2019-10-20 Bayreuther Sonntagszeitung

inbayreuth

Bayreuth. Die neue Ausgabe der Bayreuther Sonntagszeitung schon jetzt als E-Paper lesen. Diese Woche u. a. mit vielen Themen: neues zur Bebauung am Postareal, Exklusiv-Interview mit dem SPVGG Stürmer Ivan Knezevic, einem Portrait der neuen Physio-Praxis therapie I werk, großen Sonderteil zum Thema Sicherheit im Haus.sowie den neuesten Verbraucherinformationen in und um Bayreuth.

6 20. Oktober 2019 Boulevard Bayreuther Sonntagszeitung

Gedanken zur Woche

„Semesterbeginn“ –von Pfarrer Heinrich Busch, Evangelische Studierendengemeinde

Bayreuth (ESG) und Evangelisch-Lutherische Kirchengemeinde Lutherkirche

Der Kühlschrank summt, von

draußen dringt Autolärm herein

und ein Lachen –die Geräusche

der Straße. Die erste

Woche ist geschafft. Das Wintersemester

mit seinen Veranstaltungen

hat begonnen.

Viele neue junge Leute sind

nach Bayreuth gekommen

und lassen die Schule hinter

sich. Zum ersten Mal heißt es

jetzt, für sich selbst zu wohnen,

den Alltag selbst zu meistern,

sich zu organisieren und

nicht zuletzt Kontakte zu knüpfen.

Der Kopf schwirrt –soviele

Eindrücke, neue Kommilitoninnen

und Kommilitonen, die

ersten Vorlesungen und Veranstaltungen

an der Uni, der

Mensaabend mit den vielen

Gruppen, die einen einladen.

Da mag manch einem bange

werden angesichts des vielen

Neuen, was da auf einen einstürmt.

Simon, Andreas, Jakobus und

Johannes und acht weitere

junge Männer wagten auch einen

Aufbruch. Sie ließen alles

stehen und liegen, ließen ihre

Familien zurück und folgten

dem Wanderprediger namens

Jesus nach. Ich kann mir gut

vorstellen, dass so manchen

von diesen immer wieder

Zweifel und pure Überforderung

überkamen. Mit diesem

Wanderprediger erlebten sie

nahezu Abenteuerliches. Jesus

heilte Menschen, predigte

das Reich Gottes, erntete Kritik,

Spott und Hohn und wurde

schließlich verfolgt. Die Jünger

hatten sich auf einen schwierigen

Weg eingelassen.

Sie reisten mit weniger Gepäck

als wir heute und ohne

Handy, das es einem ermöglicht,

rund um die Uhr an jedem

Ort der Welt in Kontakt zu

sein und sich hier immer wieder

des Rückhalts von Freunden

und Familie zu vergewissern.

Die Jünger sind diesen

Weg gegangen, weil sie Jesu

Gegenwart als tröstlich erfahren

haben, weil in seiner Nähe

die Gemeinschaft einen besonderen

Sinn ergab. „Denn

bei dir ist die Quelle des Lebens

und in deinem Lichte sehen

wir das Licht.“ (Psalm

36,10) Die Jünger haben in Jesus

und seiner Gemeinschaft

ihre Kraftquelle gefunden,

aber jeder von ihnen mag

auch ganz individuell herausgefordert

gewesen sein, diesen

Weg zugehen.

Immer wieder erleben Menschen,

wie wichtig es ist, Kraft

zu tanken, gestärkt und getröstet

den Herausforderungen,

Aufbrüchen und Neuanfängen

im Alltag zu begegnen.

Die Quelle des Lebens, die die

Jünger bei Jesus gefunden

haben, gibt heute unzähligen

Menschen Kraft. Auf ganz vielfältige

Weise strömt dieses

Wasser.

Manche finden Kraft in geistlicher

Musik, manche im Wort

aus der Bibel. Manche erleben

die Gemeinschaft in der Gemeinde

mit ihrem vielfältigen

Leben als bestärkend und

manche erleben den Gottesdienst

als einen Rückzugsort,

an dem sie Zuspruch erfahren.

Die Quelle des Lebens ist vielfältig

wie das Wasser, das immer

unterschiedlich strömt,

ganz gleich wie ich es aus der

Quelle schöpfe –esfließt und

es fließt über.

So spendet das Wasser aus

dieser Quelle allen Leben, die

in seine Nähe kommen. „Denn

bei dir ist die Quelle des Lebens

und in deinem Lichte sehen

wir das Licht.“

Vielleicht, liebe Studierende,

findet Ihr diese Quelle auch

bei den Gottesdiensten und

Veranstaltungen der Evangelischen

Studierendengemeinde

Pfarrer Heinrich Busch,

Evangelische Studierendengemeinde

Bayreuth (ESG)

und Evangelisch-Lutherische

Kirchengemeinde Lutherkirche

und der Katholischen Hochschulgemeinde.

Ihr seid herzlich

willkommen.

Wir planen

Ihre Traumküche.

Schausonntag von 13-17 Uhr

Bernecker Straße 81

95448 Bayreuth

Tel. 0921 918-125

Spielzeit

HEINERSREUTH Am Samstag,

26. Oktober, veranstaltet

der Posaunenchor Heinersreuth

im Evangelischen Gemeindehaus

ab 19 Uhr eine

„Spielzeit am Kirchberg“. Neben

drei Bläserensembles ist

auch Mundartdichter Heiner

Hartmann mit von der Partie.

Foto: Stefan Dörfler

Der kleine weiß-getigerte Kater

Finn istvier Monatealt und

wurde am 20. September am

Grillplatz der Landesgartenschau

gefunden. Er ist lieb,

schmusig und nicht kastriert.

Dieses und viele weitere Tiere

werden im Bayreuther Tierheim

vermittelt.

Tierheim Bayreuth

Telefon 0921/62634

www.inbayreuth.de/

tierheim-bayreuth

Im Bayreuther Klinikum

kamen in der vergangenen

Woche insgesamt 23 Babys

zur Welt.

Unser Bild zeigt Gesundheitsund

Krankenpflegeschülerin

Violetta Belskaya mit Emily

Johanna Steiger (links) und

Finn Weber (rechts).

Den Neugeborenen und den

Kindern, die beim Fototermin

bereits zu Hause waren, auf

diesem Wege alles Gute!

Foto: Stefan Dörfler

Das Licht der Welt erblickt

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine