prima! Magazin – Ausgabe Dezember 2019

prima.magazin

An einen Haushalt / Österreichische Post AG P.b.b. / RM 06A036811 K / Verlagspostamt 7400 Oberwart DEZEMBER 2019

WWW.PRIMA-MAGAZIN.AT

TITELFOTO:

Hartberger Weihnachtsmarkt

GESAMTER BEZIRK OBERWART UND

OSTSTEIERMARK MIT GROSSRAUM HARTBERG

BREITER INFORMIERT AUS MEINER REGION

Frohe

Weihnachten

Foto © LEXI

Rohrbach

stets im Fluss

Ein Blick in die oststeirische

Gemeinde

Der Mann mit den

goldenen Schuhen

Adi Mathä – Seit 46 Jahren ist er als Nikolaus unterwegs

Ein Abend bei den Adlers

Eine besinnliche Homestory


WERBUNG

Tag der offenen Tür an der

Europäischen Mittelschule Oberwart

Im Zuge der Schulautonomie hat sich die EMS

Oberwart zukunftsorientiert weiterentwickelt.

Sechs Deutsch- und Mathematikstunden

werden aufgeteilt in

eine „Audimax“- Stunde, eine

„Lesestunde“, zwei bzw. drei

Stunden für individuelle „Lernwerkstätten“,

eine Förderstunde

und eine „Digikomp“-Stunde.

Durch enge Kooperationen mit

der HAK, HBLA, BAfEP, PTS und

der Berufsschule gilt die EMS

Oberwart als logische Unterstufe

für diese. Ab der 2. Klasse

sind die genannten Schulen mit

jeweils einer Stunde im Zuge der

Berufsorientierung vertreten. Ab

der 3. Klasse besuchen die Schüler/innen

ihre Wunschschule im

Ausmaß von 3 Wochenstunden.

Eine enge Zusammenarbeit mit

der Wirtschaft (z.B. ÖBB) soll

den Schülern/innen den Berufseinstieg

erleichtern.

An der EMS Oberwart wird neben

dem Leistungsbegriff der Begriff

„Wohlfühlen“ groß geschrieben

und bietet den Schülern/innen

ganztägig einen bunten Mix aus

Sport, Kunst, Kultur und Naturwissenschaften

an.

Tag der offenen Tür: Samstag,

07.12.2019, von 8.00-13.00 Uhr

Informationsabend: Dienstag,

10.12.2019, um 18.00 Uhr

EMS Oberwart, Schulgasse 29,

7400 Oberwart, 03352/38185

www.emsoberwart.at

Werbung

Liste Doskozil

SPÖ Burgenland

1. LH Hans Peter DOSKOZIL

Oberwart

2. LAbg. Kurt MACZEK

Pinkafeld

Landtagswahl 2020

SPÖ-KandidatInnen Bezirk Oberwart

Oberwartpur

3. LAbg. Doris PROHASKA

Großpetersdorf

7. Isabell NOVOSEL

Kohfidisch

11. Denise PIFF

Riedlingsdorf

4. Wolfgang KOLLER

Kemeten

8. Christian DAX

Oberwart

12. Werner GABRIEL

Schandorf

5. Renate HABETLER

Bernstein

9. Fatima Shahid

Oberwart

13. Marion BIELER

Hannersdorf

6. Martin KRAMELHOFER

Rechnitz

10. Eduard SCHEUMBAUER

Wiesfleck

14. Christoph KOVACS

Markt Allhau

IMPRESSUM: Herausgeber: SPÖ Bezirksgeschäftsstelle Oberwart, Gustav Brunner Straße 1/Top 1, 7400 Oberwart | Bild: Foto im Lohnbüro

2 DEZEMBER 2019

www.prima-magazin.at


Foto © VIEW

INHALTSVERZEICHNIS

Editorial

Nicole Mühl, MA

Herausgeber & Medieninhaber

Frohe Weihnachten!

Chanukka,Sseite 18

Foto © shutterstock

Es steckt immer ein wenig Melancholie

in der Dezember Ausgabe. Ein

Jahr ist vergangen, die Planungen für

die kommenden Ausgaben sind voll

im Laufen, und man kann sagen, was

man will, es ist einfach eine besondere

Zeit. Das möchten wir auch in der vorliegenden

Ausgabe widerspiegeln und

haben dementsprechende Storys für Sie

ausgewählt.

Nikolaus, Seite 4 Mittelalterliches, Seite 8

Foto ©zVg/Mathä

Foto © Hodits

Foto © Mikovits

Adi Mathä ist so ein Beispiel. Seit 46

Jahren ist er als Nikolaus in Pinkafeld

unterwegs. Sein Amt nimmt er so

ernst, dass selbst unser Redakteur beim

Interview kurz mal im Kopf durchging,

ob er für den Fall der Fälle ein Gedicht

parat hat.

Wie ökologisch sinnvoll sind Weihnachtsbäume

im Topf? Redakteurin

Olga Seus hat sich in der Region Hartberg

auf die Suche zur Klärung dieser

Frage gemacht – und das war gar nicht

so einfach.

Um eine besondere Homestory hat sich

Nora Schleich bemüht. „Ein Abend bei

den Adlers“, lautet der Titel. Die Botschaft

folgt am Ende.

Es ist also eine Ausgabe, in der wir Sie

wieder ein kleines Stück breiter informieren

möchten und Geschichten über

Menschen erzählen wollen, die sonst im

Verborgenen blieben.

Kirche Siget, Seite 22

PORTRAIT

4 Der Mann mit den goldenen Schuhen

Adi Mathä ist seit 46 Jahren der

Nikolaus in Pinkafeld

IM FOKUS

8 Von Hofdamen, Gauklern und dem

besonderen Duft des Lagerfeuers

Isabella Mikovits ist Schneiderin für

mittelalterliches Gewand

REPORTAGE

10 „Grüne“ Weihnacht

Eine ökologische Spurensuche

36 Zum Welt-Aids-Tag

Leben mit HIV+

Die Botschaft eines Betroffenen

Ökologischer Weihnachtsbaum, Seite 10

PLANEN-BAUEN-WOHNEN

14 Zeit für wohlige Atmosphäre

Wohntrends im Winter

HOMESTORY

18 Chanukka – Ein Abend bei den Adlers

Die besondere Homestory zu Weihnachten

von Nora Schleich

IM GESPRÄCH

28 „Ich möchte noch um die Welt kommen“...

Die 22-jährige Tänzerin Laureen Drexler

TIERSCHUTZ

39 Kunst für den Tierschutz

21 burgenländische KünstlerInnen helfen

dem Verein Wir fürs Tier

Foto © Olga Seus

Die prima! Redaktion wünscht Ihnen

ein frohes Weihnachtsfest und ein

gesundes und glückliches neues Jahr!

Wir freuen uns darauf!

Nicole Mühl

www.prima-magazin.at

Impressum: prima! Magazin, Herausgeber: Nicole Mühl, MA • 0664-4609220, redaktion@prima-magazin.at, www.prima-magazin.at,

Anzeigenleitung: Elke Ifkovits 0664-9198969, anzeigen@prima-magazin.at; Anzeigenberatung: Christina Stefanits, werbung@prima-magazin.at

Redaktionsleitung/Satz: Nicole Mühl; Redaktion: Peter Sitar: p.sitar@prima-magazin.at; Mag. Nora Schleich; Laura Weingrill; Dr. Olga Seus;

Rubrik „Rede & Antwort“: Walter Reiss; Rubrik „Plätze & G‘schichten“: Ing. Wilhelm Hodits; Kolumne „Liebe, Sex & Co.: Silvia Messenlehner;

Rubrik „So geht vegan“: Karin Weingrill, MA; Titelfoto: LEXI • Verlags- und Herstellungsort: 7400 Oberwart • Büro: Röntgengasse 28

Top 1, 7400 Oberwart • Offenlegung §25 Mediengesetz unter www.prima-magazin.at • Grundlayout Print: www.edelweiss-werbeagentur.

at • Website: Rabold und Co. • Druck: Schmidbauer Druck, Nachdrucke nur mit schriftl. Genehmigung des Verlages. Für Manuskripte und

Fotos von Dritten übernehmen wir keine Haftung und Garantie für ihr Erscheinen. Bezahlte Artikel sind oben und unten mit einer schwarzen

Linie begrenzt und mit der Bezeichnung „Werbung“ gekennzeichnet. Für den Inhalt dieser Artikel zeichnet der Auftraggeber verantwortlich.

Druck- und Satzfehler vorbehalten. Fotos werden teilweise von www.fotolia.com, www.shutterstock.com und www.pixelio.de verwendet. Die

Kennzeichnung ist neben dem Foto platziert.

DEZEMBER 2019

3


REGIONAL DABEI

Der Mann mit den goldenen Schuhen

Ausgestattet mit Mitra, Bischofsstab, einem

prächtigen roten Umhang und seinem Markenzeichen

– den goldenen Schuhen – besucht der

81-jährige Adi Mathä als Nikolaus Familien,

Schulen sowie Kindergärten, und das schon

seit 46 Jahren. Christian Keglovits

Adolf Mathä sitzt am Esszimmertisch

in seinem Haus

in Pinkafeld und schwelgt

in Erinnerungen. Er blättert

in einem Album – voll mit

Bildern, die einen Mann mit

weißem Rauschebart zeigen.

Und zu jedem Foto weiß Herr

Mathä eine Geschichte. Der

HTL-Lehrer in Rente ist

Nikolaus mit Leib und Seele,

seit 46 Jahren. Bei seinen

Hausbesuchen begrüßt er in

manchen Familien schon die

zweite Generation. Und darauf

ist er stolz.

Ich wünsche Ihnen und Ihren Lieben

ein frohes Weihnachtsfest

und ein gesundes neues Jahr!

Ihre Dr. Farinaz Pourkhalil

Der Mensch im Mittelpunkt

Ordination

Dr. Farinaz Pourkhalil

Fachärztin für

Frauenheilkunde und

Geburtshilfe

(Wahlärztin)

7400 Oberwart, GHZ

Röntgengasse 26/1

0664/870 76 26

Ordination nach

telefonischer Vereinbarung

Peter Pan

A

lle Jahre wieder: Geschenke

über Geschenke.

Dagegen ist

ja nicht wirklich was einzuwenden.

Aber müssen die alle

so aufwendig eingepackt sein?

Mit einer Glitzerfolie und einer

Riesenmasche dran? Dabei

hab ich schon so oft gesagt:

„Mein

Wunsch

ans

Christkind:

...viele Geschenke

und wenig Verpackung“

Ihr könnt mein Geschenk auch

in ein Geschenksackerl oder

eine Box geben. Das macht

gar keinen Müll. Denn gleich

nach dem Auspacken geb’

ich das Sackerl zurück und

sage: Die nächsten Weihnachten

kommen bestimmt.

Euer

Reini Reinhalter

4 DEZEMBER 2019

www.prima-magazin.at


DABEI

REGIONAL

Mit gutem Beispiel

vorangehen

Den Grundstein seiner Nikolaus-Karriere

legte Herr Mathä

im Jahr 1973 im SOS-Kinderdorf

in Pinkafeld, gefolgt von

einzelnen Hausbesuchen bei

Familien im Freundes- und

Kollegenkreis, um sodann

die Organisation der Nikolaus-Hausbesuche

in der Pfarre

Pinkafeld zu übernehmen

und neu aufzustellen. Seine

Telefonnummer ist im Pfarrbüro

hinterlegt, und Haushalte,

die einen Nikolaus-Besuch

wünschen, können diesen

gleich direkt beim Nikolaus,

genauer gesagt bei Herrn

Mathä bestellen. Gutes tun,

auf Menschen zugehen und

Kindern eine Freude machen,

ist das, was ihn antreibt, ganz

nach dem Vorbild des Heiligen

Nikolaus von Myra. „Ich weiß,

dass die katholische Kirche und

ihr Bodenpersonal oft und oft

zu Recht in der Kritik stehen.

Das beschäftigt mich, deshalb

möchte ich mit gutem Beispiel

voran- und auf andere

Menschen aktiv zugehen, in der

Hoffnung, dass sie diesem Beispiel

folgen.“

Ein Team aus

neun Nikoläusen

Und in der Tat: In den mehr

als vier Jahrzehnten seiner

Nikolaus-Mission sind schon

viele Männer Herrn Mathäs

Ruf gefolgt und seinem

Nikolaus-Team beigetreten.

Das aktuelle Team im Pfarrverband

Pinkafeld besteht aus

neun Nikoläusen. Darunter

findet sich ein FH-Absolvent

genauso wie ein Arbeiter, ein

Architekt sowie ein Verkäufer,

ein pensionierter Versicherungskaufmann

und ein aktiver

Volksschuldirektor. „Bei meiner

Auswahl bekomm’ ich immer

einen Wink von oben“, so Herr

Mathä, der dabei recht unkonventionell

vorgeht. „In einem

Möbelhaus in Unterwart hab

ich einen Polizisten angesprochen,

den ich vom Sehen her

kannte. Er ist mit einer Vorhangstange

gegangen, und ich

hab ihn dabei beobachtet und

sogleich angesprochen, dass er

einen guten Nikolaus abgeben

würde. Ich hab ihm erklärt, was

wir machen und ihn gefragt, ob

er nicht in mein Team eintreten

wolle. Er war dann fünf Jahre

lang mit dabei.“

Hausbesuche statt

Massenabfertigung

Nun ist es wieder so weit. Der

6. Dezember, der Nikolaustag,

steht vor der Tür. Adi Mathä

und sein Nikolausteam werden

in diesem Jahr an die hundert

Haushalte in der Pfarre

Pinkafeld besuchen. Die neun

Nikoläuse nehmen sich für

diese Hausbesuche auch viel

Zeit. Zeit für Persönliches,

zum Geschichten vorlesen, für

ein kurzes Gebet. Dafür gibts

natürlich auch ein Geschenk.

Mehr als 100 Haushalte in der Pfarre

Pinkafeld, dazu Kindergärten und

Schulen, besucht Adi Mathä mit

seinem Nikolaus-Team. Immer mit

dabei: Die goldenen Schuhe, Bischofsstab

und Mitra sowie ein Buch, aus

dem der Nikolaus vorliest

„Ich bring dem Kind etwas, und

ich freu mich, wenn auch das

Kind mir etwas gibt in Form

von einem Musikstück, von

einem kurzen gemeinsamen

Gebet, einem kleinen Gedicht.

Das Bitte, das Danke. Das hat

einen ganz anderen Stellenwert

als ein Massenauflauf, bei dem

ein Kind nach dem anderen ein

Sackerl in die Hand gedrückt

bekommt.“

Ein Hausbesuch wird Herrn

Mathä besonders in Erinnerung

bleiben – der Besuch des

Pinkafelder Nikolaus-Teams

bei Diözesanbischof Ägidius

Zsifkovics in Eisenstadt. „Eine

große Ehre“, so Herr Mathä.

Überhaupt empfindet er sein

Engagement als Nikolaus als

Gnade. Wer weiß, wie lange

noch? Adi Mathä kommt beim

Blättern im Fotoalbum ins Sinnieren.

„Noch vier Jahre, dann

wären es insgesamt fünfzig, das

wäre schön. Ich hoffe, der liebe

Gott hilft mir ein bisschen.“

Das

Das Das neue

neue neue CLA

CLA CLA Coupé.

Coupé. Coupé.

Spiel nach deinen Regeln.

Spiel Spiel nach nach deinen deinen Regeln. Regeln.

Entdecke mehr auf mercedes-benz.at/cla

Entdecke mehr auf mercedes-benz.at/cla

Entdecke und bei deinem mehr auf Mercedes-Benz mercedes-benz.at/cla Partner.

und bei deinem Mercedes-Benz Partner.

und bei deinem Mercedes-Benz Partner.

Kraftstoffverbrauch kombiniert (NEFZ):

Kraftstoffverbrauch 3,8–6,7 Kraftstoffverbrauch l/100 km; CO kombiniert 2

-Emissionen kombiniert

(NEFZ): kombiniert: (NEFZ):

3,8–6,7 100–153 3,8–6,7

l/100 g/kmkm; l/100

CO

km;

2

-Emissionen

CO 2

-Emissionen

kombiniert:

kombiniert:

100–153

100–153

g/km

g/km

Schranz Ges. m. b. H. Autorisierter Mercedes-Benz Servicepartner

Schranz für Personenkraftwagen Schranz Ges. m. Ges. b. und H. m. Transporter Autorisierter b. H. Autorisierter sowie Mercedes-Benz Verkaufsagent, Mercedes-Benz Servicepartner 7400 Oberwart, Servicepartner

für Grazer Straße für Personenkraftwagen 111, Tel. 0 33 und 52/38 Transporter und 0 27, Transporter e-mail: sowie Verkaufsagent, schranz@mercedes.at

sowie Verkaufsagent, 7400 Oberwart, 7400 Oberwart,

Grazer Straße Grazer 111, Straße Tel. 111, 0 33 Tel. 52/38 0 330 52/38 27, e-mail: 0 27, schranz@mercedes.at

e-mail: schranz@mercedes.at

CLA Coupe_175x84_Schranz.indd 1 02.10.19 13:06

DEZEMBER 2019

CLA CLA Coupe_175x84_Schranz.indd Coupe_175x84_Schranz.indd 1 1 02.10.19 13:06 02.10.19 13:06

5


v.l.n.r.: Klaus-Jürgen Bauer (Hrsg. Sätzchen),

Eveline Rabold, Christian Keglovits und

Andreas Karner bei der Austriacus-

Verleihung in der WKO in Wien am 21.11.2019.

Unten die beiden prämierten Arbeiten: Buch

„Sätzchen“ und ein Sujet aus der Inseratkampagne

„Karner Haustechnik“

Oberwarter Agentur gewinnt

österreichischen Bundeswerbepreis

Das erfolgreiche Abschneiden des Oberwarter

Kreativbüros RABOLD UND CO. beim Adebar 2018

hat jetzt ein positives Nachspiel: Zwei der im Burgenland

ausgezeichneten Arbeiten schafften den

Sprung in die Nominierung für den Austriacus 2019

und wurden mit Gold und Bronze ausgezeichnet.

„Ich freu mich riesig für mein

Team und für unsere Kunden und

Kundinnen“, so Agenturchefin

Eveline Rabold, als sie die beiden

Trophäen für den Austriacus 2019

entgegennahm.

Im Rahmen einer feierlichen Gala

in der Wirtschaftskammer Österreich

in Wien verlieh der Fachverband

Werbung und Marktkommunikation

zum zweiten Mal den

österreichischen Bundeswerbepreis

unter allen ausgezeichneten

Projekten der Landeswerbepreise.

Diese Arbeiten wurden zuvor von

einer 17-köpfigen ExpertInnen-Jury

in 12 Kategorien bewertet und

prämiert. Die ausschlaggebenden

Kriterien: Kreativität, Strategie,

Qualität der Umsetzung, Aussage

am Punkt, Botschaft sowie Zielgruppenansprache.

Dem Team von RABOLD UND CO.

ist es gelungen, die Jury mit zwei

Arbeiten in der Kategorie Print zu

überzeugen. Bronze und damit

den 3. Preis in der Kategorie gewann

das Buch „Sätzchen“, das

RABOLD UND CO. für den Verlag

Edition Marlit gestalten durfte.

Der burgenländische Architekt

Klaus-Jürgen Bauer hat darin in

jahrelanger Arbeit gesammelte

und aus diversen Zeitungen ausgesuchte

und ausgeschnittene

Sätze verewigt.

Den 1. Preis und damit Gold belegte

die Inseratkampagne für den

Bernsteiner Installationsbetrieb

Haustechnik Karner, in der das

Unternehmen seine Mitarbeiter

vor den Vorhang gebeten hat.

„Es ist schon eine wunderbare Anerkennung

und Ehre, den burgenländischen

Werbepreis Adebar zu

gewinnen, aber dann auch noch

mit dem Austriacus ausgezeichnet

zu werden, ist etwas ganz

Besonderes“ freut sich Eveline

Rabold.

Spezialist für Strategie

und Markenbildung

Die Agentur RABOLD UND CO.

hat sich in den letzten beiden

Jahren weg von einer Fullservice-Agentur

im herkömmlichen

Sinn hin zu einem Kreativbüro

für Design und Kommunikation

entwickelt, das sich besonders auf

die strategische Markenentwicklung

und -Begleitung spezialisiert

hat. „In einer immer schriller und

WIR SCHAFFEN EIN

ARTGERECHTES UMFELD

FÜR IHRE BADEENTE

Unterhasel 6, A-7434 Bernstein, Telefon +43-3354-6385, www.karner-heizung.at

bunter werdenden Werbewelt ist

nicht erfolgreich, wer am lautesten

in die Menge schreit, sondern

der, der genau weiß, mit wem er

spricht und der genau für diese

Zielgruppe die richtige Sprache

gefunden hat“, erklärt Eveline

Rabold. Die beiden Auszeichnungen

mit dem Austriacus 2019

unterstreichen nun eindrucksvoll

den Erfolg des eingeschlagenen

Weges von RABOLD UND CO.

RABOLD UND CO.

Schlainingerstraße 4

7400 Oberwart

www.rabold.at

KARNER

HAUSTECHNIK:

Ihr Partner in Sachen

Wohlfühlen und

Badezimmer

Werbung

6 DEZEMBER 2019

www.prima-magazin.at


Mut zu Visionen

Die Welt ändert sich dramatisch, der Klimawandel ist längst nicht mehr

zu bestreiten. Die Antworten der Politik darauf sind aber eher verhalten.

Mit wenigen Ausnahmen. Es ist Zeit, die Dinge neu und groß zu

denken.

Kommentar

von Peter Sitar

Das Burgenland nimmt eine

Top-Position bei der Energieversorgung

ein. Dank Windkraft,

Fotovoltaik und Biomasse.

Ganz anders schaut es aber

bei den Pendlern aus. (Ähnliches

gilt auch in abgeschwächter

Form für die Steiermark).

Den größten Pendleranteil gibt

es im Burgenland (81 Prozent).

Und gependelt wird in erster

Linie mit dem Auto. Auch hier

ist das Burgenland trauriger

Spitzenreiter, wie aus einer

Erhebung der Arbeiterkammer

hervorgeht.

Das haben die Grünen Burgenland

zum Anlass genommen,

um dem ein Gegenmodell

gegenüber zu stellen – den

Verkehrsentwicklungsplan

2020+! Grundlage des Plans

ist eine deutliche Reduzierung

des CO2 Ausstoßes, der im

Burgenland zu fast zwei Drittel

aus dem Verkehr stammt.

Die Vision der Grünen: Jeder

Bezirksvorort (zentrale Orte)

soll künftig mit der Bahn

erreichbar sein. Dazu sollen

bestehende Strecken attraktiver,

stillgelegte reaktiviert und, wo

notwendig, Strecken auch neu

gebaut werden. Busse sollen

künftig die Verbindung des

Umlandes mit den zentralen

Bahnpunkten sicherstellen.

Fundierte Forderungen

Dieses Konzept haben die

Grünen nicht in irgendeinem

Hinterzimmer erfunden, sondern

in enger Zusammenarbeit

mit Experten der TU Wien

entwickelt. Überlegungen

dieser Art gab es bereits mehrmals.

Beginnend in den Zeiten

der Monarchie bis hinauf in die

1990er Jahre. Die aktuelle Antwort

der Administration LH

Doskozil: Ein Zentralbahnhof

im Nordburgenland, etwa im

Raum Großhöflein. In weiterer

Folge soll auch ein ähnliches

Modell im Süden, allerdings in

der Oststeiermark, entstehen.

Details dazu gibt es derzeit

aber nicht.

Die Grünen Burgenland

würden sich wünschen, dass die

Bahnstrecke Oberwart-Friedberg

wieder reaktiviert wird.

Konkret würde das bedeuten,

dass von Oberwart aus wieder

Personenzüge nach Wien fahren,

die Pendler nicht morgens

und abends im Pkw oder Bus

auf der Südautobahn vor Wien

im fast schon täglichen Stau

stehen, sondern in rund 90

Minuten am Hauptbahnhof in

Wien, mitten in der Stadt, aussteigen

können.

Der Schiene gehört die Zukunft.

Auch wenn das manche

Politiker versuchen zu ignorieren.

Leider ist die Realität

oftmals eine andere. So verfügt

der größte Touristenort des

Burgenlandes, Bad Tatzmannsdorf,

über einen – stillgelegten

– Bahnanschluss. Doch statt

ihn zu reaktivieren, laufen derzeit

Bemühungen, die Strecke

abzubauen.

Aber auch in der Oststeiermark

hat man die Bedeutung der

Schiene erkannt. Die Bürgermeister

der Wirtschaftsregion

Hartberg wollen von hier aus

eine Direktverbindung, parallel

zur A2, nach Graz schaffen. Da

wie dort weiß man, dass das

keine Projekte sind, die sich

von heute auf morgen realisieren

lassen. Aber es sind Visionen,

die mittel- und langfristig

nicht nur das Überleben der

Region sichern, sondern auch

die einzig mögliche Antwort

auf die CO2-Problematik sind.

Die Schiene wird zunehmend

zu einem immer wichtigeren

Infrastrukturmoment. Strecken

in Zeiten wie diesen abzubauen

ist, gelinde gesagt, grob

fahrlässig. Was es braucht, ist

eine Politik, die aus Visionen

Realitäten macht und beginnt,

Herausforderungen neu zu

denken.

DER NEUE MAZDA ḃ

GESCHAFFEN UM ZU BERÜHREN

* Aktion gültig bei Kauf eines Mazda3 vom 01. 10. bis 31. 12. 2019 und Zulassung bis 31. 03. 2020. Händlernachlass, Leasingbonus und Versicherungsbonus

bereits berücksichtigt, exkl. Metallic. Mazda Plus Finance Leasing (Leasfinanz) für Mazda3 G122 Comfort, monatliche Rate: € 86,–, Laufzeit: 48 Monate,

Fahrleistung: 10.000 km/Jahr, Eigenleistung: € 6.207,–, Restwert: € 12.410,–, Angebot freibleibend. Ist der Leasingnehmer Verbraucher, trifft ihn kein

Restwertrisiko und er ist auch nicht zum Ankauf verpflichtet. Exkl. einmaliger Vertrags- und Bearbeitungsgebühr. Maximaler Bonus bzw. monatliche Rate

nur gültig bei Abschluss eines Versicherungs-Vorteilssets (Kfz-, Haftpflicht-, Vollkasko-, Insassenunfall-Versicherung) über die Mazda Plus Versicherung

(GARANTA Versicherungs-AG Österreich). Mindestvertragsdauer: 36 Monate. Angebot gültig bis 31. 12. 2019. Keine Barablöse möglich. Die Aktion ist nicht

mit anderen Aktionen kombinierbar. Eintauschbonus gültig vom 01. 10. bis 31. 12. 2019 und Zulassung bis 31. 03. 2020 bei Kauf eines Neuwagens und

Eintausch Ihres Gebrauchtwagens. Aktion nur mit Versicherungsbonus kombinierbar. Aktionen gelten ausschließlich für Privatkunden. Verbrauchswerte:

5,1 l/100 km, CO₂-Emissionen: 117 g/km. Symbolfoto.

JETZT MIT BIS ZU

€ 3.300,– BONUS*

Autohaus Kleinrath

Stoob Süd 4 • 7350 Oberpullendorf

T: 02612/42528 • www.auto-kleinrath.at

AUTOHAUS

MUSTER

Auto MUSTERSTRASSE Seper 123 KG

1234 MUSTERSTADT

Unterschützen 129 • 7400 Oberwart

TEL. 01/123 45 6

Tel: 03352/38197 • www.auto-seper.at

WWW.MAZDA-MUSTERMANN.AT

DEZEMBER 2019

7


Foto © zVg

Foto © prima!

Michaela, Isabella und Alexandra mit

Mitgliedern des (spanischen) Santiago-Ordens

Isabella Mikovits mit einem selbstgenähten Kleid. Mit ihrem Mann Wolfgang und den Töchtern Alexandra und Michaela

Von Hofdamen, Gauklern und dem

besonderen Duft des Lagerfeuers

Isabella Mikovits aus Oberwart ist Schneiderin. Aber nicht irgendeine.

Mittelalterliche Kleidung ist ihr Spezialgebiet. Ihre gesamte Familie hat

sich der Geschichte dieser Zeitepoche verschrieben. Und wenn sie dann

alle in ihren Gewändern zu den diversen Festen erscheinen, ist das

schon ein besonderes Szenario. Nicole Mühl

GOLD, SILBER, SEAL of APPROVAL

für Weinbau PACK - Sandra Mauerhofer

Weinbau | Schnäpse | Kürbiskernöl | Buschenschank

AWC Austrian Wine Challenge 2019

die größte anerkannte Weinbewertung der Welt

Sandra Mauerhofer und Alois Pack

8 DEZEMBER 2019

GOLD Cabernet Sauvignon

SILBER Welschriesling, Jakob (Gelber

Muskateller), Urbanus, Sauvignon blanc,

Liebesperle, Blauer Zweigelt

SEAL of

APPROVAL

Scheurebe, Chardonnay

Wine Weekend (Bad Waltersdorf): Finalist Urbanus

Alle Weine, Schnäpse,

Kürbiskernöl,

Gutscheine - ab Hof

WEINBAU PACK

Sandra Mauerhofer

8230 Hartberg

Penzendorf 149

www.weinbau-pack.at

Ein bodenlanges Kleid. Der

Stoff aus feinster, teurer Wolle,

die es nur in besonderen Läden

gibt. Der tief ausgeschnittene

Kragen und der Saum um Ärmel

und Füße sind mit schwarzen

Stulpen umnäht. Das

Kleid selbst ist so stechend rot,

dass die Farbe vor den Augen

zu schimmern und zu tanzen

beginnt. Rot wie Blut könnte

man meinen. Und mit Herzblut

hat die Geschichte auch ihren

Anfang genommen.

Isabella Mikovits aus Oberwart

hat das Schneiderinnenhandwerk

erlernt. Schneidermeisterin

heißt der eingetragene

Beruf. Als sie mit der Ausbildung

fertig war, hat sie

vom Theater geträumt. Für

Braut- und Abendmode hat sie

schließlich geschneidert, und

es brauchte bis zum Jahr 2003,

bis sie ihre wirkliche Berufung

fand. Isabella Mikovits ist eine

der wenigen Schneiderinnen,

die sich auf mittelalterliche

Gewandung spezialisiert hat.

Und gleich vorweg: Den Begriff

Kostüm mag sie dabei gar nicht.

„Es geht ja dabei nicht um den

Fasching oder darum, sich zu

verkleiden“, sagt sie, während

ihre Hand über den Wollstoff

vor ihr streicht, in den sie gerade

ein Wappen einstickt.

Leidenschaft

Begonnen hat alles vor rund

15 Jahren, als ihre Töchter

in den Ferien auf der Burg

Lockenhaus arbeiteten und

sich dafür ein dementsprechendes

mittelalterliches Kleid

wünschten. „Also habe ich

nach Fotos im Internet gesucht

und drauflosgenäht“, erzählt

Isabella Mikovits. Die beiden

Mädchen waren mir dem Ergebnis

glücklich – die gesamte

Familie ist quasi „im Mittelalter

hängengeblieben“, lacht Isabella

Mikovits. Seither näht sie mittelalterliche

Gewandung. Für

www.prima-magazin.at


Foto © zVg

Mit ihrem Mann Wolfgang ist Isabella Mikovits auf diversen mittelalterlichen Veranstaltungen unterwegs – natürlich nur in Eigenkreationen

Eventtipp

Mittelalterlicher

Christkindlmarkt

Stadtschlaining

1. Dezember 2019

Vereine, Privatpersonen und – sehr beliebt –

auch für Hochzeiten. Jedes ist natürlich ein

Einzelstück, an dem die Schneidermeisterin

stundenlang arbeitet. Damit alles original

ist, wird zuvor oft tagelang gemeinsam mit

den Töchtern recherchiert. Über Schnitte,

Stoffe, Muster, Details am Gewand. Auch

Kopfbekleidungen werden gefertigt. Darin

hat sich Tochter Alexandra wirklich umfangreiches

Wissen angeeignet.

Ihr Mann Wolfgang, eigentlich technischer

Physiker, liefert historische Hintergrundinformationen,

die nur einer ausfindig

macht, der sich voll und ganz dem Thema

verschrieben hat. In seiner Pension studiert

er nun Archäologie. Besondere Höhepunkte

im Jahr sind die gemeinsamen Auftritte als

Familie in mittelalterlichem Gewand bei

verschiedenen Festivals.

Die Töchter Michaela und Alexandra

reizen diese Begeisterung noch mehr

aus. Sie sind Mitglieder in einem Mittelalter-Verein,

der bei Veranstaltungen

Einblick in das mittelalterliche Leben

vorführt. Wenn der Verein unterwegs ist,

wird auch schon mal drei Nächte auf Strohsäcken

geschlafen. Mutter Isabella liebt es,

wenn ihre Töchter dann wieder nach Hause

kommen. „Die Kleider duften dann nach

Lagerfeuer und Stroh. Das ist immer ganz

besonders“, sagt sie und streicht wieder

über den Stoff vor ihr. Automatisch lächelt

sie bei dem Gedanken, dass ihre Kleider

wieder ihren Auftritt hatten. Wenn die

Burgfräulein, Bürgerinnen und Hofdamen

in ihren Gewändern zwischen den Gauklern,

Hofnarren und Handwerkern herummaschieren.

Das ist dann ihre Bühne. Das

ist dann jede Arbeitsstunde wert.

#auffallend vielfältig #auffallend einzigartig

HBLA Oberwart überzeugt mit reichhaltigem

Bildungsangebot.

Auffallend modisch, die Modeschule.

Auffallend kreativ, die Schule

für Produktmanagement und

Präsentation.

Auffallend kompetent, die

Schule für wirtschaftliche Berufe.

Auffallend weltoffen, die Tourismusschule.

Die Ausbildung in jedem Zweig der

HBLA Oberwart vereint Allgemeinbildung,

kaufmännische

Ausbildung und Berufsausbildung,

womit den Absolvent/innen

vielfältigste Möglichkeiten

offenstehen, sodass sie sich um

ihre berufliche Zukunft keine

Sorgen machen müssen.

Die HBLA Oberwart hat

das PLUS:

• Ganztagesbetreuung mit

Mittagstisch • Entrepreneurship

Education in allen Schulformen

• Österreichweit einzige Schule

für Adobe-Zertifizierungen

• Vielfältige Sprach- und Sportwochen

• Zahlreiche kulturelle

Angebote • Unternehmenserkundungen

• Erfolgreiche Wettbewerbsteilnahmen

im In- und

Ausland • Ausbildung zur Vegan-

Vegetarischen Fachkraft mit

Zertifikat • Achtsamkeitsschwerpunkt

• Vorbereitung für Gesundheitsberufe

und Ausbildung zur

Heimhilfe in der Fachschule

Alle Infos dazu unter

www.hbla-oberwart.at

03352/34414

Termine

• Do, 9.1.2020

Lange Nacht der HBLA

von 17 Uhr bis 20 Uhr

• Fr, 10.1.2020

Tag der offenen Tür

von 10 bis 17 Uhr

• Mo, 3.2. bis Do, 6.2.2020

Schnuppertage

Foto © zVg

Werbung

DEZEMBER 2019

9


REPORTAGE WEIHNACHTSBAUM

„Grüne“ Weihnacht?

Eine ökologische Spurensuche

Klimaschutz ist ein Thema, um das kaum jemand herum kommt. Vielfach

wird die Frage aufgeworfen, was man angesichts globaler Klimaveränderungen

als Einzelner ausrichten könne. Gerade jetzt zur Adventzeit

ist die Frage rund um das Thema Weihnachtsbaum interessant. Ist der

geschlägerte Baum, der rund zwei Wochen nach dem Fest entsorgt wird,

überhaupt noch zeitgerecht? prima! hakt nach. Olga Seus

Das Symbol für Weihnachten

schlechthin ist der Christbaum.

Die Sitte, sich etwas Grünes

ins Haus zu holen, gab es schon

in der Antike. Doch erst ab

dem 14. Jahrhundert kam der

Christbaum auf, belegt durch

Rechnungsbücher verschiedener

WINTERDIENST

FORSTMULCHEN

Schneeräumung

Streuung

Auch für private Gehwege

BAUMABTRAGUNG

M: 0664 / 4027713

www.neubauer4you.com

7432 Oberschützen

www.neubauer4you.com

0664 402 77 13

Zünfte in deutschen Reichsstädten.

Über Deutschland nach

Europa und bis nach Amerika

verbreitete er sich. Lange blieb

er bürgerliches Brauchtum,

erst Mitte des 20. Jahrhunderts

wurde er in katholischen Kirchen

erlaubt.

Der lebende Baum: eine

ökologisch sinnvolle

Alternative?

Längst hat der geschlagene

Weihnachtsbaum Konkurrenz

bekommen. Zum einen durch

Plastikbäume, zum anderen

durch Bäume im Topf, sogenannte

„lebende Weihnachtsbäume“.

Klar, dass aus ökologischer

Hinsicht letzterer zu

bevorzugen ist. Oder etwa doch

nicht? Möchte man beispielsweise

rund um Hartberg einen

lebenden Christbaum erwerben,

hat man nicht viel Auswahl.

Die beiden großen ansässigen

Gärtnereien Bayer und Loidl

winken gleich ab. Erst bei

einem bekannten Baumarkt im

Gewerbegebiet von St. Johann

in der Haide wird man fündig.

Dort gibt es zwei Sorten: Nordmanntanne

und Blaufichte. Die

Nachfrage, woher die Bäume

stammen, führt in eine Sackgasse.

Bekannt ist, über welchen

Vertrieb die Baumarktleitung

für ganz Österreich die Bäume

bezieht. Firmensitz ist in

Deutschland, deren Webseite

verspricht ansässige Bäume,

jedoch ergänzt durch Zukäufe

aus „fast ganz Europa“. Es

wird klar, dass es sich bei den

VOLKS- & POPMUSIKSCHULE

Steirische Harmonika-Seminare

Leihinstrumente zu mieten

Gutscheine für Musikunterricht als

perfektes Weihnachtsgeschenk

Stefan Kelemen

Info unter 0664/46 43 280

www.musik-unterricht .at

stefan.kelemen@gmx.at

Baumarktbäumen um klimaunfreundlich

mit dem Laster

angereiste handelt. Ist das also

der gesuchte Ökoweg?

Es gibt keine

Anwuchsgarantie

Was macht einen lebenden

Christbaum aus? Das sind

Tannen oder eben auch Fichten,

die vorm Verkauf ausgestochen

werden. Jedoch werden die

verzweigten und weit in den

Boden reichenden Wurzeln

gekappt, oft geht der Baum

kaputt. Wie viele Bäume

durchkommen, kann man nicht

sagen, eine Anwuchsgarantie

gibt es nicht. Gärtnerei-Besitzer

Peter Loidl aus Kaindorf

drückt das noch pessimistischer

aus: „Die sogenannten lebenden

Bäume sind oft schon tot, wenn

sie verkauft werden.“

Regionalität heißt das

Zauberwort

Nachgefragt bei Andrea Radl

von „Natur im Garten“ kommt

die Auskunft: „An erster Stelle

sollte Regionalität stehen.“

Letztendlich rät auch sie von

lebenden Christbäumen als

Containerpflanzen von irgendwoher

ab. Bei regionalen Produkten

ist der CO2-Ausstoß

für die Anfahrt deutlich redu-

10 DEZEMBER 2019

www.prima-magazin.at


WEIHNACHTSBAUM

REPORTAGE

Foto © Olga Seus

ckungen von Plätzchen oder

Geschenken gemeint. Ideelle

Geschenke wie gemeinsame

Zeit sind eine schöne Alternative.

Und selbstgemachte Kekse

schmecken ohnehin immer am

besten. Auch selbstgebastelter

Schmuck ist im ökologischen

Sinn zu bevorzugen.

ziert. „Zudem bleibt die Wertschöpfung

vor Ort“, ergänzt

der Hartberger Christbaumhändler

Martin Spörk. Er selbst

legt Wert auf österreichische

Bäume und plädiert für deren

Naturhaftigkeit: „Wenn man

Foto © shutterstock

etwas ganz gerade Gewachsenes

sucht, sollte man einen Plastikbaum

nehmen. Der Baum ist

nun einmal ein Stück Natur

und hat seinen Wuchs.“ Dass

allerdings ein Plastikbaum nicht

dem ökologischen Gedanken

Kleines Foto: Ein Lebendbaum – um

in den Topf zu passen, werden die

empfindlichen Baumwurzeln beim

Ausstechen gekappt, das verträgt

nicht jeder Baum. Regional ist nur der

geschlagene Weihnachtsbaum. Das

prima! Recherche-Ergebnis: Die angebotenen

lebenden Christbäume sind

von irgendwo aus Europa, vertrieben

in Deutschland

entspricht, ist selbstredend.

„Um Weihnachten auch aus

ökologischer Hinsicht sinnvoll

zu gestalten, sollte Plastik

in jeglicher Form vermieden

werden“, ergänzt Andrea Radl.

Damit sind auch Umverpa-

Der traditionelle Christbaum:

schön und ökologisch

sinnvoll zugleich

Fazit: Beachtet man den Umweltschutz,

landet man beim

heimischen Baum. So vereint

etwa der steirische Weihnachtsbaum,

geschlagen in einem

hiesigen Wald, geschmückt mit

roten Äpfeln aus der Region,

mit selbstgemachten Strohsternen

und selbstgebackenen

Lebkuchen den ökologischen

Gedanken mit liebgewonnener

Tradition. Mit diesem guten

Gewissen kann Weihnachten

gerne kommen.

Christkindlmarkt Oberwart

Besuchen Sie die weihnachtliche Innenstadt im Advent!

Der Kulturpark und die Innenstadt erstrahlen

im hellen Lichterglanz. Über das Areal des

Parks verteilt stehen Hütten, die Geschenksartikel,

traditionelles Handwerk und kulinarische

Spezialitäten anbieten. Besuchen Sie die weihnachtliche

Welt der Oberwarter Innenstadt

und des Christkindlmarktes Oberwart.

Alle Kinderattraktionen können kostenlos von

den Kindern benützt werden.

Programm im Kulturpark

DO. 5. Dezember, 17 Uhr: NIKOLOFEIER

Der Nikolaus verteilt Süßigkeiten. Musikalische

Umrahmung durch die VS Oberwart

DO. 19. Dezember, 17 Uhr: Einzug des

CHRISTKINDES mit musikalischer Begleitung

des städt. Kindergartens und der VS Oberwart

FR. 20. Dezember, ab 15 Uhr geöffnet

ab 17 Uhr: SEBASTIAN TALLIAN

Live mit seinem Weihnachtsprogramm

SA. 21. Dezember, ab 14 Uhr geöffnet

16 Uhr: KRIPPENSPIEL

17 Uhr: NIKI KRACHER mit ihren schönsten

Weihnachtsliedern

SO. 22. Dezember, ab 14 Uhr geöffnet

13.30-14.30 Uhr: ORF Friedenslicht zum

Abholen

15 Uhr: KINDER-ZAUBERSHOW

16 Uhr: 1. Bgld. JÄGERCHOR

17 Uhr: MANUEL EBERHARDT

mit stimmungsvoller Weihnachtsmusik

Christkindlmarkt Oberwart

DO., 19. Dezember - SO., 22. Dezember

von 15-20 Uhr, SA & SO ab 14 Uhr

Tourismus- und Kulturverein Oberwart

Reinhard Kracher T: 0664/261 82 42

Werbung

DEZEMBER 2019

11


Bürgermeister

Franz Daniel Heiden Ziniel und und

die der Gemeidevertreter

Gemeinderat

wünschen frohe

und und besinnliche

Weihnachten

Bgm. Marc Richard Hoppel Loidl und alle

Vertreter der Gemeinde

Grafenschachen

wünschen frohe Weihnachten

und einen guten Rutsch Rutsch ins ins Jahr Jahr

2020 2017

Marktgemeinde

Großpetersdorf

Bürgermeister

Wolfgang Tauss Tauss, und die

Gemeinderäte Gemeinderat wünschen und die

Gemeindeverwaltung

Ihnen gesegnete

wünschen Ihnen

Weihnachten und ein

frohe Weihnachten und

ein gutes gutes Neues neues Jahr! Jahr!

Weihnachtszauber

22. Nov. bis 23. Dez. 2019

Gemeinde

Badersdorf

Do. bis So.

spektakuläre

Licht- und

Musikshow

Bgm. Marcus Martschitsch

und die Stadt- u. Gemeinderäte der Stadtgemeinde Hartberg

wünschen Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch!

Gemeinde Jabing

Ein gesegnetes Weihnachtsfest

und alles Gute für das Jahr 2017 2020

wünschen

Bürgermeister Günter Valika

und die Gemeindevertretung!

Gemeinde Lafnitz

Frohe Weihnachten und ein

erfolgreiches Jahr 2017 2020

wünschen die

Gemeindevertretung

und Bürgermeister

Rudolf Schuch

Die Gemeinde

MARKT Die Vertreter NEUHODIS der

Gemeinde

mit Bürgermeister

MARKT NEUHODIS

Joachim Radics wünscht

mit Bürgermeister Johann

Wallner Ihnen wünschen friedliche Ihnen

eine Weihnachten besinnliche und Adventzeit,

ein

ein

gesundes

frohes

und

Fest und

ein glückliches Jahr 2017!

glückliches Jahr 2020

© Andi Bruckner

Bürgermeister Hans Unger

und der Gemeinderat

wünschen frohe Weihnachten

und alles Gute für 2020!

FROHE

WEIHNACHTEN

UND ALLES GUTE

FÜR DAS JAHR 2017 2020

wünschen

wünscht

Bürgermeister

Bürgermeister

Bernd Strobl,

Bernd Vizebgm. Strobl Richard sowie Kranz alle

Vertreter sowie alle der Vertreter Gemeinde der

Ollersdorf!

Gemeinde OLLERSDORF

Frohe

Weihnachten

und einen

guten Rutsch

in das Jahr

2017 2020

wünschen

Bgm. Wilfried Bruckner

und die

Gemeindevertretung

der Marktgemeinde

Riedlingsdorf!

Die Gemeinde

SCHACHENDORF

mit Bürgermeister

Adalbert Robert Marlovits Resetar

wünscht Ihnen frohe

Weihnachten und ein

erfolgreiches Jahr 2017! 2020

FROHE

WEIHNACHTEN

UND ALLES GUTE

FÜR DAS JAHR 2016! 2020

Wünscht Bürgermeister

Werner Gabriel sowie alle

Vertreter der Gemeinde

Schandorf

12 DEZEMBER 2019

www.prima-magazin.at


BAD TATZMANNSDORF

WERBUNG

Adventmarkt in Bad Tatzmannsdorf

am 7. und 8. Dezember

Stimmungsvoll und erlebnisreich: Der Bad Tatzmannsdorfer Adventmarkt

beeindruckt durch das Ambiente der vielen Schauplätze und

durch das vielfältige Rahmenprogramm.

Foto © Regionalmarketing/Ippisch

Adventmarkt-

Programm

Der Adventmarkt findet am

Samstag 7.12. ab 13 Uhr und

Sonntag 8.12. ab 11 Uhr statt.

Rahmenprogramm täglich

ab 14 Uhr: Kutschenfahrten,

Ponyreiten, Nikolaus,

Original Werkelmann,

Bläsergruppen, Alphornbläser,

uvm.

Sa. 7. Dezember

15 & 16 Uhr: Krippenspiel

15.30 Uhr: Weihnachtliche

Trompetengala mit

Dr. Leonhard Leeb und

seinem Ensemble „Trumpets

in Concert – A very special

Christmas”. Traditionelle

Weihnachtslieder, Balladen

und Ohrwürmer lassen die

Freude des Weihnachtsfestes

hautnah spüren.

REDUCE Kultursaal

VVK € 15,- / AK € 17,-

ab 17 Uhr: Oberwart 3 und

Niki Kracher – Austro-Pop

und Weihnachtslieder

Das erwartet die Besucher:

zwei Adventkonzerte, Markt und Hauptbühne

am Joseph Haydn-Platz, Kunsthandwerk bei allen

Foto © Markus Sepperer

vier Schauplätzen, Krippenspiel und viel Musik,

Kutschenfahrten, Ponyreiten für Kinder, Adventpfad

im Kurpark.

Foto © Project M

So. 8. Dezember

15 & 16 Uhr: Krippenspiel

15.30 Uhr: „Zauber einer

Weihnacht“ mit Project M.

Stimmungsvolle Weihnachts-Hits

von Tina und

Nicki Freiberger mit Band.

Katholische Kirche

VVK € 15,- / AK € 17,-

ab 17 Uhr: Niki Kracher und

Manuel Eberhardt – Schlager

zur Weihnachtszeit

Am Sa. 7.12. „Trumpets in Concert“ mit vielen bekannten

Advent- und Weihnachtsliedern im REDUCE Kultursaal.

Am So. 8.12. um 15.30 Uhr „Zauber einer Weihnacht“ mit

Tina & Nicki Freiberger und Band in der katholischen Kirche.

Infos und

Karten:

Gästeinfo

03353/7015

www.tatz.at

Werbung

DEZEMBER 2019

13


PLANEN-BAUEN-WOHNEN

Wenn es draußen stürmt, ist

es umso wichtiger, sich in den

eigenen vier Wänden wohl

und sicher zu fühlen. Im Zuge

unserer Planen-Bauen-Wohnen-Serie

haben wir einige

Wohntrends für den Winter

ausfindig gemacht. Auf den

Seiten 18-21 haben wir uns

eine ganz besondere Homestory

überlegt. Also, Decke

her, Füße hoch und viel Spaß

beim Lesen!

Zeit für wohlige

Atmosphäre

Gemütlichkeit in das Zuhause zu

zaubern ist das Motto der winterlichen

Wohntrends. Und das schafft man sehr

gut mit einem Mix aus Retro und modernen

Elementen. Dabei können gerne

Designs der verschiedenen Epochen miteinander

gemixt werden.

Top aktuell ist nach wie vor der Naturtrend.

Helle Hölzer sind gefragt, aber

auch geflochtene Körbe aus Seegras

liegen voll am Puls der Zeit. Dadurch bekommt

das Zuhause eine mystische Note.

Die Sehnsucht nach Natur wird immer

stärker. Konkret heißt das, dass sich

durchaus die einen oder anderen Tiermotive

im Wohnraum wiederfinden. Da

steht da schon mal ein Hirsch aus Samt

mit Glitzergeweih neben dem Couchtisch,

oder ein Hase im silber-schwarzen

Stoffbezug blickt aus dem Fenster.

Dazu passen Deko-Elemente wie Äste

Glatz Haustechnik GmbH

Pinggau • Tel: 03339 23934

www.haustechnik-glatz.at

Glatz

Pingg

www

Glatz Haustechnik GmbH

Pinggau • Tel: 03339 23934

www.haustechnik-glatz.at

Glatz Haustechnik GmbH • Pinggau

Tel: 03339 23934 • www.haustechnik-glatz.at

BEHAGLICHKEIT ZU ALLEN

VIER JAHRESZEITEN

14 DEZEMBER 2019

www.prima-magazin.at


Foto © shutterstock

PLANEN-BAUEN-WOHNEN

oder Tannenzapfen, die weiß

lackiert sind. Eulen sind

nach wie vor beliebte Motive

und bringen die mystische

Stimmung des Waldes in die

eigenen vier Wände.

Natur pur

Wer Natur sagt, muss auch

Nachhaltigkeit sagen. Recycelte

Materialien und nachhaltige

Stoffe sind angesagt, um einen

möglichst kleinen ökologischen

Fußabdruck zu hinterlassen.

Das sieht man auch

daran, dass handgefertigtes

Geschirr aus Keramik immer

beliebter wird. Zimmerpflanzen

sind ohnehin ein Muss

für eine wohlige Atmosphäre,

und Wollteppiche ziehen sich

durch die einzelnen Räume.

Der Naturtrend zeigt sich beispielsweise

auch in einer Bettwäsche

aus Leinen, die immer

beliebter wird.

Gold ist chic

Bei den Farben dominieren

warme Töne. Schokobraun,

Nachtblau, Tannengrün, aber

auch Safran oder Curry sind

die Winterfarben 2019/20.

Mit Grau liegt man nie falsch,

denn es lässt sich nicht nur

wunderbar kombinieren, sondern

wird auch als warme Farbe

wahrgenommen. Silber und

Gold werden gerne mit Lila

oder Pink kombiniert, wenn es

um Dekorationen geht. Damit

sollte man allerdings vorsichtig

und sparsam umgehen.

Ein paar bewusst ausgewählte

Stücke reichen.

Dennoch ein Spiegel oder Bild

mit goldener Umrahmung ist

nie verkehrt und zaubert ebenfalls

ein gemütliches Ambiente

in den Wohnraum. Gold bleibt

nach wie vor eine absolute

Trendfarbe.

Beliebt sind auch kräftige

Juwelfarben wie Smaragdgrün

oder Rubinrot. In Kombination

mit Samt und Seide

strahlen diese Wärme aus. Wer

sie dann auch noch mit goldoder

silberfarbenem Metall

kombiniert, liegt absolut im

Trend.

Doch bei allen Trends und

Must-haves, die es gibt, zählt

im Grunde nur das eigene persönliche

Empfinden, das der

einzig richtige Maßstab für die

Einrichtung und Dekoration

ist.

"Wenn's um's Bauen geht,

hol'z den Strobl!"

Arch. DI Hildegard Blasch

Mozartgasse 19 | 7400 Oberwart

T: +43 (0) 3352 38629

M: +43 (0) 664 4506132

office@bplan19.at | www.bplan19.at

DEZEMBER 2019

15


PLANEN-BAUEN-WOHNEN

Auszeichnung für soziales

Engagement an OSG

Die Oberwarter Siedlungsgenossenschaft erhielt den ALC-

Award Sonderpreis 2019 für ihre Bemühungen bei der Beschäftigung

von Menschen mit Behinderung.

Österreichs bilanz- und wachsstumsstärkste

Unternehmen werden im Zuge

der Veranstaltungsreihe „Austria‘s Leading

Companies“ jährlich ausgezeichnet. Seit

drei Jahren wird auch ein Sonderpreis an

Firmen verliehen, die sich für ihre Bemühungen

bei der Beschäftigung von Menschen

mit Behinderung hervorheben. Nun

ging dieser Preis erstmals ins Burgenland

an die Oberwarter Siedlungsgenossenschaft

(OSG).

„Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

mit Behinderung sind voll integriert und

ein wertvoller Teil des Unternehmens. Wir

sehen die Chancen und Potenziale, die sich

daraus ergeben und möchten auch unseren

Beitrag leisten. Außerdem steigt in einem

Betrieb damit auch die soziale Kompetenz

des gesamten Teams. Wir sind stolz,

diesen Preis entgegennehmen zu dürfen“,

so OSG Geschäftsführer Alfred Kollar bei

der Preisverleihung im Schloss Esterhazy in

Eisenstadt.

Gleichsam als „Zugabe“ hat es die OSG

gleich beim ersten Antreten in der Kategorie

„Große Unternehmen National“ auf

Foto © OSG

Preisverleihung an die OSG: Ing. Rainer Wallner,

KR Dr. Alfred Kollar, Mag. Petra Bencsics

Anhieb auf den 4. Platz geschafft. „Das ist

ausreichend Antrieb und Motivation, es

beim nächsten Mal auf das „Stockerl“ zu

schaffen“, so Kollar.

EINFACH LEICHTER BAUEN.

SEIT 1967.

DER FERTIGBETON.

Mit dem Bau des neuen Transportbetonwerkes

stärken wir nicht nur den Standort sondern

schaffen auch Arbeits- bzw. Lehrplätze

für die Region!

Beginne jetzt eine LEHRE als

BETONTECHNIKER /-IN bzw.

BETONFERTIGUNGSTECHNIKER /-IN

www.kammel.eu/unternehmen/karriere

KAMMEL GES.M.B.H.

Gewerbestraße 162, A-8232 Grafendorf, Tel.: 03338 2396 0

WWW.KAMMEL.EU

16 DEZEMBER 2019

www.prima-magazin.at

prima_2019_12_98_115.indd 1 07.11.2019 15:17:31


PLANEN-BAUEN-WOHNEN

Nach intensiven Umbau- und

Sanierungsarbeiten hat der

Pinkafelder Spenglerei-Fachbetrieb

nun seine neu sanierten

Büroräume eröffnet.

Über die Neugestaltung freut

sich das gesamte Team, das

in den letzten Wochen seinen

Zusammenhalt ordentlich

unter Beweis gestellt hat.

Foto © Andi BrucknerG

David und Johanna Reiter

Neue Büroräume für die Reiter GmbH

Wenn das Unvorhersehbare eintritt, dann

ist ein Unternehmen gefordert, flexibel und

schnell zu handeln. Im heurigen Jahr ist ein

solcher Fall im Pinkafelder Unternehmen

Spenglerei Reiter GmbH eingetreten.

Ein gewaltiger Wasserschaden hat Firmeninhaber

David Reiter und sein Team dazu

gezwungen, den Unternehmensstandort

komplett zu sanieren. „Da war Improvisation

gefragt“, kann seine Frau Johanna, die

für den Backoffice-Bereich verantwortlich

ist, heute glücklicherweise lachen.

Ende Juli kam es zu dem Wassereintritt im

Firmengebäude in Pinkafeld – nun wurde

nach einer kompletten Sanierung das Bürogebäude

neu eröffnet.

Von den Böden bis hin zur Einrichtung

wurde alles erneuert und strahlt in neuem

Glanz. Für die Sanierung wurden Firmen

aus der Region beauftragt. „Deshalb hat

auch alles reibungslos und ohne Verzögerung

funktioniert“, freut sich David Reiter.

„Wir danken allen, die uns so schnell

geholfen haben. Die Firmen haben super

gearbeitet, und unsere Mitarbeiterinnen

und Mitarbeiter haben sich als schlagkräftige

Truppe mit einem starken Zusammenhalt

bewiesen. Ich danke ihnen allen für

diese Flexibilität“, so der Unternehmer, der

mog i

mega

WEIL: kompetent

persönlich - freundlich

authentisch

auf eine familiäre und kollegiale Führung

großen Wert legt.

Die Reiter GmbH ist ein Fachbetrieb für

Handwerksarbeiten am Dach, Balkon,

Terrasse, für Fassaden, Flachdächer, für

Spezialanfertigungen und Kunstspenglerarbeiten.

Schnitzlergasse 53 | 7400 Oberwart

03352 33003 | office@moega.at

www.moega.at

„Überzeug di

WEIL: kompetent und kumm vorbei.“ - persönlich

Richard Lechner freundlich Andreas - authentisch

Thaler

freuen sich auf deinen Besuch!

Spezialspenglerei · Sonderanfertigungen · Blechdächer

Gaupen · Komplettdachlösungen · Galanteriespenglerei

A-7423 Pinkafeld, Gfangen Grazerstraße 34 33

T: Tel. 03357/430 / 430 20 20 • Mobil: 0676/703 / 703 50 5011

11

www.spenglerei-reiter.at • info@spenglerei-reiter.at

Foto © shutterstock

„Wir „Wir bieten wünschen eine

Qualitätsarbeit schöne Adventzeit

aus

voller Vorfreude auf

Meisterhand!“

das Weihnachtsfest“

Ihr

Mag. Dr. Ihr Team der

David David Spenglerei Reiter Reiter MBA Reiter Gmbh

und MBA Team

DEZEMBER 2019

17


REPORTAGE XXX

CHANUKKA

Ein Abend

bei den Adlers

Foto © shutterstock

Für unsere Rubrik der Homestorys besuche ich diesmal eine jüdische Familie in Oberwart.

Jetzt, im Advent, ist die besinnlichste Zeit des Jahres. Die Hauptstraße ist mit Lichtersternen

geschmückt, Schaufenster glänzen in bereits gewohntem rot-grün-glitzernden Girlandenwahnsinn,

und die Frage drängt sich auf, wie Familie Adler Weihnachten feiert.

Eine Homestory, die zum Innehalten anregt. Nora Schleich

Es ist Dezember, mitten

in Oberwart. An der Hauptstraße

eine unscheinbare Tür.

Das Stiegenhaus, gesäumt mit

einem in die Jahre gekommenen,

eisernen Geländer. Es

riecht süßlich, irgendwie frittiert.

Nicht unangenehm, der

Geruch erinnert an Krapfen.

Eine Innentür geht auf, und

Familie Adler begrüßt mich,

allen voran Noah, der Jüngste.

Niemand trägt Kippa, die

traditionelle Kopfbedeckung

männlicher Juden. Auch sonst

würde anhand des Inventars

auf den ersten Blick niemand

vermuten, dass hier jüdische

Mitbürger wohnen. Nur bei

genauerem Hinsehen er-

18 DEZEMBER 2019

www.prima-magazin.at


HOMESTORY

Foto © shutterstock

kennt man die kleinen, aber

feinen Unterschiede. In einem

IKEA-Klassiker von Bücherregal

finden sich Romane und

Kinderwerke neben Büchern

mit hebräischem Titel, auch

wenn hier niemand mehr

Hebräisch spricht. „Erbstücke“,

wird erklärt, und es wird klar,

dass die Vorfahren der Familie

hier schon lange wohnten.

Kein Adventkranz ist zu entdecken,

am Fensterbrett steht

dafür ein Chanukka-Leuchter

mit neun langen, dünnen

Kerzen. Alle gleich groß, außer

die in der Mitte. Noah sieht

meinen Blick. „Mit Hilfe der

neunten ‚Dienerkerze‘ in der

Mitte, der ‚Schamasch‘, wird

jeden Tag eine neue Kerze

angezündet, acht Tage lang, bis

alle Kerzen brennen.

Dazu singt die Familie das

‚Maos-zur-Jeschuati‘-Lied

und isst ‚Sufganiyah‘“, erklärt

er. Jetzt wird klar, wonach es

hier riecht – Sufganiyah sind

eine Art Krapfen, die mit

Marmelade oder Vanillecreme

gefüllt sind und mit Puderzucker

bestreut werden. Diese

Süßspeise wird traditionell zu

Chanukka aufgewartet, wie

auch „Latkes“, Kartoffelpuffer.

Menschen jüdischen Glaubens

essen auch hier in Oberwart

zu Chanukka gerne frittierte

Speisen im Gedenken an das

Juden kennen keinen Jesus,

daher wird auch seine Geburt

findet Chanukka von 23.-30.

Dezember statt. Das Datum

des Festes variiert jährlich, weil

der jüdische Kalender vom

Mond abhängt. Auch wenn

Chanukka rein gar nichts mit

„unserem“ Weihnachten zu

tun hat, zufällige Gemeinsamkeiten

lassen sich finden. Licht

in Form von Kerzen spielt eine

große Rolle, Geschenke und

Süßes verkürzen den kalten

Monat. Während der Chanukka-Tage,

wenn die Kerzen

abends entzündet werden,

bekommen die jüdischen Kinder

Münzen (Zedaka). Auch

Familie Adler behält diesen

Brauch bei.

„Traditionen und unsere

Religion sind uns wichtig.

Aber wenn mir jemand Frohe

Tempelölwunder. Nähe Hartberg: nicht Großer gefeiert. Grund In der (5.183 Adventzeit

wird

m²) inmitten Weihnachten der Weingärten! wünscht, grüße

Mehrfamilienhaus mit 3 Wohnungen sanierungsaber

das jüdische

u. modernisierungsbedürftig,

Fest ich höflich zurück.

Wfl.

Immerhin

ca. 200

Lichterfeste

begangen, das auf die Wiedereinweihung

sanierungs- eines u. Tempels modernisierungsbedürftig, in liche Adventzeit Wfl. in ca. Oberwart,“ 200

genieße auch ich die besinn-

m², VB 230.000,00, Nähe HWB Hartberg: 302,3 Großer Grund (5.183 m²) inmitten der Weingärten!

Chanukka Mehrfamilienhaus hat nichts mit mit 3 Wohnungen

Weihnachten m², VB 230.000,00, zu tun. HWB Die 302,3 Jerusalem zurückgeht. Heuer so der Familienvater. Warum

Altes jüdisches Gebetsbuch – darauf liegt eine Kippa, die traditionelle männliche jüdische Kopfbedeckung

Bad Waltersdorf:

ETW 4 Zimmer teilmöbliert,

1. OG, Wfl.ca. 90 m², Carport

KONTAKT

+ Freistellplatz, Westbalkon mit

Gerhard Gerhard Samer Samer Blick ins Grüne!

gerhard.samer@rlbstmk.at

VB EUR 138.000, HWB 99,43

0664 0664 / 855 / 01 855 3201 32 www.raiffeisen-immobilien.at

bitte umblättern >>

Nähe Hartberg: Großer Grund (5.183 m²) inmitten der Weingärten!

Mehrfamilienhaus mit 3 Wohnungen sanierungs- u. modernisierungsbedürftig, Wfl. ca. 200

Z U V E RK A U F E N

www.raiffeisen-immobilien.at

m², VB 230.000,00, HWB 302,3

Wolfau/Pinggau/Großwilfersdorf: Bungalows und

Nähe Hartberg: Großer Grund

Doppelhausbungalows (5.183 m²)

Nähe

inmitten

Hartberg:

der neu Weingärten!

Wolfau/Pinggau/Großwilfersdorf: Bungalows und

mit 3 Woh-

in Ausbaustufen Großer Grund Ziegelmassivbauweise, (5.183 m²) inmitten Wfl. der ca. Weingärten!

100 m²

Doppelhausbungalows Mehrfamilienhaus - Z115 U m², V ETerrasse RK A U

mit ca. F E30 N

3

nungen sanierungs- neu Wohnungen ², Grund

und modernisierungsbedürftig,

in Ausbaustufen

ca. 500 sanierungs- m²,

Ziegelmassivbauweise,

KP ab u. 167.000,00, modernisierungsbedürftig, HWB

Wfl.

52,7. Wfl. ca. 200

www.raiffeisen-immobilien.at

ca. 100 m²

m², - 115 VB m², 230.000,00, Terrasse Wfl. ca. 200 ca. HWB

m², 30 ², 302,3 Grund ca. 500 m², KP ab 167.000,00, HWB 52,7.

VB Nähe EUR 230.000, Hartberg: HWB 302,3 Großer Grund (5.183 m²) inmitten der Weingärten!

Mehrfamilienhaus mit 3 Wolfau/Pinggau/Großwilfersdorf: Wohnungen sanierungs- u. modernisierungsbedürftig, Bungalows und Wfl. ca. 200

Wolfau/Pinggau/Großwilfersdorf:

Bungalows

m², Doppelhausbungalows VB 230.000,00, HWB 302,3 neu in Ausbaustufen Ziegelmassivbauweise, Wfl. ca. 100 m²

und Doppelhausbungalows

- 115 m², Terrasse ca.

neu in

30

Ausbaustufen

², Grund ca. 500 m², KP ab 167.000,00, HWB 52,7.

Bad

Ziegelmassivbauweise,

Waltersdorf: ETW 4 Zimmer teilmöbliert, 1. OG, Wfl.ca. 90 m²,

Wfl. ca. 100 m² – 115 m², Terrasse

ca. 30 ², Grund ca. 500 m²,

Bad Carport Waltersdorf: + Freistellplatz, ETW 4 Zimmer Westbalkon teilmöbliert, mit Blick 1. ins OG, Grüne! Wfl.ca. 90 m²,

KP ab EUR 167.000, HWB 52,7

VB 138.000,00, Carport HWB Wolfau/Pinggau/Großwilfersdorf: 99,43 + Freistellplatz, Westbalkon mit Blick Bungalows ins Grüne! und

VB Doppelhausbungalows 138.000,00, HWB 99,43 neu in Ausbaustufen Ziegelmassivbauweise, Wfl. ca. 100 m²

- 115 m², Terrasse Wolfau/Pinggau/Großwilfersdorf: ca. 30 ², Grund ca. 500 m², KP ab Bungalows 167.000,00, und HWB 52,7.

Bad Waltersdorf: ETW 4 Zimmer teilmöbliert, 1. OG, Wfl.ca. 90 m²,

Doppelhausbungalows neu in Ausbaustufen Ziegelmassivbauweise, Wfl. ca. 100 m²

- 115 m², Terrasse ca.

Carport

30 ², Grund

+ Freistellplatz,

ca. 500 m², KP

Westbalkon

ab 167.000,00,

mit Blick

HWB

ins

52,7.

Grüne!

VB 138.000,00, HWB 99,43

Hartberg: Hartberg: Nähe Zentrum u. Post, 3 Zimmer, 2. OG, Wfl, ca. 80 m², VB

Wohnung, Nähe Zentrum u.

Hartberg:

Post, 3 Zimmer, 119.00,00, Nähe Zentrum u. Post, 3 Zimmer, 2. OG, Wfl, ca. 80 m², VB

2. OG, Wfl, ca. HWVB 306,12

80 m², VB EUR 119.000,

HWB 84 Bad

119.00,00,

Waltersdorf:

HWVB

ETW

306,12

4 Zimmer teilmöbliert, 1. OG, Wfl.ca. 90 m²,

Hartberg: Bad Carport Waltersdorf: + Freistellplatz, ETW 4 Zimmer Westbalkon teilmöbliert, mit 1. Blick OG, Wfl.ca. ins Grüne! 90 m²,

VB 138.000,00, Wohnung Nähe Angerpark,

4

Carport HWB Hartberg:

Zimmer, 3. OG,

+ 99,43 Nähe Zentrum u. Post, 3 Zimmer, 2. OG, Wfl, ca. 80 m², VB

Freistellplatz, Westbalkon mit Blick ins Grüne!

Wfl. ca. 87 m²,

VB 138.000,00, HWB 99,43 Hartberg: 119.00,00, Nähe HWVB Angerpark, 306,12 4 Zimmer, 3. OG, Wfl. ca. 87 m², VB

VB EUR 125.000, Hartberg: HWB 43,17 Nähe Angerpark, 4 Zimmer, 3. OG, Wfl. ca. 87 m², VB

125.000,00, HWB

Fragen Sie nach einer maßgeschneiderten Finan-

125.000,00, HWB

Z U V E RK A U F E N

www.raiffeisen-immobilien.at

zierung in Ihrer Raiffeisenbank! Gerhard Samer

KONTAKT

Gerhard Samer 0664 / 855 01 32

gerhard.samer@rlbstmk.at

www.raiffeisen-immobilien.at

Hartberg: Nähe Angerpark, Zentrum u. 4 Post, Zimmer, 3 Zimmer, 3. OG, Wfl. 2. OG, ca. Wfl, 87 m², ca. VB 80 m², VB

Hartberg: Nähe Zentrum u. Post, 3 Zimmer, 2. OG, Wfl, ca. 80 m², VB

119.00,00, 125.000,00, HWVB HWB 306,12

119.00,00, HWVB 306,12

Fragen Fragen Sie Sie nach nach einer einer maßgeschneiderten maßgeschneiderten Finanzierung Finanzierung Ihrer in Ihrer

Raiffeisenbank! Gerhard Samer Samer 0664 0664 / 85 / 85 50 50 132, 132, gerhard.samer@rlb-

DEZEMBER 2019

19


Foto © shutterstock

Neunarmiger Chanukka-Leuchter. Mit der mittleren Kerze wird jeden Tag eine neue angezündet, bis alle brennen

Mehr dazu

auf unserer

Website!

auch nicht, immer schon war

Oberwart ein Schmelztiegel

verschiedenster Kulturen und

Religionen und lange auch für

das liberale religiöse Miteinander

von Konfessionen bekannt.

So hat Großvater Adler 1904

gemeinsam mit Männern

anderer Religionen Hand in

Hand beim Bau der Synagoge

in der Ambrosigasse geholfen.

„Er ist mit unserer Großmutter

Ende des 19. Jahrhunderts von

Schlaining hergezogen. Beide

sind am jüdischen Friedhof

begraben.“

Channuka

Es wird finster, und vor

dem Anzünden der Kerzen

am Fensterbrett spricht der

Hausherr, der nun die Kippa

trägt, einen Segensspruch, der

übersetzt etwa so geht: „Gelobt

seist du, Ewiger, unser Gott,

König der Welt, der du uns geheiligt

durch deine Gebote und

uns befohlen, das Chanukkalicht

anzuzünden.“ Ich blicke

aus dem Fenster und sehe die

belebte Oberwarter Innenstadt

von oben. Die letzten

Weihnachtseinkäufe werden

offensichtlich getätigt. Auf

der Hauptstraße kommen zu

den blinkenden Weihnachtsmännern

an der gegenüberliegenden

Fassade die roten

Rücklichter der sich stauenden

Autos dazu. „Schön“, denke

Betonwerk | Transporte

Baustoffe | Bauleistungen

ich, und frage, wo die Familie

den Heiligen Abend verbringt.

„Wie jedes Jahr sind wir bei

Nachbarn eingeladen. Mit

Baum und allem, was dazu gehört.

Auch Geschenke bringen

wir mit.“ Gar so streng sieht

es Familie Adler also nicht.

Es gibt eben gläubige Juden,

weniger gläubige Juden, Juden,

Kremnitzer Ges.m.b.H., A-7410 Loipersdorf, Hammerfeldstraße 9

T: +43 (0)3359 22 38, office@kremnitzer.co.at, www.kremnitzer.co.at

7411 Markt Allhau, Linke Zeile 9 • T: 03356/7904-0

www.holzbau-igler.at • office@holzbau-igler.at

20 DEZEMBER 2019

www.prima-magazin.at


Foto © shutterstock

HOMESTORY

Innehalten

Bloß, dass es die Synagoge in Oberwart

nicht mehr gibt. Es gibt hier gar kein

jüdisches Leben mehr. Kein einziger

Oberwarter Jude ist nach der Shoah,

dem Holocaust, in Oberwart geblieben.

Kein Adler, Löwi, Schlenger, Schein

oder Kohn. Hätten die braunen Schatten

der Vergangenheit Weihnachten richtig

verstanden, wäre die Synagoge vielleicht

noch im Gebäude der Musikschule

angesiedelt, wo sie einst erbaut wurde.

Dann wäre Herr Adler vielleicht wirklich

der liebende Familienvater, wie wir ihn

in diesem Artikel kennen gelernt haben.

Aber Herr Adler durfte nie existieren,

weil jemand vor mehr als achtzig Jahren

nicht innegehalten hat und zur Besinnung

gekommen ist. Und heute? Geseg-

Gehören zum Chanukka-Fest: Sufganiyah (eine Art Krapfen), Latkes (Kartoffelpuffer), Öl, Kerzen, Geschenke

und ein Kreisdreidel (Kreisel mit vier Seiten)

net sei der, der den eigentlichen Sinn von

Weihnachten erkennt. Lichterketten und

Festessen inklusive.

die die Synagoge besuchen und Juden, spielen mit ihrem Kreisel. Die Familie

die Weihnachten schlichtweg der Kinder lädt mich ein, mit ihnen die Synagoge zu Diese Geschichte ist angereichert mit den

wegen mitfeiern.

besuchen. „Der Rabbi wird sich freuen“, Kindheitserinnerungen von Dan Bessler

Frau Adler holt den Gänsebraten aus dem sagt der Vater. Ich war noch nie in einer und dem umfassenden Wissen von Willi

Ofen. Die Kinder sitzen am Boden und Synagoge und sage zu.

Hodits.

SPIEL & SPASS

Familienfeiern

Geburtstagsfeiern

Firmenabende

körperliche Ertüchtigung

und und und ....

Öffnungszeiten:

Montag Ruhetag

Dienstag bis Sonntag von 16.00-23.00 Uhr

oder nach telefonischer Vereinbarung

Alfred Saurer

Untere Hauptstraße 2

7503 Jabing

Tel. 0664 35 703 35

Bowling - Pizzeria - Café

Yuppi Du - Jabing

Gutschein

10%

Ermäßigung auf eine

Bowlingbahn!!

nicht in bar ablösbar

Einzulösen bei Vorlage bis Ende 2019 /

Gutschein

10 % Ermäßigung

auf eine Bowlingbahn

Keine Barablöse!

Einzulösen bei Vorlage bis 31.01.2015

wohnen in OBERWART

Linkes

Pinkaufer

13 Reihenhäuser

Gesamtfläche: rd. 111,50

m 2

großzügige Gärten

Carport und PKW-Stellplatz

im Freien 0664 3570335

HWB 27-30 kWh/m 2

.a, fGEE 0,51-0,56

geplante Fertigstellung:

Winter

2020

Gutschein

Eigenmittel: ab rd. EUR 62.900,--

2,-

monatlich: ab rd. EUR 735,--

www.nebau.at

für die Befüllung von

Fr. Bosard/Fr. Unger

Gültig bis Ende 2019 /

02682 € 65560 DW 21

Tintenpatronen nicht in bar ablösbar

verkauf@nebau.at

DEZEMBER 2019

21


Foto © Ing. Wilhelm Hodits

Plätze & G‘schichtn

von Ing. Wilhelm Hodits

Katholische Kirche in Siget - dahinter ist die evangelische zu sehen. Foto rechts: der Innenraum der Kirche

Wenn die Glocke in Siget läutet...

...dann ist das schon etwas Besonderes. In Siget steht immerhin die älteste katholische Kirche

des Burgenlandes.

Lieblich, so würde wohl ein

Fremder Siget in der Wart

beschreiben. Ein burgenländisches

Dorf – genau genommen

ein Ortsteil der Gemeinde

Rotenturm – in dem 297 Einwohner

leben. Aber immerhin

hat der Ort zwei Kirchen: eine

evangelische AB und unweit

davon die katholische Kirche.

Und genau diese weist eine

bedeutende Geschichte auf.

Über die Jahre wurde fälschlicherweise

verbreitet, dass

diese kleine aber außergewöhnliche

Kirche im Jahr 1648

als evangelisches Gotteshaus

errichtet worden war. Das ist

jedoch schon im Hinblick auf

das Toleranzpatent von Kaiser

Josef II, das erst 1781 in Kraft

trat und den Evangelischen

die Ausübung ihrer Religion

gestattete, unmöglich.

Erst eine wissenschaftliche

Untersuchung durch Mag.

Franz Sauer vom Bundesdenkmalamt,

Abteilung für Archäo-

Ausbildung mit Zukunft

Ausbildung mit Zukunft

eige Foto: sob pinkAFeld

Schulen für Sozialbetreuungsberufe. Fundierte Ausbildung für Fachkräfte.

Schulen für SozialbetreuungSberufe. Fundierte Ausbildung für Fachkräfte.

Rund 500 Studierende aus dem

Rund Burgenland, aus 500 Niederösterreich Studierende

aus nutzen dem der-

Bur-

und der Steiermark

zeit das vielfältige genland, Ausbildungsangeboderösterreich

an den Schulen und der für Stei-

aus Nie-

Sozialbetreuungsberufe.

ermark nutzen derzeit das

Kann man in Frauenkirchen und

vielfältige Ausbildungsangebot

Güssing Fachsozialbetreuer/in

in Altenan

und

den

Behindertenarbeit

Schulen für

(inkl. Sozialbetreuungsberufe.

Pflegeassistenz) werden, so

wird Kann am man „Stammsitz“ in Frauenkirchen Pinkafeld

zusätzlich und Güssing auch der Fachsozialbetreuer/in

in Alten- angeboten. und Be-

Schwerpunkt

Familienarbeit

hindertenarbeit (inkl. Pflegeassistenz)

werden, so

Das Mindestalter für die Ausbildungen

beträgt 17 Jahre und

ist wird nach am oben „Stammsitz“ hin offen – es Pinkafeld

sich zusätzlich auch Studierende auch der

finden

Schwerpunkt Familienarbeit

angeboten. Das Mindestalter

für derartige Aus-

22 DEZEMBER 2019

bildungen beträgt 17 Jahre,

Foto © SOB

mit 50. Dies ist weder in der

Schule noch später bei Bewerbungen

finden sich ein auch Problem, Studierende

mit 50 Jahren und mehr.

da im

Kein Problem, weder in der

Schule noch später bei Bewerbungen,

da im Sozialbe-

Sozialbereich Lebens- und/oder

Berufserfahrung von großer Bedeutung

sind. von großer

rufserfahrung

Bedeutung sind.

arbeitsplätze am land. Im

Gegensatz zu vielen sehr gu-

Arbeit am Land

Im Pflege- und Betreuungsbereich

werden besonders am Land

eignete künftig vermehrt Arbeitsplätze Fachkräfte vor allem

gesucht. in größeren Die Erwartung, Städten einenzu

finden Arbeitsplatz sind in und einer deshalb zumutbaren ein

Pendeln Entfernung oder vom Aussiedeln Wohnort zu bedeutenden,

ist also werden durchaus am realistisch. Pflege-

finund

Betreuungsmarkt besonders

Tag der am offenen Land künftig Tür: vermehrt

Pinkafeld: Fachkräfte 6.Dez., 9 – 16 gesucht Uhr

werden. Die Erwartung, einen

Arbeitsplatz in einer zumutbaren

Schule für Sozialbetreuungsberufe

Entfernung vom

Wohnort

SOB Pinkafeld

zu finden, ist also

Dr. Alfred Kranich-Platz 3

durchaus realistisch.

7423 Pinkafeld V

Tel.: 03357/20720

www.sobpinkafeld.at

KontaKt

Werbung

Sob Pinkafeld

Dr. Alfred Kranich-Platz 3

Tel.: 03357/20720

www.prima-magazin.at


Links: die im Bezirk Oberwart einzige erhaltene Steinkanzel. Mitte: die Rot-Blau-Ocker-Malerei. Rechts: das ehemalige Altarbild mit Maria Immaculata

logie im Jahr 2018 brachte

ein unglaubliches Ergebnis zu

Tage: Die katholische Kirche

in Siget in der Wart wurde im

9. Jahrhundert errichtet. Am

13. Jänner 865 wurde sie vom

Salzburger Erzbischof Adalwin

eingeweiht. Damit wird auch

der Beweis gelegt, dass diese

katholische Kirche in Siget in

der Wart die älteste Kirche des

Burgenlandes ist.

Seit 1940 ist die Kirche in

Siget eine Filiale der Pfarre

Unterwart. Davor war sie eine

Filiale Oberwarts.

Der Schatz von Siget

Im Jahr 1983 wurde vom Bundesdenkmalamt

eine archäologische

Untersuchung der

katholischen Kirche in Siget

durchgeführt. Dabei wurde ein

österreichweit einzigartiges

Denkmalobjekt entdeckt: die

sogenannte Rot-Blau-Ocker-

Malerei, die von Westungarn

bis Siebenbürgen in protestantischen

Sakralbauten zu finden

ist. Diese Malerei in Siget

bleibt bisher das einzige erhaltene

Exemplar dieser außergewöhnlichen

Freihandtechnik

und ziert die Decke und das

Gewölbe des Gebäudes.

Wer die Kirche in Siget betritt,

darf nicht mit Prunk

und Glanz rechnen. Es ist die

Einfachheit, die diese Kirche

so einmalig macht. Die Einrichtung

könnte als „mangelhaft“

bezeichnet werden. Es

gibt keinen Hochaltar, kein

Taufbecken, keinen Tabernakel,

keine Sakristei und keinen

Beichtstuhl. Und – es gibt

keine Standorgel.

Im Eingangsbereich ist ein

steinernes Weihwasserbecken

aus dem 15. Jahrhundert.

1757 entstand ein einfacher

barocker Hochaltar mit dem

bemalten Bild der Maria

Immaculata (unbefleckte

Empfängnis). In diesem

Originalzustand sieht man den

Hochaltar heute nicht mehr.

Das ehemalige Altarbild mit

dem geschnitzten hölzernen

Rahmen und dem Bild der

Maria Immaculata hängt seit

1983 an der linken Seitenwand

der Kirche. Es zeigt im oberen

Bereich die Dreifaltigkeit, links

den Hl. Nepomuk und rechts

oben den Hl. Ladislaus. Im unteren

Bereich ist links der Hl.

Sebastian dargestellt. Rechts

sieht man den Hl. Rochus.

Auf dem heute vorhandenen

steinernen Volksaltar steht ein

Kreuz aus dem 19. Jahrhundert.

Der Blick geht zur Apsis, wo

die reiche Gewölbedekoration

mit dieser einzigartigen

Maltechnik sofort ins Auge

springt.

Auch die noch teilweise im

Originalzustand vorhandenen

Fenstereinfassungen und die

im Bezirk Oberwart einzigartige

Steinkanzel sind Besonderheiten

dieses Gebäudes.

Selten sieht man hierzulande

einen hölzernen Glockenturm,

wie hier in Siget. Die Glocke

wurde im Jahr 1651 gegossen

und gehört damit zu den

ältesten in Österreich. Einmal

im Monat feiert Pfarrer Pater

Adalbert Gáspár aus Unterwart

hier in Siget die heilige

Messe in deutscher Sprache.

Durchschnittlich sind es 15

Messbesucher, die daran teilnehmen.

Vielleicht werden

es mehr, wenn die historische

Einzigartigkeit dieses Gotteshauses

den Menschen bewusster

wird.

Der Artikel „Frühmittelalterliche

Kirchen im Burgenland“ von

Mag. Franz Sauer erscheint im

Frühjahr 2020 im Heft „Archäologie

Aktuell“.

Stadtführungen Oberwart

Ing. Wilhelm Hodits

0664/50 44 554

DEZEMBER 2019

23


Foto ©Olga Seus

Foto © Gemeinde Rohrbach

Foto © Gemeinde Rohrbach

Im Jahr 2015 wurden die Gemeinden Eichberg und Rohrbach zusammengelegt. Foto Mitte: Günter Putz (SPÖ) ist Bürgermeister der Gemeinde Rohrbach

Rohrbach stets im Fluss

Es ist ein grautrüber Mittag Ende November. Es regnet, und Baulärm dringt durch das geschlossene

Fenster. Bürgermeister Günter Putz von Rohrbach an der Lafnitz sitzt in seinem Büro und

brütet über Bauplänen. Nicht nur das Gemeindeamt soll erweitert werden, auch ein Dorfplatz

wird gebaut, dahin, wo heute noch grüne Wiese ist. Olga Seus

Malerisch sieht das aus, so

im Regen, doch die Baupläne

versprechen einen noch viel

malerischeren Platz. Schon im

kommenden Jahr soll dieser

realisiert werden und wird die

Gemeinde aufs Feinste ergänzen.

Bürgermeister Günter

Putz (SPÖ) holt weiter aus –

beginnend mit der Zeit um 200

n. Christus, als in Rohrbach die

Römer wohnten. Das beweist

der zufällige Grabstein-Fund

eines jungen Ehepaares, der

schließlich durch gezielte Grabungen

2006 im Freilegen eines

E-mail : ihrmalermitpfiff@gmail.com

Reichenbäck Volker

Tele.

03338/4530

8234

Rohrbach a. d. L

Untere

Hauptstr. 3

www. ihr-maler-mit-ppff.at

Tierarzt

Mag. med.vet.

Johann Faustmann

Klein- und Großtierordination

nach Vereinbarung

8234 Rohrbach/L. | Mühlweg 1

03338/32 4 88 oder 0676/444 79 44

Eichberg 90 Dorfplatz | 8234 Rohrbach/Lafnitz | Austria

Mobil: +43 664 3100629 | davidterler@gmx.at

24 DEZEMBER 2019

www.prima-magazin.at


ROHRBACH

ORTSREPORTAGE

Foto ©Olga Seus

Traditionsbetrieb Meisterfrost

Der Aussichtsturm in Kleinschlag ist ein beliebtes Ausflugsziel. Foto rechts: Blick von der Pfarrkirche Rohrbach auf das Gewerbegebiet Rohrbach/Rohrbach-Schlag

ehemaligen römischen Grabhügels

mündete. Der restaurierte Zurück in der Jetzt-Zeit: Durch

Vielfältig

Das steirische Familienunternehmen Meisterfrost bringt seit über

30 Jahren Trends, Nachhaltigkeit und Tiefkühl-Convenience an einen

Grabstein sowie gefundene die Gemeindezusammenlegung

Tisch. Frischeste Zutaten in Verbindung mit langjähriger Erfahrung,

Grabbeigaben sind seit 2009 2015 wurde aus den ehemals

handwerklicher Tradition und die Einhaltung höchster hygienischer

unter einem Schutzbau von getrennten Gemeinden Eichberg

und Rohrbach eine. Der

Standards garantieren beste Produktqualität mit höchstem Conveniencegrad.

In 3 Werken werden die süßen sowie pikanten Köstlichkeiten

Klaus Kada der Öffentlichkeit

frei zugänglich gemacht, 2020 Bürgermeister, der Rohrbach

aus der österreichischen Küche hergestellt. Der Sitz des Stammwerkes

soll die dazu gehörige Installation

saniert werden.

bereits seit 2000 vorsteht, war

befindet sich noch heute in Rohrbach/Lafnitz, die beiden weiteren in

Sinnersdorf. Öffnungszeiten Werksverkauf Rohrbach: Mo – Fr: 8-13 Uhr.

Werbung

von Anfang an ein Befürworter,

da in der ursprünglichen Gemeinde

aufgrund der Kleinheit

keine Erweiterungsmöglichkeiten

mehr bestanden. Das

hat sich geändert: In Rohrbach-

Schlag ist ein veritables

Gewerbegebiet angesiedelt.

Rohrbach selbst ist mit seiner

guten Verkehrsanbindung ein

echter Verkehrsknotenpunkt: an

der B54 gelegen mit Anbindung

an Bus und Bahn.

Eichberg hingegen hat die

Schwerpunkte Landwirtschaft

– etwa 15 Vollerwerbslandwirte

bitte umblättern >>

Werksverkauf

im WERK Rohrbach

Traditionsbetrieb

Meisterfrost

www.meisterfrost.at

EIN STEIRISCHES

FAMILIENUNTERNEHMEN

Das steirische Familienunternehmen

Meisterfrost bringt seit über

30 Jahren Trends, Nachhaltigkeit

und Tiefkühl-Convenience an

einen Tisch. Frischeste Zutaten

in Verbindung mit langjähriger

Erfahrung, handwerklicher Tradition

und die Einhaltung höchster

hygienischer Standards garantieren

beste Produktqualität mit

höchstem Conveniencegrad.

Der führende Spezialist für

konstruktives Rahmenholz

in Europa

In drei Werken werden die süßen

sowie pikanten Köstlichkeiten

aus der österreichischen Küche

hergestellt. Der Sitz des Stammwerkes

befindet sich noch heute

in Rohrbach/Lafnitz, die beiden

weiteren in Sinnersdorf.

Öffnungszeiten Werksverkauf

Gemeindeamt Rohrbach an der Lafnitz

8234 Rohrbach a.d.L., Obere Hauptstraße 17/1

Rohrbach: Mo – Fr: 8-13 Uhr.

T: 03338/2312-0 www.rohrbach-lafnitz.at www.rubner.com/rhi

Werbung

DEZEMBER 2019

25


ORTSREPORTAGE

Dunkel thront Schloss Aichberg an der Bergkuppe von Eichberg

sind hier mit ihren Familienbetrieben angesiedelt

– und Tourismus. Zu letzterem gibt

es den sog. G.E.R.A. Park: Gesundheit,

Erholung, Ruhe und Aktivität. Dank vieler

hölzerner Elemente harmonisch in den

Wald gebaut ist der Motorikpark für Jung

und Alt, an der Lafnitz ist der Wasserpark,

von dem aus der Bachwasser-Kneipp-Pfad

führt. Zum tief Durchatmen lädt das Mineralosolium

ein, dessen Heilsalz eine positive

Wirkung auf die Lunge hat.

Insgesamt ist die Natur rund um Eichberg,

das selbst idyllisch am Berg über Rohrbach

liegt (mit immerhin 578 zu 455 m

ü.d.M., die höchste Stelle liegt sogar bei

860 Metern), geprägt von Wald und Fluss.

Der Gemeinde war es wichtig, den Wald

möglichst natürlich zu belassen – das

heißt, keine „Konservenpfade“ wie es der

Bürgermeister augenzwinkernd nennt, mit

großem Unterbau oder gar asphaltierte

Straßen zu errichten. Hier kann man sich

eins mit der Natur fühlen. Verlockend

ist der Wald- und Jagdlehrpfad, der von

liebevoll geschnitzten Waldtieren gesäumt

wird, zu denen Infotafeln Wissenswertes

erzählen. Am höchsten Punkt wartet ein

hölzerner Turm, der denjenigen, der die

96 Stufen bezwingt, mit einer herrlichen

Fernsicht bis zum Wechsel und über das

gesamte oststeirische Hügelland belohnt.

Besonderheiten

Ein kulturelles Highlight ist das schwarz

trohnende Schloss Aichberg, das sich

zwar in privatem Besitz befindet, aber

dennoch der Öffentlichkeit jeden Sonntag

eine ständige Ausstellung zum Haus

selbst sowie wechselnde Ausstellungen zu

heimischen Künstlern präsentiert.

Von der Hoch- zur gelebten Faschingskultur:

Neben zahlreichen anderen

Vereinen kann Rohrbach eine eigene

Faschingsgilde aufweisen, deren alljährliche

drei mal stattfindende Faschingssitzung

stets ausverkauft ist. Bis jetzt gibt es

für 2020 aber noch Karten, Termine sind

der 17., 18. und 19.3. Hier kommen alle

Einheimischen aber auch Fremde auf ihre

Kosten: Alle Sketche sind ausschließlich

von ortsansässigen Vereinen ausgearbeitet

und vorgetragen.

Schließlich muss das 2014 eröffnete

topmoderne Fußballstadion Rohrbachs

erwähnt werden, das ein beliebtes Ziel für

Foto ©Olga Seus

Trainingslager einheimischer aber auch

internationaler Vereine darstellt und den

Ruf als bester Kunstrasenplatz der Region

genießt.

Der Regen hat aufgehört, und die Vorstellung

der Gemeinde kommt zum Ende.

Derzeit wird die Trinkwasserversorgung

ausgebaut, nachdem in den letzten Jahren

die Kinderbetreuungsplätze erweitert und

saniert wurden: Schließlich ist die Nachfrage

nach Wohnraum in der Gemeinde

mit derzeit 2.750 Einwohnern steigend,

nicht zuletzt wegen der etwa 500 heimischen

Arbeitsplätze, die gut verteilt auf

viele kleinere und mittelgroße Betriebe

und damit recht sicher sind. Während

auch der Baulärm draußen Pause macht,

geht man in Gedanken noch einmal spazieren

und fast hat man schon den Geruch

von Popcorn, Pasta und Glühwein in der

Nase, die bei zukünftigen Veranstaltungen

wie einem Open-Air-Kino, einem italienischen

Spezialitätenabend oder einem

kleinen Adventmarkt auf dem neuen

Dorfplatz angeboten werden können. Und

man versteht, warum Günter Putz sein Amt

so gerne und engagiert versieht.

WIR SUCHEN

TISCHLER (m/w)

für Zuschnittanlage

Vollzeit (40 Std.)

2-Schicht-Betrieb

EUR 2.115,-- brutto

Bewerbungen an:

Wolfgang Kaiser GesmbH

Obere Hauptstraße 6

8234 Rohrbach/Lafnitz

0664 113 26 33

office@pks-kaiser.at

www.haas-rohrbach.at

8234 8234 Rohrbach, Eichbergerstraße 2 Tel. 03338/3187

26 DEZEMBER 2019

www.prima-magazin.at


OSG

WERBUNG

OSG

7400 Oberwart

Rechte Bachg. 61

03352/404-51

www.osg.at

Foto © OSG

Spatenstich in der Waldmüllergasse. LH Doskozil, OSG-Chef Kollar und Bgm. Rosner beim Spatenstich der OSG -Zentrale. Re: OSG-Vorstand mit LRin Dunst und LR Dorner

Zurückgeblickt - Vorausgeschaut

Burgenlands größter Wohnbauträger – die OSG – darf auf ein spannendes Jahr 2019 zurückblicken.

80 Spatenstiche, Gleichenfeiern, Wohnungsübergaben konnten heuer landauf, landab gefeiert werden.

Allein in der Stadtgemeinde Oberwart, dem

Sitz des Unternehmens, wurden in fast 7

Jahrzehnten knapp 1.600 Wohnungen und

Reihenhäuser gebaut, in denen fast 3.500

Menschen leben! Das bedeutet also, dass weit

mehr als 45% der Oberwarter Bevölkerung in

einer Wohnung oder einem Reihenhaus der

OSG wohnen.

Auch aktuell tut sich so einiges in der Stadtgemeinde

– von der schicken Stadtwohnung

bis zum Niedrigenergie-Reihenhaus reicht das

Angebot der OSG!

Neben dem Park entstehen Postfiliale und Wohnungen

Wohnen am Park: Mitten im Herzen der

Stadt entsteht auf dem ehemaligen Kasernenareal

neben der neuen Postfiliale auch

ein bunter Mix an Wohnungen! Ein Auto wird

nicht benötigt - in fußläufiger Entfernung

befinden sich Banken, Ärzte, Behörden, eine

Apotheke und ein Supermarkt!

Gesund im Zentrum: Ein architektonisch

sehr anspruchsvolles Projekt wird

am Kasernenareal Oberwart entstehen. Das

Am Kasernenareal entsteht ein GHZ und Wohnungen

OBERWART – Da ist was los!

Mannschaftsgebäude der Jägerkaserne wird

zum Leben erweckt und behutsam in ein zeitgemäßes

Gebäude umgewandelt. Hier werden

Arztordinationen und Räume für Gesundheitsberufe

geschaffen! Außerdem entstehen im

Dachgeschoß 4 Kleinwohnungen.

Wohnen in der Waldmüllergasse:

46 Wohnungen – von der Kleinwohnung für

Jung und Alt bis zur großzügigen Familienwohnung

– werden hier bis Mitte 2020 errichtet!

Wohnen in der Waldmüllergasse

Neue Welle: Auf dem Areal des ehemaligen

Tennisplatzes Seper an der Ecke

Badgasse/Hyrtlgasse wird eifrig gebaut:

18 Start- und Familienwohnungen sowie 4

Wohnungen mit Dachterrasse.

Wohnen wie im Einfamilienhaus:

In der Augasse wurden im Sommer die

Bauarbeiten gestartet. Schicke Niedrigenergie-Reihenhäuser

mit einer Größe von 106 m²

sind hier in Bau!

Auch in der Grazerstraße und der

Steinamangererstraße sind 2 neue

Reihenhausprojekte in Vorbereitung!

Die „Neue Welle“ mit 22 Wohnungen

Reihenhäuser in der Augasse

Reihenhäuser in der Grazerstraße sind in Planung

Werbung

DEZEMBER 2019

27


„Ich möchte noch

um die Welt kommen“...

Fotos © Bettina Stöß, Gerhard Schmidt/Theater Regensburg

... und das am liebsten tänzerisch. Die 22-jährige Pinkafelderin Laureen Drexler hat als Profitänzerin

den Sprung von der freischaffenden Künstlerin an ein Theater mit Fix-Engagement

geschafft. Wir haben sie an ihrer neuen Wirkstätte am Theater Regensburg erreicht und zum

Interview gebeten. Interview: Christian Keglovits, Fotos: Bettina Stöß und Gerhard Schmidt/Theater Regensburg

Dein Traum war es immer, in

einer Company aufgenommen

zu werden und im Ausland

Erfahrung zu sammeln. Du

bist seit Kurzem Ensemblemitglied

am Theater Regensburg,

und die aktuelle Produktion

(„Juke Box Heroes“), an der du

mitwirkst, ist ein voller Erfolg.

Bist du nun am Ziel deiner

Träume angelangt?

Laureen Drexler: Nein, sicher

nicht, wenn dann ist das ein

Zwischenziel. Ich bin megaglücklich

dort, wo ich jetzt bin.

Aber es geht natürlich immer

irgendwie weiter. Ich möchte

noch mehr Städte bereisen,

noch mehr Häuser kennenlernen

und auf noch mehr

Bühnen tanzen.

Gab es in deiner noch jungen

Karriere jemals Situationen,

wo es schwierig war, die körperlichen

Strapazen zu groß,

wo es einfach nicht so lief, wie

du dir das vorgestellt hast?

Laureen: Ja, immer wieder. Auf

der Uni war es für mich ganz

neu, dass wir jeden Tag Ballett

hatten, denn ich bin eigentlich

aus dem Musical- und Jazzbereich

gekommen. Jeden Tag

technisches Training zu haben,

hat mich schon sehr gefordert.

Auch wenn das Balletttraining

natürlich sehr wichtig ist, um

die Technik zu stärken. Dazu

kommt, dass es im zeitgenössischen

Tanz verschiedene Stile

gibt, in die man sich erst reinfühlen

muss. Ich mag es z.B.,

sehr flüssig zu tanzen. Aber es

gibt auch Choreographien, wo

man sehr aggressiv und abrupt

arbeitet, was einem dann viel

abverlangt.

Wie schwierig ist es, in Österreich

eine Tanzkarriere aufzubauen

oder anders gefragt,

kann man in Österreich vom

Tanz leben?

Laureen: Wir haben zwar im

klassischen Bereich die Staats-

28 DEZEMBER 2019

www.prima-magazin.at


LAUREEN DREXLER

IM GESPRÄCH

oper und die Volksoper, aber

im zeitgenössischen Bereich

ist es in Österreich definitiv

schwierig, weil es keine Companies

gibt, bei denen man fix

angestellt ist. Das heißt, wenn

man zeitgenössisch tanzen

will, muss man in Österreich

freischaffend arbeiten. Das

hab ich auch gemacht in den

letzten zwei Jahren. Es lief ganz

gut. Ich war immer beschäftigt,

aus einem Projekt ergab sich

oft das nächste. Aber irgendwie

hatte ich dann nach zwei

Jahren das Gefühl, dass ich

angestanden bin, weil ich immer

mit den gleichen Leuten

zusammengearbeitet habe. Es

gibt nur wenige Tänzer, die in

Österreich freischaffend arbeiten.

Das ist in London oder

Berlin viel einfacher.

Du hast als kleines Mädchen

mit drei Jahren die Liebe zum

Tanz entdeckt. Jetzt ist es ja so,

dass viele Mädchen in diesem

Alter mit Ballettunterricht

beginnen und Freude am Herumhopsen

haben. Was lief bei

dir anders von Anfang an?

Laureen: Ich war damals voller

Energie und stand immer irgendwie

im Mittelpunkt, ohne

dass ich mir das ausgesucht hab.

Meine Mutter war auch diejenige,

die mir vorgeschlagen hat,

in den Tanzunterricht zu gehen,

weil ich zu Hause so viele Purzelbäume

und Räder geschlagen

hab. Es kommt mir heute zugute,

dass ich als Kind nicht mit

Ballett begonnen hab, sondern

in der Musical- und Jazzgruppe

in Pinkafeld war, weil ich auf

diese Weise früh Bühnenerfahrung

sammeln konnte.

Wie viele Stunden trainierst

du am Tag und wie hältst du

deinen Körper fit?

Laureen: Wir trainieren hier

in Regensburg circa sieben

Stunden pro Tag, wobei von den

sieben Stunden sind eineinhalb

Stunden wirkliches Training,

also Ballett. Danach ist Proben

angesagt, da studieren wir dann

die verschiedenen Choreographien

ein. Dadurch, dass wir

von Montag bis Freitag, manchmal

auch samstags, eingedeckt

sind, muss ich mich außerhalb

des Theaters nicht wirklich fit

halten. Wenn, dann geh ich zu

meinem eigenen Vergnügen ab

und zu ins Fitnesscenter oder

mach einen Akrobatik-Kurs.

bitte umblättern >>

Christkindlmarkt im

Pinkafelder Schloss

Im wunderschönen historischen Ambiente des alten Schlosses

erfreuen kulinarische Köstlichkeiten, Kunsthandwerk und Weihnachtswaren

die Herzen der Besucher.

Foto © Fotolia

Einen besinnlichen Adventausklang bietet

der traditionelle Christkindlmarkt in Pinkafeld.

Am 14. und 15. Dezember erstrahlt das

Schloss Batthyány (heutige Landesberufsschule)

im weihnachtlichen Lichterglanz.

Kunsthandwerk, Handarbeiten

und feine Schmankerl

Im festlich geschmückten Ambiente bieten

zahlreiche Aussteller Kunsthandwerk, Handarbeiten,

Weihnachtsschmuck und schöne

Geschenkideen an. Punsch, Glühwein, Glühmost

und allerlei süße und pikante Leckereien

ergänzen das weihnachtliche Sortiment.

Abwechslungsreiches

Kinderprogramm

Im Schloss wird an beiden Tagen von 15.00

bis 18.00 Uhr die Kinder-Weihnachtswerkstatt

geöffnet sein. Ein Beitrag zu Nachhaltigkeit

ist der Kinderflohmarkt im Innenbereich,

der ebenfalls samstags und sonntags

veranstaltet wird. Im Schlosshof können die

Kinder auf Ponys reiten.

Foto ©zVg

Pinkafelder Christkindlmarkt

14. und 15. Dezember 2019

geöffnet 14.30 bis 20.00 Uhr

Schloss Batthyány

(die heutige Landesberufsschule)

Schlossgasse 1, 7423 Pinkafeld

mehr Infos unter www.event-pinkafeld.at

Werbung

DEZEMBER 2019

29


IM GESPRÄCH LAUREEN DREXLER

Fotos © Bettina Stöß, Gerhard Schmidt/Theater Regensburg

Du bist jetzt 22. Ist das typischerweise

jenes Alter, wo sich

die Erfolge einstellen sollten,

wenn man eine Profitanz-Karriere

einschlagen will?

Laureen: Ja, ich glaub das

passt ganz gut. Solange kann

man als Tänzerin ja nicht auf

der Bühne arbeiten. Es hilft

einfach, wenn man rechtzeitig

eine Company im Lebenslauf

stehen hat, dann ist es auch viel

leichter, in die nächste zu kommen.

Für andere Companies

ist es immer wichtig, dass man

schon Theatererfahrung hat.

Du fokussierst dich jetzt voll

auf deine Arbeit in Regensburg.

Wenn du einen Wunsch

frei hättest, was wäre dann

dein nächstes Ziel? Wie soll’s

weitergehen?

Laureen: Am liebsten würde

ich nach London, weil ich

diese Stadt einfach liebe. Und

in London stehen mehrere

Companies zur Auswahl. Mir

geht’s eher darum, dass ich

noch um die Welt kommen

möchte, und London wäre

definitiv die Stadt, wo ich

mir ein Leben sehr gut vorstellen

kann. Nach so einer

Company-Karriere kann ich

mir auch vorstellen, wieder

zurück nach Wien zu kommen,

um dann vielleicht eine

eigene Company zu gründen.

So etwas gibt es in Wien

nämlich noch nicht. Aber

jetzt gilt es mal, Erfahrung

zu sammeln.

Dann alles Gute für deine

weitere Karriere und vielen

Dank für das Gespräch.

Laureen: Sehr gern.

Laureen Drexler

Laureen Drexler, geb. 1997 in Wr. Neustadt, aufgewachsen in Pinkafeld, absolvierte ihr Bachelor of Arts–Studium

in zeitgenössischem und klassischem Bühnentanz an der Musik und Kunst Privatuniversität der Stadt

Wien (MUK). Seit 2017 war sie als freischaffende Künstlerin österreichweit tätig. Laureen tanzte bereits in

Choreographien von Liz King, Georg Reischl, Esther Balfe, Saju Hari und Mani Obeya. Neben professionellen

Engagements u.a. am Tiroler Festspielhaus in Erl und durch D.ID Dance Identity in Wien entwickelte und

veranstaltete die junge Künstlerin bereits eigene Tanzstücke bzw. Events. Zuletzt kreierte sie die Choreographie

für den neuen Renault Werbespot in Kooperation mit dem Impulstanz - Vienna International Dance

Festival. Seit der Spielzeit 2019/20 ist Laureen Drexler Ensemblemitglied am Theater Regensburg.

Erfolgsgeschichte HTL Pinkafeld

„Bildung mit Zukunft“ für 1.350 Schülerinnen und Schüler.

Über 8.000 Absolventen, die im In- und

Ausland erfolgreich tätig sind, begründen

den guten Ruf einer Schule, die ihre Schüler

bestmöglich auf eine globalisierte Arbeitswelt

vorbereitet. Die Höhere technische Bundeslehr-

und Versuchsanstalt Pinkafeld ist „die“

Schule der Technik im Südburgenland und den

angrenzenden Regionen.

30 DEZEMBER 2019

NEU: Fachschule Maschinenbau –

Anlagentechnik

Die vier Abteilungen Bautechnik, Elektronik,

Gebäudetechnik und Informatik bieten mit

fünfjährigen Höheren Lehranstalten, vierjährigen

Fachschulen, einem Tageskolleg

und berufsbegleitend in Abendkollegs ein

breitgefächertes Ausbildungsangebot für alle

technikinteressierten Kids und Erwachsenen.

Interessante Ausbildungsschwerpunkte wie

„Autonome Robotik“, „IT-Security“, „Stahlbau“

oder die neue „Fachschule Maschinenbau

– Anlagentechnik“ sind Beispiele dafür,

dass die Ausbildung an der HTL Pinkafeld

topaktuell ist und am Puls der Zeit erfolgt.

Entrepreneurship und MINT

2018 wurde die HTL Pinkafeld als

„Entrepreneurship“-Schule zertifiziert. In einer

Übungsfirma und einer „Junior Company“

erleben die Schüler alle Facetten des unternehmerischen

Denkens und Handelns. Die

Zertifizierung als „MINT“-Schule bestätigt das

große Bemühen, innovatives und begeisterndes

Lernen in Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften

und Technik („MINT“) zu fördern.

„Ingenieur NEU“ wertet HTL auf

Seit 1. Mai 2017 ist der Ingenieur-Titel eine

„Qualifikation“ auf demselben Niveau wie

der akademische Bachelor.

Foto © LEXI

Tag der offenen Tür: 6. Dez.2019, 13–19 Uhr

Lange Nacht d. Schulen: 24. Jän.2020, 17-20 Uhr

Individuelle Schnuppertage nach Vereinb.

HTL Pinkafeld, 03357/42491

office@htlpinkafeld.at, www.htlpinkafeld.at

Werbung

www.prima-magazin.at


Kristallklare

Weihnacht

Kristallklare

Weihnacht

Advent - und die Altstadt Hartberg erstrahlt im Glanz von mehr

als 1.000.000 Lichter. Magische Augenblicke erwarten Sie und

Volkshilfe-Sozialexpertin Judith Ranftler, Volkshilfe Burgenland Präsidentin LT-Präs. Verena Dunst und

eine Volkshilfe Reise, Advent Burgenland bei - Geschäftsführer und der Sie die Altstadt sich Georg so Stenger richtig Hartberg auf erstrahlt Weihnachten im Glanz einstimmen

können. als 1.000.000 Almandin-Edle Lichter. Magische Steine Augenblicke freut sich auf erwarten Ihren Besuch. Sie und

von mehr

eine Reise, bei der Sie sich so richtig auf Weihnachten einstimmen

können. Almandin-Edle Steine freut sich auf Ihren

Burgenland schenkt Freude

Besuch.

Der Duft von Lebkuchen, Zimt und Nelken Unsere Adventöffnungszeiten

zieht

Geschenke

durch die Straßen

für armutsgefährdete

und die Weihnachtsmärkte

im Der Museum Duft von und Lebkuchen, am Hauptplatz Zimt und Nelken 8. Dezember Unsere Adventöffnungszeiten

10.00-17.00 Uhr

im Kinder Almandin zu Weihnachten edle Steine: – die

bieten Volkshilfe ein Burgenland will das möglich machen.

zieht wunderschönes durch die Straßen Ambiete, und die um Weihnachtsmärkte

und Ihren im Museum Gaumen und zu am verwöhnen. Hauptplatz durchgehend 8. Dezember von 10.00-17.00 8.30-18.00 Uhr Uhr.

zu ab 15. im Dezember Almandin Montag-Samstag

edle Steine:

Verweilen

Im Almandin Mit der bieten Aktion - Edle ein wunderschönes „Burgenland Steine, mitten schenkt“ Ambiete, im Herzen um zu burgenlandweiten ab 15. Dezember Abgabeorte Montag-Samstag abliefern.

von will Hartberg, die Verweilen Volkshilfe laden und Burgenland wir Ihren Sie ein, Gaumen sich Kindern, am zu verwöhnen. Feuer Die Volkshilfe durchgehend Burgenland von 8.30-18.00 sorgt dann Uhr.

edler die von Steine Im Armut Almandin zu wärmen, betroffen - Edle den sind, Steine, Augenblick, Weihnachtswünsche

von von erfüllen. Hartberg, einer großen Dafür laden wurde Auswahl wir Sie eine ein, an eigene sich wun-

am Feuer beim Kind ankommt. Abgabeschluss für die

mitten im Herzen dafür, dass das Geschenk vor Weihnachten

umgeben

Website edler eingerichtet. Steine zu wärmen, den Augenblick,

derschönen Schmuck, Kristallen und außergewöhnlichen

Mineralien, zu genießen.

Geschenke ist der 18. Dezember.

umgeben von einer großen Auswahl an wunderschönen

Schmuck,

So funktioniert es

Kristallen und außergewöhnlichen

Mineralien, zu genießen.

Feinste Aroma-Öle, Räucherware und Im Burgenland sind rund 6.000 Kinder

Entspannungsmusik Die Wünsche von benachteiligten vervollständigen Kindern das armutsgefährdet. „Viele Eltern haben

Feinste Aroma-Öle, Räucherware und

Angebot. aus dem Burgenland werden gesammelt regelrecht Angst vor Weihnachten, weil das

Entspannungsmusik vervollständigen das

Für und Ihr auf Wohlbefinden www.burgenland-schenkt.at

und Ihre Gesundheit Geld für ein Geschenk des Kindes einfach

Angebot.

runden präsentiert. Basenprodukte Interessierte der können Firma Jentschura hier einen nicht reicht“, weiß Volkshilfe Burgenland

Für Ihr Wohlbefinden und Ihre Gesundheit

und Wunsch Sonnenhellmittel runden auswählen, Basenprodukte anklicken der Firma der Nuhrovia und Firma erhalten Jentschura das Präsidentin Verena Dunst. „Kinder aus

Bianca Fischer-Schirnhofer (Bildmitte) und ihr Team

gebotene dann eine und Programm Bestätigungsmail.

Sonnenhellmittel ab. der Firma Nuhrovia das armutsgefährdeten Familien sind meist

freuen sich auf Ihren Besuch.

In einem gebotene nächsten Programm Schritt müssen ab. die sozial ausgegrenzt. Unser Ziel ist es, dass

freuen sich auf Ihren Besuch.

Spenderinnen und Spender das jeweilige jedes Kind im Burgenland die Chance auf

Geschenk kaufen, weihnachtlich verpacken, ein zauberhaftes Weihnachtsfest hat“, so

mit dem Namen und der Nummer des der Appell von Verena Dunst an die Bevölkerung.

Kindes beschriften und an einem der sieben

“Wer lebt, sieht viel. Wer reist, sieht mehr.”

Arabisches Sprichwort

Unser Reisekatalog 2020

ist ab sofort erhältlich!

Meine Reisen

2020

Ziegeleigasse 28 • 8230 Hartberg

Foto © Volkshilfe Bgld

Bianca Fischer-Schirnhofer (Bildmitte) und ihr Team

Tel: 033 32 – 629 11 • www.fuchsreisen.at

Werbung

Werbung

Zeit zum Leben

EDELSTEINE

MINERALIEN

SCHMUCK

DÜFTE & ÖLE

RÄUCHERWERK

KLANGSCHALEN

CDs u.v.m.

Das besondere

Edelsteingeschäft

EDELSTEINE

MINERALIEN

EDELSTEINE

EDELSTEINE

in Hartberg

MINERALIEN

MINERALIEN

SCHMUCK

SCHMUCK

www.almandin-edlesteine.at

SILBERSCHMUCK

DÜFTE

DÜFTE & ÖLE

ÖLE

8230 Hartberg • Sparkassenplatz 2

MODESCHMUCK

RÄUCHERWERK

EDELSTEINE

TRACHTENSCHMUCK

KLANGSCHALEN

MINERALIEN

BRAUTSCHMUCK

CDs u.v.m.

Zeit zum Leben

RÄUCHERWERK

DÜFTE & ÖLE

Das besondere

DÜFTE RÄUCHERWERK & ÖLE

Edelsteingeschäft

KLANGSCHALEN

CDs u.v.m.

GESCHENKE

Zeit in Hartberg. u.v.m.

zum Leben

Zeit zum Leben

Das besondere

Edelsteingeschäft

www.almandin-edlesteine.at

www.almandin-edlesteine.at

T: 0676/5039170

T: EDELSTEINE 0676/5039170

Sparkassenplatz EDELSTEINE 2

Sparkassenplatz MINERALIEN

8230

in Hartberg 2

MINERALIEN Hartberg

8230 SCHMUCK Hartberg


TIPP DES MONATS

MUSIK

Foto © Laura Weingrill

Musikjournalistin Laura

Weingrill stammt aus

Bad Tatzmannsdorf und

lebt derzeit in England

Das ganze Leben ist ein Soundtrack – so sieht

es zumindest Laura Weingrill. Zum Jahreswechsel

blickt die Musikjournalistin noch einmal

zurück und kürt ihren ganz persönlichen musikalischen

Favoriten: Lewis Capaldi.

Mein Künstler des Jahres 2019

Er ist 23 Jahre alt, lebt

noch bei seinen Eltern im

schottischen Whitburn in

einem Schlafzimmer mit

New York Tapete und bezeichnet

sich selbst gerne mal

als die „schottische Beyoncé“.

Das mag ja alles recht witzig

klingen, interessant ist aber

was anderes. Doch hinter der

Mauerblümchen-Fassade

steckt noch mehr, denn Lewis

Capaldi ist aktuell eines der

beeindruckendsten Popphänomene

weltweit und ist nicht

nur aufgrund seines Talentes,

sondern gerade wegen seiner

Normalität und Nahbarkeit

mein Künstler des Jahres 2019.

Doch wie genau kam es dazu?

Manchmal genügt schon ein

einziger Song, um eine Welle

auszulösen, die nicht mehr

haltbar ist. Das weiß auch der

246 neue Parkplätze

in Mönichkirchen

sorgen mit Beginn der

Wintersaison 2019/20

für einen stressfreien

Start in einen unvergesslichen

Skitag.

Betriebszeiten:

bis 31. Jänner 2020 – täglich 9.00 bis 16.00 Uhr

1. Februar 2020 bis Saisonende – täglich 9.00 bis 16.30 Uhr

Saisonstart bei entsprechender Schneelage: Samstag 7. Dezember 2019

Schischaukel Mönichkirchen-Mariensee –

Komm rauf, um runter zu kommen

Bestens präparierte Pisten in allen Schwierigkeitsstufen, moderne

Liftanlagen und Schneesicherheit von Dezember bis März zeichnen die

Schischaukel Mönichkirchen-Mariensee aus. Das mehrfach ausgezeichnete

Skigebiet Mönichkirchen-Mariensee bietet optimale technische

Bedingungen zum leistbaren Preis und lädt vor allem in familiärer

Atmosphäre zum Wohlfühlen ein.

Eine Skimovie-Strecke auf der FIS-Piste und ein Photopoint in der Nähe

der Bergstation der Panoramabahn bieten zusätzlich Spaß und Abwechslung.

Das Rennvideo oder Foto kann man direkt vor Ort kostenlos

unter www.skiline.cc downloaden und mit Freunden teilen, denn bei

allen Liftstationen steht den Gästen freies W-LAN zur Verfügung.

TIPP: Das flexible Weihnachtsgeschenk für die ganze Familie – der

Wertgutschein der Schischaukel Mönichkirchen-Mariensee

Schischaukel Mönichkirchen-Mariensee GmbH

A-2872 Mönichkirchen 358, T: 02649/209 06,

office@schischaukel.net, www.schischaukel.net

Schischaukel Mönichkirchen-Mariensee GmbH

Werbung

32 DEZEMBER 2019

www.prima-magazin.at


FI_J_190523_Tipo_CenturyEdition_Okt_98x135.indd 1 14.10.19 12:04

Foto © zVg

TIPP DES MONATS

MUSIK

LEWIS Capaldi ist für Laura Weingrill der Künstler des Jahres 2019. Die in England

lebende Musikjournalistin hat ihn dort auch zum Interview getroffen

sympathische Singer-Songwriter,

spätestens seit er vor zwei

Jahren seinen Welthit „Bruises“

– damals noch ganz ohne Label

und Management – im Internet

veröffentlichte und so geradezu

über Nacht zu einem der

größten Stars der heutigen Generation

wurde. Seither wurde

das Stück über 200 Millionen

mal auf Spotify angehört und

konnte nur durch den absoluten

Erfolg seines im Mai dieses

Jahres veröffentlichten Albums

„Divinely Uninspired To A

Hellish Extent“ übertroffen

werden. Innerhalb kürzester

Zeit schnellte die Platte an die

Spitze der Charts und galt in

Großbritannien für einige Monate

als das am schnellsten verkaufte

Album des Jahres – nur

Ed Sheeran mit seinem „No.6

Collaborations Project“ konnte

ihn vom Thron stoßen. Und wer

den wahrscheinlich größten Hit

des Jahres „Someone You Loved“

bis jetzt noch nicht kennt,

gehört wohl zu den wenigen

Menschen, die konsequent kein

Radio hören.

Einblicke

Doch natürlich sind ausverkaufte

Touren, US-Nummer-

Eins-Hits und Klickzahlen

im Hundertmillionen-Bereich

nicht alles. Wie auch, denn so

viele Kommastellen der Erfolg

auch haben mag, ohne das

nötige Talent ist jeder Aufstieg

schnell mal wieder vorbei. Ganz

zu Capaldis Glück, denn gerade

davon hat der Schotte mit dem

ulkigen Humor zur Genüge. Im

Kontrast zur selbstironischen

Scherzkeks-Persona, die nicht

davor schreckt, sein Tinder-Profil

als Werbegag auf die Mauern

Londons zu pflastern, erlebt

man in seinen Songs plötzlich

einen Sad Boy mit Liebeskummer,

wie er im Bilderbuch

steht. Und dabei reden wir nicht

von den üblichen zwei bis drei

Trennungs-Hymnen – ganz

im Gegenteil, denn Lewis

bringt ein gesalzenes Herzschmerz-Epos

mit sich, samt

zerbrechlicher Engelsstimme

und einem Facettenreichtum,

wie man es nur selten findet.

Erfolgsgeheimnis

Es ist dieser Mix aus Normalität,

Witz und Superstar-Stimme,

der den Sänger so hervorstechen

lässt wie schon lange

keinen anderen. Zu verdanken

hat er das in erster Linie seinem

umwerfenden Talent und

seiner großen

Stimme, ein

bisschen aber

auch seiner

Nahbarkeit

und seinem

Meme-Potenzial.

„Meine Alben und

Songs des Jahres“

auf unserer Website

Rubrik: Soundnerd

Er hat verstanden, wie die

Branche funktioniert und

wie man am besten auf sich

aufmerksam macht. Er photobombt

gerne mal Interviews auf

roten Teppichen, trägt ironisch

viel zu kleine Sonnenbrillen und

scheint sich selbst nie wirklich

zu ernst zu nehmen. Ganz zur

Freude der Musikwelt, die ihn

gerade deswegen nur zu gerne

hört, sieht und liebt.

So schnellt der Stern von Lewis

Capaldi weiter und weiter nach

oben. Und wenn wir uns ehrlich

sind, er müsste schon einiges

falsch machen, um es nicht ganz

nach oben zu schaffen.

www.thatlemonlife.blog

TIPO

TIPO

CENTURY

CENTURY

EDITION

EDITION

TIPO CENTURY EDITION

Bereits ab

Bereits ab

€ 11.990,–

€ 11.990,–

Bereits ab

€ 11.990,–

„ SPRECHEN SIE SIE FIAT?

FIAT?

D R . G A R A G E

D E C H A N T S K I R C H E N

Garagen

ab € 98,70

www.drgarage.at 0677 635 82 301

UND WANN SPRECHEN SIE SIE FIAT? FIAT?

UND WANN SPRECHEN SIE FIAT?

fiat.at

fiat.at

fiat.at

Gesamtverbrauch 4,2–7,2 l/100 km, CO 2-Emissionen 111–164 g/km. (NEFZ korreliert). Symbolbilder.

*4 Gesamtverbrauch Jahre Fiat Garantie 4,2–7,2 (2 Jahre l/100 Neu km, wagengarantie CO 2-Emissionen ohne 111–164 Kilometerbeschränkung g/km. (NEFZ korreliert). und 2 Jahre Symbolbilder.

Funktionsgarantie *4 Jahre Fiat „Maximum Garantie Care“ (2 Jahre bis 60.000 Neu wagengarantie km Gesamtlaufleistung). ohne Kilometerbeschränkung Solange

und 2 Jahre

der Vorrat reicht. Details Funktionsgarantie Gesamtverbrauch auf www.fiat.at. „Maximum Stand 4,2–7,2 09/2019. l/100 Care“ km, bis CO60.000 2-Emissionen km Gesamtlaufleistung). 111–164 g/km. (NEFZ Solange korreliert). Symbolbilder.

der Vorrat reicht. Details *4 Jahre auf www.fiat.at. Fiat Garantie Stand (209/2019.

Jahre Neu wagengarantie ohne Kilometerbeschränkung und 2 Jahre

Funktionsgarantie „Maximum Care“ bis 60.000 km Gesamtlaufleistung). Solange

der Vorrat reicht. Details auf www.fiat.at. Stand 09/2019.

Autohaus Trummer, www.fiatgraz.at

Graz Zentrum | Kapfenberg | Liezen | Auto Scheer, Autohaus www.sch-eer.at

Trummer, www.fiatgraz.at

Weiz | Oberwart

Graz Zentrum | Kapfenberg | Liezen Servicepartner:

| Autohaus Scheer, Trummer,

T+43 www.sch-eer.at

3352

www.fiatgraz.at

32700 2505

www.vogl-auto.at

Weiz | Oberwart

VOGL+CO Feldbach www.vogl-auto.at/oberwart

Graz Zentrum | Kapfenberg | Liezen | Auto Servicepartner: Scheer, www.sch-eer.at

Weiz www.vogl-auto.at

| Oberwart

VOGL+CO Feldbach

Servicepartner:

www.vogl-auto.at

VOGL+CO Feldbach

DEZEMBER 2019

FI_J_190523_Tipo_CenturyEdition_Okt_98x135.indd 1 14.10.19 12:04

33


WERBUNG FLIEGENSCHNEE

Küchenherde erzeugen eine wohlige Atmosphäre und eignen sich zum Kochen bestens

Küchenherd trifft Braten

Foto © zVg

Freuen Sie

sich auf viele

Prozente

bis 15. Juni

Eröffnungs

Rabatte bis

Wir bauen unser Ofen-

Festbrennstoffherd

Lohberger

statt € 3.849,-

-30%

Aktionspreis

nur € 3.290,-

Ein g‘schmackiges Festtagsessen entsteht nicht von selbst. Es braucht

einen guten Herd, damit der Gaumen vor Begeisterung Luftsprünge macht.

Das Ofenstudio Fliegenschnee in Oberwart hat „das Rezept“ dafür.

Die Adventzeit steht vor der Tür,

und es wird wieder ordentlich

gebacken und gekocht. Für ein

unvergessliches Festtagsessen

braucht es aber auch den richtigen

Herd. Die Firma Fliegenschnee

in Oberwart ist Spezialist

auf diesem Gebiet.

Die Klassiker wie Dauerbrandherd

oder Festbrennstoffherd

sind eine Bereicherung in jeder

Küche. Hier wird moderne Technik

mit Nostalgie verbunden.

Ein Braten aus dem Rohr eines

solchen Herdes erinnert an Großmutters

Zeiten und hat einen

unvergleichlichen Geschmack.

Oder Buchteln mit warmer

Vanillesoße.....Ihre Gäste werden

es lieben!

Atmosphäre. Nicht umsonst gilt

der Küchenherd als der Bestseller

im Hause Fliegenschnee. Die

Oberflächen sind in verschiedenen

Emailfarben erhältlich.

Ein geschmacklich unvergleichliches

Festtagsessen in wohliger

Atmosphäre ist damit garantiert.

Wenn‘s um wohlige Wärme

geht, dann Fliegenschnee

Das Ofenstudio in Oberwart berät

Sie auch gerne bei Ihrer Entscheidung

für einen Kamin oder

Pelletsofen – und bietet auch die

Verbindung beider Heizmodelle

in Form eines Kombiofens an.

Hier sind zwei Heizsysteme optimal

in einem Ofen vereint!

Das Unternehmen Fliegenschnee

in Oberwart ist das größte Ofenstudio

im Burgenland und ist der

Garant für STARKE MARKEN –

STARKER SERVICE.

Braten-Rezept (8 Portionen)

2 kg Schweinsbraten • 2 EL

Salz • 1 EL Kümmel • 3 Zehe(n)

Knoblauch: Herd auf 120°C

vorheizen, Knoblauch pressen

und mit Kümmel und Salz zu

Paste mischen. Braten damit

einreiben und 3 Stunden

braten. Zwischendurch mit

Bratensaft übergießen.

10 Minuten vor Garende Temperatur

auf 180°C erhöhen.

STUDIO FLIEGENSCHNEE OBERWART

Übrigens: Ein Dauerbrand- und

Festbrennstoffherd eignet sich

Wolfgang und

nicht nur zum Kochen, sondern

auch zum Heizen und sorgt

für eine besonders einzigartige

www.landwirt.com

KR in Heidi Seper mit

ihrem Sohn Matthias

34 (li.) bauen DEZEMBER das 2019

Ofenstudio

www.fliegenschnee.at

www.fliegenschnee.at

Oberwart|Wiener Straße 14

Oberwart|Wiener Straße 14

Werbung

www.prima-magazin.at


Foto © Foto Iris Milisits ©zVg

Mit Vitamin D gut durch den Winter

So geht vegan

Karin Weingrill MA,

Expertin für vegane Ernährung

Vitamin D, oder auch

Calciferol genannt, wird unter

Einwirkung ausreichender

Sonneneinstrahlung in unserer

Haut selbst produziert, wodurch

es eigentlich vielmehr

als ein Hormon einzustufen

ist. Vitamin D ist ein wahres

Gesundheitselixier. Es ist am

Knochenstoffwechsel beteiligt

und nimmt Einfluss auf die

Entstehung von Osteoporose,

es stimuliert unser Immunsystem,

es zeigt eine krebshemmende

Wirkung und

In den Wintermonaten sind die Tage kürzer und die Sonnenstunden

oft nur spärlich vorhanden. Für unseren Körper bedeutet dies, dass er

das ganz besondere „Sonnenvitamin“ nicht produzieren

kann und wir uns häufig müde und antriebslos fühlen.

schützt uns vor Bluthochdruck,

Diabetes mellitus Typ 2 oder

auch vor chronisch entzündlichen

Darmerkrankungen.

Eine ausreichende Versorgung

kann eigentlich ausschließlich

durch die körpereigene Synthese

und die Sonne gewährleistet

werden, denn das fettlösliche

Vitamin ist in geringen Mengen

nur in einigen wenigen

pflanzlichen Nahrungsmitteln,

wie in Pilzen oder Avocados, zu

finden. Nun ist aber in unseren

Breiten die UV-B Strahlung

von September bis März zu

schwach, um den Reiz der

Eigensynthese auszulösen. Die

Folge ist ein Vitamin-D-Mangel,

der sich häufig in Form von

Müdigkeit und Antriebslosigkeit

äußert.

Es lohnt sich also, den eigenen

Vitamin D-Status regelmäßig

beim Arzt mittels Blutprobe

überprüfen zu lassen. Ist der

Wert zu niedrig, empfiehlt es

sich, Vitamin D in Form eines

veganen Nahrungsergänzungsmittels

zuzuführen.

Foto © Karin Weingrill

Rezept

auf unserer

Website!

Rubrik: So geht

vegan

ENJOI – Beratung für

Ernährung, Diätologie und

Gesundheit, www.enjoi.at

Himmlische Geschenkideen

... im Lifestyle Fachgeschäft Tavola in Hartberg.

Vor allem in der Weihnachtszeit

gibt es beim größten Lifestyle

Fachgeschäft seiner Art in der

Region viel Interessantes zum

Thema Kochen, Genießen und

Schenken.Ob feine, kleine Porzellanlieblingsstücke

von Räder,

Schmuck von Swarovski, Küchenmaschinen

von Kitchen Aid, Gläser

von Ritzenhoff… – bei Firma

Tavola im Hatric in Hartberg finden

Sie in allen Preisklassen das

richtige Weihnachtsgeschenk!

Kundenberatung wird bei Tavola

besonders groß geschrieben - die

erfahrenen Mitarbeiterinnen beraten

Sie gerne!

Für alle Backbegeisterten wartet

eine Vielzahl von Ausstechern,

Backformen, Backutensilien und

Küchenmaschinen!

Mehr unter: www.tavola.at

Werbung

Töpfe ● Pfannen

Messer ● Küchenhelfer

Glas / Porzellan ● Bestecke

Backutensilien ● Elektrogeräte

Schmuck ● Wohnaccessoires .....

IHR Fachgeschäft in der Region.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch -

Jörg seewald und sein Team

Einkaufszentrum

HATRIC

8230 Hartberg

Tel.: 03332-64080

www.tavola.at

DEZEMBER 2019

35


REPORTAGE HIV+

Foto © shutterstock

Zum Welt-Aids-Tag

Leben mit HIV+

Es gibt Entscheidungen, die einen ein ganzes Leben lang begleiten.

Zum Beispiel eine dieser „typisch besoffenen G`schichten“, jung, ohne

nachzudenken, ohne Verhütung. Und dann kommt die Angst. Der Test.

Und jeden Tag erhalten in Österreich ein bis zwei Menschen die Diagnose

HIV-positiv. Und damit die Gewissheit, ein lebenslanges Andenken

an diese eine Nacht zu haben. Olga Seus

Foto © sOlga Seus

Dank der modernen Behandlungsmethode

der antiretroviralen

Therapie kann dieses

Leben inzwischen durchaus

sehr lang – sogar mit durchschnittlicher

Lebenserwartung

– dauern. Was früher als

sicheres Todesurteil galt, heißt

nun lebenslange Medikamenteneinnahme.

„Die Krankheit

ist ziemlich aus dem Fokus

verschwunden. Gerade einmal

im Jahr, rund um den Welt-

AIDS-Tag am 1. Dezember

wird daran erinnert, dass es

sie gibt. Dabei sterben immer

noch Menschen an den Folgen

einer HIV-Infektion. Doch

für das mediale Interesse krass

gesagt sind es wohl inzwischen

zu wenig.“ So Matthias

Gerschwitz, vor nunmehr

25 Jahren selbst HIV positiv

getestet. Der putzmuntere

Inhaber einer Werbeagentur

kommt aus Berlin und hielt im

Rahmen der Bezirkstour „Ich

will es wissen! Ich informiere

mich. Ich mache einen HIV-

Test“ der AIDS-Hilfe Steiermark

zwei Lesungen seines

Buches mit dem selbstironischen

Titel „Endlich mal was

Positives“. So wie der Titel, so

auch das Buch, so aber auch

sein Autor. Sein Credo: „Im

Grunde meines Herzens war

ich immer schon ein positiver

Mensch, da wollte der Körper

nicht nachstehen.“

AIDS-Hilfe Steiermark:

kompetent in Fragen der

sexuellen Gesundheit

Doch die Lust am Leben nicht

zu verlieren, ist nur das eine.

„Nur eine erkannte Infektion

kann auch eine behandelte

Infektion sein. Deswegen

sollte man sich bei einer Unsicherheit

auf jeden Fall testen

lassen“, so Helga Gartner von

der AIDS-Hilfe Steiermark.

Schwierig zu therapieren sind

nämlich die sogenannten „late

presenters“, die erst Jahre nach

der Infektion einen Test machen.

Dabei gilt es einmal, eine

grundsätzliche Unterscheidung

zu treffen: Die Infektion mit

dem HI (Human Immunodeficiency)

Virus, zu deutsch

menschliches Immundefekt

Virus. Dieses schwächt das

Immunsystem. Aber erst, wenn

das Immunsystem zusammengebrochen

ist, spricht man vom

voll ausgebildeten Krankheitsbild

AIDS. Da zu Zeiten der

Entdeckung des HI-Virus das

frühere oder spätere Ausbrechen

von AIDS und der damit

einhergehende Zerfall bis zum

Tod unausweichlich waren,

sind sowohl die AIDS-Hilfe

als auch der AIDS-Tag nach

der Krankheit benannt und

Autor und selbst Betroffener Matthias

Gerschwitz bei der Lesung seines

Buches „Endlich mal was Positives“ im

LKH Hartberg

bleiben als Marke so bestehen.

Dabei wandelt sich mit dem

veränderten Krankheitsbild

auch die Hilfe. „Früher waren

die AIDS-Hilfen als Sterbebegleitung

gegründet, heute

bieten sie Lebensberatung“, so

Manfred Rupp, Geschäftsführer

der AIDS-Hilfe Steiermark.

Um dem nachzukommen, ist

man dabei, sich inhaltlich zu

öffnen. „HIV ist nur das eine,

doch da gibt es noch viel mehr

Dinge im Bereich der „sexuellen

Gesundheit“, erklärt

Helga Gartner weiter. Noch ist

der Anspruch „kompetent in

Fragen der sexuellen Gesundheit“

klein neben dem Schriftzug

AIDS-Hilfe gedruckt,

doch man möchte den Fokus in

Zukunft umkehren. So bietet

die AIDS-Hilfe neben üblichen

HIV-Tests, die kostenlos und

anonym sind, auch – allerdings

kostenpflichtige – Syphilis-Tests

an, ebenfalls anonym.

36 DEZEMBER 2019

www.prima-magazin.at


HIV+

REPORTAGE

Mehr dazu

auf unserer

Website!

Rubrik: Reportage

HIV im Alltag

Und wie lebt es sich als Betroffener?

„Nein – Bonbons

sind das nicht gerade, die zur

antiretroviralen Therapie verschrieben

werden. Auch schmecken

sie nicht annähernd so

gut“, liest Matthias Gerschwitz

aus seinem Buch und ergänzt,

welche Nebenwirkungen zu

seinen dauerhaften Begleitern

geworden sind: Kopfschmerzen

und Schlafstörungen, auch Magenprobleme.

„Man gewöhnt

sich daran, aber am besten

sind natürlich immer noch die

Medikamente, die man nicht

nehmen muss“, so sein Plädoyer

für safer sex.

Dank der Therapie kann man

die Viren unter der Nachweisgrenze

halten, das bedeutet,

man ist auch im Alltag nicht

ansteckend. Das heißt, auch

beim ungeschützten Sexualverkehr

gibt es keine Übertragung,

ebenso gibt es bei

entsprechender Therapie keine

Mutter-Kind-Übertragung

von positiven Müttern auf ihre

Babies. „Hier herrscht nach wie

vor eine große Unwissenheit,

gerade auch im medizinischen

Bereich“, so Manfred Rupp.

Kondome werden aber auf

jeden Fall angeraten, schließlich

schützen sie nicht nur vor HIV.

Matthias Gerschwitz, der in

zahlreichen Onlineforen mit

Rat und Tat zur Seite steht,

weiß, dass es auch seitens

der jüngeren Generation der

20-35-Jährigen oftmals erschreckend

wenig Information gibt.

Doch Unwissenheit führt oft

zu Diskriminierung, Stigmatisierung

und Ausgrenzung. So

verweigern etwa nach wie vor

Ärzte Behandlungen, nachdem

sie erfahren haben, dass ihre

Patientinnen und Patienten

positiv getestet wurden. Deswegen

führt die AIDS-Hilfe

im Rahmen ihrer Bezirkstour

gezielt Schulungen für medizinisches

Personal durch, geht an

Schulen und bietet außerhalb

der eigenen Geschäftsräume,

in denen Test- und Beratungszeiten

das ganze Jahr angeboten

werden, kostenlose Tests in den

jeweiligen Regionen an. Auch

im Alltag herrscht oft Unsicherheit,

wie man mit HIV-positiven

Menschen umgeht.

Matthias Gerschwitz jedenfalls

hat kein Problem damit, einem

die Hand zu schütteln, denn

er weiß, dass er dank seiner

Therapie keinen ansteckt. Auch

Mitleid will er nicht, denn „das

stellt nicht mich, sondern die

Infektion in den Vordergrund

und degradiert mich so zu

einem Statisten. Verständnis ist

besser als Mitleid, weil es etwas

bewirkt.“ Was er allen Lesern

seines Buches und allen Zuhörern

seiner Lesung und auch

allen prima! -Lesern mitgeben

möchte: „Ich wünsche allen

Menschen, dass sie ihre Sexualität

in vollen Zügen genießen

können und dabei negativ bleiben.“

Das geht natürlich nur,

wenn man auf safer sex achtet.

Sein Schlussfazit ist dennoch

versöhnlich: „Aber man kann

auch Spaß am Leben haben,

wenn man positiv ist.“

DER NEUE

NISSAN JUKE

DER COUPÉ-CROSSOVER

Inklusive einem Jahr In-Car-Internet, NissanConnect

Navigationssystem und Google Home Mini-Speaker gratis

Reiters Therme Stegersbach

Foto © Jenni Koller_Reiters Therme

Viel cooler als Sie denken, viel relaxter als üblich.

Jetzt scannen und

den neuen NISSAN

JUKE entdecken

Gesamtverbrauch l/100 km: gesamt von 4,9 bis 4,8; CO₂-

Emissionen: gesamt von 112,0 bis 110,0 g/km.

VOGL + CO Oberwart

Eisenstädter Straße 41-43 • 7400 Oberwart

Tel.: 03352/32 700-2505 • www.vogl-auto.at

Einen absoluten Thermenhit hat

die Reiters Therme Stegersbach

gelandet. Die Preise sind zum

Verlieben, die Vielfalt zum Entdecken.

Um sensationelle 15 Euro

gibt es ganztags von Montag bis

Donnerstag Thermalwasser-Badespaß.

Sprudelnde Massagedüsen,

Whirlpool, Wasserfall, Relaxliegen

und vieles mehr bereichern

Ihr Wohlgefühl. Plus 25 m Sportbecken

für aktive Schwimmer.

Das 3-Stundenticket gibt es um

10 Euro, ab 16 Uhr zahlen Sie nur

noch 9 Euro Abendeintritt. Diese

Aktion läuft bis 19. Dezember.

Verlockend ist auch das Reiters

Allegria Hotelangebot. Ab unglaublichen

79 Euro p.P. gibt es

den Hotelaufenthalt mit Frühstück,

Reiters Therme und den

gesamten Allegria Yin Yang Spa

Genuss.

www.allegria-resort.com

Werbung

DEZEMBER 2019

37


Foto © VIEW

Foto © shutterstock

Liebe, Sex & Co.

Silvia Messenlehner,

Klinische Sexologin und

Sexualtherapeutin

Erregung durch Berührung

Was ist Erregung? Wie kommt es dazu? Und können wir sie beeinflussen? Die Erregung ist ein

solch umfangreiches und breites Thema, das viele Fragen, aber auch viele Möglichkeiten aufwirft.

Wer sich darauf einlässt, beginnt eine Reise mit allen Sinnen.

Als Sexualtherapeutin stelle

ich immer wieder fest, dass ein

Großteil meiner Klientinnen

und Klienten mit Fragen rund

um die Erregung konfrontiert

ist. Die Probleme, die dabei auftreten,

können umfassend sein

und reichen von Orgasmusund

Erektionsstörungen bis hin

zu Schmerzen beim Sex.

Im Zuge dieser Serie will ich

versuchen, Bewusstsein für den

Erregungszustand zu schaffen,

denn sexuelle Erregung kann

gesteigert werden. Dazu muss

man allerdings wissen, dass die

Erregung auf einer körperlichen

und einer emotionalen Ebene

basiert. Um sie zu steigern,

können auf der körperlichen

Ebene verschiedene Techniken

eingesetzt werden. Es geht dabei

um den Einsatz von Fantasien,

der Berührung an allen möglichen

Körperstellen, die Bewegung,

die Muskelspannung, den

Rhythmus bis hin zur Atmung.

Fünf solcher Erregungs-Modi

gibt es, bei denen Körperstellen

auf unterschiedliche Weise

stimuliert werden, wodurch der

Erregungs-Reflex ausgelöst

wird. Und meine Botschaft

gleich vorweg: Wer über diese

Techniken Bescheid weiß, hat

die Möglichkeit, seinen Erregungs-Spielraum

zu vergrößern.

Sehen wir uns diesmal also den

„mechanischen Modus“ etwas

genauer an.

Durch steigernde Berührung

zum Orgasmus

Kurz zusammengefasst, geht

es darum, dass es durch eine

bestimmte Art der Berührung

zum Orgasmus kommt. Bei

diesem technischen Modus geht

es vor allem um ein rhythmisches

Reiben direkt am Penis bzw.

der Klitoris. Diese Bewegung

passiert schnell und mechanisch.

Je höher die Erregung, umso rascher

wird das Reiben beschleunigt.

Der Körper hält dabei meist

still und geht auch oft in einen

hohen Anspannungsmodus. Die

Atmung ist eingeengt, und der

Fokus liegt auf der Entladung.

Die Vorteile dieser Technik

Die Wahrnehmung ist am

Geschlecht. Der Körper meist

eher unbewegt und angespannt.

Die Bewegungen sind schnell

und automatisch. Jeder weiß

ganz genau, wie er den Erregungszustand

schnell aufbauen

und auch schnell entladen kann.

Die Wahrnehmung beruht auf

Oberflächenrezeptoren, aber

wenige werden tatsächlich genutzt.

Dieser Modus führt sehr

schnell zum Orgasmus.

Grenzen und mögliche

Probleme

Durch die muskuläre Anspannung

im Becken und

Rücken entstehen die typischen

Rein-Raus-Bewegungen, welche

für die Frau oft wenig stimulierend

sind. Die sexuelle Lust ist

begrenzt. Wenn die Frau diesen

mechanischen Modus gewohnt

ist und regelmäßig anwendet

(meist in der Selbstbefriedigung),

erlebt sie den Geschlechtsverkehr

mit dem Partner dann oft

wenig lustvoll und benötigt meist

zusätzlich eine Stimulation der

Klitoris, die der Partner aber

selten beherrscht.

Beim Mann wiederum führt

die hohe Muskelspannung im

Beckenboden dazu, dass er rasch

zur Entladung kommt, diese

aber auch nicht steuern kann

(auch Erektionsstörungen möglich).

Jeder hat sich seit Kindheit

weg seine eigene Technik bzw.

seinen eigenen Erregungs-Modus

angeeignet. Es geht nicht

um besser oder schlechter,

sondern vielmehr darum, wie

man seinen Körper einsetzen

kann, um ans Ziel zu kommen.

Ich möchte Sie dazu ermutigen,

neue Techniken auszuprobieren

und kennenzulernen, um Ihre

Möglichkeiten der sexuellen

Erregung zu erweitern. Die

einfache punktuelle Stimulierung

des Geschlechts, wie sie

hier beschrieben wurde, ohne

Einsatz des Körpers ist sicherlich

ein lustvolles Erleben, das

zur Entladung führt. Aber die

Aktivierung anderer Rezeptoren

des Körpers, der Einsatz

der Atmung, der Bewegung des

Körpers führt im Sex mit dem

Partner zu einer erfüllenden

lustvollen Reise. Dazu mehr in

der nächsten Ausgabe.

beratung@silviamessenlehner.at

www.silviamessenlehner.at

38 DEZEMBER 2019

www.prima-magazin.at


KUNST HILFT TIERSCHUTZ

TIERSCHUTZ

Foto © prima!

Kunst für den

Tierschutz

Sie sind rund um die Uhr im Einsatz. Neben

Job und Familie. Dort, wo andere wegschauen,

helfen sie. Ohne Bezahlung. Die Mitglieder des

Tierschutzvereins „Wir fürs Tier Oberwart“ gehen

dabei oft selbst an ihre Grenzen. Nun bekommen

sie Unterstützung von Künstlerinnen und Künstlern,

die dem Verein mit einer Ausstellung finanziell

unter die Arme greifen wollen. Nicole Mühl

Hanni ist eine der unzähligen Streunerkatzen, die durch den Verein

Wir fürs Tier ein liebevolles Zuhause gefunden hat. Sie war bereits an

Katzenschnupfen erkrankt und hat beide Augen verloren

Mehr dazu

auf unserer

Website!

Rubrik: Tierschutz

Tierschützer brauchen

wahrlich eine dicke Haut. Und

starke Nerven. Oft als „Spinner“

belächelt, sind sie dort zur

Stelle, wo Tiere misshandelt

werden, wo sie verwahrlost und

krank vor sich hinvegetieren,

weil sich keiner für sie verantwortlich

fühlt. Im Südburgenland

wurde der Tierschutz

lange von Privatpersonen

aufrecht erhalten, die von sich

aus diese Verantwortung übernehmen.

Vor sechs Jahren hat

Alice Pichler dann den Verein

„Wir fürs Tier“ ins Leben

gerufen. Ein Verein, der nur

durch Spendengelder am Leben

erhalten werden kann. Das

Engagement der Mitglieder

ist enorm. Im Vorjahr hat der

Verein sogar ein Katzenhaus in

Loipersdorf eröffnet, weil das

Elend der Streunerkatzen Auswüchse

annahm, die privat für

die Tierschützer nicht mehr zu

stemmen waren.

Eine, die seit 16 Jahren im

Dauer-Tierschutzeinsatz ist, ist

Anita Reicher. Jährlich fängt

sie hunderte Streunerkatzen,

lässt sie beim Tierarzt kastrieren,

medizinisch versorgen, um

sie dann wieder auszusetzen.

Die unkontrollierte Vermehrung

der Tiere kann dadurch

eingedämmt werden. Eines ist

nämlich Fakt: Das Leben einer

Streunerkatze endet in der Regel

mit einem qualvollen Tod.

Katzenschnupfen ist nur eine

der Krankheiten. Dabei sind

Katzenbesitzer gesetzlich dazu

verpflichtet, ihr Tier kastrieren

zu lassen, wenn dieses ins Freie

darf. Ihre Arbeit dokumentiert

Anita Reicher genau. Die Zusammenarbeit

mit Anrainern,

Gemeinden und Landwirten

ist dabei besonders wichtig, um

nachhaltig etwas bewirken zu

können. Das ist der Zugang des

Vereins. Nachhaltig zu arbeiten.

Für ihre Arbeit wurde Anita

Reicher mit dem Arte Noah

Tierschutzpreis ausgezeichnet.

Ausstellung

Nun erhält der Verein Unterstützung

von 21 burgenländischen

Künstlerinnen und

Künstlern, die im Zuge der

Ausstellung „Kunst für Katz

& Co“ im OHO Arbeiten zur

Verfügung stellen. Der Verkaufserlös

aus den Exponaten

geht an Projekte des Vereins

„Wir fürs Tier“.

Anita Reicher, die die Organisation

der Ausstellung übernommen

hat, ist vom Einsatz

der Künstlerinnen und Künstler

überwältigt. „Ich möchte mich

dabei vor allem bei Gottfried

Reszner bedanken, der sofort

seine Kontakte spielen ließ und

wirklich hochkarätige Kunstschaffende

ins Boot geholt

hat.“ Ziel des Vereins „Wir fürs

Tier“ ist es, im Südburgenland

ein Kompetenzzentrum für den

Tierschutz zu errichten.

KUNST FÜR

KATZ & CO

VERNISSAGE

5.12.2019 * 19:30

OFFENES HAUS OBERWART

KÜNSTLERiNNEN

HELFEN TIEREN IN NOT

KURZE VORSTELLUNG DES

VEREINS „WIR FÜRS TIER“

ERÖFFNUNG:

GOTTFRIED RESZNER

MUSIK:

CHRISTIAN RICHTER – KLAVIER

WWW.OHO.AT

DEZEMBER 2019 39

19_11_Inserat_KunstKatz_95x118mm_RZ.indd 1 11.11.19 11:30


IM FOKUS BUCH

Foto © prima!

Was steht in der Bibel?

Wohl die wenigsten Christen haben die Bibel vollständig gelesen und

sind mit den Inhalten vertraut. Herbert Rehling aus Bad Tatzmannsdorf

war das zu wenig – und er begann zu recherchieren.

In Gesprächen und Diskussionen

mit Freunden und

Bekannten musste Herbert

Rehling feststellen, dass die

Sprache immer wieder auf

Inhalte der Bibel kam. Die

Redewendung „Das steht schon

in der Bibel“ ist keine seltene.

Und weil Herbert Rehling ein

geschichtsaffiner Mensch ist,

setzte er sich jahrelang mit

diesem Thema intensiv auseinander.

Entstanden ist dabei das

Buch „Die Bibel – Das steht

wirklich drin?“. Der studierte

Mathematiker will damit keine

Glaubensinhalte anzweifeln.

„Ich will nur untersuchen, was

die Bibel zu verschiedenen

Themenfeldern sagt – oder auch

nicht sagt.“

Dabei weiß er, dass die Bibel

nicht lesbar ist wie ein Roman.

Um das Lesen und Verstehen

zu erleichtern, greift Rehling

in seinem Buch Fragen auf, wie

beispielsweise: „Was sagt die

Bibel zur Abtreibung“, „Wie

steht sie zur Homosexualität?“

oder zum „Schleier für Frauen“?

Herbert Rehling hat zur Beantwortung

all

dieser Fragen die

verschiedensten

Übersetzungen der

Bibel herangezogen.

Mehr dazu

auf unserer

Website!

Rubrik: Im Fokus

Er selbst ist übrigens bereits vor

rund 30 Jahren aus der Kirche

ausgetreten. Eine Richtung will

das Buch nicht vorgeben, sondern

das Verstehen der Bibel

erleichtern.

prima! verlost ein Exemplar des

Buches von Herbert Rehling.

Schreiben Sie eine Mail an:

redaktion@prima-magazin.at

Buchautor Herbert Rehling

aus Bad Tatzmannsdorf

Was sagt die Bibel über

„Flüchtlinge“?

Dazu heißt es bei Mose 19:

„Und wenn sich ein Fremder

bei dir aufhält in eurem

Lande, so sollt ihr ihn nicht

bedrücken. Wie ein Landeseingeborener

aus eurer Mitte

soll euch der Fremde gelten,

der sich bei euch aufhält, und

du sollst ihn lieben, wie dich

selbst.....“

Aus dem Buch „Die Bibel – Das steht wirklich drin?“

schwarz schwarz schwarz

Profitieren Sie jetzt vom X-MAS Bonus!

Der neue Renault CLIO

Volvo V40 T3 Momentum

EZ: 06/2016, 152 PS, 17.750 km

TOPCAR-Technikgarantie

Anz. 7.000,- / RW 0,- / 60 Monate

Leasingrate 192,-, KP 16.950,-

Schwarz-Oberwart, 03352-32424

Volvo V40 T2 Kinetic

EZ: 12/2018, 122 PS, 16.500 km

NEUWAGEN-Garantie

Anz. 6.270,- / RW 6.439,- / 60 Mo

Leasingrate 174,- KP 20.900,-

Schwarz-Oberwart, 03352-32424

Ford Fiesta Active Colour-Line

1,0 Ecoboost Aut. NEUWAGEN,

101 PS, 10 km, NEUWAGEN-Gar.

Anz. 5.760,- / RW 10.000,- / 48 Mo

Leasingrate 125,-, KP 17.990,- (inkl.

Ford Bank Bonus € 500,-)

Schwarz-Oberwart, 03352-32424

Renault CLIO

schon ab € 9.990,–

inkl. X-Mas-, Finanzierungs- und

Versicherungsbonus 1)

Alle Preise und Aktionen verstehen sich inkl. USt, NoVA, Händlerbeteiligung und Boni (Modell-,

X-Mas-, Finanzierungs- und Versicherungsbonus), für Verbraucher, bei Kauf und Zulassung bis

30.12.2019. Nur gültig bei Finanzierung über Renault Finance (RCI Banque SA Niederlassung

Österreich). 1) Finanzierungsbonus iHv bis zu € 1.000,– , abhängig vom finanzierten Modell

(Mindestlaufzeit 24 Monate, Mindest-Finanzierungsbetrag 50 % vom Kaufpreis) und Versicherungsbonus

iHv € 500,– (gültig bei Finanzierung über Renault Finance und bei Abschluss

von Vollkasko- und Haftpflichtversicherung bei carplus / Wr. Städtische mit Mindestlaufzeit

36 Monaten. Es gelten die Annahmerichtlinien der Versicherung.) sind freibleibende Angebote

von Renault Finance, gültig für Verbraucher. Änderungen, Satz- und Druckfehler vorbehalten.

Symbolfotos.

Kombinierter Verbrauch von 3,6–5,2 l/100 km, CO 2

-Emission von 94–118 g/km, homologiert

gemäß WLTP.

renault.at

Eisenstädterstr. 41–43, Tel. 03352/32700-0

Mazda 3 G122 Comfort+

Sound, Style, Tech

EZ: 04/2019, 89 KW/122 PS,

500 km, rot-met., Vorführwagen

Autohaus Seper, Unterschützen,

03352-38 197

Opel Meriva 1,4 Turbo Ecoflex

Österr. Ed. 01/2018, 120 PS,

31.500 km, NEUWAGEN-Garantie

Anz. 5.800,- / RW 1.500,- / 60 Monate

Leasingrate 152,-, KP 14.800,-

Schwarz-Oberwart, 03352-32424

Peugeot 208

EZ: 07/2016, 60 KW/82 PS,

rot-met., 32.800 km,

Gebrauchtwagen

Autohaus Seper, Unterschützen,

03352-38 197

schwarz schwarz schwarz

Peugeot 2008 1,6 e-HDi Allure

Aut. 06/2014, 92 PS, 58.100 km,

TOPCAR-Technikgarantie

Anz. 4.500,- / RW 0,- / 48 Monate

Leasingrate 141,-, KP 10.490,-

Schwarz-Oberwart, 03352-32424

Mazda CX-3 G121 Takumi

Navi 04/2019, 89 KW/121 PS,

100 km, grau-met.,

Vorführwagen

Autohaus Seper, Unterschützen,

03352-38 197

Ford Focus Traveller Titanium

1,0 Ecoboost 10/2015, 125 PS,

59.000 km, FORD-EXTRA-GAR.

Anz. 6.000,- / RW 0,- / 48 Mo

Leasingrate 163,-, KP 12.950,-

Schwarz-Oberwart, 03352-32424

40 DEZEMBER 2019

1900867_Oberwart_prima_R_02_Sujet_Clio 4c 95x118_11_12_2019_X4.indd 1 12.11.19 10:00

www.prima-magazin.at


Der neue Discovery Sport

Fotos: Land Rover

Das Einstiegsmodell ist als Diesel mit 150PS

um € 36.000,- erhältlich.

Vielseitig wie sein Vorgänger und sehr elegant, präsentiert

sich der neue Discovery Sport, das beliebteste Mitglied der

Land Rover Familie.

Besuchen Sie uns im Autohaus Strauss und

lassen Sie sich bei einer Probefahrt von dem

neuen Discovery Sport begeistern. Sie werden

sehen, der Innenraum des neuen Discovery

Sport wurde an die Range Rover Familie angepasst,

das Design aufgefrischt.

Alle Modelle mit Automatik-Getriebe sind

ab sofort als 48-Volt Mild-Hybrid Variante

erhältlich. Durch seine Geräumigkeit ist der

Discovery Sport nach wie vor der perfekte Begleiter

für Familie, Freizeit und Firma.

Unsere Verkaufsberater Marcel Hummel und

Ingo Lehr beraten Sie gerne und unverbindlich

und freuen sich über Ihr Interesse.

Das Autohaus Strauss wünscht eine schöne

Advents- und Weihnachtszeit.

Autohaus Strauss

Güssinger Straße 240

A-7535 St. Michael

www.strauss-autohaus.at

Werbung

FPÖ Burgenland, Rusterstraße 70b, 7000 Eisenstadt

Frohe

Festtage!

Weiterarbeiten für das

Burgenland. Nur mit uns!

Landtagswahl

26. Jänner 2020

Markus Wiesler

Landtagsabgeordneter

Ilse Benkö

3. Landtagspräsidentin

Johann Tschürtz

Landeshauptmann-Stellvertreter

DEZEMBER 2019

41


AUTO RENAULT

Foto © Renault

Frecher Franzose

Eine neue Generation des

Erfolgsmodelles Renault Clio

steht bei den Händlern bereit.

Ab 2020 wird auch eine

Hybrid-Version angeboten.

Es ist bereits die fünfte Generation des

französischen Erfolgsmodells Renault Clio

und ein neues Niveau in seiner Klasse. Die

Neuauflage markiert mit Innovationen wie

dem erstmals in der Kleinwagenklasse verfügbaren

Autobahn- und Stauassistenten

sowie dem hochmodernen Online-Multimediasystem

EASY LINK einen wichtigen

Schritt hin zum automatisierten Fahren

und zum voll vernetzten Automobil.

Weiteres Novum ist der E-TECH Hybridantrieb,

der ab 2020 verfügbar ist.

Der österreichische Marktstart des neuen

Der Renault Clio

Clio erfolgte im September 2019 zu Preisen

ab 12.490 Euro.

Auch bei den Fahrerassistenzsystemen fährt

der neue Clio mit dem umfangreichsten

Paket seines Segments vorweg.

Zu den EASY DRIVE Funktionen, mit

denen Renault das Fahren erleichtert

und sicherer macht, zählt erstmals bei der

Marke der adaptive Tempopilot mit Stop &

Go-Funktion.

Für das fahrerorientierte „Smart Cockpit“

ist das vernetzte Multimediasystem

EASY LINK erhältlich. Das System ist auf

Wunsch mit einem 9,3-Zoll (23,6-Zentimeter)-Monitor

bestellbar, mit dem der

Clio über einen der größten Touchscreens

in seiner Klasse verfügt. Erstmals bei Renault

erlaubt das EASY LINK das Aufspielen

von Software-Updates „over the air“.

Der neue Clio startet mit drei Benzin- und

zwei Dieselmotoren mit Leistungswerten

zwischen 53 kW/72 PS und 96 kW/130 PS.

Ab 2020 wird der neue E-TECH Hybridantrieb

das Antriebsangebot ergänzen.

Der neue

Renault TRAFIC

+

Der neue TRAFIC

netto 1)

ab € 17.090,–

Jahre

4Garantie *

1) Alle dargestellten Preise verstehen sich exkl. NoVA und exkl. USt nur für Firmenkunden

bei Kaufvertragsabschluss bis 30.12.2019. *Garantieerweiterung auf insgesamt 4 Jahre bzw.

150.000 km Laufleistung, je nachdem was zuerst eintritt. Änderungen, Satz- und Druckfehler

vorbehalten. Symbolfotos.

Kombinierter Verbrauch von 5,4–6,5 l/100 km, CO 2

-Emission von 153–163 g/km, homologiert

gemäß WLTP.

renault.at

Eisenstädterstr. 41–43, Tel. 03352/32700-0

Renault Trafic und Master...

...ab sofort bei Vogl & Co Oberwart!

Die beiden Bestseller von Renault

im Bereich der leichten Nutzfahrzeuge

sind ab sofort mit neuem

Erscheinungsbild, überarbeiteten

hochmodernen Motoren und aufgewerteter

Innenausstattung bei

Vogl & Co Oberwart zu besichtigen

und probezufahren.

Der neue Renault Trafic

mit Voll LED-Scheinwerfern,

LED-Tagfahrlicht,

neuen 2,0 Liter Dieselmotoren

sowohl als Schalter

als auch mit EDC Doppelkupplungsgetriebe

ist

bereits ab € 17.090,- netto

für Unternehmer zu haben.

Der neue Renault Master

besticht nun mit einer dynamischeren,

robusteren und prägnanteren

Front, der C-förmigen

LED-Lichtsignatur und einem

komplett überarbeiteten und

wertigen Armaturenbrett – und

dies bereits ab € 18.390,- netto

für Unternehmer.

4 Jahre Garantie 150.000 km bei

beiden Modellen inklusive.

Have a look – auf zu Vogl & Co

Oberwart – Michael Postmann

freut sich auf Ihren Besuch.

Werbung

42 DEZEMBER 2019

1900868_Oberwart_prima_N_02_Sujet_Trafic 4c 95x118_11_12_2019_X4.indd 1 12.11.19 10:06

www.prima-magazin.at


Icons_02.indd 1 12.09.17 15:35

Entgeltliche Einschaltung des Landes Steiermark.

Foto: Erwin Scheriau. Mit Dank an Magna Steyr.

SO GEHT STEIRISCH ...

MIT STEIRISCHER INNOVATION SIND WIR IMMER GUT GEFAHREN.

Wendig unterwegs, in traditionellem Gewand – über Generationen eine

Klasse für sich. Einfach # traditionellmodern

www.volkskultur.steiermark.at | www.heimatwerk.steiermark.at

WEIHNACHTS

GESCHENK

-50%

AUF ALLE

BRILLENGLÄSER

Nähere Informationen erhalten Sie in Ihrer Pearle-Filiale.

Die 2.

BRILLE

kostet

NICHTS!

Ihre Pearle-Filialen:

Im Hatric 2, 8230 Hartberg

EKZ Oberwart – Europastr. 1

Nina Proll &

Gregor Bloéb

DEZEMBER 2019

43


https://www.mk-massivhaus.at/massivhaeuser.html

Ganz sicher zum Traumhaus

>> Ihr regionales schlüsselfertiges Massivhaus

>> Sicherheit durch 3 Hausbau-Schutzbriefe

>> Kostenloses Grundstücksund

Finanzierungsservice

DON‘T WORRY, BAU HAPPY.

Unsere verlässlichen

Partner aus der Region:

Betonwerk

Baustoffe

A-7471 RECHNITZ · TEL. 03363 / 79 246

Ing. Werner Adelmann

BAUMEISTER

Bau

Bauunternehmen

Baumeister Ing. Peter Adelmann

7471 Rechnitz · Tel.03363/79230

W & W

MONTAGEN GmbH

Trocken-, Dach-und Innenausbau

Wohnraumsanierungen

www. wukitsevits-montagen.at

TEL:0676/6267837

7551 HEUGRABEN 85

Clevere

Sparformen Innovatives

Finanzieren

Ing. Andras Mandl & Partner

www.equality.co.at

Das Team von Town & Country Oberwart:

Daniel Duschanek | Ing. Andreas Mandl | Uschi Medlitsch

Geschäftsführer Mag. Kurt Medlitsch | Bmstr. Ing. Bernhard Posch

Wir sind für Sie da:

Town & Country Haus

Beratungszentrum Oberwart

Wienerstraße 1 | 7400 Oberwart

T: 03352 930 81

oberwart@towncountry.at

www.MK-MassivHaus.at

www.facebook.com/MK.Massivhaus

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine