18.10.2019 Aufrufe

ADAC Urlaub November-Ausgabe 2019 Überregional

Sie wollen auch ein ePaper? Erhöhen Sie die Reichweite Ihrer Titel.

YUMPU macht aus Druck-PDFs automatisch weboptimierte ePaper, die Google liebt.

<strong>Urlaub</strong><br />

Inspiration. Tipps. Angebote.<br />

Das Magazin der <strong>ADAC</strong> Reisebüros<br />

Australien<br />

Mit dem Camper durch<br />

die atemberaubende Natur<br />

des Northern Territory<br />

Südtirol<br />

Wellness, Iglu-Romantik,<br />

Biathlon und mehr – schöne<br />

Erlebnisse im Schnee<br />

Köln<br />

Pünktlich zur närrischen Zeit:<br />

unsere Tipps für einen Besuch<br />

in der Rhein-Metropole<br />

Safari-<br />

<strong>Urlaub</strong> Kenia<br />

Rundreise, Trekking oder<br />

kombinierter Badeurlaub:<br />

Buchen Sie das<br />

Abenteuer!<br />

<strong>Ausgabe</strong> 06/<strong>2019</strong> www.adacreisen.de/magazin<br />

Sehnsucht nach Süden<br />

Portugal<br />

Herrliche Strände, schöne Städte, freundliche Menschen<br />

– warum uns das kleine Land am Ende Europas so verzaubert


Entdeckerrundreise<br />

Abenteuer Alaska<br />

Bordguthaben in Höhe von 50,- USD<br />

pro Kabine bei Buchung bis 30.11.<strong>2019</strong><br />

19 28.05. - 15.06.2020 und 20.08. - 07.09.2020<br />

Zwischen beeindruckender Wildnis & kulturellen Schätzen<br />

Inklusivleistungen:<br />

• Flug mit renommierter Fluggesellschaft (Umsteigeverbindung<br />

möglich) ab/bis Frankfurt, Düsseldorf,<br />

Hamburg, Berlin oder München<br />

• Bahnticket 2. Klasse (DB Streckennetz)<br />

• Transfers (Flughafen - Hotel Vancouver /<br />

Flughafen - Hotel - Flughafen Seattle)<br />

• 2 Übernachtungen im 5-Sterne Pan Pacific Hotel<br />

Vancouver (oder ähnlich)<br />

• 24-Stunden Hop-On/Hop-Off-Busticket in Vancouver<br />

• 2 Übernachtungen im 4-Sterne-Hotel in Seattle (o.ä.)<br />

• 24-Stunden Hop-On/Hop-Off-Busticket in Seattle<br />

Rundreise in Alaska:<br />

• Leistungen lt. Reiseverlauf, Ausflüge und Touren sind<br />

englischsprachig, Änderungen vorbehalten<br />

Kreuzfahrt-Leistungen:<br />

• 4 Nächte Kreuzfahrt von Vancouver, Kanada bis<br />

Skagway, Alaska auf der Koningsdam<br />

Termine/Preise in € p.P. bei Doppelbelegung<br />

28.05. - 15.06.2020 20.08. - 07.09.2020<br />

Innenkabine 3.299 € 3.699 €<br />

Außenkabine 3.699 € 4.099 €<br />

Balkonkabine 3.699 € 4.099 €<br />

Suite 3.899 € 4.299 €<br />

Zusatzkosten: eTa-Visum für Kanada, ESTA-Registrierung für die USA,<br />

Ein Trinkgeld i.d.H.v. 14,50 – 16 USD p.P./Tag (je nach Kabinenkategorie)<br />

wird automatisch Ihrem Bordkonto belastet. Sie können den Beitrag<br />

anpassen oder streichen lassen.<br />

• Freie Nutzung der Bordeinrichtungen (Fitness, etc.)<br />

• Vollpension mit bis zu 6 Mahlzeiten am Tag<br />

• Ein- und Ausschiffungsgebühren<br />

• Unterbringung in der gebuchten Kabinenkategorie<br />

• 24-Stunden Kabinenservice<br />

Reiseverlauf<br />

Tag 1 Deutschland<br />

Hinflug von Deutschland nach Vancouver<br />

Tag 1 Vancouver<br />

Transfer zum Hotel & Übernachtung<br />

Tag 2 Vancouver<br />

24-Stunden Hop-On/Hop-Off-Busticket<br />

Tag 3 Vancouver<br />

Einschiffung, Abfahrt 16:30<br />

Tag 4 Inside Passage, Alaska<br />

Tag 5 Tracy Arm Fjord, Alaska<br />

Juneau, Alaska<br />

Tag 6 Skagway, Alaska<br />

Ausschiffung 07:00, Transfer zum Hotel<br />

und Stadtrundfahrt (Dauer ca. 1 Std.),<br />

2 Übernachtungen im Westmark Inn<br />

Tag 7 Skagway<br />

Zur freien Verfügung<br />

Tag 8 Whitehorse<br />

Zugfahrt von Skagway nach Fraser und<br />

Weiterfahrt nach Whitehorse mit dem<br />

Bus, 1 Übernachtung im Westmark Hotel<br />

Tag 9 Dawson City<br />

Busreise von Whitehorse nach Dawson<br />

City inkl. Mittagspause im historischen<br />

Städtchen Minto, 2 Übernachtungen im<br />

Westmark Hotel<br />

Gratis Kabinenupgrade<br />

AUSSEN Kat. E erhält Upgrade<br />

auf VERANDA Kat. VD<br />

VERANDA Kat. V erhält Upgrade<br />

auf VISTA SUITE Kat B<br />

(gilt nur in der Doppelbelegung)<br />

Inklusive Rundreise Alaska<br />

Pro Person ab 3.299 €<br />

Tag 11 Fairbanks<br />

Flug von Dawson City nach Fairbanks,<br />

1 Übernachtung im Westmark Hotel<br />

Tag 12 Denali-Nationalpark<br />

Besuch des historischen Goldbaggers Nr.<br />

8, Busreise von Fairbanks nach Denali,<br />

3 Übernachtungen (gute Mittelklasse)<br />

Tag 13 Denali-Nationalpark<br />

Wildnistour im Denali Nationalpark<br />

Tag 14 Denali-Nationalpark<br />

Zur freien Verfügung<br />

Tag 15 Anchorage<br />

Bahnreise von Denali nach Anchorage<br />

im McKinley Explorer, 1 Übernachtung<br />

im Westmark Hotel<br />

Tag 16 Seattle<br />

Transfer zum Flughafen, Flug von<br />

Anchorage nach Seattle, Übernachtung<br />

im 4-Sterne Hotel<br />

Tag 17 Seattle<br />

24h Hop-On/Hop-Off-Busticket in<br />

Seattle<br />

Tag 18 Seattle<br />

Transfer zum Flughafen & Flug nach<br />

Deutschland<br />

Tag 19 Ankunft in Deutschland<br />

Impressum: <strong>ADAC</strong> Online Reisevertrieb GmbH, HR B 113758, Lyoner Straße 22, 60528 Frankfurt am Main, Telefon: 069/153225522, E-Mail: service@adacreisen.de<br />

Beratung &<br />

Buchung<br />

In Ihren <strong>ADAC</strong> Reisebüros vor Ort oder unter:<br />

adacreisen.de/reisebuero<br />

Veranstalter: Dreamlines GmbH, Geschäftsbereich Dreamlines Package, Hermannstr. 9, 20095 Hamburg<br />

Online: adacreisen.de/kreuzfahrt/<br />

dreamlines<br />

Telefon: 069 / 153 22 55 49<br />

Täglich von 08:00 - 22:00 Uhr


Editorial<br />

„Zögere nie, weit fortzugehen, hinter alle Meere,<br />

alle Grenzen, alle Länder, allen Glaubens“<br />

Amin Maalouf (geb. 1949), französischer Schriftsteller libanesischer Herkunft<br />

Prächtiges Wandkachelbild (Azulejo) in Porto, Portugal<br />

Liebe Leserinnen, liebe Leser,<br />

Ich war …<br />

TITEL: OLIMPIO FANTUZ/SCHAPOWALOW; FOTOS DIESE SEITE: GARGOLAS/ISTOCK, PRIVAT (2), <strong>ADAC</strong><br />

jetzt ist das Jahr schon fast wieder rum und der letzte Sommerurlaub liegt bald<br />

so lange zurück, wie es bis zum nächsten dauert. Quasi Halbzeitpause. Und<br />

was liegt da näher, als in den kommenden Wochen wieder schöne Pläne für<br />

die nächste Reise zu schmieden? Zumal es sich jetzt besonders lohnt, denn im<br />

<strong>November</strong> und Dezember winken die attraktivsten Frühbucherrabatte. Ein guter<br />

Zeitpunkt also für einen Besuch in Ihrem <strong>ADAC</strong> Reisebüro. Wie wäre es zum<br />

Beispiel mit einem <strong>Urlaub</strong> im wunderschönen Portugal. Das sonnige südeuropäische<br />

Land stellen wir Ihnen in unserer Titelgeschichte vor (Seite 14). Oder mit<br />

einem Camper-Abenteuer im Norden Australiens (Seite 24) oder einer Safari in<br />

Kenia (Seite 42). Falls Sie es nicht abwarten können: Schöne Winter-Erlebnisse<br />

im Schnee präsentieren wir Ihnen in unserer Südtirol-Geschichte (Seite 34).<br />

Und noch eine Meldung in eigener Sache: Haben Sie gewusst, dass die „<strong>ADAC</strong><br />

<strong>Urlaub</strong>“ mittlerweile Deutschlands größtes Reisemagazin ist?* Den Erfolg haben<br />

wir natürlich auch Ihnen zu verdanken, die Sie uns <strong>Ausgabe</strong> für <strong>Ausgabe</strong> die<br />

Treue halten. Wir freuen uns, Ihnen auch in Zukunft hoffentlich viele inspirierende<br />

<strong>Urlaub</strong>sideen und einen guten Service zu bieten. In diesem Sinne:<br />

Gute Reisen,<br />

Ihre Redaktion <strong>ADAC</strong> <strong>Urlaub</strong><br />

Schreiben Sie uns: redaktion@adac-urlaub.net<br />

<strong>Urlaub</strong>sbilder erwünscht!<br />

Schicken Sie uns Ihr schönstes<br />

Reisefoto an:<br />

leserfotos@adac-urlaub.net<br />

* 920.000 Leser laut AWA <strong>2019</strong><br />

Eva Feuser<br />

<strong>ADAC</strong> Reise-Expertin<br />

… in Köln<br />

Pünktlich zur Karnevalssaison verrät<br />

unsere Mitarbeiterin aus dem <strong>ADAC</strong> Reise-<br />

Callcenter in Köln die besten Tipps für ihre<br />

Heimatstadt. Seite 22<br />

Christina Danisio<br />

Freie Journalistin<br />

und Übersetzerin<br />

… in Australien<br />

Die Reise-Journalistin hat schon mehrere<br />

Bücher über Down Under geschrieben und<br />

war mit dem Camper im Northern Territory<br />

unterwegs. Seite 24<br />

Olaf Heise<br />

Redaktionsleiter<br />

„<strong>ADAC</strong> <strong>Urlaub</strong>“<br />

… in Südtirol<br />

Herr Heise hat es sich unter anderem in<br />

einem Iglu am Hochjochferner-Gletscher<br />

gemütlich gemacht. Seite 34<br />

6/<strong>2019</strong> <strong>ADAC</strong> URLAUB 3


Europas schönste Seiten entdecken<br />

DEUTSCHLAND · OSTSEEINSEL RÜGEN, BAABE<br />

COOEE Ostseehotel Baabe Family & SPA 777<br />

Modernisiertes Hotel unter neuer Flagge mit Selbstbedienungsrestaurant,<br />

Adults only- und Family Spa, E-Smart- und E-Bike-<br />

Vermietung. Zum Sandstrand 700 m.<br />

3 Nächte/Frühstück<br />

DEUTSCHLAND · ALLGÄU, HOPFEN AM SEE<br />

Hartungs Hotel Dorf 7777<br />

Alpenländisches Wellnesshotel in herrlicher Seepanoramalage<br />

oberhalb des Hopfensees mit Blick auf Schloss Neuschwanstein<br />

und die Alpengipfel.<br />

3 Nächte/Frühstück<br />

Bei Buchung inklusive<br />

q <strong>ADAC</strong> Plus-Mitgliedschaft erhalten<br />

q Kostenfreier Premio PKW-<strong>Urlaub</strong>s-Check<br />

q Umfangreiches Info-/Kartenmaterial<br />

q CEWE FOTOBUCH Gutschein<br />

Pro Person im DZ ab € 58<br />

Pro Person im DZ ab € 187<br />

ITALIEN · SÜDTIROL, MERANSEN<br />

Fichtenhof 7777<br />

Familiär geführtes Hotel mit komfortabel eingerichteten Zimmern,<br />

Restaurant mit Gourmetküche, Café, Bar und Wellnessbereich.<br />

7 Nächte/Halbpension<br />

Almencard zur Nutzung von Seil-/Bergbahnen u. Wochenprogramm<br />

Pro Person im DZ ab € 462<br />

ITALIEN · SÜDTIROL, SEIS AM SCHLERN<br />

Paula Wiesinger Apartments & Suites 7777<br />

Ruhig, am Fuß der Seiser gelegen, umgeben von der imposanten<br />

Bergwelt, ca. 200 m vom Zentrum entfernt.<br />

7 Nächte/Frühstück<br />

1 Stunde „Schnupper Golf“ (1.4. – 1.11.2020), Seiser Alm Live Card<br />

Pro Person im DZ ab € 600<br />

Weitere Informationen und Buchung in Ihrem <strong>ADAC</strong> Reisebüro<br />

und auf www.adacreisen.de<br />

<strong>ADAC</strong> Reisen · Veranstalter: DER Touristik Deutschland GmbH · 60424 Frankfurt · AN-2754/19<br />

Mit Sicherheit mehr vom <strong>Urlaub</strong>


Inhalt<br />

„<strong>ADAC</strong> <strong>Urlaub</strong>“<br />

digital<br />

App<br />

6 / <strong>2019</strong><br />

14 Portugal<br />

34 Südtirol<br />

Holen Sie sich jetzt die kostenlose<br />

„<strong>ADAC</strong> <strong>Urlaub</strong>“-App auf Ihr Handy<br />

oder Tablet und freuen Sie sich auf<br />

• informative Videos<br />

• hochwertige Bildergalerien<br />

Mehr Informationen auf Seite 13<br />

24 Camper Australien<br />

Inspiration<br />

Tipps<br />

Wie gefällt Ihnen die App?<br />

redaktion@adac-urlaub.net<br />

E-Paper<br />

FOTOS: CESARE FEL/EYEEM/GETTY IMAGES, NICOLÒ MIANA/SCHAPOWALOW, KLUGPHOTO<br />

- MILENA PIGDANOWICZ – FIDERA - ELMAR AKHMETOV - OLEH SLOBODENIUK - NAZAR AB –<br />

GIVAGA - TOLGA TEZCAN/ISTOCK (7)<br />

6 Postkarte aus Peru<br />

Die weltberühmte Inka-Stadt Machu Picchu<br />

8 Panorama<br />

Neuigkeiten aus aller Welt<br />

14 Portugal<br />

Eine Entdeckungstour durch das Land<br />

der Entdecker<br />

22 Fünf Mal ... Köln<br />

Was die Karnevalshochburg außer dem<br />

imposanten Dom noch alles zu bieten hat<br />

24 Camper Australien<br />

Atemberaubende Natur und Aborigine-Kultur:<br />

mit dem Wohnmobil durch das Northern Territory<br />

34 Südtirol<br />

Die schönsten Winter-Erlebnisse in Italiens<br />

Alpenregion<br />

42 Kenia<br />

Vom Trekking bis zur Safari-Rundreise: Afrika-<br />

Abenteuer für jeden Geschmack<br />

22<br />

Köln<br />

32 Mein Land: Finnland<br />

<strong>ADAC</strong> Reise-Experten stellen ihre<br />

Lieblingsziele vor<br />

40 Ratgeber Wintersport<br />

Unsere <strong>ADAC</strong> Reise-Experten informieren über<br />

Skiausrüstung, Sicherheit auf der Piste und mehr<br />

46 Fotoalbum und Rätsel<br />

48 Mein Reisebüro<br />

Ihr Kontakt zu allen<br />

<strong>ADAC</strong> Reisebüros<br />

in Ihrer Umgebung<br />

49 Impressum<br />

50 Vorschau<br />

Das „<strong>ADAC</strong> <strong>Urlaub</strong>“-E-Paper bietet<br />

Ihnen im Archiv alle <strong>Ausgabe</strong>n<br />

in vollem Umfang zum Nachlesen.<br />

Jetzt unter adacreisen.de/magazin<br />

Weiterhin finden Sie im Heft Bitly-<br />

Kurzlinks. Im Internet-Browser<br />

eingegeben, werden Sie zur entsprechenden<br />

Website weitergeleitet.<br />

Wegweiser<br />

Weblink<br />

Video<br />

Information<br />

E-Mail<br />

Kontakt<br />

Ort<br />

6/<strong>2019</strong> <strong>ADAC</strong> URLAUB 5


PERU<br />

Im Reich der Inka<br />

Eine schwindelerregend auf einem 2450 Meter<br />

hohen Bergrücken thronende Stadt, teils aus<br />

meisterhaft ohne Metallwerkzeuge behauenen<br />

Granitquadern erbaut – die rund 550 Jahre alten<br />

Inka-Ruinen von Machu Picchu sind eines der<br />

faszinierendsten Kulturdenkmäler der Erde. Trotz<br />

ihrer abgelegenen Lage im tiefen Dschungel der<br />

peruanischen Anden zieht die erst 1911 wiederentdeckte<br />

und längst zum UNESCO-Welterbe<br />

erkorene Zitadelle jeden Tag Tausende Besucher<br />

an. Zum Schutz der Terrassen und der über<br />

200 Bauten wurde der Zugang zur Ruinenstadt<br />

jetzt allerdings reglementiert: Seit Juni sind die<br />

drei wichtigsten Sehenswürdigkeiten innerhalb<br />

der Stätte – der Sonnentempel, der Tempel<br />

des Kondors und der Intihuatana-Stein – nur noch<br />

stundenweise zugänglich. Der Aufstieg auf die<br />

beiden umliegenden Berge mit Panoramablick auf<br />

Machu Picchu ist auf jeweils 200 Personen pro<br />

Tag begrenzt. Eintrittskarten mit festen Uhrzeiten<br />

müssen vorab gekauft werden. Weitere Infos<br />

unter peru.travel und in Ihrem <strong>ADAC</strong> Reisebüro.<br />

Schicken Sie uns Ihr schönstes <strong>Urlaub</strong>sfoto<br />

an: leserfotos@adac-urlaub.net<br />

6 <strong>ADAC</strong> URLAUB 6/<strong>2019</strong>


Postkarte<br />

FOTOS: : ALEKSANDRA H. KOSSOWSKA/SHUTTERSTOCK<br />

6/<strong>2019</strong> <strong>ADAC</strong> URLAUB 7


Panorama Regional<br />

Panorama<br />

Reisetipps präsentiert von Ihrem <strong>ADAC</strong> Nordbayern<br />

Spektakulär<br />

Auf der Wanderung von Kotor<br />

zur Burg San Giovanni gibt es<br />

herrliche Ausblicke<br />

MONTENEGRO<br />

Entdecken Sie das Juwel der Adria<br />

Unberührte Gebirgslandschaften, fjordartige Buchten<br />

und wildromantische Seen, geschichtsträchtige<br />

Städte mit mediterranem Flair<br />

– Montenegro verzaubert mit einer atemberaubenden<br />

Natur und jahrtausendealter Kultur.<br />

Nutzen Sie jetzt die einmalige Gelegenheit und<br />

erleben Sie im Frühjahr die Vielfalt des kleinen<br />

Mittelmeer-Landes auf einer geführten Wanderreise<br />

mit Sonderflug nonstop ab/ bis Nürnberg.<br />

Unvergessliche Erlebnisse erwarten Sie im Kloster<br />

Ostrog, dessen weiße Mauern über 900 Meter über dem<br />

Tal schwindelerregend in den Fels gebaut wurden. Tief im<br />

Landesinneren beeindrucken die über 2500 Meter hohen<br />

Karstgipfel des imposanten Durmitor-Massivs. Unternehmen<br />

Sie Wanderungen in der ursprünglichen Landschaft<br />

des gleichnamigen Nationalparks, der zum UNESCO-<br />

Weltnaturerbe gehört und in dem noch Wölfe, Wildkatzen,<br />

Adler und Braunbären leben. Eine weitere Perle der Natur<br />

ist der nahe Nationalpark Biogradska Gora. Entdecken Sie<br />

auf leichten Touren seine glasklaren Gletscherseen und<br />

einen der letzten Urwälder Europas, bevor Sie die Fahrt<br />

weiter zum eindrucksvollen Mrtvica-Canyon führt, dessen<br />

Felswände bis zu 700 Meter senkrecht in den Himmel ragen.<br />

Vom quirligen Badeort Budva mit seiner pittoresken<br />

Altstadt aus erkunden Sie in den folgenden Tagen die<br />

Highlights entlang der montenegrinischen Adriaküste.<br />

8 <strong>ADAC</strong> URLAUB 6/<strong>2019</strong><br />

Montenegro<br />

liegt südöstlich<br />

von Kroatien an<br />

der Adriaküste.<br />

Ihre Rundreise<br />

führt Sie durch<br />

das ganze Land,<br />

das etwas kleiner<br />

ist als Thüringen<br />

Kontaktieren<br />

Sie uns, wir<br />

beraten Sie gern.<br />

Alle Reisebüros<br />

finden Sie<br />

auf Seite 49<br />

Als absoluter Höhepunkt erwartet Sie eine Wanderung<br />

vom malerischen Städtchen Kotor über den<br />

alten Karawanenweg zum Bergpass Krstac sowie die<br />

anschließende Fahrt hinauf in den Nationalpark<br />

Lovcen zum Mausoleum des Fürsten Njegos und<br />

weiter in die alte Hauptstadt Cetinje.<br />

Ein Zusatzausflug in die kroatische Hafenstadt<br />

Dubrovnik mit ihren wuchtigen Stadtmauern<br />

und prächtigen Palästen sowie ein Tagesausflug<br />

an den malerischen Skutarisee inklusive<br />

Weingut-Besichtigung machen Ihre Montenegro-Reise<br />

schließlich perfekt.<br />

Wanderreise<br />

Canyons & Nationalpark<br />

Entdecken Sie Montenegro, das Juwel der Adria<br />

Unser Experte<br />

für Wanderreisen,<br />

Jörg Kohlbeck aus<br />

dem Reisebüro<br />

Nürnberg am<br />

Frauentorgraben<br />

• 8-tägige Gruppenreise<br />

• 7 Nächte mit Halbpension in Hotels der<br />

gehobenen Mittelklasse<br />

• örtliche, deutschsprachige Reiseleitung/<br />

Wanderführer<br />

• Sonderflug nonstop ab/bis Nürnberg<br />

• Zusatzausflug Dubrovnik optional (45 €)<br />

4.5.–11.5.2020, ab 1229 € p. P. im DZ**<br />

><br />

Buchung in Ihrem <strong>ADAC</strong> Reisebüro<br />

vor Ort. Wir beraten Sie gern.<br />

Besuchen Sie uns!<br />

FOTOS: PR, CLAUDIA DOENITZ<br />

*AUSFLUG IST NICHT IM AB-PREIS INTEGRIERT, KANN OPTIONAL HINZUGEBUCHT WERDEN; FOTOS: PR, <strong>ADAC</strong><br />

** VERANSTALTER: DERTOUR · EINE MARKE DER DER TOURISTIK DEUTSCHLAND GMBH · EMIL-VON-BEHRING-STRASSE 6 ·<br />

60439 FRANKFURT; VERMITTLER: <strong>ADAC</strong> NORDBAYERN E.V. SIEHE IMPRESSUM SEITE 49


INDONESIEN<br />

Komodo-<br />

Insel für<br />

Touristen<br />

gesperrt<br />

Zum Schutz der<br />

seltenen, bis<br />

zu drei Meter<br />

langen Komodowarane<br />

und der<br />

Natur wird die<br />

Kleine Sundainsel<br />

Komodo ab<br />

1. Januar 2020 für<br />

mindestens ein<br />

Jahr für Touristen<br />

geschlossen.<br />

Unter anderem<br />

hatten achtlos<br />

weggeworfene<br />

Zigarettenkippen<br />

einen großen<br />

Waldbrand<br />

ausgelöst.<br />

250<br />

Über 250 Deutsch sprechende Mitarbeiter in<br />

den <strong>ADAC</strong> Auslands-Notrufstationen*<br />

helfen bei Pannen, Unfällen, Verlust von<br />

Dokumenten und Fahrzeugrücktransporten.<br />

* zentral erreichbar aus den jeweiligen <strong>Urlaub</strong>sländern unter T +49 89 22 22 22<br />

KREUZFAHRT<br />

Hurtigruten<br />

ab Hamburg<br />

In Kürze<br />

Mit dem Norwegen-Programm<br />

für die Saison 2021/2022 baut<br />

Hurtigruten das Angebot an<br />

Expeditions-Seereisen an der norwegischen Küste aus. Gäste aus Deutschland<br />

können künftig in Hamburg an Bord gehen, von wo aus die zum Premium-Hybrid-<br />

Expeditionsschiff umgebaute „MS Trollfjord“ dann unter ihrem neuen Namen<br />

„MS Maud“ zu neuen Routen und exklusiven Häfen in See stechen wird. Stationen<br />

der 15-tägigen Kreuzfahrt sind unter anderem die Lofoten und Ålesund.<br />

Die Reisen sind ab sofort buchbar. Bereits im kommenden Jahr wird die „MS<br />

Fridtjof Nansen“ von Hamburg aus ablegen. Infos in Ihrem <strong>ADAC</strong> Reisebüro<br />

Meldungen Panorama<br />

Neue Schnellzüge<br />

durch Spanien<br />

Der spanische Hochgeschwindigkeitszug<br />

AVE hat zwei neue<br />

Verbindungen aufgenommen:<br />

Dreimal täglich geht es in gut<br />

drei Stunden von Madrid nach<br />

Granada, einmal täglich in<br />

knapp sechseinhalb Stunden<br />

von Barcelona nach Granada,<br />

wo sich die berühmte Alhambra<br />

besichtigen lässt. Auf beiden<br />

Strecken macht der AVE Halt<br />

in Córdoba mit seiner sehenswerten<br />

Mezquita. renfe.com<br />

Vereinfachte Einreise<br />

nach Jamaika<br />

Wer mit dem Flugzeug auf der<br />

Karibikinsel ankommt, kann die<br />

nötigen Einreise- und Zollformulare<br />

jetzt vor der Reise<br />

online ausfüllen. Behörden versprechen<br />

sich dadurch verkürzte<br />

Warte- und Bearbeitungszeiten<br />

vor Ort. Das Formular findet<br />

man im Internet unter<br />

https://c5online.pica.gov.jm/apply<br />

ISLAND<br />

Abenteuer Arctic Coast Way<br />

Speiende Geysire, Vulkane, imposante Wasserfälle – die raue<br />

Atlantikinsel Island zieht mit ihren spektakulären Naturwundern<br />

immer mehr Besucher an. Jetzt gibt es eine weitere Attraktion:<br />

Als Alternative – oder auch Ergänzung – zur beliebten Ringstraße<br />

um die Insel wurde jüngst der Arctic Coast Way eröffnet.<br />

Die rund 900 Kilometer lange Strecke schlängelt sich abseits<br />

der Haupttouristenroute entlang der Fjorde und Klippen an der<br />

wilden Nordküste Islands. Zwischen Borðeyri und Bakkafjörður<br />

lassen sich in kleinen Fischerorten Walbeobachtungstouren<br />

unternehmen, ebenso Ausritte und<br />

Wanderungen an schwarzen Stränden und zu<br />

geothermalen Pools. Hotels, Gästehäuser<br />

und Campingplätze finden sich entlang der<br />

Strecke. Der Arctic Coast Way ist auch im<br />

Winter befahrbar. Infos: arcticcoastway.is<br />

Weitere Infos und Reise-Tipps zu Island unter:<br />

adacreisen.de/island<br />

<strong>ADAC</strong><br />

reisen.de<br />

6/<strong>2019</strong> <strong>ADAC</strong> URLAUB 9


Panorama Meldungen<br />

Die ganze Welt des <strong>ADAC</strong><br />

<strong>ADAC</strong>REISEN.DE/RATGEBER<br />

Die schönsten Reiseziele<br />

der Welt entdecken<br />

Ob eine Campertour durch<br />

Australien oder der Badeurlaub<br />

in Portugal: Lassen Sie sich von<br />

unseren Ratgebern für Ihren<br />

nächsten <strong>Urlaub</strong> inspirieren,<br />

lesen Sie Tipps zu Sehenswürdigkeiten<br />

u. v. m.<br />

Infos unter: adacreisen.de/ratgeber<br />

Gut informiert in den<br />

<strong>Urlaub</strong> starten<br />

Holen Sie sich die beliebten<br />

<strong>ADAC</strong> Toursets mit Karten und<br />

<strong>Urlaub</strong>sführern und kommen<br />

Sie mit dem <strong>ADAC</strong> Routenplaner<br />

schnell und sicher ans<br />

Ziel. Gratis und exklusiv für<br />

<strong>ADAC</strong> Mitglieder – auch als<br />

kostenfreie App erhältlich.<br />

Weitere Informationen unter:<br />

bit.ly/2Kth6n8<br />

APPS<br />

Nützliche Apps fürs Handy<br />

Tipps zu Campingplätzen oder<br />

Skipisten, Hilfe im Notfall – mit<br />

den <strong>ADAC</strong> Apps fürs Tablet und<br />

Smartphone sind Sie unterwegs<br />

stets bestens informiert.<br />

<strong>ADAC</strong> ROUTENAUSWERTUNG<br />

Zu Hause ist es am schönsten<br />

Die beliebtesten Länder ...<br />

Quelle: 8.<strong>2019</strong> <strong>ADAC</strong> E.V.<br />

Der Campingurlauber<br />

Deutschland<br />

Italien<br />

Kroatien<br />

Frankreich<br />

Spanien<br />

10,0 %<br />

14,3 %<br />

4,3 %<br />

17,3 %<br />

29,2 %<br />

Mit dem Wohnmobil<br />

Deutschland<br />

Italien<br />

Kroatien<br />

Frankreich<br />

Spanien<br />

13,2 %<br />

10,4 %<br />

9,2 %<br />

4,5 %<br />

31.000 €<br />

Das Tourismusministerium von Nepal<br />

will die Besteigung des Mount Everest<br />

voraussichtlich verteuern. Statt bisher<br />

umgerechnet ca. 9900 Euro soll die<br />

nötige Genehmigung künftig<br />

gut 31.000 Euro kosten.<br />

Wohin verreisen Campingurlauber am liebsten?<br />

Das verrät PiNCAMP, das <strong>ADAC</strong> Campingportal,<br />

anhand der Auswertung von über 80.000 Routenplanungen<br />

der <strong>ADAC</strong> Mitglieder von Januar<br />

bis Juli <strong>2019</strong>. Danach steht Deutschland unangefochten<br />

an der Spitze der <strong>Urlaub</strong>sziele. Camper<br />

mit Wohnwagen haben jedoch andere Vorlieben<br />

als Wohnmobilisten. Bei Ersteren liegt Bella Italia<br />

vorn. Weitere Ergebnisse im Camping-Kompass<br />

<strong>2019</strong> unter pincamp.de<br />

Für den Wohnwagenurlaub<br />

Italien<br />

22,8 %<br />

Deutschland<br />

Kroatien<br />

Frankreich<br />

Österreich<br />

34,0 %<br />

11,1 %<br />

5,8 %<br />

22,7 %<br />

19,7 %<br />

AIRLINES<br />

Zusätzliche<br />

Flüge nach<br />

Andalusien<br />

TUI fly bietet<br />

zwischen dem<br />

1. Dezember <strong>2019</strong><br />

und dem 5. Januar<br />

2020 ab Düsseldorf<br />

und Frankfurt<br />

zusätzliche Flüge<br />

nach Jerez de la<br />

Frontera an. Jeweils<br />

sonntags ergänzt<br />

ein weiterer Start<br />

den bereits bestehenden<br />

Winterflugplan.<br />

Infos:<br />

tuifly.com<br />

Alle <strong>ADAC</strong> Apps finden Sie unter:<br />

adac.de/produkte/apps<br />

10 <strong>ADAC</strong> URLAUB 6/<strong>2019</strong>


Meldungen Panorama<br />

ZUGREISE<br />

54 Stunden durch Australien<br />

Ein einzigartiges Eisenbahn-Abenteuer verspricht eine Reise mit dem<br />

legendären Fernverkehrszug Ghan, der in diesem Jahr 90 Jahre alt<br />

wird. In 54 Stunden geht es auf knapp 3000 Schienenkilometern von<br />

Adelaide in Südaustralien via Alice Springs im Roten Zentrum des<br />

Kontinents bis ganz in den Norden nach Darwin – Ausflüge entlang<br />

der Strecke und auf Wunsch Luxuskabinen inklusive. Reisen mit dem<br />

Ghan bieten zum Beispiel DERTOUR und Lernidee Erlebnisreisen an.<br />

Infos und Beratung in Ihrem <strong>ADAC</strong> Reisebüro vor Ort.<br />

Weitere Infos zu Australien unter:<br />

adacreisen.de/australien<br />

<strong>ADAC</strong><br />

reisen.de<br />

Spezial Winter-Camping<br />

Tipps für den Campingurlaub<br />

im Schnee<br />

Wer mit dem Wohnwagen oder<br />

Camper in den Winterurlaub<br />

startet, sollte einiges beachten.<br />

1. Winterreifen für das Zugfahrzeug<br />

und das Wohnmobil sind<br />

Pflicht. Die Profiltiefe beträgt<br />

am besten 5 mm. Schneeketten<br />

sollten ebenfalls an Bord sein.<br />

2. Um bei Tauwetter ein Kippen<br />

des Caravans oder Wohnmobils<br />

zu vermeiden, große Bretter<br />

unter die Hubstützen legen.<br />

Handbremse lösen, sobald<br />

der Caravan fixiert ist. Beim<br />

Camper einen Gang einlegen<br />

und Handbremse lösen.<br />

3. Stromkabel so verlegen,<br />

dass sie nicht vom Schneepflug<br />

beschädigt werden können, der<br />

die Wege freihält.<br />

Buch-Tipp<br />

„Zeit als Ziel“: Seit<br />

20 Jahren im Bulli<br />

durch Europa<br />

So heißt das neue Buch des Journalisten,<br />

Fotografen und „<strong>ADAC</strong><br />

<strong>Urlaub</strong>“-Autors Oliver Lück.<br />

Seit 1996 reist der Schleswig-<br />

Holsteiner in seinem VW-Bus<br />

quer durch Europa und sammelt<br />

Geschichten von Menschen, die<br />

Geschichten zu erzählen haben.<br />

In seinem ersten Bildband zeigt<br />

er nun Eindrücke und Entdeckungen<br />

aus über 20 Jahren<br />

Recherche. Darunter bewegende<br />

Begegnungen und Erlebnisse<br />

in fast 30 Ländern. 250 Fotos<br />

und 140 Kurzgeschichten<br />

machen das Buch zu einer<br />

überraschenden, teils<br />

abenteuerlichen<br />

Reise. „Zeit als Ziel“,<br />

CONBOOK, 320<br />

Seiten, 24,95 €.<br />

KULTUR<br />

Deutsche Renaissance<br />

in Karlsruhe<br />

Er war einer der außergewöhnlichsten Künstler der<br />

deutschen Renaissance: Hans Baldung, genannt Grien.<br />

Die Kunsthalle Karlsruhe würdigt sein oft exzentrisches<br />

und faszinierendes Werk vom 30.11.<strong>2019</strong> bis zum<br />

8.3.2020 mit einer Großen Landesausstellung Baden-<br />

Württemberg. Die bedeutenden Karlsruher Bestände<br />

werden dabei mit hochkarätigen Leihgaben, u. a. aus<br />

Paris, Florenz und New York, zusammengeführt.<br />

<strong>ADAC</strong> Vorteil: Mitglieder zahlen nur 9 € anstatt<br />

regulär 12 € Eintritt und erhalten vor Ort Rabatt auf<br />

den Ausstellungskatalog. Infos: kunsthalle-karlsruhe.de<br />

4. Darauf achten, dass die<br />

Be- und Entlüftungsöffnungen<br />

nicht zuschneien. Zur besseren<br />

Luftzirkulation die Dachluke<br />

immer einen Spalt offen lassen.<br />

5. Liegt der Abwassertank nicht<br />

isoliert oder beheizt unter dem<br />

Campingfahrzeug, Ablasshahn<br />

geöffnet lassen und das Wasser<br />

direkt in einen Eimer leiten.<br />

6. Die Gasanlage nur mit<br />

einem Propan/Butan-Gemisch<br />

betreiben, welches auch bei<br />

Minusgraden gasförmig bleibt.<br />

7. Das Dach regelmäßig von<br />

der Schneelast befreien.<br />

Weitere Tipps im Ratgeber unter:<br />

pincamp.de oder bit.ly/2mhWJkS<br />

6/<strong>2019</strong> <strong>ADAC</strong> URLAUB 11


Panorama Meldungen<br />

ÄGYPTEN<br />

Einblicke in die Knickpyramide<br />

Die viertgrößte ägyptische Pyramide ist erstmals seit 1965 wieder für die Öffentlichkeit<br />

zugänglich. Die Knickpyramide von Dahschur liegt abseits der großen Touristenströme<br />

nur rund 30 Kilometer von den berühmten Pyramiden von Gizeh entfernt und wurde<br />

um 2650 v. Chr. unter Pharao Snofru erbaut. Besucher können nun nach einer<br />

umfangreichen Restaurierung wieder einen Blick hinter die jahrtausendealten<br />

Mauern werfen und zum Teil sehr gut erhaltene Mumien und<br />

Sarkophage bestaunen. Im Gegensatz zu anderen Pyramiden ist<br />

auch die Außenverkleidung der Stufenpyramide noch weitgehend<br />

erhalten. Der markante Knick in der Konstruktion<br />

geht übrigens auf Bauprobleme zurück. So wurde das<br />

Monument nicht wie andere Pyramiden auf festem<br />

Felsuntergrund errichtet, sondern auf weichem<br />

Tonschiefer, was die Stabilität beeinträchtigte.<br />

Weitere Infos und Reise-Tipps zu Ägypten unter:<br />

adacreisen.de/aegypten<br />

<strong>ADAC</strong><br />

reisen.de<br />

In Kürze<br />

Dubai bietet<br />

Alkohollizenz an<br />

Reisende, die älter als 21 Jahre<br />

und keine Muslime sind, können<br />

in dem Emirat ab sofort eine<br />

kostenlose Alkohollizenz erhalten<br />

und damit legal Alkohol erwerben.<br />

Hierfür muss in den Spirituosengeschäften<br />

der Maritime<br />

and Mercantile International<br />

der Reisepass vorgelegt und ein<br />

Formular ausgefüllt werden.<br />

„AIDAnova“ erhält<br />

Blauen Engel<br />

Das Kreuzfahrtschiff von AIDA<br />

Cruises wurde mit dem Blauen<br />

Engel, dem Umweltzeichen<br />

der Bundesregierung, für sein<br />

umweltfreundliches Schiffsdesign<br />

ausgezeichnet. Der Kreuzfahrtriese<br />

wird u. a. vollständig mit<br />

emissionsarmem Flüssiggas<br />

betrieben.<br />

EUROPÄISCHE KULTURHAUPTSTADT 2020<br />

Willkommen in Rijeka und Galway<br />

Wenn die Europäische Union<br />

alljährlich den Titel der Europäischen<br />

Kulturhauptstadt an<br />

Rijeka<br />

zwei Städte der Gemeinschaft<br />

vergibt, putzen sich die Kandidaten<br />

in spe zum entsprechenden<br />

Jahr meist besonders fein<br />

heraus und heißen Besucher<br />

mit zahlreichen kulturellen<br />

Veranstaltungen willkommen.<br />

In 2020 teilen sich das irische<br />

Galway und die kroatische<br />

Hafenstadt Rijeka den Titel.<br />

Das charmante Galway reizt<br />

mit einer lebendigen Kultur-<br />

und Kulinarikszene und<br />

begeistert mit traditioneller Livemusik in<br />

seinen urigen Pubs, Rijeka mit prächtigen<br />

Fassaden aus der K.-u.-k.-Monarchie und<br />

mediterranem Flair in der Altstadt. Wer<br />

im kommenden Jahr eine Städtereise<br />

plant oder im <strong>Urlaub</strong> in der Nähe weilt:<br />

Ein Besuch lohnt sich!<br />

Mehr Infos unter:<br />

galway2020.ie, rijeka2020.eu<br />

Galway


Meldungen Panorama<br />

CHICAGO<br />

Weltgrößte<br />

Dach-Bar<br />

eröffnet<br />

Dachterrassen-Bars<br />

sind in Mode. Mit<br />

dem „Offshore“<br />

auf dem Dach<br />

des Navy Pier in<br />

Chicago hat jetzt<br />

die offiziell größte<br />

Rooftop-Bar der<br />

Welt eröffnet. Auf<br />

der Größe eines<br />

Football-Feldes<br />

können Gäste<br />

dort bei Cocktails<br />

den Blick auf die<br />

Skyline genießen.<br />

drinkoffshore.com<br />

KREUZFAHRT<br />

Auf Kurs Südafrika<br />

Die Kreuzfahrt-Reederei MSC wird in<br />

der Wintersaison 2020/21 zwei Kreuzfahrtschiffe<br />

in Südafrika stationieren.<br />

Von Kapstadt und Durban aus starten<br />

die „MSC Musica“ und die „MSC<br />

Opera“ dann zu über 60 Kreuzfahrten<br />

in der Region. Die detaillierten Routen<br />

werden in Kürze festgelegt. Infos in<br />

Ihrem <strong>ADAC</strong> Reisebüro<br />

182 m<br />

Die Statue der Einheit in<br />

Indien ist die höchste der Welt<br />

(mit Sockel 240 m). Sie würdigt<br />

den Widerstandskämpfer<br />

Vallabhbhai Patel.<br />

„<strong>ADAC</strong> <strong>Urlaub</strong>“-APP<br />

<strong>ADAC</strong>REISEN.DE/MAGAZIN<br />

Alle Hefte auf einen Blick<br />

Alle Hefte in einer App!<br />

Erwecken Sie die<br />

„<strong>ADAC</strong> <strong>Urlaub</strong>“ zu<br />

neuem Leben und<br />

holen Sie sich<br />

unsere Reise-<br />

Inspirationen auf App<br />

Ihr Smartphone<br />

oder Tablet.<br />

Die kostenlose<br />

„<strong>ADAC</strong> <strong>Urlaub</strong>“-App<br />

bietet Ihnen zusätzlich viele<br />

multimediale Inhalte wie Bildergalerien<br />

und informative Videos.<br />

Über Links gelangen Sie zudem<br />

direkt zu unseren attraktiven<br />

Reise-Angeboten. Viel Spaß!<br />

So einfach bringen Sie die<br />

App auf Ihr Smartphone!<br />

1. App herunterladen<br />

Laden Sie die „<strong>ADAC</strong> <strong>Urlaub</strong>“-<br />

App kostenlos herunter.<br />

FOTOS: HOMO COSMICOS - ANDREW R – ARSGERA – XBRCHX – NO LIMIT PICTURES – V ART<br />

– MONTICELLLO/ISTOCK (7), TUIFLY, THE GAHN, PR, SKK, <strong>ADAC</strong>, JOERG AXEL FISCHER/VISUM,<br />

AIDA CRUISES, CHICAGO OFFSHORE, AMIT DAVE/REUTERS/DPA PICTURE-ALLIANCE<br />

STUDIENREISEN<br />

Auf zu den Quellen des Lebens<br />

Als Ursymbol des Lebens steht Wasser<br />

zugleich für Schöpfung und Zerstörung.<br />

Anlässlich des Themenjahres „Wasser ist<br />

Leben“ bietet der Reiseveranstalter Gebeco<br />

unter seiner Marke Dr. Tigges im kommenden<br />

Jahr zwölf thematisch ausgewählte Studienreisen<br />

an. Auf der Suche nach der Quelle des<br />

Nil reisen Gebeco-Gäste beispielsweise von<br />

Uganda nach Ägypten, in den USA folgen sie<br />

entlang des Mississippi den Träumen Mark<br />

Twains, in Asien begeben sie sich auf die<br />

Spuren des flüssigen Goldes<br />

entlang der alten Seidenstraße.<br />

Infos in Ihrem<br />

<strong>ADAC</strong> Reisebüro<br />

vor Ort.<br />

2. Aktivieren<br />

Öffnen Sie die<br />

„<strong>ADAC</strong> <strong>Urlaub</strong>“-App.<br />

für iPhone und iPad<br />

für Android-Geräte<br />

3. Los geht’s!<br />

Freuen Sie sich auf spannende<br />

virtuelle Reisen zu unseren<br />

weltweiten Reportagen. Blättern<br />

Sie im Archiv in älteren <strong>Ausgabe</strong>n<br />

der „<strong>ADAC</strong> <strong>Urlaub</strong>“ und<br />

entdecken Sie unsere <strong>Urlaub</strong>sangebote.<br />

Einmal heruntergeladen,<br />

können Sie die Inhalte<br />

immer und überall anschauen.<br />

6/<strong>2019</strong> <strong>ADAC</strong> URLAUB 13


Inspiration Portugal<br />

Portugal<br />

für<br />

Entdecker<br />

Die sonnige<br />

Algarve ist vielen<br />

Badeurlaubern ein<br />

Begriff. Doch das<br />

südeuropäische<br />

Land am Atlantik<br />

hat noch viele<br />

andere schöne<br />

Flecken auf der<br />

Landkarte. Eine<br />

kleine Rundreise<br />

TEXT Christoph Seifert<br />

14 <strong>ADAC</strong> URLAUB 6/<strong>2019</strong><br />

Melancholisch<br />

Graffiti einer Fado-<br />

Sängerin. Die Lieder<br />

dieses Musikstils handeln<br />

oft von Liebe und Sehnsucht


Portugal Inspiration<br />

Nostalgisch<br />

Eine Fahrt mit<br />

der historischen<br />

Tram ist Pflicht<br />

in Lissabon<br />

6/<strong>2019</strong> <strong>ADAC</strong> URLAUB 15


Inspiration Portugal<br />

Portugal das Land der Entdecker<br />

erkunden, das selbst nur etwa so<br />

groß ist wie Bayern und Hessen<br />

zusammen. Denn mal ehrlich: Die<br />

Algarve ist uns vielleicht ein Begriff,<br />

aber ansonsten ist vielen das Land<br />

wohl weit weniger bekannt als sein<br />

großer Nachbar Spanien.<br />

Sehnsucht nach Meer<br />

Steilküste am Kap São<br />

Vicente, dem südwestlichsten<br />

Punkt des<br />

europäischen Festlandes<br />

Da hat mal jemand eine<br />

pfiffige Idee gehabt. Auf<br />

den letzten Metern der<br />

Straße zum Kap São<br />

Vicente lacht uns eine<br />

typisch deutsche Spezialität entgegen:<br />

„Letzte Bratwurst vor Amerika“ steht<br />

in roten Lettern unter einer riesigen<br />

Wurst auf einem Imbisswagen. Davor<br />

eine Handvoll Touristen in Shorts<br />

und Badeschlappen. „Ick nehm ’ne<br />

Thüringer und een Bier“, berlinert es.<br />

Der Wagen, so stellt sich nach einem<br />

kurzen Plausch heraus, wird seit über<br />

20 Jahren von Wolfgang und Petra<br />

aus Nürnberg betrieben.<br />

Was uns das sagt? Zum einen<br />

gibt es hier unten an der Algarve, im<br />

äußersten Süden Portugals, offenbar<br />

genügend deutsche Kundschaft. Zum<br />

anderen markiert der Leuchtturm am<br />

windumtosten Cabo São Vicente den<br />

südwestlichsten Punkt des europäischen<br />

Festlandes. Es ist das Ende der<br />

Alten Welt, ab hier kommt nichts als<br />

der Ozean – bis man irgendwann<br />

hinter dem diesigen Horizont Amerika<br />

erreicht. Und wer sich nur ein<br />

paar Schritte von den Reisebussen,<br />

Mietwagen und Campern mit all<br />

ihren Tagesausflüglern entfernt, von<br />

der Steilküste über das tiefblaue<br />

Meer blickt, der spürt die Magie dieses<br />

Ortes, der in gewisser Weise viel über<br />

das Land erzählt. Über die Seefahrernation<br />

Portugal mit all ihren berühmten<br />

Entdeckern. Vasco da Gama, der<br />

1497 von Lissabon aus in See stach<br />

und um das Kap der Guten Hoffnung<br />

bis nach Indien navigierte. Ferdinand<br />

Magellan, dem im 16. Jahrhundert die<br />

erste Weltumsegelung gelang. Oder<br />

Pedro Álvares Cabral, der Entdecker<br />

Brasiliens. Und natürlich Heinrich<br />

der Seefahrer, der viele der portugiesischen<br />

Entdeckungsreisen initiierte.<br />

Wir wollen den umgekehrten Weg<br />

gehen und auf einem Streifzug durch<br />

Zu neuen Ufern<br />

Versteckter<br />

Traumstrand an<br />

der Felsalgarve<br />

bei Portimão<br />

Goldgelbe Traumstrände<br />

Bleiben wir zunächst an der Algarve.<br />

Ihre orange leuchtende Steilküste ist<br />

das touristische Aushängeschild des<br />

Landes und steht bis heute quasi als<br />

Synonym für Portugal-<strong>Urlaub</strong>. Und<br />

tatsächlich ist der südliche Abschluss<br />

von Portugals knapp 1800 Kilometer<br />

langer Atlantikküste ein wundervoller<br />

Flecken Erde zum Sonnenbaden. Wer<br />

von Faro aus gen Westen bis nach Sagres<br />

fährt, kommt an unzähligen langen<br />

Sandstränden und traumhaften Buchten<br />

mit knochig erodierten Felsklippen<br />

vorbei. Über Holztreppen und Pfade<br />

kann man zu ihnen hinuntersteigen.<br />

Mal flitzen unten in der Brandung die<br />

Kitesurfer über das Wasser, mal stehen<br />

nur vereinzelt bunte Sonnenschirme<br />

auf dem goldgelben Sand. Wir stoppen<br />

im kleinen Örtchen Benagil und sind<br />

beeindruckt von der imposanten Felshöhle<br />

direkt am Meer, in der die Sonne<br />

hoch über unseren Köpfen durch ein<br />

natürliches Höhlenfenster scheint.<br />

Der Name Algarve leitet sich übrigens<br />

von „Al Gharb“ ab, was auf<br />

16 <strong>ADAC</strong> URLAUB 6/<strong>2019</strong>


Portugal Inspiration<br />

Arabisch so viel wie „der Westen“<br />

heißt und von der maurischen Vergangenheit<br />

der Region zwischen<br />

dem 8. und 13. Jahrhundert zeugt.<br />

Und um es kurz zu erwähnen: Es<br />

gibt neben der typischen Felsalgarve<br />

auch noch die kilometerlangen<br />

Dünenstrände und Lagunen<br />

der Sandalgarve, die sich östlich von<br />

Faro bis nach Spanien erstreckt.<br />

Und wenn man so will auch noch<br />

die Golf-Algarve: Knappe 40 Greens<br />

reihen sich entlang der Küste – eine<br />

erstaunliche Platzdichte für einen<br />

relativ kleinen Landstrich.<br />

Süße Sünde<br />

Pasteis de Nata,<br />

himmlische<br />

Blätterteigtörtchen<br />

mit<br />

Vanille-Füllung<br />

Stadtbummel<br />

Spaziergang am manuelinischen Torre<br />

de Belém aus dem 16. Jahrhundert,<br />

einem der Wahrzeichen Lissabons<br />

Lissabon und Märchenpaläste<br />

Von der Algarve aus nehmen wir Kurs<br />

auf nördlichere Regionen. Unser Ziel:<br />

die bezaubernden Städte Portugals.<br />

Zunächst Lissabon. Seit Jahren gehört<br />

die Hauptstadt zu den beliebtesten<br />

Städtereisezielen Europas. Warum?<br />

Wer nicht weiß, ob er sich lieber an<br />

den Strand legen oder doch lieber<br />

Kultur tanken, ob er sich kulinarischen<br />

Wallfahrten oder melancholischen<br />

Fado-Nächten hingeben soll:<br />

In der Stadt an der Tejo-Mündung<br />

kann man alles haben. Wichtig ist hier<br />

nur eines: Keine Hektik! Wir treffen<br />

Marcos Duemke-Coelho, Barkeeper<br />

und Guide, vor der Ponte 25 de Abril,<br />

Lissabons schönster Brücke über<br />

den Tejo, und fragen ihn nach den<br />

Geheimnissen seiner Heimatstadt:<br />

„An Lissabon mag ich vor allem die<br />

Toleranz. Es ist eine entspannte Stadt,<br />

so schön wie Barcelona, so bunt wie<br />

London, aber viel, viel sanfter. Mein<br />

Lieblingsplatz? Der Mercado da<br />

Ribeira – Kunst und gutes Essen in<br />

einer gigantischen Halle.“ Dank seiner<br />

Tipps trinken wir den besten Galão in<br />

der Fabrica Lisboa, die voller Dekoration<br />

aus den 50er- und 60er-Jahren<br />

ist, begeben uns mit der berühmten<br />

nostalgischen Tram 28 auf Berg-und<br />

Tal-Fahrt quer durch die steilen Gassen<br />

der Altstadt und suchen auf dem<br />

Feira da Ladra (jeden Dienstag und<br />

Samstag) nach nostalgischen Trödelschätzen.<br />

Und natürlich machen<br />

wir ein Foto vom Padrão dos Descobrimentos,<br />

dem Denkmal der Entdeckungen<br />

im Viertel Bélem, das<br />

Portugals große Seefahrer ehrt. Der<br />

moderne Kontrast liegt nur wenige<br />

Schritte weiter: die futuristische<br />

Kunsthalle Maat, ein wellenförmiger<br />

Bau mit gigantischem Haifischmaul<br />

– auch das ist Lissabon.<br />

Auf unserem weiteren Weg<br />

in den Norden Portugals<br />

stehen dann zwei eindrucksvolle<br />

Abstecher<br />

auf dem Reiseplan.<br />

Der erste<br />

führt uns zu<br />

einem Ort wenige<br />

Kilometer vor<br />

den Toren Lissabons: Umgeben<br />

von einem üppig grünen<br />

Waldpark mit Baumfarnen und Azaleen<br />

thront der märchenhafte Palácio<br />

Nacional de Pena auf einem Felsgipfel<br />

nahe des Städtchens Sintra.<br />

Das exzentrische Schloss aus dem<br />

19. Jahrhundert diente einst als<br />

königliche Sommerresidenz und<br />

präsentiert sich mit seinen Zinnen,<br />

den knallgelben und roten Türmchen<br />

als eine Art fröhlich-bunte<br />

Variante von Neuschwanstein. Wir<br />

spazieren durch einen kuriosen Stilmix<br />

aus Gotik, Rokkoko, Renaissance,<br />

Manuelinik und sogar maurischen<br />

und fernöstlichen Elementen,<br />

der obendrein auch noch aus deutscher<br />

Hand stammt – entworfen<br />

wurde der Palast von dem Bergmann<br />

und Geografen Wilhelm Ludwig von<br />

Eschwege. Kleiner Wermutstropfen:<br />

Während der Sommermonate ist<br />

man, vorsichtig ausgedrückt, beileibe<br />

nicht der einzige Tourist im Ort.<br />

Auch für unser nächstes Ziel<br />

empfehlen sich eher die Monate<br />

ab Herbst. Dann nämlich lässt sich<br />

in dem kleinen Fischerort Nazaré<br />

mit eigenen Augen erleben, dass die<br />

6/<strong>2019</strong> <strong>ADAC</strong> URLAUB 17


Inspiration Portugal<br />

Experten-Tipp<br />

Jessica Knaack aus dem <strong>ADAC</strong> Reisebüro in Neunkirchen<br />

über Portugal-<strong>Urlaub</strong> in der Nebensaison<br />

Portugal ist in der Nebensaison nicht nur sehr preiswert, man<br />

hat auch die meisten Strände fast für sich alleine oder teilt<br />

sie nur mit ein paar Surfern. Etwa den Praia da Bordeira an<br />

der Algarve, einen traumhaft weitläufigen, naturbelassenen<br />

Strand, umgeben von Dünen und einer seichten Lagune (toll für<br />

Familien), der sich über einen Holzsteg erreichen lässt. Schon<br />

die Aussicht von oben ist gigantisch. Für die Algarve empfehle<br />

ich unbedingt einen Mietwagen! Auch Portugals Inseln sind<br />

wunderschön, auf Madeira lassen sich z. B. schöne Wanderungen<br />

entlang der Levadas, der alten Wasserkanäle, unternehmen.<br />

<strong>ADAC</strong> Reiseinfos zu Portugal:<br />

bit.ly/1nyKmey<br />

Video: „Städtetrip Lissabon“:<br />

bit.ly/2mj1wTa<br />

App<br />

gewaltigsten Wellen der Welt mitnichten<br />

auf Hawaii an den Strand rollen.<br />

Bis zu 30 Meter türmen sich die<br />

Kaventsmänner hier bei Sturm auf,<br />

um schließlich unter ohrenbetäubendem<br />

Getöse unmittelbar vor<br />

einem Felsvorsprung an der Küste zu<br />

brechen. Die Ursache für dieses spektakuläre<br />

Naturphänomen verbirgt<br />

sich unsichtbar in der Tiefe des Ozeans:<br />

Nur wenige Hundert Meter vor<br />

Nazaré endet nahezu rechtwinklig ein<br />

bis zu 5000 Meter tiefer Unterseegraben,<br />

der die Monsterwellen entstehen<br />

lässt. Einst wurde die Stelle um den<br />

Leuchtturm Faro von den Fischern<br />

gefürchtet. Doch seit die Elite der<br />

Big-Wave-Surfer den Spot vor einigen<br />

Jahren entdeckt hat und sich von<br />

260 PS starken Jetskis in die Wellen<br />

ziehen lässt, sehen viele Einheimische<br />

das Donnern der „Kanone von<br />

Nazaré“ auch als Geschenk der Natur.<br />

Den Weltrekord hält derzeit der<br />

Brasilianer Rodrigo Koxa mit seinem<br />

Ritt auf einer 24 Meter hohen Welle.<br />

Direkt am Leuchtturm, wo es auch<br />

ein kleines Big-Wave-Museum gibt,<br />

lassen wir uns die salzige Seeluft um<br />

die Nase wehen. Unten sausen die<br />

Surfer durch das schäumende Weißwasser.<br />

Dreißig-Meter-Brecher gibt<br />

es heute nicht zu sehen, aber auch<br />

die „kleineren“ Wellen sind beileibe<br />

nichts für schwache Nerven.<br />

Tramfahrt durch Porto<br />

Wenn Lissabon wie ein glänzender<br />

Sonnenaufgang anmutet, dann ist<br />

Porto, die zweitgrößte Stadt des<br />

Landes, eher der poetische Sonnenuntergang:<br />

eine tradierte Schönheit<br />

mit Abblätter-Charme. Hier<br />

erscheint alles ein wenig herber<br />

und nicht so geschniegelt wie in<br />

der Kapitale. Dafür wird in der lebendigen<br />

Stadt fantastischer (Port-)<br />

Wein gemacht und am Ufer des<br />

Flusses Douro auch gleich getrunken<br />

(dazu gleich mehr).<br />

Wir erreichen Porto, dessen Altstadt<br />

zum UNESCO-Weltkulturerbe<br />

gehört, in gut zwei Autostunden<br />

nördlich von Nazaré. Wie auch in<br />

Lissabon klammern sich seine eng<br />

gedrängten Häuser an steile Hügel.<br />

Lastkähne<br />

Auf traditionellen<br />

Rabelos wurden<br />

einst Weinfässer<br />

aus dem Dourotal<br />

nach Porto transportiert<br />

Eine Rundfahrt mit dem Eléctrico,<br />

der historischen Tram, empfiehlt sich.<br />

Und so rattern wir von der Station<br />

Carmo im oberen Zentrum in einer<br />

großen Schleife durch die engen<br />

Gassen einmal hinunter zum Altstadtviertel<br />

Ribeira am Douro-Ufer<br />

und wieder hinauf. Natürlich nicht,<br />

ohne unterwegs die Schmuckstücke<br />

Portos zu entdecken: die famose<br />

schmiedeeiserne Fachwerk-Bogenbrücke<br />

Ponte Luís I über den Douro;<br />

den prächtigen barocken Kirchturm<br />

Torre dos Clérigos, das Wahrzeichen<br />

der Stadt; den Börsenpalast<br />

Palácio da Bolsa und die nostalgische<br />

Livraria Lello, eine der<br />

schönsten Buchhandlungen der Welt<br />

– Joanne K. Rowling ließ sich hier<br />

angeblich für ihre „Harry Potter“-<br />

Bücher inspirieren.<br />

Die modernen Hingucker erreichen<br />

wir etwas außerhalb der<br />

Altstadt: das puristische Museum<br />

Serralves für zeitgenössische Kunst<br />

und das erst 2005 eröffnete Konzerthaus<br />

Casa da Música des Stararchitekten<br />

Rem Kohlhaas, das von<br />

Kennern heiß geliebt wird, von außen<br />

allerdings an einen klobigen Hinkelstein<br />

mit Fensterausguck erinnert,<br />

18 <strong>ADAC</strong> URLAUB 6/<strong>2019</strong>


den auch ein Götter-Obelix aus dem<br />

Weltall hier abgestellt haben könnte.<br />

In einer Bar im Viertel Baixa<br />

erhalten wir schließlich noch einen<br />

Tipp: ,,Wenn ihr den Sonnenuntergang<br />

am Meer genießen wollt,<br />

dann geht ins Praia da Luz.“ Die<br />

Adresse im noblen Atlantik-Viertel<br />

Foz do Douro erweist sich als erstklassiger<br />

Sunset-Spot und Restaurant<br />

in einem.<br />

Wein und süße Sünden<br />

Womit wir bei unserer<br />

letzten Entdeckung auf<br />

unserer Reise durch Portugal<br />

wären: den leiblichen<br />

Genüssen. Die Küche des Landes<br />

gilt als einfach, unverfälscht, rustikal.<br />

Was in diesem Fall aber<br />

keineswegs negativ gemeint ist.<br />

Fleisch und Fisch kommen in deftigen<br />

Eintöpfen oder gegrillt auf den<br />

Teller. Pasteis de Nata, die kleinen<br />

Vanilletörtchen in Blätterteig, sind<br />

eine kalorische, aber unwiderstehliche<br />

Sünde. Wir haben uns in die<br />

köstlichen Sardinhas assadas verliebt,<br />

gegrillte Sardinen, die nahezu<br />

überall frisch aus dem Meer und<br />

direkt vom Holzfeuer serviert<br />

werden. Und dann der Wein …<br />

Die Weinbauregion Alto Douro ist<br />

die älteste der Welt mit geschützter<br />

Herkunftsbezeichnung und gehört<br />

Kulturgut<br />

Portugal gehört<br />

zu den traditionellen<br />

Weinanbauländern<br />

Europas<br />

zum UNESCO-Welterbe. Seit dem<br />

13. Jahrhundert wird im Douro-Tal<br />

der Vinho de Lamego, ein Vorgänger<br />

des Portweins produziert. Besonders<br />

in England stieg die Nachfrage nach<br />

Wein im 17. Jahrhundert aufgrund<br />

der zunehmenden Rivalität mit<br />

Frankreich rasant. Und Portugal<br />

erwies sich als zuverlässiger<br />

Exporteur. Um den Wein für<br />

die lange Seereise haltbar<br />

zu machen, wurde er mit<br />

neutralem Alkohol oder<br />

Brandy versetzt – der Portwein<br />

war geboren.<br />

Wir besichtigen in Vila Nova<br />

de Gaia am südlichen Douro-Ufer<br />

von Porto die großen Portweinkellereien<br />

– Graham’s, Sandeman.<br />

Und wir steigen am Kai in ein Ausflugsboot<br />

und schippern der Sonne<br />

entgegen den Douro hinauf. Das<br />

malerische Flusstal gehört zum<br />

UNESCO-Welterbe. Sanfte Weinterrassen<br />

ziehen am Ufer vorbei,<br />

auch moderne Flusskreuzfahrtschiffe<br />

sind hier unterwegs. An<br />

Deck genießen wir einen spritzigleichten<br />

Vinho verde. Bratwurst und<br />

Bier? Kann man in Portugal durchaus<br />

mal bestellen. Vermissen wir<br />

aber nicht wirklich.<br />

Weitere Informationen finden<br />

Sie unter: adacreisen.de/portugal<br />

Angebote<br />

In Lissabon<br />

Hotel H10 Douque de Loule<br />

Dieses exklusive und zentral gelegene Hotel<br />

begeistert mit eleganten, modernen Zimmern,<br />

einem noblen Restaurant und einer stilvollen<br />

Dachterrassenbar – perfekt für den Citytrip.<br />

ab 178 € 3 Tage p. P. im Doppelzimmer<br />

mit Frühstück<br />

Veranstalter: FTI Touristik GmbH · Landsberger Straße 88 ·<br />

80339 München<br />

An der Algarve<br />

Pine Cliffs Hotel, Praia da Falésia<br />

<strong>Urlaub</strong> der Extraklasse verspricht dieses 5-Sterne<br />

Haus. Spektakulär gelegen, oberhalb der Klippen<br />

des kilometerlangen Sandstrandes. Es gibt einen<br />

Golfplatz, Spa, Tennis, Pools u. v. m.<br />

ab 386 € 7 Tage p. P. im Deluxe Room<br />

mit Frühstück<br />

Veranstalter: DERTOUR · Eine Marke der DER Touristik Deutschland<br />

GmbH · Emil-von-Behring-Straße 6 · 60439 Frankfurt<br />

Auf den Azoren<br />

Vila Nova, Ponta Delgada, Insel São Miguel<br />

Am Rande des historischen Zentrums der<br />

Inselhauptstadt empfängt Sie dieses moderne<br />

Mittelklassehotel mit geräumigen Zimmern<br />

und einem Swimmingpool.<br />

ab 798 € 7 Tage p. P. im Doppelzimmer<br />

mit Frühstück / inkl. Flug<br />

Welterbe-Landschaft<br />

Weinberge entlang des Douro.<br />

Der Strom ist heute ein beliebtes<br />

Revier für Flusskreuzfahrten<br />

Veranstalter: OLIMAR Reisen Vertriebs GmbH ·<br />

Glockengasse 2 · 50667 Köln<br />

<strong>ADAC</strong><br />

reisen.de<br />

Weitere Angebote und Buchung<br />

in Ihrem <strong>ADAC</strong> Reisebüro<br />

vor Ort oder online unter:<br />

www.adacreisen.de<br />

Änderungen vorbehalten. Beratung und Buchung<br />

in Ihrem <strong>ADAC</strong> Reisebüro siehe Seite 49.<br />

Vermittler: siehe Impressum Seite 49


Inspiration Portugal<br />

Portugal – alles Wichtige auf einen Blick<br />

Expertin Jessica Knaack vom <strong>ADAC</strong> Reisebüro in Neunkirchen<br />

Anreise<br />

Flüge, auch saisonale Direktverbindungen,<br />

nach Lissabon, Porto oder Faro an der<br />

Algarve, aber auch nach Funchal auf der<br />

Insel Madeira oder Ponta Delgada auf<br />

den Azoren werden von verschiedenen<br />

deutschen Flughäfen aus angeboten.<br />

Airlines sind z. B. TAP, Eurowings oder<br />

Sata. Ein Flug von Frankfurt nach Lissabon<br />

dauert gut drei Stunden. Für die Einreise<br />

genügt der Personalausweis.<br />

Reisezeit<br />

Portugal hat dank des Atlantiks ein gemäßigtes,<br />

maritimes Klima mit nahezu<br />

Sonnengarantie und wenig Regen im<br />

Sommer. Selbst an der Algarve klettern<br />

die Temperaturen selten über 30 Grad.<br />

Für den Badeurlaub bieten sich die Sommermonate<br />

an, da der Atlantik ansonsten<br />

recht kühl ist. Städtereisen nach Lissabon<br />

oder Porto lassen sich auch prima im<br />

Frühling oder Herbst unternehmen.<br />

Sicherheit<br />

Portugal ist ein vergleichsweise sicheres<br />

Reiseland. Besonders in den Sommermonaten<br />

kommt es in Portugal aufgrund<br />

der klimatischen Bedingungen jedoch<br />

immer wieder zu teils gefährlichen Waldbränden.<br />

Informationen über aktuelle<br />

Feuer erhält man z. B. unter fogos.pt.<br />

Wählen Sie bei der Sichtung von Bränden<br />

den Notruf 112. Zudem herrschen an der<br />

Atlantikküste zum Teil lebensgefährliche<br />

Strömungen. Beachten Sie daher unbedingt<br />

die Flaggenhinweise an den Stränden<br />

(rot = Badeverbot)! Da Portugal in<br />

einer seismisch aktiven Zone liegt, kann<br />

es zudem zu Erdbeben kommen.<br />

Gesundheit<br />

Die medizinische Versorgung in Portugal<br />

ist in der Regel befriedigend. Impfungen<br />

sind nicht vorgeschrieben, es empfiehlt<br />

20 <strong>ADAC</strong> URLAUB 6/<strong>2019</strong><br />

Entdecken<br />

Der <strong>ADAC</strong><br />

Reiseführer plus<br />

„Portugal“ mit<br />

Maxi-Faltkarte,<br />

vielen Infos,<br />

Hintergründen<br />

zu Sehenswürdigkeiten<br />

und<br />

Highlights der<br />

Region. 14,99 €<br />

Weitere<br />

Infos:<br />

bit.ly/2nqd3jC<br />

Bücherwürmer<br />

besuchen in Porto<br />

die Livraria Lello,<br />

eine der schönsten<br />

Büchereien der Welt<br />

sich aber ein Schutz gegen Hepatitis A,<br />

insbesondere, wenn man gerne Muscheln<br />

und Meeresfrüchte isst. Auf Madeira<br />

kommt zudem das Dengue-Fieber vor,<br />

das von tagaktiven Mücken übertragen<br />

wird. Eine Impfung gibt es nicht, packen<br />

Sie daher ausreichend Mückenschutz ein.<br />

Mietwagen<br />

Buchen Sie einen Mietwagen für Ihren<br />

Portugal-<strong>Urlaub</strong> am besten schon von<br />

Deutschland aus, etwa über die <strong>ADAC</strong><br />

Autovermietung. <strong>ADAC</strong> Mitglieder genießen<br />

attraktive Vorteile, wie exklusive<br />

Rabatte auf die Originalpreise der Vermieter<br />

sowie Vollkaskoschutz ohne<br />

Selbstbeteiligung bei allen internationalen<br />

Destinationen. Erkundigen Sie<br />

sich in Ihrem <strong>ADAC</strong> Reisebüro.<br />

Unterwegs<br />

Die Straßenverhältnisse in Portugal können<br />

sehr unterschiedlich sein und reichen<br />

von erstklassig geteerten Autobahnen<br />

bis hin zu Landstraßen mit rauen Belägen<br />

und tückischen Blow-ups (Schäden im<br />

Asphalt). Fahren Sie aufmerksam, besonders<br />

auf Landstraßen! Ansonsten gilt:<br />

Autobahnen sind überwiegend gebührenpflichtig.<br />

Die Bezahlung erfolgt entweder<br />

konventionell an Mautstationen<br />

(z. B. per Kreditkarte) oder wird mit Hilfe<br />

elektronischer Systeme erhoben. Achtung:<br />

In letzterem Fall ist es nicht möglich,<br />

vor Ort zu bezahlen! Mietwagen sind in<br />

der Regel mit entsprechenden Transpondern<br />

ausgestattet. Elektronische Mautportale<br />

sind mit einem blauen Schild mit<br />

der Beschriftung „electronic toll only“<br />

gekennzeichnet. Nähere Informationen<br />

zur Maut in Portugal finden Sie unter<br />

adac.de/reise-freizeit/maut-vignette<br />

Übernachten<br />

Algarve: Das familienfreundliche 5-Sterne-Hotel<br />

Hilton Vilamoura As Cascatas<br />

Golf Resort & Spa ist die perfekte Unterkunft<br />

für alle, die an der Algarve nicht<br />

nur baden, sondern auch Golf spielen<br />

möchten.<br />

Lissabon: Auf der Dachterrasse des ruhig<br />

gelegenen Hotels Porto Bay Marques<br />

kann man nach dem Sightseeing herrlich<br />

im kleinen Pool entspannen.<br />

Porto: Das NH Collection Porto Batalha<br />

ist in einem alten, restaurierten Stadtpalast<br />

aus dem 18. Jahrhundert untergebracht.<br />

Sehr zentral gelegen mit geräumigen<br />

Zimmern.<br />

Essen & Trinken<br />

Mercearia das Flores, Porto: Wunderbares<br />

Ladenbistro für den Snack beim<br />

Stadtbummel. Es gibt leckere Sardinen<br />

auf geröstetem Brot, Käse, Wein und<br />

vieles mehr. Auch toll für kulinarische<br />

Mitbringsel. merceariadasflores.com<br />

Praia da Luz, Porto: Der perfekte Ort<br />

für ein Dinner am Meer. Es gibt köstlich<br />

gegrillten Fisch und Meeresfrüchte, dazu<br />

erstklassige Weine. Unbedingt reservieren!<br />

praiadaluz.pt


Portugal Inspiration<br />

Sehenswürdigkeiten, Übernachten, Essen & Trinken<br />

FRANKREICH<br />

Viana do<br />

Castelo<br />

Braga<br />

Valpaços<br />

MAROKKO<br />

SPANIEN<br />

Vila Real<br />

Porto<br />

7 8<br />

Mogadouro<br />

Portugal liegt im äußersten<br />

Südwesten Europas zusammen<br />

mit Spanien auf der<br />

Iberischen Halbinsel<br />

Aveiro<br />

Viseu<br />

Guarda<br />

Coimbra<br />

Wellenreiter<br />

An der Küste vor Nazaré entstehen die<br />

größten Wellen der Welt<br />

Leiria<br />

Castelo Branco<br />

SPANIEN<br />

FOTOS: PAULO VÍTOR MARTINS/COLOURBOX, DUET POSTSCRIPTUM/STOCKSY UNITED, MARCO BOTTIGELLI<br />

- SLOW IMAGES - VRFOTO/GETTY IMAGES (3), TATAKS - THOMAS DEMARCZYK – CHENGYUZHENG - GKUNA/ISTOCK (4),<br />

<strong>ADAC</strong>, ROBERT HARDING/DPA PICTURE-ALLIANCE, RAFAEL MARCHANTE/DPA PICTURE-ALLIANCE, MAPS4NEWS.COM/©HERE<br />

Chapito à Mesa, Lissabon: Kleine Auswahl<br />

an guten Fisch- und Fleischgerichten,<br />

dazu eine fantastische Aussicht über<br />

Lissabon. chapito-a-mesa.thefork.rest<br />

Letzte Bratwurst vor Amerika, Cabo<br />

de São Vicente: Ach ja, die originelle<br />

Wurstbude mit original Thüringern und<br />

Nürnberger Rostbratwürsten darf natürlich<br />

nicht fehlen. letztebratwurst.com<br />

Nicht versäumen<br />

1 Cabo de São Vicente: Ein Besuch der<br />

imposanten Klippen an der südwestlichsten<br />

Spitze des europäischen Festlandes<br />

gehört zu jedem Algarve-<strong>Urlaub</strong> dazu.<br />

2 Algar de Benagil: Die beeindruckende<br />

Felshöhle direkt am Meer lässt sich zum<br />

Beispiel mit dem Kajak erreichen.<br />

3 Lissabon: Die malerisch auf Hügeln<br />

gelegene Hauptstadt Portugals zählt zu<br />

den schönsten Städten Europas.<br />

4 Sintra: Märchenhafte Schlösser wie<br />

der Palácio Nacional de Pena erwarten<br />

Sie in der Welterbestätte nahe Lissabon.<br />

5 Cabo da Roca: Wer nicht an der Algarve<br />

urlaubt, kann bei Lissabon ein Foto<br />

vom westlichsten Punkt des europäischen<br />

Festlandes knipsen.<br />

6 Nazaré: In dem kleinen Atlantik-Ort<br />

rollen die gewaltigsten Wellen der Welt<br />

an den Strand – beeindruckend.<br />

Gratis und<br />

exklusiv für<br />

<strong>ADAC</strong> Mitglieder<br />

Die Toursets<br />

Portugal mit<br />

<strong>Urlaub</strong>sführer,<br />

Reisekarten und<br />

zahlreichen<br />

Länderinformationen<br />

Weitere<br />

Infos unter:<br />

bit.ly/2Kth6n8<br />

ATLANTISCHER<br />

OZEAN<br />

9<br />

Madeira<br />

& Azoren<br />

6<br />

Sintra<br />

5 4 Lissabon<br />

3<br />

Setúbal<br />

Sines<br />

Santarém<br />

Grândola<br />

Odemira<br />

Lagos<br />

Abrantes<br />

PORTUGAL<br />

7 Porto: Die zweitgrößte Stadt des Landes<br />

verzaubert mit seiner wunderschönen<br />

Fachwerk-Bogenbrücke Ponte Luis I über<br />

dem Douro-Fluss.<br />

8 Douro-Tal: Das malerische Flusstal<br />

gehört zum UNESCO-Weltnaturerbe.<br />

Bei einer Schiffstour auf dem Douro<br />

lassen sich erstklassige Weingüter besuchen.<br />

9 Madeira & Azoren: Die beliebte<br />

<strong>Urlaub</strong>sinsel Madeira und der Azoren-<br />

Archipel gehören ebenfalls zu Portugal.<br />

1<br />

2<br />

Évora<br />

Beja<br />

Loulé<br />

Faro<br />

Portalegre<br />

Mértola<br />

Madeira liegt nördlich der Kanaren, die<br />

Azoren gut 1370 Kilometer vor der Westküste<br />

Portugals mitten im Atlantik.<br />

i Information<br />

20 km<br />

Weitere Tipps, Inspirationen und allgemeine<br />

Informationen finden Sie auf Portugals<br />

offiziellem Tourismusportal unter<br />

visitportugal.com/de oder in unseren<br />

Ratgebern unter adacreisen.de/ratgeber/<br />

portugal<br />

6/<strong>2019</strong> <strong>ADAC</strong> URLAUB 21


Inspiration … Fünf Mal<br />

Altstadt & Rathaus<br />

1 Altstadt & Dom<br />

Schöne Aussichten<br />

Was einem spontan zu Köln einfällt? Der Rhein natürlich und der<br />

Karneval, die kölsche Geselligkeit und der gotische Dom, UNESCO-<br />

Welterbe und bis 1884 das höchste Gebäude der Welt (heute mit<br />

157 Metern die höchste Doppelturmfassade der Welt). Eine Domführung<br />

ist jedem ans Herz gelegt, am besten bis hinauf in die Türme,<br />

wo sich spektakuläre Aussichten über die Millionenstadt bieten<br />

(vorher reservieren; koelner-dom.de)! Anschließend empfiehlt sich ein<br />

Bummel durch die Altstadtgassen, die dem Dom zu Füßen liegen und<br />

wo sich neben gemütlichen Brauhäusern (dazu gleich mehr) weitere<br />

bauliche Schmuckstücke entdecken lassen. Etwa das historische<br />

Rathaus, dessen ältester Teil von 1330 stammt. Tipp: Eine spannende<br />

Reise in Kölns Vergangenheit lässt sich per 3D-Brille bei TimeRide<br />

am Heumarkt unternehmen (timeride.de). Den besten Blick auf die<br />

Altstadt samt Dom gibt es übrigens von der Aussichtsplattform im<br />

KölnTriangle-Hochhaus am anderen Rheinufer (koelntriangle.de).<br />

Reichlich Kulturbetrieb<br />

2 Museen für jedermann<br />

Bei all der Karnevals- und Dom-Begeisterung geht<br />

ein wenig unter, dass Köln auch viele hochkarätige<br />

Museen beherbergt. Da wären etwa das<br />

renommierte Museum Ludwig mit der drittgrößten<br />

Picasso-Sammlung der Welt oder das Römisch-<br />

Germanische Museum mit antiken Artefakten,<br />

beide im Schatten des Doms. Wenige Schritte weiter<br />

lohnt ein Besuch des Wallraf-Richartz-Museums<br />

mit Werken aus dem Mittelalter bis zur Moderne<br />

und dem Museums-Labor, das spannende Einblicke<br />

in die Fälschung von Meisterwerken gewährt<br />

(wallraf.museum). Nicht nur Kinder fasziniert das<br />

Schokoladenmuseum und das Deutsche Sport &<br />

Olympia Museum am modernen Rheinauhafen<br />

– quasi Kölns Hafen-City – mit seinen futuristischen<br />

Kranhäusern. Hier laden im Anschluss auch<br />

viele schicke Lokale und Galerien zur Einkehr ein.<br />

Empfohlen von Eva Feuser aus dem<br />

<strong>ADAC</strong> Reise Callcenter in Köln<br />

-mal ...<br />

Köln<br />

Dank fünfter Jahreszeit findet<br />

sich eigentlich immer ein<br />

Termin für einen Besuch in<br />

Deutschlands viertgrößter Stadt<br />

<strong>ADAC</strong> Reiseinfos:<br />

bit.ly/2lO94MX<br />

Video-Tipp:<br />

bit.ly/2n1EyjM<br />

22 <strong>ADAC</strong> URLAUB 6/<strong>2019</strong>


Fünf Mal … Inspiration<br />

Kölle alaaf!<br />

3 Der Karneval<br />

Ein Höhepunkt in Köln ist zweifellos der Karneval.<br />

Traditionell wird die fünfte Jahreszeit am 11.11. Punkt<br />

11:11 Uhr eingeläutet, in der Altstadt am Alten Markt. Wer<br />

die närrische Saison live erleben möchte, besucht entweder<br />

eine der Feiern zum Sitzungskarneval in den großen<br />

Sälen wie dem Gürzenich und den Sartory-Sälen (meist<br />

ab Januar, unbedingt reservieren! koelnticket.de) oder<br />

eine der zahlreichen kleineren Sitzungen in den Vororten.<br />

Oder man stürzt sich zur Kernfeierzeit zwischen „Weiberfastnacht“<br />

am Donnerstag und dem darauf folgenden<br />

Aschermittwoch ins Getümmel (2020 ab 20. Februar). In<br />

jedem Viertel finden Umzüge statt, in den Kneipen werden<br />

kölsche Lieder von Brings, den Höhnern oder Cat Ballou<br />

gesungen. Höhepunkt: der große Rosenmontagszug vom<br />

Chlodwigplatz zur Mohrenstraße. Was man mitbringen<br />

sollte: ein Kostüm und gute Laune!<br />

FOTOS: KEVIN LLEWELLYN – VVOEVALE - RAFAEL CLASSEN/ISTOCK (3), GUIDO FEUSER, CHINA PHOTOS - ROBERT VOS - GINA WETZLER - FABIO PETRONI/GETTY IMAGES (4)<br />

4 Essen & Trinken<br />

Sauerbraten un Kölsch<br />

Kein Köln-Besuch ohne eine Tour durch die<br />

gediegenen Brauhäuser der Altstadt. Bummeln<br />

Sie einfach vom Dom Richtung Heumarkt. Bei<br />

einem frisch gezapften Kölsch kommt man dann<br />

schnell mit der Kölner Frohnatur ins Gespräch.<br />

Und deftige rheinische Spezialitäten wie<br />

„Himmel un Äd“ (Stampfkartoffeln mit Blutwurst<br />

und Apfel) oder Sauerbraten gibt’s dazu. Aber<br />

Vorsicht: Beim „Halvn Hahn“ auf der Speisekarte<br />

handelt es sich nicht etwa um ein halbes Hähnchen<br />

– serviert wird ein Roggenbrötchen mit<br />

Butter, zwei dicken Scheiben mittelaltem Gouda,<br />

Gurke und Senf. Tipps: das „Früh am Dom“. Eine<br />

kultige Adresse im Studentenviertel ist „Bei Oma<br />

Kleinmann“ (Zülpicher Str. 9).<br />

5 Am Wasser<br />

Rhein und raus<br />

Wie es sich für eine Großstadt am Fluss gehört, bieten auch Kölns<br />

Rheinufer einiges an Freizeitvergnügen: Direkt in der Altstadt<br />

starten die Ausflugsboote zu Hafentouren oder Tagesfahrten, etwa<br />

bis zum Drachenfels im Siebengebirge. Besonders eindrucksvoll ist<br />

es, das Feuerwerksspektakel zu den alljährlichen „Kölner Lichtern“<br />

an Bord zu erleben (koelner-lichter.de). Einmal quer über den Fluss<br />

gondelt die Rhein-Seilbahn zwischen Zoo und Rheinpark (koelnerseilbahn.de).<br />

Letzterer ist das ehemalige Gartenschau-Gelände und<br />

bei Kölnern beliebt als Grill-, Spiel- und Erholungsplatz.<br />

6/<strong>2019</strong> <strong>ADAC</strong> URLAUB 23


Familienbande<br />

Wasserbüffel bekommt<br />

man an Australiens Top<br />

End häufiger vor die<br />

Kamera<br />

Im Camper du<br />

Kulturerbe<br />

Am Nourlangie Rock<br />

lassen sich jahrtausendealte<br />

Felsmalereien der<br />

Aborigines bewundern<br />

24 <strong>ADAC</strong> URLAUB 6/<strong>2019</strong>


Camper Australien Inspiration<br />

Erdgeschichte<br />

Das Schluchtensystem der<br />

Katherine Gorge entstand<br />

über einen Zeitraum von<br />

einer Milliarde Jahren<br />

Glasklare Süßwasser-Pools und rostrote Felsplateaus,<br />

beeindruckende Aborigine-Kultur und jede Menge<br />

Krokodile – eine zauberhafte Wohnmobil-Rundreise durch<br />

Australiens tropischen Norden<br />

TEXT Christina Danisio<br />

rchs Top End<br />

Roadtrip<br />

Freie Fahrt auf dem<br />

wenig befahrenen<br />

Kakadu Highway<br />

6/<strong>2019</strong> <strong>ADAC</strong> URLAUB 25


Inspiration Camper Australien<br />

Be crocwise“ – „Vorsicht vor<br />

Krokodilen!“ Dieser Hinweis<br />

wird uns auf unserer<br />

Camper-Reise am<br />

Top End immer wieder<br />

begegnen. Denn hier oben in Australiens<br />

Northern Territory gibt es sie<br />

wirklich: die „Freshies“, die kleineren<br />

Süßwasserkrokodile mit ihrer spitzen<br />

Schnauze, und die „Salties“, die bis zu<br />

sechs Meter langen Leisten- bzw. Salzwasserkrokodile.<br />

Letztere gelten als<br />

ziemlich ungemütlich, während die<br />

„Freshies“ für Menschen angeblich<br />

keine Gefahr darstellen. Nun bin ich<br />

gespannt, ob ich beide Arten tatsächlich<br />

sehen werde. Doch im<br />

Augenblick muss die Neugier<br />

warten, denn wir werden in<br />

Darwin zu unserem Wohnmobil<br />

gebrieft. Auch<br />

wenn man damit nicht<br />

alle Straßen befahren<br />

kann, erschien uns der<br />

Spirit Ultima für zwei Personen einfach<br />

bequemer als ein Allradfahrzeug<br />

– gut zu manövrieren, praktisch eingerichtet<br />

mit Minidusche samt WC.<br />

Erster Stopp ist die Supermarktkette<br />

Coles entlang des Arnhem<br />

Weitblick<br />

Die Gunlom Falls<br />

in der Welterbestätte<br />

Kakadu-<br />

Nationalpark<br />

Auf großem Fuß<br />

Der Riesenstorch<br />

erreicht eine<br />

Flügelspannweite<br />

von zwei Metern<br />

Highway. Weil die nächste Einkaufsmöglichkeit<br />

gut 250 Kilometer entfernt<br />

liegt, packen wir den Kühlschrank<br />

voll. Allerdings kosten uns<br />

sowohl die Einweisung als auch der<br />

Einkauf Zeit, die uns später fehlt.<br />

Denn die Tage sind kurz hier oben,<br />

jetzt im Juni, im australischen Winter,<br />

wird es bereits gegen 18 Uhr schlagartig<br />

dunkel. Eigentlich kein Problem,<br />

aber hier queren Wallabys, Wasserbüffel<br />

und Dingos die Straßen. Und<br />

unverhofft hüpft uns auch gleich ein<br />

kleines Känguru vors Auto. Gerade<br />

noch können wir bremsen.<br />

Auf dem unbeleuchteten Gelände<br />

des Mary River Wilderness Retreat,<br />

das wir nach gut einer Stunde erreichen,<br />

den Stellplatz zu finden, ist auch<br />

nicht ohne. Als wir endlich eingeparkt<br />

haben, blicken wir staunend in<br />

einen sternenübersäten Nachthimmel.<br />

Gitarrenakkorde und<br />

Gelächter wehen vom nahen<br />

Restaurant herüber, das<br />

heute Livemusik bietet<br />

und uns einen<br />

wunderbar gegrillten<br />

Fisch, einen Barramundi,<br />

serviert.<br />

Traumzeit-Bilder<br />

Die Aborigine-Felsmalereien am Nourlangie<br />

Rock sind bis zu 20.000 Jahre alt<br />

Bootstour mit Krokodilen<br />

Am nächsten Tag steht eine Flusstour<br />

mit „Wetland Cruises“ durch<br />

das weitläufige Feuchtgebiet des<br />

Mary River auf dem Programm.<br />

Begeistert erklärt uns der Guide die<br />

hiesige Vogelwelt: den australischen<br />

Riesenstorch, der hier auch Jabiru<br />

genannt wird, den majestätischen<br />

Schlangenhalsvogel, der gerade sein<br />

Gefieder trocknet, oder die witzigen<br />

Blatthühnchen, die über die Seerosenteppiche<br />

laufen. Doch als das<br />

erste Saltie auftaucht, ist alles andere<br />

vergessen. Immer näher manövriert<br />

26 <strong>ADAC</strong> URLAUB 6/<strong>2019</strong>


Camper Australien Inspiration<br />

er das Boot heran: „Auf ein Krokodil<br />

über Wasser kommen zehn Unsichtbare<br />

darunter.“ Tatsächlich tauchen<br />

immer mehr der riesigen Reptilien<br />

auf, die wir fasziniert beobachten.<br />

Auf den Spuren der Aborigines<br />

Wir verabschieden uns schließlich<br />

von den Wallabys auf dem Caravan-Park<br />

und steuern weiter zum<br />

Kakadu-Nationalpark, der zum<br />

UNESCO-Weltnaturerbe gehört.<br />

Auf 20.000 km² findet man hier eine<br />

einmalige Mischung aus bewaldeten<br />

Savannen, imposanten Sandsteinformationen,<br />

Monsunwäldern sowie<br />

Überschwemmungsgebieten mit<br />

Flüssen und stehenden Gewässern,<br />

den Billabongs.<br />

Im Bowali Visitor Centre in Jabiru<br />

zahlen wir den Parkeintritt und<br />

informieren uns über die Straßenzustände.<br />

Noch ein Kaffee, dann<br />

erwartet uns wieder eine Bootstour:<br />

Der „Guluyambi Cultural Cruise“<br />

auf dem East Alligator River bringt<br />

uns ganz nah ran an Cahill’s Crossing,<br />

der einzigen Verbindung zum<br />

Arnhemland mit seinen Aborigine-<br />

Gemeinden. Ohne Spezialerlaubnis<br />

und Allradantrieb kommt man<br />

nicht über diese Furt, die mitten<br />

durchs Wasser führt, in dem es von<br />

Leistenkrokodilen nur so wimmelt.<br />

Während das Überqueren derzeit<br />

problemlos klappt, ist das Arnhemland<br />

in der Regenzeit abgeschnitten.<br />

Das erfahren wir von unserem<br />

jungen Aborigine-Guide. Er erklärt<br />

uns auch, wie die Ureinwohner hier<br />

heute noch jagen und fischen oder<br />

dass Speere aus dem gut schwimmenden<br />

Hibiskusholz hergestellt<br />

werden. Damit diese besonders weit<br />

fliegen, wird eine Woomera, eine Art<br />

Speerschleuder, benutzt. Was er uns<br />

direkt vorführt.<br />

Pünktlich zum Sonnenuntergang<br />

steigen wir auf das Felsplateau des<br />

Ubirr Rock, wo uns ein atemberaubender<br />

Rundumblick über das weite<br />

Feuchtgebiet und bizarre Felsformationen<br />

erwartet. Während sich der<br />

Himmel in magischen Violetttönen<br />

färbt, lauschen wir den Erklärungen<br />

des Rangers, bevor wir zurück nach<br />

Jabiru fahren. Dort hat das Anbinik<br />

Kakadu Resort etwas Besonderes zu<br />

bieten: einen Stellplatz mit eigenem<br />

Dusch- und Toilettenhäuschen.<br />

Noch ein Bad im wunderschönen<br />

Pool, der tägliche Camper-Check und<br />

los geht’s am nächsten Tag zum<br />

Nourlangie Rock mit seinen bis zu<br />

20.000 Jahre alten Felsmalereien<br />

der Aborigines. Schon von Weitem<br />

beeindruckt das magisch rötlich<br />

leuchtende Sandsteinplateau. Auf<br />

Ureinwohner<br />

Das „Saltie“ – das<br />

Leisten- bzw. Salzwasserkrokodil<br />

–<br />

lebt sowohl im<br />

Salz- als auch im<br />

Süßwasser des<br />

Top Ends<br />

Grenzland<br />

Über die Furt<br />

Cahillʼs Crossing<br />

geht es in das<br />

Siedlungsgebiet<br />

der Aborigines<br />

dem knapp zwei Kilometer langen<br />

Art Walk unterhalb der imposanten<br />

Felswände bestaunen wir entlang des<br />

Angbangbang Shelter und der Gallery<br />

faszinierende Darstellungen von<br />

Kängurus, Jägern und dem geheimnisvollen<br />

Blitz-Mann Namarrgon,<br />

einem spirituellen Wesen aus der<br />

Traumzeit der Aborigines. Im Röntgenstil<br />

gemalt, sieht man sein Skelett<br />

und seine Organe. Nach der Mythologie<br />

der Ureinwohner haben ihre<br />

Ahnen die Berge und Täler, das Meer<br />

und alles Lebendige erschaffen.<br />

Wir folgen dem Pfad unter den<br />

Felsen und durch lichten Wald,<br />

bis wir bald einen fantastischen<br />

Aussichtspunkt erreichen: tiefgrüne<br />

Eukalypten und rote Sandsteingebilde,<br />

so weit das Auge reicht.<br />

Anschließend steuern wir das<br />

Warradjan Aboriginal Cultural Centre<br />

bei Cooinda an, wo wir viel über<br />

die Kultur der Aborigines, die verschiedenen<br />

Stämme und ihre Sprachen<br />

erfahren.<br />

Australischer Kleinstadtcharme<br />

Auf dem Kakadu Highway, einem<br />

endlosen zweispurigen Asphaltband<br />

zwischen Eukalypten und roter Erde,<br />

fahren wir Richtung Horizont. Kaum<br />

ein Fahrzeug kommt uns entgegen,<br />

bis plötzlich vereinzelte Rauchschwaden<br />

auftauchen, dann kleine Feuer<br />

direkt am Fahrbahnrand. Zum Glück<br />

hatte uns unser Aborigine-Guide vorgewarnt:<br />

Zu Beginn der Trockenzeit<br />

werden kontrollierte Feuer gelegt. „Ist<br />

wie Hausputz in der Natur aber kontrovers<br />

diskutiert“, hatte er erklärt.<br />

„Danach sprießt alles umso besser!“<br />

6/<strong>2019</strong> <strong>ADAC</strong> URLAUB 27


Inspiration Camper Australien<br />

Im 164 Kilometer entfernten<br />

Städtchen Pine Creek versammeln<br />

sich heute Abend alle im einzigen<br />

Pub, der Lazy Lizard Tavern, um das<br />

Rugbyspiel zwischen Queensland<br />

und New South Wales zu verfolgen.<br />

Da der Lazy Lizard Caravan Park<br />

direkt nebenan liegt, gesellen wir uns<br />

dazu und ordern ein eiskaltes „Great<br />

Northern“-Bier.<br />

Am nächsten Morgen dann mit<br />

nur 14 Grad ein Kälteeinbruch – ein<br />

Breitengrad vom Äquator entfernt!<br />

Frierend machen wir uns auf die<br />

Suche nach einer Dump Station, um<br />

unser Abwasser auszuleeren. Dabei<br />

entdecken wir das kleine Eisenbahnmuseum,<br />

vor dem unzählige<br />

Flughunde laut krakeelend in den<br />

Bäumen hängen. Voller Stolz erzählt<br />

uns der Wärter von der Zeit der Goldgräber<br />

und des Bergbaus Ende des<br />

19. Jahrhunderts – und von der transkontinentalen<br />

Eisenbahnlinie, die<br />

Experten-Tipp<br />

Bianca Bittner aus dem <strong>ADAC</strong> Reisebüro in Erfurt über<br />

einen Roadtrip quer durch Australien<br />

<strong>ADAC</strong> Reiseinfos zu Australien:<br />

bit.ly/2lU2jcG<br />

Flussabenteuer<br />

Auf Bootstour in der<br />

Katherine Gorge im<br />

Nitmiluk-Nationalpark<br />

Wer mehr Zeit hat, kann von Darwin aus über den Stuart Highway<br />

quer durch Australien bis nach Adelaide im Süden fahren. Die<br />

Strecke ist gut 2800 Kilometer lang und lässt sich in 14 Tagen<br />

fahren, besser in drei Wochen. Unterwegs kommt man durch<br />

das Red Centre mit dem berühmten heiligen Uluru-Felsen (Ayers<br />

Rock) und den Olgas im Uluru-Kata-Tjuta-Nationalpark, wo sich<br />

tolle Wanderungen unternehmen lassen. Bei Fahrten durch das<br />

Outback sollte man die Tour genau planen, stets rechtzeitig tanken<br />

und genügend Wasser an Bord haben. Und auf die Roadtrains<br />

achten – die oft 50 Meter langen Lkws fahren bis<br />

zu 100 km/h schnell. Denken Sie außerdem an eine<br />

Auslandsreisekrankenversicherung!<br />

App<br />

nie fertiggestellt wurde. Wir schauen<br />

uns noch die liebevoll restaurierte<br />

Dampflock an und sagen „Goodbye“.<br />

Auf ein Bad unterm Wasserfall<br />

Gerade noch ein einziger Stellplatz ist<br />

an den beliebten Leliyn (Edith) Falls<br />

frei, sogar schön schattig gelegen und<br />

nur 50 Meter vom krokodilfreien<br />

Naturpool. Beim Baden kommen wir<br />

mit einer netten Familie aus Tasmanien<br />

ins Gespräch, die heute in Swags,<br />

australischen Minizelten, übernachtet.<br />

Sie empfiehlt uns den Rundweg zu<br />

den Upper Falls mit einem weiteren,<br />

paradiesisch gelegenen Becken. Allein<br />

der Weg lohnt sich: Es geht durch eine<br />

wahre Märchenlandschaft aus roten<br />

Riesenfelsen und Eukalyptusbäumen.<br />

Die wenigen Wanderer rufen uns ein<br />

typisch australisches „G’Day“ zu.<br />

Auch auf den Campingplätzen<br />

grüßt man sich freundlich, doch<br />

spätestens um 22 Uhr herrscht Ruhe.<br />

Was heute schade ist, denn die Gitarrenspielerin<br />

am Kiosk ist richtig<br />

gut. Gerne würden wir länger bleiben,<br />

aber am nächsten Tag erwartet<br />

uns Manuel von Didj Tours nahe<br />

der Stadt Katherine.<br />

Der 53-jährige Aborigine spielt für<br />

uns Touristen Didgeridoo und teilt<br />

sein Wissen mit uns. Im Outback<br />

geboren, entwirft er ein lebhaftes Bild<br />

des harten Lebens dort. „Unser Einkaufszentrum<br />

ist die Natur“, erzählt<br />

er lachend, „und alles wird untereinander<br />

aufgeteilt.“ Anschließend<br />

lässt er uns – traditionell mit Grashalm<br />

und Naturfarben – ein Tierbild<br />

im Stile seines Stammes malen. Ich<br />

mühe mich mit einem Frosch ab. Es<br />

erfordert schon viel Übung, eine halbwegs<br />

gerade Linie zu zeichnen. Zum<br />

Abschluss lernen wir, wie man im<br />

Busch Feuer macht und staunen über<br />

das niedliche Wallaby-Baby, das hier<br />

aufgezogen wird. Was für ein Tag!<br />

Und was für eine Nacht! Der<br />

Nitmiluk Caravan Park liegt nahe<br />

der Katherine Gorge, wo die Nabilil<br />

Dreaming Sunset Dinner Tour startet.<br />

Denn die Schluchten lassen sich am<br />

besten vom Wasser aus entdecken.<br />

Fasziniert lauschen wir den Infor-<br />

28 <strong>ADAC</strong> URLAUB 6/<strong>2019</strong>


Camper Australien Inspiration<br />

mationen, während das Boot entlang<br />

steil aufragender Sandsteinwände<br />

dahingleitet. Der Höhepunkt: ein<br />

Drei-Gänge-Menü zur untergehenden<br />

Sonne vor tiefroter Felsszenerie. Als<br />

es ganz dunkel wird, legt sich der<br />

Zauber vollends über die Landschaft.<br />

Badeplatz<br />

Die Florence Falls<br />

im Litchfield-<br />

Nationalpark sind<br />

krokodilfrei<br />

Im Litchfield National Park<br />

Da es nur noch 132 Kilometer bis<br />

Darwin sind, ist heute am Sonntag<br />

bei den Wangi Falls die Hölle los.<br />

Der Schönheit dieser Wasserfälle<br />

tun all die Menschen jedoch keinen<br />

Abbruch. Erst als das dortige Café<br />

um 14.30 Uhr schließt, wird es leerer.<br />

Nur die Hitze ist inzwischen extrem:<br />

37 Grad im Schatten! Und uns erwartet<br />

eine Nacht ohne Strom und daher<br />

ohne Klimaanlage.<br />

Die hat es in sich, so dass wir tags<br />

darauf schon um sieben Uhr morgens<br />

wieder schwimmen gehen.<br />

Ganz einsam liegen sie jetzt da,<br />

die Wangi Falls – herrlich! Bevor<br />

die Temperaturen klettern, sitzen<br />

wir bereits im Camper und<br />

steuern die Florence Falls an,<br />

die sich in hohen Kaskaden<br />

in einen Naturpool mitten<br />

im Regenwald ergießen.<br />

Wie das nahe Buley Rockhole<br />

bieten sie eine willkommene<br />

Erfrischung. Dennoch ist uns<br />

jetzt nur noch heiß. Fast widerwillig<br />

steigen wir an den Magnetic<br />

Termite Mounds aus, den<br />

riesigen Termitenhügeln und geben<br />

wenig später den Campervan in Darwin<br />

ab. Nach gut 1200 Kilometern<br />

nun ohne unser fahrbares Zuhause<br />

fühlt es sich ein wenig sonderbar an,<br />

Outback-Experte<br />

Aborigine-<br />

Guide Manuel<br />

von Didj Tours<br />

auch wenn uns das Vibe Hotel<br />

gut gefällt. Es liegt direkt am<br />

Waterfront Precinct mit seinem<br />

Wellenbad, wo man zwischen<br />

diversen Restaurants wählen kann.<br />

Wir essen wieder Barramundi, laufen<br />

zur Mitchell Street, sehen die Sonne<br />

am Bicentennial Park versinken. Alles<br />

schön und gut. Aber eigentlich würden<br />

wir gerne wieder zurück in die Nationalparks.<br />

Wenn es sein muss auch<br />

ohne Klimaanlage.<br />

Weitere Informationen und<br />

Routen finden Sie unter:<br />

www.adacreisen.de/camper-australien<br />

Angebot<br />

Entdecken Sie Australien mit dem Camper<br />

Gehen Sie ab/bis Darwin auf Tour und erleben Sie Australiens Top End<br />

Der Endeavour Camper des renommierten Anbieters Apollo verfügt u.a. über vier<br />

Schlafplätze (zwei Erwachsene), Automatikgetriebe, Klimaanlage und einen kräftigen<br />

2,7-Liter Benzinmotor. Ihre Routenplanung gestalten Sie ganz individuell.<br />

ab 959 € pro Camper / 14 Tage / 2er-Belegung /Standard Paket<br />

Veranstalter: DERTOUR · Eine Marke der DER Touristik Deutschland GmbH · Emil-von-Behring-Straße 6 ·<br />

60439 Frankfurt<br />

Änderungen vorbehalten. Beratung und Buchung in Ihrem <strong>ADAC</strong> Reisebüro siehe Seite 49.<br />

Vermittler: siehe Impressum Seite 49<br />

<strong>ADAC</strong><br />

reisen.de<br />

Weitere Angebote und Buchung in Ihrem<br />

<strong>ADAC</strong> Reisebüro vor Ort oder online unter:<br />

www.adacreisen.de


Inspiration Camper Australien<br />

Australien – alles Wichtige auf einen Blick<br />

Expertin Bianca Bittner vom <strong>ADAC</strong> Reisebüro in Erfurt<br />

Anreise<br />

Singapore Airlines fliegt von mehreren<br />

deutschen Städten in circa zwölf Stunden<br />

direkt nach Singapur. Ab dort sind es nur<br />

noch vier Stunden bis Darwin. Der Zeitunterschied<br />

beträgt plus 8,5 Std. zur MEZ.<br />

Einreise<br />

Für die Einreise nach Australien wird ein<br />

Reisepass sowie ein Visum bzw. eine ETA<br />

benötigt (Electronic Travel Authority; etaaustralia.net/de).<br />

Die Beantragung muss<br />

vor Reiseantritt erfolgen. Außerdem besteht<br />

die Möglichkeit, online das kostenlose<br />

eVisitor-Visum zu beantragen. Infos:<br />

immi.homeaffairs.gov.au/visas/getting-avisa/visa-listing/evisitor-651<br />

Reisezeit<br />

Während der Regenzeit von Oktober bis<br />

April sind viele Straßen im Northern Territory<br />

wegen Überflutung geschlossen,<br />

daher ist eher die Trockenzeit von Mai<br />

bis September zu empfehlen. Die durchschnittliche<br />

Tagestemperatur liegt das<br />

ganze Jahr über bei circa 31 Grad.<br />

Wohnmobil<br />

Gratis und<br />

exklusiv für<br />

<strong>ADAC</strong> Mitglieder<br />

Die Toursets<br />

Australien mit<br />

<strong>Urlaub</strong>sführer,<br />

Reisekarten<br />

und zahlreichen<br />

Länderinformationen<br />

Weitere<br />

Infos unter:<br />

bit.ly/2Kth6n8<br />

buchen und die „Hema map – Top End<br />

National Parks“ vorab online zu bestellen.<br />

Auf dieser sind u. a. Campingplätze, Tankstellen<br />

sowie die geteerten („sealed“) und<br />

ungeteerten („unsealed“) Straßen eingezeichnet.<br />

Für Letztere braucht man einen<br />

Geländewagen (4WD)! Vermeiden Sie das<br />

Fahren bei Dunkelheit, da oft Tiere die<br />

Fahrbahn queren. Die Netzabdeckung ist<br />

im Outback relativ schlecht, nur mit dem<br />

Anbieter „Telstra“ hat man eine Chance.<br />

Sicherheit<br />

Kriminalität: Australien ist ein sicheres<br />

Land, gerade im Top End gibt es äußerst<br />

selten Autoaufbrüche. Nur im stark frequentierten<br />

Litchfield National Park sollte<br />

man auf den Parkplätzen aufpassen.<br />

Krokodile: Die Badepools an den Wasserfällen<br />

werden nach der Regenzeit regelmäßig<br />

von Rangern auf Leistenkrokodile<br />

abgesucht, die dann entfernt werden.<br />

Ansonsten gilt: Fünf Meter Abstand von<br />

allen Gewässern halten, weder ins Wasser<br />

waten noch darin schwimmen, vor allem<br />

nicht nachts. Auf Schilder achten!<br />

Insekten: Bester Schutz gegen Mücken<br />

und Sandfliegen sind lange Kleidung und<br />

das Mückenschutzmittel – in Englisch<br />

Repellent – „Bush man“.<br />

Sonne: Unbedingt ausreichend trinken,<br />

an guten Sonnenschutz denken und eine<br />

Kopfbedeckung tragen.<br />

Camping<br />

In den Nationalparks darf nicht wild gecampt<br />

werden. Während der Hauptsaison<br />

(Mai bis Oktober) und Ferien sollten<br />

die Caravan-Parks vorgebucht werden.<br />

„Powered Sites“ bieten Stromanschluss,<br />

„Unpowered Sites“ keinen, Toiletten und<br />

Duschen sind fast immer vorhanden. Die<br />

„Dump Stations“ zur Abwasserentsorgung<br />

befinden sich meist in den Ortschaften.<br />

Nicht versäumen<br />

1 Corroboree Billabong: Auf den Wetland<br />

Cruises sieht man garantiert viele<br />

Krokodile. wetlandcruises.com.au<br />

2 Kakadu National Park: Der Parkeintritt<br />

muss vorab online oder im Bowali<br />

Visitor Centre in Jabiru bezahlt werden.<br />

parksaustralia.gov.au/kakadu<br />

3 Jabiru: Die ehemalige Versorgungsstation<br />

der nahen Uranmine bietet u. a.<br />

einen Supermarkt, eine Tankstelle, Golfplatz,<br />

Schwimmbad sowie Campingplätze.<br />

4 Jim Jim Falls 5 Twin Falls 6 Gunlom<br />

Falls: Die Wasserfälle sind nur in der<br />

Wir empfehlen, den Camper von Deutschland<br />

aus zu buchen. Ein großes Angebot<br />

an Wohnmobilen und Allrad-Campern<br />

für jedes Reisebudget und mit attraktiven<br />

Extras finden Sie auf der <strong>ADAC</strong> Camperbörse<br />

(adac.camperboerse.de) oder bequem<br />

im <strong>ADAC</strong> Reisebüro. In Australien<br />

müssen der internationale Führerschein<br />

bei Übernahme vorgelegt und der deutsche<br />

Führerschein mitgeführt werden.<br />

Unterwegs<br />

In Australien herrscht Linksverkehr, die<br />

Höchstgeschwindigkeit auf den Highways<br />

liegt zwischen 110 und 130 km/h. Es empfiehlt<br />

sich, ein Navigationssystem mitzu-<br />

In guten Händen<br />

Ein Wallaby-Baby,<br />

eine kleine<br />

Känguru-Art, wird<br />

mit der Flasche<br />

gefüttert<br />

30 <strong>ADAC</strong> URLAUB 6/<strong>2019</strong>


Camper Australien Inspiration<br />

Anreise, Sehenswürdigkeiten, Camping und mehr<br />

Point Stuart<br />

TIMORSEE<br />

Darwin<br />

17 Rosebery<br />

Hotham<br />

Gunbalanya<br />

FOTOS: CHRISTINA DANISIO (6), YVONNE VAN DER HORST - JENNIFER FRY/ROBERT HARDING - PETER WALTON PHOTOGRAPHY - ANDREW WATSON/LONELY PLANET IMAGES<br />

- VIKTOR POSNOV - DAVID WALL/DANITADELIMONT.COM/GETTY IMAGES (6), KAREN GRAHAM/ISTOCK, <strong>ADAC</strong>, TOURISM NT/STEVE STRIKE 2013, MAPS4NEWS.COM/©HERE<br />

AUSTRALIEN<br />

Das Top End ist der nördliche<br />

Teil des Bundesterritoriums<br />

Northern Territory<br />

und mit 400.000 Quadratkilometern<br />

deutlich größer<br />

als Deutschland<br />

Dundee Beach<br />

Rakula<br />

Trockenzeit mit Allradfahrzeug erreichbar.<br />

7 Ubirr Rock 8 Nourlangie Rock: Hier<br />

befinden sich die prächtigen Aborigine-<br />

Felsmalereien des Kakadu-Nationalparks.<br />

9 East Alligator River: Auf der Guluyambi<br />

Cultural Cruise erhält man spannende<br />

Einblicke in das Leben der Aborigines.<br />

Krokodilbeobachtung inklusive.<br />

kakaduculturaltours.com.au<br />

10 Warradjan Cultural Centre: Tolle<br />

Dauerausstellung über die Kunst und Kultur<br />

der Aborigines. kakadutourism.com<br />

11 Pine Creek: Ehemalige Minenstadt<br />

mit reizendem Eisenbahnmuseum.<br />

12 Nitmiluk (Katherine) National Park:<br />

Litchfield Park<br />

Daly River<br />

Nauiyu<br />

Felming<br />

Bradshaw<br />

Wak Wak<br />

Lake Bennett<br />

Rum Jungle<br />

16<br />

AUSTRALIEN<br />

15 Robin Falls<br />

Litchfield-<br />

Nationalpark<br />

Margaret River<br />

1<br />

Caravale<br />

Mount Bundey<br />

Burrundie<br />

Pine Creek<br />

11<br />

Nitmiluk<br />

Katherine<br />

14<br />

Florina<br />

Tindal<br />

Manbulloo<br />

Das Schluchtensystem der Katherine<br />

Gorge ist am besten per Kanu, auf einer<br />

Bootstour oder im Hubschrauber zu bestaunen.<br />

nitmiluktours.com.au<br />

13 Leliyn (Edith) Falls: Wunderschöner<br />

Naturpool und öffentlicher Campingplatz<br />

mit Kiosk. Lohnenswert ist die Rundwanderung<br />

zu den „Upper Falls“.<br />

14 Katherine: Neben Galerien mit farbenfroher<br />

Aboriginal Art bietet sich die unterhaltsame<br />

Didj Tour oder das Baden in den<br />

stadtnahen Hot Springs an. topdidj.com<br />

15 Litchfield National Park: Herrliche<br />

Wasserfälle mit natürlichen Badepools<br />

locken an den Wangi Falls, Florence Falls<br />

13<br />

12<br />

6<br />

und am Buley Rockhole.<br />

16 Magnetic Termite Mounds: Diese<br />

meterhohen Termitenhügel sind wie<br />

Kompassnadeln in Nord-Süd-Richtung<br />

ausgerichtet – der Hitze wegen.<br />

17 Darwin: Im RFDS-Museum erfährt<br />

man alles über die fliegenden Ärzte Australiens<br />

(rfdsdarwin.com.au). Informativ<br />

ist auch die „Museum and Art Gallery of<br />

the Northern Territory“ (magnt.net.au)<br />

i<br />

Kakadu<br />

2<br />

10<br />

Kakadu-<br />

Nationalpark<br />

Nitmiluk-<br />

Nationalpark<br />

3<br />

Jabiru<br />

8<br />

4<br />

Beswick Creek<br />

Information<br />

20 km<br />

Weitere Tipps unter northernterritory.com<br />

und adacreisen.de/ratgeber/australien<br />

5<br />

7 9<br />

6/<strong>2019</strong> <strong>ADAC</strong> URLAUB 31


Experten-Tipp Mein Land<br />

Mein Land<br />

* Heißt<br />

übersetzt:<br />

„Guten Tag“<br />

Infos unter:<br />

bit.ly/2ydbJRw<br />

Video Tipp:<br />

bit.ly/2nMvGi4<br />

32 <strong>ADAC</strong> URLAUB 6/<strong>2019</strong><br />

Hyvää päivää*,<br />

Finnland<br />

Markus Elter aus dem <strong>ADAC</strong> Reisebüro in Landshut über<br />

den frostigen finnischen Winter und bei welchem Spaß die<br />

wortkargen Skandinavier am liebsten auftauen<br />

Herr Elter, den Finnen<br />

wird oft nachgesagt,<br />

eher wortkarg und ein<br />

bisschen schräg zu sein.<br />

Wie haben Sie das erlebt?<br />

Tatsächlich wirkt der Finne zunächst<br />

sehr distanziert, ganz anders als zum<br />

Beispiel der Norweger. Sie sind zwar<br />

unglaublich freundlich<br />

und hilfsbereit, aber ich<br />

hatte immer das Gefühl,<br />

sie müssen erst ein wenig<br />

auftauen. Aber dann<br />

kann man wirklich eine<br />

Menge Spaß mit ihnen<br />

haben. Die Finnen sind<br />

zum Beispiel leidenschaftliche<br />

Karaoke-Sänger.<br />

Selbst in der kleinsten<br />

Stadt gibt es eine Bar, in der sie Lieder<br />

schmettern und dazu ausgelassen<br />

tanzen. Das sollte man unbedingt<br />

einmal mitmachen.<br />

Sie waren im Winter am Polarkreis.<br />

Klingt nach klirrender Kälte und<br />

deprimierender Dunkelheit.<br />

Na ja, wir sind im April gereist, da<br />

werden die Tage schon wieder<br />

länger. Aber Schnee liegt noch<br />

mehr als reichlich – für Winter-<br />

Aktivitäten wie Langlauf, Hundeschlittenfahrten<br />

oder Alpin-Ski<br />

ideal. Auch die Hotels<br />

sind zu dieser Zeit<br />

Aufguss, bitte!<br />

Die Sauna gehört in<br />

Finnland zur Lebensart.<br />

Oft klopft man sich dabei<br />

mit Birkenzweigen ab<br />

verhältnismäßig günstig. Und die<br />

Kälte: Die ist zwar extrem, aber trocken<br />

und daher viel angenehmer als<br />

bei uns. Außerdem bekommt man<br />

bei Schneemobil- oder Husky-Safaris<br />

meist einen Thermoanzug, Mütze<br />

und mollige Stiefel gestellt, da friert<br />

garantiert niemand.<br />

Alpin-Ski geht in Finnland auch?<br />

Absolut, in Levi werden ja auch Weltcupslaloms<br />

ausgetragen. Da gibt es<br />

erstklassige Pisten, Gondeln, Après-<br />

Ski – alles, wie man es von den Alpen<br />

her kennt. Aber viele fahren natürlich<br />

auch wegen der unberührten Landschaft<br />

und der Stille nach Lappland.<br />

Die ist zum Beispiel oben am Inarisee<br />

nahe der russischen Grenze wirklich<br />

beeindruckend. Da ist man eins mit<br />

der Natur. Es gibt dort im Norden<br />

Finnlands auch überall spezielle<br />

Arctic-Resorts wie kleine Iglus mit<br />

Glaskuppeln oder Zimmer mit großen<br />

Panoramafenstern, damit man<br />

die Polarlichter nachts vom Bett<br />

aus beobachten kann. Es lohnt sich<br />

wirklich, einmal das Hotel zu wechseln<br />

und darin zwei oder drei Nächte<br />

zu verbringen.<br />

Haben Sie die Nordlichter gesehen?<br />

Ja, wir mussten zwar eine ganze<br />

Woche warten, aber am letzten<br />

Abend hatten wir dann das Glück.<br />

Wir saßen gerade im Restaurant<br />

beim Essen, als jemand ganz<br />

aufgeregt hereinkam und rief, die<br />

Polarlichter seien da. Der Laden war<br />

im Nullkommanix wie leergefegt, weil<br />

alle nach draußen gestürmt sind. Die<br />

pulsierenden Lichter und die bunten<br />

Farben am Himmel – wenn man<br />

das in Katalogen sieht, denkt man<br />

immer, da hat wohl jemand etwas<br />

nachgeholfen. Aber es sieht wirklich<br />

so spektakulär aus.<br />

Weitere Informationen<br />

und Beratung in Ihrem<br />

<strong>ADAC</strong> Reisebüro vor Ort<br />

FOTOS: HEIDI MAYER/NICOLE CHAHROKH-ZADEH, FINLAND ,WMASTER890/ISTOCK


Mein Land Experten-Tipp<br />

Am 6.12.1917<br />

erklärte Finnland seine Unabhängigkeit, Republik wurde<br />

Finnland 1919. Damit endete der Status als autonomes<br />

Großfürstentum innerhalb des Russischen Kaiserreichs.<br />

Zuvor stand das heutige Finnland über Jahrhunderte teils<br />

unter schwedischer, teils unter russischer Herrschaft.<br />

188.000<br />

Seen gibt es in Finnland. Im Verhältnis zu<br />

seiner Landmasse weist das skandinavische<br />

Land damit die größte von Wasser bedeckte<br />

Fläche weltweit auf.<br />

5,5 Mio.<br />

Einwohner zählt Finnland und<br />

ist damit das am dünnsten<br />

besiedelte Land der EU (18<br />

Einwohner pro Quadratkilometer).<br />

Im nur unwesentlich größeren<br />

Deutschland leben<br />

83 Millionen Menschen.<br />

Über 2 Mio.<br />

Saunen gibt es schätzungsweise in Finnland.<br />

Bei 2,68 Millionen Haushalten verfügt<br />

damit statistisch gesehen nahezu jede Familie<br />

über ein eigenes Dampfbad.<br />

7 km 2<br />

Um diese Fläche wächst<br />

Finnland jedes Jahr. Ein Relikt<br />

aus der letzten Eiszeit: Infolge<br />

der geschmolzenen Eisdecke<br />

über Nordeuropa und<br />

des dadurch geringeren<br />

Drucks hebt sich das Land wie<br />

in Zeitlupe aus dem Meer.<br />

Wasserreich: Typische Wald- und Seenlandschaft in Finnland<br />

6/<strong>2019</strong> <strong>ADAC</strong> URLAUB 33


Inspiration Südtirol<br />

Winterspaß in<br />

Südtirol<br />

Winterurlaub ist viel mehr als nur Skilaufen (das aber<br />

natürlich auch). Wir haben uns im sonnigen Südtirol umgeschaut<br />

und die schönsten Erlebnisse im Schnee für Sie entdeckt<br />

TEXT Olaf Heise<br />

SKILAUFEN DOLOMITEN<br />

Einmal die Sellaronda fahren<br />

Skispaß<br />

Auf einer Skitour um<br />

den Sellastock bieten<br />

sich famose Aussichten<br />

auf die Dolomiten<br />

Für Skifahrer gehört sie zu den Höhepunkten Südtirols:<br />

die berühmte Sellaronda in der UNESCO-Welterbe-Region<br />

der Dolomiten. Auf gut 40 Kilometern<br />

führt die Rundtour einmal um den gewaltigen, über<br />

3100 Meter hohen Sellastock – traumhafte Ausblicke<br />

auf die bizarren Dolomiten-Gipfel wie Rosengarten und<br />

Langkofel inklusive. Ein lückenloses Netz aus Liftanlagen<br />

verbindet dabei die vier ladinischen Täler Gröden,<br />

Alta Badia, Arabba und Fassa. Bewirtete Hütten zur Einkehr<br />

sind zahlreich vorhanden. Die Skirunde ist sowohl<br />

im als auch gegen den Uhrzeigersinn möglich und auch<br />

für Skifahrer mit mittlerem Können zu bewältigen. Man<br />

sollte für die gut sechsstündige Tour aber spätestens<br />

zwischen neun und zehn Uhr morgens aufbrechen, um<br />

rechtzeitig wieder am Ausgangspunkt anzukommen.<br />

Und: Die Sellaronda führt durch verschiedene Skigebiete,<br />

das erfordert den Dolomiti-Superski-Skipass.<br />

Infos: z. B. über dolomitisuperski.com/de<br />

Weitere Informationen zum Skiurlaub in Italien<br />

finden Sie unter: www.adacreisen.de/skiurlaub-italien<br />

34 <strong>ADAC</strong> URLAUB 6/<strong>2019</strong>


Südtirol Inspiration<br />

SPA-AUSZEIT MERAN<br />

Wellness de luxe<br />

in Meran<br />

Das mediterrane Flair und die habsburgische Gediegenheit<br />

von Meran verzauberten einst schon Kaiserin Sissi.<br />

Heute lockt das traditionsreiche Südtiroler Städtchen an<br />

der Passer auch mit seinem vom Stararchitekten Matteo<br />

Thun entworfenen Wellness-Tempel: Die Therme Meran<br />

ist eine riesige Wohlfühloase mit 15 auch im Winter geöffneten<br />

Pools, verschiedenen Saunen, Sonnendeck mit<br />

Roof-Whirlpool, Spa-Anwendungen und angeschlossenem<br />

Hotel. Wer es noch eine Spur exklusiver mag, bucht<br />

einen Tag im luxuriösen Miramonti Day Spa hoch über<br />

den Dächern der Stadt, das auch für Tagesgäste zugänglich<br />

ist – der Panoramablick vom Infinity-Pool, gefüllt<br />

mit 32 °C warmem, heilsamem Solewasser, hinunter ins<br />

Tal und auf die Berge ist grandios! Und am Abend lohnt<br />

dann ein Bummel über den gemütlichen historischen<br />

Weihnachtsmarkt von Meran.<br />

Traditionsreich<br />

Der mediterrane Südtiroler<br />

Kurort Meran lockt mit prächtiger<br />

historischer Architektur, etwa an<br />

der Passerpromenade, und meist<br />

sonnigem Wetter<br />

Infos: termemerano.it, hotel-miramonti.com<br />

Übernachten: Hotel Therme Meran,<br />

hoteltermemerano.it<br />

Entspannung pur<br />

Die moderne Therme Meran ist das<br />

Wellness-Aushängeschild der Stadt<br />

6/<strong>2019</strong> <strong>ADAC</strong> URLAUB 35


Inspiration Südtirol<br />

SCHLITTSCHUHLAUFEN VINSCHGAU<br />

Auf Kufen über den Reschensee<br />

Nicht nur Skipisten werden präpariert, auf<br />

dem zugefrorenen Reschensee – berühmt für<br />

seinen aus dem Wasser ragenden Kirchturm –<br />

wird alljährlich im Winter auch das Eis blank<br />

gefegt. Was den gut sechs Kilometer langen und<br />

knapp einen Kilometer breiten See im Obervinschgau<br />

zum Paradies für Schlittschuhläufer<br />

macht. Auf drei Eisschnelllaufloipen kann<br />

man hier vor traumhafter Gebirgskulisse<br />

seine Bahnen ziehen – ein großer<br />

Spaß für die ganze Familie.<br />

Schlittschuhe lassen<br />

sich vor Ort ausleihen. Und nicht nur das:<br />

Auf dem Reschensee und dem benachbarten<br />

Haidersee flitzen im Winter auch die Snowkiter<br />

und Eissegler über das spiegelblanke Eis<br />

– ein spektakulärer Anblick. Wer den Spaß<br />

einmal selbst ausprobieren möchte, kann zum<br />

Beispiel einen Kurs bei Kiteboarding Reschen<br />

in Graun buchen.<br />

Infos: snow.kiteboarding-reschen.eu<br />

Übernachten: Aktiv Hotel Edelweiß,<br />

Reschen, edelweiss-reschen.it/de<br />

Versunkenes Dorf<br />

Seit der See-Stauung 1950<br />

ist der Ort Alt-Graun im<br />

Reschensee versunken<br />

PISTENRAUPENFAHREN DOLOMITEN<br />

Auf Tuchfühlung<br />

mit der Schneekatze<br />

Als Schneekatzen bezeichnet man in<br />

Südtirol die gewaltigen Pistenraupen,<br />

die nach dem Skitag die Abfahrten wieder<br />

für den nächsten Morgen präparieren<br />

(Bild unten). Wer die Arbeit der<br />

Bullyfahrer hautnah erleben möchte,<br />

kann beim abendlichen „Free Fall Ride“<br />

in den Sextener Dolomiten im Cockpit<br />

des Kettenfahrzeugs Platz nehmen und<br />

das Adrenalin in den Adern spüren,<br />

wenn das röhrende 510-PS-Monster<br />

die schwindelerregende Holzriese-<br />

Piste an der Rotwand hinunterwalzt.<br />

Die Abfahrt im Skigebiet Drei Zinnen<br />

Dolomiten ist mit 72 Prozent Gefälle so<br />

steil, dass sogar die Schneekatze nur an<br />

der Seilwinde fahren kann – der Spaß<br />

dauert gut eine Stunde und ist ein<br />

echter Nervenkitzel.<br />

Infos: dreizinnen.com<br />

Übernachten: Bad Moos<br />

Dolomites Spa Resort,<br />

badmoos.it/de/<br />

Experten-<br />

Tipp<br />

Daniela Rief aus dem <strong>ADAC</strong> Reisebüro in Heidelberg<br />

über Südtirol-<strong>Urlaub</strong> zu jeder Jahreszeit<br />

Südtirol ist nicht nur im Winter eine Reise wert. Im<br />

Frühjahr und Sommer lassen sich traumhafte Wanderungen<br />

unternehmen, etwa am türkis leuchtenden<br />

Pragser Wildsee im Naturpark Fanes-Sennes-Prags.<br />

Auch die „Enrosadüra“ ist immer ein faszinierendes<br />

Naturschauspiel. So nennen die Ladiner, die rätoromanische<br />

Bevölkerung der Region, das feuerrote<br />

Leuchten der Dolomitengipfel in der Abendsonne.<br />

Und im Herbst beginnt das Törggelen. Dann öffnen die<br />

Buschenschenken ihre Tore und servieren zum jungen<br />

Wein regionale Leckereien, etwa um den Kalterer See.<br />

<strong>ADAC</strong> Reiseinfos zu<br />

Südtirol: bit.ly/2mYHblU<br />

Video: „Dolomiten: Skitouren<br />

rund um Zoldo“: bit.ly/2nLvmAa<br />

App


PFERDEHOF SARNTALER ALPEN<br />

Durch den<br />

Winter reiten<br />

Das Glück der Erde liegt bekanntlich auf dem Rücken<br />

der Pferde. Erleben kann man es auf gemütlichen Ausritten<br />

oder Schlittenfahrten durch die märchenhaft<br />

verschneite Winterlandschaft der Sarntaler Alpen. Die<br />

Region nördlich von Bozen ist die Heimat der gutmütigen<br />

wie robusten kleinen Haflinger-Pferde. Zahlreiche<br />

Reiterhöfe wie der Oberfahrerhof oder der Reiterhof<br />

Saltner Edelweiss mit entsprechenden Angeboten (natürlich<br />

auch im Sommer) finden sich zum Beispiel in der<br />

kleinen Gemeinde Jenesien. Aber natürlich lassen sich<br />

in der idyllisch-ruhigen Landschaft auch prima Schneeschuh-<br />

oder Winterwandertouren unternehmen, etwa<br />

auf das Auener Jöchl. Und wer ein wenig Abwechslung<br />

sucht, schwingt mit der Seilbahn runter nach Bozen,<br />

wo sich im Archäologie-Museum zum Beispiel die über<br />

5300 Jahre alte Ötzi-Mumie bewundern lässt.<br />

Angebote<br />

In Meran<br />

Castel Rundegg<br />

Verbringen Sie in diesem romantischen wie<br />

legeren Schlosshotel einen <strong>Urlaub</strong> in herrschaftlicher<br />

Atmosphäre. Das Haus verfügt u. a.<br />

über ein Hallenbad und einen Wellnessbereich.<br />

ab 90 € p. P. und Nacht im Doppelzimmer<br />

mit Frühstück<br />

Veranstalter: DERTOUR · Eine Marke der DER Touristik<br />

Deutschland GmbH · Emil-von-Behring-Straße 6 ·<br />

60439 Frankfurt<br />

Infos: reiterhof-oberfahrer.com; saltner-edelweiss.it;<br />

iceman.it/de<br />

Im Vinschgau<br />

Glacier Hotel Grawand, Kurzras/Schnalstal<br />

Das höchstgelegene Berghotel Europas thront<br />

in 3212 Metern auf einem Berggrat der Ötztaler<br />

Alpen und verfügt über Restaurant, Bar und<br />

Sauna. Das Gletscher-Skigebiet liegt vor der Tür.<br />

ab 234 € 3 Tage p. P. im Doppelzimmer<br />

mit Halbpension<br />

Veranstalter: TUI Deutschland GmbH ·<br />

Karl-Wiechert-Allee 23 · 30625 Hannover<br />

In Sarntal<br />

Almhotel Bergerhof<br />

Wunderbar an Hang, Wald und Wiesen liegt<br />

das Hotel auf 1200 Metern Höhe. Es gibt einen<br />

Whirlpool und Spa-Bereich, Hunde sind erlaubt.<br />

Ein Bauernhof mit Pferden liegt in der Nähe.<br />

Hoch zu Ross<br />

Auf gutmütigen Haflinger-<br />

Pferden geht es durch die<br />

verschneite Winterlandschaft<br />

der Sarntaler Alpen<br />

ab 85 € 2 Tage p. P. im Doppelzimmer mit<br />

Halbpension<br />

Veranstalter: TUI Deutschland GmbH ·<br />

Karl-Wiechert-Allee 23 · 30625 Hannover<br />

<strong>ADAC</strong><br />

reisen.de<br />

Weitere Angebote und Buchung<br />

in Ihrem <strong>ADAC</strong> Reisebüro<br />

vor Ort oder online unter:<br />

www.adacreisen.de<br />

Änderungen vorbehalten. Beratung und Buchung<br />

in Ihrem <strong>ADAC</strong> Reisebüro siehe Seite 49.<br />

Vermittler: siehe Impressum Seite 49


Inspiration Südtirol<br />

Dem Himmel so nah<br />

Das Glacier Hotel<br />

Grawand liegt in<br />

3212 Metern Höhe<br />

IGLU-ABENTEUER VINSCHGAU<br />

Am Gletscher übernachten<br />

Abends funkeln die Sterne am Himmel, zum<br />

Sonnenaufgang erstrahlt das schneeweiße Gipfelmeer<br />

am Hochjochferner-Gletscher in magischem<br />

Licht. Eine Nacht in 2845 Metern Höhe<br />

verspricht Abenteuer und Romantik zugleich, erst<br />

recht, wenn man sie in einem der Iglus aus Eis und<br />

Schnee verbringt, die hier im Winter hoch über dem Schnalstal<br />

errichtet werden. Frieren wird man dank kuscheliger Schaffelle,<br />

molligen Schlafsäcken und Outdoor-Sauna vor der Tür garantiert<br />

nicht. Und für das leibliche Wohl sorgen ein 4-Gänge-Menü<br />

am Abend sowie ein üppiges Frühstücksbuffet<br />

nach dem Aufstehen. Die übrigen <strong>Urlaub</strong>stage<br />

lassen sich dann im höchstgelegenen Hotel der<br />

Alpen verbringen, dem Glacier Hotel Grawand<br />

(3212 m) – etwa um auf den schneesicheren Pisten<br />

des Schnalstaler Gletschers Ski zu laufen oder eine<br />

geführte Gletschertour zur Fundstelle der berühmten Ötzi-Mumie<br />

am Tisenjoch zu unternehmen.<br />

Infos: schoeneaussicht.it/de/iglu, archeoparc.it/oetzi-glacier-tour/<br />

SPORTKURS PUSTERTAL<br />

Einmal Biathlon ausprobieren<br />

Gut in der Spur<br />

Antholz ist bekannt<br />

für Skilanglauf und den<br />

Biathlon-Sport<br />

38 <strong>ADAC</strong> URLAUB 6/<strong>2019</strong><br />

Bis zu sechs Millionen Zuschauer schalten regelmäßig<br />

ein, wenn die Biathlon-Weltcuprennen im Fernsehen<br />

übertragen werden. Die Kombination aus Skilanglauf<br />

und Schießen gehört bei uns auch dank Sportlerinnen<br />

wie Laura Dahlmeier oder Uschi Disl längst zu den beliebtesten<br />

Wintersportarten. Wer selbst einmal die Flinte in<br />

die Hand nehmen möchte, kann den faszinierenden Sport<br />

in der Südtiroler Biathlon-Hochburg Antholz bei Bruneck<br />

ausprobieren. Hier bietet die Skischule Antholz verschiedene<br />

Tageskurse und sogar Erlebniswochen an. Neben<br />

dem Umgang mit dem Biathlongewehr und dem Erlernen<br />

verschiedener Schießtechniken stehen auch die klassische<br />

und die Skating-Lauftechnik auf den örtlichen Weltcuploipen<br />

auf dem Programm. PS: Der Biathlon-Weltcup in<br />

Antholz findet vom 12. bis Weitere 23. Februar Informationen 2020 statt. finden<br />

Sie unter:<br />

Infos: langlauf-antholz.it<br />

adacreisen.de/nomennescio<br />

Übernachten: Falkensteiner Hotel & Spa<br />

Alpenresidenz Antholz, falkensteiner.com/<br />

hotel-spa-alpenresidenz-antholz/


Südtirol Inspiration<br />

Südtirol – alles Wichtige auf einen Blick<br />

Expertin Daniela Rief vom <strong>ADAC</strong> Reisebüro in Heidelberg<br />

Mals<br />

SCHWEIZ<br />

DEUTSCHLAND<br />

ITALIEN<br />

Graun im<br />

Vinschgau<br />

3 6<br />

ÖSTERREICH<br />

Schlanders<br />

Unser Frau<br />

Die Alpenregion<br />

Südtirol ist die<br />

nördlichste Provinz<br />

Italiens und grenzt<br />

an Österreich und<br />

die Schweiz.<br />

Naturns<br />

Pfelders<br />

2<br />

Meran<br />

Lana<br />

St. Martin<br />

in Passeier<br />

5<br />

Ridnaun<br />

Sarnthein<br />

Sterzing<br />

Durnholz<br />

Reinswald<br />

St. Jakob<br />

Mühlbach<br />

Brixen<br />

Klausen<br />

Kiens<br />

Luttach<br />

Bruneck<br />

St. Vigil<br />

Rein<br />

Prettau<br />

Antholz<br />

Mittertal<br />

7<br />

Sankt<br />

Magdalena<br />

Toblach<br />

Sexten<br />

4<br />

Sulden<br />

Gand<br />

St. Gertraud<br />

Kuppelwies<br />

Terlan<br />

ITALIEN<br />

Bozen<br />

Seis<br />

Sankt Ulrich<br />

1<br />

Kurfa<br />

FOTOS: EYESWIDEOPEN - /GETTY IMAGES (2), MAURITIUS IMAGES/IMAGEBROKER/DR. WILFRIED BAHNMÜLLER, IMAGO/WESTEND61,<br />

DPA PICTURE-ALLIANCE/STEFAN SCHURR, 3 ZINNEN DOLOMITES/C. TSCHURTSCHENTHALER, <strong>ADAC</strong>, GIOVANNI SIMEONE/SCHAPOWALOW,<br />

GMS/FO TK AH SA CF TW CR/DAR, STEFAN SCHUETZ/WWW.SCHOENEAUSSICHT.IT, LOOK/MARTINI RAINER, MAPS4NEWS.COM/©HERE<br />

Anreise<br />

Mit dem Auto fährt man ab München über<br />

die Brenner-Autobahn (E 45) in knapp drei<br />

Stunden nach Südtirol. Brixen und Bozen<br />

lassen sich auch bequem mit der Deutschen<br />

Bahn erreichen. Ab München gibt<br />

es täglich fünf Direktverbindungen (ab<br />

29,90 €, bahn.de). Linienflüge starten ab<br />

verschiedenen deutschen Städten zu den<br />

nahegelegenen Flughäfen von Innsbruck<br />

und Verona.<br />

Unterwegs<br />

Wer im Winter mit dem Auto nach Südtirol<br />

reist, sollte sich an die geltenden Regelungen<br />

für Winterreifen halten. Für den<br />

Entdecken<br />

Der <strong>ADAC</strong><br />

Reiseführer plus<br />

„Südtirol“ mit<br />

Maxi-Faltkarte,<br />

vielen Infos,<br />

Hintergründen zu<br />

Sehenswürdigkeiten<br />

und<br />

Highlights der<br />

Region. 14,99 €<br />

Weitere<br />

Infos:<br />

bit.ly/rf-suedtirol<br />

Kaltern<br />

Neumarkt<br />

Welschnofen<br />

Obereggen<br />

Transit über Österreich gilt: Bei winterlichen<br />

Straßenverhältnissen müssen Winterreifen<br />

oder Schneeketten montiert sein.<br />

In Italien gibt es keine einheitlichen Regelungen.<br />

Auf den vom Land verwalteten<br />

Straßen in Südtirol gilt bei schnee- oder<br />

eisbedeckter Fahrbahn eine situative Winterausrüstungspflicht.<br />

Heißt: Das Fahrzeug<br />

muss bei Schnee oder Eis mit Winterreifen<br />

oder Schneeketten ausgestattet sein.<br />

Diese Pflicht tritt unabhängig von einem<br />

Datum in Kraft, sobald entsprechende<br />

Schilder auf den Straßen darauf hinweisen.<br />

Die Schilder bestehen aus einer Kombination<br />

eines blauen Gebots- und eines<br />

Zusatzschilds. In Bozen und auf der Brennerautobahn<br />

gilt vom 15.11. bis 15.4. eine<br />

generelle Winterausrüstungspflicht.<br />

5 km<br />

Nicht versäumen<br />

1 Skitour: Die Sellarunde zählt zu den<br />

schönsten Skitouren Südtirols.<br />

2 Wellness: Die Therme Meran ist perfekt<br />

für ein Wohlfühl-Wochenende.<br />

3 Schlittschuhlaufen: Der Vinschgauer<br />

Reschensee bietet großen Spaß auf Kufen.<br />

4 Pistenraupe fahren: In den Sextener<br />

Dolomiten darf man Copilot sein.<br />

5 Winterreiten: In den Sarntaler Alpen<br />

geht es mit Haflingern durch den Schnee.<br />

6 Iglu-Übernachtung: Am Hochjochferner<br />

Gletscher erlebt man ein romantisches<br />

Abenteuer im Eis.<br />

7 Biathlon: In der Biathlon-Hochburg<br />

Antholz kann man die beliebte Wintersportart<br />

ausprobieren.<br />

6/<strong>2019</strong> <strong>ADAC</strong> URLAUB 39


Experten-Tipp Ratgeber<br />

Ratgeber<br />

Tipps & Informationen zum Thema Wintersport<br />

Skiausrüstung kaufen<br />

oder lieber leihen?<br />

Wer nur selten auf die Piste geht oder noch nie auf Skiern<br />

gestanden hat, sollte sich die Anschaffung der teuren<br />

Ausrüstung sparen. Skier, Helm und Stiefel<br />

lassen sich meist in Sportgeschäften vor Ort<br />

ausleihen. Vorteil: Man hat stets die neueste<br />

Technik und kann das Material tauschen,<br />

wenn z. B. die Schuhe drücken. Je nach<br />

Zeitraum und Qualität des Materials<br />

rechnen Sie mit Kosten zwischen 20 bis<br />

50 Euro pro Tag (vergleichen lohnt sich).<br />

Wie schütze ich mich vor der Kälte?<br />

Optimal ist eine Kleidung nach dem Zwiebelprinzip: Funktions-<br />

bzw. Thermounterwäsche leitet – anders als Baumwolle<br />

– Feuchtigkeit vom Körper ab und hält ihn trocken und warm.<br />

Darüber eignet sich ein Fleece-<br />

Stoff, der ebenfalls schnell<br />

trocknet. Die Skijacke<br />

sollte keine herkömmliche<br />

Winterjacke sein. Achten<br />

Sie auf einen Schneefang,<br />

wasser- und winddichte<br />

Verschlüsse, ausreichend<br />

Bewegungsfreiheit und<br />

Wasserdichtigkeit des Stoffs<br />

(Wassersäule 5000 mm).<br />

Tipp: Gegen kalte Füße<br />

helfen akkubetriebene<br />

Heizsohlen.<br />

Ist Skigymnastik<br />

vor dem Winterurlaub<br />

wichtig?<br />

Ja, jedes Jahr kommt es zu rund<br />

40.000 Unfällen auf der Piste,<br />

Knieverletzungen stehen dabei<br />

an oberster Stelle. Mit<br />

Skigymnastik lässt sich das<br />

Risiko deutlich verringern.<br />

Neben Kraftübungen für eine<br />

starke Beinmuskulatur (z. B.<br />

Kniebeugen) sind auch Koordinationsübungen<br />

und ein Ausdauertraining<br />

sinnvoll. Empfehlenswert<br />

sind zwei- bis dreimal<br />

rund 30 Minuten pro Woche.<br />

Beginnen Sie mit dem Training<br />

am besten zwei Monate vor<br />

dem <strong>Urlaub</strong>.<br />

Stichwort Sicherheit:<br />

Worauf muss ich achten?<br />

Anfänger wie auch Fortgeschrittene sollten die<br />

zehn Pistenregeln des internationalen Skiverbands<br />

FIS kennen, etwa beim Überholen stets genügend<br />

Abstand halten, die Markierungen auf der Piste<br />

beachten (z. B. schwarz = schwere<br />

Abfahrt) oder bei Unfällen Hilfe leisten.<br />

Tragen Sie zudem einen Skihelm und<br />

vermeiden Sie es, abseits der markierten<br />

Strecken zu fahren. Die FIS-Regeln<br />

und weitere Sicherheitstipps finden Sie<br />

im Internet unter stiftung.ski.<br />

40 <strong>ADAC</strong> URLAUB 6/<strong>2019</strong>


Ratgeber Experten-Tipp<br />

Skischule: Worauf kommt es an?<br />

Zunächst garantiert die Mitgliedschaft in einem Verband wie<br />

dem DSLV oder dem ÖSSV gewisse Qualitätskriterien, etwa<br />

eine gute Ausbildung der Skilehrer. Achten Sie zudem auf<br />

eine große Bandbreite des Kursangebots: Gibt es Angebote<br />

für Anfänger und Fortgeschrittene? Wird nach Altersklassen<br />

getrennt unterrichtet? Letztlich entscheidend für den Erfolg<br />

des Unterrichts ist aber auch, dass man sich wohl fühlt.<br />

Herrscht z. B. schon beim Betreten der Skischule eine hektische<br />

und unpersönliche Atmosphäre, sollte man sich besser<br />

einen anderen Anbieter suchen.<br />

Gesund reisen<br />

Gesund durch<br />

den Winter<br />

Wie Sie verhindern, dass Sie in der kalten<br />

Jahreszeit nicht erkältet in den <strong>Urlaub</strong> starten<br />

Dr. Lucia Schmidt<br />

ist Ärztin und Redakteurin<br />

bei der „Frankfurter<br />

Allgemeinen Sonntagszeitung“<br />

FOTOS: MBBIRDY – FANGXIANUO – SEBASTIAN HAMM - FAMILY VELDMAN – JAG CZ – THE PALMER/ISTOCK (6), WESTEND61/GUSTAFSSON/GETTY IMAGES, <strong>ADAC</strong><br />

Wo kann ich mich über<br />

Skigebiete informieren?<br />

Eine ausführliche Beschreibung von über 600 Skigebieten<br />

im gesamten Alpenraum bietet die kostenlose <strong>ADAC</strong><br />

Skiguide-App <strong>2019</strong> (erhältlich bei Google Play und im App<br />

Store). Neben Informationen zu Pisten-Schwierigkeiten<br />

und aktuellen Schneeverhältnissen enthält die App eine<br />

Positionsbestimmung inklusive Blickrichtungsanzeige, eine<br />

Winterkarte zum Offline-Speichern, Infos zu Wintertouren<br />

anderer Sportarten und vieles mehr. Per Augmented Reality<br />

nennt die App sogar die Namen anvisierter Berggipfel.<br />

Informationen zur <strong>ADAC</strong> Skiguide-App:<br />

bit.ly/2OoZRHE<br />

Skigebiete für den Winterurlaub:<br />

www.outdooractive.com/de/skiresorts<br />

D<br />

rei bis vier Erkältungen im Jahr sind bei Erwachsenen<br />

normal. Gehäuft treten diese im Winter<br />

auf, da zu dieser Zeit nun mal die meisten Viren<br />

unterwegs sind. Doch wenn irgendwie möglich, will niemand<br />

gerade im <strong>Urlaub</strong> krank werden – wenn geplant<br />

ist, den Berg mit Skiern hinabzusausen und abends<br />

gemütlich am Kamin zu sitzen. Ich möchte Ihnen daher<br />

ein paar Tipps vorstellen, die helfen können, das Auftreten<br />

von Erkältungen zu vermeiden.<br />

An erster Stelle steht das regelmäßige Händewaschen.<br />

Es kann laut Studien die Verbreitung von Erregern um<br />

über fünfzig Prozent senken! Effektiv gegen Erkältungen<br />

helfen außerdem: Stressreduktion und ausreichend<br />

Schlaf. Beides stimuliert das Immunsystem. Zur Prävention<br />

empfiehlt sich des Weiteren, die Nase regelmäßig<br />

mit Kochsalzlösung zu spülen. Das schwemmt<br />

die Erreger im wahrsten Wortsinn aus, die häufig<br />

die Schleimhäute der Nase als Eintrittspforte in den<br />

Körper nutzen.<br />

Uneinig sind sich Mediziner bei Nahrungsergänzungsmitteln.<br />

Vitamin C, Zink oder Vitamin D verhindern<br />

eine Erkältung wohl nicht zuverlässig. Sie können<br />

aber wohl dazu beitragen, dass man schneller wieder<br />

auf den Beinen ist, wenn es einen erwischt hat. Außer<br />

Frage steht: Eine gesunde, ausgewogene Ernährung<br />

mit wenig Zucker und Alkohol trägt entscheidend<br />

dazu bei, dass das Immunsystem gut gerüstet ist.<br />

Zwar nicht gegen grippale Infekte, aber gegen die<br />

echte Grippe gibt es eine Impfung. Empfohlen wird<br />

sie Menschen über 60 Jahren, Immungeschwächten<br />

oder solchen mit chronischen Erkrankungen. Zudem<br />

Personen, die viel mit Publikumsverkehr zu tun haben.<br />

Aber auch jeder andere tut seiner Gesundheit durch<br />

den kleinen Pikser im Herbst sicher einen Gefallen.<br />

Haben Sie Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:<br />

redaktion@adac-urlaub.net<br />

6/<strong>2019</strong> <strong>ADAC</strong> URLAUB 41


Inspiration Kenia<br />

Lockruf der<br />

Wildnis<br />

Wir hatten Afrika<br />

noch nicht verlassen,<br />

aber wenn<br />

ich nachts aufwachte,<br />

lag ich<br />

lauschend da, bereits voller Heimweh<br />

danach.“ So schwärmte einst<br />

Ernest Hemingway von seinen<br />

Safari-Abenteuern in der weiten<br />

Wildnis des schwarzen Kontinents,<br />

die er in gleich mehreren Büchern<br />

verarbeitete, darunter „Die grünen<br />

Hügel Afrikas“. Und tatsächlich: Wer<br />

den Zauber und die Kraft des Lebens<br />

in der Savanne einmal mit eigenen<br />

Augen gesehen hat, wird die Bilder<br />

so schnell nicht wieder vergessen<br />

– die weiten Ebenen mit Abertausenden<br />

Tieren, Gnus, Antilopen,<br />

Zebras, Giraffen und anmutige<br />

Geparden, die tief im Gras versteckt<br />

auf der Lauer liegen; die Elefantenherde,<br />

die plötzlich ganz nah<br />

am Safari-Jeep vorbeimarschiert,<br />

schnaubende Giganten, doppelt<br />

so hoch wie das Fahrzeug, dessen<br />

Insassen vor Ehrfurcht der Atem<br />

stockt. Oder der ergreifende Anblick<br />

des kleinen Antilopen-Kitzes, das<br />

schon kurz nach seiner Geburt auf<br />

den Beinen steht. Eine Safari-Reise<br />

ist ein unvergessliches Erlebnis!<br />

Wir haben drei Afrika-Abenteuer<br />

in Kenia für Sie herausgesucht.<br />

Kenia auf einer<br />

Rundreise erleben<br />

Ob die weltberühmte und artenreiche<br />

Serengeti im Masai-Mara-Naturschutzgebiet,<br />

die dichten Wälder und<br />

Hochmoore im Aberdare-Nationalpark,<br />

die riesigen Flamingo-Kolonien<br />

42 <strong>ADAC</strong> URLAUB 6/<strong>2019</strong>


Kenia Inspiration<br />

Erleben Sie in Kenia die faszinierende Tierwelt und<br />

Natur Afrikas. Wir präsentieren Ihnen drei Abenteuer<br />

für jeden Geschmack, von der Safari-Rundreise bis<br />

zum Trekking im Hochgebirge<br />

TEXT Eva Zimmermann<br />

am Lake Nakuru oder die weite<br />

Savanne des Amboseli-Nationalparks<br />

am Fuße des schneebedeckten Kilimandscharo,<br />

des mit 5895 Metern<br />

höchsten Berges von Afrika: Auf der<br />

geführten Geländewagen-Rundreise<br />

„Amboseli“ von Chamäleon-Reisen<br />

erleben Sie die atemberaubende<br />

Natur und Tierwelt Kenias in all<br />

ihren Facetten. Die Chancen, auf der<br />

14-tägigen Reise die berühmten Big<br />

Five (Elefant, Nashorn, Löwe, Leopard,<br />

Büffel) vor die Linse zu bekommen,<br />

können kaum besser sein. Dazu<br />

stehen weitere Höhepunkte auf dem<br />

Programm, etwa der Besuch eines<br />

Dorfes des Samburu-Volkes sowie<br />

eines Waisenhauses am malerischen<br />

Nakuru-See, außerdem ein Stopp<br />

in einer Auffangstation für Elefanten<br />

sowie eine Führung durch die<br />

kleine Fabrik „Ocean Sole“ in Nairobi,<br />

die aus alten, an den Küsten<br />

angespülten Flip-Flops farbenfrohe<br />

Kunstwerke herstellt. Übernachten<br />

werden Sie während der Reise in<br />

Hotels, Lodges und komfortablen<br />

Zeltcamps mitten in der Natur.<br />

Die Savanne lebt<br />

Morgendliche<br />

Pirschfahrt<br />

im Amboseli-<br />

Nationalpark<br />

am Fuße des<br />

Kilimandscharo<br />

Trekking am Mount Kenya<br />

Eine gute Kondition und robuste<br />

Wanderstiefel sind erforderlich,<br />

wenn Sie dieses spektakuläre Afrika-<br />

Abenteuer wagen. Denn die Trekkingreise<br />

„Mount Kenya individuell“<br />

von Wikinger Reisen führt Sie unter<br />

anderem auf den knapp 5000 Meter<br />

hohen Mount Lenana. Zu dem<br />

verhältnismäßig leicht erklimmbaren<br />

Nebengipfel des nur gut<br />

200 Meter höheren Mount Kenya<br />

brechen Sie mitten in der Nacht mit<br />

Stirnlampe auf, um rechtzeitig den<br />

6/<strong>2019</strong> <strong>ADAC</strong> URLAUB 43


Inspiration Kenia<br />

Experten-Tipp<br />

Birgit Füge, Leiterin Reise & Touristik beim <strong>ADAC</strong> Berlin-<br />

Brandenburg, über Kenia-<strong>Urlaub</strong> für Einsteiger<br />

Für Afrika-Einsteiger ist Kenia das perfekte Reiseziel. Der Klassiker<br />

ist ein Badeurlaub, kombiniert mit drei oder vier Tagen Safari in<br />

einem der nahen Nationalparks. Für die Strandtage empfiehlt<br />

sich z. B. das architektonisch reizvolle Swahili Beach Resort am<br />

Diani Beach bei Mombasa. Der Shimba-Hills-Nationalpark ist in<br />

knapp einer Autostunde erreichbar. Elefanten, Giraffen, Leoparden<br />

und die nur noch hier lebenden Säbelantilopen lassen sich dort<br />

beobachten. Die Shimba Hills Lodge liegt idyllisch mitten im<br />

Regenwald. Auch der beliebte Tsavo-Nationalpark mit seiner<br />

eindrucksvoll roten Erde liegt nicht weit entfernt.<br />

Wer das Besondere sucht, macht einen Abstecher<br />

zum Kilimandscharo nach Tansania.<br />

<strong>ADAC</strong> Reiseinfos zu Kenia:<br />

bit.ly/2m0TCxx<br />

App<br />

Sonnenaufgang auf dem Dach Afrikas<br />

zu erleben. Natürlich sind Sie nicht<br />

allein unterwegs, auf allen Trekkingtouren<br />

der 7-tägigen Reise begleitet<br />

Sie ein Team aus Bergführer, Träger<br />

und Koch. Affen, Elefanten, Nashörner<br />

und Bongo-Antilopen leben<br />

in den tieferen Bergwäldern des zum<br />

FLY & HELP-STIFTUNG<br />

Mit kleinem Geld Großes bewegen<br />

Seit zehn Jahren fördert die „Reiner Meutsch<br />

Stiftung FLY & HELP“ Bildungsprojekte in<br />

Entwicklungsländern, um Kindern in Afrika,<br />

Asien und Lateinamerika einen besseren<br />

Start in ein selbstbestimmtes Leben<br />

zu ermöglichen. Der Schwerpunkt<br />

liegt dabei auf dem<br />

Bau neuer Schulen. Über 331<br />

Projekte konnten bereits mit<br />

Spendengeldern umgesetzt<br />

werden, darunter auch in<br />

Kenia. Die Förderkriterien und<br />

Kontrollen sind streng, alle Spenden<br />

fließen eins zu eins in die jeweiligen Projekte.<br />

Auch die <strong>ADAC</strong> Reisebüros unterstützen die<br />

FLY & HELP-Stiftung über ihren Partner Derpart<br />

– über regelmäßige Veranstaltungen vor Ort mit<br />

Reiner Meutsch sowie über Reisebuchungen<br />

auch mit Spenden von Ihnen. Unsere Mitarbeiter<br />

Schnee am<br />

Äquator<br />

Auf Trekkingtour<br />

am 5199 Meter<br />

hohen Mount-<br />

Kenya-Massiv<br />

Peter Kurda vom <strong>ADAC</strong> Saarland und Birgit<br />

Füge vom <strong>ADAC</strong> Berlin-Brandenburg konnten<br />

sich auf einer Delegationsreise anlässlich<br />

der Eröffnung der Mwakigwena-Schule in<br />

Ukunda in Kenia jüngst selbst ein<br />

Bild von der Arbeit der Stiftung<br />

machen. „Wenn man mit eigenen<br />

Augen sieht, wie Kinder in<br />

weniger priviligierten Ländern<br />

zur Schule gehen und wie man<br />

die Umstände mit verhältnismäßig<br />

wenig Geld grundlegend<br />

verbessern kann, dann ist das schon<br />

sehr bewegend“, so Birgit Füge. Auch Kunden der<br />

<strong>ADAC</strong> Reisebüros können Reisen zu Projekten<br />

der FLY & HELP-Stiftung buchen.<br />

Nähere Informationen erhalten Sie unter<br />

fly-and-help.de<br />

UNESCO-Weltnaturerbe erklärten<br />

Gebirgsmassivs. In höheren Lagen<br />

umgibt eine zauberhafte Heidelandschaft<br />

mit meterhohen Lobelien<br />

und Senezien die Wanderpfade.<br />

Als Unterkunft dienen während des<br />

Trekkings einfache Berghütten, lediglich<br />

bei der An- und Abreise übernachten<br />

Sie in einer Safari-Lodge,<br />

von der aus sich auch klassische Tierbeobachtungstouren<br />

unternehmen<br />

lassen – das perfekte Anschlussprogramm<br />

nach dem Gipfelglück.<br />

Safari und Badeurlaub<br />

Kenias Küste ist auch gesäumt von<br />

puderfeinen Palmenstränden. Was<br />

liegt da also näher, als eine Safari mit<br />

einem erholsamen Badeurlaub am<br />

Indischen Ozean zu verbinden? Entsprechende<br />

Pakete lassen sich über<br />

zahlreiche Veranstalter buchen. Ein<br />

attraktives Angebot hat zum Beispiel<br />

Berge & Meer geschnürt: Die Kombinationsreise<br />

„Safari-Abenteuer &<br />

Baden im 4-Sterne-Hotel Kilifi Bay<br />

Beach Resort“ umfasst eine 6-tägige<br />

Safari-Rundreise, bei der es in die<br />

Nationalparks Tsavo-Ost und Ambo-<br />

44 <strong>ADAC</strong> URLAUB 6/<strong>2019</strong>


Angebote<br />

FOTOS: VERÓNICA PARADINAS DURO/GETTY IMAGES, F1ONLINE, UWE KLÖSSING/DIE BUSINESSFOTOGRAFEN, PR, HANS-PETER HUBER/SCHAPOWALOW, MAPS4NEWS.COM/©HERE<br />

seli sowie in das Schutzgebiet Masai<br />

Mara und in die faszinierenden Taita<br />

Hills geht. Letztere sind ein bis zu<br />

2200 Meter hohes Gebirgsmassiv,<br />

das mit Regenwald und vielen<br />

endemischen Pflanzen- und Tierarten<br />

verzaubert, etwa dem Taita-<br />

Brillenvogel. Großwild wie Löwen,<br />

Giraffen und Zebras werden Sie<br />

auf den Pirschfahrten, die Sie von<br />

Ihrer Safari-Lodge aus unternehmen,<br />

Nicht versäumen<br />

1 Mount Kenya: An dem<br />

majestätischen Gebirgsmassiv<br />

lassen sich abenteuerreiche<br />

Trekkingtouren unternehmen.<br />

2 Amboseli-Nationalpark:<br />

Das Schutzgebiet ist eines von<br />

vielen in Kenia, in denen sich<br />

auf Safarifahrten die Big Five<br />

beobachten lassen.<br />

3 Indischer Ozean: Strände wie<br />

Diani Beach oder Kilifi Bay sind Nakuru<br />

perfekt für einen Badeurlaub.<br />

AFRIKA<br />

maps4news.com/©HERE<br />

Abenteuer Kenia<br />

Nairobi<br />

Kenia liegt an<br />

der Ostküste<br />

Afrikas am<br />

Indischen Ozean.<br />

Der Äquator<br />

verläuft mitten<br />

durch das Land<br />

Traumstrand<br />

Am schneeweißen<br />

Diani<br />

Beach leuchtet<br />

der Indische<br />

Ozean türkisblau<br />

Kalacha<br />

Meru<br />

Makuyu<br />

2<br />

1<br />

Marsabit<br />

Kitui<br />

Turbi<br />

KENIA<br />

Voi<br />

selbstverständlich ebenfalls zur<br />

Genüge in freier Wildbahn erleben.<br />

Die übrigen acht Nächte Ihrer Reise<br />

verbringen Sie dann im genannten<br />

Strandhotel mit Pool und genießen<br />

die Sonne.<br />

Buna<br />

Detailierte Informationen<br />

und Beratung zu allen drei<br />

beschriebenen Reisen erhalten Sie<br />

in Ihrem <strong>ADAC</strong> Reisebüro vor Ort.<br />

Wajir<br />

Garissa<br />

Mombasa<br />

Duse<br />

Dadaab<br />

Bura<br />

Malindi<br />

Lamu<br />

3<br />

INDISCHER<br />

OZEAN<br />

100km100 km<br />

Safari-Rundreise<br />

Amboseli Wunderwelten-Reise<br />

Dieses Kenia-Abenteuer führt Sie im 4WD-<br />

Geländewagen zu den schönsten Nationalparks,<br />

darunter Amboseli, Lake Nakuru, Aberdare<br />

sowie in das Masai Mara-Schutzgebiet.<br />

ab 4.099 € / 14 Tage p. P. in Hotels, Lodges<br />

und Zeltcamps / inkl. Flug und Verpflegung<br />

Veranstalter: Chamäleon Reisen GmbH · Pannwitzstraße 5 ·<br />

13403 Berlin<br />

Trekking-Abenteuer<br />

Mount-Kenya-Massiv mit Hüttenübernachtungen<br />

Besteigen Sie den fast 5000 Meter hohen Berg<br />

Mount Lenana, im zweithöchsten Gebirgsmassiv<br />

des Kontinents. Auf dem Weg zum Gipfel durchwandern<br />

Sie alle Vegetationszonen Afrikas.<br />

ab 1.148 € / 7 Tage p. P. in Lodges und<br />

Berghütten / inkl. Verpflegung / ohne Flug<br />

Veranstalter: Wikinger Reisen GmbH · Kölner Straße 20 ·<br />

58135 Hagen<br />

Safari & Badeurlaub<br />

Kombi Diani Beach und Tsavo Nationalpark<br />

Entspannen Sie sich im direkt am Galu-Strand<br />

gelegenen Pinewood Beach Resort & Spa. Während<br />

Ihrer Reise gehen Sie auf dreitägige Safari<br />

im Tsavo West und Tsavo Ost-Nationalpark.<br />

ab 2.499,50 € / 14 Tage p. P. im Hotel<br />

und Lodges / inkl. Flug und Verpflegung<br />

Veranstalter: DERTOUR · Eine Marke der DER Touristik Deutschland<br />

GmbH · Emil-von-Behring-Straße 6 · 60439 Frankfurt<br />

<strong>ADAC</strong><br />

reisen.de<br />

Weitere Angebote und Buchung<br />

in Ihrem <strong>ADAC</strong> Reisebüro<br />

vor Ort oder online unter:<br />

www.adacreisen.de<br />

Änderungen vorbehalten. Beratung und Buchung<br />

in Ihrem <strong>ADAC</strong> Reisebüro siehe Seite 49.<br />

Vermittler: siehe Impressum Seite 49


Gewinnspiel Leserfotos<br />

Fotoalbum<br />

Das Foto zeigt<br />

ein Brautpaar auf<br />

dem prächtigen<br />

Registan-Platz<br />

in Samarkand,<br />

Usbekistan.<br />

Eingesendet von<br />

Gabi Hirth aus<br />

Blaustein<br />

Die eindrucksvolle<br />

Aufnahme eines<br />

Grauwals gelang<br />

vor der Küste<br />

von Monterey in<br />

Kalifornien. Die<br />

Region ist bekannt<br />

für ihre Walbeobachtungstouren.<br />

Eingesendet von<br />

Louise Fizul aus<br />

Dornburg-Camburg<br />

Der US-Oldtimer stand<br />

vor dem Kapitol in<br />

Havanna auf Kuba.<br />

Der klassizistische Bau<br />

ist dem Washingtoner<br />

Kapitol nachempfunden.<br />

Eingesendet von<br />

Ute Lohse aus<br />

Heppenheim<br />

Der spektakuläre<br />

Horseshoe Bend ist<br />

eine Flussschlinge<br />

des Colorado River in<br />

Arizona, USA.<br />

Eingesendet von<br />

Stefan Lintl aus<br />

Regensburg<br />

Senden<br />

Sie uns Ihre<br />

Fotos*<br />

Fotowettbewerb<br />

* Gewinnen Sie einen Gutschein für 1 von 4 Cewe Fotobüchern! Senden Sie uns Ihr schönstes <strong>Urlaub</strong>sfoto an leserfotos@adac-urlaub.net. Verlost<br />

werden die Preise unter allen Einsendern, die sich bis zum 11.11.<strong>2019</strong> an der Aktion „Leserfotos“ beteiligt haben. Details zum Gewinnspiel finden Sie unter<br />

adac-urlaub.net/teilnahmebedingungen. Bitte geben Sie Ihre Adresse an. Die Gewinner werden von der „<strong>ADAC</strong> <strong>Urlaub</strong>“-Redaktion informiert.<br />

46 <strong>ADAC</strong> URLAUB 6/<strong>2019</strong>


Rätsel Gewinnspiel<br />

Kreuz und quer durch die Welt<br />

Lösen Sie unser Weltenbummler-Rätsel und gewinnen Sie eins von drei Exemplaren „Unterwegs in Portugal“<br />

GEWINNEN SIE DAS GROSSE REISEBUCH<br />

„Unterwegs in<br />

Portugal“<br />

Ob die berühmte Algarve, Lissabon und Porto<br />

oder die Blumeninsel Madeira: In dieser<br />

einzigartigen Kombination aus prachtvollem<br />

Bildband, kompetentem Reiseführer und Atlas<br />

werden alle sehenswerten Reiseziele und<br />

Regionen in Portugal geografisch gegliedert<br />

vorgestellt. Kunth Verlag, 312 Seiten, 29,95 Euro<br />

Gewinnspiel-Auflösung Heft 5/<strong>2019</strong><br />

Gesucht war das Lösungswort „Florida“<br />

Die Gewinner wurden von uns per Post benachrichtigt<br />

und erhalten den Bildband „Ultimative Reiseziele“.<br />

Lösungswort<br />

Teilnahmebedingungen: Schicken Sie eine Postkarte an: <strong>ADAC</strong> <strong>Urlaub</strong> Magazin, Stichwort: Gewinnspiel – Heft 6/<strong>2019</strong>, Pastorenstraße 16–18,<br />

20459 Hamburg. Oder mailen Sie an: gewinnspiel@adac-urlaub.net, Betreff: Gewinnspiel – Heft 6/<strong>2019</strong>. Einsendeschluss ist der 4.12.<strong>2019</strong>.<br />

Bitte geben Sie Ihre Adresse und die Ihres <strong>ADAC</strong> Reisebüros an. Die Gewinner werden von ihrem <strong>ADAC</strong> Reisebüro vor Ort informiert.<br />

Teilnehmen kann jede(r) Volljährige. Mitarbeiter der <strong>ADAC</strong> Geschäftsstellen und Reisebüros sowie verbundener Unternehmen und Agenturen<br />

können leider nicht teilnehmen. Die Gewinne werden unter allen Teilnehmern ausgelost, Gewinner werden schriftlich benachrichtigt. Der<br />

Rechtsweg ist ausgeschlossen. Eine Barauszahlung sowie ein Umtausch der Gewinne sind nicht möglich. Die Teilnahme an den Gewinnspielen<br />

ist kostenlos.<br />

Datenschutzhinweise: Der <strong>ADAC</strong> (siehe Impressum) veranstaltet diese Gewinnspiele und verwendet die von Ihnen angegebenen personenbezogenen<br />

Daten ausschließlich zur Abwicklung der Gewinnspiele (ausgenommen ggf. Gewinnerdaten, die veröffentlicht werden) und löscht<br />

diese binnen drei Monaten nach Beendigung der Gewinnspiele, es sei denn, Sie haben in die weitergehende Nutzung für Werbezwecke eingewilligt.<br />

Die Daten verbleiben grundsätzlich in unserem Hause und werden nicht an Dritte weitergegeben, ausgenommen Dienstleister, die uns bei<br />

der Leistungserbringung unterstützen. Mit diesen haben wir eine entsprechende Datenschutzvereinbarung nach Art. 28 DSGVO geschlossen.<br />

Ihre Daten werden nur so lange gespeichert, wie es der oben angegebene Verwendungszweck erfordert. Im Anschluss werden Ihre Daten<br />

unverzüglich gelöscht, falls dem keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen. Einwilligungen werden unverzüglich nach Widerspruch<br />

gelöscht. Zu den Daten, die wir von Ihnen verarbeiten, stehen Ihnen folgende Rechte zu: Recht auf Auskunft über die Sie betreffenden<br />

personenbezogenen Daten. Recht auf Berichtigung oder Löschung oder auf Einschränkung der Verarbeitung. Recht auf Widerspruch gegen die<br />

Verarbeitung. Recht auf Datenübertragbarkeit. Für den Fall, dass Sie den Eindruck haben, dass wir Ihre Daten nicht gesetzeskonform verarbeiten,<br />

haben Sie das Recht, sich an die zuständige Datenschutzaufsichtsbehörde zu wenden. Der Widerruf ist zu richten an: Datenschutzbeauftragter,<br />

<strong>ADAC</strong> Hessen-Thüringen e. V., Lyoner Straße 22, 60528 Frankfurt, E-Mail: datenschutz@hth.adac.de<br />

6/<strong>2019</strong> <strong>ADAC</strong> URLAUB 47


Reisebüro Regional<br />

FÜR DEN PERFEKTEN URLAUB<br />

Mehr sehen! Mit den<br />

<strong>ADAC</strong> Reisebüros<br />

hin zu aktuellen Einreisebestimmungen<br />

oder sinnvollen Versicherungen.<br />

Keine Online-Plattform kann<br />

die persönliche Beratung durch einen<br />

erfahrenen Reise-Experten ersetzen.<br />

Keine versteckten Kosten<br />

Wir übernehmen für Sie die komplette<br />

Organisation Ihrer Reise,<br />

transparent und kompetent. So<br />

erwarten Sie garantiert keine versteckten<br />

Kosten und unliebsamen<br />

Überraschungen – damit Sie Ihren<br />

<strong>Urlaub</strong> ungetrübt genießen können!<br />

Es gibt unendlich viele Möglichkeiten,<br />

eine Reise zu buchen.<br />

Ihr <strong>ADAC</strong> Reisebüro ist für<br />

Ihre <strong>Urlaub</strong>swünsche stets der<br />

perfekte Ansprechpartner! Überzeugen<br />

Sie sich bei Ihrer nächsten<br />

Reisebuchung von unserem Service<br />

und profitieren Sie von vielen<br />

Vorteilen:<br />

SCHÖNE ÜBERRASCHUNG<br />

Verschenken Sie<br />

<strong>Urlaub</strong>sfreude!<br />

Know-how seit 1976<br />

Egal, wohin es gehen soll: Unsere<br />

erfahrenen Reise-Experten beraten<br />

Sie umfassend zu Ihrem Traumziel<br />

und geben Ihnen viele persönliche<br />

Tipps und nützliche Empfehlungen<br />

für Ihren ganz individuellen <strong>Urlaub</strong><br />

– von den schönsten Sehenswürdigkeiten<br />

und Geheimtipps vor Ort bis<br />

Der <strong>ADAC</strong> Wertgutschein aus Ihrem <strong>ADAC</strong> Reisebüro<br />

Sie sind noch auf der Suche nach einem attraktiven Weihnachtsoder<br />

Geburtstagsgeschenk? Der <strong>ADAC</strong> Wertgutschein lässt sich<br />

einlösen, zum Beispiel als willkommene Geldspritze für die<br />

nächste <strong>Urlaub</strong>sreise oder für das vielseitige Sortiment an<br />

Reiseliteratur. Hier wird garantiert jeder fündig! Beratung,<br />

Kauf und Einlösung in allen <strong>ADAC</strong> Reisebüros in Nordbayern<br />

(Adressen siehe rechts).<br />

Vorteilhafte Angebote<br />

Profitieren Sie von attraktiven und<br />

preisgeprüften Angeboten zu Hotels,<br />

Flügen, Mietwagen, Kreuzfahrten und<br />

vielem mehr. Ob pauschal oder individuell<br />

auf Ihre Wünsche zugeschnitten<br />

– wir finden für Sie die passende Reise!<br />

Schneller mit Termin!<br />

Wir nehmen uns gerne Zeit für Ihre Reisewünsche.<br />

Vereinbaren Sie dazu ganz einfach telefonisch oder auch<br />

per E-Mail einen Beratungstermin. Wir freuen uns über<br />

Ihren Besuch!<br />

Ihr <strong>ADAC</strong> Reisebüro – ganz bestimmt auch in Ihrer Nähe.<br />

<strong>ADAC</strong><br />

Wertgutscheine<br />

erhältlich in Ihrem<br />

<strong>ADAC</strong> Reisebüro<br />

FOTOS: OLGA KHOROSHUNOVA/STOCK.ADOBE.COM, SANNEBERG/ISTOCK, FRANCESCORIDOLFI.COM/ISTOCK<br />

48 <strong>ADAC</strong> URLAUB 6/<strong>2019</strong>


Vor Ort Reisebüro<br />

Impressum<br />

Kontaktieren Sie uns. Wir beraten Sie gern in einem<br />

der 158 <strong>ADAC</strong> Reisebüros<br />

A<br />

» Aachen<br />

» Aalen<br />

» Amberg<br />

» Ansbach<br />

» Arnsberg<br />

» Aschaffenburg<br />

» Augsburg<br />

» Aurich<br />

B<br />

» Bad Homburg<br />

» Bad Kreuznach<br />

» Baden-Baden<br />

» Balingen<br />

» Bamberg<br />

» Bautzen<br />

» Bayreuth<br />

» Bensheim<br />

» Berlin-Mitte<br />

» Berlin-Wilmersdorf<br />

» Biberach<br />

» Bochum<br />

» Bonn<br />

» Bottrop<br />

» Brandenburg<br />

» Braunschweig<br />

» Bremen<br />

» Bremerhaven<br />

» Bruchsal<br />

C<br />

» Chemnitz<br />

» Cottbus<br />

D<br />

» Dachau<br />

» Darmstadt<br />

» Deggendorf<br />

» Delmenhorst<br />

» Deutzer Feld<br />

» Dortmund<br />

» Dortmund-Süd<br />

» Dresden<br />

» Duisburg<br />

» Düsseldorf<br />

E<br />

» Eisenach<br />

» Erding<br />

» Erfurt<br />

» Erlangen<br />

» Essen<br />

» Esslingen<br />

F<br />

» Flensburg<br />

» Frankfurt Niederrad<br />

» Frankfurt West<br />

» Frankfurt City<br />

» Frankfurt (Oder)<br />

» Freiburg<br />

» Freising<br />

» Fulda<br />

» Fürstenfeldbruck<br />

» Fürth<br />

G<br />

» Gelsenkirchen<br />

» Gera<br />

» Gießen<br />

» Göppingen<br />

» Görlitz<br />

» Göttingen<br />

H<br />

» Hagen<br />

» Halle (Saale)<br />

» Hamburg<br />

» Hamburg-Harburg<br />

» Hamm<br />

» Hanau<br />

» Hannover<br />

» Heidelberg<br />

» Heilbronn<br />

I<br />

» Idar-Oberstein<br />

» Ingolstadt<br />

J<br />

» Jena<br />

K<br />

» Kaiserslautern<br />

» Karlsruhe<br />

» Kassel<br />

» Kempten<br />

» Kiel<br />

» Koblenz<br />

» Köln<br />

» Köln Sülz<br />

» Krefeld<br />

L<br />

» Laatzen<br />

» Landau<br />

» Landshut<br />

» Leipzig<br />

» Lingen<br />

» Lörrach<br />

» Lübeck<br />

» Lüdenscheid<br />

» Ludwigsburg<br />

» Ludwigshafen<br />

» Lüneburg<br />

M<br />

» Magdeburg<br />

» Mainz<br />

» Mannheim<br />

» Mönchengladbach<br />

» Mülheim an der<br />

» Ruhr<br />

» München-Mitte<br />

» München-Nord<br />

» München-Ost<br />

» München-West<br />

» Münster<br />

N<br />

» Neckartor<br />

» Neubrandenburg<br />

» Neumünster<br />

» Neunkirchen<br />

» Neuruppin<br />

» Neuss<br />

» Neustadt<br />

» Niederrad<br />

» Norderstedt<br />

» Nürnberg<br />

O<br />

» Oberhausen<br />

» Offenburg<br />

» Oldenburg<br />

» Osnabrück<br />

P<br />

» Passau<br />

» Pforzheim<br />

» Pinneberg<br />

» Pirmasens<br />

» Plauen<br />

» Potsdam<br />

R<br />

» Ravensburg<br />

» Recklinghausen<br />

» Regensburg<br />

» Remscheid<br />

» Reutlingen<br />

» Rosenheim<br />

» Rostock<br />

S<br />

» Saarbrücken<br />

» Saarlouis<br />

» Schwerin<br />

» Siegburg<br />

» Siegen<br />

» Sindelfingen<br />

» Singen<br />

» Soest<br />

» St. Wendel<br />

» Straubing<br />

» Stuttgart<br />

» Stuttgart City<br />

T<br />

» Traunstein<br />

» Trier<br />

U<br />

» Ulm<br />

V<br />

» VS-Villingen<br />

W<br />

» Waiblingen<br />

» Weiden<br />

» Wesel<br />

» Wiesbaden<br />

» Wildau<br />

» Wilhelmshaven<br />

» Wolfsburg<br />

» Worms<br />

» Wuppertal<br />

» Würzburg<br />

Z<br />

» Zwickau<br />

Herausgeber der Regionalseiten:<br />

<strong>ADAC</strong> Berlin-Brandenburg e. V., 10717 Berlin<br />

<strong>ADAC</strong> Hansa e. V., 20097 Hamburg<br />

<strong>ADAC</strong> Hessen-Thüringen e. V., 60528 Frankfurt<br />

<strong>ADAC</strong> Mittelrhein e. V., 56068 Koblenz<br />

<strong>ADAC</strong> Niedersachsen/Sachsen-Anhalt e. V.,<br />

30880 Laatzen<br />

<strong>ADAC</strong> Nordbaden e. V., 76135 Karlsruhe<br />

<strong>ADAC</strong> Nordbayern e. V., 90491 Nürnberg<br />

<strong>ADAC</strong> Nordrhein e. V., 50963 Köln<br />

<strong>ADAC</strong> Ostwestfalen-Lippe e. V., 33609 Bielefeld<br />

<strong>ADAC</strong> Pfalz e. V., 67433 Neustadt/Weinstraße<br />

<strong>ADAC</strong> Saarland e. V., 66117 Saarbrücken<br />

<strong>ADAC</strong> Sachsen e. V., 01307 Dresden<br />

<strong>ADAC</strong> Schleswig-Holstein e. V., 24114 Kiel<br />

<strong>ADAC</strong> Südbaden e. V., 79098 Freiburg<br />

<strong>ADAC</strong> Südbayern e. V., 80339 München<br />

<strong>ADAC</strong> Weser-Ems e. V., 28207 Bremen<br />

<strong>ADAC</strong> Westfalen e. V., 44269 Dortmund<br />

<strong>ADAC</strong> Württemberg e. V., 70190 Stuttgart<br />

Objektleitung:<br />

Nathalie Lambert<br />

Stellvertretende Objektleitung:<br />

Stephan Baltes<br />

Projektmanagement <strong>ADAC</strong>:<br />

Annika Schön<br />

Verlag und Redaktion:<br />

Motor Presse Stuttgart GmbH & Co. KG<br />

Leuschnerstraße 1, 70174 Stuttgart<br />

Verlagsleitung:<br />

Markus Gries<br />

Gültige Anzeigenpreisliste:<br />

Nr. 03 vom 01.10.<strong>2019</strong><br />

Produktionsleitung:<br />

Anne-Marie Decker<br />

Anzeigen:<br />

MedienQuartier Hamburg<br />

Jörn Schmieding-Dieck, Christina Neumann,<br />

Corinna Simon<br />

Gertrudenkirchhof 10, 20095 Hamburg<br />

Tel. 040 609 441-401, -402, -403<br />

E-Mail: schmieding-dieck@mqhh.de<br />

E-Mail: neumann@mqhh.de<br />

E-Mail: simon@mqhh.de<br />

Chefredaktion:<br />

Diddo Ramm (verantwortlich)<br />

Redaktionsleitung:<br />

Olaf Heise<br />

Redaktionelle Mitarbeit:<br />

Christoph Seifert, Christina Danisio, Olaf Heise,<br />

Volker Marquardt, Dr. Lucia Schmidt<br />

Schlussredaktion:<br />

Dr. Lars Dammann<br />

Layout:<br />

Dennis Bock, Eileen Schnitzer<br />

Bildredaktion:<br />

Olaf Rössler<br />

E-Mail:<br />

redaktion@adac-urlaub.net<br />

<strong>ADAC</strong> <strong>Urlaub</strong> online:<br />

www.adacreisen.de/magazin<br />

Lithografie:<br />

Otterbach Medien KG GmbH & Co., Rastatt<br />

Druck:<br />

pva, Druck und Medien-<br />

Dienstleistungen GmbH<br />

Industriestraße 15,<br />

76829 Landau in der Pfalz<br />

6/<strong>2019</strong> <strong>ADAC</strong> URLAUB 49


Vorschau<br />

Die nächste <strong>Ausgabe</strong> erscheint<br />

am 19. Dezember <strong>2019</strong><br />

Kreuzfahrt<br />

Willkommen an Bord! Wir präsentieren<br />

Ihnen die schönsten Seereisen für das<br />

kommende Jahr, von der Kreuzfahrt im<br />

Eis bis zur Schiffsreise um Südafrika<br />

Ich probierʼ mal was Neues<br />

E-Mountainbiking, Yoga, Segeln,<br />

Klettern – tolle Ideen für alle, die im<br />

<strong>Urlaub</strong> mehr erleben möchten<br />

Weitere Themen<br />

Galway<br />

Urige Pubs und gute Live-Musik: Warum sich ein Besuch in<br />

Irlands europäischer Kulturhauptstadt <strong>2019</strong> lohnt<br />

Namibia<br />

Das afrikanische Land verzaubert mit atemberaubenden<br />

Wüstenlandschaften und tierreichen Safari-Abenteuern<br />

Shanghai<br />

Glitzernde Wolkenkratzer, prächtige Kolonialbauten: Chinas<br />

Mega-Metropole fasziniert. Die besten Tipps für den City-Trip<br />

Extra<br />

Gewinnspiel<br />

Campertour<br />

Norwegen<br />

Majestätische Fjorde und<br />

einsame Fjell-Landschaften<br />

erwarten Sie auf einer<br />

Wohnmobil-Rundreise durch<br />

Norwegens Süden<br />

Skiurlaub Tschechien<br />

Ob Riesengebirge oder Böhmerwald:<br />

Für Familien sind die erstklassigen<br />

Skigebiete Tschechiens eine günstige<br />

Alternative zu den Alpen<br />

FOTOS: MICHAEL POLIZA, VICHIEN PETCHMAI/GETTY IMAGES, SHUTTERSTOCK/ANDREY ARMYAGOV, TATYANA TOMSICKOVA/ISTOCK<br />

50 <strong>ADAC</strong> URLAUB 6/<strong>2019</strong>


LESEN. REISEN. FREUEN!<br />

TEST<br />

FLUGPORTALE UNTER DER LUPE<br />

Preise, Hotlines & Abzocktricks<br />

Nr. 4/<strong>2019</strong> D 6,50 Euro Nov./Dez./Jan.<br />

CH 10,90 SFR /Austria 7,20 Euro / BeNeLux 7,70 Euro<br />

www.fliegen-sparen.de / www.clever-reisen.com<br />

Italien 6,70 E ESP 6,70 E- BeNeLux 6.- E<br />

Das Insider-Reisemagazin seit 1986<br />

Wo die Welt am<br />

schönsten ist<br />

COSTA DE LA LUZ. WALES<br />

GAMBIA. BELGRAD<br />

PERU. FLORIDA KEYS. EMIRATE<br />

30<br />

SPARTIPPS<br />

PROFITRICKS<br />

EXTRA<br />

im Heft<br />

Asien pur<br />

Vietnam - das feine Da Nang<br />

China - der Zauber von Guilin<br />

Thailand - Strandguide für Phuket<br />

WANDERLUST<br />

AUF DEN KANAREN<br />

EUROPAS BESTE<br />

FLOHMÄRKTE<br />

AUSTRALIEN<br />

Explorers Way<br />

Die perfekte Route<br />

Inklusive<br />

Videos<br />

plus<br />

Lifestyle-Hotels: Neue Marken zum Minipreis<br />

BusinessClass: Wo gibt es die besten Deals?<br />

Airlines: Smart umsteigen - Zeit & Geld sparen<br />

FERIEN ZU GEWINNEN<br />

TOPURLAUB IM<br />

MAGIC LIFE CLUB<br />

100% INSIDER-WISSEN<br />

TRAUMZIELE, BESTE PREISE!<br />

WWW.CLEVER-REISEN-MAGAZIN.DE<br />

Neue <strong>Ausgabe</strong><br />

jetzt am Kiosk<br />

oder online<br />

bestellen!


Ab 7,96 Euro<br />

im Monat!<br />

Ein Rechtsstreit kommt?<br />

Wir sorgen dafür, dass er wieder geht.<br />

Die <strong>ADAC</strong> Rechtsschutz-Versicherung.<br />

Jetzt Ihren <strong>ADAC</strong> Rechtsschutz abschließen auf adac.de/rs oder unter<br />

0 800 5 12 11 10 05 (Mo. - Sa.: 8 - 20 Uhr) und in jeder <strong>ADAC</strong> Geschäftsstelle.<br />

<strong>ADAC</strong> Versicherung AG

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!