2019-10-27 Bayreuther Sonntagszeitung

inbayreuth

Diese Woche u. a. mit vielen Themen: neues Studentenwohnheim für Bayreuth, einem Exklusiv-Interview mit dem sportlichen Leiter von medi Bayreuth Matt Haufer, großer Sonderteil zum Thema "bewußte Ernährung", der Ratgeber "die Erbengemeinschaft", sowie den neuesten Verbraucherinformationen in und um Bayreuth.

2 27. Oktober 2019 Aktuell/Ratgeber Bayreuther Sonntagszeitung

Ihr Recht am Sonntag

Thema: Die Erbengemeinschaft

Anzeige

Rechtsanwalt

Dr. jur. Josef Zeitler,

Fachanwalt für Erbrecht,

Zert. Testamentsvollstrecker

(AGT) Familienrecht,

Hochschul-Lehrbeauftragter

Karl-Marx-Str. 7,

95444 Bayreuth,

Telefon: 09 21 /151379-7

Erben mehrere Personen,

entsteht eine Erbengemeinschaft.

Bei einer Erbengemeinschaft

stellen sich viele

rechtliche und praktische

Fragen. Streit ist vorprogrammiert.

Entstehung

Die Erbengemeinschaft entsteht

kraft Gesetzes, wenn

mehrere Personen zu Erben

berufen sind. Ohne Testament

bilden die gesetzlichen Erben

eine Erbengemeinschaft, zum

Beispiel der Ehegatte und die

Kinder. Oder das Testament

bestimmt mehrere Erben. Erbe

ist grundsätzlich nicht, wer in

einem Testament nur mit einem

Vermächtnis bedacht wurde,

also beispielsweise nur einen

bestimmten Geldbetrag erhalten

soll.

Wann Mehrheitsentscheidungen?

Übliche Maßnahmen der Verwaltung

des Nachlasses kön-

nen mit einfacher Mehrheit entschieden

werden. Maßgeblich

sind die Erbquoten. Verwaltungsmaßnahmen

sind beispielsweise

die Zahlung von

Nachlassverbindlichkeiten, Reparaturen

am Haus, Abschluss

von Mietverträgen oder die Beauftragung

eines Winterdienstes.

Auch für die Bezahlung der

entsprechenden Rechnungen

vom Nachlasskonto genügt

nach der neuesten Rechtsprechung

dann die Mehrheitsentscheidung.

Wichtiges nur einstimmig

Alle Verfügungen über den

Nachlass und substantielle

Entscheidungen müssen

grundsätzlich einstimmig erfolgen.

Dies betrifft beispielsweise

den Verkauf von Grundstücken

oder von beweglichen

Sachen, wie Pkw, Schmuck

oder Kunstgegenstände. Aber

auch bauliche Veränderungen

müssen einstimmig beschlossen

werden.

Im Notfall jeder Miterbe

alleine

Nur im Notfall darf ein Miterbe

alleine entscheiden. Notfall

bedeutet, es darf nicht mehr

genügend Zeit sein, um die

Miterben zu informieren. Dies

ist beispielsweise oft bei Wasser-

oder Sturmschäden der

Fall. Auch gerichtliche Eilverfahren

sind generell dringlich

und können im Alleingang entschieden

werden.

Wer haftet für die Schulden?

Alle Nachlassverbindlichkeiten

müssen aus dem Nachlass beglichen

werden. Miterben haften

ab Beendigung der Erbengemeinschaft

mit dem eigenen

Vermögen. Zum Schutz vor

noch unbekannten Schulden

kann ein Aufgebotsverfahren

durchgeführt werden. Droht eine

Zahlungsunfähigkeit des

Nachlasses, kann eine Begrenzung

der Haftung durch eine

Nachlassverwaltung herbeigeführt

werden. Letzter Rettungs-

anker bei Überschuldung ist

die Nachlassinsolvenz, die

dann jedoch unverzüglich

beim Amtsgericht beantragt

werden sollte.

Die Erbauseinandersetzung

Für die Aufteilung ist das Testament

maßgeblich. Ohne

Testament wird nach den gesetzlichen

Erbquoten aufgeteilt.

Das Gesetz schreibt zunächst

die Begleichung aller

Nachlassverbindlichkeiten

vor, zum Beispiel Beerdigungskosten,

Pflichtteile oder

Vermächtnisse. Forderungen

können von jedem Miterben

für den Nachlass eingezogen

werden. Enthält ein Testament

Teilungsanordnungen,

sind diese auszuführen, was

auch gerichtlich erzwingbar

ist. Fehlen Regelungen im

Testament, dann sollte im

Idealfall über nichtteilbare

Nachlassgegenstände, beispielsweise

Grundstücke

oder bewegliche Sachen, eine

einvernehmliche Einigung

erzielt werden, wer welche Gegenstände

gegen Ausgleichszahlung

übernimmt. Kommt

keine Einigung zustande, müssen

die Versteigerung von

Grundstücken und der Pfandverkauf

von beweglichen Sachen

durchführt werden, was

jeder Miterbe alleine beantragen

kann. Die Kosten zahlt am

Ende der Nachlass. Das gesamte

verbleibende Geldvermögen

wird schließlich nach

Quoten verteilt. Damit ist die

Erbengemeinschaft auseinandergesetzt

und endet.

Bestens beraten.

www.zeitler.law

Professionelle Reinigungsexperten

BAYREUTH. „Die Fenster putze

ich nur viermal im Jahr.“

Doch was tun, wenn man gerne

öfter einen freien Durchblick

haben möchte?

Damit Haushaltsdienste alle

Wünschen gerecht werden

Günther Ziegler

Räumen •Kehren •Pflegen

• Winterdienst

• Parkplatz- und Gehwegreinigung

• Baum- und Grünanlagenpflege

• Mäharbeiten

• Tiefgaragenreinigung

• Containerbereitstellung

• Entsorgung vonGrüngutabfällen

• Landwirtschaftliche Dienstleistungen

• Objektbetreuung aus einer Hand

• Bereitschaftsdienst 24 h

Stockfräsen je cm Durchmesser 1,- €

Oberobsang 9

95445 Bayreuth

Telefon 0921/44201

Fax0921/7454714

Handy 0170/9765180

info@ziegler-dienstleistungen.de

SIE SUCHEN EINEN NEUEN JOB?

WIR SUCHEN SIE!

Für verschiedene Objekte im Großraum Bayreuth sind wir auf der Suche nach motivierten Reinigungskräften.

KONTAKT

Frau Katrin Löscher

Ossecker Str. 172 in 95030 Hof

Tel.: 09281/8330010

E-Mail: Karriere.Ost@dorfner-gruppe.de

können, sollte rechtzeitig möglichst

genau besprochen werden,

was wie häufig erledigt

werden soll. Auch spezielle

Wünsche, zum Beispiel zur

Wahl des Putzmittels sollte die

Hilfe kennen.

Empfehlenswert ist das

Zusammenstellen eines Reinigungsplans.

Darin sind viele

der üblichen Reinigungsaufgaben

aufgelistet.

Gebäudedienstleister helfen

auf vielfältige Art und sind

effizient.

Hygienefallen: Wo die Mikroben

lauern

Auch in einer scheinbar gut geputzten

Wohnung können Mikroben

paradiesische Bedingungen

vorfinden und Krankheiten

übertragen. Hier einige

bei Bakterien und Viren besonders

beliebte Stellen – und

Tipps, um vorzubeugen.

Handy-Display: Auf Smartphones

landen immer aufs Neue

Keime. Besonders der viel genutzte

„Home-Button“ wirkt als

Mikroben-Sammelpunkt. Sie

können sich auf der glatten

Ihre Aufgaben

Reinigung, Pflege und Kontrolle der zugewiesenen Arbeitsflächen

Angemessener Umgang mit Material, Geräten und Ressourcen

Ihr Profil

Selbstständige und gründlicheArbeitsweise

Zuverlässigkeit

Flexibilität, Arbeitszeit nach Absprache

Unser Angebot

attraktive Vergütung nach Tarifvertrag für Gering- und

Normalverdiener

moderne, bequeme Arbeitskleidung

hochwertige Arbeitsmaterialien

Quereinsteiger sind herzlich willkommen!

Display-Oberfläche allerdings

nicht gut halten. Die Zahl lässt

sich durch regelmäßiges Händewaschen

minimieren. Reinigungs-Tipp:

Hygienespray

ohne Alkohol.

Fernbedienung: Wenn ein erkälteter

Mitbewohner durch die

TV-Programme zappt, hinterlässt

er Erreger auf der

Fernbedienung – die 24

Stunden überleben, Grippeviren

deutlich länger.

Regelmäßige Desinfektion

mit Spray oder Hygienetüchern

beugt Ansteckungen

vor.

Computer: Keimfalle

Rechner: Auf einer normalen

Tastatur fanden Forscher

3300 Bakterien pro Quadratzentimeter.

Wer am Rechner

isst, versorgt die Mikroben

mit Krümel-Resten, die in die

Tastatur fallen. Tipp: Regelmäßig

das Tastenfeld umdrehen,

Brösel entfernen. Die Oberfläche

sollte man mit einem Tuch

(getränkt mit Haushaltsreiniger)

abwischen – die Maus

nicht vergessen.

Haushaltsschwamm: Heißer

Kandidat für den Titel „Größte

WERKHOF

REGENBOGEN e.V.

Keimschleuder der Wohnung“

ist der Haushaltsschwamm. In

seinem grobporigen Inneren

herrscht oft ein feucht-warmes

Klima mit reicher Nahrung für

Mikroben. Pro Kubikzentimeter

Schwamm können ca. 60 Milliarden

Bakterien wimmeln.

Tipp: Schwämme regelmäßig

austauschen.

Kühlschrank: Seine leicht

feuchte Innenwand ist ein

Was wir gerne annehmen:

Bekleidung und Schuhe, Hausrat, Spielzeug,

Fahrräder,Bücher und Möbel. Mit Ihrer

Sachspende fördern und unterstützen Sie

unsere Arbeit. Näheres entnehmenSie bitte

unserer Internetseite.

Kaufhaus Regenbogen

Tel. 0921 150 14 20

Möbelwelt

Tel. 0921 150 14 22

Werkhof Regenbogen e.V. · Ottostraße 1 · 95448 Bayreuth

bayreuth@werkhof-regenbogen.de · www.werkhof-regenbogen.de

Öffnungszeiten: Mo-Fr 9.00-18.00 Uhr · Sa 9.00-14.00 Uhr

wMikroben-Tummelplatz: Im

Durchschnitt leben hier 11,4

Millionen Keime pro Quadratzentimeter.

Deshalb verderben

unverpackte Nahrungsmittel

trotz Kühlung schnell. Regelmäßiges

Putzen sollte Standard

sein, reicht allerdings

nicht, um gefährliche Keime zu

beseitigen. Abhilfe schaffen

Haushaltshelfer wie „fridgedoc

food protect“ (Versandapotheke,

www.fridgedoc.de). Die

Sticks werden nach Aktivierung

durch Knicken in den Kühlschrank

gehängt und erzeugen

eine Schutzatmosphäre, die

Keime zu 99,9 %abtötet. Nebeneffekt:

Unverpackte Lebensmittel

bleiben wesentlich

länger frisch.

Schneidebretter: Gerade bei

viel genutzten Schneidebrettern

und Küchenmessern ist

peinlich genaue Hygiene angesagt.

Sie muss man nach dem

Einsatz immer wieder abwaschen.

Sonst wandern Bakterien

und Keime von einem Lebensmittel

auf das andere (die

gefürchtete Kreuzkontamination)

und gelangen in den Nahrungskreislauf.

Dienstleister

Sind Unterstützer, die auf vielfältige

Art helfen und effizient

sind. Das Spektrum der im

Handwerk angebotenen Leistungen

umfasst neben der

klassischen Gebäudereinigung

sämtliche Service- und Dienstleistungen

in und an Gebäuden.

Außerdem Hol- und Bringdienste,

Hausmeister-Dienste,

Parkraumbewachung, Kantinenbewirtschaftung

oder die

Grünflächenpflege und Winterdienst.

Mit und 700.000 Beschäftigten

bilden die Gebäudereiniger

das beschäftigungsstärkste

Handwerk in Deutschland.

akz/djd/red

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine