nullsechs Stadionmagazin - Heft 4 2019/20

scpreussenmuenster

In der vierten Ausgabe unseres nullsechs-Stadionmagazin widmen wir uns natürlich
unseren nächsten beiden Gegnern, der SG Sonnenhof Großaspach und dem Chemnitzer FC, blicken zurück auf das Münsteraner Oktoberfest und schauen, was es in der 3. Liga sonst so neues gibt. Außerdem darf sich der SC Preußen über eine nette Überweisung aus der Frankfurter DFB-Zentrale freuen. Warum? Seite 26 und 27.

HEFT 4 · 2019/20 · 3.LIGA · SCPREUSSEN-MUENSTER.DE

19. OKTOBER · 14:00 UHR · SG SONNENHOF GROSSASPACH

2. NOVEMBER · 14:00 UHR · CHEMNITZER FC

WEGWEISENDE DUELLE IM PREUSSENSTADION


www.sunmaker.de


AUF EIN WORT

Sehr geehrte Damen

und Herren, liebe Fans,

Freunde und Förderer

unseres SC Preußen

Münster, liebe Gäste,

herzlich willkommen im Preußenstadion.

Der Herbst hat das Münsterland fest

im Griff und irgendwie bewegt sich

alles schon in großen Schritten auf

den Jahreswechsel zu. Neun Spiele

sind es noch bis zur Winterpause,

sechs davon zuhause an der Hammer

Straße. Zeit genug also, um die Trendwende

einzuleiten und die Abstiegszone

zu verlassen. Und das gelingt

natürlich am besten mit ihrer Unterstützung.

Unterstützung braucht auch die

Movember Foundation, die sich seit

vielen Jahren dem Thema Männergesundheit

verschrieben hat. Als

Teil der Gruppe „Münster's Finest“

engagiert sich nun auch unser Sportclub

in diesem Bereich

und wird gemeinsam mit

den lokalen MoBros verschiedene

Aktionen unterstützen.

Eine davon ist

das Movember-Abo, dessen Erlös

zu einem Teil an die Foundation

fließt. Lesen Sie mehr dazu auf den

Seiten 24 und 25.

In der nun schon vierten Ausgabe

unseres nullsechs-Stadionmagazin

widmen wir uns heute natürlich

unseren nächsten beiden Gegnern,

der SG Sonnenhof Großaspach und

dem Chemnitzer FC, blicken zurück

auf das Münsteraner Oktoberfest

und schauen, was es in der 3. Liga

sonst so neues gibt.

Außerdem darf sich der SC Preußen

über eine nette Überweisung aus

der Frankfurter DFB-Zentrale freuen.

Warum? Seite 26 und 27.

Ihr Marcel Weskamp,

Pressesprecher

INHALT

Auf ein Wort 3

3. Liga 4

Gegnercheck: SG Aspach 6

Gegnercheck: Chemnitzer FC 8

Unser Kader 10

Neues vom DFB 16

Oktoberfest 21

U12-Fanclub im Allwetterzoo 23

Movember-Abo 24

Münster's Finest 25

Jugendarbeit lohnt sich 26

Unsere Fans 29

Liga-Ticker 30

IMPRESSUM

Herausgeber

SC Preußen Münster

GmbH & Co KGaA

Fiffi-Gerritzen-Weg 1

48153 Münster

Redaktion

Marcel Weskamp,

Moritz Schwegmann

Ob Sie bei uns im Speicher 10 feiern möchten,

bei sich zu Hause, in der Firma oder

ganz woanders, wir kümmern uns um das

komplette Catering. Sie kümmern sich um

Ihre Gäste und genießen Ihr Fest, alles Übrige

erledigen wir.

Für uns bedeutet Catering nicht nur frische

Zutaten aus der Region…

… gerne erledigen wir auch alle Aufgaben

vor, während und nach Ihrer Veranstaltung.

Was dürfen wir für Sie tun?

Fotos

Sebastian Sanders,

SC Preußen Münster

Gestaltung

MK Grafik Design

Druck

luc GmbH

Anzeigen

sponsoring

@scpreussen-muenster.de

DER SC PREUSSEN IM NETZ

www.scpreussen-muenster.de

www.facebook.com/scpreussen

www.twitter.com/preussen06

www.instagram.com/preussen06

MARIOENGBERS-CATERING.DE

Redaktionsschluss für diese

Ausgabe: 14. Oktober 2019


NULLSECHS | 4

3. LIGA

DIE ZWEI GESICHTER DES SCP

ADLERTRÄGER KOMMEN MEIST ERST IM ZWEITEN DURCHGANG IN FAHRT

Was ist das bloß mit diesem SC

Preußen Münster in der aktuellen

Spielzeit? So richtig greifen kann

man die Adlerträger noch nicht. Fast

schon leblos wirkende erste Halbzeiten

wechseln sich regelmäßig mit

von Willen und Leidenschaft geprägten

zweiten Durchgängen ab.

In Halle war das so. In Unterhaching

ähnlich. Selbst bei der schmerzhaften

1:4-Heimniederlage gegen die Bayern-

Amateure war das so. Quo vadis SCP?

Klar ist, die Länderspielpause verbrachte

der SCP auf einem Abstiegsplatz,

nur der Chemnitzer FC und der

FC Carl Zeiss Jena sammelten in den

ersten elf Spielen weniger Punkte.

Auffällig: Die Preußen sind die Mannschaft

der zweiten Halbzeit und insbesondere

der Schlussminuten. Und

das lässt sich mit Zahlen belegen.

Sechzehn Tore wurden im bisherigen

Saisonver lauf erzielt, aber nur zwei

davon in Halbzeit eins. 14 Mal klingelte

es erst nach dem Seitenwechsel. Und

da wiederum gerne in der Schlussviertelstunde.

Das spricht natürlich für die Moral

der Truppe und dafür, dass sie nicht

so leicht aufsteckt. Es stellt sich aber

die Frage, warum diese Leistungen

nicht von der ersten Minute an abgerufen

werden können.

„Wir müssen unbedingt mal zu null

spielen, denn vorne machen wir

eigent lich immer unser Tor“, ärgerte

sich zum Beispiel Nationalspieler

Rufat Dadashov nach dem Haching-

Spiel, als die Münsteraner sicher nicht

das schlechtere Team waren, aber

ein mal mehr früh in Rückstand gerieten.

Und Recht hat Dadashov: In

den bisherigen Partien gelang dem

SC Preußen nur zweimal kein eigener

Torerfolg – das war in Duisburg und

in Rostock.

Torjubel gibt’s beim SCP regelmäßig erst in der zweiten Halbzeit zu sehen. Foto: MS/SCP


3. LIGA

NULLSECHS | 5

Das Sorgenkind ist derzeit die Abweh

r arbeit, die sich ausdrücklich

nicht allein auf die Abwehrspieler

be schränkt, schließlich wird wohl

nie mand ernsthaft die Drittligaqualität

eines Niklas Heidemann, Ole

Kittner, Simon Scherder oder Julian

Schauerte in Abrede stellen, um nur

einige zu nennen. Hier ist das ganze

Team gefordert Angriff, Mittelfeld,

Hintermannschaft.

„Die Art und Weise, wie bei uns die

Gegentore fallen, ist dann für so eine

Gesamtsituation vielleicht symptomatisch.

Man verteidigt ganz gut,

steht in der Ordnung aber kassiert

aus zwei Schüssen zwei Gegentore ,

weil wir uns da dilettantisch anstellen“

fand Trainer Sven Hübscher im

Münchener Vorort klare Worte und

ergänzte: „Das Problem mit der

defensiven Ordnung haben wir bearbeitet,

jetzt geht es darum, wie

man am besten am Sechzehner verteidigt,

damit unsere Gegenspieler

nicht mit einem Kontakt zum Erfolg

kommen können.“

Die Partien gegen die jeweiligen

Spitzenreiter Unterhaching oder zuvor

Halle taugen durchaus als Mutmacher,

dass der SC Preußen die Trendwende

einleiten kann. „Wenn wir mutig

spielen, können wir gegen jeden

Gegner der Liga bestehen, müssen

aber daran arbeiten, schon im ersten

Durchgang auf Betriebstemperatur

zu kommen“, sieht Simon Scherder

nach wie vor genug Qualität im

eigenen Team.

Mit vier Toren ist der aserbaidschanische Nationalspieler Rufat Dadashov treffsicherster

Schütze. Foto: Sanders

TRAINERTEAM

SEIT 100 TAGEN IM AMT

In der vergangenen Woche feierten

Preußentrainer Sven Hübscher und

sein Co-Trainer Tobias Hellwig ein

kleines Jubiläum, sind seit etwas

mehr als 100 Tagen im Amt. Zum

1. Juli heuerten sie an der Hammer

Straße an und standen direkt vor

einer Herkulesaufgabe. Zahlreiche

neue Spieler, überwiegend aus

unteren Ligen und mit wenig Drittligaerfahrung

mussten integriert

werden.

Was zunächst sehr vielversprechd

begann, geriet mittlerweile etwas ins

Stocken. Trotzdem versprüren beide

die volle Rückendeckung der sportlichen

Leitung. „Wir haben uns gemeinsam

für den Weg des Neuaufbaus

mit jungen und talentierten

Spielern entschieden. Sportdirektor

Malte Metzelder und ich fahren da

eine klare gemeinsame Linie“, so

Hübscher.


NULLSECHS | 6

GEGNERCHECK

SG SONNENHOF GROSSASPACH

BEURKUNDET. ZERTIFIZIERT. VERIFIZIERT. DORFKLUB

Rufat Dadashov muss sich in dieser Szene gleich gegen drei Aspacher Jungs durchsetzen. Darunter mit der Nummer 18 SG-Urgestein

Timo Röttger. Mittlerweile spielender Co-Trainer. Foto: Sanders

Die SG Sonnenhof Großaspach ist

ein echter Dorfklub! Und das ist

keineswegs abwertend gemeint.

Nein. Seit November 2016 trägt die

SG den Titel „Dorfklub“, höchst

offiziell und vom Deutschen Patentund

Markenamt beurkundet, zertifiziert

und verifiziert.

Damit unterstreicht der Verein aus

der kleinsten Gemeinde im deutschen

Profifußball die eigene Identität und

will gleichzeitig das Geschaffene im

Sinne der eigenen Werte weiter ausbauen.

Die Philosophie, der sich die

Aspacher verschrieben haben, ist

dabei dem vom SC Preußen Münster

eingeschlagenen Weg sehr ähnlich,

nämlich junge, talentierte Spieler zu

entdecken, zu fördern und weiterzuentwickeln.

Und auch für den einen oder anderen

jungen Trainer war der Dorfklub das

Sprungbrett hin zu größeren Aufgaben.

Rüdiger Rehm, Sascha Hildmann,

Alexander Zorniger oder Markus

Gisdol zählen zu dieser Trainergattung.

Seit der Saison 2014/2015 spielt die

SG nun in der 3. Liga, was angesichts

der infrastrukturellen Voraussetzungen

und dem geringen Zuschauerinteresse

in der Region als großer Erfolg zu

werten ist. Nach Platz 15 in ihrer Premierensaison

ließen die Württemberger

aufhorchen, als sie im zweiten

Jahr als Siebter über die Ziellinie

gingen. Doch seitdem führt der Weg

kontinuierlich nach unten. Platz 10,

Platz 14, Platz 15 und derzeit Platz

17. Abstiegskampf ist angesagt im

Fautenhau.

Zehnmal standen sich die SG Sonnenhof

Großaspach und der SC Preußen

Münster in den vergangenen Jahren

gegenüber; und das mit sehr ausgeglichener

Bilanz. Viermal setzte sich

der Dorfklub durch, dreimal der SC

Preußen und dreimal stand am Ende

ein Unentschieden. Letzteres würde

heute vermutlich keinem so richtig

weiterhelfen. Das letzte Kräftemessen

entschied der SCP übrigens mit 1:0

für sich. Ein Ergebnis, das schon eher

nach unserem Geschmack wäre!


Hintere Reihe (von links): Marco Hingerl, Michael Vitzthum, Korbinian Burger, Dimitry Imbongo Boele, Dennis Slamar, Julian Leist,

Kai Gehring, Kai Brünker, Charmaine Häusl, Eric Hottmann, Dan-Patrick Poggenberg, Jamil Dem. Mittlere Reihe (von links): Busfahrer

Günther Ferber, Betreuer Harry Anders, Betreuer AndyJung, Teammanager Nebih Azemi, Mannschaftsarzt Dr. Karsten Reichmann, Mannschaftsarzt

Dr. Heiko Kachel, Cheftrainer Oliver Zapel, Co-Trainer Zlatko Blaskic, Co-Trainer Markus Lang, Athletik-Trainer Axel Mäder,

Physiotherapeut Florian Ziegler,Physiotherapeut Jonas Halder. Vordere Reihe (von links): Joel Gerezgiher, Jonas Behounek, Niklas

Sommer, Nicolas Jüllich,Orrin McKinze Gaines II, Maximilian Reule, Constantin Frommann, Sebastian Bösel, JonasMeiser, Dominik

Martinovic, Timo Röttger, Onur Ünlücifi. Es fehlen: David Nreca-Bisinger, Neuzugang Ken Gipson, Neuzugang Panagiotis Vlachodimos,

Torwart-Trainer Rouven Sattelmaier, Physiotherapeutin Sissi Stättmayer,Physiotherapeutin Alice Pfitzer, Mannschaftsarzt Dr. Rainer

Michelfelder.

Nr. Name Position Geboren Größe Nationalität

1 Maximilian Reule Torwart 01.02.94 1,88 m

29 Constantin Fromman Torwart 27.05.98 1,85 m

35 David Nreca-Bisinger Torwart 18.01.94 1,87 m

2 Niklas Sommer Abwehr 02.04.98 1,79 m

3 Ken Gipson Abwehr 24.02.96 1,78 m

4 Korbinian Burger Abwehr 27.04.95 1,89 m

5 Julian Leist Abwehr 11.03.88 1,92 m

15 Dennis Slamar Abwehr 08.09.94 1,88 m

21 Jonas Behounek Abwehr 17.05.98 1,80 m

25 Kai Gehring Abwehr 12.02.88 1,93 m

27 Michaerl Vitzthum Abwehr 20.06.92 1,85 m

30 Dan-Patrick Poggenberg Abwehr 28.03.92 1,84 m

6 Sebastian Bösel Mittelfeld 24.10.94 1,80 m

7 Panagiotis Vlachodimos Mittelfeld 12.10.91 1,83 m

8 Onur Ünlücifi Mittelfeld 24.04.97 1,78 m

10 Joel Gerezgiher Mittelfeld 09.10.95 1,76 m

19 Marco Hingerl Mittelfeld 03.05.96 1,82 m

24 Charmaine Häusl Mittelfeld 27.01.96 1,86 m

26 Jamil Dem Mittelfeld 09.03.93 1,82 m

34 Nicolas Jüllich Mittelfeld 27.03.90 1,82 m

9 Eric Hottmann Angriff 08.02.00 1,87 m

11 Orrin MCKinze Gaines II Angriff 02.03.98 1,81 m

13 Kai Brünker Angriff 10.06.94 1,90 m

17 Jonas Meiser Angriff 03.01.99 1,78 m

18 Timo Röttger Angriff 12.07.85 1,76 m

22 Dominik Martinovic Angriff 25.03.95 1,79 m

28 Dimitry Imbongo Boele Angriff 28.03.90 1,88 m

Gegründet:

25. August 1994 (Fusion)

Vereinsfarben:

rot-schwarz

Trainer:

Oliver Zapel

Stadion:

Mechatronik-Arena

Erfolge:

Regionalliga-Meister 2014

und WFV-Pokalsieger 2009


NULLSECHS | 8

GEGNERCHECK

CHEMNITZER FC

AUFSTEIGER MIT ANPASSUNGSSCHWIERIGKEITEN

Patrick Glöckner folgte auf David Bergener als neuer Chemnitz-Trainer. Foto: CFC

Himmelblau ist derzeit nur die Vereinsfarbe.

Ansonsten herrschen beim

Chemnitzer FC eher trübe Aussichten.

Nachdem trotz Insolvenz der direkte

Wiederaufstieg in die 3. Liga geglückt

ist, sollte eigentlich Eitel Sonnenschein

herrschen. Doch es kam anders.

Nach der öffentlichen Trauerbekundung

im Stadion für einen gemeinhin

bekannten Neonazi und dem

Eklat um Daniel Frahn, der schließlich

zur Sus pen dierung des ehemaligen

Kapi täns und zum Rücktritt von

Vorstand Thomas Uhlig führte, sorgten

die Sachsen bundesweit für negative

Schlagzeilen.

Auch sportlich läuft es seit der Rückkehr

in die 3. Liga nicht rund. Während

die Mitaufsteiger Viktoria Köln und

Waldhof Mannheim regelmäßig für

Furore sorgen, ist in Chemnitz von

Anfang an Abstiegskampf angesagt.

Das gilt natürlich auch für das Aufeinandertreffen

mit dem SC Preußen.

Um im Abstiegskampf neue Impulse

zu setzen, musste Aufstiegstrainer

Patrick Bergener seinen Hut nehmen

und Platz für Fußballlehrer Patrick

Glöckner machen, der dann in seinem

zweiten Spiel als Cheftrainer einen

wichtigen Sieg gegen den MSV Duisburg

einfuhr. Bis dahin trainierte Co-Trainer

Sreto Ristic die Himmelblauen.

Der 43-Jährige war unter Horst Steffen

auch Co-Trainer beim SC Preußen.

Im September zog sich Ristic aus dem

Trainerteam zurück und wechselte

in die Scouting-Abteilung des CFC.

Ein Wiedersehen im Preußenstadion

wird es also vorerst nicht geben.

Der direkte Vergleich spricht übrigens

für den Adlerclub, der aus 24 Spielen

14 Mal als Gewinner hervorging.

Fünfmal setzen sich die Gäste durch,

fünfmal gab es keinen Sieger. Beim

letzten Aufeinandertreffen im April

2018 feierte der Sportclub aus Münster

einen 2:1-Auswärtssieg.


Nr. Name Position Geboren Größe Nationalität

1 Jakub Jakubov Torwart 01.02.89 1,94 m

22 Joshua Mroß Torwart 12.10.96 1,87 m

30 Sönke Günther Torwart 18.06.01 1,90 m

13 Clemens Schoppenhauer Abwehr 23.02.93 1,86 m

3 Niklas Hoheneder Abwehr 17.08.86 1,90 m

25 Sören Reddemann Abwehr 16.05.96 1,91 m

5 Kostadin Velkov Abwehr 26.03.89 1,88 m

23 Thomas Doyle Abwehr 30.06.92 1,84 m

31 Paul Milde Abwehr 25.01.95 1,78 m

20 Pascal Itter Abwehr 03.04.95 1,77 m

19 Nils Blumberg Abwehr 02.01.97 1,72 m

4 Georgi Sarmov Mittelfeld 07.09.85 1,80 m

18 Daniel Bohl Mittelfeld 09.06.94 1,76 m

29 Matti Langer Mittelfeld 27.02.95 1,89 m

14 Tim Campulka Mittelfeld 28.04.99 1,86 m

6 Joannis Karsanidis Mittelfeld 25.06.93 1,78 m

38 Tobias Müller Mittelfeld 31.05.93 1,80 m

17 Erik Tallig Mittelfeld 10.01.00 1,78 m

27 Philipp Sturm Mittelfeld 23.02.99 1,76 m

21 Jakob Gesien Mittelfeld 11.01.98 1,69 m

16 Rafael Garcia Angriff 27.09.93 1,81 m

7 David Tuma Angriff 16.05.96 1,79 m

32 Tarsis Bonga Angriff 10.01.97 1,96 m

15 Noah Awuku Angriff 09.01.00 1,82 m

26 Philipp Hosiner Angriff 15.05.89 1,79 m

33 Dejan Bozic Angriff 22.01.93 1,94 m

28 Pelle Hoppe Angriff 07.06.99 1,88 m

Gegründet:

15. Januar 1966

Vereinsfarben:

Himmelblau-Weiß

Trainer:

Patrick Glöckner

Stadion:

Stadion an der Gellertstraße

Erfolge:

DDR-Meister 1967,

Sächsischer Rekordpokalsieger

(10 Mal)


NULLSECHS | 10

UNSER KADER

OLIVER SCHNITZLER

1

MARIAN PRINZ

19

MAX SCHULZE NIEHUES ALEXANDER ROSSIPAL

35 3

JANNIK BORGMANN

4

Geboren 13.10.1995

Torhüter, Größe: 1,90 m

im Verein seit: 2018

letzter Verein:

Hallescher FC

Geboren 07.02.2000

Torhüter, Größe: 1,92 m

im Verein seit: 2018

letzter Verein:

Bayer Leverkusen U19

Geboren 11.11.1988

Torhüter, Größe: 1,92 m

im Verein seit: 2011

letzter Verein:

Fortuna Düsseldorf II

Geboren 06.06.1996

Abwehr, Größe: 1,84 m

im Verein seit: 2019

letzter Verein:

SV Sandhausen

Geboren 12.11.1997

Abwehr, Größe: 1,96 m

im Verein seit: 2016

letzter Verein:

Eigene U23

JULIAN SCHAUERTE

OLE KITTNER

5 13

UGUR TEZEL

14

SIMON SCHERDER

15

OKAN ERDOGAN

22

Geboren 02.04.1988

Abwehr, Größe: 1,77 m

im Verein seit: 2019

letzter Verein:

KAS Eupen

Geboren 15.10.1987

Abwehr, Größe: 1,89 m

im Verein seit: 2016

letzter Verein:

SV Sandhausen

Geboren 27.02.1997

Abwehr, Größe: 1,81 m

im Verein seit: 2018

letzter Verein:

Hertha BSC II

Geboren 02.04.1993

Abwehr, Größe: 1,89 m

im Verein seit: 2006

letzter Verein:

Eigene Jugend

Geboren 29.09.1998

Abwehr, Größe: 1,85 m

im Verein seit: 2019

letzter Verein:

VfB Oldenburg

NIKLAS HEIDEMANN

33

NICO BRANDENBURGER

6

SEREF ÖZCAN

7

MAURICE LITKA

8

KEVIN RODRIGUES PIRES

10

Geboren 06.01.1995

Abwehr, Größe: 1,85 m

im Verein seit: 2018

letzter Verein:

Wuppertaler SV

Geboren 17.01.1995

Mittelfeld, Größe: 1,85 m

im Verein seit: 2019

letzter Verein:

Fortuna Köln

Geboren 08.06.1996

Mittelfeld, Größe: 1,66 m

im Verein seit: 2019

letzter Verein:

Berliner Ak

Geboren 02.01.1996

Mittelfeld, Größe: 1,80 m

im Verein seit: 2019

letzter Verein:

FC St. Pauli

Geboren 12.09.1991

Mittelfeld, Größe: 1,70 m

im Verein seit: 2018

letzter Verein:

SF Lotte


UNSER KADER

NULLSECHS | 11

NAOD MEKONNEN

11

DOMINIK KLANN

18

PHILIPP HOFFMANN

20

FRIDOLIN WAGNER

25

MARCEL HOFFMEIER

30

Geboren 18.01.2000

Mittelfeld, Größe: 1,81cm

im Verein seit: 2019

letzter Verein:

RB Leipzig U19

Geboren 27.05.1999

Mittelfeld, Größe: 1,78 m

im Verein seit: 2017

letzter Verein:

Eigene U23

Geboren 19.06.1992

Mittelfeld, Größe: 1,86 m

im Verein seit: 2014

letzter Verein:

1. FC Saabrücken

Geboren 23.09.1997

Mittelfeld, Größe: 1,82 m

im Verein seit: 2019

letzter Verein:

Werder Bremen II

Geboren 15.07.1999

Mittelfeld, Größe: 1,80 m

im Verein seit: 2019

letzter Verein:

SV Lippstadt

LUCAS CUETO

37

RUFAT DADASHOV

9

HEINZ MÖRSCHEL

21

LUCA SCHNELLBACHER

24

JOEL GRODOWSKI

27

Geboren 24.03.1996

Mittelfeld, Größe: 1,75 m

im Verein seit: 2017

letzter Verein:

FC St. Gallen

Geboren 29.09.1991

Angriff, Größe: 1,89 m

im Verein seit: 2018

letzter Verein:

BFC Dynamo

Geboren 24.08.1997

Angriff, Größe: 1,90 m

im Verein seit: 2019

letzter Verein:

Holstein Kiel

Geboren 06.05.1994

Angriff, Größe: 1,80 m

im Verein seit: 2019

letzter Verein:

VfR Aalen

Geboren 30.11.1997

Angriff, Größe: 1,85 m

im Verein seit: 2019

letzter Verein:

Hammer SpVg

SVEN HÜBSCHER

TOBIAS HELLWIG

ARNE BAREZ MILENKO GILIC TIM GEIDIES

Geboren 26.01.1979

Trainer

im Verein seit: 2019

letzter Verein:

SV Werder Bremen II

Geboren 22.03.1986

Co-Trainer

im Verein seit: 2019

letzter Verein:

SV Werder Bremen II

Geboren 31.01.1978

Co-Trainer

Im Verein seit: 2009

Letzter Verein:

Eigene Jugend B

Geboren 12.01.1972

Torwart-Trainer

im Verein seit: 2017

letzter Verein:

SC Verl

Geboren 04.09.1989

Athletiktrainer

im Verein seit: 2013

letzter Verein:

eigene Jugend


DAS EINZIG WAHRE

PREUSSEN

M VEMBER ABO

WWW.SCPREUSSEN-MUENSTER.DE/MOVEMBER


SPIELPLAN 2019/20

NULLSECHS | 13

01. Fr. 19.07.2019 19:00 TSV 1860 München 1 : 1 SC Preußen Münster

02. Sa. 27.07.2019 14:00 SC Preußen Münster 2 : 0 FC Carl Zeiss Jena

03. Mi. 31.07.2019 19:00 MSV Duisburg 2 : 0 SC Preußen Münster

04. Sa. 03.08.2019 14:00 SC Preußen Münster 3 : 2 1. FC Kaiserslautern

05. Sa. 17.08.2019 14:00 Würzburger Kickers 3 : 2 SC Preußen Münster

06. Sa. 24.08.2019 14:00 SC Preußen Münster 1 : 1 KFC Uerdingen

07. Sa. 31.08.2019 14:00 F.C. Hansa Rostock 1 : 0 SC Preußen Münster

08. Sa. 14.09.2019 14:00 SC Preußen Münster - : - FC Viktoria Köln

09. Sa. 21.09.2019 14:00 Hallescher FC 1 : 1 SC Preußen Münster

10. Sa. 28.09.2019 14:00 SC Preußen Münster 1 : 4 FC Bayern München II

11. Sa. 05.10.2019 14:00 SpVgg Unterhaching 1 : 1 SC Preußen Münster

12. Sa. 19.10.2019 14:00 SC Preußen Münster - : - SG Sonnenhof Großaspach

13. Sa. 26.10.2019 14:00 FC Ingolstadt 04 - : - SC Preußen Münster

14. Sa. 02.11.2019 14:00 SC Preußen Münster - : - Chemnitzer FC

15. Mo. 11.11.2019 19.00 SC Preußen Münster - : - Eintracht Braunschweig

16. Sa. 23.11.2019 14:00 FSV Zwickau - : - SC Preußen Münster

17. Sa. 30.11.2019 14:00 SC Preußen Münster - : - Waldhof Mannheim

18. Mo. 09.12.2019 19:00 SV Meppen - : - SC Preußen Münster

19. Fr. 13.12.2019 19:00 SC Preußen Münster - : - 1. FC Magdeburg

20. Sa. 21.12.2019 14:00 SC Preußen Münster - : - TSV 1860 München

21. 24.-27.01.2020 FC Carl Zeiss Jena - : - SC Preußen Münster

22. 31.01.-03.02.2020 SC Preußen Münster - : - MSV Duisburg

23. 07.-10.02.2020 1. FC Kaiserslautern - : - SC Preußen Münster

24. 14.-17.02.2020 SC Preußen Münster - : - FC Würzburger Kickers

25. 21.-24.02.2020 KFC Uerdingen - : - SC Preußen Münster

26. 28.02.-02.03.2020 SC Preußen Münster - : - F.C. Hansa Rostock

27. 06.-09.03.2020 FC Viktoria Köln - : - SC Preußen Münster

28. 13.-15.03.2020 SC Preußen Münster - : - Hallescher FC

29. 17./18.03.2020 FC Bayern München II - : - SC Preußen Münster

30. 20.-23.03.2020 SC Preußen Münster - : - SpVgg Unterhaching

31. 27.-30.03.2020 SG Sonnenhof Großaspach - : - SC Preußen Münster

32. 04 03.-06.04.2020 SC Preußen Münster - : - FC Ingolstadt

33. 11.-13.04.2020 Chemnitzer FC - : - SC Preußen Münster

34. 17.-20.04.2020 Eintracht Braunschweig - : - SC Preußen Münster

35. 17.-20.04.2020 SC Preußen Münster - : - FSV Zwickau

36. 02.-04.05.2020 SV Waldhof Mannheim - : - SC Preußen Münster

37. 09.05.2020 13:30 SC Preußen Münster - : - SV Meppen

38. 16.05.2020 13:30 1. FC Magdeburg - : - SC Preußen Münster


DIE NEUE TEAMLINE

PREMIUM BASICS

6 Farbkombinationen | Lieferbar bis 2021


TABELLE

NULLSECHS | 15

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

11

12

13

14

15

16

17

18

19

20

SpVgg Unterhaching 11 6 4 1 19 : 14 5 22

Hallescher FC 11 6 3 2 21 : 10 11 21

Eintracht Braunschweig 11 6 2 3 20 : 14 6 20

MSV Duisburg (A) 11 6 1 4 24 : 18 6 19

Waldhof Mannheim (N 11 4 6 1 20 : 12 8 18

FC Ingolstadt 04 (A) 11 5 3 3 21 : 14 7 18

FC Viktoria Köln (N) 11 5 3 3 22 : 19 3 18

Bayern München II (N) 11 5 2 4 21 : 20 1 17

1. FC Magdeburg (A) 11 3 7 1 17 : 10 7 16

Hansa Rostock 11 4 4 3 14 : 13 1 16

FSV Zwickau 11 4 3 4 17 : 15 2 15

Würzburger Kickers 11 5 0 6 19 : 28 -9 15

SV Meppen 11 4 2 5 21 : 16 5 14

1860 München 11 4 2 5 15 : 18 -3 14

1. FC Kaiserslautern 11 3 4 4 18 : 23 -5 13

KFC Uerdingen 05 11 3 4 4 12 : 17 -5 13

SG Sonnenhof Großaspach 11 3 2 6 13 : 25 -12 11

Preußen Münster 11 2 4 5 16 : 21 -5 10

Chemnitzer FC (N) 11 2 3 6 15 : 21 -6 9

Carl Zeiss Jena 11 0 1 10 8 : 25 -17 1

Stand: 14.10.2019

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38

1

5

10

15

20


NULLSECHS | 16

3.LIGA

NEUREGELUNGEN BEIM DFB

EIGENER AUSSCHUSS UND NEUE AUFSTIEGSREGELUNG ZUR 3. LIGA

Der 43. ordentliche DFB-Bundestag

in Frankfurt am Main hat die Neuregelung

des Aufstiegs von der

Regionalliga zur 3. Liga verabschiedet.

Die Delegierten folgten mit großer

Mehrheit dem vorgelegten Modell,

nach dem die Meister der Regionalligen

Südwest und West künftig

direkt aufsteigen und zwei weitere

Aufsteiger aus den Staffeln Nord,

Nordost und Bayern ermittelt werden.

Die Regelung tritt mit Beginn der

Saison 2020/2021 fest in Kraft. Darüber

hinaus gab der DFB-Bundestag dem

Antrag statt, dass die 3. Liga ab sofort

einen eigenen Ausschuss im DFB erhält.

Zunächst hatte die vom Außerordentlichen

DFB-Bundestag 2017 eingesetzte

Ad-hoc-Kommission zahlreiche

Modelle zur Bildung von vier

Regionalligen mit einem direkten

Auf stiegsrecht für jeden Meister

ge prüft und im Sinne eines transparenten

Ablaufs für jeden einsehbar

im Internet veröffentlicht. Keines

dieser Modelle wurde von der Arbeitsgruppe,

der neben den zuständigen

Verbänden auch Vereinsvertreter der

3. Liga und aller Regionalliga-Staffeln

angehörten, als mehrheitsfähig eingestuft.

Demnach bleibt die Regionalliga fünfgleisig.

Auf Grundlage der Anzahl an

Geileres Outfit

für Fußball?

Gibt‘s bei uns.

In den MÜNSTER ARKADEN.

muenster_arkaden

muensterarkaden www.arkadenmuenster.de


3.LIGA

NULLSECHS | 17

Einwohnern, Vereinen und Mitgliedern

erhalten die Ballungsräume der Regional

liga Südwest und West jeweils

einen festes Direktaufstiegsrecht. Die

von Flächenländern geprägten Regional

ligen Nord, Nordost und Bayern

stellen zwei weitere Aufsteiger. Dabei

steigt ein Meister aus diesen drei

Staffeln in einem jährlich rotierenden

System direkt auf, den vierten Aufstiegsrang

spielen die beiden übrigen

Meister in Aufstiegs-Playoffs aus.

firo Sportfoto

Beim neu gegründeten Ausschuss

3. Liga handelt es sich um ein eigenständiges

Gremium mit Antragsrecht,

das die Interessen der 3. Liga im DFB

und nach außen vertreten soll. Bislang

beim DFB-Spielausschuss liegende

Zuständigkeiten aus Satzung und

Ordnungen des DFB, die ausschließlich

die 3. Liga betreffen, gehen auf

den neuen Ausschuss über.

Peter Frymuth, zuständiger DFB-Vizepräsident

Spielbetrieb und Fußballentwicklung,

sagt: "Die Einrichtung

des Ausschusses ist ein Bekenntnis,

den Stellenwert der 3. Liga und ihre

Bedeutung weiter zu erhöhen. Die

Klubs erhalten eine eigene Stimme

und ein Gremium, um sich noch gezielter

zu engagieren im gemeinsamen

Bestreben, die 3. Liga voranzubringen

und sowohl finanziell als auch strukturell

nachhaltiger aufzustellen."

Ihr AOK-Gesundheitsbudget

Für Impfungen, Schwangerschaftsleistungen, Osteopathie

und Naturarzneien. Wir übernehmen 80 %, bis 500 EUR

pro Jahr. Bei Zahnreinigungen 2-mal bis zu 50 EUR.


OKTOBERFEST

NULLSECHS | 21

O`ZAPFT WAR FÜR UNSERE SPONOREN

Die Mitglieder des SCP-Sponsorenpool feierten am letzten Oktoberfest-Wochenende noch einmal zünftig. Foto: SCP

Die Krüge hoooch! Am spielfreien

Länderspiel-Wochenende hat der

SC Preußen für seine Sponsoren ein

zünftiges Alternativprogramm auf

die Beine gestellt. Am vorletzten

Abend des Münsteraner Oktoberfests

lud der Adlerclub seine Freunde

und Förderer zu einem geselligen

Abend ein, bei dem das Kennenlernen

abseits des Sports im Vordergrund

stand.

In traditioneller bayerischer Tracht,

bei der einen oder anderen Maß und

einem Stamperl ließ sich der Abend

auch gut an, die Stimmung war bei

allen Anwesenden ausgelassen. Mit

insgesamt 56 Sponsoren, Vertretern

aus dem Aufsichtsrat und der Geschäftsstelle

sowie einigen Preußenspielern

bot der große Adlertross

auch ein mehr als ordentliches Bild

im Festzelt am Albersloher Weg.

Anstich am Freitagabend war bereits

um 18 Uhr, etwas mehr als 90 Minuten

blieben den Sponsoren dann, um

sich in Ruhe zu stärken und zusammenzusitzen.

Dafür waren extra eine ganze

Reihe an Tischen in bester Lage für

den SCP reserviert worden. Die Laune

stieg immer weiter an, sodass es beim

Start der Live-Musik gegen 20 Uhr

auch nicht mehr lange dauerte, bis

die Gespräche in Gesänge übergingen

und die Tische und Bänke zum Spielfeld

der Tanzbeine wurden.

Gemeinsam wurde bis in die Nacht

ge feiert und das spielfreie Wochenende

so ideal genutzt, um für die

nächsten Wochen noch enger zusammenzurücken

– auf und neben dem

Platz! Denn mit den Heimspielen

gegen die SG Sonnenhof Großaspach

und den Chemnitzer FC warten zwei

wegweisende Kräftemessen auf die

Preußen, in denen die Adlerträger

jede Unterstützung brauchen – um

im Anschluss auch im Preußenstadion

wieder zünftig feiern zu können!


U12-FANCLUB

NULLSECHS | 23

U12-FANCLUB IM ALLWETTERZOO

GRODOWSKI UND ERDOGAN GEHEN MIT AUF ENTDECKUNGSTOUR

Die Profis Joel Grodowski (l.) und Okan Erdogan (r.) begleiteten den U12-Fanclub in den Allwetterzoo. Foto: SCP

Die Kids unseres U12-Fanclubs erlebten

eine exklusive Führung durch

den Allwetter-Zoo Münster. Unter

der fachkundigen Begleitung eines

Zooführers ging es vorbei an Elefanten,

Nashörnern, Affen & Co. Und es warteten

jede Menge tierische Überraschungen

auf die jungen Preußenfans.

Besondere Highlights am Nachmittag

waren die Fütterungen der Warzenschweine

und der Nashörner mit

einem spannenden Blick hinter die

Kulissen und interessanten Erläuterungen

der Tierpfleger zu den jeweiligen

Tieren.

Bei der spannenden Reise durch die

Tierwelt waren die acht- bis zwölfjährigen

Jungs und Mädchen aber

nicht alleine unterwegs. Neben einigen

Mitarbeitern der Geschäftsstelle

machten auch die Preußenspieler

Joel Grodowski und Okan Erdogan

einen Abstecher in den Zoo und begleiteten

die Gruppe den ganzen

Nachmittag lang.

Auch du willst Mitglied im U12-Fanclub

werden, von den vielen Vorteilen

der kostenlosen Mitgliedschaft

profitieren und die Möglichkeit erhalten,

alle Drittligaspiele im Preußenstadion

live sowie kostenlos mitzuerleben?

Dann besuche uns auf

www.scpreussen-muenster.de/kids/

u12-fanclub


NULLSECHS | 24

MOVEMBER

TICKETAKTION: MOVEMBER-ABO

VORTEILE FÜR DEN GELDBEUTEL UND DIE MÄNNERGESUNDHEIT

Drei Spiele sehen. Zwei Spiele bezahlen.

Einen guten Zweck unterstützen.

Das ist unsere Formel für

den Herbst im Preußenstadion. Denn

der SC Preußen Münster macht den

November zum Movember.

Mit dem „Movember-Abo“ sehen

Preußenfans nicht nur die drei Heimspiele

gegen Chemnitz, Braunschweig

und Mannheim zum Sonderpreispreis,

sondern leisten auch einen Beitrag

zur Verbesserung der Männergesundheit.

Denn von jedem verkauften

Abo geht ein Euro an die Movember

Foundation, die sich

seit vielen Jahren der

Gesundheitsvorsorge

von Männern verschrieben

hat.

Und keine Sorge: Ins

Stadion kommt ihr im November

auch ohne Schnurrbart.

Das Movember-Abo ist bis zum 2.11.)

in unseren Fan- und Ticketshops am

Fiffi-Gerritzen-Weg 1 und in den

Münster Arkaden sowie in unserem

Online-Ticketshop erhältlich. Das

Stehplatz-Abo kostet 22 Euro, ein

Sitzplatz-Abo 46 Euro.

Ticketinfos auf www.scpreussenmuenster.de/movember

Ihr wollt mehr über die Movember

Foundation und ihre Arbeit in mehr

1.200 Projekten wissen? Dann besucht

die Foundation unter www.

movember.de.

OFFIZIELLER PREUSSEN-FÖRDERER

Wir haben uns auf die

professionelle Kaffee- und

Betriebsverpflegung, mit

kurzer Laufzeit und ohne

Mindestabnahmemenge

konzentriert.

Beratung unter:

0234-955448-0

Ihr regionaler

Partner für:

Kaffeeautomaten

Wasserspender

Verpflegungsautomaten

/Kaffeeexpressrheinruhr

www.kaffee-express-rhein-ruhr.de


MOVEMBER

NULLSECHS | 25

MÜNSTER’S FINEST

SC PREUSSEN UNTERSTÜTZT DAS LOKALE MOVEMBER-NETZWERK

Die Movember Foundation ist eine

weltweit tätige Organisation, die

sich dafür einsetzt, dass Männer

glücklicher, gesünder und länger

leben.

Auch in Münster wird der Movember

ausgiebig zelebriert. 2012 wurde als

„Münster’s Finest“ – ein Netzwerk

aus Firmen, Gastronomien, Vereinen

und Privatpersonen gegründet, dem

seit diesem Jahr auch der SC Preußen

Münster angehört. Münster ´s Finest

setzt sich durch zahlreiche Veranstaltungen

und Spendenaktionen für

die Ziele der Movember Foundation

ein. Letztes Jahr konnte eine Gesamtsumme

von 23.264 Euro gesammelt

und der 2. Platz im nationalen Ranking

erreicht werden.

Auch in diesem Jahr geht Münster’s

Finest mit einem noch größeren Team

an den Start und bündelt alle Aktivitäten

in Münster zu einem gemeinsamen

Aktionsmonat, deren Erlöse

der Movember Foundation Deutschland

zugutekommen werden.

Folge Münster's Finest auf facebook

und Instagram oder werde einfach

direkt Teil des Teams!

moteam.co/muenster-s-finest

PSD Bank

Westfalen-Lippe eG


NULLSECHS | 26

BONUS

NACHWUCHSARBEIT LOHNT SICH

SCP ERHÄLT ZAHLUNGEN AUS DEM DFB-NACHWUCHS-FÖRDERTOPF

Über einen erfreulichen Zahlungseingang

vom Deutschen Fußball-Bund

(DFB), darf sich der SC Preußen

Münster freuen. Aus dem Nachwuchsfördertopf

erhält der Adlerclub

eine Ausschüttung in Höhe von

81.588,51 Euro.

„Das ist eine sehr gute Nachricht, insbesondere

wenn man bedenkt, dass

wir hier nicht einmal ein Nachwuchsleistungszentrum

haben“, freut sich

Bernhard Niewöhner, kaufmännischer

Geschäftsführer und Jugendkoordinator

beim Sportclub, über die Summe, die

Diese Arbeit soll durch den Nachwuchsfördertopf

gestärkt werden.

Es wird sowohl die Arbeit in den

Leistungszentren bezuschusst als

auch die Wettkampfpraxis junger

Spieler gefördert, die für Auswahlauch

Ausdruck der nachhaltigen Nachwuchsarbeit

an der Hammer Straße

ist.

Das Förder-Modell berücksichtigt

neben dem Kriterium Leistungszentrum

auch die Einsatzzeiten von

Spielern mit deutscher Staatsangehörig-

keit im U 21-Alter in der 3. Liga. Eine

Kategorie, in der sich der SCP in der

vergangenen Saison besonders hervorgetan

hat. Die Klubs der 3. Liga und

insbesondere die Leistungszentren

leisten einen wichtigen Beitrag zur

Talentförderung im deutschen Fußball.


BONUS

NULLSECHS | 27

mannschaften des Deutschen Fußball-Bundes

spielberechtigt sind bzw.

wären.

Ziel des Nachwuchsfördertopfes ist

eine Optimierung der Talentförderung

in den Klubs der 3. Liga, von der

sowohl die Vereine als auch die Spieler

sowie der gesamte deutsche Profifußball

profitieren. Die Zuschüsse

des Verbandes richten sich dabei an

den gemeinnützigen Teil des Vereins

und dürfen nur zweckgebunden für

die weitere Nachwuchsförderung

eingesetzt werden.

eines Bonussystems für Vereine als

Belohnung ausgezahlt, wenn ein

früherer Spieler einen Einsatz in einer

DFB-U-Nationalmannschaft hatte. In

diesem Fall wird die fußballerische

Grundausbildung des Münsteraners

Yassin Ibrahim gewürdigt, der bis zum

Sommer 2013 an der Hammer Straße

trainierte, ehe er zu Borussia Dortmund

wechselte.

Zusätzlich erhielt der SC Preußen im

Rahmen der Kreissitzung am 7. Oktober

einen Scheck in Höhe von 1.200 Euro

überreicht. Das Geld wird im Rahmen

Bernhard Niewöhner und Manfred Henning (von rechts) nahmen die Auszeichnungen

für die Nachwuchsarbeit entgegen. Foto: SCP

Wir bringen die Zukunft in‘s Rollen.

Schon heute arbeiten wir daran, unser aller Morgen ein gutes Stück besser zu machen.

Deshalb möchten wir nicht nur dafür sorgen, dass die Technologien der Zukunft den Weg

in Ihre Garage finden. Wir entwickeln Services und Leistungen, die Ihnen das Leben rund

um Ihre Mobilität spürbar leichter machen. Fortschritt wird aus Zuversicht gemacht.

Wir freuen uns darauf!

Senger Münster GmbH

Hammer Straße 139-143, 48153 Münster

Tel.: +49 (0)251 7989-0, mail@auto-senger.de

www.auto-senger.de


www.stadtwerke-muenster.de

SPONSORING

Engagement für Münster

Das Preußen-Familienticket

MUSTER

Jetzt Vorteile sichern!

Mit der Stadtwerke PlusCard

sparen Familien 50 % und mehr!


FANS

NULLSECHS | 29

PREUSSEN-STAMMTISCH SPENDET AN

DIE YOUNGSTARS

Nach dem Scheitern des Preußen-

Parks vor zwei Jahrzehnten fing alles

an. „Damals wurden vom Fanprojekt

in der ganzen Stadt Fußbälle als Spardosen

aufgestellt, um Geld für die

Preußen-Jugend zu sammeln“, erzählt

Marc-André Dütschke, Preußenfan

durch und durch. Doch nur einer

dieser Sammelbälle sei noch übrig,

glaubt er. Und der steht seit vielen

Jahren in der Nordschänke, einem

festen Anlaufpunkt der Anhänger

des SCP.

Norschänke-Wirt Jürgen Schlun (l.) und Preußenfans Marc-André Dütschke (2. v.r.) übergeben

die Spende des Preußen-Stammtischs an U17-Trainer Tobias Harink (2.v.l.) und

Jugendkoordinator Bernhard Niewöhner. Foto: SCP

Vor allem der Preußen-Stammtisch,

der sich einmal im Monat trifft, zahlt

dort fleißig ein, bis genug zusammengekommen

ist, um die YOUNGSTARS

der Adlerträger mit einer Sachspende

zu unterstützen. Heimtrainer und

Freistoßmauern sind so schon an die

Hammer Straße gekommen.

Neu in der Preußenfamilie ist nun

ein Beamer samt Leinwand für die

Jugendabteilung, der am Freitagnachmittag

von Nordschänke-Wirt

Jürgen Schlun und Marc-André

Dütschke an den Jugendkoordinator

Bernhard Niewöhner und an U17-

Trainer Tobias Harink übergeben

wurde. „Diese Unterstützung ist für

uns sehr wertvoll und zeigt die hohe

Identifikation der Fans mit unserer

Jugendarbeit“, freut sich Niewöhner

über die Spende.

LERNORT PREUSSENSTADION

Das Projekt „Lernort Preußenstadion“

ist ein Angebot des sozialpädagogischen

Fanprojektes FANport für Schulklassen,

Jugendeinrichtungen und

Sport vereine aus dem gesamten

Münsterland, die im Preußenstadion

außerschulischen Unterricht und andere

Interventionen nachfragen

möchten. Dort wird es neben verein-

zelten sportpädagogischen Angeboten

vor allem Workshops und Seminare

zu bildungspolitischen Themen, aber

auch die Möglichkeit für Gruppenarbeit

und z.B. geschichtskritische

Projekte (Stichwort: „Erinnerungsarbeit“)

geben.

Das Ziel ist die Förderung einer demokratischen

Einstellung und aktiven

Toleranz bei Jugendlichen sowie eine

entsprechende Wertevermittlung.

Darüber hinaus soll die Integration

und das Selbstwertgefühl von Jugendlichen

gestärkt werden.


NULLSECHS | 30 +++ LIGA-TICKER +++

+++ Neuer Trainer für Carl Zeiss Jena.

Nach nur einem Punkt aus elf Spielen

zogen die Verantwortlichen des

Tabellenschlusslichts der 3. Liga die

Reißleine und entließen Trainer Lukas

Kwasniok, der in der Vorsaison nach

fulminanter Aufholjagd noch knapp

den Abstieg verhindern konnte. Nun

soll es Rico Schnitt richten. Die 3. Liga

kennt der 51-Jährige bestens: Er

trainierte in dieser Spielklasse bereits

den Halleschen FC und den VfR Aalen.

+++

+++ Auch der Chemnitzer FC hat

einen neuen Trainer: Der 42-jährige

Patrick Glöckner, der zuletzt für den

Ligakonkurrenten Viktoria Köln tätig

war, übernimmt die Aufgabe an der

Gellertstraße. Er ist Nachfolger des

zurückgetretenen David Bergner. +++

+++ Der KFC Uerdingen ist ja mittlerweile

bekannt für seine spektakulären

Transfers in der 3. Liga. Und auch mit

der neuesten Personalie ist den

Krefeldern zumindest vom Namen

her ein echter Coup gelungen. Der

ehemalige Nationalspieler Stefan

Effenberg ist neuer Manager bei den

05ern und soll in Zukunft die sportlichen

Geschicke bei den Blau-Roten

lenken. +++

+++ Auch abseits des Rasens sorgt

der KFC für reichlich Schlagzeilen.

Zuletzt auch durch einen WhatsApp-

Eklat, bei dem KFC-Spieler Manuel

Konrad Vereinsboss und Geldgeber

Mikhail Ponomarev nachgeäfft hatte.

Es folgte eine Entschuldigung von

Konrad und die Begnadigung durch

den rissusichen Gönner. +++

+++ Die 3. Liga hat ab sofort ihren

eigenen Newsletter. Fakten und

Statistiken, wichtige Ligainformationen,

wie die zeitgenauen Ansetzungen

der kommenden Spieltage, Aktionen,

Gewinnspiele, die aktuellsten Posts

des offiziellen Ligakanals auf Instagram.

Zu Beginn jedes Spieltags gibt es alles

rund um die spannendste und sportlich

unberechenbarste Liga im

deutschen Profisport. +++

+++ Die 3. Liga geht in ihr drittes

Spiele-Jahr. Sie hatte in FIFA 18 ihre

Premiere als offiziell spielbarer Wettbewerb

in der erfolgreichsten Videospielreihe

der Welt. Die offizielle DFB-

Lizenz der 3. Liga in FIFA 20 umfasst

alle 20 Vereine der laufenden Saison

mit mehr als 500 Spielern sowie den

Heim- und Auswärtstrikots. +++


TEAM

Gemeinsam

neue Wege gehen ।

Wir sind Ihr Partner für einzigartige Markenauftritte,

EinDrucksvolle Print Produkte und individuelle Lösungen.

Ob Digital- oder Offsetdruck, Lettershop

oder Webentwicklung – wir beraten Sie gerne und

finden maßgeschneiderte Lösungen für Sie. Kennen

Sie zum Beispiel schon unsere einzigartigen

Web-to-Print Portale? Sprechen Sie uns an!

LUC GmbH

Ludgeristraße 13 । 59379 Selm । T 02592 927-0

Hansaring 118 । 48268 Greven । T 02571 9385-0

kontakt@luc-medienhaus.de

luc-medienhaus.de

Weitere Magazine dieses Users