Frielendorf aktiv e.V. Magazin Gewerbe & Tourismus 2/2019

kraftmarx

Ausgabe 02/2019

magazin

Gewerbe & Tourismus

Karten und Informationen

Lageplan Erlebniswelt Silbersee und Frielendorf

Unternehmensvorstellungen

Erlebnismanufaktur Polster 7 KV, Bistro Netzwerk,

Einrichtungshaus Hämel, Erzgebirgstruhe, ...

Veranstaltungen

Hessentagsumzug 2019, FORK 2019, Verleihung Zusatzbezeichnung

"Marktflecken", Weihnachtsmärkte 2019, ...


Grußworte 1. und 2. Vorsitzender und Bürgermeister

Grußwort von Holger Kraft und Thorsten Vaupel

Liebe Gäste, liebe Leserinnen und Leser,

mit der aktuellen Ausgabe des Magazins für Gewerbe und Tourismus verabschieden wir uns vom Sommer und die vermeintlich

dunklere und kältere Jahreszeit liegt vor uns. Jetzt werden die Tage kürzer und die Nächte länger, aber auch im Herbst und

Winter hat unsere Gemeinde Frielendorf jede Menge sehens- und erlebenswertes zu bieten.

In dieser Ausgabe haben wir wieder einige Weihnachtsmärkte in unserer nordhessischen Heimat zusammengetragen. Die

Veranstaltungen in den romantischen Fachwerkdörfern und Städten verzaubern mit ihrem besonderen Charme die Besucherinnen

und Besucher - auch im Rotkäppchenland und in unserer Gemeinde Frielendorf.

Einige unserer Mitgliedsbetriebe haben die Gelegenheit genutzt, sich und ihre Dienstleitungen und/oder Angebote vorzustellen.

Nur gemeinsam mit unseren Mitgliedsbetrieben können wir ein lebendiges und nachhaltiges Netzwerk aufbauen. Davon

profitieren sowohl unsere Gewerbetreibenden als auch die Besucherinnen und Besucher.

Lesen Sie in dieser Ausgabe auch über unsere Teilnahme am Hessentagsumzug in Bad Hersfeld, über die dritte Auflage von

FORK auf dem Bauhof und die Verleihung der Zusatzbezeichnung „Marktflecken“ an Freielendorf.

Wir laden Sie ganz herzlich ein, den staatlich anerkannten Luftkurort Frielendorf mit seinen 16 Ortsteilen und den wohl spannendsten

Quadratkilometer in der Mitte von Deutschland - unsere Erlebniswelt Silbersee - kennenzulernen.

Frielendorf ist aktiv, innovativ und Marktflecken!

Eine Interessante Lektüre wünschen Ihnen

Holger Kraft

Thorsten Vaupel

1. Vorsitzender 2. Vorsitzender und Bürgermeister

2 Frielendorf aktiv magazin 2019, Heft 2

Frielendorf aktiv magazin 2019, Heft2

3


FORK 2019

FORK 2019

Lässiger Auftritt von Franklin D.

(Foto: © Holger Kraft)

Alte Hasen bei FORK: Airstrike war zum

zweiten Mal dabei(Foto: © Holger Kraft)

Zores aus Schwalmstadt übernahm die

Bühne. Mit abnehmenden Temperaturen

füllte sich das Festivalgelände zusehends

und die vier Musiker rissen das

begeisterte Publikum mit. Seit 2016 rockt

die 4-köpfige Schwälmer Formation um

die stimmgewaltige Frontsängerin Suse

und überzeugt durch Crossover, Punk,

Alternative- und Hardrock Cover die

nach vorne gehen - das bewies Zores

auch auf dem FORK-Festival.

Am Samstag, den 31. August 2019, verwandelte sich der Bauhof der Gemeinde

Frielendorf bereits zum dritten Mal in ein Festivalgelände. FORK – Frielendorf

Open Air Rock und Kulinarik war zu Gast und gab den Besucherinnen und Besuchern

ordentlich auf die Ohren.

Metalcore von Broken Resistance - der

stimmgewaltige Abschluss von FORK 2019

(Foto: © Holger Kraft)

Es gab ordentlich auf die Ohren - von Blues bis Metalcore

Anja Henning trotzt der Hitze auf der

Bühne(Foto: © Holger Kraft)

Mit Airstrike aus Frankenberg traten alte

Bekannte beim FORK auf. Wie auch im

Vorjahr überzeugten sie die Besucherinnen

und Besucher mit ihrer Performance.

Sex, Drugs, Rock‘N‘Roll und eine

Show die keiner so schnell wieder vergessen

wird.

Seit der Gründung im Jahr 2017 konnten

die Heavy-Rocker bereits in zahlreichen

Shows quer durch die Republik ihrem

Publikum zeigen wo der Hammer hängt

- auch zum zweiten Mal bei FORK in Frielendorf.

Dabei vermischen sich Ihre musikalischen

Einflüsse zu einem Hardrock-Brett

das brät, schiebt, knallt und einem die

Falten aus dem Gesicht zieht.

Allen Head, der dann folgende Programmpunkt,

wollte im vergangenen

Jahr schon bei FORK spielen und hatte

die Hürde der Juryauswahl auch schon

übersprungen.

Neben der Musik steht FORK auch für

das besondere kulinarische Angebot.

Ohne es an die große Glocke zu hängen

wird dabei bewusst auf die traditionellen

Imbissgerichte wie Bratwurst und

Pommes verzichtet. Auch in diesem Jahr

zeigten unsere heimischen Gastronomen

und Mitgliedsbetriebe ihr vielfältiges

Können und ihren Ideenreichtum.

Das Team des Bistros Netzwerk vom

OIKOS-Sozialzentrum mischte für die

Besucherinnen und Besucher Cocktailvariationen.

Kati Fenchel verwöhnte die

Gaumen mit einer exotisch gewürzten

Asia-Nudelpfanne und mit frisch frittierten

Kartoffeltornados – zu Spiralen geschnittenen

ganzen Kartoffeln. Die Forellenräucherei

Bandix Eichler bot ihre

frischen und beliebten Fischsnacks an.

Marieanna Dewald zauberte leckere

Crêpes und Waffeln. Das Team vom

WellnessParadies am Silbersee rundete

das Angebot für die Naschkatzen mit

Cupcakes ab. Simone Köhler vom Cafémarkt

13 deckte den klassischen Getränkestand

mit „Cola, Fanta, Bier“ ab.

Fred Köhler von der Burgbergstube in

Homberg (Efze) hatte Pulled Pork und

Soljanka im Angebot. Claudio Korff hatte

XXL-Schnitzelspieße kreiert und bot für

die Vegetarier eine Pilzpfanne an.

Dietmar Cezanne von DiDiVino kam

dieses Mal ohne Snacks dafür aber mit

seinem beliebten Weinangebot und

Äppelwoi vom Fass. Es war für jeden

Geschmack etwas dabei und das kulinarische

Angebot wurde sehr gut angenommen.

Freuen sich auf gute Musik: Viola und

Dirk Jaeckel (Foto: © Holger Kraft)

Den musikalischen Auftakt machte die

Band Franklin D. aus Kassel. Am frühen

Nachmittag herrschte noch große Hitze

und die Gäste nutzten den Schatten vor

der Bühne, um den lässigen Bluesklängen

zu lauschen. Frei nach dem Motto:

„Haben wir Spaß – hat´s das Publikum

auch“ wurde die Bude gerockt, dass es

kracht. Und als dann erst einmal der

Franklin D. Virus übersprang gab es kein

Halten mehr!

Gute Stimmung und Stage Diving bei

Allen Head (Foto: © Holger Kraft)

4 Frielendorf aktiv magazin 2019, Heft 2

Frielendorf aktiv magazin 2019, Heft2

5


FORK 2019

Das Café Markt 13 liegt direkt im Zentrum von Homberg (Efze), zu Füßen der Stadtkirche

St. Marien.

Mit unseren 35 Innenplätzen bieten wir Ihnen ein gemütliches und stilvolles Ambiente.

Von März bis Oktober bietet unsere Außenbestuhlung mit ca. 50 Sitzplätzen einen Ort um

die Stadt, die herrliche Aussicht auf die Kirche und die den Marktpatz säumenden Fachwerkhäuser

zu genießen.

Genießen Sie mit Freunden, Familie oder Geschäftspartnern ein leckeres Frühstück, unsere

Kaffeespezialitäten oder einen kleinen Mittagssnack.

Mit unseren selbsthergestellten Kuchen und Torten sind wir in der Stadt bekannt.

Einheimische und Touristen genießen den freundlichen Service und das nette Ambiente

gleichermaßen.

Für Freunde und Freundinnen sind wir ein beliebtes Ziel für einen Kaffeeplausch.

Flair, Charme und eine angenehme Atmosphäre - das ist es, was uns auszeichnet.

Unser freundliches Team verwöhnt Sie täglich. Schauen Sie vorbei und nehmen Sie sich eine

kleine Auszeit inmitten eines hektischen Tages.

-Anzeige-

Marktplatz 13, 34576 Homberg Efze

Öffnungszeiten:

Mo - Fr 8:30 – 18:00 Uhr

Sa - So 9:00 – 18:00 Uhr

www.cafemarkt13-homberg.de Tel: 05681 - 819 84 56

Je später der Abend umso voller der

Bauhof (Foto: © Holger Kraft)

Damals mussten Allen Head leider absagen,

konnten aber in diesem Jahr ihr

Können auf dem Bauhof beweisen. Sie

spielten bekannte und beliebte Coversongs.

Allen Head sagt selbst: " Cover-Rock mit

dem typischen Allen-Head-Sound: 2 Gitarren,

Bass und Drums – mehr braucht

es nicht um den Groove der vergangenen

Jahrzehnte authentisch aufleben zu

lassen." Das sie damit recht haben zeigten

sie auf dem Bauhof und sorgten für

beste Stimmung.

Cover Rock mit Allen Head

(Fotos: © Holger Kraft)

Den Schlusspunkt eines abwechslungsreichen

Musikangebots setzten Broken

Resisdance. Die Metalcore Band aus

Schwalmstadt brachte mit ihrem kehligen

Gesang, den Growls, und der harten

Musik einige der Besucherinnen und

Besucher zum Staunen, wussten aber

auch zu begeistern und brachten Fans

des Genres voll auf ihre Kosten.

Einmal mehr zeigte sich sowohl bei dem

kulinarischen Angebot als auch bei der

Musikauswahl die Vielfalt bei FORK und

wenn alles nach Plan verläuft und die

Finanzierung der Veranstaltung gewährleistet

ist, wird es auch im kommenden

Jahr FORK auf dem Bauhof der Gemeinde

Frielendorf geben. (HKr)

Broken Resistance beim FORK 2019

(Fotos: © Holger Kraft)

Genießen Sie bei einem herrlichen Ausblick über die grüne Natur unsere gutbürgerliche,

deutsche Küche oder eine unserer rustikalen Spezialitäten.

Unsere Winter- und Sommerterrassen sind saisonal geöffnet. Lassen Sie den

unvergleichlichen Blick über die ganze Stadt schweifen und sich dabei von mir und

meinem Team verwöhnen.

Die Burgbergstube ist das ideale Ziel für Wanderer,

Urlauber und Familien.

Bei Familienfeiern sowie Geburtstage oder Hochzeiten

sind Sie bei uns bestens aufgehoben.

Genießen Sie doch ein paar schöne Stunden

in unserer Burgbergstube.

Lassen Sie die besondere Umgebung auf sich wirken. Selbstverständlich stehen

Ihnen kostenlose Parkplätze unmittelbar vor dem Restaurant,

zum Fuße der Burg, zur Verfügung.

Wann dürfen wir Sie in unserer

Burgbergstube in Homberg (Efze) begrüßen?

Öffnungszeiten Winter:

Mittwoch, Donnerstag

16.00 - 22.00 Uhr

Freitag, Samstag

12.00 - 22.00 Uhr

Sonntag & Feiertage

12.00 - 19.00 Uhr

Montag & Dienstag Ruhetag

Tel: 05681 - 93 75075 www.burgbergstube-homberg.de

6 Frielendorf aktiv magazin 2019, Heft 2

Frielendorf aktiv magazin 2019, Heft2

7


Frielendorf auf dem Hessentag 2019 in Bad Hersfeld

Frielendorf macht Spaß - auch auf dem Hessentag

Frielendorf auf dem Hessentag 2019 in Bad Hersfeld

Hessentagsumzug 2019 - Frielendorf präsentierte sich

1961 rief der damalige hessische Ministerpräsident Georg-August Zinn den

Hessentag mit dem Ziel, Alteingesessene und die zahlreichen kriegsbedingten

Zuwanderer zusammenzubringen und den Heimatvertrieben ein Gefühl einer

neuen Heimat zu geben, ins Leben.

Damals noch unter dem Motto Zinns gestartet:

„Hesse ist, wer Hesse sein will“,

hat sich der moderne Hessentag zu einem

großen Landesfest mit zahlreichen

Attraktionen und Konzerten gewandelt.

In diesem Jahr war die Stadt Bad Hersfeld

vom 7. Bis 16. Juni Ausrichter des

Hessentages. Den traditionellen Abschluss

des Landesfestes bildete der

über 2 km lange Hessentagsumzug mit

140 Beiträgen am 16. Juni. Nach unserer

erfolgreichen Bewerbung durften wir als

einer der Beiträge Frielendorf vertreten.

In einem Motivwagen wollten wir den

Wandel von einer Bergbaugemeinde hin

zu einem attraktiven Tourismusstandort

darstellen. Bis es soweit war, mussten

aber einige Vorarbeiten durchgeführt

werden. So entstand auf dem Zugfahrzeug

eine Sauna mit Saunaoffen und ein

Bob der Sommerrodelbahn fand darauf

Platz.

Für den Anhänger wurde ein überdimensionales

Hassia-Brikett gebaut, wie

es in der Zeche in Frielendorf hergestellt

wurde. Doch damit nicht genug: zur

Sicherheit der Zugteilnehmer auf den

Fahrzeugen wurde noch ein abnehmbares

Geländer gefertigt und für die Werbebanner

eine Vorrichtung für die Frontaufnahme

des LKW geschweißt.

In der letzten Woche vor dem Umzug

wurden die Fahrzeuge einer gründlichen

Reinigung unterzogen und der

letzte Feinschliff an der Dekoration vorgenommen,

so nähte Karsten Völker von

Polster 7 KV noch Hussen für die Bordwände.

Am frühen Sonntagmorgen machten

sich dann das Motivfahrzeug, der Bürgerbus

und ein Fahrzeug von Polster 7

auf den Weg in das nahegelegene Bad

Hersfeld. Dort angekommen machten

wir auf einem Firmenparkplatz unseren

Beitrag zugfertig und nach einer technischen

Überprüfung konnten wir unseren

Aufstellungsplatz aufnehmen.

Hatte es während der Fahrt, der letzten

Arbeiten und dem Aufstellen noch geregnet,

klarte das Wetter zunehmend

auf. Bis wir dann endlich loslaufen und

fahren konnten verging noch viel Zeit,

die wir für Gespräche mit unseren Zugnachbarn

nutzten. Bis wir nach dem

Start den eigentlichen Zugbeginn erreichten

mussten wir uns noch weiter

gedulden, doch irgendwann ging es

endlich los und wir konnten uns zahlreichen

Besucherinnen und Besuchern

präsentieren.

Auf dem Zugfahrzeug sorgten Thorsten

Vaupel als Saunagast im Bademantel

und Volker Siemon als Aufgussmeister

mit dem rauchenden Saunaoffen für

einige Lacher und machten so Werbung

für das WellnessParadies am Silbersee.

Amelie Vaupel komplettierte als Kletterer

im Kletterpark am Silbersee das

Team auf dem vorderen Fahrzeug.

Das große Hassia-Brikett wurde von den

Bergmännern Friedhelm Probst und

Karl-Heinz Fennel bewacht. Die goldenen

Knöpfe ihrer traditionellen Uniformen

glänzend inzwischen in der Sonne.

Begleitet wurden die Fahrzeuge zur Sicherung

der Achsen von Jolina Vaupel,

die im Frielokostüm ins Schwitzen kam

aber auch hier ihre Ausdauer bewies,

von Matthias Nöll, der als Aushilfsbergmann

neben dem Brikett herlief und

unseren Vorstandsmitgliedern Isabelle

Vaupel und Holger Kraft, die Süßigkeiten,

Schnaps der Kornbrennerei Hahn

und „ausgeliehene“ Stracke unter den

Besucherinnen und Besucher verteilten.

Das Fußteam komplettierten Karsten

Völker, Marlen Völker und Eugen Radcenko

von Polster 7 KV.

Die vielen Standzeiten gaben uns Gelegenheit

zu vielen Gesprächen und zum

Beantworten von Fragen zu unserem

Beitrag, zur Erlebniswelt Silbersee und

zu Frielendorf im Allgemeinen und Besonderen.

Unser Dank gilt allen, die uns die Teilnahme

am Hessentagsumzug ermöglicht

und uns dabei unterstützt haben:

Heiko Ille, der uns sicher gefahren hat,

den Zugteilnehmerinnen und Zugteilnehmern

und natürlich all den fleißigen

Helferinnen und Helfern, die im Hintergrund

an den Aufbauten der Fahrzeuge

und den Dekorationen gewerkelt haben.

Zum Abschluss stärkten wir uns im heimischen

Bauhof mit Pizza und ließen

den spannenden Tag Revue passieren.

Und weil es allen viel Spaß gemacht hat

sprachen wir auch schon über eine Teilnahme

am Umzug im kommenden Jahr

in Bad Vilbel – nicht zuletzt, weil wir eine

Teilnahme auch als gute Werbung für

Frielendorf verstehen. (HKr)

Frielendorf präsentiert sich auf dem Hessentag

in Bad Hersfeld (Fotos: © Holger Kraft)

8 Frielendorf aktiv magazin 2019, Heft 2

Frielendorf aktiv magazin 2019, Heft2

9


WellnessParadies am Silbersee

Seit 10 Jahren sind Wellness & Frielendorf ein perfektes Paar

WellnessParadies am Silbersee

Seit 10 Jahren können Sie im WellnessPardies am Silbersee Ihre Seele baumeln

und den stressigen und hektischen Alltag hinter sich lassen. Seit der Eröffnung

im November 2009 haben etwa 600.000 Gäste das WellnessParadies besucht.

Mit 31 °C Wassertemperatur lädt das

Schwimmbecken zum Baden ein. Die

kleinen Gäste können sich im Kinderplanschbecken

oder auf der 60 m langen

Rutsche austoben. Im Luftsprudelbecken

wirken sanfte Wasserstrahlen beruhigend

und stresslösend.

Nach dem Motto: “Entspannung, Spaß

und Lebensfreude“ werden Bewegung

im Wasser von Aquafitness über Babyschwimmen

bis hin zu Schwimmkursen

angeboten.

In der einmaligen Saunalandschaft mit

insgesamt vier Schwitzräumen kommen

alle Saunafreunde auf ihre Kosten.

Eine Besonderheit ist die auf dem See

schwimmende Panoramasauna mit

stündlichen Aufguss-Zeremonien.

Durch das Panoramafenster, welches

sich über die ganze Vorderseite zieht, genießen

Sie einen Rundumblick über den

gesamten Silbersee.

Der Wellness-Bereich weckt Ihre Sinne

mit prickelnden

Verwöhn-Bädern,

pflegenden Gesichtsbehandlungen

und entspannenden

Massagen.

Lassen Sie sich

vom reizvollen

Charme des Wellness-Paradieses

am Silbersee verzaubern.

Genießen Sie auch die vielfältigen kulinarischen

Angebote im Bistro.

Es werden leichte und ausgewogene Gerichte

und beliebte Bistrospeisen für jeden

Geschmack angeboten.

Auch nach 10 Jahren hat die gemeindeeigene

Freizeitanlage nichts von seiner

Attraktivität eingebüßt. (HKr)

Jahre

WellnessParadies

am Silbersee

Unser Angebot im Oktober:

Kräuterstempelmassage

35 Minuten für 40,-€

Verantwortlich für das WellnessParadies am Silbersee: Geschäftsführung, Betriebsleitung und Bereichsleitung.

Von links nach rechts: Thorsten Vaupel, Andrea Wetzel, Sabine Willer, Anna Schmidt, Uwe Nickel, Tanja Jendricke, Björn Franke,

Günter Wald, Petra Kindl (Fotos: © Holger Kraft)

Jubiläumssauna

9. November 2019

von 20.00 - 01:00 Uhr

Im Preis enthalten:

39 € *

*bei Vorkasse bis zum 25. Okt.

Abendkasse: 45 €

Begrüßungsgetränk

Jubiläumsbuffet

Wohltuende Aufgüsse

nach Art des Hauses

Kulinarische Kleinigkeiten

und Peelings

Schwimmen ohne

Bekleidung

Gutscheinverlosung für

einen Saunaeintritt

unter allen Voranmeldungen

Anmeldungen: Die Plätze sind begrenzt!

Auch der Wellnessbereich hat besondere Angebote.

Vereinbaren Sie möglichst bei Anmeldung einen

Termin.

Internet: www.wellnessparadies-silbersee.de

Samstag

12.

Okt.

Samstag

09.

Nov.

Mittwoch

11.

Dez.

„Bayrische Nacht“: Oktoberfest mal

anders – und doch einen Hauch von

bayrischer Gemütlichkeit. Zünftig

saunieren bis 24 Uhr.

Jubiläumssauna mit Voranmeldung

zum Pauschalpreis. Weitere Informationen

siehe links. Von 20 - 1 Uhr

mit uns das Jubiläum feiern.

Verlängerte Saunanacht für Damen

bis 23 Uhr.

10 Frielendorf aktiv magazin 2019, Heft 2

Frielendorf aktiv magazin 2019, Heft2

11


Unternehmensvorstellung Mode "Für Sie"

Mode „Für Sie“ das Einkaufsziel in Frielendorf

Leckers Grillbuffet mit Claudio Korff

Rotkäppchens Grillbuffet

Mode „Für Sie“ im Einkaufszentrum Frielendorf , der Laden wo Sie Mode für Damen,

Herren und Kinder für jedes Alter und in fast jeder Größe erhalten. Hier

finden Sie die aktuelle Mode für die Herbst- und Winterzeit, egal ob modisch

elegant oder alltäglich. Neben der aktuellen Mode finden Sie auch Accessoires,

Geschenkartikel und Spielwaren bei uns. Da sollte auch für Sie etwas dabei sein.

Seit nun mehr als 4 Jahren hat sich der

Laden Mode „Für Sie“ mit der aktuellen

Mode für Damen, Herren und Kinder

etabliert. Mode Für Sie ist weit über die

Grenzen von Frielendorf hinaus bekannt.

Denn die Kunden wissen hier in

Frielendorf erhält man aktuelle Mode

für Groß und Klein, Jung und Alt, Dick

und Dünn und das auch noch zu günstigen

Preisen.

Egal ob Damen Mode in den Größen 36

– 56 oder Herren- und Kinder-Textilien,

hier sollte für jeden etwas Passendes

dabei sein.Zu der aktuellen Mode erhalten

Sie auch die entsprechenden Accessoires

wie zum Beispiel: Gürtel, Handtaschen,

Geldbörsen, Modeschmuck und

Uhren. Dies alles und vieles mehr erhalten

Sie bei Mode „Für Sie“.

Am 23. Juli 2019 fand am WellnessParadies Rotkäppchens Grillbuffet, erstmals

mit dem Eventkoch Claudio Korff, statt. 40 Gäste hatten sich bei herrlichem

Sommerwetter versammelt und ließen sich mit leckeren Köstlichkeiten aus der

Pfanne und vom Grill verwöhnen.

Das Team um Claudio Korff hatte keine

Mühen gescheut und alle Speisen frisch

und selbstgemacht für die Gäste vorbereitet.

Das Salatbuffet von Nudel- und Kartoffelsalat

bis hin zu Gemüsesticks,

Krautsalat, verschiedenen Blattsalaten,

Karotten Radieschen, Rettich und dem

Klassiker Tomate/Mozzarella ließ keine

Wünsche an gesunden Beilagen offen.

Nach zwei Stunden waren alle Gäste satt

und rundherum zufrieden. Der nicht enden

wollende Nachschub am Buffet hat

noch so manche Naschkatze aus dem

Service des WellnessParadieses satt

bekommen.

Frielendorf Aktive e. V. bedankt sich bei

Claudio Korff und seinem Team für das

außergewöhnlich gelungene Grillbuffet

und dem Team des WellnessParadies für

den guten und freundlichen Service.

(AH)

(Fotos: © Mode „Für Sie“/privat)

Sie finden uns gegenüber vom PENNY Markt

In unserer Geschenke-Abteilung finden

Sie immer dekorativ verpackte Geschenk-Ideen

für jeden Anlass und in

jeder Preislage. Auch jahreszeitlich angepasste

Geschenk-Ideen wie z. B.: zu

Nikolaus, Weihnachten oder Silvester

haben wir für Sie zeitnah vorbereitet.

Gerne stellen wir Ihnen natürlich auch

spezielle Geschenke nach Ihren Wünschen

zusammen.

Schauen Sie doch einfach bei uns unverbindlich

rein. Wir freuen uns auf Sie und

beraten Sie gern, wenn Sie es wünschen.

(Mode "Für Sie")

Lecker vom Grill kamen Schweinesteaks

und Hähnchenspieße, selbst nach

Korff´s Rezept mariniert. Ein Traum von

Lachs und die gute Bratwurst rundeten

den Speiseplan ab.

Frisch in der Pfanne zubereitet wurden

Rosmarin-Kartoffeln, Rigatoni mit Rucola,

Kirschtomaten und Parmesanspänen.

Auch die mediterrane Gemüsepfanne

fand dankbare Abnehmer.

Ein großes Angebot an köstlichen Speisen verwöhnen die Gäste bei Rotkäppchens

Grillbuffet mit Claudio Korff. (Fotos: © Thorsten Vaupel)

www.fuersie-frielendorf.de

12 Frielendorf aktiv magazin 2019, Heft 2

Frielendorf aktiv magazin 2019, Heft2

13


Frielendorf

Ratespaß

Verleihung der Zusatzbezeichnung Marktflecken

v.l.n.r.: Thorsten Vaupel, Reiner Ebert,

Rudolf Matheis, Peter Beuth

(Foto: © privat/PM)

Lösung auf Seite 19

Am Samstag, den 31. Augst 2019, wurde der Gemeinde Frielendorf durch den

Hessischen Minister des Innern und für Sport, Herrn Peter Beuth, die Zusatzbezeichnung

„Marktflecken“ verliehen.

Bei der Überreichung der Urkunde in der

Kulturscheune in Frielendorf erklärte

Bürgermeister Thorsten Vaupel, wie die

Idee zur Zusatzbezeichnung entstand:

„Am Anfang war eine Idee, die mir beim

Lesen der Chronik und des Buches zum

300ten Geburtstag des Himmelfahrtsmarktes

kam“. Bei der Verleihung der Zusatzbezeichnung

„Konfirmationsstadt“

im Oktober 2017 in der Schlosskirche

Ziegenhain wurde die Idee konkreter.

Die letzten Zweifel wurden dann Ende

2018 durch das Frielendorfer Ortsbeiratsmitglied

Matthias Nöll zerstreut:

„Das habe ich dann zum Anlass für die

Umsetzung in den politischen Gremien

genommen“.

In diesem Jahr hat Frielendorf bereits

den 325. historischen Geburtstag des

„Himmelfahrtsmarktes“ gefeiert. Landgraf

Karl verlieh das Privileg für den

Markt im Mai im Jahr 1694, das war damals

der dritte Jahrmarkt, der in dem

Marktflecken an der Ohe abgehalten

werden durfte. 1717 folgte dann die Verleihung

eines weiteren Privilegs für einen

vierten Jahrmarkt. Durch die Lage

an der alten Handelsstraße „Durch die

langen Hessen“ dienten die Einnahmen

der Märkte auch für die Unterhaltung

der Steinstraße und der Brücke über

die Ohe. So wurde auch die Verbindung

zwischen Ziegenhain und Homberg gewährleistet.

Eine Katastervorbeschreibung aus dem

Jahr 1750 beschreibt Frielendorf als einen

„ziehmlich nahrhafften Flecken“,

der gleichzeitig als Hauptort und Namensgeber

für das Amt Frielendorf fungierte.

Das lässt die Vermutung zu, dass

die Bewohnerinnen und Bewohner zum

einen ein recht gutes Auskommen hatten,

zum anderen weist vor allem der Begriff

„Flecken“ darauf hin, dass Frielendorfs

Struktur im Vergleich zu rein von

der Landwirtschaft bestimmten Orten

etwas vielschichtiger war.

Später prägte bis Ende der 1960er-Jahre

der Braunkohlenbergbau das Gesicht

des Kernortes Frielendorf und der umliegenden

Dörfer: Tagebau, Zechengruß

und Maschinenlärm bestimmten über

150 Jahre das Bild. Als der Bergbau in

Frielendorf eingestellt wurde und die

Industriegeschichte des Ortes damit ein

Ende fand, setzte ein weitreichender

Strukturwandel ein. Aus einem Tagebaurestloch

entstand der Badesee „Silbersee“

– das Kernstück des heutigen

Tourismus.

Jeglichem Wandel zum Trotz, ist der

„Himmelfahrtsmarkt“ heute noch ein

fester Bestandteil der Frielendorfer Ortsund

Kulturgeschichte. Hatte er in früherer

Zeit eine überörtliche Versorgungsfunktion

ist er heute einer der ältesten

Traditionsmärkte in Nordhessen und

nach wie vor ein wahrer Besuchermagnet.

Er verbindet Tradition und Moderne.

Die Markttradition wird durch die

Zusatzbezeichnung „Marktflecken“ für

die Zukunft bewahrt.

Im kommenden Jahr findet der Himmelfahrtsmarkt

am 20. und 21. Mai

statt. (PM/HKr)

14 Frielendorf aktiv magazin 2019, Heft 2

Frielendorf aktiv magazin 2019, Heft2

15


Übersichtskarte Kernort Frielendorf

Am Sportplatz Am Sportplatz

Stettiner Straße

Am Sportplatz

Königsberger Straße

Bresslauer Straße

Danziger Straße

Am Wiegestein

Hansenweg

Am Leimen stück

Kirchfeldstraße

Kirchfeldstraße

Borkener Straße

B254

B254

B254 B254

Frielendorf

Nord

B254

B25

B254

Zur Wacht

1

Stettiner Straße

Klosterstraße

Spieskappeler Straße

Todenhäuser Straße

Frielendorf

Süd

B254 B254

2

Ziegenhainer Straße

3

Spieskappeler Straße

B254

N elkenstraße

Unterm Palmberg

Unterm P almberg

5

7

4

Borkener Straße

Hauptstraße

Große Wiesen Große Wiesen

8

11

Kirchwiesenweg

Zum Kindergarten

10

6

Hauptstraße

Kirchweg

H einrichstraße

Witze

Eichwiesenweg

Nelkenstraße Hinter den Hö

Kirchweg

32

9

Am Park

Große Wiesen

12

W

Parkweg

AmTriesch

itze

Am Park

14

13

15

16

19

Neue Bahnhofstraße Neue Bahnhofstraße Neue Bahnhofstraße

Witze

17

Am Park

Hauptstr aße

18

33

fen

Alte Bahnhofstraße

21

20

22

Hinter den Höfen

Lehmkaute

Mühlenstraße

Mühlenstraße

24

25 23

26

27

Neue Straße

29

Homberger Straße

Ruhlbach

28

Kohlenstraße

Bruchäckerweg

Homberger Straße

30

Bruchäckerweg

31

Stiefelsfeld

Zum Silbersee

Tulpenstraße

Rosenstraß


Was finde ich wo?

Legende zur Übersichtskarte - Frielendorf

Des Rätsels Lösung

1. Campingplatz Frielendorf, Imbiss,

Freibad Frielendorf, Sportgelände

TuSpo

2. Einkaufszentrum mit Metzgerei

Bornemann, Mode „Für Sie“, Penny,

Spielcasino, Stadtbäckerei Möller,

Pizzeria Il Piano

3. Praxis am Wiegestein

4. Palmbergschule (Grundschule)

5. Gemeindeverwaltung/Rathaus,Tourist-Info

6. Marios Pizzastübchen

7. REWE Markt mit Getränkeabholmarkt

8. Hotel-Restaurant „Hassia“

9. Erzgebirgstruhe Kellhammer

11. Evangelischer Kindergarten

12. Polsterei Polster 7, Raumausstatter

Lucas

13. Pizza und Dönerhaus Frielendorf

14. Getränkequelle, Postfiliale, Praxis

für Physiotherapie Torsten Gerning,

Videothek

15. Elektro Jaeckel

16. VR-Bank Schwalm-Eder mit Geldautomat

17. EDEKA-Markt mit Getränkeabteilung

und Schwälmer Brotladen

18. Friseur artbeat

19. Gemeindebücherei, Museumsladen,

Schrödersche Kulturscheune,

Öffentliches WC

21. Kreissparkasse Schwalm-Eder mit

Geldautomat

22. Dietrich-Bonhoeffer-Haus

23. Apotheke Avenarius

24. Sinnlich&SiebenSachen

25. Bistro Netzwerk

26. Fleischerei Korell

27. Einrichtungshaus Hämel

28. Pizzeria da Gino

29. Gemeinschaftspraxis

Henkel/Fleischhut

30. Diakoniezentrum Fielendorf

31. Gaststätte Zum Zechentor

32. Getränke Hahn

10. Herzapotheke

Restaurant

Imbiss

Bistro

Laden

Einkaufen

Geschäft

öffentl. Gebäude

Schule

Museum

Tourist-Info

Information

öffentliche

Toilette

Hebammen

Praxis

Café

Schwimmbad

Freibad

Campingplatz

Arzt

Apotheke

med. Versorgung

20. Hebammenpraxis Isabelle Vaupel

Bank

Geldautomat

Hotel

Unterkunft

POI

Dienstleistung

Handwerk

Post

Paketshop

öffentlicher

Parkplatz

33. Die Brille - Augenoptiker

Falls Sie Fragen zu Frielendorf aktiv -

Gewerbe und Tourismus e.V. haben,

können Sie diese gerne persönlich oder

am Telefon an unsere Mitarbeiter in

unserem Servicebüro im Rathaus der

Gemeinde Frielendorf richten. (HKr)

Diakonie Zentrum Frielendorf

Ein starker Partner

Vollstationäre Pflege

Kurzzeitpfl ege

Verhinderungspfl ege

Tagespfl ege

Ambulante Pflege

Betreutes Wohnen

Essen auf Rädern

Hausnotrufdienst

Kulturelle Angebote

Beratung u.v.m.

Frielendorf aktiv -

Gewerbe und Tourismus e.V.

Ziegenhainer Straße 2

34621 Frielendorf

Telefon: +49 (0) 5684 7827

E-Mail: info@FrielendorfAktiv.de

Internet: www.FrielendorfAktiv.de

Facebook: FrielendorfAktiv

Bruchäckerweg 9

34621 Frielendorf

Telefon 05684 9992-0

Telefax 05684 9992-99

Diakonie

Zentrum

Frielendorf

Diakonie

Zentrum

Frielendorf

info@diakonie-frielendorf.de

www.diakonie-frielendorf.de

I M P R E S S U M

Auflage: 2500 Exemplare (02/2019)

Das "Frielendorf aktiv magazin Gewerbe

und Tourismus" erscheint halbjährig und

ist kostenlos.

Titel: Indian Summer in Frielendorf

(© H. Kraft)

Verlag:

Frielendorf aktiv

-Gewerbe und Tourismus e. V.

Ziegenhainer Straße 2

34621 Frielendorf

Telefon: 05684 - 7827

E-Mail: info@frielendorfaktiv.de

Redaktion:

Frau Anja Hofmann und Frau Sigrid Baier.

Herr Holger Kraft

Anzeigenverkauf:

Olaf Rüttgers, Anja Hofmann, Holger Kraft

Druck:

Verlag + Druck LINUS WITTICH KG

lw-flyerdruck.de

Peter-Henlein-Straße 1

91301 Forchheim

Satz und Layout:

IT-Dienstleistungen Holger Kraft

Am Bruchstamm 10, 34621 Frielendorf

Alle Inhalte sind urheberrechtlich geschützt.

Vervielfältigung und Weiterverwendung

nur mit schriftlicher Genehmigung. Alle Informationen

wurden nach bestem Wissen

und Gewissen zusammengetragen. Für die

Richtigkeit übernehmen wir keine Gewähr.

Keine Haftung für Druckfehler.

Die Veröffentlichungen müssen nicht immer

mit der Meinung der Redaktion übereinstimmen.

Die Redaktion behält sich

vor, Einsendungen zu bearbeiten und zu

kürzen.

18 Frielendorf aktiv magazin 2019, Heft 2

Frielendorf aktiv magazin 2019, Heft2

19


Unternehmensvorstellung

Mit der Auslagerung des Raumausstatterangebots

entstand am alten Standort

Platz für den Rotkäppchenladen. Hier

werden Geschenkartikel und Souvenirs

aus dem Rotkäppchenland und der eigenen

Rotkäppchenlinie verkauft. Im

Angebot sind Hoodies, Shirts uns Shorts,

Taschen und Beutel, Tassen aus Blech

und Keramik, Trinkflaschen, Kappen

und sogar Flip-Flops. Alles versehen mit

der modernen Interpretation des Rotkäppchens.

Rotkäppchenladen bei Polster 7 KV

(Foto: © Kraft)

Erlebnis-Manufaktur Polster 7 KV

Das Zitat „Stillstand ist Rückschritt“ wird Rudolf von Bennigsen-Foerder zugeschrieben.

Sicher belegen lässt sich das nicht, fest steht aber, was damit gemeint

ist.

Eines kann man Karsten Völker mit seiner

Erlebnismanufaktur Polster 7 KV

sicher nicht vorwerfen und das ist Stillstand.

Seit unserem letzten Besuch im

Dezember 2017 hat sich in der Polsterei

einiges getan. Damals hatte das Unternehmen

zwei getrennte Gebäudeteile

durch einen Umbau in eine Erlebnismanufaktur

verwandelt. Seitdem können

die Besucherinnen und Besucher durch

das gewählte Raumkonzept einen Blick

in das innere der Werkstatt werfen.

Sicht- und Sonnenschutz und Plissees bei

Polster 7 KV (Foto: © Holger Kraft)

Karsten Völker in seinen neuen Räumen im ehemaligen

Schlecker in Frielendorf (Fotos: © Holger Kraft)

Eine weitere Besonderheit ist das Zirbenholzstudio.

Mit Schlafmöbeln, Decken

und Kissen möchte Karsten Völker

das Zirbenholz in die heimischen

Schlafzimmer bringen. Im Alpenraum

schwört man schon lange auf das Holz

der Kiefernart. Der Zirbe wird eine antibakterielle

und pilzhemmende Wirkung

zugeschrieben und die ätherischen Öle

sollen für ein besonderes Schlafklima

sorgen. Und Polster 7 KV wäre keine

Erlebnismanufaktur, gäbe es dazu nicht

auch den passenden Zirbenlikör.

Shirts, Shorts und Flip-Flops im neuen

Rotkäppchendesign (Foto: © Kraft)

Lederwaren, wie Taschen, Geldbörsen,

aber auch Lederhosen sind nach wie vor

im Programm der Erlebnismanufaktur.

Für die Feinschmecker führt Polster 7

KV erlesene Weine, Gin, Weinbrand und

Feinkost. Auf Wunsch werden auch individuelle

Geschenkkörbe zusammengestellt.

Und neben der ganzen Vielfalt werden

in der Polsterei Sitzmöbel aufgearbeitet.

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

begleiten die Kunden von der individuellen

Beratung, der Auswahl der Materialien

bis hin zur Umsetzung des Projektes.

Polster 7 KV ist der kreative und

kompetente Berater für Sitzmöbel und

Inneneinrichtung.

Die zurzeit fünf Mitarbeiterinnen und

Mitarbeiter von Polster 7 KV freuen sich

über Besucherinnen und Besucher. Gerne

auch größere Gruppen, die sich aber

auf jeden Fall vorher anmelden sollten.

Polster7 KV hat wie folgt geöffnet:

Montag-Freitag

10:00 - 12:30 Uhr und 14:30 – 18:00 Uhr

Samstag

9:00-12:30 Uhr

Mittwochnachmittag ist geschlossen

(Holger Kraft)

Karsten Völker und sein Team

(Foto: © Kraft)

In den letzten Wochen entstand auf der

gegenüberliegenden Straßenseite, mit

Raum7 KV die nächste Erweiterung der

Manufaktur. Auf etwa 170m² wird alles

angeboten, was einen guten Raumausstatter

ausmacht. Von Sicht- und Sonnenschutz

bis zu Bodenbelägen, Gardinen

und Zubehör bleibt kein Wunsch

offen. Aber auch Wandbespannungen,

Tapeten, Decken, Kissen und Möbel gehören

zum Sortiment.

Gardinenstangen, Felle, Decken und vieles

mehr in den neuen Räumlichkeiten

bei Polster 7 KV (Foto: © Holger Kraft)

Zirbenholzstudio bei Polster 7 KV. Betten,

Decken und Kissen sorgen für den

besonderen Schlafkomfort.

(Foto: © Holger Kraft)

20 Frielendorf aktiv magazin 2019, Heft 2

Frielendorf aktiv magazin 2019, Heft2

21


OIKOS Sozialzentrum

Gelebte Inklusion: das Bistro Netzwerk in Frielendorf

OIKOS Sozialzentrum

Lange hat es gedauert, bis aus der Idee, Menschen mit Einschränkungen eine

sinnvolle Beschäftigungsperspektive zu bieten, ein modernes Café und Bistro im

Ortskern von Frielendorf entstanden ist.

Die Projektplanung, die Suche nach geeigneten

Räumlichkeiten und schließlich

die umfassende bauliche Sanierung

des ehemaligen Tourismusbüros war vor

allem eines: zeitaufwändig. Die hierzu

erforderliche Vernetzung mit örtlichen

Handwerksbetrieben, Lieferanten und

der Gemeindeverwaltung lud dann auch

quasi von selbst dazu ein, dem neuen

Bistro den Namen „Netzwerk“ zu verleihen.

Das OIKOS Sozialzentrum Schwalmstadt

als Träger des Projekts hat dabei

ein großes Interesse, Menschen mit

psychischer Erkrankung eine Teilhabe

am Arbeitsleben zu ermöglichen, ihnen

eine Zuverdienstmöglichkeit zu bieten

und gleichzeitig einen Beitrag zur positiven

touristischen Weiterentwicklung der

Gemeinde Frielendorf zu leisten.

Das Bistro Netzwerk finden Sie in der

Hauptstraße 51, 34621 Frielendorf.

Kontakt: Peter Domanszki

(Projektleitung) Tel. 05684 - 9318454

Kulturprogramm mit Live-Konzerten

(Foto: © Markus Neumann)

Seit der Eröffnung im November 2018

wird freitags bis sonntags ein reichhaltiges

Frühstück, verschiedene Torten und

Kuchen sowie heiße und kalte Getränke

angeboten. Ein Großteil des Sortiments

setzt sich aus frischen, regionalen Lebensmitteln

zusammen, die Lieferwege

sollen möglichst kurz gehalten werden.

So kommt selbst der Kaffee aus einer

in der Nähe befindlichen Rösterei. Auf

Wegwerfartikel wird gerne verzichtet,

Plastikprodukte werden so gering wie

möglich gehalten.

Frühstücksplatte

(Foto: © Markus Neumann)

In einem allerersten Rückblick darf

festgehalten werden, dass sich das Bistro

Netzwerk in Frielendorf etabliert

hat. Besonders das Frühstücksangebot

Samstag- und Sonntagvormittag wird

von den zahlreichen Gästen gerne angenommen.

Die Bewirtung übernehmen

Menschen mit und ohne Einschränkungen,

die mit viel Freude und Engagement

bei der Sache sind.

Brunch-Vorbereitung

v.l.n.r.: Nadine Völker, Ute König

(Foto: © Markus Neumann)

So wird jeder Gast mit seiner Tasse Kaffee

letztlich zum Arbeitgeber und unterstützt

gleichzeitig den gesellschaftlichen

Prozess der Inklusion, der auch das

gleichberechtigte Miteinander von Menschen

mit und ohne Einschränkungen in

Arbeit und Beschäftigung ermöglicht.

All das soll allerdings nicht alleine mit

einem eng eingegrenzten Bistro-Betrieb

gelingen. Vielmehr wurde im Verlauf des

Jahres 2019 das Angebot um acht Veranstaltungen

erweitert, bei denen regionale

und internationale Künstler und

Gruppen Livekonzerte geben. Insbesondere

in den Sommermonaten bietet sich

hierfür der große Garten auf der Rückseite

des Gebäudes an. Und auch für

das kommende Jahr sind musikalische

Abende und weitere kulturelle Events in

Planung.

Ansicht Bistro von links

(Foto: © Markus Neumann)

Für anderweitige Nutzungen stehen die

Türen ebenfalls offen: Autorenlesungen,

Seminare, Weinproben, sowie Treffen

und Sitzungen örtlicher Vereine sind

nur ein kleiner Teil der Möglichkeiten.

Zudem orientiert sich das Bistro zunehmend

auch nach außen, beispielsweise

mit einer Teilnahme an der jährlich im

Spätsommer stattfindenden Veranstaltung

„FORK“ von Frielendorf Aktiv e.V.,

die viele tolle musikalische und kulinarische

Angebote im Gepäck hat.

(Markus Neumann)

Projektleitung Peter Domanszki

(Foto: © Markus Neumann)

Öffnungszeiten: Freitag bis Sonntag

9:00 bis 17:00 Uhr (freies WLAN)

Herbstveranstaltungen 2019 im Bistro Netzwerk

18. Oktober

„Jesse Ballard & Joe Kučera“

Jesse Ballards Musik ist sehr poetisch,

sie geht ins Ohr und ins Herz und genügt

gleichzeitig höchsten musikalischen Ansprüchen.

Joe Kučera hat mit vielen Größen des

Jazz musiziert. Der aus Prag stammende

Musiker ist von jeher auch im Blues,

Rock und Lied mit solcher Leichtigkeit,

so viel Humor und Virtuosität daheim,

als wohne er in der Mitte aller Töne.

8. November

„Four in Hand“

Die Band „Four in Hand“ besteht aus

drei Musikern im Alter von etwa 20 Jahren,

die sich während der Schulzeit kennengelernt

haben und seither regelmäßig

zusammen Musik machen.

Musikalisch bietet die Band einen bunten

Mix aus 1980er/90er Jahren und

aktuellen Songs, die jeweils in eigener

und abwechslungsreicher Interpretation

dargeboten werden.

Live-Konzert im Garten hinter dem Bistro

(Foto: © Rudi Mende)

Herzlich willkommen in unserem Bistro!

Lust auf Frühstück? Wir bieten Ihnen

freitags bis sonntags ab 9 Uhr

ein Frühstücksbuffet, genießen Sie nachmittags bei uns

Kuchen und Torten nach Hausmacherart. WLAN gratis.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Hauptstraße 51 - 34621 Frielendorf - Tel. 05684-9318454

Öffnungszeiten: Freitag—Sonntag 9:00—17:00 Uhr

22 Frielendorf aktiv magazin 2019, Heft 2

Frielendorf aktiv magazin 2019, Heft2

23


Erzgebirgstruhe Familie Kellhammer

Mit Liebe schenken heißt mit Liebe kaufen

Geschenke und Dekorationen entdecken

Das gewisse Etwas für Ihr Zuhause

Schon im 12. Jahrhundert wurde in der Umgebung des heutigen Freibergs das

erste Silbererz entdeckt. Die Erzvorkommen waren ein maßgeblicher Faktor für

die Entwicklung des Erzgebirges. Über die Jahrhunderte kam es zu einem Zuzug

von Bergleuten und einer Umgestaltung in eine Kulturlandschaft.

Mit der zunehmenden Ausbeutung der

Erzvorkommen wurde es immer schwieriger

den Erzabbau rentabel zu betreiben.

Als das immer deutlicher wurde

begannen die Menschen sich nach neuen

Einnahmequellen umzusehen. Die

waldreiche Landschaft führte dazu, dass

viele das Holzhandwerk zu ihrer Haupterwerbsquelle

machten.

Die Familie Kellhammer führt die Erzgebirgstruhe

mit viel Liebe zum Detail und

großer Leidenschaft. Sie nehmen sich

viel Zeit für eine individuelle Beratung,

kennen die Vorzüge der verschiedenen

Hersteller. Durch Besuche von Hausmessen

und Fachhandelstagungen halten

sie ihr Sortiment aktuell und auf der

Höhe der Zeit.

Volkskunst aus dem Erzgebirge in der Erzgebirgstruhe

in Frielendorf (Foto: © Holger Kraft)

Oftmals sind es die kleinen Dinge, die

den großen Unterschied machen!

Verschönern auch Sie Ihr Zuhause mit

den passenden Dekorationen und schaffen

Sie sich einen Ort zum Wohlfühlen.

In der großen Boutique im Möbelhaus

Hämel in Frielendorf finden Sie genau

das Richtige, um die eigenen vier Wände

aufzupeppen. Hier können Sie stöbern,

suchen, staunen und tolle Accessoires

oder Heimtextilien entdecken.

Sie möchten jemandem mit einem Geschenk

eine Freude machen? Auch dafür

bietet die Wohnboutique viele, besondere

Ideen.

Da erst eine schöne Verpackung ein

Geschenk zu einem perfekten Geschenk

macht, wird auf Wunsch auch

ein Verpackungsservice angeboten

– selbstverständlich kostenlos. Und

wenn Sie sich mal nicht entscheiden

können, ist ein Geschenkgutschein

von Hämel immer eine gute Idee.

Einrichtungshaus Hämel GmbH

Homberger Str. 43

34621 Frielendorf

Telefon: 05684 99940

www.hamel.de

Montag – Freitag: 10 - 19 Uhr

Samstag: 10 - 17 Uhr

Seit dem 17. Jahrhundert erlebte die

Erzgebirgische Volkskunst einen Aufschwung

und die kunstvollen Schnitzund

Dreharbeiten erfreuen sich auch

noch heute großer Beliebtheit. Der

Fachhandelsring für Erzgebirgische

Volkskunst bezeichnet die Kunst als:

„Eine Kunst […], die Menschen in ihrem

Leben begleitet. Erzgebirgische Volkskunst

– die Kunst zum Leben“.

In der Erzgebirgstruhe gibt es viel zu

bewundern und zu bestaunen und das

Angebot umfasst nicht nur Produkte für

die Advents oder Weihnachtszeit. Hier

findet man für das ganze Jahr etwas und

wer lieber online einkauft, kann dies

auch im Webshop der Erzgebirgstruhe

unter www.erzgebirgstruhe.de tun. (HKr)

Deutschlandweit haben sich zahlreiche

Geschäfte zum Fachhandelsring Erzgebirgische

Volkskunst zusammengeschlossen.

Das Warenzeichen mit dem

Reiterlein steht dabei für erstklassige

Beratung und ein umfangreiches Sortiment

von Originalerzeugnissen aus dem

Erzgebirge.

Schon seit Oktober 2002 bietet die Familie

Kellhammer in der Frielendorfer

Hauptstraße Kunsthandwerk aus dem

Erzgebirge an. Zuvor hatten sie schon

zehn Jahre das Kunsthandwerk von zuhause

in Wernswig verkauft.

Mit Liebe schenken heißt mit Liebe kaufen

Auswahl in der Hämel-Boutique

(Foto: © Einrichtungshaus Hämel)

Von schönen Dekorationen bis zu Geschenken

(Foto: © Einrichtungshaus Hämel)

Als Mitglied des Fachhandelsrings

Erzgebirgische Volkskunst

führt die Erzgebirgstruhe

in Frielendorf Räuchermännchen,

Schwibbogen, Figuren

von Wendt und Kühn,

Björn Köhler und anderen

namhaften und beliebten

Manufakturen aus dem Erzgebirge.

Aber auch Herrnhuter Sterne und

Wachskunst gehören zum Sortiment.

Kunsthandwerkliche Geschenkideen

Familie Kellhammer

Hauptstraße 7 - 34621 Frielendorf

Telefon (05684) 931791

Fachhändler für Siemens-Hausgeräte und Grundig-Unterhaltungselektronik

Beratung, Verkauf, Lieferung, Anschluss und Reparatur

Große Ausstellung – Neugeräte werden auf Wunsch noch am Bestelltag geliefert

Dirk Jaeckel • Hauptstr. 37 • 34621 Frielendorf • Tel.: 05684-263 • Fax: 05684-6447 • info@elektro-jaeckel.de • www.elektro-jaeckel.de

24 Frielendorf aktiv magazin 2019, Heft 2

Frielendorf aktiv magazin 2019, Heft2

25


Maler Thomas Hohmann

Alles rund um Ihr Fenster

Im vergangenen Jahr feierte das Unternehmen Maler Thomas Hohmann 40-jähriges

Bestehen. Das Unternehmen bezog pünktlich zu den Jubiläumsfeierlichkeiten

den neuen Standort in der Frankfurter Straße 32 in Verna.

Neu bei uns

-Anzeige-

PLISSEES &

VERTIKALANLAGEN

15 Jahre Grabmale & Natursteine Hauke Hofmann in Frielendorf

2004, also vor 15 Jahren, wagte der Steinmetz Hauke Hofmann den Schritt in die

Selbständigkeit. Er führt damit in dritter Generation die Steinmetztradition seiner

Familie fort. Sein Unternehmen wurde am 10. Oktober 2004 gegründet.

Firmenjubiläum

Auf etwa 150 m² können sich die Besucherinnen

und Besucher über verschiedene

Bodenbeläge, Tapeten,

Gardinen und Sicht-, Sonnen- und Insektenschutzsysteme

informieren. Ein

digitaler Tapetenkatalog zeigt immer

die aktuellen Kollektionen namhafter

Hersteller. Natürlich kann man auch in

zahlreichen Tapeten-Musterbüchern, in

aller Ruhe stöbern und den passenden

Wandbelag aussuchen.

In der angegliederten Näherei werden

Gardinen nach Maß gefertigt. Als gelernte

Raumausstatterin ist Gabi Steinbrecher

die Fachfrau für Gardinen nach

Maß. Moderne, zeitlose oder funktionale

Stoffe runden das Gesamtbild Ihrer Einrichtung

ab. Auch im Objektbereich bieten

Maler Thomas Hohmann eine Vielfalt

an Möglichkeiten. Gabi Steinbrecher

berät die Kunden mit Fachwissen und

viel Erfahrung und zeigt gerne die vielfältigen

Möglichkeiten einer individuellen

Fenstergestaltung.

Unter dem Motto „Mehr als nur ein Tapetenwechsel"

gestaltet der Maler Thomas

Hohmann Innenräume individuell auf

die Wünsche der Kunden zugeschnitten.

Neben Trockenbau und Anstricharbeiten

gehören Wand- und Bodenbeläge

zum Leistungsspektrum.

Egal ob Tapete, Innenputz, Baumwollputz

oder andere Wandbeläge, das Ergebnis

kann sich sehen lassen. Dazu

passend, verlegt das Unternehmen auch

verschiedene Bodenbeläge, angefangen

von CV-, Vinyl-, Designbeläge, Linoleum,

Teppichböden sowie Holz-Fertigparkett

bis hin zu 3-D Fußböden. Hier

sind für eine persönliche Note sogar eigene

Vorlagen möglich.

Besonders komfortabel für ist der Fullservice.

Nach der Absprache der durchzuführenden

Arbeiten kümmert sich

Maler Thomas Hohmann um alles, einschließlich

der abschließenden Reinigungsarbeiten.

Wenn die Mitarbeiterinnen

und Mitarbeiter das Haus verlassen,

können sie sofort den neu gestalteten

Raum genießen.

In der Ausstellung in Verna können sie

weiterhin Pinsel, Spachteln, Klebeband

und anderes Malerwerkzeug und Verbrauchsmaterialien

erwerben. Öffnung

der Ausstellung, Beratung und Termine

nur nach vorheriger Absprache. (HKr)

unten: Ausstellungsräume in der Frankfurter

Straße 32 in Frielendorf-Verna

(Foto: © HKr)

Gerne berät Sie: Gabi Steinbrecher

Insektenschutz

Rollos &

Doppelrollos

Gardinen

nach Maß

und vieles mehr

Frankfurter Str.32

34621 Frielendorf-Verna

Tel. 05684 8129

www.malerhohmann.de

Mit dem frühen Tod seines Bruders Dirk

Hofmann, der das Familienunternehmen

von seinem Vater Arnold übernommen

hatte, kam es zu einem Bruch in der

Firmenhistorie. Nach dem Aus des 1930

von Karl Hofmann gegründeten Unternehmens

arbeitete Hauke Hofmann

zunächst bei verschiedenen Steinmetzen

und in der Überzeugung, dass es in

Frielendorf einen Steinmetz geben sollte

gründete er dann voller Tatendrang sein

Unternehmen.

Und seit nunmehr 15 Jahren

überzeugt er seine Kunden

durch sein handwerkliches

Können und seine Handwerkskunst.

Sein Leistungsspektrum

beschränkt

sich dabei nicht nur

auf Grabdenkmäler.

Vielmehr ist er auch

im Baubereich tätig.

Irgendwann kam

dem Frielendorfer

Unternehmer die

Idee abgebaute

Grabstätten nicht

einfach zu entsorgen

inzwischen entstehen

daraus rustikale

Gartentheken

und Stehtische für den

Außenbereich. Eine

gelungene Wiederverwendung

auch im Sinne

der Nachhaltigkeit.

Am Leimenstück 4 · 34621 Frielendorf

Telefon 0 56 84 - 84 99

Handy 01 71 - 6 87 32 65

www.hofmann-grabmale.de

kontakt@hofmann-grabmale.de

Im Jahr 1982 ließ der Künstler Joseph

Beuys im elterlichen Betrieb kegelförmige

Kerne aus Basaltsäulen ausschneiden

an die Besuche des Künstlers erinnert

sich Hauke Hofmann auch heute noch

gerne. Man könnte sagen in alter Tradition

stellt er aus Bohrkernen für Grabvasen

schwere Türstopper her, die bei ihm

käuflich erworben werden können.

Hauke Hofmann möchte das Jubiläumsjahr

nutzen um seinen Kunden

einen Rabatt von bis zu 15 % auf Urnengräber,

Doppel- und Einzelgräber

zu gewähren. Das Angebot gilt nur

für neu bestellte Grabdenkmäler und

läuft vom 1. Oktober 2019 bis zum 31.

Dezember 2019. (HKr)

Grabmale

aus Naturstein

• Wir fertigen für Sie individuell

nach Ihren Wünschen

Grabmale aus Naturstein

15 Jahre Hauke Hofmann Grabmale &

Natursteine (Foto: © HKr/privat)

26 Frielendorf aktiv magazin 2019, Heft 2

Frielendorf aktiv magazin 2019, Heft2

27


Weihnachtsmarkt

Der Vorstand backt für den Weihnachtsmann

Weihnachtsbäckerei

Unter fachkundiger Anleitung versuchte sich der Vorstand von Frielendorf aktiv

als Weihnachtsbäcker. In der Speisegaststätte Orth in Lenderscheid wurden die

Plätzchen für die Kinder selbst hergestellt.

3. Weihnachtsmarkt am Rathaus in Frielendorf

Am 1. Adventswochenende (30. November und 1. Dezember) laden Frielendorf

aktivGewerbe und Tourismus e.V. und die Feuerwehr Frielendorf bereits zum

dritten Mal zum gemeinsamen Weihnachtsmarkt ans Rathaus in Frielendorf ein.

Der Weihnachtsmann verteilt Geschenke

In eine Weihnachtsbäckerei verwandelte

sich die Küche der Speisegaststätte

Orth in Frielendorf-Lenderscheid. Der

Vorstand von Frielendorf Aktiv e. V. war

der Einladung von Bärbel und Johannes

Orth gefolgt und verwandelte die Küche

kurzerhand in eine vorweihnachtliche

Backstube.

Es wurden Teige ausgerollt, Plätzchen

ausgestochen, gefüllt und verziert, Kugeln

geformt und gebacken damit der

Weihnachtsmann auf dem Weihnachtsmarkt

am Rathaus am auch etwas zu verteilen

hatte.

Natürlich kam auch die Nascherei nicht

zu kurz und der von Johannes aufgesetzte

Glühwein verbreitete nicht nur einen

herrlichen Duft sondern schmeckte

auch noch vorzüglich. (HKr)

Rezept für Heidesand

Aus 250 g Butter, 150 g Zucker, Vanillezucker, i Prise Salz, 2 EL Milch und

350g Mehl eine Knetteig herstellen.

Dazu die Butter zerlassen und leicht bräunen lassen. Die Butter abkühlen

und sich wieder verfestigen lassen. Die Butter unter Zugabe der übrigen

Zutaten geschmeidig rühren.

Aus dem Teig etwa 3cm dicke Rollen formen, in Frischhaltefolie einwickeln

und mindestens eine Stunde im Kühlschrank herunterkühlen. Dann

aus dem Teig Scheiben mit einer Dicke von einem halben Zentimeter

schneiden und bei 160 °C etwa 15 Minuten backen.

Extratipp: Zwischen zwei fertig gebackenen und abgekühlten Plätzchen

Nutella aufspritzen. Das gibt leckere Doppeldecker mit feinem Nutellageschmack.

Der dritte Weihnachtsmarkt am Rathaus

in Frielendorf findet am Samstag, den

30. November 2019 von 14 Uhr bis 22

Uhr und am Sonntag, den 1. Dezember

2019 von 11 Uhr bis 18 Uhr auf dem Außengelände

des Frielendorfer Rathauses

statt.

In diesem Jahr zeichnet sich die Feuerwehr

Frielendorf für den klassischen

Imbiss verantwortlich und will den Besucherinnen

und Besuchern etwas besonderes

bietet. Eine Auswahl an Cocktailklassikern

runden das Angebot der

Feuerwehr ab. Bei der traditionellen

Tombola zu Gunsten der Jugendretter

kann man wertvolle Preise gewinnen

und gleichzeitig Gutes tun.

Das Team von Frielendorf aktivGewerbe

und Tourismus e.V. bietet kalte und

die klassischen heißen Getränke an. Darüber

hinaus wird es verschiedene Verkaufsbuden

und Stände rund um den Innenhof

des Rathauses und den Parkplatz

zur Welcheröder Straße geben.

Die weihnachtliche Beleuchtung und

Dekoration des gesamten Geländes

sorgen für die passende Stimmung und

ein buntes Rahmenprogramm mit Aufführungen,

kleinen Platzkonzerten und

dem Besuch des Weihnachtsmannes

unterhalten Gäste.

Die Feuerwehr Frielendorf und Frielendorf

aktiv - Gewerbe und Tourismus e. V.

freuen sich auf ihren Besuch. (HKr)

Weihnachtsmarkt am Rathaus

(Fotos: ©Holger Kraft)

Weihnachtliche Dekoration und Lichter

Der Spielmannszug im Einsatz (unten)

Backen für den Weihnachtsmarkt - der Vorstand von Frielendorf

aktiv (Fotos: Holger Kraft)

Autohaus

SCHR DER

Inh. Carsten Schröder

Große Wiesen 34

34621 Frielendorf

Telefon: 0 56 84 / 93 15 89

Fax: 0 56 84 / 93 15 90

Unser Service:

LKW- und PKW-

Reparaturen aller Art

Fahrtenschreiberprüfung

gem. § 57b

UVV-Prüfung an

Ladebühnen

Abgasuntersuchungen

Sicherheitsprüfungen

Klimaservice

Achsvermessung

DEKRA-Stützpunkt

24-Stunden-Notdienst

Forellenhof Eichler

28 Frielendorf aktiv magazin 2019, Heft 2

Frielendorf aktiv magazin 2019, Heft2

29


Obergrenzebach

Weihnachtsmarkt in Obergrenzebach

Weihnachtsmärkte in der Region

Vorweihnachtliche Stimmung in der näheren Umgebung

Zum 23. Mal lädt der Vereinsring Obergrenzebach alle Obergrenzebächer und

Interessierte in diesem Jahr zum Weihnachtsmarkt am zweiten Adventswochenende

nach Obergrenzebach ein.

Der traditionelle Weihnachtsmarkt findet

am Samstag, den 07. Dezember

2019 und Sonntag, den 08. Dezember

2019 wieder in der Dorfmitte bei Familie

Schmidt an der Ropperhäuser Straße

statt.

Eröffnet wird der Markt mit vorweihnachtlichen

Klängen durch den Posaunenchor

Obergrenzebach/Seigertshausen

und stimmt so die Gäste auf eine

besinnliche Zeit ein.

Bei einem Bummel über den Weihnachtsmarkt

können allerlei Leckereien

an den Buden der verschiedenen Vereine

gekostet und elbstgestricktes, Genähtes

sowie Gebasteltes erworben werden.

Darüber hinaus findet in den Räumen

des Let´s Dance an beiden Tagen ein

Kaffee- und Kuchenverkauf statt.

Für die kleinen Gäste wird sowohl Samstag

als auch Sonntag ein abwechslungsreiches

Programm angeboten.

Mit einem vorweihnachtlichen Familiengottesdienst

in der Kirche zu Obergrenzebach,

der von mehreren Vereinen

des Ortes musikalisch unterstützt wird,

beginnt der Sonntag des Weihnachtsmarktes.

Anschließend werden im Let´s

Dance selbstgemachte Schwälmer Klöße

angeboten.

Am späten Nachmittag bringt der Nikolaus

für die Kinder kleine Geschenke,

bevor zum Ausklang des Weihnachtsmarktes

der Posaunenchor wieder mit

verschiedenen Weihnachtsliedern erklingt.

(Daniel Barwe)

Weihnachtsmarkt Obergrenzebach

(Fotos: © Vereinsring OG/privat)

34. Schwälmer Weihnachtsmarkt auf

dem Paradeplatz in Ziegenhain

13. – 15. Dezember 2019

In diesem Jahr möchte der Veranstalter

des Schwälmer Weihnachtsmarktes

die Besucherinnen und Besucher in die

Welt der Zauberer und Magier entführen.

Viele Konzerte in der Schlosskirche

im Sternenzelt oder auf der großen Bühne

auf dem Paradeplatz runden das Programm

ab. Das genaue Programm stand

zur Drucklegung leider noch nicht fest.

Clobesmarkt in Homberg/Efze

6. – 8. Dezember 2019

Immer zur Weihnachtszeit verwandelt

sich der Turm der Hohenburg über der

Stadt in die größte Weihnachtskerze

Nordhessens und zum Clobesmarkt

leuchten die Kerze und der festlich beleuchtete

Marktplatz um die Wette. 25

Stände laden zum Bummeln ein. Für

Kinder wird es eine märchenhafte Weihnachtsbäckerei,

Märchenlesungen und

der Besuch des Nikolauses geben. Übrigens

geht der Name auf die als Nikolaus

oder anders verkleideten Kinder zurück,

die am Nikolausabend an den Haustüren

Sprüche aufsagen und als Gegenleistung

dafür Süßigkeiten erhalten wollen.

Weihnachtsmarkt und Wintermarkt in

Bad Hersfeld

27. November - 29. Dezember 2019

Auf dem historischen Lingplatz feiert

die Hessentagsstadt 2019 erst den Weihnachts-

und dann den Wintermarkt. Es

duftet herrlich nach frischer Bratwurst

und gebrannten Mandeln und die etwa

20 Holzbuden um den großen Weihnachtsbaum

sorgen für weihnachtliche

Stimmung.

Weihnachtsmarkt im Winterwald

Melsungen

1.Dezember - 23. Dezember 2019

Am 30. November eröffnen die Bartenwetzer

mit dem traditionellen Winterbieranstich

ab 18 Uhr den Weihnachtsmarkt.

Festlich geschmückte

Weihnachtsbäume weisen den Weg zum

Königsplatz auf dem viele Buden und

Stände die Besucherinnen und Besucher

erfreuen.

(AH/HKr)

(Foto: ©Masson - stock.adobe.com)

Veranstaltungen in Obergrenzebach

19. und 20. Oktober 2019

Die weissblauen Buam und Madl feiern

in de Oase "Glück auf" in der Schwarzenbörner

Straße 17 ein zünftiges Oktoberfest.

Beginn ist um 18 Uhr..

20. Oktober 2019

Familiengottesdienst und Einweihung

des Gemeinderaums.

25. Dezember 2019

Rockig geht es am 1. Weihnachtsfeiertag

im "Let's Dance" in Obergrenzebach

(Roppershäuser STr. 8) zu. Claus

Schmidt bittet zum Weihnachtsrock.

Weihnachtsmarkt in Fritzlar

6. – 8. Dezember 2019

In der Dom- und Kaiserstadt laden 60

Stände und ein buntes Rahmenprogramm

für die ganze Familie zu einem

vorweihnachtlichen Bummel und einem

Weihnachtsmarktbesuch ein.

Weihnachtsmarkt Borken

13. – 15 Dezember 2019

Zwischen dem historischen Rathaus

und der Stadtkirche wird in Borken das

Weihnachtsdorf aufgebaut. Die festlich

beleuchteten Altstadthäuser sorgen

mit ihrem Lichterglanz für vorweihnachtliche

Romantik. Weitere Anziehungspunkte

sind auch der übergroße

bergmännische Schwibbogen und die

Figurengruppe "Engel und Bergmann".

28. Dezember 2019

Der Schäferhundeverein Knüll Obergrenzebach

lädt zum Saukopfessen im

SV Heim in der Trutzhainer Straße ein.

(Foto: © glenkar - stock.adobe.com)

30 Frielendorf aktiv magazin 2019, Heft 2

Frielendorf aktiv magazin 2019, Heft2

31


1919 – 2019

Unsere Betten

können alles!

Außer Schlaf rauben.

SCHÖNER WOHNEN Boxspringbett

Santi, Liegefläche 180 x 200 cm,

Bonellfederkern-Unterbau, 7-Zonen-

Taschenfederkern-Matratzen, Komfortschaumtopper

(ohne Deko, Bettwäsche)

ab

1.698,–

Angebot

bis 31.12.2019

Sparen Sie im Jubiläumsverkauf!

Das 100-jährige Jubiläum ist der beste Anlass, um sich bei Hämel neu einzurichten. In unserer Ausstellung präsentieren

wir die neuesten Trends und attraktive Jubiläumsangebote in allen Abteilungen. Wir sind für Sie da - seit 1919!

Das größte Markenmöbelhaus Nordhessens

Homberger Str. 43 – an der B 254 · 34621 Frielendorf

Telefon: 05684 99940 · info@haemel.de · www.haemel.de

Montag bis Freitag: 10–19 Uhr, Samstag: 10–17 Uhr

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine