ASO! Augsburg Süd-Ost - November 2019

bsteiert

Stadtteilmagazin für Augsburg-Hochzoll, -Herrenbach, -Spickel, -Textilviertel und Friedberg

monatlich

kostenlos

66. Ausgabe

ASO!

Augsburg Süd-Ost

ASO! Stadtteilmagazin

für Hochzoll, Herrenbach,

Textilviertel, Spickel

und Friedberg

November 2019

13 Gespräche – Ihre Themen

OB Dr. Kurt Gribl und das Team der Referenten kommen zu Ihnen

Schauen Sie vorbei, diskutieren Sie mit.

VON 18 BIS 19 UHR

kommen Sie bei Tisch-Gesprächen mit dem

Oberbürgermeister und den Referenten persönlich

in einen direkten Dialog.

AB 19 UHR

gibt es eine kurze Präsentation, anschließend

werden Ihre Themen im Plenum diskutiert.

Alle Veranstaltungsorte und weitere Informationen unter www.augsburg.de/stadtteilgespräch

Wir laden Sie

herzlich ein zum

GESPRÄCH

SPICKEL /

HERRENBACH /

TEXTILVIERTEL

18.11.2019 ab 18 Uhr

martini-Park, Foyer


ASO! November 2019

3

Augsburg Süd- Ost

Textilviertel

Herrenbach

Spickel

Hochzoll-Nord

Hochzoll-Süd

Friedberg

Friedberg: Outreach Jazz Festival 21. / 22. November

mit Gene Pritsker und Franz Hackl aus NewYork City.

Musikalische Leitung: Peter Oswald

New York, Österreich und Friedberg treffen im November zusammen.

Denn Trompeter und Musiklehrer Peter Oswald organisiert

zum zweiten Mal ein Musikfestival, an dem internationale

Musikgrößen, die Augsburger Uni Big Band und Friedberger

Nachwuchstalente gemeinsam mitwirken. Mit dabei ist wieder

Gene Pritsker, der als Orchestrator und teilweise auch als Komponist

an der Erfolgsserie „Babylon Berlin“ mitwirkte.

Am 21. November findet abends „Hollywood in Concert“ mit der

Uni Big Band Augsburg, dem Friedberger Kammerorchester und

der Friedberger All Stars Big Band statt, davor ein Workshop-

Konzert der Mittelschule Friedberg mit Unterstützung des Bayerischen

Kultusministeriums.

Am 22. November heißt es beim Konzert mit der Jugendkapelle

Friedberg und der Band Tiktaalik „Alpenländisch trifft New York“.

VVK im Bürgerbüro im Rathaus Fdb. und an der Abendkasse:

je 15,- €, Kombiticket 25,- €.

Wo bekomme ich ASO!?

Eine Liste der Auslagestellen und

eine blätterbare Online-Version

finden Sie auf unserer Webseite:

www.12steiert.de/aso

www.facebook.com/12Steiert

Übrigens:

Bereits seit über 10 Jahren und

als eine der ersten Druckereien

in Deutschland druckt unsere

Druckerei (Bayerlein in Neusäß)

im Offsetdruck alkoholfrei (0 %).

Die verwendeten Druckfarben

sind mineralölfrei und basieren

auf einer neuartigen pflanzlichen

Bindemittelkombination.

Die für diese Zeitschrift verwendeten

Materialien (Druckfarben,

Lacke, Papiere) erfüllen außerdem

die hohe Norm für die Spielzeugrichtlinie

(DIN EN 71/3) und

die Richtlinie für Rohstoffe und

Materialien mit Lebensmittelkontakt

(DIN EN 1186).

Das Bild links zeigt den Abschnitt am Lech, der hinter

dem neu zu planenden Ledvance- Osram-Gelände

liegt. Auf Seite 8 formulieren die Vorsitzenden der

betroffenen SPD-Ortsvereine ihre Vorstellung darüber,

wie sie sich die zukünftige Bebauung und Nutzung dieses

Bereiches vorstellen.

Fragen zu diesem Projekt und zu allem, was das Textilviertel

betrifft, können Sie dem Oberbürgermeister und

seinem Referententeam am 18. November ab 18:00 Uhr,

bei den Stadtteilgesprächen im martini-Park, Provinostraße

52, stellen.

Im Spickel, am nordwestlichen Ende der Carron-du-Val-

Straße und südlich der Bahnstrecke, entstehen schon

bald etwa 70 neue Wohnungen. Für sieben Wohnhäuser

müssen wohl auch zwölf nach der städtischen

Baumschutzverordnung geschützte Bestandsbäume

gefällt werden. „Durch Neupflanzungen auf den Freiflächen

im Umfeld der neuen Wohngebäude können

diese Verluste mehr als kompensiert werden“, heißt es.

Neuer Vorstand der Stadtsparkasse Augsburg wird

Wolfgang Tinzmann. Dr. Walter Eschle beendet nach

18 Jahren im Vorstand der Stadtsparkasse zum 31. Juli

2020 seine aktive Berufslaufbahn.

Kulturelle Veranstaltungen, zu denen Sie in diesem

Heft alles Wissenswerte finden, gibt es im November

reichlich. Und die Hochzoller Kulturtage klingen noch

bis zum 9. November nach. Sehenswert ist wie jedes

Jahr der Textilmarkt im Textilmuseum „tim“ am 22. und

23. November.

Der Hochzoller Advent,

der wieder zwischen dem

Holzerbau und der Heilig-

Geist-Kirche stattfindet, wird

dann am 29. November

um 16:00 Uhr eröffnet. Vielleicht

sehen wir uns auch

erst dort…

Herzlich,

Ihr Bernhard Steiert

Herausgeber

Foto: Meinrad M. Froschin

Bild links: Zufluss in den Lech am Westufer, auf Höhe

des Ledvance- (ehemalig Osram) -Werkes.

Titel: Am Stempflesee im Herbst Fotos: B. Steiert


4 ASO! November 2019

Transparenter Blüten-Quilt von Beatrice Lanter

Notrufe / Hilfe

Notdienste

Foto: privat

Polizei / Notruf 110

Bundespolizeirevier Augsburg

Halderstr. 29c, 86150 Augsburg (08 21) 3 43 56-0

Polizeipräsidium Schwaben Nord

Gögginger Str. 43, 86159 Augsburg (08 21) 3 23-0

Polizeiinspektion Friedberg

Haagstr. 16, 86316 Friedberg (08 21) 32 3-17 10

Polizeipräsidium Schwaben, Schreibtelefon für Gehörlose

86159 Augsburg (08 21) 1 92 94

Feuerwehr / Rettungsdienst 112

Freiwillige Feuerwehr Friedberg

Aichacher Str. 16, 86316 Friedberg (08 21) 26 78 88-0

Bayerisches Rotes Kreuz, Kreisverband Augsburg-Stadt

Berliner Allee 50 a, 86153 Augsburg (0821) 329 00 0

Bayerisches Rotes Kreuz, Kreisverband Augsburg-Land

Gabelsbergerstr. 20, 86199 Augsburg (0821) 9001 0

Bayerisches Rotes Kreuz, Kreisverband Aichach-Fdb.

Hans-Böller-Str. 4, 86316 Friedberg (08 21) 2 60 76-0

Giftnotruf (München): (089) 19240

BRK Fahrdienst, kostenfreier Anruf 0800 1 11 33 70

Infotel des BRK Bezirksverband Schwaben, Fabrikstr. 2.

86199 Augsburg (Nur Auskünfte) (08 21) 90 60 777

Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft e. V.

Friedberger Str. 18, 86161 Augsburg (08 21) 6 50 65-0

Wasserwacht am Friedberger See

86316 Friedberg (08 21) 60 15 88

Wasserwachtstation Kuhsee

Oberländer Straße 168 (0821) 324 - 6065

Wasserwachtstation Spickel

Damaschkeplatz 1 (0821) 324 - 1903

Schlüsselnotdienst Pfaff

24 Std. Notdienst 0179 492 72 40 / (08231) 979 979

Rohrreinigung Franzke

Oberländer Str. 16b, 86163 Augsburg (08 21) 66 21 72

Gerstmayer Rohrreinigungsgesellschaft mbH

86165 Augsburg (0821) 66 33 22

Augsburger Aids-Hilfe e.V. Geschäftsstelle

Ulmer Str. 182, 86156 Augsburg (08 21) 25 92 69-0

Diakonisches Werk Augsburg e.V. Teilstationäre Hilfen

Spenglergäßchen 18, 86152 Augsburg - Innenstadt

(08 21) 45 51 60-0

Diakonie Betreutes Wohnen für Senioren

Garmischer Str. 1, 86163 Augsburg (08 21) 26 18-0

Sozialstation A.- Hochzoll Friedberg u. Umgebung gGmbH

Watzmannstr. 1, 86163 Augsburg (08 21) 2 63 75-0

Notruf für misshandelte Frauen (08 21) 60 73 83

WEISSER RING Opfertelefon, 07:00 bis 22:00

für unschuldige Opfer krimineller Straftaten 116 006

oder in Augsburg Stadt / Kreis 0151-55164752

oder Landkreis AIC/FDB (08202) 904 96 55

Lohnsteuerhilfe Altbayerischer e.V

86163 Augsburg (08 21) 6 50 94 73

Zentraler Sperr-Notruf 116 116

Sperrbare Medien: Bank-, Kredit-, Sim-, Kundenkarten,

Mitarbeiterausweise, Online-Banking, Email-Accounts

(Für die Richtigkeit übernehmen wir keine Gewähr)

Apotheken-Notdienst-Suche im Internet:

WWW.APONET.DE

Notdienst-Apotheken: 228 33 (mobil) bzw. 0800 002 28 33 (Festnetz, kostenfrei)

228 33 von jedem Handy (69 Cent pro Minute). Auch nach Versenden

einer SMS mit dem Inhalt „apo“ an die 228 33 (69 Cent pro SMS)

erhält der Kunde per SMS die nächstgelegenen Notdienst-Apotheken mit

Anschrift und Öffnungszeiten.

Ärztlicher Bereitschaftsdienst: 116 117

Niedergelassene Ärzte – überall in Deutschland, kostenfrei

Der Zahnärztliche Notdienst hat in Deutschland noch keine einheitliche

Rufnummer. Auf www.aponet.de finden Sie eine Übersicht mit Anlaufstellen

zum zahnärztlichen Notfalldienst in allen Bundesländern.

GKVB-Bereitschaftspraxis (neben Klinik Vincentinum),

Franziskanergasse 12, 86152 Augsburg

Mittwoch: 14:00 Uhr - 21:00 Uhr

Freitag: 18:00 Uhr - 21:00 Uhr

Samstag: 09:00 Uhr - 21:00 Uhr

Sonntag: 09:00 Uhr - 21:00 Uhr

Feiertage: 09:00 Uhr - 21:00 Uhr

Telefon: 116 117

Diese Nummer ist ohne

Vorwahl und auch

per Handy erreichbar

Telefonseelsorge: 0800 111 0 111 und 0800 111 0 222

Kinder und Jugendtelefon „Nummer gegen Kummer“: 0800 111 0 333

Rund um die Uhr, kostenfrei.

Krankenhäuser in und um Augsburg

Zentralklinikum Augsburg: (0821) 4002485

Josefinum KJF Fachklinik: (0821) 2412 0

Klinik Vincentinum (0821) 3167 0

Stadtklinik im Diako (0821) 3160 0

Hessing Stiftung (0821) 909 0

Krankenhaus Haunstetten: (0821) 4007261

Krankenhaus Aichach: (08251) 9090

Krankenhaus Bobingen: (08234) 811

Krankenhaus Friedberg: (0821) 60040

Kreiskrankhs. Schrobenhausen: (08252) 940

Krankenhaus Schwabmünchen: (08232) 508555

Zentrale Notrufnummer des Auswärtigen Amts

Aus dem Inland: 030 / 18 17 2000

Aus dem Ausland: 0049 / 30 18 17 2000

IMPRESSUM: ASO! Monatliches Stadtteilmagazin für Augsburg - Hochzoll, Textilviertel, Herrenbach, Spickel und Friedberg. Herausgeber:

12Steiert medien, Oberländer Straße 49, 86163 Augsburg. E-mail: bSteiert@12Steiert.de. Satz / Layout: Julie Steiert, Bernhard Steiert.

Kreative Gestaltung: Julie Steiert. Fotografie / Bildbearbeitung: Bernhard Steiert. Anzeigen: B. Steiert, Tel. 0178 895 87 81, Lektorat: Renate Rampp.

Anzeigen- / Redaktionsschluss: Dezember - Ausgabe, Do., 14. November 2019. E-Mail für Beiträge: redaktion-aso@12Steiert.de. E-Mail für Anzeigen:

anzeigen-aso@12Steiert.de. Anzeigenpreise und weitere Informationen: www.12Steiert.de/aso. Das Heft liegt kostenlos bei den

teilnehmenden Unternehmen aus. Für die Inhalte der redaktionellen Beiträge sind die Verfasser verantwortlich. Der Herausgeber übernimmt

keine Verantwortung für falsche Termin-, Orts- oder Preisangaben in den Beiträgen. Bildnachweis: siehe Bildunterschriften. ABO: 1/2 Jahr 20,– € ,

1 Jahr 35,– € (in D). Nur per Vorauszahlung oder Lastschrift. Druck: Druckerei Bayerlein GmbH, 86356 Neusäß. Auflage November 2019: 8000.


ASO! November 2019

5

Textilmarkt

im tim

22./23.11.2019

Kunst, Design und Handwerk

im Textilmuseum Augsburg (tim)

www.textilmarkt-im-tim.de

Textilmarkt mit 65 Ateliers aus sechs Ländern am Freitag, 22.

und Samstag, 23. November 2019

Textilkunst, Design und textiles Handwerk in seiner schönsten

Form präsentieren 65 Kunsthandwerker, Textilkünstler und Modemacher

aus sechs Ländern beim siebten Textilmarkt im staatlichen

Textil- und Industriemuseum Augsburg (tim). In den historischen

Hallen der ehemaligen Augsburger Kammgarnspinnerei

werden am Freitag, 22. und Samstag, 23. November individuelle

Kleidung, Hüte, Heimtextilien, Lederwaren, Schmuck und vieles

mehr gezeigt und angeboten.

Für Besucher gibt es bei Mitmachvorführungen und Workshops

die Möglichkeit, selbst kreativ zu werden:

Vorführungen:

• Petra Jordan: Natürlich Blau-Färben mit Indigo

• Ulrich Czerny: Handwerkliche Herstellung einer Tasche aus

kräftigem Sattelleder und einer Geldbörse mit Handnaht

Workshops:

• Upcycling von Outdoor-Bekleidung mit Barbara Heinze: Was

sollen wir mit nicht mehr tragbarer Outdoor-Bekleidung machen?

In diesem Workshop entwickeln wir Taschen, Chalkbags

und andere nützliche Dinge und nutzen so das Material

weiter. Gern können Sie Ihre ausgedienten techni schen

Outdoor-Jacken und -Hosen mitbringen. Fr. und Sa. 15:00 h,

Dauer ca. 1,5–2 Stunden

• Stempel-Workshop mit Peace of Paper, Freitag und Samstag

mehrmals täglich

Anmeldung zu den Workshops während des Markts im Werkraum

des Museums.

„Stiller Feiertag“: Freitag und Samstag statt Wochenende

Wegen des in Bayern sogenannten „stillen“ Feiertages Totensonntag,

dem Sonntag vor dem ersten Advent, findet der Textilmarkt

am Freitag und Samstag statt.

Der Eintritt zum Markt ist frei.

B. Bode

Schuhe im Stil der 20er Jahre von Dorothea Nicolai

Information:

Foto: privat

Siebter Augsburger „Textilmarkt im tim“

Freitag, 22. November 9:00 bis 20:00 Uhr

Samstag, 23. November 9:00 bis 18:00 Uhr

tim | Staatliches Textil- und Industriemuseum Augsburg

Provinostraße 46

Der Eintritt zum Markt ist frei.

Straßenbahnhaltestelle „Textilmuseum“ der Linie 6

Parkmöglichkeiten im Parkhaus der City-Galerie

(5 Gehminuten)

Weitere Informationen: www.textilmarkt-im-tim.de

Barbara Bode | Stegener Str. 3 | 82279 Eching am Ammersee

E-Mail: info@textilmarkt-im-tim.de

Augsburger Stadtteilgespräche

OB Dr. Kurt Gribl und das Team der Referenten kommen in

Ihr Viertel

Wie entwickelt sich mein Stadtviertel? Wo wird neuer Wohnraum

geschaffen? Oder ganz konkret: Wann wird die Schule

nebenan saniert? Zu besprechen gibt es sicher genug. Und

jeder kann das, was ihn bewegt, auch direkt zur Sprache bringen.

Oberbürgermeister Dr. Kurt Gribl und das Team der sieben

Referenten stehen bei den Stadtteilgesprächen 2019 allen Interessierten

an 13 Abenden Rede und Antwort. Start war im

Januar in Kriegshaber. Das letzte Stadtteil-Gespräch findet am

11. Dezember 2019 in der Innenstadt statt. Im Mittelpunkt des

Dialogs: die Wahrnehmung der Stadtteile mit ihren Aktivitäten,

Themen und Problemen. Alle Bürgerinnen und Bürger sind

herzlich eingeladen, dabei auch ihre eigenen Impulse zu setzen.

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich: Einfach vorbeikommen

und mitreden.

So läuft das Stadteilgespräch ab

Der Dialog startet um 18 Uhr mit den Tisch-Gesprächen. Eine

Stunde lang gibt es die Möglichkeit, in offener Atmosphäre

persönlich mit dem OB oder den Referenten ins Gespräch zu

kommen. Für eine weitere Stunde geht es dann zum Austausch

in die große Runde. Nach einer kurzen Präsentation werden

im Plenums-Gespräch Hintergründe, Herausforderungen und

Entwicklungen diskutiert, die den Stadtteil heute und morgen

betreffen.

Stellen Sie Ihre Fragen vorab

Nutzen Sie die Möglichkeit und stellen Sie Ihre Fragen auch

vorab: Über die städtischen Social-Media-Kanäle oder per

E-Mail an augsburg@augsburg.de. Oder rufen Sie uns an

unter 0821/ 324-9411. Wir nehmen Ihre Anregungen dann mit

ins jeweilige Stadtteilgespräch. Bitte geben Sie deshalb Ihren

Stadtteil und den Betreff „Stadtteilgespräch“ an.

Weitere Information und alle Termine unter

www.augsburg.de/stadtteilgespräch


6 ASO! November 2019

Aug s ch b u rger

City-Schwäbisch

Kolumne

Von Fritzi Hundekuchen

Woisch, d Schdadt, abr i will ja nedd jammrn. Wia lang

solln mir des noo glauba, dass unsre Bollidiggr draa indressierd

sei solln, dass s vorhamm, dass s des Klima bei uns

in Augschburg schiddsn? A sooo, wenn s was draa vrdiena,

dann scho. Da vrzähld uns dr obrschde Umweldschiddsr

vom Grian-Ambd, dass dr CO2-Ausschdooß drammaadisch

gsengd werra muss, und deswega sägd r uns am Herrabach

und schonsch in dr Schdadt d Baim ab und lassd

mid seim Landschafdsbfleege-Vrband o no am leddschda

Wegele im hindrschdn Siabadischwald, wo si Fuchs und

Haas Guads Nächdle saaga, da lassd r seine Mähmaschina

und d Draggdr auffahra. Mei, mid dia leddschde Erkenndnisse,

hoißd s, sinn ja Baim und s ganze Graas a soo

schädlich, und wenn i blooß an des ganze Ungraud denk,

was vor dia Bisch schonsch waggsd, des Bfeffrminz und

des Johanniskraud und waas nedd alles, des ziagd ja blooß

s Ungeziefr aa und d Biena - dass mir froh sei dirfn, dass

dr Grianambd-Boss uns schiddsd dafoor, er isch ja o fir d

Friedheef und fir d Migrazioon zuschdändig.

A so kimmrn si alle dia auf dia Foddoos im Agenda-Heffdle

Nr. 50 (Lokale Agenda 21, Sommrausgabe) um uns, d Leid,

wo mir ja a Birgrmiddbeschdimmung haba solln, woisch,

dass dia vom Agenda-Heffdle iibr uns Birgr middbeschdimma,

und des alles oo nachhaldig, und sinn alle im

Nachhaldichkeidsbeiraad. Ja was isch dees. Und aus dem

„Augschburg direggd“, was o auf unsre Koschdn drugga

lassn, da loobd si Augschburg dafir, dass Schdadt ihr

Arbadd machd, so schlechd als rechd. D Bäggrgass hamm

s sanierd – zwoi Johr lang Bauschdelle - jedds hasch koine

Birgrschdeig mehr, was hald des archideggdoonische Bild

von dr Schdross mid seine Haisle nachhaldig schdeerd.

Abr hasch jedds hald „erheblich mehr Aufenthaltsqualität“

– des kaasch nedd amal in am gscheidn Deidsch

saaga, des iibliche Gschwädds hald, runndummadumm.

Dia Zeidung wird mid dr kinschdlicha Indelligenz gmachd,

hoißd s. Siggsch, des mid dera Aufenthaltsqualität – des

kaasch in koinr aaschdändign Schbraach nedd ibrseddsn,

rundummadumm.

Jedds Ende Nofembr werrn s ja n Raadhausbladds widdr

in soo a grischdlichs Heerlagr umbaun fir des Gliahwein,

d fedde Wirschdle , warme Sogga und dia Figgürle fir s

Gribble, biologisch aus Obrschdorf oddr aus China. Da

woisch oo, warum da a Schdrossabahhaldeschdelle isch

allonigs fir uns Augschburgr – dia neie Wassr-Duurischdn

fahrn ja nedd Schdrossabah – wo solldn s oo hiifahrn?

Vlleichd nach Keenigsbrunn? Weil da a Wassr isch??

Abr d Drammbah Nr.3 wolln s vrlängrn, und da schreiben

s „Damit werden pro Jahr 17 Millionen Autokilometer

durch die Straßenbahn ersetzt.“ Und wenn s nedd glooga

isch, auf scheenr: „A soo werrn broo Johr faschd 17

Milljoona Audo-Killomeddr von dr Schdrossabah

guadgmachd.“ Was globbsch jedds da liabr?

Augschburg isch dia kosmologisch-baradoxe Udobbie:

Große Raumschiffle, gloine und z weng Schdellbläddse,

Dembo 30 fir alle mid mehr als wia 400 BS – des schnurrd

blooß a soo, a oinzigr Aufbruch, gell?

Augschburger City-Schwäbisch (4)

Fritzi Hundekuchen hilft bei der Lektüre der Kolumne

IM DIERGARDA WERRN S ALLE AACHD DAAG AACHD AFFA

MEHR! – Welches A spricht der Augschburger hier durch

die Nase? Grundsätzlich gilt: Man spricht im Augschburger

City-Schwäbischen fast alles etwas nasal aus, aber es gibt

Abstufungen, und zwar je nach der Umgebung im Satz.

Genauere Beschreibungen wären uferlos! Um praktikable

Anleitungen zu geben, unterscheide ich beim A ein fast

nicht nasales A, ein eingefärbtes nasales A und ein richtig

dickes nasales A. (Ähnliches gilt auch für das O.)

Nun zu unserem Anfangssatz, Wort für Wort. Im DIERGAR-

DA ist das erste A betont und halblang; die Nasalität ist

kaum ausgeprägt; wenn man den Unterkiefer herunterklappen

lässt, ist kaum ein Nasal zu hören. Das Schluss-

A kann man deutlich aussprechen, mit einem nasalen

Beiklang; wenn man das Schluss-A undeutlich artikuliert

in Richtung eines dumpfen e-Tons („Schwa“), ist es nicht

nasal. Das Anfangs-A von ALLE ist nicht nasal. Das AACHD

mit langem A jagt den Ton mit halbgeöffnetem Mund

hoch in den Rachenraum und in die Nase! Ich kennzeichne

das Nasale durch die Schreibweise mit Doppel-a. Beispiel

wäre auch I KAA S MR DENGA! DES KAASCH DR MOOLA!

Weiter zum AFFA – hier ist das Anfangs-a kaum oder gar

nicht nasal auszusprechen.

Bei diesem Satz ist noch eine weitere Beobachtung zu

machen: Die Abfolge der vielen Anfangs-A lässt den Unterkiefer

bei flüssiger und lauter Artikulation immer mehr

herunterklappen. Vorsicht! Nicht den Unterkiefer aushängen!

Das Augschburgr sonore Klapp-A ist eben gefährlich!

DIE NEUE SILHOUETTE

BRILLENKOLLEKTION

- SO EINZIGARTIG WIE SIE

In Hochzoll bei:

IHR FREUNDLICHER OPTIKER

AM ZWÖLF - APOSTEL - PLATZ

TELEFON 08 21/66 85 00


ASO! November 2019

„Gut gerüstet für den Notfall“

Studien haben ergeben, dass nur ca. 15 % aller Unternehmer einen

Notfallplan haben. Weniger als 40 % haben ein Testament.

Worum handelt es sich?

Um die Absicherung Ihrer Familie und Ihres Unternehmens, falls

Sie kurz-, mittel- oder langfristig ausfallen.

Treffen kann es jeden!

Verkehrsunfall, medizinischer Notfall, Naturereignis, Streiks…

keiner ist davor sicher.

Was aber geschieht mit Ihrer Familie / Ihrem Unternehmen, wenn

Sie plötzlich ausfallen?

Wir haben uns bereits seit ein paar Jahren darüber Gedanken

gemacht und eine Notfallmappe entwickelt, welche Sie, Ihre

Familie und Ihr Unternehmen unterstützt und im Ernstfall eine

gute Grundlage bietet, um möglichst reibungslose Abläufe zu

gewährleisten.

Mit einer Notfallmappe legen Sie fest:

- wer informiert wird

- wer unter Umständen Ihr Unternehmen fortführt

- wo sich erforderliche Dokumente und Unterlagen befinden.

Beim Ausfüllen der Notfallmappe kommen ganz automatisch

weitere Überlegungen und Gedanken zu Umständen, die geregelt

werden sollten.

Machen Sie schon früh ein Testament und überprüfen Sie die getroffenen

Nachfolgeregelungen spätestens alle 5 Jahre auf Aktualität

und Praktikabilität.

Bevollmächtigen Sie rechtzeitig eine Vertrauensperson, die im

Notfall eine wichtige Position einnimmt. Bedenken Sie auch, dass

diese Person in der Lage sein sollte, den Überblick zu behalten und

die Dinge in Ihrem Sinne abwickelt bzw. Aufgaben übernimmt.

Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung

Die Vollmacht soll zum einen Vermögensangelegenheiten regeln

und auch Ihre persönlichen Angelegenheiten (Aufenthaltsbestimmung,

Gesundheitsangelegenheiten, Einsicht Krankenunterlagen,

etc.).

Die Vollmacht sollte grundsätzlich notariell beurkundet werden.

Weitere Informationen, wie auch eine Broschüre zum Thema

Patientenverfügung erhalten Sie unter:

www.ahpv.de und www.fuersichsorgen.de

Sie werden beruhigter schlafen, wenn Sie wissen, dass alles

geregelt ist.

Frau Heike Engelhardt

Gerne können Sie sich bei Rückfragen an unsere Kanzlei wenden.

PKF Wulf Engelhardt KG, Pilsener Straße 9, 86199 Augsburg,

Telefon 0821/650 782-0, Email info@pkf-engelhardt.de

Bunte Vielfallt zum Herbst!

Mittwoch - Vormittag

Freitag - Nachmittag

auf dem Zwölf-Apostel-Platz

Alles für ein gesundes, schmackhaftes Essen: Obst,

frisches Gemüse, Biogemüse, Kartoffeln, Käse, Fisch,

Frischfleisch, Wurst & Schinken, Honig, Geflügel, Eier,

Nudeln, Feinkost, frisches Straußenfleisch,

Antipasti, Eingelegtes, Blumen und Pflanzen.

Augsburg • Hochzoll-Süd, Zwölf-Apostel-Platz

7

Foto: privat


8 ASO! November 2019

Bisheriges Ledvancegelände nachhaltig entwickeln!

Nach der Schließung des Werks des

Leuchtmittelherstellers Ledvance (vormals

OSRAM) an der Berliner Allee und dem

Verkauf des Werksgeländes an einen kommerziellen

Immobilienprojektentwickler

im Frühjahr hegen die Vorsitzenden der

örtlich unmittelbar betroffenen SPD-Ortsvereine

Textilviertel, Herrenbach/Spickel

und Hochzoll, Gabriele Thoma, Peter Biet

und Gregor Lang ernste Zweifel hinsichtlich

des zu erwartenden Projektzuschnitts,

das – wie ersten Medienberichten zu entnehmen

ist – auf dem Gelände

entstehen soll. Daher

haben sie sich mit einigen

weiteren Vorstandsmitgliedern

ihrer Ortsvereine am

23. September 2019 zusammengesetzt,

um klare Leitlinien

zu formulieren, deren

Beachtung sie sich für die

Nutzung der über 50.000

m 2 im Osten Augsburgs

wünschen und auf deren

Einhaltung die SPD-Fraktion

im Augsburger Stadtrat

dringen soll.

Gerade die geplante umfangreiche Wohnbebauung

des Nachbargrundstückes, die

der Freistaat Bayern auf den ihm gehörenden

Flächen an der Berliner Allee plant,

bietet den Anknüpfungspunkt für die Entwicklung

des ehemaligen Ledvancegeländes,

der den Aspekt der Nachhaltigkeit betont:

„Nach dem Verlust der Arbeitsplätze

in enormem Umfang wegen unternehmerischer

Fehlentscheidungen, deren Folgen

nun auf dem Rücken der Beschäftigten

abgeladen werden, darf es jetzt nicht auch

noch zu einem „goldenen Handschlag“ für

Grundstückspekulanten kommen; die Sozialpflichtigkeit

des Eigentums aus Artikel

14 GG sehe ich hier unmittelbar betroffen“,

meint Gregor Lang aus Hochzoll. Gabriele

Thoma ergänzt: „Wir wollen einen Mix aus

kleinteiligem Gewerbe, Start-Up-Unternehmen

und einem Gründerzentrum für

Handwerker neben Büros und Dienstleistungs-einrichtungen.“

Dass ein qualitätvoller

geförderter und bezahlbarer

Wohnungsbau für unterschiedlichste

Wohnformen und Bedürfnisse sowie Kinderbetreuungseinrichtungen

angesichts

des aktuellen Wohnungsmarktes unabdingbar

ist, liege auf der Hand.

Ein besonderer Wunsch aller Gesprächsteilnehmer

ist der Umzug der Bauwagensiedlung

aus der Derchinger Straße auf

das Gelände. Der Vorschlag ist nach einhelliger

Meinung naheliegend: Das Areal

ist bereits erschlossen, bietet genügend

Fläche und zusammen mit Kleingärten

und Grünanlagen eine gute Kombination

für den Bereich am Lechufer. Diese

Ziele wollen die Diskutanten unter

Berücksichtigung der wesentlichen Merkmale

des Integrierten städtebaulichen

Entwicklungskonzeptes (ISEK) verfolgen,

das Augsburg beschlossen hat: Die Bebauung

muss es ermöglichen, auf vielfältige

Weise zum Lech zu gelangen, soll

Radwege, Grünflächen und

Kleingärten Raum bieten, um

etwa Urban Gardening zu ermöglichen.

Gabriele Thoma verweist kritisch

auf ein Beispiel aus dem

Textilviertel: „Die Bebauung

auf dem AKS-Gelände hat

gezeigt, dass hochpreisige

Wohnungen nicht das alleinige

Charaktermerkmal für eine

qualitätvolle Entwicklung sein

können!“

Wesentlich ist den SPD-

Politikern eine aktive und

tiefgreifende Bürgerbeteiligung, hier hat

die SPD-Fraktion bereits Anträge gestellt.

Die Stadt Augsburg hat sich über eine

entsprechende Satzung ein Vorkaufsrecht

und damit eine gewisse Handhabe

gesichert, auf die Nutzung der Flächen

Einfluss zu nehmen, diesen sollte die

Kommunalpolitik zusammen mit den

Bürgerinnen und Bürgern nun ausüben.

G. Thoma

Sozialstation

Augsburg Hochzoll

Friedberg und Umgebung

Ökumenische Ambulante Pflege

gemeinnützige GmbH

teamaugsburg.de

n Ambulante Pflege

n Hausnotruf

n Essen auf Rädern

n Betreutes Wohnen

n Kurse für pflegende Angehörige

n Tagespflege in Friedberg

GUTE ARBEIT. FAIRE LÖHNE.

OB-Kandidat Dirk Wurm und sein Team Augsburg

stehen für den Schulterschluss mit Gewerkschaften

und Betriebsräten. Am 15. März SPD wählen!

Watzmannstraße 1, 86163 Augsburg

www.sozialstation-hochzoll.de

Hermann-Löns-Straße 6, 86316 Friedberg

www.sozialstation-friedberg.de

Tim Kattner

Platz 9

Ibrahim Yarasir

Platz 19

Angela Steinecker

Platz 24

Telefon: 0821/26 37 50 Fax: 0821/26 37 599

Wir sind da, wenn Sie uns brauchen!

Romolo Subrizi

Platz 41

Philipp Miller

Platz 47

Peter Hammer

Platz 49

Peter Fink

Platz 51


ASO! November 2019

in der Alten

Kammgarn-Spinnerei

Carsten Reincke oHG Prinzstraße 49b, 86153 Augsburg

City

Galerie

4

Provinostraße

Amagassaki Allee

9

Allee

Rotes

Tor

Amagassaki

Prinzstraße

- Tram: von Hochzoll-Mitte bis Textilmuseum nur 6min.

- Große Salatbar und leckerer Döner

- Moderne Metzgereitheke (inkl. Vorbestellmöglichkeit)

- Viele lokale und regionale Artikel

- 300 m² großer integrierter Getränkemarkt

- Freundliche Atmosphäre

Lotzbeckstraße

Wir freuen uns auf Ihren Besuch: Montag – Samstag von 7 bis 20 Uhr.

Nur 6 Minuten von Hochzoll-Mitte mit der Tram

Nur 4 Minuten Fußweg von der City Galerie


10 ASO! November 2019

Susanne Mader gewinnt Rudo-Spemann-Preis

Susanne Mader, Alumna des Studiengangs

Kommunikationsdesign (B.A.) an der Fakultät

für Gestaltung der Hochschule

Augsburg, hat den Rudo-Spemann-Preis

für innovative Schriftkunst gewonnen.

Vor wenigen Tagen nahm sie im Klingspor

Museum in Offenbach den mit 1.200 Euro

dotierten Preis in Empfang. Mader konnte

mit ihrer Arbeit zu bayerischen Schimpfwörtern

die Jury überzeugen und sich gegen

insgesamt 81 weitere Einreichungen

von Studierenden, Auszubildenden und

Schülern durchsetzen.

Der Preis wird von der Stadt Offenbach

im Gedenken an den Schreiber und Kalligraphen

Rudo Spemann (1905 – 1947)

verliehen. Dessen Nachlass gehört zum

Kernbestand der Museumssammlung.

An dem alle zwei Jahre stattfindenden

Wettbewerb können sich all diejenigen

beteiligen, die sich nachweislich in einer

graphischen oder schriftgraphischen

Ausbildung befinden. Gemäß der Ausschreibung

sollten die Arbeiten in diesem

Jahr schriftgestalterisch, mit besonderer

Berücksichtigung von Handschrift, zu einem

Aspekt des aktuellen Gesellschaftsund

Kulturlebens Stellung nehmen.

Susanne Mader beschäftigt sich in der von

ihr eingereichten Arbeit mit bayerischen

Schimpftiraden. Auf drei braunen Pappen

stellt sie deren Dynamik und Heftigkeit

dar. Dazu hat sie Wortkaskaden aufgebracht,

die an Frakturschrift erinnern.

Ein Auszug der dreiteiligen Arbeit von Susanne Mader: Auf Pappe hat sie an Frakturschrift erinnernde Wortkaskaden aufgebracht,

verbunden mit Aufforderungen zu mehr Empathie für eine respektvollere Gesellschaft in Form von lang geschwungenen, ausgezogenen

Buchstabenschleifen.

Foto: Klingspor Museum Offenbach

Quer über diese Wortkaskaden verlaufen

lang ausgezogene Buchstabenschleifen

mit der Aufforderung zum „Liebsein“. Susanne

Mader erklärt: „Ausgangspunkt für

meine Arbeit war der von Natur aus oder

traditionell ‚grantelnde‘ und fluchende

Augsburger beziehungsweise Bayer, symbolisiert

durch die gebrochene Schrift.

Susanne Mader hat den Rudo-Spemann-Preis für innovative

Schriftkunst erhalten.

Foto: Klingspor Museum Offenbach

Mithilfe seiner eigenen

Worte – ‚Himmi Herrgott

– seids liab‘, ‚Zum Deifi

noa moi – liab sei jetzt‘,

‚Liab sei zefix‘ – wird er

zu etwas mehr Empathie

für eine respektvollere

Gesellschaft aufgerufen.

Eine moderne, weiche

Handschrift bildet dabei

den nötigen zukunftsweisenden

Kontrast.“

Die Arbeit entstand an

der Hochschule Augsburg

im vergangenen

Wintersemester im Rahmen

der Lehrveranstaltung

„Gestaltungsatelier

Schrift – Creative type

lab: Written Attitudes“

bei Prof. Maurice Göldner, bei der die

handschriftliche Äußerung bezogen auf

aktuelle Themen aus Politik, Kultur und

Gesellschaft im Mittelpunkt stand. Dabei

experimentieren und untersuchen die

Studierenden verschiedene Schreibwerkzeuge

und deren Handhabung.

Dr. Christine Lüdke

HOCHWERTIGER

WOHNUNGSBAU

ENTSCHEIDUNG MIT WEITBLICK.

INDIVIDUELLE

BETONFERTIGTEILE

ALLES, WAS AUS BETON MACHBAR IST.

KLAUS Wohnbau GmbH Augsburg, München

KLAUS Hoch- und Tiefbau GmbH

Kissing Betonfertigteilwerk

MASSGESCHNEIDERTER

BAUSERVICE

ROHBAU. DACHANHEBUNG. METALLBAU.

ALLES AUS EINER HAND.

KLAUS Hoch- und Tiefbau GmbH

Wehringen Bauservice

VIELSEITIGER TIEFBAU

ROHSTOFFE. RECYCLING.

IM GRUNDE UNVERZICHTBAR.

KLAUS Hoch- und Tiefbau GmbH Wehringen

ECKLE GmbH Langenau

HOLL GmbH Burgheim

KLAUS GmbH & Co. KG

Schwangaustraße 29

86163 Augsburg

Fon 0821 2617 - 104

www.klaus-gruppe.de

161216_IA_Klaus_Gruppe_177x86.indd 1 19.12.16 10:03


ASO! November 2019

Weitsichtig wohnen

Sozialdemokraten diskutieren Zukunftsperspektiven

und eine städtische Wohnbaugesellschaft

Gut wohnen... aber wie? Diese Frage beschäftigt

angesichts steigender Miet- und

Baupreise landauf und landab Experten

wie Betroffene gleichermaßen. Um die

Situation vor Ort zu beleuchten und mögliche

Zukunftsperspektiven aufzuzeigen

lud der SPD Ortsverein Friedberg zu einer

Informations- und Diskussionsveranstaltung

in den Gasthof Zieglerbräu ein.

„Jeder Bewohner Bayerns hat Anspruch

auf eine angemessene Wohnung.“ Mit diesem

Zitat aus der bayerischen Verfassung

eröffnete Ulrike Sasse-Feile, Vorsitzende

der SPD Friedberg, ihre Begrüßungsrede

an die rund 60 interessierten Bürgerinnen

und Bürger. „Wohnen ist ein absolutes

Grundbedürfnis, das für alle sichergestellt

werden muss“, so Sasse-Feile, die sich mit

ihrem „Team Friedberg“ erst kürzlich im

Rahmen einer Zukunftswerkstatt intensiv

mit dem Thema beschäftigte.

Über aktuelle Entwicklungen und die

Planungen der Stadt Friedberg berichtete

Bürgermeister Roland Eichmann.

Trotz laufender Leitplanverfahren und

der Verabschiedung zahlreicher Bebauungspläne

in der aktuellen Amtsperiode

des Stadtrates attestierte er einen Mangel

an ausreichenden und bezahlbaren

Wohnungen. „Die Versorgung der einheimischen

Bevölkerung muss dabei,

auch wenn der Wohnungsmarkt natürlich

regional gedacht werden muss, für uns

Priorität haben“, so Eichmann, der auf

den zunehmenden Zuzugsdruck aus dem

Ballungsraum München verweist. Stolz

zeigte er sich jedoch angesichts der umfangreichen

Bautätigkeit der Stadt an der

Afrastraße. Hier entstehen derzeit mit 67

Einheiten die ersten städtischen Wohnungen

seit Jahrzehnten.

Einen den Grundprinzipien der

Selbstverantwortung und Selbsthilfe

verschriebenen Ansatz stellte

Günther Riebel, Vorstand der Baugenossenschaft

Friedberg eG, vor.

Diese bietet ihren Mitgliedern bereits

seit über 100 Jahren angemessene

Wohnungen im Stadtgebiet.

„Kommunaler und genossenschaftlicher

Akkordeonprüfung excellent

Wohnbau unterscheiden sich Die Studentin und demnächst examinierte

in ihren Ansätzen, beide haben Grundschullehrerin Isabella Kindermann hat

aber natürlich mit der Schaffung an der Philosophisch–Sozialwissenschaftlichen

von sicherem und bezahlbarem Fakultät der Universität Augsburg Lehramt

Wohnraum dasselbe Ziel“, so Riebel. Grundschule studiert.

Eine Alternative zum Genossenschaftsmodell

stellen städtische

Wesentlicher Bestandteil des Didaktikfaches Musik

war während ihres Studiums das Instrumentalfach

Akkordeon. So wird sie bald beim Schulalltag

Wohnungsbaugesellschaften dar.

Eine solche hat seit Kurzem auch die

im Fach Musik die Liedbegleitung in ihrer Klasse

mit dem Akkordeon gestalten. „Ein sehr vielseitiges

und dynamisches Instrument, dessen Hand-

Stadt Landshut. Möglich gemacht

hat dies unter anderem Anja König,

habung es auch erlaubt im Stehen zu spielen,

die als dortige SPD-Vorsitzende einen

Bürgerentscheid durchsetzte,

dazu zu singen und gleichzeitig die Schulklasse im

Blick zu behalten“, so Frau Kindermann. Bei ihrem

in dem sich mehr als zwei Drittel

Staatsexamen im September 2019 hat Isabella

der Landshuter für die Gründung

Kindermann im Fach Schulpraktisches Spiel mit

einer solchen städtischen Gesellschaft

aussprachen. „Mehr Flexi-

dem Akkordeon nun die Traumnote 1 erhalten.

Akkordeon-Solo-Unterricht hatte sie bei Alexander

bilität in der Wirtschaftsführung Jekic, der einen Lehrauftrag an der Musikpädagogischen

Fakultät der Universität Augsburg hat.

und eine leichtere Beschaffung

von Krediten“ führt König dabei Er unterrichtet dort Studenten im Fach Akkordeon

Solo und gibt ferner Kurse für Schulprakti-

ins Feld. Wettbewerbsvorteile, die

angesichts nachhaltig veränderter sches Spiel mit dem Akkordeon. Außerdem leitet

Wohntrends einen entscheidenden Alexander Jekic das Musikinstitut Hochzoll und

Vorsprung AZ_2sp_92mm_10_Jahre.qxp_Layout bieten können.

gibt dort 1 ebenfalls 17.10.19 Akkordeonunterricht.

13:02 Seite 1

U. Sasse-Feile

A. Jekic

Zehn Jahre PatchWork!

Zehn Jahre Liebe zu Kreativität

und textilem Gestalten...

Zahlreiche Highlights im November: Tombola

(Hauptpreise: Nähmaschine und Overlock),

Spendenaktion zugunsten der Kartei der Not u.v.m.

11

AC

Wir freuen uns

auf Ihren Besuch

PARKPLÄTZE

Tiefgarage im Haus

PatchWork Haus für Handarbeit · Bauernbräustraße 4

Telefon: (0821) 319 320-1 · Unsere Homepage: www.patchwork-friedberg.de

Montag bis Samstag: 9.30 bis12.30 Uhr, Mo+Di+Do+Fr: 14.00 bis 18.00 Uhr


12 ASO! November 2019

Ein neuer Platz für Hochzoll

Die Präsentation der Platzgestaltung anlässlich der Hochzoller Kulturtage

Nach acht Jahren intensiver Kooperation der Aktionsgemeinschaft

Hochzoll mit dem Stadtplanungsamt wurde im Holzerbau

am 09. Oktober der Bebauungsplan für das Areal an der Hochzoller

Straße präsentiert. Im Mittelpunkt der Diskussion stand

der öffentliche Platz neben dem ehemaligen Postgebäude, der

ca. 1000qm Fläche umfasst und den Standort aufwerten soll.

Der Stadtplaner Helmut Seibold und der Landschaftarchitekt Uli

Wörle stellten ein detailreiches Konzept vor, das einen Raum mit

hoher Aufenthaltsqualität schaffen soll, der auch für Festivitäten

und Märkte geeignet ist.

Gepflastert wird das Areal mit einem Streifenmuster aus barrierefreien

Granit- und Gehwegplatten. Dieses Vorhaben löste etwas

Unmut aus, weil schon wieder Fläche versiegelt wird. Herr

Seibold konterte mit den künftigen

Hochbeeten, die vom Gartenbauverein

zusammen mit dem Amt für

Grünordnung bepflanzt und gepflegt

werden. Dafür sind Brunnen

und Gießkannen vorgesehen. Liebevoll

widmeten sich die Planer dem

Trinkwasserbrunnen, der mit einem

kleinen Sumpfbeet für ablaufendes

Wasser nicht nur optisch wertig sein

wird. Technische Innovationen gibt

es ebenfalls, sowohl eine versenkbare

Energiesäule für Marktbeschicker

als auch eine Konsole für Mai- und

Weihnachtsbäume. Vier Parkplätze

bleiben bestehen, sowie ein Car- Der Atombunker.

Sharing-Platz für die SWA.

Sitzgelegenheiten sind für die robusteren Naturen aus Betonsitzblöcken

und für die etwas bequemeren aus den in Mode gekommenen,

unverwüstlichen Stahlrohrbänken unter der Baumreihe

vorgesehen (selbstverständlich mit Mülleimern anbei). Für die

allfällige Lektüre steht den Hochzollern künftig eine ausgemusterte

Telefonzelle gespickt mit Büchern zur Verfügung – eine

kleine Stadtteilbibliothek sozusagen.

Zur Begrünung sieht das Konzept eine Doppelreihe aus acht

Ahornbäumen und eine Gruppe Gingkos vor. Sie wurden von

Herrn Wörle als „Klimabäume“ bezeichnet, aber wenn da nicht

der Alliterationsteufel im Spiel war... Im Zuge der Diskussion wurde

allerdings die Frage, wie es mit dem jetzigen Baumbestand

Lageplan.

Bildrechte: Stadtplanungsamt Augsburg

am Areal in Zukunft aussieht, nur punktuell gestreift. Sollte der

Plan, das Pflaster auch auf das Privatgrundstück des ehemaligen

Postgebäudes auszudehnen, realisiert werden, stehen insgesamt

ca. 20 Bäume und Sträucher zur Disposition. Im Extremfall

kann das bedeuten, dass die Hochzoller Jahrzehnte warten müssen,

ehe sie ihre Bücher im Schatten lesen können. Insbesonders

das Entfernen der markanten Erle an der Hochzoller Straße wäre

ein herber Verlust.

Welcher Baum aus der Sicht der Stadtplaner mit Sicherheit gefällt

wird, ist der Spitzahorn nördlich des Postgebäudes. Das eh

schon bunkerartige Gebilde birgt ein Geheimnis, nämlich einen

voll eingerichteten Atombunker für 15 Personen aus den 1970er

Jahren. Dieser soll entfernt werden, da der Aufwand der jährlichen

Kontrolle für das Tiefbauamt

zu hoch ist. Ein kleines Museum sei

laut Herrn Seibold auf Dauer nicht

realisierbar. Schade, Gregor Lang

von der Aktionsgemeinschaft Hochzoll

wollte ihn als Partyraum bespielen,

wie er ironisch erklärte. Hat sich

ausgerechnet der Ahorn erdreistet,

genau auf dem Bunker zu wachsen!

Lustigerweise sieht er jetzt im

Herbst selbst ein bisschen aus wie

ein gelber Atompilz. Die Natur ist

halt doch manchmal ein Schalk.

Was allseits vermisst wurde, sind

eine öffentliche Toilette und „a

g‘scheides Café“ (Stadträtin Pia Haertinger).

Die Packstation bleibt.

Ansonsten wurde der Entwurf vom anwesesenden Publikum

als „insgesamt sehr gut“ bewertet. Verwirklicht wird er nicht vor

2022, weil er zunächst den Bauausschuss passieren und dann

vom Stadtrat genehmigt werden muss. Die Anlage wird zu 60%

kofinanziert durch städtebauliche Förderprogramme.

Ferner bleibt auch das Ladengeschäft der ehemaligen Post nicht

leer, einziehen wird eine Apotheke. Diese Information wurde mit

Gelächter aufgenommen, sie überraschte die Hochzoller nicht

wirklich.

Ein Platz muss schlussendlich auch benamst werden. Für die Benennung

ist das Geodatenamt zuständig, Vorschläge wurden

schon genannt und können eingereicht werden.

S. Weber

Foto Rechte: Stadtplanungsamt Augsburg


ASO! November 2019

13

Die Goldschmiede Werner feiert mit Ihnen 125jähriges Jubiläum

im November 25 Prozent auf alles – im Dezember ein Diamantenfeuerwerk

Es zieht sich wie ein roter Faden durch

die Familiengeschichte: die Liebe zur

Gestaltung von schönen Dingen. Die

künstlerische Tradition nahm im thüringischen

Lauscha bei Sonneberg ihren

Ausgang, wo Generationen von Porzellanmalern,

Modelleuren, Glasbläsern und

vor allem Perlenfabrikanten aufeinander

folgten. So zeigt auch das Wappen der

Müller aus Lauscha, Vorfahren der heutigen

Goldschmiedefamilie Werner in

Augsburg, eine „Perlenkrone“ unter einem

Bären. Perlen sind und bleiben – damals

wie heute – die große Liebe der Goldschmiedefamilie

Werner. Arno Müller-

Philipp-Sohn (1888-1974), Vater von Edith

Werner (geb. Müller), war Kunstmaler und

Porzellan-Modelleur. Dieses Talent vererbte

er seiner Tochter, die in Thüringen

mit ihrem Mann Manfred Werner, Optiker

und Glashütte-Uhrmachermeister, ein

Geschäft führte. Schon damals entwarf

Edith Werner Schmuckstücke, die sie von

ihren Goldschmieden anfertigen ließ.

Nach dem Krieg übersiedelten Edith und

Manfred Werner nach Augsburg-Hochzoll

und eröffneten die Gold- und Silberschmiede

Werner. Mittlerweile wird sie

in dritter Generation mit drei Geschäften

geführt. Mitten im Herzen der Augsburger

Innenstadt ist das elegante Flaggschiff

der Goldschmiede Werner im Hotel Drei

Mohren beheimatet. Hier können Sie vor

allem in einem Meer von Perlen schwelgen.

In der Nähe des Rathausplatzes

befindet sich das zweite Geschäft, wo

Sie eine Welt antiker Münzen, modernen

Schmuck und herausragende Meister-

Expertise vorfinden. Das Herz der Goldschmiede

Werner ist aber nach wie vor das

Atelier in Augsburg-Hochzoll. Hier wird

die große Uhren-Leidenschaft weitergeführt

und umgesetzt, wofür die Werkstatt

Werner steht: Individualität, Kreativität,

Liebe zum Detail, zum Kunden und zu

ihrer Stadt. Augsburg als Heimat ist Vorlage

für so manches Schmuckstück: das

Augsburger Herz oder die Stadtgöttin

Cisa. Herauszuheben ist in diesem Zusammenhang

auch der Fuggerschmuck,

den die Familie Werner als einzige Goldschmiede

arbeiten darf. Zu erwähnen ist

ebenfalls, dass die Meisterwerkstatt Ihre

alten Schätze zu neuem Leben erweckt,

gerne auch umarbeitet und für Sie neue

Schmuckstücke arbeitet.

Kommen Sie zu uns, feiern Sie mit uns unseren

125. Geburtstag und erfreuen Sie

sich an der einzigartigen Werner- Handschrift:

„individuell, kreativ und zeitlos“.

Sie finden uns gleich beim Rathausplatz, Philippine-Welser-Straße 5, 86150 Augsburg, Tel. 5089115. Im Hotel »Steigenberger Drei Mohren«,

Maximilianstraße 40, 86150 Augsburg | Tel. 5085688. Stammgeschäft und Atelier: Friedberger Straße 117, 86163 Augsburg, Tel. 62102. Kostenfreie

Parkplätze Tiefgarageneinfahrt neben unserem Atelier. www.Augsburger-Goldschmiede.de


14 ASO! November 2019

Eine Alt-Hochzoller

Schatzkiste

Sammler und Forscher

Da muss einer seinen Heimatort

schon sehr lieben,

wenn er alle Postkarten

aus dessen Vergangenheit,

die er kriegen kann, kauft.

Helmut List aus Hochzoll ist

so einer. Zirka 270 Hochzoller

Karten sind e – zur Zeit.

Die ältesten Stücke stammen

noch aus der Zeit vor

1903, als Hochzoll noch die

Friedberger Au war. Da fehlt

kaum eine Ansicht des alten

Hochzoll. Kein Thema aus

Hochzolls Geschichte, zu dem

nichts zu finden wäre: die

Hochwasserkatastrophe von

1910, die Eisenbahn, die Kirchen

und Schulen, das katholische

Kinderheim, die wichtigsten

Straßen und Ortsansichten

und – der Hochablass. Er allein

ist mit 191 Ansichten vertreten.

Die älteste Karte stammt aus dem Jahr 1899, die jüngsten aus den

1960er Jahren. Sie dokumentieren mit Stolz den Bauboom jener

Jahre. Seht her, so modern ist unser Hochzoll jetzt!

Helmut List ist ein leidenschaftlicher Sammler, nicht nur Postkarten

(mehrere Tausend sind es, er weiß es nicht genau, über

100 allein vom Dom), auch Briefmarken, Eisenbahn- und Postgeschichte

haben sein Interesse geweckt. So sehr, dass er sich

mehrfach an internationalen Sammlerausstellungen auf allen

Kontinenten, die wissenschaftliche Aufbereitung durch eigene

Forschungsarbeit voraussetzen, erfolgreich beteiligte und u.a.

dreimal die höchste Auszeichnung in Gold gewann.

ASO! wird in den nächsten Ausgaben einige historische Postkarten

aus seiner Sammlung vorstellen und kommentieren. Heute

machen wir den Anfang mit zwei Ansichtskarten aus dem frühen

20. Jahrhundert, je einer aus Hochzoll Nord und Hochzoll Süd.

Kolonialwaren, Bäckerei, Metzgerei

Ansichtskarte aus dem frühen 20. Jahrhundert aus Hochzoll Nord.

Die Karte, die auch im Hochzollbuch von 2013 abgebildet ist,

ist am 10. September 1904 gestempelt worden. Unsere damals

etwa hundertjährige Siedlung mit ca. 1200 Einwohnern wird darauf

als Friedbergerau bezeichnet. Interessant ist dabei der Zusatz

„b. Hochzoll“. Obwohl der Hochzoll, die bayerische Zollstation

an der heutigen Grüntenstraße, damals schon seit rund

70 Jahren verschwunden war, diente sie hier immer noch zur

geografischen Einordnung der offensichtlich weniger bekannten

Friedberger Au.

Mitteilungen an den Empfänger durften damals nur auf die Bildseite

geschrieben werden, die Rückseite war ausschließlich für

die Anschrift bestimmt. Auf unsrer Karte wurde u.a. mitgeteilt,

dass man sich am Montag um drei Uhr im Häring treffen wollte.

Sammlung Helmut List

Das Häring war eine beliebte Brauereiwirtschaft am Schmiedberg,

dort, wo vor nicht allzu langer Zeit hinter dem Fahrradhändler

Härter ein Kino war.

Die obere Aufnahme aus dem Zentrum von Hochzoll Nord

wurde etwas westlich von Sankt Matthäus nach Westen hin aufgenommen.

Das erste Haus am rechten Bildrand war die

Zugspitzstraße 6. Das Haus gibt es wenig verändert immer noch.

Davor stand und steht auch noch das Haus Friedberger Straße

127 an der Ecke Zugspitzstraße. Dort, wo heute ein orthopädischer

Schuhmacher arbeitet, war damals ein Kolonialwarengeschäft

zuhause und im nördlichen Anbau (Zugspitzstraße 2)

ein Bader und Friseur. Das Friseurhandwerk hat sich in diesem

Haus bis heute erhalten. Von der Zugspitz-, damals Lechhauser

Straße, ist auf dem Bild merkwürdigerweise nichts zu sehen.

Sie müsste etwa dort einmünden, wo die Personen stehen.

Das kleine Haus dahinter wurde abgebrochen und 1914 durch

das stattliche und damals noch sehr schöne Haus des Bäckers

Grägel ersetzt. Heute ist dort ein Spielsalon eingerichtet. Es

ist jetzt mit dem Nachbarhaus vereint. Zur Zeit der Postkarte

gehörte das dem Metzger Maier. Auch hier hat sich das Gewerbe

erhalten. Nun schließt sich das Mietshaus mit der Nummer 123

an, das unverändert erhalten ist und an der Ecke zur Waxensteinstraße

das Haus Waxensteinstraße 2. In dem Laden war in

den 50er Jahren die Lotto-, Totoannahmestelle Schaller, heute

kann man dort Thaimassagen in Anspruch nehmen und Post

verschicken. Bei dem Haus auf der gegenüber liegenden

Straßenseite muss es sich um das des Schreinermeisters Becker

(später Stuhlfabrik, Hausnummer 110) handeln, da es damals das

einzige in diesem Abschnitt der Friedberger Straße war. Auch es

ist erhalten und beherbergt einen Friseursalon.


ASO! November 2019

15

Oben: Im Vergleich – die heutige Sicht aus dem Zentrum von Hochzoll Nord – wie

die obere Aufnahme an der Postkarte links.

Unten: Die aktuelle Südseite der Friedberger Straße – entsprechend der unteren

Aufnahme (siehe Postkarte links).

Fotos: B. Steiert

Damit war in diesem kurzen Straßenabschnitt die Grundversorgung

im alten Hochzoll gesichert: Lebensmittel, Bäcker, Metzger.

Neben der je nach Wetter staubigen oder schlammigen Landstraße,

über deren Zustand in Hochzoll viel geklagt und geschimpft

wurde, fallen die Leitungsmasten auf. Da die Elektrizität

erst nach 1907 nach Hochzoll kam, muss es sich um Telefonleitungen

handeln.

Wirtschaft, Kirche, Polizei

Das untere Bild (Postkarte

oben links) gibt die Südseite

der Friedberger Straße wieder.

Wir schauen etwa von

der Zugspitzstraße stadtauswärts.

Auf dem Platz der

Gaststätte Probst (erstes

Haus rechts) steht heute der

Drogeriemarkt. Neben dem

Fuhrwerk sind ein Geländer

zum Anbinden der Pferde

und eine Futterkrippe zu

sehen. Hier waren wohl

viele Fuhrleute zu Gast, die

Transporte zum und vom

nahen Bahnhof zu machen

hatten. Später stand hier

die „Bahnhofsrestauration“

des Schwiegersohns Albert

Fürst. Es folgen stadtauswärts

drei kleine Häuschen,

die auf dem Bild nicht alle

zu erkennen sind. In der

anschließenden Nummer

142 war vor 1914 der Bäcker Grägel daheim. Er erhöhte das Haus

später um ein Stockwerk. Nach seinem Umzug in den Neubau

gegenüber betrieb der neue Eigentümer, der Gärtner Wohlwend,

dort einen Gemüseladen und die Geschwister Julie und

Rosa Braun ein Schreibwarengeschäft. Das nächste Haus mit der

Nummer 144 ist verschwunden, das übernächste noch da. Es

steht neben der evangelischen Kirche. Sie war damals viel kleiner

und stand seit 1898 als erste Kirche in Hochzoll. Jenseits der

Wendelsteinstraße fällt der hohe Bau mit der Nummer 1 auf. Er

beherbergte seit 1913 das Hochzoller Polizeirevier 12 in den Räumen,

wo sich heute ein Versicherungsbüro befindet.

Das Bluescafe´– einsam in den Feldern

Die zweite Karte mit Motiven aus Hochzoll Süd trägt den Titel

„Gruß vom Hochzoll“. Auch hier ist wieder die alte Zollstation,

die doch von der Oberländerstraße recht weit entfernt war, genannt.

Die Karte zeigt diese Straße, zutreffender den Oberländer

Weg um 1919. Sie wurde am 05.04.1919 verschickt.

Das markante Haus an der Oberländerstraße ist die Gaststätte

von Matthias Grägel. Sie stand damals recht einsam in den

Feldern. Später hieß sie „Prinz Ludwig“, wahrscheinlich nach

dem späteren König Ludwig III. Mancher kennt sie sicher noch

als Bluescafe und hat Erinnerungen daran. Es ist einem Neubau

gewichen.

Bei dem kleinen Gehöft am rechten Bildrand und unten rechts

handelt es sich mit großer Wahrscheinlichkeit um die Oberländerstraße

12 a (Klingler). Das war das alte Muckische Gut aus der

Gründungszeit Hochzolls, 1884 abgebrannt, wieder aufgebaut

und später im Besitz von Heinrich Mittring. Im Hintergrund sind

die Höfe am südlichen Ende der Oberländerstraße zu sehen. Laut

Einwohnerbuch von 1919 waren es wieder elf, meist im Besitz von

Taglöhnern. Gärtner Hahn war eine Ausnahme. Sieben Anwesen

waren beim Hochwasser 1910 weggerissen worden, darunter die

zwei Armenhäuser. Ganz schwach sind im Hintergrund auch der

Lech mit dem Hochablass und das Türmchen des Schleusenhauses

zu erkennen.

Sie ist noch dünn besiedelt, die Auenlandschaft Hochzoll Süd,

die später zu einer beliebten Wohngegend Augsburgs wurde.

A. Hausmann

Unten: Ansichtskarte aus Hochzoll Süd.

Sammlung Helmut List


16

ASO! November 2019

Eventkalender

November ‘19

Termine für Wittelsbacher Schloss und

sensemble, siehe bitte rechts

NEU Termine für das Museum im

Wittelsbacher Schloss, s.S. 20

Fr. 01.11. 19 h, Abschlusskonzert

der Hochzoller Kulturtage “Portale

öffnen sich zu anderen Welten“ mit Isabell

Münsch und Nikola David, begleitet von

Peter Bader, Zwolf Apostelkirche

Mo. 04.11. 20 h, Diavortrag Elmar Kretz,

Bürgertreff Hochzoll, Eintritt frei,

Gäste willkommen, s.S. 17

Di. 05.11. 15 h, Konzert für Kinder,

„Live Musik Now“, Evang. Kinder- und

Jugendhilfezentrum, s.S. 21

Mi. 06.11. 19 – 21:30 h, Film und Dialog,

Spielfilm „Das Wunder von Wörgl,

Zeughaus, s.S. 21

Do. 07.11. 10 – 12 h, Tutti Mutti,

himmelgrün, s.S. 18

Do. 07.11. 18 h, Vortrag des Pflegeforum

Augsburg, Zeughaus, s. S. 21

Do. 07.11. 19 h, Eröffnung der Ausstellung

ARNO RINK, Galerie Noah, s. S. 17

Fr. 08.11. 19 h, HOCHZOLLER POETRY

SLAM mit musikalischer Unterhaltung,

Bürgertreff Hochzoll

Sa. 09.11. 19 h, Lesung „Finissage am

Geburtstag von Luis Weidlich“ gelesen von

Jörg Stuttmann, musikalisch umrahmt von

Stefan Barcsay, Bürgertreff Hochzoll

So. 10.11. 9 – 11 h, skibasar,

Vereinshalle TSG, s.S. 21

So. 10.11. 10 – 15 h, Modelleisenbahnflohmarkt,

Bürgertreff Hochzoll

So. 10.11. 14:30 h, Konzert „Trio Gallo“,

himmelgrün, Eintritt frei, s.S. 18

Do. 14.11. Anzeigen- und Redaktionsschluss

für die ASO!-Dezember-Ausgabe

Do. 14.11. 19 h, Filmabend: Mekong

und Venedig, von Arno Wehrmann,

Bürgertreff Hochzoll, s. S. 17 und 19

Mo. 18.11. ab 18 h, Augsburger Stadtteilgespräche,

martini-Park, Foyer, s. Titel / S. 5

Mi. 20.11. 10 – 13 h, Bastelbande für Kinder

und Jugendliche, „Porzellanwerkstatt“,

himmelgrün, s.S. 18

Mi. 20.11. 14 –17 h | 19 – 22 h, Film u. Dialog,

Dokumentarfilm „Die Geldmacher,

Zeughaus, s.S. 21

Mi. 20.11. 19 h, Fotoshow & Vortrag

mit Diskussion, Uganda „Pearl of Afrika“,

Café MAK Afrika, s. S. 19

Do. 21.11. 19 h, Konzert „Jazz trifft Klassik“,

Caritas-Seniorenzentrum, s.S. 17

Fr. 22.11. 9 – 20 h | Sa. 23.11. 9 – 18 h,

Textilmarkt im tim, Provinostraße 46,

Eintritt zum Markt ist frei, s. S. 5

Fr. 22.11. 19 h , Vernissage zur Ausstellung

Sa. 23.11. | So.24.11. 12 – 18 h, Kunst Ausstellung:

„EXTRA ALARM“ in der Showbox

Lechhausen, s. S. 20

Sa. 23.11. 19 h, für Kinder –

„Ein Nachmittag für und mit kleinen Engelchen“,

himmelgrün, Eintritt frei, s.S. 18

So. 24.11. 10 – 17 h, Ulrichswerkstätten,

vorweihnachtlicher Basar, s. S. 17

Fr. 29.11. 14 – 17 h, Bastelkiosk, s.S. 18

„Adventkranz binden“, himmelgrün

So. 29.11. 15:30 h, Kinderbackstube , s.S. 18

„Wir backen Bio-Plätzchen“, himmelgrün

Sa. 30.11. 16 – 21 h | So. 01.12. 15 – 20 h,

Hochzoller Advent, s. S. 17

Sa. 30.11. 10 – 13 h, „Christmas Watercolor“,

Bastelbrunch für Erwachsene, s.S. 18,

himmelgrün

November-Veranstaltungen

> Konzert SAGO.live am 8. November, (20 h)

Von 1992 bis 2005 war

die Poetenschule Sago

in Friedberg beheimatet.

2006 zogen die Liedermacher

weiter nach

Mainz, nun kehren sie

für ein Gastspiel zurück. Die Premiere von SAGO.live

im Schloss verspricht anspruchsvolle Unterhaltung, bei

der ausgelassenes Entertainment und kabarettistischer

Esprit auf poetische Tiefe und intime Einblicke in die

Lebens- und Gedankenwelt der aktuellen Generation

liederschreibender Menschen treffen. Moderator Martin

Betz, ältester Schüler des 2015 verstorbenen Liedermachers

Christof Stählin und selbst Klavier-Kabarettist und

Wortakrobat, begrüßt auf der Bühne den Präzisionsdichter

Matthias Binner aus Berlin und Dichtersängerin

Annett Kuhr aus Rottweil. Das Publikum erwartet ein

fliegender Wechsel zwischen Solo-Auftritten, kurzen

Talks und gemeinsamen Nummern. VVK: 15 Euro, AK: 17 Euro

(Foto Annett Kuhr)

> Schauspieler und Liedermacher Michael Fitz am

15. November, (20 h)

Die Nische, die Michael Fitz mit inzwischen

sechs erfolgreichen Solo-Programmen

als leidenschaftlicher

Gitarrist, Sänger und Erzähler

mit seiner eigenwilligen Kombination

aus Liedern, Geschichten und

hintersinnigem Humor gefunden

hat, ist noch lange nicht voll und

ganz erschlossen. Mit jedem Thema, das der Schauspieler

und Song-Schreiber auf seine unnachahmliche Art in

Musik und Poesie umsetzt, öffnet sich auch für ihn selbst

ein neuer Kosmos – ein pfadloses, unentdecktes Land, das

erkundet und erforscht werden will. Mit den Jahren hat er

vieles erlebt, aufgelesen und gesammelt und oft spontan

umgesetzt. Er ist manchem so ernsthaft wie humorvoll auf

den Grund gegangen, bis hinein in die letzte und oft ganz

einfache Wahrheit. All das steckt in seinen so tief- wie hintersinnigen

Songs.

VVK: 22 Euro, AK: 24 Euro

> Rhetorikshow „Sprechschaden“ mit Winfried

Bürzle am 23. November, (19:30 h)

Lachen und lernen, das ist das

Motto dieser rasanten multimedialen

Edutainment-Show. Dabei

deckt Winfried Bürzle die alltäglichen

rednerischen und sprecherischen

„Schadensfälle“ von Personen

des öffentlichen Lebens

auf und würzt sie mit reichlich

Humor. Zu jedem Schadensfall

liefert Bürzle eine leicht verständliche „Reparaturanleitung“:

Er gibt zahlreiche Tipps, wie die Zuschauer ihren

eigenen persönlichen Auftritt verbessern können. Denn

sprechen muss jeder: sei es beim Referat in der Schule,

im Kommunalwahlkampf, beim Vereinsjubiläum, bei der

Firmenfeier oder einem privaten Fest wie der Geburtstagsfeier

oder Hochzeit, bei der man die Tischrede halten

soll. Dabei serviert der Showmaster die Ratschläge für

den persönlichen Auftritt nicht schulmeisterlich belehrend

– sie kommen ebenso leicht und locker daher wie

die lustigen Patzer der Profis. VVK: 25Euro, AK: 27 Euro

Ticket-Vorverkauf: für alle dreiVeranstaltungen im Bürgerbüro im

Rathaus Friedberg sowie via AZ-Ticketservice bzw. online über Eventim.

Text/Foto: Stadt Friedberg

Wittelsbacher Schloss, Schloßstraße 21, Friedberg.

www.wittelsbacher-schloss-friedberg.de/veranstaltungen

ANNABELLE

Text / Foto: Sensemble

Unsere Termine für den November:

Im November steht bereits die 2. Uraufführung

der Spielzeit auf dem Programm:

HEUTE HIASL - Anklage und Verteidigung

des Wilderers Matthias Klostermayrs von

Sebastian Seidel spielen wir ab Samstag,

16. November.

Sebastian Seidel hat aus dem historischen

Stoff ein Stück gemacht, in dem es ganz

heutig um Gerechtigkeit, Freiheit und Besitz

geht. Sa. 16.11., Fr. 22.11., Sa. 23.11.,

Fr. 29.11., Sa. 30.11., je 20:30 h

Weiterhin spielen wir natürlich BORN IN

THE GDR – der Liederabend zu 30 Jahre

Mauerfall begeistert Publikum und

Presse gleichermaßen. Das einhellige

Fazit: „Unbedingt hingehen!“ Fr. 01.11.,

Sa. 02.11., Fr. 08.11., Sa. 09.11.*, je 20:30 h

*zum letzten Mal – anschl. Mauerfall-Party

In der Reihe KLASSENZIMMERSTÜCKE

zeigen wir im November ANNABELLE

(Mi. 27.11., 19:30 h) und ERSTE STUNDE

(Mi. 06.11. und 13.11., je 19:30 h) im

Wechsel: Zwei Stücke, die zwar im Klassenzimmer

spielen, in denen es aber um ganz

allgemeingültige Themen wie Mobbing

und gesellschaftliche Wirklichkeiten geht.

Besonders am Herzen liegt uns auch

die alljährliche Veranstaltung zum

Gedenken an das Novemberpogrom,

die LEBENSLINIEN am Sonntag, 10.

November, 11 Uhr. Zu Gast sind diesmal

Zeitzeug*innen der zweiten Generation.

Am Donnerstag, 28.11., 20:30 h, findet

das Konzert mit KOCHS KLUB DER

IDEALISTEN in der Sensemble-Bar statt.

LINNER & TRESCHER ist bereits ausverkauft!

Bergmühlstr. 34 | Eingang Walterstraße | 86153 Augsburg

Kartenreservierung: 0821 - 34 94 666 |

Vorverkauf: 0821 - 777 34 10 www.sensemble.de


CHRISTIAN AWE

mit neuen Arbeiten auf Leinwand und Papier

ASO! November 2019

in der Galerie Noah im Augsburger Glaspalast öffentlicher Diavortrag

am Mittwoch, 29. Mai 2019, um 19 Uhr.

Einführung:

Wilma Sedelmeier, Galeristin,

im Gespräch mit dem Künstler

Herzliche Einladung zur Eröffnung der Ausstellung

Teil 1: Faszination Dampflok

Teil 2: Führerstandsmitfahrten

in Kuba

Konzert

„Jazz trifft Klassik“

aus der Konzertreihe „Jung trifft Alt“

17

en

d

n

CHRISTIAN AWE

mit neuen Arbeiten auf Leinwand und Papier

in der Galerie Noah im Augsburger Glaspalast

am Mittwoch, 29. Mai 2019, um 19 Uhr.

Herzliche Einladung zur Eröffnung

Einführung:

Wilma Sedelmeier, Galeristin,

der Ausstellung

im Gespräch mit dem Künstler

Im Studio:

Harald Gnade

Arno Rink

Dauer in der der Galerie Ausstellung: Noah

im Augsburger Glaspalast

30. Mai bis 14. Juli 2019

am Donnerstag, 7. Nov., um 19 h.

Im Studio:

Harald Gnade

Einführung: Wilma Sedelmeier,

Galeristin

Dauer der Ausstellung:

30. Mai bis 14. Juli 2019

Dauer der Austellung:

bis 15. Dezember

GALERIE NOAH

GALERIE NOAH

GALERIE NOAH GALERIE NOAH GmbH GmbH | | Beim Glaspalast Glaspalast 1 | 861531 Augsburg | 86153 Augsburg

T +49 821 / 8 15 11 63 | F / 8 15 11 64 | www.galerienoah.com

T +49 821 / 8 15 11 63 | F +49 821 / 8 15 11 64 | www.galerienoah.com

Di–Do 11–15 Uhr, Fr–So und Feiertage 11–18 Uhr und nach Vereinbarung

Di–Do 11–15 Uhr, Fr–So und Feiertage 11–18 Uhr und nach Vereinbarung

v.l.: Stephan Holstein Walter Bittner (Saxophon), Walter Bittner

Perkussion

(Perkussion) und Stephanie Knauer (Klavier)

Dr. Eva Maria

Maximilian

Datum: Donnerstag, 21. November, 19 h

Lika

Lika

Stephan Holstein

Ort: Caritas-Seniorenzntr. St. Raphael,

Bariton

Klarinette, Saxophon

Wann: Montag, den 04.11.19

Caritasweg 2, 86153 Augsburg

Konstantin Lukinov

Wann: Beginn Pianist 20 h, Einlass ab 19 h

Stephan Holstein und Walter Bittner

Stephanie Knauer

sind exzellente Jazzmusiker und weit Das Caritas-Seniorenzentru

Wo: im Bürgertreff Hochzoll

Klavier

freut sich auf Sie und wün

"Aus den östlichen Rosen"

über Bayerns Grenzen bekannt.

Teil 1: Ein breites Dampflokspektrum,

gute Unterhaltung und u

Mit „Jazz

„Aus östlichen Rosen“ ist ein Konzertabend der

der trifft Augsburger Klassik“ Pianistin Stephanie Momente mit musikalisc

von der 60 cm Waldeisenbahn bis zu

Begegnung zwischen Orient und Okzident. Er zeigt

Knauer spüren sie den Berührungspunkten

und nach, weit über zwischen Bayerns Gren-

Alter Musik

der besonderen Art bei

Stephan Holstein und Walter Bittner sind

eindrucksvoll, den spanischen wie das Morgenland Breitspurgiganten, die Literatur und erwartet

des Abendlandes Sie in inspirierte diesem und Filmbeitrag befruchtete. über zen bekannt.

Konzertreihe!

exzellente Jazzmusiker

Musik

und Improvisation, schaffen Raum für

Zu eine hören sein vergangene werden dabei Lieder Eisenbahnepoche, Mit der Augsburger Pianistin Stephanie Knauer

von Schubert,

spüren sie Begegnungen den Berührungspunkten von nach, Renaissance, zwischen Barock

Schumann die uns und Brahms, heutzutage interpretiert immer von den noch aus be-Altegeistert. Musik und Improvisation,

Jazz – Weltmusik

schaffen Raum

par

für

excellence!

Augsburg stammenden Künstlern Maximilian Lika und Begegnungen von Renaissance, Barock und Jazz

Konstantin Lukinov, sowie arabische Gedichte, vorgelesen

Teil von 2: der Riesige Orientalistin betagte Dr. Eva-Maria Dieselloks Lika. rum-

- Weltmusik par excellence!

peln über Gleise, die nur noch Buckelpisten

sind, in den Waggons fehlen

Filmvortrag von Arno Wehrmann


„Abenteuer Mekong“ und

nicht nur die Türen. Eine Bahnfahrt

„Venedig im November

durch Kuba mag für echte Abenteuertouristen

durchaus verheißungsvoll

klingen, für die Kubaner ist es eine

aus der Not geborene Notwendigkeit.

Über schwierige Begleitumstände dominiert

aber karibische Lebensfreude,

und genau das wird in diesem Film von

Kubakenner Elmar Kretz natürlich entsprechend

gewürdigt. Text/Foto: E. Kretz

Do., 14. November um 19 h, Eintritt frei

Bürgertreff Hochzoll Foto: A. Wehrmann

augsburg-hochzoller-eisenbahnfreunde.de augsburg-hochzoller-eisenbahnfreunde.de

Advent

Hochzoller

an der Neuschwansteinstraße – zwischen Pfarrkirche Hl. Geist

und Bürgertreff Hochzoll „Holzerbau“

Freitag, 29.11.19 / 16–21 Uhr

Eröffnung um 18 Uhr

durch Pfarrer Manfred Bauer, Pfarreiengemeinschaft Hl. Geist und Zwölf Apostel

Grußwort: Dr. Stefan Kiefer, Sozialreferent der Stadt Augsburg

Samstag, 30.11.19 / 16–21 Uhr

Sonntag, 01.12.19 / 15–20 Uhr

Samstag und Sonntag:

Kunsthandwerker-Markt im Pfarrzentrum

und im „Holzerbau“

Adventskaffee im „Holzerbau“

Einladung

zum vorweihnachtlichen

Basar

Wo?

In den Ulrichswerkstätten

Hanreiweg 9, 86153 Augsburg

Wann? Am Sonntag, den 24.11.2019

Von 10:00 – 17:00 Uhr

Was bieten wir?

In unserer Förderstätte können Sie Qualitätsprodukte aus

unserer Eigenproduktion und aus verschiedenen anerkannten

Werkstätten für Menschen mit Behinderung erwerben.

In unserem Gärtnerei-Laden

erhalten Sie Adventskränze, Weihnachtssterne, Alpenveilchen

und mehr.

Unser Personal der Hauswirtschaft bewirtet Sie gerne im

Speisesaal unserer Werkstätte. Für das leibliche Wohl ist

durch Kaffee + Kuchen, Getränke + kleine Speisen

gesorgt.

DER GEMEINNÜTZIGE ADVENTSMARKT WIRD ERMÖGLICHT DURCH:

Pfarreiengemeinschaft

Hl. Geist u. Zwölf Apostel

Bürgertreff Hochzoll „Holzerbau“

Tel.: 0821/4 555 750

Aktionsgemeinschaft

Hochzoll

Wir freuen uns auf Ihren Besuch.


18 ASO! November 2019

Donnerstag, 7.11.2019,10 – 12 Uhr

Tutti Mutti

DE-Öko-006

Im November

Bei Tutti Mutti haben Schwangere und frisch gebackene

Mütter die Möglichkeit in einer gemütlichen Runde lecker

zu frühstücken, sich auszutauschen und nebenbei etwas

Tolles und Brauchbares für ihre Babies (bis 1 Jahr) oder

für den Mutti-Alltag zu basteln. Lasst euch überraschen!

(35 €/Person,inklusivekleinemsüßenFrühstück

und Material, Getränke extra.) Auch als Gutschein.

Anmeldung unter: hallo@bastelkiosk.de

Samstag, 23.11.2019,14.30 – 16 Uhr

Ein Nachmittag für und

mit kleinen Engelchen

14.30 – 16Uhr: Kleine, feine Engelanhänger basteln mit

Bianca Schuller. So ist das erste mit Liebe gemachte

Weihnachtsgeschenk bereits im Sack! (5 €)

15.30 Uhr: „Das kleine Engele“

Erzähltheater für Kinder, präsentiert

vom Autor Michael Moratti persönlich.

Die Geschichte ist auch für kleine Kinder geeignet,

ist niedlich illustriert und spielt zur Weihnachtszeit

im Augsburger Rathaus. Im Anschluss signiert

Herr Moratti auch gerne gekaufte Bücher und wir

spendieren Lebkuchen und Plätzchen für die Kinder.intritt frei

Eintritt frei

Sonntag, 10.11.2019,14.30 Uhr

„Trio Gallo“

Konzert. Eine spannende Begegnung aus

Gesang, Gitarre und Saxophon, ein frischer

Cocktail aus Jazz, Swing, Latin und

Blues, ein gemütlicher Nachmittag

im himmelgrün mit Freunden, Kaffee

und Kuchen!

Eintritt frei

Mittwoch, 20.11.2019,10 – 13Uhr,

schulfreier Buß- und Bettag!

Porzellanwerkstatt

Bastelbande für Kinder und

Jugendliche.

+ Jugendliche

(19 €/Person,inklusive Punsch und

Plätzchen) Begrenzte Teilnehmerzahl.

Anmeldung unter: hallo@bastelkiosk.de

Sonntag, 24.11.2019,14 – 17 Uhr

Adventskranz binden

Bastelkiosk. Adventskranz binden,

schmücken und bekerzen.

55 € inklusive Material, Punsch und Plätzchen.

Freitag, 29.11.2019,15.30 Uhr

Wir backen Bio-Plätzchen

Kinderbackstube. Unter Anleitung einer echten Konditorin

aus der Schubert Backstube backen wir Plätzchen gekonnt

und aus richtig guten Zutaten: Kulleraugen,

Vanillekipferl und Baisersterne.

(8 €/Kind,begrenzte Teilnehmerzahl)

Tickets im Café himmelgrün

Samstag, 30.11.2019,10 –13Uhr

Christmas Watercolour

Bastelbrunch für Erwachsene.

(35 €/Person,inklusive Frühstück und

Material, Getränke extra) Auch als

Gutschein. Anmeldung unter:

hallo@bastelkiosk.de

Gemeinsam Gemeinsam Mo. bis Fr. von

für Hochzoll, für 7 – 18Uhr Hochzoll,

Sa., So. und feiertags von 8 – 17Uhr

Herrenbach Herrenbach und und Friedberg-West

AnGemeinsam Weihnachtenfür und Hochzoll, Silvester:

Herrenbach und Friedberg-West

Inh.: Frau C. Inh.: Michejew Inh.: Frau Frau C. C. Michejew

Karwendelstr. Karwendelstr. 62 62

86163 86163 Augsburg 86163 Augsburg

Wir haben offen:

Spitzweg-Apotheke

Spitzweg-Apotheke

Inh.: Dr. Inh.: M. Dr. Inh.: Günther M. Dr. M. Günther

Friedberger Friedberger Friedberger Str. Str. 144 144 Str. 144

86163 Augsburg

86163 Augsburg 86163 Augsburg

Ab sofort sind wir Partner –

Nutzen Sie die Vorteile von zwei Apotheken!

Ab sofort Ab sind sofort wir Partner sind wir – Partner –

Nutzen Sie Nutzen die Vorteile Sie die von Vorteile zwei Apotheken!

von zwei Apotheken!

Gemeinsam für

Hochzoll,

Herrenbach und

Friedberg-West

Nutzen Sie die

Vorteile von zwei

Apotheken!

Spitzweg_Apotheke_12-18.indd 1 22.11.18 16:36

Und hier sind wir:

Im Schlachthof-Quartier

Am Alten Schlachthof 9, 86153Augsburg

Tel: 0821 455 93 766

www.cafe-himmelgrün.de

Demenzpaten gesucht!

Es werden dringend neue Mitarbeiter

gesucht, um die Fülle der Aufgaben bewältigen

zu können. Eine unverbindliche

Ausbildung startet am Freitag, den

15.11. um 16 h (40 Schulungseinheiten).

Mehr Infos beim KompetenzNetz

Demenz, Tel. 0821 56 881 81. Oder

E-Mail: c.zerbe@sic-augsburg.de


ASO! November 2019

Tier des Monats:

Nandu

Das Tier des Monats

November gehört zu

den größten Vögeln

der Welt und ist ein

Laufvogel: der Nandu.

Der flugunfähige Vogel

kann bis zu 1,70 m

groß werden und besitzt von allen Laufvögeln die größten

Flügel. Auch wenn er nicht ganz so schnell ist wie sein größerer

Verwandter, der Afrikanische Strauß, kann er Geschwindigkeiten

von bis zu 60 km/h erreichen. Beim Laufen helfen

ihm die großen Flügel das Gleichgewicht zu halten und tolle

Haken zu schlagen.

Er kommt ursprünglich

aus Südamerika, mittlerweile

gibt es aber auch

in Mecklenburg-Vorpommern

eine freilebende

Nandu-Population mit

über 250 Tieren.

Im Zoo Augsburg leben

die Nandus zusammen

auf einer Anlage mit den

ebenfalls aus Südamerika

stammenden Alpakas.

Zoo Augsburg

Fotoshow & Vortrag mit Diskussion

Uganda

„Pearl of Afrika“,

Urlaubsparadies und

Entwicklungsland

Uganda ist als Urlaubsland längst kein Geheimtipp mehr.

Die beeindruckende Natur und die einzigartige Tierwelt

ziehen immer mehr Menschen in ihren Bann. Gleichzeitig

ist Uganda noch immer ein Entwicklungsland. Wir möchten

Ihnen dieses faszinierende Land in allen seinen Facetten

näherbringen. Es erwartet Sie ein bunter Abend mit tollen

Bildern, interessanten Gästen und leckerem Essen.

20.11.2019, 19 Uhr

Café MAK Afrika, Karlstraße 7, 86150 Augsburg

osg.de

Akuma for Africa – Ugandahilfe, Bank: Stadtsparkasse Augsburg,

IBAN: DE 64720500000251074126, BIC: AUGSDE77XXX

Dr. Waltraud Maria Ahr

IHRE AUGEN IM BLICK

Umfangreiche und kompetente augenärztliche

Beratung und Behandlung

sowie ein breites operatives Spektrum

und eine hochmoderne Diagnostik.

MVZ Augsburg

am Vincentinum

Vinzenz-von-Paul-Platz 1

86152 Augsburg

Tel. 0821-650540-0

Aus unserem

November-Programm

19

Ausstellung: Luis Weidlich (1916-2010)

bis zum Mo. 18.11. , Aquarelle-Pastelle-Ölbilder

Eine Hommage an den Maler und Vater zum 103. Geburtstag

Tauschtag der Briefmarkensammlergemeinschaft

So. 03.11. 9 – 12 h, Iinfos: gumo.schneider@t-online.de

Treffen der Augsburg-Hochzoller-Eisenbahnfreunde

Mo. 04.11. 19 h, Diavortrag, s. S. 18

NEU: Gruppe „Kinderwagen trifft Rollator“

Di. 05.11. 9 – 11h, Generationenübergreifender Spaziergang,

jeden 1. Di des Monats. Treffpunkt: Wasserspielplatz 12 Apostelplatz,

Organisation und Info: Eva Kampfmann

Kochtreff: Alles Bio! Kochen mit herbstlichen Zutaten von

Feld und Wiese – NUR mit Anmeldung beim MGT/ Bürgertreff

Mi. 06.11. 17:30 h, Gemeinsamer Kochabend unter der

Anleitung von Ernestine Verdura, Allgäuer Wildkräuterfrau

Acoustic Session: Improvisation: Mitmachen & Zuhören

Do. 07.11. 19 h, Evergreens und musikalische Schätze werden je

nach Session-Zusammensetzung jedes Mal anders improvisiert.

Führung / Kontakt: Thomas.Osterland@gmx.de

Modelleisenbahn Flohmarkt

So. 10.11. 10 – 15 h, Augsburg-Hochzoller-Eisenbahnfreunde e.V.

Infoabend für Eltern: „Keine Angst vor Babytränen

Mi. 13.11. 19 h, Spannende Erkenntnisse aus der Sicht der

Emotionellen Ersten Hilfe (EEH), Ref: Susanne Beck

Singkreis (bekannte Volkslieder) (+ 28.11. 18:30 – 19:30h)

Mi. 14.11. 18:30 – 19:15 h, Anleitung: A. Jekic (Musikpädagogin).

Jeder, der Lust am Singen mitbringt, ist herzlich willkommen!

Filmabend: Mekong und Venedig Referent: Arno Wehrmann

Do. 14.11. 19 h, Teil 1: Abenteuer Mekong - unterwegs auf dem

Wasser und an Land – Teil 2: Venedig im November, mystische

Stimmung, wenig Touristen und eindrucksvolle Bilder

Ü 40- Party

Sa. 16.11. 21 – 01 h, Tanzen zu Rock, Funk, Soul & Party Grooves

„English Talk Shop“

Mo. 18.11. 18 h, Neueinsteiger; 19 h: „Stammtalker“, Stefanie und

Gerald Tucker laden ein: Gesprächsrunde in englischer Sprache.

Kein Kurs! Teilnahme kostenlos, Spenden erbeten. Infos: G. + S.

Tucker, Tel 66 53 39 oder E-Mail: g.tucker@gmx.de

8. Gespräch: „Ich bin nicht von hier…“ Nächster Termin: 10.02.20

Di. 19.11. 19 h, Dr. Michael Friedrichs interviewt Eylem Emir

Kindervormittag am Buß- und Bettag: „Spielen statt Schule!“

Mi. 20.11. 8 – 12 h, Kinderprogramm für Kinder der Grundschulen

in Hochzoll – NUR mit Anmeldung bis 15.11. FSP HZ / Bürgertreff

Übungsabend von Historischen Tänzen Mi. 20.11. 20 – 21 h

Ausstellung: KONTRASTE Vernissage: Do. 21.11. 19 h

Do. 21.11. – 01.12. Das P-Seminar Kunst des Rudolf-Diesel-

Gymnasiums stellt die besten Fotografien und Texte vor.

Konzert: „Leopold Reflected“ mit Sandro Roy

Sa. 23.11. 19 h, Anlässlich des 300. Geburtstags von Leopold

Mozart spielt Sandro Roy auf der Violine virtuose Werke aus

Klassik und Jazz, ergänzt mit eigenen Werken

Sonntags- Matinee: Konzert mit „Acoustic-Session“

So. 24.11. 11 h, MusikerInnen der Gruppe „Acoustic- Session“

spielen und improvisieren mit musikalischem Können und

Leidenschaft. Leitung: Thomas Osterland

Spieleabend

Mo. 25.11. 19 h, Spielen von beliebten Brett- und Kartenspielen

Adventsmarkt: Eröffnung Freitag, 29.11. um 18 h

Fr. 29.11. – So. 01.12. Fr. 16 – 21 h (nur draußen) | Sa. 16 – 21 h

| So. 15 – 20 h, Veranstalter: Bürgertreff Hochzoll, Aktionsgemeinschaft

Hochzoll und Gruppen der Pfarreiengemeinschaft Heilig

Geist / Zwölf Apostel.

Alle Infos sind unter Mail: info@buergertreff-hochzoll.de oder Tel: 08 21 455 57 50,

während der Bürozeiten (Mo., Mi. Fr. von 8:30 – 11 Uhr, Do. 17 – 19 Uhr) erhältlich.

Bürgertreff Hochzoll e.V.: Neuschwansteinstr. 23 a, 86163 Augsburg


20 ASO! November 2019

November

Veranstaltungen

im Museum

> Öffentliche Führung Friedberg in Objekten

am Sonntag, 3. November, (14 – 15 h)

Von prachtvollen Uhren, seltenen Funden und

feinen Herrschaften erfahren Sie bei dieser Überblicksführung.

Führung frei, zzgl. Eintritt, um Anmeldung

wird gebeten*

> Geschichte mit Geschmack Themenführung

am Sonntag, 17. November, (14 – 14:45 h)

Thema: „Flavius Vettius - Ein römischer Ritter“, 9,00

€ (inkl. Eintritt, Kaffee & Kuchen), um Anmeldung

wird gebeten*

> Kinderprogramm

„Mustermix und Farbenzauber“ am Donnerstag,

15. November, (10 – 12 h)

Im Wittelsbacher Schloss lebten nicht nur vornehme

Herrschaften, hier war sogar schon mal eine

Papierwerkstatt untergebracht. Ihre Spezialität:

buntes Papier mit tollen Mustern. Wir gestalten

unser eigenes Papier zum Basteln, Verpacken oder

als Poster!

Ab 10 Jahre, Material 3,00 €

* museum@friedberg.de 0821-6002 681

Museum im Wittelsbacher Schloss, Schloßstraße 21, Friedberg

Öffnungszeiten Museum und Café: Di. bis So. 10 – 17 h,

Mo. geschlossen

www.museum-friedberg.de

Der Augsburger Zoo-Kalender

für 2020 ist da!

Auch dieses Jahr gibt es vom Freundeskreis

des Augsburger Zoo e.V. wieder

einen Kalender mit wunderschönen

Tierbildern von Arno Wehrmann.

Der Kalender ist ab sofort an der Zookasse,

der Zoogaststätte und der Tourist

Info am Rathausplatz 1 für 12 Euro

erhältlich.

Die Einnahmen aus dem Verkauf des

Kalenders gehen auch dieses Jahr wieder

zu 100 % an das neue Elefantenhaus.

Alle Firmen und Personen, die an diesem

Kalender mitgearbeitet haben,

stellen ihre Leistungen kostenlos für

die neue Elefantenanlage zur Verfügung.

Der Zoo Augsburg und der

Freundeskreis des Augsburger Zoo

bedanken sich hierfür herzlich.

Zoo Augsburg

ALARMBEREIT?!!

Am (vor)letzten Novemberwochenende ist in der

Showbox Lechhausen alles drin – außer ungestörtem

Kunstgenuss! Es kann plötzlich laut und

schrill werden, wenn der EXTRASALON seine Pforten

öffnet. Erschreckendes auf zwei Stockwerken

präsentieren die Augsburger Künstler*innen Sylvia

Beyerle, Christian Dolleschel, Natalie Nestorova,

Klaus Niehaus, Sabine Russo, Marta Victor, u.a.

Düstere Klänge zaubert Daniel Hallhuber am

Samstag, 23. November um 20 Uhr.

Der EXTRASALON bespielt seit 2016 wechselnde

Orte in Augsburg mit einem Kunstmix, dessen

Facetten die unterschiedlichen Charaktere der

Mitwirkenden eindrucksvoll widerspiegeln. Das

EXTRASALON-Credo lautet: Kunst ist für alle da, soll

allen Freude bereiten, kann sich überall verstecken

– und auch mal erschrecken!

EXTRA-ALARM!!

22. – 24. November 2019

in der Showbox Lechhausen · Goldschlägerweg 2 ·

86165 Augsburg

Vernissage

Freitag, 22. November 2019, 19 h

Ausstellung geöffnet

Samstag, 23. + Sonntag, 24. Nov., 12 – 18 h

sowie zu Abendveranstaltungen

Machen Sie Augsburg

ELEFANTÖSER!

Unterstützen Sie den Bau

des neuen Elefantenhauses.

Infos unter:

elefant.zoo-augsburg.de


ASO! November 2019

Pflegeforum Augsburg

Einladung zum Vortrag

zum Thema:

"Wie begleiten wir

Sterbende – aus der Sicht

der Angehörigen“

Wie kann ich am Ende des

Lebens meines Angehörigen

einen guten Abschied

gestalten."

Referentin: Frau Gudrun Theurer

Theologin, Seelsorgerin

Ausbilderin und Palliativ-

Koordinator, seit 2004 in

der Hospizarbeit

Termin: 7. Nov. 2019 um 18:00 Uhr

Email: ________________________________

Tel. / Mob.: ________________________________

Wohnort: ________________________________

Helga Müller

AmFeldkreuz 22

86480 Diedorf

Straße: ________________________________

Name: ________________________________

LIVE MUSIC NOW

Name und Adresse für die

Spendenbescheinigung:

Ort: Zeughaus, erster Stock

Hollsaal 112

„Ich male Blumen, damit sie nicht sterben.“ Frida Kahlo

mexikanische Malerin 1907 - 1954

www.pflegeforum-augsburg.de

info@pflegeforum-augsburg.de

Für Personen ohne Internet steht

Ihnen folgende Telefonnummer

zur Verfügung: 0821 / 66 43 44

Gründer: Lord Yehudi Menuhin (1916-1999)

Ehrenvorsitzende: Zamira Menuhin-Benthall

Ehrenmitglieder: Diana Damrau, Johannes Martin Kränzle,

Bruno Weil

Mitglieder: Peter Bader (Orgel), Christa Boecker, Reinhilde

& Franz Fassl, Michaela Grün, Dr. Ilona Heidemann, Renate

Koneberg, Uschi Kotter, Senta Kraemer (Violine), Herta

Krieg, Sabine Kühnl-Ciliberto (Querflöte), Karin Michel, Dr.

Christian Müller , Helga Müller, Isabell Münsch (Gesang),

Susanne Naumann, Dr. Jutta Nikolowski, Barbara Otto,

Heidrun Reich, Sophia Rieth (Blockflöte), Prof. Takeo Sato

(Gitarre), Sybille Schiller, Roswitha Sigmund, Mieke Stoel

(Klavier), Gisela Streif, Dr. Wolfgang Tressel, Brigitte Ullmann,

Mathilde Wehrle, Edeltraud Wohlfahrt, Barbara Zenk

Vorstand: Dr. Wolfgang Tressel (Vorsitzender), Michaela

Grün (stv. Vorsitzende), Dr. Christian Müller (stv. Vorsitzender),

Susanne Naumann (Schriftführerin), Helga

Müller (Schatzmeisterin)

Kontakt und Rückfragen:

Helga Müller Tel.: 08238 / 604 06

Fax: 08238 / 604 04

Email: hm@mueller-dr.de

Spendenkonto:

YEHUDI MENUHIN Live Music Now Augsburg e.V.

Stadtsparkasse Augsburg

IBAN: DE13 7205 0000 0240 7683 09

BIC: AUGSDE77XXX

Töpfer-Tag

Kinder können

“ihre” Erwachsenen

mitbringen

Diesmal möchte ich mit Euch Schalen, „Vasen“

und Teller machen, die etwas Besonders

sind. Ich achte auf die wichtigsten Kniffe,

damit ein Kunstwerk entsteht, das dann

auch brauchbar ist. Jede/r kann mitmachen!

Bitte mitbringen: Arbeitskittel / altes T-Shirt;

Datum: Samstag, 9. November

Uhrzeit: 13 – 16 h

Ort: Atelier in der Frischstraße

Alter: ab 7 Jahre

Gebühr: 28,50 €

Leitung: Katharina Steppe-Roth

Der Druck dieses Flyers wurde ermöglicht durch

GROSSER

HOCHZOLLER

SKIBASAR

⎯⎯⎯⎯⎯⎯⎯⎯⎯⎯⎯⎯⎯⎯⎯⎯⎯⎯⎯⎯⎯⎯⎯⎯⎯⎯⎯

www.livemusicnow.de

“Musik heilt, Musik tröstet, Musik bringt Freude.”

Yehudi Menuhin

Geld als soziales Gestaltungsmittel

»DAS WUNDER

VON WÖRGL« Film und Dialog

UTOPIE? WAS WÄRE, WENN …

… der Film uns Antworten auf die

Herausforderungen der heutigen Zeit liefert?

Wenn wir erkennen, wie wir das Wirtschaftsund

Geldsystem so weiterentwickeln

können, dass es uns Menschen und dem

Gemeinwohl dient?

Wenn wir dann miteinander die Kraft finden

Konzert für Kinder

die nötigen Wege zu beschreiten

„Live Music Now“ spielt im

und die Erkenntnisse erfolgreich umsetzen?

Evang. Kinder- und Jugendhilfezentrum

Augsburg

Werden Sie Mitglied

Zum Kinderkonzert von „Live Music im Now“

mit Lukasz Walda (Gitarre)

FÖRDERVEREIN

und Madina

Adamova (Violine) lädt Live das Music Evangelische Now Augsburg e.V.

Kinder- und Jugendhilfezentrum Augsburg

ein am Dienstag, 05. November um 15 h

in die Karwendelstr. 61. Der Eintritt ist frei.

Die von dem berühmten Geiger Yehudi

Ort aller Filmvorführungen: Filmsaal Zimmer 300,

Menuhin ins Leben gerufene Organisation Zeughaus, Zeugplatz 4, Augsburg

„Live Music Now“ fördert junge Künstler und Eintritt frei

bringt Musik zu Menschen, die aufgrund

ihrer Lebensumstände kaum Gelegenheit

haben, künstlerische Musik „live“ zu hören.

Mittwoch, 06. November / 19–21.30 Uhr

Vorführung Spielfilm „DAS WUNDER VON WÖRGL“ / Dialog

Mittwoch, 20. November / 14–17 Uhr

Dokumentarfilm „DIE GELDMACHER“ mit Dialog / Utopieren

Zielgruppe: Schulleiter, Lehrkräfte, Schüler u. Studenten

Mittwoch, 20. November / 19–22 Uhr

Dokumentarfilm „DIE GELDMACHER“mit Dialog / Utopieren

Zielgruppe: Alle Menschen

FORUM

F L I E SSENDES

G E L D

21

Eine Veranstaltung im Rahmen

der Wochen der Nachhaltigkeit

der Regio Augsburg Wirtschaft GmbH

GELDMACHER Karl Markovics © epo-film Lukas Strebel

am Sonntag, 10. November 2019

von 9 bis 11 Uhr

Vereinssporthalle

Wendelsteinstr. 16 a, 86163 Augsburg

⎯⎯⎯⎯⎯⎯⎯⎯⎯⎯⎯⎯⎯⎯⎯⎯⎯⎯⎯⎯⎯⎯⎯⎯⎯⎯⎯

Hier können alle Wintersportgeräte und -bekleidung

in gutem und funktionsfähigem Zustand getauscht,

verkauft oder gekauft werden.

Wir stellen Ihnen kostenlos Verkaufstische zur

Verfügung; wir freuen uns jedoch über eine Spende.

Eintritt frei

Ballonfahren

ein unvergessliches Erlebnis

Gutscheine zu

Weihnachten verschenken

www.A-ballon.de 0821/449 555 02


22 ASO! November 2019

Aus den Kirchengemeinden

Don Bosco / St. Wolfgang

Herrenbach / Spickel

Don-Bosco-Platz 3

86161 Augsburg

Tel. 55 21 44

pfarrbuero@donbosco-augsburg.de

Pfarrer Alfred Nawa

www.donbosco-stwolfgang-augsburg.de

aktuelle Gottesdienste:

donbosco-stwolfgang-augsburg.de -

Gottesdienste + Termine

Bücherei Don Bosco - Öffnungszeiten:

sonntags 10 – 12 h; mittwochs 15:30 – 18 h

November Gottesdienste und Termine:

Fr. 01.11. Eucharistiefeier mit

Gedenken an die Verstorbenen der Pfarrei

9 h, St. Wolfgang | 10:30 h, Don Bosco

14 h, Gräbersegnung Neuer Ostfriedhof.

So. 03.11. 16 h, Märchenbühne Don

Bosco führt das Märchen „Karotten und

Blutorange“ im Pfarrsaal Don Bosco auf.

Weitere Aufführungen (sonntags): 10.11.,

17.11., 24.11.und 01.12. jeweils um 16 h

Mo. 11.11. + 25.11 15 h, Kreativgruppe

Don Bosco in der Martinsklause

Di. 12.11. 8 h, Morgengebet, anschließend

Fairhandelsfrühstück in der Martinsklause

Mi. 13.11. 14:30 h, Senioren-Club Don

Bosco, Diavortrag: „Eine Kreuzfahrt auf

dem Nil.“ Referent. H. Vogler, im Pfarrsaal

Bücherei Don Bosco:

Mi. 13.11. 19 h, Buchvorstellung der

neuen Bücher

Mi. 27.11. 15 h, Adventnachmittag mit

Kaffee und Kuchen und vom Kreativkreis

gebastelten Kränzen und Gestecken

Heilig-Geist / Zwölf Apostel

Hochzoll / Friedberg-West

Grüntenstr. 19

86163 Augsburg

Tel. 262 868-0

hl.geist.augsburg@bistum-augsburg.de

Sonntägliche Eucharistiefeiern

Samstag 18:30

Vorabendmessfeier in Zwölf Apostel

Sonntag:

08:30 Eucharistiefeier in Heilig Geist

09:45 Eucharistiefeier in Zwölf Apostel

11:00 Eucharistiefeier in Heilig Geist

18:30 Eucharistiefeier in Heilig Geist

Besondere Termine in Heilig Geist:

Do. 07.11. 20 h, Treffpunkt Bibel mit Frau

Prof. Dr. Reil, im Bernadette-Zimmer

Fr. 08.11. 16 h, Vortrag: „Rückblick auf

1 Jahr katholischer Priester mit Familie“

Kolping im Pfarrzentrum

Mo. 11.11. 14:30 h, „Wir treffen uns“

Begegnung der Frauen Kolping, im

Pfarrzentrum Heilig Geist

Mo. 11.11. 15:30 h, Liedernachmittag

Mi. 13.11. 14:30 h, Vortrag „Koran

und Bibel - eine Bestandsaufnahme“

Nachmittagstreff im Pfarrzentrum

Do. 21.11. 20 h, Glaubensgespräch mit

der Bibel mit Herrn Martin Liebau

Besondere Termine in Zwölf Apostel:

So. 03.11. 9:45 h, Umtrunk zur Feier

des 50-jährigen Bestehens der

Seniorengemeinschaft Zwölf Apostel

Do. 07.11. 14 h, Seniorenkreis,

Besinnung zum Totenmonat November mit

Herrn Pfarrer Manfred Bauer, im Pfarrsaal

So. 10.11. 11 – 12 h, Tag der offenen

Tür in der Bücherei, ab 14 h, die neu

angeschafften Medien werden präsentiert

14 h, Familiennachmittag im Pfarrheim

mit Kasperltheater, Bücherflohmarkt,

Glücksrad, Basteln, Kaffee und Kuchen

Di. 12.11. 17 h, Martinsspiel, (Kirche),

ca. 17.30 h, Martinsumzug rund um die

Kirche

Do. 21.11. 14 h, Seniorenkreis,

Zithermusik: die Friedberger Saitenzupfer,

im Pfarrsaal

So. 24.11. 9:45 h, Kinderkirche,

Thema: „Leben wie Jesus“.

Bücherei von 10 - 11:30 h geöffnet

St. Simpert, Textilviertel

Gottesdienste:

Mo., Di., Mi., Do. u. Fr. 17:30 h Rosenkranz

Mo. – Fr. 17:30 h Rosenkranz

Sa. 17:30 h Rosenkranz und

18:00 h Abendmesse

So. 9.30 Uhr Pfarrgottesdienst

Pfarramt, St. Simpert, Simpertstr. 12

86153 Augsburg

Tel: 5511 70

st.simpert.augsburg@bistum-augsburg.de

Besondere Gottesdienste im November:

So. 02.11. 17 h, Totenrosenkranz

18 h, Allerseelenamt

Di. 19.11. 18 h, Heilige Messe

Bündnismesse der Schönstattfamilie

Veranstaltungen im November:

Do. 07.11. 15 h, Seniorennachmittag

Vortrag: „Via Regia“, der ökumenische

Pilgerweg, Referent: Hr. J. Heirich

Sa. 09.11. 17 h, Martinsfeier mit

Laternenumzug in St. Simpert

St. Jakob, Jakobervorstadt

Bei der Jakobskirche 2,

86152 Augsburg

Pfarramt: Zobelstraße 11,

86153 Augsburg

Tel. 551244

pfarramt.st-jakob.a@elkb.de

www.st-jakob-augsburg.de

Gottesdienst jeden Sonntag um 9.30 h

Ausnahme letzter Sonntag im Monat*

Sa. 09.11. 17 h, Andacht für Kinder zu St.

Martin und anschließend Laternenumzug

durch die Fuggerei mit den Jakobsbläsern

und St. Martin zu Pferde

Sa. 09.11. ab 14 – 17 h,

So. 10.11. 11 –15:30 h, Martinsmarkt:

Kaffee & Kuchen, Verkauf von allerlei

Selbstgemachtem. Der Erlös des Martinsmarktes

kommt einem sozialen Projekt auf

den Philippinen zugute

*So. 26.11. 10:30 h, Kinder-Eltern-Gottesd.

18 h, Abendgottesdienst

Fr. 29.11. 18 h, Adventsandacht und

Christbaumfest des Stadtteilvereins

Jakober Vorstadt mit dem Schulchor der

Elias-Holl-Schule und der Bläsergruppe

Inningen

Sa. 30.11. 14 h, Advents-Kindergottesd.

mit Eltern

Regelmäßige Veranstaltungen:

Di. 16.11. 19.30 h, Brot+Zeit,

Treffpunkt Junger Erwachsener

jeden Do. 10 h, Bibelfrühstück

Sa. 19.11. 9 – 11.30 h Familiencafé

für Familien mit Kindern von 0-3 Jahren

Church of St. Boniface, e.V.

Anglican / Episcopal Church

weekly church service

in English, Sundays 16:30

(Auferstehungskirche, Hochzoll-Süd)

Garmischer Straße 2a , 86163 Augsburg

(Bus stop „Insbruckerstr.“, Line 30)

Special Service in December:

Sunday, December 1st, 14:30 PM,

Lessons and Carols, followed by Bazaar

All services are normally with the offer of

child care and followed by coffee/tea hour.

You are most welcome, whatever your

religious background, country of origin or

walk of life is.

Church Contact Information

Rev. Dr. Lutz Ackermann, Vicar

priest@stboniface.de

Phone: 01578 8306272

See our Facebook page or our homepage

www.stboniface.de for more infos.


ASO! November 2019

23

Auferstehungskirche, Hochz.-Süd

Gottesdienste So. 10:00 Uhr

Garmischer Straße 2a

86163 Augsburg, Tel. 63020

pfarramt.auferstehung.a@elkb.de

Evg. öffentliche Bücherei (Garmischer Str. 1 ½)

Di.15 – 17 h; Do. 16 – 18:30 h, Fr.12 – 14 h

Besondere Gottesdienste:

Do. 07.11. 19 h, Seniorengerechter

Gottesdienst, Hermann-Sohnle-Siedlung

So. 10.11. 10 h, Gottesdienst mit Abendmahl

11:30 h, Minigottesdienst für Kinder

im Krippen- und Kindergartenalter mit

ihren Angehörigen

18 h, Puls-Gottesdienst

Mo. 11.11. 17 h, Familiengottesdienst

zum St. Martinsfest mit Laternenumzug

Mi. 20.11. 15:30 h, Buß- und Bettag

Gottesdienst mit Abendmahl für alle in der

Hermann-Sohnle-Siedlung

So. 24.11. 18 h, Gospel Time mit dem

Chor aus Königsbrunn

GospelTime

mit dem Chor aus

Königsbrunn

24. November 2019

Andacht 18.00 Uhr

Auferstehungskirche

Garmischer Str. 2

Veranstaltungen im November:

Ohne Ortsangabe – im Gemeindehaus

Sa. 02.11. 10 – 12:30 h, Interessentreffen

Seniorennetzwerk im Augsburger Osten

Mo. 04.11. 18:30 h,

Ökumenisches Taizé-Gebet

Aus den Kirchengemeinden

Fr. 08.11. 15 h, Seniorentreff,

Gedächtnistraining und Spielenachmittag

auch am Fr. 15.11. und Fr. 22.11.

Fr. 08.11. 17 – 18:30 h, Jungschar Kinder

der 3. – 6. Klasse, im Untergeschoss der

Auferstehungskirche, auch am Fr. 22.11.

Fr. 08.11. 19.30 – 21 h, Jugendgruppe

im Untergeschoss der Auferstehungskirche

auch am Fr. 15.11., Fr. 22.11. und Fr. 29.11.

Mo. 11.11. 17 h, Kita-St. Martinsfest (Kirche),

anschließend Laternenumzug

Mo. 18.11. 20 h, Frauentreff - Bastelabend

„Oh Tannenbaum“, im Jugendraum

Sa. 30.11. 9:30 – 12 h, Kindersamstag,

für Kinder der 1. bis 6. Klasse, im Jugendraum

im Untergeschoss der Kirche

St. Andreas, Herrenbach

Gottesdienste

So. 10:00 Uhr

mit Kindergottesdienst

(außer in den Ferien)

Eichendorffstr. 41

86161 Augsburg

Tel. 5529 01

pfarramt.st-andreas.a@elkb.de

www.st-andreas-augsburg.de

Besondere Gottesdienste im November:

Mi. 13.11. 17 h, Kleine-Leute-Gottesdienst

St.-Martin-Feier mit Laternenumzug

Sa. 23.11. 10 h, „Wir wandern zum Licht“

Regelmäßige Veranstaltungen:

montags 14 h, offener Seniorenspielkreis,

16.30 h Senioren-Sitztanz

dienstags HummeleMusic! Musikerziehung

mit englischen Liedern. Kontakt: Musikpäd.

B. Ludwig, Tel. 58979726

www.hummelemusic.com

Di. 05.11. 20 h, Freundeskreis

„neu anfangen“, „Wo viel Schatten ist,

da ist auch Licht!“, Dr. Carl. Wenninger,

Dipl. Mathematiker

Di. 08.10.+ 22.10. 19:30 h, Meditation des

Tanzes, Kontakt: A. Schmidt, Tel. 554777

mittwochs 18 h, St.-Andreas-Bigband

Leitung: Camillo Walcher, Tel. 563362

Mi. 20.11. 14:30 h, Seniorenclub

Buß- und Bettag Gottesdienst mit Beichte

und Hl. Abendmahl

donnerstags 18 h, Kinderchor, (ab 6 J.)

Leitung: A. Walcher, Tel. 56 3362

Do. 21. 11. 19 h, Gespräch um die Bibel

freitags 18.00 h Gospelchor

Kontakt: Pfr. Maiwald, Tel. 552901

St. Matthäus, Hochzoll / Fdb.-West

So. 10 h, Gottesdienste

Friedberger Str. 148, 86163 Augsburg

Tel. 0821 62223

pfarramt.stmatthaeus.a@elkb.de

Besondere Gottesdienste:

Kinderkirche – sonntags 9:45 – 11 h, Kinder

ab 4 Jahren: Eisbären (Kindergartenalter)

und Pumas (1.– 3. Klasse) in der Kirche;

Sharks (4. Klasse bis Konfialter) 14 tägig

im Gemeindehaus; Fische (0-3 J) einmal im

Monat. Info: Pfarrbüro, Tel. 0821- 62223

So. 03.11. 10 h, Liturgischer Gottesdienst

mit Abendmahl, (Eisbären und Pumas),

anschließend Kirchencafé

18 h, ChurchNight – Thema: Ich bin der

Weg, die Wahrheit und das Leben, in

offener Form mit Band; anschl. Bistro

So. 10.11. 10 h, Seniorennetzwerk-

Gottesdienst, Thema: Einsamkeit

überwinden, (Eisbären, Pumas und

Sharks), anschließend Kirchencafé

So. 17.11. 10 h, Liturgischer Gottesdienst

(Fische, Eisbären & Pumas); anschl.Kirchencafé

18 h, ChurchNight – Gottesdeinst in offener

Form mit Band; anschließend Bistro

Mi. 20.10. 10 h, Buß- und Bettag,

Ökumenischer Gottesdienst

So. 24.11. 10 h, Leuchtfeuer-Gottesdienst

Thema: Warum wir uns über Fehler freuen

sollten (Eisbären, Pumas und Sharks),

anschließend Kirchencafé

Allgemeine Termine:

Fr. 01., 15. & 29.11. 20 h, Männerrunde

Kontakt: Pfarrbüro, Tel. 0821-62223

Mi. 06.11. 15 h, Seniorennachmittag –

Kinder- und Jugendreferent Oliver Schäfer

stellt seine Arbeit vor

Mo. 11. und 25.10. 15 h, Bibelkreis

Kontakt: Pfarramt, Tel. 0821-62223

Do. 14.11. 17 h, Aktive Senioren

DVD: Paradiesgärten – Kulturgeschichte

und Kulturgenuss, Kontakt: Frau Simnacher

– Tel.: 0821-663045


24 ASO! November 2019

Branchenführer der Firmen, die ASO! unterstützen

Abfallentsorgung / Recycling

infau-lern /statt GmbH, Tel. 720 86-21

recycling@infau.org - www.infau.org

Elektroaltgeräterecycling für Industrie,

Gewerbe, Handel und Handwerk

Sie unterstützen

mit Ihrem Auftrag

soziale Projekte

Apotheke

BrückenApotheke Friedberger Str. 132 1 / 2

86163 Augsburg, Tel. 623 29, Fax: 623 12

bruecken-apotheke-augsburg@t-online.de

Öffnungszeiten: Mo. – Fr. 8:30 – 18:30 h

Sa. 8:30 – 12:30 h

Don-Bosco-Apotheke im Schwabencenter

Wilhelm-Hauff-Str. 34, Telefon: 554383

Öffnungszeiten: Mo. – Fr. 8:30 – 19 Uhr

Sa. 9:00 – 18 Uhr

Gudjons Apotheke (an der Prinzstraße)

Friedrch-Merz-Str. 1, 86153 Augsburg

Tel. 0821 444 78 88 Fax: 0821 444 78 89

mail@ gudjons-apotheke.de

www.gudjons-apotheke.de

Herrenbach-Apotheke, Inhaber Franz Fassl

Friedberger Str. 73, 86161 Augsburg

Tel. 0821 568 72 0 Fax 0821 568 72 29

info@herrenbach-apotheke.de

www.herrenbach-apotheke.de

Öffnungszeiten: Mo. – Fr. 8:00 – 18:30 Uhr

Sa. 8:00 – 12:30 Uhr

Spitzweg-Apotheke, Friedberger Str. 144

86163 Augsburg, Tel. 263 93 5 0

Mo: 8:30 – 20:00 h, Di – Fr: 8:30 – 18:30 h,

Samstag: 8:30 – 13:30 h

Zugspitz-Apotheke, Karwendelstr. 62

86163 Augsburg, Tel. 61004, Fax 63035

Mo, Di, Mi, Do, Fr, Sa: 9:00 – 12:30 h,

Mo, Di, Mi, Fr: 14:30 – 18:30 h. Do. bis 19 h

Zwölf-Apostel-Apotheke, Tel. 263 91 60

Zwölf-Apostel-Platz 16, Augsburg-Hochzoll

www.zwölf-apostel-apotheke.de

info@zwölf-apostel-apotheke.de

Spezialist Heilberufe -Versicherung

Ärzte, Apotheker, Hörgeräteakustiker,

Optiker, Sanitätshäuser... Tel. 0821 996 00 30

86316 Friedberg, www.heilwesenexperte.de

E-Mail: info@wollrab-vfm.de

Arzt

Gemeinschaftspraxis Hochzoll, Tel. 66 44 40

Dr. med. Anette Eichelmann, Dr. med.

Jürgen Geppert. Ärzte für Allgemeinmedizin

Zwölf-Apostel-Platz 16

www.gemeinschaftspraxis-hochzoll.de

Orthopädie Hochzoll. Nähe Bahnhof Hochzoll

Dr. med. Alexander Wendeborn

Hochzoller Straße 3, Telefon 0821 45 04 05 45

www.orthopaedie-hochzoll.de

Mo. / Di. 8 – 18 h, Mi. 8 – 12 h, Fr. 8 – 15 h

Arzt

PD Dr. med. Renate Weber, Fachärztin für

Innere Medizin, Präventiv- u. Palliativmedizin,

TGP Kardiologie, Hämatologie, Onkologie

Hz.-Süd, Münchner Str. 14, Tel. 259180-0

www.weremed.de - info@weremed.de

Doctor-medic Alexandra Sârbu - Fachärztin f.

Allgem.-Medizin, Psychosom. Grundversorgung

Friedberger Str. 120, Hz.-Süd Tel. 0821/62 700

www.praxis-dr-sarbu.de Sprechzeiten: Mo., Di.,

Do. 8 – 11 h und 15 – 18 h. Mi. 8 – 12 h, Fr. 8 – 13 h

Spezialist Heilberufe -Versicherung

Ärzte, Apotheker, Hörgeräteakustiker,

Optiker, Sanitätshäuser... Tel. 0821 996 00 30

86316 Friedberg, www.heilwesenexperte.de

E-Mail: info@wollrab-vfm.de

Autogascenter

RS-Autogascenter, Blücherstr. 81

86154 Augsburg, Tel. 998 08 89

info@rs-autogas.de, www.rs-autogas.de

Autoglas

Autoglas Augsburg - Thomas Schöttl

Kfz-Meisterbetrieb, Friedberger Str. 152

Hochzoll, Tel. 26 28 570, Fax: 26 28 572

Autos / Autoreparatur

BMW Autohaus Augsburg in Lechhausen

Stätzlinger Straße 66, Tel. 72052-0. Weitere

Standorte in Göggingen und Wertachbrücke.

Mail: lechhausen@reisacher.de

Fiat - Autohaus Klaus, Friedberg-West

Metzstraße 15, Tel. 622 39, Fax: 695 30

info@fiat-klaus.de, www.fiat-klaus.de

Auto Senninger GmbH, Johannes Hatzold

Alter Heuweg 20a, 86161 Augsburg

Nähe SchwabenCenter

www.auto-senninger.de Tel. 55 28 82

info@auto-senninger.de Fax: 55 74 65

Werner Haas Automobile GmbH

Südtiroler Str. 4, 86165 Augsburg-Lechhausen

Tel: 0821 455 487- 0, Fax: 455 487-29

www.jaguar-landrover-augsburg.de

E-Mail: info@jlr-haas.de

HONDA Autohaus STILL in Lechhausen

Donaustr. 5a, 86165 Augsburg-Lechhausen

Telefon: 448388 - 0. Unternehmenssitz in

Augsburg - Kriegshaber, Kobelweg 66

86156 Augsburg. www.honda-still.de

Autovermietung

Vermietung von Kleinbussen (8/9-Sitzer),

Tesla Model 3, Koffer-Anhänger und

Mercedes-Oldtimer zum Selberfahren.

Automarkt Ried e.K., Inh. Frank Liermann,

www.Automarkt-Ried.de, Tel. 0151/ 27 02 16 87

Bäckerei

Schubert, Filiale am 12-Apostel-Platz

Hochzoll-Süd, Tel. 650 54 751

Cafe himmelgrün – an der Berliner Allee

Am alten Schlachthof 9, Tel. 45 59 37 66

Ballonfahrten

Geschenkidee - Ballonfahrt?

Gutscheine verschenken zum

Geburtstag oder zur Hochzeit.

Rathaus, Maxstrasse und

weitere Highlights aus dem

Ballonkorb erleben.

Dauer 60 – 90 min., Gesamtdauer ca. 4 Stunden

Buchung: www.A-Ballon.de, 0821/ 449 555 02

Bauunternehmen

KLAUS GmbH & Co. KG, Tel. 26 17-0

Schwangaustr. 29, 86163 Augsburg

holding@klaus-gruppe.de

www.klaus-gruppe.de

Bestattungen

Bestattungsdienst in Schwaben, Tel. 589 54 50

Bestattung, Grabgestaltung, Grabpflege

Zugspitzstr. 102, 86163 Augsburg-Hochzoll

www.bestattungsdienst-schwaben.de

Blumen

Blumenhäusle HOBBST Tel. 66 43 58

Frisch- und Trockenblumen,

Inhaber: H.Sturm, Oberländer Str. 35a

Buchhaltung

Handsfinder Buchhaltungs-/ Beratungsservice

Verbuchen aller Geschäftsvorgänge nach GOB

Betriebswirtschaftl. Auswertung. Sprachen:

Deutsch, Engl., Schwed., Türkisch, Somalisch

Tel. 0176 47170291

Mail: buchhaltung@handsfinder.com

Carsharing

Stadtwerke Augsburg Carsharing-GmbH

Hoher Weg 1, 86152 Augsburg

info@swa-carsharing.de, Tel. 65 00-55 90

www.swa-carsharing.de

CBD-Produkte Gesundheit

CBD – zur Unterstützung Ihrer Gesundheit!

www.vitaltreff-loidl.de

Vitaltreff Marion Loidl, 86453 Dasing

Tel. 08205-969190, Mobil 0175-2969190

E-Mail: info@vitaltreff-loidl.de

Coaching & Beratung

Claudia RÜHM - COACHING

für Lebensfreude & Erfolg

Gesundheitscenter Orbis vitae

Hermann-Löns-Str. 4

86316 Friedberg

Tel. 0821 565 893

www.folge-deinem-herz.de

Computer-Hilfe

Augsburger Computerhilfe

Elisabethstraße 16

86167 Augsburg

Telefon 0821 57085430

www.Augsburger-Computerhilfe.de


ASO! November 2019

Branchenführer der Firmen, die ASO! unterstützen

25

Dachdecker

Hummel Bedachungstechnik GmbH

Bergmühlstr. 32, 86153 Augsburg

Telefon 0821 56889-0, Fax 0821 56889-50

info@hummel-augsburg.de

www.hummel-augsburg.de

Druckerei

Druckerei Bayerlein GmbH

Benzstraße 13, 86356 Neusäß

Tel. 0821 / 207 56 0, Fax 0821 207 56 10

info@bayerlein.de www.bayerlein.de

Ergotherapie

Ergotherapie Zentrum Hochzoll, Fdb.-West

Ira Broermann - Luther & Robert Heß

Dr.-Balthasar-Hubmaier-Straße 8, Friedberg

Tel: 0821 259 45 62, Fax: 0821 259 45 93

info@ergo-hochzoll.de www.ergo-hochzoll.de

Feinkost

Südtiroler Weinladen - Tel. 55 95 38

Gentnerstraße 67a, Augsburg - Spickel

www.suedtiroler-weinladen.de

Spezialitäten, Partyservice, Geschenke

Fernsehen

Christliches Regionalfernsehen Augsburg e.V.

www.crtv-augsburg.de

Sendezeit - a.tv: Erstausstrahlung So. 9.00 h

Wiederholungen: Mo. früh 1:30 h und 5:30 h

Auf Gott24.tv: Do. 22 h, Fr. 12 h und 23:30 h

Fitness

LadyFitness Augsburg. Fitness für Frauen

Partnachweg 4, 86165 Augsburg.

www.ladyfitness-augsburg.de, Tel: 79 39 84

Manuel Greber - drüplus

Sportwissenschaftler

Fitness- und Mentalcoach

Personaltraining, Diagnostik,

Coaching, Workshops, BGM

Ludwigstr. 3, 86316 Friedberg

Telefon: 0821 45096140. www.drüplus.de

Fotostudio

Hatzold – das Fotostudio mit Herz

Ludwigstraße 26, 86316 Friedberg

Sibylle Schulz Tel: 0821 601513

www.fotostudio-hatzold.de

sibylle.Schulz@fotostudio-hatzold.de

Friseur

Friseursalon Raphael

Inh. Gabriele Schindler, im Brunnenhof

Bauernbräustraße 4, 86316 Friedberg

Telefon: 0821 60 55 15

Mi. – Fr. 9:00 – 18:00 h. Sa. 8:00 – 13:00 h

Friseur Team Giovanni Salon Telefon:

AIC: 08251- 89 07 858 | Friedberg 60 999 766

Hochzoll 71 99 00 | Gersthofen 90 75 85 55

Hammerschmiede 7429 00 | Kissing 08233 -

79 38 600 www.friseur-team-giovanni.de

MODEL Damen- und Herren Friseursalon

Friedberger Str. 135, Hochzoll, Tel. 54 38 74 86

Neuburger Str. 3, Lechhausen, Tel. 44 95 52 63

Mo. – Fr. 9:00 – 19:00 h. Sa. 8:30 – 18:00 h

med. Fußpflege / Podologie

propedes Podologische Praxis

medizinische Fußpflege, Inh. Birgit Steube

Tel. 66 34 94, Zwölf-Apostel-Platz 16,

Hochzoll-Süd, mail@propedes-podologie.de

Garten- und Baumpflege

Tobias Ludwig

Garten und Baumpflege

Alles aus einer Hand

Strauch- und Heckenschnitt, Obstbaumschnitt,

Baumpflege, Baumfällung mittels

Seilklettertechnik Tel: 0176 86066937

Schwangaustr. 25, 86163 Augsburg-Hochzoll

0176/86066937

Garten-und-Baumpflege-Ludwig@web.de

Garten-und-Baumpflege-Ludwig@web.de

Gesundheit

Gesundheitsprodukte:

Aktiv-Basenwasser, CBD-Produkte,

Hanföl, Hanfsalbe, Inhalations-Öle,

Nahrungsergänzungsmittel.

Florian Einsiedler. Telefon 0821 267 9499

Mit SHIATSU und Entschlackung

zu Gesundheit und Wohlbefinden

Sonja Klose - Shiatsu-Praktikerin

0173 182 50 98 Augsburg - Hochzoll

www.vitalundgesund-klose.de

Schwangaustr.25

86163 Augsburg

Gesundheit

Claudia Knobloch

Ganzheitliche Ernährungsund

Gesundheitsberatung

Ernährung umstellen und

dadurch gesünder leben!

info@claudiaknobloch.com

T. 0177 260 64 89, www.claudiaknobloch.com

Glaser

Güttler-Asam-Glas, Friedberger Str. 45

Reparaturverglasungen, Glasplatten, Spiegel

86161 Augsburg, info@guettler-asam.de

www.guettler-asam.de, Tel. 55 10 85

Goldschmiede / Uhren / Schmuck

Werner - Augsburger Meisterwerkstatt für

Gold - und Silberschmiedekunst

Im Hotel Steigenberger Drei Mohren:

Maximilianstraße 40, Tel. 508 56 88

Philippine-Welser-Str. 5, Tel. 508 91 15

Stammgeschäft /Atelier Friedberger Str. 117

goldschmiedeWe@aol.com Tel. 621 02

www.Augsburger-Goldschmiede.de

Handwerk

infau-lern /statt GmbH, Tel. 72086-0

kontakt@infau.org - www.infau.org

- Garten- und Landschaftsbau

- Maler- und Lackierer

- Elektroinstallation

- Maurer

Sie unterstützen mit

Ihrem Auftrag soziale Projekte

Haushaltsreinigung

Regelmäßige Haushaltsreinigung. Fenster-,

Treppen-, Büroreinigung. minijobMaster by

handsfinder Telefon 0176 47 17 02 91

Haustechnik

Schäffer Haustechnik GmbH - Heizung,

Sanitär, Klima, Lüftung, Erneuerbare Energien

Gut Lindenau 1, 86438 Kissing

Tel. 0821 80 99 50-0, Fax 0821 80 99 50-45

info@schaeffer-haustechnik.de


26 ASO! November 2019

Branchenführer der Firmen, die ASO! unterstützen

Immobilien

Immo-Love - Yasemin Ceylan -

Seniorenberatung - Immobilien

Friedberger Str. 160, A.- Hochzoll

Tel. 20 94 0130, info@immo-love.de

www.immo-love.de

Neue Wege

Immobilien

GmbH

Lindenberger Str. 4, 86163 Augsburg-Hochzoll

groebner@neue-wege-immobilien.de

www.neue-wege-immobilien.de

WOHNGLUECK GmbH

Lueginslandgässchen 2

86152 Augsburg, Tel. 89 97 99 67

Immobilienbewertung, Kauf, Verkauf,

Miete und Vermietung, Beratung PLUS

für Senioren und Erbengemeinschaften

www.wohnglueck-immobilien.com

info@wohnglueck-immobilien.com

Kinderarzt

Dr. med. Paul Steinocher - Tel: 6 20 22

Kinder- und Jugendarzt. Fax: 262 99 20

Friedberger Str. 132 1 / 2, Augsburg - Hochzoll

www.steinocher.de

Kinderbetreuung

Das Evang. Kinder- und Jugendhilfezentrum

Augsburg (EvKi) in

Hochzoll bietet Familien qualifizierte

Unterstützung in der Kinderbetreuung

durch Kinderkrippe, Schulhorte u. Beratung

im Familienstützpunkt Holzerbau. E-Mail:

info@evki-augsburg.de Tel. 0821/26 190-0

Kosmetik, Massage, Fußpflege

Bea Beauty & Wellness, Tel: 343 20 5 90

Friedberger Str. 153 - Peterhofpassage

Kosmetik, Massage, MedPod - Fußpflege

bea@bea-beauty.de - www.bea-beauty.de

Kosmetikinstitut Margarita Weizel Für

Sie u. Ihn: Medical Beauty Anwendungen

VINOBLE - Kosmetik, Wellness - Massagen

Augsburg - Hochzoll - Süd, Höfatsstraße 46

Tel. 58 96 96 46. Parkplatz vor dem Haus

Krankengymnastik

Centerphysio - Barbara Huber,

Wilhelm-Hauff-Str. 28, Schwabencenter (1. Stock)

86161 Augsburg Tel: 082144966934

www.centerphysio.de, info@centerphysio.de

Praxis für Krankengymnastik Gisela Auctor

Friedberger Str. 142, Hochzoll, Tel. 66 89 33

Mail: info@krankengymnastik-auctor.de

Kunsthandwerk

Galerie Druckspätzle

Papierkunst, Karten, Geschenke, Dekoration

gerne auch Workshops

offen so oft wie möglich

Barfüßerstraße 8 (bei der Barfüßerkirche)

Kunstschule

Kinder- und Jugendkunstschule

Albert-Greiner-Straße 40

Atelier: Frischstraße 8a,

86161 Augsburg, Tel. 430 80 40

www.kunstschulepalette.de

kontakt@kunstschulepalette.de

Maler

Malerfachbetrieb

Beschichtung mit Qualität

Malermeister Beschichtung mit Marcus QualitätMotzet

Beschichtung Marcus mit Motzet Qualität

Malermeister

Anstrich Marcus aller Art Motzet – Innen / Außen

• Farbberatung Malermeister

• Putze, Stuck Telefon/Kontakt:

Sebastianweg • Gestaltung • 2a Wisch-, / Spachtel- 86316 und Friedberg

• Anstrich Schabloniertechniken

• Ökologische • Beseitigung

Tel. 01709331837 kontakt@maler-motzet.de

0170/9331837

• Farbberatung

• Gestaltung

• Anstrich

• Ökologische

Farben

• Tapeten

• Fassade

• Putze, Farben Stuck von Schimmel,

Telefon/Kontakt:

maler.motzet@t-online.de

• Tapeten Wasser- und

• Wisch-, Spachtel- und

• Fassade Brandschäden Sebastianweg 2 a · 86316 Friedberg

Schabloniertechniken

• Beseitigung Metzger 0170/9331837

von Schimmel, maler.motzet@t-online.de

Wasser- und

Brandschäden Sebastianweg 2 a · 86316 Friedberg

Hübl – Fleischerfachgeschäft

Hochzoll - Süd, Höfatsstr. 40, Tel. 650 770 - 0

Mo. – Do. 7:30 – 13:30 und 14:30 – 18:00 Uhr

Freitag 7:30 – 18:00, Samstag 7:00 – 12:00 Uhr

Fleischerfachgeschäft Rammelmüller GbR

Telefon: 0821 / 66 38 98

Meringer Str. 47, 86316 Friedberg-West

E-Mail: rammelmueller@web.de

Musikunterricht

MUSIKINSTITUT HOCHZOLL

Zugspitzstr.14 und Zwölf-Apostel-Platz 16

Tel. 66 51 32, Büro: 279 92 53

& www.musikinstitut-hochzoll.de

Naturladen / Lebensmittel

WURZELFEIN, Naturkost, Naturkosmetik,

Geschenke. Meringer Str. 58, Hochzoll

Tel. 641 02, Mail: wurzelfein@gmail.com

Ökologische Mode

Blütenstern

Bio mit Stil, moderne Klassiker,

nachhhaltig schön

Barfüßerstraße 8 ° www.bluetenstern.de

www.bluetenstern.de

Optiker

OPTIK HACKER

Kontaktlinsenstudio - Passbilder

Uhrenbatterien, in Hochzoll-Süd

www.optik-hacker.de

Am Zwölf-Apostel-Platz, Tel. 0821 668500

hoffmann Optik - Augenoptik, Fotos,

Kontaktlinsen. Hochzoller Str. 7 / Hz.-Mitte

www.hoffmannoptik-augsburg.de

Mo. – Fr.: 10 – 13 Uhr und 14 – 19 Uhr

Sa.: 10 –14 Uhr Tel. 0821 6 99 88

Künzel Optik Inh. Georg Wölfle

Friedberger Straße 130, Augsburg-Hochzoll

Tel. 0821 / 614 25 www.kuenzel-optik.de

durchgehend geöffnet

Mo. – Fr. 9 – 18 Uhr, Sa. 9 – 13 Uhr

Parkettleger

Pabler - Parkettleger / Bodenbeläge

Neuschwansteinstr. 40, Hochzoll

Tel. 651 85, Mobil 0177 444 20 30

parkettprofi@gmx.net

Rechtsanwalt

Rechtsanwälte W. Hofberger & R. Glöggler

Kooperat. Rechtsanwältin E. B. Möller-Koch

Tel. 15 49 94, Seefelder Straße 25, Augsburg

Hochzoll-Süd. Tel. 51 90 55, Fax 367 30

hofberger-gloeggler@t-online.de

www.augsburger-anwaelte.de

Friedrich Schneider, Friedberger Str. 122 a

86163 Augsburg, Tel. 0821 66 85 55

E-Mail: ra.fjw.schneider@t-online.de

TRONSBERG • STEMMER - OSE • WALTER

Steuerberater und Rechtsanwalt PartG mbB

Katrin Stemmer-Ose, Rechtsanwältin

Familienrecht, Arbeitsrecht

Friedberger Straße 155, Tel. 263 700

www.tst-augsburg.de • info@tst-augsburg.de

Restaurant / Imbiss

Trattoria ALESA. Italienische Küche, Gelati

Augsburg-Hochzoll-Süd, Höfatsstraße 36

Tel. 71 00 96 99, Fax: 88 79 95 87

Öffnungszeiten: Di.– So. 11:30 – 14:30 h

und 17:30 – 23:30 h. Montag Ruhetag

EL GRECO – Mehr Als Essen Gehen –

Griechisches Restaurant, Tel. 0821 60 77 92

Bauernbräustraße 50, 86316 Friedberg

Täglich geöffnet 11:30–14:30, 17:30–23 Uhr

Jakob’s Döner, bei Kaufland / Pfundmeir

Marquardtstraße 2, 86316 Friedberg

Öffnungszeiten: Mo.– Fr. 10 – 18 Uhr

Sa. 10 – 15 Uhr

Gasthaus zum Spickel, Hornungstraße 44

Spickel, Tel: 56 75 94 70, Fax: 56 75 94 71

info@zum-spickel.de Öffnungszeiten:

Di. – Do. 15 h – 22 h, Fr. – So. 11 h – 22 h.

Sanitätshaus

Augusta Sanitätshaus, Orthopädietechnik,

zertifizierter Meisterbetrieb. Tel. 56 77 948

Oberbürgerm.-Dreifuß-Str. 1, bei City Galerie

Mail: augustasanitaetshaus@gmail.com

Sanitätshaus Kissing, Römerstr. 35

Versorgung mit Herz und Verstand

86438 Kissing, Tel. 08233 212 06 43

Mail: mmw@sanitaetshaus-kissing.de

web: www.sanitaetshaus-kissing.de

Schmuck

TATANKA SUN für die Unterstützung des

Nervensystems! www.jsion.pa-so.swiss

Doris Bammer, Afrastr. 51, 86316 Friedberg

Tel. 0821 605733 Mobil 0160 281 37 00

Doris.bammer218@gmail.com

Schneiderei / Deko / Trachten

Schneidermeisterin Margit Hummel

Hochwertige, echte Maßschneiderei

für Damen und Herren. Aichacher Str. 1

86316 Friedberg, Telefon 0821 606650

Milas Nähatelier – Näharbeiten aller Art

Herrenbachstraße 55, Tel. 56 40 21

Di.– Fr. 9:30 –13:00 Uhr, 14:00 –18:00 Uhr

Sa. 10:00 –13:00 Uhr, montags geschlossen


ASO! November 2019

Branchenführer der Firmen, die ASO! unterstützen

27

Schule

Private Wirtschaftsschule Frenzel

Sanderstraße 75, 86161 Augsburg

Tel. 578 604. info@frenzelschule-augsburg.de

Fx. 589 42 48. www.frenzelschule-augsburg.de

Einstieg in 6., 7. oder 10. Klasse

Soziale Dienstleistungen

Sozialstation Augsburg-Hochzoll, Friedberg

und Umgebung. Ökumenische Ambulante

Pflege gemeinnützige GmbH, Tel.: 26 37 50

www.sozialstation-hochzoll.de

Augustus Pflege

Ambulanter Pflegedienst

Augsburg-Hochzoll

Friedberger Str. 158

Fax: 906 76 413

Tel. 0821 906 76 411 augustuspflege@web.de

Steinmetz

Steinmetz & Steinbildhauer Meisterbetrieb

Steinmetz Huber GmbH, Zugspitzstr. 102,

86163 Augsburg-Hochzoll

Tel. 48 61 700, Fax: 48 61 819

www.steinmetz-huber.de

e-mail: info@steinmetz-huber.de

Steuerberatung

www.hb-plus.tax

Prinzstraße 51, 86153 Augsburg

Tel: 0821 509010, augsburg@hb-plus.tax

Steuerkanzlei Kunz, Tel. 259 35 39

NEU: Steinerne Furt 58 a 86167 Augsburg

info@Augsburger-Steuerberater.de

www.Augsburger-Steuerberater.de

TRONSBERG • STEMMER - OSE • WALTER

Steuerberater und Rechtsanwalt PartG mbB

Klaus Tronsberg Dipl. Finanzwirt (FH)

und Simon Walter, Steuerberater.

Friedberger Straße 155. Telefon 263 700

info@tst-augsburg.de / www.tst-augsburg.de

Tee

Tee-Wolf. Ihre Teespezialistin in Augsburg

Feine Teespezialitäten. Tel. 44 80 35 53

Bäckergasse 11, 86150 Augsburg

www.tee-wolf.de Montag Ruhetag

Di. – Fr. 10 – 18 Uhr, Sa. 10 – 14 Uhr

Versicherung - Heilberufe

Spezialist Heilberufe -Versicherung

Ärzte, Apotheker, Hörgeräteakustiker,

Optiker, Sanitätshäuser... Tel. 0821 996 00 30

86316 Friedberg, www.heilwesenexperte.de

E-Mail: info@wollrab-vfm.de

Wassertechnik

Gesundes, naturkonformes Trinkwasser,

kalk-, schadstoff- und bakterienfrei,

optional gekühlt, gesprudelt, kochend,

sofort verfügbar aus Ihrem Wasserhahn

www.ck-ig.de Tel: 0821/4306151

www.innovative-gebäudetechnik.de

Werbung

POPP MEDIEN – Werbeagentur, Gestaltung

von Drucksachen aller Art, Internetauftritte,

Digitaldruck. Tel. 56 75 111, Herrenbachstr. 17

86161 Augsburg. www.poppmedien.de

Wochenmarkt

Wochenmarkt Hochzoll-Süd,

Am Zwölf-Apostel-Platz

Mittwoch -Vormittag / Freitag-Nachmittag

www.hochzoller-wochenmarkt.de

Yoga

Hatha Vinyasa Yoga & Kinderyoga

Augsburg Hochzoll und Innenstadt

info@yoga-am-lech.de, Tel. 0176 51 23 80 87

facebook.com/lechyoga

Zahnarzt

Dr. Marek Kaminski, Tel. 66 59 90

Zwölf-Apostel-Platz 14 Hochzoll-Süd

px.kaminski@arcor.de

www.zahnarzt-kaminski-augsburg.de

Dr. Dr. med. Jürgen B. Kratzenstein

Zahnarzt-Arzt-Naturheilverfahren

Tel: 6 40 58, Augsburg-Hochzoll,

Friedrich-Deffner-Straße 3 (beim Riegele)

www.zahnarzt-hochzoll.de

Praxisklinik für Zahnmedizin

Dr. med. dent. Thomas Schneider

Dr. med. dent. Christine Drechsler

Alte Schmiede, Am Färberturm 12,

86153 Augsburg. Tel. 450 956 50

www.praxisklinik-alteschmiede.de

Zahnärzte bei der Augusta-Bank

Dr. Thorsten Ruppik, Blücherstraße 4,

86165 Augsburg - Lechhausen,

Tel.: 0821-45 56 00 11, Fax: 0821-45 56 00 99

Dr. M. Sevilla, Zahnarztpraxis mit zahntechnischem

Meisterlabor, Münchner Str. 14,

86163 Augsburg, am Zwölf-Apostel-Platz

Telefon: 64077, www.zahnarzt-sevilla.de

Öffnungszeiten: Mo. 8–13 h. u. 14–18 h.

Di. 9:30–13 h. u. 14:30–19 h Mi. 8–14 h,

Do. 8–13 h. u. 14–17 h, Fr. 8–12:30 h. u. 14–16 h

Spezialist Heilberufe -Versicherung

Ärzte, Apotheker, Hörgeräteakustiker, Optiker,

Sanitätshäuser... Tel. 0821 996 00 30

86316 Friedberg, www.heilwesenexperte.de

E-Mail: info@wollrab-vfm.de

Ihre Anzeige in ASO!

schon ab 58,– € / Monat

Ihr Brancheneintrag

schon ab 10,– € / Monat

anzeigen-aso@12steiert.de

Telefon: 0178 895 87 81

www.12steiert.de/aso

Exposés

WIR BRINGEN

WIR IHRE BRINGEN IDEEN

WIR BRINGEN

AUFS IHRE PAPIER

IDEEN

AUFS PAPIER

AUFS PAPIER

Broschüren

Seminarunterlagen

Exposés

Exposés

Broschüren

Broschüren

Seminarunterlagen

Speisekarten

Seminarunterlagen

Plakate

Geschäftsdrucksachen

Speisekarten

Plakate

Geschäftsdrucksachen

Jahresberichte

Plakate

Jahresberichte

Mailings Geschäftsdrucksachen

Mailings

Mappen Jahresberichte

Mappen

und Mailings vieles mehr

und vieles mehr

Mappen

und vieles mehr

Druckerei Bayerlein GmbH • Benzstraße 13 • 86356 Neusäß

Tel. Druckerei 0821/20756 Bayerlein 0 • Fax GmbH 0821/20756 • Benzstraße 10 • info@bayerlein.de 13 • 86356 Neusäß• www.bayerlein.de

Tel. 0821/20756 0 • Fax 0821/20756 10 • info@bayerlein.de • www.bayerlein.de

Druckerei Bayerlein GmbH • Benzstraße 13 • 86356 Neusäß

Tel. 0821/20756 0 • Fax 0821/20756 10 • info@bayerlein.de • www.bayerlein.de


28 ASO! November 2019

125 Jahre Goldschmiede Werner

Meisterwerkstatt in Augsburg

Wir feiern

125. Jubiläum

und schenken Ihnen dafür

im November

25 Prozent auf alles

im Dezember

ein Diamantenfeuerwerk

Augsburger Meisterwerkstatt für Gold- und Silberschmiedekunst

Gleich beim Rathausplatz: Philippine-Welser-Straße 5 | 86150 Augsburg | Tel. (0821) 5089115

Im Hotel »Steigenberger Drei Mohren«: Maximilianstraße 40 | 86150 Augsburg | Tel. (0821) 5085688

Stammgeschäft und Atelier: Friedberger Straße 117 | 86163 Augsburg | Tel. (0821) 62102

kostenfreie Parkplätze Tiefgarageneinfahrt neben unserem Atelier

www.Augsburger-Goldschmiede.de

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine