03 | 2019 msg Studienband

msg.group

IT-KONSOLIDIERUNG IN DER ÖFFENTLICHEN VERWALTUNG

AUFBAU DER STUDIE

Hintergrund und Ziel

Aufbau der Studie

Seit 2015 erstellt msg im Zwei-Jahres-Rhythmus die Studie „IT-Konsolidierung in der

öffentlichen Verwaltung“. Auf Basis von Befragungen der Fachbehörden, deren IT-Verantwortlichen

sowie der IT-DLZ ermitteln wir einen aktuellen Überblick zur Landschaft

der IT-DLZ in Deutschland. Die Studie trägt damit zur aktuellen Diskussion über die

Konsolidierung und Zentralisierung von IT-Aufgaben in der öffentlichen Verwaltung bei.

Dabei beleuchtet sie folgende Fragen:

• Worin bestehen aktuell die wesentlichen fachlichen Herausforderungen der Behörden?

• Vor welchen IT-Herausforderungen stehen die Behörden in den kommenden

zwei Jahren?

• Welche Leistungen werden derzeit und künftig zu IT-DLZ verlagert?

• Welche Ziele werden mit der Verlagerung verfolgt und erfüllen die IT-DLZ diese?

• Vor welchen Herausforderungen stehen IT-DLZ und Behörden, wenn sie IT-Leistungen

in ein IT-DLZ verlagern?

Zu Beginn gibt das Kapitel „Die Landschaft der IT-Dienstleistungszentren in Deutschland“

einen Überblick der IT-DLZ auf allen Verwaltungsebenen in Deutschland.

Das Kapitel „Herausforderungen aus Sicht der Behörden als Bedarfsträger“ fasst die

Ergebnisse der Befragung von Bundes- und Landesbehörden sowie großen Kommunen

zusammen. Dieses Kapitel zeigt die Erwartungen der Fachbehörden an zentrale

IT-Dienstleister. Dabei betrachten wir fachliche und technische Herausforderungen

sowie mögliche Hemmnisse bei der Verlagerung von IT-Leistungen in IT-DLZ.

Im Kapitel „Herausforderungen aus Sicht der IT-DLZ“ wechseln wir die Betrachtungsperspektive

und fassen die Erkenntnisse aus den Gesprächen mit Führungskräften

der IT-DLZ zusammen. Im Fokus stehen deren Herausforderungen und Angebote. Mit

welchen Maßnahmen die IT-DLZ diesen Herausforderungen begegnen, zeigt das Kapitel

„Lösungsansätze der IT-DLZ als Leistungserbringer“.

Wir geben das uns geschilderte Meinungsbild wieder, bewerten die Ergebnisse und

stellen sie den Aussagen der Interviewpartner der politischen Ebene gegenüber.

Änderungen in 2019

Die IT-Konsolidierung und die damit verbundene Standardisierung sind wesentliche

Erfolgsfaktoren für die digitale Transformation. Beides ist nur zu leisten mit leistungsstarken,

innovativen IT-DLZ. Daher erläutern wir im Kapitel „Erfolgsfaktoren für die

Zukunft der IT-DLZ“ die Rahmenbedingungen, die Verwaltung und Politik schaffen

müssen, um die IT-DLZ und damit die IT-Konsolidierung zum Erfolg zu führen.

Um eine Vergleichbarkeit der Ergebnisse aus den Jahren 2017 und 2015 zu gewährleisten,

haben wir den Großteil der Fragen von 2017 beibehalten. Neu ist die Frage zur

Umsetzung des Onlinezugangsgesetzes (OZG).

7

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine