Emsblick Meppen - Heft 34 (Oktober/November 2019)

emsblickmagazin

Ein gedeihliches Miteinander Die Meppener Feuerwehr hat einen neuen Vorausrüstwagen bekommen. Darüber lesen Sie in dieser aktuellen Ausgabe des Emsblick. Dass die Feuerwehr über eine aktuelle und angemessene Technikaustattung verfügen muss, ist unbestritten. Art und Umfang der Einsätze werden immer anspruchsvoller und diejenigen, die sich um die Rettung (und Bergung) von Menschen kümmern, müssen die Technik haben, die nötig ist. Die Männer und Frauen setzen sich und ihre Zeit uneigennützig ein, in einem Dienst, der nicht genug gewürdigt werden kann. In Zeiten, wo alle von Egoismen reden, wo sich jeder nur selbst der Nächste zu sein scheint, brauchen wir viele solcher Menschen, die sich in den Dienst Aller stellen. Das gilt letztlich für alle Hilfsorganisationen. Was diese Männer und Frauen nicht gebrauchen (können), sind Diskussionen, die das verdiente Ehrenamt in Frage stellen. Oder die in Frage stellen, dass man im Zweifel hinter ihnen steht. Das wäre eine fatale Entwicklung. wie will man vor derartigem Hintergrund Nachwuchs motivieren. Und wenn es dann Situationen gibt, die sich aus unterschiedlicher Sicht beurteilen lassen, erwartet der Bürger, dass diese in kameradschaftlicher Art gelöst werden und nicht mit dem Gesetzbuch unterm Arm. Zu Recht ist Kameradschaft in Feuerwehrkreisen ein hohes Gut, ohne das kein Einsatz erfolgreich sein kann. Verlässlichkeit und Vertrauen sind dabei gleichwertige Eigenschaften. Wie gedeihliches Miteinander geht, wird in einer Reihe andere Berichte deutlich. Ob es die Soroptimisten sind, von denen wir berichten, oder der Ladies Circle, oder das aussergewöhnliche Engagement einer Frau wie Gaby Breuckmann. Beispielhaft, um es mit einem Wort zu sagen. Darüber und über viele andere gute Neuigkeiten informiert Sie der neue Emsblick. Wir wünschen Ihnen bei der Lektüre viel Freude. Ihr Team vom Emsblick

Heft 34 Oktober/November 2019

emsblick

Das Stadtmagazin für Meppen

Gratis

zum

Mitnehmen

Wald-

Stadion

2.0

svminteam

KABINENGESPÄCHE IN DER HÄNSCH-ARENA

In dieser Ausgabe

THILO LEUGERS

ESTERFELD Freude über neue Sportanlage

BLICKFANG Unsere Sonderbeilage Bauen, Wohnen und Leben

RATHAUSPASSAGE 30 Jahre Mode, Schmuck und Schönheit


+ 5 Jahre 2

Garantie

kostenlos

Ford Active-Wochen

0% Top-Zins sichern. 1

FORD ECOSPORT TREND

Ford Audiosystem Klimaanlage, manuell

LED-Tagfahrlicht Fensterheber vorn und

hinten, elektrisch Nebelscheinwerfer

schwarz umrandet

Günstig mit

34 monatl. Finanzierungsraten von


(inkl. Überführungskosten)

Laufzeit

Gesamtlaufleistung

Sollzinssatz p.a. (fest)

Effektiver Jahreszins

Anzahlung

Nettodarlehensbetrag

Gesamtdarlehensbetrag

34 Monatsraten à

Restrate

99,- 1,3,4 Unser Kaufpreis

15.490,- €

35 Monate

30000 km

0,00 %

0,00 %

3.290,- €

12.200,- €

12.200,- €

99,- €

8.735,- €

Kraftstoffverbrauch (in l/100 km nach § 2 Nrn. 5, 6, 6a Pkw-EnVKV in der jeweils geltenden

Fassung): Ford EcoSport Trend: 6,4 (innerorts), 5,0 (außerorts), 5,5 (kombiniert); CO 2

-

Emissionen: 125 g/km (kombiniert).

Autohaus Deymann GmbH & Co. KG

Belmfort 1 - 3

49733 Haren (Ems)

Tel.: 05932/7230-0

Fax: 05932/7230-30

E-Mail: info@auto-deymann.de

www.auto-deymann.de

Wir sind für mehrere bestimmte Darlehensgeber tätig und handeln nicht als unab hängiger Darlehensvermittler.

Beispielfoto eines Fahrzeuges der Baureihe. Die Ausstattungsmerkmale des abgebildeten Fahrzeuges sind nicht

Bestandteil des Angebotes. 1 Ford Auswahl-Finanzierung, Angebot der Ford Bank GmbH, Josef-Lammerting-Allee 24–

34, 50933 Köln. Gültig bei verbindlichen Kundenbestellungen und Darlehensverträgen. Das Angebot stellt das

repräsentative Beispiel nach § 6a Preisangabenverordnung dar. Ist der Darlehensnehmer Verbraucher, besteht ein

Widerrufsrecht nach § 495 BGB. 2 Zwei Jahre Neuwagengarantie des Herstellers sowie Ford Protect Garantie-Schutzbrief

(Neuwagenanschlussgarantie) inkl. Ford Assistance Mobilitätsgarantie für das 3.–5. Jahr, bis max. 50.000 km Gesamtlaufleistung

(Garantiegeber: Ford-Werke GmbH), kostenlos. Gültig für Privatkunden beim Kauf eines noch nicht

zugelassenen Ford EcoSport Neufahrzeugs nach Eingabe der Fahrgestellnummer in der FordPass App und Auswahl des

bevorzugten Ford Händlers sowie, sofern vorhanden, Aktivierung von FordPass Connect. Die Eingabe/Hinterlegung bzw.

ggf. Aktivierung muss spätestens zwei Wochen nach Zulassung erfolgen. Es gelten die jeweils gültigen

Garantiebedingungen. 3 Gilt für Privatkunden. 4 Gilt für einen Ford EcoSport Trend 1,0-l-EcoBoost-Benzinmotor 74 kW (100

PS), 6-Gang-Schaltgetriebe, Start-Stopp-System, Euro 6d-TEMP.


Ein gedeihliches Miteinander

Die Meppener Feuerwehr hat einen neuen Vorausrüstwagen bekommen. Darüber

lesen Sie in dieser aktuellen Ausgabe des Emsblick. Dass die Feuerwehr

über eine aktuelle und angemessene Technikaustattung verfügen muss, ist

unbestritten. Art und Umfang der Einsätze werden immer anspruchsvoller

und diejenigen, die sich um die Rettung (und Bergung) von Menschen kümmern,

müssen die Technik haben, die nötig ist.

Die Männer und Frauen setzen sich und ihre Zeit uneigennützig ein, in einem

Dienst, der nicht genug gewürdigt werden kann. In Zeiten, wo alle von Egoismen

reden, wo sich jeder nur selbst der Nächste zu sein scheint, brauchen wir

viele solcher Menschen, die sich in den Dienst Aller stellen. Das gilt letztlich

für alle Hilfsorganisationen.

Kulinarische Highlights

Aktuell auf unserer Speisekarte:

Wild- & Kürbis-Saison

Unsere Adventsbuffets:

jeweils Freitags & Samstags

an den Adventswochenden

27,50 Euro pro Person

Was diese Männer und Frauen nicht gebrauchen (können), sind Diskussionen,

die das verdiente Ehrenamt in Frage stellen. Oder die in Frage stellen, dass

man im Zweifel hinter ihnen steht. Das wäre eine fatale Entwicklung. wie

will man vor derartigem Hintergrund Nachwuchs motivieren. Und wenn es

dann Situationen gibt, die sich aus unterschiedlicher Sicht beurteilen lassen,

erwartet der Bürger, dass diese in kameradschaftlicher Art gelöst werden und

nicht mit dem Gesetzbuch unterm Arm. Zu Recht ist Kameradschaft in Feuerwehrkreisen

ein hohes Gut, ohne das kein Einsatz erfolgreich sein kann.

Verlässlichkeit und Vertrauen sind dabei gleichwertige Eigenschaften.

Wie gedeihliches Miteinander geht, wird in einer Reihe andere Berichte deutlich.

Ob es die Soroptimisten sind, von denen wir berichten, oder der Ladies

Circle, oder das aussergewöhnliche Engagement einer Frau wie Gaby Breuckmann.

Beispielhaft, um es mit einem Wort zu sagen.

Darüber und über viele andere gute Neuigkeiten informiert Sie der neue Emsblick.

Wir wünschen Ihnen bei der Lektüre viel Freude.

Ihr Team vom Emsblick

HANDY KAPUTT?

(SMARTPHONE REPARATURSERVICE)

i.d.R.

• Displayschaden

• Kostenvoranschlag

• Software

• Hardware

• Wasserschaden

• Laptopservice

24 Std.

Reperaturservice

3 | emsblick – Oktober/November 2019

Serhan Shop

Markt 8 · 49716 Meppen

Mobil: 0162 331 773 8

Tel.: 05931 4985830


Neueröffnung, Veranstaltung

oder Firmenjubiläum?

Schreiben Sie uns unter: redaktion@emsblick.net

8

10

INHALT

STADTGESPRÄCH

Nödiker Herbstmarkt.................................14

Freude über neue

Sportanlage in Esterfeld............................15

30 Jahre Rathauspassage ........................47

Handarbeit liegt voll im Trend...................49

LEBEN

Völkerverständigung ist

der Grund für Frieden.................................10

Die Frauenunion radelt

durch die Marsch........................................11

Einladung nach dem alten Brauch............13

Bundesverdienstkreuz für

Gaby Breuckmann aus Meppen ...............16

Meppener Gymnasiasten arbeiten

zum Thema „Verkehrssicherheit“.............23

Lange Nacht der Volkshochschule............23

Krönender Abschluss mit

drei Achterrennen.......................................24

Automobile Raritäten................................ 25

Ein Abend im Sinne der Teilhabe ..............26

Zum Weltkongress in Malaysia.................27

Mit 25hm/h zum Erfolg..............................27

Herzwochen ................................................29

Meppener Queen of Shopping“.................32

49

FRISURENTRENDS

Die Trend-Looks Herbst/Winter

METROPOLIS.............................................. 30

46

4 | emsblick – Oktober/November 2019


16

GRENSSTATION

Jan Potze B.V.

Hier tanken Sie

Esso Qualitat.

RIESIGE KAFFEEAUSWAHL

Die Adresse für Kaffeegeniesser

und Sparfüchse! Wählen Sie aus

60 verschiedenen Kaffeesorten in

allen Variationen. Ganze Bohnen,

gemahlen oder Kaffeepads zu

unschlagbar günstigen Preisen.

Rütenbrockerweg 1

9561 NT Ter Apel

Tel. NL: 0599 - 581 604

Fax NL: 0599 - 584 839

Tel. D: 0031 599 - 581 604

Fax D: 0031 599 - 584 839

24

38

SV MEPPEN

Heimat ist da, wo Du dich wohlfühlst!.... 20

KULTUR

Schwedische Künstler bei uns zu Gast.....33

Künstler aus Meppen besuchen

Ostroleka..................................................... 36

Drei unvergessliche Wochen.....................37

Benefizveranstaltung im Kossehof..........43

Mixed Media Projekt „Multilateral“ ......... 50

Arbeiten von Kunststudenten

aus Hildesheim .......................................... 50

MeppenERLESEN........................................51

VERANSTALTUNGEN

Rathauskirmes .............................................6

Johna im Café Koppelschleuse....................7

Jan und Henry................................................7

Wieder neues Highlight auf dem

Meppener Weihnachtsmarkt.......................8

“La Traviata” in Meppen...............................9

Bundesweiter Vorlesetag............................9

SICHERHEIT

Dunkelheit macht Diebe munter...............12

WIRTSCHAFT

St. Vitus Werk übernimmt

die Trägerschaft..........................................17

Modehaus Böckmann verbindet

Geschäfte.....................................................22

Segnung des neuen Vorausrüstwagen... 40

Wer klug ist, sorgt vor............................... 40

Mehr Kaffeesorten finden Sie unter:

WWW.TANKPOTZE.NL

ARCHITEKTENLEISTUNG!

für Bauanzeige/Bauantrag

auch als Einzelleistung.

EIN EIGENHEIM IST DER

TRAUM VON VIELEN.

BECKER BAU PLANT UND BAUT

IHR TRAUMHAUS.

Unser erfahrenes Team plant und baut

für private und gewerbliche Kunden:

̌ Entwurfsplanung

̌ Genehmigungsplanung

̌ Ausschreibung

̌ Bauleitung

̌ Wohnungsbau

̌ Gewerbebau

̌ Festpreishäuser

Tengestraße 13 · 49733 Haren

OT Altenberge · Tel. 05934 7257

www.becker-bau.com


VERANSTALTUNGEN

Weihnachten für alle!

Sie planen eine Weihnachtsfeier?

Kommen Sie zu uns.

Wir kümmern uns gerne um Sie!

Weihnachten

1. Weihnachtstag

Am Mittag bieten wir Ihnen ein festliches kaltwarmes

Mittagsbuffet. Am Abend servieren

wir Ihnen unser Weihnachtsmenü, sowie

verschiedene Gericht aus der Feiertagskarte.

2. Weihnachtstag

Am Mittag bieten wir Ihnen ein

festliches kalt-warmes Mittagsbuffet.

Am Abend bleibt unser Restaurant

geschlossen.

Silvester 2019

bei Greive!

Kommen Sie in die passende Stimmung für

Ihre Silvester-Party.

Unser kalt-warmes Silvester-Buffet mit

Spezialitäten aus aller Welt macht Lust auf mehr.

– Um Reservierung wird gebeten. –

Wir freuen uns auf Ihre Anfragen

Nordstraße 10 · 49733 Haren

Tel. 05932 7277-0 · www.hotel-greive.de

Fahrzeughandel

Reifenservice/

3D-Achsvermessung

täglich TÜV Abnahme

günstige Reparaturen

aller Fabrikate

Wir besorgen Ihr

Wunschauto

- egal welche Marke!

FINANZIERUNG

Wacholderweg 28

49733 Haren (direkt an der B70)

Tel. 05932 902600

www.gertzen-automobile.de

Rathauskirmes mit

großem Feuerwerk und

verkaufsoffenem Sonntag

Am Freitag, dem 18 Oktober, startet die sechste Rathauskirmes in der

Meppener Innenstadt. Bunter Kirmestrubel über vier Tage erwartet

die Besucher - vom historischen Rathaus bis zur MEP.

Am dritten Oktober-Wochenende

erwarten die Besucherinnen und

Besucher wieder viele Attraktionen.

Insbesondere das Fahrgeschäft „Ultimate“

verspricht Nervenkitzel pur.

Mitten in der Innenstadt schwingen

die Passagiere in einer Höhe von bis

zu 25 Metern auf das Publikum zu

und werden dabei fast auf den Kopf

gestellt. Auch die Familien-Achterbahn

auf dem Windthorstplatz wird

ganz sicher ihre Fans finden. Neben

verschiedenen Kinderkarussells,

Verkaufsständen mit Mandeln, Zuckerwatte

und Co. werden auch wieder

die beliebten traditionellen Fahrgeschäfte,

wie der Musikexpress, der

Autoscooter oder der „Super-Dance“

für jede Menge Spaß und Unterhaltung

sorgen.

Die Rathauskirmes startet am Freitag

um 14 Uhr. Gegen 21.30 Uhr

wird im Bereich der Hubbrücke dann

ein großes musikbasiertes Feuerwerk

den Meppener Nachthimmel

erleuchten. Auch in diesem Jahr

werden die Effekte wieder absolut

musiksynchron gezündet. Ansgar

Limbeck von WIM erwartet, dass

auch in diesem Jahr die Stadt wieder

„rappelvoll“ sein wird.

18 bis 21. Oktober 2019

Meppener Innenstadt

6 | emsblick – Oktober/November 2019

Am Samstag haben die Buden und

Fahrgeschäfte ab 10 Uhr geöffnet.

Parallel zum bunten Kirmes-Treiben

laden dann am Sonntag die Einzelhändler

ab 13 Uhr zu einem Einkaufsbummel

ein. Die Karussells

drehen sich auch nach Ladenschluss

um 18 Uhr weiter. Am Kirmes-Montag

ist wie gewohnt der Familientag.

Ab 14 Uhr laden die Schausteller mit

vergünstigten Preisen zu einem Besuch

ein, bevor die fünfte Rathauskirmes

um 22 Uhr ihre Türen für das

Jahr 2019 schließt.

In vielen Meppener Geschäften werden

in den Wochen vor der Kirmes

Rabattgutscheine im Wert von jeweils

einem Euro ausgegeben, die

mit Ausnahme vom Montag am gesamten

Kirmeswochenende an allen

Fahrgeschäften eingelöst werden

können. „Der Gesamtwert der Gutscheine

beläuft sich auf mehrere

tausend Euro“, sagt Ansgar Limbeck

und spricht allen beteiligten Kaufleuten

seinen besonderen Dank für

das zusätzliche „Kirmesgeld“ aus.

Alle Informationen rund um die Rathauskirmes,

Videos von den Highlights

und auch Zeiten der Straßensperrungen,

sind unter www.

rathauskirmes-meppen.de abrufbar.


Singer-Songwriterin

Johna im Café

Koppelschleuse

Das „Theater

Lichtermeer“

präsentiert

Jan und Henry

Deutschlands beliebteste Erdmännchen sind seit Oktober

2018 erstmals mit großer Bühnenshow auf Tournee! Und

jetzt auch in Meppen: Am 16. November wird das Kindermusical

„Jan & Henry“ im Theater Meppen auf die Bühne

kommen.

Ein kleiner, versteckter Club in New York, eine Bar im

pulsierenden London oder am Lagerfeuer irgendwo

in Nashville – man kann sich die Musik von Singer/

Songwriterin JOHNA überall vorstellen, wo Kreativität

und handgemachte Musik zuhause sind.

Die aus dem KIKA bekannten, neugierigen und etwas tollpatschigen

Brüder „Jan und Henry“ lösen auf der Bühne ein spannendes

Rätsel. Ein großes Abenteuer für die Kleinen. Zu der Bühnenshow:

Das Theater Lichtermeer bringt mit „Jan und Henry“ erstmals

eine bekannte TV-Serie auf die Bühne. Ständig auf der Suche nach

neuen Geräuschen landen die beiden Superdetektive im Mietshaus

Nummer 5 in der Schumacherstraße. Dort treffen Sie das

Mädchen Lilli und die anderen Mieter. Der neue Hauswart macht

den Bewohnern das Leben schwer. Doch über dem Haus liegt

ein spannendes Geheimnis, das es zu lösen gilt.

Erleben Sie das Lichtermeer Ensemble bestehend aus Menschen

und Puppen in einer lustigen und spannenden Geschichte mit viel

Musik. Empfohlen ohne Altersbeschränkung. Dauer ca. 80 min.

Mit dabei ist immer ihr langjähriger musikalischer Partner

Kolja Pfeiffer, der am Piano und in kleiner Besetzung

auch an Instrumenten wie der Cajon die passende musikalische

Kulisse für die Musik kreiert, bei der nichts versteckt

werden kann und auch gar nicht soll. JOHNA tourte

bereits durch Europa, die USA und Kanada und war unter

anderem Support für Jennifer Rush, Luxuslärm, Lissie, K ́s

Choice, Nick Howard, Sharon van Etten und Whitehorse.

Nach ihrem Album „The Long Way Home“ präsentiert sie

mit ihrer neuen EP „Mountains“ eine musikalische Reise

inspiriert von Natur, Freiheit und Ursprünglichkeit, aber

auch von Abschied und Nostalgie. In der Tradition der Singer/Songwriter

setzt sie dabei auf handgemachte Musik,

persönliche Erfahrungen und Emotionen und kreiert so

eine ganz besondere Nähe zu ihren Zuhörern. Der Mut

und die Hingabe zu den leisen Tönen, in denen die Emotionen

Raum bekommen, zeichnen die Kompositionen aus.

Gekonnt spielt JOHNA mit Facetten von Genres wie Country,

Singer/Songwriter und Folk, kombiniert mit kraftvollen

Motiven wie Fernweh, Liebe und Sinnsuche. Wie die

Natur selbst zeigen sich die Songs dabei vielseitig, mitreißend

und voller Poesie. Mit ihrer EP „Mountains“ kreiert

JOHNA eine musikalische Welt voller Verletzlichkeit und

Poesie, aber auch Lebensmut und Tatendrang. Leise und

kraftvoll zugleich. Reduziert, ohne dass etwas fehlt. Wie

die Natur selbst!

23. Oktober 2019

Café Koppelschleuse,

Beginn: 20 Uhr

7 | emsblick – Oktober/November 2019


VERANSTALTUNGEN

Wieder neues Highlight

auf dem Weihnachtsmarkt

Kaum werden die Tage kürzer, gibt es Zeitgenossen, die

sich mit dem Thema Weihnachten befassen. Manche sind

sogar noch früher dran. Neben den Schokoladenherstellern

und anderen Fabrikanten, die Weihnachtsartikel herstellen,

sind es auch die Köpfe von WIM in Meppen, in denen sich

vieles um das Fest der Feste dreht.

Bei WIM trifft das Stichwort „drehen“ auch im wörtlichen Sinne zu.

Denn der bekannte und beliebte Meppener Weihnachtsmarkt hat

viele Dinge aufzubieten, bei denen es „rund geht“. In diesem Jahr,

so freut sich Ansgar Limbeck mit seinem WIM-Team, gibt es wieder

etwas Neues! Limbeck ist es gelungen, eine weitere Attraktion

nach Meppen zu holen: eine riesige Weihnachtspyramide. „Das

hat eine Stadt zur Größe von Meppen noch nicht gesehen“, stellt

der WIM-Chef die Relation klar. Die neue Attraktion des Marktes

ist 14,25 m hoch, geht also über einige Etagen. Ganz unten ist der

Imbiss eingerichtet, darüber gibt es einen Gastraum für rund 30

Personen (6 Tische a 5 Personen), darüber dann die Pyramidentechnik

mit sich drehenden Flügeln. Der Gastraum steht jedermann

zur Verfügung. Er besteht für Gruppen ab 10 Personen in

den Abendstunden auch die Möglichkeit der Reservierung, auch

online.

Limbeck verweist darauf, dass

es sich für Firmengruppen wie

für Kindergeburtstage anbieten

könne. Gerade letzteres

ließe sich als Paket organisieren,

zusammen mit der überdachten

Eisbahn zum Beispiel.

Denn auch die ist erneut auf

dem Weihnachtsmarkt. Mit

allem, was dort dazugehört:

Diner for One genauso wie

Eisstockschießen.

Schon in den letzten Jahren

war der Meppener Weihnachtsmarkt

ein Renner. In

der Zeit des Marktes wurden

im vergangenen Jahr über

370.000 Menschen gezählt, die

in der City weilten. Wohl nicht

alle waren auf dem Markt, aber

dennoch zieht er von weither

Gäste an.

Ein Besucherhöhepunkt ist

auch die After-Work-Party.

„Ein Selbstgänger“, nennt Limbeck

dieses Angebot. Das gilt

auch für andere Events. Der

Stollenverkauf zum Beispiel

oder die Aktion „Die Goldene

7“. All das zieht.

Für eine weitere Vergrößerung

des Marktes, etwa des gut

angenommenen Weihnachtswaldes

am Rathaus, sieht

Limbeck kaum eine Chance.

„Wir müssen Flucht- und Rettungswege

freihalten“, nennt

er einen triftigen Grund. Daher

sei er um so glücklicher, mit

der Pyramide in die Höhe gehen

zu können. Dankbar ist er

auch darüber, dass für die Pyramide

kein städtischer Anteil

geleistet werden müsse. „Dass

sich ein Marktbeschicker so

engagiert, ist schon bemerkenswert“,

lobt Limbeck. Tatsächlich

wird die Pyramide für

Meppen gänzlich neu gebaut.

Dass der Weihnachtsmarkt für

die Stadt ein Marketingfaktor

ist, liegt auf der Hand. Auch in

diesem Jahr wird das mit einem

verkaufsoffenen Sonntag

am 29. Dezember unterstützt.

Ein verlängertes Shopping gibt

es am 29. November.

Alle Details gibt es unter

„www.weihnachtsmarktmeppen.de“.

Eröffnet wird der

Weihnachtsmarkt

am 25. November

um 17:30 Uhr.

25. November bis 29. Dezember 2019

...mit Riesenrad,

Rathauswald

überdachter Eislaufbahn

und großer

Weihnachtsverlosung!

www.weihnachtsmarkt-meppen.de

8 | emsblick – Oktober/November 2019


Weltbekannte Oper

“La Traviata” in Meppen

120 Mitwirkende der Moldawischen Nationaloper

auf der Bühne

Im Oktober dürfen sich die Meppener auf ein ganz besonderes

Highlight freuen. In einer Gastvorstellung der Moldawischen

Nationaloper wird „La Traviata“ eines der meistgespielten

Opern aufgeführt. 120 Darsteller und Musiker machen diese

Aufführung zu einem einzigartigen Erlebnis, welches sonst

nur auf großen Bühnen in Großstädten zu sehen ist.

Mit La Traviata hat Verdi eine lyrische Tragödie geschaffen,

die zu einer der erfolgreichsten Opern der Musikgeschichte

wurde. In ihrer Zeit jedoch (die Uraufführung war am 6. März

1853 in Venedig) war es einfach unerhört, mit Violetta Valery

eine Kurtisane in den Mittelpunkt des Werkes zu stellen. Wie

schon zuvor in „Rigoletto“ und „Troubadour“ gilt Verdis Sympathie

auch hier wieder einer von der Gesellschaft geächtete

Person. Die Handlung beruht auf Alexander Dumas Roman

„Die Kameliendame“.

Die gefeierte Kurtisane Violetta begegnet in Alfredo ihrer großen

Liebe und beginnt mit ihm ein neues, ein bürgerliches Leben.

Doch der Schatten ihrer Vergangenheit holt sie ein. Weil

die Familie ihres Geliebten von der Gesellschaft geächtet wird,

verzichtet sie selbstlos auf ihr persönliches Glück. Sie verlässt

Alfredo unter einem Vorwand und kehrt in die Halbwelt käuflicher

Liebe zurück. Ihre Träume und Hoffnungen jedoch gelten

nach wie vor Alfredo, der sich ganz von ihr zurückgezogen

hat. Schließlich begreift Alfredo die Zusammenhänge, kehrt zu

Violetta zurück, findet jedoch die Tuberkulose-Kranke sterbend.

Die Liebenden fallen sich in die Arme, das Wiedersehen

versetzt die Sterbende in eine letzte Euphorie.

Das Opernhaus ist in der Stadt Chisinau ansässig und besteht

seit 1957. Als „Lyrisches Theater Moldova“ und wenig später

als „Moldawisches Staatstheater für Oper und Ballett“ nahm

das Theater mit der Inszenierung italienischer, französischer

und russischer Opern seine Arbeit auf. Ihr professionelles Können

zeigen die Solisten, der Chor, Orchester und das Ballett der

Nationaloper sowohl zuhause, als auch auf Tournee-Bühnen

in der ganzen Welt.

Tickets und Infos gibt es telefonisch unter 05931 153 378 und

im Internet unter www.theater-meppen.de.

28 Oktober 2019, Theater Meppen

Beginn: 20 Uhr

Bundesweiter Vorlesetag

Der Bundesweite Vorlesetag von Stiftung Lesen, der Wochenzeitung

„Die Zeit“ und der Deutschen Bahn Stiftung

findet seit 2004 jedes Jahr am dritten Freitag im November

statt und gilt heute als das größte Vorlesefest

Deutschlands.

Sein Ziel ist es, Begeisterung für das Lesen und Vorlesen zu wecken

und Kinder bereits früh mit dem geschriebenen und erzählten

Wort in Kontakt zu bringen. Die Vorleser an diesem Aktionstag

zeigen mit viel Leidenschaft, ehrenamtlich und unentgeltlich, wie

schön und wichtig Vorlesen ist.

Der diesjährige Vorlesetag findet am 15. November statt. Meppen

ist von Anfang an dabei. In vielen Schulen finden an diesem

Tag verschiedene Vorleseaktionen statt. So zum Beispiel in der

Grundschule Johannes-Gutenberg-Schule in Nödike, wo Meppens

Bürgermeister Helmut Knurbein, Landtagsabgeordneter Bernd-

Carsten Hiebing und viele andere

Vorleser zu Gast sein werden. „Sport

und Bewegung“ lautet das Motto in

diesem Jahr. Denn egal ob Bewegungsspiele,

Fußball-, Schwimmund

Tanzgeschichten - das Jahresthema

lässt sich einfach umsetzen

und trägt eine wichtige Botschaft:

Vorlesen und Bewegen sind wichtig

für eine gesunde körperliche und kognitive

Entwicklung von Kindern.

Sie möchten sich beruflich qualifizieren? Sparen Sie mit dem neuen

Aufstiegs-Bafög bis zu 64 % der Lehrgangsgebühren. Wir beraten Sie gerne.

Neue Lehrgänge

Wirtschaft & Technik

Lehrgangsbezeichnung Beginn Dauer

∙ Fachkraft Personalabrechnung (VHS) 21.10.2019 13 Monate

∙ FK.Lohn- u. Gehaltsabrechnung (VHS) 21.10.2019 8 Monate

∙ Ausbildung der Ausbilder (IHK) 21.10.2019 3 Monate

∙ Handelsfachwirt/-in (IHK) 21.10.2019 2 Jahre

∙ Wirtschaftsfachwirt/-in (IHK) 22.10.2019 2 Jahre

∙ Industriefachwirt/-in (IHK) 22.10.2019 2 Jahre

∙ Technische/-r Fachwirt/-in (IHK) 22.10.2019 2,5 Jahre

∙ Industriemeister-Elektrotechnik (IHK) 22.10.2019 2,5 Jahre

∙ Ausbildung der Ausbilder (IHK) BU 25.10.2019 2 Monate

∙ Finanzbuchführung (Datev) 16.11.2019 5 Wochen

∙ Industriemester/-in Metall (IHK) Herbst 2019 2,5 Jahre

∙ Logistikmeister/-in (IHK) Herbst 2019 2,5 Jahre

∙ Technische/-r Betriebswirt/-in (IHK) Frühjahr 2020 2,5 Jahre

∙ Finanzbuchhalter/in (VHS)

Frühjahr 2020 12 Monate

∙ Fachkraft Rechnungswesen (VHS) Frühjahr 2020 8 Monate

∙ Fachwirt/-in für Logistiksysteme (IHK) Interessentenliste

∙ Betriebswirt/-in (IHK)

Interessentenliste

∙ Bilanzbuchhalter/-in (IHK)

Interessentenliste

∙ Fachkraft Personalmanagement (VHS) Interessentenliste

Lehrgangskonzepte auf unserer Homepage

Ansprechpartner:

Michael Herbers 05931 9373-25

michael.herbers@vhs-meppen.de

9 | emsblick – Oktober/November 2019


LEBEN

Völkerverständigung ist

der Grund für Frieden

Meppen begrüßt Ostroleka zum 25-jährigen Städtejubiläum

Meppen und Ostroleka haben das 25-jährige

Bestehen der Städtepartnerschaft

gefeiert. Auf Einladung des Bürgermeisters

Helmut Knurbein sind aus der polnischen

Stadt eine Delegation des Rates

und der Stadtverwaltung mit Bürgermeister

Lukasz Kulik sowie der Kammerchor

Ostroleka unter der Leitung von Bożna

Harasimowicz Pęza angereist. In das

Festwochenende starteten sie am Freitag,

13. September 2019, mit einem besonders

symbolträchtigen Programmpunkt: der

Taufe der Fuß- und Radwegebrücke über

die Ems auf den Namen Ostroleka-Brücke.

Die Stadt servierte der Saison entsprechend

eine traditionelle Buchweizentorte

und die Gäste bedankten sich mit stimmungsvollem

Chorgesang - der auch den

einen oder anderen Radfahrer zum Anhalten

und Applaudieren animierte.

Am Samstag, 14. September 2019, fand

ein Festakt im Landhaus Eppe in Teglingen

statt. Das Programm eröffnete

der Jugendausschuss der Freilichtbühne

Meppen mit Musical-Songs. Bei seiner

Rede griff Bürgermeister Helmut Knurbein

Worte des verstorbenen, ehemaligen

Bürgermeisters und langjährigen

Vorsitzenden des Partnerschaftskomitees

Heinz Jansen

auf: „Völkerverständigung ist

der Grund für Frieden - damit

traf Heinz Jansen im Jahr 2017

bei seiner Verabschiedung den

Kern unserer Städtepartnerschaft.

Sie haben viel bewegt,

die Menschen aus Ostroleka

und Meppen, die sich anfangs

für unsere Städtepartnerschaft

stark machten und sich

heute für sie engagieren. In den vergangenen

25 Jahren haben sich die Beziehungen

zwischen unseren beiden Städten

verstärkt, und was viel mehr zählt,

Freundschaften zwischen

den Vertretern der Städte

entwickelt.“

Bestes Beispiel hierfür

ist unter anderem

die Beziehung von Heinz

Jansen nach Ostroleka

gewesen. So erhielt er

2016 - wie sein Vorgänger

und Initiator der Städtepartnerschaft

Wilhelm

Mevenkamp - die „Medaille

für besondere Verdienste“

der Stadt Ostroleka.

Gleichzeitig wurde er zum

Ehrenbürger ernannt - eine ganz besondere

Geste. 2017 folgte schließlich die Ehrenurkunde

des Partnerschaftskomitees

für Jansens außerordentliches Engagement

in seinem über zehnjährigen Wirken

als Vereinsvorsitzender. „Die Möglichkeiten

des gemeinsamen Wirkens seien noch

längst nicht ausgeschöpft“, schloss Bürgermeister

Knurbein seine Rede. „Unsere

Städtepartnerschaft blickt heute nicht nur

auf eine erfolgreiche 25-jährige Geschichte

zurück, sondern auch in eine vielversprechende

Zukunft“, richtete er sein Wort

insbesondere an Lukasz Kulik, den Stadtpräsidenten

von Ostroleka. Als Zeichen

der Verbundenheit diene jetzt die jüngst

getaufte Ostroleka-Brücke.

Diesen Worten schloss sich auch Stadtpräsident

Kulik an. Schon in seiner noch

jungen Amtszeit als Stadtpräsident habe

er viel von der Städtepartnerschaft, ihrer

Bedeutung und die dadurch entstandenen

freundschaftlichen Beziehungen erfahren.

Diese gelte es weiterzuführen und zu intensivieren.

Als Gastgeschenk überreichte

er ein wertvolles Bild mit einem für die Region

Ostroleka typischen Scherenschnitt.

Vor der Rückreise am Sonntag, 15. September,

wurde gemeinsam die Messe in

der Propsteikirche besucht. Propst Günter

Bültel begrüßte die Gäste aus Polen und

wünschte den beiden Städten weiterin

viele Begegnungen. Anschließend gab

der polnische Kammerchor Ostroleka unter

der Leitung von Bożna Harasimowicz

Pęza ein Konzert in der Propsteikirche

und sorgte mit Liedern des polnischen

Komponisten Stanislaw Moniuszko für

Gänsehaut-Momente.

10 | emsblick – Oktober/November 2019


Die Frauenunion radelt

durch die Marsch

Marlies Gruber wünscht sich eine Emsbrücke für

Schwefingen

Auf Einladung der Ortsvorsteherein Marlies Gruber haben

die Mitglieder der Frauenunion eine Fahrradtour

nach Schwefingen unternommen. Die Route führte

durch die Meppener Marsch und den neuen, 850 Meter

langen Radweg, der im Rahmen des Projektes „Moor

ohne Grenzen“ kurz vor Schwefingen entstanden ist.

Ein Kaffee- und Kuchenstopp wurde im Landcafé Alte

Scheune eingelegt. Anschließend besichtigten die

Frauen eine Ausstellung

mit Bildern

von Diana Haselhof-

Gruber, bevor es zurück

nach Meppen

ging. Das Atelier der

Hobby-Künstlerin

befindet sich neben

dem Café.

Die Ortsvorsteherin

Gruber erzählte im

Gespräch mit unserer

Redaktion von

einer uralten Tradition

in Schwefingen. Bis 1950 holten noch Fuhrwerke

aus Schwefingen den Torf von Hesepe über eine „Furt“

durch die Ems. An dieser Stelle würde sich Marlies

Gruber heute sehr gerne eine Brücke als Verbindung

zwischen Schwefingen und Klein-Hesepe, beziehungsweise

Rühle wünschen. „Es wäre eine schöne

Fahrradstrecke von Meppen“, so Gruber, zum Beispiel

über den Rühler Sommerweg zum Bauerngarten und

Moormuseum, dann über die Ems zum neuen Landcafé

in Schwefingen und durch die Marsch nach Meppen

zurück.

Eine neue Brücke über die Ems für Radfahrer und

Fußgänger wäre nach ihren Worten ein interessantes,

interkommunales Projekt, welches man aus touristischer

Sicht nicht aus den Augen verlieren sollte. Auch

von Geeste über Schwefingen nach Hesepe und Dalum

zum Speicherbecken wäre eine schöne Fahrradtour für

den kleinen Familienausflug. „Die Strecke von Meppen

über die nächste Brücke in südlicher Richtung in Dalum

beträgt 13 km, als Rundweg dann 26 km“, erläuterte

die Ortsvorsteherin.

© Dieter Wiesmann

Programm im Oktober & November

Mi., 23.10.2019 | 20 Uhr

Fr., 25.10.2019 | 20 Uhr

So., 27.10.2019 | 19 Uhr

Mo., 28.10.2019 | 20 Uhr

So., 03.11.2019 | 19 Uhr

Mo., 04.11.2019 | 20 Uhr

Di., 05.11.2019 | 20 Uhr

So., 10.11.2019 | 19 Uhr

Mo., 11.11.2019 | 20 Uhr

Di., 12.11.2019 | 20 Uhr

Mi., 13.11.2019 | 19 Uhr

Sa., 16.11.2019 | 16 Uhr

Fr., 22.11.2019 | 20 Uhr

Sa., 23.11.2019 | 19 Uhr

So., 24.11.2019 | 15 Uhr

Arnulf Rating

“Tornado“

Echoes of Swing

Travelin‘ - Jubiläums Tour

Ulla Meinecke

„Unten am Fluss“

La Traviata

Oper von Giuseppe Verdi

Der Worte und der Liebe

Farben

Von und mit Eugen Pawlowski

Caro Xeé

„Es geht weiter“ - Konzert

Harold und Maude

Komödie von Collin Higgins

Fips Asmussen

„3 Std. Humor-Power Nonstop“

Aus großer Zeit

Die Kempowski-Saga

Cornwall

Dia-Show

Dinnershow

Robbie

TRIFFT Frankyboy

Infos und Tickets zu allen Veranstaltungen unter

www.theater-meppen.de

Was passiert, wenn Robbie Williams auf

Frank Sinatra trifft und sich diese beiden

Entertainer eine Bühne teilen?

Es kann nur ein mitreißendes

Showerlebnis werden!

Und das Ganze liebevoll eingebunden

in ein 3 Gänge Menü.

Mit Musik helfen

Benefizkonzert des St. Vitus Werk

Jan & Henry

Die Bühnenshow

Lucy van Kuhl

„Dazwischen“

Der Nussknacker

Ballett der Musikschule des Emslandes

Conni - das Schulmusical

Familienmusical

ABO I ABO II Konzertabo Kabarettabo Kinderprogramm Beste Unterhaltung

Info‘s und weitere Veranstaltungen unter www.theater-meppen.de

Dieses Programm eignet sich

für kleinere und größere Gruppen

& Abteilungen, die zur Weihnachtsfeier

eine passende Show erleben möchten.

Weitere Informationen und Reservierung

unter Telefon: 05932/72990.

TERMINE

Fr. 06. Dezember

Fr. 13. Dezember

© Barbara Reiter

© smgphotographyart

© G2 Baraniak

© Martin Reinl

IDEAL

FÜR IHRE

Weihnachts-

FEIER

Sa. 14. Dezember

Fr. 20. Dezember

Wir l(i)eben Gastronomie.

11 | emsblick – Oktober/November 2019

Wesuweer Straße 40

· 49733 Haren (Ems)

Tel. 05932 - 7299-0 · www.hotel-hagen.de


EINBRUCH UND SICHERHEIT

IM HERBST UND WINTER STEIGT DAS RISIKO,

OPFER EINES EINBRUCHS ZU WERDEN

Dunkelheit

macht

Diebe munter

Weit mehr als die Hälfte der Einbrüche in

Deutschland finden bei Dunkelheit statt.

Im Herbst und Winter, der dunklen Jahreszeit,

stellt die Polizei in manchen Regionen

gar eine Verdoppelung der Delikte

fest. Die früh einsetzende Dämmerung

bietet den Tätern beste "Arbeitsbedingungen".

Die Einbrecher verursachten 2018

einen Schaden von 310 Millionen Euro allein

an Diebesgut und Beute, von den psychischen

Folgen für die Bewohner ganz zu

schweigen. In jedem Haushalt befinden

sich Wertsachen, die sich schnell zu Geld

machen lassen: Smartphones, Tablets,

Fernseher, Computer oder Schmuck. Der

zunehmende Einsatz von Einbruchschutz

zeigt allerdings Wirkung und die Zahl der

Einbrüche sank hierzulande im vergangenen

Jahr seit Langem wieder unter die

Marke von 100.000 Fällen. Fast die Hälfte

der Delikte blieben im Versuchsstadium

stecken. Einen Grund zur Entwarnung gibt

es laut Polizei jedoch noch lange nicht,

denn noch immer geschieht alle fünfeinhalb

Minuten ein Einbruchsversuch.

Mit uns hat er

keine Chance.

Einbruchmeldeanlagen von Lampe.

Lassen Sie sich von uns beraten.

Sicher ist sicher ...

12 | emsblick – Oktober/November 2019

Elektro, Kälte, Klima.

Meppen, Dieselstr. 22, T.05931- 1002, www.kl-lampe.de


Einladung nach

dem alten Brauch

Die Hochtiednöger waren wieder

von Haus zu Haus unterwegs

Konsequent handeln:

Basisschutz reicht nicht aus

Ein Basisschutz, also mechanische Sicherungstechnik,

kann den Einstieg in ein Haus über leicht erreichbare

Fenster und Wohnungs- oder Fenstertüren

erschweren oder verhindern. Aber der Einbruch

wird nicht gemeldet, die Täter können unerkannt

entkommen. "Der zusätzliche Einbau einer Alarmanlage

sorgt sowohl bei An- als auch bei Abwesenheit

der Bewohner für ein hohes Maß an Sicherheit",

erklärt Dr. Urban Brauer, Geschäftsführer des BHE

Bundesverband Sicherheitstechnik e.V. Bei Alarmweiterleitung

an eine rund um die Uhr besetzte

Notruf- und Serviceleitstelle werden sofort anhand

eines Alarmplans Maßnahmen durchgeführt. In

Sachen Sicherheit für das eigene Zuhause sollte

man im Übrigen konsequent und nicht halbherzig

handeln: "Damit eine Alarmanlage im Ernstfall fehlerfrei

funktioniert, ist eine sachkundige Beratung,

Planung und Montage durch eine Fachfirma unabdingbar",

so Brauer. Billigangebote zum Selbsteinbau

würden für keine echte Sicherheit sorgen.

Angebote von Fachfirmen nutzen

und staatliche Förderung sichern

Qualifizierte Experten findet man etwa über eine

PLZ-Suche auf dem neutralen Informationsportal

www.sicheres-zuhause.info. Die Fachfirmen erstellen

ein unverbindliches Angebot, das die Gegebenheiten

des Objektes berücksichtigt. Die Plattform

klärt über Schwachstellen auf, zeigt effektive

Lösungen und hat Ratschläge zum Verhalten im

Schadensfall. Dazu gibt es Fakten zur staatlichen

Förderung: Die KfW unterstützt den Einbau von

Alarmanlagen sowie einbruchhemmenden Türen

und Fenstern schon ab Kosten von 500 Euro.

Bunt geschmückte Fahrräder, schwarze Anzüge

und zwei Zylinder: Die Hochtieds-nöger waren

wieder unterwegs in Meppen. Die Brautleute

Pia und Michael Wilmerink wünschten sich diese

alte Tradition zurück, um einem ausgewählten Personenkreis die

Hochzeit zu verkünden. Somit haben Annika und Stefan ihre Fahrräder

nach dem alten Brauch geschmückt und starteten mit einer Menge an

Hochzeitseinladungen im Gepäck, um die Verwandschaft des Brautpaares

in Meppen, Haselünne und Herzlake zur bevorstehenden Hochzeit

einzuladen.

„Gauden Dag, ih leiwen Lü, hierhän sett ik mienen Stock, drup hang ik mienen

Haut. Nu wät es mol stille un hört mi an, watt ik jau vertellen kann. Aber

tau ers schenkt moal einen in!“, so der Spruch der Hochtiedsnöger, die

in jedem Haus sie mit einem Schnaps begrüßt wurden. Insbesondere bei

älteren Familienmitgliedern, die den Brauch noch nicht vergaßen, kamen

auch mal Tränen der Freude. Sie bestätigten die Teilnahme an der Hochzeit,

indem sie ihren Namen auf einer Schleife aufschrieben und diese am

Nögerstock anbrachten. Durch den Einsatz der Hochtiednöger fanden

alle Eingeladenen den Weg zur Hochzeit in Herzlake, wo dann am 13.

September, bei schönem Spätsommerwetter eine Hochzeit gefeiert

wurde.

Wintereinbruch.

Einbruchmeldeanlagen

vom VdS-zertifizierten

Fachbetrieb.

Industriestr. 22 • 49716 Meppen • T 05931 495950 • www.otten.de

13 | emsblick – Oktober/November 2019


STADTGESPRÄCH

Viele Besucher trotzen stürmischem Wetter

Nödiker Herbstmarkt mit verkaufsoffenem Sonntag

zwei restaurierte Trecker - Porsche-Diesel Standard Star 238 und

308 - bewundern. Der Werkstattladen präsentierte viele Eigenprodukte,

ob herbstliche Dekorations- und Geschenkartikel. Marmelade,

Honig, Herbstplätchen oder selbstgemachtes Müsli. Die Holzund

Gartenabteilung war auch mit einem Stand vertreten. Hier

konnte man bei der Herstellung von Schwedenholz zuschauern. Es

gab auch Musik - in der Werkstattgarage spielte die Partyrockban

„The BIP“ die Musik der 60er und 70er. Am Samstag, 23. November

2019, plant die Werkstatt eine neue Veranstaltung: „November

Leuchten“ auf Gut Kellerberg in Emmeln mit Glühwein, Lagerfeuer

und Stockbrot ab 16 Uhr.

Trotz des Regens kamen die Besucher des Nödiker

Herbstmarktes auf ihre Kosten. Wenn die Marktschreier

Aal-Ole, Rudi Käse International, der Wattwurm und Co.

loslegen, gehen die Besucher mit prall gefüllten Tragetaschen

nach Hause.

„Die Leute müssen Spaß haben, dann wird gekauft“, so die Marktschreier.

Auch in Meppen übertrumpften sie sich gegenseitig mit

markigen Sprüchen und verkauften, was das Zeug hielt. Es gab Eimer

voller Käse und Körbe voller Obst. Die Marktschreier sorgten

in den Pausen zwischen den Regenschauern für gute Stimmung

auf dem Platz und hatten genug Publikum. Der verkausoffene

Sonntag am 29. September lockte zudem traditionell mit vielen

Sonderangeboten zum Einkaufen im Industriegebiet Nödike an.

Gut besucht war auch die Sonderverkaufsfläche vor dem Marktkauf.

Zahlreiche Niederländer nutzen den Sonntagnachmittag,

um in Meppen günstig einzukaufen. Es gab genug Parkplätze, die

verkehrliche Situation regelten die Helfer von der THW.

Tag der offenen Tür

Im Rahmen des Nödiker Herbstmarktes hat die Werkstatt des St.

Vitus-Werkes zum Tag der offenen Tür eingeladen. Die Besucher

konnten sich über das Projekt Porsche-Junior informieren und

Stand des Missionskreises Pater Wernke

Der Missionskreis Pater Wernke ist jedes Jahr auf dem Nödiker

Herbstmarkt präsent. Die Helfer binden frische Blumengestecke

und verkaufen sie für guten Zweck. Maria Herbers, Maria Gerdken

und Reinhard Rühlmann, die in diesem Jahr die Verkaufsaktion

organisierten, sprachen von etwa 30 Helfern. Sie sagten, dass die

Nachfrage an beiden Tagen trotz des schlechten Wetters gut war.

„Wir sind zufrieden“, so Rühlmann. Der gesamte Erlös geht wieder

nach Afrika, wo Pater Wernke früher tätig war. In Syabuswa

in Südafrika entsteht mit Unterstützung des Missionskreises ein

Kinderschutzhaus. 16 Kinder, die von ihrer Familie abgelehnt, missbraucht

oder vernachlässigt wurden, finden in „Phephelaphi“ Platz.

In Mosambik unterstützt der Verein wiederum Familien, die vom

Zyklon Idai im März 2019 betroffen waren. Der heftige Wirbelsturm

hat unzählige Felder zerstört, sodass die Ernten extrem knapp ausfallen.

Und es gibt schon jetzt nicht genug Lebensmittel im Land für

alle. Weitere Aktionen des Missionskreises:

Doppelkopfturnier

am 15. November 2019 um 19.30

Uhr in der Rühler Schutzenhalle.

Der Einlas ist um 18 Uhr. Am 2.

Advent beginnt der Verein mit

dem Weihnachtsbaumverkauf

am Helter Damm.

Wir bitten

um

Reservierung

Wir freuen

uns auf Ihren

Besuch!

14 | emsblick – Oktober/November 2019

Altes Gasthaus Kamp

Schullendamm 64

49716 Meppen

Telefon 05931 12536

www.altes-gasthaus-kamp.de


Freude über neue

Sportanlage in Esterfeld

Volles Haus beim Eröffnungsspiel UNION Meppen gegen den

SV Meppen bei bestem Wetter und Stimmung.

Bürgermeister Helmut Knurbein (rechts)

überreichte Vereinsvorsitzendem Karl-Heinz

Tallen (links) neben dem symbolischen

Schlüssel zur Sportanlage zehn Fußbälle als

Präsent der Stadt Meppen.

Ein ganzes Wochenende feierte

jüngst der SV Union Meppen die Inbetriebnahme

seiner neuen Sportstätte

an der Versener Straße. Als Bauherr

hatte die Stadt Meppen zur offiziellen

Übergabe und zur Freigabe eingeladen.

Vereinsvertreter, beteiligten Bauund

Fachfirmen und Vertreter von

Behörden und Politik waren der

Einladung gefolgt.

Bürgermeister Helmut Knurbein lobte die

beteiligten Akteure: „Hier wurde richtig tolle

Arbeit geleistet“. Der gemeinsam mit dem

Sportverein Union Meppen verfolgte Weg

habe nunmehr das Ziel erreicht und zu einer

neuen und modernen Sportstätte auf

höchstem Niveau geführt.

Der in 1947 gegründete SV Union Meppen

nutzte seit 1966 das „Waldstadion“ am

Stadtforst. Der zweite Standort an der Versener

Straße mit zwei Trainingsplätzen, jedoch

ohne jegliche Sanitäreinrichtung, wurde

seit 1986 genutzt. Die Notwendigkeit,

hier Duschen und Toiletten zu installieren,

und das in die Jahre gekommene Umkleidegebäude

am Stadtforst waren Auslöser für

die Überlegungen zur Zusammenlegung der

beiden Sportstätten. Hierfür hatte sich die

Mitgliederversammlung des SV Union Meppen

schließlich mit großer Mehrheit ausgesprochen

und trat mit diesem Wunsch Anfang

2015 an die Stadt Meppen heran.

Gemeinsam mit den Vertretern des SV Union

Meppen befasste sich die Stadt Meppen

intensiv mit der Erweiterung der Sportanlage

an der Versener Straße. Die Vorschläge

stießen schließlich bei allen Beteiligten und

den städtischen Gremien auf große Zustimmung.

Mit dem einstimmigen Beschluss

des Stadtrates wurde das erforderliche Planungsrecht

zum Start der Baumaßnahme

geschaffen.

„Der Verein freut sich auf die moderne und

hochwertige Sportanlage an der Versener

Straße. Sie wird ein Meilenstein in unserer

Vereinsgeschichte. Die Zusammenführung

der beiden Sportstätten trägt darüber hinaus

zu einem vereinfachten, optimierten Spielbetrieb

bei“, beschrieb Karl-Heinz Tallen,

Vorsitzender des SV Union Meppen, die Vortelie

der nun fertig gestellten Lösung.

Neben den beiden bereits im Ursprung vorhandenen,

jetzt neu angelegten Trainingsplätzen

verfügt die neue Sportanlage nun

über einen Kunstrasenplatz und einen Rasenhauptplatz

mit Tribünenanlage. Diese

Plätze wurden zudem mit Flutlicht ausgestattet.

Auf dem Areal wurden auch ein Beachvolleyball-

sowie ein Basketballfeld und

ein Bolzplatz angelegt. Im rückwärtigen Bereich

der Tribüne entstanden die Umkleiden

mit entsprechenden Sanitärbereichen, die

Schiedsrichterkabinen und die Geschäftsstelle

des SV Union Meppen. Darüber hinaus

stehen eine ausreichende Anzahl an

PKW- sowie Fahrrad-Stellplätzen im Eingangsbereich

zur Verfügung.

Die Bau- und Planungskosten für die Sportanlage

betrugen rund 3,8 Mio. Euro. Hinzu

kommt die Altlastensanierung von rund

830.000 Euro.

15 | emsblick – Oktober/November 2019


LEBEN

Einsätze für die Hilfsorganisation LandsAid

Bundesverdienstkreuz

für Gaby Breuckmann aus Meppen

LandsAid

Seit 2010 ist Gaby Breuckmann aus Meppen für die Hilfsorganisation LandsAid

im Einsatz, seit 2012 auch im Vorstand aktiv. Ob Haiti, Burundi, die Sahelzone,

die Philippinen, Myanmar, Nepal oder Indien: Die gelernte Krankenschwester

und Bildungsreferentin bei der VHS Meppen setzt sich in wechselnden Einsatzteams

von LandsAid für Menschen in Not ein.

LandsAid ist seit 2006 für Menschen

in Katastrophen- und

Entwicklungsgebieten im Einsatz.

Besonders in der medizinischen

Erstversorgung engagieren

sich ihre Teams weltweit,

um Not zu lindern und Hoffnung

zu geben. Hierbei spielt es keine

Rolle, ob Menschen durch eine

Naturkatastrophe oder durch einen

bewaffneten Konflikt in eine

hilfsbedürftige Lage geraten

sind. Das Ziel der Organisation

ist es, ihnen sofort zu helfen und

in der Region eine nachhaltige

Zukunft zu gestalten.

LandsAid ist eine überschaubare

Organisation, die effizient arbeitet.

Sie ist Träger des DZI-Spendensiegels

und geht sehr transparent

mit Spendengeldern

um. Das ist Gaby Breuckmann

besonders wichtig: „Die vielen

guten Einsätze und der vertrauensvolle

Umgang mit Spenden

machte LandsAid schließlich

zu ‚meiner Organisation‘, deren

Weiterentwicklung ich mit gestalten

darf. Das macht mich

dankbar und zufrieden. Und das

sehe ich gleichzeitig als große

Verantwortung, die ich sehr

ernst nehme.“

Spendenkonto:

LandsAid e.V.

IBAN:

DE66700520600000014001

BIC: BYLADEM1LLD

Stichwort: LandsAid

Gaby Breuckmann präsentiert die Hilfsorganisation

LandsAid am 22. März 2019 im Rahmen der

Vernissage in der Seniorenresidenz Meppen.

Für ihr Engagement ist die Meppenerin

am 24. August 2019 mit dem Bundesverdienstkreuz

ausgezeichnet worden.

Die Auszeichnung nahmen Landrat

Reinhard Winter und Bürgermeister

Helmut Knurbein am 24. August 2019

im Ratssaal der Stadt Meppen vor.

Nach 20 Jahren Leitung und Managementfunktion

einer Caritas-Sozialstation

reifte in Gaby Breuckmann der Wunsch,

ihren Ruhestand dazu zu nutzen, Gesundheit,

Kraft und Lebenselan weiterhin

einzusetzen und dabei endlich wieder als

Krankenschwester praktisch hautnah am

Menschen zu arbeiten, wie sie ihre berufliche

Laufbahn ursprünglich begonnen hatte.

„Und zwar dort, wo Hilfe am dringendsten

benötigt wird,“ sagt sie zur Motivation

ihres Engagements. Durch Zufall wurde

sie auf die humanitäre Hilfsorganisation

aus Kaufering aufmerksam. Da LandsAid

seine ehrenamtlichen Einsatzkräfte selbst

ausbildet, hat sie an den Grundlagenseminaren

teilgenommen.

Gleich im Anschluss wurde Haiti von

dem verheerenden Erdbeben erschüttert

und so fand bereits im Juni 2010 ihr

erster Einsatz statt. Seitdem ist Gaby

Breuckmann jährlich in Haiti, meist im

Choleracamp oder auf der Kinderstation

für Kinder mit einer Behinderung. „Das

ist mittlerweile schon so etwas wie mein

zweites Zuhause“, sagt sie. Es waren

bislang etwa 18 Einsätze in ganz unterschiedlichen

Ländern, die sie mindestens

so sehr geprägt und verändert haben

wie ihre langjährige berufliche Tätigkeit.

„Mein Anliegen ist es, mit allem, was mir

geschenkt wurde, großzügig umzugehen“,

betont Gaby Breuckmann. „Gesundheit, Erfahrungen,

Respekt, Wohlwollen und einen

tiefen Glauben – all das möchte ich teilen.

Weil es meine Grundüberzeugung ist, dass

die wesentliche Aufgabe des menschlichen

Miteinanders darin liegt, den Nächsten

im Blick zu haben. Dann kann uns das

Schicksal so vieler Opfer von Naturkatastrophen,

politischer Ausbeutung oder persönlich

erfahrenen Demütigungen nicht

kalt lassen. Dann muss man sich auf den

Weg machen und die Stimme erheben.“

Gaby Breuckmann bedeutet die Auszeichnung

viel - aber sie denkt dabei nicht an

sich: „Für mich persönlich ist dieser Orden

gar nicht so wichtig. Er geht an erster

Stelle an die Opfer, die solch schlimme

Schicksalsschläge aushalten müssen.“

Zum anderen gehe das Verdienstkreuz

aber auch an Unterstützer und Spender,

die den Menschen durch ihre Treue

eine Teilhabe am Leben gewähren, aber

auch an die Einsatzkräfte, die spontan

ihre Arbeitskraft einsetzen. „Wenn wir

weiter auch zukünftig den Menschen

in ihrer Not Hoffnung, Hilfe und Zuversicht

geben, ist das Bundesverdienstkreuz

ein großes Geschenk an uns alle.

Dann sind wir alle ein wenig Bundesverdienstkreuz“,

so die engagierte Helferin.

16 | emsblick – Oktober/November 2019


Erntezeit

St. Vitus Werk

übernimmt die

Trägerschaft

Brümmers Hofladen

Altmeppener Hof 3

49716 Meppen

05931 - 29992 (Laden)

05931 - 6523 (Hof)

bruemmershofl aden@gmx.de

Kürbis aus eigenem Anbau zum

Einmachen oder zum Basteln

Kartoffeln neue Ernte,

Einkellerungskartoffeln verschiedene

Sorten, vorwiegend festkochend oder fest

Äpfel aus dem Alten Land ...

Öffnungszeiten: Di.-Do. von 8:30-13 Uhr und 14:30-18 Uhr Fr. 8:30-18 Uhr, Sa. 8-13 Uhr

Offizielle Einweihung der Kindertagesstätte

„Sonnenwiese“ am Sophienplatz

Die Kita „Sonnenwiese“ am Sophienplatz ist offiziell eingeweiht

worden. Insgesamt fünf Gruppen, drei Regelkrippengruppen

sowie zwei heilpädagogische Gruppen, werden

hier betreut. Mit dem neuen Angebot steigt die Zahl der

Krippenplätze in der Kreisstadt auf 335.

„Hier am Binsenweg konnten wir einen neuen Kita-Standort

in top Lage realisieren und eine wahre Spiel-Oase

verwirklichen“, sagt Bürgermeister Helmut Knurbein. Auf

dem 1780 Quadratmeter großen Grundstück sei ein 56

Meter langer Baukörper in eingeschossiger Bauweise mit

einer Grundfläche von 1000 Quadratmetern entstanden.

Rund um das Gebäude stehe eine großzügige Außenfläche

als Spielraum für die Kinder zur Verfügung. Die Trägerschaft

für die neue Kindertagesstätte hat das St. Vitus

Werk übernommen. Die Gesamtkosten belaufen sich auf

rund 1,6 Mio. Euro. An der Finanzierung haben sich neben

Stadt und Vitus Werk das Land Niedersachsen, die Aktion

Mensch sowie der Landkreis Emsland beteiligt.

Dass dieses Vorhaben notwendig wurde, ist nach Worten

des Bürgemeisters der Hauptprotagonisten der Spielstätte

zu verdanken - den ganz kleinen Meppenern, der steigenden

Geburtenzahlen, einer wachsenden Bevölkerung

und der immer jünger werdenden Stadt. Auch die Betreuungsquote

der Ein- und Zweijährigen fahre einen Aufwärtstrend.

Gehe man heute noch von einer Betreuungsquote

von rund 60 Prozent aus, läge diese im Jahr 2022

voraussichtlich bei 75 Prozent.

Joana Fuchs, Leiterin der Kita Sonnenwiese, betont, dass

die Planer viele Begegnungsräume berücksichtigt haben.

Aktuell würden 53 Kinder von 20 Mitarbeiterinnen und

Mitarbeitern betreut. Die Kinder brachten den Gästen ein

interaktives Ständchen. Im Anschluss verewigten sich

Groß und Klein auf einer Leinwand mit ihren Fingerabdrücken.

Pastor Frank Rosemann und Pastor Ralf Krüger

überbrachten „ihr Geschenk“ mit der Segnung der neuen

Räumlichkeiten. Von der Stadt Meppen gab es weiteres

„Inventar“ in Form von Spielzeug.

Aktuell realisiert die Stadt Meppen noch weitere Krippenanbauten

in der Neustadt, in Hemsen, Versen und

Bokeloh. Jährlich wird der Kita-Entwicklungsplan fortgeschrieben,

um allen Kindern auch zukünftig wohnortnah

einen Kita-Platz anbieten zu können. „Das ist unser Anspruch,

das ist unsere Zusage“, so Knurbein.

17 | emsblick – Oktober/November 2019

ÖFFNUNGSZEITEN VON OKTOBER – MÄRZ

Sonntag ab 14 Uhr

Auf Voranmeldung auch Kaffee und Kuchen für Gruppen

Hünteler Schleuse 4 - Hüntel - 05932-500 42 46


ANZEIGE

Mit Stahlhallenbau

auf Erfolgsspur

Individuell, kompetent, erfahren, diese drei Eigenschaften kennzeichnen

vorrangig die Arbeit von Menke Objektbau und Menke for Farmers in Meppen.

Mit breiter Kompetenz ist das seit Dezember

2018 in Meppen ansässige Unternehmen

Menke Objektbau GmbH im

Bereich Stahlhallenbau unterwegs. Die

beiden Geschäftsführer Paul Determann

und Matthias Abel, beide waschechte

Emsländer, sind jeweils viele Jahre erfolgreich

in diesem Segment tätig.

Ob Industriehallen, Gewerbehallen, Lagerhallen

oder Mehrzweckhallen, mit

ihrem Baukonzept bietet Menke Objektbau

seinen Bauherren für die jeweilige

Aufgabe Top-Lösungen. Das gilt sowohl

für Neubauten als auch für grundlegende

Sanierungen. Mit hochwertigen Rohstoffen,

innovativem Know-how sowie zeitgemäßen

Materialien für tragende Konstruktion,

Wand und Decke entstehen

in kürzestmöglicher Zeit überzeugende

Raumangebote. So entstehen durch Menke

Objektbau Bürogebäude oder Werkshallen,

Lager- oder Fertigungshallen

oder auch Reithallen. Flachdach, geneigtes

Dach, freitragend oder mit Stützen,

mit Vordach oder Schleppe, Menke Objektbau

geht so auf alle technisch machbaren

Kundenwünsche ein.

Unter gleichem Dach an der Lilienthalstraße

in Meppen ist seit Anfang April auch die

auf landwirtschaftliche Vorhaben spezialisierte

"Menke for Farmers" aktiv. Unter

der Leitung von Geschäftsführer Johannes

Josef Hilgefort bietet das Team von

"Menke for Farmers" Lösungen für alle Arten

von landwirtschaftlichen Stallungen. Ob

Kälberställe, Legehennenställe, Hähnchenställe,

Bullenställe, Schweinemastställe,

Boxenlaufställe oder auch Reithallen. "Bei

uns bekommen Sie alles aus einer Hand.

Baubegleitung mit Konzeptentwurf und

höchste Qualität", verspricht Hilgefort. Vom

Konzept über die Konstruktion bis hin zur

nutzungsfertigen Halle freut sich "Menke

for Farmers", ähnlich wie die Menke Objektbau,

über eine wachsenden Zahl zufriedener

Kunden. Die sind inzwischen bis in

den Raum Trier hinein zu finden. "Qualität

spricht sich herum", wissen die drei Verantwortlichen

der beiden Stahlhallenspezialisten.

Das zeigt sich auch in einer wachsenden

Teamgröße. Aktuell wird weitere

Verstärkung im technisch-kaufmännischen

Bereich und in der Montage gesucht.

Häufig sieht man es den fertigen Objekten

nicht an, dass das entstandene Gebäude im

Kern eine Stahlhalle ist. Angepasste Fassadenflächen,

ob als Mauerwerk oder auch

gestalteter Isolierpaneele, lassen eine individuelle

Gebäudegestaltung zu. Form und

Funktion verbinden sich zu einer ansprechenden

Architektur.

Selbstverständlich entsprechen die von

Menke Objektbau und Menke for Farmers

geplanten und erstellten Gebäude den aktuellen

bautechnischen Vorschriften. Das gilt

natürlich auch für die Vorgaben der energetischen

Qualitäten. Eine der Stärken sowohl

von Menke Objektbau als auch von Menke

for Farmers ist die exakte Vorfertigung der

Konstruktion bei leistungsstarken Lieferanten

wie beispielsweise der Menke Stahlbau

aus Haren. Das führt dann auf den Baustellen

zu enormen Zeitersparnissen und Koordinationsgewinnen.

Das wissen die erfahrenen

Menke-Monteure ebenso zu schätzen

wie die Kunden: sie bekommen so Qualität

vom Fachmann.

Das ist auch der Grund für die stetig wachsende

Kundschaft, die sich auch regional

weit über das Emsland hinaus findet.

49716 Meppen, Lilienthalstraße 28a

Telefon +49 (0) 5931 / 8 45 35 - 0

www.menke-objektbau.de

info@menke-objektbau.de

- Gewerbehallen

- Industriehallen

- Standardhallen

- Lagerhallen

- Reithallen

- Anbauten

- Umbau + Sanierung

- Bedachungen

18 | emsblick – Oktober/November 2019


Zwei Jahre in Meppen

EMS Energieimpuls

ANZEIGE

Mit einem Tag der offenen Tür haben Hannes Schuldt und Diana Kremer

das zweijährige Bestehen ihres Studios Energieimpuls gefeiert.

Schuldt und Kremer, beide ursprünglich aus

Rostock, haben in den vergangenen zwei Jahren

nicht nur ihre berufliche Existenz im Emsland

gefunden. Auch privat sind sie längst im

Emsland angekommen. Zum Zweijährigen kamen

neben vielen Gästen auch Meppens Bürgermeister

Helmut Knurbein mit Ehefrau.

Die vom Studio Energieimpuls angebotenen

Möglichkeiten unterscheiden sich teils deutlich

von herkömmlichen Fitnessstudios. Mit

dem Einsatz der Technik der Elektromuskelstimulation

(EMS) können die Kunden des Studios

mit deutlich verringertem zeitlichen Aufwand

beeindruckende Ergebnisse für ein Mehr an

Vitalität und Fitness erzielen. Inzwischen sind

viele Kunden von der Wirksamkeit der Trainingsmethode

überzeugt und bei Schuldt und

Kremer Stammgast geworden. Viele berichten,

keine Rückenschmerzen mehr zu haben, über

ein deutlich strafferes Bindegewebe zu verfügen

und sich im Alltag deutlich fitter und vitaler

zu fühlen.

EMS steht für Elektro-Muskel-Stimulation

und ist für alle Alters- und Leistungsstufen

anwendbar. Diese spezielle Trainingsmethode

ermöglicht es, die Muskulatur zeitsparend

und effektiv aufzubauen. Alle Bewegungen die

ausgeführt werden, ob im Alltag oder im Fitnessstudio,

werden über elektrische Impulse

vom Gehirn aus gesteuert. „Diese körpereigene

Funktion wird bei unserem Training ganz

einfach von außen mit Hilfe von niederfrequenten

Impulsen verstärkt, so

dass die Muskulatur kontrahiert und

nach und nach gekräftigt und aufgebaut

wird“, beschreibt Schuldt das EMS-

Prinzip. Dem Muskel sei es gleichgültig,

ob der elektrische Impuls vom Gehirn

oder von außen durch Elektroden ausgesendet

werde. Er reagiere mit einer

Kontraktion.

Im Studio Energieimpuls hat jeder bei

seiner Trainingseinheit immer eine

persönliche Betreuung an der Seite.

Der Personal Trainer erstellt einen individuellen

Trainingsplan, er leitet an,

korrigiert und motiviert, wenn nötig.

Zusätzlich gibt es hilfreiche Ernährungstipps

vom persönlichen Trainer.

Eine Trainingseinheit beträgt 20 Minuten

pro Woche. Das Training wird

ganz individuell auf Die Trainingsziele

abgestimmt und durchgeführt. Aber:

können 20 Minuten Training pro Woche

ausreichen? Die Antwort von Kremer

und Schuldt klingt einleuchtend:

„Im herkömmlichen Fitnessstudio verbringt

man mindestens 1-2 Stunden, da

man von Gerät zu Gerät wandert und

nur jede Muskelgruppe einzeln trainieren

kann.

Bei unserem Training werden all Deine

Muskelgruppen zeitgleich aktiviert,

die tiefer liegende Muskulatur wird

mühelos erreicht und bis zu 90% der

Muskelfasern werden beansprucht.

Daher reichen 20 Minuten pro Woche

vollkommen aus, um dem individuellen

Trainingsziel immer näher zu kommen.

Das kann Stärkung der Wirbelsäulenmuskulatur

sein, mit der Folge einer

aufrechteren Körperhaltung, das kann

aber auch der Muskelaufbau oder die

Körperfettreduktion im Fokus haben.

Feinschmeckerbuffet

2019

Jetzt wird‘s köstlich!

Die Tage werden kürzer, draußen wird es kälter

– eine schöne Gelegenheit für ein exquisites

Feinschmeckerbuffet bei uns!

Wir starten mit einer winterlichen Suppe und

einem abwechslungsreichen Vorspeisenbuffet

und verwöhnen Ihren Gaumen anschließend

mit diversen erstklassigen Hauptgerichten.

Zum krönenden Abschluss bieten wir Ihnen

ein leckeres Dessertbuffet mit frisch gebackenen

Waffeln und köstlichen Toppings.

Jeden Donnerstag, Freitag

und Samstag ab 18.30 Uhr

Wir bitten für alle Termine um eine

vorherige Reservierung.

Für jeden Termin bieten wir auch

Geschenkgutscheine an!

Preis pro Person: 27,50 €

Angebot gültig vom 14.11. – 21.12.2019

19 | emsblick – Oktober/November 2019

Hotel Tiek * Junkersstraße 2 * 49716 Meppen

T 05931 495 290 * info@hotel-tiek.de * www.hotel-tiek.de

Restaurant-Öffnungszeiten:

MO - SA ab 17.30 Uhr * SO - Ruhetag


svminteam

KABINENGESPÄCHE IN DER HÄNSCH-ARENA

#07

„HEIMAT IST DA,

WO DU DICH

WOHLFÜHLST!“

Thilo Leugers ist der

Mannschaftskapitän des

SV Meppen. Im Interview

spricht der 28-Jährige

über seine emsländische

Heimat, was ihm auf dem

Platz des San-Siro-Stadions

in Mailand durch den Kopf

ging und wen er gern selbst

interviewen würde.

20 | emsblick – Oktober/November 2019

Interview und Fotos: Thomas Kemper

Fotos Spielszene: Martin Behlmann


Thilo, Du bist seit dieser Saison

Mannschaftskapitän. Was sind

Deine wichtigsten Aufgaben?

Natürlich ist das zunächst auch eine große

Ehre. Dazu bin ich als Kapitän das

Bindeglied zwischen dem Team und dem

Trainer- und Betreuerstab. Ich möchte

immer auch Ansprechpartner für meine

Mannschaftskollegen sein. Meine Aufgabe

ist es auch, Dinge anzusprechen, die

vielleicht gerade nicht so gut laufen.

In Deiner Zeit bei Twente

Enschede hast Du auch in der

Champions League gespielt; welche

Erinnerungen hast Du daran?

Das ist ja der Traum, den man als Junge

hat. Das ist halt die größte Bühne, die

man im Vereinsfußball haben kann! Es

ging damals alles ziemlich fix, sodass ich

es gar nicht so richtig genießen konnte.

Dennoch war es grandios. Gerade auch

das Spiel in Bremen, das wir gewinnen

konnten. Meine ganze Familie und viele

Freunde waren im Stadion. Wenn man

dann die UEFA-Champions-League-

Hymne hört, ist das ein unglaubliches

Gefühl. Eine schöne Erinnerung, die

einem niemand mehr nehmen kann. Das

Spiel bei Inter Mailand war fantastisch.

Schon das Training am Vortag in diesem

riesigen San-Siro-Stadion war sehr

beeindruckend! Puh! Es war leicht neblig

und Du konntest vom Platz nicht mal die

oberen Ränge sehen!

Du bist in Lingen geboren. Wie

wichtig ist Heimat für Dich?

Wahnsinnig wichtig. Heimat ist ein

schwieriger Begriff, den jeder anders

interpretiert. Für mich sind das immer

Familie und Freunde. Ich war ja schon

viel unterwegs, habe aber immer engen

Kontakt gehabt. Nach meiner Zeit bei

Atlético Baleares auf Mallorca wieder

zurück in das Emsland zu kommen, war

ein sehr vertrautes und schönes Gefühl.

Da spürt man, wie wichtig Heimat und

Freundschaften sind. Als Emsländer hier

in Meppen für die Emsländer zu spielen

ist einfach fantastisch. Heimat ist da, wo

man sich wohlfühlt.

Wie würdest Du den typischen

Emsländer charakterisieren?

Bodenständig, hart arbeitend und ehrlich.

Der Emsländer sagt auch mal was

direkt. Ich finde das sehr angenehm.

Manchmal sind die Emsländer auch ein

bisschen stur. Ich mag diese norddeutsche

Mischung, weil ich auch so ein Typ

bin (lacht).

Hast Du ein bestimmtes, sich wiederholendes

Ritual vor einem Spiel?

Bewusste Rituale eigentlich nicht. Aber

schon die gleichen Abläufe: Ich trinke immer

einen Kaffee bei der Begehung des

Platzes vor dem Spiel. Auch beim Warmmachen

läuft es immer ähnlich ab. Mit

Janik Jesgarzewski gehe ich fast immer

die gleichen Abläufe durch. Da weiß jeder,

was der andere macht oder benötigt.

Gab es noch einen weiteren Berufswunsch

neben dem des Fußballprofis?

Der Berufswunsch Profifußballer war

schon früh da. Das war für mich immer

der Traum. Natürlich wurde man dafür am

Anfang oft belächelt. Ich bin sehr dankbar,

dass es so gekommen ist. Ich bin aber

auch seit Jahren zusammen mit meinem

Vater im sozialen Bereich tätig. Die Arbeit

bei der Familienhilfe ist eine sehr spannende

und facettenreiche Erfahrung für

mich. Es macht mir Spaß mit ganz unterschiedlichen

Charakteren zu arbeiten.

Wie kannst Du am besten entspannen?

Ich spiele sehr gern Golf. Da bekomme

ich den Kopf frei. Ich versuche viel Zeit

mit meiner Freundin zu verbringen. Mit

unserem Hund sind wir an der frischen

Luft unterwegs – zu Fuß oder auch per

Rad. So kann ich am besten abschalten.

Gibt es ein Reiseziel, dass

Dich besonders reizt?

Es gibt viele Länder und Orte, die mich interessieren.

Andere Kulturen kennenzulernen

finde ich super interessant. Gerne

würde ich nach Amerika reisen. Ich mag

besondere Landschaften wie in Neuseeland.

Könnte mir gut vorstellen, da zu

wandern. Aber auch Bali oder die Malediven

sind Traumziele. Das Meer. Ja ich bin

sehr gern am Wasser.

Wen würdest Du selbst gern

einmal interviewen?

Roger Federer – seine Art Tennis zu spielen

ist einfach sensationell. Sein Spiel

hat eine faszinierende Ausstrahlung von

perfekter Technik. Tiger Woods würde

ich auch gern ein paar Fragen stellen. Es

gibt in meinen Augen keinen besseren

Golfspieler.

Thilo, vielen Dank!

„Tooooooor Zuhause“

Ein neues Bad vom Fachbetrieb.

Besser können Sie die heimische

Mannschaft nicht glücklich

machen.

Hammer-Tannen-Straße 38

49740 Haselünne · Telefon 05961 / 94040

www.vossbad.de

21 | emsblick – Oktober/November 2019


LEBEN

Zum Geburtstag vereint:

Modehaus Böckmann verbindet Geschäfte

Zum 100-jährigen Bestehen macht sich das Modehaus

Böckmann in Meppen selbst ein Geschenk: Mit einem

Durchbruch im ersten Obergeschoss wurden aus zwei

bislang getrennten Geschäften eine zusammenhängende

Etage gemacht. Nach den entsprechenden Bauarbeiten, die

über etwa sechs Wochen liefen, konnte am 13. und 14. September

2019 die Eröffnung des vereinten Hauses gefeiert

werden.

In Meppen ist Böckmann bereits

seit 1993 präsent. „Wir

haben jetzt eine Investition in

sechsstelliger Höhe gemacht“,

so Böckmann. Dadurch wurden

einige Abteilungen deutlich

vergrößert. Die Damen- und

Herrenwäsche-Abteilung profitierte

von der Vergrößerung

ebenso wie der Bereich Damenmode.

Hier sind jetzt auch

Marken zu finden, die man bislang

nicht im Angebot hatte.

Neben dem großen Modehaus

verfügt Böckmann mit „B-Kids“

über ein weiteres spezifisches

Angebot für die ganz junge

Generation.

www.rathauskirmes-meppen.de

18. bis 21. Oktober 2019

Rathausfoto: Schöningh Fotodesign

Mo.

21. Oktober

FAMILIENTAG

mit ermäßigten

Preisen

So. 20. OKTOBER

Fr. 18. Oktober, 21.30 Uhr

VERKAUFS-

GROSSES

OFFENER

FEUERWERK

an der Hubbrücke

SONNTAG

Foto Feuerwerk: Birgit Janknecht

22 | emsblick – Oktober/November 2019


Verkehrssicherheitstage am Gymnasium Marianum, (© Gymnasium Marianum)

Bewusstsein schaffen, Gefahren (er-)kennen und

verantwortungsbewusst handeln

Meppener Gymnasiasten arbeiten

zum Thema „Verkehrssicherheit“

An jeweils zwei Vormittagen erlebten die Oberstufenschüler des Gymnasium

Marianum und des Windthorst-Gymnasium Meppen im Rahmen

der Verkehrssicherheitstage interessante Vorträge, insgesamt acht theoretische

und praktische Stationen sowie eine abschließende Vorführung

der Feuerwehr.

Zunächst nahmen die Elft- und Zwölftklässler

des Marianum an dem Präventionsprojekt

zum sicheren und

verantwortungsbewussten Verhalten

im Straßenverkehr teil, während das

gleiche Programm einige Tage später

die Schülerinnen und Schüler des

Windthorst-Gymnasium für diese

Thematik sensibilisierte. Dabei konnten

die beiden Schulen in Kooperation

mit der Verkehrswacht Meppen, dem

Amtsgericht Meppen, dem Deutschen

Roten Kreuz (DRK), der Polizei und der

Feuerwehr Meppen ein umfangreiches

Angebot bieten, das nur durch

den Einsatz vieler Helfer möglich

war. Insbesondere die Verkehrswacht

Meppen konnte durch ihre jahrelange

Erfahrung und ehrenamtliche Arbeit

einen großen Beitrag zum Gelingen

der Verkehrssicherheitstage leisten.

Julia Brinker und Matthias Hopster,

beide Richter am Amtsgericht Meppen,

eröffneten jeweils die Veranstaltung,

indem sie schülernah, anschaulich

und anhand der Einsichten

ihrer alltäglichen Arbeit zu rechtlichen

Aspekten der Verkehrssicherheit vor

dem gesamten Jahrgang referierten.

Im Anschluss ging es für die Schüler

in Kleingruppen an acht verschiedene

Stationen, die durch viele freiwillige

Helfer besetzt waren und theoretische

und praktische Erfahrungen ermöglichten.

So stellte die Verkehrswacht

mit dem Reaktionsmessgerät, dem

Fahrsimulator, dem Überschlagsimulator

und dem Gurtschlitten insgesamt

vier Gerätschaften, an denen sich die

Teilnehmer auch praktisch erproben

konnten. Insbesondere der Gurtschlitten

und der Überschlagsimulator führten

zu einigen neuen Erkenntnissen

darüber, wie wichtig das Anschnallen

im Auto ist und wie schwierig die Situation

sein kann, sich aus einem überschlagenen

Auto zu befreien.

Daneben stellten sowohl das DRK als

auch die Feuerwehr ihre Fahrzeuge,

Ausstattungen und Geräte vor. Das

DRK unterrichtete die Schülergruppen

zudem über die Erstversorgung von

Verletzten am Unfallort und vermittelte

Kenntnisse über die Erste Hilfe sowie

den Einsatz des Defibrillators. Die

Feuerwehr ergänzte dieses Angebot,

indem sie an einer weiteren Station

die Absicherung des Unfallortes und

die Rettung eines Verunglückten aus

einem Auto thematisierte und selbst

erproben ließ.

Den Abschluss des sechsstündigen

Programms gestaltete ebenfalls die

Feuerwehr, die mithilfe eines ausgemusterten

PKWs und ihrer umfangreichen

Ausstattung vor dem versammelten

Jahrgang demonstrierte,

wie zielstrebig und verlässlich sie im

Notfall eine eingeklemmte Person aus

einem Auto befreien kann.

Der anschließende Applaus und die

Evaluation seitens der Schüler zeigten

auf, dass der Verkehrssicherheitstag

mit seinem umfangreichen Programm

seinen Teil dazu beigetragen hat, die

Jugendlichen für die Teilnahme am

Straßenverkehr zu sensibilisieren und

sie zu einem verantwortungsbewussten

Handeln zu bewegen.

„Lange Nacht der

Volkshochschulen“

mit Musik, Tanz

und Workshops

VHS Meppen beteiligt sich an der bundesweiten

Aktion

Die „Lange Nacht der Volkshochschulen“

ist Teil des Jubiläumsprogramms zum

100-jährigen Bestehen der Volkshochschulen

in Deutschland. Auch die VHS Meppen

beteiligte sich an der bundesweiten Aktion

mit einer Veranstaltung am Freitagabend, 20.

September 2019. Gleichzeitig feierte die VHS

Meppen ihr 30-jähriges Bestehen und den

Auftakt des Herbst- und Wintersemesters

2019/20.

Unter dem Motto „zusammenleben.zusammenhalten“

wurde ein vielseitiges Programm

mit Musik, Tanz und vielen kostenlosen

Workshops angeboten, ob Sprachen, Theater,

3D-Druckverfahren, Fotografie oder Assessment

Center. Auf dem Hof konnte man bei

schönem Spätsommerwetter draußen sitzen,

allerlei Köstlichkeiten probieren und der Musik

der VHS-Rockband lauschen. Den Abend

eröffnete passend zum Weltklimatag eine

Diskussionsrunde zum Thema „Klimaschutz

& Mobilität“.

Bis 22 Uhr konnten die Besucher in verschiedene

Kulturen und regionale Angebote

schnuppern. Gut besucht war die Reihe

„Sprache und Kulturen“. Es gab Vorträge über

Ukraine und Ukrainisch, Syrien und Arabisch,

Rumänien und Rumänisch sowie Lettland

und Lettisch. Die Besucher mit Migrationshintergrund

hatten die Gelegenheit, an einem

Quiz zum Einbürgerungstest teilnehmen.

Die VHS Meppen informierte auch über ihre

Integrationsprojekte.

23 | emsblick – Oktober/November 2019


LEBEN

Krönender Abschluss

mit drei Achterrennen

Wassersportverein Meppen gewinnt die Kreismeisterschaft

2019 im Rudern

Hotel H Saal

H Clubräume H Kegelbahn

hier finden Sie für jede Veranstaltung die passende Räumlichkeit

Unser Fussball-

Kracher:

Riesen-Currywurst

Inkl. Pommes

& 0,5 l Bier/Softdrink

9, 90

Euro

*

Angebot gilt nur während

der Fussball-Spiele

Landhotel Albers

KEGELN trifft auf FUSSBALL !!!

Fussball Bundesliga // DFB-Pokal // UEFA

Champions League // Premier League //

Live bei Sky im Landhotel Albers

Übertragung auf Großbildleinwand

Neue Öffnungszeiten:

Montag und Dienstag: 17:00 bis 21:30 Uhr

Mittwoch bis Samstag: 17:00 bis 23:00 Uhr

Sonntag:

14:00 bis 21:30 Uhr

Feierlichkeiten jeder Art richten wir auch gerne

außerhalb unserer Öffnungszeiten für Sie aus!

Hemsener Straße 21 · 49716 Meppen-Hemsen

Tel.: 05931 8877-0 · E-Mail: info@landhotel-albers.de

Ein gelungener Tag für den Wassersportverein (WSV) Meppen:

So lässt sich die Kreismeisterschaft am 1. September

2019 zusammenfassen. Sechs Vereine aus Lingen, Papenburg,

Salzbergen und Meppen traten auf dem Dortmund-

Ems-Kanal vor dem Bootshaus in Meppen gegeneinander

an, um den Kreismeister 2019 „auszurudern“.

Bei der Siegerehrung durfte der WSVM mit 11 Punkten die

Siegertafel entgegennehmen. Auf Platz 2 kam die LRG Lingen

mit 7 Punkten, vor dem SVA Salzbergen mit 2,5 Punkten,

dem GRTV aus Lingen mit 2 Punkten und dem ESV aus

Lingen mit 0,5 Punkten. Die Papenburger Ruderer mussten

leider punktelos zurück in den Nordkreis fahren.

Der Tag startete traditionell mit dem Geschicklichkeitsparcours

für den Rudernachwuchs auf dem Fluss Hase. Die Jugendlichen

des WSVM präsentierten den eifrigen Teilnehmern

eine gelungene Mischung verschiedener Stationen,

die sowohl Geschicklichkeit als auch Geduld erforderten.

Dabei hatte Lena Niers vom WSVM die Nase vorn und holte

den ersten Platz.

Ad

Öffnun

01.04. bi 1.10.

D–So - Uh

01.11. bi 1.0

M - Uh

S/So 4- Uh

r h

rhc

od

Ihre Feier in

gemütlicher, weihnachtlicher

Atmosphäre..

Um Reservierung wird gebeten.

Ab A

vcr

„Neujahrskuchen“

Jeden Sonntag

von 9.30 bis 12.30 Uhr

Großes Bauern-

Frühstücksbuffet

wird gebeten.

Nc Ac h

Um Reservierung


Meutstege

ferien- und freizeithof


Danach starteten die offiziellen Rennen. Den ersten Punkt

für den WSV Meppen holten Pia Preuß und Annika Lammersdorf

direkt im ersten Rennen im Damen Doppel-

Zweier C-Gig. Es folgten insgesamt weitere 23 Rennen in

allen Kategorien (Einer, Zweier, Vierer) bis zum krönenden

Abschluss mit spektakulären Achterrennen. Der WSVM

lag zu diesem Zeitpunkt bereits mit 9 Punkten vorne und

konnte diesen Vorsprung bei allen drei Achterrennen - bei

den Männern, im Masters Mixed und im Junioren-Mixed

- ausbauen.

Pressesprecherin Stephanie Albers berichtet im Namen

des Vereins. „Besonders hervorzuheben aus Sicht des

WSVM ist der Umstand, dass durch alle Altersklassen hindurch

Erfolge errungen wurden und damit aktuell im Verein

eine wunderbare Mischung aus jungen Rudertalenten und

erfahrenen Ruderern vorhanden ist“, sagt sie.

Ein großes Dankeschön geht an dieser Stelle an alle Verantwortlichen,

an alle Helfer und Helferinnen und natürlich

auch an die Zuschauer. Nicht unerwähnt bleiben soll

an dieser Stelle auch die Unterstützung durch die DLRG

Ortsgruppe Meppen. Diese sicherte die Rennstrecke für

die RudererInnen ab und stellte die Boote für die Schiedsrichter

zur Verfügung. Die Zusammenarbeit funktionierte

einwandfrei.

Hebel 28 · 49733 Haren/Ems · Tel. 05932 69396

Fax 05932 69300 · info@meutstege.de · www.meutstege.de

24 | emsblick – Oktober/November 2019


Automobile Raritäten

auf dem Windthorstplatz

Offene Treffen des Vereins

„Oldtimerfreunde Emsland“

Historisches Kulturgut

(Oldtimer) trifft sich in

der guten Stube der

Stadt Meppen: Die Faszination,

die von historischen

Fahrzeugen

ausgeht, machen die

Mitglieder des Vereins

„Oldtimerfreunde Emsland“

bei ihren offenen

Treffen begreifbar. Sie

finden an jedem dritten

Sonntag im Monat

bis Oktober auf dem

Windthorstplatz statt und ziehen zahlreiche Fans historischer

Automobiltechnik in die Innenstadt an.

Auch bei dem vorletzten Treffen in diesem Jahr am Sonntag,

22. September 2019, wurde auf dem Windthorstplatz

in Meppen eine große Auswahl an automobilen Konstbarkeiten

ausgestellt. Eines der besonderen Exponate des

Treffens präsentierte Hubert Voss: den offenen Tourenwagen

Polizei (170D-OTP), im Jahre 1951 gebaut. Er zählt zu

den absoluten Top-Raritäten der Marke Mercedes-Benz

und hat eine besondere Geschichte.

Voss berichtete von unzähligen Arbeitsstunden, die die Instandsetzung

des Polizei-Mercedes nach dem Kauf in Anspruch

genommen hatte. Alle Teile mussten von Grund auf

restauriert werden. Heute präsentiert sich sein 170D OTP

in Top Zustand. Der in ein zeittypisches Tannengrün mit

helleren Seiten lackierte Mercedes hat vier Sitzplätze und

einen Motor mit vier Zylindern. Bequem ist er allerdings

nicht. Im Vordergrund steht sachliche Funktionalität.

Nur 530 Modelle des raren Klassikers wurden gebaut. Sie

wurden in unterschiedlichen Ausstattungen an den Bundesgrenzschutz

und an die Bereitschaftspolizei ausgeliefert.

Dort dienten sie in der Regel als Fahrzeuge des Einsatzleitung.

Als die Bundesländer die Polizei-Fahrzeuge

außer Dienst stellten, wurden sie für nur wenige Hundert

Mark verramscht. Vor allem Studenten stürzten sich seinerzeit

auf den billigen Mercedes. Leider haben viele Exemplare

die Zeit nicht überdauert.

Problemhaut-Behandlung -

in unserem Kosmetikstudio!

> Homöopathie > Biochemie > Spagyrik

> Haarmineralstoff- und Stuhlanalysen

> Dr. Hauschka Naturkosmetik: Beratung/Behandlung

ERDE, FEUER, LUFT UND WASSER.

VIER ELEMENTE,

DIE UNSER LEBEN BEGLEITEN.

Bestattungsarten. Fragen Sie uns!

Inhaber Thomas Welt

Schullendamm 56

49716 Meppen

Tel. Tag und Nacht:

(0 59 31) 1 28 79

www.Welt-Bestattungen.de

> Unser Fachpersonal hat sich

auf medizinische Hautpflege

spezialisiert!

Zum Beispiel bei Akne, Rosacea

oder Neurodermitis. Auch Anti-

Age Behandlungen mit milden

Fruchtsäuren! Gleich einen Termin

vereinbaren.

> Offen

Mo.+Di.+Do.: 7.30-19.00 Uhr

Mi.+Fr.: 7.30-18.30 Uhr

Sa.: 8.30-13.00 Uhr

> Meppen, Sophienplatz 25

> www.sophien-apotheke.de

> Tel. 05931/1 63 62

Gesundheit ist unsere Natur.

Mitglied im Bestatterverband Niedersachsen e.V.

Öffentliche Weihnachtsfeier

samstags 7. & 14. Dezember

Köstliches Weihnachtsbuffet incl. Getränke,

mit anschließendem Tanz & Top-DJ

Festpreis 49,50 € p.P.

Silvesterball im Festsaal

Großes Galabuffet incl. Getränke,

Mitternachtsimbiss, Live-Musik und Feuerwerk

Festpreis 76,00 € p.P.

Laurentiusstraße 2 I 49740 Haselünne/Lehrte I Tel.0 59 61 / 95 84 00

www.landgasthof-redeker.de

25 | emsblick – Oktober/November 2019


ABWRACKPRÄMIE

LEBEN

Ein Abend im Sinne der Teilhabe

Vitus Stiftung erhält über 15.000 Euro für Förderprojekte

Am 23. August fand die dritte Sommer Soiree im Autohaus Schwarte in

Meppen statt - eine Benefizveranstaltung der Vitus Stiftung. Über 150 Gäste

nutzten diesen Abend, um ihre Unterstützung zu zeigen. „Es war ein voller

Erfolg und wir freuen uns über das große Interesse an unserer Veranstaltung.“,

so Kerstin Bergmann, Beiratsvorsitzende der Vitus Stiftung, welche

zusammen mit Dr. Gerhard Knoll, Vorsitzender des Vorstandes, den Abend

einleitete. „Wir bedanken uns bei allen Unterstützern, die uns seit Jahren treu

zur Seite stehen und mit deren Hilfe wir noch viele Projekte angehen können

und werden.“

Ein exquisites Essen, die angenehme musikalische Begleitung

und die Show-Acts des Abends haben zum

Gelingen der Veranstaltung maßgeblich beigetragen.

Die Kosten der Veranstaltung werden vollständig durch

Sponsoren gedeckt. Dieses Jahr wurden die „Physikanten“,

eine Mischung aus Comedy und Physik engagiert.

200-Liter-Fässer, die durch Unterdruck einfach

ineinander zusammenfallen oder eine menschliche

Kette, die einen Stromkreis bildet, um so Musik abspielen

zu können - bei dieser Show konnte jeder etwas

dazulernen.

Aber auch der eigentliche Gedanke der Wohltätigkeit

durfte nicht vergessen werden. So gab es die traditionelle

amerikanische Versteigerung, bei der über 6.000

Euro erzielt werden konnten. Zusammen mit den Eintrittskarten

fließen so über 15.000 Euro der Vitus Stiftung

zu. Die ersten Projekte sind bereits in Planung, die

durch dieses Geld verwirklicht werden sollen. Projekte,

die ganz dem Inklusionsgedanken angehören, denn jeder

Mensch ist eine Bereicherung und hat das Recht

auf eine freie Entfaltung seiner Persönlichkeit. Und

genau dafür setzt sich Vitus seit mittlerweile über 50

Jahren ein.

Auch in diesem Jahr zeigten sich die Gäste begeistert.

Die nächste Sommer Soiree wird im Jahr 2021

stattfinden.

ALTE DER

MUSSWEG!

XT2 QR 106

4.899,- €

Jetzt bis zu

1.000€

Abwrackprämie sichern!

1.0 0 0

E U R *

BEST

IN

CLASS

Wir beraten Sie gerne:

Beste Ergebnisse.

Höchste Effizienz.

Starke Konstruktion.

49716 Meppen-Nödike · Schwefinger Straße 13 · Telefon 05931/1022 · www.tecvis.com


Zum Weltkongress in Malaysia

Mit dem emsblick ins Stadion

Zwei Vertreterinnen der Frauenorganisation „Soroptimist International“,

Club Meppen-Lingen, haben vom 19. bis 21. Juli an der 21. „Soroptimist International

Convention“ in Kuala Lumpur, Malaysia, teilgenommen.

1x2 Tickets

zu gewinnen!

Gruppenbild der deutschen SI-Delegation.

Astrid Uthmann-Rothkötter und Bettina Altmeppen-Többen

berichten: „Der überaus herzliche Empfang durch die Gastgeberinnen,

die hochkarätigen Vorträge und Podiumsdiskussionen,

die freundschaftliche Verbundenheit und das Verfolgen

gemeinsamer Ziele haben uns tief beeindruckt und erneut

motiviert, uns lokal wie international weiterhin stark für

Frauen zu engagieren.“

Bei dem Treffen in Malaysia tauschten sich 1000 Soroptimistinnen

aus 44 Ländern aus. Die Themen waren Gleichstellung der Geschlechter,

Beendigung von Gewalt, Menschenhandel und Ausbeutung, Führungsposition von

Frauen in Technologie und Innovation, Klimawandel – unsere Verantwortung, Bildung

für Mädchen und Frauen. Der Leitspruch des Weltkongresses lautete „Soroptimists

enable a sustainable world, global connections, empowered women“. Ins Deutsche

übersetzt heißt der Leitspruch: „Soroptimistinnen ermöglichen eine nachhaltige

Welt, globale Verbindungen, starke Frauen“.

Astrid Uthmann-Rothkötter

und Bettina Altmeppen-Többen

mit Gabriele Zorn, Präsidentin

von SI-Deutschland

Mit 25hm/h zum Erfolg

Unter dem Motto „Freiluftkino & Cocktails“ hat der

LC 40 Lingen-Meppen zum sechsten Mal in Folge einen Kinoabend

unter freiem Himmel auf die Beine gestellt.

„Das Wetter, die Gäste, der Film, alles passte perfekt und der rundum gelungene Abend

sorgte für Freude bei allen Beteiligten“, so Andrea Kuhl, Vizepräsidentin LC 40 Lingen-

Meppen. Der Erfolg aus den vergangenen Jahren ließ nur Gutes ahnen,dennoch aber

waren die Ladies für alles gerüstet! Das Ambiente auf dem Kräuterhof in Clusorth

Bramhar sowie der humorvolle Roadmovie „25km/h“ haben zu einem gelungenen

Abend beigetragen. Neben rund 120 verkauften Karten und unzählig verkauften Cocktails

können sich die Ladies auch über die diesjährigen Einnahmen freuen. Knapp 2.500

€ gehen auf das Konto des LC, wo sie allerdings nur zwischengelagert werden, denn die

Einnahmen werden 1:1 an das nationale Serviceprojekt von Ladies Circle Deutschland

„Fruchtalarm“ gespendet. Dies ist ein Kinderkrebsprojekt. Einmal wöchentlich wird

Kindern auf onkologischen Stationen in Deutschlands Krankenhäusern ein Cocktail

aus verschiedenen Fruchtsäften

in tollen Eigenkreationen erstellt.

Das Projekt will die Lebensfreude

der Kinder fördern und Abwechslung

in den schweren Klinikalltag

bringen.

Wir verlosen 1x2

Sitzplatz-Tickets

(Neue Tribüne) für

das Spiel gegen

FC Bayern München II

am 03.11.2019.

Um an der Verlosung teilzunehmen,

müssen Sie lediglich bis 29.10.2019,

um 12:00 Uhr eine E-Mail

mit dem Betreff „SVMFCB“ an

gewinnspiel@emsblick.net schicken.

Es gilt der protokollierte Zeitpunkt des

E-Mail-Eingangs. Verlost wird der Gewinn

am 29.10.2019. Die Gewinner werden

durch die zufällige Ziehung unter allen Teilnehmern,

die uns rechtzeitig eine E-Mail mit

dem Betreff schicken, ermittelt und von uns

per E-Mail über den Gewinn informiert. Der

Gewinn wird nicht in bar ausgezahlt. Der

Rechtsweg ist ausgeschlossen!

Datenschutz: Mit der Teilnahme am Gewinnspiel

willigen Sie in die Erhebung und

Verwendung Ihrer E-Mail-Adresse ein. Wir

erheben, speichern und verarbeiten diese

personenbezogenen Daten zur Durchführung

und Abwicklung des Gewinnspiels

und um Sie im Falle eines Gewinns zu benachrichtigen.

Eine Weitergabe der Daten

an Dritte findet nicht statt. Sie können die

Einwilligungen jederzeit durch Nachricht

an uns widerrufen. Ihre Daten werden anschließend

gelöscht.

Viel Glück!

Emsblick Medien UG

Neuer Markt 3, 49733 Haren (Ems)

www.emsblick.net

27 | emsblick – Oktober/November 2019


ANZEIGE

Ergotherapie -

für größtmögliche

Selbstständigkeit

des Patienten

„Ergotherapie, das ist der Begriff für eine Therapieform, die

kranke, verletzte oder in ihrer Beweglichkeit eingeschränkte

Menschen bei der Bewältigung ihres Alltags unterstützt. Sie soll

es dem Patienten (wieder) ermöglichen, sich möglicht weitgehend

selbst zu versorgen, an der Gesellschaft teilzuhaben und

so eine verbesserte Lebensqualität zu gewinnen.“

Diese Definition steht auch über der täglichen Arbeit von Jörg

Wandrey, der aber eine durchaus breitere Erklärung für diese Therapieform

abgibt. Wandrey, der in 2000 sein Examen als Ergotherapeut

in Münster ablegte, ist nun seit zwei Jahren in seiner eigenen

Praxis in der Herzog-Arenberg-Straße in Meppen tätig.

Im Laufe seiner bisherigen Tätigkeit hat sich Wandrey nicht nur

immer weiter qualifiziert. Auch hat sich in gewissen Bereichen ein

Schwerpunkt herausgearbeitet. Denn neben der ergotherapeutischen

Behandlung, die sich auf Bereiche der Kinderheilkunde, der

Neurologie, der Geriatrie , der Orthopädie und Chirurgie erstreckt,

entwickelte Wandrey spezielle Ansätze in der Handtherapie. Seit

Dezember 2010 ist er zertifizierter Handtherapeut der Akademie

für Handrehabilitation (AfH), in 2016 erfolgte die Zertifizierung

zum AfH-Rehatherapeuten nach Wolters & Sohns. Dabei liegt der

Schwerpunkt auf der beruflichen Rehabilitation der Patienten.

Bei Bedarf setzt Wandrey auch auf eine besondere Disziplin in der

Handtherapie: den Schienenbau. Er stellt einen klassischen ergotherapeutischen

Behandlungsansatz dar und findet in engem Austausch

mit dem behandelnden Arzt statt. Ziele der Schienenversorgung

können auf der einen Seite die Ruhigstellung eines Gelenks

und die damit verbundene Schmerzlinderung sein. Andererseits

können Schienen aber auch zur Erweiterung des Bewegungsausmaßes

dienen, je nachdem, welche Art von Schiene angedacht ist.

Herzog-Arenberg-Straße 62

49716 Meppen

Termine nach Vereinbarung

• Behandlung von Kindern und Erwachsenen

• Alle Krankenkassen

• Handtherapie

• Schienenbau

• Berufliche Wiedereingliederung

• Verhaltenstherapie

Mobil 01707262544

Fon 05931 8884059

Fax 05931 8818370

Mail kontakt@ergo-wandrey.de

Page www.ergo-wandrey.de

„Ich sehe die Ergotherapie als die Therapieform, die ihre Legitimation

vor allem durch den Brückenschlag zwischen Patient und Alltag

erhält“, formuliert Wandrey seine Auffassung. Der Aspekt der

sozialen und zugleich auch beruflichen Teilhabe findet sich in der

Wahl der Therapiemittel und in den entsprechenden Zielsetzungen

wieder. Dahinter steht das Bemühen, mit Hilfe zur Selbsthilfe eine

größtmögliche Selbstständigkeit des Patienten zu erreichen.

Die Therapieansätze sind dabei so unterschiedlich wie die Ursachen

für eingeschränkte Teilhabe. Unfälle, Erkrankungen oder

fehlgelaufene Entwicklungen gehören ebenso dazu wie angeborene

Einschränkungen.

Immer häufiger kümmert sich Wandrey, inzwischen unterstützt

durch Mareike Abeln, auch um Kinder und Jugendliche mit „herausforderndem

Verhalten“. Dabei hilft dem Therapeuten auch seine

mehrmonatige Ausbildung zum Systemischen Anti-Gewalt und

Deeskalationstrainer. Das ist eine Ausbildung in konfrontativer Pädagogik,

in der es im weitesten Sinne um den Umgang mit „herausforderndem

Verhalten“ geht. „Ein Zeichen unserer Zeit scheint eine

wachsende Orientierungslosigkeit zu sein. Werte, die vor Jahrzehnten

noch unantastbar schienen, werden heutzutage als Reliquien

der Vergangenheit verschmäht“, sagt Wandrey.

In seinem bisherigen beruflichen Werdegang seien ihm oft Menschen

mit einem Verhalten begegnet, das er als „herausfordernd“

bezeichne. Kinder und Erwachsene, Menschen mit übersteigerten

Aggressionen, mit extremen Ängsten, Menschen mit zu viel und zu

wenig Selbstbewusstsein. Auch diesen versuche er durch geeignete

Therapieformen das Leben zu erleichtern - wie auch den Mitmenschen

derartiger Personen. Die Verhaltenstherapie gibt es sowohl

als Einzel-, als auch als Gruppentherapie.

Dabei behandelt Wandrey nicht ausschließlich in seinen Praxisräumen

in Meppen. Bei Bedarf macht er auch Hausbesuche. Machbar

und angesagt sind auch Kursangebote außerhalb von „gewöhnlichen

Rezeptleistungen“. Gerade im Bereich der Gewalt- und Mobbingprävention,

ob in Kindergartengruppen oder Schulklassen,

können frühzeitige Hilfestellungen zielführend sein.

Ebenso bietet Wandrey Schulungen oder Thementage zum Umgang

mit „herausforderndem“ Verhalten an und denkt dabei vor

allem an Zielgruppen wie Erzieher, Lehrer, Altenpfleger oder auch

Krankenpfleger.

Wandrey‘s Reputation hat sich übrigens auch in der TV-Welt herumgesprochen.

Erst jüngst war ein Team von N3 in seiner Praxis,

um einen Beitrag für die Sendung „Visite“ zu drehen. Dabei ging es

um spezielle Formen erfolgreicher Handtherapie.

28 | emsblick – Oktober/November 2019


Herzwochen: Plötzlicher Herztod –

Wie kann man sich davor schützen?

Unter diesem Motto stehen die bundesweiten

Herzwochen vom 1. bis

zum 30. November 2019

Jedes Jahr erleiden in Deutschland 65.000

Menschen einen plötzlichen Herztod, etwa

60.000 versterben daran. „Das müsste

nicht sein. Der plötzliche Herztod ist in aller

Regel kein schicksalhaftes Ereignis, von

dem es kein Entkommen gibt“, betont der

Herzspezialist und Notfallmediziner Prof.

Dr. med. Dietrich Andresen, Vorstandsvorsitzender

der Deutschen Herzstiftung.

Unmittelbar eingeleitet wird der plötzliche

Herztod überwiegend durch Kammerflimmern,

das das Herz von einer Sekunde auf

die andere komplett aus dem Takt bringt.

Das Herz hört auf zu schlagen, der Blutdruck

sinkt auf „Null“. Der Patient verspürt

nach vier Sekunden eine „Leere“ im Kopf.

Nach acht Sekunden bricht er bewusstlos

zusammen. Nach zwei bis drei Minuten

hört er auf zu atmen. Nach zehn Minuten

sind Wiederbelebungsmaßnahmen in aller

Regel erfolglos.

Wer ist gefährdet?

Die koronare Herzkrankheit (KHK) ist die

häufigste zugrunde liegende Erkrankung.

Autopsien bei plötzlich Verstorbenen haben

eine Häufigkeit der KHK von bis zu

75% ergeben. Sie wiederum ist verursacht

durch Risikofaktoren wie Bluthochdruck,

Diabetes, Fettstoffwechselstörungen (hohes

Cholesterin). Auch die Genetik und ein

ungesunder Lebensstil durch Rauchen,

Übergewicht, Bewegungsmangel und Drogenkonsum

spielen eine Rolle. Ursachen

des plötzlichen Herztods können auch

Herzmuskelerkrankungen, seltener Herzklappenerkrankungen

sowie angeborene

Herzfehler sein.

„Die beste Strategie ist es, Herzerkrankungen

– allen voran die KHK – frühzeitig

zu erkennen und zu behandeln“, erläutert

Andresen und betont: „Wenn wir es fertig

bringen durch konsequente Aufklärung

und nachhaltige präventive Maßnahmen

die koronare Herzkrankheit zu reduzieren,

dann wird der plötzliche Herztod vieles von

seinem Schrecken verlieren. Leider sind

wir davon noch sehr weit entfernt.“ Die

Herzwochen sollen helfen mit Unterstützung

der Medien die Menschen darüber

informieren, wie es zu diesen bedrohlichen

Herzkrankheiten kommt, mit welchen

Symptomen sie sich bemerkbar machen

und wie sie sich am effektivsten vor der

Gefahr des plötzlichen Herztodes schützen.

Was tun beim Herzstillstand?

Patienten mit einem plötzlichen Herzkreislaufstillstand

haben nur eine Chance zu

überleben, wenn Zeugen vor Ort sind, die

das Geschehen beobachten, richtig einschätzen

und nach Alarmierung der Notrufnummer

(112) mit Wiederbelebungsmaßnahmen

beginnen. Die gute Nachricht:

Entsprechend einer eigenen Untersuchung

werden 60 bis 70% der Herzstillstände beobachtet,

von den Zeugen als Notfall richtig

erkannt und auch die Notruf-Nummer 112

alarmiert. Die schlechte Nachricht: Nicht

einmal die Hälfte der Zeugen beginnt nach

Absetzung des Notrufes mit Wiederbelebungsmaßnahmen.

Die Mehrheit bleibt

untätig. Der Grund: Allgemeine Verunsicherung

und vor allem die Angst etwas falsch

zu machen.

Dabei gilt:

1. Ohne eine Erstversorgung durch Zeugen

– zumeist medizinische Laien – hat ein

Patient mit einem Herzkreislaufstillstand

kaum eine Chance erfolgreich wiederbelebt

zu werden.

2. Jeder Erwachsene sollte in der Lage sein,

einen Herzkreislaufstillstand zu erkennen

und die notwendigen Schritte zur Rettung

der Person einzuleiten.

Leitung:

Dr. Volker Mittelbach,

Internist u. Kardiologe, Ludmillenstift

Referenten:

S. Abu Shammala,

Internist und Kardiologe, Ludmillenstift

Alexander Kruse,

Internist und Kardiologe, Ludmillenstift

Mario Konen, Arzt für Anästhesie,

Ludmillenstift

Alexander Kruse

Rahmenprogramm:

Demonstration

Herz-Lungen- Wiederbelebung

05. November, 19 Uhr

Jugend- und Kulturgästehaus,

Helter Damm 1, Meppen

29 | emsblick – Oktober/November 2019


FRISURENTRENDS

Die Trend-Looks Herbst/Winter 2019/20

METROPOLIS

Faszination Zukunft. Was kommt, was geht, was bleibt? Die Trendkollektion

Herbst/Winter 2019/20 des Zentralverbands des Deutschen

Friseurhandwerks (ZV) offenbart Zukunftsvisionen und lässt Technologie,

Fashiontrends und die menschliche Fantasie verschmelzen. Die

progressiven Trendlooks für den Winter verkörpern Mut, Entschlossenheit

und Selbstvertrauen.

meppen/esterfeld

krokusstraße 1

tel.: 05931 / 14559

wietmarschen

am markt 1d

tel.: 05925 / 537

Die Mode befindet sich in einem ständigen

Wandel und lebt davon, in die Zukunft zu blicken.

Dabei baut sie oftmals auf Inspirationen

aus der Vergangenheit. Die neuen ZV Trendfrisuren

als Symbiose aus Mode, Technik

und Science-Fiction überzeugen mit klaren

Formen und emotionalen Zügen und zollen

der Lehre des Bauhauses Tribut. Gleichzeitig

unterstreichen die soften Styling-Varianten

die menschliche Seite der Basis-Cuts und betonen

die Wandelbarkeit und Tragbarkeit der

Metropolis-Looks.

Ob straight und glatt oder in Bewegung, mit

ihren ganzheitlichen Frisurentrends zelebrieren

die ZV Modemacher den modischen

Zeitgeist und denken die Welt von morgen

neu. Lassen Sie sich von den wegweisenden

Future-Looks inspirieren und erfinden auch

Sie sich in dieser Saison neu.

Sie legen Wert auf ein

modisches Styling, und

wollen Sie selbst bleiben

H A A R

STUDIO

E M I L I A

Fühlen Sie sich willkommen

im Haarstudio Emilia.

Schöne Haare in

professionellen Händen.

Öffnungszeiten:

Di - Fr: 8:30 - 18:00 Uhr

Sa: 8:00 - 15:00 Uhr

Hinterstraße 38,

49716 Meppen

JETZT STUDIO-TERMIN

VEREINBAREN

05931 · 88 60 25

AUF IHREN NÄCHSTEN

STUDIO-TERMIN

VOM 15. OKTOBER

BIS 15. NOVEMBER

SCHENKEN WIR IHNEN 10% RABATT.

Der Gutschein gilt einmalig mit Vorlage

des Coupons. Eine Auszahlung ist nicht

möglich. Unsere Haarprodukte sind vom

Rabatt ausgeschlossen.

Anz_emsblick_183x62mm_quer.indd 1 18.09.19 13:12

30 | emsblick – Oktober/November 2019


Form Follows Function

Der Buzz-Cut steht für eine

pflegeleichte, lässige und unkomplizierte

Männer-Frisur, die

bereits halb Hollywood erobert.

Die füllige, runde Ponypartie wird

kompakt aber leicht texturiert

gearbeitet und mutet markant

maskulin an. Der glänzende

Kupferton sorgt für den nötigen

Sexappeal.

Cyblond

Kurze Konturen mit längerem

gestuftem Deckhaar und ausgeprägter

Ponypartie bleiben angesagt.

Futuristisch angehaucht mit

einem kühlen Silberblond, entspringt

das Styling geradewegs

einem Science-Fiction-Streifen.

Haare machen Leute!

Blacklight

Hairart vom Feinsten. Der handwerklich

ausgefeilte Stufen-Cut

erinnert mit der knapp über den

Augenbrauen endenden und horizontal

kompakt geschnittenen

Ponypartie an die moderne Kleopatra.

Seien Sie einen Schritt

voraus: die auf die Oberfläche

gesetzte Patchwork-Technik in

Bronzetönen vervollständigt den

Sleek-Look und macht ihn zu einem

echten Eyecatcher.

Electric Poetry

New Waves. Der glatte Pony erzeugt

einen tollen Kontrast zu

den gecurlten Längen. Die aufgebrochene

Wellenstruktur lässt die

Trendfrisur weicher und femininer

wirken und sorgt für romantische

Vibes. Ausgefallener Haarschmuck

wie Clips sind das It-Piece der Saison

schlechthin und verleihen

noch mehr Glamour.

STADT

Telefon: 05931 / 881241

Am Neuen Markt 60

Meppen

Öffnungszeiten:

Montag Ruhetag

Di. bis Fr. 9 - 18 Uhr

Sa. 8 - 14 Uhr

ESTERFELD

Für uns steht immer der Kunde im Vordergrund!

Telefon: 05931 / 16267

Matthias-Claudius Str. 2

Meppen Esterfeld

Öffnungszeiten:

Montag Ruhetag

Di. bis Fr. 9 - 18 Uhr

Sa. 9 - 14 Uhr

Freuen Sie sich auf Ihren

nächsten Friseurtermin in

familiärer Atmosphäre.

Erwarten Sie von uns Top-Qualität,

modernste Colorationstechniken,

perfekte Haarschnitte und

individuelle Beratung.

Unsere

Gutscheine

für Haarschnitt, Farbe

oder Strähnchen -

immer eine gute

Geschenkidee!


LEBEN

Silvia Völker vom Kiosk

“Süße Ecke“ ist „Meppener

Queen of Shopping“

Im Rahmen der diesjährigen Aktion „Heimat shoppen“ der IHK

hat die Stadt Meppen erstmals eine „Queen of Shopping“ gesucht.

Drei Frauen stellten an drei Tagen ihr Shoppingtalent

unter Beweis und bewerteten ihr Outfit gegenseitig. Unterstützt

wurden sie dabei mit einem Budget von jeweils 400

Euro.

„Hallo Herbst! Begrüße die bunte Jahreszeit mit einem modischen

Look in den neuen Herbsttönen - Senf, Burgunder, Rot, Orange“, lautete

das Motto. Der krönende Abschluss fand anschließend in der

Einkaufspassage MEP statt. Silvia Völker (55) vom Kiosk „Süße Ecke“

in Meppen konnte mit ihrem Outfit in Herbsttönen überzeugen. Sie

erhielt das Preisgeld in Höhe von 500 Euro. Zu Gast war die aus dem

Fernsehen bekannte Bachelor-Gewinnerin Jennifer Lange, die auch

als Sport- und Gesundheitsmanagerin, Zumba-Instructorin und Model

tätig ist. Zum Erfolg gratulierten Bürgermeister Helmut Knurbein,

Citymanagerin Janine Baalmann als Initiatorin des Wettbewerbs, und

Jana Gerdes von der IHK Osnabrück-Emsland. Hier ein Interview mit

der Gewinnerin:

Wer hat Sie beim Einkaufen

begleitet?

Manuela Neuhäuser, meine

Cousine, Freundin und

Schwägerin in spe.

Wie haben SIe das perfekte

Outfit gefunden?

Das Kleid hat mich gefunden.

Wir kamen bei „Virus“ ins Geschäft

und die Chefin hatte

mein Traumkleid an - das

grüne Leo-Muster, Midi-Länge,

mit Knopfleiste, kleinem

Kragen und Seitenschlitzen.

Ich hatte Bedenken, ob es

dieses in meiner Größe gibt.

Die Verkäuferin brachte es in

Größe L und ich probierte es

an. Perfekt! Dazu empfahl

sie einen breiten, schwarzen

Ledergürtel. Auch bei

„Hilbers“ hatten wir qualifizierte

Hilfe. Da kauften wir

cognacfarbene Stiefeletten

und eine passende Handtasche.

Nochmal zurück zu

Virus, wo wir das orangefarbene

kuschelige Schultertuch

fanden. Nun ging

es in die Löning Passage zu

Patricia, um Accessoires zu

finden - eine passende Kette

und Ohrringe. Von dort

liefen wir zu „Stadtcoiffeur“.

Monika Ahlers hat meine

Haare gestylt. Dann zur Parfümerie

Jacobs, wo ich ein

professionelles Make-up und

lackierte Fingernägel bekam.

Auch hier wurden wir super

freundlich aufgenommen

und beraten. Es gab sogar

noch ein Glas Sekt zur Beruhigung.

In der MEP angekommen,

besuchten wir den

„DM Markt“ und erstanden

eine schwarze, blickdichte

Strumpfhose sowie ein Parfüm

für meine Shoppingbegleitung.

Da das Budget nun

zur Neige ging, kauften wir

nur noch einen Armreif bei

„Bijou Brigitte“ aus dem Sale.

Den Rest gaben wir als Trinkgeld.

Viel war es nicht, ich

glaube 2 Euro irgendwas.

Haben Sie sich über den Titel

Meppener Queen of Shopping“

gefreut?

Ja, auf jeden Fall. Es hat mir

und Manuela unendlich viel

Spass gemacht. Meppen ist

großartig, man kennt sich

und hier sind wir zuhause.

Ich hatte alleine auf Facebook

über 500 Likes. In persönlichen

Gespächen haben

mir viele Damen - aller Altersklassen

- im Nachhinein

gesagt, dass sie gerne

mitgemacht hätten, hatten

sich aber nicht getraut. Diese

Bedenken konnte ich bei vielen

ausräumen. Auch einige

Männer wünschen sich fürs

nächste Jahr, dass sie mitmachen

können.

Hallo Frau Völker, im Namen

des Stadtmagazins "Emsblick"

gratuliere ich Ihnen ganz herzlich

zur Wahl als Meppens erste

„Queen of Shopping“.

Herzlichen Dank!

Wie haben Sie sich für den Wettbewerb

vorbereitet?

Ich gehe mindestens zweimal

pro Woche in die Meppener Innenstadt,

bummele durch die

Geschäfte und finde das ein oder

andere schicke Teil. In der Zeit

vor dem Wettbewerb war ich in

der Stadt öfter, um zu sehen, was

es in den Geschäften Neues gibt.

Anprobiert habe ich aber Nichts.

Shoppen ist eine Art Hobby und

auch Leidenschaft von mir. Und

viel Erfahrung beim Einkaufen

habe ich mit 55 Jahren natürlich

auch.

Was war die besondere Herausforderung

für Sie?

Eindeutig das Geld! 400 Euro

sind echt viel. Soviel habe ich

noch nie für mich an einem Tag

ausgegeben. Aber ein komplettes

Outfit inklusive Make up,

Frisur, Stiefeletten, Handtasche,

Kleid, Schmuck, Strumpfhose

und ein wärmendes Schultertuch

in guter Qualität - das kostet. Da

war keine Herbstjacke mehr drin.

i

Die Kampagne „Heimat shoppen“ der IHK fand in diesem

Jahr bereits zum dritten Mal statt. Sie soll dazu

bewegen, lokal zu kaufen und regionale Produkte zu

konsumieren. Mit Rabattcoupons, Infoflyern oder weiteren

Projekten soll bei den Kunden das Bewusstsein

dafür geschärft werden, dass durch den Einkauf vor

Ort und den Besuch in der Stadt das eigene Lebensumfeld

selbst mitgestaltet wird. Dies trägt zur Stärkung

der regionalen Wirtschaft, zur Steigerung der

Aufenthaltsqualität und zur Belebung der Innenstädte

bei. Ansprechpartnerin in Meppen ist Citymanagerin

Janine Baalmann, Markt 43, 49716 Meppen, E-Mail:

j.baalmann@meppen.de, Tel. (05931) 153-155.

32 | emsblick – Oktober/November 2019


Schwedische Künstler bei uns zu Gast

WIR IN EUROPA

Die in Schweden lebenden Künstlerin Dagmar Glemme ist oft in Meppen zu Gast. Sie ist

befreundet mit der Bokeloher Galeristin Hannelore de Hoogd und stellt in der Galerie „Atelierspuren

Kunst & Design“ ihre Malerei, Skulpturen und Glaskeramik aus.

2014 bemalte sie in der Stadt einen Felsenbrocken, der als „Stein der

Begegnung“ den Platz vor der Emsländischen Volksbank schmückt.

Dabei gestaltete sie jede Seite anders aus. Zu sehen ist ein Baum,

der Wachstum und Leben symbolisiert. Die Vorderseite enthält einige

Kopfsilhouetten, die für die Begegnung stehen - ein Cello für

Meppens musikalische Ausrichtung, Wellen für die Flüsse in unserer

Stadt. Die dritte Seite sind Fische als Symbol für Gesundheit

und Wohlergehen, nach japanischer Deutung auch für Wohlstand.

Dagmar Glemme liebt Meppen. Sie studierte Kunst und Architektur

in Hamburg. In Schweden wohnt sie seit 1973. In ihrem Atelier in

Halmstad schafft sie eine eigene mythologische Welt, malt Bilder

auf Leinwand und Papier, setzt ihre Ideen in Keramikobjekten als

Glasobjekte um. Bei der Bemalung von Steinen gibt sie sich selbst

keine Vorgaben. Das Ergebnis ist eine Kombination ihrer eigenen

Gedanken und - wie sie sagt - der Gedanken des Steins. Ihr „Stein

der Begegnung" in Meppen ist als Kunstwerk im öffentlichen Raum

aus Anlass des 20. Geburtstags der Volksbank entstanden. Parallel

dazu fand eine Ausstellung statt. In Uelzen gibt es ein ähnliches

Kunstwerk: 21 von Dagmar Glemme bemalte Steine, die als "Stein

des Gesanges", "Stein der Flora" oder "Stein des Glücks" den Weg

vom Hunderwasserbahnhof in die Innenstadt markieren.

Anfang September 2019 war Dagmar Glemme wieder bei Hannelore

de Hoogd und ihrem Mann Peter in Meppen zu Besuch. In

Bokeloh eröffnete sie eine neue Sonderausstellung „Schwedische

Künstler bei uns zu Gast“. Die Galeristin de Hoogd freute sich:

„Aus unserer langjährigen Zusammenarbeit haben sich für uns

zwei weitere Verbindungen zur schwedischen Kunstszene ergeben.“

Andreas Wargenbrant, der für seine plastischen Arbeiten in

Bronze bekannt ist, brachte

nach Meppen seine Skulpturen,

unter anderen „Dalahorse“ und

„Ocean 1“, mit. Als Bildhauer

arbeitet er mit einer stark stilisierten

Formensprache in einer

postmodernen Tradition. Victor

Rundkvist führt mit seinem Vater

unter dem Namen „Lars &

Victor Rundkvist“ eine eigene

Designlinie in Schweden mit

über 40 Jahren Erfahrung im

Möbel- und Designbereich. In

„Atelierspuren“ präsentiert er

eine Reihe von Frosch-Skulpturen

in Bronze.

In der Vernissage erläuterte

Hannelore de Hoogd, dass zwei

Kunstwerke aus Schweden sich

für das große Kunstprojekt von

UNESCO qualifiziert haben:

„Ocean I“ von Andreas Wargenbrant

und „Evas Stuhl im Paradies“

von Dagmar Glemme.

Rund 20 Künstler wurden von

einer Jury ausgewähl und haben

sich von einem der 40 Weltkulturerbestätten

Deutschlands

inspirieren lassen. „Die Schweden

gelten in vielerei Hinsicht

als ein Volk mit Vorreiterrolle,

ob in gesellschaftlicher, wissenschaftlicher

oder umwelttechnischer

Hinsicht“, las die

Galeristin de Hoogd die Grußworte

der schwedischen Honorarkonsulin

für Niedersachsen,

Jasmin Arbabian-Vogel, vor. Die

Betrachter konnten sich nach

ihren Worten in der Ausstellung

in Meppen eine eigene Meinung

bilden, ob Schweden im Bereich

der Kunst auch eine Vorbildfunktion

hat. Einige Exponate

der schwedischen Kunst sind

nach der Sonderschau in der

Galerie weiter zu sehen. www.

atelierspuren.de

„Die DNA von Kunst ist weltweit

die gleiche. Sie bildet ein

verbindendes Element der

Menschheit, ganz unabhängig

von Nationalität, Glauben und

Hautfarbe. Sie bietet Freiraum

für persönliche Meinung, Interpretation

und Schönheit,

losgelöst von Stereotypen und

Erwartungshaltungen.“ (Jasmin

Arbabian-Vogel, Schwedens

Honorarkonsulin für

Niedersachsen)

33 | emsblick – Oktober/November 2019


ANZEIGE

PETER TIEHEN

Inhaber

Klaus Lübbers

Dipl.-Ing. (FH), Dipl.-Sachv. (DIA)

OB IMMOBILIENKAUF

ODER -VERKAUF

WIR SIND IHR PARTNER!

Sachverständiger für Immobilienbewertungen

Inhaber von Lübbers Sachverständigenbüro

– SCHEIDUNG –

Und wer bekommt das Haus?

KOMPETENT.

MODERN.

INNOVATIV.

Immobilien Tiehen oHG

Hinterstraße 15 | 49716 Meppen

05931 - 496 51 75 | info@tiehen.eu | tiehen.eu

Kennen Sie den

Wert Ihrer Immobilie?

Die Trennung vom Ehe- oder eingetragenen Lebenspartner/in ist meist

nicht nur mit emotionalen, sondern auch mit räumlichen Veränderungen

verbunden. Dabei stellt sich die Frage, was mit der gemeinsam genutzten

Immobilie geschehen soll. In unserem zweiteiligen Expertentipp erläutert

der Sachverständige Dipl.-Ing. (FH), Dipl.-Sachv. (DIA) Klaus Lübbers sechs

Optionen, zwischen denen im Trennungsfall gewählt werden kann.

Wir erstellen unverbindlich

Derzeit werden in Deutschland pro Jahr rund 400.000 Ehen geschlossen und

etwa 40% der bestehenden Ehen wieder geschieden. Die durchschnittliche

und persönlich Ihren

Dauer einer Ehe beträgt rund 15 Jahre. Kommt es zur Trennung, geht es bei

der bisher gemeinsam genutzten Immobilie häufig zunächst gar nicht um den

Marktwert oder den Zugewinnausgleich, sondern darum, was mit dem gemeinsamen

Immobilienvermögen geschehen soll. „Im Kern gibt es sechs Optionen

unverbindlich, persönlich, zuverlässig

(Möglichkeiten), zwischen denen die Partner wählen können“, erklärt Klaus

Lübbers.

Sandra Telkmann

Immobilienmaklerin (IHK)

Bestellen Sie jetzt

Ihren persönlichen

Immobilien Wert-Report

unverbindlich und persönlich

Verkaufspreis

schnell und sicher ermitteln

Lübbers Sachverständigenbüro

Hinterstraße 33 • 49716 Meppen

05931 / 49657-20

www.luebbers24.de


Diese sechs Optionen sind:

1. Vermietung

2. Auszahlung

3. Verbleib (gemeinsames Wohnrecht)

4. Realteilung

(Aufteilung in zwei getrennte

Wohneinheiten)

5. Übertragung (z.B. auf die

gemeinsamen Kinder)

6. Verkauf

ANZEIGE

Im ersten Teil dieses Beitrags werden die

Optionen Vermietung und Auszahlung behandelt.

Die anderen Optionen werden im

zweiten Teil erläutert, der in der folgenden

Ausgabe des Emsblick erscheinen wird.

Experten

TIPP

Teil 1

Fortsetzung im

nächsten Heft

Vermietung

Diese Option bietet den Vorteil, dass die

Immobilie im gemeinsamen Eigentum der

Partner verbleibt. Zudem könnte die Immobilie

zu einem späteren Zeitpunkt auf die

gemeinsamen Kinder übertragen werden.

Die Mieteinnahmen werden ebenso wie die

Bewirtschaftungskosten gleichermaßen

aufgeteilt. Die Erträge können dazu verwendet

werden, bestehende Verbindlichkeiten

zu bedienen.

„Es sollten bei dieser Option klare Finanzierungs-

und Verwaltungsregelungen

getroffen werden“, so die Anmerkung des

Sachverständigen, „denn ein weiterer längerfristiger

Kontakt zum Ex-Partner ist

unvermeidlich.“ Entscheidungen zur Hausund

Mietverwaltung müssen gemeinsam

getroffen werden (Mietersuche, Bewirtschaftung,

Mietausfall). Ebenso sollten Vereinbarungen

zu möglichen Verkaufs- und

Übernahmeoptionen getroffen werden,

sofern ein Partner die gemeinsame Vermietung

beenden möchte. Ferner fallen bei

dieser Option steuerlich relevante Einnahmen

aus Vermietung und Verpachtung an,

die es zu berücksichtigen gilt.

Auszahlung

Bei dieser Option übernimmt ein Partner

den Miteigentumsanteil des anderen und

zahlt ihm dafür einen Vermögensausgleich

(Entschädigung). Die Höhe der Entschädigung

orientiert sich üblicherweise an dem

objektiven Verkehrswert (Marktwert) der

Immobilie (§ 194 BauGB) und den Verbindlichkeiten,

falls diese mit übernommen

werden. Voraussetzung für diese Option

ist, dass der übernehmende Partner über

entsprechende finanzielle Mittel verfügt

oder diese von ihm beschafft werden können.

Ebenso, dass sich beide Partner über

die Höhe der Entschädigung einigen. Aus

Gründen der Transparenz und um spätere

juristische Auseinandersetzungen zu vermeiden,

sollte der Verkehrswert durch ein

qualifiziertes Immobilien Wert-Gutachten

ermittelt werden.

Im Weiteren wäre es bei dieser Option auch

möglich, dass der übergebende Partner

nach der Übertragung als Mieter in der Immobilie

verbleibt oder die Entschädigung

in Form der Gewährung eines Wohnungsrechtes

erfolgt.

Der Begriff „Verkehrswert“ ist in § 194 Baugesetzbuch

definiert. Als Verkehrswert bezeichnet

man den Preis, der zu einem bestimmten

Zeitpunkt auf den sich die Wertermittlung

bezieht (Wertermittlungsstichtag), im gewöhnlichen

Geschäftsverkehr nach den rechtlichen

Gegebenheiten und den tatsächlichen Eigenschaften

der Immobilie, der sonstigen Beschaffenheit

und der Lage ohne Rücksicht auf ungewöhnliche

oder persönliche Verhältnisse am

Immobilienmarkt zu erzielen wäre. Im Steuerrecht

wird der Begriff „Verkehrswert“ als „gemeiner

Wert“ bezeichnet (§ 9 BewG). Er bildet

regelmäßig die Grundlage bei gerichtlichen

oder steuerlichen Vermögensentscheidungen.

Die Ermittlung des Verkehrswertes ist in der

Immobilienwertermittlungsverordnung 2010

geregelt. Dort sind geeignete Wertermittlungsverfahren

beschrieben (Sachwertverfahren,

Ertragswertverfahren, Vergleichswertverfahren).

Bei sachgerechter Anwendung und

unter Berücksichtigung der weiteren Wertermittlungsrichtlinien,

ist es praktisch ausgeschlossen,

dass unterschiedliche Personen zu

signifikant abweichenden Wertermittlungsergebnissen

gelangen.

Eine Trennung ist ein

schmerzhafter und emotional

belastender Lebensabschnitt.

Soll die Trennung auch formal

(rechtlich) vollzogen werden, ist der

Gang zu einem Rechtsanwalt unvermeidlich

(§ 114 FamG). Beide Partner

sollten die dargestellten Optionen jedoch

im Vorfeld durchdenken, um zu

einer gemeinsamen Lösung

zu gelangen.

35 | emsblick – Oktober/November 2019


KULTUR

Künstler aus Meppen

besuchen Ostroleka

Ausstellung des Meppener Kunstkreises in der Partnerstadt in Polen

Begegnung zwischen

Natur und Kunst

27. Emsländischer Töpfermarkt

am 15. September 2019

Seit 25 Jahren pflegt Meppen eine

Partnerschaft mit Ostroleka in Polen.

Die Kontakte im künstlerischen

Bereich spielen dabei eine bedeutende

Rolle. Nachdem das Jubiläumsjahr

2019 mit einer Kunstausstellung

der Galeria Ostroleka im

Stadthaus Meppen eröffnet wurde,

fand vom 4. bis 7. September ein

Gegenbesuch des Meppener Kunstkreises

in der polnischen Partnerstadt

statt.

Daran nahmen Ruth Jansen, Melanie

Kuipers, Christel Altevers, Marianne

Bröring, Alexander Hasekamp und

Anna Solbach teil. Der dreitägige

Aufenthalt wurde für sie zu einem

einmaligen Erlebnis. In der städtischen

Galerie Ostroleka eröffneten

sie gemeinsam mit dem Leiter Zenon

Kowalczyk und dem stellvertretenden

Stadtpräsidenten Maciej

Kleczkowski die Ausstellung „Artysci

z Meppen w Galerii Ostroleka“ mit

Arbeiten aus den Bereichen Malerei,

Grafik, Bildhauerei, Keramik und

Fotografie.

Neuer Stadtpräsident Lukasz Kulik

lud die Gäste zu einem Mittagessen

im Restaurant Korona ein. In

Begleitung des Gastgebers besichtigte

die Delegation aus Meppen die

Stadt, das Stadtmuseum „Muzeum

Kultury Kurpiowskiej“ am Markt, das

Kulturzentrum und eine Ausstellung

des Malers Radoslaw Jastrzebski im

neuen Bildungszentrum „Natura“.

Abends genossen sie die Veranstaltungen

des Theater-Festivals mit

Aufführungen und ein Konzert.

Was hat besonders gefallen? „Die

große Gastfreundschaft und Zugewandtheit,

das Interesse an Kunst

und Kultur und das Bemühen, uns

viel Kulturelles zu bieten“, sagt die

Bildhauerin Christel Altevers. Melanie

Kuipers vom Vorstand des Meppener

Kunstkreises bestätigt: „Ich

darf, glaube ich, behaupten, dass alle

Teilnehmer der Reise von der Gastfreundschaft

der Menschen in unserer

Partnerstadt sehr beeindruckt

waren.“

Die Ausstellung des Meppener

Kunstkreises in Ostroleka zeigt Arbeiten

von insgesamt 13 Mitgliedern:

Hans-Wilhelm Acquistapace,

Christel Altevers, Andrea Christen,

Alexandra Hasekamp, Dietmar Hasse,

Heinrich Jansen, Ruth Jansen, Renate

Krebs, Melanie Kuipers,

Klaus Streeck, Anna

Solbach, Julia Solbach und

Astrid Stürmann. Im Oktober

2019 folgt das nächste

Ereignis im kulturellen

Bereich: Zum Fotofestival

XIOFF der Fotografischen

Gesellschaft Ostroleka ist

die Gruppe „Objektiv“ aus

Meppen eingeladen.

Idyllisches Gelände, meisterliche Keramikkunst.

Dank dieser Kombination ist der Emsländische

Töpfermarkt weit über das Emslland

hinaus bekannt. In diesem Jahr fand der

Urgestein des KULTURSommers zum 27. Mal.

Neu war die räumliche Gestaltung. Da ein neues

Gebäude neben dem Emsland Archäologie

Museum gebaut wird, hatte Franz Krull als

Organisator die Idee, den Markt auf die grüne

Wiese vor dem Cafe Koppelschleuse zu verlagern.

So ist ein schöner Rundlauf entstanden,

der bei den Besuchern sehr gut ankam. Stände

mit Keramikkunst gab es auch rund um

das Gebäude des Meppener Kunstkreises.

Objekte, Gefäße, Schalen, Blumenvasen, Fliesen,

Schmuck, Kugeln, sogar keramische

Pflastersteine - die Auswahl war enorm. Insgesamt

27 Aussteller nahmen am diesjährigen

Töpfermarkt teil. Alles professionelle

Keramiker, wie Ulrike Strobel und Ruth Kirch

aus Krefeld, Erika und Uwe Luchtmann aus

Steherberg im Landkreis Nienburg, Nadine

Breulmann aus Recke oder Niko la Komena

aus Münster.

„Vom Stein zur Skulptur“ - unter diesem Motto

wurden in der Remise die Ergebnisse der

Sommerakademie 2019 präsentiert. Unter der

Leitung des Bildhauers Thorsten Siever aus

Klein Hesepe arbeiteten in der Zeit vom 29.

Juli bis 23. August 2019 Anfänger und Fortgeschrittene

mit

Baumberger und

Bentheimer Sandstein.

Im Spannungsfeld

zwischen

Figürlichem

und Abstraktem

entwickelten sie

viele interessanten

Formen.

36 | emsblick – Oktober/November 2019


Internationaler Jugendaustausch „Youth for Understanding“

Drei unvergessliche Wochen

Drei Wochen lang waren 16 Jugendliche aus China, Mexiko, Venezuela

und Paraquay zu Gast in Meppen. Sie lebten in Gastfamilien, nahmen

an Sprach- und Orientierungskursen teil, lernten das Land und Leute

kennen. Familie Anneken, die sich bereits seit Jahren bei „Youth

for Understanding“ (YFU) engagiert, hat den Austausch in Meppen

organisiert.

„Sie haben sich mit Meppen identifiziert“, berichtet Gesa-Marie Anneken von

Jugendlichen, die jeden Vormittag sechs Stunden Unterricht mit einer Einführung

in die deutsche Sprache und Kultur erhielten. Die Chinesen lernten im

Gustav-Adolf-Gemeindehaus und die Lateinamerikaner in der Anne-Frank-

Schule. Am Nachmittag verbrachten sie ihre Freizeit gemeinsam in der Stadt

oder mit den Gastfamilien. Ein Besuch der Freilichtbühne Meppen und ein

Sportfest rundeten das Rahmenprogramm in Meppen ab.

Drei unvergessliche Wochen: Damit erhielten die ausländischen Schüler in

Meppen eine Grundlage für das weitere Austauschjahr in anderen Städten.

Gesa-Marie Anneken erzählt, dass zwei Austauschschülerinnen aus China

anschließend in Meppen geblieben sind. Zwei Familien haben sich bereit erklärt,

sie für ein Jahr aufzunehmen. Jetzt besuchen sie das Windthorstgymnasium

und das Marianum. „Ich habe 2017/18 mein Austauschjahr in Spanien

verbracht“, erinnert sie sich.

„Eine ganz tolle Geschichte, das hätte ich nie gedacht“, sagt ihr Vater. Die Familie

Anneken hatte bereits Jahreschüler aus der Türkei zu Hause und kann

dies nur weiter empfehlen. „Da kommt so viel Lebensfreude und Energie ins

Haus. Es ist nie langweilig“, ergänzt Gesa-Marie. Zudem bleibe man immer

vernetzt und sei quasi ein Teil

der großen YFU-Familie. Das

Engagement der Familie Anneken

für YFU, insbesondere für

das Programm „Mercator“, hat

Bundespräsident Frank-Walter

Steinmeyer mit einer Einladung

in das Schloss Bellevue gewüdigt.

So nahmen Maren, Gesa-

Marie und Frank Anneken Ende

August 2019 am Bürgerfest in

Berlin teil.

Restaurant

Gans und gar!

Das herzhafte Highlight im Herbst.

Lieben Sie auch das knusprige

Federvieh? Dann starten Sie mit

uns ab Anfang November in die

Gänsesaison 2019 und freuen Sie

sich auf besondere Gerichte der

Gans und der Ente.

Nur auf Vorbestellung.

UNSERE ÖFFNUNGSZEITEN:

Di. bis Sa.: ab 17:00 Uhr

Sonn- und Feiertags:

ab 11:30 Uhr durchgehend warme Küche.

Unsere Küche ist bis 21:00 Uhr für Sie da!

Tel. 05932-4567 · info@pluennhock.de

37 | emsblick – Oktober/November 2019


VERANSTALTUNGEN

17.10.2019

CLARE SANDS

IN CONCERT

Von RTE Lyric FM als

„Ausnahme-Talent“

und von Hot Press als

„leidenschaftlicher und

einzigartig faszinierender Einfluss in irischer Musik“

beschrieben, ist Clare Sands eine instrumentalisch vielseitige

Preisträgerin, Künstlerin, Komponistin und Song-

Schreiberin aus der musikalisch pulsierenden Stadt Cork

in Irland. Mit ihrer Band Dréimire hat Clare das Meppener

Publikum bereits im Mai begeistert.

Beginn: 19:30 Uhr

19.10.2019

ALARMING JESUS &

SPECIAL GUESTS

Alarming Jesus — übersetzt

ins Deutsche in etwa “besorgniserregender

Jesus”. Die fünfköpfige Alternative-Metal

Band aus Lingen (Ems) benutzt diesen provokanten

Titel als Anspielung auf den wachsenden

Trend sich vorgekaute Meinungen eigen zu machen,

vermeintlichen Nachrichten blind zu trauen und gesellschaftliche

Bewegungen nicht zu hinterfragen.

Vorverkauf: 6,- €, Abendkasse: 8,- €.

24.10.2019

“PLATT SATT!”

MIT DE GRUP

Eine musikalische

Reise über Grenzen

hinweg. „DE GRUP“

ist eine mitreißende und berührende Reise,

die nationale Grenzen überwindet. Die Veranstaltung

ist Teil des Kulturfestivals „PlattSatt“ der Emsländischen

Landschaft e.V. (Programm unter www.emslaendischelandschaft.de).

Beginn: 19:30 Uhr.

09.11.2019

KONZERT

MIT SHE’S A WOMAN +JAMBOX

02.11.2019

A PLACE

TO FALL — RECORD RELEASE SHOW

Nun ist es soweit, nach nun mehr drei Jahren harter

Arbeit möchte euch A Place To Fall am 2. November im

JAM ihr zweites Studio Album vorstellen. Welche Bands

beim Release spielen, werdet ihr bald erfahren, ihr dürft

gespannt sein.

Beginn: 20 Uhr, Eintritt: 5€ an der Abendkasse

She’s A Woman, eine junge, frische Künstlerin aus Berlin, huldigt

mit ihrem Namen die Beatles, die für sie das Blueprint

der modernen Popmusik kreiert haben. Mit ihrem authentischen

Sound und ihren ironisch angehauchten Texten bringt

sie der Popkultur genau das zurück, was so lange gefehlt hat

— Ehrlichkeit!

Beginn: 20 Uhr, Eintritt: 5€ an der Abendkasse

Wir bringen Ihre Werbung nach vorn!

© Gerd Kaja · www-kaja-images.de

www.

.de

Blinke 8

26789 Leer

Tel. 0491 929797

info@printoo.de


20.10.2019

MITMACH-KONZERT

„WI-WA-WACKELZAHN“

MIT JOHANNES KLEIST

Der Kölner Kinderliedermacher

Johannes Kleist präsentiert im

JAM die Hits aus seiner CD “Wi-Wa-Wackelzahn”.

Hier wackeln Marsmännchen mit den

Antennen und Milchzähne im Mund. Spielzeuge

tanzen durchs Kinderzimmer und wir reiten auf

Zebra Zottel durch den Zoo. Los geht’s! Mitmachen,

singen, klatschen, hüpfen ist angesagt!

WAHNSINNS-STIMMUNG BEI JAM-PARTY!

Am Freitagabend, den 20.09.2019, fand die fünfte JAM-Party statt

und traf auf großen Zuspruch seitens der Jugendlichen. Rund 100

Zwölf- bis Sechzehnjährige nahmen das Angebot der Party freudig

an.

Für die Jugendlichen gab es kostenlose Getränke sowie Nachos.

Wie es sich für eine richtige Party gehört, sorgte ein DJ durch seine

Musik für gute Stimmung und brachte die Anwesenden zum

Tanzen. Auch das gute Wetter wurde ausgenutzt: In dem draußen

aufgebauten Actioncourt hatten die Jugendlichen zum Beispiel

auch die Möglichkeit u.a. Federball, Tischtennis oder Leitergolf zu

spielen.

Nach diesem erfolgreichen Abend, der allen große Freude brachte,

freuen sich alle Beteiligten bereits auf die nächste JAM-Party!

REVIEW

BESUCHERANSTURM BEI KINDERTAG AM JAM

Am 15. September fand am JAM und auf dem Freibad-Gelände

ein großes Fest zum Weltkindertag statt. Ein tolles

Mitmach-Programm und zahlreiche Aufführungen, u.a.

der Zirkusgruppe des TPZ, den Spielern des ASC Meppen

Titans, den Cheerleadern des TV Meppen, der Musikschulen

Sommer und Hugenberg sowie der Freilichtbühne

Meppen begeisterten die rund 3000 Besucher. Vorbereitet

und durchgeführt wurden die Aktionen von 40 Vereinen,

Verbänden, Parteien und der Stadt Meppen.

Am Samstag, den 07.09.2019, traten Hobbyskater aus

dem Emsland bei dem diesjährigen durch die AOK unterstützten

Skatecontest in Meppen an. Als Veranstaltungsort

für den Wettbewerb, der durch den Skate Verein

4 Wheels und das JAM organisiert und durchgeführt wurde,

diente der neugestaltete Skatepark am Nagelshof.

„BEST TRICK“ & „MOST KICKFLIP“

Trotz schlechter Wettervorhersage ließen die Teilnehmer

es sich nicht nehmen, ihr Können in verschiedenen Disziplinen

unter Beweis zu stellen. DJ Meydyone sorgte für

eine dem Anlass entsprechende Stimmung und lockte

somit unter anderem interessiertes, bisher aber nicht

mit der Skater-Szene vertrautes Publikum an. Für alle

Teilnehmer und Zuschauer wurden kalte Getränke und

gegrillte Würstchen angeboten. Auch wenn nicht jeder

Trick perfekt ausgeführt wurde, gaben die Skater ihr Bestes

und konnten das Publikum so von sich begeistern. Die

Teilnehmenden hatten u.a. beim Best Trick Contest

sowie Most Kickflip Contest die Möglichkeit, tolle

Preise abzusahnen.

Der Skatecontest war nicht nur für alle Beteiligten

eine spaßige Veranstaltung, sondern auch eine Möglichkeit,

dem Skaten als Sportart mehr Aufmerksamkeit

zukommen zu lassen.

WIR PRODUZIEREN

INDIVIDUELL FÜR SIE!

Zelte / Planen / Flexiwände / Sonnensegel

PE-Gewebeplanen / LKW- und Anhängerbeplanung

Netze für Anhänger und Container / Abdeckhauben nach Maß

Sonderanfertigungen / Reparaturarbeiten

Konfektionszubehör / Reiniger / Imprägniermittel

Konfektion

nach Ihrem Maß

von Planen, Zelten,

Sonnensegeln

u.v.m.

Dieselstraße 1b / 49716 Meppen

T 05931-8822890 / info@planeundgut.de

www.planeundgut.de


WIRTSCHAFT

Freiwillige Feuerwehr Meppen fährt mit neuem Mercedes Benz

Segnung des neuen

Vorausrüstwagen

Vorausrüstwagen (VRW) sind bei der Freiwilligen Feuerwehr

aufgrund ihrer Schnelligkeit und Wendigkeit das erste Fahrzeug

im Rüstzug. Sie dienen der ersten, schnellen Hilfeleistung - vor

allem bei Autounfällen. Ein solches Fahrzeug hat am 11. August

2019 Bürgermeister Helmut Knurbein im Namen der Stadt Meppen

der Freiwilliger Feuerwehr übergeben. Es ist ein Mercedes

Benz, von der Firma GSF Sonderfahrzeugbau ausgebaut, der die

Stadt Meppen insgesamt 150000 Euro gekostet hat

Im Rahmen einer ökumenischen Andacht erfolgte die Segnung durch

den neuen Propst Günter Bültel, der am 16. Juni 2019 in der St. Vitus-

Kirche in sein Amt eingeführt wurde. Vorher war er als Pfarrer in Haren

tätig. Pastor Ralf Krüger von der Gustav-Adolf-Kirchengemeinde sagte,

dass Feuerwehrleute Vorbilder seien. Sie bringen Hilfe und retten

die Menschen. Zu der Neuanschaffung gratulierte

der designierte Landrat Marc-André Burgdorf.

Der Landkreis Emsland hat den Kauf des neuen

Vorausrüstwagens mit 37500 Euro mitfinanziert.

Die Einweihung des neuen Einsatzfahrzeuges

fand am Tag der offenen Tür statt und war von

Einsatzübungen und vielen Aktionen begleitet.

Auf dem Gelände an der Feuerwache gab es viele

Besucher. Die vielfältigen Aufgaben der Feuerwehr

darzustellen und interessierte Bürger

für das Engagement bei der Freiwilligen Feuerwehr

zu gewinnen, standen im Mittelpunkt der

Veranstaltung.

Für das neue Vorausrüstwagen ist bei der Feuerwehr Martin Neugebauer

zuständig. Der Ausbilder für Maschinisten ist seit 32 Jahren bei

der Feuerwehr tätig. Er erläutert, dass das neue Einsatzfahrzeug bei

Unfällen nicht nur in der Stadt, sondern auch außerhalb der Stadtgrenzen

eingesetzt wird. Es hat alle Gerätschaften für wirkungsvolle

Erstmaßnahmen an Bord. Als Löschvorrichtung sind Kleinlöschgeräte

vorgehalten. Die Besetzung besteht aus vier Feuerwehrleuten.

Tag des Betreuungsrechts

am Amtsgericht Meppen

Wer klug ist, sorgt vor

Eine Premiere in Niedersachsen: Die Justiz hat erstmalig

einen „Tag des Betreuungsrechts“ mit Vorträgen

und Diskussionsrunden veranstaltet. Insgesamt

73 niedersächsische Amtsgerichte, von der Nordsee

bis in den Harz, beteiligen sich daran. Die Zielgruppe

waren Menschen, die bereits mit einer rechtlichen

Betreuung zu tun haben, und

jene, die sich vorsorglich darüber

informieren wollen.

Beim Amtsgericht Meppen eröffnete

die Direktorin Anette

Schneckenberger bereits um 9

Uhr die Veranstaltung. Im Foyer

gab es verschiedene Infostände

zu den Themen gesetzliche

Betreuung, Patientenverfügung

und Vorsorgevollmacht. Der Öffentlichkeit

präsentierten sich

die Betreuungsvereine Sozialdienst

Katholischer Männer (SKM) und Sozialdienst Katholischer

Frauen (SKF), die Betreuungsstelle des Landkreises

Emsland, Berufsbetreuer und das Betreuungsgericht.

CDU-Landtagsabgeordneter MdL Bernd-Carsten Hiebing

erläuterte in der Begrüßung: „Kern des Betreuungsrechts

ist das Wohl und Schutz des betreuten Menschen.“

Auch die Umsetzung in der Praxis wurde thematisiert.

Dass diese nicht nur mit sehr viel Arbeit, sondern auch

vielen Emotionen verbunden ist, ergab zum Schluss eine

Podiumsdiskussion im Gerichtssaal, die Familienrichter

Norbert Kuiter moderierte. Zwei Rechtspfleger, Lucas

Pieper und Martin Böddeling, schilderten Situationen, mit

denen sie in der Praxis zu tun haben. Die Besucher konnten

hilfreiche Informationen bezüglich rechtlicher Folgen

erhalten, die eine Erkrankung, ein Unfall, Demenz oder Behinderung

eines Erwachsenen mit sich bringen kann.

Bei der Diskussion wiesen die Experten im Podium darauf

hin, dass ein Betreuer Menschen aus ausweglosen Situationen

heraushelfen kann. Sie riefen aber auch dazu auf,

für den Notfall mit einer Vorsorgevollmacht vorzusorgen.

„Es hat nur Vorteile“, sagte Richter Christian Kaßpohl. Dies

gelte nicht nur für ältere, sondern auch für jüngere Menschen.

„Wer klug ist, sorgt vor.“ Allerdings sei es zu beachten,

dass eine erteilte Vorsorgevollmacht nach außen

ab sofort wirksam sei. Deshalb sollte die bevollmächtigte

Person unser absolutes Vertrauen genießen.

Im Mittelpunkt

steht der Mensch –

der Verstorbene

wie der Trauernde.

Verstanden.

Fühlen.

Stärken.

Klären.

EFKEN

Inh. Lena Lajiq e. K.

05931 - 65 17

www.bestattungen-efken.de

40 | emsblick – Oktober/November 2019


AUGUSTIN erweitert

sein Angebot

für Fahrradfreunde

ANZEIGE

Neue RADWELT

in der Schützenstraße

Bereits seit über 30 Jahren besteht das Fahrradgeschäft AUGUSTIN an der Emsstraße

in Meppen. Da zukünftig das Programmangebot erweitert und auf größere Lagerkapazitäten

zurückgegriffen wird, zieht das Fahrradgeschäft ab Januar 2020 in die nur rund

850 m entfernte Schützenstraße. Dort entstehen gerade die neuen Räumlichkeiten der

AUGUSTIN RADWELT im erweiterten Standort des Autohauses.

Diese Kombination aus Autohaus und Fahrradwelt

ist einmalig in der Region. Das

Unternehmen erfüllt mit der neuen, umfassenden

Erlebniswelt alle Bedürfnisse

rund ums Rad und Mobilität. Es entsteht

eine große Verkaufsfläche für Fahrräder, E-

Bikes sowie E-Scooter und die Außenfläche

des Autohauses wird vergrößert. Zusätzlich

erweitert sich das Lager und hat eine Kapazität

von über 1000 Zweirädern im bereits

montierten Zustand.

Die Geschäftsführer entwickelten für die

RADWELT ein neuartiges, vielschichtiges

und strukturiertes Konzept. Auf über 800 m²

bietet das Unternehmen mehr Verkaufsund

Werkstattservicefläche sowie eine

bessere Orientierung für die Kunden.

Für den Erlebnisfaktor garantieren eine

Fahrradteststrecke und verschiedene

computergestützte Messstationen, wie die

Messung der optimalen Helmgröße und

der Rahmengröße. Auch Anwendungen zur

Ermittlung der perfekten Sitzposition und

Sattelergonomie stehen für Fahrradliebhaber

zur Verfügung.

Zusätzlich setzt das Unternehmen eine

moderne Zweiradwerkstatt mit Direktannahmeplätzen

um. Für eine noch gezieltere

Bedienung sind auf der neuen Fläche der

Verkaufsbereich und die Reparaturannahme

separiert. „Die Wünsche und Bedürfnisse

unsere Kunden sind uns wichtig. Mit

der räumlichen Aufteilung können wir eine

Verkürzung der Wartezeiten ermöglichen“,

so Achim Normann, einer der Geschäftsführer

von AUGUSTIN. Werkstattkunden

haben außerdem die Möglichkeit einen täglichen

Hol- und Bringservice zu nutzen.

Als „E-Bike Kompetenz-Center“ und Premium-Leasingpartner

beraten die Mitarbeiter

jederzeit gerne bei Fragen zu E-Bikes und

Leasing. In der neuen RADWELT stellt das

Unternehmen ebenfalls Ladestationen bereit.

Die Kunden finden neben den angebotenen

Elektro-Fahrrädern ebenso eine

große Auswahl an modernen Damen- und

Herrenfahrrädern sowie allerlei Zubehör.

Auch die Kleinen versorgt das Fahrradgeschäft

in Zukunft weiterhin mit Rädern für

jede Körpergröße.

Vom 01.11. bis 24.12. findet der große Lagerverkauf

in der Emsstraße statt. Hier erhalten

Kunden Damen- und Herrenfahrräder,

Kinderfahrräder und Zubehör zu stark

vergünstigten Preisen. Im Jahr 2020 können

sich die Kunden dann auf die Neueröffnung

in der Schützenstraße freuen.

AB 2020 IN DER

SCHÜTZENSTRASSE!

GROSSER

LAGERVERKAUF

%

SATTE

RABATTE

Vom 01. Nov. – 24. Dez. 2019

gibts jede Menge Angebote!

* Herren- und Damenräder, E-Bikes

* Kinderräder

* Fahrradhelme u. v. m.

WIR ZIEHEN UM UND RÄUMEN DAS LAGER!

Wo? AUGUSTINRAD • Emsstr. 6 • Meppen


Alle Angaben ohne Gewähr!

APOTHEKENNOTDIENST MEPPEN

OKTOBER 2019

Täglich von 9.00 bis 9.00 Uhr am Folgetag.

Um in Notfällen sicher zu gehen, empfiehlt es sich,

die angegebene Apotheke telefonisch zu kontaktieren.

*Weitere Notdienste in Haren, Lathen, Haselünne oder Twist.

1 Di Apotheke in Erika-Altenberge*

2 Mi St. Vitus-Apotheke (Meppen)

3 Do Wesuweer Apotheke

4 Fr Sophien-Apotheke

5 Sa Apotheke am Rathaus

6 So Apotheke am Rathaus

7 Mo St. Vinzenz-Apotheke

8 Di Wall-Apotheke im Kaufland

9 Mi Apotheke in Erika-Altenberge*

10 Do St. Vitus-Apotheke (Meppen)

11 Fr Wesuweer Apotheke

12 Sa Sophien-Apotheke

13 So Sophien-Apotheke

14 Mo Ems-Apotheke

15 Di St. Vinzenz-Apotheke

16 Mi Wall-Apotheke im Kaufland

17 Do Apotheke in Erika-Altenberge*

18 Fr St. Vitus-Apotheke (Meppen)

19 Sa Wesuweer Apotheke

20 So Wesuweer Apotheke

21 Mo Alte Sonnen-Apotheke

22 Di Ems-Apotheke

23 Mi Markt-Apotheke

24 Do Wall-Apotheke im Kaufland

25 Fr Apotheke in Erika-Altenberge*

26 Sa St. Vitus-Apotheke (Meppen)

27 So St. Vitus-Apotheke (Meppen)

28 Mo Alte Stadt-Apotheke

29 Di Alte Sonnen-Apotheke

30 Mi Ems-Apotheke

31 Do Markt-Apotheke

@

Adler-Apotheke | Haren, Kirchstr. 9, Tel.: 05932 - 2238

Alte Sonnen-Apotheke | Haselünne, Markt 2, Tel.: 05961 - 294

Alte Stadt-Apotheke | Meppen, Markt 12, Tel.: 05931 - 12500

Antonius-Apotheke | Meppen, Schwefinger Str. 36, Tel.: 05931 - 8371

Apotheke am Rathaus | Haren, Neuer Markt 4, Tel.: 05932 - 6200

Apotheke am Schullendamm | Meppen, Schullendamm 60, Tel.: 05931 - 12622

Apotheke Gievert | Haren, Neuer Markt 11, Tel.: 05932 - 3331

Apotheke in Erika-Altenberge | Haren, Marienstr. 38, Tel.: 05934 - 704140

Bahnhof-Apotheke | Meppen, Bahnhofstr. 27, Tel.: 05931 - 6415

Birkhahn-Apotheke | Twist, Am Kanal 26, Tel.: 05936 - 505

Brunnen-Apotheke | Lathen, Marktstr. 6, Tel. 05933 - 93690

Centrum-Apotheke | Haren, Lange Str. 76, Tel.: 05932 - 9037130

Cosmas-Apotheke | Haren, Papenwiese 11a, Tel.: 05932 - 735955

Emmelner Apotheke | Haren, Bahnhofstr. 26, Tel.: 05932 - 3322

Ems-Apotheke | Meppen, Kleiststr. 3, Tel.: 05931 - 12442

Markt-Apotheke am Rathaus | Meppen, Markt 6, Tel. 05931 - 13600

Markt-Apotheke | Haselünne, Hasestr. 27, Tel.: 05961 - 94210

Maximilian-Apotheke | Haren-Rütenbrock, Rütenbr. Hauptstr. 55, Tel.: 05934 - 1444

Nikolaus-Apotheke | Geeste-Groß Hesepe, Meppener Str. 120, Tel.: 05937 - 2283

Paulus-Apotheke | Meppen, Haselünner Str. 30, Tel.: 05931 - 3230

Sophien-Apotheke | Meppen, Sophien-Platz 25, Tel.: 05931 - 16362

St. Georg-Apotheke | Twist, Georgstr. 10, Tel.: 05936 - 934955

St. Vinzenz-Apotheke | Haselünne, Hammer Str. 14a, Tel.: 05961 - 94110

St. Vitus-Apotheke | Lathen, Bahnhofstr. 9, Tel.: 05933 - 93120

St. Vitus-Apotheke | Meppen, Lingener Str. 7, Tel.: 0 59 31 - 17422

Wall-Apotheke im Kaufland | Meppen, Am neuen Markt 1, Tel.: 05931 - 882323

Wesuweer Apotheke | Haren, Wesuweer Hauptstr. 39, Tel.: 05932 - 4770

42 | emsblick – Oktober/November 2019

Termine

im Oktober

DO17

Clare Sands in Concert

JAM Meppen, 19.30 Uhr

FR 18

Rathauskirmes mit Feuerwerk

um 21:30 Uhr an der Hubbrücke,

Meppener Innenstadt,

SA19

Rathauskirmes Meppener

Innenstadt, ganztägig

Alarming Jesus & Special

Guest

JAM Meppen, 20 Uhr

SO20

Mitmach-Konzert „Wi-Wa-

Wackelzahn“ JAM Meppen,

11 Uhr, Eintritt frei

Rathauskirmes Meppener

Innenstadt, verkaufsoffen von

13-18 Uhr

Ein Abend mit Kulage &

Hardeland, Theater Meppen,

19 Uhr

MO21

Rathauskirmes Meppener

Innenstadt, Familientag mit

reduzierten Preisen

Vortrag: Wohlstand und

Frieden durch Handel? 18 Uhr

Marianum Meppen

MI23

Jonah, Konzert im Café

Koppelschleuse, 20 Uhr

Arnulf Rating, Kabarett

Theater Meppen,

20 Uhr

DO24

"Platt satt!" mit DE GRUP

eine Musikalische Reise, JAM

Meppen, 19.30 Uhr, Eintritt frei

FR25

Echoes of Swing

Theater Meppen,

20 Uhr

SO27

Figurentheater:

MASCHA UND DER BÄR

Kolpinghaus Meppen, 11 Uhr

Ulla Meinecke und Band

Theater Meppen, 19 Uhr

MO28

La Traviata

Gastvorstellung der

Moldawischen Nationaloper

Theater Meppen, 20 Uhr


Benefizveranstaltung im Kossehof

Am 16. November 2019 ist es wieder so weit: Im Kossehof steigt um 19 Uhr die Benefizparty

für den Kinderschutzbund mit den Bands „The BIP“ und „Meanwhile“. Der Erlös

der großen Livemusik-Veranstaltung wird dem Deutschen Kinderschutzbund, Ortsverband

Emsland-Mitte in Meppen gespendet.

Es ist die 12. Ausgabe des Kultevents. „Im letzte Jahr war die Hütte ausverkauft und

brechend voll, und die Stimmung geradezu gigantisch“, berichtet Philip Kaiser. Zudem

konnten die Veranstalter einen Betrag in Hohe von 11.111 Euro an den Kinderschutzbund

übergeben.

In den vergangenen elf Jahren haben die beiden Musikgruppen insgesamt einen Spendenbetrag

von 90.000 Euro gesammelt. „Für dieses Jahr haben wir natürlich nur zwei

Ziele: erneut volles Haus und die 100.000 Euro-Marke knacken“, erläutert Kaiser. Er

bedankt sich bei den Sponsoren für das Engagement.

16. November 2019 ab 19 Uhr

Ausstellungen in Meppen

Bis zum 10.01.2020

Mixed Media Projekt 2019

"Multilateral"

Künstlergruppe des Meppener

Kunstkreises stellen aus.

Amtsgericht Meppen

Öffnungszeiten:

Mo. bis Do. 9-12 und 14-15.30 Uhr

Fr. 9-12 Uhr

DRK-Kreisverband

Emsland e.V.

noch bis 20.10.2019

Fernes Leuchten

Kunstzentrum Koppelschleuse

Öffnungszeiten

Di+Do+Sa: 14:30-17 Uhr

So: 11 Uhr-17 Uhr

Wohnpark Meppen-Esterfeld

Ambulant betreute Wohngemeinschaften

für Menschen mit und ohne Demenz

Informationen unter

Tel.: 05931 49790-3535 • www.drk-emsland.de

Der Wohnpark bietet:

• Geräumiges Wohn-/Schlafzimmer

inkl. Bad

• Gemeinschaftswohnraum

• Geschützter Innenhof

• Pro Etage eine Nachtwache

• Kostengünstige und qualitative Alternative

zu einer vollstationären Einrichtung

• Tante-Emma-Laden

• Integrierte Tagespflege

(auch samstags und sonntags geöffnet)

• Qualifizierte 24-Stunden-Betreuung

• u.v.m.

Immer gut

versorgt.

Impressum

VERLAG:

Emsblick Medien UG

(haftungsbeschränkt)

Neuer Markt 3/49733 Haren (Ems)

Telefon: 05932-5004575

Telefax: 05932-5004577

info@emsblick.net

REDAKTION:

Hermann Garrelmann (Chefredakteur)

Anna Solbach,

Telefon 05932-5004576

redaktion@emsblick.net

ANZEIGEN & MEDIENBERATUNG:

Ilona Kemper

Telefon 05932-5004578

kemper@emsblick.net

ART DIREKTION & LAYOUT:

mediabase Werbeagentur UG

(haftungsbeschränkt) & Co. KG

FOTOS:

H. Garrelmann, Anna Solbach,

Andreas B. Steffens, pixelio.de,

fotolia.com, Thomas Kemper,

Emsländische Volksbank,

stock.adobe.com

DRUCK:

printoo GmbH, 26789 Leer

ERSCHEINUNGSWEISE:

2-monatlich. Auslageverteilung an ausgewählte

Geschäfte und Gastronomie

im Erscheinungsgebiet. Für die Richtigkeit

der Termine und Anzeigentexte

kann der Verlag keine Gewähr übernehmen.

Alle Berichte und Beiträge sind

nach bestem Wissen und Gewissen der

jeweiligen Autoren zusammengestellt.

Namentlich gekennzeichnete Beiträge

geben nicht unbedingt die Meinung der

Redaktion wieder.

Für eingesandte Unterlagen jeglicher Art

übernimmt der Verlag keine Haftung.

Satiren und Kolumnen verstehen sich

als Satire im Sinne des Presserechts.

Nachdruck des gesamten Inhaltes, auch

auszugsweise, sowie der vom Verlag gestalteten

Anzeigen nur mit schriftlicher

Freigabe des Verlages. Alle Rechte liegen

beim Verlag.

43 | emsblick – Oktober/November 2019


Alle Angaben ohne Gewähr!

APOTHEKENNOTDIENST MEPPEN

@

NOVEMBER 2019

Täglich von 9.00 bis 9.00 Uhr am Folgetag.

Um in Notfällen sicher zu gehen, empfiehlt es sich,

die angegebene Apotheke telefonisch zu kontaktieren.

*Weitere Notdienste in Haren, Lathen, Haselünne oder Twist.

1 Fr Wall-Apotheke im Kaufland

2 Sa Apotheke in Erika-Altenberge*

3 So Apotheke in Erika-Altenberge*

4 Mo Bahnhof-Apotheke

5 Di Alte Stadt-Apotheke

6 Mi Alte Sonnen-Apotheke

7 Do Ems-Apotheke

8 Fr Markt-Apotheke

9 Sa Wall-Apotheke im Kaufland

10 So Wall-Apotheke im Kaufland

11 Mo Adler-Apotheke

12 Di Bahnhof-Apotheke

13 Mi Alte Stadt-Apotheke

14 Do Alte Sonnen-Apotheke

15 Fr Ems-Apotheke

16 Sa Markt-Apotheke

17 So Markt-Apotheke

18 Mo Apotheke am Schullendamm

19 Di Adler-Apotheke

20 Mi Bahnhof-Apotheke

21 Do Alte Stadt-Apotheke

22 Fr Alte Sonnen-Apotheke

23 Sa Ems-Apotheke

24 So Ems-Apotheke

25 Mo Apotheke Gievert

26 Di Apotheke am Schullendamm

27 Mi Adler-Apotheke

28 Do Bahnhof-Apotheke

29 Fr Alte Stadt-Apotheke

30 Sa Alte Sonnen-Apotheke

Adler-Apotheke | Haren, Kirchstr. 9, Tel.: 05932 - 2238

Alte Sonnen-Apotheke | Haselünne, Markt 2, Tel.: 05961 - 294

Alte Stadt-Apotheke | Meppen, Markt 12, Tel.: 05931 - 12500

Antonius-Apotheke | Meppen, Schwefinger Str. 36, Tel.: 05931 - 8371

Apotheke am Rathaus | Haren, Neuer Markt 4, Tel.: 05932 - 6200

Apotheke am Schullendamm | Meppen, Schullendamm 60, Tel.: 05931 - 12622

Apotheke Gievert | Haren, Neuer Markt 11, Tel.: 05932 - 3331

Apotheke in Erika-Altenberge | Haren, Marienstr. 38, Tel.: 05934 - 704140

Bahnhof-Apotheke | Meppen, Bahnhofstr. 27, Tel.: 05931 - 6415

Birkhahn-Apotheke | Twist, Am Kanal 26, Tel.: 05936 - 505

Brunnen-Apotheke | Lathen, Marktstr. 6, Tel. 05933 - 93690

Centrum-Apotheke | Haren, Lange Str. 76, Tel.: 05932 - 9037130

Cosmas-Apotheke | Haren, Papenwiese 11a, Tel.: 05932 - 735955

Emmelner Apotheke | Haren, Bahnhofstr. 26, Tel.: 05932 - 3322

Ems-Apotheke | Meppen, Kleiststr. 3, Tel.: 05931 - 12442

Markt-Apotheke am Rathaus | Meppen, Markt 6, Tel. 05931 - 13600

Markt-Apotheke | Haselünne, Hasestr. 27, Tel.: 05961 - 94210

Maximilian-Apotheke | Haren-Rütenbrock, Rütenbr. Hauptstr. 55, Tel.: 05934 - 1444

Nikolaus-Apotheke | Geeste-Groß Hesepe, Meppener Str. 120, Tel.: 05937 - 2283

Paulus-Apotheke | Meppen, Haselünner Str. 30, Tel.: 05931 - 3230

Sophien-Apotheke | Meppen, Sophien-Platz 25, Tel.: 05931 - 16362

St. Georg-Apotheke | Twist, Georgstr. 10, Tel.: 05936 - 934955

St. Vinzenz-Apotheke | Haselünne, Hammer Str. 14a, Tel.: 05961 - 94110

St. Vitus-Apotheke | Lathen, Bahnhofstr. 9, Tel.: 05933 - 93120

St. Vitus-Apotheke | Meppen, Lingener Str. 7, Tel.: 0 59 31 - 17422

Wall-Apotheke im Kaufland | Meppen, Am neuen Markt 1, Tel.: 05931 - 882323

Wesuweer Apotheke | Haren, Wesuweer Hauptstr. 39, Tel.: 05932 - 4770

44 | emsblick – Oktober/November 2019

Termine

im November

SA02

A Place To Fall - Record

Release Show Konzert, JAM

Meppen, 20 Uhr

SO03

Der Worte und der Liebe

Farben, Theater Meppen, 19 Uhr

MO04

Konzert Caro Xeé, Theater

Meppen, 20 Uhr

DI05

Harold und Maude,

Theater Meppen, 20 Uhr

SA09

Uli Leicht Band, Rock & Blues,

Theater Meppen, 20 Uhr

She's a woman and support

Konzert, JAM Meppen, 20 Uhr

SO10

Fips Asmussen, Komödie,

Theater Meppen, 19 Uhr

16

Uhr

MO11

Aus großer Zeit,

Theater Meppen, 20 Uhr

DI12

Cornwall, Englands wilder

Westen Theater Meppen, 20 Uhr

MI13

Benefizkonzert Solo & Tutti

Theater Meppen, 19 Uhr

Meppener Krimitage

mörderisches mit Musik, Café an

der Koppelschleuse, 20 Uhr

DO14

Meppener Krimitage

mörderisches mit Musik, JAM

Meppen, 20 Uhr

FR15

Poetry Slam, workshop

JAM Meppen, 15 Uhr

Doppelkopfturnier

Rühler Schutzenhalle. Der Einlas

ist um 18 Uhr.

Meppener Krimitage

Polizeidienststelle Meppen,

20 Uhr

Jetzt endlich LIVE, mit Puppen und Menschen

Die

große

Bühnenshow

Sa 16.11. Theater Meppen

Karten an allen bekannten Vorverkaufsstellen oder unter www.janundhenry-show.de


SA16

Jan & Henry, Puppentheater,

Theater Meppen, 16 Uhr

Poetry Slam, JAM Meppen,

20 Uhr

Meppener Krimitage

Klavierhaus Dausin, 20 Uhr

FR22

Lucy van Kuhl, Theater Meppen,

20 Uhr

SA23

Nussknacker Ballett und

Tanztheater, Theater Meppen,

19 Uhr

MO25

Eröffnung Weihnachtsmarkt

Innenstadt 17.30 Uhr

SO01

Weihnachtskonzert, Theater

Meppen, 19 Uhr

MI04

Simon Kempston, Konzert

Koppelschleuse Meppen, 20 Uhr

DO05

Der Nikolaus kommt,

Weihnachtsmarkt, 17.30 Uhr

Endrik Thier: Zauberei

Weihnachtsmarkt

Kinderbühne 16.30 Uhr

MI27

Heiner Rusche Kindermusik

Weihnachtsmarkt Kinderbühne

16.30 Uhr

Vortrag: Kunstvereine als

Orte für die Kunst von morgen,

Kunstzentrum Koppelschleuse,

19 Uhr, Eintritt frei

SA30

Offene SDF Meisterschaft

Streetdance, Theater Meppen,

11 Uhr

Magic of Disney, Kids Conzert,

JAM Meppen, 16 Uhr

Termine

im Dezember

SA07

Markus 12 - Festival

JAM Meppen, 20 Uhr

MO09

Ein Amerikaner in Paris

Theater Meppen, 20 Uhr

APOTHEKENNOTDIENST MEPPEN

DEZEMBER 2019

Täglich von 9.00 bis 9.00 Uhr am Folgetag.

Um in Notfällen sicher zu gehen, empfiehlt es sich,

die angegebene Apotheke telefonisch zu kontaktieren.

*Weitere Notdienste in Haren, Lathen, Haselünne oder Twist.

1 So Alte Sonnen-Apotheke

2 Mo Antonius-Apotheke

3 Di Apotheke Gievert

4 Mi Apotheke am Schullendamm

5 Do Adler-Apotheke

6 Fr Bahnhof-Apotheke

7 Sa Alte Stadt-Apotheke

8 So Alte Stadt-Apotheke

9 Mo St. Vinzenz-Apotheke

10 Di Antonius-Apotheke

11 Mi Apotheke Gievert

12 Do Apotheke am Schullendamm

13 Fr Adler-Apotheke

14 Sa Bahnhof-Apotheke

15 So Bahnhof-Apotheke

16 Mo Emmelner Apotheke

17 Di Markt-Apotheke

18 Mi Antonius-Apotheke

19 Do Apotheke Gievert

20 Fr Apotheke am Schullendamm

21 Sa Adler-Apotheke

22 So Adler-Apotheke

23 Mo Markt-Apotheke am Rathaus

24 Di Wall-Apotheke im Kaufland

25 Mi Wall-Apotheke im Kaufland

26 Do Apotheke in Erika-Altenberge*

27 Fr Apotheke Gievert

28 Sa Apotheke am Schullendamm

29 So Apotheke am Schullendamm

30 Mo Cosmas-Apotheke

31 Di Alte Stadt-Apotheke

@

Adler-Apotheke | Haren, Kirchstr. 9, Tel.: 05932 - 2238

Alte Sonnen-Apotheke | Haselünne, Markt 2, Tel.: 05961 - 294

Alte Stadt-Apotheke | Meppen, Markt 12, Tel.: 05931 - 12500

Antonius-Apotheke | Meppen, Schwefinger Str. 36, Tel.: 05931 - 8371

Apotheke am Rathaus | Haren, Neuer Markt 4, Tel.: 05932 - 6200

Apotheke am Schullendamm | Meppen, Schullendamm 60, Tel.: 05931 - 12622

Apotheke Gievert | Haren, Neuer Markt 11, Tel.: 05932 - 3331

Apotheke in Erika-Altenberge | Haren, Marienstr. 38, Tel.: 05934 - 704140

Bahnhof-Apotheke | Meppen, Bahnhofstr. 27, Tel.: 05931 - 6415

Birkhahn-Apotheke | Twist, Am Kanal 26, Tel.: 05936 - 505

Brunnen-Apotheke | Lathen, Marktstr. 6, Tel. 05933 - 93690

Centrum-Apotheke | Haren, Lange Str. 76, Tel.: 05932 - 9037130

Cosmas-Apotheke | Haren, Papenwiese 11a, Tel.: 05932 - 735955

Emmelner Apotheke | Haren, Bahnhofstr. 26, Tel.: 05932 - 3322

Ems-Apotheke | Meppen, Kleiststr. 3, Tel.: 05931 - 12442

Markt-Apotheke am Rathaus | Meppen, Markt 6, Tel. 05931 - 13600

Markt-Apotheke | Haselünne, Hasestr. 27, Tel.: 05961 - 94210

Maximilian-Apotheke | Haren-Rütenbrock, Rütenbr. Hauptstr. 55, Tel.: 05934 - 1444

Nikolaus-Apotheke | Geeste-Groß Hesepe, Meppener Str. 120, Tel.: 05937 - 2283

Paulus-Apotheke | Meppen, Haselünner Str. 30, Tel.: 05931 - 3230

Sophien-Apotheke | Meppen, Sophien-Platz 25, Tel.: 05931 - 16362

St. Georg-Apotheke | Twist, Georgstr. 10, Tel.: 05936 - 934955

St. Vinzenz-Apotheke | Haselünne, Hammer Str. 14a, Tel.: 05961 - 94110

St. Vitus-Apotheke | Lathen, Bahnhofstr. 9, Tel.: 05933 - 93120

St. Vitus-Apotheke | Meppen, Lingener Str. 7, Tel.: 0 59 31 - 17422

Wall-Apotheke im Kaufland | Meppen, Am neuen Markt 1, Tel.: 05931 - 882323

Wesuweer Apotheke | Haren, Wesuweer Hauptstr. 39, Tel.: 05932 - 4770

45 | emsblick – Oktober/November 2019

Alle Angaben ohne Gewähr!


30 JAHRE RATHAUSPASSAGE

Top Architektur

in bester Lage

Die Rathauspassage in Meppen liegt direkt an der

Fußgängezone und verbindet sie mit dem Neuen

Markt. Sie ist 1989 nach den Plänen des Meppener

Architekten Manfred Möller entstanden.

Mit zehn Ladenlokalen, acht Eigentumswohnungen und

vier Büroflächen umfasst das gesamte Gebäudekomplex

insgesamt 2500 Quadratmeter Nutzfläche. Erbaut wurde

die Rathauspassage von Monika und Peter-Paul Löning

aus Meppen und Werner Hölscher aus Emsbüren. Vom

Markt aus betrachtet gehört die linke Seite Werner Hölscher

und die rechte Seite Wiebke Löning, die mittlerweile

in vierter Generation das Mode-Fachgeschäft "Löningmy

fashion" und den „Cecil Store“ in der Rathauspassage

betreibt.

„Löning“ ist das größte und auch das älteste Geschäft in

der Rathauspassage. Gegründet wurde es 1886. Heinrich

Löning, der älteste Sohn der Familie Löning, kaufte von den

Erben der Familie Riedemann das Haus Markt 9 in Meppen

und eröffnete dort seine Manufactur-Waren-Handlung.

Durch reibungslose Generationswechsel hat man es immer

wieder geschafft, den heute 133 Jahre alten Familienbetrieb

nach vorne zu bringen. Durch den Umbau im Jahre

1989 ist die moderne Einkaufspassage entstanden.

46 | emsblick – Oktober/November 2019


Neue Adresse zum Wohlfühlen in der Innenstadt

Schönheitssalon „Palast of Beauty“

In der Rathauspassage in Meppen hat

Angelika Tomilin einen Schönheitssalon

eröffnet. Im „Palast of Beauty“

erwartet die Kunden in bester innenstädtischen

Lage eine Oase zum

Wohlfühlen und Entspannen. Angeboten

werden Maniküre, Pediküre, Kosmetik,

Wimperndesign, Massagen und

Frisuren.

Durch die Raumaufteilung sind insgesamt

sieben Bereiche und zugleich

Arbeitsplätze entstanden, die nach

dem Konzept der „Stuhlmiete“ flexibel

sind. Dafür wurde der 130 Quadratmeter

große Geschäftsraum, der mehrere

Jahre leer stand, umgebaut und komplett

neu gestaltet. „Es war sehr viel

Arbeit“, sagt die Inhaberin. Insbesondere

die Raumaufteilung nahm sehr

viel Zeit in Anspruch. Doch der Aufwand

hat sich nach ihren Worten gelohnt.

Den „Palast of Beauty“ zeichnet

eine entspannte Raumatmosphäre

aus. Schönheit durch Wohlbefinden ist

hier der Leitgedanke.

MODE, TECHNIK,

SCHMUCK UND

SCHÖNHEIT

Die Inhaberin kommt gebürtig aus der

Region Wolgograd in Russland und

lebt seit 2003 mit ihrer Familie in Meppen.

Die gelernte Buchhalterin und

Nageldesignerin hat sich im März 2016

mit einem Nagelstudio am Markt, gegenüber

der Rathauspassage, selbstständig

gemacht. Drei Jahre lang führte

sie das Geschäft und hat sich einen

Kundenstamm aufgebaut. Den „Palast

of Beauty“ eröffnete sie am 1. September

mit einem Tag der offenen Tür.

Erweiterung der Verkaufsfläche

„Serhan Shop“ in der Rathauspassage

„Serhan Shop“ markiert zusammen mit

dem Mode-Fachgeschäft "Löning-my fashion"

den Eingang zur Rathauspassage

am Markt 8. Mohammed Serhan hat ihn

vor zwei Jahren als eine neue Adresse für

Elektronik, Multimedia, Schmuck und Uhren

sowie Shisha, Tabak und Zubehör in der

Kreisstadt eröffnet. In diesem Sommer erfolgte

eine Erweiterung der Verkaufsfläche

um etwa 100 Quadratmeter.

Das Geschäft, das die Meppener als „Handy-Laden“

bezeichnen, besteht nun aus

zwei räumlich getrennten Bereichen. Direkt

am Markt befindet sich der Verkaufsraum

für Multimedia, Elektronik, Handy-Zubehör,

Schmuck und Uhren. Dazu gehört auch eine

kleine Werkstatt für professionelle Handy-

Reparaturen. Im zweiten, größeren Verkaufsraum

findet man eine große Auswahl

an Wasserpfeifen, Tabak, Dampfpaste, Shisha-Schläuche

in bunten Farben, Kohle und

Zubehör. Das Geschäft führt auch E-Shisha

in vielen Geschmacksrichtungen.

„Die kompetente Beratung und der umfassende

Service sind für uns selbstverständlich“,

erläutert der Geschäftsinhaber.

Das Geschäft zieht viele junge Leute in die

Innenstadt an. Es bietet auch ein reichhaltiges

Angebot an Spielen. In der Handy-

Werkstatt können viele Reparaturen sofort

oder ohne lange Wartezeit durchgeführt

werden. „Kompetent, fair und schnell“, lautet

die Devise von „Sheran Shop“. Das erste

Geschäft hat der Vater von Mohammed

Sheran vor etwa 20 Jahren in Nordhorn

gegründet. Von seiner Erfahrung profitiert

jetzt der junge Unternehmer.

47 | emsblick – Oktober/November 2019


Modelle für ein

Farbseminar gesucht

Friseurmeisterin Linda Kahl

übernimmt „Haarstudio Emilia“

Foto: Birgit Janknecht Photography

Der Friseurbetrieb „Haarstudio Emilia“ hat eine neue Inhaberin. Es

ist Linda Kahl aus Meppen. Seit August des letzten Jahres ist sie im

Salon tätig und wurde von ihrer vor kurzem verstorbenen Chefin

auf diese Aufgabe vorbereitet. Den Meistertitel im Friseurhandwerk

erwarb sie im Juli 2019 nach der erfolgreich bestandener Prüfung.

„Auf die neuen Aufgaben freue ich mich sehr und bin mir sicher,

dass wir eine großartige und verschönernde Zeit miteinander

haben“, begrüßt sie zusammen mit ihrem zwei Mitarbeiterinnen,

Dorothea Gerdes und Kerstin Hagemann, die Kunden.

Seit der Eröffnung im Jahr 2006 verfolgt das „Haarstudio Emilia“

das Ziel, den Kunden den bestmöglichen Service, einen tollen und

typgerechten Look sowie beste freundliche Beratung zukommen

zu lassen. In Zukunft warten auf die Kunden aucheinige neue Aktionen

und Produkte. Linda Kahl möchte, dass sich in ihrem Haarstudio

jeder wohlfühlen kann. Das Stylen von Frisuren und das Verschönern

des Aussehens ist für die junge Friseurmeisterin mehr

als Beruf. Es sei eine Passion und immer wieder eine Freude, wenn

die Menschen happy und zufrieden den Salon verlassen.

Das Team besteht aus Spezialisten für perfekte Haarschnitte, Farbbehandlung,

verschiedene Strähnentechniken, dauerhafte Umformung,

Hochsteckfrisuren, Brautservice, Haarverdichtung und

-verlängerung, Perücken und Kosmetik. Das „Haarstudio Emilia“

befindet sich an der Hinterstraße 38, nur ein paar Schritte von der

Rathauspassage und Fußgängerzone entfernt. Die Fläche von insgesamt

80 m 2 bietet Platz für sechs Bedienplätze. Für ein Farbseminar

am 24. Oktober sucht das „Haarstudio Emilia“ noch zwei

Modelle. Eine Anmeldung ist unter Tel. 05931-886025 erforderlich.

Wolle und

Wohlfühlatmosphäre

Claudia Sielker führt das Fachgeschäft „Strickstudio Geyer“

48 | emsblick – Oktober/November 2019

Farben und Wolle begeistern sie, frische Ideen setzt sie schnell in

Maschen um. Als Claudia Sielker aus Meppen zusammen mit ihrem

Mann das „Strickstudio Geyer“ übernommen hat, waren die

Kunden begeistert, dass das beliebte Fachgeschäft an seinem

Standort bleibt. Die Eröffnung erfolgte nach einer Neugestaltung

am Valentinstag, 14. Februar. Wolle, Wohlfühlatmosphäre und

trendige Maschen - all dies vereint der kleine Laden am Nagelshof

4.

Wer den Laden betritt, verlässt ihn meist nicht so bald wieder,

sondern stöbert, strickt und schwatzt sich fest. Kundinnen

kommen, um Wolle zu kaufen, um Ratschläge für angefangene

Strickstücke zu bekommen, um Handtücher besticken zu lassen,

um Makrame-Technik kennenzulernen oder einfach bei einer

Tasse Kaffee im Strickcafe (mittwochs, 16-18 Uhr) ein bisschen

zu erzählen. „In Wohlfühlatmosphäre und bei netter Beratung

stehen wir für unsere Kunden bereit, bis auch die letzte Masche

auf Ihrer Nadel richtig sitzt“, sagt Claudia Sielker.

Ihr „Strickstudio Geyer“ ist mittlerweile zu einem Treffpunkt für

Leute mit kreativen Händen geworden. Hier finden sie eine exklusive

Auswahl an Trendgarnen die nicht nur mit Farbe und Volumen

locken, sondern auch mit vielen Step-by-Step Anleitungen.

„Wir haben auch immer ein paar schicke Strickmodelle zu

verkaufen“, ergänzt Sielker. Auch Strickkurse für Anfänger und

„Socken stricken“ bietet das Fachgeschäft an.„Es gibt so schöne

Wollgarne, da können selbst Anfänger ohne große Strickkünste

sofort losnadeln“, macht die Mitarbeiterin Benedikta Kuhl klar.


Selbermachen liegt

voll im Trend

Stoff-Paradies mit integriertem

Nähcafé in Meppen neu eröffnet.

"Nähen und Stricken liegt absolut im Trend",

sagt Jürgen Meyerink. Der Geschäftsführer

der Modestoffe Meyerink GmbH findet es

unglaublich spannend zu sehen, wie sich das

Interesse an einem „alten" Hobby in unserer

zunehmend digitalen Welt noch einmal zu

solch einem Trendthema wandeln konnte. Die

Firma Modestoffe Meyerink GmbH agiert seit

30 Jahren in der Branche. Meppen gehört seit

19 Jahren als fester Standort dazu.

Um den Kunden eine noch größere Auswahl

zu präsentieren und den stationären Einzelhandel

zu stärken, ist das Stoff-Paradies

umgezogen. Im ehemaligen Ladenlokal von

Betten Wulf Am Neuen Markt 12 erwartet die

Kunden mit über 350 Quadratmetern auf zwei

Ebenen eine riesige Auswahl an modische

Damen-, Kinder-, Deko-, Bastel- und Patchwork-

und Lizenzstoffen. Außerdem bietet

das Fachgeschäft ein umfangreiches Angebot an Nähzubehör. Neu im Sortiment sind

Handstrickgarne - so kommen auch Strick-Fans auf ihre Kosten.

Ein echtes Highlight ist das integrierte Meppener Nähcafé im Untergeschoss. Hier

dreht sich alles um Textilgestaltung und Verarbeitung. Interessierte können nähen

und sich dabei mit Gleichgesinnten gemütlich bei Kaffee und Gebäck austauschen. Es

werden Nähkurse, Themen-Workshops, Kinderkurse, Ferienkurse oder Kindergeburtstage

angeboten. Zur Verfügung stehen zehn professionelle Nähmaschinen der Profi-

Marke "Bernina", darunter zwei Overlock-Maschinen. Maximal sieben Teilnehmer können

sich für jeden Kurs anmelden und werden von erfahrenen Kursleiterinnen betreut.

Am Montag, 12. August 2019, besuchte sogar ein Kamerateam vom NDR das Nähcafé

am Neuen Markt und filmte

im Rahmen der NDR Niedersachsen

Sommertour 2019, wie Kostüme

für die Stadtwette genäht

werden. An diesem Tag hatte der

NDR gewettet, dass es die Meppener

nicht schaffen würden, am

Sommertour-Abend (17. August)

mit mindestens 250 historisch verkleideten

Hafenmenschen in einer

eigens gebauten Hafenkulisse der

Koppelschleuse auf der Schülerwiese

zu erscheinen. Und Meppen

gewann. Insgesamt 437 verkleidete

Personen wurden bei der Veranstaltung

am 17. August gezählt.

Perfekte Haarschnitte

und individuelle Beratung

Friseursalon Krause seit 15 Jahren

in der Meppener Innenstadt

„Friseursalon Krause“ gibt es schon seit 15 Jahren in der Meppener

Innenstadt. Im Juni 2018 hat die Friseurmeisterin Alma Krause ihren

Betrieb, der vorher im „Kaufhaus Ceka“ war, am neuen Standort

gegenüber von „Kaufland“ eröffnet. Am Neuen Markt 60 konnte sie

ihr Konzept erweitern - den Salon vergrößern und modern gestalten.

Zudem sind die neuen Räume klimatisiert und barrierefrei zu

erreichen.

Den zweiten Standort hat der „Friseursalon Krause“ im Stadtteil

Esterfeld in der Matthias-Claudius-Straße 2. Durch die Mischung

aus jahrelanger Erfahrung und Begeisterung für modernste Trends

und Techniken sind die beiden Friseursalons immer auf dem neusten

Stand, ob ein klassischer oder extravaganter Haarschnitt, kurz

oder lang, mit oder ohne Farbe, ob für Damen oder Herren. „Der

Trend für Sie und Ihn“ lautet das Motto des Salons.

Das Team besteht aus insgesamt acht Haarstylistinnen, die ein

handwerkliches Geschick sowie eine offene und freundliche Art

auszeichnen. Sie bieten nicht nur perfekte Haarschnitte, modernste

Colorationstechniken und Kosmetik an, sondern auch individuelle

Beratung. Die Zusammenarbeit im Team funktioniert hervorragend.

„Wir haben die geilste Chefin der Welt. So eine hat sonst

keiner“, sind sich Marita Abels, Larissa Bergen, Jessica Dilli, Nadine

Straub, Heike Schmitz, Renate Schmitz und Claudia Möller einig.

Für die neue Herbst- und Wintersaison empfiehlt Alma Krause asymetrische

Stylings und klare Konturen. Ein klassischer Bob ist nie

aus der Mode, in dieser Saison wirkt er grafisch mit einem akkurat

geschnittenen Pony. „Hauptsache individuell“, sagt die Friseurmeisterin.

Was absolut bei langen Haaren und Hochsteckfrisuren neu

und anders ist, ist das Vermischen verschiedener Flechtarten.

>> Von der Stange - das geht zwar schnell,

aber mit Liebe genäht ist individuell.


KULTUR

Mixed Media Projekt 2019

„Multilateral“

Fünf Künstlerinnen zeigen ihre Werke im

Amtsgericht Meppen „Mixed Media“ ist eine neue

Künstlergruppe des Meppener Kunstkreises.

Arbeiten von

Kunststudenten

aus Hildesheim

Ausstellung „Fernes Leuchten“ im

Kunstzentrum an der Koppelschleuse

Jasmin Keller, Maximilian Gallo, Frederik Preuschoft und

Sarah Patzak studieren am Institut für Bildende Kunst

und Kunstwissenschaft der Universität Hildesheim. Im

Rahmen eines Seminars unter der Leitung von Francisco

Vogel im Wintersemester 2017/2018 beschäftigten sie

sich mit fotografischen Projektionen. Die künstlerischen

Ergebnisse wurden in Hildesheim präsentiert. Nun sind

sie auch in Meppen unter dem Titel „Fernes Leuchten“ zu

sehen.

Janet Große, Katharina Haase,

Melanie Kuipers, Saskia Lorenz

und Astrid Stürmann arbeiten

nach freier Themenwahl – sie

fotografieren, filmen, malen, collagieren,

drucken und installieren.

Die Gruppe dient dazu, sich

gegenseitig zu inspirieren, zu

motivieren und auszutauschen.

„Mixed Media“ bedeutet, dass das

Medium, in dem gearbeitet wird,

nicht vorgegeben wird, Im Vordergrund

steht die künstlerische

Idee, nach der dann die geeignete

Ausdrucksform gewählt wird.

Das neuste Projekt von „Mixed

Media“ heißt „Multilateral“.

Präsentiert wird es bis zum 10.

Januar im Foyer des Amtsgerichts

Meppen zu den üblichen

Öffnungszeiten. Der Eintritt ist

frei. Anette Schneckenberger,

Direktorin des Amtsgerichts,

erläutert: „Die Themen, die die

Künstlerinnen in ihren Werken

ansprechen, berühren mich sehr.

Die Frage nach der Wahrheit,

Täuschung, das Treffen von Entscheidungen,

das Freilegen von

vielen oberflächlichen Schichten

bis die Wahrheit an das Licht

kommt – das sind alles Fragen

und Aufgaben, die täglich auf einen

zukommen.“

Die Besucher des Kunstzentrums an der Koppelschleuse

haben bis zum 20. Oktober die Möglichkeit sich anzuschauen,

wie alltägliche Gegenstände eine Bedeutung

erlangen - eben durch Projektionen.

Alle beteiligte Künstler an der Ausstellung sind Maximilian

Gallo, Freya Häberlein, Jasmin Keller, Anna Paula Kottmeier,

Bárbara Paulin, Sarah Patzak, Frederik Preuschoft,

Charlotte Rosengarth.

Montag: Pasta und Pollo zum Sattessen mit Salatbüffet für 15,90€

Dienstag: Pizza satt oder Salat satt für 8,90€ oder als Kombi für 12,90€

Mittwoch: Spare Rips zum Sattessen mit Salatbüffet für 15,90€

Donnerstag: Steak satt mit Salatbüffet für 17,90€

Freitagabend: La Cucina Büffet 24,90€

Sonntagmittag: La Cucina Büffet 24,90€

Sonntag Nachmittag: Kaffee & Kuchenbüffet

VORAUSSCHAU:

25.10. und Schweinerei im La Cucina,

08.11.2019 Spezialitäten vom Bentheimer Landschein

30. November Weihnachtsmarkt ohne Strom

Nicht nach ihrem

Geschmack?

Neben allen Aktionen

können Sie immer

„à la carte“ essen.

Am Kirchberg 3 · 49716 Meppen-Bokeloh · Tel.: 0 59 31 -26 61

Planen Sie

mit uns Ihre

Weihnachtsfeier

und

reservieren Sie

rechtzeitig!

Besuchen Sie unsere Homepage

www.hotel-am-hasetal.de

Öffnungszeiten:

ab Oktober

Mo.-Fr. ab 15 Uhr

Sa./So. ab 10 Uhr

oder auf

ANFRAGE

mit

Spielegarten

und

Biergarten

50 | emsblick – Oktober/November 2019


MEPPENERLESEN

Buchempfehlungen

Jo Nesbo

Messer – Ein Fall

für Harry Hole

Brillant und radikal einzelgängerisch - Harry

Hole, der aus Schneemann und Durst bekannte

Ermittler, ist zurück in einem wütenden

Kampf gegen den Mörder, der ihn

seine ganze Karriere verfolgt hat.

Kommissar Harry Hole ist am Boden. Seine

Ehe und seine Karriere hat er aufs Spiel

gesetzt. Und verloren. Nach einer durchzechten Nacht erwacht er

ohne jede Erinnerung. Seine Kleidung ist voller Blut. Und nun beginnt

für ihn der wahre Albtraum.

Platz 1 der britischen Bestsellerliste!

Marc Raabe

Zimmer 19

MORD VOR LAUFENDER KAMERA

Auf der Eröffnungsveranstaltung der Berlinale

wird zum Entsetzen aller ein Snuff-

Film gezeigt. Das Opfer: die Tochter des

Bürgermeisters Otto Keller.

Tom Babylon vom LKA und die Psychologin

Sita Johanns ermitteln unter Hochdruck.

Doch eine Gruppe von Prominenten um

Keller mauert. Was hat der Bürgermeister zu verbergen? Und

wer ist die Zeugin, die aussieht wie Tom Babylons vor Jahren verschwundene

Schwester? Die Ereignisse überschlagen sich, als ein

weiterer Mord passiert. Plötzlich stellt Sita Johanns fest, es gibt

eine Verbindung zwischen ihr und den Opfern: Ein furchtbares Ereignis

in ihrer Jugend - und die Zahl Neunzehn.

Christian Kärger

Scharfschütze

ein Thriller wie eine nervenzerreißende

Achterbahnfahrt!

Ein kaltblütiges Attentat erschüttert München.

Scheinbar wahllos erschießt ein Unbekannter

mit einem Präzisionsgewehr

fünf Menschen und entkommt. Die Sonderkommission

fahndet nach dem Täter, doch

findet weder ein brauchbares Motiv noch

eine Verbindung zwischen den Opfern. Von

Politik und Medien unter Druck gesetzt, sieht sich der Polizeichef

gezwungen, den eigensinnigen Kriminalhauptkommissar Paul

Simon in den Dienst zurückzuholen. Simons erste Spur führt zu

der Leiche eines Exsoldaten, der sich in einem Brief zu der Tat bekennt.

Der Fall scheint gelöst. Aber Simon spürt, dass eine viel

grausamere Wahrheit hinter dem Anschlag steckt .

Lisa Wingate

von Tatortkrimis

Support

your local

dealer

Libellen Schwestern

Ein bewegender Roman über das kraftvolle Band, das Geschwister

verbindet, über verborgene Geheimnisse und

ihre heilende Wirkung, wenn man sie endlich lüften darf.

Ihre Geschichte beginnt an einem schwül-heißen Sommerabend

im Jahr 1939, doch erst über 70 Jahre später

wird sie erzählt werden können

— aber davon weiß Avery Stafford

noch nichts. Für sie hat das Leben

keine Geheimnisse. Bis sie eines

Tages auf die 90-jährige May Crandall

trifft. Die Fremde erkennt ihr

Libellenarmband, ein Familienerbstück,

und sie besitzt ein Foto von

ihrer Großmutter. Was hat May mit

ihrer Familie zu tun? Avery stößt

schon bald auf ein unglaubliches

Geheimnis, das sie zurück in ein

dunkles Kapitel ihrer Familiengeschichte

führt …

Memphis, Tennessee, 1939: Die zwölfjährige Rill Foss

und ihre vier Geschwister leben mit ihren Eltern in einem

Hausboot auf dem Mississippi. Als die Kinder eines Tages

allein sind, werden sie von angeblichen Beamten in

ein Waisenaus gebracht. Rill hat ihren Eltern versprochen,

auf ihre Geschwister aufzupassen. Ein Versprechen, das

sie auf keinen Fall brechen will, aber es wird ihr alles abverlangen,

vielleicht mehr als sie geben kann …

Ein zutiefst bewegender Roman, inspiriert von einer wahren

Geschichte.

Ursula Poznanski

Erebos 2

Erebos ist zurück.…und hat dazu

gelernt. Als Nick auf seinem Smartphone

ein vertrautes Icon in Gestalt

eines roten E entdeckt, glaubt er

zuerst an einen Zufall. Aber dann

wird ihm klar: Erebos hat ihn wiedergefunden


Der sechzehnjährige Derek hingegen

ist nur kurz misstrauisch, als

das rote E auf seinem Handy aufleuchtet. Zu spät begreift

er, dass er selbst zu einer Spielfigur geworden ist. Und es

um viel mehr geht, als er sich je hätte vorstellen können …

Liebhaber von Schmucksausgaben aufgepasst: Seien Sie

schnell – nur die erste Auflage von „Erebos 2“ hat einen

farbigen Beschnitt und eine goldgeprägte Signatur von

Ursula Poznanski.

51 | emsblick – Oktober/November 2019

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine