Berliner Kurier 05.11.2019

BerlinerVerlagGmbH

Fotos: dpa (2), Engelsmann PostvertriebsstückA11916/Entgelt bezahlt

Dienstag, 5. November 2019 •Berlin/Brandenburg1,20 ¤•D/Auswärts 1,30 ¤

www.berliner-kurier.de •NR. 301/2019 –A11916

ZEITUNG FÜR BERLIN-BRANDENBURG

Geisterspiel

nachPyro-

Spuk?

SEITEN 6–7und 20–21

DFB-Richter hält Zuschauer-

Ausschlussfür möglich

Union

Berliner Familien-Schicksal

Arbeitslos, weil sie

um das Leben ihrer

Tochter kämpfen

SEITEN 8–9

KURIER-

Kolumne

WarIhnen mulmig,

als dieLeuchtraketen

flogen,Herr Gysi?

SEITE 7


**

POLITIK

MEINE

MEINUNG

Von

Stefan

Winter

Ein Achtungserfolg

–immerhin

Politik und Industriehatten

einst große Ziele für

das Jahr 2020: Eine Million

Elektroautos sollten dann auf

deutschen Straßen unterwegs

sein. Das hatman schonlange

abgeschriebenund tröstet

sich nun mit einem Achtungserfolg.

In Zwickau lässt VW

sein erstes Großserienauto

mit reinem Elektroantrieb

vom Band rollen. Zu Hunderttausenden

soll der ID.3

verkauft werden und viele

Schwestermodelle bekommen.

Der Konzern setzt seine

ganzeZukunft auf den Elektroantrieb.

Das verdanken wir jedoch

nichtdem 2008 gesetzten

Millionenziel und auch nicht

den ungezählten Autogipfeln.

Es brauchtesoetwas wie höhere

Gewalt: Abgasvorschriften,

die mit Feinschliff am

Verbrennungsmotornicht

mehr zu erfüllen sind, und

einen Dieselskandal, nach

dem die Schlupflöcher geschlossenwurden.

Wäre

Volkswagens Softwarebetrug

nichtaufgeflogen, wäre von

Massenproduktion der Elektroautos

heute noch keine Rede.

Nun kommendie Autos,

und es fehlt immer noch ein

flächendeckendesLadenetz

oder einheitliches Abrechnungssystem

–elf Jahre nach

dem ersten E-Auto-Gipfel.

MANN DESTAGES

Michail Gorbatschow

Einmal Friedensmann, immer

Friedensmann: Knapp 30 Jahre

nachdem Fall der Berliner

Mauer hatder ehemalige sowjetische

Staats-und

Parteichef

Michail Gorbatschow

zur Abschaffung

von

Atomwaffen

aufgerufen.

„Alle Nationen,

alle,

sollten erklären,dass

nukleareWaffenzerstört

werden müssen“,sagte

der 88-Jährige der BBC in

einem Interview. Die derzeitigen

Spannungen zwischen

Russland und dem Westen

seien „kolossal“ gefährlich.

Foto: Kyodo/dpa

Fotos: Sachelle Babbar/ZUMA Wire/dpa

Die rechtsextremistische

Bürgerwehr „Wodans

Erben“ verbreitet

Schrecken auf

Münchens Straßen.

Bürgerwehren: Sind sie

der neue Rechtsterror?

Nach Morddrohungen gegen Özdemir und Roth: Sorgeumselbst ernannte, deutsche Ordnungshüter

Berlin – Morddrohungen

gegen Politiker und selbst ernannte

Bürgerwehren mit

„rechtsterroristischem

Potenzial“: Zwei aktuelle Fälle

zeigen,wie wenig über die Gefahr

von rechts noch immer

bekannt ist.

Das Entsetzen ist groß, ebenso

die Solidarität: Nach den Morddrohungen

gegen die Grünen-

Politiker Cem Özdemir und

Claudia Roth warnt Bundesinnenminister

Horst Seehofer

(CSU) vor einerweiteren „Verrohung

der Gesellschaft“. Politiker

fast aller Parteien fordern ein

hartes Durchgreifen.

Diesmal war die radikale Neonazi-Terrorgruppe

„Atomwaffen

Division Deutschland“ (AWD)

für die Morddrohungen verantwortlich.

Deutsche Sicherheitsbehörden

wissen so gut wie

nichts über die AWD. Dabei ist

die aus den USA stammende

Gruppierung bereits seit 2018 in

Deutschland aktiv. In den USA

haben die Extremisten bereits

fünf Morde begangen.

Nur einmal wurde die Gruppe

2018 im Gemeinsamen Extremismus-

und Terrorismusabwehrzentrum

–Rechts (GETZ-R) von

Bund und Ländern thematisiert.

Das geht aus einer Anfrage der

LinksfraktionimBundestag hervor,

so die „Neue Osnabrücker

Zeitung“. Die Bundesregierung

habe aber „keine Anhaltspunkte“,

die darauf hindeuten, dass es

sich bei der AWD um eine terroristische

Vereinigung handelt.

Aufmärsche vorFlüchtlingsunterkünften: die Neonazis von„Wodans Erben“.

Die Innenexpertin der Grünen-Bundestagsfraktion,

Irene

Mihalic, fordert die Bundesregierung

auf, diese Einschätzung zu

ändern. Dem RedaktionsNetzwerk

Deutschland (RND) sagte

sie: „Wieder einmal zeigt sich,

dass es um die Analyse der Gefahr

durch rechtsterroristische Bestrebungen

immer noch nicht gut

bestellt ist. Es kann nicht sein,

dass wir immer nur reagieren

können, wenn das Kind in den

Brunnen gefallen ist oder im Begriff

ist, das zu tun.“

Ein Sprecher des Bundesinnenministeriums

teilte mit, die

Gruppe würde „sehr aufmerksam

und intensiv“ verfolgt.Vizeregierungssprecherin

Ulrike

Demmer verurteilte die Morddrohungen

gegen Roth und Özdemir

scharf. „Wir können und

werden diese Angriffe gegen


**

SEITE3

BERLINER KURIER, Dienstag, 5. November 2019

unsere freiheitlich demokratische

Grundordnung nicht hinnehmen.“

Eine immer größere

Gefahr für die Sicherheit geht

nach Einschätzung der Behörden

auch von rechten, gewaltaffinen

Bürgerwehren aus. Aber auch

über sieist nurwenig bekannt.

Eine dieser Bürgerwehren

sind „Wodans Erben“, die vor allem

in München aktiv sind und

beispielsweise mit martialischen

Aufmärschen vor und in Flüchtlingsunterkünften

provozieren.

Ähnliche Bewegungen gibt es

aber in fast allen Bundesländern.

Die „Soldiers of Odin Germany“

sind bundesweit vertreten.

Das Bundesinnenministerium

sieht bei den Bürgerwehren „Ansätze

für rechtsterroristische

Potenziale“ und den Hinweis auf

„rechtsextreme Einflussnahme

oder Dominanz“. Die Bürgerwehren

geben vor, der Staat sei

außerstande, die Sicherheit und

Ordnung zugewährleisten. Sie

argumentierten,deswegenmüssten

sie diese Aufgabe übernehmen.

Bedenklich:GenaueZahlen zu

Mitgliedern der Bürgerwehren

oder Teilnehmern an „Patrouillen“

gibt es laut Bundesinnenministerium

bisher nicht. Die

Linken-Abgeordnete Ulla Jelpke

sagte: „Es darf nicht hingenommen

werden, dass aufgrund der

öffentlichen Präsenz solcher

Schlägertrupps Angstzonen für

Andersdenkende oder Migranten

entstehen.“

Giulianis Probleme

mit seinemiPhone

Cybersecurity-Beauftragter ging mit seinem Geräteinfach zumApple-Store

chern“. Michael Anaya, Cybercrime-Experte

des FBI,

kritisierte zudem, Giuliani

hätteindieser Situation „niemals

zu einem kommerziel-

New York –Rudy Giuliani ist

Donald Trumps Anwalt und

Mann fürs Grobe. Was weniger

bekannt ist: Der ehemalige

Bürgermeister von New

York dient dem US-Präsidenten

seit 2017 auch als Berater

für Cybersecurity, also für die

Sicherheitsfragen im Digitalen.

Besonders geeignet scheint

er für dieses Amt aber nicht

zu sein, wie nun ein Bericht

der „San Jose Mercury

News“ aus dem Silicon Valley

nahelegt. Demnach tauchte

der New Yorker nur 26 Tage

nach seiner Berufung zum

„Cybersecurity Adviser“ in

einem Apple-Store in San

Francisco auf. Sein Problem:

Er hatte zehnmal die falsche

PIN in sein Handy eingegeben.

Daraufhin verweigerte

das Gerät ihm den weiteren

Zugriff.

Ein Apple-Mitarbeiter

wird in US-Medien mit den

Worten zitiert, Giuliani habe

sich „sehr schlampig“ verhalten

und habei nicht einmal

„die Fundamentebeherrscht,

sein eigenes Gerät abzusilen

Dienstleister gehen dürfen“.

Das sei „total verrückt“

gewesen. Vielmehr hätte er

sich Hilfe von Experten im

Weißen Haus holen müssen.

Jeder 6. stirbt vorder Rente

Expertin: Erhöhungdes Rentenalters bedeutetUmverteilungvon unten nach oben

Wiesbaden – Die Bundesbank

forderte kürzlich die

„Rente mit 70“. Da es immer

weniger Junge und immer

mehr Alte gibt, drohe andernfalls

ein Kollaps des Systems,

so die Begründung für

den Vorstoß. Neue Zahlen

zeigen aber: Viele haben bereits

von der „Rente mit 67“

nichts. Denn sie werden gar

nicht so alt.

Laut Daten des Statistischen

Bundesamts, die dem

RedaktionsNetzwerk

Deutschland (RND) vorliegen,

ist jeder Sechste, der in

Deutschland stirbt, jünger

als 67 Jahre. Ab 2031 liegt

das gesetzliche Renteneintrittsalter

für alle bei

67 Jahren.

Die „Rente mit 70“ könnten

auch nur noch vier von

fünf Menschen für eine bestimmte

Zeit genießen. Den

Daten zufolge starben im

Rudy Giuliani kennt sich mit seinem iPhone nicht aus.

vergangenen Jahr 205242

Menschen im Alter von bis

zu 69 Jahren. Das waren

rund 21,5 Prozent aller Sterbefälle.

Linken-Sozialexpertin

Sabine Zimmermann hat die

Daten des Statistischen

Bundesamtes ausgewertet.

Dem RND sagte sie, die Zahlen

sprächen eine deutliche

Sprache. „Sie zeigen: Je höher

das Rentenalter, desto

weniger Menschen können

Sabine Zimmermann,

Sozialexpertin der Linkspartei.

jemals in den Genuss ihrer

Rente kommen. Bekanntlich

leben aber gerade Menschen

mit geringem Einkommen

weniger lang“, so

die Bundestagsabgeordnete.

Das Rentenalter zu erhöhen

bedeute also, von unten

nach oben umzuverteilen:

„Das ist schlicht und einfach

unsozial. Deutschland

braucht keine Diskussionen

über eine noch weitere Anhebung

des Rentenalters,

sondern die Rückkehr zur

Rente mit 65.“

Mit dem 65. Geburtstag in

Rente zu gehen geht schon

seit 2012 nicht mehr. Seitdem

wird die Regelaltersrente

ohne Abschläge

schrittweise von 65 auf 67

angehoben. Die 1964 Geborenen

sind die Ersten, die

sich erst mit 67 Jahren regulär

in die Rente verabschieden

können.

RND-Montage, Fotos: Alex Edelman/dpa, Eric Risberg/dpa

Foto: Monika Skolimowska/zb/dpa

Foto: Noah Berger/AP/dpa

Foto: Jens Büttner/dpa

NACHRICHTEN

Trump droht Kalifornien

Washington –InKalifornien

wüten seit Wochen schwere

Waldbrände. Donald Trump

gibt dem demokratischen

Gouverneur Gavin Newso

und seiner „furchtbaren

Waldbewirtschaftung“ die

Schuld. Jetzt drohte Trump

gar damit, die staatlichen

Hilfsgelder zur Brandbekämpfung

einzustellen.

Neuer Speaker

London –Das britische

Unterhaus hat am Montagabend

einen neuen Präsidenten

gewählt, einen Kandidaten

der oppositionellen Labour-Partei.

Der 62-jährige

Lindsay Hoyle folgt auf den

Tory John Bercow, der sein

Amt nach zehn Jahren abgegeben

hatte.

Merkel drückt aufs Tempo

Zwickau –Angela Merkel

will sich für einen zügigeren

Ausbau der Lade-Infrastruktur

für Elektroautos in

Deutschland einsetzen. „Wir

wissen: Wir müssen schneller

werden“, sagte die Kanzlerin

bei der Eröffnung der

Produktionslinie des neuen

VW-Elektromodells ID.3 in

Zwickau.

Irans Konsulat attackiert

Bagdad –Die Protestbewegung

gegen die schiitisch dominierte

Regierung im Irak

richtet sich immer stärker

auch gegen den Iran, der

Schutzmacht der irakischen

Schiiten. In Kerbela griffen

Demonstranten das iranische

Konsulat an, Sicherheitskräfte

erschossen drei von ihnen.

Farage will Labour schaden

London –Brexit-Hardliner

Nigel Farage hält Befürchtungen

für unbegründet, seine

Partei könne die Konservativen

von Premier Boris

Johnson bei der Wahl am 12.

Dezember Stimmen kosten.

In erster Linie werde er der

Labour-Partei schaden, sagte

Farage im Sender ITV.


*

HINTERGRUND

Mauer stand

28 Jahre

Am 4. November 1989 demonstrierten

Hunderttausende

DDR-Bürger auf

dem Alexanderplatz. Fünf

Tage später geschah das,

wasbis dahin keiner für

möglich gehalten hätte:

Am Abend des 9. November

1989 fiel die Mauer.

Sie war160 Kilometer

lang und hatte für 28 Jahre

Berlin geteilt.Der Mauerfall

vor30Jahren wird

nun in der ganzen Hauptstadt

gefeiert.

Berlin, ein

Mauerfall-

Märchen

Die Stadt feierteine Woche an sieben Orten das Ende der Teilung vor 30 Jahren –amAlexging’s los

Von

NORBERT KOCH-KLAUCKE

Der Alexanderplatz erstrahlt

seit gestern

Abend in einem ganz anderen

Licht. Etwa an Gebäuden

wie dem Berolinahaus, an dessen

Fassaden mit Einbruch der

Dunkelheit nun Fotos von der

größten nicht staatlich organisierten

Demonstration der

DDR-Geschichte aufleuchten,

die am 4. November 1989 genau

an diesem Ort stattfand. Mit

dieser Video-Projektion und

der Aufführung einer Theatergruppe,

die den Protest Hunderttausender

DDR-Bürger auf

dem Alex wieder lebendig

macht, wurde gestern die großen

Festwoche zum 30. Jahrestag

des Mauerfalls eröffnet. Der

Regierende Bürgermeister Michael

Müller sagte zum Auftakt

der Gedenkveranstaltungen:

„Es war danach nicht immer

ein glatter Weg, aber es ist etwas

gelungen.“

Von der friedlichen Revolution

in der DDR bis zum Ende

von Stacheldraht und Todesstreifen

am 9. November 1989:

„7 Tage – 7 Orte“ lautet das

Motto, unter dem Berlin bis

Sonntag mit über 200 Veranstaltungen

an sieben Schauplätzen

die Erinnerungen an den

Mauerfall aufleben lässt.

Neben dem Alex und den dortigen

Demo-Erinnerungen gehört

zu diesen Orten auch das

Brandenburger Tor. Seit gestern

ist eine Art 150 Meter langer

bunter Teppich über den

dortigen einstigen Mauerstreifen

bis zur Straße des 17. Juni

gespannt. Der US-Künstler Patrick

Shearn hat die schwebende

„Freiheitswolke“ aus 100000

Stoffstreifen gefertigt. 3000 davon

sind mit persönlichen Botschaften,

Wünschen und Hoffnungen

von Berlinern und

Hauptstadt-Touristen versehen.

Die Aktion soll an Transparente

von Demonstrationen

aus dem Herbst 1989 erinnern.

Am 9. November wird das

Brandenburger Tor auch

Schauplatz der großen Show

zum Mauerfall-Jubiläum sein.

Zunächst wird Bundespräsident

Frank-Walter Steinmeier

zu den Menschen sprechen.

Nach ihm die einstige DDR-

Bürgerrechtlerin Marianne

Birthler, die eine der vielen prominenten

Redner auf der Alex-


*

SEITE5

BERLINER KURIER, Dienstag, 5. November 2019

Der Regierende Bürgermeister

Michael Müller eröffnet die

Gedenkwoche in angenehmer

Knappheit und betont unprätentiös.

Die „Freiheitswolke“ mit über 100000 Stoffstreifen,

die Botschaften der Berliner enthalten, schwebt seit

gestern über dem Brandenburger Tor.

9. November 1989:

Die Berliner haben am

Brandenburger Tordie

Mauer erobert. 30 Jahre

später wird dortmit einer

Showder Mauerfall-

Jahrestag gefeiert.

Fotos: Imago Images, DPA(2), Getty

Demo am 4. November 1989

war. Im Anschluss treten ab

17.30 Uhr Stars wie WestBam,

Anna Loos und die Band Die

Zöllner auf. Die Staatskapelle

Berlin unter Daniel Barenboim

wird die 5. Sinfonie von Ludwig

van Beethoven spielen.

Lesungen, Installationen,

Zeitzeugen-Gespräche, Info-

Pavillons, Filme, Ausstellungen

und Konzerte in der ganzen

Stadt: Zu den sieben historischen

Orten der Festwoche gehört

auch der Schloßplatz in

Mitte. Dort wird auf der wiederaufgebauten

Stadtschloss-

Fassade der Palast der Republik

als Projektion zu sehen sein.

Ein Gebäude, in dem nicht nur

mit der Volkskammer die

Staatsmacht der DDR herrschte.

Der 2006 abgerissene Palast

war auch Schauplatz des Protestes

der DDR-Bürger. Tausende

demonstrierten am 7. Oktober

1989 vor dem Gebäude,

während im Innern Staats- und

Parteiführung den 40. DDR-

Jahrestag feierten.

Während der Festwoche können

Interessierte auf einer

„Route der Revolution“ weitere

historische Orte der Mauerfall-

Feier besuchen, in denen Veranstaltungen

stattfinden, wie

die Gethsemanekirche in

Prenzlauer Berg, die daran erinnert,

dass das Gotteshaus ein

wichtiger Sammelpunkt der

DDR-Opposition, wo man sich

etwa zu Mahnwachen oder Diskussionsrunden

traf, oder die

einstige Stasi-Zentrale in Lichtenberg,

wo Führungen mit

Zeitzeugen durch das Akten-

Archiv geplant sind. Ein weitere

Schauplatz mit Lichtinstallationen

wird die East Side

Gallery.

Auch der Kurfürstendamm

im einstigen West-Berlin haben

die Festivalwoche-Veranstalter

zum historischen Schauplatz

erhoben. Schließlich war der

Boulevard vor 30 Jahren das

erste Ziel der Ost-Berliner nach

dem Mauerfall. Auf dem Kudamm

soll am Sonntag in Vorträge

berichtet werden, wie die

West-Berliner den Mauerfall

erlebt hatten.

Zu den Feierlichkeiten erwartet

die landeseigene Tourismus-Marketing-Gesellschaft

Visit Berlin über eine Million

Besucher in der Hauptstadt.

Die Kosten für die Festivalwoche

sollen etwa zehn Millionen

Euro betragen.


*

BERLIN

Hurenkiez

Straßenstrich soll

in Berlin bleiben

SEITE 10

DER

ROTE

TEPPICH

Ehre, wemEhregebührt!

Jonas Trebbin, 17 Jahre

alt,holte bei den

Deutschen

Meisterschaften

der Zauberei den

Gold-Pokal

für Berlin.

Fragen?

Wünsche?

Tipps?

Redaktion: Tel. 030/63 33 11 456

(Mo.–Fr. 10–18 Uhr)

10969 Berlin, Alte Jakobstraße 105

E-Mail: leser-bk@dumont.de

Abo-Service: Tel. 030/232777

Foto: Otto

Abrakadabra, simsalabim

–und schonwar er da,

der Pokal. Es ist fast wie Magie:Berlin

hat jetzteinen

deutschen Jugendmeister

der Zauberkunst! Jonas

Trebbin ist 17 Jahre alt,

kommtausNeukölln,begann

schon in seiner Kindheit,

sichfür magischeKunststücke

zu interessieren. Jetzt

nahmeraneinem deutschlandweiten

Wettbewerb teil

(KURIER berichtete)–und

räumte beidem Auftritt vor

unzähligenZauber-Kollegen

den Gold-Pokal ab! „Ich war

aufgeregt, weil es neu für

michwar,vor so vielen Zauberernaufzutreten“,

sagter

dem KURIER. „Auf der Bühne

habe ichmich sehr gut gefühlt,

weil ichsolange auf

den Moment hingearbeitet

hatte.“ Trebbin kam vorzehn

Jahren über einenZauberkasten

zur Kunst. Später spezialisierte

er sichauf „Manipulation“.

Manipulationskünstler

lassen nur mitdem

Geschick ihrerHände Dinge

erscheinen,verschwinden

und sich verwandeln.Drei

Jahrelang erarbeiteteersich

eine Bühnendarbietung, die

er nun im Wettbewerb zeigte.„Ich

habe michsehrüber

den ersten Platz in meiner

Sparte gefreut“, sagt er. Der

nächste Schritt zum Bühnen-Starfolgt

in dreiJahren:

Dann willTrebbin beiden

Meisterschaften der Erwachsenenantreten.

FTH

So kommt der

Pyro-Wahnsinn

in die Stadien

Die Schmuggel-Tricks der

Ultras: Sie nutzen Caterer,

Sicherheitsleute oder

Rollstuhlfahrer,umdie

Kontrollen zu umgehen

VonL.SCHNEDELBACH

und P. BERGER

Berlin – Nach den Ausschreitungen

am Sonnabend beim

Derby zwischen dem 1. FC

Union und Hertha BSC fragen

sich Fans und Mannschaft:

Wie kamen die Böller

und Raketen ins Stadion?

Wer stoppt den Wahnsinn?

Ultras sind sehr kreativ. Sie

schmuggeln Pyrotechnik auf

verschiedenen Wegen in die

Stadien, sagen Sicherheitsexperten.

Den Schmuggel übernehmen

Mitarbeiter von Catererfirmen

oder befreundete

Ordner bringen sie ins Stadion.

Teilweise werden sie auch geschmiert

oder bedroht. Bislang

wurden Böller und Raketen in

einen Rucksack verpackt und

nachts über den Stadionzaun

geworfen. Neuerdings werden

auch Rollstuhlfahrer mit dem

Schmuggel beauftragt oder das

Knallzeug gelangt Tage vor

dem Spiel während einer Stadionbesichtigung

in die Arenen.

DasAbbrennen der

gefährlichen Böller und

Raketen ist in deutschen

Stadien verboten.

Eine absolute Sicherheit gibt

es nicht. Das gehe nur mit Vernunft,

sagt ein Einsatzleiter der

Polizei. Die Raketen haben

mittlerweile nichts mehr mit

denen von Silvester zu tun. Sie

haben die Größe eines Kugelschreibers

und werden in der

Szene als Clips bezeichnet. Die

Technik ist leicht am Körper zu

verstecken. Eine Möglichkeit

sei jedoch der Einsatz von Hunden,

die Schwarzpulver erschnüffeln

können. Solche

Hunde hatte die Polizei auch

am Sonnabend mit im Stadion.

Doch offenbar waren es zu wenige.

Unklar ist weiterhin, wie

eine Kontrollstelle von Fans

überfallen werden konnte und

damit Besucher auch ohne Eintrittskarte

auf das Areal gelangen

konnten. Die Ermittlungen

laufen, so die Staatsanwaltschaft.

25 Ermittlungsverfahren

wegen Körperverletzung,

Hausfriedensbruchs, Sachbeschädigung,

Landfriedensbruchs

sowie Verstößen gegen

das Versammlungs-, Waffenund

Sprengstoffgesetz wurden

eingeleitet. Die Ermittler sind


*

Film-Star Nadja Uhl

Mit 13 hatte mich der

DDR-Staat verloren

SEITE 16

SEITE7

BERLINER KURIER, Dienstag, 5. November 2019

In der Alten Försterei kam

es am Sonnabend zu

Pyro-Exzessen. Hier im

Bild: Hertha-Fans, die

Pyroabfackeln.

Pyro-Wahnsinn in der

Alten Försterei. Viele

Fans sind entsetzt.

Foto: dpa

Wasläuft schief

zwischen Union und

Hertha,Herr Gysi?

zurzeit dabei, die Sequenzen

aus den Überwachungskameras

auszuwerten. Das dürfte

nicht ganz problemlos sein,

weil einer der Videowagen der

Polizei durch Feuerwerkskörper

und Signalmunition beschädigt

wurde. Damit ist es

umso schwerer, die Täter zu

identifizieren, heißt es im Polizeipräsidium.

Dazu kommt,

dass die Gewalttäter das Verkleiden

perfekt beherrschen.

Sie tragen alle schwarze Hosen

und dunkle Wetterjacken.

Dann tauschen sie unter einer

Blockfahne auch die Schuhe,

Brillen sowie die Tücher vor

den Gesichtern. Eine Identifikation

der Täter ist so nahezu

ausgeschlossen. In der vergangenen

Saison wurden in Berlin

1194 Fans von der Polizei in die

Kategorien Bund Ceingestuft,

ein leichter Rückgang zur Saison

davor. Nach einer aktuellen

Statistik der Polizei sind gegenwärtig

974 Fans gewaltbereit

und 256 Gewalt suchend. Die

meisten gibt es bei Hertha BSC,

so die Polizei.

Lesen Sie auch die S. 20–21

Fotos: dpa

Herr Gysi, wir kommen um

das Thema Fußball auch in

dieser Woche nicht herum.

Sie waren am Sonnabend

beim Derby in der Alten

Försterei. War Ihnen mulmig,

als die Leuchtraketen

flogen?

Sagen wir so, es störte mich.

Letztlich war es nur Glück,

dass niemand ernsthaft verletzt

wurde, als die Leuchtraketen

aus dem Hertha-Block

auf den Rasen und in andere

Blöcke flogen. Diese Verletzungsgefahr

billigend in

Kauf zu nehmen, ist durch

nichts zu entschuldigen.

Haben Sie eine Ahnung,

warum die Vereine esnicht

hinkriegen, so etwas zu

verhindern?

Um zu verhindern, dass das

ins Stadion gelangt, müsste

man am Eingang wahrscheinlich

mit Körperscannern und

Sprengstoffhunden arbeiten.

Aber einen solchen Aufwand

kann niemand leisten und er

bietet auch keine Garantie.

Vielleicht muss man androhen

und dann auch praktizieren,

Feuerlöschgeräte einzusetzen.

Wären Sie für mehr Härte

im Umgang mit den sogenannten

Ultras?

Die Sportgerichtsbarkeit des

DFB verurteiltdie Vereine zu

hohen Strafen. Klar können

die Vereine mehr tun, sie

kennen doch auch ihre Pappenheimer.

Andererseits geben die Ultras

für ihren Vereindas letzte

Hemd und sorgen mit

kreativen Choreos und permanenter

lautstarker Unterstützung

maßgeblich für die

Stimmung in den Stadien. Ich

finde, dass der Gesprächsfaden

zwischen aktiver Fan-

Szene, Vereinen und Verband

wieder geknüpft werden

KURIER-Kolumne

Eine Curry

mit Gysi

Der wöchentliche

Interview-Imbiss mit den

Chefredakteuren

Elmar Jehn und

Jochen Arntz

muss. Vielleicht sollte man

das mal unter neutraler Vermittlung

versuchen.

Union-Boss Dirk Zingler

hat das Wort vom Fußball-

Klassenkampf in Berlin geprägt.

Das kann man natürlich

augenzwinkernd sehen,

als cooles Wortspiel

sozusagen. Andere kriegen

bei solchen Aussagen

Bauchschmerzen. Wie ist

Ihre Haltung dazu?

Dirk Zingler hat damit vermutlich

augenzwinkernd auf

den beträchtlichen Unterschied

zwischen beiden Vereinen

angespielt. Der Marktwert

des Hertha-Kaders ist

sechsmal größer als bei Union.

In der Frage, welche Rolle

Investoren spielen oder eben

nicht spielen, unterscheiden

sich die Vereine fundamental.

Aber zwischen Millionenvereinen,

auch wenn der

eine deutlich mehr davon hat

als der andere, ist es nicht

wirklich ein Klassenkampf.

Zu DDR-Zeiten war es Liebe

zwischen Union und

Hertha, jetzt ist es Rivalität,

die sich bis hin zu den

Szenen vom Sonnabend

entlädt. Was ist eigentlich

schiefgelaufen zwischen

den beiden?

Solche Derbys leben immer

von einer gewissen Rivalität.

Aber die Ostdeutschen fühlten

sich zurecht schlecht behandelt

und entwickeln jetzt

ostdeutsches Selbstbewusstsein.

Und für den quasi geborenen

Erstligisten Hertha ist

es nicht leicht, dass es plötzlich

auch Union aus dem Osten

auf Augenhöhe gibt und

sie nun auch noch gewonnen

haben. Ich hoffe, beide gewöhnen

sich aneinander, sodass

es sich nicht so entwickelt

wie zwischen Schalke

und Dortmund.

Was kann Fußball grundsätzlich

leisten – und was

nicht?

In den Vereinen wird eine

beträchtliche Sozialarbeit geleistet.

Aber selbstverständlich

ist Fußball ein Teil der

Gesellschaft und ihrer Probleme.

Er kann aber helfen,

dagegenzusteuern. Dass die

Spieler von Union am Sonnabend

eine Eskalation verhinderten,

als sie ihre Fans

nach dem Spiel aus dem

Innenraum auf die Tribüne

zurückschickten, war ein

wichtiges Zeichen. Sie haben

eine Grenze gesetzt. Die Vorbildwirkung

auf und neben

dem Platz ist nicht zu unterschätzen.


8 BERLIN BERLINER KURIER, Dienstag, 5. November 2019*

NACHRICHTEN

Schönefeld bleibt tabu

Als Isabell (2) an

Leukämie erkrankte,

gerieten ihreEltern

in finanzielle Not

Die Kämpfer-Familie:

Mutter Ines, Vater Kaimit

ihrer kranken Tochter

Isabell und Sohn Leon.

Foto: dpa

Von

KERSTIN HENSE

Berlin –Der Landkreis

Dahme-Spreewald will –

wie bisher schon in Schönefeld

(Foto) –auch am neuen

Flughafen BER Berliner Taxis

nur zulassen, wenn der

Bedarf nicht mit eigenen

gedeckt werden kann. Das

antwortete Staatssekretär

Ingmar Streese auf eine Anfrage

der Linken im Abgeordnetenhaus.

Tankstelle ausgeraubt

Schöneberg –Ein Unbekannter

hat am Sachsendamm

eine Tankstelle

überfallen Der Räuber habe

am Sonntagabend die Angestellten

(28, 30) mit einem

Messer bedroht und die Tageseinnahmen

gefordert,

wie die Polizei mitteilte.

Der Täter flüchtete in Richtung

Südkreuz.

Dealer im Wald gestellt

Spandau –Ein mutmaßlicher

Drogendealer (22) ist

in Hakenfelde festgenommen

worden. Er entzog sich

am Sonntagabend zunächst

einer Verkehrskontrolle

und flüchtete in den Wald,

so die Polizei. Dort warf er

eine Tasche weg und versuchte,

zu Fuß zu entkommen.

Im Auto und der Tasche

waren ein Pfund Marihuana,

drei Handys und

mehrere Hundert Euro.

Zwei Verkehrstote

Potsdam –AmWochenende

sind auf Brandenburgs

Straßen bei 479 Verkehrsunfällen

zwei Menschen

ums Leben gekommen, 85

wurden verletzt.

ARCHE NOAH

Paul Hugo ... ist ein ehemaliger

Straßenhund. Der

kleine Rüde hat bisher nicht

nur gute Erfahrungen gemacht.

Inzwischen ist er

aber schon viel fröhlicher,

verschmust und führt

Übungen begeistert aus.

Vermittlungs-Nr. 18/2398

Tierheim Berlin,

Hausvaterweg 39, 13057 Berlin,

Telefon: 030/768880,

www.tierschutz-berlin.de

Die Tiervermittlung ist geöffnet:

Mittwoch–Sonntag 13–16 Uhr

Foto: Tierheim Berlin

Buch/Hohenschönhausen –

Isabell sitzt in ihrem weißen

Elektroauto und beschleunigt.

Sämtliches Leid ist

in diesem Augenblick

vergessen. Das zweijährige

Mädchen aus Hohenschönhausen

ist an

Leukämie erkrankt

und lag ein Jahr im

Krankenhaus. Ihre

Eltern sorgen sich

nicht nur um ihr

schwer krankes

Kind, sondern auch

um ihre Existenz.

Der Vater musste

seinen Job kündigen,

um rund um

die Uhr für sein

schwer krankes

Kind da zu sein.

„Wir haben nicht nur

sehr große Angst,

dass der Krebs

bei unserer

Tochter zurückkommen

könnte,

sondern

müssen

auch

um unsere

Finanzen

bangen“, sagt

die MutterInes Springer

(23). Im März 2018 bekam

Isabell plötzlich geschwollene

Augen und Fieber und hatte lauter

blaue Flecke am ganzen Körper.

Die Eltern waren in großer

Sorge und fuhren mit ihrem

Kind zu verschiedenen Ärzten,

doch niemand konnte

ihrer Tochter helfen.Erst

nach mehreren Wochen

kam bei einer Blutuntersuchung

im Klinikum Friedrichshain

die niederschmetternde

Diagnose heraus: Leukämie!

Das Kleinkind musste monatelang,

zunächst in der Kinderonkologie

an der Charité und

später im Helios-Klinikum Berlin-Buch

schwere Chemotherapien

über sich ergehen lassen.

Die Eltern versuchten anfangs

einen Spagat zwischen ihren

Jobs und ihrem Privatleben zu

bewältigen, der ihnen abernicht

gelang. „Wir mussten uns nicht

nur um unsere schwer kranke

Tochter kümmern, sondern

auch um ihren ein Jahr älteren

Bruder Leon(3). Wir brauchten

dazu unsere ganze Kraft“, sagt

die Mutter. Der Vater, Kai Neumann

(38), musste seinenJob als

Fleischer kündigen, die Mutter

die Ausbildung als Kauffrau für

Büromanagement vorübergehend

unterbrechen.

„Es ist schrecklich, sein eigenes

Kind so leiden zu sehen und

Fotos: Gerd Engelsmann

DasLeben

unseres Kindes

waruns wichtiger

als unsereArbeit

Die Familie mit Unternehmer Mario Ruder (Mitte) und seinen

Kindern Joel (li.) und Romi (re.), die gemeinsam an einem

Spendenlauf teilnahmen, um der kranken Isabell ein E-Auto

(Foto re.) zu finanzieren.


*

nicht zu wissen, wie das alles ausgeht.

Wir hätten vorher nie geglaubt,

dass uns mal so ein harter

Schicksalsschlag treffen wird. Damit

mussten wir erst einmal klarkommen“,

sagtdie Mutter.

Während sie Tag und Nacht am

Krankenbett ihres Kindes wachten

und Tränen trockneten, wenn

sie nach den Chemotherapien so

sehr litt, wurde das Geld auf dem

Konto immer knapper. Statt zwei

Gehältern bekam die Familie auf

einmal Leistungen vom Jobcenter

überwiesen.

Nach der qualvollen Zeit geht es

für das kleine Mädchen langsam

aufwärts. Isabells Blutwerte

haben sich verbessert, und sie

kann seit einer Woche wieder

in die Kita gehen. „Sie darf

jetzt wieder mit anderen Kindern

spielen. Zuvor war sie

wegen der hohen Infektionsgefahr

lange von der Außenwelt

isoliert“, sagt ihre

Mutter.

Das tapfere kleine Mädchen

hat den Kampf gegen

den bösen Krebs beinahe

geschafft, aber bekommt

noch Chemotherapie in Tabletten-Form.

„Das Risiko eines

Rückfalls ist bei Isabell

leider sehr hoch, und wir müssen

ständig mit der Angst leben,

dass die Leukämie jederzeit wieder

zurückkommen kann“, sagt

ihre Mutter leise.

Langsam könnte sich das Leben

der vierköpfigen Familie

wieder normalisieren, wären

da nicht die Existenzsorgen.

Eigentlich sollte Vater Kai

nach der Genesung seiner

Tochter zurück in den alten

Betrieb können, sosei es mit

dem ehemaligen Arbeitgeber besprochen

gewesen. „Doch leider

hat der Chef meines Mannes

gesagt, dass sie ihn jetzt nicht

nicht mehr brauchen. Dabei

hängt draußen ein Schild an

der Tür, dass die Firma Personal

sucht“, sagt Ines Springer.

Ihr Partner sucht dringend einen

neuen Job als Fleischer,

um die vierköpfigeFamilieernähren

zu können und nicht

mehr auf Hartz IVangewiesen

zu sein. „Wir wünschen

uns so sehr, dass er wieder in

seinen alten Beruf zurückkehren

kann und wir wieder

wie früher leben können“, so

Springer. Sie streichelt ihrer

Tochter Isabell liebevoll

überdenKopf.DieEltern

sind sehr stolz

aufihretapferekleineKämpferin.

Foto: dpa

Die StaBi erstrahlt in neuem Glanz.

Mitte –Nach umfassender Sanierung

ist die Staatsbibliothek

Unter den Linden wieder bereit

zur kompletten Nutzung. Generaldirektorin

Barbara Schneider-Kempf

erhielt gestern den

symbolischen Schlüssel von der

Präsidentin des Bundesamtes

für Bauwesen, Petra Wesseler.

Kulturstaatsministerin Monika

Grütters (CDU) sprach während

des Festakts von der StaBi

als Teil des „Gedächtnisses unseres

Landes“, das bewahrt

werden müsse. Hermann Parzinger,

Präsident der für die

Einrichtung zuständigen Stiftung

Preußischer Kulturbesitz,

sieht den „Tempel der Bildung

und Wissenschaft“ nun wieder

als Blickpunkt des Boulevards

Unter den Linden.

BERLIN 9

Nach 14 Jahren: StaBiUnter den Linden fertig

Bauarbeiten dauerten doppelt so lange und kosteten 150 Mio. mehr als geplant

Die Staatsbibliothek, von 1903

bis 1914 errichtet, war in mehreren

Abschnitten seit 2005 bei

laufendem Betrieb renoviert

worden. Die Arbeiten sollten

ursprünglich bereits 2012 fertiggestellt

sein. Die Kosten stiegen

von einst 326 auf 470 Millionen

Euro. Bis zur Eröffnung

im Mai werden nun die Lesesäle

wieder eingeräumt.

Vonhier:klimaneutraleWärme

fürsQuartier.

Das Märkische Viertel ist das größte

zusammenhängende Wohngebiet in

Deutschland, das komplett mit Warmwasser

und Wärme aus regionaler

Biomasse versorgt wird. Zusammen mit

der GESOBAU beliefert Vattenfall hier

rund 13.500 Wohnungen.

Für ein fossilfreies Leben innerhalb einer

Generation.

Mehr auf vattenfall.de/fossilfrei


10 BERLIN BERLINER KURIER, Dienstag, 5. November 2019

Der Schluss-Strich!

Neuer Vorstoß der Berliner CDU-Fraktion,

die Straßenprostitution zu verbieten

Von

GERHARD LEHRKE

Berlin – Der jahrzehntealte

Streit über den Umgang mit

dem Straßenstrich bleibt

Dauerthema der Berliner Politik.

Jetzt unterlag die CDU

im Gesundheitsausschuss des

Abgeordnetenhauses mit ihrem

Antrag, die Prostitution

auf der Kurfürstenstraße

und in ihrer Umgebung zu

verbieten.

Mit ihrem nur von der AfD unterstützten

Antrag wusste sich

die CDU zwar im Einklang mit

der Mehrzahl der Anwohner

und mit dem grünen Bezirksbürgermeister

von Mitte, Stephan

von Dassel. Aber selbst

drastische Schilderungen der

CDU-Abgeordneten Katrin Vogel,

die kürzlich die Straße aufgesucht

hatte, vermochten es

nicht, die Fraktionen von SPD,

Grünen, Linker und FDP zu

überzeugen.

Vogel berichtete von grauenhaften

hygienischen Zuständen

in der kürzlich aufgestellten

Toilette, die bei ihr einen „bleibenden

Eindruck“ hinterlassen

habe. Sie sprach von Müll und

benutzten Drogenspritzen, von

der Unsichtbarkeit des Ordnungsamts

und von minderjährigen

Prostituierten, deren Auftreten

die „Mär von den selbstbestimmten

Sexarbeitern“ als

Fiktion entlarve. Offenkundig

werde hier auch Menschenhandel

betrieben.

Gesundheitssenatorin Dilek

Kalayci (SPD) erklärte, es sei in

Berlin „Tradition, Prostitution

in der Stadt zu halten.“ Die

Prostituierten seien sicherer in

der Stadt, als wenn sie ihrem

Gewerbe in „Verrichtungsboxen“

am Rand der Stadt nachgehen

würden. Die Senatorin

meinte, Polizei, Kitas, Schulen,

Quartiersmanagement und Berater

würden erfolgreich arbeiten.

Jetzt warte man auf die

Empfehlungen des Runden

Tischs Sexarbeit, der am Donnerstag

zum letzten Mal tagen

wird. Für die Umsetzung stünden

500000 Euro bereit.

Die FDP-Abgeordnete Maren

Jasper-Winter sprang Kalayci

bei. Durch ein Verbot des

Strichs verbessere sich nichts,

die Prostitution werde lediglich

ins Nirgendwo verlagert, was

auch nicht im Sinne der Polizei

sei. Die kenne den Kiez und

wisse, wo potenziell Straftaten

begangen werden könnten.

Mit Anja Kofbinger (Grüne)

legte die FDP-Abgeordnete jedoch

Wert darauf, dass die Vorschläge

des Runden Tischs

auch schleunigst umgesetzt

werden, weil die Situation für

die Anwohnerschaft unerträglich

geworden sei. Unter anderem

deshalb, weil in der Kurfürstenstraße

Baulücken geschlossen

werden und sich der

Geschlechtsverkehr zunehmend

vor aller Augen abspiele.

UnübersehbareWerbung für das

Sex-Angebot ist eine lange

bekannte Seite der Prostitution,

die öffentliche „Verrichtung“, wie

es schön bürokratisch heißt,

stößt aber auf breite Ablehnung.

Fotos: Ruega, Imago/Olaf Wagner.

Der Straßenstrich

auf der Kurfürstenstraße

geht mit

Belästigungen für

Schulkinder und

Anwohner,mit

Drogen, Müll und

endlosen Debatten

über Lösungen des

Problems einher.


* BERLINER KURIER, Dienstag, 5. November 2019

BERLIN 11

Die Berlin-Pläne

des Ösi-Milliardärs

René Benko, österreichi-

zahlreiche Immobilien in

scher Milliardär,besitzt

Berlin, darunter Karstadt

am Hermannplatz.

Trotz Kritik hält

René Benkoan

Karstadt-Umbau fest

Foto: dpa

Von

ANNIKA LEISTER

Berlin – Karstadt-Eigentümer

René Benko besitzt

zahlreiche prominente

Immobilien in Berlin –das

KaDeWe und das

„Stream“-Hochhaus nahe

der Mercedes-Benz-Arena

zählen dazu. Am Montag

sprach der österreichische

Milliardär lange auf einer

öffentlichen Veranstaltung

und äußerte sich auch zur

heftigen Kritik an den Umbauplänen

für Karstadt am

Hermannplatz.

450 Millionen will Benkos

Unternehmen Signa in einen

Teilabriss und pompösen

Umbau am Hermannplatz

fließen lassen. Der Protest

von Florian Schmidt, Baustadtrat

von Friedrichshain-

Kreuzberg, beeindruckt Benko

wenig. Schmidt hatte den

Umbauplänen einen Riegel

vorgeschoben und den „Monumentalbau“

scharf kritisiert.

„Ich wollte noch nie

Monumentalbauten aus Ego-

Gründen betreiben“, sagte

Benko am Montag. Signa

wolle nachhaltig bauen und

Stadtentwicklung vorantreiben.

„Wir scheuen keine guten

Diskussionen“, so Benko.

„Wir wollen nicht nur den

kurzen Erfolg.“

Klar sei: Man werde am

Hermannplatz bauen, den

Standort wolle Karstadt unbedingt

langfristig halten.

Aber wie genau, da gebe es

Spielraum: „Wie das nachher

ausschaut, werden wir sehen.“

Dialogbereit zeigt sich inzwischen

auch Florian

Schmidt. Denkbar, erklärt

Schmidt auf KURIER-Nachfrage

am Montag, sei eine

Diskussion mit unabhängigen

Experten, der Nachbarschaft

und Signa, um zu erörtern,

welche Entwicklung gewünscht

sei. Noch gebe es dafür

keine konkreten Termine.

„Aber es gab Gespräche dazu

mit Signa, die einen ergebnisoffenen

Neustart wohl mittragen.“

Scheint also, als bewegten

sich beide Seiten langsam

aufeinander zu. Und René

Benkos Lust auf Berlin ist

weiterhin ungetrübt.

Für Berliner,

von Berlinern.

Silke und Holger Friedrich,

dieneuen Verleger der Berliner Zeitung,

mit einer Sonderedition am 8. November undder

Wochenendausgabe zum 9./10. November.


12 BERLIN BERLINER KURIER, Dienstag, 5. November 2019 *

So lernen Kinder

durchzuhalten

Senatorin Scheeres

präsentiert einProjekt,

das schwierigenSchülern

wieder Lust auf den

Unterricht machen soll

Fotos: Florian Boillot,

SandraScheeres (SPD)

hat vordreiJahren das

Indikatorenmodell

auf den Weggebracht.

Von

MELANIE REINSCH

Berlin – Die Willy-Brandt-

Oberschule liegt in Wedding,

in einem Brennpunktkiez. 87

Prozent der Kinder und Jugendlichen

der Integrierten

Sekundarschule (ISS) sprechen

zu Hause eine andere

Sprache als Deutsch. Wie die

Schule es trotzdem geschafft

hat, Fehlzeiten zu halbieren

und die Zahl der Schulabbrüche

zu senken.

Schulen wie die Willy-Brandt-

Oberschule kämpfen mit Pro-

blemen: Schüler schwänzen

den Unterricht, es gibt viele

Fehlzeiten, Schulabbrecher, Eltern

sind schwer erreichbar.

Schulleiterin Andrea Franke

will das nicht hinnehmen.

Mithilfe des Berliner Indikatorenmodells,

das Bildungssenatorin

Sandra Scheeres (SPD)

vor drei Jahren auf den Weg

brachte, hat Franke geschafft,

wovon viele andere Schulen

nur träumen.

Das Indikatorenmodell ist eine

Art Programm, mit dem die

Schulen möglichst viele Daten

sammeln, protokollieren und

auswerten können, um sich zu

verbessern. So soll die Entwicklung

der Schule verfolgt werden

können. Über das Instrument

sollen die verschiedenen

Qualitätsindikatoren für eine

Schule über eine längere Zeit

verfolgbar sein. Für die ISS sind

zum Beispiel Quoten zur Erstwunschanmeldung

an der

Schule, zu Abgängern ohne Abschluss,

zu Vertretungsleistungen,

unentschuldigten Fehltagen

oder Übergriffen auf das

Schulpersonal relevant. Auf

Grundlage des Modells wird

dann gemeinsam mit der Schulaufsicht

ein Schulvertrag aufgesetzt,

der Ziele enthält, damit

die Schule zum Beispiel ihre

Schulabbrecher-Quote verringern

kann oder keine Lehrkräfte

mehr angegriffen werden.

Franke sagt, dass sie seit Einführung

des Modells 2016 die

Fehlzeiten an der Schule halbiert

habe. So musste die Schulleiterin

2015 noch 500 Schulversäumnisanzeigen

schreiben,

in diesem Jahr nur 100. Zu einer

Versäumnisanzeige kommt

es, wenn Schüler fünf unentschuldigte

Fehltage vorweisen.

Auch die Schul-Abgänger-Quote

soll 2015 fünfmal so hoch gewesen

sein.

So wurde an der Weddinger

Schule unter anderem ein Leseunterricht

eingeführt, jedes

Jahr werden der Lernstand und

der Fortschritt der Schüler erhoben,

eine Stunde mehr

Deutsch- und Matheunterricht

wurde eingeführt, es finden Anti-Diskriminierungs-Veranstaltungen

statt, ein Schulsozialarbeiter

wurde extra für die Elternarbeit

engagiert. „Das Indikatorenmodell

hat uns dabei

geholfen, entsprechende Ziele

für den Schulvertrag zu generieren“,

erklärt Franke.

Scheeres sagte, dass es nicht

darum ginge, Schulen miteinander

zu vergleichen. Stattdessen

solle jede Schule sich mit

ihren eigenen Daten befassen,

um positive sowie negative

Tendenzen zu erkennen.


* BERLINER KURIER, Dienstag, 5. November 2019

BERLIN 13

Rolle rückwärts beim Mietendeckel?

Eine rückwirkende Geltung beurteilen Gutachter kritisch, legen sich aber nicht fest.Die Unsicherheit bleibt

Von

ULRICH PAUL

Berlin – Ist es zulässig, die

Mieten in Berlin mit dem

Mietendeckel rückwirkend

auf dem Stand vom 18. Juni

2019 einzufrieren? Mit dieser

Frage hat sich jetzt der Wissenschaftliche

Dienst des Abgeordnetenhauses

auf Bitten

der CDU-Fraktion auseinandergesetzt.

Das Ergebnis ist aber alles andere

als eindeutig: Ein rückwirkendes

Verbot von Mieterhöhungen

zum 18. Juni ist nach

Ansicht der Experten zwar

„nicht gänzlich ausgeschlossen“,

aber zugleich „nicht als

rechtssicher“ einzustufen.

Hintergrund: Am 18. Juni hatte

der rot-rot-grüne Senat die

Eckpunkte für den geplanten

Mietendeckel beschlossen.

Nach dem geplanten Inkrafttreten

des neuen Gesetzes Anfang

2020 sollen die Mieten mit

Stand vom 18. Juni 2019 für

fünf Jahre eingefroren werden.

So soll verhindert werden, dass

Vermieter die Zeit bis zum Inkrafttreten

des Gesetzes nutzen,

um die Miete zu erhöhen.

Tatsächlich hatte der Eigentümerverband

Haus und Grund

vor dem Senatsbeschluss dazu

Foto: Markus Wächter

Mit dem Mietendeckel

sollen die Mieten in

Berlin für fünf Jahre

eingefroren werden.

aufgerufen, die Mieten bis zum

17. Juni heraufzusetzen. Darauf

folgte eine Welle von Mieterhöhungen.

Die Rückwirkung des

Mietendeckels soll Mietern ermöglichen,

eine Rückzahlung

von Mieten zu verlangen, die ab

18. Juni vereinbart wurden.

Nach Ansicht des Wissenschaftlichen

Dienstes ist angesichts

der uneinheitlichen

Rechtsprechung des Bundesverfassungsgerichts

nicht sicher

prognostizierbar, wie dieses

Gericht oder der Berliner

Verfassungsgerichtshof den

Stichtag 18. Juni 2019 beurteilen

wird. Die CDU stellt in einer

Mitteilung trotzdem fest, dass

ein „rückwirkender Preisstopp

offenbar rechtswidrig“ sei. Im

Hause von Stadtentwicklungssenatorin

Katrin Lompscher

(Linke) zeigt man sich zurückhaltender.

„Allen Beteiligten

war von Anfang an bewusst,

dass sie an dieser Stelle juristisches

Neuland betreten“, sagt

Behördensprecherin Katrin

Dietl. „Am Ende wird ein Gericht

entscheiden, ob der Mietendeckel

Bestand hat.“

Bekanntschaften

70 –naund! Carmen, eine noch

immer attraktive, blonde Frau,

fröhliches Wesen, wü. sich einen

Freizeitpartner u. evtl.

mehr. Singlecontact: t 2823420

Anne, 63, hüb., gutproportionierte

Witwe, blondes Haar, hat viel

Herz, arbeitet im öfftl. D, würde

sich freuen wenn in ihr Leben

wieder die Liebe zieht. HERZ-

BLATT-BERLIN: t 20459745

Annonce einmalig u. ohne Wiederholung!

Lang Mai, 64, eine

sympathische u. hübsche Asiatin

mit gutem Beruf, möchte einen

gepflegten Partner finden.

Agt. Neue Liebe: t 2815055

Christine, 65, kocht u. verwöhnt

gern, gemütliche Wohnung,

ansprechende Figur, keine

Opernfreundin, dafür gern

Ausflüge, Reisen, Ostsee, ist

seit 1J.verw., wünscht sich netten

Mann bis ca. 74 J., fühlt sich

zu jung für immer alleine zu

bleiben. Glücksbote: t 27596611

Herbert, 80/1,81, Bau-Ing., verw.,

gepflegt u. solide, su. Freizeitpartnerin!

Singlecontact Berlin:

t 2823420

Kl.Asiatin mit großem Herz! Kim,

51 J., Ausbilderin, unabhängig,

su. Partner. Bis ca. 65 J. HERZ-

BLATT-BERLIN: t 20459745

Ich möchte nicht allein durch`s

Leben gehen! Christina, 61,

Krankenschwester, angen. Ä.,

gute Figur, herzliche Art, wü.

sich einen ehrlichen Partner

für die gemeinsame Zukunft!

Agt. Neue Liebe: t 2815055

Kleine Anzeige -gepflegter Mann!

Jürgen, 66/1,82, Akademiker,

innerlich u. äußerlich jung geblieben,

NR, mit Pkw, möchte

gem. erleben, sucht lebensbejahende

Partnerin bis ca. 68 J.

Glücksbote: t 27596611

Mandy, 48/1,65, süße Figur, große

braune Rehaugen, langes dunkles

Haar, bildhübsche Frau,

unabhängig, mö. ü. diese kl. Anzeige

Dich finden. Hab Mut, ruf

an, in Discos findest Du mich

nicht! Glücksbote: t 27596611

Mann mit Format -ein Kuschelbär

z. Anlehnen! Stefan, 55/1,87, ltd.

Angest., kann zupacken u. zuhören,

möchte d. Zufall etwas

Dieter, 70/1,80, verw., fährt Pkw, nachhelfen. Glücksbote:

NR, angenehmes Ä., unternehmungslustig,

zuverlässig,

t 27596611

sucht lebensfrohe, natürl. Frau, Ralf, 65/1,82, Angest. ö. D., fast in

ohne Gewohntes gleich aufzugeben.

HERZBLATT-BERLIN:

Ruhest., männlich-markant,

t 20459745

mö. eine gemeinsame Zukunft

nicht nur träumen. Wie wär`s,

wenn wir uns kennenlernen?

Agt. Neue Liebe: t 2815055

Schlanke Mädchenfrau, Sabine,

53/1,65, ltd. Angestellte. ohne Allüren,

vielseitig, mag die Ostsee,

Garten, Rad, möchte gern an mutigen

Mann ihr Herz verschenken.

Glücksbote: t 27596611

Sympath. Witwe, Brigitte, 80,

klein u. schlank, gut drauf, mag

Ausflüge, zusammen sitzen u.

plaudern, su. Dich für die Freizeit

u. evtl. mehr ... Singlecontact:

t 2823420

Vielleicht beginnen wir mit einem

Spaziergang, einem netten Gespräch.

Bin 75 J., verw., finanz.

gut gestellt, ein Natur- u. Ostseefreund,

wünsche mir wieder

eine harmonische Zweisamkeit,

auch wenn erwünscht, bei getr.

Wohnen. Glücksbote:

t 27596611

Wennman sich in die Augen sieht,

weiß man, ob es passt! Markus,

60/178, techn. Beruf, sportl. Figur,

ist auf der Suche nach Dir.

Agt. Neue Liebe: t 2815055

Wenn wir Weihnachten zusammen

Gänsebraten essen wollen,

müssen wir uns bald kennenlernen!

Gregor, 71/1,79, Pensionär,

angen. Ä., volles weißes

Haar, blaue Augen, gut drauf,

su. Sie. Singlecontact Berlin:

t 2823420

Zweisamkeit mit netter Frau gesucht

– von Hans, 65, verw.,

Pensionär, Pkw, mag Schiffsreisen,

aber auch Familie, gute Gespräche,

Unternehmungen, ist

tierlieb, vermisst das "Wir"-Gefühl.

HERZBLATT-BERLIN:

t 20459745

stellenmarkt

Dienstleistung/weitere Berufe

Winterdienstmitarbeiter mit PKW-

FS, mtl. 150,-€ +100,-€ pro Einsatz

auf die Hand. T. 47308811

automarkt

ankäufe

Autoverwertung kauft jeden Pkw.;

Reparaturen, Ersatzteile, HU/AU.

Autorecycling GmbH, Bln.-Marzahn,Boxberger

Str. 9, T. 9309386

ankauf/Verkauf

ankauf

Bis zu20% über Liste für Ihr Auto

zahlt AutoAlex, Blankenburger

Str. 93, 13089 Bln., Tel. 74685155

Kaufe Ölgemälde, Münzen, Antiquität.

Dr. Richter, 01705009959

Berlin erleben!

Ihre Kulturseiten

im Berliner Kurier

Anzeigenannahme:

030 2327-50

Berliner adressen

renov. preisw. v. A–Z,eig. Tap./Tepp.

Laminat, Möbelrücken &Entrümpeln,

10% Rabatt f. Senioren bei Leerwhg.

telefonische Anzeigenannahme: 030 2327-50

Der vonhier


14 BERLIN BERLINER KURIER, Dienstag, 5. November 2019 *

In den ersten Lebensjahren

stehen für Kinder viele

Impfungen auf dem Plan.

So erhalten sie eine

Grundimmunisierung

gegen zwölf Krankheiten.

Kinderarzt sagt,

warum Impfen

seinmuss

Charité-Arzt Thomas Schmitz kämpft mit

Fakten gegen die große Verunsicherung

Von

ANNE BRÜNING

Berlin –Grundsätzlich halten

wohl die meisten Menschen

Schutzimpfungen für

eine gute Sache. Aber wenn

es um ihre eigenen, frisch geborenen

Kinder geht, kommen

viele ins Grübeln. Gab

es da nicht diesen Autismus-

Verdacht? Sind die Krankheiten

wirklich noch zu

fürchten? Der Informationsbedarf

ist groß, sagt Kinderarzt

Thomas Schmitz von

der Charité. Doch in der Praxis

fehle oft die Zeit für ausführliche

Gespräche

–und

im Internet

wimmele es

vor dubiosen

Informationen.

KURIER:

Herr Dr.

Schmitz,

wenn sich

der mündige

Bürger informieren

will,

fängt er an,

im Internet

zu recherchieren


oder er kauft

ein Buch. Sind

das gute Ideen?

Thomas Schmitz: Ein

Buch zu kaufen, ist eine sehr

gute Idee. Aber wenn man

zum Beispiel im Versandhandel

nach Ratgebern

sucht, landet man schnell

Kostet 15 Euro:das Buch

des Charité-Mediziners.

bei kritischen oder sogar

verschwörerischen Titeln.

Es ist gar nicht so einfach,

einen Ratgeber zu finden,

der sich damit befasst, wovor

überhaupt geschützt

wird und was Impfstoffe Positives

bewirken. Und auch

im Internet ist es schwierig

für Eltern, objektive, sachliche

und unabhängige Information

zu finden. Das polemische

Getöse ist bei diesem

Thema weit verbreitet.

Was hat Sie bewogen, das

Buch „Klartext Impfen“

zu schreiben?

Ich hatte bei meiner täglichen

Arbeit als Kinderarzt

an der Charité

gemerkt, dass

die meisten Eltern

mehr Informationen

benötigen, um

die Entscheidung

zu treffen.

Die Allermeisten

sprechen

sich nach

gründlicher

Aufklärung

auch für das

Impfen aus.

Viele sind aber

zunächst verunsichert

und

brauchen sachliche

Informationen.

In dem Buch berichten Sie

und Ihr Mitautor, der

Journalist und Biologe

Sven Siebert, auch von den

Anfängen der Impfungen.

Uns geht es darum klarzumachen,

was das für

schlimme Krankheiten

sind, vor denen wir uns

heutzutage schützen können.

Denn die Kehrseite der

großen Erfolgsgeschichte

der Impfungen ist ja, dass

gefährliche Infektionen

wie Polio und Diphtherie

kaum noch bekannt sind –

darum leuchtet es vielen

Menschen auch nicht ein,

dass es wichtig ist, sich dagegen

impfenzulassen.

Die Impfkritiker bekamen

1998 Aufwind – als

der britische Mediziner

Andrew Wakefield behauptete,

dass die Dreifachimpfung

gegen Masern,

Mumps und Röteln

Autismus verursacht. Er

veröffentlichte seine Erkenntnisse

in der renommierten

Medizinzeitschrift

„Lancet“. Spielt er

immer noch eine wichtige

Rolle?

Leider ja. Dabei hat sich

gezeigt, dass Wakefield betrogen

und Daten manipuliert

hat. Er arbeitete mit

Rechtsanwälten zusammen,

die Schadensersatzansprüche

gegen Impfstoffhersteller

durchsetzen wollten.

Leider wurde das alles aber

erst zwölf Jahre später klar.

Da hat auch der Wissenschaftsbetrieb

lange Zeit

versagt. Letztlich zog „Lancet“

den Artikel zurück, die

Co-Autoren distanzierten

sich und Wakefield wurde

die Approbation entzogen.

Aber die Verunsicherung

war da –und scheint sich bis

heute zu halten.

Ab 1. März 2020 müssen

alle Kinder beim Eintritt

in die Schule oder den

Kindergarten Masern-

Impfungen vorweisen.

Was halten Sie von dieser

Impfpflicht?

Die Impflücke bei Masern,

Mumps und Röteln ist in hohem

Maße dadurch entstanden,

dass viele Kinder oder

auch Erwachsene nicht die

zweite der beiden empfohlenen

Impfungen bekommen

haben. Fünf bis zehn

Prozent der Menschen

brauchen eine zweite Impfung,

um voll geschützt zu

sein. Weil früher erst im

Schulalter das zweite Mal

geimpft wurde, ist das besonders

häufig versäumt

worden und es gibt viele Jugendliche

und junge Erwachsene

mit unzureichendem

Impfschutz. Vielen Eltern

kann die Impfpflicht

für Masern rein praktisch

helfen, an die zweite Impfung

zu denken. Wir müssen

aber aufpassen, dass eine gesetzliche

Pflicht nicht zu

verstärkter Gegenwehr

führt. Wir werden mehr

denn je über das Impfen aufklären

müssen.


*

Leser-

MEINUNG

WIE ICH

ES SEHE

Von

Michael

Braun

Mehr Schutz durch

Videoüberwachung

Der Tod eines Menschen

am U-Bahnhof

Kottbusser Tor, verursacht

durch einen Schubser, hat

es erneut gezeigt: Seit Jahren

gelingt es der Politik

nicht, diesen Kriminalitätsschwerpunkt

zu befrieden.

Allein mit einer Dauerpräsenz

der Polizei vor Ort ist

es nicht getan. Natürlich

ginge dies auch nicht, da es

zu viele Kriminalitätsschwerpunkte

in Berlin gibt

und die Personaldecke bei

der Polizei aufgrund einstiger

Senatssparmaßnahmen

schon seit Jahrzehnten gefährlich

dünn ist. Angesichts

zunehmender Straftaten

in bestimmten Teilen

der Stadt sollten Grüne,

Linke und Teile der SPD

nun endlich ihre Datenschutzbedenken

über Bord

werfen und einer weitreichenden

Videoüberwachung

der Berliner Kriminalitätsschwerpunkte

zustimmen.

Allerdings erfordert

diese Maßnahme den

Kauf einer wirksamen

Technik auf höchstem Niveau,

für die der Senat auch

bereit sein muss, viel Geld

in die Hand zu nehmen.

Denn am Schutz des Lebens

der Menschen und der Sicherheit

in der Hauptstadt

darf nicht gespart werden.

DANKE, KURIER!

Mit Gratis-Eintrittskarten

zur Gesundheitsmesse

Lieber Berliner KURIER,

noch einmal recht herzlichen

Dank für das Abo-Leserangebot.

Ich habe die

zwei kostenlosen Eintrittskarten

für eure informative

Messe „Reise &Gesundheit“

erhalten, die am vorigen

Wochenende im Café

Moskau stattfand. Ich war

mit meiner Freundin da.

Monika Köppe,

Hohenschönhausen

So erreichen

Sie die

Redaktion:

Forum-Redaktion

Alte Jakobstraße 105

10969 Berlin

Tel. 030/63 33 11 456 (Mo.-Fr. 13–14 Uhr)

Fax: 030/63 33 11 499

E-Mail: leser-bk@berlinerverlag.com

Die Leser-Seite

in Ihrem KURIER

Mauerzurück:„Warum

wünschtmansichdas?“

Zu: Nur 8Prozent wünschen

sich die Mauer zurück,

vom 4. November.

Es tut mir ja leid, dass ich

diese Euphorie nicht ganz

nachvollziehen kann. Nach

30 Jahren Einheit gibt es

noch immer keine wirkliche

Einheit –trotz einer Bundeskanzlerin,

die aus dem Osten

kommt. Das finde ich schon

ziemlich schlimm.

Siegfried Leib, per Mail

So viel Prozent haben bestimmt

zur Zeit der Mauer

hier überhaupt nicht gelebt,

die das beurteilen können,

wie das damals in Berlin war.

Hugo Baum, Facebook

Die Mauerzurück? Nein,danke!

Und vielleicht noch die Zeit

zurückdrehen? Noch schlimmer!Dann

müsste ich ja zurück

nach Friedrichshain und

zu meiner Ex! Niemals!

Frank Wrosch, Facebook

Warum wünscht man sich

das?

Dani Börner, Facebook

Es gibtauchAnhänger einer

gewissenPartei, die sichZuständewünschen,

die herrschten,

alssie noch nicht lebten...

Jan Bartmann, Facebook

Krawall aus Langeweile?

Zu: Demo brutal: 16 verletzte

Polizisten, vom 4. November

Haben alle Langeweile oder

was? Ist doch einfach nur

noch ätzend. Wenn sie vor

Langeweile nicht wissen, was

sie machen sollen, können sie

gerne ehrenamtlich aktiv sein

und was sinnvolles in die Gesellschaft

einbringen. Von

was leben solche Typen? Arbeiten

gehen sie wohl nicht.

Simona Zehmke, Facebook

Als Mensch mit gesundem

Verstand wüsste man, dass

diese Gewalt von links und

grün unterstützt wird.

Ich frage mich, warum die

Polizei da noch immer hinfährt.

Unser Senat lässt die

Polizei im Stich, und das darf

nicht sein.

Diana Timm, Facebook

Ich bin jetzt etwas verwirrt.

Ich denke, die Gewalt kommt

von rechts –jetzt doch von

links? Ich dachte immer, das

sind insgesamt die Guten ...

Jan Messow, Facebook

So berichtete der KURIER über die Umfrage zum Mauerfall.

Traurig, was in dem „Kriegsgebiet“

Rigaer Straße immer

wieder geschieht. Als Mensch

mit einem gesunden Verstand

fragt man sich, warum man

nichts gegen die dort

ansässigen Schwerkriminellen

unternimmt? Das Strafrecht

in Deutschland braucht dringend

eine Reform, um gegen

diese Straftäter vorgehen zu

können.

Frank Wrosch, Facebook

Mein Ohrwurm

Zu: Darum liebe ich die kleine

weiße Friedenstaube, vom 4. November.

Mehr denn je ist das

Thema Frieden in unserer

heutigenZeit hochaktuell.

Dieseswunderschönealte

Kinderlied klingtmir noch

immer aus der eigenen Schulzeit

in meinenOhren. Später

habe ichesals Kindergärtnerin

anderen vorgesungen.

Wennich das Lied höre,

bekomme ich immer noch

Gänsehaut, dennesist so

sanft, einfach und

tiefgreifend emotional.

Die Kinder sollten es

wieder singen.

Monika Köppe,

Berlin-Hohenschönhausen

BERLINER KURIER, Dienstag, 5. November 2019

KURIER

kämpft!

Ärger,Probleme, Fragen? Das

„Kämpft-Team“ und die Profis

kümmern sich um Ihre Sorgen.

Schreiben Sie uns (ambesten mit

Unterlagen), Absender und

Telefonnummer nicht vergessen.

Kovacnach Berlin

*

SEITE15

Zu: Kovac weg, Flick übernimmt,

vom 4. November.

Also ich würde es auch machen.

Für ein Jahr mal eben drei Millionen

verdienen, und ich hätte

für den Rest des Lebens ausgesorgt.

Sven Hordak, Facebook

Niko, komm und rette deinen alten

Verein Hertha BSC. Im Herzen

bist doch noch ein Berliner!

Jan Friedrich, Facebook

Das Beste, was dem Trainer passieren

konnte! Jetzt können die

Prinzessinnen mit ihrem dicken

König sehen, wie sie das Produkt

Bayern München verkaufen!

Entschuldigung, aber da

geht es schon lange nicht mehr

um Fußball!

Roy Amelung, Facebook

Das ist genau !

Jetzt 1€ günstiger!

Händlerstempel:

GUTSCHEIN

für nur 1,95 statt 2,95

Gültig bis 31.12.2019 im teilnehmenden Fachzeitschriftenhandel.

Nur für ein Exemplar„Meins“ gültig.

Das Magazin für

Frauen 50plus.

www.cafemeins.de

gespart


*

LEUTE

BERLINER KURIER, Dienstag, 5. November 2019

Nadja Uhl

Berlinale-Bären-Gewinnerin

Nadja Uhl ist eine der

erfolgreichsten deutschen

Schauspielerinnen.Sie

wuchs in der DDR auf.

Mit 13 hatte

mich der

DDR-Staat

verloren

Star aus „Preis der Freiheit“ fühlte sich

eingeengt und wollte nur noch raus

Von

KARIM MAHMOUD

Wir waren uns schnell

einig, Schwarz-

Weiß-Malerei ist

keine Lösung. Es gehtnicht darum,

die DDR in Bausch und Bogen

zu verteufeln. Trotzdem,

was Nadja Uhl (47) über den

Honecker-Staat sagt, ist wenig

schmeichelhaft. Schon im Alter

von 13 Jahren war der gebürtigen

Stralsunderin offenbar klar,

dass ihr Leben „in sehr engen

und staatlich vorgegebenen

Bahnen verlaufen“ sollte.

Die gefeierte Filmschauspielerin

erinnert sich im KURIER-

Gespräch: „Das ist für einen freiheitsliebenden

und lebenshungrigen

Menschen ein sehr trauriger

Moment, da habe ich so

etwas wie inneren Widerstand

erfahren. Im Grunde war das

der Moment, wo der DDR-Staat

mich verloren hat.“ Die Sätze

von Uhl machen nachdenklich,

und sie wirken so kolossal aktuell,

weil die Potsdamerin seit

Montagabend in dem sehenswerten

Wende-Dreiteileiler

„Preis der Freiheit“ eine junge

Frau spielt, die sich von eben

diesem DDR-Staat eingeengt

und eingeschüchtert fühlt, bis

sie endlich handelt.

Das ZDF-Projektmit Uhl, Barbara

Auer, Joachim Król, Angela

Winkler und Nicolette Krebitz

in den Hauptrollen hatte am

31. Oktober in der „Stasi

Zentrale. Campus für Demokratie“

Premiere (KURIER berichtete).

Uhl: „Wir haben das alle

miterlebt, diese Repression.

Mein Cousin wurde mit neun

Jahren von der Staatssicherheit

verhört. Deshalb spreche ich im

Zusammenhang mit dem Mauerfall

auch von Erlösung. Das ist

kein kitschiges Wort für mich.

Denn es ging ja erst mal nur darum:

So kann’s nicht weitergehen.“

Und so ist der 9. November für

Uhl „einer der wichtigsten Feiertage“

überhaupt, eine Art

Wieder- oder auch Neugeburt:

„Das ist der viertschönste Tag in

meinem Leben“ (über die drei

anderen spricht sie nicht gern

öffentlich). „An diesem Tag sitzt

unsere Familie zusammen. Die

Mutter meines Lebensgefährten

Kay schildert, wie sie seine

Flucht erlebt hat. Kay schildert,

wie er in Ungarn in den Grenzanlagen

hing und dachte, das ist

das Ende seines Lebens. Und ich

erzähle, wie es war, als mein Onkel

nach Bautzen ging und verhaftet

wurde. Oder wir erzählen

uns einfach nur, wie schön es

war, als das alles aufhörte und

der Spuk vorbei war–dass so ein

Wunder passiert ist!“

Fotos: Imago/Kern, dpa

Barbara Auer, JoachimKról

undNadja Uhlbei der Premiere

von„Preis der Freiheit“.

Jan Josef Liefers hält die Laudatio auf die „Reporter ohne Grenzen“.

Foto: DAVIDS/Sven Darmer

Liefers hält Lobrede auf Reporter

Großes Publikum macht ihm

keine Angst, aber dieser Auftritt

ist doch etwas Besonderes

für Jan Josef Liefers (55, „Tatort“).

Der Schauspieler, Sänger

und Teilzeit-Regisseur durfte

vor 900 Gästen eine Goldene

Victoria an „Reporter ohne

Grenzen“ weiterreichen. Honoriert

wird der weltweite Einsatz

für unabhängigen und freien

Journalismus. Liefers war

vom Preisstifter, dem Verband

Deutscher Zeitschriftenverleger,

als Laudator gebucht worden

–eine Meldung, die der beliebte

Künstler gleich freudig

retweetete. Die Goldene Victoria

wird traditionell bei der Publishers’

Night in der Telekom-

Repräsentanz in Mitte vergeben.

Auf eine Ehren-Trophäe

konnte sich auch Bundestagspräsident

Wolfgang Schäuble

freuen, „für sein kraftvolles

Eintreten für ein vereintes, demokratisches

Europa und eine

stabile Demokratie in Deutschland“,

hieß es. Hier durfte die

designierte EZB-Präsidentin

Christine Lagarde die Lobrede

halten, eine Frau, die Schäuble

überaus schätzt. KM


RECHT

Die wichtigsten

SEITE17

Urteile der Woche BERLINER KURIER, Dienstag, 5. November 2019

ZumMitfeiern

verpflichtet?

Unternehmensfeiern: Die

einen lieben sie, andere

können wenig damit anfangen.

Darf der Vorgesetzte

seine Mitarbeiter dazu verpflichten,

bei der Firmenfeier

dabei zu sein? „Nein,

das kann er nicht“, sagt Arbeitsrechtler

Jürgen Markowski.

Das sei vom Weisungsrecht

nicht umfasst.

Demnach kann der Arbeitgeber

Inhalt, Ort und Zeit

der Arbeitsleistung nach

billigem Ermessen näher

bestimmen, soweit diese

nicht anderweitig festgelegt

sind –etwa durch Arbeitsvertrag

oder Betriebsvereinbarung.

„Die Teilnahme

an der Firmenfeier hat aber

nichts mit der Arbeitsleistung

zu tun“, so Markowski.

Findet die Feier außerhalb

der Arbeitszeit statt, also

abends oder am Wochenende,

könne der Arbeitgeber

ohnehin nichts anweisen.

Wenn die Feier in der regulären

Arbeitszeit stattfindet,

muss der Beschäftigte

auch nicht teilnehmen, da

es sich nicht um Arbeitsleistung

handelt. „Er muss

dann arbeiten, wenn er

nicht teilnehmen will, während

die anderen zur Feier

gehen“, so der Fachanwalt.

Ist die Arbeit nicht möglich,

weil alle anderen feiern, besteht

aber kein Anspruch,

früher nach Hause zu gehen.

„Dann muss die Zeit

abgesessen werden.“

Freude oder Graus? Feiern mit

Kollegen mag nicht jeder gern.

VorHandy-Kauf

selbst erkundigen

Elektronikmärkte müssen

Kunden nicht darauf hinweisen,

dass sie ein Android-Smartphone

mit Sicherheitslücken

und ohne zukünftige

Betriebssystem-

Updates kaufen. Das hat das

Oberlandesgericht entschieden

(Az.: 6U100/19).

Es stelle für solche Händler

einen unzumutbaren Aufwand

dar, sich Informationen

über mögliche Sicherheitslücken

für jedes einzelne

von ihnen angebotene

Smartphone-Modell zu

verschaffen, begründete die

Kammer ihr Urteil.

Foto: dpa

Foto: dpa

Haustiereversorgen oder

Blumen gießen: Nachbarn

und Freunde helfen im

Urlaub häufig aus.

Freundschaftsdienste sind eine tolle Sache, aber werdabei nicht aufpasst,kann sogar vor Gericht landen

Wer ins Krankenhaus muss,

länger verreist oder nur am

Wochenende zu Hause ist,

freut sich über helfende

Nachbarn und Freunde. Sie

gießen Blumen, leeren den

Briefkasten und kümmern

sich um Haustiere. Manchmal

geht dabei etwas daneben.

Und dann?

Hilfe unter Nachbarn gilt als

Gefälligkeit. Mit der Konsequenz,

dass „derjenige, der den

Schaden anrichtet, unter Umständen

nicht haftet“,

sagt Beate Heilmann,

Gericht nimmt

Haftungsausschlussunter

Nachbarn an

Rechtsanwältin in

Berlin und Mitglied

der Arbeitsgemeinschaft

Mietrecht im

Deutschen Anwaltverein.

Aber Achtung: Wer besonders

unachtsam ist, kann in Haftung

genommen werden. Und bei

Haftpflichtversicherten geht

der Bundesgerichtshof auch bei

normaler Nachlässigkeit davon

aus, dass sie die Haftung nicht

stillschweigend ausgeschlossen

haben.

Meist gehen Gerichte jedoch

bislang davon aus, dass Wohnungsinhaber

und Helfer

durch schlüssiges Handeln vereinbart

haben, dass der Helfer

nicht für Missgeschicke geradestehen

muss. Der Geschädigte

muss sich um die Panne kümmern,

auf den Kosten bleibt er

sitzen.

Das erfuhr auch einMannaus

Niedersachsen. Er hatte einen

Bekannten gebeten, während

des Urlaubs im Haus nach dem

Rechtenzusehen. Der Bekannte

verlor den Schlüssel. Der Urlauber

ließ nach seiner Rückkehr

alle Schlösser austauschen und

klagte die Ausgaben dafür vom

schusseligen Nachbarn ein.

Das Amtsgericht Braunschweig

ließ den Kläger abblitzen.

Das Gericht bewertete die

Hausaufsicht als „typische alltägliche

Gefälligkeit, wie sie regelmäßig

unter Nachbarn und

Freunden vorkomme“ und erkannte

einen „stillschweigenden

Haftungsausschluss“.

Vorsatz

oder grobe Fahrlässigkeit

als Grund des

Schlüsselverlusts stellte

das Gericht nicht fest.

Ein Freibrief für Schlamperei

ist das Urteil aber nicht. Denn

bei grober Fahrlässigkeit und

Vorsatz sind hilfsbereite Nachbarn

verantwortlich. Aber wie

viel Nachlässigkeit ist grob

fahrlässig? Wer zum Beispiel

Fenster und Balkontür nach

dem Lüften offen stehen lässt,

so dass Wind, Regen und womöglich

Einbrecher durch die

Wohnung fegen, kommt für daraus

resultierende Schäden auf,

erklärt Heilmann.

„Dass eine Tür aufsteht,

merkt man“, argumentiert

Heilmann. Gekippte Fenster

seien ein Grenzfall. Mit anderen

Worten: Es kommt auf den

Einzelfall an.

Der in Hamburg ansässige

Bund der Versicherten (BdV)

Nachbarschaftsrecht

Wenn dieHilfe

danebengeht

verweist zudem auf ein Urteil

des Bundesgerichtshofs (Az.:

VI ZR 467/15). Demnach kann

nicht davon ausgegangen werden,

dass Nachbarn stillschweigend

vereinbart haben, nur für

Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit

zu haften, wenn der Schadensverursacher

eine Haftpflichtversicherung

hat.

Privathaftpflichtversicherungen

stehen Helfern auch bei

grober Fahrlässigkeit zur Seite,

wie der BdV erklärt. Nur wenn

bewusst ein Schaden verursacht

wird, leistet die Versicherung

nicht. Der Verband empfiehlt

aber zu überlegen, ob jeder

beim Freundschaftsdienst

entstandene Schaden der Versicherung

gemeldet werden sollte.

Denn diese kann

den Vertrag nach jedem

Schadensfall

kündigen. Der BdV rät

deshalb zu einer

Selbstbeteiligung.

Hilfe hat für Mieter

auch aus anderem Grund Bedeutung:

Sie haben eine Obhutspflicht

für die Wohnung

(Paragraf 536c BGB). Lassen

Mieter während ihrer Abwesenheit

niemanden nach dem

Rechten gucken, können sie bei

Schäden keinen Schadenersatz

durch den Vermieter verlangen

oder die Miete mindern. „Der

Mieter erfüllt seine Mängelanzeigepflicht

nicht. Der Vermieter

hat keine Chance, Abhilfe zu

schaffen“, erklärt Beate Heilmann.

„Ich bin für die Wohnung

verantwortlich, auch

Es ist nicht

genau geklärt,

wasals grob

fahrlässig gilt

wenn ich längere Zeit nicht da

bin“, ergänzt Anja Franz, die

Rechtsberaterin des Mietervereins

München. Das heißt: Für

Schäden während der Abwesenheit

haften Mieter. Sie sollten

deshalb schon aus eigenem

Interesse einen Schlüssel bei

Vertrauten deponieren.

Denn füllt sich die Wohnung

beispielsweise durch einen

schadhaften Kühlschrank mit

Wasser, und niemand mit

Schlüssel ist in der Nähe, darf

der Vermieter die Tür aufbrechen.

Bei „Gefahr in Verzug“ ist

der Zutritt erlaubt.

Um dieszuvermeiden,sollten

Mieter ihren Vermieter informieren,

wem sie den Schlüssel

gegeben haben, und die Kontaktdaten

übermitteln.

„Der Vermieter selbst

hat keinen Anspruch

auf den Wohnungsschlüssel“,

betont die

Expertin des Mietervereins.

Gleiches gilt

für Hausmeisterund Verwalter.

Unterläuft dem Schlüsselbewahrer

ein Fehler, haftet der

Mieter gegenüber dem Vermieter:

„Der Mieter muss sich das

Verhalten seiner Beauftragten

zurechnen lassen“, sagt die

Anwältin.

Das Geld anschließend vom

Verursacher zurückzuholen,

könne schwierig sein: Denn der

Rechtsprechung zufolge muss

dieser ja für Schäden bei Gefälligkeitsdiensten

nicht immer

aufkommen.

Monika Hillemacher


*

REPORT

AlsderWestennoch

duftete

Die Filmemacherinnen Brit Grundelund

Maja Stieghorst sind für eine Doku dem Geruch

der Westpakete auf den Grundgegangen

Von

FLORIAN THALMANN

Wie roch eigentlich

ein klassisches

Westpaket?

Viele

Menschen aus dem Osten

werden, wenn ihnen diese

Frage gestellt wird, plötzlich

einen ganz bestimmten Duft

in der Nase haben. Nach Kaffee,

nach Seife, nach Schokolade

und Orangen. Zwei Berliner

Filmemacherinnen haben

sich für eine Dokumentation

mit eben jenem Duft beschäftigt,

den so viele Ossis kennen

–und ihn in Form eines Parfums

nachbauen lassen.

Vorsichtig sprüht Brit-Jeannette

Grundel einen Hauch

Parfum aus einem kleinen Flakon

auf den Pullover-Ärmel

des KURIER-Reporters. Er,

1990 geboren, kennt ihn nicht,

den Duft der Westpakete –

doch beim ersten Schnuppern

ist es plötzlich da: ein Gefühl

der Gemütlichkeit, der Heimeligkeit,

der Zufriedenheit,

das der Geruch verströmt. So

muss es sich angefühlt haben,

eines der Päckchen zu öffnen,

die in der Zeit vor der Wende

zu Millionen verschickt wurden.

Und drinnen: Gaben über

Gaben aus dem Westen.

Das Parfum im Flakon, „Der

Duft des Westpakets“, haben

sie geschaffen: Brit Grundel

und Maja Stieghorst, zwei

Berliner Filmemacherinnen,

die sich für ihre gleichnamige

Dokumentation mit dem markanten

Geruch beschäftigten.

„Ich bin im Westen aufgewachsen,

in der Nähe von Bielefeld“,

sagt Stieghorst dem

KURIER. „Wir hatten aber

Fotos: PHOENIX/MDR/Cine aktuell, Sabine Gudath, zVg

keine Verwandtschaft im Osten,

haben deshalb auch keine

Pakete verschickt.“ Erst, als

sie später für ihr Studium an

der Filmhochschule nach Berlin

zog, hörte sie von Kommilitonen

von Westpaketen.

2008 lernte sie ihre heutige

Frau kennen. „Sie kommt aus

Leipzig, bekam viele Pakete –

und erzählte oft davon. Sie

sagte auch bei Spaziergängen

in der Stadt manchmal: Hier

duftet es nach Westpaket.“

Sie wollte dem Duft, den sie

selbst nicht spüren konnte,

auf den Grund gehen. „Denn

es beschäftigte mich, dass

Freunde aus dem Osten immer

gleich so ein Leuchten in

den Augen hatten, wenn ich

danach fragte.“ Als sie Grundel

kennenlernte, war die sofort

Feuer und Flamme von

der Idee, einen Film zu drehen.

„Ich habe auch Erinnerungen

an den Duft“, sagt sie.

„Ich hatte aber lange mit niemandem

darüber gespro-

DasWestpaket im

Flakon: Passend zum

Film vonGrundel und

Stieghorst entstand

das Westpaket-Parfum.

chen.“ Ihre Erinnerungen

sind noch heute präsent.

„Meine Mutter und ich

haben nicht viele Pakete bekommen.

Ich weiß aber

noch, dass in einem Paket

mal ein T-Shirt mit einem

Regenschirm

darauf war“, sagt

sie. „Ich trug es,

später meine

Tochter, heute

liegt es im

Schrank.“ In

einem anderen

Paket sei neben

Schokolade

auch ein Joghurt gewesen.

„Ich habe den Becher

lange aufgehoben. Die

Vielfalt, die einem da entgegenkam,

war toll.“ Gemeinsam

begannen sie, zu forschen

–bis der Film fertig war, sollte

es fünf Jahre dauern. „Aber in

diesem Zeitraum wurde er zu

unserem Herzensprojekt.“

Der Film erzählt von Westpaketen,

Kontrollen durch die


*

SEITE19

BERLINER KURIER, Dienstag, 5. November 2019

Auch Tobias

Schmidt hatte

sich bereits auf

die Duft-Suche

begeben. Nun

spielt er im

Film mit.

Ein Parfumeur legte die einzelnen

Komponenten für den Duft,typische

Beigaben der Westpakete, in Alkohol

ein, stellte so die Nuancen her,aus

denen dann das Parfum entstand.

Bunt gemischte

Botschaften aus

dem fernen Westen: In

den Paketen erwartete

die Empfänger eine

große Vielfalt.

Stasi,

von

Paketfreundschaften,

die

entstanden –

„mit 25 Millionen

Paketen pro

Jahr war das Westpaket

auch ein gesamtdeutsches

Phänomen.“

Vor allem aber

geht es um die Suche

nach dem Duft. „Zuerst

packten wir unfassbar viele

Pakete mit verschiedenen Inhalten,

die sich auch früher in

Westpaketen befanden“, sagt

Grundel. „Wir ließen sie stehen

und warteten, ob sie den

klassischen Duft entwickeln.“

Doch es funktionierte

nicht. Dann stießen sie auf

Tobias Schmidt, einen jungen

Mann aus Suhl, der sich

schon einmal mit dem Geruch

beschäftigt hatte. Gemeinsam

fanden sie Uwe

Herrich, einen professionellen

Parfumeur –der Durchbruch.

„Er legte die einzelnen

Komponenten in Alkohol

ein, destillierte sie, kreierte

aus den Nuancen den fertigen

Duft.“ Die Zutatenliste

ist vielfältig: Neben Kaffee,

Schokolade und Seife kommen

auch Gummibärchen,

Waschmittel, Schokoladenweihnachtsmänner,

Fruchtbonbons,

Brühwürfel, Backpulver

und Pappkarton vor.

Die wohl skurrilste Komponente:

ein rotes Matchbox-

Auto. „Diese Spielzeuge wurden

damals auch oft verschickt.

Deshalb bauten wir

ein Auto ein, um die Nuance

von Metall und Plastikreifen

in das Parfum zu bekommen.“

Der fertige Duft wurde

bei Geruchsproben in verschiedenen

Zusammenstellungen

getestet –das Parfum

gibt es für Fans des Films nun

in Flakons zu kaufen. Preis,

19,89 Euro, angelehnt an das

Wende-Jahr.

Ein witziges Detail: Bei

Filmvorführungen – die

nächsten finden am 9. November,

um 16 Uhr, im Bundesplatz-Kino

und am 16. November,

um 18.45 Uhr, im

Lichtblick-Kino statt –sprühen

Grundel und Stieghorst

den Duft in den Zuschauerraum.

Die Reaktionen: beeindruckend.

„Manchmal sind

wir nach den Filmvorführungen

noch zwei Stunden im

Kino, dann erzählen uns die

Zuschauer ihre Westpaket-

Geschichten“, sagt Stieghorst.

„Ergreifender ist es,

wenn man in den Osten fährt.

Aber als wir den Film in Bielefeld

gezeigt haben, waren

vor allem Sender von Westpaketen

im Zuschauerraum,

das war genauso interessant.“

Haben Sie Erinnerungen an

Westpakete? Schicken Sie uns

Ihre Geschichten per Mail an

leser-bk@berlinerverlag.com


*

SPORT

BUNDESLIGA

1. FC Köln–Hoffenheim ••••••••••••

Fr., 20.30

Hertha BSC–Leipzig •••••••••••••••

Sa., 15.30

Mainz–1. FC Union •••••••••••••••••

Sa., 15.30

Schalke–Düsseldorf •••••••••••••••

Sa., 15.30

Paderborn–Augsburg • ••••••••••••

Sa., 15.30

FC Bayern–Dortmund •••••••••••••

Sa., 18.30

Gladbach–Bremen •••••••••••••••••

So., 13.30

Wolfsburg–Leverkusen •••••••••••

So., 15.30

Freiburg–Frankfurt ••••••••••••••••

So., 18.00

1. Gladbach 10 21:10 22

2. Dortmund 10 23:11 19

3. Leipzig 10 25:10 18

4. FC Bayern 10 25:16 18

5. Freiburg 10 19:12 18

6. Schalke 10 17:11 18

7. Frankfurt 10 21:15 17

8. Wolfsburg 10 11:8 17

9. Hoffenheim 10 14:13 17

10. Leverkusen 10 15:15 15

11. Hertha BSC 10 15:17 11

12. Bremen 10 17:21 11

13. Düsseldorf 10 12:16 10

14. 1. FC Union 10 10:15 10

15. Mainz 10 10:27 9

16. Augsburg 10 12:24 7

17. 1. FC Köln 10 9:21 7

18. Paderborn 10 11:25 4

DasLichtermeer ist zwar in Fankreisen

beliebt und auch bei Union

nicht geächtet,ist aber verboten

und dem DFB ein Dorn im Auge.

ZWEITE LIGA

Hannover–Sandhausen • •

Regensburg–Osnabrück • •

St.Pauli–Karlsruhe • •

Gr.Fürth–Darmstadt • •

Erzgeb. Aue–Heidenheim • •

Stuttgart–Dresden • •

Bielefeld–Kiel • •

Wiesbaden–Hamburg • •

Bochum–Nürnberg • •

••••••••••••••••••• 1:1

•••••••••••••••• 3:3

••••••••••••••••••••••• 2:2

•••••••••••••••••••••• 3:1

••••••••••••••••• 1:1

•••••••••••••••••••••••• 3:1

••••••••••••••••••••••••••••••• 2:1

••••••••••••••••••••• 1:1

•••••••••••••••••••••••• 3:1

1. Hamburg 12 29:11 25

2. Bielefeld 12 24:13 25

3. Stuttgart 12 20:17 23

4. Erzgeb. Aue 12 19:18 19

5. Gr.Fürth 12 14:15 18

6. Heidenheim 12 17:14 17

7. Regensburg 12 22:18 16

8. Karlsruhe 12 21:23 15

9. St.Pauli 12 16:16 14

10. Sandhausen 12 11:12 14

11. Nürnberg 12 20:22 14

12. Kiel 12 14:17 14

13. Hannover 12 14:18 14

14. Darmstadt 12 12:16 14

15. Osnabrück 12 13:12 13

16. Bochum 12 23:25 12

17. Wiesbaden 12 14:25 10

18. Dresden 12 13:24 9

3. LIGA

Zwickau–Großaspach • •

Braunschweig–Ingolstadt • •

Münster–Chemnitz • •

Kaiserslautern–Würzburg • •

1860 München–Viktoria Köln • •

Magdeburg–Halle • •

Mannheim–Unterhaching • •

Meppen–B. München II • •

CZ Jena–Rostock • •

Duisburg–KFC Uerdingen • •

•••••••••••••••••••• 0:1

•••••••••••••• 0:3

••••••••••••••••••••••• 3:3

•••••••••••••• 2:3

•••••••••• 4:2

••••••••••••••••••••••••• 1:0

•••••••••••••• 0:3

••••••••••••••••• 5:3

••••••••••••••••••••••••• 3:1

••••••••••••••• 2:0

1. Duisburg 14 31:19 28

2. Unterhaching 14 22:14 27

3. Halle 14 28:14 25

4. Ingolstadt 14 28:17 25

5. Braunschweig 14 23:18 24

6. Rostock 14 18:17 22

7. Magdeburg 14 19:12 20

8. Viktoria Köln 14 26:25 20

9. Meppen 14 30:23 19

10. Zwickau 14 20:16 19

11. Mannheim 14 22:21 19

12. KFC Uerdingen 14 15:19 19

13. Würzburg 14 23:33 19

14. B. München II 14 26:30 18

15. 1860 München 14 20:23 17

16. Großaspach 14 16:29 15

17. Chemnitz 14 22:26 14

18. Kaiserslautern 14 22:32 13

19. Münster 14 22:28 12

20. CZ Jena 14 12:29 5

Fotos: Getty,dpa, imago images/Contrast

Kritik vomBoss

Zingler räumt

Union-Fehler ein

Berlin – Union-BossDirk

Zinglerübte in seiner Derby-Nachlese

in einer Mail

an die Klub-Mitglieder

auch Selbstkritik.Auf den

„DurchbruchamEinlass

aus den eigenenReihen“

und den Platzsturm nach

dem Abpfiffsei man „organisatorisch

nicht vorbereitet“

gewesen. Union wird

das prüfen. Auch die Pyros

im Heimbereich verurteilt

er: „Das Zündenist und

bleibt ein Regelverstoß.“

DenRaketen-Beschuss

aus dem Hertha-Block

nannte Zingler „kriminelles

und asoziales Verhalten“.

Knapp 20 Vermummte kletterten

über den Zaun in den Innenraum,

wo sie vonRafal Gikiewicz

zurückgeschickt wurden.


*

SEITE21

BERLINER KURIER, Dienstag, 5. November 2019

Pyro-Irrsinn beim Derby

Union zittert vorGeisterspiel

DFB-Richter schließt als Höchststrafe für dieKöpenicker Zuschauer-Ausschlussnicht aus

VonPATRICK BERGER

und MATHIASBUNKUS

Berlin – Stell dir vor, es ist

Fußball und keiner darf hin.

Eine Horrorvorstellung für

jeden echten Fan. Und genau

mit diesem Problem wird der

1. FC Union nach dem „Inferno“-Stadtderby

gegen Hertha

(1:0) jetztkonfrontiert.

Der DFB ermittelt. Den Eisernen

droht die Höchststrafe. Vorsicht,

Geisterspiel! Union ohne

seinen 12. Mann? Wahnsinn!

„Wir wollen die Linie der Geldstrafen

beibehalten, wann immer

es vertretbar ist. In gravierenden

Fällen kann aber auch

weiterhin auf den Teilausschluss

oder Totalausschluss

zurückgegriffen werden“, sagte

DFB-Sportgerichtschef Hans E.

Lorenz dem „Kicker“.

Gravierender als die Vorkommnisse

am Sonnabend geht

ja wohl kaum. In Köpenick wartet

alles auf Post. Der Fall liegt

gerade beim DFB-Kontrollausschuss.Dort

werden derzeit Fotos

und TV-Bilder ausgewertet,

Rücksprache mit der Polizei gehalten,

auch die Berichte von

Schiri Deniz Aytekin berücksichtigt.

„Es geht hier nicht um

eine kleine Geschichte“, so ein

DFB-Richter zum KURIER.

Erschwerend kommt für die

DFB-Justiziare hinzu, dass die

Köpenicker in deren Augen

Wiederholungstäter sind.

56 800 Euro musste Union im

Sommer berappen, weil beim

Aufstiegstrubel die Fans den Rasen

gestürmt hatten und sich eine

Feuerwerksrakete in den

Gästeblock verirrthatte. Zudem

wurden 15 Bengalos und fünf

Blinker sanktioniert, die zu Beginn

der zweiten Hälfte gegen

Stuttgart gezündet worden waren,

wodurch sich der Anpfiff etwas

verzögert hatte.

Alles kein Vergleich zu den

Feuerwerksfestspielen und den

Salven, die

aus dem Hertha-Block

kamen.

In Fankreisen

wird

davon ausgegangen, dass die der

Hooliganszene nahe stehende

Gruppierung „Kaliber 030“ –eine

kampfsport-affine Formierung

mit einschlägigen Verbindungen

hin zu den Hells Angels

und ins Drogenmilieu –involviert

war. Im Gegensatz zu früher

wird Union dafür nicht zur

Rechenschaft

gezogen wegen

eines mangelnden

Ordnungsdienstes,

da wenden sich die DFB-Richter

inzwischen an den Gastverein.

Im Unterbewussten wird das

aber kaum einer unterdrücken

können.

Daswar knapp! Eine

Rakete schlägt auf dem

Spielfeld zwischen den

Spielern ein.

Hauptproblem: Die Leuchtraketen

– in Szenekreisen als

„Clips“ bezeichnet – sind

schwer zu finden. Sie habendie

Größe eines Kugelschreibers

und werden bei Leibesvisitationen

oft übersehen.

Drücken die DFB-Richter ein

Auge zu oder muss der Fußball

als Ganzes leiden? Wieder einmal

wird die „normale“ Fan-

Mehrheit für die Verbrechen einer

Minderheit mit in die Verantwortung

genommen.

Selbst ein Teilausschluss wäre

in einem Stadion, das jede Woche

aus allen Nähten platzt und

wo die Nachfrage nach Tickets

bei weitem nicht gedeckt werden

kann,ein schwerer Schlag.

Im glimpflichsten Fall droht

„nur“ eine exorbitante Geldstrafe,

denn auch die hellleuchtende

Waldseite ruft den DFB auf den

Plan. Von den knapp 20 vermummten

Platzstürmern nach

Abpfiff mal ganz abgesehen.

Der neue DFB-Strafenkatalog

sieht 1000 Euro pro Pyro im

Block vor. 3000 Euro kostet es,

wenn etwas im Innenraum oder

auf den Tribünen landet. 3000

Euro kostet das Eindringen eines

Fans aufs Spielfeld.

Da können ganz schnell mal

200000 Euro Buße auf die Eisernen

zukommenUnd das wäre

noch die mildeste Strafe, die

Union zu erwartenhätte ...

Hertha arbeitet Pleite auf: Die Täter sollen zahlen

Mit Videos sollen Raketen-Idioten ermittelt werden. BossGegenbauer setzt auf Fan-Dialog, Manager Preetz kritisiertdie Mannschaft

Berlin – Zwei Tage nach der

0:1-Derby-Pleite lud Hertha

zum Dialog. Rund 100 Mitglieder

kamen zur Hintergrundveranstaltung

vor der

Mitgliederversammlung.

Themen gab es neben dem

sportlichen Tiefschlag genug.

Der KURIER fast zusammen.

Das Derby: Manager Michael

Preetz kritisierte die

Mannschaft. „Wir haben ein

schlechtes Spiel gemacht, ohne

Wenn und Aber über 90 Minuten.

Das war sehr, sehr ernüchternd.“

Als möglichen Grund

nannte er Verkrampfung wegen

des großen Drucks. „Wir

müssen uns hinterfragen, warum

wir an dem Tag überhaupt

nichts auf den Platz bringen

konnten. Die Aufarbeitung mit

dem Trainerteam läuft.“

Der Pyro-Irrsinn: „Ich habe

mich geschämt. Das war

peinlich“, schimpfte Herthas

Ex-Kapitän Axel Kruse, der die

Veranstaltung moderierte,

über das Verhalten einiger

Fans und erntete den größten

Applaus des Abends. Präsident

Werner Gegenbauer stimmte

zu, setzt aber weiter auf einen

Dialog mit der aktiven Fanszene:

„Das ist eine beschissene

Situation, aber keine, die uns

Hertha-Manager Michael Preetz

dazu bringt, den Dialog nicht

fortzuführen.“ Ein Teil derer,

die „Straftaten“ begehen, dürfe

nicht überlagern, was man gemeinsam

versuche. Zuvor hat-

Foto: City-Press

te Hertha angekündigt, mittels

Videoaufnahmen die Raketen-

Idioten zu ermitteln und die

erwartete Strafe an die Täter

weiterzugeben. Klubsprecher

Max Jung:

„Die Aufnahmen werden

ausgewertet. Dann

wird es den Strafbefehl

geben und die entsprechende

Summe muss gezahlt

werden.“

Neues Stadion: Hertha

favorisiert weiter den Olympiapark

als Standort. Stadion-

Boss Klaus Teichert glaubt,

„dass eins der Angebote an die

Wohnungsbaugenossenschaft

doch noch auf fruchtbaren Boden

fällt.“ Als Alternative

brachte Teichert erneut das

Maifeld ins Spiel.

Der Finanzinvestor: Zum

Einstieg von Lars

Windhorst, der für

49,9 Prozent Hertha-

Anteilen 250 Mio.

Euro zahlt, sagte

Preetz: „Wir haben

eine klare Idee, wie

wir die Summe verwenden

wollen. Aber es wenig sinnvoll

in zwei Perioden das gesamte

Kapital auszugeben. Das Kapital

erlaubt uns, in anderen Dimensionen

zu investieren, ohne

das uns die Fußballwelt zu

Füßen liegt.“ S. Schmitt


22 SPORT BERLINER KURIER, Dienstag, 5. November 2019 *

Musste das Handtuch

werfen: NikoKovac

ist nicht mehr

Bayern-Trainer.

Kovac-Aus schlägt

Wellen bis Berlin

Für etliche Fans war der Weddinger im Sommer der Traum-Nachfolger von PalDardai

Berlin – Die Ausschläge des

Bayern-Bebens sind bis nach

Berlin spürbar! Nach der Entlassung

von FCB-Trainer Niko

Kovac (48) schleicht sich

bei manchem Hertha-Fan das

fade Gefühl einer verpassten

Chance ein. Der Tenor:

„Mensch, hätten die Bayern

Kovac nicht schon im Sommer

entlassen können?“

Zum Verständnis: Als Hertha im

Frühjahr die Trennung von Pal

Dardai beschloss, fahndete Manager

Michael Preetz nach einem

neuenMann für den Chefsessel.

Die Rede war von einer

„großen Lösung“, einem Coach

mit Erfahrung und Renommee.

Der Herthas neue Ambitionen

unterstreicht, der mit dem Geldregen

– am Freitag gibt’s die

nächsten 100 Millionen Euro –

von Investor Lars Windhorst

den Klub nachoben führt.

Der Name des gebürtigen Berliners

(Wedding) und Ex-Hertha-Spielers

wurde damals

schon im blauweißen

Fanlager

gehandelt.

Besonders,

weil die Bayern-Bosse

Uli

Hoeneß und

Karl-Heinz

Rummenigge

sogar bis nach

Kovacs

Double-Gewinn

im Mai

zögerten, ob sie

ihm auch für

die nächste Saison

den Bayern-Kader

anvertrauen

wollen.

Hätten die

Bayern-Bosse

schon damals

VomCozum Chef: Hansi Flick (54)

coacht zumindest in den

nächsten zwei Spielen den FCB.

den Daumen über Kovac gesenkt,

er wäre sicherlich ein

Top-Kandidat für die Dardai-

Nachfolge gewesen.

Auch bei

„Hertha im Dialog“

(siehe S. 20-

21) gestern

Abend ploppte

das Thema kurz

auf. Ein Fan

Fotos: Getty,dpa, imago images/Eibner

empfahl der

Klubführung:

„Vielleicht sollte

man im Sommer

über Kovac

nachdenken.“

Dafür gab es im

Saal Applaus.

Wie auch immer:

U23-

Coach Ante Covic

wurde dann

zum 1. Juli von

Preetz auch wegen

seiner „Hertha-DNA“

zum Cheftrainer befördert.

Zwar verläuft seine Premierensaison

bisher holprig und

Hertha fehlenPunkte. DochCovic

genießt auch nach dem Derby

das Vertrauen von Preetz.

Anders die Situation in München.

Co-Trainer Hansi Flick

soll zusammen mit Haudegen

Hermann Gerlanddie Bayern in

der Königsklasse gegen Piräus

(morgen, 18.55 Uhr) und in der

Liga gegen Dortmund (Sonnabend,

18.30 Uhr) aus der Krise

führen.Und dann?

Obwohl DFB-Manager Oliver

Bierhoff Flick den Chef-Job zutraut

(„Qualität und Kompetenz

hat er“), geht die Tendenz bei

Bayern zu größeren Namen. In

der Länderspielpause kommende

Woche soll eine Entscheidung

fallen. Erik ten Hag sagte

schon mal kurzfristig ab, will bis

zum Saisonende bei Ajax Amsterdam

bleiben.

SR

Oha! Lewa droht

eine Operation

München – Er

ist mit seinen

TorenBayerns

Lebensversicherung.

Doch nun

droht Robert

Lewandowski

(Foto)eine OP,ein

Netz soll in die schmerzende

Leiste eingesetzt werden.

Angedacht wardas

(etwazehn Tage Ruhe) in

der Länderspielpause.

Aber Polen nominierte seinen

Kapitän für die EM-

Quali, obwohl es schon

durch ist.Nächster möglicher

Termin: die Winterpause.

Dann muss Lewa

nur bis dahin durchhalten.

Christof Reimann wird nassgemacht.Die Spieler haben sichtlich Spaß.

Foto: Skrzipek

Berlin –Besser hätte es ja für

Christof Reimann nicht laufen

können. Am Freitag heuert der

neue Co-Trainer bei Regionalligist

BFC Dynamo

an, verspricht für sein

Debüt im Derby beim

BAK natürlich den Sieg

und 48 Stunden später ist

dieser beim 2:0 im Poststadion

Wirklichkeit.

Während beim BFC nun Zeit

BFC: Co-Trainer nassgemacht

für eine neue Siegesserie ist,

muss Reimann im Spielerkreis

erst mal unter die Dusche.

Umringt von den Dynamos

steht Reimann in der

Mitte und wird von den

Spielern mit Wasserflaschen

nass gespritzt. Bloß

gut, dass die Temperaturen

rechtzeitig wieder nach oben

kletterten. Aber gefühlt war das

trotzdem eine Extra-Challenge.

Trainer Christian Benbennek

hielt sich aus diesen Spielchen

natürlich raus. Aber der Coach

weiß sehr genau, wie wichtig

neben Erfolgen ein gutes Klima

im Team ist. Nach den ersten

gemeinsamen Arbeitstagen

lobt er denn auch: „Christof ist

sehr fleißig, sehr akribisch. Er

wird eine wesentliche Verstärkung

für das Trainerteam und

die Mannschaft.“ MF


CHAMPIONS LEAGUE

GruppeA

Real Madrid–Gal. Istanbul •• morgen, 21.00

Paris SG–FC Brügge • ••••••••

morgen, 21.00

1. Paris SG 3 9:0 9

2. Real Madrid 3 3:5 4

3. FC Brügge 3 2:7 2

4. Galatasaray Istanbul 3 0:2 1

GruppeB

FC Bayern–Olympiakos • ••••

morgen, 18.55

RS Belgrad–Tottenham • ••••

morgen, 21.00

1. FC Bayern 3 13:4 9

2. Tottenham 3 9:9 4

3. RS Belgrad 3 3:9 3

4. Olympiakos 3 5:8 1

GruppeC

Atal. Bergamo–ManCity • •••

morgen, 21.00

Zagreb–Sch. Donezk • •••••••

morgen, 21.00

1. ManCity 3 10:1 9

2. Zagreb 3 6:4 4

3. Sch. Donezk 3 4:6 4

4. AtalantaBergamo 3 2:11 0

GruppeD

Lok Moskau–Juventus • ••••

morgen, 18.55

Leverkusen–Atl. Madrid • •••

morgen, 21.00

1. Juventus 3 7:3 7

2. Atletico Madrid 3 5:2 7

3. Lokomotive Moskau 3 3:5 3

4. Leverkusen 3 1:6 0

GruppeE

FC Liverpool–KRC Genk •••••••

heute, 21.00

Neapel–RB Salzburg • ••••••••••

heute, 21.00

1. Neapel 3 5:2 7

2. FC Liverpool 3 8:6 6

3. RB Salzburg 3 11:9 3

4. KRC Genk 3 3:10 1

GruppeF

Barcelona–Slavia Prag • •••••••

heute, 18.55

Dortmund–Inter •••••••••••••••••

heute, 21.00

1. Barcelona 3 4:2 7

2. Inter 3 4:3 4

3. Dortmund 3 2:2 4

4. Slavia Prag 3 2:5 1

GruppeG

St.Petersburg–Leipzig • •••••••

heute, 18.55

Olym. Lyon–Benfica ••••••••••••

heute, 21.00

1. Leipzig 3 4:4 6

2. St.Petersburg 3 5:4 4

3. Olym. Lyon 3 4:3 4

4. Benfica 3 4:6 3

GruppeH

FC Valencia–OSC Lille • ••••••••

heute, 21.00

FC Chelsea–Ajax ••••••••••••••••

heute, 21.00

1. Ajax 3 6:1 6

2. FC Chelsea 3 3:2 6

3. FC Valencia 3 2:4 4

4. OSC Lille 3 2:6 1

REGIONALLIGA

Babelsberg–Rathenow • •••••••••••

Fr., 19.00

Halberstadt–Lok Leipzig • •••••••••

Fr., 19.00

Viktoria 89–BFC Dynamo •••••••••

Fr., 19.00

Fürstenwalde–Cottbus • ••••••••••

Sa., 13.30

Bischofswerda–Auerbach ••••••••

Sa., 13.30

Altglienicke–Hertha BSC II • •••••

Sa., 13.30

Chemie Leipzig–Meuselwitz • ••••

Sa., 13.30

Nordhausen–BAK ••••••••••••••••••

So., 13.30

Lichtenberg47–RW Erfurt • ••••••

So., 13.30

1. Altglienicke 14 38:18 31

2. Hertha BSC II 14 46:22 29

3. Cottbus 14 35:23 29

4. Lok Leipzig 14 25:15 29

5. Nordhausen 14 34:22 26

6. Fürstenwalde 14 23:17 21

7. BFC Dynamo 14 17:20 21

8. Viktoria 89 14 17:12 20

9. Lichtenberg47 14 16:15 19

10. Chemie Leipzig 14 16:16 18

11. Auerbach 14 25:30 17

12. BAK 14 24:25 16

13. Halberstadt 14 20:25 15

14. RW Erfurt 14 15:20 14

15. Meuselwitz 14 18:25 13

16. Rathenow 14 10:29 11

17. Babelsberg 14 12:23 8

18. Bischofswerda 14 11:45 5

Der Meister der RegionalligaNordost bestreitet

Relegationsspiele zur 3. Ligagegen den Meister

der RegionalligaWest.

* BERLINER KURIER, Dienstag, 5. November 2019

St. Petersburg/Dortmund –

Mit der Tor-Formel „14 plus X“

wollen die Leipziger Scharfschützen

ihre Rekordwoche in

der Königsklasse krönen. Nach

dem höchsten Sieg im DFB-Pokal

(6:1 in Wolfsburg) und dem

höchsten Bundesligaerfolg

(8:0 gegen

Mainz) können

Timo Werner

und Co. auch in

der Champions League einen

neuen Meilenstein setzen.

Bislang steht ein 4:1 gegen AS

Monaco aus der Premieren-Saison

2017/18 als höchster Sieg in

der Vereinschronik. Angesichts

der aktuellen Torlaune könnte

diese Bestmarke im richtungweisenden

Auswärtsspiel heute

ab 18.55 Uhr

bei Zenit

St.Petersburg

fallen. „Jetzt

müssen wir

dranbleiben

und diese Gier weiter auf den

Platz bringen“, forderte Stürmer

Yussuf Poulsen: „Man

kann nicht immer auf dieser

Welle bleiben, aber wir müssen

es so lange wie möglich versuchen.“

Aber, Vorsicht: Die Russen

haben auch einen Ballermann

der Extraklasse im Team. Artjom

Dsjuba traf in den vergangenen

sechs Pflichtspielen siebenmal.

Knackig wird

es auch in Dortmund

zugehen.

Nach dem emotionslosen

Auftritt

vor zwei Wochen in Italien

muss die Borussia das 0:2 in

Mailand kontern. Am besten

mit einem Resultat, das nach

Europapokal-Mathe Dortmund

den direkten Vergleich gegen

Inter gewinnen lässt. Der könnte

im Kampf ums Achtelfinale

für Platz zwei hinter dem FC

Barcelona noch

sehr wichtig

werden.

Für den Erfolg

fährt Trainer

Lucien Favre

auf, was geht. Axel Witsel,

Jadon Sancho, Thomas Delaney

und Roman Bürki kehren

ins Team zurück. Offen ist der

Einsatz von Marco Reus (Fuß).

SPORT 23

Leipzig: Tore-Festspiele Teil3

RB will in der Champions League bei St.Petersburgauf der 14-Treffer-Welle von Pokal und Ligasurfen

KontaKte

1. Gehe auf www.chatstrip.net/

kostenlos

2. Gib diesen Gutscheincode ein:

2018-60-COOL

3. Klickeauf Abschicken >>> und los gehts!

Heute, 18.55 Uhr

Heute, 21.00 Uhr

Girl desTages :Laurencia

Hallo mein Süßer.Ich

bin Laurencia und bei

mir im Livechat auf

chatstrip.net erwartet

dich eine heißeZeit

mitmir.

,

JETZT 60 MINUTEN

GRATIS ZUSCHAUEN!

www.chatstrip.net/kostenlos

Geile Studennnen!

09005-22 22 30 09 *

Geile Hausfrauen!

09005-22 22 30 51 *

Schneller Quickie!

09005-22 22 30 80 *

*Nur99Cent/Min ausdem dt. Festnetz, Mobilfunk abweichend.

Foto: imago images/Karina Hessland

Seit Timo Werner vor

zwei Wochen gegen

St.Petersburgzur Pause

raus musste, trifft der

Stürmer,wie er will.

Sie für ihn

14 -6

Uhr

Straßmannstr.29,Fr´hain

v 4264445

18+

www.carena-girls.de

Echtfesselnd!

Der Erotikmarkt

im Berliner Kurier

Anzeigenannahme:

030 2327-50

Neu! 3junge Girls, 24 J. + 3 Trans, ab 21 J.

www.gera.rotlichtmodelle.de -0176-987 23 393

Karlsgartenstr. 3,bei Gera, tgl. 24h

Berlin Bei nacht

21-6 BETREUTES TRINKEN

open

6Girls 18+

VIVA-BAR

Siemensstr.27

viva-girls.de v 53606093

12459 Schöneweide

KontaKte …täglich in Ihrem Berliner Kurier! • Telefon: 030 2327-50 • Fax: 030 2327-6730 • E-Mail: kontakte@berliner-kurier.de

Der vonhier


24 SPORT BERLINER KURIER, Dienstag, 5. November 2019 *

Jubeltanz der

Füchse-Riesen:

Jakov Gojun

(l., 2,04 m) und

Mijailo Marsenic

(2,03 m) geben

alles. Macher

Bob Hanning (u.)

gefällt’s.

Füchse beeindrucken

sogar Boss Hanning

Macher stolz: „Erste Halbzeit war die beste des ganzen Jahres“

Berlin – Der Sieg war Balsam

für die geschundene Seele

der Handball-Füchse.

Beim 23:22 gegen die

Rhein-Neckar Löwen

zeigte die Mannschaft

von Velimir Petkovic eine

kämpferisch starke

und leidenschaftliche Leistung,

konnte dabei sogar die

zweite Reihe bringen.

Das gibt es nicht alle Tage. Gegen

die Mannheimer waren die

Füchse von Beginn an da und

überzeugten besonders durch

ihre robuste Abwehr-Leistung.

Dadurch sprang nicht nur

eine Pausen-Führung mit

zwei Toren heraus, zehn

Minuten vor Schluss war

der Vorsprung sogar auf vier

Treffer angestiegen.

Eine Chance, die Trainer Velimir

Petkovic sofort nutzte, um

auch seiner zweiten Reihe etwas

Spielzeit zu gönnen. Johan

Koch bekam mehr Einsätze im

Angriff, Frederik Simak erhielt

Spielanteile und auch Michael

Müller durfte sich zeigen. „Gegen

die Löwen kann man sich

nie sicher sein“, sagte der

Coach im Anschluss, „aber wir

haben am Ende verdient gewonnen.“

Kleine Fehler und Ungenauigkeiten,

die durch die

Wechselei entstanden, nutzten

die Löwen allerdings sofort aus

und stellten in der 59. Minute

sogar auf Gleichstand (22:22).

Den Sieg gaben die Füchse dennoch

nicht mehr her.

„Man hat gesehen, wozu wir

Eisbärenrichtig schwarz-rot-gut

Bundestrainer Toni Söderholm bekommt für den Deutschland-Cup Berliner Spieler in Topform

Berlin – Klar, die 3:5-Pleite

bei den Straubing Tigers

nervt die Eisbären. Gerne

hätte das Team von Trainer

Serge Aubin mehr aus dem

letzten DEL-Wochenende

vor der Deutschland-Cup-

Pause herausgeholt als den

Penalty-Sieg in Nürnberg.

Doch gibt es dennoch keinen

Grund zum Nörgeln. Denn eigentlich

läuft es bei den Bären

momentan richtig gut.

Schwarz-rot-gut sogar!

Foto: City Press

Wenige Spieler profitierten

vom Aufschwung nach dem

verkorksten Saisonstart nämlich

so sehr wie die Fraktion der

deutschen Profis im blau-weißroten

Trikot. Die beeindruckenden

Leistungen des 17-jährigen

Lukas Reichel (6 Tore, 5

Assists) sind hinlänglich bekannt,

doch auch Nationalspieler

Marcel Noebels (5/5)

kommt immer besser in Fahrt.

Routinier André Rankel (1/6)

Marcel Noebels ist top in Form.

funktioniert in einer Reihe mit

dem kanadischen Kumpel-

Doppel Landon Ferraro und

Louis-Marc Aubry vor allem als

Passgeber bestens.

Nicht zu vergessen ist auch

die Entwicklung von Neuzugang

Leo Pföderl, der nach einem

desolaten Auftakt mit zwei

Punkten aus den ersten 14 Partien

allein in den letzten drei

Matches fünfmal scorte. In der

Defensive bei Kai Wissmann

(0/2) und Jonas Müller (0/4)

gibt es vor allem offensiv noch

Steigerungspotenzial.

Beste Voraussetzungen aber,

dass Nationalcoach Toni Söderholm

bei der nächsten Länderspielpause

neben Pföderl, Noebels

und Müller künftig auf

noch mehr Bären setzt. MOH

HANDBALL-BULI

RN Löwen–Kiel •••••••••••••••••••••

Do., 19.00

Bergischer HC–Erlangen • •••••••

Do., 19.00

Balingen–Stuttgart ••••••••••••••••

Do., 19.00

Melsungen–Leipzig • ••••••••••••••

Sa., 20.30

HSG Nordhorn–Füchse • ••••••••••

So., 13.30

Flensburg–Göppingen • •••••••••••

So., 16.00

Lemgo–Friesenheim •••••••••••••••

So., 16.00

HSG Wetzlar–Hannover • •••••••••

So., 16.00

Magdeburg–Minden • •••••••••••••

So., 16.00

1. Hannover 11 326:289 19:3

2. Kiel 9 283:238 16:2

3. Flensburg 11 287:262 16:6

4. Magdeburg 12 375:332 16:8

5. Melsungen 11 301:302 15:7

6. RN Löwen 11 314:286 14:8

7. Füchse 11 305:277 14:8

8. Leipzig 11 306:310 14:8

9. Göppingen 11 290:283 11:11

10. Minden 11 291:298 10:12

11. Erlangen 11 286:293 10:12

12. HSG Wetzlar 10 291:295 9:11

13. Bergischer HC 11 294:306 9:13

14. Balingen 10 286:305 7:13

15. Stuttgart 10 252:284 5:15

16. Lemgo 11 300:336 4:18

17. Friesenheim 11 267:307 3:19

18. HSG Nordhorn 11 274:325 2:20

in der Lage sind, wenn wir 60

Minuten kämpfen“, freute sich

Petkovic. Ebenfalls glücklich

war Bob Hanning: „Wir haben

vieles in diesem Spiel unfassbar

richtig gemacht. Aus meiner

Sicht war die erste Halbzeit die

beste, die wir im ganzen Jahr

gespielt haben.“ Zufrieden

schob der Füchse-Macher

nach: „Die Bereitschaft der ganzen

Mannschaft, bis zur letzten

Sekunde alles zu geben, hat

mich beeindruckt. Das habe ich

mal wieder gebraucht.“ CAP

DEL

Wolfsburg–Düsseldorf ••••••

14. Nov., 19.30

Schwenningen–Köln • •••••••

15. Nov., 19.30

Bremerhaven–Eisbären • • • • 15. Nov., 19.30

Augsburg–Mannheim • ••••••

15. Nov., 19.30

Iserlohn–Ingolstadt • ••••••••

15. Nov., 19.30

Straubing–Krefeld •••••••••••

15. Nov., 19.30

München–Nürnberg •••••••••

15. Nov., 19.30

1. München 17 61:32 48

2. Straubing 17 67:43 36

3. Düsseldorf 17 50:34 31

4. Mannheim 17 56:54 29

5. Bremerhaven 17 46:44 27

6. Eisbären 16 47:45 25

7. Nürnberg 17 43:48 24

8. Ingolstadt 17 46:48 23

9. Köln 17 34:47 21

10. Iserlohn 17 40:50 20

11. Wolfsburg 17 42:49 19

12. Augsburg 17 44:56 18

13. Krefeld 17 42:54 18

14. Schwenningen 16 42:56 15

Fotos: imagi, images/Bernd König, Hundt

Foto: imago images/MotorsportImages

NACHRICHTEN

Hülkenbergist raus

Formel 1 –Die Saison 2020

findet wohl endgültig ohne

Nico Hülkenberg (Foto/

Emmerich) statt. Alfa Romeo

verlängert mit Antonio

Giovinazzi (Italien). Damit

ist wohl auch die letzte Option

für „Hülk“, der bei Renault

keinen neuen Vertrag

erhält, auf ein Cockpit in

der neuen Saison dahin.

Nadal entthront Djoker

Tennis –Novak Djokovic

(Serbien) verlor trotz seines

fünften Sieges in Paris die

Führung in der Weltrangliste

an Rafael Nadal. Dem

Spanier reichte der Einzug

ins Halbfinale. Wer auf

Platz eins überwintert, entscheidet

sich beim Saisonfinale

in London (10. bis

17. November).

City ohne Kapitän

Fußball –Manchester City

muss wohl ohne seinen spanischen

Kapitän David Silva

in der Champions

League morgen bei Atalanta

Bergamo und vor allem im

Premier-League-Topspiel

am Sonntag bei Spitzenreiter

FC Liverpool auskommen.

Der 33-Jährige laboriert

an Muskelproblemen.

Neuer Bundestrainer

Hockey –Kais al Saadi ist

neuer Cheftrainer der deutschen

Männer. Der 42-Jährige

hat 25 Jahre mit Erfolg

verschiedene Teams des

UHC Hamburg gecoacht.

Blitzheilung

Frauenfußball –Für Kapitänin

Alexandra Popp

schien das Jahr nach dem

Außenbandriss im Knöchel

Mitte Oktober fast gelaufen.

Jetzt nominierte Bundestrainerin

Martina Voss-

Tecklenburg die Angreiferin

des VfL Wolfsburg

nachträglich für den Test

am Sonnabend in London

gegen England.

12000 Euro Strafe

Fußball –Leverkusens

Leon Bailey muss nach seiner

Roten Karte wegen Tätlichkeit

gegen Gladbach

zwei Spiele pausieren und

12000 Euro Strafe zahlen.

HAPPY BIRTHDAY

UweSeeler (72A,

Vize-WM 1966, WM-

3. 1970) zum 83.

Christoph Metzelder

(47A,Vize-WM 2002,

WM-3. 2006) zum 39.


BERLINER KURIER, Dienstag, 5. November 2019

BERLIN-RÄTSEL 25

Insel

der

Kanaren

Automat

Fremdwortteil:

neu

Milieuzeichner

†1929

in

Besitz

nehmen

Inseleuropäerin

Gestalt

bei

Schiller

hebräisch:

ja

kurz für:

zu der

Abteilung

in

Behörden

Zitronenart

griech.

Gebirge

Drall

des

Balls

ein

Monatsname

Ritter der

Artussage

quälen

osteurop.

Staat

Stützbalken

Stockwerk

holländ.

Käsestadt

zweiter

Flugzeugführer

Weltalter

in d.

griech.

Antike

zeitliche

Folge

eines Geschehens

wohlwollend

ein

Elternteil

Schauspieler

(Mz.)

früherer

Lanzenreiter

Gesteinskundler

Ausspritzmundstück

ein

Glücksspiel

eine

Kurstätte

staatl.

Länderei

Hauptstadt

d.

Philippinen

feste

Redewendung

8

5

chin.

Pianist

(Yundi)

Anpassungsutensil

sichtbare

Verbindungsstelle

,Großer

Geist‘

der

Indianer

Abk.:

Landkreis

Anfängerin

französisch:

Name

Taivolk

in China

11

Stadt im

Sauerland

Paradiesgarten

Männername

amerik.

Grußwort

LÖSUNGSWORT:

4

Vorname

d. Schauspielerin

Turner

Gerät zur

Kammherstellung

Wegkrümmung

geballte

Hand

2

schlecht

Abk.:

Deziliter

altital.

Volksstamm

Trinkgefäß

dreiatomiger

Sauerstoff

Hinterhalt

neuindische

Sprache

Heu

vom

zweiten

Schnitt

Tierfuß

Emirat

am Persischen

Golf

Sittenlehre

Naumburger

Domfigur

Tierkadaver

Epos

von

Homer

Stadt in

Ungarn

Fluss

in Oberbayern

Streitmacht

Stützkerben

Arztbesuch

am Bett

Juteersatz

Spanne

9

eindeutig

Schmelzwasserrinne

goldgestreifte

Papstkrone

jedermann

(Hinz

und ...)

7

erzwungen

Stoffbehausung

Weinstöcke

Gezeitenstrom

Spielkarte

eine

Tonart

LESERREISEN

Echt erholsam:

Kurreisen mit

Haustürabholung

Jetzt

onlineentdecken

www.berliner-kurier.de/

leserreisen

©DmitryErsler –Fotolia.com

In die Reisen integriert sind

Halb- oder Vollpension sowie

diverse Kuranwendungen.

www.berliner-kurier.de/leserreisen

Rettung

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12

3

ägyptischer

Sonnengott

Hauptstadt

der

Balearen

Zeichenkunst

Vertiefung

in der

Wange

Kopf

6

Informationen

unter:

030 –23276633

&imWeb

Erholung pur vonAnfang an:

Kurreisen mit Taxiservice nach:

Bad Kissingen

Bad Wildungen

Marienbad

Franzensbad

Karlsbad

und neu: Joachimsthal

Der vonhier

afrikanisches

Steppenpferd

konkret

Männerkurzname

(engl.)

12

Flächenmaß

israelitischer

König

Initialen

von

Kästner

Aasvogel

Pferdelaut

olivgrüner

Papagei

Abwaschbecken

italienische

Tonsilbe

Pilger

nach

Mekka

Nebenmann

Heißgetränk

Eier im

Vogelnest

junges

Murmeltier

BK-ta-sr-22x29-2091

altamer.

Indianer

in

Mexiko

Abk.:

unter

anderem

Stadt

in der

Toskana

(Turm)

Stern im

,Schwan‘

B

K

K

A

L

C

F

L

R

W

E

S

E R

H

R A

L

O P

S E

T

B E

ARSCH R

A

A

N

L O

A DEN

U

E

R

N U

I S

N A

SE

R

AT

nord.

Herrin

des

Meeres

Abk.:

Montanunion

Blütenstand

Segeltau

Gartengewächs

Kunstart

Hirschart

Opernsologesang

Oberhautgebilde

Entwicklungsabschnitt

ein

Amtstitel

1

A J I

LBUMIN I N E RE

OS R T

S

B E N

E R T

I D

K G B

L A G

I K

F R A U

L O M EVETTE

U BITI

R L

E

P

F O

G E N

T D A

G E L E G

IPS C

R O K O

EKEL N

C H

G T AP N

G ETUE

K R E

M R A I

R C K D

ERMAESSIGUNG

Initialen

von US-

Filmstar

Willis

dt.

Komponist

†(Max)

10

griech.

Buchstabe

Brotkörper

Privatfunkwellenbereich

Trughirschart

Brustknochen

Zustand,

Situation

Auflösung von gestern

S

AVANNE S K E T

E MO I

M R IF

IAU P

G E B EU

N N

U H

E NI B L AUER

LPHI Z A

N

U N G E

NISONO A T

L O T

A E A N

DUR C I

E H R L

S S E L

H

E

R

M

ANN

R

UM

H

EIDI

U

NE

K

kristalliner

Schiefer

vorführen,

aufführen

Auch morgen wieder ein

Riesen-Rätsel in Ihrem KURIER

G

S

R

D

E

LATERE

N

EGATI

O E

N REC

I

SOLDE

P K

A

H

W AUFF

A

U

N

M

E EHL

CK

I

N

N

T U

N

I G

N

U E

IT U

E

R

H T

YA A

L

D

E S

N

R

E

G

E

N

T

I

D

O

F

E

E

M

EIR

E

RR

L

ABEL

T

SAI

L

E

R

L

O

RDNUNG

N

EUSEELAND


26 FERNSEHEN BERLINER KURIER, Dienstag, 5. November 2019

BERLINER KURIER, Dienstag, 5. November 2019

ARD

ZDF

RTL

SAT.1

PRO 7

5.30 ZDF-Morgenmagazin 9.00 Tagesschau

9.05 Live nach Neun 9.55 Sturm

der Liebe 10.45 Meister des Alltags

11.15 Wer weiß denn sowas? 12.00

Tagesschau 12.15 ARD-Buffet. U.a.:

Zuschauerfragen zum Thema: Fleischsalat

–eine Delikatesse? /Gute Idee:

Kerzenhaus aus Balsaholz

13.00 IJARD-Mittagsmagazin

14.00 IJTagesschau

14.10 IJRote Rosen

15.00 IJTagesschau

15.10 IJSturm der Liebe

16.00 IJTagesschau

16.10 IJVerrückt nach Fluss

Wunderschöne Mosel

17.00 IJTagesschau

17.15 IJBrisant

18.00 IJWerweiß denn sowas?

18.50 IJvFamilie Dr.Kleist

Familienserie. DasPflegekind

19.45 IJvWissen voracht –

Natur

19.50 IJWetter /Börse

20.00 IJTagesschau

5.30 ZDF-Morgenmagazin 9.00 heute

Xpress 9.05 Volle Kanne –Service

täglich 10.30 Notruf Hafenkante.

Krimiserie. Geisterstunde 11.15 Soko

Wismar. Krimiserie. Der blonde Hans.

Ein Fischer findet Pastor Niedeck tot

im Wismarer Außenhafen. 12.00 heute

12.10 drehscheibe

13.00 IJARD-Mittagsmagazin

14.00 IEheute –

in Deutschland

14.15 I Die Küchenschlacht

15.00 IJEheute Xpress

15.05 IJEBares für Rares

16.00 IJEheute –

in Europa

16.10 IJvEDie Rosenheim-Cops

Todauf der Walz

17.00 IJEheute

17.10 IJhallo deutschland

17.45 IJELeute heute

18.00 IJvSokoHamburg

19.00 IJEheute /Wetter

19.25 IJvEDie Rosenheim-Cops

Krimiserie

5.25 Exclusiv –Das Starmagazin 5.35

Explosiv –Das Magazin 6.00 Guten

Morgen Deutschland 8.30 Gute Zeiten,

schlechte Zeiten. Daily Soap 9.00 Unter

uns 9.30 Alles was zählt 10.00 Der

Blaulicht Report. Reality-Soap 11.00

Der Blaulicht Report 12.00 Punkt 12 –

DasRTL-Mittagsjournal

14.00 IEDie Superhändler –

4Räume, 1Deal Trödelshow

15.00 IESchätzeaus

Schrott

16.00 IEMenschPapa!

Väter allein zu Haus

17.00 IEHerz über Kopf

Telenovela

17.30 IEUnter uns

18.00 IEExplosiv –

DasMagazin

18.30 IEExclusiv –

DasStarmagazin

18.45 IERTL Aktuell

19.05 IJEAlles waszählt

19.40 IJEGute Zeiten,

schlechte Zeiten Daily Soap

5.30 Sat.1-Frühstücksfernsehen. Infotainment.

Moderation: Matthias

Killing, Alina Merkau. Zu Gast: Daniel

Krause, Charlotte Karlinder 10.00

Im Namen der Gerechtigkeit – Wir

kämpfen für Sie! 11.00 Im Namen der

Gerechtigkeit –Wir kämpfen für Sie!

12.00 Anwälte im Einsatz

13.00 E Anwälte im Einsatz

14.00 E Auf Streife

15.00 E Auf Streife –

Die Spezialisten

16.00 E Klinik am Südring

Doku-Soap

17.00 E Klinik am Südring –

Die Familienhelfer Doku-Soap

17.30 E Klinik am Südring /

oder Sat.1 Regional-Magazine

18.00 E Die Ruhrpottwache

Reality-Soap

19.00 E Genial daneben –das

Quiz Quizshow.Rateteam:Hella

von Sinnen, Wigald Boning,

Sonja Zietlow, Oliver Pocher

19.55 E Sat.1 Nachrichten

5.00 2Broke Girls 5.20 The Middle

6.05 Two and aHalf Men 7.25 The

Big Bang Theory 8.45 How IMet Your

Mother 10.35 Fresh Off the Boat 11.05

Mike &Molly. Der erste Valentinstag

11.30 2Broke Girls 12.25 Mom. Sitcom.

Baxter in besseren Kreisen /Luxus

macht nicht glücklich

13.20 JETwoand aHalf Men

Sitcom. DasWunschkind /

Ich hätte einen Affen nehmen

sollen /Rührei

14.40 E The Middle Comedyserie.

Der besondere Tag/Der

Typvon nebenan

15.35 JECThe Big Bang

Theory Sitcom. Kuscheln mit

dem Gürteltier /Wochenendkrieger

/Traum mit Spock

17.00 E taff Projekt Kuba

18.00 E Newstime

18.10 JECDie Simpsons

Zeichentrickserie. El Barto /

How IWet Your Mother

19.05 E Galileo

20.15 TIERARZTSERIE

Tierärztin Dr.Mertens

Hannes (Hugo Grimm) hat lange

auf Susanne (Elisabeth Lanz) warten

müssen. Nun scheint ihrem Trip

nichts mehr im Wegzustehen.

20.15 HISTORIENFILM

Preis der Freiheit (2/3)

Margot Spindler (Barbara Auer)

sorgt sich nach dem Skandal um

verseuchtes Grundwasser um die

Gesundheit ihrer Mutter.

20.15 DATESHOW

Bachelor in Paradise

Neuzugang Rafi, der bei der „Bachelorette“-Staffel

um Nadine Klein in

einige Auseinandersetzungen involviertwar,sorgt

für frischen Wind.

20.15 KRIMISERIE

Navy CIS

Während der Ermittlungen zu einem

neuen Fall trifft „Jack“ auf ihre Tochter

Faith (Kate Hamilton), die sie zur

Adoption freigegeben hatte.

20.15 DOKUMENTATION

Das#OstWestDing

Die Klischees um „Wessi“ und „Ossi“

halten sich bis heute hartnäckig. Wie

stehen die Promis Axel Schulz und

Regina Halmich dazu?

20.00

u

20.15 IJvTierärztin Dr.

Mertens Tierarztserie. Carpe

Diem. In Dresden trifft Susanne

unerwartet Hannes Zoller wieder.Nach

einer gemeinsamen

Nacht bittet Hannes sie, ihn für

das Wochenende nach Berlin

zu begleiten. Susanne zögert.

Zu Recht,denn im Dresdner

Zoogeht es für sie turbulent

weiter.

21.00 IJvIn aller Freundschaft

Arztserie. Vereint und

entzweit

21.45 IJFakt

22.15 IJTagesthemen

22.45 IJNDR Talk Show

Talkshow.ZuGast: Wotan

Wilke Möhring, Florian David

Fitz, Elyas M’Barek,Frederick

Lau, Thomas Rühmann, Dana

Schweiger,Lucas Jussen, Arthur

Jussen, Wim Hof,Malaika

Mihambo, Teresa Enke, Jan

Frodeno

00.45 IJNachtmagazin

01.05 IJvTierärztin Dr.

Mertens Carpe Diem

01.50 IJvIn aller Freundschaft

Vereint und entzweit

20.15 IJvEHPreis der

Freiheit (2/3) Historienfilm D

2019.Mit Nadja Uhl, Barbara

Auer.Januar 1988: Die Stasi

versucht,die Opposition zum

Schweigen zu bringen, und

verhaftet viele Mitglieder der

Umweltbibliothek,darunter

auch Lottes Freunde. Doch

der SED-Staat erreicht damit

das Gegenteil: Die friedliche

Revolution formiertsich jetzt

erst recht.

21.55 IJEheute journal

22.25 IJEDie Anstalt

Kabarettshow

23.10 IELeschsKosmos

DieMacht von Ritualen:

Richtschnur oder Risiko?

23.40 IJEMarkus Lanz

00.55 IEheute+

01.10 IENeu im Kino

„Lara“ von Jan-Ole Gerster

01.15 IJECHBroken

City –Stadt des Verbrechens

Thriller USA2012. Mit Mark

Wahlberg, Russell Crowe

02.55 IJvECHJack

Taylor: Königin der Schmerzen

Krimireihe IRL/D 2013

20.15 IEBachelor in

Paradise Dateshow.Männer

braucht das Paradies:Rafi und

Daniel mischen das Resort

ordentlich auf.Romantische

Stunden genießen derweil zwei

Singles auf einem luxuriösen

Katamaran, und ein Dreier-

Date der besonderen Artsteht

auf dem Programm. Sportlich

hingegen wird es für zwei Kandidaten

beim Partner-Yoga.Wer

wird seine Zeit nutzen? Diese

Woche vergeben die Frauen die

Rosen.

22.15 IEBachelor in

Paradise –Der Talk

23.00 IEAdam sucht Eva–

Promis im Paradies Dateshow

00.00 IERTL Nachtjournal

00.27 E RTL Nachtjournal –

DasWetter

00.30 IEBachelor in

Paradise Dateshow

02.20 JECBones –Die

Knochenjägerin Krimiserie. Der

Junge am Baum

03.10 JECBones –Die

Knochenjägerin Krimiserie. Der

Tote im Bär

20.15 JECNavy CIS

Krimiserie. Kalte Wut. In

einem Krankenhaus findet ein

Amoklauf statt.ImEingangsbereich

tötet der Schütze eine

Navy-Soldatin, und ein Polizist

wird schwer verletzt.Der

Attentäter kann leicht verletzt

fliehen. Die Spur führtGibbs

und das Team zu einem 18-Jährigen,

der offensichtlich nicht

nur eine Attacke plante.

21.15 ECNavy CIS: L.A.

Krimiserie. Der Schussins Bein

22.15 ECHawaii Five-0

Krimiserie. Die Schuldfrage

23.10 E Focus TV –Reportage

Auf Streife im Revier: Polizei-

Einsatz in Stadt und Land

00.15 E Dinner Party –Der

Late-Night-Talk Zu Gast: Esther

Schweins

01.15 E So gesehen

01.20 JECNavy CIS

Krimiserie. Kalte Wut

01.55 ECNavy CIS: L.A.

Krimiserie. Der Schussins Bein

02.40 ECHawaii Five-0

Krimiserie. Die Schuldfrage

03.20 JECCriminal Minds

20.15 E Das#OstWestDing –

Geboren am 9. November

FKK im Osten und Prüderie

im Westen? Um gängigen

Klischees auf den Grund

zu gehen, wurden sieben

junge Berliner begleitet.Sie

alle eint ihr Geburtstag: der 9.

November,der Jahrestag des

Mauerfalls. Der Frage, welche

Bedeutung dieses „Ost-West-

Ding“ hat(te), stellen sich

zudem sechs Promis.

22.50 E Big Countdown:

Die 50 größten Idole der

90er Clipshow.Ashley und

Mary-Kate Olsen eroberten

als Serien-Nesthäkchen „Full

House“-Zuschauer auf der ganzen

Welt,und Stefan Raab stieg

in die Crème de la Crème der

deutschen Fernsehunterhalter

auf.Annemarie Carpendale

zeigt Menschen, die die Zeit vor

der Jahrtausendwende geprägt

haben.

02.05 E ProSieben Spätnachrichten

02.10 E Das#OstWestDing –

Geboren am 9. November

Sport-TV-Tipps im Sportteil

SRTL

12.25 Trolls 12.45 Polly Pocket 13.15

Tom und Jerry 13.45 Bugs Bunny &

Looney Tunes 14.15 Angelo! 14.45 Dragons

15.15 Ninjago 15.40 Alvinnn!!! und

die Chipmunks 16.10 Sally Bollywood

16.40 Die Nektons 17.10 Mighty Mops

17.40 Angelo! 18.10 Bugs Bunny &Looney

Tunes 18.35 Woozle Goozle 19.05

Alvinnn!!! und die Chipmunks 19.45

Tomund Jerry 20.15 Snapped 23.55

Böse Mädchen 0.25 Infomercials

3SAT

5.10 SWR3 New PopFestival2019 5.55

Erlebnisreisen-Tipp 6.20 Kulturzeit

7.00 nano 7.30 Alpenpanorama 9.00

ZIB 9.05 Kulturzeit 9.45 nano 10.15

Hart aber fair 11.40 Natur im Garten

12.10 38 Erben 13.00 ZIB 13.20 Mission

Arche Noah (1-4/4) 16.15 Die neue

Wildnis (1-3/3) 18.30 nano 19.00 heute

19.20 Kulturzeit 20.00 Tagesschau

20.15 H Blutadler. Thriller D/A 2012

21.45 kinokino 22.00 ZIB 2 22.25 Die

Tochter von ... 22.55 Dazwischen Elsa

23.25 Ich will Gerechtigkeit! 0.10 Reporter:

Wunderkinder 0.35 10 vor 10

SKY-TIPPS

19.15 Game of Thrones –Das Lied

von Eis und Feuer. Fantasyserie. Der

Aufstieg (Sky Atlantic HD) 20.15 H

SONDERZEICHEN✚ I Stereo J fürGehörlose v Hörfilm E Breitbild C Dolby H Spielfilm G Zweikanal

Dein Weg. Roadmovie (USA/E 2010)

(Kinowelt TV) 20.15 H Drecksau

–Esist Zeit, versaut zu sein. Krimikomödie

(GB/S/B/USA/D 2013) (Sky

Comedy) 20.15 H Love Happens.

Liebesfilm (USA/CDN/GB 2009) (Sky

Emotion) 21.00 The Detail. Krimiserie.

Verschwunden (Fox) 21.55 H Maria

Stuart, Königin von Schottland. Historienfilm

(GB 2018) (Sky Cinema HD)

22.15 H Die fabelhafte Welt der Amelie.

Komödie (F/D 2001)(Kinowelt TV)

NDR

10.30 buten un binnen 11.00 Hallo Niedersachsen

11.30 Typisch! 12.00 Brisant

12.25 In aller Freundschaft 13.10

In aller Freundschaft –Die jungen Ärzte

14.00 NDR Info 14.15 die nordstory

15.15 Gefragt –Gejagt 16.00 NDR Info

16.20 Mein Nachmittag 17.10 Leopard,

Seebär &Co. 18.00 Regionales 18.15

NaturNah 18.45 DAS! 19.30 Regionales

20.00 Tagesschau 20.15 Visite 21.15

Panorama 3 21.45 NDR Info 22.00 H

Polizeiruf 110: Das Duell. Krimireihe D

1990 23.20 Weltbilder 23.50 Usedom

–Der freie Blick aufs Meer 1.25 Norderney

... mit Judith Rakers

WDR

8.25 Hartaber fair 9.40 Aktuelle Stunde

10.25 Regionales 10.55 Planet Wissen

11.55 Nashorn, Zebra & Co. 12.45

WDR aktuell 13.05 Elefant, Tiger &

Co. 13.55 Lichters Schnitzeljagd 14.25

Tierärztin Dr. Mertens 15.10 Tierärztin

Dr. Mertens 16.00 WDR aktuell 16.15

Hier und heute 18.00 WDR aktuell /

Lokalzeit 18.15 Servicezeit 18.45 Aktuelle

Stunde 19.30 Regionales 20.00

Tagesschau 20.15 Abenteuer Erde

21.00 Quarks 21.45 WDR aktuell 22.10

Babylon Berlin 23.40 H Freistatt.Drama

D2015 1.20 Werseine Kinder liebt,

der züchtigt sie

ARTE

8.00 Afrika –Von Bäumen und Tieren

8.45 Stadt Land Kunst 9.30 Wiedererstarkte

Wildnis 11.45 Wie das Land, so

der Mensch 12.15 Re: 12.50 Arte Jour-


FERNSEHEN 27

KABEL 1

RBB

MDR RTLZWEI VOX

5.00 Elementary 5.40 Watch Me –das

Kinomagazin 5.55 Eureka –Die geheime

Stadt 6.45 Eureka –Die geheime

Stadt 7.40 Blue Bloods –Crime Scene

New York 8.35 Blue Bloods –Crime

Scene New York 9.30 Navy CIS: L.A.

10.25 Navy CIS 11.15 Without aTrace –

Spurlos verschwunden 12.10 Numb3rs

13.05 JECCastle

Krimiserie. Tanz mit dem Tod

14.00 JECThe Mentalist

Der Menschenfreund

14.55 JECNavy CIS: L.A.

Vorsprung vor den Wölfen

15.50 E kabel eins news

16.00 ECNavy CIS Krimiserie.

Mit äußerster Härte

16.55 E Abenteuer Leben

täglich Urlaub für den

Gaumen –Griechenland

17.55 E Mein Lokal, Dein

Lokal –Der Profi kommt

„Beichtstuhl“, Heilbronn

18.55 E Achtung Kontrolle! Wir

kümmern uns drum

5.05 rbb UM6 5.35 Berliner Nächte

5.50 Aktuelle Kamera 6.20 zibb 7.20

Brisant 8.00 Brandenburg aktuell

8.30 Abendschau 9.00 In aller Freundschaft.

Arztserie 9.45 In aller Freundschaft

10.30 Rote Rosen. Telenovela

11.20 Sturm der Liebe. Telenovela 12.10

Julia –Eine ungewöhnliche Frau

13.00 IErbb24

13.10 IJVerrückt nach Meer

Der Geschmack von Sabang

14.00 J Geschichten übern

Gartenzaun Maikühle /Wochenendbesuche

16.00 IJErbb24

16.15 IJEGefragt –Gejagt

17.00 IJErbb24

17.05 IJEPanda, Gorilla &

Co. Zoo-Soap

17.55 IJESandmännchen

18.02 IErbb UM6

18.27 IEzibb

19.30 Abendschau /Brandenburg

aktuell

20.00 IJETagesschau

7.10 Rote Rosen 8.00 Sturm der Liebe

8.48 MDR aktuell 8.50 In aller Freundschaft

–Die jungen Ärzte 9.40 Hubert

und Staller 10.28 Länder kompakt

10.30 Elefant, Tiger &Co. 10.55 MDR

aktuell 11.00 MDR um 11 11.45 In aller

Freundschaft 12.30 H Heimweh nach

drüben. Komödie D2007

13.58 IJEMDR aktuell

14.00 IJEMDR um 2

15.15 IJE1989 –

Aufbruch ins Ungewisse (2/4)

Unbekanntes aus Mitteldeutschland–Oktober

1989

16.00 IJEMDR um 4

17.45 IJEMDR aktuell

18.05 IJEWetter für 3

18.10 IJEBrisant

Boulevardmagazin

18.54 IJEUnser Sandmännchen

19.00 Regionales

19.30 IJEMDR aktuell

19.50 IJEEinfach genial

Infomagazin

5.15 Privatdetektive im Einsatz 6.00

Die Straßencops West –Jugend im

Visier 7.00 Die Straßencops West –

Jugend im Visier 8.00 Frauentausch.

Annett tauscht mit Florian 10.00

Frauentausch. Yvi tauscht mit Renate

12.00 Die Geissens –Eine schrecklich

glamouröse Familie!

13.00 IEDie Reimanns –

Ein außergewöhnliches Leben

Doku-Soap

14.00 E Station B1 –

Kinderärztemit Herz

15.00 E Die Wache Hamburg

16.00 E Die Wache Hamburg

17.00 E News

17.04 IEWetter

17.05 E Krass Schule –

Die jungen Lehrer Der angekettete

Schüler!

18.05 E Köln 50667 Daily

Soap. Nicht jeder Plan geht auf

19.05 E Berlin –Tag &Nacht

Daily Soap. Mein Baby gehört

zu mir!

5.20 CSI: NY 6.00 CSI: NY.Tiefes Grab

6.50 CSI: Den Tätern auf der Spur.Blutiges

Testament 7.45 CSI: Den Tätern

auf der Spur. Spurlos 8.45 Verklag

mich doch! 9.45 Verklag mich doch!

10.50 Vox Nachrichten 10.55 Mein

Kind, dein Kind – Wie erziehst du

denn? 12.00 Shopping Queen

13.00 IEZwischen Tüll und

Tränen Doku-Soap

14.00 IEMein Kind, dein

Kind –Wie erziehst du denn?

Doku-Soap. Agnes vs. Julia

15.00 IEShopping Queen

Doku-Soap. Tag2:Cornelia

16.00 IE4Hochzeiten und

eine Traumreise Reality-Soap.

Tag2:Angélique, Berlin

17.00 IEZwischen Tüll und

Tränen Doku-Soap

18.00 IEFirst Dates –

Ein Tisch für zwei Dateshow

19.00 IEDasperfekte

Dinner Tag2:Kai, Berlin

20.00 IEProminent!

20.15 FANTASYFILM

Die Chroniken vonNarnia

Auf der Suche nach den Sieben

Lords trifft Lucy (Georgie Henley)

auf eigenartige Wesen, von denen

nicht alle friedlich gestimmt sind.

20.15 DOKU-REIHE

Geheimnisvolle Orte

Die Bernauer Straß: Hier verlief nach

dem Kriegsende 1945 die Sektorengrenze

zwischen dem sowjetischen

und dem französischen Bereich.

20.15MAGAZIN

Umschau

Ana Plasencia berichtet über das

Thema Vorsorge-Check:Wie gut sind

Arbeitnehmer in Mitteldeutschland

im Alter abgesichert?

20.15 DOKU-SOAP

Hartz und herzlich

Die zweifache Mutter Franziska ist

entsetzt: Ihr langjähriger Freund

wurde verhaftet.Jetzt musssie ganz

alleine zurechtkommen.

20.15 GRÜNDERSHOW

Die Höhle der Löwen

Jenny und Philipp Rathgeber präsentieren

mit ihrem Start-Up-Unternehmen

„ELIXR“ die Neuinterpretation

des Ölziehens.

20.15 JECHDie Chronikenvon

Narnia –Die Reise auf

der Morgenröte Fantasyfilm

USA2010. Mit Georgie Henley,

SkandarKeynes. Regie: Michael

Apted. Zusammen mit

ihrem Cousin Eustachius

landen Edmund und Lucy vor

der Küste Narnias, vor ihnen

das fantastische Segelschiff

„Morgenröte“.AnBord erwarten

sie ihr königlicher Freund

Kaspian und die heldenhafte

Maus Riepischiep mit einer

geheimnisvollen Mission, die

das Königreich Narnia vor

einer verhängnisvollen Zukunft

retten soll.

22.30 JECHDie letzte

Legion Abenteuerfilm GB/I/F/

TN 2007.Mit Colin Firth, Ben

Kingsley. Regie: Doug Lefler

00.25 JECHAlarmstufe:

Rot 2 Actionfilm USA1995. Mit

Steven Seagal, Eric Bogosian.

Regie: Geoff Murphy

02.05 E kabel eins late news

02.10 JECHSpurwechsel

Thriller USA2002. Mit Ben

Affleck,Samuel L. Jackson

20.15 IJEGeheimnisvolle

Orte Die Bernauer Straße –

Brennpunkt Berliner Mauer.

Die Bernauer Straße bildete

die Trennlinie zwischen Ost

und West.Die Sendung erzählt

Geschichten von Flucht,

Freude, Tod, Verzweiflung und

Hoffnung.

21.00 IJEGrenzenlos

DasJahr 1989

21.45 IJErbb24

22.00 IJENuhr im Ersten

Kabarettshow.ZuGast: Michael

Mittermeier,Andreas Rebers,

Florian Schroeder

22.45 IJELadies Night

23.30 IETalk ausBerlin

00.00 IEZur Person

Talkshow.Günter Gaus im

Gespräch mit Gregor Gysi

00.45 IEZur Person

Talkshow.Günter Gaus im

Gespräch mit Steffi Spira

01.30 IEZur Person

Talkshow.Günter Gaus im

Gespräch mit Markus Wolf

02.30 IEZur Person

Talkshow.Günter Gaus im

Gespräch mit Christoph Hein

20.15 IJEUmschau

Magazin. U. a.: Hartz-IV-Sanktionen:

Sind sie verfassungswidrig?

/Die Erben von RFT:

Wasvom Staßfurter Fernseh-

Hersteller übrig blieb

21.00 IJEMiteinander

grenzenlos in Thüringenund

Franken

21.45 IJEMDR aktuell

22.05 IEHoneckers

unheimlicher Plan Wie die DDR

ihre Bürger wegsperren wollte

22.48 IEMDR aktuell

22.50 JHPolizeiruf 110: Das

Duell Krimireihe D1990. Mit

Günter Naumann, Gerald

Schaale. Regie: Thomas Jacob

00.05 IJvEWaPo Bodensee

Krimiserie. Abgerutscht

00.53 IEMDR aktuell

00.55 IJEFakt

01.25 IJEUmschau

02.10 IJEMiteinander

grenzenlos in Thüringenund

Franken

02.55 IJEEinfach genial

03.20 IEAbenteuer Russland

nonstop –Zuden Vulkanen

vonKamtschatka

20.15 E Hartz und herzlich

Doku-Soap. Niedergörsdorf–

Altes Lager.Franziska hat

genug Probleme. Nun wird

auch noch ihr Freund Patrick

verhaftet,und sie mussich um

seine laufenden Verfahren und

Mahnungenkümmern. Zudem

stellt sie fest,dassinPatricks

Wohnung eingebrochen wurde.

22.15 E Armes Deutschland –

Stempeln oder abrackern?

Selbstständigkeit statt Hartz IV

00.15 IEAutopsie –

Mysteriöse Todesfälle Der

verschlüsselte Hinweis /

Der Hammerschlag

01.20 IEDie Forensiker –

Profis am Tatort Spiel mit dem

Feuer

02.05 IEDie Forensik-

Detektive Rauchende Colts

02.55 IEAutopsie –Mysteriöse

Todesfälle Die mysteriösen

Zwillinge /Der Todestanz /

Der Todkommt nachts

03.40 IEAutopsie –Mysteriöse

Todesfälle Doku-Serie.

DasLied vom Tod/Beweise in

letzter Sekunde

20.15 IJEDie Höhle

der Löwen Gründershow.Das

EhepaarPhilipp und Jennifer

Rathgeber ist begeistert

vom neuen Detox-Trend, dem

Ölziehen. Dafür nimmt man

einen Esslöffel Pflanzenöl und

spült damit den Mund aus.

Sonderlich schmackhaft ist das

Prozedere nicht,deshalb haben

die beiden mit „ELIXR“ eigene

Öle mit ätherischen Zusätzen

kreiert. Haben die „Löwen“

Interesse?

22.55 IEGoodbye

Deutschland! VivaMallorca!

00.00 IEVoxNachrichten

00.20 IJMedical Detectives –

Geheimnisse der Gerichtsmedizin

Doku-Serie. Skrupellose

Verlierer

01.10 IJMedical Detectives –

Geheimnisse der Gerichtsmedizin

Schwarze Witwen

01.55 IJMedical Detectives –

Geheimnisse der Gerichtsmedizin

Tödliches Spiel

02.40 IJMedical Detectives –

Geheimnisse der Gerichtsmedizin

Ungehörte Schreie

u

20.00

nal 13.00 Stadt Land Kunst 14.10 H Im

Juli. Roadmovie D2000 15.50 Flüsse

des Lichts 16.40 Xenius 17.10 Fotografen

auf Reisen 17.40 Südamerika –So

weit das Auge reicht 18.35 Kreuzfahrt

in die Ostsee –Ein Sommer auf dem

Wasser 19.20 Arte Journal 19.40 Re:

20.15 Verdun. Dokumentarfilm F2014

21.40 Soldaten der Lüfte 23.20 H 1918

Aufstand der Matrosen.Doku-Drama D

2018 0.55 Mit offenen Karten

KIKA

8.05 Zoés Zauberschrank 8.28 Kikaninchen

8.30 Wissper 8.43 Kikaninchen

8.45 Ella, Oskar und Huu 9.05

Molang 9.15 Ene Mene Bu 9.25 Ich

bin Ich 9.35 Teletubbies 9.50 Petzi

10.00 Petzi 10.14 Kikaninchen 10.20

Animanimals 10.25 Doki 10.45 Chexperiment

11.00 logo! 11.10 Yakari 11.35

Pippi Langstrumpf 12.00 Kein Keks

für Kobolde 12.25 The Garfield Show

12.50 Marcus Level 13.15 Die Wilden

Kerle 13.40 Die Pfefferkörner 14.10

SchlossEinstein –Erfurt 15.00 Helium

15.30 Livespiel 15.35 Ein Fall für TKKG

16.00 MissMoon 16.25 Die Piraten von

nebenan 16.50 Geronimo Stilton 17.35

Der kleine Ritter Trenk 18.00 Ein Fall

für die Erdmännchen 18.10 Der kleine

Drache Kokosnuss 18.35 Ernest &Celestine

18.47 Baumhaus 18.50 Unser

Sandmännchen 19.00 Yakari 19.25

Pur+ 19.50 logo! 20.00 Kika Live 20.10

Alarm – die jungen Retter

NTV

Stündlich Nachrichten 17.15 Telebörse

17.30 News Spezial 18.20 Telebörse

18.35 Ratgeber –Bauen &Wohnen

19.05 Überleben! Vorteilhafte Strategien

20.15 Broiler, Bonzen und Bananen

22.05 Telebörse 22.10 Undercover

23.15 Telebörse 23.30 Klamroths

Konter mit Carola Rackete 0.10 Jung,

weiblich, extrem rechts

SPORT 1

17.30 3. Liga Pur 18.15 Wetten? Was!

Fußball &mehr! 18.25 Volleyball. Bundesliga.

Friedrichshafen –Frankfurt,

4. Spieltag, Männer,live 20.30 Fantalk

23.15 Magenta Sport: Arena 0.15 Die

PS Profis 0.20 Sport Clips

TV Einschaltquoten vonSonntag

Deutschland (gesamt)

Berlin

1. Tatort(ARD) ...............

12,64 1. Tatort(ARD) ................

0,44

2. Tagesschau (ARD) ..........

6,79 2. Tagesschau (ARD) ..........

0,32

3. Formel 1(RTL) ..............

4,19 3. Abendschau (RBB) .........

0,24

4. heute (ZDF) .................

4,01 4. heute (ZDF) .................

0,18

5. Terra X(ZDF) ...............

3,89 5. Berlin direkt (ZDF) ..........

0,17

6. Rosamunde Pilcher (ZDF) ..3,86 6. Terra X(ZDF) ...............

0,15

7. heute Journal (ZDF) ........

3,82 7. Anne Will (ARD) .............

0,15

8. RTL aktuell ..................

3,75 8. Sat.1Nachrichten ...........

0,15

9. Anne Will (ARD) .............

3,63 9. Kong (Pro7) .................

0,14

10. Berlin direkt (ZDF) ..........

3,53 10. Hochzeit auf den... (Sat.1) ..0,14

(Angaben in Millionen)


28 WETTER/HOROSKOP

Ihre Sterne

vonAstrologin

Anastacia Kaminsky

Widder -21.3. -20.4.

Sie brauchen sich um IhreGesundheit

keine Sorgen zu machen. Legen

Sie sich trotzdem nicht so viele

Pflichtenauf!

Stier -21.4. -20.5.

Falls sich Ihnen etwas in den Weg

stellt, bewahren Sie Ruhe und Gelassenheit.

Lassen Sie sich nicht von

Ihrem Wegabbringen.

Zwillinge-21.5. -21.6.

Nehmen Sie sich Zeit für die Zärtlichkeit.

In SachenErotik tut sich bei

Ihnen eine ganze Menge.Einfühlsamkeit

wirdbelohnt!

Krebs -22.6. -22.7.

Sie machen eine Gratwanderung

durch. Erstrebenswert bleibteine

Mischung aus lockerer Kreativität

und Durchhaltevermögen.

Löwe -23.7. -23.8.

HeftigeEinflüsse der starkenSterne

geben Ihnen geradejetzt Power

und Schwung. Der Alltag fällt Ihnen

leichter!

Jungfrau -24.8. -23.9.

Künstliche Betriebsamkeit ist nicht

mehr als eine Flucht vorsich selbst.

Im Job fehlt Ihnen dadurch eine klare

Perspektive.

Waage-24.9. -23.10.

Stellen Sie sich auf eine Machtverschiebung

ein. Die Sterne sorgen

für Unruhe an Ihrem Arbeitsplatz.

Veränderungen stehen an!

Skorpion -24.10. -22.11.

Die Liebesstrahlen der Sterne

zaubern Ihnen ein Lächeln auf die

Lippen. Das ist höllisch ansteckend

und himmlisch angenehm!

Schütze -23.11. -21.12.

Köpfchen einsetzen, auch am

Arbeitsplatz. Denk-PlanetMerkur

bringtSie in Hochform, alles Neue

verarbeiten Sie schnell.

Steinbock -22.12. -20.1.

Manager Jupiter hat momentan Besseres

zu tun, als Ihnen die Rosinen

herauszupicken. Es ist Ihr Job, die

Früchtezupflücken.

Wassermann-21.1. -20.2.

Hören Sie auf Ihr Gefühl, denn Sie

wissen heuteambesten, was gut für

Sie ist, und da hilft auch die bei Ihnen

beliebte Logik nichts.

Fische -21.2. -20.3.

KleineBefindlichkeitsstörungen können

sich anbahnen. Widerstreitende

Planeteneinflüsse schwächenIhre

Abwehrkräfte.

Chefredakteur: Elmar Jehn

Mitglied der Chefredaktion:

Jochen Arntz

Newsdesk-Chefs

(Nachrichten /Politik /Wirtschaft):

Michael Heun, Tobias Miller

Textchefin: Bettina Cosack

Newsroom-Manager: Jan Schmidt

Teams:

Investigativ: KaiSchlieter

Kultur: HarryNutt

Regio: Karim Mahmoud, Arno Schupp

Service: Klaus Kronsbein

Sport: Markus Lotter

Story: Christian Seidl

Die für das jeweilige Team an erster Stelle

Genannten sind verantwortliche Redakeure

im Sinne des Berliner Pressegesetzes.

ArtDirection:

Annette Tiedge

Newsleader Regio:

Stefan Henseke

Newsleader Sport:

Matthias Fritzsche, Christian Schwager

Berliner Kurier am Sonntag:

Dr.Michael Brettin

Redaktion: Berliner Newsroom GmbH,

Berlin24Digital GmbH

Geschäftsführung: Aljoscha Brell,

Alte Jakobstraße 105, 10969 Berlin

Lesertelefon: 030-63 33 11-456

E-Mail: leser-bk@dumont.de

Verlag: Berliner Verlag GmbH

Geschäftsführung: Jens Kauerauf

Postadresse: 11509 Berlin

Besucher: Alte Jakobstraße 105,

10969 Berlin Telefon (030) -2327-9

Fax: (030) -2327-55-33

Internet: www.berliner-verlag.de

Einzige Gesellschafterin: BV Deutsche Zeitungsholding

GmbH, Berlin

Einzige Gesellschafterin der BV

Deutsche Zeitungsholding GmbH:

PMB Presse- und Medienhaus Berlin

GmbH &Co. KG,Berlin

TAGESZEITUNG

FÜR BERLIN UND

BRANDENBURG

Persönliche haftende Gesellschafterin der

PMB Presse-und Medienhaus Berlin GmbH

&Co. KG: PMB Presse- und Medienhaus

Berlin Verwaltungs GmbH, Berlin Kommanditist

der PMB Presse- undMedienhaus

Berlin GmbH &Co. KG: DuMont Mediengruppe

GmbH &Co. KG,Köln

Vertrieb: BVZ Berliner Lesermarkt GmbH,

KayRentsch.

Leserservice: Tel.: 030 -232777;

Fax: 030 -232776;

www.berliner-kurier.de/leserservice

Anzeigen: BVZ BM Vermarktung GmbH

(BerlinMedien), Andree Fritsche.

Anzeigen: Postfach 11 05 06,

10 835 Berlin

Anzeigenannahme:

Tel.: 030 -2327 50; Fax030 -2327 6697.

Es gilt die Anzeigenpreisliste Nr.34, gültig

seit 1.1.2019.

Druck: BVZ Berliner Zeitungsdruck GmbH,

Am Wasserwerk 11, 10365 Berlin.

www.berliner-zeitungsdruck.de

Bezugspreis monatlich

(einschließlich 7% MwSt):

Berlin /Brandenburg überregional

Mo.-Sa. 25,30 Euro 27,40 Euro

Mo.-So. 28,90 Euro 32,10 Euro

So.5,50 Euro

6,65 Euro

Im Falle höherer Gewalt und bei Arbeitskampf

besteht kein Belieferungs- oder

Entschädigungsanspruch. Erfüllung und

Gerichtsstand ist Berlin-Mitte. Für unverlangt

eingesandte Manuskripte oder Fotomaterial

wird keine Haftung übernommen.

Keine Rücksendung.

Die Auflage des BERLINER KURIER wird

von der unabhängigen Informationsgemeinschaft

zur Feststellung der Verbreitung

von Werbeträgern geprüft.

Der BERLINER KURIER erreicht

laut Mediaanalyse 2018 in

Berlin und Brandenburgtäglich

214.000 Leser.

I II III IV

DasWetter heute

In Berlin/Brandenburg

HeutebringenvieleWolkenverbreitetRegenschauer.DieHöchstwertekletternauf10bis

12Grad,undderWindwehtschwachbismäßigaus

West.InderNachtherrschtgelegentlichSternenfunkelnvor.Meististesjedocheherbewölktund

regnerisch.DabeimachendieTemperaturenbei

5bis3Gradhalt.MorgensteigendieTemperaturen

aufWertevon8bis10Grad.DazuistderHimmel

starkbewölktbisbedeckt.Vielerortsregnetes.Der

WindwehtschwachbismäßigausSüdwest.

Bio-Wetter

Hoher Blutdruck Schlafstörungen

Niedriger Blutdruck Herzbeschwerden

Kreislauf

Erkältungsgefahr

Konzentration Atemwege

Unwohlsein

Koliken

Rheumaschmerzen Krämpfe

Reaktionszeit

Gicht

Migräne Leistungsvermögen

Windstärke 3

12°

Belastung für den Körper: keine gering mittel stark

aus West

Deutschland-Wetter

13°

Wasser-Temperaturen


Deutsche

Nordseeküste .......... 11-13°

Deutsche

Ostseeküste ........... 10-12°

Algarve-Küste ......... 17-20°

Biskaya ............... 12-17°

9

4

8

3

7

2

9

2

4

8

9

2

8

8

6

2

5

7

3

11°

11°

11° 11°

7

5

7

3

4

2

Westliches

Mittelmeer ............ 18-23°

Östliches

Mittelmeer ............ 22-27°

Kanarische

Inseln ................ 20-23°

7

5

6

1

4

2

7

2

3

3

8

5

4

1

2

5

1

3

2

8

12°

4

7

9

5

Wind

Mittwoch


Urlaubs-Wetter

Dublin 11°

Lissabon 19°

Donnerstag

11°

London 13°

Madrid 16°

LasPalmas 23°

Agadir ..... 26°,

Amsterdam . 12°,

Barcelona .. 19°,

Budapest .. 17°,

Dom.Rep. .. 30°,

Izmir ...... 25°,

Jamaika ... 32°,

Kairo ...... 29°,

9

4

5

10°

WeitereAussichten

8

6

4

1

8

2

Paris 12°

Palma 21°

Freitag

10°

Berlin 10°

Tunis 26°

heiter

Regenschauer

sonnig

Regen

heiter

sonnig

heiter

sonnig

Oslo 1°

Mondphasen

Sonnenaufgang:

Miami ..... 30°,

Nairobi .... 30°,

New York .. 18°,

Nizza ..... 18°,

Prag ...... 10°,

Rhodos ... 23°,

Rimini ..... 21°,

Rio ....... 39°,

10°

11°

12.11. 19.11.

26.11. 04.12.

7:09 Uhr

Sonnenuntergang: 16:29 Uhr

Wien 9°

Rom 20°

St. Petersburg 2°

Warschau 15°

Sudoku täglich in Ihrem KURIER

LEICHT

SCHWER

Moskau 12°

Varna 22°

Athen 24°

Antalya 24°

wolkig

wolkig

bedeckt

wolkig

bedeckt

Regenschauer

Regenschauer

Gewitter

Auflösungen der letzten Rätsel:

3

2

4

6

5

7

1

9

8

7

8

6

1

3

9

2

5

4

9

1

5

4

8

2

6

7

3

8

4

3

2

9

1

7

6

5

1

5

7

8

4

6

9

3

2

6

9

2

5

7

3

4

8

1

2

7

1

3

6

8

5

4

9

BERLINER KURIER, Dienstag, 5. November 2019

Füllen Sie das Raster mit den Zahlen von 1bis 9.

In jeder Zeile und in jeder Spalte darf jede Zahl

nur einmal vorkommen.

Auch in jedem 3x3-Feld kommt jede Zahl nur

einmal vor.

Doppelungen sind nicht erlaubt.

4

3

9

7

2

5

8

1

6

5

6

8

9

1

4

3

2

7

4

1

7

6

9

2

3

5

8

3

9

6

7

5

8

2

1

4

2

5

8

3

1

4

7

9

6

5

4

1

8

3

6

9

7

2

7

6

9

4

2

5

1

8

3

8

3

2

9

7

1

4

6

5

6

7

5

1

4

3

8

2

9

9

8

4

2

6

7

5

3

1

1

2

3

5

8

9

6

4

7


*

PANORAMA

SEITE29

BERLINER KURIER, Dienstag, 5. November 2019

NACHRICHTEN

Bunter Zebrastreifen

Foto: Facebook

Almere –Inder niederländischen

Stadt Almere bei

Amsterdam gibt es jetzt

einen Transgender-Zebrastreifen.

Er hat die Farben

Rosa, Blau und Weiß. Rosa

für Mädchen, Blau für Junge

und Weiß für Menschen,

die sich keinem dieser beiden

Geschlechter zuordnen.

Seeleute entführt

Lomé –Bei einem mutmaßlichen

Piratenangriff

auf einen griechischen Öltanker

sind vor der Küste

Togos vier Seeleute entführt

und ein Wachmann

verletzt worden. Wie die

Behörden am Montag mitteilten,

kamen die bewaffneten

Angreifer in der

Nacht, als sich das Schiff

rund zehn Seemeilen vor

der Küste befand. Unter

den Entführten sind den

Angaben zufolge ein griechischer,

ein georgischer

sowie zwei philippinische

Staatsbürger.

VonPalme erschlagen

Palma –Bei einem Sturm

auf der spanischen Urlaubsinsel

Mallorca ist eine Frau

von einer umstürzenden

Palme erschlagen worden.

Das Unglück ereignete sich

am Sonntaginder Nähe der

Kathedrale in der Hauptstadt

Palma. Die41Jahre alte

Frau wurdevon dem

Baum am Kopf getroffen.

KENO-ZAHLEN

1, 2, 6, 14, 15, 25, 29, 31, 32, 38,

43, 47,48, 51, 59, 64, 66, 67,68,

69; plus-5-Gewinnzahl:

99423 (ohne Gewähr)

LOTTO-QUOTEN

6Richtige und

Superzahl: unbesetzt,

6Richtige: unbesetzt,

5Richtige und

Superzahl: 8824,00 Euro

5Richtige: 2853,20 Euro

4Richtige und

Superzahl: 150,70 Euro

4Richtige: 35,50 Euro

3Richtige und

Superzahl: 17,80 Euro

3Richtige: 9,40 Euro

2Richtige und

Superzahl: 5,00 Euro (ohne Gewähr)

Fotos: dpa

Tödliche

Verwechslung

Eine 28-Jährige und ihreEltern aßen Pilze, die sie gesammelt hatten. Doch es

waren auch giftige Exemplaredarunter.Für die junge Frau kam jede Hilfe zu spät

Champignon oder Knollenblätterpilz?

„Ist der Grüne Knollenblätterpilz

noch ganz jung, ist

er leicht mit einem Champignon

zu verwechseln“,

erklärt Prof. Siegmar

Berndt von der Deutschen

Gesellschaft für Mykologie

(DGfM). Ein Unterschied

sei an den Lamellen erkennbar.Beim

Champignon

seien die selbst im Jugendstadium

immer leicht rosa.

Beim „bösen“ Knollenblätterpilz

bleiben sie in jedem

Kaarst –Vergiftungs-Tragödie

in Nordrhein-Westfalen. Zwei

Familien wurden in Krankenhäuser

eingeliefert, nachdem sie

selbst gesammelte Pilze verspeist

hatten. Für eine 28-jährige

Frau kam jede Hilfe zu spät.

Sie hatte sich mit Knollenblätterpilzen

vergiftet. Die waren

offenbar mit Champignons verwechselt

worden.

Die junge Frau aus Kaarst war

mit ihren Eltern ins Krankenhaus

eingeliefert worden. Sie

hatten die PilzeimWald gesammelt

und gegessen. Die Vergiftung

der Tochter war so stark,

dass sie am Donnerstag in der

Klinik verstarb.

Eine weitere Familie aus Rommerskirchen

kam ebenfalls mit

Pilzvergiftungen in ein Krankenhaus.

Zunächst drei Erwachsene,

wenig später wurde

auch der zwölfjährige Sohneingeliefert.

Die vierjährige Tochter

kam dann prophylaktisch

zur Untersuchung ins Krankenhaus.

Wie es den Patienten geht,

war gestern noch unklar.

„Die beiden Fälle sind unabhängig

voneinander“, erläuterte der

Stadium immer weiß. Noch

ein Tipp: Wenn man mit einem

Messer am Stiel

kratzt, verfärbt sich der

Giftpilz gelb. Alle gutartigen

Champignonarten machen

das nicht.Bei geringsten

Zweifeln sollte die Pilzsammlung

einem Experten

vorgelegt werden. Die

DGfM hathierfür eine Kontaktliste

unter www.dgfmev.de/pilzesammeln-und-vergiftungen/pilzberatung

Kreissprecher. Doch seien in

beiden Fällen die Vergiftungen

auf den Verzehr hochgiftiger

Knollenblätterpilze zurückzuführen.

Der Pilz ähnelt Champignons,

kann jedoch schon in

Ein Riesenschirmpilz

auf einer Wiese,

ein Verwandter

des Champignons

–und essbar.Aber

nur gegart, keinesfalls

roh! Unten:

Ähnlich aber giftig:

ein Grüner Knollenblätterpilz.

kleinen Mengen zu Leberversagen

und dadurch zum Tod

führen.

Es kommt immer wieder zu

Verwechslungen und Vergiftungen.Behörden

und Experten

warnen davor, selbst ohne das

entsprechende Fachwissen

Waldpilze zu sammeln.

Experten warnen auch vor

Pilz-Apps: Pilzsammler sollten

sich nicht blind auf Vorschläge

der Programme verlassen, rät

die Deutsche Gesellschaft für

Mykologie. Es gebe in Deutschland

mehr als 6000 bekannte

Großpilze, deren variables Aussehen

keine App in allen Formen

wiedergeben könne. Spätestens

bei der Beurteilung, ob

ein Vorschlag zutrifft oder nicht,

seien schwerwiegende Irrtümer

möglich.


30 PANORAMA BERLINER KURIER, Dienstag, 5. November 2019*

Elektronenmikroskopische

Aufnahmen von

Listerien an einer Zelle.

Die Zahl der Fälle von

invasiver Listeriose

schwankt,ImDurchschnitt

enden sieben Prozent der

Erkrankungen tödlich.

Bakterien im Fleisch:

13 Erkrankte, zwei Tote!

Quelle der Infektion noch unklar.Amt macht weiteren

Fleischbetrieb wegen Befalls mit Listerien dicht

Goldenstedt –Nach dem Skandal

um den hessischen Wurstproduzenten

Wilke steht eine

weitere Fleischfirma still. Das

Landesamt für Verbraucherschutz

und Lebensmittelsicherheit

in Niedersachsen hat das

Ruhen der Zulassung für die

Fleisch-Krone-Feinkost GmbH

in Goldenstedt angeordnet. Das

Unternehmen hatte Fertig-Frikadellen

zurückgerufen. In dem

Betrieb wurden Listerien nachgewiesen.

Am Wochenende

wurde unabhängig davon bekannt,

dass es in Deutschland einen

mittelschweren Listerioseausbruch

mit 13 Erkrankten und

zwei Toten seit 2017 gibt.

Die Firma Fleisch-Krone-Feinkost

hatte abgepackte Fertig-Frikadellen

zurückgerufen, die an

Supermärkte von Reweund Norma

geliefert wurden. Dabei handelt

es sich um „ja! Frikadellenbällchen“

(500-g-Packung) mit

MHD 5. November 2019 und 20.

November, die bei Rewe in Niedersachsen

und Nordrhein-

Westfalen verkauft wurden. Außerdem

betroffen: „Gut Bartenhof

Frikadelle Klassik“und „Gut

Bartenhof Frikadellenbällchen“

(Chargennummern 97812 und

97813) u.a. in Brandenburg.

Listerien sind in der Natur vorkommende

Bakterien, sie können

der Auslöser für Listeriose

sein. Daran erkranken aber nur

wenige Menschen. Bei gesunden

Erwachsenen verläuft die Infektionskrankheit

meist unauffällig

oder nimmt einen harmlosen

Verlauf mit grippeähnlichen

Symptomen. Gefährlich ist die

Infektionfür abwehrgeschwächte

Menschen und Schwangere.

Bei dem am Wochenende bekannt

gewordenen mittelschweren

Listeriose-Ausbruch waren

seit 2017 in Deutschland insgesamt

15 Menschen in sieben Bundesländern

erkrankt und zwei

davon gestorben. Das teilte das

baden-württembergische Verbraucherschutzministerium

mit

Verweis auf einennicht öffentlichen

Situationsbericht des Robert-Koch-Instituts

(RKI) mit.

Allein in den vergangenen drei

Fotos: dpa

Der Betrieb der

Fleisch-Krone-Feinkost

GmbH ruht,hier wurden

Listerien nachgewiesen.

Monaten seiendem RKI zufolge

vier Neu-Erkrankungen gemeldet

worden, berichtet die

„BamS“. InLaboruntersuchungen

konnte den Angaben zufolge

gezeigtwerden, dassdie 15 Fälle

auf denselben Listerientyp zurückgehen.

Zudem ist laut Ministerium

mitgeteilt worden, dass

Listerien, dieAnfang 2019 in der

Produktionsanlage und im Jahr

2017 in einem Lebensmittel eines

fleischverarbeitenden Betriebs

in Baden-Württemberg gefun-

McDonald’s-

Chef Steve

Easterbrook

mussgehen. Er

hat laut dem

Unternehmen

ein „schlechtes

Urteilsvermögen“

an den

Taggelegt.

Foto: dpa

Chicago – Diese Liaison

war wohl heißer als brutzelndes

Frittenfett: Steve

Easterbrook (52), der Vorstandschef

von McDonald’s,

muss seinen Job

aufgeben – wegen einer

Beziehung zu einer ihm

Sex-Affäre: McDonald’s-Chef

Steve Easterbrook missachtete die heilige Regel: Er hatte eine Beziehung zu einer Angestellten

dienstlich unterstellten

Angestellten. Ein absolutes

No-Go bei der Fast-

Food-Kette.

Damit habe der Vorstandsvorsitzende

der

Schnellrestaurantkette

ein „schlechtes Urteilsvermögen“

an den Taggelegt

und gegen Vorschriften

der Firma verstoßen, begründete

McDonald’s die

Entscheidung des Aufsichtsrats.

Laut den Konzern-Regeln

ist es Vorgesetzten

verboten, romantische

Beziehungen mit Mitarbeitern

zu führen.

Die Romanze soll vonbeiden

Seiten ausgegangen

sein. Der scheidende

McDonald’s-Chef ist laut

BBC geschieden und hat

drei Kinder. Erbegann bei


*

PANORAMA 31

2,80 Euro am Tag

Türkei plant

Bettensteuer

Ankara –Die Türkei hat die

Einführung einer Bettensteuer

für Hotelgästebeschlossen.

Ab wann die Abgabeerhobenwird,ist

noch

unklar. In Fünf-Sterne-Hotelssoll

die Bettensteuer bei

18 Lira(2,80 Euro)pro Person

und Tag liegen,inDrei-

Sterne-Häusern bei neun Lira

(1,40 Euro).Eine Touristenabgabezahlt

manschon

in Griechenland. In Deutschland

gibt es die Kurtaxe.

Gewerkschaft Ufo kündigt an

Zwei Tage Streik bei Lufthansa!

Frankfurt/Main –Passagiere

der Lufthansamüssenzum Ende

dieser Woche wieder mit

Streiks der Flugbegleiter rechnen.

Die Gewerkschaft Ufo hat

zu einem 48-Stunden-Ausstand

bei der Lufthansa-Kerngesellschaft

am kommenden

Donnerstag und Freitag (7. und

8. November) aufgerufen. Betroffen

seien alle Abflüge aus

Deutschland,teiltedieGewerkschaft

mit.

Weitere Aufrufe bei anderen

deutschen Flugbetrieben des

Konzerns seien jederzeit möglich.

Erneut werde dergesamte

Konzern betroffen sein, kündigte

Ufo-Vize Daniel Flohr an.

Foto: dpa

Tote in Kühllaster

Acht weitere

Verdächtige

Hanoi –ImZusammenhang

mit dem Fund von 39 Leichen

in einemKühllastwageninGroßbritanniensindin

Vietnam acht weitereVerdächtige

festgenommen

worden.Sie werden verdächtigt,

Mitglieder von

Schleuserbandenzusein. Bereitsinder

vergangenen Wochehatte

es im Zusammenhang

mit dem Leichenfund

in Großbritannien zweiFestnahmen

in Vietnamgegeben.

Star-Sprinterinmit50Kilo

Drogengeschnappt

Madiea Ghafoor (27)zu

achteinhalb Jahren Haft verurteilt

den wurden, zum selben Typgehören.

Untersuchungen wurden

in dem Betrieb durchgeführt,

Listerien konnten dabei bislang

nicht nachgewiesen

werden.

Derzeit gibt es bundesweit

2500 Lebensmittelkontrolleure.

Viel zu wenig, klagt

der Bundesverband

der Lebensmittelkontrolleure.

Vizechef

Maik Maschke im

„Tagesspiegel“: „Wir

fordern seit Jahren

zusätzliche Stellen,

mindestens 1500

Lebensmittelkontrolleure

mehr.

gefeuert

McDonald’s im

Jahr 1993 als Manager

in London, verließ

das Unternehmen 2011, um

Boss des „Pizza Express“

und dann der asiatischen

Essens-Kette „Wagamama“

zu werden, bevor er

2013 zu McDonald’s zurückkehrte.

Fotos: dpa, zvg

Säckemit Ecstasy-

Pillen. Rauschmittel

dieser Artstellten

Zollbeamten bei

Profi-Sprinterin

Mediea Ghafoor sicher.

Kleve – Sie hätte bei der

Leichtathletik-WM in Doha

laufen sollen, stattdessen wurde

Mediea Ghafoor (27) verhaftet

und muss nun für sehr

lange Zeit ins Gefängnis. Mehr

als 50 Kilo Drogen waren bei

der niederländischen Profi-

Sprinterin sichergestellt worden

– Schwarzmarktwert

rund zwei Millionen Euro.

Sie will davon nichts gewusst

haben. Vor Gericht

präsentierte sie

gestern eine ganz

eigene Version

der Ereignisse.

Es half

nichts.

Was

war passiert?

Im Juni hatten Zollbeamte

am Grenzübergang Emmerich

die Weltklasse-Sprinterin

bei ihrer Einreise nach

Deutschland kontrolliert. In

ihrem Auto fielen den Beamten

Schachteln auf.

Sie sei auf dem Weg zum

Training in Düsseldorf, darin

seien Sportschuhe, soll Ghafoor

behauptet haben. Die

Zöllner wollten es genauer

wissen –und entdeckten Pakete

mit 13,19 Kilo Crystal Meth

und 43,34 Kilo Ecstasy. Dazu

12000 Euro in bar.

Der Fund hätte sie genauso

überrascht wie die Zöllner,

wollte die Profi-Sportlerin

glaubenmachen, sorgte mit ihrer

Version für Staunen im

Landgericht Kleve: Die 27-

Jährige habe wegen der

schlecht laufenden Vorbereitungen

für die WM in Doha dopen

wollen –sie habe gedacht,

sie habe Dopingmittel imGepäck,

heißt es in einer Erklärung,

die ihr Verteidiger Norman

Werner abgab.

Niemand würde einem Kurier

Drogen im Straßenverkaufswert

von 1,5 Millionen

Euro überlassen, wenn der

nichts davon wisse. Das Risiko

wäre viel zu hoch, stellte Richter

Jürgen Ruby fest und verurteilte

Madiea Ghafoor zu

acht Jahren und sechs Monaten

Haft.

Damit lag er sogar ein Jahr

über dem von der Anklage geforderten

Strafmaß. Die 27-

Jährige weinte während des

Urteils und schluchzte immer

wieder. Ihr Anwalt kündigte

an, das Urteilanzufechten.


Dienstag, 5. November 2019

WITZDES TAGES

Fragt der Kunde: „Warum weicht mein

Haaransatz zurück?“ Friseur: „Der weicht

nicht zurück. Ihre Kopfhaut stürmt vor.“

WUSSTEN SIE SCHON...

... dass mit der Zahl der Überstunden das

Risikosteigt, eine Glatze zu bekommen?

Das zumindest belegteine Studieaus Südkorea.

Männer,die mehr als 52 Stunden

wöchentlich arbeiten, haben ein doppelt so

hohes Risiko, kahl zu enden,als Männer,

die weniger als 40 Stunden im Büro verbringen.

Die Forscher hatten 13000Männer

zwischen20und 59 Jahren untersucht.

www.sam-4u.de

Foto: imago

Roland Emmerich

Regisseur

Roland Emmerich

am Setvon

„Midway“

„Ich habe so viel verdient,

ich habe mich geschämt“

Der Star-Regisseur will keine teuren Blockbuster mehr drehen

www.sam-4u.de

WASBEDEUTET...

... Mykologie? Der Begriff leitet sich ab vom

altgriechischen mýkēs(übersetzt „Pilz“).

Mykologie ist die Wissenschaft von den

Pilzen.Einer griechischen Sage zufolge

gründete der griechische Held Perseus die

Stadt Mykene an der Stelle,woersich mit

Wasser erfrischte, welches sich im Hut eines

Pilzes (mýkēs) gesammelt hatte.

ZULETZT

Mutter Beimers Küche ist Geschichte

Die Küche von Mutter Beimer aus der

„Lindenstraße“ kommt ins Museum. Das

Haus der Geschichte in Bonn wird die Küche

und auch die Bushaltestelle Lindenstraße/Kastanienstraße

aus der im März

kommenden Jahres endenden ARD-Serie

übernehmen. Die Deutsche Kinemathek

in Berlin wird unter anderem die Speisekarten

des Restaurant „Akropolis“ sowie

die Bademäntel von Mutter Beimer und

Anna Ziegler übernehmen. Die Folge „Auf

Wiedersehen“ wird die 1758. Ausgabe der

seit knapp 35 Jahre laufenden Serie.

4

194050

301203

21045

von

DIERK SINDERMANN

Er ist der deutsche Katastrophen-König

in Hollywood,

seine Filme kosten

riesige Vermögen.

„2012 – Das Ende der

Welt“ hatte ein Budget

von knapp 200 Millionen

Euro, „Independence

Day: Wiederkehr“ kostete

135 Millionen Euro.

Jetzt startet Roland Emmerichs

(63) neues Leinwand-Spektakel

„Midway

– Für die Freiheit“

(ab 8. November) – die

Kosten hierfür, 90 Millionen

Euro, hören sich

da fast billig an. Im KU-

RIER erklärt der Regisseur,

warum er keine

teuren Filme mehr machen

will.

Herr Emmerich, für den

aktuellen Film „Midway“

griff diesmal kein

Hollywood-Studio tief in

die Kasse, Sie mussten

die Finanzierung selbst

zusammenbringen. Das

ist nichts für schwache

Nerven ...

Roland Emmerich: Gott

sei Dank habe ich mir über

all die Jahre international

Szene aus „Midway“: Nach Pearl Harbour kommt es im Pazifik zu einer

weiteren Schlacht zwischen den USAund den Japanern.

einen guten Namen gemacht.

Zum Beispiel in

China. Da bin ich einerder

berühmtesten Regisseure.

Ich kann Geld von überall

herbekommen. Wir hatten

uns ausgerechnet, dass wir

den Film für 90 Millionen

Euro machen können. Das

ist viel Geld und dennoch

ein begrenztes Budget.

Also braucht man keine

180 Millionen Euro mehr

für einen großen Roland-Emmerich-Film?

Ich will keine Filme

mehr machen, die180 Millionen

kosten. Ich arbeite

hart daran, sie billiger zu

machen. Denn ichsage immer,

dass eines Tages etwas

passieren wird, wie in

den 60er-Jahren. Damals

wurden all diese Filme, die

teuer gemacht wurden,

Flops. Und welcher Film

machte das große Geld?

,Easy Rider‘, der nichts gekostet

hatte!

Sie haben mittlerweile

ein Vierteljahrhundert

Hollywood-Erfahrung.

Was hat sich denn seitdem

geändert?

Als ich nach Hollywood

kam, dawar der Regisseur

die bedeutendste Rolle

beim Film. Damals bekam

man noch Anteile am Einspielergebnis.

Was bedeutete,

dass du eine Menge

Geld machst. Bei einigen

meiner Filme war es so

viel, dass ich mich ein bisschen

geschämt habe. Aber

es ist gut, weil ich etwas

meiner Familie hinterlassen

kann, meinen Neffen

und Nichten.

Wie sind Sie auf die Idee

gekommen, mit „Midway“

die Schlacht von

1942 imPazifik zwischen

Japan und Amerika zu

verfilmen?

Wir haben total vergessen,

dass Amerika damals

der totale Außenseiter

war. Wenn sie damals die

Schlacht verloren hätten,

sähe die Welt heute ganz

anders aus. Und der Film

hat einen aktuellen Bezug

zu heute, wo der Nationalismus

aufersteht und Leute

dieselben Fehler machen,

die damals zum

Zweiten Weltkrieg geführt

haben.

Kann dieser Nationalismus

zu neuen Kriegen

führen?

Warum passiert Nationalismus

heute? Wegen der

Flüchtlinge. Zwei Millionen.

Stellen Sie sich vor,

was passiert, wenn Hunderte

von Millionen durch

die Klimaveränderung aus

ihrem Lebensraum vertrieben

werden. Die Klimaveränderung

ist ein riesiges

Problem, das viele Kriege

auslösen wird, wenn wir

nicht vorsichtig sind.

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine