2019-10-13 Bayreuther Sonntagszeitung

inbayreuth

Bayreuth. Die neue Ausgabe der Bayreuther Sonntagszeitung schon jetzt als E-Paper lesen. Diese Woche u. a. mit vielen Themen: neue Kandidaten zur OB Wahl 2020, Exklusiv-Interview nach seiner Vertragsverlängerung mit Oldschdod-Coach Timo Rost, Body-Cams für die Bayreuther Polizei, einem Spezial zum Thema "Heiraten & Frisuren", sowie den neuesten Verbraucherinformationen in und um Bayreuth.

Bayreuther Sonntagszeitung

Aktuell 13. Oktober 2019 3

„Bildung für alle“ als Ziel

Bayreuther Volkshochschule 100 Jahre alt –Gestern Festakt

BAYREUTH. Dieses Jahr wird

die Bayreuther Volkshochschule

100 Jahre alt und feiert

dieses Jubiläum groß. Unter

anderem gab es am gestrigen

Samstag einen Festakt bei

dem als Hauptredner Professor

Dr. Klaus Meisel, Managementdirektor

der Münchener

Volkshochschule und Aufsichtsratsvorsitzender

des

Bayerischen Volkshochschulverbandes,

sprach.

„Lagom“ ist ein schwedisches

Adjektiv, welches übersetzt bedeutet

„nichtzuviel, nichtzuwenig,

genau richtig“. Ob Schwedisch

lernen, Töpfern, Yoga

oder vielleicht einen Kochkurs

belegen? Möglichkeiten gibt es

viele, die die Volkshochschule

Bayreuthzubietenhat.

Die Bayreuther Volkshochschule

bietet derzeit etwa 900

verschiedene Veranstaltungen

pro Jahr mit circa 11.000 Teilnehmern

und 20.000 Unterrichtsstunden

an, erklärte deren

Leiterin Beatrix von Guaita im

Gespräch mit der BTSZ.

Am meisten nachgefragt

sind Kurse aus dem Gesundheitssektor,

dicht gefolgt vom

Bereich Sprachen. Mit einem

breiten Angebot versucht die

Volkshochschule Bayreuth die

Sprachkurse besonders intensiv

zu gestalten, damit die Teilnehmer

auch schnell einen Lernerfolg

feststellen können.

Gerne würden Beatrix von

Guaita und ihre Stellvertreterin

Melanie Vogt noch mehr Kurse

anbieten, um das Programm

In der Oberschule für Mädchen, dem heutigen RWG, fand die

VHS nach dem Zweiten Weltkrieg eine feste Bleibe. Foto: red

noch vielfältiger zu gestalten.

Hierfür fehlen aber oftmals die

geeigneten Räume. Vor allem

im Sport- und Kreativbereich ist

die Volkshochschule Bayreuth

immer wieder auf der Suche

nach geeigneten Räumen, die

dauerhaft genutzt werden können.

„Wichtig ist, dass die Volkshochschulewirklich

allenPersonen

offensteht, die ein Interesse

an Weiterbildung oder einem

Programm haben,auch aus Gesellschaftsschichten,

die nicht

über viel Geld verfügen können.

Niemand soll von Weiterbildung

ausgeschlossen sein“, sagt Beatrix

von Guaita.

„Jeder hat ein Recht auf Bildung“

ist das Motto der Volkshochschulen.

Die Förderung

der Bildung in breiten Schichten

der Bevölkerung war vor 100

Jahren auch der treibende

Grund für die Etablierung des

Volkshochschulwesens. Die

Volkshochschule Bayreuth entstand

unmittelbar nach Gründung

der Weimarer Republik,

sie ist ein „Kind der Demokratie“.

Damals erhieltdie Weiterbildung

Verfassungsrang und alle

staatlichen Ebenen wurden dazu

aufgefordert, das Volksbildungswesen

zu fördern.

Die zunächst als Verein organiserte

Volkshochschule Bayreuth

wurdeam6.Oktober 1919

eröffnet. Nach der Machtergreifung

durch die Nationalsozialisten

aufgelöst, wurde nach dem

Zweiten Weltkrieg der Lehrbetrieb

am 13. Januar 1947 wieder

aufgenommen. Die Volkshochschule

fand damals eine feste

Bleibe in der Oberschule für

Mädchen, dem heutigen Richard-Wagner-Gymnasium.

1952 wurde die Einrichtung in

kommunale Trägerschaft übernommen.

Das in der Zeit neu errichtete

Wirtschaftswissenschaftliche

Gymnasium (WWG) wurde

1973 zum neuen Hauptdomizil

der Volkshochschule. Im April

2000 übernahm mit Beatrix von

Guaita erstmalseine hauptamtliche

Kraft die Leitung der Einrichtung.

Mit dem Umzug in das neue

„Haus des Lernens RW21“, in

dem auch die Stadtbibliothek

untergebracht ist, begann

schließlich im Jahr 2011 eine

neue Bildungsära mit vielen

neuen Möglichkeiten.

Warum die Volkshochschule

seit 100 Jahren so beliebt ist, erklären

sich Melanie Vogt und

Beatrix von Guaita damit, dass

die Menschen das gemeinsame

Lernen, Helfen und Kennenlernen

besonders schätzen. Die

Volkshochschule Bayreuth hat

derzeit vor allem Mitglieder in

der Altersklasse 35 bis 50 Jahre

und älter. Trotzdem wird es als

wichtig angesehen, auch die

jüngere Bevölkerung zu animieren,

einenKurs an der Schule zu

belegen. Daher werden die

Kursprogramme immer moderner

und extravaganter, auf dem

Programm stehen etwa Angebote

wie Kochen mit Gin, das

Thema Superfoods oder ein Zirkeltraining,

bei demman sich so

richtig auspowern kann. Die

Programme werden immer wieder

an die Trends der Zeit angepasst,

so dass für jeden etwas

dabei ist.

Zum 100. Geburtstag hat

Melanie Vogt zudem eine Ausstellung

zur Geschichte der

Volkshochschule erstellt, die

im RW21 zu sehen ist. jm/rs

Sicher durch Herbst und Winter

BINDLACH. Als Beitrag zur Verkehrssicherheit bietet der Ortsclub

Bayreuth des ARCD (Automobil- und Reiseclub Deutschland)

in Zusammenarbeit mit der DEKRA seinen Mitgliedern

und interessierten Autofahrern einen Fahrzeug-Check imUmfang

ähnlich einer Hauptuntersuchung an. Am Montag, 14. Oktober,

von 15 bis 17.30 Uhr kontrollieren die Ingenieure der DE-

KRA in Bindlach, St.-Georgen-Str. 27, den Motor, Bremsen, Bereifung,

Beleuchtung, Lenkung und Auspuffanlage. Stoßdämpfer,

Getriebe und Motor werden zusätzlich auf Ölundichte

geprüft. Für Mitglieder ist die Durchsicht kostenlos, Nichtmitglieder

zahlen vor Ort einen Kostenbeitrag in Höhe neun Euro.

Auch wird ein kleines Fahrsicherheitstraining angeboten. red

GEBRAUCHTE

WOHNCONTAINER

IN DIVERSEN AUSFÜHRUNGEN

Verkauf ab Lager Bayreuth

Dietmar Spessert

T0151-25 00 34 22 (Mo-Fr, 8-17)

Spitzwegstr. 59, 95447 Bayreuth

(links von NORMA)

Leserreisen

2019

Programme und weitere Reisen auf www.inbayreuth.de

FLUG

REISE

BUS

REISE

09.04. bis 13.04.2020

ab

NEW YORK 1498,- €

(Preis proPerson im DZ)

23.11. bis 24.11.2019

MARIENBAD 148,- €

(Preis proPerson im DZ)

Informationen, Buchung &Durchführung:

TUI Premium Partner ReiseCenter Schaffranek

Webergasse 8|95326 Kulmbach |0921/1627280-88

OSTERN

Apotheke

im Rotmain-Center

Inhaber: Dr. Thomas Dennstedt e.K.

Unsere Aktionen im Oktober

NEU im

Sortiment

Mo.14.10.

10-16 Uhr

Do.24.10.

19 Uhr

Do.31.10.

10-18 Uhr

Alle Angebote

gültig bis 31.10.2019

Lierac Cica Filler

Falten Repariende Anti-Falten-Gel-Creme

Lassen Sie sich beraten

Regaine Trichosense Haaranalyse

Haarausfall ist sowohl bei Männern als auch bei Frauen ein

weit verbreitetes Problem, das unterschiedliche Ursachen

haben kann.

Die Analyse ist für unsere Kunden kostenlos

Wir bitten umTerminvereinbarung!

Vortrag: Gesunder Darm –Gesunder Mensch

Datum: 24. Oktober 2019, Beginn: 19.00

Erfahren Sie mehr über wirkungsvolle Maßnahmen zur

Darmgesundheit.

Ort: RW 21 Stadtbibliothek (Black Box)

Richard-Wagner-Str.21, 95445 Bayreuth

Von 24.- 26.10 10% Rabatt auf alle Omnibiotic-Produkte

Eucerin-Beratungstag

Diagnose, Beratung,Behandlung –die drei Schritte zu gesunder,

schönerHaut. Lassen Siesichberaten!

10% Rabatt auf die gesamte Eucerin-Pflegelinie

Kennen Sie unseren WhatsApp-Service?

Den QR-Code mit Ihrem Smartphone scannen,

dem Link folgen, der Datenschutzerklärung

zustimmen und „WhatsApp“ öffnen.

WICHTIG: Speichern Sie die Nummer in Ihren

Kontakten ab!

Anschließend können Sie wie gewohnt Ihre

Bestellung per Foto oder Text aufgeben.

*ZuRisiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker •**Gegenüber der unverbindlichen Preisempfehlung des Herstellers

Gültig bis 31.10.2019 •UVPs der Hersteller Stand August 2019 • Artikel können auch ähnlich der Abb. sein •Änderungen und Irrtümer vorbehalten •Für Druckfehler keine Haftung


4 13. Oktober 2019 Termine Bayreuther Sonntagszeitung

Dein regionaler Eventkalender

Alle angesagten Termine findest Du in unserem

Stadtportal bei inbayreuth.de/veranstaltungen folge uns bei

inbayreuth.de

Schlaghosen rausholen

Der „Schlagerclub der 1960er und

70er-Jahre“ kommt in den Becher-Saal

Bei solchen Interpreten leben die Schlager der 1960er- und

70er-Jahre stilecht wieder auf.

Foto: red

BAYREUTH. „Eine neue Liebe

ist wie ein neues Leben“:

Die Schlager der 1960er

und 70er-Jahre kommen

wieder nach Bayreuth.

Das Mekka für Schlagerfans

ist am Samstag, 4., und Sonntag,

5. Januar, jeweils ab 20

Uhr, der Becher-Saal in der

Altstadt, denn „Der Schlagerclub“

kommt wieder in die

Stadt.

Stefan Haußner alias „Rex

Holiday“, Hannes Schott alias

„Pater Ilic“, Mark Baumann

alias „Ringo Kaiser“, Wolfgang

Birner alias „Elwood

Blanco“, Benjamin Haugg alias

„Dr.Disco“ und Uli Ströms-

Eisenbahn- &

Modellautobörse

An-und Verkauf /Reparatur

im Fritz-Einkaufszentrum

EinfahrtParkhaus

Hans-Hacker-Straße 8, Kulmbach (in Nähe Bahnhof)

jeden Freitag von 15.00 bis 18.00 Uhr

jeden Samstag von 9.00 bis 16.00 Uhr

Oktober bis Ende März

Telefon 0171/7977476

EINLADUNG

zur Informationsveranstaltung für Privat-Anlager

Pflegeimmobilien als Kapitalanlage

17. Oktober 2019 von19bis 21 Uhr (Einlass: 18.30 Uhr)

Arvena Kongresshotel

Eduard-Bayerlein-Straße 5a l95445 Bayreuth

TEILNAHME

KOSTENLOS

dörfer alias „Uli Jürgens“ werden

die Schlagerparty des

Jahres feiern.

Angemessene Kleidung wie

Schlaghosen, geblümte Hemden

oder auch Pailettenoberteile

sind selbstverständlich

gern gesehen und dürfen an

den beiden Tagen im Becher-

Saal wieder ausgeführt werden.

Eintrittskarten können im Vorverkauf

für zehn Euro zuzüglich

Vorverkaufsgebühr bei

der Theaterkasse in der

Opernstraße sowie in der

Brauereigaststätte Becher erworben

werden.

jm

Stephan Regus

Bankkaufmann (IHK)

zertifizierterSachverständiger für

Ruhestandsplanung (BDRD e.V.)

Bittemelden Siesich zurVeranstaltung an, die Plätzesind begrenzt.

Anmeldung unter 0171 /4565845

info@regus-der-ruhestandsplaner.de

www.regus-der-ruhestandsplaner.de

Happy Chinese New Year

Chinesischer Nationalcircus gastiert am

22. Januar in der Oberfrankenhalle

BAYREUTH. Der Chinesische

Nationalzirkus gastiert mit

seinem Programm „Happy

Chinese New Year –Gemeinsam,

nicht einsam“ am Mittwoch,

22. Januar, um20Uhr

in der Oberfrankenhalle Bayreuth.

30 Meisterakrobaten der „Hunan

Acrobatic Troupe of China“

zeigen unter der Regie von Raoul

Schoregge und der Choreografie

von Sun Qing Qing

ein besonderes „Best of-Programm“

mit allen wesentlichen

Highlights der Chinesischen

Akrobatik, eingebettet in eine

Geschichte, bei der die Mitglieder

einer genau solchen Chinesischen

Circus-Akademie aufgrund

eines Bergrutsches das

Neujahrsfest zusammen in der

Schule verbringen müssen und

dabei sich, Ihren Job und die

Kultur Chinas neu erfahren.

Geboten wird eine Show mit

atemberaubenden Präsentationen

&Interpretationen der Kontorsion,

der Equilibristik, des

Schleuderbrettes, der Tellerjonglage,

des russischen Barrens,

der Kampfkunst und des

Tanzes.

Das Fest des chinesischen

Neujahrs hat seit jeher im Reich

der Mitte die Bedeutung wie

Weihnachten im europäischen

Heisenberg, Romulus und Wassermann

Theatersaison in der Studiobühne –Heute „Tag der offenen Tür“

BAYREUTH. Mit einem unter

dem Motto „Bühne frei –sei

dabei!“ stehenden „Tag der

offenen Tür“ startet die

Studiobühne Bayreuth am

heutigen Sonntag von 13 bis

19 Uhr in die neue Theatersaison.

Ab 13.45 Uhr gibt es jeweils

30-minütige öffentliche Proben

der neuen Theaterproduktionen.

Im Foyer findet ein großer

Flohmarkt mit Requisiten, Büchern,

Noten, CDs, Scheinwerfern

und vielen Kostümteilen

statt, von 16 bis 16.30 Uhr ist

auch eine Auktion besonders

skurriler Teile geplant. Für Kinder

wird ein „KinderKostüm-

Kaos“ geboten. Intendant Werner

Hildenbrand bietet ab 15

Uhr bei einer Theaterführung

Blicke hinter die Kulissen. Es

werden zudem Gutscheine

zum Sonderpreis verkauft. Zum

Abschluss wird um 18 Uhr das

Stück „Humboldts letzte Reise“

unter Regie von Marieluise

Müller aufgeführt.

Als Neuproduktion hat am

Samstag, 19. Oktober, um20

Uhr das Stück „Heisenberg“

von Simon Stephens unter der

Regie von Marieluise Müller

Premiere. Die Beziehung zwischen

dem über 70-jährigen

Metzger Alex und der wesent-

Beste Akrobatik zeigt der Chinesische

Nationalcircus.

Foto: red

Kulturkreis. Ein Fest, dass vornehmlich

die Familie zusammen

verbringt.

Darum verwundert es auch

nicht, dass das Produzententeam

des Chinesischen Nationalcircus

diese besondere

große 30 Jahre Jubiläumsshow

um das Thema „Chinesisches

Neujahr“ mit außergewöhnlichen

Talenten aus der südchinesischen

Stadt Changsha entwickelt

hat.

red/rs

„Die Feuerzangenbowle“ wird auch in der neuen Saison wieder

bei der Studiobühne gespielt.

Foto: Thomas Eberlein

Optimismus trotz Krebs

Vortrag in der Freimaurerloge

BAYREUTH. Am Sonntag,

20. Oktober, lädt die Bayreuther

Freimaurerloge

„Eleusis der Verschwiegenheit“

zu einem Vortrag zum

Thema „Diagnose Krebs –

Mit Optimismus Leben verändern“

ein.

Sowohl Krebspatienten selbst

als auch Angehörige und Interessierte

sind von 10 bis

11.30 Uhr ins Bayreuther Logenhaus

(Im Hofgarten 1) zu

einem Vortrag von Dr. med.

Bernd Schmude (Bild) eingeladen.

Der 67-jährige Referent

lässt in seinem Vortrag seine

eigenen Erfahrungen mit einfließen

und versucht durch

seinen eigenen Krankheitsverlauf

und durch seine 2013

gegründete Stiftung „Stark

gegen Krebs e.V.“ Patienten

und Angehörigen Mut zu

lich jüngeren, anfangs von Alex

distanziert gesehenen Georgie

ist nach den Worten der Regisseurin

ein Aufruf,„jetzt zu leben

und Überraschungen zuzulassen“.

Am Sonntag, 10. November,

um15Uhr hat das Kinderstück

„Der kleine Wassermann“

nach Otfried Preußler

unter der Regie von Dominik

Kern Premiere. Das episodische

Schauspiel- und Figurentheater

wird bis zum zweiten

Weihnachtsfeiertag aufgeführt.

„Romulus der Große“, eine

„ungeschichtliche historische

Komödie“ über den letzten

Kaiser des weströmischen

Reiches von Friedrich Dürrenmatt,

hat am Samstag, 30. November,

um20Uhr Premiere.

Das Stück spielt Im Jahr

476: Romulus vernachlässigt

seit 20 Jahren seine Regierungspflichten

und hat eigentlich

als einzige Ziel, dass das

weströmische Reich endlich

untergeht. Er residiert in einem

alten Landhaus in Campanien,

der Staat ist pleite, das Heer

desertiert und die Germanen

stehen vor den Toren. Die Regie

des Stücks hat Birgit Franz.

Als Wiederaufnahme wird

ab Samstag, 14. Dezember,

„Die Feuerzangenbowle“ gegeben.

Das Stück wird an Silvester

um 17 Uhr auch zusammen

mit „Romulus der Große“

machen und zu beraten, was

jeder Mensch zur Vorbeugung

gegen Krebs tun kann.

„Krebs bedeutet heutzutage

nicht mehr automatisch

Tod und Leiden“, meint der

Allgemeinarzt und Arbeitsmediziner.

ImAnschluss an den

Vortrag gibt es die Möglichkeit,

sich mit anderen Teilnehmern

auszutauschen. jm

Heute Sonderführung

BAYREUTH. „Wasser marsch! Auf den Spuren der Wasserspiele

des 18. Jahrhunderts“ lautet das Thema einer Führung zur

barocken Wassertechnik in der Eremitage am heutigen Sonntag,

13. Oktober, um 14 Uhr. Noch heute funktionieren die

prachtvollen Wasserspiele ohne Strom und Pumpen. Mehr zur

originalen barocken Wassertechnik erfahren die Teilnehmer

unter anderem bei einem Blick in einen der gewöhnlich verschlossenen

Wassertürme. Die Führung findet zum Teil im Hofgarten

statt. Anmeldung heute ab 9Uhr unter Tel. 0921/75969-

37. Treffpunkt an der Museumskasse im Alten Schloss der

Eremitage.

rs

um 20 Uhr als Doppelvorstellung

gezeigt.

Im Frühjahr wird es am 22.

Februar als weitere Premiere

die Komödie „Ein seltsames

Paar oder zwaa scheena Buum“

von Neil Simon in einer

fränkischen Mundartfassung

des Meyernberger Pfarrer und

Kabarettisten Hannes Schott

geben.

Außerdem hat am 14. März

das Stück „Vater“ von Florian

Zeller unter der Regie von Anja

Dechant-Sundby Premiere. Dabei

wird das vielfache Tabuthema

„Demenz“ thematisiert.

Auch zwei Lesungen stehen

demnächst noch auf dem

Programm: Am Sonntag, 27.

Oktober, um17Uhr geben Marieluise

Müller und Judith Berner

unter dem Titel „Es singen

die Wasser im Schlafe noch

fort“ eigene Geschichten und

Gedichte zu Gehör.

Dem 200. Geburtstag von

Theodor Fontane ist die Lesung

„Mir ist die Freiheit

Nachtigall“ am Freitag, 13. Dezember,

um20Uhr gewidmet.

Die Regie haben Marieluise

Müller und Birgit Franz.

Karten für alle Vorstellungen an

der Theaterkasse und unter

www.studiobuehnebayreuth.de

.

rs


Bayreuther Sonntagszeitung

Aktuell 13. Oktober 2019 5

Eine neue Rubrik, ein neuer Service

Abonnementskonzerte der Kulturfreunde Bayreuth e.V. –nachbetrachtet von Gordian Beck

BAYREUTH. Mit dieser Ausgabe

haben wir, das Redaktionsteam

der Sonntagszeitung,

den Wunsch unserer

Leser aufgegriffen, Konzertkritiken

zu veröffentlichen.

In Zusammenarbeit mit der Gesellschaft

der Kulturfreunde

Bayreuth e.V. bieten wir ab sofort

interessanten Lesestoff, in

dem wir deren Abonnementskonzerte

nachbetrachten.

Unser Rezensent, Gordian

Beck, schreibt anschaulich

über Veranstaltungen und beurteilt

Konzerte fair und kompetent.

Dabei werden Sachlichkeit,

Genauigkeit, Anschaulichkeit

und Witz nicht fehlen. Gordian

Beck ist ein erfahrener Rezensent

mit Gespür für das Wesentliche.

Die Kulturfreunde geben

der Stadt ein kulturelles Profil,

das kontinuierlich geschärft,

und durch innovative Kräfte

und Ideen ständig neu belebt

wird.

Vielseitigkeit und höchste

Qualität hatten und haben bei

der Auswahl der Künstler und

Ensembles oberste Priorität.

Seit 63 Jahren sehen die Kulturfreunde

ihre Aufgabe darin,

ein florierendes Konzert- und

Musikleben in Bayreuth zu garantieren

und mit einem facettenreichen

Programm, bestehend

aus Sinfoniekonzerten,

Kammermusik, Duo- und Solo-

Abenden sowie Kinderkonzerten

ein breitgefächertes Publikum

zu begeistern.

Nächstes Abonnementkonzert

ist am Mittwoch, 23.

Oktober, um20Uhr im Markgräflichen

Opernhaus. Zu Gast

ist das Orchester „Gli Incogniti“

aus Frankreich unter Leitung

von Amandine Beyer (Violine)

und mit Kristian Bezuidenhout

(Fortepiano).

gmu

Zwei Welten, eine Musik: Mit dem Ensemble Musica Alta Ripa auf Stippvisite im Orient

BAYREUTH. Die ersten Töne

des Abends gehörten dem

Bouzouk, einer langhalsigen

Bundlaute, die in der orientalischen

Musik fest verwurzelt

ist.

Ein deutsches Wiegenlied aus

dem frühen 17. Jahrhundert auf

diesem Instrument zu hören,

war im ersten Moment befremdlich.Und

dochauch wiederkonsequent.

Schließlich wollte dieses

Konzert eine Brücke schlagen

zwischen der Musik des

Okzidents und des Orients, Verbindungen

aufzeigen und eben

nicht nur Musik gegen Musik

stellen. Und so tauchte man

denn gleich tief ein in den orientalischen

Klangkosmos mit seinen

charakteristischen Vierteltönen

und der speziellen Art des

Vortrags, die dem Musikereinen

ungleich größeren Freiraum zur

individuellen Gestaltung ge-

Künstlerisch hohes Niveau und attraktives Repertoire: Das Ensemble von Musica Alta Ripa.

währt, als dasinder abendländischen

Musik derFallist.

Die Art und Weise, wie der

syrische Musiker und Bouzoukspieler

Mevan Younes die

schlichte Melodie von „Schlaf,

Kindlein, schlaf“ mit den tragenden

Elementen orientalischer

Musik verwob, stellte somit en

miniature bereits das Konzept

für das gesamte Konzert vor.

Wobei der eigentliche Reiz

dieses Konzertabends darin bestand,

dass im Verlauf desselben

die sich zunächst gegenüberstehenden

Klangwelten

des Okzidents, beziehungsweise

Orients, immer weiter aufeinander

zu bewegten, um schließlich

am Ende ineinander aufzugehen.

Was auch daran lag,

dass man seitens der Künstler

Foto: Christian Wyrwa

auf der Bühne quasi auf musikalische

Entdeckungsreise geschickt

wurde, was einem wiederum

diverse Aha-Erlebnisse

bescherte – wie etwa die Erkenntnis,

dass die in der europäischen

Barockmusik überaus

populären und daher gerne verwendeten

Ostinatofiguren auch

in der orientalischen Musik von

grundlegender Relevanz sind.

Oder dass das tiefe Register,an

diesem Abend bestehend aus

Kontrabass, Barockcello und

Cembalo, beziehungsweise

Truhenorgel, in den beiden auf

den ersten Blick doch so unterschiedlich

anmutenden Musikwelten

die gleiche Funktion hat:

Nämlich vornehmlich Vortrieb

zu erzeugen.

Nun hätte sich aus der einfachen,

schablonenhaften Konzeption

nebst seiner Programmatik,

die den Begriff „Mutter“

zum verbindenden wie zentralen

Element erhob, ebenso

leicht ein schnell erschöpfendes

und damit lähmend langes

Konzert entwickeln können,

doch dem standen zum Glück

mit der Musica Alta Ripa sowie

den beiden Sopranistinnen Núria

Rial und Dima Orsho exzellente

Musiker entgegen. Denn

die verstanden es, auch der leider

viel zu oft in das Korsett der

reinen Virtuosität gepressten

Barockmusik mit Inspiration

und Zwischentönen zu begegnen

und sich deshalb eben

nicht in den sattsam bekannten

Standards zu erschöpfen.

Mit den Werken Dima

Orshos – speziell dem zum

Schluss dargebotenen Zyklus

„Ishtar: The greater Mother“ –

hatte man es da als Zuhörer ein

gutes Stück leichter. Die Energie,

die hier über die Rampe im

Markgräflichen Opernhaus in

den bestens besetzten Zuschauerraum

transportiert wurde, war

schlichtweg mitreißend. Kein

Wunder,dass sich das Publikum

bei den Künstlern mit stürmischem

Applaus bedankte.

Gordian Beck

WERKSVERKAUF

ZUR KIRCHWEIH

19.+ 20. Oktober | 10 –17Uhr

ZUR KIRCHWEIH LADENWIR SIE HERZLICH EIN!

Dieses Jahr:

Erstmals exklusive

Einblicke in

den Rohleder

Home Collection

Showroom.

Lassen Sie sich in unserem

Showroom von den neuesten

Stofftrends inspirieren und profitieren

Sie in der Verkaufshalle

von tollen Angeboten!

Schöne Kissen, eine große

Auswahl an 1B Bezugs- oder

Vorhangstoffen,–hochwertige

Restposten und ausgesuchte

Muster-Kollektionen...

Entdecken Sie Lieblingsstoffe,

mit denen Sie Ihr Zuhause noch

ein bisschen schöner machen.

Auch in diesem Jahr: Nagellack,

Edding und selbst Jeansabfärbungen

haben bei unseren

Markenstoffen keine Chance.

Überzeugen Sie sich live bei

unserer Reinigungsvorführung.

Und nach Ihrer Shopping-Tour

warten fränkische Spezialitäten

auf Sie!

Nur Barzahlung möglich.

Hofer Straße 25 | 95176 Konradsreuth | www.rohleder.com


Bayreuther Sonntagszeitung

Sport 13. Oktober 2019 9

Fünf Trainer in einer Saison

Vor 30 Jahren: Die letzte Zweitligaspielzeit der SpVgg Bayreuth

BAYREUTH. Nach der Absage

des Altstadt-Trainers Timo

Rost zu einem Wechsel zu

Carl-Zeiss Jena in die Dritte

Liga sind die Verantwortlichen

und Fans der SpVgg

sehr zufrieden und blicken

zuversichtlich auf die weitere

Saison. Bei der Altstadt hatte

man aber schon ganz andere

Trainerproblematiken, wie

ein Blick 30 Jahre zurück in

die Saison 1989/90, das letzte

Jahr der SpVgg Bayreuth

in der eingleisigen Zweiten

Bundesliga, zeigt.

Eigentlich war die von ihrem

Präsidenten, dem legendären

Großschlächter Hans Wölfel, geleitete

SpVgg Bayreuth am Ende

der Spielzeiten 1987/88 und

1988/89 jeweils sportlich abgestiegen,

konnte sich aber jeweils

„am grünen Tisch“ in der Zweiten

Bundesliga halten, da Rot-

Weiss Essen und Kickers Offenbach

die Lizenzen entzogen

wurden. Der verspätete Klassenerhalt

nach der Saison

1988/89 brachte wenig Zeit für

eine gezielte Vorbereitung auf

die neue Spielzeit 1989/90. Einmalig

war schon vor Saisonbeginn,

dass der zuvor tätige

Coach Manfred Schlebusch den

eigentlich als Nachfolger installiertenAki

Schmidt wieder ablöste.

Manfred Schlebusch erhielt

einen Einjahresvertrag, betreute

die Altstadt aber nur vier Punktspiele

bis zum 14. August 1989.

Der damalige stellvertretende Ligaobmann der Altstadt, Dieter

Maisel(l.),begrüßte Trainer Siegfried Melzig. Foto: Klaus-P.Volke

Ihm folgte der jugoslawische

Übungsleiter Anton Rudinski.

Als Bayreuth am 9. Dezember

daheim gegen Hertha

BSCBerlin mit 0:2 unterlag und

den letzten Tabellenplatz belegte,

folgte nach nur knapp

dreieinhalb Monaten auch die

Trennung von Anton Rudinski.

Übergangsweise trainierte A-

Jugend-Coach Roland Gebelein

das Bayreuther Profiteam.

In der Winterpause wurde

man dann mit Siegfried Melzig

fündig, der am 14. Januar 1990

einen Vertrag bis 30. Juni desselben

Jahres als fünfter Trainer

der Saison erhielt. Um weiterhin

finanziell die Zweite Bundesliga

stemmen zu können,

gewährte Präsident Hans Wölfel

dem Verein ein Darlehen in

Höhe von 474.250 Mark.

Hans Wölfel starb jedoch

am 25. Februar in München

nach einem Herzinfarkt. Dies

erhöhte nochmals den Druck

auf die Verantwortlichen.

Siegfried Melzig konnte als

Coach den endgültigen Abstieg

in den restlichen Monaten nicht

verhindern. Das letzte Punktspiel

in der danach bisher nicht

mehr erreichten Zweiten Bundesliga

endete am 17. Mai mit

einem torlosen 0:0 beim FC

Saarbrücken. Der damalige

kommissarische Präsident Wilhelm

Sutter musste den 49-jährigen

Siegfried Melzig dann bereits

vor dessen Vertragsende

am 6. Juni fristlos wegen vereinsschädigendem

Verhalten

kündigen. Nach einer Auseinandersetzung

mit einem Passanten

in Bayreuth entriss Melzig

dem herbeigerufenen Polizisten

die Waffe und hatte einen

positiven Alkoholtest. kpv

Eine Zeitreise in die Ära deranalogen Sportfotografie

Mit144 historischen Fotosund Hintergrundstorys aus

dem Bayreuther Sportund vom “Club“.

19€

DasBuchist in derGeschäftsstelleder

BayreutherSonntagszeitung erhältlich.

ISBN 978-3-00-056042-2

Erster Sieg angestrebt

medi heute um 18 Uhr gegen Würzburg

BAYREUTH. In einem fränkischen

Derby empfängt am

heutigen Sonntag um 18 Uhr

in der Basketball-Bundesliga

medi Bayreuth die s.Oliver

Baskets Würzburg.

Das Team von Headcoach Raoul

Korner will im Duell mit den

Unterfranken nach der Heimniederlage

gegen Brose Bamberg

und dem verlorenen Auswärtsspiel

bei den Crailsheim

Merlins den ersten Saisonsieg

einfahren. In erster Linie geht

es jedoch zunächst einmal darum,

die positiven Aspekte aus

dem jüngsten Spiel in Crailsheim

mitzunehmen, zu vermehren

und einen weiteren

Schritt in der Teamentwicklung

nach vorne zu machen,

erklärte Raoul Korner. Genau

daran wurde in dieser Woche

erneut hoch konzentriert und

engagiert gearbeitet. Am

Sonntag hofft das medi-Team

beim Spiel natürlich auch auf

die unschätzbare Unterstützung

ihrer Fans, die dabei helfen

soll, die guten Trainings-

eindrücke dann auch im Spiel

aufs Parkett zu übertragen.

Der „sechste Mann“ in

Form der eigenen Fans wird

gegen die Würzburger auch

dringend nötig sein, denn die

Unterfranken konnten nach

der knappen Auftaktniederlage

in Oldenburg (82:90) am

zweiten Spieltag gegen die

BG Göttingen mit 90:75 ihren

ersten Sieg feiern.

Vor allem von der Dreipunktelinie

präsentierten sich

die Würzburger hochgefährlich.

60 Prozent ihrer Würfe

fanden in den beiden ersten

Spielen den Weg ins Ziel. Hingegen

leistete sich die Mannschaft

von Trainer Denis Wucherer

ungewöhnlich viele

Ballverluste.

Rund um den Sportpark

dürften heute die Parkplätze

knapp werden. Aufgrund der

bereits um 17 Uhr beginnenden

Eishockey-Partie der Bayreuth

Tigers in der DEL2 gegen

die Dresdner Eislöwen, sollten

die Fans bei der Parkplatzsuche

mehr Zeit einplanen. rs

Brose heute beim MBC

BAMBERG. Den zweiten Saisonsieg in der Basketball-Bundesliga

möchte Brose Bamberg heute um 15 Uhr im Gastspiel

beim Syntainics Mitteldeutschen BC in Weißenfels erringen. In

den bisherigen Saisonspielen brachte die weitgehend neu zusammengestellte

Bamberger Mannschaft überzeugende Leistungen.

Trotz der letztlich knappen Niederlage zeigte auch das

Heimspiel gegen Alba Berlin vor einer Woche, dass sich Brose

vor keinem Gegner der Liga zu verstecken braucht. rs

weihnachten

Gourmet Tempel Bayreuth

Asiatische Tradition trifftauf Moderne

Silvester

im Gourmet Tempel

Großes

Feuerwerk

um 0.00 Uhr

inkl. Sektanstoß

Großes

Neujahrsbuffet

inkl.Getränke

Kinder ab 5,- €

Erwachsene ab 27,90 €

Feiertags-Öffnungszeiten

Heiligabend: Di., 24.12., 17:30 –23:30 Uhr

1. Weihnachtsfeiertag: Mi., 25.12., -regulär -

2. Weihnachtsfeiertag: Do., 26.12., -regulär -

Silvester: Di., 31.12., 11:30 –15:00 Uhr

und 16:30 –02.00 Uhr

Neujahr:

Mi., 01.01., 17:30 –23.30 Uhr

Heilige Drei Könige: Mo., 06.01., -regulär -

An den Feiertagen Reservierung erwünscht.

Inklusive Sektempfang,

Feuerwerk, Flaschenbieren

und Wein vomFass

Feiern

Sie

mit uns!

"

Gourmet Tempel Bayreuth

Bindlacher Straße 4

95448 Bayreuth

Tel. 0921/16892160

www.gourmet-tempel-bayreuth.com

Öffnungszeiten täglich von

11.30 Uhr –15.00 Uhr

17.30 Uhr –23.30 Uhr

Besuchen Sie uns

auch auf Facebook

Gourmet-Gutscheine...

Perfekt für das

Weihnachtsfest


Bayreuther Sonntagszeitung

Ratgeber 13. Oktober 2019 11

Eine Welt der Ruhe und Entspannung

Baden, Schwimmen und Saunieren

BAYREUTH. Schon die alten

Römer wussten, was dem

Menschen gut tut. Die Entspannung

mit Wasser und

Wärme hat eine lange Tradition.

Auch heute möchten immer

mehr Menschen die Verschleißerscheinungen

an Körper und

Geist zumindest aufhalten. Vor

allem in der kühlen Jahreszeit

sollte man Wochenenden oder

Kurzurlaube bewusst nutzen,

um zu entspannen und zu regenerieren

und die Hektik des

Alltags hinter sich zu lassen.

Baden war in der Antike

ein gesellschaftliches Ereignis.

Im Bad waren nicht nur Massagen

an der Tagesordnung,

sondern auch kosmetische

Behandlungen und kleinere

Operationen. Badehäuser waren

im gesamten Römischen

Reich verbreitet, daher sind

auch in deutschen Städten wie

Aachen oder Trier noch heute

beeindruckende römische Badehaus-Ruinen

zu besichtigen.

Weil ab dem Mittelalter im

Bad nicht nur Sauberkeit und

Körperpflege im Mittelpunkt

stand, sondern auch Unterhaltung

und Erotik, gerieten die

Badeanstalten in Verruf.

Mit der Aufklärung wurden

dann nicht nur Sinn und

Nutzen von Hygiene immer

bekannter, sondern Wissenschaftler

und Ärzte bestätigten

auch die wohltuende Wirkung

von warmen Wasser und heißen

Quellen.

Damals wie heute ging es

in der verordneten Kur nicht

nur um die körperliche Genesung,

sondern auch um seelisches

Wohlbefinden. Auch

wenn der Begriff noch nicht geschaffen

war: „Wellness“ war

schon damals wichtiger Bestandteil

des Kurprogramms.

In modernen Zeiten kam

besonders das Abschalten von

dem alltäglichen Stress dazu –

und das funktioniert wunderbar

in einer Sauna oder Therme.

Einfach die Seele baumeln lassen

und dem Körper die Ruhe

geben, die er braucht. Das tut

nicht nur dem Körper gut, sondern

auch der Seele. Der Besuch

einer Sauna, Therme,

oder Freizeitbad ist bestens

geeignet es sich mal richtig gut

gehen zu lassen. Kurbaden im

Thermalwasser entspannt Leib

und Seele.

Der Ausflug in eine Therme

ist also sehr beliebt. In unserer

Region gibt es zahlreiche

Wohlfühloasen. Jedes Bad hat

eine individuelle Note und unterschiedliche

Schwerpunkte.

men sich Neulinge am besten

einen erfahrenen Begleiter mit.

Ansonsten sollte man an der

Badkasse oder der Spa-Rezep-

Erholung durch Saunieren

Sauna steht bei vielen, gerade

im Herbst und Winter, seit

langem ganz oben auf der

Liste der Lieblingsorte. Einige

Grundregeln sollte man beachten.

Sauna ist nicht kompliziert.

Am Anfang steht die Frage:

Wo findet man überhaupt eine

Sauna? Klassischerweise haben

Thermen und Bäder eigene

Sauna-Bereiche. Abgesehen

von Freunden mit einer

Sauna im Haus, bieten diese

Orte den einfachsten Zugang.

Für den ersten Besuch nehtion

offen sagen, dass man unerfahren

ist. Die Angestellten

erklären dann gerne die Grundregeln.

red/djd

Am schönsten ist es oftmals, gemeinsam mit Freunden neue

Kraft und Energie zu tanken.

Foto: djd/RupertusTherme/Marco Riebler

In der kühleren Jahreszeit sollte man Wochenenden bewusst nutzen, um zu entspannen und zu

regenerieren.

Foto: djd/RupertusTherme/Marco Riebler


12 13. Oktober 2019 Aus dem Wirtschaftsleben Bayreuther Sonntagszeitung

In neuen, modernen Praxisräumen

Dr. Stephan Fuchs, Facharzt für Orthopädie, jetzt in der Bahnhofstraße 1

BAYREUTH. Seit dem 1. Juli

2019 findet man die

orthopädische Praxis von

Dr. Stephan Fuchs in der

Bahnhofstraße 1.

Die im Rahmen der Umbauarbeiten

vom verantwortlichen

Architekt Dipl.-Ing. (FH) Horst

Grüner konzipierten neuen

Räumlichkeiten sind vor allem

nötig gewesen, um den massiven

Änderungen in der vertragsärztlichen

Versorgung gerecht

zu werden. Die Behandlung in

den Praxisräumen spezialisiert

sich vor allem auf die konservative

Orthopädie, die Erstversorgung

kleinerer Verletzungen sowie

auf die Basisdiagnostik wie

Röntgen und Sonographie.

Sämtliche nicht-operativen Verfahren

sind seit der Niederlassung

von Dr. Stephan Fuchs im

Jahr 2008 etabliert.

In den Räumen legt das Praxisteam

Wert darauf, dass die

geschätzte Atmosphäre, welche

den Patientenbesonders wichtig

ist, weiterhin bestehen bleibt und

auch, dass alle bisherigen Leistungen

weiterhin gewissenhaft

und nur zum Vorteil der Patienten

ausgeführt werden. Die

Schmerzsprechstunde, welche

durch viele Patienten immer wieder

gelobt wird, bleibt weiterhin

erhalten. Jene Schmerzpatienten,

die ihn schon seit 2008 begleiten,

bittet er um Verständnis,

wenn es aufgrund von ausführlichen

Beratungen, Befundvorbereitung

und speziellen Anforderungen

zu besonderen Sprechzeiten

kommen kann.

Zusätzlich zu der ambulanten

Behandlung behandelt Dr.

Fuchs zusätzlich noch stationär

in der Sana-Klinik Pegnitz oder

in den Rummelsberger Anstalten.

Ebenso ist Dr. Fuchs seit

2006 Mitglied in der Deutsch-

Amerikanischen Akademie für

Osteopathie. Der langjährige

Dr. Stephan Fuchs und sein Praxisteam widmen sich dem gesamten

Spektrum der nicht-operativen Orthopädie. Fotos: Dörfler

Arzt orientiert sich besonders an

Still, dem Vater der Orthopädie,

und seinem Ansatz, dass jeder

menschliche Organismus in sich

die Fähigkeit hat, sich selbst zu

schützen, im Gleichgewicht gesundheitliche

Probleme zu lösen

und auch den Schmerz zu

bekämpfen. Er beschäftigt sich

besonders mit einer gezielten

Befragung des Patienten, frei

nach dem Motto „the mystery is

in the history“. Die Behandlung

durch osteopathische Techniken

ist bei der Diagnosenfindung

sehr hilfreich, findet jedoch außerhalb

der vertragsärztlichen

Versorgung statt. Der Sportmedizin

im allgemeinen widmet

sich Dr. Fuchs bereits seit 1996.

Auch hier vertritt der Arzt die

Meinung, dass man nicht nur

eine Therapieform favorisieren

darf, sondern dass man je nach

Patient entscheiden muss, welche

Therapie am geeignetsten

ist.

jm

Dr.med. Stephan Fuchs

Facharzt für Orthopädie

ÜBAG Fachärztebund mit Sana MVZ Pegnitz

Sportmedizin /Ostheopathie

Chirotherapie /Akupunktur

Spezielle Schmerztherapie

Physikalische Therapie

Kontakt:

Tel: 09 21 /5070876

Fax 09 21 /507087661

Wir sind ...

Experten auf unseren Gebieten ·Heizungs- &Sanitärspezialisten ·umweltorientiert

24 Stunden für Sie erreichbar ·familiengeführt ·kompetent und zuverlässig

... Ihr Fachbetrieb seit über 110 Jahren ...

und ...

stets auf der Suche nach neuen Kollegen &Azubis.

Sie erreichen uns unter: 0921 /799960

DIN EN ISO 9001

Zertifikat 01100006280

überwacht

§19WHG

Karl Hopf GmbH

Ritter-von-Eitzenberger-Straße 4·95448 Bayreuth

www.hopf-bt.de ·info@hopf-bt.de

Bahnhofstraße 1 Tel. 0921 /23057020

95444 Bayreuth Fax 0921 /23058777

Wirverlegten die Bodenbeläge!

Böhner Trockenbau GmbH

Dahlienstr.16•95488 Eckersdorf

Tel.:0921 /7386390

Fax: 0921 /7386394

service@boehner-trockenbau-gmbh.de

www.boehner-trockenbau-gmbh.de

Rigips-Wände

Deckenverkleidungen

Trockenestrich-Systeme

Wärmedämmung

Schall- und Brandschutz

Strahlenschutz


Bayreuther Sonntagszeitung

Gesundheit 13. Oktober 2019 13

Sprechstunde am Sonntag

Anzeige

Thema: MRT-Diagnostik bei Sportverletzungen im Wachstumsalter

Der Bayreuther Radiologe

Dr. med. Alexander Großmann

ist Spezialist für MRT-

Diagnostik und in eigener

privatärztlicher Praxis tätig.

Er berichtet heute über den

Einsatz der Magnetresonanztomographie

bei Sportverletzungen

im Kindesund

Jugendalter.

Diagnostik bei einer

Sportverletzung der

Jugendlichen:

Am Anfang steht die Untersuchung

durch den Sportarzt.

Dieser entscheidet, ob

weitere Diagnostik benötigt

wird. Ist dies der Fall, wird

eine Bildgebung veranlasst.

Der Ultraschall in Händen eines

erfahrenen Untersuchers

ergibt bereits häufig Klarheit,

vor allem bei Verletzungen

von Muskeln oder Sehnen.

Besteht der Verdacht auf eine

Knochenverletzung wird die

Röntgenuntersuchung eingesetzt.

Sprunggelenk mit Bluterguss

unter der Knochenhaut

(helles Band, Pfeil) und Knochenödem

(heller Knochen,

Doppelpfeil).

turen, die durch eine Sportverletzung

betroffen sein können.

Knochen, Wachstumsfugen,

Gelenkknorpel, Meniskusscheiben,

Bänder, Muskeln,

Faszien und Sehnen. Es ist die

perfekte Methode für die Gesamtschau.

Das MRT kann alles

und sieht alles?

Eine Magnetresonanztomographie

ermöglicht die optimale

Darstellung und Beurteilung

der einzelnen „Bauteile“, die

verletzt wurden oder beschädigt

sind. Es kann aber nicht

beurteilen, wie das Zusammenspiel,

also die Funktion dieser

Bauteile und des gesamten

Systems, verletzt wurden oder

beeinträchtigt sind. Man kann

zum Beispiel im MRT verlässlich

eine Verletzung eines Haltebandes

am Sprunggelenk erkennen,

aber man sieht nicht,

wie stark das Gelenk dadurch

in der Funktion beeinträchtigt

ist. Dafür zeigt es Unfallfolgen,

die in keinem anderen Verfahren

nachweisbar sind.

Beispiel: „Dickes Sprunggelenk

nach Umknicken“:

Junge Patienten haben weichere

knöcherne Verhältnisse. Das

liegt an den Wachstumsfugen,

Knorpelzonen im Knochen,

die diesem ein Weiterwachsen

ermöglichen. Diese stellen

aber auch Schwachstellen im

Knochen dar und sind verletzungsanfälliger

als die Bänder

selbst. Im Bild 1zeigt sich die

Wachstumsfuge gelockert und

es hat sich der typische Bluterguss

unter der Knochenhaut

des Wadenbeins gebildet (Einzelpfeil).

Außerdem findet sich

eine starke Knochenstauchung

(Doppelpfeil) am Sprungbein,

welche entlastet werden muss,

Knochenödem am Wirbelbogen

des 5. Lendenwirbel (heller

Knochen, Pfeile).

damit der Knochen keinen

Dauerschaden erleidet. Ein

Röntgenbild oder CT können

diese Information nicht liefern.

Das Überlastungssyndrom

als Form der Sportverletzung:

Hohe Intensität im Sport, Ehrgeiz

und Kondition führen zu

Belastungen, denen das jugendliche

Skelett nicht immer

gewachsen ist. Beispiele sind

Lockerungen der Knochenkerne

(Apophysen), an denen

zum Beispiel Sehnen befestigt

sind. Entzündungen an

Schambein oder Sitzknochen

oder auch ein Stressbruch

an den Wirbelfortsätzen der

Lendenwirbelsäule sind bekannte

Probleme.

Beispiel „Zunehmender

Rückenschmerz nach

dem Sport“:

Der Knochen reagiert auf

Stress mit dem sogenannten

Knochenödem. Die MRT kann

diese Reaktion als einzige Methode

sichtbar machen. Die

Veränderung findet sich hier

(Bild 2) als erste Stufe eines

sich anbahnenden Stressbruchs

der Gelenkfortsätze

am untersten Lendenwirbel.

Rechtzeitig behandelt, können

nun der Bruch und die danach

entstehende Spaltbildung mit

Wirbelgleiten verhindert werden.

Allerdings benötigt der

Knochen hier monatelange

Entlastung.

Die MRT-Untersuchung

als erster Schritt

zur Behandlung:

Die exakte Diagnose ist die

Grundlage für die richtige Therapie.

Ich nutze die klaren und

eindrücklichen MRT-Bilder aber

zusätzlich im Befundgespräch

dazu, schon im Vorfeld ein Verständnis

bei den Sportlern für

die anstehenden Sportpausen

Die Rolle der Magnetresonanztomographie:

Dieses Verfahren bietet letztlich

die optimale Darstellung

aller interessierender Struk-

Dr.med. Alexander Großmann

Facharzt für diagnostische

Radiologie,Eduard-Bayerlein-

Straße 1, Bayreuth, E-Mail:

info@mrt-grossmann.de

im Rahmen der Behandlung

zu wecken. Fast noch wichtiger

ist dies bei den Überlastungsschäden.

Wenn das

Problem, welches der Körper

mit einer Überlastungssituation

hat, nicht nur gespürt

wird, sondern bereits durch

das MRT sichtbar ist, wird die

bittere Pille „Entlastung und

Geduld“ als Therapie oftmals

besser akzeptiert.

Gesundheit der Kinder fördern

AOK-Kindertheater „Henriettas Reise ins Weltall“ in Bayreuth

BAYREUTH. Was brauchen

Kinder, um gesund und

glücklich zu leben? Das erfahren

Schulklassen durch

das AOK-Kindertheater „Henrietta“

und ansprechende Unterrichtsmaterialien.

In Bayreuth

wurde in der vergangenen

Woche mehrmals das

Stück „Henriettas Reise ins

Weltall“ aufgeführt.

Marko Ahrens von der AOK-Direktion Bayreuth/Kulmbach (Zweiter von rechts) mit dem Bayreuther

Kulturreferent Benedikt Stegmayer (Zweiter von links) sowie Vertreter der GesundheitsregionPLUS

Kulmbach, der Bildungsregion Kulmbach, des Integrationsamtes sowie des Schauspielerteams.

nen, Tip und Topvom Planeten

Tiptop, die für alles eine Regel

haben. Außerdem treffen sie Alpha,

Beta und Omega, die in

ihrer Gemeinschaft wöchentlich

die Rollen tauschen. Am

Ende dieses besonderen Trips

weiß Henrietta, warum Regeln

und Rituale für das Zusammenleben

mit anderen Menschen

notwendig sind.

Durch Theater und Musik

werden für die Kinder vermeintlich

sperrige Themen auf einmal

ganz leicht und fürs Leben gelernt

wird quasi fast nebenbei.

So helfen Stücke wie „Henriettas

Reise ins Weltall bei der Persönlichkeitsbildung

der Kinder.

Zur nachhaltigen Vertiefung

werden die Themen mithilfe

motivierender Unterrichtsmateri-

alien durch die Lehrkräfte weiter

erarbeitet. Dies unterstützt den

Wissenstransfer in den Alltag der

Schüler.

Weiterhin wird eine onlinegestützte

Schulung für Lehrkräfte

angeboten. Um die Themen

auch in den Familienalltag zu

holen, erhalten die Kinder und

deren Familien ebenfalls Materialien.

rs

Pflegeeltern gesucht

BAYREUTH. Der Fachdienst

für Pflegefamilien des Jean-

Paul-Verein Bayreuth sucht in

Kooperation mit dem Amt für

Kinder, Jugend, Familie und Integration

der Stadt Bayreuth

zuverlässige, liebevolle und belastbare

Paare oder auch Einzelpersonen,

die Kinder in Not

oder Krisensituationen bei sich

Im Fokus der AOK-Kindertheateraufführungen

stehen die

Präventionsfelder Ernährung,

Bewegung und psychische

Gesundheit.

In der Welt von Henrietta

und ihrem Freund, dem Kochlöffel

Quassel, lernen Kinder,

wie viel Spaß es machen kann,

sich gesund zu verhalten. Seit

2007 gehört „Henrietta“ im

Rahmen der Initiative „Gesunde

Kinder –gesunde Zukunft“

zum Präventionsprogramm der

AOK für Grundschulen und

Vorschulen. Ziel ist es, die Gesundheit

von Kindern zu fördern.

Bei „Henriettas Reise ins

Weltall“ geht es um Henrietta,

die ständig ihre Hausaufgaben

vergisst und in deren Zimmer

Unordnung die noch mildeste

Zustandsbeschreibung ist.

Die Eltern, die zur Ordnung

auffordern, nerven da nur. Henrietta

wünscht sich auf den

Mond.

Gesagt, getan: Kochlöffel

Quassel führt seine Freundin

Henrietta per Rakete auf eine

Reise durch das All. Dort lernen

die beiden die anarchischen,

aber liebenswerten Zottels kenaufnehmen.

Einige Kinder benötigen

dauerhaft ein neues

Zuhause, manche nur vorübergehend.

Für alle Interessierten bietet

der Fachdienst für Pflegefamilien

am Dienstag, 15. Oktober,

von 17.30 bis 18.30 Uhr eine offene

Sprechstunden an, um

unverbindlich über Voraussetzungen,

Bewerbungsverfahren

und rechtliche Grundlagen einer

Pflegeelternschaft zu informieren.

Die Sprechstunde findet

im Jugendhilfezentrum

Jean-Paul-Stift, Hans-Sachs-

Str. 2-4, statt. Eine Anmeldung

ist nicht erforderlich, nähere

Auskünfte gibt es aber gerne

unter Telefon 0921-75723-318.

24 neue Pflegekräfte

Berufsfachschule der Klinikum

Bayreuth GmbH ehrt Absolventen

BAYREUTH. 24 Absolventen

der Berufsfachschule für

Gesundheits- und Krankenpflege

der Klinikum Bayreuth

GmbH haben nach

dreijähriger Ausbildung ihr

Examen in der Tasche.

Im Rahmen einer Feierstunde

in der Kapelle des Klinikums

Bayreuth erhielten sie nun im

Beisein ihrer Eltern, Freunde

und Lehrer ihre Zeugnisse.

Erfreulich für die Klinikum

Bayreuth GmbH: Die meisten

der Absolventen bleiben dem

Haus erhalten und werden

künftig als examinierte Pflegekräfte

das Team der Klinikum

Bayreuth GmbH verstärken.

„Wir freuen uns auf Ihre Unterstützung

–frischer Wind tut

unserem Krankenhaus gut.

Es ist schön, dass Sie mit uns

gemeinsam nach vorne blicken

und unser Krankenhaus

weiterentwickeln“, begrüßten

Alexander Mohr als Kaufmännischer

Direktor, Personaldirektorin

Petra Haackert und

Pflegedirektorin Angela

Dzyck die Absolventen.

Als Jahrgangsbeste mit einem

Notenschnitt von 1,66

wurden Jana Roth, Margarita

García Carles und Olga Alexandra

David ausgezeichnet.

red

Rentenparadies Österreich?

NEMMERSDORF. „Rentenparadies Österreich? –Wie geht eine

gerechte Rente“ lautet der Titel einer Veranstaltung des

VdK-Kreisverbandes Bayreuth am Freitag, 18. Oktober, um18

Uhr in der ASV-Sporthalle in Nemmersdorf, Dorfstraße 1.

Referentin ist VdK-Pressesprecherin Dr. Bettina Schubarth.

Im Anschluss werden die Besucher zu einem fränkischen Buffet

eingeladen.

NOTDIENSTE am heutigen Sonntag

Alle Angaben ohne Gewähr |Quellen: www.bayreuth.de |www.bayreuther-apotheken.de

ÄRZTLICHER NOTDIENST

• Allgemeine Ärztliche KVB-Bereitschaftspraxis Bayreuth

Spinnereistraße 5b |95445 Bayreuth |Tel.116117

ZAHNÄRZTLICHER NOTDIENST

• Dr.ArminFriedmann |Alexanderstraße 14 |95444 Bayreuth |

Tel. 0921/24647

TIERÄRZTLICHER NOTDIENST

• Dr.med. vet. Andrea Sander | Heroldsberg1|91344 Waischenfeld |

Tel. 09202/95112

APOTHEKEN-NOTDIENST

• ApothekeamRoten Hügel |Preuschwitzer Straße 57 |95445 Bayreuth |

Tel. 0921/44343

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine