Berliner Kurier 15.11.2019

BerlinerVerlagGmbH

SPORT

BUNDESLIGA

Dortmund–Paderborn ••••••

22. Nov., 20.30

Leverkusen–Freiburg • ••••••

23. Nov., 15.30

Frankfurt–Wolfsburg • ••••••

23. Nov., 15.30

Werder Bremen–Schalke •• 23. Nov., 15.30

Düsseldorf–FC Bayern • ••••

23. Nov., 15.30

1. FC Union–Gladbach • •••••

23. Nov., 15.30

Leipzig–1. FC Köln •••••••••••

23. Nov., 18.30

Augsburg–Hertha BSC • ••••

24.Nov., 15.30

Hoffenheim–Mainz ••••••••••

24.Nov., 18.00

1. Gladbach 11 24:11 25

2. Leipzig 11 29:12 21

3. FC Bayern 11 29:16 21

4. Freiburg 11 20:12 21

5. Hoffenheim 11 16:14 20

6. Dortmund 11 23:15 19

7. Schalke 11 20:14 19

8. Leverkusen 11 17:15 18

9. Frankfurt 11 21:16 17

10. Wolfsburg 11 11:10 17

11. 1. FC Union 11 13:17 13

12. Hertha BSC 11 17:21 11

13. Düsseldorf 11 15:19 11

14. Werder Bremen 11 18:24 11

15. Augsburg 11 13:24 10

16. Mainz 11 12:30 9

17. 1. FC Köln 11 10:23 7

18. Paderborn 11 11:26 4

Trainer für München

BayernsKimmich

schwärmtvonPep

Düsseldorf –Noch ist offen,

ob und wie lange Interimstrainer

Hansi Flick (54) den FC

Bayern nach der Trennung von

Niko Kovac (48) trainieren

darf. Klar ist dafür: Spätestens

im Sommer soll ein neuer

Coach her. Auf die Frage nach

Ex-Trainer Pep Guardiola (48,

derzeit bei Manchester City)

gerät Joshua Kimmich (24) ins

Schwärmen „Ich habe ihm viel

zu verdanken. Ich würde mich

nicht dagegen wehren, wenn

er kommt“, erklärt der Nationalspieler.

Kimmich

würde sich

freuen, wenn

Man-City-

Trainer Pep

Guardiola

wieder den

FCB coacht.

TV-TIPPS

EUROSPORT

06.30 -08.00 Tourenwagen-

Weltcup, Qualifikation aus Monaco,

12.45 -23.00 Snooker: World

Main Tour aus Belfast

N-TV

14.55 -16.30 Formel 1: Großer

Preis von Brasilien, 1.Freies Training,

18.55 -20.30 2. Freies Training

SPORT1

20.00 -23.00 Grand Slam of

Dartsaus Wolverhampton

Fragen?

Wünsche?

Tipps?

E-Mail: berlin.sport@berlinerverlag.com

Foto: Getty

Mann ey,Manni! Was

ist nur bei Abdullahi los?

Unions Aufstiegsheld plagt in dieser Saison eine beispiellose Pechsträhne

Von

MAX OHLERT

Berlin – Das tat schon beim

Hinschauen weh! In der 16.

Minute des eisernen Testspiels

gegen Holstein Kiel

(3:0) rasselt Suleiman Abdullahi

mit Kiels Finn Porath zusammen,

muss ausgewechselt

werden. Noch am selben

Abend gehts in die Charité

zur Untersuchung. Diagnose:

Gehirnerschütterung und eine

tiefe Platzwunde. Mann ey,

Manni, was ist nur los bei dir?

Sichtlich benommen

mussAbdullahi vomPlatz

gebracht werden. Sofort

ging es ins Krankenhaus.

Unions Aufstiegsheld blickt

nach nur fünf Monaten der laufenden

Saison auf eine beispiellose

Pechsträhne zurück.

29. Juni: Die Mannschaft

von Urs Fischer steigt ins Training

ein − ohne Manni. Der

steckt in Nigeria fest, hat Probleme

mit seinem Pass. Es dauert

zwölf Tage, ehe der 22-Jährige

Mitte Juli nachkommt. Das

Team übt da schon im Trainingslager

in Österreich.

Die schmerzhafte

Gewissheit: Manni und

Porath halten sich die

Köpfe, müssen beide

ausgewechselt werden.

18. August: Der Überflieger

der Aufstiegssaison kämpft sich

trotz Trainingsrückstand in die

Startelf für das erste Bundesliga-Heimspiel

der Vereinsgeschichte

gegen RB Leipzig.

Doch die Eisernen kassieren eine

bittere 0:4-Klatsche, Abdullahi

wird zudem nach 58 schwachen

Minuten ausgewechselt.

Danach darf Manni nur noch als

Joker ran. 23 Minuten in Augs-

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine