Blickpunkt Ritterhude 4/2019

Druckerpresse

Terminkalender und Magazin für Ritterhude und umzu.

Veranstaltungen Oktober 2019

28. Montag

Elterncafé in der Gemeindebücherei Ritterhude für Eltern mit

Kindern bis zum Alter von einem Jahr, Gemeindebücherei

Ritterhude, Riesstraße 9, Familienservice Landkreis Osterholz. Der

Familienservice vom Landkreis Osterholz möchte Eltern die Möglichkeit

bieten ins Gespräch zu kommen und Erfahrungen auszutauschen.

Das Elterncafé wird durch eine Fachkraft des Familienservice betreut,

die über allgemeine Fragen der Säuglingsentwicklung informiert und

für Einzelgespräche zur Verfügung steht. Darüber hinaus hat jedes

Treffen einen thematischen Schwerpunkt. Es besteht das Angebot den

Säugling wiegen zu lassen. Die Teilnahme ist ohne Anmeldung und

kostenfrei, Telefon 04791 930-2580

29. Dienstag

14.30 Vortrag: Wiederverwerten – Nützliches aus alten Textilien,

LandFrauenVerein Stendorf und Umgebung, Köksch un Qualm,

Stader Landstraße 46, mit Kaffee und Kuchen, Käte Baumann.

Referentin: Renate Drögemöller, Telefon 0173 9831715

Veranstaltungen November 2019

1. Freitag

15.30 - 17.30 Kinderkirche für Kinder von 5 - 11 Jahre, St. Johannes-

Kirchengemeinde Ritterhude, Gemeindehaus der Kirchengemeinde St.

Johannes, Hegelstraße 2 A, 27721 Ritterhude, Ev.-luth.

Kirchengemeinde St., Telefon 04292 1388

2. Samstag

12.00 Grünkohl-Essen der AWO Ritterhude e.V., Altenwohnanlage

Stettiner Straße, Telefon 0421 6930101

4. Montag

19.00 Buchvorstellung: Vegesst ja Nette nicht, Heimat- und Bürgerverein

Ritterhude e.V., Mühle Ritterhude, Windmühlenstraße 16, 27721

Ritterhude. In seinem Buch „Vergesst ja Nette nicht‘‘ setzt sich der

1946 in Hamburg geborene Bernhard Nette u. a. mit der Geschichte

seines Großvaters Bruno Nette auseinander. Bruno Nette organisierte

als Gestapobeamter die Deportation jüdische Bürger/innen aus

Bremen und dem Regierungsbezirk Stade, zu dem auch der Kreis

Osterholz gehörte. In seiner Funktion als „Judenreferent‘‘ war Bruno

Nette an der Verfolgung und Ermordung von 800 Menschen direkt

beteiligt, Telefon 04292 2459

30 Veranstaltungen

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine