Singendes Schleswig-Holstein 2-2019

freeyum

69. Jahrgang

Nr. 2

April – Juni 2019

Eckernförder Hafenbühne:

„Chorfest Eckernförde”

15. September 2019

www.ssh-saengerbund.de


EDITORIAL

Singendes Schleswig-Holstein

Nachrichtenblatt des

SSH Sängerbund Schleswig-Holstein e.V.

Als Niedersächsischer Sängerbund gegründet am 10.06.1862

Inhalt

Editorial 2

Landesdelegiertenversammlung 2019 4

Öffentlichkeitsarbeit 6

Stimmbildungsseminar 7

Aus der Geschäftsstelle / Zelter-Plakette 8

Statistik 9

Aus den Chören 10

Video und Foto mit der DSGVO 16

Unsere Jubilare 18

Konzertkalender 20

Chorfest Eckernförde 22

Der SSH auf einen Blick 24

Titelbild:

© Eckernförde Touristik & Marketing GmbH

zum Thema „Chorfest Eckernförde”

am 15.09.2019 (siehe S. 22).

Impressum

Herausgeber: SSH Sängerbund Schleswig-Holstein e.V.

Redaktion: Waltraud Grapentien

Moorhusen 4

25335 Neuendorf

Telefon: 04121/21187

Telefax: 04121/266147

E-Mail: redaktion@ssh-saengerbund.de

Lektorat: Reiner Andresen

CvD: Wolfgang Schroller

Druck: Druckleister GmbH

Wilbernhofener Str.2

51570 Windeck

Telefon: +49 (0) 2292-9564927

E-Mail: info@druckleister.de

Auflage: 2.500

Das Nachrichtenblatt des SSH erscheint dreimonatlich.

Der Bezugspreis ist im Mitgliedsbeitrag enthalten. Einsendungen

nur an die Redaktion. Einsender von Briefen,

Manuskripten u. a. erklären sich mit der redaktionellen

Bearbeitung und ggf. Kürzung ihrer Beiträge einverstanden.

Fotos bitte als bmp oder jpeg mit 300 dpi.

Keine Haftung für unverlangte Einsendungen! Namentlich

gekennzeichnete Beiträge geben nicht in jedem Fall

die Meinung der Redaktion wieder.

Alle Angaben ohne Gewähr!

Wir haben mal was Neues ausprobiert: Wenn

Sie Vorsitzender oder Chorleiter sind und uns

zur Kontaktaufnahme auch Ihre Mailadresse

gegeben haben, war am 13. März der erste

SSH-Newsletter in Ihrem Maileingang!

Haben Sie den

Newsletter erhalten?

Rechts sehen Sie noch einmal unsere erste

Sendung: Wir haben erklärt, dass wir in Zukunft

schneller informieren wollen, und zwar

unabhängig vom Erscheinungstermin des

Nachrichtenblattes, und auch unabhängig

von der Häufigkeit Ihres Besuches der SSH-

Website ... Also immer wenn es brennt,

möchten wir Sie gern aktuell informieren, ist

das okay?

Das wird wohl normalerweise nicht öfter als

einmal im Monat der Fall sein, also keine

Sorge über Spam ohne Ende! ... und es soll

auch kein „Herrschaftswissen” vermittelt

werden: Auch wenn Sie nicht Vorsitzender

oder Chorleiter sind, können Sie sich zum

Newsletter anmelden und vom schnelleren

Informationsfluss profitieren. Melden Sie

sich unter

https://www.ssh-saengerbund.de/leistungen

einfach zum „SSH Newsletter” an, dann gehören

Sie auch zum Kreis der Informierten!

Zum Schluss noch ein wenig Statistik: Wie

Sie der Grafik rechts unten entnehmen, sind

in unserer Adresskartei nur 384 Vorsitzende

und Chorleiter enthalten (natürlich auch VorsitzendINNEN

und ChorleiterINNEN ... sorry).

Knapp 90% der Mails haben ihren Empfänger

erreicht, 10% der Adressen waren nicht

mehr aktuell. Niemand (!!!) hat sich über den

Newsletter beschwert (Spam), und lediglich

5 (!!) Empfänger haben sich vom Newsletter

abgemeldet.

Wir sagen „Danke” für die Akzeptanz dieser

für uns neuen Korrespondenz-Variante und

hoffen, dass sich noch ein paar weitere Interessenten

für den Newsletter anmelden!

2


EDITORIAL






























nicht






Newsletter2Go

Newsletter2Go


Newsletter2Go




Redaktionsschluss der

nächsten Ausgabe ist

der 15. Juli 2019.


PROTOKOLL DER LANDESDELEGIERTENVERSAMMLUNG

Landesdelegiertenversammlung 2019

Die diesjährige Landesdelegiertenversammlung

(LDV) fand bei schönstem Frühlingswetter

am Nord-Ostseekanal satt. Im Herzen von

Schleswig-Holstein liegt das Städtchen

Rendsburg mit dem Hotel ConventGarten.

Hier im Sängerkreis 7 haben wir den idealen

Ort für unsere Versammlung gefunden.

Bereits um 9:30 Uhr versammelten sich die

Mitglieder des Präsidiums um die nötigen

Vorkehrungen zu treffen. Fahnen, die auf die

Veranstaltung hinwiesen, wurden aufgezogen,

Hinweisschilder gestellt und die Tagesordnung

noch einmal besprochen. Um 10:30

Uhr trafen sich dann die Mitglieder des

Gesamtausschusses (GA-Sitzung). Dieser

Ausschuss, bestehend aus den Kreisvorsitzenden,

deren Vertretern, den Kreischorleitern

und dem Präsidium, hatte dabei

Gelegenheit, sich intern auszutauschen und

ebenfalls die Tagesordnung zu besprechen.

Nach einem gemeinsamen Mittagessen wurden

dann mit einem kleinen Spaziergang am

Kanalufer neue Kräfte gesammelt, bevor es

um 14:00 Uhr mit der eigentlichen Delegiertenversammlung

losging. Über 100 Delegierte

folgten der Einladung des SSH. Nach

einer musikalischen Begrüßung durch den

Frauenchor Rendsburg unter der Leitung von

Isolde Hehn begrüßte auch der Präsident

des Sängerbundes Schleswig-Holstein e.V.,

4


PROTOKOLL DER LANDESDELEGIERTENVERSAMMLUNG

Ob Urlaub, Tagung, Radwanderung, Feste, Jubiläumsfeiern oder eine kurzfristige Übernachtung:

Das Hotel ConventGarten in Rendsburg liegt direkt am Nord-Ostsee-Kanal. Als erstes Haus am

Platz gehört das First Class Hotel in einer traumhaften Lage, umgeben von drei wunderschönen

Naturparks, zu den traditionsreichsten Hotels in Schleswig-Holstein.

Bernd Küpperbusch, die anwesenden Delegierten

und den Vertreter des Bürgermeisters

der Stadt Rendsburg.

Eine außerordentliche Ehrung wurde dann

Herrn Hans Hansen aus Bredtstedt zuteil.

Für seine langjährige ehrenamtliche Tätigkeit,

weit über die Grenzen des eigenen Vereins

hinaus, wurde Herr Hansen mit einer Ehrenurkunde

ausgezeichnet (siehe Seite 15).

Nachdem diese ersten Punkte der Tagesordnung

abgearbeitet waren, nahmen alle

Teilnehmer die Gelegenheit zu einer wohlverdienten

Kaffeepause wahr.

Zum Auftakt des zweiten Teils der Versammlung

sang der Rendsburger Männerchor

unter der Leitung von Larissa Pracht einige

Lieder, bevor Kassenberichte vorgetragen,

Wahlen durchgeführt und auf so manche

Veranstaltung hingewiesen wurde. Um ca.

17:00 Uhr schloss der Präsident des SSH die

Delegiertenversammlung.

Detaillierte Angaben können Sie der nächsten

Ausgabe des Nachrichtenblattes „Singendes

Schleswig-Holstein“ entnehmen, denn dort

wird dann das bisher nicht fertiggestellte

Protokoll veröffentlicht.

Reiner Andresen

5


ÖFFENTLICHKEITSARBEIT

"Singendes Schleswig-

Holstein" unter

neuem Druck

Wer es noch nicht bemerkt haben sollte: Im

Impressum unseres Nachrichtenmagazins

ist als Druckerei neuerdings die "Druckleister

GmbH" aus ... *hüstel* ... "Süddeutschland"

aufgeführt. Naja, das muss man wohl allen

NICHT im Norden Geborenen erklären: Wir

Nordlichter bezeichnen ja alles jenseits der

Harburger Berge als Süddeutschland, da

kann auch der Rhein-Sieg-Kreis in Nordrhein-

Westfalen nichts dran ändern.

Aber zurück zum Druckleister: Geschäftsführer

Axel Knautz hat sich nach Verhandlungen mit

dem SSH bereit erklärt, mit Engagement und

moderner Technik der Öffentlichkeitsarbeit

von Chören und Vereinen in Schleswig-

Holstein durch besonders gute Konditionen

bei Drucksachen (insbesondere Vereinszeitungen)

finanziell entgegenzukommen.

Wir sparen bei jeder Ausgabe jetzt bis zu

20% der bisherigen Druckkosten, das sind

bei 4 jährlichen Ausgaben im Jahr immerhin

80% ... ach nee, das ist wohl irgendwie falsch

gerechnet ...

Im Zuge der Industrialisierung der Druckindustrie,

bei der inzwischen immer mehr

Druckereien in der Nachbarschaft schließen,

gerät man als sparsamer Kunde bei der

Suche nach einem neuen Dienstleister oftmals

an bisher unbekannte Grenzen. Das

gurgeln nach industriellen international agierenden

Druckfabriken führt nicht immer zum

gewünschten Preis-Leistungs-Gleichgewicht.

Axel Knautz freut sich jedenfalls über jede

Anfrage. Die Kontaktdaten sind auf Seite 2

im Impressum aufgeführt.

Und wir bedanken uns nochmals für das gute

Angebot trotz wieder einmal gestiegener

Papierpreise im Frühjahr 2019!

Wolfgang Schroller

Aufhorchen lassen!

Im Reigen der Konzertveranstaltungen müssen

sich Chöre und Vokalensembles bemerkbar

machen. Über das bekannte Handwerk von

Flugblättern und Plakaten hinaus können die

klassischen und die neuen Medien dabei

eine wichtige Rolle spielen. Aber wie erreiche

ich die Zeitungen, Rundfunkanstalten und

Portale? Welches Material benötigen sie?

Wie sieht eine optimal gestaltete Ankündigungsmail

aus? Welche Fotos haben eine

Chance? Können Audio-Dateien und Videos

Sinn machen? Was gilt es dabei rechtlich zu

beachten?

Der Musikwissenschaftler Dr. Christian Strehk

ist seit zwei Jahrzehnten Musikredakteur der

Kieler Nachrichten und hat auch mit der Terminverwaltung

von Ankündigungen und mit

Online-Portalen zu tun. Als Vorsitzender des

Trägervereins der Sommerlichen Musiktage

Hitzacker kennt er auch die Nöte der Veranstalter.

Außerdem ist er ein begeisterter

Sänger und weiß, wie die Chöre ticken. In

kompakter Form gibt er in gut 90 Minuten

Tipps, wie Chorleiter und Pressebeauftragte

die Reichweite ihrer Aussendungen erhöhen

können, und steht im Anschluss gerne für

weiterführende Fragen zur Verfügung.

Die kompakte „PR-Schulung“ findet am

Sonnabend, dem 2. November 2019, von 11

bis 13 Uhr statt. Die Veranstaltung wird im

Großraum Kiel/ Neumünster stattfinden, der

genaue Ort wird noch bekannt gegeben.

Anmeldungen bitte an die Geschäftsstelle

des SSH.

Dr. Christian Strehk

6


STIMMBILDUNGSSEMINAR

Stimmbildung

mit der Sängerin

Doris Vetter

Doris Vetters Begeisterung bei der Arbeit mit

Chor-/SängerInnen und ihr fachliches Know-

How bei den mittlerweile über die Region

hinaus bekannten und beliebten Stimmbildungsseminaren

ist ansteckend und mitreißend.

SängerInnen überwinden eigene

Grenzen und Blockaden quasi spielend,

singen sich mühelos in die Höhe und erhalten

vielseitige und umfassende Anleitung, um

mit ihrer Stimme freier und entspannter umzugehen.

Beim Einstudieren einfacher Chorsätze

wird das stimmbildnerisch Erarbeitete

angewandt und erfolgreich umgesetzt.

Forte und Piano singen, An- und Abschwellen

der Töne, Phrasen in staccato oder legato,

wie funktioniert die „Stütze“, Intonation,

Kopfstimme, die hohen Töne u.a.: All dies

fließt während des Seminars unmerklich in

den Unterricht ein. Das ganzheitliche Erlebnis

des Singens ist etwas Wunderbares –

Doris Vetter versteht es, die SängerInnen

dorthin zu führen und dabei zu begeistern.

Aus dem Inhalt:

• Effektives Einsingen

• Die Verbindung von Körper, Atem

und Stimme

• sich „freisingen“

• Übertragen der Stimmbildung auf

das Chorwerk

• Wir lernen, die Stimmübungen beim

Einstudieren neuer Stücke sinnvoll

anzuwenden.

Copyright: danny merz, Sollsuchstelle Photographie

Doris Vetter ist klassische Sängerin und

Stimmbildnerin in zahlreichen Hamburger

Ensembles, Verbandschorleiterin des Chorverbandes

Hamburg e.V. und Präsidiumsmitglied

im Landesmusikrat Hamburg. Seit über

20 Jahren hält sie Stimmbildungsseminare

u.a. für den Chorverband Hamburg, CV Niedersachsen-Bremen,

CV Schleswig-Holstein

und Landesmusikrat Baden-Württemberg.

Stimmbildungsseminare

mit der Sängerin Doris Vetter

für alle, die gerne singen:

Sängerinnen, Sänger, Chorleiterinnen und Chorleiter

Samstag, den 15. Juni 2019, 10.00 – 15.00 Uhr

im Hotel Seeblick, 24582 Mühbrook, Dorfstraße

Anmeldungen an die Geschäftstelle des SSH.

7


AUS DER GESCHÄFTSSTELLE

GEMA-Meldungen

Bitte bei jeder Meldung beachten:

1. Benutzen Sie den aktuellen Bogen (auf

der Homepage unter „Downloads”): Zuerst

speichern, dann kann das Formular nach Öffnen

in einem PDF-Programm (z.B. Acrobat

Reader) direkt am PC ausgefüllt werden.

Wenn das Formular nur im Browser geöffnet

ist, wird die Ausfüll-Funktion im PDF-Formular

nicht aktiviert.

2. Die Meldung muss vollständig ausgefüllt

sein: Auch die Unterschrift und die Chornummer

und Anzahl der Zuhörer sollte nicht

fehlen!

3. Spätestens zwei Wochen nach der

Veranstaltung muss die Meldung in der

Geschäftsstelle eingehen.

4. Die Meldung beinhaltet den Meldebogen

und die Titelliste oder das Programm

5. Zu spät eingehende und nicht vollständig

ausgefüllte Meldungen werden dem Chor

von der GEMA in Rechnung gestellt!

Die Chornummer ist eine wichtige

Identifikationsnummer, mit der alle

Anliegen in der Geschäftstelle bearbeitet

werden können. Bitte immer

angeben.

Bei Telefonaten die Nummer bereit halten!

Kündigungen werden gemäß Satzung § 4,

Absatz 4, nur zum Ende eines Geschäftsjahres

mit einer dreimonatigen Kündigungsfrist

akzeptiert.

Bei Auflösung eines Chores muss der Protokollbeschluss

der Mitgliederversammlung

vorliegen (lt. § 4 Absatz 3). Wenn eine Auflösung

droht, bitte rechtzeitig! in der Geschäftsstelle

melden

Danke ich für die gute Zusammenarbeit im

letzten Jahr.

Waltraud Grapentien

Zelter-Plakette

Die Verleihung der Zelter-Plakette geht zurück

auf das Jahr 1909. Damals stiftete der

1884 von Carl Friedrich Zelter gegründete

Männerchor Berliner Liedertafel eine Zelter-

Plakette für Verdienste um den deutschen

Männergesang.

Beim Wiederaufbau nach dem Krieg initiierte

der Deutsche Sängerbund die Verleihung der

Zelter-Plakette als staatliche Anerkennung.

Am 7. August 1956 unterzeichnete Bundespräsident

Theodor Heuss einen Erlass, der

die Zelter-Plakette erneut als Anerkennung

dem 100-jährigen Bestehen eines Chores

widmet: „Als Auszeichnung für Chorvereinigungen,

die sich in langjährigem Wirken

besondere Verdienste um die Pflege der

Chormusik und des deutschen Volksliedes

und damit um die Förderung des kulturellen

Lebens erworben haben, stifte ich die Zelter-

Plakette. Die Einzelheiten der Verleihung werden

durch besondere Richtlinien festgelegt.“

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier

hat in diesem Jahr 111 Chöre mit der Zelter-

Plakette ausgezeichnet. Drei Zelter-Plaketten

gehen in diesem Jahr auch nach Schleswig-

Holstein, und zwar an folgende Chöre:

• Chor Kronshagen - Gesangverein Kronshagen

von 1919 e.V., in Tradition des Kronshagener

Volkschores, gegründet am 8. April 1919

• Männergesangverein „Sangeslust“

Owschlag, gegründet am 29.August 1919

• Chorverein Kisdorf

gegründet 1919

Wir gratulieren!

8


STATISTIK

Mitgliederstatistik SSH – Stand 01.01.2019

SK 1 SK 2 SK 3 SK 4 SK 5 SK 6 SK 7 gesamt

Männerchöre 14 9 18 15 5 16 11 88

Frauenchöre 5 10 12 4 0 8 3 42

Gem. Chöre 25 19 33 19 11 22 23 152

Gospel+Pop

Shantychöre 2 7 2 4 3 3 1 22

Jugendchöre 2 2 2 3 0 1 2 12

Kinderchöre 2 3 4 4 2 1 4 20

Instrumentalgr. 1 1

50 50 71 48 22 51 44 337

2014 2015 2016 2017 2018 2019

Sängerinnen 5489 5435 5257 5211 4829 4675

Sänger 4851 4626 4290 4164 3685 3618

Kinder u. Jugendliche 1236 1187 1196 1252 1133 1108

gesamt 11576 11248 10743 10627 9647 9401

passive Mitglieder 8318 7855 7274 6910 5772 5660

Gekündigte oder aufgelöste Chöre zum 31.12.2018

Chornr. Chorname

240111000 Oberstufenchor des Johanneums Lübeck

240200300 Eutiner MGV v. 1843

240208500 Madrigalchor Kiel

240208900 Jazzica a-cappella-Frauenchor

240310500 Rhener Chor

240400600 MGV Brekling v.1897

240404000 MGV Germania v. 1864

240501600 Gem. Chor Langenhorn

240605500 GC Eintracht Kremperheide

240606800 FC v. 1986 „Asper Daklünken“

Jubiläumschöre 2018

25 Jahre GC Appen-Moorrege e.V.

25 Jahre Oberstufenchor FWS Flensburg

25 Jahre Senioren-Singkreis Büdelsdorf v. 1993

25 Jahre Jugendchor Pro Voce

125 Jahre Quartett „Lied hoch“ Glückstadt

150 Jahre MGV Schuby v. 1868

150 Jahre MGV Concordia Wyk / Föhr

150 Jahre Bordesholmer Liedertafel von 1868 e.V.

175 Jahre Travemünder Liedertafel e.V.

175 Jahre Schwarzenbeker Liedertafel v. 1843 e.V.

175 Jahre Trittauer Gesangverein von 1843 e.V.

175 Jahre Eutiner Männergesangverein von 1843

175 Jahre Lundener Liedertafel v. 1843

175 Jahre Horster Liedertafel v. 1843

175 Jahre Kremper Liedertafel „Lied Hoch“ e.V.

175 Jahre Hademarscher Liedertafel v. 1843 e.V.

175 Jahre Vereinigte Gettorfer Liedertafel von 1843 e.V.

175 Jahre Hohenwestedter Gesangverein v. 1843 e.V.

Neue Chöre 2018

Chornr. Chorname

240213200 Strandgut

240311400 Charisma

240311500 Septima

240311600 Balticoro

240610400 GC “Frohsinn” Dellstedt

240708900 Tonfarben

240709000 Parichor

Ehrungen im ssh

Singen

Chorleiter

15 Jahre 81 15 Jahre

25 Jahre 102 25 Jahre

40 Jahre 85 35 Jahre

50 Jahre 40 40 Jahre

60 Jahre 30 50 Jahre

70 Jahre 10 60 Jahre

348

164 Chöre haben Urkunden erhalten

Singen/ Jugend

5 Jahre 0

10 Jahre 1

2

2

0

3

1

0

8

9


AUS DEN CHÖREN

110 Jahre Nordertor Chor Flensburg

von 1909

Am 31. März hatte der Nordertor Chor Flensburg

sein Jubiläumskonzert in der Johannis Kirche,

Flensburg Adelby. Trotz verkaufsoffenem

Sonntag und anderen Veranstaltungen war

die Kirche mit ca. 320 Zuhörern gut besucht.

Das Programm begann mit dem „Jubilate

Deo“ von Laszlo Halmos. Danach folgte die

Messe in C-Dur von Charles Gounod. Hier

wurde der Chor von Sven Rösch an der Orgel

begleitet. Nach einem Zwischenspiel an der

Orgel ging es beschwingt weiter mit bekannten

Volksliedern. Allerdings in neuen, zum Teil

auch unbekannten Sätzen.

Nach einem weiteren Zwischenspiel wurde es

plattdeutsch – aber nicht ganz: Nach dem

„Bummelschottsch“, einem niederdeutschen

Tanzlied, machte der Chor noch einen Abstecher

ganz weit in den Süden nach Österreich

mit dem Lied „Ja weil du so schön tanzn

kannst“. Unser Chorleiter Reinhard Salamonsberger

kommt aus Österreich.

Zum Abschluss durfte „Dat du min Leevsten

büst“ von Wormsbächer natürlich nicht fehlen.

Da bei diesem Konzert der Eintritt frei war,

wurde um eine Spende zu Gunsten der neuen

Orgel gebeten. Es wurden stolze 945 €.

Zur Geschichte des Chores

Am 09.02.1909 wurde in Harrislee, damals

noch ein kleines Dorf nördlich von Flensburg,

ein gemischter Chor gegründet. Einige Sänger

aus dem Männerchor „Jungs holt fast“ wollten

lieber zusammen mit Frauen singen und

nannten sich „Gemischter Chor Edelweiß” mit

dem 1. Vorsitzenden Heinrich Weiß und dem

Chorleiter Otto. So ungewöhnlich der Name

auch sein mag, er hat auch seine Geschichte.

O-Ton Reinhard Salamonsberger: „Als Österreicher

wurde ich neugierig. Frohsinn oder

Fidelitas, Hoffnung oder Eintracht – so lauten

die Chornamen in Norddeutschland! Doch

Edelweiß?”

In der Wahl der Chornamen weht immer der

politisch kulturelle Zeitgeist, der Name ist für

sich schon Programm und prägt auch sein kulturelles

Leitbild.

10


AUS DEN CHÖREN

Einerseits schafft er eine Identität nach innen,

andererseits auch eine Abgrenzung nach

außen. Wollten unsere Gründungsmitglieder

das? Sich abgrenzen? Wenn ja: wovor? Warum

wurde ausgerechnet das Edelweiß in den

Chornamen gepflückt?

So unscheinbar diese Blume auch ist, hat sie

doch in kurzer Zeit eine immense Symbolgewalt

erlangt. Das war nicht immer so. Der

Wandel der Sichtweise beginnt im 18. Jahrhundert

mit der Entdeckung der Alpen. Aber

was damals gesungen wurde, lässt sich mit

Sicherheit sagen, denn es existieren noch

Noten. Hier einige Beispiele:

An der schönen blauen Donau (Walzer, gewidmet

von Sangesbruder N. Norgall), An die

Heimat (iberische Volksweise), Beim Holderstrauch

(siebenbürgisch-sächsisches Volkslied),

Waldfahrt (heiteres Quodlibet).

Nachdem im 1. Weltkrieg das Singen fast

ganz eingestellt wurde, entwickelte sich der

Chor anschließend weiter. Es gab Liederabende

und Gartenkonzerte. Und die Zahl der

Mitglieder stieg auf stolze 110, davon 60

Frauen, 30 Tenöre und 20 Bässe.

Im Jahr 1926 wurde ein Verein gegründet,

und in der Generalversammlung die Statuten

(heute würde man Satzung sagen) beschlossen.

Der Chor war nun so groß, das ein neues

Übungslokal gesucht wurde. Sechsmal war

das der Fall. Hotel Norden, Gewerkschaftshaus,

Gesellschaftshaus Harrisleefeld, Klar

Kimming-Schulgasse, Ramsharde Schule und

Neustädter Bierhalle. Es sollten noch Jahre

vergehen, bis aus dem Edelweiß der heute

bekannte Nordertor Chor Flensburg wurde.

Mit Beginn des sogenannten „1000-jährigen

Reiches“ wurde das Singen immer schwieriger,

und die Mitgliederzahl sank. 1934 wurde zum

25jährigen Stiftungsfest nur im kleinen Rahmen

im Cafe „Klar Kimming“ gefeiert.

Nach den Leiden und Folgen des 2. Weltkrieges

wurde nicht nur fleißig gesungen, sondern

auch die Geselligkeit gepflegt. Dann schloss

sich Edelweiß mit dem Frauenchor Harmonie

und dem Chorverein zu einer Singgemeinschaft

zusammen, die mit dem gemeinsamen

Chorleiter, Rektor Hucke, mit offenem Singen

durch Mitwirkung bei einem Festkonzert aller

Flensburger Chöre im Deutschen Haus und

mit eigenen Liederabenden an die Öffentlichkeit

trat.

1959

Der gemischte Chor Edelweiß feiert sein 50-

jähriges Bestehen.

1961

Hier beginnen die schriftlichen Aufzeichnungen.

Aus dem gemischten Chor Edelweiß wird

die Singgemeinschaft Nordertor.

Am 01.03.1961 wurde auf Antrag des Chorleiters

Hans Ulrich Stephan der Chor in Singgemeinschaft

Nordertor Flensburg umbenannt,

um einen direkten Bezug zu Flensburg herzustellen.

Erstaunlicherweise hatte der Chor

1961 gerade einmal 30 aktive Mitglieder.

1973 taucht in einem Bericht zur Jahreshauptversammlung

zum ersten Mal der Name

Nordertor Chor auf.

Heute hat der Chor 50 aktive Mitglieder und

verfügt über ein breites Repertoire. Von weltlicher

bis geistlicher Chorliteratur wird ein breiter

Bogen gespannt. Seit fast 10 Jahren ist Reinhard

Salamonsberger, ausgebildeter Opernsänger,

jetzt unser Chorleiter.

O-Ton R. Salamonsberger:

Der Chor ist ein soziales Konstrukt, und die

Arbeit ist sehr intensiv. So liegt es mir sehr am

Herzen, die weltliche und geistliche A-Capella

Literatur in moderner Tonsprache zusammen

mit dem Plattdeutschen und in Verbindung

mit dem Alpenländischen zu pflegen.

Aber warum gerade Edelweiß für einen Chor

aus dem Norden? – Diese Werteübertragung

und ideelle Aufgeladenheit der Alpenblume

war unserem Vorgängerchor nicht bewusst

11


AUS DEN CHÖREN

bekannt, da bin ich mir ziemlich

sicher, trotzdem nannten sie sich

Singgemeinschaft Edelweiß.

Warum? Die populäre Vermarktung

könnte einer der Gründe

sein.

Die Sichtbarkeit der Blume war

nun nicht mehr nur auf den

Alpenraum begrenzt, sondern

wanderte aus in die Städte und

bis in die Niederungen des Flachlandes.

Als gedrucktes Motiv

prangte sie nun auf Ansichtskarten,

in den Werbebeilagen der

Zeitungen und Illustrierten, in

den Verzierungen von Hausrat,

als Ornamentschmuck von folkloristisch

angehauchter Mode, als Titelbild von Heimatromanen

– kurz und mit den Augen der

Kulturkritik: die Blume wurde sichtbar,

modern, doch das elitäre Wertekonstrukt der

Seltenheit verwelkte.

Die Massenverwertbarkeit und Kommerzialisierung

rüttelte jedoch nicht an der Exklusivität,

oben drüber strahlte nach wie vor in

reinem Weiß: Das Edelweiß als neue Ikone

der Alpenflora! Weitaus geeigneter dafür

wären die Alpenrose (blüht üppiger, leider rotrosa)

oder der Enzian (leider blau, aus seinen

Wurzeln wird immerhin Schnaps gebrannt!).

Nordertor Chor 1977

Das Edelweiß war rein, weiß, exklusiv und

modern! Sollte dies die Antwort auf meine

Eingangsfrage sein, oder ist’s nur Spökenkiekerei?

1975 gab sich die Singgemeinschaft

Edelweiß den Namen Nordertor Chor Flensburg,

damit wurde das Wahrzeichen der nördlichsten

Stadt Deutschlands im Chornamen

festgeschrieben.

Text: Olaf Paasch / Reinhard Salamonsberger

Bilder: Archiv ncf

Texas Calling

Im Jahr 2017 hatte der SSH mit dem Männerchor Quartett „Lied hoch“ Glückstadt zu den

„6. Deutsch-Texanischen Sängertagen” geladen. „Lied hoch“ und die Chorgemeinschaft Texas

pflegen seit Jahren diese Freundschaft und besuchen sich daher immer wieder gegenseitig.

Nun ist ein Besuch in Texas geplant: Dauer der Reise: ca. 3 Wochen. Abflugdatum 28.04.2020

(steht bereits fest), Reiseziel: 12 Tage Texas = New Braunfels, San Antonio, Austin, Fredericksburg,

Houston. Grund: Einladung vom Chor New Braunfels und der Stadt New Braunfels (125-jähriges

Stadtjubiläum). Weiterreise nach Monterrey (Mexico) auf Einladung der Deutschen Botschaft. –

Touristischer Teil: New Orleans, Memphis, Nashville, St. Louis und Chicago (auch dort sollen wir

kleine Konzerte geben). Wir fahren unter dem Namen Chorgemeinschaft Quartett „Lied hoch“

Glückstadt nach Texas, singende Gäste sind erwünscht und willkommen! – Nähere Einzelheiten

beim Vorsitzenden von „Lied hoch“ Glückstadt, Rolf Nedebock, unter Telefon: 04124 - 89115.

12


AUS DEN CHÖREN

Chor wirbt um

weitere Mitglieder

In den Chören ist seit Jahren für den Heider

Männerchor v. 1841, den Männergesangsverein

Linden v. 1893 und die Liedertafel Süderheistedt

v. 1877 der Mitgliederschwund ein

Thema, das ihnen unter den Nägeln brennt.

Statt in Resignation zu verfallen haben sie

sich zur Chorgemeinschaft HLS (Heide-Linden-

Süderheistedt) zusammengetan und werden

nicht müde, weitere Mitglieder anzuwerben.

Ihre Eigenständigkeit haben die Chöre nicht

aufgegeben. Sie haben sich 2004 als HLS-

Chor zusammengetan und treffen sich jeweils

Donnerstag zum Probenabend. Das

musikalische Zepter hat Rainer Zeikau in der

Hand. Für seine Aufgaben bringt er jahrzehntelange

Erfahrungen mit, denn er leitet beispielsweise

seit 1975 die Lundener Liedertafel

und ist zudem Chorleiter beim Sängerbund

Norderdithmarschen. Mit Blick auf den

HLS-Chor und dessen Zukunft sagt er: „Wir

singen, weil es uns Spaß macht. Solange wir

können, werden wir singen, auch wenn unser

Durchschnittsalter bei 75 Jahren liegt.“

Der Heider Männerchor von 1841, zu dessen

Gründungsmitgliedern der Heimatdichter

Klaus Groth gehörte, ist als Zusammenschluss

aus vier Chören hervorgegangen.

Derzeit besteht

er aus zwölf aktiven und

vier passiven Mitgliedern.

Von den heute 25 Mitstreitern

des Lindener Männergesangsvereins

singen vier

noch regelmäßig mit. Und

bei den Kollegen in Süderheistedt

gibt es neun aktive

Sänger und vier nicht mehr

aktive Chormitglieder. „Als

es mit den Chören anfing

und auch nach dem Zweiten

Weltkrieg war richtig viel

los“, sagt Ulrich Ernst, der

seit 1996 Vorsitzender des

Heider Männerchors ist. Mit

13

Blick zurück in die Geschichte berichtet er

weiter: „Damals war es eine Ehre, in einen

Männerchor aufgenommen zu werden; heute

kämpfen wir, um wieder mehr Leute zu bekommen.“

Und Willi Köster, ehemaliger Bürgermeister

in Linden und Vizevorsitzender

des Männergesangsvereins Linden, erinnert

sich noch gern an sehr gut besuchte Sängerfeste

zurück. „1976 hatten wir in Linden

20 Chöre zu Gast, 700 Sänger waren in

unserem 700-Seelen-Dorf“, sagt er und fügt

hinzu: „Das war ein richtiges Dorffest.“

Rainer Zeikau sagt, heute hätten nicht nur

Chöre Probleme Mitglieder zu bekommen,

auch andere Vereine wünschten sich Nachwuchs.

Und Helmut Hansen, Vorsitzender

des Männerchors Linden, ergänzt: „Singen

war früher auch in den Familien zuhause,

heute ist das weniger geworden.“

Die Chöre bieten ein breites Repertoire, das

von Klassik über Volkslieder bis zu Schlagern

und Evergreens reiche. Und Ulrich Ernst

macht deutlich: „Wer uns kennenlernen will,

kann gern zu unseren Proben kommen.“

Der HLS-Chor trifft sich donnerstags von 20

bis 21.30 Uhr im Eichenhain, Heider Straße,

in Süderheistedt.

Weitere Infos auf: www.sbndg1908.de

Horst Gleitsmann

Die Vorstände der Chorgemeinschaft HLS: v.L. Willi Köster, Helmut Hansen (Linden), Horst

Gleitsmann, Dieter Quade (Süderheistedt), Uli Ernst, Günter Wuttke, Reinhard Woelk

(Heide), Rainer Zeikau (Chorleiter)


AUS DEN CHÖREN

Singen hält jung,

ist gesund und

macht glücklich

Dies könnte die kurze Zusammenfassung

vieler Wortbeiträge und Erfahrungen aus den

letzten Jahren der Bredstedter Liedertafel

sein, wenn man die Jahreshauptversammlung

am 19.03.2019 im Bredstedter Sool

miterlebt hat.

Neben Musik und Gesang und einem deftigen

Grünkohlessen bestimmten Berichte,

Wahlen und Ehrungen die Tagesordnung. Der

Vorsitzende Udo Grützmacher und sein Vorstand

ließen noch einmal Revue passieren

wie das letzte Jahr verlaufen war und was für

2019 geplant ist.

Die Finanzen sind in Ordnung und die Auftritte

und Projekte 2018 waren erfolgreich.

Hier wurden besonders erwähnt: das Weihnachtskonzert,

die mehrtägige Chorfahrt in

das Oderbruch, der Tagesausflug nach

Hamburg, die Einweihung des Archivs sowie

das Parksingen und das Weihnachtsliedersingen

gemeinsam mit der Bredstedter

Bevölkerung.

Für 2019 ist neben den vielen anderen Aktivitäten

ein großes Highlight bereits fest eingeplant:

das gemeinsame Konzert mit dem

Ural-Kosaken-Chor am 28. September 2019

um 19:00 Uhr in der St. Nikolai Kirche in

Bredstedt.

Und dies alles bringt Freude, hält jung und

macht sogar glücklich, denn wie sonst ließe

sich der Altersdurchschnitt und die lange Mitgliedschaft

in der Bredstedter Liedertafel

erklären, stellte neben dem Chorleiter

Alexander (Sascha) Buchner in seinem

Jahresrückblick auch die Geschäftsführerin

des SSH Sängerbundes Schleswig Holstein,

Frau Waltraud Grapentin, bei der Urkundenübergabe

fest.

Falls also jemand mit zu den „Glücklichen“

gehören möchte:

unter www.bredstedter-liedertafel.de findet

er alle Angaben, die er braucht.

Peter Bühne

Gruppenbild mit Dame

(Die Zahlen hinter den

Namen der Geehrten

zeigen die Anzahl der

Jahre Mitgliedschaft im

SSH bzw. der Bredstedter

Liedertafel)

Stehend: H. Holst 39,

J. Colell 25,

W. D. Kuske 10,

Chr. Schaffer 27,

M. Düring 35,

E. Sommer 50.

Sitzend: R. Rolfs 30,

N. Dahl 28,

A. Jakobsen 70,

H. Langenkemper 60.

Die Dame rechts außen

ist die Geschäftsführerin

des SSH, Frau Waltraud

Grapentin.

14


AUS DEN CHÖREN

Ehrenurkunde

für Hans Hansen

Eine besondere Ehrung wurde dem Ehrenvorsitzenden

der Bredstedter Liedertafel von

1842, Hans Hansen, auf der Delegiertenversammlung

des Schleswig-Holsteinischen

Sängerbunds in Rendsburg zuteil. Er wurde

auf Grund seiner langjährigen ehrenamtlichen

Tätigkeit für den Chor vom SSH-

Präsidenten Bernd Küpperbusch mit der

Ehrenurkunde des Sängerbundes ausgezeichnet.

Damit ist Hans Hansen der Erste,

der diese vom Sängerbund neu geschaffene

Ehrung erhält. Hansen war 27 Jahre Vorsitzender

der Bredstedter Liedertafel, Delegierter des

Sängerkreises 5 und Beauftragter des

Plattdeutschen Forums im Nordfriesischen

Sängerbund.

Udo Grützmacher

Bernd Küpperbusch, SSH-Präsident, ehrt Hans Hansen

Original

Sänger-Öl ®

Spray

Bonbon

10 Cent/Tag

classic

verleihen

mild

Ihrer Stimme

Flügel*

11 Extrakte aus Heilkräutern –

spenden Feuchtigkeit – lösen Schleim –

hemmen Entzündungen

*1 x morgens und 1 x abends sprühen

erhält eine reine, klare Stimme

intensivere Anwendung des Sprays

bei Heiserkeit und Kratzen im Hals

angenehm milde Bonbons

gegen den Frosch im Hals

1 Spray + Bonbons frei für Chöre,

anfordern auf www.saenger-oel.de/chorprobe

in Apotheken PZN 01486068 – sanoform GmbH – D-51427 Bergisch Gladbach

Chorleiters Liebling

seit 15 Jahren

Raue, strapazierte Stimmen stören

jeden Chorgesang. So wie Sportler

täglich trainieren, sollten sich auch

Sänger*innen nicht erst fünf Minuten

vor der Probe oder einem Auftritt um

ihre Stimme kümmern, sondern täglich

Stimmbänder und Schleimhäute


tätiger Gospelworkshopleiter und ehemaliger

Backgroundsänger von Stevie

Wonder, bat Dr. Weihofen vor 15 Jah-


der Stimme zu entwickeln. Es sollte

leicht anzuwenden sein, sofort und

nachhaltig wirken. Dr. Weihofen kre-



Anwendung spontan: „Meine Stimme

klingt jetzt wie geölt!“ Seither hat sich

das „Sänger-Öl“ bei mehr als 100.000


in 15 Ländern bewährt. Probieren Sie

auch die überraschend milden Sänger-

Öl-Bonbons gegen den Frosch im Hals!

15


FILMEN UND FOTOGRAFIEREN MIT DER DSGVO

"Ich fotografiere

nur noch Blumen,

alles andere ist ja

verboten" ....

Nun ist die DSGVO (Datenschutzgrundverordnung)

ungefähr ein Jahr alt, aber der Sinn dieser

Verordnung, die Durchführbarkeit der Bestimmungen

und die "Gefahr" beispielsweise

beim Filmen oder der Fotografie eines (oder

mehrerer) Menschen ist nach wie vor weitgehend

ungeklärt. Theoretisch gilt nach der

DSGVO: Jeder einzelne Mensch oder jede

Gruppe von Menschen, den/die Sie fotografieren

oder filmen wollen, muss dazu vorher

sein schriftliches Einverständnis formvollendet

abgeben, und anschließend (oder ein

Jahr später oder irgendwann) kann er dieses

Einverständnis jederzeit widerrufen, und SIE

müssen dafür sorgen, dass diesem Widerruf

Geltung verschafft wird – also alle Zeitungen,

in denen das Bild erschienen ist, vernichten?

... bei allen Leuten, die sich das Video mit

dem einzelnen Widerrufer heruntergeladen

haben, nachts einbrechen und die Datei von

der Festplatte der im Hause befindlichen

Computer löschen??? ... Und schlimmer

noch: Es kommt gar nicht darauf an, ob

dieser betreffende Mensch auf dem Video

oder Bild erkennbar abgelichtet wurde, der

Datenschutz gilt auch bei einem Bild von hinten

oder bei extremer Unschärfe, die eine Identifizierung

nicht zulässt. - Soweit der real

existierende Wahnsinn dieses (eventuell

missglückten?) europäischen Gesetzes, das

bestehende deutsche Gesetze überschreibt.

Naja, nicht ganz: Das BMI (Bundesministerium

des Innern, für Bau und Heimat) und

das OLG Köln sagen gemeinsam: "Diesen

Teppich kaufe ich nicht!" (oder so ähnlich).

Das BMI verkündet unter der Überschrift

"Unter welchen Voraussetzungen ist das Anfertigen

und Verbreiten personenbezogener

Fotografien künftig zulässig?" folgendes

Statement:

"Erfolgt die Anfertigung auf der Grundlage einer

Einwilligung der betroffenen Person(en), ist diese

bereits nach geltendem Recht jederzeit widerrufbar.

Aufgrund der jederzeitigen Widerruflichkeit

und der fehlenden Praktikabilität bei Aufnahmen

größerer Menschenmengen ist die datenschutzrechtliche

Einwilligung bereits nach geltender

Rechtslage vielfach keine praktikable Rechtsgrundlage.

Neben der Einwilligung kommen als

weitere Rechtsgrundlagen für die Anfertigung und

Veröffentlichung zur Durchführung eines Vertrags

(Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe b) Datenschutz-

Grundverordnung) oder zur Wahrnehmung berechtigter

Interessen des Fotografen (Artikel 6 Absatz

1 Buchstabe f) Datenschutz-Grundverordnung) in

Betracht.

Die grundrechtlich geschützte und garantierte

Meinungs- und Informationsfreiheit stellen berechtigte

Interessen nach Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe f)

der Datenschutz-Grundverordnung dar. Sie fließen

somit unmittelbar in die Auslegung und Anwendung

der Datenschutz-Grundverordnung ein. Die

Datenschutz-Grundverordnung betont, dass der

Schutz personenbezogener Daten kein uneingeschränktes

Recht ist, sondern im Hinblick auf

seine gesellschaftliche Funktion und unter

Wahrung des Verhältnismäßigkeitsprinzips gegen

andere Grundrechte abgewogen werden muss

(Erwägungsgrund 4).

Für die Veröffentlichung von Fotografien enthält

das Kunsturhebergesetz (KunstUrhG) ergänzende

Regelungen, die auch unter der ab dem 25. Mai

2018 anwendbaren Datenschutz-Grundverordnung

fortbestehen. Das Kunsturhebergesetz stützt

16


FILMEN UND FOTOGRAFIEREN MIT DER DSGVO

sich auf Artikel 85 Absatz 1 der Datenschutz-

Grundverordnung, der den Mitgliedstaaten nationale

Gestaltungsspielräume bei dem Ausgleich

zwischen Datenschutz und der Meinungs- und

Informationsfreiheit eröffnet. Es steht nicht im

Widerspruch zur Datenschutz-Grundverordnung,

sondern fügt sich als Teil der deutschen Anpassungsgesetzgebung

in das System der Datenschutz-Grundverordnung

ein." (Quelle:

https://www.bmi.bund.de/SharedDocs/faqs/DE/

themen/it-digitalpolitik/datenschutz/datenschutzgrundvo-liste.html

)

Oder auf deutsch in einem Satz: "Die DSGVO

ist sicher nett gemeint, aber solange wir im

BMI noch was zu sagen haben, gilt die KUG

im bisherigen Umfang." Also: Kamera frei bei

Chorkonzerten für Bilder und Videos.

Gute Nachricht Nummer 2: Auch das Oberlandesgericht

Köln hält die KUG weiterhin für

anwendbar! Zitat aus einem Blog der WILDE

BEUGER SOLMECKE Rechtsanwälte:

"Das OLG Köln hat mit Beschluss vom 08.10.2018

bestätigt, dass es zumindest im Bereich des Journalismus

das KUG weiterhin für anwendbar hält

(15 U 110/18): „Jedenfalls im – hier betroffenen

– journalistischen Bereich steht der Anwendung

dieser Grundsätze, die im Zuge der Abwägung

ohne weiteres auch mit den Vorgaben der Grundrechte-Charta

in Einklang zu bringen sind, auch

das Inkrafttreten der DS-GVO nicht entgegen,“ so

die Kölner Richter in diesem Beschluss. Dabei

nimmt der Senat ausdrücklich Bezug auf seine

(frühere) Entscheidung vom 18.06.2018."

(Quelle: https://www.wbs-law.de/

datenschutzrecht/dsgvo-und-fotografie-was-giltab-25-mai-fuer-fotografen-fotojournalisten-undprivate-77116/

)

Wenn wir die genannten Äußerungen und

Überlegungen nun im Zusammenhang mit

Chorkonzerten und deren fotografischer

und/oder filmischen Dokumentation sehen,

können wir schlussfolgern: Eine Aufnahme

von Videos oder Fotos unserer Chor-

Veranstaltungen stehen immer und in jedem

Einzelfall im Zusammenhang mit einer journalistischen

Betätigung. Alle diese Dokumente

sind zur Veröffentlichung vorgesehen,

werden in der Regel tatsächlich veröffentlicht

und sind in journalistisch aufbereitetem

Kontext zu betrachten (z.B. im "Singendes

Schleswig-Holstein" des SSH oder auf der

Website www.ssh-saengerbund.de unter

dem Menüpunkt "Videothek").

Wir haben zu diesem Thema im vergangenen

Jahr immer wieder Anfragen aus den Chören

erhalten und deshalb die Meinungsbildung

unter den Juristen stets intensiv beobachtet:

Neben weiterhin großer Ratlosigkeit hinsichtlich

der tatsächlichen Durchführbarkeit der

DSGVO in all ihren Facetten können wir deshalb

heute mit der geschilderten Verfahrensweise

das Thema vorläufig abschließen.

Wenn Sie also nicht ausschließen können,

dass Ihre Veranstaltungs-Dokumentation als

Bild oder Film journalistisch verwendet werden

kann, knipsen Sie weiterhin drauflos.

Den Segen vom BMI und dem OLG Köln

haben Sie jedenfalls.

Wolfgang Schroller

17


UNSERE JUBILARE

Wir gratulieren unseren Jubilaren:

Das

70-jährige

Sängerjubiläum

feiern:

Chor

Bredstedter Lt.

MGV Frohsinn Kellinghusen

Lauenburger MC

Chorgem. Dollerup-Westerholz

Heider MC

Itzehoer Lt.

Haseldorfer Lt.

Lauenburger MC

Name

August Jacobsen

Peter Labes

Hermann Graf

Hans Henners

Karl-Heinz Ertzinger

Franz Schandert

Theodor Kröger

Werner Tumforde

Hermann Tumforde

Hans Henners

Chor

Name

Das

60-jährige

Sängerjubiläum

feiern:

Bredstedter Lt.

Heinrich Langenkemper

Travemünder Lt.

Maren Kufahl

GC Osdorf

Horst Mann

Geltinger MC

Peter Nissen

GV Fidelitas

Peter Asmus Jacobsen

GC Ahrensburg Christel Neumann

Nordhastedter Lt. Ulrich Wedler

Söruper GV Hartwig Martens

GC Seester Alfred Dralle

Hans-Peter Kahlke

Lauenburger MC Horst Lüdemann

MGV Eintracht Hetlingen Heinrich Brunckhorst

Jürgen Kunkel

MGV Tolk Johannes Johannsen

GC Wöhrden

Helmut Gumtow

Singekreis Timmend. Strand Erika Glink

Musikverein Bad Schwartau Christel Bialluch

Lauenburger MC

Horst Lüdemann

18


UNSERE JUBILARE

Das

50-jährige

Sängerjubiläum

feiern:

Chor

Lütjenburger Lt.

Bredstedter Lt.

Oldesloer Singakademie

Lt. St. Margarethen

FC Pinneberg

GV Fidelitas Husby

MGV Tastrup

GV Kropp

Rendsburger MC

Lt. Concordia Langwedel

GC Seester

Grundhofer GV

MGV Tolk

A cappella Itzehoe

Kremper Lt.

Holsteinchor Neumünster

Lütjenburger Lt.

Musikverein Bad Schwartau

Name

Wolfgang Brien

Erich Sommer

Dörte Jetten

Claus-Peter Schröder

Ruth Fick

Dörte Korn

Jessie Jarnoth

Elke Geistmann

Ingrid Nissen

Christel Neumann

Ilse Dahlke

Manfred Glückstadt

Hans-Otto Hartz

Udo Wiese

Erich Boger

Hans-Jürgen Hansen

Norbert Schulz

Helga Brorsen

Hertha Stöter

Anne Woiwod

Ernst August Bär

Franz Mohr

Martin Kohls

Wolfgang Brien

Bärbel Freyher


VERANSTALTUNKSKALENDER

Hier informieren wir Sie über offizielle Veranstaltungen in Regie des SSH Sängerbund Schleswig-

Holstein e.V. bzw. seiner Sängerkreise sowie über die Konzerttermine unserer Chöre.

Tagesaktuelle Termine bzw. eventuelle Änderungen finden Sie auch auf unserer Website:

https://www.ssh-saengerbund.de/veranstaltungen .


































20


VERANSTALTUNKSKALENDER

































































21


PROTOKOLL DER LANDESDELEGIERTENVERSAMMLUNG

Chorfest Eckernförde

Es hat sich allmählich herumgesprochen, die

bisherige Insider-Info wird zur Gewissheit:

Das Chorfest des SSH findet in diesem Jahr

in Eckernförde statt.

Die Vorbereitungen laufen bereits auf Hochtouren:

So wurde beispielsweise schon vor

langer Zeit mit dem Stadtmarketing Eckernförde

vereinbart, dass der SSH Sängerbund

Schleswig-Holstein sich mit seinen Chören

am 15. September 2019 in Eckernförde präsentiert.

Nun gilt es, das Feintuning in Angriff

zu nehmen. Es haben sich bereits mehrere

Chöre zu dieser Veranstaltung angemeldet,

aber es sind noch Kapazitäten frei. Also nicht

mehr lange zögern, sondern die Möglichkeit

zur Teilnahme mit dem eigenen Chor nutzen!

Anmeldungen nimmt die Geschäftsstelle des

SSH gerne noch entgegen.

Auf mehreren Bühnen in der Stadt, am Hafen

und am Strand soll dann nach einem noch

festzulegenden Zeitplan gesungen werden.

Es besteht für die Chöre die Möglichkeit,

auch mehrfach an verschiedenen Standorten

aufzutreten und zu singen.

Natürlich gibt es auch begründete Vorbehalte,

was das Singen unter zum Teil

freiem Himmel (einige Bühnen werden aber

überdacht sein) anbelangt. Das Wetter können

wir natürlich nicht beeinflussen, aber

nach dem Kalender ist Mitte September

immer noch Sommer mit vermutlich angenehmen

Wetterbedingungen. Die große

Chance, uns mit unserm Chorgesang einer

großen Anzahl von Gästen zu präsentieren,

ist diesen Aufwand allemal wert. Die Stadt

Eckernförde rechnet aufgrund des zeitgleich

stattfinden GREEN SCREEN Naturfilmfestivals,

des „Green Market“, des „verkaufsoffenen

Sonntags“ und unserer Mitwirkung mit

über 30.000 Gästen.

Als Abschluss ist ein gemeinsames Singen

mit den Besuchern der Veranstaltung geplant.

Über eine Videowand sollen Texte zum

Mitsingen von Schlagern und Volksliedern

angezeigt werden. Die Vereine haben dabei

natürlich die Möglichkeit, mit Handzetteln

und in Gesprächen neue Mitglieder für ihren

Chor zu werben. Singen ist seit einiger Zeit

wieder „in“, nur den Chören fällt es manchmal

schwer, neue Sängerfreunde für den eigenen

Chor zu begeistern, weil diese oftmals

Hemmungen vor dem Eintritt in die vermeintliche

„geschlossene Gesellschaft“ haben.

Öffentliches Singen ist nicht nur „Singen“,

sondern auch „Öffentlichkeitsarbeit“ im

besten Sinn. Der SSH wird die Bemühungen

der Vereine und Chöre durch einen eigenen

Informationsstand unterstützen – Informationsmaterial

und/oder tätige Mitarbeit ist

ausdrücklich erwünscht!

Wir freuen uns auf eine rege Teilnahme und

einen schönen Tag in Eckernförde.

Reiner Andresen

22


Chorfest

Eckernförde

15. September 2019


DER SSH AUF EINEN BLICK

GESCHÄFTSSTELLE:

WALTRAUD GRAPENTIEN · MOORHUSEN 4 · 25335 NEUENDORF

GEMA-MELDUNGEN: TEL. 04121 / 211 87 · FAX 04121 / 266 147

E-MAIL: INFO@SSH-SAENGERBUND.DE · WWW.SSH-SAENGERBUND.DE

PRÄSIDIUM

PRÄSIDENT:

BERND KÜPPERBUSCH · POSTANSCHRIFT: GESCHÄFTSSTELLE DES SSH

C/O WALTRAUD GRAPENTIEN · MOORHUSEN 4 · 25335 NEUENDORF

1. VIZEPRÄSIDENT: REINER ANDRESEN · SCHULSTR. 8 · 24848 KROPP

TEL.: 04624/ 1476 · E-MAIL: RAKRO@WEB.DE

2. VIZEPRÄSIDENTIN: ERDMUTE JONATHAL · BRAMBUSCH 3 · 24576 BAD BRAMSTEDT

Scheersberg-Lehrgänge TEL.: 04192 / 81 65 101 · E-MAIL: ERDMUTE.JONATHAL@GMX.DE

SCHATZMEISTERIN:

SCHRIFTFÜHRER:

LANDESCHORLEITER:

JUGENDREFERENT:

NACHRICHTENBLATT:

ANNEMAGRET KÜHNTOPF · JACOBYSTR. 14 · 24106 KIEL

TEL.: 0431/ 54 95 26 · E-MAIL: AKUEHNTOPF@T-ONLINE.DE

KARL-OTTO SCHULDT · SANDFELDWEG 58 · 23707 EUTIN-FISSAU

TEL.: 04521/ 4986 · E-MAIL: KARLOS42@T-ONLINE.DE

PROF. BERNHARD EMMER · POSTANSCHRIFT: GESCHÄFTSSTELLE DES SSH

TEL.: 0431/ 880-2209 · E-MAIL: B.EMMER@MUSIK.UNI-KIEL.DE

N.N.

WALTRAUD GRAPENTIEN · MOORHUSEN 4 · 25335 NEUENDORF

TEL. 04121/21187 · E-MAIL: REDAKTION@SSH-SAENGERBUND.DE

SÄNGERKREISE VORSITZENDE/R: KREIS-CHORLEITER/IN:

Sängerkreis 1 Bernd Roß Michael-P. Schulz

Südholstein Tel.: 0451/ 121 2411 Tel.: 0451/ 32 796

E-Mail: bernd.ross@gmx.de luebeckersommeroperette@t-online.de

Sängerkreis 2 Karl-Otto Schuldt Laida Zech

Ostsee Tel.: 04521/ 4986 Tel.: 0431/ 72 55 24

E-Mail: karlos42@t-online.de laida.zech@singakademie.eu

Sängerkreis 3 Rita Werner Lars Thomsen

Segeberg/Pinneberg Tel.: 04101/ 73 187 Tel.: 04522/ 99 33 089

E-Mail: werner.pinneberg@freenet.de

Sängerkreis 4 Reiner Andresen Joachim Schmidt

Schleswig/Flensburg Tel.: 04624/ 1476 Tel.: 04643 - 186 129

E-Mail: rakro@web.de

Sängerkreis 5 Sigrid Hornburger - vakant -

Nordfriesland Tel.: 04841/ 71794

E-Mail: sigrid.hornburger@gmx.de

Sängerkreis 6 Rolf Nedebock Dr. Stephan Reinke

West-Holstein Tel.: 04124/ 89 115 Tel.: 04821/ 89 33 96

E-Mail: rolfnede@t-online.de stephan.reinke@ymail.com

Sängerkreis 7 Heinz E. E. Schneegans Gabriele Schroeter

Mittel-Holstein Tel.: 04329/ 91 27 02 Tel.: 04322/ 888 76 32

E-Mail: heinz-schneegans@gmx.de gabriele.schroeter@web.de

24

Weitere Magazine dieses Users