Livemusik-Programm Yorckschloss1912

yorckschloss

Seit 39 Jahren

Nr 12 / 2019 . A NEVER ENDING FESTIVAL . LOVE IT OR LEAVE IT

YORCKSCHLÖSSCHEN

O c

Live-Konzerte: Im Winterhalbjahr jeden Mi + Do + Fr + Sa + So

Live Jazz . Blues . Boogie . Soul . Funk . Latin . Afro Grooves and more

MUSIK IM DEZEMBER

Yorckstraße 15 . 10965 Berlin - Kreuzberg . Phone 215 80 70 . www.yorckschloesschen.de

Pugsley Buzzard

& The Swamp Horns

The Jungle Jazzband

Ernie’s X-Mas

Cocktail

Fr. 13.12. 21 Uhr

Sa. 14.12. 21 Uhr

Die. 24.12. 21 Uhr

Silvesterparty nach Art des Hauses

mit Roger on the Bayou

Jetzt Karten

am Tresen!

Geöffnet ab 17 Uhr - Sonntags Jazz-Brunch 11-15 Uhr - Heiße Jam-Sessions !!


Hausmitteilungen

Die Zeit rast! Schon wieder biegen wir in die Zielgerade zum

neuen Jahr 2020 ein. Ein schlapper Monat noch bis das alte

endgültig Geschichte ist. Wir hier in Kreuzberg feiern dabei

zwei lokale Großereignisse im Schlösschen: 1. Die allseits

beliebt-berüchtigte Kreuzberger Kunstversteigerung mit Jürgen

Grage (The Voice of Art) und dem Metropol Swing Trio (siehe

rechte Seite) am Monatsanfang und am Ende die ebenso

beliebte Silvester-Pary nach Art des Hauses mit Roger On The

Bayou, Begrüßungssekt und Häppchen nach Mitternacht (siehe

Winter-Saison: Heiße Musik für kalteTage & Nächte

vorletzte Seite). Zwischen diesen Ereignissen gibt es zum

Jahresausklang noch jede Menge Flottes, Uriges, Jazziges, Bluesiges, Swingiges, Rockiges und

Romantisches zu hören und zu sehen. Der Direktion ist eine wirklich bunte Angebots-Palette gelungen

die so gut wie keine Wünsche offen lässt. Natürlich sitzt am Heiligen Abend - seit 36 Jahren ohne

Unterbrechung in schöner Regelmäßigkeit - Ernie Schmiedel am Piano und zelebriert seinen ganz speziellen

X-Mas-Cocktail. Alle, die sich nach der Bescherung nach ein bisschen musikalischer Seelenmassage

sehnen, liegen hier richtig. Ansonsten geht’s am 1. Januar gleich wieder in die Vollen mit

Marcos Coll’s Blues Jarana. Wir wünschen einen guten Rutsch und viel Spass im neuen Jahr!!

Reservierungen bitte nur telefonisch ab 16 Uhr unter der Nummer 215 80 70 !

(Wer reserviert hat, sollte bis 20:00 Uhr auf seinem Platz sitzen. Bis dahin halten wir ihn frei. )

AUTO DIENST

DIE MARKEN-

WERKSTATT

13597 Berlin Spandau, Stresowstr. 2 /

Ecke Freiheit Tel. 331 60 48

www.kaiserhof-berlin.de

Sonntags ab 11 Uhr Jazz live

So 01. 12. Sir Gusche Band 11:00 Uhr

Fr 06. 12. Skiffle Sixpack 20:00 Uhr

So 08. 12. Tower Jazzband Köpenick 11:00 Uhr

So 15. 12. Louisiana Hot Jazz Comp. 11:00 Uhr

So 22. 12. Sir Gusche Band 11:00 Uhr

Für alle Fahrzeuge

Inspektionen

TÜV / AU

Unfallinstandsetzung

Fa. Kerz . Inh.

Thomas Illgen

KFZ - Meister

Obentrautstraße 33

10963 Berlin - Kreuzberg

Tel. 030 - 251 91 52 / 251 51 33

Fax 030 - 25 29 96 69

2


Sonntag 1. Dezember ab 13:00 Uhr

Mittwoch 4. Dezember 21 Uhr

Große Kreuzberger

Kunst-Versteigerung

Auktionator: Jürgen Grage (The Voice of Art)

Gediegene musikalische Umrahmung: Metropol Swing Trio

Das Geld zur Bank zu bringen, macht in diesen Tagen keinen Sinn. Viel besser

angelegt sind Ihre Ersparnisse in einer krisenfesten Sparte: der Kunst. Und Sie

unterstützen damit so ganz nebenbei den Kampf der Kreuzberger Bohème gegen

die Verflachung der Kulturlandschaft im allgemeinen und der der lokalen Malerei

im besonderen. Also: Bringen Sie Ihre Goldbarren ruhig mit, es erwartet Sie ein

Angebot der besonderen Art mit Werken von Berliner Künstlern aller Couleur und

Genres. Und Sie werden beim Ersteigern jede Menge Spass haben, denn wie

Jürgen Grage als “Voice of Art” diese Werke an den Mann bzw. die Frau bringt, ist

in unserer Hemisphäre schlicht einzigartig. Und Sie sind so ganz nebenbei die leidige

Suche nach einem passenden Weihnachtsgeschenk los. Also: Nicht nur gaffen,

sondern den Stacheldraht aus der Tasche nehmen und tüchtig mitbieten. Die

besten Plätze sind im Übrigen nur für echte Bieter vorbehalten. Zwischendurch

kann man sich zur erlesenen Live-Musik des Metropol Swing Trios erholen, in

Ruhe den persönlichen Kontostand überprüfen und natürlich sich mit den köstlichen

Getränken des Hauses für die nächste Runde wappnen. So schön kann

Kunst sein.

Auktions-Stab: Jürgen Grage: Voice of Art plus Gefolge (Gerlinde und ihre Helfer )

Metropol Swing Trio: Niels Unbehagen: p, Parick Braun sax, Roger Radatz: dr, voc

Kat Baloun &

Blues Power

Rockin’ Blues & more

Hier im Hause ist sie eine feste

Institution, ein richtiger Dauerbrenner.

Kat weiß genau, wo der Hammer

hängt! Ihre Auftritte sind Kult, der

Laden brummt und das Publikum ist

aus dem Häuschen. In El Paso geboren,

und in Ohio, USA, aufgewachsen,

kam Kat im Alter von 13 Jahren

zum ersten Mal mit dem Blues in

Kontakt. Ab da wars um sie geschehen.

Sie lernte Mundharmonika,

spielte und sang in San Francisco mit

der Elmer Lee Thomas Blues Revue

und landete schließlich nach einem

längeren Aufenthalt in New Orleans

im Jahre 1994 in Berlin. Hier gründete

sie ihre eigene Band, und spielt

nunmehr im fünfundzwanzigsten

Jahr regelmäßig den Berlin Blues. Im

Yorckschlösschen spielt sie besonders

gerne und überrascht regelmäßig

mit immer wieder neuen Besetzungen.

Das heutige Konzert hat

für Kat eine ganz besondere Bedeutung.

Vor 25 Jahren kam sie um

diese Zeit nach Berlin und begann

ihre großartige Karriere als Blues-

Sängerin und -Harpspielerin. Dieses

Jubiläum wird heute Abend mit den

Jungs von “Blues Power” erneut ausgiebigst

gefeiert !!

Besetzung: Kat Baloun: voc, harp,

Michael Berzewski: gt, Ernie Schmiedel: p,

Hans Hoffmann: b, Charly Rückert: dr

Tonträger: CD “Berlin Blues” live at

3


4

Donnerstag 5. Dezember 21 h

Blue Thursday

Die definitive

Berlin-Blues-

Jam-Session

Immer am ersten Donnerstag des

Monats brennt hier im Winterhalbjahr

die Luft. Dann bietet die Blues-

Session den zahllosen Berliner

Blues-Musikern eine adäquate Möglichkeit,

sich einem kundigen Publikum

zu präsentieren. Jan Hirte eröffnet

traditionell als einer der versiertesten

Gitarristen mit seiner Band

Blue Ribbon, und stellt im Anschluss

Besetzungen aus Session-Gästen

aller Art zusammen. Da die Berliner

Blues-Szene relativ gut bestückt ist,

können wir uns auf höchst interessante

Kombinationen aus Solisten

und Rhythmus-Experten freuen. Jan

hat an diesem Abend als Kapellmeister

sozusagen die Lufthoheit

und wird dafür sorgen, dass alle

Aspiranten gebührend zum Zuge

kommen. Die Sessions der bisherigen

Herbst-Winter-Saison waren richtige

Hämmer mit vielen neuen Gesichtern.

Wir sind sicher, dass diese

wunderbare Reihe künftig noch interessanter

wird. Und natürlich den Ruf

des Schlösschens als Home of Blues

and Jazz weiter mehrt. Blue Thursday

on the corner - rock it baby!

Besetzung: Jan Hirte: gt & voc, Patrick

Braun: ts, Wolfram Segond von Banchet:

bari Sax, Matthias Falkenau, keyboard,

Martin Rose: b, Toni Nissl: dr

und jede Menge Gäste aus der Berliner

Blues-Szene an diversen Instrumenten

Freitag 6. Dezember ab 17 h

Achtung, wichtige Durchsage:

Heute Abend

geschlossene

Gesellschaft

Wir müssen dann leider draussen

bleiben. (Sorry, der Wirt

muss ja schließlich auch von

irgend etwas leben... )

Miet dir das Schloss!

Ihr wisst nicht, wo ihr euer Fest in

naturbelassenem Rahmen feiern

sollt? Ein Tip: Das Yorckschlösschen

steht für Feierlichkeiten

aller Art jederzeit zur Verfügung.

Vom Geburtstag über

Weihnachtsfeiern,

Hochzeiten, Jubiläen,

Beerdigungen etc. haben wir

bisher zur vollsten Zufriedenheit

unserer Gäste den jeweils optimalen

Schauplatz geboten. Tolles

warmes / kaltes Buffet und Live-

Musik sind jederzeit machbar.

Wirt Olaf ist gerne ansprechbar

und wird mit euch zusammen ein

maßgeschneidertes und preiswertes

Konzept für eure speziellen

Wünsche erarbeiten. Beste

Referenzen belegen, dass hier

wirklich jeder nach seiner Facon

selig werden kann! Worauf wartet

ihr eigentlich noch?

Der ideale Rahmen für

schöne Feste aller Art !

Samstag Freitag Mittwoch 10. 7. 3. Dezember Januar Juli 21 21 Uhr

Uhr

Gipsy Swing

Chat Noir

“Chat Noir” ist ein international

besetztes, akustisches Swing Quartett

bestehend aus Sopransaxophon,

akustischer Gitarre, Kontrabass &

Vibraphon. Diese originelle Besetzung

sorgt für einen unverwechselbaren

Sound!

Die vier Musiker aus Deutschland,

Kanada und Korsika spielen Swing-

Klassiker der 30er Jahren, Gipsy-

Bossas, korsische Volkslieder und

viele Eigenkompositionen im Stil des

legendären Gitarristen Django Reinhardt.

Mit originellen Arrangements,

feurigen Improvisationen und Virtuosität

begeistern “Chat Noir” das

Publikum, wo immer sie spielen!

www.chatnoirberlin.com

P.S. Nicht zu verwechseln mit einem

experimentellen Jazz-Trio gleichen

Namens aus Rom!

Besetzung: Amadeus Chiodi: Saxophon

François Giroux: Gitarre

Christian Fischer: Kontrabass

Hauke Renken: Vibraphon

Tonträger: bei der Band nachhaken


Sonntag 8. Dezember 11 h

Jazz Brunch

Mittwoch 11. Dezember 21 h

Donnerstag 12. Dezember 21 h

Swing & Blues & R&B

Desney

Bailey Duo

Die gebürtige New Yorkerin Desney

Bailey ist in der Europäischen NuJazz,

Neo Soul und ClubHouse Szene ein

fester Begriff. Ihre vergangenen

Produktionen mit Jazzanova, Deampyert,

dem 9:30 Collective und die

kontinuierlichen Produktionen ihrer

Produzenten Oliver Marquardt aka DJ

Jauche (Machomovers) oder Daniel

Paul (Slope) wurdem quer durch

Europa, Japan und den USA gespielt.

Ihre Liebe zum Jazz verhilft ihr zu

regelmäßigen Aktivitäten in den

Berliner Zirkeln, wo sie häufig mit

dem Trio des populären Pianisten /

Komponisten Helmut Bruger zu erleben

ist. Wie zum Beispiel zum heutigen

Brunch, wenn sich Desney ganz

speziell der legendären Sängerin

Billie Holiday und ihren Songs widmet.

Ihr Debut-Album “Meant To Be”

hat sie übrigens mit Oliver Marquardt

produziert und auf Royal Flame Music

herausgebracht. Zusammen schrieben

und produzierten sie eine

Auswahl aus NeoSoul Songs “full

with love, spirit and affection.”

Viel Spaß beim Brunchen.

Besetzung: Desney Bailey: voc , Helmut

Bruger: p, keys

Tonträger: Debut CD Meant To Be

Blues Meeting

Marcos Coll’s

Blues Jarana

Vor ein paar Jahren waren Marcos

Coll, der außergewöhnliche Bluesharp-Spezialist

und sein kongenialer

Partner Adrian Costa an der Gitarre

aus Spanien nach Berlin gezogen und

machten hier mit ihrer Band “Los

Reyes del K.O.” reichlich Furore.

Inzwischen sind beide getrennt ihre

eigenen musikalischen Wege rund

um den Erdball gegangen. Marcos hat

auf vielen Tourneen nach Fern-Ost,

Afrika, Australien und durch ganz

Europa Erfahrungen gesammelt und

sein Spiel perfektioniert. In Berlin

haben seine Blues-Sessions der letzten

Jahre deutliche Spuren hinterlassen.

Seine heutige Besetzung besteht

aus vier Individualisten, die

sich lange kennen und ihren ganz

eigenen Groove gefunden haben. Der

texanische Bassist Daryl Taylor setzt

dabei mit dem Schlagzeuger Lorenzo

Bergamino ein lebendiges, kraftvoll

pulsierendes Fundament, auf dem

der chilenische Gitarrist Andres

Nazar und Marcos mit Bluesharp und

Stimme ihre solistischen Höhenflüge

zelebrieren. Vor allem grooven ihre

abgehangenen Tempi ganz erheblich

und locken viele Tänzer vor die

Bühne!

Besetzung: Marcos Coll (Spanien): bluesharp,

voc, Daryl Taylor (USA): b, voc,

Andres Nazar (Chile): gt, Aine Fujioka

(Japan): dr

Tonträger: Bei Marcos zu erhalten

Master of Ceremony:

Niels Unbehagen

Berlin Jazz

Jam Night

Kreuzbergs definitive Session

von Swing bis Bop

Immer am 2. Donnerstag des Monats

im Winterhalbjahr lädt Grandseigneur

Niels Unbehagen Berlins Jazzer

zum Wettstreit. Und sie kommen in

Scharen. Denn da hat schließlich

nicht irgendeiner geladen, Multitalent

Niels ist als Integrationsfigur

eine Institution in Berlin (und anderswo).

Er hat keine musikalischen

Scheuklappen und beherrscht das

Piano ebenso meisterhaft wie früher

das Tenorsaxophon (das er aus

gesundheitlichen Gründen leider

nicht mehr spielen kann). Das Haus

bricht aus allen Nähten bei den heißen

Jams zum Thema Swing und

Bebop. Mitunter jammten sage und

schreibe sieben hochklassige Saxophonisten

um die Wette. Ein Genuss!

Die drei anderen Sessions, die hier

im Hause immer Donnerstags während

des Winterhalbjahres (jeden 1.

Do Blues Session / jeden 3. Do Leo’s

Blues Jam Bang / jeden 4. Do Hot Jazz

Jam Session) schon fest etabliert

sind, zeigen, dass ein großer Bedarf

an Derartigem vorhanden ist. Das

Publikum weiß das natürlich zu

schätzen und macht die Donnerstage

zu Highlights der Woche.

Grund-Besetzung: Patrick Braun: ts,

Niels Unbehagen: p. comp, David Hagen:

b, Bernd Ratmeyer: dr

5


Freitag 13. Dezember 21 Uhr

Samstag 14. Dezember 21 Uhr

Sonntag 15. Dezember 11 Uhr

New Orleans Voodoo Boogie

Pugsley

Buzzard Band

& The Swamp Horns

Sein Ruf eilt dem gewichtigen Kosmopoliten

aus Melbourne (Australien)

voraus: The hippeningest, happeningest,

piano mashingest hoodooman

hipster of the funkological piano this

side of where it's at daddio! Big voice,

chunky piano, red hot bands and

sassy horns, intriguing multidimensional

songs. Pugsley has played all

over from New Orleans to Berlin and

beyond. Come and get your very own

dose of his restorative, cures all ills

musical elixir. - Reine Medizin für

unsere Gehörgänge und Balsam für

unsere vom eiskalten Winter geschundenen

Seelen. This Wizzard will

heal you! Unter Garantie.

Besetzung: Pugsley Buzzard: piano, voc,

Ben “King” Perkoff: sax, Rob Gutowski: tb,

Tobi Fleischer: bass, Micha Maas: drums

Tonträger: CD Live at Yorckschlösschen

6

Hot Jazz und Swing

The Jungle

Jazzband

Hot traditional jazz and swing!!!

Inspired by the jazz masters such as

Louis Armstrong, Jelly Roll Morton,

Bix Beiderbecke.....

Seit in New Orleans vor wenigen

Jahren eine Handvoll Musiker/innen

unter dem Namen “Tuba Skinny”

begannen, den traditionellen Jazz der

frühen Jahre wieder aufleben zu lassen,

hat dies weltweit Resonnanz

hervorgerufen und einen regelrechten

Boom ausgelöst. So auch in

Berlin, wo mittlerweile immer mehr

Bands dieser Richtung aus dem

Boden schießen und wahre Begeisterungsstürme

unterm jungen Publikum

entfachen. So auch die Jungle

Jazzband, die uns heute Abend musikalisch

und modisch stilsicher ins

New Orleans des jungen Satchmo

Armstrong entführt. Tolle Band, die

Spass macht! Hingehen!

Besetzung: Laurent Humeau: tp, Eldar

Tsalikov: cl, as, voc, Carlos Santana: tb, p,

voc, Quentin Bardi: bjo, Jack Butler: tuba

François Perdriau: drums, perc.

Tonträger: bitte bei der Band erfragen

Swing- Brunch

Dean Martin in Christmas

Lenard Streicher

Trio

Passend zum Brunch und zur Jahreszeit

die schönsten Christmas

Songs des "King of cool" Dean Martin

& Friends... Der Berliner Neo-Crooner

& leidenschaftliche Entertainer

Lenard Streicher sang zuletzt den Alltime-favorite

Christmas Song "White

Christmas" für den Kinofilm "Petterson

& Findus-Weihnachtsfilm" ein.

Songs von Dean Martin. Frank Sinatra,

Sammy Davis Jr, Tony Bennett,

Nat King Cole uva . Live-Entertainment

trifft auf pure Spielfreude.

Eigene Songs der letzten 5 CDs sowie

diverse Christmas-Songs werden das

Publikum in Verzückung versetzen

und für einen wunderbaren Brunch

sorgen. Mit der nötigen Portion Ironie

und einem gehörigen Augenzwinkern

wird das Publikum selbstverständlich

in das Geschehen miteinbezogen.

Und schon nach kurzer Zeit legt der

ganze Laden das Besteck beiseite

und singt mit !

Besetzung: Lenard Streicher-Gesang,

Conference, Rambald Bellmann-Klavier,

Musikalische Leitung, Timon Ruhemann-

Schlagzeug, Perkussion, Gesang

Tonträger: CDs: "In the lounge with Lenard

Streicher-LIVE" (2011 Phonector), "Be

Prepared" (2009 Phonector), "Songs in the

key of love" (2003 Mons Records)

“Rockabilly Baby” (2014) Aktuelle CD

“Rockin’ Chair Sessions” (2018)


Mittwoch 18. Dezember 21 h

Donnerstag 19. Dezember 21h

Freitag 20. Dezember 21 Uhr

Retro-Blues-Swing’n Roll

Lars Vegas

Blues Connection

Musikalisch ist es dem langjährigen

Gitarristen der Baseballs (Lars Voges,

aka Lars Vegas) und dem Kontrabassisten

der Rockhouse Brothers

(James Sunburst, aka Little Brother

Jamie) geradezu in die Wiege gelegt

worden, Retro-Blues-Swing und natürlich

Rock'n'Roll zeitgemäß zu verpakken.

James Sunburst, in Amerika geboren

und in England aufgewachsen,

ist ein Leben auf Reisen gewöhnt. Seit

Jahrzehnten als Musiker "on the road",

gilt sein Interesse dabei vor allem den

Menschen, die er kennenlernt, und

den Freundschaften, die er pflegt.

Auch thematisiert der leidenschaftliche

Wellenreiter die Herausforderung,

sich bewusst mit der Zeit zu entwikkeln,

ohne dabei an Lebensfreude und

Individualität zu verlieren.

Lars Voges ist schon früh als Musiker

von Kiel nach Berlin umgesiedelt.

Seine Songs, auf Deutsch geschrieben,

erzählen von späten Nächten und

dubiosen Bekanntschaften, ohne je

ganz das Meer zu vergessen, und die

darin verborgenen Freiheitsversprechen.

www.larsvoges.com

Marlon Browden an den Drums vervollständigt

das Trio und belebt die

Musik mit groovigen Beats. In St.

Louis, USA geboren, zog er für ein

Musik-Stipendium nach New York und

spielte dort sowohl mit Größen wie Cat

Stevens, John Scofield, Vernon Reid

(von Living Color) und Norah Jones, als

auch in der Saturday-Night-Live TV-

Band. Er lebt jetzt in Berlin.

Besetzung: James Sunburst: bass, voc,

Lars Voges: vocals & guitar, Marlon

Browden: drums

Tonträger: Diverse CDs im Angebot

Leo’s Fresh Blues Session

Leo’s Jam

Fresh Blues

Leo und seine Gitarre(n) sind unzertrennlich.

Sie ist immer dabei, Tag

und Nacht, drin und draußen. Leo übt

und forscht auf ihr rund um die Uhr

und er hat es so bereits zu erstaunlicher

Meisterschaft gebracht! Leo ist

absoluter Fan aller historischen

Blues-Spielarten, steht aber genauso

auf Funk, HipHop und anderes. Seine

großen Idole sind u.a. Jimi Hendrix,

und Taj Mahal. Sie haben ihn inspiriert

bei einigen eigenen Ohrwürmern.

Leo’s “Fresh Blues” ist allerdings

keine sklavische Kopie der Altmeister.

Mit feinem Gespür hat er

seine ureigene Interpretation von

deren Musik entwickelt. Das überzeugt

von Mal zu Mal mehr. Es ist eine

Freude, Zeuge der rasanten Entwicklung

dieses außergewöhnlichen Talents

zu sein. Das strahlt aus und so

werden auch heute Abend wieder

diverse junge Talente vorbei kommen

und mit Leo zusammen zeigen, dass

der Blues nicht tot ist, sondern immer

neue hoch interessante Blüten treibt.

Das sollten wir uns alle anhören!

P.S. Vor einigen Monaten war Leo in

Brasilien unterwegs und holte sich

dort neue musikalische Anregungen.

Man darf gespannt sein!

Besetzung: Leo Karl Pogodda: gt & voc

und seine Freunde und Gäste

Tonträger: Bei den Künstlern erfragen

Swing Jazz & more

Whiskydenker

Whiskydenker - Rauchige Chansons,

Hedonismus, Swing und Trivial-Jazz..

..rotzig und musikalisch 1a kunstvoll

geschrammelt, geknarzt, getrötet

und gegrowlt. Und zwar auf deutsch.

Das ist wieder Jazzmusik, zu der die

Arbeiterklasse mit der Kulturelite

eine flotte Sohle auf's Parkett legen

kann. Hier besinnt man sich darauf

zurück, was Swing eigentlich sein

sollte: tanzbar, geradeheraus und

unterhaltsam. Mischt man nun noch

eine gehörige Portion Straßenkötercharme,

Ballhausatmosphäre, Garagenbandattitüde

und musikalische

Unverfrorenheit bei, kann man sich

ganz gut vorstellen wie Whiskydenker

klingen. "Die ham dit jewisse avec"

könnte der Berliner sagen. Und das

kommt nicht von ungefähr, sondern

von 4 Musikern, die sehr häufig wissen

was sie tun und dies dazu ausgefallen

instrumentieren: Gesang und

Trompete, Banjo, Schlagwerk ? und

der Bass bläst aus dem Tubax, einem

monströsen Bastard aus Saxophon

und Tuba.

www.whiskydenker.de

Besetzung: Gesang & Trompete: Florian J.

Wehse, Banjo: Rufus Herbertson, Tubax:

Oliver Saar, Schlagzeug: Max Malheur

Tonträger: Neue CD “Gassenhauer”

7


... löscht den Durst und auch den Brand!

Exclusiv nur hier im Ausschank!

... löscht den Durst und auch den Brand!

8


Samstag 21. Dezember 21 Uhr

MADEMYDAY

Sonntag 22. Dezember 11 Uhr

Dienstag 24. Dezember 21 Uhr

Blues, Soul, Reggae

Mademyday

feat.: Jan Hirte gt & voc

und Stefano Ronchi gt & voc

Fünf ausgesprochene Strategen haben

sich unter dem Namen Mademyday

zusammengefunden und rükken

neben Blues-Klassikern genreübergreifend

auch solchen aus den

Bereichen Soul und Reggae zu Leibe.

Ganz ohne Gesang. Geht das? Aber

ja! Und wie !!! Aus gut unterrichteten

Kreisen hört man, dass die vier auch

schon im Studio waren. Und so stellen

sie sich selbst vor: Mademyday

widmet sich auf instrumentale Art

Klassikern des Blues, Soul & Reggae.

Melodielinien des Gesangs werden

von Orgel, Klavier oder Gitarre übernommen,

so bekommt der Song

einen neuen Charakter und ist doch

sofort wieder erkennbar. Ray Charles,

Stevie Wonder, Scofield, Jimmie

Smith, Stuff sind nur einige Beispiele

des Repertoires, auch jede Menge

Eigenkompsitionen sind mit dabei.

Pure Energie, Partytime!

Jan

Stefano

Besetzung: Jan Hirte: gt, voc, Stefano

Ronchi: gt, voc, Matthias Falkenau: p, Arcadius

Didavi: b, voc, Max Grevenbrock: dr

Tonträger: bei der Band nachhaken

Marmalade

Swing Trio

Musik der Roaring Twenties

zum Brunch

Marmalade Swing sind erfahrene

Musiker der Berliner Szene. Sie spielen

in unterschiedlichen Big Bands

und kleinen Ensembles im Stil der

20er / 30er Jahre. The Marmalade

Swing are experienced musicians

from the Berlin scene, they play in

different so called "big" or "small"

bands in the style of the 20s / 30s ...

Die Bezeichnung "Jam Session" entstand

in den 20er Jahren, als weiße

und schwarze Musiker sich nach

bezahlten Auftritten versammelten,

um in einer Art und Weise zu spielen,

die mehr Stilfreiheit erlaubte.

The phrase "jam session" came

about in the 1920s when white and

black musicians would congregate

after their regular paying gigs, to play

the jazz they could not play in the

bands they performed in.

Marmelade Swing versuchen den

Swing so improvisiert und so relaxed

wie möglich zu behalten.

Marmelade Swing try to keep the

swing as improvised as possible and

this feeling of "relaxness" in their

music...

Besetzung: Daniel Duspiwa: gt, sax, (F)

Sofiane Atta: gt, sax, (F) Malte Tönissen: b

(D)

Tonträger: Bitte bei der Band nachhaken

Blues & Sanfte Weisen à gogo

Ernie’s

X-Mas-Cocktail

Vor fünf Jahren hat die Frankfurter

Allgemeine Zeitung diesem Kreuzberger

Ereignis immerhin eine ganze

Seite gewidmet. Kein Wunder, denn

wer einmal erlebt hat, wie einfühlsam

Meister Ernie es versteht, die

durch Bescherungsstress und Dezember-Depressionen

strapazierten

Herzen mit besänftigenden Weisen

und Rhythmen zu kurieren, wird am

Heiligen Abend immer wieder seine

Schritte gen Yorckschloß lenken.

Schon seit über 30 Jahren entfaltet

Marabu Schmiedel an diesem speziellen

Tag seine musikalischen

Heilkünste. Das traute Kerzenlicht,

die leise murmelnden Patienten, die

Plätzchen- und Nüsse-Teller samt den

Gänsekeulen bringen auch den

standhaftesten Widerborst zügig in

ruhigere Gewässer. So soll’s sein.

Doch die traute Atmo verflüchtigt sich

schnell, denn der Andrang ist groß.

Wo kommen die bloß alle auf einmal

her? Es wird wohl wieder relativ eng

werden. Empfehlung: Tisch reservieren

(falls noch welche da sind) und

gelassen bleiben. Ruhig durchatmen

und Ernie’s schöne Weihnachts-CD

für zuhause mitnehmen.

Besetzung: Ernie “White Shark”

Schmiedel: pianoforte

Tonträger: Legendäre Weihnachts-CD

9


Zum Mitnehmen:

Hol Dir ‘nen

Baum von

Tannen-Paul

Freitag 27. Dezember 21 Uhr

Samstag 28. Dezember 21 h

10

Weihnachtsbäume

hier im Garten vor

der Tür

Einfacher gehts nicht: Wir nehmen

euch die leidige Suche nach

einem vernünftigen Weihnachtsbaum

ab! Während ihr grübelnd

über diesem Problem am Tresen

steht, könntet ihr z.B. die Gelegenheit

beim Schopf (sprich: Ast)

packen, und euch einen der wunderschönen

Tannenbäume mit

nach Hause nehmen, die Paul im

Yorckschloß-Garten wie alle Jahre

wieder für euch bereitstellt. Das

sind keine Krüpplelfichten oder

anderer Schwund, sondern veritable

Blau- und Nordmänner aus

Bodenhaltung, die garantiert erst

zu Ostern beginnen, zu nadeln.

Da heißt es: Sofort zugreifen,

denn die Dinger gehen flott weg,

was nicht zuletzt an den moderaten

Preisen liegt. Also: Ran an die

Gehölze und rin damit ins Auto!

Die Anrainer haben ihr Teil schon

längst mit nach Hause getragen

Also jut - ick koof bei

Tannen-Paule !

Mento Ska Rocksteady

Maytini

feat. Mayelis Guyat (voc)

Man könnte meinen ein neuer

Cocktail, eine Mixtur aus Martini &

Mai Tai und ebenso lecker wie die

Gedanken daran klingt die Musik

dieses ungewöhnlichen Quartetts um

die Kubanerin Mayelis Guyat. Latin,

Jazz, Son Cubano, Salsa, Raggaton all

das hat diese charismatische

Sängerin schon in ihrer einmaligen

Art zum Besten gegeben, da aber ihr

Grossvater damals aus Jamaika eingewandert

war, sind wir froh, auch

Mento, Ska, Rocksteady mit ihr zu

interpretieren. Nils Engler spielt

dabei Gitarre, Klavier und singt

Songs der Eagles, Police, Beatles,

Elvis und Bob Marley also Musik von

Helden die länger als längst verstorben

oder aufgelöst waren als er Mitte

der 90er jahre geboren wurde.

TimRiddim als Mr. Bassmann sorgt

für das rhythmische Fundament

durch seinen tiefen DooWop Gesang,

meist mit blossen Händen gespieltem

Schlagzeug und ersinnt imaginative

Arrangements unterstützt vom

Percussionisten Bebo Mounkassa

Williams - All das fetzt, rhumbat,

skankt und shakert so wohlklingend,

das einem fast das Getränk aus dem

Glas schwappt, weil man soooo

gerne mitwippt...

Besetzung: Mayelis Guyat: voc, perc, Nils

Engler: gt, p, voc, TimRiddim: dr, bass-voc,

Tonträger: Bitte nachfragen

Groovy Jazz

Mira & The

Honeydrops

Zuvor kannten wir Mira als überaus

freundliche, kompetente und schnelle

Servicekraft im Team des Yorckschlösschens.

Bis sie eines schönen

Tages das Mikrophon schnappte und

bei einer Band einen Song mitsang.

Da waren wir allesamt platt! Das

hatte richtig Klasse und so dauerte es

auch nicht lange, bis Mira speziell

fürs Yorckschlösschen mit zwei der

großartigen Jungs der überaus beliebten

Band “Jakkle!” ein Swing-

Programm erarbeitet hatte. Mit diesem

hat sie nun schon etliche

Sonntags-Brunches musikalisch begleitet.

Das schreit zum Jahresende

förmlich nach einem beschwingten

Samstagabend! Kommet zuhauf! Es

darf natürlich getanzt werden!

Besetzung: Mira Hohn: voc, Bruno de

Sanctis: voc, b, Giancarlo Mura: dr, plus

Guests

Tonträger: Bitte nachfragen


Sonntag 29. Dezember 11 Uhr

Dienstag 31. Dezember ab 20 Uhr bis in die Puppen

Jazz zum Brunch

Swinging Jazz & more

STAND-ARTS

Juliane Johannsen ist die neue neue

Stimme von STAND-ARTS. Die junge

und kreative Sängerin wurde in

Hamburg geboren und lernte ihr

"Handwerk" am renommierten Berklee

College of Music in Boston.

Gemeinsam mit dem Berliner Jazz-

Gitarristen, der seine Gitarre in der

Tradition von Kenny Burrell, Wes

Montgomery, Joe Pass und Mundell

Lowe spielt und dem viritousen

Bassisten Nesin Howhannesijan

spielt das STAND-ARTS VocalJazzTrio

ein Programm mit vielen bekannten

Songs aus Jazz, Swing, Blues und

Bossa aber auch einiges nicht sooft

Gehörtes. Freuen Sie sich auf einen

ganz besonderen Brunch mit leckerem

Brunch und toller Musik.

www.STAND-ARTS

Juliane Johannsen (voc.)

Andreas Gäbel (git.)

Nesin Howhannesijan (bass)

Besetzung:

Juliane Johannsen: voc, Andreas Gäbel:

Gitarre, Nesin Howhannesijan: Kontrabass

Tonträger: CDs bei der Band erfragen

YORCKSCHLÖSSCHEN

SILVESTERPARTY

NACH ART DES HAUSES

MIT

ROGER

ON THE BAYOU

Eintritt 59.- Euro

incl. Begrüßungssekt

und Häppchen

nach 24 Uhr

(Flying Buffett)

Küche offen

bis 22 Uhr

Keine Reservierungen!

Kein Sitzplatzanspruch!

Restkarten hier am Tresen

11


5

5

5

5

Vorschau: Live im Januar 2020

Mittwoch 01. 01. 21.00 h Marcos Coll’s Blues Jarana New Year’s Blues

Donnerstag 02. 01. 21.00 h Berlin Blues Jam Session Ltg.: Jan Hirte

Freitag 03. 01. 21.00 h Andrej Hermlin Swing Quartett Swing

Samstag 04. 01. 21:00 h Time Rag Department Early Jazz

Sonntag 05. 01. 11.00 h Lenard Streicher Trio Swing Brunch

Mittwoch 08. 01. 21.00 h Will Jacobs Blues Band Funky Blues

Donnerstag 09. 01. 21.00 h Berlin Jazz Jam Night hostet by Lionel Haas

Freitag 10. 01. 21.00 h Lenard Streicher Band Swing, Jive, R&Roll

Samstag 11. 01. 21.00 h Amanda Becker Band Jazzy Blues

Sonntag 12. 01. 11.00 h The Songbirds Of Berlin Jazz Brunch

Mittwoch 15. 01. 21.00 h Kat Baloun Bluesband Berlin Blues

Donnerstag 16. 01. 21.00 h Leo’s Jam Fresh Blues Session Ltg.: Leo Pogodda

Freitag 17. 01. 21.00 h Ghalia Volt Blues Band Mississippi Bland

Samstag 18. 01. 21.00 h Ghalia Volt Blues Band Mississippi Bland

Sonntag 19. 01. 11.00 h Swingbop’ers Trio Swing Brunch

Mittwoch 22. 01. 21.00 h Lars Vegas Blues Connection Blues & more

Donnerstag 23. 01. 21.00 h Swing Jazz Jam Session by Syncopation Society

Freitag 24. 01. 21.00 h Pugsley Buzzard & Swamp Horns Voodoo Boogie

Samstag 25. 01. 21.00 h Jakkle! Spaghetto Swing & Ska

Sonntag 26. 01. 11.00 h Stand-Arts Swing Brunch

Dienstag 28. 01. 21.00 h Jazzschule Berlin Semesterabschluss Part 1

Mittwoch 29. 01. 21.00 h Vanessa Harbek Blues Band Blues

Donnerstag 30. 01. 21.00 h Chat Noir Combo-Swing

Freitag 31. 01. 21.00 h The KalleSchnikows Jive Boogie R&B

12

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine