ADAC Motorwelt November 2019

online.magazines

MAGAZIN

Porsche gegen Bugatti

Kein Kinderspiel

Ein orangefarbener

Porsche prallt auf

einen blauen

Bugatti: Der Lego-

Crash wurde von

acht Kameras mit bis

zu 1000 Bildern pro

Sekunde gefilmt

Crashtest — Ein Porsche 911 GT3 RS kracht mit 60

km/h in einen geparkten Bugatti Chiron. Tausende

Teile schleudern durch die Luft – Totalschaden! Was

im echten Leben über 2,5 Mio. Euro gekostet hätte,

schlägt hier nur mit knapp 700 Euro Materialkosten

zu Buche: Der Crashtest im ADAC Technik Zentrum

in Landsberg wurde mit zwei Lego-Autos durchgeführt

– gemeinsam mit der Technikzeitschrift c’t

und der Simulationsfirma Dynamore. Der Maßstab

war mit 1:8 zwar kleiner, die Professionalität aber

wie bei den „Großen“: Acht Kameras und mehrere

Action-Cams filmten, 300 Halogenstrahler à 1000

Watt sorgten für die Beleuchtung. Neben dem Spaßfaktor

wurde bei dem Test auch überprüft, wie gut

man einen realen Unfall in einer Computersimulation

vorhersagen kann. Andreas Rigling, ADAC Experte

für Fahrzeugsicherheit: „Simulationen sparen

Ressourcen. Der Vergleich zeigt aber: Das reale

Schadensbild ist deutlich schwerer als in der Simulation

vorausberechnet, echte Crashtests bleiben

also unverzichtbar.“

Weitere Infos zum Lego-Crash und das Video

finden Sie unter adac.de/legocrash

Kfz-Versicherungswechsel

Herbstzeit ist Wechselzeit bei der Kfz-

Versicherung – jetzt können Haftpflichtoder

Kasko-Versicherung beim alten Anbieter

gekündigt und bei einem neuen

abgeschlossen werden. Hierbei sollten

jedoch nicht nur die Kosten betrachtet

werden, auch bei den Leistungen unterscheiden

sich Tarife und Anbieter zum

Teil erheblich. Stichtag für die Kündigung

ist in der Regel der 30. November;

erhöht die Versicherung die Prämie für

das kommende Jahr, ist die Kündigung

bis 31. Dezember möglich.

240

Mal um die Erde

Fahrgäste im öffentlichen Personennahverkehr

(ÖPNV) haben 2018 in

Deutschland pro Tag im Schnitt

9,6 Millionen Kilometer mit Bus und

Bahn zurückgelegt. Das entspricht

240 Erdumrundungen täglich.

Quelle: Statistisches Bundesamt

Alles auf einen Blick:

Das ADAC Mitgliederportal

Adresse ändern, ADAC Versicherungen

checken, Bankverbindung prüfen: Das

alles ist im neuen Portal „Mein ADAC“ auf

adac.de möglich. Und noch viel mehr. Besonders

nützlich: Jedes Mitglied kann

seine Fahrzeugdaten hinterlegen. Bei

einer Panne erleichtert das den Gelben

Engeln die Suche nach dem havarierten

Fahrzeug – die Hilfe kommt schneller an.

Anmelden unter: adac.de/mein-adac

Fotos: ADAC/Test und Technik, Shutterstock, imago images/Picture Point LE

6 ADAC motorwelt 11/2019

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine