Angebots-Broschüre 2020-22 - Radioschule klipp+klang

talin

Broschüre mit Informationen zu den Bildungsangeboten der Radioschulen klipp+klang.

Radioschule klipp+klang Aus- und Weiterbildung

Über uns

Die Radioschule klipp+klang ist seit 25 Jahren ein fester

Bestandteil der Aus- und Weiterbildung für Radiojournalist*innen

aller Radiostationen in der deutschsprachigen

Schweiz. 1995 im Umfeld der UNIKOM (Union

der nicht-gewinnorientierten Lokalradios) gegründet, gewährleistet die Radioschule

klipp+klang die Ausbildung der Sendungsmacher*innen und deren Basisfinanzierung

für die Komplementärradios. Die Lehrgänge und Kursangebote sind allen Interessierten

niederschwellig zugänglich. Insbesondere in der Weiterbildung für professionelle

Radioschaffende sind wir Partnerin verschiedener Lokalradios.

Neben der Radio Aus- und Weiterbildung hat die Schule zwei weitere Bereiche:

Empowerment (Radio- und Audioschaffen mit Menschen mit erschwertem Zugang zur

Öffentlichkeit) sowie Kinder+Jugend, die sowohl Radiokurse als auch langfristige

Radioprojekte umsetzen. Hier nutzen wir die vielfältigen Möglichkeiten des Radioschaffens

mit unterschiedlichsten Zielgruppen. In Projekten arbeiten wir bei Bedarf zweioder

mehrsprachig und pflegen die Zusammenarbeit mit Partnerorganisationen in der

ganzen Schweiz. Zudem beteiligen wir uns an nationalen und europäischen Forschungsund

Austauschprojekten.

Die Radioschule klipp+klang ist eduQua-zertifiziert und als nicht gewinnorientierter

Verein im Handelsregister eingetragen. Das Bundesamt für Kommunikation BAKOM

unterstützt die Aus- und Weiterbildungsangebote für Radiojournalist*innen. Die Projekte

der Bereiche Kinder+Jugend und Empowerment werden von der öffentlichen

Hand, von Stiftungen, Organisationen und Privatpersonen unterstützt.

Unser Bildungsverständnis

Unsere Unterrichtsformen sind integrativ und ressourcenorientiert. Wir unterstützen

die Teilnehmer*innen darin, im Rahmen der jeweiligen Angebote ihre eigenen Ziele zu

formulieren und zu erreichen. Neben dem praktischen und theoretischen Unterricht ist

uns insbesondere die Diskussion um journalistische Positionen und Haltungen wichtig.

Wir fördern den Austausch zwischen Radioschaffenden verschiedener Radiostationen.

Die Auseinandersetzung mit dem Stellenwert der Lokalradios in der Medienlandschaft

Schweiz und der eigenen Rolle als Journalist*innen ist ein fester Teil unserer Aus- und

Weiterbildungsangebote.

Radioschule klipp+klang Aus- und Weiterbildung

Wir unterrichten in Kleingruppen; üblicherweise nehmen maximal neun Personen an

einem Kurs teil. Je nach Zusammensetzung der Teilnehmer*innen finden die Kurse

auch in Standardsprache oder mehrsprachig statt. Unser Schulungsangebot ist blinden

und sehbehinderten Radioschaffenden zugänglich. Ein Teil der Kursräume bei Partnerradios

ist rollstuhlgängig. Menschen mit Lernbeeinträchtigung werden integrativ oder in

speziell zugeschnittenen Kursen geschult. Unsere erfahrenen Kursleiter*innen sind sowohl

fachlich kompetent als auch erfahren in der Schulung von Kursgruppen mit diversen

Ansprüchen. Sie unterrichten professionell und mit Leidenschaft.

Unsere Leitbilder sind auf klippklang.ch zugänglich.

Die drei Wirkungsfelder der Radioschule klipp+klang

Aus- und Weiterbildung

Einstiegskurse vermitteln die Grundlagen der Radioarbeit und ermöglichen erste Einblicke

in den Radioalltag. Berufseinsteiger*innen eignen sich begleitend zur praktischen

Arbeit in Lehrgängen grundlegende Kompetenzen an.

Profis reflektieren ihre Arbeit mit Senior-Trainer*innen, entwickeln neue Ansätze und

Perspektiven für ihren Berufsalltag. Massgeschneiderte Angebote für einzelne Sendungsredaktionen

widmen sich spezifischen Bedürfnissen.

Individuelle Coachings stärken die persönliche Weiterentwicklung.

Kinder+Jugend

Unsere Angebote für Kinder und Jugendliche setzen wir in Zusammenarbeit mit Schulen,

Jugendtreffs, Ferienpass-Anbieter*innen und Institutionen um. Ein vielfältiges Angebot

von kurzen Kurssequenzen bis zu langfristigen Projekten umfasst die Gestaltung

von Radiosendungen, Podcasts oder Hörspielen bis zum Aufbau von Pausenradios. Die

Auseinandersetzung mit und im Medium Radio fördert insbesondere Sprach- und

Kommunikationskompetenzen und stärkt die kritische Medienkompetenz.

Empowerment

Radioschaffen fördert vielfältige Kompetenzen und unterstützt Prozesse von Empowerment,

Recovery und Integration. In Zusammenarbeit mit Partnerorganisationen aus unterschiedlichen

Fachbereichen und mit unseren Partnerradios initiieren wir langfristige

Projekte, die radiointeressierten Menschen mit Beeinträchtigungen sowie Menschen

mit Migrations- und Fluchthintergrund eine Stimme geben.

4 5

Weitere Magazine dieses Users