hallo-steinfurt_02-11-2019

hallomuenster

2. November 2019 | www.ag-muensterland.de | kostenlos

PLUS

Geländewagen

light?

An SUVs scheiden

sich die Geister I Rückseite

Foto: dpa/BMW AG


Foto: djd-mk/Molkerei Alois Müller

SC 2 Lecker-Schmecker

Samstag, 2. November 2019

Zeit für bewusste

Ernährung

Radieschen-Suppe mit

erösteten Kichererbsen

i

ei e

und 1/2 T

en und im vorgeheizten

Bac o

Minuten backen.

zwisc t btropfen lassen. 4 Radiese

c 1 Liter Reine But ermilch im

an

eren. Mit Salz, Pfeffer und 2 EL Zitros

. e Beet h e de .

p ensc ä c en fülle it chererbsen, Radieschenschei en und

ni r . jd-mk)


RÄTSEL und DENKSPORT

1 2 3 4 5 6

ACEEH

RSTTU

Eremit

Lasttier

Elektrizität

Beruf

der

Filmbranche

Zimmerwinkel

heimtückische

Falle

AEEM

NNO

sehr

große

Menge

AIKM

ältester

Sohn

Noahs

(A.T.)

Lichtspieltheater

Teichpflanze

AILMS

Blutbestandteil

AEEKS

EEIMM

RSSZ

Possenreißer

EH

DEEI

AKN

ORT

EORU

Heilverfahren

mit Bäumen

eingefasste

Straße

franz.

Modeschöpfer

† 1957

AST

AMR

eigenartiger

Mensch

BDE

LOU

männlicher

Verwandter

längliche

Vertiefung

Treibschlag

beim

Golf

EIK

RRU

Rufname

Völlers

DEER

EIIIR

RRTT

ADNSU

AAL

IT

ELOV

AEEIM

RTTT

ARTIST

BARETT

DEALER

DESPOT

ETUI

FELSEN

GIMPEL

IDUS

IKONEN

KAOLIN

LEPRA

LESART

LINKE

MERAN

NIKI

RIST

SOKO

STILL

TILL

TOUPET

TRASSE

TUNDRA

D

E

S

P

O

T

F

E

L

S

E

N

O

P

L

O

O

M

T

M

E

R

A

N

P

A

E

U

W

V

C

I

S

T

K

H

D

M

P

T

U

N

D

R

A

E

U

G

H

E

R

X

K

U

L

S

R

G

O

I

T

R

A

S

S

E

H

N

T

P

R

M

K

A

O

L

I

N

K

E

I

I

E

P

I

K

O

N

E

N

K

T

S

K

L

E

O

N

X

B

A

R

E

T

T

V

I

L

männliche

Biene

Gewaltherrschaft

Karotte

enorm,

stark

Großstadt

in Brasilien

orname

des

Autors

Walpole

Kunststoffbelag

in

Stadien

Stadt

in SO-

Finnland

Stadt in

Pommern

O

P

O

M

T

P

A

W

V

C

K

H

M

E

H

X

K

L

G

O

H

P

E

K

T

N

X

V

S

K

E

T

E

E

S

T

R

A

U

C

H

I

S

R

M

A

K

I

A

N

E

M

O

N

E

E

N

I

S

L

A

M

R

S

T

I

S

K

A

E

S

E

E

S

S

Z

I

M

M

E

R

I

D

E

E

N

A

E

H

L

R

K

O

N

T

R

A

E

U

R

O

N

O

L

A

R

M

M

K

A

S

T

D

O

U

B

L

E

K

U

R

I

E

R

L

V

N

O

D

R

E

D

E

I

R

R

I

T

I

E

R

T

K

U

A

A

L

I

T

S

U

D

A

N

L

O

V

E

M

I

T

T

A

E

T

E

R

RAMSES

D

R

O

N

E

H

E

F

I

G

T

A

R

T

A

N

T

E

R

R

E

C

I

M

A

T

M

O

E

H

O

R

A

N

K

L

2 3 1 1 2 3 0

1 9 0 7 0 1 2 0

4 2 1 7 1 3 5 0

LÖSUNGEN


ST 4 HALLO Plus

Samstag, 2. November 2019

Hoch, bequem und variabel

Über das Für und Wider von SUVs

och, bequem und varia-

aber auch vernünf-

Hbel,

tig? An SUVs scheiden sich

die Geister. Die einen

schwören auf ihren Komfort,

andere regen sich auf,

wenn sie die voluminösen

Autos herumfahren sehen

und fragen sich: Warum

fährt man so etwas?

Was sich festhalten lässt:

Die Beliebtheit von SUVs

scheint ungebrochen. 2018

lag ihr Anteil unter den Neuzulassungen

bei 18,3 Prozent,

wie das Kraftfahrt-

Bundesamt (KBA) angibt.

Sie verzeichneten den deutlichsten

Zuwachs im Vergleich

der Fahrzeug-Segmente,

hieß es. Geländewagen

erreichten einen Anteil

von 8,8 Prozent.

Wo ist der Unterschied

zwischen SUV und Geländewagen?

Für Thorsten Rechtien

vom Tüv Rheinland ist

ein SUV mehr Pkw als Offroader,

also ein normales

Auto mit etwas bulligerer

Optik. „Es gibt keine eigene

technische Definition von

SUV oder Crossover, dadurch

unterscheiden sie

sich nicht von normalen

Pkw“, sagt er.

Im Gegensatz zu Geländewagen:

Hier gibt es durch

eine europäische Richtlinie

klare Merkmale. Sie müssen

unter anderem Allradantrieb

und Differentialsperre

haben, eine Steigung von 25

Prozent erklimmen können

und eine geländetaugliche

Karosserie besitzen – etwa

bestimmte Überhang- und

Rampenwinkel sowie Bodenfreiheit.

Rechtien sagt:

„SUV leisten das nicht, sind

also auch nicht fürs Gelände

geeignet.“

SUVs seien eine neue Karosserieart,

ähnlich wie

Coupés oder Cabrios. Vorteile

bieten SUVs nur wenige,

so Rechtien. Dazu zählten

das bequeme Ein- und

Aussteigen aus einem hohen

Auto sowie die hohe

Sitzposition. Durch die

meist bullige Karosserie sei

die Rundumsicht eingeschränkt,

vor allem nach

hinten durch die meist kleine

Heckscheibe.

Das KBA etwa zählt VW T-

Roc, Ford Kuga und Mercedes

GLC als SUVs, während

BMW X3, Skoda Kodiaq und

Die Aschendorff Logistik sucht einen

MITARBEITER (m/w/d)

für die Betreuung unserer Zeitungszusteller in den frühen Morgenstunden

in LAER, HORSTMAR und NORDWALDE. Arbeitszeit:

Mo – Sa, 02.00 – 07.00 Uhr morgens. Sie arbeiten gerne mit Menschen

zusammen, sind ein Frühaufsteher und verfügen über einen

Führerschein der Klasse B sowie einen eigenen Pkw? Dann werden

Sie erster Ansprechpartner für unsere Zusteller der Tageszeitung

in Laer, Horstmar und Nordwalde in Teilzeit. Neben der Zustellerbetreuung

in den frühen Morgenstunden sind Sie unterstützend

in der Personaleinsatzplanung sowie der Qualitätssicherung tätig.

Wir freuen uns auf Sie!

Stichwort: ZGM Tageszeitung Laer/Horstmar/Nordwalde.

Telefon 02 51/690-664

E-Mail: zeitungsbotenbewerbung@aschendorff.de

Der neue Mercedes GLB soll ein kompakter SUV für große Familien sein – und hat deshalb sieben

Sitzplätze

Foto: Daimler AG/dpa-mag

VW Tiguan schon als Geländewagen

durchgehen. Die

Größe ist nicht eben nicht

entscheidend, sondern die

den technischen Möglichkeiten

eines Autos zählen.

Die Hersteller wollen vom

SUV-Hype profitieren. Allein

bei den Kompakt-SUVs

kommen dieses und nächstes

Jahr viele neue Modelle

auf den Markt. Doch hoher

rührt der Erfolg der Komfort-Geländewagen,

wie

SUV manchmal genannt

werden? Vor allem von der

Höhe des Fahrzeugs, sagt

Constantin Hack vom Auto

Club Europa (ACE). Es lässt

NEUE ANGEBOTE ZUM

ALDI PREIS. MEHR

IM BEILIEGENDEN

ALDI MAGAZIN.

Jeden Tag besonders –

einfach ALDI.

sich dadurch unter anderem

leichter beladen. Und die

Größe vermittelt ein Gefühl

von Sicherheit. Das sieht

Hack aber zweischneidig:

Aufgrund der Masse und

Höhe seien SUVs im Vergleich

zu anderen Fahrzeugen,

etwa Kleinwagen, bei

Unfällen zwar sicherer für

den Fahrer – „aber nur auf

Kosten der Sicherheit der

anderen Verkehrsteilnehmer.“

Ausreichend Geländegängigkeit

bieten nur wenige

SUVs, obwohl viele Offroad-

Eigenschaften suggerieren,

so Hack. „Aber in Wirklichkeit

können sie nur über gut

über Asphalt und Schotterwege

fahren.“

Arthur Kipferler von der

auf die Automobilindustrie

spezialisierten Beratungsfirma

Berylls Strategy Advisors

sieht bei SUVs dagegen

mehrere Vorteile. Er verweist

auf mehr Platz und Variabilität,

die höhere Sitzposition,

den bequemeren

Einstieg. SUVs seien deutlich

flexibler und nützlicher

als normale Pkw. „Sie sind

Allrounder, wie ein Schweizer

Taschenmesser für die

Straße“, sagt Kipferler. „Sie

bieten mehr Möglichkeiten

fürs Geld.“

Dazu kämen ein bulligeres

Design, das viele Autofahrer

anspricht, sowie ein

inzwischen sehr breites Angebot

an Modellen verschiedener

Marken und Leistungsklassen.

„Der Trend

geht weiterhin zum SUV

und das durch alle Fahrzeugklassen“,

prognostiziert

Kipferler. Für ihn gibt

es nur wenige Gründe, kein

SUV zu kaufen. Und so hat

jeder seine Meinung zu den

bulligen Boliden.(dpa)

Verlag

AGM Anzeigenblattgruppe Münsterland GmbH

An der Hansalinie 1, 48163 Münster

Tel. 02 51/6 90 99 40 50

Fax 02 51/6 90 80 80 90

www.ag-muensterland.de

Anzeigenleitung

Marc Arne Schümann

An der Hansalinie 1, 48163 Münster

Tel. 02 51/6 90 99 40 50

Fax 02 51/6 90 80 80 90

info.agm@aschendorff-medien.de

Redaktionsleitung

Claudia Bakker

An der Hansalinie 1, 48163 Münster

Tel. 02 51/6 90 99 40 50

Fax 02 51/6 90 80 75 90

leitung.redaktion@ag-muensterland.de

Vertrieb

Aschendorff Direkt GmbH & Co. KG

An der Hansalinie 1, 48163 Münster

Tel. 02 51/6 90 99 40 50

Druck

Aschendorff Druckzentrum GmbH & Co. KG

An der Hansalinie 1, 48163 Münster

Urheberrechtshinweis

Die Inhalte, Strukturen und das Layout

dieser Zeitung sind urheberrechtlich

geschützt. Jegliche Vervielfältigung,

Veröffentlichung oder sonstige

Verbreitung dieser Informationen,

insbesondere die Verwendung von

Anzeigenlayouts, Grafiken, Logos,

Anzeigentexten oder -textteilen

oder Anzeigenbildmaterial bedarf der

vorherigen schriftlichen Zustimmung

des Verlages.

Für die Herstellung wird

Recycling-Papier verwendet.

Wir suchen

Zusteller (m/w/d)

ab 18 Jahren für die Verteilung

der Tageszeitung/von Briefen von

montags–samstags in der Nacht

oder in den frühen Morgenstunden

auf Minjob-/Teilzeitbasis. Über

Bewerbungen aus den Bereichen

BURGSTEINFURT und BORGHORST

würden wir uns ganz besonders

freuen.

Telefon (02 51) 690-664

Montag – Freitag 8.00–17.00 Uhr

zeitungsbotenbewerbung@aschendorff.de

www.dienachtlichter.de

Der Skoda Kamiq ist ein kompakter SUV mit Platz fü

rfü

nf

Personen.

Foto: Skoda/dpa-mag

Weitere Magazine dieses Users