Berliner Kurier 27.10.2019

BerlinerVerlagGmbH

PostvertriebsstückA11916/Entgelt bezahlt

Fotos: Klug, Anna Bogdanova /TravelFilms, dpa

27.Oktober 2019 •Berlin/Brandenburg1,30 ¤•D/Auswärts 1,40 ¤ •NR. 292/2019 –A11916

Die ganze

Welt ist

ihre Schule

AM SONNTAG

Wie

blindist

1:2 nach

tollem Kampf

Berlin

bedeutet!

fürBlinde?

SEITEN 22–23

2:3 gegen Hoffenheim

Hertha: Bittere

Pleite nach

Union:

Jetzt weiß

Bayern,

wasEisern

Aufhol-Krimi

SEITEN 24–25

Anna (13) aus Berlin mit

Mutter auf Endlos-Reise

SEITEN 8–9

Stefani Rogall verlor vor zwei Jahren ihr Augenlicht –

seitdem wird sie beschimpft,angerempelt und ignoriert

SEITEN 4–5

VERKAUFSOFFENES WOCHENENDE IN TELTOW

26. &27.10.2019 |SAMSTAG 09 –18UHR &SCHAUSONNTAG 13 –18UHR

1.000€ TANKGUTSCHEIN GESCHENKT 1)

OHNE ANZAHLUNG &MIND.1.000€ ÜBER WERT FÜR IHREN ALTEN GEBRAUCHTEN 2) !

FIATTIPO

99€ *

monatliche Leasingrate

Vollkasko-Versicherung

für nur 39,60 €mtl. 3)

statt UVP 15.089 €

Barpreis 9.999 €

Fiat Tipo Limousine Pop 1.4 16V Euro 6d ·70kW ·Benzin ·Klimaanlage ·Radio, MP3 ·*zzgl. 799 €für Bereitstellungskosten

·mtl. Leasingrate: 99 € · Anzahlung: 0€·Laufzeit: 48 Mon. /10Tkm/Jahr ·ein Angebot der

König Leasing GmbH (10829 Berlin, Kolonnenstr. 31) · 1) Beim Kauf des Aktionsmodells am 26. &27.10.2019 · 2)

mind. 1.000 €für Ihr Altfahrzeug bei Inzahlungnahme ab Baujahr 2000 · 3) nur gültig für Privatkunden, nur bei

Finanzierung oder Leasing über die Renault Bank und nur für einen Zeitraum von 1Jahr ·Versicherungsumfang:

Kfz-Haftpflicht, VK (500 €SB) -inkl. TK (150 €SB) ·die Aktion gilt für Fahrer ab einem Alter von 24 Jahren in

Kooperation mit der Verti Versicherung AG (Rheinstr. 7A, 14513 Teltow) ·Abbildung zeigt Sonderausstattungen

Gesamtverbrauch (l/100 km): innerorts 7,9; außerorts 5,8; komb. 6,6; CO2-Emissionen

(g/km): kombiniert 151 (Werte nach VO (EG) 715/2007) ∙www.autohaus-koenig.de

Berlin-Spandau, Am Juliusturm 23 030-330963880 ∙ Berlin-Reinickendorf,

Jacobsenweg 33 030-414719800 ∙ Hoppegarten, Carenaallee 3 03342-

426860 ∙ Teltow, Warthestr. 1703328-3378300 ∙ Gosen, Am Müggelpark 6

03362-883910 ∙ Fürstenwalde, Autofocus 1 03361-376410 ∙ Finsterwalde-Massen,Ludwig-Erhard-Str.1-303531-7165300∙Frankfurt/Oder,Berliner

Chaussee 100 0335-2845760 ∙ Königs Wusterhausen, WegamKrankenhaus

2 03375-526590 ∙ Autohaus Gotthard König GmbH (Sitz: 10829 Berlin-Schöneberg,

Kolonnenstr. 31030-7895670) ∙ insgesamt 47x in Deutschland


*

POLITIK

MEINE

MEINUNG

Von

Harald

Stutte

Zwei Herzen schlagen

in dieser Partei

Die SPD –Partei des gespaltenen

Bewusstseins,

unddas ist keineswegs despektierlich

gemeint. Seit

ihrer Gründung vor fast 157

Jahren versuchtDeutschlands

älteste Parteiden Spagat

zwischen Kopfund

Bauch, zwischen Vernunft

undGefühl, zwischen Verantwortung

und Rebellion.

Undauch beim SPD-Mitgliederentscheid,

obwohl nur

von der Hälfte der 415 000

Genossengetragen,ist sich

die Partei Bebels ihrer genetischbedingten

Zerrissenheit

treugeblieben.

Erwartungsgemäß schafften

es Olaf Scholzund Klara

Geywitz als Vertreter einer

Politik staatspolitischerVerantwortung

in die Stichwahl.

Doch die eigentliche Sensationdieses

erstmals erprobten

Auswahlverfahrens ist,

dassihnen die „linken Parteirebellen“

und GroKo-Verächter

Norbert Walter-Borjans

und Saskia Esken dicht

auf den Fersen sind. Können

die beiden Zweitplatzierten

bei der Stichwahl die Stimmen

der überwiegend Gro-

Ko-kritischen Verliererduos

„okkupieren“, dann wird es

eng für Scholz.Dann erleben

wir die Geburt einer neuen,

linken SPD –und das Ende

der GroKo.

MANN DESTAGES

Ruprecht Polenz

Er war im Jahr 2000 einige

Monate lang glücklos Generalsekretär

der CDU –und

schied 2013 aus dem Bundestag

aus.

Dann wurde

es still um

den heute

73-jährigen

Ruprecht

Polenz.

Doch mit

seinen

scharfen

Thesen hat

es Polenz

zum „Twitter-Gott der CDU“

(„taz“) geschafft. Polenz-

Tweets wurden seit Jahresbeginn

mehr als 900000-mal

geteilt oder favorisiert –

mehr erreichte kein deutscher

Politiker!

Foto: Picturealliance

Foto: Arnulf Hettrich/Imago Images

SPD-Vorsitz:... und da

waren’snur noch vier

Olaf Scholz und KlaraGeywitztreffeninder Stichwahl auf NorbertWalter-Borjans undSaskiaEsken

Berlin – Nach 23 Regionalkonferenzen

wurde am späten

Samstag das Ergebnis des

SPD-Mitgliederentscheids

zum Parteivorsitz verkündet:

Geywitz/Scholz und Esken/

Walter-Borjans müssen in die

Stichwahl zwischen dem 19.

und 29. November. Zwei

Teams, die für unterschiedliche

politische Ansätze stehen.

Es war gegen 18.20 Uhr, da verkündete

SPD-Schatzmeister

Dietmar Nietan das mit Spannung

erwartete Ergebnis: Vizekanzler

Olaf Scholz (61) und die

brandenburgische Landtagsab-

Die brandenburgische

Landtagsabgeordnete KlaraGeywitz und

Bundesfinanzminister Olaf Scholz galten

vorden 23 Regionalkonferenzen als das

Duo mit den besten Chancen.

geordnete Klara Geywitz (43)

haben mit 22,68 Prozent die

meisten Stimmen der Parteimitglieder

auf sich vereint.

Scholz und Geywitz waren

unter den sechs Bewerberteams

die Einzigen, die klar für eine

Fortsetzung der Großen Koalition

bis zur nächsten Bundestagswahl

2021 plädierten.

In die Stichwahl Ende November

müssen sie mit den

Zweitplatzieren, einem Team

bestehend aus dem ehemaligen

NRW-Finanzminister Norbert

Walter-Borjans (67) und der baden-württembergischen

Bundestagsabgeordneten

Saskia Esken

(58), die von 21,04 Prozent

gewählt wurden. Walter-Borjans/Esken

kommen vom eher

linken Flügel der Partei und

konnten im Vorfeld die Unterstützung

der Jusos für sich gewinnen.

Zur Stichwahl zwischen Geywitz/Scholz

und Esken/Walter-Borjans

sind wiederum die

Parteimitglieder zwischen dem

19. und dem 29. November aufgerufen.

Keines der sechs Kandidatenpaare

bekam also ein Viertel

der gültigen Stimmen. Die

drittmeisten Stimmen erreichten

mit 16,28 Prozent die frühere

NRW-Familienministerin

Christina Kampmann und Mi-

Jusos, einfache Parteimitglieder und

traditionelle Linke haben auf sie

gesetzt: Saskia Eskenund Norbert

Walter-Borjans, die es ebenfalls in

die Stichwahl geschafft haben.

chael Roth, Staatsminister im

Auswärtigen Amt. Die Umweltpolitikerin

Nina Scheer und der

Gesundheitspolitiker Karl Lauterbach,

beide im Bundestag,

landeten mit 14,63 Prozent auf

dem vierten Platz – mit nur

41 Stimmen mehr als das Duo

aus den beiden Landespolitikern

Petra Köpping (Sachsen)

und Boris Pistorius (Niedersachsen),

die 14,61 Prozent der

Stimmen erhielten.

Ein Selbstläufer wird die

Stichwahl für Olaf Scholz, das

politische Schwergewicht aus

Hamburg, aber nicht. Denn die

Wähler der jetzt gescheiterten,

überwiegend GroKo-kritischen


*

SEITE3

BERLINER KURIER, Sonntag, 27.Oktober 2019

Foto: Imago Images/Rüdiger Wölk

Foto: Kay Nietfeld/dpa

Alle gegen AKKs Syrien-Vorstoß

Maas distanziertsich in Ankaravon derCDU-Chefin. Und auch Laschet höhnt

Ankara –Viel Freude hat Verteidigungsministerin

Annegret

Kramp-Karrenbauer

(CDU) bisher mit ihrem Vorschlag

einer Sicherheitszone

in Nordsyrien nicht gehabt.

Laut einer repräsentativen

Online-Erhebung des Instituts

Civey für die „Augsburger

Allgemeine“ lehnen

49 Prozent der Bundesbürger

den Einsatz der Bundeswehr

in Nordsyrien ab,

aber immerhin

40 Prozent würden

In AnkaratrafHeiko

Maas gestern seinen

türkischen Kollegen

Mevlüt Cavusoglu. Einig

warensich beide in der

Ablehnung des AKK-

Vorschlags.

ihn befürworten. AKK selbst

hatte sich zu einem Einsatz

der Bundeswehr direkt gar

nicht geäußert.

Außenminister Heiko Maas

(SPD) distanzierte sich bei

seinem Besuch in Ankara von

dem Vorschlag seiner Kabinettskollegin.

Es handele sich

um eine theoretische Debatte

–„und den Menschen in Syrien

fehlt im Moment die Zeit

für theoretische Debatten“,

setzte er spitz hinzu. Und

auch Armin Laschet (CDU),

Ministerpräsident von NRW

und einer der Konkurrenten

um die Kanzlerkandidatur,

kritisierte AKK

ungewöhnlich

scharf. Ihr Vorstoß

hätte „sicher besser

abgestimmt

sein können“, stichelte

er und

kritisierte fehlende

Präzisierungen:

„Was

meint sie?“

Thüringens „roter

Riese“ muss bangen

Brauchtder linke MinisterpräsidentRamelow einVier-Parteien-Bündnis?

Foto: Imago Images/ITAR-TASS

Foto: Monika Skolimowska/dpa

NACHRICHTEN

Agentin wieder in Moskau

Moskau –Die russische GeheimagentinMaria

Butinaist

nach Verbüßen einer Gefängnisstrafeinden

USA in ihre

Heimat zurückgekehrt. Butina

hatte Kontakte in den

Waffenlobbyverband NRA.

Als Donald Trump Präsident

wurde, versuchtesie, konservative

politische Gruppen in

den USA zu infiltrieren.

Moskau bezichtigt USA

Moskau –Das russische Verteidigungsministerium

hat

den US-Truppen Öl-Diebstahl

aus Syrien vorgeworfen.

Das Ölwerde gefördert, abgefüllt

und außer Landes gebracht.

Die USA hatten zuletzt

angekündigt, zusätzliche

Militärkräfte zu den Ölfeldern

in Ostsyrien zu entsenden.

Mietendeckel als Vorbild

Duos könnten zu Walter-Borjans/Esken

neigen.

Für die Partei endet damit

vorerst ein monatelanger Marathon

um die Nachfolge von Parteichefin

Andrea Nahles – und

womöglich auch um die Frage,

ob die Sozialdemokraten weiter

in der Großen Koalition bleiben.

So oder so werden künftig

zwei Vorsitzende für die SPD

sprechen – erstmals soll eine

Doppelspitze die älteste Partei

Deutschlands führen. Zur Wahl

standen zuletzt sechs Duos.

In der Partei wird der lange

Auswahlprozess nach dem

Rücktritt von Nahles im vergangenen

Juni als Erfolg gewertet.

Generalsekretär Lars Klingbeil

sagte, die Chefsuche habe die

Partei mobilisiert. „Es war richtig,

dass wir mutig waren und

diesen neuen Weg eingeschlagen

haben, weil wir endlich mit

den Ritualen der Vergangenheit

brechen“, betonte Klingbeil.

Die SPD habe offen debattiert,

sich gut gelaunt und geschlossen

präsentiert. „So wünsche

ich mir meine Partei das ganze

Jahr über.“

Mit der Wahl für den Parteivorsitz

auf dem SPD-Parteitag

vom 6. bis 8. Dezember in Berlin

soll ein Jahr der Unsicherheit

und der Wahlniederlagen für

die SPD endgültig enden.

Erfurt –Eskönnte kompliziert

werden: Die Thüringer

wählen heute einen neuen

Landtag. Tritt ein, was Umfragen

voraussagen, müssen für

die Regierungsbildung im

fünftkleinsten Bundesland

wohl völlig neue Wege beschritten

werden.

Seit 2014 regiert in Erfurt

die erste rot-rot-grüne Koalition

unter Ministerpräsident

Bodo Ramelow (Linke). Der

Foto: Martin Schutt/dpa

würde am liebsten in dieser

Konstellation weitermachen:

„Ich werbe nicht für eine Partei,

sondern für Rot-Rot-Grün.

Das ist ungewöhnlich, aber

ich stehe dazu“, sagte er im

Wahlkampf.

Allerdings ist nicht sicher,

ob ein Dreierbündnis reichen

würde. Laut der jüngsten

ZDF-Umfrage der Forschungsgruppe

Wahlen käme

die Linkeauf 28 Prozent, ihre

Ein Selfie mit dem Landesvater: Bodo Ramelow(Die Linke) lässt sich

beim Wahlkampfabschlussfotografieren.

Koalitionspartner SPD und

Grüne erreichten 9 beziehungsweise

7 Prozent, die

FDP 5Prozent. Die CDU unter

Mike Mohring erreicht demnach

26 Prozent, die AfD mit

ihrem umstrittensten Spitzenkandidaten

Björn Höcke

bekäme 21 Prozent.

Demnach wäre ein Bündnis

aus vier Parteien nötig. Und

genau da beginnen die Probleme.

Mit Höckes AfD will niemand

zusammenarbeiten.

Mohring hat zudem ein Bündnis

mit der Linken ausgeschlossen.

Ihm schwebt ein

Bündnis mit Grünen, SPD und

FDP vor. Vor Chaos in der Regierung

hat er keine Angst:

„Meine Idee ist, Brücken zu

bauen, und wahrscheinlich

kann man das sogar mit drei

Partnern in einer Viererkonstellation

gut machen.“

Die FDP würde für ein solches

Bündnis zur Verfügung

stehen. Ihr Bundesvorsitzender

Christian Lindner hatte

wiederholt erklärt, er könne

sich den FDP-Spitzenkandidaten

Thomas Kemmerich als

Thüringer Wirtschaftsminister

„gut vorstellen“. Schafft es

die FDP aber nicht in den

Landtag, könnte Rot-Rot-

Grün womöglich weiterregieren.

Berlin –SPD-Fraktionschef

Rolf Mützenich sieht im Berliner

Mietendeckel ein mögliches

Vorbild. „Wenn das in

Berlin ein Erfolg wird, kann

es schon sein, dass sich auch

andere den Mietendeckel

zum Vorbild nehmen“, sagte

er den Zeitungen der Funke-

Mediengruppe.

Letztes Wort derParteien

Potsdam –Nach Vorlage des

Vertrages für die künftige

Kenia-Koalition in Brandenburg

von SPD mit CDU und

Grünen ist nun die Zustimmung

der Parteien erforderlich.

Bei CDU und Grünen

werden die Mitglieder befragt.

Die SPD hat am 16. November

einen Sonderparteitag

angesetzt.

42 Tote im Irak

Bagdad –Bei den Demonstrationen

im Iraksind mindestens

42 Menschen ums

Leben gekommen, so ein Mitglied

der irakischen Menschenrechtskommission

gestern.

Zunächst warvon 30

Toten die Rede.Mehrals

2300 Menschen wurdenbei

den Massenprotesten verletzt.


BERLIN

DER

ROTE

TEPPICH

Ehre, wemEhregebührt!

Sven Mühle,

47 Jahrealt,

sorgt für

Partystimmung

bei

Union-Fans

Fragen?

Wünsche?

Tipps?

Redaktion: Tel. 030/63 33 11 456

(Mo.–Fr. 10–18 Uhr)

10969 Berlin, Alte Jakobstraße 105

E-Mail: leser-bk@dumont.de

Abo-Service: Tel. 030/232777

Foto: Christian Schulz

Wie nennt man einen

wahren Fußballfan,

einen, der mit Herz und Seele

bei seiner Elf ist? Sven

Mühle. Der 47-jährige Union-Begeisterte

hat den Partyzug

organisiert, der am

Sonnabend mit 850 Fans

des Köpenicker Clubs und

1400 Litern Bier an Bord

und Discowagen zum

Bundesligaspiel gegen

die Bayerngen München

fuhr. Sven Mühle ist ein

geborener Union-Fan. Er

wuchs in Johannisthal umringt

von fußballbegeisterten

älteren Geschwistern

auf. So musste sein Weg zum

1. FC Union führen. Heute

ist sein gesamtes Leben vom

Fußballgeprägt. Er organisiert

die Fahrtender Fans zu

Auswärtsspielendes erstmals

in der Bundesliga spielenden

Clubs. Mit der Fahrt

zum Rekordmeister FC Bayern

München war Mühle

wochenlang beschäftigt.

Der Sonderzug musste bestellt

und bezahlt werden:

Die 55000 Euro sollen über

die Fahrkarten wieder eingespielt

werden. Mühleleitet

zudem das Fanhaus, das

derzeitander Alten Försterei

neu entsteht. Ein fester

Job, in dem sich Leidenschaft

und Beruf vereinen.

Sven Mühlefährt zu jedem

Auswärtsspiel mit. Wie gut,

dass seine Freundin und die

beiden Kinder auchUnion-

Fans sind.

JH

Berlin, hartes Plaster

Stefani Rogall sieht seit 2017 nichts mehr und findet im Alltag viele Berliner

Reinickendorf – „Blöde Kuh!

Bist du blind?“ – „Ja!“ Der

Wutausbruch eines E-Roller-

Fahrers, der auf dem Gehweg

gestürzt war, weil ihm Stefani

Rogall (46) in den Weg getreten

war, ist für sie typisch

Berlin: „Ich bin blind,

aber viele Berliner

sind menschenblind.“

Im April 2017

verlor die

Kosmetikerin

ihr Augenlicht,

erst

links binnen

einer Stunde

auf der Fahrt zur

Arbeit, drei Tage

später rechts. Vermutlich

eine Erbkrankheit,

eine Ururgroßmutter

war

jung erblindet.

Das linke Auge musste entfernt

werden. Mit dem rechten

–zwei Prozent Sehfähigkeit –

kann Stefani Rogall hell und

Stefani Rogall

mit dem

Reporter

unterwegs.

An der Blindenampel

zeigt sie:

„Drückt man

den Knopf

unten, wird

es schneller

grün.“

Von

GERHARD LEHRKE

Diese Riffel fehlen an

Ampelübergängen der

Residenzstraße.

dunkel, Bewegungen und einige

knallige Farben wahrnehmen.

„Das ist, als wenn man im

Winter nachts durch die von innen

beschlagene Windschutzscheibe

guckt.“

Neun Monate blieb die Frau,

2013 aus Dortmund zu ihrem

Berliner Lebensgefährten Jörg

(55) gezogen, verzweifelt und

depressiv zu Hause. Dann

machte sie sich auf, mit

einer Mobilitätstrainerin

des Blindenvereins

zu lernen,

mit Blindenstock

und

den Worten einer

Orientierungs-App

des

Handys wieder

am Leben teilzunehmen.

Dennoch,

und obwohl

Jörg und einige

Freunde fest zu ihr

stehen, ist sie noch

in psychologischer

Betreuung, muss

Medikamente nehmen, weil die

Katastrophe sie sehr belastet.

Mit schnellen Schritten, den

Stock mit der Kugel an der Spitze

übers Pflaster pendeln lassend,

verlässt sie ihre Wohnung

an der Reginhardstraße, um zu

zeigen, was sie mit der Berliner

Rücksichtslosigkeit meint.

„Ein Radfahrer hat mir meine

Blindenkelle aus der Hand gefahren,

mit der ich Busfahrern

signalisiere, einsteigen zu wollen.

Junge Leute rennen mich

um, weil sie auf ihr Handy starren.

Ich werde dann

deutlich, und sie

entschuldigen

sich in der Regel.

Manchen

gebe

ich meinen

Stock, damit

sie

mit geschlossenen

Augen

mal versuchen,

sich in

meine Situation

zu versetzen.“

Oft sehnt sie sich

ins Ruhrgebiet zurück.

„Die Menschen

dort schicken

einen nicht irgendwo

hin, wenn man

nach dem Weg fragt, sondern

begleiten einen. Dort gibt es die

Autobahn 40, teilweise eine

achtspurige Bundesstraße.

Stehe ich da mit dem Blindenstock,

der Armbinde und meiner

gelben Kappe am Straßenrand,

halten die Autos an. In

Berlin würde ich totgefahren.“

Die Frührentnerin, die sich

über das Gehör, mit dem

Stock und über das

Gefühl der Füße

auf den unterschiedlichen

Pflasterungen

orientiert,

tritt an

die viel

befahrene

Residenzstraße:

„Hier

gibt

keine

Die Ärzte haben

es zumindest

geschafft,die

Augen Stefani

Rogalls nicht blind

aussehen zu lassen.

es


SEITE5

BERLINER KURIER, Sonntag, 27.Oktober 2019

für Blinde

rücksichtslos

Klickerampeln, die mir signalisieren,

wann grün ist, und keine

taktilen Überwege, die mir über

den Stock zeigen, dass ich an

der Fußgängerfurt stehe.“ Da

sei sie verloren. „Entweder

gehe ich dann durch die Unterführung

des U-Bahnhofs oder

hoffe auf Hilfe.“ Oft vergeblich:

„In der Regel helfen mir Türken

oder andere sogenannte

Ausländer über die Straße.“

Stefani Rogall, die voraussichtlich

2020 einen Blindenhund

bekommen wird –Labrador

„Dean“ (1) ist zur Zeit bei

der Züchterin in Chemnitz im

Training –ärgert sich in der

Stadt über Autos, die auf dem

Gehweg parken, E-Roller, die

dort abgestellt sind, und fürchtet

E-Autos: „Die hört man

nicht.“

Eins jedoch findet sie toll in

Berlin: die Busfahrer. „Ich muss

mehrmals umsteigen, um zu

unserem Garten am Heckerdamm

zu kommen. Dann sagen

sie mir, wie spät es ist, welche

Linie sie zu welchem Ziel fahren,

und fordern die Leute zum

Aufstehen auf, die sonst auf

den Behindertenplätzen

sitzen bleiben würden.“

Ein Einkaufswagen

blockiert

den Fußweg.

Weihnachten

multimedial

effizient

Weihnachtsgeschenkekaufen

undgleichzeitigEnergiesparen

Nie geheninDeutschland so vieleLaptops,Fernsehgeräte undSpielekonsolenüberden Ladentisch wiezur Vorweihnachtszeit.KleineFachhändlerpräsentieren

genauwie großeOnlineportale dieneuestenTrends in Sachen Technik undMultimedia–und

seitKurzemlocken wieder zusätzliche Sonderangebote am „Black Friday“. Dochgeradedannheißt es:Kühlen

Kopf bewahren! WirzeigenIhnen,wie Sie Weihnachtsgeschenkefinden,die Spaß machen undgleichzeitigbeimEnergiesparen

helfen:

Energielabel alsWegweiser nutzen: Beim Kauf vonUnterhaltungselektronik sollten Sie stetsauf Hinweisezur

Energieeffizienz,wie beispielsweise dasEnergielabel, achten.Ähnlich wieeineVerkehrsampel zeigt dieFarbskala

vonGrün (geringer Stromverbrauch) bis Rot(hoher Stromverbrauch), wieenergieeffizient ein Gerät ist.Für die

Umwelt undden Geldbeutel bedeutet das: Je höherdie Energieeffizienzklasse,desto besser. So verbraucht ein

Fernseherder Klasse A++imVergleich zu einemGerät derKlasseBbiszu60%wenigerStrom.

Modellevergleichen: Beim Kauf eines neuen Fernsehgeräts sollten Sie sich im ersten Schritt dieFrage stellen, wie

hoch dieAuflösungdes neuenGerätsseinsoll. DochVorsicht: Je höherdie Auflösung,desto größer derStromverbrauch.

MeistgenügtHD-Qualitätbereits fürein bestmöglichesFernseherlebnis.

Im zweiten Schritt gilt es darauf zuachten,dass die Bildschirmdiagonale zum Abstand zwischen Sitzgelegenheit

und Fernseher passt.Für die optimale Größe gilt die Faustregel: Bei HD-Auflösung sollte die Bildschirmdiagonale

ein Drittel des Sitzabstandes betragen; bei höherer Auflösung die Hälfte des Sitzabstandes.

Nutzungreflektieren: Surfen,Gamen oder doch lieber Streamen?Welchen Zwecksolldas neue Geräterfüllen?

WerdenSie sich vordem Kauf einesneuen Computersüberdie Nutzungsanforderungen klar.SollIhr Gerät

nurfür Standardanwendungengenutzt werden,kann nämlichschon eineinfachesNotebookoderTablet

ausreichen.ImVergleich zu einemDesktop-PCverbrauchtein Notebook beidurchschnittlicher Nutzung

rund 70%weniger Strom.

Mehr Tippsgibt’sauf www.machts-effizient.de/multimedia

Vorsichtig weicht

Stefani Rogall

einem Unfallauto

auf dem Trottoir

der Emmentaler

Straße aus.

Fotos: camcop media/Andreas Klug


6 BERLIN BERLINER KURIER, Sonntag, 27.Oktober 2019

NACHRICHTEN

Füreineautofreie Stadt

BerlinerClans

Das Spielistist aus!

Kreuzberg –Rund 300

Menschen haben nach Veranstalterangaben

in Neukölln

und Kreuzberg für eine

Reduzierung des Autoverkehrs

demonstriert.

„Wir fordern Tempo 30 auf

allen Straßen, wo wir heute

unterwegs sind und mehr

Sicherheit für Radfahrer“,

so ein Sprecher der Initiative

„autofreiberlin“. Auf

Transparenten waren Slogans

wie „Verkehrswende

sofort“ zu lesen.

Todnach Brand

Friedrichsfelde –Bei einem

Brand in der Dolgenseestraße

ist ein Mann (70)

ums Leben gekommen.

Laut Feuerwehr war der

Brand im 16. Stock eines

Hochhauses ausgebrochen.

Die Rettungskräfte fanden

den leblosen Mieter in der

Wohnung, er konnte nicht

reanimiert werden.

Foto: dpa

Großeinsatz gegen verdächtige Lokale. Zwei Wettbüros

werden geschlossen, Spielautomaten beschlagnahmt

Auch ein verdächtiger Mercedes

wurde abgeschleppt.

Von

LUTZ SCHNEDELBACH

Berlin –ImKampf gegen kriminelle

Clans erhöhen die Sicherheitsbehörden

den Ermittlungsdruck.

Am Freitagabend

durchsuchten 180 Polizisten

sowie 30 Beamte von BKA,

Zollfahndung, Finanz-und Be-

zirksämtern erneut Lokale und

Wettbüros in Wedding.

Es gehe darum, Strukturen

krimineller Clans zu erhellen

und Straftaten aufzuklären,

sagt ein Polizeisprecher. Diesmal

traf es unter anderem die

Betreiber von Lokalen rings um

die Müllerstraße. Die Beamten

stellten elf Spielautomaten sicher

und nahmen sie mit. Zwei

Wettbüros wurden geschlossen.

Bereits wenige Stunden zuvor

hatten die Einsatzkräfte Lokale

in der Schul- und in der

Liebenwalder Straße auf dem

Kieker. Die Beamten fahndeten

nach gewerbe-, arbeits-, steuerund

ordnungsrechtlichen Verstößen

und wurden schnell fündig.

So wurde ein 29-Jähriger

verhaftet, nach dem internatio-

Berliner adressen

Putzfrauen

speziell für Senioren

π

Kostenloser Prospekt

030/797 88 730

Ankauf von Schmuck, Altgold,

Zahngold und Silber

Juwelier Heinen Weitlingstr. 57

10317 Berlin Tel. 030-529 38 55

Kaufe Ölgemälde, Münzen, Antiquität.

Dr. Richter, 01705009959

Kaufe Orden und Abzeichen aus

derDDR. (030) 651 60 54

Kassenabrechnung bei Pflegegrad

Telefonische Anzeigenannahme: 030 2327-50

ankauf/Verkauf

ankauf

tiermarkt

RH-Dackelwelpen m. DTK-Pap.,

geimpft, gechipt, zu verk.

t 03327/ 71 653

www.rauhhaar-teckel.com

Vermischtes

dienstleistungen

Sofort,Entr.,Transp.,T.47556358

Bekanntschaften

Kleine Anzeige-gepflegter Mann!

Jürgen, 76/1,77, Kaufmann, innerlich-u-

äußerlich jung geblieben,

NR mit Pkw, Intrr. Natur,

Reisen, mag die Ostsee,

möchte dem Zufall etwas nachhelfen.

Glücksbote: t 27596611

Claus, 70/1,81,verw. Meister i. R.

silbergraues Haar, vielseitig interessiert,

liebt Spaziergänge,

Reisen, Tanz, sucht gleichgesinnte

Frau Ohne Gewohntes gl.

aufzugeben. HERZBLATT-

BERLIN: t 20459745

Man sagt, für die Liebe ist es nie

zu spät! Helga, 80, hübsch anzusehen,

liebt Musik u. Tanzen,

su. netten Bekannten für Gemeinsamkeit….

Singlecontact

Berlin: t 2823420 (Wochenende

auch zu erreichen)

Vera,Anf.70verw., eine noch immer

attraktive Frau, hätte gern

einen Freizeitpartner an ihrer

Seite. Erreichbar über Singlecontact

Berlin: t 2823420

(Wochenende auch zu erreichen)

Ich möchte gern eine Frau kennenlernen!

Frank, 65/1,83, Angest.,

gut vorzeigbar, symp.

Typ, mö. nicht „typisch Single“

werden! Agt. Neue Liebe:

t 2815055 (auch Sa./So. erreichbar)

Berliner Mann Hartwig, 80, verw.,

fröhlicher Typ, mag Ausflüge

mit dem Pkw ins Umland, Gemütlichkeit,

su. Freizeitpartnerin

(kein Sex). Singlecontact

Berlin: t 2823420 (Wochenende

auch zu erreichen)

Ralf, 67, Kinderarzt iR,schlank,

sportl. m. angenehm Art, feinfühlig,

humorv. mö. Neuanfang.

Geh mit mir d. Wege, die nur

gemeins. schön sind….

Harmonie t 0151/20126923

Schlappohren, kalte Schnauze u.

immer Hunger! Gefällt Dir

nicht? Dann vielleicht mein

Herrchen? Klaus, 70/1,80,

Akad., verw., jung im Herzen u.

Kopf. Wir su. ein Frauchen für

Streicheleinheiten. Bitte anrufen,

wir beißen nicht!

Agt. Neue Liebe: t 2815055

(auch Sa./So. erreichbar)

Die Besten sind oft vergeben,

manche werden ungewollt frei!

Er, 58/1,88, Ing. verschmitztes

Lächeln, sportl. Figur, hat Ausstrahlung

u. Herzenswärme,

sucht lebensbejahende Partnerin,

gern familiär.

Glücksbote: t 27596611

Ichbin 66 sehe aus wie 55 u. fühle

mich wie 44! Anne, schon im

Ruhestand, sieht nett aus,

blond, gute Figur mit weibl. Attributen,

fröhlicher Typ, wü.

sich Partner fürs Herz.

Agt. Neue Liebe: t 2815055

(auch Sa./So. erreichbar)

Beate, 65, liebevolle Kr-schw.

verw. möchte von ganzen Herzen

einen lieben Mann verwöhnen,

gemeinsam lachen, die

Natur genießen, fahre Pkw, habe

eine schöne Wohnung, hoffe

auf ein Echo. Glücksbote:

t 27596611

Mein rechter, rechter Platz ist

leer, ich wünsche mir e. "Frau -

chen" her.. Nein, hier spricht

nicht Hund o. Katze, sond. Karl,

73, 1,83, verw., NR, Pkw, finanz.

sehr gut versorgt, su. Begleitg. f.

schö. Zukunft b. getr. Wohng.

Harmonie t 0151/20126923

Marion, 70+, Physiotherapeutin,

schönen Augen u. weibl. Figur,

su. d. Schulter z. Anlehnen, wü.

sich ehrl. starken Mann m. sehr

viel Herz. HERZBLATT-BERLIN:

t 20459745

Gibt es dich, eine liebevolle und

vielleicht noch liebestolle Frau

zwischen 65 und 72 Jahren, etwa

1,70 m mit einer schönen

weiblichen Figur bis KG 42, die

mit mir, einem sportlichen, agilen

Typ in den 70-ern das alte

Jahr abschließen möchte und

Silvester mit Freude und Optimismus

in das neue Jahr und eine

gemeinsame Zukunft bei getrenntem

Wohnen starten will.

Ich bitte um eine ernstgemeinte

Mitteilung per SMS mit Name

und Angabe des Wohngebietes

an die Nr. 01747643964.

Johannes, 75/1,85, Handwerks-

Meister i. R., niveauvoll u. sympathisch,

su. eine angenehme

Wegbegleiterin für die Freizeit!

Traun`Sie sich einfach anzurufen:

Singlecontact Berlin:

t 2823420 (Wochenende auch

zu erreichen)

Carmen, 56/1,66, mit weibl Figur,

gemütl. Heim u. lieben Wesen,

wagt nach großer Enttäuschung

e. Neuanfang. Nur d.

Beruf ist zu wenig. Gibt es Dich,

zärtl. Romantiker, bis ca. 64,

dann melde Dich. Glücksbote:

t 27596611

Gerda, 72, verw. ei. bescheid. liebev.

u. ruhige Frau, m. schö.

Figur, griffig, verschmust, su.

Zweisamk., bei der sie nicht neben

ihm, sondern hinter ihm

stehen und für ihn da sein mö.

Ich würde mich sehr freuen!

Harmonie t 0151/20126923

Christine, 50, ltd. Angestellte,

sieht sehr gut aus, mag Sport,

hat Gartenintrr. fährt Pkw, su

„Ihn“ möchte nicht im Internet

suchen. HERZBLATT-BERLIN:

t 20459745

Er,67, Mediziner, wünscht sich ab

und zu ein liebes Wort HERZ-

BLATT-BERLIN: t 20459745


BERLIN 7

nal gefahndet worden war. Außerdem

stellten Polizisten 20

Kilogramm unversteuerten

Shisha-Tabak sicher.

Für die nächsten Tage kündigte

die Polizei weitere Kontrollen

stadtweit an. Seit Januar

diesen Jahres hat es nach Angaben

des Innensenators Andreas

Geisel (SPD) 237 Einsätze

gegen Clans in Berlin gegeben.

Polizisten verladen zwei

beschlagnahmte

Spielautomaten

wegen des Verdachts

der Manipulation.

Geisels Strategie ist dabei, die

gesamte Auswahl staatlichen

Handelns zu nutzen. Das beginnt

beim Parken in zweiter

Reihe, das genauso zu ahnden

ist wie Steuerhinterziehung.

Diese Strategie soll fortgesetzt

werden, beschlossen Fachleute

am Donnerstag auf einer Konferenz

zur Bekämpfung der

Clankriminalität.

Fotos: Pudwell

SPD-Parteitaggegen

Vermieter-Enteignung

Auch Müller hält nichts von Vergesellschaftung

Berlin –Vor dem Hotel Intercontinentalversuchten

die Jungen

Liberalen und die Junge

Union den Genossen noch ein

warnenden Hinweis mit auf den

Weg zu geben: „Enteignungen?

Genosse Erich wäre stolz auf

Euch“, stand auf dem Transparent.

Ein letzter Versuch, um zu

verhindern, dass die SPD sich

auf ihrem gestrigen Parteitag

darauf einigt, die Enteignungen

großer Wohnungsunternehmen

in Betracht zu ziehen.

Am Nachmittag entschieden

sich die Delegierten, die Vergesellschaftung

der Bestände großer

Wohnungsunternehmen

abzulehnen. InBerlin sei dies

gegenwärtig nicht zielführend,

heißt es in dem Antrag, für den

137 der 238 Delegierten stimmten.

97 Delegierte stimmten dafür,

gemeinsam mit der Initiative

„Deutsche Wohnen und Co

enteignen“ ein entsprechendes

Gesetz zu formulieren.

Bis zuletzt war unklar, wie

sich die Delegierten entscheiden

würden. So sprachen sich

Foto: dpa

Ganz einträchtig: SPD-Landeschef

Müller und Fraktionschef Saleh

sowohl Familienministerin

Franziska Giffey als auch der

Regierende Bürgermeister Michael

Müller gegen eine Enteignung

aus. In Berlin halten es laut

Forsa-Umfrage 37 Prozent der

Menschen grundsätzlich für

sinnvoll, Vermieter mit mehr als

3000 Wohnungen in der Stadt

gegen eine Entschädigung zu

enteignen. Im Januar lag die Zustimmung

noch bei 44 Prozent.

Linke und Grüne unterstützten

die Ziele der Initiative

„Deutsche Wohnen und Co enteignen“.

MEL

Mord in Teltow

Ex-Mann wird in

Klinik bewacht

Teltow–Trauer und Entsetzen

in der Chopinstraße

in Teltow(Potsdam-

Mittelmark). Dort, wo am

Freitag eine Frau (60) getötet

wurde, liegt ein

Strauß roter Rosen. Nachbarn

haben Trauerkerzen

angezündet.Gestern wurde

der

Tatort

wieder

freigegeben.

Gabriela

D. (Foto)

warvermutlich

vonihremgetrennt

lebenden Ehemann Theo

getötet worden. Der Bundestagsmitarbeiter

überlebte

den Streit schwer

verletzt und liegt unter Polizeibewachung

in einer

Klinik.Der Tathergangist

noch nicht zweifelsfrei geklärt.

DerSohndes Paares

(19) wurdeinzwischen von

der Polizeivernommen.Er

durfte wieder gehen. ERI

Foto: Facebook

BERLIN

MESSEN

Messe Reise &Gesundheit

2. und 3. November 2019, 10 –17Uhr | berlinmessen.de/tickets

1woche p.P.imdZab

325€ *

Reisezeitraum: 21.01. -08.12.20

Weitere Kurprogramme, EZ und Vollpension Light gegen Zuschlag buchbar.

rabatt*

tschechien•Marienbad

hotel saint antonius eee

✔ Bustransfer und Reisebetreuung** 50€

✔ 1Woche mitHP&KomplexeHeilkurIntensiv

gold-Frühbucherrabatt*

✔ 15 Anwendungen

✔ Örtliche Reiseleitung

Polnischeostsee•swineMünde

Kurhaus amber Medical &sPa eee superior

✔ Bustransfer undReisebetreuung** 55€

✔ 14 Übernachtungen mit Vollpension

gold-Frühbucherrabatt*

✔ 4Anwendungen/Behandlungstag

✔ Sauna &örtliche Reiseleitung

2wochen p.P. im dZ ab

444 € *

Reisezeiträume: WeitereZimmerkategorien undAIgegen Zuschlag buchbar.

Frühjahr11.01.-23.05.20 &herbst10.10. -19.12.20

exklusive angebote für 2020

Mega-Frühbucherrabatt*

Polnisches gebirge •bad Flinsberg

Kurhotel Kaja Medical &spa eee

✔ Bustransferund Reisebetreuung** 50€

✔ 1Woche mit HP & Kururlaub

gold-Frühbucherrabatt*

✔ 2Anwendungen/Behandlungstag

✔ Hallenbad, Sauna, Whirlpool &Fitnessraum

1woche p.P. im dZ ab

329€ *

Reisezeitraum: 10.01. -18.12.20

Komplexe Heilkur(KH), Vollpension Lightund EZ gegen Zuschlag buchbar.

Polnischeostsee•Kolberg

hotel Korallive eee 35 €

✔ Bustransferund Reisebetreuung**

✔ 1Woche mit HP & Komplexer Heilkur

✔ 3Anwendungen/Behandlungstag

✔ Solehallenbad, Whirlpool undSauna

1woche p.P. im dZ ab

334€ *

Reisezeitraum: 04.01. -19.12.20

WeitereZimmerkategorienund VP gegen Zuschlag buchbar.

Kurreisen

&Wellness

*GOLD-Frühbucherrabatt proPersonbei Buchung bis31.12.19 sowieMega-Frühbucherrabatt proPersonbei Buchung bis31.01.20-ist bereitsvon denangegebenen Preisen abgezogen. ** Zustiegsstellen

entnehmenSie bittedem Katalog „Kurreisen &Wellness 2020“. Alle PreiseinEUROund proPerson. Druckfehler, Zwischenverkauf,Preisänderungen vorbehalten. Es gelten die AGBlautKatalog„Kurreisen &

Wellness2020“.Reiseveranstalter: SeltaMed GmbH,Gottschaldstr.1a, 08523 Plauen.

besuchensie uns

an unsereM

stand-nr. 026

iM obergeschoss!

der neue Katalog istda!

buchen sie bis zum

31.12.19 undsichern sie

sich den exklusiven

gold-Frühbucherrabatt

von bis zu

100€proPerson

auf ausgewählte

reisen!

2020

Bulgarien · Tschechien · Polen · Deutschland · slowakei · ungarn · slowenien

Der NEUE Katalog von SELTA MED jetzt in Ihrem Lieblings-Reisebüro erhältlich!

Oder unter: Tel.: (030) 810333-60 •E-Mail: berlin@seltamed.de •Alexanderstr. 1•10178 Berlin •www.seltamed.de

100€

gold-Frühbucher-


8 BERLIN BERLINER KURIER, Sonntag, 27.Oktober 2019

Meine Schuleist

Anna reist mit ihrer

Mutter Svetlana

seit Jahren um

die Welt.Ihr

Berufswunsch: wie

Humboldt werden

Von

STEFANIE HILDEBRANDT

Berlin – Während andere

Mädchen in ihrem Alter die

Schulbank drücken, tanzt

Anna am Meer. Mit ihrer

Mutter Svetlana Bogdanova

reist die Dreizehnjährige seit

drei Jahren rund die Welt.

Der Herbst 2015 ist ein Wendepunkt

in Annas und Svetlanas

Leben. „Ich habe unser Zuhause

in Frohnau aufgegeben, meine

Tochter aus der Schule genommen

und wir sind los“, erinnert

sich Svetlana Bogdanova

(37). Anna war gerade mit der 4.

Klasse fertig, als ihre Mutter alles

verkauft und mit der Tochter

ins Ungewisse aufbricht.

„Mit einem One-Way-Ticket

nach Malaysia, ohne einen Plan,

wohin und wie lange wir reisen

werden.“ 250 Tage sind die beiden

in Asien unterwegs, Svetlana

dreht während der Reise den

Dokumentarfilm „Anna, Asien

und ich“ (heute ab 14 Uhr im

Kino in der Brotfabrik).

Als Svetlana Anna von der

Schule abmeldet, muss sie sich

in einer Berliner Behörde anhören,

dass sie ihrer Tochter die

Zukunft klaue, weil sie sie aus

der deutschen Schule nehme.

Doch Svetlana nimmt es locker.

Anna hat zwei Staatsbürgerschaften,

eine deutsche und eine

russische. In Russland gibt

es keine Schulpflicht, nur ein

Bildungsrecht. Jährliche Prüfungen

genügen. Dennoch kehren

Anna und Svetlana nach einem

Jahr Weltreise schweren

Herzens zunächst in den Berliner

Alltag zurück. Anna geht

wieder in die fünfte Klasse, hat

sich sogar verbessert.

Doch das Fernweh lässt sie

nicht los. „Eines Abends schaute

ich aus dem Fenster. Dort

war derselbe Nachbar mit demselben

Hund, der die immer

gleiche Runde machte“, sagt

Svetlana. Der Berliner Winter

macht es ihnen leicht: Ein weiteres

Mal ziehen Anna und

Svetlana wie Zugvögel in den

Süden. Diesmal für länger, „Ich

musste meiner Tochter zeigen,

dass unsere Welt mehr zu bieten

hat, als Schule und das Warten

auf die Ferien“, sagt Svetlana.

Mutter und Tochter sind

seitdem mit leichtem Gepäck

unterwegs. Zwei kleine Rucksäcke,

Laptop, Kamera, jede hat

Svetlana und Anna

besuchten auf ihrer

Reise auch das Taj

Mahal in Indien.

Eine Kokosnusszum

Frühstück auf der

mexikanischen

Halbinsel Yucatán.

BERLIN

(© iStock.com/damircudic)

MESSEN

3% Messe-Rabatt

Messe Reise &Gesundheit

2. und 3. November 2019, 10 –17Uhr | berlinmessen.de/tickets

Besuchen Sieuns am Stand4!

Jetztmitnehmen!

Alles fürIhren Urlaub!

Weihnachts- undSilvesterreisen

Busreisen·Flugreisen ·Flusskreuzfahrten

Hochseekreuzfahrten·Aktivreisen&Kurreisen

Fragen SieIhr Reisebüro oder

unterTel. 08001013011!

(kostenfreie Hotline,Mo-Fr 8-19, Sa 9-12:30Uhr)

Veranstalter: PTI Panoramica TouristikInternationalGmbH·NeuRoggentiner Str. 3·18184Roggentin ·www.pti.de

pti02-244


BERLIN 9

die weite Welt

Im Heißluftballon über

Chiang Mai in Thailand.

Zurück in die Stadt ging

es mit dem Motorbike.

E-Roller-Fahrer

schwer verletzt

Friedrichshain –Ein E-

Roller-Fahrer (30) ist auf

der Holzmarktstraße mit

einem Auto zusammengestoßen

und schwer verletzt

worden. Er hatte die Kreuzung

an der Schilligbrücke

laut Polizei bei Rot überquert.

Ein Autofahrer (47)

konnte nicht mehr rechtzeitig

bremsen und erfasste

den Rollerfahrer mit seinem

Wagen.

nur drei Kleider und zwei Paar

Schuhe. Auch Schulbücher sind

immer dabei. „Annas Schule ist

die weite Welt“, sagt ihre Mutter.

„Wir unterrichten uns gegenseitig,

lernen von dem, was

uns begegnet. Anna macht Vorträge

zu Themen, die sie interessieren.

„Alles zu seiner Zeit,

wenn die Motivation zum Lernen

null ist, wird es auch

nichts“, glaubt ihre Mutter.

Englisch lernte Anna, als sie

im Hotel an der Rezeption kleine

Aufgaben erledigte. Mittlerweile

liest sie Charles Dickens

im Original, spricht Spanisch,

Russisch, Deutsch. „Nur bei

Mathematik halten wir uns an

den Schulplan“, sagt Svetlana.

Bei den jährlichen Prüfungen

in Russland ist Anna immer erfolgreich.

„Trotzdem haben wir

Zeit für unsere Stärken.“ Annas

Traum: um die Welt segeln, die

Antarktis sehen und zum 18.

Geburtstag ins Weltall fliegen.

Nach ihren Berufswünschen

gefragt, sagt Anna, dass sie

Künstlerin werden wolle. Und

Wissenschaftlerin, Architektin,

Autorin. Eine Humboldt eben.

„Heimweh habe ich nicht“, sagt

sie. „Ich bin überall zu Hause.“

Fotos: Anna Bogdanova /TravelFilms

Auf Bali nahmen

Anna und Svetlana

an einer religiösen

Zeremonie teil.

Razzia wegen

Kinderpornos

Berlin –Sie sollen kinderpornografische

Dateien in

sozialen Netzwerken geteilt

haben: Bei einer bundesweiten

Razzia wegen des

Verdachts der Weiterleitung

solcher Aufnahmen

sind auch zwei Berliner

festgenommen worden. Sie

gehören zu mehr als 20 Tatverdächtigen

aus elf Bundesländern.

Festgenommen

wurde bei der bundesweiten

Razzia niemand.

BERLIN

MESSEN

030.42219510

Buchung &Information Mo–Sa 08:00–20:00 Uhr

Messe Reise &Gesundheit

2. und 3. November 2019, 10 –17Uhr | berlinmessen.de/tickets

Urlaub wieermir gefällt!

Magische Ostsee

Stockholm –St. Petersburg –Tallinn –Riga

11 Tage Kreuzfahrt

COSTAFAVOLOSA

Mandelblüte auf

Mallorca 6Tage Flugreise

Reiseveranstalter im Sinne des Gesetzes: Wörlitz Tourist GmbH &Co. KG,Oderbruchstr.14, 10369 Berlin

Osterzauber auf der Donau 7Tage Flusskreuzfahrt

Marillenblüte in derWachau

MS ROUSSE PRESTIGE

©SeanPavonePhoto /Fotolia

18.08.–28.08.20 [EDV 300094]

Kabine

Preise p. P.*

2-Bett, innen ab 999,–

2-Bett, außen** ab 1.399,–

2-Bett, Balkon ab 1.999,–

Einzelkabinen auf Anfrage

*limitiertes Kontingent auf Grundlage des

Basic-Preises von Costa Kreuzfahrten

** teilweise eingeschränkte Sicht im

vorderen Bereich des Schiffes

Unser Reisepartner: Costa Kreuzfahrten,

Niederlassung der Costa Crociere S.p.A.

(Genua),Am Sandtorkai 39, 20457 Hamburg

Entdecken Sie weitere 80Routen

im aktuellen Katalog!

11 Tage Kreuzfahrt inklusive

• Haustür-Transfer Berlin /Potsdam

• Fahrt im komfortablen Reisebus

Berlin –Kiel –Berlin

• Kreuzfahrt in gebuchter Kabinenkategorie

• Vollpension an Bord

• Galadinner

• Nutzung ausgewählter Bordeinrichtungen

• Trinkgelder für das Bordpersonal

• internationales Show- und

Veranstaltungsprogramm

• deutschsprachige Betreuung an

Bord

• Wörlitz Tourist-Reisebegleitung

(ab 25 Personen)

pro Pers.in2-Bett-Kab.ab 999,–*

29.01.–03.02.20 699,–

03.02.–08.02.20 719,–

13.02.–18.02.20 739,–

EZ-Zuschlag 120,– [EDV 060912]

6Tage Flugreise inklusive Haustür-

Transfer •Flug Berlin –Palma –Berlin

mit easyJet inkl. aller Gebühren •

5Ü/HP im •••• Hotel •1xMittagessen

auf einer Finca •Port d’Andratx •Mirador

de Ricard Roca •Cap Formentor

•Alcúdia •EsColomer •1xReiseführer

pro Buchung •örtliche deutschsprachige

Reiseleitung •Wörlitz Tourist-

Reisebegleitung (ab 25 Personen)

pro Pers.imDZab 699,–

©Sven Weber /Fotolia

©GIRON PHOTOGRAPHY –stock.adobe.com

06.04.–12.04.20 [EDV 200239]

Kabine Preise p. P.

bis 30.11.19*

3-Bett, Oberdeck 599,–

2-Bett, Hauptdeck ab 699,–

2-Bett, Oberdeck ab 899,–

2-Bett, frz. Balkon ab 1.099,–

1-Bett ab 999,–

Einzelkabinen auf Anfrage

*Preis ab 01.12.19 in 3-Bett-/2-Bett-Kabine

+100,–, in 1-Bett-Kabine +150,–

7Tage Flusskreuzfahrt inklusive

• Haustür-Transfer Berlin/Potsdam

• Fahrt im First-Class-Reisebus

Berlin –Passau –Berlin

• Sektfrühstück am Anreisetag

• Kreuzfahrt in gebuchter Kabinenkategorie

• Vollpension an Bord

• Willkommensgetränk

• Galadinner

• Kaffee- und Teestation

(24 Stunden geöffnet)

• Audioguide während der Ausflüge

• Bord-Unterhaltungsprogramm

• Wörlitz Tourist-Reiseleitung

pro Pers.ab 599,–*

Preise in Euro pro Person im Doppelzimmer /inder Kabine. Angebote vorbehaltlichZwischenverkauf und Druckfehler! Bildnachweis/Bildredaktion soweit nicht anders beschrieben: BRÄUTIGAM GmbH &Co. KG,Schmallenberg–www.team-braeutigam.de

kostenlose Kataloge unter: www.woerlitztourist.de ... und in jedem guten Reisebüro!


BERUF

Heute hier,

morgen da

Ständige Jobwechsel kommen meist nicht so gut an

Ein Leben lang in ein und

demselben Unternehmen?

Das ist heutzutage nicht

mehr üblich. Ein Jahr hier,

ein paar Monate dort und ein

knappes Jahr wieder woanders

–sosollte der Lebenslauf

aber möglichst nicht aussehen.

Was manch ein Arbeitnehmer

als vielseitige Erfahrung

verkaufen will, ist in

Personalabteilungen nämlich

nicht gerne gesehen.

Nicht immer kann der Arbeitnehmer

etwas für eine lange

Liste an Arbeitgebern im Lebenslauf:

„Die Arbeitswelt hat

sich drastisch geändert“, sagt

Karrierecoach Ute Bölke. „Befristete

Verträge, freie Mitarbeit,

Praktika, Zeitarbeit –all

das spiegelt sich in den Lebensläufen

wider.“ Für wen es aus

solchen Gründen unfreiwillig

von einem Arbeitgeber zum

nächsten geht, der sollte das

unbedingt in seinem Lebenslauf

unter dem Punkt „Wechselmotivation“

erläutern, rät

Bölke.

Denn betreibt ein Bewerber

von sich aus das, was Experten

auch Jobhopping nennen, ist

der erste Eindruck oft eher mäßig.

„Wer innerhalb der beruflichen

Biografie häufig wechselt,

ruft beim Personaler die Interpretation

hervor, dass es ihm an

Beharrlichkeit oder Loyalität

Fotos: dpa, imago images /ingimage

fehlt oder ein Mangel an Leistung

oder Teamfähigkeit dahintersteckt“,

erklärt Psychologe

und Coach Hans-Georg

Willmann aus Freiburg.

Wie viele Jobwechsel dieses

Misstrauen wecken, lässt sich

pauschal nicht sagen. „Zwei

Wechsel in 20 Jahren sind natürlich

nicht häufig. Zwei in

zwei Jahren schon“, sagt Autor

und Berater Jochen Mai. Im

Schnitt sei es üblich, sich alle

fünf bis sieben Jahre beruflich

zu verändern. Gerade unter Berufseinsteigern

sei es aber normal

und legitim, häufiger zu

wechseln. „Da sucht man sich

selbst, seinen Beruf und seine

Berufung und natürlich den

passenden Arbeitgeber“, sagt

Mai, der das Portal Karrierebibel

betreibt.

Aber selbst am Anfang sollte

AOK Nordost

Veranstaltungen

Hört

auf

impfen! zu

Sonst bin

ich

weg.

H.P. Vau

Behauptungen sind einfach.

Fakten sprechen fürs Impfen.

Schützen Sie Ihre Kinder frühzeitig vor Ansteckung. Lassen

Sie den Impfschutz von Fachärzten prüfen. Mehr unter:

impf-fakten-check.de

Ihre Spendehilft schwerkranken Kindern!

www.kinderhospiz-bethel.de


SEITE11

BERLINER KURIER, Sonntag, 27.Oktober 2019

die Liste an Arbeitgebern nicht

zu lang werden. „Natürlich gibt

es Ausnahmen, aber der dritte

Job sollte sitzen“, sagt Karrierecoach

Ute Bölke. Sitzen bedeutet

in diesem Fall, dass man

mindestens drei Jahre bleibt.

So sieht es auch Hans-Georg

Willmann: Im ersten Jahr

kommt man an, lernt Prozesse

und Leute im Unternehmen

kennen. Im zweiten Jahr

nimmt man einen festen Platz

ein. „Im dritten Jahr kann man

zeigen: Jetzt bin ich drin, jetzt

kommen die Erfolge.“

Was aber, wenn ein Arbeitnehmer

schon häufiger gewechselt

hat und der aktuelle

Job wieder nichts ist? „Man

sollte sich die Frage stellen: Inwieweit

ist die Gesundheit in

Bei Referenzen gilt oft:

lieber Klasse statt Masse.

Mitleidenschaft gezogen?“, rät

Willmann. „Das Leben geht vor

Arbeit.“ Bringe der Job keine

gesundheitlichen Probleme mit

sich, solle man versuchen ihn

noch weiterzumachen. „Man

sollte die aktuelle Arbeitsstelle,

auch wenn es weit weg von gut

ist, als Sprungbrett nutzen, um

sich weiter zu bewerben.“ Das

sei besser, als sich aus der Arbeitslosigkeit

heraus zu bewerben.

Wer im Bewerbungsgespräch

auf seine lange Liste an Arbeitgebern

angesprochen wird,

dem rät Mai zur Ehrlichkeit.

„Die Personaler haben ohnehin

so gut wie jede Erklärung schon

gehört.“ Bei wem die häufigen

Wechsel zum Beispiel an einem

Mangel an Durchsetzungsvermögen

gelegen haben, „der

kann das im Gespräch durchaus

so zugeben: Ich war früher

nicht so durchsetzungsstark,

das ist aber heute anders, weil

ich durch die mehrfachen Jobwechsel

viel dazugelernt habe“,

gibt Mai ein Beispiel.

„De facto muss man an sich

selbst arbeiten und nicht versuchen,

sich im Bewerbungsgespräch

trotzdem möglichst gut

zu verkaufen“, betont Mai.

Denn wer ständig den Job

wechselt, weil ihm etwas nicht

passt, der habe wahrscheinlich

ein Problem, das ihn sein ganzes

Berufsleben lang begleiten

und behindern werde. Außerdem

fallen häufige Wechsel am

Ende sowieso auf den Arbeitnehmer

zurück. „Es ist immer

auch der eigene Fehler“, meint

Mai.

Er rät zu Ursachenforschung:

Wer sich etwa immer wieder

von den Kollegen ausgegrenzt

fühlt, sollte möglichst genau

analysieren, warum er aneckt.

„Wenn ich merke, dass etwas

gerade nicht gut ankommt: unbedingt

ansprechen und nachfragen

– vielleicht bekommt

man eine ehrliche Antwort.“

Dann könne man Missverständnisse

sofort ausräumen

und für die Zukunft lernen, erklärt

Mai. „Bei manchen ist es

zum Beispiel die Wortwahl

oder der Gesichtsausdruck.“

Manchmal hat man einfach

noch nicht den richtigen Job

gefunden. In dem Fall rät Ute

Bölke zu folgendem Vorgehen:

Man stelle sich vor, 10 Millionen

Euro auf dem Konto zu

haben. Die Herzenswünsche

sind erfüllt und man kommt aus

dem Urlaub zurück. In welchem

Job würden man dann arbeiten?

„Der Antwort sollte

man nachgehen und schauen,

ob man das realisieren kann.“

Wer schon oft gewechselt hat,

sich aber noch immer nicht sicher

ist, mit dem nächsten Job

den Richtigen zu finden, der

sollte sich auf das Positive fokussieren:

Viele Arbeitgeber

können eben tatsächlich vielfältigere

Erfahrungen, ein größeres

Netzwerk und ein breiter

gefächertes Wissen bedeuten,

wie Willmann betont. Außerdem

können ihm zufolge häufige

Wechsel von Anpassungsfähigkeit

und Flexibilität zeugen -

was in vielen Firmen sehr wichtig

ist.

Elena Zelle

Kaufmännische Berufe

Freundliche Verkäufer m/w/d gesucht.

Bewerbungen bitte an:

Der Bäcker Feihl Berlin, Wolfener

Str. 29, 12683 Berlin,

info@feihl-berlin.de

technische Berufe

Quereinsteiger (m/w/d) mit FS für

den Bereich Blitzschutz ab sofort

zur Festeinstellung gesucht.

Vollzeit, unbefristet, gute

Bezahlung. Blitzschutzanlagenbau

Tel.: 030/746 81 630

Die Autoland AGbeschäftigt aktuell 800 Mitarbeiter an 22 Standorten

und verkauft über 30.000 Fahrzeuge im Jahr. Autoland expandiert stark!

Für unsere Niederlassung inBerlin suchen wirSie als

Kfz-Mechatroniker w/m/d

Es erwarten Sie attraktive Verdienstmöglichkeiten,eine unbefristete

Festanstellung mit 30Tagen Jahresurlaub sowie modernste Werkstattausstattung

und einfreundliches Autoland-Team.

Unsere starke Expansion bietet Ihnen exzellente Karrieremöglichkeiten.

Wir freuen uns über Ihre Bewerbung an: Autoland AG Niederlassung Berlin,

Alt-Friedrichsfelde 63, 12683 Berlin, gern auch als E-Mail an:

bewerbung@autoland.de oder per Telefon 034954-4999 22,Herr Marko Hollmichel.

Die diskrete und schnelle Bearbeitung Ihrer Unterlagen ist für uns selbstverständlich.

Kfz-Mechaniker m/w/dgesucht!

Nissan-Küttner-Automobile,

Autohaus in Pankow, Blankenburger

Str. 49, 13156 Berlin,

Tel. 0171 3731737

Zukunftschance!

Ihr StellenmarktimBerliner Kurier

Anzeigenannahme:

0302327-50

Dienstleistung/weitere Berufe

Für langfristige Einsätze bei unseren

Kunden suchen wir ab sofort d/m/w

• Servicekräfte

• Küchenhilfen

• Köche

Karl-Marx-Str. 165, Berlin,

Tel.: 030 /880 47 47

bewerbung@wp-widmann.de

JACOBI

Gebäude Service Management

Reinigungskräfte

(m/w/d)

für eine Hochschule in

Berlin-Mitte

(Schwedenstraße)

ab sofort gesucht!

Nähere Auskünfte (Mo-Fr):

Tel. 0178 / 9307767

www.jacobi-gmbh.de

SucheMitarbeiter/-innen fürdie

Gebäudereinigung

in Vollzeit

Tariflohn +Leistungsprämie

Tel. 030 /928 00 91 ·Mo–Fr. 10 –12Uhr

JACOBI

Gebäude Service Management

Glasreiniger

(m/w/d)

für ein Objekt in

Berlin-Mitte

(Charlottenstr.)

ab sofort gesucht!

Nähere Auskünfte (Mo-Fr):

Tel. 0152 / 24374803

www.jacobi-gmbh.de

JACOBI

Gebäude Service Management

Reinigungskräfte

(m/w/d)

für eine Behörde in

Berlin-Mitte

(Reichpietschufer)

ab sofort gesucht!

Nähere Auskünfte (Mo-Fr):

Tel. 0178 / 93077-67

www.jacobi-gmbh.de

Reinigungskräfte für Objekte in

Lichtenberg: nachmittags TZ o.

VZ; Frau Haupt:0176/407333 90

Für langfristige Einsätze bei unseren

Kunden suchen wir ab sofort d/m/w

• Kraftfahrer C/CE

(gern mit Ziffer 95, für Nahverkehr)

• Staplerfahrer

Kurfürstendamm 235, Berlin,

Tel.: 030 /880 47 47

bewerbung@wp-widmann.de

BerlinMobil sucht ab sofort für

neue Aufträge Fahrer m/w/d

(von Minijobbasis bis Festanstellung)

für die Schüler- und

Behindertenbeförderung für

das gesamte Stadtgebiet Berlin.

Arbeitstage: Mo. bis Fr. Wochenende

generell frei. Bei Interesse

bitte telefonisch unter

030-422199-12 bewerben.

Paketzustellerm/w/d für den Berliner-Raum

gesucht, in VZ, feste

Tour. Tel. 033435 152250

SucheMitarbeiter/-innen fürdie

Grünpflege

in Vollzeit +pauschal

Tariflohn +Leistungsprämie

Tel. 030 /928 00 91 ·Mo. –Fr. 10 –12Uhr

CleanCar-Berlin sucht Service-

Mitarbeiter (m/w) für die Fahrzeugpflege.

Telefonische Bewerbung

t 030 47 37 91 44

Die clevere Wahl! Bestens plaziert

im Dienstleistungsmarkt in

Ihrem BERLINER KURIER.


JOURNAL

Ernte in Äthiopien: Sara Nuru

betreibt mit ihrer Schwester Sali

(rechts) die Firma „nuruCoffee“.

Sara Nuru (30)

sf

Das Model,

Ka aff

das

e k f Kaffeefee

verkauft

Der ungewöhnliche Lebensweg

der GNTM-Siegerin von 2009


SEITE13

BERLINER KURIER, Sonntag, 27.Oktober 2019

Mulu Nuru übertrat

den Grenzübergang

Berlin-Friedrichstraße

mit nur einem Koffer,

an den sich ihre vierjährige

Tochter Susann klammerte.

Auf dem anderen Arm trug

sie die kleine, wenige Monate

alte Sali.

Einige Tage später öffnete

die Asylbewerberin aus

Äthiopien, eingereist 1986

über die DDR, ihren Koffer

in Grünbach, einem kleinen

bayerischen Dorf nahe Erding.

Neben Kinderkleidung

kamen eine Röstpfanne, grüne

Bohnen, eine traditionelle

Kaffeekanne aus Ton, die

Jebana, und sechs kleine

Tassen zum Vorschein.

„Es waren Andenken an ihre

Heimat und alles, was sie

zurückgelassen hat. Etwas,

das sie in den Stunden, in denen

sie sich einsam fühlt und

voller Sehnsucht nach

Äthiopien und ihrem Mann

ist, trösten kann“, erinnert

sich Sara Nuru daran, wie ihre

Mutter Mulu in Deutschland

ankam.

Ein Land, dessen Kultur

und Sprache ihr völlig fremd

waren. Doch wo sie von Hilde,

einer Lehrerin, und Werner,

einem Arzt, sehr herzlich

in deren Haus aufgenommen

wurde.

Ihre Kindheit verbindet

die 1989 geborene Sara Nuru

mit unbeschwerten Tagen

auf dem Land, aber auch mit

dem Duft von frisch geröstetem

Kaffee und Weihrauch.

Sie erzählt: „Meine Mutter

holte frisches Gras aus dem

Garten, legte es auf einer

Plastikplane aus und stellte

den Hocker, von dem aus sie

die Zeremonie leitete, darauf.“

Und fügt hinzu: „Sie wusch

die grünen Bohnen, trocknete

sie und röstete sie dann

über dem Bunsenbrenner.

Damit sie dabei nicht anbrennen,

muss man etwas

Geschick an den Tag legen,

die Bohnen sollten goldbraun

sein. Als ich es viele

Jahre später selber probierte,

verbrannten mir die Bohnen

sofort.“

Heute ist Sara Nuru sehr

versiertimUmgang mit Kaffeebohnen.

Denn die 30-Jährige, die

nach ihrem Sieg bei der Casting-Show

„Germany’s Next

Topmodel“ 2009 zunächst

als Model und Moderatorin

für Aufsehen sorgte, ist inzwischen

vor allem Unternehmerin.

Ihr Fairtrade-Handel „nuruCoffee“

unterstützt genossenschaftliche

Plantagen in

Äthiopien. Und auf dieser

Basis hat sich ein vielfältiges

Engagement entwickelt. Aktive

Entwicklungspolitik.

Sara Nuru hat einen aufregenden

Weg hinter sich: Von

der Kindheit über ein glitzerndes

Modelleben bis zur

eigenen Firma, die Brücken

zwischen ihrem Geburtsland

Deutschland und dem

Herkunftsland ihrer Eltern

baut.

Jeden

Mittwoch

lud Saras

Mutter zur

Kaffee-

Zeremonie.

Das alles beschreibt sie in

ihrem Buch „Roots“ (Goldmann-Verlag,

272 Seiten, 14

Euro).

Als Sara Nuru nur wenige

Stunden alt war, geriet sie

das erste Mal ins Blitzlicht.

Am späten Nachmittag des

19. August 1989 stand der Reporter

einer Erdinger Lokalzeitung

vor ihrem Bett.

Er warherbeigeeilt, um eine

Premiere in der bayerischen

Provinz zu dokumentieren.

Später schrieb er in

dem Zeitungsartikel: „BesondereAufmerksamkeit

erregte

die kleine Sara. Sie ist

das erste schwarze Baby, das

im Kreiskrankenhaus geboren

wurde.“

Der alte Zeitungsausschnitt

erinnert an eine Zeit,

als in Deutschland das Wort

„Flüchtlinge“ noch nicht so

geläufig war.

Es waren Asylanten, die in

überschaubaren Größenordnungen

kamen. Und im

400-Seelen-Dorf durchkreuzte

eine afrikanische

Familie in jedem Fall noch

die dortige Brezel- und

Dirndl-Beschaulichkeit.

Sara Nuru: „Auf dem Foto

schaute meine Mutter Mulu

mit einem Gesichtsausdruck

voller Stolz in die Kamera,

und ich, Sara ohne h, schlief

in ihren Armen. Keiner unserer

Namen war richtig geschrieben.

Aber den Artikel

haben meine Eltern bis heute

aufbewahrt.“

Esist das Beispiel einer gelungenen

Integration. Nurus

Vater, der zunächst in Äthiopien

geblieben war, stieß

später zur Familie, fand eine

Anstellung als Mechaniker

bei einer Autofirma.

Man lebte zu fünft in einer

kleinen Wohnung (mit

Nachzögling Suleen kam

dann noch eine vierte Tochter

hinzu). Es entwickelte

sich ein gutes Verhältnis zu

den Nachbarn.

Jeden Mittwoch lud Saras

Mutter zu ihrer Kaffeezeremonie

ein, wie es in der gastfreundlichen

Kultur Äthiopiens

fest verankert ist.

Ihre Tochter Sara: „Immer

mittwochs. Denn der Tag, an

dem sie nach Deutschland

kam, war ein Mittwoch. Zu

Beginn kam kaum einer,

aber mit der Zeit wurde es

eine feste Institution im

Ort.“

Sara war neun, als die Familie

nach München umzog.

Auch in der bayerischen

Hauptstadt empfand sie kei-

Ergreifender

Moment:

Sara Nuru

wird 2009 zur

Siegerin der

vierten GNTM-

Staffel gekürt.

Sie ist die erste

dunkelhäutige

Kandidatin, die

gewonnen hat.

ne Ausgrenzung, ihre beste

Freundin Mara kommt aus

einer wohlhabenden Architektenfamilie.

Die 30-Jährige: „Dass meine

Familie und ich auf so engem

Raum lebten, prägt

mich bis heute. Anders als in

vielen deutschen Familien

lag der Fokus bei uns nicht

auf Privatsphäre und Individualismus,

sondern auf einem

Gemeinschaftsgefühl.“

Mit 15 Jahren wurde Sara

in der Fußgängerzone von

einer Fotografin angesprochen.

Ob sie Sara mal ablichten

dürfte, fragte sie den

Teenager.

Die Eltern willigten mit einer

Mischung aus Skepsis

und Stolz ein.

Sara Nuru erinnert sich:

„Ich bin, obwohl meine Eltern

geflüchtet sind, mit dem

Gefühl aufgewachsen, privilegiert

zu sein, und ich habe

mich nie benachteiligt gefühlt.

Meine Eltern haben

uns immer vermittelt, dass

wir alles werden können,

was wir werden wollen.“

Das Posen vor den Kameras

fiel der privat eher bescheiden

auftretenden Sara

leicht. Es entlockte neue Seiten

in ihr.

Die GNTM-Vorentscheidungen

durchlief sie souverän,

und als sie im Mai 2009

in Köln zur Siegerin gekürt

wurde, war Sara Nuru wieder

eine Exotin: die erste

dunkelhäutige Kandidatin,

die sich bei der quotenträchtigen

Casting-Tortur durchsetzen

konnte.

Das Model: „Ich tat mich

lange Zeit schwer damit,

Bitte umblättern


14 JOURNAL

meine Hauptfarbe überhaupt

zu thematisieren.“ Sara Nuru

fügt hinzu: „Ich empfand, einen

guten Job gemacht zu haben.

Und vielleicht war es auch die

Leichtigkeit, mit der ich in die

Sendung gegangen bin.“

Erst Jahre später sei ihr bewusst

geworden, dass sie auch

eine Vorbildfunktion erfüllt habe:

„Vor allem junge Frauen

mit Migrationshintergrund

freuten sich. Und ich glaube,

mein Sieg hat anderen Frauen

mit dunkler Haut eine Tür geöffnet

und sie aufgefordert,

sich dem Schönheitsideal in

diesem Land zugehörig zu fühlen.“

Der Hype um ihre Person

brachte der GNTM-Siegerin

2009 nicht nur lukrative Modeljobs

ein. Das Bayern-Girl

mit afrikanischen Wurzeln

wurde schnell ein Medienstar,

begeisterte durch ihre erfrischende

Art. Ein TV-Team der

Sendung „red!“ begleitete sie

regelmäßig, so auch bei einer

Reise durch Äthiopien, wenige

Monate nach ihrem Triumph in

der Heidi-Klum-Show.

Es war Sara Nurus erster Besuch

des Landes, das sie bis dahin

nur aus den wehmütigen

Erzählungen ihrer Familie

kannte. Er kam aufgrund eines

Kontaktes mit der Stiftung

„Menschen für Menschen“ zustande.

Einst vom Schauspieler

Karlheinz Böhm gegründet,

leistet diese seit vier Jahrzehnten

erfolgreiche Entwicklungshilfe

in Äthiopien. Allein mehr

als 2000 Brunnen und 400

Schulen wurden geschaffen,

und man fragte Sara Nuru, ob

sie sich als Botschafterin für ein

neues Schulprojekt engagieren

möchte.

Als das Model in dem Dorf

Degele im Westen Äthiopiens

ankam, löste der Aufenthalt

dort ein Wechselbad der Gefühle

aus. Sie wurde wie eine

Königin begrüßt: „Die Kinder

waren völlig aufgeregt, als wir

kamen. Nicht oft verirrte sich

dort ausländischer Besuch. Ich

hatte die ganze Zeit mit den

Tränen zu kämpfen, als wir mit

den Kindern spielten und sie

uns verschiedene Tänze zeigten.“

Sara Nuru reiste in Begleitung

ihres Vaters. Dieser hatte seine

Heimat verlassen, weil Äthiopien

nach einer verheerenden

Hungerkatastrophe in den

Achtzigerjahren von einem

langen, blutigen Bürgerkrieg

überzogen worden war. Nuru:

„Mein Vater wurde ganz still,

als wir mit den Kindern im

Raum saßen. Es brach ihm das

Herz, dass alle Kinder, die wir

hier sahen, weder einen Vater

noch eine Mutter hatten. Mein

Vater, der schon früh Halbwaise

war und als Jugendlicher

sein Elternhaus verlassen hatte,

konnte die Einsamkeit auf eine

Art verstehen, die mir nicht

Starthilfe in ein besseres

Leben: Sara Nuru hilft

äthiopischen Frauen mit

Aufbau-Krediten.

Plötzlich

wirkte

dieses

Glamour-

Leben so

unangemessen.

möglich war. Es war eines der

ersten Male, dass ich meinen

sonst so starken Vater so emotional

und verletzlich sah.“

Das alte Schulgebäude war

ein dunkler Stall ohne Bänke

und Tische, in dem mehr als

1000 Schüler unterrichtet wurden:

„Manche von ihnen legten

jeden Morgen einen dreistündigen

Fußmarsch zurück. Viele

Kinder trugen abgelaufene

Plastikschuhe, andere wateten

barfuß durch den Schlamm.“

Das TV-Team zeigte den Kindern

auch einen Film mit Ausschnitten

von Sara Nurus

GNTM-Auftritten: „In dieser

Lehmhütte, in der es so nass

war, wirkte der Glamour meines

anderen Lebens so unangemessen

und künstlich, so unwirklich

und unnötig. Ich

musste immer wieder den Blick

abwenden, weil es mir so unangenehm

war.“

Sie fährt fort: „Die Schüler

schauten fasziniert auf den

Bildschirm und schienen sich

nicht daran zu stören, dass es

Bilder aus einer Welt waren, in

der alle im Wohlstand lebten.“

Das Erlebnis markierte einen

Wendepunkt in ihrer Vita. Als

Model für bekannte Mode- und

Kosmetikmarken jettete sie zunächst

noch einige Jahre um

die Welt.

Für ein TV-Star-Magazin

schlenderte sie einmal durch

New York, um Luxusadressen

zu testen, darunter auch den

Eissalon „Golden Opulence

Sundac“: „Ich aß dort einen

Eisbecher für 1000 Dollar. In

dem Moment wurde mir klar,

dass etwas furchtbar falsch

lief.“ Glücklicherweise war sie

da schon für „Menschen für

Menschen“ aktiv.

Sara Nuru sammelte Geld für

einen neuen Schulbau in Degele,

besuchte unter anderem in

Deutschland Schulklassen, um

Jugendliche zu Spendenaktionen

zu motivieren. Nach drei

Jahren kehrte Sara Nuru nach


15

Hilfe zur Selbsthilfe.“ 2017 kam

es zur Gründung von „nuruCoffee“.

Sara Nuru: „Wir wollten

nicht nur Kaffee beziehen, sondern

es besser machen, wollten

mit den Bauern ins Gespräch

kommen und fair mit ihnen

umgehen.“ Nach zweijährigen

Recherchen fanden die Nuru-

Schwestern die Genossenschaft

Sidamo Coffee Farmers

Union.

Sie vereint mehr als 80000

Kleinbauern: „Wir zahlen ihnen

in etwa doppelt so viel für

ihre Ernte, wie sie auf dem konventionellen

Markt dafür bekommen

würden.“ Geröstet

wird der Kaffee in einer Manufaktur

in Kreuzberg.

Mit den Erfahrungen und den

Erlösen aus dem Kaffeehandel

ist inzwischen eine neue Initiative

mit dem Namen „nuruWo-

Von dem

Kaffeehandel

werden

äthiopische

Frauen

unterstützt.

Degele zurück, um das neue geräumige

Gebäude „Sara Nuru

School“ zu eröffnen. Sie sagt:

„Das war ein Ereignis, bei dem

mich ein tiefes Glücksgefühl

durchströmte, das ich nicht

einmal ansatzweise bei meinem

GNTM-Sieg gespürt hatte.“

Sie entwuchs allmählich

der „oberflächigen Modewelt“.

Ihr neues Leben nahm für Sara

Nuru feste Konturen an,

nachdem sie 2012 nach Berlin

gezogen war. In München ließ

sie auch ihren langjährigen

Freund, ihre erste große Liebe

zurück. Dieser hatte sie einst

heimlich zum ersten GNTM-

Casting angemeldet. Doch das

Paar hatte sich auseinandergelebt.

Saras viele Reisen waren

ein Grund dafür. Ein anderer:

Ihre veränderten Interessen,

ihre Neugierde, sich auf neue

DasModel mit Schülern

in Degele: Durch das

Engagement gibt es dort

die „SaraNuru School“.

Fotos: Verlag Kroemer Knaur,Jürgen Wacker/Menschen für Menschen, dpa

Welten einzulassen. In Prenzlauer

Berg wohnte sie wieder

mit ihrer vier Jahre älteren

Schwester Sali zusammen. Wie

in Kindheitstagen, als sie sich

ein Zimmer teilten. Sara Nuru:

„In einer schweren Zeit war sie

eine echte große Schwester. Sie

studierte, hatte einen festen Tagesablauf

und war vom Wesen

her viel strukturierter als ich.

Es war genau die Artvon ruppiger

Liebe, die ich dringend

brauchte.“

Gemeinsam fühlten sich die

Schwestern schließlich auch

mutig genug, eine eigene Firma

zu gründen.

Die Idee: Den Menschen in

Äthiopien beim Aufbau ihrer

Wirtschaft zu helfen. Keine Almosen

verteilen. Sie sagt: „Meine

Idealvorstellung von gelungener

Entwicklungshilfe ist

men“ entstanden. Diese beruht

auf dem Prinzip sozialverantwortlicher

Mikrokredite:

Äthiopische Frauen erhalten

ein Startkapital einschließlich

einer Basisschulung. Sie kaufen

davon Arbeitsgeräte wie Kochgeschirr

oder eine Nähmaschine,

was ihnen sonst keine normale

Bank finanzieren würde.

Und was sie auch aus der Abhängigkeit

eines Ehemannes

befreit.

Der Verein „nuruWomen“

hat 2019 schon 75 solcher Kredite

vergeben. Sie betragen jeweils

zwischen 180 und 230

Euro.

Sara Nuru: „Wir sind noch immer

ungläubig darüber, wie

sehr diese kleine Summe ein

Leben verändern kann.“

Die Schwestern sind regelmäßig

vor Ort, um an den Schulungen

teilzunehmen. Inzwischen

arbeitet auch die ältere

Schwester Susann mit. Das Engagement

hat sich zu einem

echten Familien-Business entwickelt

und Sara Nuru hat inzwischen

das Land ihrer Vorfahren

oft bereist und lieben gelernt.

Sie spürt eine starke Verbindung,

zugleich aber auch das

Glück, in Deutschland aufgewachsen

zu sein. Einem Land,

mit Chancenvielfalt. Davon

wolle sie nun etwas zurückgeben:

„Ich denke oft: Das medizinisch

unterversorgte Mädchen

oder die Schülerin, die einen

mühevollen dreistündigen

Schulweg hat –das könnte ich

auch sein.“

Uwe Killing


16 JOURNAL BERLINER KURIER, Sonntag, 27.Oktober 2019

Liebe Grüße

aus einem Land,

das sich auflöst

Während der friedlichen Revolution in der DDR hielt sich

die Studentin Cornelia Geißler in der Sowjetunionauf.

Wasinihrer Heimat geschah, erfuhr die heutige

Journalistin aus Briefen ihrer Eltern


17

Cornelia Geißler

als Journalistik-

Studentin in

Moskau

Als ich im Juli

1989 mit

einigen

Kommilitonen

nach Moskau

reiste, schien dies eine

Fahrt ins Glück zu

sein. Wir studierten

Journalistik in Leipzig

und fürchteten

uns vor der Praxis.

Zeitungen und Rundfunk

in der DDRwurden

von der Abteilung

Agitation und Propaganda

des ZK der SED

angeleitet und gegängelt.

Die Dozenten

lehrten zwar manches

nützliche Handwerkszeug,

sie waren aber vor allem

angehalten, uns Parteilichkeit

mit der Sache des Sozialismus

zu vermitteln.

In der Sowjetunion hatte

Michail Gorbatschow mit

Glasnost und Perestroika eine

Demokratisierung der Gesellschaft

beschlossen, was

die DDR-Führung zu ignorieren

versuchte. Ich hatte mir

ein Diplomarbeitsthema in

diesem Sinne gesucht: „Die

Rolle von Schriftstellern bei

der Diskussion gesellschaftlicher

Fragen.“

In der Fakultät für Journalistik

war ich dann kaum, dafür

oft in der Redaktion der

Literaturnaja Gaseta und viel

in der Stadt und im Land unterwegs.

Nachts schrieb ich

Briefe nach Hause. Meine Eltern,

mein Bruder und viele

Freunde antworteten rege.

Noch heute bin ich dankbar,

wie viel Zeit sie sich alle zum

Schreiben nahmen. Ihre

Briefe sind wie ein Tagebuch

der Wende.

Hier dokumentiere ich –

mit ihrem Einverständnis –

Auszüge aus Briefen meiner

Eltern. Sie waren damals

schon getrennt und lebten

mit neuen Partnern zusammen.

Meine Mutter Ingrid Becker

war Redakteurin bei

Radio DDR und musste bei

Live-Sendungen drauf achten,

in Ungnade gefallene

Personen oder Tabu-Themen

nicht zu erwähnen.

Mein Vater Erhard Geißler

arbeitete als Genetikprofessor

am Zentralinstitut für

Molekularbiologie der Akademie

der Wissenschaften.

Als ich die DDR verließ,

standen vor der Nikolaikirche

in Leipzig schon Mannschaftswagen

der Polizei. Im

Sommer verließen Tausende

Menschen über Ungarn und

die Botschaften Prags und

Warschaus die DDR.

Cornelia Geißler

28. 9. 1989, Ingrid Becker

Die wirklich vielen Ungarn-

Flüchtlinge treibt es nicht

aus einem großen „Deutschgefühl“

in die BRD, sondern

weil sie dort gleich mit Pass

als Staatsbürger begrüßt

werden und woanders ein

langwieriges Einbürgerungsverfahren

durchstehen müssen

(...) Aber dass in der

Charité ganze Stationen geschlossen

werden müssen,

dass die Situation im Kraftverkehr

auf kleinen Dörfern

und Orten katastrophal ist,

weil Busfahrer fehlen und

der Berufsverkehr nicht

mehr abgesichert ist, dass in

einem Kreiskrankenhaus ein

Arzt Mädchen für alles spielt,

dass aus einem Ort sämtliche

Bäcker weg sind, das alles finde

ich schlimm für die Menschen,

die hier damit leben

müssen. Und Weglaufen war

noch nie eine Lösung, das

meine ich. Obwohl ich einzelne

Fälle bestimmt verstehe,

das ist was Anderes. Nur

wenn der einzige Tischler

der AWG (Arbeiter-Wohnungsbaugenossenschaft,

C.G.)auch noch weg ist, dann

kotzt mich das an, weil mein

Fenster undicht ist. Außerdem

freuen sich die BRD-

Bürger über die vielen Jungen,

die für ihre Rente das Arbeitsvolumen

bewältigen, in

20 oder 25 Jahren. Und was

wird mit unserer Rente? Wer

arbeitet bei uns?

27. 10. 1989, Erhard Geißler

Vor drei Wochen habe ich

Dich etwas beneidet, dass Du

in dieser aufregenden Zeit

vor Ort, nämlich in Moskau

sein kannst. Jetzt sind wir

hier zu beneiden (und zu bedauern,

dass man abends

nicht mehr zum Arbeiten

kommt, weil man fernsehen

muss und Zeitung lesen).

Vorgestern zum Beispiel

strahlte Elf99 (das Jugendprogramm

des DDR-Fernsehens

–C.G.)einen Ausschnitt

aus der Podiumsdiskussion

aus, die im Haus der jungen

Talente stattfand, und an der

Stefan Heym, Christoph

Hein, zwei Philosophie-Professoren

der Humboldt-Uni,

ein Sekretär des FDJ-Zentralrats,

stellvertretender

Kulturminister Hartmut König,

Gisela Steineckert sowie

Bärbel Bohley und Prof. Jens

Reich vom „Neuen Forum“

30 JAHRE 1989

MAUERFALL2019

teilnahmen –und gar nicht so

kontrovers diskutierten. Ach

so: Markus Wolf war auch

auf dem Podium und saß,

wenn ich’s recht erinnere, direkt

neben Bärbel Bohley.

Noch vor zwei, drei Wochen

in den kühnsten Träumen

nicht vorstellbar! Am gleichen

Abend gab es in den

ARD-Tagesthemen eine

Live-Schaltung nach Adlershof,

wo Günter Schabowski

interviewt wurde (…)

Gestern rief Helmut Kohl

Egon Krenz an. In der BRD

berichtete der Regierungssprecher

darüber. Bei uns

trat Egon Krenz selbst vor die

Fernsehkamera und informierte

ausführlich.

31. 10. 1989, Ingrid Becker

Am Wochenende ist im Kulturbund

der jahrzehntelang

verbotene Film „Spur der

Steine“ von Frank Beyer aufgeführt

worden. Mise (ein

Kollege von ihr, C.G.) war

dort und schilderte seine

große Bewegung, weil der

Film so war, als hätte man

ihn gestern gedreht. Stefan

Heym kam kurz vorbei, weil

er einen anderen Termin

hatte und sagte, er wolle

Frank Beyer nur sagen, wie

sehr er sich freue, dass nun

endlich mit dem Schweigen

um diesen Film Schlusssei.

Unser VdJ (Verband der

Journalisten, C.G.) hat –

vielleicht nicht so extrem

deutlich wie der Verband

der Film- und Fernsehschaffenden

und lange nicht so

exponiert wie das Pen-Zentrum

–aber immerhin deutlich

öffentlich seine Meinung

zur Bevormundung

und Zensur gesagt und einen

demokratischen Medienrat

verlangt. Das wirst Du gelesen

haben (...)

Außerdem gehe ich am

Sonntag zu dem zweiten

Rathausgespräch, und wenn

ich rankomme, werde ich

auch etwas sagen. Es soll

nicht einfach sein, denn dort

stehen 3oder 4Mikros und

davor lange Schlangen von

Menschen, die sich artikulieren

wollen. Natürlich finde

ich das bloße Gemecker

und Ablassen persönlichen

Frustes auch schlimm, die

Leute reden auch dauernd

im Kreise. Aber es ist wohl

so, wenn man jahrzehntelang

schweigen musste, dass

sich viel angestaut hat. Und

wer das Gefühl hat: Jetzt habe

ich meine Meinung und

meine Erfahrungen an die

richtige Adresse gebracht,

der fühlt sich erleichtert.

5. 11. 1989, Erhard Geißler

Eben kamen wir aus Magdeburg

und fanden Deine Post

vom 25.10. vor: besten Dank

(…) Heute Vormittag waren

wir u.a. im Magdeburger

Dom. Dort waren mehrere

Tafeln mit Aufrufen, Kommentaren

etc. aufgestellt, u.a.

einem langen Text von der

SDP sowie von der Böhlener

Gruppe. Viele Autos in M.

haben grüne Bänder

an den Antennen,

oder Leute

haben grüne Bänder

angesteckt: Wir

bleiben hier und

sind hoffnungsvoll

(...)

Aber trotzdem

verlassen die Menschen,

leider vorwiegend

junge, immer

noch in Scharen

das Land: Offenbar

haben sie

das Vertrauen ganz

verloren. Du fragtest

in Deinem vorangegangenen

Brief vom 18. „warum gerade

jetzt“ die Änderungen im Politbüro?

Und warum gerade

Krenz? Dass die Änderungen

jetzt erfolgten (und hoffentlich

nicht zu spät) ist ganz sicher

vor allem auf die Ausreisewelle

zurückzuführen und

auf die vielen Demonstrationen.

Und ich habe gute Informationen,

dass sich gerade

Krenz sowohl dafür eingesetzt

haben soll, dass vor drei

Wochen in Leipzig etc. nicht

sehr viel schärfer gegen die

Demonstranten vorgegangen

worden ist, und dass er es

wohl war, der es schaffte, seinen

verkrusteten, psychisch

wohl geradezu gelähmten

Vorgänger aus dem Amt zu

drängen.

Dabei war er wohl auf die

anderen alten Herren angewiesen

(sodass zunächst nur

die wichtigsten Korrekturen

dadurch eingeleitet werden

konnten, dass Hermann und

Mittag gehen mussten), aber

die sind ja mittlerweile auch

weg vom Fenster. Es sind

wirklich aufregende Zeiten,

und ich teile die Sorge vieler

Menschen hier nicht, dass es

vielleicht noch einmal eine

Rück-Wende geben könnte:

Dazu ist viel zu viel in Gang

gekommen, und hier in Mitteleuropa,

an der Nahtstelle

zweier Militärblöcke, kann

man die Probleme nicht so lösen

wie vor einigen Monaten

in Beijing.

7. 11. 1989, Ingrid Becker

Eigentlich bin ich doll erkältet

und will schnell ins Bett.

Nun habe ich mir aber doch

die Fernsehdiskussion bei

uns im I. angesehen: „Warum

wollt Ihr gehen?“. Das

hat mich etwas belebt, denn

die Vertreter der DBD, der

NDPD, der LDPD und der

CDU haben sehr konstruktiv

und deutlich gesprochen,

warum die Leute gehen und

Bitte umblättern


18 JOURNAL BERLINER KURIER, Sonntag, 27.Oktober 2019

warum sie immer noch gehen.

200 in einer Stundeüber

die Grenze der CSSR und

24Tausend, seit die Grenze

wieder auf ist. Leider war der

Vertreter der SED ein Ersatz-

Betonkopf, und die sind bekanntlich

noch schlechter als

die echten Betonköpfe.

Nun ist heute die Regierung

zurückgetreten, das Präsidium

der Volkskammer wird

folgen. Die Massenflucht

geht trotzdem weiter, obgleich

die BRD-Medien anfangen

furchtbar zu stöhnen,

sie wissen nicht mehr,wohin

sie die Leute stapeln sollen.

In meinen Kollegen-Kreisen

vermutet man, dass etwa ein

Zehntel der Bevölkerung gehen

könnte, aber mindestens

eine Million. Überall werden

schon Leute umgesetzt, weil

Arbeit getan werden muss. Es

kommt der Winter, und das

wird Problemegeben.

Die Menschen fordern unüberhörbar

freie Wahlen,

täglich. Trotz aller möglichen

Rücktritte und Ankündigungen

von Maßnahmen

verzichten sie nicht auf diese

Forderung, und die SED wird

wohl darauf hören müssen.

Sicher bekommt sie nicht mal

so viel Stimmen wie sie Mitglieder

hat, d.h. keine Partei

wird die Mehrheit haben.

Gestern hatten wir Belegschaftsversammlung.

Es

wurden Wahrheiten ausgekippt,

die einem die Haare

zu Berge stehen lassen. Da

geht esdann immer wieder

um die nicht wahrgenommene

Verantwortung desIntendanten,

umseine Drohungen,

falschen Entscheidungen und

seinen Dogmatismus. Aber der

Mann ist über 65 und senil, er

hat es nicht begriffen und geweint!

Er tritt nicht zurück,

weil seine Partei ihn noch auf

diesem Stuhl haben will.

Aber die das wollen, sind

auch so gut wie weg. Der

Mann –also mein Intendant–

tat mir dann so leid, dass ich

gegangen bin. Danach saßen

noch die Genossenund haben

die zentrale Parteileitung abgesetzt.

Aber plötzlichwar es

einer, der die ganze Rundfunk-Verdummerei

angefangen

hat bei Radio DDR, und

der wird verantwortlich gemacht.

Die anderen halten

sich schön bedeckt, weil sie in

aller Stille nach dem Intendanten-Sessel

greifen. Also

wieder die Ersatz-Betonköpfe.

8. 11. 1989, Erhard Geißler

Was uns bewegt, wirst Du

auch schon wissen: gestern

Ministerrat zurückgetreten,

heute früh Politbüro zurückgetreten,

Mittag neues Politbüro

gewählt und Modrow

zum Ministerpräsidenten

vorgeschlagen. Klaus Höpcke

ist neuer Kulturchef,

Erhard Geißler,Jahrgang 1930,

Genetikprofessor am Zentralinstitut

für Molekularbiologie der Akademie

der Wissenschaften. Nach der

Wende wurde er am Max-Delbrück-

Centrum für MolekulareMedizin in

Berlin-Buch übernommen. Seit 2000

ist er dortGastwissenschaftler.

Gregor Schirmer neuer Wissenschaftsleiter.

Die IG Bau-

Steine-Erden hat für 1990

neue Wahlen gefordert, verschiedene

Gremien wollen

erneut die Ergebnisse der

letzten Wahlen überprüfen.

Laut ADN soll auch „Neues

Forum“ zugelassen werden.

Toll, toll, toll. Gestern

Abend las Stefan Heym im

DDR-Fernsehen (das erste

Mal seit 35 Jahren) „Märchen

für Erwachsene“. Es ist alles

wie im Märchen, nein, wie im

Traum: Wie werden wir aufwachen?

10. 11. 1989, Erhard Geißler

21.10 Uhr.

Vielen herzlichen Dank für

Deinen Brief vom 8. Die

Ereignisse haben ihn schon

wieder völligüberholt–Einzelheiten

brauche ich Dir

nicht aufzuzählen. Im Moment

sitze ich vorm Fernseher,

schon die 2. Videokassette

zeichnet für Dich auf,

und ich will Dir schnell von

einem der wichtigsten Tage

der deutschen Nachkriegsgeschichte

einen kurzen Erlebnisbericht

senden.

Gestern Spätnachmittag

sah ich wieder mit großem

Interesse Schabowskis Pressekonferenz

über den Verlauf

des 2. Tags des ZK-Plenums

(Eben sagt der Moderator,

ein Zuschauer habe

gesagt, von der Ostberliner

Seite aus wird die Bernauer

Str. mit Baggern eingerissen

Ingrid Becker,Jahrgang 1935,

Redakteurin und Moderatorin für

verschiedene Redaktionen vonRadio

DDR.ImZuge der Abwicklung des

Senders 1991 in den Vorruhestand

geschickt,arbeitete sie ab 1993 als

freie Mitarbeiterin beim Mitteldeutschen

Rundfunk.

– alles ist unglaublich).

Buchstäblich inder Antwort

auf die letzte Frage kündigte

er an, dass vorläufig die Grenze

mit Visa im DPA (dem DDR-

Personalausweis, C. G.) passiert

werden könne. Wir haben

das zwar gehört, aber nicht

richtigverdaut, ich hatte dann

noch eine ZDF-Sendung (o.ä.)

über Stalins Erben gesehen,

und dann sindwir gegen 22.30

Uhr ins Bett –ich sehr stark erkältet.

DAS WELTEREIGNIS

haben wir buchstäblich verschlafen

(...)

An der

Reeperbahn

wurde der erste

Trabbi gestohlen.

Vormitttag bin ich dann mal

zu unserer Meldestelle gefahren,

wo es Visa geben sollte,

damit wir eventuell mal Nachmittag

mit Uli einen BW-Besuch

(Berlin-West, C.G.) machen

könnten. Aber die

Schlange war endlos. (Aktuelle

Meldung: An der Reeperbahn

wurde der erste Trabbi

gestohlen.) Aber dann erfuhren

wir aus Funk und TV –die

heute fast ununterbrochen bei

uns liefen –, dass man weiterhin

mit dem Ausweis rüberkönne

(...)

Vor dem TV erlebten wir die

Kundgebungen in Berlin-

West und Berlin-Ost. Begeisterung

für Momper und

Brandt in Berlin-W., Buh-Rufe

und Pfiffe für Kohl. (Die

CDU/CSU reitet in den letzten

[neue Meldung: Wahrscheinlich

tritt Wolf Biermann

nächsten Dienstag bei

uns auf.] Tagen immer wieder

auf der „Wiedervereinigung“

herum, z.B. im Bundestag, obwohl

SPD und Grüne immer

wieder darauf hinweisen, dass

das weder bei den Demonstrationen

in der DDR noch in den

Programmen der oppositionellen

Gruppen eine Rolle

spielt.) Und die Kundgebung

im Lustgarten: Buh-Rufe auch

für Krenz, vor allem wegen

des ZK-Beschlusses, keinen

Sonder-Parteitag, sondern eine

Parteikonferenz einzuberufen

(...)

Samstagfrüh, 7.50 Uhr.

Lutz Renner, Leiter des Bonner-TV-DDR-Büros,

im Frühstücksprogramm

von Sat.1!

(wird für Dich aufgezeichnet)

Die Frankfurter Allee ist für

Samstagfrüh ungewöhnlich

stark belebt stadteinwärts:

Viele dürften nach Berlin-W

wollen.

Gestern hat u. a. Stefan

Heym im Haus der jungen Talente

aus seiner Autobiografie

gelesen, laut DDR-Frühnachrichten.

Gleichzeitig wurde

mitgeteilt, dass das Buch im 1.

Halbjahr in der DDR erscheinen

wird.

12. 11. 1989, Ingrid Becker

Die Wende macht auch bei uns

nicht halt. Der gesamte Rundfunk

wird umstrukturiert.

Neue Sender, neue Frequenzen,

ein Sender nur für Politik+Musik=Radio

DDRI(...)

Mein zentrales Erlebnis

heute: Ich war in Berlin-

Kreuzberg. Habe ein Visum

für 6Monate, überall hin. Im

Frühjahr will ich einen Tag

nach Kopenhagen. Kostet

48,- ab Rostock, hin und zurück.

Kreuzberg war erschreckend,

dreckig, voll.

Die Grenzabfertigung ging

rasend schnell, man musste

durchrennen. Ich bin vom

Alexanderplatz, 4.11.1989:

Hunderttausende protestieren

gegen die Staats- und Parteiführung.

Fünf Tage später fällt

die Mauer.

Potsdamer Platz zur Oberbaumbrücke

gefahren, weil

der erste Übergang zu voll

war.

Es gibt jetzt viele Übergänge,

auch mit der U-Bahn kann

man rüberfahren, ab Jannowitzbrücke.

Es ist alles ganz

anders, die Leute sind fröhlich,

beglückt, 99% kommen

wieder, dazu auch bereits

Ausgereiste.

15. 11. 1989, Erhard Geißler

Heute hört man in den Nachrichten,

dass Modrow die

neue Regierung abspecken

will, dass andererseits aber

die LDPD vier Ministersessel

fordert (früher hatte sie im

wesentlich größeren Ministerrat

nur einen, aber früher

hatte die Regierung ja auch

nichts zu sagen, wie Willi

Stoph nun selbst in der Volkskammer

an konkreten Beispielen

berichtet hat), außerdem

will sie am Freitag in der

nächsten Volkskammersitzung

eine Revision von Artikel

1der Verfassung fordern

(...)

Vormittags bin ich dann ins

Institut, habe mit Staunen registriert,

wie die Institutsleitung

auf DIE WENDE reagiert

hat (Parteibüro aufgelöst,

Parteisekretär nimmt

nicht mehr an Leitungssitzungen

teil, eingehende Auslandspost

wird nicht mehr

von der Institutsleitung geöffnet,

ausgehende Post kann

von den Bereichen direkt zur

Poststelle gegeben werden

und braucht nicht mehr offen

übers Direktorat geleitet zu

werden, ebenso wird mit Auslandstelefongesprächen

verfahren)

(...) Und dann sind wir

zum Treptower Park gefahren,

von dort knappe 10 Minuten

zum Übergang Puschkinallee

gelaufen, und dort waren

mehr Grenzer, Polizisten und

Zöllner als Grenzgänger: Beeindruckend-bedrückend

der

Gang durch die mehrfachen

Grenzzäune. Auf der anderen

Seite stand ... ein Doppelstock-Bus,

und mit dem sind

wir dann losgefahren. Einfach

so. Durch das sehr schmuddelige

Kreuzberg.

24. 11. 1989, Erhard Geißler

Viel habe ich in den letzten

Tagen nicht mehr aufgezeichnet:

Das Ungewöhnliche wird

zur Normalität (so wie man

sich an die Weltraumflüge gewöhnt

hat und gar nicht mehr

daran denkt, dass auch uns

zur Zeit Leute im Orbit umkreisen).

Gestern habe ich allerdings

das Interview aufgezeichnet,

das Egon Krenz dem

Pleitgen von der ARD gegeben

hat (Heute früh ein Kommentar

im Rias dazu: Wann werden

endlich auch unseren Politikern

solche schonungslosen,

scharfen Fragen gestellt?

Uns blieb tatsächlich manch-


19

Potsdamer Platz, 12.11.1989:

Eine Menschenmenge auf

West-Berliner Seite wartet

darauf,wie ein weiterer Grenzübergang

geschaffen wird.

Fotos: zvg/privat (4), Henning Langenheim/akg-images, dpa

mal der Atem weg –aber Egon

nahm alles ganz gelassen hin,

fast eine Dreiviertelstunde

lang) (...)

Auch von der Leipziger Demo

vom vergangenen Montag

habe ich was aufgezeichnet,

leider nur etwas, weil gleichzeitig

der aufregende Wiesenthal-Film

im Westen lief. Diese

Demo machte uns richtig

Angst, die Stimmung wird zunehmend

aggressiver, Genossen

werden ausgebuht (Obwohl

sie ja auch „das Volk

sind“), ebenso ein Arzt, der

richtigstellte, dass Honecker

nicht im Westen operiert worden

sei, sondern von seinem

Vater, Prof. Wolf von der

Charité, im Regierungskrankenhaus.

Wieder Pfiffe und

Buhrufe (...)

6. 12. 1989, Ingrid Becker

Ich lege Dir einen Artikel aus

der Tribüne (Tageszeitung in

der DDR, C.G.)bei. Aber es ist

nun bald eklig, heute wurde

bekannt, dass über 300 wertvolle

Gemälde verschwunden

sind (offenbar durch die Geschäfte

von Schalck-Golodkowski,

C.G.) Esist wie beim

Lesen eines Sensations-Krimis,

auf jeder Seite passiert

was, nie was Gutes und von

Raub bis Verhaftung, von Betrug

bis Bedrohung ist alles

dabei. Wir lesen diesen Krimi

mit Entsetzen und Ekel, wollen

ihn wegstoßen und müssen

doch bis zum bitteren Ende

vordringen. Wie das wohl

noch wird???

So, ich will schnell zur Aktuellen

Kamera, neue Schreckens-Nachrichten

genießen.

Ah! Krenz zurückgetreten.

Der Mann der Wende –wie

seine Partei am Ende.

Na ja, nun kommen die

Westdeutschen ohne Visum

und kaufen alles auf. Was kosten

wir?

29. 12. 1989, Erhard Geißler

Weihnachtspost haben wir

diesmal kaum geschrieben,

weil uns die Vorgänge in den

vergangenen zwei Monaten

völlig überwältigt und Nerven

und viel Zeit (Lesen! Fernsehen!

Diskutieren!) gekostet

haben:

Erstens stehen wir natürlich

unter gespanntem psychischen

Druck: Wie geht es weiter

mit dem Land? Wie ist die

zunehmende Intoleranz und

Ausländerfeindlichkeit zu bewerten?

Wie der sich immer

deutlicher artikulierende Nationalismus

und Neofaschismus?

Sogar das Sowjetische

Ehrenmal in Treptow ist jetzt

besudelt worden und zwar

ziemlich umfangreich. Was

wird aus unseren Instituten

und der Akademie? Was aus

der Schule? (...)

Zweitens sind wir zeitlich

voll beansprucht, da wir fast

jeden Tag von 19 Uhr an vor

dem Fernseher hocken und

die unterschiedlichen politischen

Nachrichten-, Magazin-

und Diskussionsendungen

atemlos verfolgen: Was

für eine aufregende Zeit, was

für ein Glück, dabei sein zu

können, ich hätte nie geglaubt,

dass ich die Öffnung

der Mauer noch erleben könnte!

Und nun erlebe ich, mit

echten Tränen, am Bildschirm

live den Mauerdurchbruch

am Potsdamer Platz,

wo ich 28 Jahre zuvor das Errichten

der ersten Sperranlagen

miterlebt hatte (...)

7. 1. 1990, Ingrid Becker

Dein beunruhigtes Telefonat

hat mich richtig erschüttert.

(Gelegentlich habe ich vom

Zentralen Telegrafenamt in

Moskau anrufen können, C.G.)

Du musst Dir doch keine Sorgen

machen, Du bist jung und

klug, solche Menschen haben

die Zukunft vor sich. Wir

müssen bloß alle ein bisschen

umdenken, und das fällt uns

Alten schwerer als den Jüngeren.

Die garantierte Sicherheit

ist nicht mehr da, man

weiß heute nicht, wie es

nächste Woche aussieht, und

das ist der DDR-Bürger nicht

gewöhnt. Fast alle Stühle wackeln

irgendwo, selbst der

Rundfunk, den es immer und

zu allen Zeiten geben wird, ist

stark im Umbruch begriffen.

Meine Arbeit

ist nur noch

bis zum6.Mai

gesichert.

Da drängen neue Leute rein,

vor allem die oppositionellen

Gruppen, und das ist ihr gutes

Recht.

Bei der Zeitung sieht es

nicht anders aus, es wird nicht

alles auf eine Regierung und

eine Partei orientiert bleiben.

Warum auch? Wir wollen es

ja demokratisch, pluralistisch.

Es entstehen übrigens

auch neue Zeitungen, auch

Privat-Verlage. Also Journalismus

ist schon keine brotlose

Kunst, und wenn solche Randerscheinungen

wie Annoncen

für Woolworth inder Berliner

Zeitung Dich schon aus dem

Gleichgewicht werfen, musst

Du hier erst mal wieder aufgerichtet

werden. Wir müssenalle

lernen, ein bisschen marktorientierter

zu denken, und

„Deine“ Zeitung ist in einer solchen

Krise, dass sie die paar

DM für die Annoncen sehr gut

gebrauchen kann.

13. 1. 1990, Ingrid Becker

Es scheint sich einiges zu bewegen,

das Gesetz über Privatbetriebe

und ausländische

Beteiligungen ist raus, also

wird sich etwas entwickeln.

Dass die Blumen nun teuer

sind, kratzt mich nicht, die Familien

mit Kindern kriegen

Beihilfen und niemand wird

mehr so animiert, die vormals

billige Kinderkleidung aufzukaufen,

die jetzt teurer geworden

ist (nach dem Mauerfall

kauften manche Westler subventionierte

Waren im Osten,

C.G.). Das Gleiche passiert

mit Brot und Nährmitteln, mit

Nahverkehrstarifen und

Haushaltswaren, sicher auch

mit Energiepreisen. Mal sehen,

wie es mit den Gehältern

wird.

Meine Arbeit ist auch nur

noch bis zum 6. Mai gesichert,

dann wird alles anders. Aber

so schlecht war ich nicht, ein

Plätzchen werde ich hoffentlich

behalten (...) (Sie wurde

dann doch in den Vorruhestand

geschickt, mit 55 Jahren,

C.G.) Ich allerdings bin kein

Anhänger der SED-PDS, das

sage ich unumwunden. Sie

versucht immer noch, und das

ist ganz normal und das muss

sie vielleicht sogar, gewisse

Machtstrukturen in den unteren

und mittleren Ebenen zu

behalten. Und dann spaltet

sich diese Partei zumindest

inoffiziell in linke und rechte.

Es hätte der ganze alte Apparat

zerschlagen werden müssen,

so ist es viel mühsamer.

Nachdem so aufgeheizte Demonstrationen

vor dem Palast,

wo die Volkskammer tagte,

stattfanden, mit derartigen

Schmähungen (finde ich auch

nicht gut), gebe ich persönlich

der SED-PDS niemals Chancen

für eine regierende bzw.

regierungsfähige Mehrheit.

Es wird unsere künftige Opposition

werden.

14. 1. 1990, Erhard Geißler

Ansonsten geht hier alles seinen

immer noch unglaublichen

Wende-Gang. Donnerstag waren

Renate und ich im British

Council nahe Bahnhof Zoo in

einem englischen Film(...)

Es war eben wieder unglaublich,

dass man so ganz

normal abends rüberfährt

(diesmal über Jannowitzbrücke)

und dann spätabends

wieder nach Hause. Und da

erlebte ich noch den größten

Teil einer Sat.1-Talkshow u.a.

mit Karl-Eduard von Schnitzler,

der einen ungeheuer

schweren Stand hatte, aber

trotzdem kaum von seiner Arroganz

aufgab. Es war schaurig

–vor allem auch durch die

sehr perfiden Gegenangriffe

eines Bild-Kolumnisten –

mein ehemaliger Klassenkamerad

(!!) Reginald Rudorf.

Hier hat man sich dann aber

auch (d.h. Gysi, Fernsehen

und ND) von Schnitzlers Auftreten

distanziert (...)

Eben war ich vorm Haus auf

der Straße, um an der Menschenkette

teilzunehmen, die

–u.a. auf Vorschlag von Künstlern

–zuEhren von Rosa und

Karl zwischenFriedrichsfelde

und Landwehrkanal gebildet

werden sollte. Wir waren ein

klägliches, einsames Häuflein,

und dies in unsrer dicht besiedelten

Gegend! Wie mag das

dann erst am Landwehrkanal

ausgesehenhaben?


20 JOURNAL BERLINER KURIER, Sonntag, 27.Oktober 2019

Jessica Alba (38)

„Mein schmutziges

Durch James Camerons

Science-Fiction-Fernsehserie

„Dark Angel“

wurde Jessica Alba berühmt,

ehe sie mit Filmen wie

„Sin City“ und „Fantastic Four“

auch die große Kinoleinwand eroberte.

Nun ist sie als toughe Polizistin

an der Seite von Gabrielle

Union („Bad Boys II“) in der Cop-

Thriller-Serie „L.A.’s Finest“ zu

sehen. Die erste Staffel dieses

„Bad Boys“-Spin-offs läuft beim

Action-Sender AXN (verbreitet

zum Beispiel über MagentaTV,

Unitymedia und Vodafone). Die

38-jährige Mutter dreier Kinder,

die seit 2008 mit dem Unternehmer

Cash Warren verheiratet ist,

präsentiert sich bei unserem Interview

in London verblüffend

offenherzig: Sie pflegt eine deftige

Ausdrucksweise und nimmt

kein Blatt vor den Mund.

KURIER: Wie hätten Sie reagiert,

wenn Ihr Mann Sie zu

Beginn Ihrer Beziehung eingeladen

hätte, mit ihm eine knallharte

Actionserie wie „L.A.’s

Finest“ anzuschauen?

Jessica Alba: Dann hätte ich

ihn vermutlich vom Fleck weg

geheiratet und nicht erst drei

Jahre mit der Hochzeit gewartet!

Für mich sind Actionfilme die

besten Date-Movies. Als ich Bruce

Willis in „Stirb langsam“ sah,

habe ich keineswegs davon geträumt,

seine Geliebte zu sein –

ich wollte Bruce Willis sein! Ich

dachte: Warum macht man mich

„Ich dachte

sofort:

Verdammt,

das ist

echt heißer

Scheiß!“

nicht endlich

zum Star einer

Actionserie?

Höchste Zeit,

dass man uns

Frauen solche

Rollen anbietet!

Nun ist Ihr

Traum wahr geworden.

Wie

kam es dazu?

Ich war nach der Geburt meines

dritten Kindes gerade in der Babypause

und noch gar nicht bereit

für ein neues Projekt, als

mein Agent das Drehbuch zu

„L.A.’s Finest“ in die Finger bekam

und meinte: „Jessica, du solltest

das lesen!“ Ich tat es und

dachte sofort: „Verdammt, das ist

echt heißer Scheiß! Warum zum

Teufel musste ich so lange auf eine

solche Gelegenheit warten?“

Was hat Sie daran besonders

gereizt?

Die beiden vielschichtigen

Hauptfiguren: zwei Frauen mit

großem Herzen und dunkler

Vergangenheit, die alles andere

als perfekt sind. Zwei Frauen, die

Freundschaft schließen, fluchen,

ist ein Überbleibsel

meiner wilden Jugend“

Ein offenes Interview über ihreknallharte Action-Serie „L.A.’sFinest“

In der Thriller-Serie

„L.A.’sFinest“ spielen

Jessica Alba (rechts )

und Gabrielle Union

toughe Polizistinnen.


Mundwerk

Schon als Fünfjährige interessierte sich

Jessica Alba für die Schauspielerei.

Heute ist sie ein Megastar.

Fotos: Óscar J.Barroso/Europa Press/dpa, Erica Parise/Sony Pictures Television

saufen, Witze reißen, auf Regeln

pfeifen und bösen Jungs anständig

den Hintern versohlen. Es ist

einfach ein Riesenspaß, diesen

beiden unkonventionellen Polizistinnen

zuzusehen, wie sie die

verschiedensten Verbrecher vermöbeln

und bei Autoverfolgungsjagden

besiegen. Letzteres ist übrigens

kein Wunder, weil

ich eine unfassbar gute

Autofahrerin bin –

Sie ahnen ja gar

nicht, was ich

schon …Nein,

stimmt

nicht, kleiner

Scherz!

In einem

Interview

mit

der „Los

Angeles

Times“

haben Sie

gesagt, dass

Sie und Gabrielle

Union

Aspekte Ihrer

eigenen Persönlichkeiten

in Ihre Rollen

einbringen

wollten. Woran

haben Sie dabei gedacht?

An unseren Charme

und unsere Coolness

natürlich! (Lacht.) Es

war uns wichtig, jeden

Anflug von Kitsch oder

Schmalz aus dem Drehbuch

zu verbannen. Wir

dürfen in unseren Rollen

auch weinen und

bleiben trotzdem starke

Frauen! Wir zeigen,

dass man eine verflucht

gute Polizistin sein

kann, ohne dass man einen

strengen Dutt tragen

oder wie ein Kerl

aussehen müsste. Wir

beide können uns aufeinander

verlassen, stärken uns gegenseitig

den Rücken und brauchen vor

allem nie irgendeinen Mann, der

uns den Arsch rettet. Das finde

ich extrem cool.

Haben Sie sich privat auch

schon mal geprügelt?

Ja, mit elf habe ich mal einen

Jungen fertiggemacht, einen unverschämten

Kerl, der mich begrapscht

hatte –erhatte es nicht

anders verdient. Ich war damals

ein richtiger Wildfang, bin herumgestreunt,

habe herumgetobt

und bin auf Bäume geklettert.

Zwar besaß ich auch Barbiepuppen,

aber mit ihnen habe ich bloß

Actionszenen nachgestellt. Ich

wollte immer so eine Kämpferin

sein wie meine Mutter. Sie war

mein großes Vorbild –sie ist

wirklich eine saucoole Socke!

Inwiefern?

Sie ist schwer auf

Zack, mutig wie eine

Löwin, lässt sich

nichts

gefallen.

Als ich acht

war, kam sie

einmal mit

blutigen

Lippen

und

„Meine

Mutter ist

wirklich eine

saucoole

Socke!“

21

einem blauen Auge heim – sie

war auf einem Parkplatz ausgeraubt

worden, hatte dem Kerl

aber wenigstens noch ordentlich

eins auf die Mütze gegeben. Und

als neulich eine Tussi meinen Vater

anbaggern wollte, hat meine

Mutter ihr gleich den Arsch aufgerissen:

„Finger weg von meinem

Mann!“ Sie hat mich stets ermutigt,

über den Tellerrand zu

schauen und mir hohe Ziele zu

setzen. Sie sagte: „Du kannst alles

erreichen, wenn du immer 100

Prozent gibst und nicht halbherzig

an die Dinge herangehst!“

Stimmt es, dass Sie schon als

Fünfjährige Schauspielerin

werden wollten?

Ja, das ist sogar dokumentiert:

Ich habe das damals vor laufender

Kamera in Disneyland verkündet,

und meine Tante besitzt

heute noch das VHS-Band. Darauf

sieht man, wie ich sage: „Ich

bin eine unabhängige Frau und

eine Feministin, ich kann tun,

was ich will, und ich möchte

Schauspielerin werden.“ An den

konkreten Tag in Disneyland erinnere

ich mich nur noch dunkel,

aber dafür umso mehr an meinen

ausgeprägten Unabhängigkeitsdrang:

Ich wollte schon als Kind

mein eigenes Leben führen und

mir möglichst von niemandem

etwas vorschreiben lassen.

Was haben Ihre Eltern dazu gesagt?

Meine Mutter hat mich immer

beim Verwirklichen meiner

Träume unterstützt. Sie selbst

hatte ihre beiden Kinder sehr

früh bekommen und musste deshalb

ihre eigenen Ambitionen zugunsten

der Familie opfern.

Darum war es ihr

so wichtig, mir eine

echte Chance zu geben.

Und Ihr Vater?

Der ist auch ein eingefleischter

Feminist und

hat mich stets in diesem

Geist erzogen. Obwohl

unsere Familie in meiner

Jugend ziemlich arm war und bei

uns zu Hause eigentlich nie genug

Geld da war, hat er mir immer

das Gefühl gegeben, dass mir

alle Möglichkeiten offenständen

–und dass ich später selbst einmal

finanziell völlig unabhängig

sein könnte. Von Kindesbeinen

an hat er mir eingeschärft: „Verlass

dich nie auf einen Mann!

Mach dein eigenes Ding! Bring

dich niemals in die Situation, dass

du aus materiellen Gründen in einer

Beziehung feststeckst!“ Und

diesen Rat habe ich bis heute befolgt.

Haben Sie Ihre drastische Ausdrucksweise

auch von Ihren

Eltern geerbt?

Nein, meine Eltern haben mich

streng katholisch erzogen. Sie

schimpfen immer, wenn ich fluche.

Mein schmutziges Mundwerk

ist wohl noch ein Überbleibsel

meiner wilden Jugend.

Alte Gewohnheiten legt man

eben nur schwer ab. Ich habe deshalb

oft ein schlechtes Gewissen.

Typisch katholisch: Ständig

fühlst du dich wegen irgendwas

schuldig –als würdest du permanent

in einem Beichtstuhl sitzen!“

(Lacht.)

Das Interview führte

Marco Schmidt.


*

SPORT

NACH-

SCHUSS

Kraft,die vonden

Rängen ausgeht

Von

Mathias

Bunkus

Eigentlich wollte ich

kein Wort mehr darüber

schreiben. Also über

das, was die Union-Fans da

abziehen derzeit landauf,

landab in den bundesdeutschen

Stadien. Weil es absolut

nichts Neues mehr ist. Es

ist ebenso toll wie vorhersehbar.

Es ist halt Union.

War seinerzeit mit der roten

Wand in Dortmund so. In

den Relegationsspielen.

Und war in München auch

wieder der Fall, wo rund

8000 Eiserne das Spiel in ein

Heimspiel zu verwandeln

suchten. Und doch nötigt es

einem immer wieder Respekt

ab, wie in 90 Minuten

ein Dauersupport vom

Feinsten vorgetragen wird.

Mit einer Leidenschaft. Mit

einer Inbrunst. Mit Stolz.

Auch mit Trotz. Drauf gepfiffen,

dass Robert Lewandowski

scheinbar den Sack

zugebunden hatte mit dem

2:0. Verziehen, dass Sebastian

Andersson den Elfer versemmelte.

Einfach weiter

den Rücken stärken. Noch

lauter werden. Es ist eine

Kraft, die da von den Rängen

ausgeht, die sich zweifelsohne

auf die Spieler überträgt.

Es ist ein Pfund, mit

dem im Abstiegskampf weiter

gewirtschaftet und gewuchert

werden kann,

wenn weiterhin auf dem

Platz ehrliche Arbeit abgeliefert

wird. Daran, dass

zeigte dieser Kick in München

einmal mehr, besteht

nicht der leiseste Hauch eines

Zweifels. Und damit lebt

der Traum vom Klassenerhalt

weiter ungebrochen.

Fotos: imago images/MIS, Koch

Polter macht

den Bayern

Angst

Union nah an der Sensation, wenn auch

Andersson vom Punkt getroffen hätte

Nachschussverpasst?

www.berliner-kurier.de/

sport/nachschuss

TV-TIPPS

RTL

19.05-22.25 Formel 1, Großer

Preis von Mexiko

RBB

14.00-16.00 Fußball, Regionalliga:Babelsberg03-Cottbus

Fragen?

Wünsche?

Tipps?

E-Mail: berlin.sport@dumont.de

Von

MATHIASBUNKUS

München – Bravo Jungs, das

war echt eisern. Auch wenn

es am Ende nicht zum großen

Coup gelangt hat. Aber Union

kann mit hoch erhobenem

Kopf nach dem 1:2 (0:1) bei

den Bayern vom Platz gehen

und nach Freiburg zum Pokal

fahren. Denn sie brachten

den Favoriten gehörig ins

Schwitzen.

Das bemerkte sogar das erfolgsverwöhnte

Münchner Publikum,

das für gewöhnlich −

wenn man von der Südkurve

2:1

absieht − eine schweigende

Mehrheit bildet.

Es ist die 86. Minute in der

ausverkauften Arena, in der

auch 8000 Eiserne unermüdlich

Stimmung gemacht haben.

Alles mit Bayern-Herz erhebt

sich von seinen

Plätzen,

pfeift, krakeelt.

Sebastian

Polter legt

sich den Ball

auf dem Elfmeterpunkt zurecht,

nachdem er zuvor von

Weltmeister Benjamin Pavard

von den Beinen geholt wurde.

Sicher, es steht 2:0 für den Rekordmeister

durch eben jenen

Pavard (13.) und Robert Lewandowski

(53.), der damit einen

neuen Bundesligarekord aufgestellt

hat, weil er in den ersten

neun Spielen der Saison getroffen

hat. Doch all das kümmert

den Münchner Anhang nicht.

Die Angst geht

um, dass schon

wieder in der

Schlussphase

eine eigentliche

dominant gehaltene

Partie auf

die schiefe Bahn zu geraten

droht.

„Klar hört man das und sieht,

wie da viele hinter dem Tor den

Hampelmann machen. Natürlich

wurde das ganz schön laut.

Da musst du in dem Moment

einfach deine Ecke wissen, in

die du mit Überzeugung schießen

willst. Das habe ich getan

und Gott sei Dank ist der reingegangen“,

freute sich Polter

später über den routiniert verwandelten

Elfer, seinen ersten

Bundesligatreffer (86.) für die

Eisernen.

Wer weiß, wie die Partie gelaufen

wäre, wenn Sebastian

Andersson nach knapp einer

Stunde ebenfalls vom Punkt getroffen

hätte und nicht an Manuel

Neuer gescheitert wäre.

„So eine Chance musst du nutzen“,

haderte sogar Trainer Urs

Fischer mit seinem etatmäßigen

Angreifer Nummer 1. Ja, es

wäre vielleicht mehr drin ge-


*

wesen. Denn Union fightete,

stand den Münchnern immer

auf den Füßen und forderte den

Rekordmeister teilweise auch

in der Offensive. Aber eben −

weil auch das Matchglück nicht

da war − am Ende vergeblich.

Was aber kein Grund zur Enttäuschung

ist. „Wir wussten um

den Zustand der Bayern, dass

sie ein bisschen unter ihren Erwartungen

sind. Trotzdem ist

das noch immer Bayern München.

Das darf man nicht vergessen.

Wir haben versucht,

weiter nach vorne zu spielen.

Vielleicht hätten wir in der einen

oder anderen Szene noch

ruhiger spielen müssen“, meinte

Polter am Ende.

Sebastian Polter erzielt

sein erstes Bundesligator

für Union, 8000 Unioner

freut nicht nur das.

FC Bayern –1.FCUnion

Trainer:

Niko Kovac

Neuer 2,5

SEITE23

BERLINER KURIER, Sonntag, 27.Oktober 2019

Kimmich 3,5 Pavard 2,5 Boateng 3 Davies 4

Thiago 4,5

Müller 3 Coutinho 4,5

Coman 2,5 Perisic 4,5

Bülter 2,5

Andrich 3,5

Lewandowski 2,5

Andersson 5

Kroos 4

Gikiewicz 3,5

Schiedsrichter

Fritz 2 (Korb)

Ingvartsen 4

Gentner 4

Lenz 3,5 Subotic 4 Friedrich 3 Trimmel 3

FC BAYERN MÜNCHEN

Einwechslungen: Gnabry(65. für Coman), Tolisso

(76. für Perisic), Goretzka (86. für Coutinho)

1. FC UNION

Einwechslungen: Polter (60. für Andersson), Becker

(60. für Kroos), Ujah (66. für Ingvartsen)

Gelbe Karte: Andrich (4)

Zuschauer: 75000 (ausverkauft), Tore: 1:0 Pavard (13.),

2:0 Lewandowski (53.), 2:1 Polter (86., Foulelfmeter)

Trainer:

Urs Fischer

1 weltklasse

2 stark

3 ganz o.k.

4 naja

5 schwach

6 unterirdisch

Der 9. Spieltag

FSVMainz 05-1. FC Köln •

0:1 Terodde (14.), 1:1 Boetius (21.), 2:1 Quaison (57.),

3:1 Öztunali (82.)

Zuschauer: 31999

Bayern München-1. FC Union •

3:1

•••••••••••••••••••••••••••••••••

2:1

•••••••••••••••••••

1:0 Pavard (13.), 2:0 Lewandowski (53.), 2:1 Polter (86., Foulelfmeter)

Zuschauer: 75000 (ausverkauft)

Hertha BSC-1899 Hoffenheim •

0:1 Locadia (33.), 0:2 Kramaric (38.), 1:2 Lukebakio (55.),

2:2 Kalou (69.), 2:3 Hübner (79.)

Zuschauer: 44 702

Gelb-Rot: Darida (Hertha/84. –wiederholtes Foulspiel)

Schalke 04-Borussia Dortmund •

Zuschauer: 61873 (ausverkauft)

2:3

•••••••••••••••

0:0

••••••••

SC Freiburg-RB Leipzig •

1:0 Höfler (45.+2), 2:0 Petersen (90.), 2:1 Klostermann (90.+2)

Zuschauer: 24 000(ausverkauft)

SC Paderborn-Fortuna Düsseldorf ••2:0

1:0 Sabiri (43.), 2:0 Schonlau (64.)

Zuschauer: 14182

Bayer Leverkusen-Werder Bremen ••2:2

1:0 Toprak (4., Eigentor), 1:1 Rashica (40.), 1:2 Klaassen (48.),

2:2 Alario (58.)

Zuschauer: 30210 (ausverkauft)

Wolfsburg-FC Augsburg heute, 15.30

• ••••

M’gladbach-Frankfurt 18.00


Bundesliga

2:1

••••••••••••••••••••••••••••••••••••••

heute, •••••••••••

1. (3) FC Bayern 9 5 3 1 24:11 +13 18

2. (6) Freiburg 9 5 2 2 17:10 +7 17

3. (4) Dortmund 9 4 4 1 20:11 +9 16

4. (1) Gladbach 8 5 1 2 15:7 +8 16

5. (2) Wolfsburg 8 4 4 0 11:5 +6 16

6. (5) Leipzig 9 4 3 2 17:10 +7 15

7. (7) Schalke 9 4 3 2 14:9 +5 15

8. (9) Leverkusen 9 4 3 2 14:13 +1 15

9. (8) Frankfurt 8 4 2 2 14:10 +4 14

10. (11) Hoffenheim 9 4 2 3 11:13 -2 14

11. (10) Hertha BSC 9 3 2 4 15:16 -1 11

12. (12) Bremen 9 2 4 3 15:19 -4 10

13. (17) Mainz 9 3 0 6 10:19 -9 9

14. (13) Düsseldorf 9 2 1 6 10:16 -6 7

15. (14) 1. FC Union 9 2 1 6 9:15 -6 7

16. (15) 1. FC Köln 9 2 1 6 9:19 -10 7

17. (16) Augsburg 8 1 3 4 10:21 -11 6

18. (18) Paderborn 9 1 1 7 11:22 -11 4

So geht’s weiter

Freitag, 20.30 Uhr: Hoffenheim-Paderborn. Sonnabend, 15.30 Uhr:

Dortmund-Wolfsburg, Leipzig-Mainz, Leverkusen-Mönchengladbach,

Frankfurt-FC Bayern, Bremen-Freiburg. 18.30 Uhr: 1. FC Union-Hertha

BSC. Sonntag, 15.30 Uhr: Düsseldorf-Köln. 18.00 Uhr: Augsburg-

Schalke.

Torjäger

Robert Lewandowski (Bayern)

führt mit 13 Toren vor

Timo Werner (Leipzig) mit 6

Toren. Dahinter Paco Alcacer,

Marco Reus (beide

Dortmund), Rouwen Hennings

(Düsseldorf), Goncalo

Paciencia (Frankfurt)

und Wout Weghorst RobertLewandowski bejubelt

(Wolfsburg)mit je 5Buden. Bundesliga-TorNummer 13.

Beste Unioner: Sebastian

Andersson und Marius Bülter mit je 3Toren. Beste Herthaner:

JavairoDilrosun, Vedad Ibisevic und Dodi Lukebakio mit je 3Treffern.

Foto: Getty


24 SPORT BERLINER KURIER, Sonntag, 27.Oktober 2019*

Traum-Tor

vonDodi weckt

Hertha zu spät

Pleite im Achterbahn-Spiel gegen Hoffenheim, doch

die Fans honorieren den Kampfgeist der Blau-Weißen

Von

SEBASTIAN SCHMITT

Berlin – Was für ein blau-weißes

Drama! Hertha wirdfür eine

furiose Aufholjagd nicht belohnt,

verliert ein spektakuläres

Spiel gegen die TSG Hoffenheim

2:3 (0:2) und verpasst

mal wieder die Chance, inder

Tabelle noch oben zu rücken.

Die Fans honorieren den

Kampfgeist und schwören ihr

Team auf die Highlight-Woche

ein.

Lange Gesichterund leere Blicke

in den Katakomben nachAbpfiff.

So hatten sich das dieHerthaner

nicht vorgestellt. Nach vier ungeschlagenen

Spielen wollten sie

gegen Hoffenheim unbedingt einen

Sprung nach oben machen.

„Wir haben gekämpft und sind

toll zurückgekommen, aber zwei

Gegentore nach Eckbällen ist zu

viel“, ärgerte sich Rechtsaußen

Marius Wolf. „Wir haben gutangefangen

und können nach zehn

Minuten auch 2:0 führen“, haderte

Hertha-Trainer Ante Covic,

sagte aber auch: „Nach zweiStandardgegentoren

ist es schwer,

noch einen Punkt mitzunehmen.“

Das Bittere: Die Herthaner wirbelten

zu Beginn die TSG ausein-

Foto: City-Press

Herthas Ondrej Duda ist sichtlich enttäuscht.

ander. Erst verpasste Wolf eine

Hereingabe von KarimRekik nur

um Zentimeter (6.), dann bugsierte

Kapitän Vedad Ibisevic eine

Wolf-Flanke an den Pfosten

(7.).

2:3

Danach nahmdas Unheil in der

erstenHalbzeit seinen Lauf: Weil

Marko Grujic Florian Grillitsch

nicht stoppte,verwertete Jürgen

Locadia Grillitschs Zuspiel eiskalt

(33.). Vier Minuten später

pennte Per Skjelbred bei einem

Eckball, sodass Vize-Weltmeister

Andrej Kramaric völlig frei

einnicken konnte. Selbst nach

dem doppelten Nackenschlag

probierten die Blau-Weißen

noch vor der Pause den Anschlussherzustellen,doch

Grujic

trafaus20Meternerneutnurden

Pfosten.

Covic reagierte, brachte Spielmacher

Ondrej Duda für Grujic

undstelltefürmehrOffensivkraft

auf eine Dreierkette um. Mit Erfolg:

Hertha nahm das blau-weiße

Herz in dieHand. Erst trafRekordtransferDodi

Lukebakio mit

einem spektakulären Fallrückzieherzum

1:2 (55.), dann ließder

eingewechselte Salomon Kalou

seinen Reservistenfrust raus, als

er DaridasQuerpass ins Tor hämmerte

(69.).„Für mich hat es sich

gut angefühlt, wieder zu spielen

Hertha BSC –1899 Hoffenheim

Trainer:

Ante Covic

und zu treffen, aber es wäre noch

schöner gewesen, wenn wir einen

Punkt geholt hätten“, erklärte

der Ivorer.

Denn mitteninder Drangphase

kamdiekalteblau-weißeDusche.

WeilRekik Benjamin Hübner aus

denAugen verlor,durfte der völlig

frei zum 2:3 einköpfen (79.)

Selbst danach rannten die Herthaner

an, drückten auf das 3:3,

doch essollte nicht sein. „Wir

haben die Ärmel hochgekrempelt

und die Schüssel (Olympiastadion,

d.Red) mit den beiden

Toren angezündet“, lobte Covic

Jarstein 2

Klünter 4 Boyata 4 Rekik 4 Plattenhardt 4

Skjelbred 4 Grujic 5

Wolf

Darida 4

2,5 Lukebakio 2,5

Ibisevic 3,5

Kramaric 2,5 Locadia 2,5

Baumann 2,5

Schiedsrichter

Schmidt 5,5

(Stuttgart)

Rupp 4

Rudy 3,5

Grillitsch 2

Skov 3

Kaderabek 3,5

Hübner 2,5 Vogt 4 Akpoguma 3

HERTHA BSC

Einwechslungen: Duda 3 (46. für Grujic), Kalou (64. für

Boyata), Selke (82. für Ibisevic); Gelb: Ibisevic (3)

Gelb-Rote Karte: Darida (84., wiederholtes Foulspiel)

1899 HOFFENHEIM

Einwechslungen: Bicakcic (61 für Vogt), Bebou (61. für

Locadia), Adamyan (72. für Rupp); Gelb: Rudy (3),

Trainer:

Alfred Schreuder

1 weltklasse

2 stark

3 ganz o.k.

4 naja

5 schwach

6 unterirdisch

Kaderabek,Baumann; Zuschauer: 44 702, Tore: 0:1 Locadia (33.),

0:2 Kramaric (38.), 1:2 Lukebakio (55.), 2:2 Kalou (69.), 2:3 Hübner (79.)

seinTeamunddieUnterstützung

der Fans. „Umso bitterer, dass

wir das Spiel doch noch verlieren.“

Ähnlich sah es auch Michael

Preetz, „Wir haben ein tolles

Spiel gesehen, leider waren wir

bei den Gegentoren zu sorglos.“

Bereits am Mittwoch, wenn

Zweitligist Dynamo Dresden in

der zweiten Pokalrunde im fast

ausverkauften Oly gastiert, will

der Manager eine Reaktion sehen.

„Wirmüssen uns schütteln.

Ich erwarte, dass wir uns dann

das holen, was wir heute liegengelassenhaben.“


*

SPORT 25

Mit diesem Traumtor

bläst Dodi Lukebakio zur

Aufholdjagd − am Ende

war’saber zu wenig.

Leipzig hat die

Bundesliga-Seuche

RB wartet nun schon seit vier Spielen auf einen Sieg

Foto: imago images/Jan Hübner

Die Spieler von

RB Leipzig lassen

nach der Pleite

die Köpfe hängen.

Foto: dpa

Freiburg –Bei RB Leipzig ist

einfach der Wurm drin. Nur

drei Tage nach dem vermeintlichen

Befreiungsschlag im

Champions-League-Match gegen

St. Petersburg (2:1) kassieren

die Sachsen in Freiburg ein

bitteres 1:2 (0:1), das vierte Ligaspiel

in Folge ohne Sieg.

2:1

Unter den Augen von Nationaltrainer

Jogi Löw fanden die

Leipziger im ausverkauften

Schwarzwaldstadion mit zunehmendem

Spielverlauf kaum

Gelegenheit, sich gegen die aggresiv

und mutig zu Werke gehenden

Breisgauer Platz zum

Angreifen zu verschaffen. Dabei

hätte RB schon früh in Führung

gehen müssen, doch Willi

Orban (10.) und Amadou Haidara

(13.) verpassten beste

Chancen. Dazu verloren die

Hausherren in der 30. Minute

auch noch Senkrechtstarter Luca

Waldschmidt. Doch Lucas

Höfler gab die richtige Antwort

und brachte die Freiburger in

der 45. Minute in Führung.

Das beflügelte die Mannschaft

von Trainer Christian

Streich, die in der Vorwoche

noch mit 0:2 gegen den 1. FC

Union verloren hatte, zusätzlich

und in der 90. Minute setzte

Nils Petersen den Deckel

drauf und traf zum 2:0. Der Anschlusstreffer

von Lukas Klostermann

(90.+2) spielte keine

Rolle mehr.

echT kulTuR

F1RSTNIGHT

DASBERLINER

3. JANUAR 2020 | 20.00

KONZERTHAUSGROSSERSAAL

NEUJAHRSKONZERT

LEITUNG: JUSTUS FRANTZ

TICKETS: 030–6780111 |WWW.BERLINER-KONZERTE.DESOWIE AN ALLEN BEKANNTENVVK

Telefonische Anzeigenannahme: 030 2327-50


26 SPORT

BERLINER KURIER, Sonntag, 27.Oktober 2019*

Autsch! Schalkes Amine

Harit hat Mario Götze am

Boden. Ein Bild mit viel

Symbolgehalt.

Dortmund

kommt

nicht auf

die Beine

Nach der Pleite in der

Champions League ist

auch das Derby auf

Schalke keine Befreiung

Gelsenkirchen – Bei Borussia

Dortmund ist weiter der

Wurm drin. Auch im 95. Revierderby

gegen Erzrivale

Schalke 04 gelingt es dem BVB

nicht, überzeugenden und erfolgreichen

Fußball zu spielen.

Am Ende steht auf Schalke

ein torloses Unentschieden,

mit dem die Mannschaft von

Trainer Lucien Favre fast

noch gut bedient ist. Meisterschaftsansprüche?

Denkste!

0:0

*Quotenänderung

Vor 62873 Zuschauern in der

ausverkauften Arena war stattdessen

das Team der Königsblauen

über weite Strecken das

bessere, nutzteaber seine Chancen

nicht und scheiterte zweimal

am Aluminium. Auch deshalb

dürfte das Arbeiten für BVB-

Coach Favre nicht leichter werden.

Drei Tage nach dem 0:2 in der

Champions League bei Inter

Mailand musste er auf Schalke

ohne Stammkeeper Roman Bürki

auskommen, der wegen einer

Grippe von Marwin Hitz vertreten

wurde. Dafür rückte der genesene

Kapitän Marco Reus wieder

in die Startelf. Und Mario

ANZEIGE

B. M‘gladbach

E. Frankfurt

1

2.00

vorbehalten

Suchtrisiken.glücksspielhilfe.de 18+

X

3.60

Jetzt wetten

2

3.40

Nach seiner Auswechslung stiefelt Mario Götze grußlos hinter Lucien Favrein

Richtung Bank.Auch der Trainer schaut lieber stur nur nach vorn.

Götze dufte erstmals seit Anfang

Oktober von Beginn an ran. Doch

–wie zuletzt so oft –schreibtdie

Personalie Götze noch eine eigene,

spielunabhängige Geschichte.

Dazu später mehr.

Beim Gastgeber, der nur eines

der zurückliegenden sieben Duelle

mit den Dortmundern verloren

hatte, fehlteWeston McKennie

wegen muskulärerProbleme.

Trainer David Wagner setzte in

der Offensive auf den schnellen

Rabbi Matondo neben dem fleißigen

Guido Burgstaller.

Beide Mannschaften schenkten

sich von Beginn annichts,

gingen aggressiv in die Zweikämpfe.

Den ersten Torschuss

gab Dortmunds Jadon Sancho

nach drei Minuten ab, Schalkes

Schlussmann Alexander Nübel

parierte.

Danach erkämpfte sich Schalke

mehr und mehr Spielanteile. Salif

Sane hatte Pech, als er nach einer

Ecke von Bastian Oczipka

per Kopf nur die Latte traf (28.).

Wenig später bewahrte das Aluminium

den BVB bei einem

Knaller von Suat Serdar erneut

vorm Rückstand. Zudem klärte

Raphael Guerreiro noch einen

Burgstaller-Kopfball hauchdünn

auf der Linie (47.).

Von der hochgelobten Offensiv-Abteilung

des BVB war

nichts zu sehen. Weder Rückkehrer

Reus noch Axel Witsel

konnten dem BVB-Spiel Ruhe

oder Struktur verleihen. Nach einer

Balleroberung folgte meist

prompt ein Fehlpass. Der Spielaufbau

lag komplett lahm.

Und Mario Götze? Wurde in

der 58. Minute ausgewechselt,

ließ Trainer Favre ohne Handschlag

stehen und verschwand

im Privatfahrzeug aus dem Stadion.

Offizielle Begründung:eine

Handverletzung, er musste zum

Röntgen. Der Derby-Frust wird

dem Ex-Nationalspieler kaum

bei der Genesung helfen …

Fotos: dpa, imago images/Mika Volkmann

ZWEITE LIGA

Kiel–Bochum ••••••••••••••••••••••••••••••••••

2:1

Darmstadt–Erzgeb. Aue • ••••••••••••••••••

1:0

Hamburg–Stuttgart ••••••••••••••••••••••••

6:2

Dresden–Bielefeld •••••••••••••••••••••••••••

0:1

Karlsruhe–Hannover •••••••••••••••••••••••

3:3

Nürnberg–Regensburg • ••••••••••

So., 13.30

Heidenheim–St.Pauli • ••••••••••••

So., 13.30

Osnabrück–Gr.Fürth ••••••••••••••

So., 13.30

Sandhausen–Wiesbaden • ••••••

Mo., 20.30

1. Hamburg 11 28:10 24

2. Bielefeld 11 22:12 22

3. Stuttgart 11 17:16 20

4. Erzgeb. Aue 11 18:17 18

5. Regensburg 10 18:14 14

6. Karlsruhe 11 19:21 14

7. Kiel 11 13:15 14

8. Darmstadt 11 11:13 14

9. Gr.Fürth 10 11:14 14

10. Heidenheim 10 15:13 13

11. St.Pauli 10 14:13 13

12. Nürnberg 10 18:18 13

13. Hannover 11 13:17 13

14. Sandhausen 10 10:11 12

15. Osnabrück 10 10:9 11

16. Bochum 11 20:24 9

17. Dresden 11 12:21 9

18. Wiesbaden 10 13:24 8

3. LIGA

Viktoria Köln–Magdeburg ••••••••••••••••••

1:1

KFC Uerdingen–CZ Jena ••••••••••••••••••

2:0

Würzburg–Duisburg •••••••••••••••••••••••

0:2

Ingolstadt–Münster ••••••••••••••••••••••••

3:2

Unterhaching–Zwickau •••••••••••••••••••

0:0

Halle–Meppen •••••••••••••••••••••••••••••••

3:3

Rostock–1860 München •••••••••••••••••••

2:1

Chemnitz–Kaiserslautern •••••

heute, 13.00

Großaspach–Braunschweig •• heute, 14.00

Bayern II–Mannheim • •••••••

morgen, 19.00

1. Halle 13 28:13 25

2. Duisburg 13 29:19 25

3. Unterhaching 13 19:14 24

4. Ingolstadt 13 25:17 22

5. Rostock 13 17:14 22

6. Braunschweig 12 20:14 21

7. Viktoria Köln 13 24:21 20

8. Zwickau 13 20:15 19

9. KFC Uerdingen 13 15:17 19

10. Mannheim 12 20:16 18

11. Magdeburg 13 18:12 17

12. B. München II 12 21:23 17

13. Meppen 13 25:20 16

14. Würzburg 13 20:31 16

15. 1860 München 13 16:21 14

16. Kaiserslautern 12 19:26 13

17. Großaspach 12 14:26 12

18. Münster 13 19:25 11

19. Chemnitz 12 16:22 10

20. CZ Jena 13 9:28 2


*

SPORT 27

Veranstaltungen

Dreier,sonst hatder

BFC nichts zu lachen

Berlin – BFC-Trainer

Christian Benbennek schob

unter der Woche nicht nur

beim Krafttraining eifrig mit

(Foto), sondern auch jede

Menge Frust. Das 1:2 in Rathenow

vergangenen Samstag

tat so richtig weh.

Deshalb stellt der Coach

das heutige Regionalliga-

Spiel gegen Meuselwitz

(13.30 Uhr, Jahnsportpark)

unter das Motto Wiedergutmachung.

Benbennek

fordert: „Wir müssen

wieder unser wahres

Gesicht zeigen.“ Und

verspricht: „Wir werden alles

dafür tun, die drei Punkte

bei uns zu behalten.“

Am Dienstag sah sich die

Foto: Skrzipek

komplette BFC-Truppe live

an, wie Meuselwitz ein 0:0

bei Viktoria holte. Benbennek

durchaus beeindruckt:

„Das ist eine robuste,

zweikampfstarke Mannschaft,

die auch variabel

spielen kann.“

Schlecht für den Trainer

und Dynamo: Garbuschewski

(Leistenzerrung) und

Taag (Meniskus) fehlen. OM

REGIONALLIGA

Bischofswerda–Lok Leipzig • •••••••••••••

0:3

Nordhausen–Rathenow •••••••••••••••••••

4:0

Viktoria 89–BAK ••••••••••••••••••••••••••••

4:2

Lichtenberg47–Altglienicke • •••••••••••••

2:1

Halberstadt–Hertha BSC II •••••••••••••••

2:2

Fürstenwalde–RW Erfurt • ••••••••••••••••

3:0

BFC Dynamo–Meuselwitz •••••

heute, 13.30

Chemie Leipzig–Auerbach • •••

heute, 13.30

Babelsberg–Cottbus • ••••••••••

heute, 14.00

1. Hertha BSC II 13 44:18 29

2. Altglienicke 13 35:16 28

3. Lok Leipzig 13 23:13 28

4. Nordhausen 13 31:21 23

5. Cottbus 12 32:23 23

6. Fürstenwalde 13 21:15 20

7. Viktoria 89 13 15:9 20

8. BAK 13 24:23 16

9. Lichtenberg47 13 12:13 16

10. BFC Dynamo 12 13:20 15

11. RW Erfurt 13 15:19 14

12. Auerbach 12 23:28 14

13. Meuselwitz 12 17:20 13

14. Chemie Leipzig 12 13:16 12

15. Halberstadt 13 19:25 12

16. Rathenow 13 10:28 11

17. Babelsberg 12 12:20 8

18. Bischofswerda 13 11:43 5

Der Meister der RegionalligaNordost bestreitet

Relegationsspiele zur 3. Ligagegen den Meister

der RegionalligaWest.

Jonas Müller (M.) liefert

in Ingolstadt zwei Assists,

will sich aber defensiv

weiter steigern.

Foto: imago images/nordphoto

Jonas Müller warnt: „Müssen

defensiv besser arbeiten“

Gegen Meister München wollen sich die Bären noch einmal steigern

DEL

Eisbären–München • •••••••••••

heute, 14.00

Schwenningen–Wolfsburg • • • heute, 14.00

Krefeld–Ingolstadt • ••••••••••••

heute, 14.00

Düsseldorf–Iserlohn • ••••••••••

heute, 16.30

Straubing–Augsburg •••••••••••

heute, 16.30

Mannheim–Nürnberg • •••••••••

heute, 17.00

Köln–Bremerhaven •••••••••••••

heute, 19.00

1. München 14 50:26 39

2. Straubing 14 51:35 27

3. Düsseldorf 14 40:26 26

4. Mannheim 13 45:39 25

5. Bremerhaven 14 39:37 24

6. Eisbären 13 38:33 23

7. Nürnberg 14 40:39 23

8. Augsburg 14 39:45 17

9. Köln 14 27:39 17

10. Ingolstadt 14 40:43 16

11. Wolfsburg 14 33:43 14

12. Iserlohn 13 26:36 14

13. Krefeld 14 31:46 12

14. Schwenningen 13 36:48 11

Berlin – Nach dem 4:1 am

Freitag in Ingolstadt steht das

heutige Eisbären-Heimspiel

gegen Tabellenführer München

(14 Uhr) wieder ganz im

Zeichen von „Pink in the

Rink“, der Wohltätigkeitsaktion

gegen Brustkrebs. 30 000

Euro wollen die Bären da für

den guten Zweck sammeln.

Rosarot läuft es indes aber

auch sportlich beim EHC. Im

gesamten Oktober wurden von

acht Spielen nur zwei verloren,

das Duell gegen München soll

nun als Highlight zum Monatsabschluss

noch einmal siegreich

gestaltet werden.

Doch Verteidiger und Nationalspieler

Jonas Müller

dämpfte die Aufbruchstimmung

der zuletzt doch gut eingespielten

Eisbären etwas, betonte

nach dem Sieg in Ingolstadt:

„Offensiv hat bei uns vieles

sehr gut geklappt − aber

defensiv geht das noch besser!“

Müller spielte dabei auf das

Gegentor von Brandon Mashinter

an, das so nur fallen

konnte, weil die Eisbären-Verteidigung

ihre Zuordnung verschlief.

„Das war ein Stellungsfehler“,

analysierte auch Trainer

Serge Aubin nach dem

Sieg. Grundsätzlich war der

Kanadier aber zufrieden mit

seinen Abwehr-Recken. „Ein

guter Auswärtssieg mit gutem

Einsatz des gesamten Teams“,

resümierte er. Darauf lässt sich

gegen München aufbauen.

Berlin erleben!

Ihre KulturseitenimBerliner Kurier

Anzeigenannahme:

030 2327-50


28 SPORT BERLINER KURIER, Sonntag, 27.Oktober 2019

Sebastian Vettel (r.) kann die

Vorwürfe nicht verstehen,

diskutiertinMexikomit einem

Ferrari-Ingenieur .

NACHRICHTEN

Drux lässt’s krachen

Foto: imago images/Noah Wedel

Böser Vorwurf: Ferrari hat geschummelt!

Tatsächlich Trickserei oder nur Neid? Der saustarke Motor der Roten ist der Konkurrenz nicht geheuer

Mexiko-City – Tricksen, Täuschen,

Spionieren – das ist

der Dreikampf hinter den

Formel-1-Kulissen. Renault

wurde wegen eines nicht regelgerechten

Bremssystems

nachträglich für die Japan

GP disqualifiziert. Vorm Mexiko-Rennen

heute (20.10

Uhr, RTL) gerät Ferrari ins

Visier. Der Vorwurf: Schummeleien

am Motor.

KontaKte

Girl desTages :Nikki Cum

Hallo mein Süßer.Ich

bin Nikki Cum und bei

mir im Livechatauf

chatstrip.net erwartet

dich eineheiße Zeit mit

mir.

,

JETZT 60 MINUTEN

GRATIS ZUSCHAUEN!

www.chatstrip.net/kostenlos

1. Gehe auf www.chatstrip.net/

kostenlos

2. Gib diesen Gutscheincode ein:

2018-60-COOL

3. Klickeauf Abschicken >>> und los gehts!

Die Leistungsexplosion des ohnehin

schon starken Hybridmotors

in der zweiten Saisonhälfte

ist erstaunlich. Sebastian

Vettel und Charles Leclerc holten

dank des PS-Plus im Qualifying

fünf Polepositions in Serie,

sind auf den Geraden laut

Lewis Hamilton uneinholbar.

Ein gegnerischer Teamchef

bezeichnet Ferraris Topspeed-

Vorteil als „grotesk“. Und Max

Geile Studennnen!

09005-22 22 30 09 *

Geile Hausfrauen!

09005-22 22 30 51 *

Schneller Quickie!

09005-22 22 30 80 *

*Nur99Cent/Min ausdem dt. Festnetz, Mobilfunk abweichend.

Sie für ihn

Neu! 3junge Girls, 24 J. + 3 Trans, ab 21 J.

www.gera.rotlichtmodelle.de -0176-987 23 393

Karlsgartenstr. 3,bei Gera, tgl. 24h

Verstappen maulte: „Ferrari

hat beim Motor über das Jahr

mehr und mehr rausgeholt. Das

kann man kaum schlagen.“

Aber ist der Ferrari-Motor illegal?

Die Konkurrenz vermutete

zu Saisonbeginn, dass die

Scuderia-Ingenieure durch die

Umgehung eines Sensors mehr

Power als erlaubt aus dem Hybridsystem

saugen. Der Weltverband

stopfte dieses vermeintliche

Regel-Loch. Nun argwöhnen

die Rivalen, durch ein gewolltes

Leck im Kühlersystem

würde Öl dem Verbrennungsprozess

zugeführt. Leclerc vermutet

Neid hinter den Vorwürfen:

„Wann immer ein Team in

einer guten Phase ist, schauen

alle auf jedes noch so kleine

Ding und versuchen, das Team

zu destabilisieren. Das ist es,

was hier passiert.“ O. Reuter

21-6 BETREUTES TRINKEN

open

6Girls 18+

VIVA-BAR

Siemensstr.27

viva-girls.de v 53606093

12459 Schöneweide

21 -6

Uhr

Echtfesselnd!

Der Erotikmarkt

im Berliner Kurier

Anzeigenannahme:

030 2327-50

Berlin Bei nacht

Straßmannstr.29,Fr´hain

v 4264445

KontaKte …täglich in Ihrem Berliner Kurier! • Telefon: 030 2327-50 • Fax: 030 2327-6730 • E-Mail: kontakte@berliner-kurier.de

18+

www.carena-girls.de

Der von hier

Foto: AP

Handball –Mit Fuchs Paul

Drux (Foto), der drei Tore

beisteuerte, gewannen die

deutschen Männer auch

den zweiten EM-Test gegen

Kroatien. Nach dem

26:25 am Mittwoch in Zagreb

gab es gestern in Hannover

ein 24:23 (11:13).

Enttäuschung zum Start

Ski alpin –Bei Saisonstart

in Sölden kam Viktoria Rebensburg

(Kreuth) in ihrer

Spezialdisziplin Riesenslalom

nicht über Platz 11 hinaus.

Überraschungssiegerin:

die 17-jährige Alice Robinson

aus Neuseeland.

Ösi-Star Marlies Schild riss

sich das Kreuzband.

ManCity bleibt dran

Fußball –3:0 gegen Aston

Villa mit dem Endstand-

Tor von Ilkay Gündogan

(70.) –Manchester City

verkürzte in England den

Rückstand auf den FC

Liverpool auf drei Punkte.

Die Jungs von Trainer Jürgen

Klopp sind aber erst

heute gegen Tottenham

dran, können bei einem Sieg

wieder auf sechs Zähler davonziehen.

Fentz sucht Form

Eiskunstlauf –Einige kleine

Patzer, kein Vierfacher:

Für Berlins Paul Fentz, den

aktuellen deutschen meister,

reichte es beim Skate

Canada in Kelowna im

Kurzprogramm nur zu

Platz zehn unter zwölf Startern.

Panne ohne Ronaldo

Fußball –Trainer Maurizio

Sarri gönnte Superstar

Cristiano Ronaldo mal eine

Verschnaufpause. Ohne

den Portugiesen kam Juventus

Turin nur zu einem

1:1 bei Aufsteiger Lecce.

Brexit verschoben

Rugby –England ist weiter

bei der WM in Japan im

Rennen, steht nach dem

19:7 (10:0) gegen Titelverteidiger

Neuseeland erstmals

seit 2007 wieder im

Endspiel. Der Gegner da

wird erst heute (10 Uhr)

zwischen Wales oder Südafrika

ermittelt.

HAPPY BIRTHDAY

Gerhard Grau

(ehem. Hertha BSC,

157 Bundesliga-Spiele)

zum 72.

Roberto Puncec (ehem. 1. FC Union,

jetzt HNK Rijeka) zum 28.


BERLINER KURIER, Sonntag, 27.Oktober 2019

BERLIN-RÄTSEL 29

scheinbare

Bahn der

Sonne

span.

Inselgruppe

(Kw.)

Gartenlilie

unverfälscht

Gärfutterbehälter

(Mz.)

trop.

Seifenbaum

Ruhetag

der

Juden

Beiname

der

Aphrodite

Stadt in

Frankreich

Hochgebirge

betreffend

nichts

davon

engl.:

essen

(Präteritum)

Eingeweihter

(engl.)

altröm.

Kalendertage

Softwarenutzer

(engl.)

Zweck

Reizstoff

im Tee

latein.:

Sitte

Läuseei

Ablageordner

Salz der

Schwefelsäure

mitteilen

ein

Asiat

Terrains

LÖSUNGSWORT:

7

islam.

Rechtsgelehrter

Kurzname

Kunststil

der

20er

(Kw.)

Sitzung

ein

Olympiakomitee

(Abk.)

1

dt.

Kabarettistin

(Lisa)

König

von

Tirnys

weinartiges

Honiggetränk

lateinisch:

göttlich

engl.

Schulstadt

besondere

Fertigkeit

8

Abk.:

Ounce

(Unze)

Kfz-Z.

Bonn

eine

Berliner

Uni

(Abk.)

6

Initialen

Shakespeares

Greifvogel

Notbehelf

nordeurop.

Hauptstadt

Abk.:

Asian

Highway

kleiner,

lichter

Wald

Kfz-Z.

Wiesbaden

Partner

beim

Whist

(Mz.)

kaputt

Italien

in der

Landessprache

Vorgebirge

Tierpfleger

Patient

große

japan.

Insel

5

Abk.:

zum

Teil

Jungen

Abk.:

oben

angeführt

Einzelstück

Spannkraft

Bartschur

Geschwindigkeit

Fleischkloß

Mäzen

Fluß

in

Peru

ein

Erdteil

Initialen

der

Turner

russ.

Raumfahrtzentrum

Fluss

durch

das

Saarland

früherer

äthiop.

Fürstentitel

Wildpflege

Vorn. d.

ehem. Generalsekretär

(UNO)

Kfz-Z.

Balingen

nicht

dunkel

engl.:

Zustimmung

(Abk.)

Pökelflüssigkeit

Entfernung

Dreizehenfaultier

Säugetiergattung

Drüsenabsonderung

Initialen

des

Autors

Ambler

Figur

aus

,Carmen‘

Abk.:

circa

afrik.

Bast- u.

Nadelpalme

körperliches

Training

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12

3

westafrik.

Stamm

10

franz.

Adelsprädikat

11

Lappe

flaches

Meeresufer

Überbleibsel

betreuter

Kranker

BERLIN MESSEN

Das Leben genießen

Reise &Gesundheit

2. +3.November 2019

10 –17 Uhr

Cafe Moskau

Karl-Marx-Allee 34

10178 Berlin

50%

Rabatt*

*Gegen VorlagediesesCoupons erhaltenSie

einmalig einenRabattvon 50%auf denoffiziellen Endpreis

von4,00€(Tageskasse) für dieVeranstaltung von

BERLIN MESSENam2.+3.11.2019. DerCoupon gilt für jeweils

einen derbeidenMessetageund pro Person.Kinderund

Jugendlicheunter 16 Jahren frei.

ehemal.

japan.

Münze

Computerbetriebssystem

semitischer

Gott des

Glücks

Männerkurzname

(engl.)

latein.:

Sache

Kfz-Z.

Krefeld

Lärm um

nichts

Schnittblume

griech.

Mythol.:

erste

Frau

Kajakjacke

der

Eskimos

ein

Anlegespiel

Heimat

Abrahams

greifen

ägypt.

Sonnengott

Konsistenz

festigen

undichte

Stelle

bildender

Künstler

brennendes

Gas

(Mz.)

Lamento

ältester

Sohn

Noahs

(A.T.)

histor.

spanische

Flotte

Vater

und

Mutter

BK-ta-sr-22x29-2085

Sohn

Adams

ausschweifend

Münzfeingehalt

US-

Raumfahrtbehörde

Gewicht

der Verpackung

Vorname

des

Malers

Cranach

letzte

Ruhestätte

4

griech.

Wettkampfspiel

M

A

E

K

O I

REGANO E NAKTIV

G

C

V

I

R LE

AVEL M

UTI

S

AEURE

U

C L B S

AUWARM

J N G

O

B R TAR E

IESELN LIT

A

J D E

UNGFER N

A A

S T

U O S

P N I C

G O

griech.

Vorsilbe:

innen

Gehilfin

auf dem

Bauernhof

Neffe

von

Abraham

(A.T.)

englisch:

wahr

brit.

Mime

(Chistopher...)

Haarfarbe

im

Alter

T

R

S

E

C

A

M

I

Küchengerät

Vermächtnis

2

Auflösung von Freitag

Z

E

R

O

I

N

OETE

H E

O

EHNEN N

Y

G

AB

S O

EIL R

K

ASINO

I

A

MAEHDRESCHER

N

G

AU

A

RYL

A

UTARK

N

Auch morgen wieder ein

Riesen-Rätsel in Ihrem KURIER

9

Initialen

Tschaikowskis

E

LLE T E

E TUI

D

E NS

U S

Z

IERLICH G I

RAS

D

P

B

S H E

C A

ALA U T

I N

R I E

E

Z

R

T A

H

U

R

12

franz.

Kampfflugzeug

Fremdwortteil:

nicht

Einheit

der

Strahlendosis

Infantin

von

Spanien

O B

RT A M S

S T

H E E R

K ERA S E

E Z B

N D E

M

R

L

P

H

O I

TT TEM I

D

O

NEN

I

A

S R

A

D

ISE

K

A

H

T

AELER

O

DEM

A

LLAH

D E

Y

T

G

ELSE

P

E RI

R

M

L EL

ISENE

S

ALZ

O

UI B

S

U T

E

L IL

A

G

M E I

EDELLIN

Kfz-Z.

Osnabrück

Teebehälter

Salz

der

Ölsäure

antiker

Göttertempel

farbig

Z

D A

F

L

R I

C

A H

X TE

T

R

A N

N

SE

H

E

N

L

B

S

H

N

M

OGELN

R

EGIE

A

K THLETEN

A

M

ILLE


REISE

NACHRICHTEN

Bachtage in Würzburg

Foto: dpa

Für Freundeklassischer

Klänge gibt es im späten

Herbst ein Musikfest in

Franken: Vom 21. November

bis 1. Dezember bieten

die WürzburgerBachtage

ein vielseitiges Konzertprogramm

rund um die

Werke Johann Sebastian

Bachs (1685-1750). Daneben

wird der Komponist

Felix Mendelssohn-Bartholdy

in diesem Jahrin

den Mittelpunkt gerückt,

so Frankentourismus. Infos

und Tickets für die Veranstaltungen

gibt es online

unter:

www.bachtage-wuerzburg.de

Eigene Ausflüge

Tui erweitert sein Angebot

an eigenen Hotels und will

Urlaubern mehr Ausflüge

vor Ort bieten. Die Zahl der

Tui-Blue-Hotels soll weltweit

auf rund 100 wachsen.

Das teilte Tui Deutschland

am Mittwoch bei der Präsentation

des Sommerprogramms

2020 in Hamburg

mit. Die Sensimar- und Family-Life-Hotels

gehen in

Tui Blue auf. Elf Hotels der

Marke werden neu eröffnet.

Neue Flugverbindungen

Foto: dpa

Eurowings hat für den

Sommer 2020 die Aufnahme

neuer Verbindungen in

Nordrhein-Westfalen angekündigt.

Vom 1. Mai an

bietet die Fluggesellschaft

jeden Freitag Flüge von

Düsseldorf auf die griechische

Insel Santorin an. Von

Ende Mai an starten zudem

von Düsseldorf aus jeweils

Dienstag, Donnerstag und

Samstag Maschinen nach

Verona in Norditalien. Von

Köln/Bonn fliegt Eurowings

vom 3. Mai an nach

Málaga in Südspanien -die

Verbindung soll es jeweils

Donnerstag, Freitag und

Sonntag geben.

Fotos: zVg

Liebe geht ja bekanntlich

durch den Magen.

Sagt man. Das gilt auch

für die, die es besonders

lieben, über verschneite

Pisten zu flitzen.

In dem österreichischen

Regionsverbund

„Ski amadé“ kann

man beide Lieben verbinden.

Kulinarik spieltschon lange eine

wichtige Rolle in den Urlaubsorten

von „Ski amadé“. So

gibt es dort zum Beispiel die

Ski- und Weingenusswoche

oder den

Höchsten Bauernmarkt

der Alpen. Die

Österreicher lieben

es, Sonderaktionen

oder Angebote mit

englischen Begriffen zu betiteln.

Das gilt natürlich auch

hier. Unter dem Oberbegriff

„Taste“ gibt es Genuss-Ski-

Routen, die Skifahrern dabei

helfen, die besten kulinarischen

Spots zu finden.

Diese vierzehn neuen Touren

bieten viele Vorteile:Dank

der vorgeschlagenen Strecken

lernt man nämlich nicht nur

das jeweilige Skigebiet kennen,

sondern auch die besten Hütten

an den Pisten und im Tal.

In jeder derfünf zum Verbund

Gondeldinner,

Sterneküche und

Höhen-Bauernmarkt

So futtertman sich in Österreich von Piste zu Piste

Einheimische

empfehlen die

besten Skihütten

der Region

gehörenden Regionen gibt es

zwei bis vier verschiedene

Routen.

Jede steht unter einem anderen

Schwerpunktthema:„Süße

Versuchung“ in der

Die Ortungs-

Funktion hilft

Familien, sich

zu orten

Salzburger Sportwelt,

„Kräutergenuss-Tour“

am

Hochkönig, „Skihaubentour“

in Gastein,

„Steirische Genussroute“

in Schladming-Dachstein

und „die Genussvolle“ im

Großarltal. Sämtliche Tipps

sind Empfehlungen von Einheimischen.

Wer sie abfahren

möchte, kann sich mit der „Ski

amadé“-App von Hütte zu

Hütte navigieren lassen.

Denn natürlich macht die Digitalisierung

auch nicht vor

den Alpen Halt. Schon in der

vergangenen Saison wurde die

App „Ski amadé Guide“ aufgesetzt.

Neben regionsspezifischen

Informationen und einem

hochgenauen Trackingund

Routing-Tool, bietet sie

auch fotorealistisches 3D-Kartenmaterial,

das den Gästeneine

perfekte Vorbereitung

für die Skitage

ermöglicht. Für die

neue Skisaison hat

man sich in Ski amadé

eine praktische neue

Funktion für die App

ausgedacht: den Friend-Tracker.

Wer die App auf das Handy

geladen hat, kann sich mit

Freunden, die ebenfalls die

App haben, digital verbinden

und diese dann im Skigebiet

orten. Einzige Voraussetzungen:

beide Personen müssen

dem zugestimmt haben und

die App muss zumindest im

Hintergrund geöffnet sein, damit

man sich sehen kann. Ein

praktisches Tool nicht nur für

Freunde. Auch Familien profitieren

davon: wenn beispielsweise

der jugendliche

Nachwuchs

ein paar Stunden

alleine imSnowpark

oder auf den

Pisten unterwegs

sein möchte und

die Eltern ein

paar Hütten abfahren

wollen.

Aber zurück

zur Kulinarik: Zehn Jahre jung

wird in diesem Winter die Skiund

Weingenusswoche. Sie

findet alljährlich im März

(diesmal: 14. bis 21.

März 2020) statt und

bietet neben vielen

Weinverkostungen

auf den Skihütten und

in den Hotels im Tal

von Jahr zu Jahr mehr

Genuss-Events. So gibt es beispielsweise

in Großarl, in Gastein

und am Hochkönig Gondeldinner

mit Weinbegleitung

oder eine Winzergondel am

Hochkönig. Außerdem findet

in dieser Zeit auch der Höchste

Bauernmarkt der Alpen statt,

mit Marktständen der örtlichen

Bauern und Produzenten

an 28 verschiedenen Hütten in

ganz „Ski amadé“.

Klaus Kronsbein

Reise-Infos:

www.skiamade.com


SEITE31

BERLINER KURIER, Sonntag, 27.Oktober 2019

Werdie neuen Genuss-

Ski-Routen abfährt, lernt

so manche kulinarische

Spezialität kennen.

Immer wissen, wo man

ist: ganz neu in der Ski

amadé Guide App ist der

nützliche Friend-Tracker.

Die Ski- und Weingenusswoche im Märzfeiert2020 ihr zehnjähriges Jubiläum.

Reisetipp

20 %RABATTAB3NÄCHTEN AUFENTHALT!

So viel inklusive

große Frühstücks-&Abendbuffets Innen-Pool mit Kinderbecken vielfältiges Freizeitprogramm tägliches Abendentertainment

YOKI AHORN Kinderwelt

Spielplatz Fußballfeld Spielwelt innen mitBällebad und Rutsche hoteleigenes Kino Bastel- oder Märchenstunde

Kinderdisco YOKI AHORN Kinderbuffet morgens und abends

Tel. 03987 491216 ·www.ahorn-hotels.de/templin

Seehotel Templin Betriebs GmbH &Co. KG ·AmLübbesee 1·17268 Templin

ab p.P.

EUR47

im DZ

pro Übernachtung &Halbpension

mit 20% Rabatt ab 3Nächten

Aufenthalt: 03.11.-20.12.19

Stichwort:

Herbst

TIPP Buchen Sie jetzt Ihren Aufenthalt zu Weihnachten mit großemProgramm!

Echt hin &weg!

Ihr ReisemarktimBerlinerKurier

Weiterempfehlungsrate

93 % HolidayCheck 18.10.2019

Auf Anfrage und nach Verfügbarkeit.

Anzeigenannahme:

030 2327-50

v •

8-Tage-Seniorenreisen

Lüneburger hEIDE

Hotel Isetal in Gifhorn

Inklusive:

• Fahrt imNichtraucherfernreisebus mit WC

und Getränkeselfservice

• 7 Hotelübernachtungen in Zimmern mit

Bad bzw. Dusche und WC; Bademantel im

Ambiente-Zimmer

• Galabuffet und Heidjer Spezialitätenbuffet

(im Rahmen der Halbpension)

• Kostenlose Nutzung des Hallenbades

• Ausflüge Lüneburger Heide, West- u. Ostharz,

Uelzen und Lüneburg, zur Autostadt

Wolfsburg (außer bei Silvesterreise)

• „All inclusive-Angebot“(außer bei Silvesterr.)

• Kofferservice im Hotel und vieles mehr ...

Termine: Komfort Ambiente

01.12.–08.12.19 €369,– €389,–

29.12.–05.01.20 €665,– €685,–

(Silvester; EZ-Zuschlag Ambiente-Zimmer: €100,–)

12.01.–19.01.20 €389,– €409,–

09.02.–16.02.20 €389,– €409,–

08.03.–15.03.20 €419,– €439,–

13.04.–19.04.20 €389,– €409,–

(7 Tage; EZ-Zuschlag Ambiente-Zimmer: €75,–)

ab Euro369,–

Zuschlag für

Personen unter

60 Jahren: €27,–

p. P. im DZ, inkl. HP

Kein Einzelzimmerzuschlag

im Komfortzimmer!

Einzelzimmerzuschlag für

Ambiente-Zimmer: €80,–

Keine Parkgebühren!

tHÜRINGER wALD

Hotel Gothaer Hof

Inklusive:

• Fahrt imNichtraucherfernreisebus mit WC

und Getränkeselfservice

• 7 Hotelübernachtungen in Zimmern mit

Dusche und WC

• Galabuffet und Thüringer Spezialitätenbuffet

(im Rahmen der Halbpension)

• Willkommenscocktail

• Geführter Spaziergang

• Begleitung zum Schloss Friedenstein

• Ausflug Eisenach mit Möglichkeit Wartburg

(außer Silvesterreise)

• Thüringer Heimatabend

• Kostenlose Nutzung des Hallenbades

• Kofferservice im Hotel und vieles mehr ...

Termine:

29.12.–05.01.20 (Silvester) €645,–

12.01.–19.01.20 €328,–

09.02.–16.02.20 €348,–

08.03.–15.03.20 €368,–

13.04.–19.04.20 (7 Tage) €395,–

ab Euro328,–

Zuschlag für Personen

unter 60 Jahren: €27,–

Zustiege: Fehrbelliner Platz in Wilmersdorf · Ostbahnhof/IC Hotel in Friedrichshain

p. P. im DZ, inkl. HP

Kein Einzelzimmerzuschlag!

Keine Parkgebühren!

Kostenloses Kundenservicetelefon: 0800-123 19 19 (täglich 8–20 Uhr, auch sa/so)

BUcHUnG Und BeratUnG BeI:

Berlin: DER Reisecenter TUI: Annenstr. 50, Tel.: 030-68 83 23 95/Berliner Allee 47, Tel.: 030-9 26 82 92/92 37 41 74

DER Dt. Reisebüro: Bahnhofstr. 18, Tel.: 030-6 57 12 24 · RBSteffen Kühn: Bahnhofstr. 45, Tel.: 030-65 07 08 77

Alltours Reisecenter: Greifswalder Str. 220, Tel.: 030-4 29 28 72 · DER Deutsches Reisebüro: Koppenstr. 77,

Tel.: 030-29 33990 Oranienburg: Panda-Reisen: Bernauer Str. 100, Tel.: 03301- 81 97 20

Potsdam: DER Deutsches RB: Sterncenter/Shop 30, Tel.: 03 31-64 95 00 · DER Reisecenter TUI GmbH:

Garnstr. 20, Tel.: 03 31-70 8128 · Reiseland: Im Sternencenter 4, Tel.: 03 31-62 62080

Fürstenwalde: DER Deutsches RB: Rathausstr. 7,Tel.: 03361-7 11 16

Veranstalter: SKAN-TOURS Touristik International GmbH

www.seniorenreisen.de

Gehrenkamp 1, 38550 Isenbüttel


32 REISE BERLINER KURIER, Sonntag, 27.Oktober 2019

Rotwein

Durch die

Skulptur „Goldenes

Zeitalter“ vonGavin

Turk können Besucher

auf Peyrassol einen

Blick auf die

Weinstöcke

werfen.

Die Frage, ob zuerst die Liebe

zum Wein da war oder die zur

Kunst, erinnert auf dem

Château Chasse-Spleen im

Südwesten Frankreichs an

das Henne-Ei-Problem. „Das

ist schwer zu sagen“, erklärt

Jean-Pierre Foubet. „Beides

sind Leidenschaften von mir

und meiner Frau Céline. Und

beide vereinen wir hier.“

Es gibt viele Ecken auf dem

Weingut, in denen sich auch

Kunst findet. Selbst derunterirdische

Keller, in dem der Rotwein

12 bis 18 Monate lagert, ist

von einem Künstler gestaltet

worden: Mithilfe geometrischer

Formen, die über den Fässern

tanzen, spielt der Schweizer

Maler Félice Varini mit der

Wahrnehmung des Betrachters.

Chasse-Spleen liegt rund 45

Minuten vonBordeaux entfernt

zwischen Margaux und Saint-

Julien. Schon die Herkunft des

Namens verrät, dass hier Wein

und Kunst eng verbunden sind:

Er soll auf das 1857 erschienene

Gedicht „Spleen et Idéal“

(etwa: Spleen und Ideal) des

Schriftstellers Charles Baudelaire

zurückgehen, das vom Maler

Odilon Redon (1840-1916) illustriert

wurde, einst Nachbar

des Weinguts.

Eine andere Version geht auf

In

Frankreich

bekommen die

Weinreben viel Sonne

–ein Garant für

wirklich edle

Tropfen.

Fotos: dpa


Frankreich

trifftaufKunstgenuss

REISE 33

Vielen Winzern reicht Wein allein nicht: Sie bauen ihreChâteaus zu Kunstmuseen aus

Lord Byron zurück. Der britische

Dichter soll bei seinem Besuch

1821 gesagt haben: „Dieser

Wein verjagt wie kein anderer

die düsteren Ideen.“ Ex-Präsident

Georges Pompidou scheint

diese Meinung geteilt zu haben,

denn die Chasse-Spleen-Weine

sollen die bevorzugten des

Staatschefs gewesen sein. Mit

rund 105 Hektar Terrain gehört

das Gut zu den großen Domänen

der Region Médoc.

Nahe der Einfahrt zum Schloss

ragen zwei etwafünf Meter hohe

Gärtnerstiefel in den Himmel.

Die Skulptur stammt von

dem französischen Künstler Lilian

Bourgeat und steht hier aus

sehr persönlichen Gründen, verrät

Jean-Pierre: Bevor Céline

das Weingut übernahm, war sie

auch als Landschaftsarchitektin

tätig.

Vor rund zwei Jahren hat das

Ehepaar ein Kunstzentrum eingeweiht

mit dem Credo: auch

wenn der Wein Emotionen erzeugt,

sind doch die, die die

Kunst auslöst, um ein Vielfaches

stärker. Eröffnet wurde der 300

Quadratmeter große, im zellenartigen

White-Cube-Stil renovierte

Bau mit Arbeiten des 2011

verstorbenen Klangkünstlers

Rolf Julius.

In der gut 700 Kilometer entfernten

Provence im Südosten

Frankreichsliegen die Weinberge

der Commanderie de Peyrassol,

eine Domäne am Fuß des

Gebirgszugs Massif des Maures.

Ihr Ursprung geht auf das 13.

Jahrhundert zurück:Mitglieder

des Templerordens hatten dort

für Pilger auf dem Weg ins Heilige

Land eine Herberge gegründet.

Ein Dokument auf Pergamentpapier

aus dem Jahr 1256

zeugt bereits von einem „bon vin

franc“, einem guten, freimütigen

Wein.

Dass Kunst und Wein sich

auch hiergut ergänzen, ist schon

auf dem schmalen Weg zu erkennen,

der sich durch die Reben

zum Anwesen schlängelt.

Links von ihm stehen zwei monumentale

Weingläser des USamerikanischen

Künstlers Dennis

Oppenheim (1938-2011), die

sich in ein rotes Blumenfeld ergießen.

Die Skulpturen sind mit

dem Unternehmer Philippe

Austruyeingezogen, der die Domäne

2001 erwarb.

Die gepresstenTraubengären

auf Peyrassol in riesigen Edelstahlbehältern,

auf die man

durch den Glasboden der Terrasse

des Hauptgebäudes hinuntersehen

kann. Von dem Anbau

aus hat man zudem einen

herrlichen Blick auf die Reben

und den Skulpturenpark,indessen

Mitte„Clément“ thront, eine

zwölf Meter hohe Messingplastik

von Jean-Jacques Tosello.

Sie stellteinen Tempelritter dar

–inAnspielungandie jahrhundertalte

Geschichte von Peyrassol.

Heute besteht der Skulpturenpark

aus mehr als 60 Werken,

darunter ist auch eine Arbeit

von Daniel Buren, dieeiner Laube

aus bunten Farben gleicht

und den Eingangsbereich des

Anwesens in ein Kaleidoskop

verwandelt. Ausstellungen und

einen Einblick in die Sammlung

von Austruy bietet das 2016 eröffnete,

rund 800 Quadratmeter

große Kunstzentrummit einem

Wasserbeckenals Dach.

Dem Wein und der Kunst gibt

sich auch der Ire Patrick McKillen

auf dem Château La Coste

hin, das sehr auf Touristen eingestellt

ist. Das Weingut, das für

seinen „Rosé d’une nuit“ bekannt

ist, liegt inRichtung Aixen-Provence

knapp 130 Kilometer

von Peyrassolentfernt. Jährlich

werden 700 000 Flaschen

produziert, davon 60 Prozent

Rosé, 30 Prozent Rotweine und

10 Prozent Weißweine.

Seit der Geschäftsmann das

Land erworben hat –rund die

Hälfte ist dem Weinanbau gewidmet

– sorgt La Coste für

Schlagzeilen, zuletzt 2016 wegen

der Eröffnung eines Fünf-

Sterne-Hotels mit Blick auf den

Skulpturenpark und wegen des

von Japans Stararchitekten Tadao

Ando entworfenen Kunstzentrum

aus dem Jahr 2011.

La Coste besitzt auch einen

Musikpavillon, der vom US-

Stararchitekten Frank O. Gehry

stammt. Mit dem Weinkeller,

der einem Hangar gleicht, hat

sich Frankreichs Baumeister

Jean Nouvel auf La Coste verewigt

und mit einem Ausstellungspavillon

der renommierte

Italiener Renzo Piano.

Sabine Glaubitz

Urlaubs-Experte Dominic Bürkner

aus dem HolidayCheck Reisebüro

Urlaub in Südamerika geplant?

Wichtige Informationen rund

um die Gesundheit.

Ein ausreichender Impfschutz ist hier

besonders wichtig. Am besten konsultieren

Sie Ihren Hausarzt, wann sie welche

Impfung beginnen müssen, um optimal

geschützt zu sein. Planen Sie in jedemFall

genügend Vorlaufzeit ein, da zum Teil mehrere

Impfungen notwendig sind, wie z.B.

bei der Cholera. Zudem müssen Sie sich für

die Gelbfieber-Impfung an das zuständige

Tropeninstitut wenden, da der Hausarzt

diese Impfung nicht durchführen darf.

Füralle weiteren Fragensind die

Urlaubs-Experten vonHolidayCheck

täglich von08.00 bis 23.00 Uhr erreichbar.

089 143 79 100

www.holidaycheck.de

faszination Harz

LeIstungen:

2oder 5×Übernachtungen

in komfortablen Hotel- oder

Dependancezimmern, inkl.

Halbpension • 2oder 5×

1tischgetränk zumAbendessen

(Bier,Hauswein, alkoholfreie

Getränke) • 1×

Hin- und rückfahrt mit der

selketalbahn Alexisbad–

Quedlinburg •1×musikalischer

Unterhaltungsabend

•Nutzung des hauseigenen

Wellness- und Freizeitbereichs

nach Verfügbarkeit

und vieles mehr ...

exklusiv bei der Weihnachts-/

silvesterreise: Weihnachtliche

Programme &1tanzabend

mit Live-musik •1×

silvester-Party-Programm &

1ׄAll-inclusive-getränke“

an silvestervon 19 bis 3uhr

Hotelalexisbad

Anbieter: Harzquell Bewirtschaftungs-GmbH

Kreisstraße 10 ·06493 Alexisbad

www.alexisbad.morada.de ·buchung.ev@morada.de

Infos und Prospekte kostenlos anfordern!

-Anzeige-

termIne2019/20:

3tageab€98,–

01.11., 08.11., 15.11.,

22.11., 13.12., 20.12.,

10.01., 17.01.

6tageab€188,–

03.11., 10.11., 17.11.,

08.12., 15.12., 05.01.,

12.01., 19.01.

8tg. Weihnachten €416,–

22.12.–29.12.19

8tagesilvester€602,–

29.12.–05.01.20

p. P.

im DZ

EZ-Zuschlag: €15,–/Nacht

ab €98,–

☎ Freecall:

0800/123 39 39

tägl. von8–20uhr,auch sa/so

Heben Sieab!

Der Reisemarkt im Berliner Kurier

WeitereInfosunter Telefon: 030 /23277070

ostsee

Usedom













Hotel und Ferienwohnungen idyllisch

gelegen an der Ostsee

49 moderne FeWo und DZ mit Balkon

•500 mzum Golfplatz und Strand

•Pool- und Saunabereich

•Massagen &Kosmetik

•Frühstücksrestaurant

Preise: FEWO ab 89,– €, DZ ab 94,– €

Strandhafer Diedrichshagen GmbH

Am Stolteraer Ring 1

18119 Warnemünde

Tel. 0381 375657-0

info@hotel-strandhafer.de

www.hotel-strandhafer.de

KENNENLERN-ANGEBOT

2NÄCHTE ab 99 €*

Gültig bis 22.12.2019

*Preis p.P.imDZSüdseite, bei Anreise So. -Mi. inkl.:

·reichhaltigem Frühstücksbuffet,

·Genießer-Halbpension (4-Gänge/Buffet)

·Nutzung des Spa- und Saunabereiches

&des örtl. Thermal und Meerwasserbades

·Leihbademantel ·WLAN

Hotel Kleine Strandburg·MST Hotel GmbH

Dünenstr.11·17454 Zinnowitz ·038377 38 000

info@kleine-strandburg.de ·www.kleine-strandburg.de

30€ kostet eine Ziege, die einer Familie

mit Kindern zuverlässig Milch liefert.

Ein Geschenk, das Leben verändert.

Ostseebad Zinnowitz

Herbstfreude

Gültig: 01.12.2019 –15.12.2019

und 05.01.2020 –26.01.2020

5Nächte im DZ inkl. Halbpension, geführte

Wanderung mit Snacks, 1Schulter-Nacken-

Massage, Nutzung der Saunalandschaft und

des örtl. Meerwasserhallenbades u.v.m.

Preis p. P. ab 395 € im DZ

Preis p. P. ab 465 € im EZ

Casa Familia GmbH

Dünenstraße 45, 17454Zinnowitz,

Tel.: 038377/770, info@casafamilia.de

www.casafamilia.de

Herbstangebot im romantischen Fischerdorf

ab 43,- €p.P.inkl. Halbpension

oder ab 33,- €inkl. Frühstück

im Gasthaus "Haffblick" –kostenfreier Parkplatz,

WLAN, 1Min. zum Wasser,mit Hund mgl.

Tel. 038376/20203, www.haffblick-kamminke.de

SvenHollatz, Wieckstr.12, 17419 Kamminke

300m zum Ostseestrand, Weihnachtsangebot

Hotel „Karl’s Burg“ mit Restaurant „Weiße Düne“

3ÜNDoppelzi. inkl. Halbpension ab 170 €p.P.

5ÜNDoppelzi. inkl. Halbpension ab 270 €p.P.

1- bis 3-Raum-Ferienwohnungen,

Hund möglich

038375/2360 www.kölpinsee.com

Strandstraße 4, 17459 Kölpinsee

WE CARE.

Mehr nützliche

Geschenkideen unter

www.care.de/

spendenshop

CARE Deutschland

Luxemburg e.V.

Spendenkonto 44040

Sparkasse KölnBonn

BLZ 370 501 98

www.care.de


34 REISE BERLINER KURIER, Sonntag, 27.Oktober 2019

An Bahnhöfen kann der Einstieg schwierig werden,

wenn Zug und Trasse nicht eben sind. Hier ist oft Hilfe gefragt.

Mit Handicap die

Welt entdecken

Mal sind es drei Stufen im Hotelgang,

mal sind es schallende

Durchsagen auf Bahnhöfen

– auf Reisen zu sein, ist für

Menschen mit Behinderung

nicht immer leicht. Denn allzu

oft sind Angebote nicht barrierefrei.

Adina Hermann, Bloggerin und

Rollstuhlfahrerin aus Berlin, erwartet

allerdings auch nicht,

dass alles „perfekt barrierefrei“

ist. Ohne gute Planung geht es

deshalb oft nicht –und die beginnt

schon bei der Wahl des

Verkehrsmittels. Je nachdem,

ob man das Flugzeug oder die

Bahn nutzt, stellen sich andere

Fragen.

Beispiel Flugzeug: Bei vielen

Airlines können sich Reisende

vorab über die Transportmöglichkeiten

informieren. Die

Lufthansa zum Beispiel bietet

Unterstützung für Fluggästemit

eingeschränkter Sinneswahrnehmung

und für Reisende mit

Rollstuhl an.

Solche Beispiele zeigen: „Das

Thema bekommt immer mehr

Aufmerksamkeit“, sagt Hermann.

„Aber es gibt noch Luft

nach oben.“ So können etwa in

bestimmten Flugzeugtypen nur

bis zu neun Rollstühle und ein

Elektrorollstuhl mitgenommen

werden.

Rüdiger Leidner vom Deutschen

Blinden- und Sehbehindertenverband

ergänzt, dass

Bordunterhaltungssysteme

häufig keine fühlbaren Tasten

oder eine Sprachausgabe hätten.

Die Bedienung für blinde und

sehbehinderte Menschen werde

so erschwert.

Auch bei der Bahn gibt es für

Menschen mit Behinderung

Hürden, etwa am Bahnsteig.

Nach der derzeit geltenden Regelung

müssen alle Bahnsteige

bundesweit 76 Zentimeter hoch

sein. Diese Höhe passt aber

nicht zu allen Zugtypen und erschwert

häufig den Einstieg.

Der Bundesrat hat deshalb einen

Gesetzentwurfeingebracht,

wonach die einheitliche Einstiegshöhe

aufgelockert werden

soll. Nach dem Gesetzesvorschlag

wäre dann neben den 76

auch eine Einstiegshöhe von 55

Zentimeternzulässig.

Grundsätzlich können Menschen

mit Behinderung ihre

Fahrt bei der Deutschen Bahn

per Telefon oder E-Mail anmelden.

Hier erfahren sie, ob der gewünschte

Zug beispielsweise einen

freien Rollstuhl-Platz hat

und ob die gewünschten Bahnhöfe

Hilfe beim Umsteigen anbieten

können. Orientierung

bietet auch eine Liste, die Bahnhöfe

mit Servicepersonal aufzählt.

Für Hörgeschädigte können

Durchsagen in Bahnhöfen zum

Problem werden: „Architektonisch

bedingt hallt es sehr,

manchmal stehe ich verständnislos

da, weil ich etwa nicht

mitbekomme,dass ein Zug an einem

anderen Gleis abfährt“, sagt

NorbertBöttges vom Deutschen

Schwerhörigenbund.

Hilfe bietet das Portal „Reisen

für Alle“. Auf der Seite, die vom

Bundeswirtschaftsministerium

Viele Städte und Regionen werden bereits selbst aktiv,umihreTourismus-

Angebote barrierefrei zu gestalten und zugänglicher zu machen.

Unterwegs stoßen Menschen mit Behinderung oft auf Herausforderungen: Wichtig sind verlässliche Infos

Foto: dpa

gefördert wird, kann jeder Reisende

nach barrierefreien Angeboten

in Deutschland suchen.

Mit Hilfe von Filtern ist es möglich,

gezieltnach genauden Orten,

Sehenswürdigkeiten oder

Unterkünften zu suchen, die

den eigenen Bedürfnissen entsprechen.

„Wir liefern verlässliche Informationen“,

erklärt Projektleiter

Rolf Schrader. Denn Angebote,

die in die Datenbank enthalten

sind, wurden anhand festgelegter

Qualitätskriterien bewertet.

Diese orientieren sich an den

verschiedenen Bedürfnissen,

die Reisende im Rollstuhl, mit

einer Hörschädigung oder einer

Sehbehinderung haben.

Viele Destinationen in

Deutschland sind inzwischen

auch selbst aktiv geworden. „In

der Region oder in der Stadt sollten

möglichst viele Angebote

aus Kultur und Sport oder in der

Gastronomie erlebbar sein“, erklärt

Tino Richter, Sprecher der

AG „Leichter Reisen“ und Geschäftsführer

des Tourismusverbandes

Sächsische Schweiz.

Genau dafür will sich die AG

einsetzen.

Die Arbeitsgruppeist ein Verbund

von zehn Urlaubsregionen

und Städten, die Reiseangebote

für Menschen mit Behinderungen,

Senioren und Familien entwickeln.

Mehrere Regionen gehören

aktuellzur Gruppe, darunter die

Eifel, Ostfriesland und das Fränkische

Seenland, außerdem die

Städte Erfurt, Magdeburg und

Rostock.

Dortmund und Vreden sind

gerade erst als „Tourismusort

für Alle“ zertifiziert worden.

Für die Auszeichnung nach dem

Kennzeichnungssystems „Reisen

für Alle“ haben beide Orte

Angebote mit zertifizierten Anbietern

aus unterschiedlichen

Bereichen entwickelt.

Dennoch ist aus Sicht von

Richter durchaus noch Luft

nach oben: „Die Situation beim

Thema Barrierefreiheit im Tourismus

in Deutschland ist sehr

durchwachsen“. Anna Seifert


REISE 35

Reisegenussist

auch Menschen mit

eingeschränkter

Sinneswahrnehmung

wichtig.

Foto: Jakob Studnar|Gestaltung: Ralf Krämer,AngelaRichter

„Ich träume

davon,

zur Schule

gehen zu

können.“

kindernothilfe.de/patenschaft

Mecklenburgische seenplatte

harz

erzgebirge

Geheimtipp inder Müritzregion

Radeln, Wandern und Wellness

Herbst-, Radler- u.Weihnachtsarrangements

NEU: Seeatelier mit Hauslift

Arrangements zu allen Jahreszeiten!

Wir holen auch ab!

Hotel Seeresidenz Gesundbrunn INH. Rauer

Hermann-Niemann-Str. 11·19395 Plau am See

Z 03 87 35-81 40/ -415 28 ·www.seeresidenzgesundbrunn.de

Wellness &Sporthotel

"HarzerLand Allrode"

Herbst -Hammer -Hit

"Wellness &Wohlfühltage"

vom 20.10. -13.12.2019

nur buchbar von Sonntag -Freitag

2ÜNinkl. HP +Wellness

ab 99,- €p.P. im DZ

Zimmer mit DU./WC, Tel. Sat-TV, W-LAN

4.500 qm Wellness Oase mit 2Schwimmb., Kegelbahn

Wandern, Reiten, Fitnessstudio, Friseur, 1€Gasthaus

Lastminute im November

6Nä. 210 €*oder 5Nä. 195 €*imDZ

incl. 1Stollen und Stollenbacken

Alle Angebote incl. HP, Wanderung /Bowling,

Erzgebirgsabend /Tanz, Sauna 14–22 Uhr.

10% Rabatt auf Massagen!

Schnuppernächte incl. 1Massage

3Nä. 135 €*oder 4Nä. 180 €**p.P.

Adners Gasthof &Hotel 08359 Breitenbrunn Hauptstr. 131

Inh. Jörg Saupe ✆ 037756-1655 www.adners.de

Ihre Hilfe kommt an –

bei den Menschen in Osteuropa!

brandenburg

sachsen-anhalt

polen

Herbst

am Döllnsee

Buchen Sie unsere

günstigen Tagespreise

–NutzenSie unsere Fahrräder,

Booteund StandUpPaddlingBoardskostenfrei im

Rahmenjeder Zimmerbuchung, nach Verfügbarkeit

–LassenSie sichvon unserem

gastronomischen Team verwöhnen

–NutzenSie dasPanoramaschwimmbad

unddie Saunen

Buchungszeitraum: Oktober bis November 2019

Tel.: 039882/ 63 -0oder www.doellnsee.de

Hotel Döllnsee GmbH &Co. KG

Döllnkrug 2·17268 Templin

WeihnachtenimHotel am See***S

4x Ü/HP vom23.-27.12.2019

z. B. Glühweinfest,Krippenspiel,Besuch

Weihnachtsmarkt,Theater, tägl.Nutzung

Wellnessbereich u. v. m. ab 299,- €p.P.

Acamed ResortGmbH, GF Frank

Wyszkowski,BrumbyerStraße 5,06429 Nienburg

Tel. 034721/50100, www.acamed.de

Spendenkonto 94 /LIGA Bank eG/ BLZ 750 903 00

www.renovabis.de


AUTO

NACHRICHTEN

Mazda rein elektrisch

Die mobile Seite

in Ihrem KURIER

Immer in

Mazda ist elektrisiert, denn

der neue MX-30 steht in

den Startlöchern. Auf der

Tokio Motor Show (bis 4.

November 2019) feiert das

erste Elektroauto der Marke

Weltpremiere. Der Stromer

wird voraussichtlich

zu Preisen ab 33 990 Euro

erhältlich sein.

Stellplatz im Winter

Der Winterbeendet meist

die Reisezeit mit Wohnmobil

oder Wohnanhänger.

Viele Besitzer suchen daher

für diesen Zeitraum einen

geeigneten Stellplatzfür ihr

Fahrzeug. Dabeigilt: Auf öffentlichen

Parkplätzen und

Straßendürfen Wohnmobile

unbegrenzt lange stehen

bleiben, informiert der Tüv

Süd. Dazu müssensie zugelassen

sein und weniger als

7,5 Tonnen Gesamtgewicht

sowie eine gültige HU-Plakette

haben. Außerdem kontrollieren

die Besitzer besser

regelmäßig die Straßenschilder,

da Halteverbotsschilder

auch temporär aufgestellt

werden können.

Automatik und Parken

Steht bei einem Fahrzeug

mit Automatikgetriebe der

Schalthebel in der Position

„P“, ist das Autogrundsätzlich

schon mal gut gegen ein

eventuelles Wegrollen gesichert.

Dochsollten Autofahrer

zur Sicherheitnichtauch

noch die Handbremse anziehen?

„Technisch gesehen

würde in den meisten Fällen

sicherlich die Parkposition

ausreichen“, so Experte

Reinhard Buchsdrücker.

Assistent entlastet nicht

EinAutofahrer darf nicht

blind auf einen Abstandswarner

vertrauen. Man habe

sich auf das Assistenzsystem

verlassen, ist kein

Argument gegen ein Bußgeld

und ein Fahrverbot bei

zu nahemAuffahren. Das

zeigt ein Beschluss des

OLG Bamberg (Az.: 3Ss

OWi 1480/18).

Foto: mid Foto: zVg

Verbindung

Für mehr Komfortund Sicherheit werden

Autos immer digitaler und vernetzter

Früher stieg man ins Auto

ein, drehte den Radioknopf

nach rechts und schob vielleicht

noch eine Kassette in

den Schacht. Heute kümmert

sich immer öfter das Smartphone

um die Unterhaltung –

auch automatisch gleich

beim Einsteigen. Dann kann

es sich mit dem Entertainmentsystem

an Bord verbinden

und alle Funktionen des

Handys zur Verfügung stellen.

„Die Vernetzung im Auto hat in

den letzten Jahren immer weiter

zugenommen. Das ging mit

dem iPod los, dann ließen sich

die Handys über Freisprecheinrichtungen

nutzen, und jetzt

kommen Streamingdienste und

Apps via Smartphone dazu“,

sagt Holger Ippen von der Zeitschrift

„Auto Zeitung“. Dabei

seien diese Möglichkeiten keineswegs

auf höhere Fahrzeugklassen

beschränkt. Selbst Neuwagen

im unteren Preissegment

würden inzwischen vernetzte

Entertainmentsysteme

anbieten.

Die starke Verbreitung der

Vernetzung macht auch eine

aktuelle Studie des Digitalverbands

Bitkom deutlich. Danach

ist für jeden zweiten Bundesbürger

(51 Prozent) ein Internetzugang

im Fahrzeug ein

wichtiges Kriterium beim Autokauf.

63 Prozent legen sogar

Wert darauf, dass das Cockpit

mit dem Smartphone verbunden

werden kann. So müssen

sie sich im Auto bei der Nutzung

von Diensten wie Navigation

nicht umstellen.

„Autos sind längst nicht mehr

nur Fahrzeuge, um uns von A

nach Bzubringen. Die Kunden

wünschen sich darin den Komfort,

den sie auch von zu Hause

und von anderen Diensten kennen“,

sagt Bitkom-Experte Robert

Spanheimer.

Noch komfortabler wird die

Nutzung der Mobilgeräte im

Auto durch Systeme wie Apple

CarPlay, Android Auto oder

MirrorLink. Dahinter stecken

eigene Benutzeroberflächen,

die es ermöglichen, viele Funktionen

des Smartphones über

das Display des integrierten Entertainmentsystems

zu bedienen.

„Der zusätzliche Vorteil

ist, dass dann auch weitere

Funktionen wie Google Maps

zur Verfügung stehen, wodurch

der Autofahrer also

gleich auch ein Navigationssystem

zur Verfügung hat“, erklärt

Ippen.

Während es also für den Fahrer

hinterm Steuer immer komfortabler

wird, nimmt auch die

Anbindung der Autos nach außen

Fahrt auf. „Bei der Vernetzung

nach außen geht es einerseits

um die Kommunikation

mit Herstellern und Werkstätten,

aber auch um den Informationsaustausch

mit anderen

Verkehrsteilnehmern und der

Infrastruktur“, sagt Ippen.

Künftig werde es beispielsweise

immer häufiger so sein,

dass das Auto selbst einen Bedarf

bei der Werkstatt anmelde,

wenn etwa eine bestimmte

Laufleistung erreicht sei.

„Dann kontaktiert die Werkstatt

den Autofahrer und bietet

einen Servicetermin an,

beispielsweise verbunden

mit einem Online-

Rabatt“, so Ippen. Denn

für die Servicewerkstätten

biete die Vernetzung

auch eine gute Möglichkeit

der Kundenbindung.

Bei der Vernetzung mit

Fotos: dpa

Gute Verbindung: Durch Systeme wie Apple CarPlay, Android Auto oder MirrorLink

gelangen viele Funktionen des Smartphones bequem ins Auto.

Ampeln, Straßenschildern

oder auch Rettungsdiensten

hingegen

stehen die Verkehrssicherheit

und der Verkehrsfluss

im Fokus. In

Düsseldorf gibt es hierzu

eine 20 Kilometer lange

Teststrecke, auf der 16

Unternehmen und Forschungseinrichtungen

entsprechende Projekte

unter realen Bedingungen

testen. Ein Beispiel ist ein

digitaler Rettungsgassen-Assistent,

den Ford und Vodafone

entwickeln.

„Der Alarm wird direkt im

Krankenwagen ausgelöst. Via

Mobilfunk werden dann die

Autos in der Umgebung des Unfalls

gewarnt und auf dem Display

angeleitet, wie sie eine Rettungsgasse

bilden müssen“, erklärt

Tobias Krzossa von Vodafone.

Voraussetzung dafür sind fest

im Auto verbaute Sim-Karten,

die bei Neuwagen seit dem 1.

April 2018 für den Notruf eCall

ohnehin vorgeschrieben sind.

Daneben aber bieten die Mobilfunkkarten

noch zahlreiche

weitere Möglichkeiten, speziell

auch mit Hinblick auf den neuen

Mobilfunkstandard 5G.

„Vereinfacht gesagt: Autos lernen

sprechen. Sie kommunizie-


Digitale Warnung: Am

Rettungsgassen-

Assistent arbeiten

Ford und Vodafone.

BERLINER KURIER, Sonntag, 27.Oktober 2019

SEITE37

ren mit Ampeln, Fußgängern

und Radfahrern, tauschen Daten

in Echtzeit aus und warnen

sich so gegenseitig vor Gefahren“,

so Krzossa. In einem

weiteren Projekt testet der

Zulieferer ZF mit Vodafone eine

Art Grüne-Welle-Assistenten,

bei dem Testautos mit den

Ampeln vernetzt sind.

Hinter der Vernetzung

steckt auch ein gutes Geschäft.

„Die Fahrzeugindustrie wird

sich immer mehr dahin entwickeln,

dass der Kunde online

bestimmte Funktionen dazukauft,

die dann per Update aktiviert

werden“, sagt Ippen. So

sei es beispielsweise denkbar,

dass die Leistung eines Autos

limitiert werde, wenn ein

Fahranfänger damit unterwegs

sei. Oder ein Feature wie

die Massagefunktion im Sitz

wird nur für die Fahrt in den

Urlaub dazugebucht.

Die Autobauer würden daher

vermehrt dazu übergehen,

ab Werk mehr Hardware in

die Auto zu bauen, die dann

per Software gegen einen entsprechenden

Aufpreis freigeschaltet

werden kann.

Die Kehrseite der Vernetzung:

Der Fahrer wird gläserner.

Wer beispielsweise Carsharing-Angebote

oder E-

Scooter per Smartphone nutzt,

gibt bereits vieles über sich

preis. „Da werden ganze Bewegungsprofile

erstellt, die

von den Firmen auch dazu genutzt

werden, um weitere Geschäfte

mit den Kunden zu

machen“, so Ippen.

Zudem steigen durch die

Vernetzung auch die Möglichkeiten

für Unbefugte, sich in

die Datenströme einzuklinken.

Der Internetverband eco

drängt daher darauf, die Datensicherheit

nicht aus den

Augen zu verlieren. „Intelligente

IT-Sicherheitskonzepte

müssen bei jeder Vernetzung

von Anfang an mitgedacht

werden, um Fahrzeuge zuverlässig

vor Hacker-Angriffen

zu schützen“, sagt Geschäftsführer

Alexander Rabe.

Dass Kriminelle jedoch komplett

die Regie über ein Auto

übernehmen, ist laut Ippen

höchst

unwahrscheinlich.

„Speziell die deutschen, japanischen

und koreanischen

Hersteller weisen ein sehr hohes

Sicherheitsniveau auf.

Dort ist das CAN-Bus-System,

an dem alle relevanten Steuersysteme

des Autos hängen,

streng vom Entertainmentsystem

getrennt.“ Sollten Hacker

doch über eine Cloud-Schnittstelle

eindringen, könnten sie

kaum mehr machen, als das

Radio auszustellen, so Ippen.

Claudius Lüder

Abbildungen zeigen mögliche Sonderausstattungen gegen Mehrpreis.

·elektr.FH. vorn

·Außenspiegel elektr.

7.490EUR

Space StarBasis 1.0 l,

52 kW (71 PS), 5Gang

·Klimaautomatik

·Audiosys. inkl. Radio

14.990EUR

ASX Basis 1.6 l, 86 kW

(117 PS), 5Gang

Kraftstoffverbrauch kombiniert in l/100 km: 6,7-4,6.

CO2-Emission im kombinierten Testzyklus 154-104 g/km.

Effizienzklasse: C(Messverfahren RL 715/2007EG)

*5Jahre Herstellergarantie bis 100.000 km und zusätzlich

5Jahre Mobilitätsgarantie gem. der Allianz Global Assistance.

Details unter www.mitsubishi-motors.de/garantie

Unternehmenssitz

Johannisthaler Ch. 403

12351 Berlin-Buckow

nahe den Gropiuspassagen

Tel.: 030/670 666 040

www.autohaus-aida.de

IMMERWIEDER ZU AIDA

Filiale

TempelhoferWeg 44-48

12347Berlin-Britz

nahe Gradestraße

Tel.: 030/60 902015

AIDAAutohaus GmbH

JA!AIDAhat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

JA! AIDA hat Preise wie die da!

Wir kaufen Wohnmobile +

Wohnwagen, Tel. 03944-36160,

www.wm-aw.de Fa.

Verkäufe

NeuwageN

Ankäufe

Echtmobil!

IhrAutomarktim Berliner Kurier

Anzeigenannahme:

0302327-50


38 FERNSEHEN BERLINER KURIER, Sonntag, 27.Oktober 2019

BERLINER KURIER, Sonntag, 27.Oktober 2019

ARD

ZDF

RTL

SAT.1

PRO 7

8.55 Die Sendung mit der Maus 9.25

Tagesschau 9.30 H Der Meisterdieb.

Märchenfilm D2010 10.30 H Die Pfefferkörner

und der Fluch des Schwarzen

Königs. Familienfilm D2016 12.00

Tagesschau 12.03 Presseclub 12.45

Tagesschau 12.55 Sportschau. Riesenslalom

Herren, 2. Lauf

14.10 IJTagesschau

14.15 IJHLiebeamFjord –

Sommersturm Drama D2010.

Mit Susanna Simon, Harald

Schrott.Regie: Matthias Tiefenbacher

15.45 IJHUnter weißen

Segeln –Urlaubsfahrt ins Glück

Liebesfilm D2004. Mit Helmut

Zierl, Katharina Müller-Elmau.

Regie: Bernhard Stephan

17.15 IJTagesschau

17.30 J Landtagswahl Thüringen

dazw.18.49 Fernsehlotterie /

18.50 Lindenstraße

19.30 IJWeltspiegel

20.00 IJTagesschau

6.50 Bibi und Tina 7.40 Bibi Blocksberg

8.35 Löwenzahn 9.00 heute Xpress

9.03 sonntags 9.30 Evangelischer

Gottesdienst 10.15 H Kreuzfahrt ins

Glück: Hochzeitsreise nach Burma.

Schiffsreihe D/A 2007. Mit Eva-Maria

Grein 11.45 heute Xpress 11.50 Gottschalks

große 80er-Show

14.20 IEDu ahnst es nicht!

15.05 IJEplanet e.

15.33 IJEheute Xpress

15.38 IJEAktion Mensch

Gewinner

15.40 IJBares für Rares –

Lieblingsstücke

17.40 IJWahl in Thüringen

19.00 IJEheute

19.25 IJWahl in Thüringen

Am 27.Oktober endet mit der

Landtagswahl in Thüringen

das spannende Wahljahr 2019.

Moderatorin Bettina Schausten

präsentiertinder Sendung

Hochrechnungen und Analysen

der Ergebnisse.

5.05 Verdachtsfälle 5.45 Familien im

Brennpunkt 6.35 Familien im Brennpunkt

7.35 Familien im Brennpunkt

8.30 Die Superhändler – 4 Räume,

1Deal 9.35 Die Superhändler –4Räume,

1 Deal 10.30 Undercover Boss

11.25 Undercover Boss 12.30 Das

Supertalent.Castingshow

14.40 IEBauer sucht Frau

Dateshow.Die Hofwoche bei

Bio-Bauer Jürgen startet holprig:

Seine Besucherinnen sind

in heller Aufregung, denn der

Thüringer kommt und kommt

nicht.Michael hofft,mit seiner

Kellerwohnung inklusive Sauna

punkten zu können. Darüber

macht sich Sven weniger Gedanken,

für seine Hofdame geht

es direkt auf die Weide.

16.45 I Explosiv –Weekend

17.45 I Exclusiv –Weekend

18.45 IERTL Aktuell

19.05 I Formel 1.Countdown

zum Großen Preis von Mexiko

5.40 Watch Me –Das Kinomagazin

5.50 Auf Streife 6.50 Auf Streife 7.50

So gesehen –Talk am Sonntag 8.10

Mord mit Ansage –Die Krimi-Impro

Show 9.05 Mord mit Ansage –Die Krimi-Impro

Show 10.05 LUKE!Die Greatnightshow

12.10 The Voice of Germany

14.55 JCHHarry Potter und

der Orden des Phönix Fantasyfilm

GB/USA2007.Mit Daniel

Radcliffe. Regie: David Yates

17.30 Hochzeit auf den ersten

Blick Dateshow.Zwölf

heiratswillige Singles wagen

diesmal die „Hochzeit auf den

ersten Blick“ und wollen einem

unbekannten Partner das Ja-

Wort geben. Danach beginnt

das Kennenlernen: Wie schlägt

das Paar sich im Alltag? Nach

einigen Wochen müssen sie im

Beisein aller anderen Teilnehmer

entscheiden.

19.55 Sat.1 Nachrichten

5.40 Twoand aHalf Men 6.00 Twoand

aHalf Men 6.30 Two and aHalf Men

6.55 Two and aHalf Men 7.20 Eine

schrecklich nette Familie 7.50 Eine

schrecklich nette Familie 8.15 Galileo

9.15 Galileo 10.15 Galileo 11.20 Die

Liveshow bei Dir zuhause. Mit Steven

Gätjen und Matthias Opdenhövel

15.15 J The Voice of Germany

Castingshow.Coaches: Alice

Merton, Mark Forster,Rea

Garvey,Sido

17.55 Newstime

18.05 taffweekend Infotainment.

Über was oder wen spricht

Deutschland gerade? Wie trägt

sich der neue Streetfashion-

Trend? VivianeGeppertund

Christian Düren zeigen im

Wechsel die stärksten Bilder,

haben die News zu Stars und

erzählen die berührendsten

Geschichten über Menschen

und ihre Schicksale.

19.05 J Galileo

20.15 KRIMIREIHE

20.15 ROMANZE

20.00 MOTORSPORT

20.15 GENRE

20.15 COMICADAPTION

Tatort: Der Elefant im Raum

Reto Flückiger (Stefan Gubser, r.)

steht unter steter Beobachtung von

Frédéric Roux (Fabian Krüger), einem

News-Portal-Betreiber.

Ein Sommer an der Algarve

Miguel (Giovanni Funiati) und Riva

(Mona Pirzad) waren einmal ein

Paar.Sie führen nun eine offene und

ungebundene Beziehung.

Formel 1

Im vergangenen Jahr fuhr Sebastian

Vettel auf dem Autódromo Hermanos

Rodríguez auf den zweiten Platz. Wie

sieht es dieses Mal aus?

The Voice of Germany

Alice Merton sowie die restlichen

Coaches müssen nun aussieben:

Welche ihrer Talente lassen sie in die

nächste Runde einziehen?

Batman vSuperman

Clark alias Superman (Henry Cavill)

versucht alles, um Lois (Amy

Adams,) zu beschützen, doch dann

wird seine Ziehmutter entführt.

20.00

20.15 IJvCHTatort: Der

ElefantimRaum Krimireihe CH

2019. Mit Delia Mayer,Stefan

Gubser. Regie: TomGerber.Ein

gediegenes Dinner auf dem

Vierwaldstättersee: Luzerns

Elite aus Wirtschaft,Politik

undGesellschaft –und mitten

drin Reto Flückiger,der seine

Freundin Eveline widerwillig zu

diesem illustren Anlassbegleitet.Als

Flückiger bemerkt,dass

etwas auf dem Dampfer nicht

stimmt, ist es bereitszuspät:

Lichtblitze, Rauch, zerbrochene

Scheiben, ein toter Kapitän –

an Bord bricht Panik aus.

21.45 IJTagesthemen extra

21.50 IJAnne Will Talkshow

22.50 IJTagesthemen

23.20 IJttt–titel thesen

temperamente

23.50 IJCHProf.Wall

im Bordell Drama D2017.Mit

Hanns Zischler,Emilia Schüle

01.18 I Tagesschau

01.20 IJCHBis zum

Horizont, dann links! Komödie D

2012. Mit Otto Sander

02.48 I Tagesschau

Sport-TV-Tipps im Sportteil

u

20.15 IJvEHEin

Sommer an der Algarve

Romanze D/P 2019. Mit Bea

Brocks, Giovanni Funiati. Regie:

Jeanette Wagner.Bevor die

MeeresbiologinJulika beruflich

abheben und Glück in der Liebe

verbuchen kann, musssie ihr

Selbstbewusstsein stärkenund

ihre Abhängigkeit von männlichen

Vorbildern überwinden.

21.45 IJEheute journal

22.15 IJECTrapped II –

Gefangen in Island Krimiserie

23.55 IEZDF-History

Angst vor Todund Teufel. Die

Geschichte des Aberglaubens

00.40 IEheute

00.50 IJECTrapped II –

Gefangen in Island Krimiserie

02.30 IJETerraX:Klima

macht Geschichte

03.15 IJETerraX:Klima

macht Geschichte

04.00 IEZDF-History

Angst vor Todund Teufel. Die

Geschichte des Aberglaubens

04.45 IJETerraXpress

Geprellte Mieter und dröhnende

Motoren

20.00 IEFormel 1 Das

Rennen zum Großen Preis von

Mexiko, live. Die Fahrer können

sich auf dem 4,304 km langen

Kurs im „Autódromo Hermanos

Rodríguez“ so richtig austoben.

Der Parcours gilt nach Monza

als der zweitschnellste im

Kalender.Das Ende der Strecke

führtineinem Halbkreis durch

das Baseballstadion Foro Sol

zur Boxengasse.

21.55 IEFormel 1

Siegerehrung und Highlights

22.25 JECHRush –

Alles für den Sieg Actionfilm

GB/USA/D 2013. Mit Daniel

Brühl. Regie: RonHoward

00.40 IEAdam sucht Eva–

Promis im Paradies Dateshow

01.40 IEDer Blaulicht

Report RTW-Einsatz wird

sabotiert/Unheimliches Video

02.35 IEDer Blaulicht Report

Frau beim Couch-Surfing

verschwunden

03.25 IEDer Blaulicht Report

Besorgniserregender Fund

im Keller /Prinzessin entführt

7-Jährige

20.15 J The Voice of Germany

Castingshow.Alice Merton,

Sido, ReaGarvey und Mark

Forster stehen in den Sing Offs

vor ihrer schwersten Entscheidung.

Welche beiden Talente

nehmen sie mit ins Halbfinale?

Die Coachesentscheiden nach

jedem Einzelauftritt, ob sich

das Talent auf einen der zwei

so genannten Hot Seats setzen

darfund ob jemand dafür weichen

muss. Die zwei Talente,

die zuletzt auf den Hot Seats

sitzen, kommen in die nächste

Runde.

23.25 Die Martina Hill Show

Comedyshow

00.00 J Genial daneben

Comedyshow.ZuGast: Hella

von Sinnen, Wigald Boning,

PanagiotaPetridou, Eckhart

von Hirschhausen, Kaya Yanar

00.55 J The Voice of Germany

Castingshow.Moderation: Lena

Gercke, Thore Schölermann

03.40 Auf Streife –

Die Spezialisten

04.20 Auf Streife –

Die Spezialisten

20.15 JCHBatman v

Superman: Dawn of Justice

Comicadaption USA2016.

Mit Ben Affleck,HenryCavill.

Regie: Zack Snyder.Kampf

der Giganten: Tatenlos muss

Batman alias Bruce Wayne

mit ansehen, wie Superman

im Duell gegen Zodganz Metropolis

verwüstet und dessen

Bewohner unter den Trümmern

begräbt.Getrieben von

Zorn und Schmerzentwickelt

Batman einen Plan, um den in

seinen Augen gefühlskalten,

gottgleichen Außerirdischen

zu vernichten. Dabei ahnt er

aber nicht,dassernur eine

Marionette des wahnsinnigen

Tech-Milliardärs LexLuthor ist.

23.15 JCHTheMechanic

Actionfilm USA2011. Mit Jason

Statham, Ben Foster.Regie:

Simon West

01.00 JCHBatman vSuperman:

DawnofJustice Comicadaption

USA2016. Mit Ben

Affleck,HenryCavill

03.30 CHNinja –Revenge Will

Rise Actionfilm USA2009

SRTL

10.30 Pokémon 11.00 Die Tom und

Jerry Show 11.30 Bugs Bunny &

Looney Tunes 11.55 H Ice Age 3.

Animationsfilm USA 2009 13.25 Barbie

–Traumvilla-Abenteuer 13.50 H

Barbie –Die Prinzessin und der Popstar.

Animationsfilm USA 2012 15.15

Die Tomund Jerry Show 17.10 Mighty

Mops 17.40 Angelo! 18.10 Bugs Bunny

&Looney Tunes 18.35 Woozle Goozle

19.05 Alvinnn!!! und die Chipmunks

19.45 Tom und Jerry 20.15 H Was

passiert, wenn’s passiert ist. Komödie

USA 2012. Mit Cameron Diaz 22.25

Criminal Confessions 0.15 Infomercials

3SAT

10.05 Egon Schiele –Die nackte Wahrheit

11.00 Liederabend Juan Diego

Flórez & Vincenzo Scalera 12.30

Druckfrisch 13.00 ZIB 13.05 Wasser

13.35 Universum: Donau 15.15 H

Oma wider Willen. Familienfilm A2011

16.45 H Mama gegen Papa. Komödie

F2014 18.00 kinokino extra 18.30 Museums-Check

mit Markus Brock 19.00

heute 19.25 Die letzte Ruhe: von individuell

bis inszeniert 20.00 Tagesschau

20.15 Pufpaffs Happy Hour 21.00

Kabarettgipfel 22.00 H Schokolade

für den Chef. Komödie D2008 23.30

H Polizeiruf 110: Grawes letzter Fall.

Krimireihe D1995 0.55 H Rebellion.

Drama F2011

SKY-TIPPS

20.15 H Hero. Actionfilm (RC 2002)

(Kinowelt TV) 20.15 H Maria Stuart,

Königin von Schottland. Historienfilm

(GB 2018) (Sky Cinema HD) 20.15 H

Jumanji: Willkommen im Dschungel.

Fantasykomödie (USA 2017) (Sky

Cinema Hits) 20.15 H Terminator –

Die Erlösung. Science-Fiction-Film

(USA/D/GB/I 2009) (TNT Film)

NDR

10.00 Schleswig-Holstein Magazin

SONDERZEICHEN✚ I Stereo J fürGehörlose v Hörfilm E Breitbild C Dolby H Spielfilm G Zweikanal

10.30 buten un binnen-Extra 11.00 Hallo

Niedersachsen 11.30 NDR Talk Show

13.40 Naturwunder Salzwiese 14.00

Rute raus, der Spaß beginnt! 14.30 Das

Oder-Delta 15.15 Treckerfahrer dürfen

DAS! 16.00 Lieb &Teuer 16.30 Iss

besser! 17.00 Bingo! 18.00 Helden von

nebenan 18.45 DAS! 19.30 Regionales

20.00 Tagesschau 20.15 Landgemacht

21.45 Sportschau 22.05 Die NDR Quizshow

22.50 Sportclub 23.35 Sportclub

Story 0.05 Flieg mit mir! 0.55 Anne Will

WDR

10.15 WestArt 10.45 Kölner Treff 12.15

Der Biggesee und die versunkenen

Dörfer 13.00 Unser Westen, Unsere

Schlösser und Burgen 13.45 Das

Beste im Westen 14.30 Hallo Schatz

15.15 Wunderschön! 16.00 Goldgräber

und Grizzlybären 16.45 H Das

Kindermädchen –Mission Mauritius.

Komödie D2017 18.15 Tiere suchen

ein Zuhause 19.10 Aktuelle Stunde

19.30 Westpol 20.00 Tagesschau 20.15

Wunderschön! 21.45 Sportschau 22.15

Zeiglers wunderbare Welt des Fußballs

22.45 Comedy mit Wolfgang Trepper

23.45 Comedy Spezial mit Florian

Schroeder. Comedyshow 0.45 Rockpalast

2.45 Lost in Brexit

ARTE

10.55 Das Rote Erbe 11.20 Vox Pop

12.20 Verschollene Filmschätze 12.45

Tierisch gute Väter 13.30 Nausicaá –


FERNSEHEN 39

KABEL 1

RBB

MDR RTL 2 VOX

5.05 Eureka –Die geheime Stadt 5.50

Eureka –Die geheime Stadt 6.30 Eureka

–Die geheime Stadt 7.25 Eureka

–Die geheime Stadt 8.20 Eureka –Die

geheime Stadt 9.15 Abenteuer Leben

Spezial –Jugend kann nicht kochen

11.15 Rosins Restaurants. Doku-Soap.

„Stadthalle Burg“, Burg

13.10 Rosins Restaurants „Die

kleine Kombüse“, Sassenburg

15.05 Mein Lokal, Dein Lokal –

Der Profi kommt „Hafenrestaurant

Grömitz“,Grömitz

16.00 kabel eins news

16.15 Mein Lokal, Dein Lokal –

Der Profi kommt „The Newport“,

Lübeck

17.10 Mein Lokal, Dein Lokal –

Der Profi kommt „Tamatsu“,

Heiligenhafen

18.10 Mein Lokal, Dein Lokal –

Der Profi kommt „Falkenthal

Seafood“, Grömitz

19.10 Mein Lokal, Dein Lokal –Der

Profi kommt „Roof“, Scharbeutz

5.30 Berliner Nächte 5.50 H Die rote

Zora. Familienfilm S/D 2007 7.20 Brisant

8.00 Brandenburg aktuell 8.30

Abendschau 9.00 H Unter Palmen am

blauen Meer. Musikfilm D1957 10.30

H UttaDanella –Eine Nonne zum Verlieben.

Liebesmelodram D2010 12.00

Akte Ex 12.45 Morden im Norden

13.35 IEHeimatjournal

14.00 Regionales

Tierarztgeschichten (B) /14.00

Fußball (BB). SV Babelsberg–

FC Energie Cottbus, live /14.45

Berlin –Schicksalsjahre einer

Stadt (B) /16.00 Bratwurst,

Blumen, Budenzauber (BB)

16.15 IJvEIn aller

Freundschaft –die jungen Ärzte

17.05 JvIn aller Freundschaft

17.50 IJUnser Sandmännchen

18.00 IErbb UM6

18.30 IErbb Gartenzeit

19.00 I Täter –Opfer –Polizei

19.30 Abendschau /BBaktuell

20.00 IJETagesschau

7.25 Glaubwürdig 7.30 Nah dran 8.00

Ein Unfall und der Kampf zurück ins

Leben 8.30 MDR Garten 9.00 Unser

Dorf hat Wochenende 9.30 Der zauberhafte

Zug 10.13 MDR aktuell 10.15

H Hector, der Ritter ohne Furcht

und Tadel. Komödie I/F 1975. Mit Bud

Spencer 11.45 Riverboat

13.53 IJEMDR aktuell

13.55 IJvESagenhaft

15.23 IJEMDR aktuell

15.25 IJSaltoPostale Fliegen

haben kurze Beine /Neues

Management

16.25 IJEMDR aktuell

16.30 IJESport im Osten

16.55 IJvEIn aller

Freundschaft –Die jungen Ärzte

Arztserie. Auf Augenhöhe

17.45 IJLTWThüringen –

Die Entscheidung

18.54 J Unser Sandmännchen

19.00 Regionales

19.30 IJEMDR aktuell

19.50 IJEKripo live

5.40 X-Factor: Das Unfassbare 6.20

H Verliebt in eine Hexe. Komödie USA

2005 8.20 Infomercial 9.20 X-Factor:

Das Unfassbare 10.15 X-Factor: Das

Unfassbare 11.15 Die Schnäppchenhäuser

–Der Traum vom Eigenheim

12.15 Die Schnäppchenhäuser –Der

Traum vom Eigenheim

13.15 IEDie Schnäppchenhäuser

–Der Traum vomEigenheim

Doku-Soap. Vater und

Tochter auf dem Bau /Schnäppchen-Laden

oder Pleitegeschäft?

–Teil 2

14.15 I Zuhause im Glück –

Unser Einzug in ein neues Leben

16.15 IEDer Trödeltrupp

Sükrü bei Jürgen

17.15 Mein neuer Alter Kleinwagen

für alleinerziehende Mutter

18.15 Grip –Das Motormagazin

Det sucht Billo-Limo /Helges

Top3der Amphi-Cars /E-Bike

Test /Mini Cabrio alt vs. neu /

Dumm Tüch /Lamborghini Urus

5.30 Criminal Intent 6.10 Criminal

Intent 7.00 Criminal Intent 7.50 Criminal

Intent 8.40 Criminal Intent 9.30

Criminal Intent 10.15 Criminal Intent.

Adel vernichtet 11.10 Criminal Intent.

Kriegsverbrechen 12.05 Criminal Intent.

Blutrache 12.55 Criminal Intent.

Im Netz der Kidnapper

13.35 IECriminal Intent

Krimiserie. Adel vernichtet

14.30 JECHHancock

ActionkomödieUSA 2008. Mit

Will Smith, CharlizeTheron

16.00 IEBitte folgen! Die

Verkehrspolizei im Einsatz

17.00 IEauto mobil –Das

VoxAutomagazin

18.10 IEDetlef &Nicole –

100 Tage wir

19.10 I Hot oder Schrott –Die

Allestester Doku-Soap. Themen:

Tansan Kakumei –Carbonated

Water Face Mask /Cube Mobile

Projector /Airwheel M3 /Coravin

Weinflaschenöffner

20.15 DOKU-SOAP

Trecker Babes

Theresa steht auf schweres Gefährt,

auch wenn das ausgerechnet dann

bockt, wenn die Maschine zuverlässig

gebraucht wird.

20.15 QUIZSHOW

Gefragt –Gejagt

Moderator Alexander Bommes (M.)

begrüßt (v.l.n.r.) Bodo Hübner,Sabine

Zimmermann, Hartmut Döhl und

Nancy Hanschmann.

20.15 REPORTAGE

LTWThüringen

Susann Reichenbach führt durch

den Dialog mit den Zuschauern, der

nach der Landtagswahl live aus Erfurtübertragen

wird.

20.15 THRILLER

2:22 –Zeit für die Liebe

Der Fluglotse Dylan (Michiel Huisman)

verfügt über die Gabe, Vorgänge

genau zu analysieren und so

deren Ausgang vorherzusagen.

20.15 KOCHSHOW

Grill den Henssler

Moderatorin Annie Hoffmann hält ein

kleines Schwätzchen mit Profikoch

Steffen Henssler, während sich dieser

an die Arbeit macht.

20.15 Trecker Babes Im niedersächsischen

Rinteln an der

Weser kommt Trecker Babe

Theresaheute nicht nur

wegen der enormen Hitze ins

Schwitzen: DasHeu muss

vom Feld geschafft werden

und ihre Maschine klemmt.Im

österreichischenBurgenland

liebt und lebt Margot die Landwirtschaft

auf dem Biohof der

Familie. Eigentlich ist Erntezeit,

aber der Regen macht der

Feld-Fee einen Strich durch

die Rechnung. Und Alina muss

eigentlich Wintergerste ernten,

doch es gibt Probleme mit dem

neuen Mähdrescher.

22.20 Abenteuer Leben am

Sonntag Drei Geschwister

riskierenalles: VomFoodtruck

zum Restaurant

00.15 Mein Revier

02.05 J Challenge

02.30 Achtung Kontrolle!

Wir kümmern uns drum

Riskanter Einsatz –Schutzpolizei

Bremerhaven

03.40 Achtung Kontrolle! Wir

kümmern uns drum

20.15 IJEGefragt –

Gejagt Quizshow

21.00 IJEGefragt –

Gejagt Quizshow

21.45 IJErbb24

22.00 IESportschau.

BundesligaamSonntag

22.20 IEEr nannte sich Y

23.05 IEImbiss-Spezial

23.35 I Berlin –Prenzlauer Berg

Begegnungen zwischen dem

1. Mai und dem 1. Juli 1990

00.50 Chronik der Wende

21. Oktober ’89

01.05 Chronik der Wende

22. Oktober ’89

01.20 Chronik der Wende

23. Oktober ’89

01.35 Chronik der Wende

24.Oktober ’89

01.50 Chronik der Wende

25. Oktober ’89

02.05 Chronik der Wende

26. Oktober ’89

02.20 Chronik der Wende

27.Oktober ’89

02.35 IJEVerscharrt,

entdeckt und heimgekehrt

Auf der Suche nach vermissten

Soldaten

20.15 IJLTWThüringen –

Die Wahl im Bürgercheck Wie

hat Thüringen gewählt? Was

erwarten die Bürger von der

neuen Regierung? Fragen aus

dem Publikumandie Spitzenkandidaten

der Parteien.

Diskutiertwerden auch Themen

wie innere Sicherheit,die

Unterschiede zwischen Stadt

und Land sowie die Energiewende.

Wie hat sich Thüringen

verändertund wo soll es hin

gehen? Die Wahlforscher von

infratest Dimap liefern Hochrechnungen

und Hintergründe.

21.45 IJEMDR aktuell

22.00 IJESportschau

22.20 IEHochhaussinfonie

23.35 Keine äußeren Verletzungen

–Das Kriegstrauma einer Frau

00.35 IELTWThüringen –

Der letzte Stand

00.50 IJEKripo live

01.15 IJEMusik für Sie

02.45 IJESport im Osten

03.10 IJENahdran

Verklären, verschweigen,

verdrängen –Wie wollen wir

uns erinnern?

20.15 IEH2:22 –Zeit für

die Liebe Thriller USA2015.

Mit Michiel Huisman, Teresa

Palmer.Regie: Paul Currie. Der

Fluglotse Dylan wird von seltsamen

Visionen heimgesucht.

Er begegnet der jungen Sarah,

mit der er sich auf seltsame

Weise miteinander verbunden

fühlt.Kann er mit ihrer Hilfe ein

Geheimnis aus der Vergangenheit

aufklären?

22.05 ECHThe Purge –

Anarchy Thriller USA/F 2014.

Mit Frank Grillo, Carmen Ejogo,

Zach Gilford, Kiele Sanchez.

Regie: James DeMonaco

00.10 ECGame Of Thrones –

DasLied vonEis und Feuer

Fantasyserie. Der Eiserne

Thron

01.40 IEH2:22 –Zeit für

die Liebe Thriller USA2015.

Mit Michiel Huisman, Teresa

Palmer.Regie: Paul Currie

03.15 ECHThe Purge –

Anarchy Thriller USA/F 2014.

Mit Frank Grillo,Carmen Ejogo,

Zach Gilford, Kiele Sanchez.

Regie: James DeMonaco

20.15 IJGrill den Henssler

Kochshow.Mit seinen ambitionierten

Gästen lässt Steffen

Henssler nichts anbrennen!

Gemeinsam mit Zwei-Sterne-

Koch Juan Amadortreten

„GZSZ“-Star Valentina Pahde,

Sänger Sasha und Fußball-Ikone

Mario Basler gegen den

Koch-King in den Wettstreit,um

das Jury-Trio Reiner Calmund,

Christian Rach und Mirja Boes

kulinarisch zu begeistern.

23.25 IEProminent! Boulevardmagazin

00.10 IJMedical Detectives –

Geheimnisse der Gerichtsmedizin

Spur des Verschwindens

01.05 IJMedical Detectives –

Geheimnisse der Gerichtsmedizin

Unter den Augen der Kirche

01.50 IJMedical Detectives –

Geheimnisse der Gerichtsmedizin

Grausame Funde

02.40 IJMedical Detectives –

Geheimnisse der Gerichtsmedizin

Abgründe

03.30 IJMedical Detectives –

Geheimnisse der Gerichtsmedizin

Skrupellos

u

20.00

Aquarium der Zukunft 14.25 Am Ende

der Welt 16.00 Vincent Van Gogh Superstar

17.00 Metropolis 17.45 Sternstunden

der Musik 18.25 Zu Tisch

18.55 Karambolage 19.10 Arte Journal

19.30 360° –Geo Reportage 20.15 H

Broken Flowers –Blumen für die Ex.

Tragikomödie USA/F 2005 21.55 Der

fantastische Mr. Murray. Künstlerporträt

22.50 Marina Abramovic –Die

Kunst des Hörens 23.45 Hector Berlioz:Requiem

1.15 Arte Journal

KIKA

10.20 Glücksbärchis & Co. 10.40

Siebenstein 11.05 Löwenzahn 11.30

Die Sendung mit der Maus 12.00 H

Das singende, klingende Bäumchen.

Märchenfilm DDR 1957 13.10 H Bibi

&Tina: Tohuwabohu Total. Familienfilm

D2017 14.55 Bibi und Tina 16.35

Paula und die wilden Tiere 17.00 1, 2

oder 3 17.25 The Garfield Show 18.00

Eine Möhre für Zwei 18.10 Der kleine

Drache Kokosnuss 18.35 Ernest

& Celestine 18.47 Baumhaus 18.50

Unser Sandmännchen 19.00 Yakari

19.25 Pur+ 19.50 logo! 20.00 Erde an

Zukunft 20.15 stark! 20.30 Schau in

meine Welt!

NTV

Stündlich Nachrichten 10.30 n-tv

Wissen 11.10 TopGear 12.10 Inside –

Die Mega-Klinik 13.05 Deluxe –Alles

was Spaß macht 14.05 Luxusliner der

Superlative –Die QueenMaryII15.05

Wir Deutschen 17.05 n-tv Wissen 17.30

News Spezial: Wahlen Landtag Thüringen

20.15 Die Welt der Parasiten 22.05

Fight Club der Tiere 23.00 News Spezial:

Wahlen Landtag Thüringen 0.10

Zum Töten geboren 1.10 Klima extrem

SPORT 1

11.00 Der Check24 Doppelpass 13.30

Bundesliga Pur 15.00 Basketball. Die

BBL: s.Oliver Würzburg –FCBayern

München, live 16.45 Sport1 News 17.00

Eishockey. DEL: Adler Mannheim –

Thomas Sabo Ice Tigers Nürnberg, live

19.30 Die 2. Bundesliga 20.45 Fußball

22.15 Motorsport 23.15 eSports 0.00

Sport Clips 0.45 Teleshopping Nacht

TV Einschaltquoten vonFreitag

Deutschland (gesamt)

Berlin

1. Soko Leipzig (ZDF) .........

4,23 1. Abendschau (RBB) .........

0,23

2. Der Kriminalist (ZDF) ........

4,11 1. heute-show (ZDF) ..........

0,23

3. heute-show (ZDF) ..........

4,07 3. Der Kriminalist (ZDF) .......

0,19

4. Tagesschau (ARD) ..........

3,98 4. Tagesschau (ARD) ..........

0,18

5. heute (ZDF) .................

3,57 5. Soko Wien (ZDF) ............

0,16

6. heute journal (ZDF) .........

3,49 6. Soko Leipzig (ZDF) ..........

0,15

7. Soko Wien (ZDF) ............

3,42 7. heute (ZDF) .................

0,14

8. Bingo im Kopf (ARD) ........

3,37 7. heute journal (ZDF) .........

0,14

9. Werweiß denn..? (ARD) ....

3,02 9. Tagesschau (RBB) ..........

0,13

10. RTL Aktuell (RTL) ...........

2,92 10. Sketch History(ZDF) .......

0,12

(Angaben in Millionen)


40 WETTER/HOROSKOP

Ihre Sterne

vonAstrologin

Anastacia Kaminsky

Widder -21.3. -20.4.

Heutehaben Sie dickeChancen, Ihr

Liebesleben zu optimieren. Vorher

müssen Sie aber wissen, wie Sie es

wünschen.

Stier -21.4. -20.5.

Ihr sonniger Humor wirdnun über

das Zweifler-Grau siegen. Verführen

Sie Ihren Partner mit Lebensfreude

zu süßen Abenteuern.

Zwillinge-21.5. -21.6.

Das kann ein besonders prickelnder

Tagwerden. Ein romantisches

Abendessen kann das Feuer der

Leidenschaftwieder entfachen.

Krebs -22.6. -22.7.

Sie gehören zu den Menschen, die

mit Vorliebe überstürzt handeln, aber

in dieser Situation tun Sie gut daran,

bedacht zu handeln.

Löwe -23.7. -23.8.

Nehmen Sie sich mehr Zeit für sich,

auch wenn das auf den ersten Blick

nach Verlust aussieht.Eine lohnende

Investition!

Jungfrau -24.8. -23.9.

IhreAusstrahlung ist fantastisch.

Wecken Sie aber keine falschen Hoffnungen.

Suchen Sie sich erfüllende

Verabredungen aus!

Waage-24.9. -23.10.

GemeinsameInteressen vertiefen

IhreBeziehung. Aber in den Morgenstunden

sollten Sie Ihr Temperament

etwas besser zügeln.

Skorpion -24.10. -22.11.

Sie verbreiten Harmonie. So wirdes

Ihnen gelingen, eine leichtepartnerschaftliche

Spannung mit Feingefühl

auszugleichen.

Schütze -23.11. -21.12.

Routine birgt den Vorteil! Sie sind

stabiler,wenn Sie wissen, was wann

und wo passiert. Bringen Sie Routine

in Ihren Tag.

Steinbock -22.12. -20.1.

Den ganzen Taglang können Sie

sich reinen Gewissens verausgaben.

Wenn Sie es nicht übertreiben, erreichen

Sie heuteviel.

Wassermann-21.1. -20.2.

Sie sind jetzt gefühlsbetonter als

sonst und brauchen viel Liebe. Wenn

Sie genug bekommen,sind Sie ein

wunderbarer Partner.

Fische -21.2. -20.3.

Machen Sie Ihr eigenes Ding und lassen

Sie sich nicht vonIhrem Umfeld

ablenken. Auf diese Weise werden

IhreZiele wahr.

Chefredakteur: Elmar Jehn

Mitglied der Chefredaktion:

Jochen Arntz

Newsdesk-Chefs

(Nachrichten /Politik /Wirtschaft):

Michael Heun, Tobias Miller

Textchefin: Bettina Cosack

Newsroom-Manager: Jan Schmidt

Teams:

Investigativ: KaiSchlieter

Kultur: HarryNutt

Regio: Karim Mahmoud, Arno Schupp

Service: Klaus Kronsbein

Sport: Markus Lotter

Story: Christian Seidl

Die für das jeweilige Team an erster Stelle

Genannten sind verantwortliche Redakeure

im Sinne des Berliner Pressegesetzes.

ArtDirection:

Annette Tiedge

Newsleader Regio:

Stefan Henseke

Newsleader Sport:

Matthias Fritzsche, Christian Schwager

Berliner Kurier am Sonntag:

Dr.Michael Brettin

Redaktion: Berliner Newsroom GmbH,

Berlin24Digital GmbH

Geschäftsführung: Aljoscha Brell,

Alte Jakobstraße 105, 10969 Berlin

Lesertelefon: 030-63 33 11-456

E-Mail: leser-bk@dumont.de

Verlag: Berliner Verlag GmbH

Geschäftsführung: Jens Kauerauf

Postadresse: 11509 Berlin

Besucher: Alte Jakobstraße 105,

10969 Berlin Telefon (030) -2327-9

Fax: (030) -2327-55-33

Internet: www.berliner-verlag.de

Einzige Gesellschafterin: BV Deutsche Zeitungsholding

GmbH, Berlin

Einzige Gesellschafterin der BV

Deutsche Zeitungsholding GmbH:

PMB Presse- und Medienhaus Berlin

GmbH &Co. KG,Berlin

TAGESZEITUNG

FÜR BERLIN UND

BRANDENBURG

Persönliche haftende Gesellschafterin der

PMB Presse-und Medienhaus Berlin GmbH

&Co. KG: PMB Presse- und Medienhaus

Berlin Verwaltungs GmbH, Berlin Kommanditist

der PMB Presse- undMedienhaus

Berlin GmbH &Co. KG: DuMont Mediengruppe

GmbH &Co. KG,Köln

Vertrieb: BVZ Berliner Lesermarkt GmbH,

KayRentsch.

Leserservice: Tel.: 030 -232777;

Fax: 030 -232776;

www.berliner-kurier.de/leserservice

Anzeigen: BVZ BM Vermarktung GmbH

(BerlinMedien), Andree Fritsche.

Anzeigen: Postfach 11 05 06,

10 835 Berlin

Anzeigenannahme:

Tel.: 030 -2327 50; Fax030 -2327 6697.

Es gilt die Anzeigenpreisliste Nr.34, gültig

seit 1.1.2019.

Druck: BVZ Berliner Zeitungsdruck GmbH,

Am Wasserwerk 11, 10365 Berlin.

www.berliner-zeitungsdruck.de

Bezugspreis monatlich

(einschließlich 7% MwSt):

Berlin /Brandenburg überregional

Mo.-Sa. 25,30 Euro 27,40 Euro

Mo.-So. 28,90 Euro 32,10 Euro

So.5,50 Euro

6,65 Euro

Im Falle höherer Gewalt und bei Arbeitskampf

besteht kein Belieferungs- oder

Entschädigungsanspruch. Erfüllung und

Gerichtsstand ist Berlin-Mitte. Für unverlangt

eingesandte Manuskripte oder Fotomaterial

wird keine Haftung übernommen.

Keine Rücksendung.

Die Auflage des BERLINER KURIER wird

von der unabhängigen Informationsgemeinschaft

zur Feststellung der Verbreitung

von Werbeträgern geprüft.

Der BERLINER KURIER erreicht

laut Mediaanalyse 2018 in

Berlin und Brandenburgtäglich

214.000 Leser.

I II III IV

DasWetter heute

In Berlin/Brandenburg

HeuteziehenteilsdichteWolkenheranundhaben

lokalmitunterRegendabei.DieHöchstwerteliegenbei15bis17Grad,undderWindwehtschwach

bismäßigausNordwest.InderNachtgibtesbei

starkbewölktemHimmelnurabundzuAufklarungen,unddieLuftkühltsichauf5bis3Gradab.

MorgenerwärmtsichdieLuftamTageauf12Grad.DazuwirdderSonnenscheinnurseltendurchWolken

unterbrochen.DerWindwehtschwachbismäßig

auswestlichenRichtungen.

Bio-Wetter

Hoher Blutdruck Schlafstörungen

Niedriger Blutdruck Herzbeschwerden

Kreislauf

Erkältungsgefahr

Konzentration Atemwege

Unwohlsein

Koliken

Rheumaschmerzen Krämpfe

Reaktionszeit

Gicht

Migräne Leistungsvermögen

Windstärke 3

17°

Belastung für den Körper: keine gering mittel stark

aus Nordwest

Deutschland-Wetter

16°

Wasser-Temperaturen

16°

Deutsche

Nordseeküste .......... 13-15°

Deutsche

Ostseeküste ........... 13-14°

Algarve-Küste ......... 17-20°

Biskaya ............... 13-18°

8

7

4

1

2

7

6

3

5

3

7

9

6

3

2

1

9

2

5

3

17°

16°

19° 21°

1

9

6

8

3

4

1

2

Westliches

Mittelmeer ............ 18-23°

Östliches

Mittelmeer ............ 22-27°

Kanarische

Inseln ................ 20-23°

6

7

8

5

7

4

9

5

5

8

2

8

4

5

2

6

1

7

9

6

18°

8

7

2

9

4

1

5

7

Wind

Montag

11°

Urlaubs-Wetter

Dublin 10°

Lissabon 20°

Dienstag


London 11°

Madrid 23°

LasPalmas 30°

Agadir ..... 27°,

Amsterdam . 13°,

Barcelona .. 23°,

Budapest .. 21°,

Dom. Rep. .. 31°,

Izmir ...... 24°,

Jamaika ... 33°,

Kairo ...... 28°,

7

4

15°

WeitereAussichten

9

5

7

6

8

3

Paris 16°

Palma 23°

Mittwoch


Berlin 16°

Tunis 23°

Oslo 6°

Mondphasen

Sonnenaufgang:

16°

17°

28.10. 04.11.

12.11. 19.11.

6:52 Uhr

Sonnenuntergang: 16:46 Uhr

Wien 21°

Rom 23°

Warschau 19°

bewölkt Miami ..... 33°,

bedeckt Nairobi .... 29°,

sonnig New York .. 20°,

sonnig Nizza ..... 22°,

heiter Prag ...... 18°,

sonnig Rhodos ... 27°,

heiter Rimini ..... 21°,

heiter Rio ....... 27°,

Sudoku täglich in Ihrem KURIER

LEICHT

SCHWER

St. Petersburg 12°

Moskau 13°

Varna 21°

Athen 25°

Antalya 28°

Gewitter

Gewitter

Regen

sonnig

sonnig

sonnig

sonnig

wolkig

Auflösungen der letzten Rätsel:

9

4

8

2

6

3

1

7

5

7

3

1

8

9

5

4

6

2

6

5

2

1

4

7

8

9

3

5

2

7

9

8

1

6

3

4

1

8

3

6

7

4

2

5

9

4

6

9

5

3

2

7

1

8

2

7

6

4

5

9

3

8

1

BERLINER KURIER, Sonntag, 27.Oktober 2019

Füllen Sie das Raster mit den Zahlen von 1bis 9.

In jeder Zeile und in jeder Spalte darf jede Zahl

nur einmal vorkommen.

Auch in jedem 3x3-Feld kommt jede Zahl nur

einmal vor.

Doppelungen sind nicht erlaubt.

3

9

4

7

1

8

5

2

6

8

1

5

3

2

6

9

4

7

5

6

9

3

7

2

4

1

8

2

8

4

1

6

9

5

7

3

1

7

3

5

8

4

6

2

9

6

5

7

2

9

8

1

3

4

9

4

2

6

1

3

7

8

5

3

1

8

4

5

7

2

9

6

7

2

5

9

3

6

8

4

1

4

3

6

8

2

1

9

5

7

8

9

1

7

4

5

3

6

2


*

PANORAMA

SEITE41

BERLINER KURIER, Sonntag, 27.Oktober 2019

NACHRICHTEN

Dasist „Miss50plus“

Zukunftsforscher

Will Higham mit

der buckligen

Büroangestellten

Emma

Foto: dpa

Harsewinkel –Tatjana

Jünger ist Deutschlands

neue „Miss 50plus“. Die

Niedersächsin (51) setzte

sich im nordrhein-westfälischen

Harsewinkel gegen

19 Konkurrentinnen durch.

Mehr als 500 Frauen im Alter

zwischen 50 und 69 hatten

sich für den Wettbewerb

angemeldet.

45-Sekunden-Fahrt

London –InLondon zahlen

jede Woche im Schnitt

531 Menschen den Fahrpreis

von 2,40 Pfund (2,80

EUR), um die kürzeste U-

Bahn-Strecke der Stadt zu

fahren. 45 Sekunden dauert

es mit der „Tube“ zwischen

den Stationen Covent Garden

und Leicester Square –

die Strecke ist keine 300

Meter lang.

15 Jahretot in Wohnung

Madrid –InSpanien ist die

mumifizierte Leiche einer

Frau entdeckt worden, die

bereits seit 15 Jahren tot in

ihrer Wohnung lag. Nachbarn

hatten die Rentnerin

zuletzt im September 2004

lebend gesehen. Die Frau

starb 78-jährig.

Strom wird abgestellt

San Francisco –Wegen

der hohen Waldbrandgefahr

will der Energieversorger

Pacific Gas &Electric in

Nordkalifornien fast einer

Million Kunden den Strom

abstellen. So soll die Gefahr

weiterer Feuer durch beschädigte

Leitungen gebannt

werden.

LOTTO-ZAHLEN

6aus 49: 1, 2, 11, 17,37, 44;

Superzahl: 6;

Spiel77: 1026825;

Super6: 221773;

Glücksspirale: Endziffer 3:

10 Euro; 93: 25 Euro; 604:

100 Euro; 5103: 1000 Euro;

56893: 10000 Euro; 874964 und

404733: 100000 Euro. Prämienziehung

–10000 Euro monatlich

für 20 Jahre: 7728429 (ohne Gewähr)

KENO-ZAHLEN

1, 7, 10, 11, 12, 15, 19, 20, 27,28, 32,

36, 39, 43, 44, 57,61, 63, 65, 67;

plus-5-Gewinnzahl:

82891 (ohne Gewähr)

Forscher zeigen mit lebensgroßer Puppe die Gesundheitsgefahren von Schreibtischjobs

London – Dürfen wir

vorstellen: Das die

langjährige Büroangestellte

Emma. Ein lebensgroßes

Modell,

das uns zeigt, wie wir

in 20 Jahren aussehen

könnten. Mit Buckel,

Krampfadern und roten

Augen soll Emma

auf die Gefahren von

Schreibtischjobs aufmerksam

machen.

Der Mensch in 20 Jahren

Bauch, Buckel, Büro:

Ist das bald unser Leben?

Emmas Augen sind gerötet wegen zu viel Arbeit am Bildschirm.

Wenn Emma sprechen

könnte, würde sie über

Kopf- und Rückenschmerzen

klagen –wegen

ihrer Büroarbeit.

Britische Forscher

haben die Puppe entwickelt,

um zu zeigen, wie

Büromitarbeiter in 20 Jahren

aufgrund der immer gebeugten

Sitzhaltung und dem stetigen

Blick in den Bildschirm aussehen

könnten. So jedenfalls prognostiziert

es der britische Zukunftsforscher

William Higham

in seinem Forschungsbericht

über Gesundheit am

Arbeitsplatz.

Ein Buckel und rote, schmerzende

Augen sollen Folge der

andauernden Bildschirmbenutzung

sein. „Emma hat einen

krummen Rücken, der auf ihre

Sitzhaltung am Schreibtisch

zurückzuführen ist. Ihre Beinmuskulatur

ist schwach. Deshalb

hat sie Krampfadern, weil

das Blut schlechter in ihrem

Körper zirkuliert. Ihre Augen

sind rot und trocken wegen der

Fotos: Matt Alexander/PA

schlechten Luft, sagte Higham

dem Sender Euronews.

Untersucht wurden dafür

3003 Angestellte in Deutschland,

Frankreich und Großbritannien.

Demnach sitzen die

Deutschen im Schnitt sechs

Stunden täglich am Schreibtisch.

Gift für den Körper,

meint Higham. 65 Prozent der

Büroangestellte leiden an Rückenschmerzen,

Kopfschmerzen

(60%) und

müden, angestrengten

Augen (46%), was direkt

auf ihren Arbeitsplatz zurückzuführen

ist. Fast

Dreiviertel der Befragten

nehmen Medikamente

gegen ihre Schmerzen.

„Der Bericht des Arbeitskollegen

der Zukunft

zeigt, dass Arbeitgeber

und Arbeitnehmer

jetzt wirklich handeln

müssen, um das Problem

der schlechten Gesundheit

am Arbeitsplatz anzugehen“,

so Higham. Er

fordert einen gesünderen

Lebensstil, mehr Bewegung

und regelmäßige

Gehpausen –auch während

den Arbeitszeiten sowie

sogenannte Walk-and-Talk-

Meetings –Konferenzen im Gehen.

Auch sollte weniger Zeit

vor dem Bildschirm verbracht

werden. So schlägt er vor, dass

das rückenschädigende Tippen

durch eine künstliche Intelligenz

mit Sprachsteuerung abgeschafft

wird.

Manuela Radvan


42 PANORAMA BERLINER KURIER, Sonntag, 27.Oktober 2019

Felicity Huffman

Vorzeitig aus

Haft entlassen

LosAngeles –Die in den

Bestechungsskandal um Zulassungen

zu US-Eliteuniversitätenverwickelte

Schauspielerin Felicity Huffman

(F.) ist vorzeitig aus der

Haft entlassen worden. Die

56-Jährige durftebereits drei

Tagevor Ablauf ihrer14-tägigen

Strafe die Haftanstalt

in Dublin östlich von San

Franciscoverlassen. Sie hatte

15 000 Dollargezahlt,damit

falsche Antworten ihrer

Tochterindem Uni-Aufnahmetestkorrigiert

wurden.

Niederlande

Zwei Leichen in

Kino gefunden

Mitarbeiter fanden die Toten am frühen Morgen, Polizei geht von Verbrechen aus

Leichen in Lkw

Vietnamesen

unter den Toten

Hanoi –Unter den in einem

Lkw in Großbritannien gefundenen

39 Leichen könnten

bis zu 20 Vietnamesen

sein. Er befürchte, dassseine

Schwester unterden Toten

sei,sagte der Vietnamese

Pham ManhCuong. Sie hatte

am Dienstag eine verzweifelte

SMS geschickt. „Es tut mir

Leid, Mama. Mein Weg ins

Auslandhat keinen Erfolg.

Mama, ich liebe Dichsosehr!

Ich sterbe, weilich nicht atmenkann.“

Foto: AP

Groningen – Gruselfund

in der niederländischen

Stadt Groningen: Am

Sonnabend gegen 9.20

Uhr wurden in einem

Multiplex-Kino zwei Leichen

gefunden. Die Polizei

der Stadt geht von einem

Verbrechen aus.

DasPathé-Kino im

Zentrum vonGroningen

ist geschlossen,

die Umgebung wurde

abgeriegelt.

Mehrere Beamte seien vor

Ort und die Umgebung des

Filmtheaters im Zentrum

der Stadt sei abgeriegelt

worden, teilte die Polizei

weiter mit. Weitere Einzelheiten

nannte sie zunächst

nicht. In örtlichen Medien

hieß es, die beiden Toten

seien am Morgen von Mitarbeitern

des Kinos entdeckt

worden. Zur Identität

konnten die Ermittler

keine Angaben machen. Sie

suchen weiter nach Zeugen

um zu klären, was genau

in den Sälen des Kinos

geschah.

Nach Berichten von Augenzeugen

waren gegen 10

Uhr früh mehrere bewaffnete

Beamte auf dem Dach

des Gebäudes gesehen

worden. Die Umgebung

des Filmtheaters Pathé im

Zentrum der Stadt sei abgeriegelt

worden.

„Unsere Gedanken sind

bei den Toten und ihren

Angehörigen“, twitterte

das Team des Kinos zur

„furchtbaren Neuigkeit,

die das Team erreicht“ habe.

Das Kino bleibt vorerst

geschlossen.

Die Polizei dementierte,

ebenfalls via Twitter, ein

Gerücht, demzufolge die

Leichen in einer Garage

neben dem Kino gefunden

worden seien. „Das stimmt

nicht. Sie wurden im Kino

gefunden. Wo genau teilen

wir nicht mit.“

Pathé ist eine Kette mit

mehr als zwei Dutzend

Multiplex-Kinos in den

Niederlanden. Das Filmtheater

in Groningen, in

dem nun die beiden Toten

entdeckt wurden, hat insgesamt

neun Säle und bietet

Platz für knapp 1671 Besucher.

Foto: AP

Foto: picturealliance/ANP

Dasist der teuerste Whisky der Welt

Eine Flasche des über

90 Jahrealten Macallan

1926 Single Malt.

Foto: dpa

Besonders seltener,edler Tropfen aus Schottland kam für 1,7 Mio. Euro unter den Hammer

London –Erwurde im Geburtsjahr

von Marilyn Monroe und der Lufthansa

1926 gebrannt und wenn der

„Heilige Gral“ des Whiskys unter

den Hammer kommt, ist das ein Garant

für Rekorde: 1,74 Millionen Euro

ließ sich ein Bieter den 60 Jahre

lang gereiften Macallan 1926 Single

Malt aus Schottland kosten.

Die am Donnerstag versteigerte

Flasche ist Teil einer Kollektion mit

mehr als 460 Whiskyflaschen und

neun Whiskyfässern, die zu den

wertvollsten der Welt gehören. Die

Sammlung gehört nach Angaben

von Sotheby’s einem Whisky-Enthusiasten

aus den USA. Der Schätzpreis

für den Single Malt hatte bei

520 000 Euro gelegen.

Die höchst seltene Flasche aus

dem Macallan-Fass Nummer 263

bezeichnete das Auktionshaus dabei

als „Heiligen Gral“ des Whiskys.

Insgesamt wurden nach Angaben

der schottischen Destillerie aus dem

legendären Eichenfass nur 40 Flaschen

abgefüllt –darunter alle drei

teuersten Whiskys der Welt. Eine

der Flaschen hatte den bisherigen

Preis-Rekord für eine Flasche Whisky

gehalten, der erst vor elf Monaten

ebenfalls in London aufgestellt worden

war. Damals wechselte eine Macallan

1926 aus demselben Fass für

1,2 Millionen Pfund den Besitzer.

Wer nun den neuen Rekordhalter

ersteigert hat, hat Sotheby’s nicht

verraten. Ebensowenig, ob er ihn jemals

trinken wird ...


PANORAMA 43

Steppenadler

gelten

als stark

gefährdete Art.

Foto: dpa

Adler treiben Vogelfreunde in den Ruin

Moskau –Mit ihrer Reisefreudigkeit

trieben Steppenadler

russische Ornithologen an den

Rand des Ruins:Wie die Vogelkundler

berichteten, sind die

Vögel mit mobilen Ortungsgeräten

ausgestattet, die regelmäßig

per SMS ihren Standort

melden –derzeit auf Ausflug

aus dem Iran, so dass teure Roaminggebühren

anfallen. „Die

Tiere waren den Sommer in

Kasachstan außer Reichweite

und nun, da sie den superteuren

Iran und Pakistan erreicht

haben, spucken sie hunderte

von SMS zu ihren Standorten

aus“, klagt Projektleiter Igor

Karjakin. Die SMS aus dem

Iran sind bis zu 25-mal so teuer

wie in Russland. Verzweifelt

starteten die Vogelkundler einen

Spendenaufruf.

Karjakin: „Wir waren völlig

pleite und mussten einen Kredit

aufnehmen, um das Projekt

weiter zu finanzieren.“ Inzwischen

kam genug Geld zusammen,

um die Studie zumindest

bis Jahresende fortzusetzen.

Abschlussbericht

Boeing737 Max:

Die tödliche Fehlerkette

Lion-Air-Absturz:

Vorallem das

Kontrollprogramm

war schuld am Tod

von 189 Insassen

Nach dem Absturzder

Lion-Air-Maschine

durchsucht ein Helfer

Trümmer.

Kurz nach dem Start

in Indonesiens

Hauptstadt Jakarta

stürzte die Boeing

737 Max der Fluglinie Lion

Air ins Meer. Die Piloten

hatten immer wieder versucht,

das Flugzeug nach

oben zu ziehen –ohne Erfolg.

Eine ganze Serie von

Fehlern war für den Tod

der 189 Insassen beim Unglück

vom 29. Oktober 2018

verantwortlich, wie jetzt der

Abschlussbericht der Ermittler

beschreibt. Im Zentrum

der Kritik steht dabei allem

das Kontrollsystem der Boeing-Maschine...

Von „neun Faktoren“ für

den Absturz, die alle miteinander

verbunden gewesen

seien, sprach Chefermittler

Nurcahyo Utomo bei der Präsentation

des Berichts.

„Wenn einer von ihnen nicht

geschehen wäre, hätte es

möglicherweise keinen Absturzgegeben.“

Im Fadenkreuz der Untersuchung

steht besonders das

Steuerungsprogramm „Maneuvering

Characteristics

Augmentation System“

(MCAS), das von

Flugzeugbauer Boeing

eigens für die 737

Max entwickelt wurde. Es

sorgt dafür, dass die Nase des

Flugzeugs automatisch nach

unten gedrückt wird, wenn

ein Strömungsabriss droht.

Die Piloten können das System

mittels zweier Schalter

im Cockpit wieder abstellen.

Dies geschah aber nicht. Offenbar

lieferte ein außen angebrachter

Sensor falsche Daten.

Entwicklung und Zulassungsverfahren

der Software

seien „mangelhaft“ gewesen,

heißt es im Abschlussbericht

des indonesischen Verkehrssicherheitskomitees.

Das Papier wurde von der

Boeing steht wegen der

Abstürze am Pranger,

für 737-Max-Maschinen

gilt Flugverbot.

indonesischen

Luftsicherheitsbehörde

KNKT in fast zwölfmonatiger

Arbeit erstellt. Demzufolge

kannten sich die Piloten der

Unglücksmaschine mit dem

System nicht richtig aus. Weder

im Cockpit-Handbuch

noch im Training sei erwähnt

worden, dass sich das MCAS-

Kontrollsystem abstellen lasse.

Dadurch hätten die Piloten

falsch reagiert. Die Behörde

kritisiert aber auch mangelnde

Kommunikation zwischen

den Piloten und den Fluglotsen

am Boden.

Der Sensor wurde laut Bericht

noch in den USA falsch

eingestellt. Später, in Indonesien,

soll er aber vom Technikpersonal

des Billigfliegers

Lion Air auch nicht mehr

richtig getestet worden sein.

Mehrere Monate nach dem

Unglück in Indonesien –am

10. März –stürzte ein baugleicher

Boeing-Jet in Äthiopien

ab. Dabei starben 157 Menschen.

Boeing steht seitdem am

Pranger. Seit März gilt ein

weltweites Flugverbot für alle

737-Max-Maschinen, vor allem

in den USA laufen eine

Reihe von Ermittlungen.

Fotos: AP,AFP


Konsequenter Verzicht auf alles Süße:

Schlagersängerin Nicole feierte

auch ihren 55. Geburtstag selbstverständlich

zuckerfrei.

Sonntag, 27.Oktober 2019

WITZDES TAGES

Der kleine Ralf entdeckt, dass sein Bett

noch nicht bezogen ist. Schließlich fragt

er: „Mami, schlafe ich denn heute ohne jede

Beziehung?“

WUSSTEN SIE SCHON...

... dass jeder elfte Beschäftigte in Deutschland

in den vergangenendrei Jahren im

Job sexuell belästigt worden ist? Laut der

Antidiskriminierungsstelle des Bundes berichteten

rund 13 Prozent der Frauen und 5

Prozentder Männer davon, mit unangemessenen

Kommentaren, Witzen, Gesten

oder auch Berührungen und anderen

Handlungen belästigt worden zu sein.

www.sam-4u.de

Fotos: dpa

www.sam-4u.de

Nicole: Seit35Jahren

WASBEDEUTET...

... Büro? Das Wort leitet sichaus dem französischen

bureau(„Tuch, mit Tuch bezogener

Tisch,Amtstisch, Amtsstube“) ab,

das sichwiederum aus dem altfranzösischen

bure (deutsch: „grober Wollstoff“)

ableitet. Mit diesem Stoff wurdenvor allem

Rechentische bezogen, auf die man Münzen

warf, um ihre Echtheit zu prüfen.

ZULETZT

Immer alles gemeinsam

Die Zwillingsschwestern Julia und Sophie

Janke haben am selben Tag ihre Doktorarbeiten

an der Universität Rostock abgeschlossen.

Die eineiigen Zwillinge hatten

ihre Promotionsarbeit in der organischen

Chemie am selben Tag begonnen

und nun auch gemeinsam beendet. Die

Themen ihrer Arbeiten unterschieden

sich, doch beide Frauen beschäftigten sich

mit chemischen Verbindungen, die potenziell

in der Medizin als Wirkstoffe gegen

Krebs eingesetzt werden können.

4

194050

301302

71043

nix Süßes

Sängerin verrät ihr Beauty-Geheimnis

Von

SIEGLINDE NEUMANN

Eine Frau, ein Song: Sängerin

Nicole schrieb mit

ihrem Lied „Ein bisschen

Frieden“ ein glorreiches

Stück Grand-Prix-Geschichte.

Als 17-Jährige

holte sie die Schlagerkrone

erstmals nach

Deutschland. Jetzt feierte

die Kultsängerin ihren 55.

Geburtstag. Aber garantiert

ohne Torte. Denn

vorab verriet sie ihr ganz

besonderes Beauty-Geheimnis.

Schon lange bevor alle anfingen

auf Süßkram zu

schimpfen, übte sich die

Sängerin in striktem Zucker-Verzicht,

um gesund

und fit zu bleiben. „Ich esse

seit 35 Jahren keine Süßigkeiten.

Keine Schokolade,

kein Kuchen, kein Zucker“,

sagte die Saarländerin der

Deutschen Presse-Agentur.

Sie koche und esse sehr gerne

asiatisch, mit viel Soja

und Gemüse plus Fisch. Ansonsten

mache sie viel

Sport: „Es gibt bei mir zu

Hause ein Laufband. Wenn

ich dabei Sport im Fernsehen

gucke, merke ich gar

nicht, dass ich fünf Kilometer

gelaufen bin.“ Auf die

Idee, zwischendurch Süßes

zu naschen, kommt sie

scheinbar gar nicht erst. Das

zahlt sich bei der Figur auf

alle Fälle aus.

„Wenn ich morgens in den

Spiegel gucke, dann lacht

er“, fühlt sie sich als Ü-50-

Frau in ihrer Haut und ihrem

Leben superwohl. „Ich

will anderen Frauen Mut

machen: Da ist noch was, da

kommt noch was.“ Nicole –

die zwei Töchter und zwei

Enkel hat –nahm jetzt mit

Liedermacher Heinz Rudolf

Kunze (62, “Dein ist

mein ganzes Herz“) und

Jens Carstens (produziert

auch Helene Fischer) ein

neues Album auf. „50 ist das

neue 25“ lautet passend

zum Gemütszustand der Titel.

„Ich habe mir alle Träume

erfüllen können, beruflich

wie privat. Ich bin da

1982 gewann

Nicole (17)

mit„Ein

bisschen

Frieden“ den

Grand Prix für

Deutschland.

sehr im Reinen“, sagte sie.

„Ich bin ein Familienmensch,

durch und durch.“

Aber eine spirituelle Seite

hat der Shooting-Star der

Achtziger auch. Sie glaube

an Schutzengel und göttliche

Fügung, erklärte Nicole

im Radiosender B2. „Es gibt

keine Zufälle.“ Bei ihr sei

„alles“ richtig gelaufen, einschließlich

35 Jahren Ehe.

Sie glaube ohnehin an Vorbestimmung.

Beim Gesundbleiben

halfen 35 Jahre Zuckerverzicht

aber sicher

auch.

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine