Clubplan Hamburg - Oktober 2019

clubkombinat

Der CLUBPLAN soll einen kompakten Überblick über Hamburgs vielfältiges Live-Musik Angebot geben. Seit Oktober 2015 präsentiert jeder teilnehmende Club sich und sein aktuelles Musikprogramm auf einer eigenen, individuell gestalteten Seite. Zusätzlich bietet der Clubplan monatlich neue Interviews mit Hamburger Künstlern, Clubportraits, Konzertipps und eine Übersichtskarte mit vielen Hamburger Clubs. Neben der digitalen Version liegt die Broschüre auch in allen teilnehmenden Clubs sowie weiteren ausgewählten Orten (Konzertkassen, Plattenläden, Ho(s)tels, Touristeninformation etc) in Hamburg gratis aus.

oktober 2019

bambi galore bermuda BIRDLAND

CASCADAs COTTON CLUB docks

downtown bluesclub Frau hedi

FREUNDLICH + KOMPETENT grosse freiheit 36

GRUENSPAN HAFENbahnhof hafenklang

honigfabrik KNUST kulturwerkstatt hamburg

KunstKate Volksdorf LOGO LOLA

MARKTHALLE molotow ms stubnitz

NOCHTSPEICHER prinzenbar

sommersalon Klubhaus STAGE CLUB Stellwerk

tonali saal UEBEL & GEFÄHRLICH WhiteCube

im club mit …

enno bunger | downtown bluesclub clubportrait

ALLE TERMINE & CLUBS: CLUBPLAN APP


KONZERTE

HERBST 19

26|10|19 HEADCRASH

27|10|19 HÄKKEN

27|10|19 POOCA BAR

28|10|19 HEADCRASH

30|10|19 UEBEL & GEFÄHRLICH

05|11|19 LOGO

07|11|19 HEADCRASH

15|11|19 HEADCRASH


OKTOBER 2019

DO 03.10. Einlass: 19h

BRASILIANISCHES MUSIK-FESTIVAL

FR 04.10. Einlass: 22h

ATISHA‘S JUNGBRUNNEN • ELECTRO, DISCO & DANCEMIX MIT DJ JONAS JUSTUS

SA 05.10. Einlass: 22h

TATLI SERT HAMBURG MIT GÖRKEM SENGEL • TICKETS ÜBER tixforgigs

MI 09.10. Einlass: 19h

HAVINGTON • BEHIND A SMILE TOUR • TICKETS ÜBER tixforgigs

SA 12.10. Einlass: 20:30h

FORRÓ PARTY • LIVE: FORROXODÓ

MI 16.10. Einlass: 19h

HEARTPHONES BERGFEST • KOPFHÖRER AFTERWORK FÜR‘S HERZ

DO 17.10. Einlass: 20h

POETRY & HIP HOP

FR 18.10. Einlass: 22h

ATISHA‘S JUNGBRUNNEN • ELECTRO, DISCO & DANCEMIX MIT DJ JONAS JUSTUS

SA 19.10. Einlass: 20h

CONFUSION BIG BAND

DO 24.10. Einlass: 19:30h

DJANGO GALA MIT DEN DJANGONAUTEN

FR 25.10. Einlass: 19h

AMYJO DOH & THE SPANGLES • TICKETS ÜBER tixforgigs

JEDEN DIENSTAG Einlass: 20h

CARIBBEAN NIGHT • SALSA, BACHATA, LIVEMUSIK & MEHR (SCHNUPPERKURS VON 19:15–20h)

Cascadas • Ferdinandstr. 12 • 20095 Hamburg | www.cascadas.club


Oktober

Künstlerin: Sukie

Mi 02.10.

Fr 04.10.

Sa 05.10.

Mi 09.10.

Fr 11.10.

Mi 16.10.

Sa 19.10.

Mi 23.10.

Fr 25.10.

Sa 26.10.

Mi 30.10.

Jeden Do.

Birdland Vocal Session | Eintritt frei

F+K presents

Lucas Uecker | Dirty Folk

Saturday Night Live Jazz

Adi Wolf »A Tribute to Nina Simone« | BMU | Vocal Jazz

Speakeasy Wednesday | Eintritt frei

Strictly Vinyl. Jazz Soul Funk by kskefk

F+K presents

Still In The Woods | Progressive Soul

Birdland Vocal Session | Eintritt frei

Saturday Night Live Jazz

Konstantin Herleinsberger Quintett | Modern Jazz

Funk, Souljazz & Boogaloo Night | Eintritt frei

Provided by The Rumprollers

F+K presents Kellerhertz – Konzerte mit Mitschnitt

Caroline Cotter | Acoustic Folk + Sukie | Alternative Pop

Saturday Night Live Jazz

33 Jahre Birdland Festival: Dan Gottshall’s Artful Earfull |

Modern Jazz + Jazzkombinat Hamburg | Big Band

F+K presents

Joel Havea Trio | Soul/Pop/Blues/Reggae

Birdland Jam Session | Eintritt frei

Birdland Hamburg | Gärtnerstraße 122

birdlandhamburg.de


Programm oktober 2019

01. Di. ELAINE BLUES BAND

02. Mi. 15. COTTON CLUB BOOGIE NIGHTS JAN FISCHER BLUESBAND

M. FIEDENSTAB, R. BÖCKER, A. BURKHARDT, J. REICH,

P. BUZZARD, C. BUSCHMANN, M. LIPPONER

03. Do. 15. COTTON CLUB BOOGIE NIGHTS JAN FISCHER BLUESBAND

SPECIAL GUEST: TOMMY SCHNELLER

04. Fr. MONSIEUR POMPADOUR

05. Sa. HOT SHOTS

06. So. FRÜHSCHOPPEN: CANAL STREET JAZZ BAND

07. Mo. CRAZY HAMBONES mit u.a. H. HEGGEN feat. P. ORTA

08. Di. JAILHOUSE JAZZMEN

09. Mi. HARLEM JUMP

10. Do. ALLIGATORS OF SWING

11. Fr. ROCKING MEMORIES

12. Sa. THE LINE WALKERS -Johnny Cash Tribute Band

13. So. FRÜHSCHOPPEN: RAGTIME UNITED

14. Mo. CHILKATS –Jump

15. Di. THE FAM FOUR –Rock’n Roo-Rock a Billy do woop-

16. Mi. COTTON CLUB BIG BAND

17. Do. BLUE MINOR SWING BAND - 40 JAHRE

18. Fr. SKIFFLE TRACK –Skiffle + mehr- 45 Jahre

19. Sa. JAZZ O’ MANIACS

20. So. FRÜHSCHOPPEN: BIG BAND BERNE

21. Mo. TOM JACK + THE BIG HARMONICA MAN

22. Di. C. v. RICHTHOFEN + HENDRIK SCHWOLOW BIG BAND

23. Mi. SHAKY GROUND

24. Do. WOOD CRADLE BABIES

25. Fr. LOUISIANA SYNCOPATORS

26. Sa. JAZZ LIPS

27. So. FRÜHSCHOPPEN: CRISS CROSS BIG BAND

28. Mo. EIGHT TO THE BAR

29. Di. JAZZ PULS -The Young Swingers: R. Böcker, S. Wright,

S. Beek, M.Rothfuchs, J.-H. Ehlers

30. Mi. FISHHEAD HORNS

31. Do. JAWBONE

Alter Steinweg 10 - 20459 Hamburg - www.cotton-club.de

Mo-Sa. Einlass 20:00, Programm 20:30 So. Einlass 11:00, Programm 11:30

Telefon 040/34 38 78 Vorverkauf: www.cotton-club.de -> Programm


Ab sofort erhätlich!

St. Pauli Office // Wohlwillstraße 1


OKTOBER 2019

OKTOBER 2019

FR

04

SA

05

SA

12

DI

15

FR

18

DO

31

NERVO EDM

Beginn: 23 Uhr ~ VVK: 34,99 € exkl. Geb.

3000GRAD

ON TOUR

TECH HOUSE · WELTMUSIK

Schallwellen, auf denen wir zwischen Wald und See

in ein wahr gewordenes Utopia getrieben wurden.

Die Erinnerung an all die wundervollen und wundersamen

Dinge und Menschen, die wir auf dem

3000Grad Festival 2019 erleben durften, zaubert

uns ein dickes Dauergrinsen auf die Lippen. Aus

diesem Gemütszustand heraus schmieden wir nun

bereits neue Pläne. Und zwar für eine Party drinnen,

die sich so viel nach Festival anfühlen soll wie

möglich: Im DOCKS und in der PRINZENBAR wollen

wir gemeinsam mit euch die Stimmung jener

unvergesslichen Tage wieder aufleben lassen!

Line up: Ströme, JPattersson, Green Lake Project,

René Bourgeois, Armando Letico, Timboletti, uvm.

Docks und Prinzenbar ~ Beginn: 23 Uhr

EMPRESS NIGHT

DANCEHALL · REGGAE

AFROBEATS

Beginn: 23:55 Uhr

ERSTIPARTY TUHH

Beginn: 22 Uhr ~ AK: 5 €

KSHMR EDM

Beginn: 23 Uhr ~ VVK: 34,99 € exkl. Geb.

YUNG HURN

HIP HOP

Einlass: 18:30 Uhr ~ VVK: 27 € exkl. Geb.

SA

05

FR

11

FR

18

FR

19

FR

25

3000GRAD

ON TOUR

TECH HOUSE · WELTMUSIK

Docks und Prinzenbar ~ Beginn: 23 Uhr

DER

SOUNDTRACK

MEINES LEBENS

RAVE · TECHNO · CLASSICS

OLDSCHOOL

Line up: Nilz Bokelberg, Rod Bolts, Milo

Beginn: 23 Uhr ~ AK: 10 €

BUMP N GRIND

DANCEHALL · HIP HOP

REGGAE

Beginn: 23:55 Uhr ~ AK: 10 €

POP THE FLOOR

POP · HOUSE · CHARTS

Beginn: 23:55 Uhr ~ AK: 10 €

REAL VISION

MUSIC

10 YEARS ANNIVERSARY

PARTY ~ GOA · PSYTRANCE

Line up: Tengri, Encepphalopaticys,

Kamalu, Rami & Phil

Beginn: 23 Uhr ~ AK: 15 €

/ = Konzertveranstaltung

Konzerte und weitere Termine online ~ www.docks.de ~ www.prinzenbar.net

DOCKS

Spielbudenplatz 19 · 20359 Hamburg

PRINZENBAR

Kastanienallee 20 · 20359 Hamburg


FRAU HEDIS TANZKAFFEE

OKTOBER 2019

02.10. REVOLVER CLUB

03.10. BERVERLY KILLS (SWE) Supp: GRUNDEIS

04.10. FICK DICH INS KNIE, MELANCHOLIE

04.10. HAIFSCHPARTY mit DJ MPunkT MESSER

05.10. DAS FINALE DER POP mit DJ BIGGY POP

06.10. SOULFUL BOAT TRIP (13. SOUL WEEKENDER)

11.10. HEARTPHONES - DIE KOPFHÖRER-PARTY

11.10. WELCOME ON SOUL-BOARD

12.10. VOKÜ SOLI

12.10. HERBSTPARTY mit DJ MOCTEZOOMA

17.10. GITARRENORCHESTER GILBERT COUCHE

18.10. 80er PARTY mit DJ PAUL ABDUL

19.10. HERBSTPARTY mit STADLER

25.10. DUNKLE TAGE mit DJ MPunkT MESSER

26.10. HERBSTPARTY mit DJ JAKOB THE BUTCHER


S A N K T P A U L I 1 9 6 8

O K T

W W W . G R U E N S P A N . D E


koNzerttiPP aUs Der

-reDaktioN

sHaNa

CleVelaND

AM 31. OKTOBER IM AALHAUS

Shana Cleveland hat eine Sonnenfinsternis

gesehen. Das ist per se

nichts Besonderes, schließlich war

das Naturspektakel am 21. August

2017 auf nahezu dem gesamten

nordamerikanischen Kontinent zu

bestaunen. Was Clevelands Erlebnis

von denen ihrer US-amerikanischen

MitbürgerInnen unterschied: Sie sah

die Sonnenfinsternis inmitten der

Aufnahmen zu ihrem zweiten Soloalbum

„Night Of The Worm Moon“.

Im Hauptberuf ist die Sängerin und

Gitarristin Mitglied der kalifornischen

Band La Luz. Während dort

lebensfrohe Surf-Rock-Retromania

vorherrscht, ist Clevelands Solomusik

eine deutlich introvertiertere

Angelegenheit. Mehr Nick Drake als

Dick Dale. „Who knows where my

mind goes“, singt sie über verträumten

Folk, während die Pedal-Steel-

Gitarre den Mond anheult. Doch ist

das wirklich ein Mond oder ist das

die Sonne dahinter? In Clevelands

Songs ist das nie so ganz klar. Was

in einem Moment wie ein psychedelisches

Schlaflied wirkt, kann kurze

Zeit später von Cembalo-Geklimper

zum Strahlen gebracht werden. Diese

Musik ist jenseits von Tag und Nacht.

Am 31. Oktober ist Shana Cleveland

im Rahmen der Jever Live Kneipenkonzerte

im Hamburger Aalhaus zu

erleben.

Das „Jever Live Kneipenkonzert –

präsentiert von ByteFM im Aalhaus“

bietet hochwertigen, international

renommierten MusikerInnen im

intimen Rahmen vor „kleinem Publikum“

eine Bühne. vor ihrem Konzert

sind die MusikerInnen häufig zu Gast

im Programm von ByteFM.

PRÄSENTIERT vON

&


interview

Im Club mit … enno bunger

Jeden Monat sprechen wir mit

einer Hamburger Band oder einem/

einer KünstlerIn über die hiesige

Clublandschaft. Diesen Monat:

Enno Bunger.

Enno, dein neues Album

„Was berührt, das bleibt“

entstand nach zwei

Schicksalsschlägen und

behandelt den Tod. Warum

hattest du das Bedürfnis,

das zu thematisieren?

ZUM KÜNSTLER

Enno Bunger wurde 1986 in Leer

in Ostfriesland geboren. Schon

als kleines Kind spielte er Klavier,

später verdiente er sein Geld als

Barpianist und Organist. 2008

wurde die Plattenfirma PIAS auf

ihn aufmerksam, über die 2010

sein Debütalbum „Ein bisschen

mehr Herz“ erschien. Wenig

später zog Enno Bunger nach

Hamburg. Inzwischen hat er vier

Alben veröffentlicht. In seiner

Musik vereint er Indie mit Pop

und Folk sowie Einflüssen aus

Electronica und Rap.

www.ennobunger.de

Das Bedürfnis war eher mich

selber zu therapieren und Worte

für etwas zu finden, für das ich

keine Worte hatte. Weil es mir die

Sprache verschlagen hat, dass zwei

Menschen, die mir so nahestehen,

in so kurzer Zeit an Krebs erkrankt

sind. Und dann noch in dem Alter,

beide unter 30. Wie die beiden

damit umgegangen sind, wie stark

sie waren und wie sehr das alles

mich und meinen besten Freund

zusammengeschweißt hat… ich

musste das alles rauslassen.

Inwiefern kann Musik

in schweren Zeiten eine

Stütze sein?

Für mich war sie das schon immer.

Als Hörer, aber vor allem als Musiker.

Ich habe schon mit sechs Jahren

Klavier gespielt. Wenn mich etwas

bedrückt hat, habe ich mich ans Klavier

gesetzt und danach ging es mir

besser. Das war immer mein Kummerkasten

und ich kann nur allen

Leuten, die Kinder haben, empfehlen,

ihnen Zugang zu Kunst oder Sport

oder irgendetwas zu ermöglichen,

wodurch sie ein Ventil haben.

Wie kriegst du den Kopf am

besten frei – Zuhause beim

Musikhören, im Club, auf


Konzerten?

Bei allem. Die Platte, die mir zuletzt

sehr geholfen hat, ist „Sleep“ von

Max Richter. Das ist ein Konzeptalbum,

das in der langen Version

acht Stunden geht. Eine Platte zum

Schlafen. Die Musik ist total meditativ.

Immer, wenn ich nicht schlafen

kann, mache ich sie an und dann

kann ich pennen. Auf Konzerten und

in Clubs kriege ich den Kopf auch frei,

ich war in letzter Zeit aber einfach zu

beschäftigt mit meinem Album. Ich

freue mich schon auf die Zeit, wenn

ich wieder mehr in Clubs gehen kann.

Kannst du dich noch an

deinen ersten Club- oder

Konzertbesuch in Hamburg

erinnern?

Das war 2007 als ich bei einem

Bandwettbewerb im Molotow

gespielt habe. Ich habe damals

noch in Ostfriesland gelebt aber

kannte den Club, weil er so oft auf

Tourplänen von irgendwelchen

Bands stand. Wir hätten auch in Oldenburg

an dem Bandwettbewerb

teilnehmen können, aber wir haben

uns extra für Hamburg angemeldet.

Uns ging es gar nicht ums Gewinnen,

sondern wir wollten einfach

sagen können, dass wir im Molotow

gespielt haben.

Wo hattest du danach deine

ersten Auftritte in Hamburg?

Im Silber, in der Pooca Bar, in der

Astra Stube – das waren kleine,

selbstgebuchte Konzerte. Damals

habe ich 100 Emails an Veranstalter

geschrieben und dann zehn

Antworten und eine Konzertzusage

bekommen. Ich hatte ja nichts

vorzuweisen, ich war einfach ein

ostfriesischer Junge, der Musik

gemacht hat. Außerdem habe ich

wahnsinnig viele Wohnzimmerkonzerte

gespielt, bei Leuten Zuhause.

Und ich bin oft als Support aufgetreten,

zum Beispiel für Klee im

Uebel & Gefährlich.

Was haben diese Orte

für deinen Werdegang

bedeutet?

Für mich war das eine unglaubliche

Motivation, in diesen kleinen Clubs

zu spielen und nicht zu wissen, ob

jemand kommt. Meistens waren aber

tatsächlich Leute da und dann mach-


interview

te es einfach wahnsinnig viel Spaß.

Man bekommt bei solchen Konzerten

unglaublich viel zurück – Aufmerksamkeit,

Wertschätzung oder auch

ehrliche Kritik. Das ist sehr wertvoll,

denn ich will mich ja verbessern.

Wenn du nicht selbst auf

der Bühne stehst, wo trifft

man dich in Hamburg?

Ich habe keinen Lieblingsladen. Ob in

der Fabrik oder im Uebel & Gefährlich,

im Molotow, Knust, Hafenklang

oder Nochtspeicher, ich bin überall

gerne. Es gibt so viele tolle Läden in

Hamburg, das ist schon geil und ich

hoffe, dass die Stadt das erkennt,

fördert und Möglichkeiten bietet –

und dass die Gentrifizierung nicht

dafür sorgt, dass Clubs immer weiter

nach Draußen gedrängt und Mieten

zu teuer werden.

Was macht einen guten Club

aus?

Eine gute Anlage ist wirklich wichtig

– das ist das einzige, was mich

in Clubs manchmal nervt, wenn die

Boxen dröhnen. Und gutes Booking.

Ich bin sehr traurig, dass es die

Hasenschaukel nicht mehr gibt.

Da war ich immer sehr gerne und

habe viele geile Singer/Songwriter

kennengelernt. Das war ein Laden,

wo man für leise Konzerte hinging

und sowas fehlt Hamburg jetzt.

Wenn du Hamburgs Kultursenator

wärst, was

würdest du ändern?

Ich würde auf jeden Fall dafür

sorgen, dass die Clubs, die es gibt,

bestehen bleiben. Eine Art Schutz

für die Clublandschaft. Leute, die

hierherziehen, sollten wissen, dass

Hamburg eine bunte Stadt ist, die

Bock auf Kultur hat. Das betrifft

übrigens auch Straßenmusik. In

Berlin gibt es einige prominente

Plätze, wo das kein Problem ist,

entsprechend ist die Szene da viel

größer. Die Hamburger Straßenmusiker

haben da mehr zu kämpfen.

Warum ist StraSSenmusik

so wichtig?

Du brauchst als Künstler eine

Möglichkeit, aufzutreten, du

brauchst eine Bühne. Und ich finde,

es ist eine Bereicherung für eine

Stadt, wenn sie voller Künstler ist.

Egal, ob sie Musik oder bildende

Kunst machen. Das macht eine

Stadt bunter und bringt Menschen

zusammen, es bringt einen

Austausch und eine Vielfalt in eine

Stadt. Das ist etwas, das mit Geld

nicht zu bezahlen ist, sondern das


interview

man einfach in dem Sinne fördern

muss, dass es passieren kann.

Mal angenommen, du dürftest

ein eigenes Festival

veranstalten – wo würde

es stattfinden und mit wem?

Ich würde die ganzen HVV-Fähren

mieten und da jeweils einen Künstler

drauf stellen, so dass die Leute

mit einem einfachen Tagesticket

Konzerte angucken können. Buchen

wurde ich auf jeden Fall viele

Hamburger Songwriter und junge

Künstler aus ganz Deutschland,

die gerade geil sind, zum Beispiel

Sarah & Julian. Dazu aber auch

internationale Künstler, denn ich

selbst höre am meisten englischsprachige

Musik – Bon Iver, José

González, Sufjan Stevens. Keine

Ahnung, ob das zu finanzieren ist.

Ich bräuchte auf jeden Fall einen

guten Sponsor (lacht).

Bei welchem Konzert würdest

du im Oktober gerne

auf der Gästeliste stehen?

Bei Hanne Hukkelberg am 13.

Oktober im Uebel & Gefährlich,

die habe ich nämlich noch nie live

gesehen. Dann bei Niels Frevert am

19. Oktober im Mojo Club – ich bin

einfach Fan. Und bei Archive am

ZUR MUSIK

Enno Bungers viertes Album

„Was berührt, das bleibt“ ist

wie schon sein zweites Werk

ein Konzeptalbum, das nach der

Krebserkrankung seiner Freundin

und dem Tod der Frau seines

Drummers entstand. Die Songs

erzählen vom Tod und davon, wie

er das Leben verändert. Verpackt

in meist sanftem Indie-Rock singt

der norddeutsche Singer/Songwriter

von Trauer und Tränen,

aber auch von Dankbarkeit und

Freundschaft.

21. Oktober in der Großen Freiheit.

Eine der wichtigsten Bands für

mich überhaupt. Wie sie ihre Songs

langsam aufbauen und strukturieren,

hat mich wahnsinnig inspiriert.

Wenn ich Gänsehaut erzeugen

kann, dann habe ich das von Archive

gelernt.

ENNO BUNGER live

Datum: 18. Oktober 2019

Ort: Große Freiheit 36

Einlass: 18 Uhr Beginn: 19 Uhr

Tickets: ab 25,30 Euro


Hinter dem Downtown verbirgt

sich der weltweit von Blues- und

Rockmusikern hoch geschätzte

Veranstalter Uwe Amandus Mamminga.

Es war der Song „You really

got me” und Ray Davies´ Aussage

´Rock-Idols come, Rock-Idols go, but

Rock‘n´Roll Music is forever´, die für

ihn zum Lebensmotto wurden. Nun

folgte er der weißen und schwarzen

Blues- und Rockmusik, drang in

deren Tiefe und erkannte, dass er in

diesem Musikbereich etwas machen

musste und wollte. 1978 gründete er

den Downtown, ein eigenes Label,

bewarb Musiker, Plattenfirmen,

Musikverlage, entwarf Plattencover

und veranstaltete u.a. die “Big Blues-

Nights” und “High Energy Festivals”.

Sein großes Engagement, sein

Organisationstalent sowie seine unclubportrait

downtown der knust bluesclub

UNSER MOTTO: ATMOSPHÄRE I

GEMEINSCHAFT I LIVE-MUSIK

endliche Power machten ihn schnell

zum führenden Veranstalter dieser

Musik. Man betraute ihn mit der Gesamtplanung

für diverse Veranstaltungen,

z.B. Rathausmarkt-Feste,

Hafengeburtstag und Stadtteilfeste.

Legendär waren seine Kulturveranstaltungen,

die er zusammen mit

dem Schriftsteller Hans Georg Behr

und anderen als Mitbegründer der

Hamburger Shakespeare Company

auf die Beine stellte. Der zunächst in

der Gertigstrasse gegründete kleine

Downtown Bluesclub wurde 1996 in

das von U.A.Mamminga mit Partnern

übernommene Landhaus Walter

verlegt. Durch das Landhaus Walter

war es ihm nun häufiger möglich,

internationale Acts zu präsentieren.

Dabei hat er nie vergessen auch die

Hamburger und nationale Künstler

zu fördern. Mehrmals hintereinander

gewann der Downtown Bluesclub

den German Blues Award in den

Kategorien bester Club, beste Programmarbeit,

beste Club Show.

Die Veranstaltungen im DOWN-

TOWN BLUESCLUB sind weltweit

berühmt. Die Künstler werden vom

Chef persönlich liebevoll betreut

und das vor-, während und nach

der Show. Das Catering mit eigenen

Speisekarten für die Künstler ist so


legendär, das viele seiner Musiker

ihn anrufen, um einen neuen Termin

für das nächste Esse-… äh- Show

abzumachen. Alle sind sich einig:

best club and best hospitality in the

world. Mit seinen veranstaltungen

mit jungen und älteren Künstlern

hält Uwe A. Mamminga die Roots

der 60er sowie die Musik aus dem

Missisippi-Delta am Leben und fördert

mit jungen Musikern auch deren

Weiterentwicklung.

VerlosUNg:

2 x 2 Tickets für Mo., 14.10.

Carl Carlton & the songdogs

2 x 2 Tickets für Mi., 23.10.

Jethro tull´s martin barre & band

Weitere Infos online unter:

www.facebook.com/clubkombinat

steCkbrieF

Adresse:

Otto Wels Strasse 2, 22303 Hamburg

Datum der Eröffnung:

29.04.1978

Konzerte pro Jahr: 150

Maingenres / Musikstil:

Blues, Rock, Jazz, Singer-Songwriter,

Folk, Pop

Hier trifft sich:

Gott und die Welt, Musikkenner

aus der ganzen Welt und der Papst

höchstpersönlich

In einem Satz:

der beste Club Deutschlands

Homepage:

http://www.downtown-bluesclub.de

Facebook:

https://de-de.facebook.com/DowntownBluesclub


club-netz

KIR

edelfettwerk

Birdland

bar italia

aalhaus

astra stube

beat boutique

brückenstern

frappant

fundbureau

slot

Stage Club

Waagenbau

tonali saal

hadley’s

LOGO · pony bar

Nancy tilitz ga

kulturwerkstatt hamburg

fabrik

Hafenbahnhof

hebebühne

Monkeys Music Club

alte druckerei ottensen

reeperbahn

alte liebe klubhaus · baalsaal

bahnhof pauli · barbarabar · bermuda

cowboy & indianer · docks · Dot club · galeria 36

golden pudel club · Grosse Freiheit 36

gruenspan · häkken · headcrash · hörsaal

indra · kaiserkeller · komet · kukuun

lehmitz · Lüttje lüüd · molotow

moondoo · nachthafen · nochtspeicher

pooca · prinzenbar · roschinsky’s · semtex

sommersalon klubhaus · unterm strich

Washington Bar

Club!Heim · Daniela bar

mobile blues club

Schanzenzelt

bernsteinbar · eldorado

grüner jäger · jolly roger

Knust · landgang

meine kleinraumdisko

resonanzraum · terrace hill

Uebel & Gefährlich

hafenklang

ms altenwerder

elbdeich e. v.

frau hedi

volt

Cotton Club

westwerk

bambi galore | billstedt |

bermuda | reeperbahn |

Birdland | OsterstraSSe |

Cascadas | Hauptbahnhof | alle &

Cotton Club | Stadthausbrücke |

downtown bluesclub | borgweg |

Docks/prinzenbar | reeperbahn |

Freundlich + Kompetent | mundsburg |

frau hedi | Landungsbrücken |

Grosse freiheit 36 | reeperbahn |

Gruenspan | reeperbahn |

gängeviertel

Yoko

Club 2O457

nachtas

fischhalle harburg · kulturcafé kom

kulturwerkstatt harburg · Old Dub

sauerkrautf


alsterschlösschen

club-netz

KunstKate volksdorf

goldbekhaus

Downtown Bluesclub

brakula

zinnschmelze

Freundlich + Kompetent

lerie

Cascadas

Helter skelter

Markthalle

h1

kulturladen st. georg

yl

bambi galore

m du

liner

abrik

halle 424

moloch

ms stubnitz

deichdiele

Honigfabrik

turtur

inselklause

marias ballroom

stellwerk

club am donnerstag

whitecube

belami

Jazzclub bergedorf

LOLA · klangbar

sound yard

Hafenbahnhof | altona |

hafenklang | königstraSSe |

Honigfabrik | Wilhelmsburg |

Knust | feldstrasse |

Kulturwerkstatt | bahrenfeld |

Kunstkate volksdorf | volksdorf | | Bus 375

LOGO | dammtor |

LOLA | bergedorf |

Markthalle | Hauptbahnhof | alle &

molotow | reeperbahn |

ms stubnitz | hafencity universität |

Nochtspeicher | reeperbahn |

sommersalon klubhaus | reeperbahn |

Stage Club | holstenstrasse |

stellwerk | Harburg |

tonali saal | schlump |

Uebel & Gefährlich | feldstrasse |

Whitecube | nettelnburg | | Bus 12


REEPER

BAHN

FESTIVAL

MUSIC, ARTS, FILM,

WORD, DISCOURSE

SESSIONS, SHOWCASES, MEETINGS,

NETWORKING, AWARDS

BIS ZUM 31. DEZEMBER 2019

EARLY BIRD TICKETS SICHERN!

4 TAGE REEPERBAHN FESTIVAL FÜR 99,00 € INKL. GEBÜHREN

(SOLANGE DER VORRAT REICHT).

REEPERBAHNFESTIVAL.COM

→ 16.–19.

SEPT. 2020

gefördert von

unterstützt von

Organiser:

Reeperbahn Festival GbR &

Inferno Events GmbH & Co. KG


Honigfabrik

Das Kulturzentrum in Wilhelmsburg

Werkstätten & Ateliers, KinderKultur, Seniorenkultur,

Sport, Theater, Musik und Konzerte

MUSIK & KONZERTE

Party

LOOKING FOR FREEDOM

[ TANZ IN DIE EINHEIT ]

02.10. I Mi l 21 Uhr I Café Pause

Sessions

CELTIC SUNDAY

06. + 20.10. I So l 19 Uhr I

Café Pause

NOTAUFNAHME

18.10. I Fr l 21 Uhr I Musikatelier

Konzert

DUKE & DUKIES vs. POL-

KAGEIST Gypsy, Polka, Swing

04.10. I Fr l 21 Uhr I Saal

10

19

Slam

POETRY SLAM

WILHELMSBURG

19.10. I Sa l 20 Uhr I Saal

Foto: Heike Kölzer

Vorschau NOVEMBER

Konzert

THE ROSENBERG TRIO

(NL) Gypsy, Jazz

22.11. I Fr I 21 Uhr I Saal

Konzert

SURFITS + BRASZTA

Ska, Skapunk, Soul

23.11. I Sa I 20 Uhr I Saal

HONIGFABRIK

Industriestr. 125-131

21107 Hamburg

Heiko Schulz

040 421039-12

konzerte@honigfabrik.de

honigfabrik.de/konzerte

Facebook:

honigfabrikhamburg

Kartenvorverkauf hier:

tk-schumacher.de; tixforgigs.com

Kartenhaus (Gertigstr. 4)

Kartenhaus Schanze (Schanzenstr. 5)

St. Pauli Tourist Office (Wohlwillstr. 1)

Alle Termine:

honigfabrik.de/kalender

Weitere Infos zu den Gigs:

honigfabrik.de/konzerte

Geflüchtete haben bei allen

Veranstaltungen freien Eintritt!


Di

Mi

Do

Sa

So

Mo

Di

Mi

Do

Fr

Sa

So

Mo

Di

Mi

Do

Fr

Fr

Sa

So

Mo

Di

Do

Fr

Sa

So

Mo

Di

Mi

Do

DI–FR ›› AB 16:00

SA ›› AB 11:00

SO ›› AB 16:00

01/10 RIDERS CONNECTION + PEDESTRIANS

02/10 THE CREEPSHOW Special Guests: The Anti-Queens + Psycho Village

03/10 PSYCHOTIC WALTZ Support: Ghost Ship Octavius

05/10 HEARTPHONES – DIE KOPFHÖRERPARTY FÜR’S HERZ

06/10 SVAVAR KNÚTUR & BAND Support: The Rocketboys

07/10 NIE UND NIMMER

08/10 FREEDOM CALL Gäste: Seven Thorns + Vision Of Atlantis

09/10 MIKE TRAMP & BAND OF BROTHERS

10/10 TRUCKFIGHTERS … RETURNS

11/10 JAZZHOUSE FESTIVAL 2019 Fifty Years On Moon: u. a. mit Rocket Men + TOYTOY

12/10 JAZZHOUSE FESTIVAL 2019 Anatolian Special I: u. a. mit Derya Yıldırım

13/10 JAZZHOUSE FESTIVAL 2019 Anatolian Special II: Ilhan Ersahin’s Istanbul Sessions

14/10 UNCLE D

15/10 THE PROFESSIONALS

16/10 MAX PROSA

17/10 THE NEW ROSES Support: FIGHTER V

18/10 NEFFEX

18/10 BACK TO THE BIG BEATS VOL. 2 Freestylers + Krafty Kuts

19/10 ANDREAS DORAU – DIE NACHT DER DREI ALBEN

20/10 JAZZHOUSE: NUBYA GARCIA DJ: fortyfive degrees

21/10 BLACK SEA DAHU Support: Haubi Songs

22/10 I AM OAK

24/10 TOM KLOSE – ECHOES ALBUM RELEASE Support: Scotch & Water

25/10 EGOTRONIC LIVE Support: Die Supererbin

26/10 ROOKIEFEST 2019 Spermbirds + Matches + Keele

27/10 TANZWUT Special Guests: Harpyie

28/10 PALACE

29/10 MADELINE JUNO Support: Varley

30/10 HEARTPHONES – DIE KOPFHÖRERPARTY FÜR’S HERZ

31/10 HEAVY HAMBURG HALLOWEEN Angel Witch + Night Demon + Haunt

WWW.KNUSTHAMBURG.DE KNUSTHAMBURG


SO. 06., 16H:

VOCALSESSION MIT ULITA KNAUS

(VOCAL- JAZZSESSION)

VVK: 5,-€/ AK: 6,-€

SO. 27., 15H:

JAZZCHOR FREIBURG (JAZZCHOR, FREIBURG)

VVK: 20,-€/ AK: 22,-€

SO. 27., 18H:

JAZZCHOR FREIBURG (JAZZCHOR, FREIBURG)

VVK: 20,-€/ AK: 22,-€

PROGRAMM OKTOBER

KULTURWERKSTATT HAMBURG - DIE KLEINKUNSTBÜHNE FÜR

VOKALMUSIK UND HOTSPOT DER ACAPPELLASZENE.

AUßERDEM PROBERAUMVERMIETUNG MIT EINZIGARTIGER ATMOSPHÄRE.

DER HOTSPOT FÜR VOCAL- UND ACAPPELLAMUSIK IN HAMBURG

www.kulturwerkstatt.hamburg


KULTUR!

HIGHLIGHTS OKT/NOV

SA

05

OKT

SA

12

OKT

OLD

FOLKS

BOOGIE

SA

19

OKT

BEATS UNITED

MIXED-PARTY

DO

24

OKT

NAGELRITZ

MUSIK-KABARETT

FR

25

OKT

Ü-30 PARTY

HELLO WORLD!

GLOBAL SESSION

BEATS UNITED

MIXED-PARTY

FR

08

NOV

LOKAL-

RUNDE

FRISCHE SOUNDS VON HIER

MO

11

NOV

SA

23

NOV

SA

30

NOV

MARTIN

OBERLEITNER

ROLF BECKER &

KAI DEGENHARDT

LOLA SWINGT

BIG BAND DANCE NIGHT

WWW.LOLA-HH.DE

ZEHN NACH ZWÖLF


Oktober 2019


07

OKT

OKT 02

OKT 03

OKT 04

OKT 08

OKT 11

OKT 12

OKT 18

OKT 20

OKT 23

OKT 24

OKT 25

OKT 26

OKT 29

OKT 30

OKT 31

STATIC X

THE TOY DOLLS

UB

HENRIK FREISCHLADER BAND

DUNJA HAYALI AUF TOUR DURCHS HAYMATLAND

JIMMY CORNETT & THE DEADMEN

TITO & TARANTULA

NEW MODEL ARMY FROM HERE TOUR 2019

WELLE: ERDBALL

EZHEL

KATRIN BAUERFEIND

DIE FEISTEN JUNGGESELLENABSCHIED

MOONSPELL GUESTS: ROTTING CHRIST

RED HOT CHILI PIPERS

DIE KASSIERER

THE BOUNCING SOULS

FRANK CARTER & THE RATTLESNAKES

ALTE BEKANNTE DAS LEBEN IST SCHÖN

GUEST: MIKE ANDERSEN

8 ARMS TO HOLD YOU TOUR 2019

GUESTS: THIRSTY MAMAS

MUMIEN, MONSTREN, MUTATIONEN - ALBUM-RELEASE & TOURNEE 2019

LIEBE: DIE TOUR ZUM GEFÜHL

AUSVERKAUFT !

GUESTS: WEDNESDAY 13

SOIL, DOPE

AUSVERKAUFT !

FRESH AIR - WORLD TOUR 2019

GUESTS: THE DIRTY NIL, DEATH BY STEREO

14 OKT

GUEST: KID KAPICHI

weitere Veranstaltungen unter markthalle-hamburg.de


stubnitz

live | performance | theater

SA.05.10.20:00ETH BIG BAND ZÜRICH

BUCERIUS BIG BAND HAMBURG

SO.06.10.21:00 NIGHTSTALKER WARP

D H XXV: Stoner Rock - Post-Metal - Israel - Greece

SO.13.10.21:00 BRUTUS

Classic Rock - Blues Rock - Norway

DI.15.10.20:00 GEE AND THE PLASTIC STRINGS:

DIE SCHÖNHEIT DER SCHLEIFE

Electronic Violin Live Looping - Soundscapes - Minimal - Postrock - Pop

DO.17.10.21:00 ALBATRE GURA

Jazz-Core - Netherlands - Punk Jazz - Belgium

SA.19.10.21:00 THE HICCUPS DOC HORN AND THE

HORNBABES THE CHEATING HEARTS

DI.22.10.21:00 DESERT HAZARD: WIZZERD

Stoner Rock

MI.23.10.21:00 MANISDRON FEMME

Percussion - Drone - Goat - Japan - Digital Anarchapunk

DO.24.10.21:00 ALEX’S HAND

Jazz - Jazz-Rock - Seale/Berlin - Support TBC

SA.26.10.20:30 ¡PENDEJ0! EL BANDA DE LA MUERTE

D H: Stoner Rock - Cumbia - Netherlands - Hardcore - Buenos Aires

DI.29.10.21:00 OMNI SELASSI KEE AVIL

Bubblegum Drone - Bern - Experimental Pop - Noise Pop - Montreal

DO.31.10.20:00 MAULGRUPPE DEADHEADS

Punk - Germany - Rock ‘n Roll - Pub Rock - Punk - Sweden

m s . s t u b n i t z . c o m

Kirchenpauerkai 29 | U4 Hafencity Uni | Bus 111 Baakenhöft


KLUBPROGRAMM IM OKTOBER

JEDEN DONNERSTAG

SALONFAKULTÄT

DIE STUDIPADDY MIT LIEBE

Studis bekommen Astra für 2€ und Mexi für 1,50€

dj seven x II hiphop I moombah I mashup I trap I dancehall

MITTWOCH 02/10

TRASHI GAUDI MIT DJ SEVEN x

ne etwas andere bad taste party. komm in dirndl oder badeanzug. hauptsache

bunt. dafür kriegste nen schnaps und nen zungenkuss. oder so.

FREITAG 04/10

MÄDELSABEND MIT SCHWESTER POLYESTER

boys welcome


Di 01.10. 17:00 Uhr

Fr 04.10. 20.00 Uhr

So 06.10. 15:00 Uhr

Stellwerk

Stellwerk Open Ak: gegen spende

Skating Polly (us) & She Makes War (gb)

Ak: 16€ Vvk: 12€

Get Together Ak: Frei

Sa 05.10. 15:00 Uhr Psymotion Ak: 10€/vor 00:00 Uhr: 7€

Mo 07.10. 20:00 Uhr

S u b k u l t u r z e n t r u m

South Doom Vol.1 feat. Sunnata (pl) & Yatra (us)

Ak: 12€ Vvk: 9€

Do 10.10. 19:30 Uhr Reverie & Dj Lala Ak: 16€ Vvk: 12€

Sa 12.10. 19:00 Uhr Digginsack Beat Battle Championship

Ak: 10€ Vvk: 7€

Sa 12.10. 22:30 Uhr The Bench Ak: 3€

Mi 16.10. 19:30 Uhr Poetry Slam Ak: 5 €

Fr 18.10. 20:00 Uhr McKinley James (us) feat. Jason Smay & Ray Jacildo

Ak: 15 € Vvk: 12€

Sa 19.10. 15:00 Uhr Superzokker Ak: 8€/Stud: 6€

Sa 19.10. 22:00 Uhr SK Music Night/Funk Soul Move Ak: 5 €

Di 22.10. 19:30 Uhr Harburger Literaturquiz

So 27.10. 15:00 Uhr Get Together Ak: Frei

Mi 30.10. 22:00 Uhr GlitterGewitter Halloween Ak: 8€ Vvk: 6€

Do 31.10. 20:00 Uhr Dätcha Mandala (Bordeaux) support: A Life In A Minute (Harburg)

Ak: 15 € Vvk: 11€


Neu im Grindel

TONALI SAAL

Unerhört. Unkonventionell. Nah.

Mi 09.10. 19.45

Sa 19.10. 20.00

Do 24.10. 19.45

Fr 25.10. 19.45

GASTSPIEL

CD - Release Konzert

Beethoven, Ries

Kiveli Dörken (Klavier) und franz ensemble

VVK 12,- / AK 15,- / erm. 10,- / SchülerInnen frei

Konzertkasse Gerdes - 040453326

STARS NAH

Einsamkeit

Prokofjew, Schostakowitsch, Ustwolskaja

Tanja Tetzlaff (Violoncello) und Alexander Vorontsov (Klavier)

VVK 18,- / AK 20,- / erm. 12,- / SchülerInnen frei

Konzertkasse Gerdes - 040453326

040 IM TONALi SAAL

Był Sobie Król (Three Metamorphoses)

Künstlerische Arbeiten, Poesie und Performance

von Julia Magdalene Romas Live Musik von PADOUC.

Eintritt frei. Spenden an die Künstler

GASTSPIEL

Beyond the time

Jelizaveta Vasiljeva (Klavier) und Magdalena Ceple (Violoncello)

Eintritt frei. Spenden an die Künstler

tonali.de

TONALi SAAL / 7 Min. vom Dammtor

Kleiner Kielort 3 - 5, 20144 Hamburg

040 532 66271, info@tonali.de, tonali.de/termine


• LITTLE SIMZ • OBEN UNEN ALLES • CHON •

• BLACKBEAR • TINY MOVING PARTS •

• DJ STYLEWARZ • SACHSENTECHNO •

• DIE SAUNA • KING KONG KICKS •

• THIRSTY EYES • JUSE JU & EDGAR WASSER •

• OLIVER HUNTEMANN & MAKSIM •

• KLATSCH & TRATSCH PODCAST •

• MAXIMALE LIEBE • FUNNY VAN DANNEN •

• REINIER ZONNEVELD • MJS NOAH •

• ANDY STRAUSS • DRAB MAJESTY •

• HANNE HUKKELBERG • NUDE VILLAIN •

• DAVE • WHEN SAINTS GO MACHINE •

• HOT FLASH HEAT WAVE • STEREO TOTAL •

• 25 JAHRE SCHROTTGRENZE •

• WILKINSON • ETHEREAL CULT •

• FABIAN RÖMER • JUGO ÜRGENS •

• ROBAG WRUHME & REY&KJAVIK •

• BEAUTY & THE BEATS • THE SLOW SHOW •

• ALEX CAMERON • SCIENCE SLAM • SPARKLING •

• SLOWTHAI • FURTHER*FESTIVAL •

• DR RUBINSTEIN • OLIVER SCHORIES •

• THE MIDNIGHT • THE FRANKLIN ELECTRIC •

• A CERTAIN RADIO • POD & ALIEN ANT FARM •

• CHYNNA • RØDHAD & ALEX.DO •

• BUNKERSLAM •

uebelundgefaehrlich.com


Wer Tresen

kann, ist klar im

Vorteil.

Hamburger Abendblatt Ticketshop Altona Mercado Ottenser Hauptstraße 10,

Theaterkasse Schumacher Kleine Johannisstraße 4, Kartenhaus Gertigstraße 4,

St. Pauli Office Wohlwillstraße 1

Impressum

Redaktionelle Begleitung

Nadine Wenzlick

d 3 05.09.19

Herausgeber Clubplan

Clubkombinat Hamburg e.V.

Kastanienallee 9

20359 Hamburg

Inhaltlich verantwortlich gemäß

Paragraph 6 MDStV: Thore Debor

Marketing

Marcel Riesenweber

clubplan@clubkombinat.de

Grafik & Satz

Jennifer Große-Erwig,

Andreas Dude

www.aussenwelle.de

Vertrieb

Telefon: 040.235 18 357

Telefax: 040.235 18 885

kontakt@clubkombinat.de

www.clubkombinat.de

Ust-Id Nr.: DE258339427

Projektkoordination

Lucas Paradies

paradies@clubkombinat.de

Fotos/Illustration

Dennis DIrksen (S.19/21)

Auflage Clubplan 12.000 Stück

Gedruckt von

„Bartelsdruckt.“ auf FSC-Mix-Papier

Hamburg, Stand: September 2019

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine