Arktis 2020-21 Expeditionen - CH

polarreisen

ARKTIS // OCHOTSKISCHES MEER MS SPIRIT OF ENDERBY » S.91

REISEVERLAUF

TAG 1 Flug über Wien und Moskau nach Yuzhno-Sakhalinsk.

2 Ankunft in Yuzhno-Sakhalinsk und Transfer zum Hotel.

3 Transfer und Einschiffung. Ehe wir am Abend lossegeln, obligatorische

Seenotrettungsübung und der Expeditionsleiter

wird uns auf unsere Reise vorbereiten.

4 Die kleine Insel Tjulenij gehört zu Sachalin und ist ein Naturschutzreservat,

1,6 km lang und 850 m breit - unser erster

richtiger Expeditionstag. Bei geeigneten Wetterbedingungen

fahren wir mit den Zodiacs an Land und beobachten viele

Arten von Seevögeln. Der Höhepunkt heute die riesige

Kolonie von Nördlichen Seebären und Stellerschen Seelöwen,

mit bis zu 1.100kg schweren Bullen.

5 Vielleicht weckt uns nachts das sanfte Klopfen und Brechen

des Eises am Schiffsrumpf. An der Piltun-Lagune liegt

oft bis weit in den Juni hinein noch Eis. Die Gewässer bieten

gute Beobachtungsmöglichkeiten der kleinen westlichen

Grauwalpopulation.

6 Wie eine Pyramide erhebt sich das winzige Eiland Iony,

welches wir mit unseren Schlauchbooten erkunden. Dieser

Felsen ist bekannt für seine Seevogelkolonien und die Stellerschen

Seelöwen.

7 - 8 Im Westen des Ochotskischen Meeres gelegen, bleiben die

Shantar-Inseln oft bis spät in den Juni von Eis umschlossen,

welches hier unsere Aktivitäten bestimmt. Bartrobben,

Ringelrobben, Largha-Robben und die sehr seltenen

Bandrobben sind zu sichten.

9 Am frühen Morgen Zodiac-Fahrt bei der Ekarma-Insel, wo

wir viele Alke beobachten können. Am Nachmittag auf Toporkovy

Island, im Schatten des aktiven Vulkans der Matua-Insel

werden uns weitere Vogelarten begegnen: Kragenenten,

Gelbschopflunde, Himalayazwergpfeifer und viele

andere.

10 Ochotsk, Gebietshauptstadt und Fischereizentrum, besitzt

Legendenstatus in der russischen Geschichte seit Errichtung

der Stadt im 18. Jhd. durch die Kosaken. Gastfreundliche

Russen werden uns zu einer Kulturvorführung einladen.

11 Talan, international bekannt und äußerst schwierig erreichbar,

ist eine kleine Vogelinsel. Zehntausende von Schopfalken

machen die Insel zu einem einzigartigen Vogelparadies.

12 Die Koni-Halbinsel gehört zur Bergregion südöstlich von

Magadan und dem gleichnamigen Naturschutzgebiet.

Braunbären und Schneeschafe stehen hier unter besonderem

Schutz. Unsere Anlandungen auf Koni tragen allesamt

Expeditionscharakter und sind oft die ersten jemals dort

durchgeführten Anlandungen.

13 Einige Wissenschaftler sehen in den Jamskije-Inseln die

größten Vogelkolonien des Nordpazifiks. Schopf-,

Rotschnabel- und Zwergalke, Horn- und Gelbschopflunde

und Eissturmvögel. Anlandungen sind aus Naturschutzgründen

nicht gestattet. So werden wir mit den Zodiacs die

Küsten der Inseln erkunden.

14 Ankunft im Hafen von Korskov auf der Sakhalin-Insel.

Transfer zum flughafennahen Hotel.

15 - 16 Flug über Moskau. Ankunft in Zürich am nächsten Tag.

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine