Treffpunkt November 2019

treff2017

www.treffpunkt-karlsruhe.de

Treffpunkt

Das Magazin für

die Region Karlsruhe

November 2019

Kultur I Events I Gastronomie I Freizeit I Wohnen

Konzerte

11. Ettlinger

Folknacht

Gigs & Gags

Dr. Eckart von

Hirschhausen

Theater

„Du kannst mich

mal lieben“

im Theater K2

Messen

Haustiermesse

TIERisch gut

Special

Feste & Feiern,

Weihnachtsmärkte


Treffpunkt – das Magazin für die Region Karlsruhe

Inhalt November 2019

V E R A N S T A L T U N G E N

Mother’s Finest

Die legendäre Band kommt mit einer

unglaublichen Show zurück nach Europa 4

Du kannst mich mal lieben

Die neue Produktion des Kammertheaters

hat am 23.11. im Theater K2 Premiere 6

Dr. Eckart von Hirschhausen

In seinem neuen Programm geht es um

das größte Thema unserer Zeit: die Zeit 7

The Red Hot Chilli Pipers sind und bleiben

„The most famous Bagpipe band in the

world, ever!“. Ihr charakteristischer Sound

hat ihnen ein breites Publikum beschert

und die Chilli Pipers zu einem globalen

Phänomen gemacht. ⁄ Seite 18

Ende November

eröffnen überall in der

Region die ersten

Weihnachts- und

Adventsmärkte.

In unserem Special

stellen wir die

schönsten aus Baden-

Württemberg und der

Pfalz vor. ⁄ Seite 51

11. Ettlinger Folknacht

Folkmusik aus verschiedenen europäischen

Ländern mit der irischen Band Goitse (Bild

oben), Laüsa aus Frankreich und dem

Budweis Quartett aus Deutschland 13

TIERisch gut

Vom 9. bis 10. November 2019 dreht sich

in der Messe Karlsruhe wieder alles um

die Themen Hund, Katze und Aquaristik 17

Sinnliche Weihnachten

Ein szenischer Liederabend der besonderen Art

im Sandkorn: voll knitternder Erotik, schwarzem

Humor und tiefgründigen Erkenntnissen 24

F E S T E

& F E I E R N

In unserem November-Special Herbst- und

Advent-Events, Restaurant-Vorstellungen und

die ersten Weihnachtsmärkte in der Region 43

Über 100 Kunsthandwerkerinnen und Kunsthand

werker präsentieren am 2. und 3. November

2019 von 11 bis 18 Uhr in der Ettlinger

Schlossgartenhalle, im Schloss und auf dem

Schlosshof ihre Waren. ⁄ Seite 45

R U B R I K E N

Verlosungen 8

Vorverkaufsstellen 40

Vorschau Dezember 41

Veranstalter/ Veranstaltungsorte 41

Kinostarts 14, 22, 28, 36

Impressum

Herausgeber:

Verlag Roland Bonczek

Am Rüppurrer Schloss 5, 76199 KA

Telefon 0171 / 375 1911

eMail: info@treffpunkt-karlsruhe.de

www.treffpunkt-karlsruhe.de

Treffpunkt erscheint monatlich, jeweils

zum 28. des Vormonats und wird im Bereich

Karlsruhe, Ettlingen, Bruchsal,

Weingarten, Rastatt kostenlos verteilt.

Jahresabonnement: 23,80 Euro.

Es gilt die Anzeigenpreisliste Nr. 7

vom 1.1.2015.

Anzeigen- und Redaktionsschluss ist jeweils

am 18. des Vormonats.

NOVEMBER 19 | Treffpunkt | 3


Veranstaltungs-Tipps

Konzerte

Foto: Andreas H. Bitesnich

■ Rebekka Bakken Auch

wenn die Sängerin immer wieder

dem Jazz zugeordnet wird, sieht

die Norwegerin ihr musikalisches

Betätigungsfeld wesentlich weiter.

Ihre Musik bedient sich an Einflüssen

des Rock, Pop, Chanson,

Jazz sowie Folkmusik und rangiert

von intimen, minimalistischen

Songs über ausgedehnte,

energische Ausbrüche. Ihre Stimme

umfasst vier Oktaven und

weiß sich mühelos von rauen,

rauchigen Klängen bis zu klaren,

hellen Tönen zu bewegen. In der

FAZ schrieb Ulrich Olshausen:

„Die Vier-Oktaven-Stimme, das

zarte, beherrschte, manchmal

nur wie ein Register eingesetzte

Vibrato, die fast pfeifende Höhe, die satte Tiefe, die souveräne Technik,

dies alles steht im Dienst einer phänomenalen Strahlkraft.” Im Herbst 2018

erschien ihr achtes Studioalbum „Things You Leave Behind“, mit dem die

Norwegerin ein neues Kapitel in ihrer Karriere markiert und das Ergebnis

eines Reifeprozesses dokumentiert, das poetische Werk einer Frau, die

weiß, was sie will. Am Donnerstag, 7. November um 20 Uhr im Tollhaus.

■ Mother’s Finest Nach zahlreichen frenetisch gefeierten Tourneen dieser

fantastischen Band in den letzten Jahren,kommen sie nun erneut zurück

und man kann allen, die diese unglaubliche Show noch nicht gesehen

haben, nur dringendst empfehlen sich das anzuhören und anzuschauen.

Mit Mother’s Finest

kommt die legendäre

Band nach Europa,

die schon Legionen

anderer Kollegen und

Bands beeinflusst

haben. Als Erfinder

des Funk-Rock spielen

sie auch heute ein

„enormes Brett“, sind

aber offen für Metal,

Blues und Soul. Die

beiden überragenden

Lead-Sänger Glenn

Murdock und Joyce

Kennedy werden in Originalbesetzung von den fantastischen Gitarristen-

Gary Moore und John Hayes unterstützt sowie vom Megabassisten Jerry

„Wyzard“ Seay und der Powerstation Dion Derrick an den Drums.

Am Donnerstag, den 7. November um 20 Uhr im Musicclub Substage.

■ Earth Monolithischer Minimalismus – das ist das Prinzip von Earth.

Auch auf ihrem neuesten Album „Full Upon Her Burning Lips“. Das Sound-

Vokabular hat sich im Laufe der über 25-jährigen Bandgeschichte etwas

verändert, vom Drone Metal auf „Earth 2“ (1993) über Morricone-hafte

Songs auf „Hex“; „Or Printing in the Infernal Method“ (2005) hin zu meditativem

Rock auf „Primitive and Deadly“ (2014). Stets lautet ihr Prinzip:

Strenges Kombinieren verschiedener Songstrukturen trifft auf intensive

Zurückhaltung und Reduktion. Dekonstruiert wird das ganze Prinzip traditionell

vom Earth-Kern um Dylan Carlson an Gitarre / Bass und Adrienne

Davies an Drums / Percussion. So

trägt im wahrsten Sinne des Wortes

jede Gitarrennote und jeder

Drum-Schlag das Gewicht der

ganzen Welt auf ihren Schultern.

Carlsons Bakersfield Sound-Gitarre

ist im Einklang oder wahlweise

in Disharmonie mit den

schleppenden Drums, die gleichwertig

interagieren. Unbehagen

trifft auf Kopfkino. Es läuft ein The

Straight Story-Soundtrack im

Hirn ab. Kaum eine andere Band

erzeugt solch eine tiefe Atmo -

sphäre. Das neue Album kam auf

Sargent House raus, dem Label

von Russian Circles und Chelsea

Wolfe. Am Mittwoch, den 6. November

um 20.30 Uhr im Jubez.


8.12.: The Voice of Germany

Veranstaltungs-Tipps

Konzerte

Mit „The Voice of Germany“ ist vor acht Jahren

eine TV-Sendung gestartet, die aus

der heutigen TV-Landschaft nicht mehr wegzudenken

ist. In den TV-Folgen lernen die

Zuschauer den Menschen „hinter der

Stimme“ Stückchen für Stückchen kennen.

Alle Teilnehmer haben eines gemeinsam: die

tiefe Leidenschaft zur Musik und das Ziel, als

Sänger bzw. Sängerin irgendwann den eigenen Lebensunterhalt zu verdienen. Der

Traum vieler Menschen. Den Zuschauern zu Hause wachsen genau diese Träumer

ans Herz. Denn sie sind Augenzeugen, wie jeder einzelne der Talente Woche für

Woche hofft und bangt. Anfang September ist im TV die neunte Staffel gestartet.

Nach dem großen Live-Finale werden die besten und beliebtesten Talente sowie die

Wildcard-Gewinner gemeinsam ab dem 6. Dezember 2019 auf große Deutschland-

Tour gehen. Am Sonntag, 8. Dezember 19 Uhr in der Karlsruher Schwarzwaldhalle.

präsentiert:

FR 08.11.19 ZOE CONWAY & John McIntyre

20.00 Uhr One of the best Folk Duos

on the planet

Schalander Karlsruhe

SO 10.11.19 THE RED HOT CHILLI PIPERS

19.00 Uhr „Fresh Air“-World Tour 2019 Festhalle Durlach

SA 16.11.19 ELEANOR Mc EVOY

20.00 Uhr „On the Autobahn again“-Tour 2019 Schalander Karlsruhe

SA 30.11.19 WENDRSONN

20.00 Uhr Schwoba-Folk-Rock Live 2019 Festhalle Durlach

■ Eleanor McEvoy In ihrer Heimat Irland längst ein Star, begeistert Elea -

nor McEvoy seit einigen Jahren auch das deutsche Publikum mit einer Bühnen-Performance,

die man einer solo auftretenden Künstlerin im Vorfeld

kaum zutrauen würde. Es zahlt sich aus, dass die Irin mehrere Instrumente

aus dem Effeff beherrscht, dass sie eine Stimme hat, die sich vom ersten

Ton an einprägt und dass sie es vermag Texte zu schreiben, die zuerst

unter die Haut und von dort direkt in Herz und Seele gehen. Lange ist es

her, seit sie den Song „Only A Woman’s Heart“, einen der bekanntesten

in der jüngeren irischen Folkmusik-Geschichte, geschrieben hat. Damals

war sie noch Mitglied der „Mary Black Band“. Bei ihren weltweiten Auftritten

wird sie aber nach wie vor mit diesem berührenden Lied in Verbindung

gebracht, das natürlich auch ein fester Bestandteil ihrer Live-Auftritte

ist. Es würde jedoch viel zu kurz greifen, EleanorMcEvoy nur auf diesen

Song und den damit verbundenen Erfolg zu reduzieren. Viel mehr Lieder

hat sie seither geschrieben und auf mittlerweile 15 Alben veröffentlicht –

zeitgenössische Folksongs im besten Sinne. Eleanor McEvoy packt Themen

an, die mit unserem Alltag, unseren Sehnsüchten, Ängsten, Problemen

und Problemchen (dies dann meist auf humorvolle Weise) zu tun haben.

An einem Konzertabend vermag sie es, ihre Zuhörerschaft in ein Wechselbad

der Gefühle zu tauchen. Diese Wechselbäder werden aber nicht

nur durch die Songtexte ausgelöst, sondern auch durch deren musikalische

Interpretation. Dabei bedient sich die Irin mehrerer Stilrichtungen, weshalb

es auch nur die halbe Wahrheit ist, Eleanor McEvoy als Irish Folk Singer

zu bezeichnen. In diesem Genre liegen zwar ihre Wurzeln, jedoch ist sie

musikalisch insgesamt wesentlich breiter aufgestellt. Schließlich war sie

auch einige Jahre Violinistin beim irischen Nationalorchester. Die studierte

Musikwissenschaftlerin wartet immer wieder mit musikhistorisch interessanten

Projekten auf, zuletzt mit dem „Thomas Moore Projekt“, bei dem

sie Lieder des namhaften irischen Songpoeten neu arrangiert hat. Zuvor

hatte sie jede Menge künstlerische Energie in ein spannendes Projekt mit

dem bekannten britischen Maler Chris Gollon gesteckt, das als „Naked

Music“ weltweit Erfolge feierte. Lieder von diesen beiden Alben werden,

neben zahlreichen neuen und älteren Stücken, selbstverständlich auf ihrer

diesjährigen Tour zu hören sein. Neben ihrer künstlerischen Tätigkeit ist

Eleanor McEvoy auch Mitglied in mehreren Gremien, z.B. ist sie Vorsitzende

von IMRO, der Irish Music Rights Organisation sowie im Aufsichtsrat

von Ireland’s National Concert Hall. Außerdem ist sie stimmberechtigtes

Mitglied bei der Vergabe der Grammy Awards. Bereits die letzten Male

kam es zu einer magischen Musiknacht im schönen Schalander der Brauerei

Hoepfner. Pressestimmen: Markus Dehm ( Irland-Journal): „Ich habe

mich bereits vor längerer Zeit festgelegt und behaupte standhaft, dass

Eleanor McEvoy die derzeit beste irische Songschreiberin ist.“ Irish Music

Magazine: „Her voice is clear and potently charged, one hundred percent

believable; when her songs are bitter the acid burns your eyes, when they

are sad you can taste the tears.” The Star: „Opener Wrong So Wrong

sets the tone, excellent lyrics which perfectly suit McEvoy’s rich, warm vocals.“

Am 16. November 20 Uhr im Schalander der Brauerei Hoepfner.

SO 08.12.19 THE VOICE OF GERMANY Schwarzwaldhalle

19.00 Uhr Live in Concert Karlsruhe

SA 14.12.19 MATHIAS RICHLING

20.00 Uhr Neues Programm: „Richling 2019“ BadnerHalle Rastatt

FR 10.01.20 DANCEPERADOS OF IRELAND

20.00 Uhr „Whiskey you are the devil“ Konzerthaus Karlsruhe

SA 18.01.20 STAHLZEIT

20.00 Uhr „Schutt + Asche“-Tour 2020 BadnerHalle Rastatt

23.01.20 20 Uhr GERD DUDENHÖFFER Bürgerzentrum Bruchsal

24.01.20 20 Uhr „DOD – Das Leben ist das Ende“ Festhalle Wörth

13.03.20 20 Uhr BadnerHalle Rastatt

SA 25.01.20 SIMON & GARFUNKEL Tribute

20.00 Uhr meets Classic mit Band und Quartett Badnerlandhalle Khe

SA 14.03.20 FIELD COMMANDER C.

20.00 Uhr The Songs of Leonard Cohen Badnerlandhalle Khe

20.03.20 20 Uhr BAROCK

21.03.20 20 Uhr The true Sound of AC/DC Festhalle Durlach

SA 04.04.20 FOREVER AMY

20.00 Uhr A Celebration of the Music

of AMY WINEHOUSE

Weitere Infos: www.foerderkreis-kultur.de

Karten an allen Vorverkaufsstellen von CTS

Mathias Richling wartet nicht auf Silvester;

er zieht schon jetzt die Bilanz eines ereignisreichen

und auch an Jubiläen gesegneten

Jahres. Hilfreich sind dabei wie immer Politiker

nicht nur in Deutschland, sondern auch

aus dem bösen Ausland, wo sich Populisten

und Diktatoren ins Fäustchen lachen über

unsere (hoffentlich) für Menschenrechte und

Grundgesetz sensibilisierte Gesellschaft.

Mathias Richling malt ein Bild von diesen und

jenen, wörtlich und auch parodistisch. Leonardo

da Vinci würde vor Neid erblassen.

Ach so, der tritt nach 500 Jahren auch bei

Richling auf. Lassen Sie sich von Richling erklären,

wie der Vitruvianische Mensch im Raster

der sozialen Netzwerke gefangen ist.

Und mehr… Am Samstag, den 14. Dezember

um 20 Uhr in der Badner Halle Rastatt.

Konzerthaus Karlsruhe

Telefonischer Kartenservice: 0721-23000

14.12.: Mathias Richling


Veranstaltungs-Tipps

Theater

■ „Du kannst mich mal lieben“ Liebe trägt den offiziellen Krankheits-Code

F63.9 – und gehört somit zu den ernsthaften Erkrankungen. Stimmungsschwankungen,

Unkonzentriertheit, Weggetretensein – wegen dieser Symptome

hat die Weltgesundheitsorganisation die Liebe den psychischen Störungen

zugeordnet, genauer gesagt zu den „abnormen Gewohnheiten und Störungen

der Impulskontrolle“. Damit zählt sie zur Kategorie der „Persönlichkeits- und

Verhaltensstörungen“. Die Liebe reiht sich ein neben dem krankhaften Spielen

(F63.0), Brandstiften (F63.1) und Kleptomanie (F63.3) und obwohl uns die

Liebe laut Ärzteschaft krank macht und zu Störungen der Impulskontrolle führt,

ist sie das schönste Gefühl der Welt, das wir nicht kontrollieren können. Vier

Patienten mit dieser heimtückischen Krankheit geben an diesem Theaterabend

einen beeindruckenden Einblick in dieses wunderbare Krankheitsbild, das wir

alle so sehr schätzen und suchen. Mal gefühlvoll, mal rasend, mal himmelhochjauchzend

und schrecklich ernüchtert besingen die Liebestollen ihre

Symptome. Sie alle vereint ein Wunsch: Nie geheilt zu werden. Mit Neu -

interpretationen von bekannten Liedern aus allen bekannten Musik-Genres

stellt das Ensemble – wie bereits in den Stücken „Männer“ und „Männer 2“

– erneut unter Beweis, dass Theaterabende auch ganz ohne gesprochene

Worte auskommen und sich trotzdem eine zusammenhängende Handlung

ergibt. Und worüber lässt sich besser singen, als über den Code F63.9.

Die Produktion des Karlsruher Kammertheaters hat am Samstag,

den 23. November um 20 Uhr im Theater K2, Kreuzstraße 29 Premiere.

■ „Max und Moritz“ „Also lautet ein Beschluss: Dass der Mensch was lernen

muss.“ Das sehen Max und Moritz ganz anders – die Schule steht ja morgen

auch noch. Hier und jetzt Schabernack zu treiben und die Welt auf den Kopf

zu stellen, ist viel verführerischer als Dezimalrechnung und Diktate. Mit großer

Fantasie, viel Humor und frechem Einfallsreichtum bringen die unzertrennlichen

Freunde die wohlgeordnete Welt der Erwachsenen mächtig durcheinander.

So verliert die alte Witwe Bolte ihr geliebtes Federvieh, der stets auf ordentliches

Auftreten bedachte Schneider Böck geht unfreiwillig baden und dem

guten Onkel Fritz rücken im Bett plötzlich lästige Krabbeltiere zu Leibe. Doch

irgendwann reicht es mit der Übeltäterei. Die Dorfbewohner*innen setzen sich

zur Wehr und die Freundschaft der beiden Jungs wird auf eine Probe gestellt,

die mehr Mut erfordert, als sie es sich jemals hätten vorstellen können. Die

Lausbubengeschichte von Max und Moritz aus der Feder von Comic-Urvater

Wilhelm Busch hat seit Generationen Kultstatus. Im nächsten Streich nimmt das

liebenswerte Duo die Bühne des Kleinen Hauses in Beschlag und hat es mit

seinem frechen Charme auf die Herzen des Karlsruher Publikums abgesehen.

Nach Aschenputtel, dem bisher bestbesuchten Familienstück zu Weihnachten,

setzt Otto A. Thoß auch in diesem Jahr auf die einfühlsame Aktualisierung

eines großen Klassikers der Kinderliteratur und haucht Max und Moritz

schwungvoll und mit viel Musik neues Leben ein. Premiere ist am Sonntag,

den 10. November 17 Uhr im Kleinen Haus des Badischen Staatstheaters.

Foto: Arno Kohlem

6 | Treffpunkt | NOVEMBER 19


Veranstaltungs-Tipps

Gigs & Gags

■ Peter Vollmer: „Er

hat die Hosen an – sie

sagt ihm, welche“

Für den Mann des 21.

Jahrhunderts wird die

Luft immer dünner: Sein

Auto fährt demnächst

alleine los. Ohne technische

Hilfsmittel findet

er nicht mal mehr den

Weg zum Kleiderschrank.

Und die Industrie

entwickelt Roboter,

die man auf „Kuschelsex“ programmieren kann. Gehört der Mann, wie

wir ihn kennen, also auf die Liste der bedrohten Arten? Oder kann er zeigen,

dass er doch noch für irgend etwas zu gebrauchen ist? Peter Vollmer

jedenfalls ist stets bemüht, als Vater, Verdiener und Versteher für Frau und

Kinder unentbehrlich zu bleiben. Er ist deshalb sogar bereit zu kochen

(mit dem Thermomix), gesund zu leben (etwa einmal die Woche) und sich

strikt an die verordnete Trennkost zu halten (erst die Fritten, dann die

Wurst). Einmal gelingt es ihm sogar, zu einem echten Helden zu werden.

Indem er die Familie vor einer gefährlichen Spinne rettet, die das heimische

Badezimmer unsicher macht. (Und das war gar nicht so schwer. Er musste

das Tierchen zu diesem Zweck nur aus der nahe gelegenen Zoohandlung

einschleppen). Und wenn seine Frau ihn sonst mit größter Skepsis be -

trachtet; hier gesteht sie gerne ein: Auch Gatten können Götter sein! Am

Samstag, den 30. November um 20 Uhr im Jubez am Kronenplatz.

■ Ursus & Nadeschkin: „Der Tanz der Zuckerpflaumenfähre“ Es

geht um Goethe und Madonna. Um Indien oder China. Um Antanzen

oder besser Ressourcen sparen. Um Neugier und Platzwechsel. Um Kühe

und Zitronen und um Brillen, die fehlen, wenn sie uns fehlen. Ob Unsinn

das ist, was wir mit Nonsens beschreiben?

Denn das Verzaubern von Aussicht

und Vertonen von Dingen, von

denen nicht jeder wissen muss, dass wir

sie haben, sprengt die Vorstellung der

Vorstellung. Tschaikowsky würde das

Programm jedenfalls gefallen, denn

die Vorsicht ist die Stiefmutter des Brunnens,

der bricht, solange man tut, was

wir an dieser Stelle – mit grossem Bedauern

– vergessen haben. Mehr weiß

keiner, danach wissen wir mehr! Ursus

& Nadeschkin schaffen es auch in

ihrem zehnten Programm, ihre ganz eigene

Welt neu zu erfinden. „Der Tanz der Zuckerpflaumenfähre“ ist eine

absurde Mischung aus Geschichten und Lieblingsnummern, die noch nie

in einem Duo-Programm zu sehen waren. Am Samstag, den 9. November

um 20 Uhr und am Sonntag, den 10. November um 19 Uhr im Tollhaus.

■ Dr. Eckart von Hirschhausen: „Endlich – Das neue Programm“

Nach Glück, Liebe und Wundern widmet sich Dr. Eckart von Hirschhausen

dem größten Thema unserer Zeit: der Zeit! Was macht die Zeit mit uns,

was machen wir mit unserer Zeit? Warum tickt die berühmte biologische

Uhr, und wie zieht man sie wieder auf? Alle wollen alt werden – aber

keiner will alt sein. Von Botox bis Hirnjogging, von Anti-Aging-Cremes

bis Ernährungswahn – Dr. Eckart von Hirschhausen bürstet die Erfolgsversprechen

unserer Zeit humorvoll gegen den Strich. Leben Verheiratete länger

oder kommt es ihnen nur so vor? Hirschhausen trennt wissenschaftlich

fundiert den Unsinn von dem, was das Leben tatsächlich lebenswert macht.

Die Lebenserwartung ist gestiegen, aber auch die Erwartung ans Leben,

an die Medizin, an die ewige Jugend. Wussten Sie, dass die meisten Menschen

mit 60 zufriedener sind, als mit 16? Im Neandertal fanden bei einer

Lebenserwartung von 30 Jahren die Pubertät und Midlife-Krise gleichzeitig

statt. Und heute? Nur wir haben das Problem zwischen Schülerausweis

und Seniorenpass: Wofür bekomme ich jetzt bitte Ermäßigung? „Endlich!“

bietet viele unerwartete Aha-Erlebnisse, erstaunliche Fakten, eine Prise

Zauberei und Musik mit dem genialen Christoph Reuter am Klavier. Dr.

Eckart von Hirschhausen feiert

mit diesem siebten Solo-Programm

auch 30 Jahre Erfahrung

und Erfolg: „Jeder Abend ist einzigartig.

Auf der Bühne bin ich in

meinem Element, Live-Auftritte

sind mein Lebenselixier. So jung

kommen wir nicht mehr zusammen!

Montag, 4. November 20

Uhr in der Badner Halle Rastatt.

Foto: Tim Ilskens


V e r l o s u n g e n

„Die Schöne und

das Biest“

Ein Musical für die ganze Familie.

➔ 2 x 2 Eintrittskarten

Samstag, 14. Dezember 15 Uhr

im Bürgerzentrum Bruchsal

Marc Marshall

Der „mitreißende Meister leiser

Töne“ bei seinem diesjährigen

Weihnachtskonzert.

➔ 2 x 2 Eintrittskarten

Montag, 16. Dezember 19.30 Uhr

St. Bernhard Kirche Baden-Baden

Nathan Carter

Einer der erfolgreichsten

Musiker Irlands auf seiner

„Christmas Stuff 2019“-Tour.

➔ 3 x 2 Eintrittskarten

Mittwoch, 27. November 20 Uhr

in der Reithalle Rastatt

Chinesischer

Nationalcircus

Neues Programm – Neue Wunder.

➔ 3 x 2 Eintrittskarten

Vom 3. bis 5. Januar 2020

in der MHP Arena Ludwigsburg





Wendrsonn

Eine der originellsten Bands im

Südwesten und einer der besten

Liveacts südlich des Mains.

14.02.20 | Mannheim | Rosengarten

05.03.20 | Heilbronn | Harmonie 07.03.20 | Heilbronn | Harmonie

➔ 2 x 2 Eintrittskarten

Samstag, 30. November 20 Uhr

in der Festhalle Durlach

... und so einfach geht’s:

Den bevorzugten Lieblingsgewinn ausschneiden, auf eine Postkarte

kleben und an uns abschicken. Name, Anschrift und Telefonnummer

oder E-Mail-Adresse nicht vergessen. Einsendeschluss

ist der 16. Nov. ‘19. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Treffpunkt

Postfach 510107

Treffpunkt

76191 Karlsruhe Das Magazin für die Region Karlsruhe


29.04.20 | Mannheim | Capitol

ALAN PARSONS

AL McKay‘s

EARTH WIND & FIRE EXPERIENCE

Eric Bazilian & Rob Hyman of

THE HOOTERS

JOHN MILES LESLIE CLIO

NATLIE CHOQUETTE ...und viele andere!

29.11.19 | Mannheim | SAP-Arena

TICKETS & INFOS: WWW.SCHONEBERG.DE


Training, Sauna, Solebecken – entspannt zu mehr Gesundheit

Pfitzenmeier erweitert

das Wellnessangebot

im Herbst

Sport fördert die Gesundheit, in dem er

das Immunsystem stärkt – klar! Bei vielen

Aktivitäten wird Adrenalin ausgeschüttet,

das wiederum Abwehrzellen dazu bewegt,

sich schneller zu vermehren und aktiver

zu werden. Heißt also auch: Regelmäßiger

Sport ist nicht nur Training für die

Figur und Ausdauer, sondern auch für die

Abwehrzellen im Körper. Soweit so gut,

aber: Körperliche Aktivität allein reicht oftmals

nicht aus, der geistige Ausgleich ist

mindestens ebenso wichtig. Denn was

hilft es, wenn der Körper topfit wirkt, innerlich

aber keine Ruhe einkehrt und man

sich ausgelaugt fühlt. Also gilt es neben

der Fitness auch den Wellnessbereich zu

beachten, damit am Ende die Gesundheit

profitiert. Im Karlsruher Pfitzenmeier Premium

Resort gibt es das ganzheitliche Angebot.

Fitness in allen Variationen, so

dass es bestimmt nicht langweilig wird,

und ein erweitertes Wellnessangebot. Bei

der Nummer EINS in der Region sind Fitness,

Wellness und Gesundheit eben eins!

Fitness: Körper braucht

richtiges Training

Gerade in den kalten Jahreszeiten, die

nun vor der Tür stehen, ist der Indoor-

Sport eine mehr als gute Alternative. Wer

bei Pfitzenmeier trainiert, bekommt eine

Menge geboten. Die riesige Trainingsfläche

mit den modernsten Geräten, eine

Kursvielfalt, die von TRX bis Yoga und Bodega

Moves bis Bauch, Beine, Po reicht

und in Karlsruhe ganz besonders: Das

Power House, in dem der Name Programm

ist! Und dann ist da ja noch der

AquaDome. Eine gelungene Abwechslung

zum Training mit den Geräten, ist das

Training im Wasser. Aufgrund des Widerstands

im angenehm temperierten Nass

wird der Aqua-Kurs sogar einen Tick anstrengender,

ohne dabei jedoch die Gesundheit

zu gefährden. Da der Körper nur

noch 10 Prozent des Eigengewichts

wiegt, werden die Gelenke entlastet und

gleichzeitig die Balance und Stabilisation

durch die andauernden Wasser-Turbulenzen

trainiert. Es gibt ausreichend Möglichkeiten,

um ganz sicher für jeden genau

das richtige Training zu finden. Dabei werden

die Mitglieder auch von den Pfitzenmeier-Experten

an die Hand genommen.

Individueller Trainingsplan? Kein Problem.

Wellness: Mentale Frische

durch Entspannung

Aber im Karlsruher Pfitzenmeier Premium

Resort dreht sich nicht alles um das körperliche

Training. Auch der geistige Ausgleich

ist wichtig. Vor allem im Herbst, da

sich der Körper ohnehin von langen, sonnigen

Tagen auf wechselhaftes, oft tristes

Wetter einstellen muss. Um dem anstrengenden

Alltag, der andauernden Reizüberflutung

und dem schönen, aber anstrengenden

Wetter entgegenzuwirken,

hilft es, die Seele einfach mal baumeln zu

lassen. Dafür ist nicht mal ein richtiger Urlaub

nötig, denn: Pfitzenmeier sorgt jetzt

mit einem erweiterten Wellnessangebot

für noch mehr gesunde Entspannung.

Und ja, Entspannung ist gesund! Gerade

heutzutage leben wir doch in ständiger

Hektik. Stress ist für viele schon fast ein

Must-have und es gilt das Motto: Wer

nicht „busy“ ist, ist nicht zeitgemäß. Aber

Achtung: Dieses Verhalten schadet Körper

und Geist langfristig. Die Entschleunigung

gibt es im Wellnessbereich im Karlsruher

Pfitzenmeier. In verschiedenen Saunen,

wie der klassischen Blockhaus-

Sauna oder der Salzkristall-Sauna hat es

nicht nur der Geist gemütlich. Die Trägheit

wird ebenfalls rausgespült und die Gedanken

werden frei für neuen Tatendrang.

Und das Solebecken ist aufgrund des

Salzgehaltes nicht nur gut für die Haut,

sondern fördert auch die Atemwege.

Gesundheit: Ohne Gesundheit

ist alles nichts

Es gibt kein entweder Fitness oder Wellness.

Die Bereiche gehen bei Pfitzenmeier

Hand in Hand – und das schon seit Jahren.

Denn nur so profitiert die Gesundheit.

Durch die Erfahrung aus über 40 Jahren

und das geschulte Personal sind auch die

Mitglieder in besten Händen. Von der Analyse

des Ist-Zustandes bis zur Erstellung

des Trainingsplans bietet Pfitzenmeier

entsprechendes Know-how, denn: Einfach

trainieren bringt nichts. Richtiges

Training und richtige Regeneration sind

wichtig. Wer seine Gesundheit im Blick

hat, sollte Pfitzenmeier ausprobieren.

Sichern Sie sich einen Beratungstermin

oder ein Probetraining unter

www.pfitzenmeier.de

Pfitzenmeier Premium Resort Karlsruhe

Rudolf-Freytag-Straße 6

76189 Karlsruhe, Tel. 07 21/98 19 29 80

NOVEMBER 19 | Treffpunkt | 9


V E R A N S T A L T U N G S K A L E N D E R

■ „Moving Shadows“ Eine ästhe -

tisch-poetische Reise rund um den

Globus erwartet die Besucher bei

„Moving Shadows“ am 1. November

um 20 Uhr in der Badner Halle

Rastatt. Die preisgekrönte Show

der Theatergruppe „Die Mobilés“

besticht durch eine berauschende

Mischung aus Theater, Tanz und

Schattenspiel.

Acht Menschen, eine Leinwand, dazu

Licht und Musik – mehr braucht es

nicht für eine traumhafte Reise

durch die Fantasiewelten Hollywoods.

Mit filigranen Bildern, die an feinste

Scherenschnitte erinnern, umgarnen

die Artisten, Tänzer und Pantomimen

ihr Publikum. „Die Mobilés“ kreieren

mit Präzision und Leichtigkeit einen

poetischen Bilderreigen aus fließenden

Körpern. Hinter der Leinwand

verschmelzen die Tänzer zu

Landschaften, Tieren und Gebäuden

und beleben damit die Fantasie der

Zuschauer.

Das Ensemble „Die Mobilés“ wurde

nach dem RTL Supertalent Halbfinale

in Deutschland Sieger des

„Supertalentes“ in Frankreich. Beim

weltgrößten Comedy-Festival „Juste

pour rire“ in Montreal gewann

die Formation zwei von insgesamt

6 Preisen, den „Kreativitätspreis“ und

„Sieger der Herzen“. Das ist im Laufe

der 30-jährigen Geschichte dieses

Festivals noch keiner anderen Gruppe

gelungen.

Das Schattenspiel gibt es seit den

Anfängen der Menschheit. So ist z.B.

die chinesische Variante mit

beweglichen Figuren hinter einer

transparenten Folie Jahrtausende alt.

In Filmen dient das Spiel mit Licht und

Schatten dem Spannungsaufbau,

beispielweise in „Nosferatu“ von

1922. Eine neuere Form zeigt der

Vorspann der Bond-Filme. Beliebt vor

allem bei Kindern ist das

Handschattentheater, bei dem nur die

Hände Figuren formen. Die

Zusammensetzung all dessen gepaart

mit einer großen Portion Kreativität,

das ist das moderne Schattentheater

von heute. Das sind die Moving

Shadows.

Tickets gibt es ab 28 Euro an allen

bekannten Vorverkaufsstellen, bei

Reservix oder telefonisch unter

Telefon (0 72 22) 78 98 00.

F R 1.11.

S H O W / U N T E R H A L T U N G

19.00 „A tribute to Elvis“, Dinnershow mit Steven

Pitman, Schlosshotel

20.00 „Moving Shadows“, Schattentheater, Shadowdance

und Schattenspiel, Rastatt, Badner Halle

K A B A R E T T / C O M E D Y / K L E I N K U N S T

20.15 Bühnensprung, Impro-Theater Show, Orgelfabrik

K O N Z E R T E

12.15 Yue Zoe (Klavier), Werke von Bach, Chopin,

Liszt und Schumann, Kleine Kirche, Kaiserstr.

131

17.00 Andrea Krejci (Violine) und Patrick Fritz-

Benzing (Orgel), Werken u.a. von Bach,

Brahms, Rheinberger und Reger, St. Stephan,

Erbprinzenstr. 14

19.00 Clara-Sophie Bertram und Daniel Pastewski,

„Lieder & Chansons aus’m Osten“, Tollhaus

19.00 Landesjugendchor Baden-Württemberg,

40-jähriges Jubiläum, Konzerthaus

20.00 Demon’s Eye, Deep-Purple-Tribute-Band,

Fabrik Bruchsal, Kinzigstr. 5

20.30 Seán Treacy Band, Irish Night, Schlachthofgaststätte,

Durlacher Allee 64

20.30 Ed Prosek, Singer/Songwriter, Kaffee NUN,

Gottesauerstr. 35

C L U B S / P A R T I E S / T A N Z

23.00 „Weekend Dreams“, mit DJ Alex Wellington

(die feinsten Hits aus allen Musikrichtungen),

Die Stadtmitte

T H E A T E R

19.00 „Faust“, Oper in fünf Akten von Charles Gounod,

Einführung um 18.30 Uhr, Badisches

Staatstheater, Großes Haus

19.00 „Mein Jahr ohne Udo Jürgens“, musikalischer

Abend mit Texten von Andreas Maier und

Liedern von Udo Jürgens, Badisches Staatstheater,

Kleines Haus

15.00 „Malala – Mädchen mit Buch“, von Nick

Wood, im Anschluss Nachgespräch, Theater

Baden-Baden, Goetheplatz

19.30 „Tussipark“, Karaoke-Komödie von Christian

Kühn, Kammertheater

19.30 „Der Illegale“, von Günther Weisenborn und

Konstantin Wecker, Badische Landesbühne,

Stadttheater Bruchsal, Hexagon

20.00 „Nein zum Geld!“, Komödie von Flavia Coste,

K2, Kreuzstr. 29

20.00 „Szenen einer Ehe“, nach dem Film von Ingmar

Bergman, Badisches Staatstheater, Studio

20.00 „Happy“, Komödie von Doris Dörrie, Neues

Hoftheater, Begegnungsstätte Grötzingen,

Niddastr. 9

20.15 „1968 – als der Planet Feuer fing“, musikalischszenische

Entrümpelung von Günter Knappe

und Erik Rastetter, Das Sandkorn, Fabrik

20.15 „Oifach ferdig“, Karlsruher Schwank von Hans

Rüdiger Kucich, Badisch Bühn

M U S E E N

11.00 „Kaiser und Sultan – Nachbarn in Europas

Mitte 1600-1700“, Führung durch die Große

Landesausstellung, Badisches Landesmuseum

14.00 „Halloween im Museum – Musik wie von

Geisterhand“, Familienführung mit Marketa

Haist, Schloss Bruchsal, Deutsches Musikautomaten-Museum

14.30 „Kaiser und Sultan – Eine Reise in das

Osmanische Reich“, Familienführung durch

die Große Landesausstellung, Badisches

Landesmuseum

15.00 „Tradition und Aufbruch. Nachkriegskunst

in Karlsruhe“, Führung durch die Ausstellung

15.00 „Kaiser und Sultan – Ein Großwesir erzählt“,

Kostümführung durch die Große Landesausstellung,

Badisches Landesmuseum

16.00 „Ein Blick in die Kirche des Himmels“, Führung

mit Dipl.-Theol. Tobias Licht und Eva

Unterburg, Badisches Landesmuseum

V O R T R Ä G E / L E S U N G E N

20.30 Poetry Slam, Moderation: Moritz Konrad und

Stefan Unser, Tollhaus

S P O R T

9.00 Wanderung auf dem Kuckucksweg rund um

Ittersbach, 14-15 km, Die Naturfreunde, Ortsgruppe

Karlsruhe, TP: Hauptbahnhof

K I N D E R

11.00 „Petterssons Feuerwerk für den Fuchs“,

(ab 5 J.), marotte

11.00 1. Kinderkammerkonzert, „Wir sind nachher

wieder da, wir müssen kurz nach Afrika“, musikalisches

Abenteuer nach einer Geschichte von

Oliver Scherz, Bad. Staatstheater, Kleines Haus

14.00 „Halloween im Museum – Musik wie von

Geisterhand“, Familienführung mit Marketa

Haist, Schloss Bruchsal, Deutsches Musikautomaten-Museum

14.30 „Kaiser und Sultan – Eine Reise in das

Osmanische Reich“, Familienführung durch

die Große Landesausstellung, Badisches

Landesmuseum

19.30 „Räuber Hotzenplotz und die Mondrakete“,

von Otfried Preußler/John von Düffel, Badische

Landesbühne, (ab 6 J.), Premiere, Stadttheater

Bruchsal, Großes Haus

15.00 „Die Abenteuer des Tom Sawyer“, interaktives

Live-Hörspiel nach Mark Twain, (ab 8 J.),

Premiere, Das Sandkorn, Studio

16.00 „Petterssons Feuerwerk für den Fuchs“,

(ab 5 J.), marotte

M E S S E N / M Ä R K T E

10.00 offerta 2019, die Einkaufs- und Erlebnismesse

für die ganze Familie, www.offerta.info, Messe

Karlsruhe

12.00 Karlsruher Herbstmess’, bis 23 Uhr, Messplatz

G A S T R O N O M I E

19.00 „A tribute to Elvis“, Dinnershow mit Steven

Pitman, Schlosshotel

D I E S & D A S

15.00 Feiertags-Südrundfahrt mit der MS Karlsruhe,

nach Neuburgweier/Maxau und zurück,

2 Std. Schifffahrt, Telefon 0721/599-7424,

Rheinhafen

S A 2 .11.

K A B A R E T T / C O M E D Y / K L E I N K U N S T

20.00 „Cavequeen“, mit Tim Koller, Tollhaus

20.00 Thomas Schreckenberger, „Hirn für alle“, klag

Kleinkunstbühne, Gaggenau, Luisenstr. 17

20.15 Schwarze Grütze, „Notaufnahme“, Orgelfabrik

K O N Z E R T E

10.00 „Trio mit Klavier“, Dr. Hermann Büttner Klavierwettbewerb,

Hochschule für Musik, Velte-

Saal, Am Schloss Gottesaue 7

11.30 Aurora Hentunen Quartet, Jazz Markt,

Hemingway Lounge, Uhlandstr. 26

12.00 Double-Q, A cappella Ensemble, Schmuckatelier

Egger, Uhlandstr. 8

10 | Treffpunkt | NOVEMBER 19


V E R A N S T A L T U N G S K A L E N D E R

15.00 MurgRock Music Festival, mit Seán Treacy

Band, Sons Of Sounds, Destiny Unknown,

Tacheles u.a., Rastatt, Reithalle, Am Schlossplatz

9

18.00 Chor und Ensemble der Oper Perm, russisch

französische Chor- und Sologesänge, Dirigent:

Teodor Currentzis, Einführung um 16.40 Uhr

und 17.10 Uhr, Baden-Baden, Festspielhaus

19.00 Stout, Irish Folk Rock Duo, Scruffy’s Irish Pub,

Karlstr. 4

20.00 Enkhjargal and Friends, CD Release: „Setgeliin

gunii tsuurai“, Tollhaus

20.00 Yankeles, Klezmer, Kulturhaus Mikado, Kanalweg

52

20.00 ADHD, CD Release Tour 2019, Scenario Halle,

Hardtstr. 37 a

C L U B S / P A R T I E S / T A N Z

20.00 Abba-Tanzfahrt mit der MS Karlsruhe, mit

der Coverband Enjoy, inkl. 2 Std. Schifffahrt,

Telefon 0721/599-7424, Rheinhafen

22.00 Laut & Kantig Party, mit DJane Christiane,

Substage

23.00 „Weekend Vibez“, mit DJ Beatgee (die feinsten

Hits aus allen Musikrichtungen), Die Stadtmitte

T H E A T E R

16.00 „Blick hinter die Kulissen“, öffentliche Theaterführung,

Theater Baden-Baden, Goetheplatz

19.00 „Seid umschlungen“, das neue Staatsballett

stellt sich vor, öffentliche Probe, Badisches

Staatstheater, Großes Haus

19.00 „Probeliegen“, Recherchestück mit Karlsruher

Bürger*innen von Stefanie Heiner, Einführung

um 18.30 Uhr, Badisches Staatstheater, Studio

19.30 „Die Glasmenagerie“, von Tennessee Williams,

Einführung um 19 Uhr, Badisches Staatstheater,

Kleines Haus

19.30 „Tussipark“, Karaoke-Komödie von Christian

Kühn, Kammertheater

20.00 „Nein zum Geld!“, Komödie von Flavia Coste,

K2, Kreuzstr. 29

20.00 „Kunst“, Schauspiel von Yasmina Reza,

Kleine Bühne Ettlingen e.V., Schleinkofer-/Ecke

Goethestraße

20.00 „Der zerbrochene Krug“, Lustspiel von Heinrich

von Kleist, Theater Baden-Baden, Goetheplatz

20.15 „Oifach ferdig“, Karlsruher Schwank von Hans

Rüdiger Kucich, Badisch Bühn

M U S E E N

15.00 „Kaiser und Sultan – Nachbarn in Europas

Mitte 1600-1700“, Führung durch die Große

Landesausstellung, Badisches Landesmuseum

16.00 „Kaiser und Sultan – Nachbarn in Europas

Mitte 1600-1700“, Führung in französischer

Sprache mit Françoise Tönnesmann, Badisches

Landesmuseum

16.00 „Kreatives Schreiben“, mit Carmen Beckenbach,

Anmeldung: 0721/133-4401, Städtische

Galerie

V O R T R Ä G E / L E S U N G E N

9.00 3D-Druck und 3D-Modellierung, Technikveranstaltung

für Jugendliche, Hochschule Karlsruhe

– Technik und Wirtschaft, Moltkestr. 30

15.00 „Mensch und Kosmos“, Seminar mit Dr. Ingo

Junge, Anmeldung: 07243/69342, Podium 3,

Gartenstr. 39

K I N D E R

15.00 „Digital? Analog? Hauptsache spielen!“,

Spieletag, Kinder- und Jugendbibliothek, Prinz-

Max-Palais, Karlstr. 10

11.00 „Michel in der Suppenschüssel“, (ab 5 J.),

marotte

15.00 „Michel in der Suppenschüssel“, (ab 5 J.),

marotte

16.00 „Die Abenteuer des Tom Sawyer“, interaktives

Live-Hörspiel nach Mark Twain, (ab 8 J.),

Premiere, Das Sandkorn, Studio

16.00 Reinhard Horn, Kindermitmachkonzert, Kulturhalle

Remchingen, Hauptstr. 115

19.00 „Ein Schaf fürs Leben“, (ab 5 J.), marotte

M E S S E N / M Ä R K T E

8.00 Flohmarkt, bis 16 Uhr, Stephanplatz

10.00 offerta 2019, die Einkaufs- und Erlebnismesse

für die ganze Familie, www.offerta.info, Messe

Karlsruhe

10.00 Kameraboerse, www.kameraboersen.org,

Hermann-Ringwald-Halle, Schlossbergstr. 12

11.00 Kunsthandwerkermarkt, bis 18 Uhr, Ettlingen,

Schlossgartenhalle, Schloss und Schlosshof

12.00 Mädelsflohmarkt, Substage, Café

14.00 Karlsruher Herbstmess’, bis 23 Uhr, Messplatz

D I E S & D A S

10.00 „Wer hat denn hier gewohnt?“, Kostümführung

mit dem Waschweib Mimi, Anmeldung:

0160/96771924, TP: Rathaus am Marktplatz

16.00 „#heimA(r)t“, Jahresausstellung 2019, Internationales

Begegnungszentrum, Kaiserallee 12 d

S O 3 .11.

K A B A R E T T / C O M E D Y / K L E I N K U N S T

18.00 „Die Made mit Speck“, ein lustiger Heinz

Erhardt-Heimatabend mit Bernd Gnann, mit

Buffet, Schlachthofgaststätte, Durlacher Allee 64

19.00 BlöZinger, „ERiCH“, Tollhaus

K O N Z E R T E

11.00 Seán Treacy Band, Irish Rock, Andreasbräu,

Leopoldshafen, Donauring 71 a

11.00 „Das Leben der Nica Rothschild“, Jazz &

Literatur, Badisches Staatstheater, Studio

15.00 Konzertlesung, mit Ursula Zetzmann (Rezitation)

und Ela Rosenberger (Flöten, Stimme,

Elektronik), GEDOK Künstlerinnenforum, Markgrafenstr.

14

16.00 Irish Folk Music Session, all musicians welcome,

Scruffy’s Irish Pub, Karlstr. 4

17.00 Chor und Ensemble der Oper Perm, Mozart:

Requiem, Dirigent: Teodor Currentzis, Einführung

um 15.40 Uhr und 16.10 Uhr, Baden-

Baden, Festspielhaus

18.00 Mandolinata Karlsruhe, originale Werke für

Zupforchester, Joseph-Keilberth-Saal, Erlenweg

2

■ Egotronic sind deine gute

Entschuldigung, morgen blau zu

machen. Es ist doch so, niemand sitzt

irgendwann da und denkt bei sich:

Hätte ich doch mehr gearbeitet, mich

mehr geschunden, meinen Teil zum

Kapitalismus beigetragen. Sollte es

doch eine leise Stimme irgendwo in

Dir geben, die sowas sagt: Hör nicht

auf sie! Denn wer flüstert, lügt.

Egotronic schreien. Sehr laut. Alles ist

anders, alles ist gleich. Mit kompletter

Band. Die ganze Nummer: Bass,

Schlagzeug, Synthie,Gitarre, Bier. So

lange dreschen, bis es passt. Und hey,

man kann zu einem Konzert gehen

oder zu Egotronic. Wer nicht schwitzt,

hat nichts verstanden. Stillstehen ist

niemals eine Option. Tanzen ist

Denken, ist Denken ist Tanzen.

Egotronic wohnen jetzt für immer in

deinem partysüchtigen Kopf. Und

machen Radau.

Mit DIY-(post)Punk, aber nie

geradlinig reisen als Special Guest

Peter Coretto mit ihren Zuhörer*innen

durch die bedeutsamen Themen der

Gegenwart.Wer die Chance hatt,e

eines der rar gesäten Konzerte von

Peter Coretto in den letzen Jahren

zusehen weiß, welche Energie Peter

Coretto auf der Bühne erzeugt, oder

auf einen einbricht, wenn Marco

Engelhard einem ins Gesicht schreit.

Melodisch packender Sound mit

verzweifelt tiefgehenden Momenten

trifft auf tanzbare fast parolenhafte

Hooklines.Wie ist es angesichts des

Rechtsrucks in Europa um die

Menschenwürde bestellt? Wo liegt der

Unterschied zwischen Gleichgültigkeit,

distanzierter Betroffenheit und

Mitgefühl, wenn Flüchtlinge im

Mittelmeer ertrinken? Brauchen wir

radikale Lösungen als Antwort auf das

reaktionäre Zeitgeschehen? Muss ich,

wenn es überall Roboter gibt, noch

selber arbeiten? Wie kann die

digitalisierte Welt fernab

kapitalistischer Verwertungslogik

gestaltet werden? Und was hat

A.R.N.O.12 damit zu tun?

Trotz der ernsten Themen und einer

guten Portion Zynismus bleibt mal ein

Funke Hoffnung oder der wütende

ausgestreckte Mittelfinger. Mit ihrem

Album „Angst kostet Freiheit“

veröffentlichen Peter Coretto erst ihr

zweites volles Album in 18 Jahren

Bandgeschichte.

(Foto: Felix Gebhard, Bearbeitung

Antje Schröder

Am Freitag, 8. November

um 20 Uhr im Substage.

NOVEMBER 19 | Treffpunkt | 11


V E R A N S T A L T U N G S K A L E N D E R

■ Leonard Cohen-Tribute mit

Holger Görrißen Anlässlich des

3. Todestages des kanadischen Singer-

Songwriters Leonard Cohen kommt

Holger Görrißen mit einer Auswahl an

Songs aus der gesamten Schaffens -

phase Cohens ins Deutsche Weintor.

Bei diesem Konzert trifft eine der

außergewöhnlichsten Stimmen der

Pfalz – vom finsteren Raubass bis zum

hohen Falsett und unterstützt von

Klavier, Akkordeon, Megafon, Fuß-

Percussion, Looper und Casou – auf

bekannte und weniger bekannte

Songs von Leonard Cohen. Dabei

werden Songs aus der fast 50jährigen

Schaffensphase des 2016

verstorbenen Kanadiers zu hören sein

– von seiner ersten Platte aus dem

Jahr 1967 bis zu den letzten

Aufnahmen aus dem Jahr 2016.

Was die Besucher erwartet. fasste die

Presse bezüglich der bisherigen

Konzerte von Holger Görrißen

zusammen mit „Phänomenales

Konzert“, „Die musikalisch-stimmliche

Überraschung des Jahres schlechthin“,

„Vocals vom Boden des Whiskey -

fasses“, „Authentische und

mitreißende Interpretation“,

„Exzellente Performance“, „Mehr

davon“, „dass das Publikum aus dem

Klatschen und Jubeln gar nicht mehr

herauskam“ etc.

Cohen hinterließ neben Klassikern wie

Hallelujah, Suzanne, So long

Marianne, Chelsea Hotel, First we

take Manhattan, I’m your man und

vielen anderen auch jede Menge

unbekanntere Songs. Im Weintor wird

eine ausgewogene Mischung aus den

„alten“ Cohen-Klassikern und neueren

Songs zu erleben sein. Die

kontrastreiche Stimme von Görrißen

wird in einigen Songs durch Rhythmen

unterstützt, die aus Alltagsgeräuschen

wie zuschlagenden Autotüren,

kehrenden Besen, Axthieben,

scheppernden Getränkekisten etc.

komponiert wurden. Diese Rhythmen

zeichnen mit für die urige Under -

ground-Atmosphäre verantwortlich.

Görrißen, der im „anderen Leben“ als

Compliance-Officer und

Datenschutzjurist in einer Bank

arbeitet, entführt die Besucher nicht

nur in die Musik- sondern auch in die

Gedankenwelt Cohens. Zwischen den

Songs erzählt Görrißen kurze

Anekdoten und Wissenswertes aus

dem Leben Cohens, wozu auch die

Entstehungsgeschichte des ein oder

anderen Songs gehört.

Der 1970 geborene Kandeler ist in

Sachen Musik kein unbeschriebenes

Blatt. Seine musikalischen Aktivitäten

reichen von Dixieland über Tom Waits

bis hin zu Dada und Free Jazz. Und

nicht zu vergessen seine eigenen

Songs.

Karten unter www.reservix.de

und an der Abendkasse.

Am Samstag, 9. November

um 20 Uhr im Deutschen Weintor,

Schweigen-Rechtenbach, Weinstr. 4.

S O 3 .11.

K O N Z E R T E

19.00 Jam Session, offene Bühne mit Sessionleitung

und Moderation, Die Stadtmitte, Konzertsaal

20.00 Amenra, Supports: E-L-R + Ylva, Jubez

T H E A T E R

15.00 „Der goldne Topf“, nach dem Märchen von

E.T.A. Hoffmann, Einführung um 14.30 Uhr,

Badisches Staatstheater, Kleines Haus

16.00 „Der kleine Prinz“, nach dem Kinderbuch von

Antoine de Saint-Exupéry, Insel

18.00 „Seid umschlungen“, das neue Staatsballett

stellt sich vor, Einführung um 17.30 Uhr, Premiere,

anschließend Premierenfeier, Badisches

Staatstheater, Großes Haus

18.00 „Tussipark“, Karaoke-Komödie von Christian

Kühn, Kammertheater

18.00 „Love is a Battlefield“, Songs und Stories mit

Sven Daniel Bühler und Meik van Severen,

Badisches Staatstheater, Studio

18.30 „Nein zum Geld!“, Komödie von Flavia Coste,

K2, Kreuzstr. 29

19.00 „Adams Äpfel“, marotte

19.00 „Kunst“, Schauspiel von Yasmina Reza,

Kleine Bühne Ettlingen e.V., Schleinkofer-/Ecke

Goethestraße

19.00 „Der zerbrochene Krug“, Lustspiel von Heinrich

von Kleist, Theater Baden-Baden, Goetheplatz

19.30 „In einem Atemzug – Na odnom Dyhanie“,

russisches Theater, Konzerthaus

20.00 „Sein oder Nichtsein“, Tragikkomödie nach

dem Film von Ernst Lubitsch, Jakobus-Theater

M U S E E N

11.00 „Ernst Ludwig Kirchner und die Brücke“,

Führung mit Dr. Elisabeth Gurock, Staatliche

Kunsthalle

11.00 „Kaiser und Sultan – Nachbarn in Europas

Mitte 1600-1700“, Führung durch die Große

Landesausstellung, Badisches Landesmuseum

11.00 „Der erste Museumsdirektor Hans Rott

(1919-1938) präsentiert seine Sammlung“,

Kostümführung mit Dr. Heinrich Pacher, Badisches

Landesmuseum

11.15 „Durlach: Der Turmberg ruft!“, Führung durch

die Sonderausstellung mit Eva Unterburg,

Pfinzgaumuseum

14.30 „Kaiser und Sultan – Eine Reise in das

Osmanische Reich“, Familienführung durch

die Große Landesausstellung, Badisches

Landesmuseum

15.00 „Kaiser und Sultan – Ein Großwesir erzählt“,

Kostümführung durch die Große Landesausstellung,

Badisches Landesmuseum

15.00 „Tradition und Aufbruch. Nachkriegskunst

in Karlsruhe“, Führung durch die Ausstellung

mit Silke Stimmler, Städtische Galerie

15.00 „Alle wollen hoch hinaus – Von Türmen und

Kirchturmspitzen“, Stadtrundgang mit Hans-

Detlef Pasch und Willi Kleinfeld, TP: Museumsshop

im Ettlinger Schloss

15.00 „Baukunst und Bauaufgabe“, Sonderführung,

Schloss Bruchsal

15.30 „Apollonios aus Athen (zugeschrieben):

»Torso von Belvedere«“, Führung mit Pfr.i.R.

Jürgen Olf, Staatliche Kunsthalle

V O R T R Ä G E / L E S U N G E N

11.00 Klötzlebauer stellen „Faszination Lego“ vor,

Vortrag und Führung durch die Ausstellung,

Schloss Bruchsal, Deutsches Musikautomaten-

Museum

11.00 „Das Leben der Nica Rothschild“, Jazz &

Literatur, Badisches Staatstheater, Studio

15.00 Herbstfeuer, Konzertlesung mit Ursula Zetzmann

(Rezitation) und Ela Rosenberger (Flöten,

Stimme, Elektronik), GEDOK Künstlerinnenforum,

Markgrafenstr. 14

S P O R T

14.00 KSC – VfL Sindelfingen Ladies, Fußball-

Oberliga Baden-Württemberg Damen, Spvgg

Germania Karlsruhe, An der Fasanengartenmauer

17.30 PS Karlsruhe Lions vs. wiha Panthers

Schwenningen, 2. Basketball Bundesliga ProA

Herren, Europahalle

K I N D E R

11.00 „Pit Pinguin“, (ab 3 J.), marotte

14.30 „Kaiser und Sultan – Eine Reise in das

Osmanische Reich“, Familienführung durch

die Große Landesausstellung, Badisches

Landesmuseum

15.00 „Tape it, baby! – Bilder voll geklebt“, Kinderwerkstatt

mit Ulrich Steinberg, Städtische

Galerie

15.00 „Pit Pinguin“, (ab 3 J.), marotte

16.00 „Der kleine Prinz“, nach dem Kinderbuch von

Antoine de Saint-Exupéry, (ab 8 J.), Insel

S E N I O R E N

18.00 Mandolinata Karlsruhe, originale Werke für

Zupforchester, Joseph-Keilberth-Saal, Erlenweg

2

M E S S E N / M Ä R K T E

10.00 offerta 2019, die Einkaufs- und Erlebnismesse

für die ganze Familie, www.offerta.info, Messe

Karlsruhe

11.00 Kunsthandwerkermarkt, bis 18 Uhr, Ettlingen,

Schlossgartenhalle, Schloss und Schlosshof

12.00 Karlsruher Herbstmess’, bis 23 Uhr, Messplatz

G A S T R O N O M I E

10.00 Brunchbuffet, bis 14 Uhr, Schlachthofgaststätte,

Durlacher Allee 64

11.00 Familienbrunch, Badisch Brauhaus

12 | Treffpunkt | NOVEMBER 19


V E R A N S T A L T U N G S K A L E N D E R

11.00 Sonntagsbrunch, Kaisergarten, Kaiserallee

23

18.00 „Der Teufel der Rennbahn“, Krimidinner, Infos

und Tickets: www.worldofdinner.de, Schlosshotel,

Bahnhofplatz 2

M O 4 .11.

K A B A R E T T / C O M E D Y / K L E I N K U N S T

20.00 Dr. Eckart von Hirschhausen, „Endlich – Das

neue Programm“, Rastatt, Badner Halle

K O N Z E R T E

19.30 Studierende der Hochschule für Musik,

Werke von Leopold Mozart, Hochschule für

Musik, Velte-Saal, Am Schloss Gottesaue 7

20.00 „Buchi trifft...“, zu Gast: Stefan Kahne, Judy’s

Pflug, Ochsentorstr. 24

V O R T R Ä G E / L E S U N G E N

9.30 „Eine Stadt verwandelt sich. Friedrich Weinbrenner

und der Klassizismus“, Simone

Maria Dietz, nur für Frauen, Ritter-von-Buß-

Saal, Ständehausstr. 4

18.00 „Leopold Mozart – der »ewige« Salzburger

Vizekapellmeister“, Dr. Hans C. Hachmann im

Gespräch mit Kristian Nyquist und Prof. Will

Sanders, Hochschule für Musik, Velte-Saal, Am

Schloss Gottesaue 7

M E S S E N / M Ä R K T E

14.00 Karlsruher Herbstmess’, bis 23 Uhr, Messplatz

D I E S & D A S

20.30 Sneak Preview Night, Filme vor dem offiziellen

Bundesstart, der Titel wird nicht verraten, Universum-City

Kino, Kaiserstr. 152-154

Genuss am Rhein mit Liebe zur

badischen, pfälzischen und Elsässer Küche

Jeden Donnerstag saure Niere und Kalbsleber

Jeden Freitag gebackener Fisch mit hausgemachtem

Kartoffelsalat

Im November:

Spezialitäten rund um den Kürbis

Vom 31.10. 2019 bis 10.12. 2019:

Knusprige Gänsekeule mit allem, was dazu gehört

In den Wintermonaten:

„Die Jagd ist auf“ mit wechselnden Wildgerichten

Reservieren Sie rechtzeitig für Ihre Weihnachtsfeier

Es freuen sich auf Ihren Besuch:

Andreas Schmid und Küchenchef Karl-Heinz Armbruster

(ehemals Beim Bruderbund Mörsch)

Öffnungszeiten:

Donnerstag ab 16 Uhr, Freitag bis Sonntag ab 11 Uhr

durchgehend warme Küche

Montag, Dienstag und Mittwoch Ruhetag

Maxau am Rhein 24 · 76187 Karlsruhe

Telefon 0721 – 92126354 · www.hofgutmaxau.de

D I 5 .11 .

K A B A R E T T / C O M E D Y / K L E I N K U N S T

19.30 Julian Hammer & Friends, Stand Up Comedy

und mehr, Schlachthofgaststätte, Durlacher

Allee 64

19.30 Ingo Oschmann, „Kochen – Zaubern – Spielen“,

Rantastic Kleinkunstbühne, Baden-Baden,

Aschmattstr. 2

K O N Z E R T E

19.00 Violoncello duo Wei-Luen Zoe Lee und Yi-

Zhu, Werke von Barock bis Romantik, Seniorenzentrum

Oberreut, Wilhelm-Leuschner-

Str. 35

19.30 Open Stage, mit Kiwi Keith Hawkins and Company

... and You?, Scruffy’s Irish Pub, Karlstr. 4

T H E A T E R

19.00 „Hoffmanns Erzählungen“, fantastische Oper

von Jacques Offenbach, Einführung um 18.30

Uhr, Badisches Staatstheater, Großes Haus

20.00 „Peace“, Erzähltheater von Stephan Bruckmeier,

Gastspiel Hope Theatre Nairobi, Badisches

Staatstheater, Studio

M U S E E N

17.30 After-Work-Malen, für Anfänger und Fortgeschrittene,

Anmeldung: 0163/7648276, Staatliche

Kunsthalle

19.00 „Landschaft pur“, Führung mit Margit Fritz,

Staatliche Kunsthalle

V O R T R Ä G E / L E S U N G E N

19.00 Schreibwerkstatt, Literatenrunde e.V., Künstlerhaus,

Am Künstlerhaus 47

19.30 „Warum wir schlafen“, Albrecht Vorster, Karten:

07243/14293, Ettlingen, Buhlsche Mühle,

Pforzheimer Str. 68

20.00 „Thailand – eine magische Reise durch das

Land des Lächelns“, Aneta und Dirk Bleyer,

Kulturhalle Remchingen, Hauptstr. 115

K I N D E R

11.00 „Die überraschend seltsamen Abenteuer

des Robinson Crusoe“, von Sergej Gössner,

(ab 8 J.), Insel

15.30 „Ich bin dann mal in der Juku!“, in der Ausstellung

malen, bauen, zeichnen, drucken und

vieles mehr, (ab 8 J.), Anmeldung: 0721/926-

3370, Staatliche Kunsthalle

S E N I O R E N

10.00 „Bewegte Apotheke“, begleiteter Spaziergang

mit aktivierenden Übungen, Infos: 07243/101-

292, TP: Ettlingen, Vita Apotheke, Zehntwiesenstr.

70

11.00 „Bewegte Apotheke“, begleiteter Spaziergang

mit aktivierenden Übungen, TP: Auerhahn-Apotheke,

Leußlerstr. 4

19.00 Violoncello duo Wei-Luen Zoe Lee und Yi-

Zhu, Werke von Barock bis Romantik, Seniorenzentrum

Oberreut, Wilhelm-Leuschner-

Str. 35

K O N G R E S S E

19.00 Jahreshauptversammlung, Haus & Grund

e.V., Gartenhalle

M E S S E N / M Ä R K T E

14.00 Karlsruher Herbstmess’, bis 23 Uhr, Messplatz

D I E S & D A S

17.30 After-Work-Malen, für Anfänger und Fortgeschrittene,

Anmeldung: 0163/7648276, Staatliche

Kunsthalle

18.00 „Phantasiereise“ – Angeleitete Entspannung,

Infos: www.salzgrotte-karlsruhe.info,

Salzgrotte, Durlacher Str. 33

19.30 „LitNight“, Reading and Discussing, Amerikanische

Bibliothek, Kanalweg 52

■ 11. Ettlinger Folknacht Die 11.

Ettlinger Folknacht mit Folkmusik

verschiedener europäischer Länder ist

am Samstag, 9. November ab 19

Uhr in der Ettlinger Stadthalle. Zu

Gast sind die irische Band Goitse,

Laüsa aus Frankreich und das Budweis

Quartett aus Deutschland. Von 14 bis

17 Uhr findet ein Tanzkurs für

Fortgeschrittene im Bürgerkeller der

Stadthalle statt. Am Freitag, 8.11. gibt

es dort auch einen Tanzkurs für

Anfänger von 19 bis 21 Uhr.

Die junge Band Goitse (Bild oben)

räumte bei den Ireland Music Awards

als „Beste Band 2015“ ab. Damit sind

die fünf Wunderkinder auf dem

Olymp des Irish Folk angekommen,

und eines ist sicher: Sie werden die

kommende Dekade entscheidend

prägen. Die jungen Folkies haben sich

immer mehr zu Komponisten

gemausert, die die irische Tradition

spannend halten, indem sie eigene

Stücke mit witzigen

Überraschungsmomenten beisteuern.

Laüsa ist eine junge Band aus der

Gascogne, der französischen Region

an der Grenze zu Spanien. Dort gibt

es eine reiche und lebendige Musikund

Tanztradition. Und sie machen

richtig gute Musik. Grandioser

Gesang, meist okzitanisch. Mal klare

zarte, mal rockig rauchige Stimmen.

Vielschichtige Begleitungen, Riffs und

surrende Seiten. Dabei wechseln

Laüsa spielerisch zwischen Tradition

und Moderne – und es ergibt sich ein

Nebeneinander der einzelnen Ideen

und Klangfarben, die jede für sich

bestehen und glänzen und sich

doch perfekt in einander fügen.

Mit dem Berliner Budweis Quartett um

den Akkordeonisten Jan Budweis

präsentiert sich eine sehr

eigenständige Bal Folk-Formation mit

dem, was sie musikalisch seit Jahren

vereint: Spaß am Musizieren

verspielter Melodien aus aller Herren

Länder und Experimentieren mit

traditionellen Rhythmen. Mit einer

vergnüglichen Portion swing

manouche und einem Augenzwinkern

zu Musette und Tango spiegeln ihre

Kompositionen, fantasievollen

Improvisationen und beschwingtgroovigen

Arrangements das Leben in

all seinem Facettenreichtum.

Karten gibt es bei der Stadtinfo

Ettlingen,

Telefon (0 72 43) 101-333,

www.ettlingen.de, www.reservix.de

und im Vorverkauf auch bei der

Buchhandlung LiteraDur in

Waldbronn,

Telefon (0 72 43) 52 63 93.

(Foto: Collin Gillen)

NOVEMBER 19 | Treffpunkt | 13


V E R A N S T A L T U N G S K A L E N D E R

■ Marcus Haid: „Mit dem Bulli von

Gibraltar ans Nordkap“ Nach der

Geburt seines Sohnes begibt sich der

Fotograf und Vortragsreferent Marcus

Haid auf eine der wohl größten und

bedeutendsten Reisen des Lebens – ein

Kind in die Welt zu geleiten. Die

Suche nach neuen Formen des Reisens

als Familie wird zu einer Rückbe -

sinnung auf vergangene Zeiten und an

seine eigene Kindheit.

Was ist eigentlich die Essenz des

Unterwegs-Seins? Was macht Reisen

zu den unauslöschlichen und

prägenden Erinnerungen, die wir ein

Leben lang in unseren Gedanken

tragen? Fragen, die den

Reisefotografen schließlich zu einem

besonderen Projekt führen.

Eine Süd-Nord-Traverse Europas

entlang der Küste des Atlantiks von

Gibraltar ans Nordkap. Als

Fortbewegungsmittel dient eine Ikone

der Automobil-Geschichte – ein

Volkswagen T2 „Bulli” Westfalia,

Baujahr 1979, für viele Generationen

Inbegriff von Abenteuer, Spaß und

Reisen. Eine Hommage an eine

andere – schon etwas in Vergessenheit

geratene – Ära des Reisens,

entschleunigt und auf das Wesentliche

konzentriert.

Mit ihrem 4 Monate alten Sohn

machen sich Marcus Haid und seine

Frau auf eine Reise, die sie in

4 Monaten durch 8 Länder und viele

Kulturkreise vom Mittelmeer bis

jenseits des Polarkreises führt –

22.000 km von der mediterranen

Hitze Südspaniens bis in die kalten

Polarnächte Norwegens.

Nichtsahnend, dass ihre Reise

letztendlich auch zu einem Symbol

dafür werden sollte, was es bedeutet

nicht aufzugeben und einen Traum

auch unter schwierigen Bedingungen

weiter zu leben.

Ein berührendes Roadmovie und eine

Geschichte, wie sie nur das Leben

selbst schreiben kann.

Am Freitag, 8. November um 20 Uhr

im Stephansaal, Ständehausstraße 4.

Große und kleine Katzen

warten auf ein Zuhause!

Bei vermissten und zugelaufenen

Katzen helfen wir!

Paten und Pflegestellen gesucht!

Katzen Hilfe Karlsruhe e.V.

Alte Kreisstraße 15

76149 Karlsruhe

Tel. 07 21 / 75 67 98

Handy 01 70 / 4 67 28 83

Spendenkonto: 3766047

(BLZ 66090800) BBBank Karlsruhe

M I 6 .11.

S H O W / U N T E R H A L T U N G

20.00 Sharon Eyal, „Soul Chain“, zeitgenössischer

Tanz, Tollhaus

K O N Z E R T E

13.00 Studierende der Klasse Prof. Will Sanders

der Hochschule für Musik, Musik für Hörner,

Badische Versicherungen, Lichthof, Durlacher

Allee 56

17.00 Alexander Kozarov (Violine) und Denis

Kozarov (Klavier), Badische Landesbibliothek,

Erbprinzenstr. 15

19.30 Junge Opernsänger*innen der Hochschule

für Musik, „Opernarien frisch gezapft“, Hemingway

Lounge, Uhlandstr. 26

19.30 Grigorij Leps, russischer Sänger und Songwriter,

Schwarzwaldhalle

20.00 Danko Jones, „A Rock Supreme“-Tour, special

guest: Sick Boyz, Substage

20.30 Earth, neues Album „Full Upon Her Burning

Lip“, Support: Helen Money, Jubez

C L U B S / P A R T I E S / T A N Z

18.00 Afterwork-Party, Club Spa, Hirschstr. 16

23.00 „Betreutes Bechern“, DJ Jojo und DJ Ojo Morado

(Alternative, Indie, Pop, Hip-Hop), Die

Stadtmitte

T H E A T E R

19.30 „Faust“, Oper in fünf Akten von Charles Gounod,

Einführung um 19 Uhr, Badisches Staatstheater,

Großes Haus

19.30 „Tussipark“, Karaoke-Komödie von Christian

Kühn, Kammertheater

20.00 „Nein zum Geld!“, Komödie von Flavia Coste,

K2, Kreuzstr. 29

20.00 „Szenen einer Ehe“, nach dem Film von Ingmar

Bergman, Badisches Staatstheater, Studio

20.00 „Armando“, Improtheater FEM Fatale, Gastspiel,

marotte

M U S E E N

13.00 „Jean Étienne Liotard: »Madame de Vermenoux

huldigt Apollo«, 1764“, Kurzführung mit

Susanne Stephan-Kabierske, Staatliche Kunsthalle

14.30 „Archäologie in Baden – wie funktioniert

das neue Ausstellungskonzept?“, Tipps für

Nutzer*innen, Badisches Landesmuseum

18.00 „Ein anderer Blick“, Rundgang durch die Ausstellung

„Tradition und Aufbruch“ mit der Gemälderestauratorin

Anna Virgin und der Kuratorin

Sylvia Bieber, Städtische Galerie

V O R T R Ä G E / L E S U N G E N

10.00 „Rosa Luxemburg“, Gudrun Reiß, Gemeindehaus

Durlach, Am Zwinger 5

19.00 „Kunst auf Probe“, Sabeth Buchmann, Staatliche

Akademie der Bildenden Künste, Reinhold-Frank-Str.

81

K I N D E R

10.00 „Die Abenteuer des Tom Sawyer“, interaktives

Live-Hörspiel nach Mark Twain, (ab 8 J.),

Premiere, Das Sandkorn, Studio

10.00 „Der kleine Wikinger“, (ab 5 J.), marotte

11.00 „Die überraschend seltsamen Abenteuer

des Robinson Crusoe“, von Sergej Gössner,

(ab 8 J.), Insel

16.00 „Die Mittwochsmaler“, Bilder betrachten,

malen, werken und anschließend mit Ton

gestalten, (ab 5 J.), Anmeldung erforderlich

unter Telefon 0721/926-3370, Staatliche Kunsthalle

15.00 „Chuut“, Percussion für Kinder, (ab 9 J.),

Baden-Baden, Festspielhaus

15.00 „Der kleine Wikinger“, (ab 5 J.), marotte

16.00 „Lies mir doch was vor!“, Vorlesenachmittag,

(ab 3 J.), Kinder- und Jugendbibliothek, Prinz-

Max-Palais, Karlstr. 10

S E N I O R E N

10.00 „Bewegte Apotheke“, begleiteter Spaziergang

mit aktivierenden Übungen, TP: Entenfang-

Apotheke, Rheinstr. 59

M E S S E N / M Ä R K T E

14.00 Karlsruher Herbstmess’, bis 23 Uhr, Messplatz

D I E S & D A S

ARD Hörspieltage 2019, größtes deutschsprachiges

Festival rund um Hörspiel und Soundart,

ZKM

13.00 Kaffeefahrt zum Naturfreundehaus Badener

Höhe, Die Naturfreunde, Ortsgruppe Karlsruhe,

Anmeldung: 0721/503053, TP: Altalbahnhof

19.00 „Ein Licht geht uns auf“, Musik und inspirierende

Texte, Garten der Religionen, gegenüber

Stuttgarter Str. 59

D O 7.11.

S H O W / U N T E R H A L T U N G

20.00 Sixx Paxx, die heißesten Stripper des Landes,

„followme“-Tour, special guest: Marc Terenzi,

Mannheim, Capitol

20.00 SWR 3 Live Lyrix, mit Ben Streubel, Liz Baffoe

und Ronald Spiess, Kulturhalle Remchingen,

Hauptstr. 115

K A B A R E T T / C O M E D Y / K L E I N K U N S T

20.00 HBDS, russische Comedy, Konzerthaus

20.00 Frank Fischer, „Meschugge“, Jugendstilfesthalle

Philippsburg, Udenheimer Straße

20.00 Ernst Mantel, „Gell“, Musikkabarett auf Schwäbisch,

klag, Gaggenau, Luisenstr. 17

20.30 „Lachen 2.0 – Comedy im Doppelpack“, mit

Benni Stark und Robert Alan, Rantastic Kleinkunstbühne,

Baden-Baden, Aschmattstr. 2

K O N Z E R T E

18.00 „Klangwerk“, Jam Session, Kaffeehaus NUN,

Gottesauerstr. 35

19.30 Hochschulabend Kontrabass, Studierende

der Klasse Prof. Alexandra Scott, Hochschule

für Musik, Velte-Saal, Am Schloss Gottesaue 7

Ab heute im Kino

F i l m s t a r t s

Zombieland 2: Doppelt hält besser

Horror, Action, Regie: Scott Beck, Ruben Fleischer.

Wichita (Emma Stone), Little Rock, Columbus und Tallahassee

(Woody Harrelson) sind zurück und schlagen

sich weiter durch eine Welt, die nach einer Zombieapokalypse

brachliegt.

Der letzte Bulle – Der Kinofilm

Krimi, Komödie, Regie: Peter Thorwarth.

Der hartgesottene Polizist Mick Brisgau (Henning Baum)

hat ein Problem: Vor 25 Jahren erlitt er einen Unfall und

lag seitdem im Koma. Nun ist er wieder erwacht und

seine Welt ist nicht mehr die gleiche: Auf seiner Dienststelle

geht es nicht mehr so ruppig zu wie früher, es herrschen

Höflichkeit, Bürokratie und Rauchverbot. Schlimmer

ist da nur noch die Tatsache, dass sein Team von

einer Frau geleitet wird – für Brisgau ein Albtraum! Auch

für seine ehemalige Freundin Lisa ging das Leben weiter

und sie hat mit dem spießigen Andreas Kringge einen

neuen Lebensgefährten gefunden. Und ausgerechnet

der ist nun Micks neuer Partner und Aufpasser auf dem

Revier. Doch für Rivalitäten haben die beiden keine Zeit.

Midway – Für die Freiheit

Action, Historie, Kriegsfilm, Regie: Roland Emmerich.

Sechs Monate nach dem Angriff der Japaner auf Pearl

Harbour, kommt es bei den Midway-Inseln zu einem Aufeinandertreffen

der US-amerikanischen Navy und Luftwaffe

und der Kaiserlich Japanischen Marine. Die Japaner

sind den geschwächten Amerikanern dabei zahlenmäßig

überlegen. Doch das US-Militär beweist Mut und

Entschlossenheit und stellt sich in einer Luft- und Seeschlacht

dem übermächtigen Gegner.

14 | Treffpunkt | NOVEMBER 19


V E R A N S T A L T U N G S K A L E N D E R

19.30 Studierende der Hochschule für Musik,

Benefizkonzert „Yehudi Menuhin“, Hochschule

für Musik, CampusOne, Wolfgang-Rihm-Forum,

Am Schloss Gottesaue 7

20.00 Rebekka Bakken, „Things You Leave Behind“-

Tour, Tollhaus

20.00 Mother’s Finest, „Good Bye“-Tour 2019, Substage

T H E A T E R

19.00 „Winnetou – Der Schatz im Silbersee“,

marotte

19.00 „Faust“, der Tragödie erster Teil von J.W. von

Goethe, Einführung um 18.30 Uhr, Badisches

Staatstheater, Kleines Haus

19.30 „Tussipark“, Karaoke-Komödie von Christian

Kühn, Kammertheater

20.00 „Nein zum Geld!“, Komödie von Flavia Coste,

K2, Kreuzstr. 29

20.00 „Sein oder Nichtsein“, Tragikkomödie nach

dem Film von Ernst Lubitsch, Jakobus-Theater

20.00 „Stolpersteine Staatstheater“, Dokumentartheater

von Hans-Werner Kroesinger und Regine

Dura, Einführung um 19.30 Uhr, anschliessend

Publikumsgespräch, Badisches Staatstheater,

Studio

M U S E E N

12.15 „Tradition und Aufbruch. Nachkriegskunst

in Karlsruhe“, Kurzführung durch die Ausstellung

mit Margit Fritz, Städtische Galerie

16.30 „Kaiser und Sultan – Nachbarn in Europas

Mitte 1600-1700“, Führung durch die Große

Landesausstellung, Badisches Landesmuseum

18.00 „Moderne Fachkameras“, Vorführung von H.

Felix Gross, Stadtmuseum im Prinz-Max-Palais,

Karlstr. 10

V O R T R Ä G E / L E S U N G E N

9.30 „Mit dem Fahrrad durch die US-Staaten“,

Sybille und Thomas Schröder, Ettlingen, Pfarrzentrum

Herz-Jesu, Augustin-Kast-Str. 6

10.00 „Zu gut für die Tonne – Save the food!

Unser Umgang mit Lebensmitteln“, Prof

Dr. Dr. Gerhard Rechkemmer, Gemeindehaus

Durlach, Am Zwinger 5

18.00 „Zwischen Kraichgau und Nordschwarzwald

– Vor- und frühgeschichtliche Denkmale im

Enzkreis“, Anita Gaubatz-Sattler, Badisches

Landesmuseum

18.00 „400 Jahre alter Silberglanz“, Bücherfunde

mit Dr. Annika Stello, Badische Landesbibliothek,

Erbprinzenstr. 15

19.00 „Sprache und koloniale Kontinuitäten“,

Sylvia Holzhauer, Anmeldung: 0721/89333710,

Internationales Begegnungszentrum, Kaiserallee

12 d

19.15 „Rheuma und Hautprobleme mit Sivash-

Heilerde natürlich behandeln“, Infos unter

www.salzgrotte-karlsruhe.info, Salzgrotte, Durlacher

Str. 33

19.30 „Der »Nahverkehrspapst«“, Ullrich Eidenmüller

im Talk mit Dieter Ludwig, Hemingway

Lounge, Uhlandstr. 26

S P O R T

8.20 Wanderung nei Odenheim, Gehzeit: ca. 4,5

Std., Schwarzwaldverein, Ortsgruppe Ettlingen,

TP: Ettlingen, Stadtbahnhof

K I N D E R

9.30 „Eden Park“, Autorenbegegnung mit Tobias

Elsäßer, (6. Klasse), Stadtbibliothek Ettlingen,

Obere Zwingergasse 12

10.00 „Die Abenteuer des Tom Sawyer“, interaktives

Live-Hörspiel nach Mark Twain, (ab 8 J.),

Premiere, Das Sandkorn, Studio

10.00 „Vom kleinen Maulwurf, der wissen wollte,

wer ihm auf den Kopf gemacht hat“,

(ab 3 J.), marotte

10.00 „Robinson & Crusoe“, von Nino d’Introna und

Giacomo Ravicchio, (ab 10 J.), im Anschluss

Nachgespräch, Theater Baden-Baden, Goetheplatz

10.00 „Chuut“, Percussion für Kinder, (ab 9 J.),

Baden-Baden, Festspielhaus

14.30 „Sehen und Hören“, Experimente für Kinder,

(5-7 J.), Anmeldung: 0721/175-2111, Naturkundemuseum

15.30 „Sehen und Hören“, Experimente für Kinder,

(5-7 J.), Anmeldung: 0721/175-2111, Naturkundemuseum

16.00 „Abenteuer Kunst – inklusive Werkstatt“,

Malwerkstatt, (ab 12 J.), Anmeldung: 0721/926-

3370, Staatliche Kunsthalle

S E N I O R E N

10.00 „Bewegte Apotheke“, begleiteter Spaziergang

mit aktivierenden Übungen, TP: Südstern-Apotheke,

Am Rüppurrer Schloss 5

M E S S E N / M Ä R K T E

14.00 Karlsruher Herbstmess’, bis 23 Uhr, Messplatz

G A S T R O N O M I E

15.00 „Erbprinz – Spurensuche vor und hinter den

Kulissen“, Hausführung, Anmeldung: 07243/

3220, Ettlingen, Hotel-Restaurant Erbprinz,

Rheinstr. 1

18.00 Pub Quiz and Student Nite, mit Charlotte,

Scruffy’s Irish Pub, Karlstr. 4

D I E S & D A S

ARD Hörspieltage 2019, größtes deutschsprachiges

Festival rund um Hörspiel und Soundart,

ZKM

9.00 „Das Rheinhafen-Dampfkraftwerk Karlsruhe“,

Rundgang, Anmeldung: www.awwkkarlsruhe.de/80.php/event/39178,

Rheinhafen-

Dampfkraftwerk, Fettweisstr. 42

18.00 Meditative Klangreise, Informationen unter

www.salzgrotte-karlsruhe.info, Salzgrotte, Durlacher

Str. 33

19.00 Kreativ-Werkstatt Papeterie, Schachteln Upcyclen,

Workshop mit Andrea Feuerriegel, Anmeldung:

Zentrale@Senfkorn-Ladenkirche.de,

Senfkorn Ladenkirche, Anna-Lauter-Str. 13

19.30 „Schreibaby! Ursachen aufdecken – Eltern

stärken – Beziehung fördern“, Elternkurs,

Anmeldung: 0173/8450395, Ettlingenweier,

Seestr. 28

F R 8 .11.

S H O W / U N T E R H A L T U N G

19.00 „Jeden Tag auf’s Neue“, die neue Show des

Jugendensembles des Zirkus Maccaroni, Zirkuszelt

im Otto-Dullenkopf-Park

K A B A R E T T / C O M E D Y / K L E I N K U N S T

19.30 „Geisterdebatte“, musikalisches Kabarett mit

Liedern von Udo Jürgens und Udo Lindenberg,

Seniorenkabarett „Grauen Zellen“, Premiere,

Ettlinger Schloss, Epernaysaal

20.00 Sebastian Pufpaff, „Wir nach“, Tollhaus

20.15 Katinka Buddenkotte, „Liebling der Schwerkraft“,

Orgelfabrik

K O N Z E R T E

10.00 Evgenia Grekova (Sopran), Russisches Liedgut,

Fany-Solter-Haus, Am Schloss Gottesaue

7

12.15 Felipe de Souza (Klavier), Werke von Bach,

Beethoven, Brahms, Liszt und Marlos Nobre,

Kleine Kirche, Kaiserstr. 131

18.30 Yongsuk (Klavier), Werke von Bach, Haydn

und Schumann, FächerResidenz, Rhode-

Island-Allee 4

19.00 Kiwi Keith, Rock, Scruffy’s Irish Pub, Karlstr.

4

20.00 Martin Kohlstedt, Klavierklang mit Elektronik,

Tollhaus

20.00 Egotronic, special guest: Peter Coretto, Substage

■ Zoë Conway und John Mc

Intyre Mit einer spannenden

Mischung aus vielseitiger Geigen- und

Gitarrenmusik bringen Zoë Conway

und ihr Ehemann John Mc Intyre

innovative Arrangements traditioneller

irischer Musik, eigene Kompositionen

und Lieder, alte und neue, sowie

Musik aus den Genres Klassik, Jazz

und Weltmusik auf die Bühne. Zum

Jahresende war sie als Solistin mit

dem RTE Orchester auf einer

Gastspielreise in China.

Zoë ist seit vielen Jahren in der Elite

irischer Fiddlespieler Zuhause. Sie war

die Erste Geige von Riverdance in den

frühen Jahren, arbeitete im Studio mit

Damien Rice, Lou Reed, Nick Cave,

Rodrigo y Gabriella, um nur einige zu

nennen. Zur Zeit spielt sie auch in

einem Bandprojekt mit Donál Lunny

und Mairtin O’Connor. Ihr war die

Ehre zu Teil, sowohl als beste

Fiddleplayerin als auch als beste

Klassikgeigerin ausgezeichnet zu

werden. Es ist also kein Wunder,

das Zoë immer wieder zu Gastspielen

großer Orchester eingeladen wird,

wie z.B. dem Irish Chamber

Orchestra, National Symphony

Orchestra Ireland, dem BBC

Symphony Orchestra oder dem WDR

Symphony Orchestra.

John, aufgewachsen in den Cooley

Mountains im County Louth, kam mit

acht Jahren zur Gitarre und erzielte

mit der Indieband The Revs

internationale Erfolge, u.a. mit

Tourneen in USA, Australien und

Europa.

Zusammen bilden Zoë und John ein

außergewöhnliches Duo, dessen

Musik weit über die bekannten

klanglichen Grenzen der grünen Insel

hinausgeht. Die BBC nannte die

beiden: „Simply one of the best folk

duos on the planet”.

Karten an allen Vorverkaufsstellen von

Reservix und CTS, beim telefonischen

Kartenservice unter (07 21) 23 000

und unter www.foerderkreis-kultur.de

Am Freitag, 8. Novemer

um 20 Uhr im Schalander

der Brauerei Hoepfner.

NOVEMBER 19 | Treffpunkt | 15


V E R A N S T A L T U N G S K A L E N D E R

■ Mrs. Greenbird Im Rahmen seiner

„Dark Waters“-Tour 2019 gastiert das

Duo „Mrs. Greenbird” in der klag-

Bühne Gaggenau. Unaufdringlich

entstehen bei „One Day in June”

Bilder im Kopf: Blühende Rapsfelder,

saftige Farben und ein Gefühl von

wunderschöner Melancholie. Sarah

Nücken und Steffen Brückner, die

Köpfe und Herzen des Country Folk

Pop Duos „Mrs. Greenbird“, haben

mit diesem Song einen perfekten

Sommerhit geschaffen. Die Single,

erster Vorbote ihres neues Albums

„Dark Waters“, selbstproduziert und

auf ihrem eigenen Label veröffentlicht,

zeigt: „Mrs. Greenbird“ sind

angekommen. Dafür sprechen auch

über 200.000 verkaufte Tonträger,

zwei Echo Nominierungen, eine

Goldene Schallplatte, Tourneen mit

Katie Melua, Anastacia und Oscar-

Preisträger Tim Robbins, 7-stellige

Klicks auf YouTube und Spotify.

Akustische Markenzeichen des Kölner

Duos sind mal treibende, mal

sphärische Gitarren, sehnsüchtig

weinende Lap-Steels, ein verträumtes

Piano, Sarahs außergewöhnliche

Stimme, verspielt-poetische Texte und

zweistimmige Harmonien. Man kann

es „Singersongwritercountryfolkpop“

nennen oder Americana. Man muss

ihn einfach selbst erleben, den

unverkennbaren Mrs. Greenbird

Sound.

Neben den bekannten Vorverkaufs -

stellen in Gaggenau sind Tickets

online unter www.klag-kleinkunst.de

und www.reservix.de erhältlich.

(Foto: Manuela Zander)

Am Samstag, 9. November

um 20 Uhr in der klag-Bühne

Gaggenau, Luisenstraße 1.

F R 8 .11.

K O N Z E R T E

20.00 Zoe Conway & John McIntyre, „One of the

best Folk Duos on the planet“, Schalander der

Brauerei Hoepfner, Haid-und-Neu-Str. 18

20.00 Trio gentleRhythm feat. Jochen Gümbel

(Gitarre und Gesang), Jazz und Steptanz,

Kulturhaus Mikado, Kanalweg 52

20.00 JazzNighty – „It must schwing“, A Tribute to

Alfred Lion und Francis Wolff, Baden-Baden,

Festspielhaus

20.00 gentleRhythm, Bass, Piano, Steptanz und

Gesang, Kulturhaus Mikado, Kanalweg 52

20.00 Johannes Enders (sax & cl), Pablo Held (p),

und Henning Sieverts (b & cello), „Henning

Sieverts Night Songs“, Hemingway Lounge,

Uhlandstr. 26

20.00 Betty Sue & the Hot Dots, Rock ‘n’ Roll, Support:

Cobra Express, Rantastic Kleinkunstbühne,

Baden-Baden, Aschmattstr. 2

20.00 Sven Garrecht & Band und FEE, Singer- und

Songwriter-Abend Vol. 2, Nöttingen, Löwensaal

20.00 Achim Reichel & Band, „75 Jahre – Das Bste

zum Schluss“, Mannheim, Rosengarten

20.30 Storm Breed + Ox, Local Double Night, Jubez

20.30 Karl Koller Quartett, Jazz-Club Ettlingen e.V.,

Birdland 59, Pforzheimer Str. 25

21.00 Tocotronic, Rockband aus Hamburg, Hochschule

für Gestaltung, Lichthof, Lorenzstr. 15

C L U B S / P A R T I E S / T A N Z

21.00 80er Party, mit DJ René Le Bon, Die Stadtmitte

21.00 „Weekend Dreams“, mit DJ Alex Wellington

(die feinsten Hits aus allen Musikrichtungen),

Die Stadtmitte

T H E A T E R

11.00 „Faust“, der Tragödie erster Teil von J.W. von

Goethe, Einführung um 10.30 Uhr, Badisches

Staatstheater, Kleines Haus

19.00 „Hänsel und Gretel“, Märchenspiel von Engelbert

Humperdinck, Einführung um 18.30 Uhr,

Badisches Staatstheater, Großes Haus

19.00 Insel-Gäste: „Gentlemen’s Crew“, Gastspiel,

Insel

19.30 „Tussipark“, Karaoke-Komödie von Christian

Kühn, Kammertheater

19.30 „Tatort – So isch’s wore!“, Komödie von

Harald Hurst, Das Sandkorn, Studio

20.00 „Iphigenie“, von Euripides und J.W. von

Goethe, Einführung um 19.30 Uhr, Badisches

Staatstheater, Kleines Haus

20.00 „Nein zum Geld!“, Komödie von Flavia Coste,

K2, Kreuzstr. 29

20.00 „Sein oder Nichtsein“, Tragikkomödie nach

dem Film von Ernst Lubitsch, Jakobus-Theater

20.00 „Der Fall Hau“, Kriminalgeschichte aus Baden-

Baden, nach dem Roman von Bernd Schroeder,

Theaterfassung, Einführung um 19.30 Uhr, Premiere,

im Anschluss Premierenfeier, Theater

Baden-Baden, Goetheplatz

20.15 „Kunst“, Komödie von Yasmina Reza, Das

Sandkorn, Fabrik

20.15 „Oifach ferdig“, Karlsruher Schwank von Hans

Rüdiger Kucich, Badisch Bühn

M U S E E N

16.00 „Worte, die verloren gehen“, Zeitzeugengespräch

mit Dieter Beese und Ines Umann,

Moderation: Eva Unterburg, Badisches Landesmuseum

16.00 „Tradition und Aufbruch. Nachkriegskunst

in Karlsruhe“, Führung durch die Ausstellung

mit Simone Maria Dietz, Städtische Galerie

V O R T R Ä G E / L E S U N G E N

17.00 „Japan“, Reisereportage von Marcus Haid,

Stephansaal, Ständehausstr. 4

19.00 „Schlussmachen mit der Bevormundung –

Selbstbestimmung am Lebensende“, Podiumsdiskussion,

Europahalle

19.00 „Poliklinik Veddel – Alternative zu Privatisierung

und Fallpauschalen im Gesundheitswesen?“,

Karlsruher Bündnis Krankenhaus

statt Fabrik, ver.di-Haus, Rüppurrer Str.1 a

19.00 „Hinter den Kulissen – Arbeitsalltag in den

EU-Institutionen“, Gesprächsrunde, Volkshochschule

19.30 „Rabeninsel“ Sigrid Kleinsorge liest aus

ihrem Roman, Platz der Grundrechte

20.00 „Cool im Kreuzfeuer – Schlammschlachten,

Cybermobbing und Rufmordkampagnen

souverän überstehen“, Suzanne Grieger-

Langer, Konzerthaus

20.00 „Portraits heimischer Heilpflanzen“, Günter

Geier, Podium 3, Gartenstr. 39

20.00 „Mit dem Bulli von Gibraltar ans Nordkap“,

Live-Reportage von Marcus Haid, Stephansaal,

Ständehausstr. 4

K I N D E R

10.15 „Krabbelspaß mit der Büchermaus“, singen,

spielen und Bücher anschauen, (bis 2 J.), Kinder-

und Jugendbibliothek, Prinz-Max-Palais,

Karlstr. 10

11.30 „Peter und der Wolf“, Kinderkonzert, öffentliche

Probe, Badisches Staatstheater, Großes

Haus

19.00 „Hänsel und Gretel“, Märchenspiel von Engelbert

Humperdinck, Einführung um 18.30 Uhr,

(ab 6 J.), Badisches Staatstheater, Großes

Haus

19.00 „Jeden Tag auf’s Neue“, die neue Show des

Jugendensembles des Zirkus Maccaroni, Zirkuszelt

im Otto-Dullenkopf-Park

S E N I O R E N

10.00 „Bewegte Apotheke“, begleiteter Spaziergang

mit aktivierenden Übungen, Infos: 07243/101-

292, TP: Ettlingen, Schloss Apotheke, Marktstr.

8

11.00 „Bewegte Apotheke“, begleiteter Spaziergang

mit aktivierenden Übungen, TP: Bergles-Apotheke,

Werrenstr. 1

18.30 Yongsuk (Klavier), Werke von Bach, Haydn

und Schumann, FächerResidenz, Rhode-

Island-Allee 4

19.30 „Geisterdebatte“, musikalisches Kabarett mit

Liedern von Udo Jürgens und Udo Lindenberg,

Seniorenkabarett „Grauen Zellen“, Ettlinger

Schloss, Epernaysaal

K O N G R E S S E

11.45 GFF Praxistage, Fachkongress rund um die

energetisch optimierte Gebäudehülle, Ettlingen,

Radisson SAS Hotel, Am Hardtwald 10

M E S S E N / M Ä R K T E

8.00 Flohmarkt, bis 14 Uhr, Birkenplatz beim Wildparkstadion,

Adenauerring/Stutenseer Allee

14.00 Karlsruher Herbstmess’, bis 23 Uhr, Messplatz

G A S T R O N O M I E

18.00 3. Schlosshotel Wine Night, ausgesuchte

Winzer treffen auf coole Beats, Tickets unter

0721/38 32-134, Schlosshotel, Bahnhofplatz 2

D I E S & D A S

ARD Hörspieltage 2019, größtes deutschsprachiges

Festival rund um Hörspiel und Soundart,

ZKM

15.00 Offene Malwerkstatt, Volkshochschule Ettlingen,

Pforzheimer Str. 14 a

16 | Treffpunkt | NOVEMBER 19


V E R A N S T A L T U N G S K A L E N D E R

19.00 „Weißt Du, wieviel Sterne stehen?“, Beobachtungsabend

mit der Mobilen Sternwarte,

Neuenbürg, Schlossgarten

S A 9.11.

S H O W / U N T E R H A L T U N G

19.00 „Jeden Tag auf’s Neue“, die neue Show des

Jugendensembles des Zirkus Maccaroni, Zirkuszelt

im Otto-Dullenkopf-Park

K A B A R E T T / C O M E D Y / K L E I N K U N S T

20.00 Gerd Dudenhöffer, „DOD – Das Leben ist am

Ende“, Konzerthaus

20.00 Ursus & Nadeschkin, „Der Tanz der Zuckerpflaumenfähre“,

Tollhaus

20.15 Anka Zink, „Das Ende der Bescheidenheit“,

Orgelfabrik

K O N Z E R T E

11.30 Coucou, drei Frauen, zwei Stimmen, eine

Gitarre, Hemingway Lounge, Uhlandstr. 26

18.00 Xavier de Maistre (Harfe), Werer Erhardt

(Violine und Leitung) und Barockensemble

l’arte del mondo, Werke von Vivaldi, Alvars,

Marcello und dall’Abaco, Einführung um 16.40

Uhr und 17.10 Uhr, Baden-Baden, Festspielhaus

18.30 GEW-Lehrerband-Festival #3, mit LehrerInnenbands

aus der Region, Jubez

19.00 Posaunenchor und Vokalensemble der

Lutherana, Werke von Schütz und Beethoven,

Leitung: Pauline Nonnenmann und Dorothea

Lehmann-Horsch, Lutherkirche, Durlacher

Allee 23

19.00 11. Ettlinger Folknacht, mit Goitse, Laüsa und

Budweis Quartett, Ettlingen, Stadthalle

19.00 Eugene Ripper, Rock aus Kanada, Scruffy’s

Irish Pub, Karlstr. 4

19.00 Carolin Elena Fischer (Blockflöte) und Junge

Philharmonie Karlsruhe, Werke von Kathrin

Denner, Bernd Alois Zimmermann und Mozart,

Leitung: Christoph JK Müller, Karlsburg Durlach

20.00 Kollegah, „Monument“-Tour 2019, Rastatt,

Badner Halle

20.00 Antonio Malinconico und Martin Müller,

„Trova il Tempo“, Musik für zwei Gitarren,

Kulturhaus Mikado, Kanalweg 52

20.00 Herbie’s special „Rotwelsch“, mit Philipp

Maria Rosenberg, Florian Kolb, Chris Massey,

Hemingway Lounge, Uhlandstr. 26

20.00 Mrs. Greenbird, „Dark Waters“-Tour 2019, klag

Kleinkunstbühne, Gaggenau, Luisenstr. 17

20.00 Holger Görrißen, Leonard Cohen-Tribute,

Deutsches Weintor, Schweigen-Rechtenbach,

Weinstr. 4

C L U B S / P A R T I E S / T A N Z

21.00 80er Party, mit DJ Peter, Substage

21.00 18. Argentinische Tango-Nacht, Konzert,

Show, Ball, Baden-Baden, Kurhaus, Bénazetsaal

22.00 „Weekend Vibez“, Floor 1: Dj-Team Pneumatix

(die feinsten Hits aus allen Musikrichtungen),

Floor 2: Patenke, Jandee, Ater (Bass House,

G-House und Tech-House), Die Stadtmitte

T H E A T E R

15.00 „Seid umschlungen“, das neue Staatsballett

stellt sich vor, Einführung um 14.30 Uhr, Badisches

Staatstheater, Großes Haus

18.00 „Achtung Missverständnisse! Sie betreten

jetzt die Ost-Zone“, performativer Lese- und

Gesprächsabend zu 30 Jahre Mauerfall, Moderation:

Eva Marburg, Theater Baden-Baden,

Goetheplatz

19.00 Insel-Gäste: „Gentlemen’s Crew“, Gastspiel,

Insel

19.00 „Die drei ??? und der dunkle Taipan“, Live-

Hörspiel, Mannheim, SAP-Arena

19.30 „Viel Lärm um nichts“, Komödie von William

Shakespeare, Einführung um 19 Uhr, Badisches

Staatstheater, Kleines Haus

19.30 „Tussipark“, Karaoke-Komödie von Christian

Kühn, Kammertheater

19.30 „Tatort – So isch’s wore!“, Komödie von

Harald Hurst, Das Sandkorn, Studio

19.30 „Casino Global“, interaktives Spielesetting

zum weltweiten Größenwahn, Badisches

Staatstheater, Studio

20.00 „Nein zum Geld!“, Komödie von Flavia Coste,

K2, Kreuzstr. 29

20.00 „Sein oder Nichtsein“, Tragikkomödie nach

dem Film von Ernst Lubitsch, Jakobus-Theater

20.00 „Django – Die Rückkehr“, marotte

20.00 „Kunst“, Schauspiel von Yasmina Reza,

Kleine Bühne Ettlingen e.V., Schleinkofer-/Ecke

Goethestraße

20.00 „Cabaret“, Musical, Theater Baden-Baden,

Goetheplatz

20.15 „Kunst“, Komödie von Yasmina Reza, Das

Sandkorn, Fabrik

20.15 „Oifach ferdig“, Karlsruher Schwank von Hans

Rüdiger Kucich, Badisch Bühn

M U S E E N

10.00 „Die Freiheit der inneren Bilder“, Malkurs für

Anfänger und Fortgeschrittene, Anmeldung:

07249/9135161, Staatliche Kunsthalle

10.00 Tag der offenen Tür, Blick hinter die Kulissen,

Naturkundemuseum

10.00 „Farbe – Form – Tiefenraum“, Malkurs, Anmeldung

erforderlich unter Telefon 0170/

6800759, Staatliche Kunsthalle

11.00 „Gebundene Pracht“, Führung durch die Ausstellung

mit Gunter Tampe, Badische Landesbibliothek,

Erbprinzenstr. 15

13.00 „Grotten, Gräben, Gänge. Blick hinter die

Kulissen“, Sonderführung mit Doris Buhlinger,

Schloss Bruchsal

15.00 „Kaiser und Sultan – Nachbarn in Europas

Mitte 1600-1700“, Führung durch die Große

Landesausstellung, Badisches Landesmuseum

15.00 „Grotten, Gräben, Gänge. Blick hinter die

Kulissen“, Sonderführung mit Doris Buhlinger,

Schloss Bruchsal

V O R T R Ä G E / L E S U N G E N

18.50 „30 Jahre Mauerfall – eine Beleuchtung der

Ereignisse zum 30 jährigen Jubiläum“,

Manuela Polascyk, Burschenschaft Tuiskonia,

Kornblumenstr. 9

■ TIERisch gut: Highlight für

Tierfreunde Vom 9. bis 10.

November verwandelt sich die Messe

Karlsruhe wieder in ein Paradies für

Tierfreunde: Auf der TIERisch gut –

Messe für Hund, Katze und Aquaristik

können Hunde- und Katzenbesitzer

sowie angehende Aquarianer und

Wiedereinsteiger neue Produkte für

ihre Lieblinge entdecken und

einzigartige Vorführungen bestaunen.

Seminare und Vorträge bieten die

Möglichkeit, sich über Themen wie

Gesundheit und Wohlbefinden von

Haustieren zu informieren. Bei

abwechslungsreichen Aktionen

können die Besucher – auch mit dem

eigenen Vierbeiner – selbst aktiv

werden.

280 Aussteller präsentieren an den

beiden Messetagen auf rund 40.000

Quadratmetern ein umfangreiches

Sortiment an Futter- und Pflegemitteln,

Dienstleistungen, Accessoires und

Zubehör für Hunde, Katzen und

Wasserbewohner.

Bei verschiedenen Ausstellungen sind

außergewöhnliche Tiere und teils sehr

seltene Rassen zu bewundern. Ein

besonderes Highlight sind die

75. Internationale (IRAS) und die

8. Nationale Rassehunde-Ausstellung

Karlsruhe (NRAS) des Landesverbands

Baden-Württemberg für Hundewesen

e.V. mit rund 5.500 erwarteten

Hunden aus 250 Rassen. Eine große

Vielfalt eindrucksvoller Katzen

versammelt die Edelkatzenausstellung

des 1. Deutschen Edelkatzenzüchter-

Verbands e.V. mit rund 600

Exemplaren. Aquaristik-Begeisterte

können auf der Fischbörse des

Gasterosteus e.V. Wasserbewohner

bestaunen und Fische für ihr eigenes

Aquarium mit nach Hause nehmen.

Das Rahmenprogramm bietet darüber

hinaus beliebte Show-Formate wie

Dog Dancing oder das Clicker-

Training mit Kater Filou. Informationen

zum Beispiel zu Charakter und

Haltung verschiedener Rassen erhalten

Interessierte bei der

Rassekatzenpräsentation und dem

Rassehunde-Infoforum. Die

Gesundheit der Vierbeiner steht beim

Informationsforum Hundegesundheit

im Fokus. Fachvorträge und die

Informationsfläche Aquaristisches

Wohnen zeigen, wie der (Wieder-)

Einstieg in die Aquaristik gelingt.

Verschiedene Aktionen laden die

Besucher und ihre Hunde zum

Mitmachen ein: Zum Beispiel sucht die

Agentur Aurelia’s Filmtiere beim Dog

Casting zukünftige Filmstars auf vier

Pfoten. Im Aquarien-Workshop für

Kinder haben begeisterte Nachwuchs-

Aquarianer die Möglichkeit, ihr erstes

eigenes Aquarium unter fachkundiger

Anleitung an verschiedenen Stationen

Stück für Stück einzurichten.

Weitere Informationen zur TIERisch

gut gibt es online unter

www.tierischgut-karlsruhe.de und

unter www.facebook.com/

TIERischgutMesse Karlsruhe

NOVEMBER 19 | Treffpunkt | 17


V E R A N S T A L T U N G S K A L E N D E R

■ The Red Hot Chilli Pipers In

2002 überlegen vier talentierte und

preisgekrönte schottische Musiker, was

sie noch aus ihren Pipes und Drums

herausholen können. Der

reglementierte Musikstil von Pipe-

Bands ist ein wichtiger Teil ihrer

stolzen Kultur, aber die Jungs wollten

mehr Pepp und die Pipes in neuem

Licht präsentieren. Sie holten drei

„Rock” Musiker dazu und

kombinierten Pipes and Drums mit

Rock ‘n’ Roll Hymnen wie „Smoke on

the Water” von Deep Purple oder

„Thunderstruck” von AC/DC –

Bagrock is born!

In 2006 kommt der Durchbruch: Die

Pipers bewerben sich für die zur

besten Sendezeit ausgestrahlte BBC TV

Talentshow „When Will I Be Famous”

… und gewinnen. Seitdem sind sie

kaum zum Luft holen gekommen – es

sei denn, um in ihre Dudelsäcke zu

blasen. Das Debütalbum „Bagrock to

the Masses” wird mit Platin

ausgezeichnet. The Red Hot Chilli

Pipers sind und bleiben „The most

famous Bagpipe band in the world,

ever!”

Ihr charakteristischer „Bagrock”-

Sound hat den Red Hot Chilli Pipers

ein breites Publikum beschert und die

Chilli Pipers zu einem globalen

Phänomen gemacht. Die Band bringt

Konzertsäle von den USA bis nach

China zum Rocken. 2007 und 2010

gewannen sie den Scots Trad Music

Award als bester Live Act. Raffinierte

Cover-Versionen von „La Grange“ von

ZZ Top und eine großartige Version

von The White Stripes „Seven Nation

Army“ sind nur zwei Beispiele, wie gut

Rockmelodien mit Dudelsäcken

harmonieren. Neben den Rocksongs

werden auch Originals wie „The

Fallen” und traditionelle Stücke wie

„Wild Mountain Thyme” oder

„Highland Cathedral” performt.

Bei den MTV Europe Awards in

Glasgow haben die Chilli’s gespielt

und Sketches mit Ed Sheeran und

David Hasselhof gedreht. Ihre

Bühnenshow ist ausgefallen, originell,

für eine große Publikums vielfalt

zugänglich, aber auch kulturell sehr

wertvoll.

Im Juni 2019 ist das neue Red Hot

Chilli Pipers Studio Album „Fresh Air”.

Erschienen. Das Album „Fresh Air” ist

eine aufregende Kollektion von

brandneuen Songs und sorgfältig

ausgewählten Coverversionen.

Einige der neuen Songs sind mit

Gesang, Highlights sind u.a. „Leave

the Light On“ gesungen von Tom

Walker und Hallelujah.

Für die kommende Tour haben die

Pipers einige Überraschungen im

Gepäck und auch deutschsprachige

Hits einstudiert – welcher davon am

besten zu ihrem Bagrock passt?

Entscheidet auf der Tour im Oktober

und November!

Am Sonntag, 10. November 19 Uhr

in der Festhalle Durlach.

S A 9.11.

V O R T R Ä G E / L E S U N G E N

20.00 „Der Jude mit dem Hakenkreuz – meine

deutsche Familie“, Lesung mit Lorenz Beckhardt,

Tollhaus

S P O R T

10.00 11. Internationales Kinder- und Jugendschachturnier,

für alle Kinder bis 12 Jahren,

Anmeldung: 0721/89333710, Internationales

Begegnungszentrum, Kaiserallee 12 d

K I N D E R

9.30 Babysitter-Workshop, mit Tina Rath, Anmeldung:

07243/101-484, Volkshochschule Ettlingen,

Pforzheimer Str. 14 a

10.00 11. Internationales Kinder- und Jugendschachturnier,

für alle Kinder bis 12 Jahren,

Anmeldung: 0721/89333710, Internationales

Begegnungszentrum, Kaiserallee 12 d

10.30 Englisch-deutsche Vorlesestunde, mit Stefanie

und Andrew Haynes, (ab 4 J.), Stadtbibliothek

Ettlingen, Obere Zwingergasse 12

11.00 „TechnoTHEK“, offenes Fischer tech nik-Bauen,

Kinder- und Jugendbibliothek, Prinz-Max-Palais,

Karlstr. 10

14.00 „Mein kleiner Prinz“, Workshop für die ganze

Familie, (ab 8 J.), Anmeldung: info@ccfa-ka.de,

Centre Culturel Franco-Allemand, Karlstr. 16 b

15.00 „Familie Wutz“, Berliner Puppentheater,

(ab 2 J.), Ettlingen, Aula des Eichendorff-Gymnasiums,

Goethestr. 2-10

16.00 „Vom kleinen Maulwurf, der wissen wollte,

wer ihm auf den Kopf gemacht hat“,

(ab 3 J.), marotte

19.00 „Jeden Tag auf’s Neue“, die neue Show des

Jugendensembles des Zirkus Maccaroni, Zirkuszelt

im Otto-Dullenkopf-Park

K O N G R E S S E

11.45 GFF Praxistage, Fachkongress rund um die

energetisch optimierte Gebäudehülle, Ettlingen,

Radisson SAS Hotel, Am Hardtwald 10

M E S S E N / M Ä R K T E

9.00 TIERisch gut 2019, Messe für Hund, Katze,

Aquaristik, Messe Karlsruhe

10.00 20. Hochzeitstage, bis 18 Uhr, Ettlingen,

Schloss und Schlossgartenhalle

14.00 Karlsruher Herbstmess’, bis 23 Uhr, Messplatz

G A S T R O N O M I E

18.00 3. Schlosshotel Wine Night, ausgesuchte

Winzer treffen auf coole Beats, Tickets unter

0721/38 32-134, Schlosshotel, Bahnhofplatz 2

D I E S & D A S

ARD Hörspieltage 2019, deutschsprachiges

Festival rund um Hörspiel und Soundart, ZKM

10.00 Yoga-Workshop: Stärkung des Rückens, mit

Ljubica Boysen, Anmeldung: 07243/101-484,

Volkshochschule Ettlingen, Pforzheimer Str. 14 a

10.00 „Wer hat denn hier gewohnt?“, Kostümführung

mit dem Waschweib Mimi, Anmeldung:

0160/96771924, TP: Rathaus am Marktplatz

10.00 Babysitter-Workshop, mit Tina Rath, Anmeldung:

07243/101-484, Volkshochschule Ettlingen,

Pforzheimer Str. 14 a

11.00 Tag der offenen Tür, Führungen, Infos, Vorträge,

Zentrum zur Therapie der Rechenschwäche,

Sophienstr. 78

14.00 Am Jahrestag der Reichspogromnacht gemeinsames

aktives Gedenken mit Stolper-

Steine putzen, TP: Cafe Grundrechte in der

L-Bank, Platz der Grundrechte

14.00 „Pflegende Naturkosmetik selbstherstellen“,

mit Karl Weber, Anmeldung: 07243/101-484,

Volkshochschule Ettlingen, Pforzheimer Str. 14 a

16.00 Gedenkstunde zur Reichspogromnacht,

Ettlingen, Mahnmal Pforzheimer Straße

S O 10 .11.

S H O W / U N T E R H A L T U N G

18.00 „Gourmet mit Magie°, mit Martin Eisele, Karten

und weitere Informationen online unter

www.WORLDofDINNER.de/gourmet-mit-magie,

Schlosshotel, Bahnhofplatz 2

K A B A R E T T / C O M E D Y / K L E I N K U N S T

19.00 Nici Neiss und Markus Kapp, „Hier liegen Sie

richtig!“, Musik-Kabarett mit todsicherem

Happy-End, Schlachthofgaststätte, Durlacher

Allee 64

19.00 Ursus & Nadeschkin, „Der Tanz der Zuckerpflaumenfähre“,

Tollhaus

K O N Z E R T E

16.00 Irish Folk Music Session, all musicians welcome,

Scruffy’s Irish Pub, Karlstr. 4

16.00 Sangmi Choi (Cembalo) und Elina Lukijanova

(Komposition), Konzert zur Finissage

der GEDOK-Jubiläumsausstellung „Potenziale

II“, Orgelfabrik

17.00 Carolin Elena Fischer (Blockflöte) und Junge

Philharmonie Karlsruhe, Werke von Kathrin

Denner, Bernd Alois Zimmermann und Mozart,

Leitung: Christoph JK Müller, Stephansaal,

Ständehausstr. 4

17.00 Vokalensemble Chorioso, geistliche Werke

von Bach, Ettlingen, Johanneskirche, Friedrichstraße

18.00 Marina Müllerperth (Klavier), Werke von

Bach, Mozart, Beethoven und Ravel, Wohnstift

Rüppurr, Erlenweg 2

19.00 The Red Hot Chilli Pipers, „Fresh Air“-World

Tour 2019, Festgalle Durlach

19.00 Grigory Sokolov (Klavier), Werke von Mozart

und Brahms, Einführung um 17.40 Uhr und

18.10 Uhr, Baden-Baden, Festspielhaus

Der nachhaltige Designboden

Mehr Kork, weniger PVC.

Komfortabel, nachhaltig,

langlebig.

Und schön!

Einsteinstraße 35

76275 Ettlingen

Tel. (0 72 43) 7 98 33

Fax (0 72 43) 1 59 28

www.heimidee.de

18 | Treffpunkt | NOVEMBER 19


V E R A N S T A L T U N G S K A L E N D E R

19.00 Jam Session, offene Bühne mit Sessionleitung

und Moderation, Die Stadtmitte, Konzertsaal

19.30 Wolfgang Ambros, „pur! Vol. V“, Rantastic

Kleinkunstbühne, Baden-Baden, Aschmattstr. 2

C L U B S / P A R T I E S / T A N Z

15.00 Tanzcafé, Walzer, Cha-Cha-Cha, Samba, Rumba

und mehr, Kulturhaus Mikado, Kanalweg 52

T H E A T E R

15.00 „Der Fall Hau“, Kriminalgeschichte aus Baden-

Baden, nach dem Roman von Bernd Schroeder,

Theaterfassung, Einführung um 14.30 Uhr,

Theater Baden-Baden, Goetheplatz

17.00 „Max & Moritz“, von Otto A. Thoß nach Wilhelm

Busch, Premiere, anschließend Premierenfeier,

Badisches Staatstheater, Kleines Haus

18.00 „Tussipark“, Karaoke-Komödie von Christian

Kühn, Kammertheater

18.30 „Nein zum Geld!“, Komödie von Flavia Coste,

K2, Kreuzstr. 29

18.30 „Tatort – So isch’s wore!“, Komödie von

Harald Hurst, Das Sandkorn, Studio

19.00 „Kunst“, Komödie von Yasmina Reza, Das

Sandkorn, Fabrik

19.00 „Unantastbar“, von Suse Wächter mit Texten

von Annalena und Konstantin Küspert, Einführung

um 18.30 Uhr, Badisches Staatstheater,

Studio

19.00 „Brautverleih“, russisches Theater, Rastatt,

Badner Halle

19.00 „Kunst“, Schauspiel von Yasmina Reza,

Kleine Bühne Ettlingen e.V., Schleinkofer-/Ecke

Goethestraße

19.00 „Ninon Hesse zähmt den Steppenwolf“,

literarisch-musikalische Collage von Peter M.

Wolko, Ökumenisches Zentrum Oberreut, Bernhard-Lichtenberg-Str.

46-48

M U S E E N

10.00 „Farbe – Form – Tiefenraum“, Malkurs, Anmeldung:

0170/6800759, Staatliche Kunsthalle

Leuchte des Monats

…kreative Lichtideen

für innen und außen

Mo.-Fr. 9.00-13.00 Uhr und 15.00-18.30 Uhr

Sa. 9.00-13.00 Uhr · Di. nachmittag geschlossen

Im Eiselbrunnen 13 · 76703 Kraichtal / Unteröwisheim

Telefon 0 72 51 / 6 31 13 · Fax 0 72 51 / 6 13 33

www.licht-und-design.com

11.00 „Bildökonomien: Über die Darstellung von

Geld und Wirtschaft“, Führung mit Ulrich

Steinberg, Staatliche Kunsthalle

11.00 „Kaiser und Sultan – Stoff für Träume: Über

den klassischen Herrenanzug und die

»Türkenmode«“, Kurator*innenführung in der

Ausstellung mit Angelika Hausegger, Badisches

Landesmuseum

14.00 „Färbung mit Highlights – Zeichnungen auf

kolorierten Papieren“, Führung mit Dr. Astrid

Reuter, Staatliche Kunsthalle

14.30 „Kaiser und Sultan – Eine Reise in das

Osmanische Reich“, Familienführung durch

die Große Landesausstellung, Badisches

Landesmuseum

15.00 „Frisch gewaschen – Papierrestaurierung

damals und heute“, Führung mit Rebecca

Honold, Staatliche Kunsthalle

15.00 „Kaiser und Sultan – Nachbarn in Europas

Mitte 1600-1700“, Führung durch die Große

Landesausstellung, Badisches Landesmuseum

15.00 „Tradition und Aufbruch. Nachkriegskunst

in Karlsruhe“, Führung durch die Ausstellung

mit Kiriakoula Damoulakis, Städtische Galerie

15.00 „Vom Lichtbild zum Schnappschuss – Fotografie

in Karlsruhe 1840 bis 1990“, Führung

durch die Ausstellung mit Hildegard Schmid,

Stadtmuseum im Prinz-Max-Palais, Karlstr. 10

15.00 „Mord am fürstbischöflichen Hof“, Krimi zum

Mitspielen und Mitraten, Schloss Bruchsal

16.00 „Scharf geschnitten – Baldungs Druckgrafik“,

Führung mit Dr. Dorit Schäfer, Staatliche

Kunsthalle

V O R T R Ä G E / L E S U N G E N

17.00 „Text trifft Ton zu Heimat & Fremde“, Lesung

mit musikalischer Untermalung, Hemingway

Lounge, Uhlandstr. 26

19.00 „Der Fall Mauritius“, Lesung mit Jakob Wassermann,

Theater Baden-Baden, Goetheplatz

S P O R T

8.40 Tageswanderung, Gehzeit: 6 Std., Die Naturfreunde,

Ortsgruppe Karlsruhe, TP: Hauptbahnhof

K I N D E R

11.00 „Peter und der Wolf“, Kinderkonzert, anschließend

Instrumenten-Zoo, Badisches

Staatstheater, Großes Haus

11.00 „Der Grüffelo“, (ab 4 J.), marotte

14.30 „Kaiser und Sultan – Eine Reise in das

Osmanische Reich“, Familienführung durch

die Große Landesausstellung, Badisches

Landesmuseum

15.00 „Rumgepurzelt und stillgestanden – Stillleben

in Bewegung“, Kinderwerkstatt mit Eric

Schütt, Städtische Galerie

15.00 „Peter und der Wolf“, Kinderkonzert, anschließend

Instrumenten-Zoo, Badisches

Staatstheater, Großes Haus

15.00 „Mord am fürstbischöflichen Hof“, Krimi zum

Mitspielen und Mitraten, Schloss Bruchsal

15.00 „Der Grüffelo“, (ab 4 J.), marotte

16.00 „Robinson & Crusoe“, von Nino d’Introna und

Giacomo Ravicchio, (ab 10 J.), im Anschluss

Nachgespräch, Theater Baden-Baden, Goetheplatz

17.00 „Max & Moritz“, von Otto A. Thoß nach Wilhelm

Busch, Premiere, anschließend Premierenfeier,

(ab 6 J.), Bad. Staatstheater, Kleines Haus

S E N I O R E N

18.00 Marina Müllerperth (Klavier), Werke von

Bach, Mozart, Beethoven und Ravel, Wohnstift

Rüppurr, Erlenweg 2

M E S S E N / M Ä R K T E

9.00 TIERisch gut 2019, Messe für Hund, Katze,

Aquaristik, Messe Karlsruhe

9.00 Münzmesse Karlsruhe, Bellmann – Edelmetalle

und Münzen, Schwarzwaldhalle

10.00 20. Hochzeitstage, bis 18 Uhr, Ettlingen,

Schloss und Schlossgartenhalle

■ Scott Bradlee’s Postmodern

Jukebox Einen ganz eigenen Dreh

hat der amerikanische Pianist Scott

Bradlee, der mit seiner Postmodern

Jukebox aktuelle Pophits im

swingenden Klangbild der 20er bis

50er Jahre in mitreißender

Tanzbarkeit präsentiert. Seine

Bearbeitungen von Hits wie „It’s all

about that Bass“ von Meghan Trainor

oder „Creep“ von Radiohead sorgten

bei Youtube mit jeweils über

13 Millionen Klicks für enormes

Aufsehen. In alter Punkrock-Manier ist

bei Scott Bradlee alles „Do it yourself“:

eine Kamera im eigenen

Wohnzimmer, davor ein Jazztrio, eine

Sängerin, ein paar Bläser – modisch

natürlich in der Optik der 1920er

Jahre. Mehr braucht es nicht, um

einen Pophit in einem neuen Gewand

erscheinen zu lassen. Die Songs

werden dabei mit ihren maßgeblichen

Elementen und viel Humor neu

interpretiert. Die aktuelle Tour soll die

Welt auf die bevorstehenden

Zwanziger Jahre vorbereiten – ein

Jahrzehnt, von dem sich Scott Bradlee,

Schöpfer der Postmodern Jukebox,

eine Rückkehr zu Stil und

Handwerkskunst verspricht, die die

Musik vergangener Generationen

geprägt hat. „Die letzten zwanziger

Jahre gaben uns den Jazz, Amerikas

ehrlichste Kunstform. Wer weiß, was

in den 2020er Jahren möglich ist?“,

sagt Bradlee, der „die sensationellste

Party der 20er Jahre auf dieser Seite

von The Great Gatsby“ verspricht.

Nach seinem Jazz-Studium an der

University of Hartford hatte Scott

Bradlee erst einmal schnell erkannt,

dass das Ringen um Gigs in der

Jazzszene nicht sehr

erfolgversprechend ist. Heute hat seine

2009 gegründete Postmodern Jukebox

3,5 Millionen Abonnenten und über

eine Milliarde Aufrufe auf YouTube

gesammelt sowie mehr als 1,7

Millionen Fans auf Facebook und eine

Vielzahl von prominenten Anhängern

wie beispielsweise Ashton Kutcher,

Beyoncé oder Zooey Deschanel.

(Foto: Dana Lynn Pleasant)

Am Dienstag, 12. November

um 20 Uhr im Tollhaus

NOVEMBER 19 | Treffpunkt | 19


V E R A N S T A L T U N G S K A L E N D E R

■ Tabea Booz Beim letzten Toni

Mogens-Konzert im Jubez hat sie den

Abend mit zauberhafter Musik

eröffnet. Dieses Mal ist Toni Mogens

als Unterstützung da, der Abend

gehört aber Tabea Booz und ihrer

Band! Wundervoll feinfühlige Musik

wird es da zu hören geben.

Tabea Booz ist Sängerin und definiert

ihren eigenen Sound als Song -

schreiberin neu. In ihren deutsch -

sprachigen Songs, die in den Weiten

des Pops auf analogen Synthesizern

und ehrlicher Lyrik basieren,

beschreibt die in Stuttgart lebende

Musikerin ihre facettenreiche Welt. Es

ist die einer 29-jährigen, selbstbe -

wussten Frau, die nicht nur laut und

fröhlich, sondern auch leise und

melancholisch kann. Ihre persönliche

Entwicklung mittels Musik zieht sich

dabei wie ein bunter Faden durch die

nachdenklichen und selbstreflektierten

Texte. Dem Verlangen nach „Mehr“

verleiht sie mit der gleichnamigen

Single, aber vor allem auch mit ihrer

weichen und gleichzeitig kraftvollen

Stimme Ausdruck.

Mit der Single „Konjunktiv II“, die im

Januar 2019 erschienen ist, kehrte

Tabea zurück zu ihrer Muttersprache

Deutsch. Nachdem sie die ersten

Songs vorwiegend in englischer

Sprache und dem ihr vertrauten

souligen Sound geschrieben hatte,

kleidet die Künstlerin die nun

deutschen Zeilen in ein poppiges und

zeitloses musikalisches Gewand.

Doch zurück auf Anfang. Tabea wuchs

in einer durch und durch

musikalischen Familie auf, nahm mit

drei Jahren das erste Mal eine Geige

in die Hand und später Klavier- und

Gesangsunterricht. Ihre Jugend war

geprägt von Konzerten und Musik-

Wettbewerben, bis sie schließlich

Schul-, Jazz- und Popularmusik

studierte. Nach ihrem Abschluss zog

es die Sängerin nach Indien, wo sie

eine Zeit lang lebte, mit einer lokalen

Band auf Tour ging und seitdem als

Vollzeit-Musikerin arbeitet.

Heute balanciert die Musikerin

gekonnt zwischen der Rolle als

Bandleaderin, ihrer fünfköpfigen Band

und des eigenen One-Woman-

Business hin und her – und mit ihrer

Musik zielsicher durch ihre bereits

erwähnte Farb- beziehungsweise

Gefühlswelt. Davon handelt auch

Tabeas erste EP „Zwischen Bunt und

Gold“, die am 27. September

erschienen ist. Die insgesamt 7 Songs,

die in Zusammenarbeit mit dem

Produzententeam Balayage in den

Miami Nice Studios Berlin entstanden

sind, nehmen den Zuhörer mit auf

eine Reise im Farbrausch, verführen

zu einem Tanz im Zwielicht und

versprechen einen Ausklang im

Einklang.

Am Mittwoch, 13. November

um 20.30 Uhr im Jubez.

S O 10 .11.

M E S S E N / M Ä R K T E

12.00 Karlsruher Herbstmess’, bis 23 Uhr, Messplatz

G A S T R O N O M I E

10.00 Brunchbuffet, bis 14 Uhr, Schlachthofgaststätte,

Durlacher Allee 64

11.00 Sonntagsbrunch, Kaisergarten, Kaiserallee 23

11.00 Familienbrunch, Badisch Brauhaus

18.00 „Gourmet mit Magie°, mit Martin Eisele, Karten:

www.WORLDofDINNER.de/gourmet-mitmagie,

Schlosshotel, Bahnhofplatz 2

D I E S & D A S

ARD Hörspieltage 2019, größtes deutschsprachiges

Festival rund um Hörspiel und Soundart,

ZKM

10.00 „Die Sonne im Visier“, Workshop mit Gernot

Meiser und Pascale Demy, Anmeldung: 07082/

792860, Schloss Neuenbürg

14.30 „Alles unter Glas – exotische Pflanzen in

den neueröffneten Gewächshäusern“, Führung,

Botanischer Garten

M O 11.11.

O N Z E R T E

19.00 Katie O’Connor, Irish Rock, Scruffy’s Irish Pub,

Karlstr. 4

T H E A T E R

19.00 „Unantastbar“, von Suse Wächter mit Texten

von Annalena und Konstantin Küspert, Einführung

um 18.30 Uhr, Badisches Staatstheater,

Studio

V O R T R Ä G E / L E S U N G E N

20.00 „Das Gedächtnis des Herzens“, Lesung mit

Jan-Philipp Sendker, Karten: 07243/14293,

Ettlingen, Buhlsche Mühle, Pforzheimer Str. 68

S P O R T

20.30 KSC – Erzgebirge Aue, 2. Fußball-Bundesliga

Herren, Wildparkstadion

K I N D E R

10.00 „Robinson & Crusoe“, von Nino d’Introna und

Giacomo Ravicchio, (ab 10 J.), im Anschluss

Nachgespräch, Theater Baden-Baden, Goetheplatz

M E S S E N / M Ä R K T E

14.00 Karlsruher Herbstmess’, bis 23 Uhr, Messplatz

D I E S & D A S

10.00 Creative Writing Workshop, Info und Anmeldung:

0721/72752, Amerikanische Bibliothek,

Kanalweg 52

11.11 Fastnacht Eröffnung in Ettlingen mit Rathaussturm,

Narrenvereinigung Ettlingen,

Ettlingen, Rathaus

20.30 Sneak Preview Night, Filme vor dem offiziellen

Bundesstart, der Titel wird nicht verraten, Universum-City

Kino, Kaiserstr. 152-154

D I 12 .11.

S H O W / U N T E R H A L T U N G

20.00 Chippendales, „Let’s Misbehave!“, Konzerthaus

20.00 Danza Contemporanea de Cuba, „Coil – Equilux

– El Criterio del Camello“, Tollhaus

K A B A R E T T / C O M E D Y / K L E I N K U N S T

19.30 „Sisters of Comedy“, mit Antje Schumacher,

Lissi Hohnerlein, Piplies & LaMinga, Dreist,

Andrea Limmer aka Marlies Blume und Anna

Krämer, Tollhaus

K O N Z E R T E

19.30 Hochschulabend Kontrabass, Studierende

der Klasse Prof. Alexandra Scott, Hochschule

für Musik, Velte-Saal, Am Schloss Gottesaue 7

19.30 Open Stage, mit Kiwi Keith Hawkins and Company

... and You?, Scruffy’s Irish Pub, Karlstr.

4

20.00 a-ha, „Play hunting high and low“ Live, Mannheim,

SAP-Arena

T H E A T E R

11.00 „Jugend ohne Gott“, nach dem Roman von

Ödön von Horváth, Insel

19.00 „Der Steppenwolf“, von Hermann Hesse, Das

Sandkorn, Fabrik

19.00 „Jugend ohne Gott“, nach dem Roman von

Ödön von Horváth, Insel

M U S E E N

17.30 After-Work-Malen, für Anfänger und Fortgeschrittene,

Anmeldung: 0163/7648276, Staatliche

Kunsthalle

19.00 „Johann Georg Dathan: »Bildnis einer älteren

Frau in Husarenuniform«, nach 1737“,

Führung mit Felicitas Hilge, Dipl.-Theol. Tobias

Tiltscher und Soojung Daria Kim, Staatliche

Kunsthalle

V O R T R Ä G E / L E S U N G E N

9.30 „Die Weihnachtsgeschichte aus altertumswissenschaftlicher

Sicht“, Dr. Petra Mayer-

Reppert, Ettlingen, Pfarrzentrum Herz-Jesu,

Augustin-Kast-Str. 6

20.00 „Das geheime Band zwischen Mensch und

Natur“, Lesung mit Peter Wohlleben, Jubez

Rollladen + Sonnenschutz

Technik + Service

Meisterbetrieb

Hansastr. 21 · 76189 Karlsruhe

Fax 0721 / 59 14 00

www.rolladen-werner.de

20 | Treffpunkt | NOVEMBER 19


V E R A N S T A L T U N G S K A L E N D E R

K I N D E R

10.00 „Die Abenteuer des Tom Sawyer“, interaktives

Live-Hörspiel nach Mark Twain, (ab 8 J.),

Premiere, Das Sandkorn, Studio

11.00 „Pinocchio“, Familienmusical, (ab 5 J.), Kulturhalle

Remchingen, Hauptstr. 115

14.30 „Farbe“, Experimente für Kinder, (5-7 J.), Anmeldung:

0721/175-2111, Naturkundemuseum

15.00 „Greifvögel – Akrobaten der Lüfte“, Kinderkurs

mit mit Feray Steinhart, (8-10 J.), Anmeldung:

0721/175-2111, Naturkundemuseum

15.30 „Ich bin dann mal in der Juku!“, in der Ausstellung

malen, bauen, zeichnen, drucken und

vieles mehr, (ab 8 J.), Anmeldung: 0721/926-

3370, Staatliche Kunsthalle

15.30 „Farbe“, Experimente für Kinder, (5-7 J.), Anmeldung:

0721/175-2111, Naturkundemuseum

S E N I O R E N

10.00 „Bewegte Apotheke“, begleiteter Spaziergang

mit aktivierenden Übungen, Infos: 07243/101-

292, TP: Ettlingen, Goethe Apotheke, Schleinkoferstr.

2 a

11.00 „Bewegte Apotheke“, begleiteter Spaziergang

mit aktivierenden Übungen, TP: Löwen-Apotheke,

Pfinztalstr. 32

M I 13 .11.

K A B A R E T T / C O M E D Y / K L E I N K U N S T

19.30 Gunzi Heil und Georg Schweitzer, „Zwei

Leitwölfe fürs Wölfle“, Benefizvorstellung,

Hermann-Ringwald-Halle, Schlossbergstr. 12

K O N Z E R T E

17.40 „Lionheart“, mit Deez Nuts, Obey, The Brave

u.a., Hardcore/Metal, Substage

30.12.19 MANNHEIM SAP Arena

13.12.19 PFORZHEIM

Congress Cent.

17.01.20 MANNHEIM SAP Arena

07.02.20 PFORZHEIM

Congress Centrum

28.03.20 PFORZHEIM

Congress Centrum

06.02.20 KARLSRUHE Schwarzwaldh.

23.05.20 MANNHEIM SAP Arena

21.03.20 KARLSRUHE

Schwarzwaldhalle

TEDDY SHOW

NEUES

PROGRAMM

ZUSATZTERMIN

05.04.20 KARLSRUHE

Schwarzwaldhalle

29.12.19 KARLSRUHE Konzerthaus 23.04.20 KARLSRUHE Konzerthaus

TICKETS ZUM SELBSTAUSDRUCKEN UNTER

WWW.PRINTYOURTICKET.DE

sowie an allen bekannten VVK-Stellen TICKETHOTLINE 06073-722 740

19.30 Junge Opernsänger*innen der Hochschule

für Musik, „Opernarien frisch gezapft“, Hemingway

Lounge, Uhlandstr. 26

20.00 Scott Bradlee’s Postmodern Jukebox, „Welcome

to the Twenties 2019 Tour“, Tollhaus

20.00 Herbert Pixner Projekt meets Berliner Symphoniker,

„Symphonic Alps“-Tour, Baden-

Baden, Festspielhaus

20.30 Tabea Booz, Soul-Pop mit R ‘n’ B, Support:

Toni Mogens, Jubez

C L U B S / P A R T I E S / T A N Z

18.00 Afterwork-Party, Club Spa, Hirschstr. 16

23.00 „Betreutes Bechern“, DJ Jojo und DJ Ojo Morado

(Alternative, Indie, Pop, Hip-Hop), Die

Stadtmitte

T H E A T E R

9.00 „Max & Moritz“, von Otto A. Thoß nach Wilhelm

Busch, Badisches Staatstheater, Kleines Haus

19.00 „Der Steppenwolf“, von Hermann Hesse, Das

Sandkorn, Fabrik

19.00 „Mongos“, von Sergej Gößner, Insel

19.30 „Tussipark“, Karaoke-Komödie von Christian

Kühn, Kammertheater

20.00 „Nein zum Geld!“, Komödie von Flavia Coste,

K2, Kreuzstr. 29

20.00 „In Ewigkeit Ameisen“, Live-Hörspiel von

Wolfram Lotz, Premiere, Badisches Staatstheater,

Studio

20.00 „Overflow“, Alexander Whitley Dance Company,

Premiere, ZKM, Medientheater

M U S E E N

11.00 „Tradition und Aufbruch. Nachkriegskunst

in Karlsruhe“, Führung durch die Ausstellung

mit Sylvia Bieber, Städtische Galerie

13.00 „Johann Georg Dathan: »Bildnis einer älteren

Frau in Husarenuniform«, nach 1737“,

Kurzführung mit Felicitas Hilge, Dipl.-Theol.

Tobias Tiltscher und Soojung Daria Kim, Staatliche

Kunsthalle

14.30 „Archäologie in Baden – wie funktioniert

das neue Ausstellungskonzept?“, Tipps für

Nutzer*innen, Badisches Landesmuseum

15.00 „Ettlingen und das liebliche Albtal“, Führung

durch die Ausstellung mit Herta Ockert, Museum

im Ettlinger Schloss

18.00 Atelierbesuch bei Prof. Marcel van Eeden,

Anmeldung: freunde@kunsthalle-karlsruhe.de,

Staatliche Akademie der Bildenden Künste,

Reinhold-Frank-Str. 67

18.00 „Das Malexperiment“, verschiedene Malweisen,

für Anfänger und Fortgeschrittene, Anmeldung:

b20@brunokurz.com, Staatliche Kunsthalle

V O R T R Ä G E / L E S U N G E N

10.00 „Gottesbeweise – Vom Abenteuer der Suche

nach Gott“, Klaus Nagorni, Gemeindehaus

Durlach, Am Zwinger 5

18.00 „Die kulturpolitische Sensation aus Karlsruhe:

Eine Brecht-Ausgabe über die Mauer

hinweg 1981-2000“, Prof.Dr. Jan Knopf, Fern-

Universität in Hagen, Regionalzentrum Karlsruhe,

Kriegsstr. 100

18.00 „Von der Begradigung des Oberrheins zur

Auen-Renaturierung. Alte Mythen und neue

Befunde zum Umbau einer Flussregion“,

Prof.Dr. Christoph Bernhardt, KIT Campus Süd,

NTI Hörsaal, Geb. 30.10, Engesserstr. 5

19.00 „Wechseljahre – ohne Schweiß kein Preis?

Pflanzliche und homöopathische Alternativen“,

Dr. Claudia Röll-Bolz, Seminarraum der

Eisbär-Apotheke, An der RaumFabrik 2

19.00 „Gambia nach der Diktatur – Wie sicher ist

die Demokratie?“, Julian Staiger, Internationales

Begegnungszentrum, Kaiserallee 12 d

19.30 „Vergangene Leben – Träume – Seelenreisen“,

Gesprächskreis zum Buch, Eckankar

Center, Hirschstr. 116

20.00 „Oben und unten“, Lesung mit Jakob Augstein

und Nikolaus Blome, Karten: 07243/14293,

Ettlingen, Buhlsche Mühle, Pforzheimer Str. 68

■ El Flecha Negra Lasst uns tanzen!

Am Vorfest-Donnerstag haben viele

schon einen Vorgeschmack bekommen

– jetzt geht die Party im Jubez

Karlsruhe weiter.

Mit grenzenloser positiver Energie und

spontaner Magie erfüllen El Flecha

Negra den Raum. Der „schwarze

Pfeil“ hat sein Ziel getroffen, wenn es

kein Halten mehr gibt und alle

zusammen feiern!

El Flecha Negra ist ein reißender

musikalischer Fluss, der aus

vielfältigen Quellen gespeist wird. Die

Musiker aus Chile, Peru, Spanien und

Deutschland verbinden traditionelle

Stile wie Cumbia und Reggae mit

Mestizo und Peruanischen Chicha

Sounds. Eine wilde und ungewöhn -

liche Mischung, die erstaunlich

stimmig rüberkommt und direkt ins

Herz trifft!

Mit dem aktuellen Album „Tropikal

Passport” liefert die Band ein

tanzbares und zugleich tiefgreifendes

Statement, das südamerikanische

Roots und karibische Leichtigkeit

vereint.

Im Sommer 2014 starteten El Flecha

Negra zu dritt mit Gitarre, Kontra -

bass, Cajon und dreistimmigem

Gesang als Straßenmusiker und

entwickelten sich zu einer gefragten

Live-Band, die für ihre energie -

geladene Bühnenshow bekannt ist.

2015 erschien El Flecha Negras

Debütalbums „Schwarzwald“. Sie

spielten mehr als 200 Konzerte in

Deutschland und dem benachbarten

Ausland.

2016 unternahm die Band eine

gefeierte Tour in Chile.

Mit den Aufnahmen zu „Tropikal

Passport“ entwickelte sich der

Bandsound weiter. Mit zwei

Trompeten, Schlagzeug, traditionellen

Flöten und psychedelischer Chicha-

Gitarre wuchs El Flecha Negra zu

einem Quintett — eine charismatische,

multikulturelle Band aus vier

verschiedenen Ländern und zwei

Kontinenten.

In den dreizehn Songs auf „Tropikal

Passport“ erzählen die Musiker von El

Flecha Negra von ihren Wünschen

und Träumen wie dem Zusammen -

wachsen der Kontinente, von Freiheit

und Liebe, vom Aufbrechen und

Reisen sowie von der Freiheit, bleiben

zu dürfen und zu genießen – es sind

ihre persönlichen Geschichten, die sie

dorthin gebracht haben, wo sie heute

stehen.

Am Freitag, 15. November

um 20.30 Uhr im Jubez.

NOVEMBER 19 | Treffpunkt | 21


V E R A N S T A L T U N G S K A L E N D E R

■ Bodecker & Neander: „Déjà-

Vu?“ „Déjà-Vu?“, das kann nicht

sein. Erlebt doch das Publikum einen

Abend mit vollkommen neuen

Episoden der beiden tragikomischen

Figuren, mit denen Bodecker &

Neander seit über 15 Jahren weltweit

die großen Häuser füllen. Dieses

Theater darf nicht nur ins Auge gehen

– es muss, um dann Herz und

Zwerchfell zu erreichen. Die Bühnen -

partner des legendären Pantomimen

Marcel Marceau entfachen mit ihrem

fulminanten Bildertheater voller

Magie, feinstem Humor, optischen

Illusionen, Emotionen und Musik

wahre Begeisterungsstürme. Ohne

Worte und fast ohne Requisiten ver -

setzen sie das Publikum in Vibration

und Resonanz. Tränen des Lachens

und der Rührung sind selten so nah.

Ob Theaterfreund oder überzeugter

Nicht-Theatergänger, älteres Semester,

mitten im Leben stehend oder Kind:

Dieses Theatererlebnis reißt alle mit.

Regie: Lionel Ménard

Tickets an allen Vorverkaufsstellen,

online: www.reservix.de und

www.rantastic-kleinkunst.de

(Foto: Thorsten Heinze)

Am Donnerstag, 14. November

um 20.30 Uhr in der Rantastic

Kleinkunstbühne, Baden-Baden,

Aschmattstraße 2.

M I 13 .11.

K I N D E R

9.00 „Max & Moritz“, von Otto A. Thoß nach Wilhelm

Busch, (ab 6 J.), Badisches Staatstheater,

Kleines Haus

10.00 „Die Abenteuer des Tom Sawyer“, interaktives

Live-Hörspiel nach Mark Twain, (ab 8 J.),

Premiere, Das Sandkorn, Studio

10.00 „Der Grüffelo“, (ab 4 J.), marotte

15.00 „Greifvögel – Akrobaten der Lüfte“, Kinderkurs

mit mit Feray Steinhart, (6-7 J.), Anmeldung:

0721/175-2111, Naturkundemuseum

15.00 „Der Grüffelo“, (ab 4 J.), marotte

16.00 „Die Mittwochsmaler“, Bilder betrachten,

malen, werken und anschließend mit Ton gestalten,

(ab 5 J.), Anmeldung: 0721/926-3370,

Staatliche Kunsthalle

16.00 „Lies mir doch was vor!“, Vorlesenachmittag,

(ab 3 J.), Kinder- und Jugendbibliothek, Prinz-

Max-Palais, Karlstr. 10

16.15 „Christmas Storytime“, Stories auf Englisch,

Anmeldung: 0721/72752, (ab 6 J.), Amerikanische

Bibliothek, Kanalweg 52

18.00 „Planet F“, Freizeittreff für Jugendliche mit und

ohne Handicap, Jubez

19.00 „Mongos“, von Sergej Gößner, (ab 12 J.),

Insel

S E N I O R E N

10.00 „Bewegte Apotheke“, begleiteter Spaziergang

mit aktivierenden Übungen, TP: Entenfang-

Apotheke, Rheinstr. 59

M O N A T S T R E F F E N / S T A M M T I S C H E

18.00 Monatstreff, Deutsch-französischer Freundeskreis,

Ristorante „Rosa Bianca“, Douglasstr. 11

D I E S & D A S

9.30 Elterncafé: Besuch einer Hebamme, Infos:

0721/912 30 58, Hardtwaldzentrum, Kanalweg

40/42

18.30 Homebrew Website Club, „Gestalte deine

Webseite!“, Kaffeehaus NUN, Gottesauerstr. 35

19.00 „Expedition ins Weltall“, Schloss Neuenbürg,

Planetarium im Schlosskeller

19.30 „About Schmidt“, MovieTalk, Amerikanische

Bibliothek, Kanalweg 52

20.00 „Ettlinger Sagen bei Nacht“, eine heiter-theatrale

Stadt(ver)führung mit dem Figurentheater

Marotte, Karten und Infos: 07243/101-333,

TP: Ettlingen, Kurt-Müller-Graf-Platz

D O 14 .11.

K A B A R E T T / C O M E D Y / K L E I N K U N S T

20.30 Bodecker & Neander, „Déjà-Vu?“, Bildertheater,

Rantastic Kleinkunstbühne, Baden-Baden,

Aschmattstr. 2

K O N Z E R T E

19.00 Open Stage, „Jam together“, Badisch Brauhaus,

Stephanienstr. 38-40

19.00 Busch Kollegium Karlsruhe, „Romantische

Frauen“, Badische Landesbibliothek, Erbprinzenstr.

15

19.30 Hochschulabend Posaune, Studierende der

der Klasse Prof. Brandt Attema, Hochschule

für Musik, Velte-Saal, Am Schloss Gottesaue 7

19.30 Tobias Langguth (g) und Johannes Schädlich

(b), Bar Jazz, Hemingway Lounge, Uhlandstr.

26

20.00 Kinga Glyk, junge polnische Bassistin, Tollhaus

20.00 La Pegatina, Worldbeat & Ska/Mestizo-Punk-

Mix, Substage

20.00 Ólafur Arnalds, „re:member – Die Tour 2019“,

Baden-Baden, Festspielhaus

20.00 Sweet, „Still got the Rock“-Tour 2019, Kulturhalle

Remchingen, Hauptstr. 115

T H E A T E R

9.00 „Max & Moritz“, von Otto A. Thoß nach Wilhelm

Busch, Badisches Staatstheater, Kleines Haus

19.30 „Tussipark“, Karaoke-Komödie von Christian

Kühn, Kammertheater

19.30 „Das Schmuckstück“, von Pierre Barillet und

Jean-Pierre Grédy, Badische Landesbühne,

Premiere, Stadttheater Bruchsal, Großes Haus

20.00 „Am Königsweg“, von Elfriede Jelinek, Einführung

um 19.30 Uhr, Badisches Staatstheater,

Kleines Haus

20.00 „Nein zum Geld!“, Komödie von Flavia Coste,

K2, Kreuzstr. 29

20.00 „Sein oder Nichtsein“, Tragikkomödie nach

dem Film von Ernst Lubitsch, Jakobus-Theater

20.00 „Overflow“, Alexander Whitley Dance Company,

ZKM, Medientheater

M U S E E N

12.15 „Tradition und Aufbruch. Nachkriegskunst

in Karlsruhe“, Kurzführung durch die Ausstellung

mit Dr. Claudia Pohl, Städtische Galerie

16.30 „Kaiser und Sultan – Nachbarn in Europas

Mitte 1600-1700“, Führung durch die Große

Landesausstellung, Badisches Landesmuseum

V O R T R Ä G E / L E S U N G E N

10.00 „Welche Folgen haben neue Techniken?

Gestaltung der Zukunft statt Prophezeiung“,

Prof. Dr. Armin Grunwald, Gemeindehaus

Durlach, Am Zwinger 5

18.00 „Energiequartier Stupferich“, Basis-Energieberatung,

Förderprogramme und Zuschüsse,

Gemeindezentrum Stupferich, Werrenstr. 16

18.30 „Demenz ist keine Krankheit“, Prof.Dr. Reimer

Gronemeyer, Ettlingen, Kino Kulisse, Am Dickhäuterplatz

16

K I N D E R

9.00 „Max & Moritz“, von Otto A. Thoß nach Wilhelm

Busch, (ab 6 J.), Badisches Staatstheater,

Kleines Haus

10.00 „Der kleine Wikinger“, (ab 5 J.), marotte

15.00 „Insekten – sechsbeinige Vielfalt“, Forscherkurs,

(9-11 J.), Anmeldung: 0721/175-2111,

Naturkundemuseum

Ab heute im Kino

F i l m s t a r t s

The Irishman

Thriller, Biografie, Regie: Martin Scorsese.

Frank Sheeran (Robert DeNiro) arbeitet viele Jahre als

Geldeintreiber und Problemlöser für den Mafiaboss Russell

Bufalino (Joe Pesci). Vor seiner Zeit als Gangster

fuhr Frank den Wagen einer Fleischerei und kämpfte

davor im 2. Weltkrieg uner anderem in Sizilien gegen die

Achsenmächte, wo er auch die italienische Sprache erlernte,

nicht wissend, dass diese seine Eintrittskarte in

die Welt des organisierten Verbrechens sein soltle. Auf

Empfehlung Russels stellt ihn der mit der Cosa Nostra

verbandelte Gewerkschaftsführer Jimmy Hoffa (Al Pacino)

als seinen Bodyguard ein. Zwischen den beiden

Männern entwickelt sich erst Respekt, dann eine enge

Freundschaft. Je mehr Jahre ins Land ziehen, desto

höher steigt Frank auch in den Rängen der Mafia auf und

desto grausamer werden die Verbrechen, die er verübt.

Dann bekommt er den Auftrag, Hoffa zu ermorden...

Le Mans 66 – Gegen jede Chance

Biografie, Drama, Regie: James Mangold.

Biopic zur Rivalität zwischen Ford und Ferrari in den

1960er Jahren. Im Fokus steht die Biografie von Henry

Ford II und dem Konkurrenzkampf zwischen Ford und

Ferrari bei dem Rennen in Le Mans im Jahr 1966. Henry

Ford II hat das Familiengeschäft seines Großvaters Anfang

der 1960er Jahre übernommen. Um amerikanische

Autos am von europäischen Herstellern dominierenden

Markt zu etablieren, überarbeitete er das Firmenkonzept

mit Hilfe des jungen Visionärs Lee Iacocca und dem ehemaligen

Rennchampion und Ingenieur Carroll Shelby

(Matt Damon). Zusammen kreierten sie den Ford GT40.

22 | Treffpunkt | NOVEMBER 19


V E R A N S T A L T U N G S K A L E N D E R

15.00 „Der allerbeste Papa“, Vorlesen und Basteln,

(4-6 J.), Anmeldung: 0721/67673, Stadtteilbibliothek

Waldstadt, Neisser Str. 12

15.00 „Der kleine Wikinger“, (ab 5 J.), marotte

16.00 „Abenteuer Kunst – inklusive Werkstatt“,

Malwerkstatt, (ab 12 J.), Anmeldung: 0721/926-

3370, Staatliche Kunsthalle

S E N I O R E N

10.00 „Bewegte Apotheke“, begleiteter Spaziergang

mit aktivierenden Übungen, TP: Südstern-Apotheke,

Am Rüppurrer Schloss 5

10.30 „Gemälde für den Großherzog“, Führung mit

Dr. Jutta Hietschold, Staatliche Kunsthalle

G A S T R O N O M I E

18.00 Pub Quiz and Student Nite, mit Charlotte,

Scruffy’s Irish Pub, Karlstr. 4

W E I H N A C H T E N

10.30 City on Ice, bis 18.45 Uhr, Pforzheim, Marktplatz

17.00 Christmas Garden Stuttgart, Informationen

unter www.christmas-garden.de, bis 22 Uhr,

Stuttgart, Wilhelma

D I E S & D A S

8.30 Besuch der Historischen Bibliothek in

Rastatt, anschliessend Wanderung im Naturschutzgebiet,

Gehzeit: ca. 4 Std., Schwarzwaldverein,

Ortsgruppe Ettlingen, TP: Ettlingen,

Stadtbahnhof

7.30 „Wirtschaft macht Schule“, Aktionstag der

Industrie- und Handelskammer Karlsruhe,

Messe Karlsruhe, Aktionshalle

19.00 „Die Naturfreunde stellen sich vor“, Die

Naturfreunde, Ortsgruppe Karlsruhe, Adlerstr. 33

19.30 „Schreibaby! Ursachen aufdecken – Eltern

stärken – Beziehung fördern“, Elternkurs,

Anmeldung: 0173/8450395, Ettlingenweier,

Seestr. 28

F R 15.11.

K A B A R E T T / C O M E D Y / K L E I N K U N S T

20.00 Familie Flöz, „Hotel Paradiso“, Tollhaus

20.00 Quichotte, „Die unerträgliche Leichtigkeit des

Neins“, Tollhaus

20.00 Frank Fischer, „Meschugge“, klag Kleinkunstbühne,

Gaggenau, Luisenstr. 17

K O N Z E R T E

12.15 Doha Kim (Violine) und Soojung Daria Kim

(Klavier), Werke von Beethoven, Stanchinsky,

Bortnjanski und Ravel, Kleine Kirche, Kaiserstr.

131

19.00 Andy Falk, mit , Scruffy’s Irish Pub, Karlstr. 4

19.30 Kuult, „Nach uns die Wüste“, Substage

19.30 Prof. Christian Ostertag (Violine), Prof.

Martin Ostertag (Violoncello), Hansjacob

Staemmler (Klavier) und Studierende der

Hochschule für Musik, Werke von Schubert

und Brahms, Hochschule für Musik, Velte-Saal,

Am Schloss Gottesaue 7

20.00 J.B.O., „30 Jahre Bloedsinn“, Festhalle Durlach

20.00 „World Percussion“, mit Abhirup Roy & Pedro

Weiss, Substage, Café

20.00 Thomas Quasthoff, exklusive Jazz-Session

zum 60., Baden-Baden, Festspielhaus

20.00 Duo Desafinados, Klezmer meets Latin, Kulturhaus

Mikado, Kanalweg 52

20.00 Jo Bartmes Trio, Hemingway Lounge, Uhlandstr.

26

20.30 El Flecha Negra, Fusionary Latin Roots, Cumbia,

Reggae, Mestizo, Jubez

20.30 South West Old Time All Stars, Jazz-Club

Ettlingen e.V., Birdland 59, Pforzheimer Str. 25

C L U B S / P A R T I E S / T A N Z

18.00 Inklusive Disco, Party, Tanz und Cocktails für

junge Menschen mit und ohne Beeinträchtigung,

Jubez

21.00 Andrea Doria, Udo Lindenberg-Tribute-Band,

Café Emaille, Kaiserstr. 142

23.00 Die doppelte 90er Party, Floor 1: DJ Ripley

(90’s Mixed Music), Floor 2: DJ Alex Wellington

(90’s Eurodance & Electro), Die Stadtmitte

T H E A T E R

11.00 „Max & Moritz“, von Otto A. Thoß nach Wilhelm

Busch, Badisches Staatstheater, Kleines Haus

19.00 „Der Steppenwolf“, von Hermann Hesse, Das

Sandkorn, Fabrik

19.30 „Tussipark“, Karaoke-Komödie von Christian

Kühn, Kammertheater

20.00 „Struwwelpeter – Shockheaded Peter“, Musical

von den Tiger Lilies, Julian Crouch und

Phelim Mcdermott, Badisches Staatstheater,

Großes Haus

20.00 „Passion – Sehnsucht der Frauen“, von Ingmar

Bergman, Einführung um 19.30 Uhr, Badisches

Staatstheater, Kleines Haus

20.00 „Nein zum Geld!“, Komödie von Flavia Coste,

K2, Kreuzstr. 29

20.15 „Oifach ferdig“, Karlsruher Schwank von Hans

Rüdiger Kucich, Badisch Bühn

M U S E E N

15.30 „Riffe – uralte Gärten der Ozeane“, Führung

mit Victoria Singler, Naturkundemuseum

16.00 „Bewahren und Erinnern – Vorformen von

Archäologie und Museum in der Antike“,

Führung mit Claus Hattler, Bad. Landesmuseum

16.00 „Tradition und Aufbruch. Nachkriegskunst

in Karlsruhe“, Führung durch die Ausstellung

mit Thomas Angelou, Städtische Galerie

18.30 „Merhaba! Zu Gast bei Kaiser und Sultan“,

exklusiver Ausstellungsbesuch mit Führung,

Anmeldung: 0721/926-6520, Badisches Landesmuseum

V O R T R Ä G E / L E S U N G E N

20.00 „Die unerlässliche Bedingung des Glücks“,

Autorinnenlesung mit Renate Feyl, Karten:

07243/101-207, Stadtbibliothek Ettlingen,

Obere Zwingergasse 12

20.15 Jón Gnarr liest aus seinen Werken, Regierungspräsidium,

Karl-Friedrich-Str. 17

K I N D E R

9.30 „Bunte Bande“, vielfältiger Lesespaß inklusive

Schülerlesung, (1.-4. Klasse), Anmeldung:

buntebande@neueshandeln.de, Regierungspräsidium,

Karl-Friedrich-Str. 17

9.30 „Im Dschungel“, Kleinkinderkonzert, (ab 3 J.),

Insel

10.00 „Robinson & Crusoe“, von Nino d’Introna und

Giacomo Ravicchio, (ab 10 J.), im Anschluss

Nachgespräch, Theater Baden-Baden, Goetheplatz

11.00 „Max & Moritz“, von Otto A. Thoß nach Wilhelm

Busch, (ab 6 J.), Badisches Staatstheater,

Kleines Haus

11.00 Autorenbegegnung, mit Liliane Susewind und

Letizia Bohl, (3. Klasse), Stadtbibliothek Ettlingen,

Obere Zwingergasse 12

11.00 „Im Dschungel“, Kleinkinderkonzert, (ab 3 J.),

Insel

12.30 „Bunte Bande“, vielfältiger Lesespaß inklusive

Schülerlesung, (1.-4. Klasse), Anmeldung:

buntebande@neueshandeln.de, Regierungspräsidium,

Karl-Friedrich-Str. 17

16.00 „Der Grüffelo“, Vorlesetag, (ab 4 J.), Kinderund

Jugendbibliothek, Prinz-Max-Palais, Karlstr.

10

■ J.B.O. Eines der absoluten Kult-

Unikate der deutschen Musik -

landschaft feiert in diesem Jahr sein

sage und schreibe 30-jähriges

Bühnenjubiläum: Satte drei Jahrzehnte

machen die Erlanger Spaßrocker von

J.B.O. mit ihrem verschmitztschelmischen,

oftmals sehr hinter -

gründigem Humor die Musiklandschaft

ein ganzes Stück bunter.

Drei Jahrzehnte, die im Rahmen

etlicher Live-Shows, mit einem neuen

Studioalbum und einem Jubiläums-

Open Air gebührend gefeiert werden.

2019 wird, um es mit bandeigenen

Worten zu formulieren „Ein Fest“. Am

28. Juni wurde auch ein neues

Studioalbum veröffentlicht. An dem

arbeiteten J.B.O. im Studio mit

Hochdruck. Im Herbst gibt es jetzt die

Jubiläumstour zum neuen Album.

Mit ihrem aktuellen Album „Deutsche

Vita“ haben J.B.O. erneut bewiesen,

dass ihr Comedy Metal, für den sie

stilprägend sind, noch immer schwer

angesagt ist. Platz 3 in den Charts,

etliche ausverkaufte Shows und ein

Videoclip, der binnen nur weniger

Wochen die 1-Millionen-Marke auf

Youtube knacken konnte.

Wie alles begann:

1989 fruchtet die schicksalhafte

Begegnung zwischen Vito C. und

Hannes „G. Laber“ Holzmann in der

sagenumwobenen Gründung des

James Blast Orchesters. Aus dem

„Spaßprojekt“ wird dann über Nacht

Ernst: Einer von J.B.O.s ersten eigenen

Songs „Ein guter Tag zum

Sterben“ wird beim örtlichen

Radiosender plötzlich rauf und runter

gespielt. Das erste „richtige“

Studioalbum mit 20 Tracks erscheint

1995 unter dem Titel „Explizite Lyrik“

bei einem Independent Label und

sollte sich fast ohne Marketing so gut

verkaufen, dass es in die deutschen

Charts einstieg!

Einen Plattendeal im Gepäck ging der

Traum auf der rosaroten Wolke weiter:

Das Album „Laut!“ stieg auf Platz 13

in die deutschen Charts ein. 1997

bewiesen die 4 Metal-Franken, dass

sie nicht nur ihre Instrumente, sondern

auch die Massen immer besser

beherrschen: Sie bespielten die

Republik mit mehr als 100 Konzerten

vor nicht weniger als 100.000

begeisterten Zuschauern.

Von den großen Metal-Festivals wie

Wacken, Summer Breeze, Rock Harz

etc. sind J.B.O. von jeher nicht mehr

wegzudenken. Wie kaum eine andere

Gruppe verfügen sie aber auch über

die Fähigkeit, Fans aus allen Genre-

Schichten für sich begeistern zu

können. So wurden ihre Shows auch

auf Rockfestivals wie Rock am

Ring/Rock im Park, Taubertal Open

Air, Open Flair usw. immer zu

frenetisch gefeierten Partys.

Karten an allen Vorverkaufsstellen und

unter www.foerderkreis-kultur.de

(Foto: Gregor Wiebe)

Am Freitag, 15. November 20 Uhr

in der Festhalle Durlach.

NOVEMBER 19 | Treffpunkt | 23


V E R A N S T A L T U N G S K A L E N D E R

■ „Sinnliche Weihnachten!“ Weih -

nachten jenseits von Gänsebraten und

Geschenkpapier: In diesem szenischen

Liederabend der besonderen Art

liefern sich die Sängerin und der

Pianist einen Schlagabtausch voll

knitternder Erotik, schwarzem Humor

und tiefgründigen Erkenntnissen aus

dem Problemfeld einer Zweierbe -

ziehung an Heiligabend.

Mit Chansons der Schamlosigkeit,

gefühlvollen Jazz-Balladen, Popsongs

und pointierten Wortgefechten

manövrieren sich die beiden in

Richtung „Drama unterm Tannen -

baum“, das garantiert niemanden kalt

lässt – die ideale Musiktherapie gegen

seelische Frostbeulen und winterliche

Weihnachtsdepressionen!

Ein hochkarätiger, überaus origineller

Abend des grandiosen Musiker-Duos

Silvie Fazlija und Michael Postweiler,

die bereits in „1968 – Als der Planet

Feuer fing“ und „Summertime!“ das

Sandkorn-Publikum begeisterten.

Am Sonntag, 24. November

um 18.30 Uhr im Sandkorn-Theater.

■ „Saugroboter an die Macht!“

Satire, Musik und Spaß auf der

Datenautobahn! Google, Amazon &

Co. benutzen unsere persönlichsten

Daten als profitable Währung im

sogenannten globalen Dorf. Müssen

wir uns deshalb aber zu digitalen

Dorfdeppen machen lassen?

Die Sandkorn-Kabarett-Truppe blickt

hinter die Fassade unserer schönen

neuen Digitalwelt. KI ist der Hype

unserer Zeit. KI steht für „künstliche

Intelligenz“. Oder eher für „keine

Intelligenz“?

Das neue Sandkorn-Kabarett schaut

mit geschärftem Blick durch die

Datenbrille, testet selbstfahrende

Autos, Pflegeroboter und vollautoma -

tische Restaurants auf ihre Menschen -

tauglichkeit. Und viele Geheimnisse

werden hinterfragt: Ist Trump ein

russisches KI-System von Putins

Gnaden? Wird die SPD so klein, dass

sie auf einen USB-Stick passt? Plant

die CDU ihre eigene Zerstörung ganz

ohne YouTube? Stoppen die Grünen

den Klimawandel mit Hilfe eines CO2-

Saugroboters?

Premiere ist am Donnerstag,

28. November um 19.30 Uhr

im Sandkorn-Theater.

F R 15.11.

K I N D E R

16.15 „Mermaid“, Stories auf Englisch, Anmeldung:

0721/72752, (ab 6 J.), Amerikanische Bibliothek,

Kanalweg 52

16.15 „Teen Time“, „Teen Corner Decoration“, Anmeldung:

0721/72752, Amerikanische Bibliothek,

Kanalweg 52

17.00 „Die Königin der Farben“, mit Live-Musik,

(ab 5 J.), marotte

S E N I O R E N

10.00 „Bewegte Apotheke“, begleiteter Spaziergang

mit aktivierenden Übungen, Infos: 07243/101-

292, TP: Ettlingen, Apotheke am Stadtgarten

11.00 „Bewegte Apotheke“, begleiteter Spaziergang

mit aktivierenden Übungen, TP: Bergles-Apotheke,

Werrenstr. 1

M E S S E N / M Ä R K T E

8.00 Flohmarkt, bis 14 Uhr, Birkenplatz beim Wildparkstadion,

Adenauerring/Stutenseer Allee

10.00 Karlsruher Bücherschau 2018, Gastland:

Island, Regierungspräsidium, Karl-Friedrich-

Str. 17

W E I H N A C H T E N

10.30 City on Ice, bis 19.45 Uhr, Pforzheim, Marktplatz

17.00 Christmas Garden Stuttgart, Informationen

unter www.christmas-garden.de, bis 22 Uhr,

Stuttgart, Wilhelma

D I E S & D A S

15.00 Offene Malwerkstatt, Volkshochschule Ettlingen,

Pforzheimer Str. 14 a

19.00 „Sicherheit heute und morgen“, Interaktiver

Workshop, Infos und Anmeldung: 0761/203-

98631, Gasthaus „Im Schlachthof“, Alter

Schlachthof 7

19.00 „Climax“, Film von Gaspar Noé, Frankreich

2018, Studio 3, Kaiserpassage 6

S A 16 .11.

K A B A R E T T / C O M E D Y / K L E I N K U N S T

20.00 Suchtpotenzial, „Sexuelle Belustigung“, Tollhaus

20.00 Heinz Strunk, „Nach Notat zu Bett – Die Heinz

Strunk Show“, Tollhaus

20.00 Clowntheater PuR, „Einer von uns beiden

muss, der andere darf“, Nöttingen, Löwensaal

20.15 Michael Feindler, „Ihr Standort wird berechnet“,

Orgelfabrik

20.30 Mirja Boes & die Honkey Donkeys, „Auf Wiedersehen!

Hallo! – Die Willkommenabschiedrevue,

Rantastic Kleinkunstbühne, Baden-

Baden, Aschmattstr. 2

K O N Z E R T E

10.00 XVII. Wettbewerb für SchulmusikerInnen,

Hochschule für Musik, Velte-Saal, Am Schloss

Gottesaue 7

11.30 Yvonne Funk (Klavier) und Helena Donie

(Gesang), Chansons und Klaviermusik,

Hemingway Lounge, Uhlandstr. 26

19.00 Max Raabe & Palast Orchester, aktualisiertes

Programm 2019, Baden-Baden, Festspielhaus

19.00 Tanja Steel, Rock, Scruffy’s Irish Pub, Karlstr. 4

19.00 Trio Kallio-Nill-Schayegan, internationale

Musik, Internationales Begegnungszentrum,

Kaiserallee 12 d

20.00 Eleanor McEvoy, „On the Autobahn again“-

Tour 2019, Schalander der Brauerei Hoepfner,

Haid-und-Neu-Str. 18

20.00 ZSK, Punk, special guests: Tarkany + Minipax,

Substage

20.00 Ingrid Noll und Wolfgang Abendschön &

Akzente, Konzert-Krimilesung, Kleine Kirche,

Kaiserstr. 131

20.00 Landespolizeiorchester Rheinland-Pfalz,

„Rock trifft Klassik“, Kandel, Bienwaldhalle

20.00 Stephan Hardt & Friends, Songs from Billy

Joel & Elton John, Hemingway Lounge, Uhlandstr.

26

20.30 Airwood, special guest: Endoorфins, Jubez

20.30 Paul Batto und Ondra Kriz, Blues und Gospel,

Kulturhaus Mikado, Kanalweg 52

C L U B S / P A R T I E S / T A N Z

22.00 KitKatClub @ CULTeum, DJs: Clark Kent, Ben

Manson, Jam El Mar, strict sexual Fantasy

Dresscode, CULTeum, Essenweinstr. 9

22.30 Tanzab, die erwachsene Disco, mit DJ Thomas,

Tollhaus

T H E A T E R

19.30 „Mein Jahr ohne Udo Jürgens“, musikalischer

Abend mit Texten von Andreas Maier und

Liedern von Udo Jürgens, Badisches Staatstheater,

Kleines Haus

19.30 „Tussipark“, Karaoke-Komödie von Christian

Kühn, Kammertheater

19.30 „Probeliegen“, Recherchestück mit Karlsruher

Bürger*innen von Stefanie Heiner, Einführung

um 19 Uhr, Badisches Staatstheater, Studio

19.30 „Nichts, was uns passiert“, von von Bettina

Wilpert, Badische Landesbühne, Premiere,

Stadttheater Bruchsal, Hexagon

20.00 „Nein zum Geld!“, Komödie von Flavia Coste,

K2, Kreuzstr. 29

20.00 „Move over, Baby“, improvisierte Theaterkunst

mit „Stupid Lovers“, Jakobus-Theater

20.00 „FEM Fatale“, Improtheater, Gastspiel, marotte

20.00 „Zartbitter“, bissig-böse Komödie von Lars

Lienen, Kleine Bühne Ettlingen e.V., Schleinkofer-/EckeGoethestraße

20.15 „1968 – als der Planet Feuer fing“, eine musikalisch-szenische

Entrümpelung von Günter

Knappe und Erik Rastetter, Das Sandkorn,

Fabrik

20.15 „Oifach ferdig“, Karlsruher Schwank von Hans

Rüdiger Kucich, Badisch Bühn

M U S E E N

14.00 „Farben“, Malkurs für Anfänger und Fortgeschrittene,

Anmeldung: 0721/8303296, Staatliche

Kunsthalle

14.30 „Archäologie in Baden“, Führung für Blinde

und sehbehinderte Besucherinnen und Besucher,

Anmeldung: 0721/926-6520, Badisches

Landesmuseum

15.00 „Kaiser und Sultan – Nachbarn in Europas

Mitte 1600-1700“, Führung durch die Große

Landesausstellung, Badisches Landesmuseum

15.00 „Experiment Zeichnen“, Workshop mit Sanne

Pawelzyk, Anmeldung: 0721/133-4401, Städtische

Galerie

17.30 „Poetische Klänge und Tänze zwischen

Orient und Okzident“, Gesang, Tanz und

Poesie, Schloss Bruchsal

V O R T R Ä G E / L E S U N G E N

15.00 „Querblicke. Zwei Reiche – Zwei Positionen.

Propaganda im 17 Jahrhundert zur Generierung

eines Fremdbildes“, Prof.Dr.em. İlber

Ortaylı und Prof. Dr.em. Hans Georg Majer,

Badisches Landesmuseum

16.00 „Der Himmel ist blau…“, Worte und Klänge,

Lesung, Friedhof Ettlingen, Durlacher Straße

19.00 Jón Thor Gíslason und Wolfgang Schiffer,

Lesung isländischer Lyrik, Regierungspräsidium,

Karl-Friedrich-Str. 17

20.00 „Die unerlässliche Bedingung des Glücks“,

Autorinnenlesung mit Renate Feyl, Anmeldung:

07243/101-207, Stadtbibliothek Ettlingen,

Obere Zwingergasse 12

20.00 Ingrid Noll und Wolfgang Abendschön &

Akzente, Konzert-Krimilesung, Kleine Kirche,

Kaiserstr. 131

24 | Treffpunkt | NOVEMBER 19


V E R A N S T A L T U N G S K A L E N D E R

20.15 „Gebrauchsanweisung für Island“, Lesung

mit Kristof Magnusson, Regierungspräsidium,

Karl-Friedrich-Str. 17

K I N D E R

9.30 „Im Dschungel“, Kleinkinderkonzert, (ab 3 J.),

Insel

9.30 Babysitter-Workshop, mit Tina Rath, Anmeldung:

07243/101-484, Volkshochschule Ettlingen,

Pforzheimer Str. 14 a

10.30 Treff am Samstag, Vorlesezeit für Kinder

(ab 4 J.) und ihre Eltern, Stadtbibliothek Ettlingen,

Obere Zwingergasse 12

14.00 Spiele-Nachmittag für Familien, Regierungspräsidium,

Karl-Friedrich-Str. 17

11.00 „Im Dschungel“, Kleinkinderkonzert, (ab 3 J.),

Insel

11.00 „Koalabär und Freunde“, (ab 3 J.), marotte

15.00 „Farbe tanken“, Gemälde im Museum betrachten

und anschließend in der Malwerkstatt eigene

Bilder malen, für (Groß-)Eltern und Kinder,

(ab 5 J.), Anmeldung: 0721/926-3370, Staatliche

Kunsthalle

15.00 „Die Laufmaschine – vom Herrn Baron von

rais und seiner erstaunlich nützlichen,

fabelhaften Erfindung!“, Lesung mit Uwe

Mayer, (ab 5 J.), Regierungspräsidium, Karl-

Friedrich-Str. 17

15.00 „Krawumm“, Improvisationstheater, Spielzeuggeschichten,

(5-10 J.), Theater Baden-

Baden, Goetheplatz

16.00 „Koalabär und Freunde“, (ab 3 J.), marotte

16.00 „Madame Nadelgrün“, Figurentheater Myre

ro, Karten Tel. 07243/14293, Ettlingen, Thalia

Buchhandlung, Schillingsgasse 3

19.30 „Das schlaue Füchslein“, Oper von Leoš

Janáček, Einführung um 19 Uhr, (ab 6 J.),

Badisches Staatstheater, Großes Haus

M E S S E N / M Ä R K T E

8.00 Flohmarkt, Kronenplatz

10.00 Karlsruher Bücherschau 2018, Gastland:

Island, Regierungspräsidium, Karl-Friedrich-

Str. 17

10.00 JugendBildungsmesse Karlsruhe, Spezialmesse

zu Auslandsaufenthalten, Europäische

Schule, Albert-Schweitzer-Str. 1

10.00 Englischsprachigen Bücherflohmarkt,

Amerikanische Bibliothek, Kanalweg 52

11.00 „meinZuhause!“, Immobilienmesse, Rastatt,

Badner Halle

G A S T R O N O M I E

20.00 „Weinerei“, Weinprobe, Kaffeehaus NUN,

Gottesauerstr. 35

F E S T E

17.00 Skandidorf, skandinavische Erlebnisgastronomie,

Messplatz

W E I H N A C H T E N

10.30 City on Ice, bis 19.45 Uhr, Pforzheim, Marktplatz

14.00 „Kreative Vorschläge für tolle Weihnachtsgeschenke“,

Workshop mit Martina Lammel,

Anmeldung: 07243/101-207, Stadtbibliothek

Ettlingen, Obere Zwingergasse 12

17.00 Christmas Garden Stuttgart, Informationen

unter www.christmas-garden.de, bis 22 Uhr,

Stuttgart, Wilhelma

D I E S & D A S

9.30 Babysitter-Workshop, mit Tina Rath, Anmeldung:

07243/101-484, Volkshochschule Ettlingen,

Pforzheimer Str. 14 a

10.00 „Wer hat denn hier gewohnt?“, Kostümführung

mit dem Waschweib Mimi, Anmeldung:

0160/96771924, TP: Rathaus am Marktplatz

14.00 „Kreative Vorschläge für tolle Weihnachtsgeschenke“,

Workshop mit Martina Lammel,

Anmeldung: 07243/101-207, Stadtbibliothek

Ettlingen, Obere Zwingergasse 12

14.00 Spiele-Nachmittag für Familien, Regierungspräsidium,

Karl-Friedrich-Str. 17

17.00 „Phantasiereise“ – Angeleitete Entspannung,

Infos: www.salzgrotte-karlsruhe.info,

Salzgrotte, Durlacher Str. 33

S O 17.11.

S H O W / U N T E R H A L T U N G

15.00 Wikinger-Showkampf, Schwertkampf im Rahmen

der Karlsruher Bücherschau, Regierungspräsidium,

Karl-Friedrich-Str. 17

20.00 Compagnie Linga, „Flow“, ZKM, Medientheater

K A B A R E T T / C O M E D Y / K L E I N K U N S T

18.00 Harald Hurst & Gunzi Heil, „Live – was

sonscht!“, Stephansaal, Ständehausstr. 4

19.00 Nici Neiss und Markus Kapp, „Hier liegen Sie

richtig!“, Musik-Kabarett mit todsicherem

Happy-End, Schlachthofgaststätte, Durlacher

Allee 64

19.30 „Geisterdebatte“, musikalisches Kabarett mit

Liedern von Udo Jürgens und Udo Lindenberg,

Seniorenkabarett „Grauen Zellen“, Ettlinger

Schloss, Epernaysaal

K O N Z E R T E

10.30 Konzert des Fördervereins der Städtischen

Musikschule Rastatt, Rastatt, Reithalle, Am

Schlossplatz 9

11.00 Seán Treacy Band, Irish Rock, Vogel Bräu,

Ettlingen, Rheinstr. 4

11.30 Orgelmatinée, „Junge Talente“, Christuskirche

16.00 Irish Folk Music Session, all musicians welcome,

Scruffy’s Irish Pub, Karlstr. 4

17.00 Antonia Bourvé (Sopran), Armin Kolarczyk

(Bass), Stephanschor Karlsruhe und Kammerphilharmonie

Karlsruhe, Werke von

Brahms und Mahler, St. Stephan, Erbprinzenstr.

14

17.00 Vokalensemble Herz Jesu und Rudolf Peter

(Orgel), Werke von Vierne, Saint-Saëns und

Dvořák, Leitung: Markus Bieringer, Ettlingen,

Herz-Jesu-Kirche, Augustin-Kast-Str. 6

17.00 Sondra Radvanovsky (Sopran), Joseph

Calleja (Tenor) und Sinfonieorchester Basel,

Werke von Verdi bis Puccini, Dirigent: Giampaolo

Bisanti, Einführung um 15.40 Uhr und 16.10

Uhr, Baden-Baden, Festspielhaus

18.00 Prof. Carsten Wiebusch (Orgel), Werke von

Vierne und Reger, Christuskirche

19.00 „The Broken Circle“, Bluegrasskonzert von

Johan Heldenbergh und Mieke Dobbels, Badisches

Staatstheater, Kleines Haus

20.00 Jam Session, offene Bühne mit Sessionleitung

und Moderation, Die Stadtmitte, Konzertsaal

T H E A T E R

11.00 Sonntag vor der Premiere, „Frauensache“,

Badisches Staatstheater, Unteres Foyer

11.00 „Friedrich Schiller: »Taucher, Glocke, Eisenhammer«“,

szenische Lesung, Badische Landesbühne,

Bruchsal, Profa, Wilderichstr. 31

16.00 „Tristan und Isolde“, Handlung in drei Aufzügen

von Richard Wagner, Einführung um 14.30

Uhr, Badisches Staatstheater, Großes Haus

18.00 „Tussipark“, Karaoke-Komödie von Christian

Kühn, Kammertheater

19.00 „1968 – als der Planet Feuer fing“, eine musikalisch-szenische

Entrümpelung von Günter

Knappe und Erik Rastetter, Das Sandkorn,

Fabrik

19.00 „Adams Äpfel“, marotte

19.00 Improtheater, Kleine Bühne Ettlingen e.V.,

Schleinkofer-/EckeGoethestraße

19.30 „Willkommen“, Komödie von Lutz Hübner und

Sarah Nemitz, Badisches Staatstheater, Studio

19.30 „Das Schmuckstück“, von Pierre Barillet und

Jean-Pierre Grédy, Badische Landesbühne,

Stadttheater Bruchsal, Großes Haus

20.00 „Sein oder Nichtsein“, Tragikkomödie nach

dem Film von Ernst Lubitsch, Jakobus-Theater

■ Bummelkasten: „Irgendwas

Bestimmtes“ Die Songs der Berliner

Ein-Mann-Band entfalten einen Sog,

dem man sich nur schwer entziehen

kann. Mit anspruchsvollen Texten und

eigensinnigem Humor lehnt sich

Bummelkasten weit aus der Schublade

und ergründet damit künstlerisches

Neuland.

Bummelkastens Musikvideos werden

täglich tausendfach geklickt. Kein

Wunder: Dieser popfidele A-Capella-

Beatbox-Sound sucht nicht nur in der

Kindersparte seinesgleichen. Zum

Beispiel „Kommt ihr bitte!?“ – die oft

benutzte, höflich geschönte Phrase

vieler Erziehungsberechtigter wird im

gleichnamigen Song dermaßen

penetrant vorgeführt und so oft von

einem infantilen „Jaahaa“ erwidert,

dass es fast wehtut. Es sind vor allem

Bummelkastens schräge Figuren, bei

denen Kinder auf ihre Kosten

kommen: Max, der Rolltreppe

fahrende Klopapierdieb, Susi, die

härteste aller Prinzessinnen, die gerne

Ponywurst grillt und mit dem

Monstertruck zum Bäcker fährt oder

Shiny, die Lichterfee, die sich einen

Trip durchs Sonnensystem gönnt, aber

von jedem bereisten Planeten ziemlich

schnell die Schnauze voll hat.

Also Kinder, nehmt eure klebrigen

Finger vom Sofa, zieht die

Stoppersocken aus und geht nochmal

pullern: Der Bummelkasten ist in der

Stadt!

Am Sonntag, 17. November

um 14.30 Uhr im Tollhaus.

NOVEMBER 19 | Treffpunkt | 25


V E R A N S T A L T U N G S K A L E N D E R

■ Nathan Carter Mit gerade mal 29

Jahren ist Nathan Carter einer der

erfolgreichsten Musiker Irlands. Mit

vier Nummer 1 Alben in Folge und

zwei Nummer 1 DVDs ist er zurzeit

einer der gefragtesten Künstler seines

Landes. Jetzt endlich veröffentlicht er

auch in Deutschland sein neuestes

Werk „Christmas Stuff“ – der Titelsong

ist gleichzeitig die Singleauskopplung

und einer der erfolgreichsten

Weihnachtssongs der letzten Jahre in

Irland.

Sein natürliches Talent und seine

Hingabe zu Spiel und Gesang

brachten ihm in jungen Jahren schon

Goldmedaillen des renommierten

irischen Kulturfestivals Fleadh Cheoil

na hÉireann. Obwohl er irische Musik

im Blut hatte, zog es ihn als Teenager

zur Country- und Westernmusik der

großen amerikanischen Legenden wie

Johnny Cash, Waylon Jennings, Don

Williams und Dolly Parton. Mit seinem

Akkordeon ausgestattet zog er durch

die irische Clubszene und bewies

zudem sein Können am Piano und an

der Gitarre.

Nathan Carter war mit 16 Jahren

davon überzeugt, eines Tages von

Musik leben zu können. Seine Tante

unterstützte ihn dabei und fuhr ihn von

Club zu Club. Wie Bob Dylans „Never

Ending“-Tour stand Nathan Carter für

drei Jahre jede Woche auf der

Bühne – überall in Irland und erspielte

sich ein begeistertes Publikum. Die

erste Single, die er veröffentlichte,

hieß „Wagon Wheel“, ein Bob Dylan

Song, und erreichte auf Anhieb die

Pole Position der Charts. Der

Geheimtipp war keiner mehr und er

betrat nicht mehr die kleinen Bühnen,

sondern eroberte die Hallen mit

ausverkauften Konzerten mit bis zu

5.000 Fans. Und das war der Anfang

der erfolgreichen Karriere eines

wahren Entertainers. Seine folgenden

zwei CDs erreichten auf Anhieb die

Spitze der Charts und er wurde von

Decca Records unter Vertrag

genommen. Sein Debüt bei

Decca/Universal erhielt 4 x Platin. Im

April 2017 spielte er zwei

ausverkaufte Konzerte in den größten

Arenen Irlands – der 3Arena in Dublin

und in der SSE Arena in Belfast.

Nathan Carter ist heute einer der

größten Entertainer Irlands, von den

Medien seines Landes wird er vielfach

mit Robbie Williams verglichen, was

sicherlich als besondere Auszeichnung

zu verstehen ist – die Parallelen sind

auf jeden Fall gegeben. Nach einem

erfolgreichen Tourauftakt im

vergangenen Jahr kehrt Nathan

Carter nun im Winter 2019 zurück

nach Deutschland.

Tickets und Infos gibt es ab sofort an

allen bekannten Vorverkaufsstellen

und online unter

www.hypertension-music.de

Am Mittwoch, 27. November

um 20 Uhr in der Reithalle Rastatt,

Am Schlossplatz 9.

S O 17.11.

T H E A T E R

20.00 „Ermonela Jaho in Concert“, Musikfilm von

Jan Schmidt-Garre, Theater Baden-Baden,

Goetheplatz

M U S E E N

11.00 „Milch und Käse. Ein kulturgeschichtliches

Abenteuer“, Führung mit Thomas Angelou,

Staatliche Kunsthalle

11.00 „Kaiser und Sultan – Nachbarn in Europas

Mitte 1600-1700“, Führung durch die Große

Landesausstellung, Badisches Landesmuseum

11.15 „Durlach: Der Turmberg ruft!“, Führung durch

die Ausstellung mit Susanne Stephan-Kabierske,

Pfinzgaumuseum

14.00 „Vive la musique mécanique – eine deutschfranzösische

Liaison“, Führung mit Silvia Hofheinz,

Schloss Bruchsal, Deutsches Musikautomaten-Museum

14.30 „Kaiser und Sultan – Eine Reise in das

Osmanische Reich“, Familienführung durch

die Große Landesausstellung, Badisches

Landesmuseum

14.30 „Archäologie in Baden“, Führung im Gebärdensprache,

Anmeldung: 0721/926-6520,

Badisches Landesmuseum

15.00 „Kaiser und Sultan – Ein Großwesir erzählt“,

Kostümführung durch die Große Landesausstellung,

Badisches Landesmuseum

15.00 „Tradition und Aufbruch. Nachkriegskunst

in Karlsruhe“, Führung durch die Ausstellung

mit Dr. Martina Wehlte, Städtische Galerie

15.00 „Hinter Schloss und Riegel“, Sonderführung,

Schloss Bruchsal

V O R T R Ä G E / L E S U N G E N

11.00 „Traditionelle Chinesische Medizin Hokuspokus

oder wissenschaftliche Kunst?“,

Dr.med. Andreas Spuller, Internationales

Begegnungszentrum, Kaiserallee 12 d

11.00 Lesung mit der VHS-Literaturgruppe, Leitung:

Karin Bruder, GEDOK Künstlerinnenforum,

Markgrafenstr. 14

12.00 „Isländisch für Anfänger“, Sprachkurs mit

Kathrin Henstra, Regierungspräsidium, Karl-

Friedrich-Str. 17

15.00 „Der letzte Dutt“, Lesung von Judith Milz,

Künstlerhaus, Am Künstlerhaus 47

16.00 „Island – eine Märchen- und Sagenreise“,

Lesung mit Lodi Doumit, Regierungspräsidium,

Karl-Friedrich-Str. 17

18.00 „Traumziel Island“, Island Tours, Regierungspräsidium,

Karl-Friedrich-Str. 17

20.15 Yrsa Sigurðardóttir, Deutsch-Isländische

Lesung und Gespräch, Regierungspräsidium,

Karl-Friedrich-Str. 17

K I N D E R

9.30 „Im Dschungel“, Kleinkinderkonzert, (ab 3 J.),

auch um 11 Uhr, Insel

11.00 „Frederick“, (ab 4 J.), marotte

14.00 „Ich, Odin und die wilden Wikinger“, Lesung

mit Frank Schwieger, (ab 10 J.), Regierungspräsidium,

Karl-Friedrich-Str. 17

14.00 „Wir filzen Eulen“, (ab 8 J.), Anmeldung: 0721/

950-470, Naturschutzzentrum, Hermann-

Schneider-Allee 47

14.00 „Elfen, Trolle & Fabelwesen“, Workshop,

(ab 6 J.), Regierungspräsidium, Karl-Friedrich-

Str. 17

14.30 Bummelkasten, „Irgendwas Bestimmtes“,

Tollhaus

14.30 „Kaiser und Sultan – Eine Reise in das

Osmanische Reich“, Familienführung durch

die Große Landesausstellung, Badisches

Landesmuseum

15.00 „Die Abenteuer des Tom Sawyer“, interaktives

Live-Hörspiel nach Mark Twain, (ab 8 J.),

Premiere, Das Sandkorn, Studio

15.00 „Frederick“, (ab 4 J.), marotte

15.00 „Bilder lügen wie gedruckt? Experimentelle

Druckwerkstatt“, Kinderwerkstatt mit Silke

Stimmler, Städtische Galerie

15.00 „Die Kristallkugel“, Puppentheater, Gastspiel

Märchentruhe Malsch, (ab 3 J.), Kleine Bühne

Ettlingen e.V., Schleinkofer-/Ecke Goethestraße

15.00 „Die Schöne und das Biest“, Musical für die

ganze Familie, Theater Liberi, Baden-Baden,

Kurhaus, Bénazetsaal

S E N I O R E N

19.30 „Geisterdebatte“, musikalisches Kabarett mit

Liedern von Udo Jürgens und Udo Lindenberg,

Seniorenkabarett „Grauen Zellen“, Ettlinger

Schloss, Epernaysaal

M E S S E N / M Ä R K T E

11.00 Messe für Hochzeit & Feste, Informationen

unter www.volz-messen.de, Eintritt frei, Rastatt,

Hopfenschlingel, Militärstr. 2

11.00 4. JA Karlsruhe, Messe für Hochzeiten und

Feierlichkeiten, Schlosshotel, Bahnhofplatz 2

11.00 Karlsruher Bücherschau 2018, Gastland:

Island, Regierungspräsidium, Karl-Friedrich-

Str. 17

11.00 „Wunder“, Design-und Kunstmarkt, Die Stadtmitte

11.00 „meinZuhause!“, Immobilienmesse, Rastatt,

Badner Halle

G A S T R O N O M I E

10.00 Brunchbuffet, bis 14 Uhr, Schlachthofgaststätte,

Durlacher Allee 64

11.00 Sonntagsbrunch, Kaisergarten, Kaiserallee 23

11.00 Familienbrunch, Badisch Brauhaus

15.00 Skandidorf, skandinavische Erlebnisgastronomie,

Messplatz

W E I H N A C H T E N

10.30 City on Ice, bis 19.45 Uhr, Pforzheim, Marktplatz

17.00 Christmas Garden Stuttgart, Informationen

unter www.christmas-garden.de, bis 22 Uhr,

Stuttgart, Wilhelma

D I E S & D A S

11.00 Benefiz Kunst-Auktion, Ettlingen, Scheune

der Diakonie, Pforzheimer Str. 31

11.30 Marco Cantalupo: „Anatomy of the Gesture“,

Workshop mit dem Mitbegründer der Compagnie

Linga, Open Level, Anmeldung: 0721/

554174, Scenario Halle, Hardtstr. 37 a

14.00 Gedenkstunde zum Volkstrauertag, Friedhof

Ettlingen, Durlacher Straße

14.30 „Stricken mit Island-Wolle“, Workshop mit

Anna Dhom, Regierungspräsidium, Karl-Friedrich-Str.

17

M O 18 .11.

S H O W / U N T E R H A L T U N G

20.00 „Die Szene von morgen“, Preisträger des

internationalen Solo-Tanz-Theater Festival

2019, Scenario Halle, Hardtstr. 37 a

K O N Z E R T E

19.30 Kammermusik-Woche des MusikGymnasiums,

Abschlusskonzert, Hochschule für

Musik, Velte-Saal, Am Schloss Gottesaue 7

V O R T R Ä G E / L E S U N G E N

14.00 „Die interessantesten Bücher des Jahres

2019“, Josua Straß, Regierungspräsidium,

Karl-Friedrich-Str. 17

19.30 „US-Imperialismus: Ein Blick hinter die

Kulissen der globalen Machtpolitik“, Verein

zur Förderung unabhängiger journalistischer

Berichterstattung e.V., Konzerthaus

19.30 „Zeit als Ziel. Im Bulli durch Europa“, Oliver

Lück, Regierungspräsidium, Karl-Friedrich-

Str. 17

26 | Treffpunkt | NOVEMBER 19


V E R A N S T A L T U N G S K A L E N D E R

20.15 „Immer mit »Karls Ruhe«“, Lesung mit Manfred

Bögle, Regierungspräsidium, Karl-Friedrich-Str.

17

K I N D E R

10.00 „Robinson & Crusoe“, von Nino d’Introna und

Giacomo Ravicchio, (ab 10 J.), im Anschluss

Nachgespräch, Theater Baden-Baden, Goetheplatz

11.00 „Retter der verlorenen Bücher“, Schülerlesung

mit Rüdiger Bertram, (3. und 4. Klasse),

Regierungspräsidium, Karl-Friedrich-Str. 17

M E S S E N / M Ä R K T E

10.00 Karlsruher Bücherschau 2018, Gastland:

Island, Regierungspräsidium, Karl-Friedrich-

Str. 17

W E I H N A C H T E N

10.30 City on Ice, bis 18.45 Uhr, Pforzheim, Marktplatz

17.00 Christmas Garden Stuttgart, Informationen

unter www.christmas-garden.de, bis 22 Uhr,

Stuttgart, Wilhelma

D I E S & D A S

20.30 Sneak Preview Night, Filme vor dem offiziellen

Bundesstart, der Titel wird nicht verraten, Universum-City

Kino, Kaiserstr. 152-154

D I 19 .11.

K O N Z E R T E

18.30 Eunhye Jung (Klavier), Werke von Mozart,

Beethoven, Mendelssohn, Schumann und Debussy,

FächerResidenz, Rhode-Island-Allee 4

19.30 Hochschulabend Klavier, Studierende der

Klasse Andrej Jussow, Hochschule für Musik,

Velte-Saal, Am Schloss Gottesaue 7

19.30 Open Stage, mit Kiwi Keith Hawkins and Company

... and You?, Scruffy’s Irish Pub, Karlstr. 4

T H E A T E R

11.00 „Fuckfisch“, von Juliette Favre, Insel

19.00 „Der Steppenwolf“, von Hermann Hesse, Das

Sandkorn, Fabrik

19.00 Mitglieder des Staatsballetts im Gespräch,

mit Alba Nadal und Emiel Vandenberghe, Badisches

Staatstheater, Mittleres Foyer

19.00 „Fuckfisch“, von Juliette Favre, Insel

M U S E E N

10.30 „Kaiser und Sultan – vom Osmanischen

Streitkolben zum Badischen Zepter: Kulturaustausch

im Europa des 17. Jahrhunderts“,

Museumsgespräch mit Eva Unterburg, Badisches

Landesmuseum

17.30 After-Work-Malen, für Anfänger und Fortgeschrittene,

Anmeldung: 0163/7648276, Staatliche

Kunsthalle

15.15 „Biblische und historische Szenen aus

Karoline Luises Malereikabinett“, Führung mit

Dr. Elisabeth Gurock, Staatliche Kunsthalle

V O R T R Ä G E / L E S U N G E N

9.30 „Archäologische Funde aus Ettlingen“, Dr.

Christian Leschke, Ettlingen, Pfarrzentrum

Herz-Jesu, Augustin-Kast-Str. 6

19.00 Schreibwerkstatt, Literatenrunde e.V., Künstlerhaus,

Am Künstlerhaus 47

19.30 Maigret-Abend Lesung und Gespräch mit

Walter Kreye, Regierungspräsidium, Karl-Friedrich-Str.

17

20.15 „Frauen, Fische, Fjorde“, Lesung mit Anne

Siegel, Regierungspräsidium, Karl-Friedrich-

Str. 17

K I N D E R

8.30 „Virgin Mountain“, 22. Karlsruher Schülerfilmwochen,

(ab 12 J.), Regierungspräsidium, Karl-

Friedrich-Str. 17

10.00 „Die Abenteuer des Tom Sawyer“, interaktives

Live-Hörspiel nach Mark Twain, (ab 8 J.),

Premiere, Das Sandkorn, Studio

11.00 „Der Knäckebrotkrach“, Schülerlesung mit

Bob Konrad, (3. und 4. Klasse), Regierungspräsidium,

Karl-Friedrich-Str. 17

15.00 „Greifvögel – Akrobaten der Lüfte“, Kinderkurs

mit mit Feray Steinhart, (6-7 J.), Anmeldung:

0721/175-2111, Naturkundemuseum

15.30 „Ich bin dann mal in der Juku!“, in der Ausstellung

malen, bauen, zeichnen, drucken und

vieles mehr, (ab 8 J.), Anmeldung erforderlich

unter Telefon 0721/926-3370, Staatliche Kunsthalle

S E N I O R E N

10.00 „Bewegte Apotheke“, begleiteter Spaziergang

mit aktivierenden Übungen, Infos: 07243/101-

292, TP: Ettlingen, Vita Apotheke, Zehntwiesenstr.

70

11.00 „Bewegte Apotheke“, begleiteter Spaziergang

mit aktivierenden Übungen, TP: Auerhahn-Apotheke,

Leußlerstr. 4

18.30 Eunhye Jung (Klavier), Werke von Mozart,

Beethoven, Mendelssohn-Bartholdy, Schumann

und Debussy, FächerResidenz, Rhode-Island-

Allee 4

K O N G R E S S E

9.00 jubezmediale, mediale und künstlerische

Workshops und Aktionen, Jubez

M E S S E N / M Ä R K T E

10.00 Karlsruher Bücherschau 2018, Gastland:

Island, Regierungspräsidium, Karl-Friedrich-

Str. 17

W E I H N A C H T E N

10.30 City on Ice, bis 18.45 Uhr, Pforzheim, Marktplatz

17.00 Christmas Garden Stuttgart, Informationen

unter www.christmas-garden.de, bis 22 Uhr,

Stuttgart, Wilhelma

D I E S & D A S

19.30 „LitNight“, Reading and Discussing, Amerikanische

Bibliothek, Kanalweg 52

M I 2 0 .11.

K O N Z E R T E

19.00 Konzertchor Mädchen und Cantus Juvenum

Karlsruhe, musikalischer Gottesdienst, Leitung:

Peter Gortner, Christuskirche

19.30 XVII. Wettbewerb für SchulmusikerInnen,

Preisträgerkonzert, Hochschule für Musik,

Velte-Saal, Am Schloss Gottesaue 7

20.00 Aziza Brahim, „Disc8very“, Tollhaus

20.30 Electro Deluxe, „Apollo“, Tollhaus

C L U B S / P A R T I E S / T A N Z

18.00 Afterwork-Party, Club Spa, Hirschstr. 16

T H E A T E R

19.30 „Tussipark“, Karaoke-Komödie von Christian

Kühn, Kammertheater

20.00 „Der Freischütz“, romantische Oper in drei

Aufzügen von Carl Maria von Weber, Einführung

um 19.30 Uhr, Badisches Staatstheater,

Großes Haus

20.00 „Passion – Sehnsucht der Frauen“, von Ingmar

Bergman, Einführung um 19.30 Uhr, Badisches

Staatstheater, Kleines Haus

M U S E E N

13.00 „Alles im grünen Bereich – Die Farbe Grün

und ihre Bedeutung“, Kurzführung mit Helene

Seifert, Staatliche Kunsthalle

14.30 „Archäologie in Baden – wie funktioniert

das neue Ausstellungskonzept?“, Tipps für

Nutzer*innen, Badisches Landesmuseum

■ „Die Königin der Farben“ Eine

Königin herrscht in ihrem Reich. Im

Reich der Farben. Ihre Untertanen Rot,

Gelb und Blau sind die Spielgefährten

der Königin. Sie sind wahre

Verwandlungskünstler! Das Gelb wird

zur Sonne, das Rot zum Apfel, das

Blau zum Meer. Ständig überraschen

sie die Königin mit neuen Formen. Das

Spiel wird immer übermütiger und

unbeherrschbarer.

Die Königin verliert ihre Macht über

die Farben und verbannt sie aus ihrem

Reich. Aber was ist eine Königin ohne

ihre Untertanen – ein Reich der

Farben ohne Rot, Gelb und Blau?

Ein Spiel nach dem gleichnamigen

Kinderbuch von Jutta Bauer für Kinder

ab 5 Jahre und ihre Eltern.

Am Freitag, 15. November 17 Uhr

im Figurentheater marotte.

■ „Die Zauberflöte“ Mozarts

Zauberflöte in den Händen einer

unerfahrenen Souffleuse!? Scheinbar

schüchtern tritt sie aus dem Schatten

ins Rampenlicht und präsentiert ihre

Zauberflöte: verspielt, dramatisch und

unwiderstehlich menschlich.

Ein Abend voller Emotionen,

überraschender Wendungen und

natürlich Mozarts grandioser Musik.

Am Freitag, 29. November 20 Uhr

im Figurentheater marotte.

NOVEMBER 19 | Treffpunkt | 27


V E R A N S T A L T U N G S K A L E N D E R

■ Wendrsonn Es gibt keine

Schublade für Wendrsonn, eine

der originellsten Bands im Südwesten.

Hunderte Konzerte in den letzten 12

Jahren, 6 CD-Produktionen, 3 Jahre in

Folge Top 50 bei der SWR1 Hitparade

und insgesamt 7 Mal einen der ersten

Plätze beim Deutschen Rockpreis

gewonnen: Wendrsonn sind einmalig

und definitiv einer der besten Liveacts

südlich des Mains.

Rotzfrech und charmant werfen

Sängerin Biggi Binder und ihre

kongenialen Jungs aus dem wilden

Süden haufenweise Klischees über

Bord und zelebrieren etwas

erfrischend Neues: Schwäbischer Folk

Rock als virtuoser und anspruchsvoller

Folkrock-Crossover, bei dem ordentlich

die Fetzen fliegen.

Wendrsonnkonzerte sind emotionale

Achterbahnfahrten: Sänger und

Songschreiber Markus Stricker

verwurstelt kabarettistische Elemente

mit tragisch-komischen Momenten,

labert sich mit voller Absicht um Kopf

und Kragen, plaudert gnadenlos aus

dem Nähkästchen und hüpft wie

weiland Rumpelstilzchen über die

Bühne, während Ausnahmegeiger

Klaus Marquardt sich die Seele aus

dem Leib fiedelt.

Erdige Sinnlichkeit und solistische

Schwabenstreiche: Die sechs

Wendrsonnler proklamieren

augenzwinkernd den ultimativen

Soundtrack zum neuen schwäbischen

Selbstverständnis. Sinn und Unsinn

aus dem Land der Dichter, Denker,

Räuber und Rebellen. Zom Lacha ond

zom Heula scheee.

Karten an allen Vorverkaufsstellen von

Reservix und CTS, beim telefonischen

Kartenservice unter (07 21) 23 000

und unter www.foerderkreis-kultur.de

Am Samstag, 30. November

um 20 Uhr in der Festhalle Durlach.

M I 2 0 .11.

V O R T R Ä G E / L E S U N G E N

10.00 „Frauen am Bauhaus – Aufbruch, Vision

und Entwicklung“, Sabine Straßburg,

Gemeindehaus Durlach, Am Zwinger 5

18.00 „José Luis de Juan: »Der Bienenleser«“,

Lesung und Gespräch mit Silke Kleemann,

Regierungspräsidium, Karl-Friedrich-Str. 17

19.00 „Erbrecht“, Dr. Roland O. Friedric, Rastatt,

Badner Halle

19.00 „Homöopathie-Basiskurs“, Iris Berg, Anmeldung:

www.hv-aue.de, Seminarraum der Eisbär-Apotheken,

An der RaumFabrik 2

20.00 „Das Rilke-Projekt“, mit Nina Hoger, Ralf

Bauer und Jonathan Kluth mit Band, Kulturhalle

Remchingen, Hauptstr. 115

20.15 „Der Fluch der Rose & Die Wanderschriftsteller“,

Lesung mit Iny Lorentz, Regierungspräsidium,

Karl-Friedrich-Str. 17

K I N D E R

8.30 „The Deep“, 22. Karlsruher Schülerfilmwochen,

(ab 12 J.), Regierungspräsidium, Karl-Friedrich-

Str. 17

10.00 „Die Abenteuer des Tom Sawyer“, interaktives

Live-Hörspiel nach Mark Twain, (ab 8 J.),

Premiere, Das Sandkorn, Studio

10.00 „Der kleine König“, (ab 3 J.), marotte

11.00 „Roki. Kuddelmuddel im Klassenzimmer“,

Schülerlesung mit Andreas Hüging, (1.-3. Klasse),

mit Live-Musik, Regierungspräsidium, Karl-

Friedrich-Str. 17

10.30 „Pfoten hoch!“, Trickfilm-Workshop, (1. und 2.

Klasse), Regierungspräsidium, Karl-Friedrich-

Str. 17

15.00 „Greifvögel – Akrobaten der Lüfte“, Kinderkurs

mit mit Feray Steinhart, (6-7 J.), Anmeldung:

0721/175-2111, Naturkundemuseum

16.00 „Die Mittwochsmaler“, Bilder betrachten,

malen, werken und anschließend mit Ton gestalten,

(ab 5 J.), Anmeldung: 0721/926-3370,

Staatliche Kunsthalle

16.00 „Lies mir doch was vor!“, Vorlesenachmittag,

(ab 3 J.), Kinder- und Jugendbibliothek, Prinz-

Max-Palais, Karlstr. 10

S E N I O R E N

10.00 „Bewegte Apotheke“, begleiteter Spaziergang

mit aktivierenden Übungen, TP: Entenfang-

Apotheke, Rheinstr. 59

K O N G R E S S E

9.00 jubezmediale, mediale und künstlerische

Workshops und Aktionen, Jubez

M E S S E N / M Ä R K T E

expoSE 2019 | expoDirekt 2019, Verband

Süddeutscher Spargel- und Erdbeeranbauer

e.V., Messe Karlsruhe

10.00 Karlsruher Bücherschau 2018, Gastland:

Island, Regierungspräsidium, Karl-Friedrich-

Str. 17

G A S T R O N O M I E

17.00 Skandidorf, skandinavische Erlebnisgastronomie,

Messplatz

W E I H N A C H T E N

10.30 City on Ice, bis 18.45 Uhr, Pforzheim, Marktplatz

17.00 Christmas Garden Stuttgart, Informationen

unter www.christmas-garden.de, bis 22 Uhr,

Stuttgart, Wilhelma

D I E S & D A S

10.00 Studieninformationstag, bis 14 Uhr, Hochschule

für Gestaltung, Lorenzstr. 15

10.00 Studieninformationstag, bis 16 Uhr, Kunstakademie,

Reinhold-Frank-Str. 81

10.30 Studieninformationstag, Hochschule für

Musik, Velte-Saal, Am Schloss Gottesaue 7

19.00 Alleyne Dance: „Creative Expression“,

Workshop, Open Level, Anmeldung: 0721/

554174, Scenario Halle, Hardtstr. 37 a

D O 2 1.11.

S H O W / U N T E R H A L T U N G

20.00 „A Night’s Game“, Alleyne Dance, Scenario

Halle, Hardtstr. 37 a

K A B A R E T T / C O M E D Y / K L E I N K U N S T

20.00 Horst Schroth, „Schlusskurve ... mit dem

Besten aus 40 Jahren“, Tollhaus

20.00 Patrizia Moresco, „#Lach_mich“, klag Kleinkunstbühne,

Gaggenau, Luisenstr. 17

K O N Z E R T E

18.00 „Klangwerk“, Jam Session, Kaffeehaus NUN,

Gottesauerstr. 35

19.30 Reiner Ziegler (Klavier) und Torsten Steudinger

(Bass), Special Guest: Herbert Gärtner,

Bar Jazz, Hemingway Lounge, Uhlandstr. 26

19.30 Hochschulabend Klavier, Studierende der

Klasse Ulrike Meyer, Hochschule für Musik,

Velte-Saal, Am Schloss Gottesaue 7

T H E A T E R

11.00 „Max & Moritz“, von Otto A. Thoß nach Wilhelm

Busch, Badisches Staatstheater, Kleines Haus

19.00 „Faust“, der Tragödie erster Teil von J.W. von

Goethe, Einführung um 18.30 Uhr, Badisches

Staatstheater, Kleines Haus

19.30 „Faust“, Oper in fünf Akten von Charles Gounod,

Einführung um 19 Uhr, Badisches Staatstheater,

Großes Haus

19.30 „Tussipark“, Karaoke-Komödie von Christian

Kühn, Kammertheater

19.30 „Tatort – So isch’s wore!“, Komödie von

Harald Hurst, Das Sandkorn, Studio

20.00 „Sein oder Nichtsein“, Tragikkomödie nach

dem Film von Ernst Lubitsch, Jakobus-Theater

M U S E E N

12.15 „Tradition und Aufbruch. Nachkriegskunst

in Karlsruhe“, Kurzführung durch die Ausstellung

mit Hannah Nerlich, Städtische Galerie

Ab heute im Kino

F i l m s t a r t s

Stephen Kings Doctor Sleeps Erwachen

Thriller, Fantasy, Regie: Mike Flanagan.

Der inzwischen erwachsene Danny Torrance (Ewan Mc-

Gregor), der Sohn des verrückten Jack (Jack Nicholson)

aus Teil eins, hat wie sein Vater eine Mordswut in sich,

ist alkoholabhängig – und hat die Fähigkeit Shining.

Marriage Story

Drama, Regie: Noah Baumbach.

Regisseur Charlie und Schauspielerin Nicole (Scarlett

Johansson) waren zehn Jahre lang das Traumpaar der

New Yorker Theaterszene, haben sich mittlerweile aber

kaum mehr etwas zu sagen. Beide wollen eine friedliche

Trennung, aber dann kommen doch Anwälte ins Spiel.

Official Secrets

Spionage, Thriller, Krimi, Regie: Gavin Hood.

Kurz vor Beginn des Irak-Kriegs 2003 gelangt Katharine

Gun als Übersetzerin für den britischen Geheimdienst

an ein schockierendes Memo der NSA, in dem es heißt,

die Mitglieder des Sicherheitsrats der Vereinten Nationen

sollten erpresst werden, um für eine Invasion im Irak

zu stimmen. Da sich Gun nicht an einem unter falschem

Vorwand angezettelten Krieg beteiligen will, leitet sie die

Informationen an die Presse weiter. Von ihrer Regierung

als Verräterin angeklagt, wird sie schließlich inhaftiert.

Als sich der Zeitungsreporter Martin Bright sich der Story

annimmt, gerät plötzlich auch er in Lebensgefahr. Der

Druck wächst unaufhörlich, sodass Guns kurdischem

Mann Yasar auch die Abschiebung droht. Katherines

letzte Hoffnung: der Menschrenrechtsanwalt Ben Emmerson

(Ralph Fiennes).Basierend auf wahren Begebenheiten

um die Whistleblowerin Katharine Gun.

28 | Treffpunkt | NOVEMBER 19


V E R A N S T A L T U N G S K A L E N D E R

16.30 „Kaiser und Sultan – Nachbarn in Europas

Mitte 1600-1700“, Führung durch die Große

Landesausstellung, Badisches Landesmuseum

18.00 „Das Malexperiment“, verschiedene Malweisen,

für Anfänger und Fortgeschrittene, Anmeldung:

b20@brunokurz.com, Staatl. Kunsthalle

18.00 „Abends im Museum: Planet 3.0“, exklusive

Abendführung, Anmeldung: 0721/175-2111,

Naturkundemuseum

V O R T R Ä G E / L E S U N G E N

10.00 „»Heiter zwischen allen Stühlen« – Theodor

Fontane neu gelesen“, Roland Reiner,

Gemeindehaus Durlach, Am Zwinger 5

18.00 „Die historischen Fotobestände im Generallandesarchiv

Karlsruhe“, Sara Diedrich,

Stadtmuseum im Prinz-Max-Palais, Karlstr. 10

19.00 „Wenn Martha tanzt“ und „Ein neues Blau“,

Lesung mit Tom Saller, Staatliche Kunsthalle

19.00 „An WOrt und Stelle“, Poetry Slam, Badische

Landesbibliothek, Erbprinzenstr. 15

19.30 „Querschnitt durch ein aufregendes Leben“,

Dia-Reportage von Rüdiger Nehberg, Kulturhalle

Remchingen, Hauptstr. 115

20.15 „Furchtlos nach vorne – Käthe Kaufmann“,

Lesung mit Britta Wirtz und Bernhard Wagner,

Regierungspräsidium, Karl-Friedrich-Str. 17

K I N D E R

8.30 „The Circle“, 22. Karlsruher Schülerfilmwochen,

(ab 12 J.), Regierungspräsidium, Karl-Friedrich-

Str. 17

10.00 „Der kleine Wikinger“, (ab 5 J.), marotte

10.00 „Fliegen lernen“, Theater für die Allerkleinsten

von Stefanie Heiner, Uraufführung, (ab 2 J.),

Insel

10.30 „Robin Cat. Wilde Fahrt ins Abenteuer“, Mitmachlesung

mit Musik mit Christian Seltmann,

(ab 5 J.), Regierungspräsidium, Karl-Friedrich-

Str. 17

11.00 „Max & Moritz“, von Otto A. Thoß nach Wilhelm

Busch, (ab 6 J.), Badisches Staatstheater,

Kleines Haus

11.00 „Luzifer junior. Schule ist die Hölle“, Schülerlesung

mit Jochen Till, (4. und 5. Klasse), Regierungspräsidium,

Karl-Friedrich-Str. 17

14.30 „Schmecken und Riechen“, Experimente für

Kinder, (5-7 J.), Anmeldung: 0721/175-2111,

Naturkundemuseum

15.00 „Der kleine Wikinger“, (ab 5 J.), marotte

15.30 „Schmecken und Riechen“, Experimente für

Kinder, (5-7 J.), Anmeldung: 0721/175-2111,

Naturkundemuseum

16.00 „Abenteuer Kunst – inklusive Werkstatt“,

Malwerkstatt, (ab 12 J.), Anmeldung: 0721/926-

3370, Staatliche Kunsthalle

K O N G R E S S E

„Image Servitude“, neue Formen der visuellen

Abhängigkeit, Hochschule für Gestaltung,

Lorenzstr. 15

9.00 jubezmediale, mediale und künstlerische

Workshops und Aktionen, Jubez

M E S S E N / M Ä R K T E

expoSE 2019 | expoDirekt 2019, Verband

Süddeutscher Spargel- und Erdbeeranbauer

e.V., Messe Karlsruhe

10.00 Karlsruher Bücherschau 2018, Gastland:

Island, Regierungspräsidium, Karl-Friedrich-

Str. 17

G A S T R O N O M I E

17.00 Skandidorf, skandinavische Erlebnisgastronomie,

Messplatz

18.00 Pub Quiz and Student Nite, mit Charlotte,

Scruffy’s Irish Pub, Karlstr. 4

W E I H N A C H T E N

10.30 City on Ice, bis 18.45 Uhr, Pforzheim, Marktplatz

17.00 Christmas Garden Stuttgart, Informationen

unter www.christmas-garden.de, bis 22 Uhr,

Stuttgart, Wilhelma

D I E S & D A S

16.00 E-Medien-Sprechstunde, Bettina Haberstroh

beantwortet Fragen, Anmeldung: 07243/101-

207, Stadtbibliothek Ettlingen, Obere Zwingergasse

12

18.00 Meditative Klangreise, Informationen unter

www.salzgrotte-karlsruhe.info, Salzgrotte, Durlacher

Str. 33

19.30 „Ausgerechnet Island“, Dokumentarfilm,

Regierungspräsidium, Karl-Friedrich-Str. 17

19.30 „Schreibaby! Ursachen aufdecken – Eltern

stärken – Beziehung fördern“, Elternkurs,

Anmeldung: 0173/8450395, Ettlingenweier,

Seestr. 28

F R 2 2 .11.

K A B A R E T T / C O M E D Y / K L E I N K U N S T

20.00 Gerhardt Polt & die Well-Brüder aus’m Biermoos,

„Im Abgang nachtragend. 40 Jahre

Polt/Well“, Tollhaus

20.00 Hommes Fatales, Barrevue 2.0, „Ihre Route

wird berechnet!“, Kulturhaus Mikado, Kanalweg

52

19.30 Gankino Circus, „Die Letzten ihrer Art“, Nöttingen,

Löwensaal

20.15 Stefan Waghubinger, „Jetzt hätten die guten

Tage kommen können“ – das neue Programm,

Orgelfabrik

K O N Z E R T E

12.15 Eunhye Jung (Klavier), Werke von Mozart,

Beethoven, Mendelssohn-Bartholdy, Schumann

und Claude Debussy, Kleine Kirche, Kaiserstr.

131

19.00 One Hand Loose, Rockabillie, Scruffy’s Irish

Pub, Karlstr. 4

19.00 „Melodie XX“, Liederabend von und mit Thomas

Dengler, Theater Baden-Baden, Goetheplatz

20.00 Delain, „The Masters Of Destiny“-Tour, special

guest: Arkona, Substage

20.00 Karin Hammar FAB 4, „Circles“, Hemingway

Lounge, Uhlandstr. 26

20.00 Der Singende Tresen & Markus Liske, „Das

seid ihr Hunde wert“, Erich-Mühsam-Abend,

Konzert und Lesung, P8, Pennsylvaniastr. 8

20.30 Thorbjörn Risager & The Black Tornado,

Rock-Blues-Soul from Denmark, Jubez

20.30 Jam Session, mit Stefan Günther-Martens (dr),

Rhythmusgruppe und Sessionmusikern, Jazz-

Club Ettlingen e.V., Birdland 59, Pforzheimer

Str. 25

20.30 A Choir of Ghosts, Singer/Songwriter aus

Schweden, Kaffeehaus NUN, Gottesauerstr.

35

T H E A T E R

11.00 „Faust“, der Tragödie erster Teil von J.W. von

Goethe, Einführung um 10.30 Uhr, Badisches

Staatstheater, Kleines Haus

19.30 „Ladies First“, musikalischer Abend mit 56

Frauen, anschließend Party mit Band im Mittleren

Foyer, Badisches Staatstheater, Großes

Haus

19.30 „Viel Lärm um nichts“, Komödie von William

Shakespeare, Einführung um 19 Uhr, Badisches

Staatstheater, Kleines Haus

19.30 „Tussipark“, Karaoke-Komödie von Christian

Kühn, Kammertheater

19.30 „Tatort – So isch’s wore!“, Komödie von

Harald Hurst, Das Sandkorn, Studio

20.00 „Du kannst mich mal ... lieben!“, eine musikalische

Romanze von Ingmar Otto, öffentliche

Generalprobe, K2, Kreuzstr. 29

20.00 „Winnetou – Der Schatz im Silbersee“,

marotte

20.15 „Kunst“, Komödie von Yasmina Reza, Das

Sandkorn, Fabrik

20.15 „Oifach ferdig“, Karlsruher Schwank von Hans

Rüdiger Kucich, Badisch Bühn

■ Alfons: „The Best of“

Orangefarbene Trainingsjacke?

Puschelmikro? Frongsösische Accent?

Ist Ihnen vermutlich schon häufig im

heimischen Fernseh-Gerät begegnet.

Alfons, Kultreporter in Diensten des

deutschen Fernsehens. Und als solcher

seziert „der Deutschen liebster

Franzose“ (FAZ) auch in seinem

Bühnenprogramm mit messerscharfem

Blick die allgemeine Nachrichtenlage,

kommentiert die großen Skandale

unserer Zeit und widmet sich mit der

ihm eigenen journalistischen Akribie

den kleinen, aber umso

bemerkenswerteren Fundstücken aus

dem bundesdeutschen

Alltagswahnsinn. In „Le Best

of“ präsentiert Alfons eine Auswahl

persönlicher Highlights: das Beste aus

seinen langjährigen Studien zum

Verhalten der Deutschen in freier

Wildbahn – die besten Texte, die

besten Geschichten und natürlich

einige seiner berühmt-berüchtigten

Reportagen aus diesem Land der

Dichter und Klempner, Kleingärtner

und Hinterwäldler. Was ihn immer

wieder antreibt? Es ist die Suche nach

dem wahren Wesen der Deutschen –

ein immerwährendes Mysterium:

„Damals, als ich Frankreich verließ,

habe ich meinen Freunden gesagt:

»Keine Sorge, ich bin bald zurück –

ich bleibe nur so lange, bis ich die

Deutschen verstanden habe«. Das war

vor über 25 Jahren. Alors, ich bin

immer noch hier...“.

(Foto: Guido Werner)

Am Freitag, 29. November

um 20 Uhr im Tollhaus

NOVEMBER 19 | Treffpunkt | 29


V E R A N S T A L T U N G S K A L E N D E R

■ „Weihnachten auf dem Balkon“

Endlich Weihnachten – das Fest der

Liebe, der Verheißungen und

Heilsversprechen. Schön wär’s! Denn

statt anheimelnder Ruhe und

behaglichem Zusammensein entwickelt

sich der Heilige Abend bei zwei

benachbarten Familien zum Alptraum.

Austragungsort – der heimische

Balkon.

Zwei „ganz normale“ Familien, zwei

Balkone, das Schwiegermonster, ein

falscher Arzt, ein richtiger Schlachter,

Liebe auf den ersten Blick, ein

betrunkener Weihnachtsmann,

unerwartete Wehen und ein

entflohenes Frettchen lassen das

weihnachtliche Chaos für den

Zuschauer zu einem höchstamüsanten

Spektakel kulminieren, bei dem kein

Auge trocken bleibt.

Der gefragte französische Autor Gilles

Dyrek komponierte mit diesem Stück

eine sprachliche Sinfonie, bei der die

sechsköpfige Besetzung beide

Familien – insgesamt 12 Rollen –

spielt, also in artistischer

Geschwindigkeit zwischen den Rollen

wechselt. Der brave Hausherr hier,

muss der vierschrötige neue Liebhaber

dort sein. Die junge Verliebte dort, ist

die genervte Hausfrau hier. Deren

dominante Schwiegermutter ist auf der

anderen Seite eine Hochschwangere.

Ihr spießiger Mann ist auf dem

anderen Balkon ein verzogenes

Kind...

Die Zuschauer können sich auf ein

zeitgemäßes Boulevard- und

Mehrgenerationen-Theater freuen,

eine turbulente Einstimmung auf das

schönste Fest des Jahres.

Auf der Bühne zu sehen sind u.a. die

TV-Stars Tayfun Baydar, bekannt aus

„Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ und

Susanne Pätzold, bekannt aus „Switch

Reloaded“. Shirin Soraya, bekannt

aus „Was guckst du?!“ und

„Sechserpack“, wird Susanne Pätzold

an einigen Terminen vertreten.

(Foto: Robert Jentzsch)

Vom 29. November bis

26. Dezember im Kammertheater.

F R 2 2 .11.

M U S E E N

16.00 „Vom Nil nach Karlsruhe – Die Geschichte

der Ägyptensammlung“, Führung mit Lars

Petersen, Badisches Landesmuseum

16.00 „Tradition und Aufbruch. Nachkriegskunst

in Karlsruhe“, Führung durch die Ausstellung

mit Ulrich Steinberg, Städtische Galerie

V O R T R Ä G E / L E S U N G E N

18.00 „Angst in der Fächerstadt“, Lesung mit Helen

Kampen, Regierungspräsidium, Karl-Friedrich-

Str. 17

18.00 „Über die Vielfalt der Gesangskunst“,

Dr.h.c. Hans C. Hachmann im Gespräch mit

dem Bassbariton Prof. Hanno Müller-Brachmann,

Hochschule für Musik, Velte-Saal, Am

Schloss Gottesaue 7

19.30 „Südengland & Cornwall – Natur, Kultur,

Mystik“, Musltivisionsschau mit Gaby Hufler

und Norbert Daubner, Regierungspräsidium,

Karl-Friedrich-Str. 17

20.00 „Große Freiheit“, King Rocko Schamoni liest

aus seinem neuen Buch, Tollhaus

20.00 Der Singende Tresen & Markus Liske, „Das

seid ihr Hunde wert“, Erich-Mühsam-Abend,

Konzert und Lesung, P8, Pennsylvaniastr. 8

20.15 „Oscula Clusa Dato – Mach beim Küssen

den Mund zu!“, Lesung mit Musik mit Georg

C. Peter, Regierungspräsidium, Karl-Friedrich-

Str. 17

K I N D E R

8.30 „Kubo, der tapfere Samurai“, 22. Karlsruher

Schülerfilmwochen, (ab 6 J.), Regierungspräsidium,

Karl-Friedrich-Str. 17

9.30 „Der wundersame Weltraumzoo“, Schülerlesung

mit Meike Haas, (2. und 3. Klasse),

Zoologischer Garten, Exotenhaus

10.15 „Krabbelspaß mit der Büchermaus“, singen,

spielen und Bücher anschauen, (bis 2 J.), Kinder-

und Jugendbibliothek, Prinz-Max-Palais,

Karlstr. 10

11.00 „Die überraschend seltsamen Abenteuer

des Robinson Crusoe“, von Sergej Gössner,

(ab 8 J.), Insel

11.00 „Der Wald der außergewöhnlichen Tiere“,

Schülerlesung mit Ally Bennett, (2. und 3. Klasse),

Regierungspräsidium, Karl-Friedrich-

Str. 17

15.00 „Mit Kindern ansehen“, Interkultureller Eltern-

Kind-Workshop mit Eva Wittig. (3-12 J.), Anmeldung:

0721/3351-608, Städtische Galerie

15.00 „Wollt ihr den Advent begrüßen?“, Winter-

Naturmärchen mit Anette und Engel-Filzkurs

mit Neli, Gedichte, Musik, Rätsel, Kamishibai,

Märchenralley und Mitmachmärchen, (6-10 J.),

Anmeldung: 07243/101-625, Ettlingen, Grünhaus

der Stadtwerke, Hertzstr. 33

15.30 „Naturspürnasen“, Thema: „Fledermäuse“,

(7-10 J.), Anmeldung: 0721/950-470, Naturschutzzentrum,

Hermann-Schneider-Allee 47

S E N I O R E N

10.00 „Bewegte Apotheke“, begleiteter Spaziergang

mit aktivierenden Übungen, Infos: 07243/101-

292, TP: Ettlingen, Schloss Apotheke, Marktstr.

8

11.00 „Bewegte Apotheke“, begleiteter Spaziergang

mit aktivierenden Übungen, TP: Bergles-Apotheke,

Werrenstr. 1

K O N G R E S S E

„Image Servitude“, neue Formen der visuellen

Abhängigkeit, Hochschule für Gestaltung,

Lorenzstr. 15

M E S S E N / M Ä R K T E

8.00 Flohmarkt, bis 14 Uhr, Birkenplatz beim Wildparkstadion,

Adenauerring/Stutenseer Allee

10.00 Karlsruher Bücherschau 2018, Gastland:

Island, Regierungspräsidium, Karl-Friedrich-

Str. 17

G A S T R O N O M I E

17.00 Skandidorf, skandinavische Erlebnisgastronomie,

Messplatz

W E I H N A C H T E N

10.30 City on Ice, bis 19.45 Uhr, Pforzheim, Marktplatz

17.00 Christmas Garden Stuttgart, Informationen

unter www.christmas-garden.de, bis 22 Uhr,

Stuttgart, Wilhelma

D I E S & D A S

19.00 „Badische Spitzen“, mit Sommelière Natalie

Lumpp, Zsofia Perneczky (Querflöte) und Reiko

Monninger-Kamata (Klavier), Wein und kulinarische

Köstlichkeiten, Karten: 07243/101-333,

Ettlingen, Buhlsche Mühle, Pforzheimer Str. 68

S A 2 3 .11.

S H O W / U N T E R H A L T U N G

10.00 Charlotte Bell, Barocktanz, Hochschule für

Musik, Velte-Saal, Am Schloss Gottesaue 7

20.00 Alias | Guilherme Botelho: „Normal“, zeitgenössischer

Tanz, Scenario Halle, Hardtstr. 37 a

K A B A R E T T / C O M E D Y / K L E I N K U N S T

20.00 Madeleine Sauveur und Clemens Maria

Kitschen, „Best of – und Sex kommt auch drin

vor“, Musikkabarett, Kleine Bühne Ettlingen

e.V., Schleinkofer-/EckeGoethestraße

20.00 Stephan Bauer, „Vor der Ehe wollt’ ich ewig

leben“, Jugendstilfesthalle Philippsburg, Udenheimer

Straße

30 | Treffpunkt | NOVEMBER 19


V E R A N S T A L T U N G S K A L E N D E R

K O N Z E R T E

11.30 Marco Augusto Quartett, Italian pop market,

Hemingway Lounge, Uhlandstr. 26

16.00 Herbstschülerkonzert, Tonkünstlerverband

Karlsruhe, Musentempel, Hardtstr. 37 a

17.30 Herbstschülerkonzert, Tonkünstlerverband

Karlsruhe, Musentempel, Hardtstr. 37 a

18.00 Cecilia Bartoli (Sopran) und Les Musiciens

du Prince (Monaco), Barockprogramm mit

Musik des 18. Jahrhunderts, Dirigent: Gianluca

Capuano, Einführung um 16.40 Uhr und 17.10

Uhr, Baden-Baden, Festspielhaus

19.00 WEIBrations 25.0, „angemacht – aufgetischt –

abserviert“, Tollhaus

19.00 Mike Cann, Acoustic Rock, Scruffy’s Irish Pub,

Karlstr. 4

19.30 Jugendorchester der Stadt Karlsruhe,

Jahreskonzert, Konzerthaus

19.30 Orchester der Hochschule für Musik und

Solisten, Sinfoniekonzert, Dirigent: Peter Eötvös,

Hochschule für Musik, CampusOne, Wolfgang-Rihm-Forum,

Am Schloss Gottesaue 7

20.00 Alte Bekannte, „Das Leben ist schön“-Tour,

Tollhaus

20.00 John Diva & The Rockets of Love, „Mama

said Rock ist dead“, Rastatt, Reithalle, Am

Schlossplatz 9

20.00 Marenka & Michael Korb und Band, Vocal

Pop Jazz & Folkspop, Kulturhaus Mikado,

Kanalweg 52

20.00 Curly Strings, „We meet again“-Tour 2019,

Nöttingen, Löwensaal

20.30 Christoph Engelsberger, „Mitten im Leben“,

Support: Early Roman Kings, Jubez

C L U B S / P A R T I E S / T A N Z

21.00 „Welcome back to the 90’s“, mit DJ H2O-Lee

und DJ Heiko, Substage

T H E A T E R

19.30 „Seid umschlungen“, das neue Staatsballett

stellt sich vor, Einführung um 19 Uhr, Badisches

Staatstheater, Großes Haus

19.30 „Mein Jahr ohne Udo Jürgens“, musikalischer

Abend mit Texten von Andreas Maier und

Liedern von Udo Jürgens, Badisches Staatstheater,

Kleines Haus

19.30 „Tussipark“, Karaoke-Komödie von Christian

Kühn, Kammertheater

19.30 „En Suite – Allein mit Audrey Hepburn“,

Stück von Sigrid Behrens, Das Sandkorn,

Studio

19.30 „Europa flieht nach Europa“, ein dramatisches

Gedicht in mehreren Tableaus von Miroslava

Svolikova, Einführung um 19 Uhr, Badisches

Staatstheater, Studio

19.30 „Nichts, was uns passiert“, von von Bettina

Wilpert, Badische Landesbühne, Stadttheater

Bruchsal, Hexagon

20.00 „Du kannst mich mal ... lieben!“, eine musikalische

Romanze von Ingmar Otto, Premiere,

K2, Kreuzstr. 29

20.00 „Sein oder Nichtsein“, Tragikkomödie nach

dem Film von Ernst Lubitsch, Jakobus-Theater

20.00 „Der Fall Hau“, Kriminalgeschichte aus Baden-

Baden, nach dem Roman von Bernd Schroeder,

Theaterfassung, Einführung um 19.30 Uhr,

Theater Baden-Baden, Goetheplatz

20.15 „Kunst“, Komödie von Yasmina Reza, Das

Sandkorn, Fabrik

20.15 „Oifach ferdig“, Karlsruher Schwank von Hans

Rüdiger Kucich, Badisch Bühn

M U S E E N

13.00 „Grotten, Gräben, Gänge. Blick hinter die

Kulissen“, Sonderführung mit Doris Buhlinger,

Schloss Bruchsal

14.00 „Das Ich im Spiegel der Kunst“, Malkurs für

Anfänger und Fortgeschrittene, Anmeldung:

0721/926-3370, Staatliche Kunsthalle

14.00 „Kaiser und Sultan – Die Kunst der Kalligrafie“,

Vorführung und offenes Mitmachangebot

mit Ahmad Ghadban, Badisches Landesmuseum

15.00 „Grotten, Gräben, Gänge. Blick hinter die

Kulissen“, Sonderführung mit Doris Buhlinger,

Schloss Bruchsal

15.15 „Zugefrorene Seen und verschneite Höhen:

Winterbilder“, Führung für Blinde und Sehbehinderte

mit Eva Unterburg, Anmeldung: 0721/

926-3370, Staatliche Kunsthalle

15.30 „Höfisches Amusement und bürgerliche

Spielerei – Automaten aus Frankreich“, Führung

mit Kira Kokoska, Schloss Bruchsal,

Deutsches Musikautomaten-Museum

V O R T R Ä G E / L E S U N G E N

16.30 „Tino: Der Elefant im Klassenzimmer“,

Reisebericht über Indien, Karten Tel. 07243/

14293, Ettlingen, Thalia Buchhandlung,

Schillingsgasse 3

17.00 „Der verdrängte Humanismus“, Peter Priskil

stellt sein Buch vor, Regierungspräsidium, Karl-

Friedrich-Str. 17

19.30 „Der Lack ist ab. War’s das schon oder

kommt noch was?“, Lesung mit Kai Wiesinger,

Regierungspräsidium, Karl-Friedrich-Str. 17

20.00 5. Ettlinger Poetry Slam, mit Skog Ogvann,

Theresa Hahl, Lenny Felling, Julie Kerdellant

u.a., Moderation: Stefan Unser, Ettlingen,

Stadthalle

20.15 „Viel Lärm um nichts“, musikalische Lesung

mit Thomas Zimmer und Volker Schäfer, Regierungspräsidium,

Karl-Friedrich-Str. 17

S P O R T

17.00 KSC – SpVgg Stuttgart-Ost, Fußball-Oberliga

Baden-Württemberg Damen, Spvgg Germania

Karlsruhe, An der Fasanengartenmauer

K I N D E R

11.00 „Der kleine Eisbär“, (ab 3 J.), auch um 16 Uhr,

marotte

11.00 „Die überraschend seltsamen Abenteuer

des Robinson Crusoe“, von Sergej Gössner,

(ab 8 J.), Insel

11.00 „TechnoTHEK“, offenes Fischer tech nik-Bauen,

Kinder- und Jugendbibliothek, Prinz-Max-Palais,

Karlstr. 10

11.00 „Adventsbasteln“, für Familien mit Kindern

jeden Alters, Waldklassenzimmer, Kanalweg

12.30 „Freies Schnitzen“, für Familien mit Kindern,

(ab 6 J.), Waldklassenzimmer, Kanalweg

13.00 Klangschalenworkshop, (ab 5 J.), Anmeldung:

07243/101-484, Volkshochschule Ettlingen,

Pforzheimer Str. 14 a

15.00 „Der kleine König“, Lesung mit Hedwig

Munck, (ab 4 J.), Regierungspräsidium, Karl-

Friedrich-Str. 17

15.00 „#Samstagsatelier“, erst Kunst betrachten,

dann eigene Kunst machen, (ab 12 J.), Anmeldung:

0163/7648276, Staatliche Kunsthalle

15.00 „Der kleine König“, Lesung mit Hedwig

Munck, (ab 4 J.), Regierungspräsidium, Karl-

Friedrich-Str. 17

16.00 „Hänsel und Gretel“, Märchen nach den

Brüdern Grimm von Georg A. Weth, (ab 5 J.),

Premiere, Theater „Die Käuze“

19.00 „Ronja Räubertochter“, (ab 7 J.), marotte

K O N G R E S S E

„Image Servitude“, neue Formen der visuellen

Abhängigkeit, Hochschule für Gestaltung,

Lorenzstr. 15

M E S S E N / M Ä R K T E

10.00 Karlsruher Bücherschau 2018, Gastland:

Island, Regierungspräsidium, Karl-Friedrich-

Str. 17

10.00 Bücherflohmarkt, bis 13 Uhr, Stadtbibliothek

Ettlingen, Obere Zwingergasse 12

G A S T R O N O M I E

17.00 Skandidorf, skandinavische Erlebnisgastronomie,

Messplatz

W E I H N A C H T E N

10.30 City on Ice, Pforzheim, Marktplatz

Kulturring Waldbronn

präsentiert:

Samstag, 14. Dez. 20 Uhr

Kirche St. Katharina

Waldbronn-Busenbacn

OPUS 4

Festliches Bläserkonzert

zum 3. Advent

Das Posaunenquartett „Opus 4“

mit Posaunisten des Gewandhaus -

orchesters zu Leipzig wurde 1994

gegründet. Heute besteht das

Ensemble aus Jörg Richter und

Dirk Lehmann vom Gewandhaus

zu Leipzig, Stephan Meiner, frei -

schaffender Musiker und

Wolfram Kuhnt, Bassposaunist der

Staatskapelle Halle.

Tickets bei:

LiteraDur, Waldbronn, Marktplatz 11

Telefon (0 72 43) 52 63 93

und an der Abendkasse

NOVEMBER 19 | Treffpunkt | 31


V E R A N S T A L T U N G S K A L E N D E R

■ „Drei Haselnüsse für Aschen -

brödel“ Nach den erfolgreichen

Tourneen in den vergangenen Jahren

ist das beliebte Märchen „Drei Hasel -

nüsse für Aschenbrödel“ im Winter

wieder in strahlendem Kinoformat in

Deutschlands Konzertsälen zu erleben.

Am 30. November 19 Uhr kommt das

Filmkonzert erstmals im Festspielhaus

Baden-Baden zur Aufführung. Unter

der Leitung des renommierten

Dirigenten Heiko Mathias Förster wird

das Prague Royal Philharmonic die

bezaubernde Filmmusik von Karel

Svoboda live und synchron zu den

romantisch-witzigen Abenteuern auf

der Großbildleinwand spielen.

„Ein Hütchen mit Federn, die Armbrust

über der Schulter – aber ein Jäger ist

es nicht. Ein silberdurchwirktes Kleid

mit Schleppe zum Ball – aber eine

Prinzessin ist es nicht“: Wer dieses

Rätsel errät, gehört zur riesigen

Fangemeinde, die wahrlich nicht nur

diese Sätze aus dem Märchenklassiker

„Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“

mitsprechen kann. Zahlreiche Familien

sitzen zur Weihnachtszeit vor dem

Fernseher und folgen Aschenbrödel

auf ihrem Ritt durch herrliche, tief

verschneite Wälder – dem Spott ihrer

aufgeblasenen Stiefmutter und

Stiefschwester zum Trotz – direkt in die

Arme des Prinzen.

Weltberühmter Weihnachtsklassiker,

Schönster Märchenfilm des 20. Jahr -

hunderts: So nennt man in Tschechien

den weltberühmten Weihnachts -

klassiker. In den frühen 70er Jahren

produzierten Filmschaffende in der

Tschechoslowakei und in der

Deutschen Demokratischen Republik

unter dem Titel „Drei Haselnüsse für

Aschenbrödel“ nach der gleichnami -

gen Romanvorlage von Božena

Nemcová eine Filmfassung der

bekannten Motive, die im deutsch -

sprachigen Raum vor allem durch die

Märchensammlung der Brüder Grimm

in Erinnerung geblieben sind.

Neben den schauspielerischen

Leistungen, der prächtigen Ausstattung

und den farbenfrohen Kostümen ist

die Musik von Karel Svoboda die

Hauptzutat in diesem Klassiker der

Filmgeschichte, deren Partitur für die

Filmkonzerte sorgfältig rekonstruiert

wurde. Die charakteristischen

musikalischen Farben und Feinheiten

bleiben dabei unverändert: Die Musik

erschafft eine lyrische Atmosphäre

und bietet einen unvoreingenomme -

nen und bezwingenden Kommentar

zu der ewigen Suche nach Liebe,

Glück und Zauberei. Schon kurz nach

seinem Aschenbrödel-Soundtrack

erhielt Svoboda erste Aufträge aus

dem Westen, und seine Titelmelodien

für Zeichentrickfilme wie Die Biene

Maja, Wickie oder Nils Holgersson

entstanden.

Tickets unter www.tickets-direkt.de,

an allen bekannten Vorverkaufsstellen

sowie Telefon (0 72 21) 30 13 101.

S A 2 3 .11.

W E I H N A C H T E N

13.00 Remchinger Adventsmarkt, bis 18 Uhr, Kulturhalle

Remchingen, Hauptstr. 115

14.00 Tag der Vorweihnachtlichen Entspannung,

Infos: www.salzgrotte-karlsruhe.info, Salzgrotte,

Durlacher Str. 33

17.00 Christmas Garden Stuttgart, Informationen

unter www.christmas-garden.de, bis 22 Uhr,

Stuttgart, Wilhelma

D I E S & D A S

10.00 „Wer hat denn hier gewohnt?“, Kostümführung

mit dem Waschweib Mimi, Anmeldung:

0160/96771924, TP: Rathaus am Marktplatz

15.00 „Origami“, Workshop mit Elisa Haug-Schifferdecker,

Internationales Begegnungszentrum,

Kaiserallee 12 d

17.00 Meisterfeier, Handwerkskammer Karlsruhe,

Schwarzwaldhalle

S O 2 4 .11.

K A B A R E T T / C O M E D Y / K L E I N K U N S T

18.00 Hagen Rether, „Liebe“, Tollhaus

19.00 Kleinkunstpreis Baden-Württemberg, „Die

Tour 2019“, mit Hiss, Berta Epple, Nikita Miller,

Moderation: Annette Postel, Tollhaus

20.00 Sixx Paxx, die heißesten Stripper des Landes,

„followme“-Tour, special guest: Marc Terenzi,

Landau, Jugendstil-Festhalle, Mahlastr. 3

K O N Z E R T E

10.00 Capella Carlsruhe, Kantatengottesdienst,

Bach: „Actus Tragicus“, Leitung: Peter Gortner,

Christuskirche

11.00 3. Sinfoniekonzert, Werke von Benjamin,

Bruch und Dvořák, Einführung um 10.15 Uhr,

Badisches Staatstheater, Großes Haus

11.00 Magnus Holmander (Klarinette) und David

Huang (Klavier), Werke von Debussy, Berg,

Schumann, Kien und Martinsson, Einführung

um 10 Uhr, Baden-Baden, Festspielhaus

16.00 Irish Folk Music Session, all musicians welcome,

Scruffy’s Irish Pub, Karlstr. 4

17.00 Grötzinger Zupforchester 1923, Jahreskonzert,

Martin-Luther-Haus, Fröbelstr. 5

18.00 Lydia Zborschil (Sopran), Regina Grönegreß

(Alt), Bernhard Gärtner (Tenor), Hanno Müller-Brachmann

(Bariton), Daniel Beckmann

(Orgel). Bachchor Karlsruhe, Camerata 2000,

Werke von Bach und Reger, Leitung: Christian-

Markus Raiser, Evang. Stadtkirche, Marktplatz

18.00 Stadtkapelle Rastatt, Jahreskonzert, Rastatt,

Badner Halle

19.00 Ani Aghabekyan (Violine) und Yuliya Lonskaya

(Gitarre), „Große Interpreten“, Hemingway

Lounge, Uhlandstr. 26

19.00 Offenburger Streichtrio und Katrin Düringer

(Klavier), Werke von Brahms und Mahler,

Jägerhaus Forst, Schwanenstraße/Jägergasse

20.00 Vanessa Peters, Texas Songwriter, Jubez

T H E A T E R

14.00 „Max & Moritz“, von Otto A. Thoß nach Wilhelm

Busch, Badisches Staatstheater, Kleines Haus

18.00 „Tussipark“, Karaoke-Komödie von Christian

Kühn, Kammertheater

18.30 „Du kannst mich mal ... lieben!“, musikalische

Romanze von Ingmar Otto, K2, Kreuzstr. 29

18.30 „Sinnliche Weihnachten“, szenischer Liederabend

mit Silvie Fazlija und Michael Postweiler,

Das Sandkorn, Studio

19.00 „Stolpersteine Staatstheater“, Dokumentartheater

von Hans-Werner Kroesinger und Regine

Dura, Einführung um 18.30 Uhr, Badisches

Staatstheater, Studio

19.00 „Männerhort“, Komödie von Kristof Magnusson,

Kleine Bühne Ettlingen e.V., Schleinkofer-/

Ecke Goethestraße

19.00 „Das Fräulein von Scuderi“, von E.T.A. Hoffmann,

Theater Baden-Baden, Goetheplatz

19.30 „Der Illegale“, von Günther Weisenborn und

Konstantin Wecker, Badische Landesbühne,

Stadttheater Bruchsal, Hexagon

M U S E E N

11.00 „Antike Mythologie und Historie in der Malerei“,

Führung mit Susanne Stephan-Kabierske,

Staatliche Kunsthalle

11.00 „Kaiser und Sultan – Nachbarn in Europas

Mitte 1600-1700“, Führung durch die Große

Landesausstellung, Badisches Landesmuseum

11.15 „Christian Hengst: Spritzenchef und Bürgermeister

in bewegten Zeiten“, Führung durch

die Dauerausstellung mit Helene Seifert, Pfinzgaumuseum

14.30 „Kaiser und Sultan – Eine Reise in das

Osmanische Reich“, Führung durch die Große

Landesausstellung, Badisches Landesmuseum

15.00 „Tradition und Aufbruch. Nachkriegskunst

in Karlsruhe“, Führung durch die Ausstellung

mit Kiriakoula Damoulakis, Städtische Galerie

15.00 „Vom Lichtbild zum Schnappschuss – Fotografie

in Karlsruhe 1840 bis 1990“, Führung

durch die Ausstellung mit Helene Seifert, Stadtmuseum

im Prinz-Max-Palais, Karlstr. 10

15.00 „Kaiser und Sultan – Nachbarn in Europas

Mitte 1600-1700“, Führung durch die Große

Landesausstellung, Badisches Landesmuseum

15.00 „Auf Messers Schneide“, Sonderführung,

Schloss Bruchsal

V O R T R Ä G E / L E S U N G E N

11.00 „Planet 3.0 – Klima.Leben.Zukunft“, Führung

mit Dipl.-Geol. Holger Nass, Naturkundemuseum

12.00 „Ökomobil. Natur erleben, kennen lernen,

schützen“, Dr. Daniel Baumgärtner, Regierungspräsidium,

Karl-Friedrich-Str. 17

16.00 „Johann Schmid von Schwarzenhorn –

Sklave der Osmanen, Dolmetscher des Sultans,

Gesandter des Kaisers“, Dr. Elisabeth

Schraut, Badisches Landesmuseum

19.30 „Es geht auch ohne Plastik“, Sylvia Schaab,

Regierungspräsidium, Karl-Friedrich-Str. 17

20.15 „Verlorene Leben“, Lesung und Gespräch mit

Pierre Kretz, Regierungspräsidium, Karl-Friedrich-Str.

17

32 | Treffpunkt | NOVEMBER 19


V E R A N S T A L T U N G S K A L E N D E R

K I N D E R

11.00 „Pippi Langstrumpf plündert den Weihnachtsbaum“,

Marionettentheater Stromboli,

(ab 2 J.), Stephansaal, Ständehausstr. 4

11.00 „Kuh Lieselotte“, (ab 4 J.), marotte

13.00 „Kunstbox: Solarlampen“, Workshop,

(ab 4 J.), Regierungspräsidium, Karl-Friedrich-

Str. 17

14.00 „Max & Moritz“, von Otto A. Thoß nach Wilhelm

Busch, (ab 6 J.), Badisches Staatstheater,

Kleines Haus

14.00 „Weißt Du eigentlich, wie lieb ich Dich

hab?“, (ab 3 J.), marotte

14.00 „Pippi Langstrumpf plündert den Weihnachtsbaum“,

Marionettentheater Stromboli,

(ab 2 J.), Stephansaal, Ständehausstr. 4

14.00 „Upcycling – Büchergestaltung“, Workshop

mit Stephanie Bollian, (ab 10 J.), Regierungspräsidium,

Karl-Friedrich-Str. 17

14.30 „Kaiser und Sultan – Eine Reise in das

Osmanische Reich“, Familienführung durch

die Große Landesausstellung, Badisches

Landesmuseum

15.00 „Im Feuerwerk der Farben – Wenn Bilder

explodieren“, Kinderwerkstatt mit Silke Stimmler,

Städtische Galerie

15.00 „Wir schützen unsere Umwelt“, interaktive

Lesung mit Carola von Kessel, (ab 4 J.), Regierungspräsidium,

Karl-Friedrich-Str. 17

15.00 „Peterchens Mondfahrt“, von Philipp Löhle

nach dem Kinderbuch von Gerdt von Bassewitz,

(ab 5 J.), Premiere, Theater Baden-Baden,

Goetheplatz

16.00 „Weißt Du eigentlich, wie lieb ich Dich

hab?“, (ab 3 J.), marotte

16.00 „Pippi Langstrumpf plündert den Weihnachtsbaum“,

Marionettentheater Stromboli,

(ab 2 J.), Stephansaal, Ständehausstr. 4

M E S S E N / M Ä R K T E

11.00 Karlsruher Bücherschau 2018, Gastland:

Island, Regierungspräsidium, Karl-Friedrich-

Str. 17

G A S T R O N O M I E

10.00 Brunchbuffet, bis 14 Uhr, Schlachthofgaststätte,

Durlacher Allee 64

11.00 Sonntagsbrunch, Kaisergarten, Kaiserallee 23

11.00 Familienbrunch, Badisch Brauhaus

15.00 Skandidorf, skandinavische Erlebnisgastronomie,

Messplatz

W E I H N A C H T E N

10.30 City on Ice, bis 19.45 Uhr, Pforzheim, Marktplatz

11.00 Remchinger Adventsmarkt, bis 18 Uhr, Kulturhalle

Remchingen, Hauptstr. 115

17.00 Christmas Garden Stuttgart, Informationen

unter www.christmas-garden.de, bis 22 Uhr,

Stuttgart, Wilhelma

D I E S & D A S

11.00 Kranzniederlegung zum Gedenken an die

Opfer des Faschismus, Die Naturfreunde,

Ortsgruppe Karlsruhe, Hauptfriedhof

11.00 „Der Ton der Seele“, HU-Gesang und spirituelle

Gespräche, Eckankar Center, Hirschstr. 116

11.15 „Botanik im Winterkleid“, Führung, Anmeldung:

www.kit-garten-freunde.de/veranstaltungen,

KIT Botanischer Garten, Am Fasanengarten 2

16.00 European Outdoor Film Tour 2019/20,

Moving Adventures Medien GmbH, Konzerthaus

M O 2 5 .11.

K O N Z E R T E

20.00 Muff Potter, special guest: Jolly Goods, Substage

20.00 3. Sinfoniekonzert, Werke von Benjamin,

Bruch und Dvořák, Einführung um 19.15 Uhr,

Badisches Staatstheater, Großes Haus

V O R T R Ä G E / L E S U N G E N

17.00 „Lebe, lache, liebe ... und sag den Sorgen

Gute Nacht“, Schwester Teresa Zukic, Regierungspräsidium,

Karl-Friedrich-Str. 17

19.00 „Die Reise des Marcel Grob“, Lesung und

Gespräch mit Philippe Collin und Sébastien

Goethals, Literaturhaus im Prinz-Max-Palais,

Karlstr. 10

19.00 „Miller. On Tour mit Art & Language and

Luhmann“, Martin Horn liest in Anwesenheit

des Autors Christian Matthiessen, Hochschule

für Gestaltung, Lorenzstr. 15

19.30 „Faszination Oper“, Gespräch mit Musikbeispielen

mit Peter Overbeck und Deborah Maier,

Regierungspräsidium, Karl-Friedrich-Str. 17

20.15 „Badische Sünde“, Lesung mit Eva Klingler,

Regierungspräsidium, Karl-Friedrich-Str. 17

K I N D E R

8.30 „Amelie rennt“, 22. Karlsruher Schülerfilmwochen,

(ab 6 J.), Regierungspräsidium, Karl-

Friedrich-Str. 17

9.00 „Peterchens Mondfahrt“, von Philipp Löhle

nach dem Kinderbuch von Gerdt von Bassewitz,

(ab 5 J.), auch um 11 Uhr, Theater Baden-

Baden, Goetheplatz

11.00 „Die Mitternachtsschule“, Schülerlesung mit

Hendrik Lambertus, (2. und 3. Klasse), Regierungspräsidium,

Karl-Friedrich-Str. 17

M E S S E N / M Ä R K T E

10.00 Karlsruher Bücherschau 2018, Gastland:

Island, Regierungspräsidium, Karl-Friedrich-

Str. 17

11.30 Mittelaltermarkt, bis 21 Uhr, Pforzheim, Blumenhof

W E I H N A C H T E N

10.30 Goldener Pforzheimer Weihnachtsmarkt, bis

20 Uhr, Pforzheim, Marktplatz

10.30 City on Ice, bis 18.45 Uhr, Pforzheim, Marktplatz

17.00 Christmas Garden Stuttgart, Informationen

unter www.christmas-garden.de, bis 22 Uhr,

Stuttgart, Wilhelma

D I E S & D A S

FernsehfilmFestival 2019, Informationen unter

www.fernsehfilmfestival.de, Baden-Baden, Kurhaus

■ Bach & Reger Max Reger hat

Johann Sebastian Bach sehr verehrt.

Ein grandioses Zeugnis seiner

Bachverehrung ist die Choralfantasie

über Bachs Kantate „Wachet auf, ruft

uns die Stimme“, die der Mainzer

Domorganist Daniel Beckmann

interpretieren wird. Auch die Kantate

selbst, eine der bekanntesten von

Bach, wird zu hören sein. Außer dem

sogenannten „Hebbel-Requiem“,

welches das Gedicht „Requiem“ von

Friedrich Hebbel in Töne setzt, erklingt

als Karlsruher Erstaufführung Max

Regers unvollendetes Werk „Requiem

aeternam“.

Die Mitwirkenden bei diesem Konzert

in Kooperation mit dem Max-Reger-

Institut Karlsruhe mri sind:

Lydia Zborschil (Sopran)

Regina Grönegreß (Alt, Bild oben,

Foto: Walter Erhardt)

Bernhard Gärtner (Tenor)

Hanno Müller-Brachmann (Bariton)

Daniel Beckmann (Orgel)

Bachchor Karlsruhe – Camerata 2000

(Bild Mitte)

Leitung: Christian-Markus Raiser

(Bild unten)

Tickets:

Eintritt 11 bis 28 Euro,

2 Euro Ermäßigung für

Schüler/Studierende,

Eintrittskarte gilt als KVV-Ticket

Kartenvorverkauf:

www.tickets-stadtkirche.de

Musikhaus Schlaile, Kaiserstraße 175,

Touristinformation, Bahnhofsvorplatz.

Am Freitag, 24. November

um 18 Uhr in der Evangelischen

Stadtkirche am Marktplatz.

NOVEMBER 19 | Treffpunkt | 33


V E R A N S T A L T U N G S K A L E N D E R

■ „Die Schöne und das Biest“ Am

Samstag, 14. Dezember um 15 Uhr

werden Groß und Klein im

Bürgerzentrum in Bruchsal in eine

märchenhafte Welt voller Zauber und

Poesie entführt: Das Theater Liberi

inszeniert das französische

Volksmärchen „Die Schöne und das

Biest“ als modernes Musical für die

ganze Familie. Gefühlvolle

Eigenkompositionen und temporeiche

Choreografien versprechen ein

unterhaltsames Live-Erlebnis für Kinder

ab vier Jahren, Eltern und Großeltern.

Nur Liebe kann den Fluch brechen

Seit Jahrhunderten erzählen sich die

Menschen das Märchen von der

Schönen und dem Biest und der Kraft

ihrer Liebe, die so stark ist, dass sie

sogar einen Fluch brechen kann.

Einen Fluch, der den Prinzen in ein

furchteinflößendes Biest verwandelt

hat. Als eines Tages ein armer

Kaufmann eine Rose im Schlossgarten

pflückt, fordert das Biest dafür einen

hohen Preis. Fortan muss die jüngste

Tochter Belle im verfluchten Schloss

leben. Belles anfängliche Angst weicht

jedoch schnell der Neugier, als sie

feststellt, dass hinter der harten Schale

des Biestes ein weicher Kern steckt.

Doch Belle ist hin- und hergerissen,

denn sie stellt sich viele Fragen: Was

hat es mit dem geheimnisvollen

Prinzen im Spiegel auf sich? Und

warum gibt es diese verzauberten

Wesen im Schloss? Belle begibt sich

auf die Suche nach Antworten…

Eine Geschichte mit bleibendem Wert

Die humorvolle Adaption des Liberi-

Autors Helge Fedder entstaubt das

altbekannte Märchen, ohne dabei die

generationsübergreifende Botschaft zu

verlieren: Es kommt auf die inneren

Werte an.

„Belle ist nicht wichtig, was andere als

schön empfinden. Sie lässt nur ihr

Herz entscheiden“, verrät Hauptdar -

stellerin Elisabeth Kirch. Die Musiker

Christoph Kloppenburg und Hans

Christian Becker untermalen die

Geschichte mit eigens komponierten

Titeln. „Sentimental und verzaubernd,

aber immer mit einem Augen -

zwinkern“, beschreibt Kloppenburg

die Stücke. „Wir wollen das Publikum

mit auf eine musikalische Reise

nehmen: Pop trifft Rock, Schlager trifft

Chanson und Jazz trifft Folklore.“

Infos und Tickets:

Tickets online unter

www.theater-liberi.de und bei allen

bekannten Vorverkaufsstellen.

M O 2 5 .11.

D I E S & D A S

16.00 European Outdoor Film Tour 2019/20,

Moving Adventures Medien GmbH, Konzerthaus

20.30 Sneak Preview Night, Filme vor dem offiziellen

Bundesstart, der Titel wird nicht verraten, Universum-City

Kino, Kaiserstr. 152-154

D I 2 6 .11.

K A B A R E T T / C O M E D Y / K L E I N K U N S T

20.00 Bernd Stelter, „Hurra, ab Montag ist wieder

Wochenende!“, Kulturhalle Remchingen, Hauptstr.

115

K O N Z E R T E

19.00 1. Jugendkonzert, Dvořáks 8. Sinfonie, Badisches

Staatstheater, Kleines Haus

11.00 Seán Treacy Band, Treacy’s Theme Tuesday,

Alte Bank, Herrenstr. 30

19.30 Open Stage, mit Kiwi Keith Hawkins and Company

... and You?, Scruffy’s Irish Pub, Karlstr. 4

20.00 Being as an Ocean, Punk/Hardcore, special

guests: Novelists, Dream State, Substage

T H E A T E R

11.00 „Sogwirkung“, Tanztheaterprojekt mit Jugendlichen

und einer Schauspielerin, Insel

19.00 „Woyzeck“, von Georg Büchner mit Texten von

Anne Habermehl, öffentliche Probe, Badisches

Staatstheater, Studio

19.00 „Sogwirkung“, Tanztheaterprojekt mit Jugendlichen

und einer Schauspielerin, Insel

M U S E E N

10.30 „Kaiser und Sultan – Von der Faszination

des Fremden: Kulturaustausch damals und

heute“, Museumsgespräch mit Eva Unterburg,

Badisches Landesmuseum

17.30 After-Work-Malen, für Anfänger und Fortgeschrittene,

Anmeldung: 0163/7648276, Staatliche

Kunsthalle

18.30 „Temperatur“, Experimente für Kinder, (5-7 J.),

Anmeldung: 0721/175-2111, Naturkundemuseum

19.00 „Tanzen, lachen, Feste feiern – die Genrebilder

der Niederländer“, Führung mit Simone

Maria Dietz, Staatliche Kunsthalle

V O R T R Ä G E / L E S U N G E N

17.00 „Das Ting“, Lesung und Gespräch mit Artur

Dziuk, ZKM

18.00 „Berlin – Kabul – Kathmandu: Zeitreise mit

Hippies 1974“, Lesung mit Borghild Wicke-

Schuldt, Regierungspräsidium, Karl-Friedrich-

Str. 17

18.30 „Brennendes Meereis: Methanhydrate –

Klimakiller oder Zukunftsenergie?“, Prof.Dr.

Gerhard Bohrmann, Naturkundemuseum

20.15 „Alle unter dreißig“, Lesung mit Sina Pousset,

Cedrik Hurst und Isabelle Kaczmarek, Regierungspräsidium,

Karl-Friedrich-Str. 17

K I N D E R

8.30 „IkÍngut – Die Kraft der Freundschaft“, 22.

Karlsruher Schülerfilmwochen, (ab 6 J.), Regierungspräsidium,

Karl-Friedrich-Str. 17

9.00 „Peterchens Mondfahrt“, von Philipp Löhle

nach dem Kinderbuch von Gerdt von Bassewitz,

(ab 5 J.), Theater Baden-Baden, Goetheplatz

10.00 „Wo die wilden Kerle wohnen“, (ab 4 J.),

marotte

11.00 „Die Heuboden-Bande“, Schülerlesung mit

Ann-Katrin Heger, (1. und 2. Klasse), Regierungspräsidium,

Karl-Friedrich-Str. 17

11.00 „Sogwirkung“, Tanztheaterprojekt mit Jugendlichen

und einer Schauspielerin, (ab 13 J.),

Insel

11.00 „Peterchens Mondfahrt“, von Philipp Löhle

nach dem Kinderbuch von Gerdt von Bassewitz,

(ab 5 J.), Theater Baden-Baden, Goetheplatz

14.30 „Licht“, Experimente für Kinder, (5-7 J.), Anmeldung:

0721/175-2111, Naturkundemuseum

15.30 „Ich bin dann mal in der Juku!“, in der Ausstellung

malen, bauen, zeichnen, drucken und

vieles mehr, (ab 8 J.), Anmeldung: 0721/926-

3370, Staatliche Kunsthalle

14.30 „Licht“, Experimente für Kinder, (5-7 J.), Anmeldung:

0721/175-2111, Naturkundemuseum

19.00 „Sogwirkung“, Tanztheaterprojekt mit Jugendlichen

und einer Schauspielerin, (ab 13 J.),

Insel

S E N I O R E N

10.00 „Bewegte Apotheke“, begleiteter Spaziergang

mit aktivierenden Übungen, Infos: 07243/101-

292, TP: Ettlingen, Goethe Apotheke, Schleinkoferstr.

2 a

14.00 Advents-Seniorenfahrt mit der MS Karlsruhe,

inkl. 2 Tassen Kaffee und 1 Stück

Kuchen, mit Live-Musik, Telefon 0721/599-

7424, Rheinhafen

M E S S E N / M Ä R K T E

10.00 Karlsruher Bücherschau 2018, Gastland:

Island, Regierungspräsidium, Karl-Friedrich-

Str. 17

11.30 Mittelaltermarkt, bis 21 Uhr, Pforzheim, Blumenhof

W E I H N A C H T E N

10.00 Stadtwerke Eiszeit, bis 21 Uhr, Schlossplatz

10.30 Goldener Pforzheimer Weihnachtsmarkt, bis

20 Uhr, Pforzheim, Marktplatz

10.30 City on Ice, bis 18.45 Uhr, Pforzheim, Marktplatz

11.00 Karlsruher Christkindlesmarkt, bis 21 Uhr,

Friedrichsplatz und Marktplatz

11.00 Kinderland St. Stephan, bis 21 Uhr, Kirchplatz

St. Stephan

17.00 Christmas Garden Stuttgart, Informationen

unter www.christmas-garden.de, bis 22 Uhr,

Stuttgart, Wilhelma

D I E S & D A S

FernsehfilmFestival 2019, Informationen unter

www.fernsehfilmfestival.de, Baden-Baden, Kurhaus

19.00 Vorstellung der Bewerber*innen für den

Migrationsbeirat, Internationales Begegnungszentrum,

Kaiserallee 12 d

19.30 „Poetry Please!“, Read and Discuss Poems,

Amerikanische Bibliothek, Kanalweg 52

M I 2 7 .11.

S H O W / U N T E R H A L T U N G

19.30 „Crazy Palace“, Dinnershow, Infos und Tickets:

crazy-palace.de, Messplatz

K A B A R E T T / C O M E D Y / K L E I N K U N S T

19.30 Teresa Rizos + Lennart Schilgen + Stefan

Unser, Slam Poetry und Comedy, Moderation:

Nektarios Vlachopoulos, Rantastic Kleinkunstbühne,

Baden-Baden, Aschmattstr. 2

K O N Z E R T E

19.30 Konrad Hinsken (Klavier), Rosanna Zacharias

(Bass) und Julian Losigkeit (Drums),

Jam Session, Hemingway Lounge, Uhlandstr. 26

19.30 Hochschulabend Schlagzeug, Studierende

der Klasse Prof. Isao Nakamura, Hochschule

für Musik, Velte-Saal, Am Schloss Gottesaue 7

20.00 Das Lumpenpack, „Eine herbe Enttäuschung“

– Live 2019, Tollhaus

34 | Treffpunkt | NOVEMBER 19


V E R A N S T A L T U N G S K A L E N D E R

20.00 Nathan Carter, „Christmas Stuff 2019“, Rastatt,

Reithalle, Am Schlossplatz 9

20.00 Gema4, A Cappella Gruppe aus Kuba und

Israel, Kulturhalle Remchingen, Hauptstr. 115

C L U B S / P A R T I E S / T A N Z

18.00 Afterwork-Party, Club Spa, Hirschstr. 16

T H E A T E R

11.00 „Sogwirkung“, Tanztheaterprojekt mit Jugendlichen

und einer Schauspielerin, Insel

19.00 „Frauensache“, von Lutz Hübner und Sarah

Nemitz, öffentliche Probe, Badisches Staatstheater,

Kleines Haus

M U S E E N

13.00 „Meister von Frankfurt, Anna Selbdritt--

Triptychon, um 1510“, Kurzführung mit Dr.

Jenny Dopita, Staatliche Kunsthalle

14.30 „Archäologie in Baden – wie funktioniert

das neue Ausstellungskonzept?“, Tipps für

Nutzer*innen, Badisches Landesmuseum

18.00 „Ein anderer Blick“, Rundgang durch die Ausstellung

„Tradition und Aufbruch“ mit der Gemälderestauratorin

Anna Virgin und der Kuratorin

Sylvia Bieber, Städtische Galerie

V O R T R Ä G E / L E S U N G E N

10.30 „Literatur am Vormittag“, Marli Disqué stellt

einen literarischen Text vor, Stadtbibliothek

Ettlingen, Obere Zwingergasse 12

18.00 „Neue Romane braucht das Land!“, Autorengruppe

„beschriftet“, Regierungspräsidium,

Karl-Friedrich-Str. 17

19.00 „Die Ausstellung »Ungesühnte Nazijustiz«

vor 60 Jahren in Karlsruhe“, Dr. Stephan

Alexander Glienke, Erinnerungsstätte im Neuen

Ständehaus, Ständehausstr. 2

19.00 „Homöopathie-Basiskurs“, Iris Berg, Anmeldung:

www.hv-aue.de, Seminarraum der Eisbär-Apotheken,

An der RaumFabrik 2

19.00 „Älter werden wir alle. Nur wie?“, der Pflegestützpunkt

der Stadt Karlsruhe stellt seine

Beratungsangebote vor, Internationales Begegnungszentrum,

Kaiserallee 12 d

19.30 „Trauer im Arbeitsumfeld – was nun?“,

Diana Koll, Ettlingen, Scheune der Diakonie,

Pforzheimer Str. 31

20.15 „Heiðas Traum“, Lesung mit Steinunn Sigurðardóttir,

Regierungspräsidium, Karl-Friedrich-

Str. 17

K I N D E R

8.30 „Sture Böcke“, 22. Karlsruher Schülerfilmwochen,

(ab 14 J.), Regierungspräsidium, Karl-

Friedrich-Str. 17

10.00 „Ali Baba und die vierzig Räuber“, (ab 5 J.),

marotte

10.30 „Nordlicht. Die Magie der wilden Pferde“,

Schülerlesung mit Karin Müller, (5. und 6. Klasse),

Regierungspräsidium, Karl-Friedrich-Str. 17

11.00 „Sogwirkung“, Tanztheaterprojekt mit Jugendlichen

und einer Schauspielerin, (ab 13 J.),

Insel

11.00 „Juli & August. Krokodil über Bord“, Schülerlesung

mit Karin Müller, (1. und 2. Klasse),

Regierungspräsidium, Karl-Friedrich-Str. 17

16.00 „Die Mittwochsmaler“, Bilder betrachten,

malen, werken und anschließend mit Ton gestalten,

(ab 5 J.), Anmeldung: 0721/926-3370,

Staatliche Kunsthalle

16.00 „Lies mir doch was vor!“, Vorlesenachmittag,

(ab 3 J.), Kinder- und Jugendbibliothek, Prinz-

Max-Palais, Karlstr. 10

16.15 „Von Flohfallen und Weiberspeck. Einblicke

ins höfische Leben des Barock“, Elternführung

mit Daphne Noee, Anmeldung erforderlich

unter Telefon 0721/926-3370, Staatliche Kunsthalle

M E S S E N / M Ä R K T E

9.00 3. Winzer-Service Messe, Fachmesse für

Weinbau, Kellerwirtschaft, Obstbau und Brennerei,

Messe Karlsruhe

10.00 Karlsruher Bücherschau 2018, Gastland:

Island, Regierungspräsidium, Karl-Friedrich-

Str. 17

11.30 Mittelaltermarkt, bis 21 Uhr, Pforzheim, Blumenhof

M O N A T S T R E F F E N / S T A M M T I S C H E

19.30 Konversationsabend, Deutsch-französischer

Freundeskreis, Schlosshotel, Bahnhofplatz 2

G A S T R O N O M I E

17.00 Skandidorf, skandinavische Erlebnisgastronomie,

Messplatz

W E I H N A C H T E N

10.00 Stadtwerke Eiszeit, bis 21 Uhr, Schlossplatz

10.30 Goldener Pforzheimer Weihnachtsmarkt, bis

20 Uhr, Pforzheim, Marktplatz

10.30 City on Ice, bis 18.45 Uhr, Pforzheim, Marktplatz

11.00 Karlsruher Christkindlesmarkt, bis 21 Uhr,

Friedrichsplatz und Marktplatz

11.00 Kinderland St. Stephan, bis 21 Uhr, Kirchplatz

St. Stephan

17.00 Christmas Garden Stuttgart, Informationen

unter www.christmas-garden.de, bis 22 Uhr,

Stuttgart, Wilhelma

D I E S & D A S

FernsehfilmFestival 2019, Informationen unter

www.fernsehfilmfestival.de, Baden-Baden, Kurhaus

9.30 Elterncafé: Besuch des Fachteams Frühe

Kindheit, weitere Informationen unter Telefon

0721/912 30 58, Hardtwaldzentrum, Kanalweg

40/42

11.30 „Buchgenuss nach Ladenschluss mit Tipps

für den Wunschzettel“, Ettlingen, Thalia Buchhandlung,

Schillingsgasse 3

D O 2 8 .11.

S H O W / U N T E R H A L T U N G

19.00 Die Neue Welle Gala, Akrobatik, Artistik, Sport

und Musik, Schwarzwaldhalle

19.30 „Crazy Palace“, Dinnershow, Infos und Tickets:

crazy-palace.de, Messplatz

K A B A R E T T / C O M E D Y / K L E I N K U N S T

19.30 „Saugroboter an die Macht“, Sandkorn-Kabarett,

Premiere, Das Sandkorn, Studio

20.00 Harald Hurst und Gunzi Heil, Tollhaus

20.00 Helge und das Udo, „Läuft!“, klag Kleinkunstbühne,

Gaggenau, Luisenstr. 17

20.30 Backblech, „Love hurts“, Rantastic Kleinkunstbühne,

Baden-Baden, Aschmattstr. 2

K O N Z E R T E

19.30 Hochschulabend Klavier-Kammermusik,

Studierende der Klasse Prof. Michael Uhde,

Hochschule für Musik, Velte-Saal, Am Schloss

Gottesaue 7

20.00 SWR Big Band feat. Nils Landgren, Magnus

Lindgren, Jan Lundgren, „La-Li-Lu“, Tollhaus

20.00 Adam Angst, „Neintology“-Tour 2019, Substage

20.00 Duo Desafinados, Klezmer meets Latin, A & S

Bücherland, Rintheimer Str. 19

T H E A T E R

19.00 „Hoffmanns Erzählungen“, fantastische Oper

von Jacques Offenbach, Einführung um 18.30

Uhr, Badisches Staatstheater, Großes Haus

19.00 „Hedwig and the angry Inch“, Musical von

John Cameron Mitchell, Insel

20.00 „Woyzeck“, von Georg Büchner mit Texten von

Anne Habermehl, Premiere, anschließend Premierenfeier,

Badisches Staatstheater, Studio

20.00 „Du kannst mich mal ... lieben!“, eine musikalische

Romanze von Ingmar Otto, K2, Kreuzstr.

29

■ „Best of Musicals“ Nach der

zehnten erfolgreichen Tournee von

Musical Moments überrascht das

Ensemble von Espen Nowacki in

diesem Jahr mit einer neuen und

abwechslungsreichen Show in

ausgewählten Hallen und Sälen: Best

of Musicals.

Herausragende Darsteller mit

kraftvollen Stimmen verzaubern die

Zuschauer mit den erfolgreichsten Hits

der beliebtesten Musicalproduktionen.

Mit schillernden Kostümen,

schauspielerischem Talent und einem

ausgefeilten Licht- und Soundkonzept

entführt das Team von Best of Musicals

in die bunte Traumwelt von 50 Jahren

Musicalgeschichte.

Das Publikum erlebt einen Streifzug

durch gefühlvolle Balladen bei „Evita“

oder „Elisabeth“, mitreißende Hits aus

den Musicals „Grease“ und „Mamma

Mia“ sowie bei „We will rock you“.

Die Top Solisten lassen keine Wünsche

offen und vereinen auch moderne

Stücke wie „Let it go“, „Aladdin“ und

„König der Löwen“ zu einer

untrennbaren Einheit. Höhepunkte wie

die unvergleichbaren Songs von „Tanz

der Vampire“ oder die

Liebesgeschichte des „Phantom der

Oper“ lassen die Besucher träumen.

Diese bewegenden und vielseitigen

Szenen lassen die Zuschauer den

Musicalzauber hautnah erleben und

garantieren einen unvergesslichen

Abend für Jung und Alt – ein Mix aus

gefühlvollen Balladen und rockigen

Hits in deutscher Sprache, eingebettet

in ein grandioses Bühnenbild.

Tickets an allen bekannten

Vorverkaufsstellen, unter

www.reservix.de und www.eventim.de

Weitere Infos unter

www.bestmusicals.de und

www.facebook.com/

espennowackismusicalmoments

(Fotos: Tom Hirschmann)

Am Freitag, 27. Dezember 20 Uhr

in der Festhalle Harmonie Heilbronn

und am Donnerstag, 26. März 2020

um 19.30 Uhr im Bürgerzentrum

Bruchsal.

NOVEMBER 19 | Treffpunkt | 35


V E R A N S T A L T U N G S K A L E N D E R

■ „Ab in den Süden“ 60 Jahre

deutsche Musikgeschichte, 50 der

beliebtesten deutschen Hits aus Rock,

Pop & Schlager, gesungen von sechs

namhaften Musical-Stars, das ist

Espen Nowacki's Erfolgsmusical „Ab

in den Süden“. Seit der Premiere

2016 wird die turbulente Komödie

von Publikum und Presse frenetisch

gefeiert. Nach über 100 Aufführun -

gen freut sich Musical-Profi und

Produzent Espen Nowacki über eine

treue und enorm wachsende Fan-

Gemeinde dieser rasanten und bunten

Show.

„Ab in den Süden“ ist eine unterhal -

tsame Urlaubsreise durch die Welt der

deutschen Musik. Drei Paare, die

unterschiedlicher nicht sein könnten,

treffen im italienischen Ferienhotel

aufeinander und sorgen mit ihren

Flirts, Launen und liebenswerten

menschlichen Dramen für einige

Verwirrung. In der professionell

choreografierten Show verbinden sich

Klassiker wie „Anita“, „Atemlos“, „Er

gehört zu mir“, „Tage wie diese“,

„Schuld war nur der Bossanova“,

„Verdammt, ich lieb Dich“, „Wahn -

sinn“, „Major Tom“ und viele mehr

gekonnt mit der turbulenten Story.

Schnell überträgt sich die spritzige

Stimmung von der Bühne auf das

Publikum: Den eingängigen Hits, den

perfekt sitzenden Pointen, gekonnt

begleitet von einer brillanten Ton- und

Lichtshow kann sich keiner entziehen –

Mitsingen und Mitfeiern ist nach

kürzester Zeit unausweichlich!

Konzipiert und stetig weiterentwickelt

wurde die Hit-Komödie von Espen

Nowacki, der in Norwegen geboren

wurde. Nach seinem Diplom zum

Musical-Darsteller spielte Espen

Nowacki unzählige Hauptrollen an

den großen Musical-Bühnen Europas.

Heute produziert er seine eigenen

Konzert- und Kulturveranstaltungen

und arbeitet als Künstlerischer Leiter

für die verschiedensten Produktionen.

Sein Erfolgsrezept für „Ab in den

Süden“: Eine gelungene Story mit der

perfekten Mischung aus Komödie und

musikalischen Highlights. Dazu sechs

professionelle, an internationalen

Hochschulen ausgebildete Darsteller

mit langjähriger Bühnen-Erfahrung;

mitreißende Hits und die enorme

Professionalität in Konzept und

Umsetzung, gepaart mit jahrelanger

Erfahrung in der Musicalszene.

Die ausnahmslos positiven Presse -

stimmen der letzten Jahre bestätigen

das Urteil der Zuschauer, so dass „Ab

in den Süden“ wohl auch dieses Jahr

wieder auf Erfolgskurs geht.

Tickets an allen bekannten

Vorverkaufsstellen, unter

www.reservix.de und www.eventim.de

Weitere Infos unter

www.ab-in-den-sueden-show.de

und auf der Facebook-Seite

www.facebook.com/

EspenNowackiAbindensueden

Heilbronn: 3.1.2020

Mutterstadt: 25.1.2020

Speyer: 12.3.2020

Neustadt/Weinstraße: 13.3.2020

Landau: 15.3.2020

D O 2 8 .11.

M U S E E N

12.15 „Tradition und Aufbruch. Nachkriegskunst

in Karlsruhe“, Kurzführung durch die Ausstellung

mit Dr. Claudia Pohl, Städtische Galerie

16.30 „Kaiser und Sultan – Nachbarn in Europas

Mitte 1600-1700“, Führung durch die Große

Landesausstellung, Badisches Landesmuseum

18.00 „Licht aus! Musik an!“ Nachts im Museum!“,

Taschenlampenführung mit Kira Kokoska, Anmeldung:

07251/742-652, Schloss Bruchsal,

Deutsches Musikautomaten-Museum

V O R T R Ä G E / L E S U N G E N

9.30 „Warten im Advent“, Diakon Peter Höfner,

Ettlingen, Pfarrzentrum Herz-Jesu, Augustin-

Kast-Str. 6

10.00 „Nur wer sich wandelt, bleibt sich treu. Abbrüche,

Umbrüche, Aufbrüche in der katholischen

Kirche“, Klaus Nientiedt, Gemeindehaus

Durlach, Am Zwinger 5

17.00 „Berufsbegleitend studieren mit und ohne

Abitur“, , Benjamin Bubenheimer, FernUniversität

in Hagen, Regionalzentrum Karlsruhe,

Kriegsstr. 100

18.30 „Sag mir, wo die Falter sind, wo sind sie

geblieben?“, Dr. Robert Trusch, Naturkundemuseum

19.30 „Sucht im Alter“, Stephan Peter-Höner, Stadtbibliothek,

Lesecafé, Ständehausstr. 2

20.15 „Die Isländer, die Elfen und ich“, Lesung mit

Thilo Mischke, Regierungspräsidium, Karl-

Friedrich-Str. 17

K I N D E R

8.30 „Das erstaunliche Leben des Walter Mitty“,

22. Karlsruher Schülerfilmwochen, (ab 6 J.),

Regierungspräsidium, Karl-Friedrich-Str. 17

10.00 „Der kleine Ritter Trenk“, (ab 5 J.), marotte

10.30 „Hektor ist kein Schisser!“, Lesung mit Anne

Ameling, (Vorschule), Regierungspräsidium,

Karl-Friedrich-Str. 17

11.00 „Müll. Alles über die lästigste Sache der

Welt“, Schülerlesung mit Gerda Raidt, (3. und

4. Klasse), Regierungspräsidium, Karl-Friedrich-Str.

17

Ab heute im Kino

F i l m s t a r t s

Hustlers

Biografie, Drama, Regie: Lorene Scafaria.

Die Stripperinnen Destiny, Ramona Vega (Jennifer

Lopez), Diamond und ihre Kolleginnen arbeiten jeden

Abend hart, um ihre schmierige, aber durchaus wohlhabende

Kundschaft bei Laune zu halten. Doch obwohl die

zu großen Teilen aus reichen Wall-Street-Spekulanten

besteht, nehmen die Frauen jeden Abend nur einen Hungerlohn

mit nach Hause. Damit soll nun Schluss sein.

Der Leuchtturm

Horror, Thriller, Regie: Robert Eggers.

Maine in den 1890er Jahren: Der erfahrene Leuchtturmwärter

Thomas Wake (Willem Dafoe) und sein neuer Gehilfe

Ephraim Winslow (Robert Pattinson) treten ihre

vierwöchige Schicht auf einem kleinen, einsamen Eiland

vor der Küste an. Obwohl im Handbuch eigentlich vorgeschrieben

ist, dass sich die beiden bei den Schichten

abwechseln sollen, lässt der alte Seemann seinen jungen

Kollegen jedoch nicht zum Leuchtsignal in die Spitze

des Turmes – Ephraim muss stattdessen alle niederen

Arbeiten verrichten. Während die Spannungen zwischen

den beiden Männern immer mehr zunehmen, gibt es

aber auch immer wieder Momente tiefster Intimität.

The Good Liar – Das alte Böse

Drama, Regie: Bill Condon.

Der gealterte Trickbetrüger Roy Courtnay lernt online die

wohlhabende Witwe Betty McLeish (Helen Mirren) kennen

und plant einen letzten großen Schwindel. Für ihn

überraschend kommt er der Frau aber zunehmend

näher und es beginnt eine Gradwanderung. Doch ist

alles so, wie es scheint?

11.00 „Der kleine Wolf und ein unvergesslicher

Sommer“, Autorenbegegnung mit Isabel Abedi,

(4. Klasse), Stadtbibliothek Ettlingen, Obere

Zwingergasse 12

18.00 „Licht aus! Musik an!“ Nachts im Museum!“,

Taschenlampenführung mit Kira Kokoska, Anmeldung:

07251/742-652, Schloss Bruchsal,

Deutsches Musikautomaten-Museum

M E S S E N / M Ä R K T E

9.00 3. Winzer-Service Messe, Fachmesse für

Weinbau, Kellerwirtschaft, Obstbau und Brennerei,

Messe Karlsruhe

10.00 Karlsruher Bücherschau 2018, Gastland:

Island, Regierungspräsidium, Karl-Friedrich-

Str. 17

11.30 Mittelaltermarkt, bis 21 Uhr, Pforzheim, Blumenhof

G A S T R O N O M I E

17.00 Skandidorf, skandinavische Erlebnisgastronomie,

Messplatz

18.00 Pub Quiz and Student Nite, mit Charlotte,

Scruffy’s Irish Pub, Karlstr. 4

W E I H N A C H T E N

10.00 Stadtwerke Eiszeit, bis 21 Uhr, Schlossplatz

10.30 Goldener Pforzheimer Weihnachtsmarkt, bis

20 Uhr, Pforzheim, Marktplatz

10.30 City on Ice, Pforzheim, Marktplatz

11.00 Karlsruher Christkindlesmarkt, bis 22 Uhr,

Friedrichsplatz und Marktplatz

11.00 Kinderland St. Stephan, bis 22 Uhr, Kirchplatz

St. Stephan

11.00 Sternlesmarkt, bis 21 Uhr, Ettlingen, Altstadt

17.00 Christmas Garden Stuttgart, Informationen

unter www.christmas-garden.de, bis 22 Uhr,

Stuttgart, Wilhelma

D I E S & D A S

FernsehfilmFestival 2019, Informationen unter

www.fernsehfilmfestival.de, Baden-Baden, Kurhaus

9.10 Traditioneller Fußmarsch vom Wasserwerk

Spessart zum Hannessen Pavillon, Gehzeit:

ca. 2,5 Std., Schwarzwaldverein, Ortsgruppe

Ettlingen, TP: Ettlingen, Stadtbahnhof

10.00 Infobörse für Zugewanderte, zum Thema

„Arbeit, Aus- und Weiterbildung“, Internationales

Begegnungszentrum, Kaiserallee 12 d

19.30 „Schreibaby! Ursachen aufdecken – Eltern

stärken – Beziehung fördern“, Elternkurs,

Anmeldung: 0173/8450395, Ettlingenweier,

Seestr. 28

20.00 „Ettlinger Sagen bei Nacht – Underground“,

Führung mit Mirko Sommer und Ludwig Schimmelbier,

Karten und Infos: 07243/101-333,

TP: Ettlingen, Kurt-Müller-Graf-Platz

F R 2 9 .11.

S H O W / U N T E R H A L T U N G

19.30 „Crazy Palace“, Dinnershow, Infos und Tickets:

crazy-palace.de, Messplatz

K A B A R E T T / C O M E D Y / K L E I N K U N S T

19.30 „Saugroboter an die Macht“, Sandkorn-Kabarett,

Das Sandkorn, Studio

20.00 Teddy Teclebrhan, „Teddy Show 2019“, Konzerthaus

20.00 Alfons, „Le Best of“, Tollhaus

20.00 Harald Hurst und Gunzi Heil, Tollhaus

20.15 Thilo Seibel, „Schon rum?“, der politische

Jahresüberblick 2019, Orgelfabrik

K O N Z E R T E

12.15 Haosi Howard Chen (Klavier), Werke von

Bach, Beethoven und Brahms und Eigenkompositionen,

Kleine Kirche, Kaiserstr. 131

19.00 Michael Madden, Irish Rock, Scruffy’s Irish

Pub, Karlstr. 4

36 | Treffpunkt | NOVEMBER 19


V E R A N S T A L T U N G S K A L E N D E R

19.30 Peter Lehel, Sandra Hartmann und Peter

Schindler, Weihnachtsjazz für den guten

Zweck, Lions-Club Karlsruhe Turmberg, Evang.

Stadtkirche Durlach, Pfinztalstr. 31

19.30 Hochschulabend Klavier, Studierende der

Klasse Prof. Kaya Han, Hochschule für Musik,

Velte-Saal, Am Schloss Gottesaue 7

19.30 Hochschulabend Historische Tasteninstrumente,

Studierende der Klasse Kristian Nyquist,

Hochschule für Musik, Genuit-Saal, Am Schloss

Gottesaue 7

20.00 Monster Truck, aktuelles Album „True Rockers“,

Substage

20.00 Herbie Hancock & Band, Jazz-Legende,

Baden-Baden, Festspielhaus

20.00 Balkan-TanzHaus, Folklore aus Südosteuropa

zum Zuhören und Mittanzen, Ziegler-Saal,

Baumeisterstr. 18

20.00 Kai Strobel und Elisabeth Brauß (Klavier),

1. Preisträger des internationalen Musikwettbewerbes

der ARD, Weingarten, Rathaus-

Turmzimmer

20.00 Welten, „von schwebenden Flächen, leisen

Klirren bis zu treibenden Pulsen“, Scenario

Halle, Hardtstr. 37 a

20.00 Hannah & Falco, Folk, Kaffeehaus NUN,

Gottesauerstr. 35

20.00 Joachim Staudt (Saxophon), Florian Dohrmann

(Bass), Christoph Neuhaus (Gitarre)

und Lars Binder (Drums), „New Impressions

of Debussy“, Hemingway Lounge, Uhlandstr. 26

20.00 Leuchtstoffröhre + Mother’s Head, Substage

20.00 „Sound of Woodstock“, mit Santana Classics

+ Marion La Marché & the „Buried alive Blues

Band“, Kulturhalle Remchingen, Hauptstr. 115

20.30 Kaleidoscope Eyes + Lost Vain, Local Double

Night, Jubez

20.30 „Steffen Dix lädt ein“, Jazz-Club Ettlingen e.V.,

Birdland 59, Pforzheimer Str. 25

T H E A T E R

9.00 „Max & Moritz“, von Otto A. Thoß nach Wilhelm

Busch, Badisches Staatstheater, Kleines Haus

11.00 „Hedwig and the angry Inch“, Musical von

John Cameron Mitchell, Insel

19.00 „Der Nussknacker – eine Weihnachtsgeschichte“,

Ballett von Youri Vámos nach

Charles Dickens und E.T.A. Hoffmann, öffentliche

Probe, Badisches Staatstheater, Großes

Haus

19.00 „Das neue Stück“, „Weißes Kaninchen“, von

Nassim Soleimanpour, szenische Lesung,

Badisches Staatstheater, Studio

19.30 „Weihnachten auf dem Balkon“, Komödie

von Gilles Dyrek, Kammertheater

19.30 „Nichts, was uns passiert“, von von Bettina

Wilpert, Badische Landesbühne, Stadttheater

Bruchsal, Hexagon

20.00 „How to date a Feminist“, Komödie von

Samantha Ellis, Bad. Staatstheater, Studio

20.00 „Du kannst mich mal ... lieben!“, eine musikalische

Romanze von Ingmar Otto, K2, Kreuzstr.

29

20.00 „Die Zauberflöte“, Gastspiel, marotte

20.00 „Der Steppenwolf“, von Hermann HesseI,

Einführung um 19.30 Uhr, Theater Baden-

Baden, Goetheplatz

20.15 „Kunst“, Komödie von Yasmina Reza, Das

Sandkorn, Fabrik

20.15 „Oifach ferdig“, Karlsruher Schwank von Hans

Rüdiger Kucich, Badisch Bühn

M U S E E N

16.00 „Der Mann in der Flügelsonne – Die begehrten

Bronzen aus Urartu“, Führung mit Dr.

Julia Linke, Badisches Landesmuseum

16.00 „Tradition und Aufbruch. Nachkriegskunst

in Karlsruhe“, Führung durch die Ausstellung

mit Thomas Angelou, Städtische Galerie

V O R T R Ä G E / L E S U N G E N

17.00 „Was wahre Liebe vermag!“, Lesung mit

Marcus Bernstein, Regierungspräsidium, Karl-

Friedrich-Str. 17

19.00 „Online-Portal »Deutschlandfauna Schmetterlinge«

– Fazit“, Axel Steiner, Dr. Matthias

Nuß und Dr. Robert Trusch, Naturkundemuseum

19.30 „Schecks Kanon – Die 100 wichtigsten

Werke der Weltliteratur“, Denis Scheck,

Regierungspräsidium, Karl-Friedrich-Str. 17

20.00 „Odilon Redon – der Weg zur mitternächtigen

Sonne“, Rudolf Dorka, Podium 3, Gartenstr.

39

S P O R T

18.30 KSC – Jahn Regensburg, 2. Fußball-Bundesliga

Herren, Wildparkstadion

K I N D E R

8.30 „Gegen den Strom“, 22. Karlsruher Schülerfilmwochen,

(ab 6 J.), Regierungspräsidium,

Karl-Friedrich-Str. 17

9.00 „Max & Moritz“, von Otto A. Thoß nach Wilhelm

Busch, (ab 6 J.), Badisches Staatstheater,

Kleines Haus

11.00 „Das Apfelkuchen-Geheimnis“, Schülerlesung

mit Juliane Breinl, (4. und 5. Klasse), Regierungspräsidium,

Karl-Friedrich-Str. 17

16.15 „Mouse Trouble“, Stories auf Englisch, Anmeldung:

0721/72752, (ab 6 J.), Amerikanische

Bibliothek, Kanalweg 52

16.30 „Schöne Bescherung, Olchis“, (ab 5 J.),

marotte

19.00 „Der Nussknacker – eine Weihnachtsgeschichte“,

Ballett von Youri Vámos nach

Charles Dickens und E.T.A. Hoffmann, öffentliche

Probe, (ab 8 J.), Badisches Staatstheater,

Großes Haus

S E N I O R E N

10.00 „Bewegte Apotheke“, begleiteter Spaziergang

mit aktivierenden Übungen, Infos: 07243/101-

292, TP: Ettlingen, Apotheke am Stadtgarten

K O N G R E S S E

Ärzte-Seminare Karlsruhe 2019, Messe Karlsruhe

M E S S E N / M Ä R K T E

8.00 Flohmarkt, bis 14 Uhr, Birkenplatz beim Wildparkstadion,

Adenauerring/Stutenseer Allee

10.00 Karlsruher Bücherschau 2018, Gastland:

Island, Regierungspräsidium, Karl-Friedrich-

Str. 17

11.30 Mittelaltermarkt, bis 21 Uhr, Pforzheim, Blumenhof

G A S T R O N O M I E

17.00 Skandidorf, skandinavische Erlebnisgastronomie,

Messplatz

W E I H N A C H T E N

10.00 Stadtwerke Eiszeit, bis 22 Uhr, Schlossplatz

10.30 City on Ice, bis 19.45 Uhr, Pforzheim, Marktplatz

11.00 Karlsruher Christkindlesmarkt, bis 22 Uhr,

Friedrichsplatz und Marktplatz

11.00 Kinderland St. Stephan, bis 22 Uhr, Kirchplatz

St. Stephan

11.00 Sternlesmarkt, bis 21 Uhr, Ettlingen, Altstadt

11.00 Goldener Pforzheimer Weihnachtsmarkt, bis

20 Uhr, Pforzheim, Marktplatz

12.00 Altdeutscher Weihnachtsmarkt, bis 21.30 Uhr,

Bad Wimpfen, Altstadt

17.00 Christmas Garden Stuttgart, Informationen

unter www.christmas-garden.de, bis 22 Uhr,

Stuttgart, Wilhelma

18.30 Christmas Carol Sing-along, Anmeldung:

0721/72752, (ab 6 J.), Amerikanische Bibliothek,

Kanalweg 52

D I E S & D A S

15.00 Offene Malwerkstatt, Volkshochschule Ettlingen,

Pforzheimer Str. 14 a

20.15 12. Karlsruher Weinforum, „Biologischer

Weinbau, Regierungspräsidium, Karl-Friedrich-

Str. 17

■ Chinesischer Nationalcircus

Erneut gestaltet der Chinesische

Nationalcircus eine Show mit einem

neuen Programm, das voller

Faszination und Höhepunkte steckt.

Mit farbenfrohen Kostümen und

Fabelwesen sorgen die

Spitzenakrobaten für zauberhafte

Stimmung und laden ein auf eine

Reise durch das geheimnisvolle Reich

der Mitte.

Fliegende Diabolos, eine

spitzentanzenden Balletttänzerin auf

dem Kopf des Untermanns,

Handstände auf hochgestapelten

Stuhltürmen, Reifenspringer,

Fußjonglagen von chinesischen

Schirmen und die Kunst des

Verbiegens zeigen dem begeisterten

Zuschauer die gelebte Einheit von

Körper, Geist und Seele. Chinas

spirituelle Säulen wie der Taoismus,

der Konfuzianismus und auch der

Buddhismus sind die mentalen Paten

der zweistündigen Show, die Einblicke

in ein exotisches, faszinierendes und

uns völlig unbekanntes Reich der Mitte

bietet. Mit absoluter Sicherheit

präsentiert sich hier dem Zuschauer

eines der wohl farbenprächtigsten und

spektakulärsten Artistikprogramme der

Gegenwart und nimmt ihn mit auf eine

virtuelle Reise in das alte China von

Kaisern & Konkubinen.

Die unglaublichen Leistungen die auf

der Bühne gezeigt werden, gleichen

eher einem Wunder oder einer

Erscheinung als einem von Menschen

vollbrachten Werk. Ihren Ursprung

finden die akrobatischen

Höchstleistungen in der Spiritualität

Chinas, der Welt des Krieges und der

Soldaten sowie in der Tradition des

chinesischen Teehauses. In allen

diesen Bereichen ist und war die

Akrobatik seit jeher ein grundlegender

Bestandteil.

Der Chinesische Nationalcircus

vermittelt nun schon seit drei

Jahrzehnten Einblicke in eine fremde,

geheimnisvolle Kultur und macht diese

alte Kunst einem breiten Publikum

zugänglich.

Die Akrobaten genießen international

einen guten Ruf und gehören

sicherlich zu den besten ihrer Zunft

weltweit, nicht allein aufgrund ihrer

völligen Identifikation mit dem, was sie

tun. Außergewöhnlich, virtuos und

technisch brillant sind die Artisten, die

sich ein Mitglied des Chinesischen

Nationalcircus nennen dürfen.

Atemberaubende Kunststücke, nur mit

dem Körper und den Zuschauern

bekannten Alltagsrequisiten wie Vasen

und Stühle werden von – zumindest

dem Anschein nach – normalen

Menschen dargeboten und

hinterlassen so reines Staunen.Tickets

sind ab sofort an allen bekannten

Vorverkaufsstellen oder online unter

www.ticket.eventstifter.de, Eventim,

Easy Ticket und Reservix erhältlich.

(Foto: Dominic Pencz)

Vom 3. bis 5. Januar 2020 in der

MHP Arena Ludwigsburg,

Schwieberdinger Straße 30.

NOVEMBER 19 | Treffpunkt | 37


V E R A N S T A L T U N G S K A L E N D E R

■ „Der Nussknacker“ Das Ballett

für die ganze Familie. Die traumhafte

Musik von P.I. Tchaikovsky, der

perfekte Tanz, wunderschöne Kostüme

und handgemalte Bühnenbilder.

Lassen Sie sich verzaubern und

tauchen Sie ein in eine Welt, in der

Puppen und weitere Spielsachen

lebendig werden. Erleben Sie hautnah

mit, wenn der Nussknacker den

Mäusekönig wagemutig herausfordert

und die Prinzessin ihren Prinzen im

Zuckerreich heiratet. Traditionelle

Kostüme und herausragende Tänzer

lassen uns eintauchen in eine Welt der

Träume. Ein ideales Stück, um in die

Ballett Klassik einzusteigen und sich

verzaubern zu lassen.

Veranstaltungsdaten und -orte

siehe Anzeige auf Seite 2.

■ „Schwanensee“ Ein unvergess -

licher Abend! Das legendäre Ballett

für die ganze Familie! Faszination,

Eleganz und Schönheit des klassischen

russischen Balletts aus Moskau,

prachtvolle Kostüme und wunder -

schöne Bühnenbilder.

Die fantastische Musik von P.I.

Tschaikowsky und die einzigartige

Choreographie werden Sie in die

wunderbare Welt des russischen

Balletts tragen. Begnadete russische

Tänzer überraschen Sie mit kraftvoll

ausgefeilten, feinen und raffinierten

tänzerischen Fähigkeiten.

Sie erleben unvergessliche Momente

die für immer in ihren Herzen bleiben

werden!

Die Musik des genialen Komponisten

P.I. Tchaikovsky und die exquisiten

sowie die raffinierten Tänze von

Marius Petipa und Lev Ivanov prägen

den „Schwanensee“. Die Rolle der

Odette, welche vom bösen Zauberer

in die Schwanenkönigin verzaubert

wurde, und des Gegners, des

Schwarzen Schwans, ist eine

tänzerische Herausforderung für jede

Ballerina. Beide Rollen mit

verschiedenen Charakteren werden

von derselben Tänzerin dargestellt.

Lassen Sie sich vom Schwanensee

verzaubern.

Veranstaltungsdaten und -orte

siehe Anzeige auf Seite 2.

S A 3 0 .11.

S H O W / U N T E R H A L T U N G

19.30 „Crazy Palace“, Dinnershow, Infos und Tickets:

crazy-palace.de, Messplatz

K A B A R E T T / C O M E D Y / K L E I N K U N S T

19.30 „Saugroboter an die Macht“, Sandkorn-Kabarett,

Das Sandkorn, Studio

19.30 Die Wahrhaft Schwachen + Bläserphilharmonie

Karlsruhe, „Kabarett im Takt“, Festsaal

im Studentenhaus, Adenauerring 7

20.00 Peter Vollmer, „Er hat die Hosen an – sie sagt

ihm, welche“, Jubez

20.00 Katie Freudenschuss, „Einfach Compli-Katie!“,

klag Kleinkunstbühne, Gaggenau, Luisenstr. 17

20.15 Kabarett Die Spiegelfechter, „Das etwas

leidenschaftliche Programm“, mit Ole Hoffmann

und Rainer Granzin (Klavier), Orgelfabrik

20.30 Uta Köbernick, „Ich bin noch nicht fertig“,

Ettlinger Schloss, Epernaysaal

K O N Z E R T E

11.30 Double Q, A Cappella, Hemingway Lounge,

Uhlandstr. 26

19.00 „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“, der

Märchenklassiker im Original mit Orchesterbegleitung,

Baden-Baden, Festspielhaus

19.00 Michael Madden, Irish Rock, Scruffy’s Irish

Pub, Karlstr. 4

19.00 Badischer Chor Wintersdorf, „@alice im

www.underland“, Rastatt, Badner Halle

19.00 Heidrun Paulus (Flöte) und Naila Alvarenga

Lahmann (Klavier), weihnachtliche Kompositionen,

Poesie: Bernd Paulus, Ökumenisches

Gemeindezentrum Bergwald, Elsa-Brändström-

Str. 18

20.00 Gregor Meyle, „Hätt’ auch anders kommen

können“-Tour 2019, Tollhaus

20.00 Annihilator, Thrash-Metal, special guest:

Archer Nationa, Substage

20.00 Wendrsonn, Schwoba- Folk-Rock Live 2019,

Festhalle Durlach

20.00 The Huggee Swing Band’s feat Franziska

Schuster, 3. Ballroom Swing Night, Scenario

Halle, Hardtstr. 37 a

20.00 Abtprimas Notker Wolfl und Wolfgang

Abendschön & Akzente, Konzertlesung,

Kleine Kirche, Kaiserstr. 131

20.00 Herbie’s special „Edler Abend“, mit Louise

Lotte Edler, Hemingway Lounge, Uhlandstr. 26

20.00 Ten Years After + Moritz & the Horny Horns,

Kulturhalle Remchingen, Hauptstr. 115

T H E A T E R

19.00 „Der Nussknacker – eine Weihnachtsgeschichte“,

Ballett von Youri Vámos nach

Dickens und E.T.A. Hoffmann, Einführung um

18.30 Uhr, Bad. Staatstheater, Großes Haus

19.30 „Frauensache“, von Lutz Hübner und Sarah

Nemitz, Premiere, anschließend Premierenfeier,

Badisches Staatstheater, Kleines Haus

19.30 „Weihnachten auf dem Balkon“, Komödie

von Gilles Dyrek, Kammertheater

19.30 „Oper. 100 Seiten“, Operntalk mit Peter Overbeck

und Deborah Maier, Badisches Staatstheater,

Studio

19.30 „#Hungerkünstler“, Franziska Plüschke, Badische

Landesbühne, Premiere, Bruchsal, Theater

treppab, Am Alten Schloss 6

20.00 „Du kannst mich mal ... lieben!“, eine musikalische

Romanze von Ingmar Otto, K2, Kreuzstr.

29

20.00 „Die Ritter der Kokosnuss“, marotte

20.00 „Männerhort“, Komödie von Kristof Magnusson,

Kleine Bühne Ettlingen e.V., Schleinkofer-/

Ecke Goethestraße

20.00 „Nur drei Worte“, bissige Gesellschaftskomödie

von Joanna Murray-Smith, Theater Baden-

Baden, Goetheplatz

20.15 „Kunst“, Komödie von Yasmina Reza, Das

Sandkorn, Fabrik

20.15 „Oifach ferdig“, Karlsruher Schwank von Hans

Rüdiger Kucich, Badisch Bühn

M U S E E N

14.00 „Kaiser und Sultan – Faszination Trommeln“,

Vorführung und offenes Mitmachangebot mit

Murat Coşkun, Badisches Landesmuseum

15.00 „Kaiser und Sultan – Nachbarn in Europas

Mitte 1600-1700“, Führung durch die Große

Landesausstellung, Badisches Landesmuseum

V O R T R Ä G E / L E S U N G E N

14.00 „Roadtrip mit Gott“, Mira Ungewitter, Regierungspräsidium,

Karl-Friedrich-Str. 17

14.30 „Himmlische Geschichten und Mode für die

Zeit der Feste“, Talk im Modehaus, Moderation:

Joachim Faber, Modehaus Carl Schöpf,

Am Marktplatz

19.30 „Island & Grönland. Naturparadiese des

Nordens“, Live-Reportage in 3D mit Stephan

Schulz, Regierungspräsidium, Karl-Friedrich-

Str. 17

20.00 Abtprimas Notker Wolfl und Wolfgang

Abendschön & Akzente, Konzertlesung,

Kleine Kirche, Kaiserstr. 131

20.15 „Das Lachen und Weinen in den Märchen &

Sandmännchen“, Lesung mit Evelyn und

Hans-Georg Sandmann, Regierungspräsidium,

Karl-Friedrich-Str. 17

K I N D E R

10.30 Französisch-deutsche Vorlesestunde, mit

Heide und Jean-Jacques Itasse, Stadtbibliothek

Ettlingen, Obere Zwingergasse 12

11.00 „Der kleine König feiert Weihnachten“,

(ab 3 J.), marotte

13.00 Open Space, in der Ausstellung „Das ungelöste

Rätsel vom Fall im Stall“, Malen und andere

kreative Ideen, Staatliche Kunsthalle

15.00 „Manga-Taschen gestalten“, Workshop mit

Susanne Peter, (ab 12 J.), Regierungspräsidium,

Karl-Friedrich-Str. 17

15.00 „Tauchfahrt zu den Haien“, Kinderaktion mit

Basteln mit Dipl.-Geol. Heike Kirchhauser,

(6-10 J.), Anmeldung: 0721/175-2111, Naturkundemuseum

16.00 „Die Konferenz der Tiere“, von Erich Kästner,

(ab 8 J.), Insel

16.00 „Der kleine König feiert Weihnachten“,

(ab 3 J.), marotte

38 | Treffpunkt | NOVEMBER 19


V E R A N S T A L T U N G S K A L E N D E R

16.00 „Hilfe, wilde Tiere im Museum!“, Abenteuertour

mit iPad mit Carmen Beckenbach,

(ab 10 J.), Anmeldung: 0721/133-4401, Städtische

Galerie

19.00 „Der Nussknacker – eine Weihnachtsgeschichte“,

Ballett von Youri Vámos nach

Charles Dickens und E.T.A. Hoffmann, Einführung

um 18.30 Uhr, (ab 8 J.), Badisches Staatstheater,

Großes Haus

K O N G R E S S E

Ärzte-Seminare Karlsruhe 2019, Messe Karlsruhe

M E S S E N / M Ä R K T E

10.00 Karlsruher Bücherschau 2018, Gastland:

Island, Regierungspräsidium, Karl-Friedrich-

Str. 17

11.30 Mittelaltermarkt, bis 21 Uhr, Pforzheim, Blumenhof

G A S T R O N O M I E

17.00 Skandidorf, skandinavische Erlebnisgastronomie,

Messplatz

W E I H N A C H T E N

10.00 Stadtwerke Eiszeit, bis 22 Uhr, Schlossplatz

10.30 City on Ice, bis 19.45 Uhr, Pforzheim, Marktplatz

11.00 Karlsruher Christkindlesmarkt, bis 22 Uhr,

Friedrichsplatz und Marktplatz

11.00 Kinderland St. Stephan, bis 22 Uhr, Kirchplatz

St. Stephan

11.00 Sternlesmarkt, bis 21 Uhr, Ettlingen, Altstadt

11.00 Goldener Pforzheimer Weihnachtsmarkt, bis

20 Uhr, Pforzheim, Marktplatz

11.00 Altdeutscher Weihnachtsmarkt, bis 21.30 Uhr,

Bad Wimpfen, Altstadt

14.00 Dobler Adventsmarkt, bis 21 Uhr, Dobel, Dorfplatz

und Kurhaus

14.00 Traditioneller Weihnachtsmarkt, bis 19 Uhr,

Hornbach, Im Klosterbezirk 2

17.00 Christmas Garden Stuttgart, Informationen

unter www.christmas-garden.de, bis 22 Uhr,

Stuttgart, Wilhelma

D I E S & D A S

10.00 „Wer hat denn hier gewohnt?“, Kostümführung

mit dem Waschweib Mimi, Anmeldung

erforderlich unter Telefon 0160/96771924, TP:

Rathaus am Marktplatz

A u s s t e l l u n g e n

G A L E R I E N

bis 2.11. Galerie Meyer Riegger,

Klauprechtstraße 22

Scott Myles: „Amber Room“

ab 2.11. Kunstverein Wilhelmshöhe,

Ettlingen, Schöllbronner Straße 86

Klasse Prof. Harald Klingelhöller:

„Wie Singvögel, rückwärts“

ab 8.11. Galerie Clemens Thimme,

Schützenstraße 19

„Michael Langer“

ab 8.11. Neue Kunst Gallery – Michael Oess,

Zirkel 32

Thitz: „Preview for L.A.“ – Neue Bilder

ab 8.11. Galerie Meyer Riegger,

Klauprechtstraße 22

„Gabriel Vormstein“

ab 9.11. Gedok Künstlerinnenforum,

Markgrafenstraße 14

Silvia Asshoff-Graeter, Melanie Beger:

„Strukturfragmente“ – Malerei, Zeichnung,

Fotografie und Objekt

ab 15.11. Galerie Spektrum,

Gebhardstraße 19

„Jahresendausstellung“

bis 16.11. Galerie & Kunsthandlung Hess,

Kaiserstraße 36

Jenny Schäfer: „In Harmonie“

ab 16.11. Galerie Rottloff,

Sophienstraße 105

Joachim Czichon: „Die artikulierte Linie“

– Arbeiten aus den 1990er Jahren

bis 17.11. Künstlerhaus, Am Künstlerhaus 47

„Online/Offline. Materielle Verknüpfungen

im postdigitalen Zeitalter“

ab 21.11. Gallery Artpark, Kriegsstraße 86

„Under the sun“

bis 23.11. Galerie Knecht und Burster,

Baumeisterstraße 4

Eberhard Eckerle, Sandra Meisel, Sophia

Solaris: „What is here to keep me there?“

bis 23.11. Galerie Klinger & Me,

Marienstraße 12

Zoran Petrovic: „Skulpturen und Malerei“

bis 1.12. Badischer Kunstverein, Waldstraße 3

Heinz Frank: „Selbst flüssig, klammert sich

an überflüssig“

bis 4.12. Majolika Galerie, Ahaweg 6-8

„Fabian Schmid: „Neues Design in 3-D“

– Keramik-Druck

bis 14.12. Galerie Schrade, Zirkel 34-40

Matthias Mansen: „Holzdrucke“

bis 21.12. Galerie Burster,

Baumeisterstraße 4

Sandra Meisel: „Augenblicke gleich null,

alles andere mehr“ – Installation und

Fotografie

bis 31.12. Galerie Heilig,

Ettlingen-Spessart, Hauptstraße 46

Manja Wöhr: „Die kleine wilde Frau“

M U S E E N

ab 6.11. Staatliches Museum für Naturkunde,

Erbprinzenstraße 13

Bernhard Edmaier: „Wasser – wie es

unsere Erde formt“ – Fotografien

bis

9.11. Staatliche Akademie der Bildenden

Künste,

Reinhold-Frank-Straße 81-83

„Graduierten-Ausstellung“

ab 30.11. Staatliche Kunsthalle Karlsruhe,

Hans-Thoma-Straße 2-6

„Hans Baldung Grien. heilig / unheilig“

– Große Landesausstellung Baden-Württemberg

ab 30.11. Staatliche Kunsthalle Karlsruhe,

Hans-Thoma-Straße 2-6

„Das ungelöste Rätsel vom Fall im Stall“

– Begleitausstellung zu „Hans Baldung

Grien“

■ „The Music of Harry Potter“ In

der Liste der 20 erfolgreichsten Filme

weltweit belegen Harry-Potter

Produktionen gleich sechs(!) Plätze.

Entsprechend populär wurden die

Soundtracks von John Williams,

Patrick Doyle, Nicolas Hooper und

Alexander Desplat.

Von John Williams, der die Musik für

die ersten drei Filme komponierte,

stammt auch das berühmte „Hedwig‘s

Theme“, das inzwischen als

Hauptmelodie der Harry Potter-

Verfilmungen gilt.

Seit 2016 gibt es zu den erfolgreichen

Büchern und Filmen das Harry Potter-

Theaterstück „Harry Potter und das

verwunschene Kind“, das mit

unzähligen Preisen in New York und

London überschüttet wurde und zum

mit Abstand erfolgreichsten

Theaterstück weltweit wurde. Dazu

wurde von Imogen Heap

wunderschöne, neue Musik

komponiert, die bereits in diesem

Konzert als großer Finalblock

präsentiert wird.

Eines der musikalischen Highlights ist

„Double Trouble“ aus „Harry Potter

und der Gefangene von Askaban“.

Dieses Hauptthema von John Williams

wird bei der Ankunft in Hogwarts von

einem Chor vorgetragen.

Ein weiteres Hauptmotiv dieses

Filmblocks ist „Aunt Marge‘s Waltz“,

komponiert für den Besuch von Harrys

Tante Magda, die durch Harry wie ein

Luftballon aufgeblasen wird und

sprichwörtlich in die Luft geht.

Entsprechend ironisch und witzig ist

die Komposition von John Wiliams

gehalten.

„A Window To The Past“ ist ein

weiteres Highlight. Dieses Leitmotiv

wird im Film aufgegriffen, wann

immer Harry an seine Eltern denkt.

Das Thema ist bewusst sehr emotional

gehalten.

„The Hogwarts March“ ist der einzige

Marsch aller Harry Potter Filme und

darf deshalb nicht fehlen. Dieser

Marsch aus „Harry Potter und der

Feuerkelch“ wird ausschließlich von

Blasinstrumenten gespielt und wurde

von Patrick Doyle komponiert.

Das musikalische Leitmotiv aus „Harry

Potter und der Orden des Phönix“

heißt „ Dolores Umbridge“,

komponiert von Nicholas Hopper, und

wird im Film immer eingesetzt, wenn

die Figur Dolores Umbridge auftritt.

Ein sehr schönes Stück in klassischer

Tradition!

Ein weiteres Highlight dieses

magischen Konzertes ist das Leitmotiv

„ Obliviate“ aus dem Film "Harry

Potter und die Heiligtümer des Todes".

Es wird eingesetzt als Hermine den

Obliviate-Zauber an ihren Eltern

anwendet.

„The music of Harry Potter – live in

Concert" ist ein magischer Abend der

ganz besonderen Art. Klangvoll,

stimmungsvoll, einzigartig!

Am Freitag, 13. März um 20 Uhr

im Karlsruher Konzerthaus.

NOVEMBER 19 | Treffpunkt | 39


V E R A N S T A L T U N G S K A L E N D E R

■ „Die lustige Welt der Teekannen

– Kurioses und Wissenswertes

rund um das Aufgussgetränk“

Weltweit zählt der Tee zu den

beliebtesten Getränken. Obwohl es

heute über 3.000 verschiedene

Teesorten gibt, wird Tee eigentlich nur

aus einer einzelnen Pflanze der

Gattung der Kamelie gewonnen. Von

der Camellia sinensis wiederum gibt

es zwei Sorten, die nach ihren

historischen Anbaugebieten

unterschieden werden: die Camellia

sinensis var. sinensis, die aus China

stammt und die Camellia sinensis var.

assamica aus dem indischen

Bundesstaat Assam. Aus ihnen werden

alle sogenannten echten Tees

gewonnen: grüner Tee, weißer Tee,

gelber Tee, schwarzer Tee und der Pu-

Erh Tee, deren Aromen und deren

Farbgebung durch die verschiedenen

Produktionsabläufe zustande kommen.

In vielen Ländern gehört zum

Teegenuss mehr als nur eine Tasse des

aromatischen Aufgussgetränks. So

spielen beispielsweise bestimmte

Abläufe bei der Teezubereitung und

beim Teetrinken sowie die

Verwendung besonderer Utensilien

und Räumlichkeiten, in denen der Tee

zelebriert wird, eine wichtige Rolle.

Dass diese stark variieren können,

zeigt z.B. die ostfriesische „Tee-Tied“,

die britische „Tea-time“ oder die

japanische Teezeremonie.

Teeutensilien erfreuen sich aber auch

bei Sammlern großer Beliebtheit. Über

250 lustige Teekannen aus der

Sammlung von Roland Schmitt sind

hier zu sehen.

Ob Badewanne, Wohnmobil oder

Comicfigur – es gibt kaum ein

Themengebiet, das nicht in Form einer

Teekanne dargestellt worden wäre.

Besonders in Großbritannien, wo das

Nationalgetränk Tee gerne

nachmittags beim „Afternoon Tea“

zelebriert wird und es eine Vorliebe

für skurrile Einrichtungsgegenstände

gibt, werden Teekannen in allen

Formen, Farben und Größen

hergestellt. Begonnen hatte die

Gestaltung der Teekannen in England

bereits mit dem Teeimport aus China

in der zweiten Hälfte des

17. Jahrhunderts. Damals gelangten

neben dem Tee auch chinesische

Teekannen nach Großbritannien. Als

der Tee auch für eine breitere

Gesellschaftsschicht erschwinglich

wurde, änderte sich zunehmend die

Gestaltung der Teekannen, die nun

nicht mehr nur den Geschmack der

Wohlhabenden ansprechen sollte.

Öffnungszeiten:

Di, Mi, Fr 13.45 - 17.45 Uhr

Do 13.45 - 19.45 Uhr

Sa, So, feiertags 10.45 - 17.45 Uhr

24., 25., 31. Dezember 2019,

Karfreitag und montags geschlossen

Eintritt frei

Noch bis zum 19. April 2020 im

Stadtmuseum Hornmoldhaus,

Bietigheim-Bissingen, Hauptstraße 57.

A u s s t e l l u n g e n

M U S E E N

ab 30.11. Staatliche Kunsthalle Karlsruhe,

Hans-Thoma-Straße 2-6

Marcel van Eeden: „Das Karlsruher

Skizzenbuch | The Karlsruhe Sketchbook“

bis 1.12. Pfinzgaumuseum,

Karlsburg, Pfinztalstraße 9

„Durlach: Der Turmberg ruft!“

bis 1.12. Zentrum für Kunst und

Medientechnologie,

Lorenzstraße 19

„Dammerstock – Wohnen 100“

bis 29.12. Museum Ettlingen, Ettlingen, Schloss

„Ettlingen und das reizvolle Albtal“

bis 6.1. Schloss Neuenbürg, Neuenbürg

„Phänomen Universum – Utopie und

Wirklichkeit“

bis 12.1. Museum Ettlingen, Ettlingen, Schloss

„Sauber? Kulturgeschichte des Badens in

bis

bis

bis

Ettlingen“

19.1. Städtische Galerie,

Hallenbau A, Lichthof 10, Lorenzstraße 2

„Tradition und Aufbruch – Nachkriegskunst

in Karlsruhe“

26.1. Badisches Landesmuseum,

Schloss

„Daaj – Zwischen Licht und Finsternis“

– Studioausstellung in der Sammlung

„WeltKultur/GlobalCulture“

26.1. Stadtmuseum im Prinz-Max-Palais,

Karlstraße 10

„Vom Lichtbild zum Schnappschuss. Fotografie

in Karlsruhe 1840 bis 1990“

bis 16.2. Zentrum für Kunst und

Medientechnologie,

Lorenzstraße 19

„Die ganze Welt ein Bauhaus“

bis 1.3. Schloss Bruchsal, Schlossraum 4

bis

bis

bis

bis

„Faszination Lego“

8.3. Zentrum für Kunst und

Medientechnologie,

Lorenzstraße 19

Michael Bielicky: „Perpetuum mobile“

8.3. Zentrum für Kunst und

Medientechnologie,

Lorenzstraße 19

„Respektive Peter Weibel“

28.3. Zentrum für Kunst und

Medientechnologie,

Lorenzstraße 19

„Writing the History of the Future. Die

Sammlung des ZKM“

19.4. Badisches Landesmuseum,

Schloss

„Kaiser und Sultan – Nachbarn in Europas

Mitte 1600-1700“

bis 4/2020 Städtische Galerie,

Hallenbau A, Lichthof 10, Lorenzstraße 2

„umgehängt 2019 – Facetten der Malerei

1960-2010“

bis

bis

bis

3.5. Staatliches Museum für Naturkunde,

Erbprinzenstraße 13

„Planet 3.0 – Klima.Leben.Zukunft“

2021 Zentrum für Kunst und

Medientechnologie,

Lichthof 1 + 2, Lorenzstraße 19

„ZKM_Gameplay. the next level“

– Die Gameplattform im ZKM

2025 Badisches Landesmuseum,

Schloss

„Archäologie in Baden – Expothek“

S O N S T I G E

bis

4.11. Centre Culturel Franco-Allemand,

Karlstraße 16 b

Agathe Demois und Vincent Godeau:

„Cache-cache Ville“

ab 4.11. Studentenhaus, Adenauerring 7

„Stoffwechsel – Essen in faire Jobs

verwandeln“ – Fotoausstellung

ab 8.11. Centre Culturel Franco-Allemand,

Karlstraße 16 b

Anike Joyce Sadiq: „Wie man gekonnt

hinten von der Bühne fällt“

bis 10.11. Orgelfabrik,

Amthausstraße 17

„Potenziale“ – Malerei, Grafik, Relief,

Plastik, Video, Installation

bis 17.11. Zehnthaus Jockgrim,

Ludwigstraße 26-28

Nicole Bellaire und Erika Klos: „Es liegt in

der Natur der Sache ...“ – Grafiken

bis 22.11. Generallandesarchiv,

Nördliche Hildapromenade 3

„Ritter – Landespatron – Jugendidol:

Markgraf Bernhard II. von Baden“

bis 28.11. Fraunhofer IOSB,

Fraunhoferstraße 1

„Quilts Textile Arbeiten“

bis 29.11. Begegnungszentrum am Klösterle,

Ettlingen, Klostergasse 1

Dr. Ursula Sommer: „Hommage an die

Natur“ – Federschnüre, Collagen, Zwiebelschalenobjekte“

bis 30.11. Stadtbibliothek Ettlingen,

Obere Zwingergasse 12

Malgruppe Römer-Fischer:

„Papier – Bücher – Lesen“

ab 30.11. Kulturhaus Mikado, Kanalweg 52

Maria Lange: „Malerei“

Michael Senft: „Holzschnitt“

Lena Holz: „Weben Live“

bis 25.1. Badische Landesbibliothek,

Erbprinzenstraße 15

„Gebundene Pracht – die Faszination

Faksimile zu Gast in der Badischen

Landesbibliothek“

S T Ä N D I G E A U S S T E L L U N G E N

Rechtshistorisches Museum

4000 Jahre Rechtsgeschichte – von Babylon bis

Karlsruhe. Führungen nur nach vorheriger

Vereinbarung. Telefax 0721/29353.

Museum in der Majolika

Sammlungsausstellung: „Die Geschichte der

Karlsruher Majolika-Manufaktur von 1901 bis heute“.

Badisches Landesmuseum

„Antike Kulturen“, „Schloss und Hof“, „Markgräflichbadische

Sammlungen“, „Baden und Europa 1789 bis

heute“, „Mittelalter, Absolutismus und Aufklärung“.

„WeltKultur / Global Culture“.

Staatliches Museum für Naturkunde

„Klima und Lebensräume“.

Vo r v e r k a u f s s t e l l e n

Musikhaus Schlaile

KaiserStr. 175 · Telefon 07 21 / 2 30 00

Touristinformation

Bahnhofplatz 6 · Telefon 07 21 / 2 50 00

TicketForum in der Postgalerie

Europaplatz · Kaiserstraße 217

Telefon 07 21 / 16 11 22

Toto-Lotto Annahmestelle

im Scheck-In-Center

Rüppurrer Straße 1 · Telefon 07 21 / 3 84 86 10

Baden-Baden

Tourist-Info · Schwarzwaldstraße

Bruchsal

Tourismus Marketing Veranstaltungs GmbH

Am Alten Schloss 22

Ticket Online

www.ticketonline.de · Telefon 01 80 / 517 0 517

CTS Eventim AG

www.eventim.de

ReserviX GmbH

www.reservix.de/tickets-in-karlsruhe

40 | Treffpunkt | NOVEMBER 19


VERANSTALTER/VERANSTALTUNGSORTE

T H E A T E R

Badisch Bühn

Durmersheimer Straße 6, Tel. 07 21 / 55 25 00

Badisches Staatstheater

Baumeisterstraße 11, Tel. 07 21 / 93 33 33

Festspielhaus Baden-Baden

Beim Alten Bahnhof 2, Tel. 0 72 21 / 3013-101

Insel Karlstraße 49 b

Jakobus-Theater Kaiserallee 11, Tel. 07 21 / 85 42 45

Kammertheater Herrenstr. 30/32, Tel. 07 21 / 2 31 11

Kleine Bühne Ettlingen Ettlingen Schleinkofer/Ecke

Goethestraße, Tel. 07243/527828

Marotte Figurentheater

Kaiserallee 11, Tel. 07 21 / 84 15 55

Orgelfabrik

Amthausstraße 17-19, Tel. 07 21 / 4 76 27 16

Sandkorn-Theater Kaiserallee 11, Tel. 07 21 / 84 89 84

„Die Käuze“

Königsberger Straße 9, Tel. 07 21 / 68 42 07

Theater „Die Spur“

Jubez, Am Kronenplatz 1, Tel. 07 21 / 86 55 44

M U S E E N

Badischer Kunstverein

Waldstraße 3, Tel. Tel. 07 21 / 2 82 26

Badisches Landesmuseum

Schloss, Tel. 07 21 / 926-6514

Museum beim Markt

Karl-Friedrich-Straße 6, Tel. 0721/926-6578

Museum in der Majolika

Ahaweg 6, Tel. 0721/926-6583

Museum Ettlingen

Schloss Ettlingen, Tel. 0 72 43 / 10 12 73

Museum für Neue Kunst

Lorenzstraße 9, Tel. 07 21 / 8100-1300

Pfinzgaumuseum

Pfinztalstraße 9, Tel. 07 21 / 133-4217

Rechtshistorisches Museum

Herrenstraße 45 a, Tel. 07 21 / 2 93 53

Staatliche Kunsthalle

Hans-Thoma-Straße 2-6, Tel. 07 21 / 926-3370

Staatliches Museum für Naturkunde

Erbprinzenstraße 13, Tel. 07 21 / 175-2111

Städtische Galerie Karlsruhe

Lorenzstraße 27, Tel. 07 21 / 133-4444

Stadtmuseum im Prinz-Max-Palais

Karlstraße 10, Tel. 07 21 / 133-4234

ZKM Lorenzstraße 19, Tel. 07 21 / 8100-0K

M U S I C C L U B S

Agostea Rüppurrer Straße 1, Tel. 07 21 / 3 54 92 58

Birdland 59 Ettlingen,

Pforzheimer Straße 25, Tel. 0 72 43 / 7 79 01

Carambolage Kaiserstraße 21

Die Stadtmitte Baumeisterstraße 3

Gotec Gablonzer Straße 11

Jazz Club Ettlingen Bird Land 59, Ettlingen,

Pforzheimer Straße 25, Tel. 0 72 43 / 7 79 01

Jazz Club Karlsruhe Schlachthof, Durlacher Allee 64

Unterhaus Kaiserpassage 6

Substage Alter Schlachthof 19, Tel. 07 21 / 7 83 11 50

Schlachthof Durlacher Allee 64

K U L T U R Z E N T R E N

Centre Culturel Franco-Allemand

Kaiserstraße 160-162

Internationales Begegnungszentrum

Café Globus, Kaiserallee 12 d

Jubez Durlacher Allee 64, Tel. 07 21 / 93 51 93

Künstlerhaus Am Künstlerhaus 47

Literarische Gesellschaft

Prinz-Max-Palais, Karlstraße 10

Menschenrechtszentrum Durlacher Allee 66

Musentempel Hardtstraße 37 a

Tempel/Scenario-Halle

Hardtstraße 37 a, Tel. 07 21 / 55 41 74

Tollhaus Alter Schlachthof 35, Tel. 07 21 / 96 40 50

S Ä L E / H A L L E N

Albert-Schweitzer-Saal Reinhold-Frank-Straße 48 a

Badnerlandhalle Rubensstraße 21

Europahalle

Hermann-Veit-Straße 7, Tel. 07 21 / 1 33 52 40

Festhalle Durlach Kanzlerstraße 13

Festsaal des Studentenhauses Adenauerring 7

Gemeindesaal der Lutherpfarrei Durlacher Allee 23

Hoepfner Schalander Haid-und-Neu-Straße 18

Joseph-Keilberth-Saal Erlenweg 2

Kolpinghaus Karlstraße 115

Kongress- und Ausstellungs GmbH

Tel. 07 21 / 3720-0

Ordensteinsaal Kaiserallee 11

Stephansaal Ständehausstraße 4

Walhalla Augartenstraße 27

Ziegler-Saal Baumeisterstraße 18

S P O R T S T Ä T T E N

Eichelgartenhalle Rosenweg 2

Europahalle

Hermann-Veit-Straße 7, Tel. 07 21 / 1 33 52 40

Oberwaldbad Erlenweg 2

PSK Karlsruhe Ettlinger Allee 9, Tel. 0721/887444

Sport- und Schwimmclub Karlsruhe

Am Sportpark 5, Tel. 07 21 / 9 67 22-0

Ä M T E R / B E H Ö R D E N / E I N R I C H T U N G E N

Amerikanische Bibliothek Kanalweg 52

Anne-Frank-Haus Moltkestraße 20

Badisches Konservatorium

Ordensteinsaal, Kaiserallee 11

Badische Landesbibliothek

Erbprinzenstraße 15, Tel. 07 21 / 175-2262

DGB-Haus Ettlinger Straße 3 a

Dietrich-Bonhoeffer-Haus Gartenstraße 29 a

Generallandesarchiv Nördliche Hildapromenade 2

Landesmedienzentrum Moltkestraße 64

Landgericht Hans-Thoma-Straße 7

Landratsamt Beiertheimer Allee 2

Staatliche Akademie der Bildenden Künste

Reinhold-Frank-Straße 67

Staatliche Hochschule für Musik

Schloss Gottesaue, Tel. 07 21 / 6629-253

Stadtarchiv Markgrafenstraße 29

Stadtbibliothek Ständehausstraße 2

Stadtbibliothek Ettlingen Obere Zwingergasse 12

Volkshochschule Kaiserallee 12 e

Volkshochschule Ettlingen Pforzheimer Straße 14 a

K I R C H E N

Christkönigkirche Tulpenstraße 1 a

Christus-Kathedrale/Missionswerk Karlsruhe

Keßlerstraße 2-12, Telefon 07 21 / 9 52 30-0

Christuskirche Riefstahlstraße 2

Evangelische Stadtkirche Marktplatz

Jakobuskirche Sengestraße 7

Kleine Kirche Kaiserstraße 131

Lukaskirche Hagenstraße 1

Lutherkirche Durlacher Allee 23

Stadtkirche Durlach Pfinztalstraße 31

St. Stephan Erbprinzenstraße

S O N S T I G E

Akropolis Baumeisterstraße 18

A & S Bücherland Rintheimer Straße 19

Badisch Brauhaus

Stephanienstraße 38-40, Tel. 07 21 / 144-700

Brauhaus „Kühler Krug“ Wilhelm-Baur-Straße 3

Buddhistisches Zentrum Gartenstraße 52

Die Naturfreunde Tel. 07 21 / 56 31 80

Förderkreis Kultur Karlsruhe Tel. 07 21 / 3 84 87 72

Fünf Kanalweg 52

GEDOK Künstlerinnenforum Markgrafenstraße 14

Gewerbehof Steinstraße 23

Info-Center am Hauptfriedhof Haid-und-Neu-Str. 33

KSC-Clubhaus Adenauerring 17

Künstlernetzwerk-SW e.V.

Augustastraße 3, Tel. 07 21 / 81 79 29

Kuni’s NANU Rheinbergstraße 21 a

Majolika Manufaktur Ahaweg 6-8

Max-Planck-Gymnasium Krokusweg 49

Meditationszentrum Dessauer Straße 1 a

Naturschutzzentrum

Hermann-Schneider-Allee 47, Tel. 07 21 / 950-470

Roncalli-Forum Karlstraße 115

Schupi Durmersheimer Straße 6

Vogel Haus Bräu Ettlingen Rheinstraße 4

Waldorfschule Königsberger Straße 35 a

Walhalla Augartenstraße 27

Vo r s c h a u

D e z e m b e r

2 0 1 9

Sonntag, 1. Dezember

Siegfried und Joy

Zaubershow

Tollhaus

Samstag, 7. Dezember 20 Uhr

Rock Symphony Night 2019

Schwarzwaldhalle

Sonntag, 8. Dezember 19 Uhr

The Voice of Germany

Schwarzwaldhalle

Dienstag, 10. Dezember 20 Uhr

Sascha Grammel

„Fast fertig!“

Schwarzwaldhalle

Freitag, 13. Dezember

Thorsten Havener

„Feuerproben“

Tollhaus

Samstag, 14. Dezember 15 Uhr

„Die Schöne und das Biest“

Musical

Bruchsal, Bürgerzentrum

Samstag, 14. Dezember 20 Uhr

Mathias Richling

Neues Programm: „Richling 2019

Rastatt Badner Halle

14. und 15. Dezember 7 Uhr

Bundes-Kaninchenschau 2019

Messe Karlsruhe

14. und 15. Dezember 17 Uhr

Knock-Out-Festival

Knock-Down-Festival

Schwarzwaldhalle, Gartenhalle

Freitag, 20. Dezember

Paule Popstar & The Burning

Elephants

Jubez am Kronenplatz

Donnerstag, 26. Dez. 15 Uhr

„Nussknacker“

Ballett

Konzerthaus

Donnerstag, 26. Dez. 19 Uhr

Ballett „Schwanensee“

Konzerthaus

27. und 28. Dezember

Max Giesinger & Friends

Tollhaus

Samstag, 28. Dezember 15 Uhr

„Pinocchio“

Musical

Konzerthaus

Sonntag, 29. Dezember 20 Uhr

Die große Andrew Lloyd

Webber Musical Gala 2019

Konzerthaus

Montag, 30. Dezember 20 Uhr

„Mother Africa 2019

Konzerthaus

Dienstag, 31. Dezember 20 Uhr

„Der große Loriot Abend“

Die besten Sketche live

Konzerthaus

NOVEMBER 19 | Treffpunkt | 41


Treffpunkt-Special

Feste

&

Feiern

Herbst-Events

Restaurant-Vorstellungen

Herbst-Freizeittipps

Weihnachtsmärkte


H E R B S T - E V E N T S

Stadtwerke Eiszeit: Wintererlebnis

vor spektakulärer Kulisse

Auch wenn es derzeit noch gar nicht nach Winter

aussieht – die kalte Jahreszeit rückt näher und

damit auch die beliebte Stadtwerke Eiszeit. Vom

26. November 2019 bis zum 2. Februar 2020 verspricht

die größte Open-Air Eisfläche Süddeutschlands

auf dem Karlsruher Schlossplatz mit atemberaubender

Illumination und hochwertigem gastronomischen

Angebot rund zehn aufregende Wochen

Winter- und Schlittschuhvergnügen.

Frühentschlossene können sich bereits jetzt ihre

Wunschtermine in der Eiszeit- Gas tronomie für

Weihnachtsfeiern und Kindergeburtstage, auf den

Eisstockbahnen, in den Eislaufkursen, einen Startplatz

beim Eisstockturnier sowie die Sonderangebote

für Schulklassen und Kindergarten-Gruppen sichern.

Die neue und größere Eiszeit-Stube im Herzen des

Winterdorfs an der Eisbahn lädt zum gemütlichen

Zusammensitzen ein. Zur Stärkung hält sie wärmende

Suppen und deftige Finger-Food-Platten bereit.

Mit ihrem beheizten Gastraum und speziellen Weihnachtsmenüs

für Gruppen bis 70 Personen eignet

sie sich bestens für private Geburtstags- und Weihnachtsfeiern,

Geschäftsessen und Firmenevents in

einzigartiger Atmosphäre. Denn auch in der kalten

Jahreszeit lässt sich eine grandiose Geburtstagsfeier

veranstalten und die Stadtwerke Eiszeit ist

genau der richtige Ort dafür. Auf der Eisfläche können

die kleinen Eisläufer ihre Runden drehen und

sich an der frischen Luft austoben. Für das Geburtstagskind

sind Eintritt und Schlittschuhe gratis. Oder

man lädt die Geburtstagsgesellschaft zum Eisstockschießen,

das dank extraleichter Eisstöcke

auch für die Kleinsten eine Riesen-Gaudi ist.

Eisstockschießen

Eisspaß ganz ohne Kufen bietet der gesellige Wintersport

Eisstockschießen. Täglich ab 11 Uhr können

Gruppen auf dem Karlsruher Schlossplatz, ähnlich

wie beim Boccia-Spiel, gegeneinander antreten

und ihr Können unter Beweis stellen. Insgesamt ste-

hen fünf Bahnen zur Verfügung. Vorkenntnisse sind

nicht notwendig. Ein Eisstockturnier ist der Höhepunkt

jeder Weihnachtsfeier – auf Anfrage gerne

auch mit professioneller Moderation. Ein echtes

Highlight für alle Eisstockfans ist das Karlsruher Eisstockturnier,

das am 23. Januar bereits zum achten

Mal stattfindet. Ab 17.30 Uhr flitzen die Eisstöcke

wieder um die Wette übers Eis. Ganz gleich ob Kollegen-,

Familien- oder Freundeskreis – Gruppen von

vier Personen können mit Geschick, Präzision und

Teamgeist um den Sieg buhlen und attraktive Preise

gewinnen.

Eislaufkurse

Die Eislauf-Trainer vom ERC Waldbronn und die Ice

Freestyler Karlsruhe bieten im Dezember und Januar

zahlreiche Kurse für Kinder, Jugendliche und Erwachsene

an. Das erweiterte Kursangebot richtet

sich sowohl an Anfänger als auch Fortgeschrittene,

die kleine Gruppengröße ermöglicht intensive Betreuung.

Angebote für Schulklassen und Kindergärten

Die Stadtwerke Eiszeit mit ihrer riesigen Eisfläche

bietet den idealen sportlichen Ausgleich zum

Schulalltag. Für Schulklassen und Kindergarten-

Gruppen steht die Eisfläche wochentags von 8 bis

13 Uhr nach Voranmeldung exklusiv und zu Sonderpreisen

zur Verfügung. Platz zum Aufwärmen und

Ausruhen bietet das große Verleihzelt mit einer Vielzahl

an Sitzmöglichkeiten. Besonders günstig wird

es in der Angebotswoche vom 27. November bis

6. Dezember 2019: In diesem Zeitraum kostet das

Eislaufen pro Kind/Schüler 1,50 Euro und das Ausleihen

von Schlittschuhen ebenfalls 1,50 Euro pro

Kind/Schüler.

Die Anmeldung zum Eislaufen erfolgt einfach und

bequem über das Onlineformular des Eisbahn -

betreibers: www.interevent-gmbh.de/schulklassen-karlsruhe.html.

■ Weitere Informationen, Buchungen

und Reservierungen unter

www.stadtwerke-eiszeit.de

44 | Treffpunkt | NOVEMBER 19


H E R B S T - E V E N T S

Die Winzergenossenschaft Cave de Cleebourg nahe Wissembourg im Elsass.

Wein- und Gaumenfreuden

in Cleebourg

Seit Jahren gilt die Cave de Cleebourg

nahe Wissembourg im nördlichen Elsass

bei Liebhabern von feinen Weinen als Geheimtipp.

Die Winzer der 200 Hektar

großen Genossenschaft erringen Jahr für

Jahr unzählige Medaillen und Ehrenpreise

für ihre Spitzenweine und so ist es auch

nicht verwunderlich, dass nahezu 60.000

Besucher jährlich nach Cleebourg strömen,

um dort für sich ein paar edle Tropfen

zu ergattern.

Ein Abstecher nach Cleebourg lohnt sich

immer, doch ganz besonders am 23. und

24. November, denn dort lädt die elsässische

Winzergenossenschaft wieder zu

einem, den Gaumenfreuden gewidmeten

Wochenende ein.

Wie schon in den vergangenen Jahren werden

wieder zwei Spitzenköche aus der Gegend

ihre Kochkünste unter Beweis stellen

und den Besuchern erlesene Gerichte

zu 10 oder 14 Euro servieren. Dazu wird

natürlich der passende Wein gereicht (im

Preis inbegriffen). Ob Fisch, Fleisch oder

sonstige Speisen – die Köche wollen

natürlich mit ihren feinen Gerichten für ihre

Gasthäuser werben. Dazu sollen auch die

edlen Cleebourger Tropfen verhelfen,

indem sie diese Köstlichkeiten voll zur Geltung

bringen. Liebhaber von Austern kommen

in diesem Jahr auch voll auf ihre Kos -

ten, da speziell ein Austernzüchter aus

Südfrankreich anreist, um seine frischen

Austern zum Verzehr und Verkauf anzubieten.

Naschkatzen wird einer der bes ten Konditoren

verwöhnen. Seine süßen Delikatessen

werden bestimmt das Festmahl bes -

tens abschließen.

Achtung! Für Samstag und Sonntagabend

ist keine Reservierung erforderlich,

jedoch unbedingt für das Mittagessen

am Sonntag. In den letzten

Jahren zog dieser den kulinarischen

Genüssen gewidmete Tag immer mehr

Besucher an. Mit unserem Menü für 24

Euro möchten wir unseren Kunden in diesem

Jahr auch wieder einen „sicheren“

Speiseplatz bieten. Hierbei haben Sie für

die Zusammenstellung Ihres Menus die

Wahl aus variantenreichen Vorspeisen wie

Stopfleberterrine, halbgegartem roten

Thunfisch, elsässischen Tapas usw.

sowie aus verschiedenen Hauptgerichten

wie unter anderem Königinpastete,

Dampf Burger mit Lachs, Rehragout oder

Jakobsmuscheln. Natürlich mit jeweils

zwei Gläsern passendem Wein!

Die Teilnehmerzahl am Sonntagmittag ist

begrenzt und es empfiehlt sich, so schnell

wie möglich zu reservieren. Nach Zahlung

von 24 Euro pro Person für Vor- und

Hauptspeise wird Ihre Reservierung gültig.

Sobald wir Ihre Zahlung erhalten

haben, lassen wir Ihnen Ihre Tischnummer

und Ihre Menütickets zukommen.

Während beider Tage können die Besucher

kostenlos an Kellereiführungen teilnehmen

und außerdem gibt es noch tolle

Sonderangebote und ein Abstecher in den

Probier- und Verkaufsraum der Winzergenossenschaft

Cleebourg empfiehlt sich

umso mehr.

Sie kennen Cleebourg noch nicht? Auf was

warten Sie? Versäumen Sie es nicht, an

diesem Highlight teilzunehmen.

■ Wein- und Gaumenfreuden an der

Winzergenossenschaft Cleebourg

Samstag, 23. November 11 - 22 Uhr

Sonntag, 24. November 11 - 20 Uhr

Route du Vin

67160 Cleebourg Frankreich

Telefon (00 333) 88 94 50 33

eMail: info@cave-cleebourg.com

www.cave-cleebourg.com

Kunsthandwerkermarkt

in Ettlingen

Über 100 Kunsthandwerkerinnen und

-handwerker präsentieren am 2. und 3.

November 2019 von 11 bis 18 Uhr in der

Ettlinger Schlossgartenhalle, im Schloss

und auf dem Schlosshof ihre Waren. In

außergewöhnlicher Vielfalt bieten sie

Künstlerisches und Kunsthandwerkliches,

Informationen über die Herstellungsweise

und Vorführungen bieten einen interessanten

Einblick. Es finden sich Glasbläser,

Buchbinder, Mode und Accessoires, Filz

in Variationen, Seiden- und Lederwaren,

ausgefallene Kopfbedeckungen und

Schals, Goldschmiede und Schmuckdesign,

Kunstfotografien, Grafiken, Bilder

der verschiedensten Stilrichtungen, Holzfiguren

und Holzspielsachen, Keramikwaren,

Porzellanmalerei, Dekorationsartikel,

Glückwunschkarten, verführerische Düfte

in handgefertigten Pflanzenölseifen und

Aroma Melts und mehr!

Im Schlosscafe im Rohrersaal wird man

mit herbstlichen Genüssen bestens versorgt.

Kaffeespezialitäten und selbstgebackene

Kuchen runden das Angebot ab.

Der Asamsaal ist an diesem Wochenende

zur Besichtigung offen. Eintritt frei.

■ Infos: www.ettlingen.de

Außergewöhnliche Vielfalt beim Ettlinger Kunsthandwerkermarkt am 2.+3.11.

NOVEMBER 19 | Treffpunkt | 45


Convention Bureau

Karlsruhe +Region

Der schnellste und einfachste

Weg zu Ihrer

Weihnachtsfeier !

Ob im familiären Kreis oder auch mit Kunden und Kollegen –

Weihnachtsfeiern haben eine lange Tradition. Auch in diesem

Jahr haben sich die Partner des Convention Bureau Karlsruhe

wieder einiges einfallen lassen, um Ihre Weihnachtsfeier zu

einem unvergesslichen Abend zu machen – von klassisch besinnlichem

Dinner bis zu außergewöhnlichen, hochaktiven

Teamevents.

Festlich geschmückte Räumlichkeiten

Im Holiday Inn in Villingen-Schwenningen feiern Sie in einem mit

liebevollen Details geschmückten Schwarzwald Ambiente. Auch die

Weihnachtsexperten der Villa Medici übernehmen für Sie die Planung

und empfangen Sie in weihnachtlich dekorierten Räumen für bis zu

120 Gäste. Die Veranstaltungsabteilung sowie das Cateringteam des

DEKRA Congresshotel Wart und Congress Center Wart stehen

bereit, um Ihre Veranstaltung einzigartig und unvergesslich zu gestalten.

Im Dorint Maison Messmer feiern Sie im Salon „JB Messmer“

mit grandiosem Blick über den berühmten Baden-Badener Christkindelsmarkt

oder im kaiserlich-historischen „Malersaal“. Hoch hinaus

geht es in der Sparkasse Pforzheim Calw. Vom modernen Restaurant

bis hin zur eindrucksvollen und einzigartigen Skylounge in 75 m

Höhe stehen unterschiedliche Räumlichkeiten für bis zu 200 Personen

zur Verfügung.

Lassen Sie sich kulinarisch verwöhnen!

Im Schloss Eberstein erwarten Sie vielseitige Möglichkeiten, Ihre

Weihnachtsfeier zu gestalten, beispielsweise bei einem Kochkurs mit

Sternekoch Bernd Werner oder auch einem Weihnachtsdinner inklusive

Curlingbahn auf der Terrasse. Das Hotel der Blaue Reiter bietet

Ihnen in den Wintermonaten exklusiv für Firmen und Tagungsgäste ein

umfangreiches Fondue in mehreren Ausführungen an. Feurige Arrangements

gibt es am Deutschen Weintor. Der Empfang mit Glühwein,

Leckeres aus dem Ofen und eine Feuershow werden Sie sicherlich in

weihnachtliche Stimmung bringen. Im Hotel Restaurant Steuermann

können Sie nicht nur genießen und übernachten, sondern sich

auch die Gans bei Ihnen zuhause servieren lassen!

Weihnachten – lassen Sie sich entführen!

Das diesjährige Konzept der Palazzo Halle entführt sie von November

2019 bis Februar 2020 mit dem „Palazzo Wunderland“ in eine

verdrehte Welt voller Geheimnisse im verwunschenen Ambiente. Ein

ganz besonderes Highlight sind die Dinnershows von Crazy Palace

und Palais Landau – ein Feuerwerk aus kulinarischen Genüssen und

traumhaften Showeinlagen.

Das komplette Angebot finden Sie unter

www.100pro-MICE.de

Ansprechpartner: Pia Kumpmann

Telefon (07 21) 3720-2500

E-Mail: pk@100pro-MICE.de

46 | Treffpunkt | NOVEMBER 19


H E R B S T - E V E N T S

Mit der MS Karlsruhe

in den goldenen Herbst

Wenn die Bäume sich langsam bunt färben

und die Temperaturen tagsüber wieder angenehmer

werden, dann kommt der

Herbst. Und wie könnte man diesen besser

genießen, als die Natur von der MS

Karlsruhe zu beobachten? Im goldenen

Licht der letzten Sonnenstrahlen auf dem

Aussichtsdeck oder bei etwas raueren Bedingungen

im geschützten Unterdeck verweilen,

genau das Richtige für Jung und

Alt.

Die beliebte Rundfahrt

Auch die Herbstsaison 2019 bietet wieder

diverse Highlights für Sie an Bord. Los

geht es am 1. November mit der beliebten

Südrundfahrt, bei der man die Gelegenheit

hat, den Rhein kennenzulernen. Die

zweistündige Rundfahrt geht rheinauf in

Richtung Neuburgweier, rheinab in Richtung

Brücke Maxau und dann zurück zur

Anlegestelle.

Städte in der Region entdecken

mit der MS Karlsruhe

Kulinarisch geht es zu bei der Weihnachtsfahrt

nach Straßburg und dem Besuch des

berühmten Weihnachtsmarkts. Probieren

Sie die französischen Köstlichkeiten – ein

besonderes Erlebnis im idyllischen Straßburg

zur Weihnachtszeit am 14. Dezember.

Mit der MS Karlsruhe wird die Hinfahrt

zum Erlebnis und 4,5 Stunden Aufenthalt

danach laden zum Verweilen ein. Damit

Sie rechtzeitig wieder in Karlsruhe sind,

geht es mit dem Bus wieder zurück.

Besonderheiten mit Zipfelmütze

im Dezember

Die legendäre Zipfelmützenparty – sponsored

by Hatz-Moninger – ist wieder da!

Wie letztes Jahr wird auf der MS Karlsruhe

bis in die Nacht gefeiert. Eine unterhaltsame

Live-Band sorgt am 6. Dezember für

gute Musik, Zipfelmütze und Begrüßungsgetränk

gibt es gratis dazu und obendrauf

noch zwei Stunden Schifffahrt.

Verpassen Sie diese Party nicht! Wer es

jedoch ein bisschen ruhiger möchte und

die Familie mitnehmen will, der nimmt an

der Nikolausfahrt teil. Die MS Karlsruhe

fährt am 7. Dezember über den Rhein mit

dem Nikolaus an Bord und bringt Sie so

in eine wunderbare Vorweihnachtsstimmung.

So erhalten Sie Ihre Tickets

ganz leicht und schnell

Tickets für die MS Karlsruhe erhalten Sie

an allen bekannten Vorverkaufsstellen im

Raum Karlsruhe, der Südpfalz, Pforzheim

und Rastatt. Fahrkarten können Sie unter

www.fahrgastschiff-karlsruhe.de auch online

erwerben. Falls diese verfügbar sind,

ist der Erwerb von Restkarten, eine Stunde

vor Abfahrt möglich. Der Fahrplan ist

für die gesamte Saison 2019 und bald

auch für 2020 über die Webseite einsehbar

und steht zum Download bereit.

■ Weitere Informationen

www.fahrgastschiff-karlsruhe.de

(Foto: Christian Ernst)

Intensive Solevernebelung

in der Salzgrotte Karlsruhe

Die Salzkonzentration der Luft in der Salzgrotte

Karlsruhe ist jetzt viel höher als am

Meer. Nach der Installation der Solevernebelungsanlage

sind die Sitzungen in der

Salzgrotte viel effektiver als zuvor geworden.

Das tolle Gerät vernebelt eine natürliche

konzentrierte Jod-Brom-Thermalsole

und man kann den Salznebel nicht nur

schmecken oder riechen sondern auch

sehen

Für wen eignet sich

die Salzluft-Inhalation?

Grundsätzlich empfiehlt sich die salzige

Luft für jeden, der seinen Gesundheitszustand

erhalten oder verbessern möchte

und das unabhängig vom Alter. Ob zur Vorsorge,

Linderung von Erkrankungen oder

Allergien, zur Stärkung des Immunsys -

tems oder einfach nur zur perfekten Entspannung.

Die Inhalation der salzigen Luft

kann auch auf angenehmste Weise dazu

beitragen, Alltagsstress zu beseitigen und

zu einer besseren, inneren Ausgeglichenheit

zu finden.

Warum waschen wir uns täglich und putzen

auch regelmäßig unsere Zähne, aber

denken nicht über eine Reinigung unserer

Lungen und Atemwege nach? Die saubere,

salzhaltige Luft bewirkt eine Reinigung

der Luft- und Atemwege und kann eine Verbesserung

bei sämtlichen chronischen

Atemwegs- und Lungenkrankheiten, aber

auch bei Herz- und Kreislaufproblemen zur

Folge haben.

Die Haut wird gereinigt und revitalisiert.

Hautprobleme wie Akne und Psoriasis

können somit gelindert werden.

Die intensive salzhaltige Luft kann außerdem

helfen, das Immunsystem zu stärken

und dadurch Erkältungs- und Grippe-Erkrankungen,

aber auch allergische Reaktionen

(Heuschnupfen) auf Pollen, Milben

oder Hausstaub zu vermindern.

Und selbst wenn Sie sich topfit und gesund

fühlen, profitieren Sie von regelmäßiger

Inhalation der salzigen Luft durch die

präventive, entzündungshemmende und

desinfizierende Wirkung des Salzaerosols

sowie durch den hohen Zusatzfaktor „Entspannung“.

Die langjährigen und neuen Besucher der

Salzgrotte bewerten die Solevernebelung

als sehr gut. Dabei wird auch der positive

Effekt bei trockenen und gereizten Augen

dank Jodgehalt in der Sole oft beobachtet.

Kommen Sie selbst vorbei und probieren

Sie die Soleinhalation aus. Einen Termin

können Sie telefonisch oder noch

schneller online über unsere Webseite

salzgrotte-karlsruhe.info buchen.

Gerne stellen wir auch Geschenkgut -

scheine sowie Arbeitgeber-Gutscheine

(44 Euro) aus.

■ Salzgrotte Karlsruhe

Durlacher Straße 33

76229 Karlsruhe-Grötzingen

Telefon (07 21) 499 73 688

Weitere Informationen unter:

www.salzgrotte-karlsruhe.info

Salzige Luft hilft, den Gesundheitszustand zu erhalten oder zu verbessern.

NOVEMBER 19 | Treffpunkt | 47


Bunt, kräftig, vielfältig – so schmecken die saisonalen und regionalen Herbstgerichte im Restaurant Steuermann

Für die Crew vom Hotel-Restaurant Steuermann ist der Herbst die beste Jahreszeit. Die Erntekörbe werden immer voller, Tage immer kürzer, drinnen wird es wieder gemütlich

und der Genuss spielt sich in den Vordergrund. Deshalb hat Steuermann auch seine Speisekarte an den Herbst angepasst: Ab sofort gibt es leckere Wildgerichte aus

heimischer Jagd und ab dem 9. November starten die langersehnten Martinsgans-Wochen. Frisch angeliefert vom Geflügelhof in der Nähe von Heidelberg. Er ist unser Gänselieferant,

da die Gänse das ganze Jahr Freilauf haben und er auf eine artgerechte Aufzucht und Tierhaltung großen

Wert legt. Bei uns wird aus dem Geflügel ein knuspriger Gänsebraten, ein mehrgängiges Menü rund um die Gans

oder ganz beliebt ab 4 Personen eine ganze Gans. Ab 9.11. servieren wir unseren Gästen das November-Highlight:

die traditionelle Steuermänn’che Martinsgans mit Apfelrotkraut, glasierte Maronen, Bratapfel und geschmelzten Kartoffelknödel.

Ein weiterer Gaumenschmaus ist der winterliche Feldsalat mit Jeremy’s Smoked Bacon und Kracherle.

Um sich vom Trubel im Restaurant eine Auszeit zu gönnen, schnappt sich Jeremy, immer wenn es die Zeit zulässt,

seine Angelrute und geht im Schwarzwald fliegenfischen. Die fangfrischen Forellen werden direkt von der Küchen-

Crew für die Gäste zubereitet.

Was ist ein schöner Herbst oder Winterabend bei gutem Essen ohne einen hervorragenden Wein? Die Inhaber, Birgit

und Jeremy Cole, legen deshalb besonderen Wert auf die enge Zusammenarbeit mit Weingütern in Baden und der

Pfalz. Nur durch den persönlichen Kontakt können Events wie Wine & Dine entstehen.

Die Speisen im Restaurant Steuermann reichen von gut bürgerlich bis hin zu kulinarischen Leckereien mit einem asiatischen

Touch. Bei der Auswahl der Produkte legen Birgit und Jeremy sehr großen Wert auf die Verarbeitung regionaler

Produkte und gewährleisten somit eine hohe Qualität die fachgerecht zubereitet und serviert wird.

Als etablierter Ausbildungsbetrieb fördert das Hotel-Restaurant Steuermann den Nachwuchs der gehobenen Gastronomie und Hotellerie und sorgt somit für geschultes Fachpersonal,

von dem die Gäste bei ihrem Aufenthalt profitieren.

Das Hotel-Restaurant Steuermann ist eine der beliebtesten Adressen für Geschäftsessen, Weihnachtsfeiern,

Familienfeiern, Geburtstagsparties und Feiern jeglicher Art. Wer lieber woanders feiern möchte, kann auch

gerne das Ruder in die kompetenten Hände des Steuermann Catering- und Partyservice legen.

Für den nächtlichen Komfort wird ebenfalls gesorgt. Das feine 3-Sterne-Business hotel mit 30 Einzel- und Doppelzimmern

in unterschiedlichen Kategorien bietet harmonisches Ambiente, gehobene Ausstattung mit vielen

Accessoires und eine moderne Kommunikationstechnik. Als einziges Stadthotel liegt der Steuermann direkt

am Rheinhafen in unmittelbarer Nähe zur Messe und bietet anspruchsvollen Gästen seit Jahrzehnten einen

herausragenden Service und eine herzliche Wohlfühl-Atmosphäre.

Ein großer Bonus vor Ort sind die zahlreichen kos tenlosen Parkplätze, die dem Gast direkt vor dem Hause

zur Verfügung stehen. Mit öffentlichen Verkehrsmitteln gelangt man ebenfalls zum Steuermann. Die Haltestelle

Ankerstraße (Linie 6) ist nur einen kurzen Fußweg entfernt.

Weitere Informationen über unsere Aktionen, Öffnungszeiten und vieles mehr erhalten Sie unter www.hotelsteuermann.de.

Dort können Sie sich auch für unseren Newsletter registrieren. Wir freuen uns auf Sie! Birgit

& Jeremy Cole, sowie das Steuermann Team.

■ Hotel-Restaurant Steuermann, Hansastraße13, 76189 Karlsruhe, Telefon (0721) 950900, info@hotel-steuermann.de, www.hotel-steuermann.de

48 | Treffpunkt | NOVEMBER 19


Das Hin und Weg-Konzept

Brautmodenbörse

S E C O N D H A N D

Es ist mild und sonnig, die Zeremonie

war ergreifend, der

Rest des Tages ist wohlüberlegt

geplant und die Stimmung

lockert allmählich auf. Ihre

Garderobe, das Essen, die

Musik, die Location: Alles

stimmt. Alle sind hin und weg.

Am Ende des großen Tages

leert sich die Location, die

Musik verklingt, das Essen

wurde genossen. Übrig bleibt

aber Ihr Kleid. Was damit tun?

Für das perfekte Kleid wurden

keine Kosten gescheut, aber

jetzt bleibt nur noch der Erinnerungswert.

Also doch nicht

alles hin und weg.

Hierfür an dieser Stelle unser Vorschlag:

Sie kaufen Ihr Traumkleid in der Brautmoden-Boutique by

Rofin in Freudenstadt, wo Sie von uns professionell und individuell

beraten werden. Sie

haben in Ihrem Traumkleid

eine Hochzeit, ganz, wie Sie

sich diese geträumt haben.

Und Sie verkaufen Ihr Brautkleid

wieder über die Brautmoden-Börse

in Forbach,

wo die Kund*innen – ebenfalls

gut beraten – in einer großen

Auswahl von Second-Hand-

Kleidern ihr so gut wie neues

Traumkleid finden können.

Ach, dann ist es endlich doch

vollbracht: Alle sind hin und

weg mit dem Hin-und-Weg-

Konzept!

Am Sonntag, 17. November von 11 bis 18 Uhr

Messe für Hochzeit & Feste

im Hopfenschlingel in Rastatt

Im Hopfenschlingel in Rastatt wird gefeiert. Konzipiert und organisiert von

der Eventagentur Ruth Volz öffnet der Hopfenschlingel in Rastatt am Sonntag,

den 17. November, von 11 Uhr bis 18 Uhr seine Türen, um in der

Hopfenscheuer die Messe für Hochzeit & Feste zu feiern. Besonders freuen

sich die Organisatoren über die Kooperation mit dem Radiosender „die

neue Welle“. „Es gibt ein überaus

großes Interesse an dieser

Messe“, erklärt Ruth Volz, die bereits

zum 5. Mal in Zusammenarbeit

mit dem Hopfenschlingel,

diese Messe durchführt. Die Aussteller

lieben die einzigartige Präsentationsmöglichkeit

in dem

ganz und gar außergewöhnlichen

Ambiente der Hopfenscheuer, welche

im Übrigen für jedes Fest gemietet

werden kann. Das Thema Feste feiern ist gerade am Ende des

Jahres interessant, denn so hat der Besucher genügend Zeit, sein Fest

bis ins Detail zu planen und Kontakt mit den Experten aufzunehmen und

sich inspirieren und beraten zu lassen.

Kommen und staunen, genießen, überlegen und planen – das ist die Idee

dieser Messe rund um ein rauschendes Fest. Von Anfang an stand der

Gedanke im Mittelpunkt, Besuchern und Ausstellern die Möglichkeit zur

Kommunikation und zum individuellen Gespräch zu geben. Dieser Schwerpunkt

hat sich sehr bewährt und viele

tolle Ideen sind entstanden. Aus der

Branchenvielfalt präsentieren sich

bei dieser Messe ausgewählte Spezialisten,

die das ganze Spektrum an

erfolgreichen „Fest-Zutaten“ abdecken.

Natürlich spielt dabei die Hochzeitsmode

eine sehr große Rolle.

Zahlreiche Brautstudios sowie exklusive

Herrenausstatter zeigen, was

Braut und Bräutigam heute tragen.

Zum Outfit gehört ebenfalls das geschulte

Auge von Stylisten, Friseur

und Kosmetikerinnen. Festgehalten

werden die unvergesslichen Momente

von Fotografen und einem spezialisierten

Filmemacher. Eine Box voller Spaß ist ganz bestimmt in der Foto-

Booth zu erwarten. Es werden Fotos in Folge geschossen, die die Gäste

sofort mitnehmen können.

Gutes Essen, außergewöhnliche Getränke und elegante Tisch- und Raumdekoration

gilt es auszuwählen. Außerdem gibt es Wein-Verkostungen und

festliche Torten. Reisebüros liefern Ideen für die Hochzeitsreise oder für

ausgefallene Reisegutscheine. Dem wertbeständigen Schmuck aus Gold,

Silber und Platin widmen sich Juweliere. Profi-Musiker und DJs bilden den

musikalischen Rahmen dieser besonderen Messe, welche sowohl bei

Hochzeiten, als auch bei jedem anderen Fest für eine stimmungsvolle

Atmosphäre sorgen.

Der Erfolg dieser Messe beruht vor allen Dingen auf der außerordentlich

guten Zusammenarbeit zwischen der Eventagentur Ruth Volz und dem

Hopfenschlingel. Der Hopfenschlingel bietet an diesem Messetag verschiedene

Mittagsgerichte sowie Kaffee und köstlichen Kuchen an. Der

Eintritt ist frei. Infos: www.volz-messen.de oder 07223-21453

NOVEMBER 19 | Treffpunkt | 49


Treffpunkt-Special

Weihnachten

2019

Foto:

Altdeutscher Weihnachtsmarkt in Bad Wimpfen

an den ersten drei Adventswochenenden


W E I H N A C H T S M Ä R K T E

Karlsruher Christkindlesmarkt

vom 26.11. bis 23.12.2019

Im Herzen der Innenstadt verzaubert der Christkindlesmarkt auch dieses Jahr wieder

mit der urig-gemütlichen Waldweihnacht auf dem Friedrichsplatz und der strahlenden

Lichtweihnacht in der Lamm- und Kaiserstraße. Flanieren Sie vorbei an

rund 100 liebevoll dekorierten Giebelhäuschen mit auserlesenem Kunsthandwerk

oder verweilen Sie im idyllischen „Glühweinwäldchen“. Durch ein Sternentor betreten

Sie die schimmernde Lichtweihnacht, die dieses Jahr die Lamm- und Kaiserstraße

erleuchten wird. Genießen Sie die gemütliche Atmosphäre, wenn Sie

durch die gewundenen Gassen auf dem Friedrichsplatz gehen oder gönnen Sie

Dobler Adventsmarkt am 1. Advent

am 30. November und 1. Dezember 2019

Die Adventszeit steht vor der Tür und damit die Einstimmung auf die besinnliche

Zeit. Traditionell zum 1. Adventswochenende findet am 30.11. und 1.12. der

Dobler Adventsmarkt im Kurhaus und auf dem Dorfplatz statt. Am Samstag von

14 bis 20 Uhr (auf dem Dorfplatz bis 21 Uhr) und Sonntag von 11 bis 18 Uhr

sich bei „Karls-Ruhe-Plätzle“, den überdachten Sitzgelegenheiten an der Erbprinzenstraße,

eine kleine Pause. Auf der zentralen Bühne sorgt das bunte Rahmenprogramm

für die ganze Familie mit Chören und Musikvereinen aus der Umgebung

für vorweihnachtliche Stimmung in den Abendstunden. Erleben Sie die beiden

Shows des „Fliegenden Weihnachtsmanns“ Falko Traber mit seinem Rentierschlitten

um 17 und 19 Uhr. Der „Fliegende Weihnachtsmann“ wird vom Einkaufscenter

Ettlinger Tor und dem Karlsruher Verkehrsverbund (KVV) präsentiert.

■ Öffnungszeiten:

26.11.2019 bis 23.12.2019, täglich ab 11 Uhr

Weitere Informationen:

www.karlsruhe.de/maerkte oder www.karlsruher-christkindlesmarkt.de

laden das festlich geschmückte Kurhaus und die winterlich-weihnachtlich duftenden

Stände im Außenbereich ein. Auch die ungarische Partnergemeinde Tótvázsony

ist in diesem Jahr wieder mit einer Hütte auf dem Dorfplatz dabei. Mitbringen

wird die Delegation typisch ungarische Spezialitäten wie Salami, Gebäck, Wein,

Honig und Marmelade sowie Porzellan und Textilien im Stil der Gemeinde.

Über 40 Aussteller präsentieren ihre Kunstwerke und Ideen für das Fest der Feste.

Bei Anja Lambarths Taschen- und Textildruck gibt es sogar die Möglichkeit, Brotdosen

und Tassen mit eigenen Motiven zu gestalten. Auf der Bühne im Kurhaus

zeigt die Krippena 2000 eine kleine Auswahl ihrer Weihnachtskrippen. Für die kleinen

Gäste bietet sich, ebenfalls auf der Kurhausbühne, die Möglichkeit der kreativen

Gestaltung in der Malecke. Bei den Jugendlichen der offenen Jugendarbeit

Dobel können in der Weihnachtsbäckerei Plätzchen gebacken werden.

Kinderland St. Stephan vom 26.11.2019 bis 6.1.2020

In diesem Jahr lässt das Kinderland St. Stephan durch mehr Fläche und seine bezaubernden

Märchenlandschaften die Herzen der kleinen und großen Besucherinnen

und Besucher noch höher schlagen. Lauschen Sie den liebevoll gestalteten

Märchenhäuschen im Zauberwald und gehen Sie auf Entdeckerfahrt mit der

Kindereisenbahn. Sorgfältig angefertigte Wunschzettel können die Kinder an den

ersten drei Adventssonntagen um 14 Uhr höchstpersönlich beim Christkind abgeben

oder in den Briefkasten im Kinderland einwerfen. Lassen Sie sich von faszinierenden

Kunsthandwerksvorführungen sowie einem abwechslungsreichen Kinderprogramm

in den Bann des wunderbaren Weihnachtszaubers ziehen.

■ Öffnungszeiten:

26.11.2019 bis 6.1.2020, täglich ab 11 Uhr

Das Rahmenprogramm beginnt am Samstag ab 15 Uhr mit einer Vorleserin. Gelesen

werden weihnachtliche Geschichten für Groß und Klein. Ab 16 Uhr heizt die

Band „TopToo“ mit buntgemischter Popmusik ein und wird im Anschluss etwa

gegen 20.15 Uhr durch eine eindrucksvolle Feuershow abgelöst.

Der 1. Advent beginnt weihnachtlich-besinnlich, wenn der Musikverein Dobel zwischen

12 und 13 Uhr klassische Weihnachtslieder zum Besten gibt. Der Kinderchor

Hitkids gibt unter

der Leitung von Irene

Merkel ab 14 Uhr ein

paar Lieder aus dem einstudierten

Repertoire

zum Besten. Gegen

14.30 Uhr findet das

Wichtelsingen des Kindergartens

„am Sonnenwegle“

statt. Währenddessen

kommt als Überraschung

für alle kleinen

Gäste der Nikolaus mit

kleinen Geschenken. Ein

Kinderkarussell, deftige

und süße Speisen sowie

ein Kuchenbuffet des

Dobler Kindergartens

runden den Markt ab.

■ Weitere

Informationen unter

www.dobel.de

52 | Treffpunkt | NOVEMBER 19


W E I H N A C H T S M Ä R K T E

chocolART – Deutschlands größte Schoko-Erlebniswelt

in der malerischen Altstadt von Tübingen

Vom 3. bis 8. Dezember 2019 heißt es in Tübingen wieder: „Eine ganze Stadt voll

Schokolade – chocolART!“. Das 14. Internationale Tübinger Schokoladenfestival

lädt ein, vor historischer Kulisse die süßen Angebote von über 100 exklusiven Chocolatiers

und Manufakturen aus aller Welt zu erleben und auf eine schokoladige

Entdeckungsreise zu gehen.

Schokolade kann in den unterschiedlichsten Formen wie z.B. in handgeschöpften

Tafeln, als Figuren, in Schoko-Crèmes, als Schoko-Werkzeug, in Trinkschokoladen,

in Schokobieren, als Pralinen, Trüffeln, Nougat, Dragees in unterschiedlichsten Geschmacksrichtungen,

süß, bitter, herb, scharf, exotisch, bio, fairtrade, vegan,

zuckerfrei… entdeckt werden.

Eine märchenhafte Altstadtbeleuchtung und mehrere Dutzend Leuchtobjekte verzaubern

den Bummel hin zu den weißen Pagodenzelten und ihrem süßen Inhalt.

Das Schoko-Programm zur chocolART bietet unter anderem Schoko-Tastings,

kunstvolle Kakaomalerei und im chocolateROOM auf dem Tübinger Marktplatz werden

von Top-Konditoren filigrane Schokokunstwerke live gefertigt und so frisch es

nur geht zum Verzehr angeboten.

Links und rechts vom Schokomarkt laden weitere Aktionen wie z.B. chocoKINO,

das bewährte chocoKULINARIUM mit ausgefallenen Schokomenüs in Tübinger Res -

taurants, die Ausstellung „Süß & Bitter“ mit Einblicke hinter die Verpackung des

süßen Genusses, von der Kakaobohne bis zur fertig verpackten Tafel, sowie der

lange chocolART-Shoppingabend am Samstag, 7. Dezember bis 22 Uhr zum Genießen

und Bummeln ein.

chocolART ein Erlebnis der süßesten Art für Schokoliebhaber aus aller Welt!

■ Internationales Schokoladenfestival vom 3. bis 8. Dezember 2019

in der Tübinger Altstadt, Eintritt frei

Marktöffnungszeiten:

Dienstag, 3. Dezember 2019

13 - 20 Uhr

Mittwoch, 4. bis Freitag, 6. Dezember 2019

10 - 20 Uhr

Samstag, 7. Dezember 2019 (lange Einkaufsnacht) 10 - 22 Uhr

Sonntag, 8. Dezember 2019

11 - 18 Uhr

Weitere Informationen unter

www.chocolart.de, Facebook: Schokoladenfestival.chocolART

NOVEMBER 19 | Treffpunkt | 53


W E I H N A C H T S M Ä R K T E

Tradition, historische Kulisse und vieles mehr:

Altdeutscher Weihnachtsmarkt in Bad Wimpfen

Bereits im Jahr 1487 verlieh Kaiser Friedrich III. der damaligen Reichsstadt Wimpfen

das Privileg, vor Weihnachten einen Markt abhalten zu dürfen – der ehemalige

Katharinenmarkt. Damit zählt der Bad Wimpfener Weihnachtsmarkt zu den ältes -

ten seiner Art in Deutschland.

Edenkobener Belzenickelmarkt mit neuem Glanz

Am 30. November und 1. Dezember (1. Advent), sowie vom 6. bis 8. Dezember

(2. Advent) öffnet der Edenkobener Belzenickelmarkt am Lederstrumpfbrunnen

und um die Laurentiuskirche seine Pforten. Erstmals wird der idyllische Platz am

Goldenen Eck, nun auch hinter der Protestantischen Kirche illuminiert und präsentiert

sich bis hin zum Ludwigsplatz mit einem

geschmückten Weihnachtsbrunnen in vorweihnachtlichem

Ambiente.

Sie finden ausgesuchte Geschenkartikel, wärmende

Kleidungsstücke, Gewürze, Honigprodukte,

eine große Anzahl an Hochprozentigem

(Schnäpse und Liköre) und einiges mehr. Waffeln,

Flammkuchen, Gebäck, selbstgemachte

Glühweine, Tee und Kinderpunsch schmecken

im Umkreis des herausgeputzten Belzenickelmarktes

besonders gut.

Im Kurpfalzsaal findet samstags und sonntags

eine Kunsthandwerkliche Ausstellung statt, bei

der mehr als 25 Kreativkünstler u.a. Lederkunst,

Filzartikel, Drechslerarbeiten, Kaligrafie,

Tiffanykunst, Schmuckarbeiten, Dampfmaschinen, Adventsgestecke, Kinderund

Puppenkleidung, u.v.m. präsentieren.

Nebenan wird eine große Schlittschuhbahn die kleinen und die großen Belzenickelmarktbesucher

begeistern.

Übrigens: Der Belzenickel beschenkt die Kinder am Nikolaustag, den

6. Dezember um 16.30 Uhr und kommt persönlich, um die kleinen

Besucher zu begrüßen.

Die Geschäftswelt präsentiert sich am Samstag, 7. Dezember unter dem Motto

„Probieren & Flanieren“ von 17 bis 22 Uhr und verführt Sie mit ausgesuchten Weinen.

Sie finden hier nicht alles, aber vieles, was Sie nicht erwarten.

Jedes Jahr an den ersten drei Adventswochenenden erinnert der süße Duft von

Bratapfel, Glühwein, Tannenzweigen und Lebkuchen daran, dass es bis Heilig

Abend nicht mehr lange ist. Dann ist die denkmalgeschützte Altstadt von Bad

Wimpfen mit der einzigartigen Atmosphäre der staufischen Burganlage wieder

Schauplatz für ihren weit über die Landesgrenzen bekannten Altdeutschen Weihnachtsmarkt.

Über 120 Buden und Büdchen bieten neben allerhand Naschwerk

vor allem Kunsthandwerkliches an. Das Rahmenprogramm bietet für Besucher

jeden Alters weitere Höhepunkte. Unter anderem gibt es Konzerte, Nachtwächterführungen,

Wimpfener Weihnachtsgeschichten aus Omas Zeiten und kleine Geschenke

vom Christkind und dem Nikolaus.

Angeblasen wird der Weihnachtsmarkt am Freitag, 29. November 2019 um

17 Uhr am Marktplatz durch den Fanfarenzug und die Stadtkapelle. Anschließend

zieht der Stadthauptmann mit seinen Gardisten, dem Christkind und dem Nikolaus

auf den Rathausplatz ein, um dem Bürgermeister der Stadt das Privileg aus dem

Jahre 1487 zu übergeben.

Der Altdeutsche Weihnachtsmarkt findet an den Wochenenden vom 29.11. bis

1.12.; vom 6.12. bis 8.12. und vom 13.12. bis 15.12.2019 statt.

■ Öffnungszeiten des Marktes:

Samstag ab 14 Uhr, Sonntag ab 12 Uhr, Freitag ab 16 Uhr

Öffnungszeiten der kunsthandwerklichen Ausstellung:

Samstag 14 - 20 Uhr, Sonntag 12 - 20 Uhr

Öffnungszeiten der Schlittschuhbahn: wie Marktzeiten

Weitere Informationen:

Rathaus Edenkoben, Weinstraße 86, Telefon (0 63 23) 38 11

i-Punkt Edenkoben, Weinstraße 81, Telefon (0 63 23) 9 89 78 58

Tourismusbüro SÜW Edenkoben, Poststraße 23, Telefon (0 63 23) 959 222

eMail: rathaus@edenkoben.de, www.edenkoben.de

■ Öffnungszeiten:

FR 12.00 bis 21.30 Uhr, SA 11.00 bis 21.30 Uhr, SO 11.30 bis 20.00 Uhr

Weitere Informationen:

Kultur und Tourist-Information Bad Wimpfen, Telefon (0 70 63) 97 200

www.badwimpfen.de und www.weihnachtsmarkt-badwimpfen.de

54 | Treffpunkt | NOVEMBER 19


W E I H N A C H T S M Ä R K T E

Der Christkindlmarkt in Kirchheimbolanden

– drei Tage voller Erlebnisse

Vom 6. bis 8. Dezember begrüßt Sie die Stadt Kirchheimbolanden wieder zum

jährlichen Christkindlmarkt in der Kleinen Residenz. Der Christkindlmarkt ist als

Höhepunkt am zweiten Adventswochenende weit über die Landesgrenze hinaus

bekannt.

Umrahmt von der altertümlichen und zum Teil noch begehbaren Stadtmauer bieten

über 50 Standbetreiber in der barocken Altstadt ein umfangreiches kunsthandwerkliches

und kulinarisches Angebot. Auch ein buntes, weihnachtliches Rahmenprogramm

erwartet Sie an allen Tagen. Von musikalischer Umrahmung über Ballett,

Puppenbühne und Besuch vom Nikolaus ist für Groß und Klein etwas dabei.

Am Freitag erwarten Sie neben der festlichen Eröffnung um 17 Uhr Beiträge des

protestantischen Posaunenchores unter der Leitung von M. Reitzig sowie im Anschluss

musikalische Beiträge.

Für und mit unseren kleinen Gästen gestaltet sich der Samstag: Kinder der Ballettschule

Flex & Point tanzen auf der Bühne und um 17.30 Uhr begrüßt der Nikolaus

die Kleinen. Im Anschluss hören Sie wieder weihnachtliche Klänge des protestantischen

Posaunenchors, während Sie den Markt genießen.

Am Sonntag begrüßt die Nordpfälzer Puppenbühne „Borzelkaschde“ die Besucher

in der Karl-Ritter-Schule zum Puppentheater. Am Sonntagabend findet um 20 Uhr

ein bengalisches Feuerwerk statt, welches Sie nicht versäumen sollten.

■ Der Kirchheimbolander Christkindlmarkt ist wie folgt geöffnet:

Freitag, 6.12.2019: 17 Uhr bis 21 Uhr

Samstag, 7.12.2019: 14 Uhr bis 21 Uhr

Sonntag, 8.12.2019: 13 Uhr bis 20 Uhr

Weitere Informationen unter www.kirchheimbolanden.de

NOVEMBER 19 | Treffpunkt | 55


W E I H N A C H T S M Ä R K T E

Weihnachtszauber in der Goldstadt Pforzheim

Zur Weihnachtszeit präsentiert sich die Pforzheimer Innenstadt in einem außergewöhnlichen

Lichterglanz! Erleben Sie vom 25. November bis zum 22. Dezember

den „48. Goldenen Pforzheimer Weihnachtsmarkt“ direkt im Herzen der Goldstadt.

Die hochwertig dekorierten Stände laden zum Stöbern ein und bieten neben kulinarischen

Genüssen

und Leckereien eine

Vielzahl an Geschenk -

ideen und kunsthandwerklichen

Waren. Ein

besonderes Highlight

ist die ist die Engelspyramide,

die mit ihren 20

Metern eine der höchs -

ten begehbaren Weihn

a c h t s p y r a m i d e n

Deutschlands ist. Hier

kann auch die Neuauflage

der Pforzheimer

Weihnachtsmarkttasse

erworben werden, die

mittlerweile zu einem

Sammlerstück geworden

ist. Lassen Sie sich beim Bummeln mit Ihrer Familie und Ihren Freunden durch

den Duft von Glühwein und Gebäck in eine weihnachtliche Stimmung versetzen.

Der „Goldene Pforzheimer Weihnachtsmarkt“ ist das ideale Ausflugsziel für Jung

und Alt.

Mittelaltermarkt

Besuchen Sie vom 25. November bis zum 29. Dezember den Mittelaltermarkt im

Pforzheimer Blumenhof. Hier sorgen Handwerker, Spielleute und Feuerschlucker

für ein außergewöhnliches Spektakel. Schauen Sie mittelalterlichen Handwerkern

über die Schulter oder

lassen Sie sich von

Feuer shows begeis -

tern. Es erwartet Sie

ein Ambiente, das Sie

in eine andere Zeit eintauchen

lässt. Ein Erlebnis

für Groß und

Klein!

Eisbahn City on Ice

und Goldis Stadl

Umringt von Weihnachtsmarktständen

präsentiert sich die Eisbahn

„City on Ice“ als

weiteres Highlight des

Pforzheimer Weihnachtszaubers.

Vom

14. November 2019

bis zum 12. Januar

2020 können hier die

Besucher unter freiem

Himmel ihr Eislauftalent unter Beweis stellen. Am Abend sorgt Eisstockschießen

für beste Unterhaltung und im beheizten „Goldis Stadl“ kann man mit Blick auf

das Eis alpenländische Spezialitäten genießen.

Service

Selbstverständlich ist der Weihnachtszauber in der Goldstadt bequem mit Bus

oder Bahn zu erreichen, denn die Bushaltestellen sowie der Bahnhof befinden sich

in unmittelbarer Nähe. Und wer mit dem PKW anreisen möchte, dem stehen in

der gesamten Innenstadt über 4.000 Parkmöglichkeiten zur Verfügung.

■ Öffnungszeiten 48. Goldener Pforzheimer Weihnachtsmarkt:

25.11. bis 22.12.2019, Mo. bis Sa. 10.30 - 20 Uhr, So. 11 - 20 Uhr

Gastronomie bis 22 Uhr

Öffnungszeiten Mittelaltermarkt:

25.11. bis 29.12.2019 (24./25.12. geschlossen), täglich 11.30 - 21 Uhr

Eisbahn City on Ice auf dem Marktplatz: 14.11.2019 bis 12.1.2020

Mo. bis Do. 10.30 - 18.45 Uhr, Fr. bis So. 10.30 - 19.45 Uhr,

anschließend Eisstockschießen bis 22 Uhr

Gastronomie „Goldis Stadl“ bis 23 Uhr, Freitag und Samstag bis 24 Uhr

24.12. Eisbahn und Goldis Stadl geschlossen,

bei Veranstaltungen geänderte Öffnungszeiten

Weitere Informationen: Tourist-Information Pforzheim, Schlossberg 15-17,

75175 Pforzheim Telefon (0 72 31) 39 37-00,

eMail: tourist-info@ws-pforzheim.de, www.ws-pforzheim.de

56 | Treffpunkt | NOVEMBER 19


W E I H N A C H T S M Ä R K T E

Weihnachtsmarkt in Maulbronn:

Stimmungsvoller Markt für die ganze Familie

Wenn am zweiten Adventswochenende Glühweinduft über den Klosterhof zieht und weihnachtliche Klänge

das besondere Ambiente unterstreichen, ist wieder Weihnachtsmarkt in Maulbronn. Am Samstag, den

7. Dezember 2019 von 12.00 Uhr bis 21.00 Uhr und am Sonntag, den 8. Dezember 2019 von 11.00

bis 19.00 Uhr wird an 120 festlich geschmückten Ständen alles angeboten, was zur Weihnachtszeit gehört.

Der Sternlesmarkt in der

Ettlinger Altstadt:

Sternenschön und märchenhaft.

Schon von weitem strahlt sein Lichterglanz. Weihnachtlich

und sternenreich wird es ab dem 28. November,

wenn der traditionelle Sternlesmarkt in der Ettlinger Altstadt

seine Pforten öffnet. Vormittags um 12 Uhr wird

mit der offiziellen Ansprache des Oberbürgermeisters Johannes

Arnold und dem Chor der Thiebauthschule Ettlingen

der Weihnachtsmarkt offiziell eröffnet. Im Anschluss

daran wird es für die Kinder Hefesterne und Freifahrten

vom Karussell und der Eisenbahn geben. Am Abend um

17 Uhr folgt die Eröffnung des Bühnenprogramms mit

einer musikalischen Umrahmung. Für das allgemeine

Wohl werden die diesjährigen Beschicker mit einem

Glühweinempfang sorgen. Für die kleinen Besucher gibt

es, wie auch schon am Mittag, Freifahrten vom Karussell

und der Eisenbahn.

Markt lässt keine Wünsche offen „Was den Maulbronner Weihnachtsmarkt charakterisiert, ist das

hochwertige Angebot vor einer historisch einmaligen Kulisse“, wirbt Bürgermeister Andreas Felchle und

wer den Markt einmal besucht hat, weiß, wovon er redet. An mehr als zwei Dritteln der Stände sorgen

Holz- und Filzarbeiten, Floristik, Krippen, Schmuck, Spielzeug und anderes Kunsthandwerk für das bemerkenswert

hohe Niveau des Marktes. Dank eines ebenso vielfältigen wie typisch weihnachtlichen kulinarischen

Angebots – Bratwurst und Schupfnudeln, Maultaschen oder Wildgulasch, um nur einige Beispiele

zu nennen – kommt auch das leibliche Wohl auf seine Kosten. Glühwein, Kindertee und Klosterpunsch

wärmen derweil von innen.

Weihnachtsmusik und besinnliche Momente Musik- und Gesangsgruppen gestalten an beiden Tagen

ein stimmungsvolles Rahmenprogramm. An verschiedenen Stellen des Marktes erklingen immer wieder

Weihnachtslieder zum Zuhören und Mitsingen. Am Samstag findet in der Klosterkirche ein Adventskonzert

der Kurrende statt. Besinnliche Momente bei Kerzenlicht bietet die Adventsandacht am Sonntag in der

Winterkirche, die der Posaunenchor umrahmt.

Märchenzeit und Nikolaus Märchen und Geschichten aus aller Welt bieten kleinen und großen Weihnachtsmarktbesuchern

(ent)spannende Momente und die Möglichkeit, sich aufzuwärmen. Am Samstag

um 15.30 und 18 Uhr und am Sonntag um 13, 15 und 17 Uhr, ist im Gebäude Klosterhof 20/2 Märchenzeit.

Am Sonntag von 13 bis 17 Uhr besucht der Nikolaus den Weihnachtsmarkt und beschenkt die Kinder.

Modellbahnausstellung In der Stadthalle Maulbronn – dem ehemaligen Fruchtkasten des Klosters –

zeigt der Modelleisenbahnclub Mühlacker e.V. Modellbahnanlagen, die das Herz jedes Hobbyeisenbahners

höher schlagen und Kinder augen leuchten lassen.

Klosterführungen Selbstverständlich werden während des Marktes auch Klosterführungen angeboten.

Informationen hierzu gibt es im Infozentrum unter Telefon (0 70 43) 92 66 10. Die Ausstellung „Besuchen-

Bilden-Schreiben. Das Kloster Maulbronn und die Literatur“ im Infozentrum des Klosters hat an beiden

Tagen geöffnet.

Museum auf dem Schafhof und Kunstsammlung Heinrich Am Sonntag lohnt ein Abstecher auf den

historischen Schafhof, hier laden das Museum auf dem Schafhof und die Kunstsammlung Heinrich zu

einem Besuch ein.

Mit dem Klosterstadt-Express zum Weihnachtsmarkt Das Auto stehen lassen und mit öffentlichen

Verkehrsmitteln entspannt nach Maulbronn! Mit Bus und Bahn bestehen im Takt gute Anreisemöglichkeiten

von Stuttgart, Ludwigsburg, Heidelberg, Karlsruhe und Pforzheim nach Maulbronn. Am Bahnhof Maulbronn-

West halten die Züge der Linie RB17C (Stuttgart - Ludwigsburg) Mühlacker - Maulbronn-West - Bruchsal im

Stundentakt. In Maulbronn-West wartet am Nebengleis vor dem Bahnhof der Ausflugszug Klosterstadt-Express,

der die Weihnachtsmarktbesucher während der Marktzeiten im 30-Minuten-Takt bis kurz vor das

Kloster bringt. Vom Haltepunkt Maulbronn-Stadt sind es nur noch wenige Minuten Fußweg bis zum

Klosterhof. Weitere Informationen: www.klosterstadt-express.de, Fahrplanauskunft: www.bahn.de oder

www.bwegt.de

Der Maulbronner Weihnachtsmarkt – ein Markt für die Sinne und die Seele.

■ Weitere Informationen:

Stadt Maulbronn, Klosterhof 31, 75433 Maulbronn

Telefon (0 70 43) 103-0

e-Mail: info@maulbronn.de, www.maulbronn.de

■ Öffnungszeiten des Sternlesmarktes:

28.11. bis 29.12., täglich von 11 bis 21 Uhr,

am 24.12. von 11 bis 14 Uhr,

am 25.12. bleibt der Markt geschlossen.

Weitere Informationen

bei der Stadtinformation Ettlingen,

Telefon (0 72 43) 101- 380 und auf

www.sternlesmarkt-ettlingen.de

Im Dezember erscheint

unser Sonderteil

Weihnachten

&

Silvester

Anzeigenschluss:

15. November 2019

Info-Telefon:

01 71 / 375 1911

NOVEMBER 19 | Treffpunkt | 57


A D V E N T - E V E N T S

Auch 2019 wird der Christmas Garden

Stuttgart Licht in die dunkle Jahreszeit

bringen – mit einem neu konzipierten

Rundweg und zahlreichen glitzernden und

funkelnden Überraschungen. Bei der letzt -

jährigen Premiere bewunderten über

100.000 Besucher die einmalige Veranstaltung

auf dem weitläufigen Areal der

Wilhelma. In diesem Jahr setzen die Macher

und kreativen Köpfe verstärkt darauf,

die Besonderheiten des Zoologisch-Botanischen

Gartens Stuttgart und vor allem

seiner herausragenden Architektur hervember

ihre magische Stimmung. Die Besucher

können dabei am „Field of Lights“

einer perfekt abgestimmten Lichtchoreographie

beiwohnen oder sich vom mystischen

„Lasergarten“ inmitten der Mammutbäume

verzaubern lassen. In diesem

Jahr wird der „tierische“ Charakter des

Christmas Garden noch stärker hervorgehoben:

Zahlreiche Illuminationen, die von

Hirsch über Biber bis hin zu Giraffe und

Nashorn reichen, schmücken den Wegesrand

und bieten sich bestens als Fotomotiv

an. Außerdem ganz neu: Komponist

und Sounddesigner Burkhard Fincke arrangierte

erstmals für die kommende Saison

die musikalische Untermalung zahlreicher

aufwändiger Illuminationen, so dass

Lichtspektakel und Hörerlebnis perfekt

harmonieren.

Weitere Highlights:

Kinderkarussell und Kulinarik

Auch wegen des attraktiven Zusatzangebotes

bietet sich der Christmas Garden

Stuttgart als perfektes Ausflugsziel für Familien

mit Kindern an. Die kleinen Gäste

bringt ein nostalgisches Kinderkarussell

zum Strahlen, während die Eltern sich

einen heißen Glühwein gönnen. Mit weiteren

Leckerbissen werden die Besucher an

mehreren Ständen im Außenbereich verwöhnt.

Weihnachtsfeiern können in gemütlicher

Atmosphäre im Restaurant Amazonica

durchgeführt werden.

Märchenhafte, die Nacht erhellende Illuminationen beim Christmas Garden.

Ab 14. November:

Christmas Garden Stuttgart

vorzuheben. Der winterliche Rundgang

wird sich damit noch harmonischer in das

Gesamtbild des historischen Parks einbetten.

Bisher unbekannte Blickwinkel und

atemberaubende Lichtarrangements bringen

die Besucher zum Staunen, denn „mit

der Dämmerung beginnt die magische

Reise…“

Ein Rundweg durch märchenhafte

Lichterwelten

In seinem zweiten Jahr wartet der Christmas

Garden Stuttgart mit einem neuen,

rund zwei Kilometer langen Rundweg auf.

Zahlreiche funkelnde, die Nacht erhellende

Illuminationen verbreiten ab Mitte No-

Die wichtigsten Informationen

auf einen Blick

Der Christmas Garden Stuttgart ist vom

14. November 2019 bis zum 6. Januar

2020 täglich von 17 Uhr bis 22 Uhr geöffnet

(außer am 24. und 31. Dezember

2019). Wie in den vergangenen Jahren

sind die Karten für stundenweise gestaffelte

Einlasszeiten erhältlich (der Aufenthalt

ist nach dem Einlass bis zur

Schließung der Wilhelma um 22 Uhr zeitlich

unbegrenzt). Aufgrund der großen

Nachfrage bietet der Christmas Garden

schon jetzt die Möglichkeit an, sich Karten

für Wunsch-Einlasszeiten zu sichern. Die

Erfahrungen der letzten Jahre haben gezeigt,

dass insbesondere die Zeitslots an

den Wochenenden und werktags zwischen

17 und 19 Uhr sehr gefragt sind.

Das FlexTicket bietet seit diesem Jahr die

Möglichkeit, den Christmas Garden einmalig

an einem beliebigen Tag und in

jedem beliebigen Zeitfenster innerhalb

der Öffnungszeiten zu besuchen. Die Anzahl

ist limitiert und die Besucher sind

nicht an einen bestimmten Tag gebunden.

■ Tickets und weitere Informationen:

www.christmas-garden.de

58 | Treffpunkt | NOVEMBER 19

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine