IKURO 110902

ikuroedition

Wagner / Thoma: Ankunft bei den schwarzen Schwänen für Streichquartett bearbeitet

R. Wagner / X. P. Thoma - Albumblatt As-Dur / Streichquartett (xpt 171B)

Richard Wagner

Xaver Paul Thoma (* 1953)

Ankunft bei den

schwarzen Schwänen

Transkription für Streichquartett

opus 171B (xpt)


Xaver Paul Thoma *1953 in Haslach im Kinzigtal

Mit fünf Jahren erhielt er den ersten Violinunterricht bei

seinem Großvater Karl Thoma, mit zwölf Jahren unternahm er

die ersten Kompositionsversuche.

1968 begann er sein Musikstudium in Karlsruhe; sein Violinund

Violalehrer war zunächst Albert Dietrich und später Jörg-

Wolfgang Jahn.

Musiktheoretische Studien erfolgten bei Roland Weber und

Eugen Werner Velte. Intensives Streichquartettspiel als

Bratschist im Wahlquartett (1972 – 1980). Zunächst festes

Mitglied eines Opernorchesters (1973 – 1977, Badische

Staatskapelle Karlsruhe), und seit 1977 Mitglied des Bayreuther

Festspielorchesters, begann 1977 seine freie Tätigkeit als

Bratschist, Pädagoge, und vor allem als Komponist.

In Anerkennung seiner kompositorischen Arbeit wurde ihm

1983 das Niedersächsische Künstlerstipendium und 1984 das

Niedersächsische Arbeitsstipendium verliehen. Das Letztere

für die Komposition des Bratschenkonzerts opus 34 (xpt).

Nach Jahren der freien Mitarbeit in Orchestern von Hannover,

Hamburg und Bremen lebt der Komponist heute in Kirchheim

unter Teck, und ist als Bratschist Mitglied des Staatsorchesters

Stuttgart.

Im Jahre 2011 umfasst das Werkverzeichnis von Xaver Paul

Thoma über einhundertsiebzig Werknummern: Kammermusik,

Vokalmusik, Orchesterwerke, Instrumental-Konzerte und

einige musiktheatralische Werke, zum Beispiel die Oper

„Draussen vor der Tür“ nach Wolfgang Borchert

(UA 1994 – 1996 in Hannover, Neuinszenierung in Leipzig

1995 – 1998), sowie das abendfüllende Ballett „Kafka“,

UA 1997 Staatsoper Hannover.

Neben vielen anderen Auftragswerken – zum Beispiel für

Dresden, Freiburg, Augsburg – erhielt Xaver Paul Thoma

zur 400-Jahrfeier des Württembergischen Staatsorchesters

Stuttgart zwei Aufträge: die Hölderlin-Fragmente (UA 1994

mit Wolfgang Bünten, Tenor – Michael Gielen als Dirigent)

und das Joachim Schall gewidmete Violinkonzert „...wie

ein zerrissen Saitenspiel“, dessen UA unter dem Dirigat von

Philippe Auguin 1995 stattfand.

Nach der Beschäftigung mit Franz Kafka (Ballett 1997)

entsteht über zehn Jahre später mit dem Opernprojekt „Milena“

ein weiteres Werk, das inhaltlich eng mit der Person Franz

Kafkas verbunden ist.


Richard Wagner

(1813-1883)

Ankunft bei den

Schwarzen Schwänen

Albumblatt in As-Dur

für Klavier, Paris 1861

Transkription

für Streichquartett

von

Xaver Paul Thoma

(* 1953)

opus 171B (xpt)

Dauer: ca. 5 ½ Min.

Partitur

IKURO 110902

Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved

Copyright 2011 by IKURO Edition, 70619 Stuttgart, Gemany

Erstausgabe / FIRST EDITION / Printed in Germany

Vervielfältigungen jeglicher Art sind gesetzlich verboten.

Any unauthorized reproduction is prohibited by law.


Xaver Paul Thoma – Opus 171B (xpt)

Richard Wagner: Ankunft bei den schwarzen Schwänen /

Transkription für Streichquartett

Richard Wagners Albumblatt mit der Aufschrift: "Ankunft

bei den schwarzen Schwänen" entstand im Jahre 1861

während Wagners zweitem Paris-Aufenthalt.

Gewidmet ist dieses Klavierstück: "Seiner edlen Wirthin

Frau Gräfin von Pourtalès zur Erinnerung von Richard

Wagner".

Gräfin Pourlalès, Gattin des preußischen Gesandten in

Paris trug zeitweise selbst Sorge für ein komfortables Logis

Wagners. [siehe Carl Friedrich Glasenapp: Das Leben

Richard Wagners].

Genau 150 Jahre später hat mich dieses Werk zu einer

Transkription für vier Bratschen angeregt. Anlass war das

60. Geburtstagsfest eines Bratschisten und die Anwesenheit

vieler Bratschenkollegen des Bayreuther Festspielorchesters,

sodass zur Gratulation auch gleichzeitig die Uraufführung

der Transkription möglich war.

Nach eben dieser Uraufführung in Bayreuth hat Wolfgang

Hinzpeter, der Bratschist des Tilia-Quartetts nicht leise,

sondern laut gedacht: „Schade, dass es dieses Stück nicht

auch für Streichquartett gibt.“

Ich hab‘s vernommen!

Voila... Hier ist vielleicht eine Repertoire-Erweiterung für

Streichquartette.

Xaver Paul Thoma,

Kirchheim / Teck, 06. Oktober 2011


Violine I

Violine II

Viola

Violoncello

Vl. I

Vl. II

Vla.

Vc.

Vl. I

Vl. II

Vla.

Vc.

Richard Wagner (1813-1883)

Xaver Paul Thoma (geb. 1953)

Langsam










f p f

f

- für das Tilia-Quartett, Berlin -

Ankunft bei den schwarzen Schwänen

Transkription für Streichquartett opus 171B (xpt)

f p f













dim.

dim.

dim.

dim.




f p f

3 3 3


pp







p

p

p

piu p

piu p

p

piu p





pp

pp

pp


p

cresc.

cresc.

piu p







cresc.

cresc.




7









12
























IKURO 110902




f





3


4

Vl. I

Vl. II

Vla.

Vc.

18





mf









3

3 3

mf f dim.

p

mf p pp










f dim.






f


dim.



f dim.

p pp






p


pp






Vl. I

Vl. II

Vla.

Vc.

24




piu p ppp mp


piu p



piu p



piu p











pp


ppp


ppp








poco





p

p

p


simile


simile





Vl. I

30








ritenuto






Vl. II









Vla.













Vc.








IKURO 110902


Vl. I

Vl. II

Vla.

34 A tempo


3

3









mp

3

p mp sub. p

p








sub. p




5

p

sub. p

Vc.

Vl. I



p

rall.

poco p sub. p

A tempo

39

zart










3 3 3 3

p p f

Vl. II



zart


p


p


Vla.


zart




p



p

Vc.




zart


p

p

Vl. I

Vl. II

Vla.

Vc.

46













ff

10

fff


3 3


3













ff

fff

f

ff


3 3

3 3







3 3

f ff fff ff




3 3 3 3








3 3

f ff fff ff

gliss.

gliss.

gliss.

IKURO 110902


6

Vl. I

Vl. II

Vla.

Vc.

48







6 6 6 6



ff mf p







gliss.


f mf p

gliss.




f mf p

gliss.



f mf p




Vl. I

Vl. II

Vla.

Vc.

52


Tempo I




p p pp




p p pp




p p pp





p p pp




















3


Vl. I

57







3

3 3



Vl. II

3 3 3 3 3 3 3 3 3






Vla.

3 3





3 3 3

3 3 3




Vc.






IKURO 110902


Vl. I

Vl. II

Vla.

Vc.

62







pp


pp molto ff

pp molto ff

pp




f

f

3

3



6 6






3 3 6







3 3

f




3

3 6




6 6 6

7

Vl. I

(non tremolo)

66





mf


poco rit. A tempo


p


espressivo


mp


Vl. II

Vla.

Vc.







mf

mf

mf














p

p

dolce


mp

simile


simile

Vl. I

Vl. II

Vla.

Vc.

71








poco cresc. f p

poco cresc. f p

poco cresc. f p

poco cresc.






f

rall.









IKURO 110902






p

Xaver Paul Thoma

Kirchheim / Teck 3.0kt. 2011


IKURO EDITION

Werke von Xaver Paul Thoma (* 1953)

06061 Streichsextett opus 130 (xpt) (2 Vl, 2 Vla, 2 Vc) / Partitur

06062 Streichsextett opus 130 (xpt) (2 Vl, 2 Vla, 2 Vc) / Stimmen

06071 “Ein langes Warten ...” opus 127 (xpt) für Kontrabass solo

06072 Kleine Duette für zwei Violinen (Band I) opus 129 (xpt)

07032 Kleine Duette für zwei Violinen (Band II) opus 129 (xpt)

06073 “Roland-Walzer” opus 142 (xpt) (Bassettkl. (Viola), Vl, Vla, Vc)

06074 “Meditation” opus 132 (xpt) für Violine und Orgel

06081 “Die Blumen II” opus 146 A (xpt) Version für Stimme allein

und opus 146 B (xpt) Version für Stimme und Bratsche

06121 Streichquintett opus 116 (xpt) (2 Vl, 2 Vla, Vc) / Partitur

06122 Streichquintett opus 116 (xpt) / Stimmen

06123 IN MEMORIAM H. K. opus 124 (xpt) für Violoncello solo

06124 7 Splitter für Violine und Klavier opus 149 (xpt)

07021 Terzettino piccolo opus 144 (xpt) (2 Vl, Vc) / Spielpartituren

07031 Schwingungen von 14 Saiten opus 150 (xpt) (Vl, Vla, Gitarre) / Spielpartituren

07052 Ausblicke I-III opus 125 (xpt) (Saxophon-Quartett) / Partitur

07053 Ausblicke I-III opus 125 (xpt) (Saxophon-Quartett) / Stimmen

07071 Klarinettenquintett opus 151 (xpt) (Klar. A, 2 Vl, Vla, Vc) / Partitur

07072 Klarinettenquintett opus 151 (xpt) (Klar. A, 2 Vl, Vla, Vc)/ Stimmen

08021 Sieben Gesänge (R. M. Rilke) opus 154 A für Bariton und Klavier (2 Spielpartituren)

08022 Magnificat (R. M. Rilke) opus 154 B (xpt) (Bariton, Vl, Vc) / Spielpartituren

08023 Vier Stücke für Violine solo opus 147 (xpt) (2006/07)

08031 Eine kleine Streichmusik opus 153 (xpt) (2007) (Bratsche, chinesisches Becken, Tam-tam,

singende Säge) / Spielpartituren

08123 Petitesse a Quattro opus 158/B (xpt) (2008) Viola, 2 Hörner, Violoncello / Spielpartituren

09051 Streichtrio II opus 152 (xpt) (2007/09) (Vl, Vla, Vc) / Partitur und Stimmen

100304A Weihnachtslieder für zwei Bratschen (xpt 159) / Spielpartitur

100304B Weihnachtslieder für zwei Violoncelli (xpt 159) / Spielpartitur

100304C Weihnachtslieder für Geige und Bratsche (xpt 159) / Spielpartitur

100305 „Annäherung an die Wirklichkeit“ opus 161 (xpt) 2009 Musik für Bratsche

und Marimbaphon / Spielpartituren

100501 Japanische Kinderlieder in freier Bearbeitung für 2 Violinen (Band I) opus 160 (xpt)

100502 Japanische Kinderlieder in freier Bearbeitung für 2 Violinen (Band II) opus 160 (xpt)

100503 4. Sonate für Viola solo op. 158 A (xpt)

100901 Hugo Wolf: Diverse Lieder für Stimme und Streichquartett gesetzt opus 164 (xpt)

100902 7 Lieder (Goethe u. Eichendorff)für Bariton und Streichquartett opus 165 (xpt)

100904 Samuel Barber: Drei Lieder für Stimme und Streichquartett gesetzt opus 163 (xpt)

101001 Schumann-Essay für 2 Vla, 3 Vc und Kb / Partitur und Stimmen opus 168 (xpt)

110601 Hugo Wolf: Diverse Lieder für Stimme und Streichquartett gesetzt opus 170 (xpt)

110901 R. Wagner: Ankunft bei den schwarzen Schwänen / Trans. f. 4 Bratschen op. 171A (xpt)

110902 R. Wagner: Ankunft bei den schw. Schwänen / Trans. f. Streichquartett op. 171B (xpt)

IKURO EDITION

Roland Heuer Gairenweg 14 70619 Stuttgart, Germany

Fon: +49 (0)711-470 78 554 Fax: +49 (0)711-470 78 555

Email: info@ikuro-edition.de

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine