Namibia-2019

yumpulutz

Selbstfahrer-Rundreise, Windhoek, Waterberg Wilderness, Onguma Bush Camp, Okaukuejo, Hobatere, UUkwaluudhi, Himba Living Museum, Palmwag, Swakopmund, Walfis Bay, Barkha Dune, Bagatelle Kalahari, Düsternbrook, Hosea Kutako

Vorwort

Dies ist hier nun das dritte

E-Book über eine Namibia-

Reise. Ich hoffe, dass es Euch

wieder gefällt und kurzweilig

zu betrachten ist; ich habe daher

wieder ein anderes Layout

gewählt und versucht, es so zu

schreiben, dass es auch die eine

oder andere hilfreiche Info

für Leute, die auch nach Namibia

wollen, beinhaltet.

Ab und zu mag es zum Verständnis

hilfreich sein, sich zumindest

das erste Buch noch

einmal etwas genauer anzuschauen

bzw. zu lesen.

Viel Spaß!

Es ist Freitag, der 13. September,

und unsere Reise beginnt

mit dem üblichen Abendflug

Frankfurt-Windhoek. Alle

Hürden bis auf das Boarding

sind genommen. Da wir noch

viel Zeit haben, lassen wir uns

von gastronomischem Oktoberfest-Charme

einfangen und

steuern das Paulaner-Wirtshaus

an. Bei einem anständigen

Weizen (ohne C2H5OH!)

und einer Quiche Provençale

sitzt es sich dort überraschend

nett. Und irgendwann ist es soweit,

und es geht Richtung

Flugzeug.

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine