27.11.2019 Aufrufe

KÄNGURU Baby 2019/2020

Eltern berichten über die Geburt ihres Kindes Schwanger: Der liebe Papierkram Babys erstes Jahr: Wie fördern wir die Entwicklung unseres Kindes? Babykurse Shoppingtipps Beratungsstellen in Köln und Bonn Klinikführer: Wo bekommen wir unser Kind?

Eltern berichten über die Geburt ihres Kindes
Schwanger: Der liebe Papierkram
Babys erstes Jahr: Wie fördern wir die Entwicklung unseres Kindes?
Babykurse
Shoppingtipps
Beratungsstellen in Köln und Bonn
Klinikführer: Wo bekommen wir unser Kind?

MEHR ANZEIGEN
WENIGER ANZEIGEN

Erfolgreiche ePaper selbst erstellen

Machen Sie aus Ihren PDF Publikationen ein blätterbares Flipbook mit unserer einzigartigen Google optimierten e-Paper Software.

<strong>KÄNGURU</strong><strong>Baby</strong><br />

SCHWANGERSCHAFT – GEBURT – ERSTES JAHR RATGEBER <strong>2019</strong>/ <strong>2020</strong><br />

MIT<br />

ausführlichem<br />

Klinikführer<br />

ERSTES JAHR<br />

<strong>Baby</strong>s Entwicklung<br />

SHOPPING<br />

Schönes fürs <strong>Baby</strong><br />

In diesem Heft<br />

Geburtsberichte I Anträge und Formalia I <strong>Baby</strong>kurse in Köln und Bonn I Beratung von A bis Z


Mutter-Kind-Zentrum<br />

Perinatalzentrum Level 1<br />

Für einen gesunden Start ins Familienleben<br />

Unsere Geburtshilfe<br />

• Geburtsvorbereitung/Elternschule<br />

• Hebammensprechstunde<br />

• Mehrlingsschwangerschaften<br />

• Risikoschwangerschaften<br />

• Abt. für Pränatalmedizin (DEGUM II)<br />

• Kreißsaal mit Gebärwanne<br />

• Schmerzlinderung/Anästhesie<br />

• Rooming-In<br />

• Familienzimmer<br />

• Stillberatung/Stillcafé<br />

• Vorsorge-Screening<br />

Y www.klinikum-lev.de/geburtshilfe<br />

geburtshilfe@klinikum-lev.de<br />

Unsere Kinderklinik<br />

• Neonatologie/Frühgeborenen-Intensivstation<br />

• Sozialpädiatrisches Zentrum<br />

• Kinderkardiologie<br />

• Kindergastroenterologie<br />

• Kinderdiabetologie/-endokrinologie<br />

• Kinderurologie<br />

• Kindertraumatologie<br />

• Kinderphysiotherapie<br />

• Kinder-Notfallambulanz<br />

• Mutter-Kind-Zimmer<br />

• Altersgerechte Stationen<br />

Y www.klinikum-lev.de/kinderklinik<br />

paediatrie@klinikum-lev.de<br />

Eine Initiative von WHO und UNICEF<br />

Zertifikat<br />

Perinatalzentrum (Level 1)<br />

Klinikum Leverkusen<br />

www.klinikum-lev.de<br />

Am Gesundheitspark 11<br />

51375 Leverkusen<br />

Telefon 0214 13-0<br />

info@klinikum-lev.de


INHALT / EDITORIAL<br />

Inhalt<br />

Geburt<br />

Foto: adobestock/Kristin Gründler<br />

04 Eltern erzählen ...<br />

... von einer Hausgeburt, einer<br />

ambulanten Geburt und einer<br />

Frühgeburt<br />

Schwangerschaft<br />

08 Der liebe Papierkram<br />

Alles über Anträge und<br />

Formalia wie Mutterschaftsgeld,<br />

Elterngeld und Co.<br />

Erstes Jahr<br />

12 <strong>Baby</strong>s Entwicklung<br />

Von PEKiP und Meilensteinen<br />

16 <strong>Baby</strong>kurse – Motor für die<br />

Entwicklung<br />

Kurse in Köln und Bonn<br />

Foto: adobestock/Kadmy<br />

Shopping<br />

22 Schönes fürs <strong>Baby</strong><br />

Geschäfte in Köln und Bonn<br />

Beratung<br />

30 Anlaufstellen in der Region<br />

und mehr<br />

Klinikführer<br />

32 Geburtskliniken in Köln,<br />

Bonn und im Umland<br />

Alle Infos auf einen Blick: von<br />

der Ausstattung der Kreißsäle bis<br />

hin zur Anzahl der Hebammen<br />

Liebe Leserinnen, liebe Leser,<br />

mit dieser Jahresausgabe von <strong>KÄNGURU</strong><strong>Baby</strong> möchten<br />

wir euch durch die Zeit der Schwangerschaft, der Geburt<br />

und des ersten Lebensjahrs begleiten. Eine Zeit, die aufregend<br />

und emotional, wunderschön, bezaubernd, verrückt<br />

und in jedem Fall einmalig ist. Eine Zeit, die aber auch<br />

krisenanfällig und belastend sein kann, wie unser Artikel<br />

über die kleine Ilkim zeigt, die viel zu früh zur Welt kam<br />

und sich mit aller Kraft erfolgreich ins Leben kämpfte.<br />

Wie vielfältig die Rahmenbedingungen sein können,<br />

innerhalb derer Kinder geboren werden, erfahrt ihr außerdem<br />

in unseren Berichten über eine Hausgeburt und eine<br />

ambulante Geburt. Unser Klinikführer fasst die Möglichkeiten<br />

zusammen, die Krankenhäuser und Geburtshäuser<br />

in Köln, Bonn und im Umland bieten.<br />

Auf die Geburt folgt ein spannendes erstes Lebensjahr,<br />

in dem ein <strong>Baby</strong> eine faszinierende Entwicklung erlebt.<br />

<strong>Baby</strong>kurse sind eine schöne Möglichkeit, um die Entwicklung<br />

des eigenen Kindes zu unterstützen und sich mit anderen<br />

Eltern auszutauschen. Wir haben einen PEKiP-Kurs<br />

besucht und erzählen euch davon. Natürlich versorgen<br />

wir euch auch mit zahlreichen Adressen in puncto Kurse<br />

und listen eine ganze Reihe von Geschäften auf, in denen<br />

ihr Schönes rund ums <strong>Baby</strong> findet.<br />

Viel Spaß beim Stöbern und Lesen wünscht<br />

Anja Janßen und das <strong>KÄNGURU</strong>-Team<br />

IMPRESSUM<br />

Sonderveröffentlichung<br />

Känguru Colonia Verlag GmbH<br />

Hansemannstr. 17–21<br />

50823 Köln<br />

Tel. 0221 – 99 88 21-0<br />

www.kaenguru-online.de<br />

Teilbeilage im November <strong>2019</strong><br />

in <strong>KÄNGURU</strong> Stadtmagazin<br />

für Familien in KölnBonn<br />

Chefredaktion<br />

Petra Hoffmann<br />

hoffmann@kaenguru-online.de<br />

Projektleitung<br />

Anja Janßen<br />

janssen@kaenguru-online.de<br />

Klinikführer<br />

Sue Herrmann<br />

herrmann@kaenguru-online.de<br />

Texte<br />

Anja Janßen, Ursula Katthöfer,<br />

Janina Mogendorf<br />

Mediaberatung<br />

Susanne Geiger-Krautmacher<br />

geiger@kaenguru-online.de<br />

Christine David<br />

david@kaenguru-online.de<br />

Petra Priggemeyer<br />

priggemeyer@ kaenguru-online.de<br />

Gestaltung & Illustration<br />

www.mareilebusse.de<br />

Lektorat<br />

Inken Kiupel<br />

Titelfoto<br />

Adobe Stock/Kristin Gründler<br />

Bildnachweise am Foto<br />

Bildnachweise Klinikteil<br />

Alle Fotos stammen aus<br />

den jeweiligen Häusern.<br />

Druck<br />

sourc-e GmbH<br />

Auflage 40.000<br />

Känguru <strong>Baby</strong> <strong>2019</strong>/<strong>2020</strong><br />

3


GEBURT<br />

Eltern erzählen ...<br />

Von Janina Mogendorf<br />

Wenn ein <strong>Baby</strong> zu Hause zur Welt kommt<br />

Was in den Sechzigerjahren noch üblich war, ist heute zur Seltenheit geworden: die Hausgeburt.<br />

Nur noch wenige Kinder kommen auf diese Weise zur Welt. So wie Hilda, die am 21. Januar 2017<br />

im Schlafzimmer ihrer Eltern Katharina und Oliver geboren wurde.<br />

„Väter haben bei einer Hausgeburt<br />

einiges zu erledigen“<br />

Zwei Nächte später spürt Katharina, dass es nun wirklich losgeht.<br />

Bis um 7 Uhr hält sie es noch im Bett aus, dann weckt<br />

sie ihren Mann und informiert die Hebamme. Ihre Eltern<br />

holen Grete ab. Die aber möchte nicht von ihrer Mama weg.<br />

„Ich stand da, alle zwei Minuten kamen die Wehen und Grete<br />

klammerte sich an meine Beine“, erinnert sich Katharina. Ihre<br />

Mutter kann Grete dann aber überzeugen.<br />

Katharina und Oliver mit ihren Töchtern Grete (links) und Hilda.<br />

„Als ich mit unserer älteren Tochter Grete schwanger war, haben wir<br />

im Geburtshaus einen Vorbereitungskurs besucht. Ich war von der<br />

Atmosphäre und den erfahrenen Hebammen angetan“, berichtet<br />

Katharina. Da es ihre erste Schwangerschaft ist, entscheidet sich<br />

das Paar aber für die Klinik. Dort fühlt sich Katharina fremdbestimmt.<br />

„Wir hatten zwei Hebammenwechsel und ich durfte die<br />

Geburtsposition nicht frei wählen.“<br />

Als sie wieder schwanger wird, ist schnell klar: Dieses Mal bleiben<br />

wir zu Hause. Schon in der achten Woche meldet sich Katharina im<br />

Geburtshaus. Keinen Moment zu früh, denn die wenigen Hebammen,<br />

die eine Hausgeburt begleiten, sind schon fast ausgebucht. In<br />

einem Vorgespräch werden sie über Risiken aufgeklärt und wählen<br />

eine Notfall-Klinik in der Nähe. „Natürlich kann es zu Komplikationen<br />

kommen, aber nur ganz selten. Die Hebammen merken<br />

frühzeitig, wenn etwas nicht stimmt.“<br />

Etwa zwei Wochen vor dem Entbindungstermin ist Katharina stark<br />

erkältet. „Ich hatte Fieber und dann setzten plötzlich Wehen ein“,<br />

erinnert sie sich. Sie schont sich, denn wenn das Fieber bliebe,<br />

müsste sie zur Entbindung ins Krankenhaus. Nach einer Weile lassen<br />

die Wehen nach und das Fieber legt sich, aber sie hustet stark.<br />

„Wahrscheinlich hat das die Geburt ausgelöst.“<br />

Bild: © privat<br />

Nahtlos wird der heimische<br />

Kreißsaal zum Wochenbett, in dem<br />

sich alle wohlfühlen.<br />

Oliver trifft letzte Vorbereitungen: das Bett mit Folie und<br />

Laken beziehen, warmes Wasser, saubere Handtücher, Kaffee<br />

für alle bereitstellen ... „Väter haben bei einer Hausgeburt<br />

einiges zu erledigen“, erzählt er. Währenddessen konzentriert<br />

sich Katharina mithilfe der Hebamme darauf, die Wehen<br />

wegzuatmen – alles verläuft ruhig und entspannt. Oliver legt<br />

sich zu ihr aufs Bett und viel schneller als erwartet kommt<br />

Hilda zur Welt. Ein wunderbarer Moment.<br />

Bald darauf kann auch Grete ihre kleine Schwester begrüßen.<br />

Die Familie genießt ihr Zusammensein in der vertrauten<br />

Umgebung und kuschelt zusammen im Bett. Die Hebamme<br />

bleibt noch bis zum Nachmittag, untersucht Hilda und<br />

erledigt Formalitäten. Gemeinsam essen alle eine kräftigende<br />

Suppe nach einem Rezept des Geburtshauses.<br />

Nahtlos wird der heimische Kreißsaal zum Wochenbett, in<br />

dem sich alle wohlfühlen. Die Hebamme betreut die Familie<br />

intensiv weiter - es ist eine vertraute Beziehung entstanden.<br />

Katharina hat nach der Geburt noch mit ihrem Infekt zu<br />

kämpfen, Hilda jedoch geht es blendend. Sie ist ein gelassenes<br />

<strong>Baby</strong>, trinkt gut und schläft viel. „Für uns war es die beste<br />

Entscheidung, sie zu Hause zu bekommen“, sagt Katharina.<br />

„Es war ein ganz besonderes Erlebnis für uns alle.“<br />

4 Känguru <strong>Baby</strong> <strong>2019</strong>/<strong>2020</strong>


GEBURT<br />

Die ambulante Geburt<br />

Für Lina Zander begann der 8. April <strong>2019</strong> morgens früh im Kreissaal und endete ganz entspannt<br />

zu Hause auf dem Sofa. Es war der erste Tag ihres Lebens und ihre Eltern Nicole und Florian waren<br />

glücklich, dass sie ihn in ihren eigenen vier Wänden ausklingen lassen konnten.<br />

Es ist eine halbe Stunde nach Mitternacht, als Nicoles Fruchtblase<br />

platzt. „Es war, als spüle eine große Welle durch meinen Körper“,<br />

erinnert sie sich. Für die 30-Jährige ein kleiner Schock. „Plötzlich<br />

wurde alles so real und ich habe mich ernsthaft gefragt: Wollen wir<br />

das hier wirklich?“ Doch viel Zeit zum Nachdenken bleibt nicht,<br />

denn die Wehen kommen nun regelmäßig. Gegen drei fahren die<br />

beiden in die Klinik.<br />

Die Untersuchung zeigt, dass der Muttermund schon sechs Zentimeter<br />

geöffnet ist. „Über die Hälfte war also schon geschafft.“ Florian<br />

bleibt an der Seite seiner Frau. Viel kann er nicht tun, denn Nicole<br />

will nicht angefasst werden. „Ich konnte ihr eigentlich nur Wasser<br />

reichen.“ Aufs Bett gestützt, übersteht Nicole Wehe um Wehe, bis sie<br />

pressen muss und die Hebamme herbeieilt.<br />

„Mir gingen ziemlich die Kräfte aus, obwohl die Presswehen kaum<br />

noch wehgetan haben“, erzählt Nicole. Der Morgen dämmert und sie<br />

will einfach nur, dass es vorbei ist. „Irgendwann sagte die Hebamme:<br />

Husten Sie mal kräftig. Und mit diesem letzten Druck, war unser<br />

<strong>Baby</strong> da.“ Für die Eltern ein spannender Moment, denn sie kennen<br />

das Geschlecht noch nicht. „Als wir Lina dann in den Armen hielten,<br />

stellten wir fest, dass wir beide mit einem Mädchen gerechnet hatten“,<br />

schmunzelt Florian.<br />

Nicole und Florian mit Tochter Lina.<br />

Bild: © privat<br />

„Wir würden es jederzeit wieder<br />

so machen“<br />

Danach wird es ruhig im Kreißsaal. „Wir waren die einzigen in dieser<br />

Nacht und lagen nun entspannt beieinander. Ich hatte das Gefühl,<br />

als würde ich mir von oben zuschauen, wie ich daliege, mit meinem<br />

Mann und meiner Tochter“, erinnert sich Nicole bewegt. Als sie in<br />

ein leeres Doppelzimmer verlegt werden, sagt sie der Schwester:<br />

„Wenn alles okay ist, wollen wir heute nach Hause.“<br />

Es dauert dann noch bis zum frühen Nachmittag. „Eine ambulante<br />

Geburt scheint nicht unbedingt üblich zu sein. Wir mussten viele Formalitäten<br />

erledigen“, sagt Florian. Als er zum Geldautomaten fährt,<br />

um die Geburtsurkunde bezahlen zu können, kauft er seiner Frau das<br />

beste Geschenk überhaupt. „Ein Mettbrötchen! Das habe ich in der<br />

Schwangerschaft so unglaublich vermisst“, sagt sie lachend.<br />

Es war gut, Lina im Krankenhaus<br />

zu bekommen, und es war wunderbar, am<br />

gleichen Tag nach Hause zu können.<br />

Um 15 Uhr darf die Familie die Klinik verlassen. Klein-Lina verschwindet<br />

fast in ihrer <strong>Baby</strong>schale und Florian erinnert sich: „Es war<br />

unwirklich. Nur Stunden vorher waren wir mit einem leeren Kindersitz<br />

angekommen und nahmen nun einen vollen mit zurück.“<br />

Zu Hause wird das Sofa zum Wochenbett. „Hier konnte ich mit Lina<br />

entspannen, stillen und Besuch empfangen“, sagt Nicole. Florian<br />

hat Elternzeit und umsorgt die beiden. Eine wichtige Phase, um als<br />

Familie zusammenzuwachsen. „Es war gut, Lina im Krankenhaus zu<br />

bekommen, und es war wunderbar, am gleichen Tag nach Hause zu<br />

können. Wir würden es jederzeit wieder machen.“<br />

Känguru <strong>Baby</strong> <strong>2019</strong>/<strong>2020</strong><br />

5


GEBURT<br />

Wenn ein <strong>Baby</strong> zu früh zur Welt kommt<br />

Nach der Geburt des ersten Kindes bleiben Mütter in der Regel drei bis fünf Tage im Krankenhaus.<br />

Bei Fatma und Güven wurde ein halbes Jahr daraus.<br />

Gefühle. Erst als der Arzt hereinkommt und sagt, ihr <strong>Baby</strong> habe<br />

einen Traumstart hingelegt und atme selbstständig ohne Hilfe,<br />

schaut Fatma ihr <strong>Baby</strong> an. „Ilkim sah aus wie ein Püppchen“,<br />

sagt ihr Mann.<br />

Die ersten Monate waren schwer,<br />

wie haben gelitten und gekämpft“,<br />

sagt Fatma. „Aber diese Zeit hat uns<br />

auch als Familie zusammengeschweißt<br />

und Ilkim zu diesem wunderbaren<br />

Mädchen heranwachsen lassen, das sie<br />

heute ist.“<br />

Fatma und Güven mit Tochter Ilkim.<br />

Es ist die 23. Schwangerschaftswoche, eine Zeit, in der sich werdende<br />

Eltern so langsam zum Geburtsvorbereitungskurs anmelden,<br />

als Fatma wegen eines verkürzten Gebärmutterhalses in die<br />

Klinik kommt. Für einen stabilisierenden Eingriff ist es zu diesem<br />

Zeitpunkt zu spät. Und so wird in der Nacht zum 24. November ihre<br />

Tochter Ilkim geboren, vier Monate vor dem errechneten Termin.<br />

Sie wiegt 620 Gramm, alles an ihr ist winzig. Niemand weiß, wie es<br />

weitergehen wird. Fatma und Güven sind verzweifelt. „Ich konnte<br />

meine Tochter nicht ansehen, hatte Angst eine Verbindung zu<br />

knüpfen und sie kurz darauf zu verlieren“, beschreibt Fatma ihre<br />

Bild: © privat<br />

Aber in dem zarten Körper schlummert eine Kraft, mit der<br />

niemand gerechnet hat. Ilkim kämpft sich ins Leben und ihre<br />

Eltern weichen nicht von ihrer Seite. Güven, freiberuflicher<br />

Sänger und Komponist, nimmt eine Auszeit, um bei seiner<br />

Familie auf der Frühchenstation zu bleiben. Dort beziehen<br />

die Eltern ein Zimmer. Es soll für sechs Monate ihr Zuhause<br />

werden. Rund um die Uhr sitzen die beiden abwechselnd<br />

an Ilkims Bett. „Ich war tagsüber bei unserem <strong>Baby</strong>, ihr Vater<br />

nachts“, erinnert sich Fatma. Güven schreibt ein Mutmachlied<br />

für seine Tochter und singt es ihr täglich vor und Ilkim reift<br />

ohne Komplikationen heran. Täglich kuschelt sie Haut an Haut<br />

an der Brust ihrer Eltern und entwickelt sich gut. Dennoch sitzt<br />

der Schock der frühen Geburt vor allem ihrem Vater in den<br />

Knochen. Eine Psychologin hilft den Eltern, ihre Ängste und<br />

Unsicherheiten zu überwinden. Nach und nach übernehmen<br />

sie immer mehr Handgriffe selbstständig, füttern und pflegen<br />

ihre Tochter und geben ihr die Medikamente, die sie braucht.<br />

Die bevorstehende<br />

Entlassung löst neue Ängste aus<br />

Das Leben auf der Station gibt ihnen große Sicherheit. Und<br />

so löst der Gedanke, nach vielen Monaten mit Ilkim entlassen<br />

zu werden, neue Ängste aus. „Anfang März sollte es so weit<br />

sein, aber wir hatten Sorge, es nicht zu schaffen und dann in<br />

unserem Eifeldorf weit weg von jeder Klinik auf uns gestellt zu<br />

sein“, erklärt Fatma. Deshalb zögern die Eltern die Entlassung<br />

6 Känguru <strong>Baby</strong> <strong>2019</strong>/<strong>2020</strong>


GEBURT<br />

<strong>Baby</strong>Bühne<br />

Theater für <strong>Baby</strong>s bis 14 Monate<br />

im Freien Werkstatt Theater<br />

Koproduktion wehrli-theater/andrea bleikamp & FWT<br />

www.fwt-koeln.de<br />

Bild: © privat<br />

Ilkim – strahlend und gesund – an ihrem ersten Geburtstag.<br />

hinaus, so lange es geht. Dann aber wird ein Termin festgelegt. Zum ersten Mal<br />

verlassen die Eltern gemeinsam die Klinik, um ihr Zuhause für Ilkims Ankunft vorzubereiten.<br />

Da meldet sich plötzlich die Klink. Ilkim geht es nicht gut, sie hat sich<br />

mit einem Krankenhausvirus angesteckt. Voller Sorge fahren Fatma und Güven<br />

zurück. Acht Wochen kämpft Ilkim gegen den Virus an und schafft es. Im Mai wird<br />

die Familie schließlich nach Hause entlassen. Eine Nachsorgeschwester begleitet<br />

sie und steht den Eltern bei allen Fragen zu Seite. „Das hat uns Mut gemacht, es<br />

allein zu versuchen.“<br />

Langsam kehrt eine gewisse Routine ein. „Am Anfang haben wir jede Minute nach<br />

Ilkim geguckt. Güven hat sich nachts alle halbe Stunde einen Wecker gestellt, um<br />

nach ihr zu sehen.“ Seine Tochter schläft immer friedlich und nach zwei Wochen<br />

wird auch er ruhiger. Ilkim ist ein gesundes und entspanntes <strong>Baby</strong>. Sie schläft<br />

die Nächte durch, weint nie, ist ein pflegeleichtes Kind mit strahlenden Augen.<br />

„Die ersten Monate waren schwer, wie haben gelitten und gekämpft“, sagt Fatma.<br />

„Aber diese Zeit hat uns auch als Familie zusammengeschweißt und Ilkim zu<br />

diesem wunderbaren Mädchen heranwachsen lassen, das sie heute ist.“<br />

Der Bundesverband „Das frühgeborene Kind“ e.V. berät betroffene<br />

Eltern und Angehörige. Tel. 0800 – 875 87 70, www.fruehgeborene.de<br />

Schwangerengymnastik<br />

<strong>Baby</strong>schwimmen<br />

Rückbildungskurse<br />

fitdankbaby®-Kurse<br />

Kleinkinderschwimmen<br />

Kinderschwimmen<br />

Ferienkurse<br />

Öffnungszeiten<br />

Montag bis Freitag<br />

Samstag und Sonntag<br />

Sharky Sportsclub<br />

Zusestraße 27 ∙ 50859 Köln<br />

Mobil 0162 / 36 56 402<br />

info@sharky-sportsclub.de<br />

www.sharky-sportsclub.de<br />

GRATIS<br />

PROBESTUNDE<br />

in allen Kursen<br />

möglich<br />

6 Uhr bis 22 Uhr<br />

8 Uhr bis 20 Uhr<br />

Känguru <strong>Baby</strong> <strong>2019</strong>/<strong>2020</strong><br />

7


SCHWANGERSCHAFT<br />

Der liebe Papierkram ...<br />

Die bevorstehende Ankunft eines Kindes bringt neben Glücksgefühlen auch eine Menge<br />

Bürokratie mit sich. Hier ist Vorbereitung alles. Denn nach der Geburt steht das <strong>Baby</strong> an erster<br />

Stelle und nicht der Schreibtisch. Von Anja Janßen<br />

Foto: adobestock/sushytska<br />

Mutterschaftsgeld<br />

Im Zeitraum des Mutterschutzes, also sechs Wochen vor und acht<br />

Wochen nach der Geburt, erhaltet ihr Mutterschaftsgeld – vorausgesetzt,<br />

ihr seid Mitglied in einer Krankenkasse. Arbeitnehmerinnen,<br />

die gesetzlich krankenversichert sind, erhalten pro Tag maximal<br />

13 Euro von ihrer Krankenkasse. Der Arbeitgeber zahlt einen<br />

Zuschuss, so dass ihr auf euer bisheriges monatliches Netto-Gehalt<br />

kommt. Privatversicherte beziehen eine einmalige Leistung von 210<br />

Euro über das Bundesversicherungsamt plus einen Zuschuss des<br />

Arbeitgebers. Auch wer Arbeitslosengeld erhält, bekommt Mutterschaftsgeld<br />

über die Krankenkasse – Mütter, die nicht erwerbstätig<br />

sind und über ihren Ehemann mitversichert sind, hingegen nicht.<br />

Mit der Elternzeit können sich Mütter<br />

und Väter eine unbezahlte Auszeit vom<br />

Beruf nehmen, um ihr Kind zu betreuen.<br />

Elternzeit<br />

Mit der Elternzeit können sich Mütter und Väter eine unbezahlte<br />

Auszeit vom Beruf nehmen, um ihr Kind zu betreuen. Während<br />

dieser Phase stehen sie unter Kündigungsschutz und kehren in<br />

der Regel anschließend wieder an den alten Arbeitsplatz zurück.<br />

Voraussetzung ist unter anderem ein Anstellungsverhältnis, aber<br />

auch Studierende, Auszubildende oder Umschüler dürfen Elternzeit<br />

nehmen, Selbstständige, Hausfrauen und Hausmänner, Schüler<br />

sowie arbeitslose Menschen hingegen nicht. Pro Kind darf jeder<br />

Elternteil bis zu drei Jahre Elternzeit einreichen. Insgesamt drei<br />

Zeitabschnitte sind möglich – zwei Teile vor dem dritten Geburtstag<br />

des Kindes und ein Teil zwischen dem dritten Geburtstag und dem<br />

Tag vor dem achten Geburtstag. Elternzeit innerhalb der ersten drei<br />

Lebensjahre müsst ihr sieben Wochen vor Beginn schriftlich beim<br />

Arbeitgeber beantragen. Arbeitet ihr in einem Unternehmen, das<br />

mehr als 15 Angestellte beschäftigt, habt ihr einen Rechtsanspruch<br />

auf Teilzeitarbeit während der Elternzeit. Wer sich in Elternzeit befindet,<br />

bezieht kein Gehalt, kann jedoch beim Staat eine Ersatzleistung<br />

beantragen – das Elterngeld. www.bmfsfj.de<br />

ÆWeiterlesen auf Seite 10<br />

8 Känguru <strong>Baby</strong> <strong>2019</strong>/<strong>2020</strong>


Anzeige_MitwachsendesKonto_183x128mm_RZ_191008.indd 1 08.10.19 16:11<br />

ANZEIGE<br />

ZU ZWEIT WÄCHST SICH´S LEICHTER<br />

Was wäre Zauberlehrling Harry Potter ohne Ron Weasley? Und<br />

wie wäre es um das Dschungelkind Mogli bestellt, wenn Balu<br />

ihn nicht begleiten würde? Einfach ein gutes Gefühl, einen<br />

verlässlichen Partner an seiner Seite zu wissen. Den zu finden<br />

ist gar nicht so leicht - oder doch?<br />

Das Mitwachsende Konto der Sparkasse KölnBonn jedenfalls erfüllt<br />

diese Rolle mit Bravour, entwickelt es sich doch Schritt für Schritt<br />

gemeinsam mit seinem Inhaber.<br />

Kleine ganz groß<br />

Krabbelnd die Welt erkunden, erste Freunde in Kindergarten und<br />

Grundschule finden – viel los in den ersten Lebensjahren. Damit<br />

sich Ihr Kind früh mit dem Sparen vertraut macht, ist das Konto<br />

bis zum Alter von zehn Jahren ein reines Sparkonto. Neben den<br />

Zinsen gibt es Sparmarken für Einzahlungen ab zehn Euro, die bei<br />

fleißigem Sammeln tolle Überraschungen garantieren. Ihre erste<br />

Kontokarte im KNAX-Design bekommen die Minis on top.<br />

Gefahrenzone Pubertät<br />

Wenn die Stimmung in Sekunden von himmelhoch jauchzend in zu<br />

Tode betrübt umschlägt, hat das in der Jugend oft einen speziellen<br />

Grund: die Pubertät. Der Nachwuchs wird flügge, testet Grenzen aus<br />

und entwickelt neue Bedürfnisse. Dann steht etwa ein Kinobesuch<br />

mit Freunden an, der bezahlt werden will. Das Mitwachsende Konto<br />

macht das möglich: Ab elf Jahren werden nämlich auch Funktionen<br />

wie Geldein- und -auszahlungen, kontaktloses Bezahlen<br />

per Sparkassen-Card (Debitkarte) und App sowie Online-Banking<br />

freigeschaltet.<br />

Zukunft voraus<br />

Mit achtzehn wird das Konto zum Rundum-Sorglos-Paket: Neben<br />

den bekannten Funktionen stehen nun auch ein Dispositions- oder<br />

KfW-Studienkredit als zusätzliche Möglichkeiten der Kontonutzung<br />

zur Verfügung. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Sparkasse<br />

beraten dazu gerne.<br />

sparkasse-koelnbonn.de/mein-konto<br />

Wachsen<br />

ist<br />

einfach.<br />

Wenn das Konto einfach mitwächst:<br />

vom Sparkonto fürs <strong>Baby</strong> bis zum<br />

Girokonto für die Ausbildung.<br />

Jetzt mit<br />

0,5 % p. a.* starten!<br />

* Bei Abschluss eines Mitwachsenden Kontos.<br />

Zinssatz freibleibend, bis max. 500 Euro Guthaben<br />

pro Person und bis zum 11. Geburtstag.<br />

Danach gilt der Zinssatz für Sparkonten mit<br />

dreimonatiger Kündigungsfrist. Ab Volljährigkeit<br />

entfällt die Verzinsung. Stand 01.07.<strong>2019</strong><br />

Wenn’s um Geld geht<br />

s Sparkasse<br />

KölnBonn


SCHWANGERSCHAFT<br />

Elterngeld<br />

Elterngeld zahlt der Staat an Mütter und Väter, die ihr Kind selbst betreuen<br />

und deshalb kein Gehalt beziehen. Insgesamt stehen Eltern<br />

14 Monate zu, in denen sie die Ersatzleistung in Anspruch nehmen<br />

dürfen. Auch Selbstständige, Studierende, getrennt Lebende und<br />

Hausfrauen werden mit Elterngeld unterstützt. Mindestens zwei und<br />

höchstens zwölf Monate kann ein Elternteil für sich beantragen –<br />

Alleinerziehende dürfen die vollen 14 Monate ausschöpfen. Die<br />

Höhe des Elterngelds orientiert sich am monatlichen Netto-Einkommen<br />

vor der Geburt des Kindes. Geringverdiener erhalten bis zu<br />

100 Prozent, Eltern mit höherem Einkommen bekommen<br />

65 Prozent, jedoch nicht mehr als 1.800 Euro monatlich. Studierende<br />

oder Hausfrauen und Hausmänner, die vor der Geburt ihres<br />

Kindes nicht gearbeitet haben, erhalten den Mindestsatz von 300<br />

Euro. Wer schon während des Elterngeldbezugs wieder in Teilzeit<br />

arbeiten möchte, kann „ElterngeldPlus“ beantragen.<br />

Ausführliche Informationen dazu sowie einen<br />

Online-Elterngeldrechner findet ihr auf www.bmfsfj.de.<br />

Elterngeld zahlt der Staat an Mütter<br />

und Väter, die ihr Kind selbst betreuen und<br />

deshalb kein Gehalt beziehen.<br />

Kindergeld<br />

In der Regel erhalten Eltern vom Staat für jedes Kind mindestens<br />

204 Euro Kindergeld pro Monat. In Mehrkindfamilien bestimmt die<br />

Anzahl der Kinder die Höhe des Kindergeldes, das mit dem dritten<br />

Kind ansteigt. Beantragen könnt ihr den Zuschuss frühestens ab der<br />

Geburt online unter www.arbeitsagentur.de. Die Auszahlung erfolgt<br />

monatlich bis zum 18. Lebensjahr bzw. bis zum 25. Lebensjahr,<br />

wenn das Kind studiert oder in der Ausbildung ist.<br />

Betreuungsplatz<br />

Egal, ob ihr plant, euer Kind mit einem, zwei oder drei Jahren in<br />

die Fremdbetreuung zu geben – meldet es frühzeitig an, denn in<br />

Deutschland herrscht bekanntlich ein Mangel an Betreuungsplätzen.<br />

In Köln könnt ihr euer Kind ab der Geburt über das Online-<br />

Portal „Little Bird“ bei öffentlich geförderten Kitas vormerken.<br />

Daneben lohnt sich die Anmeldung bei der „Kontaktstelle<br />

Kindertagespflege Köln“, die euch bei der Suche nach einer Tagesmutter<br />

unterstützt. Die Pendants in Bonn heißen „Kita-Net“ sowie<br />

„Netzwerk Kinderbetreuung in Familien“.<br />

Weitere Informationen unter: portal-koeln.little-bird.de,<br />

www.kindertagespflege-koeln.de<br />

Geborgenheit<br />

in Wohlfühlatmosphäre<br />

Nemo am Ring<br />

Ihre Kinderzahnärzte in Köln<br />

In unserer Praxis dreht sich alles um Ihr Kind. Als<br />

Zentrum für Kinderzahnheilkunde im Herzen<br />

von Köln bieten wir kompetente Beratung und<br />

innovative Behandlungstherapien in einer kindgerechten<br />

und liebevollen Atmosphäre.<br />

Bei uns sind die Kleinen ganz groß!<br />

Gesunde Zähne von Anfang an<br />

Unser Ziel ist es, schon in der frühen Kindheit<br />

eine optimale Mundhygiene und eine positive<br />

Einstellung zur Zahnbehandlung zu schaffen.<br />

Dies bildet den Grundstein für gesunde und<br />

schöne Zähne.<br />

Dafür haben wir ein spezielles Behandlungskonzept<br />

entwickelt, welches auf die Bedürfnisse<br />

von Kindern zugeschnitten ist.<br />

Hurra, der erste Zahn ist da!<br />

Damit kommen bei vielen Eltern auch Fragen<br />

und Unsicherheiten zu Themen wie Zahnpflege,<br />

Fluoride, Ernährung und Schnuller auf. Dafür<br />

sind wir da! Wir beraten Sie gerne ausführlich<br />

über alles, was Sie wissen sollten, damit Ihr<br />

Kind sein strahlendes Lächeln ein Leben lang<br />

behält.<br />

Zentrum für Kinderund<br />

Jugendzahnheilkunde<br />

ZÄ Maria T. Schirasi &<br />

ZÄ Melina Atefi<br />

Hohenzollernring 37<br />

50672 Köln<br />

Tel.: 0221- 270 95 70<br />

www.nemo-am-ring.de<br />

10 Känguru <strong>Baby</strong> <strong>2019</strong>/<strong>2020</strong>


SCHWANGERSCHAFT<br />

Geburtsurkunde<br />

Eine Geburt müsst ihr beim Standesamt des Geburtsortes anzeigen<br />

und dort beurkunden lassen. Einige Krankenhäuser bieten an, nach<br />

der Geburt die nötigen Unterlagen an das Standesamt weiterzuleiten,<br />

um Müttern und Vätern den Gang zu ersparen. Welche<br />

Dokumente ihr für die Beurkundung benötigt, hängt unter anderem<br />

von eurem Familienstand und der Sorgerechtsregelung ab.<br />

Detaillierte Informationen findet ihr unter www.stadtkoeln.de<br />

und www.bonn.de.<br />

Krankenversicherung<br />

<strong>Baby</strong>s sind nicht automatisch krankenversichert, deshalb sollten<br />

sich Eltern frühzeitig um die Mitgliedschaft ihres Kindes in einer<br />

Krankenkasse kümmern. Sind beide Elternteile gesetzlich versichert,<br />

wird das eigene Kind kostenlos im Rahmen einer Familienversicherung<br />

mitversichert. Privat versicherte Eltern müssen für ihr<br />

<strong>Baby</strong> eine private, kostenpflichtige Krankenversicherung abschließen.<br />

Ist der eine gesetzlich und der andere privat versichert, kommen<br />

für das Kind beide Varianten infrage. Eine kostenfreie Familienversicherung<br />

gibt es allerdings nur, wenn der privat versicherte<br />

Elternteil eine bestimmte Einkommensgrenze nicht übersteigt.<br />

Eine Geburt müsst ihr beim<br />

Standesamt des Geburtsortes anzeigen<br />

und dort beurkunden lassen.<br />

Foto: adobestock/kolinko_tanya<br />

Sicherer Start ins neue Leben<br />

Das Team der Frauenklinik Holweide<br />

tut alles, damit die Geburt zu<br />

einem einzigartigen Erlebnis wird.<br />

- Regelmäßige Infoabende<br />

- Kreißsaal-Besichtigungen<br />

- Hebammen- und Geburtsplanungs-Sprechstunde<br />

- Geburtsvorbereitungskurse im<br />

Holweider Hebammen-Haus<br />

- Umfassende Pränataldiagnostik<br />

- Viele Entbindungsmöglichkeiten<br />

- Begleitung durch freiberufliche<br />

Hebammen möglich<br />

- Wochenbettgymnastik<br />

- Stillberatung, <strong>Baby</strong>massage<br />

- Auf Wunsch: Herz-Ultraschall<br />

und Hörtest für Ihr Kind<br />

- Perinatalzentrum, beim Kreißsaal<br />

Zusammen mit erfahrenen Kinderärzten<br />

und Kinderkrankenschwestern<br />

sorgen wir für eine optimale<br />

Betreuung von Mutter und Kind.<br />

Frauenklinik Holweide<br />

Tel.: +49 221 8907-2736<br />

• Amsterdamer Straße<br />

Chefarzt: Prof. Dr. W. Neuhaus<br />

Fax: +49 221 8907-2745<br />

• Holweide<br />

Neufelder Straße 32, 51067 Köln<br />

frauenklinik@kliniken-koeln.de<br />

• Merheim<br />

www.kliniken-koeln.de<br />

KK_Anzeige_Frauenklinik_173x114_160229_final.indd 1 08.03.16 10:01<br />

Känguru <strong>Baby</strong> <strong>2019</strong>/<strong>2020</strong><br />

11


ERSTES JAHR<br />

<strong>Baby</strong>s Entwicklung<br />

Kinder lernen nie so viel wie im ersten Lebensjahr: lächeln, brabbeln, rollen, krabbeln –<br />

all das geschieht innerhalb weniger Monate. Eltern können ihre <strong>Baby</strong>s dabei spielerisch fördern.<br />

Von Ursula Katthöfer<br />

Foto: adobestock/kieferpix<br />

Jauchzen, Quietschen, Juchzen, Glucksen. Sechs kleine Persönlichkeiten<br />

– alle sieben oder acht Monate alt – sind mit ihren Müttern<br />

zum PEKiP-Kurs gekommen. Während die Mütter einen Kreis um<br />

ihre Kinder bilden und auf dem Mattenboden sitzen, kommen die<br />

Kinder auf ganz unterschiedliche Weise in der Gruppe an: Alisa<br />

schaukelt im Vierfüßlerstand vor und zurück. Matilda liegt mit weit<br />

gespreizten Beinen auf dem Rücken, während Cleo die Anwesenheitsliste<br />

ergattert und sich den Stift in den Mund schiebt. Thea<br />

lutscht an einem Schüttelei und wickelt sich dabei in ihre Wickelunterlage.<br />

Jonas nuckelt versonnen an seinen Fingern und Jule kann<br />

es auf dem Schoß ihrer Mutter kaum aushalten.<br />

An jedem Donnerstagvormittag trifft sich die Gruppe in den Bonner<br />

Räumen von Claudia Clemens-Schneider, die seit 15 Jahren unter<br />

anderem PEKiP-Kurse anbietet. Ziel ist, die <strong>Baby</strong>s in ihrer Entwicklung<br />

zu begleiten, Spiel und Bewegung anzuregen und sich mit<br />

anderen Müttern auszutauschen.<br />

Ein starker Ausdruck ist für <strong>Baby</strong>s<br />

sehr wichtig“, sagt Clemens-Schneider<br />

später. „Mutter und Kind – oder Vater und<br />

Kind – treten darüber miteinander<br />

in Dialog. Das Kind guckt sich ganz viel<br />

von seinen Eltern ab.“<br />

Gleich nach dem Begrüßungslied legt Clemens-Schneider Unterlagen<br />

mit ganz verschiedenen Oberflächen mitten in die Runde:<br />

mit Wasser gefüllte Kunststoffkissen, ein Stück Kunstrasen, eine<br />

Rettungsdecke aus silberner Folie, Matten mit großen und kleinen<br />

Noppen. Was wie ein buntes Sammelsurium aussieht, ist für die<br />

<strong>Baby</strong>s ein riesiger Bewegungsanreiz. Sie sind neugierig und wollen<br />

testen, was sich da bietet.<br />

12 Känguru <strong>Baby</strong> <strong>2019</strong>/<strong>2020</strong>


ERSTES JAHR<br />

Als Clemens-Schneider das<br />

Abschiedslied „Alle Leut‘ gehen jetzt<br />

nach Haus“ anstimmt, sind die <strong>Baby</strong>s<br />

glücklich und geschafft. Sechs kleine<br />

Persönlichkeiten gehen jetzt nach Hause.<br />

Jede mit vielen neuen Eindrücken.<br />

Cleo robbt los. Das piekende Stück Kunstrasen und die weichen<br />

Matten mit Noppen lässt sie unbeeindruckt hinter sich. Die Rettungsdecke<br />

ist viel interessanter. Kräftig haut Cleo mit den Händen<br />

darauf herum. Sie spielt. Und ganz nebenbei schult sie dabei das<br />

Sehen, Hören und Fühlen. Die Folie macht knisternde Geräusche.<br />

Sie fühlt sich kalt an. Und Cleo kann sich darin spiegeln. Drei Sinne<br />

werden gleichzeitig angesprochen.<br />

Gut gebrüllt, Löwe!<br />

Im Raum wird es laut. Vor allem Alisa lässt ihrem Temperament<br />

freien Lauf. Sie experimentiert mit ihrer Stimme. Tatsächlich: Alisa<br />

gelingt es mühelos, die anderen zu übertönen. Und schon schaukelt<br />

sie wieder im Vierfüßlerstand vor und zurück. „Das ist die Vorbereitung<br />

fürs Krabbeln“, erläutert Clemens-Schneider. „Das macht sie<br />

dreitausendmal, dann krabbelt sie los.“<br />

Auch andere <strong>Baby</strong>s lassen den Geräuschpegel steigen. Thea protestiert,<br />

als sie versucht, sich vom Bauch auf den Rücken zu drehen.<br />

An sich ist das ein tolles Training für das spätere Sitzen. Doch Thea<br />

ist ihr rechter Arm im Weg. Der verhindert wie eine Sperre, dass sie<br />

sich umdrehen kann. Ihre Mutter befreit sie aus der misslichen Lage.<br />

Thea strahlt!<br />

Um die <strong>Baby</strong>s zu beruhigen, stimmt Clemens-Schneider das Lied<br />

vom Luftballon an. Die Mütter nehmen ihre Kinder auf den Schoß.<br />

Sie zeigen mit Händen und Armen, wie groß der Luftballon ist und<br />

wie hoch er fliegt. Die Stimmen der Mütter füllen den Raum und<br />

plötzlich – wie von Zauberhand – sind die <strong>Baby</strong>s still. Gespannt<br />

gucken und lauschen sie.<br />

Es folgt das Lied von der Bimmelbahn, die sich im Refrain immer<br />

wieder in einen ICE verwandelt. Dann wackelt es auf dem Schoß der<br />

Mütter, die ihre Oberschenkel passend zum Lied auf und ab bewegen.<br />

Als ein Löwe auf den Gleisen steht, schauen alle gespannt zur<br />

Kursleiterin, die das Gebrüll des Löwen nahezu perfekt nachahmt.<br />

Dazu breitet sie die Arme aus, reißt Augen und Mund weit auf.<br />

„Ein starker Ausdruck ist für <strong>Baby</strong>s sehr wichtig“, sagt Clemens-<br />

Schneider später. „Mutter und Kind – oder Vater und Kind – treten<br />

darüber miteinander in Dialog. Das Kind guckt sich ganz viel von<br />

seinen Eltern ab.“ Auch die Lieder unterstützten die kindliche<br />

Entwicklung: „Der Rhythmus und die Wiederholungen sind Teil der<br />

Sprachförderung. Das gilt auch für Fingerspiele.“<br />

Abenteuer klettern<br />

Nach der Gesangspause entsteht in der Mitte des Raumes ein neuer<br />

Anziehungspunkt für die <strong>Baby</strong>s: eine Kletterlandschaft aus Matten,<br />

Würfeln und Quadern, die mit buntem Kunststoff überzogen sind.<br />

Hier lautet das Thema „Höhe und Tiefe“, denn die Kletterlandschaft<br />

hat mehrere Niveaus. Darüber verteilt stehen durchsichtige<br />

Kunststoffflaschen, die genau die richtige Größe für kleine Kinderhände<br />

haben. Sie sind mit Mais, bunten Holzperlen, Knöpfen,<br />

Alu-Sternchen und Lego-Steinen gefüllt. Manche rascheln leise,<br />

andere klappern laut. „ Flaschen wie diese könnt ihr auch gut selbst<br />

füllen. Die gibt es im Drogeriemarkt“, sagt Clemens-Schneider den<br />

Müttern. „Aber tut ein Tröpfchen Klebstoff aufs Gewinde, bevor ihr<br />

die Flaschen zuschraubt. Denn <strong>Baby</strong>s kriegen alles auf.“<br />

Jonas liegt auf dem Rücken und schüttelt die mit Mais gefüllte<br />

Flasche so stark, dass es seinen ganzen Körper bis in die Zehenspitzen<br />

mitschüttelt. Er hat entdeckt, dass er selbst Geräusche machen<br />

kann. Alisa hingegen hat es auf die glänzende Alu-Schüssel abgesehen.<br />

Die liegt in der Kletterlandschaft eine Etage unter ihr. Alisa<br />

muss sich weit nach unten strecken, hängt dabei kopfüber. Kann sie<br />

die Balance in der dritten Dimension halten? Die schützende Hand<br />

ihrer Mutter nähert sich für den Fall, dass Alisa einen Salto machen<br />

sollte. Da, geschafft! Sie hat die Alu-Schüssel ergattert. Und legt sie<br />

zur Seite. Uninteressant.<br />

Als Clemens-Schneider das Abschiedslied „Alle Leut` gehen jetzt<br />

nach Haus“ anstimmt, sind die <strong>Baby</strong>s glücklich und geschafft. Sechs<br />

kleine Persönlichkeiten gehen jetzt nach Hause. Jede mit vielen<br />

neuen Eindrücken.<br />

Gewusst?<br />

Ein Hund, zwei Hunde …<br />

Mit etwa sechs Monaten lernen<br />

<strong>Baby</strong>s, dass jedes Objekt<br />

einzigartig ist. Wenn dein <strong>Baby</strong><br />

vor diesem Zeitpunkt zum Beispiel<br />

einen Hund vorbeilaufen sieht,<br />

geht es davon aus, dass es immer<br />

derselbe Hund ist.<br />

Quelle: www.netmoms.de, Icon designed by Flaticon<br />

Känguru <strong>Baby</strong> <strong>2019</strong>/<strong>2020</strong><br />

13


ERSTES JAHR<br />

„Die Wege, Meilensteine zu erreichen,<br />

sind vielfältig“<br />

Was geht im kleinen Kopf meines Kindes vor, wenn es die Welt entdeckt? Was braucht mein <strong>Baby</strong>,<br />

um zu lernen und sich gut zu entwickeln? Kann ich es fördern oder gar überfordern? Fragen wie diese<br />

beantwortet die entwicklungspsychologische Beraterin Susanne Absalon. Sie ist Netzwerk-Koordinatorin<br />

bei „Frühe Hilfen Bonn – das Netzwerk für Vater, Mutter, Kind“. Von Ursula Katthöfer<br />

Manche Eltern machen sich<br />

Gedanken, wenn das Kind zum<br />

Beispiel spät krabbelt. Was kann<br />

die Ursache sein?<br />

Nicht jedes <strong>Baby</strong> krabbelt, um<br />

Laufen zu lernen. Einige rutschen<br />

auf dem Po, andere schlängeln sich<br />

und ziehen sich aus der Bauchlage<br />

hoch. Manche kommen gar nicht<br />

auf die Idee, in den Vierfüßlerstand<br />

zu gehen. Man müsste also gucken,<br />

was das Kind statt des Krabbelns<br />

macht und ob es an anderer Stelle<br />

Fortschritte macht.<br />

<strong>KÄNGURU</strong> <strong>Baby</strong>: Was hat es mit Entwicklungsfenstern auf sich?<br />

Susanne Absalon: Im Reifungsprozess eines Kindes gibt es Phasen,<br />

in denen das Gehirn für bestimmte Lernerfahrungen besonders offen<br />

und aufnahmefähig ist. Anderes rückt dann in den Hintergrund.<br />

Im ersten Lebensjahr zählen jedoch vor allem Liebe und Geborgenheit.<br />

Viel wichtiger ist dann, dass sich eine gute emotionale Bindung<br />

zwischen Eltern und Kind entwickelt. Die Fachwelt spricht von der<br />

„sicheren Bindung“. Erst wenn das Kind sich sicher und geborgen<br />

fühlt, kann es spielen, ausprobieren und lernen.<br />

Wie geben Eltern ihrem Kind Sicherheit?<br />

Indem sie feinfühlig mit ihm umgehen, seine Signale wahrnehmen,<br />

versuchen, diese Signale richtig zu interpretieren und sie angemessen<br />

zu beantworten. Eltern und Kind lernen dies im ersten Lebensjahr<br />

miteinander. Wenn das Kind erfährt, dass seine Eltern sein<br />

Glucksen oder Weinen verstehen und darauf reagieren, wird seine<br />

Selbstregulationsfähigkeit gestärkt. Die Eltern wiederum erfahren<br />

Sicherheit im Umgang mit dem Kind. So entsteht eine positive<br />

Gegenseitigkeit.<br />

Foto: adobestock/luckybusiness<br />

Nicht jedes<br />

<strong>Baby</strong> krabbelt, um<br />

Laufen zu lernen.<br />

Sollten Eltern mit einer mit Noppen<br />

besetzten Krabbelstrumpfhose<br />

nachhelfen?<br />

Wenn das Kind nicht krabbelt, helfen auch keine Noppen. Es wird<br />

damit auch nicht krabbeln oder schneller laufen lernen.<br />

Was halten Sie von Lauflernhilfen wie kleinen Wagen oder Türhopsern?<br />

Davon raten wir ab. Es wird davor gewarnt, weil die Kinder sich<br />

damit eine falsche Haltung angewöhnen und ihre Motorik sich nicht<br />

natürlich entwickelt. Es kann sogar Unfälle geben. Hilfreicher ist,<br />

gemeinsam mit dem Kind etwas zu machen, ihm interessante Angebote<br />

zu schaffen, auf die es zukrabbelt. Doch auch damit sollten<br />

Eltern es nicht übertreiben.<br />

Wann können Eltern mit den ersten Lauten rechnen?<br />

Kinder beginnen ab drei Monaten, mit Stimme und Lauten zu experimentieren.<br />

Mit bis zu neun Monaten kommen Laute wie „mamam“<br />

oder „baba“. Eltern reagieren intuitiv richtig, wenn sie dann zum<br />

Beispiel fragen: „Wo ist der Papa?“ Ich finde es toll zu erleben, wie<br />

Eltern ihre Kinder durch diese Interaktion ganz intuitiv fördern.<br />

14 Känguru <strong>Baby</strong> <strong>2019</strong>/<strong>2020</strong>


ERSTES JAHR<br />

Wann beginnt das Sprechen?<br />

Mit zwei Jahren haben Kinder einen richtigen Wortschatz; aber auch<br />

da gibt es Unterschiede. Bei Zweisprachigkeit sagt man, dass manche<br />

Kinder etwas später sprechen lernen. Das sollte man aber nicht<br />

negativ verstehen. Vielmehr entwickeln zweisprachig aufwachsende<br />

Kinder die Fähigkeit, zwischen zwei Sprachen zu wechseln und<br />

diese auch – je nach Kontext – zu mischen. Zweisprachigkeit ist ein<br />

Geschenk an die Kinder.<br />

Im ersten Lebensjahr zählen<br />

vor allem Liebe und Geborgenheit.<br />

Hilft es, den Entwicklungsstand des eigenen Kindes mit dem<br />

Gleichaltriger zu vergleichen?<br />

Eltern vergleichen automatisch. Wenn sie die unterschiedlichen<br />

Entwicklungsstände wertfrei betrachten, schadet es nicht. Doch es<br />

hilft auch nicht, denn Kinder entwickeln sich sehr unterschiedlich.<br />

Ihre Wege, Fertigkeiten auszubilden und Meilensteine zu erreichen,<br />

sind vielfältig. Deshalb kann man zum Beispiel das Tempo, in dem<br />

ein gesundes Kind laufen lernt, nur bedingt beeinflussen.<br />

Susanne Absalon arbeitet bei den Frühen Hilfen Bonn.<br />

Foto: © Frühe Hilfen Bonn<br />

Geraten Eltern unter Druck, zum Beispiel weil Großeltern ehrgeizig<br />

mit ihren Enkeln sind?<br />

Ja, denn die Außenwelt fragt ja nach. Läuft es schon? Spricht es<br />

schon? Es gehört viel Selbstbewusstsein dazu, sich abzugrenzen<br />

und zu antworten: Das wird schon. Die eigenen Eltern könnte<br />

man fragen, wann man selbst angefangen hat zu krabbeln oder zu<br />

sprechen. Dann sind viele Großeltern einsichtig. Das ist besser als<br />

eine Konfrontation.<br />

Wie können Eltern sich locker machen?<br />

Sie können sich vor Augen halten, dass jedes Kind sein eigenes<br />

Entwicklungstempo hat. Entwicklung ist kontinuierlich, aber nicht<br />

geradlinig; es gibt Brüche. Solange die Entwicklung weitergeht, ist<br />

alles ist Ordnung. Es macht auch entspannter, seine Sorgen um<br />

die Entwicklung mit anderen Eltern zu teilen. Wenn man sich austauscht,<br />

sieht man die unterschiedlichen Stärken und Neigungen<br />

der Kinder.<br />

Wann wird es Zeit, den Kinderarzt auf ein Defizit anzusprechen?<br />

Das Beste ist, von Anfang an ein vertrauensvolles Verhältnis zum<br />

Kinderarzt aufzubauen. Er kontrolliert die Entwicklung ja regelmäßig<br />

über die U-Untersuchungen. Wer sich irgendwelche Sorgen<br />

macht, sollte den Kinderarzt immer ansprechen. Er hat einen geschulten<br />

Blick, kann oft beruhigen und das Kind bei Unklarheit zur<br />

Diagnostik an ein kinderneurologisches oder sozialpädiatrisches<br />

Zentrum oder an eine Frühförderstelle überweisen.<br />

Vielen Dank!<br />

Frühe Hilfe Bonn, Tel. 0228 – 22 41 55,<br />

www.fruehehilfen-bonn.de<br />

Frühe Hilfen Köln, Tel. 0221 – 221-248 92,<br />

www.stadt-koeln.de<br />

Eltern-Kind-Gruppen im<br />

1. Lebensjahr<br />

• „Elternstart NRW“ – kostenfrei<br />

• DELFI®-, PEKiP-, FABEL®-Kurse<br />

• Offene Treffs<br />

• Ernährungs- & Erziehungsthemen<br />

• Rückbildung mit <strong>Baby</strong>massage<br />

• Fit mit <strong>Baby</strong><br />

• Pilates nach der Geburt<br />

© Martin Elsen<br />

Kontakt<br />

0221-474455-0 fbs@kirche-koeln.de fbs-koeln.org<br />

Känguru <strong>Baby</strong> <strong>2019</strong>/<strong>2020</strong><br />

15


ERSTES JAHR<br />

<strong>Baby</strong>kurse – Motor für die Entwicklung<br />

In Kursen knüpft ihr nicht nur Kontakte zu anderen Eltern, euer <strong>Baby</strong> kommt mit<br />

anderen in Kontakt und erhält wertvolle Anreize für seine Entwicklung. Wir stellen euch<br />

verschiedene Anlaufstellen und Kursformate in Köln sowie Bonn vor. Von Anja Janßen<br />

Kurse in Köln<br />

Evangelische Familienbildungsstätte Köln<br />

Bei der Evangelischen Familienbildungsstätte Köln (Ev. fbs) finden<br />

Schwangere und Eltern mit <strong>Baby</strong>s eine große Auswahl an Angeboten.<br />

Im Kurs „Eltern-Kind-Turnen Floh & Co.“ beispielsweise geht es<br />

um Bewegung, Spiel und Spaß – ideal, wenn die kleine Wohnung<br />

dem Bewegungsdrang eines <strong>Baby</strong>s im Krabbelalter nicht gerecht<br />

wird. Eine ausgebildete Kursleiterin bietet den Kindern altersgemäße<br />

Bewegungsanregungen in Verbindung mit Spiel- und Sinneserfahrungen,<br />

zugleich erhalten die Eltern abwechslungsreiche Ideen<br />

für Zuhause. Außerdem gibt es bei der Ev. fbs einen <strong>Baby</strong>-Musikgarten<br />

ab sechs Monaten, einen offenen Vätertreff, Sportkurse mit<br />

<strong>Baby</strong>, Seminare zum Thema Beikost und „Elternstart NRW“-Kurse<br />

(s. Infobox Seite 21).<br />

Kartäuserwall 24b, 50678 Köln, Tel. 0221 – 47 44 55-0,<br />

www.fbs-koeln.org<br />

Bild: © Krieler Welle<br />

Kölner Geburtshaus<br />

Erzieherin und Kinderpflegerin Gudrun Stentenbach leitet seit<br />

zwanzig Jahren <strong>Baby</strong>kurse im Kölner Geburtshaus in Ehrenfeld.<br />

Schon mit den Allerkleinsten im Alter von null bis drei<br />

Monaten können Eltern an einem <strong>Baby</strong>treff teilnehmen. Hier<br />

knüpfen sie erste Kontakte, klären bei Kaffee und Tee Fragen,<br />

lernen Schaukellieder sowie Techniken der <strong>Baby</strong>massage und<br />

mehr. Darüber hinaus gibt es Kurse für <strong>Baby</strong>s im Alter von vier<br />

bis sechs Monaten sowie von sieben bis zehn Monaten. Hier<br />

werden altersgemäße Spielangebote für die Kinder arrangiert<br />

und die Eltern können über verschiedene Themen sprechen.<br />

Das Geburtshaus Köln veranstaltet neben den Spielkursen<br />

auch einen Geschwisterkurs und <strong>Baby</strong>massage sowie <strong>Baby</strong>schwimmen<br />

in einem externen Bad.<br />

Overbeckstr. 7, 50823 Köln, Tel. 0221 – 72 44 48,<br />

www.gudruns-babytreff.de, www.geburtshaus-koeln.de<br />

mini stars Köln<br />

Im Stadtteil Ehrenfeld bieten die mini stars verschiedene Kurse<br />

für <strong>Baby</strong>s, Kinder und Erwachsene an, in denen auch schon die<br />

ganz Kleinen zu anderen <strong>Baby</strong>s Kontakt aufnehmen und die Eltern<br />

andere Eltern kennenlernen und sich austauschen können.<br />

Ab der achten Lebenswoche geht es hier los mit <strong>Baby</strong>massage<br />

oder den baby-stars-Kursen, die die jungen Familien durch das<br />

spannende erste Lebensjahr der Kinder begleiten. Es folgen ab<br />

dem zehnten Monat die sportler-stars-Kurse, in denen sich die<br />

Kinder beim Klettern und Rutschen richtig austoben können.<br />

Größere Kinder können den Bewegungsparcours nutzen oder<br />

tanzen.<br />

mini stars, Keplerstr. 14, 50823 Köln,<br />

Tel. 0221 – 45 08 69 26, www.ministars-koeln.de<br />

Krieler Welle<br />

Seit über 20 Jahren entdecken die Kleinsten im privaten Bad Krieler<br />

Welle gemeinsam mit Mama und Papa das nasse Element. Alle<br />

Kurse werden von Sportlehrern und Aquapädagogen angeleitet<br />

und finden bei einer angenehmen Wassertemperatur von 32 Grad<br />

statt. Neben Schwimmkursen für die Kleinen bietet die Krieler Welle<br />

auch Fitness für Schwangere an sowie Seniorenkurse, Intensivgruppen<br />

für Erwachsene, Kurse für Kitas und integrative Gruppen<br />

für Kinder mit Behinderung und Entwicklungsverzögerungen. Für<br />

Eltern mit <strong>Baby</strong>s gibt es immer dienstags und donnerstags von<br />

10.30 bis 11.30 Uhr sowie sonntags von 12.30 bis 14.15 Uhr offenes<br />

<strong>Baby</strong>schwimmen. Hier können sie einfach gemeinsam das warme<br />

Wasser erleben.<br />

Krieler Welle, Krieler Str. 15, 50935 Köln,<br />

Tel. 0221 – 430 47 47, www.krieler-welle.de<br />

Neue Kölner<br />

Die Elternschule Neue Kölner am Krankenhaus Severinsklösterchen<br />

in der Südstadt hat musikalische Angebote bereits für Kinder<br />

ab acht Monaten im Programm: In der „Rassel-Bande“ mit<br />

„LaLaClub“ für die Kleinen und „Kling-Klang-Club“ für die Großen<br />

entdecken Kinder den Spaß an Musik und Rhythmus. Es wird<br />

getanzt, gewiegt und geschaukelt, ihr lernt Fingerspiele und die<br />

Kleinen probieren erste Instrumente wie Rasseln und Klanghölzer<br />

aus. Aus hygienischen Gründen erhält jedes Kind sein eigenes<br />

Instrumente-Paket. Daneben veranstaltet die Elternschule den<br />

von einer Physiotherapeutin geleiteten Motorik-Kurs „<strong>Baby</strong>fit“,<br />

außerdem <strong>Baby</strong>massage – auch speziell für Väter – und <strong>Baby</strong>schwimmen<br />

im Dreifaltigkeitskrankenhaus in Braunsfeld.<br />

Jakobstr. 27–31, 50678 Köln,<br />

Tel. 0221 – 33 08 16 44, www.neue-koelner.de<br />

16 Känguru <strong>Baby</strong> <strong>2019</strong>/<strong>2020</strong>


ERSTES JAHR<br />

Foto: adobestock/Rostislav Sedlacek<br />

Familienbegleitung Angelika Sehringer<br />

Ein reichhaltiges Kursprogramm bietet seit über zehn Jahren die Familienbegleitung<br />

Angelika Sehringer in Nippes. Besonders beliebt sind die Fabel-Kurse für <strong>Baby</strong>s<br />

ab der achten Woche. Fabel steht für „Familienzentriertes <strong>Baby</strong>-Eltern-Konzept“,<br />

das eine Mischung aus Spiel, Beobachtung und Austausch vorsieht. Daneben<br />

werden babyrelevante Themen besprochen – von A wie Abstillen bis Z wie Zahnpflege.<br />

Ein Kurs umfasst acht Einheiten, Folgekurse bis zur Vollendung des ersten<br />

Lebensjahres sind möglich. Für Kinder ab einem Jahr hat Angelika Sehringer den<br />

„Maxi-Spielkurs“ im Programm. Darüber hinaus gibt es Musikkurse sowie Eltern-<br />

Kind-Turnen, Rückbildungskurse, kostengünstige Erste-Hilfe-Kurse und mehr.<br />

Baudristr. 8, 50733 Köln, Tel. 0221 – 13 97 09 56,<br />

www.familienbegleitung-koeln.jimdo.com<br />

Zwergenklang<br />

<strong>Baby</strong>s lieben Musik – was gibt es<br />

also Schöneres, als zusammen mit<br />

den Kleinen die Welt der Klänge zu<br />

erkunden? Im <strong>Baby</strong>-Musikgarten<br />

von Zwergenklang erleben schon<br />

die Kleinsten im Alter von null bis<br />

eineinhalb Jahren die Grundlagen<br />

der Musik im engen Kontakt mit ihren<br />

Eltern. Es wird gesungen und getanzt,<br />

die <strong>Baby</strong>s dürfen Instrumente sowie<br />

anderen Materialien erkunden. Auf<br />

ältere Kinder warten der Musikgarten<br />

eins und zwei sowie die Klangstraße<br />

– ein Konzept der musikalischen<br />

Früherziehung für Kinder ab vier<br />

Jahren. Zwergenklang blickt auf eine<br />

zehnjährige Erfahrung zurück und hat<br />

neben seinem Hauptsitz in Ehrenfeld<br />

noch eine Außenstelle in Lindenthal.<br />

Glasstr. 90, 50823 Köln,<br />

Tel. 0221 – 96 30 62 43,<br />

www.zwergenklang.de<br />

Ein Kind macht<br />

das Haus glücklicher,<br />

die Liebe stärker,<br />

die Geduld größer,<br />

die Hände ruhiger,<br />

die Nächte länger,<br />

die Tage kürzer<br />

und die Zukunft heller.<br />

Hebammenpraxis „geborgen geboren“<br />

Die Hebammenpraxis „geborgen geboren“ in der Kölner Südstadt<br />

betreut nicht nur Schwangere und Gebärende, sondern führt auch<br />

<strong>Baby</strong>kurse nach zertifizierten Konzepten durch: Der Pikler-Kurs in<br />

Anlehnung an die Kleinkindpädagogik der Kinderärztin Emmi Pikler<br />

stellt die Förderung der Eigeninitiative von <strong>Baby</strong>s in den Mittelpunkt.<br />

Im PEKiP-Kurs nach dem „Prager-Eltern-Kind-Programm“<br />

wird auf spielerische Weise vor allem die Eltern-Kind-Interaktion<br />

unterstützt. Egal, wofür ihr euch entscheidet – nach acht Einheiten,<br />

habt ihr die Möglichkeit, Folgekurse zu buchen. Auch <strong>Baby</strong>massage,<br />

eine „personenzentrierte Elternschule“, Rückbildungskurse<br />

und mehr findet ihr in der Hebammenpraxis.<br />

Karolingerring 3, 50678 Köln,<br />

Tel. 0221 – 16 99 67 11,<br />

www.hebammenpraxis-geborgengeboren.de<br />

Foto: adobestock/ MARIA<br />

Redewendung<br />

Känguru <strong>Baby</strong> <strong>2019</strong>/<strong>2020</strong><br />

17


ERSTES JAHR<br />

Was eine Kinderseele<br />

aus jedem<br />

Blick verspricht, so<br />

reich ist doch an<br />

Hoffnung ein ganzer<br />

Frühling nicht!<br />

Hoffmann von Fallersleben<br />

Foto: adobestock/cicisbeo<br />

Familienbad De Bütt<br />

Im Familienbad De Bütt in Hürth haben nicht nur große<br />

Wasserfans Spaß, auch <strong>Baby</strong>s kommen hier auf ihre<br />

Kosten. Denn neben einem Sportbecken, einem Außenbecken<br />

mit Whirlpools, einem Nichtschwimmerbecken<br />

und einem Erlebnisbecken mit Massagedüsen, Nackenduschen<br />

und mehr, gibt es auch ein angenehm temperiertes<br />

<strong>Baby</strong>becken. Hier treffen sich regelmäßig die<br />

„Aqua-Bambis“, um erste Erfahrungen mit dem Wasser zu<br />

sammeln und spielerisch den Spaß am kühlen Nass zu<br />

entdecken. Die anmeldepflichtigen Kurse sind gestaffelt<br />

nach den Altersgruppen drei bis sieben Monate, acht bis<br />

dreizehn Monate sowie ein bis zwei Jahre. Natürlich gibt<br />

es auch Schwimmkurse für Kinder ab zwei Jahren und<br />

älter.<br />

Sudetenstr. 91, 50354 Hürth,<br />

Tel. 02233 – 750 00,<br />

www.familienbad.com,<br />

www.aqua-bambis.de<br />

Tante Astrid<br />

Tante Astrid sorgt im Belgischen Viertel dafür, dass Familien<br />

zusammenkommen und an einem vollgepackten Veranstaltungsprogramm<br />

teilnehmen können. Den Kurs „Das<br />

erste Jahr“ dürft ihr besuchen, sobald euer <strong>Baby</strong> sechs bis<br />

acht Wochen alt ist. Hier erhält es Spiel-, Bewegungs- und<br />

Sinnesanregungen, die gemeinsame Interaktion fördert<br />

die Eltern-Kind-Beziehung und der Kontakt mit anderen<br />

das Sozialverhalten. Wer möchte, kann den Kurs bis zum<br />

ersten Geburtstag verlängern. Im „Krabbelkurs für <strong>Baby</strong>s ab<br />

zehn Monaten“ steht unter Anleitung einer Psychomotorik-<br />

Spezialistin die Förderung von Motorik und Koordination<br />

im Vordergrund. Daneben richtet Tante Astrid PEKiP-Kurse,<br />

Spiel- und Turnkurse, Rückbildungs- und Nähkurse, Flohmärkte<br />

und vieles mehr aus.<br />

Moltkestr. 121–123,<br />

50674 Köln, Tel. 0221 – 22 20 02 10,<br />

www.tante-astrid.de<br />

HOPPETOSSE –<br />

DIE 1. ADRESSE<br />

IN KÖLN FÜR<br />

BABY- UND<br />

KINDERZIMMER.<br />

Hoppetosse Köln<br />

Bartels Kinderwelt<br />

Bonner Wall 33, 50677 Köln<br />

Öffnungszeiten<br />

Mo.- Sa. 10:00 - 18:00<br />

www.hoppetosse-bartels.de


ERSTES JAHR<br />

<strong>Baby</strong>-Schwimm-Oase<br />

Die Schwimmschule <strong>Baby</strong>-Schwimm-Oase bietet an verschiedenen<br />

Standorten in Köln <strong>Baby</strong>schwimmen. Hier könnt ihr euer <strong>Baby</strong> ab<br />

Woche zehn unter der fachkundigen Anleitung zertifizierter Diplom-<br />

Sportlehrer und Aquapädagogen spielerisch an das Wasser gewöhnen.<br />

Im Mittelpunkt stehen dabei der Spaß am nassen Element, am<br />

Plantschen, Spielen und Bewegen. Die <strong>Baby</strong>-Schwimm-Oase hat<br />

auch Väterkurse, muslimisches <strong>Baby</strong>schwimmen und Aquafitness<br />

für Schwangere im Programm. Ab einem Alter von dreieinhalb<br />

Jahren können Kinder in der Schwimmschule Schwimmen lernen<br />

und Abzeichen erwerben.<br />

Standorte in Braunsfeld, Brühl, Ehrenfeld, Hürth, Kalk,<br />

Lindenthal, Niehl, Nippes und Rodenkirchen,<br />

Tel. 0221 – 340 50 56, www.babyschwimmoase.de<br />

Foto: adobestock/narathip12<br />

Foto: adobestock/Andriy Nekrasov<br />

<strong>Baby</strong>massage Köln<br />

Mitten in Ehrenfeld am Neptunplatz zeigt euch<br />

Julia Brinkmann, ausgebildete <strong>Baby</strong>massage-<br />

Kursleiterin und Mitglied der Deutschen Gesellschaft<br />

für <strong>Baby</strong>- und Kindermassage, wie ihr eurem<br />

Kind durch Massagetechniken Entspannung<br />

und Wohlbefinden verschafft. Die Kurse eignen<br />

sich für <strong>Baby</strong>s im Alter von vier Wochen bis zum<br />

Krabbelalter. Neben der Entspannung bringt<br />

<strong>Baby</strong>massage noch viele weitere Vorteile: Sie vertieft<br />

die Bindung und Eltern-Kind-Beziehung und<br />

kann bei Koliken und Blähungen helfen. Zudem<br />

lernt ihr in den Kursen andere Eltern kennen, mit<br />

denen ihr euch austauschen könnt. Für Mütter<br />

und Väter, die bereits Erfahrung mit <strong>Baby</strong>massage<br />

haben, bietet Julia Brinkmann eine fortlaufende,<br />

offene <strong>Baby</strong>massagegruppe an. Hier könnt<br />

ihr euer Wissen vertiefen und Massagetechniken<br />

weiter üben.<br />

Neptunplatz 6c, 50823 Köln,<br />

Tel. 0176 – 23 52 50 28,<br />

www.babymassagekoeln.de<br />

TESTEN,<br />

VERGLEICHEN,<br />

KAUFEN!<br />

die Messe<br />

Koelnmesse 29. Nov. - 01. Dez. <strong>2019</strong><br />

Koelnmesse 27. Nov. - 29. Nov. <strong>2020</strong><br />

www.babywelt-messe.de/koeln<br />

Känguru <strong>Baby</strong> <strong>2019</strong>/<strong>2020</strong><br />

19


ERSTES JAHR<br />

Kurse in Bonn<br />

Geburtshaus Bonn<br />

„Väter massieren ihre <strong>Baby</strong>s“ – so lautet der<br />

Titel eines Kurses, den das Geburtshaus<br />

Bonn extern im „Turmhaus“ in der Rheindorfer<br />

Str. 40 anbietet. Hier lernen Papas mit<br />

<strong>Baby</strong>s im Alter von sechs Wochen bis sechs<br />

Monaten Massagetechniken nach Leboyer<br />

und können so ihre Beziehung zu ihrem<br />

Kind vertiefen und Sicherheit im Umgang<br />

mit ihrem <strong>Baby</strong> gewinnen. Durch die Berührungen<br />

und das Streichen entspannen<br />

sich sowohl die Kleinen als auch die Väter,<br />

die Massage verbessert zudem den Schlaf<br />

des Kindes, seine Verdauung und fördert<br />

die Motorik sowie die Aufmerksamkeit.<br />

Neben Massagekursen veranstaltet das<br />

Geburtshaus Bonn außerdem Spielkurse für<br />

verschiedene Altersgruppen, <strong>Baby</strong>schwimmen<br />

in externen Bädern sowie eine offene<br />

Stillgruppe.<br />

Villenstr. 6, 53129 Bonn,<br />

Tel. 0228 – 721 57 07,<br />

www.geburtshaus-bonn.de<br />

Katholische<br />

Familienbildungsstätte<br />

Der Kurs „<strong>Baby</strong>nest“ der Katholischen Familienbildungsstätte Bonn ist ein Angebot<br />

vorrangig für belastete Mütter mit besonderem Unterstützungsbedarf. Der Kurs richtet<br />

sich an Frauen, die ihr <strong>Baby</strong> unter erschwerten Bedingungen geboren haben und<br />

versorgen. Die Mütter erhalten Tipps und Informationen bezüglich der Versorgung<br />

eines <strong>Baby</strong>s, sie lernen Lieder und erste Spiele kennen, die <strong>Baby</strong>s entdecken Materialien<br />

und haben Kontakt zu anderen Kindern. Das Angebot findet in Kooperation mit der<br />

Schwangerschaftsberatung „esperanza“ Bonn statt. Über einen esperanza-Gutschein<br />

ist ein Preisnachlass möglich. Die Katholische Familienbildungsstätte hat außerdem<br />

PEKiP und den Kurs „Das erste Lebensjahr“ nach Pikler im Programm.<br />

Lennéstr. 5, 53113 Bonn,<br />

Tel. 0228 – 94 49 00,<br />

bildung.erzbistum-koeln.de/fbs-bonn<br />

Haus der Familie<br />

Das Haus der Familie in Bad Godesberg<br />

veranstaltet zahlreiche Kurse rund um<br />

das Thema Geburt und für Eltern mit<br />

<strong>Baby</strong>s im ersten Lebensjahr. Hier finden<br />

Mütter und Väter unter anderem eine<br />

große Auswahl an offenen Treffs, für die<br />

keine Anmeldung erforderlich ist. Bei<br />

den offenen Gruppen entrichten die<br />

Teilnehmer keine komplette Kursgebühr,<br />

sondern zahlen nur pro Termin. So gibt<br />

es ein Angebot mit Schwerpunkten aus<br />

dem DELFI-Konzept für <strong>Baby</strong>s bis acht<br />

Monate, das „Café Elternzeit“ in den<br />

Räumlichkeiten der Pauluskirche und andere<br />

offene Spiel- und Kontaktgruppen.<br />

Im Haus der Familie gibt es außerdem<br />

eine Spielgruppe nur für Zwillinge, eine<br />

internationale Gruppe, einen Musikkurs<br />

für <strong>Baby</strong>s, „Elternstart NRW“-Kurse (s.<br />

Infobox Seite 21) und noch viele weitere<br />

Angebote.<br />

Friesenstr. 6, 53175 Bonn,<br />

Tel. 0228 – 37 36 60,<br />

www.hdf-bonn.de<br />

PraeVita<br />

PraeVita bietet in Tannenbusch sowie<br />

in Köln und Frechen Schwimmkurse<br />

für <strong>Baby</strong>s und Kinder an. Unter der<br />

Anleitung speziell ausgebildeter Trainer<br />

sammeln hier schon die Kleinsten<br />

spielerisch erste Erfahrungen mit dem<br />

nassen Element. Bereits ab einem<br />

Alter von drei Monaten ist der Einstieg<br />

bei den „Aqua-<strong>Baby</strong>s“ möglich. Durch<br />

die frühe Wassergewöhnung werden<br />

nebenbei Muskeln gestärkt und<br />

Motorik sowie Koordination geschult.<br />

An Kinder ab 15 Monaten richtet sich<br />

der Kurs „Aqua-Minis“, auch für ältere<br />

Kinder gibt es Wassergewöhnungskurse<br />

sowie Schwimmlern- und Seepferdchenkurse.<br />

In allen drei Bädern<br />

finden außerdem Aqua-fit-Kurse für<br />

Schwangere statt.<br />

Waldenburger Ring 44,<br />

53119 Bonn,<br />

Standorte in Köln und Frechen unter<br />

www.praevita.com<br />

Foto: adobestock/ZoneCreative<br />

20 Känguru <strong>Baby</strong> <strong>2019</strong>/<strong>2020</strong>


ERSTES JAHR<br />

Ein <strong>Baby</strong> ist ein glücklicher<br />

Wimpernschlag der Ewigkeit.<br />

Graham Greene<br />

Praxis für Kindesentwicklung<br />

Der Kurs „Schmieren, kleckern, kritzeln“ der Praxis für Kindesentwicklung in Poppelsdorf<br />

richtet sich an <strong>Baby</strong>s im Alter von neun bis zwölf Monaten. Hier experimentieren<br />

die Kinder mit <strong>Baby</strong>creme, Essbarem und selbstgemachter Fingerfarbe<br />

aus natürlichen Zutaten. Sie probieren unterschiedliche Untergründe aus und<br />

hantieren mit Wachsmalklötzen, Pinseln sowie Stiften. Nackt oder nur mit einer<br />

Windel bekleidet dürfen sie freizügig matschen und schmieren. Die Praxis, die unter<br />

der Leitung von Claudia Clemens-Schneider auch systemische Beratung und<br />

Therapie anbietet, veranstaltet unter anderem auch den Kurs „Mindful <strong>Baby</strong>time“,<br />

in dem es um Achtsamkeit und Gelassenheit während der Schwangerschaft und<br />

des ersten <strong>Baby</strong>jahrs geht.<br />

Meckenheimer Allee 164, 53115 Bonn,<br />

Tel. 0157 – 70 63 39 63, www.praxis-fuer-kindesentwicklung-bonn.de<br />

Foto: adobestock/Yvonne Bogdanski<br />

è TIPP: „Elternstart NRW“<br />

Das Familienbildungsangebot „Elternstart<br />

NRW“ ermöglicht Müttern und Vätern mit<br />

einem Kind im ersten Lebensjahr einmalig<br />

die kostenfreie Teilnahme an einem <strong>Baby</strong>kurs<br />

im Umfang von fünf Terminen. Die<br />

Finanzierung übernimmt das Familienministerium<br />

NRW. Über die Suchfunktion<br />

auf der Webseite www.familienbildung-innrw.de<br />

erfahrt ihr, welche Einrichtungen<br />

in Nordrhein-Westfalen „Elternstart NRW“<br />

anbieten. Die Anmeldungen nehmen die<br />

Einrichtungen selbst entgegen. In den<br />

Kursen gibt es Spielangebote für <strong>Baby</strong>s,<br />

daneben könnt ihr über Themen wie frühkindliche<br />

Entwicklung, Eltern-Kind-Beziehung,<br />

anstrengende Familiensituationen<br />

und alle eure Fragen sprechen. „Elternstart<br />

NRW“ dürft ihr für jedes Neugeborene<br />

wieder nutzen. Das Angebot richtet<br />

sich auch an Adoptiv- und Pflegeltern. (aj)<br />

www.familienbildung-in-nrw.de<br />

Foto: Brina Blum<br />

Der <strong>Baby</strong>sitter hat abgesagt?<br />

Konzerte aus der Kölner Philharmonie<br />

gibt’s auch live auf philharmonie.tv,<br />

in bester Klang- und Bildqualität für PC,<br />

Tablet, Smartphone und Smart-TV.<br />

Das Angebot ist für alle kostenlos und<br />

ohne Anmeldung weltweit abrufbar.<br />

koelner-philharmonie.de/philharmonieTV<br />

Unterstützt durch


SHOPPING<br />

Schönes fürs <strong>Baby</strong><br />

Kommt ein <strong>Baby</strong> zur Welt, sind einige Anschaffungen nötig. Und auch im ersten Lebensjahr ist<br />

immer wieder ein Einkauf nötig, denn die Kleinen entwickeln sich rasend schnell. Ehe man sich<br />

versieht, ist der Strampler schon wieder zu eng oder es muss ein neues Spielzeug her. Wir stellen<br />

euch tolle Geschäfte und Schönes rund ums <strong>Baby</strong> vor. Von Anja Janßen<br />

GESCHÄFTE IN KÖLN<br />

Balloni<br />

„Balloni“ in Ehrenfeld bietet alles, um ein Geschenk<br />

zur Geburt oder zur Taufe schön herzurichten. Wie der<br />

Name schon erahnen lässt, gibt es hier eine große Bandbreite<br />

an wunderschönen Ballons, die ihr auf Wunsch<br />

beschriften lassen könnt – ein tolles Gimmick zu einem<br />

besonderen Anlass. Ihr könnt durch eine große Auswahl<br />

an hochwertige Postkarten, stylischen Geschenkboxen,<br />

geschmackvollem Geschenkpapier und Geschenkbändern<br />

stöbern. Balloni führt auch Spielsachen, Mobiles<br />

und handgefertigte Kissen.<br />

Ehrenfeldgürtel 88–94, 50823 Köln,<br />

Tel. 0221 – 51 09 10, www.balloni.de<br />

Dreikäsehoch Köln<br />

Im Kinder-Secondhand-Laden „Dreikäsehoch“ an der Zülpicher Straße<br />

findet ihr eine große Auswahl hochwertiger Markenkleidung – von der<br />

Erstausstattung bis Größe 176. Daneben führt das Geschäft Neuware,<br />

Frühchen-Bekleidung, Spielwaren, Bücher, Geburtsgeschenke sowie<br />

handgemachte Krabbel- und Lauflernschuhe. Zum Sortiment gehören<br />

außerdem Kinder-Autositze, Kinderwagen, Buggys, Matratzen für<br />

Stubenwagen, für Kinderwagen und Betten oder Puppenbetten,<br />

außerdem Kinderfahrzeuge vom Roller über das Lauflernrad bis hin<br />

zum Fahrrad. (aj)<br />

Zülpicher Str. 316, 50937 Köln, Tel. 0221 – 475 82 26,<br />

www.dreikaesehoch-koeln.de<br />

De Breuyn Möbel<br />

Seit über 30 Jahren überzeugt der Kindermöbelhersteller De Breuyn<br />

mit seinen mitwachsenden, massiven Systemmöbeln. Für werdende<br />

und frisch gebackene Eltern ist die „Nado“-Serie interessant:<br />

Das funktionale „Nado“-<strong>Baby</strong>bett hat einen höhenverstellbaren<br />

Lattenrost und kann später zum Junior-Bett umgebaut werden.<br />

Die Wickelkommode lässt sich dank abnehmbarer Wickelplatte in<br />

eine normale Kommode zurückverwandeln. Kombiniert mit den<br />

sogenannten „Kastenmöbeln“, die es in verschiedenen Höhen,<br />

Größen, Farben und Aufteilungen gibt, wird so aus dem <strong>Baby</strong>- ein<br />

Kinderzimmer. (aj)<br />

Girlitzweg 30, 50829 Köln, Tel. 0221 – 47 32 60,<br />

www.debreuyn.de<br />

Annika & Tommy<br />

„Annika & Tommy“ in Nippes führt hochwertige Kinderkleidung<br />

aus zweiter Hand in farbenfrohem Retrostil. Ein<br />

Großteil der Secondhand-Kleidung für Mädchen und Jungs<br />

stammt aus Schweden und anderen skandinavischen<br />

Ländern. Ergänzt wird das Sortiment durch Schmuck aus<br />

den 1950er bis 1970er Jahren sowie durch Holzspielsachen<br />

und Bücher. Mit seiner Produktauswahl macht das Geschäft<br />

seinem Namen alle Ehre: Hier fühlt man sich wirklich in<br />

Pippi Langstrumpfs Welt versetzt und erwartet, dass gleich<br />

Annika und Tommy um die Ecke flitzen. (aj)<br />

Florastr. 39, 50733 Köln,<br />

Tel. 0221 – 29 49 40 89, www.annikaundtommy.de<br />

22 Känguru <strong>Baby</strong> <strong>2019</strong>/<strong>2020</strong>


fotolia©Tomsickova<br />

Messe: <strong>Baby</strong>welt<br />

Seit über zehn Jahren ist die <strong>Baby</strong>welt-Messe Anlaufstelle<br />

für werdende und junge Eltern. Vom 29. November bis zum<br />

1. Dezember <strong>2019</strong> findet die Messe zum ersten Mal auch in<br />

Köln statt. Welche Trage passt zu uns? Welcher Kinderwagen<br />

ist der richtige? Hier könnt ihr Produkte ausprobieren und<br />

natürlich auch kaufen. Hebammen beraten vor Ort zu den<br />

Themen Schwangerschaft und Geburt, Stillberaterinnen stehen<br />

für Fragen zu Verfügung und Experten informieren über<br />

Kindergeld, Erste Hilfe, <strong>Baby</strong>schlaf und Sicherheit. (aj)<br />

29.11.–1.12.19, Koelnmesse, Halle 9,<br />

Messeplatz 1, 50679 Köln, weitere Messetermine unter<br />

www.babywelt-messe.de<br />

Intensiver<br />

Nässeschutz<br />

4/18<br />

EXPERTISE<br />

Von<br />

Hebammen<br />

Hoppetosse Bartels Kinderwelt<br />

Ob Kleiderschrank, <strong>Baby</strong>bett, Wickelkommode oder Regale<br />

– „Hoppetosse Bartels Kinderwelt“ hat alles für das <strong>Baby</strong>zimmer.<br />

Aber auch darüber hinaus gibt es Praktisches rund<br />

um das Thema <strong>Baby</strong>ausstattung: von Aufbewahrungskörben<br />

über Krabbeldecken bis hin zu Spielzeug, Kinderwagen,<br />

<strong>Baby</strong>schalen, Autositzen und kreativen Geschenkideen zur<br />

Geburt. Einkaufen könnt ihr sowohl im Online-Shop als auch<br />

analog in den Geschäften in der Kölner Südstadt, in Neuss<br />

und Düsseldorf. (aj)<br />

Bonner Wall 33, 50667 Köln, Tel. 02131 – 36 98 02 10,<br />

weitere Standorte in Neuss und Düsseldorf unter<br />

www.hoppetosse-bartels.de<br />

GUT (1,6)<br />

Scio <strong>Baby</strong>Care<br />

Lipogel<br />

Hautschutz<br />

kidsgo.de / expertise<br />

Scio <strong>Baby</strong> Care mit Weihrauch und Melisse für trockene und schuppige Haut. Das wasserfreie Lipogel<br />

besitzt einen hohen Fettanteil und bietet einen lang anhaltenden Schutz vor Nässe (Stuhl, Urin) auf<br />

rein natürlicher Basis mit wertvollen pflanzlichen Ölen. Enthält keine Konservierungsmittel und Emulgatoren.<br />

100 % VEGAN. PZN 13924970<br />

TAMANY WINDSALBE: Wirkst.: Kümmelöl. Zus.: 1 ml (=0,87 g) Salbe enthält als Wirkstoff: 17,4 mg<br />

Kümmelöl. Sonst. Best.: Weißes Vaselin. ANWENDUNGSGEBIET: Traditionelles pflanzliches Arzneimittel<br />

äußerlich angewendet zur Unterstützung der Verdauungsfunktion und zur Besserung des Befindens<br />

bei Blähungen ausschließlich auf Grund langjähriger Anwendung. Geg.: Überempfindlichkeit<br />

(Allergie) gegen Kümmel, Kümmelöl oder einer anderen Pflanze aus der Familie der Apiaceae oder<br />

gegen den sonstigen Bestandteil. Neb.: Überempfindlichkeitsreaktionen der Haut wie z. B. Ausschlag,<br />

Juckreiz und Schwellung, Häufigkeit auf Grundlage der verfügbaren Daten nicht abschätzbar. Herbaria<br />

Kräuterparadies GmbH, 83730 Fischbachau. PZN: 09233680<br />

ERHÄLTLICH IM FACHHANDEL UND IN DER APOTHEKE<br />

SCIO BY HERBARIA KRÄUTERPARADIES GMBH . WWW.SCIO-BABY.DE<br />

MADE IN GERMANY


SHOPPING<br />

Knirps & Riese<br />

Bereits im ersten Lebensjahr beginnen <strong>Baby</strong>s damit,<br />

sich für Bücher zu interessieren. Schöne Bücher für<br />

Kinder im Alter von null bis 14 Jahren findet ihr in der<br />

Kinderbuchhandlung „Knirps & Riese“ in Ehrenfeld. Für<br />

<strong>Baby</strong>s gibt es Knisterbücher, Fühlbücher, Pappbilderbücher<br />

und mehr. Außerdem führt das Geschäft Spielzeug<br />

und Geschenke zur Geburt, Wandtattoos, Postkarten<br />

und, und, und. Jedes lieferbare Buch – nicht nur<br />

Kinderbücher – könnt ihr bei „Knirps & Riese“ bestellen<br />

und am nächsten Tag im Geschäft abholen. (aj)<br />

Gutenbergstr. 30, 50823 Köln,<br />

Tel. 0221 – 294 48 34, www.knirps-und-riese.de<br />

Mama Känguru<br />

Tragen stärkt die Bindung zwischen Kind und Eltern,<br />

kann bei Koliken und Schreien helfen und unterstützt<br />

die Nachreifung der Hüftgelenke. Das Geschäft „Mama<br />

Känguru“ in Sülz bietet eine große Auswahl an Tüchern,<br />

Tragesystemen und Tragebekleidung. Natürlich erhaltet<br />

ihr auch eine umfassende Trageberatung – auf Wunsch<br />

sogar zu Hause. Da es nicht einfach ist, auf Anhieb die<br />

richtige Trage für sich und das <strong>Baby</strong> zu finden, könnt ihr<br />

Tragesysteme auch gegen eine Gebühr ausleihen und<br />

zu Hause erst einmal ausprobieren.<br />

Zülpicher Str. 255, 50937 Köln,<br />

Tel. 0221 – 29 83 54 79, www.mamakaenguru.de<br />

Aura Holzspielzeug<br />

In dem schönen Geschäft „Aura Holzspielzeug“ im Agnesviertel findet<br />

ihr mit Liebe, Erfahrung und Bedacht ausgewählte Spielwaren.<br />

Da gibt es Greifringe, Schiebetiere, Stapeltürme, Stempel, Knete,<br />

Spieluhren, Holzautos, Tierfiguren, Entdeckerspiele, Kugelbahnen,<br />

Kuscheltiere, einen Kaufladen und eine Kinderküche. Daneben<br />

Dinge für kleine Tüftler, die gerne vermessen und bauen, oder<br />

Spielzeug für draußen. Auch Kinderkleidung von der <strong>Baby</strong>mütze<br />

über die Krabbelschuhe bis hin zur <strong>Baby</strong>decke gehören zum<br />

Sortiment.<br />

Balthasarstr. 48, 50670 Köln, Tel. 0221 – 120 61 50<br />

NICHT NUR FÜR KLEINE WASSERRATTEN<br />

TEMPERATUREN<br />

ZUM WOHLFÜHLEN<br />

Die Sauna im<br />

Familienbad!<br />

ERHOLUNG FÜR DIE GANZE FAMILIE!<br />

© Fotolia.com • JenkoAtaman<br />

Familienbad De Bütt • Sudetenstraße 91<br />

50354 Hürth • Tel.: 0 22 33 / 75 000<br />

www.familienbad.com<br />

24 Känguru <strong>Baby</strong> <strong>2019</strong>/<strong>2020</strong>


SHOPPING<br />

Okki Dokki<br />

Ökologisch und fair hergestellte Mode für <strong>Baby</strong>s, Kinder und Damen<br />

führt das Geschäft „Okki Dokki“ in der Südstadt. Der gemütliche<br />

Laden beherbergt eine große Auswahl an Bio-Artikeln, Wolle-Seide-<br />

Bodys, Wollwalkanzüge, Frotteeanzüge, Mützen und Lätzchen. Zum<br />

Sortiment gehören außerdem Schnuller aus Naturkautschuk, Schnullerbänder,<br />

Wickeltaschen, Decken, <strong>Baby</strong>legs, UV-Schutzanzüge, Hausschuhe<br />

und vieles mehr. Und wenn Mama genug fürs <strong>Baby</strong> geshoppt<br />

hat, findet sie anschließend sicher auch noch etwas Schönes für sich!<br />

Merowingerstr. 41, 50677 Köln, Tel. 0221 – 75 95 60 66,<br />

www.okkidokki.de<br />

Spielwerk<br />

Das kunterbunte Kindergeschäft „Spielwerk“ mit seinen<br />

Filialen in Ehrenfeld und Mülheim verkauft schöne Dinge<br />

rund ums Kind – vom Sandspielzeug bis zur <strong>Baby</strong>mütze.<br />

Neben Spielartikeln gibt es Kinderkleidung bis zur Größe<br />

128. Praktisches für die <strong>Baby</strong>ausstattung und Kinderrucksäcke<br />

ergänzen das Sortiment. Damit auch die Großen<br />

auf ihre Kosten kommen, bietet das Mülheimer Spielwerk<br />

Geschenkartikel und „Schönes“ für Erwachsene an.<br />

Fridolinstr. 70, 50825 Köln, Tel. 0221 – 42 34 70 02,<br />

Regentenstr. 1a, 51063 Köln, Tel. 0221 – 42 31 84 04,<br />

www.spielwerk-shop.de<br />

Schlawindelchen<br />

Das Geschäft „Schlawindelchen“ in<br />

Nippes führt eine große Auswahl an Produkten<br />

für <strong>Baby</strong>s und Eltern – vorrangig<br />

aus Naturfasern in Bio-Qualität. Hier<br />

findet ihr nicht nur <strong>Baby</strong>schlafsäcke,<br />

Kleidung und Spielzeug, ihr könnt auch<br />

Tragehilfen ausleihen, um sie zu Hause<br />

zu testen, und Beistellbetten mieten.<br />

Inhaberin Liane Marusczyk berät zudem<br />

zum Thema alternative Wickelmethoden.<br />

Für einen Besuch im Laden solltet<br />

ihr telefonisch die aktuellen Öffnungszeiten<br />

auf dem Infoband abhören, per E-<br />

Mail könnt ihr auch individuelle Termine<br />

vereinbaren.<br />

Kempener Str. 28, 50733 Köln,<br />

Tel. 0221 – 740 40 45,<br />

www.schlawindelchen.de<br />

Herzlichen Glückwunsch! Sie sind schwanger und nicht krank<br />

Rund 1.200 1.300 Kinder werden pro Jahr im Evangelischen Krankenhaus Kalk geboren, eine Zahl die<br />

belegt, wie viele Eltern uns ihr Vertrauen schenken. Dabei wissen wir, dass jede Geburt und jedes<br />

Kind anders ist. Uns liegt eine persönliche und individuelle Betreuung der Eltern sehr am Herzen.<br />

Akademisches Lehrkrankenhaus für die<br />

Wir möchten, dass Sie diese Stunden in einer herzlichen Atmosphäre verbringen,<br />

Medizinische Fakultät der Universität zu Köln<br />

aber wir lassen nie die Sicherheit, die Sie und Ihr Kind benötigen, aus den Augen.<br />

Herzlich Willkommen!<br />

Unsere Angebote: u.a. Kreißsaalführung, individuelle Geburtsplanung,<br />

individuelle Entbindungsmöglichkeiten, integrative Wochenbettstation,<br />

24-Stunden Rooming-In, Betreuung durch Kinderarzt und -krankenschwestern,<br />

Stillberaterinnen und Hebammen, Familienzimmer, Hörtest, Stoffwechselscreening<br />

Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe, Chefarzt PD Dr. Dr. Dirk Dirk M. M. Forner. Forner, Sekretariat gynaekologie@evkk.de,<br />

Fr. Vougioukli,<br />

Buchforststr. 2, 51103 Köln, Tel. 0221 8289 5485, Kreißsaal Tel. 0221 8289 5305. www.evkk.de<br />

Känguru <strong>Baby</strong> <strong>2019</strong>/<strong>2020</strong><br />

25


SHOPPING<br />

GESCHÄFTE IN BONN<br />

Kinderzimmer Bonn<br />

Das „Kinderzimmer“ in Beuel macht seinem Namen alle Ehre, denn hier könnt ihr<br />

ein breites Sortiment an ökologisch nachhaltigen und fair produzierten Produkten<br />

für <strong>Baby</strong>s und Kinder durchstöbern. Das Geschäft führt Kleidung von der Geburt bis<br />

zur Größe 140 und bietet dabei eine große Auswahl an namhaften Labels. Darüber<br />

hinaus gibt es schadstofffreie Spielwaren, Tragehilfen, Krabbel- und Barfußschuhe,<br />

plastikfreie Brotdosen und Trinkflaschen, Rucksäcke, Lammfelle, Regenbekleidung,<br />

Kinderwagentaschen, Grußkarten und mehr.<br />

Hermannstr. 21, 53225 Bonn, Tel. 0228 – 50 21 28 30,<br />

www.kinderzimmer-bonn.de<br />

Laralita<br />

Die Kindermodenboutique „Laralita“ in<br />

der Bonner Innenstadt führt bequeme<br />

und schadstofffreie Kleidung für jeden<br />

Anlass. Nach dem Motto „Es muss nicht<br />

immer bleu oder rose sein“ besticht<br />

die <strong>Baby</strong>mode in den Größen 46 bis<br />

86 durch ihre große farbliche Auswahl.<br />

Auch Krabbel- und Lauflernschuhe,<br />

Stofftiere, Rasseln, Spieluhren, Greiflinge<br />

und vieles mehr bekommt ihr<br />

hier. Inhaberin und siebenfache Mutter<br />

Nicole Claus berät euch gerne zum<br />

Thema Erstausstattung.<br />

Münsterstr. 20, 53111 Bonn, Tel.<br />

0228 – 60 88 70 90, www.laralita.de<br />

Foto: adobestock/blacksalmon<br />

Engelchen flieg<br />

In Oberkassel findet ihr bei „Engelchen<br />

flieg“ ein großes Sortiment an ökologisch<br />

hochwertigen und fair gehandelten<br />

Produkten. Die <strong>Baby</strong>- und Kindermode<br />

besteht aus Bio-Baumwolle, Schurwolle<br />

oder Seide. Auch praktische Kleidung für<br />

draußen gehören zum Sortiment – von<br />

der Mütze bis zur Matschhose. Tragen<br />

und die dazugehörige Beratung runden<br />

das Angebot ab. Daneben gibt es Spielwaren,<br />

Krabbelschuhe, Naturkosmetik<br />

und den Kinderwagen des Herstellers<br />

„Naturkind“. Parkplätze vor der Tür<br />

machen den Einkauf komfortabel. Über<br />

den Online-Shop könnt ihr von zu Hause<br />

aus bestellen.<br />

Königswinterer Str. 704,<br />

53227 Bonn, Tel. 0228 – 94 80 00 48,<br />

www.engelchenflieg.de<br />

Goldspatz<br />

Hier habt ihr Platz, in Ruhe zu stöbern:<br />

Das Geschäft „Goldspatz“ in der<br />

Bonner Innenstadt ist so geräumig,<br />

dass es sogar Kinderwagenstellplätze<br />

zur Verfügung stellt, damit ihr euch<br />

frei bewegen könnt. Umstandsmode,<br />

stillfreundliche Kleidung, <strong>Baby</strong>- und<br />

Kinderkleidung, Schuhe, Schmuck<br />

oder Schönes zum Geburtstag –<br />

Schwangere und Eltern finden eine<br />

große Auswahl an Produkten, die auf<br />

umwelt- und sozialverträgliche Weise<br />

hergestellt wurden. Massenware gibt<br />

es hier nicht. Die häufig kleinen Labels<br />

sind sorgfältig ausgewählt, vieles<br />

kommt aus Skandinavien.<br />

Sterntorbrücke 5, 53111 Bonn,<br />

Tel. 0228 – 227 13 72,<br />

www.goldspatz.com<br />

26 Känguru <strong>Baby</strong> <strong>2019</strong>/<strong>2020</strong>


SHOPPING<br />

SCHÖNES FÜRS BABY<br />

Anna und Paul<br />

Das Kölner Label „Anna und Paul“ produziert Krabbel-<br />

und Lauflernschuhe für drinnen wie draußen. Die<br />

Schühchen bestechen nicht nur durch geschmackvolles<br />

Design, sondern auch durch ihre Funktionalität. Die<br />

elastischen und atmungsaktiven Lederschuhe passen<br />

sich Kinderfüßen flexibel an, geben optimale Bewegungsfreiheit<br />

und bieten durch rutschfeste Sohlen Halt.<br />

Das vegetabel gegerbte Leder ist frei von Schadstoffen,<br />

die Schuhe werden fair und nachhaltig in Europa<br />

produziert. Erstehen könnt ihr sie in den Größen 18 bis<br />

22 im Online-Shop, der auch eine Händlersuche bietet.<br />

Vereinzelte Modelle gibt es auch kleiner oder größer.<br />

www.annaundpaul.de<br />

STILLHILFEN<br />

Ulalü<br />

Zuckersüße Overalls aus Wollfleece,<br />

Zwergenjacken, Pumphosen,<br />

Matschhosen, Allwetter-<br />

<strong>Baby</strong>jäckchen und Regengamaschen<br />

– Allwetterkleidung für die Kleinen gibt<br />

es bei Ulalü in plastikfrei, atmungsaktiv,<br />

windundurchlässig und regendicht. Was<br />

uns besonders gut gefällt: Sie sind darüber<br />

hinaus geräuscharm, sie rascheln also nicht<br />

bei jeder Bewegung. Das Leben ist schon<br />

laut genug. Ulalü-Kinderkleidung wird in<br />

Handarbeit in eigener Werkstatt und auf<br />

Bestellung einzeln gefertigt. Dafür sind die<br />

Preise wirklich zivil.<br />

www.ulalue.de<br />

More Milk Plus: kann den Milchfluss anregen!<br />

Milchpumpen<br />

www.mamivac.com<br />

-10%<br />

Gutscheincode<br />

Kaenguru-19<br />

mamivac ® ist der führende deutsche Hersteller von Muttermilchpumpen<br />

und Stillhilfen aus der Region Stuttgart.<br />

Känguru <strong>Baby</strong> <strong>2019</strong>/<strong>2020</strong><br />

27


204<br />

MIT 876 VERANSTALTUNGSTIPPS<br />

SHOPPING<br />

Kings & Rebels<br />

Die atmungsaktiven <strong>Baby</strong>- und Kinderbooties<br />

von „Kings & Rebels“ wurden von<br />

Eltern für Eltern entwickelt und lösen das<br />

Problem des Schuh- oder Sockenverlusts.<br />

Dass sich nicht einfach beim Tragen ein<br />

Socken verabschiedet, dafür sorgt die<br />

spezielle Schnitttechnik der Booties. Das<br />

Außenmaterial besteht aus weichem<br />

Fleece und das Innenfutter aus Baumwolle.<br />

So bleiben die Füße warm und haben<br />

gleichzeitig genug Platz für das natürliche<br />

Wachstum. Erhältlich in verschiedenen<br />

Farben und Größen ab der Geburt.<br />

www.kings-rebels.com<br />

Schuhe von Wildling<br />

Wie Barfußlaufen – dieses Gefühl möchten<br />

Minimalschuhe, auch „Barfußschuhe“ genannt,<br />

erreichen. Das Label „Wildling“ stellt solche<br />

Schuhe nicht nur für Erwachsene, sondern<br />

auch für Kinder ab Größe 18 her. Die „Cubs“<br />

für die Allerkleinsten zeichnen sich durch eine<br />

besonders dünne Sohle und weiche Stoffe aus.<br />

Sie sind flexibel, schmiegen sich an den Fuß<br />

an und ermöglichen weiche Bewegungen, was<br />

die Muskulatur fordert und stärkt. Der <strong>Baby</strong>fuß<br />

bekommt genügend Freiheit, um sich gesund<br />

zu entwickeln, das Spüren des Untergrunds<br />

verleiht kleinen Laufanfängern Sicherheit. Die<br />

fair und nachhaltig produzierten Produkte von<br />

„Wildling“ bestehen aus Naturstoffen.<br />

www.wildling.shoes<br />

Kinder werden größer. Und was kommt dann?<br />

<strong>KÄNGURU</strong><br />

Stadtmagazin für Familien<br />

Themen, Tipps und<br />

Termine für Menschen, die mit<br />

Kindern im Kita- und Grundschulalter<br />

leben oder arbeiten,<br />

jeden Monat als Print-Magazin –<br />

jeden Tag online<br />

www.kaenguru-online.de<br />

November <strong>2019</strong> www.kaenguru–online.de kostenfrei<br />

STADTMAGAZIN FÜR FAMILIEN IN KÖLN BONN<br />

IN DIESER AUSGABE:<br />

FAMILIE<br />

Tierische Freunde<br />

ZUHAUSE<br />

Spielen & Lesen<br />

© Tatyana Gladskih – stock.adobe.com<br />

<strong>KÄNGURU</strong>plus<br />

Magazin für Eltern mit Teenagern<br />

Freizeittipps, Veranstaltungen, regionale<br />

Infos zu Schule, Ausbildung und Studium<br />

www.kaenguru-online.de/ teenager.html<br />

28 Känguru <strong>Baby</strong> <strong>2019</strong>/<strong>2020</strong>


SHOPPING<br />

Ehrenkind<br />

Die Krabbelmatte von „Ehrenkind“ kommt dem Bewegungsdrang<br />

eures Kindes optimal entgegen. Das<br />

Anti-Rutsch-System verleiht <strong>Baby</strong>s Halt bei ihren ersten<br />

Krabbelversuchen. Die Matte isoliert, ist weich und dämpft<br />

Stöße. Trotzdem ist sie schön dünn, so dass Kinder nicht<br />

ins Wanken geraten. Das Material hält auch einer Nutzung<br />

draußen stand, ist schadstoffgeprüft, hautfreundlich und<br />

nach „Standard 100 by Öko-Tex Produktklasse I für <strong>Baby</strong>s<br />

und Kinder“ zertifiziert. Passiert mal ein kleines Malheur,<br />

lässt sich die Krabbelmatte mit einem feuchten Tuch<br />

einfach reinigen.<br />

www.ehrenkind.de<br />

è TIPP: Termine<br />

Kinderflohmärkte<br />

<strong>Baby</strong>kleidung muss nicht immer nagelneu sein.<br />

Die Kleinen wachsen schnell aus ihren Kleidern<br />

heraus, so dass Bodys, Hosen, Shirts und Co.<br />

unterm Strich nicht lange getragen wurden.<br />

Außerdem belastet der ständige Neukauf den<br />

Geldbeutel. Deshalb bietet es sich an, auf Kinderflohmärkten<br />

nach Schnäppchen zu stöbern. Gebrauchte<br />

Kleidung hat zudem den Vorteil, dass<br />

mögliche Schadstoffe bereits rausgewaschen<br />

wurden. Auch Spielwaren, Kinderwagen und<br />

andere nützliche Artikel findet ihr auf Flohmärkten.<br />

Eine Übersicht über Termine in Köln und<br />

Bonn erhaltet ihr auf der <strong>KÄNGURU</strong>-Webseite im<br />

Veranstaltungskalender (Rubrik „Flohmärkte“).<br />

www.kaenguru-online.de/kalender.html<br />

Foto: adobestock/STUDIO GRAND WEB<br />

Neu: <strong>Baby</strong>-News<br />

THEMEN • TIPPS • TERMINE • KURSE<br />

Möchtest du Infos für Familien mit <strong>Baby</strong>s und<br />

Kleinkindern einmal im Monat direkt ins Postfach?<br />

Ab November gibt es einen neuen<br />

<strong>KÄNGURU</strong>-Newsletter!<br />

https://www.kaenguru-online.de/baby-newsletter.html<br />

Känguru <strong>Baby</strong> <strong>2019</strong>/<strong>2020</strong><br />

29


BERATUNG<br />

Beratung<br />

Während einer Schwangerschaft und im ersten Lebensjahr eines <strong>Baby</strong>s tauchen vor allem bei<br />

Ersteltern immer wieder Fragen, Ängste und Unsicherheiten auf. Aber auch erfahrene Eltern werden<br />

auf die Probe gestellt, beispielsweise wenn das <strong>Baby</strong> eine Regulationsstörung hat. Wir haben euch<br />

einen Mix verschiedener Beratungsstellen in Köln und Bonn sowie Informationsquellen aus dem<br />

Internet zusammengestellt. Von Anja Janßen<br />

Kölner Väter<br />

Väter in Köln e.V. ist ein gemeinnütziger<br />

Verein, der sich für eine familienfreundliche<br />

und gleichberechtigte Stadtgesellschaft<br />

einsetzt, in der Männer und<br />

Frauen Familien- und Erwerbsarbeit<br />

selbstbestimmt aufteilen und gestalten<br />

können. Der Verein macht dazu<br />

vielfältige Angebote für Väter, die sich<br />

austauschen möchten und aktiv Zeit mit<br />

ihren Kindern verbringen wollen – vom<br />

Crashkurs für werdende Väter über das<br />

Vätercafé am Wochenende und den<br />

Handwerker-Workshop bis zum Vater-<br />

Kind-Zeltwochenende. Dabei bekommen<br />

Väter die Möglichkeit, über ihre<br />

Vaterrolle zu sprechen und sich mit ihrer<br />

Bedeutung für die Entwicklung ihrer<br />

Kinder zu beschäftigen.<br />

www.koelnervaeter.de<br />

EVA – Beratung bei Pränataldiagnostik<br />

Die Beratungsstelle der Diakonie Bonn zum Thema vorgeburtliche Diagnostik<br />

informiert über Chancen und Risiken vorgeburtlicher Untersuchungen. Eltern<br />

erhalten hier außerdem Unterstützung, wenn eine Krankheit oder Behinderung<br />

bei ihrem ungeborenen Kind festgestellt wurde, wenn ein Schwangerschaftsabbruch<br />

durchgeführt wurde oder bei Trauer, Ängsten, Unsicherheiten<br />

und Fragen aller Art. Es gibt zwei Kontaktstellen: Eine befindet sich am Universitätsklinikum<br />

und eine im Diakonischen Werk Bonn.<br />

www.praenataldiagnostik-beratung.de<br />

Foto: adobestock/Brodetskaya Elena<br />

Haus Heisterbach<br />

Seit 25 Jahren erhalten alleinerziehende und schwangere<br />

Frauen in Notsituationen Hilfe im Haus Heisterbach<br />

in Königswinter. Bis zu zwölf Frauen können auf<br />

dem Gelände eine eigene Wohnung auf Zeit beziehen.<br />

Mit der Unterstützung ehrenamtlicher Helfer finden<br />

die Frauen zurück in ein eigenständiges Leben. Die<br />

Anlaufstelle beherbergt außerdem ein Hilfs- und Informationszentrum<br />

und<br />

bietet offene Angebote<br />

wie das Eltern-Café, ein<br />

Secondhand-Geschäft<br />

für Kinderartikel und<br />

ein vielfältiges Kursprogramm.<br />

www.hausheisterbach.de<br />

Radfahren<br />

„Radfahren in der Schwangerschaft und mit<br />

<strong>Baby</strong>“ – so lautet der Titel einer Infobroschüre<br />

des Bundesministeriums für Verkehr und digitale<br />

Infrastruktur. Hier erfahren Interessierte,<br />

worauf sie beim Radfahren mit <strong>Baby</strong>(bauch)<br />

und beim Kauf von Kinderanhängern, Lastenrädern<br />

und Fahrradsitzen achten sollten. Auch<br />

das Thema Fahrradhelm sowie gesetzliche<br />

Hintergründe und Tipps für den schmalen<br />

Geldbeutel werden berücksichtigt.<br />

Unter www.radfahren-mit-baby.de<br />

findet ihr weiterführende Infos und die<br />

Broschüre zum Download.<br />

30 Känguru <strong>Baby</strong> <strong>2019</strong>/<strong>2020</strong>


BERATUNG<br />

Heft ohne Worte<br />

Essen, Trinken und Bewegen in<br />

der Schwangerschaft – zu diesen<br />

Themen haben das Bundeszentrum<br />

für Ernährung und das<br />

Netzwerk „Gesund ins Leben“ eine<br />

Broschüre für werdende Eltern<br />

herausgegeben, die kein oder nur<br />

wenig Deutsch verstehen. In dem<br />

Heft werden Informationen über<br />

einen gesunden Lebensstil in der<br />

Schwangerschaft hauptsächlich<br />

über Bilder transportiert. Kurze<br />

Texte und Fakten sind ins Arabische,<br />

Englische, Französische und<br />

Türkische übersetzt.<br />

Das „Heft ohne Worte“ ist<br />

kostenlos erhältlich unter<br />

www.ble-medienservice.de.<br />

Kinderheldin<br />

Die Hebammen des telemedizinischen<br />

Beratungsdienstes<br />

„Kinderheldin“ bieten medizinisch<br />

fundierte, kostenpflichtige<br />

Beratung für alle akuten sowie<br />

allgemeinen Fragen und Sorgen<br />

rund um die Themen Schwangerschaft,<br />

Geburt, Wochenbett und<br />

Kind – täglich von 7 bis 22 Uhr<br />

online per Chat oder Telefon. Das<br />

Erstgespräch ist gratis, danach<br />

kostet ein Telefonat oder ein<br />

Chat 9,90 Euro (ohne Zeitlimit).<br />

Eine Monatsflatrate beträgt 39,90<br />

Euro. Einige Krankenkassen und<br />

Geburtskliniken erstatten die<br />

Leistungen.<br />

www.kinderheldin.de<br />

Regulationsstörung<br />

Unstillbares Schreien, Ein- und Durchschlafprobleme,<br />

Fütterstörungen, Spielunlust sowie<br />

ausgeprägtes Trotzen und Klammern – Regulationsstörungen<br />

bei Kindern können sich über die<br />

ersten drei Lebensjahre hinziehen und eine große<br />

Belastung für die gesamte Familie darstellen.<br />

Der Verein „phöinix“ bietet kostenlose Beratung<br />

und Therapie an. Die Termine finden bei den<br />

betroffenen Familien zu Hause statt, um Eltern<br />

und Kind(er) bestmöglich<br />

zu entlasten.<br />

www.phoinix-ev.de<br />

Kinder willkommen!<br />

Die KiWi-Besuche bietet die Stadt Köln seit zehn<br />

Jahren allen Eltern nach der Geburt eines Kindes an.<br />

KiWi steht für „Kinder Willkommen“. Ehrenamtliche<br />

Helferinnen und Helfer des Netzwerks Frühe Hilfen<br />

Köln bringen den Familien in der blauen KiWi-Tasche<br />

ein ganzes Paket an wertvollen Informationen und<br />

Geschenken – wie zum Beispiel eine Halbjahreskarte<br />

für den Zoo oder die KiWi-Mappe. Darin findet ihr<br />

Ansprechpersonen und Adressen für den eigenen<br />

Stadtteil – von der Hebamme über den Secondhand-<br />

Shop bis zum <strong>Baby</strong>sitter-Service.<br />

www.stadt-koeln.de/kiwi<br />

Foto: adobestock/themorningglory<br />

Bild: shutterstock/ Vasilchenko Nikita<br />

Nina Haber<br />

Spielen, Singen & Bewegen im Kölner Süden<br />

(Marienburg)<br />

Mama-Fit mit <strong>Baby</strong><br />

NEU ab Januar <strong>2020</strong>: Krabbelmäuse ab 3 Mon.<br />

ElternKind-Turnen ab 12 Monaten<br />

Tanz & Turnmäuse ab 2 ½ Jahren<br />

www.tanz-haber.de I Telefon: 0221-373919<br />

Familienbildung in Bensberg & Köln<br />

• Geburtsvorbereitung, Aquafit<br />

• Fit in der Schwangerschaft, Yoga<br />

• Rückbildung & Fit mit <strong>Baby</strong><br />

EVK-GESUND.DE<br />

• Kostenfreie Elternstartkurse<br />

• <strong>Baby</strong>massage, PEKiP<br />

• <strong>Baby</strong>schwimmen, Musikzwerge<br />

www.fibev.de<br />

• Elternvorträge u.v.a.m.<br />

<strong>Baby</strong>-/Keinkinderschwimmkurse<br />

Fit dank <strong>Baby</strong>/Rückbildungskurse<br />

Gesunde Kindergeburtstage feiern<br />

Schwimmlernkurse ab 4 Jahre<br />

PEKiP/<strong>Baby</strong>massage/Kinderturnen<br />

Vorträge Ernährung und Homöopathie<br />

Pilates, Zumba, Abnehmkurse<br />

Zentrum für Sport und Medizin (ZSM)<br />

am Evangelischen Klinikum Köln Weyertal<br />

T: 0221 / 479-2299<br />

Zentrum für Prävention und Rehabilitation (PUR)<br />

am Evangelischen Krankenhaus Bergisch Gladbach<br />

T: 02202 / 122-7300<br />

www.evk-gesund.de<br />

Känguru <strong>Baby</strong> <strong>2019</strong>/<strong>2020</strong> 31<br />

42 x 114_<strong>2019</strong>_b.indd 1 15.02.19 14:32


KLINIKFÜHRER<br />

Klinikführer<br />

Zahlen, Daten, Fakten!<br />

Wieder geben wir euch einen<br />

Überblick über das große<br />

Angebot der Geburtskliniken<br />

in unserer Region, also in Köln,<br />

Bonn und dem Umland. Von der<br />

Ausstattung der Kreißsäle bis zur<br />

Anzahl der Hebammen –<br />

wir haben die Krankenhäuser<br />

erneut befragt, um euch bei der<br />

Suche nach der richtigen Klinik<br />

zu unterstützen. Vielleicht interessiert<br />

ihr euch für ein Geburtshaus?<br />

Auch dazu findet ihr Infos<br />

auf den nächsten Seiten. Und<br />

euer Bauchgefühl hat sicherlich<br />

auch ein großes Mitspracherecht!<br />

Einige der aufgeführten Kliniken<br />

nehmen an der „Be-Up: Geburt<br />

aktiv“ teil. Hier wird untersucht,<br />

ob und wie die Einrichtung des<br />

Gebärraums Auswirkungen auf<br />

die Geburt hat.<br />

Mehr Informationen findet ihr<br />

unter www.be-up-studie.de.<br />

Unser Farbleitsystem leitet euch<br />

durch die Regionen Köln, Bonn<br />

und Umland.<br />

32<br />

Känguru <strong>Baby</strong> <strong>2019</strong>/<strong>2020</strong><br />

Foto: adobestock/kieferpix


KLINIKFÜHRER KÖLN<br />

Evangelisches Krankenhaus Kalk<br />

Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe<br />

Geburten 2018: 1.200 / Anzahl Kreißsäle: 3<br />

Evangelisches Klinikum<br />

Köln Weyertal<br />

Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe<br />

Geburten 2018: 1.650 / Anzahl Kreißsäle: 4<br />

Med. Versorgung des <strong>Baby</strong>s<br />

Intensivstation für Früh- und<br />

Neugeborene im Haus: nein<br />

Kinderarzt im Haus: nein<br />

Hebammenbetreuung<br />

Hebammen pro Schicht: 2<br />

Beleghebammen: ja<br />

Wochenbettstation<br />

Anzahl der Betten: 18<br />

Betten im Zimmer: 2<br />

Familienzimmer: 45 Euro VP<br />

Ausstattung der Kreißsäle<br />

Gebärhocker, Romarad, Geburtswanne,<br />

Seil, Badezimmer, Fremdsprachen<br />

im Kreißsaal (Türkisch,<br />

Polnisch, Russisch, Bosnisch,<br />

Französisch, Englisch)<br />

Stillen<br />

Stillzertifizierung: ja<br />

Still- und Laktationsberaterin<br />

Weitere Angebote: geschultes<br />

Personal unterstützt das Stillen,<br />

Müttercafé<br />

Angebote während<br />

der Schwangerschaft<br />

Kreißsaalbesichtigung<br />

jeden 1. Montag im Monat,<br />

Geburtsplanung mittwochs<br />

ganztägig, Geburtsvorbereitungskurse<br />

jeden<br />

Mittwoch 12 bis 16 Uhr,<br />

Anmeldung zur Geburt,<br />

Hebammen-Sprechstunde,<br />

Schwimmen für Schwangere,<br />

Akupunktur für Schwangere<br />

Angebote nach der Geburt<br />

Rückbildungsgymnastik,<br />

Müttercafé, Elterncafé,<br />

Krabbelgruppe, <strong>Baby</strong>massage<br />

Spezialisierungen<br />

Zertifiziertes Kontinenz- und<br />

Beckenbodenzentrum,<br />

Endoskopisches Operieren MIC II<br />

Med. Versorgung des <strong>Baby</strong>s<br />

Intensivstation für Früh- und Neugeborene<br />

im Haus: nein (Entfernung<br />

zur Unikinderklinik: 1 km)<br />

Kinderarzt im Haus: ja (Stunden/<br />

Tag: 2)<br />

Hebammenbetreuung<br />

Hebammen pro Schicht: 2–3<br />

Beleghebammen: nein<br />

Wochenbettstation<br />

Anzahl der Betten: 26<br />

Betten im Zimmer: 2<br />

Familienzimmer: 65 Euro VP<br />

Ausstattung der Kreißsäle<br />

Gebärhocker, Geburtswanne, Seil,<br />

Bälle, Musikanlage, Entspannungsbad<br />

Stillen<br />

Stillzertifizierung: ja<br />

Stillzertifizierte Schwestern,<br />

Hebammen und Ärztinnen<br />

Weitere Angebote: Notfallambulanz,<br />

Stillcafé<br />

Angebote während<br />

der Schwangerschaft<br />

Kreißsaalbesichtigung nach<br />

telefonischer Rücksprache jeden<br />

Dienstag und Mittwoch um 18 Uhr,<br />

Hebammen-Sprechstunde nach<br />

Anmeldung, geburtsvorbereitende<br />

Akupunktur, Geburtsvorbereitung,<br />

Aquafit für Schwangere, weitere<br />

Kurse unter www.evk-gesund.de<br />

Angebote nach der Geburt<br />

Rückbildungsgymnastik,<br />

<strong>Baby</strong>massage, Bonding (auch nach<br />

Kaiserschnitt)<br />

Spezialisierungen<br />

Wendungen bei Beckenendlage,<br />

Geburtsplanungssprechstunde,<br />

Schwerpunkt für spezielle Geburtshilfe<br />

und Perinatalmedizin,<br />

Mehrlingsgeburten<br />

Alternative Methoden<br />

Homöopathie, Akupunktur,<br />

Aromatherapie, Taping<br />

Alternative Methoden<br />

Bäder, Homöopathie, Akupunktur,<br />

Atemtechniken, Entspannungsübungen,<br />

Lachgas zur Schmerzlinderung<br />

Kontakt<br />

Buchforststr. 2, 51103 Köln<br />

0221 – 82 89 54 85<br />

www.evkk.de<br />

Kontakt<br />

Weyertal 76, 50931 Köln<br />

0221 – 479 22 01<br />

www.evk-koeln.de, www.geburtshilfe-weyertal.de<br />

Känguru <strong>Baby</strong> <strong>2019</strong>/<strong>2020</strong> 33


KLINIKFÜHRER KÖLN<br />

Frauenklinik Köln-Holweide<br />

Heilig Geist-Krankenhaus<br />

Eine Initiative von WHO und UNICEF<br />

Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe<br />

Geburten 2018: 1.714 / Anzahl Kreißsäle: 5<br />

Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe<br />

Geburten 2018: 1.799 / Anzahl Kreißsäle: 4<br />

Med. Versorgung des <strong>Baby</strong>s<br />

Intensivstation für Früh- und Neugeborene<br />

im Haus: ja<br />

Kinderarzt im Haus: ja (Stunden/<br />

Tag: 24)<br />

Hebammenbetreuung<br />

Hebammen pro Schicht: 2–3<br />

Beleghebammen: ja<br />

Wochenbettstation<br />

Anzahl der Betten: 45<br />

Betten im Zimmer: 2<br />

Familienzimmer: 97,56 Euro VP<br />

Ausstattung der Kreißsäle<br />

Bad/WC, Entbindungswanne,<br />

Hocker, Deckentücher, Bälle<br />

Stillen<br />

Stillzertifizierung: ja<br />

Stillzertifizierte Schwestern: 2<br />

Weitere Angebote: Still-Informationsabende,<br />

Stillgruppe<br />

Alternative Methoden<br />

Akupunktur, Aromatherapie,<br />

Homöopathie und mehr<br />

Angebote während<br />

der Schwangerschaft<br />

Kreißsaalbesichtigung jeden 1.<br />

und 3. Dienstag im Monat um<br />

18.30 Uhr, Infoabende (Geburtsplanung,<br />

Mehrlinge, Pränataldiagnostik),<br />

Hebammen-Sprechstunde,<br />

Geburtsvorbereitung im Hebammenhaus<br />

Angebote nach der Geburt<br />

Hebammen-Sprechstunde,<br />

Rückbildung, PEKiP, Beckenbodengymnastik,<br />

<strong>Baby</strong>massage,<br />

Informationsabende<br />

Spezialisierungen<br />

Hochrisikogeburten mit Versorgung<br />

der Frühgeborenen im<br />

Perinatalzentrum<br />

Med. Versorgung des <strong>Baby</strong>s<br />

Intensivstation für Früh- und<br />

Neugeborene im Haus: nein<br />

Kinderarzt im Haus: ja<br />

(täglich an Werktagen)<br />

Hebammenbetreuung<br />

Hebammen pro Schicht: 2–3<br />

Beleghebammen: nein<br />

Hebammenkreißsaal<br />

Wochenbettstation<br />

Anzahl der Betten: 22<br />

Betten im Zimmer: 2<br />

Familienzimmer: 85 Euro/Tag<br />

Ausstattung der Kreißsäle<br />

Gebärhocker, Geburtswanne,<br />

Pezziball, Gebärmatte,<br />

Hängeseil, Sprossenwand<br />

Stillen<br />

Stillzertifizierung: ja,<br />

Hebammen, Schwestern, Ärzte<br />

und zusätzliche Stillberaterinnen<br />

Weitere Angebote: Stillcafé<br />

„Café Latte“, Stillambulanz,<br />

Still-Infoabend<br />

Angebote während<br />

der Schwangerschaft<br />

Elternschule mit Ansprechpartnern<br />

zum Thema Entbindung, Yoga in<br />

der Schwangerschaft, Schwimmkurse,<br />

Geburtsvorbereitungskurse,<br />

Hebammen-Sprechstunde, Infoabende<br />

mit einem Geburtshelfer,<br />

Hebamme und Kinderarzt jeden<br />

1. und 3. Dienstag im Monat,<br />

Akupunktur zur Geburtsvorbereitung<br />

Angebote nach der Geburt<br />

Elternschule, Schwimmkurse,<br />

Elterncafé, Rückbildung,<br />

Stillgruppen, Trageberatung<br />

Spezialisierungen<br />

Ultraschall- und Farbdoppler-<br />

Technik bei Risikoschwangerschaften,<br />

zertifiziert mit der<br />

Auszeichnung „<strong>Baby</strong>freundlich“<br />

(WHO und UNICEF), Hebammenkreißsaal:<br />

hebammengeleitete<br />

Geburt, Teilnahme an der Studie<br />

„Be-Up: Geburt aktiv“/alternativer<br />

Gebärraum<br />

Alternative Methoden<br />

Massagen, Homöopathie,<br />

Akupunktur, Aromatherapie,<br />

Hypnose und mehr<br />

Kontakt<br />

Neufelder Str. 32, 51067 Köln<br />

0221 – 89 07 27 36<br />

www.frauenklinik-holweide.de<br />

Kontakt<br />

Graseggerstr. 105, 50737 Köln<br />

0221 – 74 91 82 89<br />

www.die-frauenklinik.koeln<br />

34 Känguru <strong>Baby</strong> <strong>2019</strong>/<strong>2020</strong>


KLINIKFÜHRER KÖLN<br />

Krankenhaus der Augustinerinnen<br />

Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe<br />

Geburten 2018: 1.772 / Anzahl Kreißsäle: 6<br />

Krankenhaus Porz<br />

am Rhein – Frauenklinik<br />

Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe<br />

Geburten 2018: 1.605 / Anzahl Kreißsäle: 4<br />

Med. Versorgung des <strong>Baby</strong>s<br />

Intensivstation für Früh- und<br />

Neugeborene im Haus: nein<br />

Kinderarzt im Haus: ja<br />

Hebammenbetreuung<br />

Hebammen pro Schicht: 2–3<br />

Beleghebammen: nein<br />

Wochenbettstation<br />

Anzahl der Betten: 32<br />

Betten im Zimmer: 2<br />

Familienzimmer: 113,71 Euro VP<br />

Ausstattung der Kreißsäle<br />

Gebärlandschaften, Bälle, Hocker,<br />

Seile, Gebärmatten, indirektes<br />

Licht, vier Gebärwannen, Sprossenwände,<br />

Herztonüberwachung per<br />

Telemetrie, Vollklimatisierung im<br />

Kreißsaal<br />

Stillen<br />

Stillzertifizierung: ja, Still- und<br />

Laktationsberaterinnen (Kreißsaal<br />

und Wochenstation)<br />

Weitere Angebote: Stillcafé,<br />

Stillambulanz<br />

Alternative Methoden<br />

Akupunktur, Aromatherapie,<br />

Homöopathie, Unterstützung<br />

bei der vorab erlernten Hypnose<br />

während der Geburt<br />

Angebote während<br />

der Schwangerschaft<br />

Infoabend mit Kreißsaalführung<br />

an jedem 1. und 3. Dienstag im<br />

Monat um 18 Uhr (ohne Anmeldung),<br />

Geburtsvorbereitungskurse,<br />

Geschwisterkurs, Säuglingspflegekurs,<br />

Erste Hilfe beim Kind,<br />

geburtsvorbereitende Hypnose,<br />

Behandlung mit Softlasertherapie,<br />

Walking, Pilates, Fitness, Yoga,<br />

Rhythmokinetik<br />

Angebote nach der Geburt<br />

Wochenbettambulanz, Stillambulanz,<br />

Kinderarztgespräch jeden<br />

2. Monat, Großelternkurs <strong>Baby</strong>s<br />

erster Brei, Trageberatung, Elterncafé,<br />

Stillcafé, Rückbildungsgymnastik,<br />

Walking mit <strong>Baby</strong>, Postnatal-<br />

Yoga, Kanga-Training, <strong>Baby</strong>massage<br />

(auch für Väter), <strong>Baby</strong>zeit mit<br />

allen Sinnen, <strong>Baby</strong>fit, Juniortreff,<br />

<strong>Baby</strong>-Shiatsu, Musikgarten, Erste<br />

Hilfe beim Kind, <strong>Baby</strong>blues-Ambulanz,<br />

Kurse nach traumatisch<br />

erlebter Geburt, Behandlung mit<br />

Softlaser, diverse Vorträge<br />

Spezialisierungen<br />

Pränatalmedizin und Ultraschall-<br />

Diagnostik, differenzierte Geburtsplanung,<br />

äußere Wendung bei<br />

Beckenendlage<br />

Med. Versorgung des <strong>Baby</strong>s<br />

Intensivstation für Frühund<br />

Neugeborene: ja<br />

Kinderarzt im Haus: ja<br />

(Stunden/Tag: 24)<br />

Hebammenbetreuung<br />

Hebammen pro Schicht: 2–3<br />

Beleghebammen: ja<br />

Wochenbettstation<br />

Anzahl der Betten: 24<br />

Betten im Zimmer: 2<br />

Familienzimmer: 45 Euro VP<br />

Ausstattung der Kreißsäle<br />

Verschiedene Gebärlandschaften,<br />

Hocker, Matten, Bälle<br />

Stillen<br />

Stillzertifizierung: ja<br />

Zertifizierte Schwestern: ja<br />

Weitere Angebote: Stillcafé,<br />

Stillberatung<br />

Alternative Methoden<br />

Akupunktur, Akutaping,<br />

Hypnosetherapie<br />

Angebote während<br />

der Schwangerschaft<br />

Infoabend mit Kreißsaalbesichtigung<br />

zweimal pro Monat montags<br />

und donnerstags, Elternschule: Geburtsvorbereitung,<br />

Yoga, Stillcafé,<br />

Hebammen-Sprechstunde,<br />

Säuglingspflege, geburtsvorbereitende<br />

Akupunktur, geburtsvorbereitende<br />

Hypnose, Gymnastik,<br />

Wassergymnastik, Zwillingssprechstunde,<br />

Säuglings-Reanimationskurs<br />

(Risikokinder), Notfälle im<br />

Kindesalter<br />

Angebote nach der Geburt<br />

Rückbildungsgymnastik, Yoga,<br />

Stillcafé, Krabbelgruppen,<br />

KANGA-Training, <strong>Baby</strong>-Shiatsu,<br />

Yoga nach der Schwangerschaft,<br />

Aquafit, Beckenbodengymnastik,<br />

<strong>Baby</strong>massage nach Leboyer,<br />

Shonishin-Kinderakupunktur,<br />

<strong>Baby</strong>schwimmen, <strong>Baby</strong>s'<br />

erstes Lebensjahr, Eltern-Kind-<br />

Turnen, Musikgarten für <strong>Baby</strong>s, Fit<br />

mit Kinderwagen, Krabbelgruppen<br />

Spezialisierungen<br />

Sprechstunde für Pränatalmedizin:<br />

Ultraschall-Feindiagnostik und<br />

weiterführende Untersuchungen<br />

wie Fruchtwasserentnahme,<br />

Plazentabiopsie, Nabelschnurpunktion,<br />

Betreuung von<br />

Risikoschwangerschaften, äußere<br />

Wendung bei Beckenendlage,<br />

Spontangeburt aus Beckenendlage<br />

Kontakt<br />

Jakobstr. 27–31, 50678 Köln<br />

0221 – 33 08 13 21<br />

www.koeln-kh-augustinerinnen.de/geburtshilfe<br />

Kontakt<br />

Frauenklinik, Urbacher Weg 19, 51149 Köln<br />

02203 – 566 13-05 und -06<br />

www.khporz.de<br />

Känguru <strong>Baby</strong> <strong>2019</strong>/<strong>2020</strong><br />

35


KLINIKFÜHRER KÖLN<br />

© MedizinFotoKöln, Uniklinik Köln<br />

Universitätsklinik – Frauenklinik Köln<br />

St. Elisabeth-Krankenhaus<br />

Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe<br />

Geburten 2018: 2.166 / Anzahl Kreißsäle: 4<br />

Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe<br />

Geburten 2018: 1.750 / Anzahl Kreißsäle: 4<br />

Med. Versorgung des <strong>Baby</strong>s<br />

Intensivstation für Früh- und Neugeborene<br />

im Haus: ja<br />

Kinderarzt im Haus: ja (Stunden/<br />

Tag: 24)<br />

Hebammenbetreuung<br />

Hebammen pro Schicht: 2–3<br />

Beleghebammen: nein<br />

Wochenbettstation<br />

Anzahl der Betten: 45<br />

Betten im Zimmer: 2<br />

Familienzimmer: 53 Euro VP<br />

Ausstattung der Kreißsäle<br />

Gebärhocker, extra breite Kreißsaalbetten,<br />

Gebär- und Entspannungsbadewannen,<br />

Entbindungsinsel<br />

mit Tragetuch<br />

Stillen<br />

Stillzertifizierung: nein,<br />

Stillzertifizierte Schwestern: ja<br />

Angebote während<br />

der Schwangerschaft<br />

Geburtsvorbereitungskurse,<br />

allgemeine Beratungen,<br />

Infoabende jeden 1. und 3.<br />

Dienstag im Monat, Mehrlingselternabend<br />

mit der Kölner<br />

Mehrlingsinitiative „Doppelpack“,<br />

Geburtsvorbereitungskurse für<br />

Paare am Wochenende, für<br />

Mehrlingseltern, mit Hypnose<br />

und Hypnobirthing, geburtsvorbereitende<br />

Akupunktur<br />

Angebote nach der Geburt<br />

Rückbildungsgymnastik<br />

Spezialisierungen<br />

Ultraschall-Abteilung mit höchster<br />

Zertifikatsstufe DEGUM III,<br />

Entbindung bei Hochrisikoschwangerschaften,<br />

Beckenendlagenzentrum,<br />

Betreuung von<br />

Mehrlingsgeburten<br />

Med. Versorgung des <strong>Baby</strong>s<br />

Intensivstation für Früh- und Neugeborene<br />

im Haus: nein<br />

Kinderarzt im Haus: ja (Stunden/<br />

Tag: 2–3 und bei Bedarf)<br />

Hebammenbetreuung<br />

Hebammen pro Schicht: 2–3<br />

Beleghebammen: ja<br />

Wochenbettstation<br />

Anzahl der Betten: 26<br />

Betten im Zimmer: 2<br />

Familienzimmer: 45 Euro VP<br />

Ausstattung der Kreißsäle<br />

Gebärlandschaft, Gebärwanne,<br />

Gebärhocker, Pezzibälle und das<br />

Kirchhoff’sche Seil<br />

Stillen<br />

Stillzertifizierung: ja<br />

Stillzertifizierte Schwestern: ja<br />

Weitere Angebote: Stilltreff/Stillcafé<br />

Angebote während<br />

der Schwangerschaft<br />

Kursangebot unter www.hohenlind.de<br />

(z.B. Geburtsvorbereitungskurse,<br />

Akupunktur), Akupunktursprechstunde,<br />

Informationsabende,<br />

Kreißsaal-Führungen<br />

montags und dienstags um<br />

19 Uhr nach telefonischer Rücksprache,<br />

fachärztliche Sprechstunde,<br />

Hebammen-Sprechstunde<br />

Angebote nach der Geburt<br />

Fachärztliche Sprechstunde,<br />

Hebammen-Sprechstunde, Kursangebot<br />

unter www.hohenlind.<br />

de, <strong>Baby</strong>massage, „Fit nach der<br />

Schwangerschaft“<br />

Spezialisierungen<br />

Wassergeburten, Beckenendlagen-<br />

Entbindungen<br />

Alternative Methoden<br />

Homöopathie<br />

Alternative Methoden<br />

Physikalische Maßnahmen,<br />

Aromatherapie, Akupunktur,<br />

Homöopathie<br />

Kontakt<br />

Kerpener Str. 34, 50931 Köln<br />

0221 – 478 49 00<br />

www.frauenklinik.uk-koeln.de<br />

Kontakt<br />

Werthmannstr. 1, 50935 Köln<br />

0221 – 46 77-0<br />

www.hohenlind.de<br />

36 Känguru <strong>Baby</strong> <strong>2019</strong>/<strong>2020</strong>


KLINIKFÜHRER BONN<br />

Kölner Geburtshaus<br />

Geburtshaus<br />

Geburten 2018: 175 /<br />

Anzahl Geburtszimmer: 2 plus ein Gebärbad<br />

Geburtshaus Bonn &<br />

Zentrum für Primärgesundheit<br />

Geburtshaus<br />

Geburten 2018: 140 /<br />

Anzahl Geburtszimmer: 2 plus ein Gebärbad<br />

Med. Versorgung des <strong>Baby</strong>s<br />

Intensivstation für Früh- und<br />

Neugeborene im Haus: nein<br />

Kinderarzt im Haus: nein<br />

Geburtshilfe<br />

Facharzt für Geburtshilfe im Haus:<br />

nein, Hebammenbetreuung:<br />

1:1-Betreuung; Schwangerschaft,<br />

Geburt und Wochenbett werden<br />

von einer Hebamme begleitet.<br />

Wochenbettstation<br />

Nein, ambulantes Wochenbett mit<br />

Hebammenbetreuung zu Hause<br />

Ausstattung<br />

der Geburtszimmer<br />

Breite Betten, Gebärstuhl,<br />

Gebärhocker, Seil, Wanne für<br />

Wassergeburt<br />

Stillen<br />

Stillzertifizierung: ja,<br />

IBCLC-zertifizierte Still- und<br />

Laktationsberaterin<br />

Weitere Angebote: Stillberatung,<br />

Lasertherapie<br />

Alternative Methoden<br />

Massage, Akupunktur, Akutaping,<br />

Homöopathie, Moxatherapie und<br />

andere Naturheilverfahren<br />

Angebote während<br />

der Schwangerschaft<br />

Infoabend jeden 1. Donnerstag im<br />

Monat um 20 Uhr, Vorsorgeuntersuchungen,<br />

Schwangerschaftsbegleitung,<br />

Geburtsvorbereitung<br />

für Erst- und Mehrgebärende in<br />

der Woche und am Wochenende,<br />

Yoga für Schwangere, Schwangerschaftsgymnastik,<br />

Geschwisterkurse,<br />

Hypno-Birthing-Kurs<br />

Angebote nach der Geburt<br />

Wochenbettbegleitung, Rückbildung,<br />

Yoga, <strong>Baby</strong>- und Krabbeltreff,<br />

<strong>Baby</strong>massage, Erste-Hilfe-Kurse,<br />

Säuglings- und Kleinkindberatung,<br />

Still- und Ernährungsberatung,<br />

traumatherapeutische Beratung,<br />

Akupunktursprechstunde, Lasertherapie<br />

Info<br />

Das Kursprogramm, die Schwangerschafts-<br />

und Wochenbettbegleitung<br />

sind auch unabhängig<br />

von einer Geburt im Geburtshaus<br />

buchbar.<br />

Frühgeburten, Zwillingsgeburten,<br />

Beckenendlagengeburten oder<br />

Geburten bei bekannter schwerer<br />

Grunderkrankung können nicht im<br />

Geburtshaus betreut werden.<br />

Med. Versorgung des <strong>Baby</strong>s<br />

Intensivstation für Früh- und<br />

Neugeborene im Haus: nein<br />

Kinderarzt im Haus: nein<br />

Geburtshilfe<br />

Facharzt für Geburtshilfe<br />

im Haus: nein<br />

Hebammenbetreuung<br />

1:1-Betreuung; Schwangerschaft,<br />

Geburt und Wochenbett werden<br />

von einer Hebamme begleitet.<br />

Wochenbettstation<br />

Nein, ambulantes Wochenbett mit<br />

Hebammenbetreuung zu Hause<br />

Ausstattung<br />

der Geburtszimmer<br />

Breites Geburtsbett, Gebärstuhl,<br />

Gebärhocker, Matte, Ball, Seil,<br />

Wanne für Wassergeburt<br />

Stillen<br />

Stillzertifizierung: nein<br />

Weitere Angebote: Stillberatung,<br />

Stilltreff der „La Leche Liga“,<br />

Elterncafé<br />

Alternative Methoden<br />

Massage, Akupunktur, Homöopathie,<br />

Moxatherapie und andere<br />

Naturheilverfahren<br />

Angebote während<br />

der Schwangerschaft<br />

Schwangerschaftsbegleitung, Infoabend<br />

jeden 1. und 3. Dienstag im<br />

Monat um 18.30 Uhr, Hebammenvorsorge,<br />

Geburtsvorbereitung,<br />

Meditation in der Geburtsvorbereitung,<br />

Geburtsvorbereitung mit<br />

Aquafit<br />

Angebote nach der Geburt<br />

Wochenbettbegleitung, Rückbildung,<br />

Rückbildung mit Aquafit,<br />

Bindung durch Berührung (<strong>Baby</strong>massage),<br />

Eltern-Kind-Kurse, Vater-<br />

Kind-Kurse, <strong>Baby</strong>schwimmen,<br />

Achtsames Leben in der Familie,<br />

Therapie und Beratung nach traumatischen<br />

Geburtserlebnissen<br />

Info<br />

Zentrale Anlaufstelle für Beratung,<br />

Information und Weiterbildung<br />

rund um die Geburt. Das Kursprogramm<br />

ist auch unabhängig<br />

von einer Geburt im Geburtshaus<br />

buchbar.<br />

Frühgeburten, Zwillingsgeburten,<br />

Beckenendlagengeburten oder<br />

Geburten bei bekannter schwerer<br />

Grunderkrankung können nicht im<br />

Geburtshaus betreut werden.<br />

Kontakt<br />

Overbeckstr. 7, 50823 Köln<br />

0221 – 72 44 48<br />

www.koelner-geburtshaus.de<br />

Kontakt<br />

Villenstr. 6, 53129 Bonn<br />

0228 – 721 57 07<br />

www.geburtshaus-bonn.de<br />

Känguru <strong>Baby</strong> <strong>2019</strong>/<strong>2020</strong><br />

37


KLINIKFÜHRER BONN<br />

Johanniter GmbH<br />

Johanniter-Krankenhaus Bonn<br />

Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe<br />

Geburten 2018: 826 / Anzahl Kreißsäle: 4<br />

Gemeinschaftskrankenhaus Bonn<br />

Haus St. Elisabeth<br />

Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe<br />

Geburten 2018: 715 / Anzahl Kreißsäle: 4<br />

Med. Versorgung des <strong>Baby</strong>s<br />

Intensivstation für Früh- und<br />

Neugeborene im Haus: nein<br />

Kinderarzt im Haus: ja (Stunden/<br />

Tag: 4)<br />

Hebammenbetreuung<br />

Hebammen pro Schicht: 1–2<br />

Beleghebammen: nein<br />

Wochenbettstation<br />

Anzahl der Betten: 26<br />

Betten im Zimmer: 1–2<br />

Familienzimmer: 50 Euro VP<br />

Ausstattung der Kreißsäle<br />

Runde Gebärlandschaft, Sprossenwand,<br />

Partnerbett, Gebärwanne,<br />

Entspannungswanne, Sofaecke,<br />

Hocker, Seil, Bälle, Telemetrie<br />

Stillen<br />

Stillzertifizierung: ja, 3 Stillund<br />

Laktationsberaterinnen<br />

Weitere Angebote: offenes Stillcafé<br />

Angebote während<br />

der Schwangerschaft<br />

Hebammen-Sprechstunde, Kreißsaalführung<br />

jeden 1. Mittwoch im<br />

Monat um 18 Uhr, Geburtsvorbereitungskurs,<br />

Wochenendkompaktkurs,<br />

Wohlfühlwochenende für<br />

werdende Eltern, Akupunkturkurse,<br />

Yoga für Schwangere<br />

Angebote nach der Geburt<br />

Rückbildungsgymnastik, <strong>Baby</strong>massage,<br />

Prager Eltern-Kind-<br />

Programm, Integrative Wochenbettbetreuung<br />

Spezialisierungen<br />

Prof. Dr. Göhring: Weiterbildung<br />

Spezielle Geburtshilfe, Perinatalmedizin<br />

Med. Versorgung des <strong>Baby</strong>s<br />

Intensivstation für Früh- und<br />

Neugeborene im Haus: nein<br />

Kinderarzt im Haus: ja<br />

Hebammenbetreuung<br />

Hebammen pro Schicht: 1–2<br />

Beleghebammen: nein<br />

Wochenbettstation<br />

Anzahl der Betten: 24<br />

Betten im Zimmer: 2<br />

Familienzimmer: 45 Euro VP<br />

Ausstattung der Kreißsäle<br />

Verschiedene Gebärlandschaften,<br />

Gebärhocker, Matten, Bälle, Seile,<br />

Gebärwanne<br />

Stillen<br />

Stillzertifizierung: ja<br />

Stillzertifizierte Schwestern<br />

und Ärzte: ja<br />

Weitere Angebote: Stillcafé,<br />

Stillambulanz<br />

Angebote während<br />

der Schwangerschaft<br />

Geburtsvorbereitungskurse,<br />

Hebammen-Sprechstunde, Kreißsaalführungen<br />

jeden 2. Dienstag<br />

im Monat um 19 Uhr, Säuglingspflegekurse<br />

Angebote nach der Geburt<br />

Rückbildungskurse, <strong>Baby</strong>massage,<br />

Hebammen-Sprechstunde<br />

Spezialisierungen<br />

Familienorientierte Geburtshilfe<br />

mit individueller Betreuung, Geburt<br />

in der Gebärwanne möglich<br />

Alternative Methoden<br />

Homöopathie, Naturheilkunde,<br />

Aromatherapie, Akupunktur<br />

Alternative Methoden<br />

Akupunktur, Aromatherapie,<br />

Homöopathie<br />

Kontakt<br />

Johanniterstr. 3–5, 53113 Bonn<br />

0228 – 543 24 08<br />

www.geburt-in-bonn.de<br />

Kontakt<br />

Prinz-Albert-Str. 40, 53113 Bonn<br />

0228 – 50 60<br />

www.gk-bonn.de<br />

38<br />

Känguru <strong>Baby</strong> <strong>2019</strong>/<strong>2020</strong>


KLINIKFÜHRER BONN<br />

Kölner<br />

Geburtshaus<br />

Infoabende<br />

1. Donnerstag<br />

im Monat,<br />

20:00 Uhr<br />

Klinik für Geburtshilfe und Pränatale<br />

Medizin/Uniklinik Bonn<br />

Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe<br />

Geburten 2018: 2.160 / Anzahl Kreißsäle: 4<br />

Natürliche Geburten<br />

Erfahrene Hebammen<br />

Kurse & Beratungen<br />

www.koelner-geburtshaus.de | Telefon: 0221 72 44 48<br />

Med. Versorgung des <strong>Baby</strong>s<br />

Intensivstation für Früh- und<br />

Neugeborene im Haus: ja<br />

Kinderarzt im Haus: ja (Stunden/<br />

Tag: 24)<br />

Hebammenbetreuung<br />

Hebammen pro Schicht: 2<br />

Beleghebammen: nein<br />

Wochenbettstation<br />

Anzahl der Betten: 22<br />

Betten im Zimmer: 2<br />

Familienzimmer: ab 50 Euro<br />

Ausstattung der Kreißsäle<br />

Breite Kreißbetten, Gebärhocker,<br />

Seil/Tuch, Ball, Gebärwanne,<br />

Hebammenkreißsaal<br />

Stillen<br />

Stillzertifizierung: ja<br />

Stillzertifizierte Schwestern: ja<br />

Alternative Methoden<br />

Akupunktur, Homöopathie<br />

Angebote während<br />

der Schwangerschaft<br />

Kreißsaalführungen jeden 1. und<br />

3. Dienstag im Monat um 18 Uhr,<br />

Geburtsvorbereitungskurse, Frauenkurse,<br />

Paarkurse, Wochenend-<br />

Crashkurs, geburtsvorbereitende<br />

Akupunktur, Geschwisterkurse<br />

Angebote nach der Geburt<br />

<strong>Baby</strong>massagekurse, Rückbildungsgymnastik<br />

Spezialisierungen<br />

Perinatalzentrum Level I,<br />

pränatale Medizin, mütterliche<br />

Erkrankungen (Herzfehler,<br />

Diabetes, Thrombophilie etc.),<br />

psychosomatische Abteilung und<br />

psychosoziale Betreuung im Haus<br />

Mit BaBy ins<br />

MuseuM<br />

KRW-19-013_Anzeige-Känguru-<strong>Baby</strong>Spezial_191008_PFADE.indd 1 08.10.19 12:09<br />

Kontakt<br />

Sigmund-Freud-Str. 25, 53127 Bonn<br />

0228 – 28 71 59 42<br />

www.ukb.uni-bonn.de<br />

Ein Projekt von: Kunstmuseum Villa Zanders und<br />

Katholische Familienbildungsstätte Berg. Gladbach<br />

www.villa-zanders.de<br />

Känguru <strong>Baby</strong> <strong>2019</strong>/<strong>2020</strong> 39


KLINIKFÜHRER BONN<br />

GFO Kliniken Bonn<br />

Betriebsstätte St. Marien Bonn-Venusberg<br />

Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe<br />

Geburten 2018: 2.269 / Anzahl Kreißsäle: 4<br />

Cura Krankenhaus<br />

eine Betriebsstätte der GFO Kliniken Bonn<br />

Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe<br />

Geburten 2018: 542 / Anzahl Kreißsäle: 2<br />

Med. Versorgung des <strong>Baby</strong>s<br />

Intensivstation für Frühund<br />

Neugeborene im Haus: ja<br />

Kinderarzt im Haus: ja<br />

(Stunden/Tag: 24)<br />

Hebammenbetreuung<br />

Hebammen pro Schicht: 3<br />

Beleghebammen: nein<br />

Wochenbettstation<br />

Anzahl der Betten: 48<br />

Betten im Zimmer: 1–3<br />

Familienzimmer: 176,50 Euro VP<br />

Ausstattung der Kreißsäle<br />

Bäder, Badewanne, Gebärstuhl,<br />

Sprossenwand, Pezziball,<br />

Sitzhocker, Geburtslandschaft,<br />

Neugeborenen-Reanimationseinheit,<br />

angeschlossener<br />

Kaiserschnitt-OP<br />

Stillen<br />

Stillzertifizierung: nein<br />

Weitere Angebote:<br />

Stilltreff/Stillcafé<br />

Alternative Methoden<br />

Akupunktur, Homöopathie,<br />

Entspannungsbad<br />

Angebote während<br />

der Schwangerschaft<br />

Informationsabende, Kreißsaalführungen<br />

jeden Montag um<br />

19 Uhr, Geburtsvorbereitungskurse,<br />

Geschwisterschule, Yoga, Pilates,<br />

Wochenendkurse, Fitnesskurse zur<br />

Prävention, Akupunktur,<br />

Hebammen- und Risikosprechstunden<br />

Angebote nach der Geburt<br />

Einführung in die <strong>Baby</strong>-Kolikmassage,<br />

<strong>Baby</strong>massage, Kurse<br />

für Säuglingsnahrung und -pflege,<br />

Erste-Hilfe-Kurse, Beckenbodenund<br />

Wochenbettgymnastik,<br />

Risikosprechstunden<br />

Spezialisierungen<br />

Perinatalzentrum (Level I),<br />

Präpartalstation, Beckenendlagen-<br />

und Zwillingsgeburten ,<br />

<strong>Baby</strong>-Notfall-Team<br />

Med. Versorgung des <strong>Baby</strong>s<br />

Intensivstation für Früh- und<br />

Neugeborene im Haus: nein<br />

Kinderarzt im Haus: nein<br />

Hebammenbetreuung<br />

Hebammen pro Schicht: 1<br />

Beleghebammen: ja<br />

Wochenbettstation<br />

Anzahl der Betten: 15<br />

Betten im Zimmer: 2<br />

Familienzimmer: 75 Euro<br />

Ausstattung der Kreißsäle<br />

Gebärinsel oder Kreißbett mit<br />

verstellbaren Einzelteilen, Seil,<br />

CD-Player, Ruhemöglichkeit, Hocker,<br />

Matten, Pezziball, Wanne<br />

Stillen<br />

Stillzertifizierung: nein<br />

Stillzertifizierte Schwestern: ja<br />

Alternative Methoden<br />

Akupunktur, Aromatherapie,<br />

Homöopathie, Akutaping<br />

Angebote während<br />

der Schwangerschaft<br />

Hebammen-Sprechstunde jeden<br />

Montag von 9–15 Uhr, Geburtsvorbereitungskurs,<br />

Wickelkurs,<br />

Beckenbodengymnastik, Yoga in<br />

der Schwangerschaft, Säuglingspflegekurs,<br />

Infoabende für Eltern<br />

mit Kreißsaalführung nach Terminbekanntgabe<br />

sonntags oder<br />

montags (z.B. auf Internetseite<br />

dargestellt)<br />

Angebote nach der Geburt<br />

Rückbildungsgymnastik, Yoga<br />

nach der Schwangerschaft,<br />

<strong>Baby</strong>massage<br />

Spezialisierungen<br />

3D-Ultraschall als IGEL-Leistung,<br />

Schwangerenambulanz auf<br />

Überweisung bei speziellen<br />

Fragestellungen<br />

Kontakt<br />

Robert-Koch-Str. 1, 53115 Bonn<br />

0228 – 50 50-22 01<br />

www.marien-hospital-bonn.de<br />

Kontakt<br />

Schülgenstr. 15, 53604 Bad Honnef<br />

02224 – 77 20<br />

www.cura.org<br />

40<br />

Känguru <strong>Baby</strong> <strong>2019</strong>/<strong>2020</strong>


KLINIKFÜHRER UMLAND<br />

GFO Kliniken Troisdorf –<br />

Betriebsstätte St. Josef Troisdorf<br />

Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe<br />

Geburten 2018: 1.123 / Anzahl Kreißsäle: 3<br />

GFO Kliniken Troisdorf –<br />

Betriebsstätte St. Johannes Sieglar<br />

Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe<br />

Geburten 2018: 1.370 / Anzahl Kreißsäle: 3<br />

Med. Versorgung des <strong>Baby</strong>s<br />

Intensivstation für Früh- und<br />

Neugeborene im Haus: nein<br />

Kinderarzt im Haus: ja (Stunden/<br />

Tag: 24)<br />

Hebammenbetreuung<br />

Hebammen pro Schicht: 2<br />

Beleghebammen: ja<br />

Wochenbettstation<br />

Anzahl der Betten: 22<br />

Betten im Zimmer: 2<br />

Familienzimmer: 115 Euro VP<br />

Ausstattung der Kreißsäle<br />

Entbindungsbadewanne, breites<br />

Kreißsaalbett, Sprossenwand,<br />

Seil, Pezziball, Gebärhocker,<br />

Wärmelampe<br />

Stillen<br />

Stillzertifizierung: nein<br />

Weitere Angebote:<br />

Low-Level-Lasertherapie zur<br />

Behandlung empfindlicher<br />

Brustwarzen, Stillberatung<br />

Angebote während<br />

der Schwangerschaft<br />

Kreißsaalführungen jeden<br />

1. Sonntag im Monat um 11 Uhr<br />

und jeden 3. Dienstag um 18 Uhr,<br />

breites Kursangebot: Geburtsvorbereitungskurse<br />

für Frauen und<br />

Paare, Intensivkurse am Wochenende,<br />

Fitness, Säuglingspflege,<br />

Geschwisterkurs<br />

Angebote nach der Geburt<br />

Breites Kursangebot, darunter<br />

Rückbildung, Beckenbodentraining,<br />

Fitness, <strong>Baby</strong>schwimmen<br />

Spezialisierungen<br />

Integrative Wochenstation,<br />

Pränataldiagnostik, 4D-Ultraschall,<br />

Postpartum-Rückbildung bei speziellen<br />

Beckenbodenproblemen<br />

Med. Versorgung des <strong>Baby</strong>s<br />

Intensivstation für Früh- und<br />

Neugeborene im Haus: nein<br />

Kinderarzt im Haus: ja (Stunden/<br />

Tag: 2 und auf Abruf)<br />

Hebammenbetreuung<br />

Hebammen pro Schicht: 2<br />

Beleghebammen: ja<br />

Wochenbettstation<br />

Anzahl der Betten: 29<br />

Betten im Zimmer: i.d.R. 2<br />

Familienzimmer: 136 Euro VP<br />

Ausstattung der Kreißsäle<br />

Entbindungsbadewanne,<br />

breites Kreißsaalbett,<br />

Wärmelampe, Gebärhocker<br />

Stillen<br />

Stillzertifizierung: nein<br />

Weitere Angebote: Stillberatung<br />

Alternative Methoden<br />

Akupunktur, Homöopathie,<br />

Aromaöle<br />

Angebote während<br />

der Schwangerschaft<br />

Kreißsaalführung jeden 1. Mittwoch<br />

im Monat um 18 Uhr und<br />

nach Bekanntgabe im Internet<br />

am Wochenende, Akupunktur,<br />

Geburtsvorbereitungskurse für<br />

Frauen und Paare, Intensivkurse<br />

am Wochenende, Säuglingspflegekurs,<br />

Geschwisterkurs<br />

Angebote nach der Geburt<br />

Elternstart NRW, Rückbildungsgymnastik<br />

mit und ohne Kind,<br />

Pilates, Präventives BB-Training,<br />

Yoga für Mütter und <strong>Baby</strong>, <strong>Baby</strong>massage,<br />

<strong>Baby</strong>signale – mit den<br />

Händen sprechen<br />

Spezialisierungen<br />

Präpartalstation<br />

Alternative Methoden<br />

Akupunktur, Homöopathie,<br />

Kinesiotaping, Aromatherapie<br />

Kontakt<br />

Hospitalstr. 45, 53840 Troisdorf<br />

02241 – 80 10<br />

www.josef-hospital.de<br />

Kontakt<br />

Wilhelm-Busch-Str. 9, 53844 Troisdorf-Sieglar<br />

02241– 48 80<br />

www. johannes-krankenhaus.com<br />

Känguru <strong>Baby</strong> <strong>2019</strong>/<strong>2020</strong><br />

41


KLINIKFÜHRER UMLAND<br />

Eine Initiative von WHO und UNICEF<br />

GFO Kliniken Rhein-Berg<br />

Betriebsstätte Vinzenz Pallotti Hospital<br />

Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe<br />

Geburten 2018: 2.019 / Anzahl Kreißsäle: 5<br />

Frauenklinik des Ev. Krankenhauses<br />

Bergisch Gladbach<br />

Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe<br />

Geburten 2018: 691 / Anzahl Kreißsäle: 3<br />

Med. Versorgung des <strong>Baby</strong>s<br />

Intensivstation für Früh- und<br />

Neugeborene im Haus: nein<br />

Kinderarzt im Haus: ja (Stunden/<br />

Tag: 24)<br />

Hebammenbetreuung<br />

Hebammen pro Schicht: 2–3<br />

Beleghebammen: ja<br />

Wochenbettstation<br />

Anzahl der Betten: 38<br />

Betten im Zimmer: 1–3<br />

Familienzimmer: 98,25 Euro VP<br />

Ausstattung der Kreißsäle<br />

Breite Betten, Gebärhocker, Seil,<br />

Wanne, Bensberger Geburtsraum<br />

Stillen<br />

Stillzertifizierung: ja,<br />

IBCLC-zertifizierte Stillberaterin<br />

Weitere Angebote: Stillambulanz,<br />

24h-Stillhotline, wöchentlicher<br />

Stilltreff, Stillvorbereitungskurs<br />

Alternative Methoden<br />

Akupressur, Akupunktur, Homöopathie,<br />

Haptonomie, Aromatherapie,<br />

trad. Chinesische Medizin,<br />

anthroposophische Medizin, TENS<br />

Angebote während<br />

der Schwangerschaft<br />

Informationsabend mit Kreißsaalbesichtigung<br />

jeden Montag um<br />

18 Uhr, Elternschule, Geburtsvorbereitungskurse,<br />

auch am<br />

Wochenende für Paare, Schwangerschaftsgymnastik,<br />

Yoga, Entspannungskurse,<br />

Säuglingspflege,<br />

geburtsvorbereitende Akupunktur,<br />

Geschwisterkurse, Themenabende<br />

Angebote nach der Geburt<br />

Elternschule, Rückbildungsgymnastik<br />

(auch für Frauen nach einer<br />

Fehl- oder Totgeburt), Stilltreff,<br />

<strong>Baby</strong>massage, PEKiP- und<br />

Pikler-Kurse, Trageschulung,<br />

Themenabende (z.B. Erste Hilfe,<br />

Ernährung), „Leere Wiege“ – Gesprächskreis<br />

für Eltern, die ein Kind<br />

verloren haben, Selbsthilfegruppe<br />

für Frauen in psychischen Krisen<br />

nach der Geburt, Selbsthilfegruppe<br />

für Eltern von Kindern mit Downsyndrom,<br />

Beckenbodengymnastik<br />

Spezialisierungen<br />

Zertifizierte babyfreundliche<br />

Geburtsklinik (WHO und UNICEF),<br />

Expertinnenstandard zur<br />

Förderung der physiologischen<br />

Geburt, vaginale Beckenendlagengeburten,<br />

äußere Wendungen,<br />

Zwillingsgeburten, Pränataldiagnostik,<br />

osteopathische<br />

Ambulanz, Hebammenpraxis<br />

im Haus<br />

Med. Versorgung des <strong>Baby</strong>s<br />

Intensivstation für Früh- und<br />

Neugeborene im Haus: nein<br />

Kinderarztpraxis am Haus und<br />

24 Stunden/Tag Rufbereitschaft<br />

in Kooperation mit dem Kölner<br />

Kinderkrankenhaus Amsterdamer<br />

Straße<br />

Hebammenbetreuung<br />

Hebammen pro Schicht: 1–2<br />

Beleghebammen: 3<br />

Wochenbettstation<br />

Anzahl der Betten: 16<br />

Betten im Zimmer: 2<br />

Familienzimmer: 45 Euro VP<br />

Ausstattung der Kreißsäle<br />

Breite Entbindungsbetten,<br />

Pezzibälle, Seile, Gebärhocker,<br />

Bad mit Gebärwanne, OP direkt<br />

am Kreißsaal angeschlossen<br />

Stillen<br />

Stillzertifizierung: nein<br />

Stillzertifizierte Hebammen: ja<br />

Weitere Angebote: Stillberatung auf<br />

der Wochenstation, Lasertherapie,<br />

Still- und <strong>Baby</strong>treff<br />

Alternative Methoden<br />

Akupunktur, Homöopathie<br />

Angebote während<br />

der Schwangerschaft<br />

Infoabend inklusive Kreißsaalund<br />

Wochenbettstationsführung<br />

jeden ersten Donnerstag im Monat<br />

um 19 Uhr (Termine unter www.<br />

evk-gesund.de, ohne Anmeldung),<br />

Hebammen-Sprechstunde, Elternschule<br />

(Schwangerschaftsgymnastik,<br />

Geburtsvorbereitungskurse<br />

(allein/mit Partner), Säuglingspflegekurse,<br />

Yoga)<br />

Angebote nach der Geburt<br />

Rückbildungsgymnastik, Stillund<br />

<strong>Baby</strong>treff, fitdankbaby,<br />

<strong>Baby</strong>massage, PEKiP, Yoga<br />

Kontakt<br />

Vinzenz-Pallotti-Str. 20, 51429 Bergisch Gladbach-Bensberg<br />

02204 – 410<br />

www.vph-bensberg.de<br />

Kontakt<br />

Ferrenbergstr. 24, 51465 Bergisch Gladbach<br />

02202 – 122 24 60<br />

www.evk.de<br />

42<br />

Känguru <strong>Baby</strong> <strong>2019</strong>/<strong>2020</strong>


KLINIKFÜHRER UMLAND<br />

Klinikum Leverkusen<br />

St. Remigius Krankenhaus Opladen<br />

Mutter-Kind-Zentrum, Perinatalzentrum Level 1<br />

Geburten 2018: 1.805 / Anzahl Kreißsäle: 4<br />

Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe<br />

Geburten 2018: 550 / Anzahl Kreißsäle: 3<br />

Med. Versorgung des <strong>Baby</strong>s<br />

Intensivstation für Früh- und<br />

Neugeborene im Haus: ja<br />

Kinderarzt im Haus: ja, 24 Stunden/<br />

Tag durch Kinderklinik/Neonatologie<br />

direkt ggü. des Kreißsaals<br />

Hebammenbetreuung<br />

Hebammen pro Schicht: mind. 2<br />

Beleghebammen: nein<br />

Wochenbettstation<br />

Anzahl der Betten: 30 zzgl. 7 Mutter-<br />

Kind-Zimmer für kranke Neugeborene,<br />

Betten im Zimmer: 1–2<br />

Familienzimmer: untersch. Preise<br />

Ausstattung der Kreißsäle<br />

Kreißsäle mit Entbindungsbett,<br />

Pezziball, Gebärhocker, Romarad<br />

und Seil, Bad mit Gebärwanne, OP<br />

direkt am Kreißsaal, Anästhesisten<br />

24 Stunden/Tag für PDA/Schmerzlinderung<br />

und Kaiserschnitt<br />

Stillen<br />

Stillzertifizierung: ja, IBCLCzertifizierte<br />

Hebammen, Ärzte<br />

und Pflegekräfte, Stillzimmer mit<br />

24h-Betreuung<br />

Weitere Angebote: Stillberatung<br />

auf der Station (24 h/Tag), Stillcafé<br />

zweimal pro Woche, kostenloser<br />

Still-Infoabend<br />

Alternative Methoden<br />

Akupunktur, Aromatherapie<br />

Angebote während<br />

der Schwangerschaft<br />

Hebammen-Sprechstunde, Elternschule,<br />

Kreißsaalführung jeden<br />

2. und 4. Mo., Still-Infoabend jeden<br />

1. Mo., Säuglingspflegekurs jeden<br />

2. Fr., Geburtsvorbereitungskurse,<br />

Aquafit, Yoga und Fit in der<br />

Schwangerschaft (Gymnastik)<br />

Angebote nach der Geburt<br />

Stillcafé, Trageberatung, Rückbildungsgymnastik,<br />

<strong>Baby</strong>massage,<br />

<strong>Baby</strong>-Shiatsu, PEKiP, fitdankbaby,<br />

Erste Hilfe am Kind<br />

Spezialisierungen<br />

Perinatalzentrum Level 1<br />

(Auszeichnung der Ärztekammer<br />

Nordrhein), WHO-Zertifikat<br />

„<strong>Baby</strong>freundliche Geburtsklinik“,<br />

GKinD-Zertifikat „Ausgezeichnet<br />

für Kinder“, Pränatalmedizin mit<br />

DEGUM II Ultraschallqualifikation,<br />

Spezialisierung bei mütterlichen<br />

Erkrankungen während<br />

der Schwangerschaft (Diabetes,<br />

Herzfehler etc.), familienorientierte<br />

Geburtshilfe auch bei Mehrlingen,<br />

Steißlagen, Frühgeburten, Neonatologie,<br />

Kinderklinik im Haus (Hör-/<br />

Herzscreening, U-Untersuchung),<br />

ambulante Geburten<br />

Med. Versorgung des <strong>Baby</strong>s<br />

Intensivstation für Früh- und<br />

Neugeborene im Haus: nein<br />

Kinderarzt im Haus: ja (Stunden/<br />

Tag: 24); ein Team von erfahrenen<br />

Kinderärzten aus dem Klinikum<br />

Leverkusen steht in ständiger<br />

Rufbereitschaft und ist im Notfall<br />

sofort zur Stelle, tagsüber Pädiater<br />

im Haus anwesend<br />

Hebammenbetreuung<br />

Hebammen pro Schicht: 2<br />

Beleghebammen: ja<br />

Wochenbettstation<br />

Anzahl der Betten: ca. 15<br />

Betten im Zimmer: 2<br />

Familienzimmer: 80,09 Euro VP<br />

Ausstattung der Kreißsäle<br />

Rundbett, Doppelbett, Gebärhocker,<br />

Gymnastikbälle, Seil,<br />

Musikanlage u.v.m.<br />

Stillen<br />

Stillzertifizierung: nein<br />

Weitere Angebote: Stillberatung,<br />

Stilltreff<br />

Alternative Methoden<br />

Homöopathie, Akupunktur, Aromatherapie,<br />

warme Bäder, Bewegung,<br />

Atemhilfe<br />

Angebote während<br />

der Schwangerschaft<br />

Informationsabend mit Kreißsaalführung<br />

jeden 1. Montag im Monat<br />

um 18 Uhr, Geburtsvorbereitungskurse,<br />

Wochenend-Intensivkurse,<br />

Akupunktur, Warmwassergymnastik,<br />

Schwangerengymnastik,<br />

Sprechstunden zur Geburtsplanung<br />

oder für Risikoschwangerschaften<br />

nach Vereinbarung, jeden<br />

Mittwoch von 10 bis 14 Uhr Anmeldung<br />

zur Geburt nach vorheriger<br />

Terminabsprache, Akupunktursprechstunde<br />

Angebote nach der Geburt<br />

Rückbildungskurse mit und ohne<br />

<strong>Baby</strong>s, <strong>Baby</strong>massage, <strong>Baby</strong>schwimmen<br />

Spezialisierungen<br />

Rückbildungsübungen im frühen<br />

Wochenbett, Fotolichttherapie,<br />

äußere Wendung bei Beckenendlage,<br />

Dopplersonografie<br />

Kontakt<br />

Am Gesundheitspark 11, 51375 Leverkusen<br />

0214 – 13 22 16<br />

www.klinikum-lev.de/mutter-kind-zentrum<br />

Kontakt<br />

An St. Remigius 26, 51379 Leverkusen<br />

02171– 409 21 21<br />

www.kplusgruppe.de<br />

Känguru <strong>Baby</strong> <strong>2019</strong>/<strong>2020</strong> 43


KLINIKFÜHRER UMLAND<br />

Rheinland Klinikum Dormagen<br />

Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe<br />

Geburten 2018: 620 / Anzahl Kreißsäle: 3<br />

St.-Katharinen-Hospital Frechen<br />

Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe<br />

Geburten 2018: (Jan–Sep): 399 / Anzahl Kreißsäle: 3<br />

Med. Versorgung des <strong>Baby</strong>s<br />

Intensivstation für Früh- und<br />

Neugeborene im Haus: nein<br />

Kinderarzt im Haus: 3 x pro Woche<br />

(und nach Bedarf)<br />

Hebammenbetreuung<br />

Hebammen pro Schicht: 1–2<br />

Beleghebammen: 1<br />

Wochenbettstation<br />

Anzahl der Betten: 18<br />

Betten im Zimmer: max. 2<br />

Familienzimmer: 55 Euro VP<br />

Ausstattung der Kreißsäle<br />

Gebärhocker, Entbindungswanne,<br />

Seil, Bälle, Musikanlage, Lachgas<br />

zur Schmerzerleichterung<br />

Stillen<br />

Stillzertifizierung: ja<br />

Stillberaterinnen: 2<br />

Weitere Angebote: Stillcafé<br />

Alternative Methoden<br />

Bäder, Massagen, Homöopathie,<br />

Akupunktur, Atemtechniken, Entspannungsübungen,<br />

Akutaping<br />

Angebote während<br />

der Schwangerschaft<br />

Sprechstunde für spezielle<br />

geburtshilfliche Fragestellungen,<br />

Entbindungsgespräche u.a. auch<br />

bei Wunsch nach vaginaler<br />

Beckenendlagengeburt, Kreißsaalbesichtigungen:<br />

mittwochs um<br />

19.30 Uhr nach telefonischer<br />

Absprache, Infoabend am<br />

1. Donnerstag im Monat, Abende<br />

in Kooperation mit dem Edith-<br />

Stein-Haus zu verschiedenen<br />

Themen (Elterngeld, Elternzeit,<br />

Stillen, Breinahrung),<br />

Kursangebot der Hebammen<br />

unter www.rkn-kliniken.de,<br />

Schwangeren-Yoga<br />

Angebote nach der Geburt<br />

Rückbildungsgymnastik, <strong>Baby</strong>massage,<br />

<strong>Baby</strong>schwimmen, Kleinkinderschwimmen,<br />

weitere Kurse<br />

unter www.rkn-kliniken.de<br />

Spezialisierungen<br />

Äußere Wendung bei Beckenendlage,<br />

Dopplersonografie<br />

Med. Versorgung des <strong>Baby</strong>s<br />

Intensivstation für Früh- und<br />

Neugeborene im Haus: nein<br />

Kinderarzt im Haus: ja (Stunden/<br />

Tag: 4)<br />

Hebammenbetreuung<br />

Hebammen pro Schicht: mind. 2<br />

Beleghebammen: nein<br />

Wochenbettstation<br />

Anzahl der Betten: 16<br />

Betten im Zimmer: 2<br />

Familienzimmer: 55 Euro VP<br />

Ausstattung der Kreißsäle<br />

Gebärhocker, Gebärmatte,<br />

Pezziball, Sprossenwand,<br />

Entspannungsbad, Seil, CTG,<br />

Telemetrie<br />

Stillen<br />

Stillzertifizierung: ja<br />

Stillzertifizierte Schwestern: ja<br />

Weitere Angebote: Stillambulanz,<br />

Stilltreff, Lasertherapie<br />

Alternative Methoden<br />

Akupunktur, Aromatherapie,<br />

Homöopathie, Bachblüten,<br />

Kinesiotaping, Softlaser,<br />

Moxatherapie<br />

Angebote während<br />

der Schwangerschaft<br />

Kreißsaalbesichtigung nach<br />

Vereinbarung, Geburtsvorbereitung,<br />

Infoabende jeden 1. Montag<br />

im Monat um 19 Uhr, Schwangerschaftsgymnastik<br />

Angebote nach der Geburt<br />

Rückbildung, Softlaser,<br />

<strong>Baby</strong>massage, Stillcafé<br />

Kontakt<br />

Dr.-Geldmacher-Str. 20, 41540 Dormagen<br />

02133 – 66 26 90 (Kreißsaal)<br />

www.rkn-kliniken.de<br />

Kontakt<br />

Kapellenstr. 1–5, 50226 Frechen<br />

02234 – 50 20<br />

www.st-katharinen-hospital.de<br />

44 Känguru <strong>Baby</strong> <strong>2019</strong>/<strong>2020</strong>


KLINIKFÜHRER UMLAND<br />

Willkommen<br />

im Leben!<br />

Die neue Marke für Gesundheit<br />

im Rhein-Kreis Neuss.<br />

Marienhospital Brühl<br />

Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe<br />

Geburten 2018: 690 / Anzahl Kreißsäle: 4<br />

Med. Versorgung des <strong>Baby</strong>s<br />

Intensivstation für Früh- und<br />

Neugeborene im Haus: nein<br />

Kinderarzt im Haus: ja<br />

Hebammenbetreuung<br />

Hebammen pro Schicht: mind. 1<br />

Beleghebammen: ja<br />

Wochenbettstation<br />

Anzahl der Betten: 18<br />

Betten im Zimmer: 2<br />

Familienzimmer: 50 Euro VP<br />

Angebote während<br />

der Schwangerschaft<br />

Hebammen-Sprechstunde immer<br />

mittwochs, Geburtsvorbereitungskurs,<br />

Beckenbodengymnastik,<br />

Yoga in der Schwangerschaft,<br />

Säuglingspflegekurs, Infoabende<br />

für Eltern mit Kreißsaalführung,<br />

Sprechstunde Geburtsplanung<br />

Angebote nach der Geburt<br />

Rückbildungsgymnastik, Yoga<br />

nach der Schwangerschaft<br />

Das Rheinland Klinikum vereint<br />

bewährte Partner unter einem Dach –<br />

an den drei Standorten Neuss, Grevenbroich<br />

und Dormagen.<br />

rheinlandklinikum.de<br />

h1com.de<br />

Ausstattung der Kreißsäle<br />

Kreißbett, Seil, CD-Player, Ruhemöglichkeit,<br />

Wärmebett, Hocker,<br />

Matten, Pezziball, Wanne,<br />

Rea-Einheit<br />

Spezialisierungen<br />

Ultraschall (spezielle Sprechstunde),<br />

Beckenendlagen spontan,<br />

Hypnose, 4D-Ultraschall<br />

Stillen<br />

Stillzertifizierung: nein<br />

Stillzertifizierte Schwestern: nein<br />

Alternative Methoden<br />

Akupunktur, Aromatherapie,<br />

Homöopathie, Hypnose<br />

Kontakt<br />

Mühlenstr. 21–25, 50321 Brühl<br />

02232– 742 84<br />

www.marienhospital-bruehl.de<br />

Känguru <strong>Baby</strong> <strong>2019</strong>/<strong>2020</strong><br />

45


KLINIKFÜHRER UMLAND<br />

St. Marien-Hospital Düren<br />

Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe<br />

Geburten 2018: 1.560 / Anzahl Kreißsäle: 5,<br />

3 Vorbereitungsräume, 2 Mehrzweckräume<br />

Krankenhaus Düren, Akademisches<br />

Lehrkrankenhaus der RWTH Aachen<br />

Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe<br />

Geburten 2018: 739 / Anzahl Kreißsäle: 3<br />

Med. Versorgung des <strong>Baby</strong>s<br />

Intensivstation für Früh- und<br />

Neugeborene im Haus: ja<br />

Kinderarzt im Haus: ja (Stunden/<br />

Tag: 24)<br />

Hebammenbetreuung<br />

Hebammen pro Schicht: 2–3<br />

Beleghebammen: nein<br />

Wochenbettstation<br />

Anzahl der Betten: 23 Betten plus<br />

zusätzliche Betten auf der<br />

Wahlleistungsstation<br />

Betten im Zimmer: 1 bis max. 2<br />

Familienzimmer: 30 Euro (auf<br />

der Wahlleistungsstation teurer,<br />

abhängig von der Zimmerwahl)<br />

Ausstattung der Kreißsäle<br />

Breite Partura-Betten, Gebärhocker,<br />

Gebärwanne, Entspannungswanne,<br />

zentrale CTG-Überwachungsanlage,<br />

Pezzibälle, Seil<br />

Stillen<br />

Stillzertifizierung: nein<br />

Stillzertifizierte Schwestern: 2<br />

Weitere Angebote: zusätzliche Stillberatung<br />

an 4 Tagen pro Woche<br />

Alternative Methoden<br />

Akupunktur, Homöopathie,<br />

Haptonomie, Aromatherapie<br />

Angebote während<br />

der Schwangerschaft<br />

Kreißsaalbesichtigung mittwochs<br />

um 20 Uhr, kinderärztlicher<br />

Informationsabend Geburtsvorbereitungen,<br />

Schwangerengymnastik,<br />

geburtsvorbereitende<br />

Akupunktur, Hebammen-Sprechstunde<br />

Angebote nach der Geburt<br />

Rückbildungsgymnastik,<br />

<strong>Baby</strong>massage, <strong>Baby</strong>schwimmen<br />

Spezialisierungen<br />

Perinatalzentrum Level 1,<br />

Pränataldiagnostik, Teilnahme<br />

an der Studie „Be-Up: Geburt<br />

aktiv“/alternativer Gebärraum<br />

Med. Versorgung des <strong>Baby</strong>s<br />

Intensivstation für Früh- und Neugeborene<br />

im Haus: nein<br />

Kinderarzt im Haus: 3 Kinderärzte<br />

(24 Stunden/Tag)<br />

Hebammenbetreuung<br />

Hebammen pro Schicht: 1–2<br />

Beleghebammen: nein<br />

Förderung der physiologischen<br />

Geburt, intensives Bonding auch<br />

nach Kaiserschnitt<br />

Wochenbettstation<br />

Anzahl der Betten: 27<br />

Betten im Zimmer: 2<br />

Familienzimmer: 30 Euro VP<br />

24-Stunden-Rooming-in<br />

Frühstücks- und Abendbuffet<br />

Ausstattung der Kreißsäle<br />

Moderne und helle Einrichtung mit<br />

breiten, multifunktionalen Betten,<br />

Gebärbadewanne, Sprossenwand,<br />

Seil, Pezziball, Matten zur<br />

bequemen Lagerung, Hocker,<br />

Walking-PDA<br />

Stillen<br />

Stillzertifizierung: nein,<br />

Stillzertifizierte Schwestern: ja,<br />

3 Kinderkrankenschwestern<br />

Weitere Angebote: Stillambulanz<br />

Alternative Methoden<br />

Akupunktur und Akupressur, Aromatherapie,<br />

Cranio-Sakral-Therapie,<br />

Homöopathie, Hydrotherapie,<br />

Kinesio-und Akutaping, Low-Level-<br />

Lasertherapie, Mind-Body-Medizin,<br />

Pflanzenheilkunde<br />

Angebote während<br />

der Schwangerschaft<br />

Kreißsaalbesichtigung mit Infoabend<br />

jeden 1. und 3. Mo. im Monat<br />

um 19.30 Uhr. Elternschule: Geburtsvorbereitungskurse,<br />

Schwangerengymnastik,<br />

Wassergymnastik,<br />

Yoga, Pilates, Workout, Akupunktur<br />

Angebote nach der Geburt<br />

Rückbildungsgymnastik, aktiv mit<br />

<strong>Baby</strong> nach der Rückbildung, kinderärztliche<br />

Sprechstunde: Mi. und Fr.<br />

von 13–17 Uhr, Sa. von 10–14 Uhr,<br />

„Erste Hilfe am Kind“ (erstehilfeamkind@gmx.net),<br />

Tragetuchkurse,<br />

<strong>Baby</strong>massage, Still- und Wochenbettambulanz<br />

Spezialisierungen<br />

Äußere Wendungen, Beckenendlagengeburten,<br />

Dopplersprechstunde,<br />

Oberarztsprechstunde für<br />

Fragestellungen bei besonderen<br />

Erkrankungen<br />

Kontakt<br />

Hospitalstr. 44, 52355 Düren<br />

02421– 805 239 (Gynäkologische Ambulanz)<br />

www.marien-hospital-dueren.de<br />

Kontakt<br />

Roonstr.30, 52351 Düren<br />

02421 – 30 15 19 (Kreißsaal)<br />

www.krankenhaus-dueren.de<br />

46 Känguru <strong>Baby</strong> <strong>2019</strong>/<strong>2020</strong>


praktischen Anleitungen rund ums Wickeln,<br />

Baden, Anziehen, Handling, die Hautpflege<br />

und das gesunde Schlafen (Vorbeugung des<br />

plötzlichen Kindstodes) des <strong>Baby</strong>s.<br />

Jeder 2. Freitag im Monat, 18 Uhr.<br />

Familienbegleitung<br />

Angelika Sehringer<br />

Die Familienbegleitung A. Sehringer in<br />

Köln-Nippes wurde 2006 von Angelika<br />

Sehringer gegründet.<br />

Mehr als 300 Eltern wöchentlich finden<br />

mit ihren <strong>Baby</strong>s und Kindern den Weg<br />

in die Kurse. Ob im Fabel <strong>Baby</strong>-Kurs,<br />

Spielkurs Maxi ab 1, Eltern-Kind-Turnen,<br />

im Musikgarten oder in der Klangstraße:<br />

hier haben Eltern und Kinder Spaß bei<br />

qualifizierter Begleitung durch bewährte<br />

Kursleiterinnen.<br />

Diese Kurse werden von der Familienbegleitung<br />

Angelika Sehringer angeboten:<br />

Fabel <strong>Baby</strong>-Kurs: für Eltern mit ihren<br />

<strong>Baby</strong>s ab der 6. Woche bis zum<br />

1. Geburtstag. Lieder, Spiele – mit unterschiedlichen<br />

Materialien - und Themen<br />

gestalten den Kurs zu einem „rundherum<br />

Informations-Paket“.<br />

Spielkurs Maxi: der weiterführende Kurs<br />

nach dem Fabel <strong>Baby</strong>-Kurs ab dem 1. Geburtstag.<br />

Hier wird gespielt und gesungen,<br />

aber auch weiterhin Themen besprochen.<br />

Eltern-Kind-Turnen: alles rund um den<br />

Bewegungsdrang für Kinder zwischen<br />

dem 1. und 3. Lebensjahr. Schwungtuch,<br />

Bälle, Schaukel, Rutsche, Trampolin,<br />

Tunnel …<br />

Musikgarten: hier wird gemeinsam mit<br />

den Eltern gesungen und Musik gemacht,<br />

für Kinder zwischen dem 1. und 4. Lebensjahr<br />

Klangstraße: dieser Kurs ist die optimale<br />

Vorbereitung zum Erlernen eines Instrumentes.<br />

Die Kinder besuchen ihn ohne<br />

Begleitung der Eltern und nähern sich<br />

spielerisch den verschiedenen Themen<br />

der Musik.<br />

Abgerundet wird das Angebot durch<br />

Geburtsvorbereitung, Rückbildungsgymnastik,<br />

Yoga, Pilates und mehr ...<br />

Alle Kurse, alle Infos:<br />

www.familienbegleitung.com<br />

kontakt@familienbegleitung.com<br />

Baudristr. 8<br />

50733 Köln-Nippes<br />

0221 – 13 97 09 56<br />

Die Elternschule im Klinikum Leverkusen<br />

unterstützt Schwangere und junge Familien<br />

mit einem breiten Informations- und Kursangebot,<br />

z.B. Geburtsvorbereitung, Erste<br />

Hilfe am Kind, Gymnastik, AquaFit und Yoga<br />

in der Schwangerschaft, Trageberatung,<br />

<strong>Baby</strong>massage, PEKiP, Rückbildungsgymnastik,<br />

fitdankbaby®, Stilltreff.<br />

Kostenlos und ohne<br />

Anmeldung:<br />

Kreißsaalführung<br />

Informationsabend des Mutter-Kind-Zentrums<br />

Leverkusen mit Vortrag und Führung<br />

durch Kreißsaal und Stationen.<br />

Jeder 2. und 4. Montag im Monat, 17.30<br />

Uhr.<br />

Säuglingspflege<br />

Informationsabend für werdende Eltern<br />

mit vielen interessanten Informationen und<br />

SAPPERLOT IN NIPPES IST<br />

WAS LOS!<br />

Stillgruppen * <strong>Baby</strong>massage * <strong>Baby</strong>s<br />

erstes Jahr * Musikgarten * Das 2. Jahr<br />

Hier sind alle <strong>Baby</strong>s und Kleinkinder mit<br />

ihren Familien herzlich Willkommen. In<br />

einer angenehmen Atmosphäre bieten<br />

wir liebevoll geführte Kurse, Beratung,<br />

Workshops und Themenabende rund um<br />

die ersten Lebensjahre an.<br />

INFOS UND ANMELDUNG UNTER<br />

WWW.SAPPERLOT-KOELN.COM<br />

Wir freuen uns auf Sie und Ihre Kinder.<br />

Optimaler Start in eine<br />

gute Stillbeziehung<br />

Stillen schützt und fördert die Gesundheit<br />

von Mutter und Kind. Je besser sich die werdende<br />

Mutter und ihre Familie auf die Stillzeit<br />

vorbereiten, desto leichter gelingt das<br />

Stillen und wird zur glücklichen Erfahrung.<br />

Jeder 1. Montag im Monat, 18 Uhr.<br />

Stillcafé/Stilltreff<br />

In netter Atmosphäre und unter Anleitung<br />

zertifizierter Still- und Laktationsberaterinnen/IBCLC<br />

finden Sie Antworten auf Fragen<br />

rund ums Stillen und die Ernährung Ihres<br />

<strong>Baby</strong>s. Beim gemeinsamen Frühstück können<br />

Sie mit anderen Müttern Erfahrungen<br />

austauschen.<br />

Jeden Mi/Do, ab 10 Uhr,<br />

€ 3,- Frühstückspauschale.<br />

Alle Kurse und mehr Infos:<br />

Klinikum Leverkusen,<br />

www.klinikum-lev.de/elternschule<br />

LAUFMAMALAUF –<br />

Outdoor-Fitness für Mütter<br />

• fit mit Kind und Kinderwagen / Tragesystem<br />

• für werdende Mütter<br />

„Ganz-Schön-Schwanger“<br />

• für fitte Mamas (im Berufsleben)<br />

„Mama-Macht-Mehr“<br />

Alle Standorte und Kurszeiten unter:<br />

www.laufmamalauf.de/staedte<br />

Köln-Nord: Tine, Tel. 0177 – 893 97 25<br />

Köln-Innenstadt: Antje, Tel. 0172 – 262 44 05<br />

Köln-West: Niki, Tel. 0176 – 40 72 91 04<br />

Köln-Süd: Gaby, Tel. 0176 – 83 26 75 37<br />

Köln-Brück und Bergisch Gladbach:<br />

Sara, Tel. 0177 – 335 77 38<br />

Leben Bewegt – Beckenbodenund<br />

Rektusdiastase-Therapie<br />

am Brüsseler Platz<br />

Beim Joggen, Niesen, Husten ist nichts<br />

mehr so wie früher? Du siehst immer noch<br />

schwanger aus? Wir helfen dir-versprochen!<br />

Wir sind Sport- und Physiotherapeuten,<br />

mit Schwerpunkt Beckenboden<br />

und Rektusdiastase. Yoga, Mamafitness,<br />

Rückbildung, Pilates, Schwangerengymnastik,<br />

buggyFit-unsere Kurse sind<br />

krankenkassenzertifiziert. Einzeltrainings<br />

auf Privatrezept möglich.<br />

Leben, Lieben, Lachen!<br />

Wir freuen uns auf dich!<br />

www.leben-bewegt.de<br />

SchickStillen.de - Tanja Strub<br />

Still-BHs bis Cup M,<br />

Still- und Umstandsmode<br />

Freuen Sie sich auf eine große Auswahl an<br />

Still-BHs und kompetenter<br />

Beratung!<br />

Besuchen Sie uns in Kürten. Wir bitten um<br />

Terminvereinbarung - für eine entspannte<br />

und ausführliche Beratung.<br />

Tel. 02207 - 912 42 20 oder<br />

mobil 0171 - 351 10 72, ts@schick-stillen.de<br />

<strong>Baby</strong><br />

& Schwangerschaft<br />

E R I N N E R U N G E N F Ü R D I E E W I G K E I T<br />

Neugeborenen- & Schwangerschaftsfotos<br />

w w w . a n n a u n d m a r c e l . d e<br />

Känguru <strong>Baby</strong> <strong>2019</strong>/<strong>2020</strong><br />

47


3<br />

1<br />

SUNDVIK <strong>Baby</strong>bett.<br />

Ohne Matratze<br />

149.-<br />

4<br />

VÄDRA<br />

Wickelunterlage<br />

14. 99<br />

5<br />

© Inter IKEA Systems B.V. <strong>2019</strong><br />

6<br />

7<br />

ÖNSKLIG Behälter-Set<br />

9. 99 /4-tlg.<br />

Normalpreis: 12.99/4-tlg.<br />

2<br />

SKÖNAST Schaummatratze<br />

für <strong>Baby</strong>bett<br />

59. 99<br />

Normalpreis: 69.99<br />

Hallo, neue Welt.<br />

Hallo, neuer<br />

Mitbewohner.<br />

8<br />

1 SUNDVIK <strong>Baby</strong>bett 149.- Ohne Matratze. Massive Buche, gebeizt<br />

und klar lackiert/folienbeschichtet. 76×145 cm, 85 cm hoch. Liegefläche<br />

70×140 cm. 903.855.50<br />

2 SKÖNAST Schaummatratze für <strong>Baby</strong>bett IKEA Family Preis 59.99<br />

Normalpreis: 69.99 Ohne Spannbetttuch. Bezug: 64 % Polyester/<br />

36 % Baumwolle. 70×140 cm. 203.554.53<br />

3 RÖDHAKE Bilderbuch 2.99 Massive Pappe/chlorfrei gebleichtes<br />

Papier. 604.591.61<br />

4 VÄDRA Wickelunterlage 14.99 100 % Polyester/Kunststoff.<br />

Nähgarn aus 100 % Polyester. 48×78 cm. 802.261.37<br />

5 VÄDRA Bezug für Wickelunterlage 5.- Stoff: 80 % Baumwolle/<br />

20 % Polyester. Einfassung: 100 % Polyester. 48×78 cm.<br />

Kaninchen/weiß 404.453.54<br />

6 SUNDVIK Wickeltisch/Kommode 159.- Massive Kiefer, weiß gebeizt<br />

und klar lackiert. 79×51/87 cm, 99/108 cm hoch. 304.240.07<br />

7 ÖNSKLIG Behälter-Set IKEA Family Preis 9.99/4-tlg. Normalpreis:<br />

12.99/4-tlg. Kunststoff. Verschiedene Größen. Weiß 301.992.83<br />

8 KLAPPA Schmusetuch mit Stofftier 3.99 Stoff: 100 % Polyester.<br />

Füllung: Polyesterfasern. 29×29 cm. Bunt 803.726.28<br />

9 KLAPPA Mobile 7.99 Stoff: 100 % Polyester. Füllung: 100 % Polyester.<br />

Ø 25 cm. Bunt 503.726.15<br />

10 KLAPPA <strong>Baby</strong>gymnastikcenter 29.99 Untergestell: 100 % Polyester.<br />

Stoff: 80 % Baumwolle/20 % Polyester. Füllung: Polyesterfasern.<br />

90 cm breit, 50 cm hoch. Bunt 103.726.22<br />

10<br />

9<br />

KLAPPA Mobile<br />

7. 99<br />

KLAPPA <strong>Baby</strong>gymnastikcenter<br />

29. 99<br />

IKEA Family Preise gültig bis zum 30.11.<strong>2019</strong> bei IKEA Köln, solange der Vorrat reicht.<br />

IKEA – Niederlassung Köln-Am Butzweilerhof, Butzweilerstraße 51, 50829 Köln<br />

IKEA – Niederlassung Köln-Godorf, Godorfer Hauptstraße 171, 50997 Köln<br />

Mehr Infos und Angebote sowie unsere Öffnungszeiten findest du unter<br />

IKEA.de/Köln-Butzweilerhof und IKEA.de/Köln-Godorf<br />

Dein Vertragspartner ist die IKEA Deutschland GmbH & Co. KG,<br />

Am Wandersmann 2–4, 65719 Hofheim-Wallau.<br />

Komm in die IKEA Family und lass deine Ideen<br />

Wirklichkeit werden. IKEA.de/IKEAFamily

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!