SSB Reisen Sommer20

SSB.Reisen

Erlebnis- und Gruppenreisen mit Bus und Flug.

2020

ErlEbnisrEisEn

mit bus und Flug


Hier finden Sie alles Wichtige zu unseren Reisen im Überblick!

All das spricht für uns!

Frühbuchersparpreis

Wir gewähren einen Frühbucher-Sparpreis bis zu

2 Monate vor Abreise. Buchen Sie Ihre Reise bis

zwei Monate vor Reisebeginn, gilt für Sie der attraktive

Sparpreis, der zwischen € 20,– und € 300,–

unter dem gültigen Reisepreis liegt. Sie sparen

somit bis zu 10% des Reisepreises. Der Sparpreis

gilt für alle SSB Reisen in diesem Katalog. Bei Reiseterminen

vor dem 15. April sind Buchungen

bis 15. Februar zum Sparpreis möglich. Angebote

anderer Veranstalter können abweichen.

Früh buchen, völlig ohne Risiko! Zögern Sie

nicht und sichern Sie sich frühzeitig Ihren Reiseplatz

ganz ohne Risiko, denn der Abschluss einer

Rücktrittsversicherung kostet Sie immer weniger

als die Ersparnis, die Ihnen der Sparpreis bringt;

z.B. kostet der SSB Reisen-Versicherungsschutz

für einen Reisepreis von € 600,– nur € 32,– die Ersparnis

des Sparpreises liegt aber immer darüber.

Sie sehen – früh buchen spart immer!

Mindestteilnehmerzahl

Reisen in der Gruppe macht Spaß, wenn die Gruppe

nicht zu groß ist. Aber zu klein darf sie auch nicht

sein. Wir haben für alle Reisen die Mindestteilnehmerzahl

auf 20 Personen festgelegt (eventuelle Abweichungen

sind bei der jeweiligen Reise vermerkt).

Falls dies wider Erwarten nicht erreicht wird, müssen

wir die Reise leider absagen - spätestens drei Wochen

(21 Tage)vor Reisebeginn. Natürlich machen

wir Ihnen in diesem Falle ein attraktives Ersatzangebot.

Nehmen Sie dieses Angebot an, bekommen Sie

auf die angebotene Ersatzreise einen Nachlass von

5 %. Bei bis zu 20 Teilnehmern ist SSB Reisen berechtigt,

die Reise in einem Kleinbus und falls ausgeschrieben,

auch ohne Reiseleitung durchzuführen.

-2-

Stammkunden Bonus

Für unsere treuen Stammkunden haben wir noch

ein extra Bonbon. Immer wenn Ihr Reisepreis € 200,-

übersteigt, erhalten Sie pro volle € 200,- einen Treue

Stempel in Ihr Bonusheft eingetragen. Haben Sie 25

Stempel in Ihrem Bonus Heft gesammelt, erhalten Sie

bei der nächsten Reise einen Nachlass von € 100,-

angerechnet. Bitte verlangen Sie Ihr persönliches

Bonus Heft bei der ersten Buchung im Reisebüro.

Gruppenrabatt

Gruppen sind bei uns gern gesehen. Die Ermäßigung

bei Busreisen beträgt ab 7 Personen 3 %, ab

14 Personen 5 % und ab 21 Personen 7 % auf den

Gesamtpreis, wenn alle Teilnehmer gleichzeitig und

auf einer Reiseanmeldung gebucht werden. Gruppen

werden ab 10 Personen auf Anfrage gerne abgeholt,

sofern es der Reiseverlauf zulässt.

Hier geht‘s los

Abfahrtsstelle für alle Busreisen ist Stuttgart. Die

Abfahrtszeit finden Sie in der Reisebeschreibung.

Durch den bei unseren Reisen eingeschlossenen Taxiservice

entfallen lange Transfer- und Einsammelfahrten.

So sind Sie schneller am Ziel. Wir holen Sie

direkt an Ihrer Haustüre ab und bringen Sie auch

wieder heim (S.5), alles ohne Koffer schleppen, bequemer

geht‘s nicht!

Wie in einer Luxus-Limousine

Entspannt reisen – erholt ankommen, das ist

unsere Devise. Unsere modernen Fernreisebusse

und die unserer Partnerunternehmen

bieten auf allen Plätzen Schlafsessel mit Armlehnen

und viel Platz für Ihre Beine. Sie haben

nach allen Seiten einen herrlichen Panoramablick

durch beschlagfreie Doppelglasfenster.

Außerdem gibt es eine Klimaanlage, Toilette mit

Waschraum, Kühlbar sowie eine Musikanlage. Übrigens:

Selbstverständlich darf in unseren Reisebussen

nicht geraucht werden. Für Raucher ist in den

häufigen Fahrpausen immer genügend Zeit, sich

gemütlich das eine oder andere Zigarettchen anzustecken.

Wer zuerst kommt, mahlt zuerst!

Die Sitzplätze werden in unseren Bussen in der Reihenfolge

der Anmeldung von vorne nach hinten belegt.

Wollen Sie also einen der begehrten vorderen

Plätze, buchen Sie bitte frühzeitig und Sie sitzen in

der ersten Reihe. Unsere luxuriösen Fernreisebusse

und die unserer Partnerunternehmen bieten Ihnen

jedoch auf allen Plätzen den gleich hohen Komfort,

so dass Ihnen auch bei kurzfristigen Buchungen

kein Nachteil entsteht. Es besteht zwar kein Rechtsanspruch

auf einen bestätigten Sitzplatz, doch können

Sie sich in aller Regel auf den reservierten Platz

verlassen. Bei verschiedenen Bustypen können allerdings

Sitzplätze unterschiedlich nummeriert sein.

Ausweis nicht vergessen

Ausweise und Reisepapiere: Deutsche Staatsangehörige

brauchen für alle Reisen einen gültigen

Reisepass bzw. Personalausweis. Wenn Visumpflicht

oder sonstige Vorschriften für die Ausweispapiere

vorliegen, haben wir dies angegeben. Ausländische

Reiseteilnehmer beachten bitte ihre speziellen Ausweisvorschriften

oder erkundigen sich danach im

Reisebüro bzw. beim Veranstalter.


Hier finden Sie alles Wichtige zu unseren Reisen im Überblick!

All das spricht für uns!

Der Umwelt zuliebe

SSB Reisen kompensiert seit 2013, als erster Reiseveranstalter

der Region, alle während der gesamten

Reise emittierten Treibhausgase, so dass Ihre gesamte

Reise zu 100% klimaneutral gehalten wird.

Dies gilt für alle CO2 Emissionen ab/bis Haustüre.

Weitere Informationen zu myclimate finden Sie auf

unserer Website unter www.ssbreisen.de und unter

/de.myclimate.org

Ihre Meinung zählt

Helfen Sie uns noch besser zu werden! Am Ende

jeder Reise erhalten Sie einen Beurteilungsbogen.

Einfach ausfüllen, beim Busfahrer abgeben, oder

an uns abschicken. Auch im letzten Jahr haben

wir zahlreiche Anregungen von Ihnen erhalten,

die zum großen Teil in diesem Katalog umgesetzt

sind. Nur durch Ihre aktive Mitarbeit kann es uns

gelingen die Reisen für Sie noch attraktiver zu machen.

Sagen Sie uns also, wo »der Schuh drückt«,

aber auch was besonders gelungen war. Ihre Zufriedenheit

liegt uns am Herzen. Wir wünschen

Ihnen erholsame und erlebnisreiche Ferientage.

Leistungsänderung

Die Angebote zu den vertraglichen Reiseleistungen

in diesem Prospekt entsprechen dem Stand der

Drucklegung (04.11.2019). Bitte haben Sie jedoch

Verständnis dafür, dass bis zur Übermittlung Ihres

Buchungswunsches aus sachlichen Gründen Änderungen

der Leistungen möglich sind, die wir uns

deshalb ausdrücklich vorbehalten müssen. Über

diese werden wir Sie selbs verständlich vor Vertragsschluss

unterrichten.

Preisänderung

Die in diesem Prospekt angegebenen Preise entsprechen

ebenfalls dem Stand bei Drucklegung und

sind für uns als Reiseveranstalter bindend. Wir behalten

uns jedoch ausdrücklich vor, aus folgenden

Gründen vor Vertragsschluss eine Änderung des

Reisepreises vorzunehmen, über die wir Sie vor der

Buchung selbstverständlich informieren: Eine entsprechende

Anpassung des im Prospekt angegebenen

Preises ist im Falle der Erhöhung der Beförderungskosten

(insbesondere der Treibstoffkosten),

der Abgaben für bestimmte Leistungen wie Hafenoder

Flughafengebühren, Kurtaxe und Bettensteuern

oder einer Änderung der für die betreffende Reise

geltenden Wechselkurse nach Veröffentlichung

des Prospekts zulässig. Eine Preisanpassung ist außerdem

zulässig, wenn die vom Kunden gewünschte

und im Prospekt angebotene Pauschalreise nur

durch Einkauf zusätzlicher touristischer Leistungen

(Kontingente) nach Veröffentlichung des Prospekts

verfügbar ist. Für Preisänderungen nach Abschluss

des Reisevertrages gelten, soweit wirksam vereinbart,

die Bestimmungen über Preisänderungen in

Ziff. 5 unserer Reisebedingungen, auf die wir ergänzend

ausdrücklich hinweisen.

Ihr Persönlicher Reiseschutz

Gemäß § 651 K BGB haben wir das Insolvenzrisiko

bei der HanseMerkur Versicherung abgesichert. Sie

erhalten den Reisepreis-Sicherungsschein bei Anzahlung

von uns ausgehändigt. Damit Sie auch die

Vorfreude auf Ihre Reise ungetrübt genießen können,

empfehlen wir Ihnen eine Reise-Rücktrittskostenversicherung,

denn es kann immer etwas dazwischen

kommen. Falls Sie krank werden entstehen,

dank der Reise-Rücktrittskostenversicherung, nur

geringe Kosten. Oder noch besser: schließen Sie bei

uns gleich den speziellen RundumSorglos-Schutz

der HanseMerkur Versicherung ab, die Mitarbeiter

im Reisebüro beraten Sie gern. Näheres finden Sie

auf der Rückseite dieses Kataloges.

Kopfhörersystem

Bei allen Komfort Plus- und Rundreisen sowie Flug-/

Buskombinationen erhalten Sie soweit sinnvoll und

erlaubt, unser Audiosystem bei Führungen. Über

Kopfhörer können Sie komfortabel den Ausführungen

der Reiseleiter folgen. Das bedeutet noch mehr

Komfort.

Kurtaxe/Ortstaxe

Leider planen immer mehr Städte und Gemeinden

von den Urlaubern eine Kur- bzw. Ortstaxe einzuziehen

oder haben dies bereits getan. Diese liegt

in der Regel zwischen € 1,50 und € 8,00 pro Person

und Tag/Nacht. Kur- bzw. Orsttaxen sind nur dann in

unserem Reisepreis enthalten, wenn diese als Leistung

aufgeführt ist. In allen anderen Fällen wird die

Gebühr vom Reisegast direkt im Hotel bezahlt. Sehr

gerne geben wir Ihnen Auskunft über die aktuelle

Höhe, sofern wir diese Preise vorliegen haben.

Flug-/Buskombination

SSB Reisen bietet bei einigen Rundreisen die Anreise

mit dem Flugzeug an. Ihr SSB Reisen Reiseleiter

begleitet Sie ab/bis Flughafen in Stuttgart. Vor

Ort wartet dann Ihr SSB Reisen Bus auf Sie, damit

Sie nicht auf Ihren gewohnten Komfort verzichten

müssen. Ein weiterer Meilenstein in unserer SSB

Reisen Angebotspalette, um Ihnen das Reisen so

bequem und komfortabel wie möglich zu gestalten.

-3-


Hier finden Sie alles Wichtige zu unseren Reisen im Überblick!

All das spricht für uns!

-4-

MAX

28!

Maximal 28 Personen

Um unsere Premium Line und Rundreisen für Sie

noch interessanter und bequemer zu gestalten,

haben wir diese ab sofort auf maximal 28 Teilnehmer

begrenzt. Weniger Teilnehmer bedeuten

für Sie noch mehr Komfort im Bus und natürlich

auch bei Ihren Führungen und Ausflügen.

Buchen Sie frühzeitig und sichern Sie sich am besten

heute noch einen unserer begehrten Plätze.


EZ

Reisen ohne EZ-Zuschlag

Für unsere Einzelreisenden, die oftmals einen hohen

Einzelzimmerzuschlag bezahlen müssen, können

wir besondere Reisen anbieten, bei denen Sie keine

zusätzlichen Kosten für Ihr Einzelzimmer haben werden.

Achten Sie einfach auf das Einzelzimmersymbol

mit dem Herz.

Ein Herz für Kinder

Allen Kleinen gewähren wir bis zum vollendeten 12.

Lebensjahr 20 % Ermäßigung auf den jeweiligen

Personenpreis inklusive aller Zuschläge. Voraussetzung

für die Gewährung der Ermäßigung ist die

Unterbringung im Zustellbett eines Doppelzimmers

gemeinsam mit zwei voll zahlenden Erwachsenen.

Gruppenreisen

Für Gruppen, die einen eigenen Bus mieten möchten,

haben wir interessante Reisevorschläge. Sehr

gerne reservieren wir für Sie Hotels und Eintrittskarten

und organisieren Führungen, Essen in Lokalen

und jede andere Leistung Ihrer Reise. Selbstverständlich

unterbreiten wir Ihnen auch ein Angebot

für die von Ihnen vorgeschlagene Reise. Legen Sie

die Planung Ihrer Reise in die Hände unseres Mietwagenspezialisten,

Herrn Haller, und vertrauen Sie

seiner langjährigen Erfahrung. Sie erreichen Ihn unter

der Telefonnummer 0711-78856414.

Gesundheit

Der Reisende sollte sich über Infektions- und Impfschutz

sowie andere Prophylaxenmaßnahmen

rechtzeitg informieren; gegebenenfalls sollte ärztlicher

Rat zu Thrombose- und anderen Gesundheitsrisiken

eingeholt werden. Auf allgemeine Informationen,

insbesondere bei den Gesundheitsämtern,

reisemedizinisch erfahrenen Ärzten, Tropenmedizinern,

reisemedizinischen Informationsdiensten

oder der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung,

wird verwiesen

Eingeschränkte Mobilität

Die angebotenen Pauschalreisen sind im Allgemeinen

für Personen mit eingeschränkter Mobilität

dann nicht geeignet, wenn das Ein- bzw. Aussteigen

in bzw. aus dem Bus nicht ohne fremde Hilfe

möglich ist. Bitte beachten Sie, dass Sie bei einigen

Stadtführungen oder Ausflüge „gut zu Fuß“ sein

sollten. Selbstverständlich besteht immer die Möglichkeit,

im oder am Bus die Zeit zu überbrücken.

Gepäck

Bitte beachten Sie, dass im Reisepreis die Beförderung

für normales Reisegepäck von 20 kg (1 Koffer

und 1 Handgepäck pro Person) im Reisebus und im

Taxi enthalten ist. Weiteres Gepäck und vor allen Dingen

Rollatoren (zusammenklappbar) müssen bei der

Anmeldung angegeben bzw. angemeldet werden.

SSB Reisen Hausmesse

Besuchen Sie die 9. SSB Reisen Messe im SSB

Veranstaltungszentrum Waldaupark von 11 - 17 Uhr,

Friedrich-Strobel-Weg 4-6 (beim Fernsehturm) in

Stuttgart-Degerloch. Sie erreichen uns bequem mit

der U7 bis „Waldau“ und folgen dem gut beschilderten

200m Fußweg (Parkplätze sind vorhanden).

• attraktive Messeangebote

• Interessante Infostände „Rund ums Reisen

• Filmvorträge zu Bus-, Flug & Schiffsreisen

• Glücksrad mit tollen Preisen

• Speisen & Getränke zu günstigen Preisen

• „Hier steig‘ ich ein“ - ein Reisebus zum Anfassen

• und viele Überraschungen

CMT 2020

Besuchen Sie uns doch vom 11.01. – 19.01.2020 auf

der CMT in Stuttgart, Wie in jedem Jahr finden Sie

uns in Halle 8 am Stand C01. Wir beantworten sehr

gerne Ihre Fragen, beraten Sie über unsere Reisen

und stellen Ihnen unsere Messeangebote, Neuheiten

und Reiseideen vor.


Bei allen unseren mehrtägigen Reisen ist die bewährte Haustürabholung inklusive!

Mit unserem Taxiservice nur einen Schritt zum Urlaub!

Kein Gepäck mehr schleppen, keine eigenen Anreisepläne

zur Abfahrtsstelle des Busses oder zum Flughafen

mehr machen, ohne aufgespannten Regenschirm

und Windjacke das Haus verlassen – das alles ist kein

Wunschtraum. Sie werden direkt an Ihrer Haustüre abgeholt,

so dass Sie ganz entspannt und voller Urlaubsfreude

Ihr Reiseziel erreichen. Wir haben für alle unsere

Reisen für Sie einen Taxiservice zur Busabfahrt nach

Stuttgart eingerichtet.

Dies funktioniert ganz einfach:

Es werden Ihnen pro angemeldeter Person zwei

Transfergutscheine zur Verfügung gestellt (je einen

für Hin- & Rückfahrt), die Sie zusammen mit Ihren Reiseunterlagen

ausgehändigt bekommen. Sie rufen bitte

mindestens 3 Tage vor Reisebeginn die auf dem Gutschein

aufgedruckte Telefonnummer an und bestellen

Ihren Taxiservice. Bitte benützen Sie ausschließlich

diese Telefonnummer. Bei Bestellung über eine andere

Telefonnummer verliert Ihr Gutschein seine Gültigkeit.

Am Tag vor Ihrer Abreise wird Ihnen bis ca. 19 Uhr die

Abholzeit durch einen Rückruf der Taxizentrale mitgeteilt.

Am nächsten Morgen steht das bestellte Fahrzeug

zur vereinbarten Zeit vor Ihrer Haustür.

Wohnen Sie innerhalb der markierten Zone? Dann kostet

Sie unser Taxiservice keinen Cent extra. Wohnen Sie

außerhalb der markierten Zone bezahlen Sie nur den

von der Taxizentrale Stuttgart errechneten Aufpreis,

abhängig von der Entfernung direkt an den Fahrer. Die

Abholfirma nennt Ihnen auf Anfrage gerne den Festpreis

ab Ihrer Anschrift.

Bei der Rückreise regelt der Busfahrer oder Reiseleiter

für Sie den Transfer nach Hause analog Ihrer Hinreise.

Wir wünschen Ihnen schon heute erholsame und erlebnisreiche

Reisetage.

Anreise mit eigenem Pkw

Anstelle des Taxiservices können Sie auch unseren

kostenlosen Parkservice im Pullman-Hotel Fontana

nutzen. Für die Dauer Ihrer Reise stellen wir Ihnen dort

einen Tiefgaragenparkplatz des Hotels zur Verfügung.

Bitte teilen Sie uns bei Buchung mit, ob Sie abgeholt

werden wollen oder direkt an der Abfahrtstelle unseres

Busses in Stuttgart-Vaihingen parken möchten.

Parken und Übernachten zum Sonderpreis von

*€ 99,- im EZ oder DZ pro Nacht. Das Hotel Pullman

Fontana und SSB Reisen bieten Ihnen in Kooperation

einen besonderen Service an. Treten Sie Ihre SSB Reise

ausgeschlafen an und übernachten Sie einen Tag vor

der Anreise im Pullmann Stuttgart Fontana. Die SSB

Reisen-Abfahrtstelle befindet sich direkt am Hotel.

* exklusive Frühstück, nur in Verbindung mit

einer SSB Reise und nach Verfügbarkeit buchbar.

Inklusivleistungen:

1 x Übernachtung

Kostenfreies Parken für die Dauer der Reise

Nutzung des 1.200 m² großen Wellnessbereiches

Pullman Stuttgart Fontana

Telefon: 0711 730-0

www.pullmanhotels.com

Bildnachweise mit freundlicher Unterstützung von: TVB Erzgebirge e.V./Gernot Roscher, Kärnten Werbung, Zell am See-Kaprun/Nikolaus Faistauer, TVB Pitztal, Ötztal Tourismus, Alexander Lohmann, TVB Innsbruck, Steiermark Tourismus/R. Lamm, Steiermark Tourismus / ikarus.

cc, Trentino Turismo/Ronny Kiaulehn, Roberto Vuilleumier_Garda Trentino S.p.A. Azienda per il turismo, Osttirol Werbung/Medialounge, TVB Osttirol/Blaha, Brixen Tourismus Genossenschaft, Zillertal Tourismus GmbH/Bernd Ritschel, Fotolia, ©WienTourismus/Lukas Beck/

Christian Stemper, Switzerland Tourism, Dresden Tourismus Marketing © Jörg Schöner / Stiftung Frauenkirche, Südtirol Marketing/Alex Filz/Helmuth Rier, Tourismusinformation Filzmoos/Coen Weesjse, Tourismus Salzburg GmbH, Simon-Oberleitner ©simonoberleitner,

Tirol Tourismus, Steyr Tourismus, Wachau Tourismus, Passau Tourismus e.V., Service Reisen Gießen, Burghauser Tourismus GmbH, André Rieu Productions/ARP, Marcel van Hoorn

-5-


Besondere Reiseerlebnisse mit unserer neuen

Premium Line

Unser Premium Line Fernreisebus!

Der Premium Line Fernreisebus erfüllt wie alle unsere Fernreisebusse

die Euro-6 Norm. Er verfügt über, ergonomische, extra

gepolsterte Schlafsessel und individuell einstellbare Kopfstützen

an jeder Rückenlehne. Der Sitzabstand beträgt mind. 81 cm

für extra viel Beinfreiheit. Zusätzlich verfügt der 36-Sitzer (max.

28 Reiseteilnehmer) über 2 Tische mit zusätzlichen Sitzmöglichkeiten.

Kostenfreies W-LAN im Bus (EU – Gebiet sofern verfügbar),

ebenerdiges, bequem erreichbares Bord-WC im Busheck,

220 V-Anschluss in allen Sitzreihen sowie eine Heckküche zur

Zubereitung von frischen Speisen runden das Angebot ab.

Das Besondere erleben!

Kulturelle und kulinarische Highlights und einmalige Naturerlebnisse,

abseits der bekannten Touristenrouten, sorgfältig geplant

von unseren Reiseprofis. Mit uns verreisen Sie nicht nur, mit

uns erleben Sie Land und Leute authentisch und unverfälscht.

Eintrittsgebühren, Steuern etc. sind im Reisepreis laut Programm

inklusive - es gibt also keine versteckten Kosten vor Ort!

Ausgesuchte Hotels

Sie übernachten immer in sorgfältig ausgesuchten Hotels, meist

in der 4-Sterne-Kategorie (internationale Klassifizierung). Oft

kennen wir unsere Hotelpartner bereits seit Jahren, zusätzlich

überzeugen wir uns selbst vorab von der Qualität der Hotels

und bereiten alles vor für einen entspannten und komfortablen

Aufenthalt.

Wohlfühlen & Genießen

Alle Premium Line Reisen sind ab/bis Stuttgart begleitet. Unsere

Reiseleiter bzw. Reisebegleiter kümmern sich um ihr Wohlbefinden

an Bord. Kulinarische Überraschungen begleiten unsere

Premium Line Reisen von Anfang an. Bereits am Anreisetag

erwartet Sie bei der ersten Pause ein vollwertiges Frühstück in

einem Restaurant. Unterwegs kommen Sie in den Genuss von

„Küche & Keller“ der bereisten Regionen. Bei allen Premium

Line Reisen ist ein Begrüßungssekt, Kaffee während der Reise

und ein Getränk pro Tag laut Bordkarte inklusive.

-6-


Besondere Reiseerlebnisse mit unserer neuen

Premium Line

Unsere Premium Line Vorteile im Überblick

Fahrt im luxuriösen Premium Line Fernreisebus

Piccolo zur Begrüßung bei Anreise

1 Getränk pro Person / Tag laut Bordkarte im Bus frei

Kaffee während der Reise im Bus frei

Vollwertiges Frühstück am Anreisetag

Jede Reise mit Reisebetreuung ab/bis Stuttgart

Audio Guides für die Führungen

Alle Eintrittsgelder und Ausflüge inklusive

sorgfältig ausgesuchte Hotels

Vollwertige Küche an Bord

2 Tische mit Sitzmöglichkeiten im Bus zusätzlich

Ebenerdiges WC im Heckbereich des Busses

Kostenfreies W-LAN im Bus (EU – Gebiet )

1 Reiseführer pro Zimmer

Max. 28 Teilnehmer

Durchführungsgarantie ab 15 Personen

alle Reisen klimaneutral

Alle Premium Line Reisen im Überblick

Termin Dauer Reise

20.03.2020 5 Tage Krokusblüte Husum

01.04.2020 5 Tage La Dolce Vita Toskana

16.04.2020 4 Tage „Zauberflöte“ in der Dresdner Semperoper

22.04.2020 5 Tage Eine Genussreise in die Emilia Romagna

04.05.2020 6 Tage Toskana Genussreise

15.05.2020 4 Tage Konzertreise nach Leipzig

27.05.2020 5 Tage Piemont - das Paradies für Genießer

03.06.2020 5 Tage Prag und Dresden

09.06.2020 6 Tage Côte d‘Azur

19.06.2020 9 Tage Normandie

02.07.2020 5 Tage Hamburg - für Einsteiger und Kenner

09.07.2020 4 Tage Erleben Sie André Rieu

14.07.2020 6 Tage Loire Schlösser - Leonardo da Vinci

22.07.2020 5 Tage Wien mit allen Sinnen erleben

29.07.2020 6 Tage Neusiedler See / Burgenland

10.08.2020 6 Tage Schottische Impressionen mit Tattoo

19.08.2020 5 Tage Berlin - Kultur und Geschichte

28.08.2020 7 Tage Inselhüpfen an der Ostsee

15.09.2020 4 Tage St. Gallen - im grünen Herzen der Steiermark

23.09.2020 5 Tage Ins Land der „1000 Seen“

05.10.2020 6 Tage Wunderschöne Südliche Toskana

12.10.2020 8 Tage Maremma – die wilde und südliche Toskana

24.10.2020 12 Tage Faszinierendes Süditalien

-7-


Der schnellste Weg zu Ihrem Traumziel

Reise- und Länderübersicht

Tage Ziel

Seite

FLUG-/BUSKOMBINATION

7 Insel Sizilien 20

7 Sizilien - Kalabrien - Apulien 21

7 Apulien - Lande der Trulli 22

8 Andalusienrundreise 14

10 Portugalrundreise 16

11 Portugal- und Nordspanierundreise 18

RUNDREISEN

5 Schlösser der Loire 46

6 Schottische Impressionen mit Tattoo 32

6 Côte d‘Azur 34

6 Auf den Spuren von Leonardo da Vinci 47

7 London und Gärten 33

7 Kreuzfahrt die Schären Schwedens 78

7 Pommern und Masuren 80

7 Von Moskau nach St. Petersburg 86

7 Glasreich, Bernstein 88

8 England und Nordwales 28

8 Provence Special 42

8 Kroatien – Slowenien – Bosnien 48

8 Inselhüpfen Kroatien 49

8 Die wilde und südliche Toskana 54

8 Island - Naturwunder aus Feuer und Eis 66

8 Indian Summer in Fjord-Norwegen 72

8 Seen, Wälder, Schären & Kulturstädte (S) 79

8 Naturparadies Hohe Tatra 81

8 Bulgarien 89

8 Genuss im Dreiländereck 92

9 Normandie 44

9 Land der Trolle 68

9 Inselhüpfen Dänemark 74

9 Trauminseln der Ostsee 76

9 Geheimnisse Balkan 90

10 Blühendes Cornwall 24

10 Bretagne intensiv 38

10 Korsika 40

10 Apulien – Träume aus Sand und Stein 50

10 Neapel, Sorrent, Ischia & Amalfiküste 56

10 Sardinien – Smaragd im Mittelmeer 60

10 Höhepunkte Polens 84

11 Irisches Tagebuch 26

11 Mediterranes Inseltrio 52

12 Schottland und Hebriden 30

12 Transpirenaica 36

12 Faszinierendes Süditalien 58

12 Inselparadies Korfu 62

12 Griechenland Rundreise 64

12 Baltikumrundreise mit Königsberg 82

12 Rumänien-Rundreise 94

16 Nordkap zum Kennenlernen 70

STÄDTEREISEN

3 Leipzig 104

3 Luxembourg 104

4 Prag - die goldene Stadt 100

4 Elbflorenz Dresden 103

5 Paris einmal anders 96

5 Budapest intensiv 97

5 Breslau 98

5 Prag Intensiv 101

5 Prag und Dresden 102

5 Berlin - Kultur und Geschichte 105

5 Hamburg intensiv 106

5 Deutsche Hansestädte 107

5 Brüssel und Flanderns schönste Städte 108

5 Zauberhaftes Wien 110

5 Wien mit allen Sinnen erleben 111

5 Venedig - Romantik auf dem Wasser 113

5 London einmal anders 114

6 Die schönsten Kulturstädte des Ostens 99

7 Skandinavische Metropolen 109

7 Rom - die ewige Stadt 112

ERLEBNISREISEN

2 Rhein in Flammen 136

3 Romantische Wartburg 137

3 Königswinter 138

3 Altmühltal 140

4 Erlebnis Erzgebirge 131

4 Auf den Spuren der Welfen 131

-8-

Tage Ziel

Seite

ERLEBNISREISEN

4 Auf den Spuren der Welfen 131

4 Naturparadies Eifel 136

4 Verführerische Mosel 137

4 Saarland und BeNeLuxemburg 139

4 Muttertag Bayr. Wald 139

4 Chiemsee 140

4 Ammergauer Alpen 141

4 Seenparadies in Oberbayern 141

4 Zum Muttertag an die Donauschlinge 148

4 St. Gallen - im Herzen Steiermark 150

4 Ostern am Achensee 157

4 50 Jahre Peter Greiner 159

4 Wunderschöner Achensee 163

4 Palmen - Schnee und Eis 163

4 Furka-Dampfbahn und Gletschersee 164

4 Eiger, Mönch und Jungfrau 165

4 Ostern in Südtirol 169

4 Gassltörggelen in Klausen 173

4 Kastelruther Muttertag 173

4 Kamelienblüte Lago Maggiore 174

4 Tulpenfest am Lago Maggiore 174

4 Tulpenfest Piemont 180

4 Gardasee 189

4 Trentino 189

4 Das belgische Maastal 206

4 Segeltörn am Ijsselmeer 208

4 Zug um Zug in Holland 209

4 Holland zur Tulpenblüte 210

4 Zum Blumencorso nach Holland 211

4 Schätze von Nord Brabant 212

5 Cuxhaven & Altes Land 117

5 Entdecken Sie Schleswig Holstein 118

5 Ostfriesland Shanty Chor 122

5 Lüneburger Heide 126

5 Erlebnis Mecklenburger See 127

5 Land der „1000 Seen“ - Mecklenburg 128

5 Uckermark 129

5 Spreewald und Erzgebirge 130

5 Oberlausitz und das Zittauer Gebirge 132

5 Willkommen im Harz 133

5 Ruhrgebiet - UNESCO Welterbe 134

5 Rhein, Lahn, Mosel, Saar 135

5 Mystisches Bad Salzufflen 138

5 Unbekanntes Weinviertel 145

5 Bahnerlebnisse im Mostviertel 146

5 Mohn, Marille und Wein 147

5 Genussreise ins Steirisches Apfelland 149

5 Herrliches Kärnten - Faaker See 151

5 Sommerfrische im Salzkammergut 152

5 Zum Bauernherbst nach Maria Alm 154

5 Kitzbüheler Alpen - Kirchberg in Tirol 155

5 Wildschönau - das schönste Hochtal 156

5 Das wunderschöne Tirol 158

5 Bergerlebnis Katschberg 160

5 Pitztal - Ötztal und Kaunertal 161

5 Ramsau am Dachstein 162

5 Erlebnistage am Vierwaldstätter See 166

5 Bernina Express und Glacier Express 167

5 Südtirol im Bergdorf Truden 169

5 Bergbauern in Südtirol 171

5 Comer See - alpine Frische 176

5 Piemont - das Paradies für Genießer 179

5 Kamelienblüte Toskana 180

5 Genussreise in die Emilia Romagna 184

5 La Dolce Vita Toskana 185

5 Elba - wo Napoleon schwärmte 188

5 Olivenölfestival Blumenriviera 195

5 Herbstlich-kulinarische Toskana 196

5 In Böhmen spielt die Musik 200

5 Riesengebirge 201

5 Bezaubernder Bleder See 204

5 Wasserwege Hollands 207

6 Zu den Perlen der Ostsee 116

6 Inselhüpfen Nordfriesland 119

6 Krokusblüte Husum 121

6 Inselhüpfen Ostfriesland 123

6 Almrauschblüte auf die Turracher Höhe 153

Tage Ziel

Seite

ERLEBNISREISEN

6 die schönsten Bahnen der Schweiz 168

6 All inklusive light in Südtirol 170

6 Südtirol - Dolomiten - Kronplatz 172

6 Lago Maggiore 175

6 Vom Piemont zur Riviera 181

6 Blumenriviera - mediterranes Flair 182

6 Cinque Terre - malerisch und verträumt 183

6 Wunderschöne Südliche Toskana 186

6 Toskana Genussreise 187

6 Auvergne - 198

6 Ostern in den Masuren 199

6 All Inklusive am Plattensee 202

7 Inselhüpfen an der Ostsee 125

7 Erlebnis nördlicher Gardasee 177

7 Südlicher Gardasee für Genießer 178

7 Orangenblüte auf Sizilien 194

7 Sizilien - Schmelztiegel der Kulturen 197

8 Nordfriesische Inseln & Halligen 120

8 Ostfriesland 124

8 Bad Birnbach 142

8 Bad Füssing 142

8 Bad Griesbach 143

8 Bergerlebnis Oberaudorf 143

8 Bad Hofgastein 144

8 Ostern auf der Insel Krk 203

8 Mandarinenernte in Dalmatien 205

9 Abruzzen - Italiens ursprüngliche Mitte 191

10 Neapel, Sorrent und Ischia 192

REISEN OHNE EZ - ZUSCHLAG

3 Luxembourg 215

3 Königswinter 217

3 Leipzig 217

4 Achensee 215

4 Gardasee 218

4 Trentino 218

5 Falkensteiner Katschberg 214

5 Bad Salzuflen 216

5 Lido di Jesolo 219

5 Toskana Hotel Suisse 219

7 Sizilien - Schmelztiegel der Kulturen 220

KULTURRREISEN

1 Bregenzer Festspiele 227

2 Passionsspiele Oberammergau 226

2 Basel Tattoo 234

3 Starlight Express 224

3 Richard-Wagner Operngala in Bayreuth 225

3 Salzburger Adventsingen 234

4 Konzertreise nach Leipzig 222

4 Die „Zauberflöte“ in der Semperoper 223

4 Wiener Sängerknaben 228

4 Die Jungen Zillertaler 228

4 Erleben Sie André Rieu 229

4 Opernfestspiele Verona 231

4 Galaabend mit Plácido Domingo 232

6 Neusiedler See / Burgenland 230

6 Passionsspiele im Piemont 233

FLUGREISEN

5 Sardinien 242

8 Paradores - Katalonienrundreise 240

8 Madeira 243

8 Skiathos & Alonissos 244

9 Armenien & Georgien 238

9 Höhepunkte im Reich der Mitte 246

11 Kanadas Westen 236

14 Costa Rica 248

SCHIFFSREISEN

8 Vater Rhein 251

8 Kunstreise Seine 253

8 Höhepunkte der Seine 255


Der schnellste Weg zu Ihrem Traumziel

Reise- und Länderübersicht

Tage Ziel

Seite

Armenien, Baltikum, Polen, Russland

5 Breslau 98

6 Die schönsten Kulturstädte des Ostens 99

6 Ostern in den Masuren 199

7 Pommern und Masuren 80

7 Von Moskau nach St. Petersburg 86

7 Glasreich, Bernstein 88

9 Armenien & Georgien 238

10 Höhepunkte Polens 84

12 Baltikumrundreise mit Königsberg 82

Benelux-Länder

3 Luxembourg 104

4 Das belgische Maastal 206

4 Segeltörn am Ijsselmeer 208

4 Zug um Zug in Holland 209

4 Holland zur Tulpenblüte 210

4 Zum Blumencorso nach Holland 211

4 Schätze von Nord Brabant 212

4 Erleben Sie André Rieu 229

5 Brüssel und Flanderns schönste Städte 108

5 Wasserwege Hollands 207

4 Erleben Sie André Rieu 229

Deutschland

2 Rhein in Flammen 136

2 Passionsspiele Oberammergau 226

3 Leipzig 104

3 Romantische Wartburg 137

3 Königswinter 138

3 Altmühltal 140

3 Königswinter 217

3 Leipzig 217

3 Semperoper Dresden 224

3 Starlight Express 224

3 Richard-Wagner Operngala in Bayreuth 225

4 Elbflorenz Dresden 103

4 Erlebnis Erzgebirge 131

4 Auf den Spuren der Welfen 131

4 Naturparadies Eifel 136

4 Verführerische Mosel 137

4 Saarland und BeNeLuxemburg 139

4 Muttertag Bayr. Wald 139

4 Chiemsee 140

4 Ammergauer Alpen 141

4 Seenparadies in Oberbayern 141

4 Konzertreise nach Leipzig 222

4 Die „Zauberflöte“ in der Semperoper 223

5 Berlin - Kultur und Geschichte 105

5 Hamburg intensiv 106

5 Deutsche Hansestädte 107

5 Cuxhaven & Altes Land 117

5 Entdecken Sie Schleswig Holstein 118

5 Ostfriesland Shanty Chor 122

5 Lüneburger Heide 126

5 Erlebnis Mecklenburger See 127

5 Land der „1000 Seen“ - Mecklenburg 128

5 Uckermark 129

5 Spreewald und Erzgebirge 130

5 Oberlausitz und das Zittauer Gebirge 132

5 Willkommen im Harz 133

5 UNESCO Welterbe Zeche Zollverein 134

5 Rhein, Lahn, Mosel, Saar 135

5 Mystisches Bad Salzufflen 138

5 Bad Salzuflen 216

6 Zu den Perlen der Ostsee 116

6 Inselhüpfen Nordfriesland 119

6 Krokusblüte Husum 121

6 Inselhüpfen Ostfriesland 123

7 Inselhüpfen an der Ostsee 125

8 Nordfriesische Inseln & Halligen 120

8 Ostfriesland 124

8 Bad Birnbach 142

8 Bad Füssing 142

8 Bad Griesbach 143

8 Vater Rhein 252

Frankreich

5 Schlösser der Loire 46

5 Paris einmal anders 96

6 Côte d‘Azur 34

Tage Ziel

Seite

Frankreich

6 Auf den Spuren von Leonardo da Vinci 47

8 Provence Special 42

8 Kunstkreuzfahrt Seine 254

8 Höhepunkte der Seine 255

9 Normandie 44

10 Bretagne intensiv 38

10 Korsika 40

12 Transpirenaica 36

Grossbritannien und Irland

5 London einmal anders 114

6 Schottische Impressionen mit Tattoo 32

7 London und Gärten 33

8 England und Nordwales 28

10 Blühendes Cornwall 24

11 Irisches Tagebuch 26

12 Schottland und Hebriden 30

Italien

4 Ostern in Südtirol 169

4 Gassltörggelen in Klausen 173

4 Kastelruther Muttertag 173

4 Kamelienblüte Lago Maggiore 174

4 Tulpenfest am Lago Maggiore 174

4 Tulpenfest Piemont 180

4 Gardasee 218

4 Trentino 218

4 Opernfestspiele Verona 231

4 Galaabend mit Plácido Domingo 232

5 Venedig - Romantik auf dem Wasser 113

5 Südtirol im Bergdorf Truden 169

5 Bergbauern in Südtirol 171

5 Comer See - alpine Frische 176

5 Piemont - das Paradies für Genießer 179

5 Kamelienblüte Toskana 180

5 Genussreise in die Emilia Romagna 184

5 La Dolce Vita Toskana 185

5 Elba 188

5 Zum Olivenölfestival 195

5 Herbstlich-kulinarische Toskana 196

5 Lido di Jesolo 219

5 Toskana Hotel Suisse 219

5 Sardinien 242

6 All inklusive light in Südtirol 170

6 Südtirol - Dolomiten - Kronplatz 172

6 Lago Maggiore 175

6 Vom Piemont zur Riviera 181

6 Blumenriviera - mediterranes Flair 182

6 Cinque Terre - malerisch und verträumt 183

6 Wunderschöne Südliche Toskana 186

6 Toskana Genussreise 187

6 Auvergne 198

6 Passionsspiele im Piemont 233

7 Insel Sizilien 20

7 Sizilien - Kalabrien - Apulien 21

7 Apulien - Lande der Trulli 22

7 Rom - die ewige Stadt 112

7 Erlebnis nördlicher Gardasee 177

7 Südlicher Gardasee für Genießer 178

7 Orangenblüte auf Sizilien 194

7 Sizilien - Schmelztiegel der Kulturen 197

8 Die wilde und südliche Toskana 54

9 Abruzzen - Italiens ursprüngliche Mitte 191

10 Apulien – Träume aus Sand und Stein 50

10 Neapel, Sorrent, Ischia & Amalfiküste 56

10 Sardinien – Smaragd im Mittelmeer 60

10 Neapel, Sorrent und Ischia 192

11 Mediterranes Inseltrio 52

12 Faszinierendes Süditalien 58

Kroatien, Griechenland, Malta & Marokko

5 Bezaubernder Bleder See 204

8 Skiathos & Alonissos 244

8 Kroatien – Slowenien – Bosnien 48

8 Inselhüpfen Kroatien 49

8 Genuss im Dreiländereck 92

8 Ostern auf der Insel Krk 203

8 Mandarinenernte in Dalmatien 205

9 Geheimnisse Balkan 90

12 Inselparadies Korfu 62

Tage Ziel

Seite

12 Griechenland Rundreise 64

Österreich

1 Bregenzer Festspiele 227

2 Bregenzer Festspiele 227

3 Salzburger Adventsingen 234

4 Zum Muttertag an die Donauschlinge 148

4 St. Gallen - im Herzen der Steiermark 150

4 Ostern am Achensee 157

4 50 Jahre Peter Greiner 159

4 Wunderschöner Achensee 163

4 Achensee 215

4 Wiener Sängerknaben 228

4 Die Jungen Zillertaler 228

5 Zauberhaftes Wien 110

5 Wien mit allen Sinnen erleben 111

5 Unbekanntes Weinviertel 145

5 Bahnerlebnisse im Mostviertel 146

5 Mohn, Marille und Wein 147

5 Genussreise ins Steirisches Apfelland 149

5 Herrliches Kärnten - Faaker See 151

5 Sommerfrische im Salzkammergut 152

5 Zum Bauernherbst nach Maria Alm 154

5 Kitzbüheler Alpen - Kirchberg in Tirol 155

5 Wildschönau - das schönste Hochtal 156

5 Reise durch das wunderschöne Tirol 158

5 Bergerlebnis Katschberg 160

5 Pitztal - Ötztal und Kaunertal 161

5 Ramsau am Dachstein 162

5 Falkensteiner Katschberg 214

6 Almrauschblüte auf die Turracher Höhe 153

6 Neusiedler See / Burgenland 230

8 Bergerlebnis Oberaudorf 143

8 Bad Hofgastein 144

Schweiz

2 Basel Tattoo 234

4 Palmen - Schnee und Eis 163

4 Furka-Dampfbahn und Gletschersee 164

4 Eiger, Mönch und Jungfrau 165

5 Erlebnistage am Vierwaldstätter See 166

5 Bernina Express und Glacier Express 167

6 Die schönsten Bahnen der Schweiz 168

Skandinavien

7 Kreuzfahrt - die Schären Schwedens 78

7 Skandinavische Metropolen 109

8 Island - Naturwunder aus Feuer und Eis 66

8 Indian Summer in Fjord-Norwegen 72

8 Seen, Wälder, Schären & Kulturstädte (S) 79

9 Land der Trolle 68

9 Inselhüpfen Dänemark 74

9 Trauminseln der Ostsee 76

16 Nordkap zum Kennenlernen 70

Spanien,Portugal

8 Madeira 243

8 Andalusienrundreise 14

8 Paradores - Katalonienrundreise 240

10 Portugalrundreise 16

11 Portugal- und Nordspanierundreise 18

Tschechien und Slowakei

4 Prag - die goldene Stadt 100

5 Prag Intensiv 101

5 Prag und Dresden 102

5 In Böhmen spielt die Musik 200

5 Riesengebirge 201

8 Naturparadies Hohe Tatra 81

Ungarn, Bulgarien & Rumänien

5 Budapest intensiv 97

6 All Inklusive am Plattensee 202

8 Bulgarien 89

12 Rumänien-Rundreise 94

Kanada, China, Costa Rica

9 Höhepunkte im Reich der Mitte 246

11 Kanadas Westen 236

14 Costa Rica 248

Veranstalter:

(S)

Schlienz Tours, Kernen

-9-


Hier finden Sie zu Ihrem Wunschtermin das richtige Angebot

Reisekalender

Datum Tage Ziel

Seite

März

04 Mi 8 Andalusienrundreise 14

09 Mo 7 Orangenblüte auf Sizilien 194

15 So 10 Portugalrundreise 16

19 Do 4 Kamelienblüte Lago Maggiore 174

20 Fr 6 Krokusblüte Husum 121

22 So 4 Palmen - Schnee und Eis 163

25 Mi 8 Vater Rhein 252

26 Do 5 Kamelienblüte Toskana 180

27 Fr 11 Portugal- /Nordspanierundreise 18

April

01 Mi 5 La Dolce Vita Toskana 185

03 Fr 8 Kroatien – Slowenien – Bosnien 48

03 Fr 3 Leipzig 104

03 Fr 3 Leipzig 217

04 Sa 3 Starlight Express 224

04 Sa 8 Kunstkreuzfahrt Seine 254

06 Mo 7 Insel Sizilien 20

06 Mo 4 Tulpenfest Piemont 180

09 Do 6 Ostern in den Masuren 199

10 Fr 5 Herrliches Kärnten - Faaker See 151

10 Fr 4 Ostern am Achensee 157

10 Fr 8 Ostern auf der Insel Krk 203

11 Sa 4 Ostern in Südtirol 169

12 So 7 Sizilien - Kalabrien - Apulien 21

13 Mo 7 Erlebnis nördlicher Gardasee 177

13 Mo 7 Südlicher Gardasee für Genießer 178

16 Do 4 Holland zur Tulpenblüte 210

16 Do 4 Die „Zauberflöte“ - Semperoper 223

17 Fr 3 Luxembourg 104

17 Fr 3 Luxembourg 215

18 Sa 7 Apulien - Lande der Trulli 22

19 So 5 Ostfriesland Shanty Chor 122

22 Mi 5 Genussreise in die Emilia Romagna 184

23 Do 4 Elbflorenz Dresden 103

23 Do 4 Tulpenfest am Lago Maggiore 174

23 Do 4 Gardasee 189

23 Do 4 Zum Blumencorso nach Holland 211

23 Do 4 Gardasee 218

24 Fr 5 Spreewald und Erzgebirge 130

26 So 5 Elba 188

29 Mi 5 Comer See 176

30 Do 4 Ammergauer Alpen 141

30 Do 4 Seenparadies in Oberbayern 141

30 Do 4 Wunderschöner Achensee 163

30 Do 4 Achensee 215

Mai

01 Fr 5 Lido di Jesolo 219

03 So 6 Lago Maggiore 175

03 So 4 Trentino 189

03 So 4 Trentino 218

04 Mo 6 Toskana Genussreise 187

05 Di 6 Blumenriviera 182

05 Di 9 Abruzzen 191

07 Do 8 Inselhüpfen Kroatien 49

07 Do 4 Kastelruther Muttertag 173

07 Do 4 Holland zur Tulpenblüte 210

08 Fr 4 Prag - die goldene Stadt 100

08 Fr 4 Muttertag Bayr. Wald 139

08 Fr 4 Zum Muttertag Donauschlinge 148

09 Sa 6 Cinque Terre 183

10 So 8 Bulgarien 89

10 So 6 All inklusive light in Südtirol 170

11 Mo 7 Rom - die ewige Stadt 112

11 Mo 7 Erlebnis nördlicher Gardasee 177

-10-

Datum Tage Ziel

Seite

11 Mo 7 Südlicher Gardasee für Genießer 178

12 Di 4 50 Jahre Peter Greiner 159

13 Mi 10 Höhepunkte Polens 84

14 Do 5 Brüssel und Flandern 108

14 Do 4 Verführerische Mosel 137

15 Fr 12 Schottland und Hebriden 30

15 Fr 3 Altmühltal 140

15 Fr 4 Konzertreise nach Leipzig 222

17 So 12 Inselparadies Korfu 62

17 So 12 Griechenland Rundreise 64

17 So 5 Salzkammergut 152

19 Di 6 All Inklusive am Plattensee 202

20 Mi 5 Budapest intensiv 97

20 Mi 5 Deutsche Hansestädte 107

20 Mi 5 Venedig 113

20 Mi 11 Kanadas Westen 236

21 Do 10 Sardinien 60

21 Do 5 Unbekanntes Weinviertel 145

23 Sa 4 Erlebnis Erzgebirge 131

24 So 5 Pitztal - Ötztal und Kaunertal 161

24 So 8 Madeira 243

25 Mo 5 Toskana Hotel Suisse 219

27 Mi 5 Breslau 98

27 Mi 5 Piemont 179

28 Do 6 Lago Maggiore 175

29 Fr 8 England und Nordwales 28

29 Fr 4 Naturparadies Eifel 136

29 Fr 8 Skiathos & Alonissos 244

31 So 9 Trauminseln der Ostsee 76

31 So 7 Pommern und Masuren 80

31 So 8 Ostfriesland 124

Juni

02 Di 6 Zu den Perlen der Ostsee 24

03 Mi 5 Prag und Dresden 116

03 Mi 5 Bezaubernder Bleder See 102

05 Fr 4 Eiger, Mönch und Jungfrau 204

06 Sa 5 Ramsau am Dachstein 165

07 So 7 Glasreich, Bernstein 162

09 Di 6 Côte d‘Azur 88

10 Mi 5 Uckermark 34

10 Mi 5 Rhein, Lahn, Mosel, Saar 129

10 Mi 3 Starlight Express 135

11 Do 5 Bahnerlebnisse im Mostviertel 224

13 Sa 10 Blühendes Cornwall 146

14 So 8 Naturparadies Hohe Tatra 24

14 So 5 Zauberhaftes Wien 81

14 So 6 Blumenriviera 110

15 Mo 5 Prag Intensiv 182

17 Mi 5 Bernina Express und Glacier 101

17 Mi 5 Südtirol im Bergdorf Truden 167

19 Fr 9 Normandie 169

19 Fr 2 Passionsspiele Oberammergau 44

21 So 5 Riesengebirge 226

22 Mo 5 Erlebnis Mecklenburger See 201

22 Mo 7 Erlebnis nördlicher Gardasee 127

22 Mo 7 Südlicher Gardasee für Genießer 177

23 Di 6 Inselhüpfen Nordfriesland 178

24 Mi 5 Willkommen im Harz 119

24 Mi 5 Wildschönau - Hochtal Tirols 133

25 Do 4 Wiener Sängerknaben 156

26 Fr 3 Semperoper Dresden 228

26 Fr 3 Richard-Wagner Operngala 224

28 So 6 Lago Maggiore 225

Juli

01 Mi 6 Turracher Höhe 153

Datum Tage Ziel

Seite

01 Mi 5 Kitzbüheler Alpen - Kirchberg in Tirol 155

02 Do 5 Hamburg intensiv 106

02 Do 4 Auf den Spuren der Welfen 131

02 Do 6 Passionsspiele im Piemont 233

03 Fr 8 Provence Special 42

03 Fr 4 Prag - die goldene Stadt 100

06 Mo 9 Land der Trolle 68

06 Mo 4 Galaabend mit Plácido Domingo 232

07 Di 8 Bergerlebnis Oberaudorf 143

07 Di 8 Bad Hofgastein 144

08 Mi 5 Ruhrgebiet 134

09 Do 8 Island 66

09 Do 4 Erleben Sie André Rieu 229

09 Do 4 Opernfestspiele Verona 231

10 Fr 3 Königswinter 138

10 Fr 5 Mohn, Marille und Wein 147

10 Fr 3 Königswinter 217

13 Mo 7 Von Moskau nach St. Petersburg 86

13 Mo 5 Mystisches Bad Salzufflen 138

13 Mo 8 Bad Birnbach 142

13 Mo 8 Bad Füssing 142

13 Mo 8 Bad Griesbach 143

13 Mo 5 Bad Salzuflen 216

14 Di 6 Spuren von Leonardo da Vinci 47

15 Mi 5 Bergbauern in Südtirol 171

16 Do 4 Elbflorenz Dresden 103

16 Do 4 Saarland und BeNeLuxemburg 139

17 Fr 16 Nordkap zum Kennenlernen 70

17 Fr 5 Zauberhaftes Wien 110

18 Sa 2 Basel Tattoo 234

19 So 8 Seen, Wälder, Schären 79

19 So 6 Auvergne 198

22 Mi 5 Wien mit allen Sinnen erleben 111

22 Mi 5 Spreewald und Erzgebirge 130

22 Mi 5 Oberlausitz Zittauer Gebirge 132

22 Mi 3 Romantische Wartburg 137

23 Do 4 Chiemsee 140

24 Fr 7 Kreuzfahrt durch die Schären 78

24 Fr 12 Rumänien-Rundreise 94

25 Sa 2 Bregenzer Festspiele 227

29 Mi 6 Neusiedler See / Burgenland 230

30 Do 4 Schätze von Nord Brabant 212

30 Do 4 Opernfestspiele Verona 231

31 Fr 3 Leipzig 104

31 Fr 4 Segeltörn am Ijsselmeer 208

31 Fr 3 Leipzig 217

August

1 Sa 1 Bregenzer Festspiele 227

05 Mi 9 Inselhüpfen Dänemark 74

05 Mi 5 Paris einmal anders 96

05 Mi 5 Lüneburger Heide 126

05 Mi 5 Willkommen im Harz 133

05 Mi 5 Vierwaldstätter See 166

06 Do 6 schönsten Bahnen der Schweiz 168

08 Sa 12 Baltikumrundreise 82

08 Sa 2 Rhein in Flammen 136

08 Sa 2 Bregenzer Festspiele 227

10 Mo 6 Schottische Impressionen 32

10 Mo 7 Pommern und Masuren 80

11 Di 5 Pitztal - Ötztal und Kaunertal 161

13 Do 5 Brüssel und Flandern 108

13 Do 4 Die Jungen Zillertaler 228

14 Fr 4 Furka-Dampfbahn 164

14 Fr 2 Passionsspiele Oberammergau 226

15 Sa 8 Nordfriesische Inseln & Halligen 120


Hier finden Sie zu Ihrem Wunschtermin das richtige Angebot

Reisekalender

Datum Tage Ziel

Seite

August

16 So 5 Cuxhaven & Altes Land 117

17 Mo 4 Zug um Zug in Holland 209

19 Mi 5 Berlin - Kultur und Geschichte 105

19 Mi 5 Deutsche Hansestädte 107

19 Mi 5 Wildschönau 156

20 Do 5 Schleswig Holstein 118

22 Sa 3 Starlight Express 224

23 So 6 Inselhüpfen Ostfriesland 123

27 Do 5 London einmal anders 114

27 Do 4 Opernfestspiele Verona 231

28 Fr 3 Luxembourg 104

28 Fr 7 Inselhüpfen an der Ostsee 125

28 Fr 3 Luxembourg 215

30 So 5 Zauberhaftes Wien 110

31 Mo 5 Herrliches Kärnten - Faaker See 151

September

01 Di 6 Die schönsten Kulturstädte 99

02 Mi 11 Irisches Tagebuch 26

03 Do 5 Brüssel und Flandern 108

03 Do 4 Das belgische Maastal 206

04 Fr 7 London und Gärten 33

05 Sa 9 Geheimnisse Balkan 90

06 So 8 Indian Summer Norwegen 72

06 So 6 Lago Maggiore 175

07 Mo 7 Skandinavische Metropolen 109

07 Mo 5 Eine Reise durch Tirol 158

08 Di 6 All Inklusive am Plattensee 202

09 MI 5 Wasserwege Hollands 207

10 Do 12 Transpirenaica 36

10 Do 4 Verführerische Mosel 137

11 Fr 4 Seenparadies in Oberbayern 141

12 Sa 9 Armenien & Georgien 238

14 Mo 8 Bad Birnbach 142

14 Mo 8 Bad Füssing 142

14 Mo 8 Bad Griesbach 143

15 Di 5 Schlösser der Loire 46

15 Di 6 Zu den Perlen der Ostsee 116

15 Di 8 Bergerlebnis Oberaudorf 143

15 Di 8 Bad Hofgastein 144

15 Di 4 St. Gallen - im grünen Herzen 150

16 Mi 5 Venedig 113

Datum Tage Ziel

Seite

16 Mi 5 Maria Alm 154

16 Mi 5 Riesengebirge 201

18 Fr 3 Altmühltal 140

19 Sa 5 Uckermark 129

19 Sa 2 Rhein in Flammen 136

19 Sa 6 Südtirol - Dolomiten - Kronplatz 172

19 Sa 9 Höhepunkte im Reich der Mitte 246

21 Mo 5 Bernina Express/ Glacier Express 167

22 Di 9 Abruzzen 191

23 Mi 5 Land der „1000 Seen“ 128

23 Mi 5 In Böhmen spielt die Musik 200

24 Do 10 Bretagne intensiv 38

24 Do 10 Korsika 40

24 Do 4 Erlebnis Erzgebirge 131

24 Do 4 Chiemsee 140

24 Do 4 Gassltörggelen in Klausen 173

25 Fr 10 Neapel, Sorrent, Ischia 56

25 Fr 10 Neapel, Sorrent und Ischia 192

25 Fr 8 Skiathos & Alonissos 244

26 Sa 8 Kroatien – Slowenien – Bosnien 48

27 So 5 Elba 188

28 Mo 8 Inselhüpfen Kroatien 49

28 Mo 7 Erlebnis nördlicher Gardasee 177

28 Mo 7 Südlicher Gardasee für Genießer 178

29 Di 6 Turracher Höhe 153

Oktober

01 Do 4 Saarland und Luxemburg 139

03 Sa 10 Apulien – Träume aus Sand 50

04 So 8 Genuss im Dreiländereck 92

04 So 5 Salzkammergut 152

05 Mo 7 Rom - die ewige Stadt 112

05 Mo 6 Südliche Toskana 186

06 Di 12 Rumänien-Rundreise 94

06 Di 6 Cinque Terre 183

07 Mi 5 Genussreise Apfelland 149

07 Mi 5 Toskana Hotel Suisse 219

08 Do 4 Wunderschöner Achensee 163

08 Do 4 Trentino 189

08 Do 4 Achensee 215

08 Do 4 Trentino 218

09 Mi 4 Prag - die goldene Stadt 100

09 Fr 5 Sardinien 242

Datum Tage Ziel

Seite

11 So 11 Mediterranes Inseltrio 52

12 Mo 8 Die wilde und südliche Toskana 54

15 Do 5 Bergerlebnis Katschberg 160

15 Do 5 Falkensteiner Katschberg 214

15 Do 5 Lido di Jesolo 219

15 Do 8 Paradores - Katalonienrundreise 240

15 Do 8 Höhepunkte der Seine 255

16 Fr 4 Eiger, Mönch und Jungfrau 165

16 Fr 8 Mandarinenernte in Dalmatien 205

17 Sa 6 Blumenriviera 182

22 Do 4 Elbflorenz Dresden 103

22 Do 4 Gardasee 189

22 Do 7 Sizilien 197

22 Do 4 Gardasee 218

22 Do 7 Sizilien 220

24 Sa 12 Faszinierendes Süditalien 58

27 Di 6 Vom Piemont zur Riviera 181

31 Sa 3 Starlight Express 224

31 Sa 14 Costa Rica 248

November

04 Mi 5 Olivenölfestival Blumenriviera 195

12 Do 5 Herbstlich-kulinarische Toskana 196

Dezember

12 Sa 3 Salzburger Adventsingen 234

Veranstalter:

(S) Schlienz Tours, Kernen

-11-


Immer für Sie da

Unsere Reiseleiter

Gabriele Bimek

Die Reise und nicht vorrangig das Ziel

ist für mich als ausgebildete Reiseleiterin

von Bedeutung. Nicht nur in einzigartige

Naturschauspiele, auch in Kultur,

Kunst und Bewegung beziehe ich Gäste

auf ihren Reisen mit ein. Als Freie Journalistin

im Bereich PR, Reisen und Sport

bin ich vielseitig engagiert. Ich habe gerne

nette Menschen um mich, die mit SSB

Reisen auf große Fahrt gehen.

Karin Grau

Die Begeisterung für fremde Sprachen

und Kulturen war schon gleich nach

der Schulzeit Grund für mehrmonatige

Auslandsaufenthalte, und auch meine

spätere langjährige Tätigkeit im touristischen

Bereich war geprägt von vielen

positiven Erfahrungen und Erlebnissen

auf Reisen im In- und Ausland. Diese

Freude an Begegnungen mit Menschen,

das Kennenlernen fremder oder auch

bereits bekannter Orte, möchte ich im

gemeinsamen Erleben einer interessanten

und unterhaltsamen Reise mit Ihnen

teilen. Ich freue mich auf Sie.

Peter Greiner

Ich habe Lust auf Leute und Lust auf

Städte, deshalb kann ich mit der Begleitung

der SSB Komfort Plus Städtereisen

meine Träume leben.

Heike Heinen

Fremde Kulturen, vielfältige Landschaften

und kulinarische Besonderheiten

möchte ich Ihnen auf den von mir begleiteten

Reisen näher bringen. Seit

nunmehr 15 Jahren bei SSB Reisen, mit

Schwerpunkt Italien und die Nordischen

Länder , freue mich nun auf SIE.

Alois Hroch

Mit Freude reisen. Es ändern sich in kurzer

oder längerer Folge die Landschaften,

die Stadtansichten, die Perspektiven,

die Schönheiten der Kunstwerke.

Lassen Sie sich von der Dynamik und

Faszination einer Reise anstecken und

entdecken Sie Neues in entspannter

und unbeschwerter Atmosphäre. Dabei

möchte ich Sie gerne und engagiert betreuen,

um diese vielen Eindrücke einzuordnen,

Fakten anzuführen und auf Zusammenhänge

hinzuweisen. Ihre Reise

soll zu Ihrer Zufriedenheit verlaufen und

in schöner Erinnerung bleiben.

Jochen Preuß

Für mich stehen immer Sie als Reisegäste

im Mittelpunkt unserer Reise. Wenn

Sie ihre Reise beendet haben, sollen Sie

das Gefühl haben, ihr Reiseland besser

zu kennen, über seine Bewohner informiert

und von mir sehr gut betreut worden

zu sein.

Harald Rein

Seit vielen Jahren macht es mir Freude

Sie als Gast bei Reisen in Europa und Afrika

in guter Atmosphäre zu begleiten.

Durch Studienabschluss in Geographie

und Geschichte kann ich sicher Ihr Wissen

über Reiseziele abrunden.

Annemarie Schray

Schon als Kind in den 1950er Jahren bin

ich mit meinen Eltern viel gereist und

meine Lieblingsfächer in der Schule waren

dann auch Erdkunde und Geschichte.

Vor 10 Jahren bekam ich dann die

Chance, mein Hobby zum Beruf zu machen

und seither arbeite ich sehr gerne

als Reisebegleitung und freue mich auf

jede neue Reise. Da ich gerne mit Menschen

zu tun hab, möchte ich diese Erfahrungen

und Erlebnisse meinen Gästen

gerne vermitteln und hoffe, dass Sie

sich bei mir wohl fühlen. Mein Lieblingsreiseland

ist Italien, aber auch andere

Länder und Kulturen sind für mich sehr

interessant, ich würde Sie gerne dort hin

begleiten und Ihnen eine unvergessene

und schöne Reise bereiten.

-12-


FLUG-/BUSKOMBINATION

FLUG-/BUSKOMBINATION

RUNDREISEN -13-


MAX

28!

mit Heike Heinen inkl. Ausflug Gibraltar Besuch der Spanischen Hofreitschule

Andalusienrundreise

Ein Landstrich der Kultur, der Geschichte, der Fiesta,

der Natur und des guten Essens. Besuchen Sie

eindrucksvolle Sehenswürdigkeiten, eingebettet in

eine Natur voller Gegensätze, erleben Sie einzigartige

Volksfeste und genießen Sie geschmackvolle Gerichte

und Produkte. Die Kultur Andalusiens können

Sie beispielsweise an den zum Welterbe erklärten

Orten entdecken. In Granada sind dies die Alhambra,

der Generalife und das Albaicín, in Córdoba die

historische Altstadt mit der Mezquita, in Sevilla die

Kathedrale, der Alkazar und das Amerikaarchiv und

in der Provinz Jaén die sehenswerten Städte Úbeda

und Baeza. Die vielfältige Natur umfasst sowohl die

ausgedehnten Strände der Costa del Sol, der Costa

de la Luz und der Küste von Almería, als auch die

weiten Olivenhaine von Jaén.

Auch sollte man nicht vergessen, dass Andalusien

mit unzähligen Gaumenfreuden lockt. Von den Weinen

des Sherrydreiecks (Jerez) und aus Montilla–

Moriles (Córdoba) über den frittierten Fisch „pescaíto

frito“ von Cádiz und Málaga, den Schinken aus

Huelva und Córdoba und das Olivenöl bis hin zu typischen

Gerichten wie „gazpacho“ und „salmorejo“.

1. Tag: Fluganreise nach Malaga - Costa del Sol

Am Flughafen Stuttgart werden Sie von unserer Reiseleitung

erwartet. Flug mit Lufthansa von Stuttgart

nach Malaga. Hier wartet Ihr SSB Reisen-Bus auf Sie.

Fahrt zum 4-Sterne Hotel Cervantes in Torremolinos.

Die Zimmer wirken mit den hellen Möbeln erfrischend

und schick und sind mit Doppel- oder zwei

Einzelbetten, Badezimmern mit Pflegeprodukten

und HaarFöhn, Balkonen oder Terrassen ausgestattet.

Dazu gehören auch Satelliten-TV, Musikkanal,

Tresor (zusätzliche Gebühr), WLAN, Heizung und

Klimaanlage. Abendessen im Hotel.

2. Tag: Costa del Sol - Sierra Nevada - Granada

Nach dem Frühstück zeigt Ihnen Ihr örtlicher Guide

bei einer 3-stündigen Stadtrundfahrt alles Sehenswerte

von Malaga. Weiterfahrt in Richtung Granada.

Zwischenstopp in einem der schönsten weißen

Dörfer der Provinz, Nerja. Vom Balkon de Europa aus

hat man einen herrlichen Blick auf das Meer und die

Küste. Anschließend geht es über die Bergausläufer

der Sierra Nevada mit schöner Naturlandschaft bis

nach Granada. Die Stadt Granada liegt malerisch am

Fuße der Sierra Nevada. Hauptsehenswürdigkeit ist

der Alhambra-Palast. Äußerlich eher unscheinbar,

beeindruckt den Besucher vor allen Dingen die

überaus reiche Dekoration, die einen Höhepunkt

maurischer Kunst darstellt. Sie wohnen im 4-Sterne

Gran Hotel Luna Granada. Die geräumigen, klimatisierten

Zimmer verfügen über eine Minibar und einen

TV mit Satellitenkanälen und dem Sender Canal

Plus Fútbol. Die Bäder sind mit einer Badewanne und

einer Dusche ausgestattet. Der Wellnssbereich bietet

Ihnen einen Whirlpool, ein Türkisches Bad, eine

Sauna und Massageservices gegen Aufpreis. Zu den

weiteren Einrichtungen gehören ein Innenpool und

ein kostenfreier Fitnessraum. Abendessen im Hotel.

3. Tag: Granada - Stadtrundgang

Bei einem Stadtrundgang lernen Sie heute Granada

besser kennen. Es ist die Stadt, die als letzte im

Besitz der maurischen Könige gewesen ist. Wie ein

Märchenschloss wirkt die Palaststadt Alhambra, ein

Meisterwerk islamischer Baukunst, mit den filigranen

Arabesken. Hier schließen sich die traumhaft

angelegten Gärten Generalife an. Durchwandern

Sie am Nachmittag das orientalische Albaicin-Viertel,

das Maurenviertel.

4. Tag: Granada - Cordoba

Weiterfahrt nach Cordoba., wo Sie bereits Ihr Stadtführer

erwartet. Zur Zeit der Kalifen war Cordoba

die größte Stadt Europas. Ihr maurischer Charakter

wird vor allen Dingen bei einem Bummel durch die

verwinkelten Gassen und über die kleinen Plätze

der pittoresken Altstadt deutlich. Hauptsehenswürdigkeit

ist jedoch die Mezquita Kathedrale, die

ehemalige Moschee. Der Weg durch die Kathedrale

führt durch einen „Wald“ von über 850 freistehenden

Säulen, die sich perspektivisch zu verschieben

scheinen. Neben der Kathedrale trägt auch das jüdische

Viertel zum Charme der Stadt bei. Abendessen

und Übernachtung im 3-Sterne Tryp Hotel. Es liegt

mitten im Stadtzentrum von Córdoba und verfügt

über moderne Zimmer, mehrere gastronomische

Bereiche (Frühstücksbuffet, Snack-Bar - Cafeteria);

einen Fitnessraum (rund um die Uhr geöffnet), einen

Pool im Garten mit herrlichem Ausblick.

5. Tag: Cordoba - Sevilla - Jerez de La Fronterra

Nach dem Frühstück Fahrt nach Sevilla. Heute lernen

Sie die quirlige Hauptstadt Andalusiens während

einer Stadtführung kennen. Nach einer Panoramarundfahrt

besichtigen Sie zu Fuss den wunderschönen

Maria-Luisa-Park und natürlich das Stadtviertel

von Sta. Cruz mit dem königlichen Palast Alcazar

sowie der drittgrößten gotischen Kathedrale der

Welt. Idyllische Patios (Innenhöfe) sowie blumengeschmückte

und unvorstellbar enge Gassen sind nur

ein weiterer Teil der Pracht dieser Stadt. Der Nachmittag

steht Ihnen zur freien Verfügung, um die

Schönheit Sevillas auf eigene Faust zu erkunden.

Weiterfahrt nach Jerez de La Frontera . Abendessen

und Übernachtung im 4-Sterne Hotel Sherry Park

in Jerez. Das gesamte Gebäude ist mit Klimaanlage

ausgestattet und verfügt über 173 Zimmer, die mo-

-14- FLUG-/BUSKOMBINATION

RUNDREISEN


Besuch der Alhambra, Mezquita & Alcazaralle Stadtführungen vor Ort inkl. aller Eintritte

Andalusienrundreise

dern und mit jeglichem Komfort eingerichtet sind

wie Telefon, Minibar, Satellitenfernsehen, Balkon

oder Terrasse, Föhn und WLAN. Zusätzlich verfügt

das Hotel über Pools und beheizte Schwimmbecken

im Innenbereich, verschiedene Geschäfte, das

À-la-carte-Restaurant „El Ábaco“ mit seiner exzellenten

traditionellen Küche und den besten Produkten

aus der Region. Abendessen im Hotel.

6. Tag: Jerez - Cadiz - Jerez

Morgens Besuch der Spanischen Hofreitschule, wo

die weltberühmten Kathäuserpferde gezüchtet

werden. Anschließend besichtigen Sie eine bekannte

Sherryweinkellerei. Nach einem Spaziergang

durch den Fässewald der Bodega genießen Sie eine

Kostprobe verschiedener Sherrysorten. Weiterfahrt

nach Cádiz, der 3000 jährigen Provinzhauptstadt.

In Cádiz erfolgt eine Stadtrundfahrt. Auch Cadiz ist

einen Besuch wert. Die Lage von Cadiz auf einem

mächtigen, aus dem Meer ragenden Felsen macht

den besonderen Reiz dieses Ortes aus. Das schöne

Stadtbild ist außerdem von weißen Häusern und

hübschen palmenreichen Parkanlagen geprägt.

7. Tag: Jerez - Ronda - Gibraltar - Costa del Sol

Nach dem Frühstück Fahrt nach Gibraltar. Die Felsenhalbinsel

ist seit 1704 britisches Hoheitsgebiet.

An der Südspitze der Halbinsel liegt der „Europa-Point“

mit Restaurant, Leuchtturm und alter

Kapelle. Von hier aus hat man einen herrlichen Ausblick

auf die Bucht von Algeciras, die afrikanische

Küste und den Affenfelsen Im Anschluss Weiterfahrt

an die Costa del Sol zum 4-Sterne Hotel Cervantes.

8. Tag: Costa del Sol - Malaga - Heimreise

Nach dem Frühstück bringt Sie unser Bus zum Flughafen

in Malaga. Rückflug nach Stuttgart.

Leistungen

• Flug mit Lufthansa bzw. Swiss ab/bis Stuttgart

inklusive aller Steuern und Gebühren

• 7 x Übernachtung mit Halbpension in den

genannten oder gleichwertigen Hotels

• alle Transfers und Ausflüge vor Ort werden in

einem komfortablen Fernreisebus von SSB Reisen

durchgeführt

• deutschsprachige Stadtführungen in Malaga,

Granada (mit Eintritt Kathedrale), Cordoba, Sevilla

und Cadiz

• 2,5-stündige Besichtigung Alhambra und

Generalife inklusive Eintritt

• Eintritte Alcazar, Kathedrale in Sevilla & Mezquita

• Besuch der Spanischen Hofreitschule in Jerez

• Rundfahrt Gibraltar im Minibus mit Audio Guides

• Besichtigung einer Sherryweinkellerei inkluisve

Kostprobe

• Reiseleitung ab/bis Stuttgart Heike Heinen

• 100 % klimaneutrale Reise

• Taxiservice

• Maximal 28 Reiseteilnehmer

Termin & Preise im DZ pro Person in €

Termin Dauer Sparpreis Reisepreis

04.03. - 11.03.20 8 Tage 1.595,- 1.735,-

Einzelzimmerzuschlag 270,-

Frühbucherersparnis 140,-

Veranstalter: SSB Reisen

FLUG-/BUSKOMBINATION

RUNDREISEN -15-


Algarverundfahrt mit Heike Heinen Lissabon und Porto

Portugalrundreise

MAX

28!

Portugal besticht durch sein facettenreiches Erscheinungsbild,

mildes Klima im Winter und viel

Sonne das ganze Jahr über. Die Algarve begeistert

mit Stränden von ausgezeichneter Qualität. Unterschiedlichste

Kulturen, historische Viertel und

modernes Ambiente - das alles bietet Ihnen Lissabon.

Flanieren Sie durch das Schachbrettmuster der

Baixa oder die Monumental-Zone von Belem. Geben

Sie sich den traditionellen Fadoklängen hin und

tauchen Sie ein in eine volkstümliche und mystische

Welt der portugiesischen Ausdrucksweise, die sogar

zum immateriellen Weltkulturerbe der UNESCO aufgenommen

wurde. Erkunden Sie das kleine Land

der großen Vielfalt!

1. Tag: Fluganreise nach Faro

Unser Taxiservice bringt Sie an den Flughafen in

Stuttgart. Dort werden Sie bereits von unserer Reiseleitung

erwartet. Flug Stuttgart nach Faro. Hier

wartet bereits Ihr SSB Reisen-Bus auf Sie und bringt

Sie zu Ihrem Hotel, an der schönen Algarve, der Südküste

Portugals. Ihr Hotel do Cerro erwartet Sie mit

Panoramablick auf die Bucht von Albufeira, komfortablen

Zimmern und Einrichtungen wie Innen- und

Außenpools, einem Fitnessraum sowie einem Wellnessbereich.

Die Zimmer sind modern und klimatisiert,

verfügen über Sat-TV und bieten einen Balkon

oder eine Terrasse mit malerischer Aussicht.

2. Tag: Ganztagesführung Algarve

Die Region der Algarve ist geprägt durch ein gleichmässiges

Klima, eine phantastische Pflanzenpracht

und feinsandige Strände. Die Goldküste mit den

bekannten Orten Lagos und Portimao, sowie die

Festung von Sagres sehen Sie beim heutigen Ganztagesausflug.

Mit einmaligen Eindrücken kehren Sie

zurück zu Ihrem Hotel.

3. Tag: Algarve - zur freien Verfügung

Dieser Tag steht Ihnen an der Algarve zur freien

Verfügung. Genießen Sie die Annehmlichkeiten des

Hotels oder machen einen schönen Spaziergang am

Strand entlang.

4. Tag: Albufeira - Lissabon

Nach dem Frühstück geht die Reise weiter nach Lissabon.

Sie verlassen Albufeira in Richtung Norden.

Auf der Küstenstraße erfahren Sie das letzte Mal,

was Algarve heißt: Schön geformte Felsen, die bis

ins Meer hineinragen. Eindrucksvolle Bilder begleiten

Sie noch einmal. Ankunft in Lissabon am frühen

Abend. Dort werden Sie bereits im 4-Sterne Hotel

Vip Executive Entrecampos erwartet. Zimmerbezug

und Abendessen. Die Zimmer sind ausgestattet

mit: Klimaanlage, Badezimmer mit Dusche, Haartrockner,

Kabel/Satelliten-TV, Telefon, Minibar und

Schliessfach.

5. Tag: Stadtführung Lissabon

Eine Großstadt mit Flair - das ist Lissabon! Heute

unternehmen Sie eine ausführliche Stadtrundfahrt

mit örtlicher Reiseleitung. Die Stadt der Seefahrer,

auch „Weiße Stadt“ genannt, zeigt sich Ihnen in

voller Schönheit. Den perfekten Blick auf die Stadt

nehmen Sie von der Burgfestung Castelo Sao Jorge

in sich auf. Hier haben Sie eine schöne Aussicht auf

die portugiesische Hauptstadt und die Flussmündung

des Tejo. In der Alfama und auf der Promenade

am Hafen kommen Sie mit den Einheimischen

zusammen. Im Stadtteil Belem besichtigen Sie das

Hieronymos-Kloster, das Seefahrerdenkmal und

natürlich den Torre de Belem. Schlendern Sie am

Nachmittag rund um den Rossio-Platz, einer der beliebtesten

Treffpunkte der einheimischen Bevölkerung.

Abendessen im Hotel. Den Abend könnten Sie

typisch portugiesisch bei Fado-Gesang ausklingen

lassen. Im Fado spiegelt sich die Seele Lissabons,

er lebt in der Stadt und durch die Stadt, die ihrem

Weltkulturerbe ein eigenes Museum gewidmet hat.

Jeden Abend erwacht der Fado in den Kneipen und

Restaurants der portugiesischen Metropole aufs

Neue zum Leben. Etablierte Fadistas und junge Talente

bringen hier ihre Kunst dar, während die Besucher

den oftmals melancholischen Klängen lauschen.

Unsere Reiseleitung ist Ihnen sehr gerne bei

der Resevierung behilflich.

6. Tag: Ausflug Sintra, Cabo da Roca, Estoril

Heute lernen Sie die Küstenabschnitte westlich

von Lissabon kennen. In Sintra sehen Sie zunächst

den Königspalast. Seine Besonderheit sind die beiden

großen kegelförmigen Schornsteine und die

Zwillingsfenster mit den Hufeisenbögen, die an die

maurische Architektur erinnern. Eines der absoluten

Highlights dieser Reise ist der faszinierende Ausblick

vom Cabo da Roca, dem westlichsten Punkt Europas.

Die Badeorte Cascais und Estoril sind weitere

Etappen des Ausfluges. In Estoril befinden sich Reste

römischer Villen aus der Zeit um Christi Geburt.

7. Tag: Lissabon - Fatima

Mittelpunkt Fatimas ist der in seinen Ausmaßen

gigantische Versammlungsplatz von 150.000 Quadratmetern.

Hier kann der Besucher viele der Pilger

sehen, die auf Knien rutschend diesen Platz überqueren,

um Vergebung ihrer Sünden oder die Heilung

von Krankheiten zu erbitten. Hier befindet sich

auch die neobarocke Basilika. In ihrem Innern sind

die Gräber der Geschwister Francisco und Jacinta

Marto, denen zusammen mit Loecia de Jesoes am

13. Mai 1917 die Mutter Gottes erschienen ist. Beeindruckend

ist der 65 m hohe Zentralturm der Kir-

-16- FLUG-/BUSKOMBINATION

RUNDREISEN


mit Sintra, Cabo de Roca und Estoril Fatima und Coimbra inkl. Eintritte

Portugalrundreise

che, der das gesamte Umfeld beherrscht. Während

Ihres Aufenthaltes in Fatima sollte auch der Besuch

der Erscheinungskapelle vor der Basilika nicht fehlen.

Sie wurde an der Stelle errichtet, an der 1917

die drei Hirtenkinder ihre Erscheinung hatten. In

Fatima werden Sie abends im 4-Sterne Hotel Regina

Fatima erwartet. Das Hotel bietet Ihnen moderne

Zimmer, nur 50 Meter von der Wallfahrtskirche von

Fatima und dem Paulo VI Pastoral Centre entfernt.

Es verfügt über eine 24-Stunden-Rezeption und ein

Businesscenter mit kostenfreiem Internetzugang.

Abendessen im Hotel.

8. Tag: Fatima - Coimbra - Porto

Von Fatima aus fahren Sie zuerst nach Coimbra,

die traditionsreiche portugiesische Universitätsstadt.

Die Gebäude der Universität stehen auf dem

höchsten Punkt der Oberstadt an der Stelle des früheren

Königspalastes. Die Alte Bibliothek ist eine

der prunkvollsten weltweit, sehenswert sind auch

der Festsaal und die Universitätskirche. Nach einem

Spaziergang durch das alte Universitätsviertel

geht es weiter in die malerisch am Douro gelegene

Hafenstadt Porto. Dort werden Sie bereits in Ihrem

4-Sterne-Hotel Cristal Porto in einer zentralen Lage

in Porto. Das Hotel befindet sich direkt neben der

Kirche der Madonna von Lapa und 900 m von der

Avenida dos Aliados entfernt. Die modernen Zimmern

sind klimatisiert und verfügen über eine Minibar,

einen Flachbild-TV und einen Safe.

9. Tag: Stadtführung Porto

Porto, zweitgrößte Stadt Portugals hat weit mehr

zu bieten als nur breite Sandstände. Porto besticht

durch seine pittoreske Altstadt, die zahlreichen barocken

Kirchen und seine malerische Flusskulisse.

Doch Kultur hin oder her, oft sind es doch die kleinen

Augenblicke, die eine Stadt besonders machen:

die Portweinschiffe, die in der untergehenden Sonne

auf den Douro schippern, die Männerrunde, die

ihren Lebensabend energetisch debattierend auf

einer Parkbank verbringt, die Wäsche die an den

Leinen zwischen den engen Häuserschluchten flattert.

Heute erleben Sie eine Stadtführung in Porto,

Mittelpunkt des lukrativen Weinhandels. Trinken Sie

gerne ein Glas Portwein? Hier in Porto ist die Heimat

dieser berühmten Weinsorte. Doch Porto ist nicht

nur bekannt wegen des Portweins, sondern auch

wegen seiner Lage am Granitfelsen am Fluß Douro.

Der am Flussufer befindliche Stadtteil Ribeira ist

ein absolutes MUSS für jeden Besucher: die bunten

Häuser und engen Gassen verleihen dem Viertel

eine ganz besondere Atmosphäre. Nicht umsonst

wurde dieser Teil der Stadt als UNESCO Weltkulturerbe

ausgezeichnet. Als eines der Wahrzeichen

der Stadt gilt die Dom Luís I Brücke, welche direkt

daneben über dem Fluss thront – die Aussicht von

hier ist fantastisch. Der Nachmittag steht Ihnen zur

freien Verfügung. Vielleicht haben Sie Lust in einer

der Weinkellereien im Stadtteil Vila Nova de Gaia die

Weine zu verköstigen. Abendessen im Hotel.

10. Tag: Heimreise

Nun heißt es Abschied nehmen. Mit tollen Erinnerungen

im Gepäck treten Sie die Heimreise an.

Leistungen

• Flug mit Tui Fly ab/bis Stuttgart inklusive Steuern

und Gebühren

• 9 x Ü/HP in genannten Hotels oder gleichwertig

• alle Transfers & Ausflüge vor Ort im komfortablen

Fernreisebus von SSB Reisen

• 4-stündige Stadtführung in Porto

• Portweinprobe inkl. Weinkellereibesichtigung

• 8-stündige Führung in Lissabon

• Eintritt in das Hyronimuskloster

• Eintritt Torre Belem

• Eintritt Castello de Sao Gorge

• Ganztagesführung Sintra, Estoril & Cabo da Roca

• Eintritt ins Königsschloss Sintra

• Ganztagesführung Algarve

• Reiseleitung ab/bis Stuttgart Heike Heinen

• 100 % klimaneutrale Reise

• Taxiservice Kostprobe

• Reiseleitung ab/bis Stuttgart Heike Heinen

• 100 % klimaneutrale Reise

• Taxiservice

• Maximal 28 Reiseteilnehmer

Termin & Preise im DZ pro Person in €

Termin Dauer Sparpreis Reisepreis

15.03. - 24.03.20 10 Tage 1.998,- 2.158,-

Einzelzimmerzuschlag 435,-

Frühbucherersparnis 160,-

Veranstalter: SSB Reisen

FLUG-/BUSKOMBINATION

RUNDREISEN -17-


mit Harald Rein mit Porto und Barcelona inkl. Eintritte

Portugal- und Nordspanierundreise

MAX

28!

1. Tag Freitag: Anreise Porto

Unser Taxiservice bringt Sie an den Flughafen in

Stuttgart. Dort werden Sie bereits von unserer Reiseleitung

erwartet. Flug mit Swiss oder einer anderen

IATA-Fluggesellschaft von Stuttgart über Zürich

nach Porto. Hier wartet bereits Ihr SSB Reisen-Bus

auf Sie und bringt Sie zu Ihrem Hotel. Nur 500 m von

der Straße Circunvalação N14 und 12 Fahrminuten

vom Flughafen Porto entfernt heißt Sie das Star Inn

Porto, das 1. Designhotel der Stadt, willkommen.

Freuen Sie sich auf moderne Unterkünfte, eine stilvolle

Einrichtung und kostenfreien Internetzugang.

Die klimatisierten Zimmer im Hotel Star Inn Porto

verfügen über ein modernes Design, einen Flachbild-TV

und einen Schreibtisch. Jedes Zimmer bietet

ein eigenes Bad mit einer Dusche. Zimmerbezug

und Abendessen im Hotel.

2. Tag: Porto - Aufenthalt

Porto ist nicht nur bekannt wegen dieser berühmten

Weinsorte, sondern auch wegen seiner Lage auf

einer Granitfelsenge am Fluss Douro. Besonders beachtenswert

ist der Stadtteil am Flussufer - Ribeira

- und die geschäftige Baixa, die Innenstadt. Sehenswert:

die Börse, romanisch-gotische Kathedrale, romanische

Kirche der Cedofeita, Torre dos Clerigos,

das Wahrzeichen der Stadt (Nicolau Nasoni, 18. Jahrhundert),

und die Kirche mit demselben Namen, S.

Franziskus-Kirche romanischen Ursprungs, mit einem

Innenraum mit vergoldeten Holzschnitzereien,

und die Camo-Kirche, außen kachelverkleidet.

Trinken Sie gerne ein Glas Portwein? Hier in Porto

ist die Heimat dieser berühmten Weinsorte. In einer

der Weinkellereien im Stadtteil Vila Nova de Gaia

können die Weine verköstigt werden.

3. Tag: Porto - Santiago de Compostela

Am Vormittag Fahrt nach Braga, das durch die Vielzahl

seiner Kirchen berühmt ist (z.B. die Kathedrale,

Wallfahrtskirche Bom Jesus do Monte). Fahrt in das

Grenzgebiet am Rio Minho und dann über Vigo

nach Santiago de Compostela, den berühmten

Wallfahrtsort mit seiner herrlichen Kathedrale. Dort

werden Sie bereits im 4-Sterne Hotel Eurostars San

Lazaro erwartet. Es ist ein modernes Hotel in einer

der ruhigsten Umgebungen Santiago. Es liegt zwischen

dem Palast der Kongresse und Ausstellungen

de Galicia (zu denen die Kunden direkt Zugang haben.

Zimmerbezug und Abendessen.

4. Tag: Santiago de Compostela

Heute erwartet Sie eine halbtägige Stadtführung,

bei der Sie einen Eindruck von den zahlreichen

Sehenswürdigkeiten dieser tief religiösen Stadt

erhalten. Höhepunkte dieses Rundgangs sind das

Grabmal des hl. Jakobs und das einmalige Kunstwerk

der frühromanischen Epoche (11./12. Jhd.), die

Kathedrale von Santiago. Nach einer Umgestaltung

im 16./17. Jhd. erhielt die Kathedrale ihre derzeitige

barocke Aussenfassade. Monumentale Portale,

die mit Skulpturen der Apostel, Propheten und

Kirchenhäupter reich geschmückt sind, erzählen

bedeutungsvolle Geschichten aus der Bibel. Nutzen

Sie am Nachmittag die freie Zeit zur Besinnung und

Andacht an den von Ihnen bevorzugten Plätzen und

denken Sie zurück an die Pilger im Mittelalter, die

monatelang unterwegs waren, um dem Hl. Jakob

am Fusse seines Grabes zu huldigen.

5. Tag: Santiago de Compostela - Oviedo

Oviedo ist Hauptstadt Asturiens und Bischofssitz. In

der „Camara Santa“ in der sehenswerten Kathedrale

wird die heilige Truhe aufbewahrt, in der sich ein

wertvoller Reliquienschatz befindet. Die Pilger nach

Santiago verbanden ihre Wallfahrt daher häufig mit

einem Besuch der Kathedrale von Oviedo. Für Gäste,

die das Ambiente von Oviedo eindringlich erleben

wollen, ist das Exe Oviedo Centro Hotel die perfekte

Wahl. Das aufregende Stadtzentrum liegt lediglich

1 km weit entfernt. Das „Exe Oviedo Centro Hotel“

verfügt über 118 Zimmer. Alle sind geschmackvoll

eingerichtet und für höchsten Komfort mit Flachbild-TV,

Teppichboden, Kleiderschrank, WLAN, Klimaanlage

und weiteren Einrichtungen ausgestattet.

6. Tag: Oviedo - Raum Bilbao

Vorbei an Santander führt Sie Ihre Reise heute in

den Raum Bilbao. Das 3-Sterne Hotel Seminario Bilbao

Derio mit Golfplatz befindet sich in Derio, nur

10 km entfernt von: Monte Artxanda, Kathedrale

von Santiago und Zubizuri-Brücke. Alle Zimmer sind

schallisoliert und bieten Ihnen kostenloses WLAN

und einen Haartrockner. Flachbildfernseher mit

Satellitenempfang sorgen für beste Unterhaltung.

Weiterhin gibt es Telefone und Schreibtische.

7. Tag: Bilbao

Das Guggenheim-Museum Bilbao hat sich im Laufe

der Jahre als kultureller und touristischer Motor des

Baskenlandes konsolidiert. Dieser spektakuläre Bau

(Frank O. Gehry, 1997) ist mit Titaniumplatten verkleidet

und birgt eine bedeutende eigene Sammlung.

Gemeinsam mit den Sammlungen in New York

und Venedig handelt es sich dabei um die größte

und wichtigste Privatsammlung moderner und zeitgenössischer

Kunst der Welt. Das Museum der Schönen

Künste zählt zu den besten Spaniens und bietet

zahlreiche wertvolle Gemälde, die drei Sammlungen

bilden: Alte Kunst (El Greco, Zurbarán, Goya und

Van Dyck), zeitgenössische Kunst (Gauguin, Bacon

-18- FLUG-/BUSKOMBINATION

RUNDREISEN


mit Santiago de Compostela in 3-4 Sterne Hotels mit Oviedo und Zaragoza

Portugal- und Nordspanienrundreise

und Tàpies) und baskische Kunst (Regoyos, Zuloaga

und Iturrino). Zeit zur freien Verfügung. Rückfahrt

ins Hotel zum Abendessen.

8. Tag: Raum Bilbao - Zaragoza

Fahrt nach Zaragoza, die alte aragonische Königsresidenz.

Wahrzeichen der Stadt ist die Wallfahrtskirche

Nuestra Senora del Pilar. Heute präsentiert sich

Zaragoza als moderne Großstadt mit viel Industrie.

Touristisch brachte die Weltausstellung Expo 2008

unter dem Motto ‘Wasser und nachhaltige Entwicklung’

einen gewissen Durchbruch. Die meisten Sehenswürdigkeiten

von Zaragoza liegen in der überschaubaren

Altstadt, dem Casco Viejo. Im 4-Sterne

Hotel Eurostars Boston werden Sie bereits erwartet.

Das Hotel Eurostars Boston verfügt über Doppelzimmer

mit warmen Farben und Möbeln von hoher

Funktionalität. Die Zimmer sind mit einem Doppelbett

oder zwei Einzelbetten, Haartrockner, Safe und

kostenlosem WLAN ausgestattet.

9. Tag: Zaragoza - Barcelona

Heute erreichen Sie die Hauptstadt Kataloniens, Barcelona.

Barcelona zählt zu einer der weltweit bedeutendsten

kulturellen Metropolen. Die Anzahl der

Sehenswürdigkeiten und touristischen Highlights

ist gewaltig: Ausgrabungen aus der Römerzeit, beeindruckende

gotische Bauwerke, katalanischer Jugendstil

oder weltberühmte Museen und pittoreske

Parkanlagen. Ein Highlight: Gaudís unvollendete

Sagrada Família, an der seit 1882 gebaut wird. Wer

das Meer liebt, dem bietet Barcelona einen breiten

Küstenstreifen mit einem über vier Kilometer langen

Strand. Der Port Olimpic, gegenüber der Vila

Olímpica, ist sowohl ein Ort für die Schiff-Fahrt als

auch für die Stadtbewohner und bietet eine große

Auswahl an Bars und Restaurants. Nicht weit von der

Altstadt, im Bereich Port Vell (alter Hafen) befindet

sich das Aquàrium von Barcelona, eines der größten

Aquarien Europas, sowie das Maremagnum, einer

großen Einkaufsgalerie. Unter den mehr als 60

Parks und Grünanlagen der Stadt ist der Parc de la

Ciutadella hervorzuheben, indem auch der Zoo von

Barcelona zu finden ist. Der Tibidabo, hoch über

der Stadt, in der Serra de Collserola, ist eine weitere

Attraktivität: Aussichtspunkt und Vergnügungspark.

Das 4-Sterne Hotel Olympica Suites im Stadtteil

Poblenou von Barcelona erwartet Sie nur 15 Gehminuten

vom Strand Bogatell entfernt. Freuen Sie sich

auf einen saisonalen, von einer schönen Holzterrasse

und Liegestühlen umgebenen Außenpool. Die

eleganten Suiten im Hotel & Spa Villa Olimpic verfügen

über einfarbige Einrichtung sowie einen Flachbild-TV

und umfassen zudem Klimaanlage und ein

modernes Badezimmer.

10. Tag: Barcelona

Heute erwartet Sie Ihr örtlicher Guide zur Ganztagesführung

Barcelona. Lernen Sie bei einer Stadtrundfahrt

die vielseitigen Kunstobjekte der großen

spanischen Meister, wie z.B. „La Sagrada Familia“

von Gaudi, kennen. Nutzen Sie den Abend zum

Bummel durch das gotische Viertel, den ältesten

Stadtteil Barcelonas, mit kleinen Gassen und Geschäften

rund um die Kathedrale.

11. Tag: Barcelona - Heimreise

Transfer vom Hotel zum Flughafen und Rückflug mit

der Swiss über Zürich nach Stuttgart.

Leistungen

• Linienflüge in der Economy-Klasse mit der Swiss

ab/bis Stuttgart inklusive Steuern und Gebühren

• 10 x Ü/HP als 3-Gang-Abendessen oder Buffet in

den genannten Hotels oder gleichwertig

• 4 stündige Stadtführung Porto

• Besichtigung eines Portweinkellers mit Portweinprobe

(Calem od. Burmester) im Rahmen der Stadtführung

• Eintritt Kathedrale Santiago inklusive Audioguides

• 3 Std. Stadtführung Santiago de Compostela

• 3 Std. Stadtführung Bilbao

• 8 Std. Stadtführung Barcelona

• Eintritt Guggenheimmuseum

• Eintritt Sagrada Familia

• Eintritt Kathedrale Barcelona

• Reiseleitung ab/bis Stuttgart Harald Rein

• 100 % klimaneutrale Reise

• Taxiservice

• Maximal 28 Reiseteilnehmer

Termin & Preise im DZ pro Person in €

Termin Dauer Sparpreis Reisepreis

27.03. - 06.04.20 11 Tage 2.298,- 2.458,-

Einzelzimmerzuschlag 500,-

Frühbucherersparnis 160,-

Veranstalter: SSB Reisen

FLUG-/BUSKOMBINATION

RUNDREISEN -19-


Großes Besichtigungsprogramm 2 Weinproben inklusive Schiffsausflug Insel Mozia

Insel Sizilien

1. Tag: Anreise nach Catania

Vormittags Flug mit Lufthansa ab Stuttgart nach Catania.

Transfer ins Hotel nach Giardini Naxos.

2. Tag: Der Ätna und Taormina

Über der östlichen Insel thront majestätisch der

Ätna, der nach wie vor besonders aktiv, aber ungefährlich

ist. Auffahrt mit dem Bus an der Bergflanke

entlang, soweit schneebedingt möglich, evtl. bis

zu den gewaltigen Lavafeldern und Nebenkratern

nahe der Seilbahnstation. Am Nachmittag geht es

weiter nach Taormina. Besichtigung der Oberstadt

und des griech.-röm. Theaters, Bummel durch die

Altstadt und Zeit für eigene Entdeckungen.

3. Tag: UNESCO-Weltkulturbe Syrakus - Agrigent

Fahrt nach Syrakus und Besichtigung des archäologischen

Parks mit dem Theater, den antiken Steinbrüchen

und dem „Ohr des Dionysios“. In Agrigent

Führung durch das „Tal der Tempel“, eines der imposantesten

Tempel-Ensembles in romantischer Umgebung.

Weiter nach Selinunt.

4. Tag: Selinunt - Trapani - Castellamare del Golfo

Besichtigung der Ausgrabungsstätte Selinunt mit

ihren acht griechischen Tempelruinen, teils restauriert,

teils als „Trümmerhaufen“. Fahrt nach Marsala

und Weinprobe dieses typischen Weißweines. Weiterfahrt

durch die Lagunenlandschaft und Überfahrt

mit dem Schiff zur vorgelagerten Insel Mozia

(abhängig von den Öffnungszeiten), wo Überreste

einer antiken Stadt auf eine einst blühende phönizische

Siedlung hinweisen. Übernachtung im Städtchen

Castellamare del Golfo.

5. Tag: Palermo und Monreale

Fahrt nach Palermo und Besichtigung (zu Fuß). Sie

sehen u. a.den Dom mit den normannischen und

staufischen Grabmälern sowie die Capella Palatina

mit den prachtvollen Mosaiken. Dann Fahrt ins benachbarte

Monreale. Besichtigung des Doms mit

den Bronzeportalen, den überwältigenden Mosaiken

und dem Kreuzgang. Rückfahrt ins Hotel.

6. Tag: Cefalù - Giardini Naxos

Fahrt Richtung Osten nach Cefalù. Hier sehen Sie

den Normannendom mit seinen typischen Säulenkapitellen

und wundervollen byzantinischen Mosaiken

und spazieren durch die malerischen Gassen,

die sich zwischen Meer und Fels auf einem schmalen

Streifen drängen. Mittags Weinprobe mit Imbiss

auf einem Weingut. Fahrt nach Giardini Naxos.

7. Tag: Rückreise nach Stuttgart

Gegen Mittag Transfer zum Flughafen Catania.

Nachmittags Flug mit Lufthansa nach Stuttgart.

So wohnen Sie:

Giardini Naxos ****Hotel Nike (2 Nächte)

Marinella Selinunte ****Hotel Admeto (1 Nacht)

Castellamare ***Hotel Al Madarig (2 Nächte)

Giardini Naxos ****Hotel Nike (1 Nacht)

Leistungen

• Linienflüge in der Economy-Klasse mit der Lufthansa

ab/bis Stuttgart

• Geldhauser Fernreisebus LUXUS CLASS

• 6 x Übernachtungen mit Halbpension in guten

Hotels (wie beschrieben))

• 1 x Weinprobe in Marsala

• 1 x Weinprobe mit Imbiss

• Alle Besichtigungen lt. Programm

• Audio Guides bei den Besichtigungen

• Schiffsausflug Insel Mozia

• italienische Bettensteuer

• Reiseleitung

• 100 % klimaneutrale Reise

• Taxiservice

Termin & Preise im DZ pro Person in €

Termin Dauer Sparpreis Reisepreis

06.04. - 12.04.20 7 Tage 1.449,- 1.549,-

Einzelzimmerzuschlag 145,-

Frühbucherersparnis 100,-

Veranstalter: In Zusammenarbeit mit unserem

Partnerunternehmen Geldhauser Reisen in

München.

Wichtige Hinweise:

Alle weiteren Eintritte extra

-20- FLUG-/BUSKOMBINATION

RUNDREISEN


großes Besichtigungsprogramm in 3 Regionen kulinarische Spezialitäten Äolische Inseln

Sizilien - Kalabrien - Apulien

1. Tag: Anreise Sizilien/Catania

Vormittags Flug mit Lufthansa von Stuttgart nach

Catania. Fahrt nach Taormina. Besichtigung der

Oberstadt und des griech.-röm. Theaters, Bummel

durch die Altstadt. Am Nachmittag Transfer ins ****

Hotel Nike in Giardini Naxos zwischen Catania und

Taormina. Abendessen im Hotel.

2. Tag: Taormina - Tropea

Fahrt nach Messina und Fährüberfahrt nach Villa S.

Giovanni und weiter nach Reggio Calabria. Besichtigung

der von griechischen, römischen und byzantinischen

Einflüssen geprägten größten Stadt Kalabriens.

Allein der Spaziergang auf dem „schönsten

Kilometer Italiens“, dem Lungomare Matteotti mit

Blick auf Siziliens rauchenden Ätna ist der Besuch

wert. Entlang der Costa Viola zum magischen Kastell

„Scilla“ an der Meerenge von Messina mit einmaligen

Ausblicken auf Sizilien. Am späten Nachmittag

Fahrt nach Tropea und Abendessen.

3. Tag: Äolische Inseln

Heute erwartet Sie ein ganztägiger Bootsausflug

auf die Äolischen Inseln. Überfahrt nach Vulkano,

die am südlichsten gelegene Insel, deren Schwefelbäder

für ihre Heilwirkung bekannt sind. Aufenthalt

und Weiterfahrt zur größten Äolischen Insel nach

Lipari. Die bunten Fischerboote im Hafen, die blumengeschmückten

Gassen und die über der Stadt

thronende Burg verleihen der Insel ihren eigenen,

ganz besonderen Charme. Mittagessen in einem

typ. Restaurant inkl. Tischgetränke. Weiterfahrt zur

Vulkaninsel Stromboli, mit einem der höchsten

Vulkane Europas. Der malerische Ort San Vincenzo

lädt zum Bummeln ein, bevor das Schiff Sie zurück

nach Tropea bringt (wetterbedingt). Abendessen im

Hotel

4. Tag: Pizzo - Serra San Bruno

Fahrt entlang des wunderschönen „Golf von St. Eufemia“

am Tyrrhenischen Meer nach Pizzo Calabro

(Kirche „Pedigrota“ in einer Tuffsteingrotte) und Vibo

Valentia. Besichtigung des Aragonesischen Schlosses.

Durch die Hochebene der Serre zur Kartause,

die vom Heiligen Bruno von Köln errichtet wurde.

Weiter durch eine majestätische Landschaft vorbei

an Klöstern, Burgen und antiken Palästen. Zurück

ins Hotel Abendessen und Übernachtung.

5. Tag: Locri und Gerace

Fahrt in das malerisch auf einem Burgfels gelegene

mittelalterliche Gerace (bekannt auch für seine traditionelle

Keramikherstellung) mit seiner grandiosen

Kathedrale aus dem 11. Jh., gilt als größte Kirche

Kalabriens. Mittagessen in einem typ. Restaurant

inkl. Tischgetränke. Weiter ins antike Locri Epizephiri.

Archäologischer Park mit den Ausgrabungen der

Tempelreste, sowie Fundamenten des Amphitheaters.

Zurück ins Hotel.

6. Tag: Tropea - Bari

Fahrt entlang der Küste nach Rossano am Rande des

Silagebirges, wegen seiner vielen byzantinischen

Bauwerke auch das „Ravenna Kalabriens“ genannt.

Weiter nach Apulien in die Hafenstadt Bari und

Abendessen.

7. Tag: Bari - Rückflug

Vormittags Aufenthalt in Bari und Stadtführung.

Spätnachmittags Transfer zum Flughafen Bari und

Rückflug mit Lufthansa nach Stuttgart.

Leistungen

• Linienflüge in der Economy-Klasse mit der Lufthansa

ab/bis Stuttgart inklusive Steuern und Gebühren

• Geldhauser *****Fernreisebus LUXUS CLASS

• 1 x HP im ****Hotel Nike Giardini Naxos

• 4 x HP im ****Hotel Tropis in Tropea

• 1 x HP im ****Hotel in Bari

• alle Führungen lt. Programm

• Schiffsausflug Äolische Inseln mit Mittagessen/

Tischgetränke

• 1 x Mittagessen bei Locri im typ. Restaurant inkl.

Tischgetränke

• Italienische Bettensteuer

• Reiseleitung

• Weitere Eintritte extra

• 100 % klimaneutrale Reise

• Taxiservice

Termin & Preise im DZ pro Person in €

Termin Dauer Sparpreis Reisepreis

12.04. - 18.04.20 7 Tage 1.498,- 1.598,-

Einzelzimmerzuschlag 145,-

Frühbucherersparnis 100,-

Veranstalter: In Zusammenarbeit mit unserem

Partnerunternehmen Geldhauser Reisen in

München.

FLUG-/BUSKOMBINATION

RUNDREISEN -21-


großes Besichtigungsprogramm Kulinarische Highlights mehrere UNESCO-Weltkulturstätten

Apulien - Lande der Trulli, Kastelle und Kathedralen

1. Tag: Anreise Bari - Stadtbesichtigung Vormittags

Flug ab Stuttgart nach Bari. In der Hafenstadt Bari

erkunden Sie die liebevoll restaurierte Altstadt. Sie

sehen beeindruckende Bauwerke wie die roman.

Wallfahrtskirche San Nicola, der erste größere Bau

der apulischen Romanik, oder die mit Ornamenten

verzierte Kathedrale San Sabino und das Stauferkastell.

Fahrt ins Hotel Santa Maria al Bagno Nardo.

Willkommensdrink und Abendessen im Hotel.

2. Tag: Lecce - Otranto

Fahrt nach Lecce, dem „Firenze des Südens”, zur

Besichtigung der wichtigsten Monumente der barocken

Stadt. Mittagessen vor den Toren Otrantos

in einem Agriturismo inkl. Tischgetränke. Sie sehen

dien byzantinische Stadt Otranto, „Stadt der 800

Märtyrer“: u. a.den alten Hafen und normannische

Kathedrale mit dem besterhaltenen Fußbodenmosaik

aus dem Mittelalter. Am Nachmittag Fahrt ins

Hotel und Abendessen.

3. Tag: Salento Rundfahrt - Gallipoli Die idyllische

Hafenstadt Gallipoli am Ionischen Meer wurde von

griech. Kolonisten zu Recht als „Kallipolis“ („schöne

Stadt“) bezeichnet. Dort, wo das Adriatische auf das

Ionische Meer trifft, am südöstlichsten Kap Italiens,

liegt Marina di Leuca mit seinen herrschaftlichen Jugendstilvillen

aus dem 19. Jh. und dem markanten

Leuchtturm. Fahrt zu den schönsten Stränden des

Salentos, wie Torre Vado, Pescoluse und Lido Marini.

4. Tag: Santa Maria - Alberobello - Carovigno

Fahrt nach Alberobello und Besichtigung der „Stadt

der Trulli”, den runden „Zipfelmützenhäusern“ aus

Naturstein, UNESCO-Weltkulturerbe. Weiter über Fasano

nach Carovigno. Abendessen im Hotel.

5. Tag: Ostuni - Locorotondo

Besichtigung von Ostuni, der „Weißen Stadt“ mit

ihren verwinkelten Gassen. Das kreisrund angelegte

Städtchen Locorotondo wird durch enge Gassen

mit weißen Kalkstein-Giebelhäusern geprägt; ihre

extrem schrägen Dächer mit gemauerten Schornsteinen

und aschgrauen Ziegeln bilden ein besonderes

Ensemble, es zählt zu „Schönsten Dörfer

Italiens“. Nach einer Wein- und Ölverkostung mit

Imbiss in einer typ. Masseria Stopp in Martina Franca,

der Hauptstadt des wunderschönen Valle d‘Itria.

Abendessen im Hotel.

6. Tag: Trani - Castel del Monte

Fahrt in die mittelalterl. Hafenstadt Trani mit Besichtigung

der „Königin der apulischen Kathedralen“

und des histor. Stadtkerns. Mittagessen in einem

Agriturismo inkl. Tischgetränke. Weiter zum „Castel

del Monte“, der berühmten und geheimnisumwitterten

achteckigen Stauferburg Friedrich II, auch

„Steinerne Krone Apuliens“ genannt. Abendessen

im Hotel.

7. Tag: Bari - Rückflug

Transfer zum Flughafen. Am frühen Abend Rückflug

nach Stuttgart.

Leistungen

• Linienflüge in der Economy-Klasse ab/bis Stuttgart

inklusive Steuern und Gebühren

• Geldhauser *****Fernreisebus LUXUS CLASS

• 3 x Übernachtung mit Halbpension im ****Grand

Hotel Riviera inkl. Getränke (bei den Abendessen

Buffet ¼ l Wein, ½ l Wasser)

• 3 x Übernachtung mit Halbpension mit Menüwahl

im ****Hotel Pietra Blu Resort e Spa (Abendessen

Buffet, inkl. Getränke bei den Abendessen ¼ l Wein,

½ l Wasser)

• 1 x typ. Mittagessen in Otranto inkl. ¼ l Wein u. ½l

Wasser

• 1 x Wein- und Olivenölprobe mit kleinem Imbiss in

einer Masseria

• 1 x typ. Mittagessen inkl. ¼ l Wein u. ½ l Wasser bei

Trani

• Führungen/Besichtigungen lt. Programm

• Begrüßungscocktail & Italienische Bettensteuer

• Reiseleitung

• Weitere Eintritte extra

• 100 % klimaneutrale Reise

• Taxiservice

Termin & Preise im DZ pro Person in €

Termin Dauer Sparpreis Reisepreis

18.04. - 24.04.20 7 Tage 1.525,- 1.625,-

Einzelzimmerzuschlag 125,-

Frühbucherersparnis 100,-

Veranstalter: In Zusammenarbeit mit unserem

Partnerunternehmen Geldhauser Reisen in

München.

-22- FLUG-/BUSKOMBINATION

RUNDREISEN


RUNDREISEN

FLUG-/BUSKOMBINATION

RUNDREISEN -23-


mit Heike Heinen Stonehenge Isle of Wight

Blühendes Cornwall

MAX

28!

Cornwall ist unter deutschen Urlaubern das beliebteste

Reiseziel in England und Großbritannien. Das

ist auch kein Wunder, denn Cornwall hat alle Zutaten,

die man für einen perfekten Urlaub braucht.

Genießen Sie die fantastische cornische Landschaft,

die schon durch die Verfilmungen der Rosamunde-Pilcher-Romane

in Deutschland berühmt gemacht

wurde. Die malerische, kontrastreiche Küste

wechselt zwischen goldenen Sandstränden und

schroffen Felsklippen und ist seit Jahrhunderten

Inspiration und Schauplatz zahlreicher Legenden

und Geschichten. Die mythenreiche, von Atlantikwellen

gepeitschte Nordküste ist eher zerklüftet,

während sich die Südküste von einer sanfteren und

grüneren Seite zeigt, von den tiefen Meeresbuchten

Falmouths bis hin zu friedlichen, kleinen Buchten

auf der Halbinsel Roseland. Cornwall wird wegen

seines milden Klimas, bedingt durch den Golfstrom,

auch die „Englische Riviera“ genannt. Es bietet eine

prachtvolle Küstenlandschaft mit schönen Stränden,

hoch aufragenden Klippen, versteckten Buchten,

bekannten Häfen, malerischen Fischerdörfern

und historischen Städten.

1. Tag: Anreise nach Calais

06.30 Uhr ab Stuttgart. Fahrt auf der Autobahn in die

Hafenstadt Calais. Übernachtung und Abendessen

im 3-Sterne-Hotel Holiday Inn in Calais-Coquelles.

2. Tag: Calais – Stonehenge – Southampton

Frühstück im Hotel. Anschließend Einschiffung und

ca. 2-stündige Fahrt über den Ärmelkanal nach Dover

mit einem der modernen Fährschiffe. Bei Ihrer

Ankunft in Dover werden Sie von den weißen Klippen

begrüßt. Weiterfahrt nach Stonehenge. Dort

befindet sich der geheimnisvolle Steinkreis. Er ist

aufgrund seiner monumentalen Ausmaße und der

unvorstellbaren Leistung der Erbauer in der ganzen

Welt bekannt. Das prähistorische Bauwerk gab

schon Generationen von Forschern Rätsel auf. Um

die geheimnisvolle Kultstätte ranken sich viele Sagen

und Legenden. Lange wurde das gigantische

Bauwerk den Druiden zugeschrieben. Oft wird

Stonehenge auch mit der Artussage in Verbindung

gebracht. In Southampton werden Sie bereits im

4-Sterne-Hotel Mercure Southampton Centre Dolphin

Hotel erwartet. Zimmerbezug und Abendessen

im Hotel.

3. Tag: Tagesausflug Isle of Wight

Die Isle of Wight ist eine Grafschaft und die größte

Insel Englands, ungefähr 5 Meilen im Ärmelkanal,

gegenüber der Küste von Hampshire gelegen, die

von den Bewohnern liebevoll „Das Festland“ genannt

wird. Die Insel war Heimat des Dichters Tennyson,

und Königin Victoria hat sich dort auch ihre

geliebte Sommerresidenz „Osbourne House“ in

Cowes gebaut, welche ihr letzter Wohnsitz war. Die

Insel hat eine lange maritime Tradition in Schiffbau

und Segelmacherei; hier wurde auch das erste Hovercraft

gebaut.

4. Tag: Southampton – Newquay

Nach dem Frühstück Fahrt durch den New Forrest

nach Exeter, wo Sie die Kathedrale besichtigen

werden. Anschließend durchqueren Sie zunächst

den wildromantischen Dartmoor National Park.

Grüne Hügel, Moore und uralte Steinbrücken über

plätschernde Bäche bestimmen die nahezu unberührte

Landschaft. Mit etwas Glück können Sie die

berühmten Dartmoor-Ponys beobachten. Weiterfahrt

hinein in die Grafschaft Cornwall, nach Newquay-Porth

ins Hotel Sands Resort, wo Sie die nächsten

4 Nächte verbringen werden. Die geräumigen

und hellen Komfort-Doppelzimmer sind mit einem

bequemen King-Size-Bett ausgestattet. Vom Balkon

und der Terrasse haben Sie einen herrlichen Blick

auf den atlantischen Ozean. Zudem verfügt das

Zimmer über einen großen Fernseher mit DVD-Player,

kostenloses WLAN und einen Wasserkocher mit

Tee und Kaffee. Das Badezimmer hat eine Badewanne

mit Dusche.

5. Tag: Das „Ende der Welt“

Sie beginnen Ihr Programm mit der Fahrt entlang

der Küste nach St. Ives. Der frühere Fischerort ist

heute bei Künstlern und Schriftstellern beliebt und

diente des Öfteren als romantische Kulisse in den

Pilcher-Verfilmungen. Zahlreiche Tea Rooms und

Hotels laden zum leckeren „Cream Tea“ ein. Anschließend

fahren Sie nach Penzance, dem Hauptort

der „Cornischen Riviera“. Spazieren Sie entlang

der schönen Strandpromenade. Weiter geht es nach

Land’s End – ein spektakuläres Küstenpanorama

erwartet Sie. Es gibt Orte, an denen kommt man in

einem Cornwall-Urlaub kaum vorbei – selbst wenn

man weiß, dass der Ort selbst nicht weiter außergewöhnlich

ist. Land’s End ist so ein Ort. Nach Land’s

End kommt man nicht, weil die Klippen hier besonders

dramatisch und atemberaubend sind, oder weil

die grüne Hügellandschaft im Hinterland besonders

idyllisch ist. Man kommt auch nicht hierher, weil

man sich beste Unterhaltung vom Besucherzentrum

erwartet. Land’s End ist ein symbolischer Ort:

das westliche Ende des britischen Festlands. Schon

im Namen schwingt etwas mit, das nach Fernweh

klingt. Es ist ein Wendepunkt, ein Wegmarker, ein

Ausgangs- oder ein Endpunkt. Wer die Südküste

Englands abfährt, hat von dem Moment an, in dem

er in Dover von der Fähre fährt, Land’s End im Blick

und steuert darauf zu. Wer eine Rundreise durch

-24- RUNDREISEN


Cream Tea im Schlosscafé Halbpension Stadtführung Bath

Blühendes Cornwall

Cornwall unternimmt, erreicht hier das Bergfest

und wendet sich nach Norden. Wer den South West

Coast Path entlanglaufen möchte, nimmt Land’s

End als Ausgangs- oder Endpunkt.

6. Tag: Erholung pur in Newquay

Der heutige Tag steht Ihnen zur freien Verfügung.

7. Tag: Schloss Prideaux & Cream Tea – Padstow

Nach dem Frühstück Fahrt entlang der Küste nach

Padstow. Prideaux Place – am nordwestlichen Stadtrand

von Padstow am Ende der Church Street erhebt

sich umgeben von einem 16 Hektar großen Park das

Haus der Prideaux-Familie in Cornwall. Als Peter und

Elisabeth Prideaux-Brune im Jahr 1988 ankamen,

lag eine große Herausforderung vor ihnen. Heute

können Sie die Früchte dieser Arbeit sehen. Dieses

atemberaubend schöne elisabethanische Herrenhaus

mit Blick auf den malerischen Fischerhafen

von Padstow in North Cornwall und die Geschichten

rund um Prideaux Place werden Sie verzaubern. Prideaux

Place hat sich in den letzten vier Jahrhunderten

verändert. Das Haus heute ist fast ausschließlich

das Werk von drei Mitgliedern der Familie, Sir Nicholas

Prideaux im 16. Jahrhundert, Edmund Prideaux

im 18. Jahrhundert und Rev. Charles Prideaux-Brune

im frühen 19. Jahrhundert. Es verbindet traditionelle

Architektur mit der elisabethanischen aus dem

18. Jahrhundert und die Überschwänglichkeit der

Strawberry-Hill-Gotik. Sie besichtigen Prideaux Place.

Das Schloss diente zahlreichen Filmen als Kulisse,

so unter anderem auch in mehreren Pilcher-Verfilmungen.

Nach der Führung werden Sie bereits im

Schlosscafé zu typisch britischem Cream Tea erwartet.

Anschließend bleibt Ihnen noch genügend Zeit

zur freien Verfügung im sehenswerten Hafenstädtchen

Padstow, welches sich an der Camelmündung

befindet. Am Nachmittag Rückfahrt zum Hotel.

8. Tag: Der außergewöhnlichste Garten

Heute erleben Sie einen Garten der besonderen Art:

The Eden Project ist ein noch junger botanischer

Garten. Die Gewächshäuser sind derzeit die größten

der Welt. Im größeren der beiden Gewächshäuser

des Komplexes wird eine tropisch feuchte und im

kleineren eine subtropisch trockene und mediterrane

Klimazone simuliert. Ziel ist es, eine natürliche

Umgebung nachzuahmen, um Pflanzen und auch

einige Tierarten der ganzen Welt dort unterbringen

zu können. Laut eigener Aussage des Eden Projects

beherbergen das Freigelände und die Gewächshäuser

100.000 Pflanzen aus ca. 5.000 Arten. Nehmen

Sie sich für die Besichtigung des riesigen Areals

genügend Zeit! Anschließend fahren Sie nach Tiverton,

wo Sie das wunderschöne Herrenhaus Knightshayes

Court besichtigen werden. Von hier aus Weiterfahrt

nach Bristol ins Novotel Bristol Centre zur

Übernachtung.

9. Tag: Mondänes Kurbad Bath – Calais

Ein besonderes Highlight ist die elegante Kurstadt

Bath, wo Sie bereits zu einer Stadtführung erwartet

werden. Die Altstadt mit den geschwungenen Häuserzeilen,

den Crescents, gehört zum UNESCO-Weltkulturerbe.

Zusammen mit den gepflegten Kurparks

und herausragenden Sehenswürdigkeiten, wie den

Roman Baths, formt die Stadt ein einzigartiges Ensemble.

Anschließend Weiterfahrt zum Fährhafen

Dover, um nach nach Calais überzusetzen. Übernachtung

und spätes Abendessen im 3-Sterne-Hotel

Holiday Inn in Calais-Coquelles.

10. Tag: Calais-Coquelles - Rückreise

Nach dem Frühstück Rückfahrt über die Autobahn

nach Stuttgart.

Leistungen

• Fahrt im komfortablen Fernreisebus

• 2 x Ü/HP im Raum Calais

• 2 x Ü/HP in Southampton

• 4 x Ü/HP in Newquay-Porth

• 1 x Ü/HP in Bristol

• Übernachtungen in den genannten oder

gleichwertigen Hotels

• Fährüberfahrt Calais – Dover – Calais

• Fährüberfahrt Portsmouth – Fishbourne –

Portsmouth

• Tagesausflug auf die Isle of Wight

• Cream Tea im Schlosscafé

• Stadtführung in Bath

• Reiseleitung Heike Heinen

• 100 % klimaneutrale Reise

• Taxiservice

• Maximal 28 Reiseteilnehmer

Termin & Preise im DZ pro Person in €

Termin Dauer Sparpreis Reisepreis

13.06. - 22.06.20 10 Tage 1.679,- 1.799,-

Einzelzimmerzuschlag 430,-

Frühbucherersparnis 120,-

Veranstalter: SSB Reisen

RUNDREISEN

-25-


mit Harald Rein Ring of Kerry Garinish Island

Irisches Tagebuch

MAX

28!

Irland, die Grüne Insel, gilt sowohl bei Naturliebhabern

als auch bei geschichtlich Interessierten als

regelrechtes Paradies: Kulturdenkmäler aus vorgeschichtlicher

und christlicher Zeit machen es zu

einem Reiseziel par excellence. Die abwechslungsreiche

Natur mit zerklüfteten Küsten, wilden Gebirgslandschaften

und ausgedehnten Heidegebieten

stellt einen besonderen Reiz für die Seele und

das Auge dar. Vervollständigt wird diese Harmonie

von der sprichwörtlichen Freundlichkeit der Bewohner

und der legendären Gemütlichkeit der Pubs. Dies

gilt natürlich nicht nur für die Republik Irland! Deshalb

möchten wir Ihnen auf dieser Reise auch die Attraktionen

und einmalige Natur Nordirlands vorstellen.

Hier besuchen Sie u. a. mit Giant’s Causeway ein

Weltkulturgut ersten Ranges. Sie werden begeistert

sein von der Vielfalt der Landschaft und am Ende

der Reise sicher auch „Ihr“ Irland gefunden haben.

1. Tag: Rotterdam – Hull

06.30 Uhr ab Stuttgart. Fahrt Richtung Rotterdam/

Zeebrügge. Gegen Abend gehen Sie an Bord eines

modernen Fährschiffes der Reederei P&O Ferries mit

Kurs auf den nordenglischen Hafen Hull. Beziehen

Sie zunächst Ihre Kabine und stürzen sich dann ins

abwechslungsreiche Bordleben. Sie haben Gelegenheit

zum Abendessen am Büfett und bei Tanz

und Unterhaltung vergeht die Zeit wie im Fluge.

2. Tag: Hull – Chester – Holyhead – Dublin

Bevor das Schiff morgens den englischen Zielhafen

erreicht, stärken Sie sich am reichhaltigen Frühstücksbüfett.

Auf Ihrer Weiterreise passieren Sie die

Höhenzüge der „Pennine Moors“ und erreichen die

alte Römerstadt Chester. Wie wär es mit einer Mittagspause

bei Fish & Chips und einem „Pint of Lager“

in einem typischen Pub? Entlang der walisischen

Nordküste reisen Sie weiter nach Holyhead. Von

dort aus bringt Sie eine Schnellfähre über die Irische

See nach Dublin. Sie wohnen im 4-Sterne Red Cow´-

Moran´s Hotel im Raum Dublin.

3. Tag: Dublin – Rock of Cashel – Tralee

Nach einem reichhaltigen Frühstück fahren Sie

weiter Richtung Südwesten. Die Route führt Sie zu

einem einzigartigen Monument irischer Geschichte,

dem Rock of Cashel, der schon im Altertum als

Sitz von Feen und Geistern verehrt wurde. Schon

von Weitem ragt die Silhouette der eindrucksvollen

Ruine der sogenannten „irischen Akropolis“

mit ihren Türmen, Zinnen und Spitzgiebeln gen

Himmel. Noch heute zeugt der mächtige Felsen in

der flachen Landschaft des County Tipperary vom

Glanz und der Macht des einstigen Königssitzes und

avanciert nicht von ungefähr zu einem der größten

Besuchermagneten in Irland. Der Sage nach

war der Teufel gerade dabei, einen Bissen aus den

nahe gelegenen Slieve Bloom Mountains zu sich zu

nehmen, als er sah, wie der heilige St. Patrick eine

Kirche im Goldenen Vale baute. Daraufhin spuckte

er den steinigen Leckerbissen angewidert aus. Der

Felsen landete in Cashel, wo er sich 65 Meter über

der Stadt erhebt und als irisches Wahrzeichen gilt.

Gegen Abend erreichen Sie Ihr Hotel in Talee. Für die

nächsten 4 Nächte wohnen Sie im 3-Sterne-Hotel

Brandon in Tralee.

4. Tag: Ring of Kerry – Killarney Nationalpark

Heute erwartet Sie mit der Rundfahrt um den „Ring

of Kerry“, Irlands schönste Küstenstraße, einer der

größten Höhepunkte dieser Reise. Sie kommen

durch riesige Rhododendrenhaine, alpin anmutende

Gebirge und haben immer wieder atemberaubende

Aussichten auf das Meer mit weiten Sandstränden

und skurrilen Klippen. Den Nachmittag

verbringen Sie in den Parkanlagen des Killarney

National Parks und genießen während einer Kutschfahrt

die einzigartige Umgebung.

5. Tag: Ausflug Garinish Island

Der heutige Tag ist sicherlich ein weiterer Höhepunkt

dieser Reise: Von Glengariff aus besuchen Sie

die Garinish Islands und erleben hier eine meisterhafte

Gartenarchitektur und subtropische Pflanzen.

Garinish Island ist eine einzigartige Natursehenswürdigkeit:

Die hier existierenden Pflanzenvielfalt

ist ein wahres Wunder und wird durch den Golfstrom

ermöglicht, der für gleichmäßige Temperarturen

sorgt. Die Pflanzen entfalten je nach Jahreszeit

immer wieder eine ganz eigene Pracht. Die üppigen

Gartenanlagen mit reizvollen Bauten, die sich am

Vorbild der Antike und Renaissance orientieren,

werden Sie begeistern. Den atemberaubenden Ausblick

auf die malerischen Küsten, die Berge und die

Inseln um die Bantry Bay haben Sie sich verdient.

6. Tag: Ausflug Dingle-Halbinsel

Nach dem reichhaltigen Frühstück verlassen Sie Ihr

Hotel und dürfen sich auf einen weiteren interessanten

Tag freuen. Die Route führt Sie heute auf die

Dingle-Halbinsel mit der berühmten „Gallarus Oratory“,

ein bootförmiges Bauwerk mit einzigartiger

Trockenbautechnik. Nachmittags können Sie Tralee

auf eigene Faust erkunden und einen Einkaufsbummel

in der Fußgängerzone unternehmen.

7. Tag: Tralee – Cliffs of Moher – Galway – Athenry

Starten Sie Ihren Tag mit einer Fährüberfahrt von

Tarbert nach Killimer auf Irlands längstem Fluss,

dem Shannon River. Anschließend geht es weiter zu

den berühmten Cliffs of Moher, die 214 Meter aus

-26- RUNDREISEN


Cliffs of Moher Clonmacnoise Kutschfahrt im Muckross-Park

Irisches Tagebuch

dem Atlantischen Ozean ragen und somit zu den

höchsten Meeresklippen Europas zählen. Die Cliffs

of Moher gehören zu den beliebtesten Ausflugszielen

in Irland. Berühmt sind die malerischen Klippen

auch wegen ihrer Aussicht: Besucher können ihre

Blicke bei gutem Wetter bis zu den Aran-Inseln und

über die Galway Bay schweifen lassen. Über Galway

fahren Sie zu Ihrem Übernachtungsort Athenry ins

4-Sterne-Hotel Raheen Woods.

8. Tag: Athenry – Clonmacnoise – Dublin

Nach dem Frühstück fahren Sie durch das grüne

Herz Irlands. Am Ufer des Shannon liegen malerisch

die Ruinen der ehemaligen Klostersiedlung

„Clonmacnoise“ mit einigen der schönsten irischen

Hochkreuze. Nachmittags erreichen Sie die irische

Hauptstadt Dublin. Sie wohnen im Harcourt Hotel

in Dublin.

9. Tag: Aufenthalt in Dublin mit Stadtführung

Der Vormittag steht ganz im Zeichen der irischen

Hauptstadt. Sie lernen während einer Stadtrundfahrt

die bedeutendsten Sehenswürdigkeiten der

lebendigen Metropole kennen. Nachmittags bleibt

Ihnen Zeit für eigene Entdeckungen: Unternehmen

Sie einen Einkaufsbummel in der Grafton Street oder

einen Spaziergang durch die grüne Oase der Stadt,

„St. Stephen´s Green“ oder der O´Connell Street.

10. Tag: Dublin – Überfahrt nach Rotterdam

Frühmorgens fahren Sie zum Fährterminal und genießen

das Frühstück an Bord von Irish Ferries auf

dem Weg nach Holyhead auf der „Isle of Anglesey“.

Am frühen Abend gehen Sie in Hull an Bord eines

der komfortablen P & O Ferries-Schiffe gehen, um

Kurs auf Rotterdam zu nehmen. Sie können im gepflegten

Büfett-Restaurant zu Abend essen und in

einer der Bars bei Musik und Tanz die Nacht zum Tag

werden lassen.

11. Tag: Rotterdam - Rückreise

Ankunft in Rotterdam und Rückreise nach Stuttgart

Leistungen

• Fahrt im komfortablen Fernreisebus

• Fährüberfahrt mit der P&O Ferries von

Rotterdam/Zeebrügge nach Hull und zurück

in 2-Bettkabinen-Innen (Etagenbetten) mit DU/

WC inklusive Halbpension an Bord

• Fährüberfahrten Holyhead-Dublin-Holyhead

• Fährüberfahrt von Tabert nach Killimer

• 8 x Übernachtung mit Halbpension in den

genannten Hotels oder gleichwertige Hotels

• Ausflug Garinish Island

• Eintritte Rock of Cashel, Gallarus Oratory, Cliffs of

Moher und Clonmacnoise

• Kutschfahrt im Muckross Park

• Stadtrundfahrt in Dublin

• Reiseleitung Harald Rein

• 100 % klimaneutrale Reise

• Taxiservice

• Maximal 28 Reiseteilnehmer

Termin & Preise im DZ pro Person in €

Termin Dauer Sparpreis Reisepreis

02.09. - 12.09.20 11 Tage 1.959,- 2.079,-

Einzelzimmerzuschlag 430,-

Zuschlag 2-Bett-Kabine untere Betten 15,-

Zuschlag 2-Bett-Kabine-Außen 45,-

Frühbucherersparnis 120,-

Veranstalter: SSB Reisen

RUNDREISEN

-27-


mit Harald Rein Caernafron Castle Snowdonia Nationalpark

England und Nordwales

NEU!

Sie wollten schon immer einmal nach Großbritannien

reisen und sich von den herrlichen Landschaften

hautnah begeistern lassen? Dann kommen Sie mit

auf eine unserer Reisen nach Wales. Zwar ist Wales

der kleinste Landesteil von Großbritannien und wird

bei der Urlaubsplanung oftmals außen vor gelassen,

doch steckt Wales voller Überraschungen und wird

mit Sicherheit auch Sie begeistern.

1. Tag Anreise

06.30 Uhr ab Stuttgart. Fahrt über die Autobahn

nach Rotterdam. Anschließend Einschiffung und

Überfahrt mit der P&O-Nachtfähre von Rotterdam/

Zeebrügge in Richtung Hull. Übernachtung mit

Frühstück in 2-Bett-Innen-Kabinen. Abendessen an

Bord.

2. Tag: Liverpool – Wrexham

Frühstück an Bord. Ankunft in Hull und Fahrt in

Richtung Westen zum Zwischenstopp beim UNES-

CO-Weltkulturerbe Saltaire Village, das als perfekt

erhaltenes Beispiel einer viktorianischen Arbeitersiedlung

gilt. Im Mittelpunkt: die riesige Fabrik Salts

Mill. Drum herum: Arbeiterhäuser im italienischen

Stil, Gärten, Plätze, eine kostbar ausgestattete Kirche.

Das Ziel: die bestmögliche Harmonie von Alltag

und Freizeit für alle. Auftraggeber und Finanzier war

der reiche Tuchfabrikant Sir Titus Salt. Seine Mustersiedlung

hat die Zeiten fast unbeschadet überdauert

– als einzigartiges Industriedenkmal und belebtes

Viertel. Salts Mill ist immer noch unumstrittenes

Zentrum. Dort residieren Elektronikfirmen neben

exklusiven Einkaufszentren, Kunstgalerien und

Kultureinrichtungen. Größte Attraktion: eine Werkschau

David Hockneys. Seit 2001 führt Saltaire Village

den Titel Weltkulturerbe. Weiterfahrt in die Beatles-Stadt

Liverpool, die Sie bei einer Stadtrundfahrt

kennenlernen. Anschließend werden Sie bereits im

Hotel Rossett Hall in Wrexham erwartet. Zimmerbezug.

Die Zimmer sind ausgestattet mit Bad oder

Dusche/WC, Flachbildfernseher, kostenloser Flasche

Wasser, kostenloses WLAN und Haartrockner.

Abendessen im Hotel.

3. Tag: Conwy – Bodnant Garden – Chirk Castle

Ausflug in die hübsche Marktstadt Conwy, die u.

a.durch die Stadtmauer und das Conwy Castle bekannt

ist. Weiterfahrt zum wunderschönen Bodnant

Garden mit seiner Farben- und Blütenpracht, dem

berühmten Goldregentunnel sowie wogenden

Narzissen-Wiesen und Cosmea-Feldern. Dazu die

Terrassen im italienischen Stil mit dem enormen

Seerosenbecken und den filigranen Pergolen, an

denen Rosen und Clematis ranken. Wer weniger

formale Gärten mag, gerät in „The Dell“ in Verzückung.

Denn am Flüsschen Hiraethlyn wachsen sich

die Spezialitäten des Hauses – Rhododendren, Azaleen,

Magnolien, Hortensien – zum Farbrausch aus.

Anschließend Besuch von Chirk Castle, das auf eine

über 700-jährige Geschichte zurückblicken kann.

Chirk Castle wurde von König Edward I. erbaut und

im Jahr 1310 fertiggestellt und ist die einzige walisische

Burg aus dieser Ära, die bis heute bewohnt

ist. Zum Areal zählt auch ein preisgekrönter Garten.

4. Tag: Caernarfon – Snowdonia Nationalpark

Fahrt ins walisische Caernarfon. Stellen Sie sich vor,

Sie sind ein mächtiger englischer König, in der Blüte

Ihres Lebens, und wollen eine protzige Burg bauen,

um den kleinen Walisern zu zeigen, dass Sie die Hosen

anhaben. Was tun Sie? Wenn Sie Eduard I. sind,

dann beauftragen Sie den Bau eines eisernen Festungsring

– eine mittelalterliche Warnung an alle, zu

spuren. Heute ist die Burg eine der angesehensten

architektonischen Schätze von Wales. Wenn Sie auf

die Burg zulaufen, kann man sich leicht vorstellen,

wie furchterregend sie im Mittelalter gewirkt haben

muss. Die Burg an der Mündung des Flusses Seiont

dominiert den kleinen Ort Caernarfon, heute ein

Netz aus Straßen aus dem 17. und 18. Jahrhundert,

umrandet von mittelalterlichen Steinmauern. Sobald

man sich in der Burganlage befindet, erkennt

man die atemberaubende Größe der Anlage, die

noch weitgehend intakt ist. Sie können sich hier

umschauen, den Blick über Caernarfon vom Eagle

Tower in luftigen Höhen genießen oder auch das

Rasengelände besuchen, auf dem Prinz Charles im

Jahr 1969 zum Prinzen von Wales gekrönt wurde.

Anschließend steht ein weiterer Höhepunkt auf

dem Programm. Heute erklimmen Sie von Llanberis

aus mithilfe der höchsten Schmalspur-Zahnradbahn

Großbritanniens den Mount Snowdon. Mit

1085 Metern ist er der höchste Berg in Wales. Oben

angekommen können Sie einen herrlichen Blick

über die Berglandschaft des Snowdonia Nationalparks

genießen.

5. Tag: Chester – Arley Hall – Bradford

Am Vormittag lernen Sie die historische Stadt Chester

kennen. Sie beherbergt eine der besterhaltenen

Stadtmauern des Landes. Die ältesten Teile sind rund

2000 Jahre alt und wurden von den Römern erbaut,

für die die Stadt ein wichtiger Stützpunkt in England

gewesen ist. Im Mittelalter wurde sie als Ausgangspunkt

für Feldzüge gegen die Waliser verwendet.

Später wurde die malerische Stadt als Ferienort

des Adels bekannt. Während eines Stadtrundganges

werden Sie dieses malerische Städtchen besser

kennenlernen. Weiterfahrt zum Herrenhaus Arley

Hall, dessen Gärten mit ihren unterschiedlichen

Gartenräumen, den atemberaubenden Farben, der

-28- RUNDREISEN


Fahrt mit Snowdon Mountain Railway Fountains Abbey York

England und Nordwales

üppigen Bepflanzung und dem wunderbaren, ländlichen

Ambiente zu den schönsten in Europa gehören.

Im 3-Sterne-Hotel Jurys Inn in Bradford werden

Sie bereits erwartet. Im Inneren des kubischen Komplexes

erwarten Sie modern eingerichtete Zimmer

in warmen Tönen. Nach einer ruhigen Nacht können

Sie leckere Gerichte im stilvollen Restaurant zu sich

nehmen und warum bereiten Sie sich nicht im hoteleigenen

Fitnessbereich auf Ihren Tag vor? WLAN

steht kostenlos zur Verfügung. Zimmerbezug und

Abendessen im Hotel.

6. Tag: Harrogate – Fountains Abbey – Ripley Castle

Vormittags Gelegenheit zu einem Zwischenstopp

in der Kurstadt Harrogate. Anschließend steht der

Besuch des UNESCO-Weltkulturerbes Fountains

Abbey auf dem Programm, das in einem Landschaftsgarten

mit uralten Bäumen liegt. Die zum

Weltkulturerbe der UNESCO gehörende Fountains

Abbey liegt versteckt in einem malerischen

Flusstal außerhalb von Ripon und ist ein Paradebeispiel

für mittelalterliche Pracht. Das frühere

gewaltige Zisterzienserkloster ist heute eine gut

erhaltene, stimmungsvolle Ruine umgeben von

üppiger grüner Landschaft. Auf dem Gelände befindet

sich auch der idyllische georgianische Studley

Royal Water Garden. Später am Nachmittag

Besichtigung des aus dem 14. Jahrhundert stammenden

Landhauses Ripley Castle mit seinem bezaubernden

Garten und weitläufigen Wildpark. Die

berühmten schwarz-weißen Border und Parcevall

Hall Gardens mit den formalen Terrassen und dem

Natur-Kalksteingarten runden das Programm ab.

7. Tag: York mit Münster – Hull

Fahrt nach York und Zeit, die wunderschöne mittelalterliche

Stadt in aller Ruhe zu erkunden. Imposant

erhebt sich das Münster in York über die kleinen,

verwinkelten Straßen der alten Römer- und Wikingerstadt.

Besuch der nach dem Kölner Dom zweitgrößten

gotischen Kathedrale in ganz Nordeuropa.

Nachmittags Bezug der Nachtfähre von P&O Ferries

in Hull. Abendessen an Bord.

8. Tag: Ankunft in Rotterdam – Heimreise

Nach Ankunft in Rotterdam bzw. Zeebrügge am

Morgen erfolgt die Ausschiffung mit anschließender

Heimreise.

Leistungen

• Fahrt im komfortablen Fernreisebus

• Nachtfähre der P&O von Rotterdam/Zeebrügge –

Hull – Rotterdam/Zeebrügge in einer Doppel-

Innen-Kabine mit Frühstück

• 2 x Abendessen auf der Fähre

• 5 x Übernachtung mit Halbpension in den

genannten Hotels

• Eintrittsgebühren Bodnant Garden, Chirk Castle

and Gardens, Arley Hall and Gardens, Fountains

Abbey, Ripley Castle und York Minster

• Stadtführungen in Liverpool und Chester

• Fahrt mit der Snowdon Mountain Railway

Llanberries – Spitze Mt. Snowdon Besucherzentrum

– Llanberries

• Reiseleitung Harald Rein

• 100 % klimaneutrale Reise

• Taxiservice

• Maximal 28 Reiseteilnehmer

Termin & Preise im DZ pro Person in €

Termin Dauer Sparpreis Reisepreis

29.05. - 05.06.20 8 Tage 1.319,- 1.419,-

Einzelzimmerzuschlag 275,-

Zuschlag-2-Bett-Kabine-Außen 30,-

Frühbucherersparnis 100,-

Veranstalter: SSB Reisen

RUNDREISEN

-29-


Loch LomondIsle of Mull Isle of Skye

Schottland und Hebriden

NEU!

Entdecken Sie auf dieser 12-tägigen Reise die Geheimnisse

der schottischen Highlands und Islands.

Sie werden einsame Gegenden Schottlands sehen,

die durch ihre Einzigartigkeit überzeugen. Die landschaftliche

Schönheit der Berg- und Inselwelten,

Geschichte und Kultur der schottischen Nation, die

Vielfältigkeit des Nationalgetränks in all seinen Facetten

erwarten Sie!

1. Tag: Anreise nach IJmuiden - Fährüberfahrt

06.00 Uhr ab Stuttgart. Fahrt nach Amsterdam/

IJmuiden. Mit einem komfortablen Fährschiff der

DFDS Seaways werden Sie über Nacht nach Newcastle

fahren. Genießen Sie das unterhaltsame

Abendprogramm an Bord. Übernachtung mit Frühstück

in Doppel-Innen-Kabinen.

2. Tag: Loch Lomond & Trossachs Nationalpark

Von Newcastle aus fahren Sie entlang des Northumberland

Nationalparks Richtung Glasgow und weiter

in die südlichen Highlands. Entlang des Loch Lomond

und durch die Trossachs geht es anschließend

Richtung Oban. Je nach Zeitverfügbarkeit können

Sie unterwegs noch in Inveraray am Rande des Loch

Fyne halten. Viele Gebäude des malerischen Städtchens

sind im georgianischen Stil erbaut und denkmalgeschützt.

Am Abend erreichen Sie Oban, auch

bekannt als „Tor zu den Inseln“. Zimmerbezug und

Abendessen im Muthu Alexandra Hotel in Oban.

3. Tag: Isle of Mull & Isle of Iona

Morgens setzen Sie mit der Fähre auf die Isle of Mull

über (Bus und Passagiere). Auf der ca. 45-minütigen

Überfahrt haben Sie einen schönen Blick auf weitere

Inseln der Inneren Hebriden und mit etwas Glück

erhaschen Sie einen Blick auf das malerisch am Ufer

gelegene Duart Castle.

Von Craignure aus fahren Sie entlang der atemberaubenden

Südküste der Isle of Mull. Begeistert

sehen Sie schwarze Basaltklippen, pinkfarbene Granitfelsen,

weiß aufblitzende Sandstrände vor dem

Hintergrund des schäumenden Atlantiks – eine unvergleichliche

Mischung. Von Fionnphort aus bietet

sich ein herrlicher Ausblick auf die smaragdfarbene

Isle of Iona. Und so betreten Sie nach einer kurzen

Fährfahrt (10 Min, nur Passagiere) die Insel, von der

aus sich das Christentum in Schottland verbreitete.

Auf dieser Insel entstand das berühmte „Book of

Kells“, hier ruhen einige der schottischen Könige

und hier wurde wieder und wieder das Kloster nach

jedem Raubzug der Wikinger neu aufgebaut. Spätnachmittags

Rückfahrt zum Hotel.

4. Tag: Glencoe – Isle of Skye

Nach dem Frühstück fahren Sie in eines der atemberaubendsten

Gebirgstäler Schottlands, dem

Glencoe-Tal. Inmitten dieser wunderschönen Szenerie

spielte sich eine Tragödie ab, denn namensgebend

für das „Tal der Tränen“ war die blutige Auseinandersetzung

von 1692, bei der Mitglieder des

MacDonald Clans hinterhältig getötet wurden. Die

Hintergründe geben Ihnen interessante Einblicke in

die mitunter dunkle schottische Geschichte. Über

die „Road to the Isles“ fahren Sie anschließend zum

Glenfinnan Monument. An diesem Ort hisste Prinz

Charles Edward Stuart 1745 seine Standarte und

begann somit den Zweiten Jakobitenaufstand. Als

dieser ein Jahr später scheiterte, floh „Bonnie Prince

Charlie“ von der Isle of Skye. Die „Wolkeninsel“ ist

nun auch Ihr Ziel, das Sie mit der Fähre von Mallaig

aus erreichen. Nach der Ankunft in Armadale fahren

Sie zu Ihrer Unterkunft. Sie werden bereits im Kings

Arms Hotel auf der Isle of Skye erwartet. Zimmerbezug

und Abendessen.

5. Tag: Wolkeninsel Isle of Skye

Die berühmte Isle of Skye ist die größte der Inneren

Hebriden. Manche sagen, hier sind die Highlands

am schönsten. Haben Sie recht? Im Süden werden

Sie bereits von den schroffen Gebirgszügen der

Cuillins begrüßt, die ihrerseits Platz schaffen für

malerische Lochs, versteckte Buchten, sanfte Hügelketten

und überall herum das Meer. Bestaunen

Sie bei einer großen Inselrundfahrt die 48 m hohe

Felsnadel des „Old Man of Storr“, das Basaltmassiv

des Quiraing mit beeindruckenden Ausblicken über

die Bucht von Staffin oder die Kilt Rocks. Bei einer

Besichtigung von Dunvegan Castle, dem Stammsitz

der Familie MacLeod, erfahren Sie sicher noch einiges

über schottische Kilte. Die wehrhafte Trutzburg

ist umsäumt von einem üppigen Garten mit seltenen

Pflanzen. Über die Jahrhunderte hat die Familie

einige Schätze aus der Zeit der Clans gesammelt,

die Sie im prächtigen Inneren der Burg bestaunen

werden. Nächster Programmpunkt ist ein Besuch

der Talisker Whisky-Destillerie. Genießen Sie den

rauchig-torfigen Single Malt bei einer Kostprobe –

Slainte Mhath, zum Wohl!

6. Tag: Hebriden mit Lewis and Harris

Heute heißt es „Leinen los“ und Abschied nehmen

von der Isle of Skye. Mit einem Fährschiff der Caledonian

MacBrayne setzen Sie vom Fährhafen Uig über

auf die Äußeren Hebriden, die Insel Lewis und Harris.

Eine Insel, zwei Namen? In der Tat. Die Trennung

folgt hier durch die Landschaft selbst und nicht das

Meer. Der südliche Teil der Insel (Harris) wartet mit

zerklüfteten Bergen, tief eingeschnittenen Fjorden

und der Geschichte des Tweed auf, wohingegen

der nördliche, größere Teil der Insel flacher und von

Torfmoorlandschaften geprägt ist (Lewis). Bei einer

Panoramafahrt erleben Sie die Schönheiten dieser

-30- RUNDREISEN


Besuch Tallisker DestillerieBootsfahrt Loch Ness inkl. aller Eintrittsgebühren

Schottland und Hebriden

Inselwelt. Gälische Kultur und Sprache, raue Naturschönheit,

bezaubernde Strände und prähistorische

Zeugnisse erwarten Sie! Zimmerbezug und Abendessen

im Cabarfeidh Hotel in der Hauptstadt der Äußeren

Hebriden, Stornoway auf Lewis.

7. Tag: Callanish Standing Stones – Strathpeffer

Mit frischem Inselwind in der Nase erkunden Sie die

Äußeren Hebriden weiter. Im Freilichtmuseum bei

Arnol erfahren Sie bei einem Rundgang die Hintergründe

der Blackhouses und die Vorteile der Whitehouses.

Danach geht es weiter zu den Callanish

Standing Stones. Die Konstellation der Monolithen

wird oft als Steinkreis benannt, ähnelt jedoch eher

einer Art Kreuz. Die Zeitlosigkeit dieser Anlage hinterlässt

einen bleibenden Eindruck. Zurück in Stornoway

heißt es Abschied nehmen von den Hebriden.

Vorbei an den mystisch anmutenden Summer

Isles erreichen Sie nach ca. 3,5 Std. das pittoreske,

am Loch Broom gelegene Hafenstädtchen Ullapool.

Weiterfahrt nach Strathpeffer ins Hotel Garve.

8. Tag: Bootsfahrt Loch Ness & Urquhart Castle

Beim heutigen Tagesausflug können Sie Nessy vielleicht

direkt bei der Bootsfahrt sehen. Das großartig

gelegene Urquhart Castle über den Ufern des sagenumwobenen

Loch Ness ist trotz seines ruinösen

Zustandes eine beeindruckende Festung. Man kann

sich sehr gut vorstellen, dass Urquhart Castle einst

zu den größten Burganlagen in Schottland gehörte.

Vom imposanten Tower House aus, eines der besterhaltenen

Teile der Burg, bieten sich wunderbare

Ausblicke über den berühmtesten See Schottlands

und das Great-Glen-Tal. Rückfahrt ins Hotel.

9. Tag: Die Gärten von Cawdor Castle

Nahe Inverness liegt Cawdor Castle. Auf diesem

Schloss hat Shakespeare seine Tragödie um Macbeth

spielen lassen – ungeachtet der Tatsache, dass

Macbeth bereits 300 Jahre vor dem Bau des Schlosses

starb. Wer sich Cawdor Castle ansieht, weiß jedoch,

warum Shakespeare es unbedingt nutzen

musste. Von außen ist das Schloss prächtig anzusehen

und innen nicht minder schön eingerichtet.

Noch beeindruckender sind jedoch die Gartenanlagen!

Insgesamt vier verschiedene Gärten pflegt

die Familie Cawdor, jeder eine Augenweide für sich.

Nutzen Sie die Zeit, um „Ihren“ Lieblingsgarten zu

finden! Anschließend fahren Sie durch die atemberaubende

Umgebung der Cairngorm Mountains zu

Ihrem Hotel Nethybridge in Inverness. Zimmerbezug

und Abendessen.

10. Tag: Metropole Edinburgh

Kurz bevor Sie die Metropole Edinburgh erreichen,

haben Sie noch einen wunderbaren Blick auf die Eisenbahnbrücke

Firth of Forth (UNESCO-Weltkulturerbe).

Dann erwartet Sie „The auld Reekie“! Bei einer

Stadtrundfahrt sehen Sie die Old und New Town,

die prächtige Royal Mile und das schottische Parlament,

den Holyrood Palace und natürlich Edinburgh

Castle. Der Rest des Tages steht Ihnen zur freien Verfügung.

Zimmerbezug und Abendessen im Cairn

Hotel Bathgate.

11. Tag: Abschied von Schottland

Heute heißt es Abschied nehmen von Schottland.

Auf dem Weg nach Newcastle werden Sie einen

Zwischenstopp am geschichtsträchtigen Floor Castle

einlegen, das majestätisch in der Nähe des Ortes

Kelso liegt. In Newcastle erfolgt die Einschiffung auf

die Nachtfähre der DFDS Seaways, die Sie zurück

zum Festland bringt. Übernachtung mit Frühstück

in Doppel-Innen-Kabinen.

12. Tag Heimreise

Leistungen

• Fahrt im komfortablen Fernreisebus

• Überfahrt mit der Nachtfähre der DFDS Amsterdam/IJmuiden

– Newcastle – Amsterdam/IJmuiden

in einer Doppel-Innen-Kabine mit Frühstück

• 9 x Übernachtung mit Halbpension in den

genannten oder gleichwertigen Hotels

• Eintrittsgebühren Schloss Dunvegan und Garten

inkl. Schloss- und Gartenbesichtigung, Black House

Arnol, Cawdor Castle inkl. Schloss- und Gartenbesichtigung,

Floor Castle, Elgin Cathedral und

Speyside Cooperage Besucherzentrum

• Besuch der Talisker Distillery inkl. Kostprobe

• Bootsfahrt auf dem Loch Ness ab Dochgarroch

Lock (one way) & Besuch Urquhart Castle

• Stadtführungen in Inverness und Edinburgh

• Reiseleitung Harald Rein

• 100 % klimaneutrale Reise

• Taxiservice

• Maximal 28 Reiseteilnehmer

Termin & Preise im DZ pro Person in €

Termin Dauer Sparpreis Reisepreis

15.05. – 26.05.20 12 Tage 2.139,- 2.259,-

Einzelzimmerzuschlag 500,-

Zuschlag-2-Bett-Kabine-Außen 20,-

Frühbucherersparnis 120,-

Veranstalter: SSB Reisen

RUNDREISEN

-31-


Blair Castle Whisky-Destillerie Stadtführung Edinburgh

Schottische Impressionen mit Tattoo in Edinburgh

Premium

ine

Es gibt kaum ein anderes Land in Europa, das so mit

Klischees behaftet ist wie Schottland. Ein großer Höhepunkt

dieser Reise ist zweifellos das weltberühmte

Military Tattoo, das größte Musikfestival Schottlands,

vor der traumhaften Kulisse von Edinburgh

Castle. Die Besichtigung der schottischen Hauptstadt,

die interessante Landschaft und der Besuch

im Blair Castle und in Pitlochry, bekannt für seine

Whisky-Produktion, werden Sie begeistern.

1. Tag: Anreise nach Amsterdam/IJmuiden

04.00 Uhr ab Stuttgart. Anreise nach Amsterdam

und weiter zum Fährhafen IJmuiden zur Einschiffung.

Überfahrt mit einem DFDS-Fährschiff nach

Newcastle. Sie haben die Wahl zwischen Innen- und

Außen-Kabinen – alle mit DU/WC. Abendessen und

Übernachtung an Bord.

2. Tag: Newcastle - Firth of Forth

Frühstück an Bord. Von Newcastle fahren Sie zum

„Hadrians Wall“ – dem britischen Limes! Bald darauf

überqueren Sie die Grenze zu Schottland und erreichen

das ehemalige Heiratsparadies „Gretna Green“.

Weiterreise vorbei an Stadt Glasgow zum Hotel in

der Nähe des Firth of Forth. Sie wohnen im Macdonald

Inchyra Hotel & Spa. Im Stil eines englischen

Herrenhauses bietet das komfortable Hotel ein Restaurant

und einen Wellnessbereich mit Innenpool,

Dampfbad, Steinsauna und Fitnessbereich. Alle

Zimmer sind mit Bad oder Dusche, WC, Föhn, Telefon,

Flachbild-TV und WLAN ausgestattet.

3. Tag: Edinburgh und Military Tattoo

Am späten Vormittag fahren Sie zunächst zum

„Falkirk Wheel“ – einem imposanten, modernen

Schiffshebewerk, das in Form eines Rades konstruiert

wurde! Nach einem Fotostopp geht es weiter

nach Edinburgh. Die schottische Hauptstadt lernen

Sie bei der geführten Stadtbesichtigung kennen:

Sie sehen u. a. die Altstadt mit dem Grassmarket,

die Kathedrale St. Giles, The Royal Mile, das Haus

des Reformators John Knox und Calton Hill. Anschließend

Freizeit zum Bummeln. Gegen 21.00 Uhr

beginnt das weltberühmte Military Tattoo im Edinburgh

Castle – auch 2020 wieder die spektakulärste

Militärparade der Welt. Dudelsackklänge und Trommelwirbel,

faszinierende Tänze und Aufführungen

erzeugen vor der stimmungsvollen Kulisse des Edinburgh

Castle die besondere Atmosphäre des Events.

Nach Vorstellungsende Rückfahrt zum Hotel.

4. Tag: Blair Castle & Whisky

Am späten Vormittag starten Sie heute zu Ihrem

Ausflug an die Ausläufer des schottischen Hochlands.

Sie fahren zum Blair Castle, 1269 von John

Comyn erbaut. Nach der individuellen Besichtigung

des Schlosses setzen Sie Ihre Fahrt über den Pass of

Killiecrankie fort. Bald darauf erreichen Sie das nette

Städtchen Pitlochry. Hier besuchen Sie Edradour,

weltweit bekannt als die kleinste traditionelle

Destillerie in Schottland! Sie erfahren hier viel Wissenswertes

über den Whisky und die Herstellung

des hochprozentigen Getränks. Natürlich dürfen Sie

auch probieren! Danach Rückfahrt zum Hotel.

5. Tag: Naturpark

Fahrt auf einer landschaftlich reizvollen Route

durch den „Northumberland National Park“ an die

englische Ostküste. Am Nachmittag erreichen Sie

die Hafenstadt Newcastle. Einschiffung auf die

DFDS-Nachtfähre zurück zum Festland. Abendessen

und Übernachtung an Bord des Fährschiffes.

6. Tag: Rückreise

Frühstücksbuffet an Bord. Danach erreichen Sie

wieder das europäische Festland und den Hafen

von IJmuiden vor den Toren Amsterdams. Ausschiffung

und Beginn der Rückreise nach Stuttgart.

Leistungen

• Premium Line Vorteile (siehe Seite 6 & 7)

• Fahrt im luxuriösen Premium Line Bus

• Fährüberfahrten Amsterdam – Newcastle

und zurück

• 2 x Übernachtung an Bord in Doppel-Innen-

Kabinen DU/WC

• 2 x Frühstücksbuffet + Abendessen an Bord

• 3 x Ü/HP im 4-Sterne-Hotel Macdonald-Inchyra

• Eintritt Blair Castle + Garden

• Besuch Whisky-Destillerie inkl. Probe

• Stadtführung in Edinburgh

• Eintritt Military Tattoo

• Reiseleitung Jochen Preuß

• 100 % klimaneutrale Reise

• Taxiservice

Termin & Preise im DZ pro Person in €

Termin Dauer Sparpreis Reisepreis

10.08. - 15.08.20 6 Tage 1.349,- 1.449,-

Einzelzimmerzuschlag 385,-

Zuschlag 2-Bett-Kabine-Außen 27 ,-

Frühbucherersparnis 100,-

Veranstalter: SSB Reisen

-32- RUNDREISEN


mit Heike HeinenBeachy Head Royal Pavilion

London und Gärten

NEU!

1. Tag: Anreise nach London

05.30 Uhr ab Stuttgart. Anreise nach Calais, wo Sie

an Bord der Fähre gehen, die Sie nach Dover bringt

.In London werden Sie bereits im 3-Sterne-Hotel

Thistle City Barbican erwartet. Abendessen.

2. Tag: London - Aufenthalt

Bei einer 3-stündigen Stadtführung sehen Sie u. a.

den Tower of London, die Tower Bridge, Buckingham

Palace, die Houses of Parliament mit dem Big

Ben oder Westminster Abbey. Der Nachmittag steht

zur freien Verfügung.

3. Tag: London – Eastbourne

Heute verlassen Sie London wieder. Auf Ihrem Weg

an Englands Küste lohnt der Besuch von Hever Castle.

Das von einem Wassergraben umzogene romantische

Hever Castle war Wohnsitz der späteren Frau

Heinrichs VIII., Anne Boleyn. In unmittelbarer Nähe

zum Castle können Sie sich noch einen großen Park

mit Stein- und Rosengarten, Wasserfall und Labyrinth

sowie ein charmantes Dorf aus der Zeit der

Tudors ansehen. Im Hotel York House werden Sie

bereits erwartet. Abendessen im Hotel.

4. Tag: Beachy Head & Leonardslee Gardens

Nur wenige Kilometer westlich von Eastbourne liegt

Beachy Head. Hier formen sich die South Downs

an der Küste zu 162 m hohen Klippen, von denen

aus eine Landzunge ins Meer sticht. Ein rot-weißer

Leuchtturm trotzt hier den dunkelblauen Wellen.

An Beachy Head schließen sich die Seven Sisters an.

Die sieben Kreidefelsen formen ein beeindruckendes

Panorama. Weiter geht die Fahrt ins größte und

bekannteste Seebad Englands, nach Brighton. Bei

einer Stadtführung sehen Sie die wichtigsten Sehenswürdigkeiten,

zu denen auch der der Royal Pavilion

gehört. Von außen ein indischer Mogulpalast,

von innen im Stil der Chinoiserie gehalten – einfach

einzigartig. Die Leonardslee Gardens sind schon

sehr lang bekannt als die schönsten Waldgärten

in England. Es gibt außerdem einen einzigartigen

Steingarten und ein Puppenhaus-Museum. Daneben

leben Kängurus und Rehwild auf dem Gelände.

Nach ausführlicher Restaurierung ist der Garten in

neuer Pracht nun wieder für Liebhaber offen.

5. Tag: Kurbad Tunbridge Wells & Scotney Castle

Das beschauliche Royal Tunbridge Wells ist ein Kurbad

mit eisenhaltigen Quellen. Bummeln Sie über

die Promenade The Pantiles und genießen Sie das

einzigartige Flair des Ortes. Anschließend reisen Sie

weiter nach Lamberhurst zum Scotney Castle mit

seinem wunderschönen Renaissancegarten. Ein

Highlight der Anlage ist die Ruine von Scotney Old

Castle, dem mittelalterlichen Herrenhaus. Es ist von

einem See und äußerst artenreichen Gärten umgeben.

Eine berühmte Mieterin in Scotney war Margaret

Thatcher in den 1970er und 1980er Jahren.

6. Tag: Bodiam Castle und Bateman‘s

Kent beherbergt zauberhafte Wasserschlösser, wie

zum Beispiel Bodiam Castle. Nahe dem Fluss Rother

liegt diese mittelalterliche Burg, die von breiten

Wassergräben umgeben ist. Während die Ecken

der Anlage mit quadratischem Grundriss und hohen

Mauern runde Türme zieren, befindet sich zwischen

diesen je noch ein quadratischer Turm. Das

macht Bodiam Castle nicht nur zu einer raffinierten

Verteidigungsanlage, sondern auch zu einem bildschönen

Anwesen. Am Nachmittag Besuch von

Bateman‘s. Inmitten einer verwunschenen Hügellandschaft

liegt das große Sandsteinhaus. Über 30

Jahre war es das Zuhause von Rudyard Kipling („Das

Dschungelbuch“). Auf spannende Weise erfahren

Sie Interessantes zum Leben des Schriftstellers. Ein

Spaziergang durch die liebevoll angelegten Gärten

führt Sie zu einer bis heute in Funktion befindlichen

Wassermühle.

7. Tag: Heimreise

Leistungen

• Fahrt im komfortablen Fernreisebus

• 2 x ÜF im Hotel Thistle City Barbican

• 1 x Abendessen am Anreisetag

• 4 x Ü/HP im Hotel York House in Eastbourne

• Fährüberfahrt Calais – Dover – Calais

• Stadtführungen in London und Brighton

• Eintritt Royal Pavilion, Leonardslee, Scotney

Castle und Garden, Bodiam Castle, Bateman´s und

Hever Castle und Gardens inkl. Audioguide

• Reiseleitung Heike Heinen

• 100 % klimaneutrale Reise

• Taxiservice

• Maximal 28 Reiseteilnehmer

Termin & Preise im DZ pro Person in €

Termin Dauer Sparpreis Reisepreis

04.09. - 10.09.20 7 Tage 1.329,- 1.429,-

Einzelzimmerzuschlag 300,-

Frühbucherersparnis 100,-

Veranstalter: SSB Reisen

RUNDREISEN

-33-


mit Harald Rein Olivenölmühle mit Degustation Abendessen im Le Caveau 30 in Cannes

Côte d‘Azur

Premium

ine

Das wildromantische grüne Hinterland der Côte

d’Azur steckt voller versteckter Schönheiten. Viele

Künstler erkannten schon einst den Charme dieses

atemberaubenden grünen Landstrichs zwischen

Bergen und Meer. Tiefe Schluchten, Täler und Gebirge,

mittelalterliche Städtchen und malerische

Bergdörfer sind der bezaubernde Kontrast zu den

lebendigen Städten der Reichen und Berühmten an

der azurblauen Küste. Beides hat seinen Reiz und eigenen

Charme. Lassen Sie sich verzaubern!

1.Tag: Anreise an die französische Riviera

06.30 Uhr ab Stuttgart. Heute reisen Sie gen Süden.

Am Abend kommen Sie im Hinterland der französischen

Riviera an. Dort werden Sie bereits im Hotel

in Vence erwartet. Das 3-Sterne-Hotel Le Floréal

liegt idyllisch zwischen Meer und Hinterland, nahe

der touristischen Route „Gorges du Loup“ (Wolfsschlucht),

unweit der historischen Altstadt von Vence.

Alle 44 Zimmer sind ausgestattet mit Telefon, TV,

Klimaanlage, Wi-Fi, Badezimmer mit Badewanne/

Dusche und Haartrockner und separatem WC. Zimmerbezug

und Abendessen.

2. Tag: Künstler, Olivenöl und Parfum

Am Morgen entdecken Sie das hochgelegene

Künstlerdorf Saint-Paul-de-Vence, einst Treffpunkt

zahlreicher berühmter Schauspieler und Maler. Sie

spazieren durch die verwinkelten Gassen vorbei an

den vielen Künstler- und Malerateliers. Wie wäre es

mit einer kleinen Kaffeepause auf der Terrasse des

Café de la Place? Etwas weiter westlich, eingebettet

in der grünen Landschaft liegt das kleine Dorf

Opio und eine wahre Institution der Côte d‘Azur:

Les Moulins de la Brague, einer der größten und

besten Olivenölhersteller Frankreichs. Während einer

Besichtigung werden Sie in die Geheimnisse der

Olivenölherstellung eingeweiht. Eine Degustation

dieses grünen Goldes darf natürlich nicht fehlen.

Danach geht es weiter nach Grasse. Um die Mittagszeit

erfahren Sie bei Dimension Sud mehr über

Produkte und Köstlichkeiten der Region und sind

dort danach zu einem Spezialitätenbuffet eingeladen.

Bei der Besichtigung der Parfummanufaktur

Fragonard werden Sie anschließend in das Reich

der Parfumherstellung geführt. Ihr Geruchssinn

kommt dabei sicherlich nicht zu kurz. Ihr Weg führt

Sie weiter zum malerisch gelegenen Bergdörfchen

Gourdon mit beeindruckendem Blick ins Tal bis hin

zum Meer. Von dort aus geht es weiter in die Wolfsschlucht

- Les Gorges du Loup, eine tiefe Schlucht

umgeben von einer wildromantischen Landschaft.

Nach einem kleinen Spaziergang durch die mittelalterlichen

Gassen von Tourettes-sur-Loup, werden

Sie zu einem leckeren Abendessen in einer Auberge

erwartet.

3. Tag: Renoir, Glasbläser und Artisten

Zum Auftakt des Tages gehen Sie in Les-Hauts-de-

Cagnes spazieren, wo Renoir seine letzten Jahre

verbracht hat. Sie besichtigen das Musée Renoir in

seinem ehemaligen Wohnhaus und entdecken sein

Atelier und zahlreiche Werke des Malers. Anschließend

geht es weiter entlang des Meeres bis ins Hinterland

von Antibes bis nach Biot. Das charmante

Bergdörfchen zieht auch heute noch Handwerker

und Künstler an und ist vor allem für mundgeblasenes

Glas bekannt. Die Werke der Glasbläser und ihre

Arbeit lernen Sie in der Verrerie von Biot kennen.

Unweit davon das kleine schmucke Dorf Mougins,

das bereits früher Artisten wie Picasso, Cocteau,

Brel und Edith Piaf mit seinem Charme und seiner

Romantik verzaubert hat und Sie am heutigen Tag

zum Verweilen einlädt. Natürlich darf ein Besuch

der mondänen Stadt Cannes nicht fehlen. Mit Ihrem

Reiseleiter entdecken Sie die Stadt der Reichen

und Berühmten mit dem bekannten Boulevard La

Croisette und der malerischen Altstadt Le Suquet.

Zum Abschluss des Tages genießen Sie ein leckeres

Abendessen in einem Restaurant mit Blick auf das

Meer und den Hafen in Cannes, bevor Sie wieder zurück

zu Ihrem Hotel fahren.

4. Tag: Atemberaubende Verdon-Schlucht

Eine Schlucht, die an den Grand Canyon erinnert,

aber auch karibische Assoziationen weckt – und das

mitten in Europa? Wer es nicht glaubt, fährt nach

Verdon in der französischen Provence. Und reibt

sich die Augen. Die Verdon-Schlucht zählt zu einer

der atemberaubendsten Landschaften Europas.

Heute dürfen Sie dieses Naturspektakel mit eigenen

Augen bewundern. Der Verdon, der in den französischen

Seealpen auf rund 2500 Metern entspringt,

mündet mehr als 160 Kilometer weiter in die Durance.

Auf seinem Weg zwischen Castellane und dem

Lac de Sainte-Croix hat der wilde Alpenfluss auf

rund 21 Kilometern nicht nur eine der gewaltigsten

Schluchten Europas geschaffen, sondern auch eine

Landschaft, die 1997 zum Nationalpark gekrönt

wurde. Zunächst erkunden Sie Moustiers-Sainte-Marie,

ein Dorf am Eingang der Schlucht, das für

sein Keramikhandwerk und die Technik der Fayence

bekannt ist. Dort haben Sie Zeit, das Mittagessen

auf eigene Faust einzunehmen. Am Nachmittag fahren

Sie entlang der Schlucht, die teilweise bis zu 700

Meter tief ist und die an verschiedenen Aussichtspunkten

unglaubliche Blicke in die Tiefe freigibt.

Nach einer kleinen Kaffeepause in Castellane fahren

Sie zu Ihrem Hotel zurück.

-34- RUNDREISEN


Zugfahrt Nizza - TendeGlasbläserei von Biot Parfumfabrik Fragonard

Côte d‘Azur

5. Tag: Zugfahrt Nationalpark Mercantour

Im Hinterland von Menton liegt der Nationalpark

Mercantour. Das Tal von Roya ist eines der landschaftlich

schönsten Täler, das Sie heute entdecken

werden. Die Fahrt beginnt in Nizza. Dort steigen Sie

in das touristische Bähnchen „Le Train des Merveilles“,

das Nizza und Tende durch eine berauschende

Landschaft verbindet und bis teilweise 1000 Höhenmeter

mit 81 Tunnel und 407 Brücken überwindet.

Zahlreiche urige Dörfer liegen auf der Strecke. In

Tende um die Mittagszeit angekommen, wartet Ihr

Bus auf Sie, mit dem Sie nach einer Mittagspause

wieder in das Tal von Roya hinunterfahren. Mehrere

Stopps sind auf dieser Strecke ein Muss: im auf

einem Felssporn spektakulär liegenden Dörfchen

Saorge, beim Franziskanerkonvent mit herrlichem

Blick auf Saorge und das Royatal und im etwas

südlicher gelegenen Dorf Sospel vor den Toren des

Mercantour-Parks und am Ufer des Bévéra mit seiner

alten Mautbrücke – eine der letzten Europas, die

für die Passage der Salzstraße genutzt wurde. Das

Abendessen nehmen Sie in Ihrem Hotel ein.

6. Tag: Heimreise

Mit beeindruckenden Erinnerungen im Kopf und

Souvenirs im Koffer treten Sie heute Ihre Heimreise

an. Auf Wiedersehen in Frankreich – au revoir an der

Côte d‘Azur!

Leistungen

• Premium Line Vorteile (siehe Seite 6 & 7)

• Fahrt im luxuriösen Premium Line Bus

• 5 x Übernachtung mit Frügstücksbüffet im Hôtel

Le Floréal

• 3 x 3-Gang-Abendessen im Hotel-Restaurant

• 1 x 4-Gang-Abendessen inkl. Aperitif und 1/2

Flasche Wein in der Auberge des Gorges du Loup

in Tourrettes-sur-Loup

• 1 x 3-Gang-Abendessen inkl. Getränke im Restaurant

Le Caveau 30 in Cannes

• Besichtigung der Olivenölmühle mit Degustation

• Stehbuffet mit regionalen Produkten und

Erklärungen bei Dimension Sud in Grasse

• Besichtigung der Parfumfabrik Fragonard in Grasse

• Eintritt (ohne Führung) zum Renoir-Museum in

Cagnes-sur-Mer

• Führung mit Eintritt in der Glasbläserei von Biot

• Fahrt mit dem Zug 2. Klasse von Nizza nach Tende

• Reiseleitung Harald Rein

• 100 % klimaneutrale Reise

• Taxiservice

• Maximal 28 Reiseteilnehmer

Termin & Preise im DZ pro Person in €

Termin Dauer Sparpreis Reisepreis

09.06. - 14.06.20 6 Tage 1.199,- 1.299,-

Einzelzimmerzuschlag 195,-

Frühbucherersparnis 100,-

Veranstalter: SSB Reisen

RUNDREISEN

-35-


mit Birgit Schmid Bergdörfer in den Pyrenäen – Andorra Ordesa-Canyon mit Geländebus

Transpirenaica

P reis

TIPP!

Die ganz besondere Reise: mit dem Reisebus auf der

Transpirenaica! Vom Mittelmeer zum Atlantik – von

Perpignan nach Biarritz. Was Sie bequem an einem

Tag auf der Autobahn verpassen können, erleben

Sie hier in einer unvergesslichen Woche! Steigen Sie

ein und erleben Sie die Pyrenäen, ein mächtiges, furioses

Gebirge, bis 3.400 m hoch.

1. Tag: Der Transpirenaica entgegen

07.00 Uhr ab Stuttgart. Unsere erste Etappe führt

nach Lyon, zweitgrößte Stadt Frankreichs am Zusammenfluss

von Rhône und Saône. Sie wohnen im

3-Sterne-Hôtel Ibis Centre Perrache. Der Bahnhof

Perrache, die Straßenbahn- und U-Bahn-Haltestellen

sind nur 50 m entfernt. Das Hotel liegt neben der

bekannten Brasserie Georges Lyon 1836 und bietet

123 Zimmer mit warmem, modernem Ambiente.

Das neue ibis-Zimmer mit dem innovativen Schlafkomfort-Konzept

Sweet Bed by ibis bietet Ihnen ultimativen

Komfort: gemütliches Bett, Schreibtisch,

Internet, Holzboden, LCD-Flachbildfernseher mit

den wichtigsten Sendern und Bad. Abendessen im

Hotel.

2. Tag: Zu den östlichen Ausläufern der Pyrenäen

Nach dem Frühstück fahren Sie durch das Rhônetal

nach Orange und sind in der Provence angekommen.

Vorbei an alten Römerstädten fahren Sie am

Meer entlang nach Narbonne. Weiter geht es mit

der Eisenbahn durch eine einmalige Seenlandschaft

bis Perpignan. Sie wohnen im 3-Sterne Ibis Centre.

Dieses umweltfreundliche Hotel heißt Sie 750 m

vom Bahnhof Perpignan und 5 Gehminuten vom

historischen Zentrum entfernt willkommen. Es bietet

ein Restaurant mit einer Terrasse, eine 24-Stunden-Snackbar

sowie kostenfreies WLAN und liegt 5

km vom Flughafen Perpignan entfernt. Die klimatisierten

Zimmer verfügen über ein modernes Dekor

und ein Flachbild-TV. Abendessen im Hotel.

3. Tag: Meitat de Franca, meitat d’Espanya!

Sie fahren durch die Cerdagne auf die ersten Höhen

der Pyrenäen. Zuerst Castelnou, ein Künstlerdorf.

Dann die Steinorgeln von Ille-sur-Têt. An

der Engstelle des Tals: das Festungsdorf Villefranche-de-Conflent.

Das Tal weitet sich. Die Sonne

heizt den Sonnenofen von Odeillo. Über den Envalirapass

(2.407m) nach Andorra. Im 4-Sterne-Hotel

Patagonia Atiram in Arinsal werden Sie bereits erwartet.

Abendessen im Hotel.

4. Tag: Bergdörfer in den Pyrenäen

Heute führt Sie ein Tagesausflug in die Bergdörfer

Andorras. Bei dieser sehr schönen Rundfahrt durch

drei Täler und über Gebirgspässe lernen Sie einige

Höhepunkte und Sehenswürdigkeiten Andorras

kennen: Merixtell, das Sanktuarium der Schutzheiligen

Andorras, Pal, Ordino und El Serrat, typische

Dörfer des Fürstentums sowie den Bergpass Coll

de la Botella mit seinem atemberaubenden Panoramaausblick.

Während dieser Rundfahrt werden

mehrere Pausen eingelegt.

5. Tag: Vom Kleinstaat in die Wildnis

Zunächst „Staatsrundfahrt“ in Andorra. Dann Panoramafahrt

in Spanien von der Sierra del Cadi zum

Pallaresa-Tal. Hier liegt Gerri de la Sal, mit sehenswerter

Stiftskirche und einer Solequelle. Spaziergang

durch die Congost de Collegats, einer faszinierenden

Schlucht. Dann Weltkulturerbe hinter

höchsten Bergen: altlombardische Kirchenarchitektur

im Boítal, inkl. kleiner Wanderung. Sie logieren

im 3-Sterne-Hotel Viella in Vall d`Aran. Alle Zimmer

im Viella verfügen über ein eigenes Bad. Ein Flachbild-Sat-TV

und kostenfreies WLAN sind ebenfalls

vorhanden.

6. Tag: Seitenwechsel

Vom Boítal ins Val d’Aran. Wieder in Frankreich. Eine

geologische Sensation in den Vorpyrenäen: der

Gouffre d‘Esparros. Danach Klassiker der Tour de

France: Col d’Aspin und Tourmalet. Eine Herausforderung

nicht nur für Radfahrer mit Ausblicken der

besonderen Art. Ein weiterer Höhepunkt des Tages:

der Cirque du Gavarnie, 1.500 m hohe Felswände im

Kreis - „irre!“. Sie wohnen im 3-Sterne-Superior-Hotel

Esplanade. Das Esplanade Eden begrüßt Sie in

Lourdes und liegt nur 800 m von der Wallfahrtsstätte

und den Hauptattraktionen der Stadt entfernt.

Freuen Sie sich auf Zimmer mit Sat-TV, kostenfreiem

WLAN und eigenem Bad, in dem ein Haartrockner

für Sie bereitliegt.

7. Tag: Nationalpark Pyrenäen

Zunächst flaches Vorpyrenäenland. Dann beginnt

das Vallee d’Ossau. Sie fahren wieder hinein in die

furiose Gebirgslandschaft. Der Pic du Midi d’Ossau

mit seinen 2.884 m weist den Weg. Durch die Gave

de Brousset geht es hinauf zum Grenzpass Pourtalet.

Wieder in Spanien. Etappenort ist Torla, am

Eingang zum Ordesa-Canyon. Sie wohnen im Hotel

Edelweiss in Torla-Huesca.

8. Tag: Faszination pur: Ordesa-Canyon!

Die furiose Gebirgswelt des Parque national de Ordesa

erleben Sie hautnah – bei Ihrem Ausflug im

Geländebus! Wo Wildwasser tiefe Canyons in den

Kalkstein frästen, stehen Sie obenauf und können

die bis zu 1.000 m fallenden Felswände lotrecht unter

Ihnen bewundern. Immer im Blick: den Monte

Perdido, den höchsten Berg der Pyrenäen (3.355 m).

-36- RUNDREISEN


Pamplona, Navarro und die Jakobuspilger Biarritz und Bordeaux mit dem TGV nach Strasbourg

Transpirenaica

9. Tag: Pamplona, Navarra und die Jakobuspilger

Am Stausee Embalse de Yesa liegt das Monasterio

de Leyre, ein mächtiger Klosterbau mit einer romanischen

Kirche, deren Krypta die Grabstätte der

Könige von Navarra ist. Weiterfahrt nach Pamplona,

Hauptstadt der Region und berühmt durch den

Stierlauf. Bei einem Stadtrundgang lernen Sie die

Sehenswürdigkeiten kennen. Der Roncesvalles-Pass

ist ein Schlüsselort für die Jakobuspilger. Hier ist der

Grenzübertritt gen Santiago. Sie nehmen jedoch die

nordwestliche Route nach Anglet bei Biarritz und

wohnen dort im 4-Sterne-Hotel Novotel.

10. Tag: Auf dem Weg nach Bordeaux

An keinem anderen Ort der Küste gebärdet sich der

Atlantik dramatischer: Seit Kaiser Napoleon III. und

seine Gattin Eugénie dem Schauspiel der Brandung

verfielen, gilt Biarritz in der europäischen Society als

ein ›place to be‹. Und seit in den 1950er-Jahren die

Surfer die Küste für sich entdeckten, bevölkert eine

bunte Mischung aus betuchtem Bürgertum und

flippiger Outdoor-Gemeinde das Seebad. Elegante

Palastbauten des 19. Jh. mischen sich heute mit

modernen Apartmentblocks. Aus der glanzvollen

Zeit der Belle Époque stammen auch die Chapelle

Impériale im maurisch-byzantinischen Stil, die russisch-orthodoxe

Kirche St-Alexandre-Nevsky und

die weit in den Atlantik ragende Metallbrücke Rocher

de la Vierge, die einen umwerfenden Blick auf

Stadt, Strän de und Pyrenäenkette bietet. Nach dem

Frühstück zeigt Ihnen Ihr Reiseleiter bei einer Stadtführung

die Sehenswürdigkeiten von Biarritz.

Anschließend Weiterfahrt nach Arcachon. Am Nachmittag

fahren Sie mit einer Pinasse (Fischerboot) auf

dem Bassin d‘Arcachon, wo Sie eine deliziöse Austern-Degustation

erwartet. Weiter geht es nach Bordeaux.

Zimmerbezug im 4-Sterne-Hotel Mercure

Château Chartrons. Es befindet sich im alten Weinhändlerviertel.

Seine wunderschöne viktorianische

Fassade bereichert das Viertel. Der Garten ist hervorragend

zum Entspannen geeignet. Das Restaurant

mit Terrasse lädt zum Verweilen ein. Sie werden

von den Einrichtungen begeistert sein. Doppelbett

mit Federdecke, kostenloses WI-FI, Flachbild-Satelliten-TV,

Minibar, Safe, Tee-/Kaffeezubereiter, Bad mit

Wanne und Haartrockner.

11. Tag: Bordeaux

Am heutigen Vormittag steht eine detaillierte Stadtführung

in Bordeaux auf dem Programm. Das Grand

Théâtre, die Börse, die berühmten Stadttore und die

Kathedrale St. André sind die wichtigsten Sehenswürdigkeiten.

Am Nachmittag unternehmen Sie

einen Ausflug ins Zentrum des berühmten Weinanbaugebietes

St. Emilion. Erleben Sie die größte

Felskirche Europas und die Eremitage des Hl. Emilion.

Kein Besuch in St. Emilion ohne Besuch einer

traditionellen Kellerei!

Probieren und genießen Sie einen ersten Bordeaux-Wein.

Am späten Nachmittag kehren Sie nach

Bordeaux zurück. Abendessen im Hotel.

12. Tag: Heimreise

… mit vielen Souvenirs im Kopf und im Gepäck

treten Sie heute Ihre Heimreise mit dem TGV nach

Strasbourg an. Hier wartet bereits Ihr SSB Reisen Bus

auf Sie und bringt Sie zurück nach Stuttgart.

Leistungen

• Fahrt im komfortablen Fernreisebus

• 11 x Übernachtung mit Halbpension in den

genannten 3- und 4-Sterne-Hotels

• Zugfahrt Narbonne – Perpignan

• Halbtagesausflug Ordesa-Canyon mit Kleinbussen

und Geländebus.

• Besichtigung Sonnenofen Mont-Louis mit Führung

und der Tropfsteinhöhle „Gouffre d´Esparros“

in Esparros

• Besichtigung des Meritxell-Klosters und des

Klosters von Leyre

• alle Eintrittskosten in den Pyrenäen vom 3.-9.Tag

• Pinassenbootsfahrt in der Bucht von Arcachon

• Austern-Degustation auf dem Bassin d`Arcachon

• Stadtführung in Biarritz, Pamplona und Bordeaux

• Weinkellerbesichtigung und Weinprobe in

Saint Emillion

• Fahrt mit dem TGV in der 2. Klasse von Bordeaux

nach Strasbourg und mit dem Bus nach Stuttgart

SSB Reisen-Reiseleitung

• City Tax

• 100 % klimaneutrale Reise

• Taxiservice

• Maximal 28 Reiseteilnehmer

Termin & Preise im DZ pro Person in €

Termin Dauer Sparpreis Reisepreis

10.09. - 21.09.20 12 Tage 1.999,- 2.129,-

Einzelzimmerzuschlag 410,-

Frühbucherersparnis 130,-

Veranstalter: SSB Reisen

RUNDREISEN

-37-


P reis

TIPP!

mit Birgit Schmid mit dem TGV nach Nantes Salzgärten von Guérande

Bretagne intensiv

1.Tag: Straßburg - mit dem TGV nach Nantes

11.30 Uhr ab Stuttgart. Bustransfer nach Straßburg.

Abfahrt mit dem TGV um 15.08 Uhr nach Nantes.

Ankunft in Nantes um 19.48 Uhr. Dort erwartet Sie

Ihr SSB Reisen-Bus. Fahrt zum 3-Sterne Hotel Brit

Nante Beaujoire. Abendessen im Hotel. Das Hotel

bietet schallisolierte Zimmer mit Flachbild-Sat-TV

und kostenlosem WLAN-Zugang. Entspannen Sie in

der Bar des Amandine und genießen Sie traditionelle

französische Küche im Restaurant L‘ Amandine.

2. Tag: Nantes - Salzgärten von Guérande

Nach dem Frühstück erwartet Sie eine Stippvisite in

Nantes, die berühmte Hafenstadt des Dreieckhandelns

mit dem beeindruckenden Schloss von Anne

de Bretagne. Dank ihres modernen und kreativen

Flairs gehört Nantes zu den schönsten Städten

Frankreichs. Von der lebhaften Innenstadt voller

verlockender Geschäfte und guter Restaurants bis

hin zu den verrücktesten Kunstwerken an der Loire

– dieser Ort südlich der Bretagne hat wirklich jedem

etwas zu bieten. Anschließend führt Sie Ihre Reise

auf den direkten Weg bis zu Küste nach la Baule, der

berühmte Badeort. Dort verbringen Sie Ihre Mittagspause

und können einen schönen Spaziergang

auf der Promenade am Meer entlang genießen.

Nachmittags sehen Sie die Salzgärten im Hinterland.

Die Salzgärten von Guérande liegen in einer

mit dem Atlantik verbundenen Sumpflandschaft,

die bei Flut regelmäßig mit frischem Meerwasser

versorgt wird. Durch Sonne und Wind verdunstet

das Wasser in den flachen Wasserbecken und die

Salzkonzentration steigt an. Das Wasser wird bei

immer weiter steigendem Salzgehalt durch mehrere

Becken bis in ein Erntebecken geleitet, wo das

Meersalz schließlich kristallisiert und aus dem Wasser

geschöpft wird. Besonders wertvoll ist die Salzblume,

das Fleur de Sel, das an warmen Tagen als

dünne Ansammlung von feinen, weißen, flockigen

Salzkristallen an der Wasseroberfläche ausfällt und

mit einem Holzrechen behutsam abgezogen wird.

Demgegenüber ist das übrige geerntete Meersalz

gröber und grau. Weiterfahrt zum Hotel Best Western

in Guérande. Das Best Western Hôtel De La Cité

erwartet Sie in Guérande, rund 10 Gehminuten von

dieser mittelalterlichen Stadt entfernt. Es bietet Ihnen

einen beheizten Außenpool, einen Fitnessraum

und kostenfreies WLAN. Die Zimmer verfügen über

Klimaanlage, Sat-TV sowie Kaffee- und Teezubehör.

Jedes der stilvoll eingerichteten Zimmer weist zudem

ein eigenes Bad mit einem Haartrockner auf.

Nach dem Essen werden Sie Zeit haben, um diese

wunderschöne kleine mittelalterliche Stadt „bei

Night“ zu bewundern.

3. Tag: Guérande - Quiberon - Vannes

Heute fahren Sie auf den direkten Weg nach Quiberon,

wo Sie Zeit haben werden, um diese Halbinsel

zu erkunden und die Mittagspause zu verbringen.

Ihre Weiterfahrt führt Sie nach Carnac. Hier können

Sie die berühmten Steinalleen vom Bus aus sehr gut

sehen. Anschließend erwartet Sie eine Bootsfahrt

von Locmariaquer nach Vannes. Vannes, Hauptstadt

des Morbihan, bretonische Bischofsstadt, Hafenstadt

am Golf von Morbihan, ist eine vielfältige,

touristisch reizvolle Stadt der Bretagne. Der mittelalterliche

Stadtkern mit seiner so malerischen Promenade

um die alte Stadtbefestigung, durch deren

Tore man in sein stimmungsvolles Innere gelangt,

lockt mit beschaulichen Gassen und uralten Fachwerkhäusern,

die sich um die Kathedrale ranken. Ein

buntes Leben und Treiben mit Cafés, Restaurants,

Geschäften, Galerien und einem Museum empfängt

und verwöhnt den Urlauber. Übernachtung und

Abendessen im Hotel Kyriad Centre vorgesehen.

Das 4-Sterne-Hotel Kyriad Prestige Vannes Centre -

Palais des Arts liegt nördlich von Vannes, nicht weit

entfernt von der mittelalterlichen Stadt mitten im

Herzen des Golfs von Morbihan. Die Entfernung des

Hotels zum Bahnhof beträgt nur 900 m, ins Stadtzentrum

von Vannes sind es nur 2 Minuten.

4. Tag: Vannes - Concarneau - Quimper

Nach der Besichtigung von Vannes fahren Sie weiter

an der Küsten entlang bis nach Pont Aven. In diesem

kleinen Ort hat unter anderem Gauguin gelebt

und sehr viele Bilder gemalt. Hier werden auch die

berühmte Butterkeks kaufen können. Dann geht

es nach Concarneau weiter, die einzige erhaltene

„Ville Close“ mit einem komplett befestigten Hafen

aus dem Mittelalter. Sie haben genügend Zeit, um

in der kleinen Stadt zu verweilen. Weiterfahrt nach

Quimper, ein Schmuckstück am Ufer des Flusses

Odet und die historische Hauptstadt der Cornouaille.

Die als „Ville d’Art et d’Histoire“ klassifizierte Stadt

bezaubert Liebhaber von kulturellem Erbe und bretonischer

Kunst mit ihrer sehr schönen Kathedrale

Saint-Corentin, der Vielfalt ihrer Baudenkmäler, Herrenhäuser

und Fachwerkhäuser, ihrer Keramikmanufaktur

„Faïencerie Henriot“ und ihren Stickereien

von Pascal Jaouen … und nicht zu vergessen ihrer

Atmosphäre und der bretonischen Kultur. Das Hotel

Escale Oceania erwartet Sie im Zentrum von Quimper

und nur 200 m von der Kathedrale und dem

Bahnhof von Quimper entfernt. Freuen Sie sich auf

eine moderne Einrichtung und eine eigene Bar, die

zum Entspannen einlädt. Alle Zimmer im Hotel Escale

Oceania Quimper bieten kostenfreies WLAN und

einen Flachbild-TV. Die modernen Zimmer verfügen

über ein eigenes Bad mit Pflegeprodukten, eine begehbare

Duschen und ein separates WC.

-38- RUNDREISEN


Bootsfahrt im Golf von Morbihan Kalvarienberge, Cap Frehel St.-Malo und Mont-Saint-Michel

Bretagne intensiv

5. Tag: Quimper – Küste – Locronan – Quimper

Nach dem Frühstück erwartet Sie die Besichtigung

von Quimper mit der wunderschöne Kathedrale

und der berühmten blauen Keramik. Dann führt Sie

Ihre Reise in Richtung Pointe de Penmarc‘h und weiter

an der beeindruckenden Küste entlang bis zur

Pointe du Raz, das ca. 70 m über Meer liegt. Bei schönem

Wetter haben sich auf der Strecke wunderschöne

Sichte auf die vorgelagerte Insel, verschiedene

Leuchttürme und die beeindruckende Felswände.

Ihrer Rückfahrt nach Quimper führt Sie über Locronan,

dem Wallfahrtsort mit dem schönen Marktplatz

aus der Renaissance. Abendessen im Hotel.

6. Tag: Quimper – Kalvarienbergen – Saint-Brieuc

Vorbei am Menez-Hom, dem höchsten Berg der

Bretagne, fahren Sie zu den berühmten Kalvarienbergen

in Guimiliau und Saint Thégonnec, wo Sie

die in Stein gehauenen Kreuzigungsszenen mit

Hunderten von Figuren bewundern können. Die

Mittagspause haben wir in Morlaix eingeplant. Anschließend

geht es in Richtung Nordostküste über

Lanion und Paimpol an der Küste entlang nach Languex

ins 3-Sterne-Hotel Brit, wo Sie übernachten.

Abendessen im Hotel.

7. Tag: Cap Fréhel – St. Malo

Nach dem Frühstück erwartet Sie heute eine weitere

Küstenfahrt über das Cap Fréhel an der Küste

entlang bis nach Saint-Malo, wo die zwei nächsten

Übernachtungen vorgesehen sind. Wie ein steinernes

Schiff reckt Saint-Malo in der Rance-Mündung

stolz seine Festungsmauern ins Meer. Die aus den

Befestigungen emporragenden Fassaden und Türme

verleihen der Stadt ihre einzigartige Silhouette.

Der Wehrgang bietet einen herrlichen Ausblick über

die Stadt. Ein Rundgang über die Stadtmauern führt

von Bastion zu Turm. Auf der einen Seite die engen

Straßen der Stadt, auf der anderen herrliche Aussichten

auf die Strände, den Hafen und die Forts. Vor

der Porte Saint-Vincent am Stadteingang entfalten

sich Hafenbecken und der Stadtteil Saint-Servan.

Zwischen den Bastionen Saint-Louis und Saint-Philippe

ist der Blick frei auf die Flussmündung und

Dinard. Bis zum Bidouane-Turm reihen sich zu Füßen

der Stadtmauern die Strände aneinander. Bei

Ebbe trocknet der Sand bis zu den Inseln Grand

Bé und Petit Bé. Ab dem Schloss erstreckt sich der

Sillon-Strand. Am Nachmittag besichtigen Sie die

Stadt und haben noch genügend Zeit, um sie auf

eigene Faust zu erkunden. Abendessen und Übernachtung

im 3-Sterne-Hotel France et Chateaubriand.

Abendessen im Hotel.

8. Tag: St.-Malo

Zum Abschluss erwartet Sie heute der faszinierende

Klosterberg vom Mont-Saint-Michel. Sie haben genügend

Zeit, um ihn mit seinen vielen Facetten zu

entdecken. Der Nachmittag steht in Saint-Malo zur

freien Verfügung. Abendessen im Hotel.

9. Tag: St.-Malo – Rennes – Raum Paris

Nach dem Frühstück fahren Sie zunächst nach Rennes,

wo Sie nach einem geführten Bummel durch

die Stadt Zeit zur freien Verfügung haben und anschließend

Abschied von der Bretagne nehmen, bevor

es weiter bis in den Pariser Raum geht. Abendessen

und Übernachtung im 4-Sterne-Hotel Val de

Bièvre in Jouy-en-Josas.

10. Tag: Raum Paris – Rückreise

Heute ist es Zeit, Abschied von Frankreich zu nehmen

und die Heimreise anzutreten.

Leistungen

• Fahrt im komfortablen Fernreisebus

• TGV-Fahrt in der 2. Klasse von Straßbourg – Nantes

• 9 x Übernachtung mit Halbpension in den genannten

oder gleichwertigen Hotels

• Besuch eines Salzgartens

• Durchquerung des Golf von Morbihan, Überfahrt

von Locmariaquer nach Vannes

• Fahrt mit dem Pendelbus zum Kloster

• Eintritt ins Kloster Mont-Saint-Michel

SSB Reisen-Reiseleitung

• Kurtaxe

• 100 % klimaneutrale Reise

• Taxiservice

• Maximal 28 Reiseteilnehmer

Termin & Preise im DZ pro Person in €

Termin Dauer Sparpreis Reisepreis

24.09. - 03.10.20 10 Tage 1.695,- 1.825,-

Einzelzimmerzuschlag 425,-

Frühbucherersparnis 130,-

Veranstalter: SSB Reisen

RUNDREISEN

-39-


MAX

28!

Porto Vecchio, Bonifacio, Sartène Les Calanches Ajaccio – Corte – Balagne

Korsika

Korsika, nicht umsonst nennen es die Griechen

„Kalliste“ – die Schöne – und die Franzosen „Ile de

beauté“ - Insel der Schönheit. Viele Bezeichnungen

charakterisieren die Vielseitigkeit dieser einzigartigen

Insel im Mittelmeer. Mit 120 Gipfeln von über

2.000 m Höhe ist Korsika ein aus den Fluten auftauchendes

„Gebirge im Meer“. Das Zusammenspiel

der vielen Sonnenstunden mit dem großen Überfluss

des Wassers und der Fruchtbarkeit des Bodens

macht aus Korsika eine grüne Oase, die von wunderbaren

Pflanzen gesäumt ist, mit zahlreichen endemischen

und farbenfrohen Sorten.

„Mit geschlossenen Augen würde ich Korsika an

seinem Duft erkennen“, soll Napoléon einmal von

seiner Heimatinsel gesagt haben.

1. Tag: Anreise - Nachtfähre Savona-Toulon

06.00 Uhr ab Stuttgart. Fahrt nach Savona/Toulon zur

Einschiffung auf der Nachtfähre. Werfen Sie auf Ihrer

Überfahrt erste Blicke auf die von tiefblauem Wasser

umspülte Küste Italiens und freuen Sie sich auf die

wunderschöne Insel Korsika. Abendessen an Bord.

2. Tag: Bastia – Col de Bavella – Porto Vecchio

Wir heißen Sie herzlich willkommen auf Korsika.

Nach der Ankunft in Bastia, der ehemaligen Hauptstadt

Korsikas zu Füßen des Pigno-Massivs, begrüßen

wir Sie zu einer Stadtbesichtigung. Die Bastille

– zugleich Namensgeberin der Stadt, lässt an historische

Zeiten erinnern. So auch der Gang durch die

verwinkelten Sträßchen, den historischen Gebäuden

– mal im barocken, mal im Genueser Stil erbaut.

Anschließend geht es entlang der Ostküste vorbei

an Weinbergen und Obstplantagen in das gebirgige

Herz der Insel und über den Gebirgspass Col de

Bavella – den Dolomiten Korsikas. Die Pass-Straße

gilt als eine der landschaftlich schönsten Routen auf

der Insel und Sie können gewiss sein – es erwarten

Sie atemberaubende Ausblicke auf das wildromantische

Bergmassiv Aiguilles de Bavella, deren Felsspitzen

auch „Eselsohren“ genannt werden. Inmitten

grüner Kastanienwälder und Pinienbäumen der

Alta-Roca laden wir Sie zu einem korsischen Feinschmecker-Mittagessen

ein. Anschließend fahren

Sie nach Porto Vecchio und beziehen dort Ihr Hotel

für zwei Nächte.

3. Tag: Bonifacio

Die kleine, alte Felsenstadt an der Südspitze Korsikas

wird oft mit Gibraltar verglichen und gehört dank ihrer

atemberaubenden Lage am Rand von 80m hohen

und senkrecht ins Meer fallenden Kalkfelsen zu den

schönsten Städten des gesamten Mittelmeerraums.

Die als uneinnehmbar geltende Hafenstadt liegt auf

einer schmalen Halbinsel, die durch einen 1,5 km

langen Fjord gebildet wird. Nördlich des Fjords liegt

ein breiter Streifen von Macchia, deren Duft sich mit

der Salzluft des Meeres vermischt. Durch die Lage

auf dem Kalksteinplateau ist die Bebauung sehr

dicht und die Gassen entsprechend eng. Die Altstadt

von Bonifacio besticht durch viele alte Gebäude

und ihr geschlossenes Stadtbild. Je nach Wetterlage

haben Sie die Möglichkeit zu einer Bootsfahrt

in die Drachengrotte (Aufpreis ca. € 15,- p.P.).

4. Tag: Porto Vecchio – Sartène – Ajaccio

Heute geht die Fahrt durch den Süden Korsikas

nach Sartène. Die Kleinstadt liegt wie auf einem

Balkon über dem Rizzanese-Tal und gilt als die wohl

„korsischste Stadt Korsikas“. Schlendern Sie während

der Stadtbesichtigung durch die verwinkelten

Gassen der mittelalterlichen Altstadt und genießen

das Flair der Insel. Anschließend fahren wir weiter

entlang der rauen und felsigen Westküste nach Ajaccio.

Sie ist die Hauptstadt Korsikas und die sonnigste

Stadt Frankreichs. Schnell werden Sie feststellen,

dass Napoleon Bonaparte, der berühmteste Sohn

des malerischen Städtchens, hier omnipräsent ist.

Eine Vielzahl an Denkmälern, Grünanlagen, Brunnen

und Parks sind dem Kaiser gewidmet. Nach der

Stadtbesichtigung kehren wir in einer Weinkellerei

ein und dürfen uns auf eine Weinprobe mit kleinem

Imbiss freuen. Die Übernachtung erfolgt in Ajaccio

für die kommenden 2 Nächte.

5. Tag: Tagesausflug Les Calanches

Die Fahrt führt Sie heute zu den Calanches de Piana,

die zu den schönsten Naturlandschaften Korsikas

zählen. 350 m hohe zerklüftete, karminrote Felsen

ragen aus dem Meer, als hätte sich die Natur als

Bildhauer betätigt und eine fantasievolle Felsenlandschaft

modelliert. Bei gutem Wetter haben Sie

die Möglichkeit zu einer 1,5-stündigen Bootsfahrt

zu den Calanches de Piana (Aufpreis pro Person ca.

Euro 26,-). Anschließend laden wir Sie in den kleinen

Hafenort Porto ein. Die Lage am gleichnamigen

Golf wird als eine der schönsten Buchten Korsikas

bezeichnet. Tiefblaues Meer umbrandet den genuesischen

Wehrturm auf dem rötlichen Felsen – das

Wahrzeichen des Ortes. Nach der Besichtigung

fahren Sie durch die Spelunca-Schlucht. Feurig rot

glühen die Granitfelsen zwischen den bis 2000 m

fast senkrecht hinaufsteigenden Felswänden im

Sonnenlicht. Zurück geht die Fahrt über Evisa. Wie

im Bilderbuch liegt das Bergdorf vor imposanten

Felswänden und zur anderen Seite einem riesigen

Waldgebiet.

6. Tag: Ajaccio – Corte – Balagne

Heute erwartet Sie eine romantische Panoramafahrt

mit der korsischen Schmalspurbahn „U Trinighellu“

-40- RUNDREISEN


Feinschmecker-Mittagessen Weinkellereibesuch Fahrt mit korsischer Schmalspurbahn

Korsika

über den waldreichen Col de Vizzavona – dem geografischen

Zentrum der Insel. Immer wieder öffnet

sich der Blick zwischen Wäldern, Bergen und Tälern

auf die einmalige Naturschönheit im Landesinneren.

Ziel der kleinen Bahn ist die Stadt Corte. Sie

gilt als die heimliche Hauptstadt Korsikas und liegt

hoch über dem Tavignano-Tal. Die Altstadt mit ihrer

imposanten Zitadelle wurde auf einem schroffen

Felsen erbaut und symbolisiert auch gegenwärtig

noch den korsischen Widerstand der heutigen Universitätsstadt.

Zu Abendessen und Übernachtung

geht es für drei Nächte in die Balagne.

7. Tag: Nordküste Korsikas, Ile Rousse und Calvi

Am Morgen laden wir Sie zu einem Besuch des

Wochenmarktes in der historischen Markthalle von

Ile Rousse ein. Bummeln Sie vorbei an den hohen

Säulen aus dem 19. Jahrhundert und entdecken

Sie das bunte Angebot korsischer Produkte, ehe wir

zu einer kleinen Stadtbesichtigung aufbrechen. Ile

Rousse, die Stadt der roten Felsen, ist mit ihren engen

Gassen, den vielen Cafés und Restaurants sowie

der schicken Promenade ein beliebter Urlaubsort.

Fahrt in die charmante Hafenstadt Calvi, die, ebenso

wie andere Städte, für sich beansprucht, Geburtsort

des Entdeckers Christoph Columbus zu sein. Schon

von Weitem begrüßt uns die gewaltige Zitadelle.

Auf einem wuchtigen Felsvorsprung gelegen ist sie

das Wahrzeichen der Stadt. Wir genießen während

der Stadtbesichtigung die bildschöne Altstadt und

den Gouverneurspalast und flanieren gemütlich im

malerischen Hafenviertel.

8. Tag: Der Garten Korsikas – die Balagne

Von der Küste aus fahren Sie ins Bergland, den „Garten

Korsikas“ – die Balagne. Zwischen Olivenhainen,

Obstplantagen und Kastanienwäldern sind zahlreiche

kleine Dörfer verstreut – so auch Sant‘ Antonino,

das wie ein Adlerhorst auf dem Gebirgskamm

liegt und eine wunderbare Panoramasicht bietet.

Besichtigen Sie den kleinen, charmanten Ort, der als

ehemalige befestigte Hochburg als Zufluchtsstätte

vor Seeräubern gedient hat. Ebenfalls einen Besuch

wert ist der botanische Obstgarten von Avapessa.

Der ökologische Garten mit endemischen Bäumen,

exotischen Früchten und allerlei Gewürzen ist ein

einzigartiges Labyrinth aus Pflanzen unterschiedlicher

Klimazonen. Dank der natürlichen Bepflanzung,

die nicht auf die Produktivität der Flora abzielt,

wird aus dem besonderen Garten allmählich

ein kleiner Bio-Obstwald. Staunen Sie über die Artenvielfalt

auf korsischem Boden und probieren Sie

die eine oder andere Rarität.

9. Tag: St. Florent – Cap Corse – Bastia

Heute geht die Fahrt durch die Désert des Agriates,

eine reizvolle Wüstenlandschaft aus Felsen und

Macchia, in das mediterrane St. Florent. Der quirlige

Ort mit seinem schönen Jachthafen und den verwinkelten

Gassen der Altstadt lädt uns zu einer kleinen

Besichtigung ein. Wir verlassen das „korsische

St. Tropez“ und reisen in nördlicher Richtung zum

Cap Corse. Bei unserer Rundfahrt um die fingerförmige

gebirgige Landzunge entdecken Sie das „Korsika

im Kleinformat“ wie auf Postkartenmotiven. Mit

Halt in den schmucken Hafenorten Erbalunga und

Nonza genießen Sie zudem noch einmal die korsische

Küstenatmosphäre des Cap Corse, ehe wir

schließlich Bastia erreichen. Von der schönen Insel

verabschieden Sie sich am Abend mit der Einschiffung

auf dem Fährschiff nach Savona/Toulon.

10. Tag: Heimreise

Frühstück an Bord und Rückreise nach Stuttgart.

Leistungen

• Fahrt im komfortablen Fernreisebus

• 2 x Übernachtung mit Halbpension auf der Nachtfähre

Savona/Toulon – Bastia – Savona/Toulon in

Doppel-Innen-Kabinen

• 7 x Übernachtung mit Halbpension in guten Mittelklassehotels

(2 x im Raum Porto Vecchio, 2 x

Raum Ajaccio – 3 x Raum Rousse/Calvi)

• Programm auf Korsika wie beschrieben

• Feinschmecker-Mittagessen auf einer Ferme Auberge

• Besichtigung einer Weinkellerei mit Weinprobe

• Panoramafahrt mit der korsischen Schmalspurbahn

• Besichtigung des botanischen Obstgartens mit

Verkostung von Obst-Raritäten

• örtliche Reiseleitung ab/bis Bastia

• 100 % klimaneutrale Reise

• Taxiservice

• Maximal 28 Reiseteilnehmer

Termin & Preise im DZ pro Person in €

Termin Dauer Sparpreis Reisepreis

24.09. - 03.10.20 10 Tage 1.699,- 1.819,-

Einzelzimmerzuschlag 420,-

Zuschlag-2-Bett-Kabine-Außen 30,-

Frühbucherersparnis 120,-

Veranstalter: SSB Reisen

RUNDREISEN

-41-


mit Harald Rein Sénaque Salzgarten von Aigues-Mortes

Provence Special

NEU!

1.Tag: Stuttgart – Grenoble

06.30 Uhr ab Stuttgart. Sie verlassen die Heimat und

fahren quer durch die Schweiz bis an den Genfer

See nach Lausanne. Aufenthalt zur freien Verfügung.

Weiterfahrt nach Grenoble, wo Sie übernachten

werden. Im 3-Sterne-Hotel Ibis Centre werden

Sie bereits erwartet. Dieses Hotel liegt sehr zentral

nur 300 m vom Bahnhof Grenoble und 400 m von

der Altstadt entfernt. Es bietet moderne Zimmer

mit Klimaanlage und einem Flachbild-TV. Am Morgen

serviert das ibis Styles Grenoble Centre Gare

ein reichhaltiges Frühstücksbuffet. Gönnen Sie sich

an der täglich geöffneten Designerbar ein Getränk.

Auch Zeitungen sind erhältlich. Die Zimmer verfügen

alle über Bettdecken und Anti-Stress-Kissen.

Die privaten Badezimmer sind mit einer großen

Dusche und einem Haartrockner ausgestattet. Im

gesamten Hotel profitieren Sie von kostenfreiem

WLAN. Die Rezeption ist rund um die Uhr besetzt.

2. Tag: Grenoble – Sisteron – Les Mées – Valensole

Der heutige Tag führt Sie weiter in Richtung Süden

über die berühmte Route Napoléon. Ihre erste Pause

ist in Sisteron an den Toren der Hochprovence.

Entspannen Sie sich in der wunderschönen Stadt,

an einem die kleinen Plätze, genießen Sie ein Getränk

und das wunderschöne Panorama. Weiterfahrt

nach Les Mées, wo Sie bei einem der besten

Olivenöl-Hersteller vieles lernen werden. Natürlich

darf eine Probe nicht fehlen. Ihre Reise führen Sie

fort bis zur Ebene von Valensole, wo Sie sicherlich

das eine oder andere Lavendelfeld sehen werden.

Dort erwartet Sie auch einen Besuch bei einem Lavendelanbauer,

der Ihnen zeigen wird, was er alles

mit der wunderschönen Pflanze macht. Sie übernachten

in Manosque. Das Best Western Hotel Le

Sud liegt in unmittelbarer Nähe der Innenstadt. Alle

Zimmer sowie das Restaurant sind mit Klimaanlage

ausgestattet. Das Restaurant Le Sud bietet mittags

und abends französische und provenzalische Küche.

3.Tag: Gréoux-les-Bains – Moutiers-Sainte-Marie

Nach dem Frühstück erwartet Sie heute eine beeindruckende

Landschaft im Canyon du Verdon - ein

Grand Canyon in Frankreich. Die Verdon-Schlucht ist

ein Naturerlebnis der besonderen Art, das man nicht

so schnell vergessen wird. Spektakuläre Schluchten

von 250 bis 700 m Tiefe, dazu ein smaragdgrüner

Fluss, der sich durch das Massiv schlängelt, erwarten

den Besucher. Sie ist eine der größten Schluchten in

Europa – und sicherlich eine der schönsten.

Der Fluss Verdon, der drittlängste Fluss der Provence,

entspringt in den französischen Alpen im Massiv

von Sestrière auf etwa 2.150 m Höhe, schlängelt sich

durch das Bergmassiv und mündet nach ca. 170 km

in der Durance. Auf seinem Weg durch die Voralpen

hat er sich Jahrtausende lang tief in die Voralpen

gegraben und dabei mächtige Felsschluchten bis zu

700 m Tiefe geschaffen, die den Grand Canyon du

Verdon bilden. Sie fahren zunächst nach Gréoux-les-

Bains, ein berühmter Kurort in Frankreich, wo das

Schloss der Tempelritter das Ortsbild dominiert.

Dann führt Sie Ihre Reise weiter bis zu den Schluchten

des Verdon. In Moutiers-Saint-Marie, einem

der schönsten Dörfer Frankreichs, werden Sie auch

schönes Porzellan sehen. Unterwegs werden Sie sicherlich

wunderschöne Bilder mit den tollen Farben

machen können. Die Verdon-Schlucht ist sicherlich

ein Höhepunkt der Provence-Reise.

4. Tag: Lubéron – Sénanque – Arles – Camargue

Heute fahren Sie durch das Lubéron-Massiv mit den

wunderschönen Panoramen und sicherlich tollen

Feldern mit Lavendel. Einen Stopp machen Sie bei

der Abtei von Sénanque und Gordes. Bei einer ca.

2-stündigen Stadtführung in Arles (ohne Eintritte)

besichtigen Sie die historische Innenstadt mit ihren

vielen Monumenten aus der römischen Epoche.

Hier haben Sie auch die Möglichkeit zum Mittagessen.

Nachmittags fahren Sie quer durch die Camargue

bis nach Aigues-Mortes, dem alten Hafen, von

wo aus die Tempelritter nach Jerusalem abgefahren

sind. Dort erwartet Sie eine kleine Zugfahrt in den

Salzfeldern, die eine Fläche decken, die genauso

groß ist wie Paris. Weiterfahrt zu Ihrem Hotel bei

Montpellier. Sie werden bereits im 4-Sterne-Hotel

Spa Fontcaude erwartet. Das Hotel am Golfplatz

Fontcaude in Juvignac befindet sich nur 8 km vom

Zentrum von Montpellier und 13 km vom Place de

la Comédie entfernt. Es erwarten Sie ein saisonaler

Außenpool und ein beheizter Innenpool. Die

Zimmer sind klimatisiert und verfügen über kostenfreies

WLAN und ein Flachbild-Kabel-TV. Jedes

Zimmer umfasst zudem ein eigenes Bad mit einem

Haartrockner, Pflegeprodukten und einer Badewanne

oder einer Dusche. Das Restaurant „Bistrot de

Fontcaude“ in der Unterkunft serviert traditionelle

mediterrane Küche. Zudem wird in dem Hotel jeden

Morgen ein Frühstück serviert. Gerne können Sie Ihr

Frühstück auch auf dem Zimmer genießen. Es gibt

ein 1.500 m² großes Spa, das sich dem Wohlbefinden

und der Gesundheitsförderung widmet. Dieses

bietet Hydrotherapie-Anwendungen, Massagen

aus aller Welt und Schönheitspflege. Ein beheizter

Innenpool, eine Sauna, ein Dampfbad und ein

Fitnesscenter sind ebenfalls vorhanden. Für diese

Einrichtungen und Anwendungen wird Quellwasser

der Region verwendet. Der Zugang erfolgt gegen

Aufpreis und nur für Erwachsene.

-42- RUNDREISEN


Fahrt mit dem GlasbodenbootL‘Occitaine en Provence Bocuse-Hallen

Provence Special

5.Tag: Montpellier – Pézenas – Villeveyrac

Die Morgensonne taucht den Place de la Comédie

in Montpellier in ein schwimmendes Licht, während

Sie die herrlichen Häuser, Gassen der Altstadt bei

einer Führung kennenlernen. Aber auch die modernen

Stadtteile sind wegen ihrer spektakulären

Architektur spannend. Dann fahren Sie weiter nach

Pézenas. Fürst Conti schuf aus dem Ort das Versailles

des Südens, sodass sogar Ludwig XIV ihn als schönsten

Ort Frankreichs nach Paris bezeichnete. Die historische

Innenstadt mit ihren zahlreichen Palais aus

dem 17. Jahrhundert gehört heute immer noch zu

den sehenswertesten in Frankreich. Den Tag beenden

Sie in der Abtei von Valmagne, die bereits im

Jahre 1139 gegründet wurde. Die Kirchenkapelle

beherbergt seit dem 19. Jahrhundert eines der ältesten

Weinlager der Region. Nach der Besichtigung

probieren Sie natürlich auch die Weine. Rückfahrt

zum Hotel.

6.Tag: Sète – Narbonne – Fontfroide

Die lebhafte Hafenstadt Sète an hohen Kalkfelsen

mitten im Bassin von Thau markiert den Endpunkt

des berühmten Canal du Midi. Sie genießen den

Ausblick von der Wallfahrtskirche Notre Dame, bevor

Sie eine Bootsfahrt unternehmen. Anschließend

fahren Sie zu einer weiteren historischen Altstadt

am Mittelmeer, Narbonne. Auf dem Weg dorthin

besuchen Sie die Keller von Noilly Prat, deren Wermut

bei Feinschmeckern in aller Welt bekannt ist.

Sie haben die Möglichkeit (Zuschlag) bei einem

„Masterchef“ zu Mittag zu essen. Schlemmen Sie

nach Herzenslust im erstaunlichen Restaurant, das

in ganz Frankreich inzwischen Legende ist. Hier

werden Sie mit Köstlichkeiten überflutet: sechs verschiedene

Leberpasteten, eine Hummerfontäne,

Schinken, Grillraum, 45 Käsesorten, und unzählige

Köstlichkeiten zum Nachtisch. Alles nach Belieben.

Sonst bietet Narbonne einen sehr schönen Rahmen

für die Mittagspause. Nachmittags fahren Sie weiter

zur Zisterzienser-Abtei von Fontfroide und können

auch in den wunderschön angelegten Gärten entspannen.

7.Tag: Millau – Clermont-Ferrand – Lyon

Heute ist es Zeit, Abschied von der Provence zu nehmen.

Auf dem Weg besichtigen Sie das Museum der

Brücke von Millau, worauf Sie auch fahren. Es bietet

sich anschließend an, eine Pause in Clermont-Ferrand

vorzusehen. Dann fahren Sie weiter bis nach

Lyon, wo Ihre letzte Übernachtung im Raum Lyon

eingeplant ist. Sie wohnen im 4-Sterne-Hotel Charlemagne.

Heute erwartet Sie ein Abendessen der

besonderen Art. Genießen Sie das Grand Buffet

nach Belieben. Wahl von Vorspeisenbuffets und

Hauptgerichten vom Grill oder traditionellen Gerichten,

Käsebuffet, Dessertbuffet. Aperitif, Wein,

Mineralwasser, Kaffee inbegriffen.

8.Tag: Lyon – Stuttgart

Nach dem Frühstück werden Sie zu einer Führung in

den Hallen von Paul Bocuse erwartet. Sie verkosten

verschiedene Spezialitäten am Stand der Metzgerei

Sibilia, in den Markthallen von Paul Bocuse in Lyon,

inklusive einem Getränk, Wein oder Softdrink. Anschließend

treten Sie die Heimreise an.

Leistungen

• Fahrt im komfortablen Fernreisebus

• 7 x Ü/HP in genannten oder gleichwertigen Hotels

• Grand Büffets am 6. Tag abends

• Besichtigung einer Ölkooperative mit Probe

• Geführte Besichtigung der Ausstellung, Spaziergang

im Duftgarten und Verkostung von Lavendelöl

und Lavendelhonig.

• Führung in der Fabrikation von Oct. en Provence,

freie Besichtigung des Museums und Gartens

• 2-stündige Stadtführung in Arles und Montpellier

• Zugfahrt und Salzgarten in Aigues-Mortes

• Eintritt und Führung in der Abbaye de Valmagne

mit Weinverkostung

• Bootsfahrt mit dem Glasbodenboot „Aquarius“

durch den Fischerhafen von Sète ins offene Meer

• Besichtigung und Probe in der Distillerie Noilly Prat

• Eintritt und Führung in der Zisterzienser-Abtei

Fontfroide und freie Besichtigung des Gartens

• Besuch des Viadukts von Millau mit Museum

• Führung und Verkostung in den Bocuse-Hallen

• Reiseleitung Harald Rein

• 100 % klimaneutrale Reise

• Taxiservice

• Maximal 28 Reiseteilnehmer

Termin & Preise im DZ pro Person in €

Termin Dauer Sparpreis Reisepreis

03.07. - 10.07.20 8 Tage 1.439,- 1.559,-

Einzelzimmerzuschlag 300,-

Frühbucherersparnis 120,-

Veranstalter: SSB Reisen

RUNDREISEN

-43-


mit Harald ReinMonet-Haus Giverny Bootsfahrt in Honfleur

Normandie

Premium

ine

„Die Normandie ist wie ein Apfelbaum, die Wurzeln

fest in der Erde, die Stirn dem Meer zugewandt“,

sagte der französische Dichter Guy de

Maupassant. Entdecken Sie auf dieser Reise

eine der schönsten Regionen Frankreichs mit

üppigen Wiesen und Obstbäumen, mit weiten

Ausblicken über gischtendes Meer, genießen Sie

die vielfältigen kulinarischen Genüsse, die von

den Meeresfrüchten an der Küste bis zum Calvados,

Cidre und Camembert im Landesinneren

reichen.

1. Tag: Anreise Amiens

06.30 Uhr ab Stuttgart. Heute verlassen Sie die Heimat

und fahren auf direktem Weg nach Amiens,

wo Sie bereits im 4-Sterne-Hotel Mercure Cathédrale

begrüßt werden, gegenüber der größten

mittelalterlichen Kathedrale Frankreichs, die zum

UNESCO-Weltkulturerbe gehört. Jedes Zimmer ist

geräumig, schallisoliert und in den Sommermonaten

klimatisiert. Zur weiteren Ausstattung gehören

kostenfreies WLAN sowie ein Flachbild-Sat-TV mit

französischen und internationalen Kanälen. Das

Hotelrestaurant L‘Echanson verwöhnt Sie mit einer

breiten Auswahl an delikaten Gerichten und regionalen

Spezialitäten aus Zutaten der Region. Zimmerbezug

und Abendessen.

2. Tag: Amiens – Trouville-sur-Mer

Heute fahren Sie auf dem direkten Weg nach Trouville,

wo Sie genügend Zeit haben, die Stadt zu erkunden

und am Meer spazieren zu gehen.

Trouville ist berühmt für seinen feinsandigen

Strand, seine ausgedehnte Strandpromenade als

beliebter Treffpunkt, und auch die Uferpromenaden

entlang des Flüsschens Toques laden zum Bummeln

ein. Sie wohnen im 4-Sterne Mercure Hotel in

Trouville.Entdecken Sie die weißen Sandstrände der

Normandie mit typischen Strandvillen in einer entspannten,

idyllischen Umgebung. Das Hotel Mercure

Trouville-sur-Mer liegt erstklassig in der Fußgängerzone

der Innenstadt, nur 100 m vom Meer,

gegenüber von dem Casino und dem Fischerhafen,

und bietet 80 moderne, klimatisierte Zimmer. Diese

sind ausgestattet mit individuell regulierbarer Klimaanlage,

großem Doppelbett (160x200), 40-Zoll

-Flachbildfernseher, Safe, Minibar, Tee-/Kaffeezubereiter,

sowie kostenlosem WI-FI-Zugang. Das Bad ist

mit einer Dusche ausgestattet. Die neue Bar mit Kamin

lädt zum Verweilen ein. Abendessen im Hotel.

3. Tag: Le Havre und Étretat

Nach dem Frühstück fahren Sie auf direktem

Weg nach Le Havre. Die beeindruckende

Stadtarchitektur aus der Zeit nach dem Zweiten

Weltkrieg gehört zum Weltkulturerbe der UNESCO.

Sie haben Zeit, sich auf eigene Faust umzuschauen,

bevor Sie an der Küste entlang bis nach Etretat

weiterfahren. Etretat war bis zum 19. Jahrhundert

ein einfaches Fischerdorf, jedoch mit

der Trumpfkarte, an einem einmaligen Aussichtspunkt

der normannischen Küste zu liegen. Maler

wie Claude Monet und Gustave Courbet, die

Schriftsteller Victor Hugo und Guy de Maupassant

haben dafür gesorgt, dass der Ort in Mode kam und

zum Seebad aufstieg. Lassen Sie sich von den steil

aufragenden Kreidefelsen von Etretat beeindrucken,

die von beiden Seiten das pittoreske

kleine Städtchen mit dem Kiesstrand und seiner

Promenade flankieren. Gegen Abend werden Sie im

Hotel zum Abendessen erwartet.

4. Tag: Rouen, Honfleur und Calvados

Bei einer Stadtführung in Rouen, die auch die „Stadt

der 1000 Kirchtürme“ genannt wird, lernen Sie die

höchste gotische Kathedrale Frankreichs kennen,

auch die berühmte „Horloge“ und streifen beim

Rundgang zahlreiche der schönen gotischen Fachwerkhäuser

im Zentrum. Vor dem Marktplatz, der so

eng mit der Geschichte von Jeanne d’Arc verbunden

ist, bilden sie eine einmalige Kulisse. Auf Ihrer

Weiterfahrt besuchen Sie eine Calvados-Brennerei

für eine Verkostung. Der Calvados, ein Apfelbrand,

ist neben dem Cidre, dem Apfelwein, das typische

Alkoholgetränk der Normandie. Der meist nur kurz

„Calva” genannte Schnaps mit 50 bis 55% Alkoholgehalt

wird durch Destillation des Cidre unter

Zusatz von Hefe gewonnen. Anschließend reift die

Maische zwischen 6 und 15 Jahren in Eichenfässern,

bevor das Endprodukt in Flaschen abgefüllt

in den Verkauf geht. Im Anschluss daran besuchen

Sie den Fischerort Honfleur, dessen alter Hafen ein

herrliches Postkartenidyll abgibt. Er galt als Ort der

Impressionisten, und auch heute noch haben sich

hier wegen des milden Lichts viele Maler niedergelassen.

Hier unternehmen Sie eine idyllische Bootsfahrt.

Rückfahrt in Ihr Hotel und Abendessen.

5. Tag: Jardins Pays d’Auge – Camembert – Granville

​Der heutige Ausflug führt Sie ins Hinterland. Sie

besuchen bei Cambremer die große Gartenanlage

„Jardins du Pays d’Auge“. Dort sind rund um einen

alten, typisch normannischen Bauernhof aus dem

17. Jahrhundert in riesiger Ausdehnung über

3 Hektar idyllische Schaugärten zu ganz unterschiedlichen

botanischen Themenbereichen gestaltet,

zwischen denen sich herrlich spazieren

lässt. Dann fahren Sie weiter in den Ort Camembert,

in dem sich natürlich alles um den berühmten Käse

dreht. Hier erleben Sie eine Führung durch die Käserei,

in der alle Etappen von der Milch bis zur Ver-

-44- RUNDREISEN


Calvadosbrennerei mit ProbeMont-Saint-Michel Gärten von Pays d‘Auge

Normandie

packung des fertigen Käses vorgestellt werden,

und am Ende gehört natürlich auch eine Käseprobe

dazu. Auf dem Weg nach Granville besuchen

Sie das eindrucksvolle Schloss von Wilhelm dem

Eroberer. Ein direkter Strandzugang gehört zu den

Vorzügen des 4-Sterne-Hôtel de la Baie. Die Unterkunft

bietet Ihnen kostenfreies WLAN sowie einen

kostenfreien Zugang zur Sauna und zum Meerwassermassagepool.

In den Zimmern erwarten Sie Sat-

TV sowie ein Bad mit ebenerdiger Dusche, einem

Haartrockner und kostenfreien Pflegeprodukten.

Abendessen im Hotel.

6. Tag: Mont-Saint-Michel

Das Ziel Ihres heutigen Tagesausfluges ist der Klosterberg

Mont-Saint-Michel. Auf einem hohen Felsen

im Meer liegt dieses „Wunder des Abendlandes“ und

umfasst sechs Jahrhunderte Geschichte. Die langjährige

Renaturierung der Bucht hat ihre Früchte

getragen, der Klosterberg liegt seit einigen Jahren

wieder als Insel im Meer wie einst im Mittelalter. Im

Jahre 708 soll der Legende nach die Abtei vom Erzbischof

Aubert von Avranches gegründet worden

sein. Sie verbringen den Tag dort und haben viel

Zeit, dieses einmalige Bauwerk zu erkunden. Am

frühen Abend Rückkehr in Ihr Hotel und Abendessen.

7. Tag: St.Vaast-la-Hougue – Cherbourg – Vauville

Nach dem Frühstück fahren Sie in Richtung Nordspitze

der großen Halbinsel von Cotentin zunächst

zum malerischen Hafen von Saint-Vaast-la-Hougue.

Nach einem kurzen Spaziergang erwartet

Sie jedoch die Stadt Cherbourg. Ursprünglich

als Militärhafen angelegt, ist Cherbourg heute ein

großer Jacht- und Passagierhafen, vor allem für

Transatlantiküberquerungen der großen Kreuzfahrtschiffe

wie der Queen Mary 2. Interessant wird

der Besuch der „Cité de la Mer“, nach dem Mont-

Saint-Michel wichtigste Touristenattraktion der

Normandie. Hier erleben Sie alles rund um

das Meer und die Tiefseeforschung, hier ist auch

das U-Boot „Redoutable“ nach seiner Stilllegung

ausgestellt, und Sie können die Titanic bei einem interaktiven

Spaziergang erleben. Nach so viel Spannung

bummeln Sie am Nachmittag dann in den

ausgedehnten Botanischen Gärten des Schlosses

von Vauville, bevor es zum Hotel und zum Abendessen

zurückgeht.

8. Tag: Giverny – Rueil – Malmaison

Nach dem Frühstück fahren Sie in den idyllischen

kleinen Ort Giverny. Hier lebte und arbeitete Claude

Monet von 1883 bis zu seinem Tod im Jahr 1926.

Beinahe unverändert bestehen sein Wohnhaus und

Atelier und der wundervolle Garten mit dem

Seerosenteich fort und sind der Nachwelt zur

Besichtigung freigegeben worden. In jedem

Raum sind Kopien der wichtigsten Arbeiten

Monets ausgestellt und geben einen guten

Überblick über das unermüdliche Schaffen des

Künstlers und Gartenfreundes. Von Giverny aus

geht es schließlich nach Rueil-Malmaison. Dort werden

Sie bereits im 4-Sterne-Hotel Renaissance Hippodrome

erwartet. Zimmerbezug und Abendessen.

9. Tag: Provins – Heimat

Nach dem Frühstück Fahrt nach Provins. Dort werden

Sie zu einer Stadtführung erwartet. Die Stadt

gehört zu den bedeutendsten und besterhaltenen

Stadt-Anlagen des Mittelalters. Sie zählt über 50

denkmalgeschützte Gebäude und gehört zum UN-

ESCO-Weltkulturerbe. Am Abend erreichen Sie die

Heimat.

Leistungen

• Premium Line Vorteile (siehe Seite 6 & 7)

• Fahrt im luxuriösen Premium Line Bus

• 8 x Übernachtung/Halbpension in den genannten

oder gleichwertigen Hotels

• Stadtrundgang in Rouen inkl. Kathedrale

• Besichtigung einer Calvadosbrennerei inkl. Probe

• Eintritt zu den Gärten von Pays d`Auge

• Besuch einer Käserei mit anschließender Verkostung

in Camembert

• Bootsfahrt in Honfleur

• Eintritt Schloss von Wilhelm dem Eroberer

• Eintritt zum Kloster Mont-Saint-Michel inkl. Fahrt

mit dem Pendelbus zum Mont-Saint-Michel

• freier Besuch der „Cité de la Mer der U-Bootes

„Le Redoutable“ (ohne Eintritt)

• Eintritt in den Botanischen Garten in Vauville

• Stadtführung in Le Havre und Provins

• Eintritt und Besichtigung des Monet Hauses in

Giverny (ohne Führung)

• Reiseleiter Harald Rein

• 100 % klimaneutrale Reise

• Taxiservice

• Maximal 28 Reiseteilnehmer

Termin & Preise im DZ pro Person in €

Termin Dauer Sparpreis Reisepreis

19.06. - 27.06.20 9 Tage 1.839,- 1.969,-

Einzelzimmerzuschlag 435,-

Frühbucherersparnis 130,-

Veranstalter: SSB Reisen

RUNDREISEN

-45-


Halbpension Amboise, Blois, Chambord, Chenonceau Essen im Höhlenrestaurant

Schlösser der Loire

P reis

TIPP!

1. Tag: Anreise nach Amboise

06.30 Uhr ab Stuttgart. Am späten Nachmittag erreichen

Sie Ihr 4-Sterne-Hotel Novotel in Amboise.

Es bietet eine Terrasse und ein Schwimmbad mit

Panoramablick auf das Schloss Amboise. Die klimatisierten

Zimmer verfügen alle über eine Minibar,

ein Flachbild-Sat-TV sowie ein eigenes Bad mit kostenfreien

Pflegeprodukten. Auch eine Bar steht zur

Verfügung. Nach dem Zimmerbezug Abendessen

im Hotel.

2. Tag: Schloss Blois und Schloss Chambord

Nach dem Frühstück entdecken Sie die Stadt Blois

und das Schloss, dessen Ursprung in der Zeit König

Ludwig XII. liegt. Es handelt sich um eine der

beliebtesten Residenzen der französischen Könige,

auch weit nach der prunkvollen Renaissancezeit.

Das Schloss von Blois ist besser als jede Erzählung,

ein Geschichtsbuch der französischen Architektur

unter freiem Himmel. Hier lässt sich jede Periode

verfolgen, von den ersten gotischen Elementen

bis hin zu den Ergänzungen des 18. Jahrhunderts.

Nachmittags besichtigen Sie das Schloss Chambord,

ein Meisterwerk der Renaissance. Chambord, wahr

gewordener Traum eines jungen Königs und Meisterwerk

der Renaissance, liegt inmitten des größten

zusammenhängenden Waldgebiets Europas, umgeben

von einer 32 km langen Mauer und ist das

größte der Loire-Schlösser. Die dazugehörige Gartenanlage

und das angrenzende Jagdgebiet zählen

zu den historischen Denkmälern Frankreichs.

3. Tag: Schloss Amboise und Schloss Chenonceau

Während eines Spaziergangs durch Amboise entdecken

Sie die direkt in den Fels gebauten Höhlenwohnungen

aus dem Mittelalter. Das imposante

Schloss von Amboise wurde hoch oben auf einem

Felsplateau über der Loire errichtet. Das Schloss mit

der Mauer, dem imposanten Tour Minimes und dem

Tour Heurtault, den Türstürzen, den Lukarnen, die

den Einfluss der Gotik oder Renaissance zeigen sowie

den mittelalterlichen und Renaissance-Gebäuden,

zeichnet sich durch seine facettenreiche Architektur

aus. In einem typischen Höhlenrestaurant in

Amboise dürfen Sie sich heute auf ein besonderes

Mittagessen freuen. In dem Cave aux Fouées wird

das Brot als Vorspeise frisch vor Ihren Augen im Feuer

zubereitet. Ein 4-Gang-Menü mit einem 1/4 Liter

Wein und Kaffee wird Ihnen serviert. Nachmittags

besuchen Sie eines der schönsten und berühmtesten

Loire-Schlösser. Das Wasserschloss von Chenonceau

gleicht einer Fata Morgana, die sich in Form

einer aus fünf Bögen bestehenden Brückengalerie

über den Fluss Cher spannt, eine Oase der Ruhe und

ein fantastisches Zeitzeugnis, das den Charme der

ehemaligen französischen Provinz Touraine und der

Renaissance verkörpert.

4. Tag: Gärten von Villandry

Das Schloss von Villandry, in der Region Centre Val

de Loire, ist ein Renaissanceschloss, das sich im

Herzen von drei Ebenen terrassenförmiger Gärten

befindet. Es ist das letzte der großen Renaissanceschlösser,

welches an der Loire errichtet worden ist.

Die durch die Harmonie ihrer Architektur bemerkenswerte

Domäne ist vor allem für ihre Gärten bekannt,

die auf drei Ebenen verteilt sind und Ästhetik,

Vielfalt und Harmonie miteinander verbinden. Sie

besichtigen den Wassergarten, den Gemüsegarten

und den Ziergarten. Die gesamte Domäne wird vervollständigt

durch den Garten der Sonne „Le jardin

du soleil“, den Heilpflanzengarten, welcher Heilpflanzen

und Pflanzen für die Küche vereint. Nachmittag

zur freien Verfügung.

5. Tag: Amboise – Stuttgart

Nach dem Frühstück Rückreise nach Stuttgart.

Leistungen

• Fahrt im komfortablen Fernreisebus

• 4 x Übernachtung mit Frühstück im 4-Sterne-Hotel

Novotel in Amboise

• 3 x Abendessen im Hotel

• Eintritt (ohne Führung) in die Schlösser Blois,

Chambord, Amboise, Chenonceau und die Gärten

sowie in das Schloss und die Gärten und Villandry

• 4-Gang-Mittagessen mit 1/4 Liter Wein und Kaffee

im Höhlenrestaurant Cave aus Fouées

SSB Reisen-Reiseleitung

• Kurtaxe

• 100 % klimaneutrale Reise

• Taxiservice

• Maximal 28 Reiseteilnehmer

Termin & Preise im DZ pro Person in €

Termin Dauer Sparpreis Reisepreis

15.09. - 19.09.20 6 Tage 839,- 899,-

Einzelzimmerzuschlag 190,-

Frühbucherersparnis 60,-

Veranstalter: SSB Reisen

-46- RUNDREISEN


mit Harald ReinL‘Islette, Chaumont, Blois, Chambord, Fontainebleau Picknick & Weinprobe

Loire Schlösser - Auf den Spuren von Leonardo da Vinci

Premium

ine

1.Tag: Anreise nach Tours

06.30 Uhr ab Stuttgart. Heute fahren Sie auf direktem

Weg nach Tours, wo Sie die nächsten Tage

übernachten werden Das Abendessen ist in einem

Restaurant in der Nähe vorgesehen.

2.Tag: Tours – Villandry – L‘ Islette

Vormittags erwartet Sie zunächst die Besichtigung

von Tours, entdecken Sie die Martinsstadt mit ihrer

schönen Altstadt, bevor es dann weiter nach Villandry

geht. Sie sehen die einmaligen Gärten des

Schlosses von Villandry. Mittagspause mit Picknick

in den Gärten. Am frühen Nachmittag fahren Sie

zum Château de I‘lslette weiter, das heute von seinen

Eigentümern bewohnt wird und auch als architektonisches

Gegenstück zu Azay-le-Rideau gilt.

Der Abend steht zur freien Verfügung.

3.Tag: Chaumont – Blois

Der Vormittag ist dem Schloss von Chaumont gewidmet.

Hier findet jährlich das große Gartenfestival

der Loire statt. Dabei legen hier die besten Gartenbaumeister

der Welt neue überraschende Gärten an

und zeigen mögliche Gartenkonzeptionen der Zukunft.

Weiterfahrt nach Blois, wo Sie die Stadt und

die Königsresidenz (Außenbesichtigung) mit ihrer

berühmten achteckigen Treppe an der Außenfassade

besichtigen. Es erwartet Sie auch eine Fahrt mit

einer Kutsche. Genügend Zeit zur freien Verfügung,

um die Stadt auf eigene Faust zur erkunden, bevor

es zum Hotel zurückgeht.

4.Tag: Cher – Chenonceau – Amboise

Am Vormittag erwartet Sie eine Bootsfahrt auf

dem Cher. Danach besuchen Sie Chenonceau, ein

Schloss, das sich quer über den Fluss Cher spannt.

Seine üppigen Gärten sind ganz im französischen

Stil gestaltet. Beim Winzer kosten Sie die Weine

der Region. Anschließend erreichen Sie nach kurzer

Fahrt Amboise. Hier besuchen Sie den letzten

Wohnsitz des Universalgenies Leonardo da Vinci,

dessen Todestag sich 2019 zum 500. Mal gejährt

hat. Anschließend Zeit zum Bummeln in der Stadt.

Abendessen in einem schönen Felsenkeller direkt

am Loire-Ufer, wo Ihnen in diesem außergewöhnlichen

Ambiente ein 4-Gang-Menü inklusive Wein

und Wasser gereicht wird.

5.Tag: Chambord – Vaux-le-Vicomte

Am Vormittag entdecken Sie die herrlichen Parkanlagen

rund um das Schloss Chambord, und das

Schloss selbst, dessen Planung Leonardo da Vinci

zugeschrieben wird. Das größte und prächtigste

Loire Schloss wurde unter König Franz I. erbaut und

hat 440 Zimmer. Nach der Neugestaltung erstrahlen

die Gärten in alter Pracht. Dann fahren Sie weiter bis

in dem Raum von Fontainebleau. Am Abend erwartet

Sie die Kerzenbesichtigung des Schlosses von

Vaux-le-Vicomte, dem kleinen Versailles.

6.Tag: Fontainebleau – Stuttgart

Bevor Sie die Heimreise antreten, besichtigen Sie

das Königsschloss von Fontainebleau, das als erstes

Renaissance-Schloss Frankreichs gilt. Die Bildergalerie

Franz I. darin reiht ein Renaissance-Meisterwerk

an das andere. Ankunft in Stuttgart am Abend.

Leistungen

• Premium Line Vorteile (siehe Seite 6 & 7)

• Fahrt im luxuriösen Premium Line Bus

• 4 x Ü/F im 4-Sterne-Hotel Novotel Centre in Tours

• 1 x Abendessen am Anreisetag

• 1 x Ü/HP 4-Sterne-Hotel Mercure Fontainebleau

• Eintritt und Picknick in den Gärten von Villandry

mit Sandwiches, Salatplatte, Gemüsequiche, Chips,

Schokoladenkuchen, 1 Flasche Wein & Wasser pro

Korb je 4 Personen (Änderungen unter Vorbehalt)

• Eintritt Schloss L‘Islette mit Gärten und dem Park

• Eintritt Schloss von Chaumont mit Gartenfestivals

• Kutschfahrt durch Blois mit Mittagessen

• Schifffahrt auf dem Cher

• Eintritt Schloss Chenonceau mit Gärten

• Weinprobe von drei fruchtigen Loireweinen

• Eintritt und Besichtigung des Clos Lucé und

den dazugehörigen Gärten. Mehrgängiges Menü

im Felsenkeller mit Wein und Mineralwasser

• Eintritt Schlösser Chambord und Fontainebleau

• Besichtigung Vaux le Vicomte bei Kerzenlicht

• Reiseleitung Harald Rein

• 100 % klimaneutrale Reise

• Taxiservice

• Maximal 28 Reiseteilnehmer

Termin & Preise im DZ pro Person in €

Termin Dauer Sparpreis Reisepreis

14.07. - 19.07.20 6 Tage 1.299,- 1.399,-

Einzelzimmerzuschlag 290,-

Frühbucherersparnis 100,-

Veranstalter: SSB Reisen

RUNDREISEN

-47-


Plitvicer Seen Krka Nationalpark inkl. Eintritte

Kroatien – Slowenien – Bosnien

P reis

TIPP!

1.Tag: Anreise – Zagreb

05.00 Uhr ab Stuttgart. Vorbei an München und

Rosenheim durch den Karawankentunnel nach

Zagreb, der Hauptstadt Kroatiens.

2.Tag: Zagreb – Plitvicer Seen – Dugopolje

Stadtbesichtigung von Zagreb. Sie sehen u. a.den

Hl. Stephans-Dom mit Kardinalsitz, Altstadt, Parlament,

Steinernes Tor, Alte Akademie uvm. Über Karlovac

zu den Plitvicer Seen. Wanderung durch den

Nationalpark (UNESCO-Weltnaturerbe) entlang der

16 blaugrünen klaren Seen, die durch Wasserfälle

miteinander verbunden sind. Schifffahrt auf dem

Mittelsee. Weiterfahrt nach Dugopolje.

3.Tag: Dugopolje – Mostar – Dubrovnik

In Imotski Besichtigung der berühmten Blauen

und Roten Seen. In Mostar Stadtbesichtigung u. a.

mit der „Versteinerten Halbmondbrücke“ (UNES-

CO-Weltkulturerbe). Über den malerischen Ort Pocitelj

und die herzegowinisch-kroatische Grenze entlang

der Adria-Küstenstraße nach Ston mit Besuch

der ältesten Salzgewinnungsanlage am Mittelmeer

und Besichtigung der 5 km langen Stadtmauer. Weiterfahrt

nach Trsteno. Besichtigung des Arboretums

(Botanischer Garten aus dem Jahre 1502). Fahrt

nach Dubrovnik.

4.Tag: Die Perle der Adria – Dubrovnik

Stadtbesichtigung von Dubrovnik, der „Perle der

Adria” und UNESCO-Weltkulturerbe mit den wichtigsten

Sehenswürdigkeiten wie das Stadttor Pile,

alte Apotheke (1317), Rektorenpalast u. v. m. Schifffahrt

rund um Dubrovnik und Insel Lokrum (witterungsbedingt).

Wie wäre es mit einem Rundgang

auf der 1940 m langen Stadtmauer? Nachmittag zur

freien Verfügung.

5.Tag: Split – Trogir – Vodice

Entlang der Adria-Küstenstraße vorbei an Makarska

nach Split, Stadtbesichtigung. Sie sehen u. a. den

Diokletianpalast mit Mausoleum (heutiger Dom)

und den Jupiter-Tempel (UNESCO-Weltkulturerbe).

Vorbei am Aquädukt nach Trogir, ein einziges Museum

aus dem Mittelalter (UNESCO-Weltkulturerbe)

und der Renaissancezeit (Stadtbesichtigung). In Sibenik

Stadtbesichtigung mit Hl.-Jakob-Dom (UNES-

CO-Weltkulturerbe) und weiter nach Vodice.

6.Tag: „Krka“ – Zadar – Opatija

Fahrt zum Nationalpark „Krka“, Spaziergang entlang

der vielen Wasserfälle und danach mit dem Schiff

bis nach Skradin. Entlang der Adria nach Zadar und

Stadtbesichtigung. Weiter über die Autobahn entlang

des längsten Bergs Kroatiens „Velebit” (145 km).

Auf dem Vratnik-Pass (700 m. ü. M.) bietet sich ein

unvergesslicher Blick über die vielen Primorje-Inseln.

Fahrt hinab ans Meer nach Senj. Entlang der

Insel Krk zur Hafenstadt Rijeka (Stadtrundfahrt) und

nach Opatija, dem bekannten Luftkurort.

7.Tag: Pula – Rovinj – Porec – Opatija

Ganztägige Rundfahrt auf der Halbinsel Istrien, das

meistbesuchte Urlaubsgebiet Kroatiens. Fahrt nach

Pula, bekannt durch seine altrömischen Bauwerke

wie das Amphitheater, den Sergi-Triumphbogen

und den Augustus-Tempel. Weiter über Rovinj

(Stadtbesichtigung) nach Porec und Besichtigung

der Euphrasius – Basilika (UNESCO-Weltkulturerbe).

Rückfahrt nach Opatija.

8.Tag: Opatija – Postojna – Stuttgart

Über die kroat.-slowen. Grenze nach Postojna. Besichtigung

der weltberühmten Tropfsteinhöhlen

„Adelsberger Grotte“. Anschließend Rückreise nach

Stuttgart.

Leistungen

• Fahrt im komfortablen Fernreisebus

• 1 x Ü/HP im 4-Sterne-Hotel Aristos in Zagreb

• 1 x Ü/HP im 4-Sterne-Hotel Katarina in Dugopolje

• 2 x Ü/HP im 4-Sterne-Hotel Adria in Dubrovnik

• 1 x Ü/HP im 4-Sterne-Hotel Olympia in Vodice

• 1 x Ü/HP im 5-Sterne-Hotel Ambassador in Opatija

• fachkundige deutschsprachiger Reiseleiter ab

Zagreb bis Opatja

• örtliche Führungen und Besichtigungen laut

Programm

• Schifffahrt und Parkbahn im Nationalpark Plitvicer

Seen, Schifffahrt im Krka-Nationalpark und Kleinbahn

Adelsberger Grotte

• 100 % klimaneutrale Reise

• Taxiservice

• Maximal 28 Reiseteilnehmer

Termin & Preise im DZ pro Person in €

Termin Dauer Sparpreis Reisepreis

03.04. - 10.04.20 8 Tage 1.059,- 1.159,-

26.09. - 03.10.20 8 Tage 1.199,- 1.299,-

Einzelzimmerzuschlag 200,-

Frühbucherersparnis 100,-

Veranstalter: SSB Reisen

Wichtiger Hinweis:

Es fallen pro Person und Tag ca. Euro 19,- Eintrittsgelder

vor Ort an. Diese sind nicht im Reisepreis

enthalten.

-48- RUNDREISEN


Wohnen auf den Inseln Krk und Rab Ausflüge Insel Cres und LosinjZadar mit Stadtführung

Inselhüpfen Kroatien

P reis

TIPP!

1.Tag: Anreise nach Kroatien

06.00 Uhr ab Stuttgart. Fahrt über Villach zur Insel

Krk. Dort werden Sie bereits im 3-Sterne-Hotel Koralj

erwartet. Begrüßungsdrink mit dem örtlichen

Reiseleiter und Abendessen.

2.Tag: Rundfahrt Insel Krk

Führung durch die Altstadt von Krk, Kurort und Hafen

in der gleichnamigen Bucht. Weiter über Vrbnik

(älteste Siedlung auf der Insel) nach Baska, bekanntester

Touristenort an der Nordadria. Aufenthalt.

Rückkehr ins Hotel und Zeit zur freien Verfügung.

Abendessen.

3.Tag: Insel Cres – Rundfahrt Losinj

Mit der Fähre zur Insel Cres und Besichtigung der

Stadt Cres. Kurze Überfahrt mit der Fähre von Osor

zur Insel Lošinj nach Mali Losinj und nach Veli Losinj.

Die Insel ist ein blumen- und pinienreiches Paradies

und zählt zu den sonnigsten Plätzen Europas. Zurück

ins Hotel nach Krk. Abendessen.

4.Tag: Insel Krk – Insel Rab

Heute verlassen Sie die Insel Krk. Fahrt entlang der

Küste nach Stinica und Überfahrt mit der Fähre nach

Misjnak auf der Insel Rab. Dort werden Sie bereits

im 4-Sterne-Hotel Carolina erwartet. Am Nachmittag

Führung durch die Altstadt von Rab und Besuch

des Hauses der Raber Torte und kleine Verkostung

der Leckereien.

5.Tag: Ausflug zur Insel Pag

Fahrt zum Hafen und Überfahrt zum Festland. Weiterfahrt

entlang der Küstenstraße nach Prizna und

Fährüberfahrt auf die Insel Pag. Lun ist für die wilden

Olivenhaine bekannt, die umgeben vom Meer

und Stein jahrhundertlang den starken Winden

standhalten. Der älteste Olivenbaum ist über 1.500

Jahre alt und die jahrhundertalten Olivenhaine wurden

zum UNESCO-Kulturerbe ernannt. Weiterfahrt

nach Kolan zur Besichtigung der Käserei „GLIGORA“.

Führung durch die Käserei und Herstellungsphasen

der berühmten Käsesorten. Selbstverständlich

folgt eine Verkostung von 4 leckeren Käsesorten

und Schinken gefolgt von einem Glas Wein, Brot

und Olivenöl. Anschließend Fahrt zur Stadt Pag und

kurze Führung durch die romantischen Gassen der

Altstadt. Vorbei am bekanntem Salzkammergut Pag

führt uns der Weg nach Zadar. Bei einem geführten

Spaziergang erkunden wir die Altstadt. Zadar war

bis 1873 eine Festung und die Altstadt ist durch seinen

überwiegend venezianischen Baustil bekannt.

Eine der bekanntesten Attraktionen ist die Meeresorgel

und die Installation „Der Sonnen Gruß“. Rückfahrt

zum Hotel zum Abendessen.

6.Tag: Panoramaschifffahrt

Freuen Sie sich heute auf die Panoramaschifffahrt

ab/bis Rab. Mit dem Schiff geht es über die Eufemia-Bucht

um die Skyline von Rab zu bewundern.

Weiter zur Halbinsel Suha Punta. Danach durch den

Barbatski-Kanal zum Fjörd Zavratnica, um einen der

schönsten Fjorde der Adria zu bewundern (ca. 900

m lang und am Fuss des NP Velebit gelegen). Lassen

Sie sich das Essen an Bord schmecken. Rückfahrt zur

Insel Rab – Altstadt – Hafen – gegen 14:30 Uhr.

7.Tag: Insel Rab

Der heutige Tag steht Ihnen für eigene Entdeckungen

und zur Erholung am Meer zur Verfügung. Nutzen

Sie die Annehmlichkeiten des Hotels oder unternehmen

Sie einen Spaziergang am Meer.

8.Tag: Rab - Rückreise

Rückfahrt aufs Festland und entlang der Küstenstraße

- Ljubljana - Villach nach Stuttgart.

Leistungen

• Fahrt im komfortablen Fernreisebus

• 7 x Übernachtung mit Halbpension in den genannten

oder gleichwertigen Hotels

• Begrüßungsgetränk in beiden Hotels

• Besichtigungen, Führungen, Fährüberfahrten laut

Programm

• kleine Verkostung im Haus der Raber Torte

• Schinken-, Käse- und Weinverkostung

• Panoramaschifffahrt mit Mittagessen an Bord

• örtliche Reiseleitung

• 100 % klimaneutrale Reise

• Taxiservice

• Maximal 28 Reiseteilnehmer

Termin & Preise im DZ pro Person in €

Termin Dauer Sparpreis Reisepreis

07.05. - 14.05.20 8 Tage 885,- 965,-

28.09. - 05.10.20 8 Tage 885,- 965,-

Einzelzimmerzuschlag 120,-

Frühbucherersparnis 80,-

Veranstalter: SSB Reisen

Wichtige Hinweise:

Eintritte nicht im Preis enthalten

RUNDREISEN

-49-


mit Harald Rein Monte Sant´Angelo und Foresta Umbra Schifffahrt Grotten bei Vieste

Apulien – Träume aus Sand und Stein

P reis

TIPP!

Apulien, ein landschaftlich und kulturell faszinierendes

Gebiet. Unberührte Schluchten und Höhenzüge

bilden einen zauberhaften Kontrast zu den Weinfeldern,

Feigen- und Mandelbaumanlagen, Zitronenund

Orangenplantagen sowie Olivenhainen. Nicht

zu übersehen sind die Spuren vergangener Kulturen.

Neben griechisch-römischen Ausgrabungsstätten

finden sich zahlreiche Monumente aus byzantinischer

Zeit. Es folgen normannisch-staufische und

romanische Kathedralen in Bitonto, Otranto, Troia

und Trani. Nicht zu vergessen das Stauferschloss

Castel del Monte und die „Höhlenstadt“ Matera.

Beide heute Weltkulturerbe. Die kegelförmigen

Häuschen von Alberobello – die Trulli, der bizarre

Lecceser Barock fehlen ebenso wenig wie das bedeutendste

Pilgerheiligtum des Hl. Michael in Monte

Sant‘Angelo.

1. Tag: Anreise nach Bologna

06.30 Uhr ab Stuttgart. Fahrt in den Raum Bologna.

Dort werden Sie bereits in Ihrem guten 3-Sterne-Hotel

erwartet. Zimmerbezug und Abendessen.

2. Tag: Adria – Vieste

Weiterfahrt entlang der Adria, vorbei an Pesaro – Ancona

– Pescara nach Vieste. Zimmerbezug im 4-Sterne-Hotel

Forte Vieste. Das 2003 erbaute elegante

Hotel befindet sich an der bekannten Strandpromenade

„Lungomare Europa“ nur wenige Schritte

vom Strand entfernt, in Vieste im herrlichen Gargano-Gebiet.

Die komfortablen Zimmer verfügen über

Terrasse (die meisten mit Blick auf das Meer), Klimaanlage,

Minibar, Telefon, Sat-TV, Radio, Safe und

Badezimmer mit Föhn. Das Restaurant im Obergeschoss

bietet regionale Köstlichkeiten aus örtlichen

Produkten sowie internationale Spezialitäten und

einen spektakulären Ausblick.

Den Hotelgästen stehen außerdem ein Aufenthaltsbereich

mit TV, ein moderner Konferenzraum, Internet-Point,

eine einladende Bar/Gelateria und ein

220 m² großer Swimmingpool (saisonal geöffnet)

zur Verfügung. Abendessen im Hotel.

3. Tag: Monte Sant`Angelo

Monte Sant’Angelo ist ein bedeutender Pilgerort.

Hier befindet sich eine Felsenhöhle, die der Erzengel

Michael selbst ausgesucht haben soll, damit die

Menschen hier seiner gedenken. Zunächst sehen

Sie nur den achteckigen Turm, dann treten Sie ein

und kommen in die im Berg gelegene Grottenkirche.

Auch das Grab des Langobardenkönigs Rothari

und die romanische Kirche Santa Maria Maggiore

sind sehenswert. In einem typischen Lokal stärken

Sie sich mit Bruschetta, gegrilltem Käse, Salat, Wein

und Zitronenlikör.

4. Tag: Schifffahrt und Vieste

Nach dem Frühstück unternehmen Sie dann vom

Hafen in Vieste aus eine Boots tou r zu den zahlreichen

Meeresgrotten. Diese Grotten stehen der

berühmteren „Grot ta Azzurra“ bei Capri in nichts

nach. Die Grotten tragen die merkwürdigsten Namen,

wie: die „Grotta dei Con trab ban dieri“ (Grotte

der Schmuggler, mit zwei Zugängen), die Grotta

della Cam pana Piccola (G. der kleinen Glocke), die

„lila Grotte“, die „Grotta dei Po mo dori“ (Grotte der

Tomaten) und die Grotta Calda (warme Grotte). Anschließend

zeigt Ihnen unser Reiseleiter die Sehenswürdigkeiten

von Vieste bei einem Stadtrundgang.

Nun haben Sie noch genügend Zeit, um durch die

Altstadt von Vieste zu bummeln.

5. Tag: Castel del Monte – Trani – Torre Canne

Heute verlassen Sie die Gargano-Halbinsel und fahren

nach Andria. Schon von Weitem sehen Sie das

majestätische Castel del Monte, die Steinkrone Apuliens,

auf einem Hügel thronen. Bei einer Besichtigung

des achteckigen Schlosses, das keine Küche,

keine Vorratsräume, keine Stallungen und keinen

Festungsgraben hat, können Sie rätseln, weshalb es

Friedrich II. errichten ließ. Ebenso geometrisch gebaut

ist die direkt am Meer gelegene „Königin der

Kathedralen“ in Trani. Ihre schönste Seite weist zum

Wasser, damit die Seefahrer, die von hier aus auf

große Fahrt gingen, einen letzten eindrucksvollen

Blick hatten. Abends erreichen Sie Ihr Hotel in Torre

Canne an der apulischen Küste. Zimmerbezug im

4-Sterne-Hotel Del Levante. Der moderne und helle

Hotelkomplex liegt direkt am Meer und bietet eine

Oase der Ruhe und Eleganz. Torre Canne ist einer

der bekanntesten Urlaubsorte der apulischen Küste.

Zur Hotelausstattung gehören ein Aufzug, eine einladende

Bar, ein typisches Restaurant mit herrlicher

Terrasse, Billardzimmer, Konferenzräumen, Aufenthaltsbereichen,

Safe, Tennisplatz, 2 Swimmingpools,

ein mediterranen Garten und dem hoteleigenen

Sandstrand mit Strandrestaurant, Sonnenliegen

und -schirmen. Alle Zimmer sind mit Bad, DU/WC,

Haartrockner, Telefon, Sat-TV, Minibar, Klimaanlage

und Internetanschluss ausgestattet.

6. Tag: Castellana Grotte – Ostuni – Alberobello

In der Tropfsteinhöhle Castellana entdecken Sie

eine Wunderwelt aus Stalagmiten und Stalaktiten,

lassen Sie Ihrer Fantasie freien Lauf und Sie sehen

faszinierende Figuren. Wieder an der Oberfläche ist

eine Sonnenbrille empfehlenswert, damit Sie die

weißen Terrassenhäuser von Ostuni nicht blenden.

Folgen Sie den verwinkelten Gassen und Stiegen

zur Kathedrale, deren reich ausgeschmückte Fassade

in Weiß und hellem Ocker gehalten ist. Den

-50- RUNDREISEN


Castel del Monte und Trani Castellana-Grotten, Ostuni und Alberobello Matera und Lecce

Apulien – Träume aus Sand und Stein

krönenden Abschluss macht heute Alberobello, wo

Sie die berühmten Trulli bewundern, Hirten- und

Bauernhäuser aus weißem Trockenmauerwerk mit

schwarzen Kegeldächern. Zwei Trulli sollten Sie sich

unbedingt anschauen: Die Chiesa di Sant’Antonio

(Hl.-Antonius Kirche), ihre Trulloform wird von einem

monumentalen Eingang und einer von einer

Fensterrose gekrönten Treppe ergäntz. Die Kirche

hat einen Zentralbau in Form eines griechischen

Kreuzes sowie Seitenkapellen und einen großen

Glockenturm auf der Seite und die La Casa d’Amore,

das erste in Kalk gebaute Haus aus dem Jahr 1797,

das heute das Tourismusbüro ist.

7. Tag: Matera – Altamura

Der heutige Ausflug nach Matera entführt Sie in eine

ganz eigene Welt. Die Höhlenwohnungen, genannt

Sassi (ital. Steine), wurden in den blanken Fels hineingehauen.

Stellen Sie sich vor, wie die Menschen

hier bis in die 1950er Jahre in einfachsten Verhältnissen

lebten! So romantisch die restaurierten Sassi

erscheinen, so hart war das reale Leben in ihnen.

Auf Ihrer Rückfahrt machen Sie halt in Altamura und

besichtigen die Kathedrale mit der wunderschönen

Fensterrose.

8. Tag: Lecce

Am heutigen Morgen fahren wir nach Lecce –

auch das „Florenz Süditaliens“ genannt – mit

dem römischen Amphitheater, der Kathedrale,

dem Bischofspalast, usw. Lecce ist eine der

schönsten Städte Süditaliens und gleichzeitig

Hauptstadt des italienischen Barocks. Aber Lecce

ist keine Stadt, die in vergangenheitsverliebter

Nostalgie lebt. Wer durch die verkehrsberuhigte

Innenstadt flaniert, wird feststellen, dass

Lecce nicht nur von Barockgebäuden geradezu

strotzt, sondern gleichzeitig auch eine moderne

und lebhafte Stadt ist, mit einem höheren Lebensstandard

als die meisten anderen süditalienischen

Städte. Das Flair der Stadt ist zweifellos auch durch

die Universität bedingt, mit ihren vielen jungen Leuten,

die besonders abends das Zentrum bevölkern.

Kulturell, wirtschaftlich und politisch ist Lecce das

Zentrum der Halbinsel Salento, des Stiefelabsatzes

von Italien, und es ist stolz auf seine Rolle. Rückfahrt

ins Hotel zum Abendessen.

9. Tag: Torre Canne – Bologna

Vorbei an Bari und Foggia führt Sie die Fahrt entlang

der Adria in Richtung Norden zur Zwischenübernachtung

im Raum Bologna.

10. Tag: Heimreise

Nach dem Frühstück heißt es Abschied nehmen.

Rückfahrt nach Stuttgart mit Rückkehr am Abend.

Leistungen

• Fahrt im komfortablen Fernreisebus

• 2 x Übernachtung mit Halbpension im 3-Sterne-

Hotel im Raum Bologna

• 3 x Übernachtung mit Halbpension (Menüwahl) im

4-Sterne-Hotel Forte Vieste

• 4 x Übernachtung mit Halbpension im 4-Sterne-

Hotel Riva Marina Resort in Carovigno, Wein und

Wasser beim Abendessen inklusive

• Programm und Ausflüge wie beschrieben

• Mittagessen in Monte Sant´Angelo

• Bootstour zu den Grotten bei Vieste

• Weinprobe mit kleinem Imbiss im Raum Bari

• Eintritt ins Castel del Monte

• Eintritt zu den Grotten von Castellana

• Eintritt in die Felsenkirche Matera, Michaelsgrotte

• Eintritt ins Trullo Sovrano

• Reiseleitung Harald Rein

• 100 % klimaneutrale Reise

• Taxiservice

• Maximal 28 Reiseteilnehmer

Termin & Preise im DZ pro Person in €

Termin Dauer Sparpreis Reisepreis

03.10. - 12.10.20 10 Tage 1.199,- 1.319,-

Einzelzimmerzuschlag 200,-

Frühbucherersparnis 120,-

Veranstalter: SSB Reisen

RUNDREISEN

-51-


P reis

TIPP!

mit Heike Heinen Côte d‘AzurLes Calanches

Mediterranes Inseltrio – Elba, Korsika und Sardinien

1. Tag: Anreise an die Riviera

06.30 Uhr ab Stuttgart. Auf in den Süden ist das Motto.

Die panoramareiche Fahrt durch die malerische

Landschaft der Seealpen führt Sie bis zur Küste der

Riviera. Im 3-Sterne-Hotel Villa Igea in Diano Marina

werden Sie bereits erwartet. Abendessen im Hotel.

2. Tag: Monaco und Monte Carlo

Genießen Sie heute das Flair des Zwergstaates Monaco.

Die luxuriösen und extravaganten Hotels und

Geschäfte, die zauberhafte Blumenpracht und das

vielseitige Unterhaltungsangebot haben Monaco

längst als Wohn- und Ferienparadies der Reichen

und Schönen etabliert. Um 11.55 Uhr sollten Sie

auf keinen Fall die tägliche Wachablösung vor dem

Palast versäumen. Versuchen Sie auch Ihr Glück im

berühmten Casino von Monte Carlo. Sie wären nicht

der Erste, der „alles auf eine Karte setzt“. Rückfahrt

nach Diano Marina ins Hotel zum Abendessen.

3. Tag: Nizza und Cannes – Nachtfähre ab Toulon

Ziel des heutigen Vormittags ist Nizza, der Hauptort

der Côte d‘Azur mit seinen Prachtstraßen und Promenaden.

Besonders die Promenade des Anglais

zieht die Besucher an: Hier befinden sich berühmte

Bauten wie das Casino Ruhl oder das Hotel Negresco.

Weiter geht es nach Cannes. Die Stadt überzeugt

ihre Besucher mit wundervollen Parkanlagen, eleganten

Hotels und exklusiven Shopping- und Ausgehgelegenheiten

am namhaften Boulevard de la

Croisette. Am frühen Abend erreichen Sie Toulon.

Hier checken Sie auf die Nachtfähre nach Korsika

ein. Unterbringung in einer Doppel-Kabine-Innen

mit Frühstück.

4. Tag: Ajaccio – Tagesausflug Les Calanches

Nach Ihrer Ankunft in Ajaccio auf Korsika führt Sie

die Fahrt zu den Calanches de Piana, die zu den

schönsten Naturlandschaften Korsikas zählen. 350

m hohe zerklüftete, kaminrote Felsen ragen aus

dem Meer, bei denen sich die Natur als Bildhauer

betätigt hat und eine fantasievolle Felsenlandschaft

modelliert wurde. Besichtigen Sie den kleinen Hafenort,

dessen harmonisches Bild von roter Felsküste

und blauem Meer diese Bucht am gleichnamigen

Golf von Porto zu der schönsten der Insel macht.

Am Nachmittag geht es weiter durch die Spelunca-Schlucht.

Feurig rot glühen die Granitfelsen zwischen

den fast senkrecht bis zu 2000 m hinaufsteigenden

Felswänden im Sonnenlicht. Wir passieren

das märchenhaft daliegende Bergdorf Evisa und

beziehen am Abend im Raum Ajaccio für 2 Nächte

unser Hotel Campo dell Oro.

5. Tag: Tagesausflug Ajaccio

Heute besichtigen Sie Ajaccio, die Hauptstadt Korsikas

und die sonnigste Stadt Frankreichs. Schnell

werden Sie feststellen, dass Napoleon Bonaparte,

der berühmteste Sohn des malerischen Städtchens,

hier omnipräsent ist. Eine Vielzahl an Denkmälern,

Grünanlagen, Brunnen und Parks sind dem Kaiser

gewidmet. Nutzen Sie den Nachmittag und besuchen

Sie den Obst- und Gemüsemarkt am Boulevard

du Roi Jérôme. Lassen Sie sich von der regionalen

Küche Ajaccios verführen und probieren Sie

hausgemachte Würste oder Schinken, mehr als 20

Sorten Käse oder traditionelle Meeresprodukte. Nur

wenige Gehminuten entfernt befindet sich das Geburtshaus

Napoleons „Maison Bonaparte“, das heute

ein Museum beheimatet.

6. Tag: Ajaccio – Bonifacio – Costa Smeralda

Am Vormittag fahren Sie entlang der zerklüfteten

Westküste, vorbei an Sartène nach Bonifacio. Die

kleine, alte Felsenstadt an der Südspitze Korsikas

wird oft mit Gibraltar verglichen und gehört dank

ihrer atemberaubenden Lage zu den schönsten

Städten des gesamten Mittelmeerraums. Die Altstadt

von Bonifacio besticht durch viele alte Gebäude

und ihr geschlossenes Stadtbild. Von hier aus

kehren Sie Frankreich den Rücken und setzen via

Fähre auf die italienische Schwesterinsel Sardinien

über (ca. 1 Std.) und beziehen Ihr Hotel Blue Moriso

& Baja an der Costa Smeralda.

7. Tag: Maddalenische Inseln & Costa Smeralda

Heute begeben wir uns zu den Maddalenischen Inseln,

einem größtenteils unberührten Naturschutzgebiet

im Norden von Sardinien. Bei unserer Inselrundfahrt

über die Hauptinsel Maddalena – vorbei

an friedlich dahinmeckernden Ziegen – lernen Sie

die Fauna und Flora der wildromantischen Naturlandschaft

kennen. Zum Abschluss unseres Ausflugs

besuchen wir La Maddalena, die Hauptstadt der Inselgruppe.

Sie wurde einst von korsischen Schäfern

gegründet und ist heute ein charmantes kleines

Städtchen mit südländisch-pittoreskem Flair. Zahlreiche

Cafés, Bars und Restaurants schenken insbesondere

der stimmungsvollen Altstadt einen mediterranen

Charme. Am Nachmittag erkunden Sie die

„Smaragdküste“ bei einer Panoramafahrt. Der als

Treffpunkt der Schönen und Reichen weltberühmte

Küstenabschnitt bezaubert mit smaragdgrünem

Wasser, weiß glänzenden Stränden und vom Wind

zerklüfteten Gebirgszügen. Jedoch nicht nur die betörende

Naturvielfalt macht die Gegend so einzigartig,

sondern auch Porto Cervo, mondäner Fischerort

und lebendiger Mittelpunkt der Costa Smeralda, ist

eine Reise wert. Elegante Jachten, vornehme Restaurants

und schicke Cafés zeichnen diesen Ort genauso

aus, wie die schlichte Kirche Stella Maris.

-52- RUNDREISEN


Maddalenische Inseln Hirtenessen mit Folklore Villa di San Martino

Mediterranes Inseltrio – Elba, Korsika und Sardinien

8. Tag: Barbagia – Orgosolo – Olbia – Livorno

Heute begeben wir uns ins Landesinnere und erkunden

die Barbagia – die Welt der Hirten. Unser

Ziel ist das Städtchen Orgosolo. Das einst berüchtigte

Banditendorf ist heute für seine farbenfrohen

Wandmalereien weit über die Grenzen Sardiniens

hinaus bekannt. Die unmittelbar auf die Häuserwände

gemalten Murales dokumentieren auf ganz

eigene Art internationale und lokale Ereignisse. Bei

einem typisch sardischen Hirtenessen lernen wir

anschließend auch die kulinarische Seite Sardiniens

besser kennen. Begleitet von traditionellen Folkloregesängen

probieren wir herzhafte Speisen, wie

am Drehspieß gegrilltes Spanferkel oder schmackhaft

gewürzter Ziegen- und Schafskäse. Gestärkt

geht es dann am Nachmittag weiter nach Olbia zu

unserer Nachtfähre nach Livorno.

9. Tag: Costa degli Etruschi – Piombino – Elba

Am Morgen erreichen wir Livorno und fahren entlang

der Weinstraße der „Costa degli Etruschi“ nach

Bolgheri. Höhepunkt der Besichtigung des antiken

Burgstädtchens ist die circa fünf Kilometer lange

Zypressenallee, die direkt zum Ortskern führt. Von

Piombino aus fahren wir mit der Fähre ca. 1 Stunde

bis nach Elba. Am Nachmittag entdecken Sie Portoferraio,

die kulturelle und politische Hauptstadt der

Insel Elba. Vom alten verwinkelten Stadtkern führen

Treppengassen hinauf zur Villa Mulini, die einstige

Winterresidenz von Napoleon Bonaparte. Von deren

Gärten hat man einen Panoramaausblick auf das

Meer sowie auf die imposanten Befestigungsanlagen

der Falkenfestung ‚Forte Falcone‘ und der Sternfestung

‚Forte Stella‘. Am Abend beziehen Sie Ihr

Hotel Barracuda und können einen ersten Eindruck

von der zu Recht als Perle des Mittelmeers gerühmten

Insel erhalten.

10. Tag: Inselrundfahrt Elba & Villa San Martino

Am Morgen steht eine halbtägige Inselrundfahrt

an. Blicken Sie bei Ihrer Rundfahrt auf bezaubernde

Fischerdörfer und in der Sonne funkelnde Küstenabschnitte.

Sehen Sie sich im schönen Küstenort

Marciana Marina um und lassen Sie sich vom alten

Fischerviertel Cotone mit seinen romantischen Gassen

und den pastellfarbenen Häusern verzaubern.

Besuchen Sie zum Ende Ihrer vormittäglichen Fahrt

den bekannten Badeort Marina di Campo. Nachmittags

geht es hoch hinaus auf den Monte Calamita

und zum historischen Ort Capoliveri, von wo Sie einen

schönen Blick über die Insel haben. Capoliveri

gilt mit seinen engen Gassen und verwinkelten Aufgängen

als typisches Beispiel eines mittelalterlichen

„borgo“, eines befestigten Dorfs. Am Nachmittag

führt Sie Ihr Weg zur berühmten Villa di San Martino,

der Sommerresidenz Napoleons. Hier können Sie

nicht nur die Geschichte des sagenhaften Aufstiegs

und Falls Napoleons hautnah erleben, sondern die

Villa weiß auch mit ihrer grandiosen, klassizistischen

Architektur zu beeindrucken.

11.Tag: Portoferraio – Piombino – Heimreise

Ein letzter Blick auf die Mittelmeerinsel und es heißt

schon wieder Abschied nehmen. Sie fahren zurück

aufs italienische Festland und treten mit vielen tollen

Erinnerungen die Heimreise an.

Leistungen

• Fahrt im komfortablen Fernreisebus

• 2 x ÜF/HP im 3-Sterne-Hotel Villa Igea

• 1 x Nachtfähre Toulon-Bastia und Olbia-Livorno in

einer 2-Bett-Innenkabine mit Frühstück

• 2 x ÜF/HP im 3-4 Sterne-Hotel Campo dell`Oro

• Tagfähren Palau – La Maddalena – Palau und Piombino

– Portoferraio

• 2 x ÜF/HP im 3-Sterne-Hotel Barracuda auf Elba

• halbtägige Reiseleitung Fürstentum Monaco

• ganztägige Reiseleitungen Nizza und Cannes, Les

Calanches, Maddalenische Inseln und Costa Smeralda,

Barbagia und auf Elba

• Stadtführungen in Ajaccio, Bonifacio, Portoferraio

• Hirtenessen inkl. Wein mit Folkloregesang bei

Orgosolo

• Eintritt für die Villa San Martino

• Reiseleitung Annemarie Schray

• 100 % klimaneutrale Reise

• Taxiservice

• Maximal 28 Reiseteilnehmer

Termin & Preise im DZ pro Person in €

Termin Dauer Sparpreis Reisepreis

11.10. - 21.10.20 11 Tage 1.549,- 1.669,-

Einzelzimmerzuschlag 295,-

Zuschlag Doppel-Kabine-Außen 20,-

Zuschlag Einzel-Kabine-Außen 40,-

Frühbucherersparnis 120,-

Veranstalter: SSB Reisen

RUNDREISEN

-53-


mit Heike Heinen Backkurs in der Fattoria Weinprobe in Montepulciano

Maremma – die wilde und südliche Toskana

Premium

ine

Die Fattoria San Lorenzo ist eines der ältesten Landgüter

des Gebiets, das sich heute als ein abwechslungsreicher

und aufgefächerter architektonischer

Komplex präsentiert, der die Schönheit der Schlichtheit

bewahrt und seinen Bewohnern den modernsten

Wohnkomfort bietet. Auf den Feldern, die das

Gut umgeben, werden neue Saaten für den Schutz

des landwirtschaftlichen Erbes versuchsweise angebaut.

Eine Biomasse-Anlage versorgt das Gut

mit Strom, der durch die anaerobe Vergärung der

angebauten Landwirtschaftserzeugnisse erzeugt

wird: Ein Zeichen unserer Liebe für die Umwelt von

Maremma, die wir erhalten möchten.

1. Tag: Anreise nach Parma

06.30 Uhr ab Stuttgart. Fahrt nach Parma. Dort

werden Sie bereits in Ihrem 4-Sterne-Hotel Farnese

International erwartet. Zimmerbezug und Abendessen

im Hotel.

2. Tag: Parma – Mittagsimbiss – Grosseto

Nach dem Frühstück lernen Sie Parma bei einer

Stadtführung kennen. Parma ist noch immer ein

Geheimtipp auf der Suche nach faszinierenden Orten

mit langer Geschichte, berühmten Persönlichkeiten

und ausgezeichneter Küche. In der schönen

Stadt der Emilia Romagna, am gleichnamigen Fluss

Parma, einem Zufluss des Po, findet man überraschende

Bauwerke aus mehreren Zeitaltern. Die

Besichtigung in Parma umfasst die Piazza Garibaldi

mit dem Glockenturm und dem Rathaus. Besonders

sehenswert: Einer der schönsten mittelalterlichen

Plätze Italiens, der Domplatz mit der Kathedrale,

dem Baptisterium und dem Bischofspalast. Der

Dom mit seiner wunderschönen Front stammt aus

dem 11. Jahrhundert, im Inneren ist er reich an Meisterwerken.

Heute können Sie einen außergewöhnlichen

Mittagsimbiss genießen. Die Verkostung in

Cutelloteller im Baretta Salsamenteria Storica inkl.

Wein. Freuen Sie sich auf verschiedene Soßen (auf

Gemüsebasis), gemischten Aufschnitt (lokale Produkte),

Zwei-Gänge-Käse (Pecorino und Parmesan),

Trockenfrüchte und hausgemachte Desserts. Wasser

und eine Flasche Wein für 4 Personen sowie

handwerkliche Liköre. In Salsamanteria gibt es keine

Teller und kein Besteck. Man isst alles mit den Händen

und legt die Salamischeiben auf die Brotstücke,

wie es die Tradition verlangt. Weiterfahrt nach

Grosseto, wo Sie im Laufe des Nachmittages in der

Fattoria San Lorenzo eintreffen. Führung durch die

Anlage zur Orientierung und Aperitif am Pool oder

unter der offenen Veranda. Abendessen im Restaurant

der Fattoria. Die außerhalb von Grosseto gelegene

4-Sterne-Anlage Fattoria San Lorenzo liegt auf

einem 450 ha großen Grundstück und ist nur 12 km

vom Strand entfernt. Sie bietet Ihnen traditionelle

toskanische Apartments, einen Außenpool und 2

Restaurants. Die Apartments im San Lorenzo haben

Terrakottaböden und frei liegende Holzbalkendecken.

Sie sind auf dem Grundstück in unterschiedlichen

Gebäuden untergebracht. Alle sind klimatisiert

und haben einen Balkon sowie einen separaten

Sitzbereich. Die Küchenzeilen sind voll ausgestattet

mit einer Geschirrspülmaschine, einer Mikrowelle

und einem Kühlschrank. Eines der Restaurants auf

dem Grundstück ist auf lokale Gerichte spezialisiert.

Im anderen erhalten Sie bayerisches Bier und deutsche

Gerichte. Liegestühle und Sonnenschirme stehen

am Pool zu Ihrer Verfügung.

3. Tag: Montalcino und Montepulciano

Nach dem Frühstück erwartet Sie Ihr örtlicher Reiseleiter.

Fahrt in Richtung Montalcino, das in der

ganzen Welt berühmt ist, weil hier der hervorragende

Wein „Brunello“ hergestellt wird. Die Stadt

ist etruskischen Ursprungs und war lange Zeit von

Florenz und Siena umstritten, Letzterer musste sie

sich schließlich beugen. Nach der Besichtigung

Weiterfahrt nach Montepulciano, auf einem hohen

Tuffsteinplateau gelegen, das wie Montalcino wegen

seines Weines bekannt ist, des „Vino Nobile di

Montepulciano“. Ehemals Florentiner Hoheitsgebiet

ist auch sein Stadtbild von der Renaissance geprägt,

wovon noch viele gut erhaltene Palazzi und Kirchen

aus dieser Zeit zeugen. Hier dürfen Sie bei einer

reichhaltigen Weinverkostung begleitet von einem

reichhaltigen Imbiss wunderbare Eindrücke vom

heutigen Tag mitnehmen. Rückkehr und Abendessen

im Hotel.

4. Tag: Spirulinaproduktion und Backkurs

Nach dem Frühstück bekommen Sie einen Einblick

in die Geheimnisse der Fattoria. Sie sehen die Spirulinaherstellung

in der Fattoria San Lorenzo. Entdecken

Sie die Geheimnisse der „Wunderalge“ und

erfahren Sie bei einem Backkurs, wozu diese fähig

ist. Am frühen Nachmittag Fahrt nach Grosseto zur

Halbtagsführung. Die Hauptstadt und der wichtigste

Ort der Maremma, ist ein schönes, menschengerechtes

Städtchen, dessen historischer Kern von

einem sechseckigen mediceischen Mauerring umschlossen

wird, der perfekt erhalten ist. Trotz ihrer

bescheidenen Größe fehlt es der Stadt nicht an

Sehenswürdigkeiten, zu denen die gotische Kathedrale

San Lorenzo, die Mauern und Festungen, das

Museo Archeologico e d’Arte della Maremma und

das archäologische Gebiet von Roselle in Stadtnähe

zählen. Am Abend Einkehr in das Restaurant „Pickeat“

zum gemütlichen Abendessen.

-54- RUNDREISEN


exklusiver Mittagsimbiss Abendessen im Fischrestaurant Oase von Orbetello

Maremma – die wilde und südliche Toskana

5. Tag: Pitigliano, Sovana und Saturnia

Ihr örtlicher Reiseleiter erwartet Sie wieder am

Hotel. Fahrt mit dem Reiseleiter ins Innere der Maremma.

Hier liegen diese 3 malerischen Dörfer auf

Tuffsteinhügeln:

Pitigliano:

Im Tuffstein, der von drei Flusstälern tief eingeschnitten

wurde, öffnen sich Höhlen, die bereits

zur Zeit der Etrusker als Wohnungen und Keller

verwendet wurden. Das Dorf wird vom Palast Orsini,

vom Aquädukt und von zahlreichen Kirchen

geschmückt. Malerische Gässchen, steile Abhänge,

Reste der Synagoge.

Sovana:

Heimat des Papstes Gregor VII, eindrucksvolles

Städtchen mit bedeutenden Kirchen und Palästen.

Im Wald nahe dem Dorf befinden sich mehrere

etruskische Gräber, die in den Tuffstein gehauen

wurden, darunter das große, beeindruckende Grab

„Tomba lldebranda“.

Saturnia:

Wo die heilende Schwefelquelle mit 37,5 Grad warm

entspringt, kann man kostenloses Badevergnügen

im Thermalwasser genießen, das sich hier in Kaskaden

abwärts ergießt. In Saturnia besteht die Möglichkeit

kostenfrei die Schwefelquellen zu nutzen,

oder aber gegen Aufpreis den Thermalpark mit Umkleidekabinen

zu besuchen. Rückkehr und Abendessen

im Hotel.

6. Tag: Oasi von Orbetello & Insel Giglio

Nach dem Frühstück begleitet Sie Ihr örtlicher Reiseleiter

bei der Fahrt zur Oasi in Orbetello. Die Lagune

ist eine der unberührtesten Naturgebiete der

Toskana und einzigartig. Rosa Flamingos sind hier

im Herbst und Winter zu finden, und wärmen die

Inseln auf dem Wasser. Ein wahres Spektakel der

Natur, diese sonderbaren Tiere in ihrem natürlichen

Habitat zu erleben. Rückkehr in die Fattoria San Lorenzo

und freier Nachmittag. Abendessen im Hotel.

7. Tag: Besuch von Populonia & Gardasee

Abfahrt nach dem Frühstück in Richtung Populonia.

Der archäologische Park von Baratti und Populonia

erstreckt sich über eine Fläche von 80 ha zwischen

dem Golf von Baratti und dem Vorgebirge von Piombino.

In diesem Gebiet, das früher von den Etruskern

besiedelt war, befand sich die Stadt von Populonia.

Der Park, mit seinen Wanderwegen, die sorgfältig

konzipiert wurden, besteht aus der Stadtsiedlung,

wo die Bewohner die Möglichkeit hatten, Kontakte

zu knüpfen und frei ihre Religion, ihre Sitten und

Gebräuche auszuüben. Besuchen Sie die archäologischen

Fundstellen, einzigartig in ihrer Form! Weiterfahrt

an den Gardasee. Zwischenübernachtung

und Abendessen im Hotel.

8. Tag: Heimreise

Nach dem Frühstück beginnt die Rückreise nach

Stuttgart.

Leistungen

• Premium Line Vorteile (siehe Seite 6 & 7)

• Fahrt im luxuriösen Premium Line Bus

• 1 x Ü/HP im Hotel Farnese International in Parma

• 5 x ÜF in der 4-Sterne Fattoria San Lorenzo

• 3 x Abendessen in der Fattoria San Lorenzo

• Mittagsimbiss/Verkostung in Cutelloteller im

Baretta Salsamenteria Storica inkl. Wein

• Kurs Herstellung von selbst gemachten Gewürzöl

• Durchgehender örtlicher Reiseleiter vom 3.-7.Tag

• Besuch einer Weinkellerei in Montepulciano und

Weinverkostung mit reichhaltigem Imbiss

• Besuch der Spirulinaherstellung

• Backkurs in der Fattoria San Lorenzo

• Halbtagsführung Grosseto, Führung und Eintritt

in die Oase von Orbetello

• 1 x Abendessen in Grosseto und 1 x Abendessen

im Fischrestaurant

• Besuch des Etruskischem Museums in Populonia

• 1 x Übernachtung mit Halbpension im 4-Sterne-

Hotel (einem der Gardahotels) am Gardasee

• Reiseleitung Heike Heinen

• 100 % klimaneutrale Reise

• Taxiservice

• Maximal 28 Reiseteilnehmer

Termin & Preise im DZ pro Person in €

Termin Dauer Sparpreis Reisepreis

12.10. - 19.10.20 8 Tage 1.539,- 1.659,-

Einzelzimmerzuschlag 200,-

Frühbucherersparnis 120,-

Veranstalter: SSB Reisen

RUNDREISEN

-55-


NEU!

Mit Heike HeinenCapri & Anacapri inkl. Schiffahrt Mozzarellaverkostung

Der Golf von Neapel, Sorrent & Amalfiküste

Kennst Du das Land, in dem die Zitronen blühen? Die

„Amalfitana“ – oder „Göttliche Küste“, wie die Einheimischen

die für sie schönste Küste der Welt nennen

– ist das Ziel dieser Reise. Die Landschaft ist unvergleichlich.

Der Kontrast von tiefblauem Meer, schroffen

Steilfelsen, pastellfarbenen Dörfern, die sich

malerisch und nahezu abenteuerlich an Felshänge

kauern, in Terrassen angelegten Zitronengärten und

Weinbergen, geheimnisvollen Höhlen und Grotten,

von Wind und Meer zerfressenen Buchten und Mittelmeerpflanzen

wie aus dem Botanikbuch, begeistert

jährlich Millionen Besucher aus aller Welt. Nach

jeder Kurve bieten sich dem Betrachter neue Ausblicke,

deren Faszination er sich nicht entziehen kann.

Entscheiden Sie sich schnell für diese Traumreise!

1. Tag: Stuttgart – Modena

06.30 Uhr ab Stuttgart. Fahrt über Chur, durch den

San-Bernardino-Tunnel, weiter vorbei an Mailand

nach Modena. Abendessen und Übernachtung in

einem guten 3-Sterne-Hotel bei Modena.

2. Tag: Modena – Sorrent – Vico Equense

Nach dem Frühstücksbuffet Weiterfahrt durch die

Toskana und die Regionen Umbrien und Latium

nach Kampanien auf die Halbinsel Sorrent. Sie wohnen

im 3-Sterne-Superior-Hotel Eden Bleu in Vico

Equense. Es hat eine sehr gute Lage am Beginn der

sorrentinischen Küste, nur ein paar Gehminuten

von der Meerespromenade von Vico Equense und

ca. 10 km von Sorrent entfernt. Alle 24 Zimmer sind

neu renoviert, alle mit Klimaanlage, Telefon, Sat-TV,

Safe, Kühlschrank, Föhn und Free Wi-Fi, meistens mit

Balkon. Restaurant, American Bar, Aufzug, Gemeinschaftsraum/TV-Lounge,

Terrasse, Swimmingpool

(Saisonal geöffnet) stehen Ihnen zur Verfügung.

Abendessen im Hotel.

3. Tag: Amalfiküste

Mit Blick auf das Tyrrhenische Meer, erstreckt sich

die Amalfiküste entlang des Golfs von Salerno und

enthält einige ihrer bekanntesten Städte wie Positano

und Ravello, sowie natürlich Amalfi. Die Straße

zieht sich wie ein Balkon zwischen dem kobaltblauen

Meer und den Abhängen der Berge Lattari

durch, in einer Abfolge von Tälern und Landzungen

zwischen Buchten, Stränden und mit Zitrusfrüchten,

Weinreben und Olivenbäumen bepflanzten Terrassen.

Eine einzigartige Landschaft also, geschützt als

UNESCO-Welterbe. „Wer die Küste Amalfis nicht gesehen

hat, hat Italien nicht gesehen …“ So heißt es

in einem alten Ausspruch. Von der amalfitanischen

Küstenstraße, direkt am Fels, hoch über dem Meer

genießen Sie den Ausblick auf das azurblaue Meer,

das dunkle Grün der Pinien und das strahlende

Weiß der Häuser. Sie fahren entlang der berühmten

Panoramastraße Amalfitana, die sich in atemberaubender

Wegführung rund 40 Kilometer weit an der

Küste entlangschlängelt. Oberhalb des mondänen

Badeortes Positano werden Sie einen Fotostopp

einlegen. Positano ist ein Traumort, John Steinbeck

nannte ihn „den einzigen senkrechten Ort der Welt”

– die steilen Gassen laufen alle an einem kleinen

Strand zusammen, an dem Anfang Juni noch nicht

allzu viel los ist. Gegenüber Positano bietet Amalfi

mit seinem Dom mit pittoresk-bunter Fassade im

normannischen Stil ein echtes kunstgeschichtliches

Highlight. Er manifestiert die große Bedeutung der

einstigen Seerepublik Amalfi. In seiner prächtigen

Krypta werden die Gebeine des Apostels Andreas

aufbewahrt, ein lohnender Rundgang durch den

angeschlossenen Paradies-Kreuzgang, die Basilika,

die Kathedrale und ihre Krypta ist übrigens auch

außerhalb der üblichen Kirchenöffnungszeiten

möglich. Von Amalfi aus führt eine kleine Straße

hinauf zum Bergdorf Ravello, das heute ähnlich wie

Positano den Ruf eines mondänen Luftkurortes besitzt

und mit noch bekannteren Fünf-Sterne-Hotels

samt Gästeprominenz aufwarten kann. Der Dom

ist bekannt für zwei bedeutende und sehenswerte

Ausstattungsstücke: Kanzel und Ambo, die beide

mit herrlichen Mosaiken verziert sind. Vom Garten

der benachbarten Villa Rufolo aus bietet sich ein

traumhafter Blick über die amalfitanische Küste.

Weiter geht es durch die Monti Lattari zurück auf die

Autobahn und Rückfahrt zu Ihrem Hotel auf der sorrentinischen

Halbinsel. Abendessen im Hotel.

4. Tag: Capri und Anacapri

Die Insel Capri zählt aufgrund ihrer Naturschönheiten

zu den berühmtesten Reisezielen der Welt. Das

Licht taucht die Insel während des Tages in unterschiedlichste

Farben und verzaubert ihre Besucher.

Schifffahrt nach Marina Grande. Danach Transfer bis

zum Zentrum Capris und Spaziergang mit örtlicher

Führung durch die Altstadt bis zu den berühmten

Augustusgärten, von hier werden Sie einen herrlichen

Blick über die Faraglioni-Felsen genießen.

Anacapri ist vor allem bekannt für die Villa des

schwedischen Arztes Axel Munthe und die Kirche

San Michele, deren Majolika-Fußboden als kunsthistorischer

Schatz gilt. Anacapri ist der Hauptort der

Westinsel. Hauptstraßen führen von dort zur Punta

Carena mit dem Leuchtturm Faro di Carena an der

Südwestecke und zur Blauen Grotte im Nordwesten

der Insel. Anacapri hat 6554 Einwohner. Auf der Insel

ist zwischen Frühling und Spätherbst Autofahren

nur für Capresen erlaubt. Man kann mit dem

Taxi fahren, die Funicolare benutzen (eine Standseilbahn)

oder einen der Omnibusse. Von Anacapri

führt seit 1952 ein Sessellift auf den Monte Solaro.

-56- RUNDREISEN


Führung PaestumHalbpension Amalfiküste ganztags

Der Golf von Neapel, Sorrent & Amalfiküste

5. Tag: Tag zur freien Verfügung

Heute können Sie ausschlafen. Genießen Sie die Annehmlichkeiten

des Hotels, machen einen Spaziergang

am Strand oder genießen das Meer.

6. Tag: Neapel

Am Morgen besuchen Sie Neapel. Die Hauptstadt

Kampaniens ist ein Erlebnis besonderer Art. Neapel

hat sooooo viele Facetten und Gegensätze das

man sich einfach nicht satt sehen kann. Was immer

wieder fasziniert, ist, dass die Menschen, die hier so

wenig haben, immer gut drauf sind...., so viel Wärme

geben !!! sempre a cantare ..immer am Singen sind.

Die süditalienische Metropole besticht durch ihre

traumhafte Lage am Meer, wird überragt vom Vesuv

und eingerahmt von der sorrentinischen Halbinsel.

Als wären das nicht schon genug Gründe Napoli zu

besuchen, gilt die Stadt auch noch als Geburtsort

der Pizza Margherita. Erkunden Sie mit Ihrem örtlichen

Stadtführer die bedeutendsten Plätze und

interessantesten Sehenswürdigkeiten der Stadt bei

der 2-stündigen Führung. Zu entdecken gibt es in

der Hauptstadt der Region Kampanien vieles. Sie

beeindruckt unter anderem durch ihr historisches

Zentrum. Die Altstadt mit ihren verwinkelten Gassen,

Kirchen und Katakomben ist UNESCO-Weltkulturerbe.

Eines der schönsten und exklusivsten

Viertel Neapels ist der Stadtteil Posillipo. Von hier

aus bietet sich Ihnen ein wunderschöner Ausblick

auf den Golf von Neapel. Anschließend bleibt noch

genügend Zeit zur freien Verfügung.

7. Tag: Paestum

Freuen Sie sich heute auf die Tempelstadt Paestum,

welche zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört.

Paestum ist ein kleiner Ort am Golf von Salerno mit

einer wirklichen archäologischen Attraktion – hier

befindet sich eine großartige Anlage griechischer

Baukunst, die hervorragend erhalten ist. Besonders

bekannt sind die drei großen dorischen Tempel sowie

der gut erhaltene Stadtring.

8. Tag: Sorrent und Mozzarella-Verkostung

Sorrent war einst ein beliebtes Ziel für Künstler,

Schriftsteller und Dichter. Der Dichter Torquato

Tasso erblickte hier 1544 das Licht der Welt. Selbst

Goethe war von Sorrent und den dichterischen Fähigkeiten

Torquato Tassos derart angetan, dass er

neben den Berichten über seine Italien-Reisen ein

eigenes Werk Tasso widmete. Das Stadtzentrum ist

ideal zum Bummeln, in den Geschäften der schönen

Altstadt gibt es die berühmte Keramik aus Vietri und

den köstlichen Zitronenlikör Limoncello zu kaufen.

Auf einem typischen Landgut, an den Hügeln von

Sorrent, erwartet Sie eine Verkostung von typischen

Produkten. Außerdem erfahren Sie Interessantes

über die Landwirtschaft und die Herstellungsprozesse.

9. Tag: Sorrent – Modena

Jede schöne Reise geht leider zu Ende. Heute heißt

es Abschied nehmen von Sorrent und der Amalfiküste.

Fahrt nach Modena. Abendessen und Übernachtung

in einem guten 3-Sterne-Hotel.

10.Tag: Modena – Stuttgart

Nach dem Frühstück Rückfahrt nach Stuttgart.

Leistungen

• Fahrt im komfortablen Fernreisebus

• 2 x Übernachtung mit Halbpension in einem

3-Sterne-Hotel im Raum Modena/Bologna

• 7 x Übernachtung mit Halbpension im 3-Sterne-

Superior Hotel Eden Bleu in Vico Equense

• Willkommensdrink

• 1 x 3-Gang-Essen

• 6 x 3-Gang-Essen mit Menüwahl

• 1x ganztägige Reiseleitung für die Amalfiküste

• 1 x Ausflug Capri und Anacapri inkl. Schifffahrt,

örtliche Reiseleitung, Minibus vom Hafen Capri zur

Piazetta und dann weiter nach Anacapri, Hafentax

• 2-std. Führung in Neapel

• ganztägige Führung Paestum

• ganztägige Reiseleitung Sorrent und Mozzarella-

Verkostung

• Reiseleitung Heike Heinen

• 100 % klimaneutrale Reise

• Taxiservice

• Maximal 28 Reiseteilnehmer

Termin & Preise im DZ pro Person in €

Termin Dauer Sparpreis Reisepreis

25.09. - 04.10.20 10 Tage 1.419,- 1.539,-

Einzelzimmerzuschlag 185,-

Frühbucherersparnis 120,-

Veranstalter: SSB Reisen

RUNDREISEN

-57-


mit Heike HeinenMittagessen & Weinverkostung am Ätna Castel del Monte

Faszinierendes Süditalien

Premium

ine

1. Tag: Anreise nach Genua

06.30 Uhr ab Stuttgart. Über die Alpen kommend

nehmen Sie am Abend von Genua aus die Nachtfähre

nach Palermo. Übernachtung mit Frühstück in

Doppel-Innen-Kabinen.

2. Tag: Palermo – Cefalu

Auf Ihrer Fahrt können Sie einen ersten Blick auf

das tiefblaue Tyrrhenische Meer sowie die fruchtbare

italienische Küste werfen und haben Zeit, die

anderen Reiseteilnehmer kennenzulernen. Nach

Ihrer Ankunft beziehen Sie Ihr 4-Sterne-Hotel Costa

Verde bei Palermo/Cefalù für eine Nacht. Packen Sie

in Ruhe aus und kommen Sie langsam im wunderschönen

Sizilien an. Abendessen im Hotel.

3. Tag: Tal der Tempel – Villa Romana – Taormina

Am Vormittag besichtigen Sie das als UNESCO–

Weltkulturerbe ausgezeichnete Tal der Tempel bei

Agrigent. Die Anlage, die schon Goethe schwärmen

ließ, gilt neben der Akropolis in Athen als bedeutendste

griechische Ausgrabungsstätte. Bestaunen

Sie jahrtausendealte Monumente, bewundern Sie

den gut erhaltenen Concordiatempel mit seinen

34 Säulen und schauen Sie sich das Wahrzeichen

Agrigents, den Tempel der Dioskuren, aus der Nähe

an. Am Nachmittag führen wir Sie zur Villa Romana

del Casale. Das herrschaftliche, zum UNESCO–Weltkulturerbe

zählende Anwesen gilt als das „hervorragendste

Beispiel einer römischen Luxusvilla“.

Insbesondere die weltberühmte Darstellung der

Sport treibenden „Bikini–Mädchen“ und das über 65

Meter lange Bildnis „Gang der großen Jagd“ lassen

Besucher staunend zurück. Gegen Abend beziehen

Sie im Raum Taormina für drei Nächte Ihre Zimmer

im 4-Sterne-Hotel Santa Tecla Palace.

4. Tag: Tagesausflug Ätna und Taormina

Vormittags besichtigen Sie den Vulkan Ätna. Er ist

mit 3.323 Metern der höchste und aktivste Vulkan

Europas. Das Wahrzeichen Siziliens beherrscht optisch

den gesamten Osten der Insel. Nach Ihrem

Abstieg können Sie in einem idyllischen Landhaus

bei einem reichhaltigen Mittagsimbiss die Weine

Siziliens verkosten. Im Anschluss fahren wir nach

Taormina. Die auf den Ausläufern des Monte Tauro

gelegene „Perle des Ionischen Meeres“ ist mit ihrem

antiken Theater und der von türkisfarbenem Wasser

umgebenen Isola Bella ein tolles Postkartenmotiv.

5. Tag: Tagesausflug Syrakusa

Fahrt zur archäologischen Zone nach Syrakusa, das

der römische Dichter Cicero einst als „die größte und

schönste aller griechischen Städte“ beschrieb. Das

15.000 Besucher fassende Theater, der 198 Meter

lange Opferaltar und das Amphitheater lassen erahnen,

warum Cicero so von dieser legendären Stadt

schwärmte. Im Anschluss erwartet Sie eine Stadtbesichtigung.

Besonders sehenswert ist die malerische

Altstadt auf der vorgelagerten Insel Ortygia. Die

aus Kalkstein bestehende Insel bildet den natürlichen

Hafen der Stadt. Auf ihr befindet sich auch ein

Großteil der historischen Bauten und Sehenswürdigkeiten.

Besonders sehenswert ist das wehrhafte

Normannenkastell Maniace, die prächtige Palazzi

und der weiß strahlenden Dom. Nachdem Sie die

Insel zunächst zu Fuß erkundet haben, können Sie

die wunderschöne Stadtansicht im Anschluß noch

bei einer Hafenrundfahrt genießen. Der Nachmittag

steht Ihnen zur freien Verfügung.

6. Tag: Messina – Reggio Calabria – Scilla – Tropea

Morgens fahren Sie mit der Kurzfähre über die berühmte

Meeresenge von Messina, nach Kalabrien.

Dort wartet bereits Ihre Reiseleiterin auf Sie, die Sie

während der Zeit Ihres Kalabrien-Aufenthalts begleitet,

Ihnen die sehenswertesten Orte der Region

zeigt und erläutert. Wir starten mit einer Besichtigung

von Reggio Calabria, der größten Stadt Kalabriens,

und lassen uns alles Wissenswerte über Stadt

sowie die Entstehung und Kultur der Region erläutern.

Am Nachmittag bummeln wir dann durch das

idyllische Fischerstädtchen Scilla. Während ein Teil

der Stadt festungsähnlich auf dem Hochplateau des

kleinen Felsvorsprungs bis ins Innere reicht, scheinen

einige Häuser durch die terrassenartige Bebauung

ins Meer zu fallen. Nach dieser Besichtigung

fahren Sie ins malerische Tropea, spazieren durch

die „Perle des Tyrrhenischen Meeres“ und beziehen

dort für zwei Nächte Ihr 4-Sterne-Hotel Tropis.

7. Tag: Tropea, Capo Vaticano & Pizzo

Der Tag beginnt mit einem Besuch der bezaubernden

Ortschaft Tropea, bekannt als die „Perle des Tyrrhenischen

Meeres“. Auf einer Felsklippe thronend

erhebt es sich direkt über den schönen Stränden

Kalabriens und besticht durch sein atemberaubendes

Küstenpanorama. Vom Strand aus wirkt es als

würden die meterhohen Klippen mit den darauf

liegenden Gebäuden verschmelzen. Die bunte Altstadt

mit ihren unzähligen Geschäften, Cafés und

Restaurants zeigt sich fast das ganze Jahr über von

ihrer besten Seite und lädt zum Bummeln und Verweilen

ein. Nach der Besichtigung besuchen wir

einen Käse– oder Salamiproduzenten und freuen

uns über die Verkostung von „Nduja“, einer sehr

würzigen, weichen Rohwurst. Wenige Kilometer

westlich von Tropea thront auf einem Felsvorsprung

das Capo Vaticano. Von hier genießen Sie den Blick

über die tiefblauen Weiten des Tyrrhenischen Meeres

bis zu den Äolischen Inseln. Zum Nachmittag

-58- RUNDREISEN


Nduja mit VerkostungHafenrundfahrt Syrakusa Tartufoverkostung in Pizzo

Sizilien - Kalabrien - Apulien

besuchen wir schließlich noch den verwinkelten

Küstenort Pizzo. Nach einem Rundgang durch die

engen Gassen erwartet uns eine abschließende

kleine Eisverkostung des berühmten „Tartuffo“, eine

regionale Eisspezialität, welche der Trüffelpraline

nachempfunden ist.

8. Tag: Tropea – Matera – Alberobello

Fahrt nach Matera, eine der ältesten Städte der Welt.

Lassen Sie sich von der Kultur der Stadt beindrucken

und bestaunen Sie die „Sassi von Matera“ – in Stein

geschlagene Höhlensiedlungen, die seit 1993 zum

UNESCO Weltkulturerbe gehören. Die charakterreiche

Stadt diente dabei bereits in zahlreichen Filmen

als Kulisse wie zum Beispiel in „Die Passion Christi“

von Mel Gibson oder in „King David“ mit Richard

Gere. Am Abend erreichen Sie schließlich Apulien

und beziehen im Raum Alberobello für zwei Nächte

Ihr 4–Sterne Hotel Ramapendula.

9. Tag: Alberobello, Cisternino und Ostuni

Heute geht es nach Alberobello, das mit den sogenannten

Trulli–Gebäuden zum Weltkulturerbe

gehört. Die als Wahrzeichen Apuliens geltenden

kegelförmigen Trulli–Dächer lassen sich überall

auf Kirchen, Museen, aber auch auf gewöhnlichen

Häusern finden und sind in dieser Form einzigartig.

Spazieren Sie durch verwinkelte Gässchen, schauen

Sie sich die ungewöhnliche Dachkonstruktion aus

der Nähe an und erfahren Sie bei einer Führung

den (steuersparenden) Grund für diese einzigartige

Bauweise. Gegen Mittag machen wir einen Stopp in

Cisternino, einem kleinen, in den Hügeln gelegen

Städtchen mit einer herrlichen Fernsicht. Im autofreien

Ortskern gibt es kleine Geschäfte mit sehr

originellen Handarbeiten und außerdem ist der Ort

auch bei den Einheimischen für seine hervorragende

Küche beliebt. Die beste Gelegenheit für eine

Mittagspause! Am Nachmittag besuchen Sie Ostuni,

das aufgrund seiner weiß getünchten Häuser landläufig

„die weiße Stadt“ genannt wird. Ostuni ist von

jeher ein Ort mit Geschichte und Traditionen. Rund

um den Ortskern von Ostuni gibt es sehr viele Masserien,

typische Bauernhöfe, welche vor allem Wein,

Mandeln und Oliven produzieren und verarbeiten.

10. Tag: Bari – Castel del Monte – Termoli

Der Tag beginnt mit einer Stadtbesichtigung in Bari,

der Hauptstadt Apuliens. Bestaunen Sie imposante

Bürgerhäuser und edle Geschäfte, bevor Sie in die

engen, verwinkelten Gassen der historischen Altstadt

eintauchen. Im Anschluss führen wir Sie zum

Weltkulturerbe Castel del Monte. Die aus einer kargen

Landschaft imposant herausragende Stauferburg

gibt aufgrund Ihres einzigartigen achteckigen

Grundrisses bis heute Rätsel auf. Machen Sie sich

selbst ein Bild davon, ob die Burg den Machtanspruch

des Stauferkaisers verdeutlichen oder doch

eher der Aufbewahrung des Staatsschatzes dienen

sollte. Am frühen Abend beziehen Sie schließlich Ihr

Hotel im Raum Termoli für eine Nacht.

11. / 12.Tag: Zwischenübernachtung & Heimreise

Nun müssen Sie bereits die Heimreise antreten.

Nach einer Zwischenübernachtung im Raum Parma

bleibt uns zum Abschied nur noch „ciao“, „grazie“

und „arrivederci“ zu sagen.

Leistungen

• Premium Line Vorteile (siehe Seite 6 & 7)

• Fahrt im luxuriösen Premium Line Bus

• Nachtfähre Genua - Palermo in 2-Bett-Innen-

Kabinen mit Frühstück

• 10 x Übernachtung mit Halbpension in den genannten

oder gleichwertigen 4-Sterne-Hotels

• mehrtägige Reiseleitung auf Sizilien

• ganztägige Reiseleitung Reggio Calabria & Scilla

• ganztägige Reiseleitung Tropea, Capo Vaticano

und Pizzo

• halbtägige Reiseleitung Matera

• ganztägige Reiseleitung Alberobello, Cisternino

und Ostuni

• Stadtführung Bari und Führung Castel del Monte

• Weinverkostung inkl. Mittagessen auf einem

Landhaus am Ätna

• Hafenrundfahrt in Syrakusa

• Besuch eines „Nduja“ Familienbetriebes inkl.

Verkostung

• Eisverkostung des „Tartufo“ in Pizzo

• Reiseleitung Heike Heinen

• 100 % klimaneutrale Reise

• Taxiservice

• Maximal 28 Reiseteilnehmer

Termin & Preise im DZ pro Person in €

Termin Dauer Sparpreis Reisepreis

24.10. - 04.11.20 12 Tage 1.959,- 2.099,-

Einzelzimmerzuschlag 355,-

Frühbucherersparnis 140,-

Veranstalter: SSB Reisen

RUNDREISEN

-59-


Hirtenessen mit Wein und FolkloreCosta Smeralda Halbpension

Sardinien – Smaragd im Mittelmeer

MAX

28!

Keine andere Insel im Mittelmeerraum vereint

kulturelle Schätze mit einer unverwechselbaren

Schönheit der Natur wie Sardinien. Sardinien ist

berühmt für die Vielzahl von weißen Sandstränden,

für das smaragdfarbene Meer mit seinem kristallklaren

Wasser, den rauschenden Duft der immergrünen

Macchiasträucher, die fast vergessenen

idyllischen Bergdörfern, aber auch für die unzähligen

Nuraghen, die uralten Traditionen und Rituale

der Sarden und ihre Folklore. Die einzigartige Symbiose

zwischen der traumhaften Natur und der kulturellen

Vielfalt macht Sardinien zu einem unvergesslichen

Erlebnis. Eine altüberlieferte sardische

Sage erzählt, dass die Insel aus einer Laune Gottes

am sechsten Tag der Schöpfung aus übrig gebliebenen

Steinen geformt worden ist und mit den

Eigenschaften der 5 Erdkontinente geschmückt

wurde. Ganz besonders beeindruckend ist das traditionelle

Fest „Cavalcata Sarda“ in Sassari. Bei einer

der schönsten Frühlingsfeiern im Mittelmeerraum

kommen Folklore gruppen aus ganz Sardinien zusammen

und inszenieren mit Trachten, Tänzen

und Rössern ein großes und besonders fröhliches

Fest der Traditionen! Ein weiteres beeindruckendes

Erlebnis bei dieser Reise ist eine Fahrt im historischen

Zug „Trenino Verde“. In restaurierten Wagen

aus dem Jahre 1913 erwartet Sie eine spektakuläre

Panoramafahrt – bei zahlreichen Stopps unterwegs

erwarten Sie landes typische Verkostungen regionaler

Produkte.

1. Tag: Genua

06.00 Uhr ab Stuttgart. Die Anreise erfolgt durch die

Schweiz nach Italien. Am Abend erreichen Sie die

Hafenstadt Genua. Einschiffung zur Fährüberfahrt

nach Sardinien. Übernachtung an Bord in 2-Bett-Innen-Kabinen

mit Frühstück.

2. Tag: Porto Torres – Alghero

Ankunft in Porto Torres, Begrüßung durch den sardischen

Reiseleiter und Fahrt entlang der zerklüfteten

Westküste. Nach der idyllischen Fahrt besichtigen

Sie Alghero, die wohl schönste Stadt an der Nordwestküste

der „Riveria del Corallo“, die durch ihre

imposante Bastion auf einem Felsvorsprung eine

einzigartige Atmosphäre schafft. Die dicken Stadtmauern

sowie die mächtigen Rundtürme umschließen

liebevoll die pittoreske Altstadt, in der sich

zahlreiche Zeugnisse des katalanischen Einflusses

wiederfinden. Insbesondere die mittelalterlichen

Baudenkmäler, Kirchen und Paläste erinnern mit

ihren Fassaden an den gotischen Stil Nordspaniens.

Am Nachmittag haben Sie Gelegenheit zu einer

Bootsfahrt zur eindrucksvollen Steilküste von Capo

Caccia – einem 168 m aufragenden Kalkfelsen und

zur Neptun-Grotte (wetterabhängig – Extrakosten

ca. € 30,-). In Ihrem 4-Sterne-Hotel im Raum Alghero

werden Sie bereits erwartet. Zimmerbezug und

Abendessen.

3. Tag: Bosa und der Trenino Verde

Heute geht es mit der historischen Schmalspurbahn

„Trenino Verde“ aus dem Jahre 1913 mit einigen

Zwischenstopps durch fruchtbare Weingebiete und

üppige Obstplantagen von Macomer nach Bosa:

Erster Stopp ist die Besichtigung der Kirche St. Maria

di Corte – eine ehemalige Zisterzienserabtei. Weiter

bringt Sie der Zug dann nach Tinnura zur Entdeckung

verschiedenster Malereien an den Hauswänden,

den sogenannten „Murales“. In Tresnuraghes,

dem dritten und letzten Stopp, laden wir Sie ein,

den Geschmack des Südens bei einem Gläschen

Dessertwein „Malvasia di Bosa“ zu kosten. Nachmittags

entdecken Sie das malerische Städtchen

Bosa am Ufer des Flusses Temo. Sie besichtigen die

anmutende Kleinstadt mittelalterlichen Ursprungs

und lassen sich bei einem Bummel durch die hübsche

Altstadt vom italienischen Kleinstadtcharme

verführen ehe Sie auf dem Rückweg ins Hotel eine

der schönsten Panoramastrecken Sardiniens genießen

können.

4. Tag: Cavalcata Sarda in Sassari – Castelsardo

Freuen Sie sich heute auf eines der schönsten Frühlingsfeste

im Mittelmeerraum. Bei der „Cavalcata

Sarda“ kommen in Sassari Folklore gruppen aus

ganz Sardinien zusammen und inszenieren in den

blumengeschmückten Straßen mit Trachten, Tänzen

und Pferden die traditionelle Feier. Eine tolle Atmosphäre

erwartet Sie! Außerdem besuchen Sie das

nahe gelegene Castelsardo. Das malerisch vom Meer

umspülte Küstenstädtchen mit seinem prachtvollen

Genueser-Kastell erhebt sich auf einem Felsensporn.

Die engen verwinkelten Gassen aus Kopfsteinpflaster

sowie die kleinen Treppenwege machen

aus der Altstadt ein idyllisches Fußgängerreservat.

Einzigartig ist auch die bunt glasierte Kirchturmkuppel

der Kathedrale Sant’Antonino Abate aus

dem 16. Jahrhundert. Danach Rückfahrt zum Hotel.

5. Tag: Cagliari - die Hauptstadt Sardiniens

Heute verlassen Sie die Bucht von Alghero und

fahren zur Hauptstadt Sardiniens, die Sie am Nachmittag

erreichen. Bei einer Stadtführung lernen Sie

Cagliari kennen und sehen dabei die Kathedrale

Santa Maria di Castello in der Altstadt, den Torre dell

Elefante und die Bastione di Saint Remy. Nach der

Führung haben Sie noch genügend Freizeit. Hotelbezug

im 4-Sterne-Hotel im Raum Caligari.

6. Tag: Sant’Antioco und Costa del Sud

Sie fahren heute zur steilen Felsenküste bei Nebida,

-60- RUNDREISEN


Maddalenische Inseln Trenino Verde Abschiedsessen im Agritourismo

Sardinien – Smaragd im Mittelmeer

auch „Zuckerhutküste“ genannt. Bei einem Spaziergang

haben Sie einen tollen Ausblick auf die „Pan di

Zucchero“! Weiter geht die Ausflugsfahrt zur ältesten

Stadt Sardiniens: Sant‘Antioco. Sie besuchen die

Byssusweberin Chiara Vigo, die einzige Produzentin

von Muschelseide in Europa. Die Rückfahrt zum Hotel

führt entlang der traumhaften Costa del Sud.

7. Tag: Orgosolo - Nuoro

Die Reise führt Sie durch die Barbagia. Die felsige

Hochebene ist das Land der Hirten, die in der Macchia

ihre Schafe und Ziegen weiden lassen. Sie leben

in den teilweise wie Vogelnester an die Berge

gebauten Dörfern, in der immer noch wenig erschlossenen

Einöde zwischen Steineichen und Edelkastanien.

Sie erreichen Orgosolo, berühmt durch

seine finstere Vergangenheit als ehemalige „Banditenhochburg“

sowie die prächtigen Wandmalereien

(Murales) an den Häusern und Fassaden. In den

Bergen genießen Sie ein traditionelles Hirtenessen

mit Folklore. Nur wenige Kilometer von Orgosolo

entfernt liegt Nuoro. Sie gilt als die ursprünglichste

Stadt Sardiniens. Am späten Nachmittag reisen Sie

weiter zur berühmten Costa Smeralda in Ihr 4-Sterne

Hotel.

8. Tag: Maddalenische Inseln

Heute fahren Sie zum Hafenort Palau. Von hier

geht es mit der Fähre durch die Meeresenge nach

La Maddalena, der größten der über 60 Inseln des

La Maddalena-Archipels. Traumhafte Strände, umrahmt

von bizarren Felsformationen, steigen vor der

Nordküste Sardiniens aus dem azurblauen Wasser

und bilden dieses einzigartige Naturparadies. Erkunden

Sie während einer Inselrundfahrt auf der

Strada Panoramica den Nationalpark „Parco Nazionale

dell‘Arcipelago di La Maddalena“ und bewundern

Sie das geologische und meeresgeschichtliche

Erbe.

9. Tag : Costa Smeralda - Olbia

Zunächst besuchen Sie das schönste Kap an der

Ostküste der Insel, das Capo Coda Cavallo. Danach

erreichen Sie einen weiteren Höhepunkt Ihrer Reise,

die Costa Smeralda. Sie ist wohl der bekannteste

und zugleich schönste Küstenabschnitt der Insel.

Eine traumhafte Region, die einfach alles bietet: goldenen

Sand, türkisfarbenes Meer, wildromantische

Felsen und duftende Macchia. Entlang der wundervollen

Panoramastraße fahren Sie nach Porto Rotondo

und Porto Cervo. Bummeln Sie durch die beiden

Ferienparadiese mit ihren Touristenhäfen, in denen

die Nobeljachten der Reichen liegen und in dessen

Hintergrund die farbigen Villen in sanftem Licht erscheinen.

Nach einem einzigartigen Rundblick über

die Costa Smeralda besuchen Sie am Nachmittag

das Bergdorf San Pantaleo, ein kleines Juwel im Hinterland,

das hoch oben auf den Granitfelsformationen

der Gallura liegt. Zum Abschluss genießen Sie

in einem typischen Agriturismo das Abendessen.

Danach geht es zum Hafen zur Einschiffung auf die

Nachfähre nach Italien. Übernachtung an Bord.

10. Tag: Heimreise

Frühstück an Bord. Nach der Ankunft in Genua

Ausschiffung und Heimreise durch die italienische

Tiefebene und durch die Schweiz nach Deutschland.

Leistungen

• Fahrt im modernen Fernreisebus

• Nachtfähre Genua - Porto Torres sowie Olbia -

Genua in 2-Bett-Innen-Kabinen mit Frühstück

• 7 x Übernachtung mit Halbpension in den genannten

oder gleichwertigen 4-Sterne-Hotels

• mehrtägige Reiseleitung auf Sardinien

• Panoramafahrt mit dem „Trenino Verde“ (Bosca-

Macomer)

• Hirtenessen inkl. Wein mit Folkloregesang bei

Orgosolo

• Tagfähre Palau - La Maddalena - Palau

• Abschiedsessen inkl. Wein in einem Agriturismo

• mehrtägige deutschsprechende Reiseleitung

auf Sardinien

• 100 % klimaneutrale Reise

• Taxiservice

• Maximal 28 Reiseteilnehmer

Termin & Preise im DZ pro Person in €

Termin Dauer Sparpreis Reisepreis

21.05. - 30.05.20 10 Tage 1.585,- 1.725,-

Einzelzimmerzuschlag 375,-

Zuschlag Doppel-Außen-Kabine 36.-

Zuschlag Einzel-Außen-Kabine 72.-

Frühbucherersparnis 140,-

Veranstalter: SSB Reisen

RUNDREISEN

-61-


4-Sterne-Hotel zur Zwischenübernachtung Auf Korfu Hotel direkt am Strand Halbpension

Inselparadies Korfu

NEU!

Die größte der Ionischen Inseln - Korfu - liegt im

Nordwesten Griechenlands, nur durch die Straße

von Korfu vom griechischen Festland getrennt. Wegen

ihrer durch das ausgeglichenes Klima bedingten

schönen Vegetation wird sie auch die „grüne

Insel“ genannt. Korfu ist etwa 60km lang und bietet

eine hügelige, teilweise sogar bergische, Landschaft

und schöne Badebuchten und Strände. Die Inselhauptstadt

Korfu bietet eine schöne Altstadt und

am Rand der Stadt liegt der berühmte Sissi-Palast.

Ein abwechslungsreiches Ausflugsprogramm auf

Korfu, der siebtgrößten Insel Griechenlands, rundet

diese Reise ab!

1. Tag: Anreise nach Italien

07.30 Uhr ab Stuttgart. Sie reisen durch Österreich

zum Brenner und weiter durch das Etschtal Richtung

Süden in die oberitalienische Tiefbene. Im Raum

Modena werden Sie in Correggio zur Zwischenübernachtung

im guten 4-Sterne-Hotel President erwartet.

Das Hotel verfügt über ein Restaurant und die

klimatisierten Zimmer sind mit Bad oder Dusche,

WC, Föhn, SAT-TV, Safe, Telefon, Minibar und WLAN

ausgestattet. Gemeinsames Abendessen im Hotel.

2. Tag: Einschiffung in Ancona

Nachdem italienischen Frühstück reisen Sie weiter

durch die Region der Emilia Romagna an die Adria-Küste.

Vorbei an Bologna erreichen Sie die Küste

bei Rimini und dann geht es auf der Küstenautobahn

Richtung Süden nach Ancona. Die Hauptstadt

einer landschaftlichen Naturschönheit - der Region

Marken - erwartet Sie bereits zur Einschiffung auf

ein modernes Hochseefährschiff. Am Nachmittag

nehmen Sie dann Kurs auf Griechenland. Übernachtung

an Bord in 2-Bett-Innen-Kabinen mit DU/WC.

3. Tag: Igoumenitsa – Korfu

Frühstück an Bord. Am Vormittag kommt das Schiff

im griechischen Hafen von Igoumenitsa an. Dort

werden Sie von der örtlichen, deutschsprechenden

Reiseleitung erwartet und nach einem kurzen Aufenthalt

geht es mit einer Fähre auf die Insel Korfu.

Vom Hafen ist es dann nicht mehr weit bis zu Ihrem

Zielort Dassia, etwa 12km nördlich von Korfu-Stadt.

Sie wohnen im komfortablen Hotel Elea Beach

(griech. Kat. A superior) direkt am Strand der Bucht

von Dassia. Das komfortable Haus bietet einen Süßwasser-

und einen Salzwasser-Swimmingpool sowie

eine Pool-Bar. Ein -Shop und der Wellness-Bereich

mit Fitnesscenter sorgt außerdem für einen angenehmen

Aufenthalt. Im Restaurant genießen Sie ein

traditionelles, griechisches Frühstück. Gerne können

Sie die lkókalen Speziallitäten probieren - lassen

Sie Ihren Sinnen freien Lauf und entdecken Sie

das kulinarische Erbe Griechenlands. Abends bietet

das mediterrane Buffet eine breite Auswahl an köstlichen

Gerichten, welche Sie in einer entspannten

Atmosphäre genießen können. Außerdem gibt es

Abende nicht nur mit griechischer, sondern auch

italienischer und internationaler Küche. Das Hotel

Elea Beach bietet seinen Gästen 216 geräumige

Zimmer, welche alle von Grund auf renoviert sind

und über einen möblierten Balkon verfügen und

mit Bad oder Dusche, WC, Föhn, Flachbild-TV, Telefon,

Kühlschrank, Safe (gegen Gebühr) und Klimaanlage

sowie WLAN ausgestattet sind. Nach der Zimmerverteilung

steht der Rest des Tages zur freien

Verfügung.

4.-9.Tag: Aufenthalt auf Korfu

Genießen Sie Ihren Aufenthalt im Hotel direkt am

Meer. Ein interessantes Ausflugsprogramm sorgt für

abwechslungsreiche Tage:

4.Tag: Korfu-Stadt - Kanoni - Villa Mon Repos (fak.)

Der heutige halbtägige Ausflug bringt Sie zunächst

nach Korfu Stadt. Hier besichtigen Sie die alte venezianische

Festung. Weitere Besichtigungspunkte

sind das Liston-Gebäude, der Esplanadeplatz und

die St. Spyridonkathedrale. Danach spazieren Sie

durch die venezianische Altstadt. Weiterfahrt zur

Halbinsel Kanoni und zur Villa Mon Repos, der früheren

Sommerresidenz der griechischen Königsfamilie.

Der Nachmittag steht im Hotel zur freien

Verfügung.

5.Tag: Achillion - südliche Inselrundfahrt (fak.)

Ganztägige Ausflugsfahrt in den Süden der Insel. In

Gastouri beesichtigen Sie das Achillion, den ehemaligen

Sommerpalast der Kaiserin Elizabeth von Österreich.

Das Herz von Wilhelm II und „Sissi“ wurde

durch den Zauber, den Korfu ausstrahlt, getroffen.

Als Beweis der Liebe zu dieser Insel, hat er ihr das

Achillion vermacht. Eine märchenhafte, gewaltige

Residenz mit herrlichen Innenräumen. Der stilvolle

Garten mit seinen zahlreichen Skulpturen ist dem

sagenumwobenen und unbesiegbaren Helden

Achilleos gewidmet. Anschließend Fahrt durch die

idyllischen Dörfer Korfus nach Anemomolis und

Besichtigung der Ikonen geschmückten byzantinischen

Basilika des Heiligen Jason und Sosipatros.

Weiterfahrt nach Kato Garuna und Besichtigung

einer Teppichweberei.

6.Tag: Nördliche Inselrundfahrt (fak.)

Nach dem Frühstück unternehmen Sie einen weiteren

Ganztagesausflug. Fahrt nach Paleokastritsa, einen

wunderschönen Ort, der an zwei Buchten zwischen

eindrucksvollen Steilküsten liegt. Hier werden

Sie von den Bewohnern des Klosters von Theotokos

-62- RUNDREISEN


Ausflug Korfu StadtInselrundfahrt Tage zur freien Verfügung

Korfu

(18. Jahrhundert) freundlich empfangen. Erleben

Sie die Ruhe und ein tiefes Gefühl des Friedens bei

der Besichtigung dieser Stätte. An der Flachdecke im

Innern der Kirche bietet sich der Anblick auf Szenen

aus der Schöpfungsgeschichte. Weiterfahrt nach Lakones.

Fotopause an der Bella Vista. Hier haben Sie

den vielleicht schönsten Ausblick auf Korfu - einen

imposanten Blick auf die Buchten von Paleokastritsa.

Weiterfahrt über Sidari und den Trompetenpass

Rhoda in das Fischerdorf Kassiopi, welches von den

Römern gegründet wurde. Lassen Sie sich von dem

Blick auf die Berge des griechischen Festlandes verzaubern.

Rückfahrt entlang der nördlichen Ostküste

und Fotostop bei Kouloura.

7.Tag: Minikreuzfahrt Paxos – Parga (fak).

Erholung im Hotel. Oder Teilnahme am fakultativen

Ausflug mit einem Boot zur Insel Paxos mit ihrem

malerischen Hafen. Genießen Sie für ca. 2 Std. die

Ruhe, die diese wunderschöne grüne Insel ausstrahlt.

Anschließend Überfahrt zum Festland nach

Parga. Das malerische Hafenstädtchen liegt in einer

idyllischen Bucht zwischen Igoumenitsa und Preveza

am Fuße einer venezianischen Burg. Die zahlreichen

kleinen Gassen sowie die Burg laden zu einem

ca. 2-stündigen herrlichen Spaziergang ein.

8. & 9.Tag: Freizeit auf Korfu

Freuen Sie sich auf entspannte Urlaubstage auf der

„grünen Insel“ und erleben Sie die griechische Gastfreundschaft.

Gegen Gebühr können Sie im Hotel

bzw. in unmittelbarer Nähe Fahrräder mieten.

10. Tag: Korfu - Igoumenitsa - Einschiffung

Genießen Sie noch einmal die schöne Hotelanlage

bevor es am späten Nachmittag zum Hafen von Korfu

geht und dann mit der Fähre nach Igoumenitsa.

Dort erfolgt dann am späten Abend wieder die Einschiffung

auf ein modernes Hochseefährschiff. Gegen

Mitternacht beginnt die Seereise nach Italien.

Übernachtung an Bord in Doppel-Innen-Kabinen.

11. Tag: Ancona - Bologna

Ein erholsamer Vormittag auf See erwartet Sie denn

das Fährschiff kommt erst im Lauf des Nachmittags

im italienischen Ancona an. Nach der Ausschiffung

reisen Sie weiter entlang der Küstenautobahn Richtung

Norden, vorbei an den Badeorten Pesaro und

Rimini in die Po-Ebene nach Correggio bei Modena.

Hier erfolgt wieder die Zwischenübernachtung im

4-Sterne-Horel President. Gemeinsames Abendessen

im Hotel.

12. Tag: Heimreise

Nach dem Frühstück beginnen Sie die Rückreise. Sie

überqueren den längsten Fluss Italiens, den Po, und

reisen vorbei an Verona und durch das Etschtal nach

Südtirol. Bald passieren Sie die Stadt Bozen und erreichen

dann den Brennerpass. Über Innsbruck geht

es dann zur deutschen Grenze und zurück nach

Stuttgart.

Hinweis: (fak.)

sind fakultative Ausflüge, die wir sehr gerne vor

Reiseantritt für Sie buchen. Die Preise liegen momentan

noch nicht vor. Wir sind in diesem Fall nur

Vermittler.

Leistungen

• Fahrt im komfortablen Fernreisebus

• 2 x Übernachtung/Halbpension im 4-Sterne Hotel

President in Correggio auf der Hin-und Rückreise

• Nächtfähre Ancona - Igoumenitsa und zurück in

2-Bett-Innenkabinen

• 2 x Frühstück und 1 x Abendessen an Bord

• Fährübnerfahrten Igoumenitsa - Korfu und zurück

• deutschsprechende Assistenz in Igoumenitsa

• Transfer Kofru Hafen - Hotel und zurück mit

deutschpsrechender Assistenz

• 7 x Übernachtung mit Halbpension im Hotel Elea

Beach (griech. Kat. A superior)

• Begrüßungsdrink

• Ausflüge Korfu-Stadt, südliche und nördliche

Inselrundfahrt jeweils mit deutschspr. Reiseleitung

• 100 % klimaneutrale Reise

• Taxiservice

• Maximal 28 Reiseteilnehmer

Termin & Preise im DZ pro Person in €

Termin Dauer Sparpreis Reisepreis

17.05. - 28.05.20 12 Tage 1.485,- 1.615,-

Zuschlag Einzelzimmer 550,-

Zuschlag Doppel-AußenKabine 36,-

Zuschlag Einzel-Außenkabine inkl. EZ 72,-

Frühbucherersparnis 130,-

Veranstalter: SSB Reisen

RUNDREISEN

-63-


Meteora-KlösterKanal von Korinth Mykene

Griechenland Rundreise

P reis

TIPP!

1. Tag: Anreise nach Correggio

07.30 Uhr ab Stuttgart. Anreise nach Corregio.

Abendessen und Übernachtung im 4-Sterne Green

Hotel President in Correggio.

2. Tag: Correggio - Ancona – Einschiffung

Die Hauptstadt einer landschaftlichen Naturschönheit

- der Region Marken - erwartet Sie bereits zur Einschiffung

auf die Fähre nach Igoumenitsa. Übernachtung

mit Frühstück in einer 2-Bett-Außen-Kabine.

3. Tag: Igoumenitsa – Kalambaka

Ankunft in Igoumenitsa am Morgen. Dort erwartet

Sie Ihre deutschsprechende Reiseleitung, die Sie

während der ganzen Reise in Griechenland begleiten

wird. Über den Katara-Pass, im Pindosgebirge

gelegen, setzen Sie Ihre Fahrt nach Kalambaka fort.

Die Stadt liegt unterhalb der einzigartigen Meteroa

Klöster, von denen noch heute 6 bewohnt sind und

die zum UNESCO- Weltkulturerbe zählen. Wie wäre

es unterwegs mit einem Kaffee in einem typisch

griechischen Kafenion? Übernachtung und Abendessen

im Grand Meteora Hotel in Kalambaka-Kastraki.

4. Tag: Kalambaka – Delphi

Die Meteora-Klöster, getrennt durch weite Schluchten,

krönen die Gipfel der wuchtigen Felsen in der

eindrucksvollen Gebirgswelt des Pindos. Auf den

Felsen wurden zwischen dem 12. und 15. Jahrhundert

die Klöster „zwischen Himmel und Erde“ errichtet.

Dieses Gebiet gehört wohl zu den schönsten

Gegenden der Welt. Das beeindruckende Panorama

der in den Himmel ragenden Felsen mit den Klöstern

bleibt bestimmt jedem Besucher für immer

im Gedächtnis. Das größte Kloster ist das Kloster

Metamorphosis. Nur einige Hundert Meter davor

liegt das Kloster Varlaam. Das älteste noch erhaltene

Kloster ist Agios Stefanos, welches heute von

Nonnen bewohnt wird. Insgesamt können noch

sechs Klöster besichtigt werden. Neben den schon

erwähnten Klöstern sind es noch Agios Nikolaos,

Kloster Rousanou und Agia Triada (liegt auf einem

über 550 Meter hohen Felsen). Wenn man die Klöster

besichtigt, fühlt man sich um Jahrhunderte zurückversetzt.

Bei der Besichtigung eines der Klöster

sollten Sie unbedingt auf korrekte und angemessene

Kleidung achten (die Schultern sollten bedeckt

sein, Frauen sollten Röcke tragen, die die Knie bedecken

und die Männer sollten lange Hosen tragen).

Weiterfahrt zur hoch über dem Golf von Korinth

liegenden, berühmten antiken Orakelstätte Delphi.

Abendessen und Übernachtung im 4-Sterne Hotel

Likoria in Delphi-Archova.

5. Tag: Delphi – Athen

Delphi mit seinem Apollon-Heiligtum gilt als bedeutendste

Ausgrabungsstätte der klassischen Zeit. Die

Stadt im antiken Griechenland, die insbesondere

für ihr Orakel bekannt war, gehört heute mit den

Ausgrabungen von Delphi zur Liste des Weltkulturerbes

der UNESCO. Es existiert neben den Ruinen

aber auch noch eine kleine Stadt mit dem Namen

Delphi. Der Bedeutung nach stammt Delphi vom

griechischen Wort „delphos“ (Gebärmutter) ab und

weist auf eine weit zurückliegende Verehrung der

Erdgöttin Gaia hin. Nachdem Apollon dem Mythos

nach hier auch noch die geflügelte Schlange Python

getötet haben soll, erlangte Delphi auch unter dem

Namen „Pytho“ Bekanntheit. Auf der Fahrt nach

Athen machen Sie noch einen Stopp in Distomo mit

dem orthodoxen Kloster Osios Lukas und seinen

Mosaiken aus dem 11. Jh. Weiterfahrt nach Athen.

Hier werden Sie bereits im 4-Sterne Hotel Stanley

erwartet. Zimmerbezug und Abendessen im Hotel.

6. Tag: Athen – Kanal v. Korinth - Weinprobe

Nach dem Frühstück lernen Sie Athen bei einer

Stadtrundfahrt durch die pulsierende Metropole

kennen. Anschließend Besichtigung der beeindruckenden

Akropolis. Die Geschichte Athens und damit

auch der Akropolis begann schon weit vor 400

v. Chr. Nachdem die Akropolis im demokratischen

Athen nicht mehr zu Verteidigungszwecken genutzt

wurde, baute man sie als Tempelbezirk aus und sie

war als „Sitz der Götter“ bekannt. Hier befand sich

auch der Tempel der Stadtgöttin Athene. Weitere

Tempel wurden im Laufe der Jahre, auch noch in der

Zeit des römischen Reiches neu errichtet, darunter

der Tempel der Siegesgöttin Nike, das Heiligtum des

Zeus und des Asklepios (Gott der Heilkunst). Über

den Kanal von Korinth, bei dem ein Fotostopp nicht

fehlen darf, gelangen Sie auf den Peloponnes. Die

harmonische Landschaft der Argolis präsentiert sich

heiter und ursprünglich: Rebenfelder, Olivenhaine

und Aprikosenpflanzungen bestimmen das Bild. In

Nemea besuchen Sie ein Weingut und können den

köstlichen griechischen Wein bei einer Weinprobe

mit Häppchen verköstigen. Anschließend Weiterfahrt

in Ihr Hotel nach Drepano bei Nafplio. Sie wohnen

im 4-Sterne Hotel The Grove. Das Strandhotel

zeichnet sich durch seinen fantastischen Standort

inmitten der duftenden Gärten, der erstaunlichen

natürlichen Umgebung und des endlosen blauen

Meeres aus. Der malerische Hintergrund des Strands

von Plaka hilft Reisenden dabei, voll und ganz in

den 140 eleganten Räumen mit ihrer traditionellen

Architektur und den modernden Einrichtungen abzuschalten.

Alle Zimmer sind gemütlich und einladend.

Holzelemente und viel Sonnenlicht sorgen für

eine warme, einladende Atmosphäre. Alle Zimmer

-64- RUNDREISEN


Weinprobe in Nemea2-Insel-Kreuzfahrt Eintritte laut Programm

Griechenland Rundreise

sind ausgestattet mit Minibar, Klimaanlage, Direktwahltelefon

mit automatischen Weckanrufen und

Anrufbeantworter, Steckdosen für Elektrorasierer,

220 Volt, Föhn, Balkon, Flachbildfernseher und Kostenloses

WLAN.

7. Tag: Freizeit im Hotel

Dieser Tag steht Ihnen im Hotel zur freien Verfügung.

Genießen Sie den Strand oder die Annehmlichkeiten

der Hotelanlage.

8. Tag: Mykene - Epidauros

Mykene ist eine der wichtigsten archäologischen

Stätten Griechenlands und wurde zum Unesco

Welterbe erklärt. Hier ist die Geschichte deutlich

sichtbar. Das wichtigste, palastähnliche Zentrum

der Spätbronzezeit in Griechenland: Homers goldreiches

Mykene. Nach der antiken griechischen

Mythologie gründete Perseus, der Sohn von Zeus

und Danae, die Stadt. Der Mythos der Zyklopen und

die Geschichte von Heinrich Schliemanns Entdeckung,

der sogenannten Maske des Agamemnon,

faszinieren seit Jahrzehnten Besucher, die sich auf

einen unvergesslichen Rundgang durch die archäologische

Stätte machen. Das Theater von Epidauros

ist das größte antike Theater Griechenlands und das

prachtvollste Bauwerk der antiken Kultstätte Epidauros.

Seit 1988 zählt die gesamte archäologische

Stätte von Epidauros zum Weltkulturerbe der UN-

ESCO. Epidauros war das wichtigste Heiligtum des

Heilgottes Asklepios. Tausende Pilger besuchten

die Stadt und brachten Opfergaben, um für Heilung

und Gesundheit zu bitten. Neben den Ausmaßen

des Theaters von Epidauros beeindruckt vor allem

seine ausgezeichnete Akustik. Egal, wo auf der Tribüne

man sich befindet, man kann eine Münze hören,

die auf der Orchestra fallen gelassen wird.

9. Tag: 2-Insel-Kreuzfahrt - Hydra und Spetses

In Tolo beginnt die Bootsfahrt zu den 2 Inseln im

Saronischen Golf - Hydra und Spetses. Sie besuchen

zunächst Hydra, die seit den 60er Jahren unter

Denkmalschutz steht. Auf ihr sind Motorräder und

Autos verboten. Hydra-Stadt und ihre Umgebung

laden zur Erkundung zu Fuss oder mit dem Esel ein.

Die Insel Spetses, deren Name aus der venezianischen

Zeit stammt und die „Insel der Kräter“ bedeutet,

ist bekannt für ihre schönen Sandstrände und

ihre Kirchen. Besuchen Sie die bekannte Kathedrale

Agios oder eines der Herrschaftshäuser, die heute zu

Museen umgewandelt Einblicke in ihre Vergangenheit

gewähren.

10. Tag: Drepano - Olympia - Patras - Einschiffung

Nach dem Frühstück heißt es Abschied nehmen.

Bevor Sie Griechenland verlassen, besichtigen Sie

zusammen mit Ihrer Reiseleitung Olympia. Am Fuße

des bewaldeten Kronoshügels befindet sich in herrlicher

Parklandschaft der Heilige Bezirk (Altis), die

Geburtsstätte der Olympischen Spiele. Sehenswert

auch das Museum von Olympia mit dem Originalwerk

des Hermes von Praxiteles. Anschließend nach

Patras zur Einschiffung auf die Fähre nach Ancona.

Übernachtung in einer Doppel-Innen-Kabine.

11. Tag: Ankunft Ancona - Fahrt nach Correggio

Ankunft in Ancona am Nachmittag. Ausschiffung

und Weiterreise nach Correggio. Übernachtung im

4-Sterne Hotel President. Abendessen im Hotel.

12. Tag: Heimreise

Nach dem Frühstück Rückreise nach Stuttgart.

Leistungen

• Fahrt im komfortablen Fernreisebus

• 2 x Übernachtung/Halbpension im 4-Sterne Hotel

President in Correggio auf der Hin- und Rückreise

• Nächtfähre Ancona - Igoumenitsa und Patras -

Ancona in 2-Bett-Innen-Kabinen mit Frühstück

• 7 x Übernachtung mit Halbpension in den genannten

oder gleichwertigen Hotels

• Rundreise wie im Programm beschrieben

• Weinprobe in Nemea

• Eintritt für Meteora Kloster, Delphi, Akropolis,

Kanal v. Korinth, Mykene, Epidauros sind im Wert

von € 70,- enthalten

• 2-Insel-Kreuzfahrt

• örtliche deutschsprechende Reiseleitung ab

Igoumenitsa bis Patras

• 100 % klimaneutrale Reise

• Taxiservice

• Maximal 28 Reiseteilnehmer

Termin & Preise im DZ pro Person in €

Termin Dauer Sparpreis Reisepreis

17.05. - 28.05.20 12 Tage 1.669,- 1.799,-

Einzelzimmerzuschlag 460,-

Zuschlag Doppel-Außen-Kabine 60,-

Zuschlag Einzel-Außen-Kabine 90,-

Frühbucherersparnis 130,-

Veranstalter: SSB Reisen

RUNDREISEN

-65-


MAX

28!

mit SSB Reisen ReiseleitungVatnajökull-Nationalpark Mitternachtssonne

Island - Naturwunder aus Feuer und Eis

Island ist ein Eldorado für jeden Naturliebhaber,

überraschend in der Vielfalt der Eindrücke und der

Schönheit der Landschaft. Im Sommer webt die

Mitternachtssonne Ihren Zauber, abgelöst im Winter

von der Magie der Nordlichter. Ein Land voller

Geheimnisse und gewaltiger Naturereignisse. Island,

eine „sagenhafte“ Insel! Kind einer kolossalen

Kontinentalplattenreiberei, die Vulkane erschuf

und Geysire sowie klaffende Canyons mit reissenden

Gletscherflüssen, die über Basaltklippen in die

Tiefe stürzen. Knapp unter dem Polarkreis erlauben

das raue Klima und die Dunkelheit des Winters

nur wenig Vegetation. Doch wenn Sie den Fuß auf

das Land aus Feuer und Eis setzen, feiert der Sommer

sein Fest, lässt Gräser sprießen und Blumen

blühen - die richtige Zeit für eine unvergessliche

Reise. Der Vatnajökull ist der größte europäische

Gletscher. Stellenweise ist sein Eispanzer 1000 m

dick. Entlang der geologisch aktiven Zone sind ca.

130 Vulkane zu finden, die teilweise mit Gletschern

bedeckt sind und der Insel die Beschreibung „Feuer

und Eis“ gegeben haben. Die Landschaft ist geprägt

durch den Vulkanismus. Vor allem im Nordosten findet

man viele Basaltruinen im Bereich des Mývatn.

Aber auch Wasser spielt in der Gestaltung des Landes

eine große Rolle. Viele Flüsse, Seen und große

Wasserfälle bestimmen das Landschaftsbild. Die

Halbinsel Breiðafjörður im Nordwesten der Insel ist

charakterisiert durch seine zahlreichen Fjorde, die

die Küstenlinie zerfurchen. Der höchste Gipfel und

Vulkan Islands ist der Hvannadalshnúkur mit 2110

m. Diese Angabe schwankt jedoch immer mal wieder

um einige Meter. Schuld daran ist die vulkanische

Aktivität in diesem Gebiet. Der Hvannadalshnúkur

liegt im Gletschergebiet des Vatnajökull.

Nur etwa 20 % des Landes sind bewachsen und als

Weideland nutzbar. Als Ackerland können sogar nur

1 % des Landes genutzt werden. Island ist daher gezwungen,

einen Großteil seiner Grundnahrungsmittel

zu importieren – noch ein Grund, warum Island

ein teures Land ist.

1. Tag: Anreise Keflavik - Hveragerdi

Morgens werden Sie wie gewohnt an Ihrer Haustüre

von unserem Taxiservice abgeholt. Am Bus

treffen Sie Ihre SSB Reisen-Reiseleitung, die Sie die

ganze Zeit begleitet. Busfahrt nach Frankfurt und

gemeinsamer Check-In. Linienflug von Frankfurt

nach Keflavik, dem Flughafen von Reykjavik. Ihre

Rundreise durch das Land der Gletscher und Vulkane

beginnt nach Ihrer Ankunft mit dem Flugzeug in

Island und dem Treffen mit der Rundreiseleitung.

Vorbei an Reykjavik kommen Sie nach Hveragerdi.

Die geschützte Tallage und zahlreiche Thermalquellen

haben Hveragerdi zur Gartenstadt Islands

gemacht. Abendessen und Übernachtung im Hotel

Örk in Hveragerdi. Das Hotel hat ein Schwimmbad

mit Hot Pot.

2. Tag: Hveragerdi - Öraefi

In Skogar stürzt der 60 m hohe Wasserfall Skogafoss

zu Tal. Das Freilichtmuseum Skogar ist das interessanteste

seiner Art in Island und informiert u. a. über

die Transportgeschichte der Insel. Auf der Weiterreise

sehen Sie den Eyjafjallajökull, den sechstgrößten

Gletscher Islands und Teil eines Vulkansystems. Bekannt

wurde er durch den Ausbruch 2010, der das

gesamte Flugsystem durcheinanderbrachte. Durch

die moosbewachsene Lavafläche Eldrhaun kommen

Sie zum weitreichenden Skaftafell Nationalpark. Sie

können von hier bereits den größten Gletscher Europas,

den Vatnajökull, sehen. Vom gleichnamigen

Vatnajökull - Nationalpark unter Naturschutz gestellt,

bezaubert die aus Eis, Stein und vulkanischer

Aktivität geformte surreale Region mit fantastischen

Naturphänomenen. Gigantische Gletscherzungen

und Gletscherseen mit Eisbergen sind überwältigend

und zeigen die pure Kraft der Elemente. Doch

nicht nur Seen entstehen durch das Schmelzwasser

aus dem ewigen Eis, auch Islands größter Wasserfall,

der Morsárfoss, wird durch den Vatnajökull gespeist.

Das hellblau leuchtende Eis, welches durch

die veränderte Brechung des Sonnenlichts entsteht,

ist eines der schönsten, fast magisch anmutenden

Naturphänomene des Gletschereises. All dies bildet

den Rahmen für dieses einzigartige Ökosystem am

Vatnajökull, welches seit jeher die Menschen Islands

zu ihren umfassenden, noch heute erhaltenen Mythen

und Sagen inspiriert hat. Am Spätnachmittag

machen wir noch einen Stopp an der Gletscherlagune

Jökulsarlon. Hier können Sie eine Bootsfahrt auf

dem Gletschersee Jökulsarlon machen (Aufpreis),

auf dem ständig blauschwarze Eisberge treiben.

Bilder dieses Ortes könnten auch aus einem Fjord

Grönlands stammen. Mächtige Eisberge driften mit

für das Auge kaum wahrnehmbarer Geschwindigkeit

durch kristallklares Wasser. Dazwischen tauchen

Robben neugierig aus dem Wasser auf und

das Geschrei von Strandseeschwalben, in Island

Kría genannt, liegt einem ständig in den Ohren.

Gebildet wird dieser See durch Schmelzwasser des

Breiðamerkurjökull, einem Gletscherausläufer des

Vatnajökull (Bootsfahrt ist wetterabhängig). Abendessen

und Übernachtung im Fosshotel Glacier Lagoon

in Öraefi.

3. Tag: Öraefi - Egilsstadir

In Stödvarfjördur besuchen Sie Petras Steingarten.

Petra Sveinsdottir hat über Jahrzehnte Steine gesammelt

und diese, zum Teil skurrile Fundstücke,

in ihrem Garten und Haus ausgestellt. Abendes-

-66- RUNDREISEN


GullfossMyvatn Eintritte in die Museen laut Programm

Island - Naturwunder aus Feuer und Eis

sen und Übernachtung im Hotel Hallormsstadur in

Egilsstadir

4. Tag: Faskrudsfjördur - Myvatn

Sie sollten heute einen kurzen Abstecher zum Dettifoss

machen, dessen ungeheure Wassermassen auf

einer Breite von 100 m rund 44 m herunterstürzen.

Höhepunkt im Norden ist sicherlich der Myvatnsee

mit seinen faszinierenden Lavagebilden und der

reichen Vegetation entlang des Ufers. Die bizarren

Lavablöcke im Gebiet von Dimmuborgir erreichen

Höhen von bis zu 40 m und bilden eine fantastische

Welt mit Tunneln und Höhlen. Im Hotel Myvatn in

Myvatn werden Sie bereits zum Abendessen erwartet.

Etwas ganz Besonderes ist das Baden in den

Naturbädern in Myvatn (fakultativ). Da wir dies vor

Beginn der Reise anmelden müssen, bitten wir Sie,

uns dies bei Anmeldung mitzuteilen.

5. Tag: Myvatn - Borgarnes

Der gut erhaltene Gras-Soden-Hof Glaumbaer lädt

heute zum Besuch ein. Die ältesten Teile stammen

aus dem 18. Jahrhundert und dienen heute als Museum.

Durch das Gebiet, in dem die Islandpferde gezüchtet

werden, geht es in Richtung Süden auf der

Ringstraße weiter nach Borgarnes am Borgarfjord.

Unterwegs können Sie die imposanten Wasserfälle

Kolufoss, Hraunfoss und Barnafossan bestaunen. In

Borgarnes wohnen Sie im Hotel Bifröst. Abendessen

im Hotel.

6. Tag: Borgarnes - Golden Circle - Reykjavik

Die Tour des Golden Circle vereint Kultur, Natur, Geschichte

und Geologie des Landes wie keine zweite

Strecke in Island. Wandern Sie auf den Spuren der

Geschichte in Thingvellir, wo das älteste Parlament

der Welt zu finden ist, beobachten Sie den in die

Höhe sprudelnden Geysir und lassen Sie sich von

den Wassermassen des schönsten Wasserfalls Islands,

dem Gullfoss, in den Bann ziehen. Die nächsten

beiden Nächte verbringen Sie im Hotel Storm.

Die beiden Abendessen finden jeweils im fußläufigen

Partnerrestaurant wie z.B. dem Hereford Steakhouse

statt.

7. Tag: Reykjavik

Der heutige Tag steht Ihnen zur freien Verfügung.

Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln können Sie

die nördlichste Hauptstadt der Welt erkunden. Morgens

besuchen Sie die Hallgrimskirche. In Reykjavik

leben etwa 120.000 Menschen und damit mehr

als ein Drittel der Bevölkerung Islands! Dort und in

der Umgebung gibt es einige Neuigkeiten, so z. B.

das neue Nordlicht-Zentrum, in dem viel Wissenswertes

über das Naturschauspiel gezeigt wird. Im

Wikingermuseum erfährt man Interessantes über

die Geschichte und das Leben der Isländer. Unsere

Empfehlung: eine Walsafari ab/bis Reykjavik. Fahren

Sie mit der MS Andrea hinaus auf die Faxafloi und

halten Sie Ausschau nach den sanften Riesen! Sie

können sich aber auch sehr gerne unserer Reiseleitung

anschließen.

8. Tag: Heimreise

Am frühen Morgen startet Ihr Flieger in Richtung

Heimat. In Frankfurt werden Sie dann wieder von

Ihrem Bus erwartet, der Sie zurück nach Stuttgart

bringt. Unser Taxiservice bringt Sie anschließend an

Ihre Haustüre. Eine wunderschöne und einmalige

Reise geht leider zu Ende.

Leistungen

• Transfer im komfortablen Fernreisebus

Stuttgart - Frankfurt - Stuttgart

• Linienflug ab/bis Frankfurt mit Icelandair inklusive

alle Steuern und Gebühren

• 7 x Übernachtung mit Halbpension in den

genannten Hotels

• Rundreise laut Reiseverlauf im modernen,

klimatisierten örtlichen Reisebus

• deutschsprechende örtliche Reiseleitung ab

Keflavik bis Reykjavik vom 1.-6. Tag

• Eintritte in folgende Museen: Steinesammlung,

Skogar und Glaumbaer

• Reiseleitung Birgit Schmid

• 100 % klimaneutrale Reise

• Taxiservice

• Maximal 28 Reiseteilnehmer

Termin & Preise im DZ pro Person in €

Termin Dauer Sparpreis Reisepreis

09.07. - 16.07.20 8 Tage 3.275,- 3.425,-

Einzelzimmerzuschlag 675,-

Frühbucherersparnis 150,-

Veranstalter: SSB Reisen

RUNDREISEN

-67-


mit Heike HeinenTrollautofahrt zum BriksdalgletscherZugfahrt mit der Flam-Bahn

Kommen Sie mit uns ins Land der Trolle

P reis

TIPP!

Die besondere Rundreise voller landschaftlicher Höhepunkte

in der Fjordwelt Norwegens. Kombiniert

mit einigen Highlights wird diese Reise zu einem

einmaligen Erlebnis. Eine erholsame und perfekte

Kombination aus pittoresker Landschaft, Städten

und Fjorden.

1. Tag: Anreise Kiel - Fähre nach Göteborg

04.00 Uhr ab Stuttgart. Anreise nach Kiel, der Landeshauptstadt

von Schleswig-Holstein. Sie liegt

reizvoll am Südende der Kieler Förde, einer tief ins

Land einschneidenden Ostseebucht. Schon 1882

fand hier die erste Segelregatta statt und noch heute

ist die Stadt für die „Kieler Woche“ bekannt - eine

der bedeutendsten Segelsport-Veranstaltungen der

Welt. Am frühen Abend stechen Sie mit Ihrer Fähre

der Stena Line in Richtung Schweden in See. Abendessen

an Bord und Übernachtung in einer 2-Bett-Innenkabine.

2. Tag: Göteborg - Oslo

Morgens Ankunft in Göteborg. Auf dem Weg nach

Norden machen Sie einen Abstecher zu den berühmten

Felszeichnungen von Tanum (Weltkulturerbe!).

Über die Grenze geht es weiter nach Norwegen

und nach Oslo. Die norwegische Hauptstadt

liegt schön am Oslofjord, umgeben von bewaldeten

Höhen. Bei einer Stadtführung können Sie u. a.das

Rathaus, den Vigeland-Park mit über 200 eindrucksvollen

Skulpturen, die neue Oper und das königliche

Schloss bewundern. Abendessen und Übernachtung

im Hotel Thon Oslofjord.

3. Tag: Oslo - Dombas

Weiterreise nach Norden an den größten See Norwegens,

den Mjösasee. Auf diesem verkehrt der

altehrwürdige Radschaufeldampfer Skibladner. Die

Stadt Hamar ist bekannt für ihre architektonisch interessante

Olympia-Halle, die wie ein umgedrehtes

Wikingerschiff aussieht. Bald erreichen Sie Lillehammer.

Hier findet man Maihaugen, eines der schönsten

und größten Freilichtmuseen des Landes. In

vielen der rund 200 historischen Gebäude wird im

Sommer auch alte Handwerkskunst vorgeführt.

Durch das breite Gudbrandsdal geht es weiter, vorbei

an der Ringebu-Stabkirche (kurzer Abstecher).

Sie sehen auch das Rondane Gebirge mit seinen

über 2000 m hohen Bergen, das in weiten Teilen als

Nationalpark geschützt ist. Weiter nördlich liegt der

kleine Ort Dombas. Abendessen und Übernachtung

im Hotel Dombas.

4. Tag: Dombas - Geiranger

Das Romsdalen - eines der schönsten Täler Norwegens

- sehen Sie heute. Vor allem die rund 1.000 m

fast senkrecht aufragende Felswand Trollveggen ist

beeindruckend. Nun steht einer der Höhepunkte Ihrer

Reise auf dem Programm: Die Passstraße Trollstigen

schlängelt sich in engen Kurven den Berg hinauf,

vorbei am mächtigen, 180 m hohen Wasserfall

Stigfossen. Von der neu und modern gestalteten

Passhöhe mit Café und Aussichtspunkt haben Sie

eine fantastische Aussicht auf die Bergwelt und das

Tal. Nun geht es bergab zum Norddalsfjord, zur kurzen

Fährüberfahrt nach Eidsdal. Anschließend folgt

die Adlerstraße mit ihrem herrlichen Panorama.

Die beiden Straßen bilden übrigens die Nationale

Landschaftsroute Geiranger-Trollstigen. Der kleine

Ferienort Geiranger liegt direkt am gleichnamigen

Fjord. Sehenswert ist neben der grandiosen Landschaft

auch das Fjordcenter, das originell aufbereitete

Ausstellungen zur Natur und Kultur des Fjordes

bietet. Abendessen und Übernachtung im Hotel

Geiranger in Geiranger.

5. Tag: Geiranger - Sognefjord

Eine Schifffahrt über den berühmten Geirangerfjord

nach Hellesylt erwartet Sie am Morgen. Die hohen

Berge und die Wasserfälle, die von den Hängen

stürzen, bieten wunderschöne Fotomotive. Weiter

geht es zum malerischen Nordfjord. Bei genügend

Zeit bietet sich ein Abstecher zum Gletscher Briksdalbreen

an. Dieser liegt malerisch an einem See

und ist einer der Ausläufer des Jostedalsbreen, dem

größten Gletscher des europäischen Festlandes.

Zeitsparend sind hier die sogenannten Trollautos,

die wir für Sie reserviert haben.

Diese fahren vorbei am tosenden Wasserfall Kleivavoss

bergauf zum Gletscher. Anschließend geht

es weiter vorbei am idyllischen See Jölstravatnet

und über Skei zum schmalen Fjaerlandsfjord. Machen

Sie einen kurzen Spaziergang zum Gletscher

Böyabreen, der fotogen auf einem Felshang liegt.

Durch lange Tunnel und durch eine idyllische Landschaft

erreichen Sie schließlich den Sognefjord.

Dieser ist mit über 200 km Länge einer der längsten

Fjorde der Welt und einer der schönsten Fjorde Norwegens.

Abendessen und Übernachtung im Quality

Hotel Sognal in Sognal.

6. Tag: Sognefjord - Bergen

Morgens erwartet Sie zunächst eine Fährpassage

über den Sognefjord von Kaupanger nach Gudvangen.

Im Herzen Fjord-Norwegens befindet sich der

Sognefjord, der längste und tiefste Fjord Norwegens.

Er hat eine Länge von über 200 Kilometern

und erstreckt sich von der Insel Sula im Westen bis

zu den Nationalparks Jotunheimen, Jostedalsbreen

und Breheimen im Landesinneren. Von hier aus ist

es nicht mehr weit nach Flam. Hier erleben Sie eine

Fahrt mit der berühmten Flambahn: Auf der nur 20

km langen Strecke durch eine wunderbare Gebirgs-

-68- RUNDREISEN


Aussichtspunkt FloyenBergen-Bahn Schiffahrt im Geiranger Fjord

Kommen Sie mit uns ins Land der Trolle

landschaft überwindet der Zug einen Höhenunterschied

von 865m! Mit der Bergenbahn fahren Sie

anschließend weiter bis zum Städtchen Voss, das

am See Vangsvatn liegt. Bald darauf erreichen Sie

Bergen. Die zweitgrößte Stadt Norwegen liegt reizvoll

an den inneren Buchten des Byfjords und ist das

wirtschaftliche und kulturelle Zentrum der Westküste.

Bei einer Stadtführung erfahren Sie alles Wichtige

und Sehenswerte. Für viele ist sie auch die schönste

Stadt des Landes. Lohnend ist die Fahrt mit der

Standseilbahn auf den Hausberg Flöyen: Von hier

haben Sie einen fantastischen Blick über die Stadt

und den Fjord. Abendessen und Übernachtung im

Hotel Quality Edvard Grieg in Bergen Sandsli.

7. Tag: Bergen - Krokkleiva

Heute stehen wieder zahlreiche Naturschönheiten

auf Ihrem Programm, z. B. der schäumende Wasserfall

Steindalsfossen und der Hardangerfjord, der

von idyllischen Ufern, aber auch steilen Felswänden

geprägt wird. Sie überqueren den Fjord nun auf der

neuen Hardangerbrücke und können bei Eidfjord

einen weiteren Wasserfall bewundern: der Vöringfoss

stürzt hier 182 m tief in eine enge Schlucht. In

starkem Kontrast zur Fjordlandschaft steht dann die

karge Hochebene Hardangervidda mit ihren Seen

und Mooren. Über den Wintersportort Geilo und

vorbei an den Stabkirchen von Torpo und Gol kommen

Sie ins Hallingdalen und erreichen schließlich

das Norefjell. Dieses wird von den Einheimischen als

erster richtiger Berg in der Nähe von Oslo bezeichnet.

Ihr Tagesziel ist das Städtchen Krokkleiva vor

den Toren Oslos. Abendessen und Übernachtung

im Hotel Sundvolden A/S in Krokkleiva.

8. Tag: Krokkleiva - Göteborg - Fähre

An Oslo vorbei fahren Sie auf der Ihnen bereits

bekannten Route in Richtung Süden nach Göteborg.

Die zweitgrößte Stadt Schwedens besitzt

den größten Exporthafen Nordeuropas. Die Stadt

ist außerdem bekannt für den großen Vergnügungspark

Liseberg und interessante Museen, z.

B. das Design-Museum. Im Park Slottskogen kann

man einheimische Wildtiere beobachten, u. a. eine

Elchfamilie. Am frühen Abend geht es an Bord der

Fähre. Kabinenbezug und Abendessen an Bord.

Zum Abschluss Ihrer Reise können Sie noch mal die

Annehmlichkeiten an Bord der modernen Fähre in

vollen Zügen genießen.

9.Tag: Heimreise

Morgens Ankunft in Kiel. Nach der Ausschiffung

Rückreise nach Stuttgart.

Leistungen

• Fahrt im komfortablen Fernreisebus

• Fahrt mit Stena Line Kiel-Göteborg-Kiel, Übernachtung

in 2-Bett-Innen-Kabinen inkl. Halbpension

• 6 x Übernachtung mit Halbpension in den genannten

Hotels während der Rundreise oder

gleichwertig

• Schifffahrt Linge-Eisdal, Geiranger-Hellesylt und

Kaupanger-Gudvangen

• Stadtführung Oslo und Bergen

• 1x Trollauto-Fahrt zum Briksdalsgletscher

• 1x Fahrt mit der Floibahn Bergen Hin- und zurück

• Flambahnfahrt Flam-Myrdal

• Zugfahrt Myrdal-Voss in der 2.Klasse

• 1x Fjord-Diplom für jeden Gast

• Reiseleitung Heike Heinen

• 100 % klimaneutrale Reise

• Taxiservice

• Maximal 28 Reiseteilnehmer

Termin & Preise im DZ pro Person in €

Termin Dauer Sparpreis Reisepreis

06.07. - 14.07.20 9 Tage 1.899,- 1.999,-

Einzelzimmerzuschlag 410,-

Zuschlag-2-Bett-Kabine-Außen 25,-

Frühbucherersparnis 120,-

Veranstalter: SSB Reisen

RUNDREISEN

-69-


mit Heike HeinenLofoten Mitternachtssonne

Nordkap zum Kennenlernen

MAX

28!

1. Tag: Anreise Kiel - Fähre nach Göteborg

04.00 Uhr ab Stuttgart. Anreise nach Kiel. Am frühen

Abend stechen Sie mit Ihrer Fähre der Stena Line in

Richtung Schweden in See. Abendessen an Bord

und Übernachtung in einer 2-Bett-Innen-kabine.

2. Tag: Göteborg – Hamar

Morgens legt Ihr Schiff in Oslo an. Weiter geht es

nach Norden an den lieblichen Mjösa, den größten

See des Landes. Entlang des Seeufers erreichen Sie

Hamar. Abendessen und Übernachtung im Clarion

Collection Hotel Astoria in Hamar.

3. Tag: Hamar – Trondheim

Hinter Otta sehen Sie die über 2.200m hohen Gipfel

des Rondane Nationalparks, bald folgen die

einsame Weite des Dovrefjells und das Tal des rauschenden

Flusses Driva. Über Oppdal erreichen

Sie schließlich Trondheim. Wahrzeichen der Stadt

ist der berühmte Nidarosdom, das größte sakrale

Bauwerk Skandinaviens und Krönungskirche der

norwegischen Könige sowie Nationalheiligtum.

Abendessen und Übernachtung im Scandic Hotel

Lerkendahl in Trondheim.

4. Tag: Trondheim – Mo I Rana

Geschichtsträchtige Regionen liegen auf Ihrem Weg

nach Norden. Bei Verdal fand im Jahre 1030 die berühmte

Schlacht von Stiklestad statt. Im Raum Steinkjer

findet man zahlreiche Tausende Jahre alte Felsritzungen

- u. a. das berühmte lebensgroße Rentier

„Bolareinen“. Sie kommen außerdem vorbei an der

längsten Lachstreppe Europas. Die Hafen- und Industriestadt

Mo I Rana liegt am Ranafjord. Bummeln Sie

auf der Fjordpromenade vorbei an den alten Holzhäusern

von Moholmen und an der im Wasser stehenden

Skulptur „Der Mann im Meer“. Abendessen

und Übernachtung im Scandic Hotel Meyergarden in

Mo I Rana.

5. Tag: Mo I Rana – Bodö

Im Kontrast zur Fjordlandschaft bei der Hafenstadt

Mo I Rana steht heute die einsame Weite des Saltfjells,

auf dem Sie den Polarkreis überqueren. Am

Polarkreis-Center können (Café, Shop, Ausstellungen)

Sie einen Stopp einlegen. Hinter Rognan wird es idyllisch:

Fjorde und bewaldete Berge liegen auf Ihrem

Weg an die Westküste. Bodö ist die zweitgrößte Stadt

Nordnorwegens und bekannt für eine der größten

Seeadlerpopulationen der Welt. Abendessen und

Übernachtung im Scandic Havet Bodö Hotel.

6. Tag: Bodö – Lofoten

Eine Fähre bringt Sie am Morgen von Bodö nach

Moskenes. Nun durchfahren Sie die gesamte, etwa

140 km lange Inselkette der Lofoten. Spektakulär ist

vor allem das Landschaftsbild: Bizarre Felsformationen,

weiße Sandstrände, grüne Wiesen und pittoreske

Fischerdörfer machen die Lofoten zu einem der

schönsten Reiseziele Europas. Auf dem Weg über die

Inseln sehen Sie weiße Sandstrände oder pittoreske

Fischerdörfer wie Reine oder Henningsvaer. Das wirtschaftliche

und kulturelle Zentrum der Lofoten ist

Svolvaer. Abendessen und Übernachtung im Lofoten

Hotel.

7. Tag: Lofoten – Harstad

Weiter geht es nach Osten, vorbei an steil aufragenden

Bergen und schmalen Fjorden durch eine

großartige Küstenlandschaft. Die Brücke über den

schmalen Raftsund verbindet die Lofoten mit den

Vesteralen. Die Inselgruppe der Vesteralen ist bekannt

für das Vorkommen zahlreicher Vogelarten,

u. a. farbenfrohe Papageientaucher und Seeadler.

Im Nordosten liegt Harstad: Bewundern Sie hier die

„Anna Rogde“, einen Zwei-Mast-Schoner aus dem

Jahre 1868. Abendessen und Übernachtung im

Scandic Hotel Harstad.

8. Tag: Harstad – Tromsö

Ihre Reise geht wieder weiter entlang der Küste: Sie

sehen den malerischen Balsfjord und schließlich die

Hafenstadt Tromsö. Die nördlichste Universität und

Brauerei der Welt und die imposante Eismeerkathedrale

- Tromsö hat vieles zu bieten. Abendessen und

Übernachtung im Scandic Grand Hotel Tromsö.

9. Tag: Tromsö – Nordkapinsel - Honningsvag

Den malerischen Balsfjord und den von hohen Bergen

umgebenen Lyngenfjord sehen Sie heute. Unterwegs

bieten sich großartige Ausblicke, z. B. vom

Kvaenangenfjell auf die Küste. Alta, ein Handelszentrum

der Samen, ist für seine prähistorischen

Felsritzungen bekannt, die zum Weltkulturerbe der

UNESCO gehören. Gegen Abend durchfahren Sie

den Nordkap-Tunnel und erreichen die Insel Mageröya.

Hauptort der Nordkap-Insel ist Honningsvag.

Am Abend steht dann einer der Höhepunkte der

Reise auf dem Programm: Die Fahrt zum berühmten

Nordkapfelsen und hoffentlich auch der einmalige

Anblick der Mitternachtssonne. Das kleine Postamt,

die Nordkaphalle und den Supervideographen

müssen Sie unbedingt besuchen. Übernachtung

und Abendessen im Scandic Hotel Mageröya.

10. Tag: Nordkapinsel – Inari-See – Saariselkä

Der Porsangerfjord - der längste Fjord Nordnorwegens

- und eine einsame, weite Landschaft mit verschiedenen

Seen begleiten Sie auf Ihrem Weg nach

Süden. Im weiteren Verlauf der Route kommen Sie

zum Inarisee, dem „Heiligen See der Samen“. Über

-70- RUNDREISEN


Atlantikstraße Helsinki, Stockholm, Trondheim Halbpension

Nordkap zum Kennenlernen

Ivalo erreichen Sie Saariselkä. Abendessen und

Übernachtung im Lapland Hotel Riekonlinna.

11. Tag: Saariselkä – Rovaniemi — Oulu

Bald überqueren Sie den Polarkreis, der kurz vor

Rovaniemi liegt. Hier lohnt ein Stopp beim Weihnachtsmanndorf,

das ganzjährig geöffnet ist. Weiter

geht es zu Ihrem heutigen Etappenziel Oulu.

Abendessen und Übernachtung im Hotel Scandic

Oulu Station Oulu 10.

12. Tag: Oulu – Helsinki

Am Pyhäjärvi-See erreichen Sie die finnische Seenplatte

- hier scheinen Festland, eine unüberschaubare

Zahl von Inseln und Inselchen und Wasser

ineinander überzugehen. Über Jyväskylä und den

Wintersportort Lahti erreichen Sie Helsinki. Abendessen

und Übernachtung im Scandic Grand Marina

Hotel Helsinki.

13. Tag: Helsinki – Turku – Fähre

Die finnische Hauptstadt ist vor allem für ihre Kirchen

bekannt: Felsenkirche, Domkirche und die

orthodoxe Uspenski-Kathedrale. Weiterfahrt nach

Turku und Überfahrt mit der Fähre nach Stockholm.

Unterbringung in 2-Bett-Innen-Kabinen. Abendessen

an Bord.

14. Tag: Stockholm – Malmö

Stockholm wird nicht ohne Grund „Beauty on Water“

genannt. Bei einer Stadtführung sehen Sie die

wichtigsten Sehenswürdigkeiten dieser auf 14 Inseln

erbauten skandinavischen Metropole. Dazu gehören

zum Beispiel das Stadshuset, das Königliche

Schloss oder auch die Museumsinsel Djurgarden.

Auf dem Weg Richtung Malmö überqueren Sie den

berühmten Götakanal. Abendessen und Übernachtung

im Comfort Hotel Malmö.

15. Tag: Malmö – Hannover

Erkunden Sie Schwedens drittgrößte Stadt, Malmö

,bei einem Rundgang. Die Stadt wird von Kopenhagen

nur durch die Öresund-Brücke und eine kurze

Zug- oder Busfahrt getrennt. Dass sie früher, so wie

die gesamte Region Scania, zu Dänemark gehörte,

ist noch überall spürbar. Los geht‘s am Carlsgatan 4,

einem zentral gelegenen Treffpunkt nahe dem Malmöer

Hauptbahnhof. Ihre Tour führt Sie zu Sehenswürdigkeiten

wie Sankt-Petri-Kirche, Alter Friedhof,

Malmöhus Castle und etlichen anderen, die die

Stadt so attraktiv machen. Aber auch weniger bekannte

Stadtteile, wie die Universität und einige geheime

Lieblingsplätze der Anwohner dürfen nicht

fehlen. Nun heißt es Abschied nehmen: In Rödby

nehmen Sie die Fähre der Scandlines, die Sie in 45

Min. nach Puttgarden auf der Insel Fehmarn bringt.

Weiterfahrt nach Hannover. Abendessen und Übernachtung

im Ghotel hotel & living Hannover.

16. Tag: Hannover - Rückreise

Gut ausgeschlafen beginnt nach dem Frühstück die

Rückreise nach Stuttgart.

Leistungen

• Fahrt im komfortablen Fernreisebus

• Fährüberfahrten in 2-Bett-Innen-Kabinen

mit Abendessen an Bord für die Strecken

Kiel - Göteborg und Turku - Stockholm

• Fährüberfahrten Bodö - Moskenes, Breivikeidet-

Svensby, Lyngseidet - Olderdalen und Rödby -

Puttgarden

• 13 x Übernachtung/Halbpension in den genannten

Hotels oder gleichwertig

• Stadtführungen Helsinki, Stockholm, Trondheim

und Malmö

• 1 x Nordkap-Gebühr

• 1 x Nordlandurkunde für jeden Gast

• 1 x Landkarte pro Zimmer

• Reiseleitung Heike Heinen

• 100 % klimaneutrale Reise

• Taxiservice

• Maximal 28 Reiseteilnehmer

Termin & Preise im DZ pro Person in €

Termin Dauer Sparpreis Reisepreis

17.07. - 01.08.20 16 Tage 2.945,- 3.115,-

Einzelzimmerzuschlag 995,-

Frühbucherersparnis 170,-

Veranstalter: SSB Reisen

RUNDREISEN

-71-


FlambahnStegasteinen AussichtspunktBergenbahn

Indian Summer in Fjord-Norwegen

NEU!

Erleben Sie die herrliche norwegische Landschaft

in einer majestätischen Farbenpracht! Unweit des

Nationalparks Hardangervidda erwartet Sie der

Urlaubsort Geilo. Von dort unternehmen Sie schöne

Ausflüge: Es erwarten Sie eine Fahrt mit der

Flam- und Bergenbahn, eine Schifffahrt auf dem

Hardangerfjord und natürlich die eindrucksvolle

Fjordlandschaft mit Wasserfällen, Stabkirchen und

romantischen Dörfern! Der Hardangervidda Nationalpark

ist Europas größtes Hochplateau und beheimatet

zugleich eine der größten Rentierherden

Nordeuropas. Natürlich darf auch ein Besuch der

norwegischen Hauptstadt Oslo nicht fehlen.

1.Tag: Anreise nach Kiel

03.30 Uhr Abfahrt Stuttgart. Sie reisen Richtung Norden.

Vorbei an Würzburg, Kassel und Hannover geht

es über die Autobahn an die Ostsee nach Kiel. Einschiffung

- Sie haben die Wahl zwischen Innen- und

Außen-Kabinen - alle mit Dusche/WC. Am Abend

Beginn der Fährüberfahrt mit STENA-Line nach Göteborg,

Abendessen und Übernachtung an Bord.

2.Tag: Göteborg – Geilo

Frühstück an Bord und Ankunft im schwedischen

Göteborg. Nach der Ausschiffung erfolgt die Weiterreise

zur norwegischen Grenze. Bald darauf erreichen

Sie den Großraum Oslo. Von hier geht es auf

die Hochebenen und gegen Abend erreichen Sie

das Hallingdal und den bekannten Urlaubsort Geilo.

Hier erfolgt die Unterkunft im sehr guten Bardela

Hoyfjellshotel. Das komfortable Haus liegt am Ortsrand

und bietet neben einem Restaurant mit Bar

auch eine Sauna, ein Fitnesscenter sowie ein Hallenbad.

Alle gemütlich im skandinavischen Stil eingerichteten

Zimmer sind mit Bad oder Dusche, WC,

Föhn, Flachbild-TV, Radio und WLAN ausgestattet.

3.Tag: Geilo & Umgebung

Sie stärken sich am Frühstücksbuffet und erkunden

anschließend beim heutigen Ausflug die nähere

Umgebung. In Geilo selbst ist die „Kunst- und Kultur-Kirche“

sehenswert und im „Geilojordet“, einem

idyllischen Hof mit alten Gebäuden aus dem 18.Jh.,

können Sie einige historische Gebäude besichtigen.

Anschließend besuchen Sie das Hallingdal. Hier gab

es ursprünglich sieben Stabkirchen. Die Stabkirche

in Torpo ist heute die älteste und einzige originale

Stabkirche, die noch im Tal steht. Sie ist auch das älteste

Gebäude im Hallingdal. Die Stabkirche wurde

um 1160 herum erbaut und der St. Margaretha geweiht.

Die Legende ihres Martyriums schmückt den

Baldachin mit den bekannten Gemälden aus dem

13. Jh.! Danach erwartet Sie eine wunderschöne

Panoramafahrt - freuen Sie sich auf die „Indian Summer“-Landschaft!

4.Tag: Bergen- und Flam-Bahn

Freuen Sie sich auf einen erlebnisreichen Tag: Mit

dem Zug geht es heute von Geilo mit der Bergenbahn

nach Myrdal. Die Bergenbahn führt von Oslo

an die Westküste Norwegens, nach Bergen. Sie ist

eine der höchstgelegenen Hauptbahnen Europas

und gilt als eine der landschaftlich schönsten Bahnstrecken

in Nordeuropa. Nach dem Beginn Ihrer

Bahnreise in Geilo auf ca. 790m steigt die Strecke

stetig an und erreicht bei Finse ihren höchsten Punkt

mit ca. 1.230m. Weiter geht es durch unzählige Tunnel

Richtung Westen. Nach etwa 90-minütiger Fahrt

erreichen Sie die Station Myrdal (866m). Von hier

geht Ihr Ausflug weiter mit der Flambahn. Es erwartet

Sie eine fantastische Zugfahrt von der Hochgebirgsstation

Myrdal, hinunter zur Bahnstation Flåm

ganz hinten im Aurlandsfjord. Die Flambahn gilt als

steilste Eisenbahnstrecke der Welt auf Normalspur.

Auf der etwa 20 km langen Strecke überwindet sie

einen Höhenunterschied von 864 m! Beim Wasserfall

Kjosfossen wird ein Stopp eingelegt, hier haben

Sie die Möglichkeit zum Fotografieren. Das Panorama

wechselt während der etwa 50-minütigen Fahrt

von schneebedeckten Bergen und tosenden Wasserfällen

bis zu grünen Wiesen! Am Aurlandsfjord,

tief im Landesinneren und umgeben von steilen

Bergen, tosenden Wasserfällen und engen Tälern,

entdecken Sie das kleine Dorf Flåm. Aufenthalt mit

Gelegenheit zur Mittagspause. Weiter geht es dann

zum Aussichtspunkt „Stegastein“ (witterungsbedingt).

Von der atemberaubende Aussichtsplattform

Stegastein, 650 Meter über dem Aurlandsfjord,

genießen Sie fantastische Ausblicke! Danach geht

es dann mit dem Bus auf einer eindrucksvollen

Bergstrecke zurück Richtung Geilo zum Hotel.

5.Tag: Hardangerfjord

Heute erwartet Sie wieder eine spektakuläre Ausflugsfahrt.

Die Fahrt über die Hardangervidda-Route

verläuft über Nordeuropas größte Hochebene.

Hier treffen Sie auf die großen Hochflächen, auf

tiefe, fruchtbare Täler, hohe Berge, Gletscher in der

Ferne, Wasserfälle und blaugrüne Fjorde. Die Hardangervidda

hält die unterschiedlichsten Erlebnisse

bereit: von der Straße, die sich träge über die großen

Flächen schlängelt, bis zum engen, steilen, wilden

Tal Måbødalen, wo Sie sich kurz darauf schon

nicht mehr im Hochgebirge befinden, sondern im

kleinen Dorf Eidfjord am Ende des Hardangerfjords.

Vorbei an zahlreichen Seen fahren Sie entlang des

Hardangervidda-Nationalparks Richtung Westen.

Unterwegs sehen Sie den „Vöringsfossen“, Norwegens

bekanntesten Wasserfall. Staunen Sie über

die gigantischen Wassermassen, die 182 m tief vom

Hardangervidda Plateau ins Tal hinabstürzen - der

-72- RUNDREISEN


Schiffahrt im HardangerfjordStadtrundfahrt OsloHalbpension

Norwegen - Indian Summer

„freie Fall“ beträgt dabei etwa 145 m! Weiter geht

es zum Hardangervidda Naturzentrum. Hier erfahren

Sie viel Interessantes über den Hardangervidda

Nationalpark. Ein spannendes Erlebniszentrum

im Bereich norwegische Natur, Klima und Umwelt

zeigt thematisierte Ausstellungen auf drei Etagen.

Nach dem Besuch erreichen Sie das kleine Örtchen

Eidfjord am gleichnamigen Fjord gelegen. Der Eidfjord

ist der östlichste Arm des gewaltigen Hardangerfjordes.

Der Hardangerfjord ist 179 km lang und

damit einer der längsten Fjorde der Welt. An der

tiefsten Stelle ist er 900 Meter tief. Die Definition

Fjord bedeutet: langer, schmaler Ausläufer der See,

mit steilen Klippen, geschaffen durch glaziale Erosion

während der Eiszeiten. Die Hardanger-Region

hat lebendige Traditionen und ein reiches kulturelles

Erbe. Die Hardanger-Fiedel, die Hardanger-Trachten

und die Hardanger-Stickerei; alle diese sind in

Norwegen wohlbekannt und werden als Nationalsymbole

betrachtet. Während des 13. Jahrhunderts

brachten englische Mönche den Obstanbau nach

Hardanger. Heute kommt 40 % des gesamten norwegischen

Obstes aus der Hardangerfjord Region;

darunter Äpfel, Kirschen, Birnen und Pflaumen. Von

Eidfjord aus unternehmen Sie eine herrliche Schifffahrt

auf dem Hardangerfjord bis nach Kinsarvik.

Von dort geht es mit dem Bus zurück zum Hotel.

6.Tag: Oslo

Sie verlassen heute die Hochebene und fahren in

die norwegische Hauptstadt. Unterwegs besuchen

Sie die Stabkirche von Reinli, die bereits im 13.Jh.

erstmals erwähnt wurde. Sie ist die einzige Stabkirche

des Landes, in der alle 12 Weihekreuze intakt

sind. Das genaue Alter der Kirche ist umstritten, da

die Kirche wahrscheinlich einmal abgerissen und

um 1326 wieder errichtet wurde. Einzelne Säulen

wurden auf 1272 und 1310 datiert. Weiter geht es

durch das romantische Bregna-Tal Richtung Süden.

Am Nachmittag erleben Sie Oslo im Rahmen einer

geführten Stadtbesichtigung. Dabei sehen Sie u. a.

das Rathaus, das königliche Schloss, den Vigelandpark,

berühmt durch seine über 200 Skulpturen,

und die neu erbaute Osloer Oper mit ihrer eckigen,

weißen Fassade, die sich aus dem Wasser zu erheben

scheint, liegt direkt am Hafen. Es ist möglich,

das Dach der Oper zu besteigen und einen Panoramablick

über Oslo und den Fjord zu genießen. Anschließend

geht es weiter zum Hotel Scandic Fornebu.

Mit Aussicht auf den Oslofjord bietet das Hotel

ein Restaurant und eine Lobby-Bar. Alle modern eingerichteten

Zimmer sind mit Bad oder Dusche, WC,

Föhn, TV und WLAN ausgestattet. Gemeinsames

Abendessen im Hotel.

7.Tag: Göteborg

Stärken Sie sich noch einmal beim Frühstücksbuffet

bevor Sie die Reise zur schwedischen Grenze

und weiter Richtung Süden nach Göteborg antreten.

Hier beginnt am späten Nachmittag die Einschiffung

auf ein modernes Hochseefährschiff der

STENA-Line. Sie haben wieder die Wahl zwischen

Außen- und Innen-Kabinen! Abendessen und Übernachtung

an Bord.

8.Tag: Heimreise

Frühstück an Bord, gegen 09.15 Uhr kommt das

Fährschiff in Kiel an und Sie beginnen die Rückreise

auf der Autobahn vorbei an Hamburg und Hannover

nach Stuttgart. Rückkehr gegen Abend.

Leistungen

• Fahrt im komfortablen Fernreisebus

• Fährüberfahrten Kiel – Göteborg – Kiel

• 2 x Übernachtung an Bord in Doppel-Innen-Kabinen

mit DU/WC

• 2 x Frühstücksbuffet und 2 x Abendessen an Bord

• 4 x Übernachtung mit HP in Geilo im Bardela

Hoyfjellshotel

• 1 x Übernachtung mit HP im Scandic Fornebu

Hotel in Raum Oslo

• Teilnahme am Ausflugsprogramm wie beschrieben

• Bahnfahrten Geilo – Myrdal und Myrdal – Flam

• Eintritte Stegasteinen Aussichtspunkt, Hardangervidda

Naturzentrum und 2 Stabkirchen

• Schifffahrt auf dem Hardangerfjord

• Stadtrundfahrt Oslo

SSB Reisen Reiseleitung

• 100 % klimaneutrale Reise

• Taxiservice

• Maximal 28 Reiseteilnehmer

Termin & Preise im DZ pro Person in €

Termin Dauer Sparpreis Reisepreis

06.09. - 13.09.20 8 Tage 1.385,- 1.495,-

Einzelzimmerzuschlag 295,-

Zuschlag Doppel-Außen-Kabine 30,-

Frühbucherersparnis 110,-

Veranstalter: SSB Reisen

RUNDREISEN

-73-


ChristiansöErbseninselÖrensundbrücke

Inselhüpfen Dänemark

NEU!

1. Tag: Anreise Raum Schleswig

06.30 Uhr ab Stuttgart. Ihr Tagesziel liegt im hohen

Norden Deutschlands, im sogenannten Land zwischen

den Meeren. Im 4-Sterne-Hotel Waldschlösschen

in Schleswig werden Sie bereits erwartet.

Fühlen Sie sich in einem der 116 Zimmer, die Minibar

bieten, wie zu Hause. Ein WLAN-Internetzugang

(kostenlos) ist ebenso verfügbar wie Satellitenempfang.

Es sind eigene Badezimmer mit Badewannen

oder Duschen vorhanden, die über kostenlose Toilettenartikel

und Haartrockner verfügen. Zur Ausstattung

gehören Safes und Schreibtische; die Zimmer

werden täglich sauber gemacht. Zimmerbezug

und Abendessen.

2. Tag: Schleswig - Insel Als - Insel Fünen - Korsör

Heute geht es nach Dänemark. In Sönderborg findet

man eine hübsche Altstadt und ein Renaissance-Schloss,

das heute ein Museum beherbergt. Von

der Insel Als mit ihren Steilküsten und malerischen

Buchten nehmen Sie die Fähre von Fynshav nach

Böjden auf der Insel Fünen. Machen Sie einen Bummel

durch die reizende Kleinstadt Faaborg, bevor

Sie nach Odense weiterreisen. In Odense wurde

der Dichter Hans Christian Andersen geboren, der

vor allem durch seine Märchen berühmt wurde, z.

B. „Die Prinzessin auf der Erbse“. Zu den Sehenswürdigkeiten

zählt unter anderem die St.-Knud-Kirche,

die zu den schönsten gotischen Bauwerken Dänemarks

zählt. Weiter geht es über die Storebaeltbrücke

auf die Insel Seeland. Besonders eindrucksvoll

ist die 6,9 km lange Ostbrücke – eine der längsten

Hängebrücken der Welt! Von der Hafenstadt Korsör

haben Sie einen schönen Ausblick auf das Bauwerk.

Interessantes über ihren Bau kann man im Informationszentrum

Storebaelt (bei der Mautstelle)

erfahren. In Korsör befinden sich außerdem ein

Stadtmuseum und hübsche alte Kaufmannshöfe.

Zimmerbezug und Abendessen im 4-Sterne Hotel

Cornwell Korsör.

3. Tag: Korsör - Roskilde - Raum Kopenhagen

Die Stadt Roskilde ist bekannt für ihren Dom: Das

Backsteingebäude aus dem 13. Jh. zählt zum Weltkulturerbe

der UNESCO! Bei einem Besuch des

Wikingerschiffsmuseums sehen Sie die fünf beeindruckenden

Wikingerschiffe aus dem 11. Jh. von

Skuldelev, die den Kern der Ausstellung bilden. Man

hatte sie im Fjord versenkt, um feindliche Kriegsschiffe

zu behindern. Im Hafen des Museums liegt

eine große Sammlung von nachgebauten Wikingerschiffen

und traditionellen nordischen Wasserfahrzeugen.

Nicht weit entfernt liegt Kopenhagen,

die Hauptstadt des Königreiches Dänemark. Bei einer

Stadtführung wird Sie Kopenhagen mit seinen

prachtvollen Bauten, schönen Plätzen und unzähligen

Kirchen sicher begeistern. Mehrere Schlösser

liegen direkt in der Innenstadt, wie z.B. Amalienborg

mit dem imposanten Schlossplatz, auf dem die

Wachablösung stattfindet. Ebenfalls sehr sehenswert

ist der innerstädtische Hafenkanal Nyhavn, der

im Sommer beinahe südländisches Flair vermittelt.

In den angrenzenden farbenfrohen Giebelhäusern

findet man viele kleine Restaurants, in denen man

auch draußen sitzen und den Blick auf die vielen

Boote genießen kann. Weitere Attraktionen sind der

Tivoli, einer der ältesten Vergnügungsparks der Welt

(Aufpreis), sowie die Kleine Meerjungfrau – eines

der am meisten fotografierten Motive Kopenhagens.

Das äußerst freundliche Personal des 4-Sterne

Hotels Comwell Holte bei Kopenhagen empfängt

Sie in angenehmer Atmosphäre. Die geräumigen

Zimmer sind komfortabel und modern eingerichtet

und in dezenten Farben dekoriert. Ein stilvolles

Restaurant, eine Snackbar und eine Gartenterrasse

sind ebenfalls vorhanden. Es befindet sich 20 km

außerhalb von Kopenhagen im schönen Naturgebiet

Vaserne. Die Tivoli Gärten und Louisiana, das

berühmte Museum für moderne Kunst liegen in unmittelbarer

Nähe.

4. Tag: Raum Kopenhagen - Ystad - Fähre - Bornholm

Erneut überqueren Sie eine Brücke, diesmal geht

es über den Öresund nach Malmö, der drittgrößten

Stadt Schwedens. Sehenswert sind hier die gotische

St.-Petri-Kirche, das prachtvolle Rathaus, der Lilla

Torg – der wohl schönste Platz der Stadt, sowie die

Festungsanlage Schloss Malmöhus, die ein Museum

beherbergt. Ein echter Blickfang ist das spektakuläre

Hochhaus „Turning Torso“. Weiterreise durch das

südliche Schweden nach Ystad. Hier findet man ein

wunderschönes, geschlossenes Stadtbild mit zahlreichen

Fachwerkhäusern und kopfsteingepflasterten

Gassen. Weltweit bekannt wurde Ystad durch

Henning Mankells Kriminalromane, dessen Romanfigur

Kurt Wallander hier ermittelt. Mit der Fähre

reisen Sie weiter nach Rönne, dem Hauptort der dänischen

Insel Bornholm. Ihre abwechslungsreiche

Landschaft mit schroffen Klippen, weißen Stränden,

Mooren, Wäldern und Heideflächen sowie malerische

Fischerdörfer machen Bornholm zur „Perle der

Ostsee“. Das 3-Sterne-Superior Hotel Balka Söbad

begrüßt Sie nur 100 m vom Balka Strand entfernt

mit einem beheizten Außenpool und einem Kinderpool.

Das Hotel hat 106 gut eingerichtete Zimmer

die auf 5 Gebäude verteilt sind. Alle Zimmer haben

Dusche/WC, Sonnenterrasse oder Balkon mit Tisch

und Stühlen, Kochecke, Kühlschrank, freies WLAN

(begrenzte bandbreite), Sat-TV mit Radio, Telefon

und Föhn. In der TV-Lounge im Strandhotel Balka

Søbad erwarten Sie eine Bar und ein Kamin. Über

-74- RUNDREISEN


Schloss ChristiansborgBornhold ganztägig Halbpension

Inselhüpfen Dänemark

die gemeinsam genutzte Terrasse gelangen Sie in

den Garten mit einem großen beheizten Pool und

einem Planschbecken. Die Computer im Internetcafé

des Hotels nutzen Sie kostenfrei.

5. Tag: Inselführung Bornholm

Bornholms malerische Landschaften und Orte lernen

Sie heute bei einer ganztägigen Inselführung

kennen. Dazu gehören das Hafenstädtchen Svaneke

mit seinen hübschen Fachwerkhäusern und verwinkelten

Gassen sowie Almindingen – eines der größten

Waldgebiete Dänemarks. Charakteristisch für

Bornholm sind die mittelalterlichen Rundkirchen,

wie die Österlars Kirche (sonntags geschlossen)

und die Heringsräuchereien: Hier können Sie eine

Bornholmer Spezialität probieren (Aufpreis): „Die

Sonne über Gudhjem“ ist ein geräucherter Hering,

serviert mit Schwarzbrot, Zwiebeln und Eigelb. Sie

sehen außerdem den malerischen Fischerort Gudhjem,

die große Burgruine Hammershus und den

geschichtsträchtigen Ort Hasle. Nicht weit entfernt

liegt eine Steilküste mit der 40 m hoch aufragenden

Klippe „Jons Kapel“. Der Süden der Insel ist für den

langen, weißen Strand von Dueodde bekannt: Dieser

wird von Dünen und Kiefernwäldern gesäumt

und sein Sand ist so fein, dass er früher für Sanduhren

verwendet wurde.

6. Tag: Ausflug Christiansö / Erbseninseln

Heute unternehmen Sie einen Ausflug zu den felsigen

Erbseninseln (dänisch: Ertholmene). Die kleinen

Inseln Christiansö und Frederiksö sind mit einer

Hängebrücke miteinander verbunden. Christiansö

wird geprägt durch die Ruinen einer Festung aus

dem 17. Jh., denn die Insel diente lange Zeit als Festungsanlage

und dem Schutz der dänischen Flotte.

Heute stehen die Inseln unter Natur- und Denkmalschutz.

Hier wohnen vorwiegend Fischer, aber auch

bei Künstlern ist Christiansö sehr beliebt.

7.Tag: Bornholm - Fähre - Rügen - Stralsund

Morgens erwartet Sie die Fährüberfahrt nach Sassnitz.

Rügen ist die größte deutsche Insel. Sie ist vor

allem wegen ihrer abwechslungsreichen Natur- und

Kulturlandschaften so beliebt. Bekannt ist Rügen für

die traditionellen Seebäder Binz, Sellin und Göhren

mit ihren hübschen Seebrücken. Eine der größten

Attraktionen sind die berühmten Kreidefelsen im

Nationalpark Jasmund, der sogar zum Weltnaturerbe

der UNESCO zählt! Weiterfahrt nach Stralsund.

Dort werden Sie bereits im 4-Sterne Hotel Wyndham

Stralsund HanseDom erwartet. Dabei überzeugen

alle Zimmer insbesondere durch ihre Größe. Sie verfügen

über einen Mini-Leuchtturm, in den TV und

Minibar integriert sind und originelle Bootslampen

auf den Nachttischen sorgen nachts für gemütliche

Beleuchtung mit Meeresstimmung. Des Weiteren ist

jedes Zimmer mit Safe, Telefon, Radio und kostenfreiem

WLAN Internet ausgestattet.

8. Tag: Aufenthalt Stralsund

Bei einer Stadtführung lernen Sie heute Stralsund

näher kennen. Die wunderschöne Altstadt zählt, zusammen

mit der Altstadt von Wismar, wegen ihrer

vielen historischen Bauten zum UNESCO Weltkulturerbe.

Zu den schönsten Gebäuden gehört auch das

Rathaus – eines der bedeutendsten Bauwerke norddeutscher

Backsteingotik. Bestaunen kann man

auch das ehemalige Segelschulschiff – den 3-Master

Gorch Fock I. und das Deutsche Meeresmuseum.

Der Nachmittag steht Ihnen zu freien Verfügung.

Vertiefen Sie die Eindrücke des Vormittages oder

genießen Sie einfach eine Tasse Kaffee und ein Stück

Kuchen.

9. Tag: Stralsund - Stuttgart

Durch die flachen Landschaften des Nordens reisen

Sie nun nach Hause.

Leistungen

• Fahrt im komfortablen Fernreisebus

• 8 x Übernachtung mit Halbpension in den genannten

oder gleichwertigen Hotels

• Fährüberfahrten Ystad--Rönne, Rönne-Sassnitz

und Fynshav-Bjöden

• Mautgebühr Storebaeltbrücke & Oresundbrücke

• Stadtführung Odense

• Eintritt Domkirche und Wikingermuseum in

Roskilde

• Ausflug Christiansö / Erbseninsel inkl. Schifffahrt

• 3-stündige Stadtführung Kopenhagen

• Eintritt Schloss Christiansborg in Kopenhagen

• 8-stündige Inselführung Bornholm

• Stadtführung Stralsund

SSB Reisen-Reiseleitung

• 100 % klimaneutrale Reise

• Taxiservice

• Maximal 28 Reiseteilnehmer

Termin & Preise im DZ pro Person in €

Termin Dauer Sparpreis Reisepreis

05.08. - 13.08.20 9 Tage 1.749,- 1.999,-

Einzelzimmerzuschlag 360,-

Frühbucherersparnis 150,-

Veranstalter: SSB Reisen

RUNDREISEN

-75-


Fischbuffet in Gudhjem Besuch der Rundkirche kulinarische Genüsse auf Bornholm

Trauminseln der Ostsee

NEU!

Bei dieser Reise erleben Sie zwei der schönsten

Ostseeinseln - Bornholm und Rügen - sehr intensiv.

Dazu kommen weitere Inseln wie Fehmarn, Lolland,

Falster und Seeland. Besuche in der Hansestadt

Lübeck und in der dänischen Hauptstadt Kopenhagen

runden diese Reise ab. Die Anreise mit der „Vogelfluglinie“

nach Dänemark und die Fahrt über die

imposante Öresundbrücke sind weitere Höhepunkte.

Auf Bornholm erwarten Sie kulinarische Genüsse,

denn das Ausflugsprogramm steht unter dem

Motto „Der Geschmack von Bornholm“. Diese Insel

ist eine von Dänemarks gastronomischen Hochburgen.

Freuen Sie sich auf Bornholmer (Geschmacks)

Erlebnisse der Sonderklasse! Die größte deutsche

Ostseeinsel, Rügen, hat auch sehr viel zu bieten.

Das berühmte Kap Arkona mit seinem imposanten

Leuchtturm und die Kreidefelsen am Königsstuhl

sind nur ein paar der Highlights der Insel.

1.Tag: Lübeck

05.30 Uhr ab Stuttgart. Sie reisen auf der Autobahn

in den Norden Deutschlands. Vorbei an Fulda, Kassel,

Hannover und Hamburg und am Nachmittag

erreichen Sie die Hansestadt Lübeck. Hier wohnen

Sie im guten und zentral gelegenen Hotel Park Inn

by Radisson. Alle modern eingerichteten Zimmer

sind mit Bad oder Dusche, WC, Föhn, Flachbild-TV,

Telefon, Safe und WLAN ausgestattet. Nach der

Zimmerverteilung haben Sie Zeit für einen schönen

Stadtbummel. Das berühmte Holstentor ist nicht

weit vom Hotel entfernt und auch die romantische

Altstadt mit ihren Gassen und Bürgerhäusern erreichen

Sie bequem zu Fuß in wenigen Gehminuten.

Gemeinsames Abendessen im Hotel.

2.Tag: Kopenhagen & Öresundbrücke

Weiterreise zur Insel Fehmarn und zum Fährhafen

von Puttgarden. Von hier geht es mit einem Schiff

der „Vogelfluglinie“ in ca. 45 Minuten über den Fehmarnbelt

ins dänische Rødby. Über die Insel Lolland

und Falster erreichen Sie Seeland, die größte dänische

Insel, und bald darauf kommen Sie in Kopenhagen

an. Bei der geführten Stadtbesichtigung in der

dänischen Hauptstadt sehen Sie u. a. die berühmte

Meerjungfrau, das königliche Schloss Amalienborg,

den romantischen Nyhavn und vieles andere mehr.

Nach der Besichtigung beginnt Ihre Weiterreise

nach Schweden. Sie fahren über die imposante Öresundbrücke

nach Malmö. Sie ist die weltweit längste

Schrägseilbrücke für kombinierten Straßen- und

Eisenbahnverkehr. In Malmö wohnen Sie im sehr

guten Scandic Hotel St. Jörgen. Das komfortable

Hotel liegt mitten im Stadtzentrum in der Nähe des

Gustav-Adolf-Platzes und bietet neben Restaurant

und Bar auch eine Sauna und einen Fitnessraum.

Alle im skandinavischen Stil eingerichteten Zimmer

sind mit Bad oder Dusche, WC, Föhn, Flachbild-TV,

Telefon und WLAN.

3.Tag: Malmö - Bornholm

Sie stärken sich am skandinavischen Frühstücksbuffet

bevor Sie Ihre Weiterreise durch die südlichste

schwedische Provinz, Skane, beginnen. Von Malmö

am Öresund fahren Sie vorbei an großen Ackerflächen,

begleitet von langen Alleen und stillen Laubwäldchen

bis in die Hafenstadt Ystad. Das kleine

Hafenstädtchen bietet eine romantische Altstadt

und ist bekannt geworden als Drehort der Spielfilme

mit „Kommissar Wallander“. Von hier beginnen

Sie am Mittag ist ca. 90-minütige Fährüberfahrt zur

Insel Bornholm. Nachdem Sie im Fährhafen der Inselhauptstadt

Rønne angekommen sind, werden

Sie bereits von der örtlichen Reiseleitung zur geführten

Stadtbesichtigung erwartet. Anschließend

Weiterfahrt zum Hotel GSH (Green Solution House)

und Zimmerbezug für 4 Nächte. Das im Jahr 2015

vollständig renovierte und 2016 mit einem europäischen

Umweltpreis ausgezeichnete Hotel liegt perfekt

auf dem Strandvejen in Rønne, mitten zwischen

Stadt, Wald und Strand. Zum nächsten Sandstrand

sind es ca. 200 m! Für einen angenehmen Aufenthalt

sorgen das Restaurant und eine Bar. Das Hotel

GSH wurde von dem dänischen Speiseguide als

„Wohn- und Speiseort des Jahres“, nominiert. Alle

im modernen Stil eingerichteten Zimmer sind mit

Bad oder Dusche, WC, Föhn, Flachbild-TV, Sitzgruppe

und WLAN ausgestattet.

4.Tag: Der Geschmack von Bornholm - Teil 1

Heute begleitet Sie ein örtlicher, deutschsprechender

Reiseleiter und zeigt Ihnen die Schönheiten der

Insel Bornholm. Sie besuchen Dänemarks größtes

Weingut U. Gadegaard und erfahren hier interessante

Dinge über den Weinanbau auf der Insel. Natürlich

darf auch probiert werden! Weiter geht es

durch die hügelige Insellandschaft nach Aakirkeby.

Hier werden Rapsöl und Senf produziert. Die Rapssamen

werden geschält, bevor sie kalt gepresst werden.

Das verringert den Geschmack und gibt dem Öl

seine reine, goldene Farbe. Auch hier darf probiert

werden! Im großen Wald von Almindingen liegt

die kleine Gaststätte Ekkodalshuset. Hier werden

schmackhafte Torteletts zum Mittagessen serviert.

Anschließend können Sie bei einem Spaziergang ins

nahe gelegene Ekkodalen das Echo „probieren“! Es

ist das längste und prägnanteste Tal der Insel Bornholm.

Nächste Station bei Ihrem Ausflugsprogramm

ist die Sanddornplantage „Høstet“. Nach einer Führung

verkosten Sie die Sanddornmarmelade auf

dem berühmten Bornholmer Roggenkeks und Blauschimmelkäse

von der Bornholmer Andelsmejeri.

-76- RUNDREISEN


Rügenrundfahrt Rasender Roland Brauhausbesuch mit 3er Probe

Trauminseln der Ostsee

Dazu gibt es eine Kostprobe des Sanddornbieres

vom Svaneke Brauhaus. Auf der Rückfahrt zum Hotel

besuchen Sie noch die Østerlars Rundkirche, die

größte der Insel. Sie wurde im Mittelalter als Gotteshaus

und Verteidigungsanlage genutzt.

4.Tag: Der Geschmack von Bornholm - Teil 1

Zusammen mit Ihrem örtlichen, deutschsprechenden

Reiseleiter geht es in den Norden der Insel.

Nordeuropas größte Burgruine - Hammershus - ist

das erste Ziel. Vom neuen Besucherzentrum, das

harmonisch in die historische Umgebung eingepasst

wurde, haben Sie einen fantastischen Blick

auf die Burgruine. Ihr Ausflug verläuft dann von

Allinge nach Gudhjem direkt an der Küste entlang,

die auch „Bornholms Riviera“ genannt wird. Unterwegs

gehen Sie dann auf „Schnapstour“ und hören

Geschichten über Pflanzen und Kräuter und ein paar

Kostproben stehen auch bereit! Anschließend besuchen

Sie Gudhjem, Dänemarks einziges Bergdorf!

Der Ort liegt direkt an steilen Abhängen und bietet

viele enge Gassen. Nach einer Pause besuchen

Sie die Gudhjem Røgeri wo Sie zur Mittagszeit ein

Fischbuffet mit Bornholmer Spezialitäten erwartet.

Dänemarks schönste Kleinstadt - Svaneke - ist mit

ihren schönen Fachwerkhäusern das nächste Ziel.

Sie haben Zeit für einen Stadtbummel bevor Sie das

Svaneke Brauhaus besuchen und einige Kostproben

des dort gebrauten Bieres erhalten. Anschließend

zurück zum Hotel.

6.Tag: Ausflug Erbseninseln

Der heutige Tag steht zur freien Verfügung. Gelegenheit

zur Teilnahme am Ausflug zu den „Erbseninseln“.

An keinem anderen Ort Dänemarks finden Sie

solch eine Inselgruppe wie Ertholmene (die Erbseninseln).

Die alte Festung von Christian V. sieht aus

fast wie die Gründung im Jahre 1684. Sie finden die

Erbseninseln ungefähr 20 km nördlich von Svaneke.

Die Inselgruppe besteht aus den zwei bewohnten

Inseln Christiansø und Frederiksø (die mit einer Hängebrücke

verbunden sind), dem Vogelschutzgebiet

Græsholmen und mehreren Schären, hierunter dem

östlichsten Punkt Dänemarks, Østerskær.

7.Tag: Bornholm - Rügen

Eine ca. 4-stündige Fährüberfahrt bringt Sie am

Morgen von Bornholm nach Rügen. Hier besuchen

Sie das bekannte Seebad Binz und lernen dieses bei

einer Ortsführung kennen. Nach einem Aufenthalt

fahren Sie nach Bergen. Dort wohnen Sie im sehr

guten Parkhotel Rügen. Im 4-Sterne-Hotel finden

Sie das Restaurant „Orchidee“ mit einem großzügigen

Buffetbereich, Live-Koch-Station und einer

Sonnenterrasse sowie die modern eingerichtete Bar

„Störtebeker“. Der Wellnessbereich „Aléa“ sorgt für

einen angenehmen Aufenthalt. Alle Zimmer sind

mit Bad oder Dusche, WC, Föhn, Flachbild-TV, Radio,

Telefon, Safe und Minibar ausgestattet.

8.Tag: Rügen-Rundfahrt

Zusammen mit einem örtlichen Reiseleiter erkunden

Sie Rügen. Sie besuchen das Kap Arkona mit

seinem Leuchtturm und die „Stubbenkammer“ am

Königsstuhl. Weiter geht es zur Hafenstadt Sassnitz

und dann zur Halbinsel Mönchgut mit den Seebädern

Göhren und Sellin. Mit dem nostalgischen

Dampfzug, dem „Rasenden Roland“ geht es dann

nach Putbus und mit dem Bus zurück nach Bergen.

9.Tag: Heimreise

Sie verlassen die Insel Rügen und reisen vorbei an

Berlin und Leipzig zurück nach Stuttgart, Rückkehr

am späten Abend.

Leistungen

• Fahrt im komfortablen Fernreisebus

• 1 x Übernachtung mit Halbpension in Lübeck

• 1 x Übernachtung mit Halbpension in Malmö

• 4 x Übernachtung mit Halbpension auf Bornholm

• Fährüberfahrten Puttgarden-Rødby, Ystad-Rønne

und Rønne-Sassnitz

• Stadtführung in Kopenhagen

• Stadtführung in Rønne

• 2 x ganztägige Reiseleitung auf Bornholm

• Ausflugsprogramme auf Bornholm inkl. Weingutbesuch

mit Proben, Rapsöl-Probe, Torteletts im

Ekkodal, Besuch Sanddornplantage mit Proben,

Eintritt Rundkirche, Schnapstour mit Proben,

Fischbuffet in Gudhjem, Besuch im Svaneke

Brauhaus mit 3 Proben

• Geführter Ortsrundgang Binz

• Rügen-Rundfahrt mit örtl. Reiseleitung

• Fahrt mit dem Rasenden Roland

• Reiseleitung

• 100 % klimaneutrale Reise

• Taxiservice

• Maximal 28 Reiseteilnehmer

Termin & Preise im DZ pro Person in €

Termin Dauer Sparpreis Reisepreis

31.05. - 08.06.20 9 Tage 1.499,- 1.629,-

Einzelzimmerzuschlag 295,-

Ausflug Erbseninseln (nur vor Reiseantritt

buchbar)

75,-

Frühbucherersparnis 130,-

Veranstalter: SSB Reisen

RUNDREISEN

-77-


mit Harald ReinAladininseln Halbpension

Kreuzfahrt durch die Schären Schwedens

MAX

28!

1. Tag: Anreise nach Hannover

06.30 Uhr ab Stuttgart. Fahrt nach Hannover. Dort

werden Sie bereits in Ihrem Hotel erwartet. Abendessen

und Übernachtung im 4-Sterne Hotel Median-Lehrte.

2. Tag: Hannover – Kopenhagen

Nach dem Frühstück Weiterfahrt nach Puttgarden.

Von dort aus setzen Sie mit der Fähre nach Rødby

über. Am späten Nachmittag erreichen Sie die dänische

Hauptstadt Kopenhagen. Abendessen und

Übernachtung im Scandic Hotel Glostrup Park Kopenhagen-Broendby.

3. Tag: Kopenhagen – Linköping

Heute Morgen unternehmen Sie eine Stadtrundfahrt

durch das schöne Kopenhagen und erleben

Sehenswürdigkeiten wie das Rathaus, Schloss Amalienborg,

die Residenz der Königin, Schloss Christiansborg,

das Parlament, die Börse, das Hafenviertel

und die kleine Meerjungfrau. Weiter geht es nach

Helsingör und mit der Fähre nach Helsingborg. Zunächst

fahren Sie an den Väternsee, an dem Sie einen

Zwischenstopp einlegen. Am Abend erreichen

Sie Linköping. Abendessen und Übernachtung im

Scandic Hotel Frimurare in Linköpping.

4. Tag: Linköping – Stockholm – Kreuzfahrt

Der Weg führt Sie heute nach Stockholm. Bei einer

Stadtrundfahrt erfahren Sie alles über die vielleicht

schönste Hauptstadt Skandinaviens. Die Stadt erstreckt

sich über 14 Inseln, die wiederum durch 57

Brücken miteinander verbunden sind. Die reizvollen

Gebäude, die allgegenwärtige Natur und die Nähe

zum Wasser machen den besonderen Charme der

Stadt aus. Am Nachmittag haben Sie noch Zeit zur

freien Verfügung. Am frühen Abend erfolgt dann

die Einschiffung auf der Viking Cinderella. Das Paradeschiff

der Viking Flotte sticht in See und steuert

anschließend den bekannten Stockholmer Schärengarten

an. Sie nehmen Kurs auf die Ålandinseln

(dort liegt das Schiff in den frühen Morgenstunden

vor Anker). Damit starten Sie in eine 22-stündige

Schiffsreise mit: atemberaubenden Landschaften,

großartigen Panoramen und einer komfortablen

Ausstattung mit zahlreichen Annehmlichkeiten.

Übernachtung an Bord in 2-Bett-Innen-Kabinen.

5. Tag: Stockholm – Eskilstuna

Frühaufsteher können einen bezaubernden Blick auf

die Hafenstadt Mariehamn genießen, ehe das Schiff

mit Kurs auf Stockholm ablegt. Genießen Sie den

Tag an Bord, während das Schiff durch die berühmten

Schären kreuzt. Nach Ankunft in Stockholm am

Nachmittag fahren Sie Richtung Eskilstuna. Auf dem

Weg liegt Marie feld, wo sich das Schloss Gripsholm

befindet. Abendessen und Übernachtung im Comfort

Hotel Eskilstuna in Eskilstuna.

6. Tag: Eskilstuna – Göteborg - Fährüberfahrt Kiel

Über Örebro geht es in Richtung Mariestadt und

entlang des größten Sees Schwedens, dem Vänernsee,

nach Karlskoga. Hier liegt das Alfred-Nobel-

Haus des Erfinders und Stifters des weltbekannten

Friedens-Preises. Weiterfahrt nach Göteborg. Es

bleibt noch Zeit für einen Stadtbummel, bevor Sie

am Abend auf der Fähre nach Kiel einschiffen. Übernachtung

an Bord in 2-Bett-Innen-Kabinen.

7. Tag: Kiel – Heimreise

Nach dem Frühstück und der Ausschiffung treten

Sie die Heimreise an.

Leistungen

• Fahrt im komfortablen Fernreisebus

• Fährpassage für Bus und Passagiere Puttgarden

– Rødby und Helsingör – Helsingborg

• 4 x Übernachtung mit Frühstücksbuffet in guten

Hotels der Mittelklasse

• 4 x Abendessen in den Hotels als 3-Gang-Menü

• Fahrt mit der Viking Cinderella von Stockolm zu

den Alandinseln inklusive Übernachtung in

2-Bett-Innen-Kabinen und Halbpenison an Bord

• 1 x Übernachtung mit Halbpension in 2-Bettkabinen

(innen) mit DU/WC auf der STENA LINE von

Göteborg nach Kiel

• örtliche Reiseleitung während der Stadt führung

in Kopenhagen (Dauer ca. 3 Std.)

• örtliche Reisleitung während der Stadtführung in

Stockholm (Dauer ca. 3 Std.)

• Reiseleitung Harald Rein

• 100 % klimaneutrale Reise

• Taxiservice

• Maximal 28 Reiseteilnehmer

Termin & Preise im DZ pro Person in €

Termin Dauer Sparpreis Reisepreis

24.07. - 30.07.20 7 Tage 1.159,- 1.259,-

Einzelzimmerzuschlag 215,-

Frühbucherersparnis 100,-

Veranstalter: SSB Reisen

-78- RUNDREISEN


Schiffffahrt auf dem Göta Kanal & Trosa Elchpark mit garantierter Elchsichtung Stockholm

Seen, Wälder, Schären und Kulturstädte

1. Tag: Anreise Travemünde – Fährüberfahrt

Anreise nach Travmünde und Einschiffung auf ein

modernes Fährschiff der TT-Line zur Überfahrt nach

Trelleborg. Übernachtung an Bord.

2. Tag: Trelleborg – Malmö – Växjo

Frühstücksbuffet an Bord und Fahrt nach Malmö, wo

Sie mit Ihrer Reisebegleitung einen Bummel durch

die schöne Altstadt unternehmen. Weiterfahrt nach

Lund. Sehenswert ist hier vor allem die prächtige

Dom-Kirche. Weiter geht die Fahrt nach Växjö, im

Herzen des schwedischen Glasreiches. Besuch einer

Glaserei.

3. Tag: Elchpark – Öland – Kalmar

Am Morgen genießen Sie einen Spaziergang mit

garantierter Elchsichtung im Elchgehege. Ein Weg

führt um das Gehege herum und ermöglicht einen

Blick in den Lebensraum der bis 800 kg schweren

Tiere. Hier erhalten Sie eine frische Elchgrillwurst,

die Sie am offenen Feuer braten können. Über eine

der längsten Straßenbrücken Europas erreichen Sie

am Nachmittag die vom milden Klima verwöhnte

Insel Öland. Bummeln Sie am Nachmittag durch

die malerische Altstadt von Kalmar. Der Dom ist

Schwedens größte Barockkirche. Sehr sehenswert

ist außerdem das Schloss, heute ein Kleinod des

nordischen Renaissance-Baustils.

4. Tag: Götakanal – Linköping

Auf dem Weg entlang der Küste genießen Sie einen

wunderschönen Blick auf viele Schäreninseln zwischen

Festland und See. Sie streifen Vimmerby,

Geburtsort der bekannten Schriftstellerin Astrid

Lindgren. Am Nachmittag laden wir Sie zu einer

Schifffahrt auf dem idyllischen Götakanal mit der

achtstufigen Schleusentreppe ein. Weiter geht die

Reise nach Linköping.

5. Tag: Trosa – Stockholm

Heute wandeln Sie auf den Spuren von Inga Lindström,

nicht nur bekannt von der großartigen

ZDF-Serie. Sie werden sehen: In Wirklichkeit ist dieser

Ort noch viel schöner als im Fernsehen. Trosa

vermittelt Kleinstadtidylle pur. Die typischen schwedischen

Holzhäuschen mit Tante-Emma-Lädchen,

gemütliche Cafés und Restaurants laden zum Verweilen

ein. Am Nachmittag reisen Sie nach Stockholm,

der „schwimmenden Stadt“. Sie wohnen in

einem zentralen Hotel.

6. Tag: Stockholm – Gel. Schloss Gripsholm

Viel Wasser, blauer Himmel, weiße Segel und bis

zu 18 Sonnenstunden am Tag bei angenehmen

Temperaturen. In den Sommermonaten zeigt sich

Stockholm von der Schokoladenseite. Unsere Stadtführung

beginnt nach dem Frühstück. Sie erkunden

die vielen Sehenswürdigkeiten: Rathaus, Altstadt

(Gamla Stan), Riddarholmskirche, Königliches

Schloss (wo am Mittag immer die Wachablösung

stattfindet) u. v. m. Am Nachmittag bleibt auch Zeit

zur freien Verfügung. Alternativ können Sie uns

nach Mariefred folgen, wo Sie das herrlich am See

gelegene Schloss Gripsholm besuchen (inklusive

Führung und Eintritt).

7. Tag: Stockholm – Göteborg

Sie verlassen Stockholm, um die Landschaft Östergötlands

mit ihren zahlreichen Klöstern und Kirchen

kennenzulernen. Vorbei an idyllischen Seen- und

Waldlandschaften gelangen Sie an die Westküste

Schwedens bis nach Göteborg. Um 19.30 Uhr sticht

das Schiff Richtung Kiel in See.

8. Tag: Kiel – Heimreise

Nach dem Frühstückbuffet Ausschiffung und vorbei

an Hamburg und Würzburg geht es zurück.

Leistungen

• Fahrt im komfortablen Fernreisebus

• 2 x Ü/Frühstücksbuffet auf den Fährpassagen

Travemünde-Trelleborg und Göteborg-Kiel

• 3 x Ü/Halbpension in guten bis sehr guten Hotels

der Mittelklasse

• 2 x Ü/Frühstücksbuffet im zentral gelegenen sehr

guten Mittelklassehotel in Stockholm

• 1 x Abendessen in Stockholm

• Eintritt Glashütte, Eintritt Grillwurst im Elchpark

• Götakanal-Schifffahrt

• Stadtführungen in Trosa und Stockholm

• Schlienz-Reisebegleitung

• 100 % klimaneutrale Reise

• Schlienz - Haustürservice

Termin & Preise im DZ pro Person in €

Termin

Dauer

Schnellbucher

Reisepreis

19.07. - 26.07.20 8 Tage 1.575,- 1.675,-

EZ-Zuschlag inkl. Innenkabine 389,-

EZ-Zuschlag inkl. Außenkabine 485,-

Zuschlag Doppelkabine Außen 58,-

Ausflug Schloß Gripsholm mit Eintritt 49,-

2x Abendessen Fähren mit Getränken 89,-

Veranstalter: Schlienz Tours, Kernen

RUNDREISEN

-79-


Masurische Hichzeit mit Essen Danzig & Joahnnisberger Heide Oberland Kanal

Pommern und Masuren

1. Tag: Anreise Stettin

Über die Autobahn reisen Sie nach Stettin. Begrüßung

durch Ihre Reiseleitung. Abendessen und

Übernachtung im 4-Sterne Hotel Radisson Blu im

Zentrum.

2. Tag: Stettin - Danzig

Heute besuchen Sie die beeindruckenden Wanderdünen

im Slowinzischen Nationalpark. Mit Elektroautos

durchqueren Sie auf landwirtschaftlichen

Wegen die einzigartige Wüstenlandschaft auf einer

Nehrung direkt an der Ostsee. Abendessen und

Übernachtung im 4-Sterne Hotel Mercure Stare.

3. Tag: Danzig - Zoppot - Gdingen

Die ausführliche Besichtigung der Dreistadt beginnt

mit einer Führung in der geschichtsträchtigen Hansestadt

Danzig. Hier haben die Restauratoren ein

Meisterwerk geleistet und die mittelalterliche Altstadt

mit dem hölzernen Krantor und dem Langen

Markt liebevoll wieder aufgebaut. Im vornehmen

Badeort Zoppot lädt Europas längste, hölzerne Seebrücke

mit ihren Cafés und Boutiquen zum Flanieren

ein. Über das moderne Gdingen geht der Ausflug

zurück nach Danzig in Ihr Hotel. Abendessen.

4. Tag: Marienburg - Oberlandkanal

Sie besichtigen die Marienburg, die alte Hauptstadt

der Kreuzritter und die größte gotische Festungsanlage

Europas. Anschließend besuchen Sie eine neue

Attraktion Polens: Eine Fahrt auf dem Oberlandkanal.

Um den großen Höhenunterschied des Wasserspiegels

zu bewältigen, wurden unterwegs 5 geneigte

Ebenen gebaut, dank denen die Schiffe auf

speziellen Schienenfahrzeugen über Land transportiert

werden. Am Nachmittag erreichen Sie das von

Backsteingotik geprägte Alleinstein und schließlich

Masuren, das „Land der tausend Seen“. Sie verbringen

die kommenden drei Übernachtungen in Sensburg

und haben Zeit, diese herrliche Region zu genießen.

Abendessen und Übernachtung im 3-Sterne

Hotel Hotel Solar Palace direkt am Czos-See.

5. Tag: Masurische Seenplatte

Die heutige Rundfahrt ist ein Höhepunkt der Reise.

Lassen Sie sich verzaubern! Über die berühmte

Wolfsschanze, während des Zweiten Weltkrieges

eines der Führerhauptquartiere, geht es zur barocken

Wallfahrtskirche Heiligelinde. Umgeben von

dichten Wäldern, liegt das eindrucksvolle Bauwerk

schön an einem kleinen Fluss. Schifffahrt auf Polens

größtem See, dem Spirdingsee. Anschließend sind

Sie zu einer masurischen Hochzeit mit Reitervorführungen,

Musik, regionalen Speisen und Schnaps

geladen. Übernachtung in Sensburg.

6. Tag: Johannisburger Heide - Kloster Wojnowo

Sie besuchen die Johannesburger Heide, das größte

Waldgebiet im ehemaligen Ostpreußen. Sie sehen

das Kloster der Altgläubigen mit dem typischen

Zwiebelturm und wertvollen Ikonen. Bei einer Stakenfahrt

auf dem Flüsschen Krutynia gleiten Sie fast

lautlos durch die herrliche Natur, wo sich auch heute

noch Elche und Biber tummeln. Abendessen und

Übernachtung in Sensburg.

7. Tag: Masuren - Thorn - Posen

Wichtigstes Gebäude in Thorn ist das altstädtische

Rathaus. Auf Ihrem Stadtrundgang lernen Sie auch

das Geburtshaus von Nikolaus Kopernikus kennen.

Weiterfahrt nach Posen. Abendessen und Übernachtung

im 4-Sterne NH Hotel Posen Zentrum.

7. Tag: Heimreise

Leistungen

• Fahrt im komfortablen Fernreisebus

• 7 x Ü/Frühstücksbuffet in 3 + 4 Sterne Hotels

• 6 x Abendessen

• Masurische Hochzeit inklusive Speise und

Begrüßungsdrink

• deutschsprechende örtliche Reiseleitung

• Eintitte Slowinski Nationalpark und Fahrt mit den

Elektoautos, Eintritt/Führung Marienburg, Marienkirche

Danzig, Heilige Linde inkl. Orgelkonzert,

Eintritt/Führung Wolfschanze

• Stadtführungen in Dreistadt und Thorn

• Besichtigung Kloster Wojnowo

• Fahrt auf dem Oberlandkanal und Spidingsee

• Masuren- und Johannisburger Linde-Rundfahrt

• Stakenfahrt auf der Krutynia

• Deutschsprechende Reiseleitung ab/bis Polen

• Schlienz-Reisebegleitung

• Taxiservice

Termin & Preise im DZ pro Person in €

Termin

Dauer

Schnellbucher

Reisepreis

31.05. - 07.06.20 8 Tage 1.355,- 1.475,-

10.08. - 17.08.20 8 Tage 1.355.,- 1.475,-

8 Tage 1.355,- 1.475,-

Einzelzimmerzuschlag 218,-

Veranstalter: Schlienz Tours, Kernen

-80- RUNDREISEN


Flossfahrt auf dem DunajecGondelfahrt zum Skalnate pleso alle Eintritte lt. Programm

Naturparadies Hohe Tatra

MAX

28!

1. Tag: Anreise nach Brünn

06.00 Uhr ab Stuttgart. Fahrt vorbei an Nürnberg

und Pilsen (Aufenthalt) nach Brünn. Sie wohnen im

4-Sterne-Superior-Hotel Best Western Premier International.

2. Tag: Brünn - Hohe Tatra

Sie sehen bei einem Spaziergang durch die historische

Altstadt das Alte Rathaus, den Krautmarkt

und die St. Peter- und Paul-Kathedrale auf dem Petrovhügel.

Anschließend geht es entlang der Felder

der Dreikaiserschlacht bei Austerlitz weiter nach

Trentschin (Trencin), das oft als „Perle des Waagtals“

bezeichnet wird. Hier sehen Sie historische Bauten

um den lang gezogenen Friedensplatz, allen voran

das Piaristenkloster und die Kirche des Hl. Xaver.

Die Burg wurde ab dem 11. Jh. als königliche

Wachburg auf einem steilen Felsen errichtet und

beherrscht das gesamte Stadtbild. Weiterfahrt nach

Strbske pleso. Sie wohnen direkt am Tschirmer See

im 4-Sterne Hotel Patria. Alle Zimmer sind mit Bad

oder Dusche/WC, SAT-TV, Direktwahltelefon, Minibar,

Radio ausgestattet. Restaurant, Bar, Café, Sauna,

Solarium, Hallenbad und Fitnessraum stehen Ihnen

zur Verfügung.

3 . Tag: Rundfahrt-Gondelfahrt Skalnate pleso

Bei einer Rundfahrt durch die herrliche Bergwelt

besichtigen Sie die Hauptorte der Hohen Tatra. Eine

Gondelbahn bringt Sie zum Skalnate pleso (1.761

m), einem Hochgebirgssee mit berühmter Sternwarte.

Sie befinden sich direkt unterhalb der Lomnitzer

Spitze (2.632 m), dem zweithöchsten Gipfel

der Hohen Tatra.

4. Tag: Nationalpark Pieniny

Vormittags sehen Sie das ehemalige Kartäuserkloster

Cerveny Klastor aus dem 14. Jh. Fahrt entlang der

Panoramastraße zum Nationalpark von Pieniny zum

Canyon des Dunajec. Romantische Floßfahrt auf

dem Gebirgs- und Grenzfluss Dunajec, entlang steil

ansteigender Kalkfelsen. Anschließend besichtigen

Sie das Freilichtmuseum Stara Lubovna.Abendessen

in einer Koliba mit Musik und Wein.

5. Tag: Zipser Land - Levoca

In Kezmarok sehen Sie die Holzartikularkirche und

fahren weiter in das Zipser Land. Das im 14. Jh. von

deutschen Auswanderern besiedelte Gebiet besticht

durch malerische Holzhäuser und -kirchen.

Sie besichtigen den höchsten gotischen Holzaltar

der Welt in der St. Jakobskirche in Levoca, auch das

„slowakische Rothenburg“ genannt. Nach dem Besuch

der Zipser Burg Rückfahrt zum Hotel.

6. Tag: Hohe Tatra - Bratislava

Fahrt nach Neusohl (Banska Bystrica). Bei einem

Rundgang sehen Sie das Matthiashaus, das Alte Rathaus

mit seinen Renaissancearkaden, die gotische

Kreuzkirche, die Elisabethkirche und das barocke

Bischöfliche Palais. Über Neutra (Nitra), die älteste

der slowakischen Städte, geht es weiter in die

slowakische Hauptstadt Bratislava (Preßburg). Sie

wohnen im 4-Sterne-Superior-Hotel Crowne Plaza

in Bratislava.

7. Tag: Bratislava

Beim Rundgang durch die Altstadt lernen Sie die

liebevoll restaurierten Sehenswürdigkeiten kennen:

Gotischer St. Martinsdom, Rokokohaus „Zum guten

Hirten“, Rolandbrunnen und Altes Rathaus auf dem

Hauptplatz, Franziskanerkirche, Mirbachpalais, Michaelertor,

Primatialpalais und Slowakisches Nationaltheater

auf dem Hviezdoslavplatz. Nachmittags

haben Sie Gelegenheit zu einem Besuch auf dem

Areal der Burg, von wo Sie einen herrlichen Ausblick

auf die Donauebene und die turmreiche Altstadt

haben.

8. Tag: Bratislava - Rückreise

Leistungen

• Fahrt im komfortablen Fernreisebus

• 7 x Übernachtung mit Frühstücksbuffet in den

genannten 4-Sterne Hotels

• 6 x Abendessen im Hotel (3-Gang oder Buffet)

• 1 x Spezialitätenabendessen mit Wein & Musik

• alle Besichtigungen lt. Programm, inkl.

Stadtführungen Brünn, Trencin, Banska Bystrica,

Levoca, Kezmaroc und Bratislava

• Eintritt St. Jakobkirche, Cerveny Kloster, Freilichtmuseum

Stara Lubovna, Kezmarok & Holzartikularkirche,

Levoca mit Kirche St. Jakob, Zipser Burg

• Floßfahrt auf dem Dunajec und Gondelfahrt zum

Skalnate pleso

• örtliche Reiseleitung ab Bratislava/bis Brünn

• 100 % klimaneutrale Reise

• Taxiservice

• Maximal 28 Reiseteilnehmer

Termin & Preise im DZ pro Person in €

Termin Dauer Sparpreis Reisepreis

14.06. - 21.06.20 8 Tage 1.099,- 1.179,-

Einzelzimmerzuschlag 270,-

Frühbucherersparnis 80,-

Veranstalter: SSB Reisen

RUNDREISEN

-81-


Große DüneKurische Nehrung Thomas – Mann – Haus

Große Baltikumrundreise mit Königsberg

MAX

28!

1. Tag: Anreise nach Stettin

06:00 Uhr ab Stuttgart. Fahrt über Leipzig – Berlin

nach Szeczecin/Stettin. Abendessen und Übernachtung

im 4-Sterne Hotel Radisson Blue.

2.Tag: Stettin – Danzig

Kurze Stadtführung mit den wichtigsten Sehenswürdigkeiten

der Ostsee-Metropole und Weiterfahrt

entlang der Ostsee in die Bilderbuchstadt Danzig.

Rundgang durch die Altstadt über den Königsweg,

der vom Hohen Tor bis zur Grünen Pforte führt. Der

Lange Markt, einer der ältesten Marktplätze Europas,

die Bürgerhäuser mit den Renaissancefassaden,

der Artushof mit dem Neptunbrunnen und das mittelalterliche

Krantor sind die wichtigsten Sehenswürdigkeiten

der Stadt. Außerdem sehen Sie die

Marienkirche, eine der drei höchsten Backsteinkirchen

der Welt. Abendessen und Übernachtung im

4-Sterne Hotel Mercure Gdansk Stare Miasto.

3.Tag: Danzig - Kaliningrad

Fortsetzung der Altstadtführung in Danzig und

Fahrt zum Grenzübergang Mamonowo. Treffen mit

der russischen Reiseleitung. Während der Fahrt wird

Ihnen diese bereits viel über Land und Leute erzählen.

Am Nachmittag Ankunft in Kaliningrad/Königsberg

und orientierende Rundfahrt. Abendessen &

Übernachtung im 4-Sterne Hotel Radisson Blue.

4. Tag: Kaliningrad

Den ganzen Tag widmen Sie der geschichtsträchtigen

Stadt Königsberg. Sie sehen u. a. den Platz des

Sieges mit der Christi-Erlöser-Kathedrale und den

Dom, das wohl wichtigste Wahrzeichen. Hier befindet

sich die Grabstätte des deutschen Philosophen

Immanuel Kant. Sie besuchen auch das Dom- und

Kantmuseum.

5. Tag: Kaliningrad–Kurische Nehrung-Klaipeda

Diese wunderbare Landzunge zwischen der Ostsee

und dem Kurischen Haff ist die Heimat der Elche

und das Reich der Wanderdünen und Wälder. Wie

ein Märchenbild erhebt sie sich aus den Wassern,

ein Märchenbild aus weißem Sand, aus grünen

Schilfbuchen und schwarzem Wald.

Nidden, das ist der Inbegriff der Kurischen Nehrung,

ihr Herzstück und sicher ihr schönster und beliebtester

Ferienort. Hier haben sich eine ganze Reihe

der malerischen Holzhäuser erhalten, wie sie für die

Nehrung und das ganze Memelland einst typisch

waren. Auf einer kleinen Anhöhe, dem Schwiegermutterberg,

können Sie das Thomas-Mann-Haus

besichtigen, der hier viele Male gewohnt und gearbeitet

hat. Entlang der malerischen Haffküste

führt die alte Poststraße weiter bis nach Juodkrante

(Schwarzort), das, wie alle Dörfer der Nehrung, an

der geschützten Haffküste liegt. Es ist die wahrscheinlich

älteste Siedlung der Nehrung und hat

sogar die Zeit der Wanderdünen unbeschadet überstanden,

da Reste des ursprünglichen Waldes den

Ort schützten. Abendessen und Übernachtung im

4-Sterne Hotel Ambertone.

6. Tag: Klaipeda - Siauliai, Berg der Kreuze – Riga

Klaipeda ist sehr alt und kann auf eine 700-jährige

bewegte und schicksalhafte Geschichte zurückblicken.

Am linken Dane-Ufer liegt die Altstadt, die

durch die schlichten Fachwerkhäuser und Speicher

besticht. Durch die vielen Brände und Folgen des 2.

Weltkriegs ist nicht allzu viel von den historischen

Bauten übrig geblieben, doch zu erkennen ist auch

heute noch das mittelalterliche, schachbrettartig

angelegte Straßensystem. Am restaurierten Theaterplatz

steht das Denkmal für Simon Dach, dem

Verfasser des Gedichts „Das Ännchen von Tharau“.

Sehenswert sind auch die Grüne Apotheke, die

Hauptpost mit dem Glockenspiel und das Rathaus.

Der Berg der Kreuze ist die Hauptattraktion von Siauliai.

Der Weg dorthin führt durch eine weitgehend

unbekannte Gegend und die schöne Natur, vorbei

an romantischen Seen und Wäldern. Es ist ein berühmter

Wallfahrtsort, den auch der Heilige Vater

Papst Johann Paul II. besucht hat und ein beliebter

Ausflugsort für Hochzeitspaare. Ein kleiner Weg

führt durch Zehntausende von Kreuzen, aus Holz,

geschmückt mit Bernstein, in einer großen Flasche,

bestickt, ganz einfache kleine Kreuze, riesig große.

Weiterfahrt nach Riga. Abendessen und Übernachtung

im 4-Sterne Hotel Park Inn by Radisson Valdemara.

7. Tag: Riga und die Jugendstilstraßen

Riga wird auch aufgrund seiner prachtvollen Alleen

zu Recht das „Paris des Nordens“ genannt. Im Jahre

2001 feierte die Stadt den 800. Geburtstag. Riga hat

eine wunderschöne, gut erhaltene Altstadt mit dem

Flair einer Großstadt und verzaubert den Besucher

durch eine einfallsreiche Jugendstilarchitektur. Auf

dem Domplatz steht der größte Sakralbau des Baltikums,

die St.-Marien-Kathedrale. Berühmt ist sie

vor allem wegen ihrer prächtigen Orgel mit 6718

Pfeifen, 124 Registern und 4 Manualen, die 1884

in Ludwigsburg gebaut wurde. Vor allem zwischen

Albert- und Elisabethstraße kulminieren die Fassaden

zu Kunstwerken: wohin man schaut, filigrane

Gesichter, Tiere, Blumen und üppige Ornamente

vom Erdgeschoss bis zum Dach. Sie säumen ganze

Straßenzüge und gehören zu den schönsten Europas

– kein Gebäude gleicht dem anderen.

8. Tag: Riga – Pärnu - Tallinn

Heute fahren Sie von Riga aus über Pärnu nach Tal-

-82- RUNDREISEN


Berg der KreuzeSchloss RundaleKantmuseum

Kaliningrad und Baltikum

linn. Die ganze Altstadt von Pärnu ist überwiegend

von kleinen hübschen Häuschen aus der zweiten

Hälfte des 19. Jahrhunderts geprägt. Nach einem

geruhsamen Bummel durch das alte Pärnu laden für

estnische Verhältnisse ungewöhnlich viele Restaurants

und Cafés zum Verweilen ein. Zimmerbezug

und Abendessen im 4-Sterne Hotel L´Eremitage.

9. Tag: Tallinn – Stadtbesichtigung

Tallinn, die Hauptstadt Estlands, besitzt einen der

besterhaltenen Stadtkerne Nordeuropas. Zu den

Sehenswürdigkeiten gehören u. a. die malerischen

Straßen, Stadtbefestigungsanlagen, die Kirchen

und gotischen Keller. Mittelpunkt der Altstadt ist

das gotische Rathaus mit seinem schlanken Turm,

von dem aus man einen sehr guten Ausblick auf

den Hafen hat. In der Altstadt finden Sie auch einige

Gildehäuser. Die befestigte Siedlung Toompea auf

dem Domberg war früher die Wohnstätte der Adligen,

Ritterschaften und Geistlichen, so gehörte die

Unterstadt den Kaufleuten und Handwerkern. Es

führten zwei Straßen hinauf, das „lahme“ und das

„kurze“ Bein. Hier liegen die beiden Kirchen Toomkirik

und Alexander-Newsky-Kathedrale im gotischen

bzw. neo-byzantinischen Stil und ein Schloss,

in dem heute das estnische Parlament tagt. Vom

Stadtzentrum sind der Palast von Peter dem Großen

in Kadriorg und der Olympische jachthafen im Seebad

Pirita leicht zu erreichen. Abendessen.

10. Tag: Tallinn – Fahrt zum Hafen -Fährüberfahrt

Fahrt zum Hafen und Fahrt mit der Schnellfähre der

Tallink Silja nach Helsinki. Weitefahrt mit der Finnlines

nach Travemünde. Übernachtung und Brunch

an Bord.

11. Tag: Auf See

Nach einem erholsamen Tag auf See kommen Sie

heute um 21.30 Uhr im Hafen Travemünde an. Nach

Ihrer Ausschiffung fahren Sie zur Zwischenübernachtung

nach Ahrensburg ins Parkhotel Ahrensburg.

12. Tag: Ahrensburg – Heimreise

Nach einem stärkenden Frühstück treten Sie voller

neuer Eindrücke Ihre Heimreise an.

Hinweis:

Für die Einreise nach Russland benötigen Sie ein Visum.

Visum-Besorgungsgebühr für deutsche Staatsangehörige

(Stand Oktober 2019) € 125,-

Voraussetzung: Reisepass mind. noch 6 Monate

gültig, nachdem die Reise beendet ist, ausgefüllter

Visumantrag, farbiges, biometrisches Passbild, nicht

älter als 6 Monate, Einkommensnachweis, Bestätigung

der Auslandskrankenversicherung.

Leistungen

• Fahrt im komfortablen Fernreisebus

• 9 x Übernachtung mit Halbpension in den

genannten 4-Sterne Hotels

• 1 x Übernachtung/Frühstück im Parkhotel

Ahrensburg

• Schnellfähre Tallinn-Helsinki mit Deckplatz

- Passage Helsinki-Travemünde in 2-Bett-Kabinen-

Innen, inkl. 1x Brunch, 1 x Frühstück, 2 x Abendessen

auf der Fähre

• Stadtbesichtigungen in Stettin, Danzig, Kaliningrad

inkl. Dom-/Kantmuseum, Ökologische Gebühren

Kurische Nehrung, Nidden inklusive

Thomas Mann Haus und Große Düne, Fährüberfahrt

nach Klaipeda, Berg der Kreuze, Eintritt und

Führung Schloss Rundale, Riga, Päru, Tallin mit

Domberg

• örtliche deutschsprechende Reiseleitung in Polen,

Russland und Baltikum

• 100 % klimaneutrale Reise

• Taxiservice

• Maximal 28 Reiseteilnehmer

Termin & Preise im DZ pro Person in €

Termin Dauer Sparpreis Reisepreis

08.08. - 19.08.20 12 Tage 2.099,- 2.249,-

Einzelzimmerzuschlag 665,-

Zuschlag Doppel-Kabine-Außen 60,-

Frühbucherersparnis 150,-

Veranstalter: SSB Reisen

RUNDREISEN

-83-


Orgelkonzert in Hl. LindeSchiffahrt mit der Weißen Flotte Aussichtsterrasse Kulturpalast

Höhepunkte Polens

MAX

28!

Warschau, die neue Hauptstadt, bietet Ihnen Großstadtflair

und eine Altstadt, die ein Magnet für Besucher

aus aller Welt ist. Die alte Hauptstadt Krakau ist

der Stolz aller Polen und wird von der UNESCO als einer

der zwölf architektonisch wertvollsten Städtebaukomplexe

der Welt eingestuft.

Krakau - die wahre Hauptstadt? Wer es einrichten

kann, kommt früh morgens nach Kraków und geht zu

Fuß in die Altstadt. Jeder einzelne Stein der tausendjährigen

Stadt könnte eine Geschichte erzählen: von

dem Drachen, der schöne Mädchen verspeiste, von

einer gewissen Wanda, die sich weigerte, einen Deutschen

zu heiraten oder von der Königin Jadwiga, die

wiederum gerade einen Deutschen liebte, aber den

wilden Heiden Jagiello ehelichen musste.

1.Tag: Anreise Breslau

06.00 Uhr ab Stuttgart. Auf der Autobahn über Dresden

- Görlitz nach Breslau, Kulturhauptstadt Europas

2016. Im 4-Sterne Hotel HP Park Plaza werden Sie bereits

erwartet. Das Hotel verfügt über 177 Zimmer und

liegt im Stadtzentrum in der Nähe der Dominsel, dem

Altmarkt und der Universität. Alle Zimmer sind mit

Bad/WC, Haartrockner, Sat-TV, Safe, Direktwahltelefon,

Klimaanlage, Internetanschluss und Möglichkeit für

Kaffee-/Teezubereitung ausgestattet. Das Hotel verfügt

über ein Restaurant, Bar, Fitnessraum, Wellnessbereich

und Sauna. Zimmerbezug und Abendessen

im Hotel.

2.Tag: In Breslau

Vormittags Stadtbesichtigung. Einst wichtiger Handels-

und Kreuzungspunkt an der Bernsteinstraße

wurde die Stadt durch römische, böhmische, habsburgische,

preußische und schließlich polnische Geschichte

geprägt. Zeugnis ist die berühmte Aula Leopoldina,

der wohl schönste Barocksaal Europas. Die

Sehenswürdigkeiten liegen fast alle in und um den

alten Stadtkern in Fußwegnähe. Spaziergang über den

Hauptmarkt (Rynek) mit seinen restaurierten Bürgerhäusern

und Straßencafes bis zum Dom. Nachmittags

Schifffahrt auf der Oder, die ja Breslau in zwei Stadtteile

trennt.

3.Tag: Breslau – Tschenstochau - Krakau

Fahrt in den Wallfahrtsort Tschenstochau. Besichtigung

des Kirchen- und Klosterkomplexes Jasna Gora

mit der berühmten Schwarzen Madonna und der

barocken Basilika, der Schatz- und Rüstkammer und

der historischen Befestigungsanlage Tschenstochau

- Kloster Jasna Gora. Weiterfahrt nach Krakau. Sie

wohnen im 4-Sterne Hotel Qubus. Es verfügt über

195 Zimmer und befindet sich im Stadtzentrum. Alle

Zimmer sind mit DU/WC oder Bad/WC, Haartrockner,

SAT-TV, Safe, Direktwahltelefon, Minibar, Klimaanlage

und Radio ausgestattet. Im Hotel befinden sich ein

Restaurant, Jazzclub, Café, Sauna, Jacuzzi, Fitnessraum

und Hallenbad.

4.Tag: In Krakau

Der Krakauer Marktplatz, größer als der Petersplatz

im Vatikan, die barocke St. Annenkirche, das Collegium

und eines der ältesten Stadttore, das Florianstor,

werden Sie bei der Stadtführung kennenlernen. Die

Besichtigung der Wawel Kathedrale, einst Krönungsort

der Könige, rundet die Stadtbesichtigung ab. Der

restliche Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung.

5.Tag: Krakau - Warschau

Weiterfahrt in die polnische Hauptstadt Warschau,

das zu den angesagtesten Metropolen Europas zählt;

eine quicklebendige Stadt mit jugendlichem Esprit,

einem historischen Zentrum in der Altstadt und einem

Zentrum in der Neustadt mit einer Skyline moderner

Hochhäuser. Im 4-Sterne Hotel Radisson Blu Sobieski

werden Sie bereits erwartet. Es befindet sich direkt im

neuen Zentrum. Alle Zimmer sind mit DU/WC oder

Bad/WC, Haartrockner, Sat-TV und Klimaanlage und

kostenlosem WLAN ausgestattet. Das Hotel verfügt

über ein Restaurant, Bar, Café und Fitnessraum.

6.Tag: In Warschau

Besichtigung der größten Stadt Polens. Nach dem originalgetreuen

Wiederaufbau wurde es im Jahre 1980

zum UNESCO- Weltkulturerbe erklärt. Der Fluss Weichsel

teilt Warschau in zwei Hälften. Bei der Stadtbesichtigung

sehen Sie u. a. die Altstadt mit den Stadtmauern

und der Schlossanlage mit dem Königsschloss (von außen),

die Barbakane, kunstvoll restaurierte Bürgerhäuser

und Gassen mit alten Cafés und kleinen Galerien,

den Kulturpalast mit Aussichtsterrasse, das Denkmal

Frederic Chopins, Polens berühmtestem Komponisten

u. v. a. m. Kaffepause im berühmten Cafe Wedel.

7.Tag: Warschau - Masuren

Fahrt Richtung Norden in die Masuren mit den sanften

Hügeln, kristallklaren Seen, unendlichen dunklen

Wäldern und schattigen Baumalleen – eine der

faszinierenden Regionen Europas. Kleine Rundfahrt

durch die Johannisburger Heide, wegen seiner noch

erhaltenen Urwüchsigkeit und dem steten Wechsel

von Wald, See, Heide und Bruch ein wahres Naturparadies.

Weiterfahrt nach Nikolaiken. Dort wohnen Sie im

4-Sterne Hotel Robert`s Port. Das Hotel liegt in ruhiger

Umgebung. Alle Zimmer sind mit DU/WC oder Bad/

WC, Haartrockner, Sat-TV, Klimaanlage und Direktwahltelefon

ausgestattet. Es verfügt über ein Restaurant,

Café, Hallenbad, Wellnessbereich, Busparkplatz

und Parkplatz.

-84- RUNDREISEN


MasurenrundfahrtTschenstochau-Kloster GoraKaffeepausee im Cafe Wedel

Große Polenrundereise

8.Tag: In den Masuren

Die Masurische Seenplatte zählt wohl zu den bekanntesten

Regionen Polens. Eine Reise durch

Masuren weckt die Erinnerungen an eine bei uns

bereits vergessene Ländlichkeit. Verträumte Dörfer

und Städtchen, endlos lang erscheinende Alleen

stehen im Gegensatz zu den quirligen Ferienorten

wie Sensburg und Nikolaiken. Die Heilige Linde

(Sw. Lipka), ein berühmter Wallfahrtsort am Dejnowa-See,

ist die Quelle vieler Legenden um die

wundertätige Maria. Die „Perle des Barocks“ stellt

sich mit ihrer prachtvollen bildhauerischen und malerischen

Ausstattung und einer Orgel mit beweglichen

Figuren als Kleinod dar. Im Klosterensemble

sind auch weitere künstlerische Details zu sehen, z.

B. das handgeschmiedete feine Eisengittertor und

eine bedeutende Sammlung sakraler Kunst. Abendessen

und Übernachtung im Hotel Robert´s Port in

Nikolaiken.

9.Tag: Masuren - Danzig

Fahrt über Allenstein zur Marienburg, eine der größten

Wehranlagen Mitteleuropas. Besichtigung der

Ordensritterburg und Führung durch das Museum.

Weiter über Elbing (Elblag) zum Maschinenwerk des

Oberlandkanals und weiter nach Danzig. Gdansk/Danzig.

Sie wohnen im 4-Sterne Mercure Gdansk Stare

Miasko. Das Hotel befindet sich direkt im Zentrum.

Alle Zimmer sind mit DU/WC oder Bad/WC, Haartrockner,

Sat-TV, Safe, Direktwahltelefon, Minibar,

Klimaanlage, Internetanschluss, Möglichkeit für

Kaffee-/Teezubereitung und Radio ausgestattet.

Abendessen und Übernachtung im Hotel.

10.Tag: In Danzig

Danzig wird völlig zu Recht als Juwel Polens bezeichnet,

als Meisterstück polnischer Restauratorenkunst.

Wenn man eine polnische Stadt benennen

soll, denkt man neben Krakau sofort an die

alte Hansestadt, die man mit den Buddenbrooks,

der Blechtrommel und dem berühmten Danziger

Goldwasser verbindet. Herzstück der Stadt ist der

Königsweg, der vom Hohen Tor über den Langen

Markt führt. Hier sehen Sie den Artushof, den Neptunbrunnen

und das Rechtsstädtische Rathaus. Die

Marienkirche ist das Symbol der Stadt, ebenso bekannt

in der Stadtansicht das hölzerne Krantor. Das

Speicherviertel wird zum Szeneviertel der Stadt.

Gdingen (Gdynia) und Zoppot (Sopot), einst getrennte

Städte, sind heute zur Dreistadt verschmolzen.

Am heutigen Tag sehen Sie Zoppot mit dem

Erscheinungsbild einer mondänen Kurstadt. Und

wenn Sie auf der Mole in Zoppot stehen, nach vorne

auf die Ostsee blicken und hinter sich das Kurbad

lassen, ist Ihnen, als wäre die Zeit um Jahre zurückgedreht.

Zu einer vollständigen Besichtigung der

Dreistadt gehört ebenfalls ein Orgelkonzert in der

Kathedrale von Oliwa. Diese bewegliche Orgel gehört

zu den markantesten Orgeln Europas.

11.Tag: Danzig - Stettin

Über die Kaschubische Schweiz sowie über Stolp

(Slupsk) und Köslin (Koszalin) - jeweils kurze Besichtigungen

- fahren Sie nach Stettin (Szczecin). Besichtigung

der Ostseemetropole, u. a.Hafentor, gotische

Jakobskirche (von außen) und das Schloss der Herzöge

von Pommern (von außen). Abendessen und

Übernachtung im 3-Sterne Hotel Focus.

10.Tag: Stettin - Rückreise

Morgens beginnt die Rückreise nach Stuttgart.

Leistungen

• Fahrt im komfortablen Fernreisebus

• 11 x Übernachtung mit Halbpension in den

genannten 4-Sterne Hotels (2x Breslau, 2x Krakau

2x Warschau, 2xNikolaiken, 2x Danzig, 1xStettin

• Stadführungen in Breslau, Krakau, Warschau,

Dreistadt (Danzig,Gdingen und Zoppot), Stettin

• Ganztägige Masurenrundfahrt

• alle Führungen/Besichtigungen lt. Programm

• Eintritte: Breslau-Aula Leopoldina; Krakau-Wawel

kathedrale; Tschenstochau-Kloster Gora ,Warschau

Aussichtsterrasse Kulturpalast; Masuren-Hl. Linde;

Malbork-Marienburg; Danzig-Marienkirche und

Oliwa Kathedrale mit Orgelkonzert, Mole Zoppot

• 1-stündige Oderschifffahrt

• Krakauer Hefekringel

• Kaffeepausee im Cafe Wedel (1x Kaffee oder heiße

Schokolade und 1 Stück Kuchen)

• Orgelkonzert in Hl. Linde

• 1,5-stündige Schifffahrt mit der Weißen Flotte

• deutschsprachige fachkundige Reiseleitung

während der Besichtigungen laut Programm

• 100 % klimaneutrale Reise

• Taxiservice

• Maximal 28 Reiseteilnehmer

Termin & Preise im DZ pro Person in €

Termin Dauer Sparpreis Reisepreis

13.05. - 24.05.20 12 Tage 1.829,- 1.949,-

Einzelzimmerzuschlag 480,-

Frühbucherersparnis 120,-

Veranstalter: SSB Reisen

RUNDREISEN

-85-


Metrofahrt in MoskauFahrt auf der Newa Katharinenpalast

Mit dem „Wanderfalken“ von Moskau nach St. Petersburg

MAX

28!

Moskau und St. Petersburg, zwei Metropolen, die

unterschiedlicher nicht sein könnten. In der Hauptstadt

Moskau, dem politischen, wirtschaftlichen

und wissenschaftlichen Zentrum des Landes, erwarten

Sie zahlreiche Kirchen, Museen und Theater. Das

im Vergleich mit anderen russischen Städten mit etwas

über 300 Jahren noch sehr junge St. Petersburg

ist mit seinen prächtigen Palästen und architektonischen

Meisterwerken schon lange ein Symbol für

Pracht und kulturelle Vielfalt.

1.Tag: Fluganreise von Stuttgart nach Moskau

Ihr Taxi holt Sie wie gewohnt an Ihrer Haustüre ab

und bringt Sie zum Flughafen. Morgens Linienflug

mit der Lufthansa von Stuttgart über München

nach Moskau. Nach Ankunft in Moskau Treffen mit

der Reiseleitung und erste orientierende Stadtrundfahrt.

Fahrt zum Hotel und Abendessen. Sie wohnen

im 4-Sterne Hotel Radisson Slavyanskaya Hotel and

Ligowskij direkt im Zentrum. Eine Metrostation ist

direkt vor dem Haus und nur 3 Stationen vom Roten

Platz entfernt. Alle Zimmer mit Bad o. DU/WC, Föhn,

Sat-TV, Klimaanlage, Internetanschluss, Minibar.

Restaurants, Bar, Café, Wellnessbereich/SPA, Sauna,

Fitnessraum, Hallenbad.

2.Tag: Moskau

Ganztägige Stadtbesichtigung in Moskau, Hauptstadt

Russlands und Zentrum des wirtschaftlichen,

kulturellen und wissenschaftlichen Lebens. Im Herzen

der Stadt befinden sich der Rote Platz mit dem

Lenin-Mausoleum, dem Kaufhaus-GUM, der Basilius-Kathedrale

und der Kreml mit dem Kongresspalast.

Hier werden Sie eine der zahlreichen Kathedralen

besichtigen. Das wundervolle Ensemble des

Kathedralenplatzes mit seinen 50 Kuppeln liegt an

höchster Stelle des Kremls. Am bekanntesten sind

die Maria-Himmelfahrts-Kathedrale, in deren Inneren

der Thron Iwan des Schrecklichen zu sehen ist.

Ein Muss ist eine Metrofahrt mit der Besichtigung

der schönsten Metrostationen. Nicht nur über der

Erde, sondern auch darunter findet man unzählige

Sehenswürdigkeiten, denn die Moskauer Metro gilt

als die schönste in der Welt. Sie wurde 1935 mit 13

Stationen eröffnet und durchzieht heute mit über

100 Stationen auf mehr als 200 km das Moskauer

Stadtgebiet. Abendessen im Hotel.

3.Tag: Moskau

Fortsetzung der Stadtbesichtigung inkl. Eintritt in

das Neujungfrauenkloster. Es ist das größte und

schönste der Moskauer Klöster, 1524 wurde es gegründet

und in den letzten Jahren gründlich restauriert.

Außerdem unternehmen Sie noch eine Führung

„Hinter den Kulissen“ im berühmten Bolschoi

Theater. Abendessen im Hotel.

4.Tag: Schnellzug „Sapsan“ nach St. Petersburg

Nach dem Frühstück Transfer zum Bahnhof, Verabschiedung

von der Reiseleitung und Fahrt mit

dem komfortablen Schnellzug „Sapsan“ nach St. Petersburg

(Fahrtdauer weniger als 4 h!). Ankunft am

Nachmittag. Treffen mit der Reiseleitung und erste

Stadtbesichtigung inkl. Schifffahrt auf der Newa

- erkunden Sie die Zarenstadt auf ihren Wasserwegen.

Im 4.Sterne Hotel Park Inn Nevsky werden Sie

bereits erwartet. Es liegt direkt im Zentrum, die Metro

ist unweit des Hotels. Alle Zimmer mit Bad o. DU/

WC, Föhn, Sat-TV, Tel., Internetanschluss. Restaurant,

Bar, Fitnessraum. Abendessen im Hotel.

5.Tag: St. Petersburg

Ganztägige Stadtbesichtigung. Die eleganteste

Stadt Russlands ist sehr großzügig und weitläufig

angelegt und bietet dem Besucher eine Fülle von

kunsthistorischen und kulturellen Höhepunkten. St.

Petersburg wird zu Recht als das „Venedig des Nordens“

bezeichnet. Die Stadt gewinnt ihr besonderes

Flair durch die prachtvollen Brücken und die unzähligen

Kanäle der Newa. Der Newski-Prospekt ist die

Lebensader der Stadt, die Kultur- und Einkaufsmeile,

an der sich Adelspaläste, barocke Kirchkuppeln

und klassizistische Säulen aneinanderreihen. Die

Alexandersäule ist höher als die römische Trajanssäule

oder die Säule auf dem Place Vendome in Paris.

Sie sehen natürlich auch die Isaaks-Kathedrale,

der drittgrößte sakrale Kuppelbau der Welt (nach

dem Petersdom und der St. Paul’s Cathedral) und

kann bis zu 12.000 Menschen aufnehmen. In der

Kathedrale sind heute noch die russischen Zaren

beigesetzt. Seit 1783 wird jeden Mittag um 12 Uhr

von der Naryschkin-Bastion traditionell ein Schuss

abgefeuert. Die St. Petersburger stellen ihre Uhren

danach. Abendessen im Hotel.

6.Tag: Ausflug Peterhof & Puschkin

Vormittags Ausflug zum Peterhof, das „Russische

Versailles“, ehemals Sommerresidenz der Zaren. Peterhof

ist ein von traumhaften Grünanlagen umgebener

Schlosspark, der sich rund 30 Kilometer westlich

von Petersburg direkt am Finnischen Meerbusen

befindet. Peter der Große höchstpersönlich hatte

sich den Ort für seinen Sommersitz ausgesucht und

ließ seine monumentalen Vorstellungen ab 1712

von einigen der besten Architekten Westeuropas

in die Tat umsetzen. Die ehemalige Zarenresidenz

setzt sich im Grunde aus zwei Bereichen zusammen,

die über vielerlei Wege miteinander verknüpft sind

– dem Unteren und dem Oberen Park. Als eine Art

architektonischer Trennstrich zwischen beiden Teilen

fungiert der Große Palast, der gleichzeitig als das

-86- RUNDREISEN


Peterhof & Peter-Paul-FestungFührung im Bolschoi Theater Besuch des Kreml

Moskau - St. Petersburg

Zentrum des riesigen Komplexes anzusehen ist. Auf

seiner zum Oberen Park hin gelegenen Vorderseite

befindet sich mit der Neptun-Fontäne eine wunderschöne

Brunnenanlage, die von achsensymmetrisch

angelegten Wegen und Grünflächen umgeben ist.

Fast hufeisenförmig schmiegen sich die Seitenarme

und Nebenbauten des Großen Palastes um diesen

offenkundig sorgsam konzipierten Eingangsbereich

des Peterhofes. Es ist – wenn man so will – der überdimensionale

Vorgarten des Anwesens.

Am Nachmittag weiter nach Puschkin inkl. Eintritt

Katharinenpalast mit Bernsteinzimmer und Parkanlagen.

Puschkin liegt 25 km südlich von St. Petersburg.

Der Zarenhof wurde von Peter I. als Sommerresidenz

seiner Frau Katharina I. gegründet. Eine

Hauptzierde des Palastes war das Bernsteinzimmer,

das Peter I. 1716 vom Preußenkönig Wilhelm I. als

Geschenk erhalten hatte. Er verfügt über eine Vielzahl

von beeindruckenden Räumen, doch ist vor

allem der Ballsaal und das Bernsteinzimmer, ein

luxuriöser Zarensaal, dessen Paneele, Sockelleisten

und Möbel aus Tausenden von Bernsteinen (einem

Edelstein aus Pflanzenharz) bestehen, hervorzuheben.

Dieses Zimmer wurde von den Deutschen demontiert

und zum Schloss Königsberg gebracht, wo

es 1941 ausgestellt wurde. Seit 1945, als das Schloss

Königsberg im Zweiten Weltkrieg stark beschädigt

wurde, ist das originale Bernsteinzimmer jedoch

verschollen. Unzählige Forscher und Schatzjäger

haben nach ihm gesucht, doch bisher ohne Erfolg.

Im 2. Weltkrieg wurde das Schloss durch die Deutschen

weitgehend zerstört, der Bernsteinschmuck

gestohlen. Es wurde nach alten Vorlagen wieder

aufgebaut und im Mai 2003 der Öffentlichkeit übergeben.

Zurück nach St. Petersburg und Abendessen

im Hotel.

7.Tag: St. Petersburg - Rückflug

Vormittags erwartet Sie einer der Höhepunkte

Ihrer Reise: Die Führung durch den Winterpalast

mit der Eremitage, eines der schönsten und beeindruckendsten

Bauwerke in St. Petersburg, vom

berühmten Baumeister Rastrelli gestaltet. Es ist ein

hervorragendes Baudenkmal des russischen Barock,

dessen Innenräume von den berühmtesten

Baumeistern Petersburg gestaltet wurden. Führung

durch die Eremitage, neben dem Pariser Louvre

und dem Metropolitan Museum in New York das

größte Kunstmuseum der Welt. Sie beherbergt fast

drei Millionen Exponate, von denen jedoch nur ein

geringer Teil in den 400 Räumen zu besichtigen ist.

Am frühen Nachmittag verabschieden Sie sich von

der Reiseleitung und Transfer zum Flughafen. Nachmittags

Rückflug mit Lufthansa über München nach

Stuttgart.

Hinweis:

Für die Einreise nach Russland benötigen Sie ein Visum.

Visum-Besorgungsgebühr für deutsche Staatsangehörige

(Stand Oktober 2018)

Dieses kostet bis 56 Tage vor Abreise € 125,- pro Person

Voraussetzung: Reisepass mind. noch 6 Monate

gültig, nachdem die Reise beendet ist, ausgefüllter

Visumantrag, farbiges, biometrisches Passbild, nicht

älter als 6 Monate, Einkommensnachweis, Bestätigung

der Auslandskrankenversicherung.

Leistungen

• Linienflüge mit der Lufthansa Stuttgart-München-

Moskau und St. Petersburg-München-Stuttgart in

der Economy-Klasse inkl. Steuern und Gebühren

• Transfers Flughafen - Hotel - Flughafen

• 6 x Übernachtung mit Halbpension in den genannten

Hotels oder gleichwertige Hotels

• Alle Besichtigungen lt. Programm mit deutschsprachiger

Reiseleitung

• Eintritte: Kreml mit Kathedrale, Neujungfrauenkloster,

Isaaks-Kathedrale, Peter-Paul-Festung, Eremitage

• Ausflug Peterhof inkl. Eintritte großer Palast und

Parkanlagen

• Ausflug Puschkin inkl. Eintritte Katharinenpalast

mit Bernsteinzimmer u. Parkanlagen

• Metrofahrt mit den schönsten Stationen

• Führung Hinter die Kulissen Bolschoi Theater

• Schifffahrt auf der Newa

• Fahrten in einem modernen Reisebus

• Reiseleitung in Moskau und St. Petersburg

• 100 % klimaneutrale Reise

• Taxiservice

• Maximal 28 Reiseteilnehmer

Termin & Preise im DZ pro Person in €

Termin Dauer Sparpreis Reisepreis

13.07. - 19.07.20 7 Tage 1.999,- 2.119,-

Einzelzimmerzuschlag 370,-

Frühbucherersparnis 120,-

Veranstalter: SSB Reisen

RUNDREISEN

-87-


NEU!

Schifffahrt OberlandkanalVerkostung Danziger GoldwasserGlasreich Kosta

Glasreich Bernstein

1. Tag: Anreise nach Kiel

04.00 ab Stuttgart. Anreise nach Kiel zur Einschiffung

auf die Stena Line nach Göteborg.

2. Tag: Göteborg - Stadtführung - Växjö

Frühstück an Bord. Stadtführung in Göteborg. Sie

hat den größten Hafen des Landes und verfügt über

Attraktionen wie z. B. den Vergnügungspark Liseberg,

die Fischkirche und den Stadtteil Haga. Die

Kungsportsavenyn ist die Prachtstraße der Stadt, wo

auch der Posejdonbrunnen steht. Weiterfahrt nach

Växjö. Sie wohnen im 4-Sterne Hotel Sandic

3. Tag: Glashütte Kosta – Elchpark Grönasen

In Kosta angekommen, besichtigen Sie die Glashütte,

wo seit 1742 mundgeblasenes Glas gefertigt

wird. Sie können den Glasbläsern bei ihrer Tätigkeit

über die Schulter blicken. Anschließend fahren Sie

in den Grönasen Elckpark. Bei der Besichtigung darf

natürlich die Verkostung einer Elchwurst nicht fehlen.

Abends Einschiffung in Kalskrona nach Gdingen.

4. Tag: Stadtbesichtigung Gdingen und Zoppot

Frühstück an Bord. In Gdingen, an der Danziger

Bucht gelegen, hat der Hafen eine sehr große Bedeutung,

sowie die Werft Gdynia AG. Zoppot glänzt

mit ihrem schönen Kurviertel, sowie ihrer Fußgängerzone

und der längsten Mole Europas. Zimmerbezug

und Abendessen im 3-Stenre Hotel Focus

Premium Sopot.

5. Tag: Danzig – Bernstein – Goldwasser

Den Rundgang in Danzig beginnen Sie am Königsweg,

der vom Hohen Tor bis zur Grünen Pforte führt.

Die gotische Marienkirche, der Lange Markt, einer

der ältesten Marktplätze Europas, die Bürgerhäuser

mit den Renaissancefassaden, Artushof mit Neptunbrunnen

und das mittelalterliche Krantor sind

die wichtigsten und bekanntesten Bauwerke der

Hansestadt. Während Ihres Rundgangs erfahren Sie

in einer Bernsteinmanufaktur, wie man echten von

falschem Bernstein unterscheidet, wie man aus den

Bernsteinbrocken Kunst- und Schmuckstücke fertigt,

und im Hotel Radisson Suite in Danzig erhalten

Sie ein Glas des berühmten Danziger Goldwassers.

6. Tag: Schifffahrt auf dem Oberlandkanal

Heute fahren Sie mit Ihrer örtlichen Reiseleitung auf

einem Schiff den berühmten Oberlandkanal entlang.

1860 waren die geneigten Ebenen eine technische

Revolution, für damalige Zeiten eine bauliche

Höchstleistung. 100 Höhenmeter sind über fünf

Rollberge zu bewältigen, auf Ihrer Schifffahrt werden

Sie vier davon befahren.

7. Tag: Zoppot – Stettin – Stadtbesichtigung

Die Einwohner Stettins bezeichnen ihre Stadt liebevoll

als „Pforte zum Baltischen Meer“. Der Stadtrundgang

führt Sie zum Schloss der pommerschen

Herzöge und zur Altstadt. Zur Jahrtausendwende

wurde die Altstadt wieder aufgebaut, in die schmucken

Giebelhäuser zogen Geschäfte, Bars und Restaurants

ein. Und mittendrin das Altstädtische Rathaus.

Das Stettiner Schloss präsentiert sich schöner

denn je, die moderne Philharmonie ist im Stadtbild

eine Abwechslung. Vorbei an der Jakobskathedrale

und am Hafentor gelangt man zur Hakenterrasse,

ein beliebter Treffpunkt für Jung und Alt. Sie ist das

Aushängeschild der Stadt, von hier aus hat man einen

prächtigen Blick über das riesige Hafengelände.

Sie wohnen im 4-Sterne Hotel Radisson Blu Stettin.

8. Tag: Stettin – Heimreise

Bereichert um viele neue Eindrücke treten Sie nach

dem Frühstück die Heimreise an.

Leistungen

• Fahrt im komfortablen Fernreisebus

• Fährüberfahrten mit Stena Line in 2-Bett-Innen-

Kabinen mit Frühstück für die Strecken

Kiel - Göteborg und Karlskrona - Gdingen

• 5 x Übernachtung/Halbpension in den genannten

oder gleichwertigen Hotels

• Stadtführungen in Göteborg, Gdingen, Zoppot,

Danzig und Stettin

• Eintritte in das Glasreich Kosta mit Glasbläserei,

Elchpark mit Verkostung, Bernsteinmanufaktur

• Verkostung Danziger Goldwasser

• Schifffahrt Oberlandkanal mit Reiseleitung

• örtliche Reiseleitungen bei den Besichtigungen

• 100 % klimaneutrale Reise

• Taxiservice

• Maximal 28 Reiseteilnehmer

Termin & Preise im DZ pro Person in €

Termin Dauer Sparpreis Reisepreis

07.06. - 14.06.20 8 Tage 1.259,- 1.359,-

Einzelzimmerzuschlag 285,-

Frühbucherersparnis 100,-

Veranstalter: SSB Reisen

-88- RUNDREISEN


inkl. FlugHalbpension alle Eintritte und Führungen inkl.

Bulgarien

P reis

TIPP!

1. Tag: Flug Stuttgart - München - Sofia

Linienflug mit der Lufthansa nach Sofia. Empfang

am Flughafen durch die Reiseleitung und Transfer

zum Hotel. Nach Ankunft stehen schon erste Besichtigungen

in der Hauptstadt auf dem Programm. Sie

sehen die Alexander-Newski-Kathedrale mit ihren

leuchtenden Kuppeln, die Kirche der Hl. Sophia,

die große Banja-Bashi-Moschee und die römischen

Ausgrabungen, die in eine Unterführung integriert

sind. Sie wohnen im 5-Sterne Hotel Arena die Serdica.

Abendessen in einem Restaurant.

2. Tag: Sofia - Rila-Kloster – Bansko

Den heutigen Tag beginnen Sie mit der Besichtigung

des Nationalmuseums, in dem Sie eine Fülle

von Schätzen aus thrakischer Zeit bewundern

können. Anschließend Fahrt zu einem der beeindruckendsten

Klöster überhaupt, dem Rilakloster.

Legendär ist es mit Fresken bemalt, der Ausblick

von dort auf das Gebirge ist unbeschreiblich. Weiterfahrt

nach Bansko – älteste Stadt im Piringebirge

– „ausgestattet“ mit über 150 Häusern aus der Zeit

der Nationalen Wiedergeburt. Im 4-Sterne Hotel St.

Ivan Rilski werden sie in Bansko bereits erwartet.

3. Tag: Bansko – Dobarsko – Plovdiv

Besichtigung von Bansko und Abfahrt zum nahe

gelegenen Dorf Dobarsko. Besichtigung der unter

UNESCO-Schutz stehenden Kirche aus dem 16. Jh.

In einem kleinen Dorf sind Sie zu Gast bei Oma Deshka.

Bei einem Mittagessen erleben Sie eine heitere

Zeit, in der Sie einiges über Bräuche, Traditionen

und Lebenslust erfahren. Weiterfahrt nach Plovdiv,

das 2019 Kulturhauptstadt sein wird. Sie wohnen im

4-Sterne Hotel Ramada Plovdiv Trimontium.

4. Tag: In Plovdiv – Batchkovo-Kloster

Plovdiv ist multikulturell. Beim Blick über die Stadt

sehen Sie die orthodoxen Kathedralen sowie Moscheen.

Sie sehen neben den Häusern aus der Wiedergeburtszeit

in der bildhübschen Altstadt noch

die Hl.-Konstantin-und-Helena-Kirche und das antike

römische Amphitheater. Das Kloster Batchkovo

zeichnet sich durch eine großartige Architektur,

Wandmalereien und Ikonen aus.

5. Tag: In Plovdiv – Perperikon – Alexandrovo

Perperikon ist ein bemerkenswerter archäologischer

Komplex, der gänzlich in den Felsen gehauen

ist. Die erste religiöse Aktivität steht in Verbindung

zum Kult um den Sonnengott, nach und nach entwickelte

sich hier eine Stadt mit Königspalast. Der

Komplex galt als heilig und ist von markanten

landschaftlichen, historischen, archäologischen

und multireligiösen Aspekten her einzigartig. Die

Grabstätte bei Alexandrovo ist Zeugnis der bemerkenswerten

thrakischen Kultur. Die sehr gut erhaltenen

Wandmalereien erzählen von Sitten, Kulten,

Ausrüstungen und Kleidungen. Jede Stätte für sich

ist einmalig und die Geschichten, Erkenntnisse und

Legenden darum runden die Besichtigung ab.

6. Tag: Plovdiv - Kazanlak - Etara - Kmetovtsi

Fahrt nach Kazanlak – weltberühmt durch das Tal

der Rosen. Ende Mai bis Mitte Juni findet dort die

traditionelle Rosenernte statt. Das Tal ist erfüllt von

Rosenblüten und deren Duft – ein unvergleichliches

Erlebnis. In Kazanlak besichtigen Sie das Thrakische

Grabmal und das „Museum der Rose“ mit einer

Verkostung des Rosenschnapses. Weiterfahrt zum

ethnografischen Freilichtmuseum Etara, wo traditionelle

und längst vergessene Handwerke authentisch

dargestellt werden. Übernachtung im 3-Sterne

Hotel Fenerite.

7. Tag: Veliko Tarnovo–Arbanassi– Sofia

Spektakulär und wild-romantisch liegt die Stadt

geteilt durch den Fluss Yantra an den Hängen einer

Schlucht. Sehen Sie u. a.das Künstler- und Händlerviertel

Asenova und den Zarevezhügel, Sitz der

ehemaligen Zaren. Nachmittags Ausflug zum Museumsdorf

Arbanassi. Hier besichtigen Sie die Erzengelkirche

und ein Musterhaus. Abends Ankunft in

Sofia, hier organisieren wir für Sie noch ein schönes

Abendessen zum Abschluss.

8. Tag: Flug Sofia - München - Stuttgart

Leistungen

• Linienflüge mit der Lufthansa Stuttgart-München

Sofia-München-Stuttgart in der Economy-Klasse

• 7 x Ü/HP in den genannten Hotels

• alle Führungen und Besichtigungen lt. Programm

inklusive aller Eintritte

• Rundreise mit einem örtlichen Bus und deutschsprachige

fachkundige Reiseleitung ab/bis

Flughafen

• 100 % klimaneutrale Reise

• Taxiservice

• Maximal 28 Reiseteilnehmer

Termin & Preise im DZ pro Person in €

Termin Dauer Sparpreis Reisepreis

10.05. - 17.05.20 8 Tage 1.329,- 1.429,-

Einzelzimmerzuschlag 235,-

Frühbucherersparnis 100,-

Veranstalter: SSB Reisen

RUNDREISEN

-89-


Mittagessen inkl. WeinverkostungSchifffahrt auf dem Ohrid See alle Eintritte lt. Programm

Geheimnisse des Balkan

NEU!

Diese Reise führt Sie zu den facettenreichen Schönheiten

des Balkans, an Orte und Regionen, die Ihnen

geläufig sind, bis hin zu Orten, die Ihnen weitgehend

unbekannt sein dürften: Nordmazedonien

– Albanien – Kosovo. In allen drei Ländern werden

durchaus vorzeigbare Weine produziert, die auch

auf dem Weltmarkt Beachtung finden. Wir zeigen

Ihnen einige der besten Weingüter des jeweiligen

Landes. Alle drei Länder haben eine jahrtausendalte,

spannende Geschichte, sie sind atemberaubend

schön und landschaftlich einzigartig.

1. Tag: Flug von Stuttgart nach Skopje

Unser Taxiservice holt Sie an der Haustüre ab und

bringt Sie zum Flughafen in Stuttgart. Linienflug mit

einer IATA-Fluggesellschaft in der Economyklasse

nach Skopje. Dort erwartet Sie bereits unsere örtliche

Reiseleitung. Transfer zum Hotel. Sie wohnen

im 4-Sterne Hotel Solun. Das moderne Eco-Hotel

verfügt über 53 Zimmer und befindet sich direkt im

Zentrum. Alle Zimmer sind mit DU/WC oder Bad/

WC, Haartrockner, Sat-TV, Klimaanlage und Minibar

ausgestattet. Das Hotel verfügt über ein Restaurant,

Seminar- und Konferenzräume, Wellnessbereich/

SPA, Sauna und Hallenbad.

2. Tag: Stadtbesichtigung

Die Altstadt Skopjes ist türkisch geprägt, besonders

hervorzuheben ist das muslimische Viertel mit

seinem Basar. Sie sehen bei Ihrem Stadtrundgang

die Festung Kale, die Steinbrücke – Wahrzeichen

der Stadt-, Moscheen und Kirchen, den Daut-Pascha-Hamam

und eine Karawanserei. Nachmittags

fahren Sie zum Weinkeller Skovin, der für seine Premiumweine

bekannt ist.

3. Tag: Skopje – Kavadarci – Bitola – Ohrid

Die bedeutende Weinregion Tikves liegt in der Nähe

der nordmazedonischen Stadt Kavadarci, die Sie

auch besichtigen werden. Ein Besuch in der größten

Weinkellerei darf natürlich nicht fehlen. Weiterfahrt

Richtung Süden nach Bitola. Die Stadt besticht

durch ihr osmanisches Erbe und die Architektur der

Jahrhundertwende. Am späten Nachmittag Ankunft

in Ohrid, der Stadt, der man nachsagt, dass sie die

schönste des Balkans ist. Sie wohnen im 4-Sterne-

Hotel Royal View Ohrid. Das luxuriöse Hotel ist direkt

am Ohrid-See und unweit vom Zentrum gelegen.

Alle Zimmer sind mit DU/WC oder Bad/WC, Haartrockner,

Sat-TV, Direktwahltelefon, Klimaanlage

und Balkon ausgestattet. Das Hotel verfügt über ein

Restaurant mit Sommerterrasse. Wellnessbereich

mit Sauna, Dampfbad, Jacuzzi und Massageabteilung.

4. Tag: Stadtbesichtigung – Schifffahrt

Ohrid ist zweifelsohne eine der Perlen des UNES-

CO-Welterbes. Einfach fantastisch ist die Altstadt mit

ihren wunderbar restaurierten Häusern und den angeblich

365 Kirchen in und um Ohrid. Wandeln Sie

durch dieses lebendige Museum und sehen Sie u.

a. die Sophienkirche, die Kirche Sv. Jovan Bogoslov

Kaneo, die Ikonengalerie und die Festung Samuil.

Einer der Höhepunkte ist die Besichtigung des Klosters

Sv. Naum, das sich am Südufer des Ohrid-Sees

befindet. Den Ausflug dorthin unternehmen Sie mit

dem Schiff ab und bis Ohrid. Den Abschluss des Tages

bildet ein gutes Abendessen in einem Seerestaurant.

5. Tag: Ohrid – Weinverkostung – Berat

Entlang des Nordufers geht die Fahrt über die nordmazedonisch-albanische

Grenze vorbei an Elbasan

zur Weinkellerei Cobo. Nach einem schwierigen

Neubeginn nach dem Kommunismus tat man sich

mit einem italienischen Winzer zusammen. Heute

ist die Produktion von anfänglich 8.000 auf mittlerweile

100.000 Flaschen angewachsen. In Berat

angekommen, unternehmen Sie hier noch einen

Rundgang. Berat ist eine der Museumsstädte, hat

den Beinamen „Stadt der 1.000 Fenster“ und steht

auf der Liste der UNESCO. In drei historischen Stadteilen

sind Neubauten zugunsten des Stadtbildes

verboten. Die Burg ist das Wahrzeichen der Stadt. In

Berat werden Sie im 3-Sterne Hotel Grand White City

erwartet. Das Hotel verfügt über 42 Zimmer und ist

zentrumsnah gelegen. Alle Zimmer sind mit DU/

WC oder Bad/WC, Haartrockner, Sat-TV, Internetanschluss,

Direktwahltelefon, Klimaanlage und Kühlschrank

ausgestattet. Das Hotel verfügt über ein

Restaurant. Außerdem bietet das Hotel Parkplatz,

eine Terrasse, einen Garten und WLAN ist verfügbar.

6. Tag: Berat – Durres – Tirana – Kruja

Einen Gegensatz zu Berat bildet Durres, wichtigste

Hafenstadt, aber auch einer der wichtigsten touristischen

Orte des Landes. Die Geschichte reicht zeitlich

von der Antike, dem Byzantinischen Reich, der

Herrschaft der Venezier, dem Osmanischen Reich

bis hin zum kommunistischen Regime, das bis Mitte

der 90er andauerte. Die Hauptstadt Tirana besticht

durch große, breite Boulevards, bedeutende Monumente

und grüne Parks. Weiterfahrt nach Kruja,

das am westlichen Steilhang des Mali i Krujes liegt

und eine Art Nationalheiligtum für Albanien ist. Sie

ist unzertrennlich mit dem Namen Skanderbeg verbunden,

der die Stadt von der osmanischen Herrschaft

befreite. Das 3-Sterne Hotel Panorama Das

verfügt über 50 Zimmer und befindet sich direkt im

Zentrum. Es ist am Eingang des „Alten Basars“ ge-

-90- RUNDREISEN


Weinverkostung & Imbiss im Weinkeller Stone Castle Kloster Sv. Naum Kavadarci

Geheimnisse Balkan

legen . Alle Zimmer sind mit DU/WC, Haartrockner,

Sat-TV, Direktwahltelefon, Klimaanlage, Balkon und

Kühlschrank ausgestattet. Das Hotel verfügt über 4

Restaurants, 2 Bars und ein Café. Außerdem bietet

es eine Terrasse, eine Wechselstube, WLAN und akzeptiert

alle gängigen Kreditkarten.

7. Tag: Kruja – Prizren – Pristina

Von Kruja geht es in den Kosovo, nach Prizren. Für

die meisten ist der Kosovo ein weitgehend unbekanntes

Terrain, gehört jedoch zu den absolut sehenswerten

Zielen. Sie sehen die Festung über dem

Stadthügel, das Museum der Liga von Prizren und

das alte türkische Bad Mehmet-Pasha-Hamam. Sie

unternehmen einen Spaziergang durch das Viertel

Carshia & Vjeter, wo sich neben historischen Gebäuden

kleine Läden, die Sinan-Pascha-Moschee, die orthodoxe

St. Georgskathedrale und die Steinbrücke

befinden. Es ist das Viertel der Goldschmiede, einer

der angesehensten Berufe der Stadt. Außerhalb der

Stadt befindet sich der im Herzen des Rahovectals

gelegene Weinkeller Stone Castle. Aus Premiumtrauben

werden Weine gekeltert, es gibt den Ableger

New Castle, bei dem es sich um Cuvées handelt,

man bekommt einen hervorragenden Kosovoraki

und auch den Brandy Verak X.O, 10-25 Jahre gereift.

Weiterfahrt in die Hauptstadt des Kosovo, nach Pristina.

Sie werden bereits im 4-Sterne Hotel Swiss Diamond

erwartet. Das Hotel befindet sich direkt im

Zentrum. Das nächste Einkaufszentrum erreichen

Sie nach 50 m. Zum Busbahnhof von Pristina sind

es vom Hotel aus 2,6 km, zum Flughafen Pristina 18

km. Alle Zimmer sind mit DU/WC oder Bad/WC, Sat-

TV, Klimaanlage, Safe und Minibar ausgestattet. Das

Hotel verfügt über Restaurants, eine Bar, Seminarund

Konferenzräume und folgende Wellness Einrichtungen:

Sauna, Dampfbad, Jacuzzi, Whirlpool,

Massage, Fitnessraum und Hallenbad. Außerdem

bietet das Hotel einen Parkplatz, eine Terrasse und

WLAN ist gratis verfügbar.

8. Tag: Pristina – Stadtbesichtigung – Skopje

Nach dem Frühstück unternehmen Sie eine Stadtrundfahrt

mit Besichtigung der wichtigsten Sehenswürdigkeiten

wie Heldendenkmal, Nationalbibliothek

und -museum, Skanderbegstatue, alter Basar

und vieles mehr. Eine der bekanntesten Bewohnerinnen

Pristinas war in ihren jungen Jahren Mutter

Theresa. Im ethnografischen Museum erfährt man

über das Leben im Kosovo während der osmanischen

Zeit, es sind auch Schmuck, Kostüme, Töpferwaren,

Waffen und Werkzeuge ausgestellt. Weiterfahrt

nach Skopje. In Skopje wohnen Sie wieder im

4-Sterne Hotel Solun.

9. Tag: Skopje – Stuttgart

Transfer zum Flughafen und Verabschiedung von

der Reiseleitung am Flughafen. Linienflug von Skopje

nach Stuttgart und Taxitransfer zu Ihrer Haustüre.

Leistungen

• Linienflug ab/bis Stuttgart

• 8 x Ü/HP in den genannten Hotels o. ä.

• In Skopje und Ohrid ein Essen jeweils außerhalb

• Stadtbesichtigung Skopje inkl. Eintritte Daut-Pascha-Hamam,

Kirche Sv. Spas

• Weinverkostung & Besichtigung Weingut Kovin

• Besichtigung Kavadarci

• Mittagessen inkl. Weinverkostung Weingut Tikves

• Stadtbesichtigung Bitola und Ohrid inkl. Eintritte

Sophienkirche, Ikonengalerie, Basilika Plaosnik,

Kirche Sv. Jovan Bogoslov Kaneo

• Schifffahrt ab/bis Ohrid zum Kloster Sv. Naum

• Eintritt Kloster Sv. Naum

• Weinverkostung und Besichtigung Weingut Cobo

• Stadtbesichtigung Berat, Durres, Tirana, Kruja,

Prizren inkl. Eintritte Museum der Liga, Mehmet-Pasha-Hamam,

St. Georgskathedrale, Pristina

inkl. Eintritt ethnogr. Museum

• Weinverkostung, Imbiss und Besichtigung Weinkeller

Stone Castle

• Busgestellung und Reiseleitung ab/bis Flughafen

• 100 % klimaneutrale Reise

• Taxiservice

• Maximal 28 Reiseteilnehmer

Termin & Preise im DZ pro Person in €

Termin Dauer Sparpreis Reisepreis

05.09. - 13.09.20 9 Tage 1.795,- 1.945,-

Einzelzimmerzuschlag 255,-

Frühbucherersparnis 150,-

Veranstalter: SSB Reisen

RUNDREISEN

-91-


Pecs, Osijek & MariborBesuch eines Weingutes mit Verkostung Besichtigung Villany

Genuss im Dreiländereck

NEU!

Diese Reise zeigt Ihnen das Dreiländereck Ungarn,

Kroatien und Slowenien. Der nordkroatische Teil ist

eher unbekannt, bringt aber mit die besten Weine

des Landes hervor. Das liegt an der Gegend Baranja,

die sich bis ins ungarische Villany erstreckt. Die

südliche Steiermark mit Maribor ist mittlerweile

bekannt dafür, dass die dortigen Winzer den steirischen

Vorzeigewinzern nacheifern. Ergänzend dazu

besichtigen Sie historische Städte wie Pecs und Varazdin

und sehen das größte Auenwaldgebiet Mitteleuropas.

1. Tag: Anreise nach Györ

06.00 ab Stuttgart. Anreise nach Györ, der Barockperle

Westungarns. Dort werden Sie bereits im

4-Sterne Hotel Famulus, Raab (Györ) erwartet. Das

Hotel verfügt über 59 Zimmer und ist zentrumsnah

gelegen. Alle Zimmer sind mit Bad/WC, Sat-TV, Direktwahltelefon,

Minibar, Klimaanlage und Internetanschluss

ausgestattet. Das Hotel verfügt über

ein Restaurant, Sauna, Wellnessbereich, Massage

und Parkplatz. Die ungarische Stadt Györ im Nordwesten

des Landes wurde sogar an den Ufern von

drei Flüssen errichtet, wodurch sie unter anderem

den Titel als Stadt „wo sich die Flüsse treffen“ erhielt.

Die abwechslungsreiche Stadtgeschichte hat

dafür gesorgt, dass Györ heute nicht nur eines der

wirtschaftlichen Zentren Ungarns ist, sondern auch

der Ort zahlreicher Sehenswürdigkeiten, die jährlich

von Abertausenden Gästen besucht und bestaunt

werden. Mit der Nähe zu großen Wäldern und Naturgebieten

kann Györ übrigens auch als Stadt der

„Symbiose zwischen Natur, Kultur und Wirtschaft“

bezeichnet werden.

2. Tag: Györ – Szekesfehervar – Pecs

Ihr erster Halt ist in Szekesfehervar, älteste Königsresidenz

Ungarns. Das hübsche restaurierte Zentrum

hat ein vom Barock geprägtes Stadtbild. Székesfehérvár

wird manchmal auch die Stadt der Könige

genannt. Und das mit Recht, denn in mehr als einem

halben Jahrhundert wurden hier die ungarischen

Könige gekrönt. Die Stadt der Könige ist eine der

ältesten ungarischen Städte und wurde von den

Ungarn, ohne bedeutende römische Geschichte

wie Pécs, erbaut. Weiterfahrt in Richtung Süden

nach Pecs. Sie wohnen im 4-Sterne Hotel Corso. Das

Hotel verfügt über 81 Zimmer und wurde im Mai

2010 neu eröffnet; es liegt ca. 10 Gehminuten vom

Stadtzentrum entfernt. Alle Zimmer sind mit DU/

WC oder Bad/WC, Sat-TV, Safe, Direktwahltelefon,

Minibar, Internetanschluss und Möglichkeit zur Kaffee-/Teezubereitung

ausgestattet. Das Hotel verfügt

über ein Restaurant und Bar.

3. Tag: Stadtbesichtigung

Die Innenstadt stellt ein einzigartiges Ensemble

von Bau- und Kunstdenkmälern aus verschiedenen

Epochen dar. Der Domplatz beeindruckt durch die

imposante Basilika mit ihren vier Türmen. Vorbei an

schmiedeeisernen Toren gehen Sie durch die Gassen

zum Szechenyiplatz. Den Nachmittag widmen

Sie dem Zsolnaykulturviertel. Die Kunstsammlung

des in den USA lebenden Dr. Laszlo Gyugyi, die aus

über 600 Keramikgegenständen besteht, ist ein

wahrer Schatz. In der Zsolnaymanufaktur bekommen

Sie einen Einblick in den Herstellungsprozess

der berühmten Keramikobjekte. Abendessen mit

Sektprobe im Restaurant Sekthaus Pezsgöhaz.

4. Tag: Villany – Villanykövesd – Osijek

Villany ist Namensgeber der Weinregion. Immer

wieder kann man auf deutsche Bezeichnungen

treffen, denn hier wurden im 18. Jahrhundert die

Donauschwaben angesiedelt. Aus ihrer Heimat

brachten sie die Traube „Blauer Portugieser“ mit. Im

Weinmuseum bestaunen Sie traditionelle Werkzeuge,

Urkunden und nahezu hundertjährige Weinflaschen.

In Villanykövesd stechen die farbigen Eingangstüren

der ansonsten weiß gehaltenen Häuser

heraus. Weiterfahrt über Donji Miholjac nach

Osijek zur Stadtbesichtigung. Die Stadt ist am Ufer

der Drau gelegen und verfügt über drei Zentren:

Die Ober- und Unterstadt sowie die Festungsstadt

Alt-Esseg, heute Tvrda. Diese ist eine komplett barocke

Militärstadt. Osijek ist als Standort für Ihren morgigen

Ausflug ideal. Sie werden bereits im 4-Sterne

Hotel Osijek erwartet. Das Hotel verfügt über 147

Zimmer und befindet sich direkt im Zentrum, in

der Fußgängerzone von Osijek. Alle Zimmer sind

mit Haartrockner, Sat-TV, Klimaanlage und Minibar

ausgestattet. Das Hotel verfügt über ein Restaurant,

Bar, Seminar- und Konferenzräume, Wellnessbereich/SPA,

Sauna, Dampfbad, Solarium, Whirlpool,

Massage und Fitnessraum. Außerdem bietet das

Hotel gebührenpflichtige Parkplätze, eine Terrasse,

eine Wechselstube, einen Souvenir-Shop, WLAN ist

im gesamten Hotel verfügbar und es bietet behindertenfreundliche

Zimmer.

5. Tag: Kopacki rit – Weingut Belje – Karanac

Der einzigartige Naturpark Kopacki rit liegt in der

Landschaft Baranja zwischen Drau und Donau. Das

riesige Überschwemmungsgebiet bildet eine der

größten natürlichen Auenlandschaften Mitteleuropas.

Sie unternehmen die Besichtigung zu Fuß, mit

einem Panoramazug und mit einem Boot, um so viel

wie möglich zu sehen. Das Weingut Belje liegt ebenfalls

in diesem fruchtbaren Gebiet Baranja, das sich

bis nach Villany in Ungarn erstreckt. Hier verkosten

Sie Weine, die auch im Falstaff gelistet sind. Weiter-

-92- RUNDREISEN


Naturpark KopackiBesichtigung von 3 Weinkellern Ethnodorf Karanac

Genuss im Dreiländereck

fahrt zum Dorf Karanac. Im Ethnodorf werden Sie im

historischen Baranjahaus ein Mittagessen einnehmen,

bevor Sie durch die „Straße der vergessenen

Zeiten“ flanieren. Gehen Sie auf Spurensuche in die

Vergangenheit.

6. Tag: Osijek – Varazdin – Maribor

Die Stadt Varazdin hat durch den Operettenschlager

„Komm mit nach Varazdin - dort wo die Rosen

blüh´n“ aus Emmerich Kalmans „Gräfin Mariza“

kostenlose Reklame erfahren, die mit Altösterreich

kokettiert, was absolut zu dieser wunderbaren Barockstadt

passt. Hervorzuheben sind die eindrucksvolle

Burg, die prächtigen Kirchen und auch der

Varazdiner Friedhof. Die schöne Anlage war das

Lieblingsprojekt des Landschaftsgärtners Hermann

Haller. Bei Ihrem Rundgang sehen Sie den Rathausplatz

mit seinem alten Rathaus, die Kathedrale Mariä

Himmelfahrt und das Stadttheater. Dieses wurde

von den berühmten Architekten Helmer und Fellner

konzipiert, was allein schon für sich spricht. Weiterfahrt

nach Maribor. Sie wohnen im 4 Sterne Hotel Habakuk

in Marburg an der Drau (Maribor). Das Hotel

verfügt über 52 Zimmer. Alle Zimmer sind mit Bad/

WC, Sat-TV, Safe, Direktwahltelefon, Minibar, Klimaanlage,

Internetanschluss und Radio ausgestattet.

Das Hotel verfügt über Restaurants, Bar, Café, Wellnessbereich,

Whirlpool und Aussenpool. Außerdem

bietet das Hotel Seminar- und Konferenzräume,

Sportanlagen und eine Terrasse. Den Gästen von

Hotel Habakuk stehen Hallenbäder und Außenswimmingpools

mit einer Gesamtfläche von 740

m² zur Verfügung. Viele sind mit Unterwassermassagen,

Whirlpools und Wasserfällen ausgestattet.

7. Tag: Stadtbesichtigung – Gornja Radgona

Nur 18 km trennen Sloweniens zweitgrößte Stadt

von der österreichischen Grenze. Ihr mittelalterlicher

Kern und das malerische Flussufer verleihen

der Stadt eine angenehme Atmosphäre. Nach der

Besichtigung der Altstadt und des Viertels Lent

fahren Sie nach Gornja Radgona, das direkt gegenüber

von Bad Radkersburg an der Mur gelegen ist.

Die Stadt ist als „Stadt des Schaumweins“ bekannt.

Zwischen den Weinbergen des Gebiets Radgonsko-Kapelsko

fahren Sie mit dem Bummelzug, um

ein Gefühl für die Größe zu bekommen. Sie besichtigen

die Weinkeller „Unter dem Felsen“, „Unter dem

Rad“ und „Unter dem Wasserfall“. Hier verkosten Sie

auch ein Glas Schaumwein des Radgona Gold im

Keller „Unter dem Wasserfall“. Im Verkostungsraum

probieren Sie 4 Weine und bekommen dazu einen

kleinen Imbiss.

8. Tag: Maribor – Heimreise

Sie haben während dieser Tage einen ganz besonderen

Teil Ungarns, Kroatiens und Sloweniens kennengelernt.

Nach dem Frühstück beginnt die Rückfahrt

nach Stuttgart.

Leistungen

• Fahrt im komfortablen Fernreisebus

• 8 x Übernachtung mit Halbpension in den genannten

oder gleichwertigen Hotels, davon 1 x Abendessen

im Sekthaus Pezsgöhaz

• Stadtbesichtigung Pecs, Osijek, Varzdin, Maribor

• Eintritt Zsolnaykulturviertel: Gyugyisammlung,

Manufaktur

• Besichtigung Villany, Villanykövesd

• Eintritt Weinmuseum

• Eintritt Naturpark Kopacki rit inkl. Fahrt mit dem

Bummelzug, Bootsfahrt

• Besichtigung Weingut Belje inkl. Verkostung

• Besichtigung mit Mittagessen Ethnodorf Karanac

• Besichtigung Gornja Radgona „Stadt des Schaumweins“

inkl. Fahrt mit dem Bummelzug, Besichtigung

von drei Weinkellern, 1 Glas Schaumwein,

Verkostung von 4 Weinen mit Brot und Käse

• örtliche Reiseleitung während der Besichtigungen,

am 5. und 7. Tag ab/bis Hotel

• 100 % klimaneutrale Reise

• Taxiservice

• Maximal 28 Reiseteilnehmer

Termin & Preise im DZ pro Person in €

Termin Dauer Sparpreis Reisepreis

04.10. - 11.10.20 8 Tage 1.249,- 1.349,-

Einzelzimmerzuschlag 300,-

Frühbucherersparnis 100,-

Veranstalter: SSB Reisen

RUNDREISEN

-93-


Moldauklöster Donaudelta Schwarzmeerküste

Rumänien-Rundreise

1. Tag: Anreise Budapest

Anreise vorbei an Wien in die ungarische Hauptstadt,

wo Sie im 4-Sterne Hotel bereits erwartet werden.

2. Tag: Budpest-Raum Satu Mare/Baia Mare

Sie reisen durch die ungarische Tiefebene vorbei an

Debrecen Richtung Osten. In Satu Mare erwartet Sie

Ihr Reiseleiter für die weitere Reise. Bei der Weiterfahrt

werden Sie auf Land & Leute eingestimmt.

3. Tag: Maramures Dörfer - Bukowina

Heute lernen Sie die entlegene Region der Maramures-Dörfer

kennen. Hier finden Sie noch lebendige

Traditionen, Kreativität in Holz und Trachten. Besonders

auffällig sind die Holzkirchen mit ihren hohen

Türmen. Sie besuchen den „Heiteren Friedhof“ und

im Izatal die Klosteranlage Barasana. In Rozavlea bewundern

Sie die einzigartige Holzarchitektur. Weiterfahrt

durch die wunderschöne Landschaft des

Maramures-Gebirge in die Bukowina-Region, wo Sie

zweimal übernachten.

4. Tag: Moldauklöster

Es sind vier Klöster und eine Dorfkirche, die von der

UNESCO für die Einzigartigkeit eine Auszeichnung

erhielten. Drei davon lernen Sie heute kennen: Kloster

Moldovita, Sucevita und Voronet.

5. Tag: Galati/Donaufähre - Tulcea

Frühstück und Fahrt ins Donaudelta. In Galati überqueren

Sie die Donau mit der Fähre und erreichen

Tulcea, das Tor zum Donaudelta.

6. Tag: Naturparadies Donaudelta

Heute entdecken Sie das Donaudelta. Vogel- und

Fischparadies und eines der wichtigsten touristischen

Gebiete Rumäniens. 150 Fischarten und

über 300 Vogelarten leben dort. Die Schifffahrt

ins Donaudelta ermöglicht es Ihnen, diese herrliche

Landschaft kennen zu lernen. Am Nachmittag

Weiterfahrt durch das Dobrudscha-Gebietes an die

Schwarzmeerküste in den Ferienort Eforie Nord mit

herrlichem, breiten Strand.

7. Tag: Constanza/Tag zu freien Verfügung

Genießen Sie einen Tag am Strand oder besuchen

Sie die bekannte Hafenstadt Constanza.

8. Tag: Bukarest

Weiterreise nach Bukarest. Bei einer ausführlichen

Stadtrundfahrt lernen Sie das „Paris des Ostens“

kennen und sehen u. a.das Pressehaus, den Triumphbogen,

die Altstadt, den Revolutionspalast

und das Parlamentsgebäude – nach dem Pentagon

das zweitgrößte Gebäude der Welt. Fahrt nach

Brasov in den Südkarpaten.

9. Tag: „Dracula Burg“ – Brasov – Südkarpaten

Heute erleben Sie die schönsten Sehenswürdigkeiten

der Region. Erste Station ist die Burg Bran/

Törzburg. Obwohl es mit dem historischen Vlad

Tepes keine Verbindung gibt, ist die Burg weltweit

als „Dracula Burg“ bekannt. Höhepunkte in Brasov/

Kronstadt sind die Schwarze Kirche, der größte gotische

Sakralbau Osteuropas, der Rathausplatz mit

dem alten Rathaus und die orthodoxe Kathedrale.

10. Tag: Sighisoara – Sibiu (Hermannstadt)

Fahrt in Richtung Sibiu/Hermannstadt. Sighisoara

ist die einzige noch bewohnte Burganlage in ganz

Europa und mit dieser Einzigartigkeit auch auf der

UNESCO Weltkulturerbeliste zu finden. Sie bummeln

mit der Reiseleitung durch die malerischen

Gässchen. Weiterfahrt nach Sibiu, wohl die schönte

Stadt Siebenbürgens und Rumäniens. Bei der Besichtigung

sehen Sie den Großen und Kleinen Ring,

die Lügenbrücke und die evangelischen und orthodoxe

Kirche der Stadt.

11. Tag: Sibiu-Budapest

Fahrt über Timisorara mit kleiner Stadtführung zur

Grenze bei Cenad. Weiterfahrt nach Budapest.

12. Tag: Heimreise

Mit vielen neuen Eindrücken im Gepäck treten Sie

die Heimreise an.

Leistungen

• Fahrt im komfortablen Fernreisebus

• 11 x Ü/HP in 4-Sterne Hotels

• Stadtführung in Bukarest, Brasov, Sibu, Sighisoara

• Eintritte „heiterer Friedhof“, Holzkirche Rozavlea,

Moldauklöster, Schloss Peles, Schloss Bran, Bergkirche

Sighisoara

• Bootsausflug Donaudelta, Mittagessen & Wasser

• Reiseleitung ab/bis Grenze Rumänien

• 100 % klimaneutrale Reise

• Taxiservice

Termin & Preise im DZ pro Person in €

Termin Dauer Sparpreis Reisepreis

24.07. - 04.08.20 8 Tage 1.495,- 1.595,-

06.10. - 17.10.20 8 Tage 1.495,- 1.595,-

Einzelzimmerzuschlag 315,-

Veranstalter: Schlienz Tours, Kernen

-94- RUNDREISEN


STÄDTEREISEN

STÄDTEREISEN

RUNDREISEN -95-


Fontainebleau Vaux le Vicomte Montmartre

Paris einmal anders

1. Tag: Anreise nach Paris

07.30 Uhr ab Stuttgart. Anreise über die Autobahn

in den Großraum Paris nach Saint Ouen. Sie wohnen

im 4-Sterne Hotel Mercure. Das Hotel ist ideal

gelegen, nur einen Katzensprung vom berühmten

Flohmarkt Saint-Ouen entfernt und in der Nähe der

Geschäftsviertel Saint-Denis und Paris Nord Villepinte.

Alle Zimmer sind stilvoll eingerichtet und verfügen

über individuell regelbarer Klimaanlage, TV mit

40-Zoll-Bildschirm, Minikühlschrank, Tee-/Kaffeezubereiter,

kostenloses Wi-Fi, Marmorbad mit Dusche

oder Wanne sowie Föhn. Zimmerbezug und Abendessen

im Hotel oder einem Restaurant in der Nähe.

2. Tag: Paris

Nach dem Frühstück besuchen Sie die Paris-Story. Es

ist die größte Multimedia-Show über Paris. Erleben

Sie in einer Stunde 2000 Jahre Pariser Geschichte

auf einer Panoramaleinwand. Entdecken Sie die

Geheimnisse der Hauptstadt anhand eines Films,

der aus Luftaufnahmen von Yann Arthus-Bertrand

und neuartigen Bildern aus den Kulissen großer

Bauwerke zusammengesetzt ist. Anschließend beginnt

Ihre Stadtrundfahrt in Paris. Die Stadt der Liebe

zieht jedes Jahr Millionen von Touristen in ihren

Bann. Mit ihren 2,2 Millionen Einwohnern und einer

Ausdehnung von über 100 Quadratkilometern ist

sie die fünftgrößte Stadt in der EU. Die zahlreichen,

berühmten Sehenswürdigkeiten wie der Eiffelturm,

die Kathedrale Sacre-Coeur oder der Louvre warten

darauf von Ihnen entdeckt zu werden. Der Nachmittag

und Abend steht Ihnen für eigene Erkundungen

zur Verfügung.

3. Tag: Marais Viertel & Seinefahrt

Ihr Reiseleiter führt Sie nach dem Frühstück durch

das Marais Viertel. Sie werden nicht glauben, dass

Sie sich in Paris befinden, wenn Sie durch die engen

Gassen laufen. Der Marais, der - wie der Name

bereits sagt - ursprünglich einmal ein Moor war,

ist heute eines der schönsten Viertel in Paris. Hinter

jeder Straßenecke erwarten Sie neue Eindrücke

und architektonische Sehenswürdigkeiten. In der

Rue des Rosiers, ist eigentlich immer etwas los. Es

gibt hier zahlreiche Cafés und Bars, welche von

Parisern und Touristen frequentiert werden. Der-

Marais ist auch das Zentrum des jüdischen Lebens

in Paris. Am Nachmittag erwartet Sie die Bootsfahrt

auf der Seine. Genießen Sie bei einem Glas

Champagner Ihre Fahrt auf der Seine. Im ruhigen

Lauf des Wassers ziehen die schönsten Museen

und Bauwerke von Paris an Ihnen vorüber. Abends

genießen Sie in einem Restaurant auf dem Montmartre

ein Menü bei musikalischer Unterhaltung.

4. Tag: Fontainebleau und Vaux le Vicomte

Vormittags zur freien Verfügung. Gegen Mittag fahren

Sie zum Schloss Fontainebleau. Es war Residenz

von 34 Königen und zwei Kaisern und ist mit 1500

Zimmern eines der größten Schlösser von Frankreich

und das am meisten möblierte von Europa. Mit

einem Audioguide entdecken Sie dieses prächtige

Bauwerk. Weiter geht es zum Schloss Vaux le Vicomte.

Das im 17. Jh. erbaute Schloss ist ein Meisterwerk

französischer Baukunst. Im Restaurant Ecureuil vom

Schloss genießen Sie ein gutes 3-Gang-Menü mit

Wein, Wasser und Kaffee bevor Sie das prächtige

Schloss bei Kerzenschein besichtigen werden. Anschließend

Rückfahrt zum Hotel.

5. Tag: Heimreise

Frühstück im Hotel danach Heimreise nach Stuttgart.

Leistungen

• Fahrt im komfortablen Fernreisebus

• 4 x Übernachtung mit Frühstücksbuffet im

4-Sterne Hotel Mercure in Saint Ouen

• 1x Abendessen im Hotel am Anreisetag

• 1x Abendessen in Montmartre mit musikalischer

Unterhaltung inklusive Getränke

• Seine Bootsfahrt mit einem Glas Champagner

• halbtägige Führung Marais Viertel

• Eintritt und Audioguide Führung Schloss Fontainebleau

• Stadtrundfahrt Paris

• 3-Gang-Abendessen mit Wein, Wasser und Kaffee

im Restaurant Ecureuil vom Schloss Vaux le Vicomte

• Eintritt und Audioguide Schloss Vaux le Vicomte

• Reiseleitung Karin Grau

• 100 % klimaneutrale Reise

• Taxiservice

Termin & Preise im DZ pro Person in €

Termin Dauer Sparpreis Reisepreis

05.08. - 09.08.20 5 Tage 819,- 889,-

Einzelzimmerzuschlag 180,-

Frühbucherersparnis 70,-

Veranstalter: SSB Reisen

-96- STÄDTEREISEN

RUNDREISEN


Dinner-Cruise inkl. Getränke auf der DonauPuszta-Ausflug inkl. Folklore mit Peter Greiner

Budapest intensiv - „Königin der Donau“

Allgegenwärtig im romantischen Budapest ist die

Donau, sie teilt die Stadtteile Buda und Pest. Die ungarische

Hauptstadt zählt zu den schönsten Städten

der Welt.

1. Tag: Anreise

Taxiservice und Flug mit Eurowings nach Budapest.

Nach Ankunft informative Stadtrundfahrt auf

der Pester Seite mit Heldenplatz, Stadtwäldchen,

Andrássyút, Ringstraße und Opernhaus. Eine Fahrt

auf den Gellertberg ist ein weiteres Highlight. Anschließend

Mittagspause, bevor Sie zum Hotel

fahren. Sie wohnen im komplett renovierten Hotel

Mercure City Center. Es liegt an der berühmten

Fußgängerzone Váci utca im Herzen von Budapest,

nur 2 Gehminuten von der Donau entfernt. Die

Zimmer sind mit Klimaanlage und allem modernen

Komfort ausgestattet. Danach kleiner Abendspaziergang

durch Pest zum 1. Pester Strudelhaus mit

3-Gang-Abendessen.

2. Tag: Stadtrundgang Pest - Ausflug Puszta

Nach dem Frühstück Besichtigung des imposanten

Parlaments. Es geht weiter mit einem Besuch

der großartigen St. Stepahns-Basilika. Der geführte

Stadtrundgang auf der Pester Seite endet dann mit

einem Besuch im berühmten Café Gerbeaud mit

Kaffee und Kuchen. Am Nachmittag unterhaltsamer

Ausflug in die Puszta. Sie werden mit Schnaps und

Pogácsa, empfangen. Es erwartet Sie eine spannende

Reitervorführung, Kutschenfahrt und Besichtigung

eines Gehöftes. Abendessen mit Zigeunermusik

in der Csárda. Rückfahrt zum Hotel.

3. Tag: Schloss Gödöllö & Máriabesnyő

Am Vormittag unternehmen Sie mit der örtlichen

Reisleitung einen Ausflug zum Schloss Gödöllö. Das

Schloss diente als Krönungsgeschenk der Ungarn

an Sissy und Franz Joseph und war die Sommerresidenz

des kaiserlichen-königlichen Paares. Im Barrockschloss

werden Sie durch 31 Räumlichkeiten

während der Besichtigung geführt. Weiterfahrt zum

nahe gelegenen Wallfahrtsort Máriabesnyő und

Besichtigung der Basilika. Rückfahrt nach Budapest

und Führung in der größten Synagoge von Europa,

welche von Ludwig Forster geplant wurde. Danach

Besuch des Raoul-Wallenberg-Gedenkparks.

Abends zur freien Verfügung.

4. Tag: Burgviertel, Markthalle & Dinner

Nach dem Frühstück besuchen Sie die bekannte

Markthalle. Die höhlenartige Konstruktion wird von

schlanken Säulen gestützt, damit viel Sonne in den

Markt gelangen kann. Mitte der 1990er entschied

die Stadtverwaltung dieses großartige Monument

zu restaurieren. Es wurden sowohl außen als auch

innen Restaurierungen durchgeführt und für das

Dach neue Zsolnay-Ziegel hergestellt. Anschließend

schöner Spaziergang über die Kettenbrücke

und Fahrt mit der Standseilbahn ins Burgviertel. Genießen

Sie den Rundgang mit herrlichen Ausblicken

und Besuch der Matthiaskirche und der berühmten

Fischerbastei. Danach geführter Besuch in der Nationalgalerie,

die über eine großartige Sammlung

ungarischer Kunst vom Mittelalter bis ins 20.Jh.

verfügt. Am Abend erleben Sie einen weiteren Höhepunkt

mit einer 2 ½ stündigen Schifffahrt auf der

Donau und einem guten 4-Gang Menü mit einem

Getränk und Musikunterhaltung.

5. Tag: Aufenthalt und Heimreise

Nach dem Frühstücksbuffet Zeit zur freien Verfügung.

Am frühen Abend Transfer zum Flughafen

und Rückflug nach Stuttgart.

Leistungen

• Flug mit Eurowings ab/bis Stuttgart

• 4 x Übernachtung mit Frühstücksbuffet im

4-Sterne-Hotel Mercure City Center

• Stadtrundfahrt, Stadtrundgang, Ausflug Burgviertel,

Schloss Gödöllö und Máriabesnyő

• Kaffeepause in der Konditorei Gerbeaud

• Puszta-Ausflug mit Abendessen und Musik

• Dinner Schifffahrt mit Live Musik

• 1x Abendessen im Strudelhaus

• Eintritt und Führung im Parlament, im Schloss

Gödöllö und Walfahrtsort Máriabesnyő

• Fahrt mit der Standseilbahn und Straßenbahn

• Eintritt Matthiaskirche und Fischerbastei

• Eintritt und Führung Nationalgalerie

• Eintritt St. Stephans Basilika

• Örtliche, qualifizierte deutschsprechende

Reiseleitung an Tag 1. – 4.

• Reisebegleitung Peter Greiner ab/bis Stuttgart

• Reiseführer

• 100 % klimaneutrale Reise

• Taxiservice

Termin & Preise im DZ pro Person in €

Termin Dauer Sparpreis Reisepreis

20.05. - 24.05.20 5 Tage 1.295,- 1.395,-

Einzelzimmerzuschlag 340,-

Frühbucherersparnis 100,-

Veranstalter: SSB Reisen

STÄDTEREISEN

RUNDREISEN -97-


Schifffahrt auf der Oder Friedenskirche Schweidnitz viele Eintrittsgelder inklusiv

Breslau

1. Tag: Anreise nach Breslau (Wroclaw)

06.00 Uhr ab Stuttgart. Anreise nach Breslau, das in

früheren Zeiten Kreuzungspunkt der Bernsteinstraße

und der Handelsstraße war. Heute ist die Stadt

im Begriff, mit den großen Magneten wie Prag oder

Krakau um Schönheit und Lebendigkeit zu wetteifern.

Und das, obwohl – oder gerade weil – Breslau

von jeher von mehreren Kulturen geprägt wurde.

Römische, böhmische, habsburgische, preußische

und schließlich polnische Geschichte machte Breslau

zu dem, was es heute ist. Check In und Abendessen

im Hotel. Sie wohnen im 4-Sterne Hotel Park Plaza.

Das Hotel liegt im Stadtzentrum und in der Nähe

der Dominsel, der Universität und des Altmarkt und

ist der ideale Ausgangspunkt für diese vielseitige

Städtereise. Das Hotel verfügt über Restaurant, Bar,

Fitnessraum, Wellnessbereich und Sauna. Alle Zimmer

mit Bad o. DU/WC, Föhn, Sat-TV, Telefon, Safe

und WLAN.

2.Tag: Stadtbesichtigung und Schifffahrt

Heute unternehmen Sie einen Stadtrundgang mit

örtlicher Reiseleitung. Einst wichtiger Handels- und

Kreuzungspunkt an der Bernsteinstraße wurde

Breslau durch römische, böhmische, habsburgische,

preußische und schließlich polnische Geschichte

geprägt und beeinflusst. Zeugnis ist die berühmte

Aula Leopoldina - der wohl schönste Barocksaal Europas.

Die Deckengemälde des Olmützers Christoph

Handke zeigen die Entstehung der Wissenschaften.

Der Rynek (Hauptmarkt) mit seinen restaurierten

Bürgerhäusern und Straßencafés lädt zum Verweilen

ein. Zum Abschluss der Besichtigung sehen Sie

den wunderbaren Dom. Am Nachmittag Schifffahrt

auf der Oder, die ja Breslau in zwei Stadtteile trennt.

Abendessen im Hotel.

3. Tag: Breslau & Halbtagesausflug Schweidnitz

Nach dem Frühstück unternehmen Sie einen Ausflug

ins geschichtsträchtige Schweidnitz (Świdnica).

Sie besichtigen die evangelische Friedenskirche

„Zur Heiligen Dreifaltigkeit“. Sie gehört zu den bedeutendsten

Sehenswürdigkeiten in Schlesien, gilt

als die größte Fachwerkkirche in Europa und gehört

seit 2001 zum UNESCO-Weltkulturerbe. Rückfahrt

nach Breslau. Dort setzen Sie Ihre Stadtbesichtigung

fort: Besichtigung der großartigen Jahrhunderthalle

(Wasserspiele mit Musik zur vollen Stunde), des

Spätgenpalastes und des „Viertels der vier Religionen“.

Abendessen im Hotel.

4. Tag: Breslau – Freizeit

Der heutige Tag steht Ihnen für eigene Unternehmungen

zur Verfügung. Zahlreiche Cafés, Restaurants

und moderne Läden lassen die Zeit wie im

Flug vergehen. Wer es gerne ruhiger haben möchte,

begibt sich in die Gärten an der Oder. Auch ein

Bummel durch das Viertel der vier Religionen, deren

Glaubensvertreter ein multikulturelles Zentrum erschaffen

haben, ist sehr lohnenswert. Die turbulente

Geschichte prägte die Stadt mit polnischen,

tschechischen, jüdischen, preußisch-deutschen

Einflüssen. In diesem Viertel sind vier Konfessionen

beheimatet. Das gemeinsame Abendessen nehmen

Sie wieder im Hotel ein.

5. Tag: Breslau – Heimreise

Nach dem Frühstück beginnen Sie die Rückreise

zur deutschen Grenze und dann vorbei an Dresden

und Nürnberg zurück nach Stuttgart. Rückkehr am

Abend.

Leistungen

• Fahrt im komfortablen Fernreisebus

• 4 x Übernachtung mit Frühstücksbuffet im

4-Sterne-Park-Plaza-Hotel in Breslau

• 4 x Abendessen im Hotel

• geführte halbtägige Stadtbesichtigung in

Breslau am 2.Tag

• Schifffahrt auf der Oder

• Eintritt Dom Breslau

• Eintritt Aula Leopoldina

• Eintritt Jahrhunderthalle

• Eintritt Spätgenpalast

• Ausflug Schweidnitz

• Eintritt Friedenskirche „Zur heiligen Dreifaltigkeit“

• geführte halbtägige Stadtbesichtigung in

Breslau am 3.Tag

• 100 % klimaneutrale Reise

• Taxiservice

Termin & Preise im DZ pro Person in €

Termin Dauer Sparpreis Reisepreis

27.05. - 31.05.20 5 Tage 679,- 739,-

Einzelzimmerzuschlag 135,-

Frühbucherersparnis 60,-

Veranstalter: SSB Reisen

-98- STÄDTEREISEN

RUNDREISEN


Breslau Krakau Brünn

Die schönsten Kulturstädte des Ostens

1. Tag: Anreise nach Breslau (Wroclaw)

06.30 Uhr ab Stuttgart. Anreise nach Breslau

(Wroclaw). Zimmerbezug, Abendessen und Übernachtung

im 4-Sterne Hotel Park Plaza in Breslau.

Das Hotel verfügt über 177 Zimmer und liegt im

Stadtzentrum in der Nähe der Dominsel, dem Altmarkt

und der Universität.

2. Tag: Breslau – Stadtbesichtigung – Krakau

Breslau war in früheren Zeiten Kreuzungspunkt

der Bernsteinstraße und der Handelsstraße. Heute

ist die Stadt im Begriff, mit den großen Magneten

wie Prag oder Krakau um Schönheit und Lebendigkeit

zu wetteifern. Und das, obwohl – oder gerade

weil – Breslau von jeher von mehreren Kulturen geprägt

wurde. Römische, böhmische, habsburgische,

preußische und schließlich polnische Geschichte

machte Breslau zu dem, was es heute ist. Zeugnis ist

die berühmte Aula Leopoldina – der wohl schönste

Barocksaal Europas, der in der Universität zu besichtigen

ist. Sie sehen außerdem noch den Rynek (den

Hauptmarkt) mit seinen schön restaurierten Bürgerhäusern

und den quirligen Straßencafés, die Gebäude

Hänsel und Gretel, den Salzmarkt, die Dominsel

und vieles mehr. Weiterfahrt nach Krakau (Krakow).

Check In, Abendessen und Übernachtung im 4-Sterne

Hotel Novotel Krakow City West. Alle Zimmer

sind mit DU/WC oder Bad/WC, Haartrockner, Sat-TV,

Safe, Direktwahltelefon, Minibar, Klimaanlage und

Internetanschluss ausgestattet.