Erfolg Magazin Ausgabe 6-2019

erfolgmagazin

ILKA BESSIN: Die Frau, die Cindy aus Marzahn war
JOACHIM GAUCK: Keine Toleranz für Intoleranz
JEANETTE BIEDERMANN: Musik und Liebe
HARALD GLÖÖCKLER: Bleib dir selbst treu!
MICAELA SCHÄFER: Das nackte Leben
TOKIO HOTEL: Erfolgsstory

Erfolg

Der US-amerikanische Präsident Donald

Trump ist bekannt dafür, seine Mitmenschen

und die Medien zu manipulieren

und Aussagen und Situationen zu seinen

Gunsten zu drehen.

Diese und weitere Scheinargumente sollte

man nicht nur kennen, sondern auch wissen,

wie man sie im Alltag aufdeckt und

schnell widerlegt. Daher meine Empfehlung,

sich mit „Dunkler Rhetorik“ ausführlich

zu befassen.

Trickkiste Nr. 2: Sprachliche Tricks – das

sind bestimmte Wörter und Formulierungen,

die eine bestimmte Stimmung bzw.

Interpretation eines Sachverhalts geben, welche

die Realität geschickt zum eigenen Vorteil

verzerren. Hierzu zählen unter anderem

folgende Figuren aus unserem Alltag:

„Es konnte nicht eher erledigt werden!“ (Das

Passiv versteckt den Verantwortlichen)

„Ich habe eine gute Nachricht!“ (Das Framing

suggeriert, dass etwas positiv ist)

„Die Diskursanalyse erscheint aporetisch“

(Die Fremdwörter sollen beeindrucken)

Auch die Kenntnis der wichtigsten sprachlichen

Tricks ist unabdingbar, um ihnen

nicht auf den Leim zu gehen.

Trickkiste Nr. 3: Kognitive Verzerrungen –

das ist eine im Alltag sehr unbekannte Kategorie

an Manipulationstechniken. Kognitive

Verzerrungen sind die Software-Fehler

unseres Gehirns, die jeder gute Manipulator

anzapfen kann, um das gewünschte Ergebnis

Der Autor Wladislaw Jachtchenko

ist Keynote Speaker, Business Coach, Kommunikationstrainer,

Buchautor, Volljurist

und Politologe M.A.

Er vermittelt seinen Kunden nicht nur Tools

professioneller Rhetorik, sondern auch effektive

Überzeugungstechniken, Methoden

für erfolgreiches Verhandeln, professionelles

Konfliktmanagement und natürlich

Techniken für effektives Leadership.

zu erzielen. Klingt spannend? Ist es auch.

Hier einige Beispiele:

Der Bestätigungsfehler: Wir suchen ständig

nach Bestätigung – und der clevere Manipulant

wird uns auch dann bestätigen, wenn wir

falsch liegen.

Der Überdurchschnittlichkeits-Effekt: Insgeheim

halten wir uns in vielen Dingen für

überdurchschnittlich gut, weshalb ein cleverer

Manipulant uns in falscher Sicherheit wiegen

wird.

Der Heiligenschein-Effekt: Wir lassen uns von

Menschen blenden, die eine herausragende

Eigenschaft haben, z.B. gutes Aussehen, und

lassen uns von jenen besonders beeinflussen.

WAS kannst Du gegen Manipulationen

tun?

Der wichtigste Trick bei der „Dunklen

Rhetorik“ besteht nun darin, die dunklen

Tricks zu kennen. Und das ganz unabhängig

davon, ob Du sie zur Manipulation

oder zur Abwehr der Manipulation

einsetzen willst. Zufällig habe ich zu dem

Thema ein Buch geschrieben. Doch auch

das Internet hilft dir bei der Suche nach

kommunikativen Fallstricken eine gute

Hilfe – man muss nur danach suchen. In

Wirklichkeit lauert die nächste Manipulationstechnik

höchstwahrscheinlich schon

beim nächsten Gespräch auf Dich!

ERFOLG magazin . Ausgabe 06/2019 . www.erfolg-magazin.de

19

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine