Angebots-Broschüre 2020-22 - Radioschule klipp+klang

talin

Broschüre mit Informationen zu den Bildungsangeboten der Radioschulen klipp+klang.

Radioschule klipp+klang Aus- und Weiterbildung

Recherche, Interview und Beitragsgestaltung

Zielgerichtete Recherche, gekonnt eingesetzte journalistische Gesprächsformen wie

Vorgespräch, Statements erfragen oder Interview und je nach Thema und Redaktionskonzept

eine offene oder auf einen Aussagewunsch ausgerichtete Herangehensweise

sind die Grundlage für packende Beiträge.

Für den Prozess der Themenfindung wie auch für die Umsetzung einer Idee in die

passende Beitragsform vermitteln wir Einsteiger*innen fundierte Grundlagen. Profis

bieten wir die passende Auffrischung, um die Qualität ihrer Beiträge und Sendungen zu

erhöhen und deren Profil zu schärfen. Ebenso begleiten wir die Erarbeitung von Konzepten

für Serien und längerfristige redaktionelle Vorhaben.

Redaktionelle Konzepte und Radiobegleitung

Die Ansprüche und Herausforderungen, denen Sendungsmachende im Redaktionsalltag

begegnen, sind so vielfältig wie die Radiolandschaft Schweiz. Ihnen gerecht zu

werden, erfordert Geschick und eine intensive Reflexion der eigenen Zielsetzungen

und Möglichkeiten im Rahmen der Vorgaben des jeweiligen Radios. Unsere Kurse zu

Redaktion und Sendungsgestaltung liefern in diesem Kontext wertvolles Know-how und

zeigen vielfältige Herangehensweisen auf. Die Teilnehmenden erarbeiten nahe an der

Praxis Strategien, um auch komplexe Inhalte verständlich und passend zur Community

zu gestalten. Schwerpunkte dabei sind Qualitätssicherung, Feedback sowie medienethische

und -rechtliche Fragen.

Angebote on demand

Die Radioschule klipp+klang begleitet Interessierte auch individuell. Die massgeschneiderten

Angebote richten sich an Teams, Radioredaktionen und Interessengruppen, die

auf ein gemeinsames Ziel hinarbeiten möchten.

Massgeschneidertes gibt es auch für Einzelpersonen: In Coachings können alle Themen

aus dem Radioalltag vertieft werden. Zudem begleitet die Radioschule klipp+klang

Menschen auf der Suche nach der passenden Weiterbildung oder neuen Berufsaussichten.

Redaktion: Liselotte Tännler, Anna Tavernini

Mitarbeit Text: Talin Canova, Daniel Meister

Korrektorat: Silvia Tavernini

Gestaltung: Esther Solèr, esthersoler.ch

Druck: ROPRESS Zürich, ropress.ch

Lehrgänge

Radioschaffende, die auf professioneller Basis ihre Kenntnisse erwerben, erweitern

oder vertiefen wollen, haben verschiedene umfangreichere Aus- bzw. Weiterbildungsmöglichkeiten.

Diese unterscheiden sich neben Umfang und Kosten in Ausrichtung und

Aufbau sowie in den thematischen Schwerpunkten.

Lehrgang Radiojournalismus

Der modulare Lehrgang Radiojournalismus der Radioschule klipp+klang wurde insbesondere

für Praktikant*innen und Berufseinsteiger*innen bei Lokalradios konzipiert.

Das Basismodul Radiojournalismus vermittelt grundlegende Kenntnisse und Kompetenzen

für das Programmschaffen bei Radios. Es umfasst Genretheorie, Recherche,

Interview, Beitragsgestaltung, Schreiben fürs Sprechen, Sprech- und Lesetechnik, Medienethik,

Staatskunde, kollegiales Feedback sowie eine Einführung in Moderation und

Sendungsgestaltung.

Die Teilnehmenden werden angeregt, sich vertiefter mit den Inhalten und Zusammenhängen

der radiojournalistischen Arbeit auseinanderzusetzen (Theorie und Praxis). Insbesondere

in den Bereichen Themenfindung, Recherche, Interview und Beitragsgestaltung

sowie in den Fächern Medienethik und Staatskunde erarbeiten sie sich ein

Basiswissen, das sie anhand ihrer Arbeiten für den Kurs präsentieren und überprüfen.

Das Modul umfasst 11 Kurstage sowie ein Selbststudium von mindestens 30 Stunden.

Die drei Vertiefungsmodule Moderation | Redaktion | Feature und Reportage für Radio

und Podcast vermitteln anhand der begleiteten Gestaltung einer eigenen Sendung,

eines Redaktionsprojekts oder einer aufwändigen Audioproduktion, die als Radiobeitrag

oder als Podcast ihr Publikum findet, die entsprechenden Kompetenzen.

Lehrgang Radio

in Kooperation mit dem MAZ

Seit 2014 bietet das MAZ in Kooperation mit der Radioschule klipp+klang den Lehrgang

Radio an. Mit 35 Kurstagen, verteilt auf 10 Monate, ist er für Praktikant*innen bei Lokalradios

vergleichbar mit einer Berufsschule. Die kompakten Ausbildungstage umfassen

alle Themen, die für eine solide Grundlage im zeitgenössischen Radiojournalismus relevant

sind. Eine ideale Ergänzung zum fordernden Berufsalltag! Aufgrund der massgeblichen

Unterstützung durch das BAKOM gelten spezielle Aufnahmebedingungen.

Weitere Informationen: info@klippklang.ch oder

maz.ch/studiengaenge/journalismus/radio-lehrgang

Radioschule klipp+klang Aus- und Weiterbildung

Die Angebotsbroschüre wurde klimaneutral und mit

erneuerbaren Energien produziert.

© Verlag Radioschule klipp+klang, Oktober 2019

8

9

Weitere Magazine dieses Users