Roth Journal-2019-10

burgblatt15

Die Ortsnamen des ehemaligen Altlandkreises Hilpoltstein

Die Ortsnamen des ehemaligen Altlandkreises Hilpoltstein

Die Ortsnamen

des ehemaligen

Altlandkreises

Hilpoltstein

von

Werner Pfitzinger

Japan Kois und Euro Kois 20-60 cm

zu verkaufen

Tel. 09180-930208 und 0176 8426 1519


KATHOLISCHE JUGEND ROTH

Die schickte der Himmel

Katholische Jugend Roth rührt den Kochlöffel für den Auhof

Hilpoltstein – Alle waren an den Tisch geladen,

den die katholische Jugend Roth im

Rahmen der „72-Stunden-Aktion“ gedeckt

hatte.

„Die 72-Stunden-Aktion unter dem Motto

„Uns schickt der Himmel“ ist eine deutschlandweite

Sozialaktion, bei der sich junge

Katholikinnen und Katholiken für das Gute

einsetzen“, beschreibt Jonas Reißmann,

einer der Mitinitiatoren, die Aktion. Über

400 Essen gingen an dem Wochenende

über die Theke. Gegen eine Spende konnten

die Gäste von der Schaschlik-Pfanne,

über den Kaiserschmarrn, bis hin zum Geschnetzelten

die selbst zubereiteten Speisen

genießen.

Vor dem Kochen, dem Abschmecken und

dem Würzen haben 21 jungen Christen

Sponsoren gewonnen und die „72-Stunden-Aktion“

geplant und organisiert.

Insgesamt kam eine Spenden-Summe

von 3330,87 Euro zusammen. Die die Jugendlichen

dem Auhof, einer Einrichtung

der Rummelsberger Diakonie, und der

Aktion „Sternstunden“ des Bayerischen

Rundfunks spendeten. Bewusst fiel die

Entscheidung für regionale Spendenempfänger:

„Mit dem Auhof wollten wir eine

Einrichtung unterstützen, die eine wichtige

Arbeit im Bereich Inklusion leistet“

beschreibt Jonas Reißmann und überreichte

mit Aktions-Kollegen den Spenden-Scheck,

noch vor dem Sommerzeltlager,

an den Auhof.

Regionalleiter Andreas Ammon nahm

stellvertretend für die Menschen mit Behinderung

die Spende entgegen: „Ich bin

begeistert, dass sich junge Menschen für

uns am Auhof engagieren und das sie dabei

auch noch einen Ort geschaffen haben,

an dem sich Jung und Alt bei einem

guten Essen begegnen konnten und ins

Gespräch kamen, ist doch wunderbar. Das

ist gelebte Inklusion. Euch schickt wirklich

der Himmel.“

Matthias Grundmann

Vertreter der katholischen Jugend übergaben Regionalleiter Andreas Ammon die gesammelten Spenden der

72-Stunde-Aktion. Hinten: Timo Heyder, Carmen Grimm, Alessandra Beck, Niklas Haarmann, Tom Lutz. Vorne:

Daniel Dobler, Jonas Reißmann, Stefanie Beck, Sophia Dittmann, Andreas Ammon

Lust auf auf Veränderung?

Lust auf Veränderung?

Warum

Du bist Pflegefachkraft (m/w/d)?

Du bist Pflegefachkraft Du bist Pflegefachkraft (m/w/d)? (m/w/d)

mit oder ohne Qualifizierung zur

arbeitest arbeitest

Möchtest Gerontopsychiatrischen Lust du

mit

mit Herz

oder

auf und

ohne

Veränderung?

Verstand Fachkraft Qualifizierung

aktiv bei

zur

Du Warum Du

der Gestaltung Gerontopsychiatrischen und Umsetzung unseres Fachkraft

Betreuungskonzeptes oder Pflege(fach)helfer

Du bist Pflegefachkraft mitwirken und (m/w/d)? eigene

Ideen einbringen? Oder bevorzugst du eine arbeitest

oder Pflege(fach)helfer

Warum

eigentlich

Möchtest Möchtest du mit du Herz mit Herz und und Verstand aktiv bei

der nicht bei

Tätigkeit im Nachtsdienst?

Du

eigentlich

Gestaltung der Gestaltung und Umsetzung und Umsetzung unseres unseres

nicht unsbei

… Dann Betreuungskonzeptes bist Möchtest du bei uns Du genau Herz richtig! und und Verstand eigene aktiv bei

Betreuungskonzeptes mitwirken?

eigentlich uns

Ideen der einbringen? Gestaltung Oder und bevorzugst Umsetzung du eine unseres nicht bei

NOVITA ... Dann

Tätigkeit

bist Betreuungskonzeptes im

Seniorenzentrum du

Nachtsdienst?

bei uns genau mitwirken richtig! ?

Postbauer-Heng uns

… Dann … bist Dann du bist bei uns Du bei genau uns richtig! genau richtig!

Karola

NOVITA

Kindt (Einrichtungsleitung)

Melde

Am Schauerholz NOVITA NOVITA

3, 92353

Seniorenzentrum

Postbauer-Heng Postbauer-Heng Postbauer-Heng

Telefon Karola Kindt Karola (09188) Karola Kindt 913 Kindt 211 (Einrichtungsleitung) Dich

Melde

postbauer-heng@seniorenzentrum.by

Am Schauerholz Am Schauerholz Am Schauerholz 3, 92353 3, 92353 3, 92353 Postbauer-Heng Postbauer-Heng einfach! Melde

Telefon Telefon (09188) Telefon (09188) 913 (09188) 211 913 211 913 211

Dich Dich

einfach!

postbauer-heng@seniorenzentrum.by

postbauer-heng@seniorenzentrum.by einfach!

10 | 2019

3


LBV UMWELTSTATION ROTHSEE

NachtWelten an der LBV Umweltstation Rothsee

Fledermäuse, Glühwürmchen und Co.

Beim diesjährigen Kooperationsfest unter

dem Motto „NachtWelten“ drehte sich

Alles um die Tiere der Nacht und deren

Lebensräume um den Rothsee herum. Ob

aus Wäscheklammern und Klopapierrollen

(?) Fledermäuse basteln, auf Holzscheiben

Motive von Nachtfaltern brandmalen oder

auf eigene Faust eine Glühwürmchen-

GPS-Tour erkunden – für ALLE war etwas

dabei.

Auch in diesem Jahr lud die LBV Umweltstation

Rothsee zusammen mit ihren

Kooperationspartnern KJR Roth, Rummelsberger/Auhof,

Regens-Wagner/Zell

sowie der Diakonie Neuendettelsau zu

einem gemeinsamen Fest für Alle am See

ein. Um sich auf das Motto einstimmen

zu können, wurde die Entdeckungsreise

durch die Nacht deshalb ausnahmsweise

erstmals um 18 Uhr gestartet. Am Eingang

wurden einige Besucher erwartet und

willkommen geheißen. Im Innenraum der

Umweltstation konnten sich die Besucher

bei einer Glühwürmchen-Schnitzeljagd

mit GPS Geräten ausprobieren und die

über das Gelände der Station verteilten

Aufgaben lösen. Wer sich darüber hinaus

kreativ austoben wollte, konnte dies beim

Brandmalen mit dem KJR machen. Auf

Baumscheiben wurden mit Lötkolben die

Umrisse von Glühwürmchen und Nachtfaltern

verewigt, welche anschließend

mithilfe von fluoreszierender Farbe zum

Leuchten gebracht wurden. Die Fledermaus

als wohl einprägsamstes Tier der

Nacht kam natürlich auch nicht zu kurz.

An der Bastelstation des Auhof konnten

Fledermäuse in jeder Form und Größe

aus recycleten Toilettenpapier-Rollen erschaffen

werden. Für das Leibliche Wohl

sorgte die Einrichtung Regens-Wagner die

am Lehmbackofen mit frischen Pizzen aus

vegetarischen Zutaten und Kräutern aus

dem eigenen Hochbeet punkten konnten.

Und wer danach noch nicht genug hatte,

durfte sich aus Brotzeitpapier und Kleister

und mit echten Blüten verziert ein schönes

Windlicht basteln und mit nach Hause

nehmen.

Nachdem später alle noch Anwesenden

vom Regen überrascht wurden, war

spontanes Handeln notwendig. So wurde

kurzerhand das Nötigste einfach in den Innenraum

umgezogen und dort weiter die

Welten der Nacht erforscht, entdeckt und

erlebt.

Foto: LBV

BERATUNG PLANUNG VERKAUF MONTAGE

Profiiieren Sie von meiner

KÜCHEN

Mnßgeschneinerre Kücheneösungen in neeen

Srierichrungen.

MODERNISIERUNN

Bereirs keeine Verännerungen nn Ihrer

Küche können eine große irkung in Design

unn Funkrion erzieeen!

MÖBEL NACH MASS

Innivinueeee Möbee nnch Ihren ünschen.

nggährigen Erf hrung!

KKKus Meier, InnussriessrKße , 86 BüchenbKch

TeK: - 88 88 .ner-kuechenmeier.ne

10 | 2019

5


TERMINE ROTH | OKTOBER

BIS SAMSTAG 30. NOVEMBER 2019

SchlossKunstRaum

acht Reaktionen im Schloss

10:00 Uhr, Museum Schloss Ratibor

DIENSTAG 01. OKTOBER 2019

Mittagstisch (jeweils Mo-Fr)

12:00 Uhr, Auf Draht gGmbH

AWO Kreisverband Mfr Süd e. V.

DIENSTAG 01. OKTOBER 2019

Film ab! Seniorenfilmnachmittag

14:30 Uhr, Fabrikmuseum

Stadt Roth

DIENSTAG 01. OKTOBER 2019

Lesung: Konferenz der Tiere

19:30 Uhr, Augustinum Roth

DIENSTAG 01. OKTOBER 2019

Politischer Stammtisch

20:00 Uhr, Gasthaus „Zur Linde"

SPD OV Roth

DIENSTAG 01./15. OKTOBER 2019

Mittagstisch

12:00 Uhr, „Villa"

AWO Betreuungszentrum Roth

DI. 01. BIS DI. 15. OKTOBER 2019

„Leben in einer bunten Gesellschaft"

Aufmerksam machen auf Inklusion

Rathaus/Foyer

DI. 01. BIS FR. 25. OKTOBER 2019

Ausstellung:

Die Mütter des Grundgesetzes

Seckendorffschloss

vhs Aussenstelle Roth

MITTWOCH 02.OKTOBER 2019

Wochenmarkt

08:00 Uhr, Marktplatz

Deutsche Marktgilde

MITTWOCH 02.OKTOBER 2019

Ausflugsfahrt:

Fürther Michaeliskirchweih

10:00 Uhr, Abholung von zu Hause

Diakonie Neuendettelsau/Offene Hilfen RH-SC

MITTWOCH 02.OKTOBER 2019

Offener Handarbeitstreff

14:00 Uhr, „Villa"AWO Betreuungszentrum Roth

MITTWOCH 02.OKTOBER 2019

Asylcafé

16:00 Uhr, Helferkreis Aslycafé/Roth ist bunt

DONNERSTAG 03. OKTOBER 2019

Tag der offenen Moschee

10:00 Uhr, Mehmet Akif - Moschee

D.I.T.I.B. Roth

FREITAG 04. OKTOBER 2019

Wanderung zu einem Ziel im Landkreis

09:30 Uhr, ab Festplatz, Josef Ambach

SAMSTAG 05. OKTOBER 2019

Studienfahrt:

Das Markgraftum Bayreuth

07:15 Uhr, ab Parkplatz Steinerne Eiche

vhs Landkreis Roth

SAMSTAG 05. OKTOBER 2019

Kleidertauschcafé für Frauen

14:00 Uhr, „Villa" AWO Betreuungszentrum Roth

SAMSTAG 05. OKTOBER 2019

Tanzworkshop: Syrtaki

15:00 Uhr, LEONI-Sportpark,Tanzraum

TSG 08 Roth e. V.

SAMSTAG 05. OKTOBER 2019

Kabarett: Andrea Volk

„Feier - Abend! Büro und Bekloppte"

20:00 Uhr, Kulturfabrik Roth

SAMSTAG 05. OKTOBER 2019

Latin, HipHop, Reggaeton - Party

21:00 Uhr, Galaxy Bar, Harald Pohl

SONNTAG 06. OKTOBER 2019

Sicherheit im Straßenverkehr

Theorie

10:00 Uhr, Fahrschule Reincke

Stadt Roth - Seniorenbeauftragte/

Deutsche Verkehrswacht

SONNTAG 06. OKTOBER 2019

Workshop XCO Latin - SPEZIAL

11:00 Uhr, LEONI-Sportpark, Gymnastikraum II

TSG 08 Roth e. V.

SONNTAG 06. OKTOBER 2019

Herbstbrunch

11:00 Uhr, „Auf Draht" /Verrückte Kocherei

Auf Draht gGmbH/AWO Kreisverband Mfr.Süd

SONNTAG 06. OKTOBER 2019

Foodtruck Festival

12:00 Uhr, Festplatz, Funtastic GmbH

SONNTAG 06. OKTOBER 2019

Baumartenvielfalt schätzen lernen

14:00 Uhr, Waldeingang, Otto-Schrimpff-Straße

Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten

SONNTAG 06. OKTOBER 2019

Führung im Schloss Ratibor

mit Stadtmuseum

14:00 Uhr, ab Schlosshof

Stadt Roth - Tourist-Information

SONNTAG 06. OKTOBER 2019

Herbstkonzert

19:00 Uhr, Kath. Jugendheim

Gesangverein „Fidelio", Roth

MONTAG 07./14./21. OKTOBER 2019

Rother Montagslesungen

16:30 Uhr, Weinhaus am Kugelbühl

Stadtbücherei Roth/vhs Aussenstelle Roth

DIENSTAG 08. OKTOBER 2019

Tagesfahrt: Bayerischer Wald

07:00 Uhr, versch. Abfahrtsorte

Kath. Pfarrei - Seniorenkreis

DIENSTAG 08. OKTOBER 2019

Vortrag: Zum 200. Geburtstag von

Gottfried Keller und Theodor Fontane

17:00 Uhr, Augustinum Roth

DIENSTAG 08. OKTOBER 2019

Bürgerversammlung

19:30 Uhr, Kulturfabrik, Stadt Roth

MITTWOCH 09.OKTOBER 2019

Gemeinsamer Mittagstisch

„Guten Appetit!"

12:00 Uhr, Restaurant Waldblick

Stadt Roth - Seniorenbeauftragte

MITTWOCH 09.OKTOBER 2019

Weinfahrt nach Röttingen

09:00 Uhr, ab Festplatz, VdK Ortsverein Roth

MITTWOCH 09.OKTOBER 2019

Tarnstrategien und Ideologien

der radikalen Rechten

19:30 Uhr, Markgrafensaal, Schloss Ratibor

Roth ist bunt/vhs Landkreis Roth

MITTWOCH 09.OKTOBER 2019

Kabarett: Luise Kinseher

„Mamma Mia Bavaria"

20:00 Uhr, Kulturfabrik Roth

DONNERSTAG 10. OKTOBER 2019

10 Jahre Alters-Klasse

16:00 Uhr, Kulturfabrik

Stadt Roth - Seniorenbeauftragte/Alters-Klasse

FREITAG 11./18./25. OKTOBER 2019

Lachen ist gesund, auch ohne Grund

10:00 Uhr, Kiss RH-SC, Eva Leist

FREITAG 11./25. OKTOBER 2019

Jungschar Pfaffenhofen

15:30 Uhr, Gemeindehaus Pfaffenhofen

Evang. Kirchengemeinde Pfaffenhofen

SAMSTAG 12. OKTOBER 2019

Infotag der Feuerwehr

„Gemeinsam-Sicher-Feuerwehr!"

09:00 Uhr, Feuerwehrhaus, vhs Aussenstelle Roth

SAMSTAG 12. OKTOBER 2019

Kinogruppe

14:00 Uhr, ab Bahnhof

Diakonie Neuendettelsau/Offene Hilfen RH-SC

6 10 | 2019


SAMSTAG 12. OKTOBER 2019

Kabarett: Couplet AG

„Das Beste - 25 Jahre Couplet AG"

20:00 Uhr, Kulturfabrik Roth

SA. 12./ SO. 13.OKTOBER 2019

Werksverkauf Simm Spielwaren

10:00 Uhr, Simm Spielwaren GmbH

MI. 16./ MI. 30. OKTOBER 2019

An die Würfel, fertig, los!

Spielenachmittag für Senioren

Seniorenbeauftragte/Stadtbücherei Roth

DONNERSTAG 17. OKTOBER 2019

Seniorentanz: Senioren auf Draht!

14:00 Uhr, Kulturfabrik Roth

DONNERSTAG 17. OKTOBER 2019

Spieletreff „Villa"

14:00 Uhr, AWO Betreuungszentrum Roth

DONNERSTAG 17. OKTOBER 2019

IT-Sprechstunde

14:00 Uhr, Offenes Haus

Stadt Roth - Seniorenbeauftragte

DONNERSTAG 17. OKTOBER 2019

Senioren-Bürgerversammlung

14:00 Uhr, Evang. Gemeindehaus

DONNERSTAG 17. OKTOBER 2019

Kabarett: Bembers

„Kaputt oder was?"

20:00 Uhr, Kulturfabrik Roth

FREITAG 18. OKTOBER 2019

Führung: Unsere Unternehmen

im Landkreis Roth

14:30 Uhr, Fa. Schlenk, Barnsdorf

vhs Landkreis Roth

FREITAG 18. OKTOBER 2019

Eröffnung Ausstellung: „Leibesübungen -

Geschichte des Sports in Roth"

18:00 Uhr, Museum Schloss Ratibor

Ausstellung bis 30. November 2019

FREITAG 18. OKTOBER 2019

Konzert: Moonlight Crisis

19:30 Uhr, Offenes Haus Roth „OHA“ e. V.

SAMSTAG 19. OKTOBER 2019

„Hands up"

Gehörlosenkultur für alle

16:00 Uhr, Kulturfabrik Roth/Regens Wagner Zell

SAMSTAG 19. OKTOBER 2019

SchlemmerROTH

eine kulinarische Stadtführung

18:00 Uhr, ab Schlosshof

SAMSTAG 19. OKTOBER 2019

Klassik trifft Pop - Cross Over

19:30 Uhr, Augustinum Roth

SONNTAG 20. OKTOBER 2019

Yoga-Workshop mit Steffi Eckrich

10:00 Uhr, LEONI-Sportpark, Tanzraum

TSG 08 Roth e. V.

SONNTAG 20. OKTOBER 2019

Familienprogramm:

Konferenz der Tiere

14:00 Uhr, LBV Umweltstation Rothsee

SONNTAG 20. OKTOBER 2019

Genuss- und Erlebniswanderung:

Schlehen

14:00 Uhr, ab Parkplatz Birkach

Stadt Roth - Tourist-Information

SONNTAG 20. OKTOBER 2019

„Café Marie"

Ein Sonntag mit Kaffee und Kuchen

14:00 Uhr, AWO Betreuungszentrum

SONNTAG 20. OKTOBER 2019

Junge Künstler musizieren

17:00 Uhr, Kulturfabrik, Landratsamt Roth

DIENSTAG 22. OKTOBER 2019

Bürgermeister-Sprechstunde

16:30 Uhr, Offenes Haus, Stadt Roth

DIENSTAG 22. OKTOBER 2019

Telefonsprechstunde

mit Bürgermeister Ralph Edelhäußer

18:00 Uhr, Rathaus, Stadt Roth

DIENSTAG 22. OKTOBER 2019

Vortrag: Masuren

19:30 Uhr, Augustinum Roth

MITTWOCH 23. OKTOBER 2019

Erzählcafé

„Daran erinnern wir uns gerne"

14:30 Uhr, Offenes Haus

Stadt Roth - Seniorenbeauftragte

DONNERSTAG 24.OKTOBER 2019

Gemeinsamer Mittagstisch

„Guten Appetit!"

12:00 Uhr, Goldener Schwan

Stadt Roth - Seniorenbeauftragte

FREITAG 25. OKTOBER 2019

Treff: Rother „Schemala"

19:00 Uhr, Café Schmidt

Diakonie Neuendettelsau/Offene HilfenRH-SC

FREITAG 25. OKTOBER 2019

Konzert: Klaus Brandl solo

19:30 Uhr, Offenes Haus Roth „OHA“ e. V.

FREITAG 25. OKTOBER 2019

Liederabend:

Über allen Gipfeln ist Ruh

19:30 Uhr, Augustinum Roth

SAMSTAG 26. OKTOBER 2019

Weinfahrt nach Würzburg

11:30 Uhr, ab Festplatz

Privatverein Roth

SAMSTAG 26. OKTOBER 2019

Gelb-Blaue-Nacht

20:00 Uhr, Sportgelände SV Pfaffenhofen

SONNTAG 27. OKTOBER 2019

Wanderung:

„Auf den Moritzberg bei Leinburg"

(ca. 10 km)

11:00 Uhr, ab Dorfkirche Bernlohe

Wander- und Heimatverein Bernlohe e. V.

SONNTAG 27. OKTOBER 2019

Familienprogramm:

Kunterbuntes Abschlussfest

14:00 Uhr, LBV Umweltstation Rothsee

MONTAG 28.OKTOBER 2019

TSG-Feriencamps

07:00 Uhr, LEONI-Sportpark, TSG 08 Roth e. V.

DIENSTAG 29. OKTOBER 2019

Gemeinsam ins Kino gehen

generationenübergreifender Filmnachmittag

14:00 Uhr, Bavaria Kino

MITTWOCH 30. OKTOBER 2019

Vortrag: 50 Jahre

Bundeskanzler Willy Brandt

17:00 Uhr, Augustinum Roth

MITTWOCH 30. OKTOBER 2019

Offener Musikertreff

19:00 Uhr, OHA - Offenes Haus Roth

DONNERSTAG 31. OKTOBER 2019

Ausflugsfahrt:

Goldschlägermuseum Schwabach

10:30 Uhr, Abholung von zu Hause

Diakonie Neuendettelsau/Offene Hilfen RH-SC

DONNERSTAG 31. OKTOBER 2019

Halloween-Party

21:00 Uhr, DORMERO-Hotel

10 | 2019

7


Unser Tipp: Schauen Sie mal auf

Youtube und www.juttawimmer.com

MONTAG, 21. Oktober 2019 I 19.00 Uhr

KULTURFABRIK ROTH

Pressestimme

„Jutta Wimmer berührte die Herzen,

bewegte den Verstand und zog alle

Anwesenden in ihren Bann.“

Fränkischer Tag

Feuchte Mauern?

Abfallender Verputz?

Schimmel? Salpeter?

Trockene Wände mit dem bjk-Dicht-System

ohne Aufgraben. Auch für Häuser ohne Keller.

Beratung vor Ort? Einfach anrufen bei:

bautenschutz katz GmbH 0 91 22 / 79 88-0

Ringstraße 51 · 91126 Rednitzhembach

www.bautenschutz-katz.de

ZAUBERHAFTE

FENSTER & TÜREN

Für Sanierung

und Neubau

QUALITÄT

Beratung, Herstellung,

Montage und Kundendienst

aus einer Hand.


HAUS & GARTEN

Wisch und weg

Erst Beschläge und Co. beim Fenster putzen

Berlin - Gleich hinter Bügeln und Reinigen

der Toilette gehört Fensterputzen zu den

unbeliebtesten Hausarbeiten der Deutschen,

fand das Marktforschungsinstituts

GapFish 2016 heraus. Diese Umfrage ist

zwar schon ein wenig älter, aber am Ergebnis

dürfte sich nichts geändert haben.

Und dass, obwohl viele ihre Fenster vielleicht

nur zweimal im Jahr putzen.

Foto: Caroline Seidel

Fensterputzen ist nervig und zeitintensiv.

Vor dem Reinigen muss man oft erst Fensterbretter

frei räumen und teils sogar Möbel

wegrücken. In manchen Häusern gibt

es viele Fenster, über die bodentiefen Varianten

wollen wir gar nicht sprechen. Und

wenn die Fenster dann scheinbar sauber

sind, bleiben oft doch Streifen zurück.

Der Expertenrat ist zunächst wenig aufbauend:

Einfach regelmäßiger die Fenster

putzen. Denn je länger man wartet, umso

mehr Schmutz sammelt sich an und verbindet

sich zu einer schmierigen Schicht.

Der Industrieverband Körperpflege- und

Waschmittel empfiehlt, mindestens zweimal

pro Jahr Fenster und Rahmen richtig

zu reinigen.

Erst kommt die Rahmentechnik dran,

dann folgen Rahmen und Scheibe, erläutert

Frank Lange, vom Verband Fenster +

Fassade. Konkret heißt das, Fenster öffnen

und zunächst alles putzen, was im Rahmen

zu sehen ist: Beschläge, Dichtungen und

so weiter. Dann Fenster und Rahmen von

oben nach unten reinigen: «Die Schwerkraft

ist, wie sie ist - macht man erst den

oberen Bereich sauber, bleibt er es auch»,

sagt Lange. Beim Rahmen die Entwässerungsöffnungen

am unteren Rahmenbereich

kontrollieren - und wenn nötig von

Verstopfungen befreien. Sie leiten Wasser

ab, das bei starkem Schlagregen in den

Zum Foto: Der untere Rahmen ist als letztes beim

Fensterputz dran.

Rahmenfalz eindringen kann, und verhindern,

dass im schlimmsten Fall Wasser

eindringt. Ob die Öffnung verschmutzt ist,

zeigen dort nach dem Regen Schlieren.

Das Forum Waschen rät, das Wischwasser

auf der Scheibe kurz einwirken zu lassen.

Dann die Scheibe mit einem weichen

Schwamm nachwaschen. Danach mit einem

Wischer abziehen - immer in die gleiche

Richtung, von oben nach unten oder

von rechts nach links. Die Gummilippe

aber nur im nassen Bereich ansetzen und

sie nach jedem Abziehen abwischen. dpa

Zum Foto: Die erste Regel für den Fensterputz - leider:

Regelmäßiger Putzen. Je länger man wartet, umso

mehr Schmutz hat sich angesammelt und zu einer

schmierigen Schicht verbunden.

Foto: Christin Klose

Schwarm Druck+Werbung GbR

Bücher

gedruckt auf 100g weiß

von Ihrer PDF-Datei

48 stg.- bei 10 Stück

von Ihrer Pdf-Datei

6,55

per Stück incl. Mwst

Fotobuch

Industriestraße 18 • 91161 Hilpoltstein

www.schwarm-werbung.de

10 | 2019

9


LANDRATSAMT ROTH

Honig ist ein unverfälschtes Naturprodukt

halten Sie bei folgenden und Direktvermarktern/Imkern:

besonders gesund, wenn er aus der

TEIN

Region Seebühler kommt. Bauernladen Dies nahmen WENDELSTEIN die Lokale

eister

Eichelburger Hauptstr. 6

Heubeck‘s Hofladen

Str. 29

91154 Eichelburg

Agenda 21 des Landkreises

Marianne

Roth

Heubeck

und das

oltstein

Tel. 09176 5573

Am Bühl 1

3428

Waldhonig, Blütenhonig, Pollen,

Umweltschutz-amt Met

90530 Raubersried

der Tel. Stadt 09129 6518Schwabach

STEIN

Landpension Winkler

www.heubecks-hofladen.de

elmreich

zum Anlass, den heimischen Imkerhonig

th 7a

Schwander Str. 19

Honig aus eigener Imkerei,

91154 Meckenlohe

Wald- und Blütenhonig, versch.

merstein

Tel. 09171 892384

Sortenhonige

714390 zum Produkt des Monats zu küren.

aut-und-bienen.de SPALT

Mühlenladen

Weidner & Assenbaum e.K.

Kürbiskerne - Je nach Anton Walther Pflanzenangebot An der und Mühle 1 Witterung

Dorfstr. 67

90530 Wendelstein

91174 Großweingarten

gibt es eine Vielzahl von Honigsorten

persreuth

Tel. 09175 7978-0

Tel. 09122 77000

Blütenhonig (500 g u. 250 g)

830703

Siegfried Zahn

von den Bienenstöcken aus der

ells-kuerbiskerne.demit Dorfstr.

unter-schiedlichem

24

Mühle

Geschmack und

Kürbiskernen, Zimt, 91174 Großweingarten

., Mi+Do: 14-18 Uhr, Farbe. Im Landkreis Roth und der Stadt

u. 14-18 Uhr, Sa:9-13

Tel. 09175 907460

SCHWABACH

Bauernladen Adel

THALMÄSSING

Lindenbachstr. 20

Schwabach findet man vielerorts noch

Stallwitz

Karl Bernreuther

91126 Nasbach

Landersdorf 7

Tel. 09122 61987

ite 4

merstein

Imker, die diese qualitativ hochwertige

91177 Thalmässing

Honig von zwei Schwabacher

Tel. 09173 1060 od. 794571

Imkereien

allwitz@gmx.de

Delikatesse Michael Bernreuther „original regional“ Der Bauernladen produzieren.

Dabei leisten deren Bienenvölker ei-

Hagenich 15

Helmut Schmidt

rmarktung

91177 Thalmässing

Höllgasse 5

ann

Tel. 09173 793635

91126 Schwabach

od. 0175 1516332

Tel. 09122 16256

tenfelden

Natur

nen aktiven Beitrag zum www.bauernladen-schwabach.de

Umweltschutz,

877113

Wald- und Wiesenimker

Blüten-, Wald-, Akazien-,

Daniel Endereß

ft da sie Pyras die 8a unverzichtbare Kirschblüten-, Bestäubung Edelkastanie- und von

ing 31

Tannenhonig, versch. Honigzubereitungen

91177 Thalmässing

nst

Nutz- und Wildpflanzen sicherstellen. Mit

433 od. 0151

Tel. 09174 8449919

Blütenhonig, Sommerhonig,

Hofladen Baimbachtal

Waldhonig, Bienenwachskerzen,

Kauf Honigbonbons von Imkerhonig Unterbaimbach aus 1der Nach-

Erika Hörndler

ig und flüssig, Bie-demann ung und eignet 91177 Thalmässing

Tel. 09173 793697

91126 Schwabach

Bio-Imkerei

erfälschtes barschaft Heckel aturrodukt

leistet jeder Tel. Honiglieb- 09122 888693 haber

Offenbau 31

Hofladen Fleischmann

deshalb auch einen aktiven Beitrag zum

sich ausgeonig

899182 enthält organische äu

Dietersdorfer Str. 20

91126 Wolkersdorf

5

Bio-Honig „Sommertraum“ u.

Tel. 0911 635553

Erhalt der Artenvielfalt.

ppach

„Waldliebe“

Luise Käsbatzinger

711525

Stauf 28 1/2

iedene Mineralstoffe. 91177 Thalmässing Um die

Tel. 09173 1262Wertvoll und gesund

tig behandelt erden o soll

Honig enthält organische Säuren, Enzyme,

erden aher emfiehlt sich

Vitamine und verschiedene Mineralstoffe.

Er ist schneller Energiespender und fördert

gsmethode: die Verdauung. Je nach Blütenpracht und

ebaute Wachswaben

en.

aus reinem Bienensch

gilt.

trifugen aus Waben

efreit werden. Gend

haltbar ist (Wassereigen

dies durch das

reifer Honig ist lagererung

gibt es eine ielzahl

ichem Geschmack und ver-

Löwenzahn, Linde, Akazie,

ch ein Imker nicht in jeder

, da die Ernte von Sortenglich

ist, in denen die

orkommen

oder Kandieren von Honig

nz natrlicher organg der

erursacht wird. Durch vorird

Honig ieder flssig

Honig – das Süßungsmittel aus der Natur

Produkt des Monats

Jahreszeit unterscheiden sich Geschmack

und Zusammensetzung des Honigs und

geben so jedem

IMKERVEREIN

Glas

ROTH

eine ganz besondere

Gerhard Schaffer

Frankenstr. 2

Note. Diese Vielfalt macht den besonderen

Reiz des regionalen Honigs aus. Jeder

91186 Büchenbach

Tel. 09171 4330

WALD-IMKERVEREIN

SCHWAND

kann sich seinen Lieblingshonig beim Imker/

Direktvermarkter 90596 Schwanstetten seiner Wahl aussu-

Jobst-Bernd Krebs

Brunnenstr. 82

Tel. 09170 972689

chen. Wer diese IMKERVEREIN Möglichkeit nutzt, erhält

GROSSWEINGARTEN

nicht nur ein Martin qualitativ Straußberger hochwertiges Naturprodukt,

er unterstützt dabei auch die

91174 Spalt

Schnittling 8

Tel. 0170 7940824

Imker und deren IMKERVEREIN wichtige Arbeit für die

THALMÄSSING

Natur in unserer Region.

Michael Bernreuther

Imkervereine:

IMKERVEREIN

ALLERSBERG

Erhard Faber

Balthasar-Neumann-Str. 3b

90584 Allersberg

Tel. 09176 1484

BIENENZUCHTVEREIN

GEORGENSGMÜND

Toralf Brückner

Talstr. 3

91166 Georgensgmünd

Tel. 09172 667754

IMKERVEREIN GREDING

Andreas Schneider

Oberrödeler Str. 20

91180 Heideck

Tel. 09177 9257

IMKERVEREIN HEIDECK

Arno Somann

Selingstadt 40

91180 Heideck

Tel. 0170 7716615

IMKERVEREIN

HILPOLTSTEIN

Klaus Meister

Heidecker Str. 29

91161 Hilpoltstein

Tel. 09174 3428

IMKERVEREIN

MECKENHAUSEN

Martin Harrer

Liebenstadt 13

91180 Heideck

Tel. 09177 509

Hagenich 15

91177 Thalmässing

Tel. 09173 793635

Faltblatt

ZEIDLERVEREIN

„Honig“

WENDELSTEIN 1912 e.V.

Zum Produkt

Thomas

des

Pfaffinger

Monats „Honig“ gibt

Sorger Weg 26b

90530 Wendelstein

es wieder einen Tel. 0171 6220298

Liebe Mitbürgerinnen Flyer mit interessanten September

und Mitbürger, HONIG

IMKERVEREIN

Ernährungsinformationen und leckeren

SCHWABACH

Hans Roßbacher

Rezepten zum Ringstr. Ausprobieren, 52c

liebe Genießer

die aus der

91126 Rednitzhembach

regionaler Produkte,

Feder des Amtes Tel. 09122 78800für Ernährung, Land-

Honig wirt-schaft ist ein und reines Forsten Naturprodukt in Roth stammen.

und ganz besonders gesund, wenn er

aus Ebenfalls der Region enthalten stammt. sind on die unseren Adressen heimischen von

Bienen gesammelt und vom

Das Amt für

Imker insgesamt weiterverarbeitet 30 heimischen Ernährung, ist Land-

edes Imkern Glas Honig und

eine wertvolle original regionale

wirtschaft und

Delikatesse. Honig-Direktvermarkter Forsten in Roth sowie die Kontaktadressen

aller zwölf

unterstützt diese

Aktion.

Imkervereine im

Eine Initiative des

Landkreises Roth und

Dabei Landkreis ist der und Kauf der von Stadt Honig Schwabach. aus der Stadt Region Schwabach auch ein aktiver Beitrag zum mweltschutz,

denn Bienen sind für unser Förderung kosstem regionaler unverzichtbar. Da die meisten heimi-

zur

Wirtschaftskreisläufe

schen Die Flyer Pflanzen liegen von u.a. der bei Bestäubung den Gemeinden, durch Bienen abhängig Weitere sind, Informationen: fördert man durch

den in den Genuss Filialen von Imkerhonig der Sparkasse auch und den Raiffeisenbanken

Transportwege und im Landratsamt vom Imker zum Roth erbraucher aus. das Tel. Klima. 09171/81-1326, oder auch

Erhalt der Artenvielfalt. Landkreis Roth Außerdem – Lokale schonen Agenda 21,

kurze

Auf den angegebenen Webseiten kann im Internet unter

Denken das Faltblatt Sie deshalb aufgerufen bei Ihrem bzw. nächsten auch ausgedruckt

Sie ualitativ werden. hochwertigen Honig mit gutem Gewissen

Einkauf an Ihren www.agenda21-roth.de Imker in der Nähe und genießen

www.direktvermarkter-roth.de

Lokale Agenda 21

Besuchen Sie uns im Internet unter:

thomas.pichl@landratsamt-roth.de

Tel. 09171 81-1326

www.agenda21-roth.de

www.direktvermarkter-roth.de

monika.roder@schwabach.de

Tel. 09122 860-584

www.schwabach.de

Honig-Mohn-Panna-Cotta

3 Blätter weiße Gelatine

300 ml Sahne

100 g Sommerhonig

1 EL gemahlener Mohn

300 g Joghurt

150 g Himbeeren oder Brombeeren

2 EL Zitronensaft

1 EL Puderzucker

Juli 2019, Auflage: 4.000

Gedruckt auf 100% Altpapier

LRG19059

mit

Rezepten

und

Adressen

Produkt des Monats

www.schwabach.de

www.agenda21-roth.de

31.07.2019 11:43:36

Gelatine in reichlich kaltem Wasser

einweichen.

150 ml Sahne mit Honig erhitzen, aber

nicht kochen, ausgedrückte Gelatine darin

auflösen und etwas abkühlen lassen.

Joghurt unterrühren und kaltstellen, bis

die Masse etwas ansteift.

Restliche Sahne steif schlagen und

gemahlenen Mohn unterrühren. Die

Mohnsahne unter die Honigsahne heben,

in Portionsschalen füllen und mindesten 5

Stunden kaltstellen.

Für die Fruchtsoße die Beeren mit

itronensaft und ucker pürieren, nach

Belieben durch ein feines Sieb streichen.

Jeweils 2-3 EL Fruchtsoße auf die Panna-

otta geben.

10 10 | 2019


+

Calligraphy vs Schere

Wir haben das perfekte Werkzeug

für jeden Look

Wir freuen uns drauf,

dich zu beraten

www.teamseubert.de


LANDESBUND FÜR VOGELSCHUTZ

Europäische Fledermausnacht mit überwältigendem Interesse

Fledermäuse in Roth gesehen und gehört

Roth Anlässlich der 23. Europäische Fledermausnacht

hatte auch wieder die

Kreisgruppe Roth-Schwabach des Landesbunds

für Vogelschutz (LBV) zu einer

Exkursion eingeladen. In bewährter Weise

ging die nächtliche Exkursion entlang

des Schleifweiherufers im Nordosten

von Roth. Dort konnte Ruppert Zeiner im

Schein seiner Taschenlampe die über der

Wasseroberfläche jagenden Fledermäuse

zeigen und mit seinem Batdetector ihre

Rufe hörbar machen.

Obwohl diese Veranstaltung der LBV-Kreisgruppe

Roth-Schwabach in den Medien

gut beworben wurde, war Ruppert Zeiner

als LBV Kreisvorsitzender und gleichzeitiger

Leiter des Arbeitskreises Fledermausschutz

überrascht, dass sich mehr als 100

Interessenten am abendlichen Schleifweiher

einfanden. Schon während seiner Begrüßung

konnten die Teilnehmer immer

wieder eine Fledermaus über ihren Köpfen

kreisen sehen. Um diese heimlich lebenden

Säugetiere besser präsentieren zu

können, brachte Zeiner einen Batdetector

mit, den er mit einer Taschenlampe kombinierte.

Damit ließ sich später die Wasserfledermaus

über der Wasseroberfläche

relativ einfach nachweisen.

Zuvor erklärte er noch Jung und Alt, wo

Fledermäuse leben und wie ihr Jahreszyklus

abläuft. In Deutschland gibt es zwei

Dutzend verschiedene Fledermausarten.

Man kann sie grob in Wald- und Hausfledermäuse

einteilen. Die Waldfledermäuse

bevorzugen meist alte Spechthöhlen oder

auch Vogelnistkästen als Tagesquartier im

Sommer. Dazu zählen der Abendsegler,

der sich leider an diesem Abend in Baumwipfelhöhe

nicht zeigte und die Langohrfledermaus.

Davon hatte Zeiner aber ein

frischtotes Tier als Anschauungsobjekt

mitgebracht, das er am Vormittag von

einem Hausbesitzer in Waldnähe bekam.

Hausfledermäuse bevorzugen dagegen

Spalten hinter Holzverkleidungen oder

auch den Dachstuhl eines Gebäudes, wo

sie tagsüber an den Dachlatten hängen.

„Alle unsere heimischen Fledermausarten

sind Insektenfresser,“ beruhigte Zeiner

die Zuhörer. Im Gegensatz dazu kommen

die Vampirfledermäuse mit drei Arten

nur in Südamerika vor. „Unsere Fledermäuse

sind alle geschützt und zum Teil

vom Aussterben bedroht,“ erklärte Zeiner.

Deshalb besitzt er und auch die anderen

Mitglieder des LBV Arbeitskreises Fledermausschutz

die Ausnahmegenehmigung

der Regierung von Mittelfranken, die zum

Aufsuchen der Winter- und Sommerquartiere

berechtigt. Seit nunmehr 32 Jahren

kontrollieren die Fledermausschützer regelmäßig

ehemalige Bierkeller und Dachböden

auf Fledermausvorkommen. „In

den großen Fledermaussommerquartieren

nimmt die Anzahl der Tiere zu, in den

kleinen aber ab,“ berichtet Zeiner. Dies ist

auch ein noch nicht ganz geklärtes Phänomen

bei dieser interessanten Tiergruppe.

Ebenso verwundert die Experten, wo sich

die relativ große Anzahl von Tieren aus

den Sommerquartieren im Winter aufhält.

In Bierkellern und Felsspalten halten

die Tiere ihren Winterschlaf. Dazu senken

sie ihre Körpertemperatur auf die Umgebungstemperatur

von etwa sechs bis acht

Grad Celsius ab. Auf dieses Weise reduzieren

sie ihren Energieverbrauch in der

insektenlosen Jahreszeit und starten im

April ihre Reise in die Sommerquartiere.

Dabei trennen sich die Männchen von den

Weibchen. Diese bringen ab Ende Mai ihr

Junges, bei manchen Arten sind es auch

zwei, zu Welt. Anfangs hängen die unbehaarten,

blinden Jungtiere während des

Ausflugs noch an ihren Müttern. Im fortgeschrittenen

Jugendstadium lernen sie im

Juli die ersten Flugmanöver. Die erwachsenen

Tiere verpaaren sich anschließend

im Herbst in sogenannten Paarungsquartieren.

Danach finden sich die Tiere ab November

in den Winterquartieren ein, wo

sich der Jahreszyklus schließt.

Zeiner gab seinen Zuhörern noch ein paar

praktische Tipps mit auf den Heimweg.

Fledermäuse verraten sich am oder im

Haus durch ihren Kot, den sie einfach nach

unten fallen lassen. Dies ist ein wertvoller

Dünger für den Garten. Schwierig ist es,

Fledermäuse anzusiedeln oder ihnen ein

Ersatzquartier anzubieten. Zeiner rät aber

dazu, einfache Flachkästen aus unbehandeltem,

sägerauem Holz an Hauswänden

und Bäumen möglichst hoch genug aufzuhängen.

„Fledermäuse sind sehr standorttreu

und kehren jedes Jahr wieder in ihr

Sommer- oder Winterquartier zurück,“

erklärt Zeiner. Man kann ihnen zusätzlich

Nistkästen deshalb nur anbieten. Ob sie

die Tiere dann auch annehmen, können

selbst Experten nicht vorhersagen. Da im

Chinesischen das Schriftzeichen für Glück

und Fledermaus gleich ist, wünschte Zeiner

allen, die eine Fledermaus im und am

Haus haben, viel Glück. rz

Ruppert Zeiner hat für die Fledermausnacht seine

„Batgun“ mitgebracht. Damit kann er auf der Wasseroberfläche

die Tiere sichtbar und hörbar machen

und hat noch eine Hand frei für Eklärungen.

Mehr als 100 Interessierte wollten von Ruppert Zeiner

(am Bildrand rechts mit Brille) über Fledermäuse

informiert werden.

10 | 2019

13


LANDRATSAMT ROTH

Infotag Beruf und Familie – Chancen und Perspektiven

Dienstag, 05. November 2019 | 8.45 bis 13.00 Uhr | Kulturfabrik Roth

Viele Gedanken gehen Ihnen durch den

Kopf, wenn Sie nach einer Familienpause

überlegen, wieder in den Beruf zurückzukehren.

Schaffe ich alles unter einen Hut

zu bringen? Was muss neu organisiert

werden? Wie kann das funktionieren,

damit ich allen und allem gerecht werde?

Insbesondere für Migrantinnen und

Alleinerziehende und auch nach Pflege

von Angehörigen ist der Weg zurück in die

Berufstätigkeit mit vielen Hürden verbunden.

Viele Fragen will der Infotag „Beruf

und Familie – Chancen und Perspektiven“

am Dienstag, 05. November in der Kulturfabrik

Roth beantworten.

Unter dem Motto: „Zurück in den Beruf:

Gut vorbereiten – beruflich (wieder)

durchstarten!“ möchte der Infotag Frauen

und Männern, die eine „Familienpause“

eingelegt haben, Mut zum Wiedereinstieg

machen, Anregungen geben und

gezielt Hilfe anbieten. Hinter dieser Veranstaltung

stehen die Arbeitsagentur

Ansbach-Weißenburg, das Jobcenter Roth

und die Gleichstellungsstelle des Rother

Landratsamtes.

In kostenlosen Vorträgen und an den Infoständen

erhalten die Besucher*innen hilfreiche

Informationen und pragmatische

Ratschläge rund um das Thema Beruf und

Familie; die Vorbereitung auf dem Weg

zurück in den Beruf, eine gute

Bewerbungsmappe oder Hinweise,

was bei einem Vorstellungsgespräch

zu beachten ist,

will man erfolgreich sein. Auch

Fragen rund um die Bereiche

„Kinderbetreuung“,

„Weiterbildung“ und „Existenzgründung“

sowie Fragen zur

Anerkennung ausländischer

Qualifikationen“ will der Info-Tag

auf anschauliche und umsetzbare

Weise beantworten.

Wie wichtig ist der erste Eindruck? Wie

wirke ich positiver auf meine Mitmenschen?

Warum spielen das Äußere, die

Körpersprache und die Stimme hier eine

große Rolle? Was soll ich beachten, sodass

ich im Gespräch überzeugen kann? Welche

„Regeln“ sind relevant für den Wiedereinstieg?

– erfahren Sie im Vortrag mit

Nadia Daub, selbständige Business-Trainerin

und Coach.

Im Vortrag „Aus- und Weiterbildung in

Teilzeit“ will Christine Baez Delgado, Beaufragte

für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt

der Agentur für Arbeit Roth,

folgende Themen aufzeigen: Eine Ausbildung

oder Umschulung in Teilzeit – ist das

möglich? Nach einer beruflichen Auszeit

die Kenntnisse aktualisieren? Trotz Teilzeit-Beschäftigung

Karriere machen und

sich dafür beruflich weiterbilden?

Wer seine eigene Bewerbungsmappe mitbringt,

kann von Expertenwissen profitieren.

Denn beim Info-Tag werden diese

Mappen auf Wunsch unter die Lupe genommen,

was Inhalt, Stil und Vollständigkeit

angeht. Damit nicht genug: In Zusammenarbeit

mit dem Fotostudio Ganzmann

können Bewerber*innen gleich an Ort und

Stelle professionelle Bewerbungsfotos

zum Aktionspreis und gleich zum Mitnehmen

anfertigen lassen.

Der Besuch des Infotages ist kostenfrei.

Kinder können gerne mitgebracht werden;

sie werden während der Veranstaltung

betreut.

Die Organisatorinnen des Tages, Christine

Baez Delgado (Arbeitsagentur), Brunhilde

Ehard (Jobcenter) und Claudia Gäbelein-Stadler

(Gleichstellungsstelle) laden

alle Interessenten und Interessentinnen

herzlich ein: „Nutzen Sie diesen Info-Tag,

um neue berufliche Perspektiven zu entwickeln.

Je besser Sie informiert sind,

umso leichter kann es gelingen, eine individuelle

Lösung zu finden, wie sich Familie

und Beruf miteinander in Einklang bringen

lassen.“

Weitere Informationen bei:

Christine Baez Delgado

Beauftragte für Chancengleichheit am

Arbeitsmarkt der Agentur für Arbeit Roth;

Telefon (0981) 182 360

E-Mail: Christine.Baez-Delgado@

arbeitsagentur.de

Brunhilde Ehard

Beauftragte für Chancengleichheit am

Arbeitsmarkt des Jobcenters

Roth, Telefon (09171) 8508 29

E-Mail: Brunhilde.Ehard@jobcenter-ge.de

Claudia Gäbelein-Stadler

Gleichstellungsbeauftragte

des Landratsamtes Roth

Telefon (09171) 81 1343

E-Mail: Claudia.Gaebelein-Stadler@

landratsamt-roth.de.

Jetzt schon an Weihnachten denken...

FOTOGESCHENKE FÜR IHRE GESCHÄFTSPARTNER!

Individuell und farbig bedruckt!

Auch mit Firmen- oder Vereinslogo!

Wir beraten Sie gerne!

Industriestr. 18

91161 Hilpoltstein

Tel. 09174/9605

14 10 | 2019


TOURIST INFORMATION

Am Sonntag, 06. Oktober 2019, lädt die Tourist-Information der

Stadt Roth alle Geschichtsinteressierten wieder zu einer der monatlichen

Schlossführungen ein. Neben Hintergründen aus der

Geschichte des Schlosses Ratibor erfahren die Besucher bei dieser

Führung auch einige interessante und amüsante Anekdoten

aus dem Leben der Schlossbewohner. Außerdem werden die Exponate

und Ausstellungen im Stadtmuseum gezeigt. Die geführte

Besichtigung der alten Gemäuer und imposanten Räume kostet

5,- €, Eintritt inklusive. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Treffpunkt ist um 14 Uhr im Schlosshof.

Oktober-Schlossführung

Sonntag, 06. Oktober 2019 | 14:00 Uhr | Schlosshof

Bei Fragen wenden Sie sich an die

Tourist-Information Roth,

Mo. bis Fr. 09 bis 12 Uhr und 13 – 17 Uhr

unter Telefon 09171/848-513

oder per E-Mail

tourismus@stadt-roth.de

Zum Foto: Der Prunksaal mit Szenen aus der Odyssee.

Foto: Stadt Roth

Lassen Sie

sich nicht kalt

erwischen.


2

94mm spaltenbreite

Mühlenladen Weidner&Assenbaum

bitte beachten Sie

Ab August neue Öffnungszeiten:

Mittwoch und Donnerstag

von 13.00 - 18.00 Uhr

Freitag von 10.00 - 18.00 Uhr und

Samstags von 10.00 - 14.00 Uhr

Montags und Dienstags geschlossen!

Mühlenladen Weidner&Assenbaum, An der Mühle 1,

90530 Wendelstein/Neuses

Kontakt: Tel.: 09122-77000, weidner-assenbaum@t-online.de

oder auf facebook

10 % Frühbesteller-Rabatt auf Winterkomplett-

Räder und Service-Angebote gültig bis 31.10.2019

• 4 PKW-Räder wechseln


ohne Reifendruckkontrollsystem 17,00

• 4 PKW-Räder wechseln

mit RDKS-Initialisierung


22,00

• 4 Räder einlagern bis 17‘‘ pro Saison €

34,90

• Umfangreicher Ford PKW Winter-Check

mit Prüfprotokoll


15,00

• Original Ford Wischerblätter für vorne

mit einem Rabatt von 20 %

z.B. ein Winterkomplettrad auf

FORD Stahlfelge inkl. Reifendruckkontrollsystem

FORDKa+ ab 112,50 1)

Auto Fiegl

52 mm

Weitere Reifen und Aluräder auf Anfrage. Bitte halten Sie Ihren Fahrzeugschein und die COC-Bescheinigung

bereit. Angebot gilt solange Vorrat reicht. Kraftstoffeffizienz: E, Nasshalftung: C, Geräuschklasse: 2,

Abrollgeräusch in dB: 71. Laut EU-Verordnung 1222/2009. Bei Fahrzeugen mit Reifendruckkontrollsystem

dürfen nur Räder inkl. Kontrollsystem eingesetzt werden.

1)


AUTO-FIEGL GMBH

90471 NÜRNBERG

Kafkastraße 1 • Tel. 0911/812010

91154 ROTH

Bortenmacherstr. 1 • Tel. 09171/97040

91126 SCHWABACH • Geschäftssitz

Nürnberger Str. 51 • Tel. 09122/18081

www.auto-fiegl.de • info@auto-fiegl.de

1959

-

2019

Jahre

60

Ford

&

10 | 2019

15


RATGEBER RECHT

Fehlerquellen bei der Scheidung – Teil 2

Im 1. Teil der Serie hatten wir in der letzten

Ausgabe bereits auf einige Fehlerquellen

hingewiesen. Wir wollen damit fortfahren:

Die Hoffnung stirbt zuletzt – sie glauben

endlos an die Wiederherstellung ihrer

Ehe. Natürlich ist das Ende einer Beziehung

schmerzlich, doch sollten Sie eine

klare Entscheidung fällen. Auch wenn sie

inständig hoffen, dass ihr Partner zurückfindet,

raten wir an, einen klaren Weg zu

gehen. Sie vermeiden damit, in ständiger

Anspannung zu sein und letztendlich erhebliche

Nachteile bei der Scheidung zu

erleiden. Eventuelle kurzzeitige Versöhnungsversuche

während des Ablaufs des

Trennungsjahres schaden nicht: Sie haben

also auch vom Gesetz her alle Möglichkeiten

offen.

Wenn die Trennung von ihnen selbst ausgeht,

sollten Sie keinesfalls ohne Gedanken

an die Finanzen handeln. Wer sich

spontan trennt und nicht über genügend

eigenes Einkommen verfügt, der sollte

sich überlegen, woher das Geld kommen

soll. Wenn der Partner dann weder freiwillig

sofort Kindes- noch Trennungsunterhalt

bezahlt, dann ist dies oftmals die

Reaktion im Rahmen menschliche Enttäuschung.

Es lohnt sich also die Zeit vor der

Trennung zu nutzen, um alle wirtschaftlich

relevanten Unterlagen zusammen und gegebenenfalls

zu kopieren. Ansprüche kann

man leichter begründen, wenn man die

Einkommens- und Vermögensverhältnisse

des Partners kennt. Wer sie nicht kennt,

muss erst langwierig mit Auskunftsverfahren

sich diese Kenntnis verschaffen.

Im Rahmen der Trennung sollten Sie auch

sofort ein gemeinsames Bankkonto entweder

löschen oder dafür sorgen, dass

der Dispo eingefroren oder reduziert wird

und ein eigenes Konto begründen. Des

Weiteren sollten alle Zahlungen nur noch

auf das eigene Konto gehen, sodass das

berühmte Abräumen des gemeinschaftlichen

Ehekontos bis zur vollen Dispo Kreditgrenze

nicht mehr möglich ist.

Die Wohnung oder das Haus, in welchem

sie leben, ist im Familienrecht im Rahmen

der Scheidung nicht an den Mietvertrag

oder das Eigentum zwingend gebunden.

Hier stellt sich vielmehr die Frage, wer ein

vorrangiges Nutzungsrecht an dem Mietobjekt

oder der Immobilie hat. Auch hier

hat die Rechtsprechung Fallgruppen entwickelt,

in welchen eine Wohnungszuweisung

entgegen des Mietvertrages oder der

Eigentumsverhältnisse möglich ist.

Halten Sie die Kinder aus der Scheidung

heraus, soweit es geht. Entgegen des oftmals

gegebenen Ratschlages, Kinder als

Waffe zu benutzen, raten wir dringend an,

Kinder aus der Scheidung herauszuhalten,

soweit es nur geht. Die Trennung betrifft

die Ehegatten, die Kinder sind sowieso

durch diese belastet. Kinder als Waffe einzusetzen,

Umgang zu verweigern, schadet

zum einen dem Kind, zum anderen schadet

es Ihnen oftmals selbst. Trennungen

werden dadurch, obwohl sie bis dahin

vernünftig verliefen, regelmäßig zum Rosenkrieg.

Dies lässt sich vermeiden. Etwas

anderes ist die Frage, wieviel Unterhalt

dem Kind zusteht. Dies kann man allerdings,

ohne das Kind zu belasten, notfalls

in einem gerichtlichen Verfahren klären.

Wir raten auch dringend davon ab, den

Partner beim Finanzamt anzuzeigen, weil

er angeblich Schwarzgeld hat oder ein

geheimes Konto im Ausland. Zum einen

setzen Sie sich zunächst selbst dem Verdacht

der Beihilfe aus, wenn sie von all

dem Kenntnis haben. Auch müssen Sie mit

einer nicht besonders erfreulichen Hausdurchsuchung

durch die Steuerfahndung

rechnen. Zu guter letzt können sie sogar

den kompletten Unterhaltsanspruch gegen

den Ehepartner verlieren, wenn sich

herausstellt, dass Sie die Unwahrheit gesagt

haben.

Die Frage, ob sie nach der Trennung sofort

eigenes Geld verdienen müssen ist

individuell zu beantworten. Wir können

hier keine allgemeinen Ratschläge geben,

weisen aber darauf hin, dass prinzipiell

jeder Ehegatte nach Vollzug der Scheidung

für seinen eigenen Lebensunterhalt

verantwortlich ist. Je länger die Trennung

also dauert, desto mehr wächst die Obliegenheit,

eigenes Geld zu verdienen. Und

allein die Vielfältigkeit der hier auftretenden

Konstellationen zeigt, dass eine

Online Scheidung nichts anderes als eine

fragwürdige Werbemaßnahme ist, die

dies alles überhaupt nicht erfassen kann.

Wir vertreten Ihre Rechte im Familienrecht

erfolgreich seit vielen Jahren deutschlandweit

und stehen Ihnen gerne mit Rat und

Tat zur Seite.

RA Stephan Baumann

Fachanwalt für Familienrecht

16 10 | 2019


Pflastersteine, Findlinge,

Springbrunnensteine, Zierkies,

Mauersteine, Stelen, Naturstein- und

Keramicplatten und Gartenaccessoires

Viele Sonderposten!

ALLERSBERG - Mein Zuhause!

Bevorzugte Wohnlage vor den Toren

Nürnbergs, Aufzug, Tiefgarage, große

Terrassen, Balkone und Loggien, KfW-

Effizienzhaus 55, Ziegelbauweise.

EA-B, Klasse A+, 17 kWh/(m²∙a), Bj. 2019, Strom.

2-Zi.-Whg., 48,42 m² Wfl., ab 177.500 €

3-Zi.-Whg., 90,64 m² Wfl., ab 322.000 €

3-Zi.-Whg., 83,20 m² Wfl., ab 302.500 €

www.grosshauser.com Tel. 08462 942924-15


KULTURFABRIK ROTH

Programm im Oktober 2019

Foto: Britta Schüßling

Samstag, 05. Oktober 2019, 20:00 Uhr

ANDREA VOLK

„Feier-Abend! Büro und Bekloppte“

Gefangen zwischen agilem Projektmanagement

und Schnarch-Attacken übt

Andrea Volk das Überleben im Büro 4.0,

oder: Warum gibt es mehr Häuptlinge als

Indianer? Wie praktiziert man den digitalen

Wandel, wenn das Kompetenzteam

aus mehr Nullen als Einsen besteht? Was

kann man tun gegen den Flächennutzungsplan

am Kühlschrank? Kann man Meetings

einfach aussitzen? Die Kabarettistin Volk

lässt den Krieg am Kopierer eskalieren, übt

mit Bio-Susanne Achtsamkeitstrainings

in der Teeküche und verwandelt sich im

Kampf gegen Bürokraten-Terror in Erich

Honecker. Steht doch im Büro das große

Fragezeichen im Vordergrund. Warum gibt

es mehr Meetings als Zeit zum Denken,

mehr Software als Lösungen? Urkomisch,

bitterernst und mit Mittagspause in der

Tagespolitik.

Mittwoch, 09. Oktober 2019, 20:00 Uhr

LUISE KINSEHER

„Mamma Mia Bavaria“

In ihrem neuen Programm beschäftigt sich

die ehemalige Fastenrednerin mit einer

Frage von globalem Ausmaß: Welche Bedeutung

hat eigentlich Bayern vom Weltraum

aus betrachtet? Und welche Bedeutung

hat das für die Welt?

Bayern passt gerade mal auf einen moosgrünen

Bierdeckel, der bei Google Earth

schon mit drei Klicks im tiefen Einheitsblau

des Planeten verschwindet. Die Bayern

selbst sind dabei nichts weiter als ein

exorbitant kleiner Teil des parasitären

Menschbefalls unter dem die Erde bereits

seit rund 15 Millionen Jahren leidet. Kinseher

als frühere Mama Bavaria kann das

nicht auf sich sitzen lassen, hat sich in ein

weit entferntes Observatorium inmitten

ihres großen Herzens zurückgezogen und

das mal global betrachtet: Wie wirkt sich

das bayerische Mantra „Mia san Mia“ eigentlich

auf eine Schafherde in Neuseeland

aus? Stimmt es wirklich, dass bei

jeder bayerischen Fahnenweihe im indischen

Ozean ein Matrose stirbt? Und ist

es wahr, dass in China eher ein Sack Reis

umfällt, als dass ein Franke einen Maßkrug

ext? Heimat ist da, wo es besonders weh

tut.

Foto: Martina Bogdahn

Samstag, 12. Oktober 2019, 20:00 Uhr

DIE COUPLET-AG

„Das Beste – 25 Jahre Couplet-AG“

Die gesamten Klassiker, die Highlights und

die neuesten Nummern vereint in einem

Programm – die Couplet-AG präsentiert

einen Querschnitt aus ihrem erfolgreichen

Schaffen. Es wird ein echtes Satire-Fest,

ein Rundumschlag der mit Preisen ausgezeichneten

Couplet-AG, die so ziemlich

alles durch den Reißwolf dreht.

Sie haben die traditionelle Liedform des

Couplets entstaubt und das Erbe der

Münchner Volkssänger mit neuem Leben

gefüllt. Seit 25 Jahren ist die Couplet-AG

Kult, das dienstälteste Musikkabarettensemble

Bayerns und zählt zu den erfolgreichen

Kabarettgruppen im Lande.

Als Meister des Spotts werden sie von den

Feuilletonisten gefeiert, begeistern auf allen

renommierten Kleinkunst- und Kabarettbühnen

und sind gern gesehener Gast

in Hörfunk und TV (Schlachthof, BR-Radio-

Spitzen, BR-„Brettl-Spitzen“).

Gründer, Frontmann und Autor Jürgen

Kirner beleuchtet in seinen Texten das

subversive Innere der bayerischen Volksseele

und begleitet auf ganz eigene Art

und Weise das Leben der Politprotagonisten.

In Verbindung mit immer wieder neuen,

aktuellen Texten bilden die Couplets

und Szenen ein ideales Transportmittel

für beißende Satire und Hinterfotzigkeiten

– anknüpfend an die große Tradition der

Münchner Volkssänger.

Foto: Kulturfabrik Roth

18 10 | 2019


18. THALMÄSSINGER MUSIC ADVENTURE

Ballermann, Blümchen und Bass

Freitag 25. und Samstag 26. Oktober 2019 | Einlass 20 Uhr | Lesch-Halle in Thalmässing

Ballermann, Blümchen und Bass – mit

einem etwas anderen Konzept geht das

diesjährige Thalmässinger Music Adventure

am letzten Oktoberwochenende in

die 18. Runde. Die Veranstalter tragen

den aktuellen Erfolgs-Trends wie der Super-Sommer-Sause

in Nürnberg mit vielen

Mallorca-Stars oder dem Elektro-Festival

Open Beatz in Herzogenaurach Rechnung

und setzen daher für ihr Festival auf diese

zwei unterschiedlichen Stilrichtungen: Der

erste Abend steht dabei ganz im Zeichen

des Elektro-Sounds, während am Samstag

das Motto lautet: 90er vs. Ballermann. Die

Besucher dürfen gespannt sein.

Den Startschuss für das Adventure gibt

am Freitag der Gewinner des erstmals

über Facebook durchgeführten Newcomer-DJ-Wettbewerb:

Zwei junge Künstler

aus Nürnberg konnten die meisten Klicks

für sich verbuchen und werden somit den

Freitag mit kraftvollen Beats eröffnen. Somit

ist schnell klar: Der Freitag steht also

ganz im Zeichen des Elektro-Sounds.

So warm getanzt geht es weiter mit Jan

Leyk, der sich nach Shows durch ganz Europa

als Leykanda neu präsentiert. Seine

Hits wie „I´M“ oder „HIGH“ laufen bei

Superstars wie David Guetta oder Benny

Benassi wiederholt über die Plattenteller

und auch er selbst verspricht eine Show

mit „Emotion und Power auf ganzer Linie“.

Dass dieses Versprechen auch vom nächsten

Künstler gehalten werden kann, hat

er bereits mehrfach in Thalmässing bewiesen:

Mashup-Germany gibt sich auch

2019 die Ehre und dreht kräftig an den

Plattentellern.

Doch auch nach diesem sicher schweißtreibenden

Act gibt es keine Verschnaufpause

für die tanzwütigen Besucher, denn

Harris & Ford geben als nächstes hinter

dem DJ-Pult Vollgas. Ihren speziellen EDM

und Hardstyle Sound haben die beiden

DJs und Produzenten längst zur Marke gemacht.

Dass sie es verstehen ihr Publikum

zum Zappeln zu bringen, haben sie bereits

an zahlreichen Festivals wie SonneMondSterne

oder Sputnik Springbreak bewiesen.

Nach diesem Feuerwerk an Vibes und

Bass liefert Money Boy den krönenden

Abschluss für diesen Abend. Mit witzigen,

nicht immer jugendfreien und grammatikalisch

korrekten Postings

auf den Social Media Kanälen

macht der Künstler auf sich

aufmerksam. Als Stammgast

bei „Circus HalliGalli“ machte

er sich einen Namen und

geht nun mit unter anderem

mit seinem Mega-Hit „Monte

Carlo“, sowie dem aktuellen

Album „Mann unter Feuer“

auf Tour.

Am Samstag übernimmt diesen

Job als erstes DJ Düse.

Der Party-DJ schlechthin aus

dem Bierkönig in Mallorca

läutet den Abend ein und

gibt die Marschrichtung vor:

Feiern, Feiern, Feiern! Daher

ist es seine erste Aufgabe das

Publikum mit Songs aus den

90er-Jahren auf den ersten

Act vorzubereiten.

Denn mit Captain Jack betritt

ein musikalisches Schwergewicht

dieses Jahrzehnts

die Bühne. Rote Mütze und

Uniform sind sein Markenzeichen

und ein Garant für Partystimmung

vom Feinsten. Welthits wie „Drillinstructor“

oder „Captain Jack“ lassen einen in

Erinnerungen an das letzte Jahrzehnt dieses

Jahrtausends schwelgen.

Nach diesem Ausflug in vergangene Zeiten

übernimmt erneut DJ Düse die Plattenteller

um dem Mallorca-Star Ingo ohne Flamingo

einen gehörigen Empfang bieten

zu können. Der hat allen Grund zum Feiern,

denn letztes Jahr wurde er mit dem

Ballermann-Award als bester Newcomer

ausgezeichnet. Mit Entenmaske und türkisfarbenem

Flamingo-Anzug entert er

die Bühne und heizt dem Publikum mit

seinen Hits wie „Saufen, morgens, mittags,

abends“ oder „Hartz IV und der Tag

gehört dir“ kräftig ein. Für Abkühlung wird

DJ Düse anschließend sicher auch nicht

sorgen, denn mit seinen eigenen Songs

wie „Hub Hub Hubschrauber Einsatz“ oder

„Die allergeilste Insel“ versteht auch er

das Mallorca-Party-Handwerk und liefert

somit sicher einen stimmungsvollen Abschluss

für das zweitägige Event.

Die Besucher dürfen also gespannt sein,

was in Thalmässing Ende Oktober an Stimmungsfeuerwerken

alles abgebrannt wird.

Karten für das zweitägige Fest gibt es an

den Vorverkaufsstellen des Donaukuriers

und in vielen Filialen der Sparkasse zu kaufen.

Eine genaue Auflistung ist unter www.

music-a.de zu finden. Die Tickets sind seit

16. September zum Preis von jeweils 12,-

€ zzgl. eventueller Vorverkaufsgebühren

für entweder Freitag, 25.10. oder Samstag,

26.10. zu haben. Sparfüchse sichern

sich alternativ ein Wochenendticket zum

Preis von 20,00 €, das den Einlass für beide

Abende sichert und einen Preisvorteil

von 4,00 € bietet.

Wie gewohnt fahren auch in diesem Jahr

Shuttlebusse zum Veranstaltungsort und

auch für die Heimfahrt stehen zu zwei

verschiedenen Abfahrtszeiten Busse als

Heimfahrgelegenheit bereit. Zum Preis

von 3,00 € pro Fahrt ist die An- und/oder

Abreise für alle umliegenden Orte um

Thalmässing gesichert. Die genauen Abfahrtszeiten

sind unter www.music-a.de

zu finden.

20 10 | 2019


WELLNESS ZUHAUSE

Abschalten und Auftanken

mit der idealen Dusche

Bereits mit wenigen Schritten verwandeln Sie Ihr Bad in ein

Zentrum der Entspannung: Die Möglichkeiten reichen von einer

Handbrause mit mehr Strahlarten bis zur Regendusche XL.

Ob Renovation oder Neubau: Lassen Sie sich inspirieren!

ENTSPANNUNG

vom Alltagsstress geht ganz leicht

Vielfältige Anforderungen und ein hohes Tempo prägen

unseren Alltag – auch für wohltuende Entspannung bleibt

oft wenig Zeit.

Überlegen Sie, wie Sie Ihr Bad in einen perfekten Ort für den

Frische-Kick am Morgen oder das entspannte Abschalten

verwandeln? Wir unterstützen Sie dabei mit einem breiten

Programm von Brausenprodukten.

Stellen Sie Ihr Badezimmer auf den Prüfstand und entscheiden

Sie über den geplanten Aufwand. Eine entscheidende

Verbesserung können Sie ganz einfach realisieren: z.B. den

Ersatz einer alten Handbrause. Für noch mehr Wellness sorgen

verschiedenste Duschsysteme und großzügige Kopfund

Deckenbrausen.

Lernen Sie nicht zuletzt den Komfort der Thermostate lieben,

die für konstante Wohlfühltemperatur unter der Brause

sorgen...

Wenn Ihr

Bad ein

Erlebnis

werden

soll …

Ob sanfte XL Regendusche oder kräftige Schulterbrause – wir realisieren Ihren Wunsch!

BADRENOVIERUNGS-TIPP. Mehr Wellness mit Duschsystemen und Kopfbrausen

Überlegen Sie, in welchem Ihnen gerne verschiedene einfachste Art, sich den Gerne verraten wir Ihnen

Umfang Sie Ihr Bad in eine Vorschläge und Ideen: Traum von der Regendusche

noch weitere Möglichkeiten!

zu erfüllen.

Wellness-Oase verwandeln

wollen. Sollen die alten Anschlüsse

· Duschpaneele und

Fragen Sie uns.

wiederverwendet Showerpipes werden auf · Bei den Kopfbrausen,

werden? Oder träumen Sie die bestehenden Wandanschlüsse

montiert, so tions-Aufwand bedeuten, Mehr als nur

die etwas höheren Installa-

BAD

von einer entspannenden

XL-Regendusche? In beiden dass keine neue Leitung stehen Ihnen weitere Möglichkeiten

zur STRAND Verfügung. DUSCHEN –

Fällen sind die BADGESTAL- installiert werden muss. Das

TER die richtigen Ansprechpartner

Duschsystem vereint Hand- Ein Beispiel wäre der punk-

und unterstützen und Kopfbrause in einem tuelle Entspannungsstrahl

Sie in allen Fragen rund um Produkt, zumeist kombiniert zum lösen von angespannter

die Renovation. Wir geben mit einem Thermostat. Die Muskulatur.

wir stellen Ihnen

gerne neue

Optionen vor!

... mein tägliches

Wellness programm!

Alois Gruber GmbH | Am Weiher 9 | 92342 Freystadt/Mörsdorf

Tel: 09179. 9494-0 | info@gruber-die-badgestalter.de

www.gruber-die-badgestalter.de

Wir beraten Sie gerne!

Anzeige

10 | 2019

21


O

RATGEBER STEUERN

Vorsicht vor Subunternehmern

Die Beauftragung von Subunternehmern,

die im Zweifel nur als Scheinselbständige

anzusehen sind, birgt für

den Auftraggeber erhebliche Risiken.

Der deutsche Zoll hat sich auf das

Aufspüren von solchen Scheinselbständigen

spezialisiert, denn in Verstoßfällen

ergibt sich ein erkleckliches

Sümmchen an Nachzahlung in die Sozialsysteme.

Die Zollbeamten tauchen

auf Bauställen oder in Gaststätten besonders

gerne auf. In Gaststätten ist

das mitunter sehr unangenehm für

die Gäste und damit für den Wirt eher

peinlich.

Der Zoll überprüft alle Arbeitnehmer

und alle Subunternehmer. Bei den

Arbeitnehmern sind Personaldokumente

und die Stundenaufschreibung

vorzulegen. An dieser Stelle wird

nachgerechnet, ob der Mindestlohn

eingehalten wurde. Wenn nicht sind

vom Arbeitgeber Sozialversicherungsbeiträge

nachzuzahlen.

Bei den Subunternehmern werden

ebenfalls die Personalien aufgenommen.

Anschließend kommt der Zoll bei

der angegebenen Adresse der Subunternehmer

vorbei und prüft an Hand

der Buchhaltung, ob es sich tatsächlich

um echte Unternehmer handelt. Man

schaut sich die Ausgangsrechnungen

an, ob es verschiedene Auftraggeber

gibt. Man prüft ob es Arbeitnehmer

gibt. Ferner, ob Kosten für Werbung

etc. aufgewendet wurden.

Danach wendet sich der Zoll an die Clearingstelle

in Berlin, wo eine verbindliche

Statusfeststellung vorgenommen

wird. Dies auf Grundlage der Belege

und Erkenntnisse die der Zoll dort vorlegt.

Genau hier wird entschieden, ob

es sich bei dem Subunternehmer um

einen Un-ternehmer oder um einen

Scheinselbständigen handelt.

Wird der Status Scheinselbständigkeit

festgestellt, sind weitere Schritte; ggf.

die Einleitung eines Strafverfahrens

gegen den Auftraggeber und die Festsetzung

der Sozialbeiträge ebenfalls

gegen den Auftraggeber. Denn in diesem

Moment ist der Auftraggeber als

Arbeitgeber anzusehen. Macht ein Arbeitgeber

falsche Lohnabrechnungen

dann haftet er, nicht etwa der Arbeitnehmer,

so ist die Rechtsprechung.

Haben diese Arbeitnehmer keine Lohnsteuerklasse,

was bei ausländischen

Subunternehmern oft anzutreffen ist,

dann greift die Lohnsteuerklasse 6,

also eine maximale Lohnversteuerung.

Die Auszahlungsbeträge stellen dabei

den Nettolohn dar. Um auf den Bruttolohn

zu kommen wird darauf die

Lohnsteuer hochgerechnet und der

Arbeitgeberanteil an die Sozialversicherung

addiert, daraus ergibt sich

der Bruttolohn.

Da der Arbeitgeber falsch abgerechnet

hat, womöglich über viele Jahre

hinweg, muß er wegen diesem Fehler

auch noch den Arbeitnehmeranteil

tragen - den bei richtiger Abrechnung

eigentlich der Arbeitnehmer zu tragen

hätte. Somit ermittelten sich die

nachzuzahlenden Sozialversicherungsbeiträge

überschlägig mit 25 % Arbeitgeberanteil

vom Bruttolohn und 25 %

Arbeitnehmeranteil vom Bruttolohn.

In Summe also 50 % vom Bruttolohn!!!

Anschließend erscheint das Finanzamt…

Für maximal 4 Monate kann sich der

Arbeitgeber den Arbeitnehmerbeitrag

vom Arbeitnehmer zurückholen, falls

der Subunternehmer noch greifbar

und flüssig ist.

Je nach Höhe der Nachzahlung wird

ein Strafverfahren gegen den Arbeitgeber

eingeleitet.

Auftraggeber sind daher angehalten

sich Ihre Subunternehmer genau anzusehen.

Am Besten ist die Beantragung

eines Statusfeststellungverfahrens in

Berlin, bevor die Arbeiten begonnen

werden. Sicherheitshalber kann man

auch mit dem Subunternehmer einen

Arbeitsvertrag abschließen und die

Beiträge richtig abführen.

Gerhard Güllich

Hilpoltstein

D ipl.-Kf m.

Gerhard Gü llich GmbH

Steuerberatungsgesellschaf t

hmstraß e 9 • 91 1 6 1 Hilpoltstein

T el. 0 91 7 4 / 4 7 96 -0 • F ax 0 91 7 4 / 4 7 96 -50

D ipl.-Kf m.

Gerhard Gü llich

Steuerberater

F achberater f ü r I nternationales Steuerrecht

w w w . guellich. info

22 10 | 2019


EMPORIUM SCHWANSTETTEN E.V.

Nach Auschwitz mit dem eMPORIUM Schwanstetten e.V.

von Mike Müller

Vom 16.08. bis 19.08.2019 begaben sich

neun Jugendliche, gemeinsam mit dem

eMPORIUM Schwanstetten e.V., auf die

Spurensuche des Terrors und besuchten

die Gedenkstätten in Auschwitz. Untergebracht

war die Reisegruppe direkt in

Oświęcim (Polen), der knapp neunundreißigtausend

Seelen-Stadt, welche durch

das Konzentrationslager traurige Berühmtheit

erlangt hat.

Am Samstag besuchte die Reisegruppe das

Konzentrationslager Auschwitz I. Es wurde

1940 als Konzentrations- und Arbeitslager

eingerichtet. 300 Juden aus Oświęcim

selbst wurden für den Bau als Zwangsarbeiter

herangezogen, bevor am 20. Mai

1940 der erste Häftlingstransport eintraf.

Alte polnische Armeekasernen waren der

Grundstock des Lagers, welche durch 18

Backsteingebäude, einen Krankenbau und

Lagergefängnis, dem Block 11, aufgestockt

wurden. Die Ausstellungsstücke in den Gebäuden,

unter ihnen menschliche Haare,

welche zur Herstellung von Wehrmachtsmänteln

dienten, unzählige Schuhe, Koffer

und andere persönliche Gegenstände, ließen

erahnen, wie viele Menschen hier inhaftiert

waren. Hinter jedem Gegenstand,

von denen es unzählige gab, stand ein

menschliches Schicksal. Die harten Fakten

ließen den Zuhörer erschaudern, die Räume

mit ihren dargebotenen Dingen waren

jedem Jugendlichen eindrücklich haften

geblieben.

Am Nachmittag begab sich die Reisegruppe

nach Krakau, um ein wenig Abstand

zum Erlebten zu bekommen, denn bereits

am Sonntag kam der zweite Teil des Aufenthaltes.

Sonntagvormittag stand das

Vernichtungslager Auschwitz-Birkenau

auf dem Programm. Das wohl Eindrücklichste

waren hier die Baracken, der Torbogen,

durch die Millionen Menschen

zur Vernichtung transportiert wurden,

und die Einrichtung der luftigen Behausungen.

Man erhielt einen starken Eindruck

vom Lageralltag und davon, welche

menschlichen Tragödien sich an diesem

Ort abspielten. Wie Lukas H., einer der Jugendlichen

treffend feststellte: „Trotz des

Sonnenscheins ist dies ein ziemlich dunkler

Ort!“.

1,5 Millionen Menschen fanden hinter

Mauern und Stacheldraht den Tod. Dieser

Ort zeigt, was Menschen im Stande sind

aus Hass zu tun. Allen wird dieses nachdenkliche

Wochenende ein Leben lang in

Erinnerung bleiben. Das eMPORIUM bedankt

sich bei der Sparkasse Mittelfranken-Süd

und dem SPD Ortsverein Schwanstetten

für die finanzielle Unterstützung

zur Umsetzung dieses Projektes.

Fotos: eMPORIUM Schwanstetten

0917 4 / 97 19-0 oder 017 0/ 6 01117 7

zentrale@ hip-supplies. de • w w w . gruener-rasen. com

10 | 2019

23


»Ich bin m/eine Erfahrung«

Menschen mit Behinderung und Erkrankungen berichten von ihren Erfahrungen

Im Rahmen des Europäischen Protesttages zur Gleichstellung von Menschen

mit Behinderung, am 5. Mai, entwickelte Sozialpädagogin Janet

Meyer vom Rother Inklusionsnetzwerk e. V. eine Wanderausstellung.

© RHINK

Gefördert durch die Aktion Mensch, zeigt die Wanderausstellung zehn

Menschen mit Behinderung und Erkrankungen aus dem Landkreis Roth.

Diese berichten von Erfahrungen aus ihrem Leben, welche nicht frei von

Diskriminierung sind. Fotografin Flavia Zaunseder vom „Fotostudio

Bauer“ aus Roth, porträtierte dabei die Teilnehmer mit außergewöhnlichem

Charme.

Die Wanderausstellung „Ich bin m/eine Erfahrung“ lädt als Impulsgeber

für Jugendliche und Erwachsene dazu ein, das Thema Inklusion und die

Vielfalt von Behinderung und Erkrankung kennenzulernen, um den eigenen

Blick zu weiten. Begleitet wird die Wanderausstellung von einem Informationsständer.

Die Ausstellung ist von Dienstag, 14. Mai bis Freitag, 24. Mai 2019 im

Rathaus Schwanstetten während der üblichen Öffnungszeiten zu

sehen. Eintritt frei.

Für inhaltliche Fragen zur Ausstellung:

Janet Meyer, info@eutb-rhink.de oder Tel. 0151 – 42 888 792

Janet Meyer, Rother Inklusionsnetzwerk e.V.

5

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine