Angebots-Broschüre 2020-22 - Radioschule klipp+klang

talin

Broschüre mit Informationen zu den Bildungsangeboten der Radioschulen klipp+klang.

Radioschule klipp+klang Empowerment

Radioschaffen interkulturell

Die Gemeinschaftsradios der UNIKOM senden in über 20 Sprachen. In fremdsprachigen

Sendungen werden nicht nur Informationen und Musik aus der alten Heimat verbreitet

– sie greifen gezielt auch Themen auf, die das Leben in der Schweiz abbilden.

Die Radioarbeit fördert die Integration der fremdsprachigen Sendungsmacher*innen,

die als Multiplikator*innen eine wichtige Rolle einnehmen. Die Funktion des Radioschaffens

bei Integrationsprozessen beleuchtet beispielsweise die Forschungsarbeit

«Migration, Medien und Integration. Der Integrationsbeitrag des öffentlich-rechtlichen,

kommerziellen und komplementären Rundfunks in der Schweiz» (2008), abrufbar auf

klippklang.ch/forschung

Eine Zusammenfassung der Forschungsresultate Integration durch

Freie Radios kann bezogen werden über klippklang.ch/verlag

Die Mitwirkenden bei fremdsprachigen oder interkulturellen Sendungen

der UNIKOM-Radios werden in (Grund-)Kursen der Radioschule

klipp+klang inklusiv geschult. Bei Bedarf konzipieren

wir auf Redaktionen zugeschnittene Angebote. So etwa für die

eritreische Redaktion von Radio Brhan in Zusammenarbeit mit

der Asylorganisation Zürich AOZ und Radio LoRa.

Mehrsprachige Sendungen, für die verschiedene UNIKOM-Radios Programmplätze anbieten,

fördern den interkulturellen Dialog. Wir begleiten den Aufbau der Redaktionen

unter anderem mit Kursen für die mehrsprachige Sendungsgestaltung. Als Unterrichtsmaterialien

für die Schulung von fremdsprachigen Redaktionen sind die Merkblätter

Radio Aus- und Weiterbildung im Interkulturellen Kontext (RAWIK) erschienen. Sie können

kostenlos bezogen werden über klippklang.ch/verlag

Für kulturelle Anlässe wie das Lucerne Festival oder das Zürcher Theater Spektakel

konzipieren wir Festival-Radios, die Themen rund um Flucht, Migration und Integration

abbilden. Diese Projekte setzen wir in Zusammenarbeit mit unseren Partnerradios um.

22

Ankommen

Fakten und Informationen beschaffen und sich darüber eine eigene Meinung bilden,

gehört zu den zentralen Kompetenzen für eine aktive gesellschaftliche Partizipation.

Hier setzen unsere Workshops für Jugendliche mit Fluchthintergrund an. Für die Gestaltung

ihrer Sendungen diskutieren die Jugendlichen das Vorgehen miteinander und

fällen Entscheide gemeinsam. Alle tragen gleichermassen zum Gelingen der Radiosendung

bei. Sie erkunden ihre neue Lebenswelt mit dem Mikrofon, um sich besser darin

zurechtzufinden. Hier haben sie Gelegenheit, ihre Fragen an Fachpersonen, Politiker*-

innen und andere Stakeholder zu stellen, mit denen sie sonst kaum in Kontakt kämen.

Weitere Informationen und Hörproben: klippklang.ch/ankommen

Mit dem Mikrofon auf Arbeitssuche

Radioschule klipp+klang Empowerment

In den Kursen, Projektwochen und Coachings zur Bildungs- und Arbeitsintegration nutzen

wir radiojournalistische Methoden und Werkzeuge gezielt für den Aufbau von Kontakten

in die Arbeitswelt. Mit dem Mikrofon in der Hand begegnen die Teilnehmenden

Fachleuten im Wunschberuf, potentiellen Arbeitgeber*innen oder Berufsschullehrer*-

innen auf Augenhöhe. Über ihre Interviews finden sie Antworten auf zentrale Fragen.

Dadurch werden Wege für die Berufswahl oder mögliche Arbeitsfelder eröffnet. Sie

bauen ihr Beziehungsnetz gezielt aus und lernen Menschen kennen, die ihnen Türen

öffnen können. Zum Kursabschluss der jeweiligen Projekte gestalten die Gruppen

gemeinsam Radiosendungen, in denen sie ihre Erkenntnisse aufbereiten und einem

breiten Publikum zugänglich machen.

Bildungs- und Arbeitsintegration

Vitamin B-Kurs: Aus unserer Erfahrung in der Radioschulung von

Menschen mit Migrationshintergrund ist in Zusammenarbeit mit der

Schweizerischen Flüchtlingshilfe der Bildungs- und Arbeitsintegrationskurs Vitamin B

entstanden, den die Radioschule klipp+klang seit 2006 regelmässig anbietet. Heute

richten sich die Vitamin B-Kurse sowohl an Menschen mit Migrationshintergrund wie an

Arbeitssuchende mit einem Bruch in der Berufsbiografie. Mit Mikrofon und journalistischen

Mitteln wie Recherche und Interview machen sie sich auf die Suche nach ihrem

Weg in eine neue berufliche Zukunft. Zum Kursabschluss gestalten sie gemeinsam

eine Radiosendung. Die rund 25 Kurstage verteilen sich auf zwei Monate.

Vitamin B-Coaching für Bildungs- und Berufseinstieg: In Einzelcoachings begleiten wir

Menschen mithilfe journalistischer Techniken auf ihrem Weg in den Arbeitsmarkt.

Weitere Informationen und Hörproben: projektvitaminb.ch

Radioschaffen als Motivation im Brückenangebot

Ready-Steady-Go! ist ein ergänzendes Radiomodul für Berufs-Integrationsangebote,

die sich an jugendliche Lehrstellensuchende richten. Hier überprüfen die Teilnehmenden

ihr arbeitsbezogenes Beziehungsnetz. Sie verbessern ihre Techniken für die Beschaffung

von Informationen und Kontakten zu möglichen Zielberufen, ihre Kommunikations-

und Auftrittskompetenz. Mit dem Mikrofon in der Hand knüpfen sie Kontakte

zur Arbeitswelt und erleben Interview-Situationen, die ihnen Brücken ins Berufsleben

bauen. Dadurch kommen sie ihrem individuellen Ziel, eine Lehrstelle oder eine passende

Anschlusslösung zu finden, einen Schritt näher. Als Abschluss gestalten sie eine

gemeinsame Radiosendung, in der sie von ihren Erfahrungen berichten und neu erworbene

Kompetenzen einsetzen.

Weitere Informationen und Hörproben: klippklang.ch/brueckenangebote

23

Weitere Magazine dieses Users