Taxi Times München - September 2019

taxitimes

ELEKTRO-TAXIS

»Als Stadt wollen wir

keine Fahrverbote

aussprechen.«

Dr. Uwe Hera, Landeshauptstadt München

FOTOS: Taxi Times

fehlende fünfte Sitzplatz war für die Taxiunternehmer ein nicht

hinnehmbares Manko.

Natürlich sind das berechtigte Bedenken, ebenso die immer

noch geringe Reichweite, die mangelnde Versorgungsstruktur und

die Tatsache, dass die beiden Taxi-Hausmarken Mercedes und

Volkswagen immer noch kein E-Taxi anbieten können. Die Politik

und politisch gelenkte Verkehrsunternehmen nehmen da rauf

jedoch keine Rücksicht. Sie sind getrieben von jenem Pariser Klimaschutzabkommen

2015, das alle Nationen verpflichtet, die

Erderwärmung durch entsprechende Maßnahmen auf maximal

zwei Grad zu begrenzen. Ein CO₂ -belasteter Verkehr steht diesem

Ziel im Weg – nicht nur dem Flughafen, sondern auch der Stadt

München und den angrenzenden Landkreisen. Auch die Wirtschaft

scheint diesen Missstand realisiert zu haben. Die diesjährige IAA

stand im Zeichen der E-Mobilität und schon jetzt wird an den ersten

Taxipaketen weiterer elektrisch betriebener Fahrzeugmodelle

gearbeitet, die Anfang 2020 angeboten werden. Dass E-Mobilität

im Taxigewerbe heute bereits funktioniert, wird sowohl lokal u

Weitere Magazine dieses Users