Berliner Kurier 21.10.2019

BerlinerVerlagGmbH

Riskante Landung

Der Teufelskerl

der Interflug

SEITEN 20-21

Friedrichshain –Vier Polizisten

wurden bei der Verhinderung

einer Straßen-Blockade

angegriffen und verletzt. Eine

Gruppe von 50 Menschen wollte

gleichzeitig die Oberbaumbrücke

betreten, so die Polizei.

Die Beamten drängten die Masse

durch Schieben und Drücken

von der Fahrbahn und sprachen

Platzverweise aus. Es sei

Reizstoff auf die Polizisten gesprüht

worden. Drei Beamte erlitten

Augen- und Atemwegsreizungen.

Einem anderen Polizisten

wurde in den Rücken getreten.

Zwei Menschen wurden

wegen Beleidigung und einer

SEITE7

BERLINER KURIER, Montag, 21. Oktober 2019

Angriffauf Polizisten: 50 Randalierer stürmen Oberbaumbrücke

versuchten Gefangenenbefreiung

vorläufig festgenommen.

Einen Zusammenhang mit zwei

Demos gegen die türkische Militäroffensive

in Nordsyrien bestätigte

die Polizei nicht.

BERLIN,

WIR MÜSSEN

Der Unglückszug wurde Stunden

nach dem Brand zur Werkstatt

Grunewaldgeschleppt.Unklar

war am Sonntag, ob die Bundespolizei

oder das Landeskriminalamt

die Ermittlungen zur

Brandursacheübernimmt.

Ein technischer Defekt kann

momentan genauso wenigausgeschlossenwerden

wiefahrlässige

Brandstiftung,etwa durch einen

Bengalo. Einige Freiburg-Fans

hatteninder Alten Försterei Pyrotechnik

gezündet.

Der Zuggehört einemSchweizer

Unternehmen, das laut SCF

eine Übernahme der Rückreisekosten

zugesagt hat. Das Unternehmen

bietet Sonderzugfahrten

an. Für Fußballfans nutzt es

meist veraltete Modelle, da die

Züge hinterher wegen Beschmierungen

oder kaputten

Scheiben repariert werden müssen.

In einem Statement der

Schweizer hieß es: „Man

schließt einen technischen Defekt

an dem betroffenen Wagen

aus, da der Brand offensichtlich

im Innern eines Abteils in der

Wagenmitte ausgebrochen ist,

wo es keine Technik gibt.“

MB, PAT, KOP, ERI

REDEN.

BERLIN-DIALOG

FÜR EINEN FAIREN WOHNUNGSMARKT

JETZT

MITREDEN

Wohnen geht uns alle an, Lösungen finden wir

besser gemeinsam. Beteiligen Sie sich jetzt

am großen Berlin-Dialog unter: faires-wohnen.berlin

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine