Schönecker Anzeiger November 2019

schoeneckeranzeiger

Amtsblatt der Stadt Schöneck / Vogtl. und der Gemeinde Mühlental

Jahrgang 2019 Donnerstag, 21. November 2019

Nummer 12

De Stadt Schöneck led ei zin

Schenecker

01.12.

2019

Weihnachtsmarkt

Programm

ab 13.00 Uhr

zwischen Kirchplatz u Untermarkt

u mit ne Klaan Hans Rupprich

neinerlei • Stadt Schöneck 2019

14.00 Uhr Stollenanschnitt und -verkauf für einen guten Zweck

Im Anschluss „Stars of Harmony“ mit der Musikschule Fröhlich.

15.00 Uhr Dr klaane Hans Rupprich schaut vorbei

15.30 Uhr Weihnachtsprogramm mit dem Chor der Grundschule

16.00 Uhr Märchenaufführung vom „Räuber Honibohni“ - Bürgertreff -

16.30 Uhr Spielen TRIOLAkinder Weihnachtslieder für Sie

Im Anschluss Lampionumzug mit dem Rupprich zum Tannenbaum am Rathaus.

Außerdem

Änderungen vorbehalten!

14.00 - 16.00 Uhr Basteln mit der Grundschule im Erdgeschoss Untermarkt 2

Rock Christmas mit der Diskothek „SATURN“, Kirche St. Georg ist für Besichtigungen geöffnet

Auch für das leibliche Wohl wird an verschiedenen Ständen bestens gesorgt.


2 Donnerstag, 21. November 2019 SchöNecker ANzeiger

Amtliche Bekanntmachungen der Stadt Schöneck/Vogtl.

1. Änderung der Satzung über die Erhebung von Elternbeiträgen in der

Kindertageseinrichtung der Stadt Schöneck/Vogtl. (Elternbeitragssatzung)

Auf der Grundlage des § 4 der Sächsischen Gemeindeordnung

(SächsGemO) in der Fassung der Bekanntmachung vom 9. März

2018 (SächsGVBl. S. 62), zuletzt geändert durch Artikel 5 des Gesetzes

vom 2. Juli 2019 (SächsGVBl. S. 542), des § 2 des Sächsisches

Kommunalabgabengesetz in der Fassung der Bekanntmachung

vom 9. März 2018 (SächsGVBl. S. 116), zuletzt geändert durch Artikel

2 Absatz 17 des Gesetzes vom 5. April 2019 (SächsGVBl. S. 245), und

in Verbindung mit dem Sächsischen Gesetz zur Förderung von Kindern

in Tageseinrichtungen im Freistaat Sachsen (SächsKitaG) in der

Fassung der Bekanntmachung vom 15. Mai 2009 (SächsGVBl. S. 225),

zuletzt geändert durch Artikel 22 des Gesetzes vom 14. Dezember

2018 (SächsGVBl. S. 782), hat der Stadtrat der Stadt Schöneck/Vogtl.

in seiner öffentlichen Sitzung am 28.10.2019 folgende 1. Änderung

der Satzung über die Erhebung von Elternbeiträgen in der Kindertageseinrichtung

der Stadt Schöneck/Vogtl. vom 29.08.2018, veröffentlicht

im „Schönecker Anzeiger“ am 18.10.2018, beschlossen:

§ 1

Änderungsbestimmung

(1) § 3 Abs. 7 wird wie folgt neu gefasst:

„Leben mehrere Kinder gemeinsam mit den Eltern in einem Haushalt

und besuchen gleichzeitig eine sächsische Kindertageseinrichtung

oder Kindertagespflegestelle, ermäßigt sich der nach Abs. 2 gebildete

Elternbeitrag wie folgt:

- für das 2. Kind um 40%

- für das 3. Kind um 80%

- für das 4. und jedes weitere Kind um 100%“

(2) § 3 Abs. 8 wird wie folgt neu gefasst:

„Für Alleinerziehende ermäßigt sich der Elternbeitrag wie folgt:

- für das 1. Kind um 10%

- für das 2. Kind um 50%

- für das 3. Kind um 90%

- für das 4. und jedes weitere Kind um 100%

Alleinerziehende sind Mütter oder Väter, die ledig, verwitwet, dauernd

getrennt lebend oder geschieden sind und nicht mit einem

anderen Erwachsenen, jedoch mit ihrem Kind oder ihren Kindern in

ständiger Haushaltsgemeinschaft zusammenleben.“

§ 2

Inkrafttreten

Diese 1. Änderungssatzung tritt am Tage nach ihrer Bekanntmachung

in Kraft.

Schöneck/Vogtl., den 29.10.2019

Suplie, Bürgermeisterin

Hinweis § 4 Abs. 4 SächsGemO:

Satzungen, die unter Verletzung von Verfahrens- oder Formvorschriften

zustande gekommen sind, gelten ein Jahr nach ihrer

Bekanntmachung als von Anfang an gültig zustande gekommen.

Dies gilt nicht, wenn

1. die Ausfertigung der Satzung nicht oder fehlerhaft erfolgt

ist,

2. Vorschriften über die Öffentlichkeit der Sitzungen, die Genehmigung

oder die Bekanntmachung der Satzung verletzt

worden sind,

3. der Bürgermeister dem Beschluss nach § 52 Absatz 2 wegen

Gesetzwidrigkeit widersprochen hat,

4. vor Ablauf der in Satz 1 genannten Frist

a) die Rechtsaufsichtsbehörde den Beschluss beanstandet

hat oder

b) die Verletzung der Verfahrens- oder Formvorschrift gegenüber

der Gemeinde unter Bezeichnung des Sachverhalts,

der die Verletzung begründen soll, schriftlich

geltend gemacht worden ist.

Ist eine Verletzung nach Satz 2 Nummer 3 oder 4 geltend gemacht

worden, so kann auch nach Ablauf der in Satz 1 genannten Frist

jedermann diese Verletzung geltend machen. Sätze 1 bis 3 sind

nur anzuwenden, wenn bei der Bekanntmachung der Satzung

auf die Voraussetzungen für die Geltendmachung der Verletzung

von Verfahrens- oder Formvorschriften und die Rechtsfolgen hingewiesen

worden ist.

Informationen der Verwaltungsgemeinschaft Schöneck – Mühlental

Genehmigung des gemeinsamen Standesamtsbezirkes mit der Großen Kreisstadt Oelsnitz/Vogtl.

Im Sächsischen Amtsblatt Nr. 44 wurde die Zweckvereinbarung

zum gemeinsamen Standesamtsbezirk mit der Großen Kreisstadt

Oelsnitz/Vogtl. veröffentlicht.

Der Zweckvereinbarung liegen Beschlüsse des Stadtrates der Stadt

Schöneck/Vogtl. vom 25. Juni 2019 sowie des Stadtrates der Großen

Kreisstadt Oelsnitz/Vogtl. vom 3. Juli 2019 zugrunde. Das Einvernehmen

der Fachaufsichtsbehörde nach § 49 Absatz 1 Satz 3

des Sächsischen Gesetzes über kommunale Zusammenarbeit wurde

mit Schreiben der Landesdirektion Sachsen vom 26. September

2019 erteilt. Die Zweckvereinbarung tritt am 1. Januar 2020 in Kraft.

Das Standesamt Oelsnitz/Vogtl., Markt 1, 08606 Oelsnitz, steht ab

01.01.2020 für die nachfolgenden Themen gern zur Verfügung:

· Beurkundung von Geburten (z. B. Hausgeburt)

· Anmeldung und Durchführung/Beurkundung von Eheschließungen

· Beurkundung von Sterbefällen (wird überwiegend durch Bestattungsunternehmen

erledigt)

· Entgegennahme von Erklärungen (z. B. Vaterschaftsanerkennungen,

Namenserklärungen, Kirchenaustritte)

Ihre Ansprechpartnerinnen sind:

Frau Braun Telefon

(037421) 73-150

Frau Seemann Telefon

(037421) 73-148

E-Mail

braun@oelsnitz.de

E-Mail

seemann@oelsnitz.de

Öffnungszeiten:

Montag: 09:00 - 12:00 Uhr

Dienstag: 09:00 - 12:00 Uhr/13:00 - 18:00 Uhr

Mittwoch: geschlossen

Donnerstag: 09:00 - 12:00 Uhr/13:00 - 16:00 Uhr

Freitag:

09:00 - 12:00 Uhr

Weitere Informationen erhalten Sie auch unter: www.oelsnitz.de


SchöNecker ANzeiger

Donnerstag, 21. November 2019

3

Öffnungszeiten/Sprechtage

der Stadtverwaltung Schöneck

zum Jahreswechsel

Die Stadtverwaltung Schöneck hat in der Zeit vom 23.12.2019

bis 04.01.2020 geänderte Öffnungszeiten:

Montag, 23.12.

9 - 12 Uhr

Montag, 30.12.

9 - 12 Uhr

Donnerstag, 02.01. 9 – 12 Uhr und 13 – 16 Uhr

Freitag, 03.01.

9 – 12 Uhr

Das Standesamt Schöneck ist zusätzlich auch am Freitag, dem

27.12.2019 von 9 - 12 Uhr geöffnet.

Beachten Sie bitte, dass das Einwohnermeldeamt

02.01.2020 geschlossen ist!

Die Samstagssprechtage des Einwohnermeldeamtes finden

am

- 07.12.2019 9 – 12 Uhr

- 04.01.2020 9 – 12 Uhr

statt.

Wir bitten um Beachtung!

Aus den Gremien

Der Stadtrat Schöneck fasst in seiner 2. Sitzung am

28.10.2019 nachfolgende Beschlüsse

1. Die Besetzung der Ausschüsse, die in der konstituierenden

Sitzung beschlossen wurden, bedurfte einer Neufassung,

um Rechtssicherheit zu erlangen. Aus diesem Grunde nahm

der Stadtrat, tlw. im Benennungsverfahren oder im Einigungsverfahren,

die Besetzung des Verwaltungsausschusses,

Technischen Ausschusses, Gemeinschaftsausschusses,

Beirat für geheimzuhaltende Angelegenheiten, stellvertretender

Bürgermeister sowie Berufung sachkundige Einwohner

Technischer Ausschuss und Verwaltungsausschuss erneut

vor. Die personelle Besetzung der Ausschüsse und der

sachkundigen Einwohner erfolgte ohne Änderungen analog

der bereits im Schönecker Anzeiger Ausgabe 10/2019

bekannt gegebenen Besetzungen.

2. Zur Abstimmung wurde der Antrag der Freien Wähler Schöneck/

Vogtl. auf Besetzung des Aufsichtsrates gestellt. Seitens der Freien

Wähler soll der Gesellschaftsvertrag dahingehend geändert

werden, dass dem Aufsichtsrat künftig 5 Mitglieder (drei Stadträte

und zwei fachkundige Berater) und die Bürgermeisterin angehören

(bisher 3 Mitglieder und die Bürgermeisterin).

Seitens der CDU-Fraktion wurde daraufhin ein Antrag auf

Verzicht des Sitzes der CDU im Aufsichtsrat gestellt. Begründet

wurde dieser mit dem zeitlichen Aufwand der Änderung

des Gesellschaftsvertrages, da bis zur notariellen Beurkundung

der Aufsichtsrat nicht tätig werden kann.

Beide Anträge wurden in folgender Reihenfolge abgestimmt:

- Antrag der CDU-Fraktion auf Verzicht ihres Sitzes im Aufsichtsrat.

Abstimmung: 9 Nein-Stimmen, 6 Ja-Stimmen, 1 Enthaltung

- Antrag der Fraktion Freie Wähler/Schöneck auf Erweiterung

des Gesellschaftsvertrages auf 5 Mitglieder und der

Bürgermeisterin.

Abstimmung: 8 Ja-Stimmen, 6 Nein-Stimmen, 2 Enthaltungen

3. Der Stadtrat erteilt das Einvernehmen zum Teilschulnetzplan

für allgemeinbildende Schulen.

Abstimmung: 16 Ja-Stimmen, einstimmig

4. Der Stadtrat beschließt die 1. Änderung der Satzung über

die Erhebung von Elternbeiträgen in der Kindertageseinrichtung

der Stadt Schöneck/Vogtl. (Elternbeitragssatzung;

sh. dazu öffentliche Bekanntmachung).

Abstimmung: 16 Ja-Stimmen, einstimmig

5. Der Stadtrat stimmt dem Austritt aus dem Sächsischen

Waldbesitzerverband e. V. zum 31.2.2019 zu.

Abstimmung: 16 Ja-Stimmen, einstimmig

6. Der Stadtrat beschließt den Abschluss eines Strom-Konzessionsvertrages

sowie einer Nachtragsvereinbarung mit der

envia Mitteldeutsche Energie AG für den Zeitraum 1.1.2022-

31.12.2041 zu.

Abstimmung: 16 Ja-Stimmen, einstimmig

7. Der Stadtrat stimmt der Verwendung der Pauschale zur Stärkung

des ländlichen Raumes im Freistaat Sachsen in den

Jahren 2019 und 2020, jeweils in der Höhe von 70.000 €, zur

Mitfinanzierung der Kindertagesstätte „Sonnenwirbel“ zu.

Abstimmung: 16 Ja-Stimmen, einstimmig

8. Der Stadtrat beschließt den Verkauf des Flurstück 977/4 Gemarkung

Schöneck und stimmte der Belastung des Grundstückes

vor Eigentumsübergang zu.

Abstimmung: 16 Ja-Stimmen, einstimmig

9. Der Stadtrat bestätigt den Abschluss eines Erbbaurechtsvertrages

für eine Teilfläche des Flurstücks 483/10 Gemarkung

Schöneck mit dem OVV Marienstift Oelsnitz e. V. für den Anbau

einer Sport- und Vereinshalle.

Abstimmung: 15 Ja-Stimmen, 1 Enthaltung

10. Auf Grundlage der Richtlinie Städtebauliche Erneuerung

stimmt der Stadtrat der Förderung des Vorhabens „Anbau

einer Sport- und Vereinshalle“ durch den OVV Marienstift

e. V. Oelsnitz mit einem max. Förderrahmen von 1.287.000

€ zu sowie der Übernahme des Betrages von 303.300,00 €

vom kommunalen Eigenanteil durch den OVV e. V. Die Bürgermeisterin

wird mit dem Abschluss des städtebaulichen

Vertrages beauftragt.

Abstimmung: 16 Ja-Stimmen, einstimmig

11. Der Stadtrat stimmt über die Vergabe der Baumaßnahme

Kühlturm ab.

Mit 9 Nein-Stimmen und 7 Ja-Stimmen wurde die Vergabe

der Bauleistung abgelehnt.

Die Bürgermeisterin legte zu diesem Beschluss daraufhin

form- und fristgerecht bei den Stadträten Widerspruch ein, da

sie hierdurch Nachteile für die Stadt Schöneck sieht. Sie teilte

gleichzeitig mit, dass der Tagesordnungspunkt Vergabe Baumaßnahme

Kühlturm in der Stadtratssitzung am 25.11.2019

erneut zur Beratung und Beschlussfassung stehen wird. Der

Widerspruch wurde wie folgt begründet:

Der Stadtrat beschloss in seiner Sitzung am 21.11.2017 (Beschluss

51/2017) mit den Stimmen beider im Stadtrat vertretender

Fraktionen die Anschaffung eines Kühlturmes.

Hintergrund des Beschlusses war die Optimierung unserer

Beschneiung hinsichtlich der derzeit vorhandenen beiden

Hauptanliegen – Wassermenge und Beschneiung im Grenzbereich.

Diese beiden Probleme können mit der Anschaffung eines

Kühlturmes gelöst bzw. minimiert werden. Deshalb entschied

sich der Stadtrat 2017 für die Anschaffung. Daraufhin

beantragte die Verwaltung Fördermittel, die auch bewilligt

wurden und der Technische Ausschuss beschloss im November

letzten Jahres ein Planungsbüro mit der Planung

und Ausschreibung zu beauftragen. Folgerichtig wurde mit

dem Planer ein stufenweiser Planungsvertrag geschlossen,

zunächst die Leistungsphasen 3-4, später die Leistungsphasen

5-7, die Statik sowie die Prüfstatik beauftragt und

vorgelegt, die Baugenehmigung erteilt und die Maßnahme

öffentlich ausgeschrieben.

Die daraufhin eingegangenen Angebote wurden dem Stadtrat

zwecks Vergabeentscheidung vorgelegt.


4 Donnerstag, 21. November 2019 SchöNecker ANzeiger

1. Für die Maßnahme wurden bereits 29.149,49€ bezahlt,

für die bei Nichtrealisierung keine Fördermittel fließen,

so dass die Stadt auf diesen Kosten ohne Nutzen sitzen

bleibt.

2. Mit der Investition von weiteren ca. 43.000€ kann ein

Kühlturm im Wert von 185.000€ angeschafft werden,

der es in der Folge ermöglicht, die Wassertemperaturen

zu senken und damit die Effizienz der Beschneiungsanlage

zu erhöhen. Durch das kühlere Wasser wird die

Schneeproduktion und der Wirkungsgrad der Schneeerzeuger

gesteigert und somit die Energiebilanz optimiert.

3. Ziel ist der frühere Start in die Saison, da mit der Anlage

gerade bei Beschneiung im Grenzbereich früher

beschneit und mit gleicher Wassermenge mehr Schnee

produziert werden kann. Die Erfahrung allein der letzten

Saison zeigt, das eine Woche früherer Skibetrieb die

nunmehr noch erforderlichen 43.000 € wieder einspielen

kann.

4. Bei Nichtvergabe ist mit Schadenersatzforderungen

der Firma zu rechnen, was zu weiteren Kosten ohne Folgenutzen

führt.

12. Der Stadtrat stimmt dem Abschluss eines städtebaulichen

Vertrages bzgl. 1. Ergänzung Bebauungsplan „Tannenhaus“

zu und ermächtigt die Bürgermeisterin mit der Vertragsunterzeichnung.

Abstimmung: 16 Ja-Stimmen, einstimmig

13. Der Stadtrat beschließt die Abwägung der Stellungnahmen

Träger öffentlicher Belange, der Nachbargemeinden sowie

der Öffentlichkeitsbeteiligung zum Entwurf der 1. Ergänzung

Bebauungsplan „Tannenhaus“.

Abstimmung: 16 Ja-Stimmen, einstimmig

5. Der Gemeinderat der Gemeinde Mühlental beschließt die

Annahme folgender Geldspenden:

50,00 € Landratsamt

Vogtlandkreis

Kita Marieney,

50 Jahre Kindergarten

400,00 € Paulus Dach Baustoffe

GmbH Oelsnitz

FW Unterwürschnitz,

Fahrzeugkauf

250,00 € Bang Kransysteme

GmbH & Co.KG Oelsnitz

FW Unterwürschnitz,

Fahrzeugkauf

500,00 € UTR Schönbrunn FW Unterwürschnitz,

Fahrzeugkauf

Abstimmungsergebnis: 12 Ja-Stimmen, einstimmig

Die nächste planmäßige Sitzung des Gemeinderates Mühlental findet

am Donnerstag, dem 12. Dezember 2019 statt. Ort, Zeit und Tagesordnung

entnehmen Sie bitten den Bekanntmachungstafeln.

Baustellenreport

Schlämmung Stadtteich

Mitte der 1990er-Jahre wurde letztmalig der Stadttteich geschlämmt.

Zwischenzeitlich war das Gewässer stark bewachsen

und der Uferbereich beschädigt. Nach dem Mittel in den Haushaltsplan

2019/20 eingestellt waren, wurde die Schlämmung

unter Einbeziehung der entsprechenden Fachbehörden und mit

fachkundiger Beratung durch Herrn Bernd Ebert geplant. Dazu

wurde u.a. im letzten Jahr der Schlamm beprobt mit dem Ergebnis

, dass dieser schadstofffrei ist und für die Dammbefestigung

und dem Ausgleich der Uferzone verwendet werden kann.

Die nächste planmäßige Stadtratssitzung findet nicht wie vorgesehen

in Verbindung mit einer Schulbesichtigung in der Aula des

Evangelischen Schulzentrums statt. Teile der Fraktion der Freien

Wähler Schöneck/Vogtl. sehen diese Verlegung als problematisch

an, obwohl auch bereits in der Vergangenheit Sitzungen außerhalb

des Rathauses stattfanden und dies zulässig ist. Wir laden

deshalb zur nächsten Sitzung am Montag, dem 25.11.2019, 19

Uhr, in das Rathaus, Sitzungssaal ein.

Der Gemeinderat Mühlental fasste in seiner

2. Sitzung am 01.10.2019 nachfolgende Beschlüsse

1. Der Gemeinderat beschließt die Durchführung der Maßnahme

Lieferung und Aufstellung eines neuen Sanitärcontainers

mit Verkleidung, Rolltor und Fenster für Lagerschuppen auf

dem Sportplatz Marieney sowie die Vergabe des Auftrags an

die Zimmerei Neidhardt Schöneck

Abstimmungsergebnis: 12 Ja-Stimmen, einstimmig

2. Der Gemeinderat der Gemeinde Mühlental beschließt die

Durchführung der Maßnahme Instandsetzung Verrohrung

Mühlgraben im Ortsteil Zaulsdorf und die Vergabe des Auftrags

an die Firma UTR GmbH Schönbrunn.

Abstimmungsergebnis: 12 Ja-Stimmen, einstimmig

3. Der Gemeinderat der Gemeinde Mühlental beschließt die Durchführung

der Maßnahme Teilweiser Neubau Straßenbeleuchtung

„Kirchberg“ bis S 303 im OT Zaulsdorf und die Vergabe des Loses 1

Tiefbauarbeiten, an die Firma André Fiedler, Schöneck.

Abstimmungsergebnis: 12 Ja-Stimmen, einstimmig

4. Der Gemeinderat der Gemeinde Mühlental beschließt die

Durchführung der Maßnahme Teilweiser Neubau Straßenbeleuchtung

Kirchberg bis S 303 im OT Zaulsdorf und die Vergabe

des Loses 2 - Elektroarbeiten- an die Firma Elektroinstallation

Jürgen Müller, Schöneck.

Abstimmungsergebnis: 12 Ja-Stimmen, einstimmig

Bernd Ebert im Gespräch mit unserem Bauhofleiter Jens Spranger

Das abgelagerte Material muss nun über die Wintermonate „ausbluten“.

Im Frühjahr erfolgt dann die Ausbringung von Grassamen, die

Bänke werden installiert sowie Seerosen gepflanzt.

Straßenbau OT Schilbach

Die Zufahrt zum Rittergut im Ortsteil Schilbach konnte mit LEA-

DER- Fördermitteln erneuert werden. Der erste Teilbereich ist gegenwärtig

baulich in Ordnung und konnte so belassen werden.

Der zweite Teilbereich (ca. 180 m) war dringend zu sanieren, da er

zum Teil einem „Feldweg“ glich.


SchöNecker ANzeiger

Donnerstag, 21. November 2019

5

Durch eine beauftragte Schönecker Firma konnten in diesen

Tagen mit der Asphaltierung der Zufahrt die Bauarbeiten abgeschlossen

werden.

Parkhaus

Bei ungünstiger Witterung im Winterhalbjahr kam es immer wieder

zu erhöhter Rutschgefahr im Parkhaus. Verschiedene Maßnahmen,

wie Ausbringen von abstumpfenden Mitteln, verstärkte

Reinigung usw. brachten nur teilweise Erfolg. Nunmehr wurden

zur Verbesserung dieser Situation im Zusammenwirken mit der

bauausführenden Firma des Parkhauses die Fahrstrecke des 1. +

2. Parkdecks sandgestrahlt.

Fotos: Stadt

Stellenausschreibung

Die Gemeinde Mühlental stellt zum nächstmöglichen Zeitpunkt

für den Bauhof einen

Gemeindearbeiter (m/w/i)

ein.

Gesucht wird eine engagierte Persönlichkeit, die über eine

abgeschlossene Berufsausbildung im technischen oder handwerklichen

Bereich verfügt und im Besitz eines LKW-Führerscheines

der Klasse CE ist. Zudem ist die Erfahrung mit Baumaschinen-

und/oder Winterdiensttechnik sowie die Bereitschaft

zur Arbeit im Schichtdienst, auch an Wochenenden, erforderlich.

Die Beschäftigung erfolgt in Vollzeit. Die Vergütung richtet

sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD).

Von Vorteil ist die Bereitschaft zum aktiven Dienst in einer der

Freiwilligen Feuerwehren der Gemeinde Mühlental.

Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei

gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Interessenten richten bitte ihre ausführlichen Bewerbungsunterlagen

bis zum 19.12.2019 an die Gemeindeverwaltung

Mühlental, Personalamt, Sonnenwirbel 3, 08261 Schöneck/

Vogtl.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Frau Neidhardt (Tel.:

037464 870-115; E-Mail: sneidhardt@stadt-schoeneck.de).

hinweis: Bewerbungsunterlagen können nur zurückgeschickt

werden, wenn ein ausreichend frankierter Umschlag

beigefügt ist. Falls dies nicht der Fall ist, werden die Bewerbungsunterlagen

nach Ablauf von 4 Monaten nach Bewerbungsschluss

vernichtet bzw. gelöscht.

Verkehrseinschränkungen zum

Weihnachtsmarkt am 1. Dezember 2019

Aufgrund des Weihnachtsmarktes am Sonntag, dem 1. Dezember

2019, wird der Kirchplatz und ein Teil der Klingerstraße (bis

Bierkeller) von 9.00 bis 20.00 Uhr für den öffentlichen Verkehr gesperrt.

Eine Umleitung ist ausgeschildert.

Außerdem besteht von Donnerstag, dem 28. November bis

Dienstag, den 3. Dezember 2019, Parkverbot auf dem Kirchplatz

und Teilen der Klingerstraße. Die Anlieger werden um Verständnis

gebeten.

IMPRESSUM

Amtsblatt der Stadt Schöneck

Das Amtsblatt der Stadt Schöneck mit den Ortsteilen erscheint monatlich.

- Herausgeber:

Stadt Schöneck, Sonnenwirbel 3, 08261 Schöneck

- Verlag und Druck:

LINUS WITTICH Medien KG, 04916 Herzberg (Elster),

An den Steinenden 10, Telefon: 03535 489-0

Für Textveröffentlichungen gelten unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

- Verantwortlich für den amtlichen Teil:

Bürgermeisterin Frau Suplie, Stadt Schöneck

- Verantwortlich für den nichtamtlichen Teil:

Stadt Schöneck, Telefon: 037464 8700

- Verantwortlich für den Anzeigenteil/Beilagen:

LINUS WITTICH Medien KG, 04916 Herzberg (Elster),

An den Steinenden 10

vertreten durch den Geschäftsführer ppa. Andreas Barschtipan,

www.wittich.de/agb/herzberg

Für Anzeigenveröffentlichungen und Fremdbeilagen gelten unsere allgemeinen

Geschäftsbedingungen und unsere zurzeit gültige Anzeigenpreisliste.

Für nicht gelieferte Zeitungen infolge höherer Gewalt oder anderer

Ereignisse kann nur Ersatz des Betrages für ein Einzelexemplar gefordert

werden. Weitergehende Ansprüche, insbesondere auf Schadenersatz,

sind ausdrücklich ausgeschlossen.

Weihnachtsgeschenk gesucht?

Das ideale Weihnachtsgeschenk

- ein Rundflug zur

650-Jahr-Feier über

Schöneck!

Sichern Sie sich heute

schon Ihren Gutschein.

Nähere Auskünfte erhalten

Sie bei Herrn Frank Seifert,

Tel. 0173 3982552


6 Donnerstag, 21. November 2019 SchöNecker ANzeiger

Babybegrüßung

Wir begrüßen unsere Neugeborenen und wünschen den Eltern alles Gute und viel Freude.

Foto: privat

Foto: privat

Helena Zegula, Tochter von Regina und Marcel Zegula aus

Schöneck.

Paul Stöhr, Sohn von Melanie Stöhr und Tommy Wunderlich aus

Schöneck.

Foto: privat

Foto: privat

Ein bisschen MAMA, ein bisschen PAPA und ganz viel WUNDER!

Frieda Funke, Tochter von Janine und Rico Funke aus Marieney.

Eric Börner, Sohn von Valerie Albrecht und Enrico Börner aus

Tirschendorf.

650 Jahr-Feier Meldestart für Umzugsteilnehmer und Händler

Aufruf zur Teilname am Festumzug am Samstag, 15.08.2020

Der Festumzug teilt sich in zwei große Gruppen - Teil Schöneck

und Teil Vogtland. Neben 10 Bildern aus der Stadtgeschichte, die

von Schönecker Vereinen und Institutionen dargestellt werden,

sind alle weiteren Vertreter des Schönecker Vereinslebens aufgrufen,

am Teil Schöneck des Festumzuges mitzuwirken.

Der Umzug stellt sich am Bahnhof und der Muldenberger Straße,

startet 12.30 Uhr und verläuft dann über die Mangelsdorfstraße,

Obermarkt, Forststraße, Bauhofstraße, Gabelsberger Straße,

Sohrstraße zurück Richtung Bahnhof.

Meldestart für Gastronomen/Händler/Handwerker

Ob Verein, Verband, Firma, Händler oder Gastronom – sie alle

können sich ab sofort für die Versorgung der 650-Jahr-Feier anmelden.

Die Besucher wollen wir auf unserem Festgelände von

Albertplatz, Hauptstraße, Jugendpark bis in den Stadtpark unterhalten

und bewirten.

Alle Interessenten für den Schönecker

Teil des Festumzuges sowie

Gastronomen/Händler/Handwerker

melden sich bitte bei:

Sabine Wahlich

Stadtverwaltung Schöneck

Sonnenwirbel 3.

Tel. 037464 870-114,

swahlich@stadt-schoeneck.de

Die Anmeldeformulare finden Sie auch unter:

www.stadt-schoeneck.de


SchöNecker ANzeiger

Donnerstag, 21. November 2019

7

kaffeetafel am Sonntag, 16.08.2020

Skiwelt Schöneck

Liftöffnungszeiten Saison 2019/2020

Lift Schießhausberg

Skiwelt Schöneck Liftöffnungszeiten Saison 2019/2020

Mindestens aber wird ein Foto (keine Polaroid-Fotos) des künftigen

Karteninhabers benötigt.

Wer im Vorjahr einen Saison-Skipass besessen hat, der kann einfach

per Überweisung einen neuen Saisonskipass beantragen.

Bitte setzen Sie sich dazu noch einmal mit der Tourist-Information

in Verbindung - Tel.: 037464 330011 -.

Kontoverbindung: DLT GmbH Schöneck

Stichwort: Saison-Skipass 2019/2020 +

Name, Geburtsdatum

Sparkasse Vogtland

IBAN:

DE27870580003604000768

BIC:

WELADED1PLX

Nach Eingang der Zahlungen werden die Skipässe direkt nach

Hause versandt.

Ganzjährig ein Preissystem im Parkhaus

Schöneck inkl. Freiparkplatz -

gültig ab 01.12.2019

Die DLT GmbH als Betreiber des Parkhauses Schöneck inkl. Freiparkplatz

führt ab 01.12.2019 einen ganzjährig einheitlichen

Parktarif ein.

Die neuen Tarife sind für Parkhaus und Freiparkplatz:

bis 30 min. frei

bis 3 Stunden 2,00 Euro

ab 3 Stunden 5,00 Euro Tageshöchstgebühr*

jeder weitere Tag je 5,00 Euro

Wochentag

Montag

Dienstag

Mittwoch

Donnerstag

Freitag

Samstag

Sonntag

4-er Sessellift

09:00 - 16:00 Uhr

09:00 - 18:00 Uhr

09:00 - 18:00 Uhr

09:00 - 21:00 Uhr

09:00 - 21:00 Uhr

09:00 - 18:00 Uhr

09:00 - 18:00 Uhr

Schlepplift Streugrün

09:00 - 15:30 Uhr

09:00 - 17:30 Uhr

09:00 - 17:30 Uhr

09:00 - 20:30 Uhr

09:00 - 20:30 Uhr

09:00 - 17:30 Uhr

09:00 - 17:30 Uhr

Lift Schießhausberg

+ Zauberteppich

09:00 - 16:00 Uhr

09:00 - 17:00 Uhr

09:00 - 17:00 Uhr

09:00 - 17:00 Uhr

09:00 - 17:00 Uhr

09:00 - 17:00 Uhr

09:00 - 17:00 Uhr

Michael Hecht

Geschäftsführer

*Beim Kauf eines Erwachsenen Ski-oder Biketickets an der Ski-&

Bikewelt-Kasse das Parkticket vorlegen und 2 € Parkgebühr sparen.

Ausnahmen

4-er Sessellift

24.12./31.12.2019 09:00 - 14:00 Uhr

Lift Schießhausberg

Schlepplift Streugrün + Zauberteppich

09:00 - 13:30 Uhr 09:00 - 14:00 Uhr

Skiwelt Schöneck Saison 2019/2020

Vorverkauf Saisonskipass

Einzeln & Familie am 07.12. + 14.12.2019

Der Verkauf der Saisonskipässe Einzeln & Familie zum vergünstigten

Vorverkaufspreis findet am 07.12 und 14.12.2019 an der

Skiwelt-Kasse jeweils von 09:00 Uhr 12:00 Uhr statt.

Die Kategorie „Jugend/Studenten/Rentner“ hat sich in den vergangenen

zwei Saisonzeiten bewährt und wird es so auch wieder geben.

Nach Jahren unveränderter Skiticketpreise haben wir für die kommende

Saison moderat erhöhen müssen. Die komplette Preisübersicht

zu allen Kategorien und Ticketarten wird ab voraussichtlich

25.11.2019 über www.schoeneck-vogtland.de abrufbar sein.

Im Vorverkauf kostet der Einzel-Saison-Skipass für:

• Erwachsene - statt 230,00 € nur 190,00 €

• Kinder - statt 115,00 € lediglich 95,00 €

• Jugendliche, Studenten, Rentner statt 172,00 € nur 142,00 €

• jeweils zuzüglich 2,00 € Pfand.

Der Familien-Saison-Skipass kostet für:

• 2 Erw. + 1 Kind oder 1 Jugendl. - statt 420,00 € nur 380,00 €

• jedes weitere Kind o. Jugendl. innerhalb des Familien-Saisontickets

- statt 95,00 € nur 63,00 €

Die Saison-Skipässe sind personalisiert, sodass möglichst jeder

Interessent persönlich zum Kauf an der Kasse erscheinen sollte.

Die Stadtverwaltung Schöneck lädt alle Seniorinnen und Senioren

der Stadt Schöneck und der Ortsteile

am Mittwoch, 04.12.2019, 14.30 Uhr

in das Bürgerhaus Schöneck zu einer gemütlichen Weihnachtsfeier herzlich ein.

Das Programm:

Daniela Göbel, Katja Tanzaus und Klaus Goldammer laden Sie ein auf eine

„Musikalische Zeitreise durch den erzgebirgischen Advent“

Senioren-

Weihnachtsfeier

Interessenten bitten wir

um Rückmeldung

in der Stadtbibliothek Schöneck

Di 14 – 18 Uhr

Do 13 – 16 Uhr

Telefon

037 464 / 870 - 131

Abholung aus den OT

Gunzen, Eschenbach, Schilbach,

Zwotental, Arnoldsgrün, Korna

und Kottenheide erfolgt nach Rückmeldung!

Änderungen vorbehalten!


8 Donnerstag, 21. November 2019 SchöNecker ANzeiger

4. Deutscher Winterwandertag vom 22. bis

26. Januar 2020Schöneck und das Vogtland

für 4. Deutschen Winterwandertag bereit

Die Stadt Schöneck und das sie umgebende Vogtland sind

gut auf den 4. Deutschen Winterwandertag vorbereitet. Davon

haben sich Mitglieder des Präsidiums des Deutschen

Wanderverbandes jetzt überzeugt. Auf die Besucherinnen

und Besucher des Großereignisses wartet vom 22. bis 26. Januar

2020 ein vielseitiges Programm für Jung und Alt.

Während des 4. Deutschen Winterwandertages können sich die

Gäste auf ein buntes und gut organisiertes Wanderprogramm

freuen sowie eine traditionsreiche Stadt und deren beeindruckende

Umgebung entdecken. So lautet das Resümee der zweitägigen

Visite des Deutschen Wanderverbandes (DWV) im Vogtland.

Werner Mohr, 1. DWV-Vizepräsident, lobte in Schöneck das vielfältige

und gut organisierte Programm des Deutschen Winterwandertages

mit diversen Winterwanderungen, Schneeschuhtouren

sowie Pferdeschlittenfahrten. Mohr: „Toll finde ich, dass es am

Wochenende spezielle Angebote für Kinder und Familien gibt.

Damit ist garantiert, dass sich auch die jüngeren Gäste gerne an

den Winterwandertag zurückerinnern werden.“ Mohr wies darauf

hin, dass mit dem Winterwandertag traditionell die Saison für das

Deutsche Wanderabzeichen starte. „Vergessen Sie also nicht, ihren

Wander-Fitness-Pass mitzunehmen, um die im Vogtland gemachten

Wanderungen für das Abzeichen zu dokumentieren“, so

der Vizepräsident.

Aloys Steppuhn, 2. DWV-Vizepräsident, lobte die Wandertagsplakette

für den 4. Deutschen Winterwandertag: „Keine klassische

Plakette sondern eine wiederverwendbare Tragetasche, die an

den Winterwandertag im Vogtland erinnert und dabei umweltfreundlich

ist.“

Die Plakette berechtigt zur Teilnahme an den Veranstaltungen

aus dem Programmheft inklusive Ausflugs- und Rahmenprogramm

sowie am Eröffnungs- und Abschlussabend der Veranstaltung.

Außerdem kann der ÖPNV im gesamten Vogtland mit

der Plakette kostenlos genutzt werden. „So lassen sich Ausflüge

in eine der schönsten Wanderregionen Deutschlands unkompliziert

organisieren“, so der DWV-Vizepräsident. Ausgerichtet wird

der Deutsche Winterwandertag von der Stadt Schöneck und dem

Verband Vogtländischer Gebirgs- und Wandervereine (VGWV).

Sie stehen für Qualität beim Thema Wandern, wie nicht zuletzt

die beiden Qualitätswege Vogtland Panorama Weg und Kammweg

Erzgebirge-Vogtland beweisen. Steppuhn: „Jeder der beiden

Qualitätswege Wanderbares Deutschland alleine wäre schon einen

Besuch wert.“

Veranstalter des im Zwei-Jahres-Rhythmus stattfindenden Deutschen

Winterwandertages ist der Deutsche Wanderverband. Isa

Suplie, Bürgermeisterin der Stadt Schöneck, bedankte sich beim

DWV für die Vergabe des bundesweit besonders in Wandervereinen

beliebten Großereignisses ins Vogtland. „Schöneck ist mit

über 700 Metern die höchstgelegenste Stadt des Vogtlandes.

Wegen seiner Höhenlage und der ausgedehnten Wälder in der

Umgebung ist die Stadt nicht nur staatlich anerkannter Erholungsort

sondern auch ein renommierter Wintersportplatz – beste

Voraussetzungen also für den 4. Deutschen Winterwandertag“,

so die Bürgermeisterin. Mit dem Winterwandertag setze die Stadt

eine 120 Jahre lange Wintersporttradition fort. Besonders freue

sie, dass gerade diese Veranstaltung das 650. Jubiläumsjahr der

Stadt einläute. Suplie: „Zusammen mit vielen Partnern wie dem

VGWV haben wir ein Programm auf die Beine gestellt, das sich

sehen lassen kann.“

VGWV-Präsidentin ist Kathrin Hager. Sie freut sich schon jetzt

darauf, den Gästen ihre Heimat zu zeigen. „Ein besonderer Höhepunkt

wird der ´Schönecker Winter-Hunderter`, der in 24 Stunden

vom 25. bis 26. Januar zu bewältigen ist.

Wanderleiter des Vogtländischen Wanderverbandes werden die

Teilnehmerinnen und Teilnehmer auf allen Touren begleiten. Unabhängig

davon ist es uns ein Anliegen, allen Gästen unvergessene

Tage zu bereiten und natürlich hoffe ich, dass sich unsere

Landschaft dann glitzernd und weiß gezuckert präsentiert“, so

Hager.

Im Rahmen der Veranstaltung konnte die Stadt Schöneck mit

dem Verkehrsverbund Vogtland einen Kooperationsvertrag unterzeichnen,

in dem der ÖPNV die kostenlose Nutzung von Bus,

Bahn und Tram im Rahmen des Winterwandertages gegen Vorlage

der Wandertagsplakette für die Teilnehmer anbietet.

Kerstin Büttner und Isa Suplie bei der Unterzeichnung des Kooperationsvertrages.


SchöNecker ANzeiger

Donnerstag, 21. November 2019

9

Der „freie“ ÖPNV wird bei vielen

Wanderungen eingesetzt und

ist besonders für die Tagesgäste

aus dem Vogtland zur Anreise

optimal.

Alle Informationen zum Deutschen

Winterwandertag vom

22. bis 26. Januar 2020, Programmheft

sowie zur Wanderplakette

gibt es in der Tourist-

Info von Schöneck.

www.schoeneck.eu;

Tel: 037464-330011;

E-Mail: info@schoeneck.eu

Das Programmheft erhalten Sie

zusätzlich im Infopoint Bauhofstraße

1.

ersten Fahrgäste gab es dabei noch eine Überraschung. Sie erhielten

von Busfahrerinnen und –fahrern oder am Infomobil ein

Begrüßungsgeschenk. Im Nahverkehrsbeutel fanden sie einen

Knirps, den man an diesem Sonntag nur als Sonnenschirm nutzen

konnte, süßen „Reiseproviant“ und andere nützliche Reiseutensilien.

Die „Schönecker Lausbuam“ sorgten für gute Stimmung. Bei

Bratwurst und verschiedenen Erfrischungen bereiteten sich viele

Gäste auf einen Spaziergang in und um den Balkon des Vogtlands

oder auf die Rückfahrt mit Bus und Bahn im „Vogtlandnetz

2019+“ vor.

Informationen zu Linien, Fahrzeiten und Tickets gibt es von den

freundlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Tourismusund

Verkehrszentrale (TVZ) unter 03744 19449 sowie auf der

Homepage www.vogtlandauskunft.de/vogtlandnetz

Weiterhin stehen Ihnen die VVV-Info-Aufsteller in der Touristinfo

Schöneck, im Infopoint am Museumscafé, bei HR Moden in der

Hauptstraße 43 und im Rathaus Schöneck mit allen Busfahrplänen

zur Verfügung.

Startschuss in Schöneck

Bunte Ballons stiegen zum Start des

+„Vogtlandnetz 2019 “ in den Himmel

Mit aufsteigenden Luftballons in den Farben der neuen Buslinien

wurde am 13.10. das „Vogtlandnetz 2019+“ offiziell gestartet. Ralf

Oberdorfer, Oberbürgermeister von Plauen und stellvertretender

Vorsitzender des Zweckverbandes öffentlicher Personennahverkehr

Vogtland (ZVV), gab aus der Tür eines der neuen PlusBusse

heraus den Startschuss und lud alle Vogtländer und ihre Gäste

ein, die neuen Nahverkehrsangebote rege zu nutzen.

Mit PlusBus, TaktBus, StadtBus, RufBus und BürgerBus sowie mit

dem Schülerverkehr erschließt das Netz die Orte und Ortsteile

des Vogtlandes. Neue Wohngebiete oder Gewerbegebiete werden

nun angefahren, 112 neue Haltestellen wurden im Vogtland

eingerichtet.

Am Bahnhof Schöneck wurde nicht nur der Start des „Vogtlandnetz

2019+“ gefeiert, hier kann man künftig auf kurzem Weg zwischen

Bus auf Bahn umsteigen.

Foto: Brand-Aktuell

Es sind noch Plätze frei!

Tagesfahrt Weihnachtsmarkt Bamberg

Zum Start des „Vogtlandnetz 2019+“ stiegen bunte Ballons auf. Foto:

Brand-Aktuell

Zahlreiche Besucher nutzten am Knotenpunkt Bus/Bahn vor dem

Bahnhof in Schöneck die Möglichkeit, sich von Busfahrerin Silke

Schumann einen der modernen PlusBusse zeigen zu lassen.

Andere erkundigten sich am Infomobil bei den Mitarbeitern des

Verkehrsverbundes nach Verbindungen und Fahrzeiten und nahmen

sich Fahrplan-Bücher und Infomaterialien mit.

Viele der interessierten Bürgerinnen und Bürger waren mit Bus

oder Bahn nach Schöneck gekommen. Sie hatten das Angebot

der kostenlosen Fahrt an diesem Sonntag genutzt. Für 200 der

Termin: Dienstag, 10. Dezember 2019

Abfahrt: 10.00 Uhr Schöneck/Sohrstr.

Zwischenstopp mit Kaffee und Stollen

Ankunft gegen 13.30 Uhr in Bamberg mit anschließender

Freizeit für einen individuellen

Bummel durch die Altstadt und Besuch des

wunderschönen Weihnachtsmarktes

Rückfahrt: 16.30 Uhr, Zwischenstopp mit Glühwein

Ankunft: ca. 19.00 Uhr in Schöneck

Preis pro 44,00 € incl.

Person: Kaffee, Stollen und Glühwein mit Tasse

Infos und Anmeldung:

Stadtbibliothek Schöneck

Dienstag 14.00 – 18.00 Uhr und

Donnerstag 13.00 – 16.00 Uhr

oder telefonisch unter: 037464 870131

Anmeldeschluss und Bezahlung: 5. Dezember 2019


10 Donnerstag, 21. November 2019 SchöNecker ANzeiger

Unsere Geburtstagskinder

vom 18.10.2019 bis 21.11.2019

Schöneck und Mühlental

Allen Jubilaren herzlichen Glückwunsch und

weiterhin Gesundheit und persönliches Wohlergehen

zum 70. geburtstag

Winter, Elke am 23.10.2019 OT Unterwürschnitz

Blechschmidt, Karin am 25.10.2019 Schöneck

Hesse, Volkmar am 27.10.2019 Schöneck

Richter, Bernd am 28.10.2019 Schöneck

Seyfferth, Reiner am 28.10.2019 OT Eschenbach

Bretschneider, Gerd am 29.10.2019 Schöneck

Ihlenfeldt, Günter am 13.11.2019 Schöneck

Bruneit, Dieter am 14.11.2019 Schöneck

Obst, Christiane am 15.11.2019 Schöneck

Popp, Konrad am 15.11.2019 Schöneck

Hoffmann, Dieter am 19.11.2019 Schöneck

Die Gemeinde Mühlental lädt alle Seniorinnen und Senioren der Ortsteile des Mühlentales

am Mittwoch, 11.12.2019, 14.30 Uhr

in den Aufenthaltsraum der Agrargenossenschaft Tirschendorf,

Schönecker Str. 35 zu einer gemütlichen Weihnachtsfeier herzlich ein.

Das Programm:

Daniela Göbel, Katja Tanzaus und Klaus Goldammer laden Sie ein auf eine

„Musikalische Zeitreise durch den erzgebirgischen Advent“

Senioren-

Weihnachtsfeier

zum 75. geburtstag

Schumann, Arnd am 26.10.2019 Schöneck

Götz, Johanna am 04.11.2019 Schöneck

Hupfer, Helga am 11.11.2019 Schöneck

Gebauer, Helga am 16.11.2019 Schöneck

König, Klaus am 19.11.2019 OT Marieney

Ott, Gerhard am 21.11.2019 OT Marieney

zum 80. geburtstag

Paier, Kurt am 29.10.2019 OT Unterwürschnitz

Düsedau, Johanna am 09.11.2019 Schöneck

Schmidt, Wolfgang am 16.11.2019 OT Unterwürschnitz

Interessenten bitten wir

um Rückmeldung

in der Stadtbibliothek Schöneck

zur Einteilung der Busse

Di 14 – 18 Uhr

Do 13 – 16 Uhr

Telefon

037 464 / 870 - 131

Änderungen vorbehalten!

Abfahrtszeiten:

Wohlbach 13.45 Uhr

Hermsgrün 13.50 Uhr

Saalig 14.00 Uhr

Marieney 14.05 Uhr

Elstertal 14.10 Uhr

Unterwürschnitz 14.15 Uhr

Oberwürschnitz 14.20 Uhr

Willitzgrün 14.25 Uhr

Zaulsdorf (nur nach Rückmeldung)

zum 85. geburtstag

Schilbach, Brunhilde am 28.10.2019 Schöneck

Wohlrab, Roselinde am 14.11.2019 OT Saalig

Müller, Rita am 18.11.2019 Schöneck

zum 90. geburtstag

Schlöffel, Helga am 21.10.2019 Schöneck

Radl, Gertrud am 30.10.2019 OT Hermsgrün

zum 95. geburtstag

Elsner, Vera am 19.11.2019 Schöneck

Weihnachtsannoncen

werden entgegengenommen

Für die Weihnachtsausgabe am 19. Dezember 2019 können Sie

bis spätestens 06.12.2019 Ihre Weihnachtsannoncen im Rathaus

bei Frau Jakob/Frau Wahlich Tel.: 037464 8700, 870-114

E-Mail: post@stadt-schoeneck.de oder swahlich@stadt-schoeneck.de

aufgeben oder zusenden. Hier besteht auch die Möglichkeit,

in die Kollektion der vorgefertigten Anzeigenentwürfe

Einsicht zu nehmen.


SchöNecker ANzeiger

Donnerstag, 21. November 2019

11

Kindergartennachrichten

Kindergarten Marieney

50 Jahre Kindergarten Marieney

Am Samstag, dem 12. Oktober, war was los in Marieney … die

große Geburtstagsparty des Kindergartens!

Aber eigentlich war es der 7. Oktober. 1969 wurde der Kindergarten

in Marieney festlich eröffnet. Damals spielte die Eisenbahnerblaskapelle

ein Ständchen.

Im Jahr 2019 bereitete das Marionettentheater Hörnli aus Zwota

den Kindern eine Freude und spielte ein Märchen. Alle Kinder

lauschten bedächtig der Geschichte um die Müllerstochter Marie.

haben ein Gitterbettchen. Die Gruppenräume werden in der Zeit

der Mittagsruhe gereinigt und gelüftet. Einfach ideale Bedingungen.

Um 18 Uhr fanden sich dann immer mehr Gäste am Gemeindeamt

ein. Dort war eine Fotoausstellung über die vergangenen 50

Jahre zu besichtigen. Ein Clown formte für die Kinder verschiedene

Tiere oder Blumen aus Luftballons.

Es wurde gegrillt und Getränke waren selbstverständlich auch zu

haben.

Nach einer kurzen Begrüßungsrede durch die Leiterin des Kindergartens

ergriff der Bürgermeister das Wort und ließ die Geschichte

des Kindergartens mit vielen Zahlen, Fakten und Namen, zum

Beispiel der ersten Kinder in der Einrichtung, Revue passieren.

Dann war es endlich soweit! Die Theatergruppe – vor 10 Jahren

anlässlich des 40. Geburtstages des Kindergartens gegründet –

hatte ein neues Stück einstudiert! Aschenbrödel! Und was soll ich

sagen? Es war einfach wieder herrlich!!! Als die Schauspieler nacheinander

erschienen – es blieb wohl kaum ein Auge trocken. So

hatten nicht nur die Kinder viel Freude, sondern die Erwachsenen

mindestens genausoviel!!!

Zuvor bekamen alle Kinder zur Feier des Tages ein neues T-Shirt

zur Erinnerung. Mit Kindersekt und Knabberei wurde angestoßen

– so wie es sich für eine Geburtstagsparty gehört.

Aber die Krönung kam am Samstag!

Zunächst durften alle Interessierten (selbstverständlich waren

alle ehemaligen Kolleginnen – von der ersten Leiterin bis zur letzten

Küchenkraft) den Kindergarten in seiner heutigen Pracht besichtigen.

Nach einem Rundgang durch das Haus, wo viele Erinnerungen

hochkamen, konnte sich bei einer Tasse Kaffee und von

den Kindern gebackenem Kuchen gemütlich zusammengesetzt

und über vergangene Zeiten erzählt werden.

Fotos: Kita Marieney

Nun folgte kurz darauf der Lampionumzug. Die Feuerwehr fuhr

vorn weg, die Kinder mit ihren Laternen und Lampions zogen

hinterher.

Der krönende Abschluss war dann das nicht enden wollende

Feuerwerk. Fasziniert standen alle Gäste am Gemeindeamt und

bestaunten das mit Musik unterlegte Schauspiel am Himmel!

Was für ein Abschluss! Über viele Monate lief die Vorbereitung

dieses Festes. Alles wurde „so nebenbei“ organisiert. Aber alles

hat bestens geklappt. Selbst das Wetter war herrlich!

So konnte dann bei geselligem Zusammensein der Abend ausklingen.

Vielen Dank an die Mitarbeiter des Bauhofes sowie den zahlreichen

Sponsoren, die durch ihre Geldspenden das Fest in dieser

Weise ermöglichten!

Das Team vom Kindergarten Marieney

In eigener Sache

Es wurde auch nicht gespart mit Lob, wie sich der Kindergarten

entwickelt hat. Alle Zimmer sind liebevoll und kindgerecht eingerichtet.

Es gibt bei uns auch noch einen separaten Schlafraum, wo

jedes Kind seine eigene Liege samt Schlafsack hat. Die Kleinsten

Redaktionsschluss für die Dezember-Ausgabe

Die Dezember-Ausgabe des Schönecker Anzeigers erscheint

am Donnerstag, dem 19.12.2019.

Beiträge für diese Ausgabe werden bis Mittwoch,

11.12.2019, 8.00 Uhr, entgegengenommen.

Die Redaktion


12 Donnerstag, 21. November 2019 SchöNecker ANzeiger

Schulnachrichten

Grundschule Schöneck

Die Weihnachtsgans AUGUSTE ist los ...

Wir spielen mit viel Lust THEATER und wir treffen uns dafür jeden

Donnerstag mit unserer Lehrerin Frau Deglau in der Grundschule. Sie

lockt uns immer wieder aus der Reserve und gibt uns gute Hinweise

wie wir das Gespielte noch verbessern können. Seit einigen Wochen

erarbeiten wir uns nun das diesjährige Weihnachtsmärchen.

Beginn: 17.00 Uhr,

Einlass: 16.30 Uhr,

Eintrittspreis: 1 €

Der Kartenvorverkauf startet am

25.11.2019 im Sekretariat des

ESOV, (Tel: 037464 80265)

Einweihung des Schulanbaus &

Tag der offenen Tür

Am 8. und 9. November hatte das lange Warten endlich ein Ende:

mit der feierlichen Einweihung des neuen Schulanbaus am Evangelischen

Schulzentrum in Schöneck konnten Schüler und Lehrer

endlich die Räumlichkeiten in Beschlag nehmen und den neuen

Teil des Hauses mit Leben erfüllen.

Am Freitag wurde dies im Rahmen einer Festveranstaltung gebührend

gefeiert. Samstag öffneten sich die Pforten zum „Tag der

offenen Tür“, welcher von Eltern, Schülern, Anwohnern und Interessierten

rege besucht wurde.

Probe

Danke an die tollen Omas mit

Ideen und Pfiff

Die „Weihnachtsgans Auguste“ wird am 5. Dezember 17.00 Uhr

im Bürgerhaus über die Bühne watscheln und entkommt zum

Glück durch die Hilfe vieler Kinder, dem Opernsänger Luitpold, der

sie ja als Weihnachtsbraten gekauft hatte ... Apropos Opernsänger.

Natürlich spielt die Musik wieder eine wichtige Rolle. So sind z. B.

auch TRIOLAkinder aus dem Kindergarten Sonnenwirbel mit dabei

um ein paar Weihnachtslieder auf ihrem Instrument zu spielen.

Mit viel Spielfreude und Lust am Verkleiden werden wir mit dieser

beliebten Geschichte auch in diesem Jahr für eine wunderbare

und fröhliche Festtagseinstimmung sorgen. Eine schmunzelvolle

Geschichte für Groß und Klein und „alte Theaterhasen“.

Lassen Sie sich/lasst Euch einladen zu unserer vorweihnachtlichen

Geschichte von der „Weihnachtsgans Auguste“ im Bürgerhaus

Schöneck mit den Theaterkindern der Grundschule Schöneck.

Der Eintritt ist frei. Wenn Sie unsere Arbeit gern mit einer Spende

unterstützen wollen, können Sie das sehr gern am Ausgang tun.

Wir freuen uns auf Sie und Euch und bleiben Sie neugierig!

Theaterkinder Schöneck

Evangelisches Schulzentrum

Oberes Vogtland

Ausblick in den Advent

Herzliche Einladung zu unserem Adventskonzert

Solisten und Chor füllen die Aula unseres kürzlich eingeweihten

Anbaus mit Musik zur Adventszeit.

Freitag, 6. Dezember 2019

Evangelisches Schulzentrum am Schulstandort Schöneck

(Aula)

Wir möchten uns an dieser Stelle noch einmal bei allen an der

Planung, dem Bau & an der strukturellen Umsetzung beteiligten

Firmen, Ämtern, Sponsoren und Personen herzlich bedanken.

Vielen Dank für Ihr Engagement!

Ch. Korn

Beauftragte für Öffentlichkeitsarbeit

im Namen des Schulteams

Kirchliche Nachrichten

Ev.-Luth. Kirche Schöneck/Arnoldsgrün

Unsere Gottesdienste

Sonntag, 24.11.2019

08:30 Uhr Gottesdienst zum Gedenken der Verstorbenen mit

dem Chor & Pfr. Albert in Arnoldsgrün

10:00 Uhr Gottesdienst zum Gedenken der Verstorbenen mit

dem Chor & Pfr. Albert in Schöneck

Sonntag, 01.12.2019

10:00 Uhr Taufgottesdienst mit 1. Läuten unserer neuen Glocken,

der Kurrende, den Posaunenchor Werda & Pfr.

Albert in Schöneck

Sonntag, 08.12.2019

08:30 Uhr Abendmahlsgottesdienst mit Pfr. Albert in Arnoldsgrün

10:00 Uhr Abendmahlsgottesdienst mit Pfr. Albert in Schöneck


SchöNecker ANzeiger

Donnerstag, 21. November 2019

13

Sonntag, 15.12.2019

10:00 Uhr Abendmahlsgottesdienst mit Pfr. Albert in Schöneck

18:00 Uhr weihnachtliche Andacht & Adventssingen mit dem

Chor, den Jagdhornbläsern Klingenthal & Pfr. Albert

in Arnoldsgrün

Kindergottesdienst findet statt:

Sonntag, 24.11.19 Sonntag, 08.12.19

Sonntag, 01.12.19 Sonntag, 15.12.19

Unsere Veranstaltungen

Gebetskreis: jeden Dienstag um 19:30 Uhr im Pfarrsaal Schöneck

Frauenkreis + Männerkreis Schöneck: 04.12.2019 ab 18:30 Uhr

Weihnachtsfeier im Pfarrsaal Schöneck

Frauenkreis Arnoldsgrün: 04.12.19 um 14:30 Uhr Weihnachtsfeier

im Pfarrsaal Arnoldsgrün

Es ist angedacht, diese Gedenktafel überwiegend aus Spenden

zu finanzieren. Sollten Sie diese unterstützen wollen, bitten wir

um Überweisung Ihrer Spende auf das Konto der Stadt Schöneck,

IBAN DE 77 8705 8003 6040 00644 bei der Sparkasse Vogtland.

Auf Wunsch kann Ihnen eine Spendenbescheinigung ausgestellt

werden.

Isa Suplie

Bürgermeisterin

Zwischenfälle an unserer St.-Georgs-Kirche

Seit kurzer Zeit kommt es immer wieder zu Zwischenfällen rund

um unsere Kirche. Zuerst hat 2-mal (!!!) im August jemand sein Geschäft

vor dem Mitarbeitereingang unserer Kirche hinterlassen!

Danach hat auch noch jemand vor dem selben Eingang erbrochen!

Wer die Kirche zum K… oder s… findet, muss dies nicht in dieser

fäkalen Weise zum Ausdruck bringen. Dies kommt nicht bei

den Verantwortlichen an, sondern ist nur zum Leidwesen unserer

netten Putzfrau, die das jedes Mal wegmachen muss. Falls Sie ein

Problem haben, können Sie uns jederzeit gerne persönlich ansprechen,

uns anonym schreiben oder wir helfen Ihnen mit unserer

Pfarramtstoilette weiter.

Zum Schluss fehlt jetzt nur noch der Vandalismus! Dieser ereignete

sich am Montag, dem 28.10.2019 gegen 16:45 Uhr. Dort

bemerkten wir durch Zufall einen Jungen mit Spraydose, der die

Kirche parkseitig besprühte. Aufgeschreckt entkam er.

Nach dieser Reihe von Vorfällen sind wir einfach nur noch wütend

und enttäuscht! In dem Zutrauen, dass so etwas in unserer Kleinstadt

nicht wieder vorkommt, haben wir bisher die Polizei außen

vorgelassen. Wir möchten aber die Schönecker zur Wachsamkeit

aufrufen und bitten bei begründetem Verdacht sich zeitnah bei

uns zu melden. Die Kirche ist ein öffentliches Gebäude unseres

Ortes. Wir zählen auf Ihre Hilfe!

Sollte in nächster Zeit noch ein weiter Vorfall passieren, sehen wir

uns gezwungen die Polizei einzuschalten und strafrechtlich gegen

den/diejenige/n vorzugehen.

Herzliche Einladung zur feierlichen

Enthüllung der Gedenktafel für

30 Jahre friedliche Revolution

Liebe Mitglieder unserer Kirchgemeinde, liebe Einwohner von

Schöneck und unserer Umgebung,

den 1. Advent sollte niemand verpassen!

Am Sonntag, dem 1. Dezember, beginnt endlich wieder die

Adventszeit mit ihrer Vorfreude und dem Warten auf Weihnachten.

Diese Zeit steht für die Hoffnung, dass Gott eingreift

in unsere Welt, dass er sogar zu jedem persönlich kommt.

Wir wollen drei dieser Hoffnungszeichen feiern und laden

deshalb ganz herzlich zu drei Höhepunkten ein:

09.45 Uhr feierliche Enthüllung der Gedenktafel für 30 Jahre

friedliche Revolution zusammen mit den Stadträten

auf den Treppen vor der Kirche

09.55 Uhr Gebet für unsere neuen Glocken vor der Kirche. Anschließend

festlicher Einzug in die Kirche unter dem ersten

und vollen Geläut unserer drei Bronzeglocken

10.00 Uhr Festgottesdienst zum Beginn der Adventszeit

mit Taufe in der Kirche, ausgestaltet von unserer

Kurrende und dem Posaunenchor Werda.

Pfarrer Albert

Ev.-method. Kirche Schöneck

Andacht

Durch Globalisierung und zunehmende Mobilität der Menschen

ist es heute schwerer, „Heimat“ für sich zu beschreiben und zu

empfinden. Für manche ist Heimat der Ort, wo sie geboren oder

aufgewachsen sind: die Stadt und die Landschaft, die Mentalität

und der Dialekt, Traditionen und Gebräuche, vielleicht sogar Düfte

und Farben. Für manche ist Heimat verbunden mit Menschen,

mit der Familie, mit Freunden, Nachbarn, der Kirchgemeinde. Für

mich ist Heimat dort, wo Menschen sind, die ich liebe und wo ich

von Menschen angenommen bin, wo ich mich wohl fühle, wo ich

mich eingebunden weiß in ein Umfeld und wo ich mich entfalten

kann. Es ist mein Zuhause, an welchem Ort auch immer.

Es gibt viele Menschen die kein wirkliches Zuhause haben, keinen

Ort der Zugehörigkeit und Geborgenheit. ´Hier werde ich nicht

heimisch´, sagt man, wenn man in einer Gruppe oder in einem

Ort fremd ist und bleibt, sich nicht wohl fühlt und einfach keinen

Zugang findet. Wir Menschen aber brauchen Verwurzelung, Stabilität,

Zuwendung und Vertrautheit.

„So seid ihr nun nicht mehr Gäste und Fremdlinge, sondern

Mitbürger der Heiligen und Gottes Hausgenossen.“ (Epheser

2,19)


14 Donnerstag, 21. November 2019 SchöNecker ANzeiger

Durch die Verbundenheit mit Jesus Christus haben wir nicht

mehr nur Gaststatus oder sind gar Fremde. Wir gehören zur Familie

Gottes – durch Jesus Christus. Dabei ist es egal, woher wir

kommen, wie unser sozialer Status ist oder wie sich unsere Ausdrucksformen

des Glaubens darstellen. Entscheidend ist, dass ich

Jesus Christus nicht nur hier und da „besuche“ als Gast und dann

wieder gehe, sondern dass ich ihn in meinem Herzen wirklich

wohnen lasse und ihm vertraue. Dann erlebe ich Nähe und Geborgenheit

Gottes an unterschiedlichsten Orten oder in vielfältiger

Art. Dann erlebe ich dieses „Zuhause bei Gott“ - schon jetzt

und einmal in der himmlischen Heimat.

D. Föllner

Unsere Veranstaltungen im Überblick

Sonntag, 24.11.2019

10:00 Uhr Ev.-meth. Kreuzkirche Schöneck

Gottesdienst mit Abendmahl + Kigo mit F. Trommer

Montag, 25.11.2019

16:15 Uhr Gemeinderaum

Kirchlicher Unterricht 2. - 8. Klasse

Donnerstag, 28.11.2019

15:00 Uhr Gemeinderaum unterhalb der Kreuzkirche

Seniorenkreis

Sonntag, 01.12.2019

10:00 Uhr Ev.-meth. Kreuzkirche Schöneck

Gottesdienst + Kigo mit Sup. W. Philipp

Samstag, 07.12.2019

16:00 Uhr Altenpflegeheim „Elim“

Gottesdienst

Sonntag, 08.12.2019

10:00 Uhr Ev.-meth. Kreuzkirche Schöneck

Gottesdienst + Kigo mit D. Föllner

Sonntag, 15.12.2019

10:00 Uhr Ev.-meth. Kreuzkirche Schöneck

Gottesdienst + Kigo mit N. Lötzsch

Sonntag, 22.12.2019

15:00 Uhr Ev.-meth. Kreuzkirche Schöneck

Familiengottesdienst mit Krippenspiel der Kinder

mit D. Föllner

anschließend Advents-Kaffeetrinken

Die gastronomische Versorgung erfolgt aus Tradition durch unsere

Frauengruppe, welche die Besucher mit Speisen und Getränken

während den Tagen bewirtet.

Die Ausstellung ist an folgenden Tagen geöffnet:

Samstag, 23. November 2019, von 9.00 – 17.00 Uhr

Sonntag, 24. November 2019, von 9.00 – 15.00 Uhr

Im Namen des Vereins

Zuchtfreund Erich Helm

Nachträglicher Saisonabschluss der

B-Jugend des VfB Schöneck 1912 e. V.

Nachdem im Sommer auf Grund von Urlaub und anderen Terminen

kein Saisonabschluss der B-Jugend-Mannschaft organisiert werden

konnte, hatten wir nun die Möglichkeit, dies nachzuholen. Wir landeten

mit der Idee, ein Fußballspiel zu besuchen, bei allen Beteiligten

einen Volltreffer. Dass sich die DFB-Poka-Partie Hertha BSC gegen

Dynamo Dresden dann noch als absolutes Spektakel entpuppte,

setzte der Sache noch die Krone auf. Am 30.10.2019 starteten wir um

14.00 Uhr mit 2 Taxen der Firma Marcel Rippert zu unserer Fahrt ins

Olympiastadion nach Berlin, wo wir dann gegen 19.00 Uhr ankamen.

Nach einer kurzen Stärkung an den zahlreichen Imbissständen rund

um das Stadion nahmen wir unsere Plätze im Block 29.1 ein und fieberten

dem Spiel entgegen. Eigentlich waren die Fronten schon vorher

geklärt und es sollte eine recht klare Geschichte zu Gunsten der

Hertha werden. Was sich dann aber in den 120 Minuten und dem anschließenden

Elfmeterkrimi abspielte, brachte die 70000 Zuschauer

außer Rand und Band, es herrschte eine überragende Stimmung, die

uns alle mitreißen sollte und in der bei unseren Jungs sicher der ein

oder andere Dynamo-Fan geboren wurde. Gegen 4 Uhr in der Nacht

erreichten wir dann, super chauffiert von Ute und Marcel von der Firma

Marcel Rippert Cruise & More, erschöpft aber mit vielen tollen

Bildern im Kopf unserem Heimatort Schöneck. Ein besonderer Dank

gilt den Müttern unserer Spieler, die durch ihren Einsatz bei jedem

Heimspiel dieses tolle Erlebnis finanziell ermöglicht haben.

Sven Baumann

Die ev.-meth. Gemeinde Schöneck unterstützt und trägt den Allianzgebetskreis

mit und verweist dazu auf die terminlichen Veröffentlichungen

der ev.-luth. Kirchgemeinde Schöneck.

Vereinsnachrichten

Regionalschau Obervogtland 2019 -

anlässlich unseres 100-jährigen Bestehens

des RKV Schöneck u. Umgebung e. V. S479

Anlässlich unseres 100-jährigen Vereinsjubiläums laden wir gemeinsam

mit unseren Zuchtfreunden aus fünf obervogtländischen

Vereinen alle Einwohner und Gäste zu unserer diesjährigen

Regionalschau vom 23. - 24. November 2019 im Bürgerhaus

Schöneck ganz herzlich ein.

Die Besucher erwartet eine Schau mit ca. 200 Tieren aus vielen

verschiedenen Rassen und Farbschlägen.

Am Sonntagmorgen findet, wie bereits seit vielen Jahren üblich, ein

weiterer Höhepunkt statt. Pünktlich um 9.30 Uhr beginnt der Verkauf

der Lose für unsere Tombola, bei der wieder tolle Preise winken –

hierfür wünschen wir unseren Besuchern ein glückliches Händchen.

Nachruf

Tief betroffen nehmen wir Abschied

von unserem langjährigen Sportfreund

Herrn Thomas Voigt.

Unser Mitgefühl gilt seiner Familie und Angehörigen.

Wir werden ihn in dankbarer Erinnerung behalten.

VfB Schöneck 1912 e. V.


SchöNecker ANzeiger

Sportlerball-Revival des VfB Schöneck

war ein voller Erfolg

Es war schön, toll, hätten wir schon mal eher wieder machen

sollen … - dies nur einige Meinungen über das Wiederaufleben

unseres VfB-Sportlerballs. Am Samstag, dem 4. November 2019,

war es nun endlich soweit und wir veranstalteten unseren ersten

Sportlerball seit vielen Jahren!! 18.30 Uhr ging es los und es

waren viele unserer Einladung gefolgt. Das Bürgerhaus war gut

gefüllt, Essen und Trinken reichlich vorhanden und Brauni – Discothek

Saturn – legte flotte Tanzmusik auf.

Donnerstag, 21. November 2019

15

Los ging es von Schöneck, über Tirschendorf, Lottengrün, wo ein

kleiner Imbiss auf uns wartete. Weiter ging es dann über Siebenhitz,

Grünbach nach Muldenberg. Dort stärkten wir uns im „Haus

Muldenberg“, um dann die restlichen Kilometer nach Schöneck

zu schaffen. Die kleinere Runde ging wieder nach Kottenheide,

mit Rast im „Haus Ahorn“ bei einem leckeren Eis und über Muldenberg

zurück nach Schöneck.

Im Anschluss trafen wir uns zur Kirmes auf dem Obermarkt und

ließen den Tag gemütlich ausklingen.

Vielen Dank an Sandra Seidel und Stefan Gütz für die Bewirtung

unterwegs und an Ronny Schilling, der die Radtour jedes Jahr organisiert

und zu Petrus einen besonderen Draht haben muss.

Vorstand

Skiverein Schöneck

Nachdem Petra Jäkel ein paar Eröffnungsworte gesprochen hat,

war der große Auftritt der Skikids, welche zeigten, wie ihr Training

so abläuft. Sie waren alle mächtig aufgeregt, aber das Programm

klappte und wurde mit viel Beifall honoriert. Nach dem ersten

Ansturm auf das Buffet ging es aufs Tanzparkett, welches dann

den ganzen Abend gut genutzt wurde.

Im Laufe des Abends ehrten wir Sigmund

Stark für seine 70-jährige Mitgliedschaft

im VfB Schöneck e. V.,

außerdem erhielt er vom Landessportbund

die Ehrennadel in

Gold. Wir wünschen ihm weiterhin

vor allem viel Gesundheit. Wir möchten

uns bedanken bei allen, die

beim Ein- und Ausräumen und der

Dekoration des Bürgerhauses geholfen

haben, außerdem bei Marcel

Rippert und seinem Team für die Bewirtung,

dem Gasthaus Walfisch in

Zwota für das leckere Buffet und natürlich

Brauni für die Musik.

Glückwünsche an Siegmund

Stark

Der Vorstand des VfB Schöneck e. V.

9. Radtour des Skivereins Schöneck

Bei herrlichstem Wetter starteten am 22.09.2019 ca. 20 Sportfreunde

zur alljährlichen Radtour, welche diesmal „Vom Kartoffelsteig

zum Flößerdorf“ führte.

FFW Arnoldsgrün


16 Donnerstag, 21. November 2019 SchöNecker ANzeiger

Unsere kleine Eisenbahn

Ja, es ist ruhig, zurzeit kein PersonenZugverkehr auf der Strecke

Zwotental - Adorf. Es gibt keine Fahrzeuge, der Markt leer. Und

selber Fahrzeuge anschaffen, scheitert noch am fehlenden Geld.

Aber es gibt Positives, der Streckeninhaber RIS hat eine Brücke

„unterfangen“ und zwei Schichten gefahren, Vegetation wurde

zurückgeschnitten. In den kommenden Tagen wird hierzu nochmals

durchgefahren und weiter beschnitten. Unser Verein hat in

2 Einsätzen 3 km von Fichtenanflug befreit. Die Beteiligung war

gut, es gab auch 2 Erlbacher, der die Strecke auch am Herzen liegen

und gut zupackten.

Gunzen macht Dinge ...

Nachdem unsere Kirmes gut gelaufen war, der Sommer in einer

Urlaubsreise, am Badeteich, im eigenen Garten oder zu unseren

Vereinstreffen in vollen Zügen abgehakt ist, ist mit einem Mal der

Herbst da. Mit vollem Bus ging es zur alljährigen Ausfahrt. Diesmal

zum „Karzl“, HUSS Räucherkerzenherstellung ins Erzgebirge,

direkt an der Fichtelbergbahn. Der Hof liebevoll hergerichtet, die

Räucherkerzenherstellungsvorführung eine Wucht - absoluter

Spaß! Wir haben unseren Wintervorrat an Rächerkerzl selber gemacht,

Größe und Duftes zusammengestellt.

Der Unterschied und die dritte Brigade Foto: Ingo P.

Am 23., kommenden Sonnabend, machen wir den dritten und

letzten Einsatz dieses Jahr, Treff ist der Hp Gunzen. Jede helfende

Hand, auch nur für ne Stunde, ist willkommen. Noch ein richtiger

Höhepunkt kommt am 15. Dezember. Der Winterdampf wird

durch Vogtland brausen. Zustiege in Falkenstein, Gunzen, Adorf

und Plauen. Näheres auf unserer Seite. Wir haben von 10 - 14 Uhr

einen kleinen Weihnachtsmarkt mit Imbiss und guter Laune.

Kommt vorbei und unterstützt uns auch somit. Für kommendes

Jahr ist ein fester Fahrplan bestellt. Monatlich 1 x, so können wir

unsere Freizeit darauf einstellen, für diesen Tag die Zugverbindungen

nutzen. An diversen Tagen werden wir weitere Sonderfahrten

anbieten. 2020 ist der Tag der Vogtländer in Schöneck

unser Höhepunkt. Wir reden mit verschiedenen Stellen zum Tourismus,

über das Bahnhofsgebäude Adorf. Geplant auch, zwei

weitere Bahnsteige an der Strecke zu bauen. Ein Bahnsteig kann

es schon im kommenden Jahr werden. Sieht alles gut aus. Bitte

beachtet, alle Strecken, wo Bahnschienen liegen, sind in Betrieb,

jederzeit kann ein Zug kommen! Bitte sagt es euren Kindern, beachtet

es selbst, wenn ihr Anlieger seit!

Da müsst ihr hin, es ist ein Erlebnis! Die Fahrt weiter nach Zwickau

ins Horchmuseum. Was es doch alles für Autos in den letzten

120 Jahre gab. Nach einer lustigen und mit Krusbersky-BusReisen

immer sicheren Fahrt ging es Heim in den Saal, hier wurde der

Ausflug bei nem Imbiss fröhlich ausklingen lassen.

Unser Sportevent mit dem Bubble-Fußball wäre fast ins Wasser

gefallen. Es wurde dann doch aufgebaut, was ne super Idee war!

So ein Gaudi – es wird eine Wiederholung im Frühjahr geben. Anschließend

war Party angesagt – lecker Essen und die Uraufführung

von unserem KirmesEvent auf Großleinwand. Die DVD kann

erworben werden! Unsere letzten Treffen standen im Zeichen Seniorenfeier

und Silvesterparty - die Letzte im Saal? Ich glaub nimmer

dran. Zu beiden Veranstaltungen, Seniorenfeier am 29.12. &

Silvesterparty am (??) fragt uns an, kommt bitte vorbei, wir freuen

uns und machen die gewohnte Feier für euch und uns gemeinsam.

Angedacht ist auch ein Winterwandertag zur Jacobs Weihnachtsbaum

Erlebniswelt. Und unsere Köpfe rauchen - wir bereiten

unsere Kirmes 2020 vor - tatsächlich wieder mit einem Event.

Und der Tag der Vogtländer mit die 650 Jahr Feier in Schöneck

- wir sind auch dabei!

I. Penzel, Vorsitzender 1409 e. V.

I. Penzel, 2. Vorsitzender OVEB


SchöNecker ANzeiger

Feuerwehr-Nachrichten

Einsatzgeschehen

Nach einem etwas ruhigeren Oktober sind bereits

in den ersten zwei Novembertagen drei Einsätze aufgelaufen.

Am frühen Morgen des 1. November kam es auf der Falkensteiner

Straße vermutlich durch Straßenglätte zu einem Verkehrsunfall.

Wir sperrten die Fahrbahn ab, stellten den Brandschutz sicher

und verhinderten ein weiteres austreten von auslaufenden Betriebsmitteln

aus dem auf dem Dach liegenden Fahrzeug. Die

Insassen konnten sich selbst befreien und wurden leicht verletzt,

wir wünschen an dieser Stelle gute Genesung.

In der Folge kam es im Bereich der Unfallstelle zu zwei weiteren

Unfällen.

Am 02.11. dann wurden wir um 12:48 Uhr zum Brand eines öffentlichen

Gebäudes (ehemaliges Gemeindeamt) in Gunzen alarmiert.

Die Kameraden der Feuerwehr Gunzen waren bei unserem Eintreffen

bereits mit den Löscharbeiten beschäftigt. Das Gebäude

selbst konnte gehalten werden, es kam jedoch in der Folge des

längeren Schwelbrandes in der Zwischendecke zu aufwändigen

Löscharbeiten in diesem Bereich. Größere Bereiche der Dielung

mussten sukzessive entfernt werden, um die darunter liegenden

Glutnester ablöschen zu können.

An dieser Stelle wieder ein Hinweis von uns: Wenn sie einen möglichen

Brand oder auch andere Gefahrenstellen beobachten: Rufen

Sie bitte sofort die Feuerwehr über die 112! Damit gewinnen

Sie und Wir wertvolle Zeit, um schlimmeres zu verhindern. Die im

Telefonbuch angegebenen oder bekannten örtlichen Nummern

Ihrer Feuerwehr dienen für Informationen oder zeitlich unkritische

Absprachen - jedoch nicht für die Alarmierung bei Gefahr im Verzug!

Keine Sorge: Bei nachvollziehbaren Fehlalarmierungen von

Rettungskräften ohne Vorsatz (bspw. durch optische Täuschung)

kommen keine Folgekosten auf Sie als Anrufer zu.

Am Abend dieses Tages wurden wir noch zu einer Tragehilfe für

den Rettungsdienst gerufen.

Beim vierten Einsatz in diesem Monat am 9.11. um 19:59 Uhr

handelte es sich um eine ausgelöste Brandmeldeanlage im Altenpflegeheim

„ELIM“. Bereits kurz nach dem Eintreffen konnte

die Ursache hierfür geklärt werden und es wurde kein weiterer

Handlungsbedarf festgestellt, sodass den weiteren anfahrenden

Einsatzkräften Einsatzabbruch durchgegeben werden konnte.

Und auch der fünfte Einsatz ließ nicht lange auf sich warten. So

wurden wir bereits am 11.11. um 12:53 Uhr zu einem vermeintlichen

PKW-Brand alarmiert.

Donnerstag, 21. November 2019

17

Ausfahrt des Feuerwehrvereins

Mitte Oktober konnten wir unsere jährliche Vereinsausfahrt bei

schönstem Wetter durchführen. Diesmal ging es zu einer 3-Tagesausfahrt

in das Riesengebirge, wo wir in dem durch Skisprung

bekannten Wintersportort Harrachov übernachteten. Von dort

aus erkundeten wir das Gebiet der Schneekoppe und den Ort

Spindlermühle. Die Tage ließen wir abends in geselliger Runde

und bei guten Essen ausklingen. Auf unserer Hin- bzw. Heimreise

statteten wir Pulsnitz und Bautzen noch je einen Besuch ab und

stellten fest dass dies schon allein eine Reise wert wäre.

… Ihre Feuerwehr Schöneck - Rund um die Uhr für Ihre

Sicherheit, aber auch im ständigen Einsatz für sinnvolle

Freizeitgestaltung und guten Teamgeist …

Die Kugel rollt

Auch sportlich hatte der November etwas zu bieten. So traten wir

mit einer Mannschaft neben den Mannschaften der Feuerwehren

Klingenthal, Oberzwota und Zwota zum alljährlichen Feuerwehr-

Bowlingturnier an und belegten den 2. Platz.

Erlebniswochenende Jugendfeuerwehren

Vom 13.09. - 15.09.2019 trafen sich die Jugendfeuerwehren aus

Schöneck Vogtland und Schöneck Büdesheim zum traditionellen

Partnerschaftswochenende in Hessen.

Ein spannendes und sicherlich wieder abenteuerliches Wochenende

stand an.

Nach der Anreise am Freitag konnten schnell die Liegen als

Schlafplätze hergerichtet werden.

Am Samstag starteten wir gemeinsam bei einem leckeren und

ausgiebigen Frühstück mit den Jugendlichen der Büdesheimer

Wehr, in einen sonnigen Tag. Das Ziel der Jugendfeuerwehren

war das Freilichtmuseum im Hessenpark bei Neu-Ansbach im


18 Donnerstag, 21. November 2019 SchöNecker ANzeiger

Taunus. Dieser Museumspark stellt viele alte Fachwerk, Bauern

und Handwerkshäuser ebenso Windmühlen, Maschinen, usw.

aus, welche früher irgendwo im Lande standen und für das Museum

im Hessenpark, als neuen Standort dienen. Es war für Alle

ein großartiges Erlebnis, sich einmal in die Geschichte der alten

Bauten und Lebensweisen der Menschen vergangener Zeiten hinein

zu versetzen.

Am Abend konnten wir dann die über den Tag verloren gegangene

Energie durch die schmackhaften Salate, sowie viele Leckereien

vom Grill wieder schnell auffüllen. Bei verschieden Spielen

der Jugendlichen wurde die Freundschaft gefestigt und einige

neue Bekanntschaften geschlossen. Am Sonntag hieß es dann

nach einem leckeren Frühstück „Klamotten packen“, Liegen und

Schlafplätze abbauen, bevor es dann gemeinsam nach Geisa zur

Gedenkstätte Point Alpha ging. Der Mauerfall und die Wendezeit

liegt nun schon 30 Jahre zurück und doch fühlten wir uns

beim Spaziergang direkt am alten Grenzweg, neben 3m hohen

Stacheldrahtzäunen, ehemaligen Beobachtungstürmen und

Schützengräben sehr in die geschichtliche Zeit der DDR zurück

versetzt. Dank einer tollen Führung und viele Erinnerungen der

doch auch schlimmen Zeit, stellten viele der jugendlichen Kameraden

sehr erstaunt fest, so was gab es wirklich???!!!

Bei einem kleinen Imbiss bei der FF Wache Rasdorf/Rhön machten

wir uns gedanklich schon ein paar Ideen für unser Wiedersehen

2020.

Und dann war es wieder soweit die Heimreise anzutreten. Vielen

Dank an Alle für ein sehr schönes und erlebnisreiches Wochenende

2019 in Schöneck Büdesheim.

- Also raus aus den eigenen vier Wänden

und rein in die Jugendfeuerwehr -

www.ff-schoeneck.de/Jugendfeuerwehr

Maik Posselt

Stadtjugendwart FF Schöneck

Sonstiges

Jagdgenossenschaft Schilbach

Die Jagdgenossenschaft Schilbach lädt am Freitag, dem

29.11.2019, um 19.00 Uhr zur Jahreshauptversammlung mit

Jagdessen in die Brauereigaststätte Schöneck herzlich ein.

Tagesordnung:

1. Begrüßung

2. Bestätigung der Tagesordnung

3. Kassenbericht

4. Pachtauszahlung gegen gültigen Grundbuchauszug

5. Sonstiges

Jagdvorstand Schilbach

Platz 1 beim Unihockey für unsere Jugendfeuerwehr!

Beim Jahresabschluss der Jugendfeuerwehren des Regionalbereiches

Klingenthal am 09.11. 2019 trafen sich wieder viele Teilnehmer

der verschiedenen Jugendfeuerwehren des Regionalbereiches,

um sich in der Amtsberg-Turnhalle der Mittelschule in

Klingenthal sportlich zu messen. Unihockey sollte den Jugendlichen

als sportliche Disziplin in zwei Altersklassen dienen.

Den 1. Platz belegte unsere Mannschaft 1 der Altersklasse 8 - 12

Jahren sowie einen guten 5. Platz die Mannschaft 2 in der Altersklasse

13 - 18 Jahren.

Mit guter Laune, einem tollen goldenen Pokale und ziemlich erschöpft

konnten wir sagen:

Es war wieder mal, ein cooler und fairer Wettkampf, tolle Kameradschaft

und lustige Spiele.

Vielen Dank an alle, welche das Event unterstützten und betreuten.

Einladung zum Leseabend mit katrin Jakob am 12. Dezember

2019, 19.00 Uhr in ellie‘s KaffeeStube, Hauptstraße 69.

Reservierungen werden erbeten unter 037464 33097

Tierweihnacht im Tierheim Kandelhof

Tierschutzverein Plauen und Umgebung e.V., Am Kandelhof 1a, 08538 Weischlitz OT Krebes, Tel.: 037433/5442

freue

Und

chen,

eine

Besuchen Sie uns auch

auf unserer Homepage


SchöNecker ANzeiger

Anzeigenteil

Sind Sie vom Fach?

Hier könnte Ihre Anzeige stehen!

Hier wäre Platz für19

Donnerstag, 21. November 2019

Ihre Kleinanzeige

anzeigen.wittich.de

GUSTO GUSTO ITALIANO

ITALIANO

R I S T O R A N T E P I Z Z E R I A B A R

R I S T O R A N T E P I Z Z E R I A B A R

Hausgemachte Pasta und Pizza, auch außer Haus

Tel. 037464 -290380

Tel. täglich 037464 geöffnet

290380

Schöneck Obermarkt 2

Auch am 24.12., Schöneck 25.12. u. 31.12. Obermarkt ab 18.30 2 Uhr geöffnet

Original italienisches Weihnachtsmenü & Silvesterparty

Reservierungen werden gern entgegengenommen

Tel. 03 74 64 - 29 03 80

Schöneck · Obermarkt 2

Monatlich für

159,00 € leasen. 1

Bei diesem Angebot fällt

die Entscheidung leicht.

Golf JOIN 1.0 TSI, 63 kW (86 PS)

EZ 12/2018, 5.331 km. Ende der Garantielaufzeit 2 für dieses Fahrzeug:

12/2023 oder 100.000 km (je nachdem, was zuerst eintritt).

Ausstattung: Rückfahrkamera, Navigationsfunktion, Sitzheizung,

Fernlichtassistent, Müdigkeitserkennung, Anschlussgarantie

3 Jahre, max. 100.000 km u. v. m.

Fahrzeugpreis: 18.888,00 €

inkl. Überführungskosten

Sonderzahlung: 3.000,00 €

Nettodarlehensbetrag (Anschaffungspreis): 18.888,00 €

Sollzinssatz (gebunden) p. a.: 0,11 %

Effektiver Jahreszins: 0,11 %

Jährliche Fahrleistung:

10.000 km

Laufzeit: 36 Monate

Gesamtbetrag: 8.724,00 €

36 mtl. Leasingraten à 159,00 € 1

Abbildung zeigt Sonderausstattungen gegen Mehrpreis. Stand 10/2019. Änderungen

und Irrtümer vorbehalten. 1 Ein Angebot der Volkswagen Leasing GmbH,

Gifhorner Str. 57, 38112 Braunschweig, für die wir als ungebundener Vermittler

gemeinsam mit dem Kunden die für den Abschluss des Leasingvertrags nötigen

Vertragsunterlagen zusammenstellen. Das Angebot gilt für Privatkunden und

gewerbliche Einzelabnehmer mit Ausnahme von Sonderkunden für ausgewählte

Modelle. Bonität vorausgesetzt. Es besteht ein gesetzliches Widerrufsrecht für

Verbraucher. 2 Die Garantie bis zum 5. Fahrzeugjahr gilt für ausgewählte Jahreswagen

als Volkswagen Anschlussgarantie, für bis zu 36 Monate im Anschluss an

die 2-jährige Herstellergarantie und – je nach individuellem Fahrzeug – bis zu einer

maximalen Gesamtfahrleistung von 100.000 km (Garantiegeber ist jeweils die

Volkswagen AG, Berliner Ring 2, 38440 Wolfsburg). Gültig nur für Jahreswagen aus

dem Bestand der Volkswagen AG. Die Laufzeit der

Garantie beginnt ab Übergabe des Fahrzeugs durch

die Volkswagen AG bzw. durch einen autorisierten

Volkswagen Partner an den Erstkäufer oder ab dem

Datum der Erstzulassung, je nachdem, welches

Ereignis zuerst eintritt. Weitere Voraussetzungen

bzw. Beschränkungen der Garantie entnehmen

Sie bitte den Garantiebedingungen unter

www.volkswagen.de oder erfragen Sie bei uns.

Ihr Volkswagen Partner Autohaus Meinhold GmbH

Werkstraße 6, 08209 Auerbach, Tel. 03744/25070

www.autohaus-meinhold.de


20 Donnerstag, 21. November 2019 Anzeigenteil

SchöNecker ANzeiger

Über3000 neue

Brautkleider

Wählen Sie in Ruhe Ihr Traumkleid aus unserem

umfangreichen Angebot hochwertiger neuer Brautkleider.

Bekannte deutsche und internationale Markenhersteller.

Große Auswahl an passendem Zubehör, Festmode und

Anzügen. Wir kaufen große Mengen auf und geben die

niedrigen Einkaufspreise an unsere Kunden weiter.

03591 318 99 09 oder

0151 422 66 500

Brautmode-Discount.de Capitain Outlet GmbH,

Thomas-Müntzer-Strasse 4c, 02625 Bautzen

Anzüge

Über 1.000 Marken

Brautkleider zum

Outlet Festpreis

von je 298 Euro.

Bald ist Weihnachten.

Denken Sie an Ihre Festtagsgrüße!

Wir

beraten Sie

gerne!

Der Trauerredner

Stunden

schweren

Anzeige

Für Familie, Freunde und Bekannte der verstorbenen Person

ist eine Beerdigung ein sehr emotionaler Tag. Diesen Tag dennoch

schön zu gestalten, ist für die Angehörigen meist äußerst

wichtig. Gerade in Situationen der Trauer, Ausweglosigkeit und

der psychischen Erschöpfung, sind Hinterbliebene auf die Hilfe

von erfahrenen Fachkräften aus dem Bereich Beerdigung bzw.

Bestattung angewiesen. Eine große Last wird Angehörigen, die

sich häufig durch die vielen Aufgaben einer Beerdigung überfordert

fühlen, abgenommen, wenn diese von professionellen

Trauerrednern bzw. Grabrednern unterstützt werden. Bestatter

sowie Trauerredner begleiten die Trauernden auf dem Weg des

Abschieds und versuchen ihnen in dieser schwierigen Zeit bestmöglich

beizustehen.

Ihre Medienberaterin vor Ort

Anja Pelz berät Sie gerne.

0151 15570772 | a.pelz@wittich-herzberg.de

Bestattungen

Hannemann & Bauerfeind

Inh. J. Hannemann

Dem Leben einen würdigen Abschluss geben.

Auf Wunsch persönliche Beratung bei Ihnen zu Hause.

• Erd- und Feuerbestattungen

• Überführungen von und nach allen Orten

• Bestattungsvorsorge – Sterbeversicherungen

Rosa-Luxemburg-Straße 8 Königstraße 11

08606 Oelsnitz 08233 Treuen

Tel.: 03 74 21 / 70 48 61 Tel. 03 74 68 / 68 84 65

Mobil: 01 76 61 07 09 56

Auerbacher Straße 57 Sohrstraße 49

08248 Klingenthal 08261 Schöneck

Günter Seidel

Jens Hannemann und

Telefon Tag und Nacht

Claudia Puggel

03 74 67 / 2 34 74 Tel. 03 74 64 / 8 82 05

www.bestattungen-hannemann.de


SchöNecker ANzeiger

Anzeigenteil

Donnerstag, 21. November 2019

21

Wir nehmen Abschied

Besonders im Herbst sind Friedhöfe

Orte des Erinnerns, der Besinnung

und des In-uns-Gehens

Hinter den Friedhofsmauern herrscht Ruhe. Ruhe vor dem Lärm

der Stadt und Ruhe vor all den Gedanken, die mich umtreiben.

Nein, keine Stille und vor allem kein Stillstand. Ich höre den Gesang

der Vögel, sehe Menschen entlang der Wege und beobachte,

wie sie bunte Herbstblüher auf die Gräber pflanzen oder

Kerzen anzünden.

Warm, erdig und leuchtend - die Farben des Herbstes halten

auch auf dem Friedhof Einzug. Besonders farbenfroh und formreich

geht es dabei auf den Gräbern zu: Astern, Anemonen,

Chrysanthemen, Enzian, Hebe, Christrosen und Alpenveilchen

sind ebenso wie Gestecke und Sträuße sichtbare Zeichen des

Gedenkens, der Dankbarkeit und der Verbundenheit. Auch Ziergräser

als Symbol für das Getreide oder Zierkürbisse als Stellvertreter

für die vielen verschiedenen Früchte vom Feld gehören

dazu.

Der goldene Herbst auf dem Friedhof endet im November, wenn

die Spätblüher auf dem Grab von den in vielen Regionen typischen

Winterabdeckungen bzw. von der Winterbepflanzung und

dauerhaften Gestecken abgelöst werden.

GdF

Danksagung

Es ist schwer, einen geliebten Menschen zu verlieren,

aber es ist tröstend zu erfahren, wie viel Liebe, Freundschaft

und Achtung ihm entgegengebracht wurde.

Friedrich Helm

23.06.1951 † 02.10.2019

Danke allen, die sich mit uns verbunden fühlten

und ihre Anteilnahme auf so vielfältige Weise

zum Ausdruck brachten sowie allen, die ihn auf

seinem letzten Weg begleiteten.

In stiller Trauer

deine Birgit und Familie

Die Beisetzung fand im engsten Familienkreis statt.

Der Kampf des Lebens ist zu Ende,

vorbei ist aller Erdenschmerz.

Es ruhen nun die fleißigen Hände

und stille steht dein liebes Herz.

Ruhe sanft und schlaf in Frieden,

hab tausend Dank für deine Müh‘,

wenn du auch bist von uns geschieden,

in unseren Herzen stirbst du nie.

In Liebe und Dankbarkeit haben wir Abschied genommen

von meinem lieben Ehemann, Vater, Schwiegervater,

Bruder, Opa und Uropa

Foto: GdF/ Margit Wild

In tiefer Trauer und noch immer völlig

sprachlos nehmen wir Abschied von

unserem Arbeitskollegen

Thomas Voigt

Wir verlieren mit ihm nicht nur einen

geschätzten Kollegen, sondern auch einen

liebgewonnenen Freund. In unseren Gedanken

wird er stets bei uns bleiben.

Die Mitarbeiter der Firma

HTL Schöneck GmbH

Heinz Schaller

* 26.07.1949 † 13.10.2019

Wir möchten uns bei allen Verwandten, Freunden, Nachbarn

und Bekannten für die aufrichtige Anteilnahme durch Wort,

Schrift, Blumen, Geldzuwendungen, stillen Händedruck

sowie ehrendes Geleit, bedanken.

Besonders danken wir seinem Hausarzt Herrn Dr. Scherzer,

dem Team der Häuslichen Krankenpflege der Paracelsus-

Klinik Schöneck, dem Bestattungsinstitut Meinel und

Herrn Pfarrer Albert für seine tröstenden Worte.

Schöneck, im Oktober 2019

In stiller Trauer

deine Frau Martina

dein Sohn Andrè mit Familie

deine Tochter Katrin mit Familie


22 Donnerstag, 21. November 2019 Anzeigenteil

SchöNecker ANzeiger

Geschenkidee zu Weihnachten!

Perfekt für Fans und Fußballbegeisterte –

unser neu veröffentlichtes Buch:

WEITER,

immer weiter!

Trainerlegenden der Bundesliga

über die Kunst des Aufhörens

Von Erik Wegener

Das Buch handelt von Trainerlegenden

wie Ottmar Hitzfeld, Huub Stevens,

Peter Neururer u.v.m.

Insgesamt sechs herausragende Fußball-Lehrer

hat der Journalist und Autor

Erik Wegener getroffen, um ihrem

Job und ihrem Leben auf den Grund

zu gehen. Es geht darum, mehr über

die Menschen zu erfahren und wie sie

es schafften trotz Erfolg den Schlussstrich

zu ziehen.

Erik Wegener

WEITER,

immer weiter!

Trainerlegenden der Bundesliga

über die Kunst des Aufhörens

EXTREM GÜNSTIG

ONLINE DRUCKEN

Fotolia_48409297

www.LW-flyerdruck.de

Selber online buchen oder einfach Anfragen:

Tel.: 03535 489-166 | E-Mail: kreativ@wittich-herzberg.de

Das Buch ist ab sofort für nur 12,50 €

zzgl. Versandkosten erhältlich bei:

Eine Marke der

LINUS WITTICH Medien KG

Industriestraße 9-11 · 36358 Herbstein

Tel.: 06643/9627-383 · E-Mail: buch@wittich-herbstein.de


SchöNecker ANzeiger

Anzeigenteil

Donnerstag, 21. November 2019

23

Fachmann

vor Ort

Im Sommer prüfen,

im Winter sparen

Anzeige

Anzeige

Einen Einen Heizungs-Check sollte sollte man man am am besten in in der der warmen

Jahreszeit durchführen lassen - in in diesen Monaten wird wird die die Heizunzung

meist meist nur nur zur zur Warmwasserbereitung benötigt. Tatsächlich

schlummern in in vielen vielen Heizungskellern unentdeckte Einsparpotenziale,

nur nur wenige Anlagen arbeiten effizient. Denn Denn die die Hei-

Hei-

Heizunzung

ist ist nicht nicht einfach nur nur funktionstüchtig oder oder defekt, sondern

ein ein komplexes System mit mit vielen vielen Komponenten. Diese Diese müssen

perfekt aufeinander abgestimmt sein, sein, um um die die volle volle Leistung bei bei

möglichst geringem Energieaufwand zu zu bringen. Wird Wird die die Anlaglage

im im Sommer gewartet und und optimiert, kann kann man man bereits mit mit

An-

Beginn der der neuen Heizsaison Energie und und Kosten sparen. Ein Ein

weiteres Argument für für den den Check im im Sommer: Nun Nun bekommt

man man viel viel schneller einen einen Termin beim beim Fachhandwerker als als in in der der

herbstlichen Hochsaison.

Kleine Geschenke für gute Freunde

Anzeige

Die Weihnachtszeit ist auch eine schöne Gelegenheit, sich bei dem

hilfsbereiten Nachbarn, der freundlichen Sprechstundenhilfe oder

der netten Kollegin mit einer kleinen Aufmerksamkeit zu bedanken.

Kleine Geschenke erhalten die Freundschaft. Zudem bereitet auch

das Schenken Freude. Das sind zwei gute Gründe, nette Menschen,

wie den zuverlässigen Postboten, den freundlichen Nachbarn,

die hilfsbereite Arbeitskollegin oder den pünktlichen Busfahrer

mit einer Aufmerksamkeit zu Weihnachten zu überraschen.

Leider mangelt es vielen dabei an guten Ideen. Doch werfen Sie

nicht gleich die Flinte ins Korn. Bestimmt gibt es in der näheren

Umgebung einen kleinen Geschenkladen, der eine Auswahl an

originellen und individuellen Präsenten anbietet. Hier kann man in

aller Ruhe stöbern und sich beraten lassen. Sie werden sehen: Sie

finden für alle ein passendes und einzigartiges Geschenk.

Foto: Foto: djd/ZVSHK

Weihnachten ist nicht mehr weit!

vorübergehend

nur freitags geöffnet

Dr. Jacob & Kollege

Steuerberater Partg mbb

©Pixelio/Chris Beck

Steuerberatung

JACOB

Wir sind an den Standorten

Markneukirchen und

Klingenthal für Sie erreichbar.

www.steuerberatung-jacob.de

info@steuerberatung-jacob.de

Wernitzgrüner Straße 1

08258 MarKneuKirchen

Tel. 037422 551-0

Fax 037422 55199

Auerbacher Straße 13

08248 Klingenthal

Tel. 037467 28900

Fax 037467 289020


24 Donnerstag, 21. November 2019 Anzeigenteil

SchöNecker ANzeiger

Grundstücke Acker,

Grünland und Wald

auch verpachtet oder

Kleinstflächen gegen gute

Bezahlung zu kaufen gesucht.

Tel.: 0172 7696778

Dem Anzeigenteam sagen wir unseren herzlichen Dank für den kostenlosen Abdruck dieser Freianzeigen!

Brennholzverkauf

verschiedene Holzarten und Sortimente

Selbstabholung oder Lieferung frei Haus

Tel.: 037463 7752-0

Mobil: 0162 2558848

E-Mail: brennholz@forestris.de

- Brotenfeld

Telefon: 0561 70 09 360 • E-Mail: graebersuche@volksbund.de

Unsere Näherei braucht

Verstärkung!

Zuschneider/in

Bitte melden unter

Tel. 037421 / 4444-0

oder Kurzbewerbung an:

Alte Plauensche Straße 1

08606 Oelsnitz

Wir suchen neue Kollegen !

?

Kriegs gräber fürsorge e. V.

Volksbund Deutsche Kriegs gräber fürsorge e. V.

Volksbund Deutsche

Minijob –

Reinigungskraft

für Pension in Schöneck

gesucht

Telefon 03 7464 / 88 345

www.graebersuche-online.de

TOTER SUCHT

ANGEHÖRIGEN

6 AZ

Urlaub auf dem Wasser

Führerscheinfrei mit dem Boot

die Gewässer des Nordostens erkunden.

Wir freuen uns

auf Ihre Bewerbung!

Als Familienunternehmen sind wir seit fast 30 Jahren

in Schöneck tätig. Wir bieten Ihnen einen interessanten

und abwechslungsreichen Aufgabenbereich mit hoher

Eigenverantwortung und Gestaltungsmöglichkeiten.

Außerdem erwarten Sie ein überaus neמּes,

kollegiales Team.

TOTER SUCHT

ANGEHÖRIGEN

Telefon: 0561 70 09 360 • E-Mail: graebersuche@volksbund.de

www.graebersuche-online.de

Volksbund Deutsche Kriegs gräber fürsorge e. V.

Volksbund Deutsche Kriegs gräber fürsorge e. V.

AUTOHAUS

Falkensteiner Str. 9

Tel. 037464-88463

Serviceassistent/Mitarbeiter

für Empfang (m/w/d)

Ihre Aufgaben

Sie sind erster Ansprechpartner für unsere Kunden

Sie nehmen telefonisch und persönlich Anfragen entgegen

Sie bearbeiten Kundenauﬞräge und sind für die Terminierung

verantwortlich

Sie unterstützen unser Serviceteam in organisatorischen

und kaufmännischen Aufgaben, indem Sie bspw. Rechnungen

erstellen und Kundendaten pflegen

Fahrzeuganmeldungen und -abmeldungen (Koordination)

Ihr Profil

Eine Viertelmillion

Familien weiß nicht:

ein Angehöriger

wurde gefunden.

Lassen Sie sich

jetzt registrieren:

www.graebersuche-online.de

www.graebersucheonline.de

Eine erfolgreich abgeschlossene kaufmännische Ausbildung

Freude mit Kunden zu arbeiten

„Kunde ist König“ Mentalität

Kompetentes und gepflegtes Auﬞreten

Zuverlässigkeit, Verantwortungsbewusstsein und ausgeprägter

Teamgeist

Im Optimalfall: Erfahrung im Autohaus!

TOTER SUCHT ANGEHÖRIGEN

Eine Viertelmillion

Familien weiß nicht:

ein Angehöriger

wurde gefunden.

Lassen Sie sich jetzt

registrieren:

Falls Sie sich angesprochen fühlen, schicken Sie biמּe Ihre Bewerbung an:

tkuerschner@autohaus-kuerschner.com

Telefon: 0561 70 09 360 • E-Mail: graebersuche@volksbund.de

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine