SV Windhagen - TSV Emmelshausen 0:1

wkage

SV Windhagen - TSV Emmelshausen 0:1

Torschuss


Am 7.Spieltag der Rheinlandliga steigt in Windhagen

das Spitzenspiel!!!!!!

SV Windhagen – TSV Emmelshausen

Auch wenn man beim SV Windhagen die

derzeit hervorragende Tabellensituation

mit Zurückhaltung und Realismus betrachtet,

kommt man vor dem kommenden

Wochenende an einem Begriff nicht

vorbei, ob man es will oder nicht: Spitzenspiel!!!

Der Top-Favorit, Oberligaabsteiger TSV

Emmelshausen, der seiner bisherigen

Favoritenrolle mit 16 Punkten mehr als

gerecht wurde, ist zu Gast bei der Überraschungsmannschaft

der bisherigen Saison,

dem SV Windhagen, der mit 13 Punkten

auf Platz 3 steht, punktgleich sogar mit

dem Tabellenzweiten, dem letztjährigen

Vizemeister, BC Ahrweiler.

Die Statistik

Emmelshausen, die schon öfters höherklassig

spielten, stieg vor 4 Jahren zeitgleich mit dem SVW auf. Im ersten Jahr zeigten sie

aber schon mit einem guten 7.Platz, dass sie nach höherem Streben (können). Unvergessen

aus Windhagener Sicht das Heimspiel, als der SVW durch einen 3:1 Erfolg am vorletzten

Spieltag den Klassenerhalt in der Rheinlandliga endgültig sicherte. Im zweiten Jahr, welches

der TSV am Ende als souveräner Meister und Oberligaaufsteiger abschloss, verlor man zu

Hause unglücklich mit 0:2. Nach 65 ausgeglichenen Minuten geriet man erst nach einer roten

Karte in Unterzahl auf die Verliererstraße. Über die Spiele in Emmelshausen möchte

man aus Windhagener Sicht am liebsten den Mantel des Schweigens hüllen. Es gab böse 0:5

und 1:6 Klatschen, so dass die Bilanz mit 3 Niederlagen und einem Sieg aus Windhagener

Sicht klar für den TSV spricht.

Der Gegner

Als vor zwei Jahre der junge Julian Feit als Trainer die Mannschaft übernahm, rechnete wohl

kaum jemand damit, welche rasante Entwicklung der TSV nehmen sollte. Die Mischung aus

jungen hungrigen Spielern, mit zahlreichen erfahrenen Spielern mit hoher individueller Klasse,

wurde von ihm zu einer beeindruckenden Gemeinschaft zusammengeschweißt, die sich

kontinuierlich weiter entwickelte und immer wieder punktuell verstärkt wurde. Nach dem

souveränen Aufstieg in die Oberliga ging man auch dort den eingeschlagenen Weg weiter.

Es wurden keine verrückten Sachen gemacht. Der TSV präsentierte sich auch in der Oberliga

ordentlich, musste man am Ende aber doch wieder den Weg zurück in die Rheinlandliga

nehmen. Da die Mannschaft im Vergleich zur Oberligasaison eher stärker, als schwächer


wurde, verwundert es nicht, dass die meisten Experten dem TSV den direkten Wiederaufstieg

zutrauen. Bisher unterstrich die Mannschaft diese Einschätzung eindrucksvoll. Nur

gegen Mendig (2:2) konnte man nicht gewinnen. Ansonsten schlug man zu Hause Trier (3:0)

und Mayen (4:0) klar und auch alle drei Auswärtsspiele konnten bisher gewonnen werden.

4:2 in Andernach, 1:0 in Zerf und 4:0 in Schneifel. Nur eine Mannschaft konnte bisher auswärts

mehr Punkte holen: Windhagen!!!

Der SVW

Vier weite Auswärtspartien unter den ersten 6 Spielen und dann Emmelshausen an Spieltag 7

zu Hause. Verbunden mit den Veränderungen im Kader, redeten Pessimisten schon vor der

Saison davon, dass man das Feld wohl wieder von hinten aufrollen müsste, wenn man überhaupt

eine Chance haben möchte, die Klasse zu halten. Und jetzt? Der Laie wundert sich,

der Experte staunt. Keine Auswärtsniederlage bei drei Siegen und einem Unentschieden,

plus ein Heimsieg gegen Mendig und das Punktekonto weist somit stolze 13 Punkte auf. Nur

eine Niederlage gab es bisher zu Hause gegen Mayen. Somit hat sich die Mannschaft das

Spitzenspiel gegen Emmelshausen wirklich verdient, oder besser: hart erarbeitet. Die Partie

am letzten Sonntag (1:0 in Ellscheid) zeigte, dass man sich alles erarbeiten muss, denn unter

dem Strich war der Sieg recht glücklich. Man hat nicht die Qualität, um auch nur einen

Gegner in der Liga in Grund und Boden zu spielen.

Aber mit Teamgeist, unbändigem Kampfeswillen, Laufbereitschaft, taktischer Disziplin und

der nötigen Ruhe in entscheidenden Momenten, kann man in dieser Liga viel erreichen. All

diese Voraussetzungen muss der SV Windhagen am Sonntag gegen das glänzend besetzte

Team aus Emmelshausen auf den Platz bringen, wenn man eine Chance haben will. Kommt

dann, wie zuletzt häufiger, ein wenig „Spielglück“ dazu, ist mit der Unterstützung der eigenen

Fans alles möglich. Personell gilt es wieder einige Rückschläge zu verkraften, wobei

wieder einmal die Urlaubsplanung einiger Leistungsträger mehr als unglücklich ist. Aber

bisher profitierte man von einem ausgeglichen Kader, so kam am letzten Sonntag der erst 18

jährige Illias Merzoud zu seinem Debut über 90 Minuten und machte seine Sache richtig gut.

Aber egal, wer am Sonntag auf dem Platz steht: es gilt unser Team in diesem tollen Spiel,

Dritter gegen Erster in der Rheinlandliga, zu unterstützen. Wenn nicht jetzt zum Sportplatz,

wann sonst? Zuerst spielt um 13 Uhr unsere zweite Mannschaft, die nach vier Siegen in vier

Spielen sensationell auf Platz 1 der B-Klasse steht, gegen die SG Neuwied, ehe es dann um

15.30 Uhr heißt: SV Windhagen (3.) gegen den TSV Emmelshausen (1.).

Auf geht’s SVW!!!!!


Wir sagen Danke

SV Eintracht Windhagen 1921 e.V. dankt einem großzügigen Sponsor für die Ausstattung

mit neuen Trainingsanzügen. Von Verbandsoberliga bis Kreisliga D sind unsere Mannschaften

engagiert und erfolgreich unterwegs. Breiten- und Spitzensport ist ohne tatkräftige Unterstützung

von Unternehmen und Privatpersonen kaum machbar. Wir sagen Danke

Ab dieser Saison hat jeder Zuschauer die Chance „Fan

of the Match" bei den Heimspielen unserer ersten Mannschaft

in der Rheinlandliga zu werden. Was bedeutet

dies?

Dein Name wird (auf Wunsch) bei Durchsagen

erwähnt und du wirst in den sozialen Netzwerken und

auf der Internetseite genannt. Du darfst, wenn du möchtest,

unmittelbar vor Spielbeginn beim „heiß machen“

mit in die Kabine.

Als „Fan of the Match" darfst du alleine den „Man of

the Match“ küren und du überreichst dem Spieler direkt im Anschluss an das Spiel den von

dir gesponserten Ball. „Fan of the Match“ kann jede Privatperson, aber auch jede Firma

werden. Auf Wunsch kannst du auch anonym bleiben.

Interesse? Dann melde dich bei einem Vereinsoffiziellen

oder wende Dich bitte an unsere Geschäftsstellenmitarbeiterin:

Sina Hennerici sina.hennerici@sv-windhagen.de oder +49 171 1036490


Der SV Windhagen erkämpft sich erneut einen

Dreier.

SG Ellscheid - SV Windhagen 0:1 (0:0)

[Mäx] Vorab…es war das erwartet

schwere Spiel! Die Vorzeichen

waren klar. Mit einem Sieg des

SVW würde man sich mal so richtig

im oberen Tabellendrittel festsetzen

und die SG Ellscheid würde

in den Abstiegsstrudel rutschen.

Und dieses Wissen merkte man

beiden Teams an. Denn es war

eine hektische und von zahlreichen

Zweikämpfen geprägte Partie.

Der SVW startete furios. In der 2. Spielminute wurde der in Halbzeit 1 sehr agile Volker

Berghoff über die linke Seite steil geschickt. Er flankte aus vollem Lauf vors Tor auf den am

langen Pfosten freistehenden Armando Grau, aber in letzter Sekunde flog ein Ellscheider

dazwischen und klärte den Ball zum Eckball. Diesen brachte Pawel Klos auf den Kopf von

Alexander Alt. Erneut klärte ein Ellscheider diesen Kopfball auf der Linie. In der Folge entwickelte

sich ein Spiel zwischen den Strafräumen. Ellscheid ließ sich bei Ballbesitz des

Gegners immer in die eigene Hälfte zurückfallen und machte die Räume sehr eng. Das war

sicherlich auch ein Grund dafür, dass Armando Grau oftmals in Bewachung durch zwei Gegenspieler

an diesem Nachmittag recht blass blieb. Auf der anderen Seite ließ aber der SVW

auch nur wenig zu. Unser Keeper David Weidner war in der 1. Halbzeit kaum gefordert, was

sich aber später noch ändern sollte. Etwas Aufregung gab es in der 23. Minute, als Pierre

Mohr links angespielt wurde und der Linienrichter eine Abseitsposition des im passiven Abseits

stehenden Christopher Alt ahndete. Hier hätte sich für Pierre Mohr eine sehr aussichtsreiche

Torchance ergeben können, denn er wäre dann alleine aufs Tor gelaufen. Bis zur

Halbzeit egalisierten sich beide Mannschaften nahezu vollständig.

Nach der Halbzeit hatte der SVW erneut den besseren Start. Christopher Alt setzte sich über

die rechte Seite durch und sein Schuss aus ca. 20 Meter verfehlte das Tor nur knapp. Man

merkte beiden Teams an, dass sie den Sieg unbedingt wollten. In der 56. Minute war es dann

soweit. Mikolaj Grabowski rackerte sich über die rechte Seite durch und wurde unsanft gestoppt.

Jedoch ließ der sich nie aus der Ruhe bringende Schiedsrichter Arndt Collmann aus

Welschbillig den Vorteil laufen. So gelangte der Ball über den starken Pawel Klos zu Armando

Grau, der dann zum 0:1 für den SVW einschieben konnte. Nur 2 Minuten später hätte

der SVW auf 0:2 stellen können. Torwart David Weidner schlägt einen Abstoß präzise auf

Volker Berghoff, der sofort auf den über die rechte Seite durchgestarteten Ilias David Merzouk

weiterleitet. Leider ging der Schuss unseres Youngsters am linken unteren Eck knapp

vorbei. Dann wäre wahrscheinlich erstmal Ruhe gewesen. Aber genau das Gegenteil passierte

nun. Ellscheid drückte mit aller Macht auf den Ausgleich und die Mannschaft kann sich


eim überragenden Windhagen Keeper Weidner bedanken. Er hielt zwischen der 63. und 81.

Minute mit 6 hervorragenden Paraden unser Team im Spiel. Die sich bietenden Konterchancen

für den SVW verliefen im Sande. In der 83. Minute wurde Ellscheid’s Innenverteidiger

Julien Augarde wegen Notbremse an Armando Grau mit rot vom Platz gestellt. Den folgenden

Freistoß durch Stephan Krist aus 30 Meter konnte der gegnerische Torwart halten. Wer

nun glaubte, dass sich am Spiel etwas ändert, sah sich getäuscht. Ellscheid drückte weiter

und unser Team leistete mit Mann und Maus Gegenwehr. Was macht ein Trainer, um den

Spielfluss des Gegners zu stören? Er wechselt und das machte unser Coach Uwe van Eckeren

dann zwischen der 87. und 93. Minute dreimal. In der 89. Minute war es erneut David

Weidner, der die letzte Großchance der Heimmannschaft zunichtemachte. In der 94. Minute

pfiff der Schiedsrichter ab und die 12 mitgereisten Windhagener „Fans“ freuten sich über

einen sehr engagierten und kämpferisch starken Auftritt ihres Teams. In Ellscheid wird niemand

durch Schönspielen erfolgreich sein können und DAS hatte der Coach seinem Team

auch mit auf den Weg gegeben.

Nun…wer hätte gedacht, dass nun am 7. Spieltag das Spitzenspiel der Rheinlandliga im

Windhagener Stadion gegen den Oberligaabsteiger TSV Emmelshausen stattfindet!? Die

Unterstützung an die Mannschaft durch die Windhagener Fans wird gigantisch sein!

Nach dem Pokalsieg geht es nach Ellscheid!

FC Kosova Montabaur - SV Windhagen 2:3 (1:0)

Es war das erwartete schwere Stück Arbeit,

aber am Ende zählte nur der Sieg

und das damit verbundene Erreichen der

dritten Rheinlandpokalrunde. Nicht ganz

unverdient führte der hochmotivierte

Bezirksligist Kosovo Montabaur auf dem

engen, unangenehmen Platz in Stahlhofen

zur Halbzeit mit 1:0. Die Trainer

van Eckeren und von Klass hatten das

Team auf einigen Positionen umgestellt,

wechselten nun aber nach und nach. So

drehte man das Spiel vor den Augen des

Verbandspräsidenten Walter Desch in den ersten 20 Minuten nach der Pause. Grau nach

einem langen Einwurf, Krist per Elfmeter und Chris Alt nach einer Ecke per Kopf sorgten

für eine beruhigende 3:1 Führung. Als die insgesamt gut spielende Kosovo-Mannschaft in

der 75.Minute auf 2:3 verkürzte, setzten diese am Ende alles auf eine Karte. Mit etwas Glück

und einem guten Torwart Weidner rettete man den knappen 3:2 Sieg aber ins Ziel.

Es bleibt nicht viel Zeit zum Durchatmen, denn bereits am Sonntag steht die nächste Partie

in der Rheinlandliga an. Am sechsten Spieltag muss der SVW bereits das vierte mal auswärts

antreten. Bisher meisterte das Team diese Aufgaben aber mit Bravour. 7 Punkte in drei

Auswärtspartien sind aller Ehren wert, plus die drei Punkte aus der Heimpartie gegen Mendig

ergeben 10 Punkte einen Platz im oberen Tabellendrittel. Natürlich wäre es toll, diese

Position zu behaupten, aber über die Schwere der Aufgabe am Sonntag bei der SG Ellscheid

ist sich jeder bewusst.


SVW I siegt auch in Mehring.

SV Mehring - SV Windhagen 1:2 (1:0)

Ein Auswärtsspiel beim ehemaligen Oberligisten SV Mehring mit Handicaps. So musste

Cheftrainer Uwe van Eckeren kurzfristig auf die

krankheitsbedingten Ausfälle von Stammtorhüter

David Weidner und Stürmer Armando Grau

reagieren. Zudem konnte Torhüter Samuel Drees

aus beruflichen Gründen nicht mehr rechtzeitig

zur Spielvorbereitung am Platz sein. So musste

erneut unser Torhüter der Reserve, Heinz Job,

das Trikot überstreifen. Nach seinem guten Spiel

in Hochwald konnte er aber auch diesmal absolut

fehlerfrei spielen und voll überzeugen!

Mit im Vergleich zur Heimspielniederlage am vergangenen Sonntag gegen den TUS Mayen

deutlich verbesserter Einstellung ging der SVW, diesmal mit den Routiniers Pawel Klos und

Pierre Mohr in der Startformation, sehr konzentriert ins Spiel. Doch schon nach kurzer

Spielzeit ein Rückschlag für den SVW. Leicht übermotiviert geht Mehrings Abwehrspieler

in der 15. Minute fast an der Aussen-/Mittellinie in den Zweikampf gegen unseren Stürmer

Adrian Glos. Bei dieser Aktion verletzte sich Adrian Glos so schwer am linken Knöchel,

dass ein Weiterspielen nicht mehr möglich war. Für ihn wurde dann in der 23. Spielminute

Volker Berghoff eingewechselt. Der Mehringer Spieler erhielt für diese Aktion vom Luxemburger

Schiedsrichter Cedric Biever die Rote Karte. Adrian wünschen wir auf diesem

Weg gute Besserung.


Obwohl sie damit schon früh in Unterzahl gerieten konnte Mehring das Spiel auch in der

Folge ausgeglichen gestalten. Besonders stark spielte auf Mehringer Seite im offensiven

Mittelfeld der ehemalige Regionalliga- (Eintracht Trier) und Oberligaspieler (FSV Salmrohr

u. SV Mehring) Fabio Fuhs. Von ihm ging auch in der 42. Minute der Führungstreffer für die

Mehringer durch Lukas Jacobi aus. Sein glänzendes Zuspiel aus dem Mittelfeld auf die rechte

Seite führte zu einer Flanke die ein Mehringer Stürmer per Kopf unhaltbar für Heinz Job

ins obere rechte Toreck zum 1:0 einnetzte.

Nachdem sich die Windhagener Spieler in der Halbzeitpause etwas sammeln konnten und

von Trainer Uwe van Eckeren die passenden Anweisungen mit auf den Weg bekamen spielte

die Mannschaft in der zweiten Hälfte noch kompakter und geschlossener auf. Zudem spielten

sich in den zentralen Positionen Gökhan Akcakoca, „Miki“ Grabowski, Pierre Mohr und

Pawel Klos immer stärker in eine Führungsrolle und dominierten damit ihre Gegner und das

Spielgeschehen. Die 4er-Abwehrkette stand wie in den letzten Spielen (ausgenommen gegen

Mayen) sehr stabil und überzeugend. In der 56. Minute war es dann soweit. Pawel Klos verwandelte

einen Freistoß aus rd. 20 Metern über die Mauer hinweg zum 1:1 Ausgleich in die

linke Ecke des Mehringer Tors. Nur wenige Minuten später (63.) erhielt der SVW einen

Strafstoß nach einem Foul im Strafraum zugesprochen. Stephan Krist verwandelte ihn, wie

gewohnt, sehr sicher zum 2:1 Führungstreffer. Völlig erschöpft machte Pawel Klos in der 69.

Spielminute Platz für Can Sülzen. Durch eine Verletzung von Volker Berghoff bekam dann

auch der 18-jährige Illias Merzouk ab der 89. noch einige Einsatzminuten wobei er noch

durch einige gute Ballkontakte sein Können aufblitzen lies.

Trotz der etwas unglücklichen Roten Karte und insgesamt nur 2 Gelben Karten ein insgesamt

recht faires Spiel der beiden Tabellennachbarn mit einem knappen Sieg und damit einem

hervorragenden Saisonstart für den SV Windhagen.


SVW muss erste Niederlage einstecken.

SV Windhagen - TuS Mayen 1:4 (0:2)

[Erwin Höller] Bei einer abendlichen Außentemperatur von noch über 30 Grad, verfolgten

heute die meisten der rd. 100 Zuschauer auch wegen der tiefstehenden Abendsonne gegenüber

der Hauptribühne

die Partie. Irgendwie

ist der TuS Mayen

immer ein sogenannter

"Angstgegner"

für unsere Mannschaft.

Im Vorjahr

gab nach einem knappen

3:2 im Heimspiel

bekanntlich an auswärts

eine 1:5 Niederlage.

Vor der Begegnung

hatte Windhagen

vom bisherigen

Saisonverlauf gesehen

Vorteile auf seiner

Seite. Mit 7 Punkten

belegte die Mannschaft von Uwe van Eckeren aktuell den Tabellenplatz 3, während die Gäste

ihre ersten drei Partien sämtlich verloren. Die ersten Spielminuten begann der SV Windhagen

forsch und hatte zwei gute Torchancen u.a. durch Armando Grau, die aber leider wieder

einmal mehr nicht zu Torerfolgen genutzt werden konnten. Hierzu trug auch der Gästetorwart

maßgeblich bei.

Dann kamen die Gäste besser ins Spiel und Windhagen hatte sehr viel Mühe sich gegen die

flotten Angriffe, vor allem über die linke Außenseite vorgetragen, zu wehren. Gegen die

anstürmenden Mayener wurde auch zu lethargisch eingegriffen, ihnen das Mittelfeld überlassen,

oder Bälle nur ohne Plan und mit Fehlpass-Charakter von hinten herausgespielt. Die

Mannschaft kam irgendwie nicht richtig ins Spiel.... Folge war das 0:1 durch Tobias Uhrmacher

in der 19. Minute. Zunächst konnte Torwart David Weidner noch einen Schuss der Gäste

kurz über die Latte abwehren. Die anschließende Ecke kam dann zu leicht zu Uhrmacher,

der aus 3 Metern einnetzte.

Nach 25 Minuten gab es endlich wieder ein sehenswerten Angriff des SV Windhagen, der

aber nicht zu einem Treffer verwertet werden konnte. Danach war Mayen wieder am Zug

und hatte Pech, als ein satter Schuss nur den Pfosten des Windhagener Torgehäuses traf.

Eine weitere Torchance für die Gäste verhinderte wiederum Torwart Weidner .In der 34.

Minute war er aber machtlos. Lukas Mey erhöhte mit einem Drehschuss von der Strafraumgrenze

auf 0:2 für den TUS Mayen. Wie sich beim Resümee der Begegnung herausstellte,

sollte dieser Treffer eine kleine Vorentscheidung sein. Einen möglichen Treffer von Armando

Grau aus kurzer Distanz verhinderte der Gästetorwart anschließend. Kurz vor der Halb-


zeit gab noch eine weitere gute Möglichkeit für Mayen. Es blieb aber bis zur Pause beim

0:2.

Für die 2. Spielhälfte hatte sich Windhagen vorgenommen nicht nur zu agieren, sondern

endlich zu reagieren. Trainer Uwe van Eckeren wechselte zunächst Routinier Pawel Klos zur

Verstärkung der Angriffsbemühungen und danach auch "Motivator" Pierre Mohr ins Spiel.

Das brachte aber leider auch zunächst keine Wende bei den Windhagener Angriffsbemühungen

und trug nicht wie in den Vorpartien zum zählbaren Erfolg bei. In der 55. Minute fiel ein

weiterer Treffer für die Gäste. Bei diesem Treffer bekamen sie aber ungewollt Schützenhilfe

von einem Windhagener Abwehrspieler. Er bekam einen weiten Ball in den Strafraum unglücklich

vor die Füße und beförderte diesen über die eigene Torlinie. Es war einer dieser

Abende, an denen gewinnt man einfach nicht.....

Etwas Hoffnung keimte auf, als sich Armando Grau gut durchsetzte und auf rechts außen auf

Adrian Glos passte, der den Ball in der 60. Minute zum 1:3 Anschlusstreffer über die Linie

beförderte. Eine weitere gute Chance konnte Armando Grau dann auch nicht nutzen. Sein

Schuss ging knapp am Gästegehäuse vorbei. Die mangelnde Chancen-Verwertung des SVW

sollte sich abschließend rächen. In der 81. Minute vollendeten die Mayener ihren guten Auftritt

im Auswärtsspiel in Windhagen mit dem zweiten Treffer von Lukas Mey zum 1:4 Endstand.

Am Samstag, 31.8. tritt der SV Windhagen um 18.00 Uhr in Mehring an der Mosel

an.

Die Anhänger waren über die sicher vermeidbare Niederlage enttäuscht, stehen aber weiter

voll hinter ihrer Mannschaft und wünschen sich sich weitere Punkterfolge!!!!!


Trainer/Betreuer

Trainer Co. Trainer TW Trainer Sportliche Leitung SVW I

Uwe van Eckeren Richard von Klass Dennis Quardt Tobias Blumenthal

0171 1272349 0162 1357525 0174 3120821

uwe.vaneckeren

@sv-windhagen.de

richard.vonklass

@sv-windhagen.de

tobias.blumenthal@svwindhagen.de

Betreuer Betreuer Betreuer Physiotherapeutin

Mike Neue Peter Reufels Michael van der Linden Lea Zimmermann

02645 - 972255

0176 - 51812149

mike.neue@sv-windhagen.de


Tabelle Rheinlandliga 2019/20

1. TSV Emmelshausen 6 5 1 0 18 : 4 14 16

2. Ahrweiler BC 6 4 1 1 17 : 10 7 13

3. SV Windhagen 6 4 1 1 10 : 7 3 13

4. SG Mendig/Bell 6 3 2 1 19 : 7 12 11

5. FSV Salmrohr 6 3 2 1 12 : 7 5 11

6. SV Morbach 6 3 2 1 11 : 6 5 11

7. SG Mülheim-Kärlich 6 3 1 2 13 : 10 3 10

8. SV Mehring 6 3 1 2 13 : 12 1 10

9. SG Hochwald Zerf 6 3 1 2 9 : 8 1 10

10. VfB Wissen 6 3 0 3 9 : 10 -1 9

11. SG Schneifel-Stadtkyll 6 2 2 2 13 : 17 -4 8

12. SG Malberg 6 2 1 3 11 : 14 -3 7

13. TuS Kirchberg 6 1 2 3 14 : 15 -1 5

14. SG Altenkirchen 6 1 2 3 6 : 9 -3 5

15. SG Ellscheid 6 1 2 3 10 : 16 -6 5

16. FSV Trier-Tarforst 6 0 3 3 4 : 13 -9 3

17. TuS Mayen 6 1 0 5 9 : 21 -12 3

18. SG 99 Andernach 6 0 0 6 5 : 17 -12 0


53604 Bad Honnef - Rottbitze Vogelsbitze 3

Telefon 0 22 24 / 96 01 93

Fax 0 22 24 / 96 01 959

www.fliesenkloeckner.de

Ausstellungsräume geöffnet:

Mo. - Fr. 9.00 – 18.00 Uhr

Sa. 8.30 – 14.00 Uhr

und nach telefonischer Absprache.


Rheinlandliga - 2019/20

Sa., 03.08.2019 - 17:30 Uhr Rasenplatz, Am Kirchberg, 54314 Hentern

SG Hochwald Zerf : SV Windhagen 1:1 (0:0)

So., 11.08.2019 - 15:30 Uhr Kunstrasen, Reinhard-Wirtgen-Str. 2, 53578 Windhagen

SV Windhagen : SG Eintracht Mendig/Bell 2:1 (0:0)

Sa., 17.08.2019 - 18:00 Uhr Rasenplatz, Schulstr. 16, 54589 Stadtkyll

SG Schneifel-Stadtkyll : SV Windhagen 0:3 (0:0)

Sa., 24.08.2019 - 18:00 Uhr Kunstrasen, Reinhard-Wirtgen-Str. 2, 53578 Windhagen

SV Windhagen : TuS Mayen 0:4 (0:2)

Sa., 31.08.2019 - 18:00 Uhr Kunstrasen, SPORTANLAGE, 54346 MEHRING

SV Mehring : SV Windhagen 1:2 (1:0)

So., 08.09.2019 - 15:00 Uhr Rasenplatz, Auf der Spann, 54552 Ellscheid

SG Ellscheid : SV Windhagen 0:1 (0:0)

So., 15.09.2019 - 15:30 Uhr Kunstrasen, Reinhard-Wirtgen-Str. 2, 53578 Windhagen

SV Windhagen

: TSV Emmelshausen

So., 22.09.2019 - 15:00 Uhr Kunstrasen, In der Au, 57610 Neitersen

SG Altenkirchen

: SV Windhagen

So., 29.09.2019 - 15:30 Uhr Kunstrasen, Reinhard-Wirtgen-Str. 2, 53578 Windhagen

SV Windhagen

: TuS Kirchberg

Mi., 02.10.2019 - 19:30 Uhr Rasenplatz, Stadionstr., 57537 Wissen

VfB Wissen

: SV Windhagen

Sa., 05.10.2019 - 18:00 Uhr Kunstrasen, Reinhard-Wirtgen-Str. 2, 53578 Windhagen

SV Windhagen

: SG 2000 Mülheim-Kärlich

So., 13.10.2019 - 15:00 Uhr Rasenplatz, Am Sportzentrum, 54497 Morbach

SV Morbach

: SV Windhagen

So., 20.10.2019 - 15:30 Uhr Kunstrasen, Reinhard-Wirtgen-Str. 2, 53578 Windhagen

SV Windhagen

: SG Malberg

Sa., 26.10.2019 - 15:30 Uhr Rasenplatz, Salmtalstadion, 54528 Salmtal

FSV Salmrohr

: SV Windhagen

Do., 31.10.2019 - 20:00 Uhr Kunstrasen, Reinhard-Wirtgen-Str. 2, 53578 Windhagen

SV Windhagen

: Ahrweiler BC

So., 10.11.2019 - 15:30 Uhr Stadion, Kunstrasen, Stadionstr., 56626 Andernach

SG 99 Andernach

: SV Windhagen

So., 17.11.2019 - 15:30 Uhr Kunstrasen, Reinhard-Wirtgen-Str. 2, 53578 Windhagen

SV Windhagen

: FSV Trier-Tarforst

So., 24.11.2019 - 15:30 Uhr Kunstrasen, Reinhard-Wirtgen-Str. 2, 53578 Windhagen

SV Windhagen

: SG Hochwald Zerf

So., 01.12.2019 - 15:00 UhrStadion Kunstrasen, Brauerstr., 56743 Mendig

SG Mendig/Bell

: SV Windhagen


So., 08.12.2019 - 15:30 Uhr Kunstrasen, Reinhard-Wirtgen-Str. 2, 53578 Windhagen

SV Windhagen

: SG Schneifel-Stadtkyll

Sa., 29.02.2020 - 18:30 Uhr Kunstrasenplatz, Bürresheimer Str., 56727 Mayen

TuS Mayen

: SV Windhagen


So., 08.03.2020 - 15:30 Uhr Kunstrasen, Reinhard-Wirtgen-Str. 2, 53578 Windhagen

SV Windhagen : SV Mehring

So., 15.03.2020 - 15:30 Uhr Kunstrasen, Reinhard-Wirtgen-Str. 2, 53578 Windhagen

SV Windhagen : SG Ellscheid

Sa., 21.03.2020 - 17:30 Uhr Kunstrasenp., Hunsrückhöhenstr., 56281 Emmelshausen

TSV Emmelshausen : SV Windhagen

So., 29.03.2020 - 15:30 Uhr Kunstrasen, Reinhard-Wirtgen-Str. 2, 53578 Windhagen

SV Windhagen : SG Altenkirchen

So., 05.04.2020 - 15:00 Uhr Kunstrasenplatz, Dickenschieder Str., 55481 Kirchberg

TuS Kirchberg : SV Windhagen

So., 12.04.2020 - 15:30 Uhr Kunstrasen, Reinhard-Wirtgen-Str. 2, 53578 Windhagen

SV Windhagen : VfB Wissen

So., 19.04.2020 - 15:00 Uhr Hybridrasenplatz, Judengäßchen, 56218 Mülheim-Kärlich

SG 2000 Mülheim-Kärlich : SV Windhagen

So., 26.04.2020 - 15:30 Uhr Kunstrasen, Reinhard-Wirtgen-Str. 2, 53578 Windhagen

SV Windhagen : SV Morbach

Mi., 29.04.2020 - 19:30 Uhr Kunstrasen, Schulstr., 57629 Malberg

SG Malberg : SV Windhagen

So., 03.05.2020 - 15:30 Uhr Kunstrasen, Reinhard-Wirtgen-Str. 2, 53578 Windhagen

SV Windhagen : FSV Salmrohr

So., 10.05.2020 - 14:30 Uhr Rasenpl, Kreuzstr. 110, 53474 Bad Neuenahr-Ahrweiler

Ahrweiler BC : SV Windhagen

So., 17.05.2020 - 15:30 Uhr Kunstrasen, Reinhard-Wirtgen-Str. 2, 53578 Windhagen

SV Windhagen : SG 99 Andernach

Sa., 23.05.2020 - 17:30 Uhr Rasenplatz, Tarforster Str. 1a, 54296 Trier

FSV Trier-Tarforst : SV Windhagen


Kader 2019-2020

David

Weidner (1)

Sammy

Drees (31)

Alexander

Alt (10)

Christopher

Alt (11)

Sebastian

Alt (2)

Gökhan

Akcakoca (23)

Tobias Volker

Blumenthal (17) Berghoff (7)

Pierre

Mohr (6)

Robin

Heßler (15)

Stephan

Krist (5)

Sead

Siljkovic (36)

Ali

Berishaj (13)

Adrian

Glos (12)

Dennis

Daun (19)

Grau

Armando (27)

Sülzen

Can (20)

Patrick Cardoso

Lauvenberg (3)

Jonas

Walter (4)

Endrit

Baftija (9)

Pawel

Klos (18)

Efkan

Gürleyen (96)

Mikolaj

Grabowski (8)

Ilias David

Merzouk (96)


Torschützen

Alexander

Alt (1M)

Christopher

Alt (1 M) (1P)

Tobias Pierre

Blumenthal (1P) Mohr (1M)

Stephan Krist

(2 M) (1 P)

Pawel

Klos (1M)

Adrian

Glos (1M)

Dennis

Daun (1M)

Grau Armando

(1M) (2 P)


2te des SV Windhagen setzt Siegesserie fort und

gewinnt bei der Reserve des SV Roßbach mit 1:3.

SV Rossbach/Verscheid II - SV Windhagen II 1:3 (0:2)

Tore: Marius Rüddel 2x, Elias Epp

Konnte man in den ersten drei Partien kadertechnisch noch aus dem Vollen schöpfen, galt es

an diesem Sonntag einige verletzungsbedingte und private Ausfälle zu kompensieren. An

dieser Stelle ein Dankeschön an Rene Bürger und Sascha Fischer aus der dritten Mannschaft

sowie Moritz Schmitz (sonst studierend) für ihre Zeit an diesem Sonntag. Auf einem gut zu

spielenden Rasenplatz in Roßbach startete man gut in die Partie, hatte mehr vom Spiel nur

ließ die nötige Durchschlagskraft in der Offensive missen.

Nach ein paar gespielten Minuten kippte die Partie ein wenig, sodass

Roßbach zu mehreren guten Gelegenheiten kam, welche unser

Schlussmann Heinz Job allerdings zu vereiteln wusste. Nach einem

guten Ballgewinn und einer schnellen Spieleröffnung über das Zentrum

bediente Norian Schmidt (alias Micha) mit einem tollen Schnittstellenpass

Marius Rüddel, der vor dem Tor eiskalt blieb und sein erstes

Saisontor erzielte. So ging es mit einer durchwachsenen Leistung

allerdings mit Führung in die Pause.

Gleich zu Beginn der zweiten Halbzeit startete man wieder gut in die

Partie und erarbeitete sich gute Torchancen und hätte schon frühzeitig

das 2te Tor nachlegen müssen. So war es allerdings eine Standartsituation,

welche Elias Epp (alias Schimbo) bei seinem guten Startelfdebüt

zur 2:0 Führung abstaubte. Roßbach versuchte nun über Kampf und

Leidenschaft nochmal in diese Partie zurückzufinden und verlor dabei

einen Spieler durch eine gelb-rote Karte. In Überzahl machte man

allerdings zu wenig aus seinen zahlreichen Kontergelegenheiten und

spielte die Überzahlsituationen wenig konsequent aus.

Bei einem Abschluss von Lukas Epp rettete der Pfosten für Roßbach. Dennoch gelang es,

größtenteils stabil zu bleiben, hinten wenig zuzulassen und in Person von Marius Rüddel

(alias Helmut) wiederum nach Zuspiel von Norian Schmidt das 3:0 zu erzielen. In der

Schlussphase der Partie kam Roßbach erst zum 1:3 und hatte in der Folge bei Standards

nochmal die Gelegenheit auf 2:3 zu verkürzen.

Dies blieb allerdings aus und so gelang es der Mannschaft auch dieses Spiel mit einem überzeugenden

Ergebnis und einer soliden Leistung für sich zu entscheiden.

Die Truppe ist nun heiß, merkt welches Potenzial man hat und wie die Saison schon frühzeitig

in die richtige Richtung gelenkt wird. In der kommenden Woche wird man im Training

wieder die notwendigen Schwerpunkte setzen, um auch im Heimspiel gegen die SG Neuwied

punkten zu können.

Das Trainergespann um Walter Höfflin, Heinz Job und Nico Pütz ist schon jetzt mächtig


stolz auf die Mannschaft und fühlt sich pudel wohl mit diesen Jungs arbeiten zu können. 4

Spiele, 4 Siege. Nach nun 4 gespielten Partien hätte man sich einen besseren Start nicht ausmalen

können. Die letzten Saisons waren lange ein auf und ab, man tat sich schwer die Klasse

zu halten und lebte vom Kampf. 11 Unentschieden standen nach der letzten Saison zu

buche. In der aktuellen Spielzeit gelingt es derzeit allerdings, Spiele für sich zu entscheiden

und die entscheidenden Treffer zum Sieg nachzulegen. Schon in der Rückrunde zeigte die

Formkurve nach oben und setzt sich in dieser Saison nun beeindruckend fort.

Zweite auch in Erpel nicht zu stoppen.

FV Rot-Weiß Erpel - SV Windhagen II 3:4 (1:1)

Tore: Sebastian Alt 2x, Jonas Walter 2x

Ein Torfestival auf dem Erpler Kunstrasen sahen die mitgereisten Fans am Sonntag im Spiel

zwischen dem FV Erpel und

der Zweitvertretung des SVW.

und so ging es mit einem 1:1 in die Kabine.

Schon in der 8. Spielminute

besorgte Marco Greulich die

Führung für den FV Rot-Weiß

Erpel. Aber der Jubel dauerte

nur vier Minuten bis auch der

Anhang des SVW zum ersten

Mal jubeln durfte: Jonas Walter

erzielte nach einem tollen

Spielzug den 1:1 Ausgleich.

Weitere Tore gelangen bis zur

Halbzeit keinem der Teams

In der 54. Spielminute beförderte Sebastian Alt das Leder zum 2:1 für den SVW II in die

Maschen. Der SV Windhagen brachte sich immer wieder durch individuelle Fehler selbst in

Schwierigkeiten und in der 54. war es wieder Marco Greulich, der den Ausgleich zum 2:2

markierte. Ein Weckruf für den SV Windhagen: nur wenige Minuten später war es wieder

der Verdienst von Sebastian Alt, der per Kopf das 3:2 erzielte. Aber der FV Erpel hatte ja

immer noch Marco Greulich auf dem Platz und der erzielte mit seinem dritten Tor den 3:3

Ausgleich. In der Schlussphase wollte der SVW II wollte den Sieg und warf alles nach vorne

und wurde schlussendlich auch belohnt.

Jonas Walter erzielte kurz vor Schluss das 4:3 zugunsten des SV Windhagen II, der die Elf

von Trainer Nico Pütz, der heute von Co-Trainer Heinz Job vertreten wurde und die Fans

von einer Spitzenplatzierung träumen ließ (88.). Schließlich sprang für den Tabellenführer

gegen FV Rot-Weiß Erpel der dritte Dreier der Saison heraus. SV Windhagen II ist nach

dem Sieg weiter Spitzenreiter. Am nächsten Wochenende trifft das Team der zweiten auf

den nächsten Prüfstein, wenn man am 08.09.2019 12.00 bei der Zweitvertretung des SV

Roßbach/Verscheid antritt.


Von Derbysieger zum Rummelsieger.

SV Windhagen II - SG Ellingen II 3:2 (3:1)

Tore: Patrick Lauvenberg Cardoso 2x, Martin Walter

Nach einem wunderbaren Start am

1ten Spieltag in Neustadt/Fernthal war

am vergangenen Freitag die Zweitvertretung

aus Ellingen zu Gast.

Mit Biss und Willen startete unsere

Truppe in die 2te Begegnung der noch

jungen Saison. Gleich zu Beginn der

Partie übten die Jungs Druck aus,

liegen den Gegner früh an. Genau wie

gegen Neustadt wollte man auch hier

früh ein Zeichen setzen. Dies gelang

nach einem wunderbaren Flügellauf

durch Eric Feldens. Dessen Hereingäbe schloss Jonas Walter ab. Der Torhüter konnte den

Einschlag noch verhindern. Doch Cardoso staubte ab und vollendete zur frühen Führung. Im

weiteren Verlauf der 1ten Halbzeit war es Jonas Walter, der mit einem schönen Schnittstellenpass

Martin Walter schickte, welcher zur 2:0 Führung abschloss. Auch das 3:0 fiel in

Halbzeit 1 wiederum durch Cardoso. Anschließend nahm die Mannschaft ein wenig Tempo

raus und gab den Ellingern die Gelegenheit doch nochmal Hoffnung zu haben, hier ginge

mehr.

Noch vor der Pause gelang den Ellingern ein unnötiges Gegentor. Dann traf genau das ein,

wovor sich alle fürchteten. Ellingen kam gut aus der Pause, hatte mehr Spielanteile und erzielte

früh den Anschlusstreffer zum 2:3. in der Folge war es kein gutes Fußballspiel. Viele

Ballverluste, wenig kläre Aktionen und zu wenig Zugriff. Trotzdem hängten sich die Jungs

rein und schafften es, das Ergebnis über die Zeit zu bringen.

Am Ende wäre ein Unentschieden nicht ganz unverdient gewesen, doch auf den Ergebnissen

und Leistungen der beiden Partien lässt sich ganz sicher aufbauen! Die nötige Disziplin und

der gesunde Ehrgeiz im Training sind sicherlich der Grund für den erfolgreichen Start in die

Saison.

Bleibt sportlich, eure 2te ⚽


Trainer und Betreuer

Trainer Nico Pütz

Tel.: 01712948846

nico_ptz@yahoo.com

Team Manager Heinz Job

Trainer Walter Höfflin

1. SV Windhagen II 4 4 0 0 17 : 6 11 12

2. SV Rheinbreitbach 4 3 1 0 11 : 4 7 10

3. SV Ataspor Unkel 3 3 0 0 11 : 2 9 9

4. SV Rengsdorf 4 3 0 1 9 : 9 0 9

5. FV Rheinbrohl 4 1 1 2 12 : 7 5 4

6. CSV Neuwied 3 1 1 1 8 : 8 0 4

7. SV Rossbach/Verscheid II 3 1 1 1 6 : 6 0 4

8. SG Neuwied 2 1 0 1 6 : 5 1 3

9. VfB Linz II 3 1 0 2 10 : 10 0 3

10. FV Rot-Weiß Erpel 2 0 1 1 4 : 5 -1 1

10. SG Feldkirchen 2 0 1 1 4 : 5 -1 1

12. SG Ellingen II 3 0 1 2 4 : 7 -3 1

13. SG Melsbach 4 0 1 3 3 : 20 -17 1

14. DJK N.-Fernthal II 3 0 0 3 5 : 16 -11 0

Kreisliga B Nord Westerwald Wied 2019/2020

Sonntag, 18.08.2019 - 12:15 Uhr

DJK N.-Fernthal II : SV Windhagen II 0:7 (0:3)

Sonntag, 25.08.2019 - 13:00 Uhr

SV Windhagen II : SG Ellingen II 3:2 (3:1)

Sonntag, 01.09.2019 - 14:30 Uhr

FV Rot-Weiß Erpel : SV Windhagen II 3:4 (1:1)

Sonntag, 08.09.2019 - 12:00 Uhr

SV Rossbach/Verscheid II : SV Windhagen II 1:3 (0:2)


Sonntag, 15.09.2019 - 13:00 Uhr Kunstrasen, Reinhard-Wirtgen-Str. 2, 53578 Windhagen

SV Windhagen II

: SG Neuwied

Sonntag, 22.09.2019 - 14:30 Uhr Kunstrasenplatz, Schillerstr. 12, 56567 Neuwied

CSV Neuwied

: SV Windhagen II

Sonntag, 29.09.2019 - 13:00 Uhr Kunstrasen, Reinhard-Wirtgen-Str. 2, 53578 Windhagen

SV Windhagen II

: SV Rengsdorf

Sonntag, 06.10.2019 - 14:30 Uhr Kunstrasen, SPORTPLATZ, 56581 MELSBACH

SG Melsbach

: SV Windhagen II

Sonntag, 13.10.2019 - 13:00 Uhr Kunstrasen, Reinhard-Wirtgen-Str. 2, 53578 Windhagen

SV Windhagen II

: SV Ataspor Unkel

Sonntag, 20.10.2019 - 13:00 Uhr Kunstrasen, Am Kaiserberg, 53545 Linz

VfB Linz II

: SV Windhagen II

Sonntag, 27.10.2019 - 13:00 Uhr Kunstrasen, Reinhard-Wirtgen-Str. 2, 53578 Windhagen

SV Windhagen II

: FV Rheinbrohl

Freitag, 01.11.2019 - 19:30 Uhr Kunstrasen, Westerwaldstr. 33-55, 53619 Rheinbreitbach

SV Rheinbreitbach

: SV Windhagen II

Samstag, 09.11.2019 - 14:30 Uhr Kunstrasenplatz, Schillerstr. 12, 56567 Neuwied

SG Feldkirchen

: SV Windhagen II

Sonntag, 17.11.2019 - 13:00 Uhr Kunstrasen, Reinhard-Wirtgen-Str. 2, 53578 Windhagen

SV Windhagen II

: DJK N.-Fernthal II

Sonntag, 24.11.2019 - 15:00 Uhr Kunstrasenplatz, 56587 STRAßENHAUS

SG Ellingen II

: SV Windhagen II


Sonntag, 01.12.2019 - 13:00 Uhr Kunstrasen, Reinhard-Wirtgen-Str. 2, 53578 Windhagen

SV Windhagen II

: FV Rot-Weiß Erpel

Sonntag, 08.03.2020 - 13:00 Uhr Kunstrasen, Reinhard-Wirtgen-Str. 2, 53578 Windhagen

SV Windhagen II

: SV Rossbach/Verscheid II

Sonntag, 15.03.2020 - 14:30 Uhr Dierdorfer Straße, Dierdorfer Str., 56564 Neuwied

SG Neuwied

: SV Windhagen II

Sonntag, 22.03.2020 - 13:00 Uhr Kunstrasen, Reinhard-Wirtgen-Str. 2, 53578 Windhagen

SV Windhagen II

: CSV Neuwied

Sonntag, 29.03.2020 - 14:30 Uhr Kunstrasen, Tannenweg, 56579 Rengsdorf

SV Rengsdorf

: SV Windhagen II

Sonntag, 19.04.2020 - 13:00 Uhr Kunstrasen, Reinhard-Wirtgen-Str. 2, 53578 Windhagen

SV Windhagen II

: SG Melsbach

Sonntag, 26.04.2020 - 14:30 Uhr Hybridrasenplatz, Linzer Str., 53572 Unkel

SV Ataspor Unkel

: SV Windhagen II

Sonntag, 03.05.2020 - 13:00 Uhr Kunstrasen, Reinhard-Wirtgen-Str. 2, 53578 Windhagen

SV Windhagen II

: VfB Linz II

Sonntag, 10.05.2020 - 15:00 Uhr Kunstrasenplatz, Am Hofacker 14, 56598 Rheinbrohl

FV Rheinbrohl

: SV Windhagen II

Sonntag, 17.05.2020 - 13:00 Uhr Kunstrasen, Reinhard-Wirtgen-Str. 2, 53578 Windhagen

SV Windhagen II

: SV Rheinbreitbach

Sonntag, 24.05.2020 - 13:00 Uhr Kunstrasen, Reinhard-Wirtgen-Str. 2, 53578 Windhagen

SV Windhagen II

: SG Feldkirchen

Kader

Heinz

Job

Johannes

Hurtenbach

Dominik

Hecken

Kay

Fuhrmann

Norian

Schmidt

Christian

Hoffmann

Elias

Epp

Eric

Feldens

Marius

Rüddel

Jan

Hilbers

Jan

Kasimir

Raphael

Dissemond


Niklas

Grundlach

Christian

Fuchs

Nico

Pütz

Janik

Bayer

Lukas

Epp

Martin

Walter

Kevin

Guzik

Lars

Kloth

Manuell

Hartung

Andreas

Ziegert

Torschützen

Martin

Walter (3)

Patrick Cardoso N.Grundlach

Lauvenberg (4) (1)

Jonas

Walter (3)

Elias

Epp (1)

Kay

Fuhrmann (1)

Marius

Rüddel 2


Kreisliga D Westerwald Wied 2019/2020

Sonntag, 18.08.2019 - 12:00 Uhr

SV Rheinbreitbach III : SV Windhagen III 3:2 (3:2)

Sonntag, 25.08.2019 - 15:00 Uhr

SV Windhagen III : Kickers WW Buchholz 2:6 (0:3)

Sonntag, 01.09.2019 - 13:00 Uhr

SG Puderbach III : SV Windhagen III 6:0 (2:0)

Sonntag, 08.09.2019 - 12:30 Uhr

VfL Oberlahr/Fl. II : SV Windhagen III 1:2 (0:0)

Samstag, 14.09.2019 - 19:30 Uhr

SV Windhagen III

: SG Niederbreitbach/W. III

Sonntag, 22.09.2019 - 11:00 Uhr Kunstrasen, Am Sportplatz, 53562 St. Katharinen

SG St. Katharinen III

: SV Windhagen III

Samstag, 28.09.2019 - 19:30 Uhr Kunstrasen, Reinhard-Wirtgen-Str. 2, 53578 Windhagen

SV Windhagen III

: SG Melsbach II

Mittwoch, 02.10.2019 - 19:30 Uhr Kunstrasen, Am Kaiserberg, 53545 Linz

VfB Linz III

: SV Windhagen III

Samstag, 12.10.2019 - 19:30 Uhr Kunstrasen, Reinhard-Wirtgen-Str. 2, 53578 Windhagen

SV Windhagen III

: FV Rheinbrohl II

Samstag, 19.10.2019 - 19:30 Uhr Kunstrasen, Reinhard-Wirtgen-Str. 2, 53578 Windhagen

SV Windhagen III

: SV Rheinbreitbach III

Sonntag, 27.10.2019 - 14:30 Uhr Auf dem Otenbruch, 53567 Buchholz (Westerwald)

Kickers WW Buchholz : SV Windhagen III

Samstag, 02.11.2019 - 19:30 Uhr Kunstrasen, Reinhard-Wirtgen-Str. 2, 53578 Windhagen

SV Windhagen III

: SG Puderbach III

Samstag, 18.04.2020 - 19:30 Uhr Kunstrasen, Reinhard-Wirtgen-Str. 2, 53578 Windhagen

SV Windhagen III

: VfL Oberlahr/Fl. II

Sonntag, 26.04.2020 - 12:30 Uhr Rasenplatz, Im Freizeitpark, 56589 Niederbreitbach

SG Niederbreitbach/W. III : SV Windhagen III

Samstag, 02.05.2020 - 19:30 Uhr Kunstrasen, Reinhard-Wirtgen-Str. 2, 53578 Windhagen

SV Windhagen III

: SG St. Katharinen III

Sonntag, 10.05.2020 - 12:00 Uhr Kunstrasen, SPORTPLATZ, 56581 MELSBACH

SG Melsbach II

: SV Windhagen III

Samstag, 16.05.2020 - 19:30 Uhr Kunstrasen, Reinhard-Wirtgen-Str. 2, 53578 Windhagen

SV Windhagen III

: VfB Linz III

Sonntag, 24.05.2020 - 12:00 Uhr Kunstrasenplatz, Am Hofacker 14, 56598 Rheinbrohl

FV Rheinbrohl II

: SV Windhagen III


Holpriger Hinrundenstart wird mit Moral,

Kampf, Leidenschaft und Einsatz fast vergessen

gemacht.

VFL Oberlahr/Fl. III - SV Windhagen III 1:2 (0:0)

Tore: Alexander Reinhardt 2x

Am Freitag, den 06.09.2019, standen 2 Mannschaften auf Augenhöhe gegenüber. Bei kühlem

aber bestem Fußballwetter sollten endlich die ersten Punkte für unsere 3 Mannschaft zu

Buche stehen.

In der ersten Halbzeit gab es für die rund 20 Zuschauer alles zu sehen was den Kreisliga

Fußball ausmacht. Es wurde verbissen um jeden Zentimeter gekämpft. Die zu Beginn etwas

dominierende Mannschaft war die Heimelf. Diese fand jedoch kein Mittel gegen unsere gut

organisierte Defensive um zu gefährlichen Abschlüssen zu gelangen. Die 3. aus Windhagen

wollte ihr Ziel erreichen und ohne Gegentor in die Halbzeit gelangen. Damit etwas Glück

sollte das Ziel auch erreicht werden.

Die zweite Halbzeit sollte offensiver gestaltet werden. Dies gelang

unseren Jungs hervorragend. Nach 78 Minuten wollte der Knoten

platzen! Es folgte ein Freistoß von Sven Fischer, welcher die Anwesenden

Nostalgiker an die glorreichen Zeiten eines Beckham‘s erinnerte.

Punkt genau servierte er den Ball für den in den strafraumlaufenden

Alexander Reinhatdt, welcher das Leder in die Maschen köpfte.

1 Minute später - ähnliche Situation. Diesmal schoss Ralf Hausschild

den Freistoß. Wieder köpfte Alexander Reinhardt den Ball,

jedoch diesmal an den Gegenspieler. Von da aus flog der Ball unhaltbar

zum 2:0 in die Maschen.

Wer jedoch jetzt dachte, dass das Spiel entschieden war, musste nur 2 weitere Minuten warten.

Ein Oberlahrer Spieler schoss den Ball aufs Tor, Dennis Feinhals lenkte diesen an die

Latte und im nachsetzen köpfte ein Spieler von Oberlahr den Ball zum 2:1 ins Tor.

Die letzten Minuten wurden gezittert und gekämpft. Dank einer super Parade von Dennis

Feinhals in der letzten Sekunde konnte der Sieg eingetütet werden.

Die ersten 3 Punkte waren erreicht. Dies war ein Sieg für die Moral, welcher durch Kampf

und Einsatz letztendlich verdient war.

Ein Dank geht an den Schiedsrichter, der das Spiel super leitete und an die Heimmanschaft,

die für eine super Bewirtung nach dem Spiel sorgte!

Dritte wartet weiterhin auf das erste Erfolgserlebnis.

SG Puderbach III - SV Windhagen III 6:0 (2:0)


Das Team der Dritten hatte sich für das Spiel in Puderbach viel vorgenommen musste sich

aber dem Team von Puderbach klar mit 6:0 geschlagen geben.

SV Windhagen III steht damit nach drei Spieltagen am Tabellenende. Drei Spiele und noch

kein Punkt: Das Team von Trainer Ralf Hauschild wartet weiterhin auf das erste Erfolgserlebnis.

Am nächsten Sonntag 08.09.2019 12.30 reist SV Windhagen III nach Flammersfeld und

trifft dort auf dem Hartplatz auf die Reserve des VfL Oberlahr/Flammersfeld.


Trainer

TABELLE

1. FV Rheinbrohl II 4 3 1 0 17 : 6 11 10

2. SV Rheinbreitbach III 4 3 1 0 13 : 4 9 10

3. SG Puderbach III 3 3 0 0 11 : 2 9 9

4. Kickers WW Buchholz 4 3 0 1 17 : 9 8 9

5. SG St. Katharinen III 4 2 0 2 9 : 9 0 6

6. SG Melsbach II 4 1 1 2 7 : 10 -3 4

7. VfB Linz III 3 1 0 2 5 : 9 -4 3

8. SV Windhagen III 4 1 0 3 6 : 16 -10 3

9. VfL Oberlahr/Flammersfeld II 4 0 1 3 4 : 11 -7 1

10. SG Niederbreitbach/Waldbreitbach III 4 0 0 4 9 : 22 -13 0


Kader

Oliver

Weber

René

Bürger

Sven

Fischer

Alexander

Reinhardt

Sascha

Fischer

Dennis

Feinhals

Daniel

Plag

Marcel

Rölle

Ralf

Hauschild

Christopher

Hilbers

Carl

Pütz

Cedrick

Ebbing

Florian

Kasper

Tobias

Runkel

René

Spanier

Lukas Fabricio

Lammert

Florian

Giesenfeld

Torschützen

Sven

Fischer (1)

Janik

Bayer (2)

Christopher

Hilbers (1)

Alexander

Reinhardt (2)


Jugendleiter SV Windhagen

Stell. Jugendleiter SV Windhagen

Helmut Hecking +49 171 2044964 Rainer Berghoff +49 173/6112803

helmut.hecking@sv-windhagen.de

rainer.berghoff@sv-windhagen.de

Koordinator

A Jugend

Koordinatoren

B, C, D Jugend

Koordinator

E, F Jugend Bambinis

Walter Höfflin Johannes Hurtenbach Eric Feldens Sven Hecken

+49 2683 948055 +49 170/1115613 +49 157/36521728 +49 178/6088152

+49 177 2703215

walter.hoefflin

@sv-windhagen.de

johanes.hurtenbach

@sv-windhagen.de

eric.feldens

@sv-windhagen.de

sven.hecken

@sv-windhagen.de

Jugendleiter

SV Windhagen

Jugendleiter

DJK St.Katharinen

Jugendleiter

SV Vettelschoß

Jugendleiter A - C-

SG DJK Neustadt/F.

Helmut Hecking Thomas Schinowski Michael Dasbach Peter Pohlen

(0 26 45) 45 68

0163 68 54 568

Helmut.hecking

@sv-windhagen.de

01772478157

02645/8257

schinowski

@t-online.de

0160-8498085 0 1578 5609239

m.dasbach

@freenet.de

ppohlen

@pos-sg.com


E Junioren JSG Vettelschoß III

Trainer

Heiko Lindner

0171-8347650

hk.lindner

@t-online.de

Trainer:

Martin Heinold

0163/4050300

Martin.heinold

@gmx.de

Betreuer:

Simon Köhne

0175/7133223

Simonkoehne01

@gmail.com

Betreuerin:

Sina Hennerici

0171/1036490

sina.hennerici

@sv-windhagen.de


F Junioren JSG Windhagen I

Training: Di.17.00 - 18.30 Uhr

Fr 17.00 - 18.30 Uhr wenn kein Spiel

Sandro di Marco

0159/01080773

sanpits-kellergym

@gmx.de

Markus Paul

0170/7387887,

MarkusPaul82

@gmx.de

Dominic Pauls

0177/8792722

DominicPauls

@gmx.de

David Heinz

0162/7896809

Kopfscherz09

@hotmail.de

Ich glaub es geht schon wieder los……

Letzten Freitag war es endlich wieder soweit und unsere Jungen Kicker durften zum ersten

(Heim)Spiel der neuen Fair Play Saison antreten. So traf man sich bei spätsommerlicher

Sonne und perfekten Temperaturen also im heimischen Windhagener Stadion, als Gast begrüßte

man die Gäste aus Asbach. Auch das Publikum nutzte das Wetter so dass wir uns über

viele Zuschauer für unsere Kids freuen durften. Unsere Jungs waren hochmotiviert und wollten

schnell klar machen das es auch in der neuen Saison nicht einfach wird die „Punkte“ aus

Windhagen zu entführen.


Nach einer kurzen Findungsphase machte man recht schnell Druck auf überrumpelte Asbacher

die mit der gebotenen Leistung unserer Kids große Schwierigkeiten hatten. So kam es

auch wie es kommen musste und wir gingen in Führung, allerdings sorgte die entfaltete Dominanz

auch dafür das man das Abwehrspiel ziemlich vernachlässigt hatte. Die Strafe dafür

folgte prompt und man kassierte den mahnenden Ausgleich. Nun war man auch wieder bereit

in beide Richtungen etwas mehr zu arbeiten und man durfte sich noch vor Ende des ersten

Drittels ( seit diesem Jahr spielt die F-Jugend 3 x 15 min. ) über die erneute Führung

freuen.

Die Dominanz des ersten Drittels sorge für reichlich Selbstbewusstsein für das 2. Drittel in

dem man nur noch wenig Zweifel daran aufkommen ließ wer das Spiel heute als Sieger verlassen

wird. So gelang es direkt 2 unserer Jungs einen Hattrick zu platzieren und sich 3 Fach

in die interne Torjägerliste einzutragen. Glückwunsch hierzu. Ebenfalls schön zu sehen war

das die Asbacher die Köpfe nicht hängen ließen sondern das ganze so sportlich nahmen wie

es war und munter weiter spielten. Hier erspielte man sich immer wieder schöne Konter die

verdienterweise auch ruhig 1-2-mal mehr zu zusätzlichen Ehrentreffern hätten führen dürfen.

So ging man aber am Ende sehr deutlich in die 2. Pause.

Der 3. Teil des Spiels war dann ziemlich spannungsarm. Und beide Mannschaften spielten

Ihren Stiefel mehr oder wenig runter und es wurde ein sehr ausgeglichenes Spieldrittel mit

wenig Toren. Der Spannungsbogen stieg noch einmal im obligatorischen 9m schießen nach

dem Spiel. Und dieses fiel auch nicht annähernd so deutlich aus wie das geschehen vorher

auf dem Platz.

So verabschiedet man sich sehr gelungen vom 1. Spieltag und kann das getankte Selbstbewusstsein

im nächsten Auswärtsspiel sicherlich gut gebrauchen.


Bambini

Training: Freitag von 16.00 bis 18.00 Uhr

Vitalie Pfaffenrot

01637900351

pfaffenrot @gmail.com

Jan Kasimir

jankasimir@web.de


Alte Herren

Abteilungsleiter

Markus Herbrand

Trainer

Frank Stockhausen

01522/5746425 02645 - 970944

017645762033

markus.herbrand@web.de

frank-stockhausen@t-online.de

Trainer:

Sascha Huisman

0176 / 42086831


Windhagen I startet mit Sieg in die neue Tischtennis-Saison.

TTC Wirges - SV Windhagen 6:9

Aufstieg in die Oberliga.

Am vergangenen Samstag war es nach knapp

fünf Monaten Sommerpause endlich soweit...

das erste Meisterschaftsspiel der Vereinsgeschichte

in der höchsten Verbandsspielklasse

(Verbandsoberliga) für unsere noch keine

zehn Jahre alte Abteilung stand auf dem

Spielplan. Mit dem TTC Wirges hatte man da

beim besten Willen kein leichtes Los gezogen,

so scheiterte der TTC letzte Saison nach

Tabellenplatz 2 in der Meisterschaftsrunde

denkbar knapp erst in der Relegation am

Unser junges Team startete, unter anderem mit ihren beiden Neuzugängen Vincent Keßler

und Jan Limbach, nach anfänglicher Anspannung gut in die Partie. Nach zwei Doppelsiegen

und einem Sieg von Niclas Ott am Spitzenpaarkreuz führte man nach den ersten Partien mit

3:1. In der Folge zeigte sich aber ein offener Schlagabtausch mit zum Teil sehenswerten

Ballwechseln. Im weiteren Verlauf teilten sich die beiden Teams in den Paarkreuzen die

Punkte, sodass die nächsten vier Einzelrunden jeweils mit 1:1 endeten. Vor der finalen Einzelrunde

stand es damit 7:6 für unseren SV.

Während Colin Grave an diesem Tag erneut ungeschlagen blieb und damit den 8. Punkt einfuhr,

kämpften Vincent Keßler und das Abschlussdoppel Niclas Ott und Jan Limbach um

den letzten verbleibenden Punkt. Als sich eine Niederlage des Abschlussdoppels anbahnte,

war die Ausgangslage klar: entweder gewinnt Vincent Keßler sein Spiel und sichert damit

den 9:6 Sieg oder das Spiel endet unentschieden. Nach einem katastrophalen ersten Satz,

konnte der 14-Jährige an seine guten und konzentrierten Leistungen der Vorwochen anknüpfen

und das Spiel am Ende mit 3:1 für sich und damit am Ende für den SV entscheiden.

Fazit: Dass die Verbandsoberliga die junge Truppe vor große Aufgabe stellen wird, war klar

und hat man an diesem Abend gesehen. Nichts desto trotz hat eine ausgeglichene Mannschaftsleistung

und allen voran ein ungeschlagener Colin Grave den Unterschied ausgemacht.

Die ersten zwei Punkte auf dem Habenkonto sind dem SV Windhagen damit nicht

mehr zu nehmen.

Um in den nächsten Spielen bestehen zu können ist eine Leistungssteigerung aller Spieler

notwendig. Man hat nun bis zum 29.09. Zeit an der Form zu feilen, bevor es dann am Sonntagmorgen

um 11:00 Uhr im ersten Heimspiel der Saison gegen das Spitzenteam der Sportfreunde

Höhr-Grenzhausen (nach zwei Spiele ungeschlagen) geht.


Ansprechpartner Abteilung Tischtennis

Abteilungsleiter/

Alexander Pütz

0160 3365120

alex.pue@t-online.de

Geschäftsführer

Daniel Wichmann

daniel.wichmann

@sv-windhagen.de

Stellv. Abteilungsleiter/

Rainer Rütten

0160 7120112

02645 9747414

rainer.ruetten@sv-windhagen.de

Sportwart

Thomas Steiner

tom_gabi@imail.de

Jugendwart

Julia Groß-Neifer

02644/600567

0171-8464630

julia210981@yahoo.de

Pressewart

Kevin Braatz

01512-7521706

02683/57128

kevin.braatz@t-online.de


Trainer Trainingszeiten

Daniel

Wichmann

02645

99322

Stefan

Zimmermann

Jürgen

Seifert

02645

972203

Kevin

Braatz

Sebastian

Jungblut

Sebastian

Sauer

Alexander

Pütz

Mo. 18:30 – 20:00 alle Jugendspieler Sebastian Jungblut Grundschulhalle

Di. 20:00 – 22:00 Alle Spieler Rainer Rütten Dreifeldhalle

Mi. 18:00 – 20:00

alle Jugendspieler

Erwachsene

Sebastian Jungblut,

Daniel Wichmann,

Stefan Zimmermann

Dreifeldhalle

Do. 16.00 - 18.00 Jugendleistungstraining Stefan Zimmermann Dreifeldhalle

Fr. 19:00 – 22:00 alle Spieler Rainer Rütten Dreifeldhalle

Sa. 11:30 – 20.30 Heimspiele ohne Dreifeldhalle

So. 13:30 – 17:00

Familientischtennis

(sofern die Halle nicht

anders genutzt wird) Jürgen Seifert Dreifeldhalle


Sponsoren des SV Eintracht Windhagen 1921 e.V.

- Vielen Dank -

Hauptsponsor:

Premiumsponsoren:

Aktive Sponsoren

Bad Honnef AG

Schiffer Aral

Tankstelle und Autohof

Linos Hilfen

Potratz

Provinzial Rheinland

Gödtner u. Hoffmann

Herbert Rüddel

EDEKA nah&gut

Hotel-Restauran " Zur Post"

Fliesen Klöckner GmbH

Matthias Krumscheid GmbH

Hotel 4Winden

Brunnen-Apotheke

Taxi Falkenau

Getränke Fischer

Physiotherapie Sanitas

L. von Schönebeck

Oliver Walsdorf

Dachtechnik Auer e.K.

Hähn & Stüber

Rainer Rütten

Intersport Schmidt

Krüschet

Tischlerei Muss

Reisebüro Welter

Reifen Simon

Rechtsanwalt Rothaas, Windhagen

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine