LebensGeist Magazin Herbst '19

Lichtkristallverlag

LebensGeist-Magazin – Entdecke BewusstSein

Das neue E-Magazin für Bewusstsein und persönliche Entfaltung und Entwicklung.
Finde deine Antworten auf die wesentlichen Fragen unserer Zeit.
LebensGeist ist durch seine unkonventionelle, erfrischende Art,ein beliebtes e-Magazin für moderne, offene und lebensbejahende Menschen. Das kreative, moderne Layout, hochwertige Bildberichte und Reisereportagen, sowie mediales Wissen und Coachings to go machen LebensGeist speziell und einzigartig auf den Punkt gebracht. Unsere Autoren schreiben auf verständliche Art in den sechs Haupt-Rubriken Spirit Essenz, Medialität, Nature, Spirit-Lifestyle, Healing-Arts und Inspiration. Den Kernpunkt bilden dabei hochwertige Fachartikel, Reportagen, Interviews oder Dossiers.
www.lebensgeist-magazin.de

1

LebensGeist-Magazin – N o 2 2019


Jetzt

kostenfrei

lesen

www.LebensGeist-Magazin.de


Editorial

Die Zeiten sind rauh und

sie werden nicht rosiger,

wenn wir uns eine rosa

Brille aufsetzen.

Was ist es, das wirklich

zählt, in meinem Leben,

in meinem Dasein? Sind

es Dinge, Waren, Produkte – also all das, was

unser Leben komfortabler und ausgefüllter

scheinen lässt?

Oder ist es viel mehr ein gutes Lebensgefühl,

ein positives Empfinden, harmonische und

sinnreiche Gedanken, Worte und Taten, die

uns daran erinnern, dass diese Welt nicht

nur aus Problemen und Herausforderungen

besteht, sondern, dass Leben richtig Freude

machen kann.

Natürlich sind schöne Dinge wichtig und gut,

doch sie kommen nicht an erster Stelle.

Wieviele Menschen gibt es da draußen, die

kaufsüchtig, spielsüchtig sind oder sich in

anderen Abhängigkeiten befinden. Sie alle

glauben fest daran, dass äußere Dinge ihnen

helfen können, die innere Leere auszufüllen?

Dadurch herrscht eine große Dysbalance in

dieser Welt, die nur jeder in sich selbst harmonisieren

kann.

Innerhalb dieses Magazins findest du viele

Texte, Videos, und Links, die vielleicht einen

Aha-Effekt bei dir erzeugen. Freu dich darauf!

Andrea Constanze Kraus

Spirit-Essence

LebensGeist

Healing

Medialität

Bewusstsein

Inspiration

Mystik

Spirit-Lifestyle

Erde & Natur

Magische Reisen

Bücher

Yoga

Astrologie

Health-Food

Moments of Art

3

LebensGeist-Magazin – N o 2 2019


4

Inhalte

SPIRITUALITÄT

6 White Lightfire...

durch das Feuer – Interview mit

Matthias Walter über schamanische

Initiation und wie sich jene Energien

in seinem Leben auswirken.

40 Wachtrance zur Heilung

Jesus Lopez ist deutschlandweit

bekannt durch seine Wachtrance-

Healings. Hier spricht er über seine

besonderen Erfahrungen...

64 „Phänomene jenseits...

der Logik“ ist die neue Doku von

Johann Nepomuk Maier. Lebens-

Geist hat Nepomuk zu neuen

Erkenntnissen seiner Forschungen

interviewt!

MAGISCHE REISEN

20 Mystisches S c h o tt l a n d

Raue Winde, schroffe Küstenlandschaften,

kleine verträumte Cottages

und verwunschene Schlösser

zeichnen Schottland aus...

Hier trifft man öfter das kleine Volk!

MYSTIK

14 Gehirnsoftware...

für Erwachen und Erleuchtung

von Forscher entdeckt! Ein Upgrade

unseres Bewusstseins ist möglich!

INSPIRATION

38 Selbst-Test: Wie bewusst

bist du? Beantworte die Fragen und

erkenne, wo du gerade stehst!

50 Neuer Kinofilm:

„BUT BEAUTIFUL – Nichts existiert

unabhängig“ kommt Mitte November

in die Kinos!

55 Filmemacher Nepomuk

im Gespräch über seine neueste

Doku: PHÄNOMENE jenseits der

Logik.

58 Die alte Eibe...

Eine Geschichte über die verschlungenen

Pfade durchs Gebirge

& ein Gedicht über eine alte Eibe

MEDIALITÄT

76 Strahlen & Farben

Channeling zur Bedeutung der kosmischen

Farbstrahlen – Teil 2.

LebensGeist-Magazin – N o 2 2019


88 Heilsame Kräuter...

Jiaogulan – zu deutsch: Unsterblichkeitskraut.

Mediale Kräuter-Reihe

mit Sabine Richter – Teil 2

HEALING

18 Das Einheitschakra

Intensives Quanten-Coaching zum

verschmolzenen Einheitsfeld.

52 Heilerin Aayla Shaman...

...die den Weg in die vier Welten

kennt. Wie hilft Schamanismus

Frauen, ihre Wurzeln zu klären?

62 „Das Leben ist geil“

IKYA-Meditation – Die Kraft

der Herausforderungen erkennen

und nutzen + Interview mit Sandra

Nicole Pfaller

SPIRIT ESSENCE

64 Die Kraft der Seele...

freischalten, um in die göttliche

Liebe einzutauchen – Sabine Skala

94 Große Karma-Befreiung

Eine Chance für jeden, älteste Speicherungen

im Körper zu erlösen!

LebensGeist-Magazin – N o 2 2019

ASTROLOGIE

34 Epochale Veränderungen

Die drei letzten Monate des Jahres

2019 läuten das Ende eines sehr

lang laufenden Zyklus ein...

ERDE & NATUR

74 Das Herz des Gartens

Jeder kann seinen persönlichen

Garten Eden erschaffen, wenn

er ihn wahrhaft und aus ganzem

Herzen entwickelt

SPIRIT-LIFESTYLE

84 Fair Fall Fashion

Nachhaltigkeit zählt auch bei

Mode, ohne Kinderarbeit und Gifte

MOMENTS OF ART

92 Der weiße Magier

Magische Kunst.

HEALTH FOOD

86 Vegane Rezepte

EVENTKALENDER

98 Events & Bewusstsein

Messen, Events & Veranstaltungen

5


White Lightfiredurch

dasFeuer

Auf den Spuren einer

schamanischen Visionssuche

Andrea Constanze Kraus fragte Matthias Walter

Fotos: Matthias Walter

6

LebensGeist-Magazin – N o 2 2019


SPIRITUALITÄT

INITIATION bezeichnet die Einführung oder Weihung eines Menschen in

einen anderen Bewusstseins- oder Seinszustand, beispielsweise – von einem

Heil- oder Kräuterkundigen zum Schamanen. Die am meisten verbreiteten

Initiationen sind heute besondere Reifungs- und Stammesinitiationen, die

innerhalb einer Gemeinschaft stattfinden. Jene Weihungen werden häufig

in herkömmlicher Tradition der antiken Mysterienschulen durchgeführt, um

erweiterte Bewusstseinszustände zu erfahren.

Die meisten Menschen wissen

mit dem Wort Initiation gar

nichts anzufangen und in

einschlägigen Lexika ist es nicht

einmal auffindbar!

Du hast gleich einige der interessantesten,

traditionellen Weihungen

erlebt, die Menschen erhalten

können.

Kannst du uns erzählen, was du

unter einer solchen geistigen Einführung

verstehst?

White Lightfire: Gerne, da es für

unsere momentane Situation des

kollektiven Wandels auf der Erde

und in der Menschheit auch sehr

wichtig ist.

Viele kommen in ihrem Leben an

einen Punkt der Unzufriedenheit.

Sie können im Materiellen nicht

finden, wonach sich ihr Geist sehnt.

Ab dem Zeitpunkt, wo jemandem

dies bewusst wird, beginnt er seine

Suche.

Wenn unsere Ausrichtung dabei

stimmt und wir es von ganzem Herzen

wünschen, werden wir nach

dem Resonanzprinzip Umstände

erfahren, wodurch wir genau zur

richtigen Zeit, am richtigen Ort den

richtigen Menschen treffen, der uns

solch eine Brücke bauen kann.

Bei mir war das Bewusstsein schon

in meiner frühen Kindheit stark

ausgeprägt, sodass ich eine imaginäre

Luke unter meinem Bett öffnen

konnte, durch die ich in unterschiedliche

Dimensionen reiste.

Mit indianischer Spiritualität habe

ich mich nach meinem Empfinden

schon immer beschäftigt. Zu

meinem 14. Geburtstag bekam ich

so zum Beispiel das Buch der Hopi

geschenkt. Ich las es tief berührt

und ab diesem Zeitpunkt wusste

ich einfach, warum ich auf die Erde

gekommen war und welchen Auftrag

ich hier hatte, nämlich: mein

Bestes zu geben, um die Prophezeiung

des Regenbogenstammes

mit zu erfüllen und die Erde wieder

grün zu machen.

Initiationen an sich sind ganz natürlich

- zum Beispiel ist die Geburt

eine Initiation ins Leben oder das

Sterben ist eine Initiation in die

Ebene, in die wir nach dem Tod

übergehen.

Die Naturvölker haben zu anderen

Anlässen – vom Kind zum Jugendlichen

oder vom Jugendlichen zum

Mann – eigene Initiationsriten.

LebensGeist-Magazin – N o 2 2019

7


SPIRITUALITÄT

Bei den Indianern ist dies die Visionssuche

- Hanblecha auf Lakota

Sprache genannt – was übersetzt

„die Suche nach dem eigenen Gesicht“

bedeutet.

Das eigene Gesicht

wiederfinden

Sie sind der Meinung, dass man

solange ein anderes Gesicht lebt

– das, welches die Eltern oder die

Gesellschaft wollen – bis man sein

eigenes Gesicht gefunden hat.

Diese Visionssuche habe ich mehrfach

durchlaufen und gebe dieses

wundervolle Geschenk nach meiner

Einweihung zum Visionssuche-

Leiter bis heute weiter.

Wie kamst du zu dem Stamm der

Crow-Indianer?

White Lightfire: Das Leben führte

mich erst einmal ganz anders – in

eine sportliche Karriere im American

Football, zum besten Team in

Europa, den Hamburg Blue Devils.

Dort lernte ich meinen ersten spirituellen

Lehrer kennen, einen Sufi-

Meister, der mit dem Häuptling und

Medizinmann der Crow-Indianer

befreundet ist. Dieser nahm mich

unter seine Fittiche und ich wurde

von ihm nach 11 Jahren Lehrzeit

zum heiligen Sonnentanz eingeladen.

Obwohl ich gar nicht genau wusste,

was das war, musste ich ein

Versprechen abgeben, vier mal in

8

meinem Leben zu tanzen – also

einen kompletten Zyklus. In diesen

4 Tänzen erhielt ich meine geistige

Führung und alle meine Visionen

an deren Umsetzung ich seither

arbeite.

Wie viele solcher Weihungen

erhieltst du dort? Wie können wir

uns das vorstellen?

White Lightfire: Ein Sonnentanz

dauert 4 Tage und Nächte. Von Sonnenaufgang

bis Sonnenuntergang

wird um den Sonnentanzbaum getanzt.

Die Tänzer tragen eine Pfeife,

welche das Herz eines Sonnentänzers

repräsentiert.

Währenddessen gibt es indianische

Gesänge und die Pow-Wow-Trommeln,

der Verzicht auf Essen und

Trinken, die Hitze und letztendlich

auch ein spezieller Ritus, in dem

man etwas von sich selbst gibt -

bringen einen in eine tiefe Trance.

In dieser Trance erschien mir meine

Geistführerin, die weisse Büffelkalbfrau.

Sie hat bei den Indianern

den Stellenwert, den bei den Christen

Mutter Maria hat.

Die weisse Büffelkalbfrau hat dem

indianischen Volk die 7 heiligen

Riten anvertraut, die alle dem Erhalt

und der Erneuerung aller Lebenskreisläufe

dienen.

Dieses Wissen benötigen wir heute

mehr denn je - wenn wir diesen

Planeten noch für künftige Generationen

lebenswert erhalten und

hinterlassen möchten.

LebensGeist-Magazin – N o 2 2019


Wie hast du dich während dieser

Zeremonie gefühlt? Bist du zwischenzeitlich

mal umgekippt oder

schwach geworden?

White Lightfire: Nicht nur einmal.

Ich durfte dabei so tief gehende

transformatorische Einweihungen

durchlaufen, die in Worten kaum

zu beschreiben sind. Das sind Medizingeschichten,

die ich – wenn

überhaupt – nur im persönlichen

Rahmen, in heiligen Kreisen weitergebe,

weil viele Menschen aus

dem Kontext heraus kaum etwas

damit anfangen könnten.

Sonnentanz

mit Ohnmacht

Eine kleine Geschichte kann ich

jedoch erzählen: Es war mein

vierter und letzter Sonnentanz.

Dieses mal konnte ich jene unglaubliche

Hitze nicht an Mutter

Erde weitergeben und fiel in

Ohnmacht.

In einer Vision erschien mir meine

Geistführerin erneut und bedankte

sich bei mir, dass ich mein

Versprechen erfüllt und damit den

heiligen Kreis wieder geschlossen

hätte. Sie entließ mich aus dieser

Form des Sonnentanzes und gab

mir für unsere Kultur die Vision

eines anderen Tanzes - den Regenbogentanz.

Dieser ist sehr verwandt mit der

keltischen Tradition, läuft nur 24

Stunden und wird zu Vollmond

LebensGeist-Magazin – N o 2 2019

getanzt um die Sonnen- und

Mondenergie im Tanz aufzunehmen.

Hast du jemals in Zweifel gezogen,

ob es das Richtige für dich

ist?

White Lightfire:: Ja, sehr oft sogar!

Einmal war ich richtig verzweifelt.

Als Träumer-Schamane träumte ich

immer genau und schon vorher,

was und wie ich im Sonnentanz

tanzen soll.

Dieses Mal waren es sehr heftige

Träume und ich wollte sie

nicht wahr haben, denn ich hatte

Angst davor, dass sie sich erfüllen

könnten. Als wir im Vorfeld Holz

gemacht haben, stach ich mir dabei

einen Holzsplitter in den Zeh.

Am nächsten Tag zeigten sich von

der Wunde ausgehend rote Streifen

bis hoch zu meinem Herzen. Also

ganz klar eine Blutvergiftung!

Ich wurde sofort auf Antibiotika

gesetzt und der Doc sagte, dass

ich damit auf keinen Fall tanzen

darf. Was war jedoch mit meinen

Träumen? So eine Leere und soviel

Zweifel hatte ich noch nie in meinem

Leben gespürt und ich stellte

Alles in Frage.

In der Folgenacht hatte ich wieder

denselben Traum. Am nächsten

Morgen ging ich bei Sonnenaufgang

zum Trommeln und Singen.

Plötzlich bekam ich eine Sonnentanzpfeife.

Ich zog daran und

fühlte mich augenblicklich besser.

9


Noch am selben Nachmittag setzte

ich die Antibiotika ab. Am nächsten

Tag waren alle Streifen komplett

weg!

Ich durfte tanzen und konnte meine

Träume wahr machen!

Gab es Botschaften, Bilder, Visionen

dabei? Kannst du dich an

Einzelheiten erinnern?

White Lightfire: Ja, jede Menge!

Das würde hier den Rahmen

sprengen - aber ich kann etwas

zu meinen Visionen sagen. Im 1.

Sonnentanz 2005 kam meine Geistführerin,

die mir ab da in jedem

folgenden Sonnentanz eine Vision

schenkte.

Im 2. Tanz 2007 sollte ich einen

Wolfs-Clan ins Leben rufen. Ich

hatte damals wirklich keine Ahnung,

wie ich das machen sollte.

Doch bereits im darauf folgenden

Jahr gründete sich der Clan in Klandorf

(Schorfheide, im Norden von

Berlin) und es waren drei kleine

neu geborene Wolfsbabys anwesend.

Letztes Jahr feierten wir im

Tipidorf Sauldorf unser 10jähriges

Jubiläum.

Den Clan habe ich mittlerweile an

sich selbst übergeben, um mich

ganz der Friedensbaum Vision widmen

zu können, die ich zusammen

mit meiner Frau im 3. Sonnentanz

erhalten habe.

Weltweites Friedensbaum-Netzwerk

In sieben Jahren haben wir nun ein

weltweites Friedensbaum-Netzwerk

gepflanzt. Unser Kurzdokumentarfilm

hat acht internationale und

zwei Friedensfilmpreise gewonnen.

10

LebensGeist-Magazin – N o 2 2019


Für unsere völkerverbindende

Arbeit und Qualität in der Bildung

wurde der Friedensbaum Stiftung

im letzten Jahr der Bundespreis für

Nachhaltigkeit verliehen.

Meine Visionen sind also sehr kraftvoll.

Sie führen mich jeweils zur

richtigen Zeit, an den richtigen Ort,

zu den richtigen Menschen, damit

ich im nächsten Schritt jene Vision

manifestieren kann.

Die Friedensbaum-Stiftung ist

gerade dabei zu einer weltweiten

Bewegung zu werden.

Wie haben sich diese Zustände im

erweiterten Bewusstsein für dich

ausgewirkt? Wie hat sich dein Leben

verändert im Anschluss?

White Lightfire: Ich habe mehr und

mehr mein eigenes Gesicht gelebt.

Nach meiner aktiven Footballkarriere

war ich dann der jüngste

SPIRITUALITÄT

Bundesliga-Manager. Kurze Haare,

Anzug, Krawatte... Mit 32 Jahren

war ich außerdem der jüngste mit

Burn-out. Seitdem lebe ich mein

eigenes Gesicht und bringe meine

Visionen auf die Erde. Nicht zuletzt

dadurch bin ich insgesamt viel

glücklicher und ausgeglichener –

auch wenn mein Herzensweg oft

viele Herausforderungen mit sich

bringt. Der Umgang damit wird

einfacher, da ich die höhere geistige

Führung dahinter spüren kann.

Dein Weg führt dich auch heute

noch immer wieder in die Welt

hinaus, doch nun mit einem ganz

anderen Ziel. Du bist ein Friedensbaum

Stifter, kann man das so

bezeichnen? Kannst du uns etwas

darüber erzählen?

White Lightfire: Die Friedensbaum

Vision ist ein riesiges Geschenk für

LebensGeist-Magazin – N o 2 2019

11


12

uns, für die ganze Menschheit und

für Mutter Erde. Wenn ich es nicht

selbst erlebt hätte, dann könnte

ich es nicht glauben. Aber es ist

alles so geschehen. Die Bäume

werden von uns in einer ganz besonderen

Zeremonie gepflanzt.

Dabei laden wir die sieben heiligen

Richtungen ein. Die vier Himmelsrichtungen,

Vater Himmel,

Mutter Erde und die Liebe aus der

siebten Richtung, die unserem

Herzen entspringt. Dies schafft

einen heiligen Raum und ein

Torusfeld entsteht, das mit allem

verbunden ist. Darin speisen wir

unsere Gebete in Form unserer

Bilder ein – die wir vorm geistigen

Auge entstehen lassen – für eine

bessere und friedvolle Zukunft.

Bäume senden Gebete

an Mutter Erde

Die Bäume senden unsere Gebete

und Wünsche nach Frieden über

ihr Wurzelwerk zu Mutter Erde

und über den Äther an ihre Baumgeschwister.

Jenes morphische

Bewusstseinsfeld erstreckt sich um

die ganze Erde.

Es hilft uns dabei, das kollektive

Bewusstsein auf Frieden auszurichten.

Man kann sich das so

vorstellen, wie in „Herr der Ringe“,

als die Bäume plötzlich zum

Leben erwachen und den Hobbits

helfen, die Erde von Dunkel zu

befreien.

In unserem Film sagen die heiligen

Priester des Naturvolkes aus

Kolumbien, die Mamos genannt

werden: Möget ihr noch viele

dieser Bäume in die Herzen der

Menschen pflanzen. Es war so

berührend zu sehen, wie Ihnen

unsere Baumpflanzung Hoffnung

gab. Als Kelten waren wir einst

ja selbst ein Naturvolk. Wenn

die Menschheit nun erwacht und

ihren Platz im großen Medizinrad

der Naturvölker einnimmt, trägt es

dazu bei, die Erde zu heilen.

Jedes Naturvolk hat eine spezielle

Hüterschaft für Mutter Erde.

Die Mamos sind die Hüter ihres

Herzen. Die Waitaha aus Neuseeland,

sind die Hüter der Gewässer

und wir waren wohl einst die

Hüter der Bäume. Das schreibt

auch Wolf-Dieter Storl – spannend

dabei ist, dass wir unser Symbol

für Friedensbaum auf einer uralten

keltischen Münze entdeckt haben.

Ein weiteres Beispiel für diese

ganzen unglaublichen Fügungen

auf unserem Weg möchte ich

gerne noch teilen: Als wir den

Film „Die Mamos und die Bäume

des Friedens“ (youtube) produziert

hatten und er so erfolgreich

wurde, bekam ich plötzlich einen

Anruf vom Friedensbotschafter aus

Neuseeland – der in seinem Land

eine Berühmtheit ist – und gleichzeitig

ein Musiker und Ältester

vom Friedensvolk der Waitaha.

Er besuchte uns zwei Wochen

lang und lud uns danach auf eine

sechswöchige Reise nach Neuseeland

ein, um dort viele Friedensbäume

und unter anderem einen

LebensGeist-Magazin – N o 2 2019


Baum für die Wale zu pflanzen.

Das beschreibt eigentlich wunderbar

diese Magie, die in unser Leben

kommen kann, wenn wir in der

Lage sind, es einem höheren Sinn

zu widmen.

Wir – meine Frau und ich – haben

unsere Leben dem Frieden gewidmet.

Das ist unser höchstes Prinzip

und es verbindet uns miteinander.

Wir leben diese Vision. Sie ist für

uns – neben unseren beiden Söhnen

– wie ein drittes Kind, das wir

auf seinem Weg begleiten.

Diesen Weg zu gehen, holt alles

gnadenlos aus dem Unterbewusstsein

hoch, was nicht im Frieden

oder noch nicht erlöst ist!

Hast du noch so etwas wie einen

Wunsch für die Zukunft?

Letztes Jahr haben wir uns als

Familie eine Auszeit genommen,

mit dem Fokus zu schauen, wie

es mit der Friedensbaum-Vision

weitergehen soll. Die Geister der

SPIRITUALITÄT

Friedensbäume kamen in meine

Träume und sagten mir, dass das

Friedensbaum-Netzwerk nun stark

genug ist und jeder es durch Baumpflanzungen

unterstützen kann.

Wie pflanze ich

einen Friedensbaum?

Daher entwickeln wir gerade ein

Pflanzset mit allen Regenbogenbändern,

Gebetssäckchen, Kristallen

und dem Büchlein „Wie pflanze ich

einen Friedensbaum“, so dass die

Vision jetzt unabhängig wachsen

kann. Natürlich werden wir auch

weiterhin eigene Pflanzungen vornehmen.

Zu beidem möchten wir

alle Leser von Herzen einladen.

Mehr Infos zum Stand des Pflanzsets,

Termine, Vorträge und Möglichkeiten

uns zu unterstützen

sowie über eine ganz neue Seminar-Reihe

gibt es auf

Danke White Lightfire fürs Interview!

www.peacetree.earth oder

www.friedensbaum.de

Fotos: Matthias Walter

LebensGeist-Magazin – N o 2 2019

13


Ein Upgrade unseres Bewusstseins ist möglich!

Gehirnsoftware

für Erwachen und Erleuchtung

von Felicitas Morgenstern

Grafik: Lebensgeist

14

LebensGeist-Magazin – N o 2 2019


MYSTIK

Ein Upgrade des Bewusstseinszustandes, in dem die Stille nicht mehr nur

während der Meditation präsent, sondern parallel zur Beschäftigung mit alltäglichen

Dingen stabil immer da ist, das kann mit Gehirnsoftware 5 an einem

Tag erreicht werden, lese ich im Internet. Es ist faszinierend, dies zu hinterfragen.

Gibt es doch Menschen, die jahrzehntelang meditieren, den sogenannten

Zustand dauerhaften Erwacht-Seins aber nicht erreichen.

Und jetzt darf es durch das

Betätigen eines Lichtschalters

einfach geschehen? Ja,

sogar noch mehr. Der Stufe Gehirnsoftware

5 (kurz GS 5) sollen

GS 6, GS 7 folgen, bis hin zu GS

8, dem Einheitsbewusstsein, dem

völligen Einssein mit allem.

Ich möchte eintauchen in diese

Welt, prompt wird mein Gedanke

manifest und ich sitze in einem

Vortrag von Dr. Heinz Krug, einem

der beiden Autoren des Buches

„Gehirnsoftware – Die Technologie

in Patanjalis Yoga Sutras“.

Der Entdecker ist

Wissenschaftler

Mich erinnert Heinz Krug an Buddha,

er ruht in sich, hat eine große

Ausstrahlung. Seine Wachheit ist

ansteckend und der Mann hat Humor!

Du hörst gespannt zu und die

Zeit mit ihm vergeht wie im Flug.

Seine Worte sind exakt, er ist ein

Wissenschaftler – Elektroingenieur,

Erfinder und Meditationslehrer.

Was für eine Kombination!

Vor vielen Jahren begann er zu

meditieren. Das Praktizieren der

mentalen Techniken förderte seine

Kreativität, er machte Erfindungen,

die patentiert wurden, darunter für

LebensGeist-Magazin – N o 2 2019

die Elektronikindustrie bedeutsame

Computerchips. Krug erzählt

davon, dass die erwünschten

Erfolge der Praktiken mit den Jahren

weniger wurden, was ihn antrieb,

der Sache auf den Grund zu gehen,

natürlich mit „technologisch-wissenschaftlichem

Verstand“.

Fehler bei Übersetzung

der Yoga Sutras

Schließlich habe er die Quelle in

Fehlern bei der Übersetzung der

Yoga Sutras von Patanjali (Leitfaden

des Yoga) erkannt, mit denen er all

die Jahre meditiert hatte.

Ihm wurde klar, dass er den Fehlern

nur auf die Spur kommen konnte,

indem er selbst Samskrit (= Sanskrit)

erlernt. So übersetzte er exakt die

Originalversion der Yoga Sutras und

schrieb zusammen mit Gleichgesinnten

alles auf.

Wissen wurde in

computerorientierte

Sprache übersetzt

Das in Jahren fleißigen Arbeitens

erlangte Wissen brachte Heinz

Krug in eine moderne „computerorientierte

Sprache“. Er fand dafür

genaue Definitionen und legte Wert

auf „präzise definierte Begriffe“.

15


MYSTIK

16

Dabei half „die Terminologie aus

der Informatik, der Wissenschaft

mit dem Ziel, intelligente Systeme

zu erstellen, zu kontrollieren und

zu beschreiben.“

Der Begriff Gehirnsoftware war

geboren - für ihn war es - weil „aus

der Quelle reinen Wissens stammend

– die richtige, der heutigen

Zeit angepasste Übersetzung von

‚Geist‘.“

Reines Bewusstsein beobachtet still

den Geist, „ist also im Grunde ein

stiller Nutzer der Gehirnsoftware“,

so Heinz Krug im Vorwort zu seinem

Buch.

Mit diesem Konzept lassen sich

alle Yoga Sutras nun einfach und

verständlich erklären, so der Autor

– zur Überraschung der Beteiligten

auch jene komplexen Zusammenhänge,

die sie selbst bis dahin

nicht erkennen konnten.

Mentale Technologie

aus Yoga Sutras wissenschaftlich

erfassbar

Die mentale Technologie, wiederentdeckt

in den Yoga Sutras ist wissenschaftlich

erfassbar. Heinz Krug

entwickelte dazu übrigens eine

Videoserie. Auf YouTube führt sie

ein in die Mathematik der Unendlichkeit

(in Englisch, einfach und

gut erklärt), sehr spannend, wie

die verschiedenen Bewusstseinszustände

kalkulierbar sind.

Menschen sollen in seinen Kursen

erwachen und innerhalb kurzer

Zeit Erleuchtung erlangen, was

identisch ist mit „der Aktivierung

des Quantencomputers im Gehirn“.

Quantencomputer ist

unedlich schnell!

Dieser soll unendlich schnell

arbeiten, Ergebnisse geplanten

Tuns exakt berechnend vorwegnehmen,

Wissen, was dem Nutzer

intuitiv zur Verfügung steht.

Außergewöhnliche Fähigkeiten

könnten sich zeigen. Anwender

der „Gehirnsoftware“ berichten

von Verbesserungen in allen Lebensbereichen:

mehr Glück, mehr

Gesundheit, mehr Erfüllung.

Gehirnsoftware wird

stufenweise geladen

In einem stufenweisen Prozess

kann die „Gehirnsoftware“ geladen

werden. Das tut der Mensch übrigens

selbst unter Anleitung. Dabei

sei es erforderlich, regelmäßig zu

meditieren, zu üben und vorhandene

Schadsoftware zu beseitigen;

das kann z.B. ein Verhalten sein,

welches in alten, unerwünschten

Mustern abläuft, so Heinz Krug.

Mehr zum Thema gibt es in der

nächsten Ausgabe dieses Lebens-

Geist-Magazins. In mehreren Folgen

werden wir tiefer in die Welt

der „Gehirnsoftware“ eintauchen.

Es bleibt spannend.

Felicitas Morgenstern

Freiberufliche Journalistin und Autorin

E-Mail FelicitasMorgenstern@web.de

LebensGeist-Magazin – N o 2 2019


INSPIRATION

Nur du kennst dich selbst

am allerbesten!

Nur Du legst dein Maß

für die Dinge fest.

Nur du lebst

in deinem Universum.

Nur du entscheidest darüber,

ob das Glas halbvoll

oder halbleer ist!

HÖRE dir zu!

FOLGE dir SELBST!

Arijana

LebensGeist-Magazin – N o 2 2019

17


Chakras

Energiezentren unserer Feinstofflichkeit

Aus den früheren

Trichter-Chakras (durch

Teilungen der Energieeinheit

Mensch) entwickeln

sich nun – im

Zuge des Erwachens der

Menschheit und damit

einhergehender Klärungen

und Harmonisierungen

– kugelförmige

Energiesphären.

In einem weiteren

Quantensprung können

wir diese nicht

nur miteinander vernetzen,

sondern direkt

verschmelzen und uns

damit für die Rückverbindung

unserer

feinstofflichen Sphäre

entscheiden!

Dies hat großen Wert für

alle anderen feinstofflichen

Netzwerke und

dient uns gleichzeitig

als wichtige Lichtschutzund

Komfortzone für

den Körper.

Damit können äußere

disharmonische Einflüsse

direkt harmonisiert

werden. Arijana

Grafik: LebensGeist-Magazin – Andrea Constanze Kraus

18

LebensGeist-Magazin – N o 2 2019


19

HEALING

Aktiviere deine Licht-Komfortzone, das

EinheitsChakra

• Schließe deine Augen

und lasse im Ausatmen einmal

mehr alles los, was sich jetzt

schwer oder dicht anfühlt.

• Öffne dein Herz weit (indem du

es entscheidest). Lasse dich tief auf

dich selbst ein.

• Öffne dein Christuslicht im

Herzen. Es geschieht, weil du es

entscheidest!

• Atme eine Weile entspannt und

verbinde dich mit dem Herzen von

Mutter Erde.

• Verbinde dich mit der Sonne über

deine Krone hinaus.

• Kläre dein System im violetten

Strahl und wende dich den sieben

Hauptchakras zu!

• Öffne sie von der Wurzel bis zur

Krone! Befreie sie von dichten und

verworrenen Energien unter der

violetten Lichtdusche!

• Tritt ein in den rosa Strahl der Liebe

und der absoluten Harmonie!

von Arijana

• Lasse dich durchfluten vom rosa

Licht – wie im Strom – durch alle

Chakras hindurch.

• Entscheide jetzt deine 7 Haupt-

Energiezentren zu verschmelzen!

Den Mittelpunkt bildet dein Herz.

• Fühle, wie sich das ovale Lichtfeld

immer stärker aktiviert – bis zu einem

halben Meter über dem Kopf

und einem halben Meter unter

deinen Füßen.

• Erlaube dem goldenen Strahl dieses

Lichtfeld zu umhüllen.

• Genieße das feine Vibrieren deines

neuen Einheits-Chakras.

• Kehre langsam und sanft zurück

und öffne dann deine Augen.

Du solltest diese Vereinigung der

Chakras viele Male praktizieren,

da sich die Zentren anfangs eher

wieder voneinander trennen, weil

sie darauf programmiert sind.

Übe daher öfter oder täglich – bis

das Feld stabil bleibt.

LebensGeist-Magazin – N o 2 2019


Mystisches

Schottland

Seit jener Zeit, in der ich durch Schottland fuhr, um die archaischen Landschaften,

verträumten Schlösser, die rauhen Küstenstreifen oder die Highlands

zu besuchen, überkommt mich immer mal wieder die Sehnsucht gen

Norden zu reisen...

Denn genau hier machte ich häufig Bekanntschaft mit dem kleinen Volk

– den Elfen, Faunen, Feen, Trollen, Laprachauns... und anderen lustigen

Wesen. Selbst ein Whisky-Geist heftete sich an meine Fersen, als ich an den

Destillerien vorbei zog... Aber da ich kaum Alkohol zu mir nehme, war das

kein Problem für mich.

Foto: Sanshiro

20

LebensGeist-Magazin – N o 2 2019


MAGISCHE REISEN

Bis die scharfe schottische

Brise mich davon trug,

ins unendliche Sein...

Schottland ist kein Land für eine einmalige Reise! Wenn wir uns die Zeit

nehmen und nicht nach Sightseeing-Art die angesagten Touristen-Highlights

abhaken wollen, dann hat das Land eine Fülle an wunderbaren Landschaften,

schroffen Küstenformationen, verträumte Inselreiche, genauso

wie die romantischen Cottages oder die charmantesten Ausführungen

alter Herrensitze anzubieten!

Bereits bei meiner Ankunft

im kühlen und feuchten

Edinburgh (im August...)

habe ich das Gefühl, dass nicht

nur die Zeit hier stehengeblieben

ist, sondern viel mehr auch irgendwie

die Menschen. Vielfach

der alten Tradition folgend, sind

die Schotten ihrer Mentalität so

verhaftet, dass sie sich scheinbar

nicht darum scheren, wie die

„modernere Welt“ an anderen

Orten tickt.

Edinburgh verfügt über viele elegante

Geschäfte und Boutiquen,

tolle Museen und einen Hausberg,

den man ersteigen kann.

Hier gewinnt jeder einen guten

Überblick über die Stadt und ihre

Ausdehnung.

Ein besonders schöner Stadtteil

ist auch Dean Village, der viele

Geheimnisse und Geschichten

der Altstadt erzählt. Für Edinburgh

kann man locker drei Tage

Gleichzeitig gilt ihr besonders

sympathisches „Hello, we‘re

scottish“, jedem Besucher gleichermaßen.

Und so beweisen

sich die Schotten immer wieder,

dass sie genau da sind, wo sie

hingehören:

In den klaren, rauen Norden, mit

einer steilen Brise der See.

Dadurch haben sie vielleicht

diese gute Erdung?

LebensGeist-Magazin – N o 2 2019

21


MAGISCHE REISEN

einplanen. Ich ließ mich jedoch

vom Charme des viktorianischen

Glasgow anziehen...

Die Stadt erzeugte immensen

Reichtum durch ihre Werften, mit

dem Schiffbau, der Stahlindustrie,

der Schwerindustrie sowie durch

den Handel. All diese Wirtschaftszweige

entwickelten sich

aus der industriellen Revolution

heraus. Die größte Stadt Schottlands

ist jedoch auch bekannt für

ihre renommierten Museen und

Kultur-Paläste – wie die Scottish

Opera, das Scottish Ballet oder

das National Theatre of Scotland.

Ein Besuch der „Kelvingrove Art

Gallery and Museum“ oder der

mittelalterlichen Glasgow Cathedral

ist sozusagen ein „must have“.

Die Stadt wirkt zu jeder Zeit

geschäftig. Dafür sorgt allein der

quirlige Strom aus Touristen und

Einheimischen, der sich munter

durch die interessanten Einkaufspassagen

bewegt. Auf den teilweise

extrem bergigen Straßen der

Glasgower Altstadt stagniert zur

Rushhour öfter der Verkehr und

kommt schließlich durch lautstarke

Hubkonzerte wieder ins Rollen.

Nicht selten passiert es, dass ein

genervter Glasgower mal aus dem

Wagen springt und dem Vordermann

eine aufs Dach haut...

Ja, auch hier liegen dann die

Nerven blank. Aber – ein tolles

Schauspiel, wenn es weltoffen

betrachtet werden kann.

Nun – wer darauf keine Lust hat –

es gibt jederzeit die Möglichkeit,

sich abzusetzen: zum Beispiel in

Das urbane Glasgow zur

Zeit der Industrialisierung

die echt sehenswerten Kathedralen

der Stadt (z.B. die mittelalterliche

Glasgow Cathedral), die von den

Schotten gern für Familienfeste

wie Hochzeiten, Taufen oder Trauerfeiern

beansprucht werden.

Sehenswerte

Glasgow Cathedral

Zu solchen Festen trifft sich dann

der ganze Clan – gehörig lautstark,

mit mindestens einem Bagpiper

(Dudelsackspieler). Oftmals reißt

der Menschenstrom gar nicht ab,

wenn es in die Kirche geht.

Woher haben sie nur so viele

Verwandte???

Eine schöne Erkundungstour

ist die durch Glasgow zur Zeit

der Industrialisierung, mit ihren

typischen viktorianischen Bauten.

Als die Baumwollindustrie und

Textilherstellung hier noch florier-

22

LebensGeist-Magazin – N o 2 2019


Fotos alle: LebensGeist

LebensGeist-Magazin – N o 2 2019

23


Fotos alle: LebensGeist

24

LebensGeist-Magazin – N o 2 2019


MAGISCHE REISEN

te zogen Arbeiter aus Schottland,

Irland und dem übrigen Europa in

die aufstrebende Stadt.

Insel Arran

Nach einem guten schottischen

Frühstück... Porridge, Bohnen

(ohne Speck – huuu...) ging es mit

der Auto-Fähre weiter zur Insel

Arran.

Zwei Tage Zeit für jene schöne Insel

- um hier in aller Entspannung

in die Seele der kargen Landschaft

einzutauchen, in sanfte

Grashügel und flach abfallende

Küstenstreifen, wo sich so viele

Vögel tummeln.

Die Eiszeiten haben die Oberfläche

der Inseln, wie ganz Schottland,

geprägt. Größere Felsbrocken

– die Findlinge – denen man

hier an vielen Orten begegnet,

wurden so durch die fließenden

Gletscher mitgeschleift.

Arran nimmt mich voll in Beschlag,.

Ich war nun in meiner

speziellen ‚Reise-Trance‘ und fuhr

oft ganz allein auf schmalen, sich

durch die Graslandschaft schlängelnden

Straßen.

Oft kommuniziere ich mit den

Kühen oder Alpakas, die ich

entlang des Weges antreffe und

diese versprachen mir, dass ich

nur ganz zuversichtlich meine

Schritte lenken solle, dann würde

ich die urig-schönen Orte schon

entdecken. Gesagt, getan – wenig

später stieß ich ‚zufällig‘ auf

ein eher unbedeutendes Schild

am Straßenrand, dass zu einem

bestimmten Ort verwies. Leider

beherrsche ich die englische

Sprache nur mäßig und so erfuhr

ich selten, was wirklich auf diesen

Schildern alles stand.

Allerdings komme ich immer

dort an, wo ich sein soll, weil ich

mich gerade auf Reisen gern von

meiner Wahrnehmung und meiner

inneren Stimme leiten lasse

und dabei vertrauensvoll meiner

höheren Führung folge.

Gewahrsein der

Stille im Steinkreis

So stand ich urplötzlich vor

einem beeindruckenden Steinkreis

(dem bekanntesten der Insel

wohl...), im Machrie Moor.

Dort sprach ich mit den Steinen,

berührte sie und ließ mich auf

diese Zeitreise durch die Steine

ein. In den Findlingen sind

Informationen aus vielen Jahrhunderten

gespeichert. Und wenn

wir uns hineinversetzen, können

wir in Kontakt mit anderen Wesen

und Welten kommen, die in ganz

anderen Zeitlinien existieren. Das

ist das beste innere Kino, dass

man sich vorstellen kann und ich

liebe es!

LebensGeist-Magazin – N o 2 2019

25


Foto Niklas Weiss

26

LebensGeist-Magazin – N o 2 2019


Meist fahre ich ziemlich planlos

durchs Land und buche meine

Unterkünfte von einem Tag auf

den anderen. Daher spielt es

immer eine große Rolle, wohin es

mich verschlägt. An den meisten

Orten warten spannende Energien

und Geschichten auf mich, die

mich mit irdischen Schicksalen

aus anderen Leben verbinden.

Miniatur-Schottland

Gerade auch in Schottland war

es in den Herbergen oft so, als

würde ich manche Menschen, die

jene Cottages oder Herrensitze

bewohnen, seelisch kennen...

Einige standen mir sehr nahe!

In Brodick (nahe des bekannten

Brodick Castles auf Arran) zu

übernachten, war natürlich ziemlich

cool, denn auch hier wurde

ich vom Geist des Ortes berührt.

Früher befand sich ein Wikingerfort

anstelle der heutigen Schlossanlage.

Brodick bedeutet in der

altnordischen Sprache „die große

Bucht“.

Es war eine gute und gefühlt

langsame Zeit auf Arran, dem

Schottland in Miniatur, wie es

auch genannt wird.

Auf der Reise durch Schottland

gab es noch viele weitere

spannende Orte, Ereignisse und

Erfahrungen. Mein Weg führte

durch den Nationalpark Loch

Lomond, zum Fort William. Dort

bestieg ich den höchsten Berg

Schottlands, den Ben Nevis mit

1345 Metern.

Später nahm ich die Route über

Inverness, hoch an die Nordküste

über Findhorn und fuhr darauf

die ganze Ostküste zurück nach

Edingburgh.

LebensGeist-Magazin – N o 2 2019

27


Die bizarren

Steinformationen

...kennzeichnen die schottischen Hochebenen.

Wenn sich die Felsen nicht in Nebelschleiern verhüllen,

sondern sich das Licht am Himmel zeigt,

erhält jeder, der sich aufgemacht hat, die Highlands

zu entdecken, atemberaubende Einblicke.

Foto George Hiles

28

LebensGeist-Magazin – N o 2 2019


MAGISCHE REISEN

LebensGeist-Magazin – N o 2 2019

29


MAGISCHE REISEN

Foto: LebensGeist

30

LebensGeist-Magazin – N o 2 2019


Schottisch –

klar, direkt

So wie ein guter schottischer Single Malt :-)

...Solange man ihn nicht in einer Destillerie als Geist auflädt, wie es mir

erging. Direkt bei einer Whisky-Brennerei hielt ich kurz, um mich zu orientieren.

Als ich dann meinen Weg fortsetzen wollte, „hickte“ es plötzlich in

meinem Auto so laut, dass ich echt erschrak. Außerdem hatte ich immerzu

das Gefühl, ich hatte eine Schnapsleiche an Bord, denn es roch auch noch

ganz erbärmlich nach Alkohol! Dieser Whisky-Geist hatte sich zu dem

Zweck an mich geheftet, um diesem Ort endlich zu entfliehen. Sonst hätte

er wohl ewige Jahre an der Destillerie fest gehangen! Die Bekanntschaft,

die ich sonst mit den wenigen „echten“ Schotten machte, war meist herzlich,

klar und direkt. Das macht eine solche Reise sehr entspannt.

LebensGeist-Magazin – N o 2 2019

31


Die Energien

der Highlands

Die Energien der Highlands sind beeindruckend! Oftmals ziehen sie

mich so in ihren Bann, dass ich in manchen Momenten glaube, ich

würde mich nicht mehr vorwärts bewegen, sondern einfach nur auf der

Stelle stehen.

Was dann geschieht ist für den menschliche Verstand unerklärlich. Ich

tauche ein in archaische Landschaften und werde zu tieferen Ebenen

meines Unterbewussten entführt. Dort wo sich die Tore zur Welt der

Elfen, der Trolle oder der Leprechauns öffnen!

Dann ergibt sich ein natürlicher Flow mit einem großartigen Input an

Wissen, an Bildern und Botschaften! Oft kann ich zum Beispiel kleine

Szenen beobachten oder ein kleiner Troll macht mir seine Aufwartung.

Manchmal spielen sie auch mit mir oder foppen mich! Dann wieder

ist es ganz still und der Ort, an dem ich mich befinde, beginnt sich zu

verflüssigen und wird mir darauf in unterschiedlichen Zeitlinien gezeigt

– mit all dem Geschehen, das an diesem Platz stattfand.

Foto: v2osk-Foto

32

LebensGeist-Magazin – N o 2 2019


MAGISCHE REISEN

LebensGeist-Magazin – N o 2 2019

33


Epochale

Veränderungen

Christine Linden – Astro Coachin

Die drei letzten Monate des Jahres 2019 läuten das Ende eines

sehr lang laufenden Zyklus ein, in dem das materialistische

Weltbild richtig zum Blühen kam. In dieser Phase standen

handfeste materielle Interessen und Revierdenken an vorderster

Stelle. Sowohl der einzelne Mensch als auch das globale

Weltgeschehen waren in diese Zeitqualität involviert.

Die Planeten Jupiter, Saturn und Pluto sind maßgeblich

am Geschehen beteiligt.

Fotomontage: LebensGeist

34

LebensGeist-Magazin – N o 2 2019


Die kosmischen Vorbereitungen

laufen auf Hochtouren,

um dann Ende 2020 in eine

Phase einzutreten, in der Ideen,

Konzepte, Vernetzung, Kommunikation

und ein neues Miteinander

wesentliche Kriterien darstellen.

Start in eine neue Ära

Diese neue Zeitqualität erfordert

den Abschluss alter Themen, die

das Resultat früherer Entwicklungen

sind. Jene „Aufräumarbeiten“

finden im Sternkreiszeichen des

Steinbocks statt und werden durch

die Planeten Pluto und Saturn symbolisiert.

Die Steinbock Qualität,

ähnlich wie die seines Herrschers

Saturn, enthält unter anderem das

Prinzip der Kausalität. Es verlangt

von uns Rechenschaft abzulegen,

Verantwortung zu übernehmen und

Konsequenzen zu ziehen.

Eine innere

Bestandsaufnahme

fand statt

Nach dem September Vollmond,

der sich im Zeichen Fische ereignete,

fand bereits eine innere

Bestandsaufnahme statt. Diese

könnte mit Ereignissen verbunden

gewesen sein, die für die weitere

Entwicklung von Bedeutung sind.

Sie sind repräsentativ für den aktuellen

Standpunkt und die Themenbereiche,

die für den Einzelnen zur

Betrachtung und Klärung anstehen.

LebensGeist-Magazin – N o 2 2019

ASTROLOGIE

Die Frage an dieser Stelle lautet

also: „Was hat sich in den letzten

beiden Septemberwochen ereignet;

welche Themen zeigten sich, berührten

mich emotional oder hatten

mit wiederkehrenden Problemen

zu tun?“

Pluto und Saturn…

spielen in den Monaten Oktober

bis Dezember eine wichtige Rolle.

Damit greife ich aber nur einen

wichtigen Aspekt aus den Monatshoroskopen

auf, der für die weiteren

Entwicklungen verantwortlich

ist.

Sie gehören zu den sogenannten

Langläufern. Pluto umrundet die

Sonne in ca. 248 Jahren, Saturn

benötigt ca. 29 Jahre. Während der

Verweildauer in einem Sternkreiszeichen

werden alle Menschen,

die in diesem Zeitraum geboren

werden, von diesen Energien beeinflusst.

Die damit verbundenen

Forderungen und Förderungen,

Anliegen und Themen gelten somit

für eine ganze Generation und

beschreiben neben den persönlichen

Einflüssen auch kollektive

Tendenzen.

Steinbock / Saturn

„Jenseits von richtig und falsch liegt

ein Ort. Dort treffen wir uns.“

Mit diesen Worten beschreibt

Rumi, ein persischer Mystiker des

13. Jahrhunderts, eine Grundqualität

von Steinbock/Saturn. Es ist

nvhfgrzdkrhmslghfasfeqrs-

35


die Bewertung, die wir unbewusst

oder bewusst allen Erscheinungen

und Ereignissen zukommen lassen.

Diese entspringt dem sozialen,

wirtschaftlichen und politischen

Kodex einer Kultur oder eines

Volkes – desgleichen auch dem

eines Familiensystems oder Sippenverbandes.

Er enthält Wertvorstellungen,

Verhaltensnormen, definiert

den Umgang mit Gefühlen, sowie

die Art und Weise des Zusammenlebens

und des Lebens allgemein.

Kodex bildet

die 3. Haut

So gesehen bildet dieser Kodex

eine 3. Haut oder besser gesagt ein

Korsett. Dieses wird dem Menschen

von den ersten Minuten seines Lebens

Stück für Stück umgelegt.

Dadurch bildet sich die sogenannte

zweite Natur, in der maßgeblich

Fremdkonzepte das Leben steuern

oder zu steuern versuchen, nach

dem Motto: “Das macht MAN so,

das ist so!“ Wo immer dieses Wort

MAN auftaucht, verbirgt sich dahinter

ein fremdes Schema (z.B. aus

der Erziehung). Keine oder wenig

Berücksichtigung findet an dieser

Stelle die Individualität des Einzelnen.

Früher oder später kann dies

zu Ausbruchsversuchen führen.

Hier nur als Beispiel: Das Kind

entspricht nicht den Anforderungen

von Kindergarten, Schule, es ist im

Widerstand gegen Autoritätspersonen.

Als weitere Möglichkeit zeigt

sich ein totales Lebensversagen.

Dort wo Saturn im persönlichen

Horoskop steht, kommt es oftmals

zu „Versagen aus Trotz“. Dies sind

deutliche Hinweise auf den Widerstand

gegen die Ergebnisse der

Sozialisation. Hintergründig versuchen

die wirklichen Anlagen eines

Menschen sich Bahn zu brechen,

indem das Korsett zerstört wird.

Führen die Ausbruchsbemühungen

des Individuums zu keinem spürbar

entlastenden Ergebnis, greift das

Schicksal korrigierend ein.

Schicksalsschläge, Krankheiten

und alle Misslichkeiten des Lebens

stellen aber nur eine Korrekturhilfe

36

LebensGeist-Magazin – N o 2 2019


Foto: Stephanie Renee Cluff

dar, um dem Menschen den Weg

zu sich selbst zu weisen. Ferner

zu seinen Bedürfnissen, seinen

Anlagen und Talenten, seinen noch

nicht entwickelten Fähigkeiten.

In der Hingabe

an das Leben

Das entspricht der ersten Natur

eines Menschen – die der Hingabe

an das Leben. Hier stellen Ethik

statt Moral, Mitgefühl statt falschem

Mitleid und Eigenverantwortung,

die zentralen Elemente dar.

Steinbock / Saturn ist der Wegweiser

in die persönliche Freiheit und

Unabhängigkeit, die dem Menschen

ein persönlich optimales Leben

im Kontext einer Gemeinschaft

ermöglicht. (Anmerkung: Aber erst

dann, wenn wir Saturns Prüfungen

bestanden haben).

Eigenschaften und Fähigkeiten, die

uns Saturn zur Verfügung stellt sind:

Durchhaltevermögen, Disziplin,

Konzentrationsvermögen, eine Idee

nachhaltig verfolgen, Geduld und

Minimalismus in der Phase des

Durchhaltens.

Die Kraft,

die stets verneint

Diese Planetenenergie repräsentiert

die Kraft, die stets verneint und

etwas verhindern will. Sie treibt

uns damit immer wieder an die

Grenze, damit letztlich das Gute

erschaffen wird – das Individuum in

der Vollkommenheit seiner ersten

LebensGeist-Magazin – N o 2 2019

ASTROLOGIE

Natur. Das bedeutet: Pflichtgefühl

sich selbst gegenüber und Verantwortungsbewusstsein.

Schuldgefühle

werden als das erkannt, was

sie sind: Schulden gegenüber dem

eigenen Prinzip, in Erkenntnis, dass

das Leben die Berufung darstellt,

nach der so viele Menschen suchen.

Demut gegenüber

dem inneren Kern

Demut gegenüber dem inneren

Kern ist angebracht, da dieser uns

immer mit Situationen und Ereignissen

konfrontiert, die größer sind als

wir, um damit das eigene Wachstum

zu fördern. Letztlich sollten wir

„JA“ sagen zum eigenen Leben.

Fortsetzung der astrologischen Betrachtung

zum 3. Quartal 2019 im

nächsten Magazin Dezember ‘19.

Autorin: Christine Linden

Psychologische Astrologie,

Beratung und Begleitung

linden.christine@gmail.com

www.linden-coaching.de

www.facebook.com/christine.linden.10

nvhfgrzdkrhmslghfasfeqrs-

37


Selbsttest

Bist du auf bereits deinem SeelenweG? erwacht?

1

Fällt es dir leicht zu meditieren? 2 Punkte

2

Kannst du Energien fühlen? 3 Punkte

3

Hattest du schon Träume/Visionen von der Zukunft, die

eingetreten sind? 2 Punkte

4

5

6

7

Hast du ein starkes Selbstvertrauen in deine Fähigkeiten

und dein inneres Wissen? 2 Punkte

Kannst du die Aura von Menschen, Pflanzen oder Tieren

sehen? 3 Punkte

Lässt du dich oft von deiner Intuition leiten und liegst damit

meist richtig? 2 Punkte

Kommst du in Meditation in einen sehr tiefen, transzendenten

Zustand? 3 Punkte

8

Hattest du schon das Gefühl, mit dem gesamten Universum

verbunden zu sein? 3 Punkte

10

9

Bist du dankbar für jede Sekunde deines Lebens? 3 Punkt

Bist du schon durch heftige Transformationsprozesse

gegangen? 2 Punkte

38

LebensGeist-Magazin – N o 2 2019


INSPIRATION

11

KanNst du bedingungslos lieben? 3 Punkte

12

13

Kennst du das Gefühl der absoluten Glückseligkeit?

3 Punkte

Übernimmst du die volle Verantwortung für dein Leben,

weil du weißt, dass alles in deiner Hand liegt? 3 Punkte

14

15

Hast du ein natürliches Bewusstsein für die Schönheit und

den Erhalt unserer Erde? 1 Punkt

Bist du sehr kreativ und hast ständig neue Ideen? 1 Punkt

16

17

Fällt es dir leicht, deine Träume und Visionen umzusetzen?

2 Punkte

Lebst du dein volles Potential? 3 Punkte

0 - 9 Punkte:

Du realisierst erst jetzt, wieviel es

noch zu entdecken und verwirklichen

gibt. Der erste Schritt ist

getan und du kannst noch so viel

mehr erreichen.

10 - 18 Punkte:

Du bist auf dem richtigen Weg

und kommst deinen Zielen näher.

Sei geduldig und achtsam, nur

dann öffnen sich größere Tore.

LebensGeist-Magazin – N o 2 2019

19 - 27 Punkte:

Du bist sehr mutig deinen Weg

gegangen, erkennst die größeren

Zusammenhänge deines Lebens

immer mehr. Lass dich nicht

aufhalten.

28 - 41 Punkte:

Du stehst an der Schwelle zu

etwas ganz Großem. Du hast die

Kraft, mit deinem Licht die Welt

zu verändern.

Du verkörperst deine reine, liebende

Seele!

39


In Wachtrance

zur Heilung

LebensGeist-Interview über Initiation und Wirkungen

von Trancehealing mit Geistheiler Jesus Lopez

„Es gibt Menschen, die glauben, mein Name ist ein Künstlername, da ich

als Geistheiler arbeite. Das ist aber nicht so. In Spanien ist es üblich, den

väterlichen Vornamen an den erstgeborenen Sohn weiter zu geben. Mein

Großvater und mein Vater hatten den Namen Jesus. Als die Mauren in

Spanien waren (siehe auch im letzten Heft den Beitrag zur Alhambra), wollte

man dem Islam und dem Namen Mohammed etwas entgegensetzen und

nannte seine Kinder halt auch Jesus“.

Wie hat bei dir alles begonnen –

ich meine, der Name ‚Jesus‘ ist ja

für sich schon Programm...?

Wie bist du erwacht?

Meine Eltern hatten nie den Zugang

zur Spiritualität wie ich es schon als

Kind hatte.

Ich hatte ein ganz besonderes

Erlebnis, das wohl einige Menschen

als Erleuchtung ansehen, aber erst

viel später richtig los ging.

Verbringe zwei Wochen

mit der Familie

Es gab viele wundersame Momente

in meinem Leben, die ich aber

als privat ansehe und nicht damit

hausieren gehe.

Ich lebe nach folgender Philosophie,

falls mir jemand damit

ankommt dass er / sie erleuchtet ist:

Wenn Du denkst du bist erleuchtet,

verbringe zwei Wochen mit deiner

Familie.

Es gibt viele Fallstricke auf dem

Weg sich selbst zu finden und nach

seinem Seelenplan zu leben.

Wer denkt, alles erreicht zu haben,

hat aufgehört gut zu sein.

Ich kann nicht genau sagen wann

es bei mir angefangen hat. Es ist ein

fließender und ständiger Prozess.

Für mich war und ist es alltäglich,

was ich wahrnehme und sehe. Ich

nutze meine Gaben und Fähigkeiten

die sich über die Jahre entwickelt

haben, um Gutes zu tun.

Vielleicht war es ja auch nur die

Pyramide, in deren Nähe ich in

40

LebensGeist-Magazin – N o 2 2019


meiner Kindheit gelebt habe (lacht).

Ich weiß nicht, was Gott mit mir

vor hat, aber bei den ganzen Zusammenhängen

muss er wohl gut

drauf gewesen sein.

Ich bin ein gläubiger Mensch, aber

ich rede meine Sicht der Dinge den

Leuten nicht ein. Mir ist es wichtig,

dass die Menschen,die zu mir kommen,

ihre persönlichen Erfahrungen

machen und durch die Prozesse

selbst erkennen.

Die Menschen

können selbst

ihr „Medium“ sein

Diejenigen, die nicht offenen Herzens

sind, werden es sowieso nicht

sehen. Ich sehe meine Hauptaufgabe

nicht darin, schöne Botschaften

zu übermitteln und das Medium zu

sein, sondern allen die Möglichkeit

zu geben, selbst ein Medium

zu sein und die Botschaften selber

wahrzunehmen und zu erhalten.

Hast du deine Gabe, die Menschen

durch Wachtrance in ihrer Heilung

zu unterstützen von deinen Vorfahren

geerbt?

Ich gehe ins Gebet, lege die Hände

auf und durch die Energien gelangen

die Menschen in erhöhte

Bewusstseinszustände und können

Altlasten endlich los lassen.

Den Namen „Spirituelle-Wach-

Trance“ nutze ich, damit die Leute

für den Verstand zumindest ein

Wort haben. Dass es Geistheilung

LebensGeist-Magazin – N o 2 2019

SPIRITUALITÄT

ist, damit haben sich die Teilnehmer

nicht zufrieden gegeben.

In meiner Familie gab es einen

Onkel in Spanien, der Warzen besprochen

hatte und wohl auch als

Heiler tätig war.

Leider nahm er wohl die Krankheiten

seiner Klienten an und hatte

noch nicht gelernt, wie man es

anders machen kann. Ich habe ihn

nie kennen gelernt.

Die Fähigkeit allein

macht noch keinen

guten Heiler aus

Eine Fähigkeit alleine macht noch

keinen guten Geistheiler aus.

Seit meiner Jugend habe ich mich

mit vielen Facetten der Geistheilung

auseinander gesetzt und sehe

immer wieder wie laienhaft in der

Branche gearbeitet wird.

In Einzelsitzungen kann ich noch

mehr erreichen und sehen. Einer

der Gründe, wieso ich bis Jahresende

ausgebucht bin. Hätte ich mich

mit meinen Anfängen zufrieden

gegeben, würde ich das Pensum

von heute nicht schaffen.

Initiationen, Gaben und Begabungen

sind nur ein Teil des Weges.

Wenn man stetig weiter macht und

nicht aufgibt, kommt vieles von

alleine auf dich zu.

Was geschah während deiner

stärksten Initiation? Wurdest du

durch einen Meister initiiert oder

durch die geistige Welt?

41


SPIRITUALITÄT

42

Ich wurde in meiner Kindheit und

Jugend sehr stark von der spirituellen

Welt geleitet und gelehrt.

Begegnung

mit Pater Pio

Die stärkste Initiation erhielt ich,

nach dem ich schon als Geistheiler

und Medium selbstständig war.

Ich hatte in einer Meditation eine

Begegnung mit Pater Pio. Ich spürte

bewusst die heißen Hände über

meinem Kopf und auf meinen

Schultern.

Danach zuckte ich nur noch und

mein aktuelles Leben und frühere

Leben fingen an, in die Verarbeitung

zu gehen.

Geschenk der Gabe

als tranceauslösendes

Medium

Ich brauchte danach erst einmal

meine Zeit, um das Erlebte zu

verarbeiten. Danach nahm ich war,

dass ich die Gabe als tranceauslösendes

Medium bekommen hatte.

Ich habe verschiedene Heiler und

Seminarleiter auf meinem Weg

kennen gelernt, hatte aber keinen

wirklichen Lehrer, der mich persönlich

gelehrt hätte.

Diese Ehre hatte ich nur auf spiritueller

Ebene. Es ist gut so wie es

verlaufen ist. Ansonsten hätte ich

niemals so viele unterschiedliche

Wege kennen gelernt.

Hat sich dann dein Leben schlagartig

verändert?

Nicht sofort. Mein jetziges Leben ist

voller wundervoller Momente, weil

ich diesen Weg als Heiler bewusst

gegangen bin.

Ich brauchte auch meine Zeit, mit

dieser und anderen Gaben umzugehen

und die Verantwortung dafür

zu tragen. Ohne diese Zeit der Reife,

kann keine Weisheit entstehen.

Das Weltliche

nicht vergessen!

Du hast vielfach mit großen Heilern

im Team zusammengearbeitet.

Wann hast du damit begonnen,

deine Gabe wirklich für die Menschen

einzusetzen? Gab es dafür

eine Initialzündung

Es gab keine Initialzündung. Ich

wollte schon als Jugendlicher ein

eigenes spirituelles Zentrum haben

und habe die Energien in meinen

Händen gespürt. Nur war ich meines

Erachtens damals zu jung dafür

und dachte, dass ich davon nicht

leben kann. Dadurch hatte ich aber

Zeit, viel Geschäftliches und den

Umgang mit Menschen und Computern

zu lernen.

Das Weltliche darf bei all dem

nicht vergessen werden. Wir

machen als Seelen menschliche

Erfahrungen und dazu gehört die

Materie nun auch mal dazu.

Der Kontakt zu den verschiedenen

Heilern kam erst nach meiner Zeit

im Himmel. Erst musste ich noch

als Steward bei einer Fluggesellschaft

arbeiten. (lacht)

Was würdest du sagen – Menschen,

die an deinen Geistheilungsseminaren

teilnehmen und dann

LebensGeist-Magazin – N o 2 2019


Jesus Lopez mit seiner Partnerin Andrea Lamonaca

häufig in diese besonderen spirituelle

Wach-Trance kommen,

werden die auch in gewisser Weise

initiiert?

Ja und Nein. Keiner weiß im

Vorfeld, was passieren wird. Vor

ein paar Monaten war eine Familie

beim Geistheilungstag dabei.

Die Mutter stritt vor der Veranstaltung

noch mit ihrem Mann über die

Veranstaltung und dass dies alles

Humbug sei.

Heilung oder...

Humbug?

LebensGeist-Magazin – N o 2 2019

Wer lag dann von der Familie auf

dem Boden, zuckte und verarbeitete

viele Prozesse? Ja, die Mutter.

In meinen Heilerrunden waren

Atheisten dabei, die auf einmal

Marienerscheinungen hatten.

Oder spirituelle Menschen, die bei

vielen Meistern waren und damit

angegeben haben – bei der Veranstaltung

konnten sie sich nicht auf

ihre Gefühle einlassen. Der Glaube

hat damit nichts zu tun.

Noch immer existiert der Glaubenssatz,

man muss an Geistheilung

glauben, damit es funktioniert. Das

ist totaler Blödsinn und kann nur

von Laien stammen. Wer das große

Glück hat, initiiert zu werden, der

entscheidet das nicht selbst, sondern

wird vom lieben Gott ausgesucht.

Die Wandlung „vom Saulus zum

Paulus“ – geschieht in unseren

Seminaren öfter. Ich bin bei meiner

Arbeit Kanal für das göttliche

Wirken. Ich kenne fast alle Prozesse,

die sich meistens gleichen

und kann die Menschen zusätzlich

unterstützen oder meine Partnerin

Andrea zu den Teilnehmern schicken.

Oder sind es einfach jene Stressentladungen

und festgefahrene

Energien, die sich durch Zuckungen,

Schreien, Weinen oder durch

unkontrollierte Bewegungen

zeigen?

Keiner kommt zu den Geistheilungstagen

mit der Absicht zu weinen

oder unkontrolliert zu zucken.

43


44

Für mich sind diese Erscheinungen

nur Nebenerscheinungen während

der eigentlichen Selbstheilung, die

dabei stattfindet.

Die meisten Menschen sind sich

nicht bewusst was für einen Ballast

sie mit sich schleppen und dadurch

über das ganze Leben keine klaren

Entscheidungen getroffen werden,

ohne dass alte Blockaden und

Schmerzen sich einmischen.

Ballast, den jeder

mit sich schleppt...

In ein volles Glas passt nicht noch

mehr rein. Also muss eine Entladung

stattfinden, damit Raum für

die neu gewonnene Freiheit entstehen

kann.

Das, worum es eigentlich geht,

sieht man nicht. Keiner braucht

Angst zu haben, dass private Erlebnisse

im Raum erzählt werden

müssen.

Das ist nicht der Fall und die

Privatsphäre ist geschützt. Mit dem

Geistheilungstag sind die Prozesse

auch nicht fertig, sondern wirken

noch Tage bis Wochen nach.

Welche Wirkungen zeigen sich bei

den Teilnehmern oft nach deinen

Geistheilungstagen?

Stille im Kopf, Verarbeitung der

tiefgreifenden Prozesse. Sie verhalten

sich anders in gewissen

Situationen, sind sich der Schwere

im eigenen Leben bewusst; Verjüngung,

mehr Lebensfreude, mehr

Lust zu leben, Heilung in verschiedenen

Bereichen des Lebens im

Innen und im Außen, Liebe spüren,

Glauben wieder finden, Krücken

weg schmeißen (Youtube).

Heilung bedeutet auch:

Mehr Lust, zu leben

Es ist von Mensch zu Mensch unterschiedlich.

Ich erfreue mich an der

Heilung, die passieren darf und das

Leuchten, das die Menschen nach

langer Zeit wiederfinden und es für

jeden zu sehen ist.

Du arbeitest derzeit in kleinen und

mittelgroßen Gruppen.

Kannst du dir vorstellen, auch

einmal mehrere hundert Menschen

in eine Wachtrance zu versetzen,

(oder willst du das Stück für Stück

erforschen)???

Die Zeiten mit ganz kleinen Gruppen

zu arbeiten sind vorbei. Dafür

ist die Nachfrage zu groß geworden.

Durch meine Arbeit war ich auch in

Polen, Portugal, Belgien, Schweiz

und Österreich. Und für nächstes

Jahr stehen die nächsten Länder an.

Ich arbeite nur noch mit mittelgroßen

Gruppen und gebe Einzelsitzungen.

Die bisher größte Gruppe

war auf der Paracelsusmesse mit

ca. 120 Teilnehmern. Das war eine

einmalige Sache.

Ich bin kein Fan von Massenveranstaltungen

mit 600 bis 800 Teilnehmern.

Der persönliche Kontakt geht

verloren und man kann nicht mehr

bei einzelnen Personen sein, wenn

sie es brauchen.

LebensGeist-Magazin – N o 2 2019


Massenveranstaltungen sind meiner

Meinung nach Geldmacherei. Der

Klient steht dabei nicht im Vordergrund,

sondern Zeit, Geld, Zertifikate

und die schnelle Abfertigung.

Ich liefere kein

Comedy-Programm

Es ist kein Comedy-Bühnenprogramm,

nachdem man gemütlich

nach Hause geht. Manch einer

kann durchaus zusammenbrechen.

Was die geistigen Helfer tun, kann

auch ich nicht kontrollieren.

Lieber lebe ich damit, weniger Teilnehmer

zu haben, als mich abends

nicht mehr im Spiegel ansehen zu

können und Sorgen darüber zu haben,

ob ich meine Aufsichtspflicht

verletzt habe.

Bekommst du eine klare Durchsage

für solche Veränderungen oder entscheidest

du dies aus dem Herzen.

Ich bekomme Botschaften Tage

bis Wochen vorher oder bei der

Sitzung selber.

Auch Helfer wurden

durchgewirbelt

Es geschah einmal – zwei Wochen

vor einer Messe – als ich die

Durchsage bekam, dass mir eine

Armada an Helfern zur Seite stehen

würde und die Prozesse heftig sein

werden. Ich habe alle Teilnehmer

vor jener Session gewarnt und

ihnen noch einmal die Möglichkeit

gegeben, vorher zu gehen. Mir tun

LebensGeist-Magazin – N o 2 2019

SPIRITUALITÄT

immer noch die Teilnehmer leid,

die dachten ich wäre ein Schwätzer.

Es war eine regelrechte Dämonenaustreibung.

Die Menschen an

den Messeständen entfernten sich

zwei Meter weg von diesem Raum.

Alle Helfer wurden durchgewirbelt

und über die Hälfte der Teilnehmer

war ab der Mitte der Session nicht

mehr in der Lage zu helfen.

Wovor Angst haben?

Es sind alle „lebend raus gekommen“

und der Tag wurde zur Legende.

Diejenigen, die an dem Tag vor

Ort waren, sprechen immer noch

voller Ehrfurcht davon, was in den

Räumen passiert ist.

Wovor Angst haben?! Es ist schon

merkwürdig, dass die Menschen

Angst davor haben, ihre alten Blockaden

los zu lassen und spirituelle

Reinigung zu erfahren. Viele

45


SPIRITUALITÄT

denken im Vorfeld, das habe alles

mit Aberglauben zu tun.

Verstorbenenkontakt – bedeutet

nichts anderes, als dass die Verstorbenen

und die Lebenden Frieden

mit dem Tod finden und abschließen

können.

Kontakt und Botschaften aus der

geistigen Welt – sind eine Hilfe

und Unterstützung für die Klienten.

Ein Akt der Liebe. Das sehen viele

Menschen nicht.

Bei RTL2 hätte ich nicht mitgemacht,

wenn mein Geistführer

nicht gesagt hätte, dass ich eine

Botschaft von einer verstorbenen

Mutter für eine Person im Studio

hätte.

Innerer Frieden

war die Mühe wert

Es war eine Mitarbeiterin vom

Fernsehteam. Leider durfte sie aus

rechtlichen Gründen nicht in der

Sendung darüber reden. Für den

Frieden, den sie erfahren hatte, war

es der Weg und die Mühe wert.

Es sollte so geschehen. Wenn es

nach mir gegangen wäre; ohne die

Botschaft hätte ich das Projekt im

Vorfeld abgesagt.

Auch aus dem Energiefeld des

Menschen erhalte ich Informationen

oder nehme das Leid, das die

Personen erfahren haben wahr.

Bei der Jahresausbildung erkenne

ich innerhalb von Sekunden, um

welches Thema es gerade geht.

Wenn Du meine Partnerin fragen

würdest, würde sie sagen: „Jesus

Lösungswege im Coaching sind

unglaublich“.

Alles ist schon da!

Ich habe viele Talente, aber ich

rede nicht gerne darüber. Es sind

alles zusätzliche Hilfsmittel, um

Menschen in Bereiche zu bringen,

die sie vergessen haben oder verstecken.

Es ist alles schon da.

Danke für die Beantwortung unserer

Fragen!

Andrea Constanze Kraus

• 19. Oktober ‘19:

Geistheilungstag am Bodensee:

www.healing-events.de

Fotos: Jesus Lopez


„Je näher dein Gewahrsein

an deiner inneren Quelle des

Bewusstseins ist, desto mehr

fühlst du Glückseligkeit.”

Aaravindha Himadra

Foto: John Brett – Malerei / Öl auf Leinwand

LebensGeist-Magazin – N o 2 2019

47


HEALTH-FOOD

So heilt Apfelessig

Wundervoll prangen nun im Herbst die gelb-roten Früchte an den

Apfelbäumen im eigenen Garten! Es sind tolle Fit-Macher – nicht

nur als Frischobst!

Foto: Roberta Sorge

Nicht nur die rotbäckige Obstsorte

sondern auch deren

fermentierte Essenz – der Apfelessig

– hat einiges zu bieten!

Er enthält über 90 wertvolle

Inhaltsstoffe, darunter 20 Mineralstoffe

wie Kalzium, Phosphor,

Natrium, Kalium und Magnesium,

desweiteren Spurenelemente

wie Eisen und Silizium,

und die Vitamine A, B1, B2, B6,

C und E.

Ein Mangel dieser Nähr- und

Vitalstoffe kann zu gesundheitlichen

Störungen bis zu Krankheit

führen. Die regelmäßige

Einnahme von Apfelessig wirkt

sich positiv aus auf:

- Bauchschmerzen

- Muskelschmerzen

- entzündetes, Zahnfleisch

- Sodbrennen

- Verdauungsstörungen

- Erkältungen

- Hautausschläge

Aufgrund des in Apfelessig

enthaltenen Pektins kann die

Essenz schädliches LDL Cholesterin

senken und somit auch vor

Herz-Kreislauf-Erkrankungen

schützen.

Zur Anwendung gibt man einfach

einen Esslöffel in eine Tasse Wasser

und trinkt es.

48

LebensGeist-Magazin – N o 2 2019


INSPIRATION

Zufrieden sein

macht glücklich!

von Britta Wisniewski

Foto: Jill Wellington

Was uns unglücklich macht,

ist selten das, was wir haben.

Sondern unser ständiger

Blick auf das, was uns fehlt!

Der Nachbar hat ein größeres Auto,

der Kollege wurde bei der Beförderung

vorgezogen und unser bester

Freund hat mal wieder die schönste

Frau der Party mit nach Hause genommen.

Und wir? Wir sitzen hier und bedauern

uns, bejammern unser ach

so schlechtes Leben.

„Wenn ich dies oder jenes hätte,

wäre ich glücklich!“ So oder ähnlich

denken viele Menschen den ganzen

Tag.

Aber stimmt das wirklich?

Schauen wir doch einmal zurück –

wann haben wir das letzte Mal über

etwas gedacht, es würde uns das

ewige Glück bescheren?

Ist noch gar nicht so lange her, oder?

Und? Hat es gehalten?

Vermutlich nicht, sonst wäre uns

das Haus des Nachbarn ebenso egal

wie die Beförderung des Kollegen.

Glückliche Menschen messen sich

nicht mit anderen!

Unglückliche Menschen sollten dies

hin und wieder ruhig einmal tun!

Vorausgesetzt, sie legen die richtigen

Maßstäbe an!

Vergleichen wir doch einmal uns

und alles, was wir haben mit den

Menschen, denen all das fehlt! Und

würdigen wieder, wie gut es uns

geht!

Der Vergleich zwischen uns und

einem Obdachlosen zum Beispiel

macht uns klar, dass das, was uns

unzufrieden sein lässt, nur unsere

innere Einstellung zu den Dingen

ist, nicht die Dinge selbst!

Glücklich sein ist übrigens sehr förderlich

für die Gesundheit!

Homepage: www.ewaldschober.com

LebensGeist-Magazin – N o 2 2019

49


Kinostart Mitte November:

BUT BEAUTIFUL

NICHTS EXISTIERT UNABHÄNGIG

50

Alles wird gut. So einfach macht

es sich der Filmemacher Erwin

Wagenhofer nicht.

In seinem neuesten Film BUT

BEAUTIFUL – NICHTS EXISTIERT

UNABHÄNGIG sucht er das Schöne

und Gute und zeigt Menschen,

die ganz neue Wege beschreiten.

Wie könnte ein gutes, ein gelungenes

Leben aussehen?

Ist ein „anderes“ Leben überhaupt

möglich? Entstanden ist ein Film

über Perspektiven ohne Angst, über

Verbundenheit in Musik, Natur

und Gesellschaft, über Menschen

mit unterschiedlichen Ideen aber

einem großen gemeinsamen Ziel:

eine zukunftsfähige Welt.

Ödland

in neues Grün

Frauen ohne Schulbildung, die

Solaranlagen für Dörfer auf der

ganzen Welt bauen. Permakultur-

Visionäre auf La Palma, die Ödland

in neues Grün verwandeln. Ein

Förster, der die gesündesten Häuser

der Welt entwickelt.

Ein geistliches Oberhaupt mit

Schalk und essentiellen Botschaften

und seine tibetische Schwester mit

LebensGeist-Magazin – N o 2 2019


INSPIRATION

großem Herz für die Jugend. Ein

junges Jazztrio, ein etablierter Pianist,

eine beseelte kolumbianische

Sängerin, die uns den Klang

der Schönheitvermitteln. BUT

BEAUTIFUL verbindet sie alle.

Alles wird gut?

Alles kann gut werden.

Erwin Wagenhofer: „Wenn ich

nur darauf verweise, was auf

der Welt alles nicht funktioniert,

bleibe ich Teil des Systems und

Problems.“

Nach seinen streitbaren wie essenziellen

Filmen „We Feed The

World“, „Let‘s Make Money“

und „Alphabet“, in denen es um

menschliche Haltungen hinter

Lebensmittelindustrien, Finanzsystemen

und Bildungsthemen

ging, widmet sich der renommierte

und vielfach ausgezeichnete

österreichische Filmemacher

Erwin Wagenhofer jetzt

dem Positiven.

Im Mittelpunkt stehen nicht länger

das Nicht-Funktionieren und

fatale gesellschaftliche Entwicklungen

in der Welt. Für seinen

neuen Film suchte und fand er

in einem langjährigen Prozess

Menschen und Geschichten,

die von gelebten Alternativen

hin zum Schönen und Guten

künden.

zum TRAILER:

https://youtu.be/

C7Wppod1IrQ

LebensGeist-Magazin – N o 2 2019

51


Aayla – die den Weg

in die vier Welten kennt

In der modernen Welt erbitten die Menschen den Rat eines Schamanen erst

dann, wenn ihre Situationen ausweglos erscheinen. Erst wenn ihnen nichts

mehr helfen kann, suchen sie Hilfe in schamanischen Praktiken.

In früheren Zeiten war es genau umgekehrt: Da die Menschen um die Fähigkeiten

der Schamanen wussten, die Welt der Spirits zu sehen und mit ihr zu

kommunizieren, erbaten sie zuerst ihren Rat und erhielten Hilfe und Antworten

auf wichtige Fragen. So konnten Leiden, Krisen und Feindschaften sehr

schnell gelindert und beigelegt werden.

52

Eine sibirische

Vollblut-Schamanin

Aayla ist praktizierende sibirische

Schamanin nach der Tradition

ihrer Ahnen. Sie ist eine der sieben

Weltschamanen, die den Weg in

alle vier Welten kennt und hat über

20 Jahre Erfahrung als Schamanische

Lehrerin in verschiedensten

Ländern der Erde.

Aayla hat einen starken Kontakt

zum „Geist des deutschen Landes“

und nahm Schmerz und Leid seiner

Geschichte wahr. Daher versteht

sie es als ihre Seelenaufgabe, die

Menschen hierzulande durch die

Arbeit mit der geistigen Welt und

den Seelen zu unterstützen.

Neue Kräfte wecken

Es ist nicht nur möglich dadurch

eigene Kräfte und Potentiale zu wecken,

sondern der „deutsche Geist“

LebensGeist-Magazin – N o 2 2019


kann sich als eine positive und

freudige Kraft ausrichten – auf eine

lichtvolle Zukunft in den Familien,

im Land selbst und auf der ganzen

Erde.

Uralte schamanische

Weisheit teilen

Aayla teilt mit offenen und interessierten

Menschen die uralten

schamanischen Weisheiten und

Praktiken, um Menschen wieder in

Harmonie zu bringen – in Freude,

Liebe und Kraft und zu der Erfüllung

ihrer Lebensbestimmung.

Grundlage hierfür ist die Arbeit mit

der Kraft der Ahnen, denn wie ein

Baum über die Wurzeln genährt

HEALING

wird, so erbt Jeder aus schamanischer

Sicht sowohl die Kräfte und

Potentiale, als auch den Schmerz

seiner Vorfahren.

Die Frau ist Hüterin

der Ahnenkraft

Ausgehend von der Ahnenarbeit

liegt ein besonderer Fokus auf der

Arbeit mit Frauen und der weiblichen

Energie, denn nach dem Verständnis

der Sibirischen Schamanen

ist die Frau die Hüterin der Ahnenkraft

und gibt diese an zukünftige

Generationen weiter.

www.Aayla-Shaman.de

>>> Hier gehts zum Interview mit Aayla

auf Youtube: Lebensgeist-Magazin

Fotos: Aayla Shaman

53

LebensGeist-Magazin – N o 2 2019


ANZEIGE

54

LebensGeist-Magazin – N o 2 2019


INSPIRATION

Live-Interview mit Filmemacher

Johann Nepomuk Maier

Ein brandheißer Streifen von

Filmemacher Johann Nepomuk

wird in diesem Herbst

wieder über die Kinoleinwände

flattern und allseits für Staunen

sorgen: „Phänomene jenseits der

Logik“ – demnächst in ausgewählten

Kinos!

Weltweit treten immer mehr

unerklärliche PSI-Phänomene auf,

welche die bisherigen Grenzen unseres

Verstandes wie auch die der

Wissenschaftswelt übersteigen. Das

materialistische Weltbild hat keine

Erklärungen für diese Phänomene,

die auf ein holistisches Universum

hinweisen. Wir befinden uns in

einem Kosmos, in dem weit mehr

Intelligenzen und Entitäten zusammenwirken,

als uns bewusst ist!!

Seit 40 Jahren widmet sich Nepomuk

der Erforschung von PSI-Phänomenen

und der Metaphysik.

So entstanden eine Reihe spannender

Bücher und Film-Dokus,

die sich alle mit dem Thema der

Zukunft der Menschheit und mit

den Grenzgebieten der Wissenschaft

befassen!

LebensGeist hat mit Nepomuk ein

Exklusiv-Interview aufgenommen:

Auf Youtube, Lebensgeist-Magazin

Zum Live-Interview mit Nepomuk

LebensGeist-Magazin – N o 2 2019

Darin geht es um

seine neuesten

Forschungen

und um seine

Gespräche

mit den Protagonisten

des

neuen Kinofilms.

Als ein unermüdlich

Reisender, der sich

aufmachte, um diese Phänomene

und Wunder zu erklären, traf Nepomuk

teilweise weltbekannte Wissenschaftler,

Bewusstseinsforscher,

Autoren, große Heiler, Medien,

Grenzgänger und Sensitive.

Fakten und Beweise

filmisch dokumentiert

Eine seiner Kernaussagen ist: „Unser

Verständnis von Realität ist lückenhaft

und ein Umdenken längst

überfällig, um unserer Spezies das

künftige Überleben zu sichern“.

Über Jahre trug er sensationelle

Fakten und Beweise in seinen Dokumentationen

zusammen.

Nepomuk erschuf damit einen

unsagbaren Wissensschatz für die

Menscheit, der besonders und

55


einzigartig ist. Auch dieses Filmmaterial

wird dazu beitragen, die

Menschen zum Umdenken zu

bewegen in Bezug auf den großen

Bewusstseinswandel, der weltweit

im Gange ist, auf ihre Evolution

sowie auf den Umgang mit der Erde

und der Natur.

Zu seinem Film heißt es weiter:

Es gibt weltweit bereits tausende

Forscher, die mittlerweile erkannt

haben, dass unser Sein nicht das

ist, was sich durch unser reduktionistisches

Weltbild seit frühester

Kindheit in unser Gedächtnis, in

unsere Verhaltensmuster und sozialen

Gefüge eingebrannt hat.

Augenöffner

und Meilenstein

Wir leben in einem Multiversum

mit unähnlichen Existenzebenen,

die alle ihre eigenen Naturgesetzte

haben. Von Existenz zu Existenz

dürfen wir mehr und mehr das

Wunder des Seins begreifen.

Diese Doku

ist ein Augenöffner

Diese Doku ist ein Augenöffner, ein

Meilenstein hin zur neuen Sicht auf

diese „Realität“ und belegt, dass

unser Denken nur einer begrenzten

Logik folgt, die noch sehr weit davon

entfernt ist, zu erkennen, was

alles möglich ist und zu welchen

Fähigkeiten unser Geist in der Lage

wäre, wenn wir es zulassen würden.

www.nepomuk-maier.de

Streamen: www.k1-filme.de

Timeless-Sendungen:

www.timeless-gaia.de

Live-Interview mit Nepomuk:

56

LebensGeist-Magazin – N o 2 2019


INSPIRATION

Wische dir den

Schlaf

aus den Augen, liebe Seele

...und beginne

dich selbst

zu realisieren!

Foto: thnderstorm

LebensGeist-Magazin – N o 2 2019

57


Die alte Eibe

- ein Kurzurlaub

Foto: jay-patel-unsplash

Eine Geschichte von Melanie Ackermann

Mein innerer Kompass zeigte auf die Berge. In ein richtig hohes Gebirge

sollte es gehen. Und so landeten wir im Allgäu. Ja, das waren hohe Berge, so

hatte ich mir das vorgestellt. Nicht zu vergleichen mit den lieblichen Hügeln

im Dorf meiner Kindheit, oder dem sanften Schwung der Thüringer Landschaft,

die wir öfter bereisten.

Foto: Melanie Ackermann

58

LebensGeist-Magazin – N o 2 2019


Bewegende Höhen

im Allgäu

Eine interessante Erfahrung

erlebte ich, als wir uns eine

kurze Auszeit im Bio-Hotel im

Allgäu gönnten. Diese herrlichen

Berge beeindruckten mich: die

Erhebungen waren mächtig und

massiv. Sie hatten eine Wirkung auf

mich, die ich noch nicht einordnen

konnte. Irgendwie versperrten

sie mir jedoch auch die Sicht und

strahlten eine Unnachgiebigkeit

aus, die mich ein wenig einschüchterte.

Obwohl ich eher Flachland gewohnt

bin, wanderten wir schon

am ersten Tag insgesamt fünf

Stunden, um einen Wasserfall zu

besuchen. So kraxelte ich trotz

Höhenangst tapfer durch schmale

Pfade und an steilen Abhängen

entlang. Ich wunderte mich etwas

über die Zeit- und Wegangaben der

Einheimischen: von mehreren Stunden

war nicht die Rede gewesen.

Als wir ankamen, vergaß ich die

Mühen, denn der Wasserfall konnte

sich sehen lassen – er war gigantisch

und wunderschön. Trotz Kälte

und Nässe sprang ich an seinem

Fuße herum und erfreute mich an

der Schöpfung. Am Abend fielen

wir nach der langen Wanderung

ziemlich erschöpft ins Bett und

nahmen uns vor, den nächsten Tag

ruhiger anzugehen.

LebensGeist-Magazin – N o 2 2019

Und so wählten wir eine kürzere

Route aus. Auf diesem Weg,

ca. eine halbe Stunde vom Hotel

entfernt, befand sich eine alte Eibe.

Die gesamte Strecke sah auf der

Karte recht passabel aus, denn ich

wollte am Nachmittag pünktlich

zurück sein. Nachmittags gab es

sehr leckeren Schokoladenkuchen.

Ich blickte in die warmen Sonnenstrahlen

– es war Anfang November

und die Sonne schien und wärmte,

wie an einem schönen Frühlingstag.

Auf die Begegnung mit der alten

Eibe freute ich mich. Sie soll 2000

Jahre alt sein. Möglich, dass sie zu

Jesu Zeiten schon ihre Krone zum

Himmel streckte.

Heilkraft und Tod

INSPIRATION

Von Eiben wusste ich, dass sie

mächtige, besondere Bäume sind,

die spezielle Heilkräfte besitzen

würden oder auch den Tod bringen

könnten.

Doch der Ausflug lief anders als geplant.

Wir übersahen den Weg für

die kleine Route und gerieten, ohne

es zu wissen, auf eine Fünf-Stunden

Strecke. Diese führte bis ganz nach

oben und mich, voraus stapfend, an

meine Grenzen.

Dem Schokoladenkuchen konnte

ich jedenfalls Lebewohl sagen.

Einen Apfel - hatte ich dabei.

Auf meinem Weg wurde ich von

dem weisen Baumwesen in meinem

Inneren berührt und lauschte

den Botschaften:

59


Begegnung

mit der

alten Eibe

Foto: OCADarst auf Devianart

60

„Bleibe doch hier - mit mir.

Verweile einen Moment, erzähle,

was in deinem Inneren brennt.

Du bittest mich,

dir etwas abzunehmen?

Ich kann dir etwas Anderes geben.

Ich schenke dir

ein unsichtbares Tor,

schon bald stehst du davor.

Ich sage dir nicht wo, nicht wie,

du kannst das Tor nicht sehen,

zuvor wirst du durch

einen dunklen Tunnel gehen.

An deiner Seite werde ich wachen,

deine Schritte dorthin,

darfst du selber machen.

Öffne deine Sinne weit,

so bist du für alles bereit.

Und nun gehe los,

es ist Zeit!“

Ich gehe los – heiter, beschwingt.

Ich weiß nicht,

wohin der Weg mich bringt.

In meinem Herzen höre ich noch

die Worte der Eibe,

die da sagte, bleibe.

Der Weg ist steil,

kein Ende in Sicht,

die Sonne brennt

mir mitten ins Gesicht.

Wut steigt hoch, ich wollte doch

nicht auf den Berg,

lieber säße ich am Bach

mit einem Zwerg.

Ich muss mich entscheiden,

umkehren –

oder auf dem Weg bleiben.

Kindlicher Trotz,

Widerstand, Wut,

alles kämpft in mir,

es geht mir nicht gut.

Ich werfe mich nieder,

kämpfe mit Dämonen,

die schon lange in mir wohnen.

Der Weg ist steil und weit,

jede Biegung hält weitere

Steigerungen bereit.

Ich fühle mich ausgeliefert

und betrogen,

in mir die Wellen wogen.

Steine liegen am Rand,

ich werfe sie hinunter ins Land.

LebensGeist-Magazin – N o 2 2019


Ich laufe weiter, erklimme den

Berg und weine so sehr, viel lag

mir auf der Seele so schwer.

„Ich wollte nicht hierher“

und „Ich will das nicht“ –

Gedanken durch meinen Kopf

wehen – ich werde weitergehen.

Endlich, an der höchsten Stelle angekommen,

verebben die Tränen,

die mir den Schmerz genommen.

Doch ich bin noch nicht am Ende,

denn nun beginnt der Abstieg

durchs Gelände.

Nach vielen Schritten bin ich

wieder im Tal, und ich frage mich,

hatte ich denn eine Wahl?

Ich fühle mich ausgelaugt,

ermattet und müde,

doch auch gereinigt und erfrischt,

erkennen meine Sinne trübe.

Erholen und aufarbeiten

ist jetzt die Devise,

es war eine heftige Krise.

Noch einmal lauschte ich der Eibe

in meinem Inneren...

„Liebes, du hast es geschafft,

hast noch einmal den Schmerz

deiner Geburt durchgemacht.

Damals warst du auf dem Weg,

dir war nicht klar,

um was es wirklich geht.

Etwas verstanden hattest du erst,

als du schon losgegangen bist.

Da hattest du die Deinen schon

sehr vermisst.

Und gleichzeitig fühltest du dich

betrogen, hatten sie dich angelogen?

LebensGeist-Magazin – N o 2 2019

Sie wollten,

dass du hinunter gehst,

auf die Erde,

doch wussten sie,

dass es so schwer für dich werde?

Wut und Verzweiflung hattest du

in deinem Inneren verschlossen,

kamst auf die Erde, recht verdrossen.

Doch die hohen Berge mit ihrer

steinharten, stummen Präsenz,

machten dich weich,

beschenkten dich reich.

Ich bin die alte Eibe,

die zu dir sagte, bleibe.

Wenn mich jemand bittet um

Geschenke,

seid euch sicher,

dass ich euch dann lenke.

Meine Geschenke sind nicht schön

verpackt,

doch im Innern

leuchtet ein Kristall -

direkt aus deinem eigenem All.

Überlege, was gibt dir Kraft, was

will dein Herz, und was nicht.

Doch gehe nicht so stark mit dir

ins Gericht.

Meine Lektionen – sind Initiationen.“

Liebe Eibe – danke, ich bleibe.

Melanie Ackermann schreibt

Gedichte, Geschichten und Artikel

über Sichtbares und Unsichtbares.

www.melanieackermann.de

61


„Das

Leben

ist geil“

62

Als erste IKYA Practicionerin

in Deutschland genoss Sandra

Nicole Pfaller vier lange

Jahre eine intensive Ausbildung bei

dem gleichnamigen Erfinder der

Methode – IKYA.

Seit elf Jahren bringt sie ihren internationalen

Kunden unermüdlich

bei, was die anregenden IKYA-Vibes

so alles im eigenen Körper bewirken

und gehört mittlerweile zu den gefragtesten

IKYA Coaches – selbst bei

einigen Stars in Hollywood.

Die Kraft der

Herausforderungen

erkennen und nutzen

Sandra stärkt mir Ihrer Arbeit an

Körper, Geist und Seele die Kraft der

positiven Gedanken und öffnet mit

ihrer direkten Art die Herzen ihrer

Teilnehmer. Um das zu erreichen,

hat Sandra viele Berg- aber auch

tiefe Talfahrten des Lebens durchschritten

und gemeistert – durch

jeden Tiefschlag ist sie innerlich gewachsen.

Leben ist LEBENDIG

„Durch jedes noch so mühsame

Hindernis lernte ich dazu und

verstand mehr und mehr, wie das

Leben funktioniert. Heute kann ich

spüren, wie das Leben mich trägt

und wie alles zusammenhängt“, bekennt

sie aus ihrer Erfahrung.

Angstfrei und mit einem riesigen

Urvertrauen steht sie nun dem

Leben gegenüber.

Sandra ist davon überzeugt, dass

man alles erreichen kann, was man

möchte: „Das Leben ist da, um gelebt

zu werden... und das mit purer

Lebensfreude.“

LebensGeist-Magazin – N o 2 2019


Und das lebt sie vor.

Es bedarf allerdings immer wieder

eine Veränderung des Mindsets

(und enorme Arbeit mit Gedankenkonstrukten),

um die Kraft der

Verbindung zu spüren und wirklich

zu leben.

„JA“ zum Leben

„Ein großes JA zum Leben ist für

mich dabei essentiell. Ich sage

JA, und das zu allem was ist. Ich

lebe dies mit jeder Zelle meines

Seins.”sagt Sandra.

Durch ihre unverstaubte und

lebendige Spiritualität inspiriert sie

Menschen, ihren Weg zu gehen

und den Spirit, die Liebe, die Kraft

und Einzigartigkeit in sich selbst zu

erkennen und zu leben.

Was für Sandra Nicole zählt ist

die Kraft der Verbindung aus dem

HEALING

Herzen – zu sich selbst und zu

allem was ist. Daraus entsteht eine

co-creative Kraft, die das ganze

Leben beeinflusst, sehr viel Freude

und Leichtigkeit rein bringt.

IKYA selbst gründete die IKYA

Academy of Vibrational Medicine.

Dort kann man über ein 4 jähriges

Studium in Norwegen tief in die

Materie der energetischen Medizin

einsteigen.

IKYA bereist die Welt, um seine

Mission weiterzutragen. In

Deutschland ist er das nächste Mal

von 12. Bis 15. November ‘19 und

gibt in München Soul Readings.

Anmeldung über:

sandranicolepfaller@ikya.org

www.sandranicolepfaller.com

www.ikya.org

www.ikyameditation.de

Live-Interview mit Sandra Nicole Pfaller

auf Youtube: Lebensgeist-Magazin

Fotos: Sandra Pfaller

LebensGeist-Magazin – N o 2 2019

63


Die Kraft der

Seele freischalten

von Sabine Skala

Die Seele ist die Energie der reinen göttlichen Liebe, welche uns ausmacht.

Jene Seelenenergie trägt uns aus der Vergangenheit durch die Gegenwart, in

die Zukunft. Sie ist das Einzige, das auf unserer Reise immer bei uns ist, egal

in welche Inkarnation wir erneut geboren werden,

gleichgültig, an welchen Ort wir gelangen oder zu welcher Zeit wir gerade

leben. Sie ist immer hier. Unsere Seele ist alles, was uns ausmacht

Die Seele sind wir und wir sind unsere Seele.

64

Wir können unsere Seele

nicht verleugnen, denn

sie ist immer hier, sie ist

immer bei uns. Ohne sie könnten

wir nicht leben.

Die Rückverbindung zu unserer

Seele, dieses Einssein genau, ist

der Weg zu uns selbst und zu

einem Leben in Glück, Liebe und

Freude.

Die Seelenenergie

hilft das Leben

zu harmonisieren

Unsere Seelenenergie ist das

Kraftvollste, das Mächtigste,

das Liebevollste, was wir in uns

tragen.

Warum sollten wir diese einzigartige

Möglichkeit nicht annehmen

und unser Leben dadurch

einfacher gestalten? Das stete

Festhalten im Alltag, alles schaffen,

alles organisieren und sich

um alles kümmern zu müssen,

macht uns mürbe, müde und oft

auch hoffnungslos.

Immer wieder tauchen ähnliche

Situationen in unserem Leben

auf, welche wir schon tausendmal

aufgelöst und gewandelt haben.

Dies zehrt an unseren Kräften.

Warum richten wir nicht unsere

Aufmerksamkeit auf das Naheliegendste,

auf unsere liebevolle

Seele? Sie ist uns in Allem behilflich,

wenn wir ihr unsere Sorgen

und Probleme übergeben.

Die Seele ist einzigartig, sie ist

unendlich, tief und weit und

verbindet uns direkt mit Gott.

LebensGeist-Magazin – N o 2 2019


Foto:Geralt

Sie strahlt die göttliche Essenz

aus, die in jedem von uns existiert.

Sie ist individuell und bleibt mit

uns verbunden, bis sie sich dazu

entscheidet, die Erde wieder zu verlassen.

Dann stirbt zwar der Körper,

doch die Seele existiert weiter!

Jeder Mensch ist einzigartig und

diese Einzigartigkeit entspringt der

individuellen Seele.

Durch viele

Verletzungen sind

Seelen nicht frei

Ist unsere Verbindung zur Seele

klar und rein, kann sie frei fließen

und wir können ihre Kraft ungehindert

für unser Leben verwenden

oder für andere einsetzen. Ist die

Seelenenergie blockiert – aufgrund

abgespeicherter Erfahrungen, Verletzungen,

Traumata, alter Muster

und Emotionen – fehlt uns diese

machtvolle Power!

Jene Blockaden zeigen sich auf

feinstofflicher Ebene in Form von

Schleiern und Ablagerungen, die

sich um die Seele gelegt haben.

Nach einer „Freischaltung“ der

Seele kann all ihre Kraft, ihre Liebe

und Freude wieder ungehindert in

uns und in unser Leben fließen.

Jene Energie, die ewig mit dem

Göttlichen verbunden ist, strömt so

direkt in unser Sein und erfüllt uns

SPIRIT-ESSENCE

als wunderbare Energiequalität.

Solch eine Freischaltung kann zum

Beispiel innerhalb von energetischen

Behandlungen geschehen.

Es gibt verschiedene

Erfahrungsberichte,

wie

sich Menschen

fühlen,

die wieder

mit ihrer Seele

rückverbunden

sind.

Manche Menschen

spüren ein Kribbeln

Einige erzählen von einer Befreiung,

von einer neuen Weite in sich,

von einer neuen Kraft, von grenzenloser

Freiheit oder von Erlösung.

Andere spüren vielleicht nur Wärme

oder ein Kribbeln, weil nun

wieder etwas fließen kann.

Dann gibt es Klienten, die gar

nichts während der Behandlung

spüren, weil sie vielleicht zu nervös

sind oder es nicht wahrnehmen

können. Manchmal sind sie noch

nicht soweit, sich auf allen Ebenen

in dieser Tiefe einzulassen.

Ist die Verbindung zur Seele wieder

frei, kann sie in alle Lebensbereiche

und genauso in Körperregionen und

LebensGeist-Magazin – N o 2 2019

65


Organe fließen, um diese zu wandeln und in eine höhere

Schwingung zu bringen.

Wichtig ist dabei, dass die Menschen ihre Eigenverantwortung

erkennen und wirklich täglich trainieren, ihr Herz zu

öffnen und sich mit ihrer Seele bewusst zu verbinden.

Täglich über den Atem

die Seelenverbindung aktivieren

Eine einfache Möglichkeit für die seelische Rückverschmelzung

ist der Atem:

• Im Einatmen stellst du dir vor, den Kontakt zu deiner

Seele aufzubauen.

• Beim Ausatmen stärkst du diese Verbindung, in dem du

alles loslässt, was dich ausmacht.

• Schließlich lässt du dich vertrauensvoll in deine Seele

hineinsinken, so als ob du in ihr aufgehen würdest.

• Sei Eins in deiner Seele!

Dieser Prozess bedarf einiger Übung, die sich – aus meiner

Erfahrung – hundertprozentig lohnt.

Praxis für Energietherapie

und Neues Bewusstsein

Sabine Skala

Heilpraktikerin und Autorin

Praxisseite: www.heile-deinen-koerper.de

Autorenseite: www.sabine-skala.de

Sabine Skala

Die Kraft der Seele freischalten -

Für ein glückliches

und erfolgreiches Leben

152 Seiten, A5, broschiert, ISBN

978-3-95531-180-3

Smaragd Verlag

66

LebensGeist-Magazin – N o 2 2019


SPIRIT-ESSENCE

Foto: Ilker Simsekcan

LebensGeist-Magazin – N o 2 2019

67


Botschaft der

Sternenengel

Liebt eure Seele, seid eure Seele,

spürt eure Seele...

...sie ist das Einzige, was bleibt.

Ermächtigt wieder die Seele, damit sie euch auf Erden leiten

kann. Übergebt ihr die Führung,

denn sie kennt euren Seelenplan.

Eure Seele ist das, was euch ausmacht.

Eure Seele ist eure göttliche Essenz, welche über Jahrtausende

und äonenhafte Zeit hinaus bereits existiert.

Ihr seid eure Seele, ihr seid nicht euer Ego und ihr seid nicht

eure Emotionen, denn das sind erlernte Energien, die ihr in

all den Inkarnationen angesammelt habt.

Ihr seid rein, klar und kraftvoll.

Ihr seid eure Seele, göttlich und einzigartig

immer während in der Liebe Gottes.

Erinnert euch bitte wieder an diese wundervolle Liebe

in euch! Sie nährt euch.

Sie erfüllt euch. Sie stärkt euch.

Sie ist immer ganz nah!

Ihr seid eins mit eurer Seele, wenn ihr es so wollt.

In tiefer Verbundenheit, die Sternenengel

von Sabine Skala

68

LebensGeist-Magazin – N o 2 2019


INSPIRATION

Interview mit Sabine Skala

zum Thema Seelenverschmelzung

Sabine Skala ist erfolgreiche Autorin der ersten Stunde, wenn es um spirituelle

Themen geht. Seit vielen Jahren veröffentlicht sie hauptsächlich

im Smaragdverlag zahlreiche Bücher oder auch Karten-Sets. Künstlerisch

ist sie immer wieder mit neuen Zeichnungen und Bildern befasst, die

den Menschen die feinstoffliche Welt nahe bringen und sie dazu anhalten,

über ihre Seele und das Große Ganze nachzudenken.

Hier ist das Live-Interview mit Sabine Skala

auf youtube: Lebensgeist-Magazin

LebensGeist-Magazin – N o 2 2019

69


Crystal Grids

Steinlegungen für alle Lebenslagen

von Janine Glas

„Alles, was du brauchst, ist bereits in dir!“ Trotzdem sind uns Hilfsmittel

sehr willkommen, wenn es darum geht, das Leben bestmöglich zu meistern

und die eigenen Ressourcen zu nutzen. Für mich waren Kristalle schon immer

ein guter Anker, um meine Themen im Blick zu behalten und damit an

meiner persönlichen und spirituellen Entwicklung zu arbeiten!

Crystal Grids (Legungen) werden für viele verschiedene Zwecke gelegt.

Sie können sehr spirituell oder aber auch deutlich bodenständiger

sein. Man kann sie rein intuitiv legen oder nach einem bestimmten

Zweck, mit speziell dafür ausgewählten Steinen und Legeschablonen.

Kristall-Raster für Schutz, Heilung, Liebe, Erfolg...

In den meisten Fällen werden Legungen zum Beispiel für Heilung, Schutz,

Wohlstand, Liebe, Erfolg... gemacht. Crystal Grids legt man generell für

positive Energie. Sie können bestimmte Lebensbereiche fördern und unterstützen

oder für die Veränderung einer Situation ausgelegt werden. Ebenso

wie das Mandala-Malen, entspannt auch die Beschäftigung mit den Kristallen.

Man kommt zu Ruhe und findet Zeit, sich mit einem Thema auseinanderzusetzen,

Klarheit zu bekommen. Letztlich führt uns die Legung zurück

zu uns selbst oder zum Wunsch- und Umsetzungspotenzial und damit zu

den Veränderungen im Leben, die wir wirklich brauchen.

Energie folgt der Aufmerksamkeit! Es geht aber nicht nur um den mentalen,

sondern auch den energetischen Aspekt einer Steinlegung. Die Layouts

„funktionieren“ zum Einen ähnlich wie ein Vision-Board oder ein Mindmap

für unseren Geist. Zum Anderen haben die Steine ihren eigenen

energetischen Wirkungsbereich.

Foto: Janine Glas

70

LebensGeist-Magazin – N o 2 2019


Viele Menschen geben ihr Problem gerne an das Grid ab – und es

funktioniert! Ich finde, zunächst darf ich mich selbst und damit „das

Innere“ ändern, ehe sich diese Veränderungen dann im Außen zeigen.

Trotzdem nutze ich die Steinlegungen für viele Bereiche.

Ich vertraue darauf, dass sich auf dem einen oder anderen Weg die

Wirkung direkt in meinem Leben entfaltet.

Kristall-Auslagen wie Systemische Aufstellungen

BÜCHER

Mich erinnern diese Legungen auch ein bisschen an Systemische

Aufstellungen. In der Theorie geht man davon aus, dass innerhalb von

Systemen bestimmte Ordnungen herrschen, sich die einzelnen Elemente

gegenseitig beeinflussen und miteinander in Wechselwirkung

stehen. Ein System möchte in Balance sein. Sobald sich eines seiner

Elemente verändert, werden sich auch die anderen Elemente verändern,

um wieder einen Ausgleich herzustellen…

Dieses Thema bietet also deutlich mehr Tiefe als nur ein paar Steine

auszulegen.

Das kostenlose eBook

„Crystal Grids-

Steinelegungen

für alle Lebenslagen“

von Janine Glas

www.anima-aurea.de/

ebook-crystal-grid/

LebensGeist-Magazin – N o 2 2019

71


ANZEIGE

Klangsphären -

heilsame Räume

der Transformation

Smoothe Klangpads und intuitive Pianomelodien (Mitsch Kohn) vermischen

sich mit dem einzigartigen Countertenor Nethanel Goldberg und

jenem weichen, liebevollen Chellospiel von Sascha Vaymer.

Wer dieses Trio einmal in concert erleben darf, wird garantiert auf eine

ganz neue Ebene mystischer Klangwelten entführt!

Harmonische, sanfte, himmelsgleiche Tonfolgen wechseln fast wie

„inszeniert“ mit rhythmischen Parts. Das erinnert uns vielleicht an eine

Herde wilder, unbändiger Pferde, die aus der Steppe kraftvoll heran

galloppiert – um eine Weile später in der Ferne zu verschwinden. Ein

Hauch der Verzückung – über jenen freien Galopp durch die Wildnis –

ist immernoch hier... während der Himmel aufgeht und kupfer-goldene

Strahlen der Abendsonne freigibt. Dann kommen wir innerlich zur Ruhe.

Ein einzigartiger Moment in Klang ist geboren!

auf youtube: Lebensgeist-Magazin

72

LebensGeist-Magazin – N o 2 2019


TOUR-PLAN bis Dezember 2019

Mitsch Kohn & Band

Seelight-Festival 2019 am Bodensee

Luxemburg 02.10. - Klang Heil Raum

Basel (CH/F) 03.10. - Feuer Cacao medicine music ceremony

Winterthur (CH) 4.10. - Klang Heil Raum mit Sascha Vaymer

HIGHLIGHT: Winterthur (CH) 5.10.

Breathwork & medicine music Tagesworkshop mit Olivia Marié

Wald (CH) 6.10. - Klang Heil Raum mit Sascha Vaymer

Amsterdam (NL) 01.- 03.11. - Ecstatic dance weekend retreat

Aalst (BE) 04.11. - ecstatic inner universe (tba)

Budapest (HU) 6.11. - ecstatic inner universe

Zypern 9.-10.11. - MBS festival - Truth of Now

Brno (CZ) 22.11. full night concert with Maok (tba)

Bratislava/Trnava (SLK) 23.11. Truth of Now

Prag (CZ) 26.11. Truth of Now

HIGHLIGHT: Chiemsee / auf Heft (D) 28.11.- 1.12.

MOVE it ALL, Retreat: Netanel, Anva Goldberg & Gosia A. Sereda

Chiemsee / auf Heft: 29.11. Truth of Now

Heerbrugg (CH) 5.12. Ecstatic inner universe

Zürich (CH) 6.12. - ecstatic inner universe

HIGHLIGHT: Zürich (CH) 7.12. - HAKA meets medicine music

Tagesworkshop mit HAKA-Coach Sascha Tetzlaff

Veranstaltungen mit Sascha Vaymer:

Richterswil (CH) 13.10. Sacred Dance – Sascha Vaymer & Friends

Wald (CH) 20.10.| 17.11.| 8.12. Medizinkonzerte z. Mitsingen

LebensGeist-Magazin – N o 2 2019

73


Gärten besitzen ein feinstoffliches Zentrum

Das Herz

des Gartens

von Tina-Lina Kraus

74

Die Vorstellung – morgens nach dem Aufstehen durch das taufrische

Gras des Gartens zu schlendern, ein paar Früchte für das

Frühstück zu pflücken und nach einer belebenden Runde Yoga

in den Tag zu starten – hat etwas Paradiesisches. Jeder kann seinen

persönlichen Garten Eden erschaffen, wenn er ihn wahrhaft

und aus ganzem Herzen entwickelt, pflegt und belebt. Doch wie

wird aus der schmucklosen Rollrasenfläche ein echter Paradiesgarten?

LebensGeist-Magazin – N o 2 2019


ERDE & NATUR

Foto: Kevin Young

Als wichtigstes Kriterium

braucht es Menschen, die in

ihrem Garten nicht nur Arbeit

sehen, sondern ein zauberhaftes

Wesen, das wachsen und

gedeihen will.

Sind wir zur Liebe und Hingabe

an die Einzigartigkeit der Natur

fähig, können wir ganzheitliche

Garten-Kleinode entwickeln.

Leider gibt es noch viel zu viele

Menschen, die mit Heckenscheren

und Motorsägen auf die

Pflanzen losgehen, so als müsste

der Garten für ihre eigene

Unzufriedenheit büßen. Es gibt

einen besseren Weg: Den der

Intuition und Verbundenheit. Er

ist der Navigator eines bewussten

Gärtners und führt uns

sicher durch das Meer der (Un-)

Kräuter und Blätterwälder.

Mit innerem

Kompass agieren

Wenn es darum geht, einen

Garten anzulegen oder grundlegend

zu verändern, müssen

wir den inneren Kompass zuerst

auf das Ziel einstellen – auf das

eigene Gartenparadies. Dann

nehmen wir das Gartenwesen

als Copilot mit ins Boot und

schon sind die Segel gesetzt.

Die Fahrt führt geradewegs

zum Zentrum des Gartens,

denn hier schlägt das Herz, hier

lodert das Feuer der Inspiration

und die Quelle schöpferischer

Üppigkeit. Dieser Ort braucht

seinen rechtmäßigen Platz im

Garten und sollte achtsam mit

einer feinsinnigen Gestaltung

gewürdigt werden. Je nachdem

kann das ein kleiner Steinaltar,

ein Steinkreis, der Hausbaum

oder auch eine Feuerstelle als

Herz der Gemeinschaft sein.

Lauschen wir nun dem Flüstern

des Gartenwesen. Es wird uns

mitteilen, was es mag und gerne

hätte.

Indem wir immer wieder mit

Bedacht durch den Garten

streifen, an den Blüten riechen

und den Ort intensiv aufnehmen,

verbinden wir uns mit

seinem Wesen. Dadurch spüren

wir, was verändert werden kann

– wo es mehr Ruhe braucht,

oder wie ein harmonischer

Fluss erzeugt werden kann.

Dann fühlen wir, wie das Herz

des Gartens

plötzlich pulsiert...

So, als würde es

aus einem tiefen

Schlaf erwachen.

Wir werden

mit einer sanften,

heimeligen

Umarmung der

Geborgenheit

beschenkt.

Tina-Lina Kraus

Landschaftsarchitektin

Traumhafte Gärten nach

ganzheitlichen Kriterien.

www.gardens-of-love.de

LebensGeist-Magazin – N o 2 2019

75


Strahlen

&

Farben

Channeling zu kosmischen

Lichtqualitäten – Sabine Richter

Tei 2 – Reihe

der universellen Farbstrahlen

76

LebensGeist-Magazin – N o 2 2019


MEDIALITÄT

Kosmische Strahlen

sind wesenhaft

Wir grüßen Euch vom goldfarbenen und rubinfarbenen Strahl, auch

vom weißen – in Begleitung all der Regenbogenfarben an dem heutigen

Tag und bitten Euch, Eure Fragen an uns zu richten.

Welche Aufgaben haben die jeweiligen Wesen eines bestimmten

Farbstrahles und wie zeigt sich das für uns Menschen? Wir Menschen

unterscheiden die sogenannten Grundfarben Gelb, Blau und

Rot von den Mischfarben. Hat das eine bestimmte Bedeutung in

diesem Zusammenhang?

Medium Sabine Richter: In jedem Fall, denn in der Mitte stehen stets

die Kombinationen dieser Bedeutung: das Rot bedeutet Materialisation

der feinstofflichen Wesenheiten über die Erdverankerung der

Magnetgitter und ist das rote Kontinuum.

Die gelbe Farbe bedeutet, sich in diesem Raum – im Bereich des Solarplexus

und des Pankreas – zu stabilisieren und das, was Ihr in Euch

hineinnehmt – nicht nur Nahrung – auch wirklich zu verankern, Euch

im Raum in horizontaler Weise zu verbreiten. Es geht also darum, das

„Ich“ in Eurem Leben auf der Erde zu etablieren und ein Standing zu

etablieren. Dafür braucht Ihr gewisse Unterscheidungsmöglichkeiten

der Bewertung, die Ihr über das Halschakra vornehmt.

Unterscheidung und Bewertung – 5. Chakra

Im Halschakra habt Ihr nicht nur die Möglichkeit, Euch mitzuteilen.

Sondern hier sitzt außerdem die hoch-wichtige Fähigkeit zu bewerten

oder Unterscheidungen zu treffen: Ist diese Nahrung für mich giftig

oder nicht? Ist dieser Kontakt zu einem Menschen für mich bedrohlich

oder nicht? Und ist das, was ich von mir gebe, das, was in mir ist

oder nicht? Und so weiter..., sodass die Kontrollinstanz des Halschakras

mit Blau, die Ich-Präsenz im Raum mit Gelb und die Sicherheit

der Verankerung auf dem Planeten mit Rot eine Korrespondenz

darstellt.

LebensGeist-Magazin – N o 2 2019

77


Dazwischen laboriert Ihr mit den Mischfarben, sodass das Gelb

und das Rot zum Orange werden. Das heißt, der Mensch in seiner

polaren Rolle als Mann oder Frau, mit der erd-eigenen Art, sich

fortzupflanzen und zu reinkarnieren – über den eigenen Körper mit

einer Ich-Präsenz – bedeutet eine Vermischung dieser beiden Ebenen.

Dies hat im Sinne der Fortpflanzung nichts mit der Herzqualität, der

Liebe zum Partner, zu tun. Vermehrung ist zunächst ein mechanischer

Prozess. Erst in der höheren Oktave der Bewertung, der Unterscheidung

und der feinen Kalibrierung in der Begegnung mit dem anderen,

die Ihr über das Halschakra wahrnehmt, erlaubt ihr euch zwischen

dem Ich und der Bewertung eine Herzqualität. Denn dort verbindet

sich das Gelb der Ich-Präsenz mit dem Blau der Unterscheidung zum

Anderen und mischt sich grün.

Dann seid Ihr Menschen, die sich der emotionalen Bedürfnisse und

Bedingungen und der Ich-Strukturen in der Inkarnation auf dem Planeten

bewusst sind, aber Ihr seid noch keine feinstofflich wahrnehmenden

Menschen.

Entwicklung der Menschheit zur

medialen Wahrnehmung ist in vollem Gange

Dort ist die Spaltung und die Trennung, die Angst vor der Auflösung

dieser Ich-Bezogenheit auf dem Planeten. Die Spiritualisierung der

Gesellschaft, die Entwicklung in mediales Wahrnehmen hinein ist

derzeit in vollem Gange, aber für viele Menschen sehr schwer umsetzbar.

Es bedeutet, all die Ablagerungen der karmischen emotionalen

Altlasten in den niedrigen Zonen des Körpers, die Schmerzen, die

damit verbunden sind, die Ich-Auflösung, die es bedeuten würde – zu

erlauben und eine hochschwingende weißstrahlige Energie in den

Körper eintauchen zu lassen, um sich dann als völlig neuer Mensch

zu formieren.

Das ist das, was Ihr jetzt weltweit erlebt. Ihr erlebt das, was Ihr als

den Aufstieg der Menschheit bezeichnet. Es ist kein Aufstieg, es ist ein

Abstieg der Qualität der Höherschwingung in Eure Körperseelen, in

Eure Körperwesen hinein, ein vollständiges Eintauchen der Seele in

den Körper, ein Bewusstwerden dessen, was Ihr seid. Und eine derartige

Hochschwingung wird ermöglicht, damit Ihr nicht mehr so stark

der Kohlenstoff-Verstoffwechselung bedürft. Ihr müsst nun nicht mehr

alles mit dem Herzen betrachten, sondern könnt aus der Metaebene –

78

LebensGeist-Magazin – N o 2 2019


edingungslos liebend – die Zusammenhänge erkennen. Das ist das,

was derzeit geschieht und was sich öffnet für Euch in einem starken

Prozess großer Ängste.

Menschliche Repräsentanten des Rot

Wenn Ihr also Träger oder Repräsentant einer roten Farbschwingung

seid und Ihr öffnet Euch ganz und gar, durchströmt Euch in voller

Macht das Rot. Ihr seid präsent in Eurer Kraft der Sicherheit, der

Erdverankerung, der Manifestation von Dingen, die Ihr auf die Wege

bringen wollt. Dann seid Ihr ein Wandler aller Ereignisse, die in den

physischen Zellgedächtnissen eingespeichert sind, sodass Ihr ein

starker Helfer, ein starker Transformator seid. Es gibt keine Wertigkeit

zwischen einem unbedeutenden niedrigwelligen Rot und einem bedeutsamen

Weiß. Der Unterschied besteht in der Aufgabe und in den

Einsätzen, die diese Seelen in all den Inkarnationen – jetzt und für die

Zukunft – zu erledigen haben.

Rot ist starker Transformator der Physis

Das Rot ist also ein starker Transformator der Physis und leidet auf der

Körperebene sehr. Denn die Rückkopplungen dieser Ausspülungsarbeiten

sind stets durch die menschlichen Körper gegangen. Andere

Wesen waren und sind sehr schnell bereit, darüber zu urteilen, wenn

Menschen mit dieser Transformationsarbeit darniederliegen, körperlich

nicht mehr auf den Weg kommen. Sie wurden dafür abgewertet

von vielen anderen Menschen. Ihr vermutet vielleicht, dass sie ihre

Bewusstwerdungs-Aufgaben nicht erledigen, um dann als aufgestiegene,

leichtfüßige Seelen daher zu kommen. Es ist nicht zu bewerten.

Das ist wichtig für Euch zu wissen, in dieser Zeit.

Wenn Ihr mit diesen Aufgaben nun ganz und gar bei Euch seid, wird

es immer leichter. Ihr werdet geführt – intuitiv – weil Ihr im Einklang

mit Euch und Euren höheren Ebenen seid. Das Licht des roten Strahls

– in unserem Beispiel – wird überall dort sein, wo es diese Transformationsleistung

vollbringen kann, ohne darüber nachzudenken.

Heilerische Berufe sind oft „rotstrahlig“

MEDIALITÄT

Der rotstrahlige Mensch wird vielleicht einen heilerischen Beruf

wählen, vielleicht den des Notfall-Sanitäters oder eines Unfall-Chirurgen.

Und während er auf der einen Seite Aktionen ausübt, die nicht

der Weisheit entsprechen – zum Beispiel Menschen zu zerschnei-

LebensGeist-Magazin – N o 2 2019

79


MEDIALITÄT

den – leistet er dennoch auf einer anderen Ebene gleichzeitig eine

hochschwingende Transformationsarbeit, sodass ein guter Chirurg

beispielsweise kein Mensch ist, der das Handwerkszeug besonders

versteht, sondern einer ist, der vor allem Heilungsarbeit auf Körper-

Transformationsebene leistet.

Die einzelnen Sphären greifen ineinander

Könntet Ihr vielleicht noch ein bisschen mehr zu der Transformationsarbeit

sagen, die ein solcher Arzt ausführt?

Es geht um die Überschneidungen der Systeme. Wenn Ihr es mit dem

Modell, das Ihr als Blume des Lebens bezeichnet, vergleichen mögt,

so wisst, dass Sphäre in Sphäre greift. Ihr könnt es Euch auch zweidimensional

vorstellen, als Kreise im Kreis, doch diese Überschneidung

ist eine in den Raum hineingehende und der Körper des darniederliegenden,

verunfallten Wesens überschneidet sich mit der rotstrahligen

Transformationsenergie der Sphäre des Arztes, sodass er dort tun

kann, was er will, er wird in jedem Fall heilerisch tätig sein, wenn er

nicht zu grobe Fehler in mechanischer Weise begeht.

Auf der bewussten Ebene kann es eine nieder bewusste Handlung

sein, die vielleicht Folgetraumata in einem derartigen Körper bewirkt,

aber gleichzeitig ist es ein Heilungsprozess durch Menschen, die eine

wunderbare heilerische Tätigkeit mit dem roten Anteil vollbrachten.

Bei jeder Heilung gibt es immer einen roten Anteil, gleich welcher

Farbschwingung das heilende Wesen ist. Denn alle Farben bauen in

der Farb-Oktave aufeinander auf. Mit dem roten Anteil wird jeweils

Körperharmonisierung vollbracht, wenn es durch die Systeme der

Menschen geht. Ist das etwas, was Ihr versteht, Euch bildlich vorstellen

könnt?

Stellt es Euch als eine aufsteigende Hierarchie vor. Zu einer Farbe

kommt eine weitere dazu. Es ist wahr, es geht um die wesentlichen

Farben Rot, Gelb und Blau, die in Kombination alle anderen Farbstrahlen

bedeuten.

Vergesst nicht das Braun, das Ihr in den untersten Bereichen Eurer

Erdverankerungs-Chakren, wenn Ihr so wollt, vorfindet. Nur seht Ihr

es nicht mit Euren Augen. Energetisch befindet sich die Schwingung

des Brauns in der Erde, geht in den Raum hinein, langsam-wellig

und verankert Euch mit den Magnetgittern. Die Kombination von Rot

und Braun ist auf einer höchsten Oktave das, was Ihr als die Farbe

80

LebensGeist-Magazin – N o 2 2019


Rubin bezeichnet. Habt Ihr das, verehrte Seelen, verstanden? Habt Ihr

weitere Fragen?

Wer legt fest, von welchem Strahl wir kommen, die Seele selbst?

Es ist ein Zufall, der geschieht, so könnt Ihr es nennen. Ihr seid einfach

ausgespuckt als dieser Farbstrahl und seid herabtransformiert und

kommt dann als Menschlein an. Und so ist es geschehen und es ist

keine Entscheidung, es ist kein Verdienst, es ist keine Strafe und nichts

weiter als ein ‚ES IST‘.

Wir kommen aus einem schwarzen Loch!

Legt sich die Farbe des Strahls fest, nachdem man seine Inkarnationsaufgabe

festgelegt hat?

Höchstens die Begleitfarbe. Doch Ihr seid niemals etwas anderes

gewesen als Vertreter dieser Farbe, als der Ihr seid. Denn Ihr und wir

kommen aus einem von Euch so bezeichneten schwarzen Loch, wir

sind in einem Universum „gefangen“, in einer Sphäre, die Ihr dieses

Universum nennt. Dieses Universum bringt in transformierender

Weise alle Existenzen in allen Dimension hervor. Und so seid Ihr stets

Vertreter dieses Farbstrahls. Wenn Ihr und wir irgendwann einmal

zurück gekommen sind in die Herkunftsebene dieses von Euch so

bezeichneten schwarzen Lochs, so werdet Ihr und wir irgendwann als

anderer Farbstrahl-Vertreter ausgespiehen sein. Dann seid Ihr eine andere

Farbe, seid Vertreter einer anderen Farbe und geht einen neuen

kosmischen Tag. Denn das, was Ihr hier erlebt in diesem Universum

als dieser Farbstrahl, ist ein kosmischer Tag.

Kommen wir in jede Inkarnation mit derselben

Farbstrahl-Qualität?

So ist das! In Kombination und in der Phase der

individuellen karmischen Entwicklung – in Eurem

Fall der Menschheitsgeschichte.

Die Fragen stellte Claudine Winkler.

••• Autorin Sabine Richter ist Medium,

Soziapädagogin / Erwachsenenbildnerin.

Ihre Channelings, Webinare und Bücher findest du hier:

www.teilchenquelle.de

Live-Webinare in der Om-Academy:

www.omspirit-magazin.edudip.com

LebensGeist-Magazin – N o 2 2019

81


YOGA

Tag der offenen Tür bei Yoga Vidya – Bad Meinberg

Liebevoll mit Yoga

Am 6. Oktober 2019 veranstaltet der Yoga-Vidya-Verein in Bad Meinberg

einen bunten, vielfältigen Tag der offenen Tür. Interessierte aller Altersstufen

sind herzlich eingeladen, an den Yoga-Stunden für Anfänger,

für die Mittelstufe und für Fortgeschrittene teilzunehmen.

Kids werden in extra ausgelegten

Kinderyogastunden spielerisch an

Yoga herangeführt. Die Ganesha-

Kinderwelt sorgt bereits in den

Morgenstunden für eine liebevolle

Betreuung.

Interessierte erhalten bei Hausführungen,

Informationsveranstaltungen

und Schnupper-Workshops

Einblicke in die Yogalehrerausbildungen

oder in die Wohlfühlpakete

der Ayurvedaoase sowie weitere

yogatherapeutische Angebote des

Hauses.

Vegan & vegetarisch

Bio-Food genießen

82

Nach kulinarischen Genüssen am

vegan / vegetarischen Bio-Buffet

laden Frauke Richter, Janin Devi,

André Maris und Guna Nada Das

zu einem mitreißenden Mantra-

Konzert ein.

Im nachmittäglichen Mantra-Workshop

können Gäste unter professioneller

Anleitung selbst ausprobieren,

wie es sich anfühlt, spirituelle

Lieder auf Sankskrit zu chanten.

Mantras mitsingen

Der Abend schließt mit Meditation,

und Mantra-Singen...

Die Teilnahme an allen Angeboten

ist kostenlos, Familien sind herzlich

willkommen.

LebensGeist-Magazin – N o 2 2019


WERBE wo du stets gesehen wirst!

ANZEIGE

Im LebensGeist-Magazin multimedial, weil die Remissionen im Zeitschriftenmarkt

ebenso rasch ansteigen wie die Zahl der onlineLeser und

weil es zudem wesentlich umweltfreundlicher ist!

LebensGeist-Magazin erscheint:

• in Lesezirkeln – überall dort, wo Menschen warten!

• auf relevanten Online-Portalen

• in online-Kiosken

• über Newsletterverteilung

und auf vielen social-media-Sites

Erreiche

zigtausende

Leser –

jederzeit

Schau in den

Media-Katalog

und erhalte

ein attraktives

Angebot!

www.LebensGeist-Magazin.de


SPIRIT LIFESTYLE

Fair Fall Fashion

Faire und nachhaltige Mode muss nicht langweilig sein. Wir haben

Mode Label für euch zusammengestellt, die in Sachen Stoffauswahl,

Produktionsbedingungen und Nachhaltigkeit weit vorne liegen.

+ Lanius,

Mini Walkrock

Schurwolle

+ Sleeping Gypsy,

Rosha Midi

Jumpsuit

+ Zena Presley,

Black & White Print

Off Shoulder Dress


+ Komodo, Endeavour

Indigo

+ Edun, Handtaschen

& Accesiores aus Keya

+ kitx, Molecule

shirt dress

+ House of Sunny,

Denim L.A Pleats

+ the Reformation,

Graciella Dress

LebensGeist-Magazin – N o 2 2019

85


Lebensfreude & Genuss

MiniVeggi

Tarte

Vegan & herzhaft

Tarteboden:

115 g glutenfreie Haferflocken

75 g gemahlene Mandeln (oder

Mandelmehl oder (glutenfreies)

Mehl) 60 ml Kokosöl geschmolzen

etwas Salz.

1. Haferflocken und Mandeln in

einem Mixer oder in einer Küchenmaschine

fein mahlen.

2. Kokosöl, Agavensirup und eine

Prise Salz hinzugeben. Alles gut

verkneten und einen Ball formen.

(Falls der Teig bröselt, mehr Öl

zugeben).

3. Füllung / Belag:

Mais, Kidney-Bohnen (gegart) oder

Paprika, Zwiebeln, Knoblauch,

fein hacken, mit Salz und Pfeffer

abschmecken.

4. Ofen auf 180°C vorheizen.

Foto: brooke lark

5. 3 bis 4 Kleine Tarteformen mit

Kokosöl einfetten, Teig in die gefetteten

Förmchen (oder eine größere

Form) drücken und die Füllung auf

dem Boden verteilen.

20 Minuten, goldbraun, backen.

Die Tarte vor dem Servieren mit

Limetten- oder Zitronenscheiben,

Tomatenscheiben, Avocado oder

anderen beliebigen Gemüsen,

sowie Petersilie verzieren.

Guten Appetit!Das Rezept kann beliebig

variiert werden.

Foto: mexican

86

LebensGeist-Magazin – N o 2 2019


HEALTH-FOOD

Veganer

Heidelbeer-

„Cheese“cacke

Vegan & süß

Für den Boden:

250 g vegane Kekse

3 Esslöffel Kokosöl

Für die Füllung:

300 g Cashewkerne

(am Vortag einweichen)

2 Esslöffel Zitronensaft

100 ml Agavendicksaft

2 Teelöffel Vanilleextrakt

150 g Kokoscreme (oder cremiger

Teil einer Dose Kokosmilch)

1 Esslöffel Kokosöl

1/2 Teelöffel Salz

1/2 Teelöffel Agar-Agar Pulver

120 ml Kokosmilch

Für das Blaubeer-Topping:

150g Blaubeeren, frisch o. frostig

1/2 Esslöffel Chia-Samen

• Blaubeeren waschen und auf

niedriger Stufe erhitzen. Wenn die

Blaubeeren aufplatzen, vom Herd

entfernen.

• Chia-Samen unterrühren und abkühlen

dann gleichmäßig pürieren.

LebensGeist-Magazin – N o 2 2019

• Backofen auf 175 °C vor heizen.

Kekse mit 2 EL Kokosöl zu feinen

Krümeln mixen. (Falls Teig zu trocken

– weiteren Esslöffel Kokosöl)

• Masse auf eingefetteter Springform

verteilen, andrücken. Im Ofen,

175 °C, etwa 8 bis 10 Minuten

goldbraun backen.

• Cashewkerne waschen, einweichen,

mit Zitronensaft, Ahornsirup,

Vanilleextrakt, Kokoscreme, Kokosöl

und Salz mixen, bis glatte und

geschmeidige Creme entsteht.

• 120 ml Kokosmilch zum Kochen

bringen. Agar-Agar Pulver einstreuen

und eine Minute köcheln lassen.

Die angedickte Kokosmilch zur

Cashewcreme geben und nochmals

mixen.

• Die Creme auf dem Keksboden

glatt streichen. Das Blaubeerpüree

in Klecksen auf dem Kuchen

verteilen. Mit Beeren und Sahne

verzieren.

• Im Kühlschrank gut abkühlen.

87


Heilsame

Kräuter

in anderem

Licht

JJiaogulan

88

das „Unsterblichkeitskraut“

Pflanzenchannelings von Sabine Richter

Sabine Richter ist bekannt als Medium, das mit den Wesen der universellen

Strahlen Antworten auf vielschichtige menschliche Fragen aus einer höheren

Bewusstseinssphäre kanalisiert.

Dabei ist es völlig gleichgültig, ob es um wissenschaftliche Zusammenhänge

geht oder um ganz einfache Alltagsdinge. Jene Informationen und Botschaften

können unseren Blick schärfen, oder manchmal auch einen Leitfaden in

die Hand geben, damit wir die tieferen Zusammenhänge klarer sehen. Aus

dieser erweiterten Sichtweise erklären sich oftmals Korrelationen, die zuvor

kaum durchschaubar waren.

LebensGeist-Magazin – N o 2 2019


MEDIALITÄT

Wir grüßen Euch vom weißen und vom rosa Strahl

und freuen uns, Fragen bezüglich eurer Nahrungsmittel

und Eurer Freunde – den Pflanzen – zu beantworten.

Jiaogulan, Gynostemma

pentaphyllum

Eine Energiequalität der Planze

(Kraut der Unsterblichkeit) ist diese:

Stellt Euch vor, Ihr habt einen

gestressten Tag hinter Euch oder

seid in einem überhitzten Raum

oder seid beladen mit vielen Dingen

und könntet einfach eine Türe

öffnen...

Um dann: „Ahh!“ - in einen

ruhigen, grünen, feuchten, wohl

duftenden Wald hinauszutreten.

Pflanze öffnet uns

wie ein Kelch

Wenn Ihr Euch diesen Moment

vorstellt, so habt Ihr eine ungefähre

Idee von der feinstofflichen

Information dieser Pflanze. Fakt

ist, dass ihr Euch auf der Ebene

des Energiesystemaustauschs dieser

Pflanze öffnet wie ein Kelch in

höhere Ebenen hinein – gegebenenfalls

bis in das 24. Chakra.

Es ist eine Energie, die Euch in

höchste Weisheit, in die höchste

Ebene des Gold-Rubin des 24.

Chakra hinauftragen kann. Ihr

könnt euch – je nach Möglichkeit

– soweit ausstrecken und

ausdehnen und jene Energien in

Euer System bewusst hineinholen,

wenn Ihr Euch mit der Informationsstruktur

dieser Pflanze befasst.

Es ist also eine schwingungserhöhende

und eine bewusstseinserweiternde

Pflanze, alleine, weil

Ihr sie habt. Um die Pflanze in Eurem

Umfeld richtig zu gebrauchen

und zu halten, wisst, dass es eine

schützende Pflanze ist. Sie schützt

Euch gegen Angriffe von außen,

gegen Gedanken von außen,

gegen Manipulationen jeder Art.

Zugleich ist es auch eine Pflanze,

die sich selbst schützt.

Rühr-mich-nicht-an

Das „Rührmichnichtan“ auf Eurer

Fensterbank oder in Eurem Garten

erwartet und wünscht, dass Ihr

zart mit ihm umgeht, Euch nicht

mehr nähert als im Umkreis eines

Meters um den Aurabereich der

Pflanze.

Es ist eine würdige, hoheitsvolle

Pflanze, die Eure Schwingung erhöht,

wenn Ihr sie respektiert und

achtet. Sie ermöglicht Eurem System

eine Schwingungserhöhung

und kann Euch führen, gesund zu

werden und Euch hoch einzuschwingen

– in Eure Blaupause

LebensGeist-Magazin – N o 2 2019

89


MEDIALITÄT

hinein, in euer ursprüngliches

Design. Es ist eine gesundheitsfördernde

Informationsstruktur, die

weniger wegen der Inhaltsstoffe

heilsam ist, sondern vielmehr

aufgrund der schwingungserhöhenden

und schwingungserhaltenden

Energie, die Ihr um Euch habt

– des Schutzes wegen.

Die Pflanze bitten,

zu erkennen,

wann es genug ist

Wenn Ihr die Pflanze in Euch

aufnehmt, beispielsweise durch

die Nutzung der Blätter, so wäre

es eine hilfreiche Handlung,

darum zu bitten, zu erkennen,

wann es genug ist, der Pflanze

die Blätter zu nehmen. So wäre es

klug, viele Pflanzen zu besitzen,

um von allem sehr wenig zu Euch

zu nehmen und keinen größeren

Raubbau zu betreiben.

Dank der Fülle der Blattbildung ist

es eine sehr schenkende Struktur

und wenn Ihr die Früchte dieser

Pflanze genießt, so seid Ihr würdevoller

und würdiger im Nutzen

dieser Pflanze.

Keine Inhalation

der Blätter nötig

Ihr braucht die Blätter nicht zu

inhalieren oder in Euch aufzunehmen,

denn aufgrund der Ganzjährigkeit

Ihres Wachstums dient sie

Euch stets allemal.

Die Menschen neigen oft dazu,

zu glauben, sie müssten etwas in

ihr Körpersystem aufnehmen – in

Form von Nahrung – um dessen

habhaft zu werden.

Öffnung der

höheren Chakren

beim Genuss

der rohen Pflanze

Wenn Ihr das tut, so erlebt Ihr

vor allem beim Genuss der rohen

Blätter ein Öffnen der höheren

Chakren und das sehr schnell

wahrnehmbare Ausatmen aller

Last und Ausatmen aller Blockaden

gleich dem Schritt durch die

Tür in den Wald.

Der Text ist ein Auszug aus dem

Channeling zu „Pflanzen 3“

Sabine Richter ist Medium,

Sozialpädagogin /

Erwachsenenbildnerin.

Ihre Channelings, Webinare und

Bücher findest du hier:

www.teilchenquelle.de

Live Webinare in der Om-Academy:

www.omspirit-magazin.edudip.com

90

LebensGeist-Magazin – N o 2 2019


Kräuter

Grafik: LebensGeist

Mandalas

...dienen der Inspiration, um mit der Pflanze

auf bewusste Art zu kommunizieren.


MOMENTS OF ART

Der weiße Magier

als Portal-Wächter

von Andrea Constanze Kraus

Zu diesem Bild kam ich – wie Maria zum Kinde... Als ich just an einem viel

zu heißen Sommertag vor meiner weißen Leinwand stand und die Farben sich

verflüssigen wollten. Ich hatte keinerlei Ideen, was aus dem Bild entstehen

könnte. Ich ließ Farben und Formen fließen, sich ineinander vermischen.

Plötzlich kam ein farbiger Impuls...

Leichtigkeit, Schweben – in all

dem Fluss! Ein Schmetterling war

geboren. Das Bild war weder ein

Bild noch schön anzusehen, so ließ

ich los – eine Weile. Bis sich dann

ein Kristallschädel zeigte und seine

Magie herein trug!

Die Schädelsteine stehen für das

höhere Wissen und das erweiterte

Bewusstsein. Sie sind eng verknüpft

mit unseren gedanklichen Inspirationen,

inneren Bildern und dem

Input aus geistiger Ebene. Schnell

erschien dann ein gedrehter Priesterstab

sowie der Zeitstrahl, der sich

nun schwungvoll durch das Bild

zieht und ein Hinweis auf die dynamische

Zeit ist, in der wir leben.

Der weiße Magier war geboren,

genau in der Zeitphase, in der sich

laut Maya-Kalender diese besondere

Energie aktiviert hatte!

Seit vielen Jahren male ich Portalbilder,

Energie-Tore für ein erweitertes

Bewusstsein. Doch dieses

Bild ist anders. Es ist so speziell,

dass ich selbst, als ich durch das

Bild reiste, in eine leichte Trance

kam.

So sprach der Magier aus dem Bild

zu mir und teilte mir mit, worum es

bei diesem Portal, dass er nun als

Wächter betreut, geht:

Menschen, die sich mit dem Bild

näher befassen, können mit den

Präsenzen ihrer eigenen geistigen

Hierarchie kommunizieren, weil

ihnen dieses Bild als Portal dient!

Er teilte mir auch noch mit, dass ich

die ganze Schädelfamilie (13 an der

Zahl) malen und sie zu speziellen

Events dann im Kreis zueinander

stellen möge. Dann könnten Menschen,

die ihre Wahrnehmung gut

entwickelt haben, dies als Dimensionstor

nutzen!

Hallelujah... wir stellen diese Bilder

hier vor! Das ist zwar nicht mit dem

Original vergleichbar, aber dennoch

eine geniale Möglichkeit für

dich – hier und jetzt!

Foto: HG – DarkWorkX

92

LebensGeist-Magazin – N o 2 2019


Weißer Magier • 100 x 120mm / Acryl-MT / LW / 2019 • Andrea Constanze Kraus

Spirit-Art & Energy

Hinterleuchtete Designs für kraftvolle Energie in deinen Vier-Wänden!

www.light-art-paintings.de

LebensGeist-Magazin – N o 2 2019

93


SPIRIT-ESSENCE

Die Große karmische

Befreiung

94

Andrea Constanze Kraus

In den vergangenen Jahrhunderten haben die Seelen in ihrem Erdendasein

unglaubliche Erfahrungen gemacht! Im Einzelfall waren sie vielleicht weder

gut noch richtig – jedoch geschah all dies immer in seelischer Absprache.

In unserem Daseinsspiel haben die Seelen einen riesigen Ballast an Inhalten

aus vergangenen Leben aufgelesen: aus Kriegen, Sklaverei, Hexenverfolgung

Folter, Mord, aus Krankheiten und Seuchen... und so weiter!

Jene Details aus vergangenen Leben erscheinen in den Rückführungen,

die ich (und auch andere) seit etlichen Jahren im Coaching mit den

Menschen immer wieder erlebe! Was die Meisten glauben, die wenigsten

aber wissen, ist: Jeder kann selbst dafür sorgen, diese unterbewusst gespeicherten

Traumata zu erlösen! Wegsehen hilft nicht, weil sich die „tickenden

Zeitbomben“ früher oder später an die Oberfläche des Bewusstseins

bewegen – es geschieht bereits massenhaft.

Kümmern wir uns nicht um diese Heilung, ist es um uns geschehen. Wir

erkranken urplötzlich, verlieren den Job, den Partner, das schöne heile

Leben... bis wir endlich beginnen, die Katakomben des Unterbewussten

aufzuräumen.

Banne, Zauber, Flüche & Hexerei haben

Auswirkungen über Jahrhunderte!

Das sind ganz sicher keine Szenen aus einem Horrorfilm, auch wenn es

vielleicht so anmutet. Flüche, Banne, Zauber, Verträge und weitere Hinterlassenschaften

in großer Zahl halten unsere Energien gebunden. Sie

entfalten ihr düsteres Potenzial über Jahrhunderte hinweg – bis jetzt!

Die Speicher sind also übervoll und müssen dringend geleert werden!

Du erkennst es: Falls du trotz vieler Bemühungen nicht vorankommst in

deinem Leben, in deinem Beruf oder wenn du häufig gemoppt, manipuliert,

negativ bewertet wirst. Hast du chronische Krankheiten oder zeigen

sich häufig Disharmonien in deinem System? Hast du die Verbindung zu

deiner Seele verloren? Negative Emotionen weisen ebenso auf karmische

Belastungen: Ängste, Verzweiflung, Depression, Hoffnungslosigkeit...

Foto: casey horner

LebensGeist-Magazin – N o 2 2019


Befreie dich jetzt seelisch-geistig von diesem Ballast!

Schenke dir diese Transformations- und HEILREISE

zurück zum Ursprung deines Seins! von und mit Arijana

Das seelisch-geistige Coaching

für die Ablösung von

uraltem karmischen Ballast

mittels Selbstbestimmung, Selbstentscheidung,

Selbstvergebung

und Selbstermächtigung verstärkt

und potenziert deine eigene

Energiesphäre auf ein Höchstmaß

der Hamonisierung.

Es ist der umfassendste Prozess,

der jemals zu diesem Thema

stattfand!

Dieser Befreiungsakt für dich

ist gleichzeitig ein essenzieller

Beitrag für diese Welt, die weiter

unter dem Joch der Amnesie und

der dunklen Manipulation leidet!

Wenn du psychisch, seelisch oder

menschlich in Mitleidenschaft gezogen

wurdest durch karmische

Alt-Lasten und fiese Geflechte –

ist es Zeit, dich daraus zu lösen,

mit meinem Coaching!

Es gibt unzählige magische

Tentakel, die uns immer wieder

zurückziehen in alte Gefilde der

Ohnmacht, der Verzweiflung, der

Opferschaft, des Mangels, der

(vermeintlich) schlimmen Schicksale

und besorgniserregenden,

niederen Fügungen.

Nutze diese geniale Abkürzung!

••• Hier gehts zur Webinarserie!

www.lebensgeist-magazin.de/grosse-karmische-reinigung/

LebensGeist-Magazin – N o 2 2019

95


Foto links: Blake Richard Verdoorn


ANZEIGE

LebensGeist-Magazin – N o 2 2019

97


***Event-kalender***

OKTOBER 2019

4. – 6. Oktober|2019

Happiness-Messe

in Olten, Schweiz

Gesundheit, Spiritualität und Heilung. Produkte

und Dienstleistungen rund um Esoterik, Gesundheit

und Natur. Von Heilung durch Handauflegen,

Rückführung in frühere Leben bis hin zu

Hellsehen, Naturheilkunde, geistiges Heilen,

natürliche Heilmethoden und Energetik.

––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––

5. – 6. Oktober 2019 Frankfurt

12. – 13. Oktober 2019 Köln

19. – 20. Oktober 2019 Leipzig

30. November. – 1. Dezember 2019 Hamburg

Messe VEGGIENALE & FAIRGOODS

Frankfurt | Köln | Leipzig | Hamburg

Nachhaltigkeitsmesse Veggienale & FairGoods in

Frankfurt am Main

Motto: „Öko meets vegan“. Bio-Vielfalt, ethische

Finanzen, grüne Mode, Gesundheit und pflanzliche

Ernährung, zukunftsfähige Mobilität, Green

Living, Shareconomy, erneuerbare Energien,

faire ökologische Weine, nachhaltiger Tourismus

sowie Tierschutz & Tierrechte

––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––

am 6. Oktober 2019

Messe Gesund Leben

Bietigheim-Bissingen, Deutschland

Die Messe Gesund Leben Bietigheim ist eine

Messe rund um die Gesundheit. Zahlreiche

Aussteller präsentieren auf der Gesund Leben

Messe Bietigheim Besuchern allen Alters ihre

Produkte und Dienstleistungen aus den Bereichen

Gesundheit, Vorsorge, Prävention, Therapie

und Pflege.

––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––

am 6. Oktober 2019

Messe Naturheilkundetag Stutensee

Stutensee, Deutschland

Naturheilkundemesse für Gesundheit, Schönheit

und Wohlbefinden. Rund 40 Aussteller informieren

rund um die Gesundheitsvorsorge in Ergänzung

zur Schulmedizin zu Themen Gesundheit,

Natur- und Pflanzenheilkunde, Akupunktur

und Massagen, Hypnose, Zahnmedizin und

Homöopathie, Schönheit, gesunde Ernährung,

Nahrungsergänzung, Wasseraufbereitung und

vieles mehr.

––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––

11. - 13. Oktober 2019

Messe ESOTERIK-Tage

in Stuttgart

Bewusstseinsmesse mit vielseitigen Produktund

Beratungsangeboten zu Spiritualität und

sanfter Medizin. Eine Verkaufsausstellung sowie

das Vortragsprogramm sind Inhalt der Messe.

Aussteller aus unterschiedlichsten Branchen

präsentieren ihre Waren- und Dienstleistungsangebote.

––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––

12. Oktober 2019

Messe Heilernacht am linken Niederrhein

Viersen, Deutschland

Die Heilernacht am linken Niederrhein in

Viersen ist eine Messe für alternative Heilmethoden,

Gesundheit, nachhaltige Ernährung und

Spiritualität.

––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––

12. - 13. Oktober 2019

Messe NaturHeiltage & Spiritualität

Bergisch Gladbach, Deutschland

Die NaturHeiltage in Bergisch Gladbach sind

mit fast 100 Ausstellern eine große Plattform für

ganzheitliche komplementäre Gesundheitswege.

Menschen, die nach neuen Lebenswegen oder

Heilweisen suchen oder ihre Sichtweise verändern

wollen, sind hier am richtigen Ort.

––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––

12.10.2019 - 13.10.2019

Messe BIOterra

Northeim Deutschland

Eine Messe für alternative Heilweisen, Esoterik,

Gesundheit, Spiritualität & Neues Bewusstsein.

––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––

19. - 20.Oktober 2019

Messe La Vita

Bad Dürkheim, Deutschland

Gesundheit, Lifestyle und Freizeit.

98

LebensGeist-Magazin – N o 2 2019


Regionale und überregionale Aussteller präsentieren

sich auf der La Vita in den Bereichen

Gesundheit und Vorsorge, Fitness und Wellness,

Freizeit- und Outdoor-Aktivitäten sowie vegetarische

und vegane Ernährung, Genuss und Lebensart

oder auch Schulmedizin und alternative

Heilmethoden.

––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––

19. - 20.Oktober 2019

Messe ViTAL

Pforzheim, Deutschland

Rund 70 Aussteller präsentieren sich auf der

ViTAL Messe Pforzheim mit einem breitem

Spektrum an Empfehlungen, Hinweisen und

Fitness-Tipps für prophylaktische und wirksame

Maßnahmen zu einem noch erfüllteren, gesünderen

und beweglicheren Leben

––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––

19. - 20. Oktober 2019

Messe DORN-Kongress

Memmingen, Deutschland

Veranstaltung zum Lernen, Weiterbilden und

Kontakte knüpfen

––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––

19. - 20. Oktober 2019 Zürich

26. – 27. Oktober 2019 Düsseldorf

9. - 10. November 2019 Köln

16. - 17. November 2019 München

Messe VeggieWorld

Zürich | Düsseldorf | Köln | München

Die Messe für den veganen Lebensstil

Zahlreiche Aussteller, darunter vegane Manufakturen,

Händler und Importeure präsentieren

sich auf der VeggieWorld und bieten kreative,

ausgefallene und anspruchsvolle Neuheiten aus

allen Lebensbereichen.

––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––

26. - 27. Oktober 2019

Messe Gesundheitstage

Friedrichshafen, Deutschland

Umfangreiche Informationen zu unterschiedlichen

Behandlungs- und Therapieformen, zur Gesundheitsförderung

und Prävention, aber auch

zu Themen wie Ernährung, Sport und Fitness,

Schlaf, Wellness, Pflege und Vorsorge sowie Ausund

Fortbildung.

LebensGeist-Magazin – N o 2 2019

NOVEMBER 2019

1. - 3. November 2019

Messe Spiritualität und Heilen

Wien, Österreich

Die alternative Gesundheitsmesse mit Verkauf

und Vorträgen

2. - 3. November 2019

Messe Markt für Handgemachtes & Design

Oldenburg, Deutschland

Künstler, Kunsthandwerker und Designer zusammen

zeigen ihre vielfältigen Arbeiten. Auf dem

Markt für Handgemachtes & Design Oldenburg

finden sich an den Ständen liebevolle Unikate,

spannende Designtrends, hochwertiges Kunsthandwerk,

kulinarische Leckereien, nachhaltige

Produkte und weitere Besonderheiten zum

Stöbern und Einkaufen.

––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––

9. - 10. November 2019

Messe Gesundheitsmesse

Koblenz, Deutschland

Aktiv leben - für mehr Vitalität und Gesundheit

––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––

22.- 24.-November 2019

Messe Happiness - Womens Spirit

Arbon, Schweiz

Esoterikmesse & Gesundheitsmesse

Möchten auch Sie ihre Veranstaltung

promoten?

Schicken sie uns dazu eine email, wir erweitern

diesen Veranstaltungskalender gern. Die Mediadaten

finden Sie auf unserer homepage.

www.lebensgeist-magazin.de

99


ANZEIGE

LICHTKRISTALLZENTRUM

Aura Spray

Fontaine

Feinstoffliches

Lichtspektrum

für sanfte

Harmonisierung

Sofortige

Energieerhöhung

für jeden Tag

Wir haben ein herrliches

sehr intensives Spray

kreiert, dessen Lichtcodes

dich überraschen!

H2O + ätherische Öle

in Bio-Qualität

Duft: leicht, frisch zitronig

Inhalt: 100ml, nachfüllbar

bestellen auf www.

lichtristall-onlineshop.de

100

Herausgeber:

LichtkristallZentrum & Verlag

88662 Überlingen a. Bodensee – Helltorstr.15

Telefon +49 (0)7551 - 8439556

info@Lebensgeist-magazin.de

www.lebensgeist-magazin.de

Redaktion, Layout & Design

redaktion@lebensgeist-magazin.de

Andrea Constanze Kraus (ACK),

Tina-Lina Kraus / Lichtkristallverlag

inhaltlich verantwortl.: A.C. Kraus

Autoren:

Sabine Richter, Christine Linden, Felicitas Morgenstern, Tina-Lina Kraus,

Andrea Constanze Kraus, Matthias Walter, Janine Glas, Sabine Skala, Jesus Lopez,

Melanie Ackermann, Martin Strübin, Britta Wisniewski, Sandra Nicole Pfaller,

Aayla Shaman und andere Autoren, die sporadisch veröffentlichen.

Anzeigen:

anzeigen@lebensgeist-magazin.de

Fachbeiträge:

Freie Autoren/innen können gern adäquate Fachbeiträge (keine Promotion,

jedoch mit Referenz) einsenden, die wir für eine Veröffentlichung prüfen. Wir

übernehmen keine Haftung für eingesendete Beiträge.

Hinweise

Die Beiträge im Magazin werden durch die Redaktion oder durch freie Autoren nach bestem

Wissen und Gewissen ausgewählt oder erstellt. Der Verlag übernimmt keine Gewähr für die

Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen.

Namentlich gekennzeichnete Beiträge geben die Auffassung der Autoren wieder und nicht

zwangsläufig die Meinung der Redaktion. Die Berichte sind häufig Erfahrungsgut, dienen

der Inspiration und Bewusstseinsentwicklung und zeigen Wege auf, eigene Probleme oder

physische und psychische Erfahrungen zu meistern. Jeder Mensch trägt für sich selbst Verantwortung

und sollte daher auch entscheiden, professionelle therapeutische Hilfe eines

Arztes oder Heilkundigen in Anspruch zu nehmen, falls es die jeweilige Situation verlangt.

Bild- und Textquellenhinweis

Die Urheber der Bildquellen und Texte sind mit Bildnachweis aufgeführt. Es kann vorkommen,

dass nicht jeder Urheber einzelner Elemente genau zugeordnet werden kann. In solchem

Falle bitten wir, mit dem Verlag Rücksprache zu nehmen.

Copyright

Copyright 2019 für den gesamten Inhalt, soweit nicht anders angegeben, bei: Lichtkristall-

Zentrum & Verlag oder bei den jeweiligen Autoren der Inhalte. Ohne schriftliche Genehmigung

des Verlages dürfen keine Nachdrucke, Kopien oder Einspielungen in elektronische

Medien – auch nicht auszugsweise – angefertigt oder verbreitet werden.

Nächste Ausgabe LebensGeist

erscheint im Dezember 2019

LebensGeist-Magazin – N o 2 2019

Weitere Magazine dieses Users