Dübener Wochenspiegel - Ausgabe 19 - Jahrgang 2019

Verlagshaus.Heide.Druck

Dübener Wochenspiegel - Ausgabe 19 - Jahrgang 2019
mit dem gewerblichen Sonderthema "Bauen & Wohnen"

: Die Heide-Zeitung : heimatverbunden : informativ : kritisch :

Dübener

www.duebener-wochenspiegel.de

WOCHENSPIEGEL

inklusive Amtsblatt Stadt Bad Düben & Gemeinde Laußig | 27. Jahrgang | Nr. 19 | 2. Oktober 2019

Uhle-Wettler gratuliert

20 Jahre Evangelische Grundschule

– ein Grund für Ex-Pfarrer Jörg

Uhle-Wettler, Bad Düben mal wieder

einen Besuch abzustatten. Mehr zum

Festgottesdienst lesen Sie auf

Seite 2

Start für die Schmetterer

Die neue Saison für die Regionalliga-Volleyballer

des SV Bad Düben

hat begonnen. Die Heimatzeitung

stellt die heimischen „Holzbuben“

etwas ausgiebiger vor.

Seite 13

Gewerbliches

Sonderthema in

dieser Ausgabe:

Bauen und Wohnen

Seiten 17 bis 20

Erste NaturSportBad-Saison endet überwältigend

21.500 Eintritte und 900 Übernachtungen

(Bad Düben/Wsp/kp). Kurdirektor

Ole Hartjen gibt als Geschäftsführer

der Kurbetriebsgesellschaft Dübener

Heide zu jeder Stadtratssitzung einen

Bericht zum Stand der Dinge im neuen

NaturSportBad ab. Beim Verlesen

der Zahlen ist es mittlerweile üblich,

dass ein positives Raunen durch die

Runde geht.

„Mit Stand vom 18. September konnten

wir 21.544 Eintritte ins Bad und

889 Übernachtungen in den Holzfässern

verzeichnen“, sagte Hartjen.

Wohl gemerkt: Das Ziel für 2019

lautete 9.000 Eintritte. Das Camp

wird noch bis 2. November geöffnet

sein. Hier rechne man damit, bei den

Übernachtungen noch am vierstelligen

Bereich zu kratzen. Das Bad dagegen

ist seit Donnerstag geschlossen. „Ob

wir zukünftig den September noch

Bei Anruf HEIZÖL!

Tel.: 034243 / 22196

Dübener Heizölvertrieb

Friedensstraße 6

04849 Bad Düben

Ihr regionaler Partner

Wir wärmen Sie auf!

Diesen ersten Rutschern vom Eröffnungstag folgten noch Tausende mehr. Das erste

Jahr nach dem Umbau wird als großer Erfolg verbucht. Foto: (Wsp) Phillipp

mitnehmen, sollte man sich ernsthaft

überlegen“, gab Hartjen nach einem

witterungsbedingt ernüchternden

Monat zu bedenken.

Funkmast in der Waldstraße

Hammermühler Bürger wehren sich gegen Standort

(Bad Düben/Wsp/kp). Die Nachricht

vom Funkmasten,

der in der Hammermühler

Waldstraße

errichtet werden

soll, kam bei den

Anwohnern des

Bad Dübener Ortsteils

alles andere als

gut an. Zur jüngsten

Stadtratssitzung

waren einige Gegner

des Vorhabens

zu Gast und bekamen

sogar kurzfristig Rederecht.

Die Stadt ist für den Bürger

da und die Bürger sagen

Nein zum Funkmast.

Dabei betonte Matthias Damm als

Sprecher der Initiative,

grundsätzlich

nicht gegen die

5G-Technologie zu

sein, jedoch nicht

an dieser Stelle. Er

räumte ein, dass

der Ortsteil über

ein Funkloch verfügt,

dies allerdings

lediglich die

Telefonie stört und

nicht die Datenversorgung.

„Dafür gibt es aber Alternativen“,

sagte Damm. Des Weiteren

fasste er die großen Bedenken der

Bürger zusammen. Langzeitstudien

bestätigen Krebsgefahr, die Grundstücke

könnten an Wert verlieren und

der ländliche Charakter der Hammermühle

ginge stückweise verloren. „Das

größte Fund der Dübener Heide ist

Matthias Damm

der Erholungsfaktor. Hier braucht es

keine Datenvolumen. Warum nutzen

wir diese Stellung als grüne Insel nicht

als Chance?“, hinterfragte Damm. „Die

Erhältlich in verschiedenen Geschäften

sowie in der Tourist-Info Bad Düben.

Auch Stadtchefin Astrid Münster freute

sich über die erste Saison nach dem

aufwendigen Umbau: „Wir wurden für

die Idee mit den Holzfässern anfangs

arg belächelt. Mittlerweile kann man

getrost sagen, dass es eine Erfolgsgeschichte

ist.“ Zumal diese wohl im

kommenden Jahr noch gesteigert wird.

Wie Hartjen verriet, liegen für 2020

bereits 842 Vorbuchungen vor. „Das

liegt an unserem Reservierungssystem.

Viele Schulklassen haben bereits gebucht.“

Durch das gute Jahr kann auch weiter

investiert werden. Aufgrund der

Einnahmen will man in der Gemeinschaftsküche

einen Kamin installieren.

Zudem schwebt Münster vor, dass sich

gebrauchte Weinfässer thematisch

durch das Bad ziehen – als Umrandungen

oder weitere Sitzmöglichkeiten.

Stadt ist für die Bürger da und die Bürger

sagen Nein zum Funkmast.“

Mehr zu den Hintergründen

lesen Sie auf Seite 2!

Historische Orte in

der Dübener Heide

JETZT ERHÄLTLICH

HEIDE

KALENDER

2020

9,90 €


2

AUS BAD DÜBEN UND UMGEBUNG 2. Oktober 2019

Dübener

WOCHENSPIEGEL

Funkmast in der Waldstraße – Fortsetzung von Seite 1

Hammermühler Bürger wehren sich gegen Standort

(Bad Düben/Wsp/kp). Die Deutsche

Telekom hat die Deutsche Funkmast

GmbH damit beauftragt, in der Hammermühle

einen geeigneten Standort

für einen derartigen Sendemasten zu

suchen. Das Unternehmen trat dazu an

die Stadt heran. Einziges kommunales

Grundstück, was infragekommen würde,

ist das NaturSportBad. Da dieses

jedoch niedriger liegt als große Teile

der Bebauung, hatte es sich schnell

Anrufbus zwischen Bad Düben und Bad Schmiedeberg

erledigt. Die Deutsche Funkturm

wurde daraufhin mit einem privaten

Grundstücksbesitzer in der Waldstraße

einig und die Stadt Bad Düben

als Träger der öffentlichen Belange

um das gemeindliche Einvernehmen

befragt. „Aus städtebaulicher Sicht ist

es für uns genehmigungsfähig“, sagte

Bürgermeis terin Astrid Münster.

Nun soll das Genehmigungsverfahren

auf Eis gelegt werden. Die Stadtverwaltung

lädt nun am kommenden Montag

(07.10.), ab 17.30 Uhr zu einer Infoveranstaltung

für interessierte Bürger in

den Speiseraum der Heide-Grundschule.

Es gilt unter anderem, alternative

Standorte mit ausreichend Abstand zur

Wohnbebauung zu suchen.

Hinweis: Auf Seite 15 finden Sie einen

Leserbrief mit den Standpunkten der

Bürgerinitiative „Sendemast Hammermühle“.

Erster Monat ist rum: Biber-Linie wird gut angenommen

(Dübener Heide/Wsp/kp). Seit mittlerweile

gut einem Monat existiert

die Biber-Linie, ein Anrufbus, der

die Kurstädte Bad Düben und Bad

Schmiedeberg besser verbinden soll.

Unsere Heimtzeitung hakte bei der

RVB GmbH als Anbieter nach, wie

die neue Linie bislang angenommen

wird. Von Betriebsleiter Jens Fischer

war zu erfahren, dass die Abrufquote

zwischen 13 und 17 Prozent liegt. In

Bundespolizeiabteilung

der Woche wurden bislang 95 von

möglichen 720 Fahrten angefordert,

am Wochenende waren

es 18 von 120. In Summe

nutzten 118 Fahrgäste das

Angebot in der Woche und

25 am Wochenende.

„Das Angebot wird insgesamt

gut angenommen

und liegt in den erwarteten

Bereichen. Speziell am Wochenende

BIBER-LINIE

Bad Düben soll neue Hundertschaft erhalten

(Bad Düben/Wsp). Eine neue Einsatzhundertschaft

soll wahrscheinlich

bereits im nächsten Jahr in der Bundespolizeiabteilung

Bad Düben angesiedelt

werden. Diesen Plan brachte

der nordsächsische Bundestagsabgeordnete

Marian Wendt (CDU) aus

Berlin nach entsprechenden Gesprächen

mit. Wendt hatte sich gegenüber

Bundespolizei und Innenministerium

für die Ansiedlung einer weiteren

Einsatzhundertschaft in Bad Düben

stark gemacht: „Der Standort in Bad

Düben ist schon aufgrund seiner zentralen

Lage in Mitteldeutschland ideal

geeignet für Einsatzhundertschaften.

Außerdem ist die Bundespolizei sehr

willkommen in der Region.“

Eine Einsatzhundertschaft besteht

aus etwa 80 bis 120 Polizeivollzugsbeamten.

„Zusätzliche Einsatzkräfte

bedeuten in der Regel auch weitere

Verwaltungsmitarbeiter am Standort,

erhöhten Verpflegungsaufwand und

mehr Bautätigkeiten für Unterkünfte,

von denen regionale Anbieter profitie-

erwarten wir in den Sommermonaten

durch Gäste aus Leipzig Zuwächse“,

schätzt Fischer ein.

Der Rufbus mit der Nummer

238 verkehrt montags

bis freitags stündlich, am

Wochenende zweistündlich

und muss bis eine

Stunde vorher unter der

Hotline 03421 / 7746620

geordert werden.

ren. So freut sich Wendt über die positiven

Effekte in der Region: „Mehr

Menschen und Arbeitsplätze in Bad

Düben steigern auch die Kaufkraft.“

Im sogenannten Pakt für den Rechtsstaat

wurden 15.000 neue Stellen

bei der Polizei, davon 7.500 beim

Bund, geplant. Der Regierungsentwurf

des Bundeshaushalts 2020 sieht

unter anderem eine weitere Tranche

der vereinbarten 7.500 zusätzlichen

Stellen für Sicherheitsbehörden des

Bundes vor.

vor

10

Die Firma Urbana aus Hamburg wird

neuer Fernwärmeversorger in Bad Düben

+++ In Bad Düben gründet sich ein

FDP-Ortsverband, Vorsitzender wird

Raik Zenger

Der nächste

Jahren bei uns gelesen

Dübener

WOCHENSPIEGEL

erscheint am 23. Oktober.

Wohnquartier Steinstraße

Außenanlagen sollen

aufgewertet werden

(Bad Düben/Wsp/kp). Das von Postweg,

Stein- sowie Schmiedeberger

Straße eingeschlossene Wohnquartier

in Bad Düben soll aufgewertet

werden. Dabei geht es um die sogenannten

Freiraumanlagen. Die gut

190.000 Euro teure Maßnahme wird

zu zwei Dritteln von Bund und Land

aus dem Stadtumbau-Programm gefördert.

Bleiben knapp 65.000 Euro

kommunaler Anteil übrig. Aufgrund

der angespannten Haushaltssituation

im Bad Dübener Rathaus übernimmt

die Wohnungsbaugesellschaft 23,3

Prozent der Kosten (rund 45.000

Euro), sodass die Stadt lediglich den

Mindestsatz von 10 Prozent beisteuern

muss.

Fotos: (Wsp) Schütz

Bad Dübener Oktoberfest im HEIDE SPA

Riesengaudi mit Live-Musik im Kursaal

(Bad Düben/

Wsp/as). I n

diesen Tagen

wird allerorts in

Deutschland das

Oktoberfest gefeiert.

Auch Bad

Düben reihte

sich hier mit ein.

Am vergangenen

Samstag lud Kurdirektor

Hartjen

ins Heide Spa.

Dort begrüßte ein

zünftig dekorierter

Saal die Gäste.

Für ordentlich

Stimmung sorgten

die Eilenburger Band „Landstreicher“ sowie die Bad Dübener Discothek „Karambolage“.

Es gab süffiges Festbier aus dem Fass und zünftig passende Mahlzeiten aus der Küche. Rundum

war es wieder eine sehr gelungene Veranstaltung, bei welcher sich alle Beteiligten sehr viel

Mühe gaben, so natürlich auch der Sänger der Band (l.) nebst Sängerin (m.).

Historische Orte in

der Dübener Heide

JETZT ERHÄLTLICH

HEIDE

KALENDER

2020

9,90 €

in vielen Geschäften der Region

und der T-Info.


Dübener

WOCHENSPIEGEL

2. Oktober 2019 AUS BAD DÜBEN UND UMGEBUNG 3

?

„Ärger mit dem Vermieter“?

§

Rechtsanwälte Kühn & Schreiber

04849 Bad Düben

Neuhofstr. 23 • Telefon: 03 42 43 / 2 88 65 • Telefax: 2 88 66

www.ra-nks.de • kontakt-bd@ra-nks.de

20 Jahre Evangelische Grundschule

Ex-Pfarrer Jörg Uhle-Wettler spricht / Applaus für Cordula Nowack

Die Grundschüler sangen das eine oder andere Lied und führten sogar ein kleines Stück auf. Jörg

Uhle-Wettler sprach zudem von der Kanzel.

Fotos: (Wsp) Nyari

(Bad Düben/Wsp/kp). „Odysseus

kam nach 20 Jahren nach Hause – eine

für Kinder unvorstellbare lange Zeit“,

sagte Jörg Uhle-Wettler. Der ehemalige

Bad Dübener Pfarrer und heutige Magdeburger

Domprediger verdeutlichte so

die unterschiedliche Wahrnehmung der

Generationen. „Für uns Erwachsene

kommen einen 20 Jahre manchmal vor,

als wäre es gestern gewesen.“

Impressum

Dübener Wochenspiegel

Herausgeber:

Verlagshaus „Heide-Druck“

Neuhofstraße 22 –23

04849 Bad Düben

Tel.: 034243/24602, Fax: 24603

E-Mail: info@heide-druck.com

www.duebener-wochenspiegel.de

www.heide-druck.com

Redaktion: Kevin Phillipp (kp)

ViSdP:

Layout:

Anzeige:

Druck:

Heike Nyari (ny)

Alexander Schütz (as)

Anja Sambale

Sybille Spielbühler

MZ Druckereigesellschaft

mbH, Halle/Saale

Erscheinungsweise:

mittwochs aller 14 Tage

Auflage: 12.000 Exemplare

kostenlos an die Haushalte

im Einzugsgebiet.

Für die Richtigkeit telefonisch eingebrachter

Änderungen in Anzeige und

Redaktion übernimmt der Verlag keine

Gewähr, für unverlangt ein gesandtes

Material keine Haftung. In Leserbriefen

sowie Zuschriften von Parteien

oder Wählergemeinschaften geäußerte

Meinungen müssen nicht mit jener der

Redaktion übereinstimmen.

Neues Bauland in Bad Düben?

Zwei Jahrzehnte ist es nun her, als

einige mutige Eltern die Evangelische

Grundschule in der Kurstadt gründeten.

Mit 16 Erstklässlern ging man am

4. September 1999 an den Start. Trotz

einigem Gegenwind, trotz reichlich

Vorurteilen. Diese 20 Jahre wurden

nun gefeiert. Mit einem Gottesdienst,

zu dem mit Uhle-Wettler einer der

maßgeblichen Initiatoren nach Nordsachsen

reiste,

sowie mit Kaffee

und Kuchen

im Anschluss,

einer von den Schülern

gestalteten Zirkusveranstaltung

und einem abschließenden

Grillfest.

Der größte Erfolg der Schule sei

es, dass sie heute in der breiten Bad

Dübener Gesellschaft angekommen

ist, sagte der Ex-Pfarrer. Trägervereins-Vorsitzender

Gisbert Helbing

betonte indes: „Werte verlieren in dieser

Welt immer mehr an Bedeutung.

Deshalb hängen wir sie in unserer

Schule so hoch.“ Bei allen Widerständen

gab es einen Politiker, der das

evangelische Schulprojekt von Beginn

an unterstützt hat: der ehemalige

Landrat Michael Czupalla. Helbing

erinnerte dabei an sein erstes Treffen

mit ihm: „Jörg Uhle-Wettler

startete das Gespräch, indem

er sagte, dass ein

Vorfahre von ihm

in der napoleonischen

Zeit mal

einem Landrat

das Leben

gerettet hätte

und Czupalla

ihm nun etwas

schuldig sei.“

Eine ganz wichtige

Person, die an

diesem Tag fehlte,

war Cordula Nowack.

Helbing bedankte sich sehr

herzlich bei der langjährigen ehemaligen

Schulleiterin, ohne die es diese

Schule nicht geben würde. Es folgte

sehr langer Applaus.

Stadt verkauft 2,55 Hektar am Ortsrand vom Alaunwerk

(Bad Düben/Wsp/kp). Die Stadt Bad

Düben hat eine 25.500 Quadratmeter

große Teilfläche für 382.500 Euro an

die Grundstück & Haus Winkler GmbH

in Mannheim verkauft. Das Areal

grenzt im Ortsteil Alaunwerk direkt östlich

an die Siedlungsallee an und füllt

die Fläche zwischen den Grundstücken

und der Hochspannungsleitung.

Dem Verkauf stimmte der Stadtrat

mehrheitlich zu. Lediglich Markus Aé

war dagegen, Anika Willner und Torsten

Gaber (alle Bürgerkreis) enthielten

sich ihrer Stimme. Aé mahnte an,

dass sich im Wahlkampf nahezu alle

Fraktionen auf die Fahnen geschrieben

haben, kostengünstige Grundstücke

bieten zu wollen. „Mit einem Verkauf

geben wir das jetzt aus der Hand und

haben keinen Einfluss mehr auf die

aufgerufenen Preise.“

Bei der verkauften Fläche handelt es

sich aktuell um sogenanntes Bauerwartungsland,

das der Investor in Bauland

umwandeln möchte. Die Mannheimer

Firma ist bereits seit Jahren rund

um Leipzig aktiv, hat erst kürzlich

in Großpösna 62 Grundstücke geschaffen

und arbeitet aktuell auch am

ehemaligen Waldkrankenhaus. „Wir

machen nichts anderes, kennen uns

damit aus“, versicherte ein Vertreter

zur Ratssitzung.

Die Hoffnung, durch eine mögliche

Verlegung der Fernleitung noch weitere

Grundstücke erschließen zu können,

ist derweil äußerst gering. Das Unternehmen

wolle aber auch das prüfen.

Die spitz zulaufende Fläche zwischen Bebauung der Siedlungsallee und den Fernleitungen

am Ortsrand vom Alaunwerk hat die Stadt an einen Investor verkauft.

Hier soll Bauland entstehen.

Foto: (Wsp) Phillipp


4

GEMISCHTES 2. Oktober 2019

Dübener

WOCHENSPIEGEL

Als ich nach Hause kam, lag da ein Zettel von

meiner Frau:

„Komme um 18.15 Uhr nach Hause, stelle bitte

den großen Topf um 17.30 Uhr auf Stufe 4 und

um 17.45 Uhr den kleinen Topf auf Stufe 5.“

Hab ich gemacht – war auch wieder nicht richtig...!

Öffentliche Straßenbeleuchtung

Elektro Griebsch bleibt städtischer Partner

(Bad Düben/Wsp/kp). Das Bad Dübener

Unternehmen Elektro Griebsch

bleibt städtischer Partner bei der

Wartung, Instandsetzung und

Erneuerung der öffentlichen

Straßenbeleuchtung.

Der Vertrag läuft

von 2020 bis 2024 und

beinhaltet Netto-Kosten

in Höhe von rund 71.500

Euro. Der Stadtrat stimmte

dem ohne Veto zu.

In diesem Zusammenhang

hakte Neu-Stadträtin Anika Willner

(Bürgerkreis) nach: „Mehrere Laternen

im Stadtgebiet sind aus, weil

sie kaputt sind. Werden diese dann

erneuert?“ Bürgermeisterin Münster

betonte, dass diese Lampen nicht

kaputt seien, sondern bewusst ausgestellt

sind. „Dazu gibt es einen

Stadtratsbeschluss, wonach

der Energiebedarf eingespart

werden sollte.“

Münster stellte jedoch auch

klar, dass die Verwaltung

in Sachen Straßenbeleuchtung

auf Hinweise aus der

Bevölkerung angewiesen

sei. „Vor allem die Kreuzungsbereiche

sollten ausreichend

ausgeleuchtet sein“, sagte die Stadtchefin.

Linke-Stadtrat Andreas Flad

regte abschließend an, künftig über

ein neues städtisches Beleuchtungskonzept

nachzudenken.

Oberbürgermeisterwahl in Leipzig

Sebastian Gemkow stellt sich auf

(Leipzig/Wsp/kp). Einen Monat

ist es her, da hat Sachsens Justizminister

Sebastian Gemkow aus

Leipzig den erneuten Einzug

in den Landtag geschafft – mit

einem Direktmandat als Sieger

des Wahlkreises mit unter

anderem Bad Düben, Laußig

Heimatverein Bad Düben

Der Herbst steht auf

der Leiter

(Bad Düben/Wsp). Der Heimatverein

Bad Düben lädt zum traditionellen

Herbstfest am 2. November ins Bad

Dübener Hotel „National“ ein. Beginn

ist 19 Uhr. Stimmung und Spaß sind

garantiert. Der Kartenvorverkauf findet

wie immer im Schuhhaus Littmann

am Markt statt. Restkarten gibt es an

der Abendkasse. Also schnell für 8

Euro Plätze sichern!

Vorstand

Wanderrastplatz in der Hammermühle

Eine neue Parkplatz-Lösung muss her

Sebastian

Gemkow

Korrektur NaWi-Camp

Olaf Gelsen ist nicht

Geschäftsführer

IHR SPEZIALIST FÜR EINBAUKÜCH

IHR SPEZIALIST FÜR EINBAUKÜCHEN

BEI EINER KÜCHE ZÄHLT JEDES DETAIL. VOR ALLEM SIE!

BEI BEI EINER KÜCHE ZÄHLT JEDES DETAIL. VOR VOR ALLEM ALLEM SIE! SIE.

und Eilenburg. Nun wurde bekannt,

dass sich der CDU-Mann als Kandidat

für die 2020 anstehende Oberbürgermeisterwahl

in seiner Heimatstadt aufstellen

möchte. Das Mandat für

den nordsächsischen Wahlkreis

wäre im Erfolgsfall damit nicht

mehr besetzt, was die Bindung

der entsprechenden Städte und

Gemeinden zur freistaatlichen

Ebene sicher erschweren dürfte.

Zur Erinnerung: Gemkow setzte

sich in der parteiinternen Abstimmung

zur Landtagskandidatur gegen Glauchas

Ortsvorsteher Thomas Hartmann

durch.

(Wsp). Im Bericht zum NaWi-Camp

am 4. September hat sich ein Fehler

eingeschlichen. Olaf Gelsen ist nicht

Geschäftsführer Ost von Schulz Systemtechnik,

sondern Bereichsleiter

der Abteilung Service und zuständig

für die Lehrlingsausbildung im Unternehmen.

Geschäftsführer von Schulz

Ost sind nach wie vor Tobias Schulz

und André Weiß. Wir bitten vielmals,

den Fehler zu entschuldigen.

(Bad Düben/Wsp/kp). Die Gartenund

Landschaftsbauarbeiten für den

neuen Wanderrastplatz am Natur-

SportBad sind für rund 293.000 Euro

an die Bad Dübener Bau- und Haustechnik

vergeben worden. Damit liegt

der Preis knapp 36.000 Euro unter der

Schätzung.

Im Zuge der Baumaßnahme, die im

Frühjahr 2020 abgeschlossen sein

soll, werden Park- und Fahrradstellflächen

geordnet beziehungsweise

errichtet, Lademöglichkeiten für

E-Bikes installiert sowie Wohnmobilstellplätze

mit Ver- und Entsorgungsmöglichkeit

gebaut. Dabei

werden sich Veränderungen bei der

Parksituation ergeben. Um künftig

eine ordentliche Rettungsgasse zu

ermöglichen, wird unter anderem das

Abstellen der Fahrzeuge entlang des

Hammerbachs sowie in unmittelbarer

Nähe zu den alten Bäume nicht mehr

möglich sein. „Dafür wollen wir für

die Gesamtanlage bis zur Wittenberger

Straße so viel Platz wie möglich

rausholen“, informierte Bürgermeisterin

Astrid Münster.

Als Familienunternehmen Als Familienunternehmen planen wir planen

mit Leidenschaft wir mit seit Leidenschaft über 25 Jahren seit über

Ihre Traumküche. 25 Jahren Kundennah, Ihre Traumküche. kreativ

und zuverlässig. Kundennah, kreativ und zuverlässig.

Als Familienunternehmen planen wir

mit Leidenschaft seit über 25 Jahren

Ihre Traumküche. Kundennah, kreativ

und zuverlässig.

Küchen Küchen Ertel Ertel GbR, GbR, Neuhofstraße 22, 04849 22, 04849 Bad Düben, Bad Düben, Telefon: Telefon: 03 42 43 03 / 42 2 30 4322, / 2 www.moebelhaus-ertel.de

30 22, www.kuechen-ertel.de

Küchen Ertel GbR, Neuhofstraße 22, 04849 Bad Düben, Telefon: 03 42 43 / 2 30 22, www.moebelhau


Dübener

WOCHENSPIEGEL

2. Oktober 2019 ANZEIGE 5

Geißler Reisen

Vorstellung des neuen Reisekataloges 2020

(Wsp). Liebe Reisegäste, wir freuen

uns, Ihnen Mitte Oktober unseren

neuen Geißler-Reisen-Reisekatalog

2020 präsentieren zu dürfen. Auf

über 150 Seiten finden Sie wunderschöne

Reisen. Besonderer

Augenmerk

wurde auf Hotelqualität,

ausgewogene

Reiseprogramme und

neue Reiseziele gelegt.

So sind wir in

sechs verschiedenen

Maritim Hotels

zu Gast, fliegen mit

Ihnen nach Zypern,

Rhodos und Tel

Aviv. Hier besuchen

Sie Jerusalem und

Bethlehem.

Gibt es etwas Schöneres

als Urlaub?

Vielleicht ist es die

Vorfreude auf eine

Reise mit Geißler Reisen. Seit 85

Jahren fahren wir mit Ihnen, liebe

Gäste, in die Welt hinaus. Wir haben

Grund zum Feiern. Im Jahre

1935 gründete unser Urgroßvater

Paul Geißler unser Familienunternehmen.

Wie haben dafür eine Jubiläumsreise

ins Maritim Hotel

G e i ß l e r R e i s e n -- G L Ü C K S M O M E N T E -- 2 0 2 0

www.geissler-reisen.de

Hannover geplant. Als musikalische

Gäste begrüßen wir neben Heiko

Harig sowie Silke und Dirk Spielberg

auch „Die Schäfer“.

Sorgfältig und mit viel Liebe haben

wir Ihren Traumurlaub geplant. Viele

Anregungen

TRAUMREISEN

Seit 85 Jahren

Glücksmomente

2020

und Hinweise

unserer Kunden

haben uns hierbei

geholfen.

Für eine herzliche

familiäre Atmosphäre

sorgen

bei der Beratung

in unseren Reisebüros

in Leipzig,

Wurzen und

Eilenburg sowie

an Bord unserer

modernen Reisebusse

unsere netten

Mitarbeiter,

welche sich liebevoll

um Sie bemühen.

In unseren Bussen werden

Ihnen der Umwelt zuliebe die Getränke

in Mehrwegglasflaschen serviert.

Tauchen Sie einfach ein in die

Reisewelt von Geißler Reisen und

gönnen Sie sich Ihren Traumurlaub

im „Eilenburger“.

Chronik Firma Geißler

1935 Firmengründung „Paul Geißler Jr.“ durch unseren Großvater Paul Geißler

Betriebshof in der Schützenstraße in Eilenburg wird von Fam. Mouski angemietet

Kauf von 3 Bussen von Firma Poschmann

1938 Erster Reisekatalog für Gruppenreisen

04/45 Grundstück Kranoldstraße zerbombt

2 Busse und ein Taxi (Opel 1,3) sind verbrannt

1.7.45 Eröffnung der Buslinie Eilenburg – Leipzig Hauptbahnhof

1948 Erste Klassenfahrt zum Kyffhäuser mit Holzgas

1960 Einstieg der Söhne Paul und Günter

Firma wurde umbenannt in „Paul Geißler jun. u. Söhne”

1970 Durch das Ableben des Firmengründers Paul Geißler Jr. übernahm Paul Geißler die Firmenleitung

unter dem Namen „Gebrüder Geißler”.

06/72 Weiterführung des Volkseigenen Betriebs durch Paul Geißler

1979 Angliederung an den VEB Kraftverkehr Grimma, zahlreiche Privatisierungsanträge

abgelehnt

1.7.90 Wiedereröffnung des Omnibusbetriebs durch Paul und Günter Geißler

04/92 Paul Geißler übergibt seine Firmenanteile an seinen Sohn Paul-Tilo Geißler

07/93 Eröffnung der ersten Reisebüros in der Rinckartstraße 5 in

Eilenburg; Erster Reisekatalog nach der Wende wird herausgegeben

01/98 Kauf des neuen Betriebshofes in der Kranoldstraße 2

02/98 Umzug ins neue Reisebüro Rinckartstraße 8

08/02 Rufbus wird als Pilotprojekt gestartet

01/03 Günter Geißler übergibt seine Firmenanteile an seine Söhne Ulf

und Nico Geißler

02/16 Geißler Reisen kauft die Firma Euro Touring für Großveranstaltungen

07/19 ca. 60 Mitarbeiter und 35 Busse

Firmengründer Paul Geißler jr.

1. Reisekatalog 1938

Christmas-Shopping in London

29.11. – 01.12.19 nur 299,90 €

3 Tage/FR/HP Busreise, Eurotunnelpassage Calais–Dover–Calais,

2 x Üb. Mittelklassehotel Raum London, 2 x

Frühstücksbuffet mit Vitalecke, 1 x Abendessen, Stadtrundfahrt

London

Advent in Breslau

29.11. – 01.12.19 nur 209,90 €

3 Tage/FR/HP Busreise, 2 x Üb. im 4-Sterne „Q Hotel“ im

Zentrum von Breslau, Stadtführung Breslau mit örtl.

Rl., Ausflug ins Glatzer Bergland, Besuch von Karpacz,

Ortstaxe

Advent in Lüneburg

06.12. – 08.12.19 nur 249,90 €

3 Tage/HP Busreise, 2 x Üb. 4-Sterne „Parkhotel“ in Hitzacker,

Begrüßungstrunk, Besuch Braunschweiger Weihnachtsmarkt,

Adventskaffee mit Kuchen, Planwagenfahrt, Glühwein, Stadtführung

Lüneburg, Lüneburger Weihnachtsmarkt, Salzwedeler Weihnachtsmarkt,

Führung Salzwedeler Backstube, Kostprobe

Weihnachten in den Masuren

22.12. – 27.12.19 nur 489,90 €

6 Tage/HP Busreise, 3-Sterne-Hotel „Mazuria“ in Sensburg, 1 x

Weihnachtsessen, Weihnachtsprogramm, Weihnachtspräsent,

Thorn, Heilige Linde, Besuch/Eintritt Bauernmuseum inkl. Kaffee,

Pferdeschlittenfahrt, Lagerfeuer mit Bigos und Wodka

Ladiner-Weihnacht in Tirol

22.12. – 26.12.19 nur 499,90 €

5 Tage/HP Busreise, 3-Sterne-Hotel Raum Innsbruck, 1 x weihnachtliches

Festmenü, Wattens, Eintr. Swarovski Kristallwelten,

Pferdeschlittenfahrt, Stadtf. Innsbruck, Rattenberg/Kufstein,

Eintr. Familienweihnacht mit den Ladinern, Kaffeegedeck,

Ortstaxe

Weihnachten im Riesengebirge

23.12. – 26.12.19 nur 339,90 €

4 Tage/HP Busreise, 3-Sterne-Hotel „Las“ Piechowice,

Hallenbad, 4-Gang-Menü Heiligabend, Weihnachtsfeier,

Kaffeegedeck, Weihnachtspräsent, Besuch Harrachov,

Ausflug Riesengebirge, Ausflug Glatzer Bergland

Silvester am Gardasee

28.12.19 – 02.01.20 nur 669,90 €

6 Tage/HP Busreise, 5 x Üb. 3-Sterne-Hotel „Benacus“ in

Riva, 4- bis 7-Gang-Menü, Silvesterfeier mit Live-Musik,

Brunch am Neujahrstag, Gardaseepanoramaausflug, Ausflug

Verona, Stadtführung, Neujahrsausflug Gardasee

Silvester in Budweis

29.12.19 – 02.01.20 nur 469,90 €

5 Tage/HP Busreise, Üb. 3-Sterne-Hotel „Adler“ Budweis, 1 x festliches

Silvesteressen inkl. Mitternachtsimbiss, Ausfl. Krummlau, Ausfl. Neuhaus,

Eintr. Weihnachtskrippe, Ausfl. Budweis, Schloss Hluboka, Bauerndorf

Holasovice, Eintritt/Führung Budweiser Brauerei, Verkostung

Silvester im Münsterland

30.12.19 – 02.01.20 nur 449,90 €

4 Tage/HP Busreise Üb. 4-Sterne Mercure Hotel Hamm, Galabuffet

und Silvesterball, Bier vom Fass, Rotwein, Weißwein und

alkoholfreie Getränke, Ausfl./Stadtf. Münster, Eintritt/Führung

Burg Hülshoff, Ausfl./Stadtf. Hamm, Besuch Schloss Heessen

Silvester in München

30.12.19 – 02.01.20 nur 499,90 €

4 Tage/HP 4-Sterne-Hotel „Victors Residenz München“,

Silvesterfeier, Silvesterabend, Getränke frei, Ausflug

Starnberger See, Stadtführungen Nürnberg, München

Silvester in Posen

30.12.19 – 02.01.20 nur 409,90 €

4 Tage/HP Busreise, Üb. 4-Sterne-Hotel Mercure Posen,

Silvesterfeier, festliches Abendessen am Silvesterabend,

Wodka, Wein, Bier, Softdrinks, Ausflug Gnesen & Thorn,

Stadtführung Posen, Ortstaxe

Silvester in Breslau

30.12.19 – 02.01.20 nur 419,90 €

4 Tage/HP 3-Sterne-Hotel, landestypisches Silvesteressen, Silvesterabend

mit Musik, 1 Flasche Wein und alkoholfreie Getränke

an Silvester inklusive, Ausfl. Glatzer Bergland, Stadtführung

Breslau, Mittagessen in einem Altstadtlokal, Ortstaxe

Rinckartstraße 8 • 04838 Eilenburg • Telefon: 03423/606 606 • www.geissler-reisen.de


6

WAS – WANN – WO 2. Oktober 2019

Dübener

WOCHENSPIEGEL

Kurstädtischer Hammermühler Karneval Verein e.V. Bad Düben

Ein Sommerfest und ein Schwarm Fische...

Die Narren des Kurstädtischen HKV tauchen in dieser Session ab.

(Bad Düben/Wsp). ...und das in einer

Gartenanlage Bad Dübens. Es mutet

fast nach dem oft zitierten Anglerlatein.

Doch mitnichten – alles real.

Zu erleben beim traditionellen Sommerfest

des Kurstädtischen Hammermühler

Karneval Verein e.V. an einem

Samstag im August in und um die allseits

bekannte ehemalige Kohlrabibar.

Schon seit einigen Jahren feiern die

Karnevalisten mit Kind und Kegel ihr

Sommerfest unter einem bestimmten

Motto. Zur diesjährigen Fete hieß es:

„Wir tauchen ab!“ Was lag also nä-

Veranstaltungstipp

Mühlen öffnen

in Nordsachsen

Zum Saisonende im Oktober werden in den folgenden Mühlen unserer Region

Mühlenführungen angeboten:

5. Oktober

14 – 17 Uhr Bergschiffmühle Bad Düben

14 – 17 Uhr Bockwindmühle „Sommerfeld“ Tiefensee

her, als sich – ob nun Männlein oder

Weiblein – als Fische zu kostümieren.

Dazu hatten die Näherinnen der

„Kreativ-Schneiderei des Vereins“ im

Vorfeld mit viel Engagement über 38

Fischkos tüme genäht. So machte man

im Handumdrehen aus Karnevalisten

Schwarmfische.

Wie immer, wenn Karnevalisten

zusammen sind, wird es lustig. Zur

leiblichen Stärkung und zur Freude

des Gaumens wurden leckere Salate

serviert. Die „Promibrause“ stand

bereit. Man reichte Gebrutzeltes vom

6. Oktober

10 Uhr Göpelmühle in der Heimatscheune Hohenprießnitz, Obstpresse: eigenes

Obst wird zu Saft

n. Vereinb. Dorfmühle „Prätzel“ Dahlenberg (Tel.: 0152 / 26558847)

Weitere Informationen unter Verein Mühlenregion Nordsachsen e.V.

Telefon: 034208 / 78730 und unter www.muehlen-nordsachsen.de

Foto: privat

Grill, ein kühles Blondes zapfte man

aus dem Fass und wie immer gab es

die Ohrwürmer der Chartliste zum Mitsingen

und Tanzen aus der Konserve.

Action und Gaudi verbreiteten auch

die eingestreuten Spielchen.

Was waren die Augen bei unseren

Landfrauen laden ein

Brotverkostung

(Hohenprießnitz/Wsp/ny). Man sollte

wohl ordentlich Hunger mitbringen,

wenn man morgen (03.10.)nach Hohenprießnitz

fährt. Am Feiertag backen

die Landfrauen im Holzbackofen, der

im Bauerndorf steht, verschiedene

Brote. Ab 14 Uhr laden die Damen

zum gemeinsamen Brotverkosten ein.

Heimatverein lädt ein

Scheune offen und

Heimatabend

(Hohenprießnitz/Wsp/ny). Ein letztes

Mal öffnet am kommenden Sonntag

(06.10.), ab 10 Uhr die Heimatscheune

in Hohenprießnitz zur Besichtigung

der historischen Ausstellung über das

Leben auf dem Land. Der Heimatverein

lädt außerdem im Oktober zum

beliebten Heimatabend. Der Termin

wird in Kürze bekannt gegeben.

Männern groß und das Grinsen im

Gesicht bei der Funkengardistin Celina

nicht zu übersehen, denn sie besiegte

im Bierkrugschieben locker den Rest

„der Fische“. Locker zeigte sich auch

die Atmosphäre bei Musik und Tanz,

beim Smalltalk verging rasch die Zeit

und damit auch ein gelungener Vereinsabend.

Ein Dank den Organisatoren. Ganz

am Ende der Fete, so wird berichtet,

saß so mancher Fisch sprichwörtlich

auf dem Trockenem und es soll auch

tolle Hechte gegeben haben. Letztlich

tauchte man geschlossen ab.

HKV Helau!

P.S.: Das Sommerfest gab schon

einmal kostümmäßig einen Vorgeschmack

auf die kommenende 45.

Karnevalssession des HKV e.V. Auch

da wird es heißen: „Wir tauchen ab!“

Heidemönch Roland Gempe

Unterwegs durch den

Zadlitzbruch

(Dübener Heide/Wsp). Es herbs telt

und der Zadlitzbruch im Presseler

Heidewald- und Moorgebiet erscheint

im Licht der Herbstsonne. Am kommenden

Sonntag (06.10.) um 10 Uhr

zeigt der Heidemönch Schönes, Seltenes

und Trauriges auf seiner Tour.

Ein abwechslungsreiches, aber auch

nachdenkliches Erlebnis für die ganze

Familie. Wer dabei sein möchte,

sollte sich rechtzeitig telefonisch unter

0172 / 9668745 anmelden, da die Teilnehmerzahl

begrenzt ist. Dann wird

auch der Treffpunkt bekannt gegeben.

Der Preis für Erwachsene beträgt 10

Person, Kinder laufen kostenfrei mit.

Festes Schuhwerk und Mückenschutz

sind zu empfehlen! Information und

Unterhaltung rund um das erwanderte

Gebiet stehen bei der dreistündigen

Wanderung über 5 Kilometer im

Mittelpunkt.

Diese Anzeige ist ausschließlich in der Printausgabe sichtbar.


Dübener

WOCHENSPIEGEL

2. Oktober 2019 GUT INFORMIERT 7

Herzlichste GEBURTSTAGSGRÜSSE

an alle Waagen

Elisabeth Große......................feiert am 2. Oktober ihren 87.

Lothar Günther.......................feiert am 3. Oktober seinen 82.

Elli Schikowski......................feiert am 4. Oktober ihren 96.

Marlis Böhme........................feiert am 5. Oktober ihren 85.

Siegfried Radtke.....................feiert am 6. Oktober seinen 84.

Gisela Kuballa........................feiert am 6. Oktober ihren 71.

Martina Sonnenberg...............feiert am 6. Oktober ihren 69.

Edith Zeidler..........................feiert am 8. Oktober ihren 71.

Gudrun Skrzipek....................feiert am 9. Oktober ihren 78.

Annelies Baumgart.................feiert am 9. Oktober ihren 65.

Brigitte Nagel.........................feiert am 10. Oktober ihren 75.

Annelies Brasch.....................feiert am 12. Oktober ihren 80.

Gerhard Ahnicke....................feiert am 12. Oktober seinen 79.

Dieter Borchardt.....................feiert am 12. Oktober seinen 79.

Bodo Ronneberg....................feiert am 12. Oktober seinen 77.

Rosmarie Lange.....................feiert am 12. Oktober ihren 72.

Wilma Simon.........................feiert am 12. Oktober ihren 69.

Rosel Herrmann.....................feiert am 13. Oktober ihren 79.

Margit Seidel..........................feiert am 13. Oktober ihren 70.

Joachim Zeidler......................feiert am 18. Oktober seinen 74.

Rainer Pursche.......................feiert am 20. Oktober seinen 75.

Edeltraud Klütsch...................feiert am 21. Oktober ihren 78.

Ilse Römer..............................feiert am 22. Oktober ihren 90.

VERANSTALTUNGEN der AWO

Di., 01.10., 13.30 bis 19 Uhr, Blutspende; Di., 08.10., 14 Uhr, Kaffeekränzchen

mit dem AWO-Chor (3 Euro Unkos tenbeitrag); Di.,

15.10., 14 Uhr, Wir basteln Herbstgestecke (3 Euro Unkos tenbeitrag); Infos unter

Tel.: 034243 / 5 13 08, Frau Heyer.

Die Ortsgruppe Bad Düben des VdK Sachsen wünscht

ihren Jubilaren alles Gute zum Geburtstag und vor allem

Gesundheit!

Joachim Schwertner feiert am 19. Oktober seinen 55.

VdK-Ortsverband

Vortrag: Rechtsirrtümer und Betrugsmaschen

(Bad Düben/Wsp). Der Bad Dübener

André Fritzsche von

VdK-Ortsverband lädt alle Interessierten

am Donnerstag, den 17. Oktober,

rale Torgau wird dabei

der Verbraucherzent-

in der Zeit von 16 bis 18 Uhr zu einem zu Rechtsirrtümern, Betrugsmaschen

Vortrag mit anschließendem Gespräch und weiteren verbraucherrelevanten

ins MediClin Waldkrankenhaus ein. Themen referieren.

Ihr Termin unter

Tel.: 034243/3100

Antje Pertzsch,

PTA in der

Heide-Apotheke,

empfiehlt

Bestattungswesen

Paul Sonntag e. K.

Tag & Nacht

Tel. 034243 / 23415

Ritterstraße 13

04849 Bad Düben

Bereitschaftsdienste der TIERÄRZTE

04. – 11.10. GTAP Völz, Zschepplin,

Alte Dübener Straße 16,

Tel.: 03423 / 60 09 25, 0172 / 6 80 37 50

DVM Enick, Bad Düben, Mühlstr. 5,

Tel.: 0157 / 72 68 80 83

Dr. Pötzsch, Eilenburg, Franz-Mehring-

Str. 35, Tel.: 03423 / 60 31 23

11. – 18.10. Tierarztpraxis

Westermeyer GbR, Doberschütz,

Eilenburger Chaussee 66,

Tel.: 034244 / 529090

Dr. Carola Schweitzer, Bad Düben,

Ringstraße 24, Tel.: 034243 / 2 26 11,

0172 / 3 55 10 37

Am 6. November 2019 EINZELMESSUNGSTERMINE

Stoffwechselmessung & -analyse 15,- E

DER CRS-MESSUNG

Jahreszeittypische Erkrankung? Wählen Sie die Kraft der Natur!

NEU bei uns

Unsere naturnahe Kosmetik – die beste Pflege

für Ihre individuellen Bedürfnisse.

Präparate auf natürlicher Basis mit Grapefruit-Kernextrakt

EYE DROPS

Augentropfen

Einzeldosen mit wieder

verschließbaren Pipetten

Dank des GSE-Grapefruitkonzentrat

kommt es zu einer

Schutzfilmbildung mit Calendula,

Augentrost und Kamille.

BIOTIC

• Schlucktabletten für

Erwachsene

• Kautabletten für Junior

• zur Abwehr von Infekten

• zur Unterstützung des

Immunsystems

Diabetiker-Treffen

am 07.10.2019

Die Diabetiker-Selbsthilfegruppe

Bad Düben trifft sich zur

Veranstaltung

„Nierenschäden und Dialyse“

Referent: Catrin Nitzsche

um 14.00 Uhr, in der Seniorenbegegnungsstätte

der AWO.

Gäste sind herzlich eingeladen.

(Region/Wsp). Einsteigen, umsteigen,

weiterfahren: mit dem Schnupper-

Ticket jetzt kostenlos das vernetzte

Verkehrsangebot des Mitteldeutschen

Verkehrsverbund (MDV) testen! Uneingeschränkt

mobil unterwegs sind

Fahrgäste mit nur einem Ticket für

Zug, S-Bahn, Tram und Bus im gesamten

Verbundgebiet des MDV.

Mittels Postwurfsendung an insgesamt

110.000 Haushalte in den Städten

Delitzsch, Eilenburg, Wurzen, Grim-

Sprechen Sie uns an, wir beraten Sie natürlich!

Gartenstraße 4C • 04849 Bad Düben • www.heideapotheke-bad-dueben.de

ÖZ: Mo.– Fr.: 8–18.30 Uhr, Sa.: 9–12 Uhr

Notdienste der APOTHEKEN

Heide-Apotheke, Tel.: 31 00

Dienstag, 08.10., 20 – 8 Uhr

Markt-Apotheke, Tel.: 5 27 30

Samstag, 12.10., 20 – 8 Uhr

Kostenloses SchnupperTicket bis 30. November testen

Mobil im MDV unterwegs

18. – 25.10. GTAP Völz, Zschepplin,

Alte Dübener Straße 16,

Tel.: 03423 / 60 09 25, 0172 / 6 80 37 50

DVM Enick, Bad Düben, Mühlstr. 5,

Tel.: 0157 / 72 68 80 83

DVM Telligmann,

Eilenburg, Kurt-Bennewitz-Str. 25,

Tel.: 03423 / 70 09 05

Was geschah an einem 2. Oktober...?

...1911: An den preußischen Schulen wird die Schulstunde auf 45 Minuten gekürzt.

...1930: Henry Ford legt in Köln den Grundstein für ein Ford-Autowerk.

ma, Oschatz, Querfurt, Merseburg,

Weißenfels, Naumburg, Altenburg

und Borna erhalten Einwohner des

Verbundgebiets die Möglichkeit,

unterschiedliche lokal spezifische

Informationsmaterialien der Oberzentren

Halle und Leipzig und den

Landkreisen zu bestellen sowie sich

ein kostenloses SchnupperTicket zu

sichern. Alle Interessierten, die keine

Postwurfsendung erhalten, können

sich Informationsmaterialien sowie

das Schnupperticket über die Website

www.1ticket.de bestellen.

Das SchnupperTicket gilt 24 Stunden

ab Entwertung für maximal fünf Personen

im gesamten Verbundgebiet

des MDV. Achtung: Die Aktion ist

gültig bis zum 30. November, danach

können die Tickets nicht mehr eingelöst

werden. Pro Person wird nur ein

SchnupperTicket ausgegeben und nur

solange der Vorrat reicht!

Das Verbundgebiet des MDV erstreckt

sich anteilig über die drei Bundesländer

Sachsen, Sachsen-Anhalt und

Thüringen. Es inkludiert die beiden Metropolstädte

Halle und Leipzig sowie

die Landkreise Leipzig, Nordsachsen,

den Saalekreis, den Burgenlandkreis

und den Landkreis Altenburger Land.

Rund 1,7 Millionen Einwohner können

von den Vorteilen des Mitteldeutschen

Verkehrsverbunds profitieren und mit

nur einem Ticket das gesamte vernetzte

Verkehrsangebot von S-Bahnen, Zügen,

Bussen und Straßenbahnen nutzen.


8

FREIZEITTIPPS 2. Oktober 2019

Dübener

WOCHENSPIEGEL

Bad Düben

Donnerstag, 03.10., 10 – 18 Uhr

Hoffest, Niedermühle

Freitag, 04.10., 17.30 Uhr

„Nostalgisches Oktoberfest“, Gartenanlage

„Am Schwarzbach“

Samstag, 12.10., 9 – 14 Uhr

Trödelmarkt & Versteigerung, Marktplatz

Sonntag, 20.10., 9 – 12 Uhr

58. Heidetauschbörse, Gaststätte Hammermühle

VERANSTALTUNGSTIPPS

Neue Tanzkurse für Anfänger

und Wiedereinsteiger

Diskofox Spezial

ab 7.11., 17.30 Uhr

Gutsscheune Schwemsal

10 x 60 min. 85,– E p.P.

(bei Anmeldung bis 10. Oktober 5,– E Rabatt)

Luth. Wittenberg

Freitag – Sonntag, 18. – 20.10.

LebensArt Herbstzauber, Lifestyle-Veranstaltung,

Wallanlagen

Tornau

Sonntag, 06.10., ab 15 Uhr

Malcafé bei Kaffee und Kuchen, Galerie-Café

www.duebener-wochenspiegel.de

MUSIKSCHULE

Gesellschaftstanz

ab 7.11., 20.30 Uhr

Anmeldung:

Tel.: 0341 / 8 63 27 58

musikschule-tonart@email.de

Naturpark Dübener Heide

Wie für den Klimawandel wappnen?

(Bad Düben/Wsp). Der Wandel des

Klimas ist ein Phänomen, das auch

in der Dübener Heide Auswirkungen

auf Landnutzung und das Leben der

Bewohner hat beziehungsweise haben

kann. Zu den Aufgaben des Naturparks

Dübener Heide zählt es, Aspekte des

Klimawandels und Klimaschutzes bei

seiner Arbeit zu berücksichtigen und im

Rahmen seiner Kompetenzen geeignete

Weichenstellungen für eine nachhaltige

Entwicklung vorzunehmen.

Dafür laden Vertreter des Naturparks

in Zusammenarbeit mit den Fachbüros

StegnerPlan aus Bad Düben sowie neuland+

aus Aulendorf und Bad Düben

am heutigen Mittwoch (02.10.) von

13.30 bis 17 Uhr zur Diskussion in

den Heide-Spa-Konferenzraum ein.

Die Fachtagung „Klimawandel – Anpassungsstrategien

für die Dübener

Heide“ will bestehende und bereits

absehbare Herausforderungen des

Wann?

Wo?

Veranstaltungstipp

Klimawandels aufzeigen und mit den

Menschen der Region Möglichkeiten

diskutieren, wie diesen Herausforderungen

begegnet werden kann. Der

Fokus wird insbesondere auf solchen

Lösungsansätzen liegen, bei denen der

Naturpark Möglichkeiten der Steuerung

und Einflussnahme hat.

Die Ergebnisse werden in einem

nachfolgenden Workshop am 30. Oktober

von 17 bis 20 Uhr im Gasthof

„Heideschlösschen“ in Weidenhain

abschließend diskutiert und fließen in

das Pflege- und Entwicklungskonzept

2030 des Naturparks ein.

Nähere Informationen zu diesem Pflege-

und Entwicklungskonzept und das

Programm für die Fachtagung finden

Sie unter www.naturpark-duebener-heide.de.

Die Fachtagungen sind

für alle offen. Interessenten werden gebeten,

sich unter info@naturpark-duebener-heide.com

anzumelden.

Kreativ-Werkstatt

in der ehem. Wassermühle Badrina

jeweils donnerstags, 14 und 18 Uhr

ehemalige Wassermühle Badrina, Verein Mühlenregion Nordsachsen e.V.

OT Badrina, Leipziger Straße 4, 04509 Schönwölkau

Was?

10. Oktober Holzwerkstatt: Blumenfee, Wichtel, König & Co.

17. Oktober Filzwerkstatt: Schmuck, Mobile, Teelichtmantel, Vogel u.a.

24. Oktober Kerzen gießen

7. November Korbwerkstatt: Dreiergeflecht

14. November Lampen und Lichterketten aus handgeschöpftem Papier

21. November Weihnachtliche Dekorationen für Tisch und Tür

28. November Weihnachtliche Holzwerkstatt

5. Dezember Engel, Sterne, Bäumchen, Schachteln, Geschenkanhänger u.a.

12. Dezember Engel, Sterne, Bäumchen, Schachteln, Geschenkanhänger u.a.

Änderungen vorbehalten!

Wie? Anmeldungen erforderlich (Tel.: 034208 / 78730 oder Fax: 034208 / 78732

oder E-Mail: info@muehlen-nordsachsen.de)

GOTTESDIENSTE und VERANSTALTUNGEN

Adventgemeinde

Bad Düben

samstags, 10 Uhr (Kinder),

11 Uhr (Predigt) Gottesdienst

Jehovas Zeugen Bad Düben

Gemeinsame Bibelbetrachtung

mittwochs, 19.00 Uhr und

sonntags, 10.00 Uhr

Autorenlesung im Hotel „National“

Katrin Huß traut sich was

(Bad Düben/Wsp). Nichts bewegt

sich in deinem Leben, wenn du dich

nicht selbst bewegst! Katrin Huß

bewegte tausende Menschen, als sie

auf dem Höhepunkt ihrer

Fernsehkarriere einfach

ausstieg. Seit 1992 in

der Medienwelt zu Hause,

gehörte sie zu den

Publikumslieblingen im

MDR-Fernsehen. Mehr

als 20 Jahre lang arbeite

sie bei Funk und Fernsehen,

unter anderem für

das Nachmittagsmagazin

„MDR um 4“.

Sie interviewte rund 2.000 Gäste aus

allen Lebensbereichen, bereiste als

Heidesonntag

Malcafé erstmals in

Tornau

(Tornau/Wsp). Am kommenden

Sonntag (06.10.) sind die Hobbymalerinnen

und Hobbymaler aus

dem Glauchaer Malcafé ab 15 Uhr

im Galerie-Café in Tornau zu Gast.

Interessierte sind herzlich eingeladen,

ihnen bei Kaffee und Kuchen über die

Schulter zu schauen oder es selbst

einmal zu probieren. Anleitung und

Hilfestellung gibt Barbara Kaiser aus

Tornau.

Veranstaltungstipp

Evangelische Kirche

Bad Düben

sonntags, 10.30 Uhr

Neuapostolische Kirche

Bad Düben

sonntags, 10 Uhr

mittwochs, 19.30 Uhr

Reporterin die Welt, berichtete über

ihren ersten Marathon in New York,

über ihre Besteigung des Kilimandscharo

in Afrika, über ihr Himalaya-Abenteuer,

den Weg

zum Mount Everest in

Nepal und ging alleine zu

Fuß den Jakobsweg – von

Camino del Norte 830

Kilometer nach Santiago

de Compostela.

Macht Fernsehen (machen)

glücklich? Die

Antwort darauf fand sie

Katrin Huß im Yoga und auf ihren

Reisen durch Indien. Ehrlichkeit,

Respekt und Wertschätzung

fehlten ihr in der „Sende-Anstalt“.

Sie zog die Konsequenzen und ging

neue Wege. Momentan arbeitet sie an

ihrem ersten Musikalbum. Mit ihrem

Buch „Die traut sich was“ und ihren

Vorträgen will sie anderen Menschen

Mut machen, sich in ihrem Leben

mehr zuzutrauen. Am 8. Oktober

macht Huß dabei Station im Bad

Dübener Hotel „National“. Sie wird

ab 19 Uhr Geschichten aus ihrem

Buch erzählen und Lieder aus ihrer

neuen CD vorstellen. Eintrittskarten

für diese Veranstaltung sind im Vorverkauf

in der AWO-Bibliothek Bad

Düben (Windmühlenweg 16) für 3

Euro erhältlich.

Herbstferienangebote

im AWO Kinder- und Jugendhaus „Poly“

Mo., 14. Oktober 13 Uhr Poly-Tischtennisturnier

Di., 15. Oktober 13 Uhr Wellnesstag im Poly (2 Euro)

Mi., 16. Oktober 11 Uhr Kochen (2 Euro)

Do., 17. Oktober 13 Uhr Bastel und dekorieren für die Teenie-Disco

Fr., 18. Oktober 18 – 2 Uhr Teenie-Disco – Motto: „Oktoberparty“ ab 12 Jahre;

Eintritt | 12 / 13 Jahre: 18 – 20 Uhr, 1 Euro • 14 / 15:

18 – 22 Uhr, 2 Euro • 16 / 17 Jahre: 18 – 24 Uhr, 3 Euro •

ab 18 Jahre: 4 Euro

Mo., 21. Oktober 13 Uhr Poly-Dartsturnier

Di., 22. Oktober 13 Uhr Herbstspaziergang mit Drachen steigen und Picknick

(2 Euro)

Mi., 23. Oktober 11 Uhr Kochen (2 Euro)

Do., 24. Oktober 13 Uhr Batsel und dekorieren für die Halloween-Party

Fr., 25. Oktober 18.30 Uhr Halloween-Party mit Nachtwanderung und Übernachtung

ab 8 Jahre (5 Euro), Anmeldung bis 23.

Oktober möglich

Wir bitten um vorherige Anmeldung Ihres Kinds bis 11. Oktober. Änderungen

sind vorbehalten!

Kinder- und Jugendhaus „Poly“

Windmühlenweg 16, 04849 Bad Düben • Tel.: 034243 / 71350


Dübener

WOCHENSPIEGEL

Stellenanzeige

2. Oktober 2019 GUT INFORMIERT 9

Servicekraft (m/w)

gelernt oder ungelernt, zur Festeinstellung.

Bewerbungen bitte an: Hotel National, Ritterstraße 16, 04849 Bad Düben.

Der nächste

Dübener

WOCHENSPIEGEL

erscheint am 23. Oktober

(Achtung!

Drei Wochen Pause).

Stellenanzeige

Elektriker

m/w/d

Hotel & Restaurant in Bad Düben sucht

Anlagenmechaniker

SHK m/w/d

Servicetechniker

m/w/d

Arbeiten im Handwerk

von nebenan

Diese Anzeige

ist ausschließlich in

der Printausgabe

sichtbar.

Vieles

für Ihr

Tier

Pinnbrett

Suche alles aus Omas Zeiten. Möbel jeder Art (auch unrestauriert), Motorräder

(MZ, AWO), Mopeds (Simson), Kleinmöbel DDR 60er u. 70er Jahre

etc. – Alles anbieten! Tel.: 0172 / 8 72 42 06

Verkaufe EFH 250 m² Wohnfläche

(EG + DG), voll unterkellert, große

Garage, mit Grundstück 1250 m² im

Raum Delitzsch. Ideal für junge

Familie. Besichtigung nach Absprache

ab 17 Uhr. Tel.: 0157 / 78 90 81 16

Leserpost

Dank an Stefanie

Benny‘s Tiershop

Nordring 28 • 04838 Eilenburg • Telefon: 03423 / 60 92 11

Mo – Fr: 10 – 18.30 Uhr • Sa: 9 – 13 Uhr

Kleinanzeigen schon

ab 50 Cent pro Wort

Kaufe alles vom

Zweiten Weltkrieg

Tel.: 0172 / 9 26 94 75

• regionaler Einsatz

• familiäre Atmosphäre

• übertarifliche

Bezahlung

Am Bahnhof 14

04838 Laußig

HEIZUNGSBAU KRÄGER GmbH

Heizung • Sanitär • Elektro

E-Mail: Heidrun.Kraeger@heizungsbau-kraeger.de

Tel.: 034243/22227 | www.heizungsbau-kraeger.de

Tanzgruppe Glaucha-Hohenprießnitz

Mädels verzauberten Tag der Sachsen

(Riesa/Hohenprießnitz/Wsp). Jedes

Jahr im September steht ein ganz

besonderes Wochenende auf dem

Programm der Mädels der Tanzgruppe

Glaucha-Hohenprießnitz: Es geht

zum „Tag der Sachsen“, der diesmal

in Riesa stattfand. Auch in diesem

Jahr hatten die Tanzmädels ein tolles

Wochenende und viel Spaß.

Ihre neuesten Tänze durften sie am

Samstag dem Publikum präsentieren

und am Sonntag dann beim großen

MDR-Festumzug mitlaufen. Ihre neuen

Kostüme waren ein Blickfang und

sie begeisterten mit ihrer Tanzeinlage

die Zuschauer und sorgten für gute

Stimmung.

Die Tanzmädels bedanken sich bei

ihren Trainerinnen Eileen Schmidt

und Sybille Bischoff, bei Luise Hirschfelder

fürs Organisieren, allen Fahrern

und allen Beteiligten, die dafür gesorgt

haben, dass es mal wieder ein unvergessliches

Wochenende war.

Wir freuen uns auf nächstes Jahr in

Aue!

Die Mädels der Tanzgruppe

Glaucha-Hohenprießnitz

Traditionell sorgt die Tanzgruppe auch beim Tag der Sachsen für reichlich Stimmung

– dieses Jahr in Riesa.

Foto: privat

Foto: privat

Danke, liebe Stefanie, dass wir deinen Ehrentag mit dir feiern durften.

Deine Reha-Sportler

Stellenanzeige

Wir sind der beratungsstarke und serviceorientierte Partner für Baustoffe in der Region.

Wir bieten für Bauunternehmen und Privatkunden ein breites, praxiserprobtes Sortiment

für Hochbau, Trockenbau, Tiefbau, Ausbau, Garten- und Landschaftsbau. Unser eigener

moderner Fuhrpark sichert die pünktliche Versorgung mit Baustoffen. Wir suchen zur

Verstärkung unseres Teams einen:

Kraftfahrer (m/w)

im Nahverkehr

im Baustoff-Fachhandel

Bad Düben

Ihr Aufgabengebiet:

• LKW`s Be- und Entladen

• Belieferung unserer Privat- und Firmenkunden

mit einem modernen Fahrzeug

• teilweiser Einsatz als Lagerist

• Waren kommissionieren

Ihr Profil:

• Führerschein CE und Fahrerkarte

• Grundkenntnisse im Baustoff-Sortiment

• Kundenfreundlichkeit und Flexibilität

• Staplerschein wünschenswert

Wir bieten Ihnen:

· geregelte Arbeitszeiten

· ein modernesFahrzeug

· einen sicheren Arbeitsplatz in einem

regionalen Familienunternehmen

Senden Sie noch heute Ihre Bewerbung

per E-Mail an personal@heide-handel.de oder per Post, zu Hd. Frau Findling,

an die Heide-Handels GmbH & Co. KG, Körbitzweg 4, 04849 Bad Düben.

Mehr Informationen finden Sie unter www.rhg.de.


10

GEMISCHTE SEITE 2. Oktober 2019

Dübener

WOCHENSPIEGEL

Nachdem ich meine liebe Lebensgefährtin

Waltraud Rohr

geb. Rathke

zur letzten Ruhe gebettet habe, möchte ich mich für die

entgegengebrachte Anteilnahme bedanken.

In stiller Trauer

Siegfried Nowack

Jahreshauptversammlung

FSV Bad Düben lädt

Mitglieder ein

(Bad Düben/Wsp). Wir laden recht

herzlich alle Vereinsmitglieder zur

diesjährigen Jahreshauptversammlung

ein. Diese findet am Mittwoch, den 23.

Oktober um 19 Uhr in der Gaststätte

„Zur Kegelbahn“ statt. Auf der Tagesordnung

steht unter anderem die Ehrung

unser langjährigen Mitglieder sowie die

Wahl des neuen Vorstandsvorsitzenden

und des neuen Kassenprüfers.

Im Anschluss laden wir zu einem gemeinsamen

Abendessen ein.

Vorstand des FSV Bad Düben e.V.

Bad Düben, im August 2019

Danksagung

Den schweren Weg des Abschieds konnte uns

niemand abnehmen, aber viele haben uns auf diesem

Weg begleitet, gestärkt, getröstet und ihre Anteilnahme

auf vielfältige Weise zum Ausdruck gebracht.

Christel Siegel

geb. Stepputat

20.04.1930 – 06.09.2019

Unser Dank gilt allen Verwandten, Freunden,

Bekannten und Nachbarn. Besonderer Dank gilt

dem Pfarrer Ohle, dem Bestattungswesen Sonntag,

dem Blumengeschäft „der gute Blumen-Geist“

und dem Hotel „National“.

Tochter Uschi

im Namen aller Angehörigen

Gelitten, gekämpft, gehofft und doch verloren

Nach langer schwerer Krankheit, immer auf Genesung

hoffend, verschied mein lieber Mann, unser

allerbester Vati, guter Sohn, Bruder, Schwiegersohn,

Schwager, Onkel sowie Enkel

Daniel Hass

geb. 31. März 1974 gest. 10. September 2019

In tiefer Trauer

Deine liebe Frau Ina

Söhne Adrian und Benjamin

Eltern Klaus-Dieter und Evelyn

Bruder Christian und Daniela mit Familie

Schwiegereltern Reinhard und Martina

Schwager Jörg und Franziska mit Familie

Oma Erna

im Namen aller Angehörigen

Hochwasserschutz

Siel „Am Rinderstall“

wird gebaut

(Glaucha/Wsp/ny). Jetzt in der ersten

Oktoberwoche soll mit dem Bau

des Siels „Am Rinderstall“ begonnen

werden, weiß Thomas Hartmann. Es

ist die Stelle, wo „die Bach“ den Deich

durchquert – zwischen Ober- und Niederglaucha

in der Muldeaue. Auftraggeber

ist die Landestalsperrenverwaltung

Rötha und wie der Ortsvorsteher

hinzufügt, passieren die Arbeiten im

Zuge der Hochwasserschadensbeseitigung.

Die bauausführende Firma ist

Bau- und Haustechnik Bad Düben.

Die Trauerfeier zur Urnenbeisetzung findet am Samstag, dem 12. Oktober 2019,

um 10.00 Uhr in der Kirche zu Mörtitz statt. Anschließend erfolgt die

Urnenbeisetzung im engsten Familienkreis.

Von Beileidsbekundungen bitten wir höflichst Abstand zu nehmen.

NaturparkHaus

Heilpflanzenworkshops ab 9. Oktober

(Bad Düben/Wsp). Bio-Gärtnerin und

Kräuterexpertin Paula Passin vom Verein

mischKultur e.V. lädt ab Oktober

zu insgesamt sechs abendlichen Workshops

rund um das Thema Heilpflanzen

ins Bad Dübener NaturparkHaus ein.

Theorie und Praxis gehen dabei Hand

in Hand. Teilnehmer lernen die vielfältigen

Anwendungsmöglichkeiten der

Heilpflanzen kennen und stellen in jedem

Workshop mehrere Heilanwendungen

für zu Hause her. Dazu gibt es ein

ausführliches Skript mit allen Rezepten

und einem kleinen Kräuterimbiss.

Die Workshops finden einmal im Monat

immer mittwochs von 18 bis 21 Uhr

im Seminarraum des NaturparkHauses

statt. Den Auftakt bildet am 9. Oktober

(Schnaditz/Tiefensee/Glaucha/Wsp/

ny). Der Breitbandausbau im Landkreis

Nordsachsen geht kontinuierlich

voran. Wie von der Presseabtteilung

des Landratsamtes zu erfahren ist,

rollen in allen sechs Projektgebieten

die Bagger und wie Beigeordneter

Dr. Eckhard Rexroth formuliert, wolle

man bis Ende nächsten Jahres fertig

sein.

Auch in den beiden Bad Dübener

Stadtteilen Schnaditz und Tiefensee

sind Bautrupps im Auftrag der Telekom

unterwegs, um die Glasfaserkabel

ins Erdreich zu verlegen. Die einen

freut‘s, andere schütteln mit dem Kopf,

denn ein wenig Irritation liegt in der

Luft. Man hatte vor etwa zwei Jahren

begonnen, händeringend Unterschriften

zu sammeln, damit die Deutsche

Glasfaser GmbH den Ausbau in Bad

Düben und den Stadtteilen umsetzt.

Nun verlegt überraschend die Telekom

zuerst. „Nirgendwo soll der Ausbau an

der finanziellen Situation der Landkreise

oder Kommunen scheitern“,

heißt es in einer Pressemitteilung,

in der Staatssekretär Stefan Brangs

zitiert wird.

Nun gut, Bad Düben und seine Stadtteile

werden also doppelt fit gemacht

für die digitale Zukunft – koste es, was

es wolle. „Das Auftragsvolumen für

die Erschließung aller Ausbaugebiete

im Landkreis Nordsachsen, für das die

Telekom den Zuschlag für den Ausbau

der Workshop „Heilsame Wurzeln“.

In diesem Kurs begeben sich die Teilnehmer

in die Unterwelt, graben uraltes

Kräuterwissen aus und beschäftigen

sich mit der Heilkraft der Wurzeln

verschiedener Pflanzen. Neun Heilpflanzen

werden genauer unter die Lupe

genommen und gemeinsam fünf Heilanwendungen

hergestellt. Alle weiteren

Termine sind unter www.misch-kultur.

de/workshops zu finden.

Die Teilnehmergebühr pro Abend

beträgt 25 Euro und beinhaltet alle

Materialien. Bitte unbedingt vorher

telefonisch unter 034921 / 60325 oder

per E-Mail an info@misch-kultur.de

anmelden, da die Plätze pro Abend begrenzt

sind.

Glasfaser-Verlegung in Stadtteilen mit Kopfschütteln

Telekom verbaut im Kreis 94 Millionen Euro

Kurzzeitiger Baustopp in Schnaditz: Bei den Arbeiten wurde eine Gasleitung getroffen.

Fotos: (Wsp) Nyari

erhielt – insgesamt 28 Kommunen –

beträgt 94 Millionen Euro und wird

zu 90 Prozent durch Fördermittel von

Bund und Land finanziert.

Das Unternehmen Deutsche Glasfaser

soll demnächst auch mit dem Verlegen

„seiner“ Kabel beginnen. Übrigens:

Ein Angebot der Deutschen Glasfaser

an die Deutsche Telekom, die Kabel

gemeinsam zu verlegen, war nicht von

Erfolg gekrönt.

Auch Glaucha wird verlegt

Auch die vorbereitenden Arbeiten in

Glaucha sind erledigt und so rollen

Mitte Oktober die Baumaschinen an,

um das Glasfasernetz der Deutschen

Telekom im Auftrag des Landkreises

Nordsachsen zu verlegen. Begonnen

wird mit dem Ortsnetz in Oberglaucha.

Laut Planung könnte das Projekt bereits

Ende des Jahres im Zscheppliner

Ortsteil abgeschlossen sein. Für den

gesamten Landkreis Nordsach sen wird

Ende 2020 anvisiert.

Bauarbeiter verlegen Glasfaserkabel


Auch im Internet unter:

www.duebener-wochenspiegel.de

: Die Heide-Zeitung : heimatverbunden : informativ : kritisch :

Dübener

www.duebener-wochenspiegel.de

WOCHENSPIEGEL

Bürgerinformationsveranstaltung

der Stadt Bad Düben

AMTSBLATT

der Stadt Bad Düben

Nr. 19/2019

Amtliche Mitteilungen

2. Oktober 2019

12. Beratung und Beschlussfassung zur Mittelverwendung aus dem „Gesetz

über die Gewährung pauschaler Zuweisungen zur Stärkung des ländlichen

Raums im Freistaat Sachsen in den Jahren 2018 bis 2020“

Am 7. Oktober 2019, 17.30 Uhr, findet im Speiseraum der Heide-Grundschule

Bad Düben, eine Informationsveranstaltung, zur geplanten Funkmastanlage

der Telekom in der Hammermühle, statt. Ein Vertreter der Deutschen Funkturm

GmbH, ein Vertreter der Telekom AG als Antragsteller und ein Mitarbeiter

des Landesamtes für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie werden Rede und

Antwort stehen.

Alle Interessierten sind herzlich eingeladen.

Tagesordnung zur Sitzung des Stadtrats der Stadt

Bad Düben am 10. Oktober 2019

Beginn: 19.00 Uhr

Ort: Rathaus, Ratssaal, Markt 11, Bad Düben

öffentlicher Teil:

1. Feststellung der Beschlussfähigkeit

2. Empfehlung zur Tagesordnung

3. Bestätigung der Niederschrift

4. Beratung und Empfehlung zur Vertragsverlängerung der Beraterleistung

zum Tourismusmanagement

5. Beratung und Empfehlung zur Vergabe Stromkonzession

6. Beratung und Empfehlung des städtebaulichen Vertrags zwischen dem Eigentümer

der Flurstückes 12/43, 12/44, 12/45, 13/7 der Flur 2 der Gemarkung

Bad Düben und der Stadt Bad Düben zur Ausarbeitung des Bebauungsplans

„Wohnbauflächen zwischen Mühlläufer und Waldstraße“

7. Beratung und Empfehlung des städtebaulichen Vertrags zwischen dem

Eigentümer des Flurstücks 2/39 der Flur 3, Gemarkung Bad Düben und

der Stadt Bad Düben im Zusammenhang mit dem Bebauungsplan „Neubert

Orthopädietechnik, Teilfläche des ehemaligen Waldkrankenhauses“

8. Beratung und Empfehlung zur Ausübung des Vorkaufsrechts für die Grundstücke:

Flurstück 2/53, Flur 3; Flurstück 46/100, Flur 4 und Flurstück 46/28,

Flur 4, jeweils Gemarkung Bad Düben

9. Beratung und Empfehlung des städtebaulichen Vertrages zwischen der

Sauenhaltung Thierbach GmbH und der Stadt Bad Düben zur Übertragung

der grünordnerischen Ausgleichsmaßnahmen im Zusammenhang mit dem

Bebauungsplan „Obere Steinäcker (Waldsiedlung Wellaune)“

10. Beratung und Empfehlung über die Vergabe zur Anschaffung eines Notstromaggregats

für die Freiwillige Feuerwehr Bad Düben

11. Beratung und Empfehlung „Überprüfung der neu gewählten Mitglieder

Stadtrat, Mitglieder Ortschaftsrat und Ersatzmitglieder auf hauptamtliche

oder inoffizielle Mitarbeiter für den Staatssicherheitsdienst der DDR laut

gesetzlicher Grundlage“

Impressum

Amtsblatt der Stadt Bad Düben

Verantwortlich für den Inhalt: Bürgermeisterin der Stadt Bad Düben

Herstellung und Vertrieb: Verlagshaus „Heide-Druck“, Bad Düben

Für telefonisch eingebrachte Änderungen/Ergänzungen wird keine

Garantie für ordnungsgemäßen Abdruck übernommen.

13. Feststellung des Jahresabschluss vom 31. Dezember 2018, der Ergebnisverwendung

und Entlastung des Geschäftsführers der Remondis Eilenburg

GmbH

14. Information und Sonstiges

Beschlussübersicht

Der Verwaltungsausschuss hat am 10. September 2019 folgende Beschlüsse

gefasst:

Beschluss Nr. 24/19

Der Verwaltungsausschuss des Stadtrats der Stadt Bad Düben beschließt als

Grundlage für den aufzustellenden Bebauungsplan „Wohnbauflächen zwischen

Mühlläufer und Waldstraße“ die Variante 1 = Durchfahrt/Einbahnstraße. Die

Variante 1 wird als Vorzugsvariante in der Voruntersuchung für die Erschließungsstraße

empfohlen.

Beschluss-Nr. 25/19

Der Verwaltungsausschuss des Stadtrats der Stadt Bad Düben beschließt gemäß

§ 35 Absatz 2 BauGB (sonstige Vorhaben im Außenbereich) das gemeindliche

Einvernehmen zum Antrag auf Vorbescheid für das Bauvorhaben „Umnutzung

Gewerbegebäude in 2 bis 3 Wohnungseinheiten“, Flur 3, Flurstück 65, Am

Bruch 14 in Tiefensee zu erteilen.

Beschluss-Nr. 26/19

Der Verwaltungsausschuss des Stadtrats der Stadt Bad Düben beschließt gemäß

§ 34 BauGB (Bauvorhaben innerhalb der im Zusammenhang bebauten Ortsteile,

unbeplanter Innenbereich) das gemeindliche Einvernehmen zum Bauvorhaben

„Umnutzung vorhandene Büroräume zur Erweiterung der vorhandenen Arztpraxis

im 1. OG“, Flur 11, Flurstück 43/391, Markt 15 in Bad Düben zu erteilen.

Zweckverband Abwassergruppe

Dübener Heide, Bad Düben

6. Änderungssatzung zur Abwasser- und Gebührensatzung

(Abwassersatzung – AbwS) vom 19. April 2012

Aufgrund von § 47 Absatz 2 und § 6 Absatz 1 des Sächsischen Gesetzes über

kommunale Zusammenarbeit (SächsKomZG) in der Fassung der Bekanntmachung

vom 15. April 2019 (SächsGVBl. S. 270), §§ 4, 14 und 124 der

Gemeindeordnung für den Freistaat Sachsen (SächsGemO) in der Fassung der

Bekanntmachung vom 9. März 2018 (SächsGVBl. S. 62), die zuletzt durch

Artikel 5 des Gesetzes vom 2. Juli 2019 (SächsGVBl. S. 542) geändert worden

ist, § 2 Absatz 1 und § 9 Absatz 1 des Sächsischen Kommunalabgabengesetzes

(SächsKAG) in der Fassung der Bekanntmachung vom 9. März 2018 (Sächs-

GVBl. S. 116), das durch Artikel 2 Absatz 17 des Gesetzes vom 5. April 2019

(SächsGVBl. S. 245) geändert worden ist, hat die Verbandsversammlung des

Zweckverbandes Abwassergruppe Dübener Heide in ihrer Sitzung am 12. September

2019 folgende 6. Änderungssatzung zur Abwasser- und Gebührensatzung

(Abwassersatzung – AbwS) vom 19. April 2012 beschlossen.


Seite 78 AMTSBLATT

2. Oktober 2019

§ 1

Änderungen

(1) § 28 Absatz 1 erhält folgende neue Fassung:

„Für die Teilleistung Schmutzwasserentsorgung gemäß § 22 beträgt die

Gebühr für Abwasser, das in öffentliche Kanäle eingeleitet und durch ein

Klärwerk gereinigt wird, 3,73 € je Kubikmeter Abwasser.“

(2) § 28 Absatz 2 erhält folgende neue Fassung:

„Für die Teilleistung Niederschlagswasserentsorgung gemäß § 25 beträgt

die Gebühr für Abwasser, das in öffentliche Kanäle eingeleitet wird, 0,92 €

je Quadratmeter versiegelter Grundstücksfläche und Jahr.“

(3) § 28 Absatz 3 erhält folgende neue Fassung:

„Für die Teilleistung der Einleitung von Abwasser in öffentliche Abwasseranlagen,

die gemäß § 27 Absatz 1 nicht an ein Klärwerk angeschlossen

sind, beträgt die Gebühr 3,09 € je Kubikmeter Abwasser.“

§ 2

Inkrafttreten

(1) Diese Änderungssatzung tritt rückwirkend zum 1. Januar 2019 in Kraft.

Bad Düben, den 12. September 2019

durch Artikel 5 des Gesetzes vom 2. Juli 2019 (SächsGVBl. S. 542) geändert

worden ist, § 2 Absatz 1 und § 9 Absatz 1 des Sächsischen Kommunalabgabengesetzes

(SächsKAG) in der Fassung der Bekanntmachung vom 9. März

2018 (SächsGVBl. S. 116), das durch Artikel 2 Absatz 17 des Gesetzes vom

5. April 2019 (SächsGVBl. S. 245) geändert worden ist, hat die Verbandsversammlung

des Zweckverbandes Abwassergruppe Dübener Heide in ihrer

Sitzung am 12. September 2019 folgende 2. Änderungssatzung über die

Entsorgung von Kleinkläranlagen und abflusslosen Gruben (Fäkalsatzung)

vom 4. November 2015 beschlossen.

§ 1

Änderungen

(1) § 5 Absatz 4 erhält folgende neue Fassung:

„Die Gebühr beträgt in der einheitlichen öffentlichen Einrichtung

1. für Fäkalschlamm aus Kleinkläranlagen 46,96 €/m³

2. für Abwasser aus abflusslosen Gruben 34,06 €/m³

3. für die dezentrale Fremdanlieferung (Firmen) 12,90 €/m³“

§ 2

Inkrafttreten

Diese 2. Änderung der Fäkalsatzung (FäkS) tritt am Tag nach der öffentlichen

Bekanntmachung in Kraft.

Bad Düben, den 12. September 2019

Astrid Münster

Verbandsvorsitzende

Astrid Münster

Verbandsvorsitzende

Hinweis nach § 4 Absatz 4 SächsGemO:

Nach § 47 Absatz 2 und § 6 Absatz 1 SächsKomZG in Verbindung mit § 4 Absatz 4 SächsGemO

gelten Satzungen, die unter Verletzung von Verfahrens- und Formvorschriften zustande gekommen

sind, ein Jahr nach ihrer Bekanntmachung als von Anfang an gültig zustande gekommen. Dies gilt

nicht, wenn

1. die Ausfertigung der Satzung nicht oder fehlerhaft erfolgt ist,

2. Vorschriften über die Öffentlichkeit der Sitzungen, die Genehmigung oder die Bekanntmachung

der Satzung verletzt worden sind,

3. die Verbandsvorsitzende dem Beschluss nach § 47 Absatz 2 und § 6 Absatz 1 SächsKomZG

in Verbindung mit § 52 Absatz 2 SächsGemO wegen Gesetzeswidrigkeit widersprochen hat,

4. vor Ablauf der in § 47 Absatz 2 und § 6 Absatz 1 SächsKomZG in Verbindung mit § 4 Satz 1

SächsGemO genannten Frist,

5. die Rechtsaufsichtsbehörde den Beschluss beanstandet hat oder

6. die Verletzung der Verfahrens- und Formvorschrift gegenüber dem Verband unter Bezeichnung

des Sachverhaltes, der die Verletzung begründen soll, schriftlich geltend gemacht worden ist.

Ist eine Verletzung nach den Ziffern 3 oder 4 geltend gemacht worden, so kann auch nach Ablauf

der in § 47 Absatz 2 und § 6 Absatz 1 SächsKomZG in Verbindung mit § 4 Absatz 4 Satz 1 Sächs-

GemO genannten Frist jedermann diese Verletzung geltend machen.

Zweckverband Abwassergruppe

Dübener Heide, Bad Düben

2. Änderungssatzung über die Entsorgung von

Kleinkläranlagen und abflusslosen Gruben (Fäkalsatzung)

vom 4. November 2015

Aufgrund von § 47 Absatz 2 und § 6 Absatz 1 des Sächsischen Gesetzes über

kommunale Zusammenarbeit (SächsKomZG) in der Fassung der Bekanntmachung

vom 15. April 2019 (SächsGVBl. S. 270), §§ 4, 14 und 124 der

Gemeindeordnung für den Freistaat Sachsen (SächsGemO) in der Fassung

der Bekanntmachung vom 9. März 2018 (SächsGVBl. S. 62), die zuletzt

Hinweis nach § 4 Absatz 4 SächsGemO:

Nach § 47 Absatz 2 und § 6 Absatz 1 SächsKomZG in Verbindung mit § 4 Absatz 4 SächsGemO

gelten Satzungen, die unter Verletzung von Verfahrens- und Formvorschriften zustande gekommen

sind, ein Jahr nach ihrer Bekanntmachung als von Anfang an gültig zustande gekommen. Dies gilt

nicht, wenn

1. die Ausfertigung der Satzung nicht oder fehlerhaft erfolgt ist,

2. Vorschriften über die Öffentlichkeit der Sitzungen, die Genehmigung oder die Bekanntmachung

der Satzung verletzt worden sind,

3. die Verbandsvorsitzende dem Beschluss nach § 47 Absatz 2 und § 6 Absatz 1 SächsKomZG

in Verbindung mit § 52 Absatz 2 SächsGemO wegen Gesetzeswidrigkeit widersprochen hat,

4. vor Ablauf der in § 47 Absatz 2 und § 6 Absatz 1 SächsKomZG in Verbindung mit § 4 Satz 1

SächsGemO genannten Frist,

5. die Rechtsaufsichtsbehörde den Beschluss beanstandet hat oder

6. die Verletzung der Verfahrens- und Formvorschrift gegenüber dem Verband unter Bezeichnung

des Sachverhaltes, der die Verletzung begründen soll, schriftlich geltend gemacht worden ist.

Ist eine Verletzung nach den Ziffern 3 oder 4 geltend gemacht worden, so kann auch nach Ablauf

der in § 47 Absatz 2 und § 6 Absatz 1 SächsKomZG in Verbindung mit § 4 Absatz 4 Satz 1 Sächs-

GemO genannten Frist jedermann diese Verletzung geltend machen.

Nachbar Wolf: Öffentliche Diskussionsrunde im

Landratsamt Delitzsch

Am 10. Oktober 2019 findet im Landratsamt Nordsachsen in Delitzsch (Richard-

Wagner-Straße 7a) eine Informationsveranstaltung statt. Die öffentliche

Vortrags- und Diskussionsrunde unter dem Titel: „Nachbar Wolf – 19 Jahre

Erfahrung mit den Wölfen in der sächsischen Kulturlandschaft“ beginnt um 18

Uhr im Großen Sitzungssaal.

Neben der Referentin für Öffentlichkeitsarbeit der Fachstelle Wolf, Vanessa

Ludwig, wird der Herdenschutzbeauftragte und Diplom-Agraringenieur Ulrich

Klausnitzer einen Vortrag halten.

Beide Referenten sind vom Sächsischen Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft

und Geologie.


2. Oktober 2019 AMTSBLATT

Seite 79

Der Wolf ist seit mehreren Jahren auch im Landkreis Nordsachsen wieder heimisch

und hat sich in drei Rudeln etabliert. Wir möchten mit den Veranstaltungen

die Bevölkerung über die Ausbreitung der Wölfe speziell in unserem Landkreis

informieren, Wissen über die Biologie und Lebensweise der Wölfe vermitteln

und Nutz- sowie auch Hobbytierhaltern einen Überblick zum Herdenschutz

geben. Nutzen Sie die Gelegenheit, um Ihre Fragen zu stellen und von den

Experten beantworten zu lassen.

Die Stadtverwaltung Bad Düben informiert

Das Rathaus bleibt am 4. Oktober 2019 wegen einer Softwareumstellung aus

technischen Gründen geschlossen und ist telefonisch nicht erreichbar. Wir bitten

um Ihr Verständnis.

Am 1. November 2019 ist das Rathaus wegen des Brückentags geschlossen.

Schießwarnung für den Standortübungsplatz

Delitzsch, Teil „Tiglitzer Forst“

in Bad Düben

2. Oktober 2019

9. Oktober 2019

15. Oktober 2019

16. Oktober 2019

22. Oktober 2019

23. Oktober 2019

30. Oktober 2019

jeweils von 7 bis 17 Uhr auf der Waldkampfbahn.

Auf die gesetzten Warnzeichen (Absperrschranken, rote Warnflaggen) ist zu

achten, dem eingeteilten Sicherheitspersonal ist Folge zu leisten.

Bundeswehr Delitzsch

10. Waldbesitzertag

Am Samstag, den 12. Oktober 2019, 9.30 Uhr lädt der Forstbezirk Taura alle

Waldbesitzer ganz herzlich zum 10. Waldbesitzertag ein.

Die Themen des Tages sind:

1. Aktuelle Waldschutzsituation im Forstbezirk, Probleme beim Holzabsatz,

Verkehrssicherungspflicht

2. Wiederbewaldung der Sturm- und Käferflächen, Perspektiven für unseren

Wald

3. Fragen und Erfahrungen zu den neuen Förderrichtlinien (Käferholz)

Die Untere Forstbehörde des Landkreises Nordsachsen informiert über die

aktuelle Waldschutz- und Waldbrandsituation auch infolge der Sturm- und

Käferschäden.

Im Anschluss findet eine Exkursion zum Thema „Wiederbewaldung von stark

geschädigten Waldflächen mit alternativen Baumarten“ statt.

Wir würden uns freuen, Sie am 12. Oktober um 9.30 Uhr im Landgasthof Pressel,

Dübener Straße 2, begrüßen zu dürfen. Für das leibliche Wohl auf eigene

Kosten ist gesorgt. Das Ende der Veranstaltung ist für ca. 14.30 Uhr geplant.

Ihr Staatsbetrieb Sachsenforst

Forstbezirk Taura

...mit Lampionumzug

und Kinovorstellung

„Hase und Wolf“,

anschließend unterhält

ein DJ mit Tanzmusik

für Jung und Alt

...mit

...mit

Lampionumzug

Lampionumzug

und

und

Kinovorstellung

Kinovorstellung

„Hase

„Hase

und

und

Wolf“,

Wolf“,

anschließend

anschließend

unterhält

unterhält

ein

ein

DJ

DJ

mit

mit

Tanzmusik

Tanzmusik

für

für

Jung

Jung

und

und

Alt

Alt

Nostalgisches Oktoberfest

Festplatz der Kleingartenanlage am am Festplatz der Kleingartenanlage am

Schwarzbach

Schwarzbach

Freitag, 4. Oktober, 17.30 Uhr

Die berühmte Blaulichtbar der FFW Bad Düben sorgt für leckere Getränke

Die berühmte Blaulichtbar der FFW Bad Düben sorgt für leckere Getränke

und Die berühmte am Grill der Blaulichtbar Fleischerei der Böttge FFW gibt Bad es Düben deftiges sorgt Essen. für leckere Getränke

und am Grill der Fleischerei Böttge gibt es deftiges Essen.

und am Grill der Fleischerei Böttge gibt es deftiges Essen.

Der Kalender ist ab sofort in der Touristinformation Bad Düben, Neuhofstraße

3 A zu erwerben.


11 2. Oktober 2019

UNTER VIER AUGEN

(Delitzsch/Wsp/kp). Den 8. August

2007 werden Christian Enge sowie sein

familiäres Umfeld und Freundeskreis

wohl nie vergessen. Im Alter von knapp

19 Jahren war er mit seinem Motorrad

auf dem Weg von Bad Düben nach

Görschlitz zur damaligen Freundin.

Am Ortsausgang der Kurstadt fanden

Bauarbeiten statt, Enge wollte vorbei,

ein Lkw-Fahrer übersah ihn und es kam

zum Zusammenprall. „Meine sechsten

und siebten Brustwirbel wurden dabei

komplett zertrümmert. Die Splitter beschädigten

das Rückenmark“, erklärt

der heute 31-Jährige. Hinzu kamen

vier gebrochene Rippen und eine eingefallene

Lunge. Die Folge: Seitdem

ist Enge vom Bauchnabel abwärts gelähmt.

„Mittlerweile habe ich teilweise

ein Kälteempfinden im rechten Bein“,

verrät er.

Kein Bock auf Mitleid

Nach dem Unfall Stück für Stück die Träume erfüllt

„Unter vier Augen“ heute mit: Christian Enge

Was der junge Mann gar nicht hören

kann, sind Mitleidsbekundungen. „Ich

kann immer noch nahezu alles machen,

es dauert nur manchmal etwas länger“,

sagt er, „viele sehen in mir immer den

Rollstuhlfahrer. Für mich ist das einfach

nur ein Mittel, das mir hilft, von

A nach B zu kommen.“ Selbstbewusst

sei er schon immer gewesen. Das half

ihm auch vor elf Jahren. Etwa einen

Monat nach dem Unfall ging es zur

Reha. „Der Mann meiner damaligen

Physiotherapeutin sitzt auch im Rollstuhl

und hat mir gezeigt, was möglich

ist“, blickt Enge zurück. Fortschritte

ließen nicht lange auf sich warten.

Bereits im November konnte er wieder

nach Hause.

Wie weiter? Enge absolvierte damals

die Grundausbildung der Bundeswehr

und war auf dem besten Weg zum

Zeitsoldaten. Er brach die militärische

Laufbahn notgedrungen ab und startete

bereits 2008 die Lehre zum Speditionskaufmann

in einem Wiedemarer

Unternehmen. „Ehrlich gesagt war

Christian Enge mit seinem Helfer und Ideengeber im heimischen Garten. Elf Jahre nach seinem schweren Verkehrsunfall hat

sich der in Bad Düben aufgewachsene Mann seinen Traum von der Selbstständigkeit erfüllt. Heute vertreibt er Gartenmöbel

und -geräte über seinen eigenen Onlineshop.

Foto: (Wsp) Phillipp

mir das zu langweilig. Ich möchte im

Job gefordert werden und das hat mir

in den drei Jahren gefehlt“, gibt Enge

offen zu. Es folgte der Schritt zurück

in seine Heimatstadt Bad Düben. Er

landete 2011 als Quereinsteiger im

Support der Kühne Service GmbH,

machte später seinen Energiemanager

und arbeitete in dieser Funktion in der

Kühne-Gruppe.

Privates Glück gefunden

Im Jahr 2013 lernte er seine heutige

Frau Claudia kennen. Wobei das nicht

ganz stimmt: Beide besuchten das

ehemalige Schweitzer-Gymnasium.

Gefunkt hat es dann jedoch etwas

später während eines Burgfests. Beide

heirateten bereits im Jahr darauf,

noch ein Jahr später zogen die jungen

Seit dem 10. Lebensjahr sind Aquarien seine große Leidenschaft. Heute lässt ein

8.000-Liter-Becken im Wohnzimmer den Fernseher nahezu überflüssig werden.

Eheleute ins schicke neugebaute Haus

nach Delitzsch. Das Familienglück

wurde 2016 durch die Geburt der

Zwillingssöhne komplettiert.

Der Mann meiner damaligen

Physiotherapeutin sitzt auch

im Rollstuhl und hat mir

gezeigt, was möglich ist.

Christian Enge

Im Haus erfüllte sich der zweifache

Vater einen weiteren Traum. Seit

früher Kindheit haben es ihm Fische

angetan. Die Leidenschaft ließ ihn

nie los. In der Vergangenheit war

er auch bei den Bad Dübener Aquarienfreunden

aktiv. Beim Neubau des

Eigenheims wurde im Wohnzimmer

ein imposantes 8.000-Liter-Becken

installiert. „Einen Fernseher brauche

ich jetzt eigentlich nicht mehr“,

schmunzelt der passionierte Aquarist.

Auch das war es noch nicht mit den

erfüllten Träumen: Selbstständig sein,

seine eigene Firma gründen, das war

stets der große Wunsch des heutigen

Delitzschers. Im vergangenen Jahr

wagte er diesen Schritt. Enge kündigte

seinen Job und ging mit seinem

Unternehmen Thermogart an den Start.

Dabei vertreibt er über einen eigenen

Online-Shop Gartengeräte und -möbel,

wie beispielweise eigene Garagen für

Mähroboter, hat Kundschaft in ganz

Deutschland und vereinzelten Teilen

Europas. Zudem tüftelt er soeben an

einem neuen Poolsystem.

In seiner Freizeit hält Enge so gut es

geht seinen Körper fit, nutzt dazu unter

anderem ein sogenanntes Rollbike für

Touren mit seiner Familie. Während

seiner Reha fand er auch kurzzeitig

zum Rollstuhlbasketball. Ein Dresdner

Team hatte damals durchaus Interesse

an ihm. „Eine kleine Schulterverletzung

hat mir dann jedoch schnell bewusst

gemacht, wie sehr ich auf meine Arme

angewiesen bin“, betont Enge.

Übrigens: Der 8. August wird nicht

in jedem Jahr als zweiter Geburtstag

gefeiert. Im Hause Enge heißt dieser

Tag „Survival Day“, an dem abends

mit Bier oder Wein angestoßen wird.

„Außer zum Zehnjährigen, da haben

wir etwas ausgiebiger gefeiert.“

i

Dübener

WOCHENSPIEGEL

Kurz gefragt!

Lieblingsessen:

Rindersteak vom Grill

Lieblingsgetränk:

Weißwein

Lieblingsrestaurant:

Marktrestaurant in Delitzsch

Lieblingsurlaubsregion:

Hauptsache warm

Lebensmotto:

Keep on rollin

Drei Personen, mit denen Sie gern einmal

zu Abend essen würden:

• Frank Thelen (Unternehmer & Autor)

• Carsten Maschmeyer (Unternehmer)

• Birger Schäfermeier (Autor)


Dübener

WOCHENSPIEGEL

2. Oktober 2019 AUS DER REGION 12

Freiwillige Feuerwehr Tornau

Neue Shirts für Pokalläufe

Leserpost

„Spatzenhaus“ bedankt sich bei EnviaM

(Bad Düben/Wsp). Mit ganz viel

Freude und Einsatz verschönerten die

Mitarbeiter von EnviaM in einem Vor-

Ort-Projekt die Außenanlage unserer

Kindertageseinrichtung. Es wurde ein

Außenspielgerätehaus aufgebaut, für

die Kinder eine neue Sitzecke eingerichtet

und die Sommerspielküche

sowie Naturspielecke neu gestaltet.

Für dieses tolle Projekt, die aktive und

finanzielle Unterstützung möchte ich

mich im Namen aller Kinder und Mitarbeiter

der AWO-Kita „Spatzenhaus“

ganz herzlich bedanken.

Simone Walter, Leiterin

AWO Kita „Spatzenhaus“

Im Rahmen der Begrüßung zum Herbstpokallauf 2019 in Tornau bedankten sich

der Wehrleiter und der Vorsitzende des Feuerwehrvereins beim Kameraden Lars

Marschalk. Seine Handwerkerfirma „Fliesen, Stein, Mosaik“ hatte für alle drei

Mannschaften der Tornauer Wehr neue Wettkampf-Shirts gesponsert. Dafür

möchte sich die FFW an dieser Stelle nochmals herzlichen bedanken. Foto: privat

Leserpost

1, 2, 3 – die Manege ist frei!

(Authausen/Wsp). Mit zwei Zirkusaufführungen

in der Grundschule

Authausen fand Mitte September das

Zirkusprojekt der Klasse „2b-Fantasticole“

einen gelungenen Abschluss.

Die Generalprobe wurde vor der 1. und

2. Klasse aufgeführt, bevor am Nachmittag

die Familien der Kinder über

ein abwechslungsreiches Programm

staunen konnten.

Die Turnhalle verwandelte sich in

eine farbenfrohe Manege mit selbst

gebastelten Wimpelketten, einem

bunt betupften Zirkusvorhang und gemalten

Nummernschildern. Gleich zu

Beginn „zauberten“ die Kinder beim

Schwungtuchtanz selber ihr „imaginäres“

Zirkusdach, unter dem sich

viele applaudierende Hände für die

folgenden Menschenpyramiden sowie

Akrobatik mit einarmigen Rädern,

Brücken und Saltos fanden. Ob als

Zauberer oder Clowns, Seiltänzerinnen

oder Jongleure, als Reiter in selbstbemalten

Papppferden während einer

Dressur – alle Kinder brachten ihre

Talente in mehrere Zirkusnummern

ein. Aber auch das Aufbauen sowie

Wegräumen der Kulissen musste

diszipliniert erlernt werden. Beim

Einstudieren und stetigem Üben wurde

Ausdauer abverlangt.

Bereits vor den Sommerferien sammelten

die Kinder eigene Ideen für

ihre Zirkusshow. Seit Schuljahresbeginn

beschäftigten sie sich fächerübergreifend

mit diesem Thema. So

wurde nicht nur mit Tüchern, Bällen

und Keulen jongliert, sondern ebenso

mit Zahlen. Schwierige Kombinatorikaufgaben,

Zahlenpyramiden und

Sachaufgaben wurden gelöst. Eine

Zirkus-Medienkiste gab den Schülern

die Möglichkeit, in altersgerechten

Büchern zu lesen und typische Zirkusmusik

zu hören. Kleine Texte und

Gedichte sowie ein Zirkuslied wurden

geschrieben und gelernt, ein Zirkusalphabet

erfunden, Bild- und Textgeschichten

sortiert. Einladungen wurden

gestaltet, Eintrittskarten gestempelt

und das Falten von Popcorntüten

machte Spaß. Schnell fanden sich am

Ende der Vorführung die Bauchladenverkäufer,

um die gefüllten Tüten an

die fleißigen Artisten und das tolle

Zirkuspublikum zu verteilen. Damit

ging ein Projekt zu Ende, welches

den Teamgeist der Klasse gestärkt,

die Kooperation untereinander herausgefordert

und die Freude auf einen

abwechslungsreichen Schulalltag nach

den Sommerferien geweckt hat.

Annett Pönicke

Die Pyramide konnte sich sehen lassen.

Foto: privat

Mitarbeiter der EnviaM packten in der Bad Dübener Kita „Spatzenhaus“ tatkräftig

an.

Foto: privat

Indisches Yoga in Bad Düben

Muskelkater und viel gute Laune

Foto: Stadtverwaltung

Der Sportraum im MediClin Reha-Zentrum war auch dieses Mal gut gefüllt.

(Bad Düben/Wsp). Bereits zum dritten

Mal besuchte der indische Yogi

Sandeep Singh die Kurstadt, um an

einem Wochenende einen Kurs für

Einsteiger und Erfahrene zu geben.

Im Mittelpunkt standen Übungen

zur Stressbewältigung und für die

Rückenmuskulatur. Singh lehrt einfache

Übungen, die auch im Alltag

angewendet werden sollen. Das bedeutet

trotzdem reichlich Bewegung

und Muskelkater.

„Indisches Yoga hat eine andere Herangehensweise

und Herr Singh hat uns

mit seinen Ansichten immer wieder

Denkanstöße gegeben“, berichten

Rowena Hiersemann und Cornelia

Richter von der Bad Dübener Touristinformation.

Das Yoga-Event wurde

hier organisiert und vom MediClin

Reha-Zentrum unterstützt.

Neu in diesem Jahr war ein gemeinsames

indisches Kochen und Essen an der

Obermühle zwischen den Übungseinheiten

am Samstag. Familie Morgenstern

hatte den Mühlenhof hergerichtet

und die Teilnehmer zeigten sich begeistert

vom Ambiente. Nach der „Küchenarbeit“

schmeckte das Essen nach

original indischem Rezept und bei herrlichem

Sonnenschein besonders lecker.

Viele Teilnehmer sind „Wiederholungstäter“,

denn die Übungen

richtig durchzuführen ist schon

eine Herausforderung bei der auch

mal körperliche Grenzen erreicht

werden. Aber Sandeep Singh motivierte

auf seine ganz besondere Art,

brachte alle zum Lachen und nahm

sich Zeit für Fragen. Die Fragebögen

der Teilnehmer am Kursende sind

eindeutig: „Er hat uns wieder ein

ganz besonderes und intensives Wochenende

gegeben. Hoffentlich gibt

es auch 2020 wieder ein Yoga-Event.

Toll, dass die

Stadt Bad

Düben ein

solch außergewöhnliches

Event vor Ort

ermöglichte.“

Interessierte

können sich

gern unverbindlich

in

der Touristinformation

Bad Düben

melden unter:

tourismus@

bad-dueben.de


13 2. Oktober 2019

Volleyball REGIONALLIGA-START

Volleyball-Regionalliga: Aufsteiger SV Bad Düben startet in die neue Saison

Dübener

WOCHENSPIEGEL

Trainer Haack: „Wir wollen es besser machen als beim ersten Mal“

(Bad Düben/Wsp/kp). Eines stand

bereits vor dem Saisonstart fest: Die

Volleyball-Männer des SV Bad Düben

werden in der kommenden Spielzeit

so gut wie noch nie in der Regionalliga

abschneiden. Ehrlicherweise ist

das aus zweierlei Gründen auch nicht

sonderlich schwer. Zum einen machten

die selbsternannten „Holzbuben“ bei

ihrem bislang einzigen Intermezzo

2015/2016 mit nur drei Siegen aus 18

Partien als Zehnter und Letzter eine

flotte Rolle rückwärts. Zum anderen

meldete nun kurz vor knapp der Erfurter

VC seine Mannschaft aus dem

Spielbetrieb ab. Bedeutet:

Platz neun wird es mindestens.

„Ist richtig, aber sicher

nicht unser Anspruch“,

blockt Spielertrainer Thomas

Haack ab. „Wir wollen

es besser machen als

beim ersten Mal.“ Heißt

wiederum: Klassenerhalt.

Durch den Rückzug aus der thüringischen

Landeshauptstadt dürfte

aus der mittlerweile rein sächsischen

Liga nur noch ein Team in den sauren

Abstiegs-Apfel beißen müssen. Zu

den direkten Konkurrenten sind wohl

Mitaufsteiger TSV Leipzig 76, die

Neuseenland-Volleys aus Markkleeberg

und vielleicht noch der GSVE

Delitzsch II zu zählen.

Die junge Bundesliga-Reserve um

Trainer Sebastian Reichstein ist am

kommenden Sonntag zur besten

Kaffeezeit (14 Uhr) gleich der erste

Heimgegner in der Sporthalle der Bundespolizei.

Beim Vorbereitungsturnier

in Hildburghausen Anfang September

gab es bereits ein Aufeinandertreffen

– mit dem knapp besseren Ende

für die Talente aus der Loberstadt.

„Wir hoffen auf ein volles Haus. Das

Derby wird heiß umkämpft. Davon ist

auszugehen“, rührt Haack die Werbetrommel.

Direkt eine Woche später gibt sich

am Samstag (12.10.) kein Geringerer

als Vizemeister VSV Oelsnitz ab 15

Uhr die Ehre in der Kurstadt. Dann

wird auch Rückkehrer Kevin Phillipp

ins Geschehen eingreifen. Nach drei

Jahren als Spielertrainer im Bezirksliga-Team

kribbeln nun wieder die

Finger. Phillipp ist der

einzige Neuzugang und

wird als Zuspieler künftig

Urgestein Frank Baumgarten

entlasten und unterstützen.

Grundsätzlich sei man besser

aufgestellt als vor drei

Jahren. Auch wenn die

Knieschoner des damaligen

Kapitäns André Kanitz

bereits am Nagel hängen, sind vor

allem Hauptangreifer Jens Andrä,

der nach über einem Jahrzehnt in der

Bundesliga zu seinen Wurzeln zurückkehrte,

der Linkshänder Florian

Schreiber sowie die „jungen Wilden“

Lukas Ohrisch, Lukas Händler und

Tim Bomsdorf aus dem eigenen Nachwuchs

wertvolle Verstärkungen der

letzten Jahre.

Stichwort Ausbildung: Abgesehen von

Sascha Baumgart (vorher Colditz, seit

2013 beim SVBD), Florian Schreiber

(Dommitzsch und Waldenburg, 2016)

und Constantin Schneider (Lahnstein,

2015) stehen ausschließlich Eigengewächse

im Bad Dübener Kader. Seit

Spielplan des SV Bad Düben

So., 29.09. | 15 Uhr

Sa., 26.10. | 19 Uhr

Sa., 09.11. | 17 Uhr

Sa., 30.11. | 19 Uhr

Sa., 11.01. | 19 Uhr

USV TU Dresden – SV Bad Düben

So., 06.10. | 14 Uhr SV Bad Düben – GSVE Delitzsch II

Sa., 12.10. | 15 Uhr

Sa., 18.01. | 19 Uhr

Sa., 01.02. | 19 Uhr

Sa., 29.02. | 20 Uhr

SV Bad Düben – VSV Oelsnitz

L.E. Volleys II – SV Bad Düben

So., 03.11. | 15 Uhr SV Bad Düben – TSV Leipzig 76

Sa., 16.11. | 15 Uhr

Sa., 14.12. | 17 Uhr

Sa., 25.01. | 15 Uhr

Sa., 08.02. | 15 Uhr

VC Dresden II – SV Bad Düben

SV Bad Düben – Dresdner SSV

Neuseenland-Volleys Markkleeberg – SV Bad Düben

SV Bad Düben – USV TU Dresden

GSVE Delitzsch II – SV Bad Düben

VSV Oelsnitz – SV Bad Düben

SV Bad Düben – L.E. Volleys II

TSV Leipzig 76 – SV Bad Düben

SV Bad Düben – VC Dresden II

Dresdner SSV – SV Bad Düben

So., 15.03. | 15 Uhr SV Bad Düben – Neuseenland-Volleys Markkleeberg

Änderungen vorbehalten

vielen Jahren eingespielt ist dieser Faktor

wohl die größte Stärke der Truppe.

Beim Auswärtsstart am vergangenen

Wochenende in Elbflorenz konnte

dieses Pfund jedoch noch nicht in Erfolg

umgemünzt werden. Der Vorjahres-Meister

vom USV TU Dresden war

beim 0:3 (22:25, 21:25, 21:25) doch

ein Stück weit abgezockter. „Ich kann

unserem Team überhaupt keinen Vorwurf

machen. Wir haben gut gespielt

und bis zum Schluss aufopferungsvoll

gekämpft. Leider wird das in dieser

Liga gegen so einen Gegner nicht immer

belohnt“, schnaufte Haack durch,

der aufgrund eines erneuten Meniskusrisses

sehr lange pausieren muss.

Gegen die groß gewachsenen Dresdner

konnten die Kurstädter vor allem in

der Feldabwehr sowie im Angriff über

die Außenpositionen überzeugen. Sie

hielten jeden Satz bis zum Ende offen.

Die routinierten Gastgeber wirkten in

der entscheidenden Phase allerdings

etwas konzentrierter.

Dennoch: „Der Auftritt hat Mut gemacht

für die kommenden Aufgaben“,

betonte der Trainer.

Tim Bomsdorf

Außenangreifer

Constantin Schneider

Mittelblocker

Jens Andrä

Außenangreifer

Lukas Ohrisch

Mittelblocker

Thomas Haack

Mittelblocker/Spielertrainer

Sascha Baumgart

Außenangreifer

Florian Schreiber

Diagonalangreifer

David Wächter

Außenangreifer

Frank Baumgarten

Zuspieler

Henry Ungelenk

Libero

Kevin Phillipp

Zuspieler

Daniel Lange

Diagonalangreifer

Lukas Händler

Mittelblocker

„Holzi“

Maskottchen


Dübener

WOCHENSPIEGEL

Fußball-Wettbewerb der Grundschulen

Teilnehmerrekord beim Kreisfinale

2. Oktober 2019 VOM SPORTGESCHEHEN 14

Diese Anzeige ist ausschließlich in der

Printausgabe sichtbar.

Die Dritt- und Viertklässler des Evangelischen Schulzentrums Bad Düben siegten

im Kreisfinale.

Foto: privat

(Bad Düben/Wsp). Alle Grundschulen

des Bereichs Eilenburg/Taucha

wurden zum ersten Wettkampf der 1.

bis 4. Klassen im Fußball des neuen

Schuljahrs eingeladen. Gemeldet haben

sich zwölf Mannschaften, die sich

am 11. September im Bad Dübener

Horst-Stahnisch-Sportstadion zum

Wettstreit trafen. Bei herrlichem Sonnenschein

und hervorragend vorbereiteten

Spielfeldern wurde um jeden

Ball gekämpft. Fair Play war angesagt,

sodass die Schiris ganz entspannt die

Spiele führen konnten.

In der Finalrunde der 3./4. Klassen

führte das Evangelische Schulzentrum

Bad Düben mit 2:0 gegen die Grundschule

Jesewitz. Doch die Jesewitzer

konnten ausgleichen und es kam zum

Fussball-Nordsachsenliga Männer

Pl. Mannschaft Sp. Tore Pkt.

1. SG Zschortau 6 27:3 18

2. SC Hartenfels Torgau 6 22:8 18

3. FV Bad Düben 1921 6 12:5 13

4. SV Concordia Schenkenberg 6 16:6 13

5. FSV Blau-Weiß Wermsdorf 6 12:6 12

6. SV Zwochau 6 15:9 10

7. TSV 1862 Schildau 6 10:10 8

8. FSV Krostitz II 6 9:19 6

9. SV Süptitz 6 9:19 6

10. SV Naundorf 6 7:10 5

11. FSV Wacker Dahlen 6 12:16 5

12. SV Roland Belgern 6 8:19 3

13. SV FA Doberschütz-Mockrehna 6 5:22 3

14. SV Mügeln-Ablaß 6 8:19 1

Dübener Wochenspiegel präsentiert

Nordsachsenliga

FV BAD DÜBEN 1921

gg. SV Süptitz

Neunmeterschießen. Hier behielten die

Bad Dübener einen kühlen Kopf und

gewannen. Bei den Spielern der 1. und

2. Klassen war bis zum Schluss offen,

wer das Rennen macht.

Ein großes Dankeschön geht an die

Helfer vom FV Bad Düben.

Elvira Liß

Sportkoordinator Eilenburg/Taucha

Ergebnisse:

1./2. Klasse – 1. GS Berg Eilenburg,

2. GS Zschepplin, 3. GS am Park Taucha,

4. Freie GS cultus+ Eilenburg, 5.

Heide-GS Bad Düben; 3./4. Klasse – 1.

ESZ Bad Düben, 2. GS Jesewitz, 3. GS

Berg Eilenburg, 4. GS am Park Taucha,

5. GS Zschepplin, 6. Heide-GS Bad

Düben, 7. Freie GS cultus+ Eilenburg

Fußball-Kreispokal

Löbnitz gegen Süptitz,

Düben in Naundorf

(Spröda/Naundorf/Wsp/kp). Die

Drittrunden-Partien des diesjährigen

Nordsachsenpokals sind ausgelost.

Demnach empfängt Kreisligist LSG

Löbnitz am 12. Oktober, um 14 Uhr

den SV Süptitz aus der Nordsachsenliga

auf dem Ausweichplatz in Spröda.

Die Kicker des FV Bad Düben müssen

einen Tag später, ebenfalls 14 Uhr,

beim Ligakonkurrenten SV Naundorf

um Ex-Trainer Helfried Krause

antreten.

19.10.

15 Uhr

Horst-Stahnisch-Stadion

Kegeln-Sachsenliga

Kurstädter startet mit deutlichem Sieg

(Bad Düben/Wsp). Die Sachsenliga-Kegler

des KSV Bad Düben

gewannen zum Saisonauftakt am 15.

September zu Hause gegen den SV

Dresden-Neustadt klar mit 5289:5121

Holz (+168).

Das Starterpaar mit Sven Freitag (903

Holz) und Steffen Vogt (838) konnten

schon einmal ein ordentliches Polster

von 82 Holz herausholen. Freitag

brachte dabei das Kunststück fertig,

auf Bahn 2 mit 25 Kugeln 125 Holz

abzuräumen. Das Mittelpaar mit dem

Tagesbesten Veit Tänzer (920) und

Daniel Schulze (898) konnten den

Kegeln

Kegeln-Sachsenliga Männer

Pl. Mannschaft Sp. Pkt. ges.

1. Radefelder SV 2 4:0 11081

2. KSV Bad Düben 2 4:0 10299

3. KSV ESKA Chemnitz 1 2:0 5540

4. SG Blau-Weiß Altenhain 1 2:0 4840

5. SSV Turbine Dresden 2 2:2 10995

6. KSV Heinrichsbrücke Gera II 2 2:2 10451

7. SV Dresden-Neustadt 1 0:2 5121

8. VfB Eintracht Fraureuth II 1 0:2 4881

9. PSV Telekom Oschatz 2 0:4 10134

10. Radeberger SV II 2 0:4 9669

Auch Dübens „Zweite“ siegt

(Bad Düben/Wsp). Die zweite Mannschaft

des KSV Bad Düben hatte

kürzlich die Reserve des Radefelder

SV zu Gast. Resultat war ein klarer

1691:1527-Start-Ziel-Sieg für die

Hausherren.

Das Starterpaar mit Heiko Weber (392

Holz) und Uwe Müller (433) konnten

Dübener Wochenspiegel präsentiert

VOLLEY

BALL

REGIONAL

LIGA

gg. GSVE Delitzsch II

6. Oktober • 14 Uhr

Abstand weiter deutlich vergrößern.

Das Schlusstarterpaar der Gastgeber

mit Christian Jonack (848) und Manuel

Redlich (882) brachte den Heimsieg

trotz leichter Abstriche locker nach

Hause. Bester Kegler bei den Gästen

war Denis Jannasch mit sehr guten 913

Holz. Die Stimmung war fantastisch

bis zur letzten Kugel.

Am kommenden Sonntag (06.10.)

empfängt der KSV Bad Düben die

nächste Gegner zum Heimspiel. Zu

Gast ab 9 Uhr ist Post Telekom

Oschatz.

Heiko Weber

KSV Bad Düben

Hauptversammlung

am 23. Oktober

(Bad Düben/Wsp). Der Vorstand des

KSV Bad Düben lädt herzlich all seine

Mitglieder zur Jahreshauptversammlung

2019 ein. Diese findet am Mittwoch,

den 23. Oktober, ab 19 Uhr in

der Kegelsportanlage Bad Düben statt.

Die Tagesordnung entnehmen Sie bitte

den Aushängen, welche zeitnah in der

Kegelbahn ausgehängt werden.

Der Vorstand des KSV

gegen René Hilßner (385) und Andreas

Hintzsch (388) schon einmal 52 Holz

gut machen. Das Schlusspaar mit Altmeister

und Tagesbesten Kurt Nitzsche

(436) sowie Daniel Schulze mit (430)

machten gegen Reinhard Engel (380)

und Dietmar Prior (374) endgültig den

Sack zu.

Heiko Weber

SV BAD DÜBEN

gg. VSV Oelsnitz

12. Oktober • 15 Uhr

Sporthalle Bundespolizei


15

AUS DER REGION 2. Oktober 2019

Dübener

WOCHENSPIEGEL

Kirche Pressel

Stummfilm „Der müde Tod“ wird gezeigt

(Pressel/Wsp/ny). Die Presseler Kirche

wird zum „Kino“. Am morgigen

Feiertag (03.10.) lädt die evangelische

Kirchengemeinde ab 19 Uhr zur Veranstaltung

„Stummfilm und Orgel“

ein.

Es handelt sich um einen Stummfilm

nach Motiven des Märchens

„Gevatter Tod“ (Gebrüder Grimm,

Ludwig Bechstein). Gezeigt wird die

berührende Geschichte einer jungen

Frau, die ihren verstorbenen Geliebten

vom Tod zurückfordert. Die Presseler

Rühlmann-Orgel aus 1910 wird dabei

zur Kinoorgel – ähnlich, wie es in den

Traditionelles Herbstangebot in Glaucha

Apfelfest an der Handwerkerstraße

(Glaucha/Wsp/ny). Der Glauchaer

Heimat- und Handwerkerverein lädt

am 3. Oktober zum Apfelfest an der

Handwerkerstraße ein. Vorneweg

stehen mit Candy Jentzsch, Patrick

Nagorny, Edeltraud Böhm und Gunther

Kersten die Organisatoren.

Bereits ab 10 Uhr arbeitet die Mobile

Mosterei, die vor dem Gebäude von

Raumdesign stehen wird (Wellauner

Straße). Jeder kann seine Früchte aus

seinem einheimischen Garten, von

Streuobstwiesen oder Apfelalleen

vorbeibringen und bekommt sofort

seinen frischen Saft in Fünf-Liter-Behältern

zurück. Wenige Meter weiter

bietet Patrick Nagorny ab 7 Uhr frische

Brötchen und Brot an. Außerdem gibt

es im Bäckerladen an dem Tag allerlei

Backspezialitäten mit Apfel und

Kürbis.

Im nächsten Grundstück wartet Edeltraud

Böhm in ihrem Landhaus. Sie

bietet Streuobst und selbstgemachte

Marmelade an. Außerdem findet ein

kleiner Trödelmarkt statt und wer

möchte, darf sich malenderweise

1920er Jahren üblich war. Das spätromantische

Kircheninstrument spielt

Peter Michael Seifried vom Berliner

Dom, der auch als Kreiskantor im

Kirchenkreis Zossen-Fläming tätig ist.

Der Stummfilm in drei Episoden bietet

eine spannende Reise in die Illusion

und beeindruckt durch die exotischen

Filmbauten.

Während der Pause werden Glühwein

und andere Getränke gereicht. Der Eintritt

ist frei, um Spenden wird gebeten.

Diese fließen zu 100 Prozent in die

Restaurierung der Orgeln in den Nachbardörfern

Görschlitz und Authausen.

Herbstwanderung zum Feiertag

„Bummeltour“ um die Goitzsche

Wanderfreude im herbstlichen Wald

(Goitzsche/Wsp/ny). Zu einer „Bummeltour“

in die Goitzsche lädt das

Wanderwegeaktiv Bitterfelder Land

am 3. Oktober ein. Am Parkplatz des

Bitterfelder Bogens (Leopoldstraße,

Bitterfeld) startet die fünf Kilometer

lange Herbstwanderung um 14 Uhr,

und führt durch herbstlich angehauchten

Wald. Dort wird die Tour auch

Foto: (Wsp) Nyari

wieder enden. Wie von Wanderführer

Siegfried Rabenhorst zu erfahren ist,

soll außerdem der Bitterfelder Bogen

bestiegen werden. Von dem hohen

Kunstobjekt aus genießt der Gast einen

fantastischen Blick auf Bitterfeld sowie

in die weite Landschaft mit dem

Goitzschesee und den umliegenden

Wäldern.

niederlassen und seine herbstlichen

Eindrücke in einem Bild festhalten.

Zwischen 11 und 11.30 Uhr schauen

die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr

beim Fest vorbei und bringen ihre

historische Spritze mit. Dann dürfen

die Gäste beim Wasserspritzen ihre

Zielsicherheit unter Beweis stellen.

Für Kinder steht eine Hüpfburg bereit.

Im Landhausgarten gibt es einen kleinen

Trödelmarkt. Foto: (Wsp) Nyari

Oktoberfest mit Blasmusik und Tanzabend

Märchenwanderung ist wieder Höhepunkt

(Kossa/Wsp/ny). Die Vorbereitungen

für das beliebte Oktoberfest in Kossa,

das seine Gäste am kommenden Samstag

(05.10.) begeistern wird, laufen bei

den Landfrauen und ihren Helfern auf

Hochtouren. Mit im organisatorischen

Boot sitzen die Jugendfeuerwehr

Kossa/Durchwehna und die Familie

Negendank.

Das umfangreiche Programm kann

sich wirklich sehen lassen. Los geht‘s

um 14.30 Uhr mit Kaffee und Kuchen

sowie mit musikalischer Umrahmung

durch die Original Presseler Fichtbergmusikanten

im örtlichen Bürger-Service-Center.

Die Clowns Karli und

Charli sorgen für Spaß und gute Laune.

Außerdem gibt es Kinderschminken,

Dosenspritzen und Tanzdarbietungen

der Little und der Fresh Funky‘s aus

Laußig.

Einer der Höhepunkte ist die Märchenwanderung

mit Gandalf, die sich auf

dem Rückweg zu einem Lampionumzug

wandelt. Zahlreiche Grimm‘sche

Figuren in märchenhaften Kostümen

warten im Wald auf Alt und Jung.

Zurück am Ausgangspunkt läuft im

Bürger-Service-Center für die jüngsten

Gäste um 18.30 Uhr eine Kinder-Dis-

(Bad Düben/Wsp). Bereits eine Woche

nach der Stadtratssitzung vom 19.

September hat die Bürgerinitiative

„Sendemast Hammermühle“ über 400

Unterschriften gegen den geplanten

Standort in der Waldstraße (nahe Guidos

Kanonenfutter) sammeln können.

Die Anwohner sprechen sich mit überwältigender

Mehrheit gegen den Bau

mitten in einem Dübener Wohngebiet

aus und fühlen sich seitens der Stadt

übergangen.

Während über den Ausbau der (ungefährlichen)

Glasfasertechnik monatelang

informiert wurde und die Bürger

sogar selbst über diesen entscheiden

konnten, werden sie nun vor vollendete

Tatsachen gestellt, wenn es

um die nachgewiesenermaßen gesundheitsschädlichen

Auswirkungen eines

Mobilfunkmastes geht. Die intensive

Strahlung rund um die Uhr ist nicht

zu vergleichen mit dem Handy in der

Hosentasche. Ihr sind ganz besonders

die Menschen ausgeliefert, die

im Umkreis von 400 bis 500 Metern

um den Mobilfunkmast wohnen. In

dieser Zone steigt die Krebsrate auf

das Dreifache an, es kommt zu Schlafstörungen,

Kopfschmerzen, Tinnitus,

zu Konzentrationsproblemen,

Herz-Kreislauf-Störungen, neurologischen

Schädigungen und Demenz, um

nur eine Auswahl zu nennen. Kinder

erkranken mehr als doppelt so häufig

co. Am Abend sorgt DJ Marko für

Unterhaltung auf der Tanzfläche. Die

Landfrauen präsentieren sich, nachdem

sie die Märchenkostüme abgelegt

haben, traditionell wieder in feschen

Dirndl-Kleidern. Den ganzen Tag ist

der Eintritt frei.

Die Darsteller von „Froschkönig“ in

2018 werden in diesem Jahr mit Gewissheit

andere Kostüme tragen. Welche-

das bleibt zunächst ein Geheimnis.

Foto: (Wsp) Nyari

Leserpost der Bürgerinitiative

Kampf gegen den geplanten Funkmasten

an Leukämie. Bis zu 800 Metern zeigen

sich noch immer Auswirkungen,

danach flaut die Wirkung ab.

Daher fordert die Initiative zum

Schutz der Bürger einen entsprechenden

Abstand zur Bebauung. Überdies

sinken die Grundstückswerte in der

Umgebung eines solchen Mastes laut

dem Ring Deutscher Makler um bis

zu 50 Prozent. Wer wirklich unter

mangelndem Empfang leidet, hat die

Möglichkeit, WLAN-Telefonie zu

nutzen.

Noch ist der Bauantrag nicht genehmigt.

Der Wunsch, dass sich Bürgermeisterin

und Stadträte nun wenigstens

rückwirkend noch auf die Seite

derer stellen, die sie gewählt haben,

ist übermächtig. Einschlägige Informationen

finden sich bei der Verbraucherzentrale

„Diagnose Funk“ und in

der Broschüre „Mobilfunk – die verschwiegene

Gefahr“ von Klaus Weber

(als PDF verfügbar).

Jeder, der interessiert ist an weiteren

Infomationen, der Bedenken oder

Ideen anbringen möchte, kann sich

gern bei Yvonne Browa (Waldstraße

24, 04849 Bad Düben), Ute Hoffmann

(Waldstraße 2, 04849 Bad Düben),

telefonisch unter 034243 / 714408

oder per E-Mail an sendemast.

hammermuehle@gmail.com wenden.

Bürgerinitiative

„Sendemast Hammermühle“


Dübener

WOCHENSPIEGEL

2. Oktober 2019 AUS DER REGION 16

Feier in Oberglaucha

Dorffest mit Schalmeienkapelle und Tanz

Eiserne Hochzeit und morgen Geburtstag

Beim Sport hat‘s gefunkt

Klein aber fein: Glaucha feierte sein Dorffest. Im großen Festzelt, das in der

Oberglauchaer Lindenstraße aufgebaut war, gab es zunächst reichlich Kaffee

und selbstgebackene Kuchen von den Sportfrauen sowie Piccolo mit Strohhalm.

Anschließend spielte zur musikalischen Umrahmung die Schalmeienkapelle auf.

Musik gab es auch am Abend, als DJ Andreas seine Anlage aufdrehte. Laut Thomas

Hartmann wurde weit bis nach Mitternacht zur Disco getanzt und der Spaß kam

dabei auch nicht zu kurz. Der Ortsvorsteher möchte sich in diesem Zusammenhang

auch bei der Freiwilligen Feuerwehr sowie dem Heimat- und Gewerbeverein für

deren Unterstützung bedanken.

Foto: (Wsp) Nyari

11. Drachenfest lädt nach Tiefensee

Preise warten auf die Sieger

(Tiefensee/Wsp/ny).

Kinder, wie die Zeit

vergeht! Wie Egbert

Krahnefeld aus Tiefensee

ankündigt,

wird am morgigen

Donnerstag

(03.10.) bereits

zum 11. Drachenfest

nach Tiefensee

eingeladen. Damit

das auch jeder mitbekommt,

stehen mitten

im Ort zwei lachende

Drachen, die auf das beliebte

Fest aufmerksam

machen.

3.10.

2019

Die Drachen der Gäste steigen in der

Zeit von 14 bis 16 Uhr wie gewohnt

auf den Muldewiesen am Ortsrand

Richtung Schnaditz gen Himmel und

werden von einer Jury bewertet. Dabei

schauen Ute Krahnefeld und Kornelia

Lehmann beispielsweise auf die

erreichte Höhe der Flugobjekte und

wie lange diese am Himmel zu sehen

sind. Es wird auch die Schönheit der

Drachen bewertet. Am meisten freuen

sich die Tiefenseer Preisrichterinnen

auf die Marke Eigenbau. Dieser bekommt,

wenn er denn auch fliegen

kann, die höchste Punktzahl. „Also

Kinder, schnappt euch Papa oder Opa

und dann ab in die Werkstatt zum

Basteln“, ruft Egbert Krahnefeld auf.

Der Aufwand lohnt. Schließlich warten

wieder viele tolle Preise auf die

Teilnehmer. Die Siegerehrung ist für

16 Uhr geplant. Auf die Gäste warten

auch selbstgebackene Kuchen sowie

frisch Gegrilltes von den Kameraden

der Freiwilligen Feuerwehr. Die

Kinder können auf einer Hüpfburg

toben und der Eismann hat sein

Kommen zugesagt. Natürlich

können die Drachen auch

nach der Siegerehrung weiter

am Himmel schaukeln,

denn nach der Siegerehrung

setzt sich das gemütliche Beisammensein

fort.

Elisabeth und Harri feierten Eiserne Hochzeit im Hotel „National“.

Foto: (Wsp) Nyari

(Pressel/Wsp/ny). Harri und Elisabeth

Pöhlig aus Pressel gaben sich am 25.

September 1954 das Ja-Wort. Das war

vor 65 Jahren und somit feierte das

Ehepaar letzte Woche ihre Eiserne

Hochzeit. Doch schon morgen gibt

es wieder einen Grund zum Feiern,

denn Elisabeth wird am 3. Oktober

86 Jahre alt.

Doch zurück zur Eisernen Hochzeitsfeier,

die im Kreis von Familie und

Freunden im Hotel „National“ gefeiert

wurde: Zur großen Überraschung des Jubiläumspaars

hatten die Kinder eine geschmückte

Hochzeitskutsche bestellt, die

Harri und Elisabeth durch die Dübener

Heide nach Bad Düben chauffiert, was so

in etwa eineinhalb Stunden dauerte. Am

Hotel angekommen standen alle Gäste

zur Begrüßung Spalier.

Harri wuchs in Pressel und Dommitzsch

auf und seine Frau stammt

aus dem Riesengebirge (heute Tsche-

Diese Anzeige ist ausschließlich in der

Printausgabe sichtbar.

chien). Durch die Kriegswirren gelangte

ihre Familie nach Pressel, wo sie

ihrer großen Liebe begegnete. Beide

waren sportlich aktiv, und so kam es,

dass sie sich beim Tischtennisspielen

und beim Turnen immer wieder sahen

und schließlich verliebten. Die Hochzeit

fand dann im Standesamt und in

der Kirche statt. Der heute 84-Jährige

arbeitete als junger Mann in der Bad

Dübener Werkstatt, die einst auf dem

heutigen Burgvorplatz stand. Er wechselte

zur Landtechnik Mockrehna, absolvierte

einen Meisterabschluss und

übernahm Anfang der 70er Jahre die

Leitung der LPG-Werkstatt/ Pflanzenproduktion

Authausen.

Elisabeth arbeitete als Kindergärtnerin

in Pressel und später war sie Verkäuferin

bei einem Bäcker und beim

Konsum. Das Paar hat mit Annemarie,

Eugen und Karola drei Kinder sowie

zahlreiche Enkel und Urenkel.


17 2. Oktober 2019

Sonderthema „BAUEN UND WOHNEN“

Dübener

WOCHENSPIEGEL

Diese Anzeigen sind ausschließlich in der Printausgabe sichtbar.

Wir suchen Immobilien

Sie wollen Ihre Immobilie verkaufen?

Wir bewerten Ihre Immobilie kostenfrei.

Postbank Immobilien

Rufen Sie an!

Leipziger Straße 66 • 04838 Eilenburg

Herr Volker Lachmund • Handy: 0178 6381451

volker.lachmund@postbank.de

immobilien.postbank.de/nordsachsen

Unsere Erfahrungen – Ihr Zuhause

ENERGIE-SPARTECHNIK

•Heizung • Elektro • Solar • Sanitär

Ihr Partner für:

•Wärmepumpen

•Pellet- u. Holzheizungen

•Kaminöfen

•Enthärtungsanlagen

•Brennwerttechnik

•Solar und

Photovoltaik

Söllichau • Postweg 2 • 06905 Bad Schmiedeberg

Tel.: 03 42 43 / 2 39 36

www.kriener-energiespartechnik.de

Ausstellung im

in der Leipziger Straße 69,

Bad Schmiedeberg

KRIENER

Energie-Spartechnik

MASSGESCHNEIDERT

Anzeige

Sie interessieren sich für einen

Hausverkauf auf Rentenbasis?

(Wsp). Seine Immobilie zu verkaufen

und selbst den Auszug bestimmen!

Klingt gut.

Immer häufiger bekommt Volker

Lachmund, Vertriebsleiter der Postbank

Immobilien GmbH diesen

Wunsch der Hausverkäufer zu hören.

„Diese Variante des Verkaufens

gewinnt immer mehr an Bedeutung“,

sagt Lachmund. Das Grundprinzip

ist einfach. Durch den Verkauf Ihrer

Immobilie erhalten Sie eine monatliche

Rente vom Käufer, gekoppelt

mit einem lebenslangen Wohnrecht,

gesichert durch das Grundbuch.

Ist die Variante interessant für Sie?

Was können Sie dann tun? Lassen

Sie den Wert Ihrer Immobilie durch

den Postbank-Immobilien-Spezialisten

Volker Lachmund kostenlos berechnen.

Im Anschluss daran wird der Verrentungswert

Ihrer Immobilie von

einem Spezialisten errechnet. Auch

hier können wir Ihnen helfen. Danach

legen Sie die gewünschten

Vertragsbedingungen (Wohnrechte,

Laufzeiten, Rentenart usw.) präzise

und detailliert fest. Zum Schluss

kommt das Wichtigste: der Verrentungskaufvertrag

bei einem Notar.

Gern steht Ihnen Volker Lachmund

zu diesen und natürlich weiteren Fragen

zur Verfügung.

Kontakt: Postbank Immobilien,

Volker Lachmund, Tel:

0178/6381451

Meisterfachbetrieb

seit 1946

Diese Anzeige ist ausschließlich in der

Printausgabe sichtbar.

Holzschutz

Taubenabwehr

Schädlingsbekämpfung

Inh.: Torsten Berger • Blücherstr. 14 • 04509 Delitzsch

Tel.: 034202 / 6 42 16 • Fax: 034202/64326

Funk: 0172 / 3 40 02 48

Der nächste

Dübener

WOCHENSPIEGEL

erscheint am 23. Oktober.


Dübener

WOCHENSPIEGEL

Sonderthema „BAUEN UND WOHNEN“

2. Oktober 2019 18

Diese Anzeigen sind ausschließlich in der Printausgabe sichtbar.

Anzeige

Bley Baustoffe: Alles aus einer Hand

(Wsp/db). Sie sind voller Tatendrang

und möchten Ihr Haus selbst sanieren,

renovieren oder gar ein komplett

neues Wohnhaus bauen? Dann sind

Sie bei der seit 1998 in Gräfenhainichen

ansässigen Firma Bley Baustoffe

GmbH gut aufgehoben, denn sie verfügen

neben einem riesigen Angebot

an Baumaterialen auch über einen

Mietpark, der in der Region seinesgleichen

sucht. Über 750 Mietgeräte

und Baumaschinen stehen bereit, um

Sie für Ihr Bauvorhaben egal welcher

Größe mit der nötigen Technik auszustatten.

Sie werden kaum einen anderen Mietpark

finden, der mit seinem Angebot so

in die Tiefe geht. Von der Arbeitsbühne

(bis 16 Meter ausfahrbar) über verschiedenste

Bagger (bis zu 3 Tonnen), Radlader

oder der Putzmaschine – es gibt

kaum ein Gerät oder eine Maschine für

Bau- und Sanierungsarbeiten, welches

bei Bley Baustoffe nicht gemietet werden

kann. Selbst bei kleinsten Geräten

und Werkzeugen wie Bohrmaschinen

oder ganz einfach nur Montage- oder

Transporthilfsmittel werden Sie hier in

Gräfenhainichen fündig.

Vor Ort werden Sie dann vom Fachpersonal

beraten und an der Technik

eingewiesen, wobei hier allgemein

der Grundsatz gilt, dass man in der

Lage sein sollte, die Geräte zu bedienen.

Nur bei vereinzelter Technik

wie zum Beispiel der Kettensäge sind

entsprechende Befähigungsnachweise

erforderlich.

Gern nachgefragt werden z.B. die

Kernbohrmaschine und die Stubbenfräse.

So wie sich der Baustoffhandel

in den Jahren entwickelt hat,

wurde analog dazu der Mietpark entsprechend

weiter mit der erforderlichen

Technik ausgestattet. Durch

den vorhandenen Fuhrpark können

idealerweise zusammen mit der Baustofflieferung

die gemieteten Geräte

angeliefert werden. Wie lange Sie

die Technik nutzen können, liegt

ganz daran, was Sie vereinbart haben.

Mieten kann hier jeder, ob Privatperson

oder Firma. Am besten fragen Sie

direkt in der Firma während der Öffnungszeiten

nach oder informieren

sich auf der Internetseite des Unternehmens

unter www.bley-baustoffe.de

über

25

Jahre

Arbeitsbühnen

DINO160XT 10m – 13m – 16m

Radlader, Minibagger, Dumper

starke Motorhacke

zum Umbrechen von Rasen

Stubbenfräsen

Spezialhebegeräte für Gala-Bau

Putzmaschinen

Eutzscher Dorfstr. 10

Kemberg/OT EUTZSCH

Tel.: 03491 / 45 09 07

Fax: 03491 / 45 09 09

• Arbeitshöhe: ca. 16 m

• Maximale seitliche

Reichweite: ca. 9,10 m

• Drehbereich: 360

• Gewicht: 1.990 kg

• Abstützmaße:

3,80 x 3,80 m

Besuchen Sie unsere Website

www.bley-baustoffe.de

BLEY Baustoffe GmbH • Rosa-Luxemburg-Str. 67 • 06773 Gräfenhainichen

Tel.: 034953 / 2 59 15 • Fax: 034953 / 2 59 21 • info@bley-baustoffe.de

Fa. DIETRICH

Schwimmbadtechnik

Beratung • Planung • Aufbau

Estrichbau

Der Minibagger Hitachi ZAXIS 26U ist ein sehr gefragtes Gerät.


Foto: (Wsp) Bebber

Bis Weihnachten Rohbau,

nach Ostern BADEN!!

Unsere Herbst-Öffnungszeiten:

Mo. – Fr. 8.30 – 17 Uhr

darüber hinaus

und samstags

nach Vereinbarung

ALLES AUS EINER HAND!

Von der Planung bis

zur Fertigstellung!

Schwimmbadhandel

Folienschweißarbeiten

Beckensanierung

Gartenteiche

Zubehör

Diese Anzeige ist ausschließlich in der

Printausgabe sichtbar.

Winterschutzmittel eingetroffen!

Pumpentechnik von

Warmes Poolwasser? Fragen Sie nach Solaranlagen/Wärmepumpen!

info@massivpool.de

www.massivpool.de


19 2. Oktober 2019

Sonderthema „BAUEN UND WOHNEN“

Dübener

WOCHENSPIEGEL

Gardinen &

Dekorationen

Wand & Boden

Unser Gardinenreinigungsservice

Wir reinigen Gardinen, Stores, Übergardinen

und Vorhänge in allen möglichen Größen.

Unser Gardinen-Service beinhaltet das

Abnehmen der Ware, die Vorbehandlung

bei schwer verschmutzten Stoffen, die Reinigung,

das Trocknen und Glätten sowie das Aufhängen.

Sie müssen sich um nichts weiter kümmern.

Wellauner Str. 5 • 04838 GLAUCHA

www.raumdesign-jentzsch.de•Tel.: 034243 24960

Lassen Sie sich beraten!

ÖZ: Mo – Fr: 9 – 18 Uhr

Sa: 9 – 12 Uhr

Diese Anzeigen sind ausschließlich in der Printausgabe sichtbar.

Stubben-Fräsen!

• Baumstumpf bis zu 40 cm tief, kostengünstig und zeitsparend

• manövrierfähig ist die Maschine bis zu Durchfahrtsbreiten

von 90 cm

Weitere Leistungen sind:

• Baumfällungen / Baumpflege

mittels Seilklettertechnik

• Baumgutachten

• Teichanlagen

• Dachbegrünung

Haben Sie Fragen?

So rufen Sie doch an oder

schauen bei uns vorbei!

Garten- u. Landschaftsbau

Dipl.-Ing. Forstwirtschaft

ÖKO-Service Mehrer

Steinlache 2 • 04849 Bad Düben

Tel.: 03 42 43 / 2 25 05 • Fax: 2 25 24

Funk: 0172 / 7 97 63 33


Dübener

WOCHENSPIEGEL

Sonderthema „BAUEN UND WOHNEN“

2. Oktober 2019 20

Diese Anzeigen sind ausschließlich in der Printausgabe sichtbar.

Anzeige

Wir realisieren Ihre Ideen am Bau

(Wsp). Wir sind seit 1994 als Baufirma

für Wärmedämmfassaden

deutschlandweit tätig und vertreten

unterschiedliche Gewerke. Das ermöglicht

uns Flexibilität. In den ersten

Jahren gehörten hauptsächlich

Fassaden zu unseren Aufgaben.

Da uns die Umwelt sehr am Herzen

liegt, empfehlen wir, die Fassade

fachkundig abzudämmen. So sparen

Sie Heizkosten und schonen gleichzeitig

die Umwelt. Ob Sie neu bauen

oder sanieren, wir stehen Ihnen mit

fachlicher Beratung zur Verfügung.

Es ist uns wichtig, dass die Fassade

genau zu Ihrem Gebäude und auch zu

Ihrer Brieftasche passt.

Wir haben uns den anspruchsvollen

Erwartungen unserer Kunden nun

Themenbezogen und

zielgerichtet werben im

mit einer breiteren Palette angepasst.

Unsere Leistungen erbringen wir in

folgenden Bereichen: Hausmeisterservice

und Kleinreparaturen, Baureparaturen

aller Art von der Dachrinne

bis zum Keller, Abrissarbeiten und

Entsorgung Trockenbau, Fliesenverlegung

sowie Vorab-Prüfung der

Bausubstanz hinsichtlich der Dämmstärke.

Sollten Sie nicht aufgeführte Ideen

verwirklichen wollen, sind wir natürlich

gern bereit, Vorschläge auf

Realisierbarkeit zu prüfen und finden

individuelle Lösungen. Schließlich

reden wir nicht nur von unseren Leistungen,

die können sich auch sehen

lassen.

Isoklinker Preuß

Dübener

WOCHENSPIEGEL

Service rund um

Haus und Hof

• Trockenbau

• Fliesenverlegung

• Türen, Tore, Fenster

• Wärmedämmfassaden

Edgar Preuß – Fachhandel u. Montage

Hauptstr. 27 a • 04849 Kossa

Tel.: 034243 / 2 14 11

Funk: 0172 / 2 32 75 97

info@fassadensysteme-preuss.de

www.fassadensysteme-preuss.de

Estrichbau

Zementestriche

Anhydritestriche

Isolierungen

Marco Fitze

Dübener Landstraße 33

OT Schwemsal • 06774 Muldestausee

Tel.: 0173 / 3 80 34 72

Fax: 034243 / 28 36 77

Email: marcofitze@t-online.de

Von Eilenburg nach Wittenberg und zurück

Morgen fährt die Heide-Bahn

Mit dem Triebwagen geht es durch den Naturpark.

Foto: (Wsp) Nyari

(Dübener Heide/Wsp/ny). Mal das

Auto stehen lassen und mit dem Zug

in und durch die schon herbstlich angehauchte

Dübener Heide fahren! Am

morgigen 3. Oktober wird zu Sonderfahrten

mit der Heide-Bahn geladen.

Die Strecke verläuft von Eilenburg

über Bad Düben, Söllichau, Bad

Schmiedeberg, Pretzsch, Pratau nach

Lutherstadt Wittenberg und natürlich

auch zurück. In Eilenburg besteht die

Möglichkeit, in Zug und S-Bahn umzusteigen,

um beispielsweise Leipzig

oder Torgau zu erreichen.

Es ist geplant, Triebwagen der Baureihe

LVT 771 der Eisenbahn-Nostalgie

Vogtland einzusetzen, die im Volksmund

auch „Sandmännchen“ oder

„Ferkeltaxi“ genannt wurden. Diese

Fahrzeuge waren von 1864 bis 1979

auf der Heide-Strecke im Einsatz und

dürften somit dem einen oder anderen

noch bekannt vorkommen. 40 Jahre

später rollen sie nun wieder auf selber

Strecke.

Fahrkarten können im Zug erworben

werden und die genauen Fahrzeiten

sind als Aushang an den jeweiligen

Stationen angebracht. Fahrräder können

mitgenommen werden. Jetzt schon

mal vormerken: Die Heide-Bahn

verkehrt auch am 31. Oktober zum

Reformationstag zwischen Eilenburg

und Wittenberg.

Weinbergsquelle mit gemalter Ranke

Einweihung des Eichhörnchen-Rastplatzes

(Bad Schmiedeberg/Wsp/ny). Am

Sonntag wurde am Eichhörnchen-Rastplatz

das neue Eichhörnchen enthüllt.

Die kleine feierliche Zeremonie

übernahmen Christian Seidel aus

Schwemsal, der die Holzfigur in diesem

Sommer schnitzte, und seine Freundin

Sophie Richter. Als die beiden das Tuch

abhoben, gab es Applaus, Lob und ein

Dankeschön an all diejenigen, die den

Eichhörnchen-Rastplatz auf Vordermann

gebracht hatten. Übrigens: Das

„alte“ Eichhörnchen steht nun noch

da und aus den Reihen der Gäste kam

Offizielle Einweihung des Eichhörnchen-Rastplatzes

spontan die Bitte, es doch im Wald zu

belassen. „Die beiden haben sich bestimmt

viel zu erzählen“, sagte jemand

in der Gruppe schmunzelnd.

Dann wurde mit der Weinbergsquelle

eine zweite Station erwandert. Diese

erfuhr bereits vor einigen Wochen ihre

Einweihung, aber nun kann eine handgemalte

Weinranke bewundert werden.

Unter die Gäste, die vom Kuhteich zum

Eichhörnchen-Rastplatz und dann zur

Quelle liefen, hatten sich auch Bürgermeister

Martin Röthel und Ortsbürgermeister

Michael Müller gemischt.

Foto: (Wsp) Nyari


21

ZU GUTER LETZT 2. Oktober 2019

Dübener

WOCHENSPIEGEL

Ausführung

sämtlicher

Dachdeckerarbeiten

Dachdeckermeisterbetrieb

Grüne Str. 2

06905 Bad Schmiedeberg

Telefon: 03 49 25 / 72 92 06

Telefax: 03 49 25 / 7 96 51

Mobil: 01 63 / 4 33 23 36

info@haeder-bedachungen.de

www.haeder-bedachungen.de

MALERMEISTER-BETRIEB

Zeidler

• Innenraumgestaltung

Decken • Wände • Böden

Zeidler

Dorfstraße 6

04849 WELLAUNE • Stadt Bad Düben

Tel.: 03 42 43 / 2 48 50

Fax: 03 42 43 / 2 46 38

Mobil: 01 77 / 2 94 36 53

• Fassadensanierung

Putze • Dämmungen • Anstriche

www.malermeister-zeidler.de

Diese Anzeige ist ausschließlich in der

Printausgabe sichtbar.

Grundschule Authausen

Bildungseinrichtung gewinnt Spielezimmer

(Authausen/Wsp). Freude bei der

Grundschule Authausen: Die Bildungseinrichtung

gehört zu den 21 Gewinnern,

die vom Freistaat in diesem

Jahr mit einem neuen Spielezimmer

ausgestattet werden. Die Schulen

hatten sich bei der Initiative „Spielen

macht Schule“ beworben und konnten

die Jury mit ihrem originellen und

durchdachten Konzept überzeugen.

Ziel der Initiative ist es, das klassische

Spielen an Schulen zu fördern. Zu

gewinnen gab es eines von bundesweit

200 Spielzimmern mit pädagogisch

geprüften Spielwaren. Die Initiative

„Spielen macht Schule“ wurde vom

Verein „Mehr Zeit für Kinder“ und

dem Transferzentrum für Neurowissenschaften

und Lernen (ZNL)

gemeinsam ins Leben gerufen. Unterstützt

wird sie durch das sächsische

Kultusministerium.

Hintergrund des Projektes sind Erkenntnisse

der modernen Hirnforschung.

Sie zeigen, dass aktive Erfahrungen

mit haptischen und visuellen

Reizen, wie sie das klassische Spielzeug

bietet, förderlicher sind als die

passive Erfahrungsvermittlung.

Janine Veit, Schulsekretärin

Forstbetrieb

Sedlmayer GbR

Stammholz Kiefer, 3 m Stämme

ab 20 rm 25 E/rm ab 40 rm 22 E/rm

OT Krina | Rauchhaus 2

06774 Muldestausee

Tel.: 034955 / 4 07 50

www.brennholzhacker.de

Alle Preise inkl. MwSt.

Solange der Vorrat reicht!

Brennholz, ofenfertig gespalten,

trocken oder frisch, Kiefer, Birke, Buche, Eiche vorrätig

– Lieferung oder Abholung –

Unser WILDVERKAUF ist ganzjährig geöffnet!

Leserpost

Wir

beraten

Sie gern!

Glaserei Paul Sonntag e.K.

Inh. Thomas Sonntag

HOLZ und GLAS

traditionelles Handwerk

mit neuen Möglichkeiten

www.glaserei-sonntag.de

seit 1838

Gustav-Adolf-Straße 23 • 04849 Bad Düben

Tel.: 034243/22769 • Funk: 0160/97973912

Der nächste Dübener

WOCHENSPIEGEL

erscheint am 23. Oktober.

Den Kindern die Natur nahegebracht

(Kossa/Wsp). Die Kinder und Erzieherinnen

der AWO-Kita „Kinderhaus

am Regenbogen“ in Kossa haben das

große Glück, einmal in der Woche von

Roland Einsiedel besucht zu werden

und sehr Wissenswertes über unsere

Natur, Tiere, Wiesen, Pflanzen etc.

kennenzulernen. Gemeinsam haben

Einsiedel und unsere Kita eine Naturwiese

in unserem Garten angelegt,

auf der unsere Kinder sehr viele verschiedene

Kräuter, Pflanzen, Insekten,

Würmer, Käfer entdecken, erleben und

anfassen können.

Jahreszeitenabhängig erzählt uns

Roland Einsiedel Interessantes über

unsere Natur. Erst vor kurzer Zeit hat

er uns eine Zuckerrübe mitgebracht

und uns berichtet, wieviel Zucker

eigentlich aus solch einer Rübe gewonnen

werden kann und wie das gemacht

wird. Außerdem wissen wir nun

auch, das beispielsweise der Kranich

und der Storch im Winter gen Süden

fliegen, Spatz und Amsel dagegen bei

uns bleiben – und noch viel, viel mehr.

Es ist immer wieder spannend, soviel

Interessantes über unseren Lebensraum

zu erfahren. Außerdem findet

jeden zweiten Freitag in unserer Kita in

Kossa der Waldtag statt. Da wir unsere

Wälder direkt vor der Nase haben, nutzen

wir diese natürlich auch. Unsere

Kinder können die Natur erkunden

und sie entdecken die Möglichkeit zu

Rollen- und Konstruktionsspielen. Sie

können mit verschiedenen Materialien

umgehen (Holz, Zapfen, Moos etc),

springen über Baumwurzeln, balancieren

über Baumstämme und suchen

Verstecke.

Der Wald bringt uns viele Bewegungsherausforderungen

und Erfahrungen,

wie sonst kein Lebensraum. Es ist ein

idealer Lernort für unsere Kinder. Die

Erzieherinnen und die Kinder freuen

sich schon riesig darauf.

Erzieherin Christine Mittmann

Schöner Wohnen

Echtes, hartgebranntes

Tonklinkerriemchen

bester Qualität mit geringer

Wasseraufnahme mit dem

Hoch leistungsdämmstoff

Polyurethan-Hartschaum

(wasserdampfdiffusionsfähig

und witterungsbeständig)

in einem Bauelement

Zentralvertrieb für Klinkerfassaden

für Altbau, Fertighaus, Neubau

Nachträgliche fundamentfreie Systemverklinkerung

Brunnenstraße 29b

06905 Bad Schmiedeberg/OT Söllichau

Telefon: 03 42 43 / 2 11 34

Fax: 03 42 43 / 2 82 82

Mobil: 01 73 / 3 70 74 73

E-Mail: fassaden-schneider@web.de

Roland Einsiedel erklärt den Kossaer Knirpsen die Natur.

Foto: privat

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine