Patchwork Professional 06/2019

partnermedienverlag

Ab 19. Oktober im Handel!

Seit nun schon mehr 10 Jahren befasst sich das Patchwork Professional intensiv mit den Themen Quilt & Textilkunst. Das Heft erscheint ab 2019 6x im Jahr. Wir möchten unseren Lesern nicht nur weiterführende Informationen zur vielseitigen Textilkunstbranche bieten sondern auch inspirieren und Anregungen zum Experimentieren geben. Außerdem stellen wir neue Techniken sowie Materialien vor und präsentieren Werke von ausgesuchten Künstlern. Das Patchwork Professional ist sowohl für Fortgeschrittene als auch für Profis geeignet. Zahlreiche Workshops und Projekte laden zum Nacharbeiten ein. Hier werden nicht nur neue Techniken Schritt-für-Schritt erklärt, sondern auch ein Mystery Quilt aus mehreren Teilen gemeinsam von Ausgabe zu Ausgabe genäht.

PARTNER Medien Verlag

PATCHWORK PROFESSIONAL

kreative Porjekte & Workshops Interessante Techniken zum Experimentieren

5

A: 10,90 € · CH: 15,90 SFr · BeNeLux: 11,50 €

F/E/I/SK: 13,50 € · FIN: 13,90 € · DK:105 DKr

S: 120 SKr

Quilt- & Textilkunst

PATCHWORK

PROFESSIONAL 06/2019

83

Quilts

Beeindruckend &

spektakulär

Aktuelle Informationen rund

um das Thema Patchwork

und Quilten

HERstory Quilts:

A Celebration of

Strong Women

Network Quilters:

Ist das KUNST oder

kann das weg?

Elizabeth (Libs) Elliott

Quilts aus Bits und Bytes

Blair Stocker

Quilts that sparkle

Deutschland 9,90 €

Neuer

Mystery

„Shape up!“

von Anke

Wechsung

01_PP_06-2019.indd 1 23.09.19 11:34


44

24

18 42

30

58

34

4

PW PROFESSIONAL 06/2019

01-84-PP_06-2019.indd 4 02.10.19 10:05


PARTNER Medien Verlag

5

Aktuelle Informationen rund

um das Thema Patchwork

und Quilten

Elizabeth (Libs) Elliott

Quilts aus Bits und Bytes

INHALT

INTERVIEWS & PORTRÄTS

6 Elizabeth (Libs) Elliott

Textile Kunst aus Bits und Bytes

18 David Owen Hastings

Es muss nicht immer Stoff sein

24 Blair Stocker

Quilts that sparkle

34 Astrid Hilger Bennett

Die Arbeit im Studio ist mein viertes Kind

40 Ist das Kunst oder kann das weg?

Ausstellungsvorbericht Network Quilters

44 Parallele des Lebens

Künstlerporträt Alice Frost

50 Mein Lieblingsquilt

„Swimmer“ von Elizabeth York

52 Susanne Miller Jones

Fly me to the moon

76

EDITORIAL

Liebe Leserinnen und Leser,

damit Sie das Bild auf Seite 3 in vollen Zügen genießen

können, grüße ich Sie diesmal ausnahmsweise

von dieser Stelle.

Ich hoffe, Sie finden einen entsprechend schönen

Ort, an dem Ihre Ideen für neue Projekte wachsen

können. Ein Blick in die neue Ausgabe hilft sicher

auch dabei.

Viel Vergnügen beim Sitzen und Schauen!

Dorothee Crane und das gesamte Team von

Patchwork Professional

58 Leslie Rinchen-Wongmo

Fäden des Erwachens

68 Elena Lorenz

Sticken ist mein Leben

PROJEKTE, TIPPS &

WORKSHOPS

14 Shape up

Neuer Sew Along von Anke Wechsung

29 Sind alle hellen Stoffe wirklich hell?

Von Blair Stocker

30 Robina goes round Teil-06

Mystery von Simone Streicher

41 Einst war „er“ ein Mystery

Von Pia Welsch

42 Origami-Tasche

Von Gabriele Schulz-Herzberger

RUBRIKEN

3 Editorial

51 Neues von der NADELWELT

64 Weihnachts-News

66 Das Fachgeschäft in Ihrer Nähe

74 News

80 Termine

81 Impressum

82 Jahresinhaltsverzeichnis

83 Vorschau

76 Arbeiten in Serie

Von Jutta Hufnagel

Titelthema in Rot

Titelbild: Aviatrix Amy von Sue de Vanny

Quilt- & Textilkunst

PATCHWORK

PROFESSIONAL 06/2019

PATCHWORK PROFESSIONAL

83

Quilts

Beeindruckend &

spektakulär

kreative Porjekte & Workshops Interessante Techniken zum Experimentieren

HERstory Quilts:

A Celebration of

Strong Women

Network Quilters:

Ist das KUNST oder

kann das weg?

Blair Stocker

Quilts that sparkle

Neuer

Mystery

„Shape up!“

von Anke

Wechsung

NEU 6 AUsgAbEN +

hochwErtigE PrämiE

Bestellen Sie das Patchwork Professional

im Abonnement – inklusive Sparvorteil!

Mehr Infos dazu auf Seite 65.

PW PROFESSIONAL 06/2019 5

01-84-PP_06-2019.indd 5 02.10.19 10:05


PORTRÄT ELIZABETH ELLIOTT

Fotos: Elizabeth Elliott

triangle sex 1 serie, 2015

Einige Arbeiten aus der Quiltserie zeigte Elizabeth Elliott auf der Wanted Design 2015 Ausstellung

im Rahmen der New York City Design Week.

6

PW PROFESSIONAL 06/2019

01-84-PP_06-2019.indd 6 02.10.19 10:06


PORTRÄT ELIZABETH ELLIOTT

Textile Kunst aus Bits und Bytes

Rebellisch, komplex und laut. Mit diesen Schlagworten beschreibt die junge kanadische Textilkünstlerin

und Designerin Elizabeth Elliott aus Toronto ihre künstlerische Handschrift. Ihre abstrakten Quilts folgen

geometrischen Zufallsalgorithmen und bestechen durch starke Farbkombinationen. Wie Elizabeth es schafft,

überlieferte Quilttraditionen und innovative High Technology auf kreative Weise zu verbinden, erzählte sie

unserer Redakteurin Anke Calzada.

Just Like heaven, 2015, 64 x 64 Inch

Elizabeth Elliott, die sich in den vergangenen Jahren unter ihrem

Spitznamen „Libs“ Elliott in der kanadischen und internationalen

Quilterszene einen Namen gemacht hat, erforscht in ihren textilen

Arbeiten die Schnittstellen zwischen zukunftsorientierten IT-Applikationen

und traditioneller Handwerkskunst. In den 1990er Jahren

studierte sie Fotografie an der Universität von Ottawa, Material Art

& Design am renommierten Ontario College of Art and Design in

Toronto und machte ihren Bachelor in Kulturwissenschaften an der

Trent University.

Nach ihrer Studienzeit arbeitete sie 12 Jahre lang in der Werbebranche

und kam dabei mit vielen kreativen Köpfen und hochrangigen

Technologie-Experten in Kontakt. Dank dieser vielfältigen Erfahrungen

und der Beziehungen, die sie über die Jahre hinweg aufgebaut

hatte, kam sie zu der Erkenntnis, dass es an der Zeit war, künftig ihre

eigenen Wege als Designerin zu gehen. Denn als Projektmanagerin

für Web- und Printkampagnen in einer Werbeagentur konnte sie

ihre künstlerischen Talente leider nur sehr selten einbringen.

2009 begann Elizabeth mit dem Quilten, um sich wenigstens in

ihrer Freizeit mit einem kreativen Hobby zu beschäftigen. Sie besuchte

einige Anfängerkurse im „the workroom“, einer textilen

Kreativwerkstatt in Parkdale, Toronto, wo sie die grundlegenden

Patchworktechniken lernte. Sie schätzte Handarbeiten schon immer

sehr und stöberte als Kind oft stundenlang gemeinsam mit

ihrem Vater, einem Antiquitätenhändler, durch Auktionshallen und

besuchte Antikmärkte in der Region. Von ihm lernte sie viel über

die Entstehungsgeschichte der antiken Kunstwerke und war immer

besonders beeindruckt von den traditionellen Quilts, die an den

Wänden hingen und nach einem neuen Zuhause suchten.

PW PROFESSIONAL 06/2019 7

01-84-PP_06-2019.indd 7 02.10.19 10:06


Mystery

Fotos: Mirjam Anselm

14

PW PROFESSIONAL 06/2019

01-84-PP_06-2019.indd 14 02.10.19 10:07


Mystery

Neuer Mystery

„shape up!“ – teil-01

Der Schwerpunkt diesmal liegt nicht auf den Nähtechniken und komplizierten Mustern, sondern auf der

Analyse der eigenen Entwurfsidee und der Möglichkeiten, den Entwurf überarbeiten und schließlich in Stoff

umsetzen zu können.

Mit dieser Ausgabe geht unser Mystery

2019 „Robina goes round“ zu Ende. Damit

Sie nicht auf ein neues spannendes Projekt

warten müssen, können Sie jetzt nahtlos

(mit Nähten werden wir es selbstverständlich

auch diesmal zu tun haben) in unseren

Mystery Sew Along „Shape up“ einsteigen.

Sich ausgedacht und für uns entworfen

hat dieses Projekt Anke Wechsung von

www.patch-yard.de. Mit großem Erfolg hatte

sie bereits den „Modern Mystery Sew

Along“ (PP-04 / 2014 bis PP-04 / 2015) und

den „Modern Challenge of Techniques“

(PP-03-2017 bis PP-02-2018) entwickelt.

Mit ihrer ganzen Erfahrung begleitet uns

Anke Wechsung in den nächsten Ausgaben

Schritt für Schritt durch die Herausforderungen.

Ein spannendes Abenteuer ins Ungewisse

steht uns bevor. Was wir aber schon vorweg

verraten können: Am Ende des Weges

erwartet Sie ein moderner Wandbehang

im Maß von ungefähr 80 x 100 cm. Die

Herausforderung besteht diesmal darin,

den eigenen Entwurf zu erstellen und

zu nähen. Dabei geht es nicht um die

Umsetzung eines großen Quiltprojekts.

Es geht vielmehr um kleine Einheiten, bei

denen Sie sich im Einzelnen Gedanken

über die Farben und Proportionen machen

können, vielleicht etwas ausprobieren

wollen und es ohne viel Verdruss wieder

verwerfen.

was brauchen sie für ihren Quilt?

Ganz einfach, Lust am Nähen und ausreichend viel Stoff für das

Quilttop. Da man von den unterschiedlichen Stoffen immer nur

eine kleine Menge benötigt, kann sich ein Blick in Ihre Restekiste

lohnen. Die hier verwendeten Stoffe hat Anke Wechsung als

10 Inch- (ca. 25 cm) Quadrate-Paket von der Firma Benartex exklusiv

für diesen Mystery zusammenstellen lassen, Bezugsadresse am

Ende des Beitrags.

Wenn Sie Ihre eigenen Stoffe verwenden möchten, sind die folgenden

Überlegungen wichtig:

- Das Farbthema

Unsere Stoffe sind in neun Farbgruppen mit je fünf Stoffen von unterschiedlichem

Farbwert aufgeteilt. In unserem Quilt finden sich

die Gruppen Rot, Gelb/Orange, Grün, Blau, Lila, Pink, Türkis, Braun

und Grau.

Statt Farbgruppen können Sie auch Mustergruppen

bilden: Streifen, Karos, Blümchen,

Punkte.

Da wir unsere Blöcke in einem eher kleinen

Maßstab gestalten, sollten auch die Stoffe

nicht zu groß gemustert sein. Klein gemusterte

Basics oder auch Farbverlaufstoffe,

die mehrere Farbnuancen umfassen,

eignen sich hervorragend. Lassen Sie sich

Zeit bei der Auswahl und prüfen Sie immer

wieder, ob alle Stoffe miteinander harmonieren.

Es lohnt sich auf alle Fälle, bei der

Auswahl der Stoffe etwas mehr Zeit als gewöhnlich

zu investieren. Das Ergebnis wird

umso schöner.

- Der Hintergrund

Sie benötigen zwei Hintergrundstoffe,

einen für die Blöcke selbst und einen,

auf dem die Blöcke angeordnet werden.

Hier ist ein dunkelgrauer Webstoff als

Blockhintergrund zum Einsatz gekommen.

Dieser betont die Farben und bringt sie

zum Leuchten. Der zweite Hintergrundstoff

ist ebenfalls ein Webstoff etwas heller als

der hier gezeigte Blockhintergrund.

Arbeiten Sie mit einer Hintergrundfarbe

Ihrer Wahl, dann suchen Sie sich zwei nur

leicht abgestufte Töne dieser Farbe aus,

am besten mit wenig Musterung. Wenn

es Ihnen leichter fällt, sich erst nach dem

Nähen aller Blöcke für einen zweiten

Hintergrund zu entscheiden, dürfen Sie sich

auf den zweiten Stoff auch gerne später

festlegen.

- Weiteres nützliches Zubehör

Da wir auch ein wenig entwerfen wollen, sollten Sie Karopapier,

Butterbrotpapier, einen weichen Bleistift, Buntstifte und einen

Taschenrechner zur Hand haben.

materialverbrauch

In unserem Quilt sind die folgenden Stoffmengen als Basismaterial

verwendet worden:

• 1 Stoffpaket „Color Picks“ von patch-yard mit 45 Stück

10 x 10-Inch-Quadraten in neun Farbgruppen

• 50 x 150 cm in Dunkelgrau (Sevilla Shots von stof)

• 180 x 150 cm in Mittelgrau (Sevilla Shots von stof)

PW PROFESSIONAL 06/2019 15

01-84-PP_06-2019.indd 15 02.10.19 10:07


Porträt Blair Stocker

Quilts that sparkle

Die Quilterin und Autorin Blair Stocker verwandelt mit Sinn und Verstand bunte Stoffe in modernes Patchwork.

Warum es für sie so wichtig ist, dass ein Quilt funkelt, haben wir sie in unserem Interview gefragt.

Foto: Mirjam Anselm

Du verbringst Deine tage mit Nähen, schreibst bücher und

unterrichtest weltweit, wie kam es dazu, gab es ein schlüsselerlebnis?

Als ich zwölf Jahre alt war und mit schlimmem Halsweh total

gelangweilt das Bett hüten musste, hatte ich zum ersten Mal die

Vogue, die September-Ausgabe, gelesen. Ich lag in meinem kleinen

Zimmer im ländlichen North Carolina und wusste von diesem

Moment an, dass ich Modedesignerin werden wollte. Ich hatte

den Traum, nach New York zu gehen und als berühmte Designerin

gefeiert zu werden. Ich arbeitete fleißig dafür und nach meinem

Abschluss nahm ich eine Anstellung bei dem nordamerikanischen

Lizenznehmer von dem französischen Modelable Marithé und

François Girbaud an.

Mein Traum wurde wahr: Ich arbeitete in der Textilindustrie

und machte dort fantastische Erfahrungen. Außerdem lernte

ich meinen Mann dort kennen. Der Einkauf von Stoffen und

Schnittmustererstellung waren wesentliche Bestandteile meiner

Arbeit. Ich habe dort vieles gelernt, die ich heute bei meinen Arbeit

anwenden kann. Darüber hinaus entwarf ich Modelle für andere

Unternehmen an der Ost- und Westküste. Ich habe die Branche

geliebt. Aber als ich mit meinem ersten Kind schwanger war,

verabschiedete ich mich aus dem Berufsleben, um mich voll und

ganz meiner Tochter widmen zu können.

wann nähtest Du Deinen ersten Quilt?

Den allerersten Quilt nähte ich meiner Tochter zu ihrem ersten

Geburtstag. Ich wollte die süßen Babysachen, die mir meine

Freunde aus der Modebranche geschenkt hatten, nicht bloß in einer

Kiste verstauen, sondern ihnen eine angemessene Aufbewahrung

zuteilwerden lassen. Eine Patchworkarbeit erschien mir als passend,

doch ich hatte noch nie eine gemacht gehabt, und da gab es auch

niemanden, den ich für den Anfang um Rat hätte fragen können.

So begann ich – zunächst völlig planlos – mit der Arbeit. Heraus

kam ein fester, dicker Quilt, der aus, wie man es freundlich

formulieren würde, höchst kreativen Blöcken bestand. Aber trotz

aller Anfangsschwierigkeiten wusste ich, dass das genau mein Fall

war und mir entspricht, ein Erinnerungsaufbewahrer aus meinem

Lieblingsmaterial Stoff.

blair, was um alles in der welt bedeutet „Quilt sparkle“?

In einem Wort – alles! „Quilt Sparkle“ beschreibt die Gesamtheit fein

abgestimmter Farbwerte von einem Quilt, von hell über mittel bis

dunkel. Jeder hat schon mal einen Quilt gesehen, der zwar schön

aussah, bei dem man aber das Gefühl hatte, dass irgendetwas

daran nicht stimmig war. Wahrscheinlich wurde hier dann die

korrekte Erfassung von Farbwerten und die richtige Kombination

von Farben außer Acht gelassen.

24

PW PROFESSIONAL 06/2019

01-84-PP_06-2019.indd 24 02.10.19 10:07


MysTeRy 2019

Robina goes round – Teil 6

Foto: Mirjam Anselm, Zeichnungen Simone Streicher

30

PW PROFESSIONAL 06/2019

01-84-PP_06-2019.indd 30 02.10.19 10:10


Porträt AStriD Hilger Bennett

„Die Arbeit im Studio ist mein viertes Kind...

... es schreit und brüllt, wenn ich es nicht füttere“ – davon und vieles mehr erzählt uns die Mixed Media-

Künstlerin Astrid Hilger Bennett.

Fotos: Astrid Hilger Bennett

Scroll 22, Sycamore Greenway, aufgerollt, 4 x 49 Inch

In über vierzig Jahren habe ich mich im Rahmen meiner textilen

Arbeiten stets mit expressiv bemalten, bedruckten und gefärbten

Stoffen beschäftigt. Aus den anfänglichen Arbeiten haben sich

nach und nach Stücke entwickelt, die ihren Zweck als dekorative

Wandbehänge oder funktionale Textilien erfüllten. Bei meinen

aktuellen Arbeiten konzentriere ich mich auf sogenannte „Tarps“,

das sind Planen in unterschiedlichen Größen, die ich mit textilen

Zeichnungen und anderen Mixed Media-Techniken ausgestalte.

Ich begreife meine „Tarps“ metaphorisch als schützende Umhüllungen,

die sich einer vielseitigen Zweckbestimmung ebenso

anpassen wie ihrer Umgebung. Sie vereinen die besten und

typischen Eigenschaften von Textil mit den räumlichen von Skulptur

und Installation, und darüber hinaus verleihe ich ihnen expressive

Eigenschaften mit malerischen, Druck- und Mixed Media-Techniken.

Von der ursprünglichen Idee her sind diese Stücke Teile einer

Theaterkulisse, sie können als temporäre Installation aber ebenso

gut Ausstellungsflächen bespielen oder unter freiem Himmel, in

natürlicher Kulisse figurieren.

Oft werde ich gefragt, warum ich mich den Tarps und Scroll Serien

zugewendet und die Art-Quilts hinter mir gelassen habe. Nun, ich

selbst sehe da weniger einen Bruch in meiner Arbeit, denn das

verbindende und übergeordnete Element in meiner langjährigen

Beschäftigung mit Textilien ist die Liebe zum Gestalten von Stoffen

und mit Stoffen. Ich wollte jedoch neue Pfade beschreiten.

In den letzten Jahren fühlte ich mich unzufrieden bei dem Gedanken,

mich ausschließlich auf Art-Quilts festzulegen. Ich wollte mich

anderen Herausforderungen stellen und meiner künstlerischen

Arbeit eine neue Bestimmung geben. Als Künstler ist man

empfänglich für aktuelle gesellschaftliche Veränderungen, man

reagiert auf die politischen, sozialen, aber auch psychologischen

Gegebenheiten in unserer technisierten und gestressten Welt. Mit

meiner Kunst wollte ich in ein allgemeines Klima der Unsicherheit

„Zeichen“ der Sicherheit, des Ausgleichs sowie der Besinnung auf

unsere Mitmenschlichkeit, Verbundenheit und Kreativität setzen.

In der Natur treffe ich auf die Erfahrung des Beschütztseins, des

Verbundenseins und der ursprünglichen Kreativität. Die Tarps sollen

diese Erfahrung offenlegen, indem sie gleichsam wie ästhetische

Klänge oder Schwingungen sowohl unsere reale Umgebung, den

Landschaftsraum, als auch unser Bewusstsein „unterströmen“.

Von Anfang an beschäftigte mich die Frage nach der Rolle und

34

PW PROFESSIONAL 06/2019

01-84-PP_06-2019.indd 34 02.10.19 10:11


IntervIew AlIce Frost

Die natur als spiegel des lebens

Die textilen Kunstwerke der dänischen Künstlerin Alice Frost strahlen eine besondere Ruhe aus und fesseln

den Betrachter durch viele Details, die ihn an den eigenen Urlaub, Spaziergänge oder an Naturerlebnisse

erinnern mögen. Dieses Eintauchen in die Erinnerung, in die Schönheit der sich wandelnden Natur, aber

auch die Wechselwirkung zwischen dem Erleben und der persönlichen Entwicklungen sind wichtige

Momente in ihren Werken. Alice Frost hat ihre malerischen Textilarbeiten weit über die Grenzen Dänemark

hinaus ausgestellt. Die Künstlerin hat keine festgefügten Erwartungen an die Zukunft, stattdessen lässt sie

sich treiben und freut sich über jede Entwicklung, an der sie wächst. Vielleicht haben Sie die Arbeiten von

Alica Frost auf der diesjährigen NADELWELT in Karlsruhe gesehen. Wir haben die Gelegenheit genutzt, Alice

Frost einige Fragen zu stellen.

The Hard Way, 90 x 120 cm

Alice, wie hast Du Deinen Weg in die textile Kunst gefunden?

Ich bin kreativ, so lange ich denken kann, und auf der Suche nach

dem zur mir passenden Medium habe ich vieles ausprobiert. Textilien

haben mir schon immer die größte Palette an Möglichkeiten

geboten, und der Umgang mit ihnen hat mir am meisten Spaß gemacht.

Kreativität ist eine Eigenschaft von mir, die es mir erlaubt,

mich gestalterisch auszudrücken und darüber hinaus einen Ausgleich

zum alltäglichen Leben zu schaffen. Durch meine Kunst lerne

ich mich selbst, aber auch meine Mitmenschen kennen. Herausforderungen

regen mich an und bringen mich persönlich voran, sei es,

dass ich bestimmte Aufgaben zu meistern habe oder neue Fertigkeiten

erlerne. In den Jahren der Suche nach dem passenden künstlerischen

Medium für mich war ich bereits als Quilterin tätig. Ein Kurs

brachte mich auf das Freihandsticken und schließlich dazu, kleine

Bilder zu erschaffen. Schon bald nach meinen Anfängen in dieser

Technik, etwa nach einem Jahr, durfte ich meine Arbeiten austellen.

Nach und nach entwickelte ich mich darin weiter. Es folgten ungefähr

60 weitere Austellungen, und die Leidenschaft für diese Kunstform

ist geblieben. Mich erfüllt es sehr, wenn ich etwas Neues lernen

und mit meinen Bildern anderen Freude machen kann.

Wie entstehen Deine Arbeiten?

Die Grundlage ist immer ein einfaches Stück Baumwolle, auf das

ich die Umrisse des Motivs zeichne. Ich habe zunächst nur eine

vage Idee davon, wie ich beginnen möchte. Natürlich habe ich die

Grundzüge der Komposition, Farbe, Schichtung und Struktur, schon

PW PROFESSIONAL 06/2019 45

01-84-PP_06-2019.indd 45 02.10.19 10:15


Mein LiebLingsquiLt

Mein Lieblingsquilt

Diesmal haben wir Elizabeth Barton, besser bekannt unter ihrem Künstlernamen Elizabeth York, nach ihrem

Favoriten befragt.

Foto: Elizabeth Barton

Welcher ist Dein Lieblingsquilt?

Mein Lieblinsquilt ist der „Swimmer“ und er

misst 43 x 43 Inch

Warum dieser?

Mein Lieblingsquilt ist immer der, den ich

gerade fertiggestellt habe und der so geworden

ist, wie ich es mir vorgestellt hatte. Nach

der Fertigstellung von „Swimmer“ war ich

sehr überrascht, da ich feststellte, dass er

mehr an Inhalt und Bedeutung ausbreitete,

als ich es erwartet hatte.

Wann hast Du diesen Quilt genäht?

Vor ungefähr zwei Jahren.

Welches Material und welche Technik

hast Du verwendet?

Der Großteil der verwendeten Stoffe besteht

aus Baumwollsatin, den ich selbst gefärbt

habe.

Warum hast Du diesen Quilt gemacht?

Ich war sehr krank ... ich fühlte mich so,

als wenn ich in zu heißem Wasser gewesen

wäre. Als es mir wieder besser ging,

fing ich mit dem Schwimmen an ... und mit

jeder Bahn, die ich im Pool zog, fühlte ich

mich besser und besser. Im Wasser wandelte

sich das Schmerzgefühl allmählich in

ein angenehmes Gefühl um, Angst in Hoffnung,

und das Schwimmen trug schließlich

zu meiner Genesung bei. Diese positive Erfahrung

brachte mich auf die Idee zu diesem

Quilt.

Hast Du bei diesem Projekt etwas für

Dich dazulernen können?

Ich habe dabei gelernt, dass ein Quilt nicht

etwa nur ein markantes Design tragen kann,

sondern auch Ängste ebenso wie Hoffnungen,

Träume und Wünsche, also zu einem

zutiefst persönlichen Stück werden kann.

Was gefällt Dir am besten am „Swimmer“?

Ich mag besonders das Rot und die Dynamik,

die er ausstrahlt.

Wenn Du ihn noch einmal nähen müsstest,

würdest Du etwas anders machen?

Vielleicht würde ich die Stickerei weglassen.

Ich war von Anfang an unentschieden, ob

ich sie machen soll.

Wo ist der „Swimmer“ jetzt?

In meinem Quiltlager. Er kam gerade von einer

Ausstellung zurück und kann sich jetzt

ein wenig ausruhen.

Mehr Informationen über Elizabeth

York finden Sie hier:

www.elizabethbarton.com

und www.elizabethbarton.blogspot.com

Oder in unserer Ausgabe PP-02-2016.

www.nadel-welt.de

50

PW PROFESSIONAL 06/2019

01-84-PP_06-2019.indd 50 02.10.19 10:12


Porträt SuSanne Miller JoneS

Fly me to the moon

Eine spontane Idee der amerikanischen Künstlerin Susanne Miller Jones mündete in drei große Ausstellungen.

Fotos: Todd Jones, Porträt Bonnie McCaffery

52

PW PROFESSIONAL 06/2019

01-84-PP_06-2019.indd 52 02.10.19 10:13


IntervIew LesLIe rInchen-wongmo

threads of Awakening - Fäden der erleuchtung

Die amerikanische Textilkünstlerin Leslie Rinchen-Wongmo näht Seidenstücke zu kunstvollen figurativen

Mosaiken. Aufwendig geschichtet und handgenäht, begeistern diese farbenprächtigen Werke tibetischer

Appliqué-Kunst das Herz und faszinieren das Auge.

Foto: Leslie Rinchen- Wongmo

Buddha and the Six Supports, 78 x 50 Inch

58

PW PROFESSIONAL 06/2019

01-84-PP_06-2019.indd 58 02.10.19 10:15


5

PATCHWORK PROFESSIONAL

PARTNER Medien Verlag

Quilt- & Textilkunst

PATCHWORK

83

Quilts

Beeindruckend &

spektakulär

Aktuelle Informationen rund

um das Thema Patchwork

und Quilten

PROFESSIONAL 06/2019

– Das Magazin

für Quilt- und Textilkünstler

abonnieren und Prämie sichern!

kreative Porjekte & Workshops Interessante Techniken zum Experimentieren

HERstory Quilts:

A Celebration of

Strong Women

Network Quilters:

Ist das KUNST oder

kann das weg?

Elizabeth (Libs) Elliott

Quilts aus Bits und Bytes

Blair Stocker

Quilts that sparkle

Neuer

Mystery

„Shape up!“

von Anke

Wechsung

Nur

53,40€

(Ausland 64,80 €)

23.09.19 11:40

Mettler Silk-Finish Cotton

Nr. 40 Quilting Kit

Das einzige deutschsprachige

Magazin für Quilt- und Textilkünstler

• Einblickeindie

internationaleQuiltszene

• SpannendeInterviews

• KreativeProjekte

• InteressanteTechniken

Ihre Vorteile

auf einen Blick:

Keine Ausgabe verpassen,

10% sparen,

Gratis-Prämie und

kostenfreie Lieferung.

Online bestellen unter: www.partnermedienverlag.de

Oder Bestellung an Leserservice PATCHWORK PROFESSIONAL E-Mail: patchwork@zenit-presse.de

Postfach 810640 Telefon: 0711/7252-269

70523 Stuttgart Telefax: 0711/7252-333

■ Jahres-Abo und 1 Zugabe:

Ja, bitte schicken Sie mir 6 Ausgaben PATCHWORK PROFESSIONAL zum Vorzugspreis von € 53,40 (Ausland € 64,80) an folgende Adresse:

Vorname, Name

Ich zahle mein Abonnement per Bankeinzug

ZENIT Pressevertrieb GmbH, Postfach 810640, 70523 Stuttgart, Gläubiger-Identifikationsnummer

DE34 AVS0 0000 0204 06 SEPA-Lastschriftmandat (Mandatsreferenz wird separat mitgeteilt).

Ich ermächtige die ZENIT Pressevertrieb GmbH, 70523 Stuttgart, Zahlungen von meinem

Konto mittels Lastschrift einzuziehen. Zugleich weise ich mein Kreditinstitut an, die von der

ZENIT Pressevertrieb GmbH, 70523 Stuttgart, auf mein Konto gezogenen Lastschriften einzulösen.

Hinweis: Ich kann innerhalb 8 Wochen, beginnend mit dem Belastungsdatum, die Erstattung des

belasteten Betrags verlangen. Es gelten die mit meinem Kreditinstitut vereinbarten Bedingungen.

Straße, Hausnummer

IBAN

BIC

PLZ, Ort

Kreditinstitut

E-Mail

Zusätzlich zum Jahresabonnement erhalten Sie die nachfolgende Prämie:

Mettler Silk-Finish Cotton Nr. 40 Quilting Kit (PP1019P/310015)

Datum, Unterschrift

❒ Ja, ich bin damit einverstanden, dass ich über weitere Angebote/Aktionen des

PARTNER Medien Verlages informiert werde. Dieses Einverständnis kann ich jederzeit

widerrufen.

Widerrufsrecht: Dies ist ein Angebot der PARTNER Medien Verlags- und Beteiligungs GmbH, Geschäftsführer Uwe Reynartz, Werner Hirschberger, Julius-Hölder-Straße 47, 70597 Stuttgart, Sitz und Registergericht:

Stuttgart HRB 10413. Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein

von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die erste Ware in Besitz genommen haben bzw. hat. Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns ZENIT Pressevertrieb GmbH, Postfach 810640,

70523 Stuttgart, Tel.: 0711/7252-269, E-Mail: partner@zenit-presse.de mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. ein mit der Post versandter Brief oder per E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu

widerrufen, informieren. Sie können dafür das Muster-Widerrufsformular unter www.partnermedienverlag.de verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist. Machen Sie von dieser Möglichkeit Gebrauch, so

werden wir Ihnen unverzüglich (z. B. per E-Mail) eine Bestätigung über den Eingang eines solchen Widerrufs übermitteln. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung

des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden. Folgen des Widerrufs und Allgemeine Geschäftsbedingungen siehe www.partnermedienverlag.de.

01-84-PP_06-2019.indd 65 02.10.19 10:17


Porträt ElEna lorEnz

Sticken ist mein leben

Mit ihren kleinformatigen Stickereien versucht die in Russland geborene und in Kursk aufgewachsene Elena

Lorenz, die Schönheit und die Einzigartigkeit der Natur widerzuspiegeln.

Fotos: Elena Lorenz

Löwenzahn, 13,5 x 10,5 cm

Wenn ich gefragt werde, wie und wo ich sticken gelernt habe, kann

ich nicht sofort und vor allem nicht in einem kurzen Satz darauf

antworten, denn Sticken ist mehr als eine nette Beschäftigung –

Sticken ist mein ganzes Leben. Im Grunde genommen ist mir das

Sticken bereits in die Wiege gelegt worden. Mit Handarbeiten aller

Art hatte sich meine Familie schon immer beschäftigt. Alle meine

Vorfahren mütterlicherseits waren erstklassige Kunsthandwerkerinnen

gewesen, nicht nur in der Stickerei, sondern auch beim

Weben, Häkeln, Stricken und Schneidern. Meine Uroma hatte sogar

Leinen angebaut und Wolle gesponnen. Als Kind sah ich gerne

dabei zu, wie leicht ihre Hände arbeiteten. Auch als sie schon in

einem Alter war, in dem sie ihren Haushalt nicht mehr alleine führen

konnte, stickte und strickte sie zu meinem großen Erstaunen

immer noch ohne Brille, früher sogar nur bei Kerzenlicht. Meine

Uroma war meine erste Lehrerin. Fäden, Spulen und Stickrahmen

hatte sie mir auf spielerische Art und Weise nähergebracht und

meine Lust auf Handarbeit geweckt.

Ich war auf Wolke sieben vor Glück, als sie mir einmal viele bunte

Fäden schenkte. Einige von diesen Fäden habe ich heute noch.

Obwohl ich das Sticken noch gar nicht beherrschte, sortierte ich

die Fäden nach Farben und überlegte mir, was ich daraus sticken

könnte. Meine Wissbegier war so groß, dass ich zum ersten Mal

mit fünf Jahren zu sticken anfing. Ich war stets neugierig und

sehr entschlossen, und so hat sich diese Leidenschaft allmählich

zu meinem Hobby entwickelt, was mir aber damals noch nicht

bewusst war. Sicherlich hat meine Oma auch einen großen Anteil

an meiner heutigen Arbeit. Meine Kusine, meine Schwester und ich

haben oft unsere Ferien bei der Oma verbracht. Ihr gemütliches

Häuschen war in einem Meer aus Blumen versunken, man konnte

das Haus kaum noch sehen, ein wahres kleines Gartenparadies. Dort

bauten wir Schlösser und machten Puppen aus den Blumen und

Puppenkleidung aus den Blättern. Oma und Opa erlaubten uns alles,

und sie haben uns bei all unseren Ideen geholfen. Gerne erinnere

ich mich daran zurück.

68

PW PROFESSIONAL 06/2019

01-84-PP_06-2019.indd 68 02.10.19 10:18


Arbeiten in Serie

Serielle Herausforderungen

Zahlreiche Künstler arbeiteten und arbeiten in Serie, das heißt sie konzentrieren sich auf ein Thema oder ein

Motiv und bauen darauf eine Reihe von Einzelarbeiten auf. Warum diese Methode auch für Quilter/-innen

interessant sein kann, lesen Sie hier.

Foto: Katrin Plumpe

Schloss Fußgönheim als Boutis (2019), 10 x 14 Inch

Fotos: Johann Gutauer / Jutta Hufnagel

Schloss Fußgönheim (2015), 10 x 14 Inch

Vermutlich haben Künstler schon immer in Serie

gearbeitet, ob das nun das Wiederholen von

beispielsweise Handstudien, Faltenwürfen oder

von Farbwirkungen war oder das Experimentieren

mit monochromen Farbflächen. Einer der bekanntesten

Vertreter, die serielle Kunst geschaffen

haben, ist der Impressionist Claude Monet

(1840–1926).

Monets berühmte „Seerosen“, die heute jeder

kennt, entstanden erst nach seinen ersten Bilderserien.

Ein gutes Beispiel für Monets serielles Werk

sind die Pappelbilder. Der Künstler beschränkte

sich auf dieses recht banale Motiv, das er in unmittelbarer

Nähe seines Ateliers vorfand, und er „das

Malen sur le motif“ mit den wechselnden Lichtverhältnissen

und tageszeitlichen Stimmungen. Seit

Monets seriellen Gemäldereihen im ausgehenden

19. Jahrhundert zieht sich das Arbeiten in Serie als

künstlerische Methode durch die Kunstgeschichte

– bis heute. In der seriellen Kunst wird – so das

Prinzip dieser modernen Gattung – dasselbe Objekt

oder dasselbe Sujet wiederholt, aneinandergereiht

und nach konzeptuellen Regeln variiert.

76

PW PROFESSIONAL 06/2019

01-84-PP_06-2019.indd 76 02.10.19 10:19


TerMiNe,

die Sie nicht verpassen sollten

Für die Richtigkeit der Termine übernimmt der Verlag keine Gewähr.

Bitte erkundigen Sie sich vor Reiseantritt unter den angegebenen Info-Adressen.

Noch bis 27. Oktober 2019

25-jähriges Jubiläum

der Patchworkgruppe

„Die (Be-)Stechenden“

Die 12. Ausstellung der Frankenthaler Quiltgruppe

steht unter dem Motto „Es war einmal…“.

So fangen bekanntlich die meisten

Märchen an, aber so ist auch das Motto der

Challenge. Das Thema spiegelt sich in der Dekoration

des Quilt Cafès und auch in einem

ganz speziellen Ausstellungsstück wieder.

Ein Gemeinschaftsquilt wird zu Gunsten des

Sozialvereins Kunterbunt aus Bobenheim-

Roxheim verlost.

Veranstaltungsort: Dathenushaus,

Kanalstraße 6, 67227 Frankenthal

Vernissage: 19. Oktober 2019, 14 Uhr

Öffnungszeiten: täglich 10 bis 18 Uhr

Weitere Infos: www.die-bestechenden.de

24. bis 27. Oktober 2019

19. Patchwork- und Quiltausstellung

in Neustadtgödens

Stoffe aus Baumwolle, Seide, Leinen, Wolle

aus aller Herren Länder werden von den

Patchworkfrauen der Gemeinde Sande nun

seit dem Jahr 2000 zu kleinen und großen

Kunstwerken verarbeitet. Die Nähmaschinen

sind dafür das ganze Jahr im Einsatz

und es entstehen Taschen, Tischdecken/

-sets/ -läufer, große Tagesdecken, vielerlei

Wandbehänge.

Öffnungszeiten: Freitag: 17 bis 19 Uhr,

Samstag und Sonntag: von 11 bis 17 Uhr.

Veranstaltungsort: Kirchstraße 30,

26452 Neustadtgödens

E-Mail: sigrid.moehlmann@hotmail.com

Öffnungszeiten: täglich von 11 bis 17 Uhr

Monika Nicolaus, Opferhof 14,

34266 Niestetal

Infoadresse: monika@w-nicolaus.de

2. und 3. November 2019

Ausstellung der „Flinken Nadeln“

aus Helsa

Veranstaltungsort: Evangelische Kirche,

Kirchplatz 1, 34298 Helsa-Wickenrode

Öffnungszeiten: von 11 bis 18 Uhr

an beiden Tagen

Info/Kontakt: Ursula Nödler

Tel.: 05604 7255

Noch bis 19. Januar 2020

Mode Circus Knie

Anlässlich des Jubiläums 100 Jahre Schweizer

National-Circus Knie präsentiert das

Textilmuseum St. Gallen eine Auswahl von

circa 90 Kostümen aus dem Privatbesitz der

Familie Knie. Die Gewänder verkörpern die

Geschichte des Circus Knie, der im Laufe der

Zeit Generationen von Schweizerinnen und

Schweizern in seinen Bann gezogen hat und

somit zu einer kollektiven Kulturerfahrung

geworden ist. Informationen zum Rahmenprogramm

finden Sie auf der Webseite unter

der Kategorie Veranstaltungen.

Veranstaltungsort: Textilmuseum St. Gallen,

Vadianstrasse 2, 9000 St. Gallen (Schweiz)

Tel. +41 71-2280010

Infos: info@textilmuseum.ch

www.textilmuseum.ch

24. bis 27. Oktober 2019

15. Kreuzstich- und Stickerei-Festival

Über 30 Designer aus der Kreuzstich- und

Stickszene versammeln sich in Kutzenhausen

(Bas-Rhin, Elsass), um Ihnen ihre neuesten

Kreationen und Kollektionen zu präsentieren.

Öffnungszeiten: täglich von 10 bis 18 Uhr

Infos: +33 (0)3 88 80 53 00 oder maison.rurale@musees-vosges-nord.org

Mehr Infos unter: www.maison-rurale.fr

25. Oktober bis 24. November 2019

Quiltart im Artrium, Bad Birnbach

Die Ausstellung stellt Werke von Susanne

Fellmann-Horsch und Regina Lechner vor,

die in den letzten vier Jahren entstanden

sind. Regina Lechners Arbeiten zeichnen

sich durch eine dichte Oberflächengestaltung

aus, die oft an Moose oder Flechten erinnert.

Die Umsetzung von Natureindrücken

steht im Vordergrund ihrer Färbe-, Stick, und

Drucktechniken. Susanne Fellmann-Horsch

setzt in ihren Quilts vornehmlich Themen,

die von der Natur inspiriert sind, ins textile

Material um. Dazu benutzt sie unterschiedliche

Methoden (Sticken, Applikation, Druck,

Zeichnen, Batik…).

Veranstaltungsort: Artrium, Kusallee 7,

84364 Bad Birnbach

Öffnungszeiten: 9 bis 18 Uhr

Weitere Informationen:

E-Mail: susanne-fellmann-horsch@gmx.de

26. und 27. Oktober 2019

13. textile Ausstellung

der Daspel-Quilter

Ausstellung der textilen Arbeiten der letzten

zwei Jahre. Es wird ein Gemeinschaftsquilt

zu Gunsten eines gemeinnützigen Vereins

verlost. An beiden Tagen gibt es eine Cafeteria.

Der Eintritt ist frei.

Veranstaltungsort: Katholische Heilig-Geist-

Gemeinde, Brüder-Grimm-Str. 9,

34246 Vellmar

8. bis 10. November 2019

NADeLweLT Friedrichshafen

Diesen Termin müssen Sie unbedingt in

Ihrem Terminkalender notieren! – die

internationale Veranstaltung für Handarbeiten

mit vielen Ausstellungen und

Workshops.

Veranstaltungsort:

Messe Friedrichshafen, Neue Messe 1,

88046 Friedrichshafen

Öffnungszeiten: Freitag und Samstag

von 10 bis 18 Uhr, Sonntag von

10 bis 17 Uhr

Infos: www.nadel-welt.de/friedrichshafen

Kartenvorverkauf:

https://tickets.nadel-welt.de

9. November 2019

24. Patchwork-Ausstellung

in Unterhaching

Die Tradition der gemeinschaftlichen Ausstellung

mit Stoffverkauf von THE SAMPLERS

(Neubiberg) und den LUCKY STAR QUILTERS

80

PW PROFESSIONAL 06/2019

01-84-PP_06-2019.indd 80 02.10.19 10:20


(Unterhaching) setzt sich dieses Jahr zum 24.

Mal fort. Neben den vielen Einzelarbeiten

der Quilterinnen präsentieren auch dieses

Jahr die beiden Gruppen jeweils eine Gemeinschaftsarbeit.

Die Samplers haben sich auf ein sehr freies

Thema verständigt. Es lautet „Miniquilts“,

und die einzige Vorgabe, nach der sich jede

Quilterin der Gruppe richten sollte, ist eine

Größe von 15 x 15 cm. Etwas enger gefasst

ist das Thema bei den Luckystarquilters.

Sie haben sich das Motto „Musik“ gegeben

und variieren einen für alle gleichermaßen

vorgegebenen Stoff auf 40 x 40 cm. Zur

Ausstellung und Verlosung kommt, wie

jedes Jahr, von jeder Gruppe ein großer

Gemeinschaftsquilt, den die Patchworkerinnen

in gemeinsamer Arbeit angefertigt

haben. Der Erlös kommt – auch dies eine

langjährige Tradition – einem wohltätigen

Zweck zugute.

Veranstaltungsort: Rathaus Unterhaching,

Rathausplatz 7, 82008 Unterhaching

Öffnungszeiten: 9. November 2019 von

10 bis 19 Uhr

Info: www.thesamplers.de

8. bis 10. Mai 2020

NADeLweLT Karlsruhe

Tragen Sie sich am besten gleich heute

den Termin für die internationale Veranstaltung

für Handarbeiten im Kalender

ein, damit Sie die vielen Ausstellungen

und Workshops auf dem großen Event

nicht verpassen!

Veranstaltungsort: Messe Karlsruhe,

Messehalle 1, 76287 Rheinstetten

Öffnungszeiten: Freitag und Samstag von

10 bis 18 Uhr, Sonntag von 10 bis 17 Uhr

Infos: www.nadel-welt.de

29. bis 30. August 2020

2. „Grit‘s Life & Friends Quiltfest“

- Internationale Challenge :

„Wasser in Bewegung“

- Ausstellung auf über 1500 qm

- Internationale und nationale

Quiltausstellungen

- Kurse mit internationalen und

nationalen Kursleitern

Veranstaltungsort:

In der Ostfalia Hochschule für angewandte

Wissenschaften, Herbert-Meyer-Str.7,

29556 Suderburg

Tel.: 05808 755

E-Mail: quiltfest@gritslife.de

Infos: www.quiltfest.de

WETTBEWERBE

Tradition bis Moderne Xii

Einsendeschluss 31.12.2019

Der jurierte Wettbewerb Tradition bis Moderne

XII der Patchwork Gilde Deutschland

e.V steht allen Mitgliedern der Patchwork

Gilde offen – Mitglied kann jeder werden!

Ein Quilt aus der Kategorie „Tradition“ und

ein zweiter aus der Kategorie „Zeitgenössisch/Art“

werden für die Sammlung der

Gilde für 2.500 € angekauft.

Jury: Jana Štěrbová, Birgit Schüller,

Heidi Förster

Es erscheint ein Farbkatalog mit allen ausgewählten

Arbeiten.

Die Ausstellung wandert zwei Jahre durch

Deutschland und wird in zehn bis zwölf Museen

ausgestellt.

Mehr Informationen und Anmeldung unter:

www.patchworkgilde.de/aktivitaeten/

ausschreibungen-wettbewerbe/

t-m-unsere-tradition-bis-moderne

Kontakt:

barbara.lange@patchworkgilde.de

Einsendeschluss 31.12.2019

wettbewerb „Goldenen Nadel“

Einsendeschluss 31.12.2019

Wir laden etablierte, professionelle Textilkünstlerinnen

und Textilkünstler wie auch ambitionierte

Nachwuchstalente und -künstler

aus aller Welt ein, sich mit ihren textilen

Arbeiten daran zu beteiligen.

Anmeldung und mehr Informationen unter:

www.goldene-nadel.art

In unserem Beitrag „Ein Bild vom Quilt“

– auf Seite 58 in der Ausgabe PP 05 2019

finden Sie alle nötigen Informationen dazu,

was bei der Einsendung eines guten Fotos

[für die Wettbewerbsauswahl unbedingt zu

beachten ist.

Leserservice auf einen Blick:

Fragen an die Redaktion: 06196 9729 032

Fragen zum Abo: 0711 7252 269

Frage zur Heftbestellung: 0711 7252 441

Einzelhefte bestellen: www.partnermedienstore.de

Weitere Kontaktmöglichkeiten finden Sie im unten

stehenden Impressum.

Zeitschriften finden und nicht suchen?

www.mykiosk.com

IMPRESSUM

ISSN 1862-3115

VERLAG

PARTNER Medien Verlags- und Beteiligungs GmbH

Julius-Hölder-Straße 47, 70597 Stuttgart

Verlagsleitung

Heiko Christensen (Prokurist)

Verlagskoordination

Aurelia Doh, Tel.: 0711 7252 229

E-Mail: doh@partnermedienverlag.de

Irene Theiß, Tel.: 0711 7252 441

theiss@partnermedienverlag.de

REDAKTION UND PRODUKTION

Partner MedienWerkstatt UG (haftungsbeschränkt)

Backesstraße 12, 65795 Hattersheim

Objektleitung

Peter Pfeiffer

Redaktion

Dorothee Crane, Tel.: 06196 9729 032

E-Mail: d.crane@partner-medienwerkstatt.de

Freie Mitarbeit

Anke Calzada, Kasia Hanack, Simone Streicher,

Anke Wechsung

Fotografie/Bildbearbeitung

Tanja Gasch, Mirjam Anselm

Layout

Bettina Pudmensky

ANZEIGEN

Verkauf

Peter Schachtl MedienService

Am Point 10, 83075 Bad Feilnbach

Tel.: 08064 9059 75, Fax: 08064 9059 74

E-Mail: medienservice@schachtl.de

Anzeigenverwaltung

PARTNER Medien Verlags- und Beteiligungs GmbH

Julius-Hölder-Str. 47, 70597 Stuttgart

Regina Hecht, Tel.: 0711 7252 225

E-Mail: hecht@partnermedienverlag.de

Franziska Rüdt, Tel: 0711 7252 216

E-Mail: ruedt@partnermedienverlag.de

Anzeigenproduktion

Medien-Gestaltung Schweizer, Tel.: 0711 7874 444

SERVICE

Aboservice

Aboservice PATCHWORK PROFESSIONAL

Postfach 81 06 40, 70523 Stuttgart

Tel.: 0711 7252 269, Fax: 0711 7252 333

E-Mail: patchwork@zenit-presse.de

Abo-Jahrespreis: Inland 56,40 € / Ausland 67,80 €

Leserservice

Leserservice PATCHWORK PROFESSIONAL

Julius-Hölder-Str. 47, 70597 Stuttgart

Tel.: 0711 7252 441

E-Mail: info@partnermedienverlag.de

VERTRIEB

PARTNER Medienservices GmbH

Julius-Hölder-Straße 47, 70597 Stuttgart

Regina Hecht, Tel,: 0711 7252 225

E-Mail: Regina.Hecht@parner-medienservices.de

DRUCK

Konradin Druck GmbH, Leinfelden-Echterdingen

Bei Nichtbelieferung ohne Verschulden des Verlages oder infolge von

Störungen des Arbeitsfriedens bestehen keine Ansprüche gegenüber dem

Verlag. Sämtliche Modelle mit Anleitungen und Motivvorlagen stehen unter

Urheberschutz. Gewerbliches Nacharbeiten oder gewerbliche Nutzung Dritter,

z.B. durch das Anbieten von Fertigpackungen, ist untersagt. PATCHWORK

PROFESSIONAL darf nur mit Genehmigung des Verlages in Lesezirkeln

geführt werden. Der Export von PATCHWORK PROFESSIONAL und der

Vertrieb im Ausland sind nur mit Genehmigung des Verlages statthaft. Alle

Rechte vorbehalten. Insbesondere dürfen Nachdruck, Wiedergabe durch

Vortrag, Fernseh- und Funksendungen sowie Aufnahme in Online-Dienste und

Internet sowie Vervielfältigung auf Datenträger wie CD-ROM, DVD-ROM

usw. nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung des Verlages erfolgen. Für

unaufgefordert eingesandte Bilder (Fotos, Dias, usw.), Bücher und Manuskripte

wird keine Haftung übernommen. Rücksendungen nicht erbetener Beiträge nur

gegen Beilage von Rückporto. Für die Richtigkeit der Anleitungen übernimmt

der Verlag keine Gewähr. Erfüllungsort und Gerichtsstand ist Stuttgart.

01-84-PP_06-2019.indd 81 02.10.19 10:25


JAHreSiNHALT

interviews und Porträts

Alice Frost

PP-06

Allison Aller

PP-02

Allison Richter

PP-02

Astrid Hilger Bennett

PP-06

Blair Stocker

PP-06

Bruce Seeds

PP-04

Foto: Illustration: www.freepik.com, Papier und Nadeln: Bettina Pudmensky

Carson Converse

Cathy Erickson

Cecília und Mercè González

Christen Brown

David Own Hastings

David Taylor

Debbie Grifka

Dörte-Ina Liebing

Elena Lorenz

Elin Noble

Gaby Grams-Rieff

Hollis Chatelain

Jan Holzbauer

Karen Maple

Katie Pedersen

Kunsttherapie mit textilen Medien

Laura Fisher

Libs Elliott

Leslie Rinchen- Wongmo

Lisa Hofmann-Maurer

Lotta Helleberg

Lucia Stacchetti

Lynn Harris

Marianne Seelbach

Nadja Ridgeway

Pat Pauly

Patricia Belyea

Quiltgruppe 6 Köpfe, 12 Blöcke

Quiltgruppe LIMERIA

Rosemarie Vetter

Rosie James

Sally Manke

Sheila Frampton-Cooper

Social Justice Sewing Academy

Tilleke Schwarz

Ulrika Leander

Mein Lieblingsquilt

Elizabeth York „Swimmer“

Erick Wolfmeyer, „Cross Quarter Embrace v. 1”

Gabi Mett, „Kultplatz“

Janie Heschl, „vulnerable“

Kris Sazaki - Deb Cashatt “The Language of Color 10:

Drawing Humanity”

Marijke van Welzen, „The Emperor’s Garden“

PP-03

PP-02

PP-05

PP-05

PP-06

PP-04

PP-04

PP-02

PP-06

PP-05

PP-02

PP-04

PP-05

PP-04

PP-02

PP-04

PP-01

PP-06

PP-06

PP-03

PP-05

PP-01

PP-01

PP-04

PP-02

PP-01

PP-03

PP-01

PP-03

PP-03

PP-03

PP-05

PP-03

PP-04

PP-01

PP-05

PP-06

PP-03

PP-01

PP-04

PP-05

PP-02

Projekte und workshops

100 Tage Projekt von Marianne Körner PP-01

Applikation mit Stärke von Allison Richter

PP-02

Blick hinter die Kulissen von einem Quiltwettbewerb PP-01

Cavex von Anke Wechsung

PP-04

De La Luna Diamond von Verena Schmidt

PP-01

Der Quilt vom Bild von Tanja Röttger

PP-01

Ein Bild vom Quilt

PP-05

Erinnerungen die bleiben von Allison Richter

PP-02

Erinnerungen von Britta Ankenbauer

PP-02

Einst war „er“ ein Mystery von Pia Welsch

PP-06

Faszination Stickmaschine von Kasia Hanack

PP-05

Florian von Lisa Hofmann-Maurer

PP-04

Hexa-Log-Cabin von Margret Behrends-Kohl

PP-03

Ist das Kunst oder kann es weg?

PP-06

Kalligrafie mit der Nähmaschine von Kasia Hanack PP-01

Liberty Heartbeat von Anke Wechsung

PP-03

Linked Pillow von Debbie Grfka

PP-04

Moonrise von Ursel Josefs-Kirschbaum

PP-03

Muster selbst erstellen von Roberta Bergmann

PP-02

Origami Tasche von Gabriele Schulz-Herzberger PP-06

Perlenstickerei von Christen Brown

PP-05

Robina-goes round Teil-01 von Simone Streicher PP-01

Robina-goes round Teil-02 von Simone Streicher PP-02

Robina-goes round Teil-03 von Simone Streicher PP-03

Robina-goes round Teil-04 von Simone Streicher PP-04

Robina-goes round Teil-05 von Simone Streicher PP-05

Robina-goes round Teil-06 von Simone Streicher PP-06

Serielle Herausforderungen

PP-06

Skewed Symmettry Quilt von Katie Pedersen

PP-02

Shape up Teil-01

PP-06

Square meets Round von John Kubiniec

PP-05

Stich Draw von Rosie James

PP-03

Sunbeams on Water von Iva Steiner

PP-03

Tasche im Boho Style von Pia Welsch

PP-02

Ausstellungen, Tipps für Trips und mehr

Bauhaus-Stoffe Tuchmacher Museum Bramsche

ECHO, Britta Ankenbauer

Garne „Made in Germany“

Im Osten viel Neues

Ist das Kunst oder kann das weg?

Keep Your Eye on the Planet, Pascal Goldenberg

Spitzen der Gesellschaft, Textilmuseum St. Gallen

PP-04

PP-02

PP-04

PP-05

PP-06

PP-02

PP-01

82

PW PROFESSIONAL 06/2019

01-84-PP_06-2019.indd 82 02.10.19 10:20


VorSCHAU

Ausgabe 01/2020 erscheint am 14. Dezember 2019

1 2

1 Nancy S. Brown

Die amerikanische Quilterin zeigt ihre Porträts von Tieren, alle mit der Hand

appliziert und gequiltet.

3

2 Die Poos Collection

Lori Lee und Kay Triplett stellen fantastische Quilts aus den Jahren

1600 bis 1860 vor.

3 Maggie Dillon

Momentaufnahmen aus Stoff. Fotorealistische Arbeiten in höchster Präzision.

4 Heidi Proffetty

Mosaik-Quilts sind das Markenzeichen der amerikanischen Künstlerin.

4

Änderungen vorbehalten

Auf dem Laufenden bleiben unter

Facebook: facebook.com/vernadelt

Instagram: vernadelt_zugenaeht

Pinterest: pinterest.de/vernadelt_zugenaeht

PW PROFESSIONAL 06/2019 83

01-84-PP_06-2019.indd 83 02.10.19 10:20


www.nadel-welt.de

Friedrichshafen

ADELWELT

Die internationale Veranstaltung für HANDARBEITEN

The international event for NEEDLECRAFT

patchwork

kreuzstich

sticken

Nähen

stricken

u.v.m.

08. – 10.

November

2019

Verkauf

ausstelluNgeN

Workshops

kurse

Neue Veranstaltung

Hauptsponsoren:

Offzieller Partner:

sehen staunen ausprobieren

Nadelstich's

KreativScheune

www.nadelstich.de

Veranstaltet von:

PARTNER Medien Verlags- und Beteiligungs GmbH

PARTNER MedienWerkstatt UG (haftungsbeschränkt)

01-84-PP_06-2019.indd 84 02.10.19 10:20

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine