Touring November 2019

online.magazines
  • Keine Tags gefunden...

MEISTGELESENES MAGAZIN DER SCHWEIZ #11 | NOVEMBER 2019 | FR. 4.50

DIE MOBILITÄT

DER ZUKUNFT

Ideen und Konzepte

von der Mobilitätsarena

20

Kindersitze

im grossen TCS-

Vergleich

GANZ MODERN,

DER KLEINE

Der Renault Clio im Test

Mobil

in jedem Alter


Publireportage: Mit über 70 fit am Steuer bleiben

MIT ÜBER 70 FIT

AM STEUER BLEIBEN

Fahren Sie Auto und sind über 70

Jahre alt? Dann dürfen Sie sich

freuen: Seit Anfang Jahr ist der periodische

Arzt-Check für Fahrzeuglenkende

erst ab 75 fällig. Bisher

lag diese Schwelle bei 70 Jahren.

Damit Sie bis dahin weiterhin fit und

sicher Auto fahren, ist es wichtig,

dass Sie im Strassenverkehr Verantwortung

übernehmen. Die Präventionskampagne

Routinier 70plus

unterstützt Sie dabei mit nützlichen

Tipps, Übungen, Selbsttests und

einem interaktiven Messestand.

Die Verschiebung der medizinischen Kontrolluntersuchung

für Fahrzeuglenkende um

fünf Jahre ist erfreulich. Grund dafür ist die

zunehmend bessere Gesundheit und Fahrfitness

der 70-Jährigen. Herzliche Gratulation!

Doch das bedeutet für Sie auch, dass Sie

selber dafür verantwortlich sind, dass Ihre

Fitness am Steuer bis zum Arzt-Check im

75. Altersjahr weiterhin gut bleibt. Dies lohnt

sich auch, wenn Sie beispielsweise mit Ihren

Enkelkindern oder Freunden im Auto Ausflüge

unternehmen. Je besser Sie dabei

fahren, desto sicherer kommen Sie durch

Live trainieren am Messestand

Besuchen Sie uns an einer Messe –

das Live-Training macht Freude und

fördert Ihre Sicherheit auf der Strasse.

Am Stand können Sie interaktiv Ihre

Aufmerksamkeit und Ihr Wissen rund

um den Strassenverkehr testen. Eine

Runde im Fahrsimulator ist besonders

gut fürs Überprüfen von Wahrnehmung

und Reaktion. Probieren Sie es bei

einem Besuch an einer Messe in Ihrer

Nähe aus.

Die Messedaten erfahren Sie auf

www.routinier70plus.ch oder unter

Telefon 031 328 31 33.

den Strassenverkehr und desto schöner

wird der gemeinsame Tag. Sicheres Autofahren

basiert auf lebenslangem Lernen

und Weiterbilden. Dies lohnt sich, denn der

Strassenverkehr wird immer dichter und

Signalisierungen und Gesetze ändern sich.

Sie können viel für Ihre Fahrfitness tun

In die Berge zum Wandern fahren, Freunde

besuchen oder Einkäufe erledigen – das

Auto macht Sie auch mit über 70 unabhängig

und ermöglicht Ihnen hohe Lebensqualität.

Dafür lohnt es sich, aktiv etwas zu tun.

Denn im Alter verändern sich oft die Sehkraft

und das Gehör. Auch die Beweglichkeit

nimmt langsam ab. Zudem verlangsamt sich

die Reaktionsfähigkeit. Dies sind wichtige

Faktoren beim Autofahren. Doch zum Glück

gibt es viele Möglichkeiten, etwas dagegen

zu tun – und weiterhin sicher Auto zu fahren.

Trainieren Sie mit

www.routinier70plus.ch

Die Präventionskampagne Routinier 70plus

bietet Ihnen eine ausgezeichnete Hilfe. Sie

richtet sich gezielt an Autofahrerinnen und

Autofahrer wie Sie ab 70 Jahren. Sie vermittelt

Ihnen einfach und verständlich, mit

welchen Übungen und Selbsttests Sie sich

am Steuer fit halten, wie Sie Körper und

Geist trainieren und Ihr Theoriewissen auffrischen

können. So leistet Routinier 70plus

einen wichtigen Beitrag, damit Sie sicher

mobil bleiben. Wie wär’s, wenn Sie gleich

mit dem Training beginnen? – Es lohnt sich

ganz bestimmt!

Die Ziele von Routinier 70plus

Die Kampagne unterstützt Sie wohlwollend

beim Wahrnehmen Ihrer Eigenverantwortung

im Strassenverkehr. Zudem informiert

Routinier 70plus Sie über Risiken im Strassenverkehr

und Alternativen der Mobilität.

Dank einfachen Übungen und Tests motiviert

Sie die Kampagne jedoch vor allem,

jetzt aktiv zu werden, damit Sie dem medizinischen

Check mit 75 gelassen entgegensehen

können. Viel Spass dabei!

Alle Infos auf: www.routinier70plus.ch

Dort können Sie auch die Info-Broschüre

bestellen.

«90 Prozent des Geschehens

im Strassenverkehr werden über

die Augen wahrgenommen. Dank

meiner Brille behalte ich den

Weitblick.»


INHALT

28

Miettrottis

in Städten – was

taugen sie?

Mobilität kennt

kein Alter

10

Moderne Kleinwagen-Ikone:

Der Renault Clio

40

EDITORIAL

MEISTGELESENES MAGAZIN DER SCHWEIZ

Vom Spielzeug-Lastwagen

bis zur hellblauen Acadiane

Können Sie sich noch an das Gefährt erinnern,

mit dem Sie zum ersten al gefahren

sind ls ich klein war, gab es weder

Bobbcars noch icroscooter. ls Dreikäsehoch

hatte ich einen hölzernen Last wagen

von Wisa Gloria, mit dem ich am liebsten die

Garageneinfahrt runterfuhr und dabei einige

Blessuren davontrug. Säter erbte ich ein Trottinett

und fuhr damit auf dem Schulhauslatz

imaginäre ennstrecken. it bestandener Sekundarschulrüfung

erhielt ich von den Eltern

einen Halbrenner mit sechs Gängen. un konnte

ich auch die weitere mgebung erfahren. ahre

säter kaufte ich eine hellblaue cadiane von

itron. Sie leistete auch als amer gute

Dienste. So hat wohl jede Generation ihre ganz

ersönliche obilitätsgeschichte. Wir können

gesannt sein, mit was für Fahrzeugen wir in ein

aar ahren unterwegs sein werden.

Felix Maurhofer

Chefredaktor

Dossier

12 Wer fährt am besten?

TCS-Instruktor Adrian Suter

zu Vorurteilen beim Autofahren

16 Bobbycar bis Rollator

In welchem Alter welche Fahrgeräte

Sinn machen

22 «Ein weiterer Verlust»

Psychologe Uwe Ewert zum

Verzicht auf den Führerausweis

24 Sinnsuche als Familie

Vater und Tochter pilgern

nach Santiago de Compostela

Mobilität

28 Miet-Scooter im Test

Welche Trottinette in unseren

Städten am besten fahren

32 Linienpilotin und Mutter

Warum die Easyjet-Pilotin Julia

Bostel gerne ins Cockpit steigt

36 Erlebnisevent in Genf

Wie sich der Genfer Autosalon

neu erfindet

Vier Mal

«nicht empfehlenswert»

31

COVER CREDITS:

Foto: Emanuel Freudiger

Model: Alba

November 2019 | touring 3


Faszinierendes Nordkap

TONI

Sichern Sie sich

jetzt Ihre Plätze

Frühbuchpreis*!

zum

Finnische Seenplatte

Nra

Wunderschönes Stockholm

Nordkap

Alta

Sirkka/Levi

Ylläsjärvi

Rovaniemi

Norwegische Luleå

See

Umeå

Kuopio

Hohe Küste

Turku

Borlänge/Falun Helsinki

Skövde Stockholm

Gränna

Växjö

Ostsee

Fehmarn

Hannover

Einmal die Mitternachtssonne und das ewige Eismeer erleben

Nordkap - einmal im Leben muss man den atemberaubenden Blick über die unendlichen Weiten und das tiefblaue Meer

im Schein der Mitternachtssonne erlebt haben. Auf dieser wohl konkurrenzlosen car-tours.ch Reise erwarten Sie herrliche

Tagesetappen durch aufregende Traumlandschaften - freuen Sie sich auf unermessliche Weiten, gletscherbedeckte Berge,

Wälder und imposante Hochebenen, malerische Fischerdörfer sowie schmucke Städte!

12-tägige begleitete

Rundreise ab nur

Fr. 1899.-

REISEHIT

288

Leistungen - Alles schon dabei!

Fahrt im komfortablen Extrabus

Fährüberfahrt Puttgarden-Rödby

Fährüberfahrt Stockholm-Turku inkl.

Übernachtung in 2-Bettkabine inkl.

Frühstück & Viking Dinnerbuffet mit

Getränken (Limonade, Bier, Wein, Kaffee)

10 Übernachtungen in guten und

gehobenen Mittelklassehotels

Halbpension (Frühstück & Abendessen)

während der ganzen Reise

Interessante Stadtführung in Stockholm

Interessante Stadtführung in Helsinki

Nordkapgebühr inkl. Zertifikat

Eigene Schweizer Reiseleitung

während der ganzen Reise

Wählen Sie Ihr Reisedatum

Ihr tolles Reiseprogramm:

1. Tag – Anreise Hannover

Fahrt im komfortablen Extrabus nach Hannover.

2. Tag – Dänisches Seeland

Via die sonnige Ostseeinsel Fehmarn, die Faröbrücke

und das wunderbare dänische Seeland

erreichen wir am Abend Schweden. Übernachtung

in Växjö.

3. Tag – Stockholm

Fahrt nach Stockholm mit tollen Landschaften

und Inga Lindström-Romantik. Danach zeigen

wir Ihnen die Höhepunkte Stockholms. Am

Abend legt unsere moderne Fähre Richtung

Finnland ab. Übernachtung an Bord.

4. Tag – Helsinki & finnische Seenplatte

Von Turku geht es in die finnische Hauptstadt

Helsinki, wo wir zu einer eindrücklichen Stadtführung

erwartet werden. Später Fahrt durch

die finnische Seenplatte - Traumlandschaften

in grün und blau! Übernachtung im Raum

Kuopio.

5. Tag – Rovaniemi & Lappland

Durch die unendlichen Weiten der finnischen

Wälder erreichen wir Rovaniemi, Stadt am Polarkreis

und Heimat des Weihnachtsmanns. Übernachtung

im Raum Levi.

6. Tag – Nordkap

Wir erreichen Norwegen und die legendäre

Nordkapinsel. Am Abend erleben wir hier den

Höhepunkt unserer Reise – wir stehen am Nordkap

und geniessen den Ausblick aufs ewige Eismeer

bei nächtlicher Mitternachtssonne!

7. Tag – Nordkap - Finnisch Lappland

Die Samenstadt Alta mit den berühmten Felszeichnungen

und der Nordlicht Kathedrale

säumt heute unseren Weg durch Norwegen,

und Finnisch Lappland. Übernachtung im Raum

Ylläsjärvi.

8. Tag – Umea

Nach der erneuten Überquerung des Polar

kreises heisst unser heutiges Etappenziel Umea,

die Stadt der Birken.

9. Tag – Hohe Küste & Falun

Wir überqueren die Hogakustenbron, eine der

längsten Hängebrücken der Welt und erreichen

entlang dem fantastischen UNESCO Weltkulturerbe

„Hohe Küste“ unseren Übernachtungsort

im Raum Falun.

10. Tag – Dalarna & Vätternsee

Durch die Provinz Dalarna erreichen wir am

Nachmittag den wunderschönen Vätternsee

mit seinem klaren Wasser. Übernachtung in

Jönköping.

11. Tag – Skövde - Hannover

Heute heisst es Abschied nehmen vom Bilderbuchland

Schweden und dem kleinen Königreich

Dänemark. Vorbei an Malmö und Kopenhagen

erreichen wir am Abend Hannover.

12. Tag – Heimreise

Mit vielen unvergesslichen Eindrücken im Gepäck

treten wir heute die Heimreise an.

Organisation: Holiday Partner, Altendorf

Reise a: 30. Juni - 11. Juli 2020

Reise b: 4. - 15. Juli 2020

Unser Frühbuchpreis für Sie:

Preis pro Person im Doppelzimmer

in guten und gehobenen

Mittelklassehotels Fr. 1899.- *

* Frühbuchpreis gültig solange Vorrat

Nicht inbegriffen/zusätzlich wählbar:

Einzelzimmerzuschlag (Hotels): 489.-

Kabinenzuschläge Fähre Stockholm-Turku:

- Doppelkabine aussen Fr. 75.-

- Einzelkabine innen: Fr. 85.-

- Einzelkabine aussen: Fr. 195.-

Buchungsgebühr: Fr. 20.- pro Person

Sie wählen Ihren Bus-Einsteigeort:

Aarau, Basel, Bern, Luzern, Pfäffikon SZ,

Sargans, St. Gallen, Thun oder Zürich

Limitierte Plätze! Sofort buchen & profitieren! Tel. 0848 00 77 88 www.car-tours.ch

Noch mehr sparen -

bis 100% REKA-Checks!


INHALT

49

Kantiger Typ:

Toyota RAV4

62

Amrum

im Winter

64

Bald schon

weihnachtet es

in der Wilhelma,

Stuttgart

7 2

So lief die erste

Mobilitätsarena

der Schweiz ab

Meine Club-Vorteile

66 TCS Reisen: Hamburg ahoi

82 Täglich Sparen mit TCS Benefits

95 Spielen und gewinnen

Technik

45 Die Luxuslimousine

Der Bentley Flying Spur verblüfft

mit Raffinesse

51 Alternative Occasionen

Darauf sollten Sie beim Kauf von

alternativen Antrieben achten

55 Preiswertes Pendlerbike

Schnell und überzeugend: Das

S-Pedelec Allegro Champion

Freizeit

60 30 Jahre Mauerfall

Thüringen: Eine Tour entlang

des früheren Todesstreifens

Club

77 Wandel der Mobilität

TCS-CEO Jürg Wittwer stellt

fünf provokative Thesen vor

79 TCS Mietauto

Die beste Plattform für eine

sorgenfreie Automiete

81 Zum Zahlen und Sparen

Die TCS Member Mastercard

ist mehr als nur eine Kreditkarte

Rubriken

57 Der TCS-Experte

Nachrüsten von Leuchtmitteln

69 Gesundheit

89 Forum

89 Impressum

91 Tourolino

92 Unterwegs mit …

62 Reif für die Nordseeinsel

Viel Strand, wenig Leute:

Erholung auf Amrum

64 Lichterglanz im Tierpark

Einfach zauberhaft:

Der Christmas Garden Stuttgart

TCS eTest

Drive Day:

alles elektro

83

Touring Nr. 12/1

Im nächsten «Touring»: Eiszeit – nur ja

nicht ausrutschen!, der Mazda 3 SkyActiv-X

im Test und Wintersportparadiese auf den

zweiten Blick.

Erscheinungsdatum: 5.12.2019

November 2019 | touring 5


azugranti in er sana

Bilderbuchreise mit Eisenbahnnostalgie, Spitzenweinen & Traumlandschaften

TONI

Wunderschönes, mittelalterliches Perugia

!

mit schöner Dampfzugfahrt,

Weinverkostungen & Weinfest

5 Reisetage

inkl. Halbpension ab nur

Fr. .

REISEHIT

360

Leistungen - Alles schon dabei!

Tyrrhenisches Meer

Weinfest in San Quirico d´Orcia

Ihr Reiseprogramm:

1. Tag, Donnerstag 23. April 2020 –

Anreise in die Südtoskana

Fahrt im komfortablen Extrabus nach Chianciano

Terme im Herzen der Südtoskana.

Nachtessen im Hotel.

2. Tag, Freitag 24. April 2020 – Perugia &

Lago Trasimeno

Heute sehen wir das mittelalterliche Perugia

mit seinen schönen Kirchen und Galerien.

Jede Epoche hat absolute Meisterwerke hinterlassen

und das perfekt erhaltene Stadtbild

gehört zu den schönsten Italiens. Zur

Mittagszeit werden wir auf einem Landgut

in der Umgebung mit einer Weinprobe mit

Imbiss verwöhnt! Am Nachmittag bewundern

wir die malerische Landschaft rund um

Siena

San Quirico d’Orcia

Orcia-Tal

Eusivreise v . . ri

Crete Senesi

Isola Maggiore/

Lago Trasimeno

Perugia

Chianciano

Terme

Fauchende Dampfloks schieben sich an ausgewählten Tagen über eine der landschaftlich schönsten Bahnstrecken Italiens von

Siena über die Mondlandschaft der Crete nach Monte Antico und Torrenieri. Fühlen Sie sich 100 Jahre zurückversetzt und entdecken

Sie im genüsslich langsamen Tempo die atemberaubende Schönheit der Südtoskana. Genüsslich sind auch die Spitzenweine

der Region, die wir auf dieser Reise bei verschiedenen Weinproben und einem regionalen Weinfest verkosten werden.

den Lago Trasimeno. Der nur bis zu 6m tiefe

See gilt als sehr fischreich und ist einer der

vier grössten Seen Italiens. Mit dem Schiff

setzen wir auf die Isola Maggiore über, die 24

Hektar grosse Insel ist eines der beliebtesten

umbrischen Feriengebiete.

3. Tag, Samstag 25. April 2020 – Siena &

der Wein

Heute morgen fahren wir durch schöne

Landschaften bis nach Siena. Die mittelalterliche

Stadt ist ein Kunstwerk der Gotik. Mit

ihrer verwinkelten Altstadt und der engen,

von hohen Palästen aus rotbraunen Backsteinen

der Sieneser Tonerde gesäumten

Strassen scheint es, als sei die Uhr vor Jahrhunderten

stehengeblieben – ein herrlicher

Anblick. Nach genügend Zeit zur freien Verfügung

verkosten wir auf der Rückfahrt

nochmals den hervorragenden Wein der Region.

Siena

4. Tag, Sonntag 26. April 2020 –

Mit Volldampf zum Weinfest

Heute erwartet uns ein grosser Höhepunkt

unserer Reise. Mit dem historischen Dampfzug,

dem legendären „Treno di Natura“, geht

es auf stillgelegten Strecken durch das wunderschöne

Orcia-Tal und das herrliche Crete

Senesi. Lehnen Sie sich zurück und geniessen

Sie die wunderschöne Fahrt durch die

typisch hügelige Toskana-Landschaft! Später

besuchen wir das kleine Weinfest in San

Quirico d´Orcia – ideale Gelegenheit um die

exzellenten Weine des Tales zu entdecken,

zu kosten und zu erwerben.

5. Tag, Montag 27. April 2020 – Heimreise

Nach dem Frühstück treten wir mit vielen

unvergesslichen Eindrücken die Heimreise

in Richtung Schweiz an.

Noch mehr sparen -

bis 100% REKA-Checks!

Fahrt im komfortablen Extrabus

4 Übernachtungen im

4 Sterne Hotel in Chianciano Terme

4 x Frühstück im Hotel

4 x Nachtessen im Hotel

Interessante Stadtführung in Perugia

4er Weinprobe mit hausgemachter

Salami und Pecorino auf einem

Landgut bei Perugia

Schifffahrt zur Isola Maggiore

(Hin- und Rückfahrt)

Exklusive Fahrt mit dem historischen

Dampfzug Treno di Natura in der

Toskana (Siena- Torrenieri)

Besuch des Weinfestes in

San Quirico d´Orcia

Interessante Stadtführung in Siena

4er Weinprobe mit Grappa und

Imbiss im Raum Siena

Eigene Schweizer Reiseleitung

während der ganzen Reise

Unser Sonderpreis für Sie:

Preis pro Person im Doppelzimmer

im 4-Sterne Hotel Fr. 779.-

Nicht inbegriffen/zusätzlich wählbar:

Buchungsgebühr: Fr. 20.- pro Person

Kein Einzelzimmerzuschlag*

*limitierte Verfügbarkeit

Sie wählen Ihren Bus-Einsteigeort:

Aarau, Basel, Bern, Luzern, Pfäffikon SZ,

St. Gallen, Thun, Zürich

Bestellen Sie jetzt den neuen

Reise-Katalog mit den schönsten

Bus- und Bahnkombinationen!

Jetzt sofort Plätze sichern!

Tel. 0848 00 77 88

Organisation: Holiday Partner, 8852 Altendorf


CLUB AKTUELL

Der TCS geniesst einen sehr

guten Ruf in der Gesellschaft

Gemeinnütziges

Engagement Der

TCS leistet viel für

die Gesellschaft

Gemäss dem «Gemeinwohlatlas» zählt der TCS zu den wichtigsten

Schweizer Institutionen, die Gutes für die Gesellschaft tun.

Festival für Gaming,

E-Sports und Cosplay

Vom 22. bis 24. November

2019 verwandeln sich die

Bernexpo-Hallen zum «Hero-

Fest». Am TCS-Stand können

die Besucher die TCS eSports

League kennenlernen, an

Wettbewerben teilnehmen

oder einen Schwatz mit Cosplayer

Scott halten. Zudem

findet am Samstag um 10 Uhr

das Finale der dritten Saison

der TCS eSports League statt.

Weitere Infos unter herofest.ch

TCS-Cosplayer Scott wird das

Hero-Fest natürlich auch besuchen

Welchen Beitrag leisten Organisationen

für das Wohlergehen

unserer Gesellschaft?

Dieser Frage ging der Schweizer

Gemeinwohlatlas der Universität

St. Gallen auch dieses Jahr nach

und befragte rund 15 000 Personen

in der Schweiz zu 110 Unternehmen,

Verbänden und Vertretern

des öffentlichen Sektors. Untersucht

wurden vier Kompetenzen,

die das Gemeinwohl bestimmen:

die Aufgabenerfüllung, die Förderung

der Lebensqualität und

des Zusammenhalts sowie die

ethisch-moralische Gesinnung.

TCS in Spitzengruppe

Unter den berücksichtigten Organisationen

liegt der TCS mit dem

21. Rang in der Spitzengruppe. Die

ersten drei Plätze belegen Rega,

Spitex und Pro Senectute. Besonders

positiv haben die Befragten

die zuverlässige Erfüllung der Kern -

aufgaben des grössten Mobilitätsclubs

der Schweiz bewertet. Im

Vergleich aller elf Organisationen

der Branche Interessensvertretung

liegt der TCS sogar auf Platz 1, gefolgt

von der evangelischen Kirche

und Swiss Olympic. Dies ist eine

schöne Bestätigung für den TCS,

dessen Auftrag weit über die Erfüllung

der Pflichten gegenüber seinen

Mitgliedern hinausreicht: Er

rettet täglich Leben, zum Beispiel

dank den zahlreichen Produktetests

oder den reflektierenden Trikis

und Leuchtwesten für Kinder.

Auf den Spuren

der Bauhäusler

Auch im 101. Jahr nach der

Gründung ist die Bauhaus -

Geschichte spannend und attraktiv.

Deshalb hat der TCS

exklusiv für seine Mitglieder

eine sechstägige Kultur- und

Kunstreise nach Leipzig, Dessau

und Weimar zusammengestellt.

Buchen Sie jetzt, es

lohnt sich! tcs-reisen.ch/bauhaus

FOTOS ADOBESTOCK, NICOLAS HUG, TCS

TCS CAMPING

Wieder ein Rekordjahr

Campingferien bleiben im Trend.

Ideale Wetterbedingungen, die

stetig wachsende Camping-Community

und die Investitionen in

zusätzliche Glamping-Mietobjekte

sowie das erste Schweizer Pop-up-

Glamping-Dorf auf der Alp Plaun

bei Laax haben TCS Camping 2019

erneut ein Rekordjahr beschert.

Insgesamt konnte

der grösste Campinganbieter

der

Schweiz 596 000

Logiernächte verbuchen,

was einer Steigerung

von 6% gegenüber

dem Vorjahr entspricht.

Weitere Infos unter tcs-camping.ch

Erfolgreiche Saison,

auch dank Glamping-

Unterkünften

Mobilitätskonferenz:

Seien Sie dabei!

Am 13. November 2019 findet

das 20. Asut-Kolloquium

im Kursaal Bern zum Thema

«Enable future mobility –

Erwartungen und Realität»

statt. Als Patronatspartner

kann der TCS seinen Mitgliedern

den Eintritt zum

Spezialpreis anbieten.

TCS-Mitglieder: 360 statt 550 Fr.

Jetzt anmelden: events.asut.ch

November 2019 | touring 7


Reisen wird teurer

Der Ständerat hat eine Flugticketabgabe und Massnahmen mit

Auswirkung auf den Benzinpreis beschlossen. Das CO2-Gesetz

geht jetzt zurück in den Nationalrat.

Künftig soll auf Flugtickets eine Abgabe

von 30 bis maximal 120 Franken erhoben

werden. Das hat der Ständerat mit

der Revision des CO2-Gesetzes entschieden.

Gut die Hälfte der Einnahmen soll

an die Bevölkerung zurückerstattet werden,

die andere Hälfte wird in einen

neuen Klimafonds fliessen. Hinzu kommen

verschiedene Massnahmen, die

auch die Automobilisten betreffen. Ziel

des neuen Gesetzes ist es, die Treibhausgase

bis ins Jahr 2030 gegenüber 1990

zu halbieren und damit dem Pariser

Klimaabkommen und den Klimazielen

des Bundesrates gerecht zu werden.

12 Rappen mehr fürs Benzin

Schon heute müssen Treibstoffimporteure

einen Teil ihrer Importe kompensieren.

Diese Kosten wälzen sie zum Teil

schon auf die Autofahrer ab. In Zukunft

Abgabe Flugtickets

sollen 30 bis 120

Franken mehr kosten

müssen die Importeure mehr kompensieren.

Der Ständerat will den Aufschlag

aber begrenzen. Bis 2024 soll die Kompensation

den Liter Treibstoff um höchstens

10 Rappen verteuern dürfen, ab

2025 um bis zu 12 Rappen. Eine Minderheit

im Rat – vor allem Stimmen

aus den Bergkantonen und den Randregionen

– wollte nicht über 10 Rappen

hinausgehen. Die Menschen in Randregionen

seien stärker auf das Auto angewiesen,

so das Argument. Es wurde

auch vor einem Tanktourismus gewarnt,

wenn sich die Treibstoffpreise stark vom

Ausland unterscheiden würden. Diese

Argumente fanden jedoch kein Gehör.

Das CO2-Gesetz geht nun zurück in die

Nationalratskommission, die Ende

Oktober darüber befinden wird. Ob der

Nationalrat bereits in der Wintersession

das Geschäft behandeln wird, ist unklar.

Auto Zürich überholt IAA Frankfurt

DAS BILD

Adlerblick Der Seeadler

Victor hat bei seiner Arbeit

eine grandiose Aussicht –

aber nur auf den ersten

Blick. Kürzlich flog der

König der Lüfte über berühmte

Alpengletscher in

Europa, um mithilfe einer

360-Grad-Kamera den

Gletscherschwund zu dokumentieren.

Er startete

stets am Gipfel und flog

dann hinunter zu seinem

Falkner. Die Eagle Wings

Foundation möchte mit

den Bildern von Victor die

Menschen für den Klimawandel

sensibilisieren.

DIE ZAHL

27

Personen weniger starben

im ersten Halbjahr 2019

bei Unfällen im Strassenverkehr

als in der vergleich

baren Vorjahresperiode,

wo 102 Menschen

ihr Leben liessen. Laut

Astra bedeutet das einen

neuen Tiefstand. Die Zahl

der Schwerverletzten ging

von 1778 auf 1553 zurück.

Elf Töfffahrer verunfallten

tödlich, während es in

der ersten Hälfte 2018

noch 21 waren.

DAS WORT

Bis vor kurzem hatte die IAA Frankfurt

den Status einer führenden internationalen

Automobilausstellung. Die

jüngste Ausgabe ist aber vom drastischen

Rückgang an namhaften Ausstellern

betroffen – so sehr, dass der Fortbestand

dieser Traditionsmesse nun in

Frage gestellt wird. Im Gegensatz zur

Auto Zürich: Deren 33. Ausgabe präsentiert

in dieser Woche vom 31. Oktober

bis 3. November fast alle in der Schweiz

vertretenen Marken.

Diese Entwicklung erklärt sich dadurch,

dass die Zürcher Veranstaltung wieder

zu ihren Ursprüngen zurückkehrt, nämlich

zu einer von regionalen Händlern

initiierten Messe – in diesem Jahr mit

der Rückkehr von BMW, Mercedes-Benz

und Mini. Auto Zürich verfügt zudem

über 40 Schweizer Premieren, darunter

drei an der IAA vorgestellte Neuheiten

wie Land Rover Defender, Porsche

Taycan und VW ID.3. Der TCS ist in

der Halle 2 mit einem Stand vor Ort.

Holländischer Griff (Dutch

Reach) Was Hollands Lernfahrer

schon lange lernen, ist

auch in der Schweiz nützlich:

Fahrerinnen wie Beifahrer

öffnen die Türe nicht mit der

nächsten, sondern mit der

anderen Hand. Es folgt automatisch

der Schulterblick, was

Unfälle mit Velofahrern und

Fussgängerinnen beim Öffnen

der Autotüre verhindert.

8 touring | November 2019


NEWS

FOTOS IMAGO, REUTERS, ISTOCK, TCS

Reisehilfe vom EDA

Die neue EDA-App «Travel

Admin» wendet sich an Reisende

und Auslandschweizer.

Sie erleichtert über Checklisten,

Adressen konsularischer

Vertretungen und Infos zur

Sicherheitslage Reisevorbereitungen.

Über sie können

Schweizer bei Krisen aber

auch besser erreicht werden.

Wer die Adresse im Reiseland

angibt, kann notfalls vom

EDA einfacher lokalisiert und

per SMS kontaktiert werden.

Über Knopfdruck lässt sich

der Aufenthaltsort aktualisieren

und übermitteln. Und

die EDA-Helpline ist über die

App schnell via Skype, Mail

oder Anruf erreichbar.

Wohnmobilmarkt

im steten Wachstum

Der Trend zum nomadischen

Tourismus kommt den Wohnmobilen

zugute: Deren Umsatz

ist 2019 in den ersten

drei Quartalen um 22 Prozent

gestiegen und macht in

der Schweiz mit 4341 Stück

mehr als 80 Prozent der Fahrzeugzulassungen

für den Personentransport

(Minibusse,

Reisebusse, Busse) aus.

Der Bus zur Tour

Ski- und Schneeschuhtouren

werden immer beliebter. Damit

sich die Sportler nicht

selbst durch schwierige

Stras senverhältnisse zum

Ausgangsort quälen müssen,

gibt es nun den Schneetourenbus.

Letzten Winter als

Pilotprojekt gestartet, war

die Nachfrage gross. In der

diesjährigen Saison steuert

der Bus acht Bergregionen im

Wallis, im Luzerner Hinterland,

im Berner Oberland,

in der Innerschweiz und im

Bündnerland an. Hinter dem

Schneetourenbus stehen

unter anderem der SAC,

Postauto und lokale Träger.

schneetourenbus.ch

Kindervelohelme

Die Beratungsstelle für Unfallverhütung

hat 40 Kindervelohelme

getestet. Alle

erfüllen die Mindestanforderungen

und entsprechen der

Norm EN 1078. Aber: Kindervelohelme

sind an der Innenseite

sehr unterschiedlich

geformt. Daher ist es wichtig,

dass Ihr Kind mehrere Modelle

anprobiert. Der Helm

muss auch gut sichtbar sein.

November 2019 | touring 9


Ab 1 Jahr

Die ersten

Manöver

Ab 2 Jahren

Hallo Gleichgewicht!

Ab 4 Jahren

Jetzt rollt’s

richtig

Ab 6 Jahren

Auf zwei Rädern

auf die Strasse

Ab 14 Jahren

Der erste Motor

unter dem Füdli

10 touring | November 2019


DOSSIER

Mobilität

der Generationen

Gerade erst fähig, aufrecht zu stehen, nutzen wir schon Hilfsmittel

zur Fortbewegung. Dabei lässt sich über die Generationen hinweg

eine Art Evolution beobachten – vom Rutschauto zum Trotti, vom Velo

zum Mofa, vom Auto zum Töff bis zum Seniorenmobil und Rollator.

ILLUSTRATIONEN NICOLAS KRISTEN

Ab 18 Jahren

Knutschen auf

dem Rücksitz

Ab 55 Jahren

Frei sein wie der

Easy Rider

Ab 70 Jahren

Einkaufen?

Kein Problem!

November 2019 | touring 11


«Jede Generation hat

ihre Stärken und Schwächen»

Wer fährt besser – Alt oder Jung? Wie können sich Seniorinnen

und Senioren vor Unfällen schützen? Worauf sollten ältere

Menschen beim Kauf eines Autos achten? Und für welche

Altersgruppen sind Fahrzeuge mit Automatikgetriebe besser

geeignet? TCS-Instruktor Adrian Suter klärt auf.

TEXT DOMINIC GRAF

«Die Erfahrung kann ein

Vor- und ein Nachteil sein»

Jede Generation hat ihre Stärken und

Schwächen. Neulenkern mangelt es –

logischerweise – an Erfahrung. Jedoch

haben sie ein schnelles Reaktionsvermögen,

eine hohe Lernbereitschaft und

sind meistens physisch gesund und fit.

Die Schwäche von Lenkern mittleren

Alters ist oft die Selbsteinschätzung.

Aufgrund der Routine und Erfahrung

halten sie sich für weniger fehleranfällig.

Diese Lebenserfahrung ist aber

auch gleichzeitig eine Stärke, da sie dadurch

mit mehr Ruhe und Gelassenheit

unterwegs sind. Bei älteren Lenkern

liegt die Schwäche meistens im langsameren

Reaktionsvermögen und der

mangelhaften Einschätzung von Distanzen

und Geschwindigkeiten. Ihre

Stärke ist die ausgeprägte Lebenserfahrung:

Sie sind vorsichtiger und müssen

niemandem mehr etwas beweisen, à la

«ich muss der Beste oder die Schnellste

sein».

«Entscheidend ist der

Charakter, nicht das Alter»

Die Basis- und Aufbaukurse von TCS

Training & Events sind für alle Alterskategorien

konzipiert und ziehen dementsprechend

auch Fahrerinnen und

Fahrer jeden Alters an – vom 20-jährigen

Neulenker, über die 40-jährige Spitex-Mitarbeiterin

bis zum 70-jährigen

Rentner. Oft braucht es eine gewisse

Überwindung, ein solches Training zu

absolvieren. Hat man aber einmal eines

gemacht, ist die Wahrscheinlichkeit

sehr gross, dass man wieder eines besucht.

Bei den Fahrfähigkeiten zeigt

sich, dass es nicht aufs Alter, sondern

auf den Charakter ankommt. Wer

bereit ist, zu lernen, sich Fehler einzugestehen

und richtig zuzuhören ist

automatisch auch ein besserer Lenker.

Interessanterweise zeigen unsere Erfahrungen,

dass dies bei unseren weiblichen

Teilnehmern öfters der Fall ist

als bei den Männern.

«Ältere Lenker verursachen

nicht mehr Unfälle, aber …»

… es gibt gewisse Verkehrssituationen,

die Seniorinnen und Senioren mehr

Mühe bereiten als den anderen Generationen:

Zum Beispiel nimmt das

richtige Einschätzen von Geschwindigkeiten

im Alter ab sowie auch die Fähigkeit,

die Übersicht in komplexen Situationen

an Kreuzungen zu bewahren.

Falls man selbst erste Anzeichen von

körperlichen Defiziten erkennt oder die

Selbsteinschätzung schwerer fällt, ist

es ratsam, zunächst eine neutrale Person

hinzuzuziehen und eine Probefahrt

mit der Tochter, der Nachbarin oder sogar

einem Fahrlehrer zu unternehmen.

Beifahrer können oft gut beurteilen,

wie es um die Fahrtüchtigkeit steht.

Um Klarheit über den eigenen körperlichen

Zustand zu erhalten, ist natürlich

ein Besuch beim Arzt am effektivsten

und sichersten. Grundsätzlich empfiehlt

sich für alle Altersklassen, regelmässig,

zum Beispiel alle fünf Jahre,

einen ärztlichen Check zu machen.

FOTOS ISTOCK, IMAGO, SHOTSHOP, EMANUEL FREUDIGER

12 touring | November 2019


DOSSIER

«Beim Autokauf ist das

Grösste nicht das Sicherste»

Die Sicherheit eines Fahrzeugs definiert

sich nicht nach der Grösse. Bei der

utowahl sollte man in erster Linie auf

die usstattung achten. Eines der wichtigsten

Features, vor allem für Seniorinnen

und Senioren, ist die Beleuchtung.

Wenn immer möglich sollte ein

uto mit enon­ oder LED­Lichtern gewählt

werden. Bei Dunkelheit oder

schlechten Sichtverhältnissen in Kombination

mit abnehmendem Sehvermögen

ist die Beleuchtung ein zentraler

Sicherheitsfaktor. Ein weiterer Faktor,

der beim Kauf eine olle sielen sollte,

sind ssistenzssteme, welche im Hintergrund

arbeiten und bei naufmerksamkeit

eingreifen oder warnen, wie

etwa ein otbremsassistent. Die undumsicht,

beisielsweise mit Panoramafenstern

sowie ückfahr­ und Frontkameras,

ist bei der Wahl eines möglichst

sicheren Fahrzeugs ebenfalls ein nützliches

Entscheidungskriterium.

«Es gibt fast nichts mehr, das

für Schaltgetriebe spricht»

nabhängig vom lter des Lenkers haben

utomatikgetriebe gegenüber manuell

geschalteten heutzutage nur noch

Vorteile. Das beginnt schon beim Verbrauch

oderne utomaten haben

acht, neun oder zehn Gänge, während

manuelle Getriebe über fünf, sechs

oder höchstens sieben Gänge verfügen.

Srich Die Sreizung des utomatikgetriebes

ist viel höher und der Verbrauch

niedriger. Ein weiterer wichtiger

Punkt, der für den utomaten

sricht, ist das Wegfallen des Kuelns

und Schaltens, was zu einer erhöhten

Konzentration auf das Geschehen auf

der Strasse führt. n komleen Situationen

kann man dadurch besser und

schneller reagieren. Klar, das iegeln

kann Sass machen und Emotionen

hervorbringen. Dafür darf man auch

Verständnis haben. Doch für die Sicherheit,

den Komfort und die mwelt ist

das utomatik­ dem Schaltgetriebe

grundsätzlich immer zu bevorzugen. ◆

Zur Person:

Adrian Suter (44) ist Leiter

Bildung und Entwicklung bei

TCS Training & Events, Fahrinstruktor

und Verkehrsexperte.

NEUE SENIOREN-

FAHRKURSE AB 2020

Es ist zu erwarten, dass die heutige

Generation 60+ (Frauen wie

Männer) in den kommenden 20

Jahren weit häufiger im motorisierten

Strassenverkehr vertreten

sein wird als in der Vergangenheit.

Mit neuen Fahrkursen

für Senioren will TCS Training &

Events diese Zielgruppe, die sich

sonst eher schwertut, ein Fahrtraining

zu besuchen, motivieren,

ihre Fahrfähigkeiten auch

im höheren Alter aufzufrischen

und zu verbessern. Die Kursinhalte

werden dabei nicht stark

von anderen Trainings abweichen,

jedoch wird für die einzelnen

Übungen, Erklärungen und

Diskussionen mehr Zeit eingeräumt.

Es geht weniger um das

Ausprobieren und Kennenlernen

von Grenzen, sondern mehr

um das Verinnerlichen von spezifischen

Abläufen wie z. B. das

richtige Bremsen. Die Kursdaten

werden noch bekanntgegeben.

Einige TCS-Sektionen bieten heute

schon Seniorenfahrtrainings an:

tcs.ch/senioren

Im Rahmen der Präventionskampagne

«Routinier 70plus» des Fonds für Verkehrssicherheit

finden Menschen ab

70 hilfreiche Tipps und Lernmodule,

um fit und sicher am Steuer zu bleiben.

routinier70plus.ch

November 2019 | touring 13


Seniorenmobile:

elektrisch, praktisch, frei

Die Auswahl an elektrischen Seniorenmobilen ist mittlerweile

riesig. Ob drei oder vier Räder, ein oder zwei Sitze, mit Dach

oder ohne – die praktischen Gefährte sorgen für einen regelrechten

Mobilitätsfrühling im Herbst des Lebens.

TEXT DOMINIC GRAF

Elektrische Seniorenmobile

erleichtern den lltag und

erhalten die Selbstständigkeit.

Gerade, wenn der Führerschein

abgegeben wird – oder

werden muss –, sind die Gefährte

eine lternative zum uto. Denn

für diese Kategorie von Elektromobilen

ist weder ein Führerausweis

noch eine Strassenzulassung erforderlich.

Touring stellt sieben

besondere Seniorenmobile vor –

vom Klassiker über das ollstuhlgängige

bis zum Doelsitzer. Ein

odell würde sogar dem alten,

grossen Gatsb gefallen. ◆

Das Faltbare

Der LUGGIE ist das Elektromobil für fitte

Seniorinnen und Senioren, die noch gerne

verreisen. Er lässt sich einfach zusammenklappen

und im Kofferraum, Zug,

Bus, Schiff oder Flugzeug verstauen.

Aber Achtung: Bei einem Gewicht von

25 kg sind starke Arme gefragt – oder

eine helfende Begleitperson.

Technische Angaben

Max. Geschw.: 6 km/h

Reichweite: ca. 20 km

Masse (L/B/H): 98,2/45,5/86 cm

Gewicht: 25,4 kg

Richtpreis: ab 3200 Fr.

Produzent: Vermeiren Schweiz AG

Das Robuste

Der PONI setzt auf hochwertige Verarbeitung

und maximale Sicherheit.

Holpriges Gelände, Schnee oder hohe

Randsteine überwindet er problemlos.

Den PONI gibt es auch in einer langen

Version mit einer Reichweite von bis

zu 160 km. Beide Modelle lassen sich

zudem mit einer Kabine nachrüsten.

Technische Angaben

Max. Geschw.: 5 oder 10 km/h

Reichweite: ca. 50 km

Masse (L/B/H): 158/75/130 cm

Nutzlast: 150 kg

Richtpreis: ab 16 000 Fr.

Produzent: Lukas Jenni GmbH

FOTOS KYBURZ SWITZERLAND AG, ZVG

14 touring | November 2019


DOSSIER

Das Klassische

Vier Räder, Beleuchtung, Blinker, Körbchen,

bequemer Sitz mit Kopfstütze und

Armlehne: Diese Art von elektrischen

Seniorenmobilen gehört zu den beliebtesten,

und es gibt dementsprechend

eine grosse Auswahl an Anbietern und

Modellen. Hier sehen Sie das Modell

CARPO 4 XD von Vermeiren.

Technische Angaben

Max. Geschw.: 10 km/h

Reichweite: ca. 36 km

Masse (L/B/H): 145/66/120 cm

Nutzlast: 150 kg

Richtpreis: ab 6600 Fr.

Produzent: Vermeiren Schweiz AG

Das Barrierefreie

Der PENDEL ermöglicht rollstuhlfahrenden

Personen, selbstständig und mobil

zu bleiben – auch über grössere Distanzen.

Der Benutzer fährt ohne fremde

Hilfe in das Fahrzeug und bleibt in

seinem Stuhl sitzen. Das pneumatische

Hebesystem stemmt den PENDEL in

Fahrposition und sichert den Rollstuhl.

Technische Angaben

Max. Geschw.: 15 oder 25 km/h

Reichweite: 40–60 km

Masse (L/B/H): 176/100/120 cm

Max. Rollstuhlbreite: 72 cm (Standard) od. 80 cm

Richtpreis: ab 14 000 Fr.

Produzent: Huka (NL)

Vertrieb:

Kyburz Switzerland AG

Das Wetterfeste

Im Elektrofahrzeug KYBURZ PLUS ist

man in einer Kabine vor Wind, Regen

und Kälte geschützt. Bemerkenswert an

diesem Modell ist die maximale Reichweite

von über 100 km. Den PLUS gibt

es in drei Geschwindigkeitsvarianten,

wobei die schnellste – 30 km/h – einen

Mofa-Führerschein verlangt.

Technische Angaben

Max. Geschw.: 10/20/30 km/h

Reichweite: ca. 115 km

Masse (L/B/H): 180/75/167 cm

Nutzlast: 165 kg

Richtpreis: ab 22 240 Fr.

Produzent: Kyburz Switzerland AG

Das Duett

Wie es der Name GC DUETT schon verrät,

ist dieses Elektromobil für zwei Personen

geeignet. Die beheizbare Fahrerkabine,

die Scheibenwischanlage oder

der abschliessbare Kofferraum machen

aus dem Zweisitzer ein richtiges, kleines

Auto – ohne dafür einen Führerschein

besitzen zu müssen.

Technische Angaben

Max. Geschw.: 10 km/h

Reichweite: ca. 50 km

Masse (L/B/H): 246/84/167 cm

Nutzlast: 210 kg

Richtpreis: ab 25 500 Fr.

Produzent: Graf Carello GmbH

Das Edle

Inspiriert vom legendären Ford T, verbindet

das Vintage-Design-Modell

GATSBY Funktionalität und Sicherheit

mit Stil. Das Elektromobil aus Schweizer

Produktion gibt es auch als GATSBY X

mit einer höheren Nutzlast (200 kg).

Beide Modelle sind in den Farben

Schwarz, Rot, Pink und Grün erhältlich.

Technische Angaben

Max. Geschw.: 10 km/h

Reichweite: ca. 50 km

Masse (L/B/H): 155/66,5/75 cm

Nutzlast: 150 kg

Richtpreis: ab 4450 Fr.

Produzent: Rehabilitations-Systeme AG

Die vorgestellten Modelle sind eine subjektive

Auswahl der Redaktion. Sie können nicht beim

TCS bestellt werden.

November 2019 | touring 15


Fahren beginnt meist

mit dem Plastikauto

Unsere Karriere auf Rädern beginnt meist auf einem Bobbycar

oder Dreirad und endet mit dem Auto oder Motorrad.

Wann was erlaubt ist und welche Gefährte in welchem Alter

Sinn machen, zeigt die Auflistung.

TEXT FELIX MAURHOFER | FOTO EMANUEL FREUDIGER

Das erste Gefährt

mit ädern, auf

dem Kinder in der

egel rumkurven,

dürfte in den meisten Fällen

ein Bobbcar sein. Zuerst

in der Wohnung, dann

bald einmal auch draussen

auf dem Vorlatz. Einige

üben dann eine Weile mit

dem Dreirad, bis sie die

nächste Stufe mit dem

Laufrad oder Trottinett in

ngriff nehmen. Damit

können die Kinder Fähigkeiten

wie Gleichgewichtssinn,

das Einschätzen von

Geschwindigkeiten, Bremsen

oder Kurvenfahren

üben und festigen. un ist

der Grundstein für die

nächste Stufe, das Kindervelo,

gelegt. ebst dem

Fahren müssen die Kinder

nun behutsam auf das richtige

Verhalten im Strassenverkehr

vorbereitet werden

(TS­Tis). Es geht fortan

Schlag auf Schlag weiter

bis zum otorrad oder

uto. nd im hohen lter

kommt irgendwann der

oment, wo wir uns von

der individuellen obilität

verabschieden müssen. ◆

Was ist wann erlaubt?

4 bis 8 Jahre

In diesem Alter lernen die

Kinder, sich als Fussgänger

richtig zu verhalten. Mit fahrzeugähnlichen

Geräten (fäG)

wie Trottis oder Inlineskates

dürfen sie auf Trottoirs, in

Begegnungszonen, Tempo-

30-Zonen und auf verkehrsarmen

Nebenstrassen fahren.

Fahrbahnen von Hauptstrassen

sind tabu. Ab sechs

Jahren dürfen Kinder grundsätzlich

mit dem Velo in Begleitung

eines Erwachsenen

auf Hauptstrassen fahren.

Das Gesetz schreibt zum

Mindestalter fürs Velofahren

auf Strassen grundsätzlich

nichts vor.

9 bis 14 Jahre

Jugendliche können die Risiken

einschätzen und kennen

die Verhaltensweisen oder

Situationen, die sie gefährden

können. In einigen

Schweizer Kantonen ist ab

ungefähr 12 Jahren eine

Prüfung der Beherrschung

des Velos und der Verkehrsregeln

obligatorisch.

14 Jahre

Mofas und E-Bikes bis

zu 500-Watt- Motor und

25 km/h.

Ausweiskategorien G und M.

16 touring | November 2019


DOSSIER

TCS-TIPPS ZU VELO UND KIND

Das Velo ist oft das erste

Fahrzeug, das ein Kind auf

der Strasse benutzt. Deshalb

ist es wichtig, dass es über

Kenntnisse der Verkehrsregeln

verfügt und das Radfahren

ausreichend beherrscht,

bevor es sich in

den Strassenverkehr begibt.

hinten rot, Rückstrahler (reflektierende

Vorrichtung)

vorne weiss und hinten rot,

Reifen in gutem Zustand,

genügend gepumpt und mit

gutem Profil, gute Bremsen

für Vorder- und Hinterrad,

Rückstrahler vor und hinter

den Pedalen.

Velokauf: Die Höhe des

Sattels und der Lenkstange

muss einstellbar sein, das

Velo muss robust und einfach

zu reparieren sein, sowie

Gangschaltung, Bremsen

und Lichter müssen sich

einfach benutzen lassen.

Obligatorische Veloausrüstung:

Beleuchtung (nicht

blinkend) vorne weiss und

Velohelm: Der Helm muss

passen und richtig eingestellt

sein sowie der Norm

EN 1078 entsprechen.

Sichtbarkeit: Ihr Kind

braucht helle Kleider und/

oder reflektierendes Zubehör.

Unter tcs.ch finden Eltern nützliche

Ratgeber. Interessant ist das

Verkehrsspiel play4safety.ch.

16 Jahre

Motorräder mit einem Hubraum

bis 50 cm3 oder bis

4 kW oder S-Pedelec mit Tretunterstützung

bis 45 km/h.

Ausweiskategorien A1, F, G

und M.

18 Jahre

Autofahren lernen kann

begonnen werden.

Ab 2021 kann der Lernfahrausweis

bereits ab 17 Jahren

beantragt werden.

Motorräder mit einem

Hubraum von 125 cm3 und

einer Motorenleistung von

höchstens 11 kW.

Ausweiskategorien A- (beschränkt),

A1, B, B1, F, G

und M.

25 Jahre

Motorräder mit einer Motorleistung

von mehr als 35 kW

und einem Verhältnis von

Motorleistung und Leergewicht

von mehr als

0,20 kW/kg.

Oder zwei Jahre im Besitz

der beschränkten Kategorie

A und innerhalb der letzten

zwei Jahre vor der Einreichung

des Gesuches keine

Widerhandlungen gegen die

Bestimmungen des Strassenverkehrsrechtes,

die zu einem

Entzug des Führerausweises

führt oder geführt hat.

75 Jahre

Alle zwei Jahre durch einen

Arzt die Fahrtauglichkeit

bestätigen lassen.

Ausweiskategorie A

November 2019 | touring 17


In welchem Alter

knallt’s am meisten?

Unfälle passieren leider oft, und sie laufen nicht immer glimpflich

ab. Schaut man auf das Alter der Verunfallten im Strassenverkehr,

so zeigt sich, dass die 20- bis 29-Jährigen am häufigsten

zu Schaden kommen.

TEXT DINO NODARI | FOTO EMANUEL FREUDIGER

Im vergangenen ahr kamen im

Schweizer Strassenverkehr Personen

ums Leben. enschen starben

bei einem nfall mit einem Personenwagen,

mit dem otorrad,

mit dem Fahrrad, bei einem nfall

mit einem E­Bike. Bei den Fussgängerinnen

und Fussgänger verunglückten

enschen tödlich. Die Zahl der

schwerverletzten Personen stieg um

sechs Prozent auf Personen an.

Der nteil Seniorinnen und Senioren

an den nfallofern sank deutlich.

Mehr Unfälle mit E-Bikes

bseits eines Fussgängerstreifens wurden

hingegen wieder mehr Personen

getötet (). Fussgängerinnen

und Fussgänger wurden schwer verletzt,

eine Person mehr als im Vorjahr.

it schwerverunfallten, also getöteten

oder schwerverletzten Personen,

wurde bei den E­Bike­Fahrenden im

letzten ahr ein trauriger neuer Höchststand

erreicht. Dabei waren Personen

mit einem langsamen und

Personen mit einem schnellen E­Bike

unterwegs. it einer Zunahme von

Personen auf insgesamt schwerverunfallte

Personen ist der nstieg bei

18 touring | November 2019


DOSSIER

Verunfallte nach Unfallfolgen und Alter

ganze Schweiz; 2018

Verunfallte Leichtverletzte Schwerverletzte Getötete

0–9 Jahre 642 558 76 8

10–19 Jahre 2604 2213 381 10

20–29 Jahre 4319 3747 538 34

30–39 Jahre 3504 3006 482 16

40–49 Jahre 3319 2703 589 27

50–59 Jahre 3514 2734 750 30

60–69 Jahre 1972 1483 462 27

70–79 Jahre 1391 982 369 40

80–89 Jahre 703 469 202 32

90–99 Jahre 91 58 24 9

Total 22 059 17 953 3873 233

Verunfallte Kinder (< 15)

ganze Schweiz; 2014–2018

2014 2015 2016 2017 2018

Leichtverletzte 1093 1106 1088 1152 1141

Schwerverletzte 189 182 193 185 172

Getötete 9 7 12 6 11

Total verunfallte Kinder 1291 1295 1293 1343 1324

Verunfallte Jugendliche (15–17)

ganze Schweiz; 2014–2018

2014 2015 2016 2017 2018

Leichtverletzte 858 887 858 850 842

Schwerverletzte 177 160 166 138 137

Getötete 2 4 4 7 5

Total verunfallte Jugendliche 1037 1051 1028 995 984

Verunfallte junge Erwachsene (18–24)

ganze Schweiz; 2014–2018

2014 2015 2016 2017 2018

Leichtverletzte 2968 2813 2797 2727 2702

Schwerverletzte 458 462 427 402 418

Getötete 38 35 26 31 19

Total verunfallte junge Erwachsene 3464 3310 3250 3160 3139

QUELLE ASTRA

den Seniorinnen und Senioren ab

ahren im Vergleich zum ahr

besonders hoch. Sie verunfallten grösstenteils

mit einem langsamen E­Bike

(lus Personen auf schwerverunfallte

Personen). Die zahlenmässig

stärkste Zunahme bei den mit einem

schnellen E­Bike schwerverunfallten

Personen wurde in der ltersklasse

bis ahre registriert. ◆

Verunfallte Erwachsene (25–64)

ganze Schweiz; 2014–2018

2014 2015 2016 2017 2018

Leichtverletzte 10 694 10 983 10 988 11079 11159

Schwerverletzte 2480 2296 2242 2178 2340

Getötete 108 110 106 114 105

Total verunfallte Erwachsene 13 282 13 389 13 336 13 371 13 604

Verunfallte Senioren (65+)

ganze Schweiz; 2014–2018

2014 2015 2016 2017 2018

Leichtverletzte 1863 1918 1875 1950 2109

Schwerverletzte 739 730 757 751 806

Getötete 86 97 68 70 93

Total verunfallte Senioren 2688 2745 2700 2771 3008

November 2019 | touring 19


Welchen Status hat das

Auto bei den Jungen?

Verliert das einstige Symbol für Freiheit, das Automobil,

im Zeitalter der multimodalen Mobilität aus Sicht der Jungen

seine Vorrangstellung? Das Gegenteil scheint der Fall …

TEXT ALINE BEAUD | FOTO EMANUEL FREUDIGER

Das uto ist keinesfalls nur et-was

für ltere. Einen ersten

Hinweis dazu liefern die Statistiken

über den Fahrausweis.

Das Bundesamt für Strassen (stra) belegt

zwar einen ückgang der Zahl ger utofahrer ( bei den ­ bis

­ährigen im ahr gegenüber

im ahr ), doch anschliessend

gleichen sich die nterschiede aus. Es

junhandelt

sich also nicht um einen Verzicht

aufs Billett, sondern um ein ufschieben.

Das Durchschnittsalter für

die Erlangung der Fahrerlaubnis ist

ganz einfach gestiegen.

ls zweites ndiz legen auch die Besu-cherzahlen

des Genfer utosalons

nahe, dass die unter ­ährigen das

uto immer noch in ihrem Herzen tragen.

Laut den rganisatoren ten anlässlich der Geneva nter-national

otor Show etwa

schlender-

Personen durch die Paleo­Hallen.

nsgesamt Prozent der Besucher

waren zwischen und ahren alt,

wodurch sie die am meisten vertretene

ltersgrue des nlasses bildeten.

Aufschubgründe

ch glaube nicht, dass die ungen kein

nteresse am uto haben, doch unsere

Gesellschaft wandelt sich und die obilität

mit ihr, erklärt ean­Bernard

hassot, Geschäftsführer des Westschweizerischen

Fahrschulverbands

(FE). Ein Standunkt, den auch eine

Studie des stra von Daniel Sauter un-

termauert (obilität von Kindern und

ugendlichen, rban obilit esearch,

). Der utor betont, dass das utofahren

heute rationaler und ragmatischer

betrachtet wird als früher. m brigen

wurde der V ausgebaut. Zudem

ermöglicht die Dauer einer Busfahrt

den ungen etwa, in den sozialen etzwerken

zu surfen. Vor dem ufkommen

von Smarthones sowie Tablets

und o. galt diese Zeit als verloren.

Daniel Sauter sieht auch in den Kosten

für die Erlangung des Billetts einen der

ufschubgründe. Es stelle keine Priorität

mehr dar. Doch auch weitere Faktoren

wie etwa der Wohnort seien massgebend

Die ungen warten in der Tat

gerne das Ende der Lehre oder des Studiums

ab, um den Fahrausweis zu machen.

Dies ist im städtischen mfeld

auf alle Fälle festzustellen, auf dem

Land kommt es aber weniger vor, unterstreicht

ean­Bernard hassot vom

FE. Die rt der Sozialisierung ist

wichtig, flichtet Guillaume Drevon

vom Labor für städtische Soziologie

(Lasur) der ETH Lausanne bei. Die

olle der Eltern bleibt dabei zentral.

Sie sind es, die ihre Kinder zur obilität

erziehen. Tatsächlich lassen sich je

nach Wohnort nterschiede feststellen.

n der Stadt hat das uto ein weniger

gutes mage. m ländlichen aum bürgt

es jedoch immer noch für utonomie.

Geschlechtertrennung

uch das Geschlecht sielt eine olle

bschon laut stra die männlichen gendlichen häufiger motorisiert sind

uals

die weiblichen, ist der Sicherheitsasekt

bei der Wahl des Verkehrsmittels

gleichwohl nicht zu unterschätzen.

Bei den ädchen zwischen und

ahren sind die usgehregeln strikter.

Der öffentliche aum wird als gefährlich

wahrgenommen. ls logische

Folge davon werden ädchen tendenziell

von einem Elternteil im uto begleitet.

Es besteht also von vorneweg

20 touring | November 2019


DOSSIER

ein geschlechtsbedingter nterschied,

merkt Guillaume Drevon an. Laut dem

Eerten, der an einer Studie

über die obilität der ­ bis ­ähri­

gen in fünf euroäischen Ländern mit­

wirkte, wissen weibliche ugendliche

insbesondere den sekt der Sicherheit

des motorisierten ndividualverkehrs

zu schätzen, im Gegensatz zum V.

nd wie stehen die ungen zur kolo­

gie Sie halten das uto für umwelt­

verschmutzend – was übrigens zualler­

erst als negativ bewertet wird –, aber

das ist bei Weitem nicht sein Haut­

merkmal, führt der Forscher weiter

aus. So überwiegt in der jugendlichen

Vorstellung das ositive Bild des utos.

Das Wort schnell zum Beisiel wird

in ,Prozent der Fälle in Bezug auf

das uto genannt, während der Begriff

umweltverschmutzend nur von

,Prozent der an der Studie beteilig­

ten jungen Deutschen erwähnt wird.

Führerausweisbesitz nach Geschlecht und Alter,

1994–2015

In Prozent der jeweiligen Bevölkerungsgruppe

100%

80%

60%

40%

20%

0%

1994 2000 2005 2010 2015

Total

Männer

Frauen

18–24 Jahre

25–64 Jahre

65 Jahre

und mehr

Quelle: BFS, Are – Mikrozensus Mobilität und Verkehr (MZMV) © BFS 2017

Mobilität 2.0

Bleibt noch, auf die multimodale o­

bilität einzugehen. Die obilitäts­

formen ändern sich. Wohnt man in der

ähe von Genf, ist ein uto nicht mehr

unverzichtbar, um ans Ferienziel zu

gelangen. an kann das Flugzeug neh­

men, mit dem Fernbus verreisen oder

eine itfahrgelegenheit nutzen. n die­

ser Hinsicht unterscheiden sich die Ge­

nerationen. Früher benötigte man ein

uto, um an die te dzur zu reisen,

sagt Guillaume Drevon. Doch die unter

­ährigen bleiben mit der individuellen

obilität verbunden. Die im Be­

reich des arsharings tätigen Dienst­

leister, so wie obilit, haben es dieser

Generation ebenfalls angetan m o­

ment zieht unser ngebot mehr unge

an, für die wir sezielle bonnements

geschaffen haben (Fahrschüler, eu­

lenker, Studenten). Dennoch stellen die

­ bis ­ährigen den Grossteil unse­

rer Kundschaft dar, erwähnt Firmen­

srecherin Sthanie Gonzalez. Ge­

mäss Guillaume Drevon besitzen die

roten utos ein starkes dentifikations­

otenzial Sie sind ualitativ hochstehend,

vermitteln ein gutes Selbstbild

und stillen offenbar das Besitzbedürfnis.

nd wenn es so wäre, dass sich die

ungen vielmehr von materiellen und

finanziellen Zwängen, die an den Besitz

eines Fahrzeugs geknüft sind, lösen

wollten, als dass sie kein nteresse

an uto und Fahrausweis hätten Die

Frage bleibt offen ◆

November 2019 | touring 21


«Die Abgabe des Ausweises

ist ein weiterer Verlust»

Den Eltern beizubringen, dass sie besser nicht mehr selbst

fahren, ist kein leichtes Unterfangen. Wie man argumentieren

könnte, sagt Verkehrspsychologe Uwe Ewert, der auch darauf

hinweist, dass die vorzeitige Abgabe des Führerausweises

negative Folgen haben kann.

INTERVIEW JULIANE LUTZ

Dank all der Assistenzsysteme

können ältere Menschen heute

vermutlich im Vergleich zu früher

länger hinterm Steuer sitzen?

we Ewert ssistenzssteme sind für

alle und nicht nur für die lteren eine

gute Sache, weil sie Fahrfehler korrigieren

können. Doch e mehr Helfer

vorhanden sind, umso öfter blinkt und

iet es auch. Das kann ablenken oder

sogar dahin führen, dass die Leute die

ssistenzssteme wieder abschalten,

weil ihnen die ermanenten Warnungen

einfach zu viel werden.

Das Alter allein ist kein Grund, den

Führerausweis abzugeben. Wann

aber sollten Kinder unbedingt dieses

Gespräch mit Mutter oder Vater

führen?

rgendwann gibt es bei jedem einen

Punkt, wo sie oder er nicht mehr fahren

kann, aber das ist individuell verschieden

und hängt auch von Krankheiten

ab, an denen jemand leidet. ch

würde sagen, dass der oment für ein

solches Gesräch gekommen ist, wenn

man sich als ngehöriger grosse Sorgen

macht, ob der Elternteil dem utofahren

noch gewachsen ist. Etwa, wenn

Dinge vorgefallen sind, die früher nie

ein Problem waren, wie zum Beisiel

gravierende Fehler an Kreuzungen.

Blechschäden beim Parkieren würde

ich jedoch nicht zu den Problemen zählen,

obwohl sie im lter häufiger vorkommen.

ber die bgabe des usweises

ist ein schwieriges Thema, gerade

bei ännern, da sie in der egel noch

mehr am Führerausweis hängen als

Frauen. Bei nicht wenigen führt dies

sogar zu Deressionen.

Bei so einer Unterhaltung entscheiden

vermutlich die ersten Sätze den

Verlauf. Wie würden Sie beginnen?

Zunächst muss ich mir selber klarmachen,

dass die bgabe des Führerausweises

ein gravierender Schritt im Leben

eines älteren enschen ist. Eine derart

eingeschränkte obilität beeinflusst das

Einkaufen, die Freizeitaktivitäten und

FOTOS KEYSTONE, ZVG

22 touring | November 2019


DOSSIER

Nur das Alter allein ist

kein Grund mit dem

Autofahren aufzuhören.

die sozialen Kontakte. Das Gesräch

würde ich beginnen, indem ich an eine

konkrete Situation anknüfe, in der man

mit im uto sass und der Lenker einen

massgeblichen Fehler machte, der früher

so nie assiert wäre. Wenn ich im Gesräch

aber merke, dass ich auf Widerstand

stosse – was der ormalfall sein

dürfte –, würde ich mein nliegen nicht

auf Biegen und Brechen durchsetzen,

sondern stattdessen vorschlagen, nur

noch kurze und bekannte Strecken zu

fahren. nd für längere Fahrten den V

zu nutzen. uch Kurse für Senioren können

hilfreich sein,

weil viele nie gelernt

haben, wie man im

Kreisel richtig fährt.

nd falls ein offensichtliches

medizinisches

Problem vorliegt,

sollte ein

rztbesuch in Erwägung

gezogen werden.

Aber hängt der Vater

sehr an seinem

Ausweis, dann

spricht er eventuelle

Schwächen

vielleicht gar nicht

beim Arzt an?

n diesem Fall würde

ich als Tochter oder

Sohn den rzt anrufen,

ihm die Situation

erklären und ihn bitten,

beim nächsten

Termin, den der Elternteil

hat, die genannten Punkte zu

rüfen.

Was könnte man noch ins Feld

führen, wenn die medizinischen

Voraussetzungen zwar gegeben sind,

ich mir aber noch immer Sorgen

mache, weil mir vielleicht die Reaktionszeiten

langsam scheinen?

Grundsätzlich ist es so, dass die Verarbeitungsgeschwindigkeit

des Gehirns

mit dem lter nachlässt. Langsamere

eaktionszeiten sind also normal und

«Wenn wir Ältere aus

dem Auto drängen,

nehmen sie immer

noch am Verkehr teil –

nur unsicherer»

die Tatsache, dass ältere utofahrer

langsamer fahren, ist eine korrekte n-

assung an diese Veränderung. an

könnte utter oder Vater sagen, dass

man sich noch immer Gedanken um die

Sicherheit macht, und vorschlagen, dass

der Elternteil sein fahrerisches Können

von einem Fahrberater begutachten

lässt. Das sind seziell ausgebildete

Fahrlehrer, die mit der älteren Person

eine Probefahrt unternehmen und ihr

dann Feedback geben. Kommt ein Fahrberater

zum Schluss, dass Vater oder

utter noch fahrtüchtig ist, müssen

die Kinder das

dann aber auch

akzetieren.

Fahrberater sind

auf der Seite des

Schweizerischen

Fahrlehrerverbands

aufgelistet.

Uwe Ewert,

Verkehrspsychologe

In Deutschland

unterstützen

manche Verkehrsverbünde

alte Menschen,

die ihren Führerausweis

abgegeben

haben,

indem sie ihnen

Gratistickets

schenken. Wäre

das nicht auch

in Schweiz

nachahmenswert?

ch finde nicht.

Zum einen müssen sich ältere enschen,

die aus medizinischen Gründen nicht

mehr hinterm Steuer sitzen können,

schon gezwungenermassen mit dem lokalen

V auseinandersetzen. Zum anderen

scheint mir dieses ngebot in die

ichtung zu gehen, dass man Senioren

zur vorzeitigen bgabe des Führerausweises

bringen will. Das ist aus Sicht der

Verkehrssicherheit nicht sinnvoll. Wenn

wir die lteren aus dem uto drängen,

nehmen sie ja immer noch am Verkehr

teil – vor allem als Fussgänger und ad-

fahrer. Sie sind dann weniger geschützt

als im uto. ft sind sie nicht mehr gut

zu Fuss und können dann nicht mehr

schnell reagieren, wenn sie die Strasse

überueren. ehr als Prozent der in

der Schweiz ro ahr im Strassenverkehr

getöteten Fussgänger waren älter

als ahre. Da gilt es abzuwägen Sind

ältere enschen am Steuer, die im uto

deutlich weniger Kilometer zurücklegen

als jüngere, wirklich eine grosse Gefahr

für uns oder gefährden wir eher sie, indem

wir sie in die olle des Fussgängers

oder Velofahrers zurückdrängen Es

wurde mal sehr nett formuliert, dass die

lteren eher gefährdet als gefährlich

seien. Das trifft es ziemlich gut.

Warum fällt vielen die Abgabe

des Führerausweises so schwer?

Es ist einer von vielen Verlusten, die

man mit zunehmendem lter erleidet

rbeit, Freunde, Partner, das eigene

Haus und vieles mehr. Die bgabe des

Führerausweises ist einfach eine weitere

negative Erfahrung. nd natürlich

ist es nicht schön, von der Gesellschaft

gesagt zu bekommen, Du kannst das

jetzt nicht mehr.

Dann sagen Sie doch noch

bitte, wie man möglichst lange

fahrtüchtig bleibt?

Bei Krankheit zum rzt gehen und sich

behandeln lassen. Verordnete edikamente

nehmen, denn sie erhalten ja

die Gesundheit beziehungsweise verbessern

sie wieder. Wer an Schwerhörigkeit

leidet, sollte unbedingt das

Hörgerät tragen, damit er weiterhin

vollständig am Leben teilnehmen kann.

usdauer­, Kraft­ und Beweglichkeitstraining

betreiben, denn Sort wirkt

sich nicht nur körerlich, sondern auch

geistig ositiv aus. nd natürlich trainieren

auch ansruchsvolle ufgaben

und ätsel das Gehirn. ◆

Zur Person

Uwe Ewert, 60, war 25 Jahre lang als Verkehrspsychologe

tätig, unter anderem in der

Forschung bei der Beratungsstelle für Unfallverhütung

(bfu)

November 2019 | touring 23


DOSSIER

Sinnsuche auf Pilgerreise

als Familie

Mit über 50 Jahren brach Pfarrer Jeff Berkheiser nach Santiago

de Compostela auf und riss dabei seine Tochter Bethany ins

Pilgerabenteuer mit. Beide gelangten sie, jeder für sich, über

den heiligen Ort in Galicien hinaus an den Atlantik. Später

erreichten sie Hand in Hand die Ewige Stadt. Eine Geschichte

über die Beschwernisse und Wohltaten des Jakobswegs.

gewiesen hatte, reifte im Pfarrer langsam

die dee, selber an der Pilgererfahrung

teilzuhaben. Ein erster Versuch

scheiterte ch war nicht genug

vorbereitet, mein ucksack war zu

schwer. Eine Sehnenentzündung

stote rasch meinen Weg.

TEXT JÉRÔME LATHION | FOTOS NICOLAS HUG, ZVG

Auf dem Wohnzimmertisch von

eff Berkheiser in Saillon (VS)

bilden die redentials – oder

Pilgerässe – zwei searate Sta-

el. Derjenige des ehemaligen Pfarrers

amerikanischer Herkunft (ahre)

ist der höhere. eben ihm weist seine

Tochter Bethan eine bescheidenere Bilanz

auf, doch sie bemerkt Hinter jedem

Etaenstemel verbirgt sich eine

Geschichte. hr Vater nickt und fügt

an uf Pilgerreise zu gehen bedeutet

vor allem, den anderen und sich selber

zu begegnen.

Seit lebt eff Berkheiser in der

Schweiz und ist heute Schweizer Koordinator

der ssociation nternationale

Via Francigena (VF). Dieser Pilgerweg

verbindet anterbur (GB) mit

om. Zur Erinnerung Bischof Sigeric

ging diesen Weg anno , um seine

Bischofswürde von Past ohannes V.

ersönlich zu emfangen. Dabei hinterliess

er einen Bericht über seine eise

in Etaen. wurde die Via

Francigena vom Euroarat als Grosse

Kulturroute anerkannt. eff Berkheiser,

mittlerweile ensioniert, ging den Weg

zunächst von der Schweiz nach om,

dann nach anterbur. m heiligen britischen

rt traf er im ktober ein.

berdies kamen auch der akobsweg

und der Pilgerweg von obert Louis

Stevenson (–) hinzu, also die

Wanderung, die der schottische Schriftsteller

mit einer Eselin in den evennen

unternommen hatte. m letzten

Sommer wanderte er auf den Suren

der deutschen Kaiser über den Lukmanier

bis nach Pavia.

m nfang seiner Leidenschaft steht

eine Begegnung Während er in Gimel

(VD) Priester war, fand er eines bends

einen verirrten Pilger aus der Deutschschweiz

vor seiner Tür. Er wanderte

für seine Frau, die sich vom Krebs erholte,

nach omostela und hatte an jenem

Tag Kilometer in den Beinen,

erinnert er sich. achdem er ihn beherbergt

und ihm anschliessend den Weg

Zwei ahre säter nimmt er den akobsweg

dank eines Sabbaticals wieder in

ngriff. Diesmal mit Erfolg. ch hatte

sechs onate Zeit – ein Luus, lächelt

er. n jenem ahr verbrachte er

zudem erstmals seit langer Zeit ein

aar Tage mit seiner Tochter. ach der

Trennung von meinem ann hatte ich

das Bedürfnis, meinen Vater wiederzusehen,

sagt Bethan Berkheiser. m

nächsten ahr ilgerten die beiden zusammen

zehn Tage lang zwischen

Figeac und ahors. dann startet

Bethan ab Le Pu­en­Vela. hr Ziel

Santiago de omostela und, weiter

weg noch, Ka Finisterre. Die damals

­ährige versürte nach einer beruflichen

und rivaten Krise das Bedürfnis,

neue Energie zu tanken.

Die «Engel am Weg»

Sie erreicht ihr Ziel aber nicht ohne

Probleme. Blasen, unregelmässige Wasseraufnahme,

Sehnenentzündung an

beiden Waden. Das Vorurteil, dass

junge enschen den Straazen einer

Pilgerreise besser gewachsen seien,

dürfte damit widerlegt sein eine

erste Sehnenentzündung trat nach

24 touring | November 2019


Jeff und Bethany

Berk heiser in Saillon (VS)

Hinter jedem Stempel ihrer

Pilgerpässe verbirgt sich eine

persönliche Geschichte

November 2019 | touring 25


DOSSIER

Vater und Tochter

pilgern gemeinsam

auf dem Jakobsweg

zehn Tagen auf. Es galt durchzuhalten,

bloss wie an kann beten, sich aber

auch an Zeichen festhalten. ch erinnere

mich an Botschaften am Wegrand,

etwa ltrea (uf und weiter) oder

Willkommen, geben Sie nicht auf.

Wichtig ist vor allem, sich regelmässig

Pausen, auch kurze, zu gönnen. nd

sich zu sagen, dass es Engel auf dem

Weg gibt – diese Lichtwesen, die einem

helfen weiterzumachen. n ihrem Fall

nimmt der Engel die Gestalt eines

rztes an nd schliesslich begleitet

sie ihr Vater drei Wochen lang.

Die grosse Erfahrung des Pfarrers erlaubt

ihm, einige Tis zu geben an

muss sich ein Ziel setzen, seine Grenzen

abstecken und akzetieren. ch

ersönlich ilgere, um anderen zu begegnen,

wodurch ich natürlich weniger

Kilometer zurücklege. Weiter ist das

Gewicht der Feind des Pilgers, Wasser

ist essenziell und manchmal rar.

Schliesslich gilt es, sich eine gute Gehtechnik

anzueignen. uch ist wenig bekannt,

dass der Höhenunterschied zwischen

Le Pu und Santiago insgesamt

zwei al so hoch wie der Everest ist

Durch ihren Erfolg ermutigt, begeben

sich Vater und Tochter zwischen

und in Etaen nach om.

Harte Rückkehr ins Leben

m oment ruht das benteuer. Was

bleibt ihnen vom akobsweg Die Erinnerung

an Landschaften und Begegnungen,

ja. ber noch viel mehr. Der

Pilgerweg hat mein Leben verändert,

gesteht Bethan Berkheiser. ach einer

unbefriedigenden Laufbahn im

Personalwesen begann ich nach der

ückkehr eine usbildung als Kindererzieherin,

was meine Berufung war.

uf den Pilgerwegen habe ich weitere

Dinge gelernt wie Loslassen und die

ückkehr zu den Grundbedürfnissen.

Die Bedürfnisskala steht auf dem

Kof, fügt eff Berkheiser an. genda,

Termine, Fernsehen an denkt nicht

daran. Die sogenannt normalen Dinge

sind nicht mehr wichtig, das ist befreiend.

Die ückkehr zum normalen Leben

ist für viele Pilger schwer. ch habe

manche gesehen, die ihren Schritt etra

verlangsamten, als Santiago in Sicht

kam. ndere kehren zu Fuss zurück,

was aber eher selten vorkommt.

ehr aus ersönlicher Sicht stellt der

Pilgerfarrer mit kalifornischen Wurzeln

eine abschliessende berlegung

Rom erreichen die beiden

Pilger etappenweise

zwischen 2012 und 2014

GENERATIONEN-

ÜBERGREIFEND

2016 führte der europäische Verein der

Wege der Via Francigena (AEVF) unter

rund 2000 Pilgern eine Studie durch, um

das Profil der «Wanderer des Glaubens»

des dritten Jahrtausends besser zu erfassen.

Rund 40 000 sind es pro Jahr – vor

allem in Italien. In der Schweiz führen

215 km durch die beiden Kantone Waadt

und Wallis. Interessanterweise waren in

der Studie alle Altersklassen vertreten,

wobei es im Vergleich zum Vorjahr mehr

über 70-Jährige gab und ein starker Anstieg

bei den Jungen unter 20 auffiel. Am

stärksten vertreten war die Altersklasse

zwischen 40 und 60 Jahren (41%), gefolgt

von den jüngeren Generationen

(30–40 und 20–30 Jahre). Ebenfalls zu

erwähnen ist, dass 79% der Pilger den

Weg zu Fuss gingen (21% mit dem Velo).

Nur etwa 15% der befragten Personen

pilgerten aus religiösen Gründen, wie

dies im Mittelalter ursprünglich der Fall

war. Die religiöse Motivation weicht

einer Spiritualität im weiteren Sinne, der

Ich-Findung sowie der Annäherung an

die Natur. Zudem spielt die Entdeckung

von Traditionen und kulinarischen Produkten

der Region – ein hedonistischer

Touch unserer Zeit – eine grosse Rolle.

an ch wollte die eise nicht in einem

geschlossenen rt wie der Kathedrale

von Santiago beenden. m fer des

zeans wurde mir die Linearität des

Lebens bewusst. Finisterre – finis terrae

–, das Ende der Erde Gibt es also

nichts danach Doch, sagte ich mir,

danach kommt mein Heimatland. Das

Ende ist also nicht das Ende. ◆

Die Betreuung der Pilger ist eine der Missionen

von Jeff Berkheiser, der Anfragen unter nachstehender

Adresse beantwortet:

suisse@francigena-international.org

26 touring | November 2019


Teilhaben an

grossartigen Aussichten.

Jetzt einsteigen und mitmachen unter swisscanto.ch/vorsorge

Grossartige Aussichten: Unsere erfahrenen Vorsorge-Experten steuern

Ihre Vorsorgelösung dank akribischer Analyse der (Wetter-)Daten

und sorgfältiger Vorbereitung mit ruhiger Hand – auch durch Turbulenzen.

Steigen Sie ein und profitieren Sie von möglichen Kursauftrieben.

Privatpersonen tätigen ihre Säule-3a-Wertschriftenanlage über eine in der Schweiz domizilierte steuerbefreite Vorsorgeeinrichtung. Diese Angaben dienen ausschliesslich Werbezwecken und stellen

keine Anlageberatung oder Offerte dar. Alleinverbindliche Grundlage für Anlagen sind die Statuten, Reglemente, Anlagerichtlinien und allfälligen Prospekte der Swisscanto Anlagestiftung.

Diese können bei der Swisscanto Anlagestiftung, Bahnhofstrasse 9, 8010 Zürich, oder bei allen Geschäftsstellen der Kantonalbanken in der Schweiz kostenlos bezogen werden.


Nicht alle E-Scooter sind sicher

Die Elektrotrottinette prägten in diesem Sommer das Bild vieler Städte.

Der TCS hat die Fahrzeuge von fünf Anbietern von Miet-Scootern auf

dem Schweizer Markt getestet.

TEXT DINO NODARI

Sie kamen über acht,

entwickelten sich

rasch zu einem Trend

und gehörten in diesem

Sommer zum Stadtbild

vieler euroäischer Städte

Die iet­E­Trottinette. So

auch in Basel, Zürich oder

Winterthur, wo man die trendigen

Fahrzeuge hierzulande

ausrobieren kann. Da und

dort stehen oder liegen sie

auf Trottoirs und Plätzen und

sorgen so nicht nur für

Freude. Das Konzet dahinter

ist denkbar einfach

des nbieters runterladen,

anmelden, E­Trotti entserren

und losflitzen. n der

Schweiz gibt es die Leihtrottinette

in Basel, Zürich, Winterthur,

Zug und St. Gallen.

ndere Städte werden wohl

bald nachziehen. Der TS

hat fünf bisher auf dem

Schweizer arkt vertretene

nbieter irc, Lime, Tier,

Bird und Voi getestet. Welche

E­Scooter fahren am besten

Sind sie verkehrstauglich und

sicher Wie raistauglich

sind die s nd Sind die

E­Trottinette eine lternative

zum öffentlichen Verkehr

Vorsicht bei

Tramschienen

lle E­Trottinette wurden in

Zürich, Basel und Winterthur

auf einer vorgegebenen Strecke

getestet, die sich durch

unterschiedliche Strassenbeschaffenheiten

auszeichnet

und auch eine zirka ­Pro ­

zent­Steigung enthält. Sobald

man die normale Strasse verlässt

und auf Kofsteinflaster

oder losem ntergrund

fährt, sind die E­Trotti mit

Vollgummireifen im achteil.

n unserem Test hatten alle

fünf Fahrzeuge Vollgummireifen.

Lime hatte mit zehn

Zentimeter Durchmesser und

,Zentimeter Breite die

grössten eifen montiert und

war auch beim Fahrkomfort

und den Surwechseln der

Konkurrenz voraus. uf holrigem

Kofsteinflaster wird

man bei allen Testfahrzeugen

durchgeschüttelt, und es

emfiehlt sich, die Geschwindigkeit

zu drosseln oder das

Gefährt zu stossen. Die bis

Kilogramm schweren

E­Trotti lassen sich nur mit

ühe auf Trottoirs heben.

Ebenso ist die Sturzgefahr

bei Tramschienen und Trottoirrändern

hoch, insbesondere

wenn die Strassen nass

sind. Lime ist mit den grössten

eifen und Hinterradantrieb

am wenigsten anfällig

auf das Einfädeln bei

Tramschienen. Wir emfehlen

immer, einen Helm zu

tragen und ücksicht auf die

anderen Verkehrsteilnehmer

zu nehmen.

Apps und Preise

ls besonders übersichtlich

und informativ erwiesen sich

die s von Lime und irc.

Bei irc gefallen die echnung

und die Darstellung der

Fahrdaten. Tier und Lime haben

die besten Bedienungsanleitungen

für das E­Trottinett

auf der . Voi und

Lime gehen seziell auf

Schweizer Vorschriften ein.

KEYSTONE

28 touring | November 2019


MOBILITÄT

Miet-E-Trotti Der TCS hat fünf

Anbieter auf Sicherheit, Komfort,

Bedienung und Preis getestet

Billig sind die E-Scooter nicht.

Bei allen muss zuerst eine

Freischaltgebühr von einem

Franken bezahlt werden. Bei

Circ, Lime, und Tier kostet

die Minute 35 Rappen. Der

Teuerste im Test ist die Firma

Bird mit 45 Rappen. Am wenigsten

bezahlt man beim

schwedischen Anbieter Voi

mit 25 Rappen pro Minute.

Die Fahreigenschaften des

Lime-Trotti überzeugte am

meisten vor dem Circ und

dem Bird. Bei allen Modellen

konnten die Lenker nicht höhenverstellt

werden. Beim

Circ-Modell ist der Lenker für

grössere Personen zu tief.

Auch in der Traglast gibt es

grosse Unterschiede, welche

einschränkend sein können.

Die E-Trotti verfügen entweder

über je eine Hand- und

Fussbremse (Lime, Voi) oder

über zwei Handbremsen

(Circ, Tier). In der Gesamtbewertung

schneiden die drei

Anbieter Lime, Voi und Tier

mit vier Sternen (sehr empfehlenswert),

Circ mit drei

Sternen (empfehlenswert) ab.

Bird schneidet als einziger

Anbieter mit nur einem Stern

(nicht empfehlenswert) ab.

Die Bewertung von Bird ist

begründet durch allgemein

schlechte Leistungen bei den

Sicherheitskriterien. Zudem

entsprachen die Bremsen der

getesteten Miettrottinette

von Bird nicht den schweizerischen

Zulassungsvorschriften.

Der Anbieter verspricht

aber Besserung. Auf Anfrage

teilte Bird mit, dass der

Dienst unterbrochen werde,

bis ein neues, geprüftes Modell

zur Verfügung stehen

wird.

E-Trottinette können eine

echte Alternative zu den bestehenden

Verkehrsmöglichkeiten

sein. Bei guten Strassenverhältnissen

kommt man

mit den Elektroflitzern gut

und sicher voran. Bei Regen,

holprigen Strassen oder dem

Überqueren von Tramschienen

kann es hingegen schnell

gefährlich werden. Der TCS

empfiehlt deshalb bei jeder

Fahrt das Tragen eines

Helmes. ◆

E-Trottinett-Vermieter: Test 2019

Anbieter Circ Lime Voi Bird Tier

Preis

Freischalten 1 Fr.

+ 0.35 Fr./Minute

Freischalten 1 Fr.

+ 0.35 Fr./Minute

Freischalten 1 Fr.

+ 0.25 Fr./Minute

Freischalten 1 Fr.

+ 0.45 Fr./Minute

Freischalten 1 Fr.

+ 0.35 Fr./Minute

Antrieb Hinten Hinten Vorne Vorne Vorne

Faltbar Nein Nein Nein Nein Nein

Freilauf Nein Nein Nein Nein Nein

Hauptkriterien Gewichtung

Sicherheit 0,40 58% 86% 77% 18% 86%

Funktion 0,30 44% 65% 57% 49% 56%

App, Information 0,30 74% 78% 63% 70% 42%

Gesamtnote 58% 77% 67% 18%* 64%

TCS-Bewertung ★★★☆☆ ★★★★☆ ★★★★☆ ★☆☆☆☆ ★★★★☆

Stärken

Schwächen

*Bird hat keine zwei unabhängigen

Bremsen auf zwei Achsen.

In der Schweiz ist dies Vorschrift,

daher Abwertung auf einen Stern.

Gas gut dosierbar,

Handyhalter, Getränkehalter,

Bremsgriffe

wie beim Fahrrad,

Hinterradanrieb,

USB-Anschluss

Schlechte Wartung

führt bei der Sicherheit

zur Abwertung: Bremsen

schlecht eingestellt

und lose Lenkstange,

Vorschriften

zur Verwendung

sollten regelmässig

angezeigt werden

Gruppenfahrt möglich,

gute Einführung,

gute App, breiteste

Pneus im Test, Hinterradantrieb

Vorschriften zur

Verwendung sollten

regelmässig angezeigt

werden

Geschwindigkeit

und Batterie auf dem

Display, Stabilität

Schmalste Pneus im

Test, längster Bremsweg,

Vorschriften zur

Verwendung sollten

regelmässig angezeigt

werden

Verständliche

Hinweise zu lokalen

Regeln

Schlechte Fahreigenschaften

und Stabilität

bei Richtungswechseln,

Trittbrett

abgenutzt, geringste

Traglast, Vorschriften

zur Verwendung

sollten regelmässig

angezeigt werden

Gas gut dosierbar,

sehr gute Bremsen,

kurzer Bremsweg

Abgrenzung mit

Geofencing ist ungenau,

E-Trotti bremst

auf 5 km/h, obschon es

noch 20 km/h fahren

sollte, Abrechnung und

Fahrdaten minimal,

Vorschriften zur Verwendung

sollten regelmässig

angezeigt

werden

Hervorragend 80–100% ★★★★★

Sehr empfehlenswert 60–79% ★★★★☆

Empfehlenswert 40–59% ★★★☆☆

Bedingt empfehlenswert 20–39% ★★☆☆☆

Nicht empfehlenswert 0–19% ★☆☆☆☆

November 2019 | touring 29


ener ring au rsia

Neu: Das Wander- & Naturparadies zur schönsten Jahreszeit zu Fuss entdecken

TONI

Eusivreise v . . ri

Umwerfende Natur & malerische Dörfer

Wandern im Naturparadies

8 Reisetage

ab nur

r. .

REISEHIT

267

Leistungen - Alles schon dabei!

Wunderschönes Calvi

Mittelmeer

Désert des

Agriates

Corbara

Bastia

Calvi (Balagne) Sant’

Antonino

Corte

Korsika

Col de Bavella/Trou de la Bombe

Bonifacio

Aléria

Porto Vecchio

Tyrrhenisches

Meer

Faszinierendes Bonifacio

Dass Wanderparadies Korsika hält jede Menge neue Perspektiven und unfassbar schöne Panoramen für Sie bereit: kleine Bergdörfer,

wilde Küsten, einsame Buchten, türkisfarbenes Meer und dichte KastanienwälderIm Frühling erwarten uns ein wahres Blütenmeer und

der betörende Duft der Macchia.

Ihr tolles Reiseprogramm:

1. Tag, Donnerstag 16. April 2020 – Anreise

Savona/Toulon

Fahrt im komfortablen Extrabus nach Savona

resp. Toulon ( je nach aktuellem Fahrplan),

wo uns am Abend die Fähre zur Überfahrt

nach Bastia erwartet. Übernachtung

an Bord.

2. Tag, Freitag 17. April 2020 – Die korsischen

Dolomiten

Nach dem Frühstück am Bord erreichen wir

Bastia. Durch das Tal des Solenzara- Flusses

geht es mit Bus zum „Col de Bavella“. Hier

fühlen Sie sich wie auf einem Hochbalkon

über dem Meer mit Blick auf eine fantastische

Bergwelt. Wir wandern unter schattigen

Kiefern bis zum Trou de la Bombe, einem bizarr

geformten Felsenloch. Übernachtung im

Raum Porto Vecchio/ Bonifacio.

Leichte Wanderung – Gehzeit 2.5 h –

Höhenmeter 150 m

3. Tag, Samstag 18. April 2020 – Panoramawanderung

entlang der Steilküsten

Heute fahren wir in die südlichste Stadt

Frankreichs, nach Bonifacio. Die Altstadt

thront auf einem Kreideplateau fast 70 m

hoch über dem Meer. Auf der heutigen

Wanderung geniessen wir einen grandiosen

Ausblick über das Kreideriff am südlichsten

Punkt der Insel..

Leichte Wanderung – Gehzeit ca. 2.5 h –

Höhenmeter 150 m

4. Tag, Sonntag 19. April 2020 – Ehemalige

Hauptstadt Corte

Heute erkunden wir den Süden und fahren

in die ehemalige Hauptstadt Corte. Nach

einer kurzen Besichtigung geht es weiter

Richtung Norden in die Region der Balagne,

wo wir schliesslich Calvi erreichen.

3 Übernachtungen im Raum Calvi.

5. Tag, Montag 20. April 2020 – Malerisches

Calvi

Von Calvi aus wandern wir heute zunächst

auf dem Prozessionsweg und werden mit

einem sensationellen Blick über die Bucht

und Stadt von Calvi belohnt. Nach einem

Picknick mit korsischen Leckereien erkunden

wir am Nachmittag die Stadt Calvi.

Leichte-Mittelschwere Wanderung – Gehzeit

3 h – Höhenmeter 200m

6. Tag, Dienstag 21. April 2020 – Die alten

Dörfer der Balagne

Unsere heutige Rundwanderung führt zunächst

von Aregno nach Sant’ Antonino.

Später fahren wir nach Corbara, dem ehemaligen

Hauptort der Balagne. Nach etwas

Zeit zur freien Verfügung erwartet uns eine

Weinprobe mit korsischen Weinen.

Mittelschwere Wanderung – Gehzeit ca.

2.5 h – Höhenmeter 240m

7. Tag, Mittwoch 22. April 2020 – Désert

des Agriates

Heute wandern wir in der unberührten

Landschaft der Steinwüste Désert des Agriates

- Freuen Sie sich auf weite Sandstrände,

sanfte Hügelketten, malerische Bergdörfer

und das grossartige Bergpanorama des

Monte Grosso. Am Abend schiffen wir auf

die Nachtfähre nach Savona bzw. Toulon

ein. Übernachtung an Bord.

Leichte Wanderung – Gehzeit 4 h – Höhenmeter

125 m

8. Tag, Donnerstag 23. April 2020 – Heimreise

Nach dem Frühstück erreichen wir Savona/

Toulon, von wo aus wir die Heimreise antreten.

Fahrt im komfortablen Extrabus

Fährüberfahrten Savona/Toulon-

Bastia & Bastia-Savona/Toulon inkl.

2 Übernachtungen in 2-Bett-Innenkabinen,

inkl. Frühstück

5 Übernachtungen in guten

Mittelklassehotels auf Korsika

5 x Frühstück im Hotel

5 x Nachtessen im Hotel oder im

hotelnahen Restaurant

Geführte Wanderung

«Korsische Dolomiten»

Geführte Panoramawanderung

entlang der Steilküste von Bonifacio

Interessante Führung in Corte

Geführte Wanderung «Malerisches

Calvi» inkl. Picknick mit korsischen

Spezialitäten

Geführte Wanderung «Die alten Dörfer

der Balagne» inkl. Verkostung von

Zitronenschmatz und Weinprobe

Geführte Wanderung «Désert

des Agriates»

Ein Paar Wanderstöcke pro Teilnehmer

Eigene Schweizer Reiseleitung

während der ganzen Reise

Unser Sonderpreis für Sie:

Preis pro Person im Doppelzimmer

in guten Mittelklassehotels

Fr. 1699.-

Nicht inbegriffen/zusätzlich wählbar:

Auf Wunsch Aussenkabine

für Fährüberfahrten: Zuschlag Fr. 59.-

Einzelzimmerzuschlag: Fr. 299.- (auf Korsika)

Einzelkabinenzuschlag: Fr. 149.- (Fähre)

Buchungsgebühr Fr. 20.- pro Person

Bestellen Sie jetzt den neuen

Katalog mit den schönsten

Aktiv- und Wanderreisen!

Jetzt sofort Plätze sichern!

Tel. 0848 00 77 88

Organisation: Holiday Partner, 8852 Altendorf

Sie wählen Ihren Bus-Einsteigeort:

Bern, Luzern, Olten, Pfäffikon SZ,

St. Gallen, Thun, Zürich

Noch mehr sparen -

bis 100% REKA-Checks!


MOBILITÄT

Video

zum Test

tcs.ch/

videoportal

Sicher unterwegs Im

Auto ist ein zuverlässiger

Kindersitz unabdingbar

Welcher Sitz für mein Kind?

Der TCS hat im zweiten Jahresvergleich 20 Rückhaltesysteme bewertet.

Vier Modelle wurden aufgrund ihres hohen Schadstoffgehalts als «nicht

empfehlenswert» eingestuft. Hier finden Sie die Resultate des Herbsttests.

TEXT ALINE BEAUD | FOTO TCS | TEST JÜRG REINHARD

empfehlenswert», fünf die

Note «empfehlenswert». Vier

Produkte (siehe Tabelle) fielen

aufgrund eines zu hohen

Schadstoffgehalts durch.

Das Angebot an Kindersitzen

ist überwältigend.

Doch es

gibt einige Tricks,

die den Kauf eines Produkts

erleichtern. Erstens ist der

Preis nicht immer eine Garantie

für Qualität. Es macht

daher Sinn, sich an den Resultaten

der vom TCS durchgeführten

Tests zu orientieren,

der darin eine über 50-

jährige Erfahrung vorzuweisen

hat. Zudem lassen sich

die Resultate der vergangenen

Vergleiche bis 2015 direkt

miteinander vergleichen.

In einem zweiten Schritt

fahren die Eltern mit ihren

Sprösslingen im Auto zum

TCS-Vergleichstest Kindersitze 2019 II

Einkaufen, um den Artikel in

der Praxis zu überprüfen.

Beim Herbsttest der Kindersitze

wurden 20 Produkte

unter den Aspekten Sicherheit,

Handhabung, Ergonomie

sowie Schadstoffgehalt

bewertet. Insgesamt erhielten

elf Modelle die Note «sehr

Marke Modell Kategorie Preis ca. TCS-Bewertung

Besafe 2 iZi Kid X3 i-Size 61–105 cm 700.– ★★★★☆

Britax Römer 6 Kidfix 2 S II / III 200.– ★★★☆☆

Bugaboo 2 Turtle + Base 40–85 cm 470.– ★★★★☆

Bugaboo 2 Turtle 40–85 cm 110.– ★★★★☆

GB 6 Everna Fix I / II / III 280.– ★★★★☆

Hauck 2 iPro Kids + iPro Base 40–105 cm 350.– ★★★☆☆

Hauck 5 iPro Baby 40–85 cm 200.– ★☆☆☆☆

Hauck 5 iPro Baby + iPro Base 40–85 cm 290.– ★☆☆☆☆

Jané 2 Koos i-Size R1 + iPlatform 40–83 cm 260.– ★★★★☆

Jané 2 Koos i-Size R1 40–83 cm 400.– ★★★★☆

Jané 2 iMatrix + iPlatform 40–83 cm 450.– ★★★★☆

Joie 1 i-Spin 360 40–105 cm 420.– ★★★★☆

Joie 1 Verso 0+ / I / II / III 250.– ★★★☆☆

Nania 6 Racer SP I / II / III 90.– ★★★☆☆

Nuna 6 Myti 76–150 cm 380.– ★★★☆☆

Peg Perego 2 Primo Viaggio i-Plus 40–83 cm 360.– ★★★★☆

Swandoo 2 Albert + i-Size Base 40–85 cm 570.– ★★★★☆

Swandoo 2 Albert 40–85 cm 330.– ★★★★☆

Uppababy 5 Mesa i-Size 40–78 cm 330.– ★☆☆☆☆

Uppababy 5 Mesa i-Size + i-Size Base 40–78 cm 600.– ★☆☆☆☆

Verletzungsgefahr

Eltern wenden sich relativ

rasch Accessoires zu, etwa

wenn ihre lieben Kleinen sich

dauernd winden und so versuchen,

ihre Schultern von

den Gurten zu befreien. Der

TCS mahnt aber zur Vorsicht,

da gewisse Produk te nicht

regelkonform sind oder das

Risiko von Verletzungen erhöhen.

Unter den zugelassenen

Produkten sei das Modell

«5 point plus Anti Escape

System» erwähnt, das den

Bemühungen der rebellischen

kleinen Sprösslinge

einen Riegel schiebt. ◆

1 Befestigung vorwärts- oder rückwärtsgerichtet

2 Befestigung nur rückwärtsgerichtet

3 Befestigung nur mit Isofix, nicht mit

Fahrzeuggurt

4

Befestigung im Auto mit Isofix oder

Fahrzeuggurt

5

Abgewertet wegen Schadstoffprüfung

6

Befestigung nur vorwärts gerichtet

★★★★★ hervorragend

★★★★☆ sehr empfehlenswert

★★★☆☆ empfehlenswert

★★☆☆☆ bedingt empfehlenswert

★☆☆☆☆ nicht empfehlenswert

November 2019 | touring 31


MOBILITÄT

«Als Mutter kann man Stress

gut kompensieren»

Linienpilotin sein und Kinder haben – für Julia Bostel kein Problem.

Die 39-Jährige sagt im «Touring»-Gespräch, welche Voraussetzungen

dafür nötig sind und warum sie nach 16 Jahren noch immer gern

ins Cockpit steigt.

TEXT JULIANE LUTZ | FOTOS EMANUEL FREUDIGER

Frau Bostel, wie sind Sie

Pilotin geworden?

Julia Bostel: Ich fand Flughäfen

schon als kleines Kind

spannend, bin oft mit meinem

Grossvater nach Frankfurt

gefahren, um dort Eis zu

essen und um Flugzeuge

star ten und landen zu sehen.

Später war es mir wichtig,

kei nen 9-to-5-Job auszuüben,

sondern einen abwechslungsreichen

Beruf zu haben, der

auch ein bisschen aufregend

ist.

Die Linienpilotenausbildung

gilt als sehr anspruchsvoll.

Wie haben Sie

es empfunden?

Jede Ausbildung hat auch

schwierige Seiten. Ich wusste,

was auf mich zukommt, und

wenn man gewisse Kapazitäten

mitbringt, ist sie auf

jeden Fall machbar.

Welche Kapazitäten sind

das denn?

Wer beruflich fliegen will,

muss auf jeden Fall in mehrfacher

Hinsicht belastbar

sein. Soziale Kompetenz ist

ebenfalls sehr wichtig. Es

soll te einem Spass machen,

im Team zu arbeiten und

auch Teams mit verschiedensten

Leuten zu führen.

Interesse und Verständnis

an und für Technik sind von

Vorteil, aber vieles wird im

Rahmen der Ausbildung erlernt.

Man muss kein Mathe genie

sein?

Ich bin keines.

Aber Piloten zeichnet doch

sicher eine gewisse Kaltblütigkeit

aus?

Nein, aber Voraussetzung ist

natürlich, in kritischen Situationen

Ruhe zu bewahren

und nicht zögerlich zu sein

beim Treffen von Entscheidungen.

Sie sind eine von wie vielen

Pilotinnen bei Easyjet?

Wir sind mittlerweile knapp

200, das heisst sechs Prozent

aller Piloten im gesamten

Unternehmen sind weiblich.

Damit liegen wir ein Prozent

über dem allgemeinen weltweiten

Durchschnitt bei

Fluggesellschafen.

Was macht das Unternehmen

konkret für die Vereinbarkeit

von Beruf und

Familie bei Pilotinnen?

Ich darf Teilzeit fliegen,

50 Pro zent – das ist bei vielen

Fluggesellschaften nicht

selbstverständlich. Mir ermöglicht

das mit zwei Kindern

die perfekte Work-Life-

Balance. Auch wenn ich nur

Teilzeit arbeite, muss ich die

gleiche Anzahl an Simulatorchecks

absolvieren wie meine

Kollegen, die 100 Prozent

fliegen. Es ist grosszügig von

Easyjet, diese Simulatorchecks

in vollem Umfang zu

finanzieren, auch wenn man

nur 50 Prozent des Flugpensums

absolviert. Ausserdem

sind wir eine der wenigen

Air lines weltweit, die eine

eigene Initiative (Anm. der

Red.: Amy-Johnson-Initiative)

gestartet hat, um einen

gewissen Anteil von Frauen

ins Cockpit zu holen. Ziel ist

es, den Anteil an Neueinstellungen

von Pilotinnen bis

2020 auf 20 Prozent zu erhöhen.

War es je schwierig, als Frau

in dieser Männerdomäne

zu bestehen?

Ich wurde immer mit Respekt

und zuvorkommend behandelt.

In diesem professionellen

Arbeitsumfeld verlässt

man sich auf seine Kollegen

und weiss, dass die Zahnräder

ineinandergreifen, wenn

es darauf ankommt – völlig

unabhängig vom Geschlecht.

Seit wann sind Sie als

Co-Pilotin unterwegs?

Seit 16 Jahren.

Und wann werden Sie

Kapitänin?

Ich hoffe, dass das Upgrade

in naher Zukunft erfolgen

wird. In der Vergangenheit

hatte ich das Pech, dass einige

Unternehmen, bei denen

ich kurz vor dem Upgrade

stand, Konkurs anmeldeten.

Also musste ich mich wieder

auf eine neue Stelle woanders

bewerben, und nach jedem

Wechsel fängt man wieder

von vorn an.

Haben Sie noch die Übersicht,

wie viele Flüge Sie

als Co-Pilotin absolviert

haben?

Das ist schwer zu sagen, da

man nicht die absolvierten

Flüge zählt, sondern die abgeleisteten

Flugstunden. Ich

habe jetzt knapp 6000 Flugstunden

hinter mir, was für

mein Alter nicht so viel ist.

Aber ich habe wegen Mutterschaftsurlauben

insgesamt

eine Pause von drei Jahren

eingelegt, in denen ich nicht

geflogen bin. Zum Vergleich:

Mein Mann ist gleich alt wie

ich und hat zur selben Zeit

angefangen und hat jetzt fast

10 000 Flugstunden absolviert.

Auf was für Strecken sind

Sie hauptsächlich unterwegs?

Kurz- und Mittelstrecken.

Die weitesten Ziele von meiner

Heimatbasis am Flughafen

Basel-Mulhouse sind

Island, Israel, die Kanaren

und Marokko.

Sie sind nun zigmal gestartet

und gelandet, kennen

viele Flughäfen – was

macht nach all den Jahren

immer noch besonders

Spass?

Es ist die Abwechslung. Es

gab bisher noch nie einen

Tag, an dem ich nicht gern

zur Arbeit gegangen wäre,

auch wenn es anstrengend

sein kann, manchmal morgens

um zwei Uhr aufstehen

zu müssen. Jeder Tag hält etwas

Spannendes bereit, und

jeder Flug ist anders. Letzte

Woche war ich das erste Mal

in Dubrovnik, und der Anflug

war besonders. Auch ist

es schön, mit unterschiedlichen

Leuten im Cockpit und

im Team zu fliegen. Und ich

sehe jeden Tag die Sonne,

32 touring | November 2019


Julia Bostel nach dem

Outside-Check einer

Easyjet-Maschine

am Flughafen Basel

November 2019 | touring 33


MOBILITÄT

selbst wenn es am Boden

neblig ist oder regnet.

Wie halten Sie sich fit? Sie

können ja nicht sagen:

Heute habe ich einen

schlechten Tag und bleibe

unten.

an kann relativ viel abfangen,

allein durch Erfahrung.

eder ob, der mit Schichtzeiten

verbunden hat, birgt

gewisse isiken, schon weil

man zu Zeiten aufstehen

muss, wo andere noch schlafen.

Das ist bei rzten und

in vielen Schicht berufen

nicht anders. Technisch halten

wir uns ständig auf dem

neuesten Stand. Es ist nicht

so, dass ich daheim die Füsse

hochlege und das Thema

Flugzeug aus blende. Wir haben

alle sechs onate einen

Simulatorcheck. Da muss

man sich sehr gut darauf vorbereiten,

zum Beisiel auf

immer wieder neue otsituationen,

die im Flugzeug nicht

durchgesielt werden können,

die aber durchaus möglich

sind.

Gab’s schon mal eine

brenzlige Situation?

ls ich Businessjets geflogen

bin, bekam eine Windschutzscheibe

lötzlich einen

Srung und fing an zu brennen.

ber wir waren schon

im Sinkflug über London und

hatten die bestmögliche

Hilfe von T, die man haben

kann. Das sind die Lotsen

dort, die für solche Fälle

sehr gut ausgebildet sind.

Letztendlich war es nicht so

dramatisch, wie es anfänglich

aussah.

War die Privatjetfliegerei

irgendwann nicht mehr

spannend?

Sie lässt sich nicht gut mit einer

Familie vereinbaren, weil

man sehr viel unterwegs ist.

ch war damals Tage im

onat nicht zu Hause, war

oft sechs Tage am Stück weg.

ch bin froh, dass ich meine

Kinder jetzt zumindest einmal

am Tag sehe.

Die Pilotin im Cockpit

eines Airbus A319. Seit

16 Jahren fliegt die

39-Jährige beruflich

So schön sich der Job anhört,

bringt er doch viel

Stress mit sich. Wie gehen

Sie damit um?

ch glaube, als utter hat

man gelernt, mit Stress umzugehen

und ihn ganz gut zu

komensieren (lacht). ch

versuche dann einen kühlen

Kof zu bewahren. Herausforderungen

mag ich, sie

sornen mich an. nd als

Piloten haben wir gelernt, in

entsrechenden Situationen

das Gelernte abzurufen.

Werden Sie bis zum

Ruhestand fliegen?

Bis dahin dauert es ja noch

ein wenig (lacht). ch werde

sicherlich bis itte oder Ende

fliegen oder fliegen müssen.


Zur Person:

Julia Bostel, 39, kommt aus Rheinland-Pfalz

und lebt am Bodensee.

Die Mutter einer 15 Monate alten

Tochter und eines fast vierjährigen

Sohnes und Ehefrau eines Swiss-

Kapitäns fliegt seit 16 Jahren beruflich.

Ihre theoretische Ausbildung

absolvierte sie in Mönchengladbach

und den praktischen Teil in Florida.

Ihre erste Stelle als Co-Pilotin hatte

Julia Bostel in der Ambulanzfliegerei.

Weitere Stationen waren verschiedene

Businessjet-Unternehmen und

eine Charter-Airline. 2002 heuerte

sie bei Easyjet an. Sie ist in Basel

stationiert und dort eine von

430 Mitarbeitern der Fluggesellschaft.

KAUM PILOTINNEN

Gesamtzahl der Piloten mit

Fluglizenzen im Jahr 2019

in der Schweiz:

12 420 (429 Pilotinnen)

Anzahl der Flugzeugpiloten:

8617 (423 Pilotinnen)

Anzahl der Segelflieger:

2101 (35 Pilotinnen)

Anzahl der Hubschrauberpiloten:

1075 (44 Pilotinnen)

Anzahl der Ballonfahrer:

229 (10 Pilotinnen)

Quelle: Bundesamt für Zivilluftfahrt

34 touring | November 2019


NACHHALTIGES

ANGEBOT.

CHF 1000.– GUTSCHEIN BEIM KAUF EINES

BMW 2er ACTIVE TOURER PLUG-IN-HYBRID.

EXKLUSIV FÜR TCS-MITGLIEDER.

Mehr Informationen unter bmw.ch/tcs


MOBILITÄT

Drei Neuheiten für die Geneva

International Motor Show 2020

Eine Teststrecke für Elektroautos, ein Treffpunkt für Pioniere

und ein glamouröser VIP-Mittwoch sollen den Genfer Autosalon

zum noch vielfältigeren Erlebnisevent machen.

TEXT DOMINIC GRAF | ILLUSTARTIONEN GIMS

Vom 5. bis 15. März 2020 steht in

den Palexpo-Hallen in Genf erneut

alles im Zeichen des Autos –

oder besser gesagt: im Zeichen

der Mobilität. Denn die 90. Ausgabe

der Geneva International Motor Show

(GIMS) ist längst nicht mehr ein reines

Schaulaufen der neusten Automodelle

und Konzeptfahrzeuge. Die GIMS setzt

die Mobilität der Zukunft stärker ins

Scheinwerferlicht und bietet nebst Autoliebhabern

auch Technologie-Freaks,

Fachbesuchern und Interessierten jeden

Alters ein einzigartiges Erlebnis. «Man

darf heute nicht mehr dogmatisch sein,

sondern muss die Mobilität in ihrer Gesamtheit

sehen», erklärt der neue GIMS-

Direktor Olivier Rihs. Um dieses ambitionierte

Ziel zu erreichen, warten nächstes

Jahr drei Neuheiten auf die Besucher.

GIMS Discovery

Gemäss Olivier Rihs hätten 97 Prozent

der Salonbesucher noch nie ein Elektrooder

Hybridfahrzeug gesteuert. Dem soll

mit GIMS Discovery Abhilfe geschaffen

werden. So wird die Halle 7 in eine

grosse Indoor-Entdeckungsstrecke für

Elektroautos und elektrische fahrzeugähnliche

Geräte (E-fäG) umgewandelt.

Wo früher die nationalen Zulieferer

und Garagisten ausstellten, können nun

Besucher verschiedene Modelle der

GIMS- Aussteller Probe fahren und die

Elektromobilität direkt erleben. «Autos

anschauen, entdecken und schliesslich

fahren. Alles findet unter einem einzigen

Dach statt, unabhängig von Zeit, Wetter

oder Verkehr», sagt Olivier Rihs.

GIMS Discovery Besucher können

für zehn Minuten E- Fahrzeuge testen

GIMSTech

Die zweite Neuheit ist eine Fach- und

Technologieausstellung, bei der die

Salonbesucher auf Start-ups, Technologie

unternehmen und Anbieter neuster

Mobilitätsdienstleistungen treffen.

GIMSTech ist damit ein Treffpunkt der

Pioniere von Tech- und Infrastrukturunternehmen.

Olivier Rihs: «Die Besucher

sollen die individuelle Mobilität in all ihren

Formen erleben, und bei GIMSTech

können Sie entdecken, wo Hersteller

und Firmen ihre Akzente setzen.» Es sei

eine exklusive Möglichkeit, einen Blick

in die Zukunft zu werfen, so Rihs.

Halle 7 So könnte die Indoor-

Teststrecke aussehen

36 touring | November 2019


WER HAT RECHT

GIMS VIP Day

it rund akkreditierten ournalisten

tragen die edien die GS in die

Welt hinaus– und lassen das breite Publikum

indirekt davon rofitieren. Deshalb

wird es , vor der offiziellen

Eröffnung, einen interaktiven und

glamourösen Tag geben, den VP Da.

n diesem ersten Salon­ittwoch finden

auf mindestens vier Ständen Panels mit

hochkarätigen eferenten statt. Denkbar

ist beisielsweise sogar ein uftritt von

Tesla­hef Elon usk. bgeschlossen

wird der Tag mit einem Get­ together und

nterviewmöglichkeiten. Wie bereits in

den letzten ahren wird am ontag vor

dem GS edia Da die uszeichnung

ar of the ear verliehen. m Dienstag,

dem edia Da, räsentieren die utomobilhersteller,

ebenfalls wie gewohnt,

ihre zahlreichen Premieren. ◆

GIMS IST UND BLEIBT TOP

Die Geneva International Motor Show

gehört weltweit zu den Top 5 der von

der Internationalen Organisation der

Automobilhersteller (OICA) anerkannten

Automobilausstellungen. Sie ist

die Einzige in Europa, die jedes Jahr

stattfindet und hat ihren Stellenwert

auch 2019 einmal mehr mit der Enthüllung

von 164 Welt- und Europapremieren

bestätigt. Für die 90. Ausgabe

im nächsten Jahr wird Tradition

praktisch und besucherzentriert mit

der Zukunft verbunden – damit die

GIMS auch weiterhin die aussergewöhnliche

Plattform für die Mobilität

von heute und morgen bleibt.

Weitere Informationen unter gims.swiss

Beim Überholen muss

die Sicht frei sein

Wer ein Fahrzeug überholen will, muss sicher sein,

dass die Situation übersichtlich und frei ist sowie

andere Verkehrsteilnehmer nicht behindert werden.

Wenn es knallt, sind die Folgen gravierend.

TEXT URS-PETER INDERBITZIN

Unfälle beim berholen

liegen nicht an der Sitze

der nfallstatistik. Wenn es

bei einem berholmanöver aber

knallt, sind die Folgen gravierend.

«Bei ebel überholt und nfall

gebaut – zwei Tote und drei Verletzte

oder Beim berholen in

udi gekracht zwei Tote bei Horrorunfall.

So oder ähnlich lauten

die Schlagzeilen jeweils in den

edien.

Das berholen – vor allem auf

Strassen mit Gegenverkehr –

gehört zu den gefährlichsten Fahrmanövern.

berholen darf man

deshalb nur, wenn der nötige

aum übersichtlich und frei ist

und andere Verkehrsteilnehmer

nicht behindert oder gefährdet

werden. Der berholende muss

mit andern Worten von nfang an

die Gewissheit haben, sein anöver

sicher und ohne Gefährdung

Dritter abschliessen zu können.

icht nur die für den berholvorgang

benötigte Strecke muss übersichtlich

und frei sein, sondern

zusätzlich auch jene Strecke, die

ein entgegenkommendes Fahrzeug

bis zu jenem Zeitunkt zurücklegt,

an dem der berholende die linke

Strassenseite freigegeben haben

wird.

Eingeschränkte Sicht

Wer auf Gott vertraut und trotz

eingeschränkter Sicht ein berholmanöver

ausführt, verletzt eine

wichtige Verkehrsregel und gefährdet

womöglich die Sicherheit

des entgegenkommenden Verkehrs.

Solche Lenker können nicht

mit dem Wohlwollen der Gerichte

hoffen, wie ein neues rteil des

Bundesgerichts zeigt. Vor

vier ahren war ein Lenker

im enzellischen unterwegs.

usgangs eines Waldes

setzte er zum berholen eines

vor ihm fahrenden enaults an.

ls ihm in der folgenden Kurve

ein grauer ee entgegenkam,

brems te der Lenker stark ab und

kehrte hinter dem enault auf

seine Fahrsur zurück. b dies

rechtzeitig geschah und deshalb

eine Frontalkollision vermieden

werden konnte, ist nicht ganz klar.

Der Lenker des ees wich nämlich,

als er die Gefahr auf sich zukommen

sah, nach rechts aus und

fuhr durch einen Zaun auf die

Wiese.

Rücksichtsloses Handeln

Die enzeller Gerichte erblickten

im abgebrochenen berholmanöver

lediglich eine einfache Verletzung

der Verkehrsregeln und

verurteilten den fehlbaren Lenker

zu einer Busse von Franken.

Eine dagegen eingereichte Beschwerde

der Staatsanwaltschaft

hat das Bundesgericht jetzt gutgeheissen

(rteil B).

ndem der Lenker trotz fehlender

Sicht auf den Gegenverkehr zum

berholen ansetzte, handelte er

krass sorgfaltswidrig und damit

rücksichtslos. uf Geheiss der

obersten ichter muss das Kantonsgericht

den Verkehrssünder

nun wegen grober Verletzung von

Verkehrsregeln verurteilen. Dies

hat nicht nur eine härtere

Stra fe zur Folge vielmehr

muss dem Lenker

auch der Führerausweis

entzogen

werden. ◆

URS-PETER

INDERBITZIN

Verkehrssexperte

November 2019 | touring 37


2020 – Blaue Donau und Donaudelta

mit der Excellence Baroness

Schweizer Qualität an Bord

Liebe Flussreisen-Freunde

Als Schweizer Privatreederei liegt uns die Zufriedenheit unserer

Gäste an jedem einzelnen Reisetag am Herzen. Wir

wollen Sie begeistern, wollen Ihnen das Beste an den Ufern

der faszinierendsten Flüsse zeigen.

Excellence – Schweizer Qualität an Bord. Wie kein anderes

Flussreise-Produkt bringen wir unser Angebot mit den

Wünschen unserer Reisegäste in Einklang. Weil wir unsere

REISEN AUF

DEM FLUSS 2020

Das Beste in Europa und weltweit

Schiffe selbst konzipieren, bauen und betreiben. Gelebte

Schweizer Qualität an Bord unserer neun kleinen Schweizer

Grandhotels – dafür setzen wir uns beständig ein. Nicht

zuletzt vor dem Hintergrund unserer Firmentradition, die bis

ins Jahr 1892 zurückreicht.

Vorne in Qualität, Vielfalt und Preis – mit einer grossen

Palette an überzeugenden Reiseideen zu einem verlässlich

attraktiven Preis und höchsten Qualitätsstandards. Und

nicht zuletzt: mit einer fantastischen Küche. Das ist, was Sie

von uns erwarten dürfen. Es ist uns eine Freude, Sie mit der

herzlichen Gastfreundschaft von Excellence durch Europa

zu geleiten. Ihr

Stephan Frei

Geschäftsleiter

Ihr Reiseprogramm Donau (8 Tage)

Tag 1 Schweiz > Passau. Busanreise nach Passau.

Um 17:30 Uhr legt die Excellence Baroness ab.

Tag 2 Melk > Wien. Morgens erreichen Sie Melk. Sie besichtigen

das Benediktinerstift* auf einem steilen Bergrücken

hoch über der Donau. Abends Ankunft in Wien. Fahrt zum

Heurigen (Fr. 39) oder Klassisches Konzert (Fr. 80)

Tag 3 Wien. Servus in Wien! Entdecken Sie Wien auf einer

Stadtrundfahrt* inklusive Besuches in einem traditionellen

Wiener Kaffeehaus. Nachmittags Ausflug ins Burgenland mit

Weindegustation und Rundgang in Rust am Neusiedlersee

(Fr. 48).

Tag 4 Budapest. Vormittags Ankunft in Budapest, der «Königin

der Donau». Ausflug* in die idyllische Landschaft auf eine

typisch ungarische Czarda. Am Abend Folkloreprogramm mit

ungarischen Spezialitäten (Fr. 65).

Tag 5 Budapest > Esztergom. Das malerische Budapest ist

eine Stadt voller Lebensfreude. Vormittags Rundfahrt*. Am

Nachmittag Ausflug zum Donauknie (Fr. 43). Busfahrt nach

Esztergom. Besuch der Basilika von Esztergom.

Tag 6 Bratislava. Altstadtführung* in Bratislava inkl. Bierprobe.

Nach dem Mittag Ausflug zum Nationalpark Donauauen (Fr. 38).

Sie erleben eine Führung durch das Nationalparkzentrum mit

anschliessendem Spaziergang durch die Donauauen.

Tag 7 Dürnstein. Dürnstein liegt inmitten von Weinbergen der

Wachau. Rundgang* im Städtchen. Nachmittags Ausflug zur

Burgruine Aggstein sowie zum Servitenstift Schönbühel (Fr. 35)

oder fahren Sie mit dem Velo der Donau entlang durch die

Wachau (Fr. 75). Weiterfahrt der Excellence Baroness Richtung

Passau.

Tag 8 Passau > Schweiz. Am Morgen erreichen Sie Passau.

Nach dem Frühstück Busrückreise zu Ihrem Abreiseort.

Jetzt bestellen:

Katalog «Reisen auf dem Fluss 2020»!

Reisebüro Mittelthurgau Fluss- und Kreuzfahrten AG · Oberfeldstr. 19 · 8570 Weinfelden · Tel. +41 71 626 85 85 · info@mittelthurgau.ch


Donau

Donaudelta

(10 Tage) ab Fr. 1895.–

8 Tage ab Fr. 1395.–

inkl. An-/Rückreise und Vollpension an Bord

inkl. An-/Rückreise und Vollpension an Bord

Ihr Reiseprogramm Donaudelta (10 Tage)

Route 1 Wien – Tulcea

Tag 1 Schweiz > Wien. Busanreise nach Wien. Die Baroness

heisst Sie willkommen.

Tag 2 Wien. Servus in Wien! Entdecken Sie die charmante

Stadt auf einer Rundfahrt*.

Tag 3 Budapest. Begegnen Sie Budapests prachtvollen

Bauten auf einer Stadtrundfahrt* inkl. Kurzes Orgelkonzert.

Tag 4 Mohacs > (Pecs). Ausflug* nach Pecs am Fuss des

Mecsek-Gebirges. Nachmittags entspannen Sie an Bord.

Tag 5 Belgrad. Vormittags Rundfahrt* durch die dynamisch-junge

Hauptstadt Serbiens. Nachmittags Ausflug Topola

und Oplenac (Fr. 38).

Tag 6 Passage Eisernes Tor. Tag an Bord. Die Baroness

passiert das Eiserne Tor – ein Höhepunkt. In einmaliger

Naturlandschaft ragen steile Gebirgszüge auf.

Tag 7 Vidin. Sie besuchen heute Belogradschik*, ein Ort

fernab vom Tourismus.

Tag 8 Giurgiu > Oltenita. Ankunft in Giurgiu. Überlandtour

per Bus nach Bukarest und Stadtrundfahrt*

Tag 9 Tulcea > St. Georgs-Kanal/Donaudelta. Vormittags

Bootsfahrt* auf kleinen Ausflugsbooten im Delta. Am

Nachmittag passiert die Baroness den Stromkilometer Null.

Der St. Georgs-Kanal ist der längste, windungsreichste und

einer der schönsten Mündungsarme im Donaudelta.

Tag 10 Tulcea > Zürich. Geniessen Sie einen weiteren

Ausflug in das weitverzweigte Donaudelta auf einer

Katamaran-Fahrt am Saun-See. Anschliessend Flughafen-Transfer

und Flug nach Zürich.

Route 2 Tulcea – Wien.

Reise in umgekehrter Richtung. Detailprogramm auf Anfrage.

Bus zum Fluss

Feinste Küche

Exklusive Landausflüge

Schweizer Qualität an Bord

* Ausflugspaket

Das Ausflugspaket kann nur im Voraus gebucht werden. Sie

sparen mindestens 20%: Buchung einzelner Ausflüge an Bod

möglich.

Donau (8 Tage)

Donaudelta (10 Tage)

Die Excellence Baroness verfügt über 71 Aussenkabinen

und 4 Junior Suiten mit Dusche/WC, Sat.-TV, Safe, Föhn,

Haustelefon, individuell regulierbare Klimaanlage, Heizung

und Stromanschluss (220 V). Entrée mit Lobby und

Rezeption. Zwei Restaurants: Panorama-Restaurant und

À-la-carte. Kleiner Fitnessraum mit Sauna, Panorama-Lounge

mit Bar, Sonnendeck mit Whirlpool.

Reisedaten 2020

Donau (8 Tage)

24.05.-02.05.,* 02.05.-09.05., 09.05.-16.05., 16.05.-23.05.,

23.05.-30.05., 30.05.-06.06.,06.06.-13.06.,* 28.08.-04.09.,*

04.09.-11.09., 11.09.-18.09.,* 18.09.-25.09.

*Ein- bezw. Ausschiffung in Grein

Donaudelta (10 Tage)

Route 1 Wien-Tulcea: 07.04-.16.04., 10.08.-19.08.

Route 2 Tulcea-Wien: 16.04.-25.04.,* 22.06.-01.07.,

19.08.-28.08.* *Ein- bezw. Ausschiffung in Weissenkirchen

Preise pro Person

Fr.

Kabinentyp Katalogpreis Sofortpreis

Donau (8 Tage)

2-Bett Kabine Hauptdeck 1995.– 1495.–

2-Bett, frz. Balkon, Mitteldeck 2530.– 1895.–

2-Bett, frz. Balkon, Oberdeck 2925.– 2195.–

Junior Suite, frz. Balkon, Oberdeck 3410.– 2555.–

Donaudelta (10 Tage)

2-Bett Kabine Hauptdeck 2895.– 1995.–

2-Bett, frz. Balkon, Mitteldeck 3995.– 2995.–

2-Bett, frz. Balkon, Oberdeck 4795.– 3595.–

Junior Suite, frz. Balkon, Oberdeck 6130.– 4595.–

Sofortpreis mit beschränkter Verfügbarkeit

Reduktionen Donau/Donaudelta

• Kabinen hinten –100.–

Zuschläge Donau (8 Tage)

• Alleinbenützung Kabine Hauptdeck 0.–

• Alleinbenützung Kabine MD/OD 795.–

• Königsklasse Luxusbus 255.–

Zuschläge Donaudelta (10 Tage)

• Reisen Wien-Tulcea 155.–

• Alleinbenützung Kabine Hauptdeck 0.–

• Alleinbenützung Kabine MD/OD 1155.–

• Königsklasse Luxusbus 335.–

Wählen Sie Ihre Ausflüge

• Ausflugspaket Donau, 6 Ausflüge 205.–

• Ausflugspaket Donaudelta, 7 Ausflüge 261.–

Unsere Leistungen

• Excellence Flussreise mit Vollpension an Bord

• An/- Rückreise im Komfort Reisebus

• Mittelthurgau Fluss-Plus: Busbegleitung während

der ganzen Reise

• Free WiFi an Bord

• Flug mit Edelweiss Constanta-Zürich oder v.v. bei den

Donaudelta-Reisen

• Mittelthurgau Reiseleitung

Nicht inbegriffen

• Auftragspauschale pro Person Fr. 20.–

(entfällt bei Buchung über www.mittelthurgau.ch)

• Kombinierte Annullations- und Extrarückreise versicherung

auf Anfrage

Abfahrtsorte

Burgdorf , Basel SBB, Pratteln Aquabasilea , Aarau SBB

Baden-Rütihof , Zürich-Flughafen, Reiseterminal

Winterthur Wiesendangen SBB, Wil

Internet Buchungscode

www.mittelthurgau.ch

Donaudelta (10 Tage)

Donau (8 Tage)

ebpas4

Route 1 ebvie1 / Route 2 ebtul1

IM19_111

Gratis-Buchungstelefon Online buchen

0800 86 26 85 · www.mittelthurgau.ch


TECHNIK

RENAULT CLIO INTENS TCE 100

Ein Kleiner

ganz modern

Modernes und

aufgeräumtes

Cockpit

E 3 Zylinder, 1-l-Benziner, 100 PS W5,6 l/100 km (Testverbrauch), Energieetikette C

V Reichweite: 748 km k Gewicht: 1215 kg (Testfahrzeug) P 11,6 s von 0 auf 100 km/h L21 400 Fr.

Die fünfte Generation des Renault Clio kann sich in Bezug

auf Design, Assistenzsysteme und Verarbeitungsqualität

sehen lassen. Der Downsizing-Benziner bringt genügend

Leistung, und auch der Fahrkomfort ist gut.

TEXT FELIX MAURHOFER | FOTOS EMANUEL FREUDIGER

Modernes, gelungenes Design

Gutes Preis-Leistungs-Verhältnis

Moderner Innenraum

7-Zoll-Multimediagerät

Serienmässige Ausstattung

Niedriger Verbrauch möglich

40 touring | November 2019


Modernes Design

und fortschrittliche

Technologie stecken

im neuen Clio

Mäusekino

ade – das grosse

Multimediadisplay

Nur 5-Gang-Getriebe

Leicht erhöhte Abgaswerte

Hohe Ladekante des Kofferraums

Kein DAB+-Radio

Wenig drehfreudiger Motor

Kleiner Kofferraum

TECHNISCHE

DATEN

TESTFAHRZEUG

Renault Clio Intens TCe: 5

Türen, 5 Plätze; 21 400 Fr.

(Testfahrzeug: 25 700 Fr.)

Varianten: Life SCe, 72 PS

(14 900 Fr.), bis Initiale TCe,

130 PS (29 700 Fr.)

Optionen: Metallic-Lackierung

(850 Fr.), 17-Zoll-Alufelgen

(600 Fr.), Pack Parking

(900 Fr.), Induktionsladegerät

(150 Fr.)

Garantien: 3 Jahre ab

Werk/100 000 km, 3 Jahre

Mobilität; Rostschutz:

12 Jahre (Auflagen)

Importeur: Renault Suisse SA,

8902 Urdorf, renault.ch

TECHNISCHE

SPEZIFIKATIONEN

Motor: 3 Zylinder, 1-l-Turbobenziner,

100 PS; 5-Gang-

Getriebe, Frontantrieb

Gewicht: 1215 kg (Testfahrzeug),

Gesamtgewicht

1603 kg, Anhängelast 900 kg

Radstand 258 cm

Länge 405 cm Breite 173 cm

Kofferraum: 391–1069 Liter

Reifen: 205/45R17, min. 185/65R15

85%

144 cm

Bei der fünften Generation des

neuen enault lio haben die

Designer und Techniker einen

tollen ob gemacht. Die dnamische

Karosserie ist ein Hingucker, und

der nnenraum überzeugt mit übersichtlicher

und moderner Gestaltung. Kein

Wunder, denn der lio kann mit echt

als Kleinwagen­kone bezeichnet werden.

Seit wird der Franzose hergestellt

und wurde bereits über illionen

al verkauft. Die getestete Version

ntens kommt bereits mit einer soliden

Serienausstattung daher. Bemerkenswert

ist, dass enault den lio mit

einem komletten ngebot an Fahrassistenzsstemen

ausstattet. So sind

im getesteten lio ntens unter anderem

eine ­Grad­Kamera, eine aktive

otbremsung mit Fussgänger­ und Veloerkennung,

Verkehrszeichenerkennung

oder Surhalteassistent eingebaut. Bedienen

lassen sich die Helferchen über

die übersichtlich angeordneten Schalter.

berhaut ist das ockit mit seinen

digitalen und multifunktionalen Hautinstrumenten

und dem grossen ultimediabildschirm

auf der Höhe der Zeit.

bers Disla lassen sich übrigens auch

die diversen Fahrmodi ansteuern.

Der vier eter lange Kleinwagen bietet

in der ersten eihe genügend Platz, die

ückbank ist für Grossgewachsene eher

subotimal. uf hohen eisekomfort

sind die Sitze ausgelegt. Das dank der

langen uflagefläche und der guten

Konturierung. Der Kofferraum mit hoher

Ladekante fasst Liter und kann auf

erweitert werden.

Angemessenes Motörchen

berraschend ist, wie kultiviert der

,­Liter­Turbobenziner mit PS und

einem Drehmoment von m dahinschnurrt.

Seine Leistungen reichen

grundsätzlich in allen Fahrsituationen

aus. ls sortlich kann der Benziner

hingegen nicht bezeichnet werden. Bei

min geht dem ggregat bald

einmal die Luft aus. Die direkte Lenkung

und das gut abgestimmte Handschaltgetriebe

verleihen dem lio ein

gutes Handling. Ein sechster Gang, wie

er bei der Dieselvariante erhältlich ist,

würde dem Kleinen gut anstehen. Bei

engen Verhältnissen trumft der Kleine

mit seinem kleinen Wendekreis von

bloss ,eter auf. Das eher straff abgestimmte

Fahrwerk schmälert bei

Lang streckenfahrten den Fahrkomfort

ein wenig. ◆


November 2019 | touring 41


TECHNIK

FAHRDYNAMIK

Beschleunigung (0–100 km/h): 11,6 s

Elastizität:

60–100 km/h (im idealen Gang) 7,1 s

80–120 km/h (im idealen Gang) 8,1 s

Wendekreis:

10,8 m

Bremsweg (100–0 km/h): 34,6 m

Innenlärm:

60 km/h 60 dB(A)

120 km/h 70 dB(A)

Viel Komfort dank Keyless-System

Die hohe Ladekante erschwert das Beladen

Das Heck wirkt

frech und sportlich

TCS-EXKLUSIV

SERVICEKOSTEN

Wartung (km/Mte) Stunden Kosten (Fr.) 1

20 000/12 0,7 147.–

40000/24 1,0 282.–

Gesamtkosten Wartung 180 000 km:

15 000 km/Jahr 4036.–

1

Inklusive Servicematerial

BETRIEBSKOSTEN

TCS MoBe: Herbert Meier

km/Jahr Rp./km Fr./Monat

feste variable

15 000 53 430.– 238.–

30 000 36 430.– 476.–

Stundenansatz für TCS-Berechnung:

145 Fr. (BFS), Renault-Händler: 105 bis

184 Fr.

NORMVERBRAUCH AUF PRÜFSTAND

(NEFZ 2.0) Städtisch Ausserstädt. Mix

TCS – – –

Werk 5,7 4,1 4,7

CO2-Emissionen:

107 g/km

Energieetikette (A–G):

C

TESTVERBRAUCH

5,6 l/100 km Reichweite 748 km

TCS-Normrunde: 5,4 l/100 km

Tankinhalt:

42 l

TCS-STRASSEN-ABGASMESSUNG

CO NOX Partikelanzahl

mg/km mg/km n/km

Messwert 481 52 2,9 E+11

Note 81% 77% 80%

Video

zum Test

tcs.ch/

videoportal

Renault Clio im Detail

KAROSSERIE

Der Clio ist auch in der fünften Generation

seiner Designlinie treu geblieben –

er kommt frisch und modern daher. Die

im hinteren Fensterrahmen integrierten

Türgriffe sind hübsch, für Kinder aber

eher unpraktisch. Der Zugang zum

Koffer raum ist durch die hohe Ladekante

etwas getrübt. Die Übersicht ist kleinwagentypisch

gut.

INNENRAUM

Der Innenraum ist besonders vorne

hochwertig und gut verarbeitet. Auch die

Platzverhältnisse sind für Fahrer und Beifahrer

gut. In der Mittelkonsole thront ein

modernes Multimediasystem mit einem

7 Zoll grossen Touchscreen inklusive serienmässigem

Navigationssystem. Nicht

installiert ist der DAB+-Radioempfang.

KOMFORT

Der Fahrkomfort ist im Clio grundsätzlich

gut. Auf der Autobahn wird es bei Tempo

120 mit 70 dB(A) nicht gerade leise. Die

Sitze sind komfortabel und bieten genügend

Seitenhalt. Die Komfort-Features in

der Ausstattungslinie «Intens» wie Keyless-

System, Klimaautomatik oder auch der

Regensensor tragen zum Komfort bei.

PREIS/LEISTUNG

Für den Basispreis von 21 400 Franken

in der Linie «Intens» bekommen die

Kunden einen modernen Kleinwagen mit

guter Ausstattung und angemessener

Fahrleistung. Die Garantieleistungen von

3 Jahren/100 000 km sind okay, mehr

aber nicht.

FAHREIGENSCHAFTEN

Der Clio ist wendig in der Stadt und wirkt

auch auf kurvigen Überlandstrassen nicht

überfordert. Grundsätzlich fährt sich

der Kleinwagen einfach und sicher. Die

Lenkung ist mit 2,5 Umdrehungen angenehm

direkt und zudem leichtgängig.

MOTOR UND ANTRIEB

Der moderne Downsizing-Benzinmotor

mit knapp 1000 ccm und drei Zylindern

ist auf Ökologie getrimmt. Dadurch wirkt

er etwas zäh und wenig drehfreudig.

VERBRAUCH

Mit dem über die Testdauer erreichten

Praxisverbrauch von 5,6 l/100 km erreicht

der Clio einen guten Wert. Bei einem

behutsamen Umgang mit dem Gaspedal

ist auch ein Verbrauch unter 5 l/100 km

möglich.

SICHERHEIT

Dank der Sicherheitsausstattung, welche

auch einen Notbremsassistenten oder

eine Verkehrszeichenerkennung beinhaltet,

erreicht der Clio eine gute Note.

Auch der kurze Bremsweg ist mit

34,6 Meter aus 100 km/h beachtlich.

42 touring | November 2019


Flusskreuzfahrten 2020

mit dem Luxus-Suitenschiff

MS Thurgau Ultrabbbbbk

TOP

Qualität

&

Preis

Deluxe Suite (ca. 22 m²) mit franz. Balkon

Panorama-Restaurant

1

Rhein-Kreuzfahrt

zur Tulpenblüte

Basel–Amsterdam–Basel

9 Tage ab Fr. 790.–

(Nach Rabattabzug, günstigste Kat. in Nebensaison inkl. VP)

1. Tag Basel Individuelle Anreise. Einschiffung ab

15.00 Uhr. Um 16.00 Uhr heisst es «Leinen los!».

2. Tag Kehl Rundfahrt/-gang (1) durch Strasbourg.

3. Tag Köln Passage der Loreley-Strecke. In Köln

Rundfahrt/-gang (1) durch die alte Domstadt.

4. Tag Dordrecht–Rotterdam Ausflug (1) Windmühlen

von Kinderdijk. Rundfahrt (1) Rotterdam.

5. Tag Amsterdam Ausflug (1) zum Keukenhof mit

weltweit einmaliger Blütenpracht (gilt für die

Abreisedaten 20.03. bis 29.04.). An Abreisedaten

ohne Keukenhof (04.03. und 12.03.) Panoramarundfahrt

(1) mit Besuch Reichsmuseum. Grachtenfahrt

(2) durch das historische Zentrum.

6. Tag Duisburg–Düsseldorf Ausflug (1) zur Zeche

Zollverein. Transfer (2) nach Düsseldorf für Besichtigungen.

Wiedereinschiffung in Düsseldorf.

7. Tag Koblenz Rundgang (1) mit Festung Ehrenbreitstein.

Passage «Romantischer Rhein».

8. Tag Baden-Baden Busausflug (1) in die Bäderstadt.

Busrückfahrt und Wiedereinschiffung.

9. Tag Basel Ausschiffung und ind. Heimreise.

500 (7)

Abreisedaten 2020 Es het solangs het Rabatt

04.03. 1200 28.03. 800 (7) 21.04.

20.03. 900 (7) 13.04. 600 (7)

12.03. 1100 05.04. 700 (7) 29.04. 500 (7)

2

8-Länderfahrt

Tage der

offenen Schiffe*

in Basel

Fr., 22.11.19

Sa., 23.11.19

www.tdos.ch

zum Donaudelta

Passau–Donaudelta–Passau

15 Tage ab Fr. 1690.–

(Nach Rabattabzug, günstigste Kat. in Nebensaison inkl. VP)

1. Tag Zürich/St. Margrethen–Passau Ind. Anreise.

Busfahrt, Einschiffung und «Leinen los!».

2. Tag Wien Rundfahrt/-gang (1) Kaiserstadt.

3. Tag Puszta Ausflug (1) mit Reitvorführung.

4. Tag Belgrad Rundfahrt/-gang (1) mit Festung.

5. Tag Flusstag Schifffahrt «Eisernes Tor».

6. Tag Bukarest Ausflug (1) «Paris des Ostens» .

7. Tag Donaudelta Rundfahrt (1) mit Ausflugsbooten

oder Delta intensiv (3) mit Schnellbooten.

8. Tag Rousse Rundfahrt/-gang (1) durch den

Donauhafen, Besuch Höhlenkloster Basarbowski.

9. Tag Flusstag Passage des «Eisernen Tores».

10. Tag Belgrad–Novi Sad Ausflug (1) Novi Sad mit

Kloster Krusedol und Wehranlage Petrovaradin.

11. Tag Mohács Ausflug (1) ins mediterrane Pécs.

12. Tag Budapest Rundfahrt/-gang (1) , freie Zeit.

13. Tag Bratislava Rundfahrt/-gang (1) mit Fahrt zur

Burg. Rundgang Altstadt mit St. Martinsdom.

14. Tag Weissenkirchen Ausflug (1) zum Stift Melk.

15. Tag Passau–St. Margrethen/Zürich Ausschiffung,

Busrückfahrt und individuelle Heimreise.

Reisedaten 2020 Es het solangs het Rabatt

29.05.–12.06. 1000 28.08.–11.09. 1000

26.06.–10.07. 1000 25.09.–09.10. 1200

24.07.–07.08. 1100 23.10.–06.11. 2200

Wellness

MS Thurgau Ultrabbbbbk

Luxus-Suitenschiff für 120 Gäste in 53 Suiten und

7 Kabinen. Suiten mit Dusche/WC, Föhn, TV, Radio, Telefon

und Klimaanlage. Suiten auf Mittel- und Oberdeck

mit französischem Balkon, Minibar und Safe. Mini Suiten

(ca. 14 m²) und 2-Bettkabinen (ca. 12 m²) auf HD mit

nicht zu öffnenden Fenstern. Junior Suiten ca. 15.5 m²,

Deluxe Suiten (ca. 22 m²) mit Sitzgruppe. Queen Suiten

(ca. 30 m²) mit getrenntem Wohn-/ Schlafbereich und

Balkon. Panorama-Restaurant, Pano rama- Salon/Theatron,

Wiener Café, Shop, Wellness/Fitness mit Coiffeur,

Massage und Sauna, Sonnendeck mit Sonnenschirmen,

Schach, Shuffleboard und Putting Green. Gratis WLAN

nach Verfügbarkeit. Lift MD/OD. Nichtraucherschiff

(aus ser Smoker’s Lounge und Sonnendeck).

Leistungen: Kreuzfahrt mit Vollpension, Bustransfer

Zürich/St.Margrethen–Passau v. v. (Reise 2), Thurgau

Travel Bordreiseleitung, Audio-Set bei allen Ausflügen

Preise p.P. in Fr. (vor Rabattabzug) 1 2

2-Bettkabine Hauptdeck 1990 3890

Mini Suite Hauptdeck (5) 2090 4090

Junior Suite MD, franz. Balkon 2490 4890

Junior Suite OD, franz. Balkon 2690 5290

Deluxe Suite MD, franz. Balkon (5) 2890 5690

Deluxe Suite OD, franz. Balkon (5) 3090 6090

Queen Suite (ca. 30 m²) OD (5) 3590 7090

Zuschlag Alleinbenutzung

auf Anfrage

Ausflugspaket (8/11 Ausflüge) 320 395

Zuschlag Ausflug Donaudelta intensiv – 45

Jahresversicherung Allianz

auf Anfrage

Annullations-/Assistance-Vers. 79 –

Weitere Reisen 2019 und 2020 mit dem

Luxus-Suitenschiff MS Thurgau Ultrabbbbbk

Keukenhof

Pelikane im Donaudelta

Basel–Cochem–Basel 6 Tage ab Fr. 490.–

Basel–Köln–Basel 6 Tage ab Fr. 540.–

Basel–Holland–Basel 15 Tage ab Fr. 2690.–

Ab-Preise, günstigste Kategorie in Nebensaison

inklusive Vollpension. Details im Internet.

(1) Im Ausflugspaket enthalten, vorab buchbar | (2) Fak. Ausflug nur an Bord buchbar | (3) Gegen Aufpreis zum Ausflugspaket vorab buchbar

(5) Nicht zur Alleinbenutzung möglich | (7) Mit Keukenhof | Programmänderungen vorbehalten | * Anmeldung obligatorisch, Eintritt Fr. 15.– pro Person inkl. Essen & Getränke

Weitere Informationen oder buchen

www.thurgautravel.ch

Buchen oder Prospekt verlangen

Gratis-Nr. 0800 626 550

Amriswilerstrasse 12, 8570 Weinfelden

Tel. 071 552 40 00, info@thurgautravel.ch

Aussergewöhnliche Reisen zu moderaten Preisen


Von Südafrika nach Venedig

Traumroute mit Indischem Ozean, Suezkanal & Mittelmeer!

33 Tage inkl.

An-/Rückreise

3‘690.-

Sogar

1-wöchige

Eigene Reiseleitung Garantiert!

Safari-Rundreise

Nonstop-Flug!

MSC Orchestra ★★★★ inklusive

ab Fr.

Jetzt buchen - limitierte Verfügbarkeit!

Ihr Reiseprogramm

11.4.2020 - 13.5.2020

11.4. Zürich - Johannesburg

Fluganreise mit Swiss.

12.4. Johannesburg (Südafrika)

Transfer in Ihr Hotel inklusive Ausflug in Pretoria.

Übernachtung.

13.4. Johannesburg - Panorama Route

- Hazyview. Überlandfahrt nach Hazyview

über die Panorama Route mit Stopp am Blyde

River Canyon, dem drittgrössten Canyon

der Welt. Übernachtung.

14.4. Hazyview / Krüger Nationalpark

Sie verbringen einen unvergesslichen Tag in

einem der grössten Wildschutzgebiete Südafrikas.

Übernachtung.

15.4. Hazyview - Swaziland

Fahrt nach Swaziland, auch bekannt als die

kleine Schweiz und ein von der UNO anerkanntes

Königreich. Übernachtung.

16.4. Swaziland - Hluhluwe

Sie fahren nach Hluhluwe. Unterwegs besuchen

Sie eine Swazi Kerzenfabrik und den

Markt im Ezulweni Taal. Übernachtung.

17.4. Hluhluwe - Durban

Sie verbringen den Vormittag auf Safari im

Imfolozi Tierreservat. Anschliessend Weiterfahrt

nach Durban. Übernachtung.

18.4. Durban (Südafrika)

Transfer zum Hafen inklusive Stadtrundfahrt.

Einschiffung und Abfahrt um 18.00.

22.4. La Possession (La Réunion)

08.00 - 17.00. Die bilderbuchähnliche Insel

beeindruckt durch ihr imposantes Gebirge,

den aktiven Vulkan und die atemberaubend

schöne Landschaft, die Sie während eines

Port Louis

Tagesausflugs ideal geniessen können, falls

Sie sich nicht für einen Erholungstag am

traumhaften Strand entscheiden.

23.4. - 24.4. Port Louis (Mauritius)

Ankunft um 08.00. Das Inselparadies im

Indischen Ozean. Glasklare Lagunen mit

Bilderbuchstränden und imposante Korallenriffe

laden zum Baden und Schnorcheln

ein. Übernachtung an Bord und Abfahrt am

Folgetag um 17.00.

27.4. - 28.4. Port Victoria (Seychellen)

Ankunft um 09.00. Eine paradiesische Trauminsel

mit unberührten, weissen, feinsandigen

Stränden umgeben von kristallklarem

Wasser. Übernachtung an Bord und Abfahrt

am Folgetag um 18.00.

Mahé

6.5. Aqaba / Petra (Jordanien)

07.00 - 18.00. Die pulsierende Hafenstadt

von Aqaba eignet sich besonders als Ausgangspunkt

für Ausflüge in die Wüstenlandschaft

des Wadi Rums oder in die berühmte

und antike Felsenstadt Petra.

7.5. - 8.5. Suezkanal-Passage

10.5. Katakolon / Olympia (Griechenland)

08.00 - 14.00. Katakolon liegt im Osten der

uralten Stadt Olympia, dem Geburtsort der

Olympischen Spiele und trägt deswegen

auch den Beinamen „Das Tor zu Olympia“.

Erkunden Sie das beeindruckende Stadion,

dass 40‘000 Zuschauer fasst, die berühmten

Tempel der griechischen Götter Zeus, Hera

und Apollo oder besuchen Sie das archäologische

Museum von Olympia.

Ihr Schiff: MSC Orchestra ★★★★

Katakolon

11.5. Kotor (Montenegro)

10.00 - 18.00. Die Bucht von Kotor in Montenegro

gehört zum Schönsten, was die europäische

Mittelmeerküste zu bieten hat. Es ist

kaum Platz für die Stadt, eingeklemmt liegt

sie zwischen dem ruhigen Wasser der Bucht

und der schroffen Wand des heiligen Iwan.

12.5. Split (Kroatien)

08.00 - 18.00. Split sprüht nur so voller Energie,

historischer und moderner Natur. Und

genau aus diesem Grund wird Split auch

gerne als Hauptstadt Dalmatiens ausgelegt,

obwohl es genau genommen eigentlich nur

die zweitgrösste Stadt des Landes ist. Auf

der berühmt berüchtigten Flaniermeile Riva,

entlang der von Palmen gesäumten Promenade

des Hafens, finden immer wieder

verschiedene Events statt. Restaurants und

Cafés laden zum gemütlichen Verweilen ein.

13.5. Venedig (Italien)

08.00. Ausschiffung und Rückreise per Bus

in die Schweiz.

(Seetage nicht erwähnt)

Baujahr 2007 • Deutschsprachige Bordhostess

• 293 Meter lang / 32 Meter breit • 16

Decks • 1‘275 Kabinen • 18 Bars • 4 Restaurants

• 5 Swimmingpools • 7 Whirlpools

• Wellness & Spa-Bereich • Casino • Theater

Inbegriffene Leistungen

Eigene Schweizer Reiseleitung

Nonstop-Flug mit Swiss Zürich -

Johannesburg in Economy Class

Ausflug in Pretoria

1 Übernachtung in Johannesburg

Fahrt auf der Panoramaroute

2 Übernachtungen in Hazyview

Safari im Krüger Nationalpark

1 Übernachtung in Swaziland

1 Übernachtung in Hluhluwe

Safari im Imfolozi Tierreservat

1 Übernachtung in Durban

Stadtrundfahrt in Durban

Kreuzfahrt mit Vollpension

25 Nächte an Bord

Busfahrt Venedig - Schweiz

Alle Transfers

Ideales Reisedatum

11.4.2020 - 13.5.2020

Einmalige Aktionspreise

Alle Preise p. P. in CHF bei Doppelbel.

Innenkabine IB

Innenkabine IF

Aussenkabine OB 1

Aussenkabine OF

Balkonkabine BB

Balkonkabine BF

(Gültig pro Kabine in Kategorie O2/S2)

General-Wille-Str. 10, 8002 Zürich

Bus ab/bis Schweiz 240.- Bus

Bordguthaben: info@cruisetour.ch

ab/bis Schweiz

500.-

240.-

(Kat. S2) pro Kabine

1

Kabinen teilweise mit Sichteinschränkung | Nicht inbegriffen: Getränke, persönliche Ausgaben, Serviceentgelt von 15% auf Dienstleistungen an Bord, oblg.

Trinkgelder an Bord (ca. 12.50 US-Dollar pro Person / Nacht), Annullationskostenversicherung, fakultative Landausflüge während der Kreuzfahrt, Auftragspauschale

CHF 20.- pro Person (maximal CHF 40.- pro Dossier)

3‘690.-

3‘990.-

4‘390.-

4‘590.-

5‘090.-

5‘290.-

Mo - Fr: 09.00 - 18.00 Uhr 044 289 81 81 www.cruisetour.ch


TECHNIK

FOTOS ZVG

BENTLEY FLYING SPUR

Spielzeug für wenige

Der Urtyp der Luxuslimousine erlebt seine Kulturrevolution.

Der Bentley verblüfft mit Raffinesse, Technik und Nervenkitzel.

TEXT MARC-OLIVIER HERREN

Mit der Kombi

von Klassik und

Hightech macht

die dritte uflage

des Bentle Fling Sur

Schluss mit dem nur den

Privilegierten vorbehaltenen

Klischee des Sich­chauffieren­Lassens.

uch wenn man

eine höchst britische Karosserie

mit sanften undungen

wiederfindet, kaschieren die

runden Scheinwerfer eine

Batterie von atri­LED mit

Kristalleffekt. Willkommen

im Luusuniversum ..

Der Fling Sur mag noch so

sehr unter dem noblen Leder

und den Edelholzfurnieren

ächzen, seine nstrumente

vertrauen ab jetzt auf ein digitales

rmaturenbrett, verbunden

mit einem Touchscreen.

Eingeweihte werden

die Gene der Premiummodelle

der Volkswagen­Grue

erkennen, in deren rganbank

sich Bentle munter bedient.

it dem nterschied,

dass in diesem Flaggschiff

der Touchscreen nur eine nsicht

einer dreiteiligen Drehtafel

ist, die nacheinander

drei analoge Zifferblätter mit

ändelung oder eine Holztäfelung

enthüllt. Der Fling

Sur verfügt zwar über eine

hochklassige Vernetzung,

will aber auf die Grundlagen

des Luus nicht verzichten.

Daher rofitieren die beiden,

Bentleys neuer Look

Die Formen werden

moderner, aber

der Kühlergrill bleibt

N Länge: 5,32 m E12 Zylinder in W (2×V), 6-l-Doppelturbo, 635 PS, 900 Nm; 8-Gang-PDK,

4×4; 0 bis 100 km/h in 3,8 s, Höchstgeschwindigkeit: 333 km/h L ca. 240 000 Fr.

selbstverständlich in den

vielfach verstellbaren Sesseln

verhätschelten nsassen

hinten von dreidimensionalen

Türeinlagen aus Leder.

Genuss an Dualität

Eingelullt von der Luftfederung

könnte man ganz Euroa

in dieser Limousine mit

Genuss durchflügen. ber

der ufruf des monumentalen

Zwölfzlinders in W verführt

dazu, ohann und seine

ütze nach hinten zu verbannen

und selbst das handgenähte

Lederlenkrad zu ergreifen.

uch, um das seidige

Schnurren dieses aussergewöhnlichen

otors zu geniessen.

Vor allem, weil man

sich rasch bewusst wird, dass

die gelenkte Hinterachse von

den gigantischen bmessungen

ablenkt. ber nicht nur.

Wird der Fling Sur in Kurvenkombinationen

geworfen,

absolviert er diese mit einer

gilität, die umgekehrt ro-

ortional zu seiner stattlichen

Grösse ist. an kann

sich also am W ergötzen,

der heisere, sehr zivilisierte

kzente und die Beschleunigung

eines Suersortlers

liefert. Ein unaussrechlicher

Fahrsass, der vom Doelkulungsgetriebe

noch aufgewertet

wird. an würde

gerne noch nach mehr verlangen,

müsste man nicht

etwa Fr. ausgeben

für einen angemessen ausgestatteten

Fling Sur. ◆

Zeitgemässer Luxus

nstalliert man sich auf den hinteren

Sitzen des Fling Sur, ist man rasch

von der ittelkonsole verblüfft, die

einen abnehmbaren Touchscreen beherbergt,

der an ein Smarthone erinnert.

ach den gewohnten eglern für Vierzonenklimatisierung

und assagesitze

entdeckt man eine Funktion, welche

der Fling Bee, der Kühlerfigur auf der

Haube, gewidmet ist. Ein Fingerdruck

auf den Bildschirm und das askottchen

verschwindet in einigen Sekunden

im Kühlergrill. Dieses höchst sielerische

Gadget ist tisch für die technischen

Kunstgriffe, über die dieses von

einem elektrischen Sstem mit Volt

geseiste uto verfügt. Die Zugehörigkeit

zur Volkswagen­Grue erlaubt

den Zugriff auf die ganze rmada der

aktuel len Fahrassistenten, zu denen

noch ein nfrarot­Sichtgerät hinzukommt.

Wie der Bentle ontinental GT

ruht der Fling Sur auf einer Plattform,

die auch vom Porsche Panamera geteilt

wird. Beim Fahrwerk rofitiert die Luftfederung

von kontinuierlicher egulierung,

und die aktiven Stabilisatoren

helfen, die ,Tonnen des Biests zu

bändigen. Der llradantrieb bevorzugt

bei der Kraftverteilung die Hinterachse.

Ausziehbar,

der clevere

Touchscreen

November 2019 | touring 45


TONI

Grosser Weihnachtsmarkt auf dem Prager Friedensplatz

Führend in Preis & Leistung!

Elbe

4 Reisetage

ab nur

Fr. 399.-

REISEHIT

15

Leistungen - Alles schon dabei!

Karlsbrücke im Winterkleid

Moldau

Prag

Hradschin

Adventszauber in Prag

Die Goldene Stadt zeigt sich besinnlich!

Prag, die „Goldene Stadt“, erstrahlt im Adventskleid von seiner schönsten Seite und erwartet Sie mit Weihnachtsmärkten,

die zu den schönsten Europas zählen. Profitieren Sie trotz Tiefpreis von vielen Inklusivleistungen.

Reservieren Sie diese limitierte car-tours-Reise sofort und lassen Sie sich verzaubern.

Fahrt im komfortablen Extrabus nach

Prag und zurück

3 Übernachtungen im gehobenen

Mittelklassehotel

3 x ausgiebiges Frühstücksbuffet

1 x feines Nachtessen im Hotel

1 x feines Nachtessen in einem

traditionellen Restaurant in Prag

Romantische Schifffahrt auf der Moldau

mit Nachtessen und Musik

Tolle Stadtführung in der tschechischen

Hauptstadt Prag

Besuch der wunderschönen Prager

Weihnachtsmärkte

Eigene Schweizer Reiseleitung während

der ganzen Reise

Wählen Sie Ihr Reisedatum

Ihr Reiseprogramm:

1. Tag, Montag – Anreise

Fahrt im komfortablen Extrabus nach

Prag wo wir in unserem Hotel mit einem

feinen Nachtessen erwartet werden.

2. Tag, Dienstag – Stadtführung, Prager

Weihnachtsmärkte

Prag empfängt uns im schönen Adventskleid.

Gleich nach dem Früchstück entdecken

wir bei einer tollen Stadtführung

die Höhepunkte der „Goldenen Stadt“.

Zum Stadtbild gehören die legendäre

Karlsbrücke, das Burgenviertel mit dem

Hradschin, der Veitsdom und das Altstadtviertel.

Am Nachmittag bleibt Ihnen

genügend Zeit die Stadt auf eigene

Faust zu erkunden. Natürlich empfehlen

wir Ihnen den Besuch der Prager Weihnachtsmärkte,

die zweifelsohne zu den

schönsten Europas gehören. Lassen Sie

sich von der zauberhaften Stimmung,

die über der Stadt liegt, verzaubern! Am

Abend laden wir Sie in der Prager Innenstadt

zum feinen Nachtessen in einem

typischen Lokal ein.

3. Tag, Mittwoch – Prager Weihnachtsmärkte

& Schifffahrt auf der

Moldau

Den heutigen Tag können Sie gemütlich

angehen – schlafen Sie etwas länger

und geniessen Sie ein ausgiebiges

Frühstück. Es bleibt Ihnen genügend

Zeit für eigene Entdeckungstouren, für

die Weihnachtsmärkte oder für einen

Besuch der legendären Prager Burg, die

zu den spektakulärsten der Welt gehört.

Zum Abschluss dieser wunderschönen

Reise laden wir Sie am Abend zu einer

zauberhaften Schifffahrt auf der Moldau

inkl. feinem Nachtessen und Musik ein.

Ein einmaliges Erlebnis und eine ideale

Gelegenheit, neue Bekanntschaften zu

vertiefen.

4. Tag, Donnerstag – Heimreise

Mit vielen schönen Eindrücken im Gepäck

treten wir nach dem Frühstück die

Heimreise an.

Reisehit 15 a: 2. - 5. Dezember 2019

Reisehit 15 b: 9. - 12. Dezember 2019

Reisehit 15 c: 16. - 19. Dezember 2019

Unser Sonderpreis für Sie:

Preise pro Person im Doppelzimmer

im gehobenen

Mittelklassehotel Fr. 399.-

Nicht inbegriffen/zusätzlich wählbar:

Einzelzimmerzuschlag nur Fr. 99.-

Buchungsgebühr: Fr. 20.- pro Person

Sie wählen Ihren Bus-Einsteigeort:

Aarau, Basel, Bern, Luzern, Olten,

Pfäffikon SZ, St. Gallen, Sargans,

Thun, Wil SG, Winterthur oder Zürich

Jetzt sofort Plätze sichern!

Tel. 0848 00 77 88 Noch mehr sparen -

Organisation: Holiday Partner, 8852 Altendorf

bis 100% REKA-Checks!


TECHNIK

Gut gerüstet Bentley

vereint Tradition und

Spitzentechnik

100 Jahre und sehr fit

Ein Jahrhundert lang verkörperte Bentley Konservativismus bei den

Luxusautos. Ihr nostalgisches Image will die Marke nun modernisieren.

olle. Designdirektor Stefan

Sielaff betont daher auch

gern, dass dort auf rund

ngestellte nur zwei

oboter kommen.

TEXT MARC-OLIVIER HERREN

D

as breite Publikum

verbindet Bent le

oft mit der anderen

britischen Luusmarke

olls­oce. Zu nrecht,

denn seit der ahrhundertwende

verläuft das

Schick sal der zwei arken

getrennt. Zudem verfolgt

Bentle eine andere Philoso-

hie. m Gegensatz zu einem

olls­oce ist ein Bentle

nicht nur eine Limousine,

in der man sich chauffieren

lässt. Es ist auch ein Sassfahrzeug,

in dem die Besitzer

selbst das Steuer übernehmen,

betonen die Kader des

obelherstellers. Heute im

Schoss der Volkswagen­

Gru e müht sich Bentle ab,

den seit der Gründung

geflegten sortlichen uf

zu erhalten. So gab es in den

er­ahren fünf Siege bei

den ­Stunden­ennen von

Le ans.

Wandel im Gang

Der mit dem amen Bentle

verbundene Konservativismus

hält sich in Euroa hartnäckig.

Das hat den anagern

zufolge damit zu tun,

dass Prozent der gebauten

utos immer noch eistieren

und bei ldtimer­Veranstaltungen

gut abschneiden. Diesem

schiefen Bild will Technikvorstand

Werner Tietz

entgegentreten nsere

utos sind mit modernster

Technik ausgestattet, und

keine andere Luusmarke ist

so gut bei der Vernetzung.

Die arketingabteilung bekräftigt,

dass man mit Hochdruck

an der Verjüngung

dieser Vision und auch an

derjenigen der Kundschaft

arbeite und dabei auf nfluencer

setze. n hina, einem

der Hautmärkte, liegt die

Kundschaft in einer ultrajungen

andgrue zwischen

und ahren.

Diese Politik führt dazu, dass

zunehmend nachhaltige und

lokal roduzierte aterialien

eingesetzt werden. Handarbeit

sielt im Werk in rewe

noch immer eine grosse

uch wenn die W­­otoren

noch untrennbar mit den

aktuellen odellen verbunden

sind, erfolgt demnächst

der Schritt zur Elektrifizierung

bei Bentle. Bis

wird das ganze Programm

als Plug­in­Hbrid­Version

lieferbar sein, während das

erste voll elektrische odell

kommen soll. Dieser

fundamentale Wechsel wird

mit dem SV Bentaga beginnen,

welcher einen Elektromotor

mit einem V kombiniert.

Das ist zwar im Land

des Zwölfzlinders ein Sakrileg,

doch das Fortbestehen

fordert eben diesen Preis. ◆

Flying Bee Die Kühlerfigur

verkörpert Luxus

und Sportlichkeit

FOTOS ZVG

November 2019 | touring 47


ENTDECKUNGSREISE ENTLANG EUROPAS

WESTKÜSTE Luxuriöser reisen mit Holland America Line

JAHRE

Leser-Rabatt von

bis zu 500.–!

18 Tage ab nur CHF 2’649.–

Das Kreuzfahrtenportal

31.10.19 / 2517

Gibraltar

VON AMSTERDAM NACH VENEDIG – VOM 22. AUGUST BIS 08. SEPTEMBER 2020 INKL. SCHWEIZER REISELEITUNG

Malaga

Leixoes

Lissabon

Gibraltar

Brest

Malaga Cartagena

Amsterdam

La Rochelle

Bordeaux

Antwerpen

Venedig

Civitavecchia

Hvar

Dubrovnik

TAG REISEVERLAUF AN AB

1. Hinflug nach Amsterdam, Einschiffung 17.00

2. Brüssel (Antwerpen, Belgien) 08.00 17.00

3. Erholung auf See

4. Brest (Frankreich) 08.00 17.00

5. La Rochelle (Frankreich) 09.00 18.00

6. Bordeaux (Frankreich) 08.00 17.00

7. Erholung auf See

8. Leixoes (Porto, Portugal) 08.00 7.00

9. Lissabon (Portugal) 08.00 17.00

10. Gibraltar 13.00

(Vereinigtes Königreich) 23.00

11. Malaga (Spanien) 08.00 18.00

12. Cartagena (Spanien) 08.00 15.00

13. Erholung auf See

14. Civitavecchia (Rom, Italien) 07.00 17.00

15. Erholung auf See

16. Dubrovnik (Kroatien) 10.00 20.00

17. Hvar (Kroatien) 08.00 15.00

18. Venise (Italien) 07.00

Busrückreise in die Schweiz

VIP

22.08. – 08.09.2020 (18 Tage)

Kabine

Off. Preis

Veendam 5* (1266 Passagiere)

Cruise-

Center

Promo

TCS

Member

Preis

Sie sparen

(pro Kabine)

Innen Standard 6’450.– 2’799.– 2’649.– 300.–

Aussen (sichtbehind.) 7’360.– 2’999.– 2’849.– 300.–

Aussen Standard 7’990.– 3’299.– 3’149.– 300.–

Balkon Suite 7’210.– 4’599.– 4’349.– 500.–

Signature Suite 7’980.– 4’699.– 4’449.– 500.–

2 Tage in Amsterdam (4*) 269.– 249.– 40.–

2 Tage in Venedig (4*) 299.– 279.– 40.–

Preis (CHF) pro Person in Doppelbelegung, inkl. Hinflug und Busrückreise.

Verlängern Sie Ihre Ferien in den charmanten Städten Amsterdam und Venedig.

Detaillierte Beschreibung der inbegriffenen und nicht inbegriffenen

Leistungen sowie AGB’s unter CruiseCenter.ch. Limitierte Verfügbarkeit:

gültig bis 30.11.2019 oder solange verfügbar. Programmund

Preisänderung vorbehalten.

Von Amsterdam nach Venedig – CruiseCenter lädt

Sie zu einer unvergesslichen Kreuzfahrt entlang der

französischen, portugiesischen, spanischen und kroatischen

Meeresküste ein. Eine 18-tägige Entdeckungsreise

mit der Veendam 5* von Holland America Line.

Entdecken Sie die ältesten Handelshäfen

entlang der Atlantikküste. Die offenen Tore der

früheren Marine und Umschlagplätze. Dort wo alles

begann und die See mit dem Festland verbunden

ist. Von hier starteten die Schiffe der grossen Entdecker,

während Gold von Brasilien ausgeschifft

wurde und die musikalischen Klänge des Jazz Europa

erreichten. Mit Gibraltar passieren wir das Überseegebiet

und fahren weiter nach Kroatien, genauer

gesagt nach Hvar und Dubrovnik, welche zu den Top

UNESCO Welterbestätten gehören.

Diese aussergewöhnliche Reise mit Schweizer

Reiseleitung ist für Leute mit Sehnsucht nach Meer

und die gerne spektakuläre Küsten erkunden und die

vielfältige kulinarische Küche kosten wollen.

Fragen Sie uns nach dem detaillierten Reiseprogramm.

Gerne schicken wir Ihnen dieses

per Mail zu.

THE CRUISE SIDE OF LIFE – Aktuell auf www.CruiseCenter.ch

Unser Bestseller

Am Ende der Welt bei Dieter Meier

Westerdam 5* (Nr. 56)

23.10. – 14.11.2020 (23 Tage)

Innen ab Aussen ab Balkon ab

5’990.– 6’390.– 6’990.–

Spitzbergen und Island

arktisches Abenteuer & Mitternachtssonne

Veendam 5* (Nr. 28)

20.06. – 11.07.2020 (22 Tage)

Innen ab Aussen ab Balkon Suite ab

3’399.– 3’949.– 6’799.–

Persönliche Beratung 044 350 89 89

CruiseCenter AG · Meierweg 3 · 8006 Zürich · info@CruiseCenter.ch · www.CruiseCenter.ch

Profitieren Sie doppelt:

Der Licence to Cruise Club-Rabatt

ist kumulierbar mit den

Reederei-Club-Reduktionen.


TECHNIK

Design mit Ecken und

Kanten. Der untere Spoiler

sorgt für mehr Persönlichkeit

N Länge: 4,60 m; Kofferraum: 580 l E2,5-l-Benziner + elektr., 222 PS, 221 Nm; CVT-Getriebe,

44; 0–100 km/h in 8,1 s; Testverbrauch: 6,2 l/100 km; Reichweite: 887 km L 53 200 Fr.

TOYOTA RAV4 2.5 HSD PREMIUM AWD

RAV4 neu erfunden

Als fünfter dieses Namens entdeckt der RAV4 Anwandlungen eines

Familien-SUV für sich, während sein Hybridantrieb in der Stadt glänzt.

Das Hybridsystem spielt harmonisch mit

dem 2,5-l- und den zwei Elektromotoren

TEXT MARC-OLIVIER HERREN | FOTOS EMANUEL FREUDIGER

Ohne seine bmessungen

elodieren

zu lassen, tritt

der Toota V

als geräumiger SV auf, der

Familien entzücken dürfte.

Hinzu kommt ein gefestigter

Stil mit deutlich ausgerägten

Kanten. nd für die abenteuerliche

Seite wird seine

Bodenfreiheit von cm

durch ein Serrdifferenzial

ergänzt. ber man sollte sich

nicht täuschen lassen, die

hinten mit einem Elektromotor

bestückte -Version

macht noch keinen llradler.

Das aus einem ,-l-Benziner

und zwei Elektromotoren

bestehende Hbridsstem

entfaltet seine ganzen nnehmlichkeiten

im gglomerationsverkehr.

Es orchestriert

das Ballett der drei

otoren sanft und wechselt

unmerklich von rein elektrisch

auf nterstützung

durch den Verbrenner. us­

ser dem daraus resultierenden

Fahrkomfort ist es

möglich, sehr niedrige Verbrauchs

werte im Bereich von

l km zu erreichen. Die

gleichen nnehmlichkeiten

herrschen auf der Landstrasse

vor, aber

nur, wenn

man das Gas-

edal nicht

durchdrückt.

Sonst verrät

sich das stufenlose

Getriebe

durch

das gewohnte

ufheulen.

Wie bei der Limousine orolla

scheint die angegebene

Leistung von PS übertrieben.

Das verhindert aber

nicht, dass der SV von , t

gut motorisiert ist und kräftig

durchzieht. Der V ist

dennoch ein gutes Langstreckenfahrzeug.

Kein Wahnsinn

beim Fahrwerk, das eher

sicher als berauschend sein

will. ber das Wanken wird

gut beherrscht, und die Führung

ist räzise.

Das sind gute nlagen für

einen Familien-SV.

Hinten

ist die

Beinfreiheit

grosszügig,

und die Ledersitzbank

ist assend.

Gleiches gilt

für den breiten

Laderaum

mit tiefem

Boden, der ein ausgezeichnetes

utzvolumen bietet.

Angenehm im Stadtverkehr

Erprobte Technik

Platzangebot / Kofferraum

Komplette Ausstattung

Anhängelast (2300 kg)

Heulender Motor

Materialanmutung

Offenkundiger Preisanstieg

it geschäumten Verkleidungen

wirkt diese vollausgestattete

Premiumversion einladend.

Ein klassischer

Touchscreen liegt neben den

analogen und numerischen

Kofferraum mit viel Volumen und

guter Zugänglichkeit

nstrumenten, die mit nformationen

überlastet sind. Der

V hebt sich durch eine

reichhaltige usstattung ab,

was auch die inflationären

Preise erklärt. Die Fahrassistenten

sind vollständig. Der

Surhalteassistent ist zwar

von der nervösen rt, aber

den virtuellen ücksiegel

(Fr. mit belüfteten Sitzen)

haben wir geschätzt. Verbunden

mit einer oben an der

Heckklae angebrachten

Kamera, zeigt er ein breites

Sektrum der Fahrbahn hinten

an. ◆

November 2019 | touring 49


VIETNAM

15 Jahre

11 Reisetage

inkl. Halbpension ab

Glanzpunkt in Südostasien

Spitzenleistungen

Flüge mit Singapore

Airlines, via Singapur, von

Zürich nach Hanoi und retour

von Ho Chi Minh City

2 Inlandflüge

Rundreise im modernen,

Reisebus inkl. Besichtigungen

gem. Programm

7 Übernachtungen in guten

Mittel- und Erstklasshotels

Täglich Frühstück und

Mittag- oder Abendessen

(Tag 10 nur Frühstück)

1 Übernachtung in den

komfortablen Kabinen

einer Dschunke in der

Halong Bucht inkl. Mittag-

& Abendessen an Bord

Deutsch sprechende,

lokale Reiseleitung

In der Verlängerungswoche :

6 Übernachtungen inkl.

Frühstück in Mui Ne:

Abreisen 2019:

im Blue Ocean Resort 4

Abreisen 2020:

im Pandanus Resort 4

Aktionspreis Reise 36TCS19D

Vietnam / Preise p. Pers. im Doppelzimmer

Rundreise

Verlängerung

11 Tage inkl. Halbpension

6 Nächte

Frühstück

05.11. – 15.11.19 ausgebucht

19.11. – 29.11.19 auf Anfrage *

26.11. – 06.12.19 auf Anfrage *

28.01. – 07.02.20 1995.– 395.–

11.02. – 21.02.20 1995.– 395.–

18.02. – 28.02.20 1995.– 395.–

03.03.– 13.03.20 1995.– 395.–

17.03. – 27.03.20 1995.– 395.–

07.04. – 17.04.20 1995.– 395.–

Zuschlag für Einzelzimmer:

Rundreise: 395.– / Verl.Woche : 345.–

* Verlängerung im Blue Ocean Resort ****

NICHT INBEGRIFFEN: Versicherung CHF 79.–

bis 179.– • Buchungsgebühr CHF 15.– p. P. •

Visa CHF 110.– • Zuschlag für Kleingruppen

(unter 15 Pers.) CHF 100.– bis 150.– pro Pers.

Vietnam – eines der faszinierendsten Länder Asiens

Diese Reise ist voller Kontraste zwischen landschaftlichen und kulturellen

Höhepunkten. Sie erleben Märchenlandschaften in der Halong Bucht,

entdecken faszinierende Städte, schwimmende Märkte und das berühmte

Mekong Delta – ein Feuerwerk an unvergesslichen Eindrücken!

1995.-

CHF

Rundreise inkl. Halbpension + Badeferien-Verlängerung im 4 Hotel

1. Tag / Zürich – Hanoi: Flug ab Zürich, mit

Singapore Airlines, via Singapur, nach Hanoi.

2. Tag / Hanoi: Ankunft am Mittag und Transfer

in Ihr Hotel in Hanoi. „Die Stadt des steigenden

Drachens“ ist die emsige Metropole

des Nordens auf Aufholjagd, aber auch aufmerksame

Bewahrerin der Schätze einer

bewegten Geschichte. Am Abend erleben Sie

eine Aufführung des berühmten Wasserpuppentheaters.

3. Tag / Hanoi: Ausführliche Stadtrundfahrt

A couper le souffle : l‘imposant temple de Louxor

mit Besuch des Literaturtempels, der 1070

zu Ehren Konfuzius gebaut und wo später die

erste Universität Vietnams gegründet wurde.

Sie besuchen u.a. den Hoan Kiem See sowie

den verehrten Ngoc Son-Tempel, den Jadeberg-Tempel

auf einem Inselchen im See und

die unvergleichliche Altstadt.

4. Tag / Hanoi – Halong Bucht: Fahrt zu einer

der spektakulärsten Landschaften Vietnams,

der märchenhaften Halong-Bucht. Rund 2000

skurril geformte Inseln liegen wie Felssplitter

in der smaragdfarbenen Bucht. Nicht umsonst

gehört die Region zum UNESCO-Welterbe.

Mit einer umgebauten Dschunke segeln

Sie durch diese wunderschöne, surreal anmutende

Inselwelt. Gelegenheit zum Baden

an traumhaften Stränden und Besuch von

geheimnisvollen Höhlen und Grotten. Abendessen

mit frischen Meeresfrüchten und Übernachtung

in einer komfortablen Kabine an

Bord der Dschunke.

CHF

5. Tag / Halong – Flug nach Da Nang – Hoi

An: Mythen und Sagen passen perfekt zur

grandiosen und seltsamen Landschaft der

Halong Bucht. Während Ihres Frühstücks an

Bord und der gemächlichen Rückfahrt zum

Hafen, lassen Sie die zauberhafte Welt der

2000 Inseln nochmals auf sich wirken. Fahrt

nach Hanoi und kurzer Flug nach Da Nang –

ein beliebter Badeort mit langem Sandstrand.

Übernachtung in Hoi An – die vietnamesische

Kulturikone mit UNESCO-Status und eine bezaubernde

Künstlerstadt – an Charme kaum

zu überbieten!

6. Tag / Hoi An: Während eines halbtägigen

Spazierganges bewundern Sie die Sehenswürdigkeiten

von Hoi An – ein malerischer, verwunschener

Ort mit einer Altstadt aus bunten

Gassen mit putzig schmalen Häuschen.

7. Tag / Hoi An – Da Nang – Hue: Spektakuläre

Fahrt über den Wolkenpass. Die antike Kaiserstadt

Hue war im 19. Jh. kulturelle und geistige

Mitte Vietnams. Während einer Bootsfahrt

präsentieren sich die Sehenswürdigkeiten

entlang des Parfümflusses: Die Thien Mu-Pagode

und die Kaisergräber, deren Paläste in

gepflegten Parkanlagen stehen. Die Stadt ist

das Highlight Zentralvietnams. Sie besuchen

die Verbotene Stadt, die die Kaiser nach dem

Vorbild Pekings gebaut hatten – ein UNESCO

Weltkulturerbe.

8. Tag / Hue – Flug nach Ho Chi Minh City

(Saigon): Kurzer Flug nach Ho Chi Minh City,

Ihr Geschenk:

Die Vignette für 2020

(1 pro Buchung)

Vietnam

Cu Chi

das ehemalige Saigon. Ausführliche Stadtrundfahrt

durch diese quirlige Mega City.

9. Tag / Mekong Delta: Ausflug ins Mekong

Delta mit Bootsfahrt auf dem Mekong Fluss.

Unterwegs Besuch des Kokosnuss-Dorfes.

Sie geniessen typischen Honig Tee, entdecken

die Drachen- und Einhorninsel und fahren

über Land mit einem Pferdewagen.

10. Tag / Cu Chi Tunnels – Flug nach Zürich

oder Badeferien-Verlängerung: Besuch der

Cu Chi Tunnels. Das phänomenale 248km

lange Untergrundtunnelnetzwerk, dass von

den Vietcong während des Vietnamkriegs

benutzt wurde und damit die US Militärmacht

im wahrsten Sinne des Wortes untergraben

hat, ist legendär! Am Abend Rückflug mit

Singapore Airlines, via Singapur nach Zürich.

Für Gäste mit Badeferien-Verlängerung erfolgt

der Transfer (ca. 4-5 h) nach Mui Ne in

Ihr Verlängerungshotel direkt am Strand.

11. Tag / Zürich: Ankunft am Morgen.

Badeferien Verlängerung

6 Nächte im 4


Hotel

in Mui Ne:

Hotelbeschreibung auf:

www.net-tours.ch/de/han-vietnam-rundreise

Einfach buchen:

Montag bis Freitag 08h bis 18h

0848 14 25 36

www.net–tours.ch

www.net–tours.ch

Organisation und

Durchführung

net– tours, Glattbrugg


TECHNIK

Alternative Occasionen

Alternative Antriebe erscheinen nach und nach auf dem Occasionsmarkt.

Einige Punkte, die es vor dem Kauf zu beachten gilt.

TEXT MARC-OLIVIER HERREN | FOTO EMANUEL FREUDIGER

Es ist eine oft verkannte

Tatsache: Der Occasionsmarkt

beträgt in

der Schweiz etwa das

Dreifache der Neuwagenverkäufe.

Im letzten Jahr haben

rund 856 000 Autos den Besitzer

gewechselt. In diesem

Umfeld bleibt der Anteil der

Fahrzeuge mit Alternativantrieb

noch bescheiden, wie

die Anwesenheit von Elektroautos

auf der spezialisierten

Seite AutoScout24 zeigt. Diesen

Monat zählten wir nur

157 Tesla, 83 Nissan Leaf und

63 Renault Zoe, die vor 2019

gebaut worden sind. Diese

geringe Präsenz darf nicht

vergessen machen, dass der

Zug der Elektromobilität im

Lauf dieses Jahres mächtig

Fahrt aufgenommen hat. Im

Hinblick darauf zeichnet der

TCS bereits einige Ratschläge

zum Kauf einer Occasion

mit alternativem Antrieb auf.

Es gilt, gleich zu präzisieren,

dass man im Allgemeinen die

gleichen Vorsichtsmassnahmen

trifft wie beim Kauf

einer klassischen Motorisierung.

Einige Punkte dürfen

jedoch bei elektrifizierten

Autos (Hybride inbegriffen)

nicht vernachlässigt werden,

angefangen beim neuralgischen

Punkt der Kapazität

der Antriebsbatterie:

Noch sind Occasionen

von E-Autos rar

▪ Die Kapazität nimmt über

die Zeit und die Nutzung der

Batterie ab. Eine Kapazitätsprüfung

bei einem Markenvertreter

oder ein Reichweitentest

ist daher empfehlenswert.

▪ Eine Überprüfung des Servicehefts

drängt sich auf.

Denn nur eine nach Herstellervorschriften

durchgeführte

Wartung erlaubt es, das

Recht auf die Langzeitgarantie

für Batterie und die Komponenten

des Hochspannungssystems

in Anspruch

zu nehmen. Auch im Fall

einer Kulanzanfrage ist das

ein wichtiger Punkt.

▪ Bei elektrischen Autos werden

die Bremsen wegen der

Energierückgewinnung (Rekuperation)

beim Abbremsen

weniger beansprucht. Das

kann zu einer erhöhten Korrosion

der Bremsscheiben

führen.

▪ Bei Fahrzeugen, die Ladekabel

und -stationen benötigen,

beachten, ob diese und weiteres

Zubehör im Vertrag inbegriffen

sind. Es ist empfehlenswert,

ihren Zustand und

ihre Funktion zu überprüfen.

Man sollte auch allfällige Installationskosten

einberechnen.

▪ Bei Steckerfahrzeugen der

ersten Generation kann sich

eine Anschlussgarantie lohnen.

Zwingend abklären,

welche Punkte von einer solchen

Garantie gedeckt sind.

Erdgasfahrzeuge (CNG) zählen

auch zu den alternativen

Antrieben. Sie bieten den

Vorteil, dass sie weniger CO2

und wenig Partikel ausstossen.

Im letzten Jahr enthielt

das in der Schweiz verkaufte

Erdgas einen Biogasanteil

von rund 22 Prozent. Die Verkaufszahlen

der seit langem

etablierten CNG-Autos lagen

NEUAUFLAGE

TCS-RATGEBER

Der TCS wird im Lauf des

Novembers den Ratgeber

«Autokauf und -verkauf»

veröffentlichen. Diese

wertvolle Hilfe für den Kauf

einer Occasion macht

nicht zuletzt auch die

Runde bei den Alternativantrieben

und berücksichtigt

die letzten Entwicklungen

des Marktes. So

lernt man, dass die aktuellen

Autos im Prinzip ohne

grössere Probleme, die

Schwelle von 200 000 km

erreichen. Gut zu wissen:

Autos verlieren nach drei

Jahren rund die Hälfte

ihres Werts, während sich

der Wertverlust in den

nächsten sieben Jahren

auf etwa 30 Prozent beschränkt.

Bestellen oder

Herunterladen auf tcs.ch

in den letzten Jahren bei etwa

1000 Einheiten. Diese Modelle

werden von einem leicht

modifizierten Benzinmotor

angetrieben. Beim Kauf sollte

man das Wartungsdokument

für die Erdgasanlage prüfen.

Die Intervalle der Wartungen

dürften seit der ersten Inverkehrsetzung

nicht grösser als

vier Jahre sein. ◆

Anzeige

www.

.ch

November 2019 | touring 51


VitaActiva seit 2001

Baden

leicht gemacht

mit VitaActiva

Badewannen mit Tür

• Seit 2001 Beratungen/

Installationen in der ganzen

Schweiz

• Wannentausch, komplette

Installation an einem Tag

• Keine Plattenarbeiten erforderlich

• Umfangreiche Auswahl von

Badewannen, Massen und Farben

• Bei allen Modellen auf Wunsch

Sonderausstattung wie z.B.

wohltuender Whirlpool

Fordern Sie noch heute unsere farbige Gratis-Broschüre an!

Telefon: 041 727 80 39 info@vitaactiva.ch

www.vitaactiva.ch

24H


JA, senden Sie mir kostenlos und unverbindlich Ihre Broschüre zu:

Name/Vorname:

Strasse/Nr.:

PLZ/Ort:

Telefon:

VitaActiva AG • Baarerstrasse 78 • Postfach • 6302 ZUG • Tel.: 041 727 80 39 • Fax: 041 727 80 91

TCS2019


TECHNIK

ZVG

SSANGYONG KORANDO

In aufsteigender Form

Der Korando als Vorläufer der kompakten SUV

tritt in eine neue Technik-Ära ein.

Auch wenn sie ein elegantes

italienisches

Design von Giugiaro

trug, glänzte die vorherige

Generation des Korando

Schöne Statur Der

Korando mit seinem

robusten Stil

N Länge: 4,45 m; Kofferraum: 551 l EBenzin 163 PS / Diesel 136 PS; 6-Gang-Getriebe, 42,

44; Verbrauch (Werk): 5,0 l/100 km, 133 g/km CO2 L 23 990 bis 44 990 Fr.

TEXT MARC-OLIVIER HERREN

kaum mit ihrem technischen

ucksack. Ganz im Gegensatz

zu dieser vierten usgabe,

die mit digitalen nstrumenten

und vielen Fahrassistenten

ausgerüstet ist, was

ihr beim Euro P fünf

Sterne verschaffte. Eine Premiere

für Ssangong, welche

den eingeschlagenen Weg

bekräftigt.

m vier Zentimeter verlängert,

zeigt der Korando mehr

Stattlichkeit und eine gewis -

se Klasse. och offensichtlicher

ist das im nnenraum,

wo sich die Einrichtung dem

Premium nähert. Wie beim

mbientelicht. Die höheren

Versionen erben einen ,­

Zoll­Bildschirm mit vier

nsichten. an glaubt zu

träumen, aber das Preis­Leistungs­Vehältnis

bleibt ein

wichtiges rgument. Gleiches

gilt für die ausgezeichnete

Beinfreiheit, der sich die

hinteren nsassen erfreuen.

Selbes Thema beim Kofferraum

mit grosser Kaazität

und mit einem variablen

Boden.

Antrieb nach Wahl

Der Korando wird von einem

überarbeiteten ,­l­Dieselund

einem neuen ,­l­Benzinmotor

angetrieben, welcher

ein Drehmoment von

m abgibt. Er bietet vielfältige

Getriebe­ und ntriebskombinationen.

usser

mit einer Bergabfahrhilfe

sind die ­Versionen mit

einem Serrdifferenzial ausgerüstet.


Anzeige

Marsa Alam

1 Woche im Utopia Beach Club 4444

inkl. all inclusive, z.B. am 9.12.19

ab CHF 449.–

Hotel und Flug ab Zürich

hotelplan.ch/z-54

Gran Canaria

1 Woche im Aparthotel

Green Field 444

inkl. Frühstück, z.B. am 11.12.19

ab CHF 499.–

Hotel und Flug ab Zürich

hotelplan.ch/z-13566

Bangkok

Shanghai

Taipeh

Hongkong

Ishigaki

Hue/Da Nang

Ho-Chi-Minh-Stadt

Isafjordur Kirkwall

Ilulisaat

Akureyri

Nuuk

Kopenhagen

Reykjavik

Qaqortoq

Warnemünde

Prins Christian Sund

Zürich

Cancun

1 Woche im Sandos Caracol 4444

inkl. all inclusive, z.B. am 7.12.19

ab CHF 1079.–

Hotel und Flug ab Zürich

hotelplan.ch/z-11926

Malediven

1 Woche im Eriyadu Island

Resort 444

inkl. Halbpension, z.B. am 22.1.20

ab CHF 1499.–

Hotel, Transfer und Flug ab Zürich

hotelplan.ch/z-12181

Grand Voyage Bangkok

bis Shanghai

16 Tage / 15 Nächte an Bord der

AIDAbella 4444 inkl. Vollpension,

Getränke und Trinkgelder, am 1.3.20

ab CHF 2595.–

Kreuzfahrt, Transfer und Flug ab Zürich

hotelplan.ch/o-1900105

Höhepunkte Islands

und Grönlands

22 Tage / 21 Nächte an Bord der

MSC Poesia 4444

inkl. Vollpension, am 8.8.20

ab CHF 2995.–

Kreuzfahrt, Transfer und Flug ab Zürich

hotelplan.ch/o-1900051

Preise in CHF pro Person bei 2 Personen im Doppelzimmer/Doppelkabine inkl. Flughafen-/Sicherheitstaxen und aktuelle Treibstoffzuschläge. Inbegriffen: Hin- & Rückflug in Economy-Class, Übernachtung und Mahlzeiten

gemäss Angebot, telefonische Betreuung. Nicht inbegriffen: Transfer (ausser bei Malediven und Kreuzfahren), Kombi-Versicherungspaket CHF 39 bis CHF 145, evtl. Bearbeitungsgebühren Ihrer Buchungsstelle.

Ägypten Visum CHF 40. Die Platzzahl ist beschränkt. Es gelten die Allgemeinen Vertrags-/Reisebedingungen der MTCH AG. Preisstand 10.10.19. Hotelplan sensibilisiert Kunden aktiv für den Klimaschutz und empfiehlt,

Emissionen, die bei Flug- oder Schiffsreisen anfallen, via myclimate zu kompensieren.

Jetzt buchen & profitieren unter 0848 82 11 11, hotelplan.ch

In jeder Hotelplan- und Travelhouse-Filiale, Globus Reisen Lounge.


FEATURING

LIVE MUSICIANS

20% Rabatt unter:

1. www. ticketcorner

2. Rhythm of the Dance

3. «Tickets» anwählen

3. Sonderaktion: TCS

4. Promotion-Code:

RofDTouring

THE ORIGINAL IRISH DANCE SHOW

Zürich, Volkshaus ....................................................................................................................... Mi. 08. Jan. 2020

Wil SG, Stadtsaal ....................................................................................................................... Do. 09. Jan. 2020

Chur, Stadthalle ........................................................................................................................... Fr. 10. Jan. 2020

Bern, Kursaal Arena .................................................................................................................... Sa. 11. Jan. 2020

Bern, Kursaal Arena .................................................................................................................... So. 12. Jan. 2020

Winterthur, Parkarena Kongresszentrum ................................................................................ Mi. 15. Jan. 2020

Amriswil TG, Pentorama ....................................................................................................... Do. 16. Jan. 2020

Suhr AG, Kulturzentrum Bärenmatte ........................................................................................ Fr. 17. Jan. 2020

Basel, Congrêss Center San Franciscosaal.................................................................................... Sa. 18. Jan. 2020

Hochdorf LU, Kulturzentrum Braui ........................................................................................ So. 19. Jan. 2020

Showtime: 20.00 Uhr | Infos: www.NiceTime.ch

Vorverkauf:

über Ticketcorner wie:

Die Schweizerische Post, Manor und Coop City

Tel. 0900 800 800 (1.19 CHF/Min.)

www.Ticketcorner.ch (für print@home)

NICE TIME

Productions

Medienpartner:


TECHNIK

ALLEGRO CHAMPION LIMITED EDITION

Kraftvolles Tourenbike

NGewicht: 23 kg; zulässiges Gesamtgewicht: 130 kg; Motor: 500 W/45 km/h,

Akku: 489 Wh, Ersatzakku: 489 Wh, 799 Fr.; 10 Gänge; 9 Fahrmodi L ab 3999 Fr.

Auf Speed getrimmt und doch elegant –

das S-Pedelec Allegro Champion

Das S-Pedelec Allegro Champion ist schnell und überzeugt durch gutes

Fahrverhalten. Ein preiswertes Pendlerbike, das voll ausgerüstet ist.

TEXT UND FOTOS FELIX MAURHOFER

Die Schweizer arke

llegro hat mit

seinem S­Pedelec

hamion Limited

Edition ein gefälliges,

45 kmh schnelles E­Bike

entwickelt. uf den ersten

Blick fällt der sauber verarbeitete

lurahmen mit dem

im nterrohr verbauten

kku auf. lle Komonenten

vermitteln einen wertigen

Eindruck, nur die Verkabelung

hätte etwas sorgfältiger

ausfallen können. Etwas klobig

kommen der ücksiegel

und das Licht daher. Das Bike

ist voll ausgerüstet und kann

nach dem Laden und den

ersönlichen Einstellungen

sofort auf die Strasse. Das informative

Disla zeigt alle

wichtigen Parameter an und

verzichtet auf jeglichen

Schnickschnack. Die enüführung

dürfte etwas direk­

ter sein. Die Bedienelemente

für die Tretunterstützung

und die Schaltung sind

logisch angeordnet.

Kräftiger Motor

eine Pendlerstrecke ist eakt

Kilometer lang, was

bei mittlerer

Tretunterstützung

mit dem

­Wh­kku

kein Problem

ist. Bis zu

Kilometer

eichweite liegen

bei ökonomischer

Fahrweise

alleweil

drin. Die Ladezeit für einen

leergefahrenen kku beträgt

rund vier Stunden. Wählbar

sind neun nterstützungsstufen,

wobei der otor bei

der höchsten Stufe viel kkuleistung

konsumiert. Wer

Kräftiger Motor

Präzise Schaltung

Griffige Bremsen

Einfache Bedienung

also längere Touren mit viel

Steigung unternehmen will,

der ist mit dem itführen eines

Ersatzakkus gut beraten.

Der abenmotor entfaltet

eine Leistung von Watt,

was für das Kilo schwere

E­Bike gut ausreicht. llerdings

sricht

der E­otor

beim nfahren

mit Verzögerung

an.

ach ein

aar Pedalumdrehungen

entfaltet

er aber dann

seine volle

Leistung komromisslos.

Ansprechverhalten Motor

Lasche Verkabelung

Klobiger Rückspiegel

Hinten kein Schnellspanner

Das S­Pedelec mit seinen

­Zoll­eifen liegt gut auf

der Strasse und zeigt sich in

Kurven agil und stabil. Zusammen

mit der Federgabel

Der Nabenmotor von Bafang mit

500 Watt ist leistungsstark

Einfach zu bedienendes

und informatives Display

dämfen die eifen nebenheiten

gut ab. Bei schnellen

Fahrten entsteht nie ein unsicheres

Fahrgefühl. Die Scheibenbremsen

beissen gut und

bringen das Bike schnell zum

Stillstand. lles in allem ein

solides und leistungsstarkes

E­Bike mit einem hervorragenden

Preis­Leistungs­Verhältnis.


November 2019 | touring 55


GROSSE

HERBSTAUSSTELLUNG

1. / 2. / 3. NOVEMBER 2019

NEUHEITEN 2020 | 10 % RABATT AUF CAMPING-ZUBEHÖR

BERATUNG / VERKAUF / VERMIETUNG

SERVICE-CENTER / ZUBEHÖR-SHOP

AN DER HAUPTSTRASSE WOHLEN-MURI

Hübelmattweg 6, 5622 Waltenschwil, 056 622 86 02, www.strewo.ch

Öffnungszeiten: Di-Fr: 9.00-12.00 / 13.30-18.00 Uhr, Sa: 9.00-16.00 Uhr

www.facebook.com/strewocampershop

50-JAHRE

SONDERMODELL

Mit Vollausstattung für * CHF 49'990.00 *

CHF Preise bei Umrechnungskurs 1.12

Ihr Wohnmobil-Kompetenz-Zentrum in Ihrer Nähe

Moosstrasse 4 - 6212 St. Erhard / Sursee | 041 920 27 72

info@alco-wohnmobile.ch | www.alco-wohnmobile.ch

www.facebook.com/alcoag

Aktionen,

Sondermodelle

und Neuheiten 2020

GROSSER

SAISONSCHLUSSVERKAUF

Freitag 8. bis Sonntag 10. November 2019

DIREKTIMPORTEUR UND OFFIZIELLER SERVICEPARTNER

Neu bei uns

erhältlich!


DER TCS-EXPERTE

Nicht legal Wer seinen Halogenscheinwerfer

mit Xenon- oder

LED-Leuchtmittel nachrüstet,

blendet den Gegenverkehr

OPEL

Bitte nicht

selbst nachrüsten

HERBERT MEIER

Seit der Erfindung der

Glühlame von Thomas

Edison im ahr

, hat sich an dieser

Technik nichts Grundlegendes

mehr geändert. Eine

heutige Halogen­Glühlame

hat einen Wirkungsgrad von

rund fünfProzent – erschreckend

wenig. an könnte

also eher von einer Heizung

als von einer Lichtuelle

srechen. Seit einigen ahren

wird auch in der utomobilbranche

die Glühlame

von Gasentladungslamen

(enon), LED­Technik (Halbleitertechnik)

oder auch

durch die Lasertechnik abgelöst.

Dies kommt vor allem

der Wirtschaftlichkeit und

der Sicherheit zugute, hat

aber seinen Preis.

Kann man Scheinwerfer mit

LED oder Xenon nachrüsten?

Leider ist nicht alles, was

man kaufen kann, auch legal.

So auch bei den enon­ oder

LED­Leuchtmitteln, welche

mit den Sockeln von H­ oder

H­Lamen ausgerüstet sind.

Diese führen oft zu einer

Blendung des Gegenverkehrs,

da der Brennunkt des

Leuchtmittels nicht zum

Scheinwerfer asst. Zudem

kann auch der Scheinwerfer

beschädigt werden. Diese

Leuchtmittel ohne Zulassung

sind meist in nlineshos zu

finden. Davon sollte man die

Hände lassen

Worauf soll ich beim Neuwagen

setzen?

ittlerweile sind ab der

Kleinwagenklasse enonoder

LED­Scheinwerfer otional

oder serienmässig zu

haben. Sie haben betreffend

Leuchtstärke und besonders

die LED­Scheinwerfer betreffend

der Lebensdauer grosse

Vorteile gegenüber den Halogenlamen

und sind somit

eine nvestition in Sicherheit

und Wirtschaftlichkeit. Wer

ab und zu mit einem Wechsel

der Glüh lamen leben kann,

wird auch mit einem Halogenscheinwerfer

glücklich.

Zudem ist bei einem nfallschaden

der Ersatz deutlich

günstiger.

Was ist ein Fernlichtassistent?

Der Fernlicht assistent übernimmt

das uf­ und bblenden

für den Fahrer. Das

Sstem überwacht dabei mit

einer Kamera in der Frontscheibe

den Gegenverkehr

und das Geschehen neben

der Strasse und blendet bei

Bedarf auf oder ab. Diese

Ssteme funktionieren aber

nicht immer zur Zufriedenheit

des Fahrers und des Gegenverkehrs.

Es gibt Situationen,

bei denen der Fahrer

manuell eingreifen muss, um

etwa Velofahrer oder Fussgänger

nicht zu blenden.

uch bei Lastwagen auf der

utobahn auf der gegenüberliegenden

Stras senseite kann

es vorkommen, dass das Sstem

die durch die ittelleit-

lanke verdeckten Scheinwerfer

nicht erkennt und den

höher sitzenden Fahrer blendet.


TIPPS

Nur vorgeschriebene

1. Leuchtmittel verwenden.

LED- und Xenon-

Lampen in Sockeln von

Halogenlampen sind verboten

und führen zur Blendung

des Gegenverkehrs.

Kontrollieren Sie gelegentlich

die Beleuch-

2.

tung. Falls Sie das Gefühl

haben, den Gegenverkehr

zu blenden, lassen Sie die

Scheinwerfer in einer Fachwerkstatt

einstellen.

Im Winter sollte die

3. Beleuchtungseinrichtung

für eine optimale

Funktion von Salz und

Schmutz gereinigt werden.

Heute sind Scheinwerfergläser

oft aus 4.

Kunststoff und zerkratzen

leicht. Daher nicht mit aggressiven

Reinigungsmitteln

oder gar mit Scotch-

Schwamm reinigen.

Korrigieren Sie bei Zuladung

oder Anhän-

5.

gerbetrieb die Leuchtweite

bei Halogenscheinwerfern

über die Leuchtweitenregulierung.

Xenon- und

LED-Scheinwerfer haben in

der Regel eine automatische

Leuchtweitenregulierung.

HERBERT MEIER

Funktion:

Projektleiter Fahrzeugtests

Beruf:

Automobildiagnostiker

Alter:

43 Jahre

Kontakt:

tcs.ch/experte

November 2019 | touring 57


LESERANGEBOT

CHF 200

GESCHENKKARTE

VON COOP*

AB CHF 2595

RUNDREISE MIT 12 REISETAGEN

REISELEITUNG VOR ORT

WEINREGION KACHETIEN

HAFENSTADT BATUMI

Ushguli

AUFBLÜHENDES GEORGIEN

ENTDECKEN SIE DIE WIEGE DES WEINES

Das moderne Tiflis, traditionell lebende Bergvölker und Batumi, die wohl

schönste Stadt an der Schwarzmeerküste: Das macht Georgien aus und lässt

die Mischung von altehrwürdig und aufstrebend erahnen.

9. TAG: MESTIA – BATUMI

Fahrt nach Batumi. Spaziergang durch die hübsche Altstadt.

1. TAG: ZÜRICH – MÜNCHEN – TIFLIS

Flug von Zürich nach München, umsteigen und Weiterflug

nach Tiflis.

2. TAG: TIFLIS

Stadtrundgang mit Besuch der Metechi Kirche, dem

Bezirk der Schwefelbäder sowie der modernen «Friedensbrücke».

Freier Nachmittag.

3. TAG: AUSFLUG KACHETIEN

Ausflug ins Weinanbaugebiet Kachetien. Spaziergang

in Sighnaghi und Besuch von einem Weingut. Abendessen

mit lokalen Spezialitäten.

5. TAG: WARDSIA

Erkundung der Höhlenstadt Wardsia mit der Klosterkirche,

welche wunderschöne farbige Fresken aufweist.

6. TAG: WARDSIA – KUTAISSI

Auf dem Weg nach Kutaissi, Halt in der Festungsstadt

Achalziche mit ihrem Palast, mehreren Kirchen, einer

Synagoge sowie zahlreichen zertrümmerten Moscheen.

7. TAG: KUTAISSI – MESTIA

Reise durch das Enguri-Tal und Halt beim mächtigen

Enguri Staudamm. Heutiges Ziel: Mestia.

10. TAG: BATUMI

Sie besichtigen die römische Festung Gonio sowie den

Botanischen Garten. Freier Nachmittag.

11. TAG: BATUMI – TIFLIS

Früh am Morgen Fahrt nach Mzcheta, eine der ältesten

Städte Georgiens. Weiterreise nach Tiflis.

12. TAG: FLUG TIFLIS – MÜNCHEN – ZÜRICH

4. TAG: TIFLIS – WARDSIA

Über das Javakheti Plateau und am grössten See Georgiens

vorbei, gelangen Sie nach Wardsia. Unterwegs

Besuch eines Nonnenklosters.

8. TAG: AUSFLUG USHGULI

Ca. 3-stündige Fahrt mit einem Geländewagen nach

Ushguli mit dem höchsten Berg Georgiens, dem

Schara, im Hintergrund.

ALLE LEISTUNGEN UND

DETAILPROGRAMM AUF

VOEGELE-REISEN.CH

Vögele Reisen AG, 8048 Zürich, info@voegele-reisen.ch

100% REKA-Zahlung möglich


Batumi

Batumi

* LESERANGEBOT:

CHF 200 GESCHENKKARTE

Für Neubuchungen der Georgien Rundreise

vom 31.10.–30.11.19 erhalten Sie eine Coop

Einkaufskarte im Wert von CHF 200 pro Person.

Gültig nur bei Eingabe des Rabattcodes

TOUGEO bei der Buchung. Kumulierung mit

anderen Rabatten oder Barauszahlung nicht

möglich.

DAS IST ALLES INBEGRIFFEN

• Flüge mit SWISS und Lufthansa in Economy

• Rundreise im klimatisierten Reisebus

• 11 Nächte in bewährten Mittelklasshotels

• Täglich Frühstück, 3 Mittag- und 8 Abendessen

• Eintritte und Besichtigungen gemäss

Programm

• Deutsch sprechende Reiseleitung vor Ort

• Reiseunterlagen inklusive Reiseführer

DATEN UND PREISE pro Pers. im DZ in CHF

Katalog-

Preis

Sofort-

Preis

05.05.20–16.05.20 2745 2645

09.06.20–20.06.20 2695 2595

25.08.20–05.09.20 2795 2695

Zusätzliche Abreise am 08.09.20 bereits heute

unverbindlich vormerken.

Zuschläge pro Person:

Einzelzimmer 715

Business 438 bis 750

INTERNET-BUCHUNGSCODE: VRGEOR01

Achalziche

REISETRÄUME

TRAUMREISEN

RUNDREISEN

ERLEBNISWOCHEN

UNSER NEUER

KATALOG

IST DA – JETZT

BESTELLEN!

Reiseträume – Traumreisen | Ausgabe September 2019

Reisedaten ab Oktober 2019 | Ausgabe September 2019 | SKU

0800 835 800 VOEGELE-REISEN.CH JETZT BUCHEN


Point Alpha Blick

in Richtung ehemalige

DDR mit Grenzpfosten,

Zaun und Wachturm

Wandern in der

ehemaligen Sperrzone

Wo während Jahrzehnten Grenzzäune, Selbstschussanlagen und Minen

Ost und West trennten, fanden bedrohte Tiere und Pflanzen

ein Zuhause. Aus dem ehemaligen innerdeutschen Todesstreifen

wurde ein wichtiger Lebensraum – das Grüne Band.

Lindewerra Am Berg

ist heute noch der

ehemalige Grenzverlauf

zu erkennen.

60 touring | November 2019


FREIZEIT

TEXT UND FOTOS DINO NODARI

Heute weiden Schafe direkt

unter dem Wachturm bei der

Gedenkstätte Point lha

in Geisa. Bis vor ahren

standen sich hier die beiden Blöcke des

Kalten Krieges direkt gegenüber. Das

Gelände wurde von beiden Seiten als

strategisch wichtig erachtet, weil hier

ein militärischer Vorstoss sowohl in den

Westen wie auch in den sten aufgrund

des günstigen Geländes möglich gewesen

wäre. Wenn, dann wäre der Kalte

Krieg wohl hier heiss geworden – kein

Wunder also, hiess der amerikanische

Stützunkt Point lha. Heute kann

man an der Gedenkstätte nicht nur den

Stützunkt besichtigen, sondern auch

die verschiedenen usbaustufen der

Grenz sicherungsanlagen der DD sowie

ein sehr sehenswertes useum zur

Staatsgrenze der DD.

Schutz im Todesstreifen

Tritt man aus dem useum heraus,

hätte man sich vor ahren mitten in

der Serrzone der innerdeutschen

Grenze befunden. nd der Eiserne Vorhang

war hier tatsächlich aus Eisen –

sogenanntes Streckmetall. Verzinkte

etallgitter mit scharfen Kanten und

bis zu drei eter hoch trennten st­ und

Westeuroa voneinander. Dass es in der

DD Selbstschussanlagen an den Zäunen

gab, dahinter inen verlegt wurden

und unzählige Grenzsoldaten mit

Schiess befehl die innerdeutsche Grenze

bewachen mussten, ist hinlänglich bekannt.

n dieser Serrzone, die menschenverachtend

und rücksichtslos auf

Kilometern erstellt wurde, starben

bei Fluchtversuchen um die enschen.

Für Tiere und Pflanzen war der

ehemalige Todesstreifen jedoch ein

Schutzraum.

Todesstreifen

beim Grenzmuseum

Schifflersgrund

Lochbeton Wo früher

patrouilliert wurde,

wird heute gewandert

Viele seltene Tier­ und Pflanzenarten

fanden in dem menschenleeren aum

einen idealen ückzugsort. Das zwischen

und eter breite Band ist

heute das grösste Biotoverbundsstem

in Deutschland und beheimatet mehr

als Tier­ und Pflanzenarten, von

denen mindestens auf der oten

Liste für gefährdete rten stehen. Das

Grüne Band ist aturschützern aus st

und West zu verdanken, die gleich nach

dem auerfall aktiv wurden und sich

für dieses Bioto einsetzten. Heute bieten

sich das Bundesland Thüringen und

insbesondere das Grüne Band hervorragend

für Wanderungen und Velofahrten

entlang der ehemaligen Grenze an, vor

allem auf dem Kolonnenweg. Die Lochbetonlatten

dieses Weges wurden eingebaut,

damit die Grenztruen der

DD mit ihren Fahrzeugen den Grenzzaun

abfahren und kontrollieren konnten.

Von der ehemaligen Grenze ist abgesehen

vom Kolonnenweg, dann und

wann Gedenkstätten und useen kaum

mehr etwas zu erkennen. Der Todesstreifen

wurde zu einer friedlichen Sur

in der Landschaft.

Velo fahren am Grenzfluss

Velo fahren lässt sich zum Beisiel sehr

gut entlang des ehemaligen Grenzflusses

Werra. Wo man heute einfach so den

Fluss überueren, von der thüringischen

auf die hessische Seite wechseln

kann, war früher jegliche Kontaktaufnahme

strengstens verboten. Besonders

schön ist der bschnitt zwischen Eisenach

und Treffurt. ber uen und

durch grüne Wälder schlängelt sich die

Werra vorbei an kleinen Fachwerkdörfern.

Kein Wunder, wurde der Werraradweg

zum schönsten adweg in itteldeutschland

gewählt. ◆

Die Reise erfolgte auf Einladung von Thüringer

Tourismus GmbH und Railtour Suisse SA.

DEUTSCHLAND

Werra

Geisa

40 km

Treffurt

Eisenach

Erfurt

T h ü r i n g e n

GUT ZU WISSEN

Auf dem Velo

entlang der

ehe maligen Grenze

Essen: «Mundart in Perfektion» verspricht

Sternekoch Björn Leist in seinem

Gourmetrestaurant BjoernsOx,

wo vorwiegend heimische Produkte

verwendet werden.

rhoener-botschaft.de

Im 200 Jahre alten und denkmalgeschützten

Hof Sickenberg, bewirtet

Kristina Bauer ihre Gäste mit typischen

regionalen Spezialitäten.

hof-sickenberg.de

Besuchen: Die Gedenkstätte Point

Alpha erinnert an die Zeit des Kalten

Krieges und das tägliche Leben mit

der Grenze.

pointalpha.com

CZE

Im Grenzmuseum Schifflersgrund

wurde ein Teil der Grenzanlage erhalten.

Das Museum will die inhumane

Grenze als Mahnmal bewahren.

grenzmuseum.de

Wandern: Vielfältige Landschaften,

thematische Wanderwege und atemberaubende

Ausblicke bieten eine

tolle Kulisse für Wanderer.

thueringen-entdecken.de

Velo fahren: Radreisen und Velomiete

bieten sich in Thüringen geradezu an,

etwa entlang des Flusses Werra.

radfahren-in-thueringen.de

KEYSTONE

November 2019 | touring 61


Winteridyll

auf der Insel

Einsame Strände, ein endlos weiter Himmel und gemütliche Ecken,

um sich aufzuwärmen und zu stärken: Auf Amrum zeigt sich der

Nordseewinter von seiner schönsten Seite.

TEXT GABRIELLE ATTINGER

Sylt

Nordsee

Föhr

DEN

DEU

Der Ostwind hat etwas

nachgelassen,

es geht sich ganz

gut zu Fuss dem

Strand entlang. Nur das stete

leichte Einsinken im trockenen

Sand ist gewöhnungsbedürftig.

Man könnte den

härteren Untergrund nah

am Wasser anpeilen. Doch je

nach Standort ist der ziemlich

weit weg, denn der Amrumer

Strand ist bis zu anderthalb

Kilometer breit. Das

Meer zeigt sich vielerorts nur

als feiner blauer Streifen am

Horizont – und nicht viel weiter,

so scheint es, ist im Norden

die grössere und viel bekanntere

Nachbarinsel zu

sehen: Sylt.

Sandbank auf

Wanderschaft

Kniepsand heisst der Strand

von Amrum und ist eigentlich

eine wandernde, zehn

Kilometer lange Sandbank,

die irgendwann an die Insel

angedockt hat. Er ist in steter

Bewegung und bildet immer

neue Dünen, die der heftige

Ostwind dann wieder abträgt.

Auch das Leben auf der

Insel wird von diesem Wind

bestimmt. Denn auf der dem

Festland zugewandten Seite

grenzt Amrum an das berühmte

Wattenmeer der

Nordsee. Wenn der Ostwind

darüber weg fegt und das

Wasser vor sich her treibt,

bleibt davon bei Ebbe nicht

mehr genug für den Fährverkehr.

Um Stunden verzögert

sich dann die Abfahrt von

Dagebüll nach Wittdün auf

Amrum und zurück – die einzige

Verbindung zwischen

Insel und Festland.

Unter kundiger Führung können

Naturliebhaber bei Ebbe

übers Wattenmeer bis zur

Nachbarinsel Föhr wandern.

Die Kniepsandvariante ist

allerdings gemütlicher – sie

lässt spontane Programmänderungen

zu. Denn alle paar

hundert Meter führt ein Pfad

in die prächtige Dünenlandschaft

und ins Dorf zurück.

Bis zu 30 Meter hoch sind

die je nach Alter hellen oder

grauen Sandhügel hier und

zum grossen Teil bewachsen.

Sogenannte Bohlenwege, auf

Stelzen gebaute Bretterpfade,

laden zu kilometerlangen

Spaziergängen und ganz vielen

Erinnerungsbildern ein.

Möwen bevölkern den

Strand. Zwei Kinder jagen ihnen

nach. Andere Besucher

sammeln Muscheln, schlendern

im Zickzack über die

weite Ebene. Amrum ist auch

in der kalten Jahreszeit keineswegs

ausgestorben. Denn

mehrere Kurkliniken für Eltern

und Kind sorgen stetig

für Inselgäste. Geschäfte,

Cafés und Restaurants sowie

etliche Hotels bleiben deshalb

ganzjährig offen.

Verlockende Torten

In Norddorf wärmt man sich

nach dem Winterspaziergang

im «Schult» auf, einer wunderbar

altmodischen Café-

Bäckerei mit rosaroten Samtsesseln

und lilafarbenen

Kronleuchtern. Die Auswahl

an Rahmtorten und Hefegebäck

ist gigantisch, die an

heissen Schokolade- oder

Kaffeegetränken ebenso.

Freie Plätze sind deshalb

fast immer Mangelware, und

die Bäckerei verkauft die Getränke

deshalb auch im untypisch

modernen Pappbecher

to go.

Im nahen «Seeblick» empfängt

Kaminfeuer die Gäste.

Das Haus gilt bei vielen als

beste Adresse vor Ort, seit

Gunnar Hesse hier den Kochlöffel

schwingt. Der Juniorchef

des Familienbetriebs hat

unter anderem in der Sterneküche

des Hotels «Paradies»

in Ftan Karriere gemacht und

pflegt die heimische, saisonale

Küche auf höchstem Niveau.

Das Lokal füllt sich

denn auch im Winter schon

zur Apéro-Zeit, und wer spätabends

noch einen Absacker

braucht, findet das «Wohnzimmer»,

die Passantenbar

des Hotels, noch geöffnet.

Spiel mit Licht und

Schatten im Sand

Am nächsten Morgen steht

die Kultur Amrums auf dem

Programm. Per E-Bike geht

es auf einer Nebenstrasse ins

Nachbardorf Nebel. Es ist

bekannt für seine vielen

Reethäuser und den Friedhof,

dessen Grabsteine ganze

Geschichten über die hier

Ruhenden erzählen. Auch archäologische

Ausgrabungen

gibt es auf Amrum. Sie liegen

zwischen den Dünen, eine

originalgetreue Nachbildung

eines eisenzeitlichen Hauses

ergänzen die kaum sichtbaren

Steine. Doch spätestens

hier werden Besucher aus

einem Binnenland wieder

abgelenkt: Diese herrlichen

Sandformationen, dieses

grossartige Spiel mit Licht

und Schatten! Ein weiterer

Norddorf

Nebel

Amrum

Strandlauf wird zwingend

notwendig.

Bohlenwege und Trampelpfade

führen zum Wahrzeichen

Amrums, dem grossen –

und einzigen – Leuchtturm.

Er steht auf einer alten Düne

und leuchtet mit seiner

rot-weissen Bemalung auch

tagsüber weit in die Gegend

hinaus. Im Winter ist er nur

wenige Stunden pro Woche

geöffnet. Macht nichts – der

Blick vom Strand über die

endlose Weite des Kniepsands

und des Meeres ist

selbst bei dichter Wolkendecke

und steifer Brise nicht

zu übertreffen. ◆

Die Reportage kam zustande mit Unterstützung

von Amrum Tourismus.

GUT ZU WISSEN

Anreise: Mit dem ICE von

Hamburg-Altona über

Niebüll nach Dagebüll und

von dort mit der Fähre

nach Wittdün auf Amrum.

Reisezeit ab Hamburg ca.

vier Stunden.

Unterkunft: Hotel Seeblick,

Strunwai 13, 25946

Norddorf auf Amrum. Hübsches

Viersternehaus mit

familiärer Atmosphäre. Ab

ca. 105 Euro pro Nacht inkl.

Frühstück.

seeblicker.de

Infos: Deutsche Zentrale

für Tourismus, Zürich

germany.travel/de

oder direkt bei Amrum

Touristik, 25946 Wittdün

auf Amrum.

amrum.de

10 km

FOTOS AMRUM TOURISTIK/KINKA TADSEN, KAI QUEDENS, KARTE KEYSTONE

62 touring | November 2019


FREIZEIT

Amrums einziger

Leuchtturm wird

im Winter zum ganz

besonderen Fotomotiv

Noch schöner

mit Schnee: eines

der hübschen, alten

Häuser in Nebel

November 2019 | touring 63


Wenn in der Wilhelma

die Lichter angehen

Wer Alternativen zu überfüllten, lauten Weihnachtsmärkten sucht, wird

vielleicht in Stuttgart fündig. Dort eröffnet Mitte November zum zweiten

Mal der Christmas Garden im zoologisch-botanischen Garten Wilhelma.

Wie ein Palast aus

Tausendundeiner

Nacht wirkt die

Damaszenerhalle

TEXT JULIANE LUTZ | FOTOS EMANUEL FREUDIGER

Oh, ist das schön,

sagte ein kleines

ädchen zu seiner

utter, als es die

mit unzähligen Lichtern geschmückten

Platanen sah,

die den Kanal bis zur angestrahlten

Damaszenerhalle

säumen. icht nur Kinder

waren angetan, auch Erwachsene

blieben stehen und

konnten sich an dem historischen

Ziegelbau im maurischen

Stil nicht sattsehen,

der illuminiert wie ein Palast

aus Tausendundeiner acht

wirkte. ur die Pelikane am

Kanal liess der ganze Lichterzauber

unberührt. Sie sassen

regungslos da, die Schnäbel

gegen die Brust gedrückt.

Was fürs Auge

und fürs Herz

Während sich anderswo in

Stuttgart assen im Fuseldamf

über die verschiedenen

Weihnachtsmärkte schoben,

konnte man sich in der

für den hristmas Garden

erstmals auch am bend geöffneten

Wilhelma in aller

uhe an den verschiedenen

Lichtinstallationen erfreuen.

So hoben sich in einem Teich

leuchtende Seerosen hübsch

gegen die Dunkelheit ab,

während die Bäume drum

herum Kaen aus Glühlämchen

trugen. Der Berliner

Lichtdesigner ndreas

Boehlke hatte im zoologischbotanischen

Garten eine

märchenhafte Show geschaffen,

die gut zur Vorweihnachtszeit

asst schön und

anrührend, aber nicht kitschig.

Weiter führte der

undweg am aurischen

Landhaus vorbei direkt auf

eine Po­rt­nstallation zu

Eine auer erstrahlte feuerrot,

während ihre rkaden

Türkis leuchteten. nd auf

einer nhöhe erinnerten die

bunt erleuchteten Stämme

der ammutbäume – die

Wilhelma besitzt die grösste

nsammlung an Seuoias

64 touring | November 2019


FREIZEIT

Buntes Licht verwandelt

eine historische Mauer

in Pop-Art

Das Elefäntle

darf nicht fehlen,

ist es doch das

Wappentier der

Wilhelma

Lichtinstallationen

in Form von Seerosen

erfreuen nicht nur Kinder

An psychedelische

Muster erinnern die

bunt angestrahlten

Sequoias

ausserhalb von Kalifornien –

an schedelische Kunst.

Sogar einen kleinen Elefanten

– das Waentier des

Zoos darf natürlich nicht fehlen

– gab es als Lichtinstallation.

Das waren nur einige

Eindrücke der ersten usgabe

von hristmas Garden

Stuttgart im letzten Winter.

Die Briten haben’s

erfunden

Die Briten waren die ersten

in Euroa, die vor ein aar

ahren einen botanischen

Garten zur Weihnachtszeit

leuchten liessen. hristmas

at Kew war ein derartiger

Erfolg, dass es mittlerweile

auch anderswo bleger gibt.

Zum Beisiel in Berlin, in

Dresden und auch in Stuttgart.

Für einen hristmas

Garden ist ein besonderes

Gelände nötig, und da bot

sich die Wilhelma mit ihren

vielen denkmalgeschützten

Gebäuden an, sagt hristian

Doll, Geschäftsführer von

oncerts und Partner in

Stuttgart von hristmas Garden

Deutschland. Die rund

Hektaren grosse nlage

im Stadtbezirk Bad annstatt

ist auch sonst mit ihren

11 Tieren, Pflanzenarten

und Bauten, welche

die württembergischen Könige

errichten liessen, eine

grosse ttraktion.

Lichtkunst

statt Rummel

an wolle mit dem hristmas

Garden eine lternative

zu den eher lauten

Weihnachtsmärkten mit der

usik, dem Gedränge und

dem Geruch nach Essen und

lkohol schaffen, so Doll.

Das ngebot kam an ehr

als Besucher fanden

in der Dämmerung den Weg

in die Wilhelma. Hunger

leiden muss man auch hier

nicht. Entlang des zwei Kilometer

umfassenden Weges

wird an Ständen ebenfalls

Glühwein verkauft. Es gibt

überbackene Brezeln ebenso

wie Bretle und Guetsle, so

heisst das Weihnachtsgebäck

in Schwaben. Tierfreunde

müssen sich keine Sorgen

machen – der Parcours ist so

weit von den Gehegen entfernt,

dass sich Gorillas, Seelöwen

oder Greifvögel nicht

gestört fühlen. ur die Pelikane

sind mittendrin.

m . ovember öffnet der

Lichtergarten in der Wilhelma

erneut und erhellt die

dunkle ahreszeit zumindest

für die Dauer eines Saziergangs

wieder ein wenig.

Besucher können auch in

diesem ahr mit zahlreichen

lluminationen in Form von

Tieren rechnen. nd ein

Sound designer wurde eigens

beauftragt, die Lichtinstallationen

auch akustisch in

Szene zu setzen. ◆

Christmas Garden Stuttgart

14.11.2019–6.1.2020, täglich 17–22

Uhr (24.12. und 31.12. geschlossen).

Neu gibt’s dieses Jahr während des

Anlasses schwäbische Spezialitäten

auch im Restaurant Amazonica.

Preise: Erwachsene ab 17 Euro, Kinder

(6–14 J.) ab 14.50 Euro, Familien

bis 5 Personen ab 47 Euro. Limitierter

Einlass, gestaffelte Eintrittszeiten.

christmas-garden.de

November 2019 | touring 65


Elbphilharmonie und

Queen Mary 2 geniessen

Der TCS hat speziell für seine Mitglieder eine

ein malige Reise in die Weltstadt Hamburg

geplant – kombiniert mit einer Schnupperkreuzfahrt

auf der Queen Mary 2 nach

Southampton.

Logieren Sie im berühmten

Wahrzeichen Hamburgs.

Ein eisterwerk

der Schweizer rchitekten

Herzog und de euron

das Elb hil har mo nie-

Gebäude.

Hamburg, Tor

zur Welt

Geniessen Sie ein Programm

voller kulinarischer Genüsse,

ausgewählter eklusiver Besichtigungen,

interessanter

Hintergrund informationen

und zum bschluss eine entsannende

Kreuzfahrt an

Bord der ueen ar nach

Southamton. Wahrlich eine

eise für die Sinne Entdecken

Sie mit unseren Hamburg­nsidern

die Stadt

unter anderem die weltberühmte

eeerbahn, die Binnenalster

mit dem ungfernstieg

und das athaus, ein

rachtvolles Gebäude im Stil

der eorenaissance mit einem

eter hohen Turm.

Danach den Hamburger

Hafen, der bereits seinen

. Geburtstag feierte

und kna einen Zehntel der

Stadtfläche Hamburgs ausmacht.

uch unbekannte

Ecken werden Sie entzücken.

Hamburg ist eine wahre

Schatz truhe.

Unesco-Welterbe

und Moderne

Die Hafen­it ist Hamburgs

neuester Stadtteil

Gekonnt trifft hier moderne

rchitektur auf die alten

Hafenseicher aus rotem

Backstein. Die Wirkung ist

sektakulär Der undgang

durch die Hafen­it führt

auf dem Dovenfleet am

Zollkanal entlang Vorbei

am Deutschen Zollmuseum

und an den arco­Polo­

Terrassen gelangt man direkt

Weltkulturerbe

Speicherstadt

zu Hamburgs neuestem

Wahrzeichen, der sektakulären

Elbhilharmonie. Entdecken

Sie auf einem

Saziergang, was die Seicherstadt

mit den tisch ro-

THE WESTIN HAMBURG*****

Das Hotel «The Westin Hamburg»

im oberen Teil der Elbphilharmonie

Modernes Hotel im oberen Gebäudeteil

der Elbphilharmonie,

244 Zimmer und Suiten, modern,

hell und grosszügig, alle mit

Bad/Dusche, WC, Minibar, Sat.-

TV, Safe, Klimaanlage. Innenhofoder

Stadt-/Hafensicht. 1300 m²

grosse Wellnesslandschaft mit

Spa- und Fitnessbereich.

Restaurant, Bar. Im gläsernen

Aufbau der Elbphilharmonie

genies sen Sie ein einzigartiges

Hotelerlebnis vor der Kulisse

des Hafens und der Innenstadt.

FOTOS INGO BOELTER, ADOBESTOCK

66 touring | November 2019


Die Queen Mary 2

fährt in den Hafen ein

ten Backsteinfassaden in

neogotischen Formen so seziell

macht. So erkennen Sie

schnell, wieso dieses grösste

zusammenhängende, einheitlich

gerägte Seicherensemble

der Welt, zusammen

mit dem Kontorhausviertel

und dem hilehaus, in das

Verzeichnis des nesco-Welterbes

auf genommen wurde.

Parks, Villen und

eine nostalgische

Dampfschifffahrt

Die Stadt ist bekannt für ihre

öffentlichen Gärten und eleganten

Villen. Besichtigung

(von aussen) einiger Villen

und Gutshäuser, wobei hr

eiseleiter Sannendes und

nterhaltsames über die teilweise

bewegte Geschichte

der Hausherren zu berichten

weiss. Bei einer Schifffahrt

auf der lster geniessen Sie

traumhafte Stadtersektiven

an Bord des ältesten

und einzig echten lsterdamfers

dem Damfschiff

St. Georg. riginalgetreu

restauriert und geführt wie

einst.

Frühbucherrabatt

für

TCS-Mitglieder

CHF 100.–

gültig bis

31.12.2019

Hafen Hamburg

und Elbphilharmonie

REISEDATEN UND PREISE

18.–24.7.2020 ab/bis Zürich

Preise für TCS-Mitglieder pro Person in CHF

Im Doppel Innenhof/Doppelkabine inkl. Leistungen,

7 Tage / 6 Nächte ab/bis Zürich

bei min. 15 / max. 20 Personen (pro Gruppe)

Doppel Innenhof/Innenkabine Kat. IF

Doppel Innenhof/Aussenkabine mit Balkon Kat. BY

Zuschläge Alleinbenützung:

Doppel Innenhof/Innenkabine Kat. IF

Doppel Innenhof/Aussenkabine mit Balkon Kat. BY

Weitere Zimmer- und Kabinenkategorien siehe

Detail programm auf tcsreisen.ch

Zuschlag nicht TCS-Mitglieder

Frühbucherrabatt für TCS-Mitglieder, gültig bis

31.12.2019

2995.–

3795.–

1095.–

1215.–

200.–

100.–

Restaurierte

Klaviere

Ein weiteres Programm-Highlight

ist der Besuch der Klangmanufaktur,

einer Werkstatt

für estaurierungen von

Steinwa-Flügeln. Ein nächster

Höheunkt ist das uswanderermuseum

Ballinstadt.

uf einer Fläche von m

erzählt es Geschichten von

Ein- und uswan derern aus

vergangenen Eochen.

Kurs auf

Southampton

it ihrem edlen harme

vergangener Zeiten, dem

zeitgemässen mbiente ihrer

Kabinen sowie der modernen

technischen usstattung

wird Sie die ueen ar

be geistern. ◆

INFORMATIONEN

Wie reisen wir?

18.7.2020: Zürich–Hamburg

24.7.2020: London–Zürich

TCS-Highlights

Hafen-/City-/Villen- und

Pärke tour Hamburg, Führung

Elbphilharmonie, Besuch der

Klangmanufaktur, Auswanderermuseum

Ballinstadt,

Schnupperkreuzfahrt auf

Queen Mary 2, TCS-Reisebegleitung

ab/bis Schweiz

Inbegriffen

Flüge Schweiz–Hamburg/

London–Schweiz mit Swiss in

Economy, Taxen und Sicherheitsgebühren,

Bus-/Schifftransfers,

4 Übern. inkl. BB im

5-Sterne-Hotel, 2× LU, 2× DI,

Getränke zu den Mahlzeiten

(vom 18. bis 22.7. in Hamburg),

Rundfahrten, Besichtigungen

inkl. Eintritten, Elbphilharmonie-Rundgang,

3-tägige

Kreuzfahrt mit Queen Mary 2

nach Southampton in der

gebuchten Kabinenkategorie,

Hafengebühren, VP (vom DI

am 22.7. bis BB am 24.7.), Gepäckbeförderung

bei Ein- und

Ausschiffung, lokale Reiseleitungen,

TCS-Reise begleitung

Legende: BB=Frühstück;

LU=Mittagessen; DI=Abendessen;

VP=Vollpension

Nicht inbegriffen

Persönliche Ausgaben, Trinkgelder,

nicht erwähnte Mahlzeiten,

Getränke während

der Kreuzfahrt, Annullations-,

Rückreise- und Heilungskostenversicherung.

Wir empfehlen

den TCS ETI-Schutzbrief

Europa. Buchbar über:

tcs.ch/eti

Einreisebestimmungen

Schweizer Bürger benötigen

für die Reise einen gültigen

Reisepass.

Es gelten die Reisebedingungen

von TCS Reisen, welche

Sie mit den Anmeldeunterlagen

erhalten. Änderungen im Programm

bleiben vorbehalten.

Organisation, Buchung und

detaillierte Informationen

TCS Tourismus Service Center

Maulbeerstrasse 10

3001 Bern

Tel. 0800 163 111

reisen-tcs@tcs.ch

tcsreisen.ch

November 2019 | touring 67


TRAUM-DUO

Exklusives

Weinangebot

SELEZIONE FELLINI

Il Governo Nobile

Rosso Toscano 2018

Sangiovese, Merlot,

Cabernet Sauvignon

Toscana, Italien

+

DON PASCUAL

Navarra Ribera Baja 2013

Tempranillo, Garnacha, Merlot,

Cabernet Sauvignon

Navarra, Spanien

IHRE BESTELLMÖGLICHKEITEN:

112.10

79.–

1 Magnum

Flasche

GESCHENKT!

041 819 33 33 kundendienst@schuler.ch tcs.schuler.ch oder mit dem folgenden Bestelltalon


TRAUM-DUO

3x SELEZIONE FELLINI Il Governo Nobile 2018, 75cl

3x DON PASCUAL Navarra 2013, 75cl

+ 1x Magnum Flasche Don Pascual Navarra 2016, 150cl

Listenpreis

CHF

CHF

inkl.

MwSt.

Meine

Bestellung

112.10 79.– ………..… Pakete

Anrede / Vorname / Name

Tel.-Nr. (für Rückfragen)

Geb.-Datum (Wir liefern ausschliesslich an Kunden über 18 Jahre)

Strasse / Nr.

PLZ / Ort

E-Mail

Bitte senden Sie den Bestelltalon an folgende Adresse: SCHULER St. Jakobskellerei, Franzosenstrasse 14, 6423 Seewen

KCH19-0279


GESUNDHEIT

Tuberkulose ist

hochansteckend

TEXT SACHA ERCOLANI

Anzeige

ONE CAN - ONE WATCH

Swiss Made

Wie kann man sich mit

Tuberkulose anstecken?

Aristomenis Exadaktylos:

Die Übertragung erfolgt,

indem man durch Husten

in der Raumluft verbreitete

Bakterien einatmet.

Man steckt sich aber nicht

unbedingt sofort an, nur

weil jemand in der Nähe

hustet. Für eine Ansteckung

ist meist ein Aufenthalt

im gleichen Raum

oder in der Nähe über

längere Zeit erforderlich.

An dieser Stelle sei erwähnt,

dass wir hier über

die Lungen tuberkulose

sprechen, es gibt auch andere

Tuberkuloseformen.

Wann merkt man, dass

man erkrankt ist?

Das Gemeine ist, dass

eine Infektion mit Tuberkulose

erst nach zirka

zwei Monaten im Labor

nachweisbar ist. Die gute

Nachricht ist aber, dass

nur zirka fünf bis zehn

Prozent der Personen mit

einer Ansteckung auch

an Tuberkulose erkranken.

Bei den meisten

sonst gesunden Personen,

welche sich angesteckt

ARISTOMENIS

EXADAKTYLOS

Chefarzt

Inselspital

Schutz auf all Ihren

Reisen

Erkrankungen oder Unfälle

können überall passieren –

auch auf Reisen.

Mit dem TCS ETI-Schutzbrief

sind Sie in allen Fällen stets

rundum ab gesichert.

0800 140 000, tcs.ch/eti

haben, kann das Immunsystem

die Erreger unter

Kontrolle halten. Die

schlechte Nachricht ist,

dass durchaus zwei Jahre

oder sogar mehr vergehen

können, bis die Erkrankung

«ausbricht»,

wenn das Immunsystem

zum Beispiel durch eine

andere Infektion oder Erkrankung

geschwächt ist.

Die Tuberkulose ist somit

eine schleichende Zeitbombe

im Körper.

Gibt es eine Impfung?

Es gibt einen Lebendimpfstoff,

der für Babys

im ersten Lebensmonat

empfohlen wird. Die

Wirksamkeit der Impfung

lässt nach Erreichen des

15. Lebensjahres deutlich

nach. In der Schweiz

wird nur ausnahmsweise

geimpft und auch dann

nur im ersten Lebensjahr.

Kann man Tuberkulose

erkennen, bevor sie

ausbricht?

Ja, die Tuberkulose wird

durch eine bestimmte Art

von Mykobakterien verursacht,

durch das Mycobacterium

tuberculosis.

Dieses kann im Labor

durch spezielle Testverfahren

nachgewiesen

werden.

Was sind typische

Anzeichen?

Die Tuberkulose betrifft

in 80 Prozent der Fälle

die Lunge. Typische Symptome

sind Husten mit

Auswurf, Fieber und Gewichtsabnahme.

Tuberkulosepatienten

geht es

schlecht, und sie bauen

körperlich deutlich ab. ◆

Welche Themen rund um

Gesundheit interessieren Sie?

Schreiben Sie uns Ihre Vorschläge:

med@tcs.ch

www.cancan.watch

Diese cancan-Uhr ist aus einer Alu-

Getränkedose entstanden.

Durch ein genialesVerfahren entstehen aus Alu-

Getränkedosen einzigartig gestaltete Uhrengehäuse,

kleine Kunstwerde, bestimmt, Ihre Originalität

zum Ausdruck zu bringen!

Erhältlich auf www.cancan.watch

CHF 149.--


E I N K A U F S A K T I O N

A U F D A S G E S A M T E

G L A S I - S O R T I M E N T

Bestellen Sie bis 31. Jan. 2020 im webshop.glasi.ch

und profitieren Sie von 10 % TCS-Mitglieder-Rabatt

auf alle Artikel (exkl. Aktionen, Gravuren und Gutscheine).

Um vom Rabatt zu profitieren, brauchen

Sie lediglich Ihre Mitglieder-Nummer anzugeben. Ab

Fr. 100.− Bestellwert versandkostenfrei.

Dies gilt auch bei Bestellungen per Tel. 041 632 32 32

oder Fax 041 630 21 57. TCS-Mitglieder-Nummer angeben.

Den Rabatt erhalten Sie gegen Vorweisung ihres

TCS-Ausweises ebenfalls bei Direkteinkäufen im

1.Wahl-Laden der Hergiswiler Glas AG in Hergiswil

(kein Rabatt auf 2.Wahl-Ware).

Auf Wunsch senden wir Ihnen gerne unseren Katalog.

info@glasi.ch

HERGISWILER GLAS AG

Seestrasse 12

6052 Hergiswil am See

Telefon 041 632 32 32

TCS-Mitglieder-Vorteil

10%

Rabatt

Bestellen Sie unter

webshop.glasi.ch


COMIC

Anzeige

1. - 4. Nov. 2019

Probefahrten mit den

neuen Modellen 2020 !

Zahlreiche Modelle 2019

zu Sonderpreisen !

MESSENACHLESE

in Hindelbank/BE & Urdorf/ZH

www.bantam.ch

Vermietung & Verkauf

3324 HINDELBANK / BE, 034 411 90 90, Kirchbergstr. 18, info-hindelbank@bantam.ch 8902 URDORF / ZH, 044 777 00 00, Heinrich Stutz-Str. 4, info-urdorf@bantam.ch

T_Nachlese_HU_2020.indd 1 09.10.19 08:38


Mobilitätskongress für

die Welt von morgen

Die Mobilität von morgen bewältigen: Um dieses Ziel zu erreichen,

müssen Politik, Wirtschaft und Wissenschaft an einem Strang ziehen.

Mit der ersten Schweizer Mobilitätsarena schafft der TCS den idealen

Nährboden dafür.

TEXT DOMINIC GRAF | FOTOS EMANUEL FREUDIGER

Nach der Diskussionsrunde,

Panel

genannt, wirft Jörg

Beckmann den

Mikrofonwürfel zu einem

Zuhörer in der ersten Reihe.

Zeit für Fragen. Fragen zu

den momentan heissesten

Verkehrsthemen. Digitalisierung,

Elektrifizierung, kollaborative

Mobilität oder das

automatisierte Fahren lauten

Auf der Hauptbühne

referieren und diskutieren

Hochkaräter aus der

Mobilitätsbranche

72 touring | November 2019


CLUB

die egatrends, mit denen

sich die erste Schweizer obilitätsarena

– und mit ihr

rund hochkarätige ednerinnen

und edner – während

vier Tagen auseinandersetzt.

Wir sind keine

Zukunftsforscher mehr, sagt

örg Beckmann, Leiter der

obilitätsakademie des TS,

während seiner Begrüssungsrede.

Wir wollen das Hier

und etzt diskutieren und gemeinsam

die besten Lösungen

finden. Die zentrale

Frage sei, betont Beckmann,

wie man alle und alles, die

die obilität rägen und rägen

werden, otimal miteinander

verbinden kann. it

der obilitätsarena haben

wir eine soziale, ökonomische,

ökologische und olitische

Plattform für alle Genres

des Verkehrs geschaffen,

mit internationalen Stars,

den Taktgebern der Schweizer

Verkehrsolitik und ­lanung

sowie ewcomern,

uerdenkern und Disrutoren

der heutigen und künftigen

obilitätswelt. Denn

schliesslich würden ja alle

am gleichen Strang ziehen,

wenn in Zukunft mehr obilität

nicht mehr zwingend

mehr zurückgelegte Kilometer

bedeuten soll.

«Who is who» der

Mobilitätsbranche

Tatsächlich liest sich die Liste

der Kongressteilnehmer,

salo

gesagt, wie

ein Klassentreffen

des Who is

who der obilitätsbranche

ber ist genauso

vertreten wie

das Deutsche

Zentrum für

Luft­ und aumfahrt,

die F dration

nternationale

de lutomobile,

die

sterreichischen

Bundesbahnen, enault,

issan, ava oder

das neue etzwerk Women

in obilit (Wi), um nur

einige zu nennen. etroolen

und Städte wie Los ngeles,

Boston, London, Hamburg,

msterdam, Helmond

oder Bern räsentieren ihre

deen und Konzete, und natürlich

haben auch die grossen

Verkehrs­ und obilitäts-

laer aus der Schweiz den

Weg in die Halle der Berneo

gefunden SBB, Post,

stra, BFE, uto­ Schweiz,

Energie , TS und viele

mehr. Hinzu kommen Präsentationen

aus der Forschung

oder Diskussionsrunden

mit Vertretern aus der

Politik.

ls Vorreiter im Bereich der

neuen, ganzheitlichen obilität

gilt das Königreich iederlande.

Es ist deshalb kein

«Wir wollen die

grossen Trendthemen

im Verkehrssektor

so zusammenbringen,

dass jeder am

Ende sagen kann,

was sein Beitrag

für eine nachhaltige

Verkehrsentwicklung

ist.»

Zufall, dass die iederlande

als Gastland der ersten

Schweizer obilitätsarena

eingeladen wurden und in

Person von Botschafterin

Hedda Samson rominent

vertreten sind. Samson nennt

den Siegeszug des Velos und

die essentielle nassungsfähigkeit

aufgrund der hohen

Bevölkerungsdichte als Beisiele

für die nnovationskraft

der einst grössten Handels­

und Wirtschaftsmacht.

Wir sind heute aber nicht

nur hier, um unsere deen

und nnovationen weiterzugeben,

sondern auch, um uns

insirieren zu

lassen, sagt

Hedda Samson

und bedankt

sich herzlich für

die Einladung.

ls kleines Dankeschön

hat sie

leckere Stroowaffeln

aus ihrer

Heimat mitgebracht.

Mobilität

als Ganzes

rganisiert

wird der

Grossanlass von

der obilitätsakademie

des TS,

die damit drei etablierte

Kongresse

unter einem Dach

vereint den

Schweizer Kongress

Elektromobilität,

den

World ollaborative

obilit

ongress (wocomoco)

und die

Schweizer gora

für eine automatisierte

obilität

(utomaticar). Die

obilitäts arena ist jedoch

viel mehr als die

Summe von drei Kongressen,

sagt TS­

Zentralräsident Peter

Goetschi. Es geht

um die obilität als

Ganzes, die immer

Jörg Beckmann,

Leiter der Mobilitätsakademie

des TCS

multimodaler


November 2019 | touring 73


CLUB

Im Zelt präsentieren

etablierte Akteure

sowie Start-ups

ihre Innovationen

Carvelo2Go Die

E -Cargobikes gibt es

schon in über 70 Städten

und Gemeinden

wird und in der einst getrennte

oder gar konkurrierende

Träger

und Treiber zunehmend

miteinander

verschmelzen,

er klärt Peter

Goet schi.

Der TS agiert

jedoch nicht nur

als rganisator

und Gastgeber

der obilitätsarena,

sondern

nutzt die Plattform

auch, um

einerseits euheiten

kennenzulernen

sowie

Partnerschaften

zu knüfen oder

zu festigen – zum Beisiel

GOLDENER

STECKER DER

ELEKTROMOBILITÄT

Zum dritten Mal wurde der

Goldene Stecker der Elektro

mobilität vom Branchen

verband Swiss eMobility

verliehen – dieses Jahr

zum ersten Mal im Rahmen

der Schweizer Mobilitätsarena.

Die Auszeichnung

wird an Kantone, Gemeinden

und Städte vergeben,

die sich für bestmögliche

Rahmenbedingungen zugunsten

der E-Mobilität in

der Schweiz einsetzen.

Nach der Gemeinde Nyon

und dem Kanton Basel-

Stadt geht der Goldene

Stecker in diesem Jahr an

den Kanton Tessin.

swiss-emobility.ch

«Die Mobilitätsarena

ist mehr als

die Summe von

drei Kongressen.

Es ist eine Plattform

für die Mobilität

als Ganzes.»

mit dem nternehmen Energie

, das unter anderem

für intelligente

Lösungen für

das Laden von

Elek troautos

steht. ndererseits

stellt der

TS auch die

eigenen Engage

ments vor,

wie er den Weg

in die Zukunft

der obilität

gehen will. Der

gröss te obilitätsclub

der

Schweiz unterstreicht

dabei

seine zentrale

olle als Helfer,

atgeber,

Schützer und

Begleiter für alle, die in irgendeiner

Form mobil sind –

sei es zu Fuss, auf zwei, drei

oder vier ädern oder sogar

in der Luft.

Peter Goetschi,

TCS-Zentralpräsident

Besonders jetzt, wo ein neues

Zeitalter der obilität vor der

Tür steht, will der lub, wie

in den letzten fast ahren

zuvor, der zuverlässige

Partner sein, der die enschen

in der Schweiz durch

diese Wende begleitet. bwohl

er bereits heute in vielen

Bereichen erfolgreich ist,

betont TS-Generaldirektor

ürg Wittwer, könne auch der

TS noch weit mehr erreichen.

Den Herausforderungen

blickt er wachsam und

zuversichtlich entgegen. Dabei

sei es entscheidend, die

Der TCS-Stand gibt

spannende Eindrücke,

zum Beispiel über die

Heimlade stationen

Entwicklungen genau zu verfolgen,

die Statistiken und

Zahlen zu kennen und dadurch

Trends zu

erkennen. Diese

formuliert ürg

Wittwer während

seiner Präsentation

im

roenvollen

und der Hautbühne

mit fünf

rovokanten

Thesen (s. nächsten

rtikel).

«Der Event zeigt

einmal mehr,

wie zentral und

wichtig der TCS

für die Mobilität in

der Schweiz ist.»

Fortsetzung

in Planung

ach vier intensiven

Tagen mit

über Präsentationen,

Pitches

und Panels kann

die obilitätsakademie des

TS auf eine äusserst erfolgreiche

Premiere zurückblicken.

Gastgeber örg Beckmann

kündigt deshalb auch

schon die Daten für die

zwei te obi litäts

arena im

nächsten ahr

an Sie wird

vom . bis . ovember


stattfinden.

un geht es

aber zunächst

Jürg Wittwer,

TCS-Generaldirektor

einmal darum,

die Erfahrungen

sacken und

evue assieren

zu lassen,

bevor der TS

wieder mit gewohntem

Elan

und immerwährender

Leidenschaft

die

Zukunft unserer obilität in

ngriff nimmt. ◆

Weitere Infos: mobilitaetsarena.ch

74 touring | November 2019


Einbruch-Schutz

Sicher wohnen und verreisen

In der Dämmerung sind Einbrecher sehr aktiv!

Schützen Sie sich jetzt mit dem Sicherheits-System von Securitas

Direct der Nr. 1 in der Schweiz. Mit einem Tastenklick werden Ihre

Räume überwacht. Bei Einbruch bieten unsere Sicherheits-

Spezialisten Polizei und Securitas auf und sichern Ihr Zuhause.

Jetzt

500.-

Rabatt

für Touring Leser bis 15.12.2019

Alles inklusive aus einer Hand

✔ Sicherheits-Konzept

✔ Installation

✔ 24/7 Fernüberwachung

✔ 24/7 Alarmzentrale

✔ 24/7 Hotline

✔ 24/7 Polizei Koordination

✔ 24/7 Securitas Einsatz

✔ Garantie und Wartung

✔ ohne fixe Laufzeit

Mit einem guten Gefühl leben Sie besser!

✔ Ja, ich interessiere mich für das Sicherheits-System von Securitas Direct

❍ Bitte kontaktieren Sie mich für weitere Informationen

❍ Bitte führen Sie einen Gratis Sicherheits-Check bei mir vor Ort durch

Name/Vorname

Securitas Direct AG

Chemin de Bérée 50

1010 Lausanne

securitas-direct.ch

info@securitas-direct.ch

Gratis Anruf 0800 80 85 90

Adresse

PLZ/Ort

Telefon

E-Mail

Rabatt gültig bis 15.12.2019 Anrufen, mailen, online erfassen oder sofort einsenden an:

Securitas Direct AG | Chemin de Bérée 50 | Postfach | 1010 Lausanne

securitas-direct.ch | info@securitas-direct.ch | Gratis Anruf 0800 80 85 90

TCS2

Wir behalten Ihr Zuhause im Auge


20% Rabatt unter:

1. www. ticketcorner

2. Elvis – Das Musical

3. «Tickets» anwählen

4. Sonderaktion: TCS

5. Promotion-Code:

ElvisTouring

www.elvis-musical.co

Basel, Musicaltheater ...............................................................................................................Fr. 20. März 2020

Zürich, Landquart, Volkshaus Forum im ....................................................................................................................... Ried .....................................................................................................Sa. Mi. 21. März 08. Jan. 2020

Singen (DE), Stadthalle .........................................................................................................So. 22. März 2020

2020

Wil SG, Stadtsaal ...................................................................................................................Mo. 23. März 2020

Wil Amriswil SG, TG, Stadtsaal

Pentorama

....................................................................................................................... .......................................................................................................Mi. Do. 25. März 09. Jan. 2020

2020 Winterthur, Kongresszentrum Parkarena .................................................................................Do. 26. März 2020

Chur, Landquart, Stadthalle Forum ........................................................................................................................... im Ried .....................................................................................................Fr. 10. 27. Jan. März 2020

Bern, Kursaal Arena ...............................................................................................................Sa. 28. März 2020

Bern, Kursaal Arena .................................................................................................................... Sa. 11. Jan.

Bern, Kursaal Arena ...............................................................................................................So. 29. März 2020

2020 Gossau SG, Fürstenlandsaal ...................................................................................................Mi. 01. April 2020

Bern, Zürich, Volkshaus Kursaal Arena ..................................................................................................................Do. .................................................................................................................... So. 02. April 12. Jan. 2020

Zürich, Volkshaus ..................................................................................................................Fr. 03. April 2020

2020

Suhr AG, Kulturzentrum Bärenmatte .......................................................................................Sa. 04. April 2020

Winterthur, Hochdorf LU, Kulturzentrum

Parkarena Kongresszentrum

Braui .........................................................................................So. Mi. 05. April 15. Jan. 2020

2020

Showtime: 20.00 Uhr | Infos: www.NiceTime.ch

Vorverkauf:

über Ticketcorner wie:

Die Schweizerische Post, Manor und Coop City

Tel. 0900 800 800 (1.19 CHF/Min.)

www.Ticketcorner.ch (für print@home)

NICE TIME

Productions

Medienpartner:


CLUB

Jürg Wittwer (2. v. r.)

Starker Auftritt des

TCS-Generaldirektors

an der Mobilitätsarena

Fünf (provokative) Thesen

zum Wandel der Mobilität

Der TCS beobachtet und analysiert die Mobilitätsentwicklungen und

Trends mit Argusaugen. An der Mobilitätsarena stellt TCS-Generaldirektor

Jürg Wittwer fünf teilweise provokante Thesen vor, auf was

wir uns gefasst machen müssen.

TEXT DOMINIC GRAF | FOTO EMANUEL FREUDIGER

Die Tribünen der Hautbühne sind

bis auf den letzten Platz gefüllt. Das

Publikum – viele Zuhörer sind

selbst kteure der obilitätsbranche

– lauscht gebannt den usführungen

des TS­Generaldirektors. Zunächst unterstreicht

ürg Wittwer die olle des TS als

grössten obilitätsclub Wir sind heute

schon in verschiedenen Bereichen führend

These 1: Die Elektromobilität

kommt – viel schneller,

als wir erwarten.

Damit stützt sich ürg Wittwer

auf die jüngsten Statistiken

der weltweiten Verkäufe

von Elektroautos sowie der

Kosten für die Batterien.

Die Verkäufe steigen von

ahr zu ahr eonentiell,

und die Preise für eine Batterie

ro kWh fallen rasant.

Wenn etwas eonentiell

steigt und die Kosten immer

weniger werden, ist es nicht

mehr aufzuhalten, und wir

werden eines Tages feststellen,

dass wir regelrecht

überrannt wurden.

These 2: Die Elektromobilität

verändert die Fahrgeräte

– viel tiefgreifender,

als wir erwarten.

So sei es zum Beisiel auch

mit dem Smarthone gewesen

ls wir die ersten obiltelefone

in der Hand hielten,

hatten wir keine hnung,

wie sich das Gerät entwickeln

wird. So ist es auch mit

den Fahrgeräten. b auf einem

ad, auf zwei, drei oder

vier ädern – sie können sich

zu etwas entwickeln, wovon

wir heute noch nicht einmal

träumen.

bei der Pannenhilfe für utos und Velos,

den amings, Fahrtrainings, der eiseversicherung

und mit dem Touring­agazin.

lles rosa also, könnte man meinen. ein,

sagt ürg Wittwer und weist auf die grossen

Veränderungen in der obilität hin, die uns

alle in baldiger Zukunft herausfordern werden.

Dazu räsentiert er fünf rovokante

Thesen.

These 3: Die Flottenmanager

sind die zukünftigen

«Kings of the Roads» – viel

schneller, als wir erwarten.

Die Fusion von Drive ow

und arGo zu Share ow

sei ein Beisiel und ein ndiz

dafür, dass die geteilte obilität

weit mehr als nur ein

Zweig des Verkehrs sein

wird. Sharing Econom ist

ein egatrend, und die grossen

Flottenmanager werden

den Verkehr der Zukunft

massgeblich rägen, so der

TS­Generaldirektor.

These 4: Die Mobilitätsplattformen

sind die Cashcows

der Zukunft – viel mächtiger,

als wir erwarten.

Das Smarthone beziehungsweise

die s sind heute

schon die Eintrittskarte zu

fast allem, sagt ürg Wittwer.

ber nter den Hunderttausenden

von s würden sich

nur wenige durchsetzen – wer

wolle denn schon fünf obilitäts­s,

wenn es eine für

alles gibt Diejenigen, die es

schaffen, die ultimodalität

abzudecken und sich zu etablieren,

werden gross absahnen.

The winner takes it all.

Wer wird zu Google, mazon

oder Facebook der obilität

These 5: Die Mobilität wird

vertikal – viel einfacher, als

wir erwarten.

it der letzten These geht ürg

Wittwer im wahrsten Sinne in

die Luft Wir sind nicht mehr

weit entfernt vom Traum des

fliegenden utos. Viele von uns

treten der rban ir obilit

noch sketisch gegenüber, aber

wenn man bedenkt, dass zum

Beisiel mit Black Fl schon

nächstes ahr eine serienroduzierte

Personendrohne auf

den arkt kommt, sollten wir

die vertikale obilität auf jeden

Fall in unsere berlegungen

miteinbeziehen. ◆

November 2019 | touring 77


Zauberhaft persönliche Winterfreuden

Lust auf ein zauberhaftes Wintermärchen in den schönsten Regionen der Schweiz?

Dann profitieren Sie noch heute von einem unserer zwei Private Selection-Exklusivtipps

der besonderen Art.

PS

Exklusiv-Tipp

«Sönd wöllkomm

im Herzen des

Appenzellerlandes»

PS

Exklusiv-Tipp

«Wellness und

Kulinarik auf

höchstem Niveau»

HOTEL HOF WEISSBAD,

APPENZELLERLAND

Wenn der Winter im Appenzellerland Einzug hält, präsentieren sich

die sanften Hügel zwischen dem Alpstein und Bodensee von ihrer

märchenhaften Seite. Wunderschöne Winterwanderwege und gut

gepfadete Schneeschuh-Trails locken hinaus in die tief verschneite

Landschaft. Und als Belohnung erwartet Sie die Erholungs-, Erlebnisund

Genusswelt des 4-Sterne Superior Hotel Hof Weissbad. Hier,

direkt am Fusse des Alpsteins gelegen, treffen Sie herzliche Menschen.

Verschmitzt, weltoffen und humorvoll. Und darunter vielleicht

auch den einen oder anderen Silvesterchlaus.

• 2 Übernachtungen in komplett renovierten Zimmern

• Grosses Frühstücksbuffet

• An einem Abend ein 4-Gang Abendessen, aus 18 Gerichten frei

wählbar

• Am anderen Abend ein Gourmet-Menu aus der 16-Punkte Gault

Millau Küche

• Mittwochs jeweils Appenzeller Abend mit Musik in der Hotelhalle

• Eintritt in die Bade- und Saunalandschaft, Benützung Fitnessraum

• 1 bona dea – Ganzkörper-Entspannungsmassage oder 1 Sportmassage

• Freie Teilnahme an den Bewegungslektionen

• Nutzung der E-Fahrräder und der Schneeschuhe

Preis pro Person im Einzelzimmer: CHF 615.– statt CHF 765.–

Preis pro Person im Doppelzimmer: CHF 575.– statt CHF 715.–

Buchbar vom 10. November – 23. Dezember 2019 und

vom 02. Januar 2020 – 31. März 2020

PS: Verlängern Sie Ihren Aufenthalt mit einer individuellen Übernachtung

und wir schenken Ihnen die Appenzeller Ferienkarte!

HOTEL SARATZ,

PONTRESINA

Im inspirierenden Ambiente des legendären Hotel Saratz trifft moderner

Lifestyle auf Fin-de-Siecle-Grandezza und 4* Superior-Qualität

wird auf ungezwungene Art zelebriert. Das Haus ist geprägt von der

Eleganz des Jugendstils und der Herzlichkeit der Gastgeber. In der

modernen «Ela Tuff» befinden sich 63 grosszügige Zimmer mit bester

Aussicht. In der 140-jährigen «Chesa Nouva» warten 30 charmante Junior-Suiten

sowie Familien- und Komfortzimmer. Der Wellnessbereich

lockt mit Hallenbad, Sauna, Dampfbad, Massage- und Kosmetik-Treatments

und dem orientalischen «Sarazenenbad». Feinschmecker

werden in zwei Restaurants verwöhnt: Im klassischen Jugendstilsaal

und im lebhaften Szenerestaurant «Pitschna Scena».

• 3 Übernachtungen

• Willkommensgetränk

• 4-Gang Auswahl Halbpensionsmenu im Jugendstil Restaurant

• Benützung des Wellnessbereichs und der Saratz Parkanlage

• Im Winter: Sleep & Ski Angebot (ohne Skipass), Shuttle zum

Skigebiet Celerina/Marguns, im Sommer: freie Bergbahnen und

ÖV im Oberengadin

• 20% Greenfee Reduktion auf den Oberengadiner Golfplätzen,

Mountainbikes, Tennis

Preise und Gültigkeit

5. – 19.12.2019, 05.01. – 25.01.2020 & 15.03. – 04.04.2020

DZ: CHF 555.– pro Person statt CHF 720.–

DZ Einzelbenützung: CHF 735.– statt CHF 1'065.–

Verlängerungsnächte inkl. Frühstück: DZ: CHF 135.– pro Person und Nacht

DZ Einzelbenützung: CHF 195.– pro Nacht

12.06. – 25.07.2020 & 15.08. – 18.10.2020

DZ: CHF 495.– pro Person statt CHF 690.–

DZ Einzelbenützung: CHF 615.– statt CHF 1’005.–

Verlängerungsnächte inkl. Frühstück DZ: CHF 125.– pro Person und Nacht

DZ Einzelbenützung: CHF 175.– pro Nacht

Fragen zu den Exklusivangeboten?

Für Details und Reservationen stehen wir Ihnen bei Private Selection

Hotels & Tours gerne persönlich zur Verfügung. Sie erreichen uns unter

Tel. 041 368 10 05 (Mo – Sa) oder unter info@privateselection.ch,

www.privateselection.ch

Für Reservationen und Informationen

www.privateselection.ch/touring


CLUB

Membre

Mitglied

Socio

MITGLIEDSKARTE 2019

Max MUSTERMANN

ZH ZH1

Tolle exklusive

Frühbucherangebote

für

TCS-Mitglieder

All inclusive Mit TCS

Mietauto müssen Sie

sich nicht um un nötige

Kosten sorgen

DREAMSTIME

Die entspannte Automiete

TCS Mietauto ist mehr als eine simple Buchungsplattform: Wer hier bucht,

erhält ein Komplettpaket mit Best-Price-Garantie in über 70 Ländern

sowie eine Checkliste, persönliche Betreuung und Mitgliederrabatt.

TEXT DOMINIC GRAF

Anschnallen, Zündschlüssel

umdrehen,

losfahren Für Viele

beginnt eine eise so

richtig, nachdem das ietauto

in Emfang genommen

wurde. ftmals ist das ein

oment der Erleichterung,

denn das Prozedere an den

Vermietungsstationen kann

umständlich, zeitraubend

und nervenaufreibend sein.

Das muss es aber nicht

it TS ietauto steht den

itgliedern des Touring lub

Schweiz eine Plattform zur

Verfügung, welche die wichtigsten

Fragen bereits vor der

Entgegennahme beantwortet.

So braucht man sich zum Beisiel

keine Gedanken um allfällige

Zusatzversicherungen

oder versteckte Kosten zu

machen. Die ll-inclusive-

Pakete – ausschliesslich von

bekannten und seriösen nbietern

– beinhalten immer

sämtliche Versicherungen,

Steuern und Gebühren sowie

unbegrenzte Kilometer und

einen Zusatzfahrer. Wer

keine eliziten Zusätze

wünscht, kann sich auf den

gebuchten Preis verlassen.

Vorbereitung ist die

halbe Miete

Trotzdem setzt das reibungslose

ieten eines Fahrzeugs

eine gewisse Eigeninitiative

voraus. anchmal kann es

zu unerwarteten Situationen

kommen wie zum Beisiel

eine versätete nkunft mit

dem Flugzeug. Hier emfiehlt

sich, wenn möglich,

den Vermieter telefonisch zu

kontaktieren und sicherzustellen,

dass das gebuchte

uto nicht weitervermietet

wird. uch die lterslimite

sollte unbedingt vorab in den

eisebedingungen gerüft

werden. Ebenso ärgerlich

können zudem Komlikationen

mit der Kreditkarte sein,

etwa ein zu geringes usgabenlimit

oder das Geoblocking

für bestimmte Länder.

Damit sich die Kundinnen

und Kunden von TS ietauto

für sämtliche Eventualitäten

vorbereiten können, erhalten

sie zusammen mit

dem Voucher eine ausführliche

heckliste. Es lohnt sich

auf jeden Fall, einige Zeit vor

der breise die Liste durchzugehen.

Falls trotzdem noch

Fragen auftauchen, geben

die Eerten von TS ietauto

gerne telefonisch uskunft.


IHRE VORTEILE MIT

TCS MIETAUTO

Integrierte Versicherungen:

Vollkasko- und Diebstahlschutz

sowie Haftpflichtversicherung

mit ausreichender

Deckung

Keine Zusatzkosten:

Faire Tankregelung (voll/

voll), ein Zusatzfahrer inklusive,

unbegrenzte Kilometer,

Steuern und Servicegebühren

inklusive, kostenlose

Stornierung

TCS-Mitgliederrabatte:

Immer 4 bis 5% Rabatt auf

die Originalpreise

10% Cashback auf den Endpreis

bei Bezahlung mit der

TCS Travel Mastercard oder

5% mit der TCS Member

Mastercard

Seriöse Vermieter:

Avis, Alamo, Enterprise,

Europcar, Hertz, National

und Sixt

tcs-mietauto.ch

November 2019 | touring 79


Bis 15. Dezember 2019 wechseln:

CHF 30.– Startguthaben

geschenkt! *

Anna spart beim Bezahlen.

Sie auch schon?

Mit der Gratis-Kreditkarte TCS Member Mastercard ® nutzen

auch Sie alle Vergünstigungen Ihrer TCS Mitgliedschaft. **

Jetzt mehr erfahren und Karte beantragen: tcs.ch/profitieren

* Die CHF 30.– werden Ihnen bei erfolgreicher Antragsprüfung gutgeschrieben – ca. 14 Tage nach Erhalt der TCS Mastercard. Eine Barauszahlung des Guthabens ist nicht möglich.

** Sie bezahlen im ersten Jahr wie auch in den Folgejahren keine Jahresgebühr. Die Vergünstigungen werden jeweils im Folgemonat gutgeschrieben. Es gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen

der Cembra Money Bank AG, der Herausgeberin der TCS Mastercard.


CLUB

Der Schlüssel zum Sparen

Die kostenlose TCS Member Mastercard ist die vielseitige Begleiterin

für unterwegs – ob als Zahlungsmittel, Mitgliedskarte oder als Schlüssel

zu noch mehr Vorteilen von TCS Benefits.

TEXT DOMINIC GRAF | FOTO EMANUEL FREUDIGER

Warum eine Kreditkarte

beim

TS bestellen

Das fragt sich

nna, als sie auf die TS

ember astercard aufmerksam

wird. un gut, sie

ist kostenlos, ohne ahresgebühr.

nd sie ersetzt die TS­

itgliedskarte. nd sie bietet

öglichkeiten für noch mehr

Vergünstigungen beim Tanken,

bei der utomiete, bei

der utoversicherung, bei

der Hotelbuchung, beim Einkaufen

und und und. e genauer

sich die zweifache

utter mit den Leistungen

auseinandersetzt, desto mehr

erkennt sie die Vorteile – ja,

dass es eigentlich nur Vorteile

gibt. Grund genug, das

ntragsformular auszufüllen

und abzuschicken.

Günstigere Skiferien

Kaum erhalten, kommt die

Karte auch gleich zum Einsatz

Für die baldigen Skiferien

bucht nna über TS

Benefits bei booking.com

ein Hotel für die ganze Familie

für eine Woche. Dank

dem Vorteilsrogramm des

TS erhält sie drei Prozent

des Gesamtbetrages von

Franken zurück.

Franken Ein schönes

Sümmchen, freut sie sich

und entdeckt den Sarfuchs

in ihr.

Weil ihr uto, ein kleiner

Stadtflitzer, zu wenig Platz

für die Familie und das Ge-

äck bietet, beschliesst sie,

ein grösseres für die Ferienwoche

zu mieten. Bei TS

ietauto findet sie einen assenden

SV. Das uto kostet

Franken, abzüglich fünf

Prozent TS­itgliederrabatt

sowie fünf Prozent, weil

sie mit der TS ember astercard

bezahlt – nochmals

Franken gesart. uch unterwegs,

beim Tanken bei BP

oder fürs ittagessen im

arch­estaurant, nutzt sie

das Sarotenzial der TS

ember astercard. och

nicht einmal angekommen,

hat die Familie bereits

Franken eingesart.

233 Franken gespart

uch nach den Ferien nutzt

nna die Karte in Kombination

mit TS Benefits fleissig

weiter und rofitiert das

ganze ahr über vom Tankrabatt,

vom vergünstigten

Verflegungsangebot in den

estaurants von arch,

vom abatt auf die utowäsche

bei Softcarwash oder sogar

beim Einkaufen bei Zoo-

lus. n einem ahr hat sie

über Franken gesart–

und somit, wenn man so will,

einen fast doelt so hohen

Betrag wie für die itgliedschaft

beim TS für die

ganze Familie. ◆

Wenn Sie Ihre TCS Member Mastercard

bis spätestens 15.12.2019 beantragen,

erhalten Sie bei positiver

Antragsprüfung ein Startguthaben

von 30 Franken auf die neue Karte.

Jetzt beantragen: 0800 140 100

oder tcs.ch/profitieren

SO VIEL HAT ANNA

IM JAHR GESPART 1

Mit der TCS Member Mastercard

und der Registrierung

ihrer Kartendetails bei

TCS Benefits hat Anna über

das Jahr stattlich profitiert:

3% Cashback booking.com 2

(Hotel für 2000 Fr.) = 60 Fr.

10% Rabatt TCS Miet auto

(SUV für 700 Fr.) = 70 Fr.

3% Tankrabatt bei BP und

Tamoil (1400 Fr. im Jahr)

= 42 Fr.

10% Rabatt im Marché-

Restaurant 3 (250 Fr. im Jahr)

= 25 Fr.

2% Cashback bei Zooplus 2

(1200 Fr. im Jahr) = 24 Fr.

2 Fr. Rabatt bei Softcarwash

3 (sechs Mal waschen

im Jahr) = 12 Fr.

Total hat Anna 233 Franken

gespart! Und Sie?

Mehr Infos zu den TCS-Mitgliedsvorteilen

unter benefits.tcs.ch

1

Sparbeispiel. Effektiver Betrag hängt

von der Nutzung der Kreditkarte ab.

2

Cashback nur bei Buchung über

das Onlineportal «TCS Benefits».

Kein Rabatt bei Direktbuchung.

3

Karte muss aktiv an der Kasse gezeigt

werden, um vom Rabatt zu profitieren.

TCS Member Mastercard

Herausgeberin ist die

Cembra Money Bank AG

November 2019 | touring 81


Täglich sparen mit TCS Benefits.

Als TCS-Mitglied sind Sie dank dem Vorteilsprogramm

immer günstiger unterwegs.

Ob beim Online-Shopping, auf der nächsten Reise oder

beim Familienausflug: Mit TCS Benefits erhalten Sie

exklusive Rabatte und Cashback bei über 320 Partnern

weltweit. Profitieren Sie täglich vom kostenlosen

Vorteilsprogramm des TCS.

Grosser Wettbewerb

7% 6%

Gewinnen Sie einen Suzuki Ignis

Hybrid 4×4

Machen Sie sich selbst ein vorzeitiges

Weihnachtsgeschenk und gewinnen Sie

ein brandneues Auto! Gehen Sie auf

win.tcs.ch und beantworten Sie die Wettbewerbsfrage

– mit ein wenig Glück

gehört der Suzuki Ignis Hybrid 4×4 im Wert

von 22’580 Franken schon bald Ihnen.

Shoppingvergnügen bei Manor –

Bequem von zu Hause aus

Das Online-Sortiment von Manor umfasst

rund 85’000 Artikel aus den

Bereichen Fashion, Beauty, Sport, Reise,

Uhren, Schmuck, Spielwaren, Multi media,

Heim und Haushalt, Wein, Geschenke

und Services. Jetzt bestellen und 7 % des

Geldes zurückerhalten!

Bis zu 80 % günstiger: Designermode

zum Schnäppchenpreis

Das Geheimnis ist gelüftet: BestSecret

ist die ideale Adresse für Designermode,

Schuhe und Accessoires. Mit exklusiven

Rabatten von bis zu 80 % auf über 3000

Labels wird hochwertige Mode bezahlbar.

TCS-Mitglieder profitieren sogar von

zusätzlichen 6 % Cashback.


Europas größter Online-Reifenhändler

4.5% 2%

10%

Kindermode, Spielzeug und mehr:

Nur das Beste für die Kleinsten

Eltern, Grosseltern, Tanten, Onkel und

Freunde aufgepasst! Bei tausendkind

finden Sie das richtige Geschenk fürs

Kind! Ob Mode, Schuhe, Spielzeug oder

Accessoires – die liebevoll und sorgfältig

ausgewählten Produkte lassen Kinderund

Elternherzen höher schlagen.

Europas führender

Internet-Reifenhändler

Reifendirekt.ch bietet ein beispiellos

breites Reifensortiment für Pkw,

Motorräder, Lkw, Busse, Velos sowie

Spezialreifen, Kompletträder, Pkw-

Ersatzteile und -Zubehör, Motoröl und

Batterien. TCS-Mitglieder profitieren

sogar von 2 % Cashback.

Nach einem sportlichen Tag

die Seele baumeln lassen

Inmitten der Schweizer Bergwelt und

direkt neben der Langlaufloipe liegt

das 4-Sterne-Hotel Waldhuus Davos.

Der grosszügige Wellnessbereich, das

heimelige Ambiente und die Zimmer

im Bündner Stil sind die idealen Zutaten

für unvergessliche Schneesportferien.

Alle Angebote auf benefits.tcs.ch und in der TCS-App. Jetzt downloaden :


CLUB

Der Tag, an dem mich

der «EV-Smile» ergriff

Am TCS eTest Drive Day in Bern konnten Interessierte bis zu drei

Elektroautos kostenlos Probe fahren. Eine einmalige Gelegenheit,

die neusten E-Autos unkompliziert und unverbindlich zu testen

und direkt miteinander zu vergleichen.


TEXT DOMINIC GRAF | FOTOS EMANUEL FREUDIGER

Fesselnde Probefahrt

Das erste Mal am Steuer des

Tesla Model 3 hinterlässt

einen bleibenden Eindruck

November 2019 | touring 83


CLUB

Grosses Interesse

Die Besucher konnten

sich von Experten

beraten lassen

Das Dauergrinsen verschwindet

erst, als ich wieder in meinem

Golf sitze. ach den drei Testfahrten

mit dem enault Zoe,

dem Tesla odel und dem ercedes

E fühlt sich mein normales uto regelrecht

langweilig an. Die Beschleunigung

ist trotz der Pferdchen schle-

end, der otor störend laut und das

ekuerationsbremsen fehlt mir jetzt

schon. Säter erfahre ich, dass dieses

Grinsen in Fachkreisen sogar schon

einen amen hat Electric­Vehicle­

Smile. ch erinnere mich an einen Besucher

des TS eTest Drive Da. uch

er hat den EV­Smile, während er einen

interessanten Vergleich schildert

Das fühlt sich an, wie damals mit dem

bergang vom Hand zum Smarthone.

Eigentlich sind ja beides Telefone, trotzdem

war das iPhone etwas komlett

eues. nd schauen Sie, wie sich die

Geräte in gut zehn ahren entwickelt

haben Bei den utos wird das auch so

sein, da wird noch einiges kommen.

Ein assender Vergleich, so sehe ich das

auch. ein Golf ist das okia , ein

solides Gerät, das die wichtigsten Funktionen

abdeckt. Das Elektroauto ist das

iPhone, das all diese Sachen auch kann,

aber eben noch viel mehr. ach diesem

Tag in Bern bin ich überzeugt Wir

stehen gerade am nfang einer neuen

uto mobilgeneration.

Alle Testfahrten ausgebucht

Bei bestem Wetter fand am Samstag,

. ktober , der erste TS eTest

Drive Da in der Deutschschweiz statt.

und nteressierte fanden den Weg

auf das Gelände der Berneo, wo sie

kostenlos bis zu drei Probefahrten machen

konnten. Zur uswahl standen

Fahrzeuge von udi, BW, Hundai,

aguar, ercedes­Benz, issan, enault,

Smart und Tesla. Dass sämtliche Testfahrten

ausgebucht waren, beweist,

dass der TS mit diesem nlass einen

erv getroffen hat. Es ist eine tolle Gelegenheit,

sich gratis und unverbindlich

einen Eindruck zu verschaffen– gerade

für Personen wie mich, die noch nie

elektrisch gefahren sind.

Für die erste Fahrt habe ich mich für

den Zoe von enault entschieden. Ein

kleiner Stadtflitzer, der Kreuzungen

und Kreisverkehr dank des sofort verfügbaren

maimalen Drehmoments zügig

meistert. Hier lerne ich auch das ekuerieren

kennen Geht man vom Gas,

bremst das Fahrzeug ab, und die Bremsenergie

fliesst zurück in die Batterie.

Wirklich bremsen muss ich eigentlich

nur noch, wenn das Fahrzeug komlett

stillstehen soll, zum Beisiel an einem

otlicht. ch bin begeistert– obwohl ich

zu diesem Zeitunkt nicht ahne, dass

mich das, was jetzt kommt, komlett

aus den Socken hauen wird.

«Am liebsten wäre ich

durchgebrannt»

ch will den enault Zoe nicht kleinreden

– eine gute lternative für kurze

Strecken in der Stadt. uch die Fahrt

mit dem ercedes E war eine grosse

Freude ein schönes E­uto, das mit allem

Schnickschnack versehen ist. Doch

die inuten im Tesla odel haben

alles übertroffen und meine Einstellung

zum uto grundlegend verändert. Das

ist sie, die Zukunft bsolut uristisch

gehalten – ausser zwei eglern am

Lenkrad – wird alles über den riesigen

Touchscreen in der itte gesteuert, wie

bei einem Smarthone. Drückt man das

Gas einmal durch, melden sich die kna

PS sofort und kataultieren den

Tesla raketenartig nach vorne. Der Bluefire­egacoaster

im Euroaark ist

nichts dagegen. Gerne wäre ich noch

länger gefahren oder am liebsten gleich

damit durchgebrannt. ber ich halte

mich zurück, steige brav aus und frage

nach dem Preis b Franken ist

die günstigste Variante des odel zu

haben, mit einer Lieferfrist von sechs bis

acht Wochen. Zeit, mit dem Saren zu

beginnen

Das ganze Drumherum

Zwischen den Fahrten kann man sich mit

Vertretern der Hersteller unterhalten

oder sich am TS­Stand über Ladelösungen

informieren. So wie Hans Pfäffli aus

Langenthal, der mit seinem Sohn gekommen

ist. Er interessiere sich sehr für

Elektroautos, aber auch für das ganze

Zufriedene Besucher

Die TCS-Mitglieder

Lorenz und Hans Pfäffli

84 touring | November 2019


DER TCS-EXPERTE

E-GARDEN

Tesla und Co. warten

Insgesamt konnten

18 Fahrzeuge von neun

Marken getestet werden

Der Pop-up-Store öffnet seine Tore

am 7. November 2019 im Glattzentrum

in Wallisellen. Interessierte können

sich hier bis Ende Jahr über sämtliche

Aspekte der Elektromobilität

informieren und beraten lassen – vom

Laden über E-Bikes bis zu Elektroautos

diverser Hersteller. Unter anderem

hat man im E-Garden erstmals

in der Schweiz die Gelegenheit, den

E-SUV «U5» des chinesischen Herstellers

Aiways zu sehen. tcs.ch/egarden

Drumherum Weil wir zuhause selber

eine Photo vol taik-nlage betreiben, ist

dieser Tag für uns eine suer Gelegenheit,

mehr über die Verwendungsmöglichkeiten

unseres Stroms und das Laden

zuhause zu erfahren. Er fände es gut,

dass sich der TS mit solchen Veranstaltungen

neu ositioniert, sagt das langjährige

TS­ itglied.

ach je einem eTest Drive Da in der omandie

und der Deutschschweiz fällt das

Fazit äusserst ositiv aus Die Elektromobilität

wird für die zukünftige Entwicklung

der obilität eine entscheidende

olle einnehmen. Wir vom TS

wollen den bergang in die neue Welt

für unsere itglieder so einfach wie

möglich gestalten, sagt lub­ Direktor

Bernhard Bieri. ufgrund des Erfolges

dürfe heute schon bekannt gegeben werden,

dass der TS auch im nächsten ahr

mehrere eTest Drive Das an diversen

Standorten in der ganzen Schweiz

durchführen wird. Sobald die Daten und

rte bekannt sind, erfahren Sie diese im

Touring und im Web. ◆ tcs.ch/etest

ARBEITEN

Hat der Chef Geld

zurückbehalten?

«Ich habe gehört, dass es Firmen

gibt, die keine Pensionskassenbeiträge

bezahlen. Wie weiss ich,

ob mein Chef diese bezahlt hat?»

TEXT VERA BEUTLER

Diese nformation finden Sie auf

dem Vorsorgeausweis, den hnen

hre Pensionskasse jährlich zustellen

muss, sofern Sie obligatorisch

oder freiwillig versichert sind. hre

Pensionskasse muss Sie jährlich

und ersönlich über hre konkrete

Vorsorgesituation informieren.

Dazu gehört auch die nformation,

welche Beiträge hre rbeitgeberin

im vergangenen ahr überwiesen

hat. hre rbeitgeberin schuldet

der Pensionskasse sowohl den

rbeitnehmer- als auch den rbeitgeberbeitrag.

Sie muss den gesamten

Beitrag bis sätestens zum

Ende des ersten onats nach dem

Kalender- oder Versicherungsjahr,

für die die Beiträge geschuldet

sind, an die Pensionskasse überweisen.

Vorsorgeausweis

Die Pensionskasse muss hnen den

Vorsorgeausweis in einem verschlossenen

ouvert zustellen.

Sie kann

dies via hre rbeitgeberin

tun.

Diese hat aber

kein echt, den

Vorsorgeausweis

anzusehen oder

LEX4YOU

«lex4you» ist Ihre interaktive

Rechtsauskunftsplattform

für den Alltag –

gut verständlich, aktuell

und praktisch.

Für rechtliche Anliegen

steht Ihnen der TCS zur Seite.

lex4you.ch

BILDNACHWEIS

gar bei sich zu behalten. Sie haben

gar keinen Vorsorgeausweis erhalten,

und hr hef vertröstet Sie

Dann wenden Sie sich an die usgleichskasse.

Diese rüft, ob hre

rbeitgeberin überhaut bei einer

Pensionskasse angeschlossen ist.

st das nicht der Fall und holt hre

rbeitgeberin dies auch nicht fristgerecht

nach, droht hnen gleichwohl

keine Beitragslücke, da die

uffangeinrichtung übernimmt.

nd das wird teuer für hren hef

Er muss sämtliche flichtwidrig

nicht überwiesenen Beiträge nachzahlen.

Plus Zinsen. Hat hr hef

von hrem Lohn keine Beiträge

abgezogen, müssen auch Sie für

maimal die letzten fünf

ahre nachzahlen. ◆

Vera Beutler ist

Dr. iur. und Leiterin

von «lex4you»

DREAMSTIME

November 2019 | touring 85


2

DI/MA 19.11.19

SHADOX & FRIENDS

NATACHA

Schöre Müller (Span) / Ken Hensley (Uriah Heep)

AUSVERKAUFT

PROMOTION MI CARMEN:

20%

RABATT!

PROMOTION - CODE: TCS20

BEI STARTICKET.

AUSVERKAUFT

MITTWOCH, 20.11.19

PALAIS DES CONGRÈS, BIEL / BIENNE

CHRISTMAS-SESSIONS.CH

MEDIENPARTNER

SPONSOREN

Kennst du schon

unsere Onlineausgabe

des Touring-Magazins? touring.ch

CH_21_2019_D_210x74-5_Touring_FendtAnzeige.qxp_1 23.08.19 11:24 Seite 1

Sportlich aktive Caravans für neue Ziele

DE_web_fueller_210x62.indd 1 22.10.19 10:13

Bantam Camping AG • Kirchbergstrasse 18 • 3324 Hindelbank / BE

034 411 90 90 • www.bantam.ch • info-hindelbank@bantam.ch

Bantam Camping AG • A3/A4 – Ausfahrt Urdorf Süd,

Heinrich Stutz-Str. 4 • 8902 Urdorf / ZH

044 777 00 00 • www.bantam.ch • info-urdorf@bantam.ch

Bantam-Wankmüller SA • Route en Rambuz 1 • 1037 Etagnières / VD

021 731 91 91 • www.bantam.ch • bwinfo@bantam.ch

Portmann Sport AG • Rankstrasse 1 • 6030 Ebikon LU

Tel. 041 440 48 48 • www.caravan.ch • info@caravan.ch

Camping & Caravan Center AG • Pündtstraße 6 • 9320 Arbon / TG

Tel. 071 447 70 60 • Fax 071 440 41 25

www.cccag.ch • info@cccag.ch

Top Camp AG • Fabrikstrasse 21 • 3800 Interlaken

Tel. 033 826 40 50 • Fax 033 826 40 51

www.topcamp.ch • info@topcamp.ch

www.fendt-caravan.com

Saphir • Bianco Selection • Bianco Activ • Bianco Emotion • Tendenza • Opal • Diamant

2020


KINO-FILM MIT

LIVE-ORCHESTER

Erleben Sie Steven Spielbergs Meisterwerk mit dem

unvergleichlichen Soundtrack von John Williams,

live gespielt vom Sinfonieorchester Basel.

Am 1. Februar 2020 im Musical Theater Basel.

Exklusiv für

TCS Mitglieder

20%

Rabatt

So profitieren Sie von 20%

auf Ihre Ticketbestellung:

Online Tickets mit Promocode ET@TCS

auf www.sinfonieorchesterbasel.ch buchen

Per Post

Talon ausfüllen,

ausschneiden und

einsenden an:

Sinfonieorchester Basel

Ticketing

Steinenberg 19

4051 Basel

BESTELL-TALON

□ JA, ich möchte bei «E.T. – The Extra-Terrestrial» mit Live-Orchester am

1. Februar 2020 um 19.30 Uhr im Musical Theater Basel dabei sein.

Kategorien &

Preise:

Anzahl Tickets:

□ JA, ich möchte über Konzerte des Sinfonieorchesters Basel informiert werden.

Name:

Vorname:

Strasse/Nr.:

Kat. 5: 32.– Kat. 4: 48.– Kat. 3: 64.– Kat. 2: 80.– Kat. 1: 96.–

(statt 40.–) (statt 60.–) (statt 80.–) (statt 100.–) (statt 120.–)

PLZ/Ort:

E-Mail:

Telefon:

So geht’s: Nach Eingang Ihrer Bestellung erhalten Sie uns eine Rechnung. Nach Zahlungseingang erhalten Sie Ihre Tickets per Post

an die angegebene Adresse. Es gelten die ABG des Sinfonieorchesters Basel, www.sinfonieorchesterbasel.ch


10CB3DQQqFMAwFwBOlvKRpkpqluBMX4gUKtWvvv_rwB-Y8sxX878f1HHcyoEFhFSLJosVFU7ywRELQBBwbOxr3ypa2qo06Og0NIWVz6oxOmHO9PgNNvXxz_QBE7P8waQAAAA==

10CB3HKw6AMBAFwBNts1_6ykpSRxCEExCo5v4Kghgx65pR-Lf07eh7CrODMKmLpKiXqp5aiyi-cihLnSUYAoPmdRuMhxHiDnL2oLNFo6ano8GGhZfnGi-N4HxmaQAAAA==

10CB2MMQ6EMAwEX5RovTixwSVKhyjQfQBdcvX9vyKimGZGmuOIkvGyt_PTrhBAPXmlSQ2hZqMGLQs9IHBCfMOKuqxFOQuWMr4lWaclnTb5PQc6dNzSu7My__vvAQb51v1pAAAA

10CAsNsjY0MDCx0LUwMzYwMgIAL0mILQ8AAAA=

10CB3JPQqAMAxA4ROlJGnSNmYUN3EQL2D_Zu8_KQ4PPnj77hrwb92OazudkAoCMZmhE0vILC4aPjoSKn9_IRSJsXDxXM3ySAxTtINULVDnGDDbba1zT0k4PH2-XEERB2kAAAA=

10CB3HMQ7DMAgF0BNh8QE7uIxVtihD1QvYwplz_ylVhze844ha-O-9n9_9E2A2J29SuwbEyiYWnQtgv8KFsb1QDXAoYqrWYdmIsw2ynJ1m6iAfc11dVgNWufN6AJRMHEhpAAAA

10CAsNsjY0MLQw0DU0MrS0NAAAW3Y2jQ8AAAA=

10CAsNsjY0MDCx0LUwMzK1NAYA_AUMBw8AAAA=

10CB3DOw6EMAwFwBM5sp8_Cbhc0SEKxAUSstR7_wppR5p9Ty_8_9mOaztTmK1RC1S2FFipsNQogkgWVrC0VcxZAm7ZIXUiQLd2IdMH1BcfNJav34NnHdrLbz4vMLOw8GkAAAA=

10CAsNsjY0MDCx0LUwMzI3MAEAeP8uSw8AAAA=

MARKT

FERIEN IN DER SCHWEIZ





10CAsNsjY0MDCx0LUwMzIxNAQA74QZIA8AAAA=



Fiesch: Luxus 4+6p 4*Chalet Ski/

Wandermög. bis 2900m Aletscharena/Goms

www.mistelhof.com

ITALIEN

Zw. Piombino und Follonica, n. Meer

2-Zi-App. f. 2-4 P. Sitzpl. verm.

mcorrodi@rsnweb.ch +41 79 355 51 46

ITALIEN

Staletti CZ Kalabrien, Fr. 80‘000.-

zu verkaufen 4-Zi-Wohnung+Sitzplatz

casaterranova@bluewin.ch

KROATIEN

In Ivanic Grad Kroatien Zu verkaufen

per sofort 2 ½ Zimmerwohnung

im 1. OG. Voll möbliert

mit offener Wohnzimmerküche,

Lift, Garagenpl., Kellerabteil.

Vis a vis Plodine Einkaufscenter.

Preis: CHF 110‘000.—. Anfragen

Tel. 044 945 23 65 / 079 269 95 91

SPANIEN

*Costa del Azahar*, traumhafte

naturbelassene Buchten! Schönes

Ferienhaus m. Pool, 50m Meer,

-6 Pers. Infos: www.casa-ayelen.ch

079 404 38 33

KANADA





MADAGASKAR

Diego-Suarez Halbpension ab

Euro 298.- p/Mt Tel.079 243 78 26

www.motel-diego-suarez.com

NAMIBIA

Namibia – Botswana Grosse Safari

CH geführte 4x4 Selbstfahrertour

18.04.20 – 11.05.20 alles inkl.,

www.hannibal-tours.ch

abseits der Touristenpfade

071 279 13 30, wenige Plätze frei

2020

sofort lieferbar

ab

in 3 Längen :

5,4 m - 6 m - 6,3 m

52’190.- komplett ausgestattet

Das beste Preis-/Ausstattungsverhältnis der Schweiz !

erhältlich sind 6 Grundrisse & 18 Varianten

3324 HINDELBANK/BE, Kirchbergstr. 18, Tel. 034 411 90 90, info-hindelbank@bantam.ch

8902 URDORF/ZH, Heinrich Stutz-Str. 4, Tel. 044 777 00 00, info-urdorf@bantam.ch bantam.ch/van

MARKT

AUTOMOBILE VON A–Z

Wir kaufen Ihr Auto zum Bestpreis!!

Unsere Offerte ist fair, rufen Sie

uns an: Tel. 079 455 06 55


10CAsNsjY0MDCx0LUwMzI3NAMAFa87vA8AAAA=



Zu verkaufen: Mercedes 280E Automat

Veteranenfahrzeug/Oldtimer.

Blau, Ledersitze Schiebedach.

Jahrgang 1972, ca. 174 000 Km.

VP Fr. 9‘500.—Tel. 044 984 07 48

Kaufe Autos, Jeeps, Lieferwagen,

Busse, Wohnmobile und LKW. Gute

Barzahlung. Tel. 079 777 97 79

Gesucht: Multi Schlepper bis

2500 Kg. Auch Multi Movier genannt.

Tel. 079 287 39 03

Ich kaufe Ihr Auto oder Wohnwagen

zu einem marktgerechten Preis!

079 310 22 02 urssaurer@bluewin.ch

WOHNWAGEN

Zu kaufen gesucht Wohnwagen-

Occasionen ältere bis neuere,

fahrbar, Ausweis, Abholung -

Barzahlung Tel. 044/780 99 17

DIVERSES






Gratis Angebot Umzug, Räumung,

Reinigung inkl. Wohnungsabgabe.

Kaufe Bilder, Möbel, Uhren, Goldund

Silberschmuck, Besteck, Briefmarken,

Münzen, Raritäten etc.

CH-Rentner 076 461 39 66











DIVERSES

Sammler sucht Briefmarken

Grosse Sammlungen Schweiz und

ganze Welt - Tel. 071 971 24 26

Ankauf Modelleisenbahnen und alte

Spielwaren. Auch sehr grosse Sammlungen,

alle Spurgrössen. Sofortige

Barzahlung. 079 287 64 23 /

Abend 044 813 52 86 bis 23.00

Kaufe Briefmarken+Münzen,

Schmuck+Uhren. Sonstige

Sammelobjekte auf Anfrage. Bez.

faire Preise: Tel. 041 280 53 89

Kaufe Modelleisenbahnen alle

Marken und Grössen. Auch ganze

Sammlungen. Rufen Sie mich

bitte an: 052 232 36 17 R. Braun

Ankauf Modelleisenbahnen,

grosse Sammlungen,10–1‘000 Loks

+ Wagen, alle Spuren + Blech,

lange Erfahrung, ZUBA-TECH SG

T 071 230 37 37 info@zuba-tech.ch

Verkaufe Hapimag A-Aktie mit

vielen Punkten zu Fr. 3000.-,

Fixpreis. Tel. 076 401 30 91

LIEGENSCHAFTEN

www.Liegenschaftsverkauf.ch

mit HERZ

persönlich - freundlich

Sternschnuppen GmbH, M. Frutig

062 77 505 85, ganze Schweiz

Schätzung Immobilie 500.-

Mitglieder 10% Rabatt. Bei

Verkaufsauftrag kostenlos.

a1aplus.ch Fr Keller 079-2037030

Das meistgelesene

Magazin

der Schweiz

Kleininserate aufgeben

Touring Club Schweiz

Frau Chantale Hofer

Telefon: +41 79 123 45 33

E-Mail: chantale.hofer@tcs.ch


FORUM

touring Impressum

Magazin des Touring Club Schweiz

Herausgeber

Touring Club Schweiz

Postfach 820, 1214 Vernier (GE)

Chefredaktor

Felix Maurhofer

Stv. Chefredaktoren

Dino Nodari

Marc-Olivier Herren

Redaktion

Aline Beaud

Jérôme Lathion

Juliane Lutz

Dominic Graf

Art Director

Alban Seeger

Fotograf/Bildredaktion

Emanuel Freudiger

Layout

Andreas Waber

Stephan Kneubühl

Sara Bönzli

Mathias Wyssenbach

Redaktionsassistenz

Susanne Troxler (D)

Michela Ferrari (I)

Tania Folly (F)

Irene Mikovcic-Christen

Korrespondenzadresse

Redaktion Touring

Maulbeerstrasse 10, 3001 Bern

+41 58 827 35 00

touring@tcs.ch

Auflage

Deutsche Ausgabe: 735 588

Totalauflage: 1 190 995

Verlag/Medienmarketing

Reto Kammermann

Inserate

Cumi Karagülle

Roger Müller

Chantale Hofer

verlag@tcs.ch

Clubreisen

Mario Brunelli

Mitgliedervorteile

Marcel Zimmermann

Abonnement

Für Mitglieder im Jahresbeitrag

inbegriffen. Der «Touring»

erscheint 10 Mal jährlich.

Adressänderungen

Unter Angabe der Mitgliedernummer

direkt an: TCS-Zentralsitz

Postfach 820, 1214 Vernier

0844 888 111, info@tcs.ch

Alle Texte und Fotos sind urheberrechtlich

geschützt. Nachdruck,

auch auszugsweise, nur mit

schriftlicher Genehmigung des

Verlages. Für unverlangte Manuskripte

wird jede Haftung abgelehnt.

Herstellung

Swissprinters AG

Brühlstrasse 5, 4800 Zofingen

058 787 30 00

Schreiben Sie uns ...

In dieser Rubrik gilt: je kürzer der Leserbrief,

desto grösser die Chance für den Abdruck.

Erbsengrüner VW-Käfer

ls ich bei meiner ersten Stelle im Val

de uz anfing, fuhr ich mit dem Zug ab euenburg

zur rbeit. Doch es kam vor, dass auf

dem Bahnsteig der usfall des Zuges wegen

starken Schneefalls verkündet wurde. Da

kaufte ich mir von meinem ersten Geld einen

lindgrünen ccasions­VW­Käfer. ein ann

und ich begannen, uns über die Farbe zu

streiten. hm schwebte Gelb, mir Grün vor.

lso beschloss ich, den Käfer in Erbsengrün

zu übermalen, da im Fahr zeugausweis ja

stand, dass er grün war. Dies schaffte ich mithilfe

eines zum iesen airbrush umfunktionierten

Staubsaugers, nachdem ich das uto

mit Karosserieklebeband geschützt hatte. Danach

begleitete es uns noch, rachtvoll glänzend,

an eine Hochzeit. Doch zwei onate

säter lässt uns unser Käfer, beladen wie ein

aultier für unsere amingferien im Wallis

im Stich, genau gegenüber einer Garage

Tschüss Käfer, Entsannung auf dem Zelt­

Dossier

Touring 10/2019

Der Elektromotor hat einen

Wirkungsgrad von Ein

guter Dieselmotor bringt es

auf über . Beim E­uto

kann man beim unterfahren

sogar Energie gewinnen

und muss keine Energie

vernichten Das einzige Problem

ist die Batterie, die

der Energie mitnimmt.

Die Entwicklung der Batterie

muss endlich gefördert

werden, nicht nur von den

E­uto­Fahrern Die llobb

tut es sicher nicht.

Josi Reichlin @

Was für eine Rationalität

der Automobilindustrie!

Was soll ein suerschwerer

ross over von über ,Tonnen

und PS in unserer

vom Klimahe aufgeladenen

Zeit Wer braucht das

Für was Für wo m städtische

Kinder von der Schule

abzu holen, aber dieses al

mit E­otor, um das Gewissen

zu beruhigen a, wir

Frisch übermalt,

um Diskussionen

zu vermeiden

latz und usflüge in die Berge. Der otor

hatte den Geist aufgegeben, und unsere

Eltern brachten uns nach Hause zurück.

Anne-Lise Otter, Neuenburg

@ Gesucht: Leserbilder

Das erste Auto vergisst man nie. Auch nicht, was

damit alles erlebt wurde. Erzählen Sie uns Ihre kuriose,

spannende oder abenteuerliche Geschichte. Senden Sie

uns das Bild und die Legende dazu an touring@tcs.ch.

werden auch in Zukunft

utos benötigen, aber nicht

solche Dieser Trend ist out

und nur ein Steilass an

ideologische Klimasektierer.

Was wir brauchen, gerade

für die Schweiz, sind leichte,

agile, smarte, erschwingliche

E­Fahrzeuge, die nreize

geben, die alten utos

mit Verbrennungs motoren

zu liuidieren. lso utohersteller,

bitte schnell aufwachen,

wenn ihr über leben

wollt

Peter Liechti @

Korrigendum

Touring 10/2019

n der uflistung der E­Bike­

kkukosten auf der Seite

hat sich ein Fehler eingeschlichen

Die Preisangaben

sind falsch. Wir entschuldigen

uns dafür.

Redaktion Touring

Die korrekten E-Bike-Akkukosten (Auszug Veloplus-Angebot)

Classic und PowerPack (400 Wh) Rahmenakku Bosch 599.–

Performance PowerPack (500 Wh) Rahmenakku Bosch 849.–

Power Tube Akku (500 Wh) Horizontal Bosch 859.–

Power Tube Akku (500 Wh) Vertical Bosch 859.–

Steps BT-E8020 Rahmenakku integriert (500 Wh) Shimano 769.–

Steps (418 Wh) Gepäckträgerakku Shimano 579.–

Evation 1.0 Akku (250 Wh) Fazua 499.–

Power Pack für Flyer 26V-System (454 Wh) BMZ 649.–

Panasonic SIB 2.0 Akku (630 Wh) Flyer 1190.–

Panasonic 26V Li-Ion-Mangan-Akku (416 Wh) Flyer 890.–

Panasonic 36V Li-Ion-Mangan-Akku, Deluxe ab 2012,

(554 Wh) Flyer 1150.–

Panasonic 36V Li-Ion-Mangan-Akku, Next Generation ab 2014,

(540 Wh) Flyer 990.–

Akkupreise können je nach Anbieter sowie Marke und Modell des Bikes variieren.

Unterschiedlich sind auch die Preise neuer und aufbereiteter Akkus.

Die Redaktion behält sich Kürzungen vor und führt keine Korres pondenz.

Zuschriften sind auch via E-Mail (touring@tcs.ch) möglich. Leserbriefe

erscheinen ebenfalls in der Onlineausgabe des «Touring» (touring.ch).

November 2019 | touring 89


Spiele und Gewinne

mit TCS!

sponsored by

Nächste Verlosung:

VIP-Tickets Ehrlich Brothers

Hallenstadion Zürich

TOURING verlost

3 × 2 VIP-Tickets

inkl. 4-Gänge-Menü für

«Palazzo Colombino»,

12. Dezember 2019,

Messegelände Basel

Teilnahmeschluss:

3. Dezember 2019

Jeden Monat neue Online-Gewinnchancen

www.touring.ch/play-and-win


TOUROLINO

Gemütlichkeit

für den Herbst

Die dunkle, kalte Jahreszeit rückt näher – ein optimaler Zeitpunkt

also, um eine warme Atmosphäre für dein Zuhause zu schaffen.

NTOUROLI NTOUROLI

LINO

NO

OUROLINO

UR

OUR

U

TOU

TO

TO TO

T

ROL

O

URO

OURO

TEXT ALINE BEAUD | ILLUSTRATION ANDREA PETER

BASTELN

Kerzen selber machen

Zuerst sammelst du unbenutzte kleine

Tassen oder Glasgefässe – frag deine Eltern.

Stell dann einen Docht in jeden Behälter.

Vielleicht ist es nötig, dass du den Docht

zwischen zwei Stifte klemmst, die von

Gummi bändern zusammengehalten

werden. Gib dann das Wachs in eine

saubere Kon serven dose und stelle diese

in ein heisses Wasser bad. Sobald das

Wachs geschmolzen ist, giesst du es in die

vorbereiteten Behälter. Entferne an schliessend

die Stifte und kürze die Dochte auf

die richtige Höhe. Lass dich allenfalls durch

eine erwachsene Person unterstützen.

Benötigtes Material: Gläser oder Tassen,

Konservendose, Bienenwachsgranulat oder

Kerzenresten nach Farbe sortiert, Kerzendocht,

(Blei­)Stifte, Gummibänder, Schere.

ONLINE-WETTBEWERB

PREIS

Wie kann ich

meinen Schulsack

sichtbarer machen?

□ A. Indem ich reflektierende

Sticker aufklebe.

□ B. Wenn ich ihm Pompons

anhänge.

□ C. Indem ich mit schwarzem

Filzstift Motive darauf

zeichne.

«Feuerwehr in der Stadt»

von Lego im Wert

von ca. 129 Franken

Teilnahme bis am 1.12.2019 gratis im Internet auf touring.ch.

Viel Glück!

Die Lösung des Wettbewerbs

im «Touring» 10 lautet C.

Teilnahmeberechtigt sind alle Leserinnen und Leser des «Touring» in der Schweiz und in Liechtenstein, ausgenommen sind Mitarbeitende

des TCS und deren Familienangehörige. Gewinner der Wett be werbe «Tourolino» werden ausgelost und benachrichtigt. Zu den Wettbewerben

wird keine Korres pondenz geführt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die Gewinner werden auf touring.ch veröffentlicht.

November 2019 | touring 91


UNTERWEGS MIT

ROMAN UND BRUNO MARTI

Mit rotierenden Grüssen

Trotz fehlendem Pilotenschein heben Roman (33) und sein Vater

Bruno (60) regelmässig mit dem Hubschrauber ab. Dass es sich

dabei um einen selbstgebauten Simulator handelt, vergisst man

nach den ersten Flugminuten – zu echt ist das Gefühl.

TEXT DOMINIC GRAF | FOTO EMANUEL FREUDIGER

Der Blick ist gebannt ans

Ende des Tals gerichtet.

Das regelmässige Knattern

des Rotors wirkt wie

ein Trommelwirbel. Und dann erhebt

es sich am Horizont, zuerst

die Spitze, dann in seiner gesamten

Pracht: das Matterhorn. Wir

überfliegen Zermatt und kommen

dem berühmten Berg immer näher,

drehen eine Runde um ihn herum

und fliegen in Richtung Raron,

zum Heliport von Air Zermatt.

Auf einmal ruft Pilot Roman: «Bird

Strike!» Der Helikopter verliert an

Stabilität, kurz darauf ist Rauch

zu sehen. «Ein Triebwerk hat sich

verabschiedet. Nicht gut», sagt

Roman, seufzt und drückt verschiedene

Schalter. Trotz der kritischen

Lage bleibt er erstaunlich

entspannt, was wohl hauptsächlich

daran liegen dürfte, dass er

sich gar nicht in der Luft befindet,

sondern in einem Simulator in

einer Garage in Samstagern (ZH),

besser gesagt: seinem Simulator.

Fotorealistisches

140-Grad-Panorama

«Nach Feierabend drehe ich gerne

ein paar Runden, am liebsten in

den Bergen während der Dämmerung.»

Roman Marti drückt erneut

ein paar Schalter, die Verhältnisse

ändern sich sofort und tauchen die

Walliser Bergwelt in das sanfte

Licht der untergehenden Sonne. Er

könne praktisch jede Situation simulieren,

von Sonnenschein über

Sturm bis zum Vogelschlag. Dank

den fotorealistischen Bildern, die

über drei grosse, zusammenhängende

Bildschirme im 140-Grad-

Panorama angeordnet sind, vergisst

man tatsächlich, dass man

sich nur in einem Simulator befindet.

«Schon einige Personen haben

das Cockpit schweissgebadet verlassen»,

so der 33-Jährige.

Schon als Kind entdeckte Roman

Marti in der Fliegerei seine grosse

Leidenschaft – auch dank seines

Vaters Bruno, der selbst ein Faible

fürs Fliegen am Simulator hat. So

überrascht es nicht, dass auch Roman

seine ersten Flugerfahrungen

am PC machte. Jedoch ganz zufrieden

war er damit nie. «Es fehlte das

Gefühl, in einem Cockpit zu sitzen»,

sagt Roman. Also begannen die

beiden im Jahr 2006, einen Simulator

mit Overhead-Panel und Rahmenkasten

zu «tunen». «Wir haben

die Konstruktion den Verantwortlichen

von Air Zermatt präsentiert,

die sich hell begeistert zeigten»,

sagt Bruno Marti. Daraufhin erhielten

sie prompt den Auftrag, einen

neuen Simulator für das 50-Jahr-

Jubiläum von Air Zermatt zu bauen.

Eine Herkulesaufgabe, welche das

kreative Vater-Sohn-Gespann mit

Vergnügen angenommen hat. Es

folgten ein Jahr Planung und satte

vier Jahre Bauphase. Nach über

1000 Arbeitsstunden war der Simulator

eines Eurocopters 135 mit

originalgetreuem Cockpit einsatzbereit.

Und die Arbeit habe sich

gelohnt: «Der Simulator war eine

grosse Attraktion an der Jubiläumsfeier»,

schwärmt Bruno Marti.

Eventcopter 135

Mittlerweile bieten sie den Simulator

unter dem Namen «Eventcopter

135» für Privatpersonen oder

Firmen anlässe an. «Entweder man

kommt hier in Samstagern vorbei

oder wir transportieren ihn an einen

gewünschten Ort», erklärt Roman

Marti. Ein zweistündiger Flug

kostet 160 Franken. Für 1500 Franken

pro Tag kann der Simulator gemietet

werden, inklusive Transport,

Instruktion, Betreuung und Urkunde.

Wer Kontakt zu ihnen aufnimmt,

weiss schon nach dem

ersten E-Mail, wie leidenschaftlich

sie ihr Projekt betreiben: Verabschiedet

wird sich nicht mit freundlichen,

sondern stets mit rotierenden

Grüssen. ◆

«Schon einige Personen

haben das Cockpit schweissgebadet

verlassen»

Roman Marti

Erbauer und Betreiber

des «Eventcopter 135»

Vater-Sohn-Gespann

Bruno (l.) und Roman

Marti in ihrem selbstgebauten

Heli-Simulator

92 touring | November 2019


November 2019 | touring 93


Fakt ist:

47 Prozent aller Schweizer

wurden schon einmal

Opfer von Phishing.

Google-Studie Dez. 2018/Jan. 2019 zum Thema Sicherheit im Internet.

Schon ab

CHF 47.–

im Jahr!

Schützen Sie sich jetzt mit

dem TCS Internet-Schutzbrief.

Ein Anruf genügt und wir helfen Ihnen, z.B. mit diesen Leistungen:

– Kompetente Beratung und Vertretung Ihrer Interessen vor Gericht

– Unterstützung bei Datenlöschung und -wiederherstellung

– Psychologische Unterstützung bei Cybermobbing

– Entschädigung bei Vermögenseinbussen infolge von Online-Kriminalität

– Übernahme von Anwalts- und Gerichtskosten bis zu CHF 300’000 pro Fall

Mit dem TCS Internet-Schutzbrief sind Sie auch online sicher unterwegs.

0800 140 000 internet-schutzbrief.tcs.ch


3

Weitere

CHANCE 1 – LESERSPIEL

GROSSE CHANCEN

zu gewinnen

GEWINNEN SIE das Smartphone Nokia 7.2 128 GB

Wert CHF 349.–

Gewinnchancen bieten sich Ihnen auf der Rückseite

der Beilage Touringshop sowie online auf touring.ch

SPIELE & GEWINNE

Das 6,3-Zoll-Display stellt Fotos

und Videos farbecht und detailgetreu

dar. Gestartet wird das

attraktive Smartphone über

die integrierte Gesichtserkennung.

Wie viele Fahrzeuge standen

am TCS eTest Drive Day in Bern

zur Auswahl?

Senden Sie ein SMS mit

tm111 xx (xx = Fahrzeuge)

an 5555

Teilnahmeschluss

für

alle Spiele:

1. Dezember

2019

Nokia-Geräte profitieren von

raschen Android-Systemupdates,

das macht sie sicherer

und komfortabler im Gebrauch.

Wie die Vorgängermodelle ist

auch das Nokia 7.2 hervorragend

verarbeitet und sieht

dementsprechend hochwertig

aus. Die Kamera wird in Zusammenarbeit

mit Zeiss hergestellt,

der Hauptsensor verfügt über

48 MP. Ein Nachtmodus ermöglicht

Fotos bei Dunkelheit.

CHANCE 2 – SUDOKU 1

3 7 8

7 5 4 3 6

8 5 9 3

7 6 8

6 9 5

5 1 2

8 6 5 2

3 9 1 4 6

9 6 5

CHANCE 3 – SUDOKU 2

2 6 8 9 5

7 9 8

1 2 9

8 5 3

6 4 7 8

8 3 1

4 9 3

3 9 5

7 2 1 8 4

GEWINNEN SIE das Tablet Huawei MediaPad

T5 10 LTE Wert CHF 249.–

Das Huawei MediaPad T5 10 LTE

überzeugt mit guter Leistung und

einer langen Akkulaufzeit. Dank

LTE kann das Gerät mit dem Zugang

zum Mobilnetz auch unterwegs

zum Arbeiten, Surfen und

Spielen genutzt werden. Das

10-Zoll-Display präsentiert sich

hell und mit guter, scharfer Farbwiedergabe.

Mit einer MicroSD-Karte kann der interne

32-GB-Speicher erweitert werden.

Lösen Sie das Zahlenrätsel, füllen Sie die roten Felder aus.

Schicken Sie ein SMS mit tm112 mit den drei Zahlen an 5555.

GEWINNEN SIE die Smartwatch Samsung Galaxy

Watch Active2 Wert CHF 309.–

Die verbesserte Galaxy Watch Active2 erweitert

die Smartwatch-Serie von Samsung. Der

Touchscreen ist auf 1,2 Zoll vergrössert worden,

er verfügt über eine drehbare Lünette,

die digital dargestellt wird. Das Uhrengehäuse

ist aus Aluminium gefertigt. Die Smartwatch

dient als Fitnesstester, sie erkennt Übungen

automatisch oder manuell und hält die persönliche

Leistung fest. Sie misst mit integriertem

GPS Laufstrecken, analysiert den Schlaf –

und selbst eine Meditations-App ist integriert.

Lösen Sie das Zahlenrätsel, füllen Sie die grünen Felder aus.

Schicken Sie ein SMS mit tm113 mit den drei Zahlen an 5555.

Alle SMS kosten CHF 1.50.

Die Teilnahme ist auch per Post möglich, schicken Sie

die jeweilige Lösung an TCS, Verlag Touring, Postfach,

3024 Bern.

Teilnahmeberechtigt sind alle Leserinnen und Leser des «Touring» in der Schweiz und Liechtenstein (über 16

Jahre). Ausgenommen sind Mitarbeitende des TCS und deren Familienangehörige. Gewinner und Gewinnerinnen

der «Wettbewerbe und Verlosungen ‹Touring›» werden unter den richtigen Einsendungen ausgelost und

persönlich benachrichtigt. Preise können nicht umgetauscht oder bar ausbezahlt werden. Zu den Wettbewerben

und Verlosungen wird keine Korrespondenz geführt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

November 2019 | touring 95


TCS empfehlen,

Geschenk erhalten.

Es lohnt sich: ein Geschenk im Wert von 50 Franken für Sie

und wichtigen TCS-Schutz zum halben Preis für Ihre Freunde.

Ihr

Geschenk

Geschenkkarten

im Wert

von CHF 50.–

von Coop oder

Migros

GESCHENKKARTE

CARTE CADEAU

Bluetooth

Musicbox

Weitere

Geschenke unter:

tcs.ch/weitersagen

* Der Rabatt ist nur im 1. Jahr gültig. Bei Erneuerung gilt der sektionsabhängige

Betrag (CHF 69.– bis 159.– im Jahr). Nur für Neumitglieder.

Geschenkkarten im

Wert von CHF 50.– von

Zalando oder Manor

Victorinox

Taschenmesser

NEU:

50 % Rabatt *

auf die

TCS Mitgliedschaft

für Ihre Freunde

1.

Jetzt Talon ausfüllen

und einsenden

2.

Ihr Freund erhält Post von

uns und wird Mitglied

3.

Sie erhalten den Geschenkcode

und wählen Ihr Geschenk


Das neue Clubmitglied:

Frau Herr Geburtsdatum:

Vorname:

Name:

Meine Daten:

Frau

Vorname:

Name:

Herr

Strasse:

Hausnummer:

Mitgliedsnummer:

PLZ:

Ort:

E-Mail:

Korrespondenzsprache: D F I

E-Mail:

Telefon:

Bitte geben Sie eine E-Mail-Adresse an. Den Geschenkcode erhalten

Sie per E-Mail zugeschickt.

Coupon bitte per Post schicken an: Touring Club Schweiz,

Chemin de Blandonnet 4, 1214 Vernier

Oder Empfehlung online eingeben unter tcs.ch/weitersagen


10CB3HMQ6EMAwF0RM58nec2FmXiA5tseICROCa-1eLKEZPs23RCr8t63dffwFmdfL-0AKixURDrED8WTZh9A-MG2y4RYVhKk_SOU_SzE4js5GPhF9HNalc7jP_npOgy2kAAAA=

10CB3HMQ6FMAgA0BPRAIJQGX_cjIPxArXY2ftPmj-84W1baMG_37qf6xGEiAok4joHsRRjCbZC7F-JGWle0CZHn1BjtOuuZh08u4O0ZGidKmTXHLdeVcjLk-MFi0u-dGkAAAA=

10CB3GMQ6DQAwEwBf5ZBuv7cNlRIdSRHwAOKj5f5UoxUizroXGf6_lvS2fEmZLSheDlqi1UCtD-7XYOZUlZsEEYUSWcgISO7mdQXaNoMPipKP3qau7oI_2jPsLf73AxGkAAAA=

10CB3DMQrDMAwF0BPJSD-Sv1yNJVvIUHqBmOA5958KffCOo6Lp_3s_v_unTNVTsptHlsEb4QU2Q5Z2TajxZcBQxmAN7zHjXjLRp7iTklyUy7FtMNCc7bnXD-POJDVpAAAA

10CB3DMQoDMQwEwBfJ7Eq2JUdluO5IEe4D5hzX-X8VyMCcZ7aC_-fxuo53Eqgh0TEGklqLa01GoSWMpqA_aGh064kPY2m7Zc4FqXMPmbFN-g54c4ZrlO_aP8h2qahnAAAA

10CB3DMQqEQAwF0BNl-PkmmWhKsROLZU8gM9Z7_2rBB-88yxve-3F9j08pYCkZCGQprXVapTbVKFBBaN-QdENPVAQfTC7inhRbrcvtcwgx7lg9ETPabzx_NASE1GkAAAA=

10CB3DMQ7CQAwEwBf5tGv77ASXKF1EgfjAQeSa_1dIjDTnWXPg_348XsezCPgmWyDIovpI9bIY1CjQqGDeCM8ZRNbHeu20EMwFccVbltou6tnZdvVcOb5X_wAcEKMHaQAAAA==

10CB3DMQrDMAwF0BPJ_C87klKNJVvIUHoB147n3n8q9ME7z9wK_p_H9T5eSaCFhGGrltRWXFuqF2okqFDQH9hhqkRNv290_wyxhS5txJBYi8Ldamf1Oeco37l-SDr3oGkAAAA=

10CAsNsjY0MDAw1TU0MbEwNQMAhTRGbQ8AAAA=

10CAsNsjY0MDCx0LUwMzQxNQIAv7_Jzw8AAAA=

10CAsNsjY0MDCx0LUwMzQxtQAAoVYcLw8AAAA=

10CAsNsjY0MDCx0LUwM7C0NAAAqWUWPQ8AAAA=

10CAsNsjY0MDCx0LUwMzAzsAAA7xFT6Q8AAAA=

10CAsNsjY0MDCx0LUwMzAzNAQACpiUiQ8AAAA=

10CAsNsjY0MDCx0LUwMzA1NgMActGAJw8AAAA=

10CFXKoQ7DMAxF0S9y9J4bO04Np7CoYBoPmYb3_2ht2cDVJWfOtIK7xzhe45kEakg4zFuqo7RoWbWYJqibgm2nn4MH_7TAwA6sywgoui26MMRi9YryfX9-Z4tfwHAAAAA=

10CAsNsjY0MDCx0LUwMzA1MwcAoRXwLQ8AAAA=

10CB3KMQ7DIAwF0BMZ2R_Dh3qsskUdqlwggTD3_lOrDm97-x4l6d9zex3bO0zVm7RqCg2DJ8Ij12SoodkINT60l18oZDTcIDGFw1Ucucs5axcbi5ef685rpM9cX1Zwj3xpAAAA

10CB3EOw7CQAwFwBN59Z4_6xiXKF1EgXKDDdTcvwJRzBxHx8DffX-c-7MJqskvmjfVR6p3YZDeCKOCeWNgUjOq1TasFSn1oonPKtkCIWEAYs1pWeNzvb_Wz5SsaQAAAA==

10CB3DQQqFMAwFwBOl5KUxaX-W4k5ciBdQ0q69_-qDA7PvsRT-rttxbWeAWRs1A0MDosVFo1qBWHCFCcN_3NTgsBrd53gWcRpdk5R9UH9SqGabds-Oe2R5c_4BHpzTeGkAAAA=

10CB3DMQ6DMAwF0BM58nccG9cjYkMdKi4QCJm5_1SJJ719z1b4vW7fY_slmGUhj2ioCdHiomm1QJKNXRj-gQFY4Jram1oAdDpu0jqVYo5OF8Sm39G9jfKM-QcM9swNaAAAAA==

10CB3FOw6DQAwFwBN5ZT__lriM6BAF4gIJC3XuX4FSjGZZyhv_ved1n7cSZuvUQ8y9BNYSVhpNEMXBCZZ8iTwxetRxnpNfacQTQCaa9IEG6dcwDuQQ9fYb1w13pGDVaQAAAA==

10CB3LMQ7DMAgAwBdhAcZgwlhlizJEeYHtMPf_U6MON95xRCv499nPe7-CEKVDV3SzIJZiLMFWiHtgpcpItqG1ziT6TsrpyQvGMwVkJIO7KaxWPedwZdLyXfkDH0AUcGkAAAA=

10CAsNsjY0MDCx0LUwMzQwMgAAiOCPaQ8AAAA=

10CAsNsjY0MDQy1gUShsYmAJaAT_sPAAAA

10CAsNsjY0MDCx0LUwMzQwNAEAUnfPRQ8AAAA=

10CAsNsjY0MDCy0DW3tDQ1NAYAe1TIGA8AAAA=

10CAsNsjY0MDCx0LUwMzQxNQUAHCqtUQ8AAAA=

10CAsNsjY0MDCx0LUwM7A0NwcAhN3xPQ8AAAA=

10CFWMuwrDMBAEv0hiVvL5JF8Z3BkXIb2akNr_X_nRpViYgWG3LSzz7LXun_UdAixp6prmUFFuPbzn6iiYaQX5IqfiFf7yhKEO424Sl7dxQ0mmYdfV8f2d9zpFtXEAAAA=

10CB3HMQ7DMAhG4RNh8QM2ThmrbFGGKBdAMp17_6lRn_QN7ziiN_577-e9XwFmmzQHi24BseZiId4g89knxniBAR3miFVethyUlSATNUpBkfVam2umam_f9fkBJJKtK2kAAAA=

10CB3MMQ7CMAwF0BM5-jZ2HOMRdas6VL0AkHjm_hOI4a1v39Ma_h7bcW1nMqCDRmdwJIs2F03xxjISN3YB-x0hwQj1LLUn7L0IXky6-qRXVZBIj1-y1Gy2z6wvHqrRxWkAAAA=

10CB3GOwrDMBAE0BOtmFlGv2wZ3JkUwReQLLvO_auEFA_evkdO-Htur2N7BwFko1rpCLpSdYVy-jWQ4Q7WBymyV8QJX9ApG5PTVAjrQDGpXRxrrNnu9Fn3F_-F3wloAAAA

10CB3GMQ6AMAgF0BPRAP4WlNG4GQfjBbSts_efNA4veesaOfFvXrZj2UOY4eRFUDxEkUwRyOlrcBFVFpsEAnZzidpb1UtPQtdCuLXRZcNIbIOPndFry-lp9wtTBF4QaQAAAA==

10CB3FMQ6AIAwF0BOV9JdSwI7GzTgYL4AKs_efNA4vb109Bf7Ny3Ysu4NZCxUDsjlEQxb1aAFizgoWRp64flVN7IjtjjY6DSkgHVejlpNRs156lVPRY3ju8QLtchNpaQAAAA==

10CB3DMQ4CQQgF0BMxgT-wgJRmu42F8QKME2vvX5n4knddZYP_7-fjdT5LmAWEPNi5BDocWvAhiGKbAha_iVoqZ2SFvefaHtQ5k_SAUjeaVkznvcx99fjuzw-wsyxUaQAAAA==

10CAsNsjY0MDAw1TU0sTQ0MQMAlubmiQ8AAAA=

10CAsNsjY0MDCx0LUwMzAytgQAZtpwsg8AAAA=

10CAsNsjY0MDCx0LUwMzQwtAQA7wt-Ow8AAAA=

10CAsNsjY0MDAw1TU0sTCzNAAADkzYaA8AAAA=

10CAsNsjY0MDCx0LUwMzQxswAAYgUxBA8AAAA=

10CAsNsjY0MDCx0LUwMzQ0NwMAz9tZ_A8AAAA=

10CAsNsjY0MDA00jWyNDMwNwAARMGzcQ8AAAA=

10CFXKKw4DMQwFwBM5es_Ox65hFRYtWJWHVMW9P1ptWcGwWStbwc9zHq95JoHq4h2KmtpRho9keKnaEqQpOB40BEJr_H1BAwPY9xFQaJsmcLHYaq18358LJRys1HIAAAA=

10CFXKIQ6AMAwF0BN1-e3arqOS4AiC4GcImvsrAg7x3FvXtILPvGzHsicDGhQOc0lxlBYtJUpVT7BUAbeJTQ2dEb9OMHAHxnsITFIHG6kSZHhHuc_rAdgbNnxxAAAA

10CAsNsjY0MDCx0LUwMzAyMAEAGPXs5w8AAAA=

10CAsNsjY0MDCx0LUwMzA1MwIALuGaXQ8AAAA=

10CB2IMQ7DMAzEXiTjTpYlux6LbEGHIh9IbGTO_6caHQiQ3PdeEv68t8-xfTvBCqFCLTrVUqh1K2npSoSC_kJjsLXQtdSZx5B5aRVDG3KeHOKlhhMBrzk98_4BiVVXPGkAAAA=

10CB3HPQ6AMAhA4RPRAKWlyGjcjIPxAv1z9v6TxuEl39t3TwH_1u24ttMJUQqUjKjsxBKUxQ0DkXxLxkh5QUsfIvs0K41zBOKaQJIqGN0VpmocfUpvo4Vn3C-kEjr4aAAAAA==

10CB3FOw4CMQwFwBM5ev4nuETbrSgQF1gpuOb-FYhiNOdZPvB3Px6v41kM2KQZbG7FYiPFKtfQLASLgPP2S5FYxTs859uJezlZtNKSC3RppzVkhu7x2f0FIiWaJWcAAAA=

10CFXKsQ7CMAwE0C9ydHe14wSPqFvFgLpnqZj5_wnBxvC2dxwVDT_3_XHuzyKoNG0jYxblTRHF9DaSha4uMG90Aq7Y_r4hwAms7zF0U190wzSNlTna-3p9ACwCZDxyAAAA

10CAsNsjY0MLQw0DU0MjAyMQcAMRUVEg8AAAA=

10CAsNsjY0MDCx0LUwMzAwNwIAhBJKQg8AAAA=

10CAsNsjY0MDCx0LUwMzQxNQEAihqqJg8AAAA=

10CAsNsjY0MDQy1zUytjA3tQQA6jvWCw8AAAA=

FERIEN IN ITALIEN

FERIEN IN ÖSTERREICH

SCHIFFAHRT, FÄHREN

ITALIEN

Das Sonnenland

Immer richtig, auch für Ihren Vor- und Nachsaison-

Urlaub. Weil’s dann ruhiger, gastlicher, noch gemütlicher ist.

Sauberes Meer. Wassertemperaturen: Mai/Juni

18-22°, September /Oktober 22-18°. Gepflegte Hotels,

Ferienwohnungen und Campingplätze versprechen

Erholung zu günstigen Preisen. Für ausführliche Infos

wenden Sie sich bitte an die nachstehenden Angebote.

Für Ihre Anzeigen: A. Janetzki srl, Genova - Tel. 0039/010.381759 - Fax .383581

FÄHREN NACH:

KORSIKA

ELBA

SARDINIEN

SIZILIEN

TREMITI

Nußdorferstraße 5a

MOBY Lines Europe - WIESBADEN

Tel. +49-611-14 020

info@mobylines.de info@tirrenia.de

DIE FREUNDLICHEN FÄHREN

www.mobylines.ch

www.tirrenia.de

LOONEY TUNES and all related characters and

elements © & Warner Bros.Entertainment Inc.

(s17)

CRUISE & FERRY CENTER AG

MERENSCHWAND

Tel. 056-6757590 - info@ferrycenter.ch

(*) Alle Kunden, die ein Ticket kaufen, erhalten einen Gutschein in Höhe von 25% des bezahlten Betrages (abzügl. Taxen, Zuschläge, sonstige

HEILBÄDER

Kosten), der auf jede nächste Buchung für alle Strecken/Abfahrten der gleichen Reederei angewendet

Publireportage

werden kann, je nach Verfügbarkeit der

für die Aktion vorgesehenen Plätze/Tage. Die Aktion ist zeitlich begrenzt und unterliegt besonderen Bedingungen, siehe www.mobylines.ch

ITALIENISCHE RIVIERA

drias.indd 1 28.12.17 11:28

DIANO MARINA/BLUMENRIVIERA. Direkt am Privatstrand, ruhig, gr. Park,

INSEL ELBA

★★★★ Schwimmbad, privatparkplatz. Frühst.- u. Salatbuffet, Menüwahl.

HOTEL Zimmer m. jedem Komfort, meistens Balkon 5 Thermalschwimmbäder

mit Meerblick. A/C,

Hotel da Giacomino Insel Elba/S.Andrea Tel. +39 0565.908-010 Fax-294

WiFi-Zone. 2 Wellness-Bereiche

Ganzjährig geöffnet.

Ruhige Lage.Terrasse direkt am Meer.Privatzugang zum Meer zw.Gärten,

WWW.EDENPARKDIANO.IT

Felsen u. Strand! Schwimmb., Whirlpool, Tennis,Garage,WiFi, Klimaanlage.Auch FeWo.

Tel. +39 0183.403767 Fax .405268 info@edenparkdiano.it

Beauty Farm

www.hoteldagiacomino.it info@hoteldagiacomino.it

Kurabteilung für die Fangotherapie

und Inhalationstherapie

Rehabilitation

MARKTPLATZ

und Thermal-Hydrokinesitherapie 3/4-Verwöhnpension immer inklusive

direkt an der Piste

AUTOMOBILE ZU KAUFEN CAMPINGPLÄTZE

FERIENWOHNUNGEN

DIVERSES

GESUCHT

Genießen SCHWEIZSie Wellness und Kulinarik auf höchstem Niveau.


Neue Zimmer, neuer wunderschöner


Wellnessbereich und die


10CAsNsjY0MDCx0LUwA1KmAOTUA_cPAAAA


Lage



an der Skipiste und nahe der Loipen.

Vollpension




pro Tag

Advent vom 13.12. bis 21.12.2019


und Person BOOTE ab

4

= 5 - p.P. im DZ Sonnwend ab E 492,–

84,00


Bergweihnacht vom 21.12. bis 29.12.2019



p.P.

/ Tag im DZ Gimpel

ab E 164,–

FRANKREICH


Vorteilswoche 7=6 vom 05.01. bis



26.01.2020

p.P.

im DZ Gimpel



ab E 786,–


Mehr Angebote auf www.sonnenhof-tirol.com






DZ

Krokus



WOHNMOBILE





7 Nächte in Vollpension ab 613,00 €

DEUTSCHLAND



Montegrotto Terme (PD) - Italien - T. +39 049 793522 FREIZEIT



Gebührenfreie Servicenummer: 00 800 210 999 00




request@continentaltermehotel.it www.continentaltermehotel.it







MOBILHEIME


Das meistgelesene Magazin der Schweiz Hotel

USA / Sonnenhof KANADA

★★★★

AUSFLUGSZIELE

Füssener-Jöchle-Str. 5 · A-6673 Grän

Kleininserate aufgeben



Touring Club Schweiz

Tel.: +43 (0)5675 / 6375 · post@sonnenhof-tirol.com




VERMIETUNG

Frau Chantale Hofer



Telefon: +41 79 123 45 33

WWW.SONNENHOF-TIROL.COM



E-Mail: chantale.hofer@tcs.ch



SÜDLICHES AFRIKA



Südafrika


DE_Fueller_93x22.indd 1 FERIEN IN DER SCHWEIZ 21.10.19 13:42

Halbpension, Thermalbad

WOHNWAGEN

Privates Wildreservat

Landrover Safaris, Ausflüge

Familienbetrieb: SAFARIKUR

1 Woche ab Fr.1235


FERIENWOHNUNGEN

041 250 35 02 | www.makutsi.ch

Kennst du schon

WOHNWAGEN

SCHWEIZ

DIVERSES


unsere Onlineausgabe




des Touring-Magazins?

touring.ch



WIR SIND HIER

DE_web_fueller_189x45.indd 1 22.10.19 10:13


Einfach und bequem von Zuhause aus bestellen

ZEITLOSES

SCHWEIZER

DESIGN:

touringshop.ch

MONDAINE

ARMBANDUHR EVO1


CHF 159.–/Stück

statt CHF 199.–/Stück*

Art.-Nr. 222 151 11

(Versandkosten CHF 9.90)

Viele weitere

Produkte auf

touringshop.ch

Zeitloses Schweizer Design mit der ikonischen roten

Sekundenkelle. Unisex-Grösse. Auffälliges Kult-Design gepaart

mit einem weichen schwarzen Echtlederarmband.

Technische Daten

- Uhrwerk: Quarz

- Typ: Analog

- Wasserdicht: Bis 30 m

- Herkunft: Swiss Made

- Armbandbreite: 18 mm mit Dornverschluss

- Material Gehäuse: Polierter Edelstahl

- Material Glas: Mineralglas

- Durchmesser Gehäuse: 35 mm; Dicke Gehäuse: 8,8 mm

- Garantie: 24 Monate

ERSPARNIS:

40.–

CHF

MONDAINE WALL CLOCK

DURCHMESSER 25 CM


CHF 159.–/Stück

statt CHF 199.–/Stück*

Art.-Nr. 222 152 11

(Versandkosten CHF 9.90)

ERSPARNIS:

40.–

CHF

Bringen Sie die

trendige Bahnhofsuhr

in Ihr Wohnzimmer, Ihre Küche oder Ihr

Büro. Nützlich, gutaussehend,

zeitloses

schweizerisches Design.

Technische Daten

-

Uhrwerk: Quarz

-

Typ: Analog

-

Glas: Gehärtetes Mineralglas

-

Gehäusematerial: Aluminium

-

Gehäusedurchmesser: 25 cm

-

Gehäusedicke: 4,2 cm

-

Gewicht: 800 g

-

Batterietyp: AA

-

Sekundenzeiger: Steht beim

Minuntenwechsel nicht still

-

Garantie: 24 Monate

Bestellen unter: www.touringshop.ch oder Tel. 032 675 00 80

Bitte TCS-Mitgliederkarte bereithalten.

*Stattpreise = Preise CHF Nichtmitglieder


Markenartikel

zu Bestpreisen

Wasserdichte Thermostiefel für das absolute

Schnee-Vergnügen!

UVP*-Preis 139.–

Personalshop-Preis 89.–

JUBILÄUMS-PREIS

CHF

66. 75

Sie sparen CHF 72.25

gegenüber dem UVP**

Anti-Rutsch-

Sohle: ideal für

den Winter

Exklusiv für «touring»

Leserinnen und Leser

bis zu 51% Preisvorteil!

REUSCH Damen Thermostiefel

schwarz Art.-Nr. 403636

Damen Grössen

37 38 39 40 41

Herrenmodell

REUSCH Herren Thermostiefel

schwarz Art.-Nr. 403623

Herren Grössen

40 41 42 43 44 45 46

Login für Neukunden ist

Code Nr.: 9764

Ja, ich bestelle zum Jubiläumspreis-Angebot

Wir sind 24 Stunden persönlich für Sie da: Tel. 0848 / 80 77 60 oder Fax 0848 / 80 77 90

Menge Art.-Nr. Grösse Artikelbezeichnung UVP** Personalshop-

Preis

403636 Damen Thermostiefel, schwarz CHF 139.- CHF 89.- CHF 66.75

403623 Herren Thermostiefel, schwarz CHF 139.- CHF 89.- CHF 66.75

Name / Vorname * :

Strasse / Nr. * :

Damenmodell

• Robustes Obermaterial aus Softshell und

Polyurethan • Rutschfeste Laufsohle aus Gummi

• Damenmodell mit warmem Webpelz-Futter,

Herrenmodell mit weichem Fleece-Futter

• Mit praktischem Reissverschluss

www.personalshop.ch

PLZ / Ort * : Tel.-Nr * :

E-Mail-Adresse * :

Für das Bestpreis-Angebot unbedingt bei elektronischer

und telefonischer Bestellung vierstelligen Aktionscode angeben:

Jubiläumspreis

Aktions-

Code Nr. 9764

**Stattpreise beziehen sich auf Hersteller-Listenpreise oder unverbindliche Preisempfehlungen des

Herstellers (UVP) Preise inkl. MWST. exkl. Versand- und Versicherungskostenanteil CHF 7.80.

Geb.-Datum * : Unterschrift * :

Bitte in Blockschrift ausfüllen und einsenden an:

PERSONALSHOP AG, Postfach, 4019 Basel

*Pflichtfelder


Eleganz & Leidenschaft

DIE LIMITIERUNG:

Die Armbanduhr ist weltweit limitiert

und wird einzeln nummeriert.

PRÄSENTATIONS-SCHATULLE:

Die Armbanduhr wird in einer gediegenen

Präsentations-Schatulle

und einem nummerierten Echtheits-Zertifikat

geliefert

INTERESSANTE DETAILS:

Das Uhrengehäuse wird aus bestem Edelstahl hergestellt und

kostbar vergoldet. Die Armbanduhr ist mit einem hochwertigen

Quarzuhrwerk und einer Datumsanzeige ausgestattet und das

Zifferblatt trägt das Logo, welches ab Mitte der 60er-Jahre die

Swissair-Maschinen zierte. Ein elegantes Lederarmband rundet

das klassische Design ab.

Preis: Fr. 179.85 oder 3 Monatsraten à Fr. 59.95

(+ Fr. 11.90 Versand & Service)

Produkt-Nr.: 578-FAN39.01

Offiziell lizenziertes Produkt

Durchmesser: ca. 4 cm

EXKLUSIV-BESTELLSCHEIN

Einsendeschluss: 9. Dezember 2019

Referenz-Nr.: 62143 / 578-FAN39.01

Ja, ich bestelle die Armbanduhr „SWISSAIR CLASSIC“

Bitte gewünschte Zahlungsart ankreuzen

Ich wünsche eine Gesamtrechnung Monatsraten

Vorname/Name

Strasse/Nummer

PLZ/Ort

E-mail

Bitte in Druckbuchstaben ausfüllen


Verewigt in einem zeitlos schönen Design

Gediegen und luxuriös wie die Swissair, so präsentiert sich die Armbanduhr „SWISSAIR CLAS-

SIC“ und vermittelt durch das zeitlos schöne Design, Eleganz und Leidenschaft. Das schlicht

gehaltene Zifferblatt trägt das Logo, welches ab Mitte der 60er-Jahre die Swissair-Maschinen

zierte. Es sollte für eine lange Zeit das Markenzeichen der Swissair bleiben und wurde erst

1981 zum 50-jährigen Jubiläum ersetzt. Dezent gehalten, ist auf dem Zifferblatt auch das

Gründungsdatum der Swissair 1931 verewigt.

Die Armbanduhr „SWISSAIR CLASSIC“ ist offiziell lizenziert und zeichnet sich ausserdem

durch ein präzises Quarz-Uhrwerk, ein kostbar vergoldetes Gehäuse und ein elegantes Lederarmband

aus. Diese Sonder-Edition ist weltweit limitiert. Als Zeichen der Authentizität erhalten

Sie zusammen mit Ihrer Armbanduhr „SWISSAIR CLASSIC“ ein von Hand nummeriertes

Echtheits-Zertifikat. Sichern Sie sich deshalb dieses zeitlose Andenken an unsere ehemalige

nationale Airline jetzt gleich.


Unterschrift

Telefon

Datenschutz: Detaillierte Informationen zum Datenschutz finden

Sie unter www.bradford.ch/datenschutz. Wir werden Ihnen

keine Angebote von The Bradford Exchange per E-Mail,Telefon

oder SMS-Nachricht zukommen lassen. Sie können Ihre

Kontaktpräferenzen jederzeit ändern, indem Sie uns unter nebenstehender

Adresse bzw. Telefonnummer kontaktieren. Bitte teilen Sie

uns per Telefon, E-Mail oder schriftlich mit, falls Sie keine brieflichen

Angebote erhalten möchten.

120-TAGE-RÜCKNAHME-GARANTIE

www.bradford.ch

fb.com/BradfordExchangeSchweiz

Für Online-Bestellung:

Referenz-Nr.: 62143

Bitte einsenden an: The Bradford Exchange, Ltd. • Jöchlerweg 2 • 6340 Baar

Tel. 041 768 58 58 • Fax 041 768 59 90 • e-mail: kundendienst@bradford.ch

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine