Kultur- und Stadtatlas 2019/2020

infopforzheim

Museen und Galerien. Schmuck und Design, Theater, Kleinkunst, Kino. Freizeit und Events. Ausflüge in der Region. Detaillierte Stadtpläne und vieles mehr.

Kultur- und Stadtatlas

PFORZHEIM

Museen und Galerien

Schmuck und Design

Theater, Kleinkunst, Kino

Freizeit und Events

Ausflüge in die Region

Detaillierte Stadtpläne

und vieles mehr ...

Vincent Sima - stock.adobe.com


Kultur- und Stadtatlas

PFORZHEIM

Museen und Galerien

Schmuck und Design

Theater, Kleinkunst, Kino

Freizeit und Events

Ausflüge in die Region

Detaillierte Stadtpläne

und vieles mehr ...

Titelbild: Stelen auf dem Wallberg (siehe Beitrag auf Seite 13)

©Vincent Sima – stock.adobe.com 2019 / 20


Respekt, Wertschätzung

und Offenheit: So begegnen

wir unseren Kunden.

Egal, wie klein oder groß

Ihre Pläne sind.

4

sparkasse-pforzheim-calw.de


LIEBE LESERINNEN

UND LESER,

Kultur bewegt, Kultur verbindet, Kultur

provoziert, Kultur inspiriert!

Kultur ist Ausdruck gesellschaftlicher

Gestaltungskraft quer durch alle sozialen

Milieus unserer bunten Stadtgesellschaft.

Kultur ist Triebfeder innovativer und kreativer

Zukunftsprozesse und gleichzeitig

Gedächtnisspeicher von Vergangenem

und Tradition. Kultur bildet und hat

einen großen Anteil an der Persönlichkeitsentwicklung

jedes Einzelnen. Kultur

ist ein zentraler wirtschaftlicher Standortfaktor,

auch und gerade in Pforzheim.

Dabei gibt es nicht DIE EINE Kultur,

schon gar nicht in Pforzheim. Unsere

kulturelle Vielfalt spiegelt sich in den 143

Nationalitäten, aus denen sich unsere

Bürgerschaft zusammensetzt, genauso

wie in ihren unterschiedlichen Erscheinungsformen.

Wir haben eine Jugend-,

Hoch-, Unterhaltungs-, Inter-, Subkultur

und viele weitere Kulturen. Sie alle

sind Bindeglieder des gesellschaftlichen

Zusammenhalts in unserer internationalen

Stadt.

Als das Oberzentrum des Nordschwarzwalds

wollen wir das kulturelle Herz

dieser Kulturregion sein. Leuchtturminstitutionen

wie das Schmuckmuseum,

Theater, Kulturhaus Osterfeld und Südwestdeutsches

Kammerorchester strahlen

weit über unsere Stadtgrenzen hinaus und

werfen zugleich ein Schlaglicht auf das

reichhaltige Kulturangebot in der gesamten

Region. Dies gilt auch für die vielen

weiteren Einrichtungen in Pforzheim, wie

die sieben städtischen Museen, die rege

Jazzszene, die reiche Atelierlandschaft und

den Jugendkulturtreff „Kupfer dächle“,

um nur einige zu nennen.

Regelmäßig wiederkehrende Kultur events

wie die „GrünTöne“ oder die „Sommersprossen“

ergänzen das Angebot, das sich

durch neue Formate wie „Schlosspark

open“ ständig erweitert und wandelt.

Der neue Kultur- und Stadtatlas soll

Ihnen einen Überblick über die weite

Pforz heimer Kulturlandschaft geben und

vor allem Lust darauf machen. Lassen

Sie sich davon inspirieren und haben Sie

Freude daran!

Ihr Peter Boch

Oberbürgermeister

5


Die Geschenkidee in Gold

AGOSI MOTIVBARREN für jeden Anlass

online direkt vom Hersteller

WWW.AGOSISHOP.DE

Allgemeine Gold- und Silberscheideanstalt AG

Kanzlerstraße 17 | 75175 Pforzheim | Germany

info@agosi.de | Phone +49 7231 960-0

Part of the Umicore Group

AG_Anzeige_Kulturatlas_185x125mm.indd 2 29.03.19 10:05

NIEMALS RATLOS

MANCHMAL STAUNEND

IMMER ENGAGIERT

Beste Beratung für Ihr mittelständisches

Unternehmen: Versprochen!

Wirtschaftsprüfer Steuerberater Rechtsanwälte · Pforzheim

www.AWPartner.de

awp_190493_image_anzeige_185x125.indd 1 06.08.19 10:51

6


NACHGEFRAGT

Bastian Rosenau ist seit Februar 2018

Land rat des Enzkreises. Zuvor war der

Diplom-Verwaltungswirt als Bau- und

Hauptamtsleiter (2005 bis 2007) und als

Bürgermeister (2007 bis 2018) im Rathaus

in Engelsbrand tätig. In der Gemeinde

wohnt der 39-Jährige noch immer mit seiner

Frau und den gemeinsamen vier Kindern.

INTERVIEW MIT LANDRAT BASTIAN ROSENAU

DER ENZKREIS HAT BESONDERE EDELSTEINE

Welche Bedeutung hat Pforzheims Kulturlandschaft

für die Menschen in der Region?

Bastian Rosenau: Die Stadt Pforzheim

hat einiges an An ziehungskraft und ist

der kulturelle Mittel punkt – allein schon

durch die räumliche Lage. Stadttheater,

Kulturhaus Osterfeld, Congress Centrum,

domicile – diese Institutionen kennt man

einfach.

Der Kreis gibt einen Zuschuss für das Stadttheater

Pforzheim.

Rosenau: Ja, 60.000 Euro pro Jahr. Die

Beteiligung ist vor Jahrzehnten als ÖPNV-

Fahrt kostenzuschuss für die Menschen aus

der Region ins Theater entstanden. Der

Enzkreis fördert künstlerische Organisationen,

die übergreifend wirken.

Haben Sie Verständnis dafür, dass man in

Pforzheim immer wieder ein stärkeres finanzielles

Engagement des Kreises fordert?

Rosenau: Bei der allgemeinen Finanzlage

der Stadt kann man diese Wünsche verstehen.

Wir kommen aber immer wieder zum

gleichen Punkt: Pforzheim ist das Oberzentrum

in der Region, bekommt für diese

Aufgabe mehr Finanzausgleichs mittel und

hat auch raumplanerisch gewisse Vorteile

gegenüber den Enzkreis-Gemeinden.

Dass wir uns am Theater beteiligen, finde

ich grundsätzlich richtig. Der Kreis steht

Kunst und Kultur immer offen gegenüber.

Bei der Höhe des Zuschusses werden wir

aber immer die Position vertreten, dass

eine paritätische Beteiligung für uns nicht

infrage kommt.

Unterstützt der Kreis kleinere kulturelle

Einrichtungen in den Gemeinden?

Rosenau: In erster Linie richten sich die

Fragen der örtlichen Veranstalter direkt

an die Städte und Gemeinden. Bei Kreiszuschüssen

wäre es schwer, irgendwo eine

Grenze zu ziehen. Wir sind eher für grundsätzliche

Themen zuständig, wie Koordination

und Vernetzung oder besondere

Veranstaltungen, die kreisweit wirken.

Auch im Landratsamt ist Kunst allgegenwärtig.

Wie wird sie der Bevölkerung zugänglich

gemacht?

Rosenau: In der Vergangenheit gab es

regel mäßig Ausstellungen. Das wollen wir

wieder aufnehmen. Es gibt immer wieder

Interessierte, die durchs Haus gehen

und die Werke betrachten. Zu besonderen

Anlässen gibt es Führungen durchs

Gebäude – alle mehr als 1000 Kunstwerke

kann man aber auch dann nicht zeigen.

Welche kulturellen Angebote im Kreis lohnen

sich denn besonders?

Rosenau: Natürlich alle. Besondere Edelsteine

sind die Klosterkonzerte in Maulbronn

– ein Zusammenspiel aus Qualität

und Ambiente. Wir haben auch viele tolle

Veranstaltungen von Kunstschaffenden

für wohltätige Zwecke, Sinfonietta zum

Beispiel. Und dann wären da noch die

Kunst- und Kulturschaffenden in den

Gemeinden: Gesang-, Musik-, und Sportvereine,

die den Alltag bereichern und

einen wichtigen Beitrag leisten.

Gibt es Einrichtungen im Enzkreis, die

denen in der Stadt ernsthaft Konkurrenz

machen?

Rosenau: Gerade die Konzerte im Kloster

Maulbronn – die Atmosphäre ist einfach

unvergleichlich. Das Happiness-Festival

in Straubenhardt ist ein bundesweiter

An ziehungspunkt. Was die Remchinger

Kulturhalle alles zu bieten hat, finde ich

auch immer wieder faszinierend. Ich weiß

nicht, ob ich von Konkurrenz sprechen

würde, man ergänzt sich. Es ist doch

schön, dass wir solche Einrichtungen in

Summe haben.

7


INHALT

©Vincent - stock.adobe.com

Grußwort Peter Boch, Oberbürgermeister 05

Nachgefragt: Bastian Rosenau, Landrat 07

Von der Goldschmiedeschule zum

heutigen Designstandort Pforzheim 11

Der Wallberg 13

Nachgefragt: Oliver Reitz, Direktor WSP 15

Kulturstadt Pforzheim

Jung, pulsierend, lebenswert 17

Schmuckmuseum Pforzheim 18

Auf Schatzsuche im Schmuckmuseum 19

Technisches Museum 20

Abenteuer Technik in Pforzheim 21

Archäologisches Museum Pforzheim 22

Bäuerliches Museum 23

DDR-Museum 23

Stadtmuseum 23

Museum Johannes Reuchlin 24

Pforzheim Galerie 25

Stadtlabor 26

Kunstverein Pforzheim 27

Pforzheims Museen – Übersichtsplan 28

Galerie Brötzinger Art 29

Kunstinitiative Pforzheim 29

Kulturamt der Stadt Pforzheim 31

Kulturhaus Osterfeld 32

Nachgefragt: Theater Pforzheim 35

Figurentheater 36

Folk-Club Prisma 38

Jazzclub 55 39

Jazz Society Pforzheim 39

Jazzclub domicile 39

Jugendmusikschule Pforzheim 40

Badische Philharmonie Pforzheim 41

Oratorienchor Pforzheim 41

Südwestdeutsches Kammerorchester 41

Pforzheims baukulturelles Erbe 42

Kulturelle Bildung 43

Familiensonntage im Museum 43

Jugendkulturtreff Kupferdächle 43

Die Stadt als „Werkstadt“ 45

Hochschule Pforzheim 46

Stadtbibliothek 47

Löbliche Singergesellschaft von 1501 47

Volkshochschule Pforzheim-Enzkreis 47

Gasometer 48

Kino in der City 49

Hohenwart-Forum 50

8


©Vincent - stock.adobe.com

Goldstadt Pforzheim

Eine Stadt im Aufbruch 53

Schmuckwelten Pforzheim 54

Oechsle Fest Pforzheim 56

Wildpark 58

Kindertag im Enzauenpark 59

Silvesterkonzert

im CongressCentrum Pforzheim 60

Alfons & EMMA –

Quartiersfest an der Enz 62

Hotelentwicklungen

in der Pforzheimer Innenstadt 64

Übersichtskarte Enzkreis 66

Highlights der Region

Kloster Maulbronn 68

Maulbronn 69

Knittlingen 70

Sternenfels 72

Neuenbürg 74

Besucherbergwerk Frischglück 75

Schloss Neuenbürg 75

Bad Liebenzell 76

Calw 78

Hotels in Pforzheim und der Region 80

Übersichtskarte Pforzheim 84

Detaillierte Stadtplanausschnitte

Innenstadt 87

Sedanplatz 88

Oststadt / Mäuerach 91

Nordstadt / Weststadt 93

Südweststadt / Südoststadt 95

Altgefäll / Hagenschießsiedlung 97

Oberes Enztal (Brötzinger Tal) 99

Brötzingen / Arlinger 101

Buckenberg 103

Büchenbronn 105

Dillweißenstein 107

Eutingen 109

Hohenäcker 111

Hohenwart 113

Huchenfeld 115

Wilferdinger Höhe 117

Würm 119

Straßenverzeichnis 121

Impressum 126

9


10

Die Nummer 1

in der Region!


Eine Arbeit von Lisa Kilian, Berufskolleg für Design, Schmuck und Gerät

VON DER GOLDSCHMIEDESCHULE ZIEHT SICH EINE DIREKTE LINIE ZUM HEUTIGEN DESIGNSTANDORT PFORZHEIM

EINE SPÄTABSOLUTISTISCHE IDEE WIRD ZUM EXPORTSCHLAGER

Am Anfang standen Beschwerden aus der

Pforzheimer Bevölkerung ob der misslichen

Situation im Zucht-, Toll- und

Waisenhaus. Markgraf Karl Friedrich von

Baden, seines Zeichens spätabsolutistischaufgeklärter

Regent, geht das Problem

pragmatisch an und bringt die dortigen

Insassen 1767 mit Unterstützung zweier

Unternehmer aus der französisch-Schweizer

Grenzregion in Lohn und Brot. Damit

ist das Waisenhaus Keimzelle der Uhrenund

Schmuckindustrie in Pforzheim. Ihr

folgte 1768 eine eigene Ausbildungsstätte

für zunächst 20 Jungen und vier Mädchen.

Aus diesen bescheidenen Anfängen entwickelten

sich das Duale System und die Idee

der Berufsschule als integrativer Bestandteil

der Ausbildung im Handwerk.

Die Zeitläufe brachten eine Verstetigung

der Institution, aus der Generationen von

Gesellen hervorgingen. Standort und

Bezeichnung der Schule wechselten mehrfach.

Die enge Verflechtung zwischen

Industrie und Schule und der Aufschwung

der Pforzheimer Industrie führten 1877 zur

Ausgründung der „Künstlerklasse“ aus der

Goldschmiedeschule. Die Kunstgewerbeschule

als künstlerisch orientierte Institution

entstand, die 1940 nochmals mit

der Goldschmiedeschule fusionierte, um

1965 endgültig eigene Wege als Designhochschule

einzuschlagen. Design als Ausweis

künstlerischen Ausdrucks im Bereich

der Angewandten Künste wird zwar spätestens

seit der Hochblüte der Pforzheimer

Industrie dort großgeschrieben, ist

aber heute im Stadtbild wahrnehmbarer

denn je mit dem Schmuckmuseum, den

Ausstellungen bei Schütt Witwe, den

Schmuckwelten und dem Alfons-Kern-

Turm als Labor für angehende Designer

und Schmuckkünstler.

Letzterer spielt als nachhaltiges Kulturprojekt

eine zentrale Rolle bei der Entwicklung

der Stadt Pforzheim als Designstandort

und einer möglichen Ornamenta

II. Unter den Studierenden macht sich

eine Aufbruchsstimmung breit. Sie rührt

auch daher, dass weitere Experimentierräume

entstanden sind: das Stadtlabor im

Rathaus und die Galerie des Vereins LAF

(Leerstand als Freiraum). Das Kulturamt

versteht sich hier als Netzwerker und

Motor, das die Kultur- und die Kreativachse

im Weichbild der Stadt verankern

will. Design, Kunst und Kultur sind vom

Hauptbahnhof bis zur Hochschule und

Goldschmiedeschule zur visuellen Leitschnur

geworden. Sie machen exemplarisch

die verbindenden Qualitäten einer

lebendigen Kulturpolitik deutlich, die die

gesamte Bevölkerung einbezieht.

Chris Gerbing

11


©Vincent - stock.adobe.com

12


WALLBERG

Der Wallberg ist eine natürliche Erhebung,

die nach der Zerstörung Pforzheims im

2. Weltkrieg mit 1.650.000 m³ Schutt der

Stadt „aufgestockt“ wurde. Der Berg wird

deshalb auch Monte Scherbelino genannt.

Die ursprüngliche Höhe von 378 m wurde

auf 417,5 m aufgeschüttet.

In den Jahren 2005 und 2006 wurde er

zum Mahnmal ausgebaut und verfügt seitdem

über weithin sichtbare Stelen auf der

Plattform. Die Erinnerungsstelen, initiiert

durch den Verein „Pforzheim mit gestalten“ ,

mahnen zum Frieden und zur Ablehnung

des Krieges zur Durch setzung politischer

Ziele. Sie erinnern zudem an die Aufbauleistung

nach der totalen Zerstörung der

Stadt als Beispiel zur Überwindung der

damaligen Krise.

Der Wallberg ist auch ein ausgezeichneter

Aussichtspunkt mit Blick auf die Stadt

und das weitere Umland. Erreichbar ist

der Zugang zum Wallberg über die Wilferdinger

Höhe, gegenüber dem Krankenhaus

Siloah.

13


Wirtschaft

und Stadtmarketing

Pforzheim

Wir stärken

Pforzheim.

Foto: Markus Born

www.ws-pforzheim.de

info@ws-pforzheim.de


NACHGEFRAGT

Seit 2012 ist Oliver Reitz Direktor des städtischen

Eigenbetriebs Wirtschaft und Stadtmarketing

Pforzheim (WSP). Mit den drei

Geschäftsbereichen „Wirt schaftsförderung“,

„Standort- und Kongressmarketing“ sowie

„Administration und Finanzen“ koordiniert

der WSP zahlreiche Aktivitäten, die

Pforzheim als attraktiven Wirt schafts- und

Lebensraum positionieren und vermarkten.

Neben dem CongressCentrum und der Tourist-Information

werden das Kreativzentrum

EMMA, das Gründerzentrum INNOTEC

und das Zentrum für Präzisionstechnik (ab

2021) durch den WSP betrieben. Reitz

wurde 1969 in Witten an der Ruhr geboren

und studierte Geo grafie, Öffentliches Recht,

Verkehrswesen und Raumplanung.

INTERVIEW MIT WSP-DIREKTOR OLIVER REITZ

PFORZHEIM IST KULTURELL GANZ OBEN

Mit wenig anderem wirkt Pforzheim so

positiv in ein weiteres Umland hinein wie

mit seinem kulturellen Angebot. Was bringt

das aus Sicht des Wirtschaftsstandorts?

Oliver Reitz: Pforzheim ist das Oberzentrum

des Nordschwarzwalds und somit

auch der Mittelpunkt des kulturellen

Lebens in der Region. Dass dies mehr

als nur ein Anspruch ist, sondern in vielerlei

Hinsicht wahrnehmbare Realität,

ist erfreulich, aber keineswegs selbstverständlich.

Denn Pforzheim selbst befindet

sich mit seiner geografischen Lage

zwischen der Landeshauptstadt Stutt gart

und der kulturell ebenfalls stark aufgestellten

Fächerstadt Karlsruhe in einer

Achse mit einem breitgefächerten und

hochwertigen Kulturangebot. Und auch

in den weiteren Städten und Gemeinden

des Nordschwarzwaldes hat die Kultur vor

Ort durchaus ihren Stellenwert, was beispielsweise

durch das Rossini-Festival in

Bad Wildbad oder den Calwer Klostersommer

zum Ausdruck kommt.

Kulturelle Angebote vom Theaterstück

oder Konzert über Bibliotheken, Kinos,

Bildungseinrichtungen oder Kunstausstellungen

bis zur Brauchtumspflege beim

Oechsle Fest oder beim Faschingsumzug

fördern das Image unserer Stadt. Die

Lebensqualität in und um Pforzheim wäre

ohne solche Möglichkeiten des aktiven

Kulturerlebens deutlich geringer.

Neben den harten Standortfaktoren wie

Verkehrsanbindung, Flächenverfügbarkeit

oder Arbeitsmarktpotenzial sind

kulturelle Angebote und Aktivitäten vor

Ort als weicher Standortfaktor ein wichtiges

Kriterium bei der Bestandsentwicklung

und Ansiedlung von Unternehmen.

Entscheidungs- und Führungskräfte in

den Betrieben blicken nicht nur auf den

Gewerbesteuerhebesatz oder die Entfernung

zur nächsten Autobahnanschlussstelle,

sondern erwarten – nicht zuletzt

vor dem Hintergrund der Fachkräftesicherung

– ein vitales kulturelles Leben

am Unternehmensstandort bzw. in seinem

unmittelbaren Umfeld.

Kultur und Design, Schmuck und Präzision –

wie kann Pforzheim seine Außenwirkung

mit diesen Themen weiter verbessern?

Reitz: Möglichkeiten hierzu könnte sicherlich

eine Neuauflage der Ornamenta

bieten. Unabhängig von diesem Format

kann Pforzheim nach außen – und auch

nach innen – nur erfolgreich wirken,

wenn diese Themen für jedermann,

dauer haft und vor allem im öffentlichen

Raum sichtbar werden. Wenn Präzisionsteile

aus Pforzheim häufig nur in einer

elektrischen Zahnbürste, in Bau teilen

von Fahrzeugen oder in einem Gefäßimplantat

quasi versteckt zum Einsatz

kommen, nimmt man dies kaum wahr.

Auch in Designentwicklungen wird zu

selten der Bezug zu Pforzheim deutlich.

Da diese Pforzheimer Kernkompetenzen

oft mit dem Schicksal als Zulieferer verbunden

sind und somit nicht bekannt

werden, würde ich mir wünschen, dass

unsere in Pforzheim zweifelsohne vorhandenen

Fähigkeiten bei Design und Präzision

auch im öffentlichen Raum sichtbar

werden. In Köln hat man den Dom, der

das Bekenntnis zur Stadt und die Silhouette

dominiert. In Trier prägt die Porta

Nigra die Souvenirs. Vielleicht schaffen

wir es in Pforzheim ja, mit neuen Ansätzen

wie besonders gestaltete Warte häuschen

an Bushaltestellen oder einen übergroßen

Trauring, der von der Auto bahn sichtbar

ist und sich auf einer Anhöhe als Skulptur

erhebt, „unseren“ Themen zu einer überregionalen

Wahrnehmung zu verhelfen.

Welche Schlagzeile würden Sie im Jahr

2025 gerne bundesweit über Pforzheims

Kulturleben lesen?

Reitz: Pforzheim ist zwar keine Kulturhauptstadt,

aber kulturell ganz oben.

15


16


KREATIVE KÖPFE UND IDEEN BEREICHERN DIE PFORZHEIMER KULTURSZENE

JUNG, PULSIEREND,

LEBENSWERT

Was war und ist die Jugend nicht schon

alles gewesen? Rebellisch, wild, faul, unpolitisch,

respektlos, gewaltbereit, unengagiert,

konsumorientiert und noch

viel mehr. Regelmäßig bedacht mit Titeln

wie Generation Praktikum, Generation

Maybe, Generation X, Y, Z.

Unabhängig aber aller Attribute, die wir

der Jugend anhängen, sie ist, bleibt und

wird immer Teil unserer Gesellschaft sein.

Und Jugend ist immer auch „Motor“ von

gesellschaftlichen Umbrüchen, neuen

An sätzen, neuen Sichtweisen auf unsere

Gesellschaft und unsere Welt. Und damit

Impulsgeber. Auch für kulturelle Entwicklungen.

Grund genug also, uns als

Pforzheim, übrigens als eine der jüngsten

Städte Baden-Württembergs, der Jugend

und den verschiedenen Jugendkulturen

verstärkt zu widmen.

Jugendkultur (en)? Was ist das?

Jugendkulturen tragen dazu bei, eine immer

unübersichtlicher scheinende Welt

ein wenig zu ordnen. Beziehungsnetzwerke,

soziale Heimat, Gemeinschaft der

Gleichen, Anerkennung und Respekt sind

Begriffe die hier greifen. Jugendkulturen

als Möglichkeit des eigenen kreativen

Engage ments in unserer Stadt.

Mit Veranstaltungsformaten, speziell für

diese Zielgruppe, weitet das Kulturdezernat

mit Bürgermeisterin Sibylle Schüssler

und das Kulturamt bewusst den tradierten

Kulturbegriff auf. Die Jugend und ihr

Aktionsradius – auch in der Findung und

der Gestaltung geeigneter Formate und

kultureller Ausdrucksmöglichkeiten –

stehen im Fokus.

Trotz oder gerade wegen steter Veränderung,

beständigen Aushandelns von Geund

Verboten, Styles, Trends und Weltanschauungen

verbinden Jugendkulturen

ein hohes experimentelles Potential, das

bei aller Provokation und Rebellion stets

auch das Verbindende und Gemeinsame

im Fokus hat.

Mit dem erfolgreichen, dreitägigen Festi -

val „Schlosspark open 2019“ hat junge

Musik ein neues Forum in unserer Stadt

erlebt. In seiner Bedeutung an das Marktplatzfest

von einst anzuknüpfen, eine Neuauflage

des legendären „Umsonst und

draußen“ Festivals mitten im Herzen der

Stadt ist erklärtes Ziel des Kultur de zernats.

Die Installation des Künstlerkollektivs

The Artpole und Jugendlicher zeigte das

große Potential im öffentlichen Raum;

Urban Art, Street Art in den festen Kanon

der kommunalen Kultur aufzunehmen,

auch als Ausdruck jugend kult ureller Äußerung

muss möglich sein.

Pforzheim offen denken und bereden –

Pforzheim neu denken – Kunst und Kultur

ermöglichen – ist erklärtes Ziel des

Kulturdezernats.

Bürgermeisterin Sibylle Schüssler

17


SCHMUCKMUSEUM

DAS SCHMUCKMUSEUM PFORZHEIM IM REUCHLINHAUS

SCHMUCKKUNST AUS FÜNF JAHRTAUSENDEN

Das Schmuckmuseum Pforzheim ist ein

weltweit einzigartiges Museum zur Geschichte

des Schmucks. Rund 2.000 Exponate

zeigen die Geschichte der Schmuckkunst

aus fünf Jahrtausenden. Originale

von der Vor -und Frühgeschichte bis zur

Gegenwart sind hier zu bestaunen: kunstvoll

gearbeitete Preziosen der Etrusker,

üppige Kleinodien aus dem Barock, bedeutende

Stücke aus dem Jugendstil sowie

eine renommierte Sammlung modernen

Schmucks. Auch eine Abteilung über

die Geschichte der Pforz heimer Schmuckindustrie,

eine Taschenuhrensammlung –

Dauerleihgabe der Sparkasse Pforzheim

Calw – und ethno grafischer Schmuck

aus der Sammlung Herion sind zu sehen.

Mehrere Sonder ausstellungen im Jahr

geben den Besuchern die Möglichkeit,

das Museum immer wieder neu zu entdecken.

Darüber hinaus wird die ständige

Sammlung stetig erweitert, etwa mit

Unterstützung des Fördervereins. Einmal

im Jahr wählt „ISSP“ mit dem Förderankauf

„Junge Schmuckkunst im Museum“

ein zeitgenössisches Schmuckstück für

das Museum aus und zeichnet damit zugleich

Schmuckkünstler mit einer eigenständigen,

innovativen Auffassung aus.

Ein wichtiger historischer Neuzugang,

den ISSP ermöglicht hat, ist eine fein gearbeitete

keltiberische Fibel mit Pferdeköpfen

aus dem zweiten bis ersten Jahrhundert

vor Christus.

Das Reuchlinhaus, in dem sich das

Schmuckmuseum befindet, ist ein architektonisches

Juwel. 1961 nach Entwürfen

des Architekten Manfred Lehmbruck im

International Style errichtet, erinnert es an

die Baukunst Ludwig Mies van der Rohes.

Benannt ist das Haus nach dem berühmtesten

Sohn der Stadt, dem Humanisten

Johannes Reuchlin.

Öffentliche Führungen finden sonntags

um 15 Uhr statt. Mit Kinderwagen oder

Rollstuhl ist das Haus fast durchgängig

zugänglich. Vom Café aus kann man den

Blick in den Stadtgarten genießen.

Schmuckmuseum Pforzheim

Jahnstraße 42

75173 Pforzheim

Das Museum ist Dienstag bis Sonntag

und feiertags von 10 bis 17 Uhr geöffnet.

Weitere Informationen unter:

www.schmuckmuseum.de

18


SCHATZSUCHE

Kommen Sie mit auf eine Schatzsuche mit

Schmucki der Perlsau! Mit ihrer feinen

Nase spürt Schmucki allerhand kostbare

Schätze im Schmuckmuseum Pforzheim

auf und freut sich über lustige Gesellschaft.

Zudem können Kinder mit dem Kinder­

Schmuckmuseum selbst aktiv werden. In

dieser bunten Holzkiste auf Rollen gibt es

allerlei Klappen und Schubladen, hinter

denen sich verschiedenste Schmuckstücke

verbergen. In Workshops können die jungen

Teilnehmer selbst Schmuck herstellen.

KINDERGEBURTSTAG IM MUSEUM

Wie wäre es, den Kindergeburtstag einmal

im Museum zu verbringen? An einem

ganz anderen Ort feiern als sonst und

mit den Geburstagsgästen zusammen

eigenen Schmuck herstellen! Nach den

Workshops können die Gäste zusätzlich

Leckereien aus dem Café bekommen.

Auch individuelle Themenwünsche sind

möglich, abgestimmt auf die aktuelle

Sonderausstellung oder die Jahreszeit.

MUSEUMSPÄDAGOGISCHE ANGEBOTE IN PFORZHEIM

AUF SCHATZSUCHE IM SCHMUCKMUSEUM

Schon mal mit Schmucki auf Schatzsuche

im Schmuckmuseum gewesen?

Schmucki – eine echte Perlsau – spürt

mit ihrer guten Nase in der Sammlung

des Museums viele Schätze auf. Außerdem

ist sie sehr neugierig und will allerhand

wissen, zum Beispiel, warum man

Schmuck trägt und wer das tut, woher

all die edlen Steine kommen und wer sie

zu den unterschiedlichen Schmuckstücken

macht. Sie freut sich über lustige

Gesellschaft, die mit ihr auf Schatzsuche

geht. Dies tut sie jeden ersten Sonntag

im Monat – abwechselnd im Schmuckmuseum

und im Technischen Museum

im Rahmen des Familiensonntags des

Kulturamts – oder an einem vereinbarten

Termin für Kitagruppen oder Schulklassen.

Dabei sind immer auch eine

Museums pädagogin und eine Puppenspielerin

des Figurentheaters Raphael

Mürle mit von der Partie. Übrigens gibt

es die Schatzsuche auch als Buch, mit

dem man nicht nur im Museum, sondern

auch zuhause auf Schatzsuche gehen –

und dabei vielerlei über die Stadtgeschichte

erfahren kann.

Darüber hinaus gibt es viele andere

Möglichkeiten, das Schmuckmuseum zu

entdecken. Ob mit „Kitas auf Museumstour“,

einem Projekt in Kooperation mit

dem Kulturamt und dem Amt für Bildung

und Sport, dem „Schmuckfieber“

oder „Was hat Schmuck mit Physik zu

tun?“ in der Lernwerkstatt. Diese Angebote

sind breit gefächert und auf die verschiedenen

Altersgruppen zugeschnitten.

Auch Angebote zur Museumsaktivität

auf eigene Faust stehen bereit, unterstützt

von Museumsspielen, die im Schmuckmuseum

ausgeliehen werden können.

Für Pädagogen gibt es die Möglichkeit

von Lehrerworkshops.

Schmuckgeschichten kann man bei Führungen

mit dem KinderSchmuckmuseum

hören. Dabei darf der schmucke Inhalt

dieser lustig-bunten Holzkiste mit vielen

Schubladen und Klappen sogar herausgenommen

und anprobiert werden.

Übrigens lassen sich auch auf ganz anderem

Wege Geschichten über die Schätze

des Schmuckmuseums erfahren, selbst

wenn man das Haus alleine erkundet:

mit dem Audioguide. Den gibt es nicht

nur auf Deutsch, Englisch und Französisch,

sondern auch in einer Variante für

junge Besucher.

19


TECHNISCHES MUSEUM

TECHNISCHES MUSEUM DER PFORZHEIMER SCHMUCK- UND UHRENINDUSTRIE

WO ES RATTERT UND HÄMMERT

Es lebt, es riecht nach Öl und Metall, und

die Maschinen machen Lärm! Im Gebäude

der ehemaligen Schmuckfabrik Kollmar

& Jourdan lässt sich die traditionsreiche

und einst den Weltmarkt dominierende

Pforz heimer Schmuck- und Uhrenindustrie

erkunden. Die einzelnen Arbeitsschritte

der Schmuckherstellung lassen

sich vom Entwurf bis zur Produktion

verfolgen, und traditionelle Fertigungstechniken

können an Original-Maschinen

bestaunt werden. Die persönlichen

Erklärungen der Museumsmitarbeiter

werden ergänzt durch Informationsmedien,

die den Besuchern die selbständige

Orientierung im Technischen Museum

ermöglichen.

Nach einer längerer Umgestaltungspause

wurde das Technische Museum im April

2017 im Rahmen des Jubiläumsfestivals

250 Jahre Goldstadt Pforzheim wiedereröffnet

– mit neuen Themen, Bezügen zur

Gegenwart, vielen neuen Informationsangeboten

und einer zeitgemäßer Ausstellungsgestaltung.

Es zeigt die Technik der

Schmuck- und Uhrenindustrie in ihrem

historischen Kontext: neben Techniken

der Herstellung auch die Arbeitsbedingungen

und Entwicklungen in der Stadt

Pforz heim. Weil die Industrie in der Stadt

Pforzheim eine lange Tradition hat und

zugleich aktuell ist, liegt ein Fokus darauf,

wie die Geschichte in der Gegenwart weiterlebt:

Zahlreiche Unternehmen haben

ihre besonderen Kompetenzen aus der

Schmuck und Uhrenproduktion weiterentwickelt

und sind heute auch in neuen

Märkten erfolgreich.

Wie das Technische Museum entstand:

Als Ende der 1970er-Jahre viele Schmuckfirmen

in Pforzheim schließen mussten,

wurde auf Initiative des damaligen Kulturbürgermeisters

Fritz Wurster ein »Förderverein

Technisches Museum« gegründet.

Sein Ziel war es, Maschinen und Werkzeuge

zu bewahren, um die Abläufe der

Schmuck und Uhrenherstellung zu dokumentieren.

Engagierte Bürger mit Kenntnissen

in diesen Bereichen halfen mit, und

so eröffnete das heute städtische Museum

1983 im Kollmar&JourdanHaus, einem

der prägnantesten Schmuckhäuser der

Stadt Pforzheim.

Das Technische Museum ist Mittwoch bis

Samstag von 14 bis 17 Uhr und Sonntag

von 10 bis 17 Uhr geöffnet.

20


KINDER IM

MUSEUM

Das Technische Museum Pforzheim zeigt die

Technik der Schmuck- und Uhrenindustrie

in ihrem historischen Kontext. Dabei geht es

nicht nur um die Techniken der Herstellung,

sondern auch um Menschen und Arbeitsbedingungen,

Ideen und Entwicklungen in

der Industrie und in der Stadt Pforzheim.

Kitakinder und Schüler können dort im

Rahmen von Projekten selbst kreativ werden.

DAS KOLLMAR & JOURDAN-HAUS

Das Technische Museum gilt heute als

einmalig in einem Gebäude, das selbst

Geschichte repräsentiert. Das Ensemble

der ehemaligen Uhrenkettenfabik Kollmar

& Jourdan ist heute ein Wahrzeichen für

die Goldstadt Pforzheim und erinnert an

die Blütezeit der hiesigen Traditionsindustrien.

Mit mehr als 2000 Beschäftigten

war Kollmar & Jourdan einst die größte

Kettenfabrik der Welt.

TECHNIKVERMITTLUNG DER PFORZHEIMER SCHMUCK- UND UHRENINDUSTRIE

ABENTEUER TECHNIK IN PFORZHEIM

Unter dem Motto „Abenteuer Technik –

wir bewegen was“ erleben Kitakinder und

Grundschüler auf vielfältige, spielerische

Weise Ursache und Wirkung von Bewegung

und Mechanik sowie den dabei

waltenden Kräften. Mit dieser Art von

forschendem und entdeckendem Elementarunterricht

wollen wir im Technischen

Museum einen Ort schaffen,

der Kindern die Freude an technischen

Prozessen vermittelt und ihre Neugierde

am Experimentieren weckt: Gemeinsam

Lösungen suchen, technische Methoden

kennenlernen, physikalische Prinzipien

verstehen, selbst kreativ werden. In der

Auseinandersetzung mit den historischen

Maschinen der Pforzheimer Traditionsindustrien

erfahren sie die Wirtschaftsgeschichte

ihrer Heimat. Und sie erfahren,

wie diese Geschichte sich in jüngster Zeit

mit den aktuellen innovativen Pforzheimer

Unternehmen im Bereich Feinmechanik,

Oberflächenveredelung, Medizin

und Dentaltechnik, Metallrecycling oder

Stanztechnik weiter entwickelt hat.

Das Projekt „Abenteuer Technik“ verknüpft

in einem ersten Schritt erlebnispädagogisches

Lernen mit der Erfahrung der

eigenen Körperkräfte. Diese Erfahrungen

werden beim Gang durch das Museum

an einzelnen, noch betriebenen Maschinen

verglichen und vertieft. Es geht dabei

stets um Lernen aus der Erfahrung, also

darum, physikalische Kräfte „hautnah“

zu erleben und diese Erfahrung in Wissen

zu übersetzen. Im letzten experimentellforschenden

Veranstaltungsteil sind die

Kinder Erfinder, Konstrukteure, Forscher

und „bewegen was“. Gruppenarbeit und

Teamtraining stehen im Vordergrund.

Die Themen sind so vielfältig wie die

ausgestellten Maschinen und ihre jeweilige

Mechanik der Kraftübertragung und

Metallverformung.

Termine nach Vereinbarung, aufgrund

des jährlich begrenzten Kontingents bitte

sehr frühzeitig anmelden.

Darüber hinaus gibt es viele andere Möglichkeiten,

das Technische Museum zu

entdecken, wie etwa „Technikfieber“ oder

„Kitas auf Museumstour“.

Technisches Museum

Bleichstraße 81

75173 Pforzheim

Weitere Informationen unter:

www.technisches-museum.de

21


PFORZHEIMS URSPRUNG

ARCHÄOLOGISCHES MUSEUM PFORZHEIM

DER URSPRUNG PFORZHEIMS

Eine spannende Zeitreise in die Römerzeit

erwartet den neugierigen Besucher

im unlängst neu gestalteten Archäologischen

Museum in der Altstadt.

Die Anfänge Pforzheims im ersten nachchristlichen

Jahrhundert, zunächst als

Militärlager, bald darauf als städtische

Siedlung mit beachtlichem Handelsaufkommen

und wohlhabenden Bürgern

sowie als zentrale Nachschubstation für

den im Osten verlaufenden Grenzwall

Limes sind hier dokumentiert. Ebenso

die multikulturelle Zusammensetzung

der Bevölkerung, in der sich die Ausdehnung

des römischen Reiches widerspiegelt.

Auch das römische Alltagsleben

in der Provinz nimmt anhand zahlreicher

Gebrauchsobjekte breiten Raum in der

musealen Präsentation ein. Eine weitere

Abteilung beleuchtet das Phänomen der

römischen Gutshöfe und ihre wichtige

Versorgungsfunktion für die nahe gelegenen

Siedlungen.

Die ergrabenen Mauerreste zweier ausgedehnter

Anwesen aus der Römerzeit

sowie ein beachtliches Lapidarium mit

Grab und Göttersteinen und dem Fragment

einer Jupitergigantensäule vermitteln

ein faszinierendes Bild von Pforzheims

Ursprung. Ein weiteres High light

der Ausstellung ist die römisch-keltische

Leugensäule, die in ihrer Inschrift die

Entfernung von ihrem einstigen Fundort

bis zum römischen „Portus“ mit fünf

keltischen Leugen angibt. Das sind exakt

elf Kilometer. Damit wurde der Name

des römischen Pforzheim für die Nachwelt

überliefert. Er verweist auf die Lage

der Stadt entlang der Ufer des ab hier

schiff baren Flusses Enz und auf den in

unmittelbarer Nachbarschaft gelegenen

Flusshafen, der den raschen Güterverkehr

in Richtung Neckar sicherstellte.

Das Museum und alle Ausstellungsbereiche

sind über den Aufzug der Caritas-

Einrichtung barrierefrei zugänglich.

Archäologisches Museum Pforzheim

Altstädter Straße 26 (am Kappelhof)

75175 Pforzheim

Das Archäologische Museum ist Mittwoch

von 14 bis 17 Uhr Sonntag von 10 bis 17

Uhr geöffnet.

Der Eintritt ist frei.

Weitere Informationen unter:

www.kultur.pforzheim.de

22


EIN BLICK

ZURÜCK

MUSEEN IN DER REGION

In den Pforzheimer Museen wird die

historische Vielfalt der Goldstadt lebendig.

Neugierige können hier einen Blick auf die

Stadtgeschichte und das Leben der Bewohner

werfen. Die spannende Reise in die

Vergangenheit führt vom Mittelalter über

das Tagwerk der Pforzheimer Bauern, hin

zu Zeitzeugen des geteilten Deutschlands.

Das DDR-Museum will besonders die junge

Generation zu Themen wie Diktatur, Flucht

und Wiedervereinigung informieren. Das

Kapitel über die Zerstörung der Goldstadt

und ihren Neubeginn nach 1945 wird im

Stadtmuseum aufgeschlagen.

Römermuseum, Remchingen

www.roemermuseum-remchingen.de

Melanchthonhaus, Bretten

www.melanchthon.com

Faust-Museum, Knittlingen

www.knittlingen.de

Hermann-Hesse-Museum, Calw

www.hermann-hesse.de

Keltenmuseum, Hochdorf

www.keltenmuseum.de

HANDWERK UND KULTUR

BÄUERLICHES MUSEUM

Im einstigen Schafhaus des Pforzheimer

Stadtteils Eutingen wird seit 1983 das

bäuerliche Leben unserer Heimatregion

anschaulich präsentiert. Auf drei Stockwerken

des Fachwerkbaus erleben die Besucher,

wie eine bäuerliche Familie vor

der Industrialisierung gelebt und gear beitet

hat. Wo einst Schafe gehütet wurden,

geben historische Geräte und Objekte

der Alltagskultur Einblick in Ackerbau

und Viehzucht und zeugen von Verrichtungen

des täglichen Lebens. Und unter

dem Dach, wo einst Heu lagerte, summt

es heute! Das Bienenvolk kann hinter Glas

bei der Arbeit betrachtet werden.

Das Bäuerliche Museum an der Julius-

Heydegger-Straße 5 ist von April bis

Oktober jeden Sonntag von 14 bis 17 Uhr

geöffnet. Der Eintritt ist frei.

www.kultur.pforzheim.de

DEUTSCHE ZEITGESCHICHTE

DDR-MUSEUM

Das DDR-Museum in Pforzheim ist das

einzige Museum in den westlichen Bundesländern,

dass die Geschichte der deut -

schen Teilung mit dem Fokus auf der

DDR-Geschichte darstellt. Ein reichhaltiges

Angebot an Exponaten aus allen

gesellschaftlichen Bereichen lädt ein, sich

selbst ein Bild über die ehemalige DDR

zu machen. Das Museum versteht sich

als ein Lernort für Demokratie. 74 Jahre

nach Ende des 2. Weltkriegs und 30 Jahre

nach der friedlichen Revolution wachsen

junge Menschen heran, für die Freiheit,

Demokratie und Rechtsstaatlichkeit eine

Selbstverständlichkeit sind.

Das DDR-Museum in der Hagenschießstraße

9 ist jeden Sonntag von 13 bis 17

Uhr geöffnet. Immer um 14 Uhr beginnt

eine Führung. Der Eintritt ist frei.

www.pforzheim.ddr.museum

ZEITREISE STADTGESCHICHTE

STADTMUSEUM

Das historische Museumsareal mit Pfarrkirche

und Altem Schulhaus bietet dem

Besucher Einblicke in die Pforzheimer

Stadtgeschichte vom Mittelalter bis in

die 50er Jahre des vorigen Jahrhunderts.

Schwerpunkte der Präsentation in der Kirche

sind das mittelalterliche Pforz heim

mit einem Modell des Schlossbergs, einem

Klassenzimmer aus der Zeit Reuchlins

und ein Diorama der Fürstenhochzeit

von 1447 sowie die Funde aus dem ehemaligen

Dominikanerinnenkloster am

Waisenhausplatz. Zerstörung und Neuanfang

der Stadt nach 1945 werden auf

der Empore thematisiert.

Das Museum in der Westlichen Karl-

Friedrich-Straße 243 ist Mittwoch und

Donnerstag von 14 bis 17 Uhr; an Sonnund

Feiertagen 10 bis 17 Uhr geöffnet.

www.kultur.pforzheim.de

23


REUCHLIN-MUSEUM

MUSEUM JOHANNES REUCHLIN AN DER SCHLOSSKIRCHE PFORZHEIM

HUMANISMUS LEBENDIG ERZÄHLT

In diesem Museum wird ein ganz aktuell

anmutendes Stück deutscher Geschichte

erzählt: Johannes Reuchlin (1455 – 1522)

rief Christen, Juden und Muslime zu

einem friedlichen Dialog auf. Er schuf die

Grund lagen für die Bibelübersetzung ins

Deutsche und wurde zum Wegbereiter

der Menschenrechte und der Aufklärung.

Johann Wolfgang von Goethe nannte ihn

ein „Wunderzeichen“.

Das Museum gewährt Einblick in Werk

und Bedeutung dieses berühmten europäischen

Humanisten: Folgen Sie Reuchlins

bewegtem Leben und „blättern“ Sie in seinen

Büchern und Briefen. Im Mittelpunkt

steht der Medienstreit, den Reuchlin an

der Schwelle zur Neuzeit mit den Hasspredigern

ausfocht, als diese die jüdischen

Bücher verbrennen wollten.

Reuchlins wertvolle Bibliothek wurde einst

in einem spätgotischen Anbau der Schloßkirche

aufbewahrt, dem »Reuchlinkolleg«.

Beim Luftangriff auf Pforzheim am 23.

Februar 1945 wurde es total zerstört.

In den Jahren 2006 – 2008 wurde das

»Reuchlinkolleg« an der Schloßkirche

durch die Freunde der Schloßkirche e. V.

für das Museum Johannes Reuchlin wiederaufgebaut.

Die Entwürfe lieferte der

Architekt Prof. Bernhard Hirche.

Zum Museum gehört auch der Stiftschor

mit den Grabmonumenten des markgräflich-badischen

Fürstenhauses aus der Renaissancezeit.

Seit Spätjahr 2018 konzipiert das Pilotprojekt

„Reuchlin digital“ neue digitale

Vermittlungswege für Schüler*innen und

übernimmt damit die Federführung bei

der Digitalisierung der Pforzheimer Museen.

Gefördert vom Innovationsfonds des

Landes Baden-Württemberg, entwickelt ein

multiprofessionelles Expertenteam mediengestützte

Zugänge für den außerschulischen

Lernort Museum Johannes Reuchlin. Darin

werden die Alltagswelt der Schüler*innen

und die Botschaften Reuchlins als Botschafter

für Toleranz und Anwalt der Menschenrechte

in Zusammenhang gebracht.

Museum Johannes Reuchlin

Schloßberg 14 (an der evang. Schloß- und

Stiftskirche St. Michael)

Das Museum ist Montag und Mittwoch

von 14 bis 17 Uhr und Sonntag von 12 bis

17 Uhr geöffnet.

Weitere Informationen unter:

www.kultur.pforzheim.de

24


PFORZHEIM

GALERIE

Die städtische Kunstsammlung zeigt Werke

von Künstlern aus der Region und aus Südwestdeutschland.

Im Jahr 1999 wurde sie

von einem Freundes- und Förderkreis gegründet.

Seitdem wächst die Sammlung

der Kunstg alerie stetig an. Pro Jahr werden

hier zwei Sonderausstellungen sowie eine

Ausstellung mit Bezug zur eigenen Sammlung

gezeigt. Einen Schwerpunkt bildet

die Kunst der Professoren der Hochschule

Pforzheim aus dem Fachbereich Gestaltung.

JUGENDCLUB „HERZBLAU“

Der Jugendclub „Herzblau“ der Pforzheim

Galerie im Kollmar & Jourdan-Haus bietet

Jugendlichen aus Pforzheimer Schulen

die Möglichkeit, Malerei- und Videoprojekte

zu entwickeln. Die enge Zusammenarbeit

zwischen Galerie, Schülern, ortsansässigen

Künstlern und Sponsoren ist das

erklärte Ziel des Projekts. Die Schüler haben

darüber hinaus die Möglichkeit, ihre

Projekte im Showroom „Junge Galerie“

der Pforzheim Galerie zu präsentieren.

www.facebook.com/herzblau

STÄDTISCHE GALERIE IN EINER EHEMALIGEN SCHMUCKFABRIK

GALERIE FÜR REGIONALE KUNST

Die Pforzheim Galerie präsentiert im

zweiten Stock der ehemaligen Schmuckfabrik

Kollmar & Jourdan auf 800 Quadratmetern

Kunst aus der Region und mit

Bezug zu Pforzheim.

Im selben Gebäude ist auch das Technische

Museum der Pforzheimer Schmuck- und

Uhrenindustrie untergebracht, das nach

einjähriger Umbauphase zum Jubiläumsfestival

250 Jahre Goldstadt Pforzheim im

Jahr 2017 neu eröffnet wurde.

In den hohen lichten Räumen der Pforzheim

Galerie werden jährlich zwei umfangreiche,

monographische oder themenbezogene

Wechselausstellungen präsentiert.

Ab 2020 wird der südliche Trakt der

Galerie wieder dauerhaft mit Kunstwerken

aus der Ständigen Sammlung bespielt, mit

regional und überregional bedeutenden

Künstlern des 19. Jahrhunderts bis in die

Gegenwart, darunter etliche Professoren

der Hochschule Pforzheim aus dem Fachbereich

Gestaltung.

Abwechslungsreiche Begleitprogramme

mit Kuratorenführungen, Lesungen und

Künstlergesprächen bereichern die Kunstvermittlung

für Jung und Alt.

Für Jugendliche hat sich auf Initiative des

Freundes- und Förderkreises der Pforzheim

Galerie der vom Künstler Bernd Gall

betreute Jugendclub Herzblau gegründet,

der in der „Jungen Galerie“ regelmäßig

ausstellt. Aus der Kooperation mit der

Hochschule ist das Format „Genie lab“

hervorgegangen, das Studierenden ein

Ausstellungsforum bietet.

In den letzten Jahren hat sich die Galerie

als außerschulischer Lernort in der Bil-

dungslandschaft Pforzheims einen festen

Platz erobert: 2018 erkundeten über 1.700

Kitakinder und Schüler die Galerie, davon

knapp 1.200 die Ausstellung des Pforzheimer

Buchkünstlers Axel Hertenstein.

Die Einrichtung einer städtischen Kunstgalerie

im Jahr 1999 ist dem bürgerschaftlichen

Engagement eines aktiven Freundes-

und Förderkreises zu danken, der sich

bis heute auf vorbildliche Weise engagiert.

Pforzheim Galerie

Bleichstraße 81

75173 Pforzheim

Die Galerie ist Mittwoch und Samstag von

14 bis 17 Uhr sowie Sonn- und Feiertag

von 11 bis 17 Uhr geöffnet.

Weitere Informationen unter:

www.kultur.pforzheim.de

25


STADTLABOR

IMPULSGEBER ZUR TEILHABE AN KULTUR- UND STADTENTWICKLUNG

ATELIER FÜR BAUKULTUR UND STADTPÄDAGOGIK

Seit 2016 wurde das Stadtlabor bereits von

knapp 6000 Kindern und Jugendlichen

in stadtpädagogischen Veranstaltungen

genutzt! Die große Nachfrage bestätigt

die hohe Relevanz von Themen wie Stadtentwicklung,

baukulturellem Erbe, Lokalgeschichte

und Gedenkkultur.

Viele der in Pforzheim lebenden Menschen

sind zugewandert. Die Stadtgeschichte ist

oft wenig bekannt. Die Angebote der Kulturellen

Bildung bieten die Möglichkeit,

dieses Defizit auszugleichen: Vor Ort, in

Begleitung fachkundiger Stadtpädagogen,

wird die Stadt erforscht und Geschichte

erlebbar. Der herausragenden Nachkriegsarchitektur

wird fotografisch oder

zeichnerisch nachgegangen. Plätze können

lyrisch beschrieben, Skulpturen anhand

von bildnerischem Schaffen zugänglich

gemacht werden. Dabei wird die in den

Bildungsplänen verankerte Lokalgeschichte

mit allen Sinnen erfahrbar.

Das Stadtlabor bietet Raum für kreatives

Arbeiten, Ausstellungen, Fortbildungen

und ein Forum für Diskussionen zur

Stadtentwicklung. Kooperationsveranstaltungen

stärken die lebendige Entwicklung.

„KITAS AUF MUSEUMSTOUR“

Seit nun über 10 Jahre ist dieses Projekt

ein High light frühkindlicher, kultureller

Bildung. Immer mehr Kitas äußern den

Wunsch nach stadtpädagogischen Veranstaltungen:

Mindestens eine Stadterkundung

ist inzwischen fester Bestandteil der

Tour. Bei den Rundgängen lernen die Kinder

Orientierung. Sie arbeiten mit Stadtplänen

und entdecken Zusammenhänge.

Jede Kita wählt ein Schwerpunktthema als

roten Faden. Die Vor- und Nachbereitung

in der Kita verbindet die einzelnen Veranstaltungen

zu einem großen Ganzen. Stets

wird dieses nachhaltige Lernen durch ästhetisch-kreative

Methoden verstärkt. Die

daraus hervorgegangenen Werke werden

alljährlich im Stadtlabor ausgestellt – verbunden

mit einer öffentlichen Vernissage.

Susanne Reinmüller

Beauftragte für Kulturelle Bildung

an den städtischen Museen

susanne.reinmueller@pforzheim.de

Jennifer König

Terminierung und Organisation

jennifer.koenig@pforzheim.de

Alle Angebote finden Sie unter:

www.pforzheim.de/kulturelle-bildung

26


KUNSTVEREIN

PFORZHEIM

Der Kunstverein Pforzheim im Reuchlinhaus

wurde 1877 gegründet und ist eine der

ältesten kulturellen Einrichtungen der Stadt.

Seit 140 Jahren engagiert sich der Kunstverein

Pforzheim in der Vermittlung und

Förderung zeitgenössischer Kunst. Pro Jahr

werden etwa sechs Ausstellungen zu aktuellen

Entwicklungen in der Kunst gezeigt.

REUCHLINHAUS

Das Reuchlinhaus ist ein Kulturzentrum

im Stadtgarten von Pforzheim. Es wurde

zwischen 1957 und 1961 nach Plänen

von Manfred Lehmbruck (1913 – 1992)

erbaut. Ein zentrales Foyer mit freischwingender

Treppe verbindet die einzelnen

quaderförmigen Bauteile. Diese beherbergen

das Schmuckmuseum Pforz heim

und den Kunstverein Pforzheim.

Das Haus wurde nach dem Humanisten

Johannes Reuchlin (1455 – 1522) benannt,

der als bedeutendster Sohn Pforzheims

gilt.

KUNSTVEREIN PFORZHEIM IM REUCHLINHAUS

PLATTFORM FÜR ZEITGENÖSSISCHE KUNST

Der Kunstverein Pforzheim im Reuchlinhaus

ist eine der ältesten kulturellen Einrichtungen

der Stadt und engagiert sich seit

seiner Gründung im Jahr 1877 in der Vermittlung

und Förderung zeitgenössischer

Kunst. Er bietet seinen Mitgliedern und

allen interessierten Besucherinnen und

Besuchern mit etwa sechs Ausstellungen

pro Jahr neue und anregende Einblicke

in das aktuelle Kunstgeschehen. Regionale,

überregionale und internationale

Künstlerinnen und Künstler präsentieren

in Einzel- oder Gruppenausstellungen ein

breites Spektrum an Themen und Ausdrucksmöglichkeiten.

Für die Künstler

stellt die architektonische Besonderheit des

Reuchlinhauses eine spannende Herausforderung

dar, auf die sie oft mit speziell

für die Ausstellungsräume entwickelten

Projekten und Installationen reagieren.

Im Lauf seiner Geschichte hatte der Kunstverein

unterschiedliche Domizile in der

Innenstadt von Pforzheim und bezog im

Jahr 1961 seine heutigen Räume im neu

erbauten Reuchlinhaus. Als erster Museumsbau

der Nachkriegszeit und als Prototyp

des multifunktionalen Kultur zentrums

ist das Reuchlinhaus eines der herausragenden

Beispiele des Internationalen Stils

dieser Zeit. Die Planung des Gebäudes

geht auf den Stuttgarter Architekten Manfred

Lehmbruck zurück, der die Strenge

seiner kubischen Architektur mit spielerischer

Leichtigkeit, Materialsensibilität

und Eleganz verband. Mit einer klar

ge gliederten, durch ihre Glaswände transparent

und leicht wirkenden Wechselausstellungshalle

und der zum vertieften Gar-

tenhof hin gelegenen Galerie stehen dem

Kunstverein insgesamt etwa 440 Quadratmeter

Ausstellungsfläche zur Verfügung.

Der Eintritt zu den Ausstellungen des

Kunstvereins ist kostenfrei, so dass man diesen

besonderen Ort in Pforzheim unkompliziert

und immer wieder neu entdecken

kann. Begleitend zu den Ausstellungen

finden Künstlergespräche, Führungen,

Filme, interdisziplinäre Projekte und auch

künstlerische Workhops für Kinder statt.

Kunstverein Pforzheim im Reuchlinhaus

Jahnstraße 42

75173 Pforzheim

Der Kunstverein ist Dienstag bis Sonntag

und feiertags von 10 bis 17 Uhr geöffnet.

Weitere Informationen unter:

www.kunstvereinpforzheim.de

27


Viel zu sehen, viel zu erleben!

Die Muse(h)en in Pforzheim.

Museum

Johannes Reuchlin

Einblick in das Schaffen

des Humanisten

Stadtmuseum

Geschichte und Geschichten

aus Pforzheim

Eine Zeitreise durch die Pforzheimer

Stadt geschichte, altes Handwerk,

Sonderausstellungen und vieles mehr.

Westliche Karl-Friedrich-Straße 243

75172 Pforzheim / Tel. 07231 39-2559

und Tel. 07231 39-2113

Mi und Do 14–17 Uhr,

So und Feiertags 10–17 Uhr

Buslinien 1, 9, 10 und 11

Wilferdinger Str.

Entdecken Sie einen Humanisten

von euro päischer Bedeutung und

sein faszinierendes Lebenswerk.

Schloßberg 14 / 75175 Pforzheim

Tel. 07231 39-2113

Mo und Mi 14–17 Uhr, So 12–17 Uhr

Buslinien 1, 2, 3 und 5

Eintritt frei!

Bäuerliches

Museum

Spannendes aus dem

Alltag der Bauersleute

Im ehemaligen Eutinger Schafstall

zeigt das Bäuerliche Museum Arbeit

und Leben einer bäuerlichen Familie.

Julius-Heydegger Straße 5

75181 Pforzheim–Eutingen

Tel. 07231 39-1072 / So 14–17 Uhr

Winterpause von November bis März

Buslinie 1

Eintritt frei!

Gestaltung : agil.de

Eintritt frei!

Habermehlstr.

Kelterstr.

Westliche Karl-Friedrich-Str.

Schmuckmuseum

Schmuck aus fünf

Jahrtausenden

Schmuckkunst aus fünf Jahr -

tausenden in der modernen

Architektur des International

Style mitten im Stadtgarten

Pforzheims.

Jahnstraße 42 / 75172 Pforzheim

Tel. 07231 39-2126

Di–So 10–17 Uhr

Buslinie 3

P

Kaiser-Friedrich-Str.

Zerrennerstr.

Berliner Str.

Goethestr.

Bleichstr.

Luisenstr.

P

P

Jahnstr.

Calwer Str.

P

Bahnhofstr.

DB

Fußgängerz.

Deimlingstr.

P

Christophallee

Lindenstr.

Parkstr.

Östl. Karl-Friedrich-Str.

Zehnthofstr.

Holzgartenstr.

St.-Georgen-Steige

P

Archäologisches

Museum

Als die Römer

Pforzheim bauten

Pforzheim /

Eutingen

Im Ausstellungsbereich erschließt

sich den Besuchern die 2000-jährige

Siedlungsgeschichte Pforzheims.

Altstädter Straße 26 / 75175 Pforzheim

Tel. 07231 39-2113 und Tel. 07231 39-1308

(während den Öffnungszeiten)

Mi 14–17 Uhr und So 10–17 Uhr

Buslinie 1

Eintritt frei!

Technisches

Museum

Die Geschichte der

Pforzheimer

Traditions industrien

Hier wird die Technik der Schmuckund

Uhrenindustrie lebendig.

Bleichstraße 81 / 75173 Pforzheim

Tel. 07231 39-2289

Mi 14–17 Uhr und So 10–17 Uhr

Buslinie 3

Pforzheim Galerie

Kunstwerke des

19.–21. Jahrhunderts

Im Jugendstilgebäude einer

ehemaligen Schmuckfabrik

werden Kunstwerke des

19.–21. Jahrhunderts gezeigt.

Bleichstraße 81 / 75173 Pforzheim

Tel. 07231 39-2113

Mi und Sa 14–17 Uhr, So 10–17 Uhr

Buslinie 3

Eintritt frei!

28

www.kultur.pforzheim.de


RAUM DER

ENTFALTUNG

UND DER

INSPIRATION

Galerien geben Raum: dem Künstler zur

Ausstellung, dem Kunstliebhaber zur Begeisterung,

der Kunst zur Entfaltung.

Schließlich sind sie für den Besucher ein Ort

der Inspiration. Sie geben Impulse, schaffen

Raum für neue Ideen. Wie Galerien das

alles schaffen – das sei an den Pforzheimer

Beispielen der Galerie Brötzinger Art und

der Kunstinitiative Pforzheim gezeigt.

WEITERE INTERESSANTE ADRESSE

Edelsteinausstellung Schütt

In der einzigartigen Ausstellung erwarten

den Besucher beeindruckende Edelsteine,

Mineralien und Kristalle aus der ganzen

Welt. Neben seltenen Exponaten wie Riesenkristallen,

einer Weltkarte aus Edelsteinen

und Mineralien, ist seit der Gründung

im Jahr 1890 durch Robert Schütt, noch

heute ein großes Lager an Farbsteinen wie

Aquamarinen, Amethysten, Saphiren und

vielen mehr, vorhanden.

Goldschmiedeschulstr. 6, 75173 Pforzheim

Montag bis Freitag 9 bis 17 Uhr geöffnet.

www.schuett-pforzheim.de

TREFFPUNKT DER KUNSTSZENE IN PFORZHEIM

GALERIE BRÖTZINGER ART

KIP. DIE KUNSTINITIATIVE PFORZHEIM

KUNSTINITIATIVE

1976 von Pforzheimer Künstlern und

Kulturinteressierten gegründet, hat sich

die Galerie Brötzinger Art als ein Treffpunkt

der Kunstszene etabliert. So wird

ihr abwechslungsreiches Ausstellungsangebot

von Kunstkennern sehr geschätzt.

Das liegt sowohl an dem breit gefächerten

Programm also auch an der Beständigkeit

mit der die regionale Kunst in den

vergangenen Jahren hochgehalten wurde.

Der Verein organisiert jährlich acht bis

neun Ausstellungen mit zeitgenössischer

Kunst. Regionale und überregionale

Künstlerinnen und Künstler präsentieren

in Einzel- und Gemeinschaftsausstellungen

ein breites Spektrum an Malerei,

Fotografie, Skulptur und Rauminstallationen.

Besonders unkonventionelle Stilrichtungen

und junge Positionen sind in

den schönen alten Räumen einer ehemaligen

Metzgerei im Pforzheimer Stadtteil

Brötzingen zu finden. Alle zwei Jahre ist

„Das kleine Format“, die Internationale

Biennale der Miniaturen aus der Partnerstadt

Tschenstochau, zu Gast in der

Galerie. Großer Beliebtheit erfreut sich

auch die Ausstellung „Art to go – Kunst

zum kleinen Preis“, die immer am dritten

Adventswochenende stattfindet.

Führungen sind während, aber auch

außerhalb der Öffnungszeiten möglich.

Galerie Brötzinger Art e.V.

Brunnenstraße 14

75172 Pforzheim

Die Galerie ist Donnerstag von 14 bis 17

Uhr, Freitag, Samstag von 18.30 bis 22 Uhr

und Sonntag von 11 bis 18 Uhr geöffnet.

Weitere Informationen unter:

www.galerie-broetzinger-art.de

Mit spannenden Ideen startet die kip 2019

ihren „Herbstkunstmarkt“. Dieser löst

nach 38 Jahren den traditionellen Weihnachtskunstmarkt

ab. Veranstaltungsort

ist das Pforzheimer Rathaus, aber auch

auf dem Platz davor lädt die kip = Kunstinitiative

Pforzheim zu einer spannenden

Entdeckungsreise in die Welt der schönen

Dinge ein. Professionelle Aussteller/innen

zeigen ausgefallene Unikate und Kleinserien:

Keramik, Papier, Porzellanmalerei,

Textil, Schmuck, Metall, Skulpturen,

Malerei und Graphik, Holzgestaltung und

vieles mehr ... Den im Umkreis bekannten

Markt „Das Gelbe vom Ei“, der immer vor

Ostern im Kulturhaus Osterfeld stattfindet,

wird es weiter geben.

Weitere Informationen unter:

www.kip-kunstmarkt.de

29


fotos: winfried reinhardt, günther meyer | gestaltung: L2M3.com

schmuckmuseum

pforzheim

im

reuchlinhaus

5000 jahre

schmuck

schlangenarmreif

griechisch-hellenistisch

3.– 2. jh.v.chr.

Bleichstraße 81

75173 Pforzheim

Tel ( 07231 ) 39 - 28 69

www.schmuckmuseum.de

Öffnungszeiten:

Mi bis Sa 14–17

So 10–17 Uhr

30


DAS

KULTURAMT

Der Name sagt es schon: Alles, was Kultur

betrifft, fällt in das Ressort des Kulturamts.

Dabei versteht es sich nicht nur als Verwalter,

sondern in erster Linie als Förderer: Es koordiniert

Aktivitäten, gibt Impulse, knüpft

Netzwerke, fördert kulturelle Bildung und

vermittelt Kulturangebote an die Öffentlichkeit.

Darüber hinaus werden im Kulturamt

auch selbst Ausstellungen und Veranstaltungen

konzipiert und durchgeführt.

Ziel ist es, das besondere historische und

kulturelle Gesicht dieser Stadt zu schärfen

und zu einem profilierten und attraktiven

Kulturleben beizutragen.

KULTURAMT DER STADT PFORZHEIM

„KULTUR BEWEGT“

Das neue Motto des Kulturamts reagiert

auf den gesellschaftlichen Wandel, der die

kommunale Kulturpolitik herausfordert

und neue Strategien verlangt.

Unter dem Dach des Kulturamts der Stadt

Pforzheim versammelt sich eine Fülle

von Institutionen und Aufgaben: sieben

städtische Museen, darunter das weltweit

einzigartige Schmuckmuseum, das Stadtarchiv,

die Untere Denkmalschutzbehörde

sowie die Abteilung Kulturelle Bildung mit

dem Stadtlabor im Rathauspavillon. Das

Kultur amt plant und koordiniert federführend

alle offiziellen Veranstaltungen der

Erinnerungs- und Gedenkkultur : den

23. Februar oder die Woche der Brüderlichkeit.

Dazu gesellen sich die etablierten

Kulturevents wie die Pforzheimer Museumsnacht,

die GrünTöne, der Interkul-

turelle Salon oder das WerkStadt-Festival

2020 als wichtige Bausteine kultureller

Stadtentwicklung.

Der kurze Überblick macht deutlich:

Die Aufgaben kommunaler Kulturarbeit

haben sich erheblich verändert. Längst ist

das Kulturamt kein reines Verwaltungsamt

mehr, wenngleich es zwei Drittel seines

Etats als Zuschüsse an die großen und

kleinen Kulturträger der Stadt ausschüttet.

Das Kulturamt versteht sich als Servicestelle

für alle Kulturschaffenden und

interessierten Pforzheimer.

Ein in Entstehung begriffener Kulturentwicklungsplan

beschreibt als strategisches

Instrument die zukunftsorientierten Handlungsfelder:

Kulturelles Erbe, kulturelle

Stadtentwicklung, Kulturelle Bildung,

Kunst- und Kulturförderung, Kulturelle

Vielfalt und Teilhabe. Elf festangestellte

MitarbeiterInnen im Kernamt und 26 in

den Außenstellen und Museen sowie 57

geringfügig Beschäftigte sorgen dafür, dass

diese Themen bedarfsorientiert und nachhaltig

umgesetzt werden und Pforzheims

Kultur in Bewegung bleibt.

Kultur bewegt“, das nehmen wir wörtlich!

Das Kulturamt ist in die Dillsteiner Straße

21 umgezogen. Wir freuen uns auf Ihren

Besuch in unserem neuen Domizil.

Kulturamt der Stadt Pforzheim

Dillsteiner Str. 21

75173 Pforzheim

Telefon 07231 39-2113

kult@stadt-pforzheim.de

Weitere Informationen unter:

www.kultur.pforzheim.de

31


KULTURHAUS OSTERFELD

DAS GRÖSSTE KULTUR- UND KOMMUNIKATIONSZENTRUM DER REGION

KULTUR PUR!

Im Kulturhaus Osterfeld in Pforzheim

findet die freie Kunst-, Kultur- und Theaterszene

Spielraum. Auf dem Programm

des Soziokulturellen Zentrums stehen

unterschiedliche Sparten, künstlerische

und kulturelle Projekte sowie Theaterproduktionen.

Auch Vorträge und Seminare

aller Art finden hier Platz. Kurse und

Treffs zahlreicher gesellschaftlicher Gruppen

und Initiativen runden die Palette der

Möglichkeiten des Kulturhauses ab.

Die Marke Soziokultur fördert bürgerschaftliches

Engagement und die kreativkulturellen

Kompetenzen vieler. Sie sucht

damit Antworten auf die Frage, wie wir

leben wollen. Kulturzentren wie das Kulturhaus

Osterfeld sind offen für andere

Formen von Kultur, machen Angebote

für Menschen, die selbst kulturell und

künstlerisch aktiv werden, greifen gesellschaftliche

Themen, politische Fragen

und Inhalte auf, stellen Raum für Präsentationen

und künstlerische Produktionen

bereit, ermöglichen interkulturelle

Begegnungen, organisieren kulturpädagogische

Angebote für Kinder und Jugendliche

und bilden nachhaltig agierende

Netzwerke. Allein das Kulturhaus Osterfeld

arbeitet mit über 70 Partnern (Einzelpersonen,

Gruppen und Institutionen)

in Netzwerken zusammen.

In den vergangenen knapp 25 Jahren entwickelte

sich „das Osterfeld“ zum größten

Kultur- und Kommunikationszentrum

der Region. Jährlich nehmen 120.000 bis

150.000 Besucher und Nutzer die Aktivitäten

des Kulturhauses wahr. Bei Kursen,

Treffs, Seminaren, Vorträgen und Theater-

proben finden pro Tag durchschnittlich

über 12 Belegungen statt.

Das Kulturhaus Osterfeld wird gefördert

von der Stadt Pforzheim, dem Land

Baden-Württemberg und seinem engagierten,

in Deutschland einzigartigen

„Förderverein für das Kulturhaus Osterfeld

e.V.“. Das Kulturhaus Osterfeld

finanziert sich ungefähr zur Hälfte mit

eigen erwirtschafteten Mitteln. Ohne die

Tatkraft und Unterstützung zahlreicher

ehrenamtlicher Mitarbeiter und Helfer

könnte die Arbeit nicht geleistet werden.

Kulturhaus Osterfeld

Osterfeldstraße 12

75172 Pforzheim

Weitere Informationen unter:

www.kulturhaus-osterfeld.de

32


0319_Titel_Great_Barrier_Reef_Gasometer_PF.indd 1 20.02.2019 14:18:21

0619_Titel_Pforzemer_Mess.indd 1 21.05.2019 11:18:22

INFO_Magazin_165x160.indd 1 14.06.19 14:17

0719_Titel_Ettlingen.indd 1 19.06.2019 14:22:13

Anzeige_Info_Magazin_Titel_165x160.indd 1 15.07.2019 08:56:20

0819_Titel_Oechsle.indd 1 23.07.2019 08:36:20

Sie suchen einen Raum?

Das Kulturhaus Osterfeld ist der

ansprechende Rahmen für Ihre Aktivität,

für Ihr Gruppentreffen, für Ihr Seminar,

für Ihre Feierlichkeit oder für Ihren

Bühnen-Event.

Großer Saal bis 400 Plätze

Café-Restaurant Comedia 90 Plätze

Malersaal bis 500 Plätze

Studio 96 Plätze

Singsaal bis 195 Plätze

Bankette bis 160 Plätze

Seminarräume bis 130 Plätze

Kulturhaus Osterfeld

Osterfeldstr. 12 · 75172 Pforzheim

raum@kulturhaus-osterfeld.de

Tel. +49 (0) 7231 31 82 19

Büro: Di. 14.00 - 18.00 Uhr · Mi., Do., Fr. 10.00 - 14.00 Uhr

Foto: Winfried Reinhardt

03 2019

INFO

Offizieller Veranstaltungskalender seit über 30 Jahren

DAS MAGAZIN FÜR PFORZHEIM UND DIE REGION

KOSTENLOS

06 2019

INFO

Offizieller Veranstaltungskalender seit über 30 Jahren

DAS MAGAZIN FÜR PFORZHEIM UND DIE REGION

KOSTENLOS

07 2019

INFO

Offizieller Veranstaltungskalender seit über 30 Jahren

DAS MAGAZIN FÜR PFORZHEIM UND DIE REGION

KOSTENLOS

08 2019

INFO

Offizieller Veranstaltungskalender seit über 30 Jahren

DAS MAGAZIN FÜR PFORZHEIM UND DIE REGION

KOSTENLOS

PREMIERE

04. JULI 2019

PFORZEMER MESS

vom 14.06. bis 23.06.2019 auf dem Messplatz

DON QUIXOTE IST

DER MANN VON

LA MANCHA

VON MITCH LEIGH, DALE WASSERMAN UND JOE DARION

DAS MUSICAL

Das Eventportal mit vielen

Veranstaltungen und Kino

Specials: Mode · Zweirad

Rückengesundheit · Wasser

Das Eventportal mit vielen

Veranstaltungen und Kino

Specials: Schöner Wohnen

Straßencafes · Eltern werden

Das Eventportal mit vielen

Veranstaltungen und Kino

Specials: Aus- u. Weiterbildung

Auto Special · Versicherungen

Das Eventportal mit vielen

Veranstaltungen und Kino

Specials: Zahngesundheit

Brunch & Frühstück · Ferien

INFO – Das Magazin

kostenlos + übersichtlich

informativ + interessant

www.info-pforzheim.de

KOSTENLOS

33


MUSIKTHEATER SCHAUSPIEL BALLETT

Spielzeit

20192020

u.a. RIGOLETTO —

MENSCHEN IM HOTEL —

FRANKENSTEIN JUNIOR —

DIE VERKAUFTE BRAUT —

WIENER BLUT —

FAUST II —

DIE VIER JAHRESZEITEN —

und vieles mehr!

Unser Aboservice

berät Sie gerne!

Tel — 07231 / 39 22 56

theater-pforzheim.de

AB

S L T

LEBEN IG

34


NACHGEFRAGT

Thomas Münstermann (links)

Studium der Theaterwissenschaft, Kunstgeschichte

und Musikwissenschaft an der

Ludwig-Maximilians-Universität in München.

Als geschäftsführender Dramaturg,

Schauspieldirektor, Operndirektor, künstlerischer

Geschäftsführer und freier Regisseur

an Theatern tätig, von 1990 bis 1993

Oberspielleiter des Musiktheaters am Theater

Pforzheim. Danach Engagements als Schauspielleiter

bei den Schlossfestspielen Ettlingen,

als Operndirektor an den Städtischen

Bühnen Osnabrück sowie als Künstlerischer

Geschäftsführer im Friedrichstadtpalast Berlin.

Seit 1986 als freischaffender Regisseur

aktiv. Seit September 2015 Intendant des

Theaters Pforzheim.

Uwe Dürigen (rechts)

Studium der Betriebswirtschaft an der

Hochschule Pforzheim. Ab 2001 stellvertretender

Verwaltungsdirektor des Theaters

Pforzheim. Seit November 2013 Verwaltungsdirektor

des Theaters Pforzheim.

INTERVIEW MIT THOMAS MÜNSTERMANN UND UWE DÜRIGEN

„WIR SIND DAS HERZ VON STADT UND REGION“

Wie zeitgemäß ist das Theater noch in der

digitalisierten Welt?

Theater zählt nicht, es erzählt! Wir sind

nicht voraussehbar, denn bei uns gilt der

Moment. Die Digitalisierung nutzen wir

für das, was sie vermag – im Ticketverkauf,

für unsere Werbung oder unseren

neuen 360-Grad-Rundgang. Aber in

unserer eigentlichen Arbeit sind wir ganz

analog – von Menschen, mit Menschen

und für Menschen: Denn Theater ist

das Gemeinschaftserlebnis schlechthin.

Ohne Ablenkung können wir uns dem

Live-Erlebnis widmen und uns darüber

austauschen – vollkommen analog. Ein

Theaterabend ist absolut lebendig; die

Besucher erleben unsere Künstler hautnah

und unmittelbar – Emotion pur.

Was macht das Theater Pforzheim zum

Herzen der Stadt und der ganzen Region?

Unser Ensemble spielt in der Stadt für die

Stadt und die Region. Theater entsteht

hier zwischen Menschen für genau die

Menschen, die hier leben – das schafft

Identität. Damit hat unser Theater auch

mehr Kraft als ein beliebiges Eventtheater

mit unbekannten Künstlern. Wir sind mit

unserem Haus und unseren Produktionen

unverwechselbar und damit für unsere

Stadt ein Alleinstellungsmerkmal, auf das

sie zu Recht stolz sein kann. Übrigens: Das

Ensembletheater ist weltweit einzigartig

und gibt es so nur in Deutschland. Deshalb

läuft auch bei der Unesco eine Bewerbung

als immaterielles Weltkulturerbe; die

Entscheidung darüber fällt im November.

Sind Theater-Abos überhaupt noch aktuell –

welche Vorteile kann ein Abo heute noch bieten?

Unsere Abos bieten bekannte, beliebte

Stücke, aber auch viele „Perlen“ abseits des

gängigen Spielplans. Die Entscheidung für

ein Abonnement ist ein klares Statement

zur einzigartigen Vielfalt unseres künstlerischen

Angebots. Und: Unsere Abonnenten

genießen auch die Beständigkeit,

die in vielen Lebensbereichen mittlerweile

verlorengegangen ist: Sie freuen sich über

ihren festen, persönlichen Sitzplatz und

auch die Rahmenbedingungen wie den

festen Theatertag. Neben sehr günstigen

Konditionen wie dem Rabatt von bis zu

35 Prozent bieten wir auch die Möglichkeit,

Freunde oder Kollegen zum Vorzugspreis

mitzunehmen.

Auf das sich stark veränderte Freizeitverhalten

der vergangenen Jahre haben

wir auch reagiert: Unsere Abonnenten

profitieren von großzügigen Umtauschmöglichkeiten,

einem Maximum an Terminflexibilität

sowie der Übertragbarkeit

der Abo-Ausweise.

Wie kann sich ein Theater in einer Stadt wie

Pforzheim noch weiterentwickeln?

Schon heute sind wir im Bereich der

Kinder- und Jugendarbeit ausgesprochen

stark: Pro Saison kommen etwa 25 000

Kinder in unser Stück zur Winterzeit

und über 12 000 Kinder erreichen wir

in Kindergärten, Horten und Schulen

mit unseren mobilen Produktionen – oftmals

ist das für die Kinder der allererste

Kontakt zum Theater. Mittlerweile sind

sogar schon Unternehmen mit Projekt-

Anfragen für Auszubildende an uns

herangetreten: Mit unserer theaterpädagogischen

Arbeit können junge Menschen

für unsere Gesellschaft wichtige Kompetenzen

erwerben.

Doch wir stoßen an viele Grenzen: Die

Gründung einer eigenen Kinder- und

Jugendtheater-Sparte wäre genau für

unsere Stadt besonders wichtig und richtig.

Gerne würden wir uns den Herausforderungen

der soziodemografischen Entwicklung

stellen und diese neue, vierte

Sparte aus der Taufe heben – es wäre ein

Meilenstein für Pforzheim.

35


FIGURENTHEATER

FIGURENTHEATER RAPHAEL MÜRLE UND MARIONETTENBÜHNE MOTTENKÄFIG

FASZINATION FIGURENTHEATER

Ein besonderes Theater ist im Pforzheimer

Stadtteil Brötzingen zu finden – das Figurentheater

Mottenkäfig. Die Amateurtheatergruppe

„Marionettenbühne Mottenkäfig

e. V.“ und das „Figurentheater Raphael

Mürle“ betreiben gemeinsam diese Spielstätte,

die 99 Zuschauern Platz bietet. In

dem denkmalgeschützten Gebäude auf

dem Areal des Stadtmuseums kann der

Zuschauer das ganze Spektrum des Figurentheaters

erleben. Von September bis Mai

bietet ein attraktiver Spielplan Stücke für

Kinder und Erwachsene. Gastspiele international

renommierter Figurentheater runden

das Programm ab und im Sommer finden

Open Air Veranstaltungen statt.

Bei der „Marionettenbühne Mottenkäfig

e.V.“ sind seit ihrer Gründung vor 52 Jahren

unzählige Figurentheaterstücke für Erwachsene

und Kinder entstanden. Die etwa 35

ehrenamtlichen Mitglieder erreichen mit

ihren Aufführungen, in denen sie die traditionelle

Kunst der Fadenfigur pflegen, auch

überregional große Anerkennung. So wurde

die Bühne 2019 wieder für den Landesamateurtheaterpreis

LAMATHEA nominiert

mit der Krimikomödie „Die rote

Herberge“. Weitere Stücke für Erwachsene

sind „Orpheus in der Unterwelt“ oder „Das

Gespenst von Canterville“. Zudem wird

im umfangreichen Kinderprogramm im

Herbst 2019 das Märchen „Rumpelstilzchen“

Premiere feiern.

Eine ausgeprägte Bildsprache sowie die

Umsetzung ungewöhnlicher Stoffe und

musikalischer Themen zeichnen die Arbeit

des Figurentheaters von Raphael Mürle aus.

Er gehörte 1987 zu den ersten Abgängern

des Studiengangs Figurentheater in Stuttgart.

Zwischenzeitlich umfasst sein Repertoire

18 Abend- und 5 Kinderinszenierungen.

Aktuelle Stücke sind „Bilder einer

Ausstellung“ nach der Musik von Modest

Mussorgsky und „Nix perfekt – der Charme

des Makels“. Mit seinen Inszenierungen

ist Raphael Mürle nicht nur in Pforzheim

und Umgebung, sondern in der gesamten

Bundesrepublik und im Ausland unterwegs.

Marionettenbühne Mottenkäfig e. V.

Kirchenstraße 3

75172 Pforzheim

www.mottenkaefig.de

Figurentheater Raphael Mürle

Kirchenstraße 6

75172 Pforzheim

www.figurentheater-pforzheim.de

36


Auf Kultur kann man bauen.

Konzert im Garten der sanierten Villa Witzenmann

mit Sebastian Studnitzky und dem Südwestdeutschen

Kammerorchester Pforzheim

am 28. Juni 2019

A r l i n g e r

Baugenossenschaft


FOLKCLUB PRISMA

More Maids (Irish Folk)

VON IRISH FOLK BIS LIEDERMACHER & CO.

MUSIK FÜRS FOLK

Folkmusik ist Musik, die ihre Wurzeln in

tradierten Musikformen der ‚einfachen‘

Leute hat. Der Folkclub Prisma e.V.

Pforzheim bietet diesen Musiktraditionen

und ihren modernen Spielarten

seit 1974 eine international beachtete

Bühne. Hier präsentieren sich dienstagabends

Weltstars ebenso wie regionale

Künstler und ambitionierte Newcomer

aus Irish & Scottish Folk, Bluegrass,

Blues, skandinavischem Folk, griechischem

Rembetiko, Chanson, Liedermacher/Singer-Songwriter,

echter Volksmusik

und vielem mehr.

Der Folkclub Prisma e.V. wird zu 100 %

ehrenamtlich geführt, viele Aktive sind

selbst Musiker. Kein Wunder, dass der

Club bei Künstlern und Besuchern ob seiner

familiären und respektvollen Atmosphäre

einen erstklassigen Ruf genießt.

Manche Besucher reisen von weit her

nach Pforzheim an, um ihre Lieblinge

bei ihren oftmals einzigen Konzerten

in Süddeutschland erleben zu können.

Der Folkclub Prisma versteht sich aber

nicht nur als Konzertveranstalter, sondern

auch als Treffpunkt für Liebhaber

handgemachter Musik. Selbst Musizieren

ist zweimal im Jahr bei den beliebten

Folkmeetings (Open Stage) angesagt.

Kult sind auch die Play & Singalongs

des Clubs, bei denen in bester Lagerfeuertradition

gemeinsam Folk, Pop und

Schlager gesungen und gespielt werden.

Instrumentalkurse und -vorführungen

runden das vielseitige Angebot ab.

Seit 2015 finden die Veranstaltungen des

Folkclub Prisma zumeist im Auditorium

des 360° Gasometers Pforzheim statt. Bis

zu 100 Zuhörer finden hier Platz, um

Ambiente und Akustik in dem spektakulären

Industriedenkmal zu genießen.

Der Zugang zu den Konzerten ist barrierefrei,

Getränke und eine Speisenauswahl

gibt es im Gasometer-Bistro.

Karten für die Veranstaltungen sind im

Vorverkauf in nahezu allen Ticketbüros

der Region erhältlich, über www.reservix.de

sowie am Veranstaltungsabend an

der Abendkasse.

Folkclub Prisma e. V. Pforzheim

Konzerte im 360°-Gasometer

Hohwiesenweg 6

75175 Pforzheim

Weitere Informationen unter:

www.folkclub-prisma.de

38


EINE LANGE

TRADITION

Der Jazz in seiner ganzen Vielfalt hat

eine lange Tradition in der Goldstadt. Seit

vielen Jahrzehnten präsentieren der Jazzclub

55, die Jazz Society und der Jazzclub

„domicile“ deutsche und internationale

Künstler dieser vielfältigen Musikrichtung.

Mit offenen Ohren sollte man ins Lokal

„La Dolce Perla“ in Pforzheim kommen.

Hier hat die Jazz Society ihre Zelte aufgeschlagen.

Das „domicile“ ist in Brötzingen

beheimatet, und der Jazzclub 55 lädt seine

Künstler und Besucher regelmäßig in den

Gasometer Pforzheim ein.

WICHTIGES STÜCK KULTURGESCHICHTE

JAZZCLUB 55

Vor über sechzig Jahren hat eine Handvoll

Jazz-Enthusiasten den „Jazzclub 55“

gegründet und damit die Basis für ein

wichtiges Stück Pforzheimer Kulturgeschichte

gelegt. In den 1960er-Jahren

war der Pforzheimer Jazzclub weit mehr

als nur ein Musikverein. „Das ging eher

Richtung Kulturzentrum“, sagt Vereinschef

und Gründungsmitglied Siegfried

„Bibi“ Kreutz. Mit Lesungen, Diskussionen,

Vorträgen, Ausstellungen und

sogar Radio-Konzerten von Klassik bis

zum Modern Jazz sei man damals eine

Art Vorgänger des Kulturhauses Osterfeld

gewesen. Von 1959 bis 1996 hatte der

Club im „Jazzkeller“ in der Pforzheimer

Rudolfstraße 3 sein festes Domizil, muss

heute für Veranstaltungen aber regelmäßig

die Lokalitäten wechseln.

www.jazzclub-55-pforzheim.de

OLDTIME VOM FEINSTEN

JAZZ SOCIETY

1974 gründete Klaus Bader den Jazz-Club

Jazz Society Pforzheim mit dem Ziel –

entgegen dem Trend, der inwzischen unter

Jazz nur noch Cool Jazz oder Free Jazz verstand

– speziell den alten Jazz, eben „Oldtime“,

zu pflegen. Nebenbei: “Oldtime“,

so hieß auch die Rundfunk-Sendung, die

Bader moderierte. Der 1941 in Pforzheim

geborene Klaus Bader gehört seit vielen

Jahren zu den führenden Saxofonisten des

Swing-Stils, nicht nur in Deutschland.

Mit seinem warmen Ton und der logisch

aufgebauten Phrasierung ist er ein wahrer

Meister der Ballade. Die Jazz Society

Pforzheim veranstaltet jeden Mittwoch im

Landgasthof Hoheneck Live-Konzerte mit

wechselnden Bands, immer ab 19.30 Uhr –

der Eintritt ist frei!

www.jazz-pforzheim.de

THE FINEST IN JAZZ SINCE 1975

JAZZCLUB DOMICILE

2020 feiert das domicile seinen 45. Geburtstag:

Nahezu die gesamte Jazz-Prominenz

aus der ganzen Welt stand in dieser

Zeit auf der Bühne des beliebten Jazzclubs

in Pforzheim-Brötzingen. Die Promi-

Liste liest sich wie das „Who is Who“ des

modernen Jazz – von Nat Adderley über

Chet Baker, Roy Hargrove, Maceo Parker,

Archie Shepp bis Attila Zoller, um

nur einige Wenige zu nennen ... Nach der

übereinstimmenden Meinung eben dieser

kosmopolitischen Musiker zählt das

domicile zu einem der besten Jazzclubs

Europas. „Coming Home“ loben dann

auch freundschaftlich Wiederkehrende das

unverwechselbare Ambiente, den erstklassigen

Konzertflügel, die einzigartige Akustik

und nicht zuletzt das aufmerksamdankbare

Publikum.

www.domicile-pforzheim.de

39


JUGENDMUSIKSCHULE

EIN HAUS DER MUSIK FÜR PFORZHEIM UND DEN ENZKREIS

60 JAHRE JUGENDMUSIKSCHULE PFORZHEIM

Seit nun über 60 Jahren widmet sich die

Jugend musikschule Pforzheim GmbH

der musikalischen Jugendbildung im

Rahmen der Richtlinien des Verbandes

deutscher Musikschulen (VdM) und

gründet auf dessen Strukturplan. Sie ist

ein Forum der Begegnung, des Austausches,

der Integration und der kulturellen

Bildung und trägt bei zu einem familienund

menschenfreundlichen Pforzheim.

In bestens dafür eingerichteten Räumlichkeiten

haben etwa 35 Lehrkräfte und

über 1000 Musikschüler-innen optimale

Voraussetzungen, ihrem Hobby, das zur

Profession werden kann, nachzugehen.

Beginnend ab dem 1. Lebensjahr, stellt

die Jugendmusikschule Pforzheim ein

aufeinander aufbauendes Angebot zur

Verfügung für Kinder, Jugendliche,

Erwachsene und Senioren – egal ob

als Anfänger, zur Wiederaufnahme des

Musizierens oder als Vorbereitung zum

Studium an einer Musikhochschule. Das

Angebot reicht von der Früherziehung

über den Instrumental- und Vokalunterricht

bis hin zum Orchester- und Ensemblespiel

– von Klassik bis Jazz, Rock

oder Pop – instrumental oder vokal – die

Jugendmusikschule ist auf der Höhe der

Zeit und bietet für jeden das Richtige.

Bestens vernetzt mit den Schulen, Vereinen,

Chören und Kulturinstitutionen

der Stadt leistet die Jugendmusikschule

Pforzheim einen entscheidenden Beitrag

zum Stand- und Wohnort Pforzheim. Sie

vereint Menschen bei Kooperationen,

Veranstaltungen, Workshops und Projekten

und garantiert eine nachprüfbare

pädagogische Qualität der Leistungen.

Die Jugendmusikschule ist ein „Haus der

Musik“ auch für Vereine und Chöre und

bietet geeignete Proberäume.

Jugendmusikschule Pforzheim – die

Nummer 1 in Sachen Musikunterricht.

Jugendmusikschule Pforzheim GmbH

Deimlingstraße 12

75175 Pforzheim

Telefon 07231 393500

Weitere Informationen unter:

www.jugendmusikschule-pforzheim.de

40


DIE GANZE

VIELFALT

DER MUSIK

Das abwechslungsreiche Programm der

Badischen Philharmonie, des Oratorienchors

und des Südwestdeutschen Kammerorchesters

Pforzheim steht für das breite

Spektrum der Musik in all ihren Formen

und lässt bei Musikliebhabern kaum Wünsche

offen. Neben ihren vielfältigen Projekten

in der Stadt und der Region wirken

Kammerorchester und Philharmonie durch

ihre Gastspiele als musikalische Botschafter

Pforz heims. Auf professionellem Niveau ist

der Oratorienchor bei seinen groß angelegten

Konzerten in der Stadtkirche zu erleben.

MUSIK FÜR STADT UND REGION

PHILHARMONIE

Die Badische Philharmonie Pforzheim

wurde 1930 als „Symphonie-Orchester

Pforzheim“ gegründet und ist seit 1940

im Theater Pforzheim ansässig. Mit ihren

40 Mitgliedern ist sie das größte Orchester

der Stadt. Die Philharmonie spielt

alle Opern- und Operettenvorstellungen

sowie Musical- und Ballett-Produktionen.

Im Rahmen ihrer Sinfoniekonzertreihe

lädt sie zu fünf festlichen Konzerten pro

Saison ein. Außerdem ist die Badische

Philharmonie Pforzheim mit Kinderund

Jugendkonzerten im Bereich Musikalische

Bildung aktiv. Große Strahlkraft

verleihen ihrem Wirken auch Auftritte in

ganz Süddeutschland, der Schweiz und

Ungarn. In der Spielzeit 2019/2020 ist

Florian Erdl der kommissarische Generalmusikdirektor.

www.theater-pforzheim.de

MUSIK, DIE DAS HERZ BEWEGT

ORATORIENCHOR

Der Oratorienchor Pforzheim e.V. prägt

mit seiner über 160-jährigen Geschichte

die Musiktradition in der Stadt maßgeblich

mit. Sein Repertoire erstreckt sich

auf die großen klassischen und zeitgenössischen

Werke der Oratorien-Literatur.

Dabei sind die Passionen von Johann

Sebastian Bach sowie dessen Weihnachtsoratorium

ein fester Bestandteil des Programms.

Mit etwa 90 Sängerinnen und

Sängern musiziert der Chor zusammen

mit professionellen Orchestern und Solisten.

Er ist eingebunden in das reichhaltige

Musik angebot an der evangelischen

Stadtkirche Pforzheim. Daneben realisiert

er aber auch immer wieder Projekte

mit dem Südwestdeutschen Kammerorchester

oder der Badischen Philharmonie

Pforzheim.

www.oratorienchor-pforzheim.de

MUSIKALISCHES AUSHÄNGESCHILD

KAMMERORCHESTER

Es ist fest in der Stadt und der Region verankert,

aber auch auf internationalen Bühnen

wie Mailand, Antwerpen und Zürich

zu Gast: das Südwestdeutsche Kammerorchester

Pforzheim, eines der wenigen

„Full-time“-Kammerorchester Europas.

Das 1950 von Friedrich Tilegant gegründete

Profi-Ensemble gewann schnell internationale

Anerkennung, war bei den

Festspielen in Salzburg und Luzern, in

Amerika, Asien und Afrika zu Gast und

spielte mit legendären Größen wie Yehudi

Menuhin und Maurice André. Auch heute

arbeitet es mit prominenten Solisten wie

Nigel Kennedy oder Christian Tetzlaff zusammen.

Auf seinem Erfolgsweg hat das

Südwestdeutsche Kammerorchester neben

etlichen Rundfunkaufnahmen etwa 300

Schallplatten und CDs eingespielt.

www.swdko-pforzheim.de

41


DENKMALPFLEGE

Mosaik, Goldener Adler

KULTURDENKMALE IM STADTGEBIET

PFORZHEIMS BAUKULTURELLES ERBE

hof in Dillweißenstein und der denkmalgeschützte

Gasometer in Pforzheim

mit seinem spektakulären 360°-Panorama

sind Zeugen aus dem Zeitalter der

Industriekultur, Pforzheims legendärer

„Goldstadt“-Ära.

Schwerpunktbereiche der Denkmalpflege

sind außerdem die erhaltenen Wohnviertel,

das Rodviertel mit seinen Jugendstilvillen

und die Wartbergsiedlung aus der

Zeit der Weimarer Republik. Oberhalb

der Nordstadt findet man den Hauptfriedhof,

der zu den schönsten Parkfriedhöfen

Südwestdeutschlands gehört.

Das bauliche Kulturerbe in Form von

Fachwerk- und Burgenromantik verleiht

den sieben historischen Ortskernen von

Brötzingen, Dillweißenstein, Büchenbronn,

Eutingen, Hohenwart, Huchen-

Pforzheims Zentrum ist ein Ort der Nachkriegsära.

Hier findet man auf Schritt und

Tritt architektonische Meisterwerke der

Architekturmoderne: Hauptbahnhof,

Amts gericht, Neues und Technisches Rathaus,

Reuchlinhaus, Evangelische Stadtkirche,

Herz-Jesu-Kirche, das Geschäftshaus

„Goldner Alder“ am Leopoldpatz.

In Pforzheims Mitte sucht man vergeblich

nach der Altstadt. Das ist das Ergebnis

von Kriegszerstörung und des Neuaufbaus.

Die wenigen verbliebenen Zeugen

der mittelalterlichen Bürgerstadt, die den

Luftangriff vom 23. Februar überdauert

haben, werden liebevoll gehegt und gepflegt

– die Altstadtkirche, der Barfüßerchor,

der Archivbau und die Schloßkirche.

Das Kollmar & Jourdan-Haus mit Technischem

Museum, der Museumsbahnfeld

und Würm ihren jeweils ganz individuellen

Charakter.

Denkmäler sind Teil unseres Alltags. Sie

bereichern unsere Welt, sie laden zum

Verweilen ein, sie können unbequem

sein oder das Herz weit machen. Sie halten

die Erinnerungen an jene Menschen

fest, die vor uns Dörfer, Städte und Landschaften

bewohnt haben. Auf diese Weise

sind sie lebendige Zeugnisse von Europas

wechselvoller und vielschichtig verwobener

Geschichte. Diesen Kulturschatz an

nachfolgende Generationen weiterzugeben,

darum kümmern sich die Denkmaleigentümer

– auch in Pforzheim.

Dr. Christoph Timm

Städtischer Denkmalpfleger

Kulturamt der Stadt Pforzheim

42


KREATIVES

WACHSEN

LASSEN

In einem breit gefächerten museums- und

stadtpädagogischen Programm bietet das

Kulturamt der Stadt Kindern und Jugendlichen

eine Vielzahl an Veranstaltungen.

In den sieben städtischen Museen erleben

die Kindergartenkinder und Schüler die

kulturelle Vielfalt Pforzheims.

Der Jugendkulturtreff im Kupferdächle

kann inzwischen auf erfolgreiche 30 Jahre

zurückblicken – geprägt durch gestalterische

Aktionen, wie Workshops oder Gruppenangebote

zu Fotografie und Theaterspiel, die

von Jugendlichen mit einem hohen Grad an

Eigenregie wahrgenommen werden.

JUGENDKULTURTREFF

KUPFERDÄCHLE

Öffnungszeiten:

Dienstag bis Freitag von 16 bis 21 Uhr.

Am Wochenende zu Veranstaltungen

und Workshops.

In den Sommer- und Weihnachtsferien

ist das Kupferdächle geschlossen.

KULTURELLE BILDUNG

Kulturamt Pforzheim

Susanne Reinmüller

Telefon 07231-392079

Susanne.reinmueller@pforzheim.de

KINDER UND JUGENDLICHE ENTDECKEN

KULTURELLE BILDUNG

Handlungsorientierte museumspädagogische

Veranstaltungen ermöglichen den

Kindern und Jugendlichen spannende

Zugänge zu Geschichte und Kultur. Das

Archäologische Museum, das Bäuerliche

Museum, das Stadtmuseum, das Museum

Johannes Reuchlin, die Pforz heim Galerie,

das Schmuckmuseum und das Technische

Museum als auch der Stadtraum

selbst laden zu aktiven Erkundungen ein.

Projektreihen wie „Kitas auf Museumstour“,

„Schule findet Stadt“, „Die Stadt

als Sprachspeicher“ oder „Goldstadt“ vervollständigen

das Angebot. Die Veranstaltungen

fördern Kreativität und kulturelle

Teilhabe. Individuelle Themenvorschläge

der ErzieherInnen und LehrerInnen sind

gern erwünscht.

www.pforzheim.de/kulturelle-bildung

FAMILIENSONNTAGE IM MUSEUM

FAMILIENPROGRAMM

Jeden ersten Sonntag im Monat laden

zwei der städtischen Museen Kinder und

ihre BegleiterInnen zum Familiensonntag

ein. Von 14 bis 17 Uhr bieten die MuseumspädagogInnen

ein kreatives Mitmachprogramm.

Nach dem Besuch der

jeweiligen Sammlung entstehen selbst gestaltete

Werke, wie zum Beispiel Gemälde

in der Pforzheim Galerie, Typografien

im Museum Johannes Reuchlin an der

Schloßkirche Pforzheim, Mosaike im Archäologischen

Museum oder Schmuckstücke

im Schmuck- oder Technischen

Museum. Hier lädt Schmucki, die Perlsau

zusätzlich zur spannenden Entdeckungsreise

ein. Ab 2020 öffnet auch das Bäuerliche

Museum an Familiensonntagen

seine Pforten.

www.pforzheim.de/kulturelle-bildung

EIN HAUS DER VIELFALT

KUPFERDÄCHLE

Das Kupferdächle ist eine Jugendbegegnungs-

und Bildungsstätte und schon lange

ein fester Bestandteil der Pforzheimer

Kulturszene. Hier können Jugendliche und

junge Erwachsene von 12 bis 27 Jahren

in ihrer Freizeit Kultur aktiv mitgestalten.

Die Bandbreite an Angeboten reicht von

Veranstaltungen wie Konzerten, Bandcontests,

Theateraufführungen und Ausstellungen

bis hin zu Workshops und offenen

Gruppen in den Bereichen Musik, Theater,

Medien und Kunst. Neben den kreativen

Angeboten gibt es im Kupferdächle immer

wieder Konzerte, Partys und Events,

die von Jugendlichen organisiert werden.

Darüber hinaus finden Veranstaltungen

wie die Open Stage oder der Poetry Slam

regelmäßig statt.

www.kupferdaechle.de

43


44


LUST AUF STADT ALS

„WERKSTADT“

Wer denkt daran, dass das Durchlaufen

der Bahnhofsunterführung ein sinnliches

Erlebnis sein kann? Das Künstler kollektiv

„The Artpole“ beweist es. Im Rahmen des

Schlosspark Open 2019 präsentierten sie

eine multimediale Bild- und Klanginstallation

mit einem Beat, der unterschiedliche

Musikrichtungen und Subkulturen

miteinander verbindet. Das Einbeziehen

von „On-“ und „Off-“ Orten, von

bekannten und beliebten Plätzen, aber

auch von „Schmuddel-Ecken“ oder bisher

kaum bespielten Locations ist dem

Kultur amt wichtig. Diese Aufgabe soll

beim “WerkSTADTFestival“ gelöst werden.

Zusammen mit zahlreichen Partner*-

innen aus Kultur, Sport, Bildung und

Gesellschaft soll „Lust auf Stadt“ gemacht

werden. Vom 20. Juni bis 1. August 2020

gilt der Slogan „Erobere Deine Stadt“. Ob

auf Plätzen, im urbanen Grün, in Parks

oder entlang der Flussufer. Die Möglichkeiten

sind vielfältig und spannend ...

45


HOCHSCHULE PFORZHEIM

INTERDISZIPLINÄRES PROFIL SORGT FÜR GROSSE NACHFRAGE AN DER HOCHSCHULE PFORZHEIM

FÜHREND DURCH PERSPEKTIVENWECHSEL

Die Hochschule in Pforzheim bietet mit

ihren drei Fakultäten für Gestaltung,

Technik sowie Wirtschaft und Recht

hinweg insgesamt 29 Bachelor- und 20

Masterstudiengänge an (darunter drei

berufsbegleitende Master-Programme

und zwei MBA-Angebote). Drei kooperative

Promotionskollegs ermöglichen

den Erwerb des Doktortitels.

Die Geschichte der heutigen Hochschule

Pforzheim geht auf das Jahr 1877 und

eine Handvoll Schüler zurück. Die am

2. Juli dieses Jahres gegründete Kunstgewerbeschule

Pforzheim, damals als

Fachschule für die Edelmetallindustrie,

ist in gewisser Weise der Vorläufer der

heutigen Hochschule. Nach dem Krieg,

ab 1952, hieß sie bis 1966 Vereinigte

Goldschmiede-, Kunst- und Werkschule,

dann Staatliche Kunst- und Werkschule.

1971 schließlich firmierte sie als Fachhochschule

für Gestaltung, fusionierte

1992 mit der Fachhochschule für Wirtschaft

zur Fachhochschule Pforzheim,

Hochschule für Gestaltung, Wirtschaft

und Technik. Dazu kam die neugegründete

Technik.

Heute heißt sie Hochschule Pforzheim

und beherbergt drei Fakultäten – Wirtschaft

und Recht, Technik und Gestaltung

– mit insgesamt 6300 Studierenden

und fast 200 Professoren, knapp 300

Lehrbeauftragten und nochmal so vielen

Mitarbeitern. Rund 900 Studierende

kommen aus mehr als 60 verschiedenen

Ländern nach Pforzheim, um hier die von

vielen Rankings belegte, hervorragende

Ausbildung zu genießen.

Diese bietet die Hochschule Pforzheim in

vielen Kombinationen interdisziplinär an,

weil sie sich auf die Fahnen geschrieben

hat: Hochschule Pforzheim – Führend

durch Perspektivenwechsel. Am stärksten

vertreten sind Studierende aus der

Türkei, Kamerun, Italien und China. 90

Gaststudierende nutzen das „International

Study Program“ der Hochschule.

Über 100 internationale Partnerhochschulen

bieten zahlreiche Optionen für

Auslandserfahrungen in der ganzen Welt.

Weitere Informationen unter:

www.hs-pforzheim.de

46


FÜRS LEBEN

LERNEN

Bildung wird in Pforzheim großgeschrieben.

Die Hochschule ist eine der größten

des Landes. Renommierte Wissenschaftler,

Unternehmer und Politiker halten hier ihre

Vorträge. Die Kinder-Uni begeistert bereits

Schüler mit Vorträgen und Workshops. Wer

das Studentenalter längst überschritten hat,

kann sein Allgemeinwissen beim Stöbern in

der Stadtbibliothek erweitern. Mit 200.000

Medien aus dem aktuellen Medienmarkt findet

sich dort für jeden das passende Angebot.

Die Volkshochschule wartet jährlich mit

2000 Kursen für so gut wie jedes Alter auf.

Lernen fürs Leben kann man auch im

Ehrenamt – für freiwilliges Engagement gibt

Pforzheim unter anderem mit den Löblichen

Singern ein gutes Beispiel.

Die Stolpersteine in Pforzheim

erinnern an die Opfer der NS-Zeit

Als der Kölner Künstler Gunter Demnig

im Jahre 1993 sein Projekt Stolpersteine

entwickelte, wollte er vor allem in der

jüngeren Generation ein neues Bewusstsein

schaffen für einen versöhnlicheren

Umgang mit der Last der Vergangenheit.

Künstlerisch gestaltete Pflastersteine

werden in Gehwegen verlegt, in unmittelbarer

Nähe zu den damaligen Wohnungen

der Opfer.

Auf jedem Stolperstein stehen Name,

Lebensdaten und Schicksal des Opfers.

www.stolpersteine-pforzheim.de

PFORZHEIMS SCHATZTRUHE

STADTBIBLIOTHEK

Wer nichts weiß, muss alles glauben! Wir

ändern das! Die Stadtbibliothek ist für

viele Menschen ein moderner Wohlfühlort

und ein Ort des Wissens und Lernens.

Der beliebte Treffpunkt ist eine der meist

genutzten außerschulischen Bildungseinrichtungen.

Kein Wunder, 250 Arbeitsplätze

und kostenloses WLAN, moderne

Recherche-, Lern- und Aufenthaltsmöglichkeiten

erwarten den Nutzer. Lösen

Sie Wissensprobleme mit rund 200.000

Medien der Zentralbibliothek und ihren

Filialen: Fachliteratur, Belletristik, Blu-

Ray, Spielfilme, Kindermedien, Konsolenspiele,

Zeitungen und Zeitschriften,

über 400 Veranstaltungen jährlich,

10.000 eBooks, 8.000 digitale Zeitungen

plus Zeitschriften, 2.000 elearning-Kurse

und Online-Faktendatenbanken.

www.stadtbibliothek.pforzheim.de

SEIT 1501 IN PFORZHEIM AKTIV

LÖBLICHE SINGER

Die Löblichen Singer engagieren sich in

Pforzheim und für Pforzheim. Im Verlauf

ihrer über 500-jährigen Geschichte hat

sich die Löbliche Singergesellschaft von

1501 Pforzheim von einer mittelalter lichen

Pestbruderschaft zur heutigen Ge sellschaft

mit kulturellen und sozialen Inhalten entwickelt.

Die Löblichen veranstalten u.a.

stadtgeschichtliche Matineen, kulturelle

Events, heimatkundliche Fahrten und

Wanderungen. Sie schreiben (mit Partnern)

zwei stadtgeschichtliche Preise aus,

unterstützen soziale und kulturelle Projekte

und tragen die Initiative Stolpersteine in

Pforzheim – ein Projekt, das die Erinnerung

an die Opfer des Nationalsozialismus

lebendig erhält, indem vor ihrem letzten

Wohnort Gedenktafeln aus Messing ins

Trottoir eingelassen werden.

www.loebliche-singer-pforzheim.de

FIT IN JEDER BEZIEHUNG

VOLKSHOCHSCHULE

Das Leben ist ein Lernprozess. Dabei hilft

die Volkshochschule Pforzheim-Enzkreis

mit jährlich rund 2500 Veranstaltungen,

die von weit über 30000 Teilnehmenden

besucht werden. Das Angebot der Volkshochschule

umfasst ein breites Spektrum

in den Bereichen Sprachen, Fitness, Entspannung,

EDV, allgemeine und berufliche

Weiterbildung, Kulinarisches und

Kultur. Über 500 kontinuierlich geschulte

Kursleitende und Referenten sorgen dafür,

die Breite des Bildungsangebots mit einer

hohen fachlichen Qualifikation zu kombinieren.

Die meisten Veranstaltungen

der Volkshochschule richten sich an alle

Altersgruppen. Neben den besonderen

Kursangeboten der jungen vhs hat die

Volkshochschule aber auch spezielle Angebote

für ältere Menschen im Programm.

www.vhs-pforzheim.de

47


DER GASOMETER

DAS 360°-PANORAMA DES KORALLENRIFFS VOR AUSTRALIEN

GREAT BARRIER REEF – WUNDERWELT KORALLENRIFF

Der Gasometer ist mittlerweile weit über

die Grenzen von Pforzheim hinaus bekannt.

Das 360°-Panorama des Künstlers

Yadegar Asisi begeistert Besucher aus nah

und fern. Einfach mal abtauchen in die

Wunderwelt der Korallen. Das ist zurzeit

mit der Ausstellung Great Barrier Reef

möglich. Mit dem aktuellen Panorama

bringt Yadegar Asisi die faszinierende Unterwasserwelt

Australiens den Besuchern

ganz nahe und präsentiert die einzigartige

Unterwasserwelt des Riffs in all seiner

fragilen Schönheit und Komplexität.

Die Farbenpracht und der Detailreichtum

des Riesenrundbildes zeigt Ihnen auch

die Einmaligkeit der Schöpfung unter

der Meeresoberfläche. Im Gasometer

Pforzheim können die Besucher in diese

submarine Welt – im wahrsten Sinne –

einzutauchen. Sie entdecken in einem

Farbrausch aus allen Blau-, Azur- und

Grünschattierungen die faszinierende Brechung

des Sonnenlichts unter Wasser und

erleben die Gelb-, Rot- und Pinkschattierungen

der Korallen und Meerestiere.

Seit 2003 realisiert der Künstler Yadegar

Asisi die weltgrößten 360°-Panoramen,

mit einer Höhe von bis zu 32 Metern und

einem Umfang von bis zu 110 Metern,

Was in einem denkmalgeschützten, ehemaligen

Gasometer in Leipzig begann, hat

sich zu einer Künstlerwerkstatt mit Panoramahäusern

an derzeit acht Standorten

entwickelt und einer davon ist Pforzheim.

Mittlerweile gibt es in der Goldstadt eine

Fülle an besonderen Führungen für alle

Besuchergruppen und für die unterschiedlichsten

Interessen: Dazu zählen Kinderführungen

ebenso wie spezielle Technik-

Führungen, die sich mit dem Gasometer

als Industrie- und Technikdenkmal beschäftigen.

Auch für das neue Panorama

gibt es spezialisierte Guides, die den interessierten

Besuchern die Thematik und

Inhalte kurzweilig näherbringen. In den

Ferien gibt es unterschiedliche Aktionen,

ein Blick auf die Homepage lohnt sich.

Das Gasometer hat täglich von 10.00 bis

18.00 Uhr geöffnet.

Gasometer Pforzheim

Hohwiesenweg 6

75175 Pforzheim

Telefon 07231 7760997

info@gasometer-pforzheim.de

Weitere Informationen unter:

www.gasometer-pforzheim.de

48


KINO IN

DER CITY

Es gibt diesen Kinomoment: In der einen

Hand die Popcorn-Tüte, Cola in der anderen,

sich gemütlich in den Sitz lehnen: Der

Film beginnt. In Pforzheim gibt es genug

Möglichkeiten für dieses Erlebnis – in zwei

großen Lichtspiel-Häusern zum Beispiel.

Da müsste doch für jeden Geschmack etwas

dabei sein? Auch für die kleinen Gäste gibt

es immer wieder sehenswerte Filme. Und

die Erwachsenen haben die volle Auswahl:

von Blockbustern über Komödien und

anspruchsvolle Filmkunst hin zu Opernübertragungen.

Wann gönnen Sie sich das

nächste mal den Kinomoment?

rex-Filmpalast

Bahnhofstraße 30

Telefon 07231 13700

Cineplex Pforzheim

Zerrennerstraße 35

Telefon 07231 4154280

Das aktuelle Kinoprogramm

und Onlineticketkauf

sowie Trailer zu den Filmen

finden Sie auch unter:

www.cineplex.de/pforzheim

ZWEI EINRICHTUNGEN FORMEN DIE PFORZHEIMER KINO-LANDSCHAFT

VIEL LOS IN DEN KINOS DER STADT

Kinoerlebnis kann so vielfältig sein – und

nicht nur durch das, was auf der Leinwand

geboten wird. Denn je nach Film und Geschmack

kann der Besucher wählen, wie

und wo er den neuen Streifen gerne sehen

möchte: In einem der sechs modernen Säle

des Cineplex an der Zerrennerstraße mit

über 1300 Plätzen oder in einem der neuen

Premiumkinos an der Bahnhofstraße, die

mit luxuriösem Ambiente aufwarten. So

überzeugt Geiger’s Cinelounge mit gemütlichen

Sofas und Liegen statt Kino sesseln,

einer großen Fensterfront zum Schlossberg,

einem künstlichen Kaminfeuer und

einer Bar. „Fast wie im Wohnzimmer“, sagt

Juniorchef Nicolas Geiger.

Geiger‘s Black punktet mit perfektem Sitzkomfort:

Einfach die Beine hoch legen und

die Rückenlehne nach hinten neigen. Auch

Geiger’s Blue verfügt über logenartig-abgetrennte

Sitzreihen, höchst komfortable

Kinosessel und Beinauflagen. Zudem läuft

in beiden Sälen eine reduzierte Anzahl an

Trailern und nur ein Minimum an Werbung,

das Vorprogramm ist deshalb nur

maximal zehn Minuten lang.

„Einmal mehr war es an der Zeit, den neuesten

Entwicklungen Rechnung zu tragen“,

betont Michael Geiger, Träger des

Wirtschaftspreises der Stadt Pforzheim,

zu den im neuen Glanz erstrahlenden

ehe maligen Kinosälen Rex 3 und Rex 4.

Was die Ausstattung anbelangt, ist nichts

geblieben, wie es war: Zunächst erfuhr

die Saaldekoration eine Neugestaltung –

natürlich in den Farben der Kinonamen:

blau und schwarz. Für den Zuschauerkomfort

besonders wichtig: Der Abstand

der Sitzreihen wurde von 1,05 Meter auf

1,80 Meter nahezu verdoppelt. Im Gegenzug

musste natürlich auch die Anzahl der

Sitzplätze halbiert werden. So stehen nunmehr

in den beiden Sälen noch 56 Plätze

(Geigers Black/Rex 3) und Geigers Blue 47

Plätze zur Verfügung. Da ist es fast selbstredend,

dass auch die Sitze durch überaus

komfortable Ledersessel ersetzt wurden.

Auch was die Kinotechnik anbelangt, haben

die Geigers in den beiden Kinosälen

nochmals zugelegt. Das schon aufwendige

Klangsystem wurde auf Dolby 7.1 aufgerüstet

– nun wird der Surround-Sound

nicht mehr wie bisher auf fünf verschiedene

Kanäle verteilt, sondern auf sieben.

Ergebnis der Mühen: Die Abstimmung

des Tones ist fließender und noch feiner

geworden – ein besonderer Hörgenuss.

49


HOHENWART-FORUM

DAS TAGUNGS- UND BILDUNGSZENTRUM DER EVANGELISCHEN KIRCHE PFORZHEIM

NATÜRLICH TAGEN BEI DEN BESTEN

Das Tagungs- und Bildungszentrum der

Evangelischen Kirche Pforzheim zählt

seit 2017 zu den 20 besten Tagungshotels

Deutschlands (TOP 250 Germany).

Zugleich ist es ein Ort an dem die Kunst

ständig präsent ist.

Im Hohenwart Forum kommt die Kunst

zu den Gästen. Bei Kunstschaffenden und

Kunstinteressierten genießt das Hohenwart

Forum ein hohes Ansehen. Die Kunst

ist für Veranstalter ein attraktives Kriterium,

ebenso wie die Wohlfühl-Atmosphäre

des Hauses. Dazu tragen auch die

wechselnden Kunstausstellungen bei.

5 bis 6 Kunstausstellungen angesehener

Künstler*innen werden von der Kuratorin,

Krisztina Jütten MA, jedes Jahr organisiert.

Zum Kunstkonzept des Hohenwart

Forum gehört die Auseinandersetzung mit

zeitgenössischer Kunst. Die Gäste erleben

so das Hohenwart Forum immer wieder

neu. Eine Besonderheit jeder Ausstellung

ist die Vernissage. Diese findet immer

im Rahmen eines „ART-Gottesdienstes“

statt. Nicht nur die Betrachtung der

Künstler*innen und ihres Werkes durch

die Kuratorin steht im Mittelpunkt, sondern

auch der Bezug zu existenziellen Fragen

im Rahmen der Predigt.

Aber nicht nur die Ausstellungen und die

damit verbunden Veranstaltungen sind

schöne Anlässe, ins Hohenwart Forum zu

gehen. Das jährlich wechselnde Veranstaltungsprogramm

macht dazu vielfältige

Angebote: Spannende Vorträge, interessante

Workshops und Weiterbildungen.

Etwas besonderes ist das Projekt KUNST

auf ZEIT, hier können Kunstinteressiert für

einen geringen Jahresbeitrag zweimal im

Jahr ein hochwertiges Original Kunstwerk

für daheim oder die Praxis / Kanzlei ausleihen

und bei Gefallen günstiger erwerben.

Darüber hinaus lebt das Hohenwart

Forum von der Verbindung Kunst, Kultur

und Kulinarik. In welcher Galerie

könnten Sie sonst den Ausstellungsbesuch

mit einem Restaurantbesuch verbinden?

Und in welcher Galerie könnten Sie mit

Ihrer Familie und / oder Freunden einen

besonderen Anlass feiern?

Schönbornstraße 25

75181 Pforzheim-Hohenwart

Telefon 07234 606-0

info@hohenwart.de

Weitere Informationen unter:

www.hohenwart.de

50


NET'T

WORKING

MIT WOHL

GEFÜHL

Mitglied 2019 l 2020

TOP 250

GERMANY

HOHENWART FORUM

Schönbornstr. 25

75181 Pforzheim-Hohenwart

Telefon: 07234 - 606 - 0

www.hohenwart.de

info@hohenwart.de

www.top250tagungshotels.de

Wir sind keine

„wir machen es Ihnen“

und keine

„Umsetzer Ihrer Vorgaben“.

Wir beraten, analysieren und entwickeln wirksame

Kommunikations-Strategien mit Online- und Offline-Konzepten.

UNIT 08 GmbH

Ludwigsburg

www.unit08.de

51


LEBENSQUALITÄT IN PFORZHEIM

EINE STADT

IM AUFBRUCH

Die Attraktivität und Wettbewerbsfähigkeit

des Standorts Pforzheim zu stärken,

zu stützen und zu verbessern, ist das Ziel

der vielfältigen Aktivitäten des städtischen

Eigenbetriebs Wirtschaft und Stadtmarketing

Pforzheim (WSP). Ein übergreifendes,

verbindendes und wichtiges Schlüsselwort

ist hierbei die Lebensqualität. Ob Wohnen

und Arbeiten, Erleben und Erholen

oder Bildung und Kultur – all das sind

Aspekte, die auf den Wohlfühlfaktor an

einem Standort einwirken. Gemeinsam

mit weiteren Partner aus Pforzheim und

dem Enzkreis betreut und begleitet der

WSP zahlreiche Projekte, die nicht nur die

Lebensqualität, sondern auch die Identität

der Bürgerinnen und Bürger mit dem

Standort Pforzheim nachhaltig auf- und

ausbauen sollen.

Durch die Neugestaltung der Fußgängerzone

kann sich diese bereits seit einigen

Monaten in einem eigenen Flair und

deut lich attraktiver als zu vor präsentieren

und schafft damit mehr Aufenthaltsqualität

in der Innenstadt. Durch die

Weiterentwicklung der östlichen Innenstadt

soll im Herzen der Stadt neuer

Wohn- und Arbeitsraum, Gastronomie

sowie Rückzugsflächen im Grünen entstehen.

Die Entwicklung soll sowohl der

Identität der Stadt entsprechen, als auch

den Anforderungen, die die Menschen an

sie stellen. Das kulturelle breitgefächerte

Bildungs angebot wie das Stadttheater, das

Schmu ck museum, das CongressCentrum

Pforzheim oder die Nähe zur Natur sind

nur einige der Faktoren, die Pforzheim

auszeichnen und lebens- und liebenswert

machen. Die touristischen Highlights wie

das Gasometer und die Schmuckwelten

aber auch etablierte Veranstaltungsformate

wie das Oechsle Fest Pforzheim oder

das Silvesterkonzert im CongressCentrum

sorgen dafür, dass Pforzheim jedes Jahr

das Ziel von zahlreichen Besuchern ist. So

trägt dieser Faktor dazu bei, dass in Pforzheim

neue attraktive Übernachtungsmöglichkeiten

in zentraler Lage entstehen.

Ein wichtiger Aspekt um Innovationen in

die Stadt zu bringen aber auch um neue

Wege des Zusammenlebens in der Nachbarschaft

entstehen zu lassen, ist das Quartiersmanagement.

Besonders geschätzt in

Pforzheim ist das bereits entstandene

Kreativquartier zwischen dem EMMA-

Kreativzentrum, dem Alfons-Kern-Turm

und der Fakultät für Gestaltung der Hochschule

Pforzheim.

www.ws-pforzheim.de

53


SCHMUCKWELTEN

EUROPAS GRÖSSTES SCHMUCK- UND UHRENHAUS

DIE SCHMUCKWELTEN PFORZHEIM

Das europaweit einmalige Konzept der

Schmuckwelten macht die 250-jährige

Tradition der Schmuck- und Uhrenindustrie

im Herzen der Goldstadt erlebbar.

Auf insgesamt drei Etagen werden in

Europas größtem Schmuck- und Uhrenhaus

einzigartige Einkaufsmöglichkeiten

sowie spannende Erlebniswelten geboten.

Die Shoppingflächen der Schmuckwelten

glänzen mit über 150 Schmuck- und

Uhrenmarken in allen Preislagen. Von goldigen

Souvenirs, Accessoires, Fashion- und

Trendschmuck internationaler Marken in

den Arkaden bis hin zum Luxusgeschmeide

bieten die Schmuckwelten Einkaufsfreude

pur. Das Mineralienmuseum mit

der faszinierenden Welt der Edelsteine

rundet den Besuch in den Schmuckwelten

Pforzheim ab.

In der Beletage der Schmuckwelten, im 1.

OG präsentieren sich die Scheideanstalten

und Werkzeuglieferanten, flankiert von

Maschinen der Schmuckproduktion. Hier

können Sie Schmuckherstellung live erleben:

In der Gläsernen Manufaktur arbeiten,

sägen und feilen Sie wie ein Goldschmied:

eine Werkstatt zum Mitmachen.

Die Galerie für Schmuck und Design

zeigt individuell gefertigte Schmuckstücke

hiesiger Goldschmiede sowie von Absolventen

der Goldschmiedeschule und der

Hochschule für Design in Pforzheim.

Die benachbarte ‚Deutsche Schmuck und

Uhren‘ ist Showroom und Verkaufszentrum

für die Produkte der industriellen

Fertigung. Es erwartet Sie eine Expertenberatung

durch ausgebildete Goldschmiede

und Uhrmacher: Pforzheimer Schmuck

für Pforzheim und die Welt – deutsche

Qualität aus deutscher Produktion.

Dies ist die Wiege der Schmuckwelten:

Aus der vor rund 100 Jahren von der

Deutschen Schmuck- und Uhrenindustrie

gegründeten „Ständige Musterausstellung“

ist die Ausstellungsfläche der ‚‚Deutschen

Schmuck und Uhren‘‘ hervorgegangen.

Mehr als 70 Aussteller, darunter allein 18

Trauringhersteller, bieten eine Vielfalt,

die ihresgleichen sucht. Holen Sie sich

doch einfach ein kostenloses Exemplar

zur Historie in den Verkaufsräumen der

‚Deutsche Schmuck und Uhren‘.

Schmuckwelten Pforzheim

Westliche Karl-Friedrich-Straße 56

75172 Pforzheim

www.schmuckwelten.de

54


Tel. 07231-14555 30 . www.deutsche-schmuck-und-uhren.de

EUROPAS GRÖSSTES

SCHMUCK- UND UHREN-HAUS

Über 150 Schmuck- und Uhrenmarken und spannende Erlebniswelten!

BESUCHEN SIE EUROPAS GRÖSSTES SCHMUCK- UND UHREN-HAUS IN DER GOLDSTADT PFORZHEIM.

Spüren Sie hautnah 250 Jahre Kompetenz und Tradition. Einzigartige Einkaufsvielfalt in allen Preislagen. Erleben Sie unvergessliche Stunden

in unserer Gläsernen Manufaktur, der Werkstatt zum Mitmachen und der Welt der Edelsteine.

SCHMUCKWELTEN Pforzheim . Westliche Karl-Friedrich-Straße 56 . 75172 Pforzheim . Tel. 07231 80006-0 . info@schmuckwelten.de . www.schmuckwelten.de

EDELMETALL

TECHNOLOGIE

Responsible

Jewellery

Council

C.HAFNER gehört zu den führenden euro päi schen

Anbietern von Produkten und Dienstleistungen im

Bereich der Edelmetall-Technologie. Unser familiengeführtes

Unternehmen steht für höchste Qualität

und Zuver lässigkeit – seit 1850. c-hafner.de

AZ_Kultur- und Stadtatlas_185x125mm.indd 1 05.12.18 13:34

55


OECHSLE FEST

WEINE UND KULINARISCHE SPEZIALITÄTEN AUS DEM LÄNDLE

OECHSLE FEST PFORZHEIM

Im Jahr 2019 findet das Pforzheimer

Oechsle Fest bereits zum 34. Mal statt.

Das traditionelle Weinfest wird jährlich

zu Ehren von Christian Ferdinand

Oechsle, dem Pforzheimer Namensgeber

der Wein- und Mostwaage gefeiert. Auf

dem Pforzheimer Marktplatz stehen 17

Tage lang Weine und kulinarische Spezialitäten

aus Baden-Württemberg, liebevoll

dekorierte Lauben und jede Menge

Musik im Mittelpunkt der Veranstaltung.

Neben einer Auswahl von über 200 verschiedenen

Weinen präsentieren Gastronomen

aus Pforzheim und dem Enzkreis

rund 180 Gerichte und Spezialitäten aus

der badisch-schwäbischen Küche.

Besonders beliebt sind bei den Gästen

die eigens für das Oechsle Fest ausgebauten

Weine „Oechsle Gold“, „Oechsle

Rosé“ und „Oechsle Rubin“. Diese werden

jährlich vom Weingut Häußermann

aus Diefenbach, Weingut Plag aus Kürnbach

sowie vom Weingut Sonnenhof aus

Vaihingen/Enz-Gündelbach präsentiert.

Mit diesen drei Weingütern konnte man

Partner für das Oechsle Fest gewinnen,

die bereits langjährige Kenntnisse und

Erfahrungen im Bereich des Weinbaus

und der Erzeugung anspruchsvoller

Weine haben.

Gastronomisch haben die Wirte mit den

bodenständigen Klassikern wie Maultaschen

mit Kartoffelsalat, Käsespätzle

oder Flammkuchen bis zur gehobenen

Küche wie Wild-Ragout oder Gambas

so einiges zu bieten. Ein besonderes

Highlight für alle Feinschmecker ist das

Hummer-Menü, welches an einem der

Festabende in Frischs Arlinger Lauben

serviert wird.

Als Veranstalter möchte der Eigenbetrieb

Wirtschaft und Stadtmarketing

Pforzheim die Themen Kulinarik und

Wein noch stärker in den Mittelpunkt

des Festes rücken. So gibt es künftig beispielsweise

Rezeptkarten für einige an

den Festtagen angebotene Gerichte, die

zuhause nachgekocht werden können.

Echte Sammlerstücke sind die Oechsle

Fest Gläser, die jedes Jahr mit farbenfrohen

Bildmotiven von Künstlern aus

Pforzheim und der Region gestaltet werden.

Allen Motiven gemeinsam ist ihr

Bezug zum Oechsle Fest und zur Stadt

Pforzheim. In einer Auflage von rund

15.000 Stück sind die kleinen Kunstwerke

auf dem Oechsle Fest im Umlauf.

56


Pforzheims beliebtes Weinfest heißt Oechslefest.

Wenn die Lauben den Marktplatz bevölkern,

dann ist endlich wieder Zeit für 17 Tage

gute Laune und ausgiebig Zeit zum Schlemmen

und Genießen mitten im Herzen der

Goldstadt. Rund 180 verschieden Gerichte

aus der badisch-schwäbischen Küche und über

200 Weinsorten sorgen für die Qual der Wahl.

Erhältlich sind die Gläser während der

Veranstaltung bei allen Wirten und in

der Pforzheimer Tourist-Info.

Besonders beliebt bei den Gästen des

Oechsle Festes sind die Themenabende,

allen voran der Dirndl-Abend. Hier

sind alle Gäste eingeladen, sich in ihrem

schönsten Trachten-Outfit zu zeigen – sei

es im feschen Dirndl oder in Trachtenhemd

und Lederhose.

Summerfeeling verspricht die Schweickert

Secco-Summer Night, bei der die älteste

Sektkellerei Badens leckere Sekt- und

Secco-Cocktails präsentiert. Für eine sommerliche

Atmosphäre sorgen nicht nur die

musikalische Begleitung, sondern auch

die rund 2.000 Blumenketten, die an die

Fest-Besucherinnen verteilt werden. So

überzeugt das Oechsle Fest durch ein vielfältiges

Programm, musikalisch umrahmt

durch zahlreiche Tanz- und Showbands.

Doch auch das neue Erscheinungsbild

hat seit 2018 die ständige Weiterentwicklung

des traditionsreichen Oechsle

Festes zum Ausdruck gebracht. Ziel war

ein neues, frisches Design mit einer

klaren Form- und Farbsprache. Dies

ist durch die neue Gestaltung, welche

durch den WSP umgesetzt wurde, gelungen.

Seither hebt sich das Oechsle Fest

Pforzheim auch optisch positiv von ähnlichen

Festen ab. Mit dem neuen Erscheinungsbild

konnten vermehrt auch jüngere

Zielgruppe angesprochen werden.

Durch Akzentuierung der Farbe bordeauxrot

rückt das Thema Wein nun

stärker in den Fokus. Die neue Gestaltung

wurde nicht nur bei Plakaten und

Flyern berücksichtig, sondern zieht sich

seither durch das gesamte Fest. Ob Speisekartenhüllen,

Bühnenbanner, Flaschenetiketten

oder Gewinnspielkarten – die

Marke Oechsle Fest schafft nun in vielerlei

Hinsicht eine sichtbare Wahrnehmung

und Wiedererkennung.

Solche Veränderungsprozesse stärken den

Markenkern des Oechsle Festes, tragen

aber gleichzeitig auch dazu bei, dieses

beliebte Weinfest ständig weiterzuentwickeln.

Wesentlich dabei ist ein ausgeprägter

Qualitätsanspruch, mit dem

sich das Oechsle Fest insbesondere in seinem

kulinarischen Angebot von anderen

Weinfesten abheben soll.

Weitere Informationen unter:

www.ws-pforzheim.de

57


WILDPARK

DER WILDPARK PFORZHEIM

VON URPFERDEN, WALDRAPPEN UND SCHWARZNASENSCHAFEN

In Pforzheim sind die Tiere los! Von

Hirsch und Reh, Mufflons und Urpferden

bis zum Uhu reicht die Fauna heimischer

und fremder Tierarten im Wildpark

Pforzheim. In diesem am Waldrand

angelegten 17 Hektar großen Park gibt es

über 400 Tiere, die bestaunt und gestreichelt

werden können. Naturnahe Gehege

und die Haltung mitteleuropäischer

Wildtiere in artgemäßen Sozialgruppen

sind das Markenzeichnen des Wildparks.

Schaufütterungen bei den Ottern und

den Luchsen, der Kinderstreichelzoo und

mehrere Spielplätze runden das Angebot

für kleine und große Gäste ab. Aber auch

der Waldklettergarten will entdeckt werden.

In sieben spannenden Parcours kann

man die Tiere aus bis zu 11 Metern Höhe

beobachten.

Das naturpädagogische Angebot des

Wild parks beinhaltet Führungen für Kindergartengruppen,

Schulklassen, Kindergeburtstage,

eine Junior-Ranger-Ausbildung

und einen Naturerlebnisgarten.

Ein wesentliches Ziel des Fördervereins

ist die kontinuierliche Verbesserung der

Haltungs- und Lebensbedingungen der

im Wildpark vorhandenen Tierarten.

Aus dieser Verpflichtung heraus ist eine

neue Großvoliere entstanden. Im Juni

2019 konnten Waldrappe und Uhus diese

beziehen. Eine steile Felswand bietet seither

notwendige Vorsprünge als Sitz- und

Nistplatz und sichert zudem einen Rückzugsraum

für die Vögel.

Mit dem Wildpark hat die Goldstadt

einen wichtigen Besuchermagneten, der

mittlerweile auch viele Tagestouristen

nach Pforzheim lockt und weit über die

Stadtgrenzen hinaus bekannt ist: Über

eine halbe Million Besucher zählt der

Wildpark jährlich. Dank der vielen positiven

Bewertungen von rund 420.000

Kundenbewertungen lag der Wildpark

Pforzheim 2019 auf Platz 17 der 160

getesteten Zoos in Deutschland.

Der 17 Hektar große Wildpark hat täglich

von 7 bis 20 Uhr geöffnet.

Sämtliche Gehege erreicht man mit Kinderwagen

oder als Rollstuhlfahrer bequem

über das gut ausgebaute Wegenetz.

Wildpark Pforzheim

Tiefenbronner Straße 100

75175 Pforzheim

Weitere Informationen unter:

www.pforzheim.de

58


FEST IN

KINDERHAND

Der Enzauenpark war mal wieder fest in

Kinderhand und die Kleinen strahlten um die

Wette, denn dieser besondere Erlebnistag war

ganz nach ihrem Geschmack. Spass, Spiel,

Sport soweit das Auge reichte. Seit einem

viertel Jahrhundert feiert der WSP bereits

alljährlich den Kindertag, aus dem Veranstaltungskalender

ist er definitiv nicht mehr

wegzudenken. Auch dieses Jahr strömten tausende

Besucher zu der Großveranstaltung

und ließen sich von einem bunten Programm

mitreißen. Musik, Tanz, Show, Clownerie

für alle Altersgruppen war etwas geboten.

SPIEL UND SPASS FÜR DIE JUNGE GENERATION

KINDERTAG IM ENZAUENPARK

Nach der Landesgartenschau im Jahr

1992 blieb der Enzauenpark in der Pforzheimer

Oststadt als Naherholungsgebiet

erhalten. Insbesondere aufgrund seiner

reizvollen Lage am Enzufer und der Spielplätze

ist er ein beliebtes Ziel für Familien.

Besonders der Wasserspielplatz, der Spielund

Bewegungsweg oder der Spielpark

„Römerauen“ wird von Familien gern

besucht. Für die Sportlichen steht eine

große Basketballwiese zur Verfügung.

Die Familienfreundlichkeit des Enzauenparks

zeigt sich aber auch bei Veranstaltungen

wie dem Kindertag, der sich

seit 25 Jahren am letzten Sonntag im

Mai mit einem abwechslungsreichen

Mitmach- und Unterhaltungsprogramm,

zahlreichen Spielgeräten und vielfältigen

Showeinlagen als Treffpunkt für die ganze

Familie etabliert hat. Jedes Jahr gibt sich

der Eigenbetrieb Wirtschaft und Stadtmarketing

gemeinsam mit Sponsoren und

ehrenamtlichen Akteuren aus Vereinen

und Organisationen große Mühe, um ein

vielfältiges und buntes Programm für Kinder

auf die Beine zu stellen.

Neben Sport und Action für die Kinder,

bietet der Kindertag im Enzauenpark

auch den Eltern gute Gelegenheit, um

sich an zahlreichen Infoständen zu den

unterschiedlichsten Themen rund um die

Kindheit / Jugend zu informieren. Auch

Ausflugziele der Region präsentieren sich

und geben Inspirationen für den nächsten

Familienausflug.

Auf der Showbühne präsentieren Tanzschulen

und Sportgruppen tolle Auftritte

und Programmpunkte, die eigens für den

Kindertag zusammengestellt wurden. Im

gesamten Enzauenpark werden die Kinder

zu den unterschiedlichsten Spiel- und

Mitmachaktionen eingeladen. Auch der

Kinderflohmarkt ist fester Bestandteil des

Erlebnistags geworden – hier können alle

Besucherinnen und Besucher nach Lust

und Laune stöbern.

Weitere Informationen unter:

www.pforzheim.de

59


SILVESTERKONZERT

EIN MUSIKALISCHES FEUERWERK ZUM JAHRESWECHSEL

SILVESTERKONZERT IM CONGRESSCENTRUM PFORZHEIM

Zum Ausklang eines jeden Jahres bildet

das vom Eigenbetrieb Wirtschaft und

Stadtmarketing Pforzheim (WSP) organisierte

Silvesterkonzert im Congress-

Centrum Pforzheim den musikalischen

Höhepunkt am Pforzheimer Silvesterabend.

Bereits seit Jahren begeistern hier

Orchester wie beispielsweise das Südwestdeutsche

Kammerorchester Pforzheim

– das schon mit einer ganzen Reihe

internationalen Preisen ausgezeichnet

wurde – oder die Mannheimer Philharmoniker

das Publikum.

Seit einer Neuausrichtung im Jahr 2017

finden sich im vollbesetzten Großen Saal

des CongressCentrum Pforzheim nicht

nur viele Stammgäste ein, sondern auch

vermehrt ganz neue Zielgruppen, die sich

nun durch das neue grafische Erscheinungsbild

der Veranstaltung angesprochen

fühlen.

Bereits im Vorfeld des Konzertes werden

die Besucherinnen und Besucher musikalisch

und künstlerisch auf den Abend

eingestimmt. So konnte in den vergangenen

Jahren beispielweise ein international

renommiertes Tangotanzpaar bestaunt

werden, einem Stehgeiger gelauscht werden

oder die Illusion einer LED-Jonglage

verfolgt werden.

Musikalisch verzaubert werden die Gäste

dann beim Silvesterkonzert von einem

abwechslungsreichen und mitunter

anspruchsvollen Programm. So lautete im

Jahr 2017 das Motto „Barbier von Sevilla

trifft James Bond“, als das Südwestdeutsche

Kammerorchester in großer sinfonischer

Besetzung zu einer vielseitigen

Tour durch die Musik-, Theater- und

Filmwelt einlud. Mehr als 1.400 Besucher,

in Abendgarderobe gewandt, strömten

ins CongressCentrum Pforzheim.

Der musikalische Genuss erstreckte sich

von Rossinis spritziger Opernouvertüre

„Der Barbier von Sevilla“ über die

Operetten welt des Franz Lehar, den südamerikanischen

Tango und die Filmmusik

„Golden Eye“ aus dem gleichnamigen

James-Bond-Film bis hin zu den Wiener-

Walzer-Klängen eines Johann Strauß.

Gesangliche und szenische Glanzlichter

steuerte die junge taiwanesische Mezzosopranistin

I Chiao Shih bei. Als Preisträgerin

internationaler Wettbewerbe, war sie

bereits bei einigen Zuschauern bekannt.

Wandlungsfähig zeigte sich die Künstlerin

in ihrer Rolle als Tina-Turner-Double.

60


Ein wahres Fest der Klänge feierten die

Besucher beim Silvesterkonzert im CCP in

Pforzheim. Die Mannheimer Philharmoniker

unter der Leitung von Boian Videnoff

ließen das Jahr 2018 mit Filmmusikklassikern

ausklingen und sorgten so für Gänsehautmomente.

Die Besucher ließen sich

entführen in eine Welt aus Bildern, Farben

und bezaubernden Klängen.

Mit Strubbel-Perücke und hohen Schuhen

schlüpft sie in die Rolle der wohl

bekanntesten „Rockröhre“.

Im vergangenen Jahr sind die Mannheimer

Philharmoniker der Einladung des

städtischen Eigenbetriebs Wirtschaft

und Stadtmarketing Pforzheim gefolgt.

Mit rund 80 Musikern aus 40 Nationalitäten

präsentierte sich das junge Orchester

in großer Besetzung dem Publikum.

Unter dem Motto „Das große Feuerwerk

der Filmmusik“ präsentierten die

Mannheimer Philharmoniker unter Leitung

von Boian Videnoff imposante aber

auch sehr feine, lyrische Filmmusikklassiker.

Die Bandbreite umfasste zahlreiche

Werke berühmter Filmkomponisten wie

Hans Zimmer, Ennio Morricone oder

John Williams und ließ Melodien aus

„Harry Potter“, „Schindlers Liste“, „E.T.“

oder aus „Gladiator“ und „Der Pate“ im

Congress Centrum Pforzheim erklingen.

Mit leiden schaftlichem Dirigat stellte

Videnoff das Orchester bestens ein und

sorgte bei den Zuschauern für ein Wechselbad

der Gefühle. Hierbei wurde auch

mit Instrumenten gearbeitet, die in einem

Sinfoni e orchester selten zu finden sind.

Mit Saxofone, Glockenspiel, Laute, Klavier

und E-Bassgitarre sorgten sie für einen

wilden Sound.

Im Anschluss an das Konzert, ab etwa

20.30 Uhr, haben die Besucherinnen

und Besucher dann die Möglichkeit, den

zunächst musikalischen Silvester abend in

einem der Pforzheimer Restaurants kulinarisch

oder im kleinen Kreis zuhause ausklingen

zu lassen.

Auch im Jahr 2019 wird das Südwestdeutsche

Kammerorchester Pforzheim

wieder ein vielfältiges und beeindruckendes

Programm beim Pforzheimer Silvesterkonzert

präsentieren.

CongressCentrum Pforzheim

Am Waisenhausplatz 1

75172 Pforzheim

Telefon 07231 145450

Weitere Informationen unter:

www.ws-pforzheim.de

61


QUARTIERSFEST

QUARTIERSFEST AN DER ENZ

ALFONS & EMMA

Das Quartier zwischen dem EMMA-

Kreativ zentrum, dem Alfons-Kern-Turm

und der Fakultät für Gestaltung der

Hochschule Pforzheim ist Arbeits- und

Wohnort für Studierende, Künstler und

Designer. Besonders die beiden Gebäude,

der Alfons-Kern-Turm, ein ehemaliger

Treppen turm der Alfons-Kern-Schule,

und das EMMA-Kreativzentrum bestimmen

das Bild des Viertels an der Enz.

Diese beiden Gebäude sind auch Namensgeber

für „Alfons & Emma – Quartiersfest

an der Enz“.

Seit 2018 bietet dieses Fest die Möglichkeit,

das Kreativquartier zu entdecken,

einen Einblick in die Arbeit der Kreativschaffenden

zu erhalten, spannende Menschen

zu treffen, gemeinsam zu essen, zu

trinken und zu feiern.

Im Quartier an der Enz bewegen sich auf

kleinem Raum Kreativschaffende aus dem

EMMA, Studierende und Mitarbeiter der

Fakultät für Gestaltung, die Kinder und

deren Eltern aus der Kindertagesstätte

sowie Anwohner und Besucher des Café

Roland. Die Idee zum Fest entstand mit

dem Ziel, diese Vielfalt zum Ausdruck zu

bringen und das Quartier zu einem Ort

der Begegnungen zu entwickeln. Zudem

soll durch das Fest jährlich ein Impuls für

Pforzheim als Lebens- und Arbeitsraum

gesetzt werden, denn nicht nur für Kreativschaffende

und Studierende, sondern

auch für Anwohner des Gebietes ist ein

lebendiges und attraktives Umfeld wichtig.

Bereits bei den Vorbereitungen des

ersten Quartiersfests zeigte sich, dass der

Gedanke einer gemeinsamen Begegnungsstätte

auf großes Interesse stieß. Das Fest

bot bereits im ersten Jahr die Möglichkeit,

einander besser kennenzulernen und zu

erfahren, was beispielweise im EMMA-

Kreativzentrum passiert, an dem einige

Besucher täglich vorbei laufen.

Einmal jährlich laden seither Alfons &

Emma, gemeinsam mit dem Café Roland,

der Hochschule Pforzheim, der KITA am

Emma-Jeager-Bad und weiteren Partnern

zum Quartiersfest an der Enz ein.

Einen Tag lang erwartet alle Besucherinnen

und Besucher ein vielfältiges Programm,

welches von den Partnern zusammengestellt

wird und spannende Projekte und

Aktivitäten des Quartiers vorstellt.

Weitere Informationen unter:

www.emma-pf.de

62


PFORZHEIM

DIGITAL HUB STANDORT PFORZHEIM

Der Digital Hub Pforzheim bietet kleinen und

mittleren Unternehmen, sowie Existenzgründern

und Start-ups passgenaue Angebote und

Unterstützungsmöglichkeiten.

COWORKING SPACES

Auf insgesamt 150 Quadratmetern stehen 8

Arbeitsplätze und 2 Besprechungsräume zur

Verfügung, die Raum für Kreativität und innovatives

Denken bieten. Eine entsprechende

IT-Infrastruktur, Schließfächer, Präsentationsund

Projekträume und Präsentationsmaterialien

inklusive Küche und Getränkeversorgung

runden das Angebot ab.

Schauen Sie zu einem kostenlosen Probe-

Arbeitstag vorbei und testen Sie unser Angebot.

PREISE

Unsere Tarife gliedern sich in Tages-, Wochenund

Monatstickets. Sonderkonditionen für

Startups, Schüler/Studenten und Kooperationspartner

sind auf Anfrage erhältlich. Die kurze

Kündigungsfrist von 3 Tagen sorgt für die notwengie

Flexibilität.

KONTAKT

Besuchen Sie uns an unserem Standort im

Innotec Pforzheim – Zentrum für Software,

Technik und Design. Wir bitten um vorherige

Kontaktaufnahme per Email.

Innotec Pforzheim

Blücherstraße 32

75177 Pforzheim

digitalhub-pforzheim@nordschwarzwald.de

Bilder: Markus Born Fotodesign


HOTELENTWICKLUNG

©oatawa - stock.adobe.com

NEUE ATTRAKTIVE ÜBERNACHTUNGSMÖGLICHKEITEN

HOTELENTWICKLUNGEN IN DER PFORZHEIMER INNENSTADT

Mit touristischen Highlights wie dem

Gaso meter Pforzheim, dem Schmuckmuseum,

der Nähe zum Schwarzwald,

aber auch als starkes Zentrum des verarbeitenden

Gewerbes und der IT-Branche

erweist sich Pforzheim als attraktiver und

verkehrsgünstig gelegener Standort für

Tagungen und damit als Anlaufpunkt

für Kongressbesucher aus Nah und Fern.

Gerade bei Großveranstaltungen stößt

Pforzheim mit seinen bisher etablierten

Hotels jedoch an die Kapazitäten der

Beherbergungsmöglichkeiten.

Ein erster Schritt, um den Bedarf an

weiteren Bettenkapazitäten zu decken,

erfolgte bereits im Jahr 2017 durch die

Wiederinbetriebnahme des traditionsreichen

Hotels Ruf durch die Novum-

Gruppe am Bahnhofplatz. Nach einer

umfassenden Sanierung bietet das Hotel

seither 51 neue Zimmer für Pforzheims

Gäste. Besonders profitieren die Besucher

von der zentralen Lage.

Ebenfalls in zentraler Lage befindet sich

das „Sedan Carré“. Auf dem Gelände

einer ehemaligen Gold- und Silberscheideanstalt

entsteht ein Quartier mit Wohnungen,

Appartements und einem neuen

Hotel. Zwischen der Bleichstraße und

dem Metzelgraben steht ab 2020 dann

ein Ibis Styles-Hotel mit 122 Zimmern

zur Verfügung. Fußläufig zum Congress-

Centrum und mitten im durch inhabergeführten

Einzelhandel und vielfältige

Gastronomie geprägten Sedanviertel wird

dieses Hotel nicht nur bei Geschäftsreisenden

ein beliebter Anlaufpunkt für

Übernachtungen in der Goldstadt sein.

In Planung sind zudem ein Holiday Inn

Express-Hotel an der Ecke Durlacher

Straße / Belfortstraße mit 140 Zimmern

sowie im Rahmen des städtebaulichen

Großprojektes „Innenstadt-Ost“ ein Hotel

auf dem Areal des bisherigen Rathaushofes.

Stadt Pforzheim

Eigenbetrieb Wirtschaft

und Stadtmarketing Pforzheim

Lindenstraße 2

75175 Pforzheim

Telefon 07231 39-1857

Telefax 07231 39-2595

info@ws-pforzheim.de

Weitere Informationen unter:

www.pforzheim.de

64


Gemütlich von zu Hause aus checken,

was am Wochenende los ist …

… auf www.stadtklar.de

stadtklar.de

Veranstaltungen in Pforzheim und Region

Events

Kino

Ausstellungen

65


Enzkreis und

Stadt Pforzheim

Maßstab

0 4 8 km

©Stadt Pforzheim – Vermessungs- und Liegenschaftsamt, 2019.

Karte ist urheberrechtlich geschützt!

66


Ich rocke während

der Fahrt.

Zeit nutzen: Bus fahren!

Inklusive WLAN und Klimaanlage

bequem von A nach B.

Mehr Informationen in

unserem Kundencenter und

unter pforzheimfaehrtbus.de

Pforzheimfährtbus

Betrieben durch:

DB_CP_66_DB_Regio_Stadtverkehr_Pforzheim_Anz_ichRocke_130x255.indd 1 17.06.19 17:15

67


KLOSTER MAULBRONN

KULTURDENKMAL VON INTERNATIONALEM RANG

WELTKULTURERBE KLOSTER MAULBRONN

Das Kloster Maulbronn gilt als die am

vollständigsten erhaltene mittelalterliche

Klosteranlage nördlich der Alpen. Die ab

1147 errichtete ehemalige Zisterzienserabtei

zeigt alle Stilrichtungen von der

Romanik zur Spätgotik und vermittelt

noch heute ein nahezu unverfälschtes Bild

eines mittelalterlichen Klosters.

In dem von mittelalterlichen Türmen und

Mauern umschlossenen Klosterbezirk finden

sich architektonische Höhepunkte

wie die romanische Klosterkirche, der

gotische Kreuzgang und die Klausur mit

dem imposanten Herrenrefektorium und

dem berühmten Brunnenhaus.

Architektur und die von den Mönchen

geschaffene Kulturlandschaft mit ihren

Weinbergen, Bewässerungskanälen und

Fischteichen sind ein beeindruckendes

Zeugnis der geistigen und wirtschaftlichen

Lebenswelt des Zisterzienserordens.

1536 wurde die Ordensniederlassung von

Herzog Ulrich von Württemberg aufgehoben

und 1556 von Herzog Christoph von

Württemberg in eine evangelische Klosterschule

umgewandelt. Zu ihren berühmten

Schülern zählen Johannes Kepler, Hermann

Hesse und Friedrich Hölderlin. Auf

dem Schafhof wurde ihnen mit den Portraitbüsten

„10 Maulbronner Köpfe“ ein

Denkmal gesetzt. 1993 wurde das einmalige

Ensemble in die Weltkulturerbeliste

der UNESCO aufgenommen.

Das vielfältige Führungsprogramm lässt

Erwachsene wie Kinder Geschichte,

Architektur und Leben im Kloster auf

ganz besondere Weise erleben. Erfahren

Sie mehr über die klösterliche Heilkunde

und die Arbeit in der Schreibstube. Kinder

erleben, was es im Mittelalter bedeutete,

sich an einem derart abgelegenen

Ort selbst zu versorgen, und helfen mit,

Brot zu backen und Körbe zu flechten.

Kloster Maulbronn

Klosterhof 5, 75433 Maulbronn

Vom 1. November bis zum 28. Februar

ist die Anlage von Dienstag bis Sonntag,

9.30 bis 17.00 Uhr, geöffnet; vom

1. März bis 31. Oktober täglich zwischen

9.00 und 17.30 Uhr geöffnet.

Führungen finden jeweils um 11.15 und

15.00 Uhr oder nach Vereinbarung statt.

Weitere Informationen unter:

www.kloster-maulbronn.de

68


Maulbronn: moderne Kommune

in historischer Landschaft

Maulbronn liegt im Herzen des Naturparks

Stromberg-Heuchelberg. Eine historisch

gewachsene Stadtlandschaft rund

um die Klosteranlage und modern ausgearbeitete

Naherholungskonzepte sorgen

dafür, dass Bewohner und Touristen gleichermaßen

finden, was sie suchen: eine

gute Infrastruktur, abwechslungsreiche

Kulturangebote und vielfältige Erholungsmöglichkeiten.

Thematisch konzipierte

Wanderwege führen vorbei an Wasser,

Wein und Wald – das sind typische

Aspekte der zister ziensischen Kulturlandschaft,

die Teil des UNESCO-Welterbes

ist. Zahlreiche Weiher wurden von den

Mönchen als Wasserreservoir und zur

Fischzucht angelegt, so auch der oberhalb

des Klosters gelegene „Tiefe See“. Über

einen idyllischen Pfad, die „Mahlrinne“,

ist er mit dem Klosterhof verbunden und

lädt zu einer Bootsfahrt und zum Schwimmen

ein. Ein Nichtschwimmerbecken sowie

eine Gartenwirtschaft inklusive Sonnenterrasse

sind vorhanden.

Messen, Märkte, Feste und Konzerte

Saisonale Veranstaltungen unterstreichen

das einmalige Ambiente Maulbronns: In

der ersten Jahreshälfte setzen Ostereiermarkt,

Weinmesse, Lebendiges Kunsthandwerk

und das Klosterfest (alle zwei

Jahre) touristische Akzente. Auch die traditionellen

Klosterkonzerte bieten kulturellen

Hochgenuss vom Feinsten. Weinsommer

im August (alle zwei Jahre),

Kräuter- und Erntemarkt im September

sowie der traditionelle Weihnachtsmarkt

am zweiten Adventswochenende runden

die jährlichen Veranstaltungshöhepunkte

im Klosterhof ab.

Museen im Klosterhof:

Literatur- und Klostermuseum

Hesse, Kepler, Hölderlin – Maulbronn

hat in der baden-württembergischen Literaturgeschichte

einen außerordentlich

hohen Stellenwert, der nur mit Städten

wie Stuttgart, Tübingen oder Heidelberg

vergleichbar ist. Das Literaturmuseum im

Klosterhof gibt einen Einblick in die literarische

Vergangenheit der Klosterstadt.

Das Klostermuseum präsentiert sich im

Frühmesserhaus, einem zweigeschossigen

frühgotischen Repräsentationsbau mit

großem Kamin. Hier können sich Besucher

über das mittelalterliche Klosterleben

und die Wirtschaftsstrukturen der Zisterzienser

informieren.

Museen auf dem Schafhof: Heimatmuseum

und Kunstsammlung „Heinrich“

Östlich des Klosters liegt auf dem Plateau

eines klösterlichen Steinbruchs der Schafhof.

Noch heute prägen barocke Fachwerkgehöfte,

steinerne Scheunenbauten

und ein Laufbrunnen mit neugotischem

Brunnenstock dessen idyllisches Erscheinungsbild.

Im ehemaligen Gemeindeschafstall

befindet sich das „Museum auf

dem Schafhof“, ein Heimatmuseum, das

anhand liebevoll zusammengestellter Exponate

die Entwicklung Maulbronns vom

Kloster zur Wirtschafts- und Tourismusstadt

zeigt.

In unmittelbarer Nachbarschaft befindet

sich die städtische Kunstsammlung „Jutta

und Manfred Heinrich“, die ihren Fokus

auf die Berliner Malerei ab den 1970er

Jahren richtet. „Junge Wilde“, Kritischer

Realismus und Neoexpressionismus haben

in historischem Ambiente eine neue

Heimat gefunden. Die wohl einzigartige

Sammlung ist ein weiteres kulturelles

Highlight der Klosterstadt.

Steinhauerstube:

Das Dorfmuseum in Schmie

Die Geschichte der Steinhauer ist in der

„Steinhauerstube“ (Hauptstraße 1) mit

zahlreichen Exponaten, Bildern und Texten

dargestellt. Unter den Ausstellungsstücken

befinden sich Werkzeuge zur Steingewinnung

und -verarbeitung. Auch der

über 200 Millionen Jahre alte versteinerte

Brustpanzer eines Panzerlurches, der beim

Steinabbau entdeckt wurde, hat seinen

Weg in das Museum gefunden. Im Rahmen

des Wanderweges „Museumsweg“

(8 km, Gehzeit 160 Minuten) werden alle

Museen angesteuert.

Stadt Maulbronn

Klosterhof 31

75433 Maulbronn

www.maulbronn.de

69


KNITTLINGEN

FAUSTSTADT KNITTLINGEN

ZWISCHEN MAGIE, KULTUR UND WEIN

„Da steh’ ich nun, ich armer Tor! Und bin

so klug, als wie zuvor.“ Wer kennt es nicht,

das berühmte Zitat aus Goethes „Faust“?

Doch Faust – das ist beileibe nicht nur

Goethe. Die Person und die Gedankenwelt

des berühmten Arztes, Alchemisten

und Astrologen, Georg Johann Faust, geboren

um 1480 in Knittlingen sind vielmehr

die Grundlagen für eine unendliche

Zahl an Werken in allen möglichen

Kunstformen.

Im Knittlinger Museum dreht sich alles

um den historischen und literarischen

Faust. Allein schon das Ambiente lädt

zum Verweilen ein: Seit 1980 untergebracht

im historischen Rathaus, einem

wundervoll restaurierten Fachwerkhaus

aus dem 18. Jahrhundert, begeistert das

Faust-Museum durch seine liebevolle und

durchdachte Präsentation der Exponate.

Die ältesten Stücke der Sammlung reichen

dabei bis ins 16. Jahrhundert zurück.

Zeugnisse um die Person von Dr.

Faust, Volksbücher, Puppenspiele sowie

literarische Interpretationen von Goethe

bis ins 21. Jahrhundert findet man ebenso

wie Darstellungen in Musik, Theater

und Film. Kurzum: Für Erwachsene wie

für Jugendliche und Kinder wird hier die

ganze Faust-Tradition auf faszinierende

Weise erlebbar gemacht.

Gleich neben dem Faust-Geburtshaus ist

das Faust-Archiv in der ehemaligen Lateinschule

Anlaufstelle für Wissenschaftler

aus der ganzen Welt, außerdem finden

hier Kunstausstellungen, Konzerte und

Literaturabende statt.

Wo der Weinbau seit Jahrhunderten zu

Hause ist, spielen selbstverständlich auch

Gastlichkeit in gemütlichen Wirtshäusern

sowie Feste und Märkte eine wichtige

Rolle. So lockt zum Beispiel das alle

zwei Jahre stattfindende Fauststadtfest

mit historischem Festumzug an drei Tagen

Tausende Besucher nach Knittlingen.

Wem der Sinn nach Erlebnissen in der

freien Natur steht, kommt in Knittlingen

ebenfalls auf seine Kosten. Gepflegte

Wander- und Radwege laden dazu ein,

die Landschaft zu genießen. Nicht zu vergessen

das Freibad Knittlingens und das

bekannte Freizeit-Zentrum Stromberg-

Camping in Freudenstein.

Weitere Informationen unter:

www.knittlingen.de

www.faustmuseum.de

70


Meine Heimat.

Meine Gemeinde.

Mein Verein.

Alles auf

meinEnzkreis.de

Naturschutzgebiete: 22

Gebäudefläche: 52 km 2

Verkehrsfläche: 35 km 2

Sport • Kultur • Gesellschaft • Politik • Events • Termine und mehr

Erholungsfläche: 4 km 2

Fläche: 574 km 2

Entstehung: 1973

Bevölkerungsdichte: 342 / km 2

Wasserfläche: 3 km 2

Waldfläche: 220 km 2 Landwirtschaft: 253 km 2

71


STERNENFELS

GEMEINDE STERNENFELS

WOHNEN, ARBEITEN UND ERHOLEN

Die idyllische Gemeinde Sternenfels mit

den Ortschaften Sternenfels und Diefenbach

liegt im Naturpark Stromberg-

Heuchelberg. Sowohl Sternenfels als auch

Diefenbach sind traditionelle Nah- und

Ferienerholungsorte. In Sternenfels ist

der Schloßberg als markantes Ausflugsziel

Treffpunkt für Wanderer und Gäste.

Er bietet eine großartige Fernsicht und

ist lohnender Grund, die Treppen zu

besteigen, um von einem der höchsten

Punkte im Stromberg einen Blick bis in

die Vogesen, ins Rheintal, die Pfälzer Berge

und den Odenwald zu genießen. Die im

Foyer eingerichtete Ausstellung „GuG –

Geschichte und Geologie im Turm“ gibt

einen geologischen Einblick in die Geschichte

des Sandbauerndorfs sowie in die

Geschichte der Herren von Sternenfels.

Die Gemeinde formuliert ihre kommunalpolitischen

Ziele in dem Konzept „Wohnen,

Arbeiten und Erholen“. Dabei steht

in Sternenfels die nachhaltige Gestaltung

des Lebens- und Wirtschaftsraumes ganz

im Sinne der formulierten lokalen Agenda

21 im Mittelpunkt der gemeindlichen und

bürgerschaftlichen Aktivitäten.

Seit Anfang der 80er-Jahre ist Sternenfels

immer wieder mit Dorfentwicklungsprojekten

Modellgemeinde des Landes Baden-Württemberg

und gilt aufgrund seiner

ganzheitlichen Dorfentwicklung mit den

Inhalten Tradition und Fortschritt, Ökologie

und Ökonomie sowie Dorf, Landschaft

und Gemeinschaft als vorbildlich.

Mit der Verleihung der Goldmedaille an

die Ortschaft Sternenfels im 19. Bundeswettbewerb

„Unser Dorf soll schöner

werden“ hat die Gemeinde außerdem in

Deutschland eine Einmaligkeit geschafft.

Beide Ortschaften der Gemeinde haben in

diesem wichtigen Wettbewerb eine Goldmedaille

gewonnen: Diefenbach im Jahr

1991 und Sternenfels im Jahr 1998.

Mittelpunkt in Diefenbach ist die kunsthistorische

Kirche aus dem 11. Jahrhundert.

Eine Besonderheit ist das Feuerspritzenmuseum,

in welchem das örtliche Feuerlöschwesen

mit Geräten und Einrichtungen ab

dem Jahre 1808 bis heute ausgestellt ist. Es

gibt 100 km Wander- und Radwege. Kunstvolle

Sandsteinskulpturen in den Weinbergen,

ein charmantes Freibad und ein Wildgehege

am Trinkwaldsee. In Sternenfels

zu finden: der Quellort des Kraichbaches.

Hier beginnt der 63 km lange Kraichradweg,

der bis Ketsch am Rhein führt.

72


Eine App. Alle News.

Sobble zeigt auf einen Blick alle Neuigkeiten zu Ihren Lieblingsthemen

aus den sozialen Netzwerken. Bequemer geht‘s nicht!

Die neuesten Posts aus den

beliebtesten sozialen Netzwerken

Erfahren Sie ganz bequem in einer App alles

Wissenswerte aus Facebook, Twitter und Youtube.

Komfortabler und schneller geht es nicht!

Persönlich individualisierbar

Wählen Sie genau die Themen, die Sie interessieren.

Alles ganz einfach anpassbar und genau auf Sie zugeschnitten.

So haben Sie immer alles im Blick, was Sie wissen wollen.

Nach Themen geordnet

Ob Sport- oder Lokal-Nachrichten, Blaulicht-Themen oder

Promi-News, Lifestyle- oder Ausgehtipps:

Die farbigen Bubbles machen die Orientierung leicht.

Gleich downloaden:

we call it...

73


NEUENBÜRG

WILLKOMMEN ZUM ERLEBNIS NEUENBÜRG

DIE MALERISCHE STADT AN DER ENZ

Neuenbürg hat mit seinen Stadtteilen

Arnbach, Dennach und Waldrennach

rund 8000 Einwohner und liegt im Nordschwarzwald

mit seinen herrlichen Tälern

und Höhen, bezaubernden Flusslandschaften

und liebenswürdigen Menschen.

Neuenbürg, die ehemalige württembergische

Oberamtstadt, bietet mit der

schmucken Innenstadt, historischen

Gebäuden, guten Einkaufsmöglichkeiten

auf der Höhe, den vielen Sport- und

Freizeiteinrichtungen und einem regen

Vereinsleben einen angenehmen und

abwechslungsreichen Aufenthalt.

Über Neuenbürg thront ein Schloss.

Wenn Nebel über dem Nordschwarzwald

liegt, sieht es aus wie ein Märchenschloss.

Zu diesem wird es auch durch den Dichter

Wilhelm Hauff und sein „Kaltes Herz“.

Dieses Märchen vom gar so unglücklichen

Köhler Peter Munk wird im Schloss Neuenbürg

lebendig – durch fantasievolle

Gestaltung, durch Licht- und Toneffekte,

durch theatralische Elemente.

Nicht nur das Schloss mit dem „begehbaren“

Märchen, dem Regional museum

und weiteren kulturellen Einrichtungen;

die St.-Georgs-Kirche am Schlossberg

sowie die Ruinen Waldenburg und Straubenhardt

sind besonders zu empfehlen.

Auch das Besucherbergwerk „Frischglück“

ist seit über 30 Jahren eine viel besuchte

At trak ti on. Das Berwerk ist jeden Samstag,

Sonn- und Feiertag von 11 bis 17 Uhr

geöffnet. Für Gruppen ab 10 Personen finden

von Mittwoch bis Freitag nach vorheriger

Anmeldung Führungen statt. Letzte

Führung ist um 16.00 Uhr.

Viele jährlich wiederkehrende Veranstaltungen

wie Mai-, Stoppel- und Adventsmarkt

beim Schloss, Flößerfest (alle zwei

Jahre) laden zum geselligen Verweilen ein.

Schloss Neuenbürg und die Ausstellungen

sind von Dienstag bis Samstag von 13 bis

18 Uhr für Besucher zugänglich. An Sonnund

Feiertagen von 10 bis 18 Uhr.

Nach Absprache ist ein Besuch außerhalb

der Öffnungszeiten möglich. Winterpause

ist von Januar bis Mitte Februar.

Führungen zur Geschichte des Schlosses

können auch gebucht werden. Buchungsservice

unter: 07082 792863

Besuchersaison des Bergwerks jährlich

von 01. April bis 31. Oktober. Anmeldungen

und Informationen unter: 07082 50444.

74


Foto: Arge Frischglück

Foto: Dr. Joachim Techert

Besucherbergwerk „Frischglück“

Neuenbürg ist das Zentrum eines

uralten Bergbaureviers, in dem

schon die Kelten Eisenerz abgebaut

und daraus Eisen geschmolzen haben.

Die „Frischglück“-Grube ist eines

jener sagenumwobenen, alten

Eisenerzbergwerke, in denen die

Berg männer in Schwerstarbeit nach

Eisen geschürft haben. Der Rundgang

erstreckt sich über drei Sohlen

und führt Sie zu vielen beeindruckenden

Sehenswürdigkeiten. Die

Frischglück-Grube vermittelt dem

Besucher in ihrem heutigen Zustand

ein originalgetreues Bild der

Abbautechnik vergangener Jahrhunderte.

Sie ist in ihrer jetzigen

Form somit ein Denkmal der alten

Arbeitswelt unter Tage.

Schloss Neuenbürg

Seit der Eröffnung im Sommer

2001 hat sich das Schloss Neuenbürg

als ein beliebtes Ausflugsziel

in der gesamten Region etabliert.

Jahr für Jahr besichtigen rund

50 000 Gäste aus nah und fern das

Schloss und das Museum. Hauptattraktion

ist das begehbare Theater

„Das kalte Herz“, das kunstvoll

inszenierte Einblicke in die Kulturgeschichte

der Region gewährt.

Nach dem einstündigen Ausstellungsrundgang

kann man im

Schlosshof bei Kaffee und Kuchen

die stimmungsvolle Atmosphäre

des Schlosshofes genießen oder

aber in kurzweiligen Rundgängen

das Schloss und seine historische

Umgebung erforschen.

St.-Georgs-Kirche

Die St.-Georgs-Kirche ist wieder

zugänglich. Jahrelange aufwendige

Restaurierung lässt das historische

Gotteshaus am Schlossberg

in neuem Glanz erstrahlen. Erbaut

wurde die Kirche unterhalb der

„neuen Burg“ vor 1290, denn in

diesem Jahr ist sie erstmals archivarisch

erwähnt. Um diese Kirche

herum entstand eine Art Burgweiler.

Die Kirche wurde sowohl von

den Schlossbewohnern als auch

von den Einwohnern genutzt. Sie

besaß Pfarrrechte, wofür Taufstein

und Friedhof Indiz sind. Später

gehen die Pfarrrechte auf die neu

gebaute Kirche im Talgrund über,

wohin sich die Siedlung allmählich

verlagert hat.

Freibad Neuenbürg

Das Neuenbürger Freibad ist eines

der schönsten in der Region.

Es ist nicht nur die reizvolle landschaftliche

Lage in waldreicher

Umgebung, sondern auch die

Anlage selbst, welche eine ansprechende,

nette Atmosphäre

aufweist. Sie baden in weichem

Quellwasser von hervorragender

Qualität. Das Freibad in

Neuenbürg bietet ein beheiztes

Schwimmer- und Nichtschwimmerbecken,

eine 9-Meter-Breitwellenrutsche,

1-Meter-Sprungbrett

und 3-Meter-Sprungturm

und einen liebevoll gestalteten

Kinderbereich mit Planschbecken,

Wasserfontäne, Matschzone

und Schaukeltieren.

Besucherbergwerk

„Frischglück“

über

30

Jahre

Foto: Dr. Joachim Techert

Sehen – Staunen – Wundern: Hinein in diese dunkle Welt!

Lassen Sie sich „entführen“ in das Innere der Erde, in eine alte bergmännische

Arbeitswelt. Erleben Sie die Besonderheit der Stollen,

der tiefen Schächte und der großen Abbau-Weitungen des einstigen

„königlich-württembergischen Eisenerzbergwerks“. Von den herrlichen

Eisen- und Manganerzen sowie dem Schwerspat werden Sie besonders

begeistert sein. Bergbau-Faszination pur!

Schloss Neuenbürg

Der Ort für ein gelungenes Gipfeltreffen

Informationen und Anmeldungen unter:

Bergwerk Neuenbürg · Telefon 07082 50444 oder 07082 8393

Fax 07082 9479433 oder unter www.frischglueck.de

75


BAD LIEBENZELL

PARACELSUS-THERME & SAUNA PINEA

BAD LIEBENZELL – QUELLE NEUER LEBENSLUST

In der Paracelsus-Therme trifft die Tradition

der Badekultur auf die Moderne der

heutigen Zeit. Das 1968 erbaute Thermalbad

wurde komplett modernisiert und

präsentiert sich heute als eine mit vier

Wellness Stars ausgezeichnete Wellnesseinrichtung.

In angenehm temperiertem Wasser genussvoll

schwimmen, den Stress mit

prickelnden Massagedüsen vom Körper

spülen oder zu herrlichen Düften kräftig

in der Panoramasauna schwitzen: Besucher

jeden Alters (ab 5 Jahren) finden

hier Entspannung in einer abwechslungsreichen

Badelandschaft mit Innen- und

Außenbecken, die von Felsendampfgrotte,

Dampfbad, Sole-Inhalation und Erlebnisduschen

sowie attraktiv gestalteten Ruhezonen

flankiert wird. Das Saunaparadies

lockt mit der einmaligen Panoramasauna

mit Blick über den Kurpark auf die Burg

Liebenzell, unterschiedlich temperierten

Saunen, Dampfbad, Tauchbecken sowie

einer liebenswerten Außenanlage und

großen Freiluftterrasse.

Mit dem Candle-Light-Schwimmen, der

Mitter nachtssauna, dem Lyrik-Abend sowie

einer monatlichen Themenveranstaltung

werden regelmäßig außergewöhnliche

Erlebnisse geboten. Die Termine

sind auf der Internetseite zu finden.

Zum Angebot der Paracelsus-Therme gehören

auch Therapie- und Wellnessanwendungen:

Nach vorheriger Terminvereinbarung

werden Gäste unter anderem

mit Aromaöl-Behandlungen, Peeling-Anwendungen

sowie Hot-Chocolate-, Seifenbürsten-

oder Herbal-Spa-Massagen

verwöhnt. Die Wohlfühlangebote werden

durch die im Bad integrierte Gastronomie

mit leichten Leckereien und erfrischenden

Getränken ergänzt. Wellness,

Gesundheit, Wohlfühlen, Therapie – die

Paracelsus-Therme ist eine echte Quelle

für neue Lebenslust.

Geöffnet hat die Therme von Montag bis

Sonntag von 9 - 22 Uhr und die Sauna

Montag bis Freitag von 10 - 22 Uhr sowie

Samstag, Sonn- und Feiertag 9 - 22 Uhr.

Paracelsus-Therme Bad Liebenzell

Reuchlinweg 4

75378 Bad Liebenzell

Telefon 07052 408-608

paracelsustherme@bad-liebenzell.de

Weitere Informationen unter:

www.paracelsus-therme.de

76


w

PARACELSUS KRANKENHAUS

Klinik für Innere Medizin

Ihre Klinik für

ganzheitliche Medizin

Das Paracelsus-Krankenhaus ist eine moderne Klinik für

ganzheitliche Medizin. Unser integratives Therapiekonzept

verknüpft eine leitliniengerechte Schulmedizin mit

den ganzheitlichen Therapieverfahren moderner Anthroposophischer

Medizin. Uns geht es darum, nicht nur

die Krankheit im Menschen, sondern vor allem den

Menschen in der Krankheit zu sehen.

Unsere Schwerpunkte:

• Gastroenterologie (Magen-Darm-Krankheiten,

Leber- und Galleleiden)

• Onkologie (Krebserkrankungen)

• Palliativmedizin

• Herz-Kreislauf-Erkrankungen (Bluthochdruck,

Herzschwäche)

• Chronische Erkrankungen wie Rheuma, Diabetes u. a.

Für Patienten aller Kassen!

Paracelsus-Krankenhaus

Burghaldenweg 60, 75378 Bad Liebenzell

Telefon 0 70 52 - 92 50

www.paracelsus-krankenhaus.de

77


CALW

DIE HERMANN-HESSE-STADT

UNBEKANNTES ENTDECKEN UND NEUE WEGE GEHEN

Kennen Sie Calw? „Aber sicher“, werden

Sie sagen, Calw ist nur einen Katzensprung

von Pforzheim entfernt. Aber haben Sie

die Stadt mit all ihren Facetten schon mal

so richtig erkundet? Begleiten Sie uns und

entdecken Sie, was die Stadt zu bieten hat!

Ein Besuch des Benediktinerklosters St. Peter

und Paul in Hirsau sollten Sie nicht verpassen.

Ein Tipp: Planen Sie Zeit ein, denn

die geheimnisvolle Atmosphäre der antiken

Sandsteinmauern aus dem 11. Jahrhundert

wird Sie in Ihren Bann ziehen und

so schnell nicht mehr loslassen. Versetzen

Sie sich in die eindrucksvolle Geschichte

der Hirsauer Kloster kultur. Bestaunen

Sie im Klostermuseum die antiken Fundstücke

– Zeugnis einer einzigartigen Klostergeschichte.

Spannende und informative

Führungen durch die Ruinen der Anlage

sowie die Kirche St. Aurelius machen Geschichte

für Alt und Jung ganzjährig erlebbar.

Klosterführungen zu Themen, wie „das

Leben im Kloster“, „Kloster und Wein“,

sowie aufregende Rundgänge im Fackelschein

unterstreichen die Magie der mittelalterlichen

Mauern. Bei Veranstaltungen

wie dem Calwer Klostersommer und dem

Sommerkino können Sie die Magie spüren,

die vom Kloster ausgeht.

Ein Bummel durch die malerische Innenstadt

offenbart das besondere Flair der

Fachwerkstadt aus dem späten 17. Jahrhundert:

Flanieren Sie durch die verwinkelten

Gassen, shoppen Sie nach Herzenslust

und begeben Sie sich auf Spuren der

Vergangenheit: Ein Besuch des Hermann-

Hesse-Museums im historischen Stadtpalais

oder eine der vielfältigen Stadtfüh­

rungen werden Sie in ihren Bann ziehen!

Ihnen steht der Sinn nach Aktivität im Freien?

Eine fantastische Naturkulisse erwarten

Sie auf dem Premiumweg, der direkt

vom historischen Marktplatz aus startet.

Die verdiente Stärkung wird Ihnen im

Anschluß von unseren engagierten Gastronomen

kredenzt. Lassen Sie sich verwöhnen

mit regionalen Spezialitäten und

dem vollen Geschmack des Schwarzwaldes.

Seien Sie sicher: Die Erinnerung an einen

erlebnisreichen Aufenthalt wird Sie noch

lange begleiten.

Stadtinformation Calw

Marktplatz 7, 75365 Calw

Telefon 07051 167-399

Weitere Informationen unter:

www.calw.de/Tourismus

78


DIE WERBEAGENTUR AUS DEM NORDSCHWARZWALD

WEBDESIGN // BRANDING // WERBUNG

www.buero12.de

79


HOTELS

PFORZHEIM UND REGION

Unsere Übersicht von Hotels wird Ihnen helfen,

Ihre Übernachtungsmöglichkeit zu finden. Die

Hotels sind durchnummeriert und die entsprechende

Nummer ist auf der Karte zugeordnet.

Auf den folgenden Seiten finden Sie zu den

Nummern die Vorstellung des jeweiligen Hotels.

1 Hotel Therme Bad Teinach

2 Parkhotel Pforzheim

3 Villa Trautz, Pforzheim

4 Best Western Queens Hotel, Niefern

5 Hotel-Restaurant Herrmannsee, Pforzheim

6 Hohenwart Forum, Pforzheim

7 Hotel Ochsen, Höfen

8 Hotel Residenz Pforzheim

9 Hotel-Restaurant Schwarzwaldhof, Enzklösterle



Kartengrundlagen ©Stadt Pforzheim – Vermessungs- und Liegenschaftsamt, 2019 Karte ist urheberrechtlich geschützt!

80


IHR WELLNESS & WOHLFÜHLHOTEL

IM NORDSCHWARZWALD

FREUEN SIE SICH AUF …

• 61 neue Gästezimmer & Suiten mit fantastischem Blick in den Park und die Natur

• Erholung und Entspannung in der Thermen- & Saunalandschaft auf über 2500 m²

mit Innen- und Außenbecken, Feuer- und Kaltwasserpool

• Mineraltherme auch für externe Gäste

• Quelle mit Thermal-Mineralwasser voller Heilkräfte aus 1000 Meter Tiefe

• Panorama Spa – Saunieren mit unvergleichlichem Ausblick und im Ladies Spa

entspannen Damen unter sich

• Schöne Bankettveranstaltungen in exklusivem Rahmen

• Exklusive Naturkosmetik im neuen Annemarie Börlind Natural Beauty Spa

• Ausflugsziel für Ihre Wanderung: unsere urige Schloßberghütte

Otto-Neidhart-Allee 5

75385 Bad Teinach

Telefon 07053 / 29-0

Fax 07053 / 29-117

www.hotel-therme-teinach.de

info@hotel-therme-teinach.de

1

81


Deimlingstraße 32-36 • 75175 Pforzheim

info@parkhotel-pforzheim.de • www.parkhotel-pforzheim.de

2

Hirsauer Straße 220 | 75180 Pforzheim

www.appartements-pforzheim.de

Informationen und Buchung:

Parkhotel Pforzheim | Tel. 07231-1610

info@parkhotel-pforzheim.de

VILLA TRAUTZ - das Apartmenthouse in Pforzheim

Angenehm ruhig am Stadtrand von Pforzheim gelegen, wurde die Gründerzeit-Villa

mit Remise und Parkanlage im Jahr 2010 vom Parkhotel Pforzheim

aufwendig restauriert.

Für Langzeitgäste stehen 16 komfortable Apartments in unterschiedlichen

Größen - 25 m² bis 65 m² - in hochwertiger Ausstattung individuell möbliert

zur Verfügung.

Alle Zimmer verfügen über ein Bad aus Naturstein, eine Küchenzeile mit

Herdplatte, Kühlschrank und komplettem Kücheninventar. Parkplätze im

eingezäunten Grundstück sowie Internet über WLAN sind für alle Apartments

verfügbar. Der Frühstücksraum lädt täglich zum Genießen und die

Kaminlounge in der Remise zum Verweilen ein.

3

82


Best Western Queens Hotel 4

Pforzheimer Straße 52

75223 Niefern

Telefon 07233 709-0

Telefax 07233 709-100

info@queens-pforzheim.de

www.queens-pforzheim.de

Im 4* Best Western Queens Hotel begrüßen wir Sie recht herzlich!

Verkehrsgünstig nahe der Autobahnausfahrt Pforzheim-Ost zwischen Karlsruhe

und Stuttgart gelegen, bieten wir Ihnen komfortable Hotelzimmer mit

Restaurant und Tagungsmöglichkeiten.

Das Hotel bietet 118 Zimmer auf 6 Etagen, davon 52 Zimmer im Jahr 2014 neu

erbaut und 29 Zimmer im Jahr 2018 kernsaniert. Den Hotelgästen steht neben

Minibar, Sat-TV mit Sky und 60 weiteren Sendern in mehr als 10 Sprachen,

kostenfreies Internet und unser Wellness- und Fitnessbereich zur Verfügung.

Direkt am Haus befinden sich die Tiefgarage sowie unser Hotelparkplatz.

Hotel-Restaurant Herrmannsee 5

Herrmannseeweg 5

75180 Pforzheim

Telefon 07231 71871

Telefax 07231 73658

service@herrmannsee.de

www.herrmannsee.de

Im Wald zwischen Pforzheim und der Höhengemeinde Büchenbronn entwickelte

sich in mehr als fünf Jahrzehnten ein kleines Freizeitparadies von

heute 2,5 ha, davon 40 ar Wasserfläche.

Unsere Hotelzimmer sind individuell und mit Liebe zum Detail eingerichtet

und haben alle Balkon, Dusche / WC oder Bad / WC und Fernseher. Voll- oder

Halbpension kann vereinbart werden. In allen Zimmern ist der Internet-

Zugang über W-LAN möglich.

Kostenlose Parkplätze befinden sich direkt am Haus.

Hohenwart Forum 6

Schönbornstraße 25

75181 Pforzheim

Telefon 07234 606-0

Telefax 07234 606-46

info@hohenwart.de

www.hohenwart-forum.de

Unter achteckigen Ziegeldächern entfaltet sich eine prämierte Architektur,

die mit viel Holz und Glas helle Weitläufigkeit umfasst und sich in das

umliegende Wiesengelände harmonisch einfügt. Einzelne Tagungsbereiche,

geschickt getrennt, ermöglichen Individualität und Natürlichkeit.

99 Zimmer – 53 EZ / 42 DZ – davon 24 Zimmer Barriere frei.

17 Tagungsräume 30 - 200 qm.

Themen und „ART“-Gottesdienste, Besinnung am Morgen, wechselnde

Ausstellungen zeitgenössischer Kunst sind Teil der besonderen Atmosphäre.

Hotel Ochsen Höfen 7

Bahnhofstraße 2

75339 Höfen / Enz

Telefon 07081 7910

Telefax 07081 791100

info@ochsen-hoefen.de

www.ochsen-hoefen.de

www.villa-commerell.de

Gastlichkeit seit Generationen. In aller Ruhe entspannen, stilvoll feiern oder

konzentriert arbeiten. Unser traditionsreiches Vier-Sterne-Haus inmitten

der unverfälschten Schwarzwald-Natur bietet Ihnen für jeden Anspruch

vielfältige Möglichkeiten. S-Bahn-Haltestelle ist nur 100 m entfernt.

Wir bieten Ihnen 53 Zimmer, davon 3 Suiten und 4 Junior-Suiten, sowie 12

Veranstaltungsräume bis 150 Personen.

Genießen Sie auch unsere Kuchen aus eigener Herstellung.

Hotel Residenz Pforzheim 8

Stuttgarter Straße 55

75179 Pforzheim

Telefon 07231 5690 0

Telefax 07231 5690 569

info@residenz-pforzheim.de

www.residenz-pforzheim.de

Unser Hotel verfügt über eine perfekte Anbindung an den Fernverkehr und zur

Innenstadt. Mit modernem Interieur und zeitgemäßem Komfort ist es ideal für

Geschäftsreisende, Urlauber und Langzeitgäste. Die Zimmer verfügen über

W-LAN, Badezimmer, Flatscreen TV, Balkon und je nach Kategorie über eine

Klimaanlage bzw. Küchenzeile. Im Erdgeschoß finden Sie ein italienisches

Spezialitätenrestaurant. Genießen Sie Ihr Frühstück mit Panoramablick und

starten Sie gestärkt in den Tag. Unser sympathisches und mehrsprachiges

Team wird Ihnen den Aufenthalt so angenehm wie möglich gestalten.

Hotel-Restaurant Schwarzwaldhof 9

Freudenstädter Straße 9

75337 Enzklösterle

Telefon 07085 1708

Telefax 07085 1328

info@hotel-schwarzwaldhof.de

www.hotel-schwarzwaldhof.de

Bei Freunden zu Hause ...

als Mitglied der Naturparkwirte und „Schmeck den Süden“ sorgen wir mit

unserer Fleischerei, mit regionaler Frische und Köstlichkeiten für Ihren

Genuss.

Entdecken Sie den Premium Heidelbeer Wanderweg, das Bärlochkar oder

den Waldklettergarten. Kennen Sie schon den Aktiv Spielplatz?

Eine Fahrt nach Enzklösterle lohnt sich, wir freuen uns auf Sie,

Ihre Familie Hammann

83


1 2 3 4 5 6 7

A

Wie finde ich eine spezielle Adresse?

Ab Seite 121 finden Sie im Straßenverzeichnis

die von Ihnen gesuchte Straße. Dahinter steht

die Bezeichnung des jeweiligen Planquadrates

in welchem die Straße liegt und die Seitenzahl

des entsprechenden Stadtplanausschnittes.

B

C

Seite 117

Sie finden die Planquadrate auch auf der Übersichtskarte

(rechts) und können dadurch den

gewünschten Stadtteil festlegen.

D

E

Seite

Detaillierte Stadtplanausschnitte

F

Seite101

Innenstadt Seite 87

Sedanplatz Seite 88

G

Seite

Oststadt / Mäuerach Seite 91

Nordstadt / Weststadt Seite 93

Südweststadt / Südoststadt Seite 95

H

Oberes Enztal

Seite 99

Altgefäll / Hagenschießsiedlung Seite 97

I

Oberes Enztal (Brötzinger Tal) Seite 99

Brötzingen / Arlinger Seite 101

Buckenberg Seite 103

J

Büchenbronn Seite 105

Dillweißenstein Seite 107

K

Eutingen Seite 109

Hohenäcker Seite 111

L

Seite 105

Seite

Hohenwart Seite 113

Huchenfeld Seite 115

Wilferdinger Höhe Seite 117

M

Würm Seite 119

N

O

P

Q

Kartengrundlagen ©Stadt Pforzheim –

Vermessungs- und Liegenschaftsamt, 2019

R

84


8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20

Seite 111 Seite 109

93

Seite 91

Seite 87

Seite 97

95

Seite 103

Seite 107

Seite 119

115

Seite 113

85


PFORZHEIM

INNENSTADT

Wo finde ich wen?

1 Karl Fischer GmbH

2 Betten Stein

3 Golddiga

4 Barton Bags & Baggage

5 Reformhaus Eden Gastiger oHG

Goldschmiedebedarf · Furnituren · Schmucksteine · Perlen

Ihr Fachgeschäft.

Einfach gut im Bett.

golddiga

Online anmelden und Zugriff auf über 17000 Artikel:

www.goldschmiedebedarf.de

KARL FISCHER GmbH · Berliner Str. 18 · D-75172 Pforzheim

07231 31031 · Fax 310300 · info@fischer-pforzheim.de

1

Westliche 88 · Pforzheim

Telefon (0 72 31) 31 26 43

an der Schlössle-Galerie

www.betten-stein.de

Ihr Schlafspezialist – seit 35 Jahren

Schmuck & Uhren Trauringlounge Edelmetallhandel

Am Waisenhausplatz 8 . 75172 Pforzheim

Tel. 07231 14 04 65

2 3

Freizeit genießen.

Entspannt zu den schönsten Erlebnis-Angeboten!

Mehr Informationen unter:

www.pz-news.de/abocard

Im Zentrum der Stadt präsentiert seit 2017 die Koffer- und

Taschen-Welt Barton Bags & Baggage ein attraktives und

umfassendes Sortiment für Freizeit, Reise und Business.

Hier haben Sie die Möglichkeit in moderner Architektur

ganz dem Kaufrausch zu verfallen.

Modebewusste Individualisten auf der Suche nach

allem, was die Utensilien im Alltag und bei besonderen

Gelegenheiten tragbar macht, finden hier ebenso das

Richtige wie Vielreisende auf der Suche nach dem

passendem Reisegepäck.

Öffnungszeiten: Mo.-Fr.: 10.00 - 18.30 | Sa.: 10.00 - 17.00

Westliche Karl-Friedrich -Straße 28 | Tel.: 07231 358407 | Fax: 07231 140818 | E-Mail: c.barton@web.de | www.bartonbags.de

4

86


Marktplatz Pforzheim

täglich geöffnet ab 10:30 Uhr

WSP_Anzeige_COI_2018_infomagazin_Titel.indd 1 15.10.18 09:30

Das Eventportal mit vielen

Veranstaltungen und Kino

1218_Titel_City_on_Ice.indd 1 21.11.2018 08:23:05

Entdecken Sie die INVENTA mit den Themenbereichen Garden,

Living und ECO Building!

Rund 400 Aussteller bieten Ihnen auf der Lifestyle-Messe mit der

begleitenden Wein- und Gourmetmesse RendezVino eine weitreichende

Produktvielfalt mit kreativen und stilvollen Ideen.

Holen Sie sich Inspiration für Ihr Zuhause – auf der INVENTA 2019!

Das Eventportal mit vielen

Veranstaltungen und Kino

www.inventa.info

0219_Titel_KMK_Inventa.indd 1 22.01.2019 07:56:29

Das Eventportal mit vielen

Veranstaltungen und Kino

0319_Titel_Great_Barrier_Reef_Gasometer_PF.indd 1 20.02.2019 14:18:21

Das Eventportal mit vielen

Veranstaltungen und Kino

0619_Titel_Pforzemer_Mess.indd 1 21.05.2019 11:18:22

PREMIERE

INFO_Magazin_165x160.indd 1 14.06.19 14:17

Das Eventportal mit vielen

Veranstaltungen und Kino

0719_Titel_Ettlingen.indd 1 19.06.2019 14:22:13

Anzeige_Info_Magazin_Titel_165x160.indd 1 15.07.2019 08:56:20

Das Eventportal mit vielen

Veranstaltungen und Kino

0819_Titel_Oechsle.indd 1 23.07.2019 08:36:20

12 2018

Offizieller Veranstaltungskalender seit über 30 Jahren

INFO

DAS MAGAZIN FÜR PFORZHEIM UND DIE REGION

Im Herzen

der Goldstadt

vom 08.11.2018

bis 06.01.2019

KOSTENLOS

Specials: Weihnachtsmärkte

Geschenkideen · Frisuren

02 2019

Offizieller Veranstaltungskalender seit über 30 Jahren

INFO

DAS MAGAZIN FÜR PFORZHEIM UND DIE REGION

15. bis

17. März

Messe Karlsruhe

KOSTENLOS

Specials: Schöner Wohnen,

Fasching, Gesunde Produkte

03 2019

Offizieller Veranstaltungskalender seit über 30 Jahren

INFO

DAS MAGAZIN FÜR PFORZHEIM UND DIE REGION

KOSTENLOS

Specials: Mode · Zweirad

Rückengesundheit · Wasser

06 2019

Offizieller Veranstaltungskalender seit über 30 Jahren

INFO

DAS MAGAZIN FÜR PFORZHEIM UND DIE REGION

PFORZEMER MESS

vom 14.06. bis 23.06.2019 auf dem Messplatz

KOSTENLOS

Specials: Schöner Wohnen

Straßencafes · Eltern werden

07 2019

04. JULI 2019

Offizieller Veranstaltungskalender seit über 30 Jahren

INFO

DAS MAGAZIN FÜR PFORZHEIM UND DIE REGION

DON QUIXOTE IST

DER MANN VON

LA MANCHA

VON MITCH LEIGH, DALE WASSERMAN UND JOE DARION

DAS MUSICAL

KOSTENLOS

Specials: Aus- u. Weiterbildung

Auto Special · Versicherungen

08 2019

Offizieller Veranstaltungskalender seit über 30 Jahren

INFO

DAS MAGAZIN FÜR PFORZHEIM UND DIE REGION

KOSTENLOS

Specials: Zahngesundheit

Brunch & Frühstück · Ferien

INFO – Das Magazin

kostenlos + übersichtlich

informativ + interessant

www.info-pforzheim.de

KOSTENLOS

apropos Pforzheim City ...

www.reformhaus-pforzheim.de

Mehr als ein Reformhaus !

Naturkost

Vegetarisches / Veganes

Bio-Obst und Gemüse

Nahrungsergänzung

Naturkosmetik / -Studio

Wir freuen uns auf Sie !

Westl. Karl-Friedrichstr. 20

In der Fußgängerzone

Tel. 07321-312496

Dabei sein in Pforzheim!

5

87


PFORZHEIM

SEDANPLATZ

Turnplatz

P

Jahnstraße

Enz

Bissingerstraße

Weiherstraße

Turnstraße

Dillsteiner Straße

Bleichstraße

Jörg-Ratgeb-Straße

Bleichstraße

Jahnstraße

Sedanplatz

Rossbrücke

Weiherstraße

Wo finde ich wen?

1 Stoffwechsel

2 Musik Schlaile

3 Hoppe´s

4 Eispavillon Rialto

5 Friseur Ballwax

6 Fotostudio Gulyas

7 La Piazza

Wir freuen uns auf Ihren Besuch

ana calcazar | Frieda + Freddies | Frog Box | IVKO| LANIUS | Adventures des Toiles | ZOSO | ...

Boutique Stoffwechsel

Anja Heselschwerdt | Dillsteiner Str. 26 | 75173 Pforzheim | Tel. 07231 783502

Mo., Di., Fr., 10.00-13.30 Uhr und 15.00-18.30 Uhr

Mi. 10.00-13.30 Uhr und Sa. 10.00-15.00 Uhr

1

Musikinstrumente - Reparaturservice - Noten

Freundliche und kompetente Beratung

07231 - 2 36 85

Dillsteinerstr. 15

pforzheim@schlaile.de

2

Badisch-Elsässische Essfreude

Monika und Manfred Hoppe

freuen sich auf Ihren Besuch

Weiherstr. 15 · 75173 Pforzheim · Telefon 07231 105776

Di – Sa ab 17.30 Uhr · Sonn-, Feiertag u. Montag Ruhetag

www.hoppes-pforzheim.de

Eis Pavillon

Rialto

Jörg-Ratgeb-Str. 12

(bei der Rossbrücke)

Telefon 07231 290628

3

4

88


Weiherstraße 11 · Pforzheim · Telefon 0 72 31-29 89 05

Friseursalon Ballwax . Nelli Butsch

Weiherstr. 11 . 75173 Pforzheim

07231.298905 . www.ballwax.de

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag 9.00 – 20.00 Uhr

Samstag 9.00 – 14.00 Uhr

5

6

7

89


PFORZHEIM

OSTSTADT | MÄUERACH

Wo finde ich wen?

1 Musik-City Steinbrecher GmbH & Co KG

2 Lipps Massivhaus & Wohnbau GmbH

3 Familienheim PF Baugenossenschaft eG

4 Adolf Eisen GmbH

5 Autohaus Gerstel GmbH & Co.KG

Alles aus

einer Hand

Schlüsselfertiges Bauen – Von der Planung bis zum Einzug

Krähenstraße 3 · 75181 Pforzheim-Eutingen · Tel. 07231 565595 u. 560595 · Fax 07231 560390

lipps-bau@t-online.de · www.lipps-bau.de

2

Eine App. Alle News.

Die neuesten Posts aus

drei sozialen Netzwerken

we call it...

1

Lokalsport total!

PZ und PZ-news.de

90


Junges Wohnen bei der

Familienheim Pforzheim

Flair, Vielfalt, Faszinationkomfortables

Wohnen.

BAUGENOSSENSCHAFT

FAMILIENHEIM

PFORZHEIM eG

Lindenstraße 39 75175 Pforzheim

Telefon (07231) 93 19-0

www.familienheim-pforzheim.de

3

PFORZHEIM

Besuchen Sie unsere große

Außen- und Innenausstellung

Ihr Spezialist in der Region für Naturstein und Fliesen –

mit eigenem Steinbearbeitungszentrum und großem Rohplattenlager.

Adolf Eisen GmbH Villeroy & Boch premium partner

Naglerstr. 6 (bei Gaswerk) 75175 Pforzheim Tel. 07231.56390

info@adolf-eisen.de www.adolf-eisen.de

4

Opel-Neuwagen · Opel Service

Geprüfte Gebrauchtwagen

Original Opel Teile & Zubehör

Kfz-Meisterwerkstatt · Mietwagen

Gerstel GmbH & Co. KG

Altstädter Str. 14-18, Pforzheim

Tel. 07231/280009-0

www.opel-gerstel.de

Günstig. Gut. Gerstel.

5

91


PFORZHEIM

NORDSTADT | WESTSTADT

Wo finde ich wen?

1 Hoheisen Fenstertechnik GmbH

2 Pietsch Optik

3 Bäckerei Toifl

4 Schneidbar - Hair & Beauty

5 Dora Service e.K. Gebäudereinigung

6 Deutsches Rotes Kreuz

7 Scherrieble GmbH - Dienstleistungen & Umzüge

8 Haircules VIP - Coiffeur

9 Artista für Haare

10 bio goldankauf

11 Hirsch Früchte

2

Öffnungszeiten

Mo 10 - 18 Uhr,

Di - Fr 9-19 Uhr, Sa 9 - 15 Uhr

Fenster in Holz, Alu-Holz, Kunststoff

Verglasungen · Schallschutz- und

Wärmeschutzfenster · Jalousetten

Salierstraße 51 · 75177 Pforzheim

Telefon 07231 3 39 95 · Fax 07231 35 74 79

info@hoheisen.de · www.hoheisen.de

1

4

Für eine saubere Welt.

Gebäudereinigung

Service von A-Z • Büro- und Gebäudereinigung •

Unterhaltsreinigung • Glas-, Fenster-, Fassadenreinigung

• Frühjahrs-, Herbstputz • Grund- und

Einmalreinigung • Einzugs-, Auszugsreinigung •

Entrümpelung und Entsorgung • Umzüge •

Bau-Endreinigung • Hausmeisterservice inkl.

Ausbesserungsarbeiten • Gartenarbeiten •

Gehwege-, Hof- und Zufahrtsreinigung •

Wohnungsreinigung • Treppenhausreinigung •

Kehrwoche • Wohnungs-, Haus-, und Gartenbetreuung

bei Abwesenheit • Winterdienst

www.dora-service.de

Telefon 07231 800 77 44

Öffnungszeiten Nordstadt:

Mo, Di, Do, Fr 6.15 – 18.00 Uhr durchgehend geöffnet

Mi, Sa 6.15 – 13.00 Uhr

Ihr demeter- und

Traditionsbäcker

Wir sind für Sie da!

DRK-Kreisverband

Pforzheim-Enzkreis e.V.

mit Kleiderladen

Kronprinzenstraße 22

75177 Pforzheim

Tel. 07231/373-0

www.drk-pforzheim.de

Bäckerei Emmerich Toifl

Hohenstaufenstr. 1, 75177 Pforzheim

Tel. 07231 441190

Filiale: Westl. Karl-Friedrich-Str. 261

Tel. 07231 9387278

3

Entrümpelungen – Sperrmüllabfuhr – Maschinen – Kleintransporte –

Haushalts- und Firmenauflösungen – Lagerung – Verkauf von neuen

und gebrauchten Umzugskartons – Spezialisiert für Seniorenumzüge

Architekten- und Handwerkerservice:

Rückbau von privaten oder Gewerbeobjekten

Entfernen von: Tapeten, Bodenbelägen, Deckenverkleidungen,

Fliesen, kompletten Bädern sowie Türen mit Zargen.

Neu: Küchenmontage-Service

Altbausanierungen, Hausmeisterservice usw.

Pforzheimer Lagerhaus

Lagerverkauf samstags 10 – 12 Uhr · Merianstr. 4 - 6

Ein erfahrenes Team und 6 verschiedene Lkws mit Hebebühnen

sowie ein Schrägaufzug stehen Ihnen zur Verfügung.

P.S.: Unsere Umzugs-Lkws werden aus hygienischen Gründen

nicht für Entrümpelungen genutzt.

Telefon 07231 440200

Telefax 07231 767865

75172 Pforzheim

präzise – preiswert – perfekt

Wir sortieren (trennen) Ihren Abfall oder Sperrmüll „vor Ort” im

bewährten Schnellsystem. Sie sparen Geld und schonen die Umwelt.

www.scherrieble.com

5

6

7

92


Hohenzollernstraße 33 · 75177 Pforzheim · Tel.: 07231 606 22 72

UNSERE ÖFFNUNGSZEITEN: Mo. - Sa.: 9.00 – 19.00 Uhr

8

Karolingerstraße 30

75177 Pforzheim

Tel. 07231 358890

www.artista.de

9

Ihr Obst und Gemüse Fachgeschäft

in Pforzheim (Nordstadt)

Seit 10 Jahren finden Sie bei uns frische Produkte aus der Region und aller Welt.

Ein reichhaltiges Angebot aus Obst, Gemüse, Kräutern und Gewürzen erwartet Sie.

Ihr Goldankauf in Pforzheim

Patrick Müller

Salierstraße 29a

75177 Pforzheim

Telefon 07231 6077990

Mo – Fr 10.00 – 13.00 Uhr

14.30 – 18.00 Uhr

Mi. nach Vereinbarung,

Sa. geschlossen

www.bio-goldankauf.de

Neben Alltäglichem bieten wir Ihnen weitere Köstlichkeiten und Delikatessen.

Knackiges Gemüse, frisches Obst, Beeren, exotische Früchte, frische Trüffel.

Zum Mitnehmen und Snacken gibt es bei uns frisch zubereitet:

leckere Salatmischungen und gesunde Obst- und Gemüsemischungen.

Öffnungszeiten:

Mo – Do: 9 – 19 Uhr

Fr: 8 – 19 Uhr

Sa: 8 – 14 Uhr

Wir beliefern auch

Firmen mit einem

bunten Obstkorb!

Tel. 07231 5 89 89 68

Fax 07231 5 89 89 67

www.hirsch-fruechte.de

10

11

93


PFORZHEIM

SÜDWEST | SÜDOSTSTADT

Wo finde ich wen?

1 Stadt Pforzheim Schmuckmuseum

2 Edeka-Markt Wachtler

3 Druck + Medien Pforzheim

4 Löbliche Singergesellschaft von 1501 Pforzheim

5 Kupferdächle - Der Jugendkulturtreff

6 Goetheschule Freie Waldorfschule Pforzheim

Wachtler

75173 Pforzheim • Postwiesenstr. 21 • Tel.: 07231 780100

Die wahre Frische

kommt von

Herzen.

Einfach

vielseitig···

Druckservice

Druckvorstufe

Werbetechnik

Internetseiten

Bildbearbeitung

Gestaltung & Grafik

Lettershop

ein·fach

Adj. ein·fach


ein Zustand, der sich dadurch

auszeichnet, dass nur wenige

Faktoren zu seinem Entstehen

oder Bestehen beitragen, und

dadurch, dass das Zusammenspiel

dieser Faktoren durch

nur wenige Regeln erreicht

werden kann.

Quelle Wikipedia

Digitaldruck in Offset-Qualität bis 36x66 cm

Holzgartenstraße 3 • 75175 Pforzheim • Tel. 0 72 31 / 4 55 02 16 • www.druckundmedien-pf.de

GLÜCK

2019/1

1

3

„Man muss Glück teilen,

um es zu multiplizieren.“

Marie von Ebner-Eschenbach

Herausgeber: Günter Wachtler e. K., Postwiesenstr. 21, 75173 Pforzheim

2

sos-kinderdoerfer.de

94


LÖBLICHE SINGERGESELLSCHAFT

VON 1501 PFORZHEIM

LÖBLICHE

SINGERGESELLSCHAFT

VON 1501

PFORZHEIM

STOLPERSTEINE IN PFORZHEIM

www.stolpersteine-pforzheim.de

4

5

Anz.Kulturatlas-2019 Pf:Wado 02.05.2019 10:34 Uhr Seite 1

Wir bieten

Ihrem Kind ...

... alle Perspektiven:

Staatliche Abschlüsse

Abitur (13. Kl.)

FHR (13. Kl.)

Realschule

… viel Zeit für

Entwicklung:

Keine Entscheidung für

den Wechsel nach der

4. Klasse notwendig

Schule ist

Persönlichkeits-

Bildung

… eine gute Betreuung:

Vorschule, Hort, Kernzeit,

Ganztagesschule, AGs

… leckeres Bio-Mittagessen

in unserer modernen

DGE-zertifizierten Mensa

und vieles mehr.

www.waldorfschule-pforzheim.de

info@waldorfschule-pforzheim.de Telefon: 07231 202 75-0

6

95


PFORZHEIM

ALTGEFÄLL

Wo finde ich wen?

1 Klingel medical metal GmbH

2 Mössinger Metall-Stahlbau GmbH

METALLPRÄZISION FÜR DIE MEDIZINTECHNIK

Als europaweit führender Zerspanungsspezialist mit 600 Mitarbeitern

in vier Produktionsstätten in Süddeutschland und der Schweiz fertigen

wir hochpräzise Systemkomponenten und Baugruppen aus Werkstoffen,

wie zum Beispiel Edelstahl oder Titan, für namhafte Kunden und höchste

Ansprüche in der Medizintechnik. In kompromissloser Qualität und

technischer Ästhetik. Als MDR-konformer Full-Service-Partner begleiten

wir die Kundenprojekte vom Prototyping über die Veredelung bis hin zum

Packaging. Medical Metal in Bestform.

KLINGEL medical metal group | Hanauer Str. 5-7 | 75181 Pforzheim | Telefon +49 7231 / 6519-0 | www.klingel-med.de

1

Wir setzen Sie

ins beste Licht.

www.tv-bw.com

96


Metall in Bestform

IStahlbau IMetallbau ISchlosserei

I Im Altgefäll 4 I 75181 Pforzheim

I 07231-455775-0 Fon -30 Fax

I info@moessinger-gmbh.de

2

Den Mut haben,

andere Wege zu gehen.

Wir wissen, wie man

Menschen anspricht.

Sie möchten erfolgreich werben.

Wir sagen Ihnen wie.

Seit über 30 Jahren sind wir Ihr Werbepartner.

Tel. 07231 16899-0

info@info-pforzheim.de

www.info-pforzheim.de

Seit über 30 Jahren

sind wir Ihr Werbepartner

Tel. 07231 16899-0

info@info-pforzheim.de

www.info-pforzheim.de

Sergey Nivens – stock.adobe.com

97


PFORZHEIM

OBERES ENZTAL

Wo finde ich wen?

1 Blumenhaus Bleiholder

2 Klaus Eberle KFZ-Meisterbetrieb

3 TRI AG

4 Metallbau Bleiholder GmbH & Co. KG

5 Müller Fleisch GmbH

6 Wenz Fundgrube

Inhaber: Debora Otto

Hauptstraße 68

75217 Birkenfeld

Telefon 07231 481810

www.blumenhaus-bleiholder.de

Öffnungszeiten

Mo – Fr: 08.30 – 13.00 Uhr

14.30 – 18.00 Uhr

Sa: 08.30 – 13.00 Uhr

1

2

• Türen, Fenster, Fassaden

• Stahl- und

Aluminiumkonstruktionen

• Ganzglaskonstruktionen

• Wintergärten

• Sonnenschutzanlagen

• Briefkastenanlagen

• Vergitterungen

• Blechbearbeitung

• Profilbearbeitungszentrum

• Sonderkonstruktionen

• Reparaturservice

Dennigstraße 11

75179 Pforzheim

Telefon 07231 45 78-0

Telefax 07231 45 78-80

Infos unter: www.mb-bleiholder.de

3

4

„unsere Rezeptur für Qualitätsfleisch“

Regionalität Produktqualität Frische

MÜLLER FLEISCH GmbH

Industriestraße 42 75217 Birkenfeld

T +49 7231 4838-0 F +49 7231 4838-120

www.mueller-fleisch.de

5

98


Dauerhaft reduzierte Mode und Schmuck, sowie alles Schöne für Ihr Zuhause • ständig neue Aktionen !

6

FUNDGRUBE

Hochwertige Katalog-Ware dauerhaft günstig

Hochwertige

Katalog-Ware

dauerhaft bis zu

reduziert!

MODE, SCHMUCK & alles Schöne für Ihr Heim

Im Brötzinger Tal, Dennigstraße 5, mit Buslinie 10 • Montag-Freitag 9.30 - 19.30 Uhr und Samstag 9.00 - 19.00 Uhr

Wöchentlich neue Aktionen unter: www.wenz-fundgrube.de

99

6


PFORZHEIM

BRÖTZINGEN | ARLINGER

Wo finde ich wen?

1 Arlinger Restaurant

2 Bastian & Wein e.K.

3 Baugenossenschaft Arlinger e.G.

4 Jourdan mein design GmbH

5 Apotheke im Arlinger

6 Kaufland Apotheke

7 Apotheke am Markt

Finde den Unterschied

Klassisches Ambiente

mit Panoramasaal

und Sonnenterrasse

Inhaber Julien Frisch

Arlingerstraße 49a · 75179 Pforzheim

Telefon 07231 464756

www.arlinger-restaurant.de

Wochentags, Samstag, Sonn- u. Feiertag

von 11.30 bis 24.00 Uhr geöffnet

Dienstag Ruhetag

Catering-Service

SUZUKI PKW Servicepartner.

Und Ihr kompetender SUZUKI

Motorrad-Vertragshändler seit 1981

im Raum Pforzheim und Enzkreis.

Bastian & Wein e.K.

Heinrich-Witzenmann-Str. 6

75179 Pforzheim

Telefon 07231 357600

info@Bastian-Wein.de

www.Bastian-Wein.de

Überhöhte Mieten,

schlechter Service,

miese Wohnlagen,

mangelhafte Ausstattung,

unfreundlicher

Vermieter

A r l i n g e r

Baugenossenschaft

1 2

3

4

100


Der Tag wird gut

5, 6, 7

101


PFORZHEIM

BUCKENBERG

Wo finde ich wen?

1 Hochschule Pforzheim

2 Restaurant Schützenhaus

Hochschule Pforzheim –

Führend durch Perspektivenwechsel

#interdisziplinär

#verantwortlich

#international

#persönlich

#praxisnah

#innovativ

hs-pforzheim.de

1

102


Immer und überall.

Informiert mit der digitalen PZ!

2

PZ-App – Genau mein Ding!

Gutbürgerliche, deutsche Küche

Großer Festsaal

Kegelbahnen

Partyservice, Catering

www.pz-news.de

Gemütlich, Familiär & Genussvoll

speisen an der Pforte zum Nordschwarzwald!

Besuchen Sie uns im:

Restaurant Schützenhaus

Kirschenpfad 1 | 75181 Pforzheim

Telefon: 07231-650889

www.schuetzenhaus-restaurant.de

2

103


PFORZHEIM

BÜCHENBRONN

Wo finde ich wen?

1 Falken-Apotheke

2 Birnbaum Creative

Babybedarf, Geschenke und mehr

3 Hubert Meyer GmbH

Apotheker Falk Clauß

Pforzheimer Straße 24 · 75180 Pf-Büchenbronn

Telefon 07231 7840873 · Fax 7840882

Wir haben geöffnet:

Montag bis Freitag 8.30 – 13.00 Uhr

14.30 – 18.30 Uhr

Mittwoch Nachmittag geschlossen

Samstag 8.30 – 12.30 Uhr

Eins für alles.

196.000 Einwohner

81.000 Haushalte

28 Gemeinden

1 Ortsportal

Sport • Kultur • Gesellschaft • Politik

Events • Termine und mehr

Fläche: 574 km 2

Wasserfläche: 3 km 2

Entstehung: 1973

Waldfläche: 220 km 2

Landwirtschaft: 253 km 2

Bevölkerungsdichte: 342 / km 2

Verkehrsfläche: 35 km 2

Gebäudefläche: 52 km 2

Naturschutzgebiete: 22

Erholungsfläche: 4 km 2

1

Inh. Tina Birnbaum / Dillweißensteiner Str. 1 / 75180 PF-Büchenbronn

Tel. 07231 4438508 / info@birnbaum-creative.de

www.birnbaum-creative.de / Instagram: birnbaum_creativ

2

104


Qualität aus der

Region finde ich jetzt

auch bequem online.

lokalschatz.de

online bummeln – lokal kaufen

lokalschatz.de

online bummeln – lokal kaufen

DIE WERKSTATT

· Reparaturen aller Marken

· TÜV (alle HU) + AU

· Karosserie

· Lack

· Klimaanlagen Service

· Standheizungen

· Caravan / Wohnwagen-Service

· Gasprüfung

Kfz Meisterbetrieb der Kfz-Innung

Hubert Meyer GmbH

Birkenfelderstr.11

75180 Pforzheim · Tel. 07231 97 28 10

www.hubertmeyer.de

3

105


PFORZHEIM

DILLWEISSENSTEIN

Wo finde ich wen?

1 Steinerdesign Quality Bikes & Products

2 Ristorante Mamma Leone

3 Nah und Gut Wachtler

4 Elektro Keller GmbH

Öffnungszeiten:

Montag bis Freitag

10.00 - 12.00 Uhr

14.00 - 18.00 Uhr

Samstag

10.00 - 13.00 Uhr

75180 Pforzheim-Dillweißenstein . Ludwigsplatz 10 . Telefon 07231 78 05 35 . www.steinerdesign.net

Mo-Fr.10-12 u.14-18 Uhr

Sa. 10-16 Uhr

1

Eine App. Alle News.

75180 Pforzheim-Dillweißenstein Ludwigsplatz 10

Tel.: 07231 - 78 05 35

www.steinerdesign.net

Die neuesten Posts aus

drei sozialen Netzwerken

we call it...

Bunt wie die Region!

106


Das Eventportal mit vielen

Veranstaltungen und Kino

0319_Titel_Great_Barrier_Reef_Gasometer_PF.indd 1 20.02.2019 14:18:21

Das Eventportal mit vielen

Veranstaltungen und Kino

0619_Titel_Pforzemer_Mess.indd 1 21.05.2019 11:18:22

PREMIERE

INFO_Magazin_165x160.indd 1 14.06.19 14:17

Das Eventportal mit vielen

Veranstaltungen und Kino

0719_Titel_Ettlingen.indd 1 19.06.2019 14:22:13

Anzeige_Info_Magazin_Titel_165x160.indd 1 15.07.2019 08:56:20

Das Eventportal mit vielen

Veranstaltungen und Kino

0819_Titel_Oechsle.indd 1 23.07.2019 08:36:20

DAS MAGAZIN FÜR PFORZHEIM UND DIE REGION

der Stern hat gesprochen, der Stern hat auch

was gesagt.)

Premiere am 14. September – Komödie

Das Eventportal mit vielen

Veranstaltungen und Kino

Offizieller Veranstaltungskalender seit über 30 Jahren

0919_Titel_Theater.indd 1 21.08.2019 07:21:07

Messe Karlsruhe

www.offerta.info | facebook.com/offerta.messe

Das Eventportal mit vielen

Veranstaltungen und Kino

1019_Titel_Offerta.indd 1 19.09.2019 14:55:54

03 2019

Offizieller Veranstaltungskalender seit über 30 Jahren

INFO

DAS MAGAZIN FÜR PFORZHEIM UND DIE REGION

KOSTENLOS

Specials: Mode · Zweirad

Rückengesundheit · Wasser

06 2019

Offizieller Veranstaltungskalender seit über 30 Jahren

INFO

DAS MAGAZIN FÜR PFORZHEIM UND DIE REGION

PFORZEMER MESS

KOSTENLOS

vom 14.06. bis 23.06.2019 auf dem Messplatz

Specials: Schöner Wohnen

Straßencafes · Eltern werden

07 2019

04. JULI 2019

Offizieller Veranstaltungskalender seit über 30 Jahren

INFO

DAS MAGAZIN FÜR PFORZHEIM UND DIE REGION

DON QUIXOTE IST

DER MANN VON

LA MANCHA

VON MITCH LEIGH, DALE WASSERMAN UND JOE DARION

DAS MUSICAL

KOSTENLOS

Specials: Aus- u. Weiterbildung

Auto Special · Versicherungen

08 2019

Offizieller Veranstaltungskalender seit über 30 Jahren

INFO

DAS MAGAZIN FÜR PFORZHEIM UND DIE REGION

KOSTENLOS

Specials: Zahngesundheit

Brunch & Frühstück · Ferien

09 2019

INFO

TAG DER OFFENEN TÜR

Sonntag, 22. September

11 bis 17 Uhr

RIGOLETTO

Premiere am 13. September – Oper

ES WAR EINMAL: EUROPA

(Diese Mauer fasst sich selbst zusammen und

MENSCHEN IM HOTEL

Premiere am 20. September – Schauspiel

FRANKENSTEIN JUNIOR

Premiere am 28. September – Musical

KOSTENLOS

Specials: Regenerave Regenerave Regenerave Energien

Brötzingen · Tag des Bades

10 2019

Offizieller Veranstaltungskalender seit über 30 Jahren

INFO

DAS MAGAZIN FÜR PFORZHEIM UND DIE REGION

Specials: Aus- und Weiterbildung

Garten im Herbst · Auto

istockphoto.com/ideabug KOSTENLOS

INFO – Das Magazin

kostenlos + übersichtlich

informativ + interessant

www.info-pforzheim.de

KOSTENLOS

Traditionelle, italienische Spezialitäten

in gemütlichem Ambiente

Hirsauer-Straße 251 · 75180 Dillweißenstein

Telefon 07231 769010 · www.mamma-leone.de

... Ihr Supermarkt

am Ludwigsplatz

Öffnungszeiten:

Montag – Samstag

8 bis 21 Uhr


PFORZHEIM

EUTINGEN

Wo finde ich wen?

1 Müller Grabmale

2 Dunkelberg Systemhaus GmbH

3 Gas-Schmidt GmbH

Alles aus

einer Hand

Schlüsselfertiges Bauen – Von der Planung bis zum Einzug

Krähenstraße 3 · 75181 Pforzheim-Eutingen · Tel. 07231 565595 u. 560595 · Fax 07231 560390

lipps-bau@t-online.de · www.lipps-bau.de

Reinhard Müller

Steinmetz- u. Steinbildhauermeister

Julius-Heydegger-Str. 8

75181 Pforzheim-Eutingen

Telefon 07231 53716

Telefax 07231 5874382

mueller.grabmale@t-online.de

Freizeit genießen.

Entspannt zu den schönsten Erlebnis-Angeboten!

1

Mehr Informationen unter:

www.pz-news.de/abocard

GEMEINDE

ÖTISHEIM

Informationsbroschüre

Birkenfeld

Birkenfeld

Enzkreis

Infobroschüre

Gräfenhausen

Gräfenhausen

Obernhausen

Gemeinde-

Info-

Broschüre

Ihr Werbepartner für Pforzheim und die Region.

Tel. 07231 16899-0

info@info-pforzheim.de

www.info-pforzheim.de

108


2

lokalschatz.de

online bummeln – lokal kaufen

lokalschatz.de

online bummeln – lokal kaufen

Ganz nah dran.

Mit Ihrer PZ!

GMBH

gas-schmidt@t-online.de

Ihr professioneller Partner für

Die schnellsten News der Region: www.pz-news.de

• Heizung

• Sanitär

• Solartechnik

• Barrierefreie Bäder

• Kundendienst

• Trinkwasseraufbereitung

• Altbausanierung

• Hallenheizung

... alles aus einer Hand!

3

109


PFORZHEIM

HOHENÄCKER

Wo finde ich wen?

1 Bühler Hydraulik GmbH

2 Friedrich Engel OHG

3 Ralf Aichele Fliesen und Natursteine GmbH

4 Schwimmbad Henne GmbH

5 SWE Südwestenergie GmbH

Marktführer in der Reinigungstechnik

www.kaercher-store-buehler.de

Profi Akku Gartengeräte

www.egopowertools.de

Die ganze Welt der Instandhaltung

www.derdickebuehler.de

www.buehlergruppe.de

1

FRIEDRICH ENGEL OHG

F E

Tief- und Straßenbau

Pflasterarbeiten

Erdarbeiten

Baugruben

Kanalbau

Hausanschlüsse

Aussenanlagen

Lohaustraße 68

75181 Pforzheim

Telefon 07231 601677

Telefax 07231 67362

info@tiefbau-engel.de

www.tiefbau-engel.de

Bauhof

Klumpensee 16

75177 Pforzheim

2

110


BEVOR SIE BEIM RENOVIEREN

BADEN GEHEN, SPRECHEN SIE

DOCH GLEICH MIT UNS!

Wir stehen seit über 25 Jahren zu

unserer Qualität und das bleibt auch

in Zukunft so.

Hand drauf.

Aichele Fliesen und Natursteine GmbH I T: 07231 4154790 I aichele-gmbh.de

3

SPRIT TANKEN.

KLIMA SCHÜTZEN.

NEUTRALISATION IHRER EMISSIONEN,

KINDERLEICHT UND OHNE NACHRÜSTEN.

Schon überlegt, wie Sie mit Ihrem PKW auf die Energiewende

reagieren? Weil nicht jeder ohne weiteres auf ein E-Fahrzeug oder

Fahrrad umsteigen kann, bieten wir CO 2-kompensierte Kraftstoffe an.

Mit jedem gefahrenen Kilometer unterstützen Sie automatisch

geprüfte Klimaschutzprojekte, die Ihre Emissionen ausgleichen.

Mehr Infos telefonisch oder unter: suedwestenergie.de

Niederlassung Pforzheim ▪ Bauer + Orth

0 72 31 / 33 510 ▪ 0800 / 793 37 33 (kostenfrei)

F Ü R N U R

60 CT. PRO

TANKFÜLLUNG *

*Kraftstoffpreis + 1,50 ct./L. Bei einer 40 L

Tankfüllung sind das nur 60 Cent mehr.

4

5

111


PFORZHEIM

HOHENWART

Wo finde ich wen?

1 HWF Hohenwart Forum GmbH

Herzlich Willkommen

der Campingplatz mit Charme

Minigolfplatz, Spielplatz, Camping-Shop, Zeltwiese,

Dauerstellplätze, Großes Freibad (gegenüber vom Platz)

Öffnungszeiten:

Freibadweg 2, 75242 Neuhausen

bis Freitag 9 – 19 Uhr

07234 Familie Frech · Freibadweg 1

Montag bis bis Freitag 99 -- 19 19 Uhr Telefon: 07234-1277

· 75242 Schellbronn · Tel. 07234 6517

Sa., Sa. So., + So., Feiertage, Feiertage Juli & August im im August 9 – 20 9 - Uhr - 20 Uhr www.neuhausen-enzkreis.de www.camping-schwarzwald.de

FAutorisierter

Fachhändler

mit Kundendienst

Elektro-

Installationen

Wissen, was abgeht!

we call it...

Europäischer

Installations Bus

Tiefenbronn - Mühlhausen

Würmtalstr. 24 ☎(0 72 34) 61 91

www.elektro-fruth.de

112


HOHENWART FORUM

Schönbornstr. 25

75181 Pforzheim-Hohenwart

Telefon: 07234 - 606 - 0

www.hohenwart.de

info@hohenwart.de

1

HOHENWART FORUM

Schönbornstr. 25

75181 Pforzheim-Hohenwart

Telefon: 07234 - 606 - 0

www.hohenwart.de

info@hohenwart.de

Mitglied 2019 l 2020

TOP 250

GERMANY

www.top250tagungshotels.de

1

113


PFORZHEIM

HUCHENFELD

Wo finde ich wen?

1 Nikolaus Immobilien KG

2 Baugenossenschaft Huchenfeld eG

3 Auto-Dienst JENTSCH e.K.

FAutorisierter

Ihr Schlüssel zur Immobilie

Verkauf, Vermietung, Verwaltung

Nutzen auch Sie unsere 40-jährige 5

Erfahrung in Pforzheim sowie im Enzkreis

und erfüllen Sie sich mit unserer

Unterstützung Ihre Immobilienträume.

Kompetente Hilfe erleichtert jede

Veränderung!

www.nikolaus-immo.de Tel.: 07231-97930

1

F

Vermietung F

Verwaltung

Verkauf

Vermietung

Vermittlung

Verwaltung

Ankauf

Verkauf

... von Immobilien

Vermittlung

Ankauf

Vermietung

Verwaltung

Verkauf

Vermittlung

Ankauf

Huchenfelder Hauptstraße 105

75181 Pforzheim

... von Immobilien Telefon 07231 97927 0

www.baugenossenschafthuchenfeld.de

... von Immobilien

Huchenfelder Hauptstraße 105

75181 Pforzheim

Telefon 07231 97927 0

www.baugenossenschaft-

75181 Pforzheim

huchenfeld.de

Telefon 07231 97927 0

www.baugenossenschaft- 2

Huchenfelder Hauptstraße 105

huchenfeld.de

Fachhändler

mit Kundendienst

Elektro-

Installationen

Europäischer

Installations Bus

Tiefenbronn - Mühlhausen

Würmtalstr. 24 ☎(0 72 34) 61 91

www.elektro-fruth.de

PZ-App – Genau mein Ding!

www.pz-news.de

114


WSP_Anzeige_COI_2018_infomagazin_Titel.indd 1 15.10.18 09:30

1218_Titel_City_on_Ice.indd 1 21.11.2018 08:23:05

0219_Titel_KMK_Inventa.indd 1 22.01.2019 07:56:29

0319_Titel_Great_Barrier_Reef_Gasometer_PF.indd 1 20.02.2019 14:18:21

0619_Titel_Pforzemer_Mess.indd 1 21.05.2019 11:18:22

INFO_Magazin_165x160.indd 1 14.06.19 14:17

0719_Titel_Ettlingen.indd 1 19.06.2019 14:22:13

Anzeige_Info_Magazin_Titel_165x160.indd 1 15.07.2019 08:56:20

0819_Titel_Oechsle.indd 1 23.07.2019 08:36:20

Auto-Dienst Auto-Dienst JENTSCH JENTSCH Meisterbetrieb der KFZ-Innung

· Inspektion ·/ Inspektion Mobilitätsgarantie / Mobilitätsgarantie

· Old- / Youngtimer-Service

· Old-/Youngtimer-Service

· TÜV / AU · TÜV/AU

· Fahrwerk /· Vermessung Fahrwerk / Vermessung / Bremsen / Bremsen

· Räder- und · Räder- Reifenservice und Reifenservice

· Fahrzeugdiagnose

· Fahrzeugdiagnose

· Klimaanlagenservice

· Klimaanlagenservice

· Karosserie und Lack

· Karosserie und Lack

Für alle Marken

Für alle Marken

Huchenfelder Hauptstrasse 72 72

75181 Pforzheim-Huchenfeld

Tel. 07231-70214

www.kfz-jentsch.de

Tel. 07231-70214

www.kfz-jentsch.de

3

12 2018

INFO

Offizieller Veranstaltungskalender seit über 30 Jahren

DAS MAGAZIN FÜR PFORZHEIM UND DIE REGION

KOSTENLOS

02 2019

INFO

Offizieller Veranstaltungskalender seit über 30 Jahren

DAS MAGAZIN FÜR PFORZHEIM UND DIE REGION

KOSTENLOS

03 2019

INFO

Offizieller Veranstaltungskalender seit über 30 Jahren

DAS MAGAZIN FÜR PFORZHEIM UND DIE REGION

KOSTENLOS

06 2019

INFO

Offizieller Veranstaltungskalender seit über 30 Jahren

DAS MAGAZIN FÜR PFORZHEIM UND DIE REGION

KOSTENLOS

07 2019

INFO

Offizieller Veranstaltungskalender seit über 30 Jahren

DAS MAGAZIN FÜR PFORZHEIM UND DIE REGION

KOSTENLOS

08 2019

INFO

Offizieller Veranstaltungskalender seit über 30 Jahren

DAS MAGAZIN FÜR PFORZHEIM UND DIE REGION

KOSTENLOS

Im Herzen

der Goldstadt

vom 08.11.2018

bis 06.01.2019

Marktplatz Pforzheim

täglich geöffnet ab 10:30 Uhr

Entdecken Sie die INVENTA mit den Themenbereichen Garden,

Living und ECO Building!

Rund 400 Aussteller bieten Ihnen auf der Lifestyle-Messe mit der

begleitenden Wein- und Gourmetmesse RendezVino eine weitreichende

Produktvielfalt mit kreativen und stilvollen Ideen.

PREMIERE

04. JULI 2019

Holen Sie sich Inspiration für Ihr Zuhause – auf der INVENTA 2019!

15. bis

17. März

Messe Karlsruhe

www.inventa.info

PFORZEMER MESS

vom 14.06. bis 23.06.2019 auf dem Messplatz

DON QUIXOTE IST

DER MANN VON

LA MANCHA

VON MITCH LEIGH, DALE WASSERMAN UND JOE DARION

DAS MUSICAL

Das Eventportal mit vielen

Veranstaltungen und Kino

Specials: Weihnachtsmärkte

Geschenkideen · Frisuren

Das Eventportal mit vielen

Veranstaltungen und Kino

Specials: Schöner Wohnen,

Fasching, Gesunde Produkte

Das Eventportal mit vielen

Veranstaltungen und Kino

Specials: Mode · Zweirad

Rückengesundheit · Wasser

Das Eventportal mit vielen

Veranstaltungen und Kino

Specials: Schöner Wohnen

Straßencafes · Eltern werden

Das Eventportal mit vielen

Veranstaltungen und Kino

Specials: Aus- u. Weiterbildung

Auto Special · Versicherungen

Das Eventportal mit vielen

Veranstaltungen und Kino

Specials: Zahngesundheit

Brunch & Frühstück · Ferien

INFO – Das Magazin

kostenlos + übersichtlich

informativ + interessant

www.info-pforzheim.de

/InfoMagazinPforzheim

KOSTENLOS

115


PFORZHEIM

WILFERDINGER HÖHE

Wo finde ich wen?

1 Haus Maihälden

2 dieter horn gmbh

3 Dellentechnik Hachem

4 Raumausstattung Demand GmbH

5 P&H Hönes GmbH

6 KLINGEL Depot

Unser Heim. Ihr Ihr Zuhause.

Unser Heim. Ihr Zuhause.

Leben und und wohnen im im Alter –


bei Leben bei uns uns können und wohnen Sie Sie sich im sich Alter wohlfühlen.


bei uns können Sie sich wohlfühlen.

Wir Wir bieten: Dauerpflege, Kurzzeitpflege, Betreutes Wohnen

Wir bieten: Dauerpflege, Kurzzeitpflege, Betreutes Wohnen

Heim Heim am am Hachel

Hachel

Seniorenzentrum Keltern Keltern

Heim am Hachel

Seniorenzentrum Keltern

Kaiser-Wilhelm-Str. Kaiser-Wilhelm-Str. 10-12

10-12

10-12

Pforzheimer Pforzheimer Pforzheimer Straße Straße Straße 36

36 36

75179 75179 Pforzheim

Pforzheim

75210 75210 Keltern

Keltern

Tel. 07231 Tel. 07231 181-0

181-0

Tel. 07236 Tel. 07236 93 93 365-0

93 365-0

Haus Haus Maihälden

Seniorenzentrum Seniorenzentrum Sonnhalde

Sonnhalde

Adolf-Merkel-Str. 5

5

5

Marxzeller Marxzeller Straße Straße 52

52 52

75179 75179 Pforzheim

Pforzheim

75305 75305 Neuenbürg

Neuenbürg

Tel. 07231 Tel. 07231 94 94 45-0

9445-0

45-0

Tel. 07082 Tel. 07082 79 7927-0

27-0

27-0

Mehr Infos unter: www.siloah.de

„Altenhilfe“

Mehr Mehr Infos Infos unter: unter: www.siloah.de

„Altenhilfe“

Für ein persönliches Beratungs-

Für gespräch Für ein ein persönliches stehen wir Ihnen Beratungsgespräch

stehen stehen wir wir Ihnen Ihnen gerne

gerne

zur zur Verfügung.

gerne

gespräch zur Verfügung.

1

50 Jahre dieter horn

Internationaler Wohnbedarf

Wir blicken stolz zurück

und bedanken uns

bei allen Kunden für Ihre Treue!

Feieren Sie mit uns

10% Jubiläumsrabatt bis Jahresende

www.dieter-horn.de

Der Spezialist für Dellen und Hagelschäden

Dellen-Entfernung ohne aufwändige Lackierung

Felgenreparatur und Instandsetzung

Hagelschäden entfernen – schnell und zuverlässig

Kaltdrücken kleinerer Blechschäden

Lacktechnik schnell – sauber – zuverlässig

Smart-Repair

Unsichtbares Entfernen von Lackschäden

Esslinger Str. 4 · Wilferdinger Höhe · 75179 Pforzheim

Tel.: 0 72 31 / 65 08 72 · Mobil: 0171 / 6 26 99 37

post@dellentechnik.info · www.dellentechnik.info

3

rlegung

parkett

inyl

at

nschutz

s

seit 1985

Ausstellung auf über 500 m²

en ATU) · 75179 Pforzheim · Tel. 072 31 / 397 84 09

Beratung · Verkauf · Verlegung

Fertigparkett · Vollholzparkett

Parkettschleifen · Vinyl

Linoleum · Laminat

Teppichboden · Sonnenschutz

Wohnaccessoires

USSTATTUNG-DEMAND.de

ihr dieter horn team

INTERNATIONALER WOHNBEDARF

Karlsruher Straße 91 · 75179 Pforzheim

Telefon (0 72 31) 31 30 61 · www.dieter-horn.de

2

Karlsruher Str. 75-81 (neben ATU)

75179 Pforzheim · Tel. 0 72 31 3 97 84 09

raumausstattung.demand@web.de

www.RAUMAUSSTATTUNG-DEMAND.de

4

5

116


MODE, SCHMUCK & AMBIENTE

Ständig neue Aktionen-

WILFERDINGER HÖHE, WILHELM-BECKER-STR.

6

Willkommen im

auf der Wilferdinger Höhe!

Wöchentlich neue

Rabatt-Aktionen!

www.klingel.wihö.de

Auf über 4000 qm erleben Sie aktuelle

Mode, hochwertigen Schmuck und

attraktive Accessoires für Ihr Zuhause!

KLiNGEL-DEPOT • WILFERDINGER HÖHE • WILHELM-BECKER-STRASSE 11 • BUSLINIE 6 + 11

KLiNGEL-DEPOT MO.- FR. 9.30 - 19.30, • WILFERDINGER SA. 9.00 - 19.30 HÖHE •• WWW.KLINGEL.DE WILHELM-BECKER-STRASSE • WWW.KLINGELDEPOT-WIHÖ.DE

11 • BUSLINIE 6 + 11

MO.- FR. 9.30 - 19.30, SA. 9.00 - 19.30 • WWW.KLINGEL.DE • WWW.KLINGELDEPOT-WIHÖ.DE

6

117


PFORZHEIM

WÜRM

Wo finde ich wen?

1 Haegele GmbH

2 Matthias Riexinger

Stuckateur- und Malerfachbetrieb

3 Nina´s Schnittpunkt

Barrierefreies Bad Barrierefreies Bad

Barrierefreies Bad

So könnte Ihr neues von uns umgebautes So könnte Badezimmer

Ihr neues von uns umgebautes Badezimmer

aussehen. Wir sanieren Ihr Bad aussehen. mit optimaler Wir sanieren Bewe-Ihgungsfreiheit. könnte Ihr neues Duschen von mit uns geringer umgebautes gungsfreiheit. Einstiegshöhe. Badezimmeraussehen. Duschen mit geringer Einstiegshöhe. Wir sanieren

Bad mit optimaler Bewe-

So

Ihr Bad mit optimaler Bewe-gungsfreiheit. - Badewannen Duschen mit angeformter mit geringer Dusche Einstiegshöhe.

und Türe

- Badewannen

- Badewannen

mit

mit

angeformter

angeformter

Dusche

Dusche und

- Erhöhtes und

Türe

Wand Türe WC

- Erhöhtes Wand WC

- Erhöhtes Wand WC

- Viele kleine Accessoirres als Altagshelfer

- Viele kleine Accessoirres als Altagshelfer

- Viele kleine Accessoirres als Altagshelfer - Auch ohne Komplett-Umbau Ihres Badezimmers

- Auch ohne Komplett-Umbau Ihres haben Badezimmers

- Auch ohne Komplett-Umbau Ihres Badezimmers wir Lösungen haben wir Lösungen

haben wir Lösungen

Hans Haegele

Hans

Hans

Haegele

Haegele

Staatl. geprüfter Sanitärtechniker Betriebswirt d.H.,

Staatl. Staatl. geprüfter Sanitärtechniker Betriebswirt Gas- Betriebswirt u. Wasserinstallationsmeister

d.H., d.H.,

Gas- u. Wasserinstallationsmeister

Gas- u. Wasserinstallationsmeister

Die Gas-, Wasserund

Wärmespezialisten

Die Gas-, Wasserund

Wärmespezialisten

fachgerecht und

Die Gas-, Wasser- und Wärmespezialisten

fachgerecht und zuverlässig

zuverlässig

Waldstraße 59 • 75181 Pforzheim-Würm Waldstraße fachgerecht 59 • 75181 und zuverlässig Pforzheim-Würm

Tel. (07231) 767110 • Fax (07231) Tel. 7 50 (07231) 79 767110 • Fax (07231) 7 50 79

Waldstraße www.haegele-sanitaer.de 59 • 75181 Pforzheim-Würm www.haegele-sanitaer.de

Tel. (07231) 767110 • Fax (07231) 7 50 79

Waldstraße 59

Tel. (072 31) 76 7110

75181 Pforzheim-Würm Fax (072 31) 7 50 79

www.haegele-sanitaer.de

www.haegele-sanitaer.de

Waldstraße 59

Tel. (072 31) 76 7110

75181 Pforzheim-Würm Fax Hans (072 Haegele, 31) 7 50staatl. 79 geprüfter Sanitärtechniker

www.haegele-sanitaer.de

Betriebswirt d. H., Gas-, Wasserinstallationsmeister

Mehr sparen.

Mehr erleben!

Hans Haegele, staatl. geprüfter Sanitärtechniker

Betriebswirt d. H., Gas-, Wasserinstallationsmeister

1

Exklusiv für alle Abonnenten*

der Pforzheimer Zeitung!

47

* Nur Print von Mo.-Sa.

118

47


Matthias Riexinger

Stuckateurmeister- und Malerfachbetrieb

Kreativdesign

Wir schaffen Wohlfühlwände

Waldstraße 27

75181 Pforzheim - Würm

Tel.: 07231 97 97 87

Mail: info@stuckateurriexinger.de

www.stuckateurriexinger.de

Gestaltung aller Art

2

www.ninas-schnittpunkt.de

Inh. Nina Eisenhauer · TEL. 07231 78 62 30

75181 PFORZHEIM-WÜRM · WALDSTRASSE 28

Inh. Nina Eisenhauer

TEL. 07231 78 62 30 · 75181 PFORZHEIM-WÜRM · WALDSTRASSE 28

3

119


120


Straßenverzeichnis

75172 An der Sängerhalle S. 101 F 6

75181 An der Schindersklamm (Eu) S. 91 D, E 14

A

75175 Abnobastraße S. 87, 91 F 11, E 12

75179 Acherweg S. 101 F 4, 5

75175 Adam-Riese-Straße S. 87, 95 G 11

75181 Adam-von-Au-Straße (Hu) S. 115 N 9

75180 Adlerstraße (Bü) S. 105 M 5

75180 Adolf-Becker-Straße S. 107 H 6

75179 Adolf-Merkel-Straße S. 117 E 7

75179 Adolf-Richter-Straße S. 99, 101 G 5, H 5

75181 Adolf-Sautter-Straße (Wü) S. 119 M 13

75177 Adolf-Seebacher-Straße S. 111 B, C 11

75175 Ahornweg S. 103 G 12

75180 Akazienweg (Bü) S. 105 L 6

75180 Albert-Kratz-Straße (Bü) S. 105 K 6

75181 Albert-Schweitzer-Straße (Hu) S. 115 M 9, 10

75179 Albstraße S. 101 F 4, 5

75177 Alemannenstraße S. 91, 93 D 11

75172 Alexander-Wellendorff-Straße S. 87, 95 F 9

75175 Alfons-Kern-Staffel S. 87, 93, 95 F 10

75181 Alfred-Haberstroh-Weg (Wü) S. 119 M 14

75181 Allensteiner Straße S. 103 G 13-14

75181 Allmendstraße (Hu) S. 115 M 9

75173 Altdorferweg S. 95 G 8

75181 Alte Hohle (Eu) S. 109 B 14, 15

75177 Alter Göbricher Weg S. 111 A 11-C 11

75179 Alter Höhweg S. 101 F 5

75181 Alter Rathausweg (Ho) S. 113 Q 13

75175 Alter Schloßberg S. 87, 93 F 10

75181 Alter Turnplatz (Hu) S. 115 M 9

Altstädter Brücke S. 87, 91, 93, 95 F 11

75175 Altstädter Kirchenweg S. 87, 93, 95, 97 F 10, 11

75175 Altstädter Straße S. 87, 91, 93 F 11

75177 Amazonstraße S. 111 A 12

75180 Am Dillsteiner Kirchhof S. 107 H 6, 7

75179 Am Enzenloch S. 117 D 5

75177 Am Felsenkeller S. 93 D, E 10

75180 Am Felsenwäldele S. 107 J, K 8

75180 Am Feuerwehrhaus (Bü) S. 105 M 5

75180 Am Gaisbügel (Bü) S. 105 M 6

75181 Am Gildberg (Eu) S. 109 A 14

75177 Am Hachelturm S. 93 D 8

75181 Am Hasensprung (Hu) S. 115 L 9

75177 Am Hauptgüterbahnhof S. 91, 95, E 11

75181 Am Heerweg (Hu) S. 115 L 9, 10

75177 Am Hohen Markstein (Eu) S. 109 A 13

75180 Am Kirchhof (Bü) S. 105 M 5, 6

75181 Am Kühlen Grund (Eu) S. 109 B 15

75181 Am Kupferhammer S. 95 H 10

75172 Am Langen Hof S. 101 F 6

75172 Am Mühlkanal S. 101 G 6

75173 Am Nagoldhang S. 95, 107 H 7, H 8

75179 Am Riebergle S. 117 C, D 6

75181 Am Roten Mäuerle (Eu) S. 109 B 14

75181 Am Schönblick (Hu) S. 115 M 9, 10

75172 Am Schoßgatter S. 87, 93, 95 F 10

75173 Am Stangenacker S. 95 G 8, H 8

75177 Am Steinsee S. 111 B 12

75172 Am Turngarten S. 101 F 6, 7

75181 Am Waisenbusch (Hu) S. 115 N 9

75172 Am Waisenhausplatz S. 87, 93, 95 F 10

75175 Am Waldsaum S. 103 G, H 12

75173 Am Waldweg S. 101 H 7

75181 Am Wartberg (Eu) S. 109 C 14

75181 Am Wiesenrain (Ho) S. 113 Q 13

75177 Am Windhof S. 111 B 12

75172 Amalienstraße S. 101 F 6

75181 Ammerau (Wü) S. 119 L 14

75181 Ammerstraße (Eu) S. 91 E 14

75180 Amselstraße (Bü) S. 105 L 5

75181 An der Kirche (Hu) S. 115 M 9

75173 Andreas-Counis-Straße S. 95 H 8, 9

75172 Ankerstraße S. 101 F 6

75175 Anshelmstraße 1, 2-6 S 83, 93 E 11

75177 Anshelmstraße 3a-27, 12-34 S. 87,95 E 11

75179 Anton-Bruckner-Straße S. 117 E 7

75172 Antoniusstraße S. 101 F 7

75180 Anwaltsstraße (Bü) S. 105 M 5

Arkbrücke (Wü) S. 119 L 14

75179 Arlingerplatz S. 101 G 5

75179 Arlingerstraße S. 101 G 4-F 6

75175 Arme Sünderweg S. 95 H 11

75175 Arthur-Rubinstein-Weg S. 103 H 13

75179 Asternstraße S. 101 F 5

Auer Brücke S. 87, 95 F 10

75179 Auerbachstraße S. 93 E 8

75179 Auerhahnstraße S. 101 F 6

75181 Auf dem Berg (Wü) S. 119 L 13

75179 Auf dem Rück S. 117 D 5

75181 Auf der Höhe (Eu) S. 109 A 15

75180 Auf der Rotplatte S. 107 H 6

75179 Auf der Wanne S. 117 E 6

75180 August-Bebel-Straße S. 107 J 6

75175 August-Kayser-Straße S. 95, 103 G 11, H 12

75175 Auguste-Renoir-Weg S. 103 H 13

75179 Auguste-Supper-Straße S. 93 E 8, 9

75179 Auguste-Viala-Straße S. 117 E 6

B

75180 Bachstraße (Bü) S. 105 J 6

75172 Badstraße S. 87, 93 F 9

75181 Bäckergäßle (Ho) S. 113 Q 13

75172 Bäznerstraße S. 101 F 6, 7

75175 Bahnhofplatz S. 87, 93 E 10

75172 Bahnhofstraße S. 87, 93 E, F 10

75181 Bahnstraße (Eu) S. 109 C 14

75173 Baldung-Grien-Straße S. 101 G, H 7

75181 Banater Straße (Eu) S. 109 B 15

75181 Bannwaldstraße (Hu) S. 115 M 9

75181 Bannwaldweg (Hu) S. 115 M 9

75172 Barfüßergasse S. 87, 93 F 10

Baumannbrücke S. 101 E 7

75172 Baumannstraße S. 101 F 7

75175 Baumgärtnerstraße S. 95 F 11

75172 Baumgäßchen S. 87, 93 F 9

75172 Baumstraße S. 87, 93, 95 F 9

75177 Bauschlotter Straße S. 111 C 11-A 12

75173 Baustraße S. 87, 95 F 9

75177 Bayernstraße S. 93 E 9, 10

75181 Bechtbrunnenstraße (Hu) S. 115 N 9

75181 Bechtemerweg (Hu) S. 115 M, N 10

75181 Beethovenstraße (Eu) S. 109 C 14-B 15

75180 Beizweg S. 107 H 6

75180 Bekstraße (Bü) S. 105 J 6, 7

75179 Belchenstraße S. 101 G 4

75172 Belfortstraße S. 87, 93 F 8, E 9

75180 Belremstraße S. 107 K 7, 8

Benckiserbrücke S. 87, 93, 95 F 8

75172 Benckiserstraße S. 87, 93, 95 F 8

75173 Benzstraße S. 95 G 8

75181 Bergmannstraße (Wü) S. 119 L 13, 14

75173 Bergstraße S. 87, 95 F 9

75172 Berliner Straße S. 87, 93 E, F 9

75181 Bernäckerweg (Ho) S. 113 Q 13

75177 Bernhardstraße S. 93 D 10, E 10

75177 Bertholdstraße S. 87, 93 E 10

Bettelbrücke S. 101 F 6

75181 Beuthener Straße S. 103 G 14

75180 Beutstraße (Bü) S. 105 M 6

75179 Biberstraße S. 101 F 5, 6

75173 Bichlerstraße S. 95 H 9

75181 Binneweg (Hu) S. 115 L 10

75177 Binsachweg S. 111 B 12

75181 Binsenreuth (Hu) S. 115 M 11

Birkenfelder Steg S. 99 J 4

75180 Birkenfelder Straße (Bü) S. 105 L 5

75175 Birkenweg S. 103 G 12, 13

75179 Bismarckstraße S. 93 E 8, 9

75172 Bissingerstraße S. 87, 89, 95 F 9

75179 Blauenstraße S. 101 G 4, 5

75173 Bleichstraße S. 87, 89, 95 F, H 9

75177 Blücherstraße S. 93 E 11, 12

75177 Blumenheckstraße S. 93 E 11, D 12

75175 Blumenhof S. 87, 93, F 10

75172 Blumenstraße S. 87, 93, 95 F 10

75179 Blumenthalstraße S. 93 E 9

75179 Blumhardtstraße S. 101, 117 E 7

75179 Bodelschwinghstraße S. 101, 117 E 7

75180 Böhringerstraße (Bü) S. 105 L 6

75179 Börthstraße S. 101 F 5

Bogenbrücke S. 107 J 8

75172 Bohrainstraße S. 95 F 8

75179 Bonhoefferstraße S. 101, 117 E 7

75175 Braheweg S. 95 G 11

75180 Brahmsstraße (Bü) S. 105 J 6

75181 Brauereistraße (Eu) S. 109 C 14, 15

75179 Brauerstaffel S. 93 E 8

75177 Brauerweg S. 93 D 8

75175 Brauhausstaffel S. 87, 95 G 10

75180 Breitenackerweg (Bü) S. 105 L 5

75179 Brendstraße S. 101 F 5

75181 Breslauer Straße S. 103 G 13

75177 Brettener Straße S. 93 E 10, D 11

75179 Brigachweg S. 101 F 4

75181 Brömachweg (Eu) S. 109 B 15, 16

Brötzinger Brücke S. 101 G 6

75180 Brötzinger Straße (Bü) S. 105 L, M 6

Bruchrainbrücke (Eu) S. 109 D 14

75180 Brückenstraße S. 107 J 8

75172 Brüderstraße S. 87, 93 F 10

75175 Brühlstraße S. 87, 91 F 11

75172 Brunnenstraße S. 101 F 6, 7

75181 Brunnenweg (Wü) S. 119 L 14

75181 Brunnenwiesenweg S. 103 G 13

75180 Buchenweg (Bü) S. 105 L 6

75175 Buckenberg S. 103 F 12, 13

75172 Büchenbronner Str. 1-69, 2-70 S. 101,109 F, G 6

75173 Büchenbronner Str. 69a-137 S. 101,109 G, H 6

75173 Büchenbronner Str. 78-192 S. 101,109 G, H 6

75180 Bülowstraße S. 107 H 7

75181 Bürgermeister-Langer-Str. (Hu) S. 115 M 10

Bürgermeister-Zorn-Brücke (Eu) S. 109 C 15

75172 Bürgerstraße S. 101 F 7

75173 Bunsenstraße S. 87, 95 F 8, G 9

75180 Burggartenstraße S. 107 K 7, 8

75179 Burgstraße S. 101 F 6

75180 Buschweg S. 107 J 7

75175 Bussardstraße S. 103 G 12

C

75175 Calwer Straße S. 87, 95 H 9, F 10

75180 Carl-Goerdeler-Straße S. 107 J 6, 7

75177 Carl-Gruner-Straße S. 111 C 11

75179 Carl-Hölzle-Straße S. 101 F 6

75181 Carl-Orff-Weg (Eu) S. 109 B 14

75180 Carl-Schurz-Straße S. 107 J 6

75181 Christian-Rapp-Straße (Eu) S. 109 C 15

75177 Christinstraße S. 111 C 11

75177 Christophallee S. 87, 93 D, E 10

75175 Claude-Monet-Weg S. 103 H 13

75173 Cranachweg S. 95 G 8

D

75180 Dachsbergstraße S. 107 K 7

75181 Dahlienweg (Wü) S. 119 M 13

121


75173 Daimlerstraße S. 95 G 8

75175 Dammstraße S. 87, 91 E 11, 12

75173 Daniel-Greiner-Straße S. 101 G 7

75181 Danziger Straße S. 103 G 13

Davossteg S. 95, 107 H 8

75180 Davosweg S. 95, 107 H 8, 9

75173 Degenfeldstraße S. 95 G 9

75177 Deichlerweg S. 117 D 7

75175 Deimlingstraße S. 87, 93, 95 F 10

75175 Dennachstraße S. 103 G 11

75179 Dennigstraße S. 99, 101 H 4

75173 Dieselstraße S. 95 F 8

75179 Dietlinger Straße S. 101, 117 E 3-F 6

75173 Dijonstraße S. 95 H 9

75173 Dillsteiner Straße S. 87, 89, 95 F 9

75180 Dillweißensteiner Straße (Bü) S. 105 L, M 6

75179 Dobelstraße S. 101 F, G 5

75181 Dollbronner Straße (Wü) S. 119 M 14

75181 Dorfäckerweg (Eu) S. 109 A 15

75180 Dorfwiesenweg (Bü) S. 105 M 6

75173 Dr.-Brandenburg-Straße S. 87, 95 G 9

75173 Dr.-Laura-Perls-Straße S. 101 G 7

75181 Drei-Eichen-Weg (Hu) S. 115 N 9

75179 Dreisamstraße S. 101 F 4

75181 Dresdener Straße S. 103 G 14

75175 Drosselweg S. 103 G 12

75173 Dürerstraße S. 95 G 8

75177 Dürrenweg (Eu) S. 109 B 13, 14

75172 Durlacher Straße S. 87, 93 E 8, F 9

E

75180 Ebereschenweg (Bü) S. 105 L 6

75177 Eberhard-Gothein-Weg S. 111 C 11, D 11

75179 Eberleweg S. 101 G 5

75177 Ebersteinstraße S. 87, 93 E 10

75173 Edisonstaffel S. 87, 95 G 9

75173 Edisonstraße S. 87, 95 G 9

75173 Edith-Trautwein-Straße S. 101 G 7

75181 Egerstraße (Eu) S. 109 B 16

75180 Eichbergstraße (Bü) S. 105 M 5

75181 Eichendorffstraße (Hu) S. 115 L, M 9

75181 Eichenlaubweg (Eu) S. 109 B 15

75175 Eichenweg S. 103 G 12, 13

75175 Einsteinstraße S. 95 G, H 10

75179 Eisenbahnstraße S. 101 F 6

75177 Eisinger Landstraße S. 93 A 8-D 10

75181 Elbinger Straße S. 103 G 14

75180 Elisabethstraße (Bü) S. 105 J 6

75173 Elsässerstraße S. 95 H 9

75173 Else-Bach-Straße S. 101 G 7

75175 Elsterweg S. 103 G 12

75173 Emil-Bizer-Weg S. 101 G 7

75177 Emil-Keßler-Straße S. 91, 109 D 13-C 14

75181 Emil-Kollmar-Straße (Wü) S. 119 L 13

75181 Emil-Salm-Weg (Wü) S. 119 L 14

75179 Emil-Strauß-Straße S. 87, 93 E 9

75180 Emilie-Binder-Straße (Bü) S. 105 J 6

Emiliensteg S. 87, 95 F 9

75172 Emilienstraße S. 87 F 9

75175 Emma-Jaeger-Straße S. 87, 95 F 10, 11

75180 Engelswiesen (Bü) S. 105 M 5

Entensteg S. 107 J 7

75180 Enzhalde (Bü) S. 105 M 5

75181 Enzstraße (Eu) S. 109 C 14-B 16

75175 Enzuferweg S. 91 E 11-D 14

75181 Eppinger Linie S. 97, 103 F, G 15

75172 Erasmusstraße S. 101 F 7

75175 Erbprinzenstraße S. 87, 91 E 10, 11

75175 Erlenweg S. 103 G 12, 13

75181 Ermlandstraße (Ho) S. 113 Q 13

75180 Ernst-August-Haug-Weg S. 107 H 7-8

75179 Ernst-Götze-Straße S. 93 E 8

Erntebrücke (Eu) S. 109 C 15

75172 Ersinger Straße 1-47, 2 S. 101 F 6

75179 Ersinger Str. 40a-176, 67-189 S. 101, 117 E 5, 6

75181 Erwin-Aichele-Straße (Eu) S. 109 A 14, 15

75180 Erzgrube (Bü) S. 105 M 5

75181 Erzkopfstraße (Hu) S. 115 L 9

75181 Erzkopfweg (Wü) S. 119 M 13

75175 Eschenweg S. 103 G 12

75179 Esslinger Straße S. 117 D 4, 5

75173 Etivalstraße S. 95 G 9, H 8, 9

75180 Eugen-Bolz-Straße S. 107 J 6

75181 Eulenweg (Ho) S. 113 P 13

75175 Eulerweg S. 95 G 11

75181 Eutinger Sträßchen S. 97 K 15-H 17

75175 Eutinger Straße 1-165, 2-164 S. 91 E 12-D 14

75181 Eutinger Straße 180 S. 91 D 14

75175 Eutinger Talweg S. 91 D 13, 14

Eutinger-Waag-Steg (Eu) S. 109 C 14

75175 Ewald-Steinle-Straße S. 103 H 12

75179 Eyachweg S. 101 F 5

F

75181 Fahrstraße (Wü) S. 119 L 14

75180 Falkengarten S. 107 H 6

75175 Falkenstraße S. 103 G, H 12

75180 Fasanenstraße (Bü) S. 105 L 5, 6

75179 Feldbergstraße S. 101 F, G 5

75180 Feldbrunnenweg (Bü) S. 105 L 5

75172 Feldstraße S. 101 E 6, F 7

75180 Felsenstraße S. 107 J 8

75175 Fichtestraße S. 95 G 10

75173 Fingerhutweg S. 99 J 4

75179 Finkensteinstraße S. 99 H 4

75180 Finkenstraße (Bü) S. 105 L 5

75181 Finkenweg (Wü) S. 119 L, M 14

75180 Fischersteg S. 101 F 7

75180 Fischerstraße S. 107 K 7

75180 Fliederweg (Bü) S. 105 M 5

75180 Flößerstraße S. 107 K 7, 8

75181 Flugplatzweg (Hu) S. 115 M 10

75175 Fondelystraße S. 91 E 12

75175 Forlenweg S. 103 G 12

75180 Forsthausstraße (Bü) S. 105 M 5

75175 Forststraße S. 87 F 10

75173 Franklinstraße S. 95 G 7, 8

75172 Frankstraße S. 93, 101 F 7, E 8

75175 Franz-Kafka-Straße S. 103 H 13

75181 Franz-Lehar-Straße (Eu) S. 109 B 14

75175 Franziskusstraße S. 87, 93 E 10, 11

75173 Fraunhoferstraße S. 87, 95 F 8

75181 Fred-Josef-Straße (Ho) S. 113 P 13, 14

75179 Freiburger Straße S. 117 D 5, 6

75173 Friedenstraße S. 95, 107 H 7, G 9

75177 Friedrich-Ebert-Straße S. 93 D 10, 11

75180 Friedrich-Hecker-Straße S. 107 J 6

75180 Friedrich-Naumann-Weg S. 107 J 6

75181 Friedrich-Silcher-Straße (Eu) S. 109 C 14

75172 Friedrich-Tilegant-Straße S. 101 F 6,7

75180 Friedrichstraße (Bü) S. 105 H 6-J 7

75177 Friesenstraße S. 93 D 10

75181 Fritz-Höhn-Weg (Wü) S. 119 L 14

75181 Fritz-Neuert-Straße (Eu) S. 109 C 14-B 15

75179 Fritz-Ungerer-Straße S. 101 G 6, H 4

75172 Fröbelstraße S. 87, 93 F 9

75179 Frommelstaffel S. 117 E 7

75175 Fuchsgrabenweg S. 87, 95 G 11

G

75175 Gabelsbergerstraße S. 87, 95 G 10

75181 Gablonzer Straße S. 97 F, G 16

75180 Gänsbuckelweg S. 107 J 7

75175 Gärtnersteg S. 91 E 13

75177 Gärtnerweg S. 117 D, E 7

75181 Gäßle (Wü) S. 119 L 14

75181 Gaiernstraße (Hu) S. 115 N 9

75177 Gaisäckerweg S. 117 D, E 7

75181 Gaisbergstraße (Wü) S. 119 M 14

75175 Galileistraße S. 87, 95 G 10

75180 Ganghoferstraße S. 107 H 7

75181 Gartenstadt (Eu) S. 109 B 16

75181 Gartenweg (Eu) S. 91 D 14-E 15

75175 Gaußstraße S. 95 G 11

Gebr.-Stöber-Brücke S. 111 C 11

75175 Geigerstraße S. 91, 93 E 11

75175 Gellertstraße S. 87, 95 G 10

75181 Gemmingenstraße (Wü) S. 119 M 13

75173 Genossenschaftsstraße S. 87, 95 F, G 9

75175 Georg-Büchner-Weg S. 95 H 11

75181 Georg-Feuerstein-Straße (Eu) S. 109 C 15

75181 Georg-Stieß-Straße (Eu) S. 109 H 13

75175 George-Gershwin-Weg S. 103 H 13

75179 Geranienweg S. 101 F 5

75172 Gerbelstraße S. 95 F 8

75175 Gerberstraße S. 87, 95 F 10

75172 Germaniastraße S. 93 F 8

Gernika-Brücke S. 87, 93, 95 F 10

75177 Gerwigstraße S. 91, 93 D 11, 12

75175 Gesellstraße S. 87, 95 F, G 11

75173 Ginsterweg S. 99 J 4

75173 Gisela-Bär-Straße S. 101 G 7

75181 Gleiwitzer Straße S. 97, 103 H 14

75181 Glogauer Straße S. 97, 103 H 14

75179 Glotterweg S. 101 F 4

75173 Glümerstraße S. 87, 95 G 9

75181 Gmünder Straße S. 97 G 16

75177 Gneisenaustraße S. 93 D, E 11

75173 Goebenstraße S. 95 G 9

75179 Göppinger Straße S. 117 C 4

Goethebrücke S. 87, 95 F 9

75172 Goethestraße S. 87, 93, 95 E, F 9

75173 Goldschmiedeschulstraße S. 87, 95 F 9, G 10

Goldschmiedesteg S. 87, 95 F 10

75177 Gotenstraße S. 93 D 11

75180 Gottlob-Weimert-Weg S. 107 J 7

75180 Gräbenstraße (Bü) S. 105 M 6

75175 Graf-Galen-Weg S. 103 G 12

75175 Graf-Leutrum-Straße S. 103 F, G 13

75177 Grashofallee S. 93 D 11

75175 Grasiger Weg S. 95 G 11

75173 Gravelottestraße S. 95 G, H 9

75172 Grenzstraße S. 87, 93 E 8

75173 Grillenweg S. 107 H 6

75179 Grimmigweg S. 101 F 6

75179 Grösselbachweg S. 101 F 5

75181 Grohwiesenweg (Hu) S. 115 M 10

75181 Großeäckerweg (Hu) S. 115 N 10

75175 Großer Lückenweg S. 95 G 10, H 11

75181 Gruegstattweg (Eu) S. 109 B 14

75180 Grunbacher Straße (Bü) S. 105 M 5-N 6

75181 Grüne-Baum-Staffel (Eu) S. 109 B 15

75173 Grünewaldstraße S. 95 G 8

75172 Grünstraße S. 87, 93 E 9

75179 Gülichstraße S. 99 H 4

75177 Güterbahnhof S. 87, 91, 93 E 10, 11

75177 Güterstraße S. 87, 91, 93 E 9-11

75181 Gumbinner Straße S. 103 G 14

75177 Gustav-Noller-Straße S. 111 B 12

75173 Gustav-Rau-Straße S. 87, 95 F 8, 9

75180 Gustav-Stresemann-Straße S. 107 J 6

75181 Gutachweg (Eu) S. 109 A, B 14

75177 Gutenbergstraße S. 87, 93 E 11

75175 Gymnasiumstraße S. 87, 91 F 10, 11

H

75172 Habermehlstraße S. 87, 93, 101 F 6-9

75175 Habichtstraße S. 103 G, H 12

75177 Habsburgerstraße S. 93 E 9, 10

122


75179 Hachelallee S. 93, 117 E 7-D 9

Hachelbrücke S. 93 E 9

75175 Häldenweg S. 95 G, H 10

75175 Häldenwegstaffel S. 95 G 10

75180 Hämmerlesbergweg S. 107 H, J 7

75179 Händelstraße S. 93 E 8

75177 Hängsteigweg S. 111 B 11

75177 Haferweg S. 111 C 10

75172 Hafnergasse S. 87, 93 F 9

75175 Hagenschießstraße S. 103 H 12

75180 Hagweg (Bü) S. 105 M 6

75179 Hahnenstraße S. 101 F 5, 6

75181 Haidachstraße S. 103 G 14

75181 Haidachweg S. 103 G 13

75181 Haidemühlstraße (Eu) S. 109 B 14, 15

75181 Haldenweg (Ho) S. 113 Q 11, 12

75172 Hallerstraße S. 93 F 8

75175 Halleystraße S. 95 G, H 10

75181 Haltenweg (Ho) S. 113 P 12, 13

75175 Hammerstraße S. 87, 93 F 11

75181 Hanauer Straße S. 97, 103 F, G 15

75173 Hanfackerweg S. 99, 101 J 4-G 6

75175 Hannah-Arendt-Straße S. 103 H 13

75179 Hans-Knappertsbusch-Str. S. 13, 117 E 7

75173 Hans-Meid-Straße S. 95 G 9

75172 Hans-Sachs-Straße S. 101 F 7

75173 Hans-Schüchlin-Straße S. 95 G 7

75181 Hans-Thoma-Straße (Wü) S. 119 L 13, 14

75175 Haselweg S. 103 G 12

75175 Hauffstraße S. 87, 95 G 10

75180 Haugenweg (Bü) S. 105 M 4, 5

75181 Hauptstraße (Eu) S. 109 C 14-B 15

75181 Haydnstraße (Eu) S. 109 B 14, 15

75181 Hebelstraße (Eu) S. 109 C 14

75180 Heckenweg S. 107 H 6

75181 Heerweg (Hu) S. 115 L 9

75179 Hegauweg S. 101 G 4

75175 Hegelstraße S. 87, 95 G 10

75179 Heidenheimer Straße S. 117 C 5, 6

75179 Heilbronner Straße S. 117 D 4, 5

75180 Heinrich-Brüning-Straße S. 107 J 6

75180 Heinrich-Heyd-Straße S. 107 H 6

75175 Heinrich-Stephan-Straße S. 87, 93 E, F 10

75177 Heinrich-Wieland-Allee S. 93 E 10, D 11

75179 Heinrich-Witzenmann-Straße S. 101 G 5

75181 Hellerichstraße (Hu) S. 115 L 8, 9

75175 Helmutstraße S. 91, 93, F 11

75179 Henhöferstraße S. 101 E 7

75179 Henri-Arnaud-Weg S. 101, S. 117 E 7

75173 Hercyniastraße S. 95, 101 H 6-G 8

75181 Herdlesackerweg (Wü) S. 119 M 13

75181 Herdlesweg (Wü) S. 119 M 13

75179 Hermann-Maas-Straße S. 101 E 7

75180 Hermann-Rittmann-Str. (Bü) S. 105 K 6

75181 Hermann-Sonnet-Straße (Eu) S. 109 B 14

75179 Hermann-Stöhr-Straße S. 101 E 7

75175 Hermannstaffel S. 87, 95 F 10, 11

75175 Hermannstraße S. 87, 95 F 10

75180 Herrenstraße S. 107 H 7

Herrenstrietsteg S. 99 H 4

75173 Herrenstrietweg S. 99 H, J 4

75180 Herrmannseeweg (Bü) S. 105 N 4, 5

75175 Herschelstraße S. 95 G 10

75173 Hertzstraße S. 95 G 8

75179 Herzogenhornstraße S. 101 G 5

75177 Hessenstraße S. 93 E 9

75177 Hetzenbergweg S. 93 D 11

75179 Heubergstraße S. 101 G 5

75181 Heuweg S. 97, 103 G 14-F 18

75181 Hilbertsbaumweg (Wü) S . 115 M, N 13

75180 Hildastraße (Bü) S. 105 J 6, 7

75172 Hildebrandstraße S. 95 F 8

75175 Hillerwörthstraße S. 87, 91, 93 F 11

75179 Hinter der Birk S. 101 F 6

75177 Hinter der Warte S. 111 C 12

75180 Hirsauer Straße S. 107 H, K 8

75179 Hirschenäckerstraße S. 117 D 5

75179 Hochfirststraße S. 101 F, G 5

75179 Hochkopfstraße S. 101 F 5

75179 Höhenstraße S. 101 F 4-6

75181 Hölderlinstraße (Wü) S. 119 L 13, M 14

75181 Hörnleweg (Eu) S. 109 A, B 16

75179 Hofäckerweg S. 101 E 7

75179 Hofklammweg S. 117 E 7

75181 Hohe Steige (Eu) S. 109 A, B 15

75177 Hohenäckerallee S. 111 B 12-C 11,12

75180 Hoheneckstraße S. 107 J 8

75179 Hohenkrähenstraße S. 101 G 5

75177 Hohenstaufenstraße S. 87, 93 E 10, 11

75179 Hohenstoffelnweg S. 101 G 4

75179 Hohentwielstraße S. 101 G 4, 5

75181 Hohenwarter Straße (Wü) S. 119 L 14-N 13

75179 Hohenzollernstraße 127 S. 93 E 9

75177 Hohenzollernstraße 3-119, 16-116 S. 93 E 9-11

75175 Hoher Weg S. 95 H 10

75181 Hohholzweg (Ho) S. 113 Q 13

75179 Hohlohstraße S. 101 G 4-F 5

75173 Hohlstraße S. 87, 95 G 9

75181 Hohlweg (Ho) S. 113 Q 13

75175 Hohwiesenweg S. 91 E 12-D 14

75173 Holbeinstraße S. 95 G 8

75175 Holderweg S. 103 G 12

75181 Holunderpfad (Wü) S. 119 M 13

75179 Holzbachstraße S. 101 G 5

75175 Holzgartenstraße S. 87, 95 F 10, 11

75181 Hostauer Weg (Eu) S. 109 B 15

Hoyerswerda-Ufer S. 91 F 11-E 12

75181 Huchenfelder Hauptstraße (Hu) S. 115 K 9-M 9, 10

75180 Huchenfelder Straße S. 107 H 7, J 8

75177 Hüfenweg S. 93 D 8

75179 Hügelstraße S. 101 F 6

75175 Humboldtstraße S. 87, 95 G 10, 11

75173 Hutmacherweg S. 107 H 7

75172 Huttenstraße S. 101 F 7

I

75181 Igelsbachweg (Eu) S. 109 A 16

75179 Igor-Strawinski-Straße S. 93, 117 E 7, 8

75181 Im Alten Steinbruch (Eu) S. 109 C 15

75181 Im Altgefäll S. 97, 103 F, G 15, 16

75181 Im Blumengarten (Hu) S. 115 M 10

75180 Im Bratzl S. 107 K 7

75180 Im Brünnlislehen (Bü) S. 105 M 6

75177 Im Buchbusch S. 111 A12-13

75180 Im Fuchsenacker (Bü) S. 105 L, M 5

75181 Im Gaiern (Hu) S. 115 N 9

75181 Im Grund (Ho) S. 113 P 13

75173 Im Hanseloch S. 101 G 7

75180 Im Hansjakobsacker (Bü) S. 105 M 5

75181 Im Hasenacker (Ho) S. 113 P 13, 14

75180 Im Hinteren Tal S. 107 J 8

75179 Im Hinteren Zeil S. 99 H 4-G 5

75181 Im Hohen Feld (Hu) S. 115 L 9

75180 Im Hummelacker (Bü) S. 105 M 5

75180 Im Jägergarten (Bü) S. 105 M 5

75180 Im Jockenlehen (Bü) S. 105 L 5

75181 Im Laier (Hu) S. 115 M 10

75181 Im Langzeil (Hu) S. 115 M 9, 10

75180 Im Lerchenschlag (Bü) S. 105 M 5

75181 Im Ludlein (Eu) S. 109 B 15

75181 Im Oberdorf (Hu) S. 115 L 9

75181 Im Reisig (Ho) S. 113 P 13, 14

75181 Im Reuthbusch (Hu) S. 115 M 10

75180 Im Scheiterhau (Bü) S. 105 M 5

75181 Im Spatzenkrieg (Hu) S. 115 L 9

75180 Im Steinacker (Bü) S. 105 M 5

75180 Im Strietle (Bü) S. 105 L 5

75181 Im Strutacker (Wü) S. 119 M 14

75180 Im Teich S. 107 H 6, 7

75180 Im Vogelacker (Bü) S. 105 M 5

75180 Im Vogelsang (Bü) S. 105 L 5, 6

75181 Im Wasen (Wü) S. 119 L 13, 14

75181 Im Wiesengrund (Hu) S. 115 M 9

75175 Immenhof S. 103 H 12

75181 In den Metzgerlesgärten (Hu) S. 115 L 9

75181 In den Ulrichsgärten (Hu) S. 115 L 9

75180 In den Waldwiesen S. 107 H 6, 7

75181 In der Binne (Hu) S. 115 L 9

75181 In der Gründ (Hu) S. 115 M 10

75181 Industriestraße (Hu) S. 115 L, M 10

Inselsteg S. 87, 95 F 10

75181 Inselstraße (Eu) S. 109 C 15

75172 Irenicusstraße S. 95 F 8

75181 Irgelweg (Hu) S. 109 M 10

75179 Irma-Feldweg-Straße S. 101 F 7

75175 Irmengardstraße S. 87, 95 F, G 10

75177 Ispringer Grund (Gewann) B, C 8

75179 Ispringer Pfad S. 117 C, D 7

75179 Ispringer Straße 1-27 S. 93 D, E 9

75177 Ispringer Straße 40-42 S. 93 D 9

J

75172 Jägerpassage S. 87, 93 F 10

75181 Jägerstraße (Eu) S. 109 B, C 15

75181 Jägerwiesenweg (Ho) S. 113 P 13

75173 Jahnstraße S. 87, 95 F, G 9

75180 Jakob-Nayel-Weg S. 107 K 8

75179 Jochen-Klepper-Straße S. 117 E 7

75180 Johann-Heinz-Straße (Bü) S. 105 K 6

75179 Johann-Staib-Straße S. 101 G 6

75180 Jörg-Hainolt-Weg S. 107 J 9

75173 Jörg-Ratgeb-Straße S. 87, 95 F 9, 10

75175 Josef-Bader-Straße S. 103 G 12

75181 Julius-Heydegger-Straße (Eu) S. 109 A 14-B 15

75179 Julius-Moser-Straße S. 117 D 5

75180 Julius-Naeher-Straße S. 107 H 6

75173 Julius-Specht-Straße S. 107 H 7

75175 Jupiterweg S. 95 G 10

K

75172 Kaiser-Friedrich-Str. 1-145, 8-154 S. 87, 95 F 7-F 9

75173 Kaiser-Friedrich-Str. 155-165, 180 S. 87, 95 G 7

75179 Kaiser-Wilhelm-Straße S. 87, 93 E 8, 9

Kallhardtbrücke S. 95 H 9

75173 Kallhardtstraße S. 95 G 9

75179 Kaltenbronnstraße S. 101 F, G 4

75173 Kanalstraße S. 87, 95 G 9

75179 Kandelstraße S. 101 F 5

75175 Kantstraße S. 95, 103 H 11-G 12

Kanzlersteg S. 91 E 12

75175 Kanzlersträßchen S. 91, 97 E 13-F 15

75181 Kanzlerstraße 199a-b, 202-250 S. 91 D 14, 15

75175 Kanzlerstraße 2-64, 47-105 S. 91 F 11-E 13

75175 Kappelhofstraße S. 87, 91 F 11

75173 Karl-Abt-Straße S. 101 G 7

75180 Karl-Beffert-Straße (Bü) S. 105 K 6

75180 Karl-Britsch-Straße (Bü) S. 105 K 6

75177 Karl-Bührer-Straße S. 93 E 9-D 10

75179 Karl-Dürr-Weg S. 117 E 7

75180 Karl-Friedrich-Schlafer-Str. (Bü) S. 105 K 6

75175 Karl-Jaspers-Weg S. 95 H 11

75180 Karl-Philipp-Straße (Bü) S. 105 L 5

75179 Karlsruher Straße S. 117 D 5, 6

75175 Karlstraße S. 87, 95 F 11

75177 Karolingerstraße S. 93 D, E 10

75172 Kaspar-Glaser-Straße S. 95 F 8

75180 Kaspar-Kercher-Straße S. 107 K 7

75181 Kastanienallee (Ho) S. 113 Q 13, 14

123


Katzensteg S. 107 J 7

75175 Kaulbachstraße S. 103 F 12, 13

75181 Keibelstraße (Hu) S. 115 L 9

75179 Kelterstraße S. 93, 101 F 6-E 8

75175 Keplerstraße S. 87, 95 G 10, 11

75175 Kettelerstraße S. 103 G 12

75172 Kiehnlestraße S. 87, 93 F 9, 10

75177 Kieselbronner Straße S. 111 A 13-C 11

75179 Kinzigstraße S. 101 F 4

75173 Kirchbachstraße S. 95 G 9

75172 Kirchenstraße 1-85, 2-62 S. 101 F 6, 7

75179 Kirchenstraße 64-70, 91-93 S. 101 F 6

75172 Kirchenwegle S. 101 F 6, 7

75181 Kirschenpfad S. 97 J 15-F 16

75177 Kirschenruhe (Eu) S. 109 B 13

75181 Kirschenweg (Wü) S. 119 M 14

75181 Kitzenwiesenweg (Ho) S. 113 Q 14

75172 Klarastaffel S. 95 F 8

75177 Kleiststraße S. 91 D 12

75180 Klemmstraße (Bü) S. 105 M 6

75181 Klingenstraße (Eu) S. 91 D 14-E 15

75175 Klingstraße S. 87, 95 F, G 11

75175 Klostermühlgasse S. 87, 95 F 10

75177 Klumpensee S. 111 B 12

75179 Kniebisstraße S. 101 F 5

75172 Kochstraße S. 93 E, F 8

75180 Köhlerweg S. 107 H, J 7

75177 Königsbacher Landstraße S. 93 B 7-D 9

75181 Königsberger Straße S. 103 G 13

75177 Körnerstraße S. 91 D 12

75181 Kösliner Straße S. 103 G 14

75181 Kolberger Straße S. 103 G 14

75175 Kolpingstraße S. 103 G 12

75180 Konrad-Adenauer-Straße S. 107 K 6

75177 Konradplatz S. 87, 93 E 9

75179 Konstanzer Straße S. 117 D 6

75175 Kopernikusallee S. 95 G, H 10, 11

75177 Kornweg S. 111 B, C 10

75180 Kräheneckstraße S. 107 J 7-K 8

75181 Krähenstraße (Eu) S. 91 E 15

75177 Krebspfad S. 111 C 10, B 11

75177 Kreidehälden (Gewann) B 7

75177 Kreuzsteinallee S. 91 D 11, 12

75175 Kreuzstraße S. 87, 95 F 10

75181 Kreuzwiesenstraße (Ho) S. 113 P 13

75180 Kriegstraße S. 107 H 7

75181 Krokusweg (Wü) S. 119 M 13

75181 Kronenstraße (Eu) S. 109 C 14

75181 Kronenweg (Eu) S. 109 C 14

75177 Kronprinzenstraße S. 87, 93 E 9, 10

75181 Krumme Steige (Eu) S. 109 B 14, 15

75177 Krummer Weg S. 117 C, D 7

75181 Künstlerkolonie (Eu) S. 109 A 15

75181 Küstriner Straße S. 103 G 14

75179 Kuppenheimstraße S. 117 E 6

75177 Kurfürstenstaffel S. 93 D 11

75177 Kurfürstenstraße S. 93 D 11

75180 Kurt-Schumacher-Straße S. 103 H 13

75175 Kurt-Tucholsky-Weg S. 103 H 13

75179 Kurze Steig S. 101, 117 F 6, E 7

75177 Kutscherweg 10-110, 17-81 S. 93, 117 D 7-C 8

75179 Kutscherweg 83-105, 132-Ende S. 93, 117 D 6-D 7

L

75175 Lärchenweg S. 103 G 12

75173 Lameystraße S. 87, 95 G, H 9

75172 Lammstraße S. 87, 93, 95 F 10

75175 Landhausstraße S. 95 H 10, 11

75181 Landsberger Straße S. 103 G 14

75179 Lange Grundweg S. 117 C 4

75180 Lange Straße (Bü) S. 105 M 6

75181 Langeweg (Wü) S. 119 N, M 13, 14

75180 Lanzengasse (Bü) S. 105 M 6

75181 Lauackerweg (Wü) S. 119 M 13

75175 Laubgäßchen S. 87, 93 F 10

75177 Lavendelweg S. 91 D 13

75180 Lehenstraße (Bü) S. 105 M 6

75175 Leibnizweg S. 89 H 11

75181 Leipziger Straße S. 103 G, H 14

75181 Lenaustraße (Wü) S. 119 L 14

75175 Leonard-Bernstein-Weg S. 103 H 13

75179 Leonhard-Kleber-Straße S. 93 E 8

75172 Leopoldpassage S. 87, 93 F 10

75172 Leopoldplatz S. 87, 93 F 9, 10

75172 Leopoldstraße S. 87, 93, 95 F 9, 10

75180 Lerchenstraße (Bü) S. 105 L 5, 6

75175 Lessingstraße S. 89 H 10

75173 Libellenweg S. 107 H 5, 6

75175 Lichtenbergweg S. 89 H 11

75175 Liebeneckstraße S. 89 G 9

75180 Liebfrauenstraße S. 107 H, J 7

75181 Liegnitzer Straße S. 103 G 14

75179 Lilienstraße S. 101 F 5

75179 Lindemannweg S. 117 D 6

75181 Lindenbuschweg (Eu) S. 109 B 16

75173 Lindenplatz S. 87, 91 F 10

75175 Lindenstraße S. 87, 91 F 10-E 11

75172 Linnéstraße S. 93 E 8

75175 Lion-Feuchtwanger-Allee S. 103 H 13

75173 Lisainestraße S. 95 G 9

75175 Lise-Meitner-Weg S. 95 H 11

75179 Lisztstraße S. 93 E 8

75177 Lochäckerstraße S. 111 C 11

Löwensteg (Wü) S. 119 L 13

75181 Lohaustraße S. 97 G 16, 17

75180 Lortzingstraße (Bü) S. 105 J 6

75177 Lothringerstraße S. 93 D 10

75172 Lotthammerstraße S. 101 F 6

75177 Ludwig-Wilhelm-Straße S. 93 E 9

75180 Ludwig-Windthorst-Straße S. 107 J 6

75181 Ludwig-Wolf-Straße (Eu) S. 109 C 15

75180 Ludwigsplatz S. 107 H 7

75177 Lützowstraße S. 93 E 11

75181 Luginsland (Eu) S. 109 B 14, 15

75172 Luisenplatz S. 87, 93 E 9

75172 Luisenstraße S. 87, 93 E 9, 10

75177 Luitgardstraße S. 87, 93 E 9

75173 Lukas-Moser-Straße S. 101 G 7

75172 Lukasstraße S. 93 F 8

M

75181 Mädachäckerweg (Ho) S. 113 Q 13

75181 Mäuerachstraße (Eu) S. 91 D 14-E 15

75181 Mäurachsteige (Eu) S. 91 D 14

75179 Mahlbergstraße S. 101 F, G 5

75172 Maihäldenstraße S. 101 F 7

75177 Maisweg S. 111 C 10

75175 Makartstraße S. 103 F, G 13

75179 Malschbachstraße S. 101 F 5

75179 Mannheimer Straße S. 117 D 5-6

75175 Marie-Curie-Weg S. 95 G 10, 11

75181 Marienburger Straße S. 103 G 13

75172 Marienstraße S. 101 F 7

75177 Markgrafenstraße S. 93 D 10

75175 Marktplatz S. 87, 93, 95 F 10

75177 Markusstaffel S. 91 D 12

75175 Marsweg S. 89 G 10

75172 Martin-Luther-Straße S. 101 F 7

75179 Martin-Niemöller-Straße S. 101 F 6, F 7

75173 Mathystraße S. 95 G, H 9

75172 Maurerstraße S. 101 F 7

75179 Maurice-Ravel-Straße S. 93 E 7, 8

75175 Max-Brod-Weg S. 95 G 10

75173 Max-Kassube-Straße S. 101 G 7

75175 Max-Planck-Straße S. 95 G 11

75175 Max-Weber-Straße S. 95 H 11

75172 Maximilianstraße S. 93, 101 F 7, E 8

75172 Maystraße S. 93 F 8

75180 Meilerweg S. 107 H 6, 7

75181 Meisenstraße (Eu) S. 91 D 14-E 15

75173 Melanchthonstraße S. 87, 95 F 10

75177 Melissenweg S. 91 D 13

75172 Merianstraße S. 93 F 8

75179 Merkurstraße S. 101 F 5

75180 Metzgerstraße (Bü) S. 105 M 5

75181 Mittelgasse (Eu) S. 109 C 15

75180 Mittlere Stöckstraße (Bü) S. 105 L 6

75181 Mittlerer Hardweg (Hu) S. 115 L 10

75181 Mörikestraße (Hu) S. 115 L 9

75179 Moltkestraße S. 93 E 8, 9

75180 Moosweg S. 107 H 6

75180 Morgenhornweg S. 107 K 8

75172 Moritz-Müller-Straße S. 93 F 8

75173 Morsestraße S. 95 G 8

75181 Mozartstraße (Eu) S. 109 B 15

75180 Mühlbergstraße S. 107 J 8

75172 Mühlstraße S. 101 F 6

75177 Mülleräcker (Eu) S. 109 B 13

75179 Mummelseeweg S. 101 G 5

75179 Murgstraße S. 101 F 4, 5

75172 Museumstraße S. 87, 93 E, F 9

N

75181 Nägelishäldenstraße (Eu) S. 109 A, B 14, 15

75175 Naglerstraße S. 91 E 12

75173 Nagoldstraße S. 87, 95 G 9, F 10

75180 Nagoldtalstraße S. 107, 115 K 7-P 9

75179 Narzissenweg S. 101 F 5

75173 Nebeniusstraße S. 87, 95 G 8, 9

75179 Nelkenstraße S. 101 F 5

75172 Neßlerstraße S. 93 E, F 8

75177 Nettelbeckstraße S. 91 D 12

75181 Neue Fahrstraße (Wü) S. 119 L 14

75179 Nibelungenstraße S. 93 E 7-9

75181 Nieferner Straße (Eu) S. 109 A, B 16

Nonnenmühlsteg S. 87, 95 F 10

75180 Nördliche Schlafergasse (Bü) S. 105 M 5

75177 Normannenweg S. 93 D 11

75173 Nuitsstaffel S. 95 H 9

75173 Nuitsstraße S. 95 H 9

O

75177 Ob der Krebsklamm (Gewann) C 8

75175 Obere Augasse S. 87, 95 F 10

75181 Obere Maden (Ho) S. 113 Q 12, 13

75173 Obere Rodstraße S. 95 G 9

75180 Obere Stöckstraße (Bü) S. 105 L 5, 6

75181 Oberer Hardweg (Hu) S. 115 L10

75181 Oberer Rennbachweg (Eu) S. 109 C 13-B 14

75177 Oberer Wingertweg S. 91 D 11, 12

75173 Oechslestraße S. 87, 95 G 8, F 9

75181 Ofenäckerweg (Ho) S. 113 Q 13

75179 Offenburger Straße S. 117 D 4

75179 Oosstraße S. 101 F 5

75175 Oranierstraße S. 91 E 12

75175 Ostendstraße S. 91 E, F 11

75172 Osterfeldstraße S. 87, 93 F 8, 9

75175 Östl. Karl-Friedrich-Str. S. 87,93,95 F 10-E 12

75173 Ottersteinstraße S. 101, 107 H 7

75180 Otto-Braun-Straße S. 107 J 6

P

75175 Panoramapfad S. 103 H 12

75180 Panoramastraße (Bü) S. 105 L, M 6

75179 Paracelsusstraße S. 117 E 5, 6

75175 Parkstraße S. 91, 93 E, F 11

75180 Paul-Löbe-Straße S. 107 J 6

75172 Pellikanstraße S. 101 F 7

124


75172 Pestalozzistraße S. 87, 93 E, F 9

75179 Pfaffenäckerweg S. 101 G 4

75177 Pfälzerplatz S. 87, 93 E 10

75177 Pfälzerstraße S. 87, 93 E 10

75181 Pfalzgrafenstraße (Eu) S. 109 B 15

75181 Pfarrer-Pfisterer-Straße (Hu) S. 115 M 10

75180 Pfarrstraße (Bü) S. 105 M 6

75175 Pflügerstraße S. 87, 95 G 10, F 11

75181 Pflugscharweg (Hu) S. 115 L 9

75180 Pforzheimer Straße (Bü) 101 L, M 5

75179 Philipp-Christ-Straße S. 101 E 7

75181 Philipp-Schückle-Straße (Eu) S. 109 C 15

75177 Philippstraße S. 93 E 9

75177 Philipp-Weber-Straße S. 111 B 12

75181 Pillauer Straße S. 103 G 13

75175 Pilotystraße S. 103 F, G 13

75181 Pirolstraße (Eu) S. 91 E 15

75175 Platanenweg S. 103 G 12

Platz der Synagoge S. 87, 93, 95 F 9

Platz des 23. Feb. 1945 S. 87, 93,97 F 10

75172 Porschestraße S. 95 F 8

75172 Poststraße S. 87, 93 E, F 10

75173 Postwiesenstraße S. 95, 101 G 7, 8

75173 Prinz-Wilhelm-Straße S. 95 H 9

Q

75181 Quellenweg (Ho) S. 113 Q 13

R

75180 Rabeneckstraße S. 107 K 8

75173 Rabenstraße S. 87, 95 G 9

75181 Raiffeisenstraße (Ho) S. 113 Q 13

75181 Rainweg (Wü) S. 119 M 13

75179 Randenstraße S. 101 G 4

75181 Rasslerweg (Hu) L 9

75179 Rastatter Straße S. 117 D 6

75181 Rathausgasse (Eu) S. 109 C 15

Rattachsteg (Eu) S. 109 B 15

75181 Rattachweg (Eu) S. 109 C 15-B 16

75177 Rebenweg S. 91 D 12

75181 Rebhuhnweg (Eu) S. 91 D 14

75177 Redtenbacherstraße S. 91, 93 E 11-C 14

75179 Regine-Jolberg-Straße S. 101 E 7

75181 Reichenbacher Straße (Hu) S. 115 M, N 9

75177 Reitzensteinstraße S. 91 D 12, 13

75173 Rembrandtstraße S. 95 G 8

75177 Remiesweg 10-80, 59 S. 93, 117 D 7-8

75179 Remiesweg 94-100 S. 93, 117 D 6-7

75179 Renchweg S. 101 F 4

75181 Rennbachweg (Eu) S. 109 C 14

75173 Rennfeldstraße S. 87, 95 G 9, F 10

75181 Renz-von-Damnitz-Ring (Ho) S. 113 Q 12

75181 Reuchlinstraße (Hu) S. 115 M 9

75181 Reutestraße (Eu) S. 109 B 15

75179 Reutlinger Straße S. 117 D 5

75180 Reutweg (Bü) S. 105 M 6

75179 Richard-Wagner-Allee S. 93 E 8, 9

75173 Richard-Ziegler-Weg S. 101 G 7

75180 Riedstraße S. 107 H 7, 8

75180 Riedweg S. 107 H 8

75177 Rieslingweg S. 91 D 12

75180 Riexingerstraße (Bü) S. 105 M 5

75173 Ringstraße S. 87, 95 F 9

75180 Rittbergstraße (Bü) S. 105 M 5

75181 Ritterstraße (Wü) S. 119 M 14

75175 Robert-Bauer-Straße S. 91 F 12-E 13

75180 Robert-Bosch-Straße (Bü) S. 105 L 5

75181 Robert-Koch-Straße (Hu) S. 115 M 9, 10

Römersteg S. 91 E 12

75175 Römerstraße S. 97 F 11, G 12

75181 Rößlestaffel (Eu) S. 109 C 14, 15

75175 Rohrstraße S. 91 E 11

75181 Ronsperger Weg (Eu) S. 109 B 15

75179 Roonstraße S. 93 E 9

75180 Rosa-Pfefferle-Staffel S. 107 K 8

75181 Rosenstraße (Ho) S. 113 P, Q 13

75172 Rosmarinstraße S. 101 E 6

75177 Roßäckerweg S. 117 D 7

Roßbrücke S. 87, 95 F 9

75179 Roßkopfstraße S. 101 G 5

75175 Rotteckstraße S. 103 G 12

75173 Rubensstraße S. 95 G 8

75179 Rudolf-Pöhler-Allee S. 101 F 4, 5

75177 Rudolfstraße S. 87, 93 E 10

75179 Ruhsteinstraße S. 101 F 5

75175 Rumpelgäßchen S. 87, 95 G 10

S

75181 Saarlandstraße (Hu) S. 115 M 9

75181 Saazer Weg (Eu) S. 109 B 15

75177 Sachsenstraße S. 93 E 10

75181 Sägewerkstraße (Eu) S. 109 C 15

75177 Salierstraße S. 87, 93 E 9, 10

75181 Samenbäch (Eu) S. 109 C 15

75179 Sandweg S. 101 G 5, 6

75175 St.-Georgen-Steige S. 87, 95 G 10, 11

75175 St.-Georgen-Straße S. 87, 95 G 10, F 11

75181 St.-Hubertus-Straße (Hu) S. 115 M 9

75181 Sattlergasse (Eu) S. 109 B 15

75175 Saturnweg S. 95 G 10

Schafstallbrücke (Eu) S. 109 B 15

75177 Schanzallee S. 93 E 9

75177 Scharnhorststraße S. 93 E 11

75180 Schattenbergstraße (Bü) S. 105 L 6

75177 Schauinslandstraße S. 91 D 11, 12

75179 Scheffelstraße S. 93 E 9

75181 Schellbronner Straße (Ho) S. 113 P, Q 12, 13

75175 Schellingstraße S. 87, 95 G, H 10

75179 Schelmenäckerstaffel S. 101 F 5

75179 Schelmenäckerstraße S. 101 F 5

75175 Schelmenturmstraße S. 87, 95 F 10

75173 Scheuernbergstraße S. 95 G 9

75173 Scheuerrainstraße S. 95 H 8

75181 Schienenstraße (Eu) S. 109 C 14

75173 Schießhausstraße S. 95 G 9

75175 Schillerstaffel S. 87, 91, 93 F 11

75175 Schillerstraße S. 87, 91, 93 F 11

75177 Schillstraße S. 91 D 11

75179 Schiltachweg S. 101 F 4

75175 Schlachthofstraße S. 87, 93, E, F 11

75175 Schleiermacherstraße S. 87, 95 G 10

75181 Schlesierstraße (Ho) S. 113 Q 13

75179 Schliffkopfstraße S. 101 F 5

75175 Schloßberg S. 87, 93 F 10

75179 Schluchseestraße S. 101 G 4

75179 Schlupfweg S. 117 C 5

75179 Schnabelsäckerstraße S. 101 F 5

75180 Schömberger Straße (Bü) S. 105 M 5, 6

75179 Schönbergstraße S. 101 G 5

75181 Schönbergweg (Eu) S. 109 B, C 14

75180 Schönblickstraße (Bü) S. 105 M 6

75181 Schönbornstraße (Ho) S. 113 P, Q 13

75179 Schönbühlallee S. 101 F 5

75175 Schoferweg S. 95 G, H 11

75180 Schubertstraße (Bü) S. 105 J 6

75175 Schulberg S. 87, 93 F 10

75175 Schulbergstaffel S. 87, 93 F 10

75180 Schulerstraße (Bü) S. 105 M 5, 6

75181 Schulstraße (Wü) S. 119 L 14

75180 Schultheiß-Trautz-Straße S. 107 H 6

75173 Schulze-Delitzsch-Straße S. 87, 95 F, G 9

75181 Schumannstraße (Eu) S. 109 B 14

75173 Schützenstraße S. 95, 107 H 8

75181 Schwalbenstraße (Eu) S. 91 E 15

75173 Schwarzwaldstraße S. 87, 95, 107 H 7-F 9

75172 Schwebelstraße S. 93 F 8

75181 Schweidnitzer Weg S. 103 G 13

75179 Schwenninger Straße S. 117 C, D 5

75175 Schwindstraße S. 103 G 12, 13

75173 Sedanplatz S. 87, 89, 95 F 9

75175 Seebergstraße S. 95 G, H 10

75179 Seebuckstraße S. 101 G 5

Seegersteg S. 95, 107 H 7, 8

75180 Seegerstraße S. 95, 107 H 7

75173 Senefelderstraße S. 87, 95 F 8, G 9

75172 Sickingenstraße S. 101 F 7

75180 Siedlungstraße (Bü) S. 105 M 5

75179 Siegfriedstaffel S. 101, 117 E 6

75179 Siegfriedstraße S. 101, 117 E 7

75172 Simmlerstraße S. 87, 93, 95 F 7-9

75179 Sinsheimer Straße S .119 D 7

75179 Sommerbergweg S. 101 F 5

75177 Sommerweg S. 93 C, D 9

75180 Sonnenbergstraße (Bü) S. 105 J 6, 7

75181 Sonnenhalde (Hu) S. 115 L 8, 9

75181 Sonnenstraße (Eu) S. 109 A, B 14

75180 Sophienbergweg S. 107 J 8

75175 Sophienstraße S. 87, 95 F 10, 11

75181 Spechtweg (Eu) S. 91 D 14

75175 Sperberweg S. 103 G 12

75173 Spichernstraße S. 95 G, H 8

75181 Spielesäckerweg (Ho) S. 113 Q 13

75175 Spitalwiesenweg S. 103 G 11, 12

75177 Sponheimstraße S. 93 D 10, 11

75173 Staigäckerweg S. 101, 107 H 7

75173 Staigwiesen S. 101, S. 107 H 7

Steg am Wasserwerk S. 91 E 13

75181 Steigerstraße (Wü) S. 119 L 14

75180 Steinackerweg S. 107 J, K 6, 7

75180 Steinbergsgutstraße S. 107 K 8

75181 Steinenlandstraße (Eu) S. 109 C 14

Steinerne Brücke S. 107 H 7

75177 Steingrubenweg S. 111 C, D 12

75179 Steinig S. 117 D 6

75173 Steinmetzstraße S. 95, 107 H 8

75179 Sternstraße S. 101 F 6

75181 Stettiner Straße S. 103 G 13

Steubensteg S. 95 F 8

75172 Steubenstraße S. 87, 93, 95 F 7-9

75175 Stiftshof S. 87, 93 F 10

75175 Stolzestraße S. 87, 95 G 10

75180 Storchenweg (Bü) S. 105 L 5

75181 Straßäckerweg (Hu) S. 115 N 10

75173 Straßburger Straße S. 95 G 8, 9

75175 Straße des 3. Husarenregiments S. 103 G, H 13

75181 Strietweg 1-Ende, 2-60, 94-Ende S. 103 G 13, H 14

75175 Strietweg 70 S. 103 H 13

75175 Stückelhäldenstraße S. 91 E 12

75179 Stuttgarter Straße S. 117 D 6

75181 Sudetenstraße (Ho) S. 113 Q 13

75180 Südliche Schlafergasse (Bü) S. 105 M 5

T

75181 Täschenwaldstraße (Wü) S. 119 L 13

75180 Talblickstraße (Bü) S. 105 L 6

75181 Talstraße (Wü) S. 119 L 13, 14

75175 Tannenweg S. 103 G 12

75179 Tannhoferweg S. 117 C, D 6

75180 Taubenweg (Bü) S. 105 M, L 5

75179 Teinachstraße S. 101 G 5

75175 Theaterstraße S. 87, 93 F 10

75177 Theodor-Fahrner-Straße S. 111 C 11

75180 Theodor-Heuss-Straße S. 107 K 6

125


75179 Theodor-Mohr-Straße S. 101 F 6

75177 Theodor-Neunecker-Straße S. 93, 111 D 11

75179 Theodor-Röhmeyer-Weg S. 101 F 6

75180 Thujaweg (Bü) S. 105 M 6

75179 Tiefenbachweg S. 101 G 4

75175 Tiefenbronner Straße S. 87, 95 G 11-N 17

75175 Tiergartenstraße S. 103 G 12-K 15

75181 Tilsiter Straße S. 103 H 14

75179 Titiseestraße S. 101 G 4

75177 Trippelweg S. 93, 117 D 7, 8

75181 Trudelweg S. 97 G 16

75177 Tullastaffel S. 93 D 11

75179 Tulpenstaffel S. 101 F 5

75172 Tunnelstraße S. 87, 93 E 8, 9

75172 Turnplatz S. 87, 95 F 9

75173 Turnstraße S. 87, 89, 95 F 9

U

75180 Uferweg S. 107 H-J 7

75181 Uhlandstraße (Hu) S. 115 L 9, 10

75175 Ulmenplatz S. 103 G 13

75179 Ulmer Straße S. 117 E 6

75181 Ulrichstraße (Hu) S. 115 L, M 9

75175 Untere Augasse S. 87, 95 F 10

75180 Untere Felsenstraße S. 107 J 8

75173 Untere Rodstraße S. 87, 95 G 9

75180 Untere Stöckstraße (Bü) S. 105 L 5, 6

75179 Untere Wilferdinger Straße S. 87, 93 E 8, 9

75179 Unterer Hachelweg S. 117 E 7

75181 Unterer Hardweg (Hu) S. 115 L 10

75177 Unterer Wingertweg S. 91 D 12, C 13

75177 Unterm Wolfsberg S. 111 C 9-11

75181 Unterreichenbacher Straße (Ho) S. 113 Q 12, 13

V

75181 Veilchenweg (Eu) S. 109 B 16

75173 Vera-Joho-Straße S. 101 G 7

75175 Veteranenpfad S. 103 H 12

75175 Vicenza-Platz S. 91 E 12

75179 Viehweg S. 117 E 4, 5

75179 Vierordtstaffel S. 93 E 8

Viktoriabrücke S. 101 F 7

75172 Viktoriastraße S. 101 F 7

75179 Villinger Straße S. 117 C, D 5

75173 Vogelsangstraße S. 95, 107 H 7-9

75173 Vogesenallee S. 95, 107 G 8, H 9

W

75180 Waagstraße (Bü) S. 105 M 5, 6

75180 Wacholderweg (Bü) S. 105 K, L 6

75175 Wachtelgasse S. 87, 95 F, G 10

Wachtelsteg S. 87, 95 F 10

75181 Wäldinstraße (Eu) S. 109 C 15

75173 Wagnerstraße S. 87, 95 F, G 9

75177 Waisenrainweg S. 93 C, D 8

75181 Waldbronnweg (Ho) S. 113 P 13

75181 Waldhornstraße (Eu) S. 109 C 15

75181 Waldhufenweg (Hu) S. 115 L 9

75173 Waldmeisterweg S. 99 J 4

75180 Waldschulstraße (Bü) S. 105 L, M 5

75181 Waldsiedlungsweg S. 97 H 17

75181 Waldstraße (Wü) S. 119 L, M 14

Wallberg S. 117 E 6

75179 Wallbergallee S. 117 E 5-7

75175 Walter-Eucken-Straße S. 95 G, H 11

75179 Walter-Hennig-Weg S. 101 F 6

75180 Walter-Stößer-Weg S. 107 K 8

75180 Walther-Rathenau-Straße S. 107 J 6

75177 Wartbergallee S. 111 D 11-C 13

75175 Wehrstraße S. 87, 91, 93 F 11

75175 Weidenweg S. 103 G 12

75173 Weiherbergstraße S. 87, 95 F 9

75173 Weiherstraße S. 87, 89, 95 F 9

75181 Weinbergweg (Eu) S. 109 A, B 15

75177 Weinsteige S. 91 D 12

75173 Weißenburgstraße S. 95 G 8, H 9

Weißensteiner Brücke S. 107 K 7, 8

75181 Weißensteiner Straße (Hu) S. 115 L 9

75181 Weißensteiner Weg (Hu) S. 115 L 9

75177 Welschenäckerstraße S. 111 B 11, 12

Werderbrücke S. 87, 95 G 9, 10

75173 Werderstraße S. 87, 95, F, G 9, 10

75175 Werner-Heisenberg-Weg S. 95 H 11

75173 Werner-Siemens-Straße S. 87, 95 G 8, F 9

75175 Wertweinstraße S. 93 E 11

75172 Westendstraße S. 87, 95 F 9

75172 Westl. Karl-Friedrich-Str. S. 87, 93, 101 F 6-10

75180 Westring (Bü) S. 105 L, M 5

75179 Wichernstraße S. 117 E 7

75179 Wickenweg S. 101 F 5

75181 Wiesenweg (Wü) S. 119 M 13

75177 Wiflinger Steig S. 91 D 12

75179 Wildbader Straße S. 101 H 4-F 6

75172 Wildergrundallee S. 93 E 8

75179 Wildergrundstraße S. 93 E 8

75175 Wildersinnstraße S. 91 E 12

75180 Wildpfad S. 107 H, J 6, 7

75179 Wildseestraße S. 101 F 5

75179 Wilferdinger Straße S. 117, 129 E 7-9

75179 Wilhelm-Becker-Straße S. 117 D 6-7

75177 Wilhelm-Lenz-Straße S. 111 C 11

75180 Wilhelm-Raabe-Straße S. 107 H 7

75181 Wilhelm-Schenk-Straße (Eu) S. 109 B, C 15

75173 Wilhelmshöhe S. 87 F, G 9

75181 Wilhelmstraße (Ho) S. 113 Q 13

75172 Wimpfener Straße S. 93 E 9

75173 Winsloestraße S. 95 H 9

75177 Wittelsbacherstraße S. 93 E 10, 11

75181 Wittumstraße (Eu) S. 109 C 14-B 15

75179 Wohnlichstraße S. 99, 101 H 5

75181 Wolfachweg (Eu) S. 109 B 14

75177 Wolfsbergallee S. 93 D 10, 11

75173 Wörthstraße S. 87 F 10

Würmbrücke S. 95 H 10

75181 Würmer Hauptstraße (Wü) S. 119 L 13, 14

Würmer Plätzle (Wü) S. 119 L 14

75181 Würmer Weg (Ho) S. 113 N, P 13

75181 Würmstraße (Hu) S. 115 M 9-L 10

75181 Würmtalstraße (Wü) S. 119 H 10-N 14

75175 Wurmberger Str. 1-275, 2-86 S. 97, 103 G 11-G 14

75181 Wurmberger Str. 92-96 S. 97, 103 G 13-H 18

75179 Wutachweg S. 101 F 4

Y

75177 Yorckstraße S. 93 D, E 11

Z

75177 Zähringerallee S. 87, 93 E 10

75177 Zähringerplatz S. 87, 93 E 10

75181 Zaunweg (Wü) S. 119 M 14

75175 Zehnthofstraße S. 87, 93, 95 F 10

75181 Zeisigstraße (Eu) S. 91 E 15

75175 Zeppelinstraße S. 91 E 12

75172 Zerrennerstraße S. 87 F 9, 10

75173 Zikadenweg S. 107 H 6

75181 Zipserstraße (Ho) S. 113 P 13

75177 Zum Geigersgrund S. 98, 117 C 7-E 8

75177 Zum Höhenfreibad S. 93, 111 D 11

75179 Zum Lachenwäldle S. 101 G 4, 5

75181 Zum Nagoldblick (Hu) S. 105 L 8, 9

75177 Zum Obsthof (Eu) S. 111 A, B 12, 13

75181 Zum Pfannenstiel (Eu) S. 109 C 14

75180 Zur Aussicht (Bü) S. 105 L 6

Herausgeber INFO - Das Magazin Pforzheim GmbH

Poststraße 12, 75172 Pforzheim, Telefon 07231 16899-280,

www.info-pforzheim.de, info@info-pforzheim.de

Geschäftsführung

Albert Esslinger-Kiefer, Wolfgang Altmann

In Zusammenarbeit mit der Pforzheimer Zeitung

www.pz-news.de

Projektkonzeption Reinhold Maginot

Layout und Satz Frank Bässler

Anzeigenberatung Ernst Godel, Peter Widmaier

Fotonachweise

Titelbild: Stelen auf dem Wallberg

Foto©Vincent Sima - stock.adobe.com

Pforzheimer Zeitung, Thomas Meyer, Georg Moritz, Gerhard

Ketterl, Sebastian Seibel, Kulturamt der Stadt Pforzheim,

Wirtschaft und Stadtmarketing Pforzheim (WSP)

S.5 Sommerfest: Foto Winfried Reinhardt; S.8-9 Gasometer:

Foto©Vincent - stock.adobe.com, Freerunner: Foto Sebastian

Seibel, Philipp Dogendorf, Stadtmuseum: Foto Kultur amt der

Stadt Pforzheim, Innenstadt: Foto©Vincent - stock.adobe.com;

S.11 Schmuckstück von Lisa Kilian: Foto Dr. Michael Kiefer;

S.12-13 Wallberg Pforzheim: Foto©Vincent - stock.adobe.com;

S.16-17 Freerunner: Foto Sebastian Seibel, Philipp Dogendorf;

S.18 Schmuckmuseum: Fibel, Gold, Keltiberisch, Nordspanien,

Stamm der Vaccaei 2. bis 1. Jh. v. Chr., Schenkung Förder verein ISSP,

Schmuckmuseum Pforzheim, ©Nick Bürgin; S.19 Schatzsuche mit

Schmucki der Perlsau: ©SMP, Foto Petra Jaschke, Workshop im

Schmuck museum: ©SMP, Foto Petra Jaschke; S.20 Technisches

Museum - Vorführung des Fallwerks: ©TMP, Foto Winfried

Reinhardt; S.21 Technisches Museum - Abenteuer Technik: ©TMP,

Fotos Winfried Reinhardt (rechts oben), Foto Regine Landauer;

S.22 Archäologisches Museum Pforzheim: Foto Kulturamt der

Stadt Pforzheim; S.23 Bäuerliche Museum: Heimatverein Eutingen,

DDR-Museum, Stadt museum: Fotos Kulturamt der Stadt Pforzheim;

S.24 Museum Johannes Reuchlin: Foto Kulturamt der

Stadt Pforzheim; S.25 Pforzheim Galerie: Fotos Kulturamt der

Stadt Pforzheim; S.26: Stadt labor: Foto Kulturamt der Stadt

Pforzheim.Susanne Reinmüller; S.27 Kunstverein Pforzheim

(Ausstellungshalle) - Ausstellungsansicht Janusz Czech (Sight-

Seeing-Society-2018), Kunstverein Pforzheim (Galerie zum

Hof) - Ausstellungsansicht Janusz Czech (Sight-Seeing-Society -

2018): Fotos Janusz Czech; S.29 Galerie Brötzinger Art: Foto

Galerie Brötzinger Art e.V.; Kunst initiative Pforzheim: Foto kip;

S.31 Kulturamt: Fotos Kulturamt der Stadt Pforzheim; S.32 Kulturhaus

Osterfeld - Das Lumpenpack ©reinhardt-fotografie: Foto

Winfried Reinhardt; S.35 Nachgefragt - Thomas Münster mann,

Uwe Dürigen: Fotos Theater Pforzheim; S.36 Marionetten bühne

Motten käfig - Die rote Herberge: Foto mottenkaefig.de; S.38

Folk club Prisma - More Maids: Foto Emma Gorman; S.39 Jazzclub

55: Foto Jazzclub 55, Jazz Society Pforzheim: Foto Jazz Society,

Jazzclub domicile: Foto domicile; S.40 Jugend musikschule: Foto

Meyer; S.41 Oratorienchor: Foto Markus Geldhauser, Badische

Philharmonie Pforzheim: Foto Sebastian Seibel, SWDKO - Tonhalle

Zürich: Foto Simon Dolacek; S.42 Mosaik Goldener Adler:

Foto Dr. Christoph Timm; S.43 Kupferdächle: Fotos Kulturamt

der Stadt Pforzheim; S.44-45 WerkSTADT: Foto Philip Seaman;

S.52-53 Blick Hofgut Buckenberg: Foto WSP.Markus Born

Fotodesign; S.56-57 Oechselfest: Fotos WSP.Foto studio Keller;

S.58 Wildpark: Foto WSP.Düpper; S.59 Kindertag Enz auenpark:

Fotos WSP.Fotostudio Keller; S.60 Silvesterkonzert CCP: Foto

WSP.Meyer, S.61 Silvesterkonzert CCP: Fotos WSP.Meyer,

Foto (rechts oben) WSP.Ehmann; S.62 Quartiers fest an der Enz

©reinhardt-fotografie: Foto Winfried Reinhardt; S.64 Hotelentwicklung:

Foto ©oatawa - stock.adobe.com; S.68-69 Maulbronn:

Foto Maulbronn; S.70 Faustmuseum Knittlingen: Foto

Stadt Knittlingen; S.72 Sternenfels: Foto Gemeinde Sternen fels;

S.74 Neuen bürg: Foto Dr. Joachim Techert; S.76 Bad Liebenzell:

Foto Paracelsus-Therme Bad Liebenzel; S.78 Calw: Foto Stadt

Calw; S.89 Sedanplatz: Foto Ernst Godel

Kartengrundlagen ©Stadt Pforzheim -

Vermessungs- und Liegenschaftsamt, 2019

Druck pva, Druck u. Medien-Dienstleistungen GmbH,

Industriestraße 15, 76829 Landau / Pfalz, www.pva.de

Auflage 20.000 Exemplare

Wir danken dem Kulturamt der Stadt Pforzheim und

der Wirtschaft und Stadtmarketing Pforzheim für die

Unterstützung.

Für Satz- und Druckfehler, Preisangaben etc. wird vom Verlag

keine Haftung übernommen. Schadenersatz ist ausgeschlossen.

Nachdruck, auch auszugsweise, ist untersagt.

Alle Rechte vorbehalten. Stand: Oktober 2019.

IMPRESSUM

126


PROMOTION · OKTOBER 2015

Erfolgreich werben

heißt, den Mut haben

anders zu sein.

Wir wissen, wie man

Menschen anspricht.

Seit über 30 Jahren

144 INFO-MAGAZIN

sind wir Ihr Werbepartner

Tel. 07231 16899-0

info@info-pforzheim.de

www.info-pforzheim.de

benik.at – stock.adobe.com


THE CULTURE OF TOTAL BEAUTY

Die Verbindung von Leben und

Schönheit. Bios und Ästhetik.

Die Verbindung von neuester Forschung

und natürlichen Inhaltsstoffen.

Individuell für jede Haut und jedes Haar.

Das ist unsere Aufgabe.

In ausgesuchten Friseur – Salons und

auf www.labiosthetique.de

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine