Natürlich Urlaub

1000seen

Mit Bahn und Bus durch den Müritz-Nationalpark - Echte Natur in der Mecklenburgischen Seenplatte

Natürlich Urlaub

Mit Bahn & Bus durch den

Müritz-Nationalpark

© 1000seen.de/André Pretzel

Echte Natur in der

Mecklenburgischen Seenplatte


RANGER - Sie schützen den Park

und führen Besucher. Thematische

Wanderungen gibt es in "Unterwegs".

1 2

WILDNIS - Wald-Wasser-Wald

Panorama vom Käflingsbergturm.

4

ANSOMMERN - Mai und Juni

sind die Monate zum Anpaddeln,

Anbaden und Anradeln.

3

MOORE - 400 gibt es im

Müritz-Nationalpark.

5

KRANICHE - Im Herbst rasten sie

zu tausenden auf den Feldern und

schlafen in knietiefen Seen.

INDIAN SUMMER - In den

Buchenwäldern rieselt es Blattgold.

6 7

MÜRITZBLICK - der wohl

schönste und höchste vom

Kirchturm in Röbel/Müritz.


Nationale Naturlandschaften in der Mecklenburgischen Seeplatte

Mecklenburgische Seenplatte

DATEN UND FAKTEN

2 x Saarland

Meckl. Seenplatte ist doppelt

so groß wie das Saarland

400

Guts- und Herrenhäuser

322 km² Natur

Der Müritz-Nationalpark ist der

größte deutsche Nationalpark

auf dem Festland

6 von 10

der größten Seen Deutschlands liegen

in der Mecklenburgischen Seenplatte

Die meisten Aussichtstürme

Neubrandenburg hat die meisten

Aussichtstürme in der Region

450 km

Wanderwege im Müritz-Nationalpark

175 km Müritz-Nationalpark-Weg

NP Flusslandschaft Peenetal

7 - 1 - 13

7 Naturparke

1 Nationalpark

13 Informationen

Naturpark

Sternberger Seenland

Naturpark

Mecklenburgische Schweiz

und Kummerower See

1117

Seen

UNESCO Weltnaturerbe

„Alte Buchenwälder“

179,2 m

Der höchste Berg:

Helpter Berge

Naturpark

Nossentiner / Schwinzer Heide

Müritz-

Nationalpark

NP Feldberger

Seenlandschaft

1000 Jahre

Die ältesten Bäume

stehen in Ivenack

1: TMV/ Tiemann | 2: P. Frischmuth | 3: A. Pretzel | 4, 6, 7: C. Drühl | 5: R. Vitt

600 km

Wasserstraßen liegen im

führerscheinfreiem Revier

221 + 55

221 Vogelarten

55 Säugetierarten

117 km² Wasser

Die Müritz ist mit 117 km² der

größte Binnensee Deutschlands

47 Menschen

leben pro Quadrat kilometer in der

Naturpark

Stechlin Ruppiner Land

Naturpark

Uckermärkische Seen

230 km

ausgeschilderte Radwege

im Müritz-Nationalpark

200

offizielle Badestellen

70 m

Die tiefsten Seen: Stechlinsee 70 m,

Tiefer See 62,5 m, Breiter Luzin 58,3 m

Mecklenburgischen Seenplatte

2 | 3 Buchungshotline: 039931 538-0


Fahrtziel Natur Müritz-Nationalpark

Echte Natur entdecken

KLARE SEEN, TIEFER

WALD

Acht Nationale Naturlandschaften liegen

in der Region der Mecklenburgischen

Seenplatte oder grenzen daran an. Sie

bilden ganz unterschiedliche Lebensräume

für seltene Tiere.

Die Müritz-Nationalpark-Partner bieten

gemütliche Quartiere, geführte Wanderungen,

Kanu- und Radtouren sowie regionale

Produkte.

w www.1000seen.de/partner

w www.1000seen.de/naturlandschaften

1

1

MÜRITZ-NATIONALPARK

MÄRCHENHAFT

Nirgendwo in Deutschland brüten heute

mehr See- und Fischadler, Kraniche und

Rohrdommeln als im Müritz-Nationalpark.

Ausgedehnte Wälder, glitzernde

Seen und Moorlandschaften bieten den

idealen Lebensraum für viele Tiere. Der

Park erstreckt sich über zwei Teilgebiete

der Mecklenburgischen Seenplatte. Der

westliche größere Teil ist das Teilgebiet

Müritz, der kleinere östliche Teil liegt

rund um Serrahn. Dieses Stück Natur ist

seit 2011 UNESCO Weltnaturerbe.

TOTALRESERVAT

HEILIGE HALLEN

„Unterwegs“ – so heißt der umfassende

Veranstaltungskalender für

die Nationalen Naturlandschaften in

der Mecklenburgischen Seenplatte,

die neben dem Müritz-Nationalpark

die Naturparks Sternberger

Seenland, Nossentiner/Schwinzer

Heide, Mecklenburgische Schweiz

und Kummerower See sowie

die Feldberger Seenlandschaft

umfasst. „Unterwegs“ gibt Tipps

zu einzigartigen Naturerlebnissen

zu Fuß, per Rad, mit Bus oder Boot

und offeriert eine Vielzahl auch

von barrierefreien Führungen.

Liane Himm, seit 1996 National park-

Rangerin in Schwarzenhof, hat folgende

Favoriten:

„Von Mai bis September gibt es die

Führung „Im Reich der Greifvögel“, bei

der man so gut wie immer Adler, Milane

und Bussarde zu sehen bekommt. Die

Führung geht zu den Boeker Fischteichen,

wo die Vögel natürlich eine

gut gefüllte Speisekammer finden.“

2

Wer einmal unter dem majestätischen

Kronendach der bis zu 350 Jahre alten

Buchen gewandert ist, der versteht, warum

der Wald den Beinamen „Heilige

Hallen“ trägt. Hier lebt Deutschlands seltenster

Adler, der Schreiadler.

3

„Mein persönliches Highlight ist die

jährliche Rotwildbrunft. Röhrende Hirsche

hören und mit etwas Glück auch sehen,

das ist etwas, was mich seit der Kindheit

begleitet und auch nach so vielen Jahren

noch immer begeistert. Ich bekomme

da jedes Mal wieder Gänsehaut.“

„Die Führung dazu gibt es zwei

Wochen lang ab Mitte September,

sechsmal pro Woche, drei Mal

frühmorgens, drei Mal abends.“

1: R.Vitt | 2: E. Eichler | 3: C. Drühl

www.1000seen.de/natururlaub

4 | 5


STERNBERGER SEENLAND

OTTER, BIBER & CO.

Geschichtsträchtig ist die Region ohne

Frage: So zeugen germanische Steinkreise,

Großsteingräber und bronzezeitliche

Grabhügel von einer frühen Besiedlung.

Heute sind hier auch viele seltene Tierarten

zu Hause, z. B. Fischotter, Biber, Kraniche

Feldberger Seenlandschaft

DANKE EISZEIT

Die Feldberger Seenlandschaft ist berühmt für ihre herrlichen Klarwasserseen. Mit

Sichttiefen bis zu 8 m ist der Schmale Luzin auch zum Tauchen geeignet. Entstanden ist

diese einzigartige Landschaft während der letzten Eiszeit, als die Gletscher tiefe Rinnen

schürften, die heute mit Wasser gefüllt sind.

FLUSSLANDSCHAFT PEENETAL

AM AMAZONAS

DES NORDENS

NOSSENTINER/SCHWINZER HEIDE

FLEDERMÄUSE

ERLEBEN

1

STECHLIN-RUPPINER LAND

GLASKLAR

Namensgeber ist der Große Stechlinsee,

mit seinen 69 Metern ist er der tiefste See

in der Seenplatte. Seine Ufer sind von

dichtem Buchenwald umschlossen. Im

glasklaren Wasser ist die Stechlin-Maräne

zu Hause – eine Unterart der Kleinen Maräne,

die nur im Stechlin vorkommt.

MECKLENBURGISCHE SCHWEIZ

UND KUMMEROWER SEE

WO DIE VÖGEL

PAUSE MACHEN

1 : TMV/Gänsicke | 2: C. Drühl | 3: E. Yakhontov, 4: E. Eichler

Die Peene ist einer der letzten naturbelassenen

Flüsse Deutschlands. Sie fließt

über 85 Kilometer vom Kummerower

See bis zum Peenestrom. Vor allem Biber

und Otter sind hier heimisch. Zudem

liegt hier eines der größten zusammenhängenden

Niedermoorgebiete Mittelund

Westeuropas.

Verantwortlich für die hügelige Landschaft

ist die letzte Eiszeit, die die Gletscher

bis zum Rand des heutigen Naturparks

schob. Highlight hier ist der

Fledermauslehrpfad rund um die Bunkeranlage

Bossow. Hier überwintern 600

Fledermäuse von neun unterschiedlichen,

streng geschützten Arten.

Zahlreiche Schlösser mit teilweise wunderschönen

Parkanlagen prägen das

Gesicht dieser Region. Im Frühjahr und

Herbst kommen Tierfreunde hier zu

ihrem Recht: Jahr für Jahr rasten am

Malchiner und Kummerower See Zehntausende

Bless- und Saatgänse, Haubentaucher

und Pfeifenten.

2 3 4

Buchungshotline: 039931 538-0


Fahrtziel Natur Müritz-Nationalpark

ANREISE

Umweltfreundlich und im

Takt mit der Bahn – Dank

hervorragender DB-Fernverkehrsverbindungen

sind Waren (Müritz) und

Neustrelitz als wichtige

Eingangstore zum

Müritz-Nationalpark schnell

und mit nur einem Umstieg

in Berlin deutschlandweit

(z.B. München

im Stundentakt in 5h 45,)

angebunden. Ende 2019

startet die neue IC-Linie ab

Dresden, die die Seenplatte

ab 08. März 2020 achtmal

täglich im Zweistundentakt

direkt in nur 3h20min ansteuert

und gleichzeitig die

Anreisezeit aus Berlin auf

unter eine Stunde reduziert.

Zusätzlich bindet der Regionalzug

RE 5 Berlin und

Fürstenberg, Neustrelitz,

Burg Stargard, Neubrandenburg,

Demmin im Stundentakt

sowie Kratze burg und

Waren (Müritz) im Zweistundentakt

an.

w www.1000seen.de/anreise

MOBILITÄT

VOR ORT

MÜRITZ rundum: Vom

1. April bis zum 31. Oktober

können Übernachtungsgäste

in Waren (Müritz), Klink,

Röbel/Müritz und Rechlin

mit ihrer Gästekarte die

Linienbusse rund um die

Müritz kostenlos nutzen.

Die Gästekarte wird am

Anreisetag mit Entrichtung

der Kurabgabe durch die

Gastgeber ausgehändigt. In

der Saison verkehren Busse

der Nationalparklinie mit

Fahrradanhängern nahezu

stündlich zwischen Waren

(M.) und Boek. An vielen

Haltepunkten besteht ein

direkter Übergang zu Wander-

und Radwegen sowie

zu Fahrgastschiffen, so dass

der individuellen Kombination

von Bus-, Schiffs-, Radoder

Wandertouren keine

Grenzen gesetzt sind.

w www. mueritz-rundum.de

Hamburg

210 km

Rostock

100 km

IMPRESSUM

Herausgeber

Tourismusverband Mecklenburgische Seenplatte e.V.

Turnplatz 2, 17207 Röbel/Müritz

Tel. +49 (0)39931 - 538-0, Fax 538 29

info@mecklenburgische-seenplatte.de

www.mecklenburgische-seenplatte.de

Münster

Duisburg

Aachen

Köln

Hamburg

Bremen

Hannover

Hamm

Kassel

Kiel

Erfurt

Schwerin

Rostock

Berlin

Leipzig

Dresden

Texte: Ekkehart Eichler

Redaktion: Christin Drühl

Design & Kartografie:

freiluftkonzepte | www.freiluftkonzepte.de

Druck und Verarbeitung:

Möller Druck & Verlag GmbH | www.moellerdruck.de

Mannheim

Saarbrücken

Karlsruhe

Frankfurt

am Main

Würzburg

Stuttgart

Lindau

Bamberg

Nürnberg

Regensburg

München

Stand: Oktober 2019

Karte Fernverkehr

www.1000seen.de/natururlaub

6 | 7


Rügen

120 km

Usedom

120 km

Stettin

140 km

Legende

Bahnhof

Nationalpark-Info

Naturpark-Info

Tourismus-Info

Berlin

130 km

Geobasisdaten © GeoBasis-DE / BKG 2019

Buchungshotline: 039931 538-0


Fahrtziel Natur Müritz-Nationalpark

Naturerlebniszentren in der Seenplatte

GROSSES KINO UNTER WASSER

WUNDERWELT MÜRITZEUM

1

500 Maränen im wogenden Schwarm. Wuselnde Störe auf Drehwurmkurs. Prachthecht und Welse

in friedlicher Koexistenz. Große Fische, kleine Fische, aber auch Schnecken, Muscheln und fast

ausgestorbene einheimische Schildkröten – insgesamt 50 Tierarten bevölkern die 26 Schaubecken

von Deutschlands größter Aquarienlandschaft für heimische Süßwasserfische. Das Müritzeum in

Waren (Müritz) bietet famose Einblicke in die faszinierende Unterwasserwelt der Mecklenburgischen

Seenplatte und des Müritz-Nationalparks. In dieser von der Eiszeit kreativ modellierten

Landschaft kann man aber auch in die Luft gehen, durchs Moor wandern oder zu den UNESCO

Weltnaturerbe-Buchen von Serrahn pilgern – das multimediale Naturerlebniszentrum macht all

das spielend möglich. w www.1000seen.de/mueritzeum

Spaziergang zwischen Eichenwipfeln

HIMMELSTÜRMER IN IVENACK

Sagenhafte 1000 Jahre! Soviel hat der Methusalem unter Ivenacks Eichen auf dem

knorrigen Zähler. Wie eine gigantische Säule ragt das XXL-Exemplar gen Himmel – mit

einem Volumen von 180 Kubikmetern Holz zugleich das stärkste Lebewesen und erste

Nationale Naturmonument Deutschlands. Alter und Zustand verdanken Ivenacks

Prachtstücke seit ihrer Geburt im Mittelalter übrigens vor allem der ständigen Nutzung

des Waldes als Weide. Das ist bis heute so geblieben, allerdings hat Damwild längst die

Rolle von Schweinen, Schafen und Kühen übernommen. Jüngster Superstar im Park ist

der Baumkronenpfad mit seiner interaktiven Ausstellung, auf dem Besucher 40 Meter

gen Himmel stürmen und den steinalten Bäumen dabei auf mehr als nur Augenhöhe

begegnen können. w www.1000seen.de/ivenack

2

Starker Auftritt unter Schutz

ABENTEUER

BÄRENWALD

Damerower Werder und Leea

WISENTE UND

MÜRITZ-ÖTZI

Nicht weit entfernt, in Stuer bei Plau am

See, sind die Bären los. 17 große Braune,

um genau zu sein. Männlein und Weiblein.

Brüder und Schwestern. Teenager und

Senioren. Allesamt gerettet aus schlechter

Haltung in Zoos, Zirkussen und Privatbesitz,

leben sie nun im Bärenwald Müritz

unter exquisiten Bedingungen auf naturbelassenem

Areal. Westeuropas größtes

Bärenschutzzentrum ist ein Projekt von

„Vier Pfoten“, das es Balou, Ben, Clara und

ihren Artgenossen zwischen 5 und 33 Jahren

erlaubt, rund um die Uhr einfach Bär zu

sein. Und den Besuchern ermöglicht, dabei

ausgiebig zuzuschauen.

3

4

Wisente im Reservat bei Jabel und das

Landeszentrum für erneuerbare Energien

(Leea) in Neustrelitz sind zwei weitere

Natur erlebnis-Highlights in der Seenplatte.

Trifft man im ersten auf drei Herden

der seltenen braunen Brummer, geht es

in der Erlebniswelt des Leea auf Expedition

vom Müritz-Ötzi der Jungsteinzeit bis

zu Experimenten mit Sonne, Wind, Wasser,

Biomasse, Erdwärme und Wald.

w www. 1000seen.de/wisente

w www.1000seen.de/leea

1: Müritzeum/A. Duerst | 2,4: E. Eichler | 3: Bärenwald-Müritz/S. Koppelmann

www.1000seen.de/natururlaub

8 | 9


Fahrtziel Natur Müritz-Nationalpark

Wanderers Welt

RUNDWEG

UM DEN

TIEFWARENSEE

1: C. Drühl | 2: TMV/Krauss | 3,4 E. Eichler

Als sich Stefan und Paul am Bootssteg

des Hotels Amsee in Waren (Müritz) treffen,

herrscht eitel Sonnenschein im Revier.

Ideales Wetter für ihre lockere Runde

um den Tiefwarensee. Leichte neun

Kilometer, fast immer am Ufer entlang,

mit vielen reizvollen Punkten. Und eine

Wanderung auf den Spuren der letzten

Eiszeit, die das fantastische Seenplatten-Gemälde

vor ein paar tausend Jahren

hingekleckst hat. Auch der Tiefwarensee,

mit 23 Metern etwas flacher als

die große Müritz nebenan, ist eine von

Gletscher-Schmelzwasser aufgefüllte

Rinne. Und ein Paradebeispiel für die typischen

eiszeitlichen Landschaftsformen

Grundmoräne, Endmoräne und Sander.

Besonders die Endmoräne am Nordende

des Sees hat es den alten Studienkumpeln

angetan. Auf deren wallartigen Aufschüttungen

nämlich erheben sich die

berühmten Warener Buchen. Ein kleiner,

aber feiner Wald am See mit herrlichen

Exemplaren des für Norddeutschland so

typischen Baumes. Für Fotograf Paul ein

Eldorado an Formen, Mustern und Strukturen,

für Lehrer Stefan eine botanische

Schatzkammer – alles, was hier kreucht,

fleucht und sprießt, kennt er quasi per

Handschlag.

3

Tipp: Der 175 km lange Müritz-

National parkweg umrundet den

Park und ist Ausgangspunkt für

zahlreiche Themenwanderwege.

Für den Auszeitmoment geht es auf

den Pilgerweg von Friedland nach

Mirow. Einige Etappen eignen sich

zum Wochenendpilgern.

w www.1000seen.de/pilgern

4

Auf dem Eiszeitlehrpfad durchquert man

die „Wolfsschlucht“ und den „Falken häger

Bruch“. Passiert den Mühlenberg mit Freilichtbühne

und den Schaugarten im

Hotel am Tiefwarensee, dem sogar ein

Zen-Meister seinen meditativen Stempel

aufgedrückt hat. Man streift einsame

Badestellen. Begeistert sich an den

Pano ramen vom See und der Stadt mit

der markanten Turmhaube der Marienkirche.

Das Fazit für Paul und Stefan liegt

auf der Hand: Schöner kann ein Wanderweg

Natur und Stadt nicht miteinander

verbinden.

w www.1000seen.de/touren

Start:

Strecke:

Charakter:

Waren (Müritz)

9 km

leichte Wanderung

1

2

Buchungshotline: 039931 538-0


Fahrtziel Natur Müritz-Nationalpark

Radlers Revier

MIT DEM SEEADLER

AUF AUGENHÖHE

Der Seeadler liebt gewässerreiche Landschaften

von Grönland bis zum Pazifik

mit ausreichend Fisch, Wasservögeln

und Aas für einen abwechslungsreichen

Speiseplan. Die Müritz-Region ist also ein

idealer Lebensraum für den König der

Lüfte. Doch wo und wie bekommt man

ihn zu Gesicht?

Erfolgversprechend für die Suche ist

eine Tour durch den Müritz-Nationalpark

– heute mal per Rad. Punkt 9.30 Uhr in

Waren an der Steinmole startet der erste

National parkbus des Tages, der neben

den Adler-Suchenden Melissa und

Thomas auch ihre Räder mitnimmt, mit

denen es bei schönstem Wetter auf der

Suche nach dem Seeadler rund 25 km

durch den Nationalpark gehen soll. Erster

Halt: Federow. Als kleinen Vorgeschmack

auf das Tagesziel bietet die Nationalpark-Information

hier via Webcam einen

Blick in den Horst eines Fischadlers.

2 3

1

4

Noch schnell Räder und Route gecheckt und los geht’s. Bereits einige Kilometer weiter

finden sich in Schwarzenhof in einer kleinen Fotoausstellung weitere Informationen

zum Seeadler. Ein kurzer Plausch mit Rangerin Liane über Wetter und Wege. Sie genießen

den tollen Ausblick über den Priesterbäker See und schon geht’s weiter. Zum

„Fuchsbau“, der nach kurzem steilen Anstieg im Dörfchen Speck herrlich rustikal mit

selbst gebackenem Brot, eigenem Apfelsaft, deftiger Wildgulaschsuppe und ofenwarmem

Kuchen zur Verschnaufpause einlädt. Was man nicht ausschlagen sollte. Denn

jetzt wird es ernst. Seeadler sind bekanntlich wahre Virtuosen der Lüfte. Also gilt es

Höhe zu gewinnen, will man ihnen wirklich auf Augenhöhe begegnen. 100,3 Meter

geht es dafür hoch auf den Käflingsberg. Mit dem Rad! Und dann noch einmal 55 Meter

auf den Käflingsbergturm. Der sich für die Plackerei mit einem atemberaubenden

360°-Wald-Wasser-Wald-Rundumblick revanchiert. Natur pur. Sonst nichts. Außer dem

Himmel. Und dem Seeadler. Vielleicht. Ganz nah. Auf Augenhöhe.

w www.1000seen.de/touren

Start:

Strecke:

Charakter:

Waren (Müritz)

35 km bis Rechlin

(Kombination mit dem Fahrgastschiff oder jederzeit mit dem

Nationalparkbus oder den MÜRITZ rundum Bussen möglich)

leichte Fahrradtour

1: R. Scheibel | 2 E. Eichler | 3: C. Drühl 4: R. Vitt

www.1000seen.de/natururlaub

10 | 11


Paddlers Paradies

GENIESSER-TOUR IM NATIONALPARK

Fahrtziel Natur Müritz-Nationalpark

Als Christin und Robert mitten im Müritz-Nationalpark

in Kratzeburg aus

dem Zug steigen, herrscht weit und

breit noch himmlische Ruhe. Bis zum

Kanuverleih sind es nur ein paar hundert

Meter. Dort lassen sie ihren roten

Canadier in das Wasser des Käbelicksees

gleiten. Sportliche 23 Kilometer

haben die beiden heute vor sich, auf

ihrer Lieblingstour von den Quellseen

der Havel bis zum Rand des Nationalparks

im Süden. Sollten sie das Tagesziel

nicht erreichen, können sie an

Zwischenstationen die Tour beenden.

Im Idealfall sind See- und Fischadler

zu sehen, Milane, Haubentaucher und

Schellenten. Nebst diversem anderen

Feder- und Fellgetier, das in den streng

geschützten Gewässern, Wäldern und

Mooren des Nationalparks ideale Lebensräume

vorfindet.

1

2

Eine Tour voller Abwechslung. Umkreisten

die beiden eben noch ein Inselchen

plus idyllischem Seerosenfeld, wird es

jetzt schlagartig duster. Der Weg zum

Granziner See gleicht einem romantischen

Fließ. Mit dichtem Spalier aus

Schwarzerlen, mit Brückenröhren inklusive

Fischotter-Laufsteg und mit bizarren

Astfingern, die wie Hexenkrallen nach

dem morgendlichen Störenfried greifen.

Ein märchenhafter Dschungel, knackscharf

gespiegelt im Zeitlupenstrom der

Havel. Ein grüner Tunnel, durch den das

Boot lautlos treibt in fast meditativer Stille.

Bis unverhofft ein türkiser Blitz übers

Wasser zuckt und für Aufregung sorgt –

den leuchtenden Eisvogel bekommen

selbst Paddel-Profis nicht alle Tage zu

Gesicht.

1,3: C. Drühl | 2: TMV/Gänsicke | 4: E. Eichler

Start:

Strecke:

Charakter:

Kratzeburg

23 km

keine Fließgeschwindigkeit,

jedoch bei Wind durchaus anspruchs

voll, landschaftlich sehr abwechslungsreich

3 4

In der Seenplatte gibt

es ein enges Netz von

Campingplätzen. Wild

Campen ist untersagt.

Was es dafür immer wieder gibt, sind diese

Wechsel: Jeder See – auf dieser Tour

sind es neun – hat seinen Charakter, jede

Havel-Etappe dazwischen ihren spezifischen

Reiz. Und zweimal sogar geht das

Kanu an Land. Wandert huckepack auf

eine Lore und wird bequem über Feldbahngleise

zum Nachbarsee geschoben

– reine Routine für Christin und Robert

und ein weiteres wichtiges Teil im Paddel-Puzzle

dieses Tages. Als sie gegen

Abend an der Useriner Mühle aus dem

Boot steigen, sind sie geschafft, vor allem

aber glücklich. Über einen weiteren tollen

Natur-Tag im geliebten Nationalpark.

w www.1000seen.de/touren

Buchungshotline: 039931 538-0


Nationale Naturlandschaften in der Mecklenburgischen Seeplatte

Unterwegs in der Seenplatte

WEITERE REISEZIELE

Von der Müritz zum Plauer See

MÜRITZ „PLUS“

Die folgenden Orte sind bequem per Bahn oder Bus erreichbar

und idealer Ausgangspunkt für aktive Touren in die Natur - ob

mit dem Rad, zu Fuß oder auf dem Wasser.

Mecklenburgische Schweiz - Teterow

KULTUR & NATUR

2

Der ehemalige Bahnhof ist heute eine

Galerie, wo Kunst und Baukultur verschmelzen.

Vom Markt startet eine rund

18 km lange Wanderung durch die Heidberge

und den Appelhäger Forst. Highlights

an der Strecke sind das Ehrenmal

mit Aussichtsplattform und der Bergring

– Europas schönste Grasrennbahn.

w www.teterow.de

Anreise: Bahn Teterow

1

In der Urlaubswelt zwischen Waren (Müritz)

und Plau am See finden sich Orte

mit verwinkelten Gassen, knarrende Türen

alter Backsteinkirchen sowie Gutshäuser

mit herrlichen Landschaftsparks.

Im Müritz-Nationalpark und den Naturschutzgebieten

ist es urwüchsig und geheimnisvoll

mit wechselnden Farben je

nach Jahreszeit. w www.mueritz-plus.de

Anreise: Bahn Waren (Müritz)

Kleinseenplatte

RESIDENZSTADT

NEUSTRELITZ

Mittendrin

VIER-TORE-STADT

NEUBRANDENBURG

Eiszeitlandschaft

KNEIPP-KURORT

FELDBERG

Mit europaweit einmaliger, spätbarocker,

sternförmiger Stadtanlage, Schlossgarten

und -kirche unweit des Nationalparks,

ist die Stadt Ausgangspunkt für

Rad-, Wander- und Paddeltouren. Vom

Stadthafen aus führt ein 12 km langer

Rundweg um den Zierker See, der auch

für Fahrräder geeignet ist.

w www.neustrelitz.de

Anreise: Bahn Neustrelitz

3

Die Stadt Neubrandenburg liegt an der

Route der Norddeutschen Backsteingotik.

Eine Stadtmauer mit Wiekhäusern

und Toren umschließt den modernen

Kern. Highlight der Klangkunst

ist die Konzertkirche. Der Tollensesee

mit ausgezeichneter Wasserqualität

liegt zentrumsnah. Er wird von einem

35 km langen Fahrradweg umrundet.

w www.neubrandenburg-touristinfo.de

Anreise: Bahn

4

Zwischen dichten Buchenwäldern liegen

glasklare Seen, der grünlich schimmernde

Schmale Luzin ist einer von ihnen.

An seinen steilen Hängen führt Falladas

Fridolinwanderweg (10,5 km) entlang.

Auf der Strecke liegen sein Wohnhaus,

heute Museum, und die Luzinfähre. Die

klare Luft und das saubere Wasser fördern

die Gesundheit im Sinne Kneipps.

w www.feldberger-seenlandschaft.de

Anreise: Bahn Neustrelitz + Bus 619

5

1,2: C. Drühl | 3: R. Vitt | 4: G. Rosenfeld | 5: A. Meurer

www.1000seen.de/natururlaub

12 | 13


Nationale Naturlandschaften in der Mecklenburgischen Seeplatte

1

Im Solarboot auf der Peene

BIBER? BINGO!

Flusslandschaft Peenetal

MEGA-MOOR!

1,2: C. Drühl | 3: R. Vitt

Wenn Ingo Ernst von der Peene spricht,

kommt er ins Schwärmen: Denn der

respekt- und liebevoll „Amazonas des

Nordens“ getaufte Fluss, der sich naturbelassen

durch urwüchsige Landschaft

windet, ist einzigartig in Europa. Vor allem

als Tierparadies mit 175 Brutvogel-,

216 Spinnen- und 33 Libellenarten. Als

Hotspot für Seeadler, Fischadler, Kraniche

und Eisvögel. Und als Hochburg für

Biber, von denen sagenhafte 500 bis

700 Exemplare hier zuhause sind.

3

Wenn Ingo Ernst auf der Peene fährt,

kann er einiges davon zeigen. Zum Beispiel

auf seiner Fluss-Safari per Solarkatamaran.

Eine dreistündige Sonnenuntergangstour,

bei der Maximum neun

Gäste langsam und lautlos durch die

Natur gleiten und so praktisch eins mit

ihr werden. Die Tiere danken es, indem

sie sich zeigen. Der Eisvogel etwa ist

dann Stammgast, für Biber gibt Ingo sogar

Garantie. Und tatsächlich: Ganz entspannt

schwimmen sie vor und manchmal

neben dem Boot, und mit Glück

kann man sie sogar am Ufer in voller

Größe und Schönheit bewundern.

w www.mecklenbrugische-schweiz.com

2

Das Panorama vom Aussichtsturm bei

Aalbude auf die Große Rosin ist gigantisch.

Untermalt von apokalyptischen

Düsterwolken lässt ein bizarres Mosaik

den Atem stocken: Wasserflächen

und Schilfinseln bis zum Horizont,

dazwischen tote Zahnstocher-Bäume.

Eine grandios trostlose Szenerie,

die zu Westeuropas größtem Niedermoorgebiet

gehört. Nur einen Katzensprung

vom Kummerower See entfernt

liegt dieses amphibische Sumpfland

aus gefluteten Polderwiesen, das zugleich

Wohnzimmer und Speisekammer

für abertausende Wasservögel ist.

Zwischen dem Hafen Verchen und Aalbude

verkehrt eine Personenfähre der

örtlichen Verkehrsbetriebe (MVVG)..

Moore sind außerdem gigantische

CO2-Speicher. Unternehmen, die sich für

den Umweltschutz engagieren können

ihre Produktion klimaneutral gestalten

und MoorFutures kaufen. Die Modemarke

Engbers hat mit dem Polder Kieve einen

wichtigen Beitrag dafür geleistet.

Buchungshotline: 039931 538-0


www.1000seen.de/natururlaub

14 | 15


ICH SEHE WAS,

WAS DU NICHT SIEHST

Fledermäuse, Bären und ein fantastischer Sternenhimmel.

In der Natur der Mecklenburgischen Seenplatte gibt es auch

dann viel zu entdecken, wenn die Sonne schlafen geht.

Montage: TMV/Kirchgessner, Evelin Kartheuser, Naturpark Nossentiner/Schwinzer Heide

Buchungshotline: 039931 538-0


Glücksmomente

in der Seenplatte

In einem Klarwassersee baden

Einen See umradeln

Auf Vogelstimmenpirsch gehen

Mikroabenteuer: Wochenendpilgern

Die Seenplatte von oben

www.1000seen.de/natururlaub

Gefördert aus Mitteln der Gemeinschaftsaufgabe

„Verbesserung der regionalen

Wirtschaftsstruktur“ durch das Ministerium

für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit

Mecklenburg-Vorpommern

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine