Wendelstein + Schwanstetten - Oktober 2019

seifertmedien

MITTEILUNGSBLATT

WENDELSTEIN + SCHWANSTETTEN

Oktober 2019

51. JAHRGANG

© drubig-photo – stock.adobe.com


INHALT

DIE NÄCHSTEN AUSGABE-TERMINE

3 Egon plaudert

4 - 5 Rückblick – Tag der Umwelt

6 Vorwort Wendelsteiner

Bürgermeister Werner Langhans

7 - 16 Aus dem Rathaus Wendelstein

18 - 19 Interview mit Tim Feuerlein

20 - 21 Kinder und Jugend

22 - 25 Parteien

26 - 27 Bürgeriniativen

28 – 34 Vereine

36 - 43 Was | Wann | Wo

17, 44 - 47 Aus der Region

November

ab 31.10.2019

Anzeigenschluss 18.10.2019

Dezember I

ab 28.11.2019

Anzeigenschluss 15.11.2019

Dezember II

ab 13.12.2019

Anzeigenschluss 29.11.2019

48 Steuer und Recht

49 - 53 Senioren-Extra

54 - 59 Das Magazin - mieten.kaufen.bauen

60 - 62 Kirchen

63 Kleinanzeigen

64 - 65 Stellenanzeigen

66 - 67 Service Markt Wendelstein

Unser

Verteilgebiet:

Wendelstein

Groß- u. Kleinschwarzenlohe

Röthenbach St. W.

Sperberslohe, Mittelhembach

Raubersried

Neuses, Sorg, Harm

Leerstetten, Furth

Schwand

SIE MÖCHTEN IM MITTEILUNGS-

BLATT INSERIEREN?

Wir beraten Sie gerne telefonisch unter

09129 / 7444

Oder informieren Sie sich auf unserer Webseite unter

www.seifert-medien.de

Sie haben eine fertige Anzeige?

Schicken Sie uns Ihre PDF-Datei an

info@seifert-medien.de

Wir nehmen Kontakt mit Ihnen auf.

IMPRESSUM MITTEILUNGSBLATT

WENDELSTEIN - SCHWANSTETTEN

Herausgeber: Seifert Medien

Verantwortliche Schriftleitung: Jürgen Seifert

Beiträge zur Öffentlichkeitsarbeit der

Marktgemeinde Wendelstein: Norbert Wieser

Verantwortlich für die Anzeigen: Jürgen Seifert

Anzeigenverwaltung und Gesamtherstellung:

Seifert Medien, Wendelstein

Anschrift:

90530 Wendelstein, Marktstraße 10

Tel. 09129/7444, Fax 09129/270922

Email: seifert.medien@t-online.de

Verteilung: Kostenlos in jeden Haushalt im Markt

Wendelstein mit seinen Ortsteilen Großschwarzenlohe,

Kleinschwarzenlohe, Neuses, Raubersried, Röthenbach

St. W., Sorg, Sperberslohe, Schwand, Leerstetten,

Mittelhembach, Harm, Furth

Auflage: 12.500 Exemplare

Dieses Mitteilungsblatt ist kein Amtsblatt im Sinne der

gesetzlichen Bestimmungen. Es ist politisch unabhängig und

wird ohne Zuschüsse der Kommune, allein vom Verlag aus den

Anzeigenerlösen fi nanziert. Daraus kann sich ein unterschiedlicher

Seitenumfang ergeben. Aus diesem Grund sind Kürzungen

der Textbeiträge möglich. Wir versuchen dies jedoch zu

vermeiden. Zuschriften sind willkommen, eine Haftung für

unverlangt eingesandte Manuskripte und Fotos wird nicht

übernommen. Bilder und Texte werden nur zurückgeschickt,

wenn ausreichend Rückporto beigelegt wurde. Gekennzeichnete

Artikel geben die Meinung des Verfassers wieder und

müssen nicht mit der Meinung der Redaktion übereinstimmen.

Abdruck, auch auszugsweise, nur mit der Genehmigung des

Herausgebers gestattet.

Für Irrtümer kann keine Haftung übernommen werden.

2

OKTOBER 2019


EGON PLAUDERT

MITTN IM STAU!

von Egon Helmhagen

Wir, also auch Du, sind von Natur aus Herdentiere und wolln zsammrutschn,

und das beweisen wir alle Tage immer wieder. Beim Kaffeekränzla,

wenn der Club spielt oder im alltäglichen Verkehrsstau.

Und grod wir Wendlstaaner sind dou ganz schnell dabei. Wenn zum

Beispiel auf der Autobahn Richtung Heilbronn nix mehr geht und

alle bei uns durch und weiter über Klaaschwärzala Richtung Schwabach

fahrn. Dann kommst du oft nicht amal zum Dorf naus, aber

nicht weniger oft stehst du dann sofort selber im Stau, egal wo du

hinfährst, oder hinfahrn willst.

„Dadadadidadida! Hier ist Ihre Servicewelle! Wir geben eine ganz wichtige

Verkehrsmeldung durch. Auf dem Frankenschnellweg hat sich zwischen Kreuz

Nürnberg Süd und Bamberg auf beiden Fahrbahnseiten ein Stau gebildet. Es

wird gebeten die Gegend großräumig umzufahren! Dadadadidadada!“ Bei

dieser Meldung haben 834 Autofahrer geflucht, nämlich alle die, die schon

im Stau gesteckt sind. „Däi Doldi! Etz meldn sie´s, wou´s zu spät is!“ Und

weil die Luft lau, die Temperaturen hoch und die Sonne heiß war, sind alle mit

offenem Fenster und davon 262 sogar ohne Verdeck gestanden. Und manch

altgedienter Fahrer hat gottergeben gesummt „Im Frühstau nach Närmberch

wir stehen vallera, schaun vor uns in den Auspuff und stöhnen, vallera“.

398 Driver haben sofort ihr Smartphone gezückt und ihre diversen Dates und

Termine gecancelt. 68 davon haben den BR angerufen. „Hier Schtaumelder

Gerch Pfundner! Schtäih im Schtau von Gaswerk bis Gartnschtadt. Schmog

dicht, Bewechung schleppnd“. 417 Autofahrer haben mit den Fäusten auf´s

Lenkrad gehämmert und geflucht, der Rest hat die Schultern gezuckt und

sich bequem zurückgelehnt. Etliche haben ihren Fahrstuhl auf Liegesitz

umgestellt, sich Ohrokitt in die Löffel gesteckt, die Arme verschränkt und ein

Nickerla gemacht. „Wos soll´s?“

Ein paarmal war auch ich einer der Verkehrsteilnehmer. Ich hab mir dann die

Umgebung angeschaut. Rechts eine riesige grüne Fläche mit der Aufschrift

„Aus deutschen Landen frisch auf den Tisch“, der hat wahrscheinlich einen

auf der Autobahn gut abgehangenen Schinken transportiert. Links eine frisch

gesprayte Lärmwand, Wie ich gerade gelesen hab, dass der Conny die Maja

liebt, und dass der Cracky groggy is, ist es drei Schrittla weitergegangen.

Beim nächsten Stopp hab ich mir

die Baana vertreten und mit ein

paar Leidensgenossen a weng an

Plausch ghaltn. „Jedn Toch is selbe

Theater! Jedn Toch maanst heit

gäiht´s. Nix gäiht! Dou wennst

ma net gäihst!“ Einer deutet

nach rückwärts. „Schaut ner hie!

Dortn stäiht a Autotransporter, däi

Auto hobn nu net amol is Foahrn

glernt und stenna scho im Stau!“

„Also dou quäln sich etzat stuckera 850 Autos rum, und in jedn hockt blouß

aaner!“

Ein anderer führt zitternd eine Zigarette an die Lippen und stöhnt „Hach! Ich

muß zum Flughafen. Wir kommen zu spät zum Flieger! Wir wollen doch in

den Urlaub nach Kreta. Last Minit! Ach Gott! Der Flieger ist weg! Wir wollen

doch nach Kreta! Was machen wir denn bloß?“ Meint ein anderer. „Noja,

nou foahrta halt nach Greding!“

Auf dem grünen Seitenstreifen läuft einer nebenher, mit einer gelbroten Weste,

einem Sack und einem spitzen Stecken und sticht auf Papierla ein. Er und ein

knallroter Porsche sind fast immer auf gleicher Höhe. Mal der eine, mal der

andere a weng voraus und jedesmal, wenn ihn der schnelle Flitzer wieder

eingeholt hat, sagt des Steckenmännla „Ach dou sind´S ja wieder!“, was dem

Porschefahrer saumäßig stinkt. „Könna Sie net a bissla schneller ärbertn?!“

So bewegt sich die Blechlawine schrittlasweis Richtung München und

Erlangen, im Schnitt zwei Komma acht Kilometer in zwanzig Stunden. Um

halba fünfa am Nachmittag sagt einer „Gebt amol a weng af mei Auto

obacht, dou drübn is a Supermarkt. Ich hul´ mir a Cola!“ Da meint einer

„Also wenn´S scho genger, nou könntn´S für mich zwaa Fünftl Stadtworscht

und a Weckla mitbringa!“ Die Idee findet begeistert Anklang und der Colakäufer

schiebt mit einer Einkaufsliste ab, auf der acht Eis, sechs Pizzen,

zweimal gemischter Presssack, fünf Flaschen Weizen und dreizehn Gewürzgurken

stehen. Vorher aber hat er noch seinen Schlüssel dagelassen, weil ein

voraus denkender Mensch geraten hat „Lassn´S läiber Ihrn Autoschlüssl dou,

für den Fall, dass doch a weng weitergäiht. Nou nehma mir Ihrn Wogn awal

des Stückla mit!

OKTOBER 2019

3


RÜCKBLICK – SONNTAG, 29.09.2019,

10 - 17 UHR, HANS-SEUFERT-HALLE

TAG

DER

UMWELT

NACHHALTIGKEIT

UND

ENERGIE

29.09.2019 10-17 UHR

HANS-SEUFERT-HALLE

AM SCHIESSHAUS 2

HOHES INTERESSE AN DEN ZUKUNFTSTHEMEN

3.000 Besucher beim Tag der Umwelt,

Nachhaltigkeit und Energie in Wendelstein

Die Marktgemeinde Wendelstein hat mit dem „Tag der

Umwelt, Nachhaltigkeit und Energie“ das Interesse der

Menschen getroffen. Über 3.000 Besucher kamen in die

Hans-Seufert-Halle und das Freigelände, um sich aus

erster Hand zu informieren. Darunter sehr viele Besucher

aus der Region. Die Wendelsteiner nutzten den sonnigen

Tag, um zu Fuß oder mit dem Rad zu kommen.

„Wir wollen diese wichtigen Zukunftsthemen in den

Mittelpunkt rücken, um dafür bei den Menschen ein

Bewusstsein zu schaffen und zum Nachdenken anzuregen“,

so Bürgermeister Werner Langhans bei der Eröffnung

am Vormittag. Die Marktgemeinde hat mit ihren

Gemeindewerken seit vielen Jahren wichtige Themenfelder

aufgegriffen und konsequent umgesetzt. „Wir

nehmen bei zahlreichen Aktivitäten und Maßnahmen in

der kommunalen Familie oft eine Vorreiterrolle ein oder

initiieren Pilotprojekte, erläuterte der Wendelsteiner

Bürgermeister.

Werner Langhans erklärte, dass die Folgen des Klimawandels

nur geschultert werden können, wenn enorme

Anstrengungen in allen gesellschaftlichen Schichten und

Lebensbereichen unternommen werden. Die Politik muss

mutig die Rahmenbedingungen setzen. Jeder Einzelne ist

gefordert, bei seinem täglichen Handeln ein Umdenken

in Gang zu setzen. „Viele kleine Schritte werden eine

ungeheure Wirkung entfalten“, so Langhans.

Bei der Energie-, der Wärme- und der Verkehrswende

müssen die Menschen vor Ort mitgenommen werden.

Die Veranstaltung wurde ganz bewusst für Dritte

geöffnet, die in Wendelstein und der Region sehr

innovativ unterwegs sind. Über 50 Unternehmen,

Organisationen, Vereine und Schulen präsentierten

am „Tag der Umwelt, Nachhaltigkeit und Energie“

interessante Themen und stellten Trends vor.

In die Veranstaltung flossen Aspekte des

„Energiesparfestivals“ ein, welches vom „Energiebündel

Roth-Schwabach“ im Landkreis Roth mit initiiert wurde.

An den Ständen im Innen- und Außenbereich gab es

eine Fülle von hochwertigen Informationen, ebenso

wie Mitmach-Aktionen für Groß und Klein. Es wurden

verschiedene Dinge sichtbar und erlebbar gemacht, die

für einen Wandel der Gesellschaft notwendig sind. Die

Gemeindewerke boten im angrenzenden Blockheizkraftwerk

Führungen an. Bei den Vorträgen im Mehrzweckraum

der Hans-Seufert-Halle konnten sich die Zuhörer in

interessante Themen vertiefen. An den Verkaufsständen

gab es regionale, biologische und fair gehandelte

Produkte. Bei einem Preisrätsel, welches die Auszubildenden

der Marktgemeinde erarbeitet hatten, durften

die Besucher ihr Wissen testen.

Text: Markt Wendelstein

Fotos: Seifert Medien

4

OKTOBER 2019


OKTOBER 2019

5


AUS DEM WENDELSTEINER RATHAUS

Vorwort des

Bürgermeisters

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

das Sommerferienprogramm unseres Kinder- und Jugendbüros wurde

wieder sehr gut angenommen. Für die 80 Veranstaltungen gab es rund

800 Anmeldungen. Die unterschiedlichsten Angebote, wie die Beiträge der

zahlreich mitwirkenden Vereine und Organisationen, boten kurzweilige

Ferien und eine interessante Programmvielfalt. Ich danke allen, die sich

aktiv bei der Programmgestaltung eingebracht haben!

Ein großartiger Erfolg war der vom Markt Wendelstein organisierte „Tag

der Umwelt, Nachhaltigkeit und Energie“ in der Hans-Seufert-Halle und

im Freigelände. Neben der Marktgemeinde und ihren Gemeindewerken

präsentieren über 50 Unternehmen, Organisationen, Vereine und Schulen

Interessantes zu diesen Zukunftsthemen. Allen Beteiligten danke ich sehr

herzlich für deren aktive Mitarbeit.

Straßen und Gehwege saniert

Die zahlreichen baulichen Aktivitäten im Hoch- und Tiefbau im Gemeindegebiet

zeigen sehr deutlich, dass fleißig an der Erneuerung und Weiterentwicklung

der kommunalen Infrastruktur gearbeitet wird. Notwendige

Kanalsanierungen werden sukzessive in verschiedenen Straßen vorgenommen.

Es werden auch laufend verschiedene Gehwegteilstücke erneuert.

In der Schubertstraße wird durch bauliche Maßnahmen die Verkehrs- und

Parksituation verbessert und damit das Straßenbild erheblich aufgewertet.

Im Zuge des Ausbaus werden die Wasserleitung saniert, Strom- und

Beleuchtungskabel ausgewechselt und Glasfaserkabel mit verlegt.

Größtes Tiefbauprojekt ist aktuell die Altortsanierung in Wendelstein. Die

Bereiche „Im Winkel“, Fabrikstraße, Vorderer Mühlbuck, Hinterer Mühlbuck

und Mühlstraße bekommen dabei eine Frischzellenkur. Während der

Bauphase lassen sich gewisse Einschränkungen leider nicht vermeiden.

Für das Verständnis, insbesondere der Anwohner, bedanke ich mich sehr

herzlich.

6

OKTOBER 2019

Glasfaser bis ins Haus

Der Markt Wendelstein hat im Rahmen der Breitbandrichtlinie mehrere

Förderverfahren erfolgreich durchgeführt, um die Versorgung mit

„schnellem Internet“ im Gemeindegebiet nachhaltig verbessern zu lassen.

Beim „Förderverfahren 1“ können seit mehr als einem Jahr in insgesamt

fünf genau eingegrenzten Ausbaugebieten 320 Eigentümer einen Glasfaser-Hausanschluss

nutzen, den die beauftragte Telekom Deutschland als

Netzbetreiber erstellt hat. Seit Mitte September hat die Telekom nun den

Breitbandausbau mit Glasfaserkabel bis ins Haus in Sperberslohe, bis auf

einige wenige Grundstücke, abgeschlossen. Für die 87 angeschlossenen

Grundstücken kann deshalb „schnelles Internet“ gebucht werden.

Erlebnisführung

Die Erlebnisführung „Von Holz, Brot und Margarine – Wendelsteiner

Geschäfte“ findet am Samstag, 19. Oktober mit Dr. Jörg Ruthrof statt.

Treffpunkt ist um 15 Uhr am Sparkassen-Parkplatz. Wegen der begrenzten

Teilnehmerzahl ist hierfür eine vorherige Anmeldung im Rathaus,

Tel. 09129/401-0, erforderlich.

Am Samstag ins Rathaus

Unser Bürgerservice-Büro im Alten

Rathaus hat am Samstag, den

09. November, von 9 bis 12 Uhr,

für Sie geöffnet!

Herzlichst Ihr

Werner Langhans

Erster Bürgermeister


AUS DEM WENDELSTEINER RATHAUS

Großes Interesse an der Marktgemeinde

Bürgermeister Werner Langhans stellte beim Neubürgerempfang den Markt Wendelstein vor

Beim mittlerweile dritten Neubürgerempfang des Marktes Wendelstein

wurde erneut deutlich, dass das Interesse an der Marktgemeinde

Wendelstein sehr groß ist. Bürgermeister Werner Langhans

konnte über 80 Personen, die seit September 2018 ihren Wohnsitz

in der 16.000-Einwohner Kommune haben, im Mehrzweckraum der

Sportveranstaltungshalle beim Gymnasium begrüßen.

Die Anwesenden bekamen vom Wendelsteiner Bürgermeister einen Überblick

zu den verschiedenen öffentlichen Einrichtungen im Gemeindegebiet, die

mit einer Powerpoint-Präsentation unterlegt war. Er stellte die Rathäuser,

die Gemeindewerke, die Bücherei, die Volkshochschule und das Kinder-/

Jugendbüro vor. Desweiteren zeigte er auf, welche Möglichkeiten zur Kinderbetreuung,

zur Schulausbildung und im Seniorenbereich in Wendelstein

vorhanden sind.

Werner Langhans verwies auf die vielfältigen Sport-, Kultur- und Freizeitmöglichkeiten

sowie kirchlichen Angebote in der 16.000-Einwohner Kommune.

Für Menschen die ihre neue Wohngemeinde kennen lernen wollen, verwies

der Bürgermeister auf den Heimatverein. Weitere sinnvolle ehrenamtliche

Betätigungsmöglichkeiten bieten ferner die acht Freiwilligen Feuerwehren

sowie die verschiedenen Sport- und Kulturvereine.

Die Marktgemeinde Wendelstein zeichnet sich nicht nur durch einen hohen

Wohn- und Freizeitwert aus. „Mit einem breit aufgestellten Branchenmix und

vielen leistungsfähigen Betrieben, vom Einzelunternehmer über Handwerks- und

Dienstleistungsbetrieben bis zum Globalplayer, sind wir auch als Wirtschaftsstandort

sehr gut aufgestellt“, erklärte der Wendelsteiner Bürgermeister.

Bürgermeister Werner Langhans stellte beim Neubürgerempfang vor über 80

Interessierten die Marktgemeinde Wendelstein vor.

Werner Langhans machte zudem deutlich, dass das Rathaus bei vielen Fragen

vermittelnd helfen kann. Bei den anschließenden lockeren Gesprächsrunden

kamen die Anwesenden mit dem Bürgermeister ins Gespräch. Die Neubürger

konnten sich ferner untereinander austauschen und damit in ihrer neuen

Wohngemeinde weitere Kontakte knüpfen.

STEAK-WELTREISE

IM BARDOLINO

Anzeige

Pünktlich zur Herbstzeit kommen im Bardolino wieder alle Fleisch-Liebhaber in den

Genuss der Steak-Wochen: Auf der Saisonkarte stehen Roastbeef vom toskanischen

Weiderind oder argentinisches Rinderfilet vom Grill zu Genießerpreisen von

19 bzw. 22 Euro inklusive einer Beilage – auf Wunsch verfeinert mit einer schmackhaften

Sauce. Wie wär’s mit einer würzig-süßlichen Gorgonzola-Birnensauce, einer

aromatischen Lakritz-Rosinensauce oder einer nussig-pikanten Steinpilz-Pfeffersauce?

Am 5. Oktober geht’s los.

Begeben Sie sich bis einschließlich 20. November auf eine kulinarische Weltreise

mit vielen weiteren Premium-Fleischsorten aus aller Welt wie das Chateaubriand

vom Charolais-Rinderfilet aus Frankreich,

die berühmte Bistecca alla

Fiorentina (T-Bone Steak) aus Italien,

das „Silver Fern Farms“ Prime Steer Filet

aus Neuseeland sowie der Chef’s US

Beef Burger.

Besonderes Highlight ist das Chuleta

de Ibérico (Karree) aus Spanien.

Das Ibérico-Schwein, das aufgrund

seiner schwarzen Hufen auch „Pata

Negra“ genannt wird, lebt freilaufend in

den Eichelwäldern Spaniens.Das Fleisch

hat ein nussiges Aroma, ist von feinen

Fettäderchen durchzogen und dadurch

saftig und zart.

Restaurant Bardolino …

wo Genießer zu Hause sind.

Chuleta vom Ibérico Schwein mit Zartbitterschokolade, Pfeffer und Koriander

OKTOBER 2019

7


AUS DEM WENDELSTEINER RATHAUS

„Schnelles Internet“ in Sperberslohe

In der Marktgemeinde Wendelstein

durch die Telekom Deutschland

Der Markt Wendelstein hat im Rahmen der Breitbandrichtlinie des

Freistaates Bayern mehrere Förderverfahren in Gang gesetzt, um die

Versorgung mit „schnellem Internet“ im Gemeindegebiet nachhaltig

verbessern zu lassen. Dieser Tage wurde der Breitbandausbau mit

„Glasfaser bis ins Haus“ in Sperberslohe vom beauftragten Netzbetreiber

Deutsche Telekom abgeschlossen. Die Grundstückseigentümer

und Bewohner können jetzt „schnelles Internet“ buchen.

87 Eigentümer haben beim von der Marktgemeinde Wendelstein erfolgreich

durchgeführten Förderverfahren für Sperberslohe einen Glasfaser-Hausanschluss

beim beauftragten Netzbetreiber Telekom beantragt. Die Tiefbauarbeiten

starteten im November letzten Jahres mit dem Bau der Verbindungsleitung

von der Sperbersloher Straße in Wendelstein nach Sperberslohe und

den Hausanschlüssen in Sperberslohe.

Einige wenige Wohngrundstücke, die außerhalb des Ortes liegen sowie

Eigentümer, die ihren Antrag für den ersten Ausbaudurchgang zu spät abgegeben

hatten, müssen sich noch etwas gedulden, bis die Glasfaserkabel

angeschlossen sind, so der technische Leiter der Telekom Bernd Kohlbauer.

Die allermeisten Grundstücke in Sperberslohe verfügen jedoch bereits über

einen Glasfaseranschluss. Deren Eigentümer und Bewohner können jetzt

„schnelles Internet“ buchen. Dies ist telefonisch, online oder im Fachhandel

möglich, erklärt Markus Sand, Regionalmanager der Telekom.

Bürgermeister Werner Langhans gibt mit den Telekom-Verantwortlichen Markus

Sand (links) und Bernd Kohlbauer (rechts), den Startschuss für „schnelles Internet“

in Sperberslohe.

Glasfaser bis ins Haus

Vor mehr als einem Jahr wurden im Rahmen des ersten Förderverfahrens nach

der Breitbandrichtlinie in den fünf zulässigen Ausbaugebieten mit den Arbeitstiteln

„Großschwarzenlohe Ligusterstraße“, „Wendelstein Carl-Orff-Ring/

Mozartstraße“, „Röthenbach Schwarzachhöhe“, „Röthenbach Tiefentalstraße“

und „Röthenbach Zeidlerstraße/von Kress-Straße“ bereits 320 Grundstücke an

das Glasfasernetz angebunden, erinnerte Werner Langhans.

Die Marktgemeinde Wendelstein konnte das Förderprogramm zum Breitbandausbau

sehr gut nutzen, freute sich Bürgermeister Werner Langhans.

„Über 400 Grundstücke verfügen nun über einen Glasfaser-Hausanschluss“,

dankte der Wendelsteiner Bürgermeister dem Marktgemeinderat für die weitsichtige

Entscheidung, bei der Festlegung der Ausschreibungskriterien zum

geförderten Ausbau des Breitbandnetzes auf Glasfaser zu setzen.

Car-Sharing in Wendelstein

Marktgemeinde und Gemeindewerke haben Station mit zwei E-Fahrzeugen eingerichtet

8

Der Markt Wendelstein und seine Gemeindewerke stellen mit einer

Car-Sharing-Station ein zusätzliches Mobilitätsangebot zur Verfügung

und sind damit ein Vorreiter in der Region. An der Station in der

Sperbersloher Straße stehen zwei Elektrofahrzeuge zur Nutzung

bereit. Jeder der Interesse am neuen Angebot hat, muss sich unter

„www.drive-carsharing.com“ registrieren und dann beim Kundenservice

der Gemeindewerke Wendelstein identifizieren lassen.

Maßnahmen zum Klimaschutz treffen sehr viele Lebensbereiche und gehen

deshalb alle an. Dies fängt beim schonenden Umgang mit den endlichen

Ressourcen, über eine effizientere und nachhaltige Energienutzung bis hin

zur Verringerung von Schadstoffemissionen. „Jeder kann seinen persönlichen

Beitrag leisten“, so Bürgermeister Werner Langhans.

Die Marktgemeinde und die Gemeindewerke Wendelstein (GWW) gestalten

und unterstützen seit vielen Jahren klimaschonende Maßnahmen vor Ort,

erklärt der Wendelsteiner Bürgermeister. Neben dem Ausbau von erneuerbaren

Energien und einer effizienteren Energie-Nutzung, kann auch die

Elektromobilität einen wesentlichen Beitrag leisten, ergänzt Werke-Vorstand

Herbert Wild.

Registrieren lassen

Mit einer Car-Sharing-Station gibt es seit dieser Woche in Wendelstein ein

zusätzliches Mobilitätsangebot, so Bau- und Umweltreferent Uwe Babinsky.

Gemeinsam mit dem Dienstleister Drive-Car-Sharing stehen ein Pkw „Nissan

Leaf“ und ein Pkw „BMW i3“ an den Stellplätzen in der Sperbersloher Straße

(gegenüber der Sparkasse) für eine Nutzung bereit.

Bevor man das Car-Sharing-Angebot nutzen kann, muss man sich unter

„www.drive-carsharing.com“ registrieren und dann beim Kundenservice

der Gemeindewerke Wendelstein identifizieren lassen, erklärt Projektleiter

Michael Heubeck von den Gemeindewerken. Danach bekommt der Nutzer

die für ihn freigegebene „DriveCard“. Sie ist der Schlüssel zu mehr Mobilität.

Das Wendelsteiner Car-Sharing ist in ein bundesweites Netz eingebunden. Wer

mit der Bahn beruflich oder privat reist, hat nach erfolgreicher Registrierung

die Möglichkeit, von zu Hause aus am Zielort das Car-Sharing durch Buchung

der dort angebotenen Fahrzeuge zu nutzen. Die Netzwerke von „Drive“ und

von „Movio“ sowie das „Flinkster“-Netzwerk der Deutschen Bahn bieten

hierzu eine breite Auswahl an vielen Standorten im Bundesgebiet.

OKTOBER 2019

Projektleiter Micheal Heubeck, Wendelsteins Bürgermeister Werner Langhans,

Bau- und Umweltreferent Uwe Babinsky und Gemeindewerke-Vorstand Herbert Wild

(von links nach rechts) freuen sich, dass mit der ersten Car-Sharing-Station in der

Sperbersloher Straße für die Bürger ein zusätzliches Mobilitätsangebot bereitsteht.

Während das eigene Auto oft ungenutzt herumsteht, kann man Car-Sharing

flexibel immer dann einsetzen, wenn man es braucht. Es eignet sich für

kurze Wege oder auch lange Reisen, für eine spontane Besorgung oder eine

geplante Dienstreise sowie für einen Ausflug mit der Familie oder für den

Weg zur Arbeit.

Wallboxen für Zuhause

Für Besitzer eines E-Autos bieten die Gemeindewerke Wendelstein Wallboxen

zum Laden für zu Hause an. Hierzu gibt es im Rahmen des CO2-Minderungsprogrammes

des Marktes Wendelstein eine Förderung von 250 Euro. Voraussetzung

ist, dass der Antragsteller mindestens fünf Jahre den Strom von den

GWW zu einem vom ihm frei auszuwählenden GWW-Tarif bezieht. Infos

unter Telefon 09129/401-285.

Die Marktgemeinde und die Gemeindewerke Wendelstein wollen mit ihren

Aktivitäten dazu beitragen, dass die Entwicklungen bei der Mobilität für die

Bürger sichtbar und erlebbar werden. Beim Wendelsteiner “Tag der Umwelt,

Nachhaltigkeit und Energie“ am Sonntag, 29. September, gibt es einen Überblick

der verschiedenen Aktivitäten, die seit Jahren auf diesen „Zukunfts-

Sektoren“ unternommen werden.


Alte Salzstraße

S3

Steinbrücke

Leitgraben

Das Wasserwirtschaftsamt informiert:

Baumrückschnitt am Ludwig-Donau-Main-Kanal

Verrohrung St 2239

Steg Sonnenstraße

S2

Steinbrücke

S4

Schleuse 61

S6

Schleuse 60

Vom 7. Oktober bis 15. Dezember 2019 plant das Wasserwirtschaftsamt den

Rückschnitt von Bäumen am LDM-Kanal. Dazu muss abschnittsweise die

Geh- und Radwegverbindung von Wendelstein nach Feucht/Schwarzenbruck

(Brückkanal) voll gesperrt werden.

Die Umleitung (auf der anderen Kanalseite) ist entsprechend ausgeschildert.

Abschnitt 4; Strecken 1 - 8;

Verrohrung St 2239 bis Schleuse 58

Länge = 5,395 km

Anzahl Bäume = 2874 (Stand Okt. 2018)

S5

Steg Brückkanal

S8

Schleuse 58

S7

Notizen

Kunsthandwerkermarkt 2019

Kreative Aussteller gesucht!

Am zweiten Adventswochenende 7. und 8. Dezember 2019 findet in Wendelstein

der alljährlich beliebte Weihnachtsmarkt der Vereine und Institutionen

statt. Auch heuer ist der Kunsthandwerkermarkt wieder integriert.

Sie sind ortsansässig und stellen selbst schöne Dinge her die sie verkaufen

möchten? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung!

Wenn Sie Interesse haben, dann senden Sie bitte Ihre Bewerbung bis

spätestens 25. Oktober 2019 an das Kulturreferat der Gemeinde Wendelstein,

Schwabacher Straße 2, Frau Magerl. Mailadresse: eva.magerl@wendelstein.de.

Die Bewerbung sollte bis zu 3 aussagekräftige Fotos ihrer Ausstellungsstücke,

den Platzbedarf sowie Ihre Kontaktdaten wie Adresse, Telefonnummer

und E-Mail-Adresse enthalten. Telefonische Auskünfte erhalten Sie unter

09129/401-122. Später eingegangene Meldungen können leider nicht

berücksichtigt werden.

Unser

Oktober-Knüller

beim „Billner“

von Di. 22. bis Sa. 26. Oktober 2019

Am Waldeck 12 · 90530 Wendelstein · Telefon (0 91 29) 93 99

Fax (0 91 29) 27 90 40 · Mobil (01 71) 8 07 04 98

Glaserei Weikersdorfer

Innungsfachbetrieb

Bau • Innenausbau • Reparaturen

Cordon-Bleu

kunterbunt gefüllt

mit:

je 100g

1,11€

• Klassisch

Gouda u. Schinken

• Bavaria Blue und

Heißrauchschinken

• Schwarzwälder-Schinken

und Camembert

• Frischkäse, Lauch und

Champignon

• Fränkische

Senf, Zwiebel und ger. Bündle

• Gekochtes Kraut, Senf,

geräuchertes Bündle

Wild aus

eigener Jagd

J. Billner • Schwander Str. 10a • 90530 Wendelstein • Tel. 09129-6462

Öffnungszeiten: Di - Fr 7:30 - 18:00 Uhr • Sa 7:30 - 12:00 Uhr

OKTOBER 2019

9


AUS DEM WENDELSTEINER RATHAUS

Geschenk zur Einschulung

Bürgermeister Werner Langhans

besuchte die Erstklässler in Röthenbach/St.W.

Die Anzahl der Erstklässler ist in der Marktgemeinde Wendelstein im

Vergleich zum Vorjahr nahezu gleich geblieben. In den Grundschulen

Wendelstein, Röthenbach b. St. W., Schwarzenlohe (Großschwarzenlohe

und Kleinschwarzenlohe) sowie in der Waldorfschule wurden

insgesamt 158 Erstklässler (Vorjahr: 162) eingeschult. Als Willkommensgeschenk

bekamen die ABC-Schützen von der Marktgemeinde

Wendelstein eine CD mit lustigen Hits für Schulkinder.

In diesem Jahr besuchte Bürgermeister Werner Langhans die Grundschule

in Röthenbach/St. Wolfgang. Die 27 Erstklässler mit ihrer Lehrerin Andrea

Schmidt freuten sich sehr über die CD „Wer hat die Kokosnuss geklaut“. Die

Schüler zeigten, was sie in den wenigen Schultagen bereits gelernt hatten.

Die Klasse bedankte sich für das Geschenk mit einem eigens einstudierten

Lied beim Bürgermeister.

Die Erstklässler der Grundschule Röthenbach/St.W. bedankten sich für die CD, die

ihnen Bürgermeister Werner Langhans persönlich überreichte, mit einem Lied.

Das Gemeindeoberhaupt erinnerte sich an seine eigene Einschulung und rief

die Schüler auf, immer fleißig zu lernen. „In der Marktgemeinde findet ihr

beste Bedingungen um das ganze Leben lang zu lernen“ wies der Bürgermeister

auf das hervorragende Bildungsangebot Wendelsteins hin. Die Kinder

bestätigten, dass sie gerne zur Schule gehen.

Bürgermeister steht Rede und Antwort

„Sprechstunde“ im Sitzungssaal und

„Kochen im Rathaus“

Mit den beiden Angeboten „Kochen im Rathaus“ und „Bürgermeistersprechstunde“

ist das Sommerferienprogramm des Wendelsteiner

Kinder- und Jugendbüros zu Ende gegangen. In der Küche des Neuen

Rathauses waren die 14 Nachwuchsköche mit Begeisterung am Werk. Es

wurde fleißig geschnippelt, gerührt und gebacken. Pünktlich zur Mittagszeit

konnten die leckeren Ergebnisse, wie Antipasti, Tomate-Mozzarella,

belegte Häppchen, Käsespieße, Obstsalat und Waffeln, verzehrt werden.

Dazu war auch Bürgermeister Werner Langhans eingeladen.

Im Anschluss nahmen die Kinder an einer besonderen Sprechstunde teil. Im

Sitzungssaal, auf den Plätzen der Marktgemeinderäte, stand der Wendelsteiner

Bürgermeister den Teilnehmern Rede und Antwort. Die Kinder hatten

eine große Bandbreite an Fragen vorbereitet. Diese reichten von persönlichen

Fragen an den Rathauschef bis hin zu den Aufgaben und Maßnahmen in der

Marktgemeinde Wendelstein.

Werner Langhans nahm sich viel Zeit, um geduldig auf alle Fragen der Kinder

einzugehen. Sie erfuhren dabei viel Interessantes und Wissenswertes über die

Gemeinde und die Aufgaben des Bürgermeisters.

Beim Wendelsteiner Ferienprogrammangebot „Bürgermeistersprechstunde“ gab

Werner Langhans den Kindern einen Einblick in die Aufgaben der Gemeinde.

Der Bürgermeister machte deutlich, dass nicht alles Wünschenswerte finanzierbar

und manches daher nicht umsetzbar ist. Zum Schluss dankte er den

Kindern für ihre vielseitigen und interessierten Fragen und wünschte ihnen

einen guten Start ins neue Schuljahr.

10

Umweltschutz im „Untergrund“

Wendelstein überwacht und saniert kontinuierlich sein Kanalnetz

Ein intaktes Kanalnetz ist eine wichtige Aufgabe für nachhaltigen

Umweltschutz. Der Markt Wendelstein hat in seinem Verantwortungsbereich

92 Kilometer Hauptleitungen und 28 Kilometer Anschlussleitungen

zu den einzelnen Grundstücken, die sich auf öffentlichen Grund befinden.

Die Marktgemeinde hat bereits seit 2012 für ihr gesamtes Kanalnetz eine

fundierte Zustandsbewertung vorgenommen. Dazu wurden die Kanalstränge

mit einer Kamera befahren. Festgestellte Schäden wurden dokumentiert und

eine Prioritätenliste zur Sanierung erstellt.

Schäden, bei denen ein sofortiges Handeln angezeigt ist, werden sofort

behoben. Sehr oft kann dabei die „Inliner-Methode“ angewandt und damit

ein teures Aufgraben und Auswechseln der Kanalleitung vermieden werden.

Beim Inliner-Verfahren wird ein Gewebeschlauch auf die gesamte Länge in

die zu sanierende Rohrleitung einzogen und dann verfestigt. „Damit haben

wir gute Erfahrungen gemacht“, so Bürgermeister Werner Langhans.

In den letzten Jahren wurden in verschiedenen Orten der Marktgemeinde

Wendelstein punktuell bereits Sanierungsmaßnahmen am weitläufigen Kanalnetz

durchgeführt. Das Sanierungskonzept wird auch in Zukunft sukzessive

umgesetzt. „Damit leisten wir einen wichtigen und nachhaltigen Beitrag für

den Grundwasser- und Bodenschutz“, so der Wendelsteiner Bürgermeister.

OKTOBER 2019

Der Markt Wendelstein kümmert sich intensiv um den Erhalt seines Kanalnetzes.

Mit den Inliner-Verfahren können kostenintensive Aufgrabungen zur Sanierung von

schadhaften Kanalleitungen vermieden werden.


OKTOBER 2019

11


AUS DEM WENDELSTEINER RATHAUS

Fruchtbare Zusammenarbeit

Markt Wendelstein kooperiert mit

landwirtschaftlichen Lehranstalten Triesdorf –

Obstbaumsorten erhalten

Der Markt Wendelstein ist Kooperationsgemeinde der Landwirtschaftlichen

Lehranstalten Triesdorf beim Projekt „Inwertsetzung von

Streuobst“. Ziel dieses Projektes sind unter anderem der dauerhafte

Erhalt von Streuobst in der Landschaft sowie die Sicherung und der

Ausbau der Biodiversität.

In Wendelstein wurde in diesem Frühjahr bei der Mittelschule bereits die

zweite Streuobstwiese mit „alten“ und bewährten Obstbaumsorten angelegt.

Zusammen mit den im letzten Jahr beim Drechsler- und Metalldrückermuseum

gepflanzten Obstbäumen befinden sich nun 54 Obstbäume aus dem

Triesdorfer Sortenpool auf Wendelsteiner Gebiet.

Die Marktgemeinde ist, neben der Stadt Burgbernheim und dem Markt

Lehrberg, Partnerkommune für die Triesdorfer Lehranstalten. Im Rahmen der

Zusammenarbeit wird den bisher nicht so in der Fläche vertretenen Obstbaumsorten

aus dem Triesdorfer Sortenpool wieder zu einer weiteren

Verbreitung in der Region verholfen.

Bürgermeister Werner Langhans freut sich mit Bau- und Umweltreferent

Uwe Babinsky, dass es auf Wendelsteiner Gebiet bereits zwei Streuobstwiesen mit

Obstbaumsorten aus dem Triesdorfer Sortenpool gibt.

Bei den Flächen sind Hinweisschilder aufgestellt. Auf diesen wird der Nutzen von

Streuobstwiesen für Flora, Fauna und die Kulturlandschaft erläutert. „Die beiden

Streuobstwiesen sind eine weitere Bereicherung für den vielfältigen Natur- und

Lebensraum in der Marktgemeinde“, so Bürgermeister Werner Langhans. Er freut

sich bereits darauf, wenn die Zusammenarbeit mit den Landwirtschaftlichen

Lehranstalten Triesdorf in einigen Jahren auch essbare Früchte trägt.

Risiko Schulweg – Nachwuchssorgen an der Nürnberger Straße Wendelsteiner

Verkehrshelfer suchen nach Nachwuchs

12

Im Juli lud die Marktgemeinde Wendelstein ihre Schulweghelfer als

Dankeschön zum mittlerweile traditionellen Abendessen ein.

Der gemeinsame Abend bietet jedes Jahr neben den kulinarischen

Highlights immer wieder auch die Gelegenheit zum Erfahrungsaustausch:

das vergangene Schuljahr kann besprochen, das neue geplant werden.

Im vergangenen Schuljahr waren in Wendelstein 26 aktive Schulweghelfer im

Einsatz, in Großschwarzenlohe versahen 10 Ehrenamtliche den Dienst an der

Kelle. Darunter viele Eltern von Grundschüler, aber auch einige, deren Kinder

schon deutlich älter sind. Sogar eine Großmutter hat sich für dieses Ehrenamt

begeistern lassen.

„Die Marktgemeinde ist mit einem ständig steigenden Verkehrsaufkommen

konfrontiert“, erläuterte Zweite Bürgermeister Klaus Vogel. „Dass der

Schulweg trotzdem sicher ist, ist den ehrenamtlichen Schulweghelfern zu

verdanken, die täglich Verantwortung für die Grundschüler übernehmen. Am

Beispiel Schulweghelfer sieht man, wie Menschen mit ganz geringem Zeiteinsatz

viel für die Gesellschaft tun können“, so der Zweite Bürgermeister.

Immer wieder erreichen die Polizei Inspektion Schwabach Meldungen über

brenzlige Situation auf dem Schulweg, berichtet Polizeihautmeisterin Nicole von

der Weth. „Glücklicherweise hat sich in den letzten Jahren kein schwerer Unfall

OKTOBER 2019

auf dem Schulweg ereignet – das ist auch ein Verdienst der Schulweghelfer, die

an besonders heiklen Übergängen ihren Dienst versehen.“, so von der Weth.

Obwohl viele mit großer Kontinuität den Dienst an der Kelle versehen, gehört

der Wechsel zum Leben. Während Großschwarzenlohe die Lücken der scheidenden

Helfer bereits schließen konnte, blickt man nun in Wendelstein mit

Sorge ins neue Schuljahr. Einige Eltern hörten mit ihrem Dienst auf und vor

allem der Ampelübergang an der extrem stark befahrenen Nürnberger Straße

hat nach aktuellem Stand keine ausreichende Besetzung.

„Viele haben Angst, eine lebenslange Verpflichtung einzugehen – aber dem

ist nicht so.“, so Anke Murdfield, die Organisatorin der Schulweghelfer in

Wendelstein. „Wir suchen Eltern oder Senioren – und auch jeder andere ist

natürlich herzlich willkommen. Je nach persönlichem Zeitbudget sind die

Dienste flexibel tage- oder wochenweise belegbar, die Standzeit beträgt 20

bis 30 Minuten. Je nach Standort ist um 7:45 oder 8:00 Uhr Dienstschluss

– und man kann dann in den Tag starten mit dem guten Gefühl, etwas Sinnvolles

getan zu haben.“

Interessierte können sich gerne melden – einfach bei Anke Murdfield,

(09129-40 36 800) oder der Grundschule Wendelstein (09129-401-162).

Anke Murdfield


Drei Auszubildende für Wendelstein

AUS DEM WENDELSTEINER RATHAUS

Für das Rathaus und die Gemeindewerke – Bürgermeister Werner Langhans: „Seid neugierig!“

Beim Markt Wendelstein und seinen Gemeindewerken haben am

2. September drei junge Menschen ihre Ausbildung begonnen.

Bürgermeister Werner Langhans begrüßte zusammen mit den Ausbildern,

Personalreferent Marko Beer und Werke-Vorstand Herbert Wild,

die neuen Lehrlinge.

Der Wendelsteiner Bürgermeister erklärte, dass der Markt Wendelstein ein

leistungsfähiger Arbeitgeber ist. Aufgrund der Aufgabenfülle bietet die

Marktgemeinde vielfältige Entwicklungsmöglichkeiten in verschiedenen

Bereichen, so Werner Langhans. „Seid neugierig und identifiziert euch mit

Euren Arbeitgebern. Es lohnt sich!“, gab der Bürgermeister seinen neuen

Mitarbeitern mit auf den Weg.

Den Beruf des Verwaltungsfachangestellten in der Kommunalverwaltung

werden Christina Kraft und Sophie Tilp erlernen. Die beiden durchlaufen

während seiner dreijährigen Ausbildungszeit die verschiedenen Referate und

Fachabteilungen im Rathaus.

Bei den Gemeindewerken absolviert Luke Bittner eine Ausbildung zum Industriekaufmann.

Der junge Mann wird im Laufe seiner dreijährigen Ausbildung die

einzelnen Sparten Strom, Wasser, Wärme, Gas und Breitband kennenlernen.

Bürgermeister Werner Langhans begrüßte Christina Kraft, Sophie Tilp und

Luke Bittner (von links nach rechts).

Ausbildungsjahr 2020: Jetzt bewerben

Die umfassende Ausbildung junger Menschen ist dem Markt Wendelstein und

seinen Gemeindewerken äußerst wichtig. „Wir benötigen auch in Zukunft

qualifizierte Fachkräfte“, so Werner Langhans. Bei uns gibt es vielseitige und

interessante Tätigkeitsfelder mit guten Entwicklungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten,

ergänzt Werke-Vorstand Herbert Wild.

Bereits jetzt nimmt der Markt Wendelstein (personalamt@wendelstein.de)

für das kommende Jahr 2020 Bewerbungen für den Ausbildungsberuf

„Verwaltungsfachangestellte/r in der Kommunalverwaltung“ entgegen

PR-Anzeige

LIFE FITNESS & HEALTH WENDELSTEIN

Hallo liebe Wendelsteiner und Schwanstettener!

Ab Montag, den 14. Oktober habt ihr

zwei Wochen lang die Gelegenheit, uns und unser

Studio kennenzulernen, d.h. ihr könnt

zwei Wochen lang kostenlos trainieren,

unsere Kurse besuchen oder es euch einfach in

der Sauna gut gehen lassen.

Falls ihr eine Einweisung oder eine Einführung

wünscht, vergesst nicht, uns anzurufen und einen

Termin zu vereinbaren.

Wir freuen uns auf euren Besuch!

Euer Team vom Life Fitness & Health

SCHNUPPERTAGE

VOM 14. BIS 27. OKTOBER

Bei Anmeldung150,-€

sparen

ÖFFNUNGSZEITEN

Montag bis Mittwoch: 09:00 – 21:30 Uhr

Donnerstag: 16:00 – 21:30 Uhr

Freitag:

09:00 – 21:00 Uhr

Samstag:

11:00 – 17:00 Uhr

Sonn- und Feiertage: 10:00 – 17:00 Uhr

In der Gibitzen 5

90530 Wendelstein

Telefon: 09129-3434

https://www.facebook.com/

LifeFitnessWendelstein/

OKTOBER 2019

13


AUS DEM WENDELSTEINER RATHAUS

Helferfest des Festivals am 20. September 2019

Das nächste Festival ist schon in Vorbereitung, aber wir wollten das „JBO

2019“ erst mal mit unserem Helferfest abschließen. Vielen Dank an die

unzähligen Hände vor, hinter und neben der Bühne, die zum Gelingen

beitragen! Ohne die freiwilligen, ehrenamtlichen Mitstreiter wäre es nicht

zu stemmen! Wir freuen uns alle schon auf das Jazz & Blues Open 2020! (es

sind noch ein paar Hände mehr, die leider zum Fototermin keine Zeit hatten)

Weiterhin Post-Filiale in Röthenbach/St.W.

Die Deutsche Post teilte mit, dass am 16. September 2019 in Röthenbach/St.W.,

Kugelhammerweg 7, eine neue DPS-Filiale eröffnet hat.

Damit bleibt die postalische Versorgung am bisherigen Standort weiterhin

gewährleistet. Die Filiale hat von Montag bis Freitag jeweils von 15 bis

17 Uhr sowie am Samstag von 10 bis 12 Uhr geöffnet.

Hundetoiletten nutzen - Appell an alle „Gassigeher“

Aus gegebenem Anlass wenden wir uns wieder einmal an die Hundehalter.

Die Verunreinigung der Gehwege und vor allem der öffentlichen

Grünflächen mit Hundekot führt immer wieder zu Kritik. Die

überwiegende Anzahl der Hundehalter beseitigt den Kot Ihrer Tiere

- Hierfür vielen Dank!

Leider gibt es vereinzelt Hundehalter, die anfallende Hinterlassenschaften

nicht aufsammeln und entsorgen. Ein Ärgernis für Fußgänger und spielende

Kinder. Letztendlich aber auch eine unangenehme Aufgabe für die Mitarbeiter

des Bauhofes.

Genauso ekelerregend ist dies aber auch für Anlieger, die im Rahmen der

Räum-, Kehr- und Streupflicht auf derartige Verschmutzungen stoßen.

Immer wieder erreichen die Verwaltung entsprechende Hinweise. Vielleicht

bedenken Sie die vorgebrachten Probleme und berücksichtigen diese bei

Ihrem nächsten „Gassigehen“.

Mit einem kleinen Kunststoffbeutel kann das ganze Ärgernis schnell beseitigt

werden.

Die Marktgemeinde Wendelstein hat an verschiedenen Stellen im

Gemeindegebiet sogenannte „Hundetoiletten“ aufgestellt. An diesen finden

Hundehalter kostenlose Plastikbeutel, sowie die Möglichkeit die Beutel

„gleich vor Ort“ zu entsorgen.

Folgende Standorte gibt es in der Marktgemeinde Wendelstein:

• Nürnberger Straße (am Kanal)

• In der Au (Enserweg)

• Hans-Bauer-Weg (TSV Wendelstein)

• Röthenbacher Straße (Parkplatz)

• In der Gibitzen (Mozartstraße)

• Carl-Orff-Ring (Obstwiese)

• Äußere Further Straße (Geh- und Radweg Richtung Raubersried)

• Dobeneckstraße (Richtung Großschwarzenlohe)

• Sorg (Kapelle)

• Taubenstraße (Am Wald)

• Erlenstraße (Waldhalle)

• Goldweg (Feuerwehr Großschwarzenlohe)

• Heinrich-Wich-Straße (Bolzplatz)

• Röthenbach am Kanal (Schloss Kugelhammer)

• Feuchter Straße (Spielplatz)

• Alte Salzstraße (Geh- und Radweg, Altglascontainer)

• Am Waldeck (gegenüber dem Spielplatz)

• Industriegebiet (bei Bushaltestelle Gewerbegebiet Ost)

• Industriegebiet (Am Kohlschlag gegenüber Postfiliale)

• Kohlschlag (gegenüber Bolzplatz)

• Neuses (Feuerwehrhaus)

Die „Hundetoiletten“ werden bereits von vielen Hundehaltern

angenommen. Alle „Gassigeher“ sind hier in der Pflicht.

Herzlichen Dank für Ihre Mithilfe.

14

OKTOBER 2019

Musikunterricht

in Wendelstein

Gitarre & Blockflöte

für Kinder ab ca. 6 J., auch für Erwachsene

Werner Heinzel

staatl. geprüfter Musiklehrer

Anmeldung und Information: Tel. 0 91 29-92 77


ANZEIGE

die spangenbauer® wollen Kieferorthopädie

für groß und klein in Wendelstein etablieren

Schon seit vielen Jahren stehen die

spangenbauer® für eine moderne kieferorthopädische

Versorgung von Kids, Teens

und Erwachsenen in Neumarkt und Berching.

In praxisübergreifender Zusammenarbeit

mit der zahnärztlichen Praxisgemeinschaft

Dres. Wendler und Abraham wollen die

spangenbauer® Dr. Oona Sandau-Schröder,

Dr. Fabian Schröder und Dr. Sybille Seifert

den kieferorthopädischen Atlas nun auch um

den Standort Wendelstein erweitern

und damit die langjährige und intensive

interdisziplinäre Zusammenarbeit weiter

ausweiten. Patienten aus dieser Region soll

damit die Möglichkeit einer kieferorthopädischen

Fachzahnarztbetreuung direkt vor Ort

gegeben und damit weite Fahrtwege in das

Ballungsgebiet Nürnberg oder nach

Neumarkt bestmöglich erspart werden.

Ab dem neuen Schuljahr, genauer seit

11. September 2019, startete die

kieferorthopädische Sprechstunde

in den Räumlichkeiten der Praxisgemeinschaft

Dres. Wendler und Abraham in

der Veilchenstraße 3 in Wendelstein.

Die kieferorthopädische Betreuung durch die

spangenbauer® richtet sich dabei nicht nur

klassischerweise an Kinder & Jugendliche,

der Fokus dieser neuen Praxissymbiose in

Wendelstein soll auch auf erwachsenen

Patienten liegen. Viele Beschwerden im

Erwachsenenalter gehen vom Beiß- und

Kauorgan aus, etwa Verspannungen, Kopfschmerz

und chronifiziert auch der Tinnitus.

Im Rahmen der modernen Kieferorthopädie

können Erwachsenen heute unsichtbare

Lösungen dafür angeboten werden, bei

denen Sie während einer kieferorthopädischen

Behandlung nichts an Lebensqualität

einbüßen müssen.

Genauere Informationen zu den

spangenbauern® finden Sie unter:

www.spangenbauer.de

• Bleaching

• CEREC 3D

• Implantologie

• Zahnersatz

• Laserbehandlung

• Parodontologie

• Angstpatienten

• Füllungstherapie

• Professionelle

Zahnreinigung (PZR)

• praxiseigenes Labor

• DVT (3D-Röntgen)

Zahnärztliche

Praxisgemeinschaft

• Dr. med. dent. Helmut Wendler

• Dr. med. stom. Simona Wendler

• ZA Claus Abraham

90530 Wendelstein

Veilchenstraße 3

Telefon 09129 / 25 26

www.praxis-wendler.de

OKTOBER 2019

15


AUS DEM WENDELSTEINER RATHAUS

Bolzplatz generalsaniert

In der Röthenbacher Straße in Wendelstein

Platz bis Frühjahr gesperrt, damit neues

Rasenfeld anwachsen kann

Der Markt Wendelstein unterhält sieben Bolzplätze. Der große Platz

an der Röthenbacher Straße in Wendelstein bekam in den letzten

Wochen eine Frischzellenkur. Die 3.600 Quadratmeter große Grünfläche

wurde generalsaniert.

Neben dem Einbau einer Bewässerungsanlage, die über oberflächennahes

Brunnenwasser gespeist wird, wurde das Rasenfeld auch von Grund auf

überarbeitet. Die vorhandenen Unebenheiten wurden mit Humus ausgeglichen.

Die gesamte Fläche wurde in mehreren Arbeitsschritten gelocht,

besandet, vertikutiert, abgesaugt, gedüngt sowie mit einem speziellen

Rasensamen angesät. Abschließend wurde der Platz mit einer Sandschicht

überzogen und dem Schleppnetz egalisiert.

Wendelsteins Bürgermeister Werner Langhans informiert sich bei seinen

Mitarbeitern über die durchgeführten Maßnahmen zur Generalsanierung des

Bolzplatzes in der Röthenbacher Straße.

Damit die neu angesäte Grünfläche anwachsen kann, bleibt der Platz bis zum

Frühjahr für eine Nutzung gesperrt. Erst wenn der neue Rasen gut verwurzelt

und angewachsen ist, steht er wieder für den Spiel- und Sportbetrieb zur

Verfügung, so Bürgermeister Werner Langhans.

Neues Klettergerüst

Für Grundschule Großschwarzenlohe

Die Kinder sind sehr stolz auf ihr neues Klettergerüst bei der Grundschule

Großschwarzenlohe.

Die Marktgemeinde Wendelstein hat im Freigelände der Grundschule Großschwarzenlohe

ein neues Klettergerüst für die Kinder installiert. Damit wurde

das etwas in die Jahre gekommene Vorgängermodell durch eine neue und

moderne Ausführung ersetzt. Bei einer kleinen Übergabefeier bedankte sich

Schulleiterin Jutta Gundel für die großzügige Ersatzbeschaffung und die

Schülerinnen und Schüler mit einen eigens dafür gedichteten Lied.

Schulleiterin Jutta Gundel und Bürgermeister Werner Langhans geben das neue

Klettergerüst frei.

Bürgermeister Werner Langhans wünschte den Kindern viel Freude und stets

unfallfreies Spielen. Nach der obligatorischen Freigabe durch Bürgermeister

und Schulleiterin stürmten die Grundschüler ihr neues Klettergerüst.

Weihnachtsmarkt Wendelstein

Am 7. und 8. Dezember im Altort -

Interessierte Vereine und Institutionen melden

Der Wendelsteiner Weihnachtsmarkt der Vereine und Institutionen hat eine

lange Tradition. Der Markt findet am Samstag, 7. Dezember (15 bis 21 Uhr)

und am Sonntag, 8. Dezember 2019 (14 bis 19 Uhr) im Altort statt.

Vereine, Institutionen und Gewerbetreibende, die sich aktiv mit einem Stand

beteiligen wollen, können sich beim Markt Wendelstein, Bürgermeisteramt,

melden/bewerben (Email: katharina.polster@wendelstein.de).

16

OKTOBER 2019

Kunsthandwerkermarkt

Der Kunsthandwerkermarkt ist wieder in den Weihnachtsmarkt integriert.

Interessierte Künstler und Kunsthandwerker aus der Marktgemeinde Wendelstein

können sich hierfür im Bildungs- und Kulturreferat der Marktgemeinde

(Email: eva.magerl@wendelstein.de) bewerben.


LRG19059_PdM_Honig_Plakat.indd 1 30.07.2019 11:24:32

AUS DER REGION

Honig – das Süßungsmittel aus der Natur

Honig ist ein unverfälschtes Naturprodukt

und besonders gesund,

Produkt des Monats

www.agenda21-roth.de

www.schwabach.de

wenn er aus der Region kommt.

Dies nahmen die Lokale Agenda

21 des Landkreises Roth und

das Umweltschutz-amt der Stadt

Schwabach zum Anlass, den heimischen

Imkerhonig zum Produkt des

Monats zu küren.

Je nach Pflanzenangebot und

Witterung gibt es eine Vielzahl von

Honigsorten mit unter-schiedlichem

Geschmack und Farbe. Im Landkreis

Roth und der Stadt Schwabach findet

man vielerorts noch Imker, die diese

September

Eine Initiative des

HONIG

Landkreises Roth zur

qualitativ hochwertige Delikatesse

Förderung regionaler

Wirtschaftskreisläufe

„original regional“ produzieren. Dabei

leisten deren Bienenvölker einen aktiven Beitrag zum Umweltschutz, da sie

die unverzichtbare Bestäubung von Nutz- und Wildpflanzen sicherstellen.

Mit dem Kauf von Imkerhonig aus der Nachbarschaft leistet jeder Honigliebhaber

deshalb auch einen aktiven Beitrag zum Erhalt der Artenvielfalt.

Wertvoll und gesund

Honig enthält organische Säuren, Enzyme, Vitamine und verschiedene Mineralstoffe.

Er ist schneller Energiespender und fördert die Verdauung. Je nach

Blütenpracht und Jahreszeit unterscheiden sich Geschmack und Zusammensetzung

des Honigs und geben so jedem Glas eine ganz besondere Note.

Diese Vielfalt macht den besonderen Reiz des regionalen Honigs aus. Jeder

kann sich seinen Lieblingshonig beim Imker/ Direktvermarkter seiner Wahl

aussuchen. Wer diese Möglichkeit nutzt, erhält nicht nur ein qualitativ hochwertiges

Naturprodukt, er unterstützt dabei auch die Imker und deren wichtige

Arbeit für die Natur in unserer Region.

Faltblatt „Honig“

Zum Produkt des Monats „Honig“ gibt es wieder einen Flyer mit interessanten

Ernährungsinformationen und leckeren Rezepten zum Ausprobieren,

die aus der Feder des Amtes für Ernährung, Landwirt-schaft und Forsten

in Roth stammen. Ebenfalls enthalten sind die Adressen von insgesamt 30

heimischen Imkern und Honig-Direktvermarkter sowie die Kontaktadressen

aller zwölf Imkervereine im Landkreis und der Stadt Schwabach.

Die Flyer liegen u.a. bei den Gemeinden, in den Filialen der Sparkasse und

Raiffeisen-banken und im Landratsamt Roth aus.

In der Stadt Schwabach erhält man sie im Bürgerbüro, in den Filialen der

Sparkasse und an vielen öffentlichen Einrichtungen.

Auf den angegebenen Webseiten kann das Faltblatt aufgerufen bzw. auch

ausgedruckt werden.

Weitere Informationen:

Landkreis Roth – Lokale Agenda 21, Tel. 09171/81-1326,

Stadt Schwabach, Umweltschutzamt, Tel. 09122/860-584 oder auch im

Internet unter www.agenda21-roth.de ,

www.direktvermarkter-roth.de oder

www.schwabach.de

LRG16081

Tierhilfe

Franken e.V.

Wir suchen ein neues Zuhause

Brigitte

Brigitte ist eine junge (2 ½ J.),

dynamische und aktive Hündin, mit

einem lieben, verschmusten und

sehr anhänglichen Wesen.Ihren

Menschen schließt sich das hübsche

Mädel eng an, aber auch Fremden

begegnet sie freundlich und aufgeschlossen.

Rasse bedingt ist sie ein

wenig jagdlich motiviert. Kleintiere

und Katzen sollten sich daher idealer

weise nicht im Haushalt befinden.

Mit ihren Artgenossen hat sie keine

Probleme, wobei Rüden schneller ihr Herz erobern.Brigitte besucht zur Zeit mit ihrer

Pflegefamilie die Hundeschule und übt fleißig das korrekte Laufen an der Leine und

noch ein paar Dinge mehr, z.B. das Alleine bleiben. Längere Autofahrten sind dem

liebenswerten Mädel noch etwas suspekt.Die junge Hündin ist sehr temperamentvoll

und noch etwas übermütig, wie Jungspunde eben so sind. Eine konsequente, aber

stets liebevolle Erziehung, Zeit und Geduld sind altersentsprechend daher wichtig bei

ihr.Eine sportliche, aktive, etwas Hunde erfahrene Familie mit größeren, standfesten

Kindern, wären für unsere hübsche Brigitte der ideale Platz.

Jackomo

Hallo zweibeinige Freunde, ich bin

ein fröhlicher, fideler Fellpartner,

der gerne spielt. Nur sehr schweren

Herzens trennt sich mein liebes

Frauchen von mir, weil ich aufgrund

geänderter Lebensumstände viel zu

lange alleine bleiben muss. Glaubt

jetzt bloß nicht, dass ich ein alter

Zausel (10 J.) bin – ich habe da ein

paar Kunststückchen auf Lager,

da würdet ihr staunen! Nebenbei

bemerkt, an der Leine laufe ich vorbildlich,

bin unangeleint abrufbar

und nicht jagdlich motiviert. Ich wohne mit einer Katze zusammen und kenne Kleintiere.

Mit meinen Artgenossen habe ich keine Probleme. Jogger und Radfahrer betrachte

ich als gleichberechtigte Verkehrsteilnehmer. Langes Überlegen macht Kopfschmerzen,

besucht mich lieber und überzeugt Euch selbst! Bis bald, Euer Jackomo

LIEBE TIERFREUNDE,

wir benötigen für die unterschiedlichsten Dinge ehrenamtliche Helfer.

Sie müssen kein Tier bei sich Zuhause aufnehmen, wenn Sie nicht die

Möglichkeit haben.

Bedenken Sie, wir können nur dann helfen, wenn auch Sie uns helfen.

Auch von Zuhause aus oder in Ihrem Umfeld können Sie das Ein oder

Andere übernehmen.

RUFEN SIE BITTE BEI UNS AN. DANKE IM VORAUS

Postanschrift:

Tierhilfe Franken e.V. • Neunkirchener Str. 51 • 91207 Lauf

Telefon 09151 / 826 90 • 0911 / 784 96 08 • 09244 / 982 31 66

www.tierhilfe-franken.de

Spendenkonto:

IBAN: DE60 7605 0101 0005 4970 11

Sparkasse Nürnberg • BLZ 760 501 01 • Kontonr.: 549 7011

OKTOBER 2019

17


Interview mit Tim Feuerlein

von Optimum Design -

Stell dich doch mal kurz vor:

Ich bin der Tim, 35 Jahre und Wendelsteiner. Ursprünglich komme ich vom

Fußball, wo ich in der Gemeinde 26 Jahre mein Unwesen getrieben habe. Seit

2014 bin ich im Triathlon bei den unterschiedlichsten Veranstaltungen unterwegs.

Was war dort das Besondere?:

Die Atmosphäre und das zu spürende Knistern in der Luft vor dem Start ist

dort einfach einmalig und ich bekomme nur wenn ich daran denke schon

Gänsehaut. Kann das nur jedem empfehlen, auch wer mit Triathlon nix am

Hut hat, das ist schon beeindruckend.

Wie bist du dazu gekommen das Unternehmen OPTIMUM zu gründen?:

Nach dem erfolgreichen Abschluss meines Abendstudiums zum Betriebswirt

(VWA) hatte ich das Bedürfnis, selbst etwas auf die Beine zu stellen. Ich

habe Ende 2015 OPTIMUM gegründet und bin zum 01.01.2016 mit meinem

Onlineshop optimum-design.de an den Start gegangen.

Was machst du da genau?:

Ich vertreibe dort nebenberuflich von mir designte Sportkleidung für Triathleten,

Radfahrer und Läufer. Das Ganze ist auf drei Säulen aufgebaut. Zum

einen gibt es eine Lifestyle/Freizeit Kollektion, dann natürlich die Triathlonund

Radsportbekleidung im eigenen Design und als dritten Baustein mache

ich auch Designs für Vereine. Das ganze aber nicht auf Masse, sondern mit

höchstem Qualitätsanspruch. Daher werden alle Produkte vorab von mir

getestet und in Europa, überwiegend in Italien, produziert.

Das klingt sehr spannend und ist auch ein wichtiger Ansatz zum

Umweltschutz:

Triathleten sind meistens sehr speziell, daher habe ich mich schon sehr früh

mit möglichen Produktionsstandorten beschäftigt. Italien bietet mir die

größte Flexibilität, die ich hierzu brauche und natürlich auch kurze Transportwege

die das Klima schützen. Ebenso wichtig war mir das Thema bei der

Lifestyle Kollektion, hier sind alle Shirts aus Bio-Baumwolle und werden bei

regionalen Partnern veredelt.

Wann bist du dann auf die Idee gekommen ein eigenes Team zu

gründen?:

Das lief fast parallel mit der Teilnahme an unserer ersten Triathlon Messe

am Rothsee Triathlon. Dort waren wir als Aussteller und haben mit unseren

orangenen Shirts für Aufmerksamkeit gesorgt. Nebenbei haben wir dort

auch mit unserer Mix-Staffel den ersten Platz belegt und das Team war quasi

geboren. Das Ganze hat sich dann sehr schnell weiterentwickelt, die Nachfrage

war in Wendelstein da. So hat sich das Team schon im ersten Jahr auf

12 Personen ausgeweitet.

Was macht das Team so alles?:

Das Triathlon Team ist eine vereinsunabhängige Trainingsgemeinschaft. In

erster Linie sind wir ein Trainingsteam ohne Verpflichtungen wie in einem

klassischen Verein. Wir verabreden uns zu den unterschiedlichsten Einheiten

und das ganze ohne Zwang. Triathlon an sich ist ja eher ein einsamer Sport,

je nach Wettkampfdistanz ist man teilweise schon sehr lange alleine unterwegs.

Daher ist das Training in der Gruppe eine tolle Abwechslung und hat

gleichzeitig auch einen super Trainingseffekt.

Wie seid ihr im Team organisiert?:

Seit 2019 ist das Team in drei Sparten aufgeteilt. Das Triathlon Team, die Bike

Crew und die Landkreislauf-Läufer. Beim Triathlon Team ist Marco Schliedermann

unser Teamkapitän, Markus Anders übernimmt die PR Arbeit und ich

bin Teammanager. Als Teammanager übernehme ich auch die Organisation

der Bike Crew. Neben der einen oder anderen entspannten Radausfahrt organisiere

ich einmal im Jahr ein Trainingslager in Riccione. Dort steht neben den

Radtouren das gemütliche Miteinander im Mittelpunkt. Als jüngste Sparte

haben wir in 2019 zum ersten Mal die Orga für die Wendelsteiner Läufer

beim Landkreislauf übernommen. Sebastian Ebersberger kommt noch in das

vierköpfige Organisationsteam hinzu.

Das klingt alles schon sehr professionell und ähnlich einem Verein

organisiert:

Das stimmt, dies ist auch gut so. Denn einer alleine kann so etwas nicht

stemmen. Da ist ein starkes Team, und Leute die Bock darauf haben, extrem

wichtig. Ich bin den Jungs auch sehr dankbar für die Unterstützung.

Man hat in den vergangenen Wochen schon einiges in der Presse

von euch lesen können:

Dadurch, dass Markus das Thema PR übernommen hat, ist dies im letzten Jahr

richtig voran gegangen. Zum einen ist es wichtig darüber zu informieren, was

in Wendelstein sportlich los ist. Zum anderen ist es uns dadurch gelungen, den

einen oder anderen Sponsor für unsere Teamkleidung zu gewinnen. Seit dieser

Saison haben wir einen einheitlichen Auftritt bei den Wettkämpfen, vielen

Dank nochmal an alle die uns dabei unterstützen. Förderlich war hier z.B. die

Teilnahme bei The Championship in Samorin. Dies ist die inoffizielle WM der

Challenge Organisation. Durch die Qualifikation 2018 in Almere/Amsterdam

mit dem ersten Platz bei den Staffeln durften wir dort teilnehmen. Unter allen

qualifizierten Staffeln haben wir den vierten Platz bei der „WM“ belegt.

Bedeutet das dann, dass das Team auf Erfolg getrimmt ist?:

Ganz klar NEIN, der eine oder andere Erfolg liegt an der individuellen Leistung

des Einzelnen.

Der sportliche Erfolg steht bei uns überhaupt nicht im Vordergrund. Unser

Ziel ist es, Gleichgesinnte zum Sport zu motivieren. Bewegung und Spaß

stehen absolut im Mittelpunkt. Spannend sind doch hier die persönlichen

Entwicklungen. Und wenn jemand zum Ziel hat, ein paar Kilo abzunehmen,

dann ist dies doch auch ein großer Erfolg.


Also kann in der Theorie jeder bei euch mitmachen:

In unserem Triathlon Team und bei der Bike Crew kann jeder mitmachen der

Bock auf Bewegung hat. Man kann mich jederzeit unter info@teamoptimum.de

anschreiben. Beim Thema Landkreislauf sollte der Läufer aus dem Landkreis Roth

kommen, dies ist aber auch schon die einzige Voraussetzung. Im Januar startet

ein Rookie Projekt zum Thema Triathlon. Ich werde hier zwei Freunde, die mich

angesprochen hatten, zu Ihrem ersten Triathlon führen. Ziel ist der Start beim

Rothsee Triathlon auf der olympischen Distanz. Beide kommen ebenfalls vom

Fußball und fahren bisher nur Mountainbike. Auch hier steht der Spaß im Vordergrund.

Die Vorbereitung wird so aufgebaut sein, dass gemeinsam trainiert wird,

, aber die zeitintensiven Einheiten auch mit Ihrem Job und der Familie vereinbar

sind . Wir nehmen uns hier auch keine Zielzeiten vor, die Finish-Line ist das Ziel!

Welche persönlichen Ziele hast Du Dir für Dich und das Team

Optimum in 2020 gesteckt?

Ich selbst werde zum ersten Mal bei der Challenge Roth als Einzelstarter auf

der Langdistanz an den Start gehen. Daneben wird es im Team wieder viele

gemeinsame Radausfahrten, sowie das Trainingslager in Riccione vom 25.April

bis 02. Mai 2020 geben, dort werden wir zum fünften mal zu Gast sein. Bereits

in 2019 haben wir begonnen, unter professioneller Leitung regelmäßig zu

schwimmen. Uns ist es in diesem Zuge gelungen sogar zwei Bahnen für die

kommende Wintersaison im Langwasserbad zu bekommen, dort werden wir

weiter an unserer Schwimmperformance arbeiten. Ihr seht, langweilig wird es

bei uns nicht, zumal immer sehr viele interessante und spannende Ideen für

Wettkampf und Training von den Teammitgliedern umgesetzt werden.

Beim Landkreislauf hast du gesagt, müssen die Läufer aus dem

Landkreis kommen, warum?

Es geht darum, den Landkreis läuferisch besser kennenzulernen . Hierzu

sollen die Bewohner des Landkreises, bzw. in unserem Fall überwiegend der

Gemeinde Wendelstein, eine Etappe laufen. Quasi ein Wettkampf unter den

Ortschaften. Daher wollen wir auch so wenig wie möglich auswärtige Läufer

einsetzen. Auf der anderen Seite lässt es das Reglement zu eine begrenzte

Anzahl von Läufern aus anderen Landkreisen einsetzen zu dürfen. So ist

dieses Event, auch für den einen oder anderen aus privaten Gründen Verzogenen,

noch ein fester Bestandteil in seinem Terminkalender. Der Kontakt zu

seiner alten Heimat bleibt damit aufrechterhalten.

Was ist beim Landkreislauf Euer Ziel?:

Letztendlich sind uns die Platzierungen relativ egal. Es geht um den Spaß am

Laufen und die Bewegung. Daneben wollen wir beim Landkreislauf unsere

Gemeinde Wendelstein aktiv vertreten und für ein Gemeinschaftserlebnis

sorgen. Wir haben in 2019 das Ziel ausgegeben, wieder mit zwei Mannschaften

an den Start zugehen. Das haben wir direkt gemeinsam mit allen

Beteiligten geschafft. Das muss auch in den nächsten Jahren so bleiben,

mit den Voraussetzungen die Wendelstein bietet. Wir wollen mit der ersten

Mannschaft eine Plattform für motivierte und ambitionierte Läufer stellen

und mit der zweiten Mannschaft alle abholen die gerne Sport treiben.

Das ist toll zu hören, welche Ideen habt Ihr noch für die Zukunft?:

In erster Linie wollen wir den eingeschlagenen Weg weiter verfolgen und

vertiefen. Dazu gehört auch ein regelmäßiger Lauftreff, der alle Leistungsklassen

ansprechen soll. Daher werden wir z.B. am 01.11.2019 wieder

unseren „Glühweinlauf“ veranstalten. Los geht es wieder um 9.30 Uhr am

Gymnasium in Wendelstein. Voraussichtlich werden wir dort wieder mit

mindestens drei verschiedenen Laufgruppen starten, so ist für alle Läufer

etwas dabei.

Uns ist aufgefallen, dass in 2019 wieder mehr Frauen an den Start

für Wendelstein beim Landkreislauf gegangen sind:

Da sprichst du ein spannendes Thema an. Durch die Werbung über Facebook

konnten wir einige motivierte Frauen für den Landkreislauf aus unserer

Gemeinde dazugewinnen. Das ist uns auch nicht unbemerkt geblieben.

Daher ist auch die Idee noch weiter gereift in 2020 mit einer reinen Damenmannschaft

an den Start zu gehen. Bereits bei unserem „Amtsantritt“ als

Organisatoren für Wendelstein habe ich gesagt, dass es mittelfristig mein Ziel

ist, eine Damenmannschaft zu stellen. Wenn das natürlich nach einem Jahr

schon klappt, freut uns das um so mehr.

Wie habt Ihr vor das umzusetzen?:

Dieses Vorhaben funktioniert nicht ohne Unterstützung und Partner. Nach

einer kleinen Umfrage im Freundeskreis ist mir aufgefallen, dass das grundsätzliche

Interesse am Landkreislauf, und sich dort zu beteiligen, vorhanden

ist. Nur wie kann man jemanden dazu motivieren auch mitzumachen? Letztendlich

bin ich hier auf euch gekommen. Warum macht man nicht gemeinsam

eine „Woman Challenge“ daraus ?. Start direkt nach Silvester zur Umsetzung

der guten Vorsätze. Die Strecken beim Landkreislauf sind hierfür perfekt

geeignet., Es wird über Distanzen von 3 bis max. 10 km gelaufen.

Wann wollt Ihr mit der „Woman Challenge“ starten?:

Die „Seifert Medien Woman Challenge“ beginnt im Januar 2020 und wird in

Form eines Lauftreffs durchgeführt. Hierzu konnte ich unsere Topläuferin Eva

Scheu gewinnen. Unter meiner Leitung werden alle Teilnehmerinnen an die

Etappen beim Landkreislauf herangeführt. Eva übernimmt ab April und wird

durch gezieltes Bahntraining das Niveau weiter steigern. Es ist dabei völlig

egal, ob man vorher schon einmal gelaufen ist oder eben noch nie. Es kann

jeder mitmachen, der Bock hat im neuen Jahr eine neue Herausforderung

anzugehen. Direkt nach den Winterferien wird es eine Auftaktveranstaltung

geben. Dort werden wir die grundsätzlichen Themen zum Landkreislauf und

wie das Training beim Lauftreff aussieht, vorstellen.

Weitere Informationen über die „Seifert Medien Woman

Challenge“ erhaltet Ihr –– in einer der nächsten Ausgaben des

Mitteilungsblattes.

Auch unser Motto:

KOMPETENZ VOR ORT

Grafik / Mitteilungsblätter / Werbemittel

GEWERBEVEREIN

Marktstraße 10 / 90530 Wendelstein / info@seifert-medien.de / Tel. 0 91 29 – 74 44 / www.seifert-medien.de


KINDER UND JUGEND

Mehr Sicherheit für die ABC-SCHÜTZEN der

Grundschule Röthenbach

Gut sichtbar im Straßenverkehr mit dem „Morf“

Frau Gmeinwieser von der Sparkasse Wendelstein / Mittelfranken-Süd

überreichte unseren Schulanfängerinnen und -anfängern den sogenannten

„Morf“, einen gelben Schlauchschal. Das vielfach wandelbare Multifunktionstuch

ist wegen der neongelben Farbe und den angebrachten Reflektoren

im Straßenverkehr besonders gut zu erkennen. Ob als Halstuch, Kopftuch,

Bandana, Schal, Mütze, Piratentuch, Stirnband, Sturmband oder Maske - das

Multifunktionstuch kann mit wenigen Handgriffen umfunktioniert werden.

Die Kinder experimentierten freudig mit dem Neongeschenk.

Die Sparkasse Mitelfranken-Süd leistet somit einen Beitrag zur Sicherheit der

jungen Verkehrsteilnehmerinnen und –teilnehmer. Dank des Engagements

des Geldinstituts haben die Kinder in Punkto Sicherheit auf alle Fälle einen

guten Start ins Schulleben. Denn durch die neongelbe Leuchtfarbe sind die

Kinder in der jetzt beginnenden dunklen Jahreszeit auf ihrem Schulweg gut

zu erkennen. Vielen Dank dafür!

Sabine Schmidt

KINDER- UND JUGENDBÜROS WENDELSTEIN

UND JUGENDTREFF WENDELSTEIN E.V.

KIDS TREFF

Jeden Mittwoch gibt es in der Zeit von 15.00 - 17.00 Uhr für alle

6-10 jährigen ein tolles Angebot!

Bitte beachtet die Aushänge im Jugendtreff, unsere Flyer, die an den Schulen

verteilt werden und an den bekannten Stellen ausliegen.

• Mi. 16.10.: KÜRBISKUCHEN für ALLE, Kosten: 2,50 €

• Mi. 23.10.: ARMBÄNDER aus Paracord, Kosten: 3,00 €

KIDS KINO – EINTRITT FREI!

Das KIDS-KINO kommt aus der Sommerpause. Ab Oktober gibt es wieder

einmal im Monat samstags einen Film für Kinder ab 6 Jahren.

Aus rechtlichen Gründen dürfen wir die Veranstaltungen ab sofort weder mit

Titel noch mit Bildern bewerben. Aus diesem Grund gibt eine geschlossene

Gruppe auf Facebook: https://www.facebook.com/groups/620961451714232/

jugendtreff „downstairs“ kids-kino

Hier werden die Filme wie gewohnt mit Titel, Bild, FSK Freigabe und

Beschreibung beworben.

STRONG ATTITUDE - NEU ab November

FITNESS-SELBSTBEHAUPTUNG-SELBSTVERTEIDIGUNG

Basiskurs für Teens ab 12 Jahren

• Ab 06. November immer

mittwochs 15.30 – 17.00 Uhr

im JUMP-FITNESSCLUB

7 Termine a’ 90 Minuten;

Kosten: 25.- €; Maximal 10 Teilnehmer

Infos und Anmeldung

Am Schiesshaus 2,

90530 Wendelstein

Tel: 09129/401-124,

Fax: 09129/401-126,

Email: info@jtwendelstein.de

20

OKTOBER 2019


KINDER UND JUGEND

2.300,- € für die

Uwe Feser Kinderstiftung

Am 3. September 2019 übergaben

Jutta Mietsam und ihr Sohn Matthias,

Herrn Uwe Feser und Elfi (Maskottchen

der Uwe Feser Kinderstiftung), einen

Scheck in Höhe von insgesamt 2.300€.

Dieses Geld wurde am 6.7.2019 beim Sommerfest,

anlässlich des 20- jährigen Jubiläums von

Auto Mietsam gesammelt.

Durch zahlreiche Spendenaktionen auf Events

und durch die Hilfe vieler Unterstützer konnte

die Uwe Feser Kinderstiftung seit 2014 mit

90 Projekten, mehr als 250.000 € an Hilfsgeldern

für notleidende, kranke und behinderte

Kinder übergeben.

Von 11 bis 17 Uhr gab es Leckeres vom Grill,

Getränke und hausgemachte Kuchen.

Außerdem viele Attraktionen für Kinder und

eine Tombola zugunsten der Uwe Feser

Kinderstiftung.

Die Uwe Feser Kinderstiftung hilft seit 2005 in

der fränkischen Region gezielt und wirkungsvoll

Not leidenden Kindern und Familien.

Neben der materiellen Hilfe ist ein Ziel der

Stiftung, benachteiligten Kindern und Jugendlichen

wieder Werte zu schaffen und ihnen so

eine Zukunft zu ermöglichen, bzw. kranken und

behinderten Kindern Therapien zu ermöglichen.

Die Hilfe erfolgt direkt und unbürokratisch.

Alle wichtigen Fakten zur Uwe Feser Kinderstiftung,

und wie vielleicht auch Sie helfen können, erfahren Sie im

Internet unter www.ein-zeichen-fuer-kinder.de

• KLIMASERVICE

• BREMSENDIENST

• STOSSDÄMPFERPRÜFUNG

• PKW-/LKW-INSPEKTION

• MOTORDIAGNOSE

• UNFALLINSTANDSETZUNG

UNSERE SERVICEZEITEN FÜR SIE:

MONTAG-DONNERSTAG 7.30 – 18.00 UHR

FREITAG

7.30 – 16.00 UHR

SAMSTAG

8.00 – 12.00 UHR

Jeder Sommer ist einmal vorbei. Denken Sie an

Ihre Sicherheit und lassen Sie das Profil Ihrer

Winterreifen rechtzeitig vom Fachmann

kostenlos überprüfen.

Wir führen Reifen aller namhaften Hersteller

zu fairen Preisen.

Sprechen Sie mit unserem Fachberater,

Herrn Hofmann, er berät Sie gerne!

Auch dieses Jahr bieten wir für unsere

Kunden, die unter der Woche keine Zeit haben,

den Service, die Räder am Samstag wechseln

zu lassen.

Auf besonderen Kundenwunsch hier bereits jetzt unsere Montagetermine:

RÄDERWECHSEL SOMMER AUF WINTER

am Samstag, 19.10.2019

am Samstag, 26.10.2019

nur

€21,00

Nur gültig an diesen Tagen,

bitte vereinbaren Sie

rechtzeitig einen Termin.

Richtweg 85 | 90530 Wendelstein

Tel. (09129) 27 77 33 | Fax (09129) 27 77 44

OKTOBER 2019

21


PARTEIEN

Bündnis 90 – die Grünen Ortsverband

Grüne Erfolge

Jahrelang hatten sich Rad- aber auch Rollstuhlfahrer über die Sperrbügel

auf dem Geh- und Radweg beim Gauchsbach/ Brückkanal in

Röthenbach bei St. Wolfgang beschwert. Für Rollstuhlfahrer und

Nutzern von Last- oder Liegefahrrädern war die so künstlich geschaffene

Engstelle kaum zu meistern. Aufgrund der Enge und des Kurvenradius

war sie weder zu passieren noch gut zu umfahren.

Wirklich seltsam wurde die Situation, als die durch konsequente Nutzung

geschaffene Umgehung nachgeschottert wurde, um das Umfahren der Sperrbügel

zu erleichtern. „Die zuständige Behörde schafft hier eine Umfahrung

des von ihr geschaffenen Hindernisses – ein echter Schildbürgerstreich auf

Kosten des Steuerzahlers“ – so fasste Stefan Pieger vom Bund Naturschutz

die Situation zusammen.

Erst als die Wendelsteiner Grünen das Problem an die Öffentlichkeit brachten,

bewegte sich die Gemeinde. Leider ist parallel zu unserer ersten Berichterstattung

ein Rollstuhlfahrer genau an dieser Stelle in den Kanal gestürzt. Kurz

danach ließ die Gemeinde Wendelstein die Sperrbügel demontieren.

Manchmal hilft es eben doch, Probleme anzusprechen und Lösungen zu

suchen, statt die Themen auszusitzen.

v.l.: Carolin Töllner und Martin Mändl

CSU Wendelstein

Mach mit! - Aktion „Saubere Landschaft -

Wendelstein liebenswert erhalten“

Drei Landwirte aus Wendelstein Robert Schaller aus Kleinschwarzenlohe,

Rainer Erlbacher aus Großschwarzenlohe und Martin Löhlein aus Wendelstein

rufen zusammen mit der CSU Wendelstein und dem Ersten Bürgermeister

Werner Langhans alle Bürgerinnen und Bürger zu einer Mitmach-Aktion

„Saubere Landschaft – Wendelstein liebenswert erhalten“ auf.

• Wann: Samstag, 26.10.2019

• Dauer: 09.30 – 13.00 Uhr

• Treffpunkt: Parkplatz an der Allerheiligenkirche in Kleinschwarzenlohe

• Mitzubringen: Warnweste

Handschuhe: werden von der Fa. Haberecker gestellt, ebenso Müllsäcke

Bringen Sie gute Laune mit und handeln Sie aus Liebe zu Ihrem Wendelstein

und aus Freude an der Natur. Die Organisatoren setzen als Schwerpunkte

die Straßen zwischen Neuses und Röthenbach sowie zwischen Kleinschwarzenlohe

und Kornburg. Sollten viele Mitbürgerinnen und Mitbürger kommen,

werden weitere Straßenzüge mit einbezogen.

Das Einsammeln der Müllsäcke erfolgt durch die Landwirte Schaller, Erlbacher

und Löhlein, die sich übrigens verstärkt in die Kommunalpolitik einschalten

wollen.

Ein echtes Ärgernis: achtlos weggeworfener Müll verunstaltet unser schönes

Wendelstein! Weg damit!

Die Entsorgung des Mülls übernimmt der Markt Wendelstein.

Nach Abschluss der Aktion besteht die Möglichkeit des Erfahrungsaustausches

bei einer kleinen Stärkung im gemeindlichen Bauhof. Vielleicht ergibt

sich dabei der Startschuss für weitere Aktionen.

Cornelia Griesbeck

22

OKTOBER 2019


CSU Wendelstein

„Tour de Wendelstein“ mit dem Ersten Bürgermeister

Erlebnistour mit Werner Langhans –

Information und Gedankenaustausch

Die CSU Wendelstein besucht zusammen mit dem Ersten Bürgermeister

Werner Langhans alle Ortsteile in Wendelstein. Die Teilnehmer bekommen

interessante Informationen vom Gemeindeoberhaupt über Geschichte, Kultur,

Umwelt, Entwicklung und Nachhaltigkeit unserer Heimatgemeinde. Dabei

besteht die Möglichkeit, Erfahrungen auszutauschen sowie Anregungen und

Wünsche vorzubringen.

• Abfahrt am Samstag, 12.10.2019, 10.00 Uhr, im Rathauspark des

Neuen Rathauses.

PARTEIEN

Die Fahrt geht über Schloss Kugelhammer (Röthenbach), Nerreth,

Dürrenhembach und Sperberslohe nach Raubersried, wo es im Gasthaus

Dorstewitz die Möglichkeit zur Mittagseinkehr gibt. Ab 12.30 Uhr können

sich Interessierte den Teilnehmern anschließen. Dann geht die Fahrt weiter

über Groß- und Kleinschwarzenlohe nach Neuses, wo ein Wasserkraftwerk

besichtigt wird. Die Rückfahrt geht dann über Sorg nach Wendelstein, wo die

Tour dann endet.

CSU Wendelstein und Erster Bürgermeister Werner Langhans freuen sich auf

Sie!

Ulrich Pohl

FDP Wendelstein

Die FDP Wendelstein stellt Liste für die Gemeinderatswahl 2020

Die Freien Demokraten in Wendelstein bewerben sich bei der Kommunalwahl

2020 für den Marktgemeinderat. „Durch das große Engagement von liberalen

Sympathisanten und Parteimitgliedern ist es uns wieder möglich, eine Liste für

den Marktgemeinderat zu stellen“ verkündet Stefan Stromberger. Der Wendelsteiner

aus dem Ortsteil Neuses führt seit zwei Jahren den Ortsverband der

Liberalen und ist zusätzlich als stellvertretender Kreisvorsitzender aktiv.

Die nächsten Tage und Wochen werden die ausgearbeiteten Themen für

Wendelstein veröffentlicht.

Der Blick der Freien Demokraten richtet sich dabei ganz bewusst auf die

Bedürfnisse und Probleme aller Bürgerinnen und Bürger, sowie auf einen

optimistischen Blick in die Zukunft.

Freiheit, Menschen- und Bürgerrechte und selbstverständlich der Einklang

von Ökologie und Ökonomie sind die Kernthemen der Freien Demokraten und

passen zu Wendelstein.

Das Ziel ist eine ausgewogene Liste aller Bevölkerungsschichten. „Ob Frau

oder Mann, jung oder alt und unabhängig der Herkunft. Wir laden alle Bürgerinnen

und Bürger, ob Parteimitglied oder als freier Kandidat, herzlich ein“ so

Stromberger. „Es geht uns um Wendelstein und wie wir, gemeinsam mit der

Bevölkerung, die Gemeinde verbessern können.“

Da wir nicht nur unsere Meinungen und Ansichten vertreten möchten,

sondern ein gemeinsames Ziel für die Verbesserung der Gemeinde anstreben,

sind wir auf die Mithilfe der Bürger angewiesen.

Wir sind offen für die Gedanken und Wünsche des Einzelnen und freuen uns

über jedes Gespräch, jeden geäußerten Wunsch und stehen selbstverständlich

auch kritischen Punkten offen gegenüber.

Hierzu werden wir Ende Oktober zum 1. Liberalen Stammtisch in Wendelstein

laden. Termin und Ort werden zeitnah veröffentlicht.

Die FDP Wendelstein fordert den Bau eines zweckmäßigen

Schwimmbades

Die Freien Demokraten gehen mit der Forderung zum Bau eines zweckmäßigen

Schwimmbades in den kommenden Kommunalwahlkampf.

Das Thema wurde bereits mehrfach diskutiert und zuletzt vom langjährigen FDP-

Mitglied und früheren Marktgemeinderatsmitglied Eduard Ulmer aus Röthenbach

b. St. Wolfgang in den Marktgemeinderat eingebracht. Bei der Erstellung

des neuen Flächennutzungsplans wurde dieses Thema leider nicht berücksichtigt.

Doch die Zahlen sind alarmierend. Durch Schwimmunfälle ertranken im Jahr

2018 deutschlandweit 504 Personen. Das ist eine Steigerung von mehr als

100 Unfalltoten im Vergleich zu 2017.

Laut einer Studie der DLRG können 40% aller Kinder unter 10 Jahren nicht

schwimmen.

Ertrinken ist die häufigste Todesursache bei den Kindern zwischen 1-5 Jahren

und die zweithäufigste bei den Kindern zwischen 5-10 Jahren.

Es liegt daher auf der Hand wie wichtig Schwimmkurse für die Sicherheit der

Bevölkerung sind.

Zur Unfallprävention halten die Freien Demokraten auch die konsequente

Einbindung des Schwimmunterrichts im Rahmen des Schulsports für zwingend

notwendig. Den über 2.000 Schülern in Wendelstein und allen Ortsteilen muss

das Angebot ohne Fahrten in benachbarten Gemeinden ermöglicht werden.

Ein Schwimmbad im Gemeindegebiet bietet für jede Zielgruppe Vorteile. Tägliches

Seniorenschwimmen, Reha, Babyschwimmen, Aqua-Fitness für Schwangere

und Präventionsmaßnahmen dienen der Gesundheit und Vorsorge.

Auch die heimischen Sportvereine hätten die Möglichkeit, ihre Angebote

durch zahlreiche Aqua-Kurse zu erweitern.

Um den „Bädersterben“ entgegenzutreten, die Sicherheit und Gesundheit

der Bevölkerung zu schützen und zur Erhöhung der Lebensqualität in

Wendelstein fordern die Freien Demokraten einen positiven Gemeinderatsbeschluss

zum Thema Schwimmbad.

Die finanzielle Herausforderung darf nicht über einem Menschenleben stehen.

Stefan Stromberger

E-Bikes kauf man beim

BETRIEBSURLAUB

Fachgeschäf in Wendelstein

vom 28.10. bis 02.11.19

Wir machen

ihr Rad fit,

damit Sie wieder sicher

auf Tour gehen können!

OKTOBER 2019

23


PARTEIEN

SPD Ortsverein Wendelstein

30 Jahre Europafest in Wendelstein

Bürgermeisterkandidat Maximilian Lindner mit dem stellvertretenden

Landesvorsitzenden der BayernSPD Matthias Dornhuber und der rumänischen

Tanzgruppe „Rumanima“ aus Nürnberg.

Bei strahlendem Wetter, mit einem beeindruckendem Programm und

mehr als 800 Besuchern feierte die SPD im Markt Wendelstein das

Jubiläum zum 30-jährigen Europafest im Park am neuen Rathaus.

Seit 1989 veranstaltet die SPD im Markt Wendelstein das Europafest. Damals

hat mit den Republikanern zum ersten Mal eine rechtsradikale Partei den

Einzug in das Europäische Parlament geschafft. Die SPD rief daher das Europafest

ins Leben, um ein Zeichen gegen rechte Stimmungsmache zu setzen. Heute

ist das Thema aktueller denn je: Denn was damals mit sechs Sitzen „Die Republikaner“

waren, ist nun die „Alternative für Deutschland“ mit elf Sitzen.

Umso mehr freute es den SPD-Spitzenkandidaten zur Kommunalwahl 2020,

Maximilian Lindner, dass so viele Besucher zum diesjährigen Europafest

gekommen waren, um ein klares Zeichen gegen rechte Hetze zu setzen und

die Weltoffenheit von Wendelstein zu demonstrieren. Starke unterstützende

Worte bekam der Bürgermeisterkandidat vom stellvertretenden Landesvorsitzenden

der BayernSPD Matthias Dornhuber. Er lobte besonders Lindners

Engagement und die tolle Organisation des Festes.

Im Mittelpunkt des diesjährigen Programmes standen Gruppen mit Tänzen

aus zahlreichen europäischen Ländern. Die aufgeführten Volkstänze aus

Serbien, Italien, Griechenland, Spanien, Irland und Rumänien begeisterten die

Zuschauer. Einer der Höhepunkte war dabei der irische Stepptanz durch die

Tanzgruppe „Irish Dance“ aus Schwanstetten.

Neben den Tanzgruppen brachte der stellvertretende Sprecher des Arbeitskreises

Europa in Mittelfranken und Nürnberger Stadtratskandidat Thomas

Hartman die Ausstellung „Europa schreibt Geschichte(n)“ mit. Mit beeindruckenden

Lebensgeschichten, von Menschen aus den verschiedensten Teilen

Europas wurde deutlich, wieso ein offenes Europa so wichtig für jeden von

uns ist. Auch die Wendelsteiner Bücherei war mit einem Bücherverkauf sowie

einem Stand mit russischer Handarbeit vor Ort.

Kulinarisch gab es fränkische Bratwurstbrötchen, C`evapcici auf Serbische

Art, belgische Waffeln, Kuchenbuffet und regionale Getränke. Hierzu kündigte

Lindner bereits an, dass das Angebot im nächsten Jahr weiter ausgebaut

werden soll.

Aber auch die kleinen Gäste kamen bei dem diesjährigen Europafest auf ihre

Kosten, denn nicht nur auf dem nahegelegenen Spielplatz konnte sich ausgetobt

werden, sondern auch in der Elefantenhüpfburg des Kreisjugendrings.

Am ersten Sonntag nach den Sommerferien wird auch nächstes Jahr das

Europafest stattfinden, um für Toleranz und Weltoffenheit zu werben.

Dr. Kurz Berlinger

74 Jahre – 2-Rad-Müller

Wir schließen Mitte Oktober!

Wir bedanken uns für Ihre Treue

und freuen uns schon darauf Sie

im nächsten Jahr wieder

begrüßen zu dürfen.

Abi und das Team von il gelato

24

ÖFFNUNGSZEITEN:

Montag - Sonntag ab 12.00 Uhr

www.ilgelato-wendelstein.de

OKTOBER 2019

• Tel. 09129 - 909 35 01

Am Sonntag (Matthäusmarkt) den 13. Oktober

von 13.00 Uhr bis 17.00 Uhr geöffnet.


PARTEIEN

SPD im Markt Wendelstein

Vortrag: Verkehrskonzept

• Wann: am Dienstag, 15.10.2019 um 19:00 Uhr

• Wo: In der Gaststätte Goldenes Herz in Wendelstein, Schwabacher Straße 1

• Gast: Dominik Schwarz, Vertreter der deutschen

Verkehrswissenschaftlichen Gesellschaft Nordbayern

Auf Grundlage eines Antrages der SPD Fraktion soll im Laufe der nächsten

Jahre ein Verkehrskonzept für Wendelstein erarbeitet werden. Die stärker

werdende Verkehrsdichte, mit schlechterem Verkehrsfluss und erheblichem

Parkdruck, den Wunsch nach mehr Fahrradfreundlichkeit mit Ausbau des

Radwegenetzes, sowie eine günstigere Anbindung des ÖPNVs sind Hauptthemen,

die an ein Planungsbüro übergeben werden. Ziel soll eine ökologisch

verträgliche Mobilität unter Berücksichtigung der Bedürfnisse von schwächeren

Verkehrsteilnehmern sein.

Dies wurde im Marktgemeinderat bereits im Januar diesen Jahres

beschlossen und derzeit läuft noch die Auswahl eines geeignetes Planungsbüros.

Bei der später anstehenden Planungsphase, sollen auch die Bürger mit

eingebunden werden. Aus diesem Grund lädt die SPD jetzt zu einem Impuls-

Vortrag ein.

Ein Verkehrskonzept ist für die Marktgemeinde längst überfällig. Änderungen

im Verkehrsfluss werden von der Bevölkerung oft sehr kontrovers diskutiert.

Maximilian Lindner auf der Mitfahrerbank in Neuses. Die Mitfahrerbänke brauchen

professionelle Unterstützung durch ein ausgefeiltes Verkehrskonzept.

Kommen Sie deshalb vorbei und hören Sie Dominik Schwarz, Vertreter der

deutschen Verkehrswissenschaftlichen Gesellschaft in Nordbayern. Bilden Sie

sich eine Meinung und diskutieren Sie mit uns anschließend über Pro und

Kontra zu Verkehrsberuhigungen oder innovativen Ideen für ein Verkehrskonzept

der Marktgemeinde Wendelstein.

Maximilian Lindner

3 STARKE PARTNER

Ihr Haus, Ihre Wohnung und Ihr Bad

sind bei uns in guten Händen!

Öl- und Gasheizungen

Gas-Wasserinstallation

Wartungs- und Störungsdienst

Bad-Sanierung

Antennen- und

Satanlagen

Beleuchtungsanlagen

Datentechnik

Elektrogeräte

EIB-Technik

Elektroinstallation

Elektrospeicherheizung

und

Marmorplattenheizung

Klingel- und

Sprechanlagen

Kundendienst

Telefon-ISDN-

Anlagen

Schäferstr. 3, 90530 Wendelstein/Neuses

Tel.: 09122/877 58 22, Fax: 09122/877 58 23, Mobil: 0172/813 63 92

info@lohmueller-elektro.de

www.lohmueller-elektro.de

Haberecker Heizungsbau GmbH + Co. KG

Bergstr. 1 • 90530 Wendelstein • Tel. 09129/87 73 • Fax 09129/77 43

info@haberecker-heizungsbau.de • www.haberecker-heizungsbau.de

OKTOBER 2019

25


BÜRGERINITIATIVE

Initiative „Bürger gestalten Wendelstein“ (IBgW)

Erneutes Dorfladen – Aus Hauptärgernis in Röthenbach

Wendelstein – Die Poststelle ist noch stundenweise geöffnet –

ansonsten aber herrscht in dem kleinen Geschäft am Kugelhammerweg

im Herzen des Wendelsteiner Ortsteils Röthenbach inzwischen

gähnende Leere. Mit der erneuten Schließung des kleinen Dorfladens

vor ein paar Wochen offenbart sich in Röthenbach ein altes Ärgernis:

Ob Brot, Butter oder Obst - die ca. 2400 Einwohner sind beim Lebensmittelkauf

auf Läden in den benachbarten Wendelsteiner Ortsteilen

angewiesen. Röthenbach habe ein echtes Nahversorgungsproblem,

bilanziert die Initiative „Bürger gestalten Wendelstein“ (IBgW) nach

einer Ortsteil-Begehung Ende September. Die parteiunabhängige

Ortsinitiative hatte sich dabei von dem Röthenbacher SPD-Politiker

Michael Geisler mit dem Ortsteil vertraut machen lassen.

Für Geisler ist es schon tragisch, dass die früher in dem Ladengebäude untergebrachte

Bäckerei wegen der schweren Erkrankung des Bäckermeisters vor

rund sieben Jahren hatte schließen müssen. Geradezu ärgerlich sei es aber,

dass ein dort vor drei Jahren eröffneter Dorfladen wegen eines Mietstreits

nun ebenfalls schließen muss. „Endlich gab es wieder einen Laden – und nun

ist auch der weg“, bedauert Geisler – und spricht damit offensichtlich vielen

Röthenbachern aus dem Herzen. Hier sollte die Politik nicht wegschauen,

sondern an einem runden Tisch mit allen Beteiligten nach einer tragbaren

Lösung suchen, findet die IBgW. Ein Lebensmittelgeschäft sei in einem Ortsteil

von der Größe Röthenbachs ein Muss.

Auch wünscht sich so mancher Röthenbacher jene Zeiten zurück, in denen

er die örtlichen Gasthäuser habe aufsuchen können, ohne sich vorher nach

deren Öffnungszeiten zu erkundigen. Zwar gebe es – vor allem wegen der

Lage Röthenbachs an der historischen Salzstraße und an der Grenze zur

einstigen Freien Reichsstadt Nürnberg – eine vergleichsweise hohe Gasthofdichte.

Die Betriebe hätten aber in den vergangenen Jahren geschlossen oder

seien nur noch sehr unregelmäßig oder nur noch an wenigen Wochentagen

geöffnet, beklagt Geisler. Wobei er Verständnis dafür habe, dass es Gastronomen

wegen fehlenden Personals zunehmend schwerer hätten und nicht

jeder Wirt zu einer 70-Stundenwoche bereit sei. Besonders bedauerlich sei

dennoch, dass mit dem „Gelben Löwen“ ausgerechnet einer der schöneren

Gasthöfe – außer zur Kerwa – nicht mehr zum Essen und Trinken einlade.

Nicht gerade einladend sei auch das Röthenbacher Gewerbegebiet östlich

der Alten Salzstraße. Etliche Lagerhallen wirkten ungenutzt oder kaum

genutzt und provozierten die Frage, ob mit einer Neuordnung des Quartiers

sich nicht die eine oder andere bauliche Verbesserung umsetzen ließe statt

nach freien Flächen an den Ortsrändern zu suchen, fragt sich die IBgW.

Deutlich wurde bei der gut zweistündigen Ortserkundung auch: Im Vergleich

zu manch anderem Wendelsteiner Ortsteil seien die Probleme in Röthenbach

vergleichsweise überschaubar. Wenn es gelänge, das Dorfladenproblem zu

lösen, lebe es sich in Röthenbach eigentlich recht angenehm, machte Geisler

deutlich. So habe man in Röthenbach eine gute Busverbindung nach Nürnberg

– von den hohen Ticketpreisen wegen der hohen Tarifstufe mal abgesehen.

Der Auto-Durchgangsverkehr durch die Ortsmitte sei noch halbwegs

verträglich. Und mit dem Alten Kanal hätten die Röthenbacher eine attraktive

Naherholungszone direkt im Ort. Ein Ärgernis sei gelegentlich, dass sich

manche Radfahrer bewusst oder unbewusst über das einseitige Fahrradfahrverbot

auf dem Kanaltreidelpfad hinwegsetzten und sich unnötigerweise mit

Spaziergängern, Hunden etc. gegenseitig behinderten.

Klaus Tscharnke

26

OKTOBER 2019


BÜRGERINITIATIVE

Bürgerinitiative P 53 Schwanstetten

Sehr geehrte Interessierte!

Die Ferienzeit ist vorüber und wir starten in einen aktiven Herbst, um

weiterhin unser Anliegen, die Verhinderung der P 53 „Juraleitung“

umzusetzen.

Was ist bereits geschehen?

Die Bürgermeister und Gemeinderäte der betroffenen Gemeinden habe sich

zusammengeschlossen und ein Einwendungsschreiben verfasst und versendet.

Unsere Nachbar-BIs haben in verschiedenen Aktionen ihren Widerstand

ausgedrückt. So sieht man nun in den betroffenen Gemeinden häufig die

rot-gelben Kreuze, die ein NEIN zur Stromtrasse P53 ausdrücken.

Auch die BI Schwanstetten war in den letzten Wochen sehr aktiv:

Die Einwendungsschreiben, die laut dem Fahrplan von TenneT in einer

vorgezogenen Beteiligung der Öffentlichkeit möglich war, sind erstellt und

versendet. Darüber hinaus wurden diese Schreiben auch an alle Landtagsfraktionen

(außer AFD), Bundeswirtschaftsminister, Bundesnetzagentur,

Regierung v. Mittelfranken versandt.

Für uns als Bürgerinnen

und Bürger bleibt oberste

Priorität:

Keine Hochspannungsleitung

durch unsere

Dörfer und Gemeinden!

Vielen Dank an alle Unterstützer,

ob aktiv, als SpenderIn

oder Interessierte!

Mario Engelhardt

Erste Reaktionen:

• Regierung von Mittelfranken verweist auf die Zuständigkeit der Bezirksregierung

der Oberpfalz und betont, dass die gewählte Zeit der Einwendung

noch zu früh sei.

• Bundesnetzagentur verbleibt bei ihrer Sichtweise, der Notwendigkeit der

Stromtrasse P 53.

• Landtagsfraktion der Bündnis 90 / DIE GRÜNEN sehen einige Unstimmigkeiten

in unseren Einwendungen.

• Landtagsfraktion der SPD wird nach den Ferien mit uns in Kontakt treten.

Die Unterschriftensammlung gegen diese „Monstertrasse“ erfreut sich einer

ständig wachsenden Zustimmung. Die Mitbürgerinnen und Mitbürger beschäftigen

sich mit diesem Thema. Die Unterschriftensammlung geht weiter!

Feucht ∙ Wendelstein ∙ Neumarkt ∙ Herpersdorf

JETZT

ANMELDEN

Flyer wurden erstellt und verteilt, Planenbanner wurden an den Ortseingängen

aufgehängt, Plakattafeln, die unsere Forderungen und Vorstellungen

aufzeigen, im ganzen Ortsgebiet aufgestellt.

Infostände an den beiden Kirchweihen: Hier haben fleißige Unterstützer

Unterschriften gesammelt und die Bürgerinnen und Bürger informiert.

Zahlreiche Spenden wurden von vielen Unterstützern eingereicht, somit

können die Aktionen der Bürgerinitiative finanziell gestemmt werden. Vielen

Dank dafür! (Spenden sind weiterhin herzlich willkommen, da wir vermutlich

einen langen Atem brauchen werden.)

Bei einem 2. Aktionstreffen haben sich erneut über 30 BürgerInnen getroffen

und weitere Planungen für Aktionen und Proteste erörtert.

Der aktuelle Stand in dem TenneT Planungsverfahren ist, dass das anstehende

Scoping-Verfahren bis auf weiteres ausgesetzt wurde. („Scoping“

Verfahren = Antragskonferenz für das folgende Raumordnungsverfahren).

Begründung von TenneT: P 53 „Juraleitung“ wurde zum Pilotprojekt zur

Erprobung von Erdverkabelung durch die Bundesnetzagentur erklärt.

Folge: Das derzeitige Verfahren verlangsamt sich, da weiterführende

Planungen aufgenommen werden müssen.

Wie geht es in Schwanstetten nun weiter?

Aktionen im Umfeld der Info-Veranstaltung von TenneT in Schwanstetten

Im Ortsbereich wird es eine Darstellung der Höhendimension solcher

„Monstermasten“ geben.

Aufstellen der rot-gelben Kreuze entlang der geplanten Trassenführung

Die BI würde sich über weitere Unterstützung sehr freuen!

Melden Sie sich an im Email – Verteiler, wenn Sie:

• Informationen erhalten möchten

• Beim 3. Aktionstreffen vielleicht dabei sein möchten

• Sich aktiv an Aktionen (auch kurzfristigen) beteiligen möchten

Wenn sie eine Aussage mit JA beantworten konnten, dann melden Sie

sich an unter p53schwanstetten@t-online.de

WEIL HÖREN WERTVOLL IST

Feucht · Pfinzingstraße 2 · Tel. 0 91 28/72 85 31

Öffnungszeiten: Mo bis Fr 9.00 -18.00 Uhr

Sie finden uns auch in:

HÖRSYSTEME AUS OLIVENHOLZ

Wendelstein · Äußere Further Straße 1 · Tel. 0 91 29/27 82 13

Öffnungszeiten: Mo bis Fr 9.00 -18.00 Uhr

Herpersdorf ·An der Radrunde 168 · Tel. 0 9 11/89 18 88 33

Öffnungszeiten: Mo 9.00 -13.00, Di und Do 9.00 -13.00 u. 14.00 -18.00 Uhr

Neumarkt · Ringstraße 1 · Tel. 0 91 81/29 62 72

Öffnungszeiten: Mo bis Fr 9.00 -18.00 Uhr

Hörgeräte Meck

Schwabach · Ludwigstraße 12

Tel. 0 91 22/83 66 61

Öffnungszeiten: Mo bis Fr 9.00 -18.00 Uhr

und Sa. 10.00 -13.00 Uhr

www.terzo-zentrum.de

Audio Service

Exklusivität erleben!

Melden Sie sich jetzt an und nehmen Sie an den

Atelier-Aktionstagen vom 07. 10. bis zum 07. 11. 2019 teil.

Lassen Sie sich von den nahezu unsichtbaren

Im-Ohr-Hörsystemen begeistern.

Wir freuen uns auf Sie!

OKTOBER 2019

27


VEREINE

SC Großschwarzenlohe

Drums Alive“

Neuer Kurs ab Montag, 21.10.2019

Drums Alive ist ein hochintensives Workout, das im Takt der eigenen Trommeln

pulsiert. Es verbindet traditionelle Aerobicelemente mit dem energiegeladenen

Rhythmus der Trommeln. Bei fetziger Musik trommeln wir auf große

Pezzibälle, verbrauchen jede Menge Energie und haben viel Spaß dabei.

Sie benötigen Freude an rhythmischer Musik und Bewegung.

Rauchklub Großschwarzenlohe Sängerriege e. V.

Der Leerstetter Richard Hetzelein feierte

seinen 65. Geburtstag

• Wann: Montag, ab 21. Oktober 2019

• Wo: Waldhalle Großschwarzenlohe

• Uhrzeit: 19:45 Uhr bis 20:45 Uhr

• Wie oft: 5Mal

• Kosten: SCG Mitglieder einmalig 5,00 Euro, SCG Nichtmitglieder einmalig

25,00 Euro (bitte am 1. Kursabend bar mitbringen)

• Anmeldungen sind ab sofort möglich: nu.wieser@t-online.de;

Tel.Nr. 09129/27228

Bitte in festen Turnschuhen erscheinen, Handtuch und Trinken nicht

vergessen!

Die Nichtmitglieder können im Rahmen der Sportversicherung unfall- und

haftpflichtversichert werden. Bitte bei Bedarf die Übungsleiterin ansprechen.

Ich freue mich auf Euch.

Ulrike Wieser

Gesangverein Liederkranz 1860 Wendelstein e.V.

Herzliche Einladung zum Mitsingen

Der Liederkranz 1860 Wendelstein plant unter der Leitung

von Frau Ruth Volpert ein außergewöhnliches Konzert im Mai nächsten

Jahres.

Als Hauptwerk wird Songs of Sanctuary von Karl Jenkins zur Aufführung

kommen.

Wir haben schon mit der Einstudierung begonnen und laden musikbegeisterte

Menschen recht herzlich ein, sich mit uns dieser schönen Aufgabe zu widmen.

Sängerinnen und Sänger jeder Stimmlage sind uns willkommen.

Wir können Ihnen ein unvergessliches Erlebnis garantieren!

Bitte wenden Sie sich bei Interesse an unseren Vorstand oder an die

Chormitglieder.

Näheres über den Liederkranz Wendelstein finden Sie unter

www.liederkranz-wendelstein.de

Helga Wilde

Der Rauchklub Großschwarzenlohe Sängerriege e. V. gratulierte seinem über

20 Jahre treuem Mitglied Richard Hetzelein zum 65. Geburtstag, überreichte

ein Geschenk und Blumen für die Ehefrau. Der Jubilar bedankte sich seinerseits

für die Glückwünsche mit einer Brotzeit. Bei den vielen anregenden

Gesprächen über Verein und Politik, konnte sich „Richard“ noch bestens

an den Vereinsaufnahmetag und die Uhrzeit seiner Unterschrift erinnern.

Weitere Gratulanten waren die AWO und der VDK.

Heiner Berschneider

Neue 35 Jahre Herbstkollektion

Mode Gerstner

Größe 35 % auf 38 jedes - 602. Teil und viele weitere Schnäppchen!

mode

seit

1984

Größe

38 - 60

gerstner

28

Ulmenstraße 7 / Dianaplatz Mo. - Fr. 10.00 11.00 - 17.30 18.00 Uhr

Nürnberg

Sa. 10.30 - 14.30 Uhr

Tel: 0911/41 21 87

Gültig www.mode-gerstner.de

bis Ende November 2019.

Bitte Anzeige mitbringen. Pro Person nur ein Gutschein gültig.


OKTOBER 2019

© Blauer Kurier


VEREINE

MALTESER Wendelstein

Ausflug bei strahlendem Sonnenschein –

Kulturbegleitdienst Wendelstein besichtigt Wallfahrtskirche in Plankstetten

Am 24.08.2019 erfüllte sich für einige

Seniorinnen ein lang ersehnter Wunsch:

Der Kulturbegleitdienst Wendelstein

machte sich auf den Weg nach

Plankstetten, um gemeinsam eine

Wallfahrtskirche zu besichtigen. Der

Ausflug begann sogleich harmonisch,

denn alle Beteiligten befürworteten

den Vorschlag, die Landstraße statt

der Autobahn zu nehmen, um den

strahlend blauen Himmel und eine herrliche

Landschaft so lange wie möglich

zu genießen. Für einen weiteren

Stimmungsheber sorgten die jungen

Ehrenamtlichen Dominik und Yvonne:

Die beiden hatten sich bereit erklärt,

die Malteserbusse zu chauffieren und

damit ordentlich frischen Wind in die

Runde zu bringen.

Kaum war die Truppe in Plankstetten angekommen, empfing sie ein

herzlicher Fremdenführer, der sie sogleich mit interessantem Wissen und

humorvollen Anekdoten über die Historie und aktuelle Nutzung des Klosters

versorgte. Anschließend hatten sowohl Senioren und Seniorinnen als

auch Ehrenamtliche die exklusive Möglichkeit, einige der Räumlichkeiten zu

besichtigen.

Eine lange Hinfahrt und die ausgiebige Führung hatten jedoch nicht nur die

Neugier, sondern auch den Appetit aller Beteiligten geweckt – die darauffolgende

Stärkung in der Klosterschenke wurde deshalb von allen dankbar

angenommen. Und auch ein Besuch in den Klosterläden, in denen sich die

Ausflügler mit Mitbringseln und allerlei Leckereien eindecken konnten, ließ

sich natürlich niemand nehmen!

SANDGRUBENBETRIEB

90530 Sperberslohe • Telefon (0 9129) 82 27

SAND • KIES • SCHOTTER

Als besonderes Highlight dieses Ausflugs muss noch einmal die Beteiligung

der beiden Malteser Dominik und Yvonne erwähnt werden, die sich nicht nur

als Chauffiere zur Verfügung stellten, sondern den Senioren auch zu jeder

Situation Hilfestellung leisteten. Ein insgesamt rundum gelungener Ausflug,

zu dem jeder Einzelne seinen Teil beitrug!

Andrea Ebeling

www.DuRa-Metallbau.de

Vormals

Metall- und Stahlbau GmbH

Ein guter Brauch: Wo repariert wird kauft man auch!

Ein guter Brauch: Wo repariert wird kauft man auch!

OKTOBER 2019

29


VEREINE

Großschwarzenloher „Rauchklub“ holte sich bei der „Deutschen“ 2019 vier Pokale

Ein „Deutscher Meister“, ein Vizemeister und zwei 3.Plätze

Mit Heinrich Berschneider stellt der Rauchklub Großschwarzenlohe fürs kommende

Jahr in der Einzelwertung der Herren den Deutschen Vizemeister.

Großschwarzenlohe/Köln - Knapp 90 Teilnehmerinnen und Teilnehmer

stark war heuer die deutschlandweite Konkurrenz, auf die der

Rauchklub Großschwarzenlohe mit zwölf Mitgliedern und drei Mannschaften

an der 47.deutschen Meisterschaft im „Pfeife-Langsam-

Rauchen“ in Köln/Rhein traf, um wie in den Vorjahren um deutsche

Meistertitel zu kämpfen. Und diese Jahr schlugen sich die Teilnehmer

des Rauchklubs gegen die bundesweite Konkurrenz, darunter auch

Damenmannschaften, wacker: In den Einzelwertungen wurde Heinrich

Berschneider deutscher Vizemeister, eine Herrenmannschaft holte den

Meistertitel und die 2.Herren- sowie die Damenmannschaft sicherten

sich den dritten Platz.

Durch die Erfolge in der diesjährigen „Süddeutschen Meisterschaft“ qualifiziert

und angespornt, trat heuer der Rauchklub Großschwarzenlohe mit zwölf Teilnehmern

- ein Damen- und zwei Herrenteams auf drei Mannschaften aufgeteilt

- die Reise zur 47. Deutschen Meisterschaft in Köln am Rhein an. Es war vor

allem neben dem Ansporn auf gute Platzierungen auch die Hoffnung, wieder an

frühere deutsche Meister- und Vizemeistertitel in der Mannschaft wie im Einzel

anknüpfen zu können. In Köln trafen die Großschwarzenloher Teams auf weitere

knapp 90 Teilnehmerinnen und Teilnehmer anderer Vereine aus ganz Deutschland.

Der Rauchklub Großschwarzenlohe kann dieses Jahr auf sein 100jähriges

Bestehen zurückblicken und ist für seine Gründungszeit ein „typischer“

Geselligkeitsverein: Beim „Langsamrauchen“ geht es als geselliger „Traditionssport“

darum, den Tabak in einer Pfeife nach dem Anzünden als Glut

möglichst lange am Glimmen zu halten. Es zählt damit die „Konzentration

auf die Pfeife und ihre Glut“, denn erneut angezündet werden darf bei Wettbewerben

nicht. Viele dieser kleinen Geselligkeitsvereine wurden jedoch nach

1945 nicht wiederbelebt und erst 1971 wurde als Dachverband der „Verband

deutscher Pfeifenraucher“ gegründet, der zugleich Ausrichter der jährlichen

deutschen Meisterschaft an wechselnden Orten ist.

Alle Mannschaften schafften es aufs Siegerpodest

Trotz ebenso gut vorbereiteter bundesweiter Konkurrenz der teilnehmenden

Vereine, die sich alle Mühe gab gemäß der Wettbewerbsbedingungen die

Glut in der Pfeife möglichst lange am Glimmen zu halten, schafften es

In der Herren-Mannschaftswertung sicherte sich bei der diesjährigen Deutschen

Meisterschaft in Köln die Mannschaft 1 des Großschwarzenloher Rauchklub mit (v.r.)

Bernd Wittmann, Wolfgang Sedlacek, Jürgen Bayer und Rainer Nowak den Titel als

„Deutscher Meister“.

am Ende alle Großschwarzenloher Teams jeweils unter die besten drei zu

kommen und auch in den Einzelwettbewerben gab es einen Vizemeistertitel:

Im Herreneinzel sicherte sich Reinhard Kossmann vom Gastgeberverein aus

Köln mit einer Brenndauer seiner Pfeife von einer Stunde und 32 Minuten

den Titel als neuer deutscher Meister und Heinrich Berschneider aus Großschwarzenlohe

wurde erfolgreich neuer Vizemeister mit 1 Stunde und

25 Minuten Brenndauer.

Mit Wolfgang Sedlacek (5.), Bernd Wittmann (8.), Bernd Reithinger (9.) und

Jürgen Bayer (18.) schafften es vier weitere Mitglieder mit jeweils mehr

als einer Stunde Brenndauer unter die besten 20 in der Einzelwertung. Als

1.Vereinsmannschaft wurden zudem Wolfgang Sedlacek, Bernd Wittmann,

Jürgen Bayer und Rainer Nowak mit insgesamt 3:29 Stunden Brenndauer

neuer deutscher Meister in der Mannschaftswertung und hinter der Mannschaft

von „Blaue Wolke“ Ungerath holte sich die 2.Großschwarzenloher

Mannschaft mit Heinrich Berschneider, Bernd Reithinger, Georg Meßthaler

und Gerhard Meyer mit 3:18 Stunden Brenndauer.

Einen dritten Platz für Großschwarzenlohe bei der „Deutschen“ schaffte

zudem die Damenmannschaft in der Mannschaftswertung mit Christa Nickel,

Elvira Kühnlein, Margit Göbl und als männliche Unterstützung Axel Göbl bei

der Brenndauer mit insgesamt 2:02 Stunden, wobei alle drei Damen auch in

der Einzelwerte gute Plätze unter den ersten 20 hatten. Mit diesem Erfolg

als Ausgangspunkt feiert der hiesige „Rauchklub“ im Dezember 2019 in sein

100.Geburtstagjahr hinein mit Fortsetzung im Jahr 2020: Nach der offiziellen

Feier im Mai 2020 ist die Ausrichtung der nächstjährigen „Deutschen Meisterschaft“

ein weiterer Jubiläumshöhepunkt.

Text: (jör), Fotos: Rauchklub

30

30

OKTOBER 2019


Rainbow Singers

Endspurt nach der Sommerpause:

Gospels, Spirituals und vieles mehr zum Herbstanfang…

Nach „Sommer, Sonne, Leichtigkeit...“ starteten die Rainbow Singers nach

der Sommerpause mit frischem Elan in den Endspurt der Vorbereitungen ihres

Herbstkonzertes, das am 13. Oktober, um 17:00 Uhr in der St. Georgskirche

in Wendelstein stattfindet. Ein buntes Mix an unterschiedlichen Musikrichtungen

steht auf dem Programm - nicht nur die Jazz- und Blues-Harmonien der

Gospels, sondern auch weltliche Klänge und swingende Rhythmen werden bei

den Proben unter der Leitung von der Chorleiterin Gesa Schallock- Bahn ausgearbeitet.

Dabei sind die Rainbow Singers nicht nur a capella zu hören, sondern

werden auch von Julia Koch harmonisch am Klavier begleitet.

Dazu kommt noch die eine oder andere Überraschung: Der Frauenchor der

Rainbow Singers sorgt für einen besonderen musikalischen Genuss und die

Percussiongruppe „Body & Voice“ wartet mit rhythmischen Stücken auf und

begeistert damit immer wieder mit einer besonderen Mischung an Rhythmusinstrumenten.

Das Herbstkonzert 2019 ist der Vorgeschmack auf das Jubiläumskonzert im

Mai 2020 zum 25jährigen Bestehen des Chores, worauf sich die Sängerinnen

und Sänger schon freuen!

ZUM VORMERKEN – Herbstkonzert der Rainbow Singers:

• 13. Oktober 2019 in der St. Georgskirche Wendelstein; Beginn: 17:00 Uhr;

Einlass: 16:30 Uhr; Eintritt ist frei! Spenden sind erwünscht.

Weitere Informationen zum Chor: www.rainbow-singers.de

ELEKTROZWEIRÄDER ALS PUBLIKUMSMAGNET BEIM SOMMERFEST

IM AUTOHAUS RICHTER & ZECH

PR-ANZEIGE

Am Samstag 14. September 2019 feierte das Autohaus

Richter & Zech ihr großes Sommerfest im Richtweg 55

in Wendelstein.

Bei tollem Wetter erfreuten sich viele Kunden und Freunde an

einem abwechslungsreichen Programm. Für jeden war etwas

dabei. Ob Rennsimulator, Hüpfburg, Torwandschießen oder

Spieleparcours, das Rahmenprogramm wurde begeistert von

Jung und Alt angenommen. Der Publikumsmagnet waren die

Elektrozweiräder und die 2019er Motorräder von Zero Motorcycles,

aber auch die die Autoausstellung führte zu angeregten

Gesprächen.

Über den Hauptpreis des Gewinnspiels „ein Wochenendtrip“

dürfte sich eine Besucherin freuen.

Die Livemusik von der Wendelsteiner Duo „Katja & Stanley“

sorgte für ausgelassene Stimmung und die teilweisen ruhigen

Töne rührten den Ein oder anderen sogar zu Tränen.

Dank auch des guten Essens von Gegrilltem bis hin zur Kuchenbar

feierten alle bis spät in den Abend ein gelungenes Sommerfest.

• Reifenserivce

• Kundendienst

• Klimawartung

• Unfallinstandsetzung

• uvm...

Richtweg 55 / 90530 Wendelstein

Tel: 09129/3098 /WhatsApp: 09129/3098

Mail: info@richter-zech.de

OKTOBER 2019

31


VEREINE

SG Schwand-Leerstetten

Rot-schwarze Unterstützung aus Schwanstetten bei Club-Unentschieden

Selbst das lautstarke „Auf geht’s Nürnberg, auf geht’s!“ von 60 kleinen Fans

aus Schwanstetten konnten den 1. FC Nürnberg in seinem Heimspiel gegen

den Karlsruher SC nicht zum Sieg treiben (Endstand 1:1). Die Fußballer und

Trainer aus der E- und F-Jugend der SG Schwand-Leerstetten erlebten auf

Einladung von Marc Pröchel, der mit seiner Firma Oberland Fassadensysteme

aus Schwand die Außenfront des neuen Fanshops „ClubHaus“ in der

Nürnberger Innenstadt gestaltet hatte, zumindest vor dem Spiel reichlich

Abwechslung: Auf dem Programm standen eine kleine Stadionführung, das

Betreten des „heiligen Rasens“, Probesitzen auf der Auswechselbank und

sogar ein Treffen inklusive Fotoaufnahmen mit Schiedsrichter Marco Fritz.

Text: Mathias Koller

Foto: SG Schwand-Leerstetten

Männerchor „Einigkeit“ lädt am 26.10. zu Konzert der Sängergruppe Wendelstein

Der Männerchor der „Einigkeit“ Röthenbach St.Wolfgang - verstärkt um die Sängerriege des TSV Wendelstein als stimmliche Unterstützung - ist heuer Ausrichter des

Sängertags der Sängergruppe Wendelstein und organisiert dafür am Samstag, 26. Oktober 2019, ein Konzert in der „Schwarzachhalle“.

32

„Wohlauf ihr Freunde, lasst uns singen“ als Konzertmotto

Röthenbach St.W. - „Wo man singt, da lass dich nieder …“ lautet eine alte

Weisheit und für die Freunde des Chorgesangs im Schwarzachtal sowie die

Chöre der Sängergruppe Wendelstein gilt dies im Besonderen. Jährlich wechselnd

richtet einer der Chöre der Sängergruppe im Fränkischen Sängerbund

- heute auf Chöre und Ortschaften im Landkreis Roth sowie im Stadtgebiet

Nürnberg und Schwabach verteilt - einen „Sängertag“ aus mit großem

Konzert und Auftritten aller Chöre. Dieses Jahr ist der Männerchor „Einigkeit“

Röthenbach St.Wolfgang mit Stimmverstärkung aus der Sängerriege des TSV

Wendelstein für den Sängertag verantwortlich und lädt herzlich zum Konzert

am Samstag, 26. Oktober ab 15.30 Uhr in die Schwarzachhalle ein.

Einmal jährlich feiern alle Mitgliedschöre der Sängergruppe Wendelstein im

Fränkischen Sängerbund ihren „Sängertag“ mit einem öffentlichen Konzert,

wobei der Ausrichter dieser Veranstaltung jedes Jahr wechselt und in diesem

Jahr der Männerchor „Einigkeit“ in Röthenbach bei St.Wolfgang diese

Aufgabe zufällt. Seit vielen Jahren bereits wird dieser Männerchor durch die

„Sängerriege“ vom TSV Wendelstein ideal unterstützt - auch dank von Stefan

Glaßer als gemeinsamem Chorleiter. Die weiteren Chöre kommen aus Kornburg,

Schaftnach. Penzendorf-Schwabach, Rednitzhembach, Leerstetten und

dem Markt Wendelstein.

Das diesjährige Konzert aller Chöre der Sängergruppe findet am Samstag,

26. Oktober 2019, ab 15.30 Uhr in der Schwarzachhalle in Röthenbach

St.Wolfgang statt, der Eintritt kostet 4-, € und Einlass zum Konzert ist bereits

ab 14.30 Uhr. Mit je zwei Liedvorträgen treten dabei alle zur Sängergruppe

OKTOBER 2019

gehörigen Chöre auf, mehrere Chöre präsentieren sich zudem gemeinsam mit

einem Liederblock und als Gastgeber gestaltet auch die „Einigkeit“ Röthenbach

St.Wolfgang das Konzert mit mehreren Auftritten mit. Die Vielfalt der

Lieder reicht dabei von klassischen Weisen über moderne Stücke bis hin zu

einem „Udo Jürgens-Medley“.

Text und Foto: (jör)

Liederkranz Wendelstein

Singen bei der AWO am 24.09.2019

Wieder einmal besuchten die Sängerinnen und Sänger des Liederkranzes

Wendelstein die Bewohner des AWO Pflegeheimes, um ihnen mit schönen

Liedern eine Freude zu machen.

Der musikalische Bogen spannte sich, obwohl schon Herbst, vom Gruß

an den Frühling zu „Da unten im Tale“, kam am Bächlein helle mit der

Forelle vorbei zum Feinen Mädchen im Garten zu den Rosen.

Das Bekenntnis „Du liegst mir im Herzen“ machte den Abschied leicht mit

„Muss i denn zum Städtele hinaus“ und schloss mit „Ade zur guten Nacht“.

Es ist immer wieder schön zu sehen, wie sich Freude auf den Gesichtern

ausbreitet.

Herr Pippan bedankte sich beim Liederkranz für den Gesang unter der

Leitung von Ruth Volpert.

Nächstes Jahr kommen wir wieder.

Helga Wilde


• Terrassendächer

• Seitenelemente aus Glas

• Drehlamellendächer

• Markisen

• Markisen Neubespannungen

• Beschattung für Wintergärten

• Carports

• Unterglasmarkisen

• Jalousien

Markisen, Terrassenüberdachungen und Sonnenschutzsysteme, mit individueller Beratung,

detaillierter Planung und fachgerechter Ausführung vom Familienunternehmen aus der Region.

Die Firma Markisen Seitz bietet ihren Kunden

alles rund um das Thema Markisen, Terrassenüberdachungen

und Sonnenschutzsysteme.

Größten Wert legt das Familienunternehmen

dabei auf höchste Qualität, von der Beratung

über die Produkte bis zum Service.

Für jede Situation die optimale Lösung

Bei einem Rundgang durch die ansprechende

Ausstellung in Allersberg können Sie

sich einen Überblick über die vielfältigen

Möglichkeiten für Überdachungen und Sonnenschutzsysteme

verschaffen.

Bei Terrassendächern ermöglicht ein

modulares Baukastensystem eine enorme

Vielfalt von Kombinationen. Glaselemente

ebenso wie der Sonnenschutz können auch

später erst nachgerüstet werden.

Für jeden Geschmack das richtige Tuch

Wählen Sie in der Ausstellung aus den neu

entworfenen Markisentuch-Kollektionen in

den aktuellen Farben wie zum Beispiel

Sunsilk Markisentücher mit Nano-Technologie,

Visutex exclusiv oder dem altbewährten

Klassiker Acryl Dralon.

Fachmännische Montage und top Service

Langjährige Erfahrung und die regelmäßige

Weiterbildung der Meister und Mitarbeiter

garantieren schließlich den perfekten Aufund

Einbau nach den neuesten Richtlinien

und stehen für den Service bereit.

Damit Sie die für Sie optimale Lösung bekommen,

nimmt sich das kompetente Seitz-Team

gerne Zeit Sie umfassend zu beraten und für

Sie ein individuelles Konzept auszuarbeiten.

Das Team von Markisen Seitz freut sich auf

Ihren Besuch.


VEREINE

FV 1923 Wendelstein e. V.

Die FV-Senioren unterwegs

Am 7. August um 8 Uhr starteten die FV-Senioren und einige Gäste zum

diesjährigen Ausflug nach Abensberg zur Kuchlbauer-Brauerei mit dem

Hundertwasserturm. Leider hat es in diesem Jahr der Wettergott nicht so gut

mit uns gemeint. Trotz Regen war die Stimmung jedoch sehr gut. Um 10 Uhr

gab es eine Bierweltführung der ganz besonderen Art. Man erfuhr nicht nur

so manch Interessantes über die Braukunst des Weißbieres, sondern Hundertwasser

hat auch im Sudhaus, Gärkeller usw. bereits seine Spuren hinterlassen.

Der Kuchlbauer Turm eröffnet auf verschiedenen Etagen interessante

Themenwelten zum bayerischen Bier und zur Biertradition. Auch die weltweit

größte Weißbiergläsersammlung konnte bestaunt werden.

Nach dem Mittagessen in der Brauerei-Gaststätte ging die Fahrt nach Kloster

Weltenburg und nach gut 1 Stunde Aufenthalt weiter nach Berching. Im

Hotel-Gasthof Dallmayr ließ man beim Abendessen diesen wieder gelungenen

Tagesausflug ausklingen. Gegen 20 Uhr erreichten wir Wendelstein.

Dank gilt der Leiterin der FV-Seniorengruppe Margot Dörres für die gute

Organisation dieses Tagesausflugs.

Ski-Wochenende mit der Tennisabteilung auch für Gäste

Termin: Freitag 24. Januar bis Sonntag 26. Januar 2020

Ziel: Fieberbrunn – Saalbach Hinterglemm – Leongang mit 270 Pistenkilometern.

Für Langläufer stehen die Loipen vor der Hoteltür, sowie in Fieberbrunn

oder in Hochfilzen zur Verfügung.

Für Fußgänger gibt es jede Menge Winterwanderwege.

Abfahrt: Freitag 24. Januar 2020 um 15.30 Uhr

Rückankunft: Sonntag 26. Januar ca. 20.30 Uhr

Wie bereits in den zurückliegenden Jahren sind auch Mitglieder aus anderen

Abteilungen, sowie Gäste auf das herzlichste eingeladen. Unterkunft in

einem 3-Sterne-Hotel mit Schwimmbad, Sauna und Dampfbad.

Vom Hotel zum Skilift max. 10 Minuten Anfahrt. Bei Hin- und Rückfahrt ist

eine kleine Vesper im Preis enthalten. Die Reisekosten mit Halbpension und

2-Tage Skipass betragen:

• pro Person im Doppelzimmer € 307,--

• pro Person im Einzelzimmer € 339,--

• Kinder bis 12 bei den Eltern € 169,--

• Jugendliche ab 13 bis 19 € 237,--

• Langläufer u. Spaziergänger Doppelz. € 214,--

• Langläufer u. Spaziergänger Einzelz. € 246,--

Achtung: Meldeschluss ist bereits am Sonntag 20. Oktober 2019. Anzahlung

von € 150,-- bis Freitag 6. Dezember 2019. Restzahlung bis spätestens 5.

Januar 2020. Nähere Infos und Anmeldung bei Erich Hagen Tel. 09129 6595

EH

Fit im Winter - Skigymnastik

Der Kurs zur Vorbereitung auf die Skisaison ab 15.10.2019

beginnt bereits um 20:00 Uhr - immer dienstags in der Sportveranstaltungshalle

des Gymnasium Wendelstein.

Nähere Informationen und den vollständigen Terminplan finden Sie auf

unserer Website unter Startseite --> Sport --> Fit und Gesünder --> Kurse -->

Fit im Winter

Inge Mittelbach

Faschingsgesellschaft Grün-Weiß Wendelstein

2. Wendelsteiner Kürbisfest am Samstag, den 26.10.2018

Mit Kürbisschnitzen, Kostümverkauf und Kinderprogramm

Nach dem Erfolg des letzten Jahres findet am Samstag, den 26.10.2019 ab

15:00 Uhr das 2. Wendelsteiner Kürbisfest statt. Bei schönem Wetter auf dem

Freigelände des Radlerclubs und bei schlechtem Wetter verlegen wir das

ganze einfach in die Halle.

Für das Kürbisschnitzen sind ausreichend Kürbisse von Schnell’s Kürbishof

vorhanden. Es ist eigentlich nur das Schnitzwerkzeug selbst mitzubringen

und schon kann es losgehen. Am Ende der Veranstaltung wird wieder der

schönste Kürbis prämiert. Dem Gewinnerkind winkt freier Eintritt mit seinen

Freunden (max. 10 Kinder) zum Kinderfasching der Grün-Weißen.

Auch für das leibliche Wohl ist gesorgt. Neben Kuchen oder Kürbissuppe gibt

es Gegrilltes und natürlich auch Getränke. Zusätzlich können die Kids noch

etwas Halloween-Deko basteln oder sich beim Kinderschminken in Feen,

Hexen usw. verwandeln.

Auch dieses Jahr haben wir wieder unseren Kostümfundus durchforstet und

es stehen einige hochwertige Kostüme – für Kinder und Erwachsene – aus

unseren letztjährigen Showtänzen zum Verkauf. Eine einmalige Gelegenheit

also, an ausgefallene Kostüme zum kleinen Preis zu kommen.

Wir, die Grün-Weißen, freuen uns auf einen kurzweiligen Nachmittag und auf

Ihren Besuch!

Alexandra Bratenstein

AWO-Mehrgenerationenhaus

Obst- und Gartenbau-Vereins Wendelstein

34

Jeden Montag:

• Mini-Club 9.30 – 11.00 Uhr

• Demenzbetreuungsgruppe

„Memory“ 14 – 17 Uhr

Jeden Dienstag:

• PC-Club I 14.00 – 17.00 Uhr

Jeden Mittwoch:

• Englisch für Senioren 9.30 -10.30

• 11.00 – 12.30 Uhr Veeh.Harfen-Club II

• 17.30 – 19.00 Uhr Veeh-Harfen-Club I

Jeden Donnerstag:

Demenzbetreuungsgruppe

„Memory“ 14 – 17 Uhr

• Do. 24.10.19: PC-Club II 10 – 12 Uhr

OKTOBER 2019

Jeden Freitag:

• Schafkopfrunde 14.00 – 18.00 Uhr

• Fr. 11.10.19: Spielenachmittag

14.00 - 17.00 Uhr

• Fr. 25.10.19: Spielenachmittag

14.00 - 17.00 Uhr

• Mi. 23.10.19: Seniorennachmittag

Weinfest 14.00 – 17.00 Uhr

• Sa.26.10.19: Badefahrt

Bad Staffelstein Abfahrt 7.30 Uhr

an der Rangauhalle

Bei einem Mitglied

vom OGV Wendelstein

erfreut eine Sonnenblume

mit viel Nachwuchs

die ganze Nachbarschaft.

Wenn die

Sonne scheint glänzt

dieses Prachtstück

doppelt so gülden.

Schade, dass es schon

fast Herbst ist und

diese Pracht in 4

Wochen vorbei ist.

Das sind zwei Sonnenblumen

mit 3,5 m

Höhe und mehrfachen

Blüten.


Anzeige

OKTOBER 2019

35


JEGELSCHEUNE WENDELSTEIN / CASA DE LA TROVA

Freitag, 11.10.19

20 Uhr

Old Folks

Das Trio „Old Folks“ hat sich ganz

der akustischen Musik verschrieben .

Die Band bestehend aus: Sepp Frank

voc akk.mando.(Chambergrass),

Hans “Yankee” Meier voc. git. (Voice

& Strings,) und Wolfgang Berger

voc Kontrabaß (Boris Gammer Trio).

Die drei Ausnahmemusiker spielen

in dieser außergewöhnlichen Besetzung

die großen unplugged Hits

aus Folk, Blues und Country von

Bob Dylan bis Leonard Cohen, von

Johnny Cash bis John Denver von

Eric Clapton bis Muddy Waters, aber

auch selten gehörte Songperlen von

Townes van Zandt sowie Evergreens

von Billy Joel oder Don Mclean. Das

ganze gewürzt mit einer schönen

Prise Humor und Selbstironie.

100 % Handgemacht und unplugged

yankee-meier.de/projekte

Eintritt: 18,-- Euro zzgl. Gebühren

21-- Euro Abendkasse

Samstag, 19.10.19

20 Uhr

Stefan Leonhardsberger

& Stephan Zinner

„Kaffee & Bier“

Wie 95 % der Österreicher schätzt

Stefan Leonhardsberger, geboren im

Unteren Mühlviertel, das Kaffeehaus,

insbesondere das Wienerische, als

Institution besonderer Art, die mit

keiner in der Welt zu vergleichen ist.

Und wie 95 % der Bayern schätzt

Stephan Zinner, geboren im Hinteren

Chiemgau, das Wirtshaus, insbesondere

das Münchnerische, ebenfalls

als einen ganz besonderen Ort.

Beide Orte haben Literaten, Komponisten,

Freidenker und Philosophen

inspiriert, geprägt und verändert.

In „Kaffee und Bier“ lesen die beiden

Schauspieler und Kabarettisten Texte

von eben diesen Damen und Herren

– auf der östereichischen Seiten u. a.

Karl Kraus, Arthur Schnitzler,Joseph

Roth, Egen Fridell und Anton Kuh. Auf

der Bayerischen Seite sind u. a. Oskar

Maria Graf, Joachim Ringelnatz,

Gerhard Polt, Frank Wedekind und

Karl Valentin vertreten.

Wie es die Auswahl zeigt, kann es

heiter, wolkig, laut und leise werden

– alles in allem eine österreichisch,

bayerische Melange, mit der ein

Versuch unternommen wird, die

Eigenheiten oder vielleicht sogar

die Gemeinsamkeiten, dieser beiden

Volksstämme zu beleuchten.

Stefan Leonhardsberger und Stephan

Zinner werden musikalisch auf

älteres Liedgut zurückgreifen, aber

auch extra für den Abend komponierte

Lieder zum Besten geben.

stefanleonhardsberger.com

zinner-music.de

Eintritt: 22,-- Euro zzgl. Gebühren

26-- Euro Abendkasse

Freitag, 25.10.19

20 Uhr

Vivid Curls

„Haben Simon & Garfunkel

Töchter im Allgäu?“ (Hohenzollerische

Zeitung)

Nicht nur starke und kritische Texte,

auch gänsehauttreibender Harmoniegesang,

eine Rockröhre und ein

lyrischer Mezzosopran: Inka Kuchler

und Irene Schindele gelingt als Vivid

Curls die Kombination von Anspruch

und Inhalt mit wunderschöner

Melodik und abwechslungsreichen

Thythmen.

Dabei schaffen es die Liedermacherinnen,

der Allgäuer Mundart,

in welcher sie viele ihrer Texte

verfassen, einen ganz anderen

Anstrich zu verleihen. Nach

Auftritten bei Funk und Fernsehen,

gemeinsamen Konzerten mit Konstantin

Wecker & Band und dem

Schreiben des Titelsongs für einen

Kinofilm ist die Zeit reif für das

nunmehr 8. Album: „…nicht müde

werden!“ welches im Oktober 2019

erscheinen wird.

Ein Konzert der beiden Lockenköpfe

ist demnach ein Muss für alle Liebhaber

von feinsinnigem Folk der

beeindruckt und berührt.

vivid-curls.de

Eintritt: 18,-- Euro (incl. Gebühren)

21,-- Euro Abendskasse

Veranstaltungsort:

Jegelscheune Wendelstein,

Forststr. 2, 90530 Wendelstein,

www.jegelscheune.de

Tickets:

• Gemeindebücherei Wendelstein

• Schwabacher Tagblatt

• Feuchter Bote sowie alle weiteren

Reservix-Vorverkaufsstellen und

unter www.reservix.de

• An ausgewählten VVK-Stellen

wird ZAC-Rabatt gewährt (nicht

Gemeindebücherei Wendelstein)

(*nur bei ausgewählten Veranstaltungen)

Werner Treiber (Schlagzeug) können

Sie im La Trova einen neues Musikprojekt

erleben. Im Programm:

Jazz-Standards neu interpretiert, neu

arrangiert. Eigene Kompositionen

ergänzen das Repertoire.

www.radek-szarek.com

www.werner-treiber.de

KONZERT

Samstag,12. Oktober

20 Uhr

Fine jazz

Radek Szarek Trio

Drei Ausnahmekünstler, die sich

musikalisch blind verstehen und

so das Publikum mit ihrer Musik

verzaubern können. Radek Szarek

(oder auch: Prof. Radoslaw Szarek)

ist zur Zeit einer der populärsten

bayerischen Schlagzeuger. Seine

besondere Liebe gilt den „Mallets““

(hier Marimbaphon, Vibraphon), die

er in allen Stilarten virtuos mit spielerischer

Leichtigkeit beherrscht.

Gemeinsam mit den zwei gleichfalls

weit über die fränkische Region

hinaus bekannten Jazz-Talenten

Tobias Kalisch (Kontrabass) und

BAIRISCHER

KAMMERSOUND

Samstag,·19·Oktober

20 Uhr

eberwein

Alles bleibt, aber anders

Die Formation um Marlene Eberwein

und ihre blaue Harfe setzt mit

ihrem „bairischen Kammersound“

ganz besondere Akzente im Kosmos

der neuen Heimatmusik. Mit Max

Seefelder (Kontrabass),

Stephan Reiser (Saxophon/Klarinette/Gesang),

Stefan Lang (Trompete,

Percussion) und Michael Reiß

(Gitarre, Gesang) haben sich hier

wahre Vollblutmusiker zusammengefunden,

die nicht nur mit virtuoser

36

OKTOBER 2019


CASA DE LA TROVA

Fingerfertigkeit ihre Instrumente

beherrschen, sondern mit Hingabe

und Leidenschaft damit auch

jauchzen und lachen, schluchzen,

jammern oder triumphieren können.

eberwein lässt die tänzerische Polka

mit verspieltem Jazz oder melancholischem

Klezmer verschmelzen.

Duftige Walzer und Zwiefache

erfahren ihre Verjüngungskur

durch gekonnte Improvisationen.

Dazwischen wird herzerfrischend

gesungen: Lustige Gstanzl und Vierzeiler

erklingen zu fröhlichen Couplets

und Chansons.

Foto: Harry Zdera

www.eberwein-musik.de

LIEDER & TEXTE

Donnerstag, 24.Oktober

20 Uhr

liedermacher

Wenzel

Immer wieder neu. Immer wieder

überraschend. Jedes Konzert ein

Abenteuer. Wenzel ist ein Meister

der Improvisation. Da tauchen wie

aus dem Nichts völlig unbekannte

Lieder auf, stellen sich neben längst

vergessen geglaubte und spinnen

ein neues Netz von Sinn und Unsinn

mit den Hits dieses Poeten. Wenzel,

mit allen Wassern der Bühnen gewaschen,

mit allem Schweiß orgiastischer

Konzerte, bleibt sich erstaunlich

treu, in welchem Metier er

auch gerade mal arbeitet. Getragen

scheint er von einer unbezwingbaren

Gier nach dem Leben, dem Glück

und dem Lachen.

Wenzel schreckt vor nichts zurück.

Ihm ist dabei der profane Schlager

ebenso von Bedeutung wie das

traurige Lied oder das sarkastische

Couplet. Seine Zuhörer sind die

Könige. Er ist der Narr. Er hält sich

selbst den Spiegel vors Gesicht und

die Zuschauer erkennen sich wieder.

Vielleicht ist das Leben so ein wenig

erträglicher. Manchmal macht dies

die schöne Wahrheit und manchmal

muss man eben schöner Lügen.

Foto: Sandra Buschow

www.wenzel-im-netz.de

Kartenvorverkauf

• Tel. 09129 / 33 72 und

www.latrova.de

• Gemeindebücherei

Wendelstein

• Ticketshop Wendelstein

• ST Ticket Point Schwabach

• bei allen Reservix

Vorverkaufsstellen

Jetzt an Grippeimpfung denken

ANZEIGE

chronisch Kranken jeder

Altersgruppe (z.B. Diabetiker,

Asthmatiker) und

Schwangeren ab dem zweiten

Schwangerschaftsdrittel.

Zudem sollten sich

medizinisches Personal und

Menschen, die beruflich

viel Kontakt zu anderen

Menschen haben,

z. B. in Schulen, Behörden und

im Einzelhandel, impfen lassen.

Ab sofort ist der neue

Vierfach-Grippeimpfstoff in

den Arztpraxen vorhanden.

© KatarzynaBialasiewicz/iStock

Mit einer einfachen Erkältung

oder einem grippalen Infekt ist

die Grippe nicht zu verwechseln.

Die ersten Anzeichen der

Virusgrippe sind ein plötzlich

auftretendes starkes Krankheitsgefühl,

Schüttelfrost,

Kopf- und Gliederschmerzen

sowie Fieber.

Gerade bei chronisch Kranken und

älteren Menschen kann eine

Grippe dramatische Konsequenzen

haben. Schutz kann eine

Grippe-Impfung bieten.

Die Ständige Impfkommission

(STIKO) am Robert Koch-

Institut empfiehlt die

Grippeimpfung besonders

allen Menschen ab 60 Jahren,

OKTOBER 2019

37


38

OKTOBER 2019


WAS/WANN/WO

LEBEN RETTEN!

AN NUR EINEM TAG ERSTE HILFE LERNEN:

Nächste Erste Hilfe Grundkurse:

• Samstags: 19.10. / 30.11.2019

9:00 – 16:45 Uhr, incl. 60 Minuten Pause

Gebühr: 40 Euro (evtl. abrechenbar über BG)

Erste Hilfe bei Kindernotfällen – NEU!!! - Erste Hilfe für

Mitarbeiter in Bildungs- und Betreuungseinrichtungen für Kinder

(für Erzieher und Lehrer)

• Samstags: 12.10. / 14.12.2019

9:00 – 16:45 Uhr, incl. 60 Minuten Pause

Gebühr: 40 Euro (evtl. abrechenbar über BG und KUVB)

Malteser Hilfsdienst e. V.

In der Gibitzen 27 a, 90530 Wendelstein,

Tel.: 09129 / 40 55 73 7

K.I.S. E. V. SCHWANSTETTEN PRÄSENTIERT IN DER JOHANNESKIRCHE

SCHWAND, NÜRNBERGER STR.

CARMINA MUNDI – CHORMUSIK

– Derhamm – in Franggn und anderswo –

Carmina mundi ist ein gemischter Chor aus dem Großraum

Nürnberg unter der Leitung von Reinhold Renner. Das Repertoire

umfasst Lieder geistlichen und weltlichen Inhalts aus vielen Ländern,

meist in Originalsprache und, wenn möglich, in singbarer deutscher Übersetzung,

überwiegend in eigenen Bearbeitungen. Etwas abweichend davon

beinhaltet dieses Konzert vor allem lyrische Texte von Klaus Schamberger. Sie

wurden von Conny Wagner, Udo Schwendler und Reinhold Renner (Conny

Wagner-Band) vertont und von Reinhold Renner für den Chor arrangiert,

einige davon sind Uraufführungen. Der Chor singt sowohl a capella als auch

mit Begleitcombo, der Udo Schwendler angehören wird. Ergänzt wird dieses

spezielle fränkische Programm mit Liedern aus aller Welt, die das Heimatgefühl,

das Klaus Schamberger in seinen Texten anspricht, für andere Länder

und Kulturen widerspiegeln.

Eintritt: 15,-, erm. 12,- €

Kartenvorverkauf: kiskarten@schwanstetten-online.de

Buchhandlung am Sägerhof, OMV-Tankstelle Leerstetten

Ermäßigte Karten für K.i.S.-Mitglieder, Schüler, Studenten und Auszubildende

nur in der Buchhandlung am Sägerhof

irchenaumusik

Barocke Kostbarkeiten

von G. F. Händel, J. D. Zelenka, G. Finger, A. Vivaldi

Freitag

18.10.

19 Uhr

GGG, GENUSS FÜR GEIST UND GAUMEN

Am 10. Oktober 2019 findet wieder ein Abend nur für Frauen ....

„GGG, Genuss für Geist und Gaumen“ statt.

Wann: 19.00 Uhr

Ort: Martin-Luther-Haus, Wendelstein

Thema: Das glaubst du nicht!...was uns prägt

Referentin: Frau Rummel

Wir laden herzlich ein und freuen uns auf zahlreiche Gäste.

Das Team des GGG

Margit Grüßner

Donnerstag

10.10.

19 Uhr

KONZERT DES VOKALCHORS

„CANTUS SACRALIS“ IN ST. GEORG KIRCHE

Das Konzert des Vokalchors „Cantus Sacralis“ bildet den

musikalischen Abschluss der Kunigunde-Creutzer-Festspiele

2019. Seit der Gründung 1999 widmet sich das Ensemble

aus Allersberg vor allem geistlichem Liedgut. Die Musik

stammt aus der Zeit des 14. bis 17. Jahrhundert, also auch

aus der Zeit Kunigunde Creutzers. Der Gruppe wurden bereits

einige Musikpreise verliehen, unter anderem 2003 der Jugendkulturpreis

des Landkreises Roth.

Das Ensemble feiert in diesem Jahr sein 20-jähriges Bestehen. Sieben Frauen

und zehn Männer singen unter der neuen Chorleitung von Marco Mulzer.

Nach einem gelungenen Konzert 2017 ist der Chor zum zweiten Mal in

Wendelstein zu Gast. Lassen Sie sich von der Musik aus der Zeit Kunigunde

Creutzers verzaubern.

Karten im Vorverkauf: 8 €, ermäßigt 5 €, Abendkasse: 10 €, ermäßigt 7 €.

Karten im Vorverkauf erhältlich in der Gemeindebücherei, Marktstraße 1,

90530 Wendelstein, Tel. 09129/ 401-129, buecherei@wendelstein.de oder

unter www.reservix.de

Samstag

19.10.

19 Uhr

NEUERÖFFNUNG| SAMSTAG, 19. OKTOBER 2019

iesheim

WUHREN- UND SCHMUCKSERVICE

Das Goldbach-Ensemble

Leitung: Lukas Meuli

Gastsolistin ist die junge Fagottistin Marlene Morneburg.

Die „Jugend-musiziert“-Preisträgerin ist mit einem Fagott-

Konzert von Antonio Vivaldi zu hören.

Der Eintritt ist frei, Spenden zur Förderung junger Musiker

sind willkommen!

Mitwirkende und Veranstalter freuen sich auf Ihren Besuch!

Sonntag, 13. Oktober 2019 um 19.00 Uhr

Allerheiligenkirche, Kleinschwarzenlohe

Batteriewechsel | Uhren- und Schmuckreinigung

Uhrenbänder verkürzen, verlängern und wechseln

Wasserdichtheit prüfen | Uhren- und Schmuckreparatur

Wenden-Center

Richtwiese 4

90530 Wendelstein

Telefon 09129 / 90 65 710

E-Mail a.natalia@t-online.de

Öffnungszeiten:

Mo. bis Fr. 9-13 Uhr / 14-18 Uhr

Samstag 9-13 Uhr

OKTOBER 2019

39


WAS/WANN/WO

„VON BROT, HOLZ UND MARGARINE. WENDELSTEINER GESCHÄFTE“

ERLEBNISFÜHRUNG

Samstag

19.10.

15 Uhr

Das ehemalige Gasthaus Böcklein (heute Amico) mit Kegelbahn (links) vor dem ersten

Weltkrieg. Foto: Alte Ansichten Bd 1 - 26 Böcklein

Begeben Sie sich mit der Erlebnisführung „Von Brot, Holz und Margarine“

am Samstag, 19. Oktober auf Spurensuche nach Wendelsteiner Geschäften

und Betrieben. Die Kunigunde-Creutzer-Theatergruppe bereichert die

Führung mit „historischen“ Einlagen und humorvollen Geschichten.

Als vor 200 Jahren der Altort in Wendelstein zu eng wurde, siedelten sich

viele Betriebe entlang der Nürnberger Straße an. Dort wurde der Platz auch

bald knapp, daher eröffneten viele Handwerker ihre Geschäfte entlang der

Sperbersloher und Further Straße.

Im Laufe der letzten Jahrzehnte veränderte sich diese zweite Industrieachse

zu einem Wohngebiet. Daher ist von den vielen ehemaligen Zimmereien,

Drechslereien und Metalldrückereien kaum noch etwas zu sehen. Diese

Betriebe bestanden oft nur aus dem Inhaber und führten nebenbei noch eine

kleine Landwirtschaft zur Selbstversorgung.

In der Querstraße betrieb die Firma Kurtz & Zanders eine Brotfabrik. Diese

wurde mit dem selbsterzeugten Strom aus der Schwarzach betrieben. Auch

eine Dampfmolkerei wurde dort betrieben. Am Plärrer betrieb die Familie

Böcklein eine große Wirtschaft mit Saal, Kegelbahn, Biergarten und Kino.

Die Erlebnisführung mit Dr. Jörg Ruthrof findet am Samstag, 19. Oktober

statt. Treffpunkt ist um 15 Uhr am Sparkassen-Parkplatz. Die Teilnahmegebühr

beträgt fünf Euro (Schüler zwei Euro) und ist direkt vor Ort zu

entrichten. Wegen der begrenzten Teilnehmerzahl ist eine Anmeldung beim

Markt Wendelstein, Telefon 09129/401-0, erforderlich.

Die Flyer „Wendelstein entdecken - Führungen und Sehenswürdigkeiten

2019“ liegen in den Rathäusern, Gemeindewerken, Bücherei sowie bei den

Kirchen und Schlössern kostenlos aus.

BUNDESSELBSTHILFEVERBAND FÜR OSTEOPOROSE E.V.,

SELBSTHILFEGRUPPE WENDELSTEIN

THERMALBADEFAHRT

Die Osteoporose-Selbsthilfegruppe Wendelstein fährt einmal

im Monat mit dem Bus ins Thermalbad, abwechselnd nach

Bad Abbach, Bad Gögging, Bad Staffelstein und Bad Windsheim.

Immer am 4. Donnerstag des Monats. Wer Lust hat,

mit uns am Donnerstag, den 24. Oktober 2019 nach Bad

Windsheim in die Frankentherme zu fahren, ist herzlich

willkommen.

Treffpunkt auf dem Parkplatz in der Röthenbacher Straße in Wendelstein.

Um 14 Uhr fahren wir mit dem Bus ab.

Nach dem Baden kehren wir noch zu einem gemütlichen Abendessen in einem

regionalen Gasthof ein. Gegen 21.00 Uhr sind wir wieder zu in Wendelstein.

Es sind noch Plätze frei.

Anmeldung bitte bei Fa. Ramspeck, Telefon 09122/3276.

Badegäste die bisher noch nicht dabei waren nehmen wir gerne mit Sie sind

herzlich willkommen.

Donnerstag

24.10.

14 Uhr

Pressestimme

„Jutta Wimmer berührte die Herzen,

bewegte den Verstand und zog alle

Anwesenden in ihren Bann.“

Fränkischer Tag

Unser Tipp: Schauen Sie mal auf

Youtube und www.juttawimmer.com

MONTAG, 21. Oktober 2019 I 19.00 Uhr

KULTURFABRIK ROTH

DIE BOOGIE-DYNAMIT‘S FEIERN MAL WIEDER!!

Der 1. RR u. BW Club Schwanstetten feiert auch heuer

wieder seinen traditionellen Herbstball und zwar am 26.

Oktober in der Gemeindehalle Schwanstetten. Neben

einer tollen Tanzkapelle gibt es viele Überraschungen.

Wenn Sie Lust haben mal wieder nach richtig schöner

Tanzmusik zu tanzen sind sie bei uns richtig und sollten

Sie sich bereits jetzt Ihre Eintrittkarte sichern.

Der Vorverkauf hat bereits begonnen.

Samstag

26.10.

14 Uhr

Die Karten gibt’s zum Preis von 15 Euro bei Gerd Sollner, Tel. 09170-8750

oder bei den Bürger – Stub’n Tel. 09170-9390.

Auf Ihr Kommen freuen sich die „Dynamit’s“

Treffen der

Briefmarkenfreunde

Das nächste Treffen der Briefmarkenfreunde findet statt

am 18.10.2019, das übernächste Treffen am 22.11.2019,

jeweils ab 18.00 Uhr in Kleinschwarzenlohe,

Rangaustraße 3, an der Kirche.

40

OKTOBER 2019


WAS/WANN/WO

K.I.S. E. V. SCHWANSTETTEN PRÄSENTIERT IN DER

GEMEINDEHALLE SCHWANSTETTEN, RATHAUSPLATZ 2

KABARETT MIT SIMONE SOLGA –

„DAS GIBT ÄRGER“

JETZT GEHT DIE PARTY RICHTIG LOS

Freitag

25.10.

20 Uhr

Simone Solga lässt alle Hemmungen fallen. Die Kanzlersouffleuse rechnet

endgültig mit ihrem Arbeitgeber ab, denn was Berlin mit Deutschland macht,

das haut den stärksten Gaul um. Politisch korrekt war gestern, und so steht

jetzt schon fest: Das gibt Ärger. Klare Ansprache, schnelles Reaktionsvermögen,

Fähigkeit zur geschmeidigen Meinungsanpassung – bisher für die Souffleuse

kein Problem. Ostvergangenheit kein Hinderungsgrund, tadelloses Führungszeugnis.

Einst noch als „politische Sackkarre“ oder „machtgeile Flüstertüte“

bezeichnet, wurde sie schließlich befördert zur „Pille“ der Merkel, weil sie

ganz Schlimmes verhütet. Doch wenn die Kanzlersouffleuse mal auspackt,

dann kann Berlin einpacken. Und man weiß, wo so etwas endet: Vorm Untersuchungsausschuss

oder in der Badewanne. Begleiten Sie die Solga live an

ihre Grenzen und noch ein ganzes Stück weiter. Und wenn sie sich auf dieses

Abenteuer einlassen, dann sind Sie nicht mehr einfach nur Steuerzahler, nein,

Sie werden Komplize, Weggefährte, Seelenfreund und Fluchthelfer.

Und Sie werden was zu lachen haben! Versprochen. Wer nicht lachen konnte,

bekommt sein Geld zurück. Das sind doch mal gute Aussichten!

Eintritt: 20 Euro, erm. 18 Euro

Kartenvorverkauf:

kiskarten@schwanstetten-online.de

Buchhandlung am Sägerhof, Ortsteil Schwand • Alte Str. 11, 09170 - 94 77 66

OMV-Tankstelle, Ortsteil Leerstetten, Hauptstraße 17, 09170 - 97 73 24

Ermäßigte Karten für K.i.S.-Mitglieder, Schüler, Studenten und Auszubildende

nur in der Buchhandlung am Sägerhof

© V-Oldemort

AUF DEN SPUREN VON NOETHER, OHM UND DÜRER

Die 9. Lange Nacht der Wissenschaften

am Samstag, 19. Oktober 2019

Wissenschaft zum Anfassen gibt es

in Nürnberg, Fürth und Erlangen

bei der Langen Nacht der Wissenschaften

am Samstag, 19.10.2019.

An rund 130 Veranstaltungsorten

geben die Universität und die fünf

Hochschulen mit Sitz in der Region,

aber auch wissenschaftlich aktive

Unternehmen wie Datev, Schaeffler

und Siemens sowie Forschungsinstitute,

öffentliche Einrichtungen und

Verbände Einblicke in ihre Arbeit.

Labore, Werkstätten und Rechenzentren

öffnen ihre Türen: Mit Experimenten,

Vorträgen oder Live-Shows

erklären Wissenschaftler*innen

allgemeinverständlich, woran sie forschen.

Außer Naturwissenschaften

und Technik stehen auch Geistesund

Sozialwissenschaften, Medizin

und Gesundheit, Musik, Religion und

Kunst auf dem Programm.

In Erlangen erfahren Sie in der

Technischen Fakultät der FAU, ob

die Technik von Superhelden auch

in der Realität funktionieren würde.

Fordern Sie im Medical Valley Center

einen Roboter beim Tischkicker

heraus oder unternehmen Sie im

GeoZentrum eine Reise durch die

Erdgeschichte.

An der Technischen Hochschule in

Nürnberg können Sie herausfinden,

wie ein Parfumeur arbeitet und wie

die physikalischen Eigenschaften

der Stoffe den Duft beeinflussen.

Hören Sie aufmerksam zu, wenn im

Gesprächskonzert der Hochschule für

Musik Clara und Robert Schumanns

Beziehung in deren Musik verdeutlicht

wird oder machen Sie bei GIB

einen Crashkurs in Gebärdensprache.

Das Fraunhofer-Institut IIS in Fürth

präsentiert das weltweit einzigartige

XXL-Computertomographiesystem,

das auch riesengroße Objekte

durchleuchten kann. Erkunden Sie

am Klinikum Fürth das Innere eines

Rettungswagens und steuern Sie

einen OP-Roboter.

Junge Nachwuchsforscher*innen

können im Kinderprogramm von

14 bis 17 Uhr experimentieren und

neue Zusammenhänge entdecken.

In diesem Jahr besonders familienfreundlich:

Mit einem Vollzahler-Ticket

können vier Kinder unter 15

Jahren mitgenommen werden.

Karten gibt es ab Mitte September

für 15 € (erm. 10 €) an rund

100 Vorverkaufsstellen in der

Region und in der Nacht an allen

Spielorten. Das Ticket dient zur

An- und Heimreise auch als Fahrschein

im gesamten VGN-Gebiet

und berechtigt zur Nutzung der

Shuttlebusse in der Nacht selbst.

Mehr Infos gibt es unter

www.nacht-der-wissenschaften.de

OKTOBER 2019

41


WAS/WANN/WO

SCG WENDELSTEIN

DIE MINISTERPRÄSIDENTEN KOMMEN ZUM SCG

26. Oktober ab 21.00 Uhr St. Georgskirche

Auch 2019 setzt der SCG die Reihe der

Kabarettabende fort.

Zu Gast wird am Samstag, 16.11.2019

(Einlass 19:00, Beginn 20:00)

Wolfgang Krebs mit seinem Programm

„Geh zu, bleib da“ in der Waldhalle sein.

Er ist sicherlich den meisten bekannt

durch Funk und Fernsehen, vor allem

mit seinen Parodien über die bayerischen

Ministerpräsidenten.

Karten gibt es, zum Preis von € 23,00,

bei Peter Schmidt, Tel. 09129/5090.

Peter Schmidt

Samstag

16.11.

19 Uhr

JUBILÄUMSKONZERT MIT SALIERI UND DEM

ANSBACHER KAMMERORCHESTER

THEATER VOM RABENBERG

DER KLEINE RABE SOCKE

42

Am Sonntag 10.11.2019 findet um 17.00 Uhr ein großes

Jubiläumskonzert in der Kirche Maria Königin Kornburg

statt. Seit zwei Jahren bereitet sich der Kirchenchor

fleißig auf dieses wichtige Ereignis in seiner 65-jährigen

Geschichte vor.

Chorleiter Alexander Ilg hat das Requiem in c-Moll von

Antonio Salieri ausgesucht, bearbeitet und um eine Hymne auf die Kirchenpatronin

Maria Königin ergänzt. Das Werk wird zusammen mit dem Ansbacher

Kammerorchester und den Solisten Petra Piccu, Renate Schneider, Alois

Dümler und Roman Meier aufgeführt werden. Das Plakat und der Konzerttitel

„Ein Requiem für Mozarts Mörder?“ spielen dabei auf das absolut falsche

Klischee, Salieri wäre der erbitterte Gegner Mozarts gewesen, an. Dass Salieri

musikalisch Mozart in nichts nachsteht, wird sich an diesem Abend zeigen.

Sonntag

10.11.

17 Uhr

Der Eintritt beträgt 10€. Einlass ist um 16.30 Uhr. Karten können bei den

Chormitgliedern und an der Abendkasse erworben werden.

OKTOBER 2019

Nach der Buchvorlage:

Der kleine Rabe Socke - „Alles saust um die Wette“

von Nele Moost und Annet Rudolph.

Turbulente Ereignisse sind sicher, wenn der kleine Rabe Socke mit der rotweiß

geringelten Socke am linken Fuß auf der Bühne erscheint.

Endlich ist es soweit. Der kleine Rabe Socke und seine Freunde sind schon ganz

aufgeregt. Heute startet nämlich das große Alles-saust-um-die-Wette-Rennen.

Jeder darf mitmachen. Laufen, fliegen, fahren, alles ist erlaubt...

Nur schummeln nicht. Schummeln ist oberstrengtens verboten!

Mit Verboten nimmt es der kleine Rabe Socke allerdings nie so ganz genau.

Wer am am Ende den Schnabel vorne hat, und dass der wirkliche Gewinner

nicht immer als erstes die Ziellinie überquert, zeigt das Theater-vom-Rabenberg

in einem kindgerechten Theaterstück, zum Thema Freundschaft, Fairness

und Hilfsbereitschaft.

Die markanten Figuren und die wunderschönen handgemalten Kulissen

lassen ein eindrucksvolles Live-Erlebnis für die kleinen aber auch für die

großen Zuschauer entstehen.

Das Stück ist geeignet für Kinder ab 3 Jahren und dauert ca. 45 Minuten.

Foto: Tim Sperlich (Veranstalter)

Wo: Martin-Luther-Haus, Kirchenstraße 3

Karten nur an der Tageskasse -30 Min. vor Beginn

Eintritt: € 7,-,

Montag

18.11.

16 Uhr


WAS/WANN/WO

GEMEINSAM SINGEN, VORFREUDE GENIESSEN

DAS GROSSE NÜRNBERGER ADVENTSSINGEN

FINDET AUCH 2019 STATT

Im Sommer schon an Weihnachten denken? Für die Veranstalter des

Nürnberger Adventssingens begann die Planung bereits im Frühjahr.

Schon kurz vor Ostern verkündete Nürnbergs Bürgermeister Christian

Vogel, dass es eine Neuauflage der gemeinnützigen Veranstaltung

geben wird.

2018 trafen sich mehr als 10.000 Menschen zum gemeinsamen Singen

im Max-Morlock-Stadion, Spenden in Höhe von 10.100 € konnten für den

Klabautermann e. V. gesammelt werden. Nach dem großen Erfolg, vielen

positiven Rückmeldungen und begeisterten Teilnehmern waren sich die Organisatoren

schnell einig: auch 2019 gibt es ein Adventssingen.

Ein Termin für alle soll es wieder werden. Egal ob aus Nürnberg, Fürth,

Schwabach oder Wendelstein – Musikfreunde aus der gesamten Region

werden am 23. Dezember 2019 Weihnachtslieder in der besonderen Atmosphäre

des Nürnberger Max-Morlock-Stadions singen.

Gemeinsam mit dem Fränkischen Sängerbund und vielen weiteren Unterstützern

wird ein stimmungsvoller Vorweihnachtsabend gestaltet: mit

Ansingechor, unterhaltsamem Programm, Liedern aus tausenden Kehlen

und natürlich dem echten Nürnberger Christkind live. Ein neuer Spendenpartner

ist ebenfalls gefunden. In diesem Jahr geht 1 € pro verkauftem Ticket

an MUBIKIN. Die Organisation bringt professionelle musikalische Bildung

kostenlos und direkt in Kindergärten und Grundschulen.

Für Weihnachtsfans, Familien, Hobby- und Profisänger, Singles und Paare,

Senioren und Teenager, Nürnberger, Heilbronner, Wendelsteiner, Ansbacher,

Fürther und überhaupt alle, die Spaß am gemeinsamen Musizieren haben.

Das Große Nürnberger

Adventssingen

• 23. Dezember 2019

• 18 Uhr (Einlass ab 16.30 Uhr)

• Max-Morlock-Platz 1,

90471 Nürnberg

Tickets sind schon jetzt (inkl. Anreise mit der VGN und einem Euro Spende

an Mubikin) für 5 € zzgl. Gebühr bei Ticketmaster erhältlich. Einfach online

kaufen und selbst ausdrucken.

https://www.ticketmaster.de/event/das-grosse-nurnberger-adventssingen-

2019-tickets/331703

Mehr Informationen unter www.stadion-nuernberg.de

JAMIE CULLUM IST HEADLINER BEIM 27. JAZZ & BLUES OPEN

Der Mann ist gerade mal 40 Jahre alt geworden,

aber mit über 10 Millionen verkauften Singles und

Alben, unzähligen Musikpreisen und prämierten

Filmsongs wird der Singer-Songwriter, Multiinstrumentalist

und Entertainer Jamie Cullum aktuell

zu Recht als einer der erfolgreichsten britischen

Jazzmusiker gehandelt. Ob an oder auf dem

Klavier oder nur mit Mikrofon in der Hand gelingt

es dem unglaublich sympathischen Multitalent

immer wieder, die Konzertbesucher bei seinen

außergewöhnlichen Live-Auftritten in Staunen

zu versetzen und sie mit mitreißenden Rhythmen

zum Tanzen zu bringen.

Nun kommt er am Sonntag, 26. April 2020

zum ersten Mal zum Jazz & Blues Open

Wendelstein.

Tickets gibt bei allen Vorverkaufsstellen und online

unter reservix.de und eventim.de

Weitere Infos zum Programm gibt es demnächst

unter www.jazzandbluesopen.de

OKTOBER 2019

43


AUS DER REGION

Feuerwehr Wendelstein

„Be Hero“ – einmal ein Held sein

Was machen 9 Jungs und Mädchen aus dem Ferienprogramm am Mittwoch,

04.09.2019 bei uns in der Feuerwehr in Wendelstein? Na klar, sie werden zu

Helden. Dabei mussten sie in verschiedenen Aktionen zeigen, was sie drauf

haben. Es wurde getestet, wie viele Kegel sie mit dem Feuerwehrschlauch

umwerfen können, ob sie auf einem Turm aus Bierkästen schwindelfrei sind

oder ob sie aus einem Hydranten mit einem Schlauch Wasser fördern können.

Ebenso zeigten die Kinder ihren Mut, indem sie in einen Imker- oder Chemikalienschutzanzug

stiegen oder mit Feuerlöschern einen Brand löschten.

Besonders aufregend war ihre Testfahrt mit einem Feuerwehrauto durch

Wendelstein. Natürlich mussten sich die zukünftigen Helden von Morgen erst

einmal mit den Geräten auf dem Auto vertraut machen. Zum Schluss mussten sie

ihr Können in der Personenrettung beweisen. Voller Stolz dürfen wir der Bevölkerung

mitteilen, dass alle Auszubildenden den Feuerwehrstationenlauf bestanden

haben und mit einer Urkunde zu Nachwuchsfeuerwehrhelden ernannt wurden.

Die 9 Helden wurden mit dem neuen Feuerwehraktionshelm ausgezeichnet.

Herzlichen Glückwunsch! Vielen Dank für den schönen Tag mit euch.

Wir hatten viel Spaß und freuen uns, euch mal wieder bei uns zu sehen.

Eure Feuerwehr Wendelstein

Das Wendelsteiner „Backofenfest“ lockte bei idealem Sommerwetter viele Besucher

Musik und gute Stimmung rund um historischen Backofen

Wendelstein - Erfreulich gut

besucht war aus Sicht sowohl des

Heimatvereins wie des Obst- und

Gartenbauvereins als Gastgebern

auch heuer das Backofenfest in

Wendelstein, zumal es diesmal

noch in die Sommerferien fiel. Für

gute Stimmung das ganze Fest

über sorgte bei spätsommerlichen

Temperaturen die „Lehrerhaus-

Musik“ und auch die Freunde von

frischem Backofenbrot kamen auf

ihre Kosten, denn die Helfermannschaft

um „Backofenmeister“

Markus Gurnig sorgte beim Fest für

frisches Brot aus dem historischen

Backofen.

Trotz fehlendem Bäcker als „Fachberater“ konnten die Helfer des Heimatvereins um

„Backofenmeister“ Markus Gurnig (Mitte) mit Bernd Kilimann (rechts) und Thomas

Pfaffinger (links) mit den frisch gebackenen Laiben am Backofenfest zufrieden sein.

Wir verlosen

3x2

Eintrittskarten

für

Figurentheater :

DER KLEINE RABE SOCKE

44

Obgleich die Helfermannschaft um „Backofenmeister“

Markus Gurnig schon vom Backtag mit Kindern für den

Jugendfreizeitplan kurz davor schon gut eingearbeitet war,

gelang es den Heimatvereinshelfern aufgrund fehlender

Bäckermeister als fachlichen Helfern nur in kleinerem

Umfang, frisches Brot zu backen: Am Sonntag während des

Festes wurden nach dem Vorheizen des Backofens knapp 30

Brotlaibe gebacken, die heuer garantiert „ofenfrisch“ verlost

werden konnten. Wie im Vorjahr bei der Premiere freute

sich zudem der „Zeidlerverein Wendelstein 1912“ über das

Interesse der Festbesucher, für die er am Fest einen Infostand

aufgebaut hatte.

OKTOBER 2019

Die Festbesucher mussten zudem weder Hunger noch

Durst leiden, denn die Helfer vom Heimatverein hatten

belegte Brote mit verschiedenen Beilagen und Bier, Wein

sowie Alkoholfreies vorbereitet. Wer statt der belegten

Brote und kühleren Getränke am Nachmittag Süßes und

warmes bevorzugte, dem bot der Obst- und Gartenbauverein

im Mosthaus eine große Kuchentheke mit Kaffee

und frischem Apfelsaft. Auch dank der sommerlichen

Wetterlage kamen bis zum Abend mehrere hundert Besucher,

was beide Vereine zum Ausklang des Fests freute,

denn der Erlös des Festes kommt wieder beiden Vereinen

für ihre Vereinsarbeit zugute.

Text und Foto: (jör)

Montag, 18. November

16.00 Uhr

Martin-Luther-Haus

Senden Sie eine Postkarte an:

Seifert Medien

Marktstr. 10, 90530 Wendelstein

Einsendeschluss:

11.11.2019 (Poststempel).

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Wir weisen Sie darauf hin, dass

Ihre personenbezogenen Daten an

Dritte (Veranstalter und/oder

Organisatoren) des jeweiligen

Gewinnspiels weitergleitet werden.


Freuen Sie sich auf das neue Wendelsteiner Christkind

Weihnachten scheint noch fern, aber die Aktion

Wendelsteiner Christkind“ ist bereits angelaufen,

denn es gibt wie in jedem Jahr viel vorzubereiten.

Seit über 20 Jahren sorgt das Wendelsteiner

Christkind für viel Freude bei Jung und Alt, wenn

sie den festlichen Prolog spricht und kleine

Geschenke verteilt. Organisiert und getragen wird

die Aktion vom Bund der Selbständigen, Ortsverband

Wendelstein.

Mit der 17-jährigen Alina haben wir erneut eine

junge Wendelsteinerin gefunden, die sich darauf

freut, das beliebte Ehrenamt in den nächsten

beiden Jahren zu übernehmen. Als Wendelsteiner

Christkind wird Alina auf den Weihnachtsfeiern

und Märkten in und um Wendelstein für festlichen

Glanz, leuchtende Kinderaugen und weihnachtliche

Stimmung sorgen.

Wenn Sie möchten, daß das Christkind

auch Ihre Weihnachtsfeier besucht, melden

Sie sich am besten jetzt schon bei:

Bund der Selbständigen, Ortsverband Wendelstein

Christkind-Aktion, Antonio Moranta

Telefon 09129 / 27 87 57

Email : amoranta@creativ-boeden.de

Für alle Vereine, Kindergärten und andere

gemeinnützige Einrichtungen ist der Besuch

des Christkindes kostenfrei, denn die Aktion

wird wie immer von den Wendelsteiner

Gewerbetreibenden finanziell unterstützt.

Ortsführung zum Abschluß des Dorfjubiläums in Sperberslohe mit viel Geschichte(n)

Lage an der „Salzstraße“ und Köhlerei brachten Wohlstand

Sperberslohe - Auf großes Interesse stieß die jüngste Ortsführung der Gemeinde

Wendelstein, die diesmal einem „Geburtstagskind“ galt - dem mindestens

850 Jahre alten Walddorf Sperberslohe. Mehr als 40 Interessierte erfuhren dabei

mehr als nur Ortsgeschichte mit Jahreszahlen, denn neben der Dorfentwicklung

seit dem Mittelalter und Aspekte standen auch die zeitlichen und technischen

Veränderungen auf den Bauernhöfen im Mittelpunkt und als besonderen

Abschluß gab es die Gelegenheit, frisches Backofenbrot zu probieren.

Aus gutem Grund fand die jüngste ortsgeschichtliche Führung der Gemeinde

Wendelstein in einem ihrer Dörfer statt: Den besonderen Anlass bot das

heuer gefeierte Ortsjubiläum der Ersterwähnung vor 850 Jahren von Sperberslohe,

zumal das Spätsommerwetter zum Spaziergang durch das „Walddorf“

einlud. Mehr als 40 Interessierte folgten der Einladung und bekamen

bei der Führung durch Historiker Dr. Jörg Ruthrof viel Geschichte(n) geboten

über die besondere Prägung des Dorfes. Eigentlich besteht der Ort nämlich

aus zwei „Dorfzentren“, dem „Ausserdorf“ mit Mühle und Gasthaus und

dem „Innerdorf“ mit den heute noch erhaltenen historischen Bauernhöfen,

nur vom Hembach voneinander getrennt.

Entscheidend für die Gründung von zwei bereits 1169 genannten „Huben“ -

größeren Höfen - war der dortige Übergang der „Salzstraße“ von Nürnberg

bis nach Österreich über den Bachlauf. Über die Jahrhunderte bot diese

Handelsstraße den Bauern im Dorf und auch jeweils einem Schmied ideale

Möglichkeiten, sich ein gutes Zusatzeinkommen zu sichern: Der Schmied

war für alle Reparaturarbeiten zuständig und die Bauern boten für die Kaufmannszüge

Unterstellmöglichkeiten für ermüdete Pferde und „Ersatzpferde“

für die Fuhrwerke. Größere Veränderungen im Siedlungsbild des Orts ergaben

sich vor allem erst nach dem 2. Weltkrieg durch neue Siedlungsgebiete.

Bauweise der fränkischen „Wohnstallhäuser“ erläutert

Ein Aspekt galt bei diesen Informationen auch der Köhlerei, die früher von

mehreren Bauern am Ort als Nebenerwerb betrieben wurde und aufgrund

des enormen Bedarfs im nahen Nürnberg als Handwerks- und Industriezentrum

früher ebenso ein sicheres Zusatzeinkommen sicherte. Im „Bauerndorf“

selbst angekommen, standen die Höfe mit ihren zeitlich bedingten

Veränderungen im Mittelpunkt. Am Hof der Familie Kübler ging es dabei um

den modernen Raum- und Gebäudebedarf für einen Vollerwerbsbetrieb mit

der Waldwirtschaft als Privatwaldbesitzer als Zusatztätigkeit und um die

Aufgaben der „Forstbetriebsgemeinschaft“ (FGB).

Die erblich bedingte Aufteilung eines größeren Hofes auf kleinere Flächen

war ebenso ein Thema am Beispiel eines Hofes am Ortsrand und auch die

architektonischen Veränderungen der Bauernhäuser seit dem 17. Jahrhundert

kamen zur Sprache. Gerade in Sperberslohe ist gut an einem Ensemble

mehrerer benachbarter Höfe zu erkennen, wie sich die Bauweise und die

räumliche Gliederung im Haus verändert hat mit Elementen wie dem Fachwerk,

der Gliederung der Räume im Inneren und dem Wandel vom Wohnhaus

als Haus mit Sandstein-Erdgeschoss und Fachwerkobergeschossen hin zum

komplett in Sandstein erbauten „Wohnstallhaus“.

Ebenfalls ein Thema waren zum „klassischen Bauernhof“ gehörige Nebengebäude

mit einem eigenen Stall für Schweine, der Scheune, einem Backofen

bzw. Backhaus und als zusätzlicher Erwerbsmöglichkeit für den Tabakanbau

einem Tabakschuppen. In Sperberslohe hat sich dabei die Familie Buchwald

bleibende Verdienste erworben, da sie zwei benachbarte „Wohnstallhäuser“

saniert hat und nutzt und so wertvolle Baudenkmäler im „Waldbauerndorf“

Sperberslohe erhalten hat. Zusätzlich hat sie aus einem anderen Wendelsteiner

Dorf einen alten Backofen gerettet und wiederaufgebaut - frisch

gebackenes Brot daraus gab es zum Abschluß der Ortsführung für alle

Führungsteilnehmer als willkommene „Wegzehrung“ und Stärkung.

(jör)

OKTOBER 2019

45


AUS DER REGION

Aktueller Stand des Investitionsprojektes zur Ertüchtigung der Wasserversorgung des

Zweckverbands zur Wasserversorgung der Schwarzachgruppe

Wasserwerk Großschwarzenlohe –

Beginn Bauarbeiten für neuen Absetzbehälter

Wasserturm Kornburg

46

Ende 2016 stellte der Zweckverband zur Wasserversorgung der Schwarzachgruppe

in seinen Mitgliedsgemeinden ein umfassendes Investitionspaket zur

Ertüchtigung der Wasserversorgung vor, das folgende Maßnahmen umfasste

• Sanierung Wasserturm Kornburg

• Sanierung Wasserwerk Großschwarzenlohe

• Ersatz-Neubau Wasserwerk Schwand

• Sanierung Hochbehälter Raubersried

• Sanierung Trinkwasserleitungsnetz in den Gemeinden

• Großschwarzenlohe

• Kleinschwarzenlohe

• Schaftnach

• Leerstetten

und über sieben Jahre hinweg bis zum Jahr 2023 abgeschlossen werden soll.

Nach fast 3 Jahren kann der Zweckverband sichtlich stolz auf das bereits

erreichte blicken.

Im August 2017 erfolgte die Trinkwasserleitungserneuerung im Mittelweg.

Im Frühjahr 2018 wurden die Sanierungsarbeiten im Ortsnetz Großschwarzenlohe

begonnen und konnten bereits im Juni 2019 abgeschlossen werden.

Der Zweckverband erneuerte in dieser Zeit nicht nur die im Investitionspaket

enthaltenen ca. 3,8 km Trinkwasserleitungen, sondern noch ca. 500 m in der

Schwander Straße / Leinschlag, ca. 175 m im Bierweg und in der Erlenstraße

sowie ca. 225 m in der Rednitzhembacher Straße und der alten Straße West

außerhalb des Investitionspaketes im Rahmen des Unterhaltes.

Musik und Bewegung

für Kinder von 2 bis 17 Monaten

für Kinder von 1½ bis 3 Jahren

Der Musikgarten fördert spielerisch

und ohne Leistungsdruck die

ganzheitliche Entwicklung Ihres

Kindes sowie die Freude am aktiven

Musizieren durch qualifizierte

musikpädagogische Anleitung.

Petra Menzl

Tel: 09129 / 26004

www.petra-menzl.de

Klavier Blockflöte

OKTOBER 2019

Wasserwerk Großschwarzenlohe -

neu erstellter Anbau

Seit Februar 2019 werden die

Trinkwasserleitungen im Ortsnetz

Kleinschwarzenlohe erneuert. Die

ursprünglich geplante Bauzeit von

zwei Jahren wird durch die gute und

schnelle Arbeit der Rohrleitungsbaufirmen

bereits absehbar nicht vollständig

benötigt werden, so dass die

geplante Ortsnetzsanierung in

Schaftnach und Leerstetten ein Jahr vorgezogen werden konnte und bereits

im kommenden Jahr beginnen soll. Auch in den Ortsnetzen Kleinschwarzenlohe,

Schaftnach und Leerstetten wird der Zweckverband im Rahmen des

Unterhaltes eine höhere Leitungslänge sanieren können, als im Investitionspaket

vorgesehen war.

Im Wasserturm Kornburg laufen seit September 2017 die Sanierungsarbeiten,

die im Lauf des Herbstes abgeschlossen werden können.

Auch wenn der derzeit geplante Fertigstellungszeitpunkt damit über eineinhalb

Jahre nach dem ursprünglich vorgesehenen Zeitpunkt im April 2018

liegt, kann von einer erfolgreichen Umsetzung der Maßnahme gesprochen

werden. Die Verzögerungen im Bauablauf sind hauptsächlich auf eine deutlich

aufwendigere Sanierung im Innenraum und an der Außenfassade zurückzuführen

als ursprünglich geplant waren.

Erfreulicherweise trifft die Farbgestaltung des Wasserturms Kornburg, die

unter Einbeziehung der Anwohner erfolgte, auf viel Lob auch über die

Grenzen des Zweckverbandes hinaus.

Seit Herbst 2018 laufen die Sanierungsmaßnahmen am Wasserwerk Großschwarzenlohe,

die noch bis in das Frühjahr 2021 andauern werden. Die

größte Herausforderung stellt hierbei die Sanierung im laufenden Betrieb

dar. Der Anbau wurde bereits im Herbst 2018 fertiggestellt, die umfänglichen

Leitungsverlegungsarbeiten im Außenbereich konnten im Frühjahr diesen

Jahres fertiggestellt werden. Derzeit laufen die Arbeiten im Innenbereich und

seit Ende August 2019 wird der Absetzbehälter errichtet.

Im Frühjahr 2020 sollen die Bauarbeiten für den Ersatzneubau des Wasserwerks

Schwand beginnen und bis Herbst 2021 andauern. Alle zur Genehmigung

notwendigen Unterlagen wurden bereits eingereicht.

Als letzte der Gebäude-Sanierungsmaßnahmen innerhalb des Investitionspaketes

soll im Winter 2020/2021 der Hochbehälter in Raubersried saniert

werden.

Die ursprünglich vorgesehenen Investitionskosten von 13,2 Mio. € werden

nach jetzigem Stand nicht ausreichen, um alle vorgesehenen Sanierungs-

Maßnahmen umsetzen zu können. Die verantwortlichen Planungsbüros führen

die gestiegenen Kosten auf die stark angespannte Situation in der Baukonjunktur

und die entsprechend gestiegenen Kosten auf dem Bau zurück.

Aber es gibt Unterstützung seitens der Freistaates Bayern. Dank des im

Herbst 2018 neu aufgelegten Förderprogramms für die Trinkwasserversorgung

und Abwasserentsorgung.

Der Zweckverband reichte im Mai 2019 zwei Förderanträge nach RZWas

2018 (Richtlinie für die Zuwendung zu wasserwirtschaftlichen Vorhaben)

beim Wasserwirtschaftsamt Nürnberg ein. Einer der Anträge wurde bereits

bearbeitet und Förderungen von knapp einer Million Euro in Aussicht

gestellt. Sollte der zweite Förderantrag ebenfalls erfolgreich sein, könnten

weitere Fördergelder in Millionen-Höhe an den Zweckverband zur Wasserversorgung

der Schwarzachgruppe fließen. Somit könnte, nach derzeitiger

Einschätzung des verantwortlichen Projektsteuerers CDM Smith Consult

GmbH aus Nürnberg, ein Großteil der Kostenerhöhung über die Fördergelder

kompensiert werden.


AUS DER REGION

Kindermuseum Nürnberg mit einzigartiger Neuerung

Wo Erleben Wissen schafft

Läuft alles …? Christoph Eders Enkel Phileas und Mireille durften als Testkinder bei

der Abnahme des Konstrukts helfen.

Hier kommt was ins Rollen – nicht nur die Holzkugeln, sondern auch das Bewusstsein

für einen schonenderen Umgang mit unserer Erde.

Für das Kindermuseum Nürnberg griff der Wendelsteiner Kunsthandwerker

Christoph Eder ganz tief in die Tüftelkiste. Pünktlich zum

Saisonstart am 3. Oktober stattete er die Einrichtung mit einer spektakulären

interaktiven Kugelbahn-Installation aus.

„Bei uns geht es immer darum, ‚trockene‘ Botschaften in ein spannendes

Erlebnis umzuwandeln“, erklärt die Ausstellungsleiterin Dagmar Behrends

das Grundkonzept des Museums im Kachelbau auf dem ehemaligen

Schlachthofgelände. In diesem Fall dürfen die Gäste anhand eines 4,50 Meter

breiten Konstrukts herausfinden, wie nachhaltiges Leben gestaltet werden

kann. Die drei Teilelemente wurden an die bereits vorhandenen Forschertische

zu den Themen „Kostbares Wasser“, „Plastik überall?“ und „Energie

und Klima“ angeknüpft, die zu einem vom bayerischen Umweltministerium

geförderten Projekt mit dem Titel „Ideen für eine zukunftsfähige Welt

kommen ins Rollen“ gehören. An den Tischen können die Besucher experimentieren

und die richtigen Holztafeln für die Lücken in der Kugelbahn ergattern.

Nur wenn sie alle Lösungen finden, findet die Kugel ihren Weg ins Ziel.

Mehrere Hundert Stunden Arbeit

Eine Kugelbahn als Ausstellungsstück ist in der hiesigen Museumslandschaft

an sich nichts Außergewöhnliches. Einzigartig dürfte aber die derart ausgeklügelte

Verknüpfung von inhaltlichen

Anforderungen mit spielerischen

Elementen sein. Gebaut wurde

die Installation aus verschiedensten

Hölzern, Messing, Acrylglas und

echtem Gold in mehreren Hundert

Stunden von Schreinermeister Christoph

Eder, der in seiner

Wendelsteiner Werkstatt seit mehr als 30 Jahren wunderschöne, sich auf vielseitige

Weise bewegende Objekte fertigt. „Ich freue mich auf die Resonanz

der Kinder“, sagt der 67-Jährige, auf den eine Museumsmitarbeiterin durch

Zufall im Internet gestoßen war.

Werkstattöffnung am 15. Dezember

Erst voriges Jahr wagte Christoph Eder mit seinem „Kinetischen Kunsthandwerk“

den Schritt an die breite Öffentlichkeit – seither wollen die begeisterten

Rückmeldungen und Anfragen nicht abreißen. Seinen nächsten Tag der

offenen Tür veranstaltet er am Sonntag, 15. Dezember 2019.

Weitere Infos unter www.schreinerei-eder.net/kunsthandwerk.

Info

Das Kindermuseum Nürnberg bietet auf drei Etagen vielfältige Mitmachausstellungen

für die ganze Familie. Diese orientieren sich stets an der Neugier

und den natürlichen Lernbedürfnissen der Kinder. Neben der Kugelbahn-

Installation wird ab dem Saisonstart am 3. Oktober auch eine ebenfalls vom

bayerischen Umweltministerium geförderte Sonderausstellung mit dem

Titel „Bauen mit Köpfchen“ neu zu sehen sein. Näheres zu den Angeboten,

Öffnungszeiten und Preisen unter www.kindermuseum-nuernberg.de.

Heike Eder

Hausgeräte

Verkauf + Einbau

Kundendienst

(alle Fabrikate)

Engelhardstr. 24

90596 Schwanstetten

Tel. (0 91 70) 70 44

Mobil (01 73) 5 91 85 47

zuverlässig und preiswert

OKTOBER 2019

47


§

§

STEUER & RECHT

Häufiges Streitthema kurz Jahresschluss:§

vor Jahresschluss:

Das Weihnachtsgeld

§

Wie jedes Jahr, freut sich eine

Mehrzahl der deutschen Arbeitnehmerschaft

auf das sog.

„Weihnachtsgeld“.

Ob es nun tatsächlich welches gibt,

so der Stuttgarter Fachanwalt für

Arbeitsrecht Michael Henn, Präsident

des VDAA — Verband deutscher

ArbeitsrechtsAnwälte e. V. mit Sitz in

Stuttgart, ist allerdings nicht in das

„einseitige Ermessen“ des Arbeitgebers

gestellt.

Vielmehr, so der Stuttgarter

Arbeitsrechtsexperte, seien hier

die bestehenden Tarifverträge,

etwaige Betriebsvereinbarungen,

die Bedingungen des einzelnen

Arbeitsvertrages oder auch vorherige

Zusagen des Arbeitgebers bei

der Beurteilung der Rechtslage zu

beachten. Selbst wenn sich aus

vorstehenden Regelungen kein

Anspruch ergäbe, so Henn, könne

ein Anspruch auf Zahlung des

Weihnachtsgeldes immer noch aus

einer sogen. „betrieblichen Übung“

bestehen oder sich aus „arbeitsrechtlichen

Gleichbehandlungsgrundsätzen“

ergeben. Soweit der

Anspruch auf das Weihnachtsgeld im

Arbeitsvertrag geregelt sei, habe der

Arbeitgeber grundsätzlich nicht die

Möglichkeit, dies einseitig zu ändern.

Er könne allenfalls versuchen, mit

dem Arbeitnehmer eine einvernehmliche

Regelung über eine Änderung

zu treffen.

Soweit eine einvernehmliche

Änderung nicht möglich sei, könnte

der Arbeitgeber zwar versuchen,

die Änderung der vertraglichen

Regelung durch eine sogen. „Änderungskündigung“

herbeizuführen.

Die praktischen Schwierigkeiten

und die juristischen Hindernisse bei

einer solchen Änderungskündigung

seien jedoch so hoch, dass dieser

Weg in der Praxis wenig Aussicht

auf Erfolg habe. Ähnliches gelte

auch bei Bestehen von Betriebsvereinbarungen.

Auch diese müssten

zunächst durch den Arbeitgeber

gekündigt werden, wobei dieser

entsprechende „Auslauffristen“ zu

beachten habe.

Möglicherweise günstiger, so Fachanwalt

Henn, sehe die Rechtslage

für den Arbeitgeber allerdings aus,

wenn der Arbeitsvertrag oder die

Betriebsvereinbarung einen sogen.

„Freiwilligkeitsvorbehalt“ enthalte.

Derartige Freiwilligkeitsvorbehalte

seien juristisch bisher juristisch

zulässig gewesen und würden

dem Arbeitgeber jedes Jahr die

Entscheidung offen lassen, ob er ein

Weihnachtsgeld zahle. Ein derartiger

„Freiwilligkeitsvorbehalt“, darauf

weist Henn ausdrücklich hin, müsse

jedoch klar und deutlich formuliert

sein und dürfe später nicht

abgeändert worden sein. Auch sei

für den Arbeitgeber nicht möglich,

bestimmte Gruppen von Arbeitnehmern

unterschiedlich zu behandeln,

wenn hierfür kein sachlich gerechtfertigter

Grund bestehe. Allerdings

gäbe es jedoch inzwischen in der

Rechtsprechung Tendenzen, die

Wirksamkeit solcher „Freiwilligkeitsvorbehalt“

in Frage zu stellen, hier

entscheide oft die konkrete Formulierung.

Selbst wenn keine ausdrücklichen

Regelungen bestünden, fügt Henn

noch abschließend hinzu, könne

für den Arbeitnehmer gleichwohl

ein (Rechts-) Anspruch auf Zahlung

des Weihnachtsgeldes bestehen

und zwar dann, wenn er in den

letzten drei Jahren jeweils ein Weihnachtsgeld

erhalten habe und der

Arbeitgeber bei der Zahlung nicht

ausdrücklich darauf hingewiesen

habe, dass es sich um eine „freiwillige

Leistung“ ohne jeden Rechtsanspruch

handle.

Vor diesem Hintergrund, so rät

Henn, sollten Arbeitgeber sich vor

einer Streichung oder Kürzung des

Weihnachtsgeldes unbedingt zur

§

Vermeidung juristischer Auseinan-

dersetzungen über die Rechtslage

informieren, während Arbeitnehmern

nur angeraten werden

könne, etwaige Streichungen oder

Kürzungen des Weihnachtsgeldes

ebenfalls von einem Fachmann für

Arbeitsrecht überprüfen zu lassen.

Henn empfahl, dies zu beachten

und in Zweifelsfällen rechtlichen Rat

einzuholen, wobei er u. a. dazu auch

auf den VDAA Verband deutscher

ArbeitsrechtsAnwälte e. V. –

www.vdaa.de – verwies.

Michael Henn

Rechtsanwalt

48

OKTOBER 2019


„Seniorenfürsorge“ - ein neues Angebot für Seniorinnen und Senioren in Notlagen.

„FÜRSORGE“ BEDEUTET: Das Kümmern, das Sorgen

für einen anderen Menschen

KONTAKT:

In diesem Sinne soll auch das

neue Angebot des Seniorenamtes

und „für einander“ verstanden

werden.

Die „Seniorenfürsorge“ sorgt sich

um Seniorinnen und Senioren, die

im Landkreis leben und sich in einer

Krisen- oder Überforderungssituation

befinden. Besonders angesprochen

sind Menschen, die bisher noch

wenig oder überhaupt keine Unterstützung

angefragt haben. Die Hilfe

wird möglichst konkret und praktisch

geboten und findet dort statt, wo die

Seniorinnen und Senioren leben –

zuhause in den eigenen vier Wänden.

Karin Dellermann, die mit dieser

Aufgabe betraut ist, weiß, dass es

für viele Menschen nicht einfach

ist, Hilfe und Unterstützung anzufragen.

Man möchte niemandem

zur Last fallen oder fürchtet die

Unabhängigkeit zu verlieren. Aber

das zunehmende Alter oder persönliche

Schicksalsschläge führen dazu,

dass das bisherige Leben nicht mehr

wie gewohnt gemeistert werden

kann. Sei es z.B. der Ehemann, der

um seine Frau trauert und mit der

Haushaltsführung überfordert ist,

die alleinstehende Rentnerin, die

immer vergesslicher wird und in

ihrer Wohnung vereinsamt oder das

kinderlose Ehepaar, das im eigenen

Haus lebt und zunehmend den

Überblick über die finanziellen und

häuslichen Verpflichtungen verliert.

Bei einem Besuch zu Hause unterstützt

Karin Dellermann auch

mal ganz praktisch. Das kann z.B.

das gemeinsame Kochen oder

Aufräumen sein oder das Durchforsten

des Ablagestapels, in dem

sich noch unbezahlte Rechnungen

befinden.

Damit die Hilfe genau dort

ankommt, wo sie nötig ist,

wünschen wir uns Menschen, die

bei Seniorinnen und Senioren vor

Ort für dieses neue Angebot werben

und auch Mut machen, Hilfsangebote

anzunehmen, damit sie so

lange wie möglich ein selbstbestimmtes

Leben führen können.

DEIN WEG ZUM ZIEL

JETZT

JUBILÄUMS-

ANGEBOT

SICHERN!

bis zu 149.-€

sparen

Angebot gültig

bis 03. November 2019

UMFANGREICHES KURSANGEBOT | SAUNA | GERÄTETRAINING

EMS-PERSONALTRAINING | TOP AUSGEBILDETE TRAINER

INDOOR-CYCLING | YOGA | FUNKTIONELLER GERÄTEZIRKEL

DEIN WEG ZUM ZIEL

„für einander“

Landratsamt Roth | Karin Dellermann

Tel. 09171/81-1125

karin.dellermann@landratsamt-roth.de

18 Jahre

Im Wenden-Center

Richtwiese 4

90530 Wendelstein

Jump Fitness

TRAINIEREN BEI FREUNDEN

IN WOHLFÜHLATMOSPHÄRE

Tel. 09129/909998-0

info@jump-fitnessclub.de

www.jump-fitnessclub.de

OKTOBER 2019

49


Leiterin Ulla Recke in der Seniorenwohnanlage am „Alten Bahnhof“ verabschiedet

Besonderer „Stabwechsel“ nach 27 Jahren als Dankesfest

Wendelstein - Die Seniorenwohnanlage in Wendelstein am „Alten

Bahnhof“ war 1992 die erste private Pflegeinstitution in der Marktgemeinde

und bereits von Beginn an organisierte und gestaltete

Ulla Recke deren Entwicklung als Leiterin mit - bis jetzt. Im Rahmen

einer Feier gemeinsam mit den Bewohnern der Wohnanlage und

Ehrengästen wurde sie nach 27 Jahren in verantwortlicher Position in

den „Unruhestand“ verabschiedet und stellte bei der Feier ihre Nachfolger

als Betreiber und Leiter der Seniorenwohnanlage vor.

Rund um das „Lokschuppen-Café“ der Seniorenwohnanlage hatten viele

Weggefährten, Ehrengäste und vor allem die Mitarbeiterinnen und die

Bewohnerinnen und Bewohner der Institution Platz gefunden, als Ulla Recke

als scheidende Inhaberin und Leiterin die Feier offiziell eröffnete.

Sie freue sich über den „großen Bahnhof“ angesichts der vielen Anwesenden

- obgleich es die Feier zu ihrer Verabschiedung sei - betonte sie und

erinnerte kurz an die Entwicklung der Wohnanlage in all den Jahren. Zugleich

bekannte sie, dass „jetzt nach 27 Jahren auch ein guter Zeitpunkt ist, diese

gut aufgebaute und strukturierte Institution in neue Hände zu geben“.

Nach längerer Suche habe sie die Firma ANUBA Holding als Spezialunternehmen

für die Betreuung von Pflegeeinrichtungen gefunden und sei deshalb

glücklich, „ihre“ von Einweihung 1992 an betreute Wohnanlage in gut

geführte neue Hände übergeben zu können. Entscheidend für die Übergabe

an dieses Unternehmen und deren Geschäftsführer Joseph A. Devadas sei

gewesen, dass sich nach der Übernahme nichts an der bisherigen fachlichen

täglichen inneren Organisation und im Mitarbeiterteam vor Ort ändere

und mit Dagmar Meyer als neuer Betriebsleiterin eine Mitarbeiterin mit langjähriger

Erfahrung weiterhin Ansprechpartnerin bleibe.

„Stabwechsel“ in der Wendelsteiner Seniorenwohnanlage mit „großem

Bahnhof“: Nach 27 Jahren wechselt Ulla Recke (2.v. links), die Leiterin

dieser Einrichtung seit der Eröffnung 1992, in den „Unruhestand“. Bei der

Verabschiedungsfeier dankte ihr als einer der Ehrengäste auch 1.Bürgermeister

Werner Langhans (links). Die neue Betriebsleiterin der Einrichtung

ist jetzt Dagmar Meyer (2.v. rechts) und als neuer Inhaber betreut die

ANUBA Holding, vertreten durch ihren Geschäftsführer Joseph A. Devadas

(rechts), seit 1.9.2019 die Seniorenwohnanlage „Am alten Bahnhof“.

AN DIE ERÖFFNUNG 1992 ERINNERT

Für sie, so Ulla Recke, schließe sich zudem der Kreis von der Eröffnung 1992

- über die sie bis heute viele Einzelheiten wusste und erwähnte - zur jetzigen

Verabschiedung nach 27 Jahren in besonderer Weise: Schon 1992 gehörte ein

Auftritt des hiesigen Musikers Werner Heinzel zum Eröffnungsprogramm und

auch heute umrahme er wieder die Feier musikalisch. Seinen Dank an Ulla

Recke für 27 Jahre Gesamtleitung dieser Wohnanlage verband Bürgermeister

Werner Langhans im Grußwort mit der besonderen Bedeutung dieser Institution

als damals erste privat erbaute und geführte Seniorenwohnanlage in der

Marktgemeinde.

„Sie haben die Führung dieser Einrichtung wirklich immer mit ‚Herz und

Hand‘ gestaltet und organisiert“ würdigte er die scheidende Leiterin und

wünschte ihr auch deshalb für den jetzt beginnenden „Unruhestand“ viel

Zeit und Möglichkeit sich auch einmal den eigenen Interessen widmen zu

können wie etwa dem Golfspiel. Ein Dank galt ebenso dem Mitarbeiterteam

für deren Engagement und gemeinsam mit einem herzlichen Willkommen

und guten Wünschen an den neuen Betreiber und die neue Heilleiterin gab

er beiden mit auf den Weg „Sie bekommen eine wunderbare und engagierte

Mannschaft an ihre Seite für ihre neue Aufgaben!“

50

SENIORENWOHNANLAGE

Am Alten Bahnhof 13 und 17 in 90530 Wendelstein

OKTOBER 2019

• Behindertengerechte Wohnungen

• Bei Bedarf Pflege in der eigenen Wohnung

• Pflegepersonal ist Tag und Nacht im Haus

• Haustiere sind bei uns erlaubt

Nähere Informationen erhalten Sie bei:

VGAB Vermietungs GmbH

90530 Wendelstein, Ostring 7

Tel. 09129 / 90 80 14

www.vgab-wendelstein.de

„Wir haben Verantwortung für

ältere Mitmenschen und machen

das gerne“ Pfarrer Norbert Heinritz

verband mit seinem Grußwort

als biblischen Hintergrund die

Geschichte vom hilfreichen Samariter

und würdigte Ulla Recke und

ihre Mitarbeiterinnen „quasi als die

jederzeit helfenden ‚Samariter‘ für

die hier Wohnenden und zu Pflegenden“.

Allen in der Pflegearbeit

Tätigen dankte er zudem für deren

Einsatz bei den mit dieser Arbeit


Aktiv - Lebenswert im Alter

Fotos: jör, Seifert Medien

verbundenen nicht zu unterschätzenden Aufgaben. Dank und Anerkennung für

die geleistete Arbeit der letzten 27 Jahre prägten auch die Vorstellungsworte

von Joseph A. Devadas als neuem Inhaber der Einrichtung und Geschäftsführer

der ANUBA Holding.

In Indien geboren und seit 1974 in Deutschland, habe er sich vom Krankenpfleger

über die Spezialisierung als Altenpfleger sowie das Studium als Diplom-

Betriebswirt bis zur jetzigen Tätigkeit als Geschäftsführer hochgearbeitet

und kenne die gesetzlich-fachlichen Grundlagen der Pflegestrukturen auch

in Bayern gut durch weitere betreute Einrichtungen. Für ihn und sein Unternehmen

mit dem Schwerpunkt der Betreuung von Pflegeeinrichtungen gelte

der Grundsatz „Wir haben Verantwortung für unsere älteren Mitmenschen

und wir machen das sehr gerne“. Mit Dagmar Meyer wisse er zudem eine gut

eingearbeitete Leiterin vor Ort als Verantwortliche.

Bevor als Hauptperson der Feier Ulla Recke mit persönlichen Schlussworten

und viel Dank den offiziellen Teil der Feier beendete, übernahm Sonja von Kress

für alle Mitarbeiterinnen den Dank an ihre ehemalige Leiterin. An Beispielen

aus dem Arbeitsalltag zeigte sie die gute Zusammenarbeit der letzten 27 Jahre

nochmals auf und übergab gemeinsam mit der neuen Betriebsleiterin Dagmar

Meyer für das gesamte Team ein Abschiedsgeschenk. Mit einem Büffet und

der musikalischen Umrahmung der weiteren Feier durch das „Duo Nostalgie“

mit Heinz Scheuerlein und Hans Sperber fand die Verabschiedung ihren gemütlichen

Ausklang.

(jör)

„Betreutes Wohnen“

IM SENIORENZENTRUM WENDELSTEIN

Wolfgang-Dinkler-Straße 3

Nähere Informationen erhalten Sie unter

Tel. 09129 / 401-130

oder Mail an stefan.zeltner@wibs.info

OKTOBER 2019

51


Zwischen Hygge und Hightech

So lassen sich die Wohntrends verbinden

Zwei Wohntrends, die auf den ersten Blick nicht wirklich

zusammenpassen: Hier der dänische Inbegriff für

Gemütlichkeit „hygge“ – dort die Hightech-Funktionen,

die im smarten Zuhause den Austausch zwischen

Geräten und Bewohnern ermöglichen. Kathrin Milich

von der Bausparkasse Schwäbisch Hall hat Experten

gefragt:

KANN HIGHTECH AUCH HYGGE SEIN?

Julian von Wilmsdorff erfindet, was das Leben in den eigenen

vier Wänden bequemer macht und Konflikte vermeidet: Eine

Klingel, die auch als Vibration auf die smarte Armbanduhr

ausgespielt wird und per Kamera den Gast zeigt. Einen Wecker,

der sich automatisch deaktiviert, wenn das Smartphone seiner

Freundin auf dem Nachttisch ihre Anwesenheit signalisiert.

Früherer Familienstreit ums Energiesparen hat sich erledigt,

seit Bewegungsmelder das Licht zuhause an- und ausschalten.

Aber vor allem will sich der Mitarbeiter des Fraunhofer-Instituts

für Graphische Datenverarbeitung (IGD) überflüssige Schritte

ersparen, etwa zu Lichtschalter oder Fernbedienung.

Wie praktisch, dass er beruflich intelligente Möbel und Smart

Home-Technologien entwickelt. „Für mich gehören hygge und

Hightech untrennbar zusammen“, erzählt von Wilmsdorff.

Smarte Technologien gibt es mittlerweile für beinahe jeden

Einsatzzweck: Sie können Licht und

Heizung steuern oder auch signalisieren,

ob Fenster noch geöffnet

oder Herd und Lampen ausgestellt

sind. Geräte sind vernetzt, geben

Signale und reagieren auf die

Bewohner. Sie erhöhen den

Wohnkomfort – was das für den

Einzelnen bedeutet, kann ganz

unterschiedlich sein.

52

Elektromobile • Treppenlift • Aufstehhilfe Sessel •

Rollatoren • uvm. •

• Reparaturservice

Heiko Dambietz

Tel. 0911-979 092 56

OKTOBER 2019

Messe-Aktions-Wochen bis

vom 7.10. bis 26.10.2019

25%

Öffnungszeiten:

Mo u Di: 10-13 & 15-18 Uhr Mi:nur Aussendienst

Do u Fr: 10-13 & 15-18 Uhr Sa: 10-13 Uhr


Aktiv - Lebenswert im Alter

Nicht nur Komfort, auch Sicherheit

Smart Home-Technologien sorgen nicht nur für Komfort. Das Fraunhofer IGD

möchte zudem Menschen mit eingeschränkter Mobilität das selbstständige

Leben erleichtern. Momentan werden in Zusammenarbeit mit einer Einrichtung

für Betreutes Wohnen die Anwendungsmöglichkeiten des sogenannten

CapFloors erprobt. Ein Sensorsystem unter dem Fußboden erkennt, ob

jemand auf ihm steht, geht oder aber stürzt. Stürze lösen Benachrichtigungen

aus. Außerdem entwickelt das Institut mit Partnern aus der Wirtschaft Sofas

und Betten, die auf das Verhalten ihrer Benutzer reagieren. Die Möbel können

etwa das Licht ausschalten oder dimmen, wenn sich jemand hinlegt. „Alle

Funktionen sind so angelegt, dass der Mensch die Regie behält“, erklärt

Schwäbisch Hall-Expertin Kathrin Milich. „Der Nutzer entscheidet, was er will

und was nicht.“

Smartes Update ohne großen Umbau

Das ist auch für Thomas Jäger, Vorstand der Smart Home Initiative

Deutschland und Geschäftsführer eines Großhändlers für elektrotechnische

Lösungen, das Entscheidende: „Beim Smart Home geht es nicht um

technische Spielereien, sondern um sinnvolle Lösungen.“ Die können auch

nach und nach in die Wohnung eingebaut werden. „Schließlich können

Bewohner nicht vom Bauplan auf ihre Alltagsgewohnheiten und -bedürfnisse

schließen.“ Beruflich verfolgt er seit Jahren das Ziel des „renovierungsfreien

Nachrüstens“. Inzwischen gibt es etliche smarte Systeme, die sich mit wenig

Aufwand in jede Bestandsimmobilie integrieren lassen. „Intelligente Technologien

können den Energieverbrauch senken und Komfort, Geborgenheit und

Sicherheit erhöhen, ganz auf die eigenen Bedürfnisse ausgerichtet“, ergänzt

die Expertin von Schwäbisch Hall. „So lassen sich Häuser und Wohnungen,

neu wie denkmalgeschützt, smart machen – und das Leben in ihnen hygge.“

Schwäbisch Hall

Hauswirtschaft

WICHTIGE INFORMATION

Wir möchten Sie darauf hinweisen,

dass die Krankenkassen nach §45 b monatlich 125,00 Euro

unter anderem für hauswirtschaftliche Tätigkeiten zur Verfügung stellen.

Hiervon profitieren alle Patienten die einen Pflegegrad haben.

Diese können über einen Pflegedienst abgerechnet werden.

Auf Grund der sehr großen Nachfrage können wir ab Herbst diese

Leistung zur Verfügung stellen.

Hierbei fallen für Sie keinerlei Kosten an, da wir direkt mit der

Krankenkasse abrechnen.

Gerne bieten wir auch mehr Leistungen an,

die dann über den Pflegegrad nach SGB XI oder Privat abgerechnet

werden können.

PR-ANZEIGE

Sollten Sie Interesse haben, bitte unter der Nummer 09129-9089840

im Büro bei Schwester Inge anmelden.

Wir würden Sie auf unserer Liste vormerken

und uns dann bei Ihnen melden.

Hauswirtschaft

Wir möchten Sie darauf hinweisen,

dass die Krankenkassen nach §45 b monatlich 125,00 Euro

unter anderem für hauswirtschaftliche Tätigkeiten zur Verfügung stellen.

Hiervon profitieren alle Patienten die einen Pflegegrad haben.

Diese können über einen Pflegedienst abgerechnet werden.

Auf Grund der sehr großen Nachfrage können wir ab Herbst diese

Leistung zur Verfügung stellen.

Hierbei fallen für Sie keinerlei Kosten an, da wir direkt mit der

Krankenkasse abrechnen.

Gerne bieten wir auch mehr Leistungen an,

die dann über den Pflegegrad nach SGB XI oder Privat abgerechnet

werden können.

Sollten Sie Interesse haben, bitte unter der Nummer 09129-9089840

im Büro bei Schwester Inge anmelden.

Wir würden Sie auf unserer Liste vormerken

und uns dann bei Ihnen melden.

WICHTIGE INFORMATION

PR-ANZEIGE

OKTOBER 2019

53


DAS MAGAZIN – MIETEN.KAUFEN.BAUEN

Auch im Herbst :

Bepflanzte Vorgärten laden zum Staunen ein!

Der Herbst bietet jedes Jahr ein

beeindruckendes Schauspiel.

Während sich die Gartensaison

langsam zum Ende neigt, gibt die

Natur noch einmal alles. Gerade

im eigenen Garten kann man diese

Zeit wunderbar genießen. Auf der

Terrasse, gemütlich in eine Decke

gekuschelt und mit einem warmen

Tee in der Hand, oder zusammen mit

Freunden rund um eine Feuerschale.

Selbst bei einem Fensterblick auf

den abwechslungsreich gestalteten

Vorgarten lädt der Herbst zum

Staunen ein. Mehr noch, da man

jeden Tag mindestens zweimal

durch den Vorgarten geht, sieht

man diesen Gartenteil im Herbst

und Winter sogar mit besonderem

Interesse. Farbenprächtig schmücken

sich dort die Bäume und Sträucher

mit gelben, orangefarbenen und

roten Blättern. Daneben wiegen sich

Gräser sanft im Wind und Hagebutten

sorgen für rote Farbtupfer. Immergrüne

zeigen sich unbeeindruckt von

der Kälte und markieren eindrucksvoll

die Grundstücksgrenze. Runde, rote

Äpfel leuchten an den Bäumen und

von Raureif überzogene Stauden

ziehen schon früh am Morgen die

Aufmerksamkeit auf sich.

Eindrucksvolle

Veränderungen

Der Herbst ist aber nicht nur schön

anzusehen, er spricht auch die

Kreativität von Gartenbesitzern

an. Denn jetzt ist die beste Zeit,

den Garten für das nächste Jahr

vorzubereiten oder ihm sogar ein

anderes Gesicht zu verleihen: Zum

Beispiel, indem man neue Gehölze

pflanzt oder Blumenzwiebeln von

Tulpen, Narzissen oder Allium in

den Boden setzt. So steigert man

schon beim Tun die Vorfreude auf

das neue Jahr und erhält einen

Vorgarten, der sowohl vom Frühling

bis in den Winter, als auch

von Jahr zu Jahr immer wieder

aufs Neue überrascht. Und das

Beste: Diese kleinen, gepflanzten

Veränderungen fallen nicht nur

uns positiv auf, sondern auch

unseren Bekannten und Freunden,

Nachbarn, Spaziergängern, Postund

Paketboten und überhaupt

jeden, der unser Haus wahrnimmt.

„Der Vorgarten ist ein öffentlich

einsehbarer Raum, daher honorieren

auch ganz verschiedene

Menschen die Blütenpracht durch

das Jahr sowie die kleinen, überraschenden

Neupflanzungen. Oft

ergibt sich daraus sogar ein kurzes,

freundliches Gespräch“, merkt

Lutze von Wurmb vom Bundesverband

Garten-, Landschafts- und

Sportplatzbau e.V. (BGL) an.

„Deswegen ist es schade, dass sich

so viele Gartenbesitzer für versiegelte

anstatt für eindrucksvoll

bepflanzte Vorgärten entscheiden.

Kies und Stein überraschen nie mit

etwas Neuem, sie bleiben zu allen

Jahreszeiten gleich. Abwechslung

gibt es dort nicht – außer, dass das

Herbstlaub der Bäume zwischen

die Steine und den Kies fällt und

mühsam entfernt werden muss.“

Kies ist nicht

pflegeleicht

Viele Hausbesitzer entscheiden

sich für Kies- und Schottergärten,

da sie diese für pflegeleicht halten.

Das geht aus einer repräsentativen

Marktforschung der GfK

hervor. Dabei ist diese Annahme

ein Trugschluss. Gerade im Herbst

verlangen die grauen Vorgärten

viel Aufmerksamkeit. „Ließe man

PR-ANZEIGE

DER GOLDENE HERBST – DIE BESTE PFLANZZEIT!

WARUM IST DER HERBST DIE BESTE PFLANZZEIT

Der Boden ist noch warm, die Pflanzen bilden noch feine Wurzeln und wachsen im Frühjahr zügig weiter. Außerdem reduziert sich der Gießaufwand erheblich.

Das Unkrautproblem entfällt komplett, ganz im Gegenteil zum Frühjahr, in dem die Pflanze gegen das aufkommende Unkraut konkurrieren muss.

Insbesondere, da die Temperaturen nach dem Winter schnell ansteigen und häufig im Mai bereits sommerliche Temperaturen vorherrschen.

Die Herbstpflanzung kann bei jedem Wetter – außer bei starkem Bodenfrost

– vorgenommen werden, solange Sie mit dem Spaten in den Boden kommen.

Die besten Pflanzmonate sind Oktober und November. Nahezu alle winterharten

Gartenpflanzen und Stauden können im Herbst gepflanzt werden –

es gibt nur wenige Ausnahmen.

Lassen Sie sich nicht von

vermeintlich schlechtem

Wetter abhalten, denn

Gartenarbeit macht zu

allen Jahreszeiten Spaß.

Nach getaner Arbeit

freut man sich dann auf

die warme Wohnung

und einen gemütlichen

Abend.

© iMarzi – stock.adobe.com

Klaus Mathwig

54

OKTOBER 2019


DAS MAGAZIN – MIETEN.KAUFEN.BAUEN

Da man jeden Tag mindestens zweimal

durch den Vorgarten geht, sieht man diesen

Gartenteil auch im © Winter alfex

– stock.adobe.com mit besonderem

Interesse. (Foto BGL)

die vertrockneten Blätter der Gehölze einfach zwischen dem Splitt und den

Steinen liegen, würden sie verrotten und eine Humusschicht bilden, auf

der sich Samen niederlassen“, erklärt von Wurmb vom BGL. „Nach einiger

Zeit hat man schließlich eine Kiesfläche, in der es an allen Ecken und Enden

sprießt. Dieses Unkraut muss dann sehr mühsam und arbeitsintensiv entfernt

werden.“ Ganz anders bei einem bepflanzten Vorgarten: Die auf den Boden

gefallenen Blätter sind vielmehr ein Wertstoff und reichern den Gartenboden

mit Nährstoffen und Humus an. Für niedrig wachsende Gehölze und Stauden

wirkt das Laub außerdem wie ein Frostschutz.

Man kann die Blätter aber auch zu einem kleinen Haufen zusammentragen

und in einer ungestörten Ecke im Garten hinter dem Haus als Rückzugsgort

für Tiere und Insekten aufschichten. „In einem bepflanzten Vorgarten kann

der Herbst sogar eine Jahreszeit mit besonderem Reiz sein“, fasst von Wurmb

zusammen.

Quelle: BGL

C

M

Y

CM

Überlassen Sie Ihren

nicht dem

Wir ENT-sorgen:

Holz

Bau-Mischabfälle

Bauschutt

Abfall

Zufall!

Auch

Container-

Container-

Service Service

MY

CY

CMY

K

Wir BE-sorgen:

Humus

Sand Splitt

Kies

Schotter

Nachtrab

Abfallwirtschaft

Hirschenholzstraße

Entsorgungszentrum

Schwabach/Neuses

(0 91 22) 7 17 87

Öffnungszeiten:

Mo. - Do.: 07:00 - 17:00 Uhr

Fr.: 07:00 - 15:00 Uhr

Sa.: 09:00 - 12:00 Uhr

OKTOBER 2019

55


DAS MAGAZIN – MIETEN.KAUFEN.BAUEN

Dachausbau

Mit einem Dachausbau schaffen Hauseigentümer neuen Wohnraum

und erhöhen den Wert Ihrer Immobilie deutlich. Vorab gilt es jedoch,

einige Punkte zu klären: Was muss man bei der Dämmung beachten?

Wie teile ich den neu gewonnenen Raum sinnvoll auf? Welche Fenster

sind die besten? Hier die Antworten auf alle Fragen.

Gute Planung erleichtert die Arbeiten

Eine gute Vorbereitung ist beim Dachausbau das A und O. Sie erspart Verzögerungen

bei den Arbeiten und damit verbundene Mehrkosten. Als erstes müssen

allerdings zwei Dinge geprüft werden, wenn Sie Ihren Dachboden ausbauen

wollen: Sind die bestehenden Elemente tragfähig genug für ein voll ausgebautes

Dachgeschoss? Sind die statischen Voraussetzungen gegeben?

Und: Brauchen Sie für den Ausbau eine Baugenehmigung? Das hängt von

der jeweiligen Landesbauordnung in Ihrem Bundesland ab. Auskunft darüber

erteilt das Bauordnungsamt Ihrer Gemeinde.

Beides sollten Sie unbedingt von einem Fachmann klären lassen. Gerade

in älteren Häusern ist es zudem ratsam, die Bausubstanz auf Schäden wie

Hausschwamm, Schädlingsbefall und Feuchtigkeit zu prüfen. Auch können

Belange des Denkmalschutzes betroffen sein. Nicht vergessen sollte man

auch einen Blick auf die vorhandenen Strom-, Wasser- und Heizungsanschlüsse.

Planen Sie mit dem Dachausbau auch ein Badezimmer, müssen

eventuell zusätzliche Leitungen gelegt werden.

Eine wichtige Rolle spielt auch die Dachneigung. Als optimal wird von

Experten meist ein Neigungswinkel zwischen 35 und 55 Grad empfohlen.

Bedenken Sie, dass je nach Neigung die künftige Wohnfläche größer oder

kleiner ausfallen wird. Der Grund: Raumhöhen von unter einem Meter gelten

nicht als Wohnfläche. Gut zwei Drittel des bewohnten Raumes sollten nicht

unter 2,30 Meter hoch sein, noch besser sind 2,50 Meter. Natürlich kann man

den kompletten Dachstuhl auch anheben lassen, was allerdings die Kosten

ziemlich in die Höhe treibt.

Raumaufteilung leicht gemacht

Wenn Ihr Dachboden groß genug ist, können Sie dort nicht nur einen

einzigen großen Zusatzraum schaffen, sondern im Trockenbauverfahren

Zwischenwände ziehen und so eine komplette Wohnung einrichten. Bei den

Wänden haben leichte Konstruktionen den Vorteil, dass sie fast überall im

Raum gezogen werden können und damit einen optimalen individuellen

Gestaltungsspielraum ermöglichen. Hier bieten sich etwa Gipsfaserplatten

an oder Sie verwenden Gipskarton,

der von Aluminiumgerüsten gehalten

wird. Bereiche mit einer niedrigen

Raumhöhe lassen sich immer noch

als Stauraum oder für niedrige

Schränke, Regale und Sideboards

nutzen.

Soll bei der Raumaufteilung mit

massiven Wänden gearbeitet

werden, ist die Gestaltungsfreiheit

etwas eingeschränkt. Wegen ihres

Gewichts dürfen sie nur exakt über

den tragenden Wänden des unteren

Hausteils gezogen werden. Dafür

bieten Mauern aus Beton, Ziegelkonstruktionen

oder Kalksandstein deutlich

mehr Schallschutz als Zwischenwände

in Leicht- oder Trockenbauweise.

Das kann von Vorteil

sein, wenn man beispielsweise das

Arbeitszimmer oder Wohnzimmer

vom Schlafbereich trennen will.

ZAUBERHAFTE

FENSTER & TÜREN

Für Sanierung

und Neubau

QUALITÄT

Beratung, Herstellung,

Montage und Kundendienst

aus einer Hand.

56

OKTOBER 2019


DAS MAGAZIN – MIETEN.KAUFEN.BAUEN

Mit einer effektiven Dämmung Energie sparen

So schön ein komfortabel ausgebautes Dachgeschoss auch ist – richtig

genießen können Sie das Wohnen unterm Dach nur, wenn Sie Ihren Dachboden

richtig dämmen. Im Sommer muss ein ausreichender Schutz vor

der Sonne gegeben sein, die oft stundenlang mit voller Kraft auf das Dach

scheint. Im Winter geht es darum, die im Haus nach oben aufsteigende

Wärme nicht entweichen zu lassen. Auch gegen eindringende Feuchtigkeit

muss das Dach geschützt sein.

Generell ist Wärmedämmung kein Luxus, sondern durch die deutsche Energieeinsparverordnung

(EnEV) vorgeschrieben. Sie beinhaltet jedoch nur

Mindestanforderungen. Laut Verbraucherzentrale sollte man sich mit den

EnEV-Standards nicht begnügen, sondern den Dachboden so dämmen, dass

möglichst hohe Effizienzstandards erfüllt sind: „Sonst läuft man Gefahr, dass

die Maßnahmen kurz nach Fertigstellung bautechnisch schon wieder überholt

sind“, geben die Verbraucherschützer zu Bedenken.

Öko-Dämmstoffe für höchste Anforderungen

Grundsätzlich kann man bei der Dämmung des Daches zwischen der sogenannten

Aufsparrendämmung und einer Zwischen- oder Untersparrendämmung

unterscheiden. Die beste Dämmleistung erreicht man per Aufsparrendämmung,

auch Außendämmung genannt. Dabei wird die Dämmschicht

zwischen Sparren und Dachziegeln angelegt. Diese Art, den Dachboden zu

dämmen, ist allerdings auch die teuerste. Unter anderem, weil dabei ein

Baugerüst benötigt wird. Angesichts des Aufwandes ist sie nur sinnvoll, wenn

das Dach ohnehin neu eingedeckt werden muss.

Während man hier laut VPB-Präsident Penningh mit Ausgaben ab circa

120 Euro pro Quadratmeter (ohne Dachdeckung) rechnen muss, ist die von

innen ausgeführte Zwischensparrendämmung mit 60 bis 80 Euro je Quadratmeter

deutlich günstiger, wenn auch nicht ganz so effektiv. Viele Heimwerker

trauen sich diese Arbeit, bei der Bahnen aus Dämmmaterial zwischen den

Sparren angebracht werden, auch selbst zu. Man muss allerdings penibel

darauf achten, dass keinerlei undichte Stellen mit Wärmebrücken entstehen,

die die Dämmwirkung später dauerhaft einschränken.

Bei den Materialien setzen sich als Alternative zu den klassischen Dämmstoffen

aus Styropor oder Polyurethan-Hartschaum immer stärker ökologische

Stoffe aus nachhaltiger Produktion durch. Schafswolle, Kork, Flachs, Hanf und

Holzfaserdämmplatten haben sich laut Expertenmeinung als wirkungsvolle

Dämmstoffe erwiesen. Allerdings sind sie etwas teurer als die klassischen

Materialien.

Lärmschutz – den Mitbewohnern zuliebe

Wenn Sie Ihren Dachboden ausbauen, sollten Sie neben der Wärmedämmung

auch einen ausreichenden Schallschutz einplanen. Neben den Zwischenwänden

geht es dabei vor allem um den Boden. Fachleute empfehlen hier –

soweit statisch möglich – einen Betonestrich oder eine sogenannte

Schüttdämmung zu verwenden, zum Beispiel mit Granulat.

Während die Schalldämmung des Bodens Mitbewohner in den unteren

Geschossen vor Lärm schützt, kommt es bei den Fenstern darauf an,

möglichst wenig Geräusche von außen eindringen zu lassen. Zu diesem

Zweck gibt es spezielle Schallschutzfenster. Die Auswahl der richtigen Fenster

gehört beim Dachausbau ohnehin zu den wichtigsten Themen, Fenster geben

dem neuen Wohnbereich unterm Dach erst seine „Seele“.

45

Montag bis Freitag 08. 00 - 18. 00 Uhr

Samstag (1.09.-31.03.) 10. 00 - 14. 00 Uhr

OKTOBER 2019

57


DAS MAGAZIN – MIETEN.KAUFEN.BAUEN

Mit einer geschickten Platzierung und großflächigen Scheiben können Sie

Ihr Dachgeschoss in eine lichtdurchflutete Oase verwandeln. Dazu bieten

sich unterschiedliche Fensterarten an. Eine spektakuläre Wirkung erzielt man

durch großformatige Schiebefenster, die als Panoramafenster einen nahezu

ungehinderten Blick nach draußen ermöglichen – zum Beispiel in den nächtlichen

Sternenhimmel. Schiebefenster haben außerdem den Vorteil, dass sie

beim Öffnen nicht in den Raum hineinragen und Platz wegnehmen. Dafür

erfordert der notwendige Sonnenschutz aufgrund der großen Glasflächen

einen etwas höheren Aufwand.

Viel Licht und Luft dank der richtigen Fenster

Am verbreitetsten – und preiswerter – sind jedoch die klassischen Schwingfenster.

Sie können bei Ihrem Dachausbau vertikal als kleine Gaubenfenster

oder liegend als Dachflächenfenster eingebaut werden. Meist sind sie mit

einer Kippfunktion ausgestattet, die sich in der Mitte oder am oberen Rand

des Fensters befindet. Es gibt auch Modelle mit kombinierter Schiebe-Klapp-

Funktion. Achtung beim Kauf: Viele Fenster, die liegend in die Dachfläche

integriert werden, setzen eine bestimmte Mindestdachneigung voraus, damit

Regenwasser richtig abfließen kann. Lassen Sie sich also umfassend beraten.

Eine weitere Möglichkeit, für Licht und Luft unterm Dach zu sorgen, ist der

Einbau von Gauben. Sie haben den zusätzlichen Vorteil, dass sie die nutzbare

Wohnfläche vergrößern.

Zu den gängigsten Varianten zählen folgende Gauben:

• Spitzgauben, die auch Fledermausgauben oder – wegen ihrer dreieckigen

Frontseite – Dreiecksgauben genannt werden. Regen und Schnee können

sich darauf nicht sammeln.

• Flachgauben werden gern bei Häusern mit geringerer Dachneigung

gewählt. Hier ist eine besonders gute Abdichtung notwendig, damit

stehendes Wasser nicht von dem flachen Gaubendach ins Innere eindringt.

• Schleppgauben mit einer eigenen Gaubendachneigung gelten bei vielen

Hausbesitzern als die eleganteste Gaubenart.

Auf Verglasung und Rahmen kommt es an

Für welche Gaube Sie sich auch entscheiden – Ihr Hauptaugenmerk sollten Sie

auf das Material der Fensterrahmen und die Art der Verglasung richten. Holzrahmen

haben die besten Dämmeigenschaften, sind aber pflegeaufwendiger

als Kunststoffrahmen. Für die Außenabdeckung wird in der Regel Aluminium,

gelegentlich auch Kupfer oder eine Titan-Zink-Legierung verwendet. Entscheidend

für eine wirksame Dämmung ist auch die Verglasung. Der sogenannte

Uw-Wert gibt die Wärmedurchlässigkeit des gesamten Fensters an, also von

Glas und Rahmen. Je niedriger der Wert ist, desto effektiver ist die Dämmung.

Fenster mit moderner Dreifachverglasung kommen auf einen Wert von 0,2,

während es bei alten Einfachverglasungen Werte von bis zu 6 sind. Die Energieeinsparverordnung

schreibt hier Mindeststandards vor.

Moderne, hocheffektive Wärmeschutzfenster machen es allerdings erforderlich,

dass man die Räume noch sorgfältiger als sonst lüftet. Sonst droht die

Bildung von Schimmel. Das Thema Dämmung ist insgesamt recht komplex.

So müssen die Dämmeigenschaften der Fenster und der übrigen Dachfläche

aufeinander abgestimmt sein, um eine optimale Wirkung zu erreichen. Auf

die Beratung durch einen Experten sollte man hier keinesfalls verzichten.

Passender Sonnenschutz ist wichtig

Damit die Räume unterm Dach sich im Sommer nicht in eine Sauna verwandeln,

kommen Sie um einen guten Sonnenschutz an den Fenstern nicht

herum. Lichtdichte Rollos und Jalousien lassen auch in der Mittagszeit keine

Sonnenstrahlung herein, verdunkeln dann aber auch den Raum. Sie werden

heute oft nicht mehr per Handkurbel, sondern über einen Elektromotor

gesteuert. Zeitschaltuhren und „intelligente“ Jalousien, die auf den jeweiligen

Sonnenstand reagieren, erhöhen zusätzlich den Wohnkomfort. Smart-

Home-Systeme ermöglichen ebenfalls die automatische Steuerung.

Halbtransparente Plissees schützen nicht ganz so wirkungsvoll wie Rollos,

verdunkeln den Innenbereich aber auch nicht komplett. Auch Sonnenschutzgläser,

die ganz ohne zusätzliche Vorrichtungen vor Überhitzung schützen,

sind sinnvoll. Sie reflektieren die auftreffenden Sonnenstrahlen nach außen.

Spezielle Markisen für Dachfenster schaffen eine gute Verschattung.

58

OKTOBER 2019


DAS MAGAZIN – MIETEN.KAUFEN.BAUEN

Zum Schluss noch zu den Kosten für einen Dachausbau: Fachleute gehen

in der Regel von Ausgaben zwischen 250 und 500 Euro pro Quadratmeter

aus. Sie können bei Ihrem Dachausbau aber unter Umständen auf staatliche

Fördermittel zurückgreifen, etwa wenn mit dem Ausbau Maßnahmen

zur Steigerung der Energieeffizienz einhergehen.

Die KfW-Bank unterstützt dies zum Beispiel mit günstigen Krediten und/

oder Tilgungszuschüssen. Nähere Informationen finden Sie unter

www.kfw.de.

Quelle: Schwäbisch Hall

Feuchte Mauern?

Abfallender Verputz?

Schimmel? Salpeter?

Trockene Wände mit dem bjk-Dicht-System

ohne Aufgraben. Auch für Häuser ohne Keller.

Beratung vor Ort? Einfach anrufen bei:

bautenschutz katz GmbH 0 91 22 / 79 88-0

Ringstraße 51 · 91126 Rednitzhembach

www.bautenschutz-katz.de

© Tomasz Zajda– stock.adobe.com

Mit Rat und Tat – RUND UMS BAD

© FRIESSL.DE

• Neu- & Umbau

• äußerste Sauberkeit

• barrierefrei bis Wellness

• 3D-Planung

• verbindlicher Terminplan

• Koordinierung aus einer Hand

• kostentransparent

• Renovierung NEU

kompletter Sanitär

und Heizungsanlagen

• Fliesen und

NEU

Natursteinarbeiten

• Elektro, Trockenbau, NEU

Fenster und Türen

• Dachausbau und Dach NEU

komplett

Bäderausstellung und unverbindliche Beratung: Firma G. Hoffmann ∙ Edisonstraße 77 ∙ 90431 Nürnberg

Terminierung des Ausstellungsbesuchs über Fa. Mengele

OKTOBER 2019

59


KIRCHEN

Evangelische – Freikirchliche

Gemeinde Wendelstein

Zum Handwerkerhof 7, 90530 Wendelstein

Tel.: 09129 / 28 77 37, www.efg-wendelstein.de

Gottesdienste:

• 13.10.

Abendmahlgottesdienst, Die

Passion Jesu nach dem Matthäusevangelium

• 20.10.

Predigtgottesdienst, Thema zu

„Fragen, die das Leben stellt“, I.

Martella

• 27.10.

Predigtgottesdienst, Jesus, bist du

es wirklich?, C. Gaier

Entdeckerbibelstudium

• 15.10. 19.30 Uhr – 21.00 Uhr:

Das leere Grab

• 21.10. 19.30 Uhr – 21.00 Uhr:

Die Auferstehung

Evang.-Luth. Kirchengemeinde

L E E R S T E T T E N

Kath. Pfarramt Maria Königin

Seckendorfstr. 8, 90455 Nürnberg • Telefon 09129/7021,

Fax 09129/26892

Email-Adresse: kornburg.nbg@bistum-eichstaett.de •

Pfarrbüro Öffnungszeiten: Di. und Do. von 14 – 16 Uhr

Mögliche Änderungen der Gottesdienstzeiten und -orte entnehmen Sie

bitte der aktuellen Gottesdienstordnung bzw. dem Aushang!

Gottesdienste

• Freitag, 01.11.19

9.30 Uhr: Pfarrgottesdienst

10.30 Uhr: Gräbersegnung in

Kornburg

13.30 Uhr: Gräbersegnung in

Kleinschwarzenlohe

Verschiedenes:

• Samstag, 12.10.19

Ganztägige Weinwanderung

der KAB mit der Bahn und dem

Boxbeutelexpress. Von Buttenheim

Wanderung durch die Weinberge

bis nach Weigenheim und dort

Einkehr in einer Weinbergshütte.

• Sonntag, 13.10.19

09.30 Uhr: Firmung in Corpus

Christi durch Diözesanjugendpfarrer

Domvikar Clemens Mennicken

• Sonntag, 13.10.19

10.30 Uhr: Kirchencafe (nach dem

Gottesdienst)

• Sonntag, 13.10.19

14.00 Uhr: Flohmarkt für

gebrauchte Kindersachen

• Dienstag, 15.10.19

13.00 Uhr: Halbtagesfahrt der

Senioren nach Neustadt/Aisch

• Samstag, 19.10.19

19.30 Uhr: Herbstkonzert der

Musikkapelle in der Rangauhalle

• Samstag, 26.10.19

18.30 Uhr: Vorabendmesse

gemeinsam mit den Mitgliedern

unseres Pfarrverbandes „Am

Ludwigskanal“- anschließend Info-

Veranstaltung zum neuen pastoralen

Konzept.

S e n i o r e n k r e i s

Kriminalprävention im Alltag

Die Kriminalpolizei ist zu Besuch

und berät uns an Hand

von Fallbeispielen

DONNERSTAG, 10.10.2019

14:00 Uhr

Gemeindehaus Leerstetten, Hauptstr. 4

Falls ein Fahrdienst benötigt wird, bitte bei Oskar Reichert, Tel. 7278 melden.

Bernd

Bayer

† 21.09.2019

Herzlichen Dank

sagen wir Allen die meinen lieben Mann, Vater und

Opa im Leben Achtung und Freundschaft schenkten

und sich in stiller Trauer mit uns verbunden fühlten.

Für die Anteilnahme durch geschriebene und

gesprochene Worte und Geldspenden.

Besonderen Dank unseren Verwandten, Freunden

und Nachbarn.

Besonderen Dank an Pfarrerin Alexandra Büttner für

die netten Worte und dem Bestattungsunternehmen

Peine für die gestaltete Trauerfeier und Begleitung.

Helga Bayer mit Familie

ERZIEHUNG

BILDUNG

BETREUUNG

Berufliche Schulen

Haus St. Marien

Badstraße 88,

92318 Neumarkt

Telefon: 09181 / 473-0

info@stmarien.com

www.st-marien-neumarkt.de

Anmeldung

jederzeit

möglich !

Wir bieten:

Wir bieten:

BFS für Kinderpflege

BFS für Altenpflege

BFS für Kinderpflege

Wohnen während

der Ausbildung

60

OKTOBER 2019


KIRCHEN

Evang.-Luth. Kirchengemeinde Schwand

Pfarramt: Nürnberger Str. 8, Tel. 09170/1358 – Fax 09170/2583

Pfarrer Hermann Thoma Sekretärin: Renate Pfann

www.schwand-evangelisch.de, e-mail: pfarramt.schwand@elkb.de

Bürostunden: Di. bis Fr. von 08:30 – 11:30 Uhr, montags geschlossen

Gottesdienste

• Sonntag, 13. Oktober

09:30 Uhr: Gottesdienst, Lektorin

Astrid Scharpff

• Mittwoch, 16. Oktober

16:30 Uhr: Gottesdienst im

Sägerhofsaal

• Sonntag, 20. Oktober

09:30 Uhr: Gottesdienst,

Lektor Fritz Bauer

• Sonntag, 27. Oktober

09:00 Uhr: Gottesdienst, Pfr. Thoma

19:00 Uhr: Ökumenischer Gottesdienst

„Nacht der Lichter“

• Sonntag, 03. November

09:00 Uhr: Gottesdienst mit Hl.

Abendmahl, Dr. Kühlewind

Konfirmanden

• Konfi-Stunde – Freitag

18. Oktober um 15:00 Uhr und

um 16:30 Uhr

Evangelisch-Lutherische

Kirchengemeinde Kornburg

Kornburger Hauptstr. 31, 90455 Nürnberg – www.kornburg.com

• So, 13.10. 10 Uhr:

Gottesdienst:

Ort: Allerheiligenkirche mit Pfarrer

Thomas Braun

• So, 13.10. 14 Uhr:

Erntedank-Gottesdienst des bayerischen

Bauernverbandes

Ort: Spielplatz am Schützenhaus

Kornburg mit: Pfarrer Braun und Team

• So, 13.10. 19-21 Uhr:

KirchenRaumMusik, Ort: Allerheiligenkirche

• Di, 15.10. 19:30-21:30 Uhr:

KirchenChor-Probe, Ort: Evangelisches

Gemeindehaus Kornburg,

Petra Braun

• Do, 17.10. 20 Uhr: Posaunenchor-Probe

Ort: Evangelisches Gemeindehaus

Kornburg

• So, 20.10. 9:30 Uhr:

Jubelkonfirmation in der St. Nikolaus

Kirche, Kornburg, Ort: St. Nikolaus

Kirche mit: Pfarrer Thomas

Braun

• 11. Oktober; Abfahrt am

Gemeindehaus um 17.15 Uhr

zum Konfi-Jugendgottesdienst

nach Dietersdorf

Frauentreff

Treffen jeden 2. Donnerstag im Monat

um 19:00 Uhr im Gemeindehaus

Verantwortlich: Ursula Leykauf,

(Tel. 09170/1620)

• Termin: 10. Oktober – Thema:

Jahreslosung mit Pfr. Thoma

Handarbeitskreis

Treffen jeden 2. Montag im Monat

um 14:00 Uhr im Gemeindehaus

• Termin: 14. Oktober

Verantwortlich: Heidi Hagelauer

(Tel. 09170/943737

• So, 20.10. 10 Uhr:

Kindergottesdienst, Ort: Evangelisches

Gemeindehaus Kornburg

• Di, 22.10. 19:30-21:30 Uhr:

KirchenChor-Probe, Ort: Evangelisches

Gemeindehaus Kornburg

• Mi, 23.10. 19:30-21 Uhr:

„Bibel teilen“ - der etwas andere

Zugang, Ort: Mesnerhaus Kleinschwarzenlohe

mit: Pfarrerin

Sandra Schwarz-Biller

• Do, 24.10. 20 Uhr:

Posaunenchor-Probe, Ort: Evangelisches

Gemeindehaus Kornburg

• Fr, 25.10. 16:30-18:30 Uhr:

Konfirmanden - Freitagstreff, Ort: Evangelisches

Gemeindehaus Kornburg

• So, 27.10. 10 Uhr:

Gottesdienst zum 19. Sonntag

nach Trinitatis, Ort: Allerheiligenkirche

mit: Pfarrerin Sandra

Schwarz-Biller

• Do, 31.10. 20 Uhr:

Posaunenchor-Probe, Ort: Evangelisches

Gemeindehaus Kornburg

Ev. Kirchengemeinde Röthenbach b. St. W.:

Internetseite: www.roethenbachstw-evangelisch.de

E-Mail: pfarramt.roethenbach.stw@elkb.de

• 13.10.

9.30 Uhr: Gottesdienst

(Gem.-Ref. Gerstner)

• 20.10.

9.30 Uhr: Gottesdienst mit AM

(Pfrin. Graeff)

• 27.10.

9.30 Uhr: Gottesdienst

(Pfrin. Graeff)

• 03.11.

9.30 Uhr: Gottesdienst

(Lektorin Bärschneider)

Konfi-Elternabend

Am Mittwoch, 16.10. laden wir

die Eltern des laufenden Konfirmanden-Kurses

um 20 Uhr ins

Gemeindehaus ein.

Ökumene

Die Eine-Welt-„Läden“ Röthenbach

und Wendelstein laden ganz

herzlich zur Gründungsversammlung

des Eine-Welt-Vereins ein.

• Montag, 14.10. um 20 Uhr in

der Arche, Groß’lohe

Evang. - Luth. Pfarramt Leerstetten

www.evangelisch-in-leerstetten.de

Pfarramtsbüro im Pfarrhaus, Further Straße 1,

Telefon 09170/8373 Telefax 09170/8376, E-Mail: pfarramt.leerstetten@elkb.de

Gottesdienste:

• 17. So. n. Trinitatis,

Sonntag, 13.10.:

9:30 Uhr Gottesdienst – Pfarrer Vogt

• 18. So. n. Trinitatis,

Sonntag, 20.10.:

9:30 Uhr Gottesdienst – Pfarrer Vogt

• 19. So. n. Trinitatis,

Sonntag, 27.10.:

10:15 Uhr Gottesdienst -

Pfarrer Thoma

19:00 Uhr Ökumenische Gottesdienst

„Nacht der Lichter“ in der

evang. Johanneskirche in Schwand

– Ökumene Team

• 20. So. n. Trinitatis,

Sonntag, 03.11.:

10:15 Uhr Gottesdienst –

Dr. Kühlewind

Konfirmanden:

Freitag, 18.10. Konfirmandenunterricht

von 15:00 bis 17:00 Uhr im

Gemeindehaus

Seniorenkreis

Donnerstag, 10.10., 14:00 Uhr

Seniorennachmittag im Gemeindehaus

mit dem Thema: “Kriminalprävention

im Alltag“- die Kriminalpolizei

berät. Infos bei Oskar

Reichert, Tel. 7278

OKTOBER 2019

61


KIRCHEN

Ev.-Luth. Kirchengemeinde

Wendelstein

St. Georgskirche

• So 13.10., 9.00 Uhr: Gottesdienst

(Pfrin Alexandra Büttner)

• So 13.10., 17.00 Uhr: Konzert

Rainbowsingers

• Sa 19.10., 19.00 Uhr: Konzert

Cantus Sacralis

• So 20.10., 9.00 Uhr: Gottesdienst

der Lektoren und

Prädikanten

• Mi 23.10., 19.00 Uhr: Stille

halbe Stunde

• So 27.10., 9.00 Uhr: Bläsergottesdienst

mit Ehrung langjähriger

Bläser (Pfr. Norbert Heinritz)

mit dem Posaunenchor

• Sonntags, 14.30 Uhr: Kirchenund

Altarführungen

Gemeindezentrum Arche –

Großschwarzenlohe

• So 13.10., 10.15 Uhr: Gottesdienst

mit Abendmahl (Pfrin

Alexandra Büttner)

• Mi 16.10., 19.00 Uhr:

Stille halbe Stunde

• So 20.10., 10.15 Uhr: Gottesdienst

(Gem.-Ref. Annette Gerstner)

• Sa 26.10., 16.30 Uhr: Minigottesdienst

(Pfr. Heinritz und

Pfrin Büttner) Gottesdienst für

die Kleinsten mit ihren Eltern

• Sa 26.10., 21.00 Uhr: Nachtgedanken

(Pfrin Alexandra Büttner)

• So 27.10., 10.15 Uhr: G plus -

der andere Gottesdienst (Vikar

Tobias Wölfel) anschließend

gemeinsames Mittagessen

Veranstaltungen im Martin-

Luther-Haus und an anderen

Orten

• Do 10.10., 14.30 Uhr:

Seniorenkreis, Martin-Luther-

Haus (Pfrin Alexandra Büttner)

• Do 10.10., 19.00 Uhr: Genuss

für Geist und Gaumen,

Martin-Luther-Haus

• Sa 12.10., 14.00 Uhr:

Fotografiekurs für Einsteiger,

Medienraum

• Fr 18.10., 17.00 Uhr: Bibelkurs:

Das alttestamentliche Buch

Ester, Martin-Luther-Haus (Pfr.

Norbert Heinritz)

• Fr 25.10., 17.00 Uhr: Bibelkurs:

Das alttestamentliche Buch

Ester, Martin-Luther-Haus

(Pfr. Norbert Heinritz)

Kath. Pfarrgemeinde St. Nikolaus

Pfarrhaus: Pfr. Michael Kneißl,

Gemeindereferentin Gabriele Zucker

Tel.: 09129 / 4245, Fax: 09129 / 5111,

www.stnikolauswendelstein.de, Email: wendelstein@bistum-eichstaett.de

Pfarrbüro: Montag & Dienstag 14.00 - 17.00 Uhr

Mittwoch & Freitag 8.00 – 12.30 Uhr

Besondere Gottesdienste/

Termine:

• Sonntag, 20.10.

10.00 Uhr: Sonntägl. Eucharistiefeier

mit KinderKirche - gestaltet

von der Band open project

• Montag, 21.10.

20.00 Uhr: Pfarrhaus: Treffpunkt

Gottes Wort, biblische Runde,

offen für alle

• Dienstag, 22.10..

15.30 Uhr: Haus der Diakonie:

Andacht

• Freitag, 25.10.

17.30 Uhr: Sorger Kapelle: Guten-

Abend-Gebet - Psalmen, (Taizé-)

Lieder, Stille

• Freitag, 01.11.

09.30 Uhr: Gräbersegnung am

Friedhof Sperbersloher Straße

10.00 Uhr: Eucharistiefeier zum

Hochfest Allerheiligen

14.00 Uhr: Friedhofsgang: Andacht

und Gräbersegnung am Waldfriedhof;

anschl. „Kaffeehaus“ im

Vereinshaus

• Samstag, 02.11.

18.20 Uhr: Rosenkranz für die

Heimgegangenen

19.00 Uhr: Allerseelengottesdienst

mit Gedenken der Verstorbenen

seit dem letzten Allerheiligenfest

• Sonntag, 03.11.

14.00 Uhr: Alter Friedhof Röthenbach:

Segensgebet und Gräbersegnung

14.30 Uhr: Neuer Friedhof Röthenbach:

Andacht und Gräbersegnung

Gründungsversammlung

EINE-WELTen-Wende e.V.

Seit langen Jahren sind Engagierte

aus den drei Kirchengemeinden St.

Georg, St. Nikolaus und St. Wolfgang

aktiv in der Förderung weltweiter

Gerechtigkeit durch fairen

Handel. Am Montag, 14.10. um

20 Uhr im evang. Gemeindehaus

Arche in Großschwarzenlohe wird

dieses Initiative auf eine satzungsmäßig

tragfähige Basis gestellt

und ein e.V. gegründet. Sympathisanten

und MitstreiterInnen sind

herzlich willkommen!

Fairer Handel –

EINE-WELT-Verkauf

Samstag 19.10./Sonntag

20.10.2019 vor und nach dem

Gottesdienst EINE-WELT-Verkauf

Basteln der Frauen für den

Weihnachtsmarkt

Jetzt treffen sich die Frauen wieder

jede Woche mittwochs, um Bastelarbeiten

für den Weihnachtsmarkt

herzustellen. Der Erlös dieser

Verkaufsaktion wird wie jedes

Jahr einem speziellen Frauen- und

Kinderprojekt zugeführt. Treffpunkt:

Pfarrsaal ab 19.30 Uhr.

Das Frauenkreisteam freut sich

über jede helfende Hand.

Asylpolitischer Frühschoppen

Die KAB Wendelstein lädt alle

Interessierten ein unter dem Leitwort

„Fremd sein, fremd bleiben?“

mit Sylvia Suchy und Gästen zum

Thema Integration. Treffpunkt am

Sonntag, 13.10. um 11.15 Uhr im

kath. Vereinshaus.

Elternabend für Erstkommunion

2020

Dienstag, 22.10.2019 um

20.00 Uhr im Vereinshaus, Sperbersloher

Str. 10,: Abend der Information

und des Austausches für

Eltern der Kommunionkinder 2020

Rainer Betz & Karlheinz Winter

Bestattungen

Kellerstraße 5

90453 Nürnberg

Tel.: 0911/9646422

Untere Kanalstraße 13

90530 Wendelstein

Tel.: 09129/9 06 89 77

Wir sind Tag

und Nacht für

Sie erreichbar.

62

OKTOBER 2019


KLEINANZEIGEN //

Buchen Sie Ihre Kleinanzeige 2,50 € + zzgl. gesetzlicher MwSt. pro Zeile (ca. 25 Zeichen)

unter: sts@seifert-medien.de. Umrahmt oder farblich hinterlegt > Aufpreis 5,- € pro Anzeige.

Effektive Nachhilfe u.

Prüfungsvorbereitung

für alle Klassen und Fächer:

Tel. 09129-279580,

www.Lernzentrum-Breuch.de

Erfah. liebevolle Hunde-Nanny

hat freien Platz. Evtl. auch

wochenweise bei Url., KH, Kur etc.

Gr. Garten. KSL Tel. 0152-27666074

Kompetenter

Einzelnachhilfeunterricht

für alle Fächer und schularten auch

in den Ferien. Tel. 09129-278644

Ital., Span. gü. i. Haus

01742037470

Suche für meinen Sohn Haus

bzw. Grundstück zum Kauf

in Wendelstein oder Röthenbach

St. W., Dr. Hönig, Tel. 0171-5725484

Su. Reinigungskr. f. Privathaush.

in Wdst. Tel. 09129-9219

Parkblick Büro, Bestlage

Wendelstein, Lager, Parkplätze, mit

Klimaanlage, Fußbodenheizung,

exklusive, repräsentative

Ausstattung von privat.

Ca. 180 qm 950.-€ zu vermieten

Tel. 09129 26296

Suche Gassigänger zur

Mittagszeit für Golden Retrieverdame.

Tel 0176/45886105

Suche Haushaltshilfe in Wendelstein

für privat 4 Std. pro Woche

am Freitag, gerne auf 450 € Basis,

Tel. 016096481006

COMPUTERPROBLEME?

Installation, Fehler, Viren, Beratung

Systembetreuung, DSL, WLAN

EDV Services Bernd Reithinger

schnell & günstig Tel. 09129-143 94 67

Computerservice für Privatkunden.

PC-Service, -Bau und -Reparatur,

Viren u. Trojaner Entfernung,

PC Aufrüstung, Schulung Vorort:

am PC, Notebook, Tablet u.

Smartphone

Tel.09129/9089585

www.dielangs.de

Sie planen einen Neu-, Umbau, Ausbau

oder Modernisierung Ihres Hauses,

Dachgeschoss oder Gewerberäume

dann sind Sie hier richtig

Firma Brückner Elektro + Trockenbau

Meisterbetrieb + Partner

Elektroinstallation, SAT Anlagen,

Elektroheizungen, Trockenausbau,

Malerarbeiten, Fliesenlegen,

Heizung, Sanitär

Fa. Brückner Elektro + Trockenbau

Tel. 0151-14 64 93 94

Mehr Infos unter

www.elektromeister-trockenbau.de

Neu!!

Pilateskurse

ab 22.10.2019

Dozentin:

Natallia Drössler

Infos u. Anmeldung

Unter Tel. 09129 4504 o.

wendelstein@alpha-reha.de

Laden zu vermieten

in Herpersdorf, Plattenäckerweg 18

55 Quadratmeter

SOFORT FREI!

Tel. 09187-15 86

Textilwaren - Heidi Karg

Wolle, Wäsche, Kurzwaren

Hauptstraße 35, 90530 Wendelstein, Tel. 09129 - 50 14

OKTOBER 2019

63


Foto: © Robert Kneschke – stock.adobe.com

Grafik: © iiierlok_xolm – stock.adobe.com

Sanitärtechnik - Heizung - Flaschnerei

Wir sind ein mittelständisches Unternehmen

Sanitär – Heizung und SUCHEN zum

schnellstmöglichen Zeitpunkt einen

Anlagenmechaniker-Meister (m/w/d)

Sie führen eigenständig Kunden- und Projektbetreuung durch.

Sie unterstützen unser Team bei Montage- Wartungs- und

Störungsarbeiten.

Wir bieten einen sicheren Arbeitsplatz mit interessanten und

abwechslungsreichen Aufgaben. Wir freuen uns auf Ihren ersten

telefonischen Kontakt oder auf Ihre aussagefähige Bewerbung!

Firma Heinrich Ameis | Johann-Degelmann-Str. 11

90592 Schwarzenbruck | Telefon: 09128 / 70 700

E-Mail: h.ameis@t-online.de

64

OKTOBER 2019


Job-SeIteN

POSTBAUER-HENG

STELLENANZEIGEN IN

UNSEREN MITTEILUNGSBLÄTTERN

Hier erreichen Sie Monat für Monat über 73.500 Haushalte

(Wir garantieren 95% Verteilerquote)

Wir beraten Sie gerne!

info@seifert-medien.de | Tel. 09129 / 7444

STELLENAUSSCHREIBUNG:

Der Markt Wendelstein (Landkreis Roth) mit derzeit rund

16 000 Einwohnern ist eine leistungsstarke und bürgerfreundliche

Kommune südlich von Nürnberg.

Der Markt Wendelstein bietet zum 01. September 2020 eine

Ausbildung zum Verwaltungsfachangestellten

(m/w/d), Fachrichtung Kommunalverwaltung.

Wir erwarten:

• mindestens den qualifizierenden Abschluss der 9. Klasse der

Haupt- oder Mittelschule bzw. einen gleichwertig anerkannten

Bildungsabschluss oder die Mittlere Reife

• Lern- und Leistungsbereitschaft

• Flexibilität und Kommunikationsfähigkeit

• Verantwortungsbewusstsein und gute mündliche und schriftliche

Ausdrucksfähigkeit

Wir bieten:

– Wohnbereichsleitung m/w/d

– Pflegefachkraft m/w/d

– Pflegehilfskraft m/w/d

– Servicekraft m/w/d

• eine dreijährige qualifizierte und fundierte fachtheoretische

sowie praktische Ausbildung bei den verschiedenen Referaten

der Gemeinde Wendelstein (einschl. den Gemeindewerken)

• nach der bestandenen Ausbildung einen sicheren Arbeitsplatz

mit abwechslungsreichen Aufgaben und interessanten Herausforderungen

in einer modernen Gemeindeverwaltung

• gute Fortbildungs- und Entwicklungsmöglichkeiten

• eine flexible Gleitzeitregelung

Kontakt:

Für nähere Auskünfte steht Ihnen Herr Bammes oder Herr Beer

unter der Telefonnummer 09129/401-110 bzw. 09129/401-111

gerne zur Verfügung.

Allgemeine Informationen über den Markt Wendelstein finden Sie

unter www.wendelstein.de.

Dort finden Sie auch die Hinweise zum Datenschutz im Zusammenhang

mit dem Bewerbungsverfahren.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann senden Sie Ihre aussagekräftige

Bewerbung bis spätestens 18.10.2019 an den Markt

Wendelstein, Hauptreferat, Schwabacher Str. 8, 90530 Wendelstein,

oder per E-Mail (mit PDF-Anhang) an personal@wendelstein.de.

OKTOBER 2019

65


SERVICE

66

Bereitschaftsdienst der

Gemeindewerke Wendelstein

E-Werk Wendelstein für die Ortsteile Wendelstein, Raubersried, Großschwarzenlohe,

Kleinschwarzenlohe, Sorg und Röthenbach b.St.Wolfgang:

Störungsannahme: 09129/401-271

Rund um die Uhr – Störungsannahme: 0171-3030730

Fernwärme für die Ortsteile Wendelstein und Röthenbach b. St.

Wolfgang: Störungsannahme: 0175-2975622

Wasserwerk Wendelstein für die Ortsteile Wendelstein, Röthenbach

b.St.Wolfgang, Sperberslohe und Raubersried:

Störungsannahme: 09129/401-275

Außerhalb der Dienstzeiten – Störungsannahme: 0171-3030731

Wasserwerk Großschwarzenlohe (Zweckverband Schwarzachgruppe)

für die Ortsteile Großschwarzenlohe, Kleinschwarzenlohe,

Königshammer, Neuses und Sorg: Störungsannahme: 09129/3223

Bauhof Wendelstein Außendienst: Störungsannahme: 0171-3010986

Breitband Hotline für den Ortsteil Kleinschwarzenlohe:

Störungsannahme: 09129/401-244

Bei Störungen in der Erdgasversorgung wenden Sie sich bitte an den

Bereitschaftsdienst der N-ergie – Tel. 0180 2 713 600

(6 Cent pro Anruf aus dem Festnetz)

Zahnärztlicher Notdienst

Die Praxiszeiten sind 10 - 12 Uhr und 18 - 19 Uhr

12.10./ 13.10. • Peter Krug

Dieselstr. 3a, 91161 Hilpoltstein, Tel. 09174 / 49373

19.10./20.10. • Beate Probst

Untere Bahnhofstr. 7, 91186 Büchenbach, Tel. 09171 / 98700

26.10./27.10. • Dr. Ludwig Götz

Weißenburger Str. 6b, 91126 Schwabach, Tel. 09122 / 2189

01.11. • Dr. Johannes Lang

Johannes-Brahms-Str. 3, 90455 Nürnberg, Tel. 09122 / 76977

02.11./03.11. • Dr. Helmut Sieghardt

Hauptstr. 7, 91177 Thalmässing, Tel. 09173 / 9862

09.11./10.11. • Anke Pfeufer-Dreger

Rittersbacher Str. 39, 91126 Schwabach, Tel. 09122 / 14332

Harald Bögner

Netzmonteur

empfiehlt:

Tel.: 09129 401-285

Wendelsteiner Tafel e.V.

Ausgabestelle:

Röthenbach b. St. Wolfgang

Alte Salzstraße 29

Samstag 12 bis 15 Uhr

OKTOBER 2019

Haben Sie schon von Carsharing in

Wendelstein gehört? Profitieren Sie von

den Vorteilen der Elektromobilität. Alle

weiteren Informationen finden Sie auf

unserer Homepage.

www.gemeindewerke-wendelstein.de

Linde Duschner

Tafelleitung

Tel. 09129 / 58 79

Mobil: 0160 / 96 05 95 48

Wendelsteiner.Tafel@gmx.de

Abfallwegweiser Markt Wendelstein

Termine der Rest- und Biomüllabfuhr

Abfuhrgebiet

Wendelstein, Dürrenhembach, Neuses, Raubersried, Röthenbach

b. St. W., Nerreth, Sperberslohe

Entleerung: Montags - ungerade Kalenderwochen

Abfuhrgebiet

Erichmühle, Großschwarzenlohe, Kleinschwarzenlohe,

Königshammer, Sorg

Entleerung: Dienstags - ungerade Kalenderwochen

Die Anlieferung von Restmüll ist kostenpflichtig!

Allgemeiner Hinweis:

Trotz Abfallvermeidung und -verwertung fällt in jedem Haushalt

Restmüll an. Deshalb muss auch künftig auf jedem bebauten

Grundstück mindestens 1 Restmüllgefäß (Mülleimer) bereitstehen.

Abholtermine von Altpapier und Gelber Sack -

Abfuhrtermine

Abfuhrgebiet

Kleinschwarzenlohe, Dürrenhemmbach, Erichmühle, Königshammer,

Schloss Kugelhammer, Röthenbach, Nerreth, Sperberslohe, und

folgende Straßenzüge von Wendelstein:

Adalbert-Stifter-Straße, Am Felsenkeller, Am Kohlschlag, Am Richtgraben, Am

Spielfeld, Cochläusstraße, Ganghoferstraße, Gerhart-Hauptmann-Straße, Handwerkerweg,

Hans-Kudlich-Straße, Hans-Sachs-Straße, Hopfenstraße, Johann-

Höllfritsch-Straße, Kellerstraße, Kunigunde-Kreuzer-Straße, Raischenpeckstraße,

Richtweg, Richtwiese, Stadlerweg, Zum Handwerkerhof, Zum Sportheim

• Abfuhrtag: Donnerstag, 17. Oktober 2019


Abfuhrgebiet

Großschwarzenlohe, Raubersried, Sorg und folgende Straßenzüge

von Wendelstein:

Am Mosthaus, Am Wolfsbühl, Anemonenweg, Anton-Bruckner-Straße, Äußere

Further Straße, Beethovenstraße, Blumenstraße, Blütenstraße, Brahmsstraße,

Carl-Orff-Ring, Carossastraße, Dahlienstraße, Farnstraße, Friedrich-Silcher-Straße,

Geranienweg, Händelstraße, Heuweg, Hohenwarthstraße, In der Gibitzen, Johann-

Trinker-Straße, Joseph-Haydn-Straße, Krokusstraße, Langäckerleinsweg, Ludwig-

Thoma-Straße, Margaretenstraße, Max-Reger-Weg, Mozartstraße, Orchideenstraße,

Ostring, Otto-Hübner-Ring, Pachelbelweg, Pfarrgartenweg, Richard-Wagner-Straße,

Schubertstraße, Sperbersloher Straße, Südring, Veilchenstraße, Weberweg, Wilhelm-

Maisel-Straße, Wolfgang-Borchert-Straße, Zandersstraße, Zu den Lauben

• Abfuhrtag: Donnerstag, 24. Oktober 2019

Abfuhrgebiet

Folgende Straßenzüge von Wendelstein:

Akazienstraße, Am Alten Bahnhof, Am Fichtenbrünnlein, Am Reichswald,

Am Schießhaus, An der Winterleite, Doktorsbuck, Drechslerstraße, Eibenstraße,

Enßerweg, Enzianweg, Eschenstraße, Fabrikstraße, Fliederstraße, Forststraße,

Fuchsenweg, Further Straße, Georg-Löhlein-Straße, Ginsterweg, Hans-Bauer-

Weg, Hänsenwöhr, Hauptstraße, Hinterer Mühlbuck, Holunderweg, Im Winkel,

In der Au, Irrlweg, Jegelstraße, Kastanienstraße, Kirchenstraße, Kleestraße,

Leerstetter Straße, Lilienweg, Lupinenstraße, Marktstraße, Messererstraße,

Mohnweg, Mühlstraße, Nägeleinsbuck, Narzissenweg, Nürnberger Straße,

Obere Kanalstraße, Pfarrhof, Primelweg, Querstraße, Rosenstraße, Röthenbacher

Straße, Schulhofstraße, Schwabacher Straße, Seitenstraße, Treidelsweg,

Tulpenstraße, Untere Kanalstraße, Untere Rathausgasse, Unterer Hirtenbuck,

Vorderer Mühlbuck, Wiesenstraße

• Abfuhrtage: Dienstag, 29. Oktober 2019

Abfuhrgebiet

Neuses

• Abfuhrtag: Montag, 09. Oktober 2019


SERVICE

Standorte und Bereitstellungstage

der Gartenabfallcontainer

Ganzjährig: Wendelstein / Recyclinghof, Tel. 09129 / 34 37

Annahmezeiten: Mo.13.00 bis 18.00 Uhr, Di. bis Fr. 10.00 bis 12.00 Uhr

und 13.00 bis 18.00 Uhr, Sa.8.00 bis 13.00 Uhr

Zusätzlich können Gartenabfälle zu den üblichen Öffnungszeiten bei der

Kompostieranlage Pyras und dem Recyclinghof Georgensgmünd angeliefert werden.

Dauerstandorte:

• Kleinschwarzenlohe - Heinrich-Wich-Straße (Bolzplatz)

• Großschwarzenlohe - Erlenstraße (Waldhalle)

Diese Gartenabfallcontainer stehen durchgehend

bis 18. November 2019 zur Verfügung

Darüber hinaus stehen im Gemeindegebiet Wendelstein an

folgenden Standorten und Zeiten Container bereit:

Bereitstellungstage: Samstag bis Montag

Wendelstein – Mozertstraße

• 12. – 14. Oktober • 19. – 21. Oktober

Wendelstein – Am Alten Bahnhof

• 05. – 07. Oktober

• 12. – 14. Oktober

• 19. – 21. Oktober

• 26. – 28. Oktober

Sperberslohe – Am Waldeck

• 05. – 07. Oktober

Neuses – Römerstraße

• 12. – 14. Oktober

Röthenbach b. St. W.: – Nibelungenstraße (Parkplatz Neuer Friedhof)

• 05. – 07. Oktober

• 12. – 14. Oktober

• 19. – 21. Oktober

• 26. – 28. Oktober

Röthenbach b. St. W.: – Schwarzachhöhe/Fuchsstr.

• 05. – 07. Oktober • 19. – 21. Oktober • 26. – 28. Oktober

Energieberatungen im Neuen Rathaus

Gut beraten – Kosten sparen

In Zusammenarbeit mit der unabhängigen Energieberatungsagentur ENA

bieten der Markt Wendelstein und die Gemeindewerke Wendelstein eine Reihe

von Beratungstagen im Rathaus für alle Wendelsteiner kostenfrei an.

Folgender Termin steht zwischen 16.00 und 18.00 Uhr zur Verfügung:

• Dienstag, 15. Oktober 2019

Wichtig ist neben der Energieberatung für viele Ratsuchende auch eine Auskunft

über die unterschiedlichsten Fördermöglichkeiten durch Kommunen, Land, Bund

oder EU. Informationen zu diesen Themen erhalten Sie über

www.landratsamt-roth.de/ena oder telefonisch vom Energieberater Herrn Dieter

Tausch, Tel.: 09171 / 81 40 00 und Fax: 09171 / 81 97 40 00 bzw.

über E-Mail: dieter.tausch@landratsamt-roth.de

Sollten Sie Interesse an einer persönlichen (kostenlosen) Beratung über umweltfreundliches

Bauen und Sanieren, nachwachsende Energieträger aus der Region,

Regenwassernutzung – Trinkwasservorräte schonen, „Holz“ der heimische

Baustoff, effizientes Heizen und Warmwasserbereiten, Umweltentlastung durch

Solaranlagen, Verantwortungsbewusste Stromverwendung, Energiekonzepte usw.

haben, wenden Sie sich bitte an das Bauverwaltungsreferat (Tel.: 09129 / 40 11 43

oder 40 11 44). Von dort erhalten Sie einen Termin zwischen 16.00 und 18.00 Uhr.

Weihnachtsbäume gesucht

Der Markt Wendelstein wird in der Vorweihnachtszeit wieder an verschiedenen

öffentlichen Plätzen im Gemeindegebiet Weihnachtsbäume aufstellen. In manchen

Hausgärten befinden sich Fichten oder Tannen, die im Laufe der Jahre zu stattlichen

Bäumen herangewachsen und mittlerweile für den Garten zu groß geworden sind.

Falls Sie in Ihrem Hausgarten eine überzählige Fichte/Tanne haben, die als

Weihnachtsbaum verwendet werden könnte, setzen Sie sich bitte mit der

Marktgemeinde Wendelstein, Bauhof, Tel. 09129/401-154 (Peter Bachmann), in

Verbindung. Der Baum sollte nicht mehr als sechs Meter von der Grundstücksgrenze/Straße

entfernt sein, damit er mit dem Fahrzeug der Marktgemeinde

herausgehoben werden kann. Die Details werden von den Mitarbeitern unseres

Bauhofes mit Ihnen vor Ort geklärt.

Herzlichen Dank für die Unterstützung. Ihre Marktgemeinde Wendelstein

Straßenreinigung

In den Ortsteilen Kleinschwarzenlohe, Großschwarzenlohe und Neuses

• am Montag, 21. Oktober

In den Ortsteilen Wendelstein, Röthenbach, Sperberslohe und

Raubersried

• am Dienstag, 22. Oktober

Es wird darauf hingewiesen, dass bei nachteiligen Witterungsverhältnissen (z. B.

stark anhaltender Regen) die Straßenreinigung ersatzlos ausfällt.

Die Halter von Fahrzeugen aller Art einschließlich der Anhänger und Wohnanhänger

werden gebeten, an diesen Tagen ihre Fahrzeuge nicht am Fahrbahnrand

sondern auf öffentlichen Parkplätzen, in Parkbuchten oder auf dem eigenen

Grundstück abzustellen, um eine bestmögliche Reinigung zu gewähren.

Vor allem in schmalen Straßen kann es passieren, dass das Reinigungsfahrzeug

an einem abgestellten Fahrzeug nicht mehr vorbeifahren kann und die Reinigung

deshalb für den gesamten Straßenzug entfallen muss.

Sprechstunde der Seniorenbeauftragten

Die Sprechstunde der Seniorenbeauftragte des Marktes Wendelstein

Sonja Kreß von Kressenstein findet an jeden ersten Mittwoch im Monat von

16.00 bis 17.30 Uhr im Alten Rathaus (Erdgeschoss, Zimmer 1) statt.

Pflanzenüberhang entfernen -

Appell an Grundstücksbesitzer

Haben Sie sich nicht selbst schon einmal geärgert, weil Sie wegen eines überhängenden

Astes oder Strauches den sicheren Gehweg verlassen und auf die

Straße ausweichen mussten? Noch dazu, wenn es geregnet hat und bei der

kleinsten Berührung mit dem überhängenden Grün die Kleidung nass wird.

Aus gegebenem Anlass werden die Grundstücksbesitzer darauf aufmerksam

gemacht, dass sie verantwortlich sind, dass Hecken, Äste, Sträucher und sonstige

Pflanzenteile nicht in den öffentlichen Verkehrsraum (dazu gehören auch

Geh- und Radwege, Parkbuchten usw.) hineinragen. Fußgänger, Rad- oder

Autofahrer können dadurch behindert oder gefährdet werden.

Vor allem dürfen Verkehrszeichen, Verkehrsanlagen (z.B. Ampeln) sowie Straßenlampen

und Schilder mit Straßennamen nicht von überhängenden Ästen

verdeckt werden. Der Luftraum über Fahrbahnen und Parkstreifen muss

daher in einer lichten Höhe von mindestens 4,5 Meter und über Geh- und

Radwegen für eine Durchgangshöhe von mindestes 2,5 Meter bis zur Grundstücksgrenze

von Bewuchs freigehalten werden.

Der Sinn dieser Vorschrift ist aber nicht nur in dem Schutz der Verkehrsteilnehmer

und deren Fahrzeuge oder der Einsehbarkeit von Verkehrszeichen zu

sehen. Bei Notfällen kann das rasche Auffinden und die vollständige Lesbarkeit

von Straßennamenschilder und Hausnummern lebensrettend sein.

Wir danken den Grundstücksbesitzern für deren Verständnis. Der Markt

Wendelstein hat bei der Aufforderung zur Beseitigung des Pflanzenüberhangs

keinen Ermessensspielraum. Er ist nicht nur berechtigt, sondern sogar

verpflichtet, notfalls kostenpflichtige Zwangsmaßnahmen einzuleiten, soweit

der Anlieger nicht selbst für entsprechende Verhältnisse sorgt.

Kleiderladen „Anziehungspunkt“

des Helferkreises Wendelstein

Günstige Kleidung für „Groß und Klein“ in der Wendelsteiner Hauptstraße

Der Kleiderladen „Anziehungspunkt“ in der Hauptstraße 12 in Wendelstein

hat jeden 1. und 3. Samstag im Monat von 10.00 bis 11.30 Uhr geöffnet hat.

Im Kleiderladen „Anziehungspunkt“ ist jeder willkommen. Es gibt günstige

Kleidung für „Groß und Klein“. Das Kleiderladen-Team bedankt sich bei allen

Spendern, die immer wieder saubere und gut erhaltene Kleidung vorbeibringen.

Die Kleidung kann während der Öffnungszeiten abgegeben werden.

OKTOBER 2019

67


ANZEIGE

APOTHEKE IM KAUFLAND –

jetzt im neuen Gewand unter Schwarzach Apotheke

Im Juli 2004 eröffnete die

Kaufland Apotheke in der

Rother Straße in Wendelstein-Großschwarzenlohe.

Nach 15 Jahren war man nun

reif für Veränderungen und

Neuerungen.

Die Räumlichkeiten und Flächen

des ehemaligen Blumenladens in

der Rother Straße wurden übernommen

und von 160 qm hat

man die Apotheke auf 250 qm

vergrößert. Somit konnte man

auch das Sortiment erweitern

und das Team der Schwarzach

Apotheke freut sich, noch stärker

auf weitere Wünsche und

Bedürfnisse neuer Kunden und

ihrer langjährigen Stammkunden

eingehen zu können.

Das Wohlergehen seiner Kunden

liegt dem qualifizierten Personal

der Schwarzach Apotheke sehr

am Herzen. Um die Kundschaft

auch während der Umbauphase

bedienen zu können, hat man

in dieser schwierigen Phase

auf eine vorübergehende

Geschäftsschließung verzichtet.

Die Öffnungszeiten in

den neuen Räumlichkeiten

sind weiterhin 6 Tage die

Woche durchgehend von

8.00 – 20.00 Uhr und an

Sonn- und Feiertagen ist man

zusätzlich in Notdienst-Bereitschaft

im Verbund mit den

anderen Apotheken.

Schauen Sie vorbei und

verschaffen Sie sich selbst

einen Eindruck von der

modern eingerichteten

Schwarzach Apotheke.

Als kleines

„Einweihungs-Geschenk“

erhalten alle Kunden

vom Montag, 14. Oktober

bis Samstag 19. Oktober 2019

auf alle frei verkäuflichen

Artikel 10 % Rabatt

(verschreibungspflichtige Artikel und

Rezeptlieferungen sind ausgeschlossen).

Das Team rund um

Herrn Ulrich Piosecny

heißt Sie herzlich willkommen.

Schwarzach Apotheke

Inhaber: Ulrich Piosecny

90530 Wendelstein-Großschwarzenlohe

Rother Straße 1B im Kaufland

Tel. 09129 / 90 78 84

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine