Stadionzeitung_2019_2020_02

vfb.groetzingen98647

VfB Grötzingen

Vorwort

Werte Mitglieder, verehrte Gäste, liebe Fußballfreunde!

Zu den Heimspielen im Jahr 2019, im Stadion des VfB 04 Grötzingen, begrüßen wir alle

Mitglieder und Freunde unseres Vereins recht herzlich. Zukünftig werden wir mit einem

Quartalsheft "Neues vom VfB Bruddler" informieren. Aktuelle Tabellen und Spielberichte

entnehmt ihr aus dem Internet www.vfb-groetzingen.de.

Unserer besonderer Gruß gilt den Aktiven der Gastmannschaften wie auch den mitgereisten

Zuschauern. Besonders erfreulich in diesem Jahr ist die gestiegene Anzahl an Derbys, die für

reichlich Brisanz und Diskussionsstoff in den einzelnen Ortschaften führt.

Recht herzlich begrüßen möchten wir den Schiedsrichter. Seien Sie bitte zu dem "Mann in

Schwarz" stets fair, denn auch er versucht, ebenso wie die Spieler, immer sein Bestes zu geben.

Sie selber wissen sicher, dass dies nicht immer und nicht an allen Tagen möglich ist. Innerhalb

unserer großen Fußballfamilie sollten wir alle, Zuschauer und Spieler, immer als oberstes Gebot

Toleranz und Fairness sehen.

Sollten Sie noch etwas Zeit haben, so besuchen Sie uns beim VfB Grötzingen beim Spieltag - mit

selbstgemachten Speisen ist für das leibliche Wohl gesorgt. Das Essen wechselt wochenweise

und wird aufwendig zubereitet . Für Ihren Besuch bedanken wir uns recht herzlich und

wünschen Ihnen einen guten Nachhauseweg.

Im übrigen bedankt sich der VfB Grötzingen bei ALLEN, die zum Gelingen der Saison beitragen

bzw. beigetragen haben. Vielen Dank EHRENAMT!

Mit sportlichen Grüßen

Holger Volz

Sportvorstand


VfB Grötzingen

Vorwort Saison 19/20

Trainer Manuel Bender meldet sich

zu Wort...

Rückblick auf August / September

Mit 13 Punkten aus 8 Spielen hat unsere erste Mannschaft einen

passablen Start absolviert und hätte insbesondere in den

Heimspielen mehr Punkte sammeln müssen um in der Tabelle

noch weiter nach oben zu klettern. Gerade in den Spielen gegen PS Karlsruhe und die SpVgg Söllingen

wäre durch mehr Konzentration und Fokus bis zum Abpfiff mehr drin gewesen.

In den Auswärtsspielen konnten wir 9 von 13 Punkten sammeln und zeigen momentan, dass wir uns

auswärts deutlich wohler fühlen wie im heimischen Bruchwaldstadion. Wir müssen in den kommenden

Wochen unsere individuellen Fehler in der Defensive abstellen müssen, die leider auch immer direkt zu

Gegentoren geführt haben, um weiter Punkte sammeln zu können. In der Offensive müssen wir weiter

daran arbeiten einfachere und zielstrebigere Lösungen zu finden, damit wir uns noch klarere und mehre

Torchancen pro Spiel erarbeiten können.

Erfreulich ist, dass wir in den vergangenen Wochen die Quantität und die damit einhergehende Qualität

im Training steigern konnten. Neben den Urlaubs- und Verletzungsrückkehrern konnten wir noch zwei

externe Spieler für uns gewinnen. Mit Niko Papac (FC Phönix Durmersheim) und Maximilian Gerhard (SV

46 Kist) dürfen wir zwei junge, talentierte Spieler in unseren Reihen begrüßen.

In den kommenden Herbst-Wochen, wenn die Plätze tiefer und schwieriger zu bespielen sind, werden die

angeprangerten Tugenden noch wichtiger werden.

Vielen Dank für eure bisherige Unterstützung und wir hoffen viele Zuschauer in den kommenden

Wochen bei unseren Spielen begrüßen zu dürfen!

1


VfB Grötzingen

Die Begegnungen unserer 1. Mannschaft

1. So. 18.08.19 17:00 A

2. So. 25.08.19 17:00 H

3. So. 01.09.19 15:00 A

4. So. 08.09.19 15:00 H

5. So. 15.09.19 15:00 H

6. Fr. 20.09.19 19:30 A

7. So. 29.09.19 15:00 A

8. So. 06.10.19 15:00 A

9. Do. 03.10.19 15:00 H

10. So. 20.10.19 15:00 A

11. So. 27.10.19 14:30 H

12. So. 03.11.19 14:30 A

13. So. 10.11.19 14:30 H

14. So. 17.11.19 14:30 A

15. So. 24.11.19 14:45 H

16. So. 01.12.19 14:15 H

17. So. 08.03.20 15:00 A

18. So. 15.03.20 15:00 H

19. So. 22.03.20 15:00 A

20. So. 29.03.20 15:00 A

21. Mi. 01.04.20 17:45 H

22. So. 05.04.20 15:00 H

23. Mo. 13.04.20 15:00 H

24. So. 19.04.20 15:00 A

25. So. 26.04.20 15:00 H

26. So. 03.05.20 15:00 A

27. So. 10.05.20 15:00 H

28. So. 17.05.20 15:00 A

29. So. 24.05.20 17:00 H

30. So. 31.05.20 17:00 A

SVK Beiertheim 0:1

Post Südst. Karlsruhe 1:2

FV Sportfreunde Forchheim II 0:3

SpVgg Söllingen 1:2

SpG Burbach/Pfaffenrot 2:0

KIT Sport-Club 3:1

FV Alemannia Bruchhausen 1:3

TSV Schöllbronn 2:1

FC Südstern Karlsruhe 1:1

SC Neuburgweier 2:4

ATSV Kleinsteinbach -:-

FC Viktoria Berghausen -:-

TSV Oberweier -:-

SSV Ettlingen -:-

FV Ettlingenweier II -:-

SVK Beiertheim -:-

Post Südst. Karlsruhe -:-

FV Sportfreunde Forchheim II -:-

SpVgg Söllingen -:-

SpG Burbach/Pfaffenrot -:-

KIT Sport-Club -:-

FV Alemannia Bruchhausen -:-

TSV Schöllbronn -:-

FC Südstern Karlsruhe -:-

SC Neuburgweier -:-

ATSV Kleinsteinbach -:-

FC Viktoria Berghausen -:-

TSV Oberweier -:-

SSV Ettlingen -:-

FV Ettlingenweier II -:-

© FuPa-Widget


VfB Grötzingen

Saisonstart der

2. Seniorenmannschaft

Spieler Jannik Höttcher meldet sich

zu Wort... (Teil1)

Der mittlerweile 9. Spieltag der Saison 2019/2020 ist

beendet und die Tabelle verfügt über eine entsprechende

Aussagekraft.

Dieser Bericht gibt einen kurzen Rückblick auf den Saisonstart des Teams von Trainerduo D.

Moritz und R. Gaukel.Nach einer erfolgreichen Vorbereitung inklusive gemeinsamen

Trainingslager mit der ersten Mannschaft startete das Team mit der ersten Runde im Rothaus

Pokal Karlsruhe und konnte direkt mit einem Auswärtssieg bei hochsommerlichen

Temperatuten geben den FV Linkenheim II überzeugen. Leider musste man sich bereits in der

zweiten Runde gegen den Kreisligisten FC Busenbach geschlagen geben und schied aus.

Allerdings lieferte das Team um Kapitän J. Korn an diesem Tag eine der bisher besten

Saisonleistungen ab und ließ gerade in der ersten Hälfte den deutlichen Klassenunterschied

kaum erkennen. Am ersten Ligaspieltag der neuen Saison reiste man hochmotiviert zum TSV

Palmbach II um auch in der Liga einen guten Start hinzulegen. Dies gelang leider nicht,

streckenweise wirkte die Mannschaft nicht richtig wach und unkonzentriert. Somit musste man

direkt eine 2:1 Niederlage gegen den aktuellen Tabellenführer hinnehmen.

In der darauffolgenden Woche wurde von Trainer D. Moritz eine klare Marschroute

ausgegeben: Moral beweisen und Wiedergutmachung betreiben. Dies würde von den Akteuren

auf dem Rasen umgesetzt und es konnte mach Abpfiff ein 4:0 Heimsieg gefeiert werden. Mit

einem spielfreien Wochenende am 3. Spieltag vor der Brust wurde sich auf das Training und die

Beobachtung der Konkurrenz konzentriert.

1


VfB Grötzingen

Saisonstart der

2. Seniorenmannschaft

Spieler Jannik Höttcher meldet sich

zu Wort... (Teil 2)

In der 4. Spielwoche wurden gänzlich neue Erfahrungen gesammelt.

Gegen den TV Mörsch II wurde im „Flex-System“ gespielt, d.h. 9 vs. 9. Da sowohl Trainer, als auch Co-

Trainer ausfielen übernahm M. Weitensfelder das Zepter. Vielen Dank an dieser Stelle für die regelmäßige

Unterstützung, ob im Training oder an Spieltagen auf oder neben dem Feld. Trotz der Systemumstellung

wurden weitere 3 Punkte eingefahren. Auch an Spieltag Nummer vier und fünf war man erfolgreich. So

wurden gegen SpG Burbach/Paffenrot II und Ittersbach II weitere Siege und wichtige sechs Punkte

gesammelt. Einziger Wehrmutstropfen bleibt die Verletzung von Topscorer R. Bober. Dieser verletzte sich

unglücklich bei einem Torjubel im zweiten Durchgang gegen Burbach/Pfaffenrot. R. Bober steht allerdings

vor dem Comeback und wird möglicherweise am kommenden Wochenende bereits wieder auf Torejagd

gehen. Einen heftigen Rückschlag musste die Truppe aus Grötzingen gegen den TSV Spessart II hinnehmen.

Unter besten Platzbedingungen gelang es nicht in das Spiel zu finden. Mit der gezeigten Leistung an diesem

sonnigen Nachmittag konnte weder das Trainerteam noch die Spieler ansatzweise zufrieden sein und so

ging das Spiel verdient mit 0:5 verloren. Nach der Schlappe der Vorwoche bedurfte es an Spieltag Nummer

fünf einer bedeutenden Leistungssteigerung um beim Karlsruher FV II bestehen zu können. Doch das Glück

schien an diesem Tag nicht auf der Seite der Blau-Weißen zu sein. Früh geriet man durch ein Eigentor in

Rückstand. Nach einem zwischenzeitigen Ausgleich baute der KFV seine Führung auf 3:1 aus. Mit einem

Doppelschlag (82./89.) sorgten Trainer und Co-Trainer persönlich für einen erneuten Ausgleich, bevor der

in der Nachspielzeit V. Strittmatter die Weichen in letzter Sekunde auf Sieg stellte. Vergangene Woche

durfte sich beim VfB Grötzingen über den, hoffentlich vorläufig, höchsten Sieg der aktuellen Saison gefreut

werden. In einem Heimspiel wurde der FT Forchheim II mit 7:0 besiegt.

1


VfB Grötzingen

Saisonstart der

2. Seniorenmannschaft (Teil 3)

Fazit:

Mit 6 Siegen und 2 Niederlagen belegt die zweite Mannschaft aktuell den 3. Tabellenplatz.

Durch das spielfreie Wochenende am dritten Spieltag hat man zum jetzigen Zeitpunkt

allerdings auch ein Spiel weniger als die beiden Erstplatzierten.

Wenn die Mannschaft es trotz einer dünnen Kadersituation schafft mehr Konstanz in die Spiele

zu bekommen wird man im weiteren Verlauf der Saison an der Tabellenspitze mitspielen

können.


VfB Grötzingen

Die Begegnungen unserer 2. Mannschaft

1. So. 18.08.19 15:00 A

2. So. 25.08.19 15:00 H

4. So. 08.09.19 13:00 H

5. So. 15.09.19 13:00 H

6. So. 22.09.19 13:00 A

7. So. 29.09.19 13:00 A

8. So. 06.10.19 12:30 A

9. So. 13.10.19 13:00 H

10. So. 20.10.19 13:00 A

11. So. 27.10.19 12:30 H

12. So. 03.11.19 12:30 A

13. So. 10.11.19 12:30 H

14. So. 17.11.19 12:30 A

15. So. 24.11.19 13:00 H

16. So. 01.12.19 12:15 H

17. So. 08.03.20 13:00 A

19. So. 22.03.20 13:00 A

20. So. 29.03.20 13:00 A

21. Do. 02.04.20 17:45 H

22. Sa. 04.04.20 15:30 H

23. Mo. 13.04.20 13:00 H

24. So. 19.04.20 13:00 A

25. So. 26.04.20 13:00 H

26. So. 03.05.20 13:00 A

27. So. 10.05.20 13:00 H

28. So. 17.05.20 13:00 A

29. So. 24.05.20 13:00 H

30. So. 31.05.20 13:00 A

TSV Palmbach II 2:1

Post Südst. Karlsruhe II 4:0

TV Mörsch II 5:1

SpG Burbach/Pfaffenrot II 3:1

VfR Ittersbach II 1:5

TSV Spessart II 5:0

Karlsruher FV II 3:4

FT Forchheim II 7:0

SC Neuburgweier II

abg.

ATSV Kleinsteinbach II -:-

SG Berghausen / Wöschbach II -:-

TSV Oberweier II -:-

SG Herrenalb/Neusatz/Rotensol II -:-

SV Völkersbach II -:-

TSV Palmbach II -:-

Post Südst. Karlsruhe II -:-

TV Mörsch II -:-

SpG Burbach/Pfaffenrot II -:-

VfR Ittersbach II -:-

TSV Spessart II -:-

Karlsruher FV II -:-

FT Forchheim II -:-

SC Neuburgweier II -:-

ATSV Kleinsteinbach II -:-

SG Berghausen / Wöschbach II -:-

TSV Oberweier II -:-

SG Herrenalb/Neusatz/Rotensol II -:-

SV Völkersbach II -:-

© FuPa-Widget


VfB Grötzingen

Veranstaltungskalender

Wir brauchen Unterstützung! Wer helfen will und kann, bitte den Vorstand

ansprechend oder unter info@vfb-groetzingen.de.


VfB Grötzingen

Bekenne Farbe! Geschenkidee!

Lust auf einen VfB Grötzingen Hoodie

(Frau/Mann) ?

Es beginnen nun wieder die nasskalten Tage und was schützt da besser vor Kälte als ein

persönlicher Hoodie vom VfB Grötzingen? Nichts!

Wie funktionierts? Einfach eine Mail mit Name + Art Pullover + Größe an

info@vfb-groetzingen.de.

Besteller/in werden bei Eintreffen informiert.

Der Winter kann kommen!


VfB Grötzingen

Fünf Vereine – eine Spielgemeinschaft – 17

Mannschaften (Handball)

Die SG Stutensee/Weingarten startet in die 4. Spielzeit

Nach positiven Erfahrungen der SG Stutensee und der HSG Weingarten-Grötzingen bei Ihrem

gemeinsamen Auftreten im Herrenbereich wurde im Jahr 2016 die Handball-Spielgemeinschaft

Stutensee/Weingarten aus der Taufe gehoben. Seitdem sind die Spielerinnen und Spieler aus

den 5 Stammvereinen so zusammengewachsen, dass sie den Zuschauern gemeinsam

Handballsport auf sehr hohem Niveau bieten.


VfB Grötzingen

Fünf Vereine – eine Spielgemeinschaft – 17

Mannschaften (Handball)

Es geht nichts über ein ehrliches Handspiel

Die neue Handballsaison hat begonnen und auch in diesem Jahr wird ein genauso spannender

und leidenschaftlicher Handballsport geboten wie in den vergangenen Jahren. Mit der

Herrenmannschaft in der Badenliga und der Damenmannschaft in der Verbandsliga sind

attraktive Handballspiele auf hohem Niveau garantiert. Und in der Kreisliga (Herren) bzw.

Bezirksliga (Damen) läuft sich der Nachwuchs für die jeweilige 1. Mannschaft warm.

AnpfIff in der Badenliga

„Nach einer von Verletzungssorgen geplagten letzten Saison bin ich für die Spielzeit 2019/2020

sehr optimistisch, was das Abschneiden anbelangt“ zeigt sich Trainer Steffen Bechtler sehr

zuversichtlich. In der Vorbereitung hat sich das Badenliga-Team mächtig ins Zeug gelegt, die

Neuzugänge wurden sehr gut integriert. Jetzt gilt es, den Schwung aus der Vorbereitung in die

Runde mitzunehmen und sich möglichst im oberen Tabellendrittel festzusetzen. (Badenliga

Herren)

Am Anfang ist der Ball

Im Jugendbereich wird der Grundstein für eine erfolgreiche Handballausbildung gelegt. Erste

Handballerfahrungen können die Kinder bei den Bambini und Minis sammeln. Bei den Bambini

fangen wir klein an – erst Kontakte mit dem Ball oder Spiele wie „Karottenziehen“ oder Fangen

mit viel Bewegung und noch mehr Spaß stehen im Vordergrund. Und auch bei der Grötzinger

Ballschule des VfB werden erste Grundlagen für eine erfolgreiche Handballzukunft gelegt.

Jeder ist ein Gewinner

Die Höhepunkte der Saison sind für die Bambini und die Minis die Spielfeste – im Winter in der

Halle und im Sommer auf dem Rasen. Bei kurzen Handballspielen und bei Spielstationen, die

Kreativität oder Geschick voraussetzen, können alle zeigen, was sie im Laufe des Jahres gelernt

haben.

Bambini: ab 3-4 Jahren

Mini: ab 6 Jahren


VfB Grötzingen

Fünf Vereine – eine Spielgemeinschaft – 17

Mannschaften (Handball)

Aus Klein wird Groß

Von der E-Jugend bis zur A-Jugend, bei den Mädchen und bei den Jungs - in jeder Altersgruppe gibt es das

passende Team. In der Baden, Landes- und Bezirksliga sind insgesamt 13 Jugendmannschaften aktiv und

haben sowohl die Möglichkeit, leistungsorientiert Handball zu spielen oder Handball als Breitensport

auszuüben.

Spannung pur bei den Mädchen

Nichts für schwache Nerven war das 25:24 der weiblichen A-Jugend gegen die HG Sasse. Die Badenliga-

Spielerinnen begannen souverän, doch dann riss der Faden und das Team geriet nach dem Seitenwechsel

immer wieder in Rückstand. Durch eine Umstellung in der Deckungsarbeit gewannen die SGSW-Mädchen

am Ende noch knapp aber verdient.

Die Männer und Frauen an der Pfeife

Keine Frage – Wochenende ist Handballzeit. Und alle sind sie da – die SpielerInnen, die TrainerInnen, die

Fans. Doch die wichtigste Person fehlt noch:

Kein Schiri – kein Spiel

Man muss schon ein bisschen handballverrückt sein, um Schiedsrichter zu werden. Denn man opfert viel

Freizeit, verbringt zahlreiche Wochenenden in den Handballhallen und leider wissen es die vielen

Schiedsrichter und Handballprofis auf den Zuschauertribünen meistens besser als der Mann oder die Frau

an der Pfeife. Und doch ist es immer der Reiz an neuen Begegnungen und Herausforderungen, die jeder Pfiff

mit sich bringt und der die 8 Schiedsrichter(Innen) der SGSW immer wieder motiviert.


VfB Grötzingen

Ballschule beim VfB Grötzingen

Um dem Handballsport in Grötzingen wieder frisches Leben einzuhauchen wurde vor 3 Jahren

die Grötzinger Ballschule gegründet. Mit dem Konzept der Heidelberger Ballschule arbeiten

wir nun mit aktuell 7 Übungsleiterinnen und Übungsleitern am Aufbau kleiner Handballer und

Handballerinnen. Alle unsere Übungsleiter sind durch Aus- und Weiterbildungen Inhaber

verschiedener Trainerlizenzen und Ballschule-Zertifikaten. Die Ballschule verfolgt eine

spielerische Grundausbildung natürlich „Rund um alle Ballsportarten (ausser Fußball). Einen

besonderen Augenmerk legen wir allerdings immer darauf die koordinatoren, kognitiven und

motorischen Fähigkeiten zu schulen und auszubilden. Das wir hiermit auf dem richtigen Weg

sind zeigt unser guter Ruf, auf den wir mächtig Stolz sind. Immerhin besuchen uns ca. 45 Kinder

im Alter von 3-6 jeden Freitag zum Training.

Die Trainingszeiten sind

3-7 Jahre Freitags von 16:00 - 17:00

8-10 Jahre Freitags von 17:00 - 18:00

Immer in der Emil-Arheit Halle in Grötzingen


VfB Grötzingen

Training für unsere Kleinsten.

Mini Ballschule für Kinder

Anmeldungen bitte unter:

Email ballschule@vfb-groetzingen.de oder telefonisch unter 0173 6655093.

Wir bieten momentan folgende Kurse an:

Trainingszeiten Ballschule

Sportart Zeit Geschl./Alter Ort/Ansprechpartner/Trainer

Ballschule

Mini-Ballschule

Fr. 16-17 Uhr m/w

3 - 6 J.

Emil-Arheidt-Halle/

Sven Gaukel

Ballschule

Ballschule

Fr. 16-17 Uhr m/w

6 - 8 J.

Emil-Arheidt-Halle/

Sven Gaukel


VfB Grötzingen

Unser Grötzinger Musiker

Tourdaten


VfB Grötzingen

Mädchenfußball etablieren: AOK-Treff

FußballGirls beim VfB Grötzingen

Ab sofort können alle interessierten Mädchen donnerstags von 17 bis 18.00 Uhr beim VfB

Grötzingen Fußball spielen entdecken. Den AOK-Treff FußballGirls eröffnete der VfB in

Kooperation mit der AOK Baden-Württemberg und dem Badischen Fußballverband.

Seit dem 21. März 2019 gibt es beim VfB ein neues Angebot im Bereich Mädchenfußball. Nach

langer Vorbereitungsphase durch die beteiligten Personen beim VfB Grötzingen, startete an

diesem Tag die erste Trainingseinheit für Mädchen im Alter zwischen 8 und 16 Jahren.

In Kooperation mit dem Badischen Fußballverband und der AOK Mittlerer Oberrhein, wurde

der AOK-Treff FußballGirls ins Leben gerufen.

Dabei handelt es sich um ein vereinsunabhängiges Angebot. Eine Mitgliedschaft ist nicht

erforderlich und Mädchen sollen so den Spaß am Fußball entdecken.

Die offizielle Eröffnungsveranstaltung fand am 06. Juni statt. Hier wurden dem VfB die von den

Kooperationspartnern zur Verfügung gestellten Trainingsmaterialien übergeben und der

Kooperationsvertrag unterzeichnet. Anschließend durften die Fußballerinnen eine

Trainingseinheit zusammen mit U15-Nationalspielerin Vanessa Diehm genießen.

Für die Trainingseinheit am 18. Juli hatten sich die Organisatoren etwas Besonderes einfallen

lassen: die Einheit wurde von Gasttrainerin Tanja Rastetter geleitet. Tanja Rastetter spielte

unter anderem für den VfL Sindelfingen, den SC Klinge Seckach, den SC Sand und den

Karlsruher SC. 1992 und 1993 absolvierte sie sechs Länderspiele für die deutsche

Nationalmannschaft. Im Jahre 1996 stand sie mit dem SC Klinge Seckach im Finale des DFB-

Pokals. Auch diese Aktion sollte den Mädchen zeigen, dass man sich etwas einfallen lässt beim

VfB und Mädchenfußball zukünftig GROSS geschrieben wird!

Die Gruppe der Fußballerinnen umfasst derzeit ca. 8-10 Mädchen. Neuzugänge sind also sehr

willkommen! Die Trainingseinheiten donnerstags von 17 bis 18 Uhr werden von den

Trainerinnen Chiara di Risio, Malina Jäck und Nadine Quittkat geleitet. Ansprechpartner rund

um das Thema Mädchenfußball und zuständig für die Organisation ist Andreas Leipert

( maedchenfussball@vfb-groetzingen.de oder 0170-5806361).


VfB Grötzingen

Was macht eigentlich...

In unserer neuen Rubrik melden

sich ehemaliege Spieler und

Verantwortliche zu Wort... Teil 1

Menschen die nicht mehr vor Ort sind geraten

oftmals in Vergessenheit. Dem wollen wir

entgegenwirken und an ehemalige Spieler,

Verantwortliche, Vereinsmitglieder erinnern…

Wir trafen unseren ehemaligen Jugendspieler Lennart Sens, der nach einer kurzen

Zeit beim VfB Grötzingen sein Oberliga-Debüt beim FC Nöttingen gefeiert hat. Wir

wollen fragen was er gerade macht und ob er dem Fußball verbunden geblieben ist…

Lennart wie geht es dir?

Danke der Nachfrage, mir geht es sehr gut! Ich freue mich jedoch jetzt schon auf die

Weihnachtstage in meiner Heimat Karlsruhe.

Wo bist du inzwischen beheimatet?

Ich bin im Juli 2019 von Hamburg nach Bremen gezogen und dort dementsprechend

gerade beheimatet. Wobei ich das Wort „Heimat“ immer mit Karlsruhe verbinden

werde.

1


VfB Grötzingen

Was macht eigentlich... (Teil 2)

Was hast du nach deiner Zeit beim VfB Grötzingen fußballerisch gemacht?

Ich bin damals mit 17 Jahren zum FC Nöttingen gewechselt. Dort hatte ich anfangs die Ehre mit Willi

gemeinsam in der „U23“ zu zaubern. Anschließend durfte ich die Erfahrung machen, ein Teil der Oberliga

Mannschaft zu sein. Das erste Oberliga Spiel war ein überragendes Erlebnis. Nach turbulenten Jahren in

Nöttingen bin ich dann irgendwann wieder zum VfB Grötzingen zurückgekehrt, weil ich einfach wieder mit

meinen Freunden kicken wollte und der Spaß am Fußball so ein wenig auf der Strecke geblieben ist.

Wir sind dann mit dem Jahrhundert Trainer Marcelus Noukiatchom sang und klanglos abgestiegen. So blöd

es klingen mag, das halbe Jahr war trotz des Abstiegs aber extrem schön und witzig, dank der speziellen

Typen in der damaligen Truppe.

Danach bin ich zu Durlach-Aue gewechselt und mit der Mannschaft in die Landesliga aufgestiegen. Auch

dort gab es super Typen und es war eine coole Zeit, auch wenn es sportlich nicht mehr so gut für mich lief.

Rückblickend hätte ich beim VfB bleiben müssen, um den mitverschuldeten Abstieg wieder auszubügeln.

Aber im Nachhinein ist man immer schlauer…

Danach bin ich nach Hamburg gezogen und habe noch bei TuRa Meldorf in der Oberliga Schleswig-Holstein

gespielt. Mein letzter Verein war dann SFN Vechta in Niedersachsen, dort habe ich an der Uni studiert.

Fußballerisch war die Studienzeit tatsächlich auch mein größtes Erlebnis, denn ich wurde mit dem Uni

Team Deutscher Hochschulmeister und durfte im Sommer 2018 an der Europameisterschaft in Portugal

teilnehmen. Danach habe ich dann die Schuhe an den Nagel gehängt.

Man sollte am Höhepunkt aufhören…

Wie ging es für dich beruflich voran seit deinem Weggang aus Karlsruhe?

Es ist seitdem einiges passiert und ich konnte mir meinen Traum verwirklichen. Ich habe in Hamburg ein FSJ

gemacht und nach einer längeren Reise schließlich an der Universität Vechta (zwischen Bremen und

Osnabrück) mein Studium der sozialen Arbeit begonnen und auch abgeschlossen. Mein Traum war es als

extrem Fußball verrückter Mensch im Fußball arbeiten zu dürfen. Im Sommer 2018 habe ich schließlich

beim FC St. Pauli als Sozialpädagoge im Nachwuchsleistungszentrum angefangen. Dort habe ich die beiden

Jugendtalenthäuser mit 8 Jugendlichen betreut und dort auch gemeinsam mit den Jungs gelebt. Eine sehr

schöne und intensive Zeit. Seit Juli 2019 bin ich Internatsleiter bei Werder Bremen und lebe dort mit meiner

Freundin in einer schönen Wohnung im Stadion… Klingt verrückt, ist aber so! Ich lebe meinen Traum und

kann mich dementsprechend nur glückschlich schätzen.


VfB Grötzingen

Was macht eigentlich... (Teil 3)

Welche Verbundenheit gibt es für dich noch zum VfB Grötzingen?

Ich verfolge die Geschehnisse rund um den VfB intensiv. Beispielsweise war es für mich dann auch eine

Ehrensache, für den neuen Kunstrasenplatz zu spenden. Die größte Verbundenheit besteht aber durch

meinen besten Kumpel Willi, der im Verein ja auch sehr aktiv ist und mich stets informiert.

Der VfB Grötzingen ist für dich…?

Ein schöner Teil meiner Jugend!

Welche Erinnerungen hast du an deine Zeit als Jugendfußballer?

Sehr positive. Gerade die Zeit in der B-Jugend beim VfB Grötzingen mitsamt „Trainingslager“ in Tschechien

war unfassbar. Solch eine Truppe gibt es selten. Und ich hatte das Privileg, mit meinen besten Freunden

(Willi, Chris Speicher und Schwalbenkönig/Primaballerina Mark Stricker) zusammen zu spielen. Was kann

es Schöneres geben?!

Was sagst du zu Jugendspielern bzw. Seniorenspielern die im Amateursport

Geld verdienen wollen ?

Um es vorweg zu nehmen, ich war selbst ein Teil des Systems damals. So ehrlich muss man sein. Jedoch war

mir auch damals schon durchaus bewusst, dass die fließenden Gelder im Amateursport nicht richtig und

gesund sein können. Aber gebrauchen konnte ich das Geld als Schüler eben auch sehr gut…

Der Amateursport soll durch Identifikation, Gemeinschaftsgefühl, Spaß und Engagement geprägt sein.

Viel/falsch eingesetztes Geld kann Vereine, Strukturen und Traditionen zerstören, nicht nur im

Amateursport. Das Geld sollte lieber in den Breitensport, die Jugend oder Infrastruktur investiert werden.

Es ist ein wunderbares Hobby und wer mit dem Amateursport besonders viel Geld verdienen möchte, soll

sich ein anderes Hobby suchen oder Profi werden. Ansonsten gilt es, demütig zu bleiben und mal die Kirche

im Dorf zu lassen!

Wenn du im Fußball etwas verändern könntest, was wäre das?

Ohje, da könnte ich jetzt ein ganzes Buch schreiben, weil ich mich tagtäglich auch kritisch mit dem Fußball

auseinandersetze und diesen Sport einfach liebe.

Ich fasse mich kurz…. Verändern würde ich unter anderem gerne die Anstoßzeiten, die praktische

Umsetzung des Videobeweises, die viel zu groß geratene „Show“ rund um ein Fußballspiel und in erster

Linie die unerträgliche Korruption sämtlicher Verbände. Dass diese Leute überhaupt in den Spiegel gucken

können….


VfB Grötzingen

Was macht eigentlich... (Teil 4)

Die deutsche Nationalmannschaft ist für dich…?

In erster Linie schuld an den unglaublich langweiligen Bundesliga freien Wochenenden :D…. Leider auch

immer weiter entfernt von der Basis. Aber ich genieße die Turniere alle 2 bzw. 4 Jahre und bin sehr

dankbar, einen WM Titel miterlebt haben zu dürfen. Dies ist nicht selbstverständlich und nicht alle

Generationen bekommen diese Gelegenheit. Aber auch bei der Nationalmannschaft und den großen

Turnieren gilt es, dass Rad nicht zu überdrehen!

Was sagst du zum neuen Kunstrasen beim VfB Grötzingen?

Eine wahnsinnig wichtige, notwendige und gute Entscheidung für die Zukunft des VfB. Auch ich hätte mir

damals, gerade im Winter, einen Kunstrasen gewünscht. Aber ich freue mich sehr, dass es nun klappt und

man kann den involvierten Personen nur gratulieren und sich bedanken, denn so ein Großprojekt ist

sicherlich eine riesengroße Herausforderung und Arbeit!

Früher war alles besser, weil…?

Ich bin aus verschiedenen Gründen kein Fan von diesem Spruch, um ehrlich zu sein. Was früher jedoch

wirklich besser war, ist die Tatsache, dass wir auch ohne Smartphones, Instagram usw. glücklich waren und

ich bin froh und dankbar, zur Generation „Bolzplatzkinder“ zu gehören.

Wenn mich ein Freund in wenigen Sätzen beschreiben würde…

Treu, zuverlässig, Heimatverbunden, absolut bekloppt, ewiges Kind, Fußball verrückt. Weiteres lasse ich

hier lieber...

Ein perfekter Tag für mich ist…

Ein Tag gemeinsam mit Freunden, Familie und meiner Freundin. Die Kirsche auf der Torte wäre natürlich

noch ein Fußballspiel am Abend.

Ein großes Dankeschön geht an…

Willi, der mich hier durch dieses Interview nochmal gewaltig ins Rampenlicht rückt...


VfB Grötzingen

Mitgliederversammlung VfB Grötzingen

Am Donnerstag, 19.09.2019 fand im Clubhaus vom VfB Grötzingen die diesjährige

Mitgliederversammlung mit Neuwahlen statt.

Nachdem der Verwaltungsvorstand Kurt Fischer die ca. 50 anwesenden Personen im Namen

seiner Vorstandskollegen Roland Stein und Holger Volz begrüßte, begann man die

Tagesordnung mit den Andenken und der Schweigeminute für die verstorbenen Mitglieder.

Im Anschluss berichtete der Finanzvorstand Roland Stein über finanzielle Abläufe im Verein.

Dabei gilt festzuhalten, dass der Verein sich weiter stark konsolidiert und mit Ehrgeiz in die

Zukunft blickt! Dieser Ehrgeiz wird mit der Baumaßnahme Kunstrasenspielfeld (mit

Korkverfüllung) und dem neuen kleinen Rasenplatz in der Zukunft sichtbar.

Anschließend berichtet Sportvorstand Holger Volz über die abgelaufene Saison bei den

Senioren, die die 1. Mannschaft auf dem 6. Platz abgeschlossen hat und die

2. Mannschaft auf dem 7. Platz.

Einige der genannten Personen sind darüber hinaus bereits in unserer AH-Abteilung aktiv. Die

Aktivität der AH-Abteilung besteht derzeit aus ca. 40 Spielern, wovon rund die Hälfte der

Altersgruppe Ü50 angehört. Das regelmäßige Training in Form eines einstündigen

Kleinfeldspieles findet immer mittwochs statt. Während der Sommerzeit aktuell um 19 Uhr auf

dem VfB-Platz und nach der Zeitumstellung jeweils ab 18.30 Uhr in der Schulturnhalle.


VfB Grötzingen

Mitgliederversammlung (Teil 2)

Des Weiteren berichtete Holger Volz von der Gymnastikgruppe um Leiterin Hilde Birken, sowie

dem Kinderturnen um Carmen Gilles, Sabine Urbach und unserem FSJler Jonathan Dech –

weitere Unterstützung wird im Kinderturnen gesucht! Vielen Dank für euer ehrenamtliches

Engagement!

In diesem Zusammenhang gab Sportvorstand Holger Volz bekannt, dass der VfB Grötzingen im

dritten Jahr in Folge zum 01.09.2019 einen FSJler eingestellt hat. Jonathan Dech wird im

kommenden Schuljahr 2019/2020 mit folgenden Einrichtungen zusammenarbeiten und

Bewegungsspiele und AGs anbieten:

Gemeinschaftsschule Grötzingen

Geschwister-Scholl-Realschule Berghausen

Schule am Turmberg Durlach

Hort an der Gemeinschaftsschule

Kindertagesstätte Obere Setz

Holger Volz berichtete weiterhin über den aktuellen Stand des neuen Kunstrasenplatzes. Die

Bauarbeiten befinden sich im Zeitplan. Die Einhaltung vom Zeitplan ist auch von den

kommenden Wetterverhältnissen abhängig. Ziel ist, die Baumaßnahme im Verlauf des Jahres

2019 abzuschließen, allerdings ist nicht auszuschließen, dass der Platz 2020 erst bespielbar ist.

Holger Volz bedankte sich in diesem Zusammenhang nochmal für die Flexibilität und die Arbeit

aller Trainer unter den aktuell herausfordernden Bedingungen.

Der Verein bedankt darüber hinaus für die bisher geleisteten Spenden bzw. die im vergangenen

Jahr stattgefundenen Arbeitseinsätze.

Im Rahmen dieser Baumaßnahmen wurde das Arbeitsumfeld im Vorstand geändert.

Der Verein möchte seine Strukturen aufweichen und interessierten Personen die

Möglichkeiten eröffnen im Verein mitzugestalten. Aus diesem Arbeitsumfeld entstand

beispielweise eine Arbeitsgruppe zum Thema Sponsoring aus unterschiedlichsten Personen

aktuelle Vorstandschaft, Jugendspielern, Seniorenspieler, Jugendtrainern und AH-Spielern.

Jede Meinung ist hierfür wichtig und erwünscht.

Weitere Arbeitsgruppen zur Organisation von Veranstaltungen werden geplant.


VfB Grötzingen

Mitgliederversammlung (Teil 3)

Im Anschluss berichtete Jugendleiter Carsten Korn vom Jugendbereich und gratulierte den

anwesenden C1-Trainern Michael Krämer und Andreas Leipert zur errungenen Meisterschaft

der D1-Junioren! Des Weiteren schaffte unsere C-Jugendspielgemeinschaft den Aufstieg in die

Kreisliga im Relegationsspiel. Unsere B-Jugend scheiterte im Aufstiegsspiel. Trotz dieser

Niederlage unterstreichen die aufgezeigten Erfolge die gute Zusammenarbeit im Jugendbereich

mit dem DJK Durlach. Unser Jugendleiter informierte über die Anzahl der Mannschaften in der

laufenden Saison 2019/2020. Der VfB Grötzingen und der DJK Durlach werden bei den

Mannschaften von der C-Jugend bis zur A-Jugend eine Spielgemeinschaft bilden. In der C-

Jugend wurden zwei Mannschaften gemeldet. In der B-Jugend ebenfalls zwei Mannschaft (11er

Mannschaft+ Flex-Mannschaft). Im ältesten Jugendbereich der A-Jugend wurde eine

Mannschaft mit dem neuen Trainerteam Christian Schwaiger und Yannick Schneider gemeldet.

In diesem Zusammenhang dankte Carsten Korn nochmals ausdrücklich den Jugendleitern vom

DJK Durlach Thomas Steimel und Matteo Foschi für die konstruktiven und sehr

partnerschaftlichen Gespräche, beide Vereine bewegen sich mit ihren Werten auf einer

Wellenlänge. Carsten Korn hatte das Wichtigste nicht vergessen, einen großen Dank an die

ehrenamtlichen Jugendtrainer auszusprechen!!! Dieser Dank war u. a. auch an Felix Persitzky

gerichtet der seit der letzten Saison 2018/2019 die Jugendleitung im Bereich der Bambinis - D-

Jugend unterstützt. Zusätzlich wird Andreas Leipert ab dieser Saison den Jugendbereich

unterstützen. Nachdem die Berichte vorgetragen wurden entlasteten die Kassenprüfer Timo

Herbold und Wilfried Rätz anhand vom Kassenbericht und der Zustimmung der Mitglieder den

Gesamtvorstand. Nach der Entlastung der Vorstände fanden die Neuwahlen statt. Bei diesen

Neuwahlen wurden alle bestehenden Vorstände, die Geschäftsführerin und die Beisitzer in

ihren Ämtern bestätigt. Die Ausnahme bildete Wolfgang Dopf, der aus der aktiven

Vorstandschaft aussteigt, dem Verein aber mit Rat und Tat zur Seite steht. Der Verein nahm

diesen Wunsch schmerzlich entgegen, denn Wolfgang Dopf hat erheblichen Anteil daran, dass

der Verein heute in der Lage ist ein neues Kunstrasenspielfeld zu bauen. Im Namen vom

Vorstand dankt der ganze Verein Wolfgang Dopf für seinen außergewöhnlichen und

uneigennützigen Einsatz. Erfreulich zu berichten ist, das mit dem Jugendtrainer Andreas

Leipert ein weiterer Beisitzer gewonnen werden konnte, der im Bereich des Jugendfußball die

Jugendabteilung unterstützen wird, zusätzlich zu seiner Tätigkeit als C-Jugendtrainer und

Koordinator vom AOK-Mädchentreff.

Ein positiver Abend ging nach ca. 2 Stunden zu Ende. Ein großer Dank nochmal für die

Teilnahme und den Einsatz für den VfB Grötzingen!


VfB Grötzingen

Einführungswoche FSJ auf Schöneck

Nach der Ankunft auf der Sportschule ging es nicht wie erwartet erst mal in die Zimmer, die

Woche startete direkt mit der Einführung durch Thorsten Thomalla. Während dieser

Einführung stellten sich auch die späteren Ausbilder vor. Gruppe 1, in der ich mich befand

wurde von Christian Reinke geleitet. Nach der Einführung erhielten wir endlich unsere

Zimmerschlüssel und hatten eine halbe Stunde Zeit um uns einzuleben bevor es zum

Mittagessen ging. Nachdem sich alle am Buffet satt gegessen hatten starteten wir mit drei

Praxiseinheiten zum Thema „Ballgewöhnung“, „Dribbling kennenlernen“ und „Passen

kennenlernen“ in die Lehrgangswoche. Vor dem Abendessen wurde schnell geduscht und

danach gab es nochmal ein ein halb Stunden Theorieunterricht zum Thema

„Grundlagentraining“. Im Anschluss wurde noch das mehr oder wenige interessante Länderspiel

zwischen Deutschland und Nordirland zusammen im Stüble verfolgt. Um Punkt 8:30 Uhr ging

es auf dem Platz wieder weiter mit der Einheit zum Thema „Schießen kennenlernen“. Als wir

endlich alle Bälle aus dem angrenzenden Wald geborgen hatten durften wir schnell duschen

und hatten dann noch eine Theorieeinheit die sich mit der „Entwicklung der Spielfähigkeit“

befasste und hierbei speziell auf Horst Wein und sein „Funino“ einging. Im Anschluss an das

folgende Mittagessen setzten wir die gerade erlernte Theorie in die Praxis um. Vor dem

Abendessen wurden wir dann noch in AGs eingeteilt, die sich verschiedenen Themen widmeten.

Nach dem Abendessen trafen sich die AGs und erarbeiteten eine Trainingseinheit zu ihren

Themen, in unserem Fall : „Passen lernen“. Diese Aufgabe hatten wir in einer Stunde erledigt

und konnten dementsprechend früh schlafen gehen.

Der Mittwoch startete nach dem Frühstück mit zwei Theorieeinheiten und nach dem

Mittagsessen stellten die AGs ihr Training vor und führten es im Anschluss mit der Gruppe

durch. Jedoch reichte die Zeit nicht für alle, und so hatten wir am Donnerstag nach dem

Frühstück und bis zum Mittagsessen noch 2 AGs. Nach dem Essen hatten wir noch einmal zwei

Theoriestunden bevor wir unsere letzte Praxiseinheit hatten. Nach der Praxiseinheit

bedankten und verabschiedeten wir uns von Christian der uns die Woche über mit seinem

enormen Wissen viel beigebracht hatte und gingen zum Abendessen. Im Anschluss erklärte uns

der Ehemalige Bundesliga Linienrichter Kemm ein paar unerwartete Fussballregeln.

Sichtlich geschlaucht von dem langen Tag wurde dann erst mal geschlafen, den um 7:30 Uhr

ging es mit dem Frühstück weiter. Von 8:30 Uhr bis 12:00 Uhr hatten wir dann die

Abschlussbesprechung mit Thorsten Thomalla, sowie die Übergabe unserer neuen FSJ'ler

Anzüge mit anschließendem Fotoshooting. Darauf hin gab es noch ein mal Mittagessen bevor

es ab nach Hause ging. Eine spannende, lehrreiche und sehr anstrengende Woche ging zu Ende.


VfB Grötzingen

A-Jugend : JSG VfB Grötzingen /

DJK Durlach

Mit großem Ehrgeiz und einem neuen Trainerteam startete die diesjährige A-Junioren der

Jugendspielgemeinschaft in die Saison 2019/2020. Nach einem schwierigen vergangenen Jahr startete

die A-Jugend mit einem neuen Trainerteam in die Saison.

Seit dieser Spielzeit haben Christian Schwaiger und Yannick Schneider das Zepter in der Hand und es

weht ein frischer Wind.

Mit ehrgeizigen Zielen und hoher Trainingsintensität will sich die Mannschaft und individuell

unabahängig von der Tabellenposition entwickeln. Aber auch außerhalb vom Sportplatz passiert einiges,

da das Trainerteam Wert darauf legt dass die soziale Komponente und der Mannschaftsgeist nicht zu

kurz kommen.

Die Mannschaft fuhr bisher folgende Ergebnisse ein:

JSG VfB Grötzingen/DjK Durlach : JSG Oberes Albtal 2:2

JSG VfB Grötzingen/DjK Durlach : TSV Reichenbach 1:7 - Kreispokal

JSG Karlsruher Bergdörfer : JSG VfB Grötzingen/DjK Durlach 1:1

JSG VfB Grötzingen/DjK Durlach : VfB Knielingen 3:3

SVK Beiertheim 2 : JSG VfB Grötzingen/DjK Durlach 3:7

JSG Pfinztal 2 : JSG VfB Grötzingen/DjK Durlach 3:1


VfB Grötzingen

B-Junioren der JSG DJK Durlach /

VfB Grötzingen

Tabellenspitz im Blick

Mannschaft B1

Mit einem Erfolg im Kreispokal gegen die JSG Siemens/Norwest/West starteten die B-

Junioren um ihren Trainer Sebastiano in die Saison. Am ersten Spieltag erfolgte dann die

Ernüchterung mit einem 2:1 gegen die JSG Pfinztal. Im Anschluss an dieses Spiel wurde kein

Spiel mehr verloren, wodruch die Mannschaft aktuell auf Platz 3 zu finden ist (zwei Spiele

weniger).

Den Mut nicht verlieren!

Mannschaft B2

In diesem Jahr startet die B-Jugend mit zwei Mannschaften in den Spielbetrieb. In Zeiten des

demographischen Wandels sicherlich keine Selbstverständlichkeit. Die B2-Junioren spielen

dabei mit einer Flexmannschaft, das bdeutet 9gegen9. Die Ergebnisse sind sicherlich noch nicht

positiv doch die Mannschaft ist mit viel Ehrgeiz bei der Sache und durch die B2 bekommt jeder

die Möglichkeit seinem geliebten Hobby nachzugehen.


VfB Grötzingen

C-Jugend der JSG VfB Grötzingen / DJK

Durlach auf einen Blick!

C1-Junioren behaupten sich

Nachdem im verganganen Jahr die Meisterschaft in der D-Jugend gfeiert wurde, ging die

Mannschaft um Trainer Andreas Leipert und Michael Krämer fast vollständig in die C-Jugend.

In der Kreisliga präsentiert sich die Mannschaft die vorwiegend aus jungem Jahrgang besteht

prächtig. Doch es gibt sicherlich noch Entwicklungspotezial beim Thema Taktik, Spielfreude und

eigenem Zutrauen in die Stärke.

C2-Junioren fehlt das Spielglück

Unsere zweite C-Jugendmannschaft präsentiert sich in vielen Spiel ebenbürdig, doch fehlt es

noch an der notwendigen Härte im Zweikampf sowie dem notwendigen Zug im offensiven

Drittel. Doch die Trainer um Ali und Thilo erkennen die Steigerung von Woche zu Woche und

vermitteln weiterhin viel Freude.


VfB Grötzingen

Interview mit

Felix Persitzky

Unsere Legende vom VfB Grötzingen

meldet sich zu Wort...

Woher kommt der Spitzname „Feffe“?

Feffe kommt vom Sohn eines ehemaligen

Seniorenspielers des VfB. Aufgrund der DSGVO

möchte ich an dieser Stelle allerdings auf die Nennung von Namen verzichten. Als der

kleine 2 oder 3 Jahre alt war, konnte er Felix noch nicht aussprechen und nannte mich

daher immer Felfel. Im Laufe der Zeit wurde dann Feffe daraus, und ich bin den

Spitznamen bisher nicht mehr losgeworden ;)

Felix seit wann bist du Trainer / Jugendleiter und warum?

Jugendtrainer beim VfB bin ich mittlerweile, abgesehen von ein paar Jahren

Unterbrechung, seit 23 Jahren. Damals hat alles damit angefangen, dass ich

zusammen mit Wisi und MaVo die damalige D-Jugend unterstützt habe. Es hat

einfach Spaß gemacht mit den Kindern zu arbeiten, mit ihnen zusammen Erfolge zu

feiern, aber auch Niederlagen einzustecken. Und weil das auch heute noch der Fall ist,

bin ich wohl immer noch dabei. Vorneweg muss ich sagen, dass ich kein Jugendleiter

bin, sondern ich lediglich die Jugendleitung im genannten Bereich unterstütze, indem

ich der Ansprechpartner für die jeweiligen Mannschaften und Betreuer bin. Alles

weitere kläre ich dann immer mit Carsten ab.

Wie kam es zu dem Engagement?

Vor bereits ein paar Jahren hatte ich Carsten angeboten, falls er Unterstützung in

welcher Art und Weise benötigt, er gerne auf mich zukommen könne. Im vorletzten

Jahr war dies dann der Fall und so kam ich zu meiner Aufgabe.

1


VfB Grötzingen

Interview mit Felix Persitzky (Teil 2)

Wie kam es zum Engagement beim VfB Grötzingen?

Grundprinzipiell bin ich da wohl auch familiär gebrandmarkt / hineingewachsen.

Was bedeutet der VfB Grötzingen für dich?

Seit ich denken kann, wurde ich entweder als kleines Kind mit auf den VfB genommen oder bin

später selbständig hier runter gekommen. Ich glaube ich war 3 oder 4 als ich mit dem

Fußballspielen angefangen habe, und habe meine gesamte aktive Zeit als Spieler hier verbracht.

Ich denke der VfB ist daher ein Teil meines Lebens, welches ich nicht missen möchte. Und daher

freue ich mich auch, dass es nach vielen schweren Jahren nun langsam aber stetig wieder

bergauf geht. Mein größten Dank und Respekt an die dafür handelnden Personen und

Unterstützer.

Wo siehst du beim VfB Grötzingen grundsätzlich noch Entwicklungspotenzial?

Da gibt es mit Sicherheit einige Gebiete auf denen der VfB Entwicklungspotential hätte. Aber

ich denke, das sollte in den entsprechenden Gremien angesprochen werden, statt hier.

Was war deine bisher schönste Zeit als Trainer?

Eigentlich hatte ich nur schöne Zeiten als Trainer, da ich immer mit tollen Jungs, und jetzt auch

Mädels, zusammenarbeiten durfte. Da möchte ich jetzt keine Mannschaft besonders

hervorheben, nur weil diese erfolgreicher als eine andere war. Aber ich denke, die schönste Zeit

als Jugendtrainer hat man, wenn man Sonntags der 1. oder 2. Mannschaft zuschaut, und dann

viele Gesichter in der Mannschaft sieht, die man einmal selbst trainiert hat.

Wenn du im Fußball etwas verändern könntest, was wäre das?

Oh je, ich glaube ich würde das Elfmeterschießen zur Spielentscheidung abschaffen und dafür

lieber ein Penaltyschießen wie beim Eishockey einführen. Weiterhin würde ich gerne eine klare

Handspielregel einführen, sollte das überhaupt möglich sein.

Was sagst du zum neuen Kunstrasen beim VfB Grötzingen?

Hoffentlich ist er bald fertig und wird uns dann viele, viele Jahre Spaß bereiten.


VfB Grötzingen

Einiges los außerhalb vom Sportplatz

beim VfB Grötzingen

In den vergangenen Wochen gab es einige erfreuliche Nachrichten beim VfB Grötzingen.

Unser Seniorenspieler Dominik Quittkat und seine Frau Julia Quittkat (ehe. Ehmann) gaben

sich in Durlach das „Ja-Wort“. Auch unser ehe. Seniorenspieler Alexander Schmid und seine

Frau Alexandra Schmid (ehe. Paulus) gaben sich im schönen Saarland das „Ja-Wort“. Dem wollte

unser Etienne aus der 2. Mannschaft in nichts nachstehen und heiratete auch seine

wunderschöne Braut!

Des Weiteren heiratet unser Seniorentrainer Manuel Bender seine Frau Leonie Bender

(geb. Weiss) im Wössinger Hof.

Der VfB Grötzingen wünscht allen Paaren für die Zukunft alles erdenklich Gute!

Des Weiteren darf sich der VfB Grötzingen mit Max Breitenbach und seiner Verlobten Lisa

über die Geburt von ihrem Sohn freuen.

Auch unser langjähriger Spielführer der 2. Mannschaft Paul Schreiber und sein Frau können

sich über Nachwuchs freuen.

Der VfB Grötzingen wünscht den frischgebackenen Eltern eine schöne Zeit und viele tolle

Momente!

P.S. Den Mitgliedsantrag für eure Kinder findet ihr auf der Homepage ;-)


VfB Grötzingen


VfB Grötzingen


VfB Grötzingen

Ruhe in Frieden

Am 19.09.2019 wurde Jason Haag mit nur 19 Jahren aus unserer Mitte

gerissen. Wir wünschen der Familie und den Angehörigen viel Kraft für die

anstehende Zeit.

Was bleibt ist deine Liebe

und deine Jahre voller Leben

und das Leuchten in den Augen

Aller, die von dir erzählen. (Julia Engelmann)


VfB Grötzingen

Arbeitseinsatz beim VfB

Wir brauchen euch - JETZT!

Der Herbst hat Einzug gehalten und der Winter

kommt in großen Schritten auf uns zu. Unser

Großprojekt „Kunstrasen“ und die damit

verbundene Neugestaltung des alten

Hartplatzes zu einem kleinen Rasenspielfeld

schreitet immer mehr voran.

Es ist daher dringend notwendig, wieder einige

Arbeiten auf dem Gelände unseres VfB

vorzunehmen.

Dazu braucht Dein Verein dringend Deine Unterstützung!

Der nächste Arbeitseinsatz ist am Samstag, 02.11.2019 Beginn ist um 9 Uhr.

Was wird benötigt?

Am Dringlichsten natürlich Deine/Eure Arbeitskraft und Deine

Unterstützung!

Außerdem Geräte wie: - Reinigungsmittel und Reinigungsutensilien (02.11.)

Jetzt benötigt Dein Verein Deine tatkräftige Unterstützung, damit die Sache

gelingt und wir weiterhin beim VfB der schönsten Nebensache der Welt

nachgehen können!

Auf geht´s also! Packen wir es gemeinsam an!

1


VfB Grötzingen

Offizielle Eröffnung - Gemeinschaftsschule

In der Rede von Oberbürgermeister Frank Mentrup lebten nochmal die

damaligen Umstände Rund um die Gründung der Gemeinschaftsschule auf.

Auch wenn es einige Stolpersteine auf dem Weg gab, das Ziel des Weges hat

sich immer weiter bestätigt: die individuelle Förderung der Kinder mit dem

Schwerpunkt zum Sozialen Miteinander, Nutzen der Vielfalt und Förderung

von Teamfähigkeit ist einfach eine Schule vom Kind her gedacht. Dass dabei

auch gymnasiale "Karrieren" drin sind, haben einige Schüler inzwischen

erfolgreich bewiesen.

Wir gratulieren unser Partnerschule / Gemeinschaftsschule in Grötzingen zur

offiziellen Eröffnung.


VfB Grötzingen

Der VfB dankt allen Sponsoren

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine