Oktober/November 2019

meoverlagag

Erscheint seit über 20 Jahren alle 2 Monate in einer Auflage von über 35‘000. Schwerpunkt unserer Berichte sind kulturelle Veranstaltungen (mit einem umfassenden Veranstaltungskalender) und Themen um Gesundheit und Freizeit. Zudem stellen wir mit unseren viel beachteten PR-Berichten (die von den Kunden bezahlt werden) Unternehmungen und Ihre Dienstleistungen vor. Im Mittelpunkt stehen bei uns immer die Menschen – in Bild und Text. Das kommt bei den rund 60'000 Leserinnen und Lesern (bei einer offiziellen Auflage von 37'500) hervorragend an. Ein weiterer Pluspunkt ist neben der einladenden Grafik die Papierqualität, welche TATSCH von allen anderen Mitbewerbern deutlich abheben lässt. Daher liegt das Heft in Praxen, Restaurants, Sportcentern sehr lange auf und hat enorm viele Leserkontakte.

Hoffnung für Augenerkrankte

Die Praxis «TCM-Fit» bietet seit Anfang 2012 Akupunktur gegen Augenbeschwerden. Diese spezielle

Methode wurde von Prof. John Boel aus Dänemark entdeckt und während Jahrzehnten mit diversen

Studien in Zusammenarbeit mit Augenärzten und weiteren Fachleuten verifiziert. Dieses neue Akupunktursystem

ist einzigartig und äusserst effizient.

Die spezielle Akupunktur wirkt nicht über die

Meridiane, sondern über das zentrale Nervensystem,

direkt über den verschiedenen Zonen

des Gehirns. Die Behandlungspunkte befinden

sich primär in den Endgelenkspalten an

Händen und Füssen. Sobald die Akupunkturnadeln

eingesetzt sind, lösen sie schon einen

Heilungsprozess aus, bei welchem Hormone

und andere Stoffe (wie z.B. Endorphine, Kortison

etc.) freigesetzt werden.

Die erfahrenen Therapeuten empfehlen, je

nach Krankenschema, die Akupunktur mit

einer Kräutermischung zu kombinieren. Nach

12 Sitzungen soll der Augenarzt für eine Kontrolle

aufgesucht werden. Erfahrungsgemäss

hat die Augenakupunktur-Therapie eine Erfolgsquote

von mehr als 80 Prozent und lindert

die Augenleiden der Patientinnen und Patienten

massiv.

Mit dieser Therapie können folgende Leiden

behandelt werden:

• Sowohl trockene als auch feuchte

Makuladegeneration (Altersblindheit)

• Trockene oder tränende Augen

• Grüner Star (erhöhter Augendruck)

• Grauer Star (im Anfangsstadium)

• Verschiedene Netzhauterkrankungen

• Augeninfarkt (Augenthrombose)

• Alterweitsichtigkeit

• Sehstörungen oder Operationen

• Virale Erkrankung der Augen

(z.B. Herpes am Auge)

• Computer Vision Syndrom

Erfahrungsbericht mit Augenakupunktur

nach Prof. Boel bei TCM-Fit Olten

«

Im Februar 2018 wurde bei mir eine

'stressbedingte Wassereinlagerung'

im Bereich der Makula auf dem linken

Auge diagnostiziert (Chorioretinapathia

centralis serosa).

Eine Medikamentöse Behandlung zur Entwässerung

führte nur kurzzeitig zu einer

leichten Verbesserung, dann verschlechterte

sich meine Sehschärfe wieder und

die Wasseransammlung nahm allmählich

wieder zu. Auf Nachfragen bei meiner

Augenärztin, ob sie Erfahrungen mit alternativen

Behandlungsformen hätte,

meinte Sie: Ich könne dies ja bis zur weiteren

Abklärung in der Augenklinik noch

ausprobieren.

Meine Recherchen führten mich zu TCM-

Fit Olten, wo Augenakupunktur nach

Prof. Boel praktiziert wird.

Parallel zur Augenakupunktur nach

Prof. Boel stellte ich meine Essgewohnheiten

um und begann mit einem

MBSR Home-Training und einfachen

Entspannungsübungen, die mir die TCM-

Therapeutinnen zeigten. Zusätzlich liess

ich mir auf Anraten meines Optikers eine

Brille zur Erleichterung meiner Arbeit am

Computer verschreiben, die die Augen

gleichzeitig entlastet. Als ich dann nach

ca. 3 Monaten den Termin in der Augenklinik

Aarau bekam, wurde da bereits

eine markante Verbesserung des Sehens

auf dem linken Auge festgestellt.

Nach weiteren drei Monaten Augenakupunktur

und zusätzlicher Kopfakupunkturbehandlung

attestierten mir die

Fachspezialisten in Aarau eine klare, neuerliche

Verbesserung der Sehschärfe, die

ich nun auch selber gut feststellen konnte.

Auf Nachfrage beim Facharzt in Aarau erläuterte

er den Behandlungserfolg wie

folgt: Sehschärfe bei Behandlungsbeginn

durch meine Augenärztin auf dem linken

Auge nur noch ca. 20%. Sehschärfe

nach dreimonatiger Behandlung (pro Monat

zweimal) ca. 50%. Nach 6 Monaten

Behandlung (pro Monat einmal) wurden

80% Sehschärfe erreicht. Eine weitere

Verbesserung könne gem. den Fachärzten

der Augenklinik Aarau durchaus noch

eintreten. Die Sehschärfe mit 80% sei jedoch

meinem Alter entsprechend und

jetzt schon zufriedenstellend.

Ich kann die Augenakupunktur nach Prof.

Boel und das TCM-Fit Team in jedem Fall

wärmstens weiter empfehlen.

Freundliche Grüsse, A. Gerber»

In der Praxis «TCM-Fit» bieten wir neben der

Akupunktur nach Prof. J. Boel hauptsächlich

folgende Methoden an: Traditionelle

Chinesische Medizin, TCM-Akupunktur,

Tuina-Massage, Schröpfen, Chinesische

Kräuter, Ohrakupunktur, Fussreflexzonen–

Massage.

Zentrum für Trad. Chinesische Medizin

Baslerstrasse 46, 4600 Olten

Telefon 062 968 18 18

www.tcm-fit.ch

16