obacht Familienmagazin Dezember 2019/Januar 2020

obachtonline

Das regionale Familienmagazin aus dem Allgäu!
Unsere Themen: Das Baby ist da... und alles ist anders, Übertritt an die weiterführenden Schulen, Winterspaß im Allgäu - Rodeln, Ski- und Snowboardfahren für Familien, Kulturgenuss, Nachrichten, Terminkalender

obacht

Das Allgäuer Familienmagazin

Ausgabe Dezember 2019/Januar 2020 | 2,70 €

Das Baby ist da

…und alles ist anders

Winterspaß

Mit Rodel, Ski und Snowboard


Der große Skispaß für die ganze Familie!

Werte für

nachfolgende Generationen

bewahren

Kostenlose

Broschüre

anfordern!

• Ideales Skigebiet (1055 - 1350 m) • Familienfreundliche Abfahrten

• Beschneite und bestens präparierte Pisten • Kinder-FunPark

• Kostenlose Parkplätze • Ski- und Snowboardschulen

• Ski- und Snowboardverleih • Einkehrmöglichkeiten am Lift

• Optimale Bedingungen für Rennen aller Art

Im Wäldle 1 · 87541 Unterjoch · Tel. 0 83 24 - 71 81 · www.spieserlifte.de

Stiftung

Bayerisches

Naturerbe

Eisvogelweg 1 • 91161 Hilpoltstein

www.stiftung-bayerisches-naturerbe.de

obacht

Familienmagazin

Unsere Highlights

im Dezember

Sternschnuppern

Kleines Konzert mit dem Kinderchor

Sternschnuppenfänger aus Memmingen

für Kinder und Eltern

Freitag, 13. Dezember 2019 um 16.00 Uhr

Autorenlesung

Annette Kohlbauer liest ihr Kinderbuch

Sonnenherz vor, für Kinder und Eltern

Freitag, 20. Dezember 2019 um 17.00 Uhr

Eintritt frei!

obacht Redaktion, Kempter Straße 6, 87700 Memmingen

facebook.com/obachtfamilienmagazin/

instagram.com/obacht_familienmagazin/


Inhaltsverzeichnis

Baby

Wenn Leben ganz plötzlich beginnt

Das "Weisen"

Baby-led weaning oder Breikost?

Wobbelturnen® Kids

Verlosung für Papas

Auffälligkeiten bei Kleinkindern und

Säuglingen

Müssen wir jetzt über Windeln diskutieren?

Mitmachseite

So kommt die Post gut an

Seite

4

6

7

8

9

10

11

Alles bleibt anders

Wenn Sie selbst Kinder haben, die schon

älter sind als Emilia auf unserem Cover,

was haben Sie dann gedacht, als Sie unser

aktuelles Titelkind gesehen haben?

Vielleicht, dass diese erste ganz besondere

Zeit so schnell vergeht und rückblickend

nur noch wie ein Augenblick erscheint?

Ich erinnere mich außerdem an Müdigkeit,

wie ich sie vorher nicht kannte, an Schmerzen,

die ich davor noch nie hatte und an den

Gedanken „Ich krieg nix mehr gebacken“.

Es ist einfach alles anders als vorher. Wir

haben für diese Ausgabe mit einer Elternberaterin

über diese zauberhafte und

herausfordernde Zeit gesprochen.

Eigentlich hören die Herausforderungen ja

nicht mehr auf, wenn man Kinder hat. Wer

gerade ein Kinder in der vierten Klasse hat

befindet sich auf dem Zeitstrahl jetzt an

der Stelle, wo sich an den Zeugnisnoten für

den Übertritt noch was tun kann – nach oben

oder nach unten. Können Sie sich diesem

Druck entziehen?

Ich schlage vor, Sie suchen sich erst mal

ein schönes Ziel zum Rodeln oder Ski- bzw.

Snowboardfahren aus, Schulnoten hin

oder her. Wenn Sie noch nicht ganz

entschlossen sind, empfehle ich Ihnen die

Seiten 16, 17 und 18. Mich jedenfalls haben

die Bilder und Infos überzeugt, vom

Christkind wünschen wir uns dieses Jahr

einen Skikurs für die ganze Familie.

Vielleicht treffe ich Sie ja auf der Piste oder

bei unseren beiden Veranstaltungen in der

Vorweihnachtszeit: Die Memminger

„Sternschnuppenfänger“, fünf Kinder

zusammen mit der Sängerin Silke Mrzyk,

stellen am 13. Dezember um 16.00 Uhr

ihre neue CD vor und singen live bei uns

in der Kempter Straße. Außerdem wird die

Kaufbeurer Autorin Annette Kohlbauer ihr

Bilderbuch „Sonnenherz“ am 20. Dezember

um 17.00 Uhr in der Redaktion vorlesen.

Bis dahin viel Ruhe und Gelassenheit

wünscht Ihnen

Ihre

Manuela Subba

Schule

Petition für ein besseres Bildungssystem 13

in Bayern

"Aber alle gehen aufs Gymi!"

14

Winterspaß

Skivergnügen am Unterjoch

Das Naturschnee-Familienskigebiet in Kranzegg

Ellegg-Skilifte: Naturschneeabfahrt seit

50 Jahren

Wintertraum und Rodelspaß an der Hornbahn

Hindelang

Naturrodelbahn an der Alpspitz

Neu diesen Winter: Die SHRED KIDS in

Nesselwang

Kultur

Produkttipps

Gedacht und gemacht in der obacht Region

Kinonews

16-18

mobilé – was ist denn das?

19

Konrad oder das Kind aus der

Konservenbüchse

Traum.Stadt.Museum Memmingen

20

Weihnachtszeit in Memmingen

21

Willkommen im Wohnzimmer

22

der Stadt Kempten

24

26

Impressum

Layout und Gestaltung: lahaye tiedemann gestalten, Ulm

Medien

27

obacht Familienmagazin

Verlag Manuela Subba

Maike Tiedemann, www.lahaye-tiedemann.de

Fotos Titel und Editorial: Thomas Wilsdorf

Nachrichten

28

Kempter Straße 6

87700 Memmingen

www.image-of-you.de

Druck: Uhl-Media GmbH

Terminkalender

32

Telefon 08331 7569300

info@obacht-magazin.de

Kemptener Straße 36

87730 Bad Grönenbach

Adressen

38

www.obacht-magazin.de

Redaktion v. i. S. d. P. Manuela Subba

Ausgabe 10, Dezember 2019/Januar 2020

Auflage 14.000

Gewinnspiel

39


von Petra Ehrhart

WENN LEBEN GANZ

PLÖTZLICH BEGINNT

4

Andrea liegt schon seit 10 Tagen auf der

gynäkologischen Station des Klinikums

Kempten. Sie erwartet Zwillinge. Die

Schwangerschaft, über die sich Andrea

und ihr Mann Stefan so freuen, ist

kompliziert.

Eines der beiden Mädchen wächst zu

wenig. Die Versorgung mit lebens- und

entwicklungsnotwendigen Stoffen durch

die Nabelschnur ist unzureichend. Die

Situation für die ungeborenen Kinder spitzt

sich lebensbedrohlich zu, als die Ärzte

sich für einen Kaiserschnitt entscheiden –

da wären es noch 5 Wochen bis zum

eigentlichen Geburtstermin. Andrea

bekommt eine Narkose Jetzt geht alles

ganz schnell. Die winzigen Babys werden

geholt und sofort auf die C05 gebracht. Die

Station am Klinikum Kempten ist speziell für

die Versorgung von Frühchen ausgerichtet.

Jedes 10. Baby kommt zu früh

Marie ist die Erstgeborene. Sie kommt mit

knapp 2 kg zur Welt. Sofie wiegt nur 1460 g,

als Sie das Licht der Welt erblickt. Die beiden

Kinder gehören zu den über 60.000 Frühchen,

die jährlich in Deutschland geboren

werden – das entspricht knapp jedem

10ten Kind. Andrea wird in den kommenden

Wochen jede mögliche Minute nutzen, um

bei den Kindern zu sein. Sie wird sie

beobachten, halten, stillen, wenn es möglich

ist. Ihr Mann kümmert sich in der Zeit um

den „großen“ zweijährigen Bruder. Nach

über einem Monat kommt die Mutter mit

den zwei Mädchen nach Hause. Stefan

beginnt wieder zu arbeiten und für Andrea

beginnt eine turbulente, kräftezehrende Zeit.

Herausforderung: Frühgeborene

Zwillinge

„Ich war bereits Mutter eines zweijährigen

Jungen, als sich die Zwillinge ankündigten.

Die erste Schwangerschaft verlief unkompliziert

– normal. Tom wurde reif geboren,

entwickelte sich dem Alter entsprechend

und ich hatte das Gefühl, alles geht seinen

natürlichen Gang. Mit der Geburt von

Marie und Sofie änderten sich dieses

Grundvertrauen und meine Souveränität

als Mutter. Ich merkte, dass die Frühgeburtlichkeit

eine große Herausforderung für

die Mädchen, für mich als Mutter, aber

natürlich auch für meinen Mann und den

Sohn war."

„Ich wurde sehr vorsichtig und unsicher.

Ein Gefühl, das ich in der Form nicht

kannte. Ich habe einen medizinischen Beruf,

und entsprechend fing ich an, mich für die

Entwicklungs- und Gesundheitsdetails zu

interessieren. Ich beobachtete die beiden

Kinder sehr genau, und je mehr ich

wahrnahm, umso mehr Fragen hatte ich.

Und dies im Grunde doppelt, da sich beide

Kinder sehr unterschiedlich entwickelten.

Unterstützung durch die

Harl.e.kin Nachsorge

Der Kontakt zu den Mitarbeiterinnen des

Bunten Kreises Allgäu kam bereits zustande,

als ich noch stationär am Klinikum war.

Dort wurde mir das Nachsorgeangebot

ganz unverbindlich vorgestellt. Kurz kam

mir schon der Gedanke, dass wir keine

Unterstützung benötigen. Denn manchmal

ist es gar nicht so einfach Hilfe anzunehmen.

Aber es war dann doch relativ schnell klar,

dass wir die unverbindliche und kostenlose

Hilfe gerne annehmen möchten. Mein Mann

musste seine Arbeit wieder aufnehmen, die

Renovierungs- und Umbaumaßnahmen

am Haus waren und sind noch im Gange,

Tom fordert selbstverständlich seine Zeit


Baby

Harl.e.kin

Nachsorge

und Aufmerksamkeit, und die Frühgeburtlichkeit

von Marie und Sofie bringt ganz

besondere Aspekte mit sich. Unser

Familienleben ist schön, aber sehr fordernd.

Unkomplizierte Hilfe

Die Nachsorge zuhause

begann nach unserer

Zusage mit einem

Besuch von Barbara

Fischer, Kinderkrankenschwester

beim

Bunten Kreis Allgäu,

und Nidi Hubatsch

vom mobilen Dienst

der Frühförderstelle der

Lebenshilfe Kempten. Die

Beiden lernten uns alle kennen

und wir die Beiden.

In regelmäßigen Abständen besuchen uns

Barbara und Nidi. Neben praktischer

Anleitung in Pflege und Handhabung der

Kinder, lernen wir viel über die Entwicklung

von Frühgeborenen, die sich deutlich

von der Reifgeborener unterscheidet.

Während die Besuche zu Beginn sehr

engmaschig waren, kontaktiere ich das

Team heute nur noch bei besonders

Foto: Medela

drängenden Fragen. Ich bekomme immer

Antwort und das ganz schnell und

unkompliziert.

Überhaupt zeichnet das das Angebot von

Harl.e.kin aus. Es ist unkompliziert! Die

Mitarbeiterinnen kommen ins Haus. Ich

muss nicht den Stress auf mich nehmen

und mit drei Kindern das Haus

verlassen. Die beiden sind

super zu erreichen und

ausgesprochen kompetent

auf ihren Fachgebieten,

und sie bringen bei den

Besuchen Zeit mit. Man

merkt einfach, dass sie

sich sehr speziell mit den

Besonderheiten von

Frühgeburtlichkeit auseinandersetzen.

Auffallend ist das gute

Netzwerk, in das das Team eingebunden

ist. Ich war und bin immer noch froh um

die Unterstützung, die ich durch Harl.e.kin

bekommen habe. Schön, dass es diese Hilfe

gibt.“

Die Harl.e.kin Nachsorge ist ein

Betreuungsangebot für Familien mit

früh- und risikogeborenen Kindern

im Übergang von der Kinderklinik

nach Hause.

Frühgeborene stellen ganz besondere

Ansprüche an die Eltern. Eine wichtige

Voraussetzung für die Stärkung der

elterlichen Kompetenzen ist eine

fachgerechte Beratung in den

Bereichen Pflege, Eltern-Kind-Interaktion

und kindliche Entwicklung. In

der Harl.e.kin-Nachsorge stehen der

Familie eine vertraute Kinderkrankenschwester

und eine erfahrene Fachkraft

von der Frühförderstelle zur Seite.

So kann der Start in der neuen

Lebenssituation gut gelingen. Das

Angebot ist für die Familien kosten

frei. Aktuell wird das Projekt vom

Bayerischen Staatsministerium für

Familie, Arbeit und Soziales sowie

durch Spenden finanziert.

BUNTER KREIS Allgäu e. V.

Robert-Weixler-Straße 50

87439 Kempten

Tel. 0831/960152-0

Fax 0831/960152-2032

info@bunter-kreis-allgaeu.de

www.bunter-kreis-allgaeu.de

5

Wenn’s mal nicht rund läuft:

wir helfen weiter

beraten

schützen

weiterhelfen

Staatlich anerkannte Beratungsstelle

für Schwangerschaftsfragen

Am Hofanger 15a – 87600 Kaufbeuren

Tel.: 08341/99 93 650

E-Mail: kaufbeuren@donum-vitae-bayern.de

www.kaufbeuren.donum-vitae-bayern.de


von Claudia Sonntag

DAS "WEISEN"

6

Das "Weisen" ist ein verbreiteter Brauch

im süddeutschen, vor allem im schwäbischen

Raum. Nach der Geburt eines

Kindes besucht man Mutter und Kind

zuhause, um Glückwünsche und ein

Geschenk für den neuen Erdenbürger zu

überbringen.

Meist werden die Besucher mit Kaffee und

Kuchen oder einem kleinen Imbiss

empfangen. Dem Anlass entsprechend

wird der Nachwuchs bewundert und das

Essen gelobt. Für Mutter und Kind kann

das manchmal auch eine anstrengende

Zeit sein, je nachdem, wie oft sich Besuch

ankündigt.

Die Wurzeln dieses Brauchs liegen weit

zurück. Der Begriff "weisen" geht wohl aus

dem althochdeutschen Wort "Wisod =

Geschenk", oder auch aus dem lateinischen

Wort "visitare = besuchen" hervor. Schon

im Mittelalter wurde das "Weisat" überbracht.

Damals allerdings war es meist das

Geschenk zur Vermählung. Bei den

Feierlichkeiten zur Hochzeit wurde das

"Weisat" übergeben. Auch die formelle

Übergabe eines Geschenks an die Kirche,

was zu dieser Zeit üblich war, oder an

Grundherren wurde so genannt. Ab dem

19. Jahrhundert war dann hauptsächlich

das "Weisen" zur Geburt üblich, allerdings

meist nur beim erstgeborenen Kind.

Geschenkt wurde in der Regel etwas

Nützliches für Mutter oder Kind, zum

Beispiel Stoffe für Kleidung oder Geschirr.

Es wurden auch gerne Lebensmittel

gebracht, Brot, Suppe oder auch ein Huhn

- je nachdem, was in der Familie gebraucht

wurde. Sicherlich freute sich die frischgebackene

Mutter auch über die Entlastung

im Haushalt, wenn etwas Gekochtes

das Geschenk war. Zuerst war es auch nur

die Geschenkübergabe am Wochenbett,

der längere Besuch selbst kam erst später

hinzu. In Oberbayern gibt es den Brauch,

zur Geburt ein "Weisertwecken" zu bringen.

Das ist ein großes Weißbrot, pro halbes

Kilogramm Kindsgewicht ein Meter Brot.

So kann ein ganz ansehnliches Stück

zusammenkommen. Außer in Schwaben

und Oberbayern werden auch Kinder in

Niederbayern und in Oberösterreich mit

dem "Weisen" auf der Erde willkommen

geheißen. Ob ein gekauftes Geschenk,

Geld oder tatsächlich wieder eine Mahlzeit

überbracht wird, die frischgebackenen

Eltern sind glücklich, wenn sich Andere

mit ihnen über ihren Nachwuchs freuen.


Baby

von Ramona Wehnert/ Rosa-Maria Naderer, AELF Kempten

BABY-LED WEANING

ODER BREIKOST?

Seit einigen Jahren gibt es nun schon das

Konzept des sogenannten „Baby-led

Weanings“, also das „vom Baby selbst

gesteuerte Entwöhnen“ von der Muttermilch.

Im Gegensatz zum „Ernährungsplan

für das erste Lebensjahr“, welcher

vom FKE, dem Forschungsinstitut für

Kinderernährung, vor etlichen Jahren als

Standard festgelegt wurde, entscheidet

beim Baby-led Weaning das Baby selbst,

welche Lebensmittel es zu sich nehmen

will.

Der Ernährungsplan des FKE ist genau

festgelegt und lässt sich in drei Phasen

unterteilen: In den ersten vier bis sechs

Monaten wird das Baby ausschließlich mit

Muttermilch ernährt, zwischen dem 5. und

7. Monat folgt die Einführung von Brei. Ab

dem 10. Monat erhält das Baby Familienkost.

Die individuelle Entwicklung der Babys wird

dabei berücksichtigt, so dass das Alter für

die nächste Phase entsprechend abweichen

kann.

Das Konzept des Baby-led Weanings (BLW)

geht davon aus, dass das Baby schon ab

dem 6. Monat so weit entwickelt ist, dass es

Familienkost zu sich nehmen kann. Die

Breiphase entfällt, und das Baby erhält

direkt nach dem Stillen feste Nahrung.

Beide Methoden bringen Vor-und Nachteile

mit sich: So kann beim Baby-led Weaning

der frühe Kontakt mit ganzen oder

zerkleinerten Lebensmitteln für eine

schnellere Gewöhnung an Geschmack und

Konsistenz sorgen und das Kind lernt

schneller, wie die einzelnen Nahrungsmittel

aussehen und schmecken. Voraussetzung

für eine optimale Versorgung ist allerdings,

dass dem Baby vor allem gesunde Lebensmittel

angeboten werden. Auch darf beim

Baby-led Weaning das Baby nicht alleine

gelassen werden, denn bei „stückiger“,

nicht pürierter Nahrung besteht auch eine

größere Verschluckungsgefahr.

Die seit Jahren gut bewährte Methode des

FKE sichert dagegen eine optimale

Nährstoffversorgung. Durch genaue

Rezeptvorschläge für beispielsweise einen

Gemüse-Kartoffel-Fleischbrei ist gewährleistet,

dass das Kind sowohl mit der

ausreichenden Menge an Energie als auch

mit allen notwendigen Nährstoffen

versorgt wird.

Letztendlich ist es schwer zu sagen, ob eine

Methode besser ist als die andere. Die

Ernährung des Babys sollte der individuellen

Entwicklung, aber natürlich auch den

häuslichen Umständen und der beruflichen

Situation der Eltern angepasst sein.

Eltern, die sich über beide Methoden näher

informieren wollen, finden ab Januar 2020

wieder verschiedene Seminare des „Netzwerks

Junge Eltern/Familien“ auf der

Homepage des Amtes für Ernährung,

Landwirtschaft und Forsten Kempten unter

www.aelf-ke.bayern.de

7

WOBBELTURNEN ® KIDS

Neu und einzigartig im Allgäu!

„Ahoi, Piraten! Segel setzen und Leinen los!“

So oder so ähnlich lädt Melanie Probst von

der Familienbegleitung Allgäu ihre

Wobbelkids in jeder Stunde zu einer

neuen Abenteuerreise ein. Die Kinder

gehen als Piraten auf Schatzsuche, sitzen

wie die Indianer am Lagerfeuer, reiten

durch die wilde Prärie oder entdecken

gemeinsam das Weltall.

Geturnt wird auf und mit dem speziellen

Wobbel Board ® , einem halbrund geformten

Holzbrett, das in jeder erdenklichen Position

und Funktion in die Übungen eingebaut

wird. Die Kombination aus spielerischen

Foto: Familienbegleitung Allgäu

Bewegungs-, Gleichgewichts- und Kooperationsübungen

und jeder Menge Spaß mit

dem jeweiligen Motto ermöglicht es den

Anzeige

Kindern, in eine andere Welt abzutauchen.

Sie erkunden ihr Gleichgewicht und ihre

Sinne, schulen ihre Wahrnehmung und

spüren ihren Körper. Dabei erhält jedes

Kind während des Kurses sein eigenes

Wobbel Board, um damit über sich hinaus

zu wachsen.

Informationen rund um das Wobbelturnen ®

in den Altersstufen 2 - 4 bzw. 4 - 8 Jahre oder

zu weiteren Angeboten wie Eltern-Kind-Kurse,

Trageberatung und Workshops von Melanie

Probst gibt es unter www.familienbindung.com

oder 08372 923 86 93.


VERLOSUNG FÜR PAPAS

obacht verlost drei tolle Vater-Kind-Pakete mit je einer Schultertrage von Minimeis und dem neu

erschienenen Buch Papipedia vom GU Verlag. Verraten Sie uns in einer Nachricht an

info@obacht-magazin.de, wie Sie an diese obacht Ausgabe gekommen sind und teilen Sie uns Ihre

Postadresse mit. Das Los entscheidet. Einsendeschluss ist der 15. Januar 2020.

Humorvoll, pointiert und klar: der ultimative Vater-Ratgeber für alle

alltäglichen Papa-Probleme

8

Neben all den auf die werdende Mutter ausgerichteten Ratgeber-Büchern sollen auch die

Papas nicht zu kurz kommen. Der Autor Christian Gaca ist selbst vierfacher Vater und

berichtet hier aus seinem Erfahrungsschatz zum Thema Schwangerschaft, Geburt und

Babys erstem Jahr. Vollgepackt mit hilfreichen Ratschlägen, Anekdoten, detaillierten

Anleitungen und mit einem schrägen Sinn für Humor ist Papipedia der ultimative

Leitfaden für schlaflose, mit Apfelmus bedeckte Väter überall auf der Welt. Echte Tipps

zum Überleben!

Papipedia - Alles, was Väter und ihre Kinder brauchen, Christian Gaca, GU Verlag, neu erschienen im

Oktober 2019, 16,99 Euro

Sicher auf starken Schultern

Foto: MiniMeis

Die norwegischen Papas Marcus, Julius und Tarjei wollen andere Väter dazu animieren,

das Leben mit ihren Kindern aktiv mitzugestalten. Das Ergebnis ist die MiniMeis Schultertrage,

mit der Kinder zwischen 10 Monaten und ca. 4 Jahren fest auf den Schultern sitzen

können, gesichert von einem 9-Punkt-Gurt. Die MiniMeis G4 wiegt dabei nur 1,46 kg und

kommt mit einem integrierten Spiegel daher. Das neue einzigartige Doppelbogen-Aufhängungssystem

verteilt dazu das Gewicht gleichmäßig auf den Schultern.

In den drei Farben Anthrazit-Schwarz, Grau-Orange und Blau-Schwarz kann die MiniMeis komplett

zusammengefaltet werden und passt in jeden Rucksack. https://minimeis.com/de/

19.12.2019, 16 Uhr 16.02.2020, 15 Uhr

MEMMINGEN

Stadthalle

FÜSSEN

Ludwigs Festspielhaus

Tickets & Infos: www.theater-liberi.de


Baby

von Annette Mayrock-Albrecht, KJF Mindelheim

von Annette Mayrock-Albrecht, KJF Mindelheim

AUFFÄLLIGKEITEN BEI

AUFFÄLLIGKEITEN BEI KLEIN-

KLEINKINDERN UND

KINDERN UND SÄUGLINGEN

SÄUGLINGEN

9

Foto: istockphoto.com/ wildcat78

Toben, trotzen und schreien kennt jeder,

der Kinder hat. Vor allem bei Kindern

von null bis drei Jahren ist das ganz

normal. Doch was tun, wenn dieses

Verhalten extrem auftritt und auch nicht

nach einem längeren Zeitraum wieder

verschwindet?

Vor allem, wenn Säuglinge unter einem

Jahr übermäßig schreien, sich nicht leicht

beruhigen lassen, nicht gut ein- oder

durchschlafen oder sehr schlechte Esser

sind, kann das die Eltern sehr belasten und

sie an den Rand der Verzweiflung bringen.

Bei einer Regulationsstörung gelingt es

dem Kind nicht, sein Verhalten und seine

Gefühle in bestimmten Situationen

anzupassen und sich zum Beispiel selbst

zu beruhigen. Das zeigt sich bei den Null-

bis Dreijährigen in übermäßigem Schreien,

Fütterstörungen, anhaltenden Ein- und

Durchschlafproblemen, starkem Klammern

oder Trotzen, übermäßigen Trennungsängsten

oder aggressivem Verhalten und

Spielunlust.

Hilfe finden Eltern in Beratungsstellen und

Schreiambulanzen. Gemeinsam wird

überlegt, was genau das Kind braucht, um

zu lernen sich selbst zu regulieren. Mit Hilfe

von Gesprächen, Schlaf- und Fütterprotokollen

und auch Videoaufzeichnungen wird

analysiert, welche Schwierigkeiten

vorliegen.

Ziel ist es, konkrete Entlastungsmöglichkeiten

für die Eltern zu finden und die

Beziehung und Interaktion zwischen

Bezugsperson und Kind zu stärken.

Das feinfühlige Erkennen und Reagieren

auf die kindlichen Signale wird gestärkt,

so dass die Bezugspersonen wieder mehr

Vertrauen in ihre elterlichen Fähigkeiten

erlangen. Meist stellen sich schon nach

wenigen Terminen Fortschritte ein und die

Situation in der Familie entspannt sich

deutlich.

Wem solche Situationen bekannt vorkommen

und wer sich Unterstützung holen

möchten, kann sich unverbindlich und

kostenlos an die KJF Erziehungs- und

Familienberatungsstellen wenden.

Weitere Informationen sowie Adressen und

Ansprechpartner für die Region gibt es unter

www.kjf-kinder-jugendhilfe.de/angebote-fuerfamilien/elternangebote/schreibaby-beratung


Baby

von Manuela Subba

MÜSSEN WIR JETZT ÜBER

WINDELN DISKUTIEREN?

Ja, und nicht nur über Windeln.

10

„Auseinandersetzungen mit der künftigen

Elternrolle werden oft romantisiert“, sagt

Martina Fischer, die einen der vier

Familienstützpunkte des Landkreises

Ostallgäu leitet. „Die heutige Generation

der jungen Eltern hat vor der Geburt des

ersten Kindes oft kaum Berührungspunkte

im Umgang mit Babys.“ Sie erlebt sehr

häufig, dass die Realität in der ersten Zeit

nach der Geburt dann verunsichern kann.

Martina Fischer ist Erzieherin, PEKiP-

Gruppenleiterin sowie ausgebildete

Elternbegleiterin und hat den ELTERN.

WERDEN-Workshop konzipiert und im

Allgäu etabliert. Sie kennt den Diskussionsstoff,

der nach der Geburt eines Babys

aufkommt, mit dem die frischgebackenen

Eltern aber oft nicht gerechnet haben. Der

eine Partner hält die Wahl der Windel für

eine wichtige Entscheidung, dem anderen

ist es die Diskussion nicht wert. Wo und wie

wird das Baby zu Bett gebracht, schläft es

allein ein oder wird es in den Schlaf

gewiegt?

Schwieriger wird es beim Thema Geld.

Arbeitet die Mutter zunächst nicht mehr

im gewohnten Umfang, steht ihr kein oder

weniger „eigenes Geld“ zur Verfügung - sich

etwas „für sich zu nehmen“ fühlt sich nicht

mehr selbstverständlich an. Der Mann

hingegen findet sich in der Rolle des

Alleinversorgers wieder, noch dazu mit

einer größeren Verantwortung als je zuvor.

Viele Väter empfinden dies als erheblichen

Druck. Gesprochen wird darüber selten.

Ein weiterer Punkt ist die Herkunftsfamilie

der Partner. Wie und in welchem Umfeld

bin ich aufgewachsen? Welche Rituale

wurden gepflegt? Auch hier können Dinge

aktuell werden, für die es bisher als Paar

ohne Kinder einfach nicht die Notwendigkeit

gab, darüber zu sprechen. Martina

Fischer kennt den Alltag der Familien.

Als Beispiel nennt sie hier die zum Teil

häufigen Besuche in der ersten Zeit nach der

Geburt. In der Phase der Neuorientierung

kann es die Mutter als zusätzliche Belastung

empfinden, zur Versorgung des Kindes noch

Gäste zu empfangen oder zu bewirten.

Bestehen jedoch Vater, Familie und Freunde

darauf, den neuen Erdenbürger möglichst

bald zu begrüßen und willkommen zu

heißen, kann es Handlungsbedarf geben.

„Solche Dinge, mögen sie im ersten Moment

auch wenig wichtig erscheinen, können

bereits vorab zwischen den Eltern geklärt

werden.“ Ein möglicher Kompromiss

könnte sein, sich bereits vorher darauf zu

einigen, dass der Vater die Termine für die

Besuche in der Wochenbettzeit – je nach

Befinden der Mutter - dann kurzfristig

koordiniert und bei Hausbesuchen die Gäste

Speisen mitbringen.

Die ersten Lebenswochen nach der Geburt

eines Kindes sind gerade für die Mutter

eine große Umstellung. Zu manchen Zeiten

mag es nahezu unmöglich erscheinen zu

duschen oder zu essen, wenn niemand in

der Nähe ist, der sich um das Baby

kümmert. Ständig gibt es neue Aufgaben

zu erledigen oder Entscheidungen zu

treffen. Zusätzlich trägt die Frau auch noch

die körperlichen Belastungen der Schwangerschaft

und Geburt mit sich herum. In

dieser sehr anstrengenden Zeit können

auch negative Gefühle gegenüber dem

Kind auftreten. Die betroffenen Frauen

erschrecken dann häufig vor sich selbst

und möchten es für sich behalten – aus

Scham und mit dem Gedanken „das wird

schon wieder weggehen“. „Wer sich schon

im Voraus damit beschäftigt hat, dass diese

Situation eintreten kann, kann sich leichter

Hilfe holen,“ weiß Martina Fischer. Wichtig

ist hier auch, dass der Partner und andere

nahestehende Personen aufmerksam sind

und die Signale richtig deuten.

Wenn all diese Themen zum ersten Mal auf

den Tisch kommen in einer Zeit, die von

Schlafmangel und einer kompletten Neuorientierung

auf einem bisher unbekannten

Gebiet geprägt ist, fällt es vielen schwer, in

Ruhe zu einem Ergebnis zu kommen.

Was sich aber nach der Geburt eines Babys

ebenfalls grundlegend ändern kann, sind

die Zeiten als Paar und die Beziehung zum

Partner. Für gemeinsame Aktivitäten bleiben

kaum Raum und Zeit, die Männer fühlen

sich oft auch bei der engen Mutter-Kind-

Bindung außen vor oder gar vernachlässigt.

Daneben gibt es noch Veränderungen bei

der Freizeitgestaltung und beim Freundeskreis.

„Die Frauen in meinen Kursen

berichten mir häufig, dass sich Freundschaften

in der ersten Lebensphase des Kindes

reduzieren oder ganz wegfallen. Zuerst

fehlt die Zeit, und dann haben sich die

Interessensschwerpunkte stark gewandelt,“

erzählt die Elternbegleiterin. Hier hilft es,

sich ein neues Netzwerk aufzubauen.

„Viele Frauen sind dankbar, bei Angeboten

des Familienstützpunktes oder in anderen

Gruppen neue Kontakte zu Gleichgesinnten

aufbauen zu können.“

Für die Väter ist der Einschnitt in diesem

Bereich oft nicht ganz so gravierend, aber

auch ihre Interessen verändern sich hin zu

Familienthemen – und eben Windeln.


Mitmachseite

SO KOMMT DIE POST GUT AN

Zu Weihnachten und Neujahr gibt es

wieder Briefe und Karten mit den besten

Wünschen und schönsten Verzierungen.

Doch trotz Glitzer und Sticker müssen

gewisse Regeln eingehalten werden, damit

die Post sortiert, zugeordnet und zugestellt

werden kann.

BRIEF

ABSENDER

obacht hat dazu für euch Tipps von der

Post-Expertin Ulrike Fischer von allgäu

mail eingeholt:

ODER

„Die Adresse muss immer vollständig

ausgefüllt sein. Das heißt, die Hausnummer,

Postleitzahl, korrekter Name,

richtige Straßenbezeichnung sind

Voraussetzung für eine zuverlässige

Zustellung. Ansonsten geht der Brief an

den Absender zurück. Die Adresse bitte

immer gut lesbar schreiben, am besten

sind natürlich Druckbuchstaben, aber

auch eine ganz ordentliche Schreibschrift

sollte möglich sein.“

ADRESSE

11

Bei privaten Postdienstleistern wie allgäu

mail wird die Briefmarke links oben

aufgeklebt, bei der Deutschen Post AG

rechts oben. Du kannst dir also merken,

den oberen Bereich ganz freizulassen. So

kannst du jede Briefmarke aufkleben.

Wichtige Adressen für eure

Weihnachtswünsche

An den Weihnachtsmann

Weihnachtspostfiliale

16798 Himmelpfort

An das Christkind

51777 Engelskirchen

Der

obacht

Tipp

Familienmagazin für Memmingen, Kempten und Umgebung

POSTKARTE

ODER

KORREKTER NAME

RICHTIGE STRASSE UND

HAUSNUMMER

POSTLEITZAHL UND ORT

An den Nikolaus

Nikolausplatz

66351 St. Nikolaus


Jetzt bis zum

23.02.2020

anmelden und

tolle Preise

gewinnen!

Für die

1.–13.

Klasse

12

3malE-Schülerwettbewerb:

Klimanutzen

Klimaschutz geht uns alle an!

Der 3malE-Schülerwettbewerb „Klimanutzen“ will Schüler dazu

anregen, sich mit den Themen Energie, Klimaschutz, Ressourcen

und Nachhaltigkeit zu befassen. Eingereicht werden können aktuelle

Projekte bzw. Projektideen aus dem Schulumfeld, die einen Beitrag

zum nachhaltigen Klimaschutz leisten. Wichtig ist: Der positive

Nutzen für den Klimaschutz muss nachvollziehbar und messbar sein.

Eine Liste aller teilnahmeberechtigten Grund- und weiterführenden

Schulen sowie weitere Infos finden Sie unter

www.lew-3malE.de/klimanutzen

Bildnachweis: © Maica/iStock


Schule

von Manuela Subba

PETITION FÜR EIN BESSERES

BILDUNGSSYSTEM IN BAYERN

Natalie Tews hat im April 2019 eine Petition mit dem Titel „Freie Schulwahl jetzt –

Freigabe des Elternwillens beim Grundschulübertritt in Bayern“ gestartet. Geplant war,

5000 Stimmen zu sammeln. Diese Zahl ist bereits überschritten, und es wird nun das Ziel

von 7500 Stimmen anvisiert. Dann soll diese Petition an den bayerischen Kultusminister

Prof. Dr. Michael Piazolo über geben werden.

Seit Mitte Oktober 2019 ist eine weitere Petition der Krumbacherin auf change.org aktiv.

„Neues / Besseres Bildungssystem in Bayern“ lautet die Überschrift. Mehr Zeit und weniger

Druck für Kinder und Lehrer sind nur zwei der Forderungen, die genannt werden.

obacht hat mit Natalie Tews gesprochen.

Was wird konkret passieren, wenn Sie

die 7500 Stimmen für Ihre erste Petition,

die Freigabe des Elternwillens beim

Schulübertritt, haben?

Ich werde das Anliegen an den bayerischen

Kultusminister Prof. Dr. Michael Piazolo

übergeben und hoffe, dass sich dann etwas

bewegt. Der BLLV, der größte Lehrerverband

in Bayern, sagt auch schon seit Langem, dass

das sogenannte „Grundschulabitur“ in Bayern

zu viel Stress für die Kinder mit sich bringt. Ich

bin also nicht allein mit meiner Forderung.

Wer ist denn eigentlich noch für die

bindende Schulartempfehlung in Bayern?

Der Bayerische Philologenverband ist nach

wie vor dafür, und die Landesregierung sagt,

sie würden regelmäßig eine Umfrage machen.

Das Ergebnis wäre immer, dass die Eltern dafür

sind. Meine Erfahrungen im Kontakt mit Eltern

von Grundschulkindern sind jedoch ganz anders.

Wie sind Sie darauf gekommen, nach

der konkreten Forderung bezüglich des

Übertritts das ganze System neu aufrollen

zu wollen?

Nach dem Start der ersten Petition kamen ganz

viele Anrufe, Nachrichten über Social Media

und auch Kommentare von Unterzeichnern,

dass nicht nur der Übertritt auf die weiterführenden

Schulen das Problem ist. „Wir brauchen

ein neues Bildungssystem“ war der Tenor.

Auch in diesem Punkt stimmen wir mit dem

BLLV überein. Die Kinder haben sich verändert,

die Motivation fehlt. Vielleicht sind auch die

Lehrer nicht mehr so motiviert. Es gibt zu viel

Stoff in kurzer Zeit, es geht nur ums Funktio-

nieren. Höher, schneller, weiter schon in der

Grundschule. Der Lehrplan+, den es in Bayern

seit ein paar Jahren gibt, hat alles noch

verschärft.

Was ich persönlich angreife und aus Erfahrung

weiß, ist, dass von Schule zu Schule die Proben

unterschiedlich sind. Ich habe die Proben von

Grundschulen im Umkreis gesehen und

verglichen. Es ist nicht der gleiche Anspruch,

der an die Kinder gestellt wird. So kann auch

das Ergebnis nicht vergleichbar sein. Es ist

teilweise nicht einmal innerhalb einer Schule

von Klasse zu Klasse der gleiche Anspruch.

Das zieht sich durch das ganze Schulsystem.

Der Lehrplan ist der gleiche, aber Art und

Qualität der Vermittlung, was von den Kindern

verlangt wird und mit welchem Notenschlüssel

gewertet wird, unterscheidet sich erheblich.

Was sagen Lehrer konkret dazu?

Die Lehrer, mit denen ich gesprochen habe,

finden das momentane System nicht gut, aber

„es ist halt so“ wird mir gesagt. Es gibt Grundschullehrer,

die nach einer 3. und 4. Klasse

sagen, ich brauche eine Pause von diesem

Druck, ich möchte jetzt 1. und 2. Klasse

unterrichten.

Sie haben bei der zweiten Petition zu

einem grundlegenden Überdenken des

bayerischen Schulsystems ein erstes Ziel

von 1000 Stimmen angegeben. Soll es

dabei bleiben?

Ich würde mich freuen, wenn auch dieses

Anliegen ein öffentliches Thema wird. Dann

werden wir sicherlich mehr als 1000 Stimmen

bekommen.

Haben Sie auch negative Rückmeldungen

auf Ihre Bemühungen bekommen?

Ja, die gibt es natürlich auch. Angefangen von

Menschen, deren Kinder schon längst aus

dem Schulalter heraus sind und die sagen

„Aber damals hat es doch auch funktioniert“

bin hin zu dem Vorwurf, ich würde mich

profilieren wollen, ist alles dabei. Aber ich bin

einfach jemand, der etwas tut statt abzuwarten

ob es von allein besser wird.

Natalie Tews

Natalie Tews lebt mit Mann und drei

Kindern im schwäbischen Krumbach. Ihr

Sohn hat den Übertritt auf das Gymnasium

bereits hinter sich, die beiden

Töchter werden 2020 gleichzeitig den

Schritt auf eine weiterführende Schule

tun. „Wir werden uns für mehr Gerechtigkeit

und weniger Druck in der Schule

und beim Übertritt einsetzen, auch wenn

wir erst dann zu einem Ergebnis

kommen, wenn unsere Kinder das

bereits hinter sich haben,“ sagen Natalie

und Michael Tews.

Beide Petitionen sind unter change.org

und dem Suchbegriff Natalie Tews zu

finden.

13


14


Schule

"ABER ALLE GEHEN

AUFS GYMI!"

Einerseits beklagen sich Eltern über

den Schulstress in der vierten Klasse, das

bayerische Grundschulabitur mit 22

Proben in weniger als einem Schuljahr.

Auf der anderen Seite steigt die

Übertrittsquote auf die Gymnasien

kontinuierlich an.

Christian Füller, Journalist und Autor,

spricht in seinem 2018 erschienenen Buch

„Muss mein Kind aufs Gymnasium“ über

den Abi-Boom. Mitte des 20. Jahrhunderts

erreichten nur wenige Schüler, nämlich

sieben Prozent, diese Hürde. Mittlerweile

ist es ungefähr die Hälfte eines Jahrgangs,

die sich an diesen Prüfungen versucht. Wer

will dann schon, dass sein Kind zur anderen

Hälfte gehört? Warum sollte ausgerechnet

der eigene Sprössling zu dem Rest gehören,

der es nicht bis zum gewünschten Notendurchschnitt

schafft? Die magische 2,33

soll erreicht werden.

Was sagt die Grundschule?

Volkmar Lutz ist Direktor am Marianum in

Buxheim, einem Gymnasium des Schulwerks

der Diözese Augsburg. Für ihn sind

abgesehen vom Notendurchschnitt auch

andere Faktoren wichtig, damit Schüler am

Gymnasium mit Erfolg lernen können.

Buxheim liegt in Bayern, jedoch direkt an

der Grenze zu Baden-Württemberg. So

kommen an diese Schule gleichermaßen

Kinder mit dem bayerischen Übertrittszeugnis

als auch mit der Baden-Württem-

bergischen Schulempfehlung. Für die

bayerischen Schüler ist der Übertritt ans

Gymnasium entweder mit dem passenden

Notendurchschnitt oder dem Bestehen des

Probeunterrichts möglich. Für die Schulempfehlung

der Württemberger gilt zwar

die Vorlagepflicht, jedoch entscheidet der

Elternwille unabhängig von diesem

Schreiben über die weitere Beschulung des

Kindes. „In beiden Fällen vertraue ich erst

einmal den Grundschullehrkräften und

ihren Empfehlungen. Sie kennen die Kinder

gut, bestenfalls sogar vier Jahre. Ihre

Einschätzung halte ich für realistisch“, sagt

Volkmar Lutz. Auch Eltern sollten diese

Kompetenz anerkennen, sagt der Schulleiter.

Lernwillen erhalten

Kinder sind neugierig und wollen grundsätzlich

alle etwas lernen, ist die Devise

von Lutz. Schule sollte diesen Lernwillen

der Kinder möglichst lange aufrechterhalten.

Das geschieht durch Fordern und Fördern

im richtigen Maß. Sowohl Über- als auch

Unterforderung baut den Lernwillen ab

und Frust auf.

Soft Skills

„Das Gymnasium als Schulart hat den

höchsten Bildungsanspruch, hier ist die

Gefahr der Überforderung am größten,“

erklärt Volkmar Lutz. „Wir stellen hohe

Anforderungen an die Kinder, und das

nicht nur mit dem Schulstoff.“ Die Kinder

sollten eine gewisse Frustrationstoleranz

mitbringen und mit Misserfolgen umgehen

können. Sie brauchen außerdem Ausdauer,

sollten sich nicht zu schnell mit etwas

zufriedengeben und auch Zusammenhänge

hinterfragen. Diese persönlichen Kompetenzen

stehen nicht immer im Zusammenhang

mit guten Leistungsnoten. Das sehen Eltern

aber nicht immer, erklärt Herr Lutz.

Wo kann mein Kind jetzt

erfolgreich sein?

Die Schulämter raten Eltern, sich möglichst

mehrere Schulen mit verschiedenen

Profilen anzuschauen, vielleicht auch

verschiedene Schularten unter die Lupe zu

nehmen, um dann mit ihrem Kind die

richtige Entscheidung zu treffen. Die Frage

sollte sein „Wo kann mein Kind jetzt

erfolgreich sein?“. Im Laufe eines Schullebens

können sich Leistungen von Kindern und

Jugendlichen ändern. Jeder Schüler hat

immer wieder die Chance, seinen Bildungsweg

auf neue Ziele auszurichten.

15


Foto: Spieserlifte

Mit zwei Schleppliftanlagen, einem

Übungsseillift für Kinder und günstigen

Tarifen bieten die Spieserlifte Wintersportgenuss

für alle Schneebegeisterten.

Könner kommen auf ihre Kosten am

großen Spieserlift, den Kleinen bringt die

Wald abfahrt viel Spaß. Am kleinen

Spieserlift sorgt ein Kinder-Fun-Park für

Abwechslung. Modernste Pistenpflege und

eine Beschneiungsanlage garantieren

tägliche Abfahrten. Schulklassen erhalten

günstige Tageskartenpreise für Wintersporttage.

Durch die kurzen Anfahrtswege

ist auch ein spontaner Besuch am Nachmittag

möglich. Eltern, die als Begleitung ihrer

Kinder nicht selbst fahren, werden in der

Spieserhütte bestens versorgt. Die Skischulen

„Sportique“(www.sportique.de) und

„Krone“ (www.bibi.de) sind mit Kursen

und Verleih vor Ort. Ein Verleih befindet

sich ebenfalls im Sportfachgeschäft „Sport

Kramer“ in der Dorfmitte.

Anzeigen

SKIVERGNÜGEN IN UNTERJOCH

Winterspaß

16 16 Spieserlifte Unterjoch

Parkplatz: Obergschwend 3 (100m weiter)

87541 Unterjoch

info@spieserlifte.dewww.spieserlifte.de

Foto: PIRO4D pixabay

DAS NATURSCHNEE-

FAMILIENSKIGEBIET IN KRANZEGG

Unser Skigebiet ist für Familien ausgerichtet.

Wir bieten gut gepflegte, sichere und

abwechslungsreiche Pisten mit leichten bis

mittelschweren Abfahrten. Vier Lifte (1500 m,

1450 m, 1100 m) und ein Übungslift an der

Talstation bringen Sie ohne längere Wartezeiten

nach oben. Durch unser reichhaltiges

Kartenangebot können wir jedem Gast

genau die richtige Karte anbieten, die an

allen Liften gilt. Unsere echt günstigen

Preise machen den Skispaß erst perfekt -

vergleichen Sie! Bei uns gelten die Allgäu-

Gletscher-Card und die Super-Schneekarte.

Für eine Rast oder eine Stärkung steht Ihnen

die Adelharzstub‘n an der Talstation

Adelharz oder die Neumayrhütte im

Skigebiet zur Verfügung. Ebenfalls an der

Talstation Adelharz haben wir eine bestuhlte

Terrasse für Selbstversorger eingerichtet.

Unsere Parkplätze sind kostenlos.

Ein freundliches und hilfsbereites Team

erwartet Sie. Wir wünschen viel Spaß und

ein tolles Skierlebnis im Familienskigebiet

in Kranzegg.

Adelharz- und Breitensteinlifte

Breitensteinweg 18, 87549 Rettenberg

Infotelefon 08327 200, www.adelharzlifte.de


Anzeigen

ELLEGG-SKILIFTE:

NATURSCHNEEABFAHRT

SEIT 50 JAHREN

Verkehrsgünstig gelegen, nur wenige

Minuten von der Autobahn entfernt, sind

die Elleg-Lifte ideal für Kinder, Anfänger

und Familien.

Der Skilift hat eine Länge von 390 m, der

Übungslift bringt die Ski- und Snowboardschüler

auf 90 m sicher nach oben. Kurse

für Kinder und Erwachsene sowie die

passende Leihausrüstung bietet die

Skischule Zobel in Oy-Mittelberg an.

Begleitende Eltern, die nicht selbst Ski

fahren, können während der Kurszeit den

Allgäuer Winter bei einem Spaziergang auf

dem geräumten Wanderweg und in der

Lifthütte bei einer Brotzeit genießen.

Direkt bei der Liftanlage gibt es eine

Rodelbahn sowie Anbindung an ca. 40 km

Langlaufloipen.

Die Bügel werden von Hand gereicht, die

Punktekarten noch von Hand gezwickt.

Mit diesem familiären Konzept bestehen

die Ellegg-Lifte seit knapp 50 Jahren. Bei

ausreichend Schnee findet am 2. Januar

2020 von 18.00 bis 22.00 Uhr die Neujahrsabfahrt

auf beleuchteter Piste

17 17

statt.

Foto: Ellegg-Skilifte

Ellegg-Skilifte, 87466 Oy-Mittelberg, ab B 310

der Beschilderung folgen, www.ellegglift.de

In der schneebedeckten Jahreszeit wird

die Hornbahn Hindelang zum idealen

Ausgangspunkt für euer Winterabenteuer.

Die 8-er Gondeln bringen euch bequem

auf 1.314 m Höhe am Imberger Horn. Von

dort geht es rasant bergab auf einer der

drei 3,5 km langen Naturrodelbahnen – ein

Erlebnis für Groß und Klein. Frischer

Pulverschnee, strahlend blauer Himmel

und eine rasante Rodelabfahrt – was braucht

man mehr für einen tollen Wintertag.

Rodel können an der Talstation der Hornbahn

ausgeliehen werden. Wer lieber zu

Fuß die winterliche Atmosphäre genießen

möchte für den gibt es einen kurzen Rundweg

zum Aussichtspunkt „Burgschrofen“ oder

einen Panoramawanderweg mit herrlicher

Aussicht über die traumhaft verschneite

Winterlandschaft Bad Hindelangs zu

erkunden. Also nichts wie los an die

Hornbahn Hindelang!

Hornbahn Hindelang, Ostrachstraße 20

87541 Bad Hindelang, 08324 2404

www.hornbahn-hindelang.de

hornbahn@hornbahn-hindelang.de

#hornbahnhindelang

WINTERTRAUM UND RODELSPASS

AN DER HORNBAHN HINDELANG

Foto: Bad Hindelang Tourismus/Wofgang B. Kleiner


Foto: Alpspitzbahn Nesselwang GmbH & Co. KG

18

Wenn der Winter das Allgäu fest im Griff

hat, dann werden die Schlitten wieder

herausgeholt um eine rasante Rodelpartie

von der Alpspitze zu starten.

Los geht es ca. 10 Gehminuten oberhalb

der Mittel station. Die vier Kilometer lange,

präparierte Naturrodelbahn führt durch

einen verschneiten Bergwald in 13 Kurven

wieder ins Tal zurück.

Gut gelaunt, die Haare noch mit Schnee

bezuckert und mit viel Gesprächsstoff

kann man bei einer Einkehr und heißer

Schokolade die Abfahrt mit den Kids

nochmals Revue passieren lassen.

Um die Rodelpartie zu einem gelungenen

Tag für die ganze Familie werden zu lassen,

sollten Sie auf eine der Witterung entsprechende

Kleidung achten. Skianzug, Handschuhe,

feste Bergschuhe und ein Helm

sind empfehlenswert. Schlitten können

direkt an der Talstation der Alpspitzbahn

oder bei Bergsport Martin ausgeliehen

werden.

Anzeigen

Winterspaß

NATURRODELBAHN AN DER ALPSPITZ

AUF DIE KUFEN, FERTIG, LOS!

Alpspitzbahn Nesselwang GmbH & Co. KG,

Alpspitzweg 5, 87484 Nesselwang, 08361 1270

info@alpspitzbahn.de, www.alpspitzbahn.de

Deutschlands größtes Snowboard

Nachwuchsprojekt für Kinder

von 5 - 13 Jahren

Jeden Freitag von 14.00 bis 16.00 Uhr gibt

es ab sofort spielerisches Snowboarden mit

professionellen Kids Coaches in Nesselwang,

also jede Menge Spaß im Schnee mit

Gleichaltrigen. Voraussetzung für die

Teilnahme sind erste Snowboarderfahrungen

und Schleppliftfahren. Eine einmalige

gratis Schnupperteilnahme bei den Shred

Kids ist nach Anmeldung möglich.

Foto: Rasmus Kaessmann

NEU DIESEN WINTER:

DIE SHRED KIDS IN NESSELWANG

Kids Snowboard Festival

vom 25. bis 26. Januar 2020

Das Highlight der Wintersaison für alle

Kids, Anfänger und Fortgeschrittene, findet

vom 25.-26.01.2020 an der Alpspitzbahn statt.

Euch erwartet: Gratis Snowboard Coaching

für alle Level, lustige Snowboardtage mit

Gleichaltrigen, buntes Rahmenprogramm,

Family BBQ, Tombola, Musik uvm.

Die Teilnahme ist gratis, die Plätze sind

limitiert, also schnell anmelden:

www.shred-kids.de

www.shred-kids.de/kidssnowboardfestival


Kultur

Anzeige

MOBILÉ – WAS IST DENN DAS?

Wir machen viel Theater, bei uns kann man antanzen oder mal malen!

Das mobilé in Marktoberdorf ist ein großer

Spielplatz für Kreativität, eine Ideenwerkstatt,

ein ganz besonderer Lernort,

eine Biosphäre für Talententdecker und

eine internationale Begegnungsstätte und

das seit 1983!

Da hatte die Theaterpädagogin Monika

Schubert die Idee etwas in die Welt zu

setzen, was es bisher im Allgäu nicht gab.

Der Name mobilé wurde zum Thema:

Beweglich sein mit Körper und Geist, auch

bei Zugluft in der Balance bleiben, in Freiheit

schweben können und trotzdem den

Kontakt zur Basis nicht verlieren. Von

Anfang an bietet das mobilé geistige

Bewegungsfreiheit, vielseitige Orientierung,

Integration und Interaktion, Denkmöglichkeiten

und humanitäre Hilfe durch

kulturelle Bildung.

Bei einem grundlegenden Training lernt

jeder Kursteilnehmer zu improvisieren, zu

experimentieren und zu fantasieren. Was

dabei herauskommt, kann sich sehen

lassen! Wie Theater zum Spiel wird, oder

Spiel zum Theater, wie Körper, Stimme

und Sprache zum Typen, zum Charakter,

zur Rolle werden, das lässt sich lernen.

Foto: mobilé

Aber Theater ist viel mehr als das. Theater

öffnet Welten. Theaterspielen heißt das

Leben begreifen. Die Jüngsten in der

Theaterwelt sind vier Jahre alt, sie treffen sich

im „Spieltheater“. Dann geht es lückenlos

über die Stufen Jugendtheater, junge

Erwachsene bis ins Jahrzehnt der Siebziger.

Durch ein unendlich großes Übungsrepertoire

werden Wortklang, Sprachrhythmus,

Stimme, Atem und Körperausdruck

geschult.

Auch der Tanz ist in seiner Vielfalt

Ausdruck und Sprache des Körpers und

des Herzens zugleich. Er ist eine Urleidenschaft

des Menschen. Tanzkunst für Kinder,

Hip-Hop, Breakdance, klassisches Ballett

und Tanztheater sind deshalb im mobilé

fest verankerte Tanzstile.

Und dann gibt es noch das „grüne Atelier“,

die Malwerkstatt. Dort kann vieles ausprobiert

werden. Ein großer Aspekt ist die

Ermutigung zum Malen oder Zeichnen in

der gesamten, unerschöpflichen Vielfalt.

Eine solide, handwerkliche Basis wird

geschaffen, doch das Ziel ist es, ohne Zwang,

aber mit professioneller Anleitung eine

eigene Ausdrucksform zu finden. Ausstellungen

und sechs bis sieben Inszenierungen

pro Jahr bringt das mobilé auf die Bühne.

Es sind dies unterschiedlichste Stücke vom

Kindertheater über Klassiker der Weltliteratur

bis hin zur Oper und zum Musical.

Neugierig geworden? Einfach mal reinschauen.

mobilè - Kleine Kunstbühne und Theaterschule

Schützenstraße 30, 87616 Marktoberdorf

info@mobile-marktoberdorf.de

www.filmburg.de ( Das Theaterkino gehört

zum mobilé.)

19

KONRAD ODER DAS KIND AUS DER KONSERVENBÜCHSE

Grafik: Sarah Eigenseher

Christine Nöstlingers Plädoyer für eine

unbeschwerte Kindheit ist ein charmantes,

fantasievolles und anarchisches Vergnügen

für die ganze Familie.

Die schräge Berti Bartolotti erhält ein Paket,

das sie gar nicht bestellt hat. Darin ist eine

riesengroße Konservenbüchse, in der

wiederum sich Konrad befindet. Konrad ist

ein ausnehmend höflicher, wohlerzogener

Junge, der in einer Fabrik her gestellt wurde.

Nach dem anfänglichen Schock schließt

Berti den unerwarteten Familienzuwachs

schnell ins Herz und ist in ihrer neuen

Rolle als Mutter überglücklich. Als die

Firma das Kind wiederhaben will, weil die

Auslieferung ein Fehler war, will die neue

Mutter Konrad auf keinen Fall hergeben.

Da gibt es nur eine Lösung: Mit Liebe, ein

bisschen Anarchie und der Hilfe ihrer

Freunde und Nachbarn beginnt Berti aus

dem Einheits -Musterknaben ein fröhliches

Kind zu machen, das die Fabrik gar nicht

mehr zurückhaben möchte.

Öffentliche Vorstellungen in Memmingen

gibt es am 1. und 26. Dezember 2019,

Schulvorstellungen und Gastspieltermine

auswärts unter anderem in Bad Wörishofen,

Metzingen, Lindenberg und Unterhaching

siehe Spielplan.

Landestheater Schwaben, Theaterplatz 1

87700 Memmingen

www. Landestheater-schwaben.de


Anzeigen

Kultur in Memmingen

20

Foto: Stadtmuseum Memmingen

TRAUM.STADT.MUSEUM

Kommen Sie ins Stadtmuseum und träumen Sie mit uns das Museum der Zukunft.

Das Stadtmuseum Memmingen möchte

das Museum Ihrer Träume werden.

Deshalb hat es gemeinsam mit der

Lindenschule, der Inklusionsbeauftragten,

dem Jugendtreff Splash und den

Kursonauten ein Bildungsbündnis

geschlossen und das Projekt „Traum.

Stadt.Museum“ ins Leben gerufen.

Gefördert wird es durch den Fond

„museum.macht.stark“ vom Deutschen

Museumsbund. In der Winterausstellung

präsentierten die beteiligten Kinder und

Jugendlichen das Projekt und ihr Traum-

Museum. Die Kinder wurden in der

Projektzeit zu kleinen Museumsexperten

und –expertinnen ausgebildet. Sie

erkundeten die Stadt, schrieben darüber

ein Buch und drehten einen Stummfilm.

Dies alles wird im Ausstellungspart der

Kids sichtbar sein. Für den Stummfilm gibt

es einen eigenen Medienraum. Die

Teilnehmer wurden hier zu Kuratorinnen

und Kuratoren ihrer eigenen Ausstellung

und bieten hierfür Führungen an – von

Kindern für Kinder.

Außerdem wählten Mitarbeiter des

Stadtmuseums und des Kulturamts ihre

Lieblingsstücke aus dem Museumsdepot,

die in einem eigenen Teil der Winterschau

ausgestellt sind. Ein Weihnachtszimmer

lädt kleine wie große Museumsbesucher zum

Träumen und Erinnern ein. Puppenstube,

Kaufladen und Briobahn – Museum zum

Anfassen und Spielen.

Parallel dazu sucht das Stadtmuseum ein

neues Leitbild. Dabei sind die Besucher zur

Beteiligung aufgerufen. Ihre Vorstellungen

von einem Traum.Stadt.Museum sind

gefragt.

Memmingen kann hier sein Museum neu

erträumen!

Begleitprogramm

Öffentliche Führungen der Kinder durch die

Ausstellung:

Freitag, 13. Dezember 2019, 14.00 Uhr

Dienstag, 17. Dezember 2019, 16.00 Uhr

Donnerstag, 16. Januar 2020, 16.00 Uhr


WEIHNACHTSZEIT IN MEMMINGEN

Vom 29. November 2019 bis 6. Januar 2020

öffnet im historischen Antonierhaus

in Memmingen die wunderbare

Weihnachtswelt mit lebensgroßer

Weihnachtskrippe. Inmitten der Bilder

des Memminger Malers Josef

Madlener gibt es Basare,

kleine feine Veranstaltungen

und viele Aktionen.

An den Kindertagen

kann man gleich einen

entspannten Nachmittag

lang Adventszauber

zum Mitmachen erleben.

Wer war schon mal in

einer Weihnachtskrippe?

Viele rührende aber auch

witzige Szenerien sind im Innenhof

rund um den heiligen Stall zu sehen. Neu:

die Krippe ist jetzt bis 20.00 Uhr geöffnet.

Als ob Weihnachten nicht schon immer so

ausgesehen hätte, zeigt eine Ausstellung

von Josef Madleners (1881 - 1967) Weihnachtsbildern

in fast poppigen Farbkombinationen

und geheimnisvollen Motiven.

Dazu gibt es Kinderführungen mit

Weihnachtsgeschichte an ausgewählten

Tagen. Die Stadtbibliothek lädt alle

Menschen ab drei Jahren zum Bilderbuchkino

ein. Büchermäuse und Lesewölfe

finden dort vom 3. bis 14. Dezember

„Empfehlenswerte Kinder- und Jugendbücher

2019“ ausgestellt.

Zwei Kindertage bietet das Vermittlungsteam

der MEWO-Kunsthalle von

jeweils 15.00 bis 18.00 Uhr in Madleners

Weihnachtswelt an. Passend zum Nikolaustag

und zur Eröffnung der Ausstellung

„Madleners Weihnachtswelt“ stehen am

6. Dezember eine weihnachtliche Lesung,

eine Krippenführung und das

Basteln von Recycling-

Weihnachtsschmuck auf

dem Programm. Der

Nikolaus hat sich bereits

angekündigt! Inspiriert

von der Krippe im

Innenhof kann man am

21. Dezember eine

eigene 3D-Madlenerkrippe

gestalten. Wer will, darf

dann noch der Kinderführung

mit Lesung lauschen. Punsch und

Lebkuchen gibt’s immer gegen eine kleine

Spende, und wer will kann sich im Café

Kunz bei Waffeln und Kakao vergnügen.

Basare, Lesungen, musikalische Abende,

der Sternsinger-Tag (5. Januar 2020) und

vieles mehr bieten eine wohlige Auszeit

zum Weihnachtstrubel.

Der Eintritt zu allen Veranstaltungen ist

frei, keine Anmeldung erforderlich.

Veranstaltungsort: Antonierhaus

Martin-Luther-Platz 1, 87700 Memmingen

Städtisches Kulturamt, 08331 850 131

kulturamt@memmingen.de

www.memmingen.de/kultur/museen-kunst/

museen-antonierhaus.html

21


WILLKOMMEN IM

WOHNZIMMER DER STADT

Wir eröffnen das Kempten-Museum im Zumsteinhaus!

22

Fotos: Karl Jena, Zeichnung: Roger Mayrock


Kultur in Kempten

Anzeige

Das neue Stadtmuseum am Residenzplatz

erzählt euch die Geschichte der

Stadt Kempten von den Römern bis

heute. Es ist in einem wunderschönen

Haus untergebracht,

in dem früher Tuchhändler

gewohnt und gearbeitet

haben. Das waren die

Gebrüder Zumstein.

Deshalb heißt

das Gebäude auch

Zumsteinhaus. Jeder

und jede in Kempten

kennt es.

Ein Museum für alle

Die Museummacherinnen und -macher

haben bei der Gestaltung des Museums an

alle gedacht: Alte und junge Menschen,

Männer und Frauen, und auch an Menschen

mit einer Behinderung. Es ist ein Museum

für alle, das niemanden ausschließt. Man

kann es kostenlos besuchen. Ein Aktivpfad

mit 15 Mitmach-Stationen lädt alle ein,

verschiedene Stationen auszuprobieren.

Kinder hereinspaziert

Im Zumsteinhaus wohnt die Zumsteinmaus.

Überall, wo ihr die Maus

im Museum findet,

könnt ihr etwas

entdecken oder

ausprobieren.

Wer war

Roman? Was

machte ein

Bader? Und

welche Spiele

spielten die

Kinder im Mittelalter?

Holt euch im

Museumsshop ein Entdeckerheft und geht

auf Spurensuche, um die Schätze der

Vergangenheit Kemptens zu heben und

Neues über das Leben der Menschen in

Kempten zu erfahren. Die Zumsteinmaus

hilft euch dabei.

Geburtstag feiern im Museum

Lad dir deine Geburtstagsgäste doch

ins Kempten-Museum ein. Mit

deinen Freunden kannst du

aus drei verschiedenen

Programmen wählen:

Entweder ihr begebt

euch auf die Spur des

Geldes und gießt eure

eigenen Münzen beim

Themengeburtstag

"Stinkreich – von Geldkatzen

und Sparschweinen".

Oder ihr gestaltet

euer eigenes Seidentuch

bei dem Programm

"Luxuriös – Zumsteins

schicke Seidentücher".

Wer es etwas wilder mag,

kann "Mummenschanz

und Reigentanz – ein

wahrlich Spektakel"

buchen. Da könnt ihr euer

eigenes mittelalterliches

Spielzeug herstellen und euch

als Ritter oder Burgfräulein verkleiden.

Für die Geburtstage im Museum kann

man sich unter 0831 2525 369 oder

museen@kempten.de anmelden. Weitere

Infos gibt es außerdem auf der Homepage

unter www.kempten-museum.de

Mit Expertinnen und Experten

durchs Museum

Auch Schulklassen und Kindergartengruppen

sind im Kempten-Museum herzlich

willkommen. Für jede Alters- und

Wissensstufe gibt es spezielle

Führungen.

Außerdem kommt bei

den Familienführungen

immer mal wieder der

Uhu Schuhu des

Figurentheaters

Ferdinande vorbei. Der

alte weise Vogel ist aus

dem Uhrenstüberl des

Allgäu-Museums aus- und ins

Kempten-Museum eingezogen.

Jeden Monat gibt es außerdem einen

interessanten Workshop für euch. Los

geht's am 11. Januar 2020 mit "Street Art -

die Kunst liegt auf der Straße", bei dem du

dir eine Materialcollage zusammenstellen

kannst mit Dingen, die du auf der Straße

findest.

Weitere Infos zu den Führungen

und Workshops gibt es auf

www.kempten-museum.de. Anmeldungen

bitte unter 0831 2525 369 oder

museen@kempten.de.

Neugierig? Lust bekommen?

Dann kommt zum

Eröffnungsfest unseres

Stadtmuseums.

Am Samstag, 7. und

Sonntag, 8. Dezember

2019 erwartet euch von

10.00 bis 18.00 Uhr ein

buntes Eröffnungsprogramm

mit Aktivstationen

für die ganze Familie, Musik

und Leckereien. Außerdem

werdet ihr den Uhu Schuhu des

Figurentheaters Ferdinande treffen und

dem Herrn Zumstein oder der Bürgermeistersgattin

Regina Rosina Neubronner die

Hand schütteln können. Schaut vorbei.

Wir freuen uns auf euch und haben ein

tolles Programm für euch vorbereitet!

Kempten-Museum im Zumsteinhaus

Residenzplatz 31, 87435 Kempten

www.kempten-museum.de

geöffnet Dienstag bis Sonntag von

10.00 bis 18.00 Uhr, Eintritt frei

Folgt uns auch auf

Instagram @kemptenmuseum

und auf facebook.com/

kemptenkultur

23


GEDACHT UND GEMACHT

Pralinenkunst

selbst erlernen

Fair. Lebhaft.

Für Kinder.

24

Auf die Plätze,

fertig, sing!

Die „Sternschnuppenfänger“ aus Memmingen

– fünf Kinder der Singsongs der

städtischen Sing- und Musikschule und

der Joy of Voice Minis - präsentieren Ihr

Debütalbum. Zusammen mit der Sängerin

Silke Mrzyk und dem Musikproduzenten

Robin Schubert veröffentlichen sie am

Freitag, den 29. November 2019 „Auf die

Plätze, fertig, sing!“.

30% der Einnahmen werden an den

Herzenswunschkrankenwagen der Malteser

gespendet. Die CD gibt es im Musikhaus

Förg, bei Nora Natura und 123 Allerlei in

Memmingen und direkt bei der Eröffnung

des Memminger Weihnachtsmarkt durch

Joy of Voice am 29. November 2019 um

18.00 Uhr.

Auf allen Music Shops und Streaming

Plattformen wird „Auf die Plätze, fertig,

sing!“ zeitgleich veröffentlicht, zusätzlich

auch als Karaokeversion.

Sternschnuppern

Wie die CD klingt, kann man beim „Sternschnuppern“

in der obacht Redaktion am

13. Dezember 2019 um 16.00 Uhr live

erleben. Alle Kinder und Eltern sind herzlich

eingeladen, die Veranstaltung ist kostenfrei

und ohne Anmeldung.

Als erste und einzige Pralinenmeisterin

und Schokoladen-Sommelière im Allgäu

fertigt Birgit Heel in Woringen handgegossene

Pralinen und Schokoladen. Alle

Zutaten, die in der Manufaktur verwendet

werden, sind aus nachhaltigem, fairem

Anbau und von höchster Qualität. Seit Mitte

November 2019 gibt es die Möglichkeit,

Pralinenkurse zu besuchen. In Kleingruppen

für Kinder oder Erwachsene führt Birgit

Heel Ihre Besucher in die Welt der

Schokolade ein.

Pralinenwerkstatt Birgit Heel

info@birgit-heel.de, www.birgit-heel.com

Kursräume in 87789 Woringen nur zu

Kurszeiten geöffnet

Regional produzierte, ökologische

Kindermode frei von jeglichen Schadstoffen,

von Ökotex bis Gots-Zertifiziert – das

erwartet Sie bei Nora Natura in der

Herrenstraße 8 in Memmingen.

Alles so naturgetreu wie möglich zu

gestalten liegt uns am Herzen. Wir haben

uns deshalb für Stoffe entschieden, die uns

und unserer Haut guttun. Wir fertigen aus

Wollwalk und Bio Leinen gesunde und

schadstofffreie Kleidung für unsere Kinder.

Neben unserer Eigenmarke „Nora Natura“

haben wir noch viele weitere Marken für

Sie im Geschäft sowie online.

Nora Natura, Herrenstraße 8

87700 Memmingen

www.noranatura.shop


Produkttipps

Anzeigen

IN DER OBACHT REGION

Obstknabberei für

zwischendurch

Clever verpackt

ohne Plastik & Co.

Sonnenherz

Jeder ist anders

25

Die herbstliche Erntesaison ist beendet.

Kein Grund, auf heimisches Obst verzichten

zu müssen. Taschenobst wird auf der Basis

von Äpfeln hergestellt, ergänzt um aromatische

Früchte wie Erdbeere, Aprikose,

Zwetschge, Holunderbeere oder Sanddorn.

Dazu wird ein Fruchtpüree hergestellt und

schonend in Scheibenform getrocknet.

Die kleine Bio-Nascherei ohne jeden

Zuckerzusatz ist beliebt bei Klein und

Groß und passt in jede Tasche.

Verkaufsstellen unter www.taschenobst.de

Viktualienwerkstatt Ramminger e.K.

Kaltentaler Straße 3, 87662 Osterzell

Die Bienenwachstücher von Wabenwerk

Naturfolien sind eine natürliche, wiederverwendbare

und besonders umweltschonende

Alternative zu Alu- und Frischhaltefolien.

Ausgewählte Bio-Baumwollstoffe

sorgen zudem dafür, dass nicht nur

nachhaltig, sondern auch besonders hübsch

verpackt wird. Das Multi 3er Set beinhaltet

drei praktische Größen

(30x30/25x25/20x20cm) und eignet sich

hervorragend zum Abdecken von Schüsseln,

zum Frischhalten und Eingefrieren von

angeschnittenem Obst, Gemüse, Käse, Brot

sowie zum Verpacken von Pausenbroten.

www.wabenwerk-naturfolien.de

Werkstattadresse: (keine regelmäßigen

Öffnungszeiten), Josefsthaler Straße 5

87600 Kaufbeuren

Annette Kohlbauer aus Kaufbeuren hat ihr

erstes Kinderbuch einem immer aktuellen

Thema gewidmet: Können wir es akzeptieren,

wenn jemand etwas anders macht als es die

Mehrheit gewohnt ist?

Anhand von für Kinder leicht verständlichen

Tiercharakteren baut die Autorin die

Geschichte um einen Löwen und ein Zebra

auf, die sich lieben. Für die beiden scheinen

die offensichtlichen Unterschiede kein

Problem zu sein, jedoch finden die anderen

Tiere zahlreiche Gründe, warum das nicht

sein darf.

Die vielfältigen Illustrationen stammen

ebenfalls von Annette Kohlbauer, die Fotos

wurden von ihr in Kenia aufgenommen.

Die Autorin ist gelernte Redakteurin und

Erzieherin.

Autorenlesung

Am Freitag, 20. Dezember 2019 um 17.00 Uhr

liest Annette Kohlbauer in der obacht

Redaktion aus ihrem Buch Sonnenherz vor.

Alle Kinder und Eltern sind herzlich willkommen,

die Veranstaltung ist kostenfrei und ohne

Anmeldung.


Kinonews

Spione Undercover

Vier zauberhafte Schwestern

26

Der kleine Rabe Socke

Der kleine Rabe Socke

Suche nach dem verlorenen

Schatz

Nachdem ihm mal wieder ein Missgeschick

passiert ist und er somit das

alljährliche Waldfest ruiniert hat, wurde

der kleine Rabe Socke (Stimme: Jan Delay)

von Frau Dachs (Anna Thalbach) zum

Aufräumen des Dachbodens verdonnert.

Socke findet das alles total ungerecht, doch

während er das Zimmer aufräumt, macht er

eine Entdeckung: In einem versteckten

Zimmer findet er eine echte Schatzkarte!

Zusammen mit seinem besten Freund

Eddi-Bär macht sich Socke auf in ein großes

Schatzsucher-Abenteuer. Doch die beiden

sind nicht die Einzigen, die sich auf die

Suche nach dem mysteriösen Schatz

machen.

Bundesstart: 12.12.2019

FSK: 0, 73 Minuten, Animation/Abenteuer

Spione Undercover

Eine wilde Verwandlung

Lance Sterling ist cool, charmant und

geschickt. Kurz gesagt: Er ist der

großartigste Geheimagent der Welt. Schon

unzählige Male hat er die Welt vor dem

Untergang bewahrt und sah dabei auch

noch unverschämt gut aus. Dafür ist er

jedoch auch auf die Erfindungen und

Gadgets von Walter (Tom Holland)

angewiesen, der in so ziemlich jeder

Hinsicht das komplette Gegenteil von

Lance ist: Denn der Schrauber ist zwar ein

wissenschaftliches Genie, der Umgang mit

seinen Mitmenschen fällt ihm dafür

ziemlich schwer. Als sich Sterling eines

Tages allerdings in eine Taube verwandelt,

müssen die beiden zusammenarbeiten, wie

noch nie zuvor.

Bundesstart: 25.12.2019 Animation

Vier zauberhafte Schwestern

Die Schwestern Flame, Marina, Flora

und Sky verfügen über magische

Fähigkeiten: Jede von ihnen beherrscht seit

ihrem neunten Geburtstag eines der vier

Elemente Feuer, Wasser, Erde und Luft,

doch diese Kräfte stehen ihnen nur zur

Verfügung, solange sie sich nicht streiten.

Das will die böse Zauberin Glenda ausnutzen

und einen Keil zwischen die Mädchen

treiben, um die Kraft der magischen

Windrose für sich zu gewinnen. Die vier

Schwestern müssen also zusammenhalten,

nicht nur um gegen Glenda zu bestehen,

sondern auch, weil sie ihre Schule Cantrip

Towers als „Sista Magic“ bei einem internationalen

Musikwettbewerb in London

vertreten möchten.

Bundesstart: 09.01.2020

FSK: 0, 97 Minuten, Familie/Fantasy


Medien

Allerbeste Freunde,

für immer?

Fetziges zum Mitsingen

und Abtanzen

Ungewöhnliche

Freundschaft

Trille und Lena halten zusammen. Sie sind

beste Freunde, hecken zusammen die

besten Einfälle aus oder helfen auch mal

Opa im Bootshaus - bis Brigitte in den Ort

zieht. Auf einmal soll das neue Mädchen

überall dabei sein. Sogar beim Floßbau, was

eigentlich die Sache von Lena und Trille

war, sind sie nun zu dritt. Die zwei Freunde

müssen sich neu arrangieren, was nicht

ohne Missverständnisse möglich ist. In der

Geschichte geht es darum, was Freundschaft

heißt, aber auch um Fußball und um die

herrliche Kindheit am Meer. Es ist ein

Kinderroman aus dem Norwegischen, für

Jungs und Mädchen ab 9 Jahren. Das Buch

ist hochwertig gebunden und enthält

kleine Illustrationen.

Manchmal kommt Glück in Gummistiefeln

Maria Parr, Dressler Verlag

ISBN 978-3-7915-0079-9, 15,00 Euro

„Zacki Zacki!“ titelt die neue Kinder-CD

von Eule und Lerche. Genauso sind auch

die Titel darauf. Zum Beispiel „Zaubermaus“,

wo jeder Wochentag etwas Besonderes ist,

oder das Lied „Tanzsalat“. Tanzt hier

vielleicht jeder wie er will? Das ist ja reinste

Anarchie. „Mein unsichtbarer Freund“

handelt von einem sensiblen Thema,

welches viele jüngere Kinder betrifft.

Die Musik sorgt auf jeden Fall für Bewegung

im Kinderzimmer und ist durchaus auch

für Erwachsene hörbar. Die Texte sind

interessant und aus dem Alltag gegriffen.

Die CD ist für Kinder ab vier Jahren

geeignet.

Zacki Zacki, Eule & Lerche, Oetinger Audio

ca. 40 Minuten, ca. 17,00 Euro

Als die kleine Hexe Klarinde sieht, dass in

das Haus in ihrem Garten ein Junge

einzieht, der ungefähr so alt ist wie sie,

freut sie sich. Sie will mit ihm Freundschaft

zu schließen, um nicht mehr alleine zu sein.

Der ruhige Musterschüler ist davon gar

nicht begeistert, denn Klarinde ist chaotisch,

erscheint bei ihm in seiner neuen Schule

und macht dort jede Menge Unsinn. Vom

Lernen hält sie nicht viel, sie bringt lieber

das geordnete Leben von Paul und seiner

Klasse durcheinander. Die Geschichte der

frechen Klettenhexe ist für Kinder ab neun

Jahren empfohlen. Durch große Schrift und

viele Illustrationen fällt es den jungen

Lesern leicht, selbst zu lesen und der Story

zu folgen.

Paul und die Klettenhexe, Claire Barker

Schneiderbuch, ISBN 978-3-505-14289-5

12,00 Euro

27

Vorlesen für die Kleinsten

Die 16 wunderschön gestalteten Geschichtenkarten

sind in einer stabilen Kartonbox

untergebracht. Es gibt Tiergeschichten von

Tieren im Haus wie auch in der Wildnis.

Die Vorlesekarten sind für Kinder ab zwei

Jahren geeignet, und sie sind fest genug für

Kinderhände. Die Kleinen können sich

selbst aussuchen, welche Geschichte sie

hören möchten. Auf der Vorderseite der

18 x 18 cm großen Karten ist ein Bild, auf

der Rückseite die passende Geschichte

dazu. Die bunten Karten laden zum Spielen

ein, man kann sie anschauen, umsortieren

oder eine eigene Geschichte dazu erzählen.

Das fördert den kreativen Umgang mit der

Sprache. Die Kartenbox ist ein perfektes

Geschenk für kleine Leute.

Meine liebsten Tiergeschichten, Ellermann Verlag

EAN 4260160880768, 9,99 Euro


Lesestart

1–2–3

Kinderbuchmesse

Ulm

Vorlesestunden für

Kinder ab 4 Jahren

in Mindelheim

28

Foto: © Stiftung Lesen

Das Bundesministerium für Bildung und

Forschung und Stiftung Lesen setzen das

größte bundesweite Leseförderprogramm

zur frühen Bildung fort. Eltern erhalten

Lese-Sets bei den U-Untersuchungen.

Frühes Vorlesen und Erzählen fördert die

sprachliche Entwicklung von Kindern.

Eltern mit Kindern ab einem Jahr können

bereits spielerisch erste Bücher und Bilder

betrachten, dazu erzählen und schaffen

damit eine wichtige Grundlage für den

späteren Bildungsweg.

Das Programm „Lesestart 1–2–3“ wird vom

Bundesministerium für Bildung und

Forschung gefördert und von der Stiftung

Lesen durchgeführt.

Ihr erstes persönliches Lesestart-Set

erhalten die Familien mit einjährigen Kindern

bei der U6-Untersuchung in ihrer teilnehmenden

Kinder- und Jugendarztpraxis.

Das zweite Set gibt es ab Winter 2020 für

zweijährige Kinder bei der U7-Untersuchung

ebenfalls in Kinder- und Jugendarztpraxen.

Das dritte Set für dreijährige Kinder

überreichen dann die teilnehmenden

Bibliotheken ab Winter 2021.

www.lesestart.de

Vom 30. November bis zum 8. Dezember

2019 findet in Ulm die 23. Ulmer Kinderund

Jugendbuchmesse KIBUM statt unter

dem Motto „Was ist morgen? Visionen,

Träume, Wünsche“.

Für Klein und Groß stehen über 2.000 Bücher

zum schnellen Durchblättern oder

genussvollen Lesen zur Verfügung – vom

Bilderbuch über das Sachbuch bis zum

Jugendroman. Ein buntes Veranstaltungsprogramm

ergänzt die Ausstellung. Der

Abschlusstag ist nochmals ein Höhepunkt

der Buchausstellung. Viele kostenlose

Angebote wie das Bastel- und Spielprogramm,

Bilderbuchkino, Medienlabor und die

Familien-Rallye finden an diesem Tag statt.

Von 14.00 bis 17.00 Uhr gibt es einen

großen Bücher-Flohmarkt. Um 18.00 Uhr

schließt die Messe.

www.kibum-ulm.de

Im Winterhalbjahr lädt die Stadtbücherei

Mindelheim Kinder ab vier Jahren einmal

im Monat zu einer Vorlesestunde ein.

Jeweils Samstag von 11.00 bis 11.30 Uhr

können die großen und kleinen Zuhörer in

immer neue Geschichten eintauchen und

sich verzaubern lassen. Die kommenden

Termine sind 7. Dezember 2019, 11. Januar

2020, 8. Februar 2020 und 14. März 2020.

Eine Anmeldung für das kostenfreie

Angebot ist nicht nötig.

Stadtbücherei Mindelheim, Mindelgasse 1

87719 Mindelheim

Gut + Grün + Günstig

drucken lassen

Ihre umweltfreundliche

Qualitätsdruckerei

www.uhl-media.de

aber

richtig!

Vögel

füttern

Foto: Wolfgang Lorenz

kostenloses Faltblatt anfordern

unter www.lbv.de/fuettern


Nachrichten

Vogelbeobachtung bei Lautrach

Foto: Frank Derer, LBV Bildarchiv

Foto: Dieter Hopf, LBV Bildarchiv

Foto: Rosl Roessner, LBV Bildarchiv

An sechs Standorten entlang der Iller

gibt es speziell ausgesuchte Orte für

Vogel beobachtungen. Mit dem Umweltbildungsprojekt

wurde vor einigen Jahren

gleichzeitig ein Angebot für die Freizeit

geschaffen, das sich sowohl an Einheimische,

Schulklassen und Kindergartengruppen

richtet als auch an Touristen.

Am Standort Unterallgäu bei Lautrach am

Illerstausee wurde ein öffentlich zugänglicher

Beobachtungsturm errichtet, von dem aus

man zu jeder Jahreszeit Vögel zu sehen

bekommt. Im Herbst versammeln sich dort

bestimmte Arten, um weiterzuziehen.

Andere bleiben, um den Winter am See zu

verbringen. Mit Fernglas oder Fernrohr

kann man von der überdachten Plattform

aus neben Enten und Schwänen weitere

verschiedene Vogelarten beobachten.

Bebilderte Tafeln helfen bei der Zuordnung.

Für Gruppen wie zum Beispiel Schulklassen

bietet der Landesbund für Vogelschutz in

Bayern e.V. Führungen, hierzu gibt es

genauere Infos beim LBV auf www.lbv.de .

Auf der Seite sind ebenfalls aktuelle Infos

zur Vogelfütterung im Winter zu finden.

Direkt bei der Plattform ist ein Parkplatz,

die Vogelbeobachtung ist ohne Stufen

zu erreichen, kinderwagen- und rollstuhltauglich.

Adresse für die Anfahrt mit Navi:

Am Stausee, 87764 Lautrach

29

Allgäuer Volkssternwarte Ottobeuren

Foto: Allgäuer Volkssternwarte

In der Allgäuer Volkssternwarte können

Besucher den Himmel durch ein großes

60-cm-Spiegelteleskop betrachten.

Bei klarem Himmel dürfen Interessierte im

Rahmen des Vortragsprogramms oder bei

Führungen selbst in die Sterne schauen

und sich verzaubern lassen. Aber nicht nur

zur Himmelsbeobachtung wird die

Sternwarte genutzt, auch das Wetter steht

in Ottobeuren unter Beobachtung und

wird aufgezeichnet. Das Observatorium

besteht seit über 50 Jahren, es wurde im

letzten Jahr aufwendig renoviert und erweitert.

So ist jetzt ausreichend Platz für das

Publikum bei interessanten Vorträgen,

Multimediashows und Führungen. Außer

dem großen Teleskop auf der Plattform

gibt es im neuen Vortragsraum viele Bilder

und Anschauungsobjekte zum Thema

Astronomie. Hier können sich Familien auch

mit kleineren Kindern lange umschauen

und Spannendes entdecken. Zusätzlich

bietet das Personal der Allgäuer Volkssternwarte

Führungen für Schulklassen und

Kindergärten, gerne auch mal ein Kindergeburtstag.

Passend zu Weihnachten findet am Freitag

20.12.2019 der Vortrag „Stern von Bethlehem“

statt. Was war das für ein Himmelsereignis?

Vielleicht gibt es an diesem Freitag eine

Antwort darauf.

Die Allgäuer Volkssternwarte hat immer

freitags ab 19.30 Uhr geöffnet, eine

Anmeldung für Einzelpersonen ist nicht

nötig. Gruppen bitte anmelden. Der

Unkostenbeitrag beträgt 5,00 Euro,

ermäßigt für Kinder bis 10 Jahren 3,00 Euro.

Allgäuer Volkssternwarte Ottobeuren, Wolfers 40

(Dr.-Friedrich-Kuhn-Weg), 87724 Ottobeuren

www.avso.de,

Koordinaten: 47° 55` 47“ N

10° 17` 18“ E


Marianum Buxheim baut an neuem

Ganztageskonzept

30

Im Buxheimer Gymnasium, das zum

Schulwerk der Diözese Augsburg gehört,

wird umgebaut. Für die nächsten Fünftklässler,

die ab dem Schuljahr 2020/21

die Schule besuchen, werden mehrere

Räume renoviert, Klassenzimmer mit

modernster Technik ausgestattet, und es

wird ein eigener Aufenthaltsbereich

geschaffen. Grund für den Umbau der

Räumlichkeiten ist auch der Umbau des

Ganztageskonzepts.

Mit zwei verpflichtenden vollen Tagen und

Wahlfreiheit an den anderen Tagen der

Woche schafft das Marianum als Angebotsschule

ab dem kommenden Schuljahr

größtmögliche Flexibilität für die Schüler

und ihre Familien. Das neu entwickelte

Konzept mit dem Namen Ganztakt+ bietet

so einerseits individuelle Lösungen für das

Lernen und die Entwicklung der Schüler

an. Auf der anderen Seite berücksichtigt es

die sich verändernde Arbeitswelt der

Eltern, die mehr und mehr auf eine geregelte

und zuverlässige Nachmittagsbetreuung

ihrer Kinder angewiesen sind.

Wahlangebote von Robotik über Kunst,

Musik und Sport bis hin zur Intarsienkunst

werden in das Ganztagesangebot mit

einbezogen.

Die Entscheidung für das Marianum und

die Anmeldung zum nächsten Schuljahr

erfolgt in drei Schritten: Am 6. März 2020

findet ein Infonachmittag und Tag der

offenen Tür statt. Hier sind alle Interessierten

eingeladen, die Räumlichkeiten, Lehrer

und Schüler kennenzulernen und sich

einen ersten Eindruck zu verschaffen.

Bereits am Infonachmittag oder auch

telefonisch kann ein persönlicher

Gesprächstermin mit Kind, Eltern und

Foto: Marianum Buxheim

Schulleiter vereinbart werden. Die verbindliche

Anmeldung erfolgt dann im Mai.

Marianum Buxheim, Gymnasium des Schulwerks

der Diözese Augsburg, An der Kartause 3

87740 Buxheim, 08331 60041

sekretariat@gymnasium-marianum-buxheim.de

www.marianum.info

Memminger Kunsthandwerk

zum Mitmachen

Im Januar gibt es im Memminger

Stadtmuseum an zwei Terminen die

Gelegenheit, am Vorbild der Künersberger

Fayencen, einer speziellen Art der

glasierten Keramik, Geschirr zu gestalten.

Die Kinder beschäftigen sich mit Tellern,

Tassen und anderen Gebrauchsgegenständen,

für Erwachsene gibt es die Möglichkeit eine

Etagere zu gestalten.

Mitte des 18. Jahrhunderts gründete der

Memminger Jakob Küner auf dem namensgebenden

Landgut Künersberg eine

Fayencen-Manufaktur. Seine kunstvolle in

verschiedenen Dekoren bemalten Krüge,

Kannen und Platten stehen nun in Museen

auf der ganzen Welt. Ca. 250 Stücke Jakob

Küners sind im Memminger Stadtmuseum

untergebracht.

Künersberger Fayencen – Decor and more

für Kinder ab 6 Jahren mit erwachsener

Begleitperson, 14. Januar 2020 ab 15.00

Uhr

Künersberger Fayencen – Etageren selbst

gemacht für Jugendliche und Erwachsene,

21. Januar 2020 ab 15.00 Uhr

Stadtmuseum im Hermansbau, Zangmeisterstraße 8

Eingang Hermansgasse, 87700 Memmingen

08331 850 134, geöffnet von Dienstag bis Sonntag

11.00 bis 17.00 Uhr, Eintritt frei

Schmetterlinge am

Hohen Schuppen

im Kreislehrgarten

Eine Aktion der Waldkinder Bad Grönenbach

e.V.

Die Kinder des Waldkindergartens trafen sich

Mitte September 2019 im Kreislehrgarten

Bad Grönenbach und zimmerten eine

lebendige Blumenwiese auf die Rückseite

des Holzschuppens. Die Aktion nahm bereits

im Sommer ihren Anfang und zaubert nun

selbst im Winter Frühlingsgefühle in den

Kreislehrgarten. Die Kinder brachten unter

fachmännischer Begleitung begeistert ihre

individuell gestalteten Eigenkreationen an

die alte Holzwand an: Ein Landschaftsbild

der besonderen Art ist da!

Seit Herbst ist die Arbeit für alle Gartenbesucher,

Lustwandler und Kunstinteressierte

sichtbar.

Der Waldkindergarten bedankt sich bei

Markus Orf (Gartenfachberater) für die

Möglichkeit der Umsetzung vor Ort.


Nachrichten

von Simon Schnetzer

Rezension

„Die Welt, die ihr nicht mehr versteht“

Das Buch von Samuel Koch ist eine

konstruktive Wutrede und eine Beleidigung

an seine Leser*innen. Der 25-Jährige

feuert ohne klaren Adressaten Parolen wie

„… ihr (Älteren) seid fast alle zu einem

überholten Modell Mensch geworden,

das der Zukunft mit seinen Ängsten,

Fehleinschätzungen und Verhinderungsstrategien

im Weg steht“.

Wer sich von dem diplomatischen Ungeschick

des jungen Unternehmers nicht

abschütteln lässt, erhält wertvolle Impulse,

wie durch Digitalisierung und Freiraum für

die Jungen eine digitalere Zukunft entstehen

kann. Die Erfordernisse von Beschleunigung,

Digitalisierung (die den Namen verdient)

leitet er folgerichtig aus den Bedürfnissen

der Kunden und dem zunehmenden

internationalen Wettbewerb ab. Ein Teil

von mir sagt mir: Ja, er hat Recht. Ein Teil

von mir sagt: Mach mal dein Smartphone

aus, um zu verstehen, dass deine Gedanken

wie Zukunft klingen, aber keine Perspektive

versprechen. Das Buch lohnt sich zu lesen,

wenn Sie die volle Energie spüren wollen, die

sich in einem jungen Idealisten ansammelt,

der mit seinen Ideen ein ums andere Mal

an Grenzen stößt oder sich von Vorurteilen

den Jungen gegenüber ausgebremst fühlt.

Macht es Spaß, das Buch zu lesen? Leider

nein.

wirklich bereit sind, die viele Arbeit und

Verantwortung einer Geschäftsführung in

jungen Jahren auf sich zu nehmen und die

Verantwortung darin zu erkennen. Für sein

nächstes Buch würde ich ihm empfehlen, die

Menschen, die 20 Euro für das Buch bezahlen

sollen, nicht auf jeder zweiten Seite zu

beleidigen. Das ist aus meiner Sicht die

falsche Strategie, um die Wirkung seiner

Worte zu steigern.

Persönlich hat es mir gut gefallen, das Buch

zu lesen, weil ich mich selbst wieder

gesehen habe, als ich mich vor 10 Jahren

selbständig gemacht habe. Ich habe die

Allgäuer Gründerszene mit aufgebaut,

zweitweise drei Unternehmen geführt und

bin Gründer der Studie Junge Deutsche.

Dass Samuel Koch die Entschleunigung so

verurteilt, kann ich mir nur dadurch erklären,

dass er in einer Lebensphase ist, in der er

bereit ist alles zu geben. Hoffentlich

entdeckt er Entschleunigung rechtzeitig

für sich, bevor er ausbrennt. Denn Beschleunigung

und Digitalisierung setzt

nicht nur den Älteren zu, sondern auch

der Generation Z.

Samuel Koch

Die Welt, die ihr

nicht mehr

versteht

InSide digitale

Revolution

»Samuel Koch hat den eindringlichsten Wegweiser

ins digitale Zeitalter geschrieben. Ein Werk, das auf

den Tisch jedes Erwachsenen gehört.«

Ali Mahlodji (EU-Jugendbotschafter)

Simon Schnetzer ist 1979 in Kempten

geboren. Der studierte Volkswirt hat

sich nach beruflichen Stationen in

Berlin, Genf, London und Nairobi in

seiner Heimat als Jugendforscher,

Speaker und Trainer selbständig

gemacht. Seit 2010 veröffentlicht er

die Studie “Junge Deutsche”, um

die Veränderung der Lebens- und

Arbeitswelten zu erforschen und zu

gestalten. Simon Schnetzer ist

verheiratet und lebt mit seiner

Familie im Allgäu.

www.simon-schnetzer.com

www.jungedeutsche.de

31

Vielen Dank an Greta Thunberg, Samuel

Koch und viele andere junge Menschen,

dass sie uns immer wieder daran erinnern,

in Frage zu stellen, wie wir leben, arbeiten

und denken und dass sie andere Wege

aufzeigen. Samuel Koch wünsche ich viel

Erfolg mit seinen konstruktiven Ideen Gehör

zu bekommen, wie z.B. die Mitgestaltung

junger Menschen in Unternehmen. Es

bleibt zu sehen, wie viele der Generation Z


TERMINKALENDER

Freitag, 29. November 2019

19.30 Uhr

Unser Platz im Universum

Allgäuer Volkssternwarte, Ottobeuren

5,00 / 3,00 Euro

Vortrag

Sonntag, 01. Dezember 2019

12.00 - 17.00 Uhr

Familienbasteln

Kempodium, Kempten

Die verschiedenen Werkstätten stehen

allen zur Verfügung

Sonntag, 01. Dezember 2019

32 14.00 Uhr + 16.00 Uhr

Kasperl und der gestohlene

Weihnachtsbaum

Marionettentheater, Memmingen

8,70 / erm. 6,50 / Familien 27,40 Euro

Dauer ca. 45 Minuten, ab 3 Jahren

Tickets unter www.memminger-

marionettentheater.de

15.00 Uhr

Kinderkino Plötzlich Santa

Haus des Gastes, Ottobeuren

2,00 Euro

Empfohlen ab 5 Jahren, Dauer

70 Minuten

15.00 und 17.00 Uhr

Nussknacker und Mäusekönig

TheaterInKempten

Erw. 10,00 / Kinder 7,50 Euro

Musikalisches Märchen, geeignet ab

5 Jahren. Karten unter 0831 206430

oder www.eventim.de

nachhaltig.erfolgreich.

Ihr Ausbildungsplan erwartet

Sie unter Tel. 0175 1627670

www.hundeschule-allgaeu.de

Sonntag, 01. Dezember 2019

17.00 Uhr

Die Schule der magischen Tiere

Theater Schauburg, Kaufbeuren

8,50 / 14,50 Euro

Theaterstück für Kinder ab 6 Jahren

Karten unter www.kulturwerkstatt.eu

oder 08341 437 287

Montag, 02. Dezember 2019

15.30 Uhr

Kinderkino Plötzlich Santa

Vereinshaus, Lachen

2,00 Euro

Empfohlen ab 5 Jahren, Dauer

70 Minuten

Dienstag, 03. Dezember 2019

09.30 - 10.00 Uhr

Zahngesundheit bei Kindern

von 0 - 3 Jahren

Familienstützpunkt, Obergünzburg

Vortrag im Rahmen des Familiencafès

09.30 - 11.00 Uhr

Elternzeit – Gemeinsam Kunst erleben

MEWO - Kunsthalle, Memmingen

4,00 Euro

Führung mit anschließendem Austausch

für Mütter und Väter mit Kindern bis

3 Jahren, ohne Anmeldung

10.00 - 11.30 Uhr

Elterncafè

Werkstattladen, Mindelheim

Gemeinsam wird unter Anleitung

Weihnachtsschmuck gebastelt.

Ohne Anmeldung, Infos unter

08261 995-402

www.unterallgaeu.de/koki

14.00 - 15.30 Uhr

Offene Sprechstunde

Donum Vitae, Memmingen

Thema Elterngeld, Vätermonate, Elternzeit,

Download für Elterngeldantrag

http://zbfs.bayern.de/familie/

elterngeld/antraege

14.30 Uhr

Kinderkino Plötzlich Santa

Pfarrheim St. Georg, Böhen

2,00 Euro

Empfohlen ab 5 Jahren, Dauer

70 Minuten

übliche Öffnungszeiten

Buchausstellung empfehlenswerter

Kinder- und Jugendbücher

Stadtbücherei, Memmingen

Die Ausstellung kann zu den üblichen

Öffnungszeiten besichtigt werden, bis

14. Dezember 2019

Mittwoch, 04. Dezember 2019

15.00 Uhr

Kinderkino Plötzlich Santa

Schule, Markt Rettenbach

2,00 Euro

Empfohlen ab 5 Jahren, Dauer

70 Minuten.

Donnerstag, 05. Dezember 2019

14.00 - 16.00 Uhr

Winterzauberwald

Walderlebniszentrum

Ziegelwies - Füssen

Entdeckungsreise im Winterwald, ab

6 Jahren. Anmeldung unter

08341 90022150

15.00 Uhr

Märchen

Stadtbücherei, Kempten

Kinder 1,00 / Erw. 2,00 Euro

Märchenerzählung mit Instrumentenbegleitung,

ab 5 Jahren

19.30 Uhr

Zimna wojna / Cold War.

Der Breitengrad der Liebe

Haus International, Kempten

kostenlos

Erwachsenenabend: Ein Film über die

Liebe, polnisch mit deutschen Untertiteln.

Veranstalter: Projekt Hpt. Integrationslotsen,

Integrationsbeirat Stadt KE

Freitag, 06. Dezember 2019

10.30 Uhr

Führung

Käsküche, Isny

Ein Besuch in der handwerklichen

Bio-Sennerei.

15.00 Uhr

Kinderkino Plötzlich Santa

Jugencafè Frox, Mindelheim

2,00 Euro

Empfohlen ab 5 Jahren, Dauer

70 Minuten.

15.00 - 18.00 Uhr

Kindertag in Madleners

Weihnachtswelt

Antoniersaal, Memmingen

15.00 Uhr offenes Adventsbasteln

von Recycling Weihnachtsschmuck

16.30 Uhr Führung, 17.30 Uhr kommt

der Nikolaus

16.30 Uhr

Kinderführung durch Madleners

Weihnachtswelt

Antoniersaal, Memmingen

mit Weihnachtsgeschichte

19.30 Uhr

Blauer Punkt im All

Allgäuer Volkssternwarte, Ottobeuren

5,00 / 3,00 Euro

Vortrag

Samstag, 07. Dezember 2019

10.00 - 12.30 Uhr

Anna und Paul - Kinder im Museum

Museum im Bock, Leutkirch

kostenlos

Führung für Kinder von 5 - 11 Jahren

zum Mitmachen und Anfassen, ohne

Anmeldung

10.00 - 14.00 Uhr

Family Point Umgangscafè

Kinderschutzbund, Memmingen

Neutraler Treffpunkt für Eltern und

Kinder in Trennungssituationen, Infos

und Anmeldung unter 08331 84858


10.00 - 14.00 Uhr

Kinderbetreuung

Mehrgenerationenhaus, Memmingen

1,00 Euro / Stunde

Kinder von 3 bis 12 Jahren werden von

erfahrenen Pädagogen in geschütztem

Raum betreut, ohne Anmeldung

10.00 - 18.00 Uhr

Eröffnung Stadtmuseum

Zumsteinhaus, Kempten

Buntes Programm mit Aktivstationen

für die ganze Familie, Musik und

Leckereien

11.00 Uhr

Adventslesung

Landestheater Schwaben, Memmingen

kostenlos

Lesung aus einer weihnachtlichen

Geschichte für die ganze Familie

13.30 - 16.30 Uhr

MiniAtelier

Antoniersaal, Memmingen

5,00 Euro

Hirten, Schafe und Co., 4 - 6 Jahren

nur mit Begleitperson, Anmeldung

unter 08331 850771 oder

info@mewo-kunsthalle.de

15.30 Uhr

Kasperle hilft dem Nikolaus

Mehrgenerationenhaus, Bad Wörishofen

Spenden erbeten

Kasperletheater für Kinder ab 3 Jahren

Länge ca. 25 Minuten, Einlass ab

15.00 Uhr

Sonntag, 08. Dezember 2019

10.00 - 18.00 Uhr

Eröffnung Stadtmuseum

Zumsteinhaus, Kempten

Buntes Programm mit Aktivstationen

für die ganze Familie, Musik und

Leckereien

11.00 Uhr

Trilogierundgang

Kurhaus am Park, unterer Eingang

Isny

Isny erkundet Mittelalter

16.00 - 19.00 Uhr

Fackelwanderung

Naturschutzzentrum Moor extrem

Bad Wurzach

17,00 / erm.16.00 / Kinder 4-12 Jahre

11,00 Euro

Schaurig schöne Wanderung, inkl.

Fackel, kleiner Imbiss und Getränk

Anmeldung unter 07564 302150

Dienstag, 10. Dezember 2019

09.00 - 11.00 Uhr

Stillberatung

Familienstützpunkt, Obergünzburg

Familiencafè

Mittwoch, 11. Dezember 2019

15.00 - 16.00 Uhr

Bilderbuchkino

Stadtbücherei, Memmingen

"Mein Wimmelbuch zur Weihnachtszeit",

für Kinder ab 3 Jahren, ohne

Anmeldung

18.00 Uhr

Elterngeld & Elternzeit

Donum Vitae, Kaufbeuren

Infoabend für werdende Eltern

Anmeldung unter 08341 9993650

19.00 Uhr

Weihnachtsgeschichten

Geschichtenladen, Kaufbeuren

Preise und Infos unter

www.kulturwerkstatt.eu

Donnerstag, 12. Dezember 2019

09.30 - 11.30 Uhr

Jedes Kind is(s)t anders

AELF, Mindelheim

kostenlos

Workshop zur gesunden Ernährung

und gutem Essverhalten, für junge

Eltern mit Kindern bis 3 Jahren

verbindliche Anmeldung unter

08261 991937

10.15 - 11.00 Uhr

Bücherbabys

Stadtbücherei, Kempten

Bücher entdecken, von 19 Monaten -

3 Jahren, Anmeldung unter

0831 2525731

15.00 Uhr

Kinderkino Plötzlich Santa

Jugendtreff Bimbo, Bad Wörishofen

2,00 Euro

Empfohlen ab 5 Jahren, Dauer

70 Minuten

16.00 - 17.00 Uhr

Taschenlampenführung

Alpin Museum, Kempten

Eintritt / Führung kostenlos

Ausstellung "Leuchtendes Mittelalter"

Anmeldung Kulturamt Kempten

unter 0831 2525369 oder

museen@kempten.de

16.00 Uhr

Wie kommt der Adventskalender in

den Supermarkt?

Hochschule, Kempten

kostenfrei

Kinder-Uni Vorlesung, 8 - 12 Jahre

Dauer ca. 30 Minuten, ohne Anmeldung

19.00 Uhr

Schwangeren-Infoabend

Klinikum - Tagungsraum SPZ I

Memmingen

Informationsabend für werdende Eltern

Freitag, 13. Dezember 2019

10.00 - 11.30 Uhr

Babycafè

Familienstützpunkt Kinderschutzbund

Buchloe

kostenlos

Treffpunkt für Eltern mit Baby, Infos

unter 08241 6866

www.kinderscchutzbund-buchloe.de

10.30 Uhr

Führung

Käsküche, Isny

Ein Besuch in der handwerklichen

Bio-Sennerei.

15.00 Uhr

Die Weihnachtsgeschichte

Märchenstadel, Weibletshofen / MOD

4,00 Euro

Erzähltheater, danach gibt es die

Möglichkeit, das Krippenzimmer zu

besichtigen. Dauer ca. 1 Stunde

Anmeldung unter 08342 914458

Veranstalter Susanne Steger

16.00 Uhr

Sternschnuppern

obacht Redaktion, Memmingen

Eintritt frei

CD Präsentation "Auf die Plätze, fertig,

sing!" mit dem Memminger Kinderchor

Sternschnuppenfänger

19.30 Uhr

Kosmischer Kalender

Allgäuer Volkssternwarte, Ottobeuren

5,00 / 3,00 Euro

Vortrag

19.30 Uhr

Die wirklich wahre Geschichte vom

Kaufbeurer Engele 4+

Theater Schauburg, Kaufbeuren

Preise und Infos unter

www.kulturwerkstatt.eu

Samstag, 14. Dezember 2019

10.00 - 12.00 Uhr

Mit Brief und Siegel – mittelalterliche

Schreibstube

Alpin Museum, Kempten

4,00 Euro + 2,00 Euro Material

Ab 6 Jahren, Anmeldung Kulturamt

Kempten unter 0831 2525369 oder

museen@kempten.de

10.00 - 14.00 Uhr

Kinderbetreuung

Mehrgenerationenhaus, Memmingen

1,00 Euro / Stunde

Kinder von 3 bis 12 Jahren werden

von erfahrenen Pädagogen in

geschütztem Raum betreut, ohne

Anmeldung

11.00 Uhr

Adventslesung

Landestheater Schwaben, Memmingen

kostenlos

Lesung aus einer weihnachtlichen

Geschichte für die ganze Familie

33


14.30 - 16.00 Uhr

Naturseifenherstellung

Walderlebniszentrum

Ziegelwies - Füssen

6,00 Euro

Veranstalter: Trägerverein Naturerlebniszentrum,

ab 5 Jahren, Anmeldung

unter 08341 90022150

15.00 Uhr

Die wirklich wahre Geschichte vom

Kaufbeurer Engele 4+

Theater Schauburg, Kaufbeuren

Preise und Infos unter

www.kulturwerkstatt.eu

15.00 Uhr

Repair - Cafe

Mehrgenerationenhaus, Memmingen

Sonntag, 15. Dezember 2019

34 14.00 Uhr + 16.00 Uhr

Kasperl und der gestohlene

Weihnachtsbaum

Marionettentheater, Memmingen

8,70 / erm. 6,50 / Familien 27,40 Euro

Dauer ca. 45 Minuten, ab 3 Jahren

Tickets unter www.memmingermarionettentheater.de

15.00 Uhr

Die wirklich wahre Geschichte vom

Kaufbeurer Engele 4+

Theater Schauburg, Kaufbeuren

Preise und Infos unter

www.kulturwerkstatt.eu

15.00 Uhr

Der Räuber Hotzenplotz

TheaterInKempten

Erw. 10,00 / Kinder 7,50 Euro

Theaterstück, geeignet ab 6 Jahren.

Karten unter 0831 206430 oder

www.eventim.de

16.30 Uhr

Waldweihnacht

Kolpingheim, Wiggensbach

mit der Kolpingfamilie

Dienstag, 17. Dezember 2019

10.00 - 11.30 Uhr

Elterncafè

Werkstattladen, Mindelheim

Jahresausklang, ohne Anmeldung

Infos unter 08261 995-402 oder

www.unterallgaeu.de/koki

18.00 - 19.30 Uhr

Elterngeld & Elternzeit

Familienstützpunkt, Obergünzburg

kostenlos

Info-Abend, Anmeldung bis 10. Dezember

2019 unter 08341 9993650,

Veranstaltung von Donum Vitae

Mittwoch, 18. Dezember 2019

16.30 Uhr

Bilderbuchkino

Bücherei, Wiggensbach

Donnerstag, 19. Dezember 2019

16.00 Uhr

Dschungelbuch

Stadthalle, Memmingen

ab 19,00 Euro

Musical für die ganze Familie

Ticket hotline 0180 6 335577 oder

www.theater-liberi.de

Freitag, 20. Dezember 2019

10.30 Uhr

Führung

Käsküche, Isny

Ein Besuch in der handwerklichen

Bio-Sennerei.

17.00 Uhr

Sonnenherz – Jeder ist anders

obacht Redaktion, Memmingen

Eintritt frei

Autorenlesung mit Annette Kohlbauer

aus ihrem Bilderbuch, geeignet für

Kinder ab 4 Jahren

19.30 Uhr

Der Stern von Bethlehem

Allgäuer Volkssternwarte, Ottobeuren

19.30 Uhr

Wunder einer Winternacht – Kino

Altes Rathaus, Obergünzburg

kostenlos, Spenden erbeten

Weihnachtsmärchen, FSK 6 Jahre

77 Minuten, Reservierung möglich

unter 08372 7792

Samstag, 21. Dezember 2019

10.00 - 14.00 Uhr

Kinderbetreuung

Mehrgenerationenhaus, Memmingen

1,00 Euro / Stunde

Kinder von 3 bis 12 Jahren werden

von erfahrenen Pädagogen in

geschütztem Raum betreut, ohne

Anmeldung

11.00 Uhr

Adventslesung

Landestheater Schwaben, Memmingen

kostenlos

Lesung aus einer weihnachtlichen

Geschichte für die ganze Familie

13.30 - 16.30 Uhr

Midiatelier

Antoniersaal, Memmingen

5,00 Euro

Baue dir eine 3D-Madlenerkrippe im

Postkartenformat, 7 - 11 Jahre,

Anmeldung unter 08331 850771 oder

info@mewo-kunsthalle.de

14.00 - 16.00 Uhr

Familienführung

Naturschutzzentrum Moor extrem

Bad Wurzach

Familien 10,00 / Erw. 5,00 /4,50 / Kinder

2,50

Weihnachten im Wurzacher Ried

Anmeldung unter 07564 302150

15.00 - 18.00 Uhr

Kindertag in Madleners Weihnachtswelt

Antoniersaal, Memmingen

15.00 Uhr offenes Adventsbasteln

16.30 Uhr Führung

16.00 Uhr

Kinderkino Bo und der Weihnachtsstern

Altes Rathaus, Obergünzburg

kostenlos, Spenden erbeten

Weihnachtsfilm für Kinder, FSK 0 Jahre

empfohlen ab 6 Jahren, 84 Minuten

Reservierung möglich unter

08372 7793

16.30 Uhr

Kinderführung durch Madleners

Weihnachtswelt

Antoniersaal, Memmingen

mit Weihnachtsgeschichte

17.00 Uhr

Die wirklich wahre Geschichte vom

Kaufbeurer Engele 6+

Theater Schauburg, Kaufbeuren

Preise und Infos unter

www.kulturwerkstatt.eu

Sonntag, 22. Dezember 2019

14.00 Uhr + 16.00 Uhr

Kasperl und der gestohlene

Weihnachtsbaum

Marionettentheater, Memmingen

8,70 / erm. 6,50 / Familien 27,40 Euro

Dauer ca. 45 Minuten, ab 3 Jahren

Tickets unter www.memmingermarionettentheater.de

15.00 Uhr

Ox und Esel 4+

Theater Schauburg, Kaufbeuren

Preise und Infos unter

www.kulturwerkstatt.eu

15.00 Uhr

Kunsthalle im Schloß mit

Abthaus-Führung

Isny

Einblicke in Bilderwelten, kunstvoll restaurierte

Räume und jahrhundertealte

Geschichte

17.00 Uhr

Die wirklich wahre Geschichte vom

Kaufbeurer Engele 6+

Theater Schauburg, Kaufbeuren

Preise und Infos unter

www.kulturwerkstatt.eu

5,00 / 3,00 Euro

Vortrag


Montag, 23. Dezember 2019

19.30 Uhr

Ox und Esel 6+

Theater Schauburg, Kaufbeuren

Preise und Infos unter

www.kulturwerkstatt.eu

Dienstag, 24. Dezember 2019

13.30 Uhr

Ox und Esel 6+

Theater Schauburg, Kaufbeuren

Preise und Infos unter

www.kulturwerkstatt.eu

Donnerstag, 26. Dezember 2019

09.00 Uhr

Kunsthalle im Schloß mit Abthaus –

Führung

Isny

Einblicke in Bilderwelten, kunstvoll

restaurierte Räume und jahrhundertealte

Geschichte

Samstag, 28. Dezember 2019

10.00 - 14.00 Uhr

Kinderbetreuung

Mehrgenerationenhaus, Memmingen

1,00 Euro / Stunde

Kinder von 3 bis 12 Jahren werden

von erfahrenen Pädagogen in

geschütztem Raum betreut, ohne

Anmeldung

16.30 Uhr

Kinderführung durch Madleners

Weihnachtswelt

Antoniersaal, Memmingen

mit Weihnachtsgeschichte

Donnerstag, 02. Januar 2020

Samstag, 04. Januar 2020

10.00 - 14.00 Uhr

Kinderbetreuung

Mehrgenerationenhaus, Memmingen

1,00 Euro / Stunde

Kinder von 3 bis 12 Jahren werden

von erfahrenen Pädagogen in

geschütztem Raum betreut, ohne Anmeldung

13.30 - 16.30 Uhr

MiniAtelier

MEWO - Kunsthalle, Memmingen

5,00 Euro

Tierische Bergwelten, 4 - 6 Jahre

nur mit Begleitperson, Anmeldung

unter 08331 850771 oder

info@mewo-kunsthalle.de

Sonntag, 05. Januar 2020

Einlass ab 09.30 Uhr

Klein-Kinder-Kino

Cineplex, Memmingen

5,00 / online 4,50 Euro

Kinder-Kino mit großer Filmauswahl

und obacht Rahmenprogramm

Glücksrad, Schminken und Kinoquiz

16.00 Uhr

Kinderführung durch Madleners

Weihnachtswelt

Antoniersaal, Memmingen

mit Weihnachtsgeschichte

17.00 Uhr

Sternsinger

Antoniersaal, Innenhof, Memmingen

17.00 Uhr

Fackelwanderung

Marktplatz, Wiggensbach

2,00 Euro pro Fackel

Dauer der Wanderung ca. 45 Minuten

bitte im Parkhaus parken

Dienstag, 07. Januar 2020

09.00 - 11.00 Uhr

Stillberatung

Familienstützpunkt, Obergünzburg

Familiencafè

09.30 - 11.00 Uhr

Elternzeit – Gemeinsam Kunst erleben

MEWO - Kunsthalle , Memmingen

4,00 Euro

Führung mit anschließendem

Austausch für Mütter und Väter mit

Kindern bis 3 Jahren, ohne Anmeldung

14.00 - 15.30 Uhr

Offene Sprechstunde

Donum Vitae, Memmingen

Thema Elterngeld, Vätermonate, Elternzeit,

Download für Elterngeldantrag

http://zbfs.bayern.de/familie/

elterngeld/antraege

Mittwoch, 08. Januar 2020

15.00 Uhr

Kinderkino Janosch

Sitzungssaal Gemeinde, Holzgünz

2,00 Euro

Empfohlen ab 5 Jahren, Dauer

74 Minuten.

Donnerstag, 09. Januar 2020

16.00 Uhr

Was macht die Maus im Museum?

Hochschule, Kempten

Freitag, 10. Januar 2020

10.00 - 11.30 Uhr

Babycafè

Familienstützpunkt Kinderschutzbund

Buchloe

kostenlosTreffpunkt für Eltern mit Baby

Infos unter 08241 6866

www.kinderschutzbund-buchloe.de

15.30 Uhr

Kinderkino Janosch

Pfarrjugendheim, Buxheim

2,00 Euro

Empfohlen ab 5 Jahren, Dauer

74 Minuten.

Samstag, 11. Januar 2020

10.00 - 14.00 Uhr

Kinderbetreuung

Mehrgenerationenhaus, Memmingen

1,00 Euro / Stunde

Kinder von 3 bis 12 Jahren werden

von erfahrenen Pädagogen in

geschütztem Raum betreut, ohne

Anmeldung

10.00 - 15.30 Uhr

Airbrush

Kunstschule, Kempten

84,80 Euro + 15,00 Euro Material

Airbrushe dein eigenes T-Shirt. 2-Tageskurs

für 10 - 16 Jährige , der 2. Tag ist

Sonntag 12. Januar 2020. Anmeldung

VHS Kempten unter 0831 7049650

oder info@vhs-kempten.de. Bei

Anmeldung T-Shirt-Größe angeben,

Essen, Trinken und alte Kleidung mitbringen

14.00 Uhr

Kinderkino Janosch

Schule, Boos

35

18.00 - 22.00 Uhr

Neujahrsabfahrt

Ellegg Skilifte, Faistenoy

Liftgebühr für Skifahrer

Neujahrsabfahrt auf beleuchteter

Piste, Pistenparty mit Musik, bei

ausreichend Schnee

Montag, 06. Januar 2020

Einlass ab 09.30 Uhr

Klein-Kinder-Kino

Cineplex, Memmingen

5,00 / online 4,50 Euro

Kinder-Kino mit großer Filmauswahl,

Glücksrad, Schminken und Kinoquiz

kostenfrei

Kinder-Uni Vorlesung, 8 - 12 Jahre

Dauer ca. 30 Minuten, ohne Anmeldung

2,00 Euro

Empfohlen ab 5 Jahren, Dauer

74 Minuten

19.30 Uhr

Das Puppenspiel von Dr. Faust

Marionettentheater, Memmingen

15,00 / erm. 13,00 Euro

Dauer ca. 90 Minuten, ab 14 Jahren

Tickets über www.memmingermarionettentheater.de


Montag, 13. Januar 2020

16.00 Uhr

Kinderkino Janosch

Oase, Lauben/MM

2,00 Euro

Empfohlen ab 5 Jahren, Dauer

74 Minuten

Dienstag, 14. Januar 2020

15.00 Uhr

Künersberger Fayencen – Decor and

more

Stadtmuseum, Memmingen

Teller, Tassen und mehr gestalten, für

Kinder ab 6 Jahren, in Begleitung

eines Erwachsenen, Anmeldung unter

stadtmuseum@memmingen.de

15.30 Uhr

Kinderkino Janosch

36 Alte Schule , Memmingerberg

2,00 Euro

Empfohlen ab 5 Jahren, Dauer

74 Minuten

Mittwoch, 15. Januar 2020

15.15 Uhr

Kinderkino Janosch

Alte Schule, Lautrach

2,00 Euro

Empfohlen ab 5 Jahren, Dauer

74 Minuten

18.00 - 20.00 Uhr

Nähkurs für junge Mütter

Familienstützpunkt, Obergünzburg

75,00 Euro

Kurs über 6 Abende, Nähmaschine

Nähutensilien, Stoff, Papier, Kreide

selbst mitbringen. Infos und Anmeldung

VHS Kursnr.192KO007 unter

08372 920029

Ihre Termine im obacht

Familienmagazin:

Schicken Sie Ihre Veranstaltungstermine

für Februar/

März bis spätestens

01. Januar 2020 mit allen

benötigtenAngaben an

termine@obacht-magazin.de

Donnerstag, 16. Januar 2020

15.00 - 17.00 Uhr

Stein-Werkstatt

Kunstschule, Kempten

20,00 Euro inkl. Material

Gestalten aus Speckstein, für Kinder

ab 6 Jahren. Anmeldung VHS Kempten

unter 0831 7049650 oder

info@vhs-kempten.de

16.00 Uhr

Dschungelbuch

Kurhaus, Bad Wörishofen

ab 18,00 Euro

Musical für die ganze Familie, Tickethotline

0180 6 335577 oder

www.theater-liberi.de

19.00 Uhr

Schwangeren-Infoabend

Klinikum - Tagungsraum SPZ I

Memmingen

Informationsabend für werdende

Eltern

Freitag, 17. Januar 2020

19.30 Uhr

Und was kommt nach 1000 10+

Geschichtenladen, Kaufbeuren

Preise und Infos unter

www.kulturwerkstatt.eu

Samstag, 18. Januar 2020

10.00 - 14.00 Uhr

Kinderbetreung

Mehrgenerationenhaus, Memmingen

1,00 Euro / Stunde

Kinder von 3 bis 12 Jahren werden

von erfahrenen Pädagogen in

geschütztem Raum betreut, ohne

Anmeldung

10.00 Uhr

Kinderkino Janosch

KiTa, Wolfertschwenden

2,00 Euro

Empfohlen ab 5 Jahren, Dauer

74 Minuten

13.30 - 16.30 Uhr

Midiatelier

MEWO - Kunsthalle, Memmingen

5,00 Euro

Kuriose Alpenblumen, 7 - 11 Jahre

Anmeldung unter 08331 850771 oder

info@mewo-kunsthalle.de

15.00 Uhr

Die verschwundene Großmutter

Mehrgenerationenhaus

Bad Wörishofen

Spenden erbeten

Kasperletheater für Kinder ab 3 Jahren

Länge ca. 25 Minuten, Einlass ab

15.00 Uhr

17.00 Uhr

Und was kommt nach 1000 10+

Geschichtenladen, Kaufbeuren

Preise und Infos unter

www.kulturwerkstatt.eu

Sonntag, 19. Januar 2020

15.00 Uhr

Kinderkino Janosch

Haus des Gastes, Ottobeuren

2,00 Euro

Empfohlen ab 5 Jahren, Dauer

74 Minuten

15.00 Uhr

Der gestiefelte Kater

Marionettentheater, Memmingen

8,70 / erm. 6,50 / Familien 27,40 Euro

Dauer ca. 45 Minuten, ab 3 Jahren

Tickets unter www.memmingermarionettentheater.de

15.00 Uhr

Die Schöne und das Biest

Modeon, Marktoberdorf

ab 18,00 Euro

Musical für die ganze Familie, Tickethotline

0180 6 335577 oder

www.theater-liberi.de

17.00 Uhr

Und was kommt nach 1000 10+

Geschichtenladen, Kaufbeuren

Preise und Infos unter

www.kulturwerkstatt.eu

Montag, 20. Januar 2020

15.30 Uhr

Kinderkino Janosch

Vereinshaus, Lachen

2,00 Euro

Empfohlen ab 5 Jahren, Dauer

74 Minuten

Dienstag, 21. Januar 2020

09.30 - 10.00 Uhr

Glücksmomente - für Eltern und Kind

Familienstützpunkt, Obergünzburg

Vortrag im Rahmen des Familiencafès

14.30 Uhr

Kinderkino Janosch

Pfarrheim St. Georg, Böhen

2,00 Euro

Empfohlen ab 5 Jahren, Dauer

74 Minuten

15.00 Uhr

Künersberger Fayencen Decor and

more

Stadtmuseum, Memmingen

Etageren bauen und dekorieren, für

Jugendliche und Erwachsene

Anmeldung unter

stadtmuseum@memmingen.de

20.00 - 21.30 Uhr

Stillvorbereitungsabend für Schwangere

und Partner

Familienstützpunkt Kinderschutzbund

Buchloe

kostenlos

Themenabend für werdende Mütter

und gerne auch Väter, Infos unter

08241 6866,

www.kinderschutzbund-buchloe.de

Mittwoch, 22. Januar 2020

15.00 Uhr

Kinderkino Janosch

Schule, Markt Rettenbach

2,00 Euro

Empfohlen ab 5 Jahren, Dauer

74 Minuten


Donnerstag, 23. Januar 2020

Samstag, 25. Januar 2020

Sonntag, 26. Januar 2020

Montag, 27. Januar 2020

16.00 - 17.00 Uhr

Taschenlampenführung

Alpin Museum, Kempten

Eintritt / Führung kostenlos

Ausstellung "Leuchtendes Mittelalter"

Anmeldung Kulturamt Kempten unter

0831 2525369

19.00 - 21.00 Uhr

Chaos der Hormone - Keine Angst

vor den Wechseljahren

Familienstützpunkt, Obergünzburg

11,00 Euro

Infos und Anmeldung VHS unter

08372 - 920029

Freitag, 24. Januar 2020

15.00 Uhr

Kinderkino Janosch

Jugendcafè Frox, Mindelheim

2,00 Euro

Empfohlen ab 5 Jahren, Dauer

74 Minuten

10.00 - 14.00 Uhr

Kinderbetreuung

Mehrgenerationenhaus, Memmingen

1,00 Euro / Stunde

Kinder von 3 bis 12 Jahren werden

von erfahrenen Pädagogen in

geschütztem Raum betreut, ohne

Anmeldung

13.00 - 15.00 Uhr

Basar rund ums Kind

Turn- und Festhalle, Erkheim

Einlass für Schwangere mit Begleitung

und Mutterpass ab 12.30 Uhr

Kids Snowboard Festival

Alpspitzbahn, Nesselwang

kostenlos

Snowboard-Coaching für Kids, Family

BBQ und mehr, Anmeldung und Infos

www.shred-kids.de

15.00 Uhr

Der gestiefelte Kater

Marionettentheater, Memmingen

8,70 / erm. 6,50 / Familien 27,40 Euro

Dauer ca. 45 Minuten, ab 3 Jahren

Tickets unter www.memmingermarionettentheater.de

Sonntag, 26. Januar 2020

Kids Snowboard Festival

Alpspitzbahn, Nesselwang

kostenlos

Snowboard-Coaching für Kids, Family

BBQ und mehr, Anmeldung und Infos

www.shred-kids.de

09.00 - 12.00 Uhr

Keine Angst vor dem Wiedereinstieg

VHS, Kaufbeuren

Seminar zum beruflichen Wiedereinstieg,

Anmeldung unter

08341 999690

Donnerstag, 30. Januar 2020

14.30 - 16.30 Uhr

Neujahr im Wald

Walderlebniszentrum

Ziegelwies - Füssen

Gemeinsam auf Spurensuche im

Schnee, ab 5 Jahren, Anmeldung

unter 08341 90022150

15.00 Uhr

Kinderkino Janosch

Jugendtreff Bimbo, Bad Wörishofen

2,00 Euro

Empfohlen ab 5 Jahren, Dauer

74 Minuten

37

10a1910 www.ehrenfeld.org

FAMILIENZEIT

in dem Allgäuer Erlebnisbad in Kempten

Extra für Familien: Kindertag an jedem Mo und Mi von 10 - 16 Uhr

mit vergünstigten Badewelttarifen und der Spiel- und Spaßnachmittag

an jedem vorletzten Sa im Monat von 15 - 17 Uhr mit Spaß und Action

für Kinder. (nicht in Ferien/an Feiertagen)

www.cambomare.de


ADRESSEN

AELF

Familienstützpunkt

Kunstschule

Schwäbisches Bauernhofmuseum

Adenauerring 97

Adolf-Müller-Straße 7

Gerhardingerweg 3

Museumstraße 8

87437 Kempten

86807 Buchloe

87435 Kempten

87758 Illerbeuren

AELF

Landestheater Schwaben

08394 1455

Hallstadtstraße 1

Familienstützpunkt Apfelkern

Theaterplatz 2

www.bauernhofmuseum.de

87719 Mindelheim

Marktoberdorfer Straße 25

87700 Memmingen

Stadtbibliothek

Agentur für Arbeit

87600 Kaufbeuren

Orangerieweg 20 - 22

Mühlweg 3a

Familienstützpunkt Obergünzburg

Landratsamt

87439 Kempten

86899 Landsberg

Gutbrotstraße 39

Schwabenstraße 11

Stadtbibliothek

Agentur für Arbeit

87634 Obergünzburg

87616 Marktoberdorf

Martin-Luther-Platz 1

Marktoberdorfer Straße 29

Frau und Beruf

Landratsamt Unterallgäu

87700 Memmingen

86956Schongau

Sandstraße 10

Bad Wörishofer Straße 33

08331 850156

Agentur für Arbeit

87439 Kempten

87719 Mindelheim

www.bibliothek.memmingen.de

Otto-Müller Straße 2

Frühförd.Lebenshilfe

Märchenstadel Hof Reiter

Stadthaus

87600 Kaufbeuren

Bgm.-Krach-Straße 23

Weibletshofen 1

Münsterplatz 50

Agentur für Arbeit

87719 Mindelheim

87616 Marktoberdorf

89073 Ulm

Wielandstraße 1

Hochschule

Marionettentheater

0731 161 7721

87700 Memmingen

Bahnhofstraße 61

Schweizerberg 8

Stadtmuseum

Allgäuer Volkssternwarte

38 Wolferts 40

87435 Kempten

KäsKüche

87700 Memmingen

08331 9818233

Zangmeisterstraße 8

87700 Memmingen

87724 Ottobeuren

Maierhöferstraße 78

www.memminger-marionettentheater.de

Stadtmuseum Kempten

Alpin Museum

88316 Isny

Mehrgenerationenhaus

Residenzplatz 31

Landwehrstraße 4

Kempodium

Zangmeisterstraße 30 ( am Westertor )

87435 Kempten

87439 Kempten

Untere Eicher Straße 3

87700 Memmingen

Stadttheater

0831 2525200

87435 Kempten

08331 9389132

Theaterstraße 4

Altes Rathaus

Kinderhaus Pfiffikus

Memmiger Marionettentheater

87435 Kempten

Marktplatz 3

Memminger Straße 36

Schweizerberg 8

TheaterinKempten

87634 Obergünzburg

87724 Ottobeuren

87700 Memmingen

Theaterstraße 4

Bücherei

Kinderschutzbund

Mewo Kunsthalle

87435 Kempten

Kempter Straße 3

Herrenstraße 22

Bahnhofstraße 1

Turn-und Festhalle

87487 Wiggensbach

87700 Memmingen

87700 Memmingen

August-Hederer Straße 12

Cineplex Kino

08331 84858

08331 850 771

87766 Memmingerberg

Fraunhoferstraße 21

info@mewo-kunsthalle.de

VHS Kaufbeuren

87700 Memmingen

Klinikum

Museum im Bock

Spitaltor 5

08331 9745022

Bismarckstraße 23

Gänsbühl 9

87600 Kaufbeuren

www.cineplex.de/memmingen

87700 Memmingen

88299 Leutkirch

Volkshochschule Memmingen

Donum Vitae e.V.

08331 700

Nachsorgezentrum

Ulmer Straße 19

Hintere Gerbergasse 13

www.klinikum-memmingen.de

Bischof-Freundorfer-Weg 15

87700 Memmingen

87700 Memmingen

Kreisklinik

87439 Kempten

08331 850187

08331 982266

Bad Wörishofer Straße 44

Naturschutzzentrum

www.vhs-memmingen.de

www.memmingen.donum-vitae-bayern.de

87719 Mindelheim

Rosengarten 1

Walderlebniszentrum

Donum Vitea e. V.

Kulturamt Kempten

88410 Bad Wurzach

Tiroler Straße 10

Am Hofanger 15 a

Memminger Straße 5

07564 302150

87629 Füssen

87600 Kaufbeuren

87439 Kempten

obacht Redaktion

08362 9387550

Elterncafe

Kulturwerkstatt

Kempter Straße 3

www.walderlebniszentrum.eu

Maximilianstraße 51

Ganghoferstraße 6

87700 Memmingen

87719 Mindelheim

87760 Kaufbeuren

www.obacht-magazin.de

Familiencafe

08341 437287

Rapunzel Naturkost

Hopfenstraße 20

www.kulturwerkstatt.eu

Rapunzelstraße 1

87700 Memmingen

Kunsthalle Kempten

87764 Legau

Memminger Straße 5

08330 5290

87439 Kempten

www.rapunzel.de


SCHAU GENAU

Gewinnspiel

Von welchen drei Fotos im Heft wurden diese Schnipsel

ausgeschnitten? Teilt uns die richtigen Seitenzahlen mit und

nehmt damit an der Auslosung teil. Eure Einsendungen richtet

ihr bitte an

obacht Familienmagazin

Gewinnspiel Dezember 2019/Januar 2020

Kempter Straße 6, 87700 Memmingen

oder per E-Mail an gewinnspiel@obacht-magazin.de

Einsendeschluss ist der 15. Januar 2020.

39

Ganz wichtig: Um euch den richtigen Gewinn zukommen zu lassen, benötigen wir euren vollen

Namen, die Postadresse sowie euer Alter. Diese Daten verwenden wir nur im Rahmen dieses

DIE PREISE

Gewinnspiels und werden sie nicht an Dritte weitergeben.

Spaß & Action im Donaubad

Das Donaubad in Neu-Ulm ist mit an-

Lasst uns backen!

Lasst uns backen! Proviant für die Reise

Kleiner Igel ganz groß

Am ersten Weihnachtsfeiertag kommt

Wo bist du?

Das Wimmelbuch des Züricher

genehmen Temperaturen im Wasser

durch das verschneite Königreich: Mit

„Latte Igel und der magische Wasser-

Start-Ups Librio für Entdecker von

und in der Luft gut geeignet für eine

dem Eiskönigin-Backset von mymuesli

stein“ auf die große Leinwand. Eine

2-7 Jahren ist derzeit eines der ange-

Besuch mit der ganzen Familie.

gelingen leckere Muffins und Eisrezepte.

bezaubernde Geschichte, die zeigt,

sagtesten Bilderbücher der Schweiz.

Rutschenanlage, Thermal- und Wellen-

Die Lieblingsfiguren aus Disney DIE

wie aus einem kleinen Igelmädchen

Das Besondere: Namen, Aussehen

becken und Kleinkindbereich verspre-

EISKÖNIGIN 2 sind natürlich auch

eine große Heldin werden kann. Wir

und Sprache der Hauptfigur kann

chen Abwechslung für Besucher jeden

dabei. Die Form besteht aus BPA-freiem

verlosen drei Fan-Pakete bestehend

selbst bestimmt werden. Gleichzeitig

Alters. Zum Ende des 60. Jubiläumsjahrs

Silikon, ist spülmaschinengeeignet

aus einer Stofftasche mit je einem

spendet Librio pro verkauftem Exem-

verlosen wir fünf Familien-Tageskarten

und gefrierfest.Wir verlosen drei

Buch, einem Plüschigel und zwei

plar ein Buch an Kinder ohne Zugang

für das größte Erlebnisbad in der Region

Backsets mit Silikonform, Backbuch

Kinotickets.

zu Bilderbüchern.

Ulm.

und den passenden Müslis.

Wir verlosen drei Gutschein-Codes

www.donaubad.de

www.mymuesli.com

für je ein personalisiertes Weltreise-

Wimmelbuch.

www.librio.com/wimmelbuch


obacht

Das Allgäuer Familienmagazin

obacht

Deine Familie

40

Komm am 5. Januar 2020 um 9.30 Uhr zum Klein-Kinder-Kino ins Cineplex

Memmingen und male für uns deine Familie! Wir verlosen tolle Bücher und CDs.

4, 50

Online-Ticket nur €

(Kinokasse 5 €)

Mit tollem Rahmenprogramm wie Kinderschminken,

Glücksrad, Kinoquiz, uvm.!

Weitere Infos unter www.cineplex.de/memmingen

Immer am letzten Sonntag in den Ferien, diesmal sogar an zwei Tagen!

5. & 6. Januar ab 9:30 Uhr

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine