Motocross Enduro Ausgabe 11/2019

mce71
  • Keine Tags gefunden...

TEST: KTM 150 EXC TPI

STARTVERHALTEN

Kickstarter oder elektrischer Anlasser,

die KTM 150 EXC TPI ist das

einzige Sportenduromotorrad,

das serienmäßig noch zwei Möglichkeiten

zum Starten des Motors

bietet. Der Kickstarter fällt sehr

klein und schmal aus, ist aber völlig

ausreichend, um das Motorrad

zuverlässig zu starten. Deutlich

schneller und einfacher, besonders

im Gelände, geht es natürlich

mit dem Starterknöpfchen am

Lenker. Dank der diversen Sensoren,

die unter anderem die Außentemperatur

sowie auch Seehöhe

erkennen, ist der Startvorgang im

kalten sowie warmen Motorzustand

unkompliziert. Insgesamt

ist der Startvorgang besser als bei

einem Vergasermotor.

Kickstarter oder E-Starter,

beides ist vorhanden

UND WIE IST DIE HANDLICHKEIT?

Extreme Handlichkeit – um es

gleich vorwegzunehmen. Es gibt

kaum ein anderes Enduromotorrad,

das mehr Agilität bietet als

die neue 150er-KTM. Nicht nur das

Ausgangsgewicht von knapp

97 kg ist niedrig, sondern auch

das Fahren erinnert eher an ein

Downhill-Mountainbike, jedoch

mit Motor ;-) Gerade im Endurosport

ist ein handliches Motorrad

unabdingbar und es macht mit der

Kleinen besonderen Spaß, über

Stock und Stein zu fahren. Jedes

Hindernis überwindet man spielerisch

und falls nötig, kann man

das Leichtgewicht auch mal kurz

anheben.

Extrem handlich zu fahren

16 MOTOCROSS ENDURO

Weitere Magazine dieses Users