FFC-Journal, Heft 06, FFC - VfB Stuttgart II, Heft 06 2019-20k.pdf

matzefr1

FFC-Journal, Heft 06, FFC - VfB Stuttgart, Saison 2019/20

JOURNAL

Oberliga Baden-Württemberg Saison 2019/ 2020

Infos und mehr rund um den Freiburger Fußball-Club

Stadionzeitschrift des Freiburger Fußball - Club e.V. Heft 06 43. Jahrgang

Contempo- Stadion im Dietenbachpark

Heimspiel der 1. Mannschaft:

Samstag, 12.10.2019 14:30 Uhr

FFCVfB Stuttgart II

Contempo- Stadion im Dietenbachpark

Heimspiel des Förderteams:

Sonntag, 20.10.2019 11:30 Uhr

FFC II – Spvgg Untermünstertal

Dokument1 27.06.2007 9:50 Uhr Seite 1

Hochbau

Tiefbau

Modernisierung

Erhaltung

Sparkasse


Erfolg braucht

Leidenschaft.

Ohne Kompromisse.

Orthopädie | Unfallchirurgie | Arthroskopische Chirurgie |

Gelenk- u. Fußchirurgie | Konservative Therapie | Spezialsprechstunde

Kinderorthopädie. www.das-orthopaedicum.de


Ballspender

3

Ihr Urlaub ist

unsere Leidenschaft!

Öffnungszeiten:

Montag | Dienstag

Mittwoch | Donnerstag

Freitag I Samstag

DU

ZÄHLST!

BLUTSPENDEN.

Einfach.

Immer.

Gut.

8 bis 15 Uhr

12 bis 19 Uhr

8 bis 13 Uhr

Immer ein

Volltreffer in Sachen Urlaub!

Reiseland Reisebüro Rieselfeldallee 41 79111 Freiburg

Tel.: 0761 3894960 E-Mail: freiburg.haid@reiseland.de

www.reiseland-reisebuero-freiburg.de

Mitglied im FFC

Anz_Freiburg-Fußball_92x60_RZ.indd 1

oder vielleicht auch

Werbepartner?

Es gibt einige Möglichkeiten

für Sie zum „Mitspielen“

11.08.2009 21:13:12 Uhr

Investieren Sie im Jahr 2018 in bezahlbares

Wohneigentum in und um Freiburg !

Ihr HGM Wohnbau GmbH Team mit:

Eigentumswohnungen

Wir entwickeln, bauen und verkaufen

Wohneigentum für Familien,

Junggebliebene, Paare und Single.

Häuser / Hausgruppen

Der Spielball für die Partie gegen den VfB

Stuttgart II wurde gespendet von: Stadträtin

Claudia Feierling

Haslacherstrasse 126,

79115 Freiburg

Tel. 0761 - 211 9999

www.hgmwohnbau.de

WOHNBAU GMBH


4

Der heutige Spieltag der

Oberliga Baden-Württemberg Saison 2019/ 2020

Oberliga BW: Gesamtübersicht Stand: 6.10.2019

Gesamtbilanz Heimbilanz Auswärtsbilanz

Pl. Verein Sp g u v T T Dif. +P Sp g u v T T +P Sp g u v T T +P

1. (1) 1. Göppinger SV 10 7 1 2 23 : 8 15 22 5 4 0 1 12 : 5 12 5 3 1 1 11 : 3 10

2. (4) VfB Stuttgart II 10 5 2 3 29 : 14 15 17 5 4 0 1 23 : 7 12 5 1 2 2 6 : 7 5

3. (2) SV Stuttgarter Kickers 10 5 2 3 21 : 13 8 17 5 3 1 1 9 : 4 10 5 2 1 2 12 : 9 7

4. (3) 1. CfR Pforzheim 10 4 5 1 10 : 5 5 17 5 3 2 0 6 : 2 11 5 1 3 1 4 : 3 6

5. (5) FSV 08 Bissingen 10 4 4 2 24 : 20 4 16 5 2 2 1 14 : 12 8 5 2 2 1 10 : 8 8

6. (6) FC 08 Villingen 10 4 4 2 15 : 14 1 16 5 3 2 0 7 : 3 11 5 1 2 2 8 : 11 5

7. (7) FC Nöttingen 10 4 3 3 17 : 17 0 15 5 0 3 2 8 : 13 3 5 4 0 1 9 : 4 12

8. (8) SV Oberachern 10 3 5 2 20 : 18 2 14 5 3 1 1 12 : 8 10 5 0 4 1 8 : 10 4

9. (9) FV Ravensburg 10 4 2 4 19 : 17 2 14 5 2 2 1 11 : 8 8 5 2 0 3 8 : 9 6

(10) TSV Ilshofen 10 4 2 4 19 : 17 2 14 5 1 2 2 5 : 6 5 5 3 0 2 14 : 11 9

11. (11) Neckarsulmer Sport-Union 10 4 2 4 11 : 10 1 14 5 4 0 1 9 : 4 12 5 0 2 3 2 : 6 2

12. (12) SGV Freiberg Fußball 10 4 2 4 22 : 26 -4 14 5 1 2 2 9 : 12 5 5 3 0 2 13 : 14 9

13. (13) 1. FC Rielasingen-Arlen 10 4 1 5 17 : 24 -7 13 5 3 0 2 10 : 8 9 5 1 1 3 7 : 16 4

14. (14) SV Linx 10 3 3 4 16 : 23 -7 12 5 1 2 2 7 : 8 5 5 2 1 2 9 : 15 7

15. (15) Spfr. Dorfmerkingen 10 2 4 4 14 : 18 -4 10 5 1 2 2 7 : 8 5 5 1 2 2 7 : 10 5

16. (16) Freiburger FC 10 2 3 5 9 : 16 -7 9 5 1 1 3 5 : 10 4 5 1 2 2 4 : 6 5

17. (17) SSV Reutlingen 1905 10 2 3 5 8 : 17 -9 9 5 2 2 1 8 : 6 8 5 0 1 4 0 : 11 1

18. (18) SV Sandhausen II 10 0 2 8 7 : 24 -17 2 5 0 1 4 3 : 12 1 5 0 1 4 4 : 12 1

Der Spieltag vom 12.10.2019:

Sa, 12.10.19 14:00 h 1. Göppinger SV – Neckarsulmer SU

Sa, 12.10.19 14:00 h FV Ravensburg – SV Linx

Sa, 12.10.19 14:00 h SGV Freiberg – FC Nöttingen

Sa, 12.10.19 14:00 h Spfr. Dorfmerkingen – SV Oberachern

Sa, 12.10.19 14:00 h Stuttgarter Kickers – TSV Ilshofen

Sa, 12.10.19 14:00 h 1. CfR Pforzheim – FC 08 Villingen

Sa, 12.10.19 14:00 h SV Sandhausen II – 1. FC Rielasingen-Arlen

Sa, 12.10.19 14:00 h FSV 08 Bissingen – SSV Reutlingen

Sa, 12.10.19 14:30 h Freiburger FC – VfB Stuttgart II

Der Spieltag vom 19. bis 20.10.2019:

Sa, 19.10.19 14:00 h TSV Ilshofen – Spfr. Dorfmerkingen

Sa, 19.10.19 14:00 h SSV Reutlingen – SV Sandhausen II

Sa, 19.10.19 15:30 h SV Oberachern – SGV Freiberg

Sa, 19.10.19 15:30 h FC Nöttingen – 1. Göppinger SV

Sa, 19.10.19 15:30 h Neckarsulmer SU – FV Ravensburg

Sa, 19.10.19 15:30 h SV Linx – Freiburger FC

Sa, 19.10.19 15:30 h VfB Stuttgart II – FSV 08 Bissingen

Sa, 19.10.19 18:30 h FC 08 Villingen – Stuttgarter Kickers

So, 20.10.19 15:00 h 1. FC Rielasingen-Arlen – 1. CfR Pforzheim

Das Spiel gegen den VfB Stuttgart II wird von Jonas Brombacher

aus Kandern geleitet. Er wird assistiert von Mathias

Heilig und Nico Gallus. Wir wünschen ihnen einen

angenehmen Aufenthalt im Contempo-Stadion im

Dietenbachsportpark.

Das nächste Heimspiel des FFC

Samstag, 26.10.2019 14:30 Uhr

FFC – Neckarsulmer SU

Das nächste Auswärtsspiel des FFC

Samstag, 19.10.2019 15:30 Uhr

SV Linx – FFC

Oberliga Baden-Württemberg Saison 2019/2020 Hinrunde

So 04.08.2019 14:30 FFC - 1. CfR Pforzheim 2:0

Sa 10.08.2019 14:00 Stuttgarter Kickers - FFC 0:0

Sa 17.08.2019 14:30 FFC - Spfr. Dorfmerkingen 0:0

Sa 24.08.2019 14:00 SGV Freiberg - FFC 2:2

So 01.09.2019 14:30 FFC - FC Nöttingen 0:2

So 08.09.2019 15:00 SV Oberachern - FFC 3:0

Sa 14.09.2019 14:30 FFC - TSV Ilshofen 1:4

Sa 21.09.2019 18:30 FC 08 Villingen - FFC 1:0

Sa 28.09.2019 14:30 FFC - 1. FC Rielasingen-Arlen 2:4

So 06.10.2019 15:00 SSV Reutlingen - FFC 0:2

Sa 12.10.2019 14:30 FFC - VfB Stuttgart II

Sa 19.10.2019 15:30 SV Linx - FFC

Sa 26.10.2019 14:30 FFC - Neckarsulmer SU

Sa 02.11.2019 14:00 FV Ravensburg - FFC

Sa 09.11.2019 14:00 1. Göppinger SV - FFC

Sa 16.11.2019 14:30 FFC - FSV 08 Bissingen

Sa 23.11.2019 14:00 SV Sandhausen II - FFC

Oberliga Baden-Württemberg Saison 2019/2020 Rückrunde

Mitglied im FFC

oder vielleicht auch

Werbepartner?

Es gibt einige Möglichkeiten

für Sie zum „Mitspielen“

Sa 30.11.2019 14:30 FFC - Stuttgarter Kickers

Sa 07.12.2019 14:00 1. CfR Pforzheim - FFC

Sa 29.02.2020 14:00 Spfr. Dorfmerkingen - FFC

Sa 07.03.2020 14:30 FFC - SGV Freiberg

Sa 14.03.2020 15:30 FC Nöttingen - FFC

Sa 21.03.2020 14:30 FFC - SV Oberachern

Sa 28.03.2020 14:00 TSV Ilshofen - FFC

Mi 01.04.2020 17:30 FFC - FC 08 Villingen

So 05.04.2020 15:00 1. FC Rielasingen-Arlen - FFC

Mo 13.04.2020 14:30 FFC - SSV Reutlingen

Sa 18.04.2020 15:30 VfB Stuttgart II - FFC

Sa 25.04.2020 14:30 FFC - SV Linx

Sa 02.05.2020 15:30 Neckarsulmer SU - FFC


Unser Gast

VfB Stuttgart II

5

Tabellenplatz. Dennoch dürfte die Mannschaft genügen Potenzial

besitzen um diesen Rückstand aufzuholen und bis zum letzten Spieltag

bei der Vergabe der Meisterschaft ein ernstes Wort mitzusprechen,

denn dafür ist die Elf einfach zu gut besetzt. Und irgendwann wird

auch der Knoten bei Auswärtsspielen platzen – Es muss ja nicht schon

jetzt beim Kick in Freiburg sein...

„Ich finde es toll, wenn wir für unsere Gegner der Topfavorit

sind.“

In der letzten Saison lief es für den VfB Stuttgart nicht gerade

optimal. Die I. Mannschaft musste den bitteren Gang in die 2. Liga

antreten und auch die II Mannschaft landete in der Regionalliga

Südwest mit 31 Punkten nur auf dem 15. Platz, was letztlich den

Abstieg in die Oberliga bedeutete. Letztlich fehlten drei Punkte zum

Ligaerhalt. „Das ist eine Katastrophe, dass die zukünftig nur noch

in der Oberliga spielen“, gab damals VfB-Legende Thomas Berthold

zu Protokoll. Der neue Trainer Paco Francisco Vaz, einst auch mal

Trainer beim Lokalrivalen Stuttgarter Kickers, sollte mit einer neu

formierten Mannschaft schnell wieder den Sprung in die Regionalliga

erreichen. Vor allem setzte man große Hoffnungen auf die zahlreichen

talentierten Spieler und Neuzugang Marcel Sökler, der im Vorjahr für

den SGV Freiberg nicht weniger als 32 Tore in der Oberliga erzielen

konnte.

Der „kleine“ VfB ging als der Titelfavorit ins Rennen, stehen im

Kader der Schwaben doch einige Hochkaräter, die durchaus auch

Regionalligaansprüchen genügen würden. Spieler wie Marcel Sökler,

Benedikt Koep, Lukas Kiefer und Marc Stein sollen mit ihrer Erfahrung

die doch sonst sehr junge Truppe auf dem Platz unterstützen. „Ich

finde es toll, wenn wir für unsere Gegner der Topfavorit sind, denn

das zeigt, wie ernst sie uns nehmen. Die meisten lenken damit

allerdings von ihren eigenen Zielen ab“, so der neue VfB-Trainer

in einem Interview vor Rundenstart. Auch Ramon Gehrmann,

Trainer vom Lokalrivalen Stuttgarter Kickers, reichte im Vorfeld die

Favoritenrolle dem Konkurrenten weiter: „Dort spielen sehr viele

Spieler aus dem vorherigen A-Jugend-Jahrgang, der praktisch in seiner

Klasse die beste Mannschaft in Deutschland war. Dazu kommen

einige erfahrene Spieler, eine U21 ist das nicht wirklich mehr ...“

Gleich am ersten Spieltag folgte jedoch der erste Dämpfer für den

VfB, als man zu Hause dem FC Nöttingen doch etwas unglücklich

mit 0:1 Toren unterlag. Doch mit einem 3:1 beim SV Oberachern und

einem klaren 7:3-Sieg über den TSV Ilshofen kam der VfB schnell

in die Erfolgsspur. Nach einem Remis in Villingen folgte erneut ein

hoher 7:1-Heimsieg über den 1. FC Rielasingen-Arlen. Doch auch

im nächsten Auswärtsspiel beim 1. Göppinger SV blieb man ohne

Sieg und unterlag gar mit 0:2 Toren. Der SV Linx musste es dann

ausbaden, denn die Rheinauer wurden bei der 0:6-Klatsche in der

schwäbischen Metropole regelrecht vom Platz gefegt. Allerdings

in den nächsten beiden Auswärtsspielen in Reutlingen und bei der

Neckarsulmer Sport-Union gab es lediglich einen mageren Punkt

zu erbeuten. Der VfB trat zwar zumeist dominant auf, doch in der

Fremde haperte es zuletzt doch arg mit der Torausbeute: „ Bei so viel

Ballbesitz muss man mehr erwarten als einen Punkt“, kritisierte der

VfB-Trainer sein Team nach dem enttäuschenden Remis in Reutlingen.

Tatsächlich ist der VfB nach der 0:1-Heimniederlage gegen den FC

Nöttingen zu Hause eine Macht und gewann die folgenden vier

Heimspiele zum Teil deutlich mit einem überragenden Torverhältnis

von 23:6 Toren. Auch im letzten Heimspiel gegen den FV Ravensburg

glückte nach einem 0:2-Pausenrückstand noch ein 3:2-Sieg für den

VfB. In der Fremde war die Torfabrik noch nicht ganz so erfolgreich

und in den bisher fünf Begegnungen gab es erst einen Sieg zu feiern,

dem stehen jedoch schon zwei Niederlagen gegenüber. Daher konnte

der VfB die Tabellenführung nicht halten und rangiert mit nun fünf

Punkten Rückstand auf Spitzenreiter 1. Göppinger SV auf dem 2.

Der FFC empfängt mit dem VfB Stuttgart praktisch einen

Regionalligisten, der unter Profibedingen trainiert und mit Tanguy

Coulibaly (zuvor Paris St. Germain) und Jan Kliment (3 A-Länderspiele

für Tschechien) bereits überdurchschnittliche Oberligaspieler einsetzte.

Der FFC geht nach den internen Turbulenzen der vergangenen

Tage daher als klarer Außenseiter in die Partie. Allerdings können

die Rotjacken befreit aufspielen und vielleicht wie bei den Kickers,

wo der FFC eine überragende Leistung ablieferte, für eine kleine

Überraschung sorgen. Dafür muss man aber die VfB-Offensive unter

Kontrolle bringen, die an einem guten Tag jede Oberligaabwehr aus

den Angeln heben kann...

Die beiden Mannschaften trafen in der Fußball-Oberliga zwischen

1982 und 1988 sowie zwischen 1991 und 1994 in insg. 18

Begegnungen aufeinander. Während der FFC zu Hause bei vier

Siegen ungeschlagen blieb, wartet man beim VfB noch auf ein

Erfolgserlebnis. Den drei Remis stehen fünf Niederlagen gegenüber.

In gleich sieben Spielen trennten sich der FFC und die U23 des VfB

mit einem 1:1. Unvergessen ist die Partie vom 16. Mai 1984, als der

FFC im vorletzten Saisonspiel im Mösle vor über 2.000 Zuschauern

durch einen Treffer von Henry Schüler mit 1.0 gewann, damit die

Meisterschaft in der Oberliga Baden-Württemberg eintütete und sich

für die Aufstiegsrunde zur 2. Bundesliga qualifizierte. Da klopften die

Rotjacken letztmals laut an die Tür zur 2. Liga...

Bilanz des FFC gegen die U23 des VfB Stuttgart:

4 Siege, 9 Remis und 5 Niederlagen (Torverhältnis: 23:25)

VfB Stuttgart II Sp. S. U. N. Tore Punkte

Gesamt: 10 5 2 3 29:14 17

Heim: 5 4 0 1 23:7 12

Ausw.: 5 1 2 2 6:7 5

Erfolgreichster Torschütze:

FFC: Marco Senftleber (3 Tore)

VfB: David Tomic (6 Tore)

Erzielte Tore:

FFC: 9 (Schnitt: 0,90)

VfB: 29 (Schnitt: 3,22)

Gegentore:

FFC: 16 (Schnitt:1,60)

VfB: 14 (Schnitt:1,40)

Höchster Saisonsieg:

FFC: 2:0 (H) 1.CfR Pforzheim, 2:0 (A) SSV Reutlingen

VfB: 7:1 (H) 1. FC Rielasingen-Arlen

Höchste Saisonniederlage:

FFC: 1:4 (H) TSV Ilshofen

VfB: 0:2 (A) 1. Göppinger SV

Bilanz der letzten zehn Spiele:

FFC: 2 Siege, 3 Remis, 5 Niederlagen

VfB: 5 Siege, 2 Remis, 3 Niederlagen

Zugänge: Joel Richter (Borussia Mönchengladbach II), Nikos

Zografakis (Hertha BSC Berlin II), Marcel Sökler (SGV Freiberg), Tim

Schwaiger (SSV Reutlingen), Niklas Heeger (SV Sandhausen U19),

Marco Pasalic (Karlsruher SC U19), Sebastian Hornung (eigene

Jugend), Florian Kleinhansl (eigene Jugend), Luca Mack (eigene

Jugend), Nick Bätzner (eigene Jugend), Antonis Aidonis (eigene

Jugend)


6

Mannschaftsaufgebote

Aufgebot Freiburger FC

Tor: Niklas Schindler, Marco Preuß, Benedict Martens, Ante

Vukovic, Noël Kury

Abwehr: Nicolas Garcia Stein, Fabian Amrhein, Felix Dreher,

Erik Schmidt, Jonas Janz, Marvin Müller, Simon Huber, Thomas

Waldvogel, Lucas Schepputat, Lukas Hohnen, Stephan Fischer,

Hannes Kreutner, Lorenzo Romano, Gabriel Moser, Fabio

Moscaritolo, Philipp Nickerl, Robin Majed-Jukic, Ibrahim Fawaz

Mittelfeld: Fabian Sutter, Mike Enderle, Elias Reinhardt, Alexander

Martinelli, Hendrik Gehring, Kevin Senftleber, Matthis Eggert,

Andreas Fischbach, Hassan Mourad, Philipp Züfle, Giuliano

Reinhardt, Matthias Maier, Enrico Romano, Issa Boye, Linus

Mulfinger, Konstantin Fries, Bakary Indjai, Elias-Manuel Fischer,

Anthony Mbem-Som Nyamsi, Dennis Metzger, Pascal Kuhn, Julian

Pfannes, Michel Göde

Sturm: Marco Senftleber, Ivan Novakovic, Joschua Moser-Fendel,

Artur Fellanxa, Adriano Spoth, Tobias Galli, Dario De Stefano, Lukas

Peric

Aufgebot VfB Stuttgart II

Tor: Sebastian Hornung, Marvin Geng, Niklas Heeger

Abwehr: Florian Kleinhansl, Manuel Kober, Antonis Aidonis, Marc

Stein, José-Enrique Rios Alonso, Pedro Allgeier, David Grözinger

Mittelfeld: Marco Pasalic, Jonas Preuß, Nick Bätzner, Lukas

Kiefer, Joel Richter, Pedro Almeida Morais, Nikos Zografadis, Tim

Schwaiger, Luca Mack

Sturm: Marcel Sökler, David Tomic, Benedikt Koep, Yannick Becker,

Jan Kliment

Trainer: Francisco Paco Vaz

Co-Trainer: Tobias Rathgeb

Torwarttrainer: Thomas Walter

Fitnesstrainer: Tobias Heizmann

Betreuer: Rolf Reile

Trainer: Joschua Moser-Fendel

Co-Trainer: Karl-Peter Schneider

Co-Trainer und Trainer Förderteam: Dino Piraneo

Co-Trainer und Co-Trainer Förderteam: Marco Romano

Torwarttrainer: Marco Preuß

Techniktrainer: Leonardo de Paula Novaes

Athletiktrainer und Leiter Physiotherapie: Stefan Huber

Balancetrainer und Physiotherapeut: Maksim Pastorino

RegioPack

Druck & Versand

Rechnungen

Werbebriefe

Kataloge

Zeitungen




Klebefalzen


Tel. 0 76 63 / 94 62-0

info@regiopack.de

www.regiopack.de


FFC - News

7

Abgänge: Florian Kastenmeier (Fortuna Düsseldorf), Benedict dos

Santos (SV Waldhof Mannheim), Jan Ferdinand (TSG 1899 Hoffenheim

II), Daniel Nußbaumer (SCR Altach), Daniel Bux (VfR Aalen), Dijon

Ramaj (VfR Aalen), Mario Suver (1. FC Nürnberg II), Oliver Wähling

(1. FSV Mainz 05 II), David Kopacz (Gornik Zabrze), Michel Witte (BFC

Dynamo)

und wünscht ihm alles Gute für seinen weiteren Weg.

Autor: Matthias Renner

Autor: Matthias Renner

Mitteilung des Ersten Vorsitzenden des FFC vom 29.09.2019

Unser Cheftrainer Ralf Eckert hat bei der gestrigen Pressekonferenz

nach dem Spiel seinen Rücktritt als Cheftrainer des Freiburger Fußballclubs

bekannt gegeben.

Wir bedauern und respektieren seine Entscheidung.

FFC-Cheftrainer Ralf Eckert ist zurückgetreten.

Nach der Pressekonferenz des Heimspiels gegen den 1. FC Rielasingen-Arlen

gab FFC-Coach Ralf Eckert überraschend seinen Rücktritt als

Trainer der Rotjacken bekannt: „Fakt ist. Das war heute mein letztes

Spiel. Jetzt ist es gut. Ich muss nichts begründen, es ist alles ok.“ Mehr

wollte der Coach nicht in der Öffentlichkeit sagen. Auf jeden Fall hat

es nichts mit der sportlichen Entwicklung oder mit Unstimmigkeiten

innerhalb der Mannschaft zu tun. Insider hatten bereits seit einiger

Zeit diesen Schritt befürchtet. Damit endet eine Ära mit dem „Kult-

Trainer“ des FFC. Ralf war früher ja auch Ende der 1990er Jahre als

Spieler für den FFC aktiv. Schon damals engagierte sich Ralf Eckert

sehr für den FFC und brachte als Spieler Sponsoren zum FFC. Zusammen

mit German Kramer und Michael Löffler erarbeitete er damals ein

durchdachtes Konzept „Erhalt des Mösle-Stadions für den FFC“. Mit

viel Herzblut kämpften er und seine Mitstreiter letztlich vergebens um

den Erhalt des Mösle. 2009 kam er als Trainer zum FFC und ist damit

dienstältester Trainer der langen Vereinsgeschichte und dürfte es wohl

noch lange bleiben. Ralf Eckert begann 2009 in den Niederungen der

Landesliga gegen Vereine wie Heimbach, Denzlingen II oder Opfingen.

Nach zwei Spielzeiten auf dem 3. Tabellenplatz schaffte der FFC

2012 als Vizemeister der Landesliga über die Relegation den Aufstieg

in die Verbandsliga. Nur zwei Jahre später wurde der FFC Meister der

Verbandsliga und stieg in die Oberliga auf. Zudem konnte der FFC in

dieser Spielzeit erstmals alle seine Heimspiele gewinnen! Das hatte es

in der Vereinsgeschichte zuvor noch nie gegeben. Von 2014 bis 2016

spielte der FFC dann in der Oberliga, ehe man 2016 trotz 42 Punkten

in die Verbandsliga absteigen musste. In den folgenden drei Jahren

wurde der FFC immer Vizemeister (2017 und 2018 mit jeweils über

100 erzielten Toren, erneut Vereinsrekord) und nahm drei Mal in Folge

an den Aufstiegsspielen zur Oberliga teil. Im Sommer glückte dann

endlich der Aufstieg in die Oberliga. 2015 führte Ralf Eckert seine Elf

noch in das Endspiel im Rothaus-Pokal, wo man jedoch gegen den

Bahlinger SC mit 0:3 unterlag. Nun gab der „Steuermann“ des FFC

nach dem Spiel gegen den 1. FC Rielasingen-Arlen seinen Rücktritt

bekannt. Die letzten 10 Jahre wären ohne die Person Ralf Eckert, für

den der FFC nie ein ganz normaler Verein war, sicher nicht so erfolgreich

verlaufen und daher hinterlässt Ralf, der auch nebenbei noch

Sponsoren für den FFC an Land zog, eine große Lücke. Der ganze

Verein bedankt sich bei Ralf Eckert für diese unglaublichen zehn Jahre

Ralf Eckert hatte in einer E-Mail vom 15.09.2019 an den Vorstand die

Beendigung seiner Trainertätigkeit beim FFC zum 31.12.2019 mitgeteilt.

Wir wollten es nach der nächsten Vorstandssitzung öffentlich

machen.

Die gestrige Mitteilung hat uns alle überrascht. Für die nächsten Spiele

ist unser Co-Trainer Joschua Moser-Fendel verantwortlich. Der Verein

strebt eine interne Lösung an.

Dr. Jean-Jacques Suhas

1. Vorsitzender des Freiburger FC e.V.

Nachdem Joschua Moser-Fendel nicht mehr Co-Trainer ist, konnte für

diesen Posten Karl-Peter Schneider gewonnen werden. Karl-Peter war

in dieser Funktion bereits in der Saison 2017/18 für die Erste Mannschaft

und davor für die A-Jugend des FFC tätig.

FFC – 1. FC Rielasingen-Arlen 2:4 (0:2)

Im Duell der beiden letztjährigen Verbandsligisten wollte der FFC

wieder in die Erfolgsspur zurück. Der FFC begann konzentriert und

hatte zunächst mehr Spielanteile, ohne sich zwingende Tormöglich-


8

FFC-News

keten zu erspielen. Die Gäste hatte taktisch umgestellt und spielten

laut ihrem Trainer Michael Schilling „eher defensiver als zuletzt“. Die

erste Gelegenheit der Rotjacken dann nach 14 Minuten: Zunächst

flankte von der rechten Außenbahn Felix Dreher in den Strafraum. Die

Kugel landete dann in der rechten Spielhälfte, wo Alexander Martinelli

erneut in den gegnerischen Strafraum flanke. Per Direktabnahme

zog Matthis Eggert ab, doch er konnte nicht genügend Druck hinter

den Ball bringen und Gästekeeper Mendes fischte den Ball aus dem

unteren Eck. Während der FFC eigentlich die Partie kontrollierte, kam

dann aus dem Nichts das 0:1 für die Gäste. In der Vorwärtsbewegung

verlor der FFC den Ball und plötzlich stand Nedzad Plavci völlig blank

vor dem Tor und schob aus stark abseitsverdächtiger Position die

Kugel zum 0:1 in die Maschen (25.). Der FFC protestierte lautstark,

doch der Treffer wurde anerkannt. Sechs Minuten später gab es die

Gelegenheit zum Ausgleich, als Ivan Novakovic in den gegnerischen

Strafraum eindrang und den Ball an Torhüter Mendes vorbeischob,

doch ein Rielsinger Akteur konnte den Ball noch vor der Torlinie

klären. Kurz vor dem Pausenpfiff kam der nächste Nackenschlag für

den FFC, als Nico Kunze mit einem Heber die Abwehrkette überlistete

und Christian Mauersberger bediente, der unbedrängt zum 0:2 einlochen

konnte (40.). Mit dem Pausenpfiff kam noch mal der FFC, doch

Torhüter Mendes konnte einen Torschuss von Ivan Novakovic mit den

Fingerspitzen zur Ecke abwehren. Nach dem Wechsel drängte der

FFC auf den Anschlusstreffer, aber zunächst konnte die Defensive der

Gäste das Tor sauber halten. In der 73. Minute wurde Mike Enderle im

Strafraum von Benjamin Winterhalder von den Beinen geholt. Den fälligen

Strafstoß zimmerte Ivan Novakovic humorlos unter die Latte zum

1:2 (75.). Jetzt keimte wieder Hoffnung im Stadion auf und die Jungs

von Trainer Ralf Eckert drückten weiter aufs Tempo. Nur eine Minute

nach dem Anschlusstreffer flankte Fabian Amrhein gefährlich in den

gegnerischen Strafraum und Marco Senftleber donnerte aus 3 Metern

die Kugel über den Kasten. Das hätte eigentlich das 2:2 sein müssen:

„Da hätte das Spiel kippen können“, so FCR-Trainer Michael Schilling.

Doch es kam anders. Mitten in die FFC-Offensive gelang den Gästen

ein Konter, den Christian Mauersberger zum 1:3 abschloss (79.). Nur

drei Minuten später nutzte Pascal Rasmus einen Aussetzer der Defensive

des FFC zum 1:4. Damit war die Messe gelesen. Der FFC hatte

noch eine Gelegenheit durch Ivan Novakovic, der mit einem Schuss ins

kurze Eck FCR-Keeper Mendes nicht bezwingen konnte. In der Nachspielzeit

gelang Fabian Sutter nach einem schöner Ballstafette (Eckert:

„ein wunderschönes Tor, doch wir haben das Spiel verloren ...“) noch

das 2:4. Nach der fünften Niederlage in Serie hat der FFC erst einmal

sich im Tabellenkeller eingenistet, doch es sind noch zahlreiche Spiele

zu absolvieren und daher noch etliche Punkte zu vergeben.

FFC-Trainer Ralf Eckert: „Zur Halbzeit wäre ich mit einem Unentschieden

zufrieden gewesen. In der zweiten Halbzeit haben wir Ruhe

bewahrt. Das 2:1 haben wir geschafft. Dann haben wir viele Räume

gelassen.“

FCR-Trainer Michael Schilling: „Wir haben heute eher defensiv

gespielt. In der ersten Halbzeit hatte Freiburg nicht viele Torchancen.

Nach dem 1:2 kann das Spiel kippen. Das 3:1 war aus meiner Sicht die

Entscheidung.“

FFC: Schindler, Garcia Stein (82. Spoth), Sutter, K. Senftleber, Amrhein,

Gehring (69. Fries), Eggert (46. Enderle), Novakovic, Martinelli (69.

Moser), Dreher, M. Senftleber; Tore: 0:1 (25.) Plavci, 0:2 (40.) Mauersberger,

1:2 (75.) Novakovic (FE), 1:3 (79.) Mauersberger, 1:4 (82.)

Rasmus, 2:4 (90+1.) Sutter; Zuschauer: 250; Schiedsrichter: Maurice

Kern (Stuttgart)

Autor: Matthias Renner

Südbadischer Vereinspokal:

Der FFC spielt sich in der zweiten Halbzeit in einen Rausch und

macht aus einem 0:2 gegen den FC Teningen noch ein 7:2. Im

ersten Spiel nach dem Rückrtitt von Cheftrainer Ralf Eckert nahm der

FFC die Partie von Beginn an in die Hand, kombinierte sich gut durch,

spielte vor der Pause aber auch etwas hektisch. Die erste gute Chance

gab es für FFC-Verteidiger Gabriel Moser, der nach drei Minuten vor

dem Tor abschließen konnte. Der Teninger Torwart Joshua Schilz klärte

jedoch zur Ecke. In der 12. Minute wehrte Joshua Schilz einen Schuss

von Fabian Sutter ab, den zweiten Versuch setzte Marco Senftleber

über das Tor. Nach 14 Minuten fiel mit der ersten Teninger Chance

das 0:1. Tom Hodel drückte den Ball aus kurzer Distanz über die Linie.

Der FFC reagierte nicht geschockt. Zwei Minuten nach dem Gegentor

schoss Fabian Sutter nach einem Pass von Marco Senftleber freistehend

drüber. Teningen konnte jetzt kontern. Nach einem Querpass

von Niklas Bub traf Timo Welz so in der 24. Minute zum 0:2. Danach

brauchte der FFC zehn Minuten, um wieder ins Spiel zu kommen.

Marco Senftleber kam nach 42 Minuten frei zum Abschluss, Joshua

Schilz klärte jedoch zur Ecke. Bei dieser Aktion verletzte sich der FFC-

Torjäger, sodass er ausgewechselt werden musste. Nach der Pause

verstärkte der FFC sein Offensivspiel. In der 50. Minute köpfte Nicolas

Garcia Stein nach einer Flanke von Alexander Martinelli knapp über

das Gästetor. Eine Minute später war es dann aber soweit. Alexander

Martinelli traf zum 1:2-Anschlusstreffer. Jetzt kam der FFC richtig auf

Touren. Einen Schuss aus 20 Metern von Fabian Sutter drei Minuten

später lenkte Joshua Schilz über die Latte. Weitere drei Minuten später

scheiterte Matthis Eggert nach einer Kopfballvorlage von Mike Enderle

am Teninger Torwart. Aber auch die Gäste wurden gefährlich. Bei einem

Konter lief Niklas Bub nach einem Pass von Frederik Österreicher

auf das FFC-Tor zu, Torwart Marco Preuß konnte die Situation jedoch

entschärfen. Dann traf der FFC innerhalb von vier Minuten dreimal.

Zunächst erzielte Matthis Eggert mit einem Schuss von der Strafraumgrenze

genau ins lange Eck den Ausgleich (61.), dann traf Mike Enderle

mit dem nächsten Angriff zur Führung (62.), bevor wieder Matthis

Eggert mit dem zweiten Versuch, nachdem Fabian Sutter noch an

Joshua Schilz gescheitert war, auf 4:2 erhöhte (64.). Der FFC sprühte

jetzt vor Selbstvertrauen. In der 72. Minute klärte ein Teninger Spieler

einen Schuss von Alexander Martinelli, der von Mike Enderle geschickt

worden war, auf der Linie. Eine Minute später kam eine Flanke von

Alexander Martinelli auf Hendrik Gehring, der unter die Latte zum

5:2 traf. Nach 77 Minuten ging ein Schuss von Ivan Novacovic aus 20

Metern nach einem langen Ball von Mike Enderle an den Innenpfosten

des Gästetores. Auf Zuspiel von Mike Enderle erzielte Artur Fellanxa in

der 83. Minute das 6:2. Fabian Amrhein setzte in der Schlussminute

mit dem 7:2 den Schlusspunkt.

Der FFC zieht daher ins Viertelfinale des Rothaus-Pokales ein, in dem

nach dem Ausscheiden des Bahlinger SC jetzt keine aus der Sicht des

FFC höherklassigere Mannschaft mehr vertreten ist.

FFC-Trainer Joschua Moser-Fendel: „Ich bin heute sehr zufrieden,

auch mit der ersten Halbzeit. Wir haben es in der ersten Halbzeit richtig

richtig gut gemacht und viele Torchancen herausgespielt, hatten

aber auch Pech. Dann haben wir zwei blöde Gegentore bekommen. In

der zweiten Halbzeit haben wir an uns geglaubt und sind auch verdient

eine Runde weiter.“

FFC - FC Teningen 7:2 (0:2)

FFC: Preuß, Amrhein, K. Senftleber, Garcia Stein, Moser, Sutter (70.

Mourad), Gehring, Martinelli, M. Senftleber (45. Enderle), Eggert (77.

Fellanxa), Fries (46. Novakovic); Tore: 0:1 T. Hodel (14.), 0:2 Welz

(24.), 1:2 Martinelli (51.), 2:2 Eggert (61.), 3:2 Enderle (62.), 4:2 Eggert

(64.), 5:2 Gehring (73.), 6:2 Fellanxa (83.), 7:2 Amrhein (90.);

Zuschauer: 300; Schiedsrichter: Tobias Doering (Brigachtal)

Der FFCist beim SSV Reutlingen die torgefährlichere Mannschaft

und gewinnt nach einem engagierten Auftritt, sehr zur

Freude der mitgereisten Fans, mit 0:2. Der FFC erwischte einen

optimalen Start. Ein Pass von rechts von Matthis Eggert nach links zu

Ivan Novakovic in der zweiten Minute wurde von diesem in den Fünfmeterraum

zurückgeköpft, von wo aus Nicolas Garcia Stein ebenfalls

per Kopf zum 0:1 traf. Reutlingen verstärkte daraufhin die Offensivbemühungen.

In der 20. Minute kam eine Hereingabe von Daniel Elfadli

vors Tor zu Willie Till Sauerborn, der aber erfolgreich beim Abschluss

gestört werden konnte. Der FFC konnte das Spiel bald wieder ausgeglichen

gestalten. Kurz vor der Pause gab es wieder Torszenen.


FFC-News

FFC Jugend

9

Zuerst scheiterte Konrad Fries mit einem Schuss nach einem Zuspiel

von Hendrik Gehring am Reutlinger Torwart Xaver Pendinger (42.).

Eine Minute vor der Pause köpfte Kevin Senftleber nach einer Ecke

von Ivan Novakovic knapp über das Tor der Gastgeber. Nach dem

Wechsel dauerte es fast eine Viertelstunde bis zur ersten erwähnenswerten

Szene. FFC-Torwart Niklas Schindler parierte einen Schuss von

Raphael Schneider (58.). Für den FFC schoss Ivan Novakovic mit einer

Direktabnahme nach einer Flanke von Felix Dreher in der 65. Minute

über das Tor. Drei Minuten später hatte Ivan die große Chance zur

Vorentscheidung. Nach einem langen Ball von Alexander Martinelli lief

er allein auf das Tor zu, schoss aber knapp vorbei. Reutlingen begann

jetzt zu fighten. Dem FFC öffneten sich jetzt Räume. In der 75. Minute

parierte Xaver Pendinger einen Schuss von Alexander Martinelli. Eine

Minute später aber gelang Ivan Novakovic bei einem Angriff über

rechts mit einem Schuss ins kurze Eck das 0:2. Dadurch wurde Reutlingen

etwas der Zahn gezogen. Der FFC konnte weitere Entlastungsangriffe

starten und den Ball weitgehend vom eigenen Tor fernhalten.

Lediglich bei einem Schuss von Pierre Eiberger in der 85. Minute, der

das FFC-Tor knapp verfehlte, wurde es noch einmal brenzlig. So blieb

es beim verdienten 0:2-Sieg des FFC, der mehr Torchancen hatte und

während der gesamten Spielzeit nie ins Schwimmen kam.

FFC-Trainer Joschua Moser-Fendel: „Wir haben eine tolle Leistung

gezeigt und verdient gewonnen.“

SSV-Trainer Maik Schütt: „Wir sind sehr enttäuscht. So ein Auftritt

zuhause darf nicht passieren. Wir haben ohne Struktur gespielt nach

dem 0:1. Du musst mit dem Kopf bei der Sache sein. In der ersten

Halbzeit war es unterirdisch. In der zweiten Halbzeit war es etwas

besser, aber die Durchschlagskraft hat gefehlt.“

SSV Reutlingen - Freiburger FC 0:2 (0:1)

FFC: Schindler, Amrhein, K. Senftleber, Garcia Stein, Dreher, Mbem-

Som Nyamsi (78. Spoth), Gehring, Martinelli (81. Fellanxa), Novakovic,

Eggert, Fries (63. Moser); Tore: 0:1 Garcia Stein (2.), 0:2 Novakovic

(76.); Zuschauer: 806; Schiedsrichter: Tobias Eisele (Korntal-Münchingen)

Autor: Andreas Wirth

FFC-Jugend

Das nächste Heimspiel der A-Jugend des FFC in der EnBW-Oberliga

Baden-Württemberg findet statt am Sonntag, 20. Oktober 2019,

um 15:30 Uhr im Contempo-Stadion im Dietenbachsportpark. Gegner

ist die Spvgg Neckarelz.

Die weiteren Oberligaheimspiele der A-Jugend bis zur Winterpause

im Überblick:

So, 03.11.2019 15:00 Uhr FFC - SGV Freiberg

So, 17.11.2019 13:00 Uhr FFC - FC Astoria Walldorf

So, 24.11.2019 13:00 Uhr FFC - SV Sandhausen

FFC Jugend gestaltet 2. Fußballnachmittag in der Unterkunft

für geflüchtete Menschen Längeloh

Im Rahmen der Interkulturellen Woche Freiburg gestaltete die A-

Jugend des FFC am Samstag, den 21.9., ein Training für die Kinder der

Unterkunft für Geflüchtete Längeloh in Zähringen. Wie schon die

U13, die im April für ein Training in der Unterkunft war, organisierten

und führten dabei die FFC-Spieler dieses Training selbstständig durch.

Die Kinder und Jugendlichen im Alter von 3-18 Jahren konnten sich

in Spielen mit und ohne Ball gemeinsam mit den FFC-Jugendspielern

austoben.

Neben dem gemeinsamen Spiel war auch für die Verpflegung gesorgt.

Ein reichhaltiges Buffet mit Speisen der (Neu-)Bürgerinnen aus

verschiedensten Kulturkreisen stärkte die Kinder und Jugendlichen

zwischen den Spielen.

Zum Abschluss bekamen die Spieler noch einen kleinen Einblick in

das tägliche Leben der Unterkunftsteilnehmer und konnten so etwas

über die Hintergründe der Unterkunft erfahren. Wir hoffen, dass unsere

Spieler mit diesem kleinen Engagement ihre Begeisterung für

Fußball mit den Kindern und Jugendlichen der Unterkunft teilen

konnten.

Autoren: Das A-Jugend Trainerteam


10


FFC - Geschichte

11


12 Unsere Werbepartner

CLAIREFONTAINE sponsort die FFC Jugend

Seit 1950 bietet Clairefontaine den Schülern Hefte an, die durch die Qualität ihres Papiers und ihre robusten Umschläge hervorstechen.

Clairefontaine hat die Verwendung der Hefte revolutioniert und ständig nach einer noch höheren Qualitätsoptimierung

gestrebt. Seitdem für seine Premiumhefte bekannt, ist Clairefontaine in drei Bereichen aktiv: Papier, Umschläge und Hefte. Die

Papierfasern stammen aus nachhaltiger Forstwirtschaft oder Altpapier. Mit Produkten, die optimal auf die Bedürfnisse der Schüler

und Lehrer zugeschnitten sind, ist Clairefontaine ihr täglicher Begleiter.


Verein

Sportrecht

13

Alles was (Sport-)Recht ist!

Die Sportrechtkolumne im FFC-Journal

Arbeitsverhältnis bei Schiedsrichtern

von Rechtsanwalt Thomas Schneider, Fachanwalt für Arbeitsrecht

Erneut hat sich ein Arbeitsgericht mit der möglichen Arbeitnehmereigenschaft

von Schiedsrichtern, die in den DFB-Lizenzligen tätig sind,

beschäftigt. Das Arbeitsgericht in Verden hat festgestellt, dass zwischen

dem DFB und den Schiedsrichtern seiner Lizenzligen weder für

eine Spielzeit noch auf ein Spiel befristet ein Arbeitsverhältnis vorliegt.

Das Arbeitsgericht prüft dabei, ob die getroffene Vereinbarung, die

dem Wortlaut nach kein Arbeitsverhältnis begründen wollte, tatsächlich

auch so durchgeführt wurde, dass nicht von einem Arbeitsverhältnis

auszugehen ist.

Zwar ist der Schiedsrichter in den vom DFB organisierten Betrieb,

insbesondere in die Schiedsrichterabteilung eingebunden und umfangreichen

Regelungen – beispielsweise auch zum Verhalten des

Schiedsrichters – unterworfen. Allerdings trifft der Schiedsrichter seine

Entscheidungen während der Leitung des Spiels frei und unabhängig

von Weisungen des DFB. Erkrankt ein Schiedsrichter, ist er nicht verpflichtet,

seinen Ausfall zu kompensieren. Der DFB sorgt für Ersatz.

Ganz wichtig bei der Bewertung war die Tatsache, dass der Schiedsrichter

frei darin war, eine Spielleitung zu übernehmen oder aber abzulehnen.

Bis zur Übernahme der Leitung eines Spiels ist ein Schiedsrichter

nie weisungsgebunden. Erst ab der Übernahme des Auftrags

– Spielleitung – ist der Schiedsrichter den Regelungen des DFB unterworfen.

Damit kommt das Gericht zu dem Ergebnis, dass ein Schiedsrichter

mit der Leitung eines Spiels schlicht und einfach den vom DFB

angenommenen und von ihm akzeptierten Auftrag übernommen hat.

Frei von Weisungen führte er diesen Auftrag aus. Damit liegt kein

Arbeitsverhältnis im rechtlichen Sinne vor.

Thomas Schneider, ist Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht

bei Brunner, Liesenborghs & Partner in Freiburg und Mitglied des dortigen

Sportrechtteams.

Liebe Fußballfreunde,

Liebe FFCler,

Liebe Mitgliederinnen und Mitglieder,

der FFC rüstet weiter auf und verbessert seine Infrastruktur. Wir haben

in den letzten Jahren eine Beregnungsanlage für unseren Rasenplatz

und drei stabile Ballfange auf unserem Kunstrasen einbauen lassen.

Dazu wurde eine Stehtribüne am Rasenplatz gebaut und eröffnet.

Im letzten Jahr musste der Belag des Kunstrasenplatzes ausgetauscht

werden. Trotz Unterstützung durch die Stadt Freiburg und des

Badischen Sportbundes muss unser Verein aus eigenen Mitteln kräftig

investieren und ist auf Spenden angewiesen.

Bitte spenden Sie!

Wir bitten um Ihre Unterstützung mit einer Spende unter Konto Nr.

2078762 der Sparkasse Freiburg

Iban:DE056800501010002078762,

BIC:FRSPDE66XXX.

Bis 200€ ist der Überweisungsnachweis bei Ihrem Finanzamt gültig.

Über 200 € bekommen Sie von uns einen Spendennachweis.

Wir bedanken uns recht herzlich für Ihre großzügige Unterstützung!

Mit freundlichen Grüßen

1. Vorstand FFC

Dr. Suhas Jean-Jacques

Projekt: Wagner Liebesschlösser Das 2. Projekt im Rahmen

des Mottos „Heimat is in your head“ soll die Jugendförderung

und die Infrastruktur im Dietenbachsportpark unterstützen. In

Zusammenarbeit mit Wagner-Dienstleistungen kann man eine

Patenschaft für die „Wagner-Jungs“ übernehmen. Nach der Saison

kann man die Patenschaft weiterführen.

Dieses Projekt ist ein kleiner aber wichtiger Baustein für unsere

Zukunft. Der Mix aus der Liebe zum FFC und der großen

Wertschätzung der Firma Wagner Dienstleistungen, die uns alle

Liebesschlösser gratis zur Verfügung gestellt hat, sind das Fundament,

auf dem wir langfristig aufbauen wollen. Nutzen auch Sie die

Möglichkeit, Ihre Verbundenheit zum Freiburger FC zu zeigen und

unser Vereinsleben durch den Erwerb eines Liebesschlosses zu

unterstützen.

Die „Wagner-Liebesschlösser“ sind beim FFC erhältlich. Sie werden

mit dem eigenen Namen versehen und im Stadion aufgehängt. Viele

Liebesschlösser sind bereits angebracht.

Es gibt drei Preiskategorien für ein Liebesschloss:

1.) F = Freunde (10,00 Euro)

2.) F = Firmen (150,00 Euro)

3.) C = Clubmitglieder (8,00 Euro)

Mitglied im FFC ?

oder vielleicht

Werbepartner?

Es gibt einige Möglichkeiten

für Sie zum „Mitspielen“


14 FFC Kader

obere Reihe v.l.n.r.: Elias Reinhardt, Kevin Senftleber, Ivan Novakovic, Linus Mulfinger, Enrico Romano, Alexander Martinelli, Andreas Fischbach,

Artur Fellanxa, Matthis Eggert, Lucas Schepputat, Bakary Indjai;

zweitobere Reihe v.l.n.r.: Leonardo de Paula Novaes (Techniktrainer), Stefan Huber (Athletiktrainer), Elias-Manuel Fischer, Fabian Amrhein, Dennis

Metzger, Konstantin Fries, Hassan Mourad, Hendrik Gehring, Adriano Spoth, Felix Dreher, Marvin Müller, Philipp Nickerl, Joschua Moser-Fendel

(Trainer);

drittobere Reihe v.l.n.r.: Dino Piraneo (Co-Trainer), Ralf Eckert (Cheftrainer), Marco Romano (Co-Trainer), Marita Hennemann (Präsidentin), Marco

Senftleber, Simon Huber, Jonas Janz, Pascal Kuhn, Gabriel Moser, Anthony Mbem-Som Nyamsi, Hannes Kreutner, Fabio Moscaritolo, Dr. Jean-

Jacques Suhas (1. Vorsitzender), Dieter Schmidt (5. Vorsitzender), Andreas Eckert (4. Vorsitzender), Reinhard Binder (3. Vorsitzender);

untere Reihe v.l.n.r.: Fabian Sutter, Ibrahim Fawaz, Lorenzo Romano, Tobias Galli, Marco Preuß, Benedict Martens, Noël Kury, Niklas Schindler, Issa

Boye, Erik Schmidt, Dario De Stefano, Julian Pfannes;

Es fehlen: Mike Enderle, Nicolas Garcia Stein, Ante Vukovic, Robin Majed-Jukic, Michel Göde, Thomas Waldvogel, Lukas Hohnen, Stephan Fischer,

Philipp Züfle, Giuliano Reinhardt, Matthias Maier


15


16 Förderteam

Landesliga Staffel 2: Gesamtübersicht Stand: 6.10.2019

Gesamtbilanz Heimbilanz Auswärtsbilanz

Pl. Verein Sp g u v T T Dif. +P Sp g u v T T +P Sp g u v T T +P

1. (1) SF Elzach-Yach 8 7 1 0 30 : 7 23 22 5 4 1 0 20 : 5 13 3 3 0 0 10 : 2 9

2. (2) SV 08 Laufenburg 8 5 2 1 23 : 13 10 17 4 4 0 0 12 : 4 12 4 1 2 1 11 : 9 5

3. (3) FSV Rot-Weiß Stegen 8 5 0 3 15 : 13 2 15 4 2 0 2 7 : 10 6 4 3 0 1 8 : 3 9

4. (4) FV Herbolzheim 8 4 2 2 22 : 10 12 14 4 2 1 1 14 : 5 7 4 2 1 1 8 : 5 7

5. (8) FC Bad Krozingen 8 3 4 1 17 : 13 4 13 3 2 1 0 9 : 4 7 5 1 3 1 8 : 9 6

6. (10) SC Wyhl 8 4 1 3 18 : 22 -4 13 5 2 1 2 10 : 12 7 3 2 0 1 8 : 10 6

7. (5) VfR Hausen 8 3 3 2 18 : 14 4 12 4 2 2 0 10 : 6 8 4 1 1 2 8 : 8 4

8. (6) SV Kirchzarten 8 3 2 3 14 : 13 1 11 5 2 1 2 10 : 10 7 3 1 1 1 4 : 3 4

9. (7) Spvgg. Untermünstertal 8 3 2 3 11 : 15 -4 11 4 1 1 2 3 : 6 4 4 2 1 1 8 : 9 7

10. (9) SV Ballrechten-Dottingen 8 3 1 4 18 : 22 -4 10 3 0 1 2 8 : 12 1 5 3 0 2 10 : 10 9

11. (13) FC Freiburg St. Georgen 8 3 1 4 15 : 19 -4 10 3 0 0 3 2 : 7 0 5 3 1 1 13 : 12 10

12. (11) SV Au-Wittnau 8 2 3 3 15 : 13 2 9 4 2 1 1 9 : 4 7 4 0 2 2 6 : 9 2

13. (12) SG Nordweil/Wagenstadt 8 2 2 4 15 : 19 -4 8 4 1 1 2 8 : 11 4 4 1 1 2 7 : 8 4

14. (14) Freiburger FC II 8 2 1 5 16 : 30 -14 7 4 1 1 2 6 : 12 4 4 1 0 3 10 : 18 3

15. (15) VfR Bad Bellingen 8 2 0 6 7 : 20 -13 6 4 1 0 3 2 : 8 3 4 1 0 3 5 : 12 3

16. (16) FSV Rheinfelden 8 0 1 7 10 : 21 -11 1 4 0 1 3 7 : 11 1 4 0 0 4 3 : 10 0

FV Herbolzheim - Freiburger FC II 9:2 (5:1)

FFC: Kury, Kuhn, Huber, E. Romano (73. L. Romano), Janz, Fischer,

Mbem-Som Nyamsi, Galli (68. Nickerl), Pfannes (46. Kreutner),

Boye, De Stefano (60. Moscaritolo); Tore: 0:1 E. Romano (13.), 1:1

Kaltenbach (14.), 2:1 Hess (19.), 3:1 Kaltenbach (20.), 4:1 Binkert

(23.), 5:1 Hassoun (27.), 5:2 Galli (53.), 6:2 Kaltenbach (57./E), 7:2

Hassoun (84.), 8:2 Pietsch (89.), 9:2 Kaltenbach (90.)

Freiburger FC II - VfR Hausen 1:0 (0:0)

Nach einem ausgeglichenen Spiel gewinnt der FFC durch ein spätes

Elfmetertor gegen den VfR Hausen mit 1:0. Der FFC war in der

Anfangsphase aktiver, nach einer Viertelstunde wurde Hausen stärker.

Erlwin Barbullushi schoss nach 15 Minuten knapp links neben das FFC-

Tor. In einem jetzt ausgeglichenen Spiel hatten beide Mannschaften

bis zu Pause jeweils eine Großchance. Nach 30 Minuten parierte FFC-

Torwart Marco Preuß einen Kopfball aus kurzer Distanz von Florian

Ries nach einer Flanke von Julien Bilger. Eine Minute vor der Pause

stand Giuliano Reinhardt frei vor dem Hausener Tor, Torwart Oliver

Gümpel konnte den FFC-Stürmer jedoch stoppen. Nach dem Wechsel

veränderten sich die Spielanteile nicht. In der 47. Minute hielt Oliver

Gümpel einen Schuss von Hassan Mourad nach einer Flanke von

Joschua Moser-Fendel. Auf der Gegenseite kam Erlwin Barbullushi

sechs Minuten später frei zum Abschluss, Marco Preuß lenkte den

Schuss mit einer Glanzparade aber über die Latte. Nach 76 Minuten

köpfte Giorgi Gelantia nach einer Ecke knapp links am FFC-Tor vorbei.

Der Siegtreffer für den FFC fiel eine Minute vor Schluss. Nach einem

Foul an Hannes Kreutner im Strafraum verwandelte Artur Fellanxa den

anschließenden Foulelfmeter zum 1:0-Endstand.

FFC: Preuß, Moscaritolo, Janz, Huber, Kuhn, Boye (46. Fellanxa), Züfle,

E. Romano (61. Galli), Moser-Fendel (80. Kreutner), G. Reinhardt (69.

Pfannes), Mourad; Tor: 1:0 Fellanxa (89./FE); Zuschauer: 90

Autor: Andreas Wirth

Aufgebot Spvgg Untermünstertal

Tor: André Wiedmann, Philipp Poser, Patrick Ortlieb, Tobias Kaltenbach

Abwehr: Martin Gutmann, Steffen Schelb, Robin Schelb, Denis

Hollenwäger, Mario Carla, Julian Ortlieb, Timm Stiegeler

Mittelfeld: Jannis Ehrhard, Timo Hering, Dennis Minardi, Alexander

Greitzke, Christian Schickling, Alieu Ceesay, Gerrit Stiefvater, Niklas Baur,

Marco Bartschat, Dirk Ibrahim, Robin Stiefvater, Laurin Roggenbuck, Konrad

Bühl, Mankamang Marenah, Kevin Ludigkeit, Ablie Suwareh

Sturm: William Pfefferle, Jannick Sodies, Michael Kuttler, Ebrima Sowe

Musu Jaiteh. Florian Baur, Simon Riesterer, Janyc Kaufmann, Philipp Wiesler,

Momodou Lamin Suwaneh, Gaspar Mendy

Trainer: Enzo Minardi

Das nächste Heimspiel des Förderteams

Sonntag, 20.10.2019 11:30 Uhr

FFC II – Spvgg Untermünstertal

Die nächsten Auswärtsspiele des Förderteams

Sonntag, 13.10.2019 15:00 Uhr

FC Bad Krozingen – FFC II

Samstag, 26.10.2019 17:00 Uhr

FSV Rheinfelden – FFC II

Landesliga Südbaden Staffel II Saison 2019/2020 Hinrunde

Sa 17.08.2019 15:30 SV Kirchzarten - FFC II 4:2

So 25.08.2019 11:30 FFC II - SC Wyhl 1:5

So 01.09.2019 13:30 FSV Rot-Weiß Stegen - FFC II 2:1

So 08.09.2019 11:30 FFC II - SV Au-Wittnau 2:2

Sa 14.09.2019 15:00 FV Herbolzheim - FFC II 9:2

So 22.09.2019 11:30 FFC II - VfR Hausen 1:0

Sa 28.09.2019 17:00 SV RW Ballrechten-Dottingen - FFC II 3:5

So 06.10.2019 11:30 FFC II - FC Freiburg-St. Georgen 2:5

So 13.10.2019 15:00 FC Bad Krozingen - FFC II

So 20.10.2019 11:30 FFC II - Spvgg Untermünstertal

Sa 26.10.2019 17:00 FSV Rheinfelden - FFC II

Sa 02.11.2019 14:30 SV 08 Laufenburg - FFC II

So 10.11.2019 11:30 FFC II - SG Nordweil/Wagenstadt

Sa 16.11.2019 14:30 VfR Bad Bellingen - FFC II

So 24.11.2019 13:00 FFC II - SF Elzach-Yach

Landesliga Südbaden Staffel II Saison 2019/2020 Rückrunde

So 01.12.2019 11:30 FFC II - SV Kirchzarten

Sa 07.12.2019 14:30 SC Wyhl - FFC II

So 08.03.2020 11:30 FFC II -FSV Rot-Weiß Stegen

Sa 14.03.2020 16:00 SV Au-Wittnau - FFC II

So 22.03.2020 11:30 FFC II - FV Herbolzheim

Sa 28.03.2020 16:00 VfR Hausen - FFC II

So 05.04.2020 11:00 FFC II - SV RW Ballrechten-Dottingen

Mo 13.04.2020 15:00 FC Freiburg-St. Georgen - FFC II

So 19.04.2020 11:30 FFC II - FC Bad Krozingen

Sa 25.04.2020 15:00 Spvgg Untermünstertal - FFC II

So 03.05.2020 11:30 FFC II - FSV Rheinfelden

So 10.05.2020 11:30 FFC II - SV 08 Laufenburg

So 17.05.2020 15:00 SG Nordweil/Wagenstadt - FFC II

So 24.05.2020 11:30 FFC II - VfR Bad Bellingen

Sa 30.05.2020 17:00 SF Elzach-Yach - FFC II


17

Torschützen Förderteam

5 Tore: Hassan Mourad

2 Tore: Tobias Galli, Artur Fellanxa

1 Tor: Fabio Moscaritolo, Anthony Mbem-Som Nyamsi, Adriano Spoth,

Enrico Romano, Julian Pfannes, Joschua Moser-Fendel, Marc Grunwald

Ehrenamt beim FFC!

Engagement für den Freiburger FC im Rahmen des Ehrenamtes

Liebe Mitglieder, sehr geehrte Damen und Herren,

unser Verein, der Freiburger FC, hat in den letzten Jahren einen

rasanten Aufstieg erlebt: Aufstieg der Ersten Mannschaft von der

Landesliga in die Oberliga Baden-Württemberg, Aufstieg der Zweiten

Mannschaft in die Bezirks- und dann in die Landesliga. Unsere

Jugendmannschaften ab der C-Jugend spielen alle mindestens in der

Verbandsliga, der höchsten südbadischen Liga, die D-Jugend in der

Bezirksliga, der höchsten regionalen Liga. Dazu kamen große Investitionen

in die Infrastruktur, Übernahme und Kauf des Vereinsheims von

der SG Weingarten sowie Bau und offizielle Eröffnung des Kunstrasens

2013. Um diese Anstrengungen nachhaltig zu sichern und den

weiteren Ausbau leisten zu können, benötigen wir Ihr ehrenamtliches

Engagement. Unterstützen Sie uns z. Bsp. bei der Spieltagsbetreuung

bei der Ersten Mannschaft, der Zweiten Mannschaft oder den

Jugendmannschaften. Engagieren können Sie sich auch im Bereich des

Marketings, im Rahmen sozialer Projekte, bei der Erhaltung der Infrastruktur

oder anderen Projekten. Falls Sie Interesse haben, nehmen Sie

Kontakt mit uns auf Mail: geschaeftsstelle@ffc.de

Mit sportlichen Grüßen

Ein GRUND zur Freude!

Gerade Zähne in kurzer Zeit.

Mit unserer kieferorthopädischen Kurzzeitbehandlung

„short term ortho care“ korrigieren wir Zahnfehlstellungen

bei Erwachsenen schnell und

unauffällig - für ein schöneres Lächeln ein Leben lang.

Ihr

Florian F. Grund

Zahnarzt aus Leidenschaft

Die Vorstandschaft des Freiburger Fußballclubs

Dr. Jean-Jacques Suhas, Horst Schepputat, Reinhard Binder, Andreas

Eckert, Dieter Schmidt, Marita Hennemann, Hubert Janz

17-fache Gewinnchance für alle FFCler

Jede gekaufte Eintrittskarte der Oberligaheimspiele des FFC 2019/20

nimmt beim letzten Saisonheimspiel an einer Verlosung teil (also bitte

alle Karten aufheben!)

GRUND

DENT

ZAHNMEDIZIN

TECH

DENTALLABOR

ORTHO

ZÄHNE

KIEFERORTHOPÄDIE

SMILE

PROPHYLAXE

1. Preis Flugticket nach New York

2. Preis Wellnesswochenende im Schwarzwald

3. Preis Zwei “Golden Tickets” für den Europapark

Autor: Dieter Schmidt

Böcklerstraße 3

D 79110 Freiburg i. Br.

info@grund-zähne.de

0761 - 13 1141

www.grund-zaehne.de

www.grund-zähne.de

MeMber Of


18 Unseree Werbepartner


19

Torjäger Oberliga

Spieler Verein Tore

Nico Huber SV Oberachern 8

Benjamin Kurz TSV Ilshofen 8

Kevin Dicklhuber 1. Göppinger SV 7

Mijo Tunjic SV Stuttgarter Kickers 7

Christian Mauersberger 1. FC Rielasingen-Arlen 6

Simon Lukas Lindner FSV 08 Bissingen 6

David Tomic VfB Stuttgart II 6

Nedzad Plavci 1. FC Rielasingen-Arlen 5

Jonas Wiest FV Ravensburg 5

Marc Alexander Gallego Spfr. Dorfmerkingen 5

Matej Maglica 1. Göppinger SV 4

Volkan Bak FC 08 Villingen 4

Ernesto de Santis FC Nöttingen 4

Alexander Götz FSV 08 Bissingen 4

Jona Boneberger FV Ravensburg 4

Simon Klostermann SGV Freiberg 4

Quadie Barini SGV Freiberg 4

Marc Rubio SV Linx 4

Adrian Vollmer SV Linx 4

Christian Giles Sanchez SV Stuttgarter Kickers 4

Jan Kliment VfB Stuttgart II 4

Marcel Sökler VfB Stuttgart II 4

Johnathan Michel Zinram 1. CfR Pforzheim 3

Fabian Czaker 1. CfR Pforzheim 3

Chris Loser 1. Göppinger SV 3

Tarik Serour 1. Göppinger SV 3

Flamur Berisha FC 08 Villingen 3

Holger Fuchs FC Nöttingen 3

Timo Brenner FC Nöttingen 3

Marco Senftleber Freiburger FC 3

Ivan Novakovic Freiburger FC 3

Riccardo Gorgoglione FSV 08 Bissingen 3

Marius Kunde FSV 08 Bissingen 3

Felix Hörger FV Ravensburg 3

Pasqual Pander Neckarsulmer Sport-Union 3

Hakan Kutlu SGV Freiberg 3

Spetim Muzliukaj SGV Freiberg 3

Daniel Nietzer Spfr. Dorfmerkingen 3

Onesi Kuengienda SSV Reutlingen 3

Gabriel Gallus SV Oberachern 3

Jean-Gabriel Dussot SV Oberachern 3

Maximiian Eiselt TSV Ilshofen 3

Nikos Zografakis VfB Stuttgart II 3

Mateo Klimowicz VfB Stuttgart II 3

Spielerstatistik nach 10 Spieltagen

SP EW AW Tore GR Rot

Alexander Martinelli 10 1 5 0 0 0

Ivan Novakovic 10 1 4 3 0 0

Felix Dreher 10 1 0 0 0 0

Niklas Schindler 10 0 0 0 0 0

Hendrik Gehring 10 0 4 0 0 0

Konstantin Fries 10 2 7 0 0 0

Fabian Amrhein 9 0 1 0 0 0

Matthis Eggert 9 1 6 0 0 0

Gabriel Moser 9 8 0 0 0 0

Elias Reinhardt 8 4 2 0 0 0

Mike Enderle 8 1 2 0 0 0

Kevin Senftleber 8 0 1 0 0 0

Marco Senftleber 7 0 3 3 0 0

Nicolas Garcia Stein 7 0 1 1 0 0

Adriano Spoth 6 6 0 0 0 0

Fabian Sutter 5 3 1 2 0 0

Bakary Indjai 3 2 1 0 0 0

Anthony Mbem-Som Nyamsi 3 2 1 0 0 0

Elias-Manuel Fischer 2 2 0 0 0 0

Artur Fellanxa 2 2 0 0 0 0

Dario De Stefano 1 1 0 0 0 0

Dennis Metzger 1 1 0 0 0 0

Joschua Moser-Fendel 1 1 0 0 0 0


20 Unsere Werbepartner

Hält

ihn …

… ein Leben lang.

sparkasse-freiburg.de

Die Liebe zum Sport ergreift einen früh und lässt nicht

wieder los. Darum unterstützt die Sparkasse den Sport

regional und bundesweit mit ihrem Engagement. Weil

Sport die Menschen von Anfang an begeistert und verbindet.

Und weil auch große Talente klein anfangen und

dabei auf Förderung und Chancen angewiesen sind.

Sport_200x138_4c.indd 1 23.06.16 16:23


Aufnahmeantrag

21

Freiburger Fußballclub e.V. Aufnahmeantrag

Mitgliedschaft 96,00 Euro Fußballspieler + 84,00 Euro = Euro

Zweites Familienmitglied 48,00 Euro Zweiter Fußballspieler + 84,00 Euro = Euro

Drittes Familienmitglied 24,00 Euro weitere Fußballspieler frei = Euro

weitere Familienmitglieder frei

Mitgliedsbeiträge

E - und F - Jugend

Euro

Mitglied 150 , 00 Zweites Mitglied + 102 Mitglied + 24 , 00 = Euro

Mitgliedsbeiträge

G - Jugend

Mitglied 120 , 00 Zweites Mitglied + 72 , 00 Mitglied + 24 , 00

= Euro

einmalige Anmeldegebühr Aktive 30 Euro

Ich verpflichte mich, die Satzungen und Ordnungen des Vereins zu beachten. Die Mitgliedschaft gilt bis zur ordnungsgemäßen schriftlichen Kündigung

entsprechend der Satzung. Mit der Verarbeitung (Speicherung, Übermittlung, Verarbeitung und der Löschung) meines personenbezogenen Daten- /

Bildmaterials für Vereinszwecke nach den rechtlichen Datenschutzbestimmungen bin ich einverstanden. Mir ist bekannt, dass ich diese Einwilligung jederzeit

wiederrufen kann.

Unterschrift des Antragstellers: Ort, Datum:

(bei Jugendlichen Unterschrift eines Erziehungsberechtigten)

Erteilung einer Einzugsermächtigung und eines SEPA-Lastschriftmandats

1. Einzugsermächtigung

Ich ermächtige den Freiburger Fußballclub e.V., widerruflich, die von mir zu entrichtenden Zahlungen bei Fälligkeit durch Lastschrift von meinem Konto einzuziehen.

2. SEPA-Lastschriftmandat

Ich ermächtige den Freiburger Fußballclub e.V., Zahlungen von meinem Konto mittels Lastschrift einzuziehen. Zugleich weise ich mein Kreditinstitut an, die von dem Freiburger

Fußballclub e.V. auf mein Konto gezogenen Lastschriften einzulösen. Hinweis: Ich kann innerhalb von acht Wochen, beginnend mit dem Belastungsdatum, die Erstattung des

belasteten Betrages verlangen. Es gelten dabei die mit meinem Kreditinstitut vereinbarten Bedingungen.

IBAN

BIC

Name des Kontoinhabers

PLZ ORT

Strasse Hausnummer

Ort, Datum

Unterschrift/en Kontoinhaber


22 Unsere Werbepartner

Ihre Experten im AMG Performance Center Südbaden:

Jürgen Kreuz, Eric Hoeser und Olaf Buschmann (v.l.n.r.)

Performance Center Südbaden

Leistung ist durch nichts zu ersetzen.

Außer durch noch mehr Leistung.

Und dieses MEHR an Leistung bringt unser AMG Expertenteam für Sie, wenn Sie zu denen gehören,

die dynamische Performance lieben. Für die Autofahren mehr als nur Forbewegung ist, sondern ein

begeisterndes Erlebnis, das alle Sinne anspricht. Erleben Sie bei uns im AMG Performance Center Südbaden

bei Kestenholz in Freiburg, wie sich aufregendes Design, Höchstleistungs-Technologie und die legendäre

Mercedes-Benz Qualität zu faszinierenden Gesamtkunstwerken vereint. Wir freuen uns auf Sie!

Mercedes-Benz Zentrum Freiburg

Kestenholz GmbH, Autorisierter Mercedes-Benz Verkauf und Service

79111 Freiburg, St. Georgener Str. 1, Telefon 0761 495 0

www.kestenholzgruppe.com

MER1242_Anz_BZ_AMG_210x297_200916.indd 1 20.09.16 11:30


Unsere Werbepartner

23

Zentrum für

Ambulante Rehabilitation,

Physiotherapie und

Ergotherapie

Aus unserem Leistungsspektrum: Kinesio-Taping

Bei uns steht der Patient immer im Mittelpunkt!

REHA SÜD GmbH

Lörracher Straße 16 A

D-79115 Freiburg

Tel. +49 (0) 761 - 4 22 44

info@reha-sued.de

www.reha-sued.de


24 Unsere Werbepartner

WHISKY, GIN, RUM ·EDELBRÄNDE

Herrenstraße 62 · 79098 Freiburg

Telefon 0761 20 22 033 · Inh. Frank Ernst

www.tabakholderied.de





VAG mobil

FahrPlan+

Mit dem MobilTicket ist der Fahrscheinkauf

jetzt noch einfacher:

Bequem und bargeldlos zum Fahrschein

für Bus und Bahn.

Dr. Jean-Jaques Suhas

1. Vorsitzender

Freiburger FC

Seit über 25 Jahren Elektro Barth

25

seit 20 Jahren

erfolgreich in Freiburg

„badenova UNTERSTÜTZT

UNSEREN VEREIN!

Ich unterstütze und empfehle

badenova. Ein ökologischer, regionaler,

fairer sowie verlässlicher Energie- und

Umweltdienstleister.“

Hochbau Renovierung

Tiefbau Modernisierung

Erhaltung FT-Montage

Baudienstleistungen

Schochenwinkel 6 · 79353 Bahlingen · Telefon 0 76 63/941-0 · Telefax 0 76 63/941-201 · E-Mail: info@koch-voegele.de


Unsere Werbepartner

25

Verlag am Kaiserstuhl














Besuchen Sie unseren Online-Shop unter:

www.verlag-am-kaiserstuhl.de


26

Impressum

Freiburger Fußballclub e. V

Gegründet 1897

„Freiburger“ Stadion im Dietenbachpark Robert Ruh Weg 1

79114 Freiburg

Tel: 0761/706352

Fax: 0761/706351

email: geschaeftsstelle@ffc.de

www.ffc.de

Bankverbindung: Sparkasse Freiburg-Nördlicher Breisgau Geschäftskonto:

Sparkasse Freiburg

IBAN: DE73 6805 0101 0002 1012 06

Spendenkonto:

Mitglied im FFC

oder vielleicht auch

Werbepartner?

Es gibt einige Möglichkeiten

für Sie zum „Mitspielen“

Redaktion: Jörg Gehring, Matthias Renner, Andreas Wirth

E-Mail: webmaster@freiburger-fc.de

Werbung:

Jörg Gehring

Druck: Regio Pack Bötzingen

V.i.S.d.P.: Die Redaktion.

Es gelten unsere allg. Geschäftsbedingungen.

Die Ausgabe wird kostenlos an die Zuschauer verteilt.

Namentlich gekennzeichnete Beiträge geben nicht unbedingt

die Meinung der Redaktion wieder.

IMPRESSUM

Verlag am Kaiserstuhl














Besuchen Sie unseren Online-Shop unter:

www.verlag-am-kaiserstuhl.de


Alles eine

Frage der

Aufstellung

www.freiburger-pilsner.de

. Du auch?


Stephan Egle

I

FREIBURGER FC

Täglich

24 Stunden für

Sie geöffnet.

Dieser QR-Code

bringt Sie direkt auf

unsere Homepage.

Stephan Egle

Generalvertretung

Hermannstr. 2

79098 Freiburg

Telefon: 0761 3 67 00

www.allianz-egle.de

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine