02.11.19 Lindauer Bürgerzeitung

achja23

2 2. November 2019 • BZ Ausgabe KW 44/19

AMTSBLATT DER STADT LINDAU (B)

Stadtradler radeln mehr als 78 000 Kilometer

Bei der Stadtradelaktion wurden insgesamt 11 Tonnen CO 2

eingespart

Vom 10. bis zum 30. September

beteiligte sich die Stadt

Lindau mit Unterstützung der

Lokalen Agenda 21, Arbeitskreis

Verkehr zum 4. Mal an

der Kampagne Stadtradeln

des Klima-Bündnis. Insgesamt

legten 414 Radelnde und 7

Mitglieder des Kommunalparlamentes

mehr als 78.000 Kilometer

zurück und vermieden

damit 11 Tonnen CO 2

im Vergleich

zu Autofahrten.

Oberbürgermeister Dr. Ecker

zeichnete die besten Teams, sowie

Radelnde aus Lindau im

Rahmen einer feierlichen Siegerehrung

im Toskanapark aus.

„Das Tanzhaus hat uns mitgerissen,

die Kunstrad-Vorführung

von Nadja Thürmer war

hoch spannend, eine leckere

Suppe, Musik und tolle Preise

haben diesen Nachmittag sehr

besonderes gemacht“, sagte Jaime

Valdés, Mobilitätsplaner

der GTL.

2019 gewinnen in den fünf

Auszeichnungskategorien:

Radelaktivstes Team:

• Platz 1: Team Dornier

mit 9.723 Kilometer

• Platz 2: Physio Schmid &

Halbing mit 8.945 Kilometer

• Platz 3: Bunte Liste Lindau

mit 4.993 Kilometer

Radelaktivste Schulklasse:

• Platz 1: Realschule

im Dreiländereck Klasse 6b

mit 1.778 km

• Platz 2: Bodenseegymnasium

Klasse 9a mit 1.666 km

• Platz 3: Bodenseegymnasium

Klasse 8b mit 1.444 km

Aktivster Radler/Radlerin:

• Platz 1: Peter Schmid

mit 1.802 km

„Es geht los“

Spatenstich zur Lindauer Gartenschau

Mit dem symbolischen Spatenstich

am Donnerstag beginnen

die Baumaßnahmen für die

Gartenschau in Lindau 2021.

Die Hintere Insel wird zum

„Gartenstrand“.

Bei strahlendem Sonnenschein

fanden sich zahlreiche Gäste

an der Luitpoldwiese auf der

Hinteren Insel ein, um den

symbolischen Spatenstich für

die Gartenschau zu begehen.

Sandhügel und Bagger dienten

als Kulisse für den Spatenstich.

Schüler der Freien Schule

bereiteten mit bunten Spaten

den „Gartenstrand“ vor. Oberbürgermeister,

Landrat und der

Geschäftsführer der Bayerischen

Landesgartenschaugesellschaft

brachten Schwimmring,

Flossen und einen Liegestuhl

an den von den Kindern

geschaffenen Strand. Ein Eiswagen

vom Seecafe Graf versorgte

alle Anwesenden mit

Gartenschaueis.

„Wir bauen zusammen am

Nachdem am Schützinger-Weg

das Baufeld freigeräumt worden

ist, beginnen am 4. November

die Bauarbeiten. Der

Schützinger-Weg ist deshalb

von der Eilguthalle bis zur

Karlsbastion gesperrt. Derzeit

prüfen die Verantwortlichen,

ob der Schützinger-Weg für

die Zeit des Jahrmarktes als

schmaler Weg geöffnet bleiben

kann. Der Bereich Eilguthalle

und Mole wird ab Anfang 2020

überarbeitet. Der Abschluss

Gartenstrand. So lautet das

Motto für die Gartenschau

2021“, erklärte Dr. Gerhard Ekker,

Oberbürgermeister der

Stadt Lindau, in seiner Rede.

„Gartenstrand – das klingt

nach Erholung und Spaß. Ich

bin ehrlich: Es ist aber auch viel

Arbeit, bis wir den Gartenstrand,

der über Lindau hinaus

in den Landkreis reicht, genießen

können.“

Welch besondere Bedeutung

die Gartenschau für die Stadt

Lindau hat, strich Dr. Ecker in

seiner Rede heraus: „Dank der

Gartenschau werden wir einen

Parkplatz in einen echten Park

umwandeln. Die Grünflächen

sind damit für die kommenden

30 Jahre festgeschrieben. Endlich

planen wir das Grün vor

dem Beton.“

Zentrales Projekt der Stadtentwicklung

„Die Gartenschau 2021 ist

die Basis für ein zentrales Projekt

der Stadtentwicklung.“

der Baumaßnahme ist für April

2020 geplant. Der Zugang für

die Öffentlichkeit ist dann bis

Ende 2020 möglich.

Das sind die Sieger des diesjährigen Stadtradelns.

• Platz 2: Thomas Hirschfeld

mit 1.303 km

• Platz 3: Matthias Kaiser

mit 1.279 km

Aktivster Schüler/Schülerin:

• Platz 1: Giulia Stolze

mit 461 km

• Platz 2: Sascha Ihlo

mit 452 km

Denn auf der Hinteren Insel

werde bezahlbarer Wohnraum

geschaffen, führte Dr. Ecker

fort. „Vielleicht wohnen einige

der Kinder, die heute hier mit

ihren bunten Spaten stehen, ja

selbst mit ihren Familien hier.“

Die Bauarbeiten auf der Hinteren

Insel starten kommende

Woche mit der Renovierung

der Karlsbastion und den Arbeiten

am Schützinger Weg.

„Wir machen aus einem

schmalen Uferweg eine breite

Promenade“, erklärte Meinrad

Gfall, Geschäftsführer der Gartenschau

Lindau. „Sämtliche

Bäume sollen dort aber erhalten

bleiben. Das hat für uns

oberste Priorität.“

Die Arbeiten setzen sich im

November im Luitpoldpark

fort und konzentrieren sich auf

die Überarbeitung des Wegesystems.

Der niedrige Wasserstand

des Bodensees werde im

November ausgenutzt, um mit

den Arbeiten an den Uferstufen

zu beginnen. Dabei wird

Foto: Ernesto Marino

• Platz 3: Maximilian Schnabel

mit 437 km

Aktivste Stadträtsmitglieder :

• Platz 1: Matthias Kaiser mit

1.279 km

• Plat z 2: Ma x St rau ß

mit 368 km

• Platz 3: Ulrike Lorenz – Meyer

mit 217 km

die alte Uferböschung abgerissen

und durch eine großzügige

Stufenanlage mit Kiesstrand

ersetzt. „Die Uferstufen sind

das Highlight im Bürgerpark,

welcher als Naherholungsgebiet

für die Lindauerinnen und

Lindauer dienen soll“, sagte

Gfall.

Stadt nimmt Schützinger-Weg in Angriff

Bauarbeiten auf der Hinteren Insel gehen los

Auch an der Karlsbastion beginnen

die Arbeiten am 4. November.

Sie ist bis zur Fertigstellung

Ende März 2020 gesperrt,

und dann bis Ende

2020 wieder zugänglich.

Gleichzeitig beginnen die

Arbeiten im Luitpoldpark auf

den Parkflächen, die deshalb

gesperrt werden. Der Uferweg

bleibt in diesem Bereich bis Ende

des Jahres 2019 frei zugänglich.

Komplett ist der Luitpoldpark

je nach Baufortschritt ab

Anfang 2020 bis zum Beginn

der Gartenschau im Mai 2021

gesperrt.

Auch die Arbeit an den Uferstufen

soll am 4. November beginnen.

Ein Teilbereich des

Uferwegs wird deshalb bis zum

Beginn der Gartenschau gesperrt.

Oberbürgermeister Dr. Ecker

wertete das STADTRADELN als

vollen Erfolg. Neben Klimaschutz,

Spaß, Gesundheitsförderung

und Mobilität zum

Nulltarif zeigte die Aktion einen

weiteren Effekt: So seien

während des Nahmobilitätsworkshop

Vorschläge im Rathaus

eingegangen, wie der Radverkehr

in Lindau attraktiver

gestaltet werden könne. Diese

Anregungen würden in den zukünftigen

Nahmobilitätsplan

einfließen.

Stadtradeln ist eine internationale

Kampagne des Klima-

Bündnis und wird von den Lokale

Partnern Stadtwerke Lindau,

Bäderbetriebe, Radstation,

Fahrradies, Fahrrad Jausovec,

Svens Blumenladen, Marionettenoper,

Eiscafé Graf, Café

Großstadt und Buchhandlung

Papillon unterstützt.

Jaime Valdés

Bei strahlendem Sonnenschein fand auf der Hinteren Insel der offizielle

Spatenstich für die Gartenschau in Lindau statt. Die Schüler

der Freien Schule haben schon fleißig den Gartenstrand vorbereitet.

Foto: Natalie Schneider

Ab April 2020 bis zum Beginn

der Gartenschau sind der

zukünftige Bürgerpark sowie

die temporären Ausstellungsflächen

gesperrt. Damit fallen

die meisten Parkplätze auf der

Hinteren Insel weg.

Im Februar geht es am Sina-

Kinkelin-Platz los., die Fertigstellung

ist für November 2020

geplant. Danach wird er an die

Öffentlichkeit („Pre-opening

der Gartenschau2021“) übergeben.

Baustellenführung

Eine offizielle Baustellenführung

mit Oberbürgermeister

Dr. Gerhard Ecker findet

am 20.11.2019 um 15.30 Uhr

auf der Hinteren Insel statt. Alle

Interessierten sind herzlich

eingeladen.

Natalie Schneider

Weitere Infos zur Gartenschau

gibt es bei einem Baustellenrundgang

am 20. November

um 15.30 Uhr. Treffpunkt

ist am Pulverturm. Auch in der

Bürgerversammlung am 25.

November 19 Uhr, und in der

Projektwerft am Dienstag, 3.

Dezember, 17.30 Uhr, wird die

Gartenschau Thema sein. Diese

beiden Veranstaltungen finden

in der Inselhalle statt.

Jürgen Widmer

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine