BREMISSIMA Magazin | November-Dezember 2019

vogelmediabremen

#06

Das Magazin für die Bremerin

November/Dezember 2019

ISSN 2364-3498

Lettering by mj

Martina Johanna Janssen –

wenn Schönschreiben zum

Beruf wird

Marie Weser

Ein inklusives Restaurant des

Martinshof Bremen

Glückshappen

Marileen Leusch über ihre

Backleidenschaft und eine

nachhaltige Lebensweise

Petra Wehrmann

Geschäftsführerin der Roland-Klinik

mit immer neuen Herausforderungen

Neue Aufgaben für die Geschäftsleiterin

AppelrathCüpper in Bremen

Edith Malik


stores

Katharinenstraße 32-35, 28195 Bremen

T (0421) 800 90 90

Hindenburgstraße 65 c, 28717 Bremen

T (0421) 65 30 30 40

onlineshop

www.henne-fashion.com

bremissima


4


5

Neu im Ansgari Haus

bremissima


6


7

Per la Donna

Edle Bademoden und Dessous

Katharinenklosterhof 5

28195 Bremen

Tel. 0421 / 25 81 69 40

www.perladonna.de


8

Zehn Jahre Medio!

Zehn Jahre Genuuß!

Medio | AM WAll 149-150 | 28195 BreMen | Tel. (0421) 33 65 20 65

open: Mo. Bis Fr. 12 Bis 15 Uhr & 18 Uhr Bis open end | sA. 12 Uhr Bis open end | so. & Mo. rUheTAg

www.restaurant-medio.de

bremissima


9

EDITORIAL

Liebe Bremerinnen, liebe Bremer,

im November haben die einen schon viel für die kommenden Festtage vorbereitet und

alles gut im Griff, die anderen wissen nicht, wo ihnen der Kopf steht. Die Weihnachtszeit

besticht jedes Jahr durch köstliche Gebäckdüfte, gemeinsame besinnliche Stunden, Kerzenschein

und Kuschelzeit, aber jedes Jahr gehören auch vorweihnachtliche Treffen, eine mehr

oder weniger große Geschenkeflut, sowie organisatorische Planungen für die liebe Familie

stressigerweise dazu. Wir haben unsere November/Dezember-Ausgabe daher mit ein paar

Themen geschmückt, die es ganz sicher schaffen, ein paar ruhige Stunden im Kreise der

Familie oder einfach für sich allein zu bescheren,

um im oftmals trubeligste Monat

des Jahres für ein bisschen Entschleunigung

zu sorgen.

Edith Malik, Modeexpertin, bringt frischen

Wind in die Bremer Modeszene. Die

Bremerin ist wieder da angekommen, wo

ihre Karriere einmal begann und übernahm

im September die Geschäftsleitung

des renommierten Modeunternehmens

AppelrathCüpper in der Obernstraße. Eine

andere Power-Frau, die wir in dieser Ausgabe

einmal vorstellen möchten, ist Petra

Wehrmann, Geschäftsführerin der Roland-

Klinik am Werdersee. Petra Wehrmann

begleitet neben Dr. Hans-Joachim Bauer

schon seit 27 Jahren die Klinik, die umfassend

und stetig weiterentwickelt wird und

für sie immer neue aufregende Projekte bereit hält.

Ein Winter ohne süße Versuchungen? Nicht mit Marileen Leusch, sie hat neben ihrem

Berufsleben einen Ausgleich gesucht und im Backen gefunden. Glückshappen heißt ihr

ganz neuer Kanal auf Instagram, der seit kurzem ihren Blog Holz & Hefe ablöst. Mit Mehl,

Zucker und Butter kreiert Marileen wunderbar-bodenständiges Backwerk. Nicht nur süß

darf es sein, auch die herzhaften Gebäckspezialitäten kommen hier nicht zu kurz – das

Ganze unterstrichen von einer nachhaltigen Lebensweise. Von der Kunst des Backens

nun zu unserer anderen Künstlerin in dieser Ausgabe: Martina Johanna Janssen ist eine

der Ersten, die sich mit dem Thema Lettering in Deutschland intensiv befasst hat. Neben

einem eigenen Buch hat sie auch noch eine ganze Menge mehr zu bieten. Sie teilt ihre

Leidenschaft in verschiedenen Workshops mit Gleichgesinnten – für uns hat sie einen ganz

besonderen Weihnachtstipp parat.

Eine Herzenssache, die durch den Magen geht: Marie Weser, ein inklusives Restaurant des

Martinsclub Bremen e. V., bietet Menschen mit einer Beeinträchtigung eine Chance auf

dem herkömmlichen Arbeitsmarkt. Sowohl in der Küche als auch im Servicebereich mit

direktem Kundenkontakt arbeiten alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Hand in Hand

und locken mit regional-gutbürgerlicher Küche.

Unser Angebot

Premium-Gleitsichtgläser

HOYA MyStyle V+

799 (Paar)

statt 1.174 UVP

inkl. Verträglichkeitsgarantie

Digitalzentrierung + Augenscan nach

neuester HOYA-ID-Technologie

Extra dünn, superentspiegelt und -gehärtet,

lotusbeschichtet

E X KLUSIV BEI

Wir wünschen eine entschleunigte und besinnliche Weihnachtszeit und einen fröhlichen

Start ins neue Jahr!

Mit den besten Wünschen aus der Redaktion,

Unser Lieben Frauen Kirchhof 9

28195 Bremen

0421 - 3 64 93 93

www.stilplus.de

bremissima


10

32

56

50

Edith Malik

Nach vielen Jahren und unendlichen Kilometern

der Pendelei zwischen Bremen und Hamburg,

hat Edith Malik ihren Weg zurück nach

Bremen mit der Stelle als Geschäftsleiterin

bei AppelrathCüpper gefunden. Diese neue

Herausforderung nimmt sie mit Freude an.

Schön

schreiben

Aus ihrer kreativen Leidenschaft,

das Schönschreiben,

wurde „lettering by mj“. Martina

Johanna Janssen ist eine

der Ersten, die diese Form des

Schreibens in Deutschland

intensiv betreibt und in eigenen

Workshops an andere

weitergibt

Petra Wehrmann

Als Geschäftsführerin im 27. Jahr der

Roland-Klinik am Werdersee hat Petra

Wehrmann stets auf die Weiterentwicklung

der Klinik geachtet. Die trägerfreie

und moderne Klinik stellt Petra Wehrmann

immer wieder vor neue Aufgaben

und spannende Herausforderungen.

64

22

38

44 62

Auf Kultour

Konzerttipps von uns

für Sie zusammengetragen

Roncalli

„Storyteller – Gestern,

Heute, Morgen“ das

umjubelte Spektakel

kommt nach Bremen.

Ein poetisches Schauspiel

für Jung und Alt

Nachhaltig &

Appetitlich

Köstliches aus Butter,

Zucker und Mehl als

Ausgleich zum Job –

Marileen Leusch über

Glückshappen

Marie Weser

Die inklusive Stadtteilküche

aus Huckelriede

gewährt Einblicke

hinter die Kulissen

Kolumne

Weihnachtliches

Gebäck von Helene

Holunder

bremissima


AZ_Pier6_BM_01-19_Layout 1 11.12.18 16:48 Seite 1

11

Inhalt

P 6

Pier

6

Meer als gutes Essen

12 Frisch gemischt

Ausgesuchte Trends und News für Bremerinnen

32 Frauenzimmer

Edith Malik, Geschäftsleiterin von AppelrathCüpper

über Herausforderungen und neue Ziele im

Traumjob der Modeindustrie

38 Küchengück

Glückshappen – der perfekte Ausgleich vom Beruf.

Marileen Leusch kreiert aus Zucker, Butter, Mehl

und anderen Köstlichkeiten Nachhaltiges zum

Nachbacken.

44 Herzenssache

Das Inklusions-Restaurant für Menschen mit

Beeinträchtigung bietet die Möglichkeit auf Augenhöhe

mit Kollegen Hand in Hand zu arbeiten. Das

ungewöhnliche und inovative Inklusionskonzept

setzt im Hinblick auf die Küche auf regionale und

bodenständige Speisen.

50 Angepackt

Lettering, eine Kunstform des Schreibens macht

Martina Johanna Janssen zu ihrem Beruf und gibt in

Workshops ihre Leidenschaft weiter

56 Pole Position

Petra Wehrmann, Geschäftsführerin der Roland-

Klinik, über ihre Aufgaben in einer modernen und

trägerfreien Klinik

62 Kolumne

Helene Holunder – einfach mal vegan!

Ein wunderbares Spitzbuben-Rezept – köstlich nicht

nur in der Weihnachtszeit

64 Auf Kultour

Konzerttipps und Comedy von der Redaktion für

Sie zusammengestellt

Ahoi!

Das Restaurant PIER 6 im

Herzen von Bremerhaven

erwartet Sie mit einer

modernen Atmosphäre

direkt an der „Waterkant“.

Gastgeber Steffen Heumann

und sein Team werden Sie

mit traditioneller deutscher

Küche und einem Hauch

von mediterranen

Einflüssen begeistern.

Genuss pur!

Montag bis Samstag

von 10 bis 23 Uhr geöffnet.

Sonntags geschlossen.

Barkhausenstraße 6 | 27568 Bremerhaven

Tel. (0471) 48 36 40 80

www.pier6.de

bremissima


12

IMPRESSUM

Herausgeber:

Lars Hendrik Vogel

Verlag:

VOGEL MEDIA

Mühlenweg 9, 28355 Bremen

T. +49 (0)421 200 75 90

Chefredakteur:

Lars Hendrik Vogel [V.i.S.d.P.]

lhv@bremissima.de

redaktionsleitung:

Esther Bieback

Annette Rauber

Birgit Rehders

Titelfoto:

Redaktion:

Ina Seyer, www.inaseyer.de

Krisztina Kismic (Haare & Make-up)

Mit freundlicher Unterstützung

der Wiethe Group, www.wiethe.com

Katja Alphei

Anke Juckenhöfel

Annette Rauber

Birgit Rehders

Annika Rossow

Ira Scheidig

2. Bremer Weihnachtssingen

für den guten Zweck

Bremer Weihnachtssingen am 23. Dezember

zugunsten des SOS Kinderdorf Bremen und der

Bremer Weihnachtshilfe im Metropol Theater

illustrationen:

Fotos:

Anzeigen:

Gestaltung:

Art-Director:

Diana Meyer-Soriat

www.sketchnotes-by-diana.com

Ina Seyer

Vera Döpcke

Marta Urbanelis

Lars Hendrik Vogel

lhv@bremissima.de

Es gilt die Anzeigenpreisliste

Nr. 01/2020

VOGEL MEDIA

Esther Bieback

Erscheinungsweise:

alle zwei Monate, kostenlose Abgabe in Fachgeschäften,

öffentlichen Einrichtungen usw.

Rechte:

Keine Haftung für unverlangt eingesandte Manuskripte, Bilder,

Dateien und Datenträger. Kürzung und Bearbeitung von Beiträgen

und Leserbriefen bleiben vorbehalten. Zuschriften und Bilder

können ohne ausdrückliche Vorbehalte veröffentlicht werden.

Nachdruck, auch auszugsweise, ist nur mit Genehmigung und

Quellenangabe gestattet. Sämtliche Rechte der Vervielfältigung

liegen beim Verlag.

ISSN 2364-3498

www.bremissima.de

Das nächste bremissima Magazin erscheint

am 20. Januar 2020

Made with w in Bremen

w Was für ein Abend! Als im vergangenen Jahr einen Tag vor Heiligabend

mehr als 1300 Menschen im Metropol Theater zusammenkamen, um gemeinsam

Weihnachtslieder zu singen, mussten sich die Macher des Abends schon

gegenseitig kneifen, um das alles fassen zu können. „Das Haus war voll, alle

sangen mit und wir hatten einen fantastischen, vorweihnachtlichen Abend“,

sagt der Geschäftsführer des Metropol Theaters Jörn Meyer und ergänzt:

„Mit einem solchen Zuspruch hatten wir nicht gerechnet“. Schnell war allen

Beteiligten klar, dass man das im kommenden Jahr fortsetzen müsse. Beim 2.

Bremer Weihnachtssingen können sich alle Bremer gesanglich und emotional

einstimmen auf das Fest am darauffolgenden Abend. Es wird besinnlich,

fröhlich und mitreißend.

Dabei bleibt vieles gleich und einiges wird anderes. So gibt es in diesem Jahr

den Schwerpunkt Chöre: Dazu sind alle Bremer Chöre herzlich eingeladen,

sich zu bewerben, um mit dem Gospelchor am Bremer Dom und den Casa-Singers

das 2. Bremer Weihnachtssingen zu gestalten. Stilistisch ist alles erlaubt

- von Barbershop über Klassik bis hin zu Gospel und Shanty. Eine Altersbegrenzung

gibt es nicht: von Kinder- bis Seniorenchor ist alles willkommen. „Es

ist für jeden Bremer Chor ein großartiges Erlebnis, einmal auf der Metropol-

Theater-Bühne aufzutreten, bei dem gemeinsam etwas Gutes für Bremen

getan werden kann. Hoffen wir auf viele Bewerbungen“, so Bettina Pilster,

die verschiedene Bremer Chöre, sowie die Casa della Musica leitet und für die

Gestaltung des Abends verantwortlich ist.

Wie im vergangenen Jahr wird erneut der Schauspieler, Entertainer und

Moderator Dirk Böhling durch den Abend führen, an dem abwechselnd mit

dem Publikum die teilnehmenden Chöre weihnachtliche Lieder singen. Kleine

Schauspielszenen und Sketche lockern das Programm auf. „Es kommt auf

die richtige Mischung von Unterhaltung und Weihnachtsstimmung an“, so

Bettina Pilster, die zum zweiten Mal das Publikum beim gemeinsamen Singen

anleitet. „Zur Weihnachtszeit sind wir alle empfänglicher für etwas Romantik,

haben aber gleichzeitig Angst vor Kitsch, aber ein Weihnachten ohne Singen

ist kein Weihnachten. Singen öffnet die Seele“, so die Chorleiterin.

www.metropl-theater-bremen.de

bremissima


13

Kristine Thiemann

GALERIE PLUS Bremen

w Wenn wir einmal darüber nachdenken, ist jedem von uns

bewusst, dass die Fotografie gerade in den letzten zwei Jahrzehnten

einen unglaublichen Wandel erlebt hat. War sie noch

Anfang des 20. Jahrhunderts ein exklusives Medium, um einen

ganz besonderen Augenblick im Bild festzuhalten, ist sie

spätestens seit Erfindung des Smartphones zum Werkzeug

für Jedermann geworden. Eine immense Cloud von Bildern

umgibt uns. Jeder ist ein Fotograf. Allein die rund 1,5 Milliarden

täglich aktiven Facebook-User veröffentlichen rund 350

Millionen Fotos täglich. Inmitten dieser Bilderflut entsteht

die Sehnsucht nach einem Slowdown, die Lust auf die gute

alte Fotografie. Die GALERIE PLUS präsentiert Fotografien

- inszeniert und professionell umgesetzt von Kristine Thiemann,

Künstlerin und Fotografin aus Leidenschaft.

JETZT TICKETS

SICHERN!

20

NOV

bremen

BÜRGERWEIDE

15

DEZ

Tickets im Internet, an allen bek. Vvk-Stellen sowie unter 0421/365 191 29

AZ_NordischNobelle_BM_03-19_Layout 1 29.04.19 11:32 Seite 1

WWW.RONCALLI.DE

„100% originale Vintage-Handtaschen

& Accessoires von exquisiten Marken

finden Sie in meinem Online-Shop!

Gerne stehe ich Ihnen auch für eine

persönliche Beratung zur Verfügung.“

Ihre

Laura Wrieden

Als sie in Paris lebt und arbeitet, beginnt Kristine Thiemann

2002, in ihrer Heimatstadt Norderstedt, die „Einheimischen“

an aufregenden Orten zu porträtieren. Hier, aber auch in

Frankreich, entstanden die Exponate zum Thema „Freizeit“.

Die Ausstellung läuft noch bis Ende November in der GALE-

RIE PLUS. In der 1. Etage über dem Optiker STILPLUS freut

man sich auf Kunstinteressierte und Fotofreunde.

Für den kleinen Geldbeutel gibt es im Format 10 x 15 cm mit

schönem Passepartout Inkjet-Prints der wunderbaren Motive.

www.stilplus.de/galerie-plus

w w w. n o r d i s c h n o b e l l e . d e

bremissima


14

Florian Nowak, Ira Nowak (Azubi), Xenia Nowak und Boris Härtel –

das kompetente NOWA Team in Lilienthal

NOWA-Manufaktur

Besondere, hochwertige und innovative

Produkte zum Kochen und Backen

w In direkter Nähe zur Kaffeerösterei eröffnete im vergangenen

Jahr im Gewerbegebiet Lilienthal das Einzelhandelsgeschäft

Nowa-Manufaktur mit schönen Produkten und tollen

Ideen rund ums Kochen und Backen. Inhaber Florian Nowak

stammt aus Hessen, wo seine Eltern die Marke „NOWA“ im

Bereich handgegossener Pfannen aufgebaut haben. „Vor über

15 Jahren habe ich den Betrieb übernommen und die Marke

NOWA im Einzelhandel sowie im Gastrofachhandel deutschland-

und europaweit etabliert“, erzählt Florian Nowak. Das

Sortiment wurde vor elf Jahren durch die Marke „Kochblume“

erweitert, die durch QVC und Kochveranstaltungen mittlerweile

eine große Marke in der Kochwelt ist, wenn es um innovative

Küchenartikel geht. In diesem Jahr hat die Kochblume

Platz 2 bei der „Erfindung des Jahres“ mit dem Kochblume-

Überkochschutz errungen. In Lilienthal befindet sich der einzige

Flagshipstore von Kochblume im Norden und führt für

seine Kunden das Vollsortiment.

Vor einem Jahr kam die neue Sparte „NOWA Living“ hinzu,

bei der sich alles um Wohnaccessoires, Kleinmöbel und Geschenkideen

handelt. Ob Landhaus-Style, Hygge, Decken und

Kissen, Vasen, Esstische und Sessel – die Auswahl ist groß, stilvoll

und vielseitig. Kunden finden in der Nowa-Manufaktur

handgegossenes Kochgeschirr einer deutschen Manufaktur,

moderne, innovative und nachhaltige Küchenaccessoires von

Kochblume und spannende Einrichtungsideen wohnlich umgesetzt.

„Mit über 50 Messe- und Marktterminen im Jahr sind

wir stets nah am Kunden, was uns sehr wichtig ist“, betont

Florian Nowak. Seine Frau Xenia Nowak managt alle Bereichsverbindungen

und führt außerdem das elterliche Unternehmen

„Meyer Candy Concept“, welches unter anderem die

beliebten Bremer Stadtmusikanten aus Weingummi im Sortiment

hat. Die Töchter Laura und Carolin unterstützen das sich

ständig erweiternde Familien-Geschäft in Lilienthal ebenfalls

tatkräftig, das von Montag bis Freitag von 10 bis 18 Uhr für

seine Kunden geöffnet hat.

NOWA-Manufaktur

Am Wolfsberg 17

28865 Lilienthal

www.nowa-manufaktur.de

bremissima


15

Reni‘s World

Exklusive Mode-Boutique in der LLOYD-PASSAGE

w Die Boutique „RENI`S WORLD by Irena Ivanova“ ist in

der Lloyd-Passage mitten in der Bremer Innenstadt. Sie bietet

ein umfangreiches Angebot an Designermarken, kombiniert

mit aufstrebenden Modelabels und tollen aktuellen Trends

exklusiv nur für die Frau. Dieses Angebot wird mit verschiedenen

Accessoires und Schuhen abgerundet.

Egal für welchen Anlass „RENI`S WORLD“ hat das passende

Outfit für Sie. Ob nun im Alltag mit einer lässigen Jeans und

coolen Oberteilen kombiniert – oder, liegt der Fokus doch

auf dem Business-Outfit oder der Abendmode? Auch gibt es

schöne Stoffhosen, tolle Kleider oder Jumpsuits. Mit einer

Taschen-Kollektion und dem passenden Schmuck wird ihr

Outfit komplett. Und ab sofort - tolle Jacken, sowie die neue

Herbst-Winter Kollektionen 2019/2020.

Das besondere Highlight ist zudem das eigene Modelabel „by

Irena Ivanova“, welches den Ursprung in Paris wiederfindet.

Exklusive Stoffe und Schnitte machen dieses noch junge

Label einzigartig. Die Philosophie von Irena Ivanova liegt

in der Betonung der Weiblichkeit der Frau. Speziell, elegant

und hochwertig zeichnet sich dieses tolle Label aus, das das

gewisse Etwas bietet.

Machen Sie sich doch selbst ein Bild von „RENI`S WORLD

by Irena Ivanova“ in der Bremer Lloyd-Passage während der

Öffnungszeiten von Montag bis Samstag von 10 bis 19 Uhr.

www.renis-world.de

ExklusivE ModE

bis GrössE 48

borgfelder Heerstraße 57

28357 bremen

Fon 0421 - 27 36 11

kontakt@no1-fashion.de

www.no1-fashion.de

Montag bis Freitag 9.30 - 13 uhr

und 15 - 18 uhr

samstag 10 - 13 uhr

bremissima


16

„Ein Klang für Bremen“

Das Bremer Weihnachtsgeschenk

w Die Philharmonische Gesellschaft Bremen ist eine der

traditionsreichsten Institutionen der Stadt. Seit fast 200

Jahren engagiert sie sich ehrenamtlich im bremischen Kulturleben,

holt Musiker von Weltrang in Die Glocke, erteilt

Kompositionsaufträge, fördert Talente, kümmert sich um

musikalischen Nachwuchs. Das Buch „Ein Klang für Bremen“

erzählt in anschaulicher Weise markante Kapitel aus

der Geschichte der Gesellschaft – und gibt Einblick in ihr

faszinierendes Innenleben heute! Das perfekte Weihnachtsgeschenk.

Für 29,90 Euro im Buchhandel erhältlich.

www.schuenemann-verlag.de

LIKE US & GEWINNE

Wir verlosen 2 x „Ein Klang für Bremen“

www.facebook.com/bremissima

Also: liken, teilen & gewinnen

soulbottles

Sichere Wegbegleiter aus Glas für jeden Tag

w soulbottles macht die wohl saubersten

Trinkflaschen der Welt! Fair, nachhaltig

und klimaneutral produziert

sind diese Trinkflaschen aus Glas ein

wunderbarer Begleiter für jeden Tag.

Bedruckt oder graviert mit Motiven

von Künstlern aus aller Welt hilft die

soulbottle, tagtäglich Plastik zu sparen

und nebenbei auch noch die Welt zu

retten, denn jede Flasche finanziert

Trinkwasserprojekte von Viva con

Agua!

Wasser trinken ist gesund - doch am

allerbesten aus der Leitung! Weltweit

werden aktuell eine Million Plastikflaschen

pro Minute hergestellt. Jeder

der Leitungswasser aus der soulbottle

trinkt tut der Umwelt etwas Gutes,

schont Ressourcen und Emissionen

und sorgt auch für seine eigene Gesundheit:

Denn die soulbottle enthält

keine Weichmacher oder Schadstoffe,

ist vegan, geschmacksneutral und 100%

frei von Plastik!

Mit jeder verkauften soulbottle fließt

1€ an Trinkwasserprojekte von Viva

con Agua und hilft so Menschen.

soulbottles werden klimaneutral,

plastikfrei und fair in Deutschland

produziert. Inzwischen wurden so mit

über 600.000 € Spenden schon fast

50.000 Menschen Zugang zu sauberem

Trinkwasser, Hygiene- und Sanitäranlagen

verschafft.

www.soulbottles.de

LIKE US & GEWINNE

Unter unseren Facebook-

Freunden verlosen wir 2 x 1

soulbottle als Wegbegleiter

www.facebook.com/bremissima

Also: liken, teilen & gewinnen

bremissima


17

FRAUEN

WELLNESSTAG:

16.11.19, 14-20 UHR,

WESTBAD

34,50€ VVK

Ulla Nauck und Christiane Plüschke freuen sich mit dem gesamten

MARIANI-Team auf weitere erfolgreiche Jahre

MARIANI-

Design

feiert 5-jähriges Bestehen

ENDLICH SAUNAZEIT!

Entspannen und genießen Sie Aufgüsse und

Thementage in unseren Saunalandschaften.

→ Freizeitbad Vegesack

→ Westbad → Südbad

→ Hallenbad Huchting

www.bremer-baeder.de

w Mit einem fröhlichen Team, großer Kompetenz und angenehmer

Gelassenheit, führt Christiane Plüschke, Tochter von

Inhaberin Ulla Nauck, diesen Geheimtipp seit fünf Jahren.

Eine harmonische Atmosphäre spürt man in den Räumen von

MARIANI-Design. Außergewöhnlich, exklusiv, auch klassischzeitlos

ist das Angebot dieser gut sortierten Boutique. Hier findet

man liebevoll zusammengestellte Mode namhafter Marken

in traumhaften Farben und Materialien. Man entdeckt besonders

schöne Strickteile genauso, wie perfekt sitzende Hosen

von Cambio, Raffaello Rossi oder Cappellini.

Ein besonderes Highlight sind immer die Blusen von Robert

Friedman, Caliban und Cappellini. Ganz neu: die schöne

Kollektion von RIANI. Mit Tüchern und Schals der Marken

Friendly Hunting, Hemisphere und Shingora wird jedes schöne

Outfit perfekt abgerundet. Im hauseigenen Meister-Atelier

wird nach Kundenwünschen Tages- und Abendmode auch

nach Maß gefertigt.

Seit dem Jahr 2000 gibt es MARIANI-Design in Bremen und in

diesem Jahr feiert man das 5-jährige Bestehen in den Räumen

in der Benquestrasse 49.

Die Öffnungszeiten von MARIANI-Design sind von Montag

bis Freitag von 10.00 Uhr bis 18.30 Uhr und am Samstag von

10 bis 14 Uhr.

www.mariani-bremen.de

bremissima


18

unser Buchtipp

Mein schönster Advent

Rezepte, Gedanken & DIYs

für 24 entspannte Tage selbst herstellen

w Endlich ist sie wieder da, die schönste Zeit des Jahres.

Wenn es draußen kalt und dunkel ist, versüßen wir uns

die Wartezeit auf das Fest der Feste mit köstlichen Rezepten,

liebevollen DIY-Ideen und schönen Gedanken.

Genieße 24 entspannte Tage – für dich, für mich, für uns.

Kerstin Niehoff

Mein schönster Advent

128 Seiten / 18,4 x 24,1 cm

ISBN 978-3-88117-163-2

Preis 22,– Euro

LIKE US & GEWINNE

Unter unseren Facebook-Freunden

verlosen wir 3 x 1 Exemplar von

„Mein schönster Advent“

www.facebook.com/bremissima

Also: liken, teilen & gewinnen

bremissima


19

Kristine und Kati,

die beiden ooshi

Gründerinnen

„Hi, it’s me, ooshi.

The panty for your period.“

Zertifizierte Perioden-Unterwäsche

seit Herbst 2018 aus Deutschland

w ooshi – ein Female Health Start-Up, das als erstes

Berliner Unternehmen Period Pantys – auf deutsch Periodenunterwäsche

– entwickelt, herstellt und vertreibt. ooshis

sehen von außen aus wie normale Frauenunterwäsche. Sie

enthalten im Schrittbereich ein Membransystem, das Flüssigkeit

aufnimmt und am Auslaufen hindert, bei gleichzeitig

trockener, bakterienhemmender Oberfläche. Somit ersetzen

oder ergänzen sie traditionelle Damenhygieneprodukte wie

Tampons oder Binden. Nach dem Tragen werden ooshi Period

Pantys einfach gewaschen und können wieder verwendet

werden.

ooshis sind eine Alternative zu herkömmlichen Damenhygieneprodukten

wie Tampons oder Binden. Auch Menstruationstassen

sind sie in einigen Aspekten überlegen, denn

sie sind nachhaltig – durch die Vermeidung von Einwegprodukten

wie Tampons oder ähnlichem und hinterlassen daher

einen minimalen CO2-Fussabdruck. Sie sind komfortabel

– durch ausgewählte Stoffe und Schnitte gemütlich wie

Lieblingsunterwäsche und nicht-invasiv. Sie sind auslaufsicher

– die undurchlässige untere Schicht des

„magic membrane systems” verhindert

Flecken. ooshi Periodenunterwäsche

nimmt alle Körperflüssigkeiten

auf und ist somit auch

bei leichter Inkontinenz

oder beim Sport

einzusetzen.

www.ooshi.de

LIKE US & GEWINNE

Unter unseren Facebook-

Freunden verlosen wir 1 x 1 ooshi

Slip oder Hipster in schwarz

www.facebook.com/bremissima

Also: liken, teilen & gewinnen

www.ariva-mode.de

arivamode

AMERICAN VINTAGE | OPUS | CLOSED | MOS

MOSH | CODELLO | SET | COSTER COPENHAGEN

bremissima

AZ_ariva_06-19.indd 1 30.09.19 12:24


20

LIKE US & GEWINNE

Unter unseren Facebook-Freunden

verlosen wir 2 x 2 Karten für Hodiday on Ice

www.facebook.com/bremissima

Also: liken, teilen & gewinnen

bremissima


21

Holiday on Ice

Supernova – eine Reise von der Erde zu den Sternen

Vom 19. bis 23. Februar 2020 in der ÖVB-Arena

w „Holiday on ice“ hebt ab! Die energiegeladene

Eisshow „Supernova“ nimmt

sein Publikum in spektakulären Settings

mit auf eine Abenteuerreise von der Erde

zu den Sternen. Die Geschichte beginnt

mit einem farbenprächtigen Winterfest

im ewigen Eis, zu Ehren aller himmlischen

Elemente mit bezauberndem

Eistanz und anmutigen Choreografien.

Doch ein plötzlich auftretender gigantischer

Schneesturm beendet die Feierlichkeiten

schon bald und trägt die

Protagonisten aus der verschneiten Polarwelt

hinaus in die Unendlichkeit des

Kosmos. Im Weltall beginnt für sie eine

eindrucksvolle Reise an magische Orte

der Galaxie und zu seinen exotischen Bewohnern.

Schließlich gelangen sie durch

eine Supernova – eine leuchtend sprühende,

galaktische Explosion – zurück

auf die Erde und feiern ein berauschendes

Finale in einem Meer von Nordlichtern.

Creative Director und Choreograf ist Eiskunstlauf-Olympiasieger

Robin Cousins,

der bereits für die künstlerische Leitung

der Erfolgsshow „Atlantis“ verantwortlich

zeichnete. „Mit Supernova

zelebrieren wir die einzigartige, geheimnisvolle

Schönheit des Universums.

Die Geschichte bietet uns eine Fülle

an faszinierenden Möglichkeiten: die

überwältigende Welt der Arktis, die unvorstellbaren

Weiten der Galaxie, die

phänomenale Supernova, die farbenprächtigen

Nordlichter. Und wie es der

Titel unserer neuen Show vermuten

lässt, werden sich unsere Skater dabei

nicht nur auf, sondern auch über dem Eis

bewegen.“ Verwoben mit der berührenden

Geschichte eines Liebespaares entsteht

ein facettenreiches, mitreißendes

und emotionsgeladenes Show-Erlebnis,

das durch herausragenden Eiskunstlauf,

eine außergewöhnliche Story und zukunftsweisende

technische Innovationen

in seinen Bann zieht.

Supernova entführt die Zuschauer in

eine andere Welt und zeigt auf, dass Akzeptanz,

Freundschaft und Liebe keine

irdischen Grenzen kennen. „Wir wollen

unser Publikum immer wieder aufs

Neue überraschen, seine Erwartungen

übertreffen und neue Welten erschaffen.

Mit einem Team aus den renommiertesten

Kreativen und den besten Eisläufern

der Welt kreieren wir diese Saison eine

im wahrsten Sinne des Wortes überirdische

Eisshow und nehmen die Zuschauer

mit auf eine wunderbare Reise voller

bildgewaltiger Szenerien und berührender

Momente“, so Peter O’Keeffe, CEO

und Produzent von „Holiday on Ice“.

Für die Kreation der groß inszenierten

Kostümwelten konnte Stefano Canulli

engagiert werden. Der international gefeierte

Star-Designer schöpft hierfür aus

seiner jahrelangen Erfahrung im Kostümdesign

für hochklassige Shows wie

„Vivid“ und „The Wyld“ (Friedrichstadtpalast),

„Zumanity“, „Love“ und „Viva

Elvis“ (Cirque du Soleil) sowie aus der

Zusammenarbeit mit legendären Modeschöpfern

wie Thierry Mugler und Valentino.

„Stufish Entertainment Architects international“

kreiert das aufwendig gestaltete

Bühnenbild, das der Eisbühne

von „Supernova“ durch facettenreiche

Projektionen und innovative Technik

eine Dimension verleiht. Durch Setdesigns

für die Rolling Stones oder Lady

Gaga avancierten sie zu den besten ihres

Fachs. Gemeinsam mit dem renommierten

Installations-Künstler Jean-Luc Garçon

kreiert Stufish spektakuläre Bilder,

die Eiskunstlauf auf Hochleistungsniveau

und atemberaubende Luftartistik

effektvoll in Szene setzen.

www.oevb-arena.de

bremissima


22

Roncalli

Storyteller – Gestern, Heute, Morgen

w Bereits 800.000 begeisterte Zuschauer erlebten Bernhard

Paul‘s neuestes Meisterwerk„Storyteller – Gestern, Heute,

Morgen“. Jetzt kommt das umjubelte Spektakel 2019 nach

Bremen. Das Gastspiel findet von Mittwoch, den 20. November

bis Sonntag, den 15. Dezember auf der Bürgerweide

statt und ist die achte Gastspielstadt der Tournee 2019, die

Roncalli durch ganz Deutschland führen wird.

Bernhard Paul’s Circus-Theater Roncalli ist ein poetisches

Schauspiel für Jung und Alt. Das neue Programm „Storyteller

– Gestern, Heute, Morgen“ setzt neue Maßstäbe und

verbindet die romantische Welt des Circus mit den Anforderungen

der heutigen Zeit. Circus-Theater Roncalli verzichtet

bewusst auf Tiere in der Show und setzt auf eine Inszenierung,

die die Vitalität des Circus und die Spielfreude des

Theaters ebenso nutzt, wie innovative Bühnen-, Licht- und

Holographietechnik. Das neue Programm erweckt die Tierwelt

auf vollkommen neue und einzigartige Art zum Leben.

Das Programm ist ein Balanceakt zwischen Nostalgie und

Moderne und präsentiert Clowns, die das Publikum auf eine

Reise zwischen Gestern, Heute und Morgen entführen. Das

einzigartige Ambiente des

wie aus dem Märchenbuch entsprungenen Circus ist ein Teil

des Roncalli-Zaubers.

www.roncalli.de

LIKE US & GEWINNE

Wir verlosen 2 x 2 Karten

www.facebook.com/bremissima

Also: liken, teilen & gewinnen

Kino-Abend mit Dahler & Company Bremen

w Wer geht nicht gerne ins Kino? Und wenn sich dann

noch ziemlich beste Freunde vor Ort treffen, dann ist Stimmung

und Freude ziemlich garantiert.

Am Donnerstag den 7. November 2019 lädt die Immobilienfirma

Dahler & Company Bremen seine Freunde, Kunden

und Partner ins legendäre Atlantis Kino in der geschichtsträchtigen

Böttcherstraße zu ihrem ersten Kino-Abend ein.

Empfangen werden die Gäste aus Wirtschaft, Sport, Politik

und Showbiz mit diversen Speisen und Getränken. Ausgelassen

wird wohl gefachsimpelt und schnell wird eine angenehme

Atmosphäre entstehen. Passend zur Aufführung des

Films „Ziemlich beste Freunde“ wird jedem Besucher eine

Tüte u. a. mit Popcorn überreicht. Im Anschluss gibt es noch

ein „After Cinema“, bei dem die Gäste den Abend ausklingen

lassen können. Mit einer kleinen Überraschung im Gepäck

geht es dann gut gelaunt nach Hause.

Die Geschäftsleitung von Dahler & Company Bremen,

Alexandra und Jan Kortlepel, wünschen einen lockeren,

ungezwungenen Abend und möchten ein großes Dankeschön

an das Bremer Filmkunsttheater um Robert Erdmann

aussprechen, ohne dessen Mithilfe dieses besondere Event

nicht möglich wäre.

www.dahlercompany.com

LIKE US & GEWINNE

Wir verlosen 2 Karten für den

Kino-Abend mit Dahler & Company

www.facebook.com/bremissima

Also: liken, teilen & gewinnen

bremissima


23

Marc Cain Store Katharinenstr. 32-35 28195 Bremen

Öffnungszeiten: Mo. - Sa. 10:00 - 19:00 Uhr

www.marc-cain.com

bremissima


24

Zeit zum Entspannen!

Saunieren in den Bremer Bädern

w Mit Einklang der kühleren Jahreszeit hat auch die Saunasaison

der Bremer Bäder GmbH begonnen. In den Saunabereichen

des Südbades, des Westbades, des Hallenbades

Huchting und des Freizeitbades Vegesack können die Besucherinnen

und Besucher entspannen und sich eine Auszeit

von dem Alltag gönnen.

Ergänzend zu den abwechslungsreichen Aufgussplänen

finden an ausgesuchten Terminen zusätzliche Themen-Highlights

statt. An diesen Tagen werden besondere thematische

Aufgusszeremonien, sowie kleine Snacks und spezielle

Anwendungen angeboten. Durchgeführt werden die Thementage

in allen vier Saunabereichen der Bädergesellschaft.

Alle Termine sowie weitere Informationen sind auf www.

bremer-baeder.de nachzulesen.

Die Saunabereiche in den Bremer Bädern beinhalten unter

anderem ein orientalisches Dampfbad, eine Infrarot-Sole-

Sauna und eine Dachterrasse (Südbad), ein Sanarium, Salionarium

und Fußbäder (Westbad), eine Biosauna, Blockhaussauna

im Außenbereich und ein Dampfbad (Hallenbad

Huchting) sowie eine Finnische Sauna, Erlebnisduschen und

Tauchbecken (Freizeitbad Vegesack).

www.bremer-baeder.de

Take Care

The best way to predict the Future is to create it

w Die Zukunft des Planeten ist Codello besonders

wichtig. Codello möchte mit der neuen

Edition „take care“ zukünftig verschiedene

nachhaltige Projekte weltweit unterstützen.

Der Leo-Love-Scarf wird dem Amur-Leopard

gewidmet, der eines der meist bedrohten

Großtiere der Welt in freier Wildbahn

ist.

Einen Teil des Verkaufserlöses des Artikels

spendet codello für den Schutz der

letzten überlebenden Amur-Leoparden in

Russland und China. Codello freut sich

über viel Unterstützung, um damit einen

gemeinsamen Beitrag erzielen zu können,

die Artenvielfalt dieses Planeten zu erhalten.

Vom Verkaufserlös gehen 15% an die

Organisation Stiftung Artenschutz.

www.codello.de

bremissima


25

Fotos: M3B GmbH/Oliver Saul

LIKE US & GEWINNE

Wir verlosen 5 x 2 Karten

www.facebook.com/bremissima

Die Christmas & more

inspiriert fürs Fest der Feste

w Kerzenschein, heißer Tee, der Duft von Tannengrün und

Plätzchen in der Luft: Die Vorweihnachtszeit kann sehr

gemütlich sein. Aber auch recht hektisch, zum Beispiel, wenn

man keine Zeit gefunden hat, mit Bedacht und Sorgfalt

Geschenke zu besorgen. Wem noch zündende Ideen fehlen,

dem sei ein Besuch der Christmas & more in der Messe Bremen

empfohlen. Von Freitag bis Sonntag, 15. bis 17. November

2019, sind in der weihnachtlich geschmückten Halle 6

über 100 Aussteller anzutreffen, von denen viele Hübsches,

Nützliches oder Leckeres mitbringen. Nur ein Beispiel: Eine

Manufaktur bietet unter anderem Brotbeutel an, die sich für

verschiedene Zwecke eignen: als Einkaufstüte, aufgeklappt

als Brotschale oder eben zum Aufbewahren von Brot und

Brötchen.

Darüber hinaus finden Besucher auf der Messe jede Menge

Dekoration und Accessoires für all das, was Weihnachten zum

Fest der Feste macht: Girlanden, Teigausstecher für Plätzchen,

Kerzenhalter, Weihnachtskarten, handgefertigter Christbaumschmuck

und vielfältige Inspirationen.

Für die kleinen Messebesucher ist ebenfalls gesorgt: Während

die Eltern und Großeltern stöbern und einkaufen, kann der

Christmas & more Shoppingliste für

einen festlich gedeckten Tisch

Tischläufer und Servietten

Adventsgesteck für die Tischmitte, Tannenzweige

zum Verzieren

Silber- oder goldfarbene Leuchter mit Kerzen

Weihnachtliche Platzteller

Zierliche Lichterketten

Bastelmaterial für selbst gemachte Platzkarten

Nachwuchs dem Weihnachtsmann seine Wunschzettel überreichen,

sich in der Bastelecke vergnügen oder in der Backstube

Plätzchen verzieren.

www.christmas-more.de

bremissima


26

Wandteller in gold machen jeden

Wohnraum zur Wohlfühloase

Edzard Edelstahllaterne für

gemütliche Adventsabende

Kissen aus Samt &

Leinen – einfach gemütlich

Treasures in

Horn-Lehe lädt zu

einem Bummel ein

bremissima


27

Kirsten Seger (rechts) und ihre Mitarbeiterin Anja Behrens bieten

ihren Kunden in einem stilvollen Ambiente ein exklusives Angebot

an Deko-Highlights, aktuellen Möbeltrends und was das Einrichtungsherz

begehrt

Treasures – Trends for home

w Eine erlesene Auswahl exklusiver Deko-Highlights, um

stilvolle Akzente zu setzen, gibt es bei Treasures Trends for

home. Ob stimmungsvolle Leuchten, weiche Felle, Kissen oder

auch hochwertige Windlichter, Silberwaren, Kränze und Kerzen.

Hier findet man viele Möglichkeiten, das eigene Zuhause

ganz individuell zu gestalten.

Inhaberin Kirsten Seger hat sich genau diesem Anspruch, das

individuelle Wohngefühl ihrer Kunden mit hochwertigem

Interieur zu unterstreichen, verschrieben. Sie berät ihre Kunden

persönlich, um individuelle Wohnträume zu erfüllen. Bei

Treasures findet man keine Massenware, sondern besondere

Einzelstücke und elegante Artikel rund ums schöne Wohnen.

Neben der großen Auswahl an Wohnaccessoires findet man

bei Treasures auch erlesene Möbel, wie zum Beispiel elegante

Coffee tables und Sessel sowie eine edle Auswahl an Leuchten

für stimmungsvolle Highlights. Hier kann man sich in wohnlicher

Atmosphäre inspirieren lassen – passend zur Jahreszeit

und dem persönlichen Geschmack.

Treasures Trends for home in der Haferwende 22 hat Montag

und Mittwoch von 10 bis 18 Uhr sowie Dienstag, Donnerstag,

Freitag und Samstag jeweils von 10 bis 14 Uhr geöffnet.

www.treasures-bremen.de

bremissima


28

Neues aus der

Markthalle acht

Hand & Hof

Kaffeemarkt

w Am 28. September 2019 fand der Hand & Hof // Kaffeemarkt

in der Markthalle Acht statt.

Hier haben die besten Kaffeeröster Bremens ihre genussreichen

Kaffeesorten vorgestellt. Es konnten intensiv alle

Variationen Kaffee gerochen, gesehen, probiert und vor

allem ausgiebig geschmeckt werden. Es gab die einmalige

Möglichkeit, Kaffeearomen blind zu erraten, die Unterschiede

der verschiedensten Röstungen kennenzulernen und wie

sich diese auf den ganz besonderen Geschmack auswirken.

Unterschiedliche Konzepte wurden von den Machern selbst

vorgestellt, so z.B. emissionsloser Kaffeetransport per Segelschiff

und Fahrrad oder die Schaffung von neuen Arbeitsplätzen

in Äthiopien, in dem man den Kaffee direkt vor Ort

rösten und verpacken lässt.

Das unbedingte Highlight war die Barista Jam, wo die besten

Barista Bremens ihr Künste in Latte Art zeigen konnten

und dafür mit besonderen Preisen belohnt wurden.

Ganz langsam startet nun auch die Markthalle Acht in die

Weihnachtszeit und die steht selbstverständlich unter dem

Credo Lokale Leidenschaft. Das bedeutet, dass nun die Möglichkeit

besteht, mit regionalen Manufakturen noch wenige

Marktstände zu buchen. Die Gäste der Markthalle Acht

freuen sich, auf handgefertigten Produkte. Bewerbungen

einfach per Mail mit einer kurzen Konzeptinfo an mail@

markthalleacht.de.

Es gibt wieder vielfältige Veränderungen! Einfach einmal

vorbeischauen in der Markthalle Acht.

Übrigens, die BREMISSIMA gibt es kostenlos an

über 500 Stellen in Bremen und als „HotSpot“ in

der Markthalle Acht in der Bremer City.

bremissima


29

Malerei, Objekte, Zeichnung – Ausstellung vom 26.10. – 01.12.2019

w Edda Jachens konstruktiv-geometrische Malerei entzieht sich dem direkten

Blick durch eine in vielen Lagen aufgebaute Paraffinschicht. Unter deren semitransparenten

Ebenen schimmern Konturen und Komposition der zarten Werke

weich und sinnlich. Im Mittelpunkt ihres künstlerischen Interesses stehen

Ausdruckskraft und lyrische Stofflichkeit der Farben. Auch Edda Jachens sensible

Aquarelle entstehen aus einer Vielzahl von breiten, neben- und übereinander

gesetzten Farbbahnen. Die Künstlerin arbeitet mit transluziden Lasuren, ruhigem

Pinselstrich und einem sicheren Gespür für feinste Nuancen, die darunter

liegende Farbtöne einfließen lassen. Immer wieder scheinen sich die verschiedenfarbigen

Flächen, Zeichnungen oder Wachsschichten einer paradoxen Tiefe

oder übergeordneten Ebene hin zu öffnen. Edda Jachens wurde 1960 in Bremen

geboren. Sie lebt und arbeitet in Stuttgart.

Dirk Rathke reduziert seine Malerei auf einen puren, monochromen Farbauftrag.

In der Werkgruppe „Curved Canvases“ verwirklicht er Farbkörper mit ungewohnten,

häufig vieleckigen Umrissen. Diese in einer Primärfarbe gestalteten Werke

hinterfragen die Präsenz und Erscheinung eines Farbtons, der mit präzisem Pinselstrich

über die konkav oder konvex verlaufende Bildfläche gezogen wird. Der

Blick oszilliert, jenen Bewegungen folgend, und erfährt zugleich die Betrachtung

der stillen, meditativen Gemälde als Einladung zur Kontemplation. Monochrom

gestaltet sind auch Dirk Rathkes Metallfaltungen, die – ebenfalls wandgebunden

– Zwei- und Dreidimensionalität zueinander in Beziehung setzen. Während in

den gewölbten, glänzend lackierten Oberflächen Spiegelungen entstehen, die ihre

Umgebung einfangen, verbinden sich Licht und intensive Farbigkeit zu einem

transformierenden Wechselspiel der Wahrnehmung. Dirk Rathke wurde 1968 in

Potsdam geboren. Er lebt und arbeitet in Berlin.

www.galerie-corona-unger.de

Edda Jachens,

Dirk Rathke

Stille Dimensionen –

Von der Transzendierung der Flächen

Herzlichst bedanken wir uns zu

unserem 5-jährigen Bestehen

bei unseren Kundinnen für Ihre Treue

und die gute Resonanz in

unseren Verkaufsräumen in der

Benquestraße 49.

Es erwartet Sie weiterhin eine liebevoll

ausgesuchte Herbst-Winter-Kollektion 2019.

Ganz neu:

die schöne Kollektion von RIANI.

Lassen Sie sich überraschen und

seien Sie gespannt.

Wir freuen uns auf Sie!

Ihre Ulla Nauck, Christiane Plüschke

und das ganze Mariani-Team

Women’s Fashion nach Maß

Benquestraße 49 · 28209

Bremen-Schwachhausen

Tel. 0421 / 33 87 800

www.mariani-bremen.de

bremissima


30

bremissima


emissima

31


32

bremissima


Frauenzimmer

33

Edith Malik

Fashionexpertin

mit Herz &

Leidenschaft

Ira Scheidig |

ira Scheidig & AppelrathCüpper

Stylish durch den Herbst und Winter?

Die neuesten Trends der Fashionwelt? Da

kennt Edith Malik sich bestens aus. Die

Modeexpertin bringt frischen Wind in

die Modeszene Bremens. Sie ist die Geschäftsleiterin

der lange herbeigesehnten

und im September neu eröffneten Filiale

des renommierten Modeunternehmens

AppelrathCüpper in der Obernstraße.

Also mache ich mich auf, um einen Einblick

in dieses neue Modemekka zu

bekommen. Hier finden wir modeaffinen

Frauen alles, was das Shoppingherz

begehrt. Das alles in angenehmer und

entspannter Atmosphäre mit einem tollen

Team, das mich herzlich in Empfang

nimmt und mit dem ich sofort ins Gespräch

komme. Und mittendrin Edith

Malik mit ihrer offenen und sympathischen

Art.

bremissima


34

Geschäftsleiterin Edith Malik (links) mit Geschäftsführer

Lothar Schäfer und Wirtschaftssenatorin Kristina Vogt

glücklich nach einem erfolgreichen Eröffnungstag in der

neuen Filiale AppelrathCüpper in Bremen

Sie ist wieder da angekommen,

wo alles mal anfing. Hier in

der Bremer Innenstadt startete

die gebürtige Bremerin

mit einer Ausbildung als Einzelhandelskauffrau

bei dem traditionsreichen

Unternehmen Boecker in

der Obernstraße, einige werden das

frühere Modehaus noch kennen. Sie

spielte eigentlich mit dem Gedanken,

Modedesign zu studieren, entschied

sich um für eine Lehre. Sie arbeitete

sich bei Boecker schnell zur Assistentin

des Abteilungsleiters hoch, das meiste

Fachwissen brachte sie mit durch den

vorherigen Besuch der Modeschule

am Wandrahm nach der 11. Klasse bis

zum Abitur. Denn die Leidenschaft für

Mode begann früh. „Schon als junges

Mädchen war ich begeistert von Mode.

Mit sechs Jahren ging ich in ein Geschäft

für Berufsbekleidung und ließ

mir eine Schlaghose nähen, die es so für

mich nirgendwo gab, aber unbedingt

haben wollte“, erinnert sie sich lachend.

Schneller Aufstieg in der

Fashionbranche

Bei Boecker machte sie schnell Karriere,

wurde Abteilungsleiterin der Premiumabteilung.

Als sich die Krise des

Modehauses Mitte der 90er Jahre bereits

anbahnte, wurde ein Headhunter

auf sie aufmerksam und holte sie 1997

zu AppelrathCüpper. Seit 23 Jahren ist

sie nun im Unternehmen beschäftigt

Der Beruf ist meine

Leidenschaft.

Edith Malik

und sehr glücklich dort. Mehrere Stationen

prägten ihre berufliche Laufbahn.

In Kiel leitete sie mehrere Jahre

den Premiumbereich mit exquisiten

Marken. Dann zog es sie privat aus familiären

Gründen zurück nach Bremen

und von hier pendelte sie in die Filiale

in der Mönckebergstraße in Hamburg.

Dort war sie zehn Jahre Vertreterin der

Geschäftsleitung. Sie war auch immer

mit Begeisterung als Einkäuferin tätig,

besuchte große Modeevents und namhafte

Hersteller. „Das Pendeln hat mir

immer Spaß gemacht, ich bin extrem

flexibel und belastbar und auch an die

Öffnungszeiten im Einzelhandel gewöhnt

man sich“, lacht sie. „Der Beruf

ist meine Leidenschaft.“ Als 2018 das

Gerücht einer Bremer Filiale aufkam,

wollte das Unternehmen sie dort unbedingt

als Geschäftsleiterin haben. „Es

war fast eine zu große Herausforderung

für mich“, gibt sie ehrlich zu. Aber nach

einer kurzen Zwischenstation in einer

Filiale im Hamburger Alstereinkaufszentrum

mit voller Verantwortung,

nahm sie die Aufgabe in Bremen an und

meisterte sie mit Bravour. In kürzester

bremissima


Frauenzimmer

35

Zeit bereitete sie die große Eröffnung

vor und stellte ein kompetentes Team

zusammen.

Leidenschaft für den Beruf

Sie liebt und lebt ihren Beruf in der

Modebranche, das spürt man in jeder

Sekunde. „Ich bin fasziniert von Mode,

schöner Kleidung und schönen Stoffen.

Ich liebe es, mit Menschen zu tun

zu haben, Tipps zu geben, das Vorher-

Nachher zu sehen und dann die Freude

der Kunden zu erleben, wenn sie sich im

neuen Outfit sehen. Das gibt mir viel“,

erzählt sie strahlend. Im Geschäft ist

der Kunde König. „Ich nehme mich da

modisch eher zurück, stehe beratend

zur Seite und konzentriere mich auf

den Kunden, er soll im Mittelpunkt

stehen. Ich gebe Tipps, um das Beste

aus dem Kunden herauszuholen. Dazu

braucht man viel Empathie. Man muss

authentisch und ehrlich sein. Ich empfehle

wirklich nur das, was zum Kunden

passt und ihm steht.“ Alles andere

wäre wohl gegen ihren Berufsethos. Ihren

eigenen Stil beschreibt sie als puristisch

und typisch norddeutsch. „Jeans,

Leder, Farben wie Schwarz, Wollweiß,

Camel, wenig Drucke, schwarzer oder

blauer Satin“

Bei AppelrathCüpper

finden Fashion Victims

was das Herz begehrt –

hochwertige Marken in

den verschiedensten

Stil- & StyleRichtungen

Aktuelle Modetrends

Im Gespräch verrät sie mir die neuesten

Trends der Modebranche. „Animalprints

wie Leo, Schlange oder Zebra,

längere bunt gemusterte Winterkleider

mit schönen Stiefeln, Plisseeröcke, vegane

Lederhosen, Paperbag-Hosen mit

hohem Bund und Schleife, aber auch

ausgefallene Culottes für modemutige

Frauen. Dann liegt Ton in Ton voll im

Trend, um so die Farben wirken lassen,

sei es Camel, Bordeaux, Schwarz oder

Grau. Bei Farben spielen auch Töne wie

Gelb, Rot, Grün und Naturtöne eine

große Rolle in dieser Saison“, macht

die Modefachfrau Lust auf die neueste

Ware.

Traditionsreiches Unternehmen

Hochwertige Damenkleidung und Modetrends

haben bei dem Modehaus eine

lange Tradition. Der Gründer Reiner

Appelrath und seine Frau Nettchen,

geborene Cüpper, eröffneten 1882 das

S

bremissima


36

S

Textilhaus. Seit mehr als 130 Jahren besteht

das Modeunternehmen und punktet

mit exklusiver Damenmode großer

Marken im mittleren und Premiumsegment,

kompetenter Beratung sowie

einzigartigem Kundenservice in mittlerweile

16 Filialen in ganz Deutschland

mit über 1000 Mitarbeitern. Es

gibt flache Hierarchien und es wird viel

Geld in Schulungen der Mitarbeiter investiert.

„Wir bilden unsere Verkäuferinnen

zu Stylistinnen und Stylingberaterinnen

aus“, so Malik. Ein besonderes

Highlight ist der kostenfreie Service

einer individuellen Stilberatung in entspannter

Atmosphäre, die man online

buchen kann.

Die Bremer Filiale knüpft als neuester

Standort an diese lange Tradition

an und möchte mit ihren 30 Mitarbeitern

die Kundinnen aus Bremen und

Umgebung mit ihrer Leidenschaft für

Mode begeistern. Auf drei Etagen und

2250 Quadratmetern verteilen sich

Oberteile, Hosen, Jacken, Abendmode

sowie exklusive Wäsche von Marken

wie Marc Cain, Boss, Mos Mosh, Rich

& Royal, Monari, Opus, Marc O´Polo

oder Passionata. Alles ist hell, modern

und großzügig. Extra große und komfortable

Umkleidekabinen mit verschiedenen

Lichttönen von Tageslicht bis zu

gedämpftem weichen Licht runden das

Einkaufswohlgefühl ab. Eine Proseccobar

setzt ein besonderes Highlight. „Es

wird auch besondere Events und Modenschauen

geben“, verspricht die Geschäftsleiterin.

Überhaupt hat sie viele

Ideen im Kopf. „Es macht Spaß, hier am

Bremer Standort eigene Ideen zu entwickeln

und zu überlegen, was man machen

kann. Ich habe hier alle Freiheiten

und das Vertrauen der Unternehmensleitung

ist groß“, freut sie sich. Vom anspruchsvollen

und zeitintensiven Job

erholt sie sich mit Büchern in der Natur

und beim Golfen. „Raus an die Luft,

auch bei Regen und Eis und Schnee, das

entspannt mich.“

Einzelhandel versus Onlineshopping

Es wird besondere

Events und Modenschauen

geben

Edith Malik

Aufgabe: „Ich möchte das Bremer Haus

für die Zukunft aufstellen und neue

Wege gehen. Wir überlegen, was man

machen kann, um auch in Zukunft zu

überleben.“ Dass der Einzelhandel, auch

gerade in den Innenstädten, in der Krise

ist, ist ja schon lange bekannt. Onlineshopping

als Konkurrenz zum Ladengeschäft,

Schwund der Besucher der City

und vieles mehr machen den Ladeninhabern

das Geschäft schwerer. Trotzdem

expandiert das Modeunternehmen

AppelrathCüpper mit Sitz in Köln und

baut auf seine Kompetenzen. Setzt neben

einem hochwertigen Sortiment auf

besondere Events, eine Kundenkarte

und excellenten Service. „Dabei wird

auch der stationäre Handel mit dem Onlinehandel

vernetzt“, so Malik. Click &

Collect heißt das Modell, dabei können

im AC Onlineshop auf www.appelrath.

com Waren direkt und kostenfrei in die

Wunschfiliale geliefert und dort anprobiert

werden. „Man kann die Kleidung

sehen und anfassen. Shoppen ist doch

eine schöne Freizeitbeschäftigung, und

die Befriedigung nach einem Kauf in einem

Laden hält viel länger vor als beim

Onlinekauf“, ist sich Malik sicher.

Die Bremer Innenstadt kann neue Fashiontreffpunkte

gebrauchen, finde

ich, und freue mich auf ausgiebiges

Stöbern in dieser Modewelt. Onlineshopping

schön und gut, aber was gibt

es denn Schöneres, als durch die Stadt

zu bummeln, sich inspirieren zu lassen,

die neuesten Modetrends in natura zu

sehen, sie gleich anzuprobieren, mit einer

Freundin als Beratung lachend in

den Umkleidekabinen zu verschwinden

und sich mutig in auch mal ausgefallene

und ungewöhnliche Stücke zu werfen.

Abgerundet durch ein Glas Prosecco

gleich im Store oder einer Kaffeepause

in den umliegenden Cafés.

www.appelrath.com

Mit der Leitung der Bremer Filiale ist

sie nun wieder ganz in ihrer Heimat angekommen

und das langjährige Pendeln

hat ein Ende. Ehemalige Kollegen von

früher hat sie hier auch schon getroffen.

Mit viel Elan widmet sie sich der neuen

Geschäftsleiterin Edith Malik (mitte) im Kreise

ihres AppelrathCüpper Fashionteams

bremissima


emissima

37


38

bremissima


Küchenglück

39

Gluckshappen ..

Marileen Leusch

über ihre Liebe zum Backen

& immer neuen Ideen

S

Interview |

Marileen Leusch & lea boehland

bremissima


40

Marileen Leusch – Glückshappen

Liebe Marileen, Du als Wahlbremerin hast Dein

Herz an das Backen schon als Kind verloren. Wie

entstand die Idee Deine zuckersüßen Kreationen

mit Gleichgesinnten zu teilen, erst eine lange

Zeit als Bloggerin im Blog „Holz & Hefe“ und

jetzt über die Plattform Instagram mit „Glückshappen“?

Durch die Aktion „Post aus meiner Küche“, die von drei Bloggerinnen

2012 ins Leben gerufen wurde, habe ich das erste

Mal bewusst von Blogs erfahren. Aber erst im April 2014 habe

ich dann meinen eigenen Blog gegründet. Er sollte mir einen

kreativen Ausgleich zu meinem Bürojob bieten und das ist

auch gelungen.

Nach dreieinhalb Jahren merkte ich aber, dass die Luft so

langsam raus war. Ich wollte lieber backen und nicht stundenlang

Fotos bearbeiten und Texte schreiben. Aus dem

Grund habe ich meinen Blog Ende 2018 geschlossen und bin

nur noch bei Instagram aktiv – seit September 2019 nun auch

unter meinem neuen Namen „Glückshappen“.

Wie entstand der Name „Glückshappen“ und was verbindest

Du mit diesem?

Als ich mit dem Bloggen aufhörte, musste schließlich auch ein

neuer Name her. Ein Name, der nichts mehr mit dem Werkeln

zu tun hat, sondern mehr mit den Kuchen und Törtchen, die

ich inzwischen backe. Der Name „Glückshappen“ entstand in

einem Hotelzimmer in Rotterdam, als ich mit einer Freundin

über die Zukunft meiner Backtätigkeiten sinnierte. Happen,

die glücklich machen – so einfach kann es manchmal sein.

Deine Torten, Kuchen und das Gebäck haben einen ganz

persönlichen Stil: Sie sind hübsch, gleichzeitig sehen sie

absolut köstlich aus und vermitteln ein bodenständiges

handwerkliches Können, das überzeugt. Wie hast Du dir

dies angeeignet und gibt es jemanden, der Dich inspiriert?

Schon als Kind habe ich gerne gebacken. Am liebsten Weihnachtskekse

mit meiner Mutter und meiner Schwester, aber

auch von meinen Omas habe ich gute Rezepte geerbt. So hat

es sich dann mit der Zeit entwickelt. Meine Mitschüler haben

hin und wieder Kuchen bekommen, was mich allerdings auch

in eine ungünstige Situation brachte: In der 8. Klasse fragte

unser Biologie-Lehrer, wer denn ein Ei aufschlagen könne.

Ich als Kuchenbäckerin wurde direkt nach vorne zitiert.

Dass ich bis dato meine Mutter zuhause die Eier trennen ließ,

konnte ich natürlich nicht zugeben… Aber es hat funktioniert

und von dem Moment an konnte ich dann auch wirklich

selbstständig Kuchen backen! Heute sind meine Kollegen

meine besten Kuchenabnehmer.

Die Inspiration für leckere Kuchen und neue Trends finde ich

eher bei Instagram oder Pinterest, wo ich gerne stöbere, als

bei bestimmten Personen.

Heute liegt Dein Fokus nicht nur bei dem Thema Backen,

Du hast dich vor Jahren für eine nachhaltige Lebensweise

entschieden und schreibst: „Mein Herz schlägt für eine

Welt mit weniger Plastik und langlebigeren Gegenständen“.

Was tust Du konkret dafür und wie schaffst Du es

nachhaltiger zu leben und vor allem einzukaufen?

Früher habe ich vor allem viel Deko gekauft. Neues zog ein,

die alte Deko flog raus. Irgendwann begriff ich, dass das so

nicht weitergehen kann. Inzwischen achte ich darauf, wo Gegenstände

hergestellt werden und auch unter welchen Bedin-

bremissima


Küchenglück

41

gungen. Das überträgt sich auch auf die Kleidung und natürlich

Lebensmittel. Zum Backen benötige ich viel Mehl, Butter

und viele Eier. Auch wenn es für die Umwelt und die Tiere

natürlich besser wäre, komplett drauf zu verzichten, arbeite

ich fast nur noch mit Bio-Produkten.

Außerdem kaufe ich oft in den drei Bremer Unverpacktläden

ein oder gehe auf den Bio-Wochenmarkt im Viertel. Dort

schätze ich vor allem die persönliche Beratung und dass man

ganz viel Neues probieren kann.

Für den täglichen Bedarf habe ich immer kleine und große

Einkaufsbeutel im Rucksack, außerdem meine Edelstahl-

Trinkflasche und Besteck für zwischendurch. Es sind schon

Kleinigkeiten, die beim Thema Nachhaltigkeit viel ausmachen.

„Pop-up-bakery“, was darf man denn darunter verstehen?

Eine „Pop-up-bakery“ ist ein Stand mit viiiielen Kuchen, Torten

und anderen Leckereien, den man an unterschiedlichen

Orten aufbaut. Idealerweise passt das ausgesuchte Geschäft

zum eigenen Konzept, es gibt aber auch Pop-up-bakerys zu

Eröffnungen von Bekleidungsgeschäften oder Buchhandlungen.

Wie oft hast Du solch ein Event schon durchgeführt und

wann und wo können Bremer und Bremerinnen wieder in

den Genuss Deiner Köstlichkeiten kommen?

Ich habe bisher zwei Pop-up-bakerys veranstaltet: eine im

letzten Advent bei L’Epicerie bio in der Neustadt und die

zweite Ende Oktober in Holtorfs Heimathaven im Viertel.

Da solch ein Event eine Menge Arbeit und Vorbereitungszeit

benötigt, kann ich es nicht öfter als ein- bis zweimal im

Jahr veranstalten. Ich muss mir ein paar Tage bei der Arbeit

freinehmen, damit ich all das schaffen kann. Aber es lohnt

sich! Wann die nächste Pop-up-bakery stattfindet, kann ich

leider noch nicht sagen. Auf Instagram kündige ich es allerdings

rechtzeitig an.

Welche Deiner Köstlichkeiten sind denn Deine Lieblingsstücke?

Ein Klassiker in meiner Küche ist definitiv der Kladdkaka!

Das ist ein schwedischer Schokoladenkuchen, der innen noch

nicht ganz durch ist. Kladdkaka heißt nämlich Klebkuchen.

Ich habe ihn schon in vielen Variationen gebacken, u.a. mit

Salzkaramell oder auch mit frischen Erdbeeren.

Viele verschiedene Köstlichkeiten präsentiert

Marileen Leusch in ihrer ersten „Pop-up-bakery“

S

bremissima


42

S

Und auch das Malz-Nuss-Brot darf inzwischen auf keinem

Abendbrottisch fehlen. Das Rezept habe ich von einer Kollegin

bekommen und das Brot ist schnell gemacht und so lecker,

dass meine Freunde immer wieder danach fragen.

Weihnachten steht schon vor der Tür und natürlich dürfen

in diesen Tagen Zimtsterne, Schokocookies, Mandelgebäck

und viele andere weihnachtlichen Leckereien einfach

nicht fehlen. Hast Du ein Rezept, welches Du mit den

BREMISSIMA Leserinnen und Lesern teilen magst?

Sehr gerne! In der Weihnachtsbäckerei habe ich einige Lieblinge

und hin und wieder probiere ich auch neue Plätzchen

aus. Diese Vanilleberge (siehe rechte Seite) backe ich inzwischen

seit drei Jahren und bin jedes Jahr aufs Neue begeistert!

Neben zuckersüßen Torten und anderem Gebäck backst

Du auch gerne herzhaft. Was liegt Dir mehr am Herzen

oder gibt es hier für Dich keine Unterschiede?

Ich backe definitiv viel lieber und viel häufiger süß! Erstens

esse ich es selbst am liebsten und zweitens hebt ein leckerer

Kuchen oder eine andere süße Kleinigkeit die Stimmung an

einem arbeitsintensiven Montag im Büro beträchtlich.

Welche Pläne hast Du für die Zukunft und worauf dürfen

Deine Follower und wir gespannt sein?

Es gibt keine bestimmten Pläne. Ich mache einfach so weiter

wie bisher, backe Kuchen, Torten, Cake Pops und was es noch

so gibt. Es wird bestimmt wieder eine Pop Up Bakery geben

und eventuell auch noch einen Instagram-Kaffeeklatsch. Den

habe ich letztes Jahr veranstaltet und da kamen fünf nette,

mir bis dato unbekannte Mädels zum Kuchenessen zu mir

nach Hause. Das war wirklich eine schöne Veranstaltung und

ich konnte das tun, was ich am liebsten tue: backen!

Liebe Marileen, wir danken Dir für das Interview und Dein

tolles Rezept!!!

www.instagram.com/gluecks.happen

S

bremissima


Küchenglück

43

Vanilleberge

Zutaten (etwa 40 Stück):

• 250 g weiche Butter

• 300 g Mehl

• 1 gestr. TL Backpulver

• 80 g Puderzucker & 1 EL Puderzucker für die Garnitur

• 30 g Speisestärke

• Das Mark einer Vanilleschote

Butter, Mehl, Backpulver, 80g Puderzucker, Speisestärke

und ¾ des Vanillemarks zu einem Teig verkneten.

Stücke von 15g von dem Teig abnehmen und zu Kugeln rollen.

Auf ein mit Backpapier belegtes Backblech setzen und im

vorgeheizten Backofen bei 150°C (Umluft) etwa 15 Minuten

hell backen.

1 EL Puderzucker mit ¼ des Vanillemarks mischen und auf

die noch warmen Kekse sieben.

bremissima


44

bremissima


Herzenssache

45

Marie Weser

Inklusive Stadtteilküche

in Huckelriede

Katja Alphei

Daniel Weigel, Katja Alphei

Das vielseitige Quartierszentrum

Huckelriede mit seinen

zahlreichen sozialen Beratungsstellen,

einem Kindergarten

und einer Einrichtung für

betreutes Wohnen beherbergt

seit 2016 das inklusive Restaurant

Marie Weser. Nahe dem

Werdersee gelegen leben und

arbeiten hier Menschen mit

und ohne Beeinträchtigung

zusammen.

bremissima


46

Harald Möckel hat sich nach jahrzehntelanger

Tätigkeit als Betriebsleiter in einem anderen

Unternehmen bewusst für eine Mitarbeit in

einem Inklusionsbetrieb entschieden

Das Marie Weser ist eine

Einrichtung des Martinsclub

Bremen e. V.,

dem größten Träger der

Behindertenhilfe in Bremen,

der sich für ein selbstbestimmtes

Leben aller Menschen einsetzt. Die heutige

Betriebsleiterin Dana Mattheaus

ist gelernte Köchin und beschäftigt in

der Stadtteilküche in einem Team von

sechs Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern

auch drei Menschen mit einer Behinderung.

Im Gegensatz zu einer herkömmlichen

Werkstatt für Behinderte

arbeiten hier jedoch alle Mitarbeiter in

einem ganz gewöhnlichen Angestelltenverhältnis.

Der Inklusionsbetrieb

gibt somit auch Bremer Menschen mit

einer Beeinträchtigung eine Chance,

auf dem herkömmlichen Arbeitsmarkt

Fuß zu fassen. Bei den Aufgaben im

Marie Weser handele es sich nicht um

Arbeitsbeschaffungsmaßnahmen, sondern

um eine Beschäftigung aller auf

Augenhöhe, erklärt Dana Mattheaus.

Sowohl in der Küche als auch im Servicebereich

mit direktem Kundenkontakt

arbeiten alle Mitarbeiterinnen und

Mitarbeiter Hand in Hand. Mit zeitweiliger

Unterstützung einer Fachkraft

des Integrationsdienstes AViB, Amt für

Versorgung und Integration in Bremen,

das neben der Aktion Mensch auch

Förderer der Einrichtung ist, erfahren

die behinderten Mitarbeiterinnen und

Mitarbeiter eine gute Begleitung und

gleichzeitig ein großes Maß an Selbstbestimmtheit.

Gutbürgerliche und regionale Küche

Während das Inklusionskonzept der

Stadtteilküche eher ungewöhnlich und

innovativ ist, setzt sie in kulinarischer

Hinsicht auf Tradition und Bodenständigkeit.

Der Name Marie Weser setze

sich aus den Synonymen für „gutbürgerlich“

und „regional“ zusammen,

verrät die Betriebsleiterin. Montags bis

freitags von 10 - 16 Uhr lädt das Marie

Weser zu einem vertraut heimischen

Mittagessen ein und verspricht einen

behaglichen Klönnachmittag bei Kaffee

und Kuchen. Auf der festen Speisekarte

stehen sowohl verschiedene

Flammkuchen, Risotto- und Pastagerichte,

als auch Ofenkartoffeln und

Suppen. Zusätzlich gibt es ein täglich

wechselndes Mittagsgericht, das mit

5€ nicht nur geschmacklich genießen

und entspannen lässt. Gekocht wird

aus frischen und vorzugsweise regionalen

Zutaten lecker, bodenständig und

ohne viel Schnickschnack. Eine kleine,

aber feine Kuchenauswahl bringt die

Nachbarschaft auch am Nachmittag am

Kaffeetisch zusammen und fördert die

Gemeinschaft des Stadtteils mit seinen

Klienten und Bewohnern. Jeden letzten

Sonntag im Monat findet ein Brunch

statt, bei dem Genießer ausgiebig und

nach Belieben ein ausgedehntes Frühstück

am kalten und warmen Buffet zelebrieren

können.

Zahlreiche Veranstaltungen laden

zum Teilnehmen ein

Neben dem vielseitigen kulinarischen

Angebot, findet im Marie Weser auch

kulturell so Einiges statt. Wöchentlich

bremissima


Herzenssache

47

Die vielseitige Speisekarte hält für jeden etwas Passendes bereit

und gestaltet sich aus immer frischen und möglichst regionalen

Lebensmitteln

Der Veranstaltungsraum bietet Platz und die

technische Ausstattung für private Feiern oder

Tagungen. Das Marie Weser richtet dort Kulturabende

und andere Veranstaltungen aus.

Liebevoll hergestellt wird die hausgemachte Limo in der

eigenen Küche des Huckelrieder Inklusionsbetriebs

S

bremissima


48

Sowohl in der Küche als auch im Gastraum arbeiten

Menschen mit und ohne Beeinträchtigung Hand in Hand

und erleben Inklusion als Selbstverständlichkeit

S

organisiert das Team des Restaurants

wechselnde Veranstaltungen in den

flexiblen Räumlichkeiten der Stadtteilgastronomie

und sorgt für das leibliche

Wohl der Gäste, wenn es zum fröhlichen

Karaoke- oder Kulturabend einlädt

oder einen kreativen Do-It-Yourself-Nachmittag

ausrichtet.

Der an den Gastraum angeschlossene

Veranstaltungsraum kann sogar gern

für private Familienfeiern oder betriebliche

Seminare, Workshops, Tagungen

und Kurse gemietet werden und ist entsprechend

technisch ausgestattet. Die

Konditionen sind hier so flexibel wie

die Nutzungsmöglichkeiten. Ob privat

organisiert, einschließlich individuell

ausgewählter Verpflegung und herzlichem

Service über das Marie Weser,

kann nach Belieben gefeiert oder getagt

werden.

Seit Neuestem kann nicht nur der Veranstaltungsraum,

sondern auch die

Küche für eigene Kochevents gebucht

werden. Ob in Eigenregie oder mit dem

Rundum-Sorglos-Paket: hier gestaltet

sich jede Gruppe ihr Event nach eigenen

Vorstellungen und kommt somit

ganz und gar auf seine Kosten.

Offener Treffpunkt für Huckelriede

und umzu

Ziel des inklusiven Restaurants ist es, einen

nahen und offenen Treffpunkt für

alle im Stadtteil zu schaffen und Menschen

mit und ohne Beeinträchtigung

näher zusammenzubringen. Bei einem

guten Essen in gemütlich familiärer

Atmosphäre lassen sich unbeschwert

Hemmungen und Barrieren überwinden

und ein Miteinander schaffen.

Noch ist das Marie Weser eher ein

Anlaufpunkt für Menschen, die im

Quartierszentrum leben oder bereits

mit ihm vertraut sind. Dana Mattheaus

und ihr aufgeschlossenes Team heißen

aber auch jeden neuen offenherzigen

und interessierten Gast willkommen,

die außergewöhliche Stadtteilküche

kennenzulernen, denn „Echtes Essen

verbindet“.

Veranstaltungstipps

An jedem ersten Dienstag im Monat

von 17-20 Uhr findet ein Karaoke-

Abend statt, an jedem zweiten Mittwoch

im Monat von 16-17:30 Uhr ein

Do-It-Yourself-Kreativnachmittag, an

jedem vierten Dienstag im Monat von

18-20 Uhr ein Kulturabend und jeden

Mittwochvormittag von 10-11:30 Uhr

das internationale Sprachcafé.

Auch in der Adventszeit wartet das

Team des Marie Weser mit vielen weihnachtlichen

Zusatzveranstaltungen

auf: am 10. November wird eine Martinsgans

bereitet, am 06. Dezember findet

ein Nikolauslaufen mit Glühwein

statt, am 15. Dezember lädt das Restaurant

zum Adventsbrunch ein und am 25.

Dezember zu einem ausgiebigen und

traditionellen Weihnachtsessen.

www.marieweser.de

bremissima


emissima

49


50

Leidenschaft für die Kunst der schönen Buchstaben –

Letteringprofi Martina Johanna Janssen

bremissima


Angepackt

51

Ira Scheidig /

Martina van Kann, Alicja Claes & Ira Scheidig

bremissima


52

Ein selbst entworfenes Workbook zum

Erlernen macht das Starten leichter. Es kann

über Martinas Website bestellt werden.

Nun ist es wieder soweit. Die Abende werden

länger und gemütlicher. Ich bekomme Lust

auf Basteln, Malen, Stricken – irgendwas

Kreatives für die herbst- und winterlichen

Stunden. Ach, und Weihnachten steht ja auch

schon wieder vor der Tür. Immer wieder stoße ich bei meiner

Recherche nach kreativen Möglichkeiten auf bezaubernde

Schriftzüge. Auf Instagram übertreffen sich die Influencer

mit handbeschriebenen Karten und Kreidetafeln. Sehr

hübsch, aber doch nicht einfach so drauflos beschriftet oder?

Klappt bei mir und meinen Versuchen jedenfalls nicht. Sieht

eher aus wie mein früheres unleserliches Geschreibsel auf

der Schultafel. Also mal genauer hingeschaut, denn Lettering

heißt das Zauberwort.

Martina Johanna Janssen weiß es ganz genau. Sie betreibt Lettering

beruflich und gehörte in Deutschland zu den Ersten,

die sich intensiv damit beschäftigten. Sie entdeckte Lettering

während eines Auslandsemesters 2014 in Amsterdam. „Dort

sah ich in den Schaufenstern überall schön gestaltete Tafeln,

die waren da schon sehr präsent. Da habe ich mich infiziert“,

erinnert sie sich lachend. „Damals war die Community in diesem

Bereich in Deutschland noch klein. Ich habe es mir dann

selbst beigebracht. Auf YouTube Videos geschaut und einfach

angefangen und gemacht. Es hat in mir ein Feuer entfacht.

Ich habe jede Minute damit verbracht.“ Sie wurde immer besser

und professioneller. Die Kunst der schönen Buchstaben ist

zu ihrer großen Leidenschaft geworden. Ein Buch zum Thema,

das im EMF-Verlag erschienen ist, sowie ein Workbook

zum Üben hat sie bereits entwickelt. Die 35-jährige hat ein

Atelier in Schwachhausen, in dem sie meist frühzeitig ausgebuchte

Workshops gibt, arbeitet aber auch am heimischen

Arbeitsplatz in der Neustadt. Überall finden sich bunte Stifte

jeglicher Art, selbstbemalte Bilder und Karten hängen an den

Wänden, ein großer stabiler Holztisch steht in dem hellen

und sonnigen Raum. Hier herrscht kreativer Spirit, das empfindet

auch die Wahlbremerin selbst so, daher ist dieser Raum

erste Wahl für ihre Arbeit.

Workshops in schöner Atmosphäre

Aus ihrer Leidenschaft für das Schönschreiben entwickelte

sich ihr Hauptstandbein. Sie hat sich auf Workshops spezialisiert.

Seit 2017 gibt sie diese, sie sind beliebt und immer

ausgebucht „Ich dachte, das läuft vielleicht bis 2018, dann

haben die Menschen genug davon“, lacht sie. „Ich kann mich

nicht beklagen, es läuft immer noch sehr gut.“ Mit viel Liebe,

Elan und in schönem Ambiente vermittelt sie die Basics, also

wie es eigentlich funktioniert und worauf es ankommt, sowie

die Theorie der Buchstabenkunde, dann wird praktisch

ausprobiert. „Ich möchte den Teilnehmern einen schönen Tag

bereiten. Es macht so viel Spaß, die Teilnehmer auf dem Weg

zu begleiten, wie sie das Lettering lernen, einen Buchstaben

entwickeln und dann zu sehen, was für schöne Ergebnisse

entstehen.“ Auch für Junggesellinnenabschiede wird sie mal

gebucht, dann wird zum Beispiel eine Karte für die zukünftige

Braut hergestellt. Daneben übernimmt sie kleinere und

größere Aufträge für Privatpersonen und Unternehmen und

zeigt und vermittelt ihr Handwerk auf Messen.

bremissima


Angepackt

53

Geschenkpapier weihnachtlich gestalten

Weihnachten bietet viele tolle Möglichkeiten, um sich kreativ auszutoben. Vom Adventskranz, zur Weihnachtskarte

bis hin zu selbst gemachten Geschenken.

Sind die Weihnachtsgeschenke erstmal zusammen, geht es ans verpacken. Wer Wert auf eine besonders persönliche

oder individuelle Geschenkverpackung legt, kann das Geschenkpapier ganz einfach selber gestalten. Das Beste

daran ist, das belettern von Geschenkpapier eignet sich für Anfänger und

Fortgeschrittene besonders gut als Übung und später verpackt, fallen

kleine Fehler gar nicht mehr auf.

Wenn du dein eigenes Geschenkpapier gestalten möchtest, nimm dir

ruhig Zeit. Suche die Materialien zusammen, mach es dir am Schreibtisch

gemütlich, lass deine Lieblingsplaylist mit Weihnachtsliedern

laufen und genieße es kreativ zu sein.

Vorbereitung & benötigtes Material

· Stifte z.B. Fineliner, Filzstift oder Brushpen

· Geschenkpapier zum belettern - das kann auch

ein Bogen A3 Papier sein

· Bleistift, Lineal und Radiergummi

· Schere und Paketband zum Verpacken

Step 1: Ziehe zuerst Hilfslinien auf das Papier damit später alles

gut sitzt und die Zeilen gleichmäßig verteilt sind.

Step 2: Los geht’s mit den Buchstaben. Schreibe verschiedene Worte und Sätze, die dir zum Thema Weihnachten

einfallen. Wenn dir keine Worte mehr in den Sinn kommen, wiederhole einfach die Worte vom Beginn.

Tipp: Alternativ eignet sich auch ein weihnachtlicher Songtext sehr gut um Geschenkpapier zu beschreiben

Step 3: Letter so lange, bis das Papier voll ist. Für weitere Geschenke, kannst du das Geschenkpapier auch mit kleinen

Sternchen und Punkten bemalen.

Kreativität im Blut

Was reizt sie so am Lettering? „Ich habe immer schon Schrift

schön gefunden, mich für Typografie interessiert und Buchstaben

geliebt. Ich war auch immer kreativ und habe viel ausprobiert.

Gemalt, gezeichnet, Seife hergestellt, genäht. Alles

hat mich irgendwann gelangweilt, aber beim Lettering hab

ich gedacht, das ist genau meins“, so Martina. „Es ist sehr vielfältig.

Es gibt so viele Schriften wie Druckschrift, Frakturschrift

oder Schreibschrift, von zarten Schriften bis zu Graffiti

und so viele Werkzeuge wie Pinsel, Fineliner, Bleistift

oder Brushpen. Es gibt dabei so viel zu entdecken“ , erzählt sie

begeistert. Und die Möglichkeiten des Letterings sind unbegrenzt.

„Man kann es überall einsetzen. Für Briefumschläge,

Karten, Etiketten für Ordner, Boxen oder Marmeladengläser,

Rezepte, Geschenkpapier, Kalenderblätter, auf Tafeln oder

S

bremissima


54

Eintauchen in die Welt der Schriften. Beim Lettering

wird nicht geschrieben, sondern gezeichnet.

S

für ein schön gestaltetes Bullet-Journal. Schrift spielt überall

eine Rolle.“ Schon als Kind überlegte sie Künstlerin zu

werden. „Ich wollte nach Frankreich ziehen und dort malen“,

lacht sie. „Ich komme vom Dorf, da gab es nur klassische Ausbildungen,

also lernte ich Restaurantfachfrau.“ Heute studiert

sie auf dem zweiten Bildungsweg Medieninformatik an der

Hochschule Bremen, steht vor dem Abschluss.

Calligraphy - Lettering

Was ist eigentlich der Unterschied zwischen Calligraphy und

Lettering, möchte ich wissen. „Bei der Calligraphy wird der

Buchstabe geschrieben, mit einer Feder schreibt man einfach

drauflos. Beim Handlettering wird der Buchstabe gezeichnet

und nicht geschrieben, man entwickelt ihn und hat Korrekturgänge“,

erläutert die Spezialistin. In der Praxis zeichnet sie

mit einem Bleistift vor, bevor sie mit einem Werkzeug nach

Wahl die Reinfassung fertigt. Sie glaubt, dass Handlettering

ein Weg ist, dass die Menschen wieder mehr malen und

zeichnen. „Bei einem Buchstaben hat man weniger Berührungsängste

und die Hemmschwelle ist kleiner, um einfach

anzufangen. Ich wünsche mir, dass Menschen dadurch herangeführt

werde, wieder mehr zu zeichnen und zu gestalten.“

Sie ist mit Begeisterung dabei und hat noch viele Ideen im

Kopf. So kann sie sich vorstellen, Online-Kurse anzubieten,

um Lettering zu erlernen, dann in digitalisierter Form. Ganz

neu ist ihr Workbook. Als Lettering-Kit kann man es über

ihre Website bestellen und es gleich ausprobieren. Sie hat es

selbst entwickelt, erstellt und drucken lassen. Was für Tipps

kann sie uns noch mit auf den Weg geben? „Einen Stift in

die Hand nehmen und einfach ausprobieren und machen“,

lacht sie. „In Büchern oder im Internet findet man reichlich

Inspiration.“ Oder einfach einen Workshop von ihr besuchen

und in gemütlicher Runde gemeinsam Buchstaben aller Art

zeichnen.

Das probiere ich aus

Zum Abschluss probiere ich es natürlich auch selbst aus. Mit

genauer Anleitung von Martina male ich an ihrem inspirierenden

Arbeitsplatz erste Buchstaben. Noch etwas zittrig

und langsam, aber das sei normal, erfahre ich. Und trotz gleicher

Vorlagen komme immer die individuelle Handschrift

zum Ausdruck und es sehe bei jedem anders aus, erklärt sie

mir. Nach dem Gespräch mache ich mich zu Hause „an die Arbeit“.

Mit dem Workbook und einem Stift absolviere ich erste

Übungen nach Vorlagen und bin begeistert. Geht doch! Dazu

muss ich sagen, dass meine Handschrift normalerweise nicht

die Schönste und ziemlich unleserlich ist. Ab und zu höre ich

beim schnellen Schreiben von Gesprächsnotizen begeistertes

Staunen, dass ich ja noch Steno könne. Nö, kann ich nicht,

sieht nur so aus. Aber nun zeichne ich schöne Kringel an

die Buchstaben, zeichne mit geschwungener Hand einzelne

Wörter auf, und das kann sich sehen lassen. Vielleicht gibt

es dieses Jahr zu Weihnachten ganz viel selbstgestaltete Geschenke,

liebe Familie, liebe Freunde, seht es mir nach! Wie

man bezauberndes Geschenkpapier selbst gestalten kann,

zeigt uns Martina hier im Magazin. Viel Spaß beim Lettering!

www.lettering-by-mj.com

bremissima


55

Besuchen

sie unseren

showroom

in Lilienthal

Best for living

NOWA LIVING

Am Wolfsberg 17 (im Gewerbegebiet) | 28865 Lilienthal

Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 10 bis 18 Uhr

www.nowa-manufaktur.de

bremissima


56

Petra Wehrmann ist seit 27 Jahren

Geschäftsführerin der Roland-Klinik

bremissima


Pole Position

57

Petra

Wehrmann

Geschäftsführerin der

Roland-Klinik

Anke Juckenhöfel /

Roland-Klinik und Vera Döpcke

Wie idyllisch die Roland-Klinik liegt,

da am Werdersee auf dem ehemaligen

Kasernen-Gelände am Niedersachsendamm!

Und das schon seit 1948, damals

als Beleg-Klinik mit 60 Betten. „Wir

sind und bleiben ein Haus mit familiärer

Atmosphäre, kurzen Wegen und

kleinen Teams. Das war immer so und

das wird auch immer so bleiben“, sagte

Petra Wehrmann, die Geschäftsführerin,

in einem Text zum 60-jährigen Jubiläum

der Klinik. Vieles hat sich seit

der Gründung verändert, umfassend

und stetig wurde und wird die Klinik

weiterentwickelt. Seit geraumer Zeit

ist Petra Wehrmann zusammen mit

Dr. Hans-Joachim Bauer Motor dieser

Entwicklung und bereits seit 27 Jahren

Geschäftsführerin. Sie ist schon

von Geburt an mit der Roland-Klinik

verbunden, denn ihr Vater war früher

Gesellschafter des Hauses und dort von

1956 bis 1992 in der Geschäftsführung

tätig. Langweilig wurde es ihr in der

ganzen Zeit noch nie: „Manchmal ist

es fast ein bisschen zu spannend“, sagt

sie lächelnd. In all den Jahren wurde

saniert und erweitert, Kooperationen

wurden eingegangen, Anpassungen an

neue gesetzliche Vorschriften vorgenommen

und das Konzept an die Bedürfnisse

der Patienten und demografischen

Entwicklung angepasst. Heute

präsentiert sich die Klinik als moderne

gemeinnützige Fachklinik und ist von

keinem Träger abhängig. „Neue Überlegungen,

neue Pläne gibt es immer“, sagt

Petra Wehrmann, die für die unternehmerische

Weiterentwicklung zuständig

ist. Eins bleibt sicher bestehen: Die unvergleichliche

Lage.

bremissima


58

Die Roland-Klinik nahe

am Werdersee gelegen

Enge Verbundenheit

Jeder Bereich ist

ganz wichtig, alles

muss miteinander

gut funktionieren

Petra Wehrmann

„Ich wurde 1957 sogar in der Klinik geboren“,

erzählt Petra Wehrmann. „Die

Roland-Klinik spielt immer schon eine

große Rolle – bei meinem Vater und

dann auch in meinem Leben. Mein Vater

und ich tauschten uns unentwegt

über die Klinik aus.“ Trotz der frühen

Verbundenheit war es durchaus nicht

klar, dass Petra Wehrmann in die Fußstapfen

des Vaters treten würde. „Damals

wollte ich in den sozialen Bereich

gehen und vielleicht Logopädin oder

Sozialarbeiterin werden.“ Zunächst

wurde es dann aber eine Krankenpflege-

Ausbildung, sie begann in der Anästhesie

zu arbeiten. Dazu kamen nach und

nach Aufgaben in der Verwaltung. Petra

Wehrmann besuchte vormittags die

Höhere Handelsschule, nachmittags arbeitete

sie in der Klinik, durchlief nach

und nach alle Abteilungen. Es folgte ab

1983 das Studium der Krankenhaus-Betriebswirtschaft

am Deutschen Krankenhausinstitut

der Universität Düsseldorf.

In der Roland-Klinik übernahm

sie parallel dazu nach und nach Bereiche,

1992 schließlich die Geschäftsführung.

Seither ist sie für die unternehmerische

Weiterentwicklung der Klinik,

das wirtschaftliche Gelingen, zuständig.

Dazu gehört der gesamte kaufmännische

Bereich von Personalleitung bis

Öffentlichkeitsarbeit. „Jeder Bereich ist

ganz wichtig, alles muss miteinander

gut funktionieren.“ Hilfreich ist, dass

die Klinik sich das Familiäre über all

die Jahre hinweg erhalten konnte. „Das

war früher beispielsweise mit Sportangeboten,

Betriebskindergarten und

Appartementhäusern für die Krankenschwestern

noch ausgeprägter, aber es

ist immer noch familiär bei uns. Jeder

kennt jeden, auch die Wege sind nicht

lang. Dadurch ist es für jeden einfach,

persönlich in Kontakt zu sein und sich

auszutauschen. Das sind Vorteile, die es

in einem Haus wie unserem gibt.“

Kliniklandschaft im Wandel

Heute versorgt die Roland-Klinik mit

ihren 146 Betten 25.000 Patienten im

Jahr, davon 5.500 stationär. 242 Mitarbeiter

sind im Einsatz, geführt vom

Zweierteam in der Geschäftsführung:

Neben Petra Wehrmann, Dr. Hans-Joachim

Bauer, der zudem Ärztlicher Direktor

und Chefarzt ist. Beide verbindet

eine lebenslange enge Beziehung zur

Roland-Klinik, denn schon die Väter

waren in der Geschäftsführung tätig.

Nicht nur die Roland-Klinik, der gesamte

Gesundheitsbereich ist einem

kontinuierlichen Wandel ausgesetzt

und muss Vorgaben des Gesetzgebers

erfüllen. „Wir sind ständig im Wandel,

immer! Und haben unser Spektrum

weiterentwickelt. Wir stellen uns

kontinuierlich die Frage, wo müssen

wir hin? Welche Herausforderungen

kommen auf uns zu? Auch die demografische

Entwicklung beeinflusst den

Wandel. So müssen wir immer wieder

umdenken, auch die Mitarbeiter. Unsere

Aufgabe ist es, alle mitzunehmen.“

bremissima


Pole Position

59

Wir sind ständig im

Wandel, immer!

Und haben unser

Spektrum weiterentwickelt.

Wir stellen

uns kontinuierlich die

Frage, wo müssen

wir hin?

Petra Wehrmann

Die Bedingungen werden indes schwieriger,

es gibt immer umfassendere Vorgaben

des Gesetzgebers. Dazu kommt

noch der Fachkräfte-Mangel. „Zu unserer

Aufgabe gehört es, Menschen für die

tollen Berufe im Gesundheitsbereich zu

begeistern! Junge Menschen sollen motiviert

werden, bei uns reinzuschnuppern.

Um das zu unterstützen, müssen

nicht nur die finanziellen Voraussetzungen,

sondern die Arbeitsbedingungen

angepasst werden. Hilfreich wären

beispielsweise schon ganztags Kindertagesstätten

und Ganztagsschulen.“ Zur

Diskussion über die Schließung vieler

Krankenhäuser und Einrichtung von

Fachzentren sagt sie: „Auch die Politik

möchte die Konzentration. Wir haben

allerdings bereits 2003 mit der Spezialisierung

angefangen. Mit unseren

vier Fachzentren: Zentrum für Handund

Rekonstruktive Chirurgie, Zentrum

für Endoprothese, Fußchirurgie,

Kinder- und allgemeine Orthopädie,

Zentrum für Schulterchirurgie, Arthroskopische

Chirurgie und Sporttraumatologie

sowie Wirbelsäulenzentrum

haben wir uns auf die Behandlung von

Erkrankungen des Bewegungsapparates

konzentriert.“ Die Roland-Klinik ist

Gründungsmitglied der Kooperationsgemeinschaft

Freie Kliniken Bremen,

der außerdem das DIAKO im Bremer

Westen, das Krankenhaus St. Joseph-

Stift in Schwachhausen und das Rote

Kreuz Krankenhaus in der Neustadt

angehören.

Petra Wehrmann freut sich jeden Tag

auf ihren Arbeitsplatz im Grünen und

auf spannende Herausforderungen

S

bremissima


60

S

Beruf und Berufung

„Berufung darf man ja nicht mehr sagen“,

antwortet Petra Wehrmann lächelnd

auf meine Frage, ob ihr großes

Engagement nicht auch Berufung und

nicht „nur“ Beruf sei. „Aber das eine

schließt das andere ja nicht aus.“ In

ähnlicher Position trifft Petra Wehrmann

noch nicht so viele Frauen: „Aber

es werden mehr! Und in Bremen ist die

Quote ganz gut.“ Ein Punkt ist Petra

Wehrmann dabei besonders wichtig:

„Frauen sollen sich was trauen! Man

bekommt alles unter einen Hut! Frauen

haben heutzutage viele Möglichkeiten,

sind ganz frei in der Berufswahl. Dabei

Frauen sollen sich

was trauen! Man

bekommt alles unter

einen Hut!

Petra Wehrmann

sollte natürlich jeder, Frauen wie Männer,

in all der Freiheit nach links und

nach rechts schauen!“ Sie weiß, wovon

sie spricht, hat selbst trotz Führungsposition

Familie und Beruf unter einen

Hut bekommen, auch wenn es nicht

immer einfach war. Aber hat sie nach

all der Zeit auch noch einen Blick für

die Idylle draußen? „Jeden Tag freue ich

mich auf meinen Arbeitsplatz im Grünen.

Besonders wenn ich mit dem Fahrrad

zur Arbeit fahre, genieße ich die Natur

am Werdersee.“

www.roland-klinik.de

bremissima


DAS

LEBENS

QUARTIER

61

Von der historischen Zigarettenfabrik hin

zum fröhlichen Wohn- und Arbeitsquartier

mit Parks, Gastronomie, Büros, Wohnungen,

Kindergarten, Eventlocation und vielem mehr:

Das Tabakquartier in Woltmershausen.

DESIGN 3301.DE

AKTUELL:

BÜROLOFTS MIT

INDUSTRIECHARME

ZUM KAUF UND

ZUR MIETE

ALLE INFOS FINDEN SIE HIER:

0421 • 30 80 6-49 /-891

WWW.TABAKQUARTIER.COM

bremissima

DAS QUARTIER

WIRD ENTWICKELT VON:


62

Wenn es eine Hitliste für die beliebtesten

Kekse in unseren Familien

gibt, dann stehen die Spitzbuben

auf dem ersten Platz. Diese mürben

Marmeladenplätzchen sind soo einfach

in der Herstellung und schmecken

allen – nicht nur, aber auch zur

Weihnachtszeit.

vegane

rezeptideen

Helene Holunder

Spitzbuben

Zutaten für ca. 80 Stück

125 g Mandeln

375 g Mehl

1 TL Backpulver

1 TL gemahlene Vanille

200 g Zucker

250 g Margarine

1 Glas Johannisbeergelee

Zubereitung:

In einer trockenen Pfanne die gemahlenen Mandeln rösten, bis sie duften

und hellbraun sind, anschließend abkühlen lassen. Dann alle Zutaten bis auf

das Gelee zu einem Knetteig verarbeiten und diesen eine Stunde kühl stellen.

Den Backofen auf 180 °C vorheizen. Den Teig ausrollen, Kreise von ca. 5 cm

Durchmesser ausstechen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech

legen. Den Teig ca. 9 Minuten auf der mittleren Schiene backen – die Kekse

sollten nur leicht gebräunt und noch weich sein. Anschließend etwas abkühlen

lassen. Noch warm jeweils mit ½ TL Johannisbeergelee zusammensetzen.

Damit sich das Aroma entfalten kann sollten die Spitzbuben eine Nacht ruhen

und in einer Blechdose aufbewahrt werden.

Dieses Rezept und viele weitere einfache vegane Gerichte meiner Oma habe

ich in dem Buch „Butterkuchen und Quittenbrot“ zusammengefasst. Da finden

sich u.a. die Rezepte für Vanillekipferl und Spritzgebäck, Buchweizentorte

und Omas Frankfurter Kranz, aber auch herzhafte Leckereien, z.B. Semmelknödel,

selbstgemachtes Sauerkraut und unsere norddeutschen Klassiker

wie Labskaus, Hochzeitssuppe oder „Plum und Klüten“. Wer also noch ein

Weihnachtsgeschenk sucht…

Herzlichst, Helene

www.helene-holunder.de

bremissima


63

ZUM JAHRESENDE

Großer Gourmet Preis „Grand Finale“

Sonntag, 24. November 2019

Der Große Gourmetpreis fordert alljährlich die besten Köche des Landes auf,

die anspruchsvollen Gäste und Kritiker mit ihrer Spitzenküche zu begeistern.

■ Eintritt inklusive Champagner-Empfang mit kleinen Köstlichkeiten

■ 6-Gänge-Gourmet-Menü der teilnehmenden Köche, Flying Dessert

■ Korrespondierende Weine und Unterhaltungsprogramm mit Live-Musik pro Person 198 €

Golden 2020s – Im Wandel der Zeit

Wir erstrahlen in neuem Glanz und so möchten wir zusammen die „2020s“

mit Champagner und spektakulärem Feuerwerk am Hollersee begrüßen.

Silvester-Flanierticket

■ Ab 22.00 Uhr Silvestergala mit Live-Musik im Ballsaal

und Party mit DJs in der Kuppelhalle

■ Mitternachtssnack

■ Ein Glas Champagner zum Jahreswechsel pro Person 59 €

Silvester-Buffet

■ Ab 18.30 Uhr ein Glas Sekt zum Empfang in der Kuppelhalle

■ Erlesenes Buffet ab 19.00 Uhr im Ballsaal mit Live-Musik

■ Bis 23.00 Uhr Getränkepauschale am Tisch inklusive korrespondierenden

Weinen, Bier, Softgetränken, Kaffee- und Teespezialitäten

■ Mitternachtssnack

■ Ein Glas Champagner zum Jahreswechsel pro Person 179 €

Silvester-Menü

■ Ab 18.30 Uhr ein Glas Sekt zum Empfang in der Kuppelhalle

■ Kulinarisches 7-Gänge-Menü ab 19.00 Uhr im „Park Restaurant“

■ Mitternachtssnack

■ Ein Glas Champagner zum Jahreswechsel pro Person 189 €

Wir freuen uns auf Ihre Reservierung unter Tel.: +49 421 3408-666 oder

per Mail an bankett.parkhotel@hommage-hotels.com

PARKHOTEL BREMEN

Im Bürgerpark | 28209 Bremen | T +49 421 3408 0 | info.parkhotel@hommage-hotels.com | www.hommage-hotels.com

Ein Angebot der Dorint Hotel in Bremen Betriebs GmbH | Aachener Straße 1051 | 50858 Köln

bremissima


64

15. Dezember

Philharmonisches Konzert

»Winterzauber«

Joseph Haydn: Sinfonie Nr. 73 D-Dur »La chasse« Hob.I:73

Johann Nepomuk Hummel: Trompetenkonzert E-Dur WoO 1; S 49

Pjotr Iljitsch Tschaikowsky: Sinfonie Nr.1 g-Moll op. 13 »Winterträume«

Joseph Haydn: Sinfonie Nr. 73 D-Dur »La chasse«

Hob.I:73Johann Nepomuk Hummel: Trompetenkonzert

E-Dur WoO 1; S 49Pjotr Iljitsch Tschaikowsky: Sinfonie

Nr.1 g-Moll op. 13 »Winterträume«

Zum Weihnachtsfest gibt es eine schöne Bescherung: Eine

der bekanntesten Symphonien von Joseph Haydn ist zu

hören — und Hummels Trompetenkonzert, der Klassiker

dieser Gattung schlechthin. Gespielt wird er von einer der

international renommiertesten Solistinnen unserer Zeit:

Tine Thing Helseth. Und als würde das nicht schon genug

der weihnachtlichen Geschenke sein, gibt es mit Tschaikowskys

erster Sinfonie einen winterlichen Stimmungsmacher

par excellence. »Traum von einer Winterreise« ist der

erste Satz idyllisch überschrieben, »Winterträume« ist die

ganze Symphonie betitelt. Schöner kann das Fest der Feste

kaum klingen. Das ist ein musikalisches Weihnachtsgeschenk

der besonderen Art.

Bild: Tine Thing Helseth (© Lien Kyrre)

Sonntag, 15. Dezember um 11 Uhr in der Glocke Bremen

bremissima


auf Kultour

65

7. März 2020

Max Herre

Athen Tour 2020

10. Februar 2020

Athen, das am 8. November 2019 erscheinen

wird, hat Max Herre auf eine Reise

geschickt: im Kopf, im Studio und auch

in dem knapp 20 minutigen Album Visual, der

das Album begleitet und einige seiner zentralen

Momente in Bilder fasst.

Zwanzig Jahre nach der Hitsingle „Mit dir“

knüpfen Max Herre und Joy Denalane an die

Vergangenheit an und besingen auf „Das Wenigste“

erneut ihre Liebe.

(Bild: Robbie Lawrence)

Samstag, 7. März 2020 um 20 Uhr

im Metropol Theater

The Rocket Man

Die Elton John Story

Are you ready for Love? Machen Sie sich bereit für den Abflug,

denn wir würdigen einen der größten Musiker aller Zeiten,

Sir Elton John!

Mit dem weltberühmten Tributkünstler Jimmy Love erschafft niemand

anderes den extravaganten Megastar mit so viel Kraft und

Brillanz. Begleiten Sie uns, während Jimmy und unsere großartige

Live-Band Sie mit zwei Stunden ruhmreichen Elton-Hits von Crocodile

Rock über Philadelphia Freedom bis hin zum wunderschönen

Your Song auf die Yellow Brick Road bringen.

Montag, 10. Februar 2020 um 19.30 Uhr im Metropol Theater

8. Dezember

Der Zauberlehrling

Seit Jahrhunderten kennen Kinder und Eltern die Geschichte des

Zauberlehrlings von Goethe. Zum 270. Geburtstages Goethes

wird die Story zum Familien Musical voller Magie und Spannung

inszeniert in deutscher Sprache.

Hannes hat von einem bekannten Zauberer gehört, der einen Assistenten

sucht. Als er dort vorspricht wird ihm schnell klar, dass

der Magier einen Assistenten sucht, der weder lesen noch schreiben

kann. Hannes stellt sich einfach dumm und bekommt die Stelle. Er

lernt Magda, die Tochter des Zaubermeisters kennen und lieben. Immer,

wenn der große Meister außer Haus ist, liest Hannes heimlich

in den magischen Büchern und probiert so manchen Zaubertick aus.

Sonntag, 8. Dezember um 15 Uhr im Metropol Theater

bremissima


66

13. Dezember

8. Februar & 26. April 2020

Alex Mofa Gang

„Ende offen“ Tour 2019

Klar, Alex hat Nummern im Hintern. Aber

kein Grund zu Sorge, auch mit dem dritten

Studioalbum lässt ihn seine Gang

nicht den Vorgarten des Reihenhauses gießen.

Passend zum Thema des Albums, das von Aufbruch

und Ausbruch handelt, wird es Zeit, die

Couch gegen den Tourbus und das Wohnzimmer

gegen Konzertsäle zu tauschen, um allerhand

tragische, komische und auch skurrile Abenteuer

zu bestehen und auf der Bühne von ihnen zu

erzählen.

Freitag, 13. Dezember 2019 um 20 Uhr

im Tower

Ehrlich Brothers

Dream & Fly

Aus Feuerflammen schmieden die beiden Zauberbrüder magisch

einen echten Lamborghini, ganz in Gold. James Bond

würde erblassen, würde er erleben, wie dieser einzigartige

Supersportwagen abhebt und über die Köpfe der Zuschauer hinwegfliegt.

Für die Kids gibt es eine Illusion, die Träume wahr werden

lässt: Auf der Bühne erscheint das größte Süßigkeiten‐Glas der

Welt, prall gefüllt mit Leckereien, die anschließend im Publikum

verteilt werden.

Samstag, 8. Februar 2020 um 14 und 19 Uhr in der ÖVB-Arena

Sonntag, 26. April 2020 um 18 Uhr in der ÖVB-Arena

7. Februar

Rüdiger Hoffmann

Best of

Gottvater der deutschen Comedy, „Superstar der Spaßgesellschaft“,

„Lustigster Westfale seit Eugen Drewermann“ - so würde

sich der bescheidene Rüdiger Hoffmann natürlich niemals

selbst bezeichnen. Aber es nützt ja nichts: Man muss der Wahrheit ins

Auge sehen. Denn der Paderborner gehört in der Tat seit Jahrzehnten

zu den absoluten Top-Künstlern der Comedy-Szene. Das Resultat seiner

bis heute ungebrochenen Popularität: Goldene Schallplatten, ein

treues Millionenpublikum und sogar ein Auftritt im Vorprogramm der

Rolling Stones.

Freitag, 7. Februar 2020 um 20 Uhr in der Glocke Bremen

bremissima


120

Jahre

67

LEFFERS BREMEN - VEGESACK

Seit 1899 ihr Modehaus in Bremen Nord!

Entdecken Sie die neuen Modetrends Herbst/Winter in Vegesack.

WIR FREUEN UNS AUF SIE!

Leffers GmbH & Co.KG

Breite Straße 14 - 16

28757 Bremen-Vegesack

Mo. - Fr. 9:30 - 19:00

Sa. 9:30 - 18:00

bremissima

WWW.LEFFERS.DE


68

Neue, einzigartige

Weihnachts-Erlebniswelt

• Neuer Weihnachtsmarkt voller

Überraschungen

• Fantastisches Eislaufvergnügen

auf der neuen Eislaufbahn

• Zahlreiche, interaktive Zauberstationen

Ab dem

22.11.2019

bremissima

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine