Berliner Kurier 12.11.2019

BerlinerVerlagGmbH

Vorher Nachher

Verwahrlost Berlin, Herr Gysi?

DIE KURIER-KOLUMNE SEITE 11

Inka Bause

Die Wende

warfast

mein Ende

SEITE 10

PostvertriebsstückA11916/Entgelt bezahlt

Dienstag, 12. November 2019 •Berlin/Brandenburg1,20 ¤•D/Auswärts 1,30 ¤

www.berliner-kurier.de •NR. 308/2019 –A11916

ZEITUNG

FÜR BERLIN-BRANDENBURGBRANDENB

HEUTEIMKURIER!

Gewinnen: Reisen + Schmuck + Einkaufsgutscheine

Lustige

Tierfotos

S. 34

LISA Aktuell

Die 7besten

Heiltees für

Frauen S. 18/19

Nachhaltiger einkaufen

Tipps &Tricks, die ganz easy

umzusetzen sind

S. 31

Tröstende Kuscheltiere aus ganz

besonderem Stoff

Wie sehr

Mikroplastik

unserer

Gesundheit

schadet

S. 58/59

„In meiner

Puppe wohnt Papas Seele“ S. 70/71

S. 70/71

Ich wünsche mir einen Hund!

Nachhaltig

leben

Seriöse Züchter, der richtige Charakter –beim

Hundekauf gibt es einiges zu beachten

VielWohn-Luxus

fürkleines Geld

EdleGans S. 37–41

zum Martinsfest

S. 66–68

Christstollen

Jetzt backen und

zum Advent genießen

S. 46–49

S. 20/21

Aktuelles Mietrecht

www.lisa.de

99 Preise für

über 9300 Euro

S. 72/73

Spart 80 Prozent

der Kalorien!

Schlank

mit

Kuchen

&Brot

Neue Rezepte

von Wölkchenbäckerin

Dana Altekrüger

S. 28/29

Mode-Beratung

Maxi-Kleid mit

Figur-Schmeichel-

Effekt

S. 10/11

Sonja (45): „Darin fühle

Gratis

Foto: www.imago-images.de, sabine gudath

Endlich

Mutter und

Tochternach

41 Jahren vereint

Der

KURIER

half

Berliner

Adoptions-

Schicksal

SEITEN 6–7

Katja Hoffmann war als Baby adoptiertworden und suchte mithilfe des KURIER nach der Frau, die sie geboren hat.Gestern fielen sich beide in die Arme


*

POLITIK

MEINE

MEINUNG

Von

Markus

Decker

DasFlügelschlagen

geht weiter

Als Bodo Ramelow zuletzt

gefragt wurde, was

er denn von den dauernden

Streitereien in der Bundespartei

halte, da erwiderte

Thüringens linker Ministerpräsident

listig, er wisse gar

nicht, was da los sei. Das

hieß so viel wie: Mitso

einem Unsinn gebe ich mich

gar nicht erst ab.

Heute trifft sich nun die

Bundestagsfraktion der Linken,

um zwei neue Vorsitzende

zu wählen. Zur Wahl

steht relativ unangefochten

Dietmar Bartsch. Zur Wahl

stehen ferner die eher moderate

Vizefraktionschefin

Caren Lay und dieNewcomerin

Amira Mohamed

Ali. Derzeit deutet wenig darauf

hin, dass dasFlügelschlagen

beendet wird.

Eigentlich liegt auf der Hand,

wasdie Linketun müsste.Sie

müsste begreifen, dass sie die

Rolle der Protestpartei nicht

mehr spielen kann, weil das

die AfD macht. Sie müsste

ihre Flügel stutzen und die

besten Leute an die Spitze

wählen. Schließlich müsste

sich die Linke auf das Ziel

besinnen, das Erstarken der

AfD durch ein linkes Bündnis

zu brechen. Doch mit all dem

ist nicht zu rechnen. Vermutlich

gehendie alten Intrigen

einfach weiter.

MANN DESTAGES

Sebastian Kurz

Nachdem die Grünen ihre

Bereitschaft erklärt hatten,

hat sich gestern auch ÖVP-

Chef Sebastian Kurz für

türkis-grüne

Verhandlungen

zur Bildung

einer Regierung

in

Österreich

ausgesprochen.

Seine

Partei werde

die anstehenden

Gespräche „ergebnisoffen,

aber ehrlich, respektvoll

und mit vollem Engagement“

führen,sagte der

33-Jährige. Türkis-Grün

auf Bundesebenewäre in

Österreich eine Premiere.

Foto: Helmut Fohringer/dpa

Foto: Imago images/Emmanuele Contini

Grundrente gerettet,

die GroKonoch nicht

Nach dem Kompromissvom Sonntag: Vorallem in der CDU rumortes. AKK mussParteiüberzeugen

Berlin – Am Tag nach dem

Durchbruch überwiegt in der

SPD die Erleichterung. Ohne

Einigung bei der Grundrente

wäre eine Fortsetzung der

Großen Koalition der SPD-

Basis kaum vermittelbar gewesen,

das war den führenden

Genossen klar gewesen.

Bauchweh mit dem Kompromiss

haben indes mehrere

Politiker der Union.

Foto: AP

Der früherebritische Offizier James Le Mesurier am Goldenen Horn in Istanbul.

Gestern starb er.

Markus Söder,Annegret

Kramp-Karrenbauer (l.)

und Malu Dreyerbei der

Präsentation der

Übereinkunft.

Eine Regierung sei „kein Selbstzweck“,

sondern werde gewählt,

um „das Land zu führen

und die drängenden Probleme

zu lösen“, hatte Vizekanzler

und GroKo-Befürworter Olaf

Scholz im Interview mit dem

RedaktionsNetzwerk Deutschland

(RND) gesagt.

Mit dem nun gefundenen

Kompromiss zur Grundrente

stehen die Tore für eine Fortsetzung

der Regierungsarbeit

weit offen. Selbst notorisch

GroKo-kritische SPD-Linke

tun sich schwer, Kritik an der

Einigung zu formulieren. „Man

muss sicher eingestehen, dass

das ein Riesenfortschritt ist, die

SPD hat sich in den wesentlichen

Punkten durchgesetzt“, so

Karl Lauterbach. Zwar hätte er

sich einen vollständigen Verzicht

auf jede Form der Bedarfsprüfung

gewünscht, doch

sei die nun gefundene Lösung

„viel besser als die im Koalitionsvertrag

vereinbarte“,

räumte er ein. „Ich will noch

einmal sehr klar sagen, dass die

Halbzeitbilanz der Koalition

mit der Grundrente richtig gut

abgerundet worden ist“, so eine

sichtlich entspannte Interimsparteichefin

Malu Dreyer gestern.

Putin-Kritiker

„fällt vomBalkon“

Weißhelm-Gründer in Istanbul tot aufgefunden

Istanbul –Wenn ein Kritiker

der russischen Politik unter

mysteriösen Umständen

stirbt, sind Zweifel angebracht

–das lehrt die Erfahrung.

So wurde am gestrigen

Morgen die Leiche des Mitbegründers

der syrischen

Rettungsorganisation Weißhelme,

James Le Mesurier,

tot in Istanbul gefunden.

Man fand ihn unterhalb seines

Apartments. Offenbar

war er vom Balkon gestürzt.

Nur drei Tage zuvor hatte das

russische Außenministerium

Le Mesurier zum Feind erklärt.

Denn: Die Weißhelme

bezichtigten das russische

Militär schwerster Menschenrechtsverletzungen

in

Syrien. „Der Mitbegründer


*

SEITE3

BERLINER KURIER, Dienstag, 12. November 2019

Groß ist der Unmut indes in

Reihen der CDU. Die Parteivorsitzenden

haben gestern im Koalitionsausschuss

beschlossen,

die getroffenen Vereinbarungen

im Koalitionsvertrag zu

brechen, um die Koalition über

den SPD-Parteitag hinaus zu

retten. Das wird ja immer verrückter

in Berlin“, schimpft der

Vorsitzende des Unionswirtschaftsflügels

im Bundestag,

Christian von Stetten.

Es setzt sich fort in der Sitzung

des Parteivorstands: Drei

der 26 Mitglieder stimmen dort

gegen den Kompromiss mit der

SPD –Olav Gutting, ein Finanzpolitiker

aus Baden-Württemberg,

der Vorsitzende der Jungen

Union, Tilman Kuban, und

der Chef der Mittelstandsvereinigung,

Carsten Linnemann.

Es gebe Gutes an dem Kompromiss,

wie zum Beispiel den

Zukunftsfonds, sagt Kuban.

„Aber was falsch ist, wird nicht

dadurch richtig, dass man andere

Dinge hinzufügt.“ Die

Grundrente bleibe ein Fehler.

„Generationenungerechtigkeit“,

dieses Wort findet Kuban

dafür, der immer wieder gegen

das Vorhaben gewettert hat.

CDU-Chefin Annegret

Kramp-Karrenbauer zeigte sich

unverdrossen. Ausdrücklich

lobte sie die Kompromiss-Suche

mitden Koalitionspartnern.

Sie sei außerdem mit den Gremiensitzungen

„sehr zufrieden“.

„In der überwiegenden

Breite der Partei trägt die CDU

das mit.“ Für die heutige Fraktionssitzung

wird dennoch

noch eine heftige Debatte erwartet–ein

Kräftemessen wird

das auch für Unionsfraktionschef

Ralph Brinkhaus, der den

Kompromissunterstützt. Nachbesserungsbedarf

meldet AKK

dennoch an: Die Kommunikation

müsse deutlich besser werden,

sonst entstehe immer der

Eindruck, man habe „nur ein

paar Krümel in der Hand“,

selbst wenn es sich um ein „gutes

Stück des Kuchens handele“.

der Weißhelme, James Le

Mesurier, ist ein ehemaliger

Agent des britischen MI6,

der auf der ganzen Welt gesichtet

wurde ...“, hatte

jüngst eine Sprecherin des

russischen Außenamts verkündet.

Jetzt ist er tot. Vertreter

der Weißhelme sagten dem

BBC-Journalisten Mark

Urban, es sei „nicht möglich,

vom Balkon seiner Wohnung

zu fallen“. Sie verdächtigten

dagegen „einen staatlichen

Akteur“, der hinter dem gewaltsamen

Tod Le Mesuriers

stecken könnte. Seit 2013 haben

die Weißhelme bereits

mehr als 100 000 Menschen

in Syrien vor den Bomben Assads

und Putins gerettet.

Berlin – Sie ist neben

Gregor Gysi das wahrscheinlich

bekannteste

Gesicht der Linken. Nun

zieht sich Sahra Wagenknecht

nach parteiinternen

Kämpfen und Burnout

aus der ersten Reihe

der Spitzenpolitik zurück.

Irgendwann

Anfang des Jahres

war Schluss:

Sie konnte nicht

mehr. Burn-out.

Der Arzt schrieb

Sahra Wagenknecht

für zwei

Monate krank.

Danach war für

die heute 50-Jährige

klar: Den

Chefposten der

Linken im Bundestag

wird sie

abgeben. Heute

wird die Fraktionsspitze

der

Linken im Bundestag

neu gewählt.

Jemand

anderes wird

künftig die 69-

köpfige Fraktion

führen.Auf die frei

Foto: Imago images/Metodi Popow

SahraWagenknecht

zieht sichzurück

Linken-Ikone verlässtnach parteiinternen Kämpfen und Burn-out

Fraktionsspitze im Bundestag. Plant sie ein Comeback?

Caren Lay(u.) aus Sachsen

und die niedersächsische

Abgeordnete AmiraMohamed

Ali.

werdende Stelle haben

sich die bisherige Fraktions-Vize

CarenLay und

die niedersächsische Abgeordnete

Amira Mohamed

Ali beworben.

Vier Jahre lang hat Wagenknecht,

die zum linken

Flügelihrer Parteigehört,

den Job gemacht –

gemeinsam mit Dietmar

Bartsch, dem gemäßigten

Reformer. Das Spitzenamt,

bei dem es aufs Netzwerken

ankommt und darauf,

Leutezusammenzuhalten,

hat der Einzelkämpferin

nie sorichtig

gelegen: „Ich war irgendwann

aufgerieben

von den ständigen internen

Angriffen und

musste einsehen, dass

ich ohne diese Funktion

und den ständigen

Druck politisch

wahrscheinlich

mehr bewegen

kann“, sagt sie. Der

Rückzug könnte

auf den ersten Blick

wie eine Kapitulation

wirken. Vielleicht

ist es aber

auch nur ein strategischer

Schritt zurück:

Wagenknecht

bleibt Abgeordnete im

Bundestag und kann

sich aktuell auch

vorstellen, nach

dieser Legislaturperiode

wieder zu

kandidieren. In

Talkshows wird

sie weiterhin ihre

Meinung kundtun,

auch wenn das

vielleicht der Parteispitze

nicht gefällt.

SahraWagenknecht (50) war

als Fraktionschefin eine

Legende.

Foto: Britta Pedersen/dpa

Foto: Cupid Producer/AP

Foto: Imago /Joachim Sielski

NACHRICHTEN

Schuss inHongkong

Hongkong –Erneut wurde

am Montagmorgen ein

Demonstrant in Hongkong

von einem Polizisten angeschossen–offenbar

aus kürzester

Distanz. Private Aufnahmen

kursieren im Netz.

Fünf Monate nach dem Ausbruch

der Antiregierungsproteste

droht damit eine neue

Stufe der Gewalteskalation.

IS-Kämpfer abgeschoben

Istanbul –Noch gestern

wollte die Türkei einen deutschen

Kämpfer der Terrormiliz

„Islamischer Staat“(IS) in

die Bundesrepublik abschieben,

kündigteein Sprecher an.

Am Donnerstag sollen weitere

sieben folgen.Berlinkritisiert,

es gebe keine Hinweise auf

die Staatsbürgerschaft.

Onay hat gewonnen

Hannover –Der Grünen-

Politiker Belit Onay wird

Oberbürgermeister vonHannover.

Bei derStichwahl gewann

er mit 52,9Prozent

gegen Eckhard Scholz(parteilos),

der für die CDU antrat.

Hannover ist nach Freiburg,

Darmstadt und Stuttgart

die vierte grün regierte

Großstadt.

Mehr Wohnungslose

Berlin –Die Zahl der Menschen

ohne Wohnung in

Deutschland ist einer Schätzung

zufolge gestiegen. Nach

Angaben der Bundesarbeitsgemeinschaft

Wohnungslosenhilfe

e. V. waren 2018

rund 678000 Menschen

wohnungslos. Ein Jahr zuvor

waren es noch 650 000.

Rente steigt ordentlich

Berlin –GuteNachrichten

für Millionen Rentner in

Deutschland. IhreBezüge

steigen im kommenden Jahr

voraussichtlich um mehr als

3Prozent. Dasjedenfalls geht

aus dem neuen Rentenversicherungsbericht

hervor, der

dem RedaktionsNetzwerk

Deutschland vorliegt.


*

HINTERGRUND

DasWachstum

flacht ab

Berlin wächst und wächst.

Dachte man. Doch die

überaus optimistischen

Erwartungen, dassdie Bevölkerungszahl

stramm

auf vier Millionen im Jahr

2030 zustrebt,bekam zuletzt

einen Dämpfer.Bei

einer Tagung legte das

Amt für Statistik Berlin-

BrandenburgDaten vor,

die der Politik zu denken

geben und dem Berliner

Baugeschehen kein gutes

Zeugnis ausstellen.

Die Mieten steigen, auch,

weil ein Quadratmeter

Bauland in Berlin inzwischen

946 Euro kostet.

Hauptstadt-Boom:

Die Berliner Luft ist raus

Weniger Zuzüge –und Brandenburglockt mit günstigem Wohnraum

Von

GERHARD LEHRKE

Seit 2016 liegen drei Annahmen

für das Bevölkerungswachstum

Berlins

vor. Ausgehend von etwas

über 3,6 Millionen Berlinern

2015 könnten danach 2030

knapp vier, 3,8 oder 3,6 Millionen

Menschen in der Stadt leben.

Bislang folgte die Entwicklung

dem größten angenommenen

Wachstum, um zuletzt bei

gut 3,75 Millionen scharf in

Richtung der mittleren Erwartung

abzubiegen. Im ersten

Halbjahr 2019 wuchs die Zahl

der Berliner (wie berichtet) nur

noch um 0,2 Prozent oder unter

9000, was aufs Jahr gerechnet

nur noch gut 17000 wären.

Eine Entwicklung, die sich bereits

abzeichnete. Wuchs die

Schar der Berliner 2015 noch

um rund 50000 und 2016 um

55000 Menschen, sank der Zuwachs

bis 2018 schon auf etwas

über 30000 und damit auf weniger

als 2014 –dem Jahr vor

der großen Zuwanderung von

Flüchtlingen.

Berlin zieht nicht mehr so

sehr, zumindest in Deutschland.

Der kleine Zugewinn 2019

ist vor allem auf den Zuzug von

Ausländern und da vorwiegend

solcher aus Osteuropa zurückzuführen,

sagen die Statistiker.

Das dürfte auch an den Mieten

liegen, die jungen Leuten

ohne dickes Portemonnaie die

Wohnungssuche in Berlin

schwer macht. Selbst wenn sie

Geld haben und der Anteil des

Einkommens, den die Berliner

für die Wohnung ausgeben

müssen, zuletzt wegen steigender

Löhne leicht gesunken ist –


*

SEITE5

BERLINER KURIER, Dienstag, 12. November 2019

Die Zahl der Alten nimmt

zu, auf ihreBedürfnisse

mussdie Stadtplanung

Antworten finden.

Züge wie dieser

werden für die Pendler

zwischen Berlin und

Brandenburgwichtiger.

es gibt zu wenige Wohnungen.

Kamen 2011 noch 997 auf 1000

Haushalte, waren es trotz allen

Bauens 2018 nur noch 962.

Im Speckgürtel jedoch drehte

sich das Verhältnis trotz Bevölkerungswachstums

auf eine

Million von 978 auf 1015 Wohnungen

pro 1000 Haushalte. Im

direkten Umland wurden von

2011 bis 2018 auch fast 45000

Wohnungen fertig. In Berlin,

dreieinhalbmal so kopfstark,

weniger als das Doppelte.

Die Folgen sind spürbar. Berlin

hat einen Wanderungsverlust

gegenüber Brandenburg.

Es scheint auch, dass die Berliner

weiter wegziehen, wenn sie

ins Nachbarland wechseln.

Noch sind es wenige Tausend,

die sich in Gegenden jenseits

des Speckgürtels bewegen, aber

die Zahlen wachsen. Dort, in

der Provinz, gibt es Ruhe und

Fotos: dpa, Imago/Schöning +Ritter +Panthermedia

Kreuzbergoder Kyritz an

der Knatter? Bei gutem

Internet kann man auch

in der Provinz arbeiten.

Platz. Bereits jetzt gibt es Menschen,

die sich Orte mit guter

Internetverbindung suchen,

weil es keinen Unterschied

macht, in Kyritz an der Knatter

oder in Kreuzberg am Laptop

zu sitzen. Aber schon einen, ob

man 1500 oder 500 Euro für eine

gleich große Wohnung zu

zahlen hat und mit der Bahn in

unter einer Stunde in Berlins

City ist.

Das dürfte eine Herausforderung

für Berlins Wirtschaftspolitik

werden. Denn falls die

Start-ups nach Brandenburg

flüchten, wenn dort großflächig

der neue Mobilfunkstandard

G5 angeboten wird, fällt

ein Wachstumstreiber der

Hauptstadt aus.

Schon seit Jahren ist zu erkennen,

dass auch die Verkehrspolitik

der beiden Bundesländer

gefordert ist, um Berufstätige

schnell und bequem

über die Berliner Stadtgrenze

zu transportieren. Zum Glück

wurde das Angebot der Regionalzüge

kürzlich verbessert.

Der Senat wird sich auch um

die Altersstruktur kümmern

müssen und Versorgungsstrukturen

schaffen –vom Kindergarten

über Schulen bis zu Altentagesstätten.

Die Zahl der

Menschen über 64 Jahre wird

von jetzt etwas über eine halbe

Million bis 2030 auf nahezu

600000 steigen. Allerdings

nicht flächendeckend, sondern

insbesondere in den DDR-Neubauvierteln

von Hohenschönhausen

und Marzahn-Hellersdorf

– wer dort jung einzog,

geht jetzt in Rente. Gleichzeitig

wird sich vor allem im Pankower

Norden wegen Neubaus

die Zahl junger Familien mit

Kindern massiv erhöhen.


*

BERLIN

Knöllchen-Razzia

Polizei geht gegen

Falschparker vor

SEITEN 8–9

DER

ROTE

TEPPICH

Ehre, wemEhregebührt!

ClaireD.(43) sucht nach einem

Spender für ihr Kind.

Sie ähneln sich stark:

Katja und ihreMutter

Marion (re.)haben beide

die gleiche Nasen-Form.

Foto: zVg

Ihre Eltern und Freunde

kämpfen verzweifelt um

ihr Leben: Lea (21 Monate)

hat Leukämie und benötigt

dringend einen Stammzellenspender.

Ihre Eltern flehen:

„Bitte helft unserer

kranken Tochter.“ Das kleine

tapfere Mädchen musste

sich bereits mehreren Chemotherapien

unterziehen,

doch keine davon hat erfolgreich

angeschlagen. Die

Situation ist höchst dramatisch:

Die einzige Chance,

die ihr Leben noch retten

kann, ist einen passenden

Stammzellenspender zu

finden.

Da Lea nicht nur deutsche,

sondern auch koreanische

Vorfahren hat, muss ihr

potenzieller Lebensretter

dieselbe ethnische Abstammung

haben, wenigstens zu

einem Teil. Folglich kommen

in erster Linie Spender

infrage, die wie das Mädchen

auch asiatische Wurzeln

haben. Am vergangen

Sonntag hatten Familie und

Freunde bereits eine große

Typisierungsaktion an der

Weltzeituhr am Alexanderplatz

ins Leben gerufen.

Doch da die Chance, einen

geeigneten Typus zu finden,

nicht besonders groß

ist, können sich Nachzügler

noch unter www.lifelolli.com

registrieren –dem Leben

der tapferen kleinen Lea

und ihrer Familie zuliebe.

KH

Fragen?

Wünsche?

Tipps?

Redaktion: Tel. 030/63 33 11 456

(Mo.–Fr. 10–18 Uhr)

10969 Berlin, Alte Jakobstraße 105

E-Mail: leser-bk@berlinerverlag.com

Abo-Service: Tel. 030/232777

„Mein geliebtes Kind, dass

ich das noch erleben darf“

Erfolgreiche KURIER-Suche: Katja Hoffmann trifft ihreMutter Marion endlich wieder

Von

KERSTIN HENSE

Wedding – Es ist eine Geschichte,

die so unglaublich

und bewegend ist, dass sie

schwer in Worte zu fassen ist:

Eine Mutter und ihre Tochter

werden zu DDR-Zeiten getrennt

und finden sich mithilfe

des KURIER nach 41 Jahren

wieder. Katja (41) und Marion

Hoffmann feiern jetzt ihre

Wiedervereinigung.

Vor zwei Wochen berichtete der

KURIER über die Tochter Katja,

die verzweifelt ihre Mutter

sucht. Die Suche war erfolgreich

und endete gestern Morgen in einer

Altbauwohnung in Wedding.

Nachdem eine Behördenmitarbeiterin

den Bericht gelesen hatte,

ließ sie Katja Hoffmann die

Adresse der Mutter zukommen.

Kurz nach 11 Uhr klingelt die

Reporterin bei Marion Hoffmann

an der Tür. Eine freundliche

Frau mit kurzen grauen Haaren

öffnet, und sie will schon

wieder zumachen, weil sie uns

nicht kennt. „Bitte warten Sie.

Unten auf der Treppe wartet ihre

Tochter und möchte sie unbedingt

sehen.“ Sekunden später

liegen sich Mutter und Tochter

Wiedersehen nach

41 Jahren: Tochter und

Mutter liegen sich

weinend in den Armen.

Foto: Sabine Gudath

weinend in den Armen und wollen

sich am liebsten nie wieder

los lassen.

„Mein geliebtes Kind, dass ich

das noch erleben darf“, sagt Marion

Hoffmann mit zitternder

Stimme. Tränen rinnen über ihr

Gesicht. Sie streicht ihrer Tochter

immer wieder über die Wange.

Zuletzt hat sie das vor 41 Jahren

gemacht, als Katja noch ein

Baby war. Nur ein paar Monate

nach ihrer Geburt verschwand

die Mutter damals spurlos und

ihre Tochter wurde von ihrem

eigenen Vater und der Stiefmutter

,also Katjas Großeltern, in

Oranienburg adoptiert. Hier verlor

sich der Kontakt zwischen

Mutter und Tochter.

An dieser Stelle könnte diese

traurige Geschichte eigentlich

zu Ende sein, denn die Großeltern

nahmen das tragische Familien-Geheimnis

zum Verbleib

der Mutter mit ins Grab. Doch es

gibt etwas, das stärker ist und ein

über Jahre errichtetes Lügengerüst

zum Einstürzen bringt: Das

Band zwischen Mutter und

Tochter. Es reißt auch dann

nicht, wenn einer den anderen

plötzlich verlässt.

Warum geht eine liebende

Mutter fort? „Ich war gerade 17,

hatte kein Geld und keinen Job

und wusste nicht, wovon ich

dich ernähren soll“, sagt Marion

und fängt wieder an zu schluchzen.

Als sie mit Katja schwanger

war, sei sie von dem Vater des

Kindes, einem deutschen Soldaten

namens Waldemar, im Stich

gelassen worden. Sie versorgte

ihr Baby zunächst in ihrem Elternhaus.

Doch es gab Konflikte.

„Du bist nicht in der Lage, ein

Kind zu erziehen und hast kein

Recht darauf. Das ist jetzt mein

Kind“, habe die Stiefmutter gesagt.

Die Stiefmutter selbst habe

keine eigenen Kinder gehabt. Irgendwann

habe sie die ständige

Tyrannei nicht mehr ertragen

und ihre Sachen gepackt. Am


*

Künstler gegen Aids

Große Charity-Nacht

für Judy Winter

SEITE 16

Hellersdorfer Fliegerbombe unschädlich gemacht

Hellersdorf –Die Weltkriegsbombe,

deretwegen gestern

mehrere Straßenzüge in Alt-

Hellersdorf evakuiert werden

mussten (KURIER berichtete),

wurde erfolgreich entschärft.

Spezialisten schnitten den Zünder

heraus, wie ein Polizeisprecher

bestätigte: „Damit ist jegliche

Gefahr gebannt.“ Die Bombe

sollte zumSprengplatz Grunewald

transportiert und dort

zu einem späteren Zeitpunkt

gesprengt werden. Die rund

13000 Menschen, die im Sperrkreis

wohnen, konnten am

Nachmittag in ihre Wohnungen

zurückkehren.

Foto: dpa

SEITE7

BERLINER KURIER, Dienstag, 12. November 2019

Polizisten sichern den Sperrkreis ab.

1. Oktober 1980 gab sie ihre Tochter

zur Adoption an ihre eigenen

Eltern frei.

„Der Schritt war so schmerzhaft,

als hätte mir jemand das Herz herausgerissen“,

sagt Marion Hoffmann.

Bis heute habe sie an jedem

Geburtstag, am 25. August, jedes

Weihnachtsfest und jeden Neujahrswechsel

an ihre Tochter gedacht.

Sie habe mehrere Jahre bei

ihrer leiblichen Mutter nahe Oranienburg

gelebt, bis sie die Erinnerungen

an ihre Vergangenheit

nicht mehr ertragen habe. Dann

sei sie nach Wernsdorf (Sachsen)

gezogen und Anfang der 90er

dann nach Berlin, in den Wedding.

In der Küche hängt ein einziges

Foto ihrer Tochter Katja. Mehr

war Marion Hoffmann nicht geblieben,

außer den Bildern in ihrem

Kopf.„Ich weiß noch, dasssie

einen weiß-roten Strampler trug,

als ich sie ein letztes Mal im Arm

hielt“, sagt sie. Warum sie sich

selbst nie bei ihrer Tochter meldete?

„Ich habe mich so sehr geschämt

und hatte Angst, dass sie

mir nicht verzeihen wird“, sagt sie.

Über ihre Schwester, KatjasTante,

habe sie ab und zu Informationen

über ihr Kind erhalten. „Ich habe

mir immer gewünscht, dass sie eines

Tages bei mir vor der Tür stehen

wird“, sagt Marion Hoffmann.

Gestern wurde ihr Wunsch Wirklichkeit.

Nach 41 Jahren. Mutter

und Tochter haben nun viel Lebenszeit

nachzuholen.

Vonhier:klimaneutraleWärme

fürsQuartier.

Das Märkische Viertel ist das größte

zusammenhängende Wohngebiet in

Deutschland, das komplett mit Warmwasser

und Wärme aus regionaler

Biomasse versorgt wird. Zusammen mit

der GESOBAU beliefert Vattenfall hier

rund 13.500 Wohnungen.

Für ein fossilfreies Leben innerhalb einer

Generation.

Mehr auf vattenfall.de/fossilfrei


8 BERLIN BERLINER KURIER, Dienstag, 12. November 2019*

NACHRICHTEN

Berliner wollen Giffey

Einer der Falschparker

wird am Montag in der

Hauptstraße an den

Haken genommen.

Foto: dpa

Berlin –Fast die Hälfte der

Berliner fände es gut, wenn

Bundesfamilienministerin

Franziska Giffey (SPD)

2021 für das Amt der Regierenden

Bürgermeisterin

kandidieren würde. Dafür

sprachen sich 47,9 Prozent

der Teilnehmer einer Umfrage

im Auftrag des „Tagesspiegels“

aus.

Sturzwegen E-Rollern

Schöneberg –Beim Versuch,

vier Männern (19, 20)

auf E-Scootern auszuweichen,

ist ein 82-Jähriger auf

dem Gehweg der Martin-

Luther-Straße gestürzt. Er

erlitt Verletzungen an Hüfte

und Handgelenk.

NPD-Schild übermalt

Köpenick –Unbekannte

haben das Parteischild der

NPD an ihrem Büro in der

Seelenbinderstraße mit

Hammer und Sichel übermalt.

Der Polizei zufolge

waren außerdem rote Fahnen

zu sehen. Der Staatsschutz

ermittelt.

Porsche in Flammen

Steglitz –Bei einem Autobrand

sind vier Fahrzeuge

stark beschädigt worden. In

der Nacht zu Montag

brannte ein Porsche auf einem

Parkplatz an der

Schildhornstraße. Durch

die Hitze wurden drei weitere

Autos und ein Anhänger

zum Teil stark beschädigt.

Verletzt wurde nach

Angaben der Einsatzkräfte

niemand, die Polizei ermittelt

wegen des Verdachts

auf Brandstiftung.

ARCHE NOAH

Lucky ... ist ein netter und

unkomplizierter Hund. Der

gelehrige und menschenbezogene

Spitz-Mix-Rüde

wäre für Hundeanfänger

geeignet, aber auch über die

Gesellschaft einer Hündin

würde er sich freuen.

Vermittlungs-Nr. 19/3689

Tierheim Berlin,

Hausvaterweg 39, 13057 Berlin,

Telefon: 030/768880,

www.tierschutz-berlin.de

Die Tiervermittlung ist geöffnet:

Mittwoch–Sonntag 13–16 Uhr

Foto: Tierheim Berlin

Hier gibt’sreihenweise

Polizei startet Schwerpunktaktion gegen Falschparker und Zweite-Reihe-Blockierer

Von

P. DEBIONNE

und

K. OBERST

Berlin – Es ist rücksichtslos,

sorgt für Staus und bringt andere

Verkehrsteilnehmer wie

Radfahrer mitunter in lebensgefährliche

Situationen. Und

trotzdem halten und parken

Hunderte von Autofahrern in

der Hauptstadt Tag für Tag in

zweiter Reihe, auf Busspuren

oder auf Radwegen. Am Montag

startete die Polizei deshalb

eine fünftägige Schwerpunktaktion,

bei der rücksichtlose

Parksünder „in Gesprächen

für ihr Fehlverhalten sensibilisiert“

werden sollen, so eine

Polizeisprecherin. Unabhängig

von diesen Gesprächen

werden allerdings auch „Verwarnungsgelder

geahndet“.

Und Falschparker im Extremfall

„konsequent gebührenpflichtig

umgesetzt“, so die

Sprecherin weiter.

Bei einer vergleichbaren fünftägigen

Verkehrssicherheitsaktion

im Frühjahr 2019 hatte die Polizei

nach eigener Aussage 6484

Halt- und Parkverstöße festgestellt

und geahndet. Und in „288

Fällen mussten Kraftfahrzeuge

zur Gefahrenabwehr kostenpflichtig

umgesetzt werden“.

Am Montag gab die Polizei an

der Hauptstraße in Schöneberg

dann den Startschuss für eine

neuerliche Schwerpunktaktion.

Um Punkt 10.30 Uhr gingen die

MehrereFalschparker

blockieren am Montag

eine Busspur in

Schöneberg.

Einsatzkräfte auf die Jagd nach

Falschparkern. Zunächst allerdings

nur mit mäßigem Erfolg.

Innerhalb von knapp zwei

Stunden hielten oder parkten

zwar Dutzende Fahrzeuge in

zweiter Reihe. Allerdings waren

viele davon Lieferfahrzeuge, die

ihre Ware auslieferten und dafür

kein Knöllchen kassierten. Zudem

schien es sich im Schöneberger

Kiez schnell herumgesprochen

zu haben, dass die Polizei

auf der Lauer liegt: Anders als

sonst standen nur wenige Privatfahrzeuge

auf Busspuren oder

Radwegen, auch das Parken in

Zweiter Reihe verkniffen sich

viele Autofahrer angesichts des

Polizeiaufgebots. Viele, aber

nicht alle. Innerhalb der zwei

Stunden, die der KURIER-Reporter

vor Ort war, wurden insgesamt

fünf Fahrzeuge an der

Hauptstraße umgesetzt.

Zumindest bei diesen wünscht

sich auch Berlins Innensenator

Andreas Geisel (SPD) „einen

Lerneffekt“, wie er im Rahmen

der Schwerpunktaktion mitteilte.

Geisel weiter: „Parken in

zweiter Reihe sowie auf Busund

Radspuren ist egoistisch

und rücksichtslos. Die Falschparker

scheinen sich nicht bewusst

zu sein, in welche Gefahr

sie andere Verkehrsteilnehmer

bringen.“

Wirkung zeigen vermutlich

vor allem die hohen Kosten, mit

denen eine Umsetzung verbunden

ist. „Hierfür entstehen Gebühren

in Höhe von bis zu 369

Euro“, so die Polizei. Entschei-


*

BERLIN 9

Die Mitglieder der

„Reisegruppe Niemand“

starten heute zu ihrer

Mega-Tour durch Deutschland.

In 76 Stunden durch Deutschland

Der Rekordversuch der Herzen

Die Aktion soll auf die Probleme von Menschen mit Handicap hinweisen

Knöllchen

dend für die Höhe der Kosten ist

dabei nicht nur die Fahrzeugart,

sondern auch, von wem die Umsetzung

angeordnet wird. Die

BVG berechnet 97 Euro pro erfolgter

Umsetzung eines Pkw bis

3,5 Tonnen, die Polizei 136 Euro

und das Ordnungsamt sogar 199

Euro. Bei Fahrzeugen über 3,5

Tonnen werden 267 Euro (BVG),

306 Euro (Polizei) oder sogar 369

Euro (Ordnungsamt) fällig.

Und während eine vermiedene

Umsetzung (Einsatzkräfte ermitteln

den Halter, der sein Auto

wegfahren kann) beim Ordnungsamt

75 Euro kostet, berechnet die

Polizei hier „nur“ 44 Euro.

Der Grund hierfür sind nach Angaben

der Polizei unterschiedlicher

Personalaufwand bei Ordnungsamt

und Polizei sowie unterschiedliche

Personalkosten bei

der jeweiligen Behörde.

Fotos: Oberst

Von

FLORIAN THALMANN

Berlin – Wie viele deutsche

Landeshauptstädte haben

Sie bereits besucht? Fünf,

sechs, sieben? Den fünf Reisenden,

die heute am Hauptbahnhof

zur Tour ihres Lebens

aufbrechen, reicht das

nicht: Sie wollen in 76 Stunden

mit Regionalzügen alle

Bundesländer bereisen, damit

einen Weltrekord aufstellen

–und für die Rechte

von Behinderten kämpfen.

348 Zwischenhalte, 28 Bahnhöfe,

29 Umstiege, 16 Landeshauptstädte,

76 Stunden –das

sind die Zahlen des verrückten

Öffi-Rekordes, den die

„Reisegruppe Niemand“ ab

heute aufstellen will. Das Besondere:

Die fünf Reisenden,

die zur Truppe gehören,

haben allesamt ein Handicap.

„Wir wollen damit darauf hinweisen,

dass es für Menschen

mit Beeinträchtigungen nicht

immer leicht ist, ungehindert

zu reisen“, sagt Organisator

Rolf Allerdissen (53) dem Berliner

KURIER. „Diesbezüglich

gibt es leider noch Nachholbedarf.“

Er kam auf die

Idee, weil er seit Jahren als

Rekordrichter beim Rekord-

Institut Deutschland (RID)

arbeitet, schon zahlreiche Rekordversuche

begleitete.

Zur Gruppe gehören ein

Rollstuhlfahrer, zwei Blinde,

ein Gehörloser und ein geistig

beeinträchtigter Reisender.

Sie alle haben beim Verreisen

mit besonderen Herausforderungen

zu kämpfen. „Oft gibt

es an Bahnsteigen keine oder

unverständliche Durchsagen,

sodass blinde Menschen gar

nicht mitbekommen, wenn

Gleiswechsel stattfinden“,

sagt Allerdissen. „Oder

es gibt Durchsagen, aber

keine Anzeigen –das ist

wiederum für Taube

schwierig.“

selbst sitzt aufgrund

von Muskelschwäche

im Rollstuhl,

muss 24 Stunden

vor einer

Reise

Er

Bremen

Minden

Hamburg

bei der Bahn anmelden, dass

er Hilfe benötigt. „Wenn ein

Zug Verspätung hat und das

Bahnhofs-Personal schon im

Feierabend ist, kommt man

sonst aus dem Zug nicht mehr

raus.“ Selbstbestimmtes Reisen

sei so schwer möglich.

Um das Verkehrsnetz auf

den Prüfstand zu stellen, startet

die Gruppe heute, um

4.27 Uhr, am Hauptbahnhof,

bereist in 76 Stunden alle

deutschen Landeshauptstädte.

Wenn alles klappt, gibt’s

bei der Rückkehr am Freitag,

um 8.30 Uhr, am Bahnhof Zoo

die Urkunde des RID für den

Weltrekord – vorausgesetzt,

die Bahn ist immer pünktlich.

„Wir haben aber genug Puffer

eingebaut“, sagt Allerdissen.

Kiel

Hannover

Lübeck

Bad Kleinen

Schwerin

Magdeburg

Start

Berlin

Potsdam

Düsseldorf

Leipzig

Einsatzkräfte der Polizei

im Gespräch mit einem

der Falschparker.

Fotos: Rekord-Institut Deutschland, dpa

Köln

Koblenz

Saarbrücken

Rolf Allerdissen (Mitte) betreute schon andereRekordversuche.

Hier: Der größte Tannenbaum der Welt –aus 2790 Getränkekisten.

Wiesbaden

Mainz

Neustadt/

Weinstraße

Karlsruhe

Stuttgart

Erfurt

Saalfeld/Saale

Ulm

Nürnberg

Ingolstadt

München

Dresden

Grafik/Hecher; Quelle: Rekord-Institut Deutschland


10 BERLIN BERLINER KURIER, Dienstag, 12. November 2019

Der Organspender-Ausweis kann

Menschenleben retten.

Mehr Organe

gespendet

Berlin –Die Zahl der Organspender

stieg in Berlin

entgegen dem bundesweiten

Trend leicht von 40 auf 46.

In Brandenburg hingegen

liege diese Zahl nur noch bei

17, wie die Techniker-Krankenkasse

(TK) unter Berufung

auf Daten der Deutschen

Stiftung Organtransplantation

mitteilt. 2018 waren

es in der Mark noch 33.

Aktuell stünden in Berlin

437 und in Brandenburg 332

Patienten auf der Warteliste

für ein Organ, so die TK.

Polizei fasst

Kinderschänder

Berlin –Ein 50-Jähriger,

der in den letzten zwanzig

Jahren als Jugendwart in diversen

Sportvereinen tätig

war, sitzt in Untersuchungshaft.

Die Staatsanwaltschaft

wirft dem Mann „teils

schweren sexuellen Missbrauch

von Kindern“ vor.

Die Ermittler vermuten über

130 Fälle, die bislang bekannten

Opfer hierbei sind

vier Jungen (acht bis elf Jahre).

Von weiteren Opfern

wird ausgegangen.

Namensschilder

ohne Nachteile

Berlin –Polizisten erleiden

durch das Tragen von Namenschildern

nach Darstellung

des Senats keine Nachteile.

Das betonte Innensenator

Andreas Geisel (SPD)

gestern im Innenausschuss.

Die Kennzeichnung sei bei

der Berliner Polizei inzwischen

selbstverständlich,

sagte Geisel. Es habe nicht

mehr Anzeigen gegen Polizisten

gegeben. „Es gibt viele

gute Gründe dafür, dass Polizisten

auch individuell erkennbar

sind.“

Innensenator Andreas Geisel verteidigt

die Polizei-Namensschilder.

Foto: dpa Foto: dpa

Fotos: imago-images/eventfoto54/Schrödter

Inka Bause

Die Wende war

fast mein Ende

Direkt nachdem Mauerfall war siekaum noch gefragt

Von

NORBERT KOCH-KLAUCKE

Berlin – Grenzenlos war

der Jubel, als vor 30 Jahren

die Mauer fiel. Doch

rasch kam die Ernüchterung

bei den Ostdeutschen.

Neue Zeiten der

Marktwirtschaft brachen

in der DDR an, in

denen jeder um seinen

Job bangen musste. Daran

erinnert sich nun

RTL-Star Inka Bause

(50). Durch die DDR-

Wende geriet auch ihre

Karriere mächtig ins

Wanken, sagt sie heute.

Die Tochter des berühmten

DDR-Schlagerkomponisten

Arndt Bause

(1936–2003): Mit dem Hit

„Spielverderber“, den ihr

Papa schrieb, stand Inka

seit 1984 ganz weit oben in

Radio- und TV-Sendungen.

Keine DDR-Zeitschrift,

auf deren Titelbild

Inka nicht war. Erfolg oh-

ne Ende: Bis am 9. November

1989 die Mauer fiel.

Was danach kam, hätte

beinah das Ende ihrer

Laufbahn bedeutet.

Denn mit der Grenzöffnung

stand den DDR-Bürgern

nun auch der Westen

mit dessen Stars offen. Ost-

Künstler wie Inka wollte

man kaum noch sehen.

„Ich war beruflich entlassen.

Wie gekündigt“, sagte

sie jetzt in der NDR-Show

„Käpt’ns Dinner“. So etwas

kann jedem passieren,

erklärt der „Bauer sucht

Frau“-Star weiter. „Das ist

ja eigentlich ein normaler

Prozess im Leben.“

Doch plötzlich um den

Job kämpfen, ein neues

Ziel in Angriff nehmen, sei

damals für die Ostdeutschen

beim Wandel in

Richtung westlicher

Markwirtschaft nicht einfach

gewesen. Daher sieht

Inka Bause auch den Prozess

der Wiedervereinigung

Deutschlands sehr

kritisch. „Man hat uns in

der DDR nicht beigebracht,

eigenständig

zu denken, zu handeln,

kreativ zu sein

und zu sagen: Leute,

was kostet die Welt.

Das wollte man aber

von uns von einem Tag

auf den anderen. Und

es war nicht möglich.“

Mit den Jahren

haben die Ostdeutschen

aber gezeigt,

dass sie sich durchsetzen

können. Wie Inka

Bause, die jetzt als TV-

Star im ganzen Land gefeiert

wird. Sie findet es

auch schön, dass man

heute nicht mehr so oft

erkennt, wer aus der

DDR kommt. „Am

Sprachgebrauch, am

Immer-über-den-

Osten-Reden“, sagt

sie. „Das haben wir

Ossis ja oft an uns.

Das wir sofort erklären

müssen, bei uns

war das anders. Wir

Ostler können ja

auch richtig nerven.“

Inka Bause warals junge

Sängerin in der DDR mit

„Spielverderber“ ein

großer Star.

Heute ist Inka Bause mit

ihrer RTL-Show„Bauer

sucht Frau“ ein grenzenlos

gefeierter Star.


BERLINER KURIER, Dienstag, 12. November 2019

War der Osten

sauberer als der

Westen, Herr Gysi?

BERLIN 11

KURIER-Kolumne

Eine Curry

mit Gysi

Der wöchentliche

Interview-Imbiss mit den

Chefredakteuren

Elmar Jehn und

Jochen Arntz

Herr Gysi, wir haben in der

vergangenen Woche ein Foto

veröffentlicht, das einen abgelassenen

Teich im Volkspark

Friedrichshain zeigt: eine

einzige Müllkippe. In Sachen

Sauberkeit stinkt doch

was zum Himmel in Berlin,

oder?

Dass es in einer Metropole

wie Berlin nicht überall wie in

einem schwäbischen Örtchen

aussehen kann, ist sicher verständlich.

Aber Dreckecken wie

dieser Teich im Friedrichshain

müssen wirklich nicht sein.

Nicht selten wird dann auf den

Senat verwiesen, der angeblich

seine Hausaufgaben nicht mache.

Aber der Senat und die Behörden

haben den Müll nicht in

den Teich geworfen. Was es

braucht, ist ein Stück mehr Verantwortung

jeder und jedes

Einzelnen in unserer Stadt, den

eigenen Dreck wegzuräumen.

Die Berliner Stadtreinigung

muss allerdingswohl auch ausgebaut

und aktiver werden.

Ausgerechnet die Preußen

scheinen die Ordnung den

Süddeutschen zu überlassen.

Als das Wasser abgelassen

wurde, offenbarte der

Volkspark-Teich eine

regelrechte Müllkippe.

Foto: Stefan Gehrke

Dort sieht es zumindest anders

aus in den Städten.

Haben Sie eine Erklärung dafür?

Keine Stadt in Süddeutschland

hat die Größe und den

Charakter von Berlin. Man ist

hier eben viel weniger „unter

Beobachtung“und das verführt

den einen oder die andere offenbar

dazu, den Haufen des eigenen

Hundes liegenzulassen

oder den Kaffeebecher nicht in

den Papierkorb, sondern mitunter

direkt daneben hinzuwerfen.

Wie gesagt, ein bisschen

Unordnung, das Unfertige

ist durchaus ein Teil des Berliner

Charmes, der ja auch viele

Menschen aus Süddeutschland

anzieht. Aber das darf nicht als

Freibrief verstanden werden,

die Dinge verwahrlosen zu lassen.

Ist die äußere Verwahrlosung

Ausdruck einer inneren

Haltung?

Zumindest von einer zu großen

Gedankenlosigkeit und ja,

auch von Egoismus mit der Haltung

„Hier bin ich Mensch, hier

schmeißich weg“. Dass man dafür

jetzt mehr Strafe zahlen soll

als bisher, könnte eventuell helfen,

diese Haltung zu verändern.

Die Gedankenlosigkeit

muss abgebaut werden. Manchmal

reicht schon ein netter Hinweis,

wo ein Papierkorb steht.

Viele Menschen beklagen immer

wieder, dass es keinen

Gemeinsinn mehr gibt in unserer

Gesellschaft, alles egal!

Teilen Sie dieses Empfinden?

Diesem Eindruck widersprechen

schon die vielen, vielen

Menschen, die sich ehrenamtlich

um andere kümmern. Aber

unsere Gesellschaft an sich, insbesondere

unser auf den eigenen

Vorteil ausgerichtetes

Wirtschaftssystem, stellt Gemeinsinn

nicht in den Mittelpunkt.

Übrigens muss auch für

E-Scooter eine Regelung zum

Abstellen gefunden werden. Es

geht nicht, dass Fußgängerinnen

und Fußgänger ständig

darüberstolpern.

War der Osten sauberer als

der Westen?

Auf jeden Fall gab es viel weniger

Verpackungen, die man

hätte wegwerfen können, und

ein gut funktionierendes Recyclingsystem

mit einer guten

Zweitverwertung. Andererseits

haben die Kohleheizungen und

-kraftwerke genug Dreck gemacht,

weil die Alternativen

auch zu teuer erschienen.

Wie wichtig sind Ihnen persönlichOrdnung

und Sauberkeit?

Es gibt ja den Spruch, dass nur

das Genie das Chaos beherrsche.

Da ich nicht wirklich ein

genialer Wiederfinder von Dingen

bin, die ich irgendwo hingelegt

habe, versuche ich, das

Chaos so klein wie möglich zu

halten. Und in einem sauberen

Zuhause wohnt es sich einfach

angenehmer.

Allerdings habe ich nicht den

Anspruch, dass man jederzeit

vom Fußboden essen können

muss. In einem Garten zum Beispiel

muss es auch solche Ecken

geben, wo Igel oder Vögel

Schutz finden.

Wer sorgt bei IhnenzuHause

für Ordnung?

Na, eine Hilfe und ich. Für die

Hilfe bin ich sehr dankbar, weil

ich es allein nicht schaffte.

Vermischtes

dienstleistungen

Berliner adressen

Wir liefern Getränke in ganz Berlin.

Tel.5661837•www.getraenke-basar.de

Fragen Sie nach unserem Geschenk für Neukunden.

Sofort,Entr.,Transp.,T.47556358

automarkt

ankäufe

Autoverwertung kauft jeden Pkw.;

Reparaturen, Ersatzteile,HU/AU.

Autorecycling GmbH, Bln.-Marzahn,Boxberger

Str. 9, T. 9309386

Bis zu20% über Liste für Ihr Auto

zahlt AutoAlex, Blankenburger

Str. 93, 13089 Bln., Tel. 74685155

WE CARE ...

denn jeder

kann helfen!

Werden Sie mit uns aktiv:

www.care.de/mitarbeit.html

stellenmarkt

Dienstleistung/weitere Berufe

Suchen Promoter (m/w) ab sofort

für den Bereich Neukunden Akquise

gern auch Quereinsteiger.

Wir freuen uns auf Ihren

Anruf oder E-Mail 0160/

95445890,bb-lehmann@web.de

ankauf/Verkauf

ankauf

Kaufe Ölgemälde, Münzen, Antiquität.

Dr. Richter, 01705009959

Die clevere Wahl! Geschicktwie

ein zuverlässiger Handwerker.

Die aktuellen Dienstleistungsanzeigen

in Ihrem BERLINER

KURIER. Telefonische Anzeigenannahme

23 27 70 70

renov. preisw. v. A–Z,eig. Tap./Tepp.

Laminat, Möbelrücken &Entrümpeln,

10% Rabatt f. Senioren bei Leerwhg.

Echtlokal!

Ihr Anzeigenmarkt

im Berliner Kurier

Anzeigenannahme:

030 2327-50

telefonische Anzeigenannahme: 030 2327-50

Lieferung und

Altmöbelentsorgung

gratis!

Seniorenbonus 400,- €

einzulösen beim Kauf einer Polstergarnitur bis 30.11.2019

Komfort POLSTERMÖBEL

• klein und kompakt

•seniorengerechter Service

•abgestimmt auf die Bedürfnisse •kostenlose Anlieferung bei Neukauf

von Senioren

•kostenlose Altmöbelentsorgung

•verschiedene Sitzhöhen, •kostenlose Hausbesuche

Sitztiefen und Sitzhärten •individuelle Beratung,

•verschiedene Größen –

auch bei Ihnen zu Hause

auch für kleinereWohnbereiche •Jetzt neu: Neubezug und Aufpolsterung

Vereinbaren Sie hierfür einen Termin unter 030-27491872

Hindenburgdamm 58 a, 12203 Berlin-Lichterfelde/Nähe Rathaus Steglitz

www.komfort-polstermöbel.de, Bus M85, 188, 283, 285


12 BERLIN BERLINER KURIER, Dienstag, 12. November 2019

Weil Kevin notorisch die Schule schwänzt,musste seine Mutter

die Anklagebank drücken. Jetzt wurde sie freigesprochen.

Die einfachste Bedienung

für das Internet

Gewinnen Sie ein Tablet mit Nepos

Teilnahme unter:

www.nepos.de/30 oder 030 23277727 Fotos: Pressefoto Wagner

Freispruch für die

Mutter des Serien-

Schulschwänzers

Aber eine Rüge

gabesfür das

Jugendamt

Moabit – Weil Kevin notorisch

die Schule schwänzt,

musste seine Mutter die

Anklagebank drücken.

Knast drohte. Doch nun

war es das Jugendamt, das

Schelte bekam.

Freispruch für Petra L. (56,

Name geändert). Richterin:

„Sie sitzen auf dem falschen

Stuhl!“ Petra L. habe sofort

reagiert, als sie von Kevins

Fehltagen hörte. „Sie verlegte

ihre Dienstschichten, brachte

den Jungen zur Schule.“

War sie weg, verdrückte sich

Kevin. Die Richterin: „Was

hätte die Mutter noch machen

sollen?“ Beim Jugendamt

Marzahn-Hellersdorf allerdings

seien die Probleme

mit Kevin bereits seit 2015

bekannt gewesen –„Hilfe lief

aber nicht optimal“. Kevin ist

ein besonders hartnäckiger

Schulschwänzer. Er ließ sich

immer seltener im Klassenzimmer

blicken. Mit 13 stellte

er den Schulbesuch gänzlich

ein. Jetzt ist er 15 – und

schwänzt bis heute!

Harte Vorwürfe erhob der

Ankläger. Die Mutter habe

ihre Fürsorge- und Erziehungspflicht

gröblich verletzt.

Sie habe den Sohn in die

Gefahr gebracht, „letztlich

ohne jegliche Bildung zu bleiben“

und „einen kriminellen

Lebenswandel zu führen“.

Der Mutter drohten bis zu

drei Jahre Gefängnis.

Pflegehelferin Petra L. zog

vier Kinder groß. Nur mit Kevin,

dem Jüngsten, kam sie

nicht klar. Die Alleinerziehende

hoffte auf Hilfe. Kevin

aber verweigerte sich auch

den Projekten, die das Jugendamt

vorschlug. Auch ein

betreutes Wohnen außerhalb

Berlins wurde angesprochen.

Kevin wollte nicht. Die Mutter

hörte Sätze wie: „Gegen

den Willen Ihres Sohnes ist

es nicht möglich.“

Die Richterin: „Besonders

tragisch in dem Fall ist, dass

die Mutter sogar das Sorgerecht

zum Teil abgab.“ Seit

Herbst 2018 ist das Jugendamt

für Schulbelange zuständig.

Die Richterin: „Bis jetzt

ist allerdings nicht viel passiert.“

KE.


BERLINER KURIER, Dienstag, 12. November 2019

BERLIN 13

Zukunftsvision: So könnte

sich das Alliiertenmuseum

im Flughafen Tempelhof

präsentieren.

Alliiertenmuseum will in den Hangar

Plan für die Unterbringung im Ex-Flughafen Tempelhof nimmt Konturen an –aber die Kosten explodieren

Von

ULRICH PAUL

Berlin – Ein Panzer, ein Jeep

und mittendrin ein Rosinenbomber

–mit spektakulären

Großobjekten unter einem

Dach will sich das Alliiertenmuseum

nach seinem Umzug

von Dahlem zum Flughafen

Tempelhof präsentieren. Das

geht aus dem Konzept des

Museums hervor, das dem

KURIER vorliegt.

Der Direktor des Alliiertenmuseums,

Jürgen Lillteicher, will

die Pläne an diesem Mittwoch

im Kulturausschuss des Bundestags

präsentieren. Sein Ziel

ist, um Unterstützung für den

Umzug zu werben. Denn der

Haushaltsausschuss des Bundestags

hat zwar im November

2015 rund 27 Millionen Euro

für den Umzug des Museums

nach Tempelhof zugesagt, doch

sind im nächsten Bundeshaushalt

keine Mittel eingestellt.

Hintergrund: Inzwischen ist

klar, dass der Umzug teurer

wird. Denn die ermittelten Kosten

beruhten auf einer Kalkulation

aus dem Jahr 2013. Wie

teuer der Umzug wird, ist aber

unklar. Es werde noch gerechnet,

sagt Lillteicher. Mittlerweile

werden jedoch auch Berechnungen

angestellt, welche

Kosten bei einem Verbleib des

Museums an der Clayallee anfallen.

Folge: Es ist völlig offen,

wie es überhaupt weitergeht.

Der wissenschaftliche Beirat

des Museums, in dem Wissenschaftler

aus den USA, Großbritannien,

Frankreich und

Deutschland vertreten sind,

zeigt sich alarmiert. „Der Beirat

Blick in Hangar 7: Zu den

Ausstellungsstücken

gehörtdie Kontrollbaracke

vomCheckpoint Charlie.

Fotos: AlliiertenMuseum/Pralle Sonne

nimmt mit allergrößter Besorgnis

zur Kenntnis, dass keine

Entscheidung über die Unterbringung

des Alliiertenmuseums

in Tempelhof getroffen

wurde, obwohl alle erforderlichen

Planungsunterlagen vorliegen“,

heißt es in einer Erklärung

des Gremiums.

Das Alliiertenmuseum soll

nach bisherigen Plänen in den

Hangar 7 einziehen. „Wir

haben uns seit Jahren auf die

Zusage verlassen, dass das Alliiertenmuseum

von Dahlem

nach Tempelhof umzieht“, sagt

Museumsdirektor Lillteicher.

„Unsere gesamte Planung ist

darauf ausgerichtet.“ Am

Standort Clayallee –amZehlendorfer

Waldrand –habe das

Museum keine Zukunft mehr.

Lillteicher: „Wir bauen auf die

Parlamentarier und hoffen

sehr, dass sie die Mittel für den

Umzug im nächsten Bundeshaushalt

bereitstellen.“

Bekanntschaften

Bist Du oft einsam, auch wenn du

gute Freunde hast? Dann geht

es Dir wie mir. Handwerksmeister,

71, möchte Freundschaft

mit einer netten Frau bis

Mitte 70, tanzen, wandern, Geselligkeit,

Gemütlichkeit, kochen

zu zweit genießen. HERZ-

BLATT-BERLIN: t 20459745

Kavalier der alten Schule, Hans,

fast 80/1,77, Anwalt i. R., gebildet

u. niveauvoll, su. eine angenehme

Wegbegleiterin für die

Freizeit! Singlecontact:

t 2823420

Eine neue Liebe ist wie ein neues

Leben …heißt ein alter Schlager!

Schöne Witwe, Karin, 75, su. liebevollen

Partner! Singlecontact

Berlin: t 2823420

Kl. Frau mit liebem Herz! Elke,

61/1,63, finanz. o. Sorgen,

möchte wieder zusammen erleben

... sich verlieben. Sie mag

Berge und Meer, ist nicht abgehoben

oder oberflächlich, will

dem Zufall etwas nachhelfen.

Glücksbote: t 27596611

Hübsche, jung gebl. Hausfrau,

Christine, 66 J., fährt Pkw, ist eine

Perle in der Küche, hat etwas

mehr OW, su. den ehrlichen,

verlässlichen Mann. Glücksbote:

t 27596611

Gert, 69/1,80, Handwerkersmeister,

angen. Optik, verw., mag

gemütlich essen gehen, zusammen

kochen, gute Unterhaltung,

Ausflüge ins Umland …su.

"Sie"! Singlecontact Berlin:

2823420

Feuerwehrbeamter, 57/1,82, ein

sportl., attrakt. Mann in interessante

Männlichkeit verpackt,

spontan u. unternehmungslustig,

würde gern einen Neuanfang wagen,

vermisst das "Wie"-Gefühl,

su. fröhl., weibl. Frau zum Pferdestehlen,

Glücklichsein. Glücksbote:

t 27596611

Großer Optimist! Christian, 60/

1,86, Ing., mit verschmitztem

Lächeln, hat Charme u. Familiensinn,

liebt das Meer, Rad- u.

Autotouren, su. natürlich gebliebene

Partnerin. Glücksbote:

t 27596611

Inge, 71, eine noch immer attraktive

Frau mit guter Figur,

verw., sympathisch u. liebenswert,

su. "Ihn" für Freizeit …Agt.

Neue Liebe: t 2815055

Kathrin, 50/1,65, schlank, im öfftl.

D. tätig, schöne Wohnung, kl. Auto,

will nicht im Internet suchen,

vermisst den ganz normalen

Mann, bis ca. 60 J., möchte ihr

Herz verschenken. HERZBLATT-

BERLIN: t 20459745

Ganz einfach: Ich suche eine Frau

für die Freizeit! Günter, 75/

1,84, Ruheständler, sieht symp.

aus, mag Gespräche, Musik …

Singlecontact: t 2823420

Isabell, 66, fast im Ruhestand, gepflegt

u. attraktiv, schönes

Haar, sehnt sich nach einem

Mann an ihrer Seite. Anruf über

Agt. Neue Liebe: t 2815055

Jetzt oder nie! Robert, 65/183,

Angest. ö. D., NR, gesch., tolerant,

sympathisch su. Dich! Agt.

Neue Liebe: t 2815055

Obwohl ich inzwischen 80 bin,

was man mir nicht ansieht, hätte

ich gern wieder einen Mann

an meiner Seite. Renate, richtig

gut drauf, sympathisch,

freut sich auf Ihre Bekanntschaft!

Singlecontact:

t 2823420

“Dank der St. Josefs

Indianerschule

lese und lerne ich

mit Begeisterung.”

Mehr Informationen auf:

www.stjosefs.de/indianerschule

St. Josefs Indianer Hilfswerk e.V.


14 BERLIN BERLINER KURIER, Dienstag, 12. November 2019 *

Beim Schießen in einer

Kegelbahn warendie

Ziele vorlauter Qualm oft

nicht mehr erkennbar.

Der pensionierte Polizist

mit seiner Anwältin. Das

Verwaltungsgericht

lehnte seine Wünsche ab.

Schießstand-Affäre: Polizist

geht vorGericht leer aus

Vergifteter Beamter hat keinen Anspruch darauf,dasssein Leiden als Berufskrankheit anerkannt wird

Von

KATRIN BISCHOFF

Berlin – Thomas K. (54) ist

zwar krank, aber mit seinem

Plan, die Krankheit als Folge

giftiger Pulverdämpfe anerkannt

zu bekommen, ist er

gescheitert. Das Verwaltungsgericht

entschied, dass

der pensionierte Polizist sich

mit seinen Ansprüchen zu

spät gemeldet hat.

Polizist –das war der Traumberuf

von Thomas K. Er war

topfit und sportbegeistert, als

er 1982 nach der Schule mit der

Ausbildung begann. Zuletzt

war er Gruppenführer in einer

Direktionshundertschaft, ging

mit seinen Leuten bis zu dreimal

in der Woche in der Friesenstraße

schießen –ineiner

umgebauten Kegelbahn ohne

ordentliche Belüftung.

„Manchmal war der Nebel im

Schießstand durch den Pulverdampf

so dicht, dass wir die

Schießscheiben nicht mehr erkannt

haben“, erinnert er sich.

Bis sein Körper nicht mehr

funktionierte. Seit März 2003

ist Thomas K. dienstunfähig,

seit 2008 im Ruhestand.

Wäre er im Dienst angeschossen

oder überfahren worden –

das wäre längst als Dienstunfall

anerkannt worden. Seine

Krankheit aber kam schleichend.

Bis seine Arme und Beine

nicht mehr funktionierten.

Er leidet an einer Schwermetallvergiftung.

Thomas K. klagte – gestern

verlor er vor dem Verwaltungsgericht

mit seinem Anliegen,

sein Leiden als Berufskrankheit

anerkennen zu lassen. Er habe

sämtliche Meldefristen versäumt,

so die Richter. Thomas K.

habe die Krankheiterst 2016 angezeigt,

er sei aber bereits 2003

Fotos: dpa, Bischoff

Pistolen-Munition. Für

viele Beamte wurde das

Übungsschießen zur

Krankheitsursache.

dienstunfähig gewesen. Da sei

der Zusammenhang mit dem

Pulverdampf nicht mehr nachweisbar.

Thomas K. war der erste

Beamte, der als Opfer von

Berlins maroden Schießständen

vor Gericht klagte. Die Schwermetallvergiftung

war bei ihm

erst Ende 2006 diagnostiziert

worden. Zuvor hatte man bei

ihm multiple Sklerose oder Borelliose

vermutet.

Mit der Anerkennung seines

Leidens als Berufskrankheit

wollte der einstige Polizist, dass

die gesamten Behandlungskosten

von der Dienstunfallfürsorge

übernommen werden. Thomas

K. habe sich verschuldet,

um die Therapien bezahlen zu

können,sagt seine Anwältin Kathi-Gesa

Klafke. Zudem wollte

der Beamte mit der Klage die

Zahlung der vollen Pension erreichen–derzeit

bekommt er etwa

die Hälfte dieses Betrages.

Thomas K. zieht beim Laufen

das rechte Bein nach, er hat

Ausschlag am ganzen Körper –

Folgen seiner Erkrankung. Er

sagt nach der Niederlage, er

wolle weiterkämpfen. Nun vor

dem Oberverwaltungsgericht.


*

Leser-

MEINUNG

Die Leser-Seite

in Ihrem KURIER

SEITE15

BERLINER KURIER, Dienstag, 12. November 2019

DANKE, KURIER!

Eine ausgesprochen

interessante Ausgabe

Herzlichen Glückwunsch

zur Ausgabe des Berliner

KURIER vom 9. November

2019. Alle Beiträge, über

Krenz, Zingler, Hoeneß,

Michaelis und mehr waren

ausgesprochen interessant!

Ich bin von Berlin nach

Erkner gezogen, aber Ihrer

Zeitung will ich weiter treu

bleiben. Sie ist stets informativ

und in allen Bereichen

aktuell. Bleiben Sie

bitte weiter so.

Gerlinde Müller

So erreichen

Sie die

Redaktion:

Forum-Redaktion

Alte Jakobstraße 105

10969 Berlin

Tel. 030/63 33 11 456 (Mo.-Fr. 13–14 Uhr)

Fax: 030/63 33 11 499

E-Mail: leser-bk@berlinerverlag.com

„Bäcker Hacker ist

wirklich der Hammer“

Zu: „Bäckerei Hacker: Wo es

noch nach Osten schmeckt“, vom

9. November

Da bekommt man für sein Geld

Geschmack und nicht nur Luft

mit Teig drumrum. Und das

auch noch zu Super-Preisen.

Bäcker Hacker ist wirklich der

Hammer.

Horst Schmidt, Facebook

Bisher wusste ich nichts

Da muss ich unbedingt mal einkaufen,

liebe Splitterbrötchen.

Bisher wusste ich nichts von

dieser Bäckerei.

Vera Leis, Facebook

Immer mehr

Es merken immer mehr, dass

Aufbackware nichts mit Produkten

des Bäcker-und-Konditorenhandwerks

gemein hat.

Lutz von Goerne, Facebook

Der Artikel

vom

9. November

im KURIER

Einfach nur lecker

Hackie ist einmalig und ist einfach

nur lecker. Die Verkäuferinnen

sind immer gut gelaunt

und einfach klasse. Wer da

noch nicht einkaufen war, hat

echt was verpasst.

Anja Scheffler, Facebook

KURIER

kämpft!

Ärger,Probleme, Fragen? Das

„Kämpft-Team“ und die Profis

kümmern sich um Ihre Sorgen.

Schreiben Sie uns(am besten mit

Unterlagen), Absender und

Telefonnummer nicht vergessen.

Mal durchatmen

Zu: „Fünf und schwerstbehindert:

Das Leid der kleinen Zümra“,

vom 10. November

Es ist wichtig, dass die Familie

auch mal durchatmen kann,

sonst wird man krank oder geht

kaputt.

Janin Nazath,

Facebook

Skandalös!

Und wo ist das Bundesverdienstkreuz

für das Volk der

DDR? Dass solche Leute heute

noch hofiert werden, ist skandalös!

Elke von Domarus,

Facebook

LESERREISEN

Echt klassisch: Festliche Highlights

Infos &

Buchung:

030 –683890

Prag im Advent

Magische Stadt

an der Moldau

Preis p. P.

im DZ ab

€299,–

Advent an der Ostsee

Lichterglanz

an der Küste

Preis p. P.

im DZ ab

€339,–

Silvester in Prag

Jahreswechsel in der

Goldenen Stadt

Preis p. P.

im DZ ab

€669,–

Reisetermin:

29.11.-01.12.2019

Die vorweihnachtliche Zeit in

Prag ist eine Zeit voller Zauber

und Poesie, geprägt durch die

Schönheit und Faszination der

kulturhistorischen Denkmäler.

Aus den Häusern duftet das

Weihnachtsgebäck, die Stadt

ist feierlich geschmückt und

die schönsten Krippen werden

präsentiert.

Inklusive:

An-/Abreise im Komfortreisebus

1xSektfrühstück plus

2ÜN/Frühstück

1xAbendessen im Restaurant

Altstadtführung Prag

Moldauschifffahrt inkl.

2Glühwein

Besuch Weihnachtsmarkt

Dresden

Reiseleitung ab/bis Berlin

Reisetermin:

04.12.-06.12.2019

Den größten Weihnachtsmarkt

im Norden besuchen

Sie bei dieser schönen Adventsreise

an die Ostsee.

Freuen Sie sich auf den Lichterglanz,

wenn der Chor der

Engel die frohe Weihnachtszeit

besingt und der verführerische

Duft von Mutzen und

gebrannten Mandeln über

der festlich geschmückten Innenstadt

schwebt.

Inklusive:

An-/Abreise im Komfortreisebus

1xSektfrühstück plus

2ÜN/HP im 4*IFA Hotel

Graal Müritz

1xGlühwein am Feuer

Stadtführung Rostock

Weihnachtsmarkt Rostock

Besuch von Schwerin mit

Weihnachtsmarkt

Besuch von Stralsund

Leihbademantel

Reiseleitung ab/bis Berlin

Reisetermin:

30.12.2019-02.01.2020

Prag zählt zu den bekanntesten

und schönsten Städten

weltweit. Die traumhafte Altstadt

und das Areal rund um

die Prager Burg sind nur zwei

der zahlreichen Sehenswürdigkeiten

dieser Stadt. Lassen

Sie sich verzaubern und verbringen

Sie den Jahreswechsel

in der Goldenen Stadt.

Inklusive:

An-/Abreise im Komfortreisebus

1xSektfrühstück plus

3ÜN/HP

Silvester-Galaabend im Hotel

inkl. Abendessen, Getränken

und Programm

Moldauschifffahrt mit

Abendessen und Musik

Stadtführung Prag

Führung Burgberg

Reiseleitung ab/bis Berlin

www.berliner-kurier.de/leserreisen 030 –683890 Kennwort: „Berliner Kurier

Reiseveranstalter(i.S.d.G.): BVB-Touristik/FreizeitreisenKG, Grenzallee 15,12057 Berlin

DetaillierteInformationen zur Reiseund rechtliche Hinweise erhaltenSie vomReiseveranstalter.


*

LEUTE

BERLINER KURIER, Dienstag, 12. November 2019

Lakomy:Songs

ausdemJenseits

Ehefrau Monika bringt fast sechs Jahrenach Lackys Tod

Platten aus dem Nachlassihres Mannes auf den Markt

Tolles Team:

Reinhard Lakomy († 67)

und Monika Ehrhardt-Lakomy.

Fotos: Michael Handelmann, zVg

Von

FLORIAN THALMANN

Mehr als fünf Jahre ist es her,

dass der Komponist Reinhard

Lakomy († 67) an Lungenkrebs

starb –doch seine

Musik bleibt unsterblich. Autorin

Monika Ehrhardt-Lakomy

(72) hat nun sogar ein

neues Label gegründet, „Lacky

Musik“ –und bringt zum

Start gleich drei neue Lakomy-Platten

auf den Markt.

Sie erfüllt ihrem Lacky damit

einen großen Wunsch.

„Denn eine der drei Platten,

,Zwischen der Stille‘,

wollte Lacky

selbst noch herausbringen,

er hat es

aber nicht mehr geschafft“,

sagt sie

dem KURIER.

„Nun konnte ich

seinen Plan endlich

fertigstellen.“

Für die Realisierung

durchsuchte

die Schriftstellerin

den Nachlass ihres

verstorbenen Mannes,

fand darin eine

unglaubliche Fülle

an Material, auch

aus dem Elektro-

Bereich, der neben

der Kindermusik

Lakomys Zuhause

war. „Er hat ja

ständig gearbeitet,

immer komponiert“,

sagt sie. „Er

war das Genie, beherrschte

das

Chaos – Lacky

wusste genau, wo

alles war. Aber wir

mussten erst mal

sein ganzes Material

durchforsten.

Man kann sich

kaum vorstellen,

was für eine Fülle

an Musik er geschaffen hat.“ Etwas

davon habe sie der Fangemeinde

zugänglich machen

wollen. „Ich denke, seine Fans

werden damit viel Freude

Diese drei CDS kamen jetzt

auf den Markt –zweisind

neu, „Die 6-Uhr-13-Bahn“

erschien bereits 1993,

wurde nun noch

einmal aufgehübscht.

haben, denn es kamen immer

wieder Nachfragen. Und es gibt

natürlich noch viel Material für

weitere CD-Projekte.“

Den Start machen neben

„Zwischen der Stille“ die Platten

„Jazztronics“ und „Die 6-

Uhr-13-Bahn“, wobei letztere

keine neue, sondern eine neu

gemasterte Ausgabe des Albums

von 1993 ist. Darin verarbeiteten

die beiden die Gefühle

der Menschen im Osten nach

dem Mauerfall. „Die Zeit war

nicht einfach, von heute auf

morgen änderte sich alles. Und

auch wir wussten nicht, wie es

weitergeht. Kunst für Kinder

war in den alten Bundesländern

ein weißes

Blatt.“ An den

Mauerfall selbst

kann sie sich noch

heute erinnern.

„Wir hörten, was

passiert war, konnten

es gar nicht fassen.

Wir gehörten

zu den Ersten, die

damals am Grenzübergang

Bernauer

Straße waren.“

Ehrhardt-Lakomy

kletterte durch die

Absperrung an die

Mauer, sicherte

sich einen großen

Mauer-Brocken für

ihre Steinesammlung.

„Das Gefühl

des Neubeginns

war so unvergleichlich,

dass

man es nicht beschreiben

kann.“

Dankbar sei sie

heute vor allem für

die Reisefreiheit,

die die Wende mit

sich brachte. Und

Ehrhardt-Lakomy

kostet sie aus: Derzeit

ist die 72-Jährige

bei einem bilateralen

Künstlertreffen

auf Kuba,

das sie selbst organisierte. „Wir

eröffnen mit einer großen Delegation

mit 49 Künstlern eine

Kulturbrücke gegen die Kuba-

Blockade von Donald Trump.“

Künstler gegen Aids Die Nacht,als Judy

Winter Ralph Lauren Konkurrenz machte

Benefiz oder Glamour-Filmpremiere?

Die sprichwörtliche

Qual der Wahl hatten am Montagabend

Prominente, die die

Kantstraße ansteuerten. Während

im Delphi-Filmpalast

„Very Ralph“, der erste Dokumentarfilm

über den US-Modesigner

Ralph Lauren, auf der

Leinwand flimmerte (wird am

12. November auf HBO ausgestrahlt),

freuten sich nebenan,

im Stage-Theater des Westens,

Künstler wie Angelika Milster,

Jocelyn B. Smith und Andrej

Hermlin darauf, ihr letztes

Hemd im Kampf gegen die Geißel

Aids zu geben. Moderatorin

Verena Wriedt erklärte: „Trotz

Aufklärung und verbesserten

medizinischen Möglichkeiten

ist die Stigmatisierung der Betroffenen

in der Gesellschaft

immer noch groß!“

Schirmherren der 19. Auflage

von „Künstler gegen Aids“ waren

erneut Judy Winter und

Klaus Wowereit. Vom Regierenden

Bürgermeister Michael

Müller gab’s ein Grußwort:

„Mein besonderer Dank gilt der

Berliner Aids-Hilfe für ihre

jahrzehntelange erfolgreiche

Arbeit.“ Die Künstler des

Abends verzichten traditionell

auf ihre Gagen.

KM

Foto: DAVIDS/Sven Darmer

Schauspielerin

Judy Winter ist

erneut Schirmherrin

der Benefiz-Gala

„Künstler gegen Aids“.


*

RECHT

*

Die wichtigsten

Urteile der Woche

BERLINER KURIER, Dienstag, 12. November 2019

*

SEITE17

Schummel auf

Flirt-Portalen

Wer auf der Suche nach einem

Partner ist, findet im

Internet viele Portale dazu.

Manche Partnervermittler

werben mit Siegeln, um

Vertrauen bei den Kunden

zu erwecken. Sie werben

etwa mit Angaben wie

„EU-Datenschutz“, „handverlesene

Mitglieder“ oder

„Diese Seite ist 100 Prozent

seriös“. Doch Vorsicht:

Häufig steckt weniger dahinter,

als es den Anschein

macht, warnt die Verbraucherzentrale

Hessen. Die

Verbraucherschützer untersuchten

in einem

Marktcheck 37 Partnervermittlungsportale.

In zwölf

Fällen hatten sich die Partnervermittler

die Siegel

selbst verliehen. In anderen

Fällenwaren die Logos

veraltet. Deshalb der Tipp:

Verbraucher sollten darauf

achten, wofürdas Siegel

konkret vergeben worden

ist, ob eine unabhängige

Einrichtung dahintersteckt

und ob ein Linkbeim

Siegel hinterlegt ist.

Herzensangelegenheit: Flirtportale

werben oft mit Siegeln.

Versicherung

bei Laub-Unfall

Verletzt sich ein Fußgänger

auf rutschigem Herbstlaub,

kann das Schadenersatzansprüche

nach sich ziehen.

Gemeinden können Hausbesitzer

dazu verpflichten,

auch den Bürgersteig von

Blättern freizuhalten. Für

Forderungen sind sie dann

ebenfalls zuständig, wie die

Verbraucherzentrale NRW

erklärt. Kommt es zu einer

Verhandlung, prüfen Gerichte

aber, ob der Fußgänger

den Unfall mitverschuldet

hat oder vorsichtig genug

unterwegs war. Bei

Versicherten, die im Eigenheim

oder einer Eigentumswohnung

wohnen, tritt

nach Angaben der Verbraucherschützer

die Privathaftpflichtversicherung

ein. Bei Eigentümern von

Mehrfamilienhäusern oder

Vermietern von Einfamilienhäusern

ist dagegen die

Haus-und-Grundeigentümer-Haftpflicht

der richtige

Ansprechpartner.

Foto: zVg

Foto: imago/Panthermedia

Muss ich meinen Ausweis

immer dabeihaben? Oder

wirklich das erste Taxi in

der Reihe nehmen? Hat bei

einem Auffahrunfall tatsächlich

der auffahrende

Fahrer Schuld? Eric Schriddels,

Partneranwalt der Roland-Rechtsschutz-Versicherungs-AG,

klärt über die

häufigsten Rechtsirrtümer

auf.

Man muss sich jederzeit ausweisen

können. Seinen Ausweis

muss man immer bei sich

tragen –das hat sicherlich jeder

schon mal gehört. Was viele

nicht wissen: Eine allgemeine

Mitführpflicht gibt es in

Deutschland gar nicht! „Gemäß

Paragraf 1 des Personalausweisgesetzes

(PAuswG) besteht

eine Ausweispflicht, jedoch

resultiert daraus keine allgemeine

Mitführpflicht für

Identitätsnachweise. Das bedeutet:

Jeder Bürger über 16

Jahre muss zwar einen Ausweis

besitzen, aber diesen nicht unbedingt

jederzeit vorzeigen

können“, so Schriddels. Der

An Gesetzen mangelt es

in Deutschland nicht.

Kein Wunder,dassbeim

Thema Recht bei vielen

Menschen ein großes

Fragezeichen entsteht.

Aufgeklärt: Die häufigsten

Rechtsirrtümer

Im Gesetzes-Dschungel kursieren viele Gerüchte und Halbwahrheiten. Doch was stimmt wirklich?

Nachteil: Kann man sich bei einer

Polizeikontrolle nicht ausweisen,

wird man oft zur Wache

zitiert. Einen Ausweis bei

sich zu haben, ist also durchaus

ratsam.

Man kann jeden Vertrag innerhalb

von zwei Wochen

widerrufen. Viele Shopping-

Fans glauben, dass man jeden

Fehlkauf innerhalb von zwei

Wochen einfach wieder rückgängig

machen kann. Aber

stimmt das überhaupt? Leider

nein, wie der Rechtsexperte

erklärt: „Hier erliegenviele einem

Irrtum. Eine gesetzliche

Widerrufsfrist gibt es nur bei

bestimmten Verträgen, zum

Beispiel bei Online-Käufen

oder Finanzierungs-Verträgen.“

Ist im Vertrag kein Widerrufsrecht

vereinbart, kann

man also nicht einfach zurücktreten.

„Es sei denn, die Ware

ist mangelhaft. Doch auch hier

ist der Umtausch nicht so einfach,

wie viele meinen. Der

Verkäufer darf defekte Ware

zweimal nachbessern. Erst

wenn der zweite Nachbesserungsversuch

fehlschlägt,

muss der Verkäufer gegen

Rückgabe der Ware das Geld

erstatten“, erklärt Rechtsanwalt

Schriddels.

Fahrgäste müssen immer das

erste Taxi in der Reihe nehmen.

Eine ellenlange Taxischlange

vor dem Flughafen. Muss

ich nun mit Sack und Pack bis

ganz nach vorne laufen, um das

erste Taxi zu nehmen oder darf

ich ins nächstgelegene einsteigen?

„Dass man immer das vorderste

Taxi in der Reihe nehmen

muss, ist ein weit verbreiteter

Irrtum“, erklärt der Eric Schriddels.

Fahrgäste dürfen einsteigen,

wo sie wollen –und die

Fahrer müssen sie mitnehmen.

„Taxifahrer haben sogar eine

Beförderungsverpflichtung und

müssen zumindest theoretisch

jeden Fahrgast mitnehmen.“

Wer gut zu Fuß ist, sollte sich

aber ruhig an das ungeschriebene

Gesetz des „erstenTaxis“ halten.

Wer auffährt, hat Schuld. Eine

der ersten Regeln, die man in der

Fahrschule lernt, lautet: Gegen

den Auffahrenden spricht

grundsätzlich der sogenannte

Beweis des ersten Anscheins. So

liegt es nahe, dass er entweder

nicht genügend Sicherheitsabstand

eingehalten hat oder unaufmerksam

war und nicht

rechtzeitig auf ein Hindernis

oder das Fahrverhalten eines

Vorausfahrenden reagiert hat.

Der Spruch: „Wenn’s hinten

kracht, gibt’s vorne Geld“

stimmt jedoch nur bedingt!

„Wer Schuld hat, hängt tatsächlich

vom Unfallhergang ab“, so

Schriddels. „Kann der Hintermann

also letzlich nachweisen,

dass der Unfallgegner einen

Fehler gemacht hat, kann sich

das Blatt schnell wenden. Das

heißt, wenn der Anscheinsbeweis

widerlegt werden kann,

werden die Karten neu gemischt.“

Sind zum Beispiel die

Bremslichter des Vordermanns

defekt, hat dieser mindestens

Mitschuld an dem Unfall und

muss ebenfalls die entsprechenden

Konsequenzen tragen. Wer

auffährt, hat also nicht immer

Schuld.


*

REPORT

Wo der VEB Bergmann-

Borsig in Pankow stand,

baut heute Stadler Züge

für die Berliner U-Bahn.

Die Überlebenden

der Treuhand

Tausende DDR-Betriebe wurden abgewickelt.Wer die Wendezeit durchstand, hält sich bis heute am Markt

Von

NORBERT KOCH-KLAUCKE

Der Mauerfall vor 30 Jahren

beschleunigte nicht

nur das Ende der DDR,

auch das Wirtschaftssystem

brach zusammen. Kaum waren

die Grenzen zum Westen offen,

galt für über 10000 VEB-Firmen

nicht mehr die Planwirtschaft,

sondern die Markwirtschaft.

Die 1990 gegründete

Treuhandanstalt wickelte nach

der Einführung der D-Mark in

der DDR bis 1994 über 3500 Betriebe

ab. Drei Millionen Arbeitsplätze

wurden vernichtet,

allein über 300000 im Osten

Berlins. Von den Firmen, die

die Treuhand vor allem an

West-Investoren verkaufte,

überlebten am Ende wenige.

Nur einige von ihnen stehen

heute wieder erfolgreich da.

Dazu gehören auch Ost-Berliner

Firmen. Wie die 1969 gegründete

Spreequell, die zum

VEB Getränkekombinat Berlin

gehörte. Dessen Mineralwasser,

Limonaden und die legendäre

Club Cola gibt es noch

heute. Spreequell überlebte

mehrere Eigner, hat jetzt seinen

Sitz in der Bouchéstraße.

Die Produktionsanlagen an der

Indira-Gandhi-Straße (Weißensee)

wurden 2003 aufgegeben.

Abgefüllt wird nun in Bad

Liebenwerda (Brandenburg).

Richtig erfolgreich am Markt

ist Berlin Chemie. Die Firma in

Adlershof zählte zu den wirtschaftsstarken

Pharmaunternehmen

der DDR. Weil es einen

großen Absatzmarkt in Ostund

Westeuropa hatte, konnte

die Treuhand den einstigen

volkseigenen Betrieb schnell


*

SEITE19

BERLINER KURIER, Dienstag, 12. November 2019

DasGebäude vonBerlin

Chemie in Adlershof: Die

einstige DDR-Firma ist

weltweit erfolgreich.

Klaus D. Schleiter kam

1991 aus dem Westen und

rettete das Mosaik und

die Abrafaxe.

Fotos: imago-images/Winkler /McPhoto, Gudath, dpa, zVg

Spreequell wurde vor

50 Jahren gegründet und

produziertnoch immer

die beliebten Getränke.

Die Filmstudios in

Babelsberghaben schwere

Zeiten erlebt.Heute

drehen hier Welt-Stars.

privatisieren. 1992 wurde er

vom italienischen Menarini-

Konzern gekauft. Heute hat die

Berlin Chemie AG weltweit

5000 Mitarbeiter, gehört mit einem

Jahresumsatz von 1,7 Milliarden

Euro zu den stärksten

Pharmafirmen Deutschlands.

Eine andere Erfolgsgeschichte

schreibt der einstige VEB

Bergmann-Borsig, der bis zum

Ende der DDR Kraftwerkstechnik

und den Rasierer „bebo“

herstellte. 1990 kam das Werk

in Treuhandbesitz. Von den

über 3000 Mitarbeitern blieben

1993 noch 1300 übrig, als das

Werk vom Schweizer Turbinenhersteller

ABB übernommen

wurde. Mit dem Zusammenbruch

der Osteuropa-

Märkte drohte 1998 fast das Aus

des Standortes. Die Rettung

kam durch die Ansiedlung weiterer

Unternehmen wie dem

Eisenbahntechnik-Hersteller

Alstom und dem Zugbauer

Stadler, der auf dem Bergmann-

Borsig-Gelände auch Züge der

Berliner U-Bahn baut.

Das Areal ist heute als „Pankow-Park“

eines der boomenden

Gewerbegebiete Berlins

mit insgesamt 80 Firmen. Zu ihnen

gehört die Veranstaltungstechnikfirma

Black Box Music,

deren Hallen Weltstars wie

Rammstein als Proberäume

nutzen. Die Band hat dort in der

Nähe ihren Verkaufsshop.

Auch das DDR-Comic „Mosaik“

mit den Abrafaxen ist ein

Treuhand-Überlebender. Der

westdeutsche Werbemacher

Klaus D. Schleiter rettete die

Zeitschrift, die seit 1991 nun in

seinem „Steinchen für Steinchen

Verlag“ in Charlottenburg

entsteht und zu den erfolgreichsten

Comics in Deutschland

gehört.

Eines der berühmtesten Unternehmen,

das die Treuhand

überlebte, steht vor den Toren

Berlins: Die 1912 eröffneten

Filmstudios in Babelsberg, eines

der ältesten Ateliers der

Welt. 1921 kamen sie in den Besitz

der Ufa, nach dem Zweiten

Weltkrieg gehörten sie der 1946

von den sowjetischen Besatzern

gegründeten Defa. 1990

gingen die DDR-Filmgesellschaft

und die Studios in die

Treuhand über. Die Defa wurde

nicht gerettet, aber die Babelsberger

Studios, für die sich Filmemacher

Volker Schlöndorff

(„Die Blechtrommel“) starkmachte.

Als 1992 die Ateliers an

ein französisches Unternehmen

verkauft wurden, war er

bis 1997 Geschäftsführer. Der

Einsatz der Franzosen floppte.

Doch dank neuer Investoren

zählt heute die Studio Babelsberg

AG zu den begehrtesten

Filmateliers in Europa. Star-

Regisseure wie Steven Spielberg

und Quentin Tarantino

drehten dort. Hollywood-Produktionen

wie „Die Bourne

Verschwörung“, „Inglourious

Basterds“ oder TV-Serien wie

„Babylon Berlin“ entstanden.


*

SPORT

ZWEITE LIGA

St.Pauli–Bochum • •

Dresden–Wiesbaden • •

Kiel–Hamburg • •

Sandhausen–Gr.Fürth • •

Osnabrück–Stuttgart • •

Nürnberg–Bielefeld • •

Heidenheim–Hannover • •

Darmstadt–Regensburg • •

Karlsruhe–Erzgeb. Aue • •

•••••••••••••••••••••••••• 1:1

••••••••••••••••••••• 1:0

••••••••••••••••••••••••••••••• 1:1

•••••••••••••••••• 3:2

••••••••••••••••••••• 1:0

••••••••••••••••••••••• 1:5

•••••••••••••••••• 4:0

••••••••••••••••• 2:2

••••••••••••••••••• 1:1

1. Bielefeld 13 29:14 28

2. Hamburg 13 30:12 26

3. Stuttgart 13 20:18 23

4. Heidenheim 13 21:14 20

5. Erzgeb. Aue 13 20:19 20

6. Gr.Fürth 13 16:18 18

7. Regensburg 13 24:20 17

8. Sandhausen 13 14:14 17

9. Osnabrück 13 14:12 16

10. Karlsruhe 13 22:24 16

11. St.Pauli 13 17:17 15

12. Kiel 13 15:18 15

13. Darmstadt 13 14:18 15

14. Nürnberg 13 21:27 14

15. Hannover 13 14:22 14

16. Bochum 13 24:26 13

17. Dresden 13 14:24 12

18. Wiesbaden 13 14:26 10

Fohlen lahmen

nur ein bisschen

Mönchengladbach –Aufatmen

bei Erstliga-Tabellenführer

Borussia. Christoph Kramer

(Innenband) und Laszlo

Benes (Prellung) können zum

Spiel am 23. November beim

1.FC Union wieder fit sein.

3. LIGA

Viktoria Köln–CZ Jena • •

KFC Uerdingen–Kaiserslautern • •

Ingolstadt–Zwickau • •

Großaspach–Mannheim • •

Unterhaching–Meppen • •

Halle–1860 München • •

Rostock–Duisburg • •

B. München II–Magdeburg • •

Chemnitz–Würzburg • •

Münster–Braunschweig • •

•••••••••••••••••• 2:2

••••••• 0:3

•••••••••••••••••••••• 4:2

••••••••••••••••• 0:3

•••••••••••••••••• 0:0

•••••••••••••••••••• 0:1

•••••••••••••••••••••••• 1:2

•••••••••••••• 2:1

••••••••••••••••••••• 0:0

•••••••••••••••••• 1:1

1. Duisburg 15 33:20 31

2. Ingolstadt 15 32:19 28

3. Unterhaching 15 22:14 28

4. Halle 15 28:15 25

5. Braunschweig 15 24:19 25

6. Mannheim 15 25:21 22

7. Rostock 15 19:19 22

8. Viktoria Köln 15 28:27 21

9. B. München II 15 28:31 21

10. Meppen 15 30:23 20

11. Magdeburg 15 20:14 20

12. 1860 München 15 21:23 20

13. Würzburg 15 23:33 20

14. Zwickau 15 22:20 19

15. KFC Uerdingen 15 15:22 19

16. Kaiserslautern 15 25:32 16

17. Chemnitz 15 22:26 15

18. Großaspach 15 16:32 15

19. Münster 15 23:29 13

20. CZ Jena 15 14:31 6

TV-TIPP

SPORT1

19.25 -22.00 Eishockey,Champions

League, Achtelfinale: Augsburger

Panther-EHC Biel

Fragen?

Wünsche?

Tipps?

E-Mail: berlin.sport@berlinerverlag.com

Standards? Kann er!

Christopher Trimmel

(hier im Derby gegen

Hertha) bereitete schon

drei Tore nach Eckenvor.

Vorlagenkönig Trimmel

Drei Ecken,

ein EM-Ticket

Unions Kapitän will mit dem Ösi-Team seinem großen Traum ein Stück näher kommen

Von

P. BERGER

und

M. BUNKUS

Berlin/Wien – Der Derbysieg

gegen Hertha, der erste Bundesliga-Auswärtserfolg,

dazu

der geniale Assists-Dreierpack

beim 3:2 in Mainz –für

Christopher Trimmel läuft es

zurzeit wie am Schnürchen.

Jetzt will Unions Kapitän mit

der Ösi-Nationalelf das EM-

Ticket lösen.

Auch ältere Fußballer haben

noch Wünsche. Christopher

Trimmel zum Beispiel. „Die

EM ist ein Traum von mir“, sagt

der 32 Jahre alte Routinier. „Es

ist meine letzte Chance auf ein

großes Turnier. Ich kann das

aber schon ganz gut einordnen.

Aber man muss ja auch Ziele

haben.“ Neuneinhalb Jahre liegen

zwischen Trimmels damals

letztem Länderspiel (3. März

2010) und seinem jüngsten Einsatz

im ÖFB-Dress (13. Oktober

2019). Dass er nun erneut von

Trainer Franco Foda (53) nominiert

wurde, überrascht den

Rechtsverteidiger schon ein

wenig. „Gerechnet habe ich damit

nicht, weil Stefan Lainer

wieder fit ist. Ich war gespannt,

wie der Kader letztlich zusammengestellt

wird. Mich freut es,

dass es wieder geklappt hat.

Jetzt werde ich alles geben!“

Am Sonnabend können die

Österreicher im Wiener Ernst-

Happel-Stadion mit einem Remis

gegen Nordmazedonien

vorzeitig das Ticket für die EM

2020 lösen. Es wäre die zweite

EM-Teilnahme für die Alpenrepublik

in Folge –und Trimmel,

der am Montag mit breiter

Union-Brust in die Heimat gereist

ist, soll mithelfen: „Ich

hoffe, dass wir mindestens ein

Unentschieden holen, dann

sind wir qualifiziert. Das ist unser

Ziel.“ Nächsten Dienstag ist

dann Abschluss der Gruppe G

in Lettland.

Trimmel, der die Eisernen im

Sommer zum Aufstieg führte,

betrieb zuletzt mit starken Auftritten

Eigenwerbung. Der Kapitän

ist ein Schlüsselspieler

für Union, über seine rechte

Seite gehen fast alle Spieleröffnungen.

Beim Trainerstab und

auch im Team ist seine Rolle

unumstritten. Beim 3:2 in

Mainz bereitete „Trimbo“ zudem

alle drei Treffer vor. Das

war bislang noch keinem Spieler

in dieser Bundesliga-Saison

gelungen. Mit Bick auf die EM

sagt Unions Vorlagenkönig

(schon vier Assists, drei davon

durch Eckbälle): „Die letzten

Wochen sind für mich persönlich

sehr gut gelaufen. Unabhängig

von Verletzungen ist es

natürlich wichtig, dass man im

Klub seine Leistungen kontinuierlich

bringt. Ich mache einfach

so weiter. Und dann schauen

wir mal, was passiert.“

Seinem großen Traum kommt

er so jedenfalls frei nach dem

Motto „Drei Ecken, ein EM-Ticket“

ein Stück näher.


*

SEITE21

BERLINER KURIER, Dienstag, 12. November 2019

Während Verteidiger

DedryckBoyata(l.) eine

wichtige Stütze ist,steckt

MarkoGrujic im Formtief.

Manager Michael Preetz

ist mit vielen Spielern

nicht zufrieden. Konkret

wurde er bei Grujic.

Preetz kritisiertMannschaft

Bei den Fans beliebt:

Trimmel nach dem

3:2 bei Mainz 05.

Fotos: City-Press,Witters

Hertha in der Top-Spieler-Falle

Manager zählt einige Profis an und schließt Winter-Transfers nicht aus

Von

SEBASTIAN SCHMITT

Berlin – Bei Hertha hängt der

Haussegen schief! Fans sowie

Mitglieder zweifeln an Coach

Ante Covic und kritisieren

MichaelPreetz für seine Trainer-Wahl.

Der Manager verteidigt

sich –und zählt offen

einige Spieler an.

„Wir haben einige neue Spieler,

die Zeit brauchen zur Eingewöhnung–zuviel

Zeit“, erklärt

Preetz auf der Mitgliederversammlung.

Klar ist, wen er

meint: Hertha verpflichtete im

Sommer Dodi Lukebakio, Marius

Wolf, Daishawn Redan,Dedryck

Boyataund EduardLöwen.

Doch nicht nur die Neuen

nimmt Preetz in die Pflicht. Der

BUNDESLIGA

Dortmund–Paderborn ••••••

22. Nov., 20.30

Leverkusen–Freiburg • ••••••

23. Nov., 15.30

Frankfurt–Wolfsburg • ••••••

23. Nov., 15.30

Werder Bremen–Schalke •• 23. Nov., 15.30

Düsseldorf–FC Bayern • ••••

23. Nov., 15.30

1. FC Union–Gladbach • •••••

23. Nov., 15.30

Leipzig–1. FC Köln •••••••••••

23. Nov., 18.30

Augsburg–Hertha BSC • ••••

24.Nov., 15.30

Hoffenheim–Mainz ••••••••••

24.Nov., 18.00

1. Gladbach 11 24:11 25

2. Leipzig 11 29:12 21

3. FC Bayern 11 29:16 21

4. Freiburg 11 20:12 21

5. Hoffenheim 11 16:14 20

6. Dortmund 11 23:15 19

7. Schalke 11 20:14 19

8. Leverkusen 11 17:15 18

9. Frankfurt 11 21:16 17

10. Wolfsburg 11 11:10 17

11. 1. FC Union 11 13:17 13

12. Hertha BSC 11 17:21 11

13. Düsseldorf 11 15:19 11

14. Werder Bremen 11 18:24 11

15. Augsburg 11 13:24 10

16. Mainz 11 12:30 9

17. 1. FC Köln 11 10:23 7

18. Paderborn 11 11:26 4

Fotos: City-Press (3)

Ex-Stürmer kritisiertauch Spieler,

die im Vorjahr noch den Unterschied

machten. „Einige

Leistungsträger haben ihre

Leistung nicht auf den Platz gebracht“,

sagt Preetz. Gemeint

haben dürfteervor allem Spielmacher

Ondrej Duda und Innenverteidiger

Karim Rekik.

Während Duda in der vergangenen

Spielzeit elf Toreund sechs

Vorlagen verbuchte, war er bisher

nur an einem Tor beteiligt.

Rekik, unter Covic-Vorgänger

Pal Dardai noch ein Fels in der

Brandung, läuft seit Wochen seiner

Form hinter –und trug sich

beim 2:4 gegen Leipzig in die

Bundesliga-Geschichtsbücher

ein: In 56 Ligaspielenverursachte

der Holländer bereits sechs

Elfmeter –Rekord!

Auch der hochveranlagte Mittelfeldmann

Marko Grujic

steckt im Leistungsloch. Covic

verzichtete gegen RB das erste

Mal auf die Vier-Millionen-

Leihgabe vom FC Liverpool.

Während sich viele Manager

häufig in wenig aussagekräftigen

Floskeln vor konkreten Fragen

drücken, redet Preetz diesmal

Tacheles. „Er hatte seine

Momente in der Offensive (zwei

Tore/d.Red.), aber nur dort. Er

ist ein Synonym dafür, dass wir

eine bessereBalance brauchen.“

Preetz weiter: „Er ist aber bei

Weitem nicht derjenige, an dem

wir die ganze Misere festmachen

können. Wir müssen uns

auf zentralen Positionen steigern.

Da gehört Marko dazu.“

Hertha steckt in der Top-Spieler-Falle.

Deswegen schließt

Preetz Transfers im Winter

nicht aus: „Diese Optionen halten

wir uns offen.“

Ondrej Duda

gehörte in den

vergangenen

sechs Spielen

nicht zur

Startelf,spielte

nur 45 Minuten.


22 SPORT BERLINER KURIER, Dienstag, 12. November 2019 *

Freiburg – SC-Trainer Christian

Streich veredelt die neue

Kerbe in seinem Kultstatus

nach allen Regeln der Kunst.

Die Szene, als ihn Frankfurt-

Kapitän David Abraham über

den Haufen rannte, wird in

keinem Jahresrückblick fehlen.

Böses Blut gibt es auch

nicht. Streicheleinheit gegen

die harte Sperre.

Die erwartet Lutz Hangartner,

Präsident des Bundes Deutscher

Fußball-Lehrer: „Der

DFB wird eine harte Strafe aussprechen.

Rein vom Optischen

her hatte die Aktion eine neue

Signalwirkung.“ Wohl wissend,

dass das so kommen kann, geben

sich alle Beteiligten handzahm.

Vor allem Streich. Abraham

dürfe natürlich „nicht den

Trainer über den Haufen rennen“,

sagt der Coach. Aber mit

der Entschuldigung sei alles

gut. „David sagte mir: ,Ich dachte,

du bist stabiler‘“, scherzt

Streich dann auch schon wieder,

als er von einem persönlichen

Gespräch mit dem Verteidiger

berichtet.

Seine täglichen Dehnübungen

absolvierte Streich am Tag danach

ohne Probleme „Ich bin ja

auch stabil, ich dehn ja immer.

Also wenn mich einer umhaut,

ist nicht gleich sicher, dass ich

verletzt bin“, erklärt der Coach

und gibt sich weiter alle Mühe,

den Vorfall runterzuspielen.

Dass Abraham ihn kurz vor

Abpfiff abgeräumt hatte? „Der

ist halt wild.“ Die Rudelbildung

mit Rot für den Argentinier und

SC-Profi Vincenzo Grifo? „Ich

bin schon so lang auf dem Kickplatz,

seit 40 Jahren, so ist

Fußball

halt

auch.“

Foto: dpa

Bodycheck-Affäre: Streicheleinheit gegen harte Sperre

Schon wieder Freunde:

Eintracht-Rempler David Abraham und

Freiburgs Trainer Christian Streich.

Ungefähr so könnte

es aussehen,

wenn Kloppo und

seine Spieler den

Titel bejubeln.

Neun Punkte vorManCity

Englandkürt

Klopp schon zum Meister

Dabei sind für den FC Liverpool in der Premier League noch satte 26 Spiele zu absolvieren

Von

MAX OHLERT

Liverpool – Schluss, Aus, Ende!

Der englische Meister

steht seit Sonntagabend fest.

Felsenfest! Durch das 3:1 gegen

den amtierenden Champion

Manchester City ist dem

FC Liverpool der Titel schon

jetzt nicht mehr zu nehmen −

zumindest wenn es nach der

britischen Presse geht.

Vor allem der „Telegraph“ erklärte

den Titelkampf zwischen

den Trainern Jürgen

Klopp und Pep Guardiola mehr

oder weniger für beendet.

„Liverpool wird diesen Sieg als

den Tag in Erinnerung behalten,

der alle Zweifel beseitigt

hat, dass sie nach 30 Jahren

wieder Meister werden können.“

Der „Mirror“ nannte den

Sieg den „saison-prägenden

Moment“, weil der Weg für

Manchester City bei neun

Punkten Rückstand zurück an

die Spitze einfach zu lang sei.

In Leicester dürfte man

diese Missachtung der eigenen

Leistungen gerne

sehen. Der Überraschungsmeister

von 2016

knüpft unter Ex-Liverpool-Trainer

Brendan

Rodgers gerade an die erfolgreiche

Saison vor drei

Jahren an, kletterte zuletzt

bis auf Rang zwei, während

die Beobachter im Königreich

weiter nur auf Liverpool

und ManCity schauen.

Selbst die Tatsache,

dass allein in der Liga

noch 26 Spiele zu absolvieren

sind, war dem Telegraph

egal: „Es müsste

schon eine Katastrophe

passieren, dass Liverpool

in diesem Jahr nicht triumphiert.“

Fakt ist: Neben den

zahlreichen Ligaspielen stehen

für Klopps Spieler noch Partien

Fotos: imago images/Action Plus, imago images/PAimages; Fotomontage. KURIER

in der Champions League, dem

Ligapokal, dem FA-Cup und in

der Klub-WM an. Allein im Dezember

bestreitet Liverpool 13

(!) Spiele. Das Ligapokal-Viertelfinale

und das Klub-WM-

Halbfinale innerhalb von 25

Stunden mit zwei unterschiedlichen

Teams.

Viele Gelegenheiten also, bei

denen das Klopp-Team vom

eingeschlagenen Meisterweg

zumindest abweichen könnte.

Entschieden ist noch nix!


* BERLINER KURIER, Dienstag, 12. November 2019

SPORT 23

Jogis Jungs in Nadelstreifen

Spielen die Kicker so

gut wie das neue Trikot

ankommt,ist der Titel

schon jetzt ganz nah

Düsseldorf – Querstreifen in

Pinselstrich-Optik als Nadelstreifen,

über dem DFB-

Wappen die vier schwarzen

Weltmeister-Sterne, beide

Ärmel mit schwarz-rotgoldenen

Streifen –das neue

Nationaltrikot kommt bei

den deutschen Kickern gnadenlos

gut an.

„Das Trikot hat Style, auch die

Streifen in Schwarz, Rot und

Gold gefallen mir sehr gut“,

sagt Serge Gnabry und kann es

gar nicht erwarten, am Sonnabend

im neuen Dress in der

EM-Quali gegen Weißrussland

(20.45 Uhr, RTL) auf Torejagd

zu gehen. Stockt der

Bayern-Star seine herausragende

Bilanz von zehn Treffern

in elf Spielen auf, ist der

Sieg und damit die Teilnahme

an der Euro-EM 2020 (ein

Sieg von Holland in Nordirland

vorausgesetzt) klar. Am

Dienstag wäre es gegen die

Nordiren ein Schaulaufen.

Davon will Jogi Löw nichts

wissen: „Meine Vorgabe heißt:

Wir wollen beide Spiele gewinnen.

Wir haben die Qualität

und die Möglichkeiten“,

sagt der Bundestrainer. Trotz

der erneut vielen Absagen.

Auf mehr als ein halbes Dutzend

seiner EM-Kandidaten

von Chelseas Antonio Rüdiger

(Muskelprobleme) bis Bayerns

Niklas Süle (Kreuzband) muss

Löw verzichten. Zum Ausfall-

Sextettschon bei der Berufung

haben sich inzwischen noch

Dortmunds Marco Reus (Fuß)

und Leverkusens Kai Havertz

(Faserriss) gesellt. Herthas Unglücksrabe

Niklas Stark (Nasenbeinbruch)

ist vor der heutigen

Ankunft beim Treff in

Düsseldorf in medizinischer

Behandlung.

Eigentlich hatte Löw die

Hoffnung, dass er nach dem

Fotos: dpa

EM-GRUPPE C

Deutschland–Weißrussland •••••

Sa., 20.45

Nordirland–Niederlande • ••••••••

Sa., 20.45

Deutschland–Nordirland • ••••••••

Di., 20.45

Niederlande–Estland • •••••••••••••

Di., 20.45

1. Niederlande 6 19:7 15

2. Deutschland 6 20:6 15

3. Nordirland 6 8:7 12

4. Weißrussland 7 4:12 4

5. Estland 7 2:21 1

Absage-Festival im Oktober

zumindest mit dem damaligen

Kader weiterarbeiten kann:

„Manche Automatismen können

dann besser funktionieren.“

Das ist nun ins EM-Jahr

verschoben. Wie auch die endgültige

Entscheidung darüber,

ob der aussortierte Rio-Weltmeister

Mats Hummels angesichts

der Abwehrprobleme

für das EM-Turnier in zwölf

europäischen Städten doch

noch reaktiviert wird.

Konzentriertbis in die Bartspitzen: Kapitän Manuel Neuer wird in Zukunft

versuchen, seinen Kasten im roten Dresssauberzuhalten.

KontaKte

Girl desTages :Jolyne Joy

,

JETZT 60 MINUTEN

GRATIS ZUSCHAUEN!

www.chatstrip.net/kostenlos

1. Gehe auf www.chatstrip.net/

kostenlos

2. Gib diesen Gutscheincode ein:

2018-60-COOL

3. Klickeauf Abschicken >>> und los gehts!

Hallo mein Süßer.Ich

binJolyne Joyund bei

mir im Livechatauf

chatstrip.net erwartet

dich eine heiße Zeit

mit mir.

Geile Studennnen!

09005-22 22 30 09 *

Geile Hausfrauen!

09005-22 22 30 51 *

Schneller Quickie!

09005-22 22 30 80 *

*Nur99Cent/Min ausdem dt. Festnetz, Mobilfunk abweichend.

sie für ihn

14 -6

Uhr

Ira

privat

Timo Werner,Serge

Gnabryund

Nico Schulz –Kicker

in Nadelstreifen

wollen im Sommer

keine Nieten

werden.

Straßmannstr.29,Fr´hain

v 4264445

Neu! 3junge Girls, 24 J. + 3 Trans, ab 21 J.

www.gera.rotlichtmodelle.de -0176-987 23 393

Karlsgartenstr. 3,bei Gera, tgl. 24h

18+

www.carena-girls.de

Erlebe Deine erot. Träume mit mir,

schlank mit großem Busen

Lichtenberg–Landsberger Allee

Termin tgl. 10 –19Uhr 0162 54 20 657

Modelle/

darsteller gesucht

Carena sucht schlanke Girls ab 18

J. in Friedrichshain, 14 -21Uhr,

Tel. 01723132332, bei uns kannst

du wohnen.

Su.Kollegin Mahlsd. 01744024874

Echtfesselnd!

Der Erotikmarkt

im Berliner Kurier

Anzeigenannahme:

030 2327-6730

KontaKte • Telefon: 030 2327-50 • Fax: 030 2327-6730 • E-Mail: kontakte@berliner-kurier.de


24 SPORT BERLINER KURIER, Dienstag, 12. November 2019 *

NACHRICHTEN

CR7 flüchtet vorAbpfiff

Füchse-Trainer Velimir

Petkovic (l.) ist froh,

dassMichi Müller (r.) in

Schwung kommt.

Foto: AFP

Fußball –Für Superstar

Cristiano Ronaldo (Foto)

war die zweite Auswechslung

innerhalb weniger Tage

wohl zu viel. Beim 1:0-

Erfolg von Juve gegen den

AC Mailand verließ der 34-

Jährige das Stadion schon

drei Minuten vor Spielende.

Alba hat Aua-Sorgen

Basketball –Alba muss in

den nächsten zwei Wochen

auf Spielmacher Peyton Siva

(Oberschenkel) verzichten,

Center Tyler Cavanaugh

fehlt mit einer Bänderverletzung

am rechten

Knöchel sogar drei Monate.

Mercedes ohne Wolff

Formel 1 –Mercedes-

Teamchef Toto Wolff fehlt

beim GP von Brasilien am

Wochenende erstmals seit

2013 bei einem Rennen an

der Strecke. Beide WM-Titel

sind geholt, das „gibt mir

mehr Zeit, um mich anderen

Themen zu widmen“.

Etwa dem Saisonstart der

Formel Eam22. November

in Saudi-Arabien, wo die

Sterne ihr Debüt geben.

Geld frisst Anstand

Fußball –Spanien spielt

seinen Supercup ab 2020

für drei Jahre in Saudi-Arabien

aus. Dafür streicht der

Verband 120 Mio. Euro von

den Knallhart-Scheichs ein.

Zur Beruhigung des Gewissens

wurde vereinbart, dass

Frauen im Stadion freien

Eintritt haben ...

Pfeifen-Schiris kassiert

Fußball –InBosnien wurden

zwölf Schiris bzw. regionale

Verbandsbosse festgenommen.

Vorwurf: Verdacht

der Spielmanipulation

in Liga zwei.

Amerika guckt Bösel

Boxen –Den ersten WM-

Kampf von Europameister

Dominic Bösel (Fryburg)

am Samstag überträgt nicht

nur der MDR ab 22.35 Uhr

live, sondern auch Ami-

Topsender ESPN. In Halle/Saale

geht’s gegen den

Schweden Sven Fornling

um den IBO-Gürtel im

Halbschwergewicht.

HAPPY BIRTHDAY

Thomas Berthold

(62 A, WM 1990, Vize-

WM 1986) zum 55.

TonyaHarding (USA,

Skandal-Eiskunstläuferin, OS

1994) zum 49.

Foto: imago images/Hübner

VorMalmö, Magdeburgund

Melsungen macht Michi mobil

Petkovic froh: Es müllert

vorharten M-Wochen

Berlin – Zehn Tore vor, das

war mal wieder ein Zeichen.

Der 34:24-Sieg in Nordhorn

brachte den Handball-Füchsen

nicht nur zwei wichtige

Punkte in der Tabelle ein,

sondern stärkte ebenso das

Selbstbewusstsein.

Trainer Aubin frischt die Eisbären-Ziele auf

Ganz oben auf der Liste: Endlich Fortschritte im Über- und Unterzahlspiel

Berlin –Sechs Tage trainingsfrei!

Das gibt es innerhalb

einer Eishockey-

Saison nicht oft. Und so

freute sich Eisbären-

Trainer Serge Aubin (44)

Montag umso mehr, seine

Schützlinge wieder auf dem

Eis zu begrüßen und aufs Spiel

Freitag in Bremerhaven (19.30

Uhr) vorbereiten zu können.

Doch dabei blieb es nicht. Wie

der Kanadier nach den Einheiten

verkündete, nutzte er den

Auftakt ins zweite Saisondrittel

auch, um gemeinsam mit der

Mannschaft noch mal über die

nächsten Entwicklungsschritte

zu sprechen.

Das gilt besonders für die zweite

Reihe. Bisherige Bankdrücker

wie Michael Müller bekamen

Einsatzzeiten und unterstützten

die Mannschaft zur

Abwechslung mal auf dem

Feld. In überzeugenden 15 Minuten

erzielte der Ex-Melsunger

drei Tore und bereitete

mehrere vor. „Michi hat sich in

den vergangenen Wochen gesteigert

und sich mit guten

Leistungen empfohlen“, erklärt

Trainer Velimir Petkovic.

„Das war ein sehr souveräner

Auftritt von uns“, beurteilte Geschäftsführer

Bob Hanning die

Partie. Zu 100 Prozent zufrieden

ist im Fuchsbau trotzdem

niemand. „Ich bin zuletzt zu oft

geprügelt worden, um jetzt alles

wieder rosarot zu sehen. Es

gab einfach zu viele Rückschläge“,

gibt Hanning das gebrannte

Kind und ergänzt: „Die

nächsten Wochen werden zeigen,

ob wir die Liga wieder positiv

gestalten können.“

Derzeit auf Platz fünf, richtet

sich der Blick auf die nächsten

Aufgaben. Malmö (EHF-Cup),

„Wir haben einige unserer

Ziele neu bewertet“,

erklärte Aubin und konkretisiert:

„Wir wollen

weiter an unserem Fünfgegen-fünf-Spiel

arbeiten

und unser Über- und

Unterzahlspiel verbessern.“

Tut aber auch not. In der Powerplay-Statistik

liegt der EHC

momentan auch Rang zwölf

von 14 DEL-Teams, im Penaltykilling

ist es Platz 5.

Damit es endlich mit den Special

Teams klappt, hat sich Aubin

einiges fürs Üben einfallen

lassen. Erste Ergebnisse sollen

am besten schon Freitag in Bremerhaven

zu sehen sein. PAE

Foto: City-Press

Magdeburg und Melsungen

(zweimal Bundesliga) heißen

die drei großen M, die den

Füchsen in den nächsten Wochen

bevorstehen. „Ich glaube,

wir haben uns jetzt in der Abwehr

gefunden, das sollte unser

Trumpf sein“, befindet Petkovic.

Nicht nur das, auch in der

Offensive sieht der Coach Fortschritte:

„Auch unser Angriff ist

ganz anders aufgetreten, kreativ

und aggressiv.“

Wenn die Füchse in Zukunft

diese Leistung endlich konstant

abrufen können, ist in dieser

ziemlich verrückten Saison, in

der bisher keiner der Favoriten

einsam seine Kreise zieht, noch

einiges drin. Carolin Paul

Trainer SergeAubin sieht bei seinen

Eisbären noch Luft nach oben.

HANDBALL-BULI

Lemgo–Flensburg • ••••••••••••••••

Do., 19.00

Minden–Melsungen •••••••••••••••

Do., 19.00

Leipzig–RN Löwen •••••••••••••••••

Do., 19.00

Kiel–Hannover ••••••••••••••••••••••

So., 13.45

Göppingen–Balingen ••••••••••••••

So., 16.00

Stuttgart–Bergischer HC • •••••••

So., 16.00

Friesenheim–HSG Nordhorn • •••

So., 16.00

1. Hannover 12 351:314 20:4

2. Flensburg 12 315:284 18:6

3. Magdeburg 13 406:361 18:8

4. Kiel 10 308:264 16:4

5. Füchse 12 339:301 16:8

6. RN Löwen 12 340:311 16:8

7. Leipzig 12 340:341 16:8

8. Melsungen 12 332:336 15:9

9. Göppingen 12 312:311 11:13

10. Bergischer HC 12 319:330 11:13

11. HSG Wetzlar 11 316:320 10:12

12. Erlangen 12 310:318 10:14

13. Minden 12 320:329 10:14

14. Balingen 11 311:330 8:14

15. Stuttgart 11 277:309 6:16

16. Lemgo 12 327:355 6:18

17. Friesenheim 12 286:334 3:21

18. HSG Nordhorn 12 298:359 2:22

DEL

Wolfsburg–Düsseldorf • ••••••••••

Do., 19.30

Schwenningen–Köln • ••••••••••••••

Fr., 19.30

Bremerhaven–Eisbären • ••••••••••

Fr., 19.30

Augsburg–Mannheim ••••••••••••••

Fr., 19.30

Iserlohn–Ingolstadt •••••••••••••••••

Fr., 19.30

Straubing–Krefeld ••••••••••••••••••

Fr., 19.30

München–Nürnberg ••••••••••••••••

Fr., 19.30

1. München 17 61:32 48

2. Straubing 17 67:43 36

3. Düsseldorf 17 50:34 31

4. Mannheim 17 56:54 29

5. Bremerhaven 17 46:44 27

6. Eisbären 16 47:45 25

7. Nürnberg 17 43:48 24

8. Ingolstadt 17 46:48 23

9. Köln 17 34:47 21

10. Iserlohn 17 40:50 20

11. Wolfsburg 17 42:49 19

12. Augsburg 17 44:56 18

13. Krefeld 17 42:54 18

14. Schwenningen 16 42:56 15


BERLINER KURIER, Dienstag, 12. November 2019

BERLIN-RÄTSEL 25

nicht

robust

Meeresfisch

ostafrikanischer

Staat

Steigen

des

Meeres

zuckern

Jagd

mit

Falken

dt.

Optiker

†(Carl)

best.

Artikel

(4. Fall)

Zierstrauch

Saiteninstrument

Aluminiummineral

geneigt

Riese im

franz.

Märchen

Beginn

d. Zahlungsfrist

Strom

durch

Nord-

Spanien

Zuspruch

im Leid

Nerven

betreffend

US-TV-

Sender

(Abk.)

Oberhaupt

b.

Naturvölkern

geschrotete

Körner

Essen

machen

behaarte

Tierhaut

nachgebend

ausgedehntes

Frühstück

Gemüsepflanze

Zeitspanne

Klostervorsteher

Kosename

e. span.

Königin

Blumensteckkunst

Kfz-Z.

Salzgitter

Wahrheitsgelöbnis

Raserei

LÖSUNGSWORT:

5

dt.

Technikpionier


großes

Blasinstrument

Schreie

Tiroler

Kurort

1

Kfz-Z.

Bochum

engl.

Grafschaft

Holzraummaß

Sohn

des Juda

im A.T.

dt.

Modeschöpfer

enträtseln

Hauptstadt

von

Baschkirien

forellenartiger

Fisch

griech.

Göttin

der Zwietracht

westafrik.

Staat

6

Frequenz

im Radio

niederl.

Männername

Anfängerin

älteres

Familienmitglied

Vorname

der

Autorin

Blyton

Vorname

von

Musiker

John

4

größter

äthiop.

Volksstamm

Sammelband

Mengenlehre

Kfz-Z.

Görlitz

int.

Kfz-Z.

Großbritannien

kurz für:

an dem

ital.

Name

von

Neapel

Kfz-Z.

Flensburg

bargeldlos

Schwellung

Gottesurteil

im MA.

engl.:

eingeschaltet

russ.

Herrschertitel

sonderbar

9

kurz für:

in dem

persönl.

Fürwort

(3. Fall)

griech.

Gebirge

in Thessalien

Gewinn

11

Halbgott

der

griech.

Sage

Torsten Harmsen liest aus seinem neuen Buch

Der Mond

ist ein Berliner

Am 20. November 2019

18.30 Uhr − 22.00 Uhr

Newscafé, Berliner Verlag

Alte Jakobstraße 105

10969 Berlin

JETZT KOSTENLOS REGISTRIEREN*

torstenharmsen.eventbrite.de

Kurort

an der

Lahn

hinteres

Schiffssegel

Frauenkurzname

,Grautier‘

Mantelstoff

Männername

Wildhund

Zierpflanze,

Ramie

eine

Hallig

Abk.:

von

unten

*wir schließen die Registrierung nach 100 Anmeldungen

LESUNG

Sitzmöbel

süddt.:

sowieso

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12

3

franz.

Departement

schriftlich

festhalten

Kurzschrift

(Kw.)

gefangene

Fischmenge

Gewittererscheinung

Erdzeitalter

griech.

Kykladeninsel

Abk.:

vorigen

Monats

Abk.:

unter

Umständen

Ruinenstätte

in

Kambodscha

latein.:

König

falsch

Bibelteil

(Abk.)

10

engl.

Briefanrede

Beschädigungen

Tabakprodukt

Segeltau

Atombaustein

Bienenwachsscheibe

Hundelaufband

übereinstimmend

unbestimmter

Artikel

(4. Fall)

Zahnersatzteil

Urzeitelefant

BK-ta-sr-22x29-2097

Abk.:

Lux

ehem.

schwed.

Popgruppe

Waldbodengewächs

indischer

Gott des

Feuers

Eintritt

ins

Leben

Frau

Abrahams

(A.T.)

Kfz-Z.

Kiel

8

Fort am

Großen

Sklavensee

Gabeldeichsel

7

ostafrik.

Hirtenvolk

biblischer

Priester

Diebesgut

friesisch:

Insel

Initialen

des

Malers

Gauguin

Initialen

Cromwells

Heidekraut

französisch:

eins

Auflösung von gestern

Auch morgen wieder ein

Riesen-Rätsel in Ihrem KURIER

2

Erdaushub

US-

Filmstar

(Charles)†

Einleitung,

Vorwort

12

altnord.

Schriftzeichen

spiritistische

Sitzung

Erste

german.

Göttergeschlecht

R S E Z K A I E E

S T ENDITE I G E NDE F ER S T T ANAPEE GAR TALO R U LSA L INORDNEN

U O E G ABEL ROLLE S L

LPEN L I S G

L G

E K G H B E I A N

S EL N IS A T R N B I O

I G A S T G G R ANANE E F I

G P

I N G

P A S S AS G E

B O

M AUL U E R

M U T EINE R

SELN D N U

CHI L

B ETE G TLE A D YNCHEN

E L

P L G RILLEN

E T E

M A

N E M O

W ATA R M

E X NAK A A I L

N INER E M N D C YRA

IES A KS

T A E V G B C O M H

F U T R A T I O N R A D A U AAR E UHN

TSI INTE E U LIERE U X U S M G U CU

A E T IS P S TAL O PE P O T

G EQUATOR SAU L O G L LEU

P K U L W

H W O N N O L P ESPEN

IAT Y EDEL S ETE E SSAR K I M O

S U S A R N E

V R C K BE R D A M

L O L I V S E H E

ENTSPRECHEND


26 FERNSEHEN BERLINER KURIER, Dienstag, 12. November 2019

BERLINER KURIER, Dienstag, 12. November 2019

ARD

ZDF

RTL

SAT.1

PRO 7

5.30 ARD-Morgenmagazin 9.00 Tagesschau

9.05 Live nach Neun 9.55 Sturm

der Liebe 10.45 Meister des Alltags

11.15 Wer weiß denn sowas? 12.00 Tagesschau

12.15 ARD-Buffet. Zuschauerfragen

zum Thema: Schwerbehinderten-Ausweis

/Gute Idee: stylische

Henkeltasche /360ºQuiz

5.15 hallo deutschland 5.30 ARD-Morgenmagazin.

Moderation: Susan Link,

Till Nassif 9.00 heute Xpress 9.05 Volle

Kanne –Service täglich. Moderation:

Ingo Nommsen. Zu Gast: Howard Carpendale,

Hazel Nguyen 10.30 Notruf

Hafenkante. Heiße Ware 11.15 Gelöbnis

in Berlin 12.25 drehscheibe

5.25 Exclusiv –Das Starmagazin 5.35

Explosiv –Das Magazin 6.00 Guten

Morgen Deutschland 8.30 Gute Zeiten,

schlechte Zeiten 9.00 Unter uns 9.30

Alles was zählt 10.00 Der Blaulicht Report.

Reality-Soap 11.00 Der Blaulicht

Report. Reality-Soap 12.00 Punkt 12 –

DasRTL-Mittagsjournal

5.30 Sat.1-Frühstücksfernsehen. Moderation:

Christian Wackert, Karen

Heinrichs. Zu Gast: Charlotte Karlinder,

Jennifer Kauka, Judith Williams

10.00 Im Namen der Gerechtigkeit –

Wir kämpfen für Sie! 11.00 Im Namen

der Gerechtigkeit –Wir kämpfen für

Sie! 12.00 Anwälte im Einsatz

5.05 2Broke Girls 5.25 The Middle 6.05

Twoand aHalf Men 7.30 The Big Bang

Theory 8.50 How IMet Your Mother

10.40 Fresh Off the Boat 11.05 Mike

&Molly 11.35 2Broke Girls. Das Enthüllungsbuch

/Das Chancen-Fenster

12.25 Mom. Sexmit Nervenkitzel /Drei

Frauen für ein Halleluja

13.00 IJZDF-Mittagsmagazin

14.00 IJTagesschau

14.10 IJRote Rosen

15.00 IJTagesschau

15.10 IJSturm der Liebe

16.00 IJTagesschau

16.10 IJVerrückt nach Fluss

17.00 IJTagesschau

17.15 IJBrisant

18.00 IJWerweiß denn sowas?

18.50 IJvFamilie Dr.Kleist

Familienserie. Falsche Freunde

19.45 IJvWissen voracht –

Zukunft Die digitale Schummel-

Schlacht

19.50 IJWetter /Börse

20.00 IJTagesschau

13.00 IJZDF-Mittagsmagazin

14.00 I heute –inDeutschland

14.15 I Die Küchenschlacht

15.00 IJEheute Xpress

15.05 IJEBares für Rares

16.00 IJheute –inEuropa

16.10 IJvEDie Rosenheim-Cops

Mord in der Molkerei

17.00 IJEheute

17.10 IJhallo deutschland

17.45 IJELeute heute

18.00 IJvESokoHamburg

Krimiserie. Unter Verdacht

19.00 IJEheute

19.20 IJEWetter

19.25 IJvEDie Rosenheim-Cops

Ein ganz heißer Tipp

14.00 IEDie Superhändler –

4Räume, 1Deal Trödelshow.

Ikea Dina Stuhl /Kaminuhr /

Tafelaufsatz für Essig &Öl/

Pepsi Flaschenträger

15.00 I Schätze aus Schrott

16.00 IEMenschPapa!

Väter allein zu Haus

17.00 IEHerz über Kopf

17.30 I Unter uns Daily Soap

18.00 IEExplosiv

18.30 IEExclusiv

18.45 IERTL Aktuell

19.03 I RTL Aktuell –Das Wetter

19.05 IJEAlles waszählt

19.40 IJEGute Zeiten,

schlechte Zeiten Daily Soap

13.00 E Anwälte im Einsatz

Reality-Soap

14.00 E Auf Streife

15.00 E Auf Streife –

Die Spezialisten

16.00 E Klinik am Südring

Doku-Soap

17.00 Klinik am Südring –

Die Familienhelfer Doku-Soap

17.30 E Klinik am Südring /

oder Sat.1 Regional-Magazine

18.00 E Die Ruhrpottwache

19.00 E Genial daneben –das

Quiz Rateteam: Hella von

Sinnen, Wigald Boning, Kevin

Ray, Simon Gosejohann

19.55 E Sat.1 Nachrichten

13.20 JETwoand aHalf Men

Sitcom. Wohin mit Wanda? /

Der Herr der Ringe /Der

Schwellkopf meines Sohnes

14.35 E The Middle

15.35 JECThe Big Bang

Theory Sitcom. Die Parkplatz-

Eskalation /Strafe musssein /

Mädelsabend mit Kerl

17.00 E taff Magazin. Krankheit?

Kater! Karnevalsauftakt

18.00 E Newstime

18.10 JECDie Simpsons

Goodsimpsons /Mein Freund,

der Wunderbaum

19.05 E Galileo Die versteckten

Inseln von New York

20.15 TIERARZTSERIE

20.15 DOKU-REIHE

20.15 DATESHOW

20.15 KRIMISERIE

20.15 RANKINGSHOW

Tierärztin Dr.Mertens

Zoodirektorin Bekele (Dennenesch

Zoudé) freut sich auf die Überraschung

von OB Herrenbrück, wenn

sie ihm ihren Gast vorstellt.

ZDFzeit

In den Vereinigten Staaten kommt es

immer häufiger zur Demonstrationen

der sogenannten Alt-Right-Szene, zu

der auch Neo-Nazis gehören.

Titel

Österreicher Daniel und die anderen

Männer sind dieses Mal am Zug:

Welchen Damen überreichen sie ihre

begehrten Rosen?

Navy CIS

Bishop (Emily Wickersham, v. l.) und

Gibbs (Mark Harmon, v. r.) sehen

sich auf einer Baustelle um. Dort

wurde eine Frauenleiche gefunden.

Galileo Big Pictures

Moderator Aiman Abdallah präsentiert

inder Sendung wieder 30

Geschichten, die dieses Mal einen

gewissen Gruselfaktor haben.

20.00

u

20.15 IJvTierärztin Dr.Mertens

Tierarztserie. Schmerzhafte

Entscheidung

21.00 IJvIn aller Freundschaft

Arztserie. Die wilde Heidi

21.45 IJReport Mainz Freiwilliges

Qualitätssiegel –Kann ein

Zertifikat vor Lebensmittelskandalen

schützen? /Staatlich

geförderter Klimawandel –Wie

Subventionen das Klimapaket

der Bundesregierung

konterkarieren /Gefährdete

ärztliche Versorgung? –Warum

es in Deutschland zu wenig

Studienplätze für Medizin gibt

/Unzureichende Strafverfolgung?

-Warum rechte

Gewalttäter oftmals glimpflich

davonkommen

22.15 IJTagesthemen

22.45 IJKölner Treff Zu Gast:

Marius Müller Westernhagen

(neues Album seit Freitag im

Handel), Guido Maria Kretschmer,Mario

Barth, Sascha

Grammel, Klaudia Paterok,

Schwester Ursula Hertewich

00.15 JvTierärztin Dr.Mertens

Schmerzhafte Entscheidung

20.15 IJEZDFzeit Warum

wir hassen –Eine Steven-Spielberg-Produktion.

Menschen

sind fähig zu Liebe und Mitgefühl,

aber auch zu Grausamkeit

und Hass. Waslässt Menschen

ihre Menschlichkeit verlieren?

Und kann man diese zerstörerischen

Gefühle zügeln?

21.00 IJEFrontal 21

21.45 IJEheute journal

22.15 IJE37°: Dann wäre

ich ein gemachter Mann Samirs

Lehrjahre in Deutschland

22.45 IJEMarkus Lanz

Talkshow

00.00 IEheute+

00.15 IENeu im Kino

„Le Mans 66 –Gegen jede

Chance“ von James Mangold

00.20 IJCHDer Killer &

sein Bodyguard Actionkomödie

BG/RC/NL/USA2017.Mit Ryan

Reynolds, Samuel L. Jackson.

Regie: Patrick Hughes

02.05 IJvECHJack

Taylor: Tagder Vergeltung Krimireihe

IRL/D 2013. Mit Iain Glen,

Nora Jane Noone.Regie: Stuart

Orme

20.15 IEBachelor in

Paradise Dateshow.Mit Steffi,

Kimberley und Janina Celine

erobern drei neue Single-

Ladys das Paradies. Zeit für

Romantik gibt es auf dem

ersten Übernachtungsdate, das

traditionelle Thailand wartet

auf einer Insel-Tour in einer

fahrenden Bar.Für ein Pärchen

steigt der Puls bei einer wilden

Jet Ski Fahrtüber den Golf

von Thailand. In der Nacht der

Rosen wird es spannend: Ein

geheimnisvolles Blinddate und

eine überraschende Wendung

lassen die Emotionen überkochen.

22.15 IEBauer sucht Frau

00.00 IERTL Nachtjournal

00.27 I RTL Nachtjournal –

DasWetter

00.30 JECBones –

Die Knochenjägerin Krimiserie.

Der Mann in der Wand

01.25 JECBones –

Die Knochenjägerin Krimiserie.

Der Mann in der Todeszelle

02.10 JECBones –

Die Knochenjägerin Krimiserie

20.15 JCNavy CIS Ex ist Ex.

Major Ellen Wallace wurde

nach dem 11. September 2001

bei dem Terroranschlag aufs

Pentagon für tot erklärt. Nun,

18 Jahre später,wird ihre

Leiche auf einer Baustelle

gefunden, kilometerweit vom

Pentagon entfernt.Für Gibbs

ist dies nicht nur ein neuer Fall,

sondern eine Auseinandersetzung

mit seiner Vergangenheit:

Er war einst mit Ellen verlobt.

21.15 ECNavy CIS: L.A.

Nachtflug nach SanFrancisco

22.10 ECHawaii Five-0 Krimiserie.

DasLeben geht weiter

23.10 E Focus TV –Reportage

Einmal dick,immer dick? –

Junge Menschen im Kampf

gegen die Kilos

00.15 E Dinner Party –

Der Late-Night-Talk Talkshow.

Zu Gast: Howard Carpendale

01.15 E So gesehen

01.20 JCNavy CIS Ex ist Ex

01.55 ECNavy CIS: L.A.

Nachtflug nach SanFrancisco

02.35 ECHawaii Five-0

DasLeben geht weiter

20.15 JEGalileo Big

Pictures: Gänsehaut –30

Bilder,die nichts für schwache

Nerven sind! Auf den ersten

Blick ist es eine Familie beim

Sonntagsspaziergang, auf den

zweiten Blick eine Familie beim

Sonntagsspaziergang und

ein kleiner Astronaut.Doch

tatsächlich trägt das Kind kein

Karnevalskostüm. Es ist eine

lebenswichtige Blase, ohne die

der Junge darunter nicht mehr

am Leben wäre. Wieso aber

hängt sein Leben von diesem

bizarren Anzug ab?

22.15 E Galileo Big Pictures:

Wunder –50Bilder,die Sie nicht

für möglich halten Rankingshow

01.30 JEGalileo Big

Pictures: Gänsehaut –30Bilder,

die nichts für schwache Nerven

sind! Rankingshow

03.05 E Spätnachrichten

03.10 ECMom Sitcom.

Sexmit Nervenkitzel

03.25 ECMom Sitcom.

Drei Frauen für ein Halleluja

03.45 ECMike &Molly

Sitcom. Samuel fliegt raus

Sport-TV-Tipps im Sportteil

SRTL

8.55 Paw Patrol 9.25 Die Oktonauten

9.45 Calimero 10.05 Sammy 10.40 Grizzy

&die Lemminge 11.05 Alvinnn!!! und

die Chipmunks 11.35 Go Wild! 12.05 Friends

–Freundinnen auf Mission 12.25

Trolls 12.45 Polly Pocket 13.15 Tomund

Jerry 13.45 Bugs Bunny &Looney Tunes

14.15 Angelo! 14.45 Dragons 15.15

Ninjago 15.40 Alvinnn!!! 16.10 Sally Bollywood

16.40 Die Nektons 17.10 Mighty

Mops 17.40 Angelo! 18.10 Bugs Bunny

&Looney Tunes 18.35 Woozle Goozle

19.05 Alvinnn!!! und die Chipmunks

19.45 Tom und Jerry 20.15 Snapped

0.00 Böse Mädchen 0.25 Infomercials

3SAT

9.00 ZIB 9.05 Kulturzeit 9.45 nano

10.15 Hart aber fair 11.35 Natur im

Garten 12.05 Auf den Schienen des

Doppeladlers 13.00 ZIB 13.15 Fernweh

18.30 nano 19.00 heute 19.20

Kulturzeit 20.00 Tagesschau 20.15 H

Brandmal. Kriminalfilm D2015 21.45

kinokino 22.00 ZIB 2 22.25 Iraqi Odyssey.

Dokumentarfilm IRQ/CH/D/UAE

2014 23.55 Reporter: Wunderkinder

0.15 10 vor 10 0.45 Fernweh

SKY-TIPPS

20.15 H Im Namen meiner Tochter.

Drama (D/F 2016) (Kinowelt TV) 21.40

H Happy Now.Thriller (GB 2001)(Kinowelt

TV) 21.45 H Der Sternwanderer.

Fantasyfilm (USA/GB 2007) (TNT

Film) 21.45 Instinct. Krimiserie. Zu

später Stunde (TNT Serie) 21.55 H

Der Teufel trägt Prada. Komödie (USA

2006) (Sky Cinema Hits) 22.20 H

Anonymus. Historienfilm (GB/D/USA

2011) (Sky Emotion) 23.25 H Das

schönste Mädchen der Welt. Komödie

(D 2018) (Sky Comedy)

NDR

9.00 Nordmagazin 9.30 Hamburg

Journal 10.00 Schleswig-Holstein

Magazin 10.30 buten un binnen 11.00

SONDERZEICHEN✚ I Stereo J fürGehörlose v Hörfilm E Breitbild C Dolby H Spielfilm G Zweikanal

Hallo Niedersachsen 11.30 Typisch!

12.00 Brisant 12.25 In aller Freundschaft

13.10 In aller Freundschaft –Die

jungen Ärzte 14.00 NDR Info 14.15 die

nordstory 15.15 Gefragt –Gejagt 16.00

NDR Info 16.20 Mein Nachmittag 17.10

Leopard, Seebär &Co. 18.00 Regionales

18.15 NaturNah 18.45 DAS! 19.30

Regionales 20.00 Tagesschau 20.15

Visite 21.15 Panorama 3 21.45 NDR Info

22.00 H Polizeiruf 110: Abwärts. Krimireihe

D2014 23.30 Weltbilder 0.00

Die Verwandlung

WDR

8.25 Hartaber fair 9.40 Aktuelle Stunde

10.25 Regionales 10.55 Planet Wissen

11.55 Nashorn, Zebra & Co. 12.45

Aktuell 13.05 Elefant,Tiger &Co. 13.55

Lichters Schnitzeljagd 14.25 Tierärztin

Dr. Mertens 15.10 Tierärztin Dr. Mertens

16.00 Aktuell 16.15 Hier und heute

18.00 Aktuell /Lokalzeit 18.15 Servicezeit

18.45 Aktuelle Stunde 19.30 Regionales

20.00 Tagesschau 20.15 Abenteuer

Erde 21.00 Quarks 21.45 Aktuell

22.10 H Die Auserwählten. Drama D

2014 23.40 H Jetzt.nicht. Drama D

2017 1.00 Quarks

ARTE

9.35 Afrika –Von Bäumen und Tieren

11.45 Ein Mann, ein Hund, ein Pickup

12.15 Re: 12.50 Arte Journal 13.00

Stadt Land Kunst 13.55 H Topas. Thriller

USA/GB 1969 16.00 Die Inseln der


FERNSEHEN 27

KABEL 1

RBB

MDR RTLZWEI VOX

5.00 Numb3rs –Die Logik des Verbrechens

5.50 Without aTrace –Spurlos

verschwunden 6.40 The Mentalist 7.35

Blue Bloods –Crime Scene New York

9.25 Navy CIS: L.A. 10.20 Navy CIS

11.10 Without aTrace –Spurlos verschwunden

12.05 Numb3rs –Die Logik

des Verbrechens

13.05 JECCastle

14.00 JECThe Mentalist

Krimiserie. Schnell wie der Wind

14.55 JECNavy CIS: L.A.

Krimiserie. DasBoot

15.50 E kabel eins news

16.00 ECNavy CIS Krimiserie.

Trauma (1/2)

16.55 Abenteuer Leben täglich

Fahrradgadgets für den Herbst

17.55 Mein Lokal, Dein Lokal –Der

Profi kommt „Piemonteca“,

Overath

18.55 E Achtung Kontrolle! Wir

kümmern uns drum Hausmeister

der Autobahn –Autobahnmeisterei

Mannheim

5.25 Berliner Nächte 5.40 Panda, Gorilla

&Co. 6.30 zibb 7.30 Verborgene

Schätze 8.00 Brandenburg aktuell

8.30 Abendschau 9.00 In aller Freundschaft.Mit

verdeckten Karten /Fauler

Zauber 10.30 Rote Rosen 11.20 Sturm

der Liebe 12.10 Julia –Eine ungewöhnliche

Frau. Unschuldig

13.00 IErbb24

13.10 IJVerrückt nach Fluss

(10/20) Durch das Eiserne Tor

14.00 IJEHTherapie und

Praxis Komödie D2002

15.30 IJETierebis unters

Dach Spielplatzterror

16.00 IJErbb24

16.15 IJEGefragt –Gejagt

17.00 IJErbb24

17.05 IJPanda, Gorilla &Co.

17.55 IJUnser Sandmännchen

18.02 IErbb UM6

18.27 IEzibb

19.30 Abendschau /Brandenburg

aktuell

20.00 IJETagesschau

7.10 Rote Rosen 8.00 Sturm der Liebe

8.48 Aktuell 8.50 In aller Freundschaft

–Die jungen Ärzte 9.40 Hubert und

Staller 10.28 Länder kompakt 10.30

Elefant,Tiger &Co. 10.55 Aktuell 11.00

MDR um 11 11.35 In allerFreundschaft

12.20 H Go Trabi go 2–Das war der

wilde Osten. Komödie D1992

13.58 IJEAktuell

14.00 IJEMDR um 2

15.15 IEDie gefährlichsten

Schulwege der Welt Sibirien

16.00 IJEMDR um 4

16.30 IJEMDR um 4

17.00 IJEMDR um 4

17.45 IJEAktuell

18.05 IJEWetter für 3

18.10 IJEBrisant

18.54 IJUnser Sandmännchen

19.00 Regionales

19.30 IJEAktuell

19.50 IJEEinfach genial

Der Wasserschadenmelder /

Ein neues Katzenklo /Teekügelchen

5.15 Privatdetektive im Einsatz 6.00

Die Straßencops Ruhrgebiet –Jugend

im Visier 7.00 Die Straßencops Ruhrgebiet

–Jugend im Visier 8.00 Frauentausch.

Antje tauscht mit Kora 10.00

Frauentausch. Anna tauscht mit Maria

12.00 Die Geissens –Eine schrecklich

glamouröse Familie!

13.00 E Die Reimanns

14.00 E Station B1

15.00 E Die Wache Hamburg

Mädchen nach Partyvermisst /

Kinder sprengen Kasse/Der

geläuterte Hooligan /Dessous-Puppen-Raub

16.00 E Die Wache Hamburg

Die Raubserie /Rätselhafter

Mofa-Unfall /Der Exhibitionist /

Besoffen aus Liebeskummer

17.00 E News /Wetter

17.05 E Krass Schule –Die

jungen Lehrer Baby vor der Tür!

18.05 E Köln 50667

19.05 E Berlin –Tag &Nacht

Daily Soap. Versenkt!

6.00 CSI: NY 6.50 CSI: Den Tätern auf

der Spur 7.45 CSI: Den Tätern auf der

Spur 8.45 Verklag mich doch! 9.45 Verklag

mich doch! 10.50 VoxNachrichten

10.55 Mein Kind, dein Kind –Wie erziehst

du denn? Nicole vs. Katharina

11.55 Shopping Queen. Doku-Soap. Tag

1: Leonie-Rosella

12.55 IEZwischen Tüll und

Tränen Doku-Soap

14.00 IEMein Kind, dein

Kind –Wie erziehst du denn?

Doku-Soap. Anabell vs. Kim

15.00 IEShopping Queen

Doku-Soap. Tag2:Petra

16.00 IE4Hochzeiten und

eine Traumreise Reality-Soap.

Tag2:Susanne, Beverungen

17.00 IEZwischen Tüll und

Tränen Doku-Soap

18.00 IEFirst Dates –

Ein Tisch für zwei Dateshow

19.00 I Dasperfekte Dinner Tag

2: Tina, Hannover

20.00 IEProminent!

20.15 ACTIONFILM

16 Blocks

Für den Kleinkriminellen Eddie Bunker

(Mos Def) beginnt ein gefährlicher

Trip durch New York an der

Seite eine Polizisten.

20.15 DOKU-REIHE

Geheimnisvolle Orte

Der Stettiner Bahnhof gehörte zu

den großen Berliner Kopfbahnhöfen.

Durch den Bau der „Berlin-Stettiner-

Eisenbahn“ wurde er nötig.

20.15 MAGAZIN

Umschau

Seit 60 Jahren schickt das Sandmännchen

Kinder ins Bett. Ana Plasencia

beschreibt, wie die DDR-Erfindung

die Wende überlebte.

20.15 DOKU-SOAP

Hartz und herzlich

Die 20-jährige Janine ist alleinerziehend

und steckt in Geldnöten.

Deshalb werden zu Hause bald die

Lebensmittel knapp.

20.15 GRÜNDERSHOW

Die Höhle der Löwen

Carsten Maschmeyer nimmt den

Schattensimulator von „HomeShadows“

genau unter die Lupe. Kann

man damit Einbrecherabschrecken?

20.15 JECH16 Blocks

Actionfilm USA/D 2006. Mit

Bruce Willis, David Morse.

Regie: Richard Donner.Der Polizist

Jack Mosley will einfach

nur nach Hause und etwas

trinken. Um 8.02 Uhr bekommt

er jedoch einen scheinbar

einfachen Auftrag: Der Kleinkriminelle

Eddie Bunker soll

um 10 Uhr vor einem Untersuchungsausschussaussagen

und mussaus seiner Zelle zum

Gerichtsgebäude gebracht

werden.In15Minuten wäre die

Sache erledigt,aber plötzlich

geht alles schief.

22.20 ECHHostage–

Entführt Thriller D/USA2005.

Mit Bruce Willis, Kevin Pollack.

Regie: Florent Siri

00.35 JECH16 Blocks

Actionfilm USA/D 2006. Mit

Bruce Willis, David Morse.

Regie: Richard Donner

02.15 E kabel eins late news

02.20 ECHHostage–

Entführt Thriller D/USA2005.

Mit Bruce Willis, Kevin Pollack.

Regie: Florent Siri

20.15 IJEGeheimnisvolle

Orte Der Nordbahnhof –

Reisetempel und Geisterstation.

Wo heute an der Invalidenstraße

sachliche Neubauten

der Deutschen Bahn eines der

größten Unternehmen des Landes

repräsentieren, befand sich

früher ein prächtiger Bahnhof

in fast verspielter Architektur.

21.00 IJEU-Bahn unterm

Sternenhimmel GroßerBahnhof

für die Museumsinsel

21.45 IJErbb24

22.00 IJENuhr im Ersten

Kabarettshow.ZuGast: Ingo

Appelt,Lisa Eckhart, Torsten

Sträter,Abdelkarim

22.45 IJELadies Night

Kabarettshow

23.30 IETalk ausBerlin

Talkshow

00.00 IJEU-Bahn unterm

Sternenhimmel GroßerBahnhof

für die Museumsinsel

00.45 IETalk ausBerlin

Talkshow

01.15 IJEAbendschau

01.45 IJEBrandenburg

aktuell

20.15 IJEUmschau

Moderation: Ana Plasencia.

Themen: Teures Parken /

Lehrermangel /60Jahre

Sandmännchen

21.00 IJEPauker,Pioniere

und Pennäler Die Droyßiger

Lehranstalten

21.45 IJEAktuell

22.05 IEWaswurde aus der

Volksbildung

22.48 IEAktuell

22.50 JHPolizeiruf 110:

Doppeltes Spiel Krimireihe DDR

1978. Mit Peter Borgelt,Werner

Tietze. Regie: IngridSander

00.15 IJvEWaPo Bodensee

Krimiserie. Alte Liebe

01.03 IEAktuell

01.05 IJEUmschau

01.50 IJEPauker,Pioniere

und Pennäler Die Droyßiger

Lehranstalten

02.33 IEAktuell

02.35 IESchocken –Das

legendäreKaufhaus in Chemnitz

03.20 IEAbenteuer Russland

nonstop –Zuden Bären von

Kamtschatka

03.30 IJMDRSachsenspiegel

20.15 E Hartz und herzlich

Niedergörsdorf–Altes Lager.

Die alleinerziehende Janine ist

pleite. Der Unterhalt für ihren

ältesten Sohn ist noch nicht

auf dem Konto. Weil die junge

Mutter das Kita-Essen nicht

bezahlen kann, will sie nun

klagen.

22.15 E Hartz und herzlich

Doku-Soap. Rückkehr in die

Benz-Baracken

00.15 E Autopsie –

Mysteriöse Todesfälle In der

Schusslinie /Falsche Identität /

In Bedrängnis

01.25 IEDie Forensiker –

Profis am Tatort Die Verschwundene

Leiche

02.10 IEDie Forensik-

Detektive Die Spur des Feuers

03.00 IEAutopsie –

Mysteriöse Todesfälle Stück für

Stück /Das letzte Geleit

03.45 IEAutopsie –

Mysteriöse Todesfälle Dasgeheime

Grab /Wer ist Jane Doe

29? /Inszenierungmit Leichen

04.35 IEAutopsie –

Mysteriöse Todesfälle

20.15 IJEDie Höhle

der Löwen Gerd Wolfinger

und Roland Huber haben mit

„HomeShadows“ ein Gerät

entwickelt,das vor Einbrechern

schützen soll. Mittels

einer patentierten Technologie

werden Schatten-Bewegungen

im Raum simuliert, die den

Eindruck erwecken sollen,

dassjemand zu Hause ist.Die

Gründer sind so überzeugt von

ihrer Erfindung, dasssie den

Patentschutz erweitern wollen.

Für 100 000 Euro könnte ein

„Löwe“mit einsteigen. Wird es

einen Deal geben?

22.55 IEGoodbye

Deutschland! Die Auswanderer

Doku-Soap

23.50 IEVoxNachrichten

23.55 IJMedical Detectives –

Geheimnisse der Gerichtsmedizin

Tödliche Gefühle

01.05 IJMedical Detectives –

Geheimnisse der Gerichtsmedizin

Mörderische Gene

01.50 IJMedical Detectives –

Geheimnisse der Gerichtsmedizin

Hund, Katze, Mord

u

20.00

Queen 16.50 Xenius 17.20 Fotografen

auf Reisen 17.50 Der alte Mann und

der Storch 18.35 Elefanten hautnah

19.20 Arte Journal 19.40 Re: 20.15

S.O.S. Amazonas 21.10 Fake America

Great Again 22.10 Venezuela am Abgrund

23.05 Die Schlägertrupps des

Präsidenten 23.55 Guatemala: Gegen

das Vergessen. Dokumentarfilm F2015

1.00 Mit offenen Karten

KIKA

9.25 Ich bin Ich 9.35 Teletubbies 9.50

Petzi 10.14 Kikaninchen 10.20 Animanimals

10.25 Doki 10.45 Chexperiment

11.00 logo! 11.10 Sherazade 11.35 Pippi

Langstrumpf 12.00 Kein Keks für Kobolde

12.25 The Garfield Show 12.50

Ernest &Rebecca 13.15 Die Wilden

Kerle 13.40 Die Pfefferkörner 14.10

Schloss Einstein –Erfurt 15.00 Ninja

Nanny 15.25 Ein Fall für TKKG 15.50

Mascha und der Bär 16.05 Chi Rho –

DasGeheimnis 16.50 Geronimo Stilton

17.35 Der kleine Ritter Trenk 18.00 Ein

Fall für die Erdmännchen 18.15 Esme &

Roy 18.35 Weißt du eigentlich,wie lieb

ich dich hab? 18.47 Baumhaus 18.50

Unser Sandmännchen 19.00 Sherazade

19.25 pur+ 19.50 logo! 20.00 Kika

Live 20.10 Find me in Paris

NTV

Stündlich Nachrichten 14.10 Telebörse

14.30 News Spezial 15.20 Ratgeber

– Hightech 15.40 Telebörse 16.15

Telebörse 16.30 News Spezial 17.15

Telebörse 17.30 News Spezial 18.20

Telebörse 18.35 Ratgeber –Steuern

&Recht 19.05 Überleben! 20.15 Krieg

und Frieden 22.05 Telebörse 22.10 Undercover

23.15 Telebörse 23.30 Kaukasische

Clans in Deutschland 0.30

Gehirnwäsche Nordkorea

SPORT 1

16.55 Eishockey. Champions Hockey

League: Yunost Minsk –EHC RedBull

München, live 19.25 Eishockey.Champions

Hockey League. Augsburger

Panther –EHC Biel Bienne, live 22.00

Darts. Grand Slam of Darts. Gruppenspiele,

1. Runde, live 0.00 Magenta

Sport: Arena 1.00 Die PS Profis

TV Einschaltquoten vonSonntag

Deutschland (gesamt)

1. Tatort(ARD) ................

8,55

2. Tagesschau (ARD) ..........

6,77

3. Terra X(ZDF) ................

4,41

4. IngaLindström (ZDF) .......

7,07

5. heute Journal (ZDF) ........

3,99

6. heute (ZDF) ................

3,86

7. RTL aktuell ..................

3,73

8. Berlin direkt (ZDF) ..........

3,64

9. Anne Will (ARD) ............

3,06

10. Bauer sucht Frau (RTL) .....

2,91

Berlin

1. Tagesschau (ARD) ..........

0,39

2. Tatort(ARD) ................

0,35

3. Abendschau (RBB) .........

0,32

4. heute (ZDF) .................

0,18

5. RTL aktuell ..................

0,17

6. Tagesschau (RBB) ..........

0,16

7. Berlin direkt (ZDF) ..........

0,15

8. Sat.1Nachrichten ...........

0,14

9. Täter,Opfer,Polizei (RBB) ..0,13

10. Exclusiv (RTL) ..............

0,12

(Angaben in Millionen)


28 WETTER/HOROSKOP

IhreSterne

vonAstrologin

Anastacia Kaminsky

Widder -21.3. -20.4.

Wenn Sie im Job handeln, lässt sich

eine Entscheidung in Ihrem Sinne

herbeiführen. Langes Zögern wirft

Sie aus dem Rennen.

Stier -21.4. -20.5.

Alle geschäftlichenund finanziellen

Transaktionenstehen derzeit unter

einem guten Stern. Auf günstigeAngebote

achten.

Zwillinge-21.5. -21.6.

Die Sterne bleiben Ihnen dicht auf

den Fersen.Mit erfüllten Stunden

und berauschenden Erlebnissen,

strahlen sie sich in Ihr Herz.

Krebs -22.6. -22.7.

Die Gefahr,sich zu verzetteln, ist

groß. StellenSie noch vormittags

einen Plan auf,umVerlustgefahren

einzudämmen!

Löwe -23.7. -23.8.

Fragen Sie unbedingt IhreFreunde,

wenn Sie heuteineiner wichtigen

geschäftlichen Sache nicht richtig

weiterkommen.

Jungfrau -24.8. -23.9.

Überlegen Sie erst die langfristigen

Konsequenzen, die ein berufliches

Angebotmit sich bringt, bevor Sie

endgültig zusagen.

Waage-24.9. -23.10.

Warten Sie gelassen ab, beurteilen

Sie dannehrlich und Sie haben alle

Voraussetzungen für die Verwirklichung

Ihrer Ziele.

Skorpion -24.10. -22.11.

Die Sterne stehengut! Alles, was

Sie heuteindie Hände nehmen, wird

Ihnengelingen. Am Abend zeigen

sich schon Ergebnisse.

Schütze -23.11. -21.12.

Standhaftigkeit und Klarheit fehlen

heute. Versuchen Sie, sich bei Gesprächen

mit dem Vorgesetzten zu

konzentrieren.

Steinbock -22.12. -20.1.

Sie sindversucht, alten Gefühlen

nachzuhängen.BedenkenSie, dass

sich alle Beteiligten unterdessen

weiterentwickelt haben.

Wassermann -21.1. -20.2.

Eine aufregende Entdeckung

fasziniert Sie. Ob sie Zukunfthat, ist

noch ungewiss. Bleiben Sie vorerst

äußerlich neutral.

Fische -21.2. -20.3.

Gefährden Sie die bestehenden

Glückstendenzen nicht durch Ihre

nervöse Unruhe. Lassen Sie sich von

der Realität überzeugen.

Chefredakteur: Elmar Jehn (ViSdP)

Mitglieder der Chefredaktion:

Jochen Arntz, Margit J. Mayer

Newsdesk-Chefs

(Nachrichten /Politik /Wirtschaft):

Michael Heun, Tobias Miller

Textchefin: Bettina Cosack

Newsroom-Manager: Jan Schmidt

Teams:

Investigativ: KaiSchlieter

Kultur: HarryNutt

Regio: Karim Mahmoud, Arno Schupp

Service: Klaus Kronsbein

Sport: Markus Lotter

Story: Christian Seidl

Die für das jeweilige Team an erster Stelle

Genannten sind verantwortliche Redakeure

im Sinne des Berliner Pressegesetzes.

ArtDirection:

Annette Tiedge

Newsleader Regio:

Stefan Henseke

Newsleader Sport:

Matthias Fritzsche, Christian Schwager

Berliner Kurier am Sonntag:

Dr.Michael Brettin

Redaktion: Berliner Newsroom GmbH,

Berlin24Digital GmbH

Geschäftsführung: Aljoscha Brell,

Alte Jakobstraße 105, 10969 Berlin

Lesertelefon: 030-63 33 11-456

E-Mail: leser-bk@berlinerverlag.com

Verlag: Berliner Verlag GmbH

Geschäftsführung: Holger Friedrich,

Dr.Michael Maier

Postadresse: 11509 Berlin

Besucher: Alte Jakobstraße 105,

10969 Berlin

Telefon (030) -2327-9

Fax: (030) -2327-55-33

Internet: www.berlinerverlag.com

TAGESZEITUNG

FÜR BERLIN UND

BRANDENBURG

Einzige Gesellschafterin:

BV Deutsche Zeitungsholding

GmbH, Berlin

Einzige Gesellschafterin der BV

Deutsche Zeitungsholding GmbH:

CCG Commercial Coordination Germany

GmbH, Berlin

Leserservice: Tel.: 030 -232777;

Fax: 030 -232776;

www.berliner-kurier.de/leserservice

Anzeigen: BVZ Berliner Medien GmbH,

Dr.Michael Maier.

Anzeigen: Postfach 11 05 06,

10 835 Berlin

Anzeigenannahme:

Tel.: 030 -2327 50; Fax030 -2327 6697.

Es gilt die Anzeigenpreisliste Nr.34, gültig

seit 1.1.2019.

Druck: BVZ Berliner Zeitungsdruck GmbH,

Steffen Helmschrott,

Am Wasserwerk 11, 10365 Berlin.

www.berliner-zeitungsdruck.de

Bezugspreis monatlich

(einschließlich 7% MwSt):

Berlin /Brandenburg überregional

Mo.-Sa. 25,30 Euro 27,40 Euro

Mo.-So. 28,90 Euro 32,10 Euro

So.5,50 Euro

6,65 Euro

Im Falle höherer Gewalt und bei Arbeitskampf

besteht kein Belieferungs- oder

Entschädigungsanspruch. Erfüllung und

Gerichtsstand ist Berlin-Mitte. Für unverlangt

eingesandte Manuskripte oder Fotomaterial

wird keine Haftung übernommen.

Keine Rücksendung.

Die Auflage des BERLINER KURIER wird

von der unabhängigen Informationsgemeinschaft

zur Feststellung der Verbreitung

von Werbeträgern geprüft.

Der BERLINER KURIER erreicht

laut Mediaanalyse 2018 in

Berlin und Brandenburg

täglich 214.000 Leser.

I II III IV

DasWetter heute

In Berlin/Brandenburg

HeutehatdieSonnegegenkompakteWolkennur

teilweiseChancen.DieHöchstwerteerreichen

8Grad,undderWindwehtschwachbismäßigaus

Südwest.InderNachtgibtesvieleWolkenamHimmel,dieSternezeigensichnurabundzu,unddie

Tiefstwertesinkenauf3bis1Grad.Morgensind

graueWolkeninderÜberzahl.Dabeierreichendie

Temperaturen7Grad,undderWindwehtschwach

aussüdwestlichenRichtungen.

Bio-Wetter

Hoher Blutdruck Schlafstörungen

Niedriger Blutdruck Herzbeschwerden

Kreislauf

Erkältungsgefahr

Konzentration Atemwege

Unwohlsein

Koliken

Rheumaschmerzen Krämpfe

Reaktionszeit

Gicht

Migräne Leistungsvermögen

Windstärke 3


Belastung für den Körper: keine gering mittel stark

aus Südwest

Deutschland-Wetter


Wasser-Temperaturen


Deutsche

Nordseeküste .......... 9-12°

Deutsche

Ostseeküste ........... 7-10°

Algarve-Küste ......... 16-19°

Biskaya ............... 11-16°

1

9

7

8

2

8

1

6

7

4

5

3

1

8

6

2

3

7

4



7° 7°

2

8

5

6

1

7

6

Westliches

Mittelmeer ............

Östliches

Mittelmeer ............

Kanarische

Inseln ................

3

1

2

5

9

9

6

4

2

5

5

2

6

8

8

3

5

4

15-21°

21-27°

19-23°

4

9

3


1

6

3

5

5

7

6

Wind

Mittwoch


Urlaubs-Wetter

Dublin 8°

Lissabon 17°

Donnerstag


London 8°

Madrid 13°

LasPalmas 22°

Agadir ..... 27°,

Amsterdam . 9°,

Barcelona .. 16°,

Budapest .. 11°,

Dom. Rep. .. 29°,

Izmir ...... 28°,

Jamaika ... 31°,

Kairo ...... 31°,

8

5

2

9


WeitereAussichten

1

2

3

6 6

8

2

5

3

7

1

4

9

Paris 9°

Palma 17°

Freitag

10°

Berlin 8°

Tunis 16°

sonnig

Regenschauer

sonnig

Regen

heiter

heiter

heiter

wolkig

Oslo 3°

Mondphasen

Sonnenaufgang:

Sonnenuntergang:

Wien 7°

Rom 15°

Miami ..... 29°,

Nairobi .... 29°,

NewYork .. 15°,

Nizza ..... 18°,

Prag ...... 6°,

Rhodos ... 25°,

Rimini ..... 13°,

Rio ....... 25°,


12.11. 19.11.


26.11. 04.12.

Warschau 12°

Sudoku täglich in Ihrem KURIER

LEICHT

SCHWER

7:22 Uhr

16:18 Uhr

St. Petersburg 6°

Moskau 8°

Varna 20°

Athen 24°

Antalya 28°

Regenschauer

bewölkt

Schneeregen

heiter

bedeckt

sonnig

Regen

Regenschauer

Auflösungen der letzten Rätsel:

7

4

5

6

1

9

3

2

8

9

3

1

2

4

8

7

5

6

8

7

4

9

5

3

6

1

2

5

2

6

4

8

1

9

3

7

3

1

9

7

6

2

4

8

5

BERLINER KURIER, Dienstag, 12. November 2019

Füllen Sie das Raster mit den Zahlen von 1bis 9.

In jeder Zeile und in jeder Spalte darf jede Zahl

nur einmal vorkommen.

Auch in jedem 3x3-Feld kommt jede Zahl nur

einmal vor.

Doppelungen sind nicht erlaubt.

1

5

3

8

9

6

2

7

4

2

6

8

3

7

4

5

9

1

4

9

7

1

2

5

8

6

3

9

7

3

6

1

2

5

4

8

5

8

6

9

3

4

1

7

2

2

1

4

5

7

8

6

9

3

3

9

8

7

2

6

4

1

5

1

4

2

3

5

9

7

8

6

7

6

5

4

8

1

3

2

9

6

3

9

8

4

7

2

5

1

8

2

7

1

6

5

9

3

4

4

5

1

2

9

3

8

6

7


*

PANORAMA

SEITE29

BERLINER KURIER, Dienstag, 12. November 2019

NACHRICHTEN

Mini-Sonnenfinsternis

Heppenheim –Das kosmische

Schauspiel dauerte

drei Stunden: Der kleinste

Planet des Sonnensystems,

Merkur, schob sich gestern

vor die Sonne. Die „Mini-

Sonnenfinsternis“ war mit

bloßem Auge nicht wahrzunehmen.

Den nächsten

Transit gibt es erst 2032.

24 Tote durch Zyklon

Khulna –Nach dem Zyklon

„Bulbul“ an den Küsten

von Bangladesch und Indien

stieg die Zahl der Todesopfer

auf 24. Rund 10000

Hütten sind zerstört, ebenso

wie 200000 Hektar

Ackerland. 2,1 Millionen

Menschen wurden in Notunterkünfte

gebracht.

Tote Eltern entdeckt

Bergkamen –Ein 54-Jähriger

soll seine Ehefrau (50)

und anschließend sich

selbst getötet haben. Die

Leichen wurden laut

Staatsanwaltschaft von den

Kindern des Paares gefunden,

die sich Sorgen gemacht

hatten. Es habe zwischen

den Eheleuten häufiger

Streit gegeben.

120000-Euro-Trüffel

Alba –Eine rund ein Kilo

schwere weiße Trüffel

wurde im italienischen Piemont

für 120000 Euro an

einen anonymen Bieter versteigert.

Die Auktion war

Höhepunkt des jährlichen

Festivals der Weißen Trüffel

in der Stadt Alba.

LOTTO-QUOTEN

6Richtige und

Superzahl: unbesetzt,

6Richtige: 268 557,60 Euro,

5Richtige und

Superzahl: 7193,50 Euro

5Richtige: 3209,80 Euro

4Richtige und

Superzahl: 147,90 Euro

4Richtige: 39,80 Euro

3Richtige und

Superzahl: 16,20 Euro

3Richtige: 9,90 Euro

2Richtige und

Superzahl: 5,00 Euro (ohne Gewähr)

KENO-ZAHLEN

1, 3, 4, 10, 12, 14, 19, 23, 26, 27,

28, 31, 36, 41, 45, 51, 55, 58, 59,

61; plus-5-Gewinnzahl:

06861 (ohne Gewähr)

Foto: dpa

Fotos: dpa, AP,AFP

Singles Day, Black Friday, Cyber Monday

Nun werden Massen

Losgeht’sindie

an Päckchen verschickt

–anall die

Singles-Day-

Schnäppchenjäger.

Schnäppchen-Saison

Ein Online-Riese hatte schon nach 68 Sekunden die erste Milliarde Dollar Umsatz

Peking – Bei der größte Rabattschlacht

des Jahres, dem

Singles Day, wurde wieder

heftigst zugeschlagen. Der

chinesische Online-Gigant

Alibaba knackte seine eigenen

Rekorde. Gerade mal 68

Sekunden brauchte es, da

verzeichnete das Unternehmen

bereits die erste Milliarde

Dollar Umsatz. Schnäppchenjäger

kamen auch hierzulande

zum Zug –und für sie

stehen ja auch noch der Black

Friday und der Cyber

Monday vor der Tür.

Schon nachmittags um 16 Uhr –

also acht Stunden vor Schluss –

wurde auf den Plattformen des

Online-Riesen Alibaba der Umsatz

des gesamten Tages im

Vorjahr, nämlich 30,7 Milliarden

Dollar (27,8 Milliarden Euro)

erreicht. Der Shoppingtag

in China, bei dem Alibaba und

andere Plattformen mit Rabatten

locken, wurde diesmal mit

einer großen Show in Schanghai

eingeläutet, bei der US-Star

Taylor Swift auftrat. Zum

Schluss wurde der Countdown

zum Schnäppchentag heruntergezählt

–dann begann der

Ansturm auf Elektronikartikel,

Kleidung und Haushaltsgeräte.

Seit einem Jahrzehnt gibt es

die Preisschlacht zum Singles

Day am 11. November. Ursprünglich

galt der 11.11. in China

unter Studenten als eine Art

Anti-Valentinstag für Alleinstehende,

weil das Datum nur aus

Einsen besteht. 2009 begann

der Online-Händler Alibaba

dann damit, aus dem

Tag ein Einkaufs-Festival

zu machen. Zahlreiche

Konkurrenten

folgten dem Beispiel.

Viele Kunden warten

in China auf den Singles

Day und schieben

geplante Großeinkäufe

bis dahin auf. Auch

Unternehmen in anderen

Ländern sind auf

das Event aufgesprungen

und bieten einen speziellen

Singles-Day-Rabatt an. Der Singles

Day ist mittlerweile der

umsatzstärkste Onlineshopping-Tag

der Welt.

Der Tag war Chinas Antwort

auf die amerikanischen Rabatt-

Tage Black Friday und Cyber

Monday, die in den letzten Jahren

einen weltweiten Siegeszug

vollzogen haben –und inzwischen

auch bei uns die kommerzielle

Weihnachtssaison

einläuten. In diesem Jahr fällt

Black Friday auf den 29. November

– was auch deshalb

günstig ist, weil an diesem Tag

viele Shopper ihr Monatsgehalt

auf dem Konto haben. Die Experten

der Gesellschaft für

Konsumforschung gehen

davon aus, dass die Umsatzerlöse

des diesjährigen Black Fridays

die bisherigen Rekorde

übertreffen werden. Beim Online-Pendant

Cyber Monday

kann man dann am 2. Dezember

zuschlagen.

US-StarTaylor Swift

heizte in Schanghai

Schnäppchenjägern

beim Countdown

zum Singles Day ein.


30 PANORAMA BERLINER KURIER, Dienstag, 12. November 2019*

Preise fürs Girokonto:

Werarm ist, zahlt mehr

„Finanztest“: Ausgerechnet bei Basiskonten langen die Geldinstitute kräftig zu

Foto: dpa

Gratis ist kaum ein Konto.

Berlin –Jeder hat hierzulande

per Gesetz Anspruch auf ein Girokonto.

Doch wer arm ist,

muss dafür oft mehr bezahlen

als Gehaltsempfänger oder

Rentner, wie „Finanztest“ feststellte.

Dabei geht es um die sogenannten

Basiskonten – die

sogar bis zu 250 Euro im Jahr

kosten können.

Auch wer kein geregeltes Einkommen

hat –das können Sozialhilfeempfänger,

Wohnungslose

oder Geflüchtete sein –

muss von der Bank seit 2016 zumindest

ein Basiskonto gewährt

bekommen. Dieses Konto

soll auch wirtschaftlich

schwachen Menschen ermöglichen,

Überweisungen und Daueraufträge

zu tätigen und mit

einer Girocard zu bezahlen. Anspruch

auf Dispo und eine Kreditkarte

gibt es hierbei nicht.

Doch ausgerechnet solche

Konten sind vergleichsweise

teuer. Das teuerste Basiskonto

im Check von „Finanztest“ hat

die Salzlandsparkasse, dicht gefolgt

von der Targobank. Bei

beiden Banken kostet das Modellkonto

in der Filiale rund

250 Euro pro Jahr. Sehr teuer

sind auch die Sparkasse Holstein

mit einem Jahrespreis von

rund 235 Euro und die Hannoversche

Volksbank mit 226 Euro.

In den Jahrespreis für ein

Basiskonto rechneten die Finanztest-Experten

den Grundpreis,

die Girocard und typische

Buchungen ein.

Beim normalen Girokonto

sind laut Finanztest 60 Euro

Jahresgebühr akzeptabel. Die

höheren Preise für ein Basiskonto

begründen die Banken

meist mit einem Mehraufwand

für Beratung und Eröffnung im

Vergleich zum herkömmlichen

Girokonto. Dass es auch anders

geht, beweisen die PSD Karlsruhe

Neustadt und die Sparda

Baden-Württemberg. Die beiden

regionalen Banken erheben

überhaupt keine Jahresgebühren

fürs Basiskonto.

Und immerhin gibt es laut

Tester 47 Banken, bei denen

zahlungsschwache Kunden

weniger als 100 Euro pro Jahr

zahlen. Die günstigste Filial-

Kontoführung in Berlin hatte

im Test die Sparda-Bank mit

46,80 Euro. Onlinebanking ist

auch beim Basiskonto möglich

–und meist etwas günstiger.

Der gesamte Bankenvergleich

im Dezember-Heft von „Finanztest“

und unter

www.test.de/basiskonten

Vier Verletzte

Beben erschüttert

Südfrankreich

Montélimar –Bei einem

schweren Erdbeben in Südfrankreich

sind nach Angaben

der Präfektur des Départements

Drôme vier Menschen

verletzt worden, davon einer

schwer. Er verletzte sich beim

Einsturz eines Gerüsts. Drei

Reaktoren des Atomkraftwerks

Cruas-Meysse rund

zehn Kilometer nördlich von

Montélimar wurden für Kontrollen

heruntergefahren. Das

Beben mit Epizentrum nahe

Montélimar hatte der US-Erdbebenwarte

USGS zufolge eine

Stärke von 4,8.

Bei 200 km/h

ICE-Zug mit

Steinen beworfen

Bad Bevensen –Unbekannte

haben einen ICE der Deutschen

Bahn auf der Fahrt von

Hamburg nach Hannover vermutlich

mit Steinen beworfen

und zwei Seitenscheiben eines

Waggons beschädigt. Die

Scheiben splitterten bei einem

Tempo von 200 Kilometern

pro Stunde, wurden aber nicht

durchschlagen, wie die Bundespolizei

mitteilte. Die Fahrgäste

erschreckten sich durch

den Vorfall, verletzt wurde

niemand. Die 350 Fahrgäste

mussten in Uelzen aussteigen,

fuhren mit nachfolgenden Zügen

weiter.

Fotos: Twitter

In fünf Metern Höhe

krachte der rote Porsche

in das Gebäude, beide

Insassen kamen um.

PorschehebtnachCrashabund

landetimerstenStock:zweiTote!

Toms River –Mankann bäudes –im1.Stock. der Wagen Sonntagfrüh

nur erahnen, wie Beide Insassen starben.

gegen die Mittel-

schnell der Porsche in

Laut Polizei hatte planke prallte und

New Jersey (USA) unterwegs

gewesen sein

muss: Der Fahrer hatte

die Kontrolle über den

roten Sportwagen verloren

und durchbrach

die Wand eine Büroge-

Braden DeMartin (22)

den 50000 Dollar teuren2010

Porsche Boxster

Cabrio gesteuert,

sein bester Freund Daniel

Foley (23) saß auf

dem Beifahrersitz, als

durch die Luft katapultiertwurde.

In fünf Metern

Höhe durchbrach

der Flitzer die Außenwand

eines Maklerbüros.

Zum Glück hielt

sich dortniemand auf.

Dasgeknipste Vietnam-Kantschil

Nach 30 Jahren

Erstes Foto von

Vietnam-Kantschil

Nha Trang –Fast 30 Jahre

lang galt es als ausgestorben –

nun sichteten Forscher erstmals

wieder ein Vietnam-

Kantschil in freier Wildbahn.

Das Huftier aus der Familie

der Hirschferkel, das etwa so

groß wie ein Hase ist, sei im

Osten Vietnams in eine Kamerafalle

getappt, hieß es in einem

Bericht des Fachmagazins

„Nature“. Sein letzter bekannter

Artgenosse sei im Jahr

1990 von einem Jäger erschossen

worden. Vor den tödlichen

Schüssen von 1990 war das

Vietnam-Kantschil 17 Jahre

lang nicht gesichtet worden.

Foto: dpa


*

PANORAMA 31

Ein Feuerwehrmann

versucht nahe der

Stadt Old Bar ein

Buschfeuer unter

Kontrolle zu

bekommen.

Notstandausgerufen

Feuerwalzen

bedrohen Sydney

Sydney – „Leben und Häuser

werden in Gefahr

sein“ –mit diesen Worten

warnten die Behörden die

Bewohner der australischen

Millionenmetropole

Sydneyund ihrer Umgebung

voreiner Ausbreitung

der seit Tagen wütenden

Buschbrände.

Erstmals galt jetzt auch

für Australiens größte

Stadt die höchste Feuerwarnstufe.

Die Premierministerin

des Bundesstaates

NewSouth

Wales, GladysBerejiklian,

rief einen einwöchigen

Notstand aus.

„Nichts ist so gebaut

und gestaltet,dass es

standhalten kann“, warnte

Shane Fitzsimmons

vonder Feuerwehr.Die

Bedingungen in den

Brandgebieten seien „katastrophal“.

Schon am

Freitag hatte Fitzsimmons

gesagt,eshabe

„noch nie so viele gleichzeitig

auftretende Buschfeuer

auf Katastrophenniveau“

gegeben.

Durch die Feuer kamen

bereits drei Menschen

ums Leben. Tausende

Einwohner wurden in die

Flucht getrieben. Mehr

als 150 Häuser brannten

nieder,Dutzende Feuer

gerieten außer Kontrolle.

Die 82-jährige Shirley

Murphy sagte, sie habe

„großes Glück“ gehabt,

dass ihr Haus stehen geblieben

sei. Wichtiger als

Besitz sei aber das Retten

vonMenschenleben: „Ein

Haus kann man wieder

aufbauen, Leben nicht.“

Sie wolltendie Tote nicht länger in der Wohnung haben

Männer legen Frauenleiche

auf Gehsteig ab

50-Jährige war nach langer Krankheit gestorben

Hamburg – Es waren schaurige

Beobachtungen, die ein

Anwohner in der Nacht

machte. Der Mann sah mit an,

wie Unbekannte eine Leiche

mitten in einem Wohngebiet

ablegten. Ein absolut rätselhafter

Fall für die Hamburger

Polizei.

Der zufällige Zuschauer sah

von seinem Balkon aus, wie eine

leblose Person einfach auf

die Straße gepackt wurde und

verständigte sofort die Polizei.

Die Polizei rückte mit einem

Großaufgebot aus. Ersten Ermittlungen

zufolge handelt es

sich bei der Toten um eine 50-

jährige Frau. Allerdings ist

Die Polizei

warnach dem

Leichenfund

die ganze

Nacht rund um

das Wohnhaus

im Einsatz.

Ein Buschfeuer greift auf eine Siedlung in Harrington über.

Oben: Die Luftaufnahme zeigt das Ausmaß der Brände.

nicht davon auszugehen, dass

sie getötet wurde. „Es spricht

alles dafür, dass sie aufgrund einer

Erkrankung verstorben ist“,

teilte ein Polizeisprecher mit.

Dass die Frau schon seit längerer

Zeit an einer Krankheit

litt, bestätigten auch Anwohner

des Hauses, aus dem die

Frauenleiche herausgetragen

worden sein soll. Die Beamten

waren samt Kollegen der Feuerwehr

und des Landeskriminalamtes

die ganzeNacht über

im Einsatz. Neben der Befragung

der Anwohner wurden

auch einige Wohnungen

durchsucht.

Die Ermittlungenführten die

Polizisten dann zu einer benachbarten

Wohnung, in der

die Frau vermutlich wohnte

und in der sich zu der Zeit der

55-Jährige und zwei weitere

Männer befanden. Diese hätten

angegeben, die Leiche einfach

aus der Wohnung gebracht

zu haben, weil sie die

seit längerem schwer erkrankte

und nun verstorbene Frau

dort nicht mehr liegen haben

Fotos: AP,AFP

Foto: dpa

wollten. Sollte sich auch in der

Rechtsmedizin eine natürliche

Todesursache bestätigen, werde

es keine Strafverfolgung der

Männer geben, sagte der Polizeisprecher.

Deren Verhalten

sei zwar „moralisch zweifelhaft“,

aber nicht strafbar. Das

Verhältnis der drei Männer

und der Frau zueinander werde

noch überprüft.

Saint-Étienne –Inder französischen

Stadt Saint-Étienne hat

sich ein besonders tragischer

Tod ereignet. Eine Frau kam

beim Backen ums Leben. Sie

wurde wegen ihres Halstuchs

von einer Küchenmaschine erwürgt.

Beim Kuchenbacken: Frau vonKüchenmaschine erwürgt

Die 58-jährige Frau stand am

Sonntagmorgen, gegen 10 Uhr,

in ihrer Küche, um für ihren

Sohn einen Kuchen zu backen.

Einen Geburtstagskuchen. 15

Jahre alt wurde der Junge –der

seiner Mutter beim Backen zur

Hand ging.

Dann geschah das Unglück:

Das Halstuch der Frau verfing

sich in ihrer Küchenmaschine,

zog sich offenbar immer enger

um den Hals der 58-Jährigen –

und erwürgte sie.

Der Sohn versuchte verzweifelt,

seine Mutter zu retten.

Dann alarmierte er die Notruf-

Zentrale, zog nach deren Anweisung

den Stecker des Mixers

und schnitt das Tuch um den

Hals der Mutter durch.

Auch die alarmierten Rettungskräfte,

die schnell am Unglücksort

eintrafen, versuchten

alles, um die Frau wiederzubeleben.

Doch auch ihre Hilfe kam

zu spät.

Eine Autopsie soll nun klären,

wie genau es zum Tod der Frau

kam. Um welche Küchenmaschine

es sich handelt, wurde

nicht bekannt.


Strahlende Siegerinnen:

Claudia Emmanuela

Santoso (r.) mit ihrem

Coach Alice Merton.

Dienstag, 12. November 2019

WITZDES TAGES

„Dieses rostige Stück Blech wollen Sie

doch wohl nicht als Auto bezeichnen“,

sagt der Polizist zum Fahrer. „Natürlich

nicht, Herr Wachtmeister. Sonst bräuchte

ich dafür ja einen Führerschein.“

WUSSTEN SIE SCHON...

... dass die Deutschen spendabel bleiben

und im Schnitt 281 Euro für Weihnachtsgeschenke

einplanen? Der Wert liegt nur

einen Euro unter der Rekordsumme von

2018. Hochgerechnet summieren sich die

Ausgaben für Geschenke in diesem Jahr

auf 18,4 Milliarden Euro. Unangefochten

beliebt unterm Tannenbaum bleiben Gutscheine

und Geldgeschenke.

www.sam-4u.de

Nachdem TV-Erfolg

www.sam-4u.de

WASBEDEUTET...

... Lasagne-Taktik? Nach dieser beim Nudelgericht

abgeschauten Methode pflanzt

man Blumenzwiebeln, um schon jetzt den

Grundstein für bunte Frühlings-Beete zu

legen. Verschiedene Blumenzwiebelarten

werden in Etagen übereinander gepflanzt

–die Spätblüher wie Tulpen oder Narzissen

unten und Frühblüher wie Traubenhyazinthen

und Krokusse oben.

ZULETZT

Plakate im falschen Fürth aufgehängt

Zwei große Plakate werben im hessischen

Fürth für einen Auftritt des Moskauer

Balletts in der Stadthalle –nur leider gibt

es in der kleinen Gemeinde im Odenwald

gar keine Stadthalle. Ein Plakatierer hat

die beiden Orte in Bayern und in Hessen

verwechselt. Gemeint war die Stadt Fürth

bei Nürnberg. Der „ganz menschliche

Fehler“ werde jetzt korrigiert, hieß es von

der Veranstaltungsagentur.

4

194050

301203

21046

Foto: SAT.1/André Kowalski

geht’sinden Hörsaal

Claudia Emmanuela Santoso (19) ist „The Voice of Germany“

Eine Indonesierin hat die

beste Stimme Deutschlands!

Claudia Emmanuela

Santoso (19) hat die

neunte Staffel der Castingshow

„The Voice of

Germany“ (Prosieben/Sat.1)

gewonnen. Die

Studentin der Musikwissenschaft

lebt seit rund

eineinhalb Jahren in

München –und überzeugte

Jury wie Zuschauer

gleichermaßen.

„Ich habe keine Worte dafür.

Ich hatte so eine tolle

Zeit und habe so viel von

Alice gelernt“, strahlte die

überwältigte Siegerin. Gemeint

hat sie damit Alice

Merton (26) – den ersten

weiblichen Sieger-Coach

der Show. „Es fühlt sich

echt gut an, dass nach neun

Jahren endlich mal eine

Frau gewonnen hat“, jubelte

Alice. Und das gleich in

ihrem ersten Jahr als

Coach.

Sie gab das Kompliment

auch sofort an Claudia zurück:

„Du berührst meine

Seele. Ich kann dir gar nicht

genug danken, dass du mich

als deinen Coach ausgesucht

hast.“ Denn als Santoso

– ganz zu Beginn der

Show –inden Blind Auditions

sang, drehten sich alle

vier Coaches (neben Merton

sind das Rea Garvey,

Mark Forster und Sido) augenblicklich

um.

„Ich habe mich wahnsinnig

gefreut, dass ganz viele

Leute auch dasselbe gesehen

haben und gefühlt

haben, was ich gefühlt habe

damals –und auch heute“,

so Coach Alice.

Mit ihrer außergewöhnlich

kräftigen, aber auch gefühlvollen

Stimme überzeugte

sie alle. Nach dem

Halbfinale, bei dem sie

Beyoncés Ballade „Listen“

sang, meinte Rapper Sido:

„Claudia ist die beste Sängerin

der Welt.“ Egal ob sie gemeinsam

mit der Sängerin

Freya Ridings deren Song

„Castles“ sang, Whitney

Houstons „I have Nothing“

coverte oder den eigens von

Coach Alice für sie geschriebenen

Song „Goodbye“

performte –das Publikum

und die Coaches waren

begeistert. Selbst bei Merton

und Santoso kullerten

Tränen. Die Sängerin über

ihre erste eigene Single: „Du

bekommst plötzlich Gänsehaut

und Tränen in die Augen.

Ich habe während meiner

Studioaufnahme geweint.

Wirklich. Und auf

meiner Videoaufnahme

auch. Es geht um meine Familie.“

Ihr Sieg war letztlich unangefochten

– mit 46,39

Prozent der Zuschauerstimmen

lag sie deutlich vor

dem Zweitplatzierten, Erwin

Kintop, der auf 17,36

Prozent kam.

Jetzt winken Claudia Emmanuela

Santoso Ruhm,

Ehre, Geld –und eine Weltkarriere!

Zumindest für die

nächsten drei Monate –

oder erinnern Sie sich noch

an die bisherigen acht Gewinner

der Show? Eben.

Bevor Claudia aber mit

den anderen Finalisten ab

dem 6. Dezember auf

Deutschlandtour geht,

muss sie am heutigen

Dienstag erst einmal eine

Literaturprüfung an der

Universität ablegen.

Angesichts der Karrieren

ihrer Vorgänger sicher

nicht die schlechteste Entscheidung

...

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine