Angebots-Broschüre 2020-22 - Radioschule klipp+klang

talin

Broschüre mit Informationen zu den Bildungsangeboten der Radioschulen klipp+klang.

Radioschule klipp+klang Aus- und Weiterbildung

10

Studiengang Journalist*in

in Kooperation mit der SAL

Die Journalismus-Ausbildung an der SAL ist breit angelegt und bietet unterschiedliche

Studienvarianten: als Print- und Online-Journalist*in, als Radio- und Fernsehjournalist*in

sowie als Vorbereitung auf eine Tätigkeit im Corporate Publishing. Die Radioschule

klipp+klang verantwortet dabei die vier aufbauenden Radiomodule, die angehende

Radiojournalist*innen besuchen.

Weitere Informationen: sal.ch/studium

Lehrgang Interkulturelles und Community Radio

in Kooperation mit der SAL und Radio LoRa

Die SAL und Radio LoRa bieten in Kooperation mit der Radioschule klipp+klang eine

Weiterbildung für Sendungsmachende der gebührenfinanzierten Lokalradios an. Das

Angebot richtet sich an Radioschaffende, die in ihrer Praxis ein oft mehrsprachiges

Programm technisch professionell und inhaltlich alternativ gestalten wollen, um das

Community Radio zu stärken.

Mehr zum Thema interkulturelles Radio auf Seite 22.

Weitere Informationen: info@klippklang.ch

Praktikumslehrgänge bei UNIKOM-Radios

Praktikumsmöglichkeiten gibt es bei fast allen Privatradios in der Schweiz. Folgende

UNIKOM-Radios bieten Praktikumslehrgänge in Zusammenarbeit mit der Radioschule

klipp+klang an:

Kanal K bietet halbjährige Praktika (80–100 %) an. Hier machen

angehende Radiojournalist*innen erste Erfahrungen in

der Medienwelt und erhalten Einblick in Redaktion und Moderation. Die Praxisausbildung

wird durch Kurstage in Kooperation mit der Radioschule klipp+klang begleitet.

Kanal K übernimmt die Kosten für die Kurstage und entschädigt die Spesen. Es besteht

die Aussicht auf weiterführende bezahlte freie Mitarbeit nach Abschluss des Praktikums.

Weitere Informationen: kanalk.ch/ausbildung

Berufsbegleitende Ausbildung als Radiomoderator*in/Radioredaktor*in.

Wer den Lehrgang absolviert, wird von erfahrenen

Radioprofis begleitet. Die Ausbildung ist in Voll- oder Teilzeit möglich. Sie besteht aus

einer Einführungswoche und einem praktischen Einsatz, der von kontinuierlichen

Coachings und Ausbildungskursen begleitet wird. Dazu gehören unter anderem: Radio

Basics, Interviewführung, Schreiben fürs Hören, Beitragsvarianten, kreativ und ansprechend

moderieren. Der Lehrgang wird mit einem Diplom abgeschlossen. toxic.fm bietet

auch einen Video- und einen Online-Lehrgang an. Umfang: Berufsbegleitend 6 Tage

pro Monat, Vollzeit 12 Tage pro Monat, die flexibel eingeteilt werden können.

Weitere Informationen: toxic.fm/site/ausbildung

Radio RaBe bietet in Bern drei Praktikumsmöglichkeiten mit den

Schwerpunkten Moderation, News- oder Kulturjournalismus an.

«Subkutan» engagiert sich für eigenwilligen und selbstbestimmten

Kulturjournalismus, das «RaBe-Info» bereitet täglich komplexe

Zusammenhänge fürs Radiopublikum auf und als Moderationspraktikant*in

stimmst du am Donnerstagnachmittag mit der Sendung

«BOTZ3000» aufs Wochenende ein. Ein Praktikum bei RaBe ist die ideale Möglichkeit,

in die Welt des Radiojournalismus einzutauchen. Interessierte erhalten eine

solide, praxisbezogene Grundausbildung mit breiten journalistischen und redaktionellen

Umsetzungsmöglichkeiten und eine zertifizierte radiojournalistische Ausbildung der

Radioschule klipp+klang. Praktikumslöhne kann RaBe keine ausrichten, die Kosten für

den Besuch des Basismoduls Radiojournalismus und aufbauende Tageskurse der Radioschule

klipp+klang werden übernommen.

Weitere Informationen: rabe.ch/praktika

Radio 3FACH bietet zwei halbjährige Praktika an. Das Betriebsund

Redaktionspraktikum (60–80 %) bietet einen breitgefächerten

Einblick in die Organisation/Administration und die redaktionelle

und moderative Arbeit bei Radio 3FACH. Das Redaktionspraktikum

(60–80 %) bietet einen Einstieg in die Aufgaben von Redaktion und

Moderation. Die Praktikant*innen übernehmen einen Teil der redaktionellen Produktion

der tagesaktuellen Sendungen und moderieren auch selbst.

Beide Praktika werden entlöhnt und beinhalten die Teilnahme am Basismodul Radiojournalismus

der Radioschule klipp+klang. Es besteht die Möglichkeit, im Anschluss

des Praktikums bei 3FACH ein Stage mit begleitendem Besuch des Lehrgangs Radio

MAZ/Radioschule klipp+klang zu absolvieren.

Weitere Informationen: 3fach.ch/jobs

Radioschule klipp+klang Aus- und Weiterbildung

11

Weitere Magazine dieses Users